Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben.

Rotenburg. Am Samstagnachmittag sind zwei 13- und 14-jährige Rotenburgerinnen auf dem Parkplatz eines Discounters in der Brauerstraße von einem 34-jährigen Mann belästigt worden. Die jungen Frauen waren dort gegen 17 Uhr beim Fotografieren von dem im Irak geborenen Flüchtling angesprochen worden. Es hatte den Anschein, als wolle er mit seinem Handy Fotos von ihnen machen. Die Situation wurde zunehmend unangenehmer und die Freundinnen suchten Zuflucht im Discounter. Als sie von dort nach Hause gehen wollten, kam ihnen der unbekannte Mann entgegen und entblößte sich. Die jungen Frauen rannten zurück in den Markt und riefen einen ihrer Väter über Handy um Hilfe. Gemeinsam mit der hinzugerufenen Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei konnte der Mann noch auf dem Parkplatz gefasst werden. Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen einer exhibitionistischen Handlung.

Ulm (ots) – Eine 49-Jährige hat am Samstag eine schwere Straftat angezeigt. Laut ihren Angaben war sie am frühen Morgen im Bereich des Stadtfriedhofs beim Walking unterwegs.Auf Höhe der Zufahrt des Parkplatzes an der Aussegnungshalle tauchten plötzlich zwei Männer in der Dunkelheit auf. Sie bedrohten die 49-Jährige und verübten ein Sexualdelikt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 5 Uhr und 5.30 Uhr im Bereich Rindenmooser Straße/Zufahrt Friedhofsverwaltung und Parkplatz Aussegnungshalle Wahrnehmungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten. Beide Täter sind etwa 30 Jahre alt, haben einen dunklen Teint und sprachen gebrochen deutsch. Zumindest einer der Männer soll alkoholisiert gewesen sein. Beide waren dunkel gekleidet und hatten schwarze Wollmützen auf.

Menen (Belgien): Einem 16-jährigen Flüchtling aus Afghanistan wird vorgeworfen, eine Helferin in einem Asylzentrum in Menen (Belgien) vergewaltigt zu haben. Der Teenager soll der Mitarbeiterin einer Catering-Firma in den Keller des Asylzentrums gefolgt sein und sie dort vergewaltigt haben. Bis zur nächsten Anhörung wurde er nun vom Richter in eine Jugendstrafanstalt verwiesen. Erster Fall seit 25 Jahren Eine Pressesprecherin des Roten Kreuzes erklärte laut Dailymail.co.uk, dass es das erste Mal seit 25 Jahren sei, dass es einen solchen Vorfall in einem Asylzentrum gegeben hätte. „Vor zwei Wochen gaben wir einen Kurs darüber, wie man Frauen in Flandern behandelt und der Bursche war dort anwesend“, erklärte die Pressesprecherin.

Düsseldorf – Vor drei Wochen machte der Fall eines Mädchens (12) Schlagzeilen, das im Düsseldorfer Kinderhilfezentrum laut Haftbefehl von zwei jungen Flüchtlingen (15 und 16 Jahre alt) missbraucht worden ist. Jetzt kommt durch ein medizinisches Altersgutachten raus: Der angeblich 16-Jährige ist in Wahrheit mindestens schon 21 Jahre alt!WIE KONNTE DER SICH ALS KIND INS HEIM SCHLEICHEN? Minderjährige Flüchtlinge, die ohne Eltern in Düsseldorf ankommen, wurden bislang im Kinderhilfezentrum untergebracht. Zusammen mit den Düsseldorfer Kindern, die hier eh schon betreut werden. So kam auch der „16-jährige“ Iraner in das Haus an der Eulerstraße. Mitbewohnern soll er erzählt haben, er sei in Wahrheit 22. Nach seiner Verhaftung gab der Staatsanwalt daher ein Gutachten in Auftrag.

Wiesbaden: Gestern Mittag kam es in der Mülhausener Straße in Wiesbaden-Biebrich zu einer exhibitionistischen Handlung. Zeugen berichteten der Polizei, dass ein Mann im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr bis 13:45 Uhr zunächst in einem am Straßenrand geparkten Kleinwagen gesessen habe. Etwas später sei er dann ausgestiegen, habe seine Hose geöffnet und sei mit entblößtem Glied über den dortigen Gehweg gelaufen. Der Mann wird als 20-25 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß beschrieben, habe dunkle kurze Haare sowie einen schwarzen Vollbart getragen. Er soll von dunklem Hautteint gewesen sein.

Borghorst – Im Kombi-Bad in Borghorst sollen vier Männer drei Mädchen unsittlich berührt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen im Zusammenhang mit einer sexuellen Belästigung, die sich am Dienstag zwischen 19 und 20 Uhr im Borghorster Kombi-Bad zugetragen haben soll. Vier junge Männer sollen dort drei Mädchen unsittlich berührt haben. Nach Angaben der Polizei haben die Männer während des Rutschens wiederholt Kontakt zu den 13-Jährigen gesucht. Nach Aussage der Mädchen waren die jungen Männer etwa 18 bis 25 Jahre alt, hatten kurzes, dunkles Haar und eine etwas dunklere Hautfarbe. Sie hätten Englisch gesprochen.

