[…] In Zeiten grassierender Hilfs- und Fassungslosigkeit werden schlichte Wahrheiten zu Sensationen. Eine solche eigentlich banale Wahrheit schrieb nun der Freiburger Staatsrechtler Dietrich Murswiek in einem Fachaufsatz nieder, erschienen beim renommierten Verlag Ferdinand Schoeningh: „Das Volk ist das Subjekt der Demokratie“. Und damit beginnen anno 2016 die Verwirrungen. Wurde das Volk hinreichend gefragt, ob es der Exekutive unter Merkel das Mandat geben will für die „Umstrukturierung der Bevölkerung Deutschlands“? Laut Murswiek werde gerade „aus der nach Sprache, Kultur und Geschichte deutschen Mehrheitsbevölkerung eine multikulturelle Gesellschaft ohne einheitliche Sprache und Tradition“. Dazu aber müsste eine „verfassunggebende Volksentscheidung“ ihr Placet geben.

Die Bundesregierung allein sei „nicht berechtigt, die Identität des Volkes, das sie repräsentiert und dessen Wohl zu wahren sie geschworen hat, einwanderungspolitisch aufzulösen“. Dem stehe das Grundgesetz als „nationalstaatliche Verfassung“ entgegen. Der Lehrstuhlnachfolger von Ernst-Wolfgang Böckenförde beruft sich auf den „demokratischen Parlamentsvorbehalt“ ebenso wie auf den Parlamentarischen Rat, der bei der Entstehung des Grundgesetzes dessen Souverän benannte: das deutsche Volk „als ein Volk einheitlicher Kultur und Geschichte, einheitlicher Sprache und einheitlicher Grundgesinnung“.

Damit sind die entscheidenden Fragen dieses Jahres benannt: Sind wir Zeuge einer demokratisch nicht gedeckten, fundamentalen Veränderung des Staatsvolkes? Treibt Merkel diese offensiv voran? Und wer hätte das Recht und die Pflicht, ihr in die Speichen zu greifen? Wäre Deutschland heute eine Republik, die zu streiten und zu debattieren vermag und nicht nur zu moralisieren und zu diffamieren, würden genau diese essentiellen Fragen nun breit und offen diskutiert. Jede Wette: Es wird nicht dazu kommen.

(Den vollständigen Text von Alexander Kissler gibts beim Cicero)

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. LOL
    Och Gottche nee!
    Wie kommen die denn auf diese Weisheiten?
    Haben die gar Natan den Weisen befragt?

  2. und Mad Mama Merkel interessiert das alles nicht. Sie will sich ein Denkmal setzen, den Schaden, den sie am deutschen Volk anrichtet, ist ihr egal. Das Volk will von alledem nichts wissen, denn Ich kann es nicht ändern“ ist die Ausrede.

  3. Wäre Deutschland heute eine Republik, die zu streiten und zu debattieren vermag und nicht nur zu moralisieren und zu diffamieren, würden genau diese essentiellen Fragen nun breit und offen diskutiert.Jede Wette: Es wird nicht dazu kommen.

    Natürlich wird es dazu nicht kommen. Entweder werden die Regierenden unter der großen Vorsitzenden Merkel vom Volk verjagt – oder die BRD wird in Chaos und Bürgerkrieg untergehen.
    Nur eines ist sicher: Das deutsche Volk wird sich von diesem antidemokratischen Politikergesochs nicht kampflos abschaffen lassen.
    Dies ist und bleibt unser Land!

  4. „Damit sind die entscheidenden Fragen dieses Jahres benannt: Sind wir Zeuge einer demokratisch nicht gedeckten, fundamentalen Veränderung des Staatsvolkes? Treibt Merkel diese offensiv voran? “

    JA!

    „Jede Wette: Es wird nicht dazu kommen.“

    Stimmt auch.

    Wir erleben live den Ethnozid am deutschen Volk.

    Und jeder der es wagt Einspruch zu erheben wird zum Feind erklärt und massiv bekämpft. Die Blockparteien hetzen z.B. die AntiaSA auf Deutsche (die bei Straftaten gegen deutsche Patrioten die Strafverfolgung nicht befürchten müssen), oder lassen Facebook schlimmer zensieren als es die chinesischen Behörden tun.

    Mark Zuckerberg knickt ein:

    Totale Zensur bei Facebook

    http://www.chip.de/news/Facebook-Chef-knickt-ein-Haben-keinen-guten-Job-gemacht_90250923.html

    Die schwarzrotgrünen BRD-„Eliten“ haben dem deutschen Volk den Krieg erklärt, man kann es nicht mehr anders sagen.

  5. Merkel hatte es laut und deutlich gesagt, die Folgen ´sind mir egal´ , das nennt man ein vorsätzliches gesetzwidriges Handeln.

  6. Selbst eine verheerende Wahlniederlage der Union im März wird Mad Merkel nicht zu Fall bringen. Sie braucht zum Durchregieren weder uns, das Volk, noch die Unionsbasis. Nur ein Dolchstoß aus dem Inneren des Merkelzirkels könnte Änderungen bringen.

  7. Ode an eine extrem Geschmeidige:
    Ein Volk, das eine Kanzlerin hatte,
    ahnt nicht,
    dass die hat einen an der Latte.

    Volk hat’s mit diesem Weibe schwer:
    sie schwätzt nur dummes Zeug daher.

    Volk denkt, es werde täglich schlimmer,
    doch nein –
    so dämlich war sie immer.

    Liegt wohl an ihres Glanzes Schwund:
    süß klang ihr G’schwätz zu glanzvoller Stund’.

  8. #3 Rick_Grimes

    So ist es. Entweder gehen die BRD-„Eliten“ oder es kommt zwangsläufig zu Aufständen.

    Friedlich wird dieser galoppierende Ethnozid nicht vonstattengehen. So was führte in der Vergangenheit immer zu Gewalt, Mord und Vertreibungen.

    Vielleicht wollen die BRD-„Eliten“ ja genau das, um beim Euro-Zusammenbruch von ihrer Schuld abzulenken.

  9. Ja ja, die nächste Blockflöte des Verfassungsgerichts (ohne Verfassung), die sich „endlich“ zu Worte meldet. Nicht das dies das „blöde“ Volk (auch Pack, Rassisten, Nazis, … genannt) seit Monaten oder Jahren behauptet, nachlesbar im Natz, Aber fein haben sie das bei „uns“ abgeschrieben Herr Murckswiek.

  10. Unabhängig davon, dass wir nie gefragt wurden, ob wir Zuwanderung nennenswerten Umfangs überhaupt möchten, und mal ganz abgesehen von der fehlenden Qualität der real existierenden Masseneinwanderung:
    Wer mit einer auf rein wirtschaftliche Interessen ausgerichteten Zweckgemeinschaft zufrieden ist, hat immerhin auch noch die Möglichkeit, in eines der klassischen Einwanderungsländer zu ziehen (entsprechende Qualifikation natürlich vorausgesetzt), statt allen anderen, die ihre Heimat lieber bewahren und weitgehend unter ihresgleichen bleiben möchten, in einem sozioökonomischen Großexperiment die Auflösung der europäischen Nationalstaaten aufzuzwingen. Schließlich wird durch die nur schwer wieder rückgängig zu machende Umwandlung in Einwanderungsländer denjenigen, die ethnisch weitgehend homogene Heimatländer wünschen, die einzige Rückzugsmöglichkeit genommen.

    Darüber hinaus ist es falsch, Staaten als bloße abstrakte ‚Wertegemeinschaften‘ aufzufassen. Wodurch sollten sich diese beispielsweise in Deutschland, Frankreich oder Italien eigentlich voneinander unterscheiden? Volk und Kultur sind mehr als nur ‚Menschenrechte‘. Gemeinsame Bräuche und Verhaltensnormen erleichtern das Zusammenleben innerhalb einer Gemeinschaft und stärken den Zusammenhalt. Dies bedingt aber eine gewisse Abgrenzung zu anderen Kulturräumen. Die Vielfalt der europäischen Kulturen lässt sich nur in einem Europa der Nationalstaaten erhalten. Letztendlich führt alles andere früher oder später unweigerlich zu einem Einheitsbrei.

  11. Wir alle sind das Volk
    Wer ist „Brauner Mob“?
    Wer aus dem Elfenbeinturm auf das Volk herunter schaut, wird nie erfahren was das Volk will und wer das Volk ist. Da wird behauptet, daß mit „Wut und Hass“ gegen „Flüchtlinge“ demonstriert würde. Da werden die Ereignisse von Clausnitz und Bautzen in einen Topf geworfen. Fazit: wir sind die Guten und die Bösen sind die Anderen. Und schon ist die Welt wieder in Ordnung.
    Aber es ist nichts in Ordnung. Was wissen denn die Leute aus ARD und ZDF über die Sache Clausnitz? Das Video wurde immer so geschnitten, daß die Stelle nicht mehr da war, als die tobende Kopftuchträgerin gegen die Kamera rotzte. Bittet man so um „Schutz wegen Verfolgung“? Oder der „traumatisierte Jugendliche“ der noch kurz vorher ganz mutig das Zeichen des Kopfabschneidens gezeigt hat, hatte auf einmal die Hose so voll, daß er nicht aussteigen wollte.
    Es sind Moslems, die getreu ihres Korans das Land in Besitz nehmen wollen. Die Ungläubigen sind ja sowieso für die Hölle bestimmt. Wer so schreibt, zeigt, daß er keine Ahnung hat, was da vorgeht. Wer sich mit dem Wesen des Islam befasst hat, wird anders urteilen. Alle, die gegen eine fortschreitende Islamisierung unseres Landes, ja unseres Landes, aufstehen, werden als böse verschriehen. Wir wollen aber keine Zustände, wie in Neukölln oder Duisburg. Noch ist es nicht zu spät. Und deshalb muß PEGIDA weiter Spazieren. Alle, die glauben, daß dort Hass ist, lade ich ein, einfach mal hin zu gehen. Es sind alles friedliche Menschen. Hass ist aber bei denen, die denken, sie könnten dem Volk einfach vorgeben, was es zu wollen hat. Z.B. in den „Qualitätsmedien“ vulgo Lügenpresse, in den Deutschen Rgierungsstuben und nicht zuletzt auch auf manchen Kanzeln. Dort hat man den Auftrag Jesu nämlich teils schon vergessen: gehet hin und taufet alle Völker…
    Lieber biedert man sich dem Islam an. Der Bischof von Mossul hat es uns schon vor einiger Zeit profezeit: „Was wir jetzt leiden, wird zu Euch kommen…“ Aber solche Stimmen werden ja nicht veröffentlicht. Lieber nimmt man Dhimmihaltung ein. Das ist , zumindest zur Zeit noch, bequemer.
    Da s will ich aber nicht. Und deshalb gehe ich Montag wieder zu PEGIDA.

  12. Dann aber hurtig raus mit denen, und ich bin sicher:

    Es sind viel mehr als 827, denn in Marokko ist kein Krieg

    Und wir können nicht alle schwulen Moslems der Welt aufnehmen, wie es Herr Kretschmann so gerne möchte.

    „Marokko will Flüchtlinge jetzt doch zurücknehmen

    Rabat hat Deutschland erneut zugesichert, abgeschobene Asylbewerber wieder aufzunehmen. Derzeit halten sich in Deutschland rund 827 ausreisepflichtige Marokkaner auf. Mehr im Ticker.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152555052/Marokko-will-Fluechtlinge-jetzt-doch-zuruecknehmen.html

  13. Wie oft denn noch:
    Unsere Eliten interessieren sich einen Dreck für das Volk, ihnen geht es nur um ihre Pfründe die sie absahnen und darum dass das Volk das Maul hält damit das Kapital(ihre Herren!) dieses bis an den Rand bescheißen kann!

    Hier herrscht eine Propaganda „Demokratie“, solange genug darauf reinfallen und solange es genug gibt die ihre Pfründe dabei mit einsacken und Wahlvieh spielen ist alles in Ordnung!
    Wenn das „Pack“ wie sie uns nennen aber nicht mit allem einverstanden ist, dann wird das „Pack“ zu „Nazi“!
    Und da haben sie ihre Schlägertrupps, die, wenn sie ihre Schwarzen Masken abnehmen, häufig ein Teil der Behörden und natürlich jede menge verblödeter Mitläufer.
    Is so, war so und wird noch lange so sein.

    Es reicht denen immer für eine „Groko“ was letztendlich Stillstand und Verrat am Volk ist!

  14. Wurde das Volk hinreichend gefragt, ob es der Exekutive unter Merkel das Mandat geben will für die „Umstrukturierung der Bevölkerung Deutschlands“? Laut Murswiek werde gerade „aus der nach Sprache, Kultur und Geschichte deutschen Mehrheitsbevölkerung eine multikulturelle Gesellschaft ohne einheitliche Sprache und Tradition“. Dazu aber müsste eine „verfassunggebende Volksentscheidung“ ihr Placet geben.

    Mittlerweile ist es mir ehrlich gesagt auch völlig egal, was die medial verblendete Mehrheit will. Die kulturelle und ethnische Identität der europäischen Völker zu zerstören, ist falsch und widernatürlich, und muss daher unbedingt verhindert werden. Selbst wenn die Mehrheit das eigene Volk auslöschen möchte, dürfte sie eine Entscheidung von solcher Tragweite nicht der Minderheit aufzwingen.

    Es wäre genauso inakzeptabel, wenn in den USA die Mehrheit beschließen würde, die Reservate der Ureinwohner aufzulösen, oder in China die Mehrheit darüber bestimmen würde, in Tibet Han-Chinesen anzusiedeln. Und selbst wenn es für Amazonas-Indianer wirtschaftlich von Vorteil wäre, wenn massenhaft hochqualifizierte Japaner bei ihnen angesiedelt würden — es bliebe falsch.

  15. „…Damit sind die entscheidenden Fragen dieses Jahres benannt: Sind wir Zeuge einer demokratisch nicht gedeckten, fundamentalen Veränderung des Staatsvolkes? Treibt Merkel diese offensiv voran? Und wer hätte das Recht und die Pflicht, ihr in die Speichen zu greifen? Wäre Deutschland heute eine Republik, die zu streiten und zu debattieren vermag und nicht nur zu moralisieren und zu diffamieren, würden genau diese essentiellen Fragen nun breit und offen diskutiert. Jede Wette: Es wird nicht dazu kommen.“

    Das Volk ist nunmal nicht das Subjekt der Demokratie.

    Die sogenannte Demokratie ist ein Instrument, Dummköpfen glauben zu machen sie hätten ein Mitspracherecht!

  16. #5 BePe
    Auf der von dir verlinkten Chip-Seite gibt es diesen Link: Gegen rechte Hetze im Netz: So können Sie sinnvoll helfen.
    Genau das ist das Problem, es geht offensichtlich nur gegen „rechte Hetze“, die „linke Hetze“ interessiert niemand. Ja, es gibt sicher böse rechte Kommentare. Aber dem stehen mindestens genauso üble linke Kommentare gegenüber. Die AfD kann ein Lied davon singen. Aber die Linken sind la die Guten – die dürfen das.

  17. #17 Grenzedicht (26. Feb 2016 18:31)

    DER GAUKLER predigt, wie er ETWAS zu sagen
    hätte.
    Die DINGE liegen auf dem Tisch!

    (Auch dann, wenn man als Gaukler nicht hinsehen will!)

  18. Ich sehe in Europa eine Allianz der Realisten.
    Zu denen zähle ich die AfD, FPÖ, UKIP, Front National… (mit gewissen Einschränkungen auch die CSU).
    Dieser Realismus wird sich durchsetzen, daran habe ich keine Zweifel.
    Vielleicht bringt schon der 13.03 die entscheidende Wende in D.
    Ich wünsche der AfD in den drei Bundesländern in jedem Fall einen erdrutschartigen Wahlerfolg.

  19. Nochmal in die Runde gefragt: Was genau treibt derzeit die angeblich so starke griechische Marine? Auch wenn Griechenland bisher erfolgreich mitgeschleppert hat, läuft die jetzige Situation doch auf ein Riesenchaos hinaus…

  20. @ #23 5to12

    DER GAUKLER predigt, wie er ETWAS zu sagen
    hätte.
    Die DINGE liegen auf dem Tisch!

    (Auch dann, wenn man als Gaukler nicht hinsehen will!)

    Dumm gelaufen für den Gauckler. Heute haben seine Schützlinge in Kiel nach Silvester wieder nachgelegt. 🙂

    Silvester darf auch nicht vergessen werden.

    Sexuelle Übergriffe an Silvester – Zeugen schildern schreckliche Nacht in Köln

    https://www.youtube.com/watch?v=6lttUKDkhfs

  21. Heute nun zum dritten Mal: Zirka 80 Prozent aller Deutschen sind verblödete, links-gehirngewaschene Halbaffen! Das erklärt auch, warum die Ereignisse von Paris und Köln längst nicht die tiefergehende gesellschaftliche Erschütterung ausgelöst haben, die sie eigentlich sollten (siehe damals noch zu 9/11)!

    Wir letzten Vernunftbegabten haben jetzt die huldvolle Aufgabe, alles und jene zur retten, wer oder was noch zu retten ist! Und dieser Kampf wird garantiert kein Leichter sein! Allerdings befürchte ich, dass das Ende – egal, wie es auch ausfällt – so oder so kein Gutes mehr sein wird! Viel zu tief ist der Riss, der sich durch unsere Gesellschaft zieht, als das wir auf die Schnelle noch was Kitten könnten! Meine Theorie ist, dass wir von außerhalb gerettet werden: Die Länder, die wir früher überfallen haben, werden unsere Retter sein. Und selbst dann werden wir mit drastischen Konsequenzen zu rechnen haben..!

  22. Kissler unterschätzt Merkel.

    Merkel verfolgt nicht nur eine Veränderung des Staatsvolkes, sondern der Bevölkerung eines ganzen Kontinents.

    „Merkels Politik ist eine bloße Fortsetzung von Adolfs Krieg mit anderen Mitteln“

  23. Das Volk stirbt. Geisteskranke Eltern opfern die eigenen Kinder dem Abgott Merkel-Mammon-Baal.

    Vorteile werden sie daraus auch nicht ziehen. Im besten Fall duerfen sie im Alter vom Muelltonnendurchwuehlen leben.

  24. Oooh Teeee

    zum Thema linke Bessermenschen wollen keine Rapefudschies in ihrem Bezirk haben, in Hamburg das Gleiche wie in Berlin.
    Übrigens: vor der Hamburger Grünpiss Zentrale
    ( vormals auch bekannt unter Greenpeace)
    wurde das “ Räfudschies Wällkamm“ Plakat mittlerweile auch abgehängt….


    Ottensen: Streit um geplantes Flüchtlingsheim

    In Ottensen wehren sich Anwohner massiv gegen 120 Flüchtlingswohnungen, die ein Investor im Hinterhof ihres Hauses bauen will. Der Streit hat am Donnerstagabend auch die Bezirksversammlung Altona beschäftigt, wie NDR 90,3 berichtete.
    Runder Tisch spricht über Baupläne für Hinterhof

    Seit Jahren ist geplant, dass in dem riesigen Hinterhof des Gebäudes am Hohenzollernring 70 Wohnungen entstehen. Die Anwohner setzten einen Runden Tisch durch, um bei den geplanten Baumaßnahmen mitreden zu können. Doch mitten in den Gesprächen hieß es plötzlich: Es werden 120 Wohnungen für Flüchtlinge, beschwert sich Hannes Classen von der Initiative „Otte 60“: „Während wir noch am Runden Tisch verhandeln, kommt der Investor plötzlich mit einer ganz neuen Geschichte, die er hintenrum mit der Politik ausgemauschelt hat.“ In der Bezirksversammlung warf Classen den Politikern vor, die Ottensener getäuscht zu haben.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Ottensen-Streit-um-geplantes-Fluechtlingsheim,streitfluechtlingsunterkunft100.html

  25. Die Zurücksetzung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. #22 KDL (26. Feb 2016 18:40)

    Auf der von dir verlinkten Chip-Seite gibt es diesen Link: Gegen rechte Hetze im Netz: So können Sie sinnvoll helfen.
    Genau das ist das Problem, es geht offensichtlich nur gegen „rechte Hetze“, die „linke Hetze“ interessiert niemand. Ja, es gibt sicher böse rechte Kommentare. Aber dem stehen mindestens genauso üble linke Kommentare gegenüber. Die AfD kann ein Lied davon singen. Aber die Linken sind la die Guten – die dürfen das.

    Wär das nicht mal ein Experiment für Nervenstarke: richtig eindeutige linke Hetzkommentare schreiben und dann schauen, was passiert, am besten mit Anwalt? „Ganz Sachsen ins Gas, dann ist Platz für Flüchtlingsheime“, „Volkstod vorantreiben, zuerst bei der AfD“ und so weiter?

  27. Es ist gut, dass unter dem Asylchaos sich immer mehr Deutsche Patrioten zur Verfuegung stellen,

    diesen Wahnsinn zu bewerten und zu beenden.

    Deshalb Dank an Dieter Murswiek.

    Merkel und ihr Establishment gehoeren gestuerzt und wegen tausendfachen Verrat Deutscher Interessen und rechtswidrigen Handelns verurteilt

  28. Schön, dass es langsam auch den „seriösen Medien“ auffällt, dass in Merkelschland einiges nicht mit Recht, Gesetz und der Verfassung zugeht.

    Nun, wenn die Kanzlerin selbst sagt, dass ihr Deutsche scheissegal sind, muss es langsam ja auch der gutgläubigste Systemling kapieren, dass er von Verbrechern und Volksverächtern regiert wird.

    Merkel lehnt Gabriels Sozialpaket für Deutsche ab

    SPD-Chef Gabriel hatte sich angesichts der Unterstützung von Flüchtlingen und Banken für ein Sozialpaket für Deutsche ausgesprochen. Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble lehnen jedoch ab.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem Ruf von SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einem neuen Sozialpaket für die deutsche Bevölkerung eine Absage erteilt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152687834/Merkel-lehnt-Gabriels-Sozialpaket-fuer-Deutsche-ab.html

    Schon klar, dass Linkspopulist Gabriel von der SPD das Geschwätz keinesfalls ernst gemeint hat, aber deutlicher als Angie-Antoinette kann man uns Deutschen ja nicht mehr ins Gesicht spucken.

  29. In Deutschland wäre das allerdings ein Novum, wenn das Volk zu einem wichtigen Thema befragt würde. Die Frage stellt sich, wer Merkel in die Speichen greifen kann. Wie wäre es mit den besagten Staatsrechtlern, wie Schachtschneider und Konsorten? Wie wäre es mit ehemaligen Bundesverfassungsrichtern wie de Fabio? Wenn jemand vom Wissen und vom Vorgehen die Möglichkeiten dazu hat, dann dieser Personenkreis. Wieso also tun sie nichts gegen Merkel? Wieso rufen sie nicht eine Bürgerklage ins Leben gegen Merkel, so wie das sie Musiklehrerin Frau Grimmenstein mit Ceta gemacht hat? Diese Klage wird Prof. Schachtschneider vor dem Bundesverfassungsgericht führen. So etwas ginge doch wieder und ich denke, die erforderliche Zahl an Nebenklägern würde sich finden.

  30. #39 eo (26. Feb 2016 19:02)

    „Demokratie
    ist heute …“

    Ja, seit Merkel fühlt man sich an SMV (Schülermittverantvortung) und Studentenparlament (Asta/Stuve) erinnert, diesen lächerlichen Illusionen, auf die doch nur Gecken und Trottel reinfielen

    Wurde dort nicht trefflich den künftigen Mitspielern im Establishment eingeübt, wie das zu laufen hat?

    „Seit Merkel …“
    Tschuldigung, war das nicht unter Kohl auch schon irgendwie so? Der wird ja heutzutage so gerne rehabilitiert, da war das ja alles noch ganz anders …

  31. @#5 BePe
    „Chip“ ist ein kapitalgesteuertes Unternehmen.
    Die hatten mal einen Polittalk, abgeschafft, da nicht alle gesinnungskonform waren.
    Kritik am Geschäftsgebaren wird sofort gebannt, ohne irgendwelche Erklärung oder sachliche Auseinandersetzung.
    Denen geht es nur ums Geld und da immer weniger Menschen ihre gloreichen Tips brauchen – und die kamen hauptsächlich aus der weggebrochenen Community versuchen sie es jetzt auf ganz armselig.
    Was die gerne hätten kann man getrost in der Pfeife rauchen! Die haben keinen Backround mehr.

  32. Der Widerstand,gegen diese Umvolkung wird ansteigen aber vielleicht kommt es ja nicht so weit und wir sind vorher Pleite,wie wohl die Schweden,dann verschwinden auch diese ganzen Heuschrecken wieder,wo nix zu holen ist,ist es dann auch ungemütlich…
    Dieses Verbrechen am Deutschen Volk wird langsam in all seinen Dimensionen sichtbar.
    Das Fass ist kurz vor dem Überlaufen…

  33. #38 nicht die mama (26. Feb 2016 19:01)

    Schon klar, dass Linkspopulist Gabriel von der SPD das Geschwätz keinesfalls ernst gemeint hat, aber deutlicher als Angie-Antoinette kann man uns Deutschen ja nicht mehr ins Gesicht spucken.

    Hoffentlich werden die große Führerin „Wir schaffen das“ und ihr verlogener Populist „Das Pack“ dafür im März entsprechend abgewatscht.
    Ich habe in meinem ganzen Leben kein verkommeneres Gesindel erlebt als diese sogenannte „Regierung“.

  34. #38 nicht die mama (26. Feb 2016 19:01)

    Schon klar, dass Linkspopulist Gabriel von der SPD das Geschwätz keinesfalls ernst gemeint hat, aber deutlicher als Angie-Antoinette kann man uns Deutschen ja nicht mehr ins Gesicht spucken.

    „Wenn das Volk kein Brot hat, wieso isst es dann keinen Kuchen?“ – dieses Zitat wird Marie Antoinette zugeschrieben und sie mag das wohl so gesagt haben.
    Hat sie damit dem Volk ihre Verachtung mitgeteilt?
    Ich denke nicht.
    „Kuchen“ ist nicht nur das Feingebäck, sondern als Kuchen werden auch bei der Getreideverarbeitung anfallende Reste bezeichnet. Die liegen in Sachen Nährstoffgehalt und Qualität irgendwo zwischen Mehl und Kleie und dienen in besseren Zeiten in der Regel zur Viehmast, eignen sich aber durchaus für die menschliche Ernährung.
    Wer gern mal in Überlebenshandbüchern blättert wird diesen Grundstoff zum Backen kennen.
    Marie Antoinette dürfte dieses Nahrungsmittel in der Not dem darbenden Volk als alternative zum Hungertod angeraten haben – aber schon damals gab es die „Lügenpresse“ und so hängt ihr der Rat bis heute als Verächtlichmachung des Volkes an.

    Dagegen spucken Gabriel, Merkel, die „Grünen“ und ihre ganze Heerschar der Volkszertreter ebendiesem Volk ganz unverhohlen und unstreitig ins Gesicht.

  35. Tja, diese Diskussion wird wohl erst von Historikern geführt werden.

    Der Grund warum mit den „guten“ Menschen nicht zu diskutieren ist zeigt sich bestens am Beispiel des Rechts. Wenn unsere Regierung Europarecht BRICHT, also die „infame“ Dublin III Verordnung, schaut man eben darüber hinweg. Man meint es ja schließlich gut. Wenn dann von der CSU eine Obergrenze für AsylBEWERBER!! gefordert wird, ist das Recht (ob es das wirklich verbietet sei dahingestellt) plötzlich eine unantastbare, unumstößliche Pflicht. Entweder, oder!!!

    Wenn die einfache Grundregel der Logik, sich nicht zu widersprechen, nicht mehr gilt, ist eine Diskussion sinnlos. Trotzdem sind die Merkelologen und Multi-Kulti-Missionare überall am diskutieren. Sehr komisch!

    Allerdings setzt das befolgen der Logik voraus, dass man eine echte Diskussion führen will.
    Die Supermoralapostel allerdings sind sich ihrer Sache so sicher, dass weder Fakten, Erfahrung noch Logik und Verfunt in ihrem Weltbild eine Rolle spielen. Ähnlich wie religiöse Fanatiker entwickeln sie ein Denken, mit dem sie die widersprüchlichen Fakten zwar wahrnehmen, aber keinen Widerspruch zu ihrem Weltbild sehen. Z.B: Ihnen ist schon klar, dass der Islam ein massives Problem in der westlichen Gesellschaft ist, aber das DARF NICHT SEIN, also …..ist es auch nicht so…tra la la la la. Der Westen muss sich also ändern, damit der Islam zum Westen passt. Wir sind also das „wahre Problem“. Inhaltliche Kritik des Islams muss also als freiheitsfeindlich, und (sehr seltsam) fremdenfeindlich und rassistisch ( Islam als Rasse????) uminterpretiert werden. Denn wir wollen doch eine freie Gesellschaft….? (Zensur und Gewalt werden hierfür sicherlich zuträglich sein, liebe linke Pazifistn.) Das ist eine derart ernste psychische Erkrankung, dass es schwierig scheint mit ihnen kein Mitleid zu haben. Wie dem auch sei, unmöglich ist es nicht. Daher müssen wir ihr Weltbild mit Vernuft und Fakten stetig herausfordern. Ein Mensch der Angst vor Spinnen hat wird von einem Therapeuten schließlich auch immer wieder mit dem was er nicht erträgt konfrontiert. Leider ist nur so die Irrationalität, der Aberglaube und die dogmatische Sturheit der Menschen zu überkommen. Und diese Möglichkeit bietet nur die Freiheit der Bürger. Die Macher des Grundgesetztes wussten dies. Folglich beschränkten sie die Macht der Regierung.
    Art. 65 S.1 GG bestimmt, dass der Bundeskanzler die RICHTLINIEN der Politik bestimmt. Merkel hingegen hat eine konkrete Entscheidung in der Migrantenkrise getroffen.
    Das war verfassungswidrig!! Und während die Parteien von Links die Regierung ständig vor dem Bundesverfassungsgericht verklagen, ist die Drohung der CSU dasselbe zu tun ein Tabubruch und geistige Brandstiftung. Gilt unser Recht nun oder nicht?

    Na ja, manchmal zumindest. Wenn es den Herrschaften und Damen, die meinen nicht elitär zu sein, eben beliebt. Das Recht unseres demokratischen Rechtsstaats interessiert sie halt nur, wenn es das aktuelle politische Interesse unterstützt. Trotzdem verlangen die Anhänger dieser Politik, dass von den Migranten das Grundgesetz geachtet wird, sicher im Ergebnis richtig, aber charackterlich Heuchelei in purster Form! Wenn Art. 3 GG die Gleichheit vor dem Gesetz fordert, gilt das Recht entweder für alle oder, für niemnden. Sogar für Politiker in einer Demokratie.

    Lustigerweise besteht dann die angeblich „nicht populistische und grundgesetzkonforme Kritik“ an den Kritikern dieser Politik in Herabwürdigung derer moralischen! Integrität. Also „Herz statt Hetze“, oder so…..

    Was für tolle Vorbilder an Moral und Menschlichkeit…. ???

  36. Mistgabeln aller Staatsbürger vereinigt Euch!
    Das GG und der Rechtsstaat ruft zur Attacke.

  37. DIE DEUTSCHE BEOBACHTUNGSSTELLE FÜR MEDIENWAHRHEIT
    in Bürlin gibt wieder mal bekannt:

    NICHTS FÜR DEUTSCHE – DAFÜR ABER ALLES FÜR DIE
    FICKLINGE, ASÜLBETRÜGER UND PASSLOSE

    Der Bundesfettsack in Personalunion mit Dick und Doof schwitzt jetzt wie ein Eisbär vor den wohl verheerenden Wahlergebnissen für die Scharia – Partei – Dooflands in drei Bundesländern

    nur deshalb sein heuchlerischer Vorschlag:

    JETZT MAL WAS FÜR DEUTSCHE TUN!

    Sofort heftigster Widerspruch von der Irren aus
    der Uckermark und ihrer Politverbrecherbande durch
    bla, bla, schwarze Null, kein Geld, keine Schulden
    machen und weiss was der Geier.

    Das uckermärkische Bauerntrampel scheint wirklich
    eine Menge Latten von ihrem Gartenzaun bei der
    Jagd nach der Koalition der Durchgeknallten beim
    Suchen verloren zu haben. Bisher ist Luxemburg und
    George Clooney im Visier, zu mehr hats bisher nicht
    gereicht, aber vielleicht kommen doch noch ein paar
    Klingonen oder Ferengis dazu, mal schauen.

    Wer jetzt als Wähler noch ein Kreuz bei diesen
    Hoch- und Landesverrätern macht, bei dem ist alles
    restlos vorbei, mit gesundem Menschenverstand hat
    das alles schon lange NICHTS mehr zu tun.

    Das Wichtigste: DIE WAHLEN BEOBACHTEN
    denn diese Vollhirnis werden versuchen, uns alle
    mit Volldampf zu bescheixxxen, denn das haben sie
    in der Ostzone von der Pieke auf gelernt

    Diese Nachricht darf von den Lügenmedien NICHT
    verbreitet werden, das kostet ab sofort für die
    Nachrichtenfuzzis EU 10.000.000.000.000-.

  38. #10 BePe…,

    Aber bitte vergessen Sie nicht, hinter der EU und Euro Theateraufführung stehen die Interessen der FED und dern Zentralbanken, inklusive der Exekutiven der USA-Armee und obendrein für Deutschland immer noch gültig: „die Sharf-Gesetze“…

  39. Deutsche bewusst betrogen? Gabriel fordert Sozialpaket für Deutsche – Merkel blockt ab
    „Der SPD-Chef will verhindern, dass sich die einheimische Bevölkerung angesichts der Milliardenausgaben für Flüchtlinge benachteiligt fühlt. In der ZDF-Sendung „Maybritt Illner“ forderte der SPD-Chef ein „neues Solidarprojekt“ mit Kita-Plätzen für alle, mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und einer Aufstockung geringer Renten. Die Bundesregierung dürfe Überschüsse nicht für „sakrosankt“ erklären.“

    http://www.pnp.de/nachrichten/politik/1976979_Gabriel-fordert-Sozialpaket-fuer-Deutsche-Merkel-blockt-ab.html#disqus_thread

  40. (Islam, Flüchtlinge, Bonn-Tannenbusch…)

    Programmhinweis

    Morgen früh, Deutschlandfunk, 09:10 Uhr

    Das Wochenendjournal
    Wie lässt sich mit Machogehabe und sexueller Gewalt umgehen?
    27.02.2016, 09:10 Uhr

    Patriarchalische Strukturen
    Wie lässt sich mit Machogehabe und sexueller Gewalt umgehen?

    Jugendliche pöbeln ihre Lehrerinnen an, weil sie Frauen sind. Andere sorgen dafür, dass ihre Schwestern abends nicht ohne Begleitung durch die Straßen ziehen. Es sind deutsche junge Männer mit deutschem Pass und türkischen, libanesischen Eltern. Schon lange vor den Vorfällen von Silvester gab es in Deutschland solche Probleme. Woher kommt das?

    Von Manfred Götzke

    Sie wollen die „Ehre der Familie“ nicht beschädigen. Was immer sie damit meinen. Doch was haben diese patriarchalischen Strukturen und Verhaltensweisen mit dem Islamverständnis der Familien zu tun? Was mit der kulturellen Tradition der Heimatländer – und warum spielen Diskriminierungserfahrungen in Deutschland dabei eine so große Rolle?

    Um diese Fragen dreht sich das Wochenendjournal. Manfred Götzke ist zu Gast beim islamischen Religionsunterricht in Bonn-Tannenbusch. Dort trifft er den Psychologen und Autor Ahmed Mansour, der mit muslimischen Jugendlichen arbeitet und Lehrer fortbildet und spricht mit Flüchtlingen und Islamwissenschaftlern.

    http://www.deutschlandfunk.de/patriarchalische-strukturen-wie-laesst-sich-mit-machogehabe.1775.de.html?dram:article_id=346502

  41. #35 EvilWilhelm
    #54 10101
    Das ist reiner Populismus von Gabriel und dem Wahlkampf geschuldet, also ein völlig durchsichtiger Vorschlag. Da kann ich die Ablehnung durch Merkel sogar nachvollziehen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Merkel und Gabriel schnellstmöglich weg müssen.

  42. Das alles gibt es auch bei K.A.Schachtschneider nachzulesen. Wird aber unseren Politadel nicht interessieren, wie anno dunnemals 1789 in Frankreich.
    Hoffentlich mit den gleichen Konsequenzen.

  43. Demokratie und Volksherrschaft wär schön. Auch Meinungsfreiheit, neutrale Medien und Sicherheit wär ein Traum. Aber das alles gibts in der grünen Terror-BRD nicht.

  44. Hier die Ansichten von Merkels Neuvolk:

    Juden? Kontrollieren die Medien. Im Westen, aber auch in Russland und Iran. Sagt Ahmed, drahtig, 20, aus Syrien.

    Schwarze? Einige „Affen“ seien nett, die meisten eine Plage. Sagt Mohammed, gut genährt, Anfang 20, aus Ägypten.

    Homosexuelle? Widerlich, ginge es nach Gott, sollten sie nicht leben. Sagt Abdul, hager, 30, aus Afghanistan.

    Unaufgeregt, freundlich, sanft erklären die drei Männer: Frauen gehorchen dem Mann. Schläge seien erlaubt, aber unnötig. Frauen wollten ja gehorchen.

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/konflikte-in-berliner-fluechtlingsheimen-hass-im-gepaeck/13017896.html

  45. #46 Blimpi (26. Feb 2016 19:17)

    Der Widerstand,gegen diese Umvolkung wird ansteigen aber vielleicht kommt es ja nicht so weit und wir sind vorher Pleite

    Guter Einwand, aber was passiert, wenn die Moslems gezielt hier einwandern sollen und zwar so viele Millionen wie möglich, warum haben unsere Politiker keine Angst vor ihnen, obwohl Schwule und Lesben ganz oben auf dem Speisezettel der gefräßigen Heuschrecken stehen. Warum ist die Merkel so sauer, dass sie nicht etliche Millionen in die anderen EU-Länder verteilen kann, um noch mehr Moslems nach Deutschland zu bekommen? Die Politiker schaffen sich doch nicht selbst ab, dazu sind die viel zu verkommen. Die möchten ihr verkokstes Leben weiter genießen, verlasst euch drauf. Warum sträuben sich bei den Juden in Deutschland nicht die Nackenhaare, angesichts der inzwischen millionenfach eingereisten Juden-Abschaffer in Deutschland? Warum rufen sie statt dessen laut „Hurra“, Deutschland wird ein friedliches Land, ohne sich statt dessen sofort lauthals bei Merkel zu beschweren? Nachtigall, ik hör dir trapsen!!! Da ist etwas ganz gewaltiges im Anmarsch. Gutes Stichwort, allerdings sollte es eigentlich Einmarsch lauten. Und jetzt wird es ganz einfach und für jeden verständlich.

    1. Einmarsch in Syrien durch türkische Truppen

    2. Russland reagiert sofort mit brutaler Härte.

    3. Nato muß reagieren, da Türkei zur Nato gehört.

    4. Russland macht auch die Nato platt (2 Tage).

    5. Amerika erklärt Russland den 3. Weltkrieg.

    6. Strategische Waffen der USA stehen in der BRD.

    7. BRD s USA Atomwaffen werden pulverisiert.

    8. Dabei kommt es zu leichten Kollateralschäden.

    9. Dreißig Millionen lästiger Moslems weg.

    10.Hunderte Millionen strebsame EU-Bürger weg.

    11.Ölvorkommen teilt man unter sich auf.

    12.Die Kriegsverbrecher sind alle entkommen und lassen es sich wieder einmal gut gehen, in ihren sonnigen Refugien.

    Ihr seht, es ist völlig gleichgültig ob es AfD gibt oder nicht

  46. #60 FrankP

    Wie sollen wir das nur dem Putin erklären? Er ist der einzige, der uns da raushauen kann!

  47. OT
    An alle die hier so fleißig schreiben und in Sachsen, Rheinland-Pfalz oder Baden Württemberg wohnen: Unterstützt die AfD jetzt in derem Wahlkampf derart, dass Ihr Euch bereit erklärt in Eurem Wohnumfeld überall Flyer für die AfD zu verteilen. Ihr könnt Euch auch mit Freunden absprechen und anstatt im eigenen in deren Wohnumfeld die Flyer verteilen, während die Freunde es in Eurer Nachbarschaft machen! Dies deshalb, falls jemand in seinem eigenen Umfeld nicht als AfD-Sympathisant erkannt werden möchte! Auf diese Art und Weise erreichen wir auch alle die Bürger, die nur das öffentlich-rechtliche Fernsehen als Nachrichtenquelle nutzen! Macht alle mit, weil das ist eine sehr effektive Möglichkeit auch den letzten Ahnungslosen zu erreichen! Es geht um unsere Zukunft, unser Land und unsere Kinder!!!!

  48. Gabriel sollte sich schämen, nun, wo denen die Felle wegschwimmen, plötzlich mit dem Wunsch nach milden Gaben für die deutsche Unterschicht um die Ecke zu kommen.
    „Nicht, dass diese Menschen noch das GEFÜHL bekommen, sie würden auf der Strecke bleiben blabla…“ Genau darum geht es! Hauptsache, die Deppen merken es nicht zu früh!

  49. Ich denke, man braucht nicht unbedingt Völkerrecht oder Jura studiert zu haben, um mit dem gesunden Menschenverstand zu begreifen, dass das was da in der Einwanderungspolitik läuft weder rechtens noch im Sinne und zum Wohl des deutschen Volkes ist. Es ist schon nicht mehr möglich, die Argumentation der linksgestrickten „Mehrheit“, zumindest nach der Lautstärke, zu verstehen. Da versteigt sich ein Herr Jörgens vom Stern in der Auslegung einer Umfrage darin, die für die AfD oder rechtskonservativen abgegebenen Voten einfach aus der Summe herauszurechnen, um dann auf ein positives Ergebnis für die Linken zu kommen. Kommt mir so vor: Wir machen uns unser Volk, wie wir es wollen! Und das mit Macht, wie man derzeit beobachten kann.
    Wenn sich die Volkesmitte nicht langsam auf die Beine nach Berlin macht, werden wir in einem ganz dunklen Deutschland eines nicht mehr so fernen Tages aufwachen. Und feststellen, dass wir das doch alles gar nicht wollten……..

  50. #45 Babieca (26. Feb 2016 19:10)

    Ich schätze mal, der Hosenanzug verplappert sich in seinem Narzissmus öfter, als es ihren Wahlkampfberatern lieb sein kann.

    —————–

    #48 18_1968 (26. Feb 2016 19:23)

    Mag sein, allerdings hätte in dem Falle Marie-Antoinette dem darbenden Volk eher Frösche als Alternative zum Verhungern nahelegen müssen.
    Die Amphibien in den Sümpfen waren damals das Ersatzbrot der Armen und vom Jagdverbot ausgenommen.

    Aber egal, ob Marie-Antoinettes Ausspruch damals erfunden, aus Dummheit oder aus Verachtung geboren war, so stellen diese wenigen Worte doch die Handlungs- und Denkweisen so mancher abgehobener „Elitären“ anschaulich dar.

  51. Auch der Adenauer-Enkel Paul Bauwens-Adenauer sahnt mit seiner Baufirma richtig ab im Flüchtlingsgeschäft (und die Diakonie ist natürlich auch dabei):

    Asylsuchende in Köln 500 Flüchtlinge ziehen auf Volvo-Gelände

    500 Flüchtlinge sollen auf dem Gelände des ehemaligen Volvo-Verwaltungstraktes in Rodenkirchen untergebracht werden. Anfang März sollen die ersten einziehen.

    Noch wird gebohrt und gehämmert im ehemaligen Volvo-Verwaltungstrakt an der Ringstraße in Rodenkirchen. Die Arbeiter verlegen Kabel und neue Böden. Draußen gräbt ein Bagger ein Stück Erde um für einen kleinen Garten. Im Keller sind die Anschlüsse für Waschmaschinen installiert, der Aufzug funktioniert, einige Zimmer sind mit neuen schneeweißen Möbeln ausgestattet.

    Vom 7. März an sollen die ersten 80 Flüchtlinge einziehen. Bis zu 500 Menschen vornehmlich aus Syrien, Irak, Iran und Afghanistan sollen in drei Wohnriegeln auf 6000 Quadratmetern Wohnfläche unterkommen. Sie leben in hellen Zimmern mit zwei bis fünf Betten, es gibt Gemeinschaftsduschen, eine Küche für die zentrale Verpflegung und einen eigenen Bereich mit 30 Plätzen für allein reisende Frauen mit und ohne Kinder. Träger der kommunalen Einrichtung ist die Diakonie Michaelshoven, sie übernimmt die Betreuung und Verpflegung. Die Koordinatorin Marina Walch wird sich mit einem Team von 14 Sozialarbeitern, Sprach- und Integrationshelfern um die Bewohner kümmern. Es steht ein Hausmeister- und Sicherheitsdienst zur Verfügung. 30 Ehrenamtliche haben zudem ihre Unterstützung angeboten.

    Ursprünglich sollten in das Gebäude schon im vergangenen Dezember die ersten Flüchtlinge einziehen. Der damalige potenzielle Investor und Betreiber hatte sich allerdings im Laufe der Verhandlungen mit der Stadt zurückgezogen. Die neuen Investoren sind die Bau- und Projektentwickler Bauwens und Convalor. Sie haben die Gebäude und das 16 000 Quadratmeter große Grundstück Ende des vergangenen Jahres erworben, einen dreijährigen Mietvertrag mit der Stadt abgeschlossen und mit den Umbauten begonnen.

    Neue Investoren

    „Der Mietzins ist ortsüblich und unterhalb einer Hotelunterbringung“, sagt Josef Ludwig, der mit Vertretern der Diakonie und dem Bauwens-Geschäftsführer Alexander Jacobi durch die Gebäude führte. Wenn der Mietvertrag nach drei Jahren ausläuft, wollen die Investoren in der Flüchtlingsunterkunft Wohnungen einrichten. „Wir müssen aber abwarten, wie sich die Flüchtlingssituation entwickelt“, betonte Jacobi.

    Asylsuchende in Köln: 500 Flüchtlinge ziehen auf Volvo-Gelände | Köln – Kölner Stadt-Anzeiger – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.ksta.de/koeln/sote-500-fluechtlinge-sollen-aufs-volvo-gelaende,15187530,33880036.html#plx1064748342

  52. #65 nicht die mama (27. Feb 2016 00:15)

    Ich schätze mal, der Hosenanzug verplappert sich in seinem Narzissmus öfter, als es ihren Wahlkampfberatern lieb sein kann.

    ——————————————

    Also auch auf dei Gefahr hin, dass ich verliere könnte ich mir vorstellen, dass sie sich nicht versprechen wird. Die Versprecher und Klöpse sin dja ein Markenzeichen von Merkel gewesen. Ich habe sie insbesondere bereits in der Zeit registriert als Andere noch meinten, Merkel wäre die Richtige den Laden gegen manche Verfallserscheinungen hier aufzuräumen.
    Es war mir klar, das war dér Effekt wiel sie eine Frau war und eben keine schöne Frau war (aber auch einer schönen Frau wäre man feministisch pink pudelig zu Kreuze gekrochen, was aber demnächst nicht mehr der Fall sein wird).
    Weil sie nicht schön war wollte man ihr wenigstens andere Fähigkeiten zugestehen. Ich weiß nicht ob das psychologisch kategorisiert ist. Aber ich fühle das ja so und da ist das dann auch so; dann ticken auch Andere so, auch wenn denen das im Gegensatz zu mir nicht bewußt ist. Es ist ein Vorteil wenn das Unbewu0te Anderer einem bewußt ist. Nur so konnte ja auch Freud seine Theorien entwickeln. Anders ist das ja nicht möglich. Allerdings kann das nicht direkt geprüft werden, da die Anderen sich dessen ja nicht bewußt sind und es abstreiten werden. Ist nicht auflösbar, aber Ende mit dem Exkurs.

    Wie gesagt, statt aufzuräumen ging es mit den Klöpsen und Versprechern usw. weiter. Klonovsky hat ja den sprachlichen Geist dieser Frau analysiert.

    Aber statt, dass sie wie ich dachte, längst weg wär, läuft sie m. E. nun gestärkt zu echter Form auf. Sie hat heute sehr klar zu den Arbeitgebern den größten Stuß gesprochen, aber eben klar und selbstbewußt. (Sie war auch da quasi in einer Situation wie 1933, Die Arbeitgeber verehren sie wie die damaligen Hitler verehrt haben. Die Parallelen springen förmlich ins Auge).

    So gestärkt wird sie sicher bei Will angetreten sein. Also das wird interessant und ich werde mir das wohl doch ansehen. Es wird interessant wie Absurdität, Horror und Vernichtung verkauft werden und wie die Will sich auch ihren eigenen Untergang in spe moderiert.

  53. Jüngst konnte man lesen, daß der zuständige
    Staatsanwalt eine Klage gegen Merkel wegen Ge-
    setzes- und Verfassungsbruch abgelehnt bzw. nicht zugelassen hat. Angeblich auf höhere Weisung hin. Soweit ist es schon gekommen, daß sich das aus der Staatskasse ernährende
    Personenkartell nicht mehr traut, gegen eine gesetzesbrecherische Exekutive und Ihrer
    Führungsperson, in diesem Fall Merkel, vor-
    zugehen. Es könnte ja die lebenslange Alimen-
    tierung gefährdet sein.

    Demgegenüber stehen seit neuestem wieder Zu-
    wächse bei Wahlumfragen für CDU aber auch für
    Grün wofür ich nur noch ein hilfloses Kopf-
    schütteln übrig habe. Wenn ich noch ein paar
    Jahre jünger wäre, würde ich mein Leben gern
    in einer noch befreiten islamischen Umgebung
    neu aufbauen. Dieser bunte Waschkessel hier
    mit wachsender Zahl ungebildeter, unfähiger,
    undisziplinierter, unkultivierter mohammeda-
    nischer Migranten wird eines Tages explodieren
    und dann werden die von Frau Merkel aber auch
    besonders von den Grünen angerichteten Schä-
    den am Deutschen Volke sich dramatisch auswir-
    ken. Dann werden sich viele an Thilo Sarrazin
    und seine Bücher und an die Bücher von Herrn
    Buschkowski und viele viele Andere die heute
    von CDU, Grünen, Linken und der SPD verun-
    glimpft und in eine rechte Ecke (was immer das
    auch sein mag) zu Unrecht gestellt werden, er-
    innern. Dann allerdings wird Deutschland schon
    gekippt sein und das Erinnern kommt zu spät.

    Jetzt ist vielleicht noch die letzte große
    Chance, die Veränderungen zu einem in der Zu-
    kunft unbedeutenden hauptsächlich islamisch
    geprägten Multikulti-Staat Deutschland aufzu-
    halten und unser in aller Welt hochgeschätztes
    deutsches Erbe in Kultur und Wissenschaft zu
    bewahren und fortzuentwickeln. Ich glaube kaum, daß dies mit religiös verbrämten Moham-
    medanern je möglich sein wird. Man braucht sich dafür nur die betreffenden Länder isla-
    mischen Länder anzuschaun. Wer es gut mit
    Deutschland meint und dieses Land nicht auf
    das dunkle Niveau islamischer Länder absteigen
    sehen möchte, kann sich nur dafür einsetzen,
    daß der sich immer fester einnistende Islam
    pö a pö aus Deutschland wieder ausgeschafft
    wird. Ansonsten bin ich froh, die Zukunft
    Deutschlands in 30 Jahren nicht mehr erleben
    zu müssen.

    Wer dieses Land also liebt, sollte darüber
    nachdenken, wem er seine Stimme bei den nächs-
    ten Wahlen gibt. Jedenfalls werde ich meine
    Stimme nicht den Vaterlandsverätern von CDU,
    SPD, GRÜNE und Linke in die Hand geben.

  54. @#19 -munin-:

    Mittlerweile ist es mir ehrlich gesagt auch völlig egal, was die medial verblendete Mehrheit will. Die kulturelle und ethnische Identität der europäischen Völker zu zerstören, ist falsch und widernatürlich, und muss daher unbedingt verhindert werden

    Absolute Zustimmung.

    Ich glaube noch nicht mal, dass die Mehrheit das will, aber selbst wenn, wäre es egal: Es ist trotzdem falsch, und außerdem besitzt die Mehrheit sowieso nicht die Fähigkeit, ihren Willen Realität werden zu lassen. Das wird den Leuten nur eingeredet.

    Es ist unsinnig, zu glauben, die Invasion würde stattfinden, weil irgendwelche dummen Gutmenschen das wollen. Das Umgekehrte ist der Fall: Die dummen Gutmenschen wollen die Invasion, weil sie stattfindet.

    Die politisch Handelnden machen nicht, was die Mehrheit will. Sie machen ganz genau das, was sie selber wollen, und halten sich einen Tross von Tausenden von Schwätzern, um die Mehrheit dazu zu bringen, das zu wollen, was gemacht wird, oder zumindest zumindest zu glauben, die Mehrheit wolle das und dagegen könne man ja nichts machen.

    Wir müssen daher nicht die Mehrheit überzeugen. Das ist eine gute Nachricht, denn die Mehrheit sind ziemlich viele. Wenn sich etwas ändert, dann, weil es eine entschlossene Minderheit WILL, welche die Fähigkeit besitzt, ihren Willen Realität werden zu lassen.

Comments are closed.