buergerwehrJa, Sie lesen richtig, lieber Leser! Obigen Ausspruch tätigte NRW-Innenminister Ralf Jäger (Foto) jammernd gegenüber dem Bonner General-Anzeiger am 1. Februar auf Seite 1 und fügte hinzu: „Rechtsextremisten, Hooligans und Rocker wollen uns vorgaukeln, dass sie für Recht und Ordnung sorgen können. Dabei versuchen sie bloß, die Gruppen für sich zu instrumentalisieren.“

(Von Verena B., Bonn)

Nach dem rassistischen Pogrom der muslimischen Taharrush-Sexualstraftäter, die sich als „Antänzer“ tarnten (Taharrush = islamisches Entwürdigen, Antatschen, Belästigen und Vergewaltigen von Frauen in der Öffentlichkeit) aus islamischen Ländern und Nordafrika in der Silvesternacht in Köln, wachen nun so langsam auch die linksextreme Antifa, Schläger und Multikultis erschrocken auf. In den sozialen Netzwerken haben sich inzwischen Dutzende Gruppen von „Hobby-Sheriffs“ gebildet wie „Sicheres Bielefeld“, oder „Soester Bürgerwehr.“ Das macht den NRW-Innenminister Ralf Jäger („In NRW gibt es keine No-Go-Areas“!) extrem wütend.

Wenn der Staat nicht mehr für Recht und Ordnung sorgen kann (oder will), müssen die Bürger eben selbst aktiv werden. In NRW sind bisher zehn Gründungen von Bürgerwehren bekannt, unter anderem in Köln, Düsseldorf, Bielefeld und Dortmund. Der Chef des NRW-Verfassungsschutzes, Burkhard Freier, „blickt mit Sorge auf die erkennbare Strategie, dass sie von Rechten genutzt werde.“ Jäger stellte klar, dass die Polizei einschreite, wenn Bürgerwehren auf der Straße auftauchen. „Selbstjustiz lassen wir nicht zu.“

Noch ist die Zahl der Beitritte im Netz allerdings weit größer als die Zahl der Hobby-Polizisten auf Straßen. Zwar hat die landesweit größte Bürgerwehr „Einer für alle, alle für einen“ in Düsseldorf nominell mehr als 14.000 Mitglieder. Zum ersten Rundgang kamen aber gerade einmal 50 Teilnehmer. Offiziell distanzierten sich die Gruppen meist von Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Laut Verfassungsschutz würden aber oft Logos mit rechtsextremen Parolen genutzt oder es melden sich rechte Funktionäre zu Veranstaltungen an. Streifengänge werden – wie in Köln – mit „Notwehr“ oder „Selbsthilfe“ begründet.

„Durch ihr anmaßendes Auftreten und Handlungen, die die Selbstschutzrechte überschreiten, durch Bekleidung, die einer Uniform ähnlich ist, verunsichern Bürgerwehren die Bevölkerung“, sagte Jäger, „Bürgerwehren behindern die Arbeit der Polizei [die oft aber leider nicht da ist, wenn man sie braucht] und helfen nicht.“ So hatten sich Ende Januar in der Bielefelder Altstadt 68 Hooligans versammelt. Ausgerüstet mit Sturmhauben, Messern (wie die frommen Korangläubigen, die nach Aufforderung ihres Meisters Pierre Vogel immer welche bei sich tragen sollen – nur zur Verteidigung natürlich), Bengalos, Fackeln, Böllern und Quarzhandschuhen wollte die Gruppierung als selbsternannte Bürgerwehr durch die Stadt patrouillieren. Die Polizei stoppte den Tross, beschlagnahmte die Waffen und verwies die Gruppe aus der Stadt. Die „Scharia-Polizei“ in Wuppertal und anderen Städten hatte es da besser: Sie wurden vor Gericht freigesprochen!

Der allseits bekannte linke Lohnschreiber Wilfried Goebels faselt in der Westfalenpost:

[..] Deren Struktur zieht Radikale, Kriminelle und Zukurzgekommene aber fast magnetisch an. Das muss jeder wissen, der sich einer solchen Gruppierung von Hobby-Sheriffs anschließt. Bisher handelt es sich bei Bürgerwehren nicht um ein Massenphänomen, noch ist die Aktivität der Anhänger im Netz ungleich höher als die Teilnahme an Streifgängen. Die extremen Töne bei Facebook aber müssen beunruhigen.

(Hier sei nur nebenbei an das schon lange bestehende Modell der „Nachtwanderer“ erinnert, die ohne Beanstandung in Bremen und anderen Orten wie Calmbach, Tübingen, Huchting, Stadtlohn, Nürtingen, Öhringen und Wendlingen zum Schutz der Bevölkerung in den Abendstunden „deeskalierend“ auf den Straßen patrouillieren oder patrouillierten).

Fazit: Hätte ich als einfache Frau aus dem Volk (sogenanntes „Pack“) die Wahl, mich von einem linken Jäger-Polizisten oder einem rechten Hooligan-Sheriff beschützen zu lassen, sorry Herr Jäger: Ich entschiede mich für den rechten Hooligan! Ahu!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. Komisch nur, dass in einigen, auch bürgelichen Gegenden inzwischen Hells Angels und Bandidos lieber gesehen werden als Polizeiuniformen.

  2. Der hat wirklich sein letztes bißchen Hirn versetzt. Leihhäuser gibt’s in DU rund um den Bahnhof ja genug. Nur: Wer nimmt sowas?

  3. Dem Studienabbrecher der Geschwätzwissenschaften steht die Dummheit ins Gesicht geschrieben. Der Typ kann es einfach nicht, wie so viele andere mit Parteibuch auch, die sich auf Kosten des Steuerzahlers mästen lassen. Mit was würde diese traurige Figur heute seinen Lebensunterhalt verdienen? Es ist unfassbar – eine Niete in der Politik holt die andere nach – der kleinste gemeinsame Nenner – und von diesen Dilettanten werden wir regiert.

  4. Ich bin verunsichert und mich ärgert es unheimlich, weil dieses Fuchsgesicht wegen Köln immer noch nicht zurückgetreten ist.

  5. Ich treffe den Jäger schon mal bei Rewe und werde dann mal meine Diskretion überdenken.

    Vor geraumer Zeit übrigens hat er eine Kiste alkoholfreies Bier umgetauscht in dein eine Kiste mit Umdrehungen.

    So bald ich neue Storys weiß, werde ich dir hier posten;-))

    (Vielleicht muss er demnächst abends sein Gewissen mit Schnaps beruhigen, weil Bier nicht mehr reicht.)

  6. Klar.. Bürgerwehren können in NRW schon Angst machen und verunsichern..
    Die verbreiten echt Gewalt! 😉

    Was nimmt der IM Jäger für Drogen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AN ALLE NRW-ler!

    Jeder NRW-ler sollte sich mal fragen und in seinem Bundesland/Stadt umschauen was die SPD und Grüne aus NRW gemacht haben.

    Es geht bei euch kontinuierlich bergab:

    Armut,

    gigantische Schulden,

    Gewalt,

    Ausländergewalt,

    massig Wohnungseinbrüche

    Drogenszene,

    ausländische Clankriminalität,

    täglicher Raub,

    Ausländerghettos,

    NO-GO-Areas,

    Rockerkriege,

    hohe Arbeitslosigkeit,

    kaputte Infrastruktur,

    massiver Parteienklüngel,

    Korruption in Wirtschaft und Politik

    schlechte Lebensqualität

    alles alt, grau und kaputt bei euch..

    u.v.m.

    Ihr habt einen Innenministers Jäger der euch vor Ausländergewalt und Einbrüchen nicht schützen kann.

    Das Einzige was bei euch gestiegen ist sind die Diäten der SPD/Grünen Abgeordneten im Landtag.

    SPD/Grüne wirtschaftet NRW seit Jahrzehnten ab und ihr wählt sie immer und immer wieder. Ist das Masochismus.. ?

    Zieht da weg..!

    Es gibt noch andere schöne Bundesländer!

  7. He he, wenn ich ab April wieder Zeit habe, bin ich in Berlin auch wieder höchstpersönlich dabei.

    Einfach nur, weil es herrlich ist den dümmlichen Politversagern u.a. mit solchem Kram auf die Eier zu gehen. Tja, jeder nervt wo er kann.

    Ist ähnlich wie die Bärgida. Da sind auch nur 100, 200 + X Aktivisten, aber der Aufwand ist für die rote SA sowie Stadt ( = Polizei) jedesmal gewaltig. Trotzdem könnten es noch mehr werden, also schaut mal Montags 18:30 h bei der Bärgida (beim Hauptbahnhof) vorbei und geht mit uns spazieren, liebe Berliner!

  8. Bürgerwehren treten auf, wenn die Polizei der Staatsatrappe ihre Aufgaben nicht mehr bewältigen kann (will).
    Sie treten an Stelle der Polizei.
    Somit werden die Bürgerwehren zu einer Polizei des Volkes, aka VOLKSPOLIZEI.

    Wieso nun gerade die deutschen Linken mit dieser Entwicklung ein Problem haben, ist mir aus historischer Sicht schleierhaft …

  9. AfD wirkt!

    Ursache unklar: Plötzlich kommen kaum noch Flüchtlinge mehr in Bayern an

    19.20 Uhr: Erstmals seit einigen Monaten ist kaum mehr ein Flüchtling in Bayern angekommen, wie der „Bayerische Rundfunk“ berichtet. Die Erstregistrierstelle in Passau sei fast leer. Einen Grund für den plötzlichen Rückgang habe ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber der Seite nicht nennen können.

    Für Mittwoch seien die bestellten Sonderzüge bereits abgesagt worden. Für gewöhnlich seien sonst drei solcher Züge von Passau aus in den Norden gefahren. Auch in Freilassing sei die Situation ähnlich. Dort war das Quartier das erste Mal seit langer Zeit leer.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-steinmeier-schnellere-rueckfuehrungen-nach-nordafrika_id_5254511.html

  10. Verunsichern, verunsichern? Da fällt mir doch gleich de Maiziere ein: „Ein Teil meiner Antwort könnte die Bevölkerung verunsichern.“

    Was mir denn ggf. nahenden Untergang unseres Landes erträgöicher gestaltet ist, dass es solche Arxxxkrampen wie den Jäger auch erwischen wird. Der ist nachweislich unfähig, in NRW für die öffentliche Sicherheit zu sorgen. Ein Blick in die Kriminalstatistik genügt.

    Aber jeder kann sich bessern. Eine coole Aktion wäre doch mal: Innenminister Jäger besucht Verbrechensopfer. Er könnte dann Familien besuchen, in deren Haus soeben eingebrochen wurde und ihnen erklären, warum die Polizei sie nicht schützen konnte und warum sie ihre Wertsachen nie wieder sehen werden. Er könnte Opfer von Migrantengewalt am Krankenbett besuchen und ihnen darlegen, warum Einwanderung gut für Deutschland ist. Oder er könnte am Rosenmontag in einem Polizeirevier in Köln-Mitte Anzeigen wegen sexueller Belästigung aufnehmen, mit den Opfers eine politisch korrekte Täterbeschriebung formulieren („Ich trage dann mal ein: Mann mit Jacke und Hose“) und weitere Verhaltenstipps geben („Immer Armlänge Abstand!“). Das wäre bestimmt eine Gaudi.

  11. #21 Orwellversteher (02. Feb 2016 21:35)

    #16 Eurabier (02. Feb 2016 21:32)

    Wer war der mit der grauen Krawatte?

    geklärt: Ulrich Herbert, Freiburg

  12. #16 Eurabier

    Großartige Propaganda und AfD-Hetze im ZDF, subtiler als Goebbels, nicht so rhetorisch brilliant, aber durchaus effektiv.

  13. Moscheestadt Köln aktuell:

    http://www.express.de/koeln/koeln-razzia-in-kalk—zusammenhang-mit-hauptbahnhof-klientel-23487282

    Köln –
    In Köln-Kalk hat es heute gegen 19.30 Uhr wieder eine Razzia gegeben!

    Dabei wurden mehrere Treffpunkte nahe der Haltestelle „Kalk-Post” angesteuert – in der Johann-Mayer-Straße, Robertstraße und Umgebung.

    Bei der Razzia handelt es sich um einen Einsatz im Rahmen des sogenannten „Präsenzkonzepts“ der Kölner Polizei. Es soll das Klientel überprüft werden, das ansonsten am Hauptbahnhof anzutreffen ist. Erst vor kurzem hat es in diesem Zusammenhang eine Groß-Razzia am Eigelstein gegeben.

    Die Maßnahmen dauern noch an, so die Polizei gegenüber EXPRESS.

  14. Liebe Verena!

    Auch meine Frau, eine Südamerikanerin – leicht gebräunt 😉 -würde sich auch von den bösen Neonazis, Rechtsradikalen, Hooligans, Burschenschaftern oder anderes „Pack“ (also auch ich) schützen lassen, als von diesen „Polizisten“!

    Des weiteren brodelt es schon gewaltig unter den „normalen“ Ausländern, denn auch diese haben diesen Fachkraftexodus satt; mehr als was man so denken vermag.

    Das Traurige ist, daß sie – und andere ausländische Kollegen – die derzeitige Situation so sehen, daß die Sicherheitslage poco a poco sich immer mehr der angleicht, von wo sie kommen! Meiner Meinung ist die sicherheitspolitische Situation in Südamerika schon besser als hier! Dort hilft auch die Polizei mit, gewisse „Schädlinge“ der „Nicht kriminellen Welt“ zu zuführen.

    IdS, stehen wir zusammen! Nutzen wir unsere Kontakte, wo auch immer wir sie haben! Jeder normal denkende Mensch wird dieses Angebot zu schätzen wissen.

    Alles Gute an uns alle!

  15. So siehts aus in Deutschland – riesiger Augias Stall

    Mädchen in Kiel vergewaltigt Von diesem Schulhof wurde die Siebenjährige verschleppt Täter (30) war wegen Diebstahls polizeibekannt

    Kiel – Ein Mann (30) soll in Kiel ein Mädchen (7) auf einem Schulhof angesprochen, sie verschleppt und sexuell schwer missbraucht haben!

    Er wurde am Montag festgenommen. Laut Polizei handelt es bei dem Täter um einen Deutschen turkmenischer Abstammung. Er war wegen Diebstahls bereits polizeibekannt.

  16. In Dresden – Übigau:
    Bürgerstreife Übigau

    Es gibt auch einen Onlineshop mit :
    Die Warnwesten für die Bürgerstreife sind da. Einheitsgrößen. Hier erhältlich ab [unter 10] €.

  17. Letztens auf der Arbeit:
    Hab mit einem linken Weltverbesserer Kollegen herumdiskutiert wegen Silvester.
    Ja, wären nicht alle so, Gründe, bla.
    Ich dann so gefragt, und was wäre, wenn wir unterwegs wären und da kommen „Antänzer“?
    Er würde das Gespräch suchen und schauen, ob er andere findet, um eine Mehrheit zu gründen.
    Ich so, äh.
    Anderer Kollege direkt, er würde dem Antänzer eine ziehen, dass ihm alles vergeht.
    So, wer ist wohl mein Lieblingskollege?

    Momentan sind mir „Macher“ lieber als „Laberer“.

    Wenn ich heut schon wieder resümiere, der „deutsche“ Turkmene, der Kinder vergewaltigt und der Syrer, der seine Kinder mal eben aus dem Fenster schmeisst….

    Da vergeht mir das diskutieren.

  18. Sofern überhaupt noch Sport getrieben werden kann – ist das noch sicher?

    Immer mehr Flüchtlinge entdecken die Sportvereine für sich, vor allem männliche. Der Landessportbund hat deshalb eine Zusatzversicherung abgeschlossen, die im Schadensfall für die Geflüchteten einspringt. Dafür seien in diesem Jahr 18.000 Euro eingeplant, sagte Hauptgeschäftsführer Rolf Beilschmidt der Deutschen Presse-Agentur. Normalerweise sind Sportler, die Mitglied in einem Verein sind, automatisch versichert. „Wir akzeptieren derzeit, dass auch Nichtmitglieder in Vereinen aktiv sind.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-steinmeier-schnellere-rueckfuehrungen-nach-nordafrika_id_5254511.html

  19. Ja mei sagen wir Bayern. Sarrazin ist ein Prophet! Jäger ist ein Blindgänger, der zu entschärfen ist, durch Abwahl.

  20. Die Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern durch Merkels Kabarett hat Deutschland Hundertausende Multikriminelle beschert, dass das die Polizei nicht mehr wuppen kann, sollte jedem Innnenpolitiker klar sein. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der Tuttlinger Polizei mit den Red Devils halte ich in Tuttlingen und Rottweil für eine gute Maßnahme, um die Sicherheitslage im öffentlichen Raum zu verbessern. Der ja oftmals und auch nun wieder von der Tuttlinger Polizei gebrauchte Satz, es gebe eine große Kluft zwischen dem subjektiven Sicherheitsgefühl und der objektiven Sicherheitslage, war schon immer Unsinn. Das Sicherheitsgefühl der Bürger ist nicht etwas, mit dem sich die Polizei beschäftigen sollte, jedoch sollte die Polizei die Bürger auf Gefahren hinweisen, und sie sollte den Bürgern natürlich sagen, dass sich ihre Sicherheitslage durch diese Massenflutung dramatisch verschlechtert hat. Das nicht zu tun, wäre fahrlässig.

  21. Die haben gerade die Petry mit Bärtchen gezeigt. Wer wird das wohl da rangemalt haben?

  22. Lieber Hobby-Polizist, als eine Attrappe, Herr Jäger.

    WIR HABEN ANGST UM UNSERE FRAUEN UND KINDER! IST ES SO SCHWER ZU VERSTEHEN?

  23. Unsere Vorzeige-Politiker haben aus Deutschland ein Pulverfass gemacht, dagegen war Timothy McVeighs Ammoniumnitrat-Diesel-Bombe in Oklahoma City das reinste Kindergeburtstags-Tischfeuerwerk.

    Bleibt zu hoffen, dass niemand die Lunte entzündet.

    Sobald weitere Übergriffe nach Köln-Muster eine ernsthafte Gegenwehr hervorrufen, kann die fragile Lage allerdings schnell eskalieren.

  24. In Augsburg hat es auch eine Bürgerwehr, dank der mittlerweile dort vorzufindenden Zustände. Und das ist gut und das beruhigt. Die Jungs sind alles andere als aggressiv im Auftreten, ganz das Gegenteil ist der Fall. Das im Artikel genannte Huchting ist ein Bremer Stadtteil, 50er Jahre Plattenbausiedlungen mit hohem … na Ihr wisst schon. Ach ja, gewisse Clans aus dem Libanon sind dort sehr „präsent“. Das stört aber ausser der Bevölkerung sonst niemanden wirklich.

  25. Nochwas: Solange es nur eine Strasse gibt, in der ein arabischer Familienclan, oder Bande o.ä. mehr Macht hat, als der deutsche Staat, dann haben wir das Recht (mehr die Pflicht), eigene Bürgerwehren zu bilden!

    Tja, wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann, dann muss man sich halt selbst helfen! Da können die Polit-Versager so viel meckern, wie sie wollen!

  26. Tja, Genosse Jäger, wenn man nichts kann und auch nichts können will außer Blitzermarathons zu veranstalten, Nazi-Phantome erst herbei zu phantasieren und dann zu jagen und friedliche, aber mißliebige Demonstranten ebenso grundsätzlich wie grundlos einkesseln zu lassen, dann muß man sich halt gefallen lassen, wenn andere Leute die Arbeit machen, die leisten zu wollen der feine Herr nebst Entourage sich aus ideologischen Gründen zu gut geworden sind. Daß das keine Profis sind, die für ihre Mitmenschen „auf Streife“ gehen, liegt auf der Hand und die Verantwortung für die Folgen dafür, so sie eintreten, darf der werte Herr Parteigenosse sich ebenfalls selber an den eigenen Spiegel heften.

    Jäger, der sich nicht umsonst in NRW immer unbeliebter gemacht hat, hätte die Wahl gehabt, von seiner katastrophalen Personalpolitik, die die NRW-Polizei weit über die Grenzen ihrer Handlungsfähigkeit bereits ausgedünnt hat, deren teilweise ebenso katastrophalen Ausrüstungsstand (Stichwort: der bis heute nicht richtig funktionierende Digitalfunk u. v. a. m.) eingeschlossen, abzulassen und einen anderen, besseren Weg einzuschlagen. Dann hätte sich die Idee von Bürgerwehren von vornherein erübrigt.

  27. Es würde mich sicher verunsichern, wenn ich wüßte, was diese Politiknulpe wirklich denkt! (Frei nach unserem Innenminister u. Vollpfosten „die Misere“)

  28. „Asylbewerber, die über einen sicheren Drittstaat einreisen, werden nicht als Asylberechtigte anerkannt. Als sichere Drittstaaten gelten die EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen und die Schweiz.“ und „Grundsätzlich sind Kriege und Bürgerkriege kein ausreichender Grund, um Asyl oder einen anderen Flüchtlingsschutz in Deutschland zu erhalten. Berücksichtigt wird grundsätzlich nur staatliche Verfolgung, also Verfolgung, die vom Staat ausgeht. Ausnahmen gelten, wenn die nichtstaatliche Verfolgung dem Staat zuzurechnen ist oder der nichtstaatliche Verfolger selbst an die Stelle des Staates getreten ist (quasistaatliche Verfolgung).“

    Quelle: BAMF

  29. Jäger: Bürgerwehren verunsichern Bevölkerung

    und selbst braucht er schon lange für sich selbst, nur für sich alleine die so genannten Personenschützer, der traut sich selbst nicht ohne Schutz auf die Straße

  30. Ein typisches Beispiel der volksfeindlichen Polit-Arschlöcher-Kaste. Den Bürger NOCH MHER verhöhnend geht es kaum. Solch ein Ober-Arschloch!

  31. NRW im direkten Vergleich mit Bayern
    2.) Stimmt es tatsächlich, dass das Risiko Opfer einer Straftat zu werden in Köln doppelt so hoch ist wie in München? Ja! Leider!

    Auszug aus der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2014:
    München:
    1.407.836 Einwohner(innen)
    110.208 registrierte Straftaten

    Köln:
    1.034.175 Einwohner(innen)
    157.113 registrierte Straftaten

    3.) Stimmt es tatsächlich, dass das Risiko Opfer einer Straftat zu werden in NRW fast 70 % größer ist als in Bayern? Ja! Leider!

    Häufigkeitszahlen (Straftaten pro 100.00 EW)
    NRW: 8.459
    Bayern: 5.073

    Nachtrag zur Sendung „Hart aber fair“ am 1. Februar 2016 / ARD

    Und nun die „Gretchen“ Frage wer ist Innenminister in NRW?

  32. Höret doch auf mit dem GEZ Fernsehen. Tut Euch das nicht an. Reine Ideologisierungsmassnahme und Korrekturversuche gegen Selbstdenken. Bekomme schon ohne das TV Theater irgendwann Magengeschwüre.

  33. Auf der Pegida in Köln trug jemand ein grosses Schild:

    Das Lügen ist des Jägers Lust!…

    stand darauf!
    Ich habe mich schlappgelacht,obwohl es traurig ist…

  34. Jetzt auf ARTE:

    „Die Flüchtlingsindustrie“

    Opener: Ein Taxiunternehmer berichtet vom sprunghaften Anstieg von Fahrten für Flüchtlinge. Einerseits ein gutes Geschäft, andererseits macht es ihn skeptisch dass jede einzelne Fahrt vom Steuerzahler bezahlt werden muss. Laut seiner Erfahrung wird von den Behörden sehr großzügig mit den Taxigutscheinen umgegangen !!!!!

  35. In den vergangenen Monaten wurden am Kottbusser Tor fast täglich Passanten umringt. Dabei wurden Portemonnaies, Telefone, Handtaschen gestohlen. Klappte das nicht, schlugen die Täter zu, manche besprühten ihre Opfer mit Reizgas oder zogen Messer. Einigen Frauen wurde an den Busen gefasst oder ins Gesicht geschlagen – wie vor zwei Wochen. Oder die Opfer wurden hunderte Meter weit gejagt – wie vor drei Wochen, als ein rasender Trupp mit Gürteln auf zwei Schwule eindrosch, sie trat, während die zwei Männer in Panik schrien.

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/bandenkriminalitaet-in-berlin-der-kotti-ist-selbst-fuer-kreuzberg-zu-krass/12907214.html

  36. Der typ ist doch wirklich das Allerletzte!

    Am „Besten“ finde ich im übrigen, diese unscheinbare Omma, die nach Köln, immer auf ganz schockiert und betroffen in jeder „Talkshow“ gemacht hat.

    Bis ich Sie erkannte, die Chefin von Ihm..Hannelore Kraft, die, die immer schützend Ihre Patscherchen über Ihn hält!

  37. Bürgerwehren verunsichern höchstens unsere kranken Politiker.

    Together we stand, divided we’ll fall.

  38. Wären unsere Politiker, die sogenannten „Volksvertreter“ rechtschaffene, ehrliche Leute, die ihre Aufgabe ernst nehmen, bräuchten wir keine Bürgerwehren.

    Bürgerwehren entstehen durch das Delta aus Verweigerung staatlicher Pflichten und (ausländischer) Kriminalität.

  39. Es gibt
    nicht bloß
    Jägerlatein, es gibt
    auch Jägerlogik, was soviel
    meint wie, wenn man gegen eine
    Gefahr Abwehrmaßnahmen trifft, die
    Leute sich hernach dann mehr
    von den Abwehrmaßnahmen
    bedroht fühlen, anstatt
    von der Gefahr
    selber.

  40. Dieser Mann traut sich tatsächlich, sich noch zu Wort zu melden. Der ist doch schuld daran, daß NRW in allem, besonders in der inneren Sicherheit, so schlecht da steht. Daß wir hier Islamisten-Nester haben, wahrscheinlich die höchste Zahl an Einbrüchen im ganzen Bundesgebiet und daß sich das kriminelle Gesindel nirgendwo so wohl fühlt wie in NRW.

  41. Report Mainz interwiewt einen Bürger, der sich aufregt.

    Sein Gesicht wird verpixelt.

    ABER: Seiner Aussagen wegen ermittle jetzt der Staatsschutz!

    Bitte mal ansehen. Vielleicht hat man ihm ja vorher erklärt, dass er anonym sei und dagen dürfe, was er wolle.

    Außerdem ist er indirekt gefilmt worden – wußte er überhaupt, dass er gefilmt wird?

    Fazit für mich: Das Fernsehen betätigt sich als agent provocateur und Denunziant.

  42. Nein Ralf Jäger, solche Aussagen wie von Ihnen verunsichern mich, da ich weiß, dass in der Regierung nicht mehr zurechnungsfähige Menschen sitzen…

  43. Achh..Bürgerwehren bilden sich aus der Bevölkerung und sind ein Zeichen das die Politik versagt hat. Kann da nicht erkennen, das sie Bürger verunsichern würden, vielmehr fühlen sich Nachbarn und Freunde mehr sicher.

    Aber Jäger wieder….DummBrunze

  44. ich bin schon eine Ein-Mann-Bürgerwehr
    in meinem Dorfe von 18.000 Einwohnern in Sachsen.
    Mit einem American-Stafford, ganz lieb erzogen versteht sich und leider auch mit einer 16 cm langen Klinge getarnt an Hose.

    Das ganze fast jeden Tag ab 23:00 Uhr und mal 1:00 Uhr.

    Und ich muss sagen, es laufen immer noch Frauen u. 17-jährige Abends allein nach Hause.

    Ein Samurai-Schwert habe ich zwar auch, doch das wäre ja wohl noch übertrieben.

  45. In MRW gibts keine Nogo-Areas, weil ganze MRW eine einzige ist!

    #12 Freidenker; Treffen sich 2 Jäger, beide tot. Sorry, aber der Kalauer passt zu gut.

  46. #42 camaro volker (02. Feb 2016 21:51)

    Jäger hat noch die Warnung vor neuen rechtsradikalen Christen vergessen :-), http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76857796/afd-breitet-sich-aus-haben-laengst-problem-mit-radikalen-christen-.html

    Der Ausblick dieser „Dame“ ist ja sehr hoffnungsvoll

    Wo sehen Sie die AfD in fünf Jahren?

    Ich befürchte, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl über 15 Prozent bekommt – wenn nicht noch mehr. Man sieht es ja an anderen Ländern wie der Schweiz, Frankreich oder Österreich.

    Und dann?

    Das größte Problem, das ich sehe, ist, dass überall Große Koalitionen entstehen, weil es für etwas anderes nicht mehr reicht. Das wiederum befeuert natürlich den Eindruck, dass die Politik eher betäubt, dass alles gleich ist. Dann wünschen sich viele die scharf machende Opposition. Im schlimmsten Fall steht die AfD in fünf Jahren bei 30 Prozent.

  47. #70 alexandros, ja aber ich befürchte wenn es noch 5 Jahre so weiter geht mit den bigotten noch Machtparteien ist die Islamisierung vollzogen

  48. Ein Jägerlein steht im Walde und guckt dumm drein
    Er hat vor lauter purpur(rot) kein Gehirnzellchen an!

    Horch was kommt von oben rein? Pierre Vogel und sein Scharia-Schwein
    Ein Jägerlein steht im Walde und guckt dumm drein

  49. Der Politikwissenschaftler war ok. Das ist mindestens ne vernünftige Sendung, nicht wie Plasberg, wo die AfDler auseinander genommen werden.

  50. Die Gründung von Bürgerwehren zum Schutz der einheimischen Frauen verwundert nicht

    „Wie ich aus jenen alten Büchern mir gelesen, war Liebe stets mit hoher Rittertat gepaart und Helden, hat man mich gelehrt, nicht Schäfer saßen an der Tafelrunde. Wer nicht die Schönheit tapfer kann beschützen, verdient nicht ihren goldnen Preis. – Hier ist der Fechtplatz! Kämpf um deiner Väter Krone! Verteidige mit ritterlichem Schwert dein Eigentum und edler Frauen Ehre – und hast du dir aus Strömen Feindesbluts die angestammte Krone kühn erobert, dann ist es Zeit und steht dir fürstlich an, dich mit der Liebe Myrten zu bekrönen.“ Soweit der große vaterländische Dichter Schiller und so verwundert es auch nicht, daß sich die heimische Männerwelt nun so sehr für den Schutz der einheimischen Frauen und Mädchen begeistert. Schließlich kann man mit selbigen nicht nur den mohammedanischen Kolonisten der VSA das Leben ebenso schön machen wie William Wallace den Engländern weiland in Schottland, sondern zudem sich noch das Herz einer holden Maid gewinnen, die man beschützt oder rächt…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  51. Für mich ist der Herr Jäger Synonym von BLINDGÄNGER.
    Langsam sind die Sprüche und Verleumdungen der offiziellen Politik nicht mehr zu ertragen und nicht mehr diskutabel, weil extrem einseitig, tendenziös, beleidigend und unwahr.
    Die politischen Nutznießer der System möchten und können über ihren Tellerrand nicht sehen. Sie befürchten große finanzielle und gesellschaftliche Nachteile sobald eine Veränderung zustande kommen sollte.
    Die jetzige Situation hat in sich was Gutes- Es ist leicht das Stroh vom Weizen zu trennen.
    Ich persönlich habe keine Zweifel mehr in der Frage „Wem ich meine Stimme geben soll?“
    Für mich gibt es nur eine richtige Antwort- AFD

  52. Die Kriminalität steigt und steigt, wird teilweise nicht mehr bekämpft sondern nur noch statistisch verwaltet.
    Der Staat ist Dank der schlankgesparten Sicherheitskräfte im Lande nicht mehr in der Lage, die Bürger nachhaltig zu schützen.
    Sogenannte Sicherheitsexperten raten von Bürgerwehren ab. Sollen wir uns bis zum bitteren Ende dem kriminellen Mob hilflos ausliefern. Politiker agieren nur mit Worten, sie handeln nicht, sie sind unfähiger denn je.
    So bleibt dem Bürger nichts anderes übrig, als selbst das Zepter in die Hand zu nehmen.

  53. Wie bereits berichtet, ist es am Sonntag, 17.01.2016, gegen 03.30 Uhr im Bereich der Maybachstraße/Ecke Macairestraße zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der ein 21-jähriger Mann von einem Unbekannten mit einer abgebrochenen Glasflasche in den Rücken gestochen und dabei erheblich verletzt wurde. Von dem Tatverdächtigen und seinem Begleiter konnten aufgrund von Zeugenaussagen die beigefügten Phantombilder erstellt werden. Die Kriminalpolizei hat dazu folgende Fragen: Wer kennt die abgebildeten Personen? Wer kann Hinweise auf den Aufenthalt der Personen geben? Wer hat das Tatgeschehen oder die Flucht der beiden Personen beobachtet? Hinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3241273

  54. Und jetzt der Herrmann…wird mit dem Strauß-Zitat konfrontiert: Rechts von der CSU darf es keine Partei geben. Warum gibt es jetzt eine und was gedenkt die CSU dafür zu tun, dass das nicht so bleibt?
    Gottlieb hakt nach – nicht schlecht der Mann.

  55. Die Bürgerwehren verunsichern den Staat, und zwar deshalb, weil er damit in voller Härte vor Augen geführt bekommt, dass er versagt hat.

  56. Herr Jäger nicht die Bürgerwehren solten sie beunruigen sondern die tatsache das es soweit gekommen ist das es sie gibt.

    Bürgerwehren gibts nicht in einem stabilen Staat nur in einem Staat der am Kolabieren ist.

    Sie wollen das die Bürgerwehren verschwinden?
    kein Problem machen sie ihren Job anständig und dan sind sie ganz schnell weg.
    ansonsten werden es immer mehr.

    übrigens Bürgerwehren sind der erste schritt in richtung Bürgerkrieg, ich hoffe nicht das es soweit kommt, aber das ligt nicht in meiner hand nur in ihrer.

  57. Wenn der Innenminister Ralf Jäger (SPD) so verunsichert ist, sei im gesagt:

    Angst ist ein schlechter Begleiter. Vielleicht sollte er mehr in die Kirche gehen und die Bilder anschauen. Das hilft.

    Da gerichtlich festgestellt wurde, das die „Scharia-Polizei“ zulässig ist, ist im Rahmen des Gleichbehandlungsgrundsatzes eben auch eine „Christen-Polizei“ zulässig.

    Es ist nirgendwo verboten, das eine Gruppe Menschen auf öffentlichen Wegen spazieren geht. Ob diese Gruppe nun 2 oder 50 Menschen umfasst, spielt überhaupt keine Rolle.

    Das Jedermann-Festnahme Recht:

    § 127 StPO Vorläufige Festnahme

    (1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen.

    § 227 BGB Notwehr:

    (1) Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.

    (2) Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Eine sogenannte „Bürgerwehr“ ist also sehr wohl rechtlich zulässig und greift in keinerlei Kompetenzen der Polizei ein.

    Die Bezeichnung „Bürgerwehr“ bedeutet nicht, das diese Personen bewaffnet sind oder Angriffe verüben wollen.

    Wenn Medienvertreter oder Politiker oder sonstige Staatsdiener fälschlicherweise etwas anderes behaupten, könnte das wahrscheinlich an kognitiven Defiziten liegen.

  58. #98 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Es ist doch eh alles nur Effekthascherei! Alles was „Dem Plan“ gefährlich werden könnte, wird sofort als das Böse per Ultimo dargestellt.

    So langsam ist es nur noch einige Riesige Real -Satire…

    …leider aus der Hölle

    🙁

  59. Eins muss man auch mal sagen: AfD wirkt! Wenn ich die hektischen Reaktionen von Merkel („…können nicht in Deutschland blieben…“) oder Nahles („…Leistungen kürzen, wo Integration verweigert wird…“) sehe, dann weiß ich genau, warum die jetzt so reagieren, wie sie es tun. Ein Blick auf die Wahlumfragen hilft.

  60. Ich muss ganz klar sagen – ich bin gegen jede Form von Bürgerwehren!!!
    Aber eben nicht nur das. Ich bin dafür, dass nicht massenhafte Armutszuwanderung gefördert wird, dass die Kultur hier zerstört wird. Ich bin dafür, dass der Staat tatsächlich sein Gewaltmonopol in die Hand nimmt, Grenzen schützt, Gesetze für ALLE anwendet und durchsetzt, illegale Einreisen verhindert, Illegale hier abschiebt, Straftäter ohne trallala und trullala ihrer Strafe zuführt.
    Die Alternative lautet Anarchie und darauf steuern unsere links-grünen Vollhonks hin. Aber die sind so blöd, die merken das nicht mal!

  61. Wieder einmal eine ehrliche Findergeschichte, Flüchtling im Dezember eingereist,Mittelafrika, weit über 2000 Euro, McDonald-Parkplatz, das Geld lag offenbar ohne Behältnis auf dem Parkplatz, der Besitzer kann sich melden, braucht aber einen Nachweis, ehrlicher Mann bekam Merci-Schokolade und eine Einladung zu einem gemeinsamen Mittagessen mit dem Revierleiter.

    Offenburg (ots) – Nicht schlecht staunten die Polizeibeamten beim Revier in Lahr als am Dienstagmittag ein 23-jähriger Mann aus Mittelafrika die Wache betrat und ihnen Bargeld übergab. Der im Dezember nach Deutschland eingereiste Flüchtling, fand auf dem Parkplatz vom Mc Donalds im Kanalweg einen beachtlichen Geldbetrag von weit über 2000 Euro. Mit dem Bargeld in der Tasche machte er sich direkt auf den Weg zur Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen scheint es, dass das Geld zum Kauf oder Verkauf eines Kleinkraftrades diente. Die Polizei in Lahr sucht jetzt nach der Person, die das Geld auf dem Parkplatz verloren hat – Telefon 07821/277-0. Da sich bestimmt mehrere Personen angesprochen fühlen, ist ein entsprechender Nachweis erforderlich. Auf dem Polizeirevier wurde der ehrliche Mann für sein vorbildliches Verhalten gelobt und spontan mit einer Merci-Schokolade und der Einladung des Revierleiters zu einem gemeinsamen Mittagessen belohnt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3241476

  62. @ #90 konsul45 (02. Feb 2016 22:32)
    Sogenannte Sicherheitsexperten raten von Bürgerwehren ab.
    ————–

    Vermutlich haben sie Angst, das gigantische, erschreckende Ausmaß der tatsächlichen Kriminalität durch die illegalen Eindringlinge gelangt an die Öffentlichkeit.

    Ganz abgesehen davon können das keine Sicherheitsexperten sein. Wenn sie es nämlich wären, hätten sie längst auf die nicht mehr vorhandene innere Sicherheit hingewiesen.

  63. Der AfD Mann eben auf BR , war vorsichtig ausgedrückt, sehr seriös,sehr höflich und bedacht.

    In der Form höflich, in der Sache hart. Und siehe an, schwupp die wupps, nachdem er diesen unsäglichen bayerischen Innenminister nachdrücklich auf seinen Job hin gewiesen hat, wurde der sofort nervös und unsicher.

    Genau wie diese Widerlichkeit von den Grünen. Und genau das fehlt mir permanent.

    Das die AfD ler, diesen Leuten Ihre eigene Unfähigkeit in den „Talkshows“ auf zeigen. So sieht auch der Letzte Hänger hier, wer seinen Job nicht macht und Schuld hat.

    Der war echt Klasse, der Mann!

  64. Ja so ist das wenn ein Jäger zum gejagten wird …….

    Die Angst treibt Scheißperlen auf die Stirn, die Blicke nach Hinten und zur Seite werden öfter und zu guter letzt der Schritt langsamer weil der Köttel in der Hose sitzt …. NRW 2016

  65. @ #108 talkingkraut (02. Feb 2016 22:48)
    Nach bisherigen Erkenntnissen scheint es, dass das Geld zum Kauf oder Verkauf eines Kleinkraftrades diente. Die Polizei in Lahr sucht jetzt nach der Person, die das Geld auf dem Parkplatz verloren hat
    —————–

    Ja klar, das stand auf den Geldscheinen.

    Das sieht sehr nach „Nebelkerze“ aus um das Volk für dumm zu verkaufen.

  66. #111 BadReligion2.0 (02. Feb 2016 22:51)

    Ja so ist das wenn ein Jäger zum gejagten wird …….

    Die Angst treibt Scheißperlen auf die Stirn, die Blicke nach Hinten und zur Seite werden öfter und zu guter letzt der Schritt langsamer weil der Köttel in der Hose sitzt …. NRW 2016

    ——————————————–
    Ein herrlicher Verschreiber…passt irgendwie an der Stelle 🙂

  67. Ich kann Jäger nicht ausstehen.
    Dieser Hempel mit seinem abgebrochenen Pädagogik Studium soll für die innere Sicherheit zuständig sein?
    Er soll sich darum kümmern, das 17,8 Mio Menschen in Sicherheit leben?
    Er ist nicht qualifiziert und das sieht man allen Ecken und Kanten.
    Er ist dafür verantwortlich, dass sich in NRW Salafisten ohne Ende breit gemacht haben! Er ist ebenso für Köln mitverantwortlich!
    Statt sich um wirkliche Probleme zu kümmern, inszeniert dieser Typ sich medienwirksam wenn mal wieder Blitz-Marathons laufen.
    Dieser völlig fehlbesetzte Vollhorst, kann sagen was er will! Lachnummer!
    Ich fühle mich auf Demos bei den Hools absolut sicher und ich wünsche mir das diese Leute Bürgerwehren bilden,die achten wenigstens auf die Frauen! Diese Sicherheit hat mir die kaputte Innenpolitik nie geben können!

    Das Landgericht Wuppertal hat einen Strafprozess gegen die Salafisten der „Scharia-Polizei“ abgelehnt!
    http://mobil.n-tv.de/politik/Duerfen-Salafisten-keinen-Nachwuchs-liefern-article16543426.html

    Lest euch mal die Begründung durch, warum die Salafisten für ihr Recht sorgen können!

  68. Unglaublich. Wenn hier jemand seit Jahren die Bevölkerung verunsichert, dann diejenigen, die seit vielen Jahren in Politik und Medien in der Verantwortung stehen. Besonders Herr Jäger vom NRW Kalifat.

    Ursächlich natürlich die EU mit ihrer Unfähigkeit die EU Außengrenzen wirkungsvoll und vor allem nachhaltig zu sichern. Und in Deutschland im Besonderen Angela Merkel, in Personal Union. Realpolitik ist Merkels Sache jedenfalls überhaupt nicht.

    In ihrer Hybris die zahlreichen Fluchtursachen beseitigen zu wollen, zeigt sie deutlich, dass sie dem Größenwahn verfallen sein muss. Um es noch freundlich auszudrücken.

  69. @ #101 Leipzig-unzensiert (02. Feb 2016 22:41)
    Wir haben in Leipzig auch so einen alten Volkspolizisten im Amte des obersten Stadtpolizisten, der ätzt genauso gegen unsere Bürgerwehr
    ———————–
    Dann hat dieser Polizeipräsident Bernd Merbitz
    wohl offensichtlich kognitive Defizite:

    Es ist nirgendwo verboten, das eine Gruppe Menschen auf öffentlichen Wegen spazieren geht. Ob diese Gruppe nun 2 oder 50 Menschen umfasst, spielt überhaupt keine Rolle.

    Das Jedermann-Festnahme Recht:

    § 127 StPO Vorläufige Festnahme

    (1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen.

    § 227 BGB Notwehr:

    (1) Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.

    (2) Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Eine sogenannte „Bürgerwehr“ ist also sehr wohl rechtlich zulässig und greift in keinerlei Kompetenzen der Polizei ein.

    Die Bezeichnung „Bürgerwehr“ bedeutet nicht, das diese Personen bewaffnet sind oder Angriffe verüben wollen.

    Mit seiner Aussage könnte er allerdings recht haben:
    Bernd Merbitz: „Bürgerwehren schüren Hysterie und Angst“

    Man kann deutlich erkennen, wie die Hysterie und Angst bei Politikern, Ministern und Medien zunehmend um sich greift.

    Insofern verständlich, da es eine Asylpolitik de-facto und de-jure gar nicht geben kann:

    Es sind faktisch KEINE Asylwerber, es sind illegale Einwanderer.

    Genfer Flüchtlingskonvention.
    1.Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
    2.es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
    3.es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
    4.Dies mus der Flüchtling nachweisen,wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
    5.Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten sonst haben sie kein Asylrecht.
    6.
    Artikel 32
    Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise auf halten in dem Staat
    7. Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

  70. Nach Angriffen auf Frauen hat die Bundespolizei in Berlin einen Algerier (26) festgenommen.

    Nach ersten Erkenntnissen hatte er sie verletzt oder sexuell belästigt. Eine 28-Jährige soll er nach kurzem Blickkontakt am S-Bahnhof Ostkreuz ins Gesicht geschlagen haben. Kurz darauf soll er ohne erkennbaren Grund in einer S-Bahn auf eine Frau (45) losgegangen sein. Sie wehrte sich mit Pfefferspray und erlitt einen Schock. Später soll er einer 29-Jährigen auf dem S-Bahnhof Wilhelmshagen an den Po gegriffen haben. Polizisten schnappten ihn an einer Busshaltestelle. Der Mann nutzt verschiedene Personalien und tritt wahlweise als Ägypter, Tunesier oder Algerier auf. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der mehrfachen Körperverletzung und Beleidigung mit sexuellem Hintergrund ermittelt.

    http://www.bild.de/bildlive/2016/20-sex-attacke-44409414.bild.html

  71. #3 Kara Ben Nemsi (02. Feb 2016 21:21)

    Der hat wirklich sein letztes bißchen Hirn versetzt. Leihhäuser gibt’s in DU rund um den Bahnhof ja genug. Nur: Wer nimmt sowas?

    Der Erlös daraus dürfte sehr überschaubar gewesen sein.

    „Rechtsextremisten, Hooligans und Rocker wollen uns vorgaukeln, dass sie für Recht und Ordnung sorgen können. Dabei versuchen sie bloß, die Gruppen für sich zu instrumentalisieren.“

    „AntiFASCHISTEN, Maaslose und Jäger wollen uns vorGAUCKeln, dass in Deutschland Recht nund Ordnung herrscht. Dabei versuchen sie bloß, die Bürger in diesem Land für Dumm zu verkaufen.“

  72. @ #115 Lichterkette (02. Feb 2016 23:04)
    Der Mann nutzt verschiedene Personalien und tritt wahlweise als Ägypter, Tunesier oder Algerier auf. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der mehrfachen Körperverletzung und Beleidigung mit sexuellem Hintergrund ermittelt.
    —————-

    Sehr interessant. Warum wird nicht auch wegen Sozialbetrug ermittelt?

    Asylgesetz (AsylG)
    § 30 Offensichtlich unbegründete Asylanträge

    (1) Ein Asylantrag ist offensichtlich unbegründet, wenn die Voraussetzungen für eine Anerkennung als Asylberechtigter und die Voraussetzungen für die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft offensichtlich nicht vorliegen.
    (2) Ein Asylantrag ist insbesondere offensichtlich unbegründet, wenn nach den Umständen des Einzelfalles offensichtlich ist, dass sich der Ausländer nur aus wirtschaftlichen Gründen oder um einer allgemeinen Notsituation zu entgehen, im Bundesgebiet aufhält.
    (3) Ein unbegründeter Asylantrag ist als offensichtlich unbegründet abzulehnen, wenn
    1.
    in wesentlichen Punkten das Vorbringen des Ausländers nicht substantiiert oder in sich widersprüchlich ist, offenkundig den Tatsachen nicht entspricht oder auf gefälschte oder verfälschte Beweismittel gestützt wird,
    2.
    der Ausländer im Asylverfahren über seine Identität oder Staatsangehörigkeit täuscht oder diese Angaben verweigert,

  73. Gazastreifen Gropiusstadt

    Berlin – Rund 30 aggressive Kinder und Jugendliche haben zweimal einen Imbiss angegriffen. Im Stadtteil Gropiusstadt bewarfen sie das Geschäft mit Steinen. Den Sohn (25) des Besitzers schlugen sie nieder. Er erlitt eine schmerzhafte Schwellung. Unmittelbar vor dem Eintreffen der Polizei rannten alle weg. Schon eine Stunde zuvor hatte eine kleinere Gruppe den Laden attackiert, ohne jedoch Schäden anzurichten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Der Hintergrund des Geschehens ist unklar.

    http://www.bild.de/bildlive/2016/16-teenie-mob-attacke-44392010.bild.html

  74. Wenn es so weiter geht bleibt höchstens noch so ne Art Volkssturm
    Aber nur dann wenn keine Bundesliga kein Dschungel und kein Supertalent kein lets dance kein DSDS etc kommt ach so und das Wetter schön ist

  75. Längst weg,hätte dieser Versager,sein müssen!
    Sicher „verunsichern“ die Ausverkäufe von Pfefferspray und Verteidigungskurse auch?!


  76. Kriminalstatistik Sachsen-Anhalt Stahlknecht will Zahlen erst nach der Wahl vorstellen!
    t


    Kriminalstatistik Sachsen-Anhalt Stahlknecht will Zahlen erst nach der Wahl vorstellen!

    Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht will die Kriminalstatistik für 2015 in diesem Jahr später als üblich vorstellen. Stahlknecht kündigte an, die Zahlen für das vergangene Jahr zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl vorzustellen. Opposition und SPD vermuten dahinter Kalkül.

    Magdeburg.

    Die Kriminalstatistik ist so etwas wie das Arbeitszeugnis der Polizei: Anhand ihrer Zahlen lässt sich erkennen, in welchen Deliktbereichen die Bekämpfung von Straftaten besonders erfolgreich war – messbar in der Aufklärungsquote. Die Präsentation wird daher alljährlich mit einiger Spannung erwartet. In diesem Jahr muss sich die Öffentlichkeit in Sachsen-Anhalt allerdings besonders lange gedulden, denn Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat angekündigt, die Zahlen für 2015 erst am 29. März vorstellen zu wollen, also zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl. In den Jahren 2004 bis 2012 fiel die Veröffentlichung immer in den Februar; 2013 und 2014 auf Anfang März und 2015 auf den 17. März. Opposition und SPD vermuten dahinter Kalkül.

    „Die Bilanz der Landesregierung in punkto Innere Sicherheit ist so verheerend, dass Stahlknecht wohl damit nicht den Wahlkampf belasten will“, sagte Grünen-Innenpolitiker Sebastian Striegel. Und auch SPD-Fraktionsvize Rüdiger Erben mutmaßte: „Der späte Termin bestärkt meinen Verdacht, dass die Zahlen gruselig ausfallen.“ Erben hatte Stahlknecht auch im Landtag nach dem Veröffentlichungstermin gefragt, aber keine Erklärung dafür bekommen. So schlussfolgerte er dann eben selber, dass Stahlknecht seine „in Zahlen gegossenen Leistungsbilanz“ – nichts anderes sei die Statistik – mit einem Trick über die Landtagswahl retten wolle. „Die Öffentlichkeit hat aber ein Recht darauf, die Zahlen vor der Wahl zu kennen, sie geben nämlich Aufschluss über den Erfolg von Stahlknechts Polizeireform.“

  77. #95 afd-sympathisant (02. Feb 2016 22:43)

    Mit ihren Vorstellungen kommen Sie zu spät! Der Punkt ist überschritten.

    Jetzt beginnt ein Vorgang von Auflösung und Zerstörung. Damit die Bürger nach einem starken Staat schreien (der dann allerdings kaum dem gewohnten Wohlfahrtsstaat entsprechen wird).

    Und dann werden Sie sehen, WIE der Staat sein Gewaltmonopol in die Hand nimmt.

    … Ich bin dafür, dass der Staat tatsächlich sein Gewaltmonopol in die Hand nimmt, …

    Macht er doch. Dazu gehört zu allererst, die Bewaffnung und die Organisation der Bürger im Keim zu ersticken.

  78. Herr Jäger, sie verunsichern mich und große Teile der Bevölkerung!
    Mehr ist dazu nicht zu sagen….

  79. #63 Schnellwienix

    ich hoffe sie haben bei Ihren nächtlichen Gassigängen in ihrer sächsischen Kleinstadt auch den Kotbeutel für Ihren lieben Hund dabei.

  80. Wenn Bürgerwehren Angst machen, hier ein alternativ Vorschlag:

    Bürger wer?

    Bürger:
    Als Bürger (lat. civis) werden die Angehörigen eines Staates und einer Kommune bezeichnet.

    Wer steht für:
    Interrogativpronomen (auch: fragendes Fürwort), ein Wort in einer Frage, das nach einem bestimmten Typ von Information fragt

    Zitat

    Der ist kein Bürger, der nicht die eigene Sorge vergißt in der Not der Allgemeinheit.

    Franz Grillparzer

    (1791 – 1872), Wiener Hofkonzipist und Burgtheaterdichter

  81. Also wenn der Herr Jäger das so sagt, dann muss ich mir allmählich doch Gedanken machen.

    Hier bei uns ist das Sicherheitsgewerbe nächtens tätig. Also richtig mit Sachkundenachweis, Uniform, Tierabwehrspray und silberfarbenem Auto mit blauen Hauben und Türen. Nur steht auf dem Auto nicht Polizei drauf sondern Citystreife. Blaulicht haben die auch keines. Denn natürlich haben die keine hoheitlichen Befugnisse. Auf dem Beifahrersitz sitzt ein Mitarbeiter vom städtischen Ordnungsamt. Nebenbei bemerkt hat auch das Ordnungsamt keine hoheitlichen Befugnisse. Nur das Hausrecht auf öffentlichen Plätzen. Das Hausrecht wäre aber auch problemlos übertragbar, so dass das Ordnungsamt nicht zwingend dabei sein müsste. Das Konstrukt nennt sich PPP oder Public-Private Partnership.

    Schon irgendwie komisch, Herr Jäger. Da macht nun eine Stadt offiziell genau das, wovon Sie sagen, es würde die Bürger verunsichern. Es wird eine Privatperson – genauer ein Mitarbeiter einer Privatfirma – zusammen mit einer weiteren Privatperson – nämlich einem städtischen Angestellten – auf die Straße geschickt um in Abwesenheit der Polizei für Ordnung zu sorgen. In Uniform. Mit einem blau-silbern-kariertem Auto der Sicherheitsfirma.

    Also was die Stadt da macht sieht für mich sehr verdächtig nach einer Bürgerwehr aus. Ich glaub, ich fühle mich jetzt doch lieber mal ein bisschen verunsichert, wenn ich weiss, dass die da draussen rumgeistern. Sonst passe ich ja nicht mehr in den zeitgeistigen Mainstream.

    Es gäbe im Übrigen eine Option, die ganze Geschichte ordentlich zu kanalisieren. In Baden-Württemberg unter Schwarz-Gelb-Filbinger (ja, zugegeben, der war ein Nazi-Richter) gab es sogenannte Polizeifreiwillige. Gibt es bis heute. Bürger in Uniform. Die ehrenamtlich die grün-braune Uniform anziehen um zusammen mit den regulären Polizisten Dienst zu tun.

    Natürlich haben diese PFW einige kleine Einschränkungen. Derzeit. Sie dürfen zum Beispiel nur bei Einsätzen ohne Gefährdungslage eingesetzt werden. Abgesehen davon, dass sich die rechtliche Basis ändern ließe, wenn es denn politisch gewollt wäre, handeln sowohl die o.g. Citystreife als auch eine Bürgerwehr ohne eine solche Einschränkung. Die Bereitschaft zu mehr Verantwortung ist also da.

    Eine weitere, wohl für die Politik eher unerhebliche Einschränkung besteht darin, dass diesem Freiwilligendienst der Polizei von der grün-roten Landesre-Gier-ung unter Good old Opa Kretschmann und Karpfenkopf Schmid direkt nach der Machtergreifung 2011 die Mittel eingefroren wurden; das Programm wurde zum Auslaufmodell erklärt, „Nachwuchs“ wird nicht mehr angenommen. Blaue Uniformen sind ebenfalls Fehlanzeige, es müssen die alten genommen werden. In grün/braun.

    Ähnliche Veranstaltungen gibt es in Bayern, Hessen und und Sachsen, aber eine so enge Verbindung zwischen Freiwilligen und Polizei wie in Baden-Württemberg besteht dort nicht. Dem baden-württembergischen Freiwilligen sieht man seinen Status ausschliesslich an der Schulterklappe an. Streifen statt Sterne. Daher auch der Ausdruck Streifenhörnchen.

    Nun spricht der Herr Jäger allerdings von „Bürgerwehr“. Schick, der Ausdruck. Klingt bedrohlich, klingt nach Selbstjustiz, klingt nach an Laternenmasten hängenden Asylanten. Immer feste auf die Kacke hauen, gelle Hörr Jöger?

    Fragen wir doch mal wie Professor Schnauz in Spoeris Feuerzangenbowle: Wat issene Bürjerwehr? Da stelle mer ons zonächs janz domm und saje, ene Bürjerwehr, dat ist in de Wikipedia erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Bürgerwehr

    Aha… Bürgerwehr. Das ist was aus dem 19. Jahrhundert. Naja, da hatten wir auch noch ’nen Kaiser. Herr Jäger, Sie öden mich. Preussens Glanz und Gloria? Schmissige Garde-Kürassire und ein Hauptmann von Köpenick? Ach nein, unten steht ja was nettes aus aktuellerer Zeit.

    Während Revolutionen oder Revolten bilden sich teilweise spontane Bürgerwehren, um etwa Plünderungen zu verhindern, insbesondere dann, wenn polizeiliche oder militärische Einheiten zurückgezogen werden und so ein Machtvakuum entstehen kann.

    Irgendwie scheint mir diese Definition zwar hinsichtlich der Beschränkung auf „Plünderungen“ nicht ganz vollständig, im Grunde aber korrekt zu sein. Wenn Herr Jäger und seine Komplizen insbesondere polizeiliche Einheiten zurückziehen und dadurch ein Machtvakum entsteht, dann bilden sich teilweise spontan Bürgerwehren. Klingt irgendwie einleuchtend, wenn auch nicht zwingend bedrohlich. Ehre danach, dass die Bürgerwehr nicht der Auslöser für die Verunsicherung der Bevölkerung ist sondern deren Konsequenz.

    Herr Jäger, Herr Jäger. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Und so jemand ist – was ist der eigentlich? Innenminister?

    Welche Qualifikation braucht man dazu noch gleich? Also mein Pizzafahrer ist ein Abiturient mit Führerschein. Braucht ein Innenminister Abitur? Nicht unbedingt, Jäger ist gelernter Kaufmann für Groß- und Einzelhandel und abgebrochener Student. Er hat allerdings ein Abitur. Braucht ein Innenminister einen Führerschein? Nicht unbedingt. Er hat einen Chauffeur, ÖPNV und Fahrräder existieren. Schauen wir uns nun im Vergleich dazu meinen Pizzafahrer an. Braucht der Abitur? Nicht unbedingt, der muss eine Pizza tragen können. Braucht der einen führerschein? Ja, denn der muss mit dem Auto ausliefern, wenn er auf den Bus warten muss ist die Pizza kalt. Ausserdem muss er im Gegensatz zu Herrn Innenminister Jäger wissen, wer die Pizza Nr 5 bekommt und wer die Pizza Nr 8 mit extra Käse. Dazu muss er lesen können.

    Wo wollte ich nun hin? Ach ja. Ich stelle fest, dass mein Pizzafahrer für den Job von Herrn Innenminister Jäger deutlich überqualifiziert ist. Sogar ohne Abitur.

    Ok, jetzt fühle ich mich doch etwas verunsichert.

  82. eine Abzweigung 30 Araber, andere Abzweigung 30 Leute Bürgerwehr.

    Na wo wirst Du wohl ohne deinen Personenschutz langgehen du Kläffer?

    Wenn ich 20 Leute ständig um mich herum habe, die für mich in die Kugel springen kann ich auch eine grosse Schnauze haben Herr Jäger

  83. ist ja klar, dass die kranke Politkaste verunsichert ist

    die fürchten nämlich nichts mehr, als das sich die Bürger zusammen tun und zwar quer durch alle Schichten.
    Es entstehen Parallelgesellschaften, die man in De, bekanntermaßen, nur bei Ausländischen Mitbürger toleriert..

    Hier hat die Politik kein oder sehr begrentzer Zugriff, es fällt immer schwerer, die hilfsbereite Leute als Nazipack zu stigmatisieren.

    Weiter so, allen Jäger´s dieser Republik feuer unter dem Arsch machen!

  84. Wo, wo, wo wart Ihr Silvester?

    Über 800 Strafanzeigen in Köln – Tatzeit: 9 Stunden Silvester/Neujahr 2016.

    Vergewaltigung, Raub, Gewaltverbrechen!

    Warum ist der noch in Amt und Ehren?

    # NICHT MEIN DEUTSCHLAND!

    Wenige Tage später, Pegida Mahn-Demo wegen diesen Vorkommnissen. Böller von außerhalb der Demo / #Böllerpresse.

    Wasserwerfer-/Reizgas-Einsatz gegen die Demo-Teilnehmer!

    Schon wieder habt Ihr die Kölner Bürger im Stich gelassen und verraten für eine falsche Politik.

    Karneval in Köln – was wird wohl passieren?
    Aller Guten Dinge sind 3.

  85. #128 AfD unter Petry ist prima (03. Feb 2016 01:59)

    wahrscheinlich nicht viel, man wird die Kräfte bereitstellen nicht noch ein Debakel zu erleben, ist natürlich doof wenn Sie dann aus anderen Gründen Polizei brauchen, da werden Sie dann ein paar Stunden warten müssen, aber das kriegt ja keiner mit, ist nicht so schlimm wenns nicht öffentlich ist.

  86. Wenn heute Europawahl wäre…

    Nach Köln-Übergriffen: Le-Pen-Allianz erstmals bei 7 Prozent

    Machtmonopol von Christ- und Sozialdemokraten vor dem Ende

    Grüne marginalisiert

    *http://www.treffpunkteuropa.de/nach-koln-ubergriffen-le-pen-allianz-erstmals-bei-7-prozent

  87. Wie es in Jägers Kalifat aussieht, konnte ich kürzlich erst wieder beobachten, als ich von Bonn den Flughafenbus nehmen musste und wegen meiner chronischen Verfrühung Zeit für ein gemütliches Abendessen hatte. Der Bahnhof selbst war von verwahrlosten Gestalten bevölkert, Langbärte, draußen Drogendealer, nordafrikanische und rumänische Stricher, es stank widerlichst nach Pisse. Gastronomisch erst mal nur Mac Dreck und Döner, auf den Straßen Müll ohne Ende. Ein babylonisches Sprachgewirr, wobei Deutsch nicht gesprochen, sondern allenfalls von ein paar Bahnhofspennern gelallt wurde. In der Innensradt Stoffkäfige wie in Kabul, bis irgendwann ein halbwegs ordentliches Lokal kam. Recht und Ordnung sah ich in diesem Slum von Ex-Hauptstadt jetzt nicht wirklich!
    Meines Wissens sind Spaziergänge noch nicht verboten im Kalifat. Kleiner Tipp: macht man diese mit einem riesen Hund wie z.B. dem Leonberger, kann man Südländer weglaufen sehen- einen friedlichen Hund dieser Größe an der Leine zu führen reicht völlig aus, um total einschüchternd rüber zu kommen. Und Leonberger sind meist sehr sanftmütige Riesenbabys….

    Was mich unglaublich aufregt, ist, dass deutsche Bürgerwehren im eigenen Land schlechter gestellt werden als islamische Scharia-Polizisten, deren Ideologie dem Grundgesetz diametral entgegen steht.
    Wundert mich nicht, angesichts dieses unqualifizierten Innenministers! Abgebrochener Pädagogikstudent! Eine Qualifikation, wie geschaffen für den Job des Kloputzers! Oder was soll die Wirtschaft mit jemandem anfangen, der zu dumm und zu faul war, ein Orchideenfach zu Ende zu studieren? Ich glaube, der Jäger kann’s wirklich nicht besser. Dann müsste man ihm aber im Landtag eine Anstellung geben, die seiner Qualifikation entspricht. Ich würde auch Kleingeld geben.

  88. Die Bürgerwehren wirken indes durchaus im Sinne der Wechselwirkung des Clausewitz

    Nicht nur der Puffmutter Ferkel verderben die nun entstehenden Bürgerwehren gehörig das Geschäft, weil sich die fremdländischen Sittenstrolche, die jene ins Land gelassen hat, nun nicht mehr so einfach nehmen können, was sie haben wollen. Da Eindringlinge aber eigens gekommen sind, um die deutschen Frauen und Mädchen als lebende Gummipuppen zu Befriedigung ihrer viehischen Gelüste zu mißbrauchen, tritt zwischen ihnen und den Bürgerwehren mal wieder eine der Wechselwirkungen des Carl von Clausewitz auf: „Wo aber auch dieser fehlt und anfangs keine Erbitterung war, entzündet sich das feindselige Gefühl an dem Kampfe selbst, denn eine Gewaltsamkeit, die jemand auf höhere Weisung an uns verübt, wird uns zur Vergeltung und Rache gegen ihn entflammen, früher noch, ehe wir es gegen die höhere Gewalt sein werden, die ihm gebietet, so zu handeln. Dies ist menschlich oder auch tierisch, wenn man will, aber es ist so.“ Und wohin führen die Wechselwirkungen beim alten Clausewitz den immer?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  89. Hier ist ganz klar die Angst der volks-hassenden Links-Grünen Staatsvernichter zu spüren, die die kaputte Politik nicht mehr ertragen und ihr Recht wahrnehmen, für ihre Sicherheit selber zu sorgen.

    Auch erschreckt sie die Organisationsbereitschaft der Menschen, die nicht Willens sind, wie die Lemminge, blind in den sozialistischen Abgrund zu rennen.

  90. Wenn ich Jägers Scharia-Polizei sehe (Qualitätsabiturienten, die zu blöd sind ihren Namen richtig zu schreiben und wohl selbst für das Jurastudium zu blöd waren, vor allem diese eingefärbten Blondinen mit ihren Quellhintern und Pferdeschwänzen in „sehr gut“ angepassten „Uniformen“), die ihre Lautsprecheranlagen an Salafisten verleihen, damit diese „Juden ins Gas“ lauter verbreiten können ( Schuldiger ist jetzt der Qualitäts“polizeipräsident“ in Essen, ein widerlicher SPD Parteibuchschranze),weiß ich, daß es auf die Dauer mehr als nötig ist, die Sicherheit selbst in die Hand zu nehmen. Es wird bald der Tag kommen, an dem diese Komikertruppe der Städte verwiesen wird. Ein „Staat“, der ständig seine eigenen „Gesetze“ bricht und nichts für die Sicherheit seiner Steuerzahler tut, interessiert mich nicht mehr und solche berufslosen Deppen wie dieser SPD Jäger schon mal gar nicht. Es reicht, die Grenze ist überschritten.In mir kocht nur noch die blanke Wut.

  91. Ein marxistische System erkennt man, das es die Kriminelle verschont aber die politische Gegner kriminalisiert! Hat Herr Jäger Angst das die Bürgerwehren Sozialdemokraten dingfest machen? Normal wäre ein Innenminister froh wenn die Bürger der Polizei helfen!!

  92. Wie war das noch einmal mit diesem speziellen Vertrag?:
    EU-Vertrag von Lissabon sieht Todesstrafe vor!
    u.a. steht da auch
    Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um

    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;

    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    „Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden …“.
    Quelle:http://community.zeit.de/user/andikow/beitrag/2009/08/23/euvertrag-von-lissabon-sieht-todesstrafe-vor
    also: a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen…..
    und über diese rechtswidrige Gewalt wird allerorten berichtet. Vermutlich ist dieser Vertrag nur eingerichtet worden, um gegen die eigene Bevölkerung vorgehen zu können. Die armen Asylforderer wollen uns doch gar nicht provozieren..

  93. Mich verunsichern Jäger und Konsorten, nicht die Bürgerwehren.

    Und noch viel mehr verunsichern mich die Horden an jungen Männern die ins Land einfallen und auch nicht vorhaben zölibatär zu leben.

    Das wird alles noch viel mehr eskalieren als bisher.
    Wenn die Herren merken, dass die Frauen hier nicht auf diese Art Mensch stehen, werden sich diese nehmen was sie wollen.

  94. Ralf Jäger ist Kaufmann und hat mal Pädagogik studiert, ohne Abschluss. Also weiss man, was man von ihm erwarten kann:
    Man wird belehrt und verkauft… das „verraten“ kann man sich dann dazudenken.

    Offen gesagt, würde ich mich in einer Stadt in der die Polizei patroulliert, also Präsenz zeigt sicherer fühlen, als in einer Stadt wo das eine selbst ernannte Bürgerwehr tut.
    Aber selbst die Bürgerwehr aus normalen Bürgern gibt mir mehr Sicherheit als wenn man in einer Stadt nur vagabundierende Strolche, Scharia Polizisten, Antifa-Aktivisten auf den Strassen sieht.

  95. Ein Landesinnenminister Jäger, der ganz offensichtlich nur Blitzmarathone störungsfrei organisieren kann, trägt wesentlich mehr zu meiner Verunsicherung bei als Bürgerwehren.
    Zum Glück lebe ich ländlich, und (noch) ist eine solche Initiative nicht nötig. Sollte das aber mal der Fall sein, werde ich mich auch einer solchen Bürgerwehr anschließen, um Leben und Besitz meiner Mitmenschen vor marodierenden Abschaumhorden zu schützen.

  96. @ Verena B., Bonn, PI

    Düsseldorf ist aber ein Rohrkrepierer, liegt angebl. auf Eis, um sich neu zu formieren. Es hätten sich zuviele Nazis eingeschlichen.

    Die dortige „Bürgerwehr“ ist in Wahrheit eine Scharia-Polizei, gegründet von u. Boß ist ein iran. Schiit namens Tofigh Hamid. „Der arbeitslose Leiharbeiter mit iranischen Wurzeln…“ (wdr.de)

    „Die umstrittene Bürgerwehr ‚Düsseldorf passt auf‘ ist jetzt ein gemeinnütziger Verein. Das hat Initiator Tofigh Hamid auf Facebook bekanntgegeben. Der große Zuspruch aus der Bevölkerung bringe auch viel Verantwortung und Probleme mit sich. Das habe diesen Schritt notwenig gemacht, erklärt Hamid. Zudem wolle er sich damit vom Begriff ‚Bürgerwehr'(Anm.: Soll Scharia-Polizei sein, gell!) distanzieren
    (ksta.de)

    Hamids größte Sorge sind „Nazis“, weshalb er sich ein Papier unterschreiben läßt, nicht rechts u. ausländerfeindlich zu sein:

    „Jeder, der an den Rundgängen teilnehmen wollte, musste zunächst ein Regelwerk unterschreiben, das ihn verpflichtete, keine Waffen oder ‚Kampfausrüstung‘ mit sich zu führen, sowie nicht unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol zu stehen. Ebenso wiesen die Organisatoren darauf hin, dass jede Form von Gewalt abgelehnt wird, lediglich „Beweise“ für Straftaten gesammelt werden. „Rechtes Gedankengut wird in keinster Weise geduldet und führt zum sofortigen Ausschluss“, hieß es in dem Schreiben.“
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-buergerwehr-belastet-polizei-zusaetzlich-aid-1.5681016

    Hier der Taqiyya-Meister u. Mutawwi*(Plural: Mutawwi’un) Hamid:
    http://www.handelsblatt.com/images/tofigh-hamid/12832322/2-format2010.jpg

    Er möchte mit der deutschen Polizei zusammenarbeiten, also Einfluß ausüben u. unterwandern:
    http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/initiator-gruppe-tofigh-hamid-bespricht-samstagabend-1.5682078.1452457707!httpImage/338206875.jpg_gen/derivatives/d950x950/338206875.jpg

    ++++++++++++++++

    *Begründet wird die Einrichtung einer Religionspolizei mit der koranischen Vorschrift, daß jeder Moslem das Rechte gebieten und das Verwerfliche verbieten müsse:

    Koran (Fluch auf ihn) 3;110
    „Ihr (Gläubigen/Muslime) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift(Juden, Christen) (ebenfalls) glauben würden (wie ihr Muslime), wäre es besser für sie.“

  97. Herr Jäger,
    würden sie eine bessere Politik zu Gunsten und zur Sicherheit der deutschen Bevölkerung machen,
    wären keine Bürgerwehren nötig.
    Sie vergessen Ursache und Wirkung!

  98. Also wenn ich beim Abendspaziergang die wahl habe und auf der einen Straßenseite stehen hooligans oder Bürgerwehr oder Motorradrocker oder aus dem zoo ausgebrochene Raubtiere…

    und auf der ANDEREN seite ein Haufen von der Kanzlerin eingeladenen „Öläugige Fachkräfte“ aus Kuffnuckistan…

    da fällt die Wahl nicht schwer, wo man NICHT langgehen mag!

  99. Innenminister Beuth unter Druck. LKA-Bericht aufgetaucht: Wurden in Hessen Straftaten von Flüchtlingen vertuscht?

    Nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester ist die Sensibilität groß, wenn es um die Vertuschung von Straftaten von Asylsuchenden geht. Hessens Innenminister Beuth wehrt sich gegen Vorwürfe mangelnder Transparenz. Ein Medienbericht sorgte nun für eine heftige Debatte im Landtag.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vertraulicher-lka-bericht-aufgetaucht-hessens-innenminister-unter-druck-verschwieg-er-straftaten-von-fluechtlingen_id_5257390.html

  100. ich bin echt gespannt, wann das Fass überläuft. Es gibt so viele Hackfressen in der Politik. Wie lange wollen sie uns noch für dumm verkaufen? so lange zumindest, bis der letzte Dödel aufwacht. Gestern war ein Bericht über die Asylprofitierer drauf. Klar werden diese Volksverräter alles tun, um den Geldstrom am Laufen zu lassen. Erbärmlich. Wieder werden hauptsächlich kaputte Müde Kinder an den Grenzen und glücklich strahlende Kinder in den Heimen gezeigt.

    Es macht mir so eine Wut in den Bauch, dass man nicht einfach alle, die kommen, wollen und nichts dafür tun und akzeptieren wollen, rausfegen kann. gnadenlos und gleich mit Mutti und ihren Kindern im Gepäck.

    Jetzt geht die Hetzkampagne gegen die AfD richtig los. bin immer wieder erstaunt, wie „kreativ“ Politiker plötzlich denken können. Hoffentlich fallen nicht allzu viele um und wählen die alten… Bitte ihr drei Wahlbundesländer! Setzt ein Zeichen!!!!

  101. Der größte Blödsinn von Herrn Jäger. Würde die Polizei ihre Arbeit ordentlich machen und für Ordnung und Sicherheit sorgen, Diebstähle und Einbrüche verhindern – wer würde sich denn am späten Abend auf den Weg machen ? Wer will sich die Nacht um die Ohren schlagen ? Die erste Aufgabe des Staates ist es, für Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Aber hier ist die Polizei als ausführendes Organ auch nur der verfehlten Politik von Merkel untergeordnet. Jahrelang wurden Stellen gestrichen und nun gibts zu wenig Polizisten. Wenn eine Bürgerwehr bei Dunkelheit durch die Stadt geht und aufmerksam ist, gibt es doch ein Sicherheitsgefühl. Aber das kann natürlich nicht auf Dauer so sein. Aber wenn die Polizei nicht in der Lage ist, dann muss auch ein Herr Jäger damit leben.

  102. Wenn Genosse Jäger seinen Job — für Ordnung und Sicherheit sorgen — nicht machen will oder kann, müssen es die Bürger eben selbst tun. Ob es ihm gefällt oder nicht.
    Er und seine politisch korrekten Komplizen haben unsere Geduld schon viel zu lange strapaziert.

  103. „…bekannte linke Lohnschreiber Wilfried Goebels“
    Was ihn wohl das Weglassen des zweiten „B“ im Namen gekostet hat?
    Joseph wird traurig sein…

  104. Passau | 01.02.2016 | 16:11 Uhr
    Frau (20) von Gruppe angepöbelt: Helfer (21) zusammengeschlagen

    Er zeigte Zivilcourage und landete dafür im Krankenhaus. Die Rede ist von einem 21-jährigen Passauer, der am Samstagabend in der Passauer Nikolastraße von einer etwa zehnköpfigen Gruppe brutal zusammengeschlagen wurde. Er kam einer Bekannten (20) zu Hilfe, die von den Männern angepöbelt wurde, wie die Polizei am Montag berichtet.
    „Gegen 20.40 Uhr wurde die junge Frau an einem Fußgängerüberweg von acht bis zehn Männern, vermutlich ausländischer Herkunft, „massiv angemacht und angepöbelt“, so die Beamten. Als der 21-Jährige dann dazwischen ging, zog er sogleich die Aggression der Gruppe auf sich. Die Männer „schlugen ihn gemeinschaftlich zu Boden und traten dort auch noch mit Füßen auf ihn ein“. Die dabei erlittenen Verletzungen waren so schwer, dass das Opfer stationär in eine Klinik eingeliefert wurde.“
    http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/1950650_Frau-20-von-Gruppe-angepoebelt-Helfer-21-zusammengeschlagen.html

  105. Jäger ist so degeneriert, dass man gar nicht mehr darüber nachdenken möchte, was dieser gehirnamputierte angestellte Politclown der US Kolonie Deutschland wieder in die Mikrophone geifert. Ja.. Ja… Herr Jäger, die Gründung von Bürgerwehren ist halt in dem Besatzungsstatut der Alliierten nicht vorgesehen. Leute, aufwachen, es liegt einzig und alleine an uns, diesen politischen nutzlosen Unrat zu entsorgen. Die können nur regieren, weil wir daran glauben eine demokratische Partei gewählt zu haben. Genauso funktioniert es mit dem Fiat-Money. Nur der Glaube daran, erhält dieses Dreckssystem.

  106. Kriminalität in Japan Eine dicke schwarze Null des Verbrechens.

    In keinem Land wird so wenig gemordet, geraubt und gestohlen wie in Japan.

    Eine Erklärung für die niedrige Kriminalitätsrate und die hohen Aufklärungsquoten ist auch das dichte Netz sozialer Kontrolle. Bald an jeder dritten Straßenecke gibt es einen „Koban“, eine Polizeiwache, 826 allein in den Innenstadtbezirken Tokios.

    Selbst in abgelegenen Landesteilen gibt es außerdem Selbsthilfegruppen, die regelmäßig Patrouillen machen – und genau Buch darüber führen, wie viele Wohnungseinbrüche es im Viertel gegeben hat.

    In Saitama, der Präfektur mit 7,2 Millionen Einwohnern vor den Toren Tokios, gibt es 5000 solcher Bürgergruppen.

  107. #100 hansdamp
    Aber nur dann wenn keine Bundesliga kein Dschungel und kein Supertalent, kein lets dance kein DSDS, etc kommt ….

    traurig aber wahr.

    Und jetzt setzt ich noch ein drauf

    Sitzung der Jungen Union — ein politisch Interessierter junger Mann, auf meine Frage was er von der Politischen Lage hält
    Achtung kein Scherz — was meinst du — ich habe mich damit nicht beschäftigt — interessiert mich auch nicht wirklich und zur Wahl gehe ich auch nicht —

    ich war nicht einmal in der Lage den Kopf zu schütteln
    Deutschlands Zukunft – Sibirien ich komme ….

  108. Jeder Sozi ist ein Verräter, jeder Sozi ist ein Verbrecher. Wenn die AfD wirklich Mumm in den Knochen hätte, würde sie für den Fall der Regierungsübernahme einen Verbotsantrag gegen die SPD androhen.
    SPD-Verbot jetzt! Sozialistengesetze wieder einführen!

  109. #11 Drohnenpilot (02. Feb 2016 21:29)

    Alles richtig – ABER (nur der Vollständigkeit halber):

    Die NRW-CDU unter Amin Flaschet ist keine Lösung, sondern Teil des Problems!
    —————————————–

    #88 BadReligion2.0 (02. Feb 2016 22:51)

    Die Angst treibt Scheißperlen auf die Stirn

    LOL…nicht nur auf die Stirn, sondern auch scharenweise in den NRW-Landtag!

    Vor Jäger und Konsorten sollte man tunlichst eine Armleuchterlänge Abstand einhalten!

  110. „Die NRW-CDU unter Amin Flaschet ist keine Lösung, sondern Teil des Problems!“

    Die gesamte CDU ist ein Teil des Problems, das sage ich als ehem. CDUler, heute schäme ich mich jemals in dieser antideutschen Verbrecherbande Mitglied gewesen zu sein. Sollte in der CDU keine radikale politische Wende eintreten (wer’s glaubt, da kommt noch eher der Messias..) dann gehört gegen sie genau so ein Verbotsantrag gestellt wie gegen die SPD.

Comments are closed.