Backnang: Am Sonntag gegen 15 Uhr wurde eine 17-jährige Frau von einem ihr unbekannten Ausländer in der Annonay-Straße angesprochen und nach dem Weg gefragt. Nachdem die Jugendliche dem Mann eine Auskunft erteilte und weiter gehen wollte, ging der Unbekannte ihr nach und fasste ihr an das Gesäß. Der Täter wird als circa 40 Jahre alt, von dunklem Hauttyp und drei-Tage-Bart beschrieben. Er war mittelgroß und schlank. Er trug eine grüne Stoffjacke sowie eine Wollmütze und einen Schalke Fan-Schal.

Gütersloh (ots) – Harsewinkel. (KS) Am frühen Sonntagmorgen (07.02.) gegen 02.00 Uhr befand sich eine 31-jährige Frau aus Harsewinkel mit weiteren Personen auf der Tanzfläche einer Karnevalsveranstaltung im Saal eines Hotels in der Innenstadt. Nach Angaben der 31-Jährigen näherten sich ihr dann zwei dunkelhäutige Männer und tanzten zunächst mit. Einer der Männer fasste die Frau dabei mehrfach unsittlich an. Trotz deutlicher Ansage ließ der Mann nicht von ihr ab, so dass andere Gäste hinzukommen mussten, um die Aktivitäten des Mannes zu unterbinden.

Wien: Nach einer versuchten Vergewaltigung in Wien-Meidling hat die Polizei am Montag Fotos des Verdächtigen veröffentlicht. Der Mann soll am 23. Jänner versucht haben, eine 21-Jährige zu vergewaltigen. Die junge Frau hatte sich heftig zur Wehr gesetzt und flüchten können. Bei dem Übergriff erlitt die 21-Jährige einen Schock. Die Frau war am 23. Jänner alleine auf dem Nachhauseweg. Schon in der U-Bahn fiel ihr auf, dass der Mann immer wieder in ihre Richtung blickte. Als sie gegen 2.00 Uhr in der U-Bahn-Station Margaretengürtel ausstieg, folgte ihr der Mann. Am Gaudenzdorfer Gürtel auf Höhe der Hofbauergasse packte der Täter die 21-Jährige und drückte sie gegen eine Hausmauer. Er zog ihr den Rock nach oben und fasste der Frau zwischen die Beine. Die 21-Jährige setzte sich heftig zur Wehr, konnte sich losreißen und davonlaufen. Auf ihrer Flucht stolperte sie und verletzte sich am Fuß, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Vilshofen: Laut Polizeibericht war die 17-Jährige aus dem Landkreis Deggendorf am Samstagabend gegen 20.45 Uhr mit zwei Begleitern auf der Vilsbrücke unterwegs. Inmitten der Brücke standen dabei vier Personen, bei denen es sich dem Aussehen nach um Asylbewerber handeln dürfte. Zwei von ihnen standen am Geländer, die anderen beiden am Rand des Gehwegs. Als das junge Mädchen mit ihren zwei Begleitern durch die kleine Gruppierung der vier Personen hindurchgelangen wollte, fasste ihr einer aus dem Quartett auf den Oberschenkel und an die Außenseite der Hüfte. Um eine Eskalation zu vermeiden, verhielten sich die Begleiter der 17-Jährigen passiv. Die junge Frau wurde bei dem Übergriff nicht verletzt.

Villingen-Schwenningen
: Nach der Attacke vom Samstag, als kurz vor 2 Uhr eine junge Frau laut Polizei in der Schwedendammstraße von einem unbekannten Mann gegen ihren Willen festgehalten und geküsst wurde, gab die Polizei nun in einer Pressemeldung eine Personenbeschreibung ab. Es soll sich um einen dunkelhäutigen Mann handeln, er sei etwa 30 Jahre alt mit schlanker Figur, schmalem Gesicht, großer Nase und schwarzen, kurzen Haaren, bekleidet war er mit dunkler Jacke und Jeans.

Schweinfurt: frühen Dienstagabend wurde eine Hochschwangere auf einem Supermarktparkplatz in der Hauptbahnhofstraße von einem Mann leicht körperlich angegangen, so die Polizei. Gegen 19.50 Uhr schob eine 31-jährige Schweinfurterin, die im neunten Monat schwanger ist, ihren beladenen Einkaufswagen aus dem Supermarkt, als ihr kurz darauf auf dem Parkplatz zwei jüngere Männer entgegenkamen. Einer davon war augenscheinlich stark betrunken und stellte sich ihr sogleich in den Weg. Als sie nun um ihn herumfahren wollte, versperrte er ihr erneut den Weg und packte sie daraufhin fest an einem Arm. Sie konnte sich aber losmachen, worauf er gleich wieder nach ihr griff und sie festhalten wollte. Nach mehrmaligem Hin und Her, wobei er auch versuchte, sie an sich zu ziehen, konnte die Frau ihn schließlich wegstoßen und durch lautes Schreien zum Aufhören bewegen, so die Polizei. Der Mann ist etwa Mitte zwanzig, rund 1,75 Meter groß und schlank; dunklere Gesichtsfarbe; komplett dunkel gekleidet, er sprach bruchstückhaft Englisch.

Lörrach: Schwarzafrikaner belästigt Frauen und leistet Widerstand bei Festnahme – zwei Polizeibeamte verletzt Öffentliches Aufsehen erregte ein Vorfall am Donnerstagvormittag in Lörrach. Um 10 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Bärenfeler Straße ein Farbiger Kundinnen eines Einkaufsmarktes massiv belästigt. Nach Angaben von Zeuginnen wurden sie vor dem Markt von dem Mann angesprochen. Er bot an, die Einkaufswägen zu schieben und wollte dafür Geld haben. Nachdem die Frauen ablehnten, soll der Mann aufdringlich und penetrant geworden sein. Die Betroffenen beschwerten sich im Geschäft, worauf man die Polizei rief. Eine Streife kam vor Ort und kontrollierte den Mann, bei dem es sich um einen Schwarzafrikaner handelte. Er konnte sich nicht ausweisen und sollte deshalb zur Feststellung seiner Identität mitgenommen werden. Auf dem Weg zum Streifenwagen griff er die Beamten unvermittelt an. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann nach den Beamten trat, schlug und sie zu beißen versuchte. Mit Hilfe einer zweiten Streife konnte der Tobende überwältigt und festgenommen werden. Bei der Festnahmeaktion wurden zwei Beamte leicht verletzt. Zahlreiche Umstehende verfolgten das Geschehen aus nächster Nähe. Vereinzelt kam es zu Unmutsäußerungen gegenüber dem Beschuldigten. Dessen Identität und Status stehen nach wie vor nicht fest, zumal bei ihm gefälschte Dokumente gefunden wurden

Leipzig – Mit einem beherzten Biss hat sich eine Frau in Leipzig aus den Fängen eines Sex-Täters befreit. Der Mann wurde später in einem Asylbewerberheim anhand der Bisswunde überführt und verhaftet. Die 25-jährige Erzieherin war morgens auf dem Weg zur Arbeit, als ihr ab der Bus-Endhaltestelle Mockau ein Mann folgte. Immer schneller wurden seine Schritte. An der Lilienthalstraße hatte Hamid S. (18) die Frau eingeholt. Den Ermittlungen zufolge rempelte der Libyer die Leipzigerin an, umschlang sie dann von hinten mit beiden Armen und würgte sie am Hals. Anschließend soll er die Frau brutal gegen eine Hausmauer gestoßen und versucht haben, sie gewaltsam zu küssen. Doch die 25-Jährige leistete Gegenwehr: Mit ganzer Kraft biss sie dem Angreifer in die rechte Hand. Anschließend rannte die Frau auf die Straße, hielt einen Autofahrer an und alarmierte die Polizei. Nach dem Überfall ging der wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls polizeibekannte Nordafrikaner in einen Netto-Markt und stahl dort unter den Augen der Verkäuferinnen mehrere Flaschen Schnaps.

Zeithain: Ein Flüchtling aus Eritrea schlägt in Zeithain eine junge Frau und bespuckt eine andere. Eine Strafe verhängt die Richterin aber nicht. Die Verständigung war schwierig. Und dann war da noch Alkohol im Spiel. Viel Alkohol. Und so endete dieser Tag im Mai vergangenen Jahres für einen jungen Flüchtling aus Eritrea nicht nur in Polizeigewahrsam, Dejen Woldai* musste sich jetzt auch wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung vor dem Amtsgericht Riesa verantworten.

München: Zwei 14-jährige Mädchen aus Frankreich wurden am frühen Mittwochabend im Michaelibad in der Heinrich-Wieland-Straße in München sexuell bedrängt. Drei afghanische Asylbewerber im Alter zwischen 16 und 23 Jahren fassten ihnen an Oberschenkel und Brüste, wie die Polizei berichtet. Die Mädchen informierten den Bademeister, der den Vorfall der Polizei meldete.

Nürnberg: Mitarbeiter eines Lokals im Hauptbahnhof informierten die Bundespolizei darüber, dass eine junge Frau von zwei Männern sexuell bedrängt werde. Das berichtet die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine junge Frau von zwei 19- und 38-jährigen Männern bedrängt worden war. Die Nürnbergerin versuchte, sich gegen die Zudringlichkeiten zu wehren, indem sie den Jüngeren immer wieder wegschob. Plötzlich habe ihr der Ältere an die Brust gefasst. Während erster polizeilicher Maßnahmen verhielten sich die beiden Asylbewerber zunächst ruhig. Plötzlich jedoch schlug der 38-Jährige dem Jüngeren mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen. In der Dienststelle warf sich der Ältere zudem auf den Boden und versuchte, sich selbst zu verletzen. Ein hinzugerufener Notarzt wies den Mann in eine Klinik ein. Im Rettungswagen randalierte er so heftig, dass ihn auf der Fahrt Polizeibeamte begleiten mussten. Die Bundespolizei leitete gegen die Asylbewerber Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und Beleidigung ein.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

165 KOMMENTARE

  1. Die irre Kanzlerin hat teilweise den Abschaum der Menschheit nach Deutschland gelockt.

    Da kommen zu Millionen Asoziale, Analphabeten, Schwerkriminelle, Raubnomaden, Massenvergewaltiger und Hardcore-Scharia-Moslems in unser Land.

    Und der Irrsinn geht weiter. Die irre Kanzlerin will noch weitere Millionen dieser gestörten Individuen pro Jahr nach Deutschland locken.

    🙂

  2. HAT MERKEL SCHON GESTOPT DIE LAVINE VON BALKAN;ODER MACHT WIEDER ;DASS NICHTS WEISS -NAIVE FERKEL
    SIE WILL ALLE INVASOREN HIER HABEN;DANK INVASOREN IST SIE SCHON UM IHRE POSTEN GEKOMMEN -DAS HEISST ECHTE LIEBE ZU MOSLIMISCHE WELT

  3. Bei uns wurde in der Lokallügenpresse gerade eine Propagandaoffensive pro Entvolkung gestartet.

    Der Endsieg des Merkelkulturalismus ist nah!

    Mal sehen, wie viele Vorzeigebeispiele und gefundene Brieftaschen bis zum 13. März präsentiert werden werden.

    Die Welt verwundert und schreibt verwundert, was wir schon lange wussten:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article152572802/Teure-Ahnungslosigkeit-der-Regierung-bei-der-Integration.html

    Teure Ahnungslosigkeit der Regierung bei der Integration

    „Vision Kino“ oder „Willkommen im Sport“: Über 100 Integrationskurse gibt es für Flüchtlinge. Zwar weiß niemand, was davon funktioniert. Die notwendigen Millionen werden trotzdem ausgegeben.

    Steuersenkungen? Niemals!

    „Das ist nicht teuer, das bezahlt der Staat“

    – Francois Hollande, SPD, frz. Nationalökonom und Philosoph

  4. #2 morpheus (24. Feb 2016 07:54)

    Für Maas sind die Christen sicher selbst schuld, sie bräuchten nur konvertieren!

  5. Einem 16-jährigen Flüchtling aus Afghanistan wird vorgeworfen, eine Helferin in einem Asylzentrum in Menen (Belgien) vergewaltigt zu haben.
    —————————————–
    Bis auf die o.g. Helferin tun mir alle diese Opfer leid.
    Mit verantwortlich ist natürlich diese furchtbare Frau Merkel, sowie die Bundesregierung, die ja diese Politik unterstützt.

    Sollte ich so einem Helferkreis beitreten, soll mir lieber die Hand abfaulen.
    Ich werde mich aber in den nächsten Tagen bei einem Schützenverein anmelden.
    Dort bin ich sicher besser aufgehoben.

  6. Ich habe kein Mitleid mit den Opfern der Vergewaltigungen u. anderer Straftaten, und noch weniger, wenn sie freiwillige Helfer sind.

    Mitleid würde ich vielleicht bekommen, wenn diese Opfer mir gestehen würden, wo sie das letzte Mal bei der Wahl ihr Kreuz gemacht haben, und erst dann würde ich entscheiden, ob ich mein Mitleid verschwenden könnte.

  7. Flüchtling soll Drogen an Kinder verkauft haben:

    https://www.unzensuriert.at/content/0020110-Fluechtling-soll-Drogen-Kinder-verkauft-haben

    Wieder einmal Ärger im Happy Sports:
    Syrer dreht in Ergoldinger Flüchtlingsunterkunft durch, weil angeblich der Familiennachzug nicht schnell genug geht:

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Syrer-dreht-in-Ergoldinger-Fluechtlingsunterkunft-durch;art67,353644

    Rechtsexperte bezeichnet Gerichtsurteile bei Ausländern als zu lasch:
    Täter, die aus einem Land kämen, in „dem sie ganz andere Regime kennen gelernt haben“, empfänden Deutschland angesichts von Geld- oder Bewährungsstrafen „als ganz schwachen Staat“.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020109-Rechtsexperte-bezeichnet-Gerichtsurteile-bei-Auslaendern-als-zu-lasch

    Und es werden neue Welcome-Center gebaut, damit noch mehr von diesen Fachkräften kommen können und werden:

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/deggendorf/regionales/Jetzt-auch-noch-ein-Asylzentrum-in-Deggendorf-;art1147,353967

  8. Man kann nicht Merkel alleine verantwortlich machen, wie man ja auch Hitler nicht alleine verantwortlich machen kann.
    Ich fürchte nur, Merkel wird einst weder an Zyankali, noch an einer Straßenlaterne, wie zum Beispiel Mussolini, enden.
    Die wird wie die Honeckers in ein Land ihrer Wahl fliehen, wo sie noch über Jahre von Anhängern und Spießgesellen verehrt und gefeiert werden wird.
    Während hier auf Jahrzehnte Gemetzel und Krieg herrschen werden.
    Vielleicht endet sie aber auch im Exil so, wie es einem Gewaltmenschen gebührt. Zum Beispiel wie Trotzki.

  9. Hörstel: Frauen nackten Hinter gezeigt
    „Eine unbekannte männliche Person überquerte am 17.2., gegen 19.25 Uhr, den Fußgängerüberweg am Rathaus. Vor einem haltenden Pkw blieb er nach Angaben einer Zeugin stehen, zog seine Jogginghose herunter zeigte der Fahrerin sein entblößtes Gesäß. Die Frau fuhr einen Bogen um ihn herum und setzte ihre Fahrt fort. Bei der danach folgenden Autofahrerin wiederholte der etwa 14 bis 15-jährige sein Verhalten. Auch diese Frau setzte ihre Fahrt fort. Beschreibung des Jugendlichen: Schlank, dunkler Teint, dunkle Haare, hellgraue Jogginghose, gelbes Oberteil. Die Polizei bitte um Hinweise(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3256115

    Aurich: Sex. Belästigung in Schwimmbad
    „Am Sonntagabend, gegen kurz nach 20 Uhr, meldete sich eine Mitarbeiterin des Schwimmbades Ellernfeld bei der Polizei u zeigte an, dass sich einige weibliche Badegäste von jungen männlichen Flüchtlingen sexuell belästigt fühlten. Es sei zu Belästigungen im Bereich der Umkleidekabine gekommen. Als die Polizeibeamten eintrafen, hielten sich eine Gruppe junger Männer u die betroffenen Frauen noch im „de Baalje“ auf. Die betreffende Mitarbeiterin hatte dafür Sorge getragen, dass die Beteiligten das Bad nicht verließen. Bei den männlichen Personen handelte es sich um Flüchtlinge aus Afganistan sowie aus dem Iran. Die 7 Männer im Alter zwischen 19 u 32 Jahren sind alle zur Zeit in der Flüchtlingsunterkunft in der Blücherkaserne untergebracht. Bei den Opfern handelt es sich um zwei 30 u 36 Jahre alte Frauen libanesischer Herkunft aus dem Landkreis Leer u die 10-jährige Tochter der 30-Jährigen. Nach Angaben der 3 Betroffenen hielten sie sich im Bereich der Sammelumkleidekabine für Damen auf. Die Männer sollen mehrfach die Tür zur Umkleidekabine geöffnet und dabei hineingeschaut haben. Anschließend lachten sie laut. Die Frauen fühlten sich extrem belästigt. Sie forderten die Männer mehrfach in arabischer Sprache auf, ihr Verhalten zu unterlassen. Daran hielten sie sich jedoch nicht. Selbst als von innen der Versuch unternommen wurde, die Tür zuzuhalten, soll von außen gewaltsam versucht worden sein, diese zu öffnen. Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen u ein Verfahren wegen sexueller Beleidigung eingeleitet.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/3259397

  10. TROTZ DIESER SCHMACH gegenüber der eigenen Bevölkerung diskutiert man weiteren Zuzug islamisch geprägter Muslemhorden. Das Gebot der Stunde wäre sofortiger Einreisestopp, Ausweisung aller Illegalen und alle anderen Vorbereiten auf die Rückführung.

  11. Die Dunkelziffer dieser Vorkommnisse ist sicher höher. Es gibt immer noch zu wenige, die sich wehren und ihre Erlebnisse öffentlich machen. Am Ende lässt das Justiz-Rumpelstilzchen noch das Internet sperren.

  12. #3 Eurabier (24. Feb 2016 07:56)

    Wer die Millionenhorden von Analphabeten aus Primitivkulturen für finanzierbar hält, kommt vermutlich selber bei Rechenoperationen im erweiterten Zahlenraum bis 20 nicht ohne Finger aus.

    :))

  13. #1 Templer (24. Feb 2016 07:46)

    Die irre Kanzlerin hat teilweise den Abschaum der Menschheit nach Deutschland gelockt.

    Da kommen zu Millionen Asoziale, Analphabeten, Schwerkriminelle, Raubnomaden, Massenvergewaltiger und Hardcore-Scharia-Moslems in unser Land.

    Ja, aber die sind nur das Sahnehäubchen. Es braucht keine Hardcore-Moslems um Deutschland ins Chaos zu stürzen.

    Jeder Moslem, selbst der gemäßigte, der friedliche, hat die Unbeherrschtheit und für unsere Vorstellung unglaubliche Aggression in sich, ebenso die Geringschätzung für Frauen, von Ungläubigen gar nicht erst geredet.

    Jeder Geburts-Moslem hat es mit der Muttermilch aufgesogen, wurde von Kleinstkindesbeinen an indoktriniert. Schlimmer sind nur noch Konvertiten.

    Die ganz wenigen Ausnahmen bestätigen die Regel. Mohammedaner gehören nicht in unser Europa. Sie gehören vielleicht in ihre Wüste, besser aber gar nicht in diese Welt.

  14. Und dennoch werden viele der „angemachten“ Frauen so bescheuert sein, sich beim nächsten Urnengang ihrer Bereicherung nicht erinnern zu können, um dann wieder die Merkel zu wählen. Darauf verwette ich jetzt schon meinen hochgeschätzten Arsch!!!

  15. #14 Babieca (24. Feb 2016 08:11)

    Linksgrüne Nichtsnutze sind oft StudienabbrecherInnen, die am vollen Geldtopf des Stsuerzahlers schmarotzen.

    Aber:

    „Das Problem mit Sozialismus ist, das am Ende das Geld anderer Leute ausgehen wird“

    M. Thatcher

  16. Florierender Drogenhandel in Paderborn inklusive Hammer, Messer und Fäusten:

    Paderborn (ots) – (mb) Einiges Aufsehen erregte eine tätliche Auseinandersetzung, bei der Ende Januar zwei junge Marokkaner vor einer Gaststätte an der Ecke Riemekestraße Friedrich-Ebert-Straße schwer verletzt worden waren. Die anschließenden intensiven Ermittlungen der Polizei führten zur Festnahme der mutmaßlichen Gewalttäter. Aber auch die damaligen Opfer sitzen mittlerweile in U-Haft. Sie sollen einen blühenden Drogenhandel betrieben haben.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3259115

  17. Update: Schwäbische Zeitung vom 24.02.16, Erstaufnahmestelle Sigmaringen. Koksfugees verkaufen Marihuana an 14 Jährige Kinder.

  18. #15 Eurabier (24. Feb 2016 08:12)

    Auch Deutschland müsse sich wieder stärker auf die Menschenrechte als Grundlage seiner Politik besinnen, sagte Selmin Caliskan.

    Genau, und dazu gehört, auch die zu ächten, die die Menschenrechte nicht anerkennen. Schon hat sich Amnesty selbst ad absurdum geführt.

  19. Nach Angaben des deutschen Bundeskriminalamtes erfolgten im Jahr 2010 in Deutschland 9,4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner.

    Interssanterweise eerefolgen in Indien nur 6.4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner

    Dann moege mal die PI die Zahl fuer die Fluechtlinge veroefentlichen. Waere doch mal interessant, ob sich die These von der PI verifizieren liesse…

  20. Leutkirch: Sex. Übergriff nur vorgetäuscht
    „Als unwahr erwiesen hat sich die vergangene Woche von einem 14-jährigen Mädchen zur Anzeige gebrachten Sexualstraftat in der Gerbergasse. Die Ermittlungen ergaben, dass die Jugendliche den Übergriff, der ihr angeblich von einem Mann mit schwarzem Teint widerfahren sei, vorgetäuscht hat. Das Mädchen ist geständig. Die Ermittlungen zur Motivlage dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3258778

    Stuttgart: Mutmaßl. Vergewaltiger in Haft
    „Polizeibeamte haben am 20.2. einen 55 Jahre alten Mann festgenommen, der sich zwischen dem 9. und 14.2. in einer Wohnung in Feuerbach mehrfach an einer 17-Jährigen sexuell vergangen haben soll. Der Tatverdächtige gab sich als „Heiler“ aus und verging sich während der „Behandlungen“ offenbar mehrfach an der 17-Jährigen. Umfangreiche Ermittlungen führten zur Festnahme des Tatverdächtigen, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Der bosnisch herzegowinische Staatsangehörige wurde am Sonntag dem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3257856

  21. –OT–

    Es war mir vorgesetrn schon klar, wenn Sozialdemokraten irgendetwas ankündigen was den Bürgern hilft ist es gelogen

    Doskozil: Asylantragslimit nur für Spielfeld
    Posten Sie (0) › Inland › Politik
    328
    Österreichweit seien auch mehr als 80 Anträge täglich möglich.
    In der Debatte um Österreichs Obergrenze für Asylanträge hat Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) Dienstagabend eine neue Interpretation ins Spiel gebracht. In der „ZiB2“ des ORF erklärte er, dass der Richtwert von 80 Asylanträgen pro Tag nicht für die ganze Südgrenze, sondern allein für den Grenzübergang Spielfeld gelte.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Doskozil-Asylantragslimit-nur-fuer-Spielfeld/225380815

    Natürlich nicht nur in Deutschland, es gilt weltweit:

    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.

  22. #13 buntstift (24. Feb 2016 08:10)

    Die Dunkelziffer dieser Vorkommnisse ist sicher höher.

    Im Kalifat Al-Kraft, dem ehemaligen NRW, sollte das islamische Silvester-Pogrom heruntergespielt werden:

    http://www.derwesten.de/politik/polizei-sucht-undichte-stelle-zur-koelner-silvesternacht-id11590696.html#plx374535841

    Die Kölner Polizei ermittelt in den eigenen Reihen: Wer gab ungeschönte interne Schilderungen der Silvesternacht an die Öffentlichkeit?

    Unerhört aber auch, die Bevölkerung ungeschönt über das islamische Pogrom in kenntnis zu setzen!

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Öffentlichkeit verunsichern“

    Thomas de Maizière, CDU, am 17. November 2015 nach dem als „Zeichen gegen den Terror“ wegen Terrorwarnung abgesagten Länderspiel Deutschland-Niederlande

  23. Ob es wohl dazu auch eine Bundestagsdebatte wie zum Brand in einem unbewohnten Asylbewerberheim gibt?
    Der br berichte heute folgendes:

    Bei einem Feuer in einem Abschiebegefängnis im oberbayerischen Mühldorf am Inn ist ein 23 Jahre alter Flüchtling verletzt worden. Der Mann aus Afghanistan steht im dringenden Verdacht, den Brand am Dienstagabend mutwillig gelegt zu haben. Die anderen 29 Insassen und die Mitarbeiter blieben unverletzt. Das Feuer vernichtete zwei Stockbetten in der Zelle und beschädigte durch die große Hitzeentwicklung den Putz. Darüber hinaus wurde das betroffene Stockwerk durch Qualm und Ruß fürs erste unbewohnbar gemacht. Der entstandene Sachschaden dürfte im fünfstelligen Bereich liegen.

    http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/muehldorf-jva-brand-100.html

  24. PI wir haben soviele Menschen in den Regionen. Warum sammelt ihr nicht auf einer Seite die Vorkommnisse und steuert dagegen. Verstehe ich nicht. Zweifelt ihr an den der Glaubwürdigkeit? Ihr müsst doch nicht dafür haften.
    Wissen ist Macht ! Also gebt uns das wissen!

  25. Wie man sieht explodiert die Asylantengewalt gegen einheimische Frauen und das Merkel-Regime hat nichts besseres zu tun als einen blockierten Bus mit Scheinasylanten zu thematisieren und propagandistisch auszuschlachten.

    Und unsere „Wahrheitspresse“ spielt mit und vertuscht die extreme Gewalt und das Leid der einheimischen Bevölkerung welches die Asozialen aus aller Welt nach Deutschland bringen.

    🙂

  26. Ja, bitte noch mehr von diesem Nichtsnutzigen Pack mit Allahfimmel. Wasndasn für eine Toleranz?

    Was denkt ihr, was passiert, wenn ich bei nem Araber essen gehe und anstatt zu bezahlen denen auf den Tisch sch…?

    Wer sich nicht benehmen kann in diesem Ausmass, hat in der Zivilisation nichts verloren und gehört in die Wüste zurück. Weil, belehrbar sind die ja auch nicht.

    Und wenn ich sowas lese wie „…er machte sexuellen Notstand geltend…“ ja wo sind wir denn hier?
    Darf ich denn auch einfach eine die mir gefällt irgendwie missbrauchen, nur weil ich mal ne Weile nicht konnte? (Will ich gar nicht, Analogie)

    Haaallooo?

  27. Das ist leider nur die Spitze des Eisbergs. Also das was wirklich angezeigt wurde UND was an die Öffentlichkeit kam.

    Ich gehe davon aus, dass die Polizei noch ein Mehrfaches an Anzeigen aus diesem Bereich bearbeitet. Dazu kommen noch wesentlich mehr Delikte aus dem Bereich (Laden)diebstahl, Schwarzfahren und Raub.

    Und dann muss man davon ausgehen, dass viele Betroffene gar nicht zur Polizei. Teils aus Scham, teils weil ihnen bewusst ist, dass der täter nicht gefunden wird und teils auch deshalb, weil der Täter ja eh nicht bestraft wird.

  28. Das Sprichwort „mir wird es zu Bunt“ ist neu Buchstäblich zu verstehen und nicht, wie bisher, buchstäblich.

  29. Am Beispiel NRW!

    Die große Lüge:

    Die Millionen Ausländer/Asylanten bringen Reichtum, Wohlstand, Arbeitsplätze und sichern unsere Renten und zahlen in die Sozialkassen.. Sie sind eine Bereicherung und sind für die Städte gut.

    Das ist die Realität in NRW!

    Massive Ausländergewalt, Gewalt, Kriminalität durch moslemische Ausländer, Ghettos und NO-GO-Areas , höchste Arbeitslosigkeit, ausgeplünderte Sozialkassen, heruntergekommen Stadtteile und Städte, kaputte Infrastruktur, gigantische Verschuldung, Nichts mit Bereicherung und Wohlstand…

    Aber jedes Bundesland das durch SPD regiert wird, ist kaputt und höchst verschuldet….. HH, Bremen, Berlin, NRW usw..

    Weil Armut arm und

    dumm bleiben soll,

    …. deshalb SPD!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Armutsbericht

    Verbände erklären Ruhrgebiet zur neuen Armutsregion

    Berlin. Die Armutsquote in Deutschland ist nach Zahlen mehrerer Verbände leicht gesunken. Manche Regionen bereiten aber im Armutsbericht Sorge.

    Trotz der guten Wirtschaftsentwicklung in Deutschland bleibt das Armutsrisiko hoch. Alleinerziehende, Erwerbslose und Rentner sind besonders gefährdet, wie aus dem Armutsbericht 2016 hervorgeht, den der Paritätische und weitere Verbände am Dienstag in Berlin vorstellten.

    In der regionalen Verteilung entwickelt sich das Ruhrgebiet im Westen der Republik zur neuen Armutsregion.

    Bundesweit lag die Armutsrisikoquote im Jahr 2014 bei 15,4 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Niveau von 2013. Ob der leichte Rückgang ein Indiz dafür ist, dass das Armutsrisiko insgesamt nicht weiter zunimmt, lasse sich anhand dieser Zahl noch nicht sagen, erklärten die Verbände. In den vergangenen zehn Jahren ist die Quote von damals 14 Prozent an kontinuierlich gestiegen.

    http://www.derwesten.de/politik/verbaende-erklaeren-ruhrgebiet-zur-neuen-armutsregion-id11590839.html

  30. Totzdem behaupten die Propagandsender, wie z.B. letzte Woche, ganz dreist, dass es im Internet nur so von erfundenen Geschichten und Berichten über Vergewaltigungen, Belästigungen und tätlichen Angriffen wimmeln würde.Wie gestern am Dienstag z.B REPORT aus Mainz.

    Übrigens die 13jährige LISA befindet sich zur Zeit in psychiatrischer Behandlung und die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen zwei Türken.

  31. Das Elend der eigenen Bevölkerung wird nicht gesehen, da helfen auch nicht die Statistiken. Flüchtlinge werden von den Medien und der Politik in den Vordergrund gestellt und das täglich und stündlich, was ich unerträglich finde. Keine Sozialorganisation kümmert sich intensiv um die eigene Bevölkerung. Jugendliche werden allein gelassen und nicht mitgenommen. Da geht man lieber den geringsten Wiederstand und berichtet über die Flüchtlingspolitik. Nächstenliebe sieht anders aus.

    Keiner der Kommunal-/Bundespolitiker und den Medien denk an die vielen einheimischen Obdachlosen darunter auch viele Kinder. Nächstenliebe sieht anders aus SPD, Grüne, CDU und Linke). Geht nur in die Kirche und verplempert die Zeit. Ihr brauch euch nicht aufregen über die Politikverdrossenheit. Denkt daran die Zeit arbeitet gegen euch Schmarotzer. Am 13.03.2016 sind Wahlen! Ihr seid die eigentlichen Brandstifter (Ursachen_Wirkungsprinzip) erst Waffen liefern und dann wundern deshalb auf der Welt so viel Elend gibt. http://www.dw.com/de/waffenexport-boomt-weltweit/a-18314159 . Wo sind überhabt der aufgedunsene Hofreiter und Frau Göring-Eckardt.

  32. Bin mal gespannt, wann die Polizei interne Anweisungen ändern muss, was die Anwendung unmittelbaren Zwangs angeht. Immer häufiger randalieren Verdächtige und binden unverhältnismäßig viel Personal. Das müsste eigentlich Konsequenzen haben.

  33. Was das Alter von Ausländern angeht, die inbedingt nach Deutschland wollen, angeht, wird im Zweifel so gut wie immer zu Gunsten des Ausländers entschieden.
    Im Grunde ist es fast sinnlos Lügen und Betrug in Frage zu stellen. Kann man im Internet in Urteilen hierzu jederzeit nachlesen….. (siehe https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwj_mI6C74_LAhWC1RQKHXEdAikQFggiMAE&url=http%3A%2F%2Fwww.asyl.net%2Ffileadmin%2Fuser_upload%2Fdokumente%2F21467.pdf&usg=AFQjCNExlHNa3ejgn0s3et79YM887lSuBw)

  34. Bremen

    Mehr Geld für die „Minderjährigen“ aus Muselmanien als für die gesamte Polizei!!!!!!!!!!!!!!

    So ein „Saustall“ steht jetzt auch Baden-Württemberg bevor.

    .

    „Bremens Polizeichef entlarvt rot-grünes Versagen
    Stefan Schubert

    Das Schweigekartell hat weitere Risse von unerwarteter Seite bekommen. Offen klagt der Bremer Polizeipräsident Lutz Müller die rot-grüne Landesregierung an, eine heile Welt zu verkaufen. Während die Straftaten steigen und beispielsweise der Miri-Clan seit Jahrzehnten ungestört seinen kriminellen Geschäften nachgehen kann, wurde die Polizei systematisch kaputt gespart. Allein für (angeblich) minderjährige Flüchtlinge wird in Bremen mehr Geld ausgegeben als für die gesamte Polizei.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/bremens-polizeichef-entlarvt-rot-gruenes-versagen.html;jsessionid=72AE52CC6CFDB072AA06CBA03DC76CF5

  35. Ein Blick nach Schweden zeigt, dass es immer schlimmer werden wird.
    Die Verantwortung für diese Verbrechen trägt das das politische Establishment.
    Mitverantwortlich sind die konformistischen Oligopolmedien und die ideologisch verblendeten Buntromantiker.
    Die politische Wende muss im März beginnen.
    Also AfD wählen gehen. Selbst wenn man nicht zu 100 Prozent mit ihr übereinstimmt.
    Ein Kreuz bei kleinen Splitterparteien beruhigt zwar die eigene Psyche, hilft aber nur dem herrschenden Machtkartell.

  36. OT
    Konferenz mit Westbalkan-Staaten – Wien trommelt Gegner deutscher Flüchtlingspolitik zusammen

    https://www.youtube.com/watch?v=YaghT5TwgNg

    Der osten macht zu. Klasse!

    und:

    Politiker besorgt „Fremdenhass ist für das deutsche Image Gift“

    Nach den fremdenfeindlichen Übergriffen in Sachsen fürchten Politiker einen Imageschaden für Deutschland im Ausland. Sie warnen aber auch davor, Sachsen mit ganz Deutschland gleichzusetzen.

    Also gehört Sachsen nicht mehr zu Deutschland.
    Ich hoffe die Volksverräter sind bald weg.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8120158/-fremdenhass-ist-fuer-das-deutsche-image-gift-.html

    Wenn die Antifa-Zecken ganz Frankfurt /Main auseinander nehmen, ist das kein Imageschaden. 😉

  37. „…strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen…nicht zu berichten. “

    dazu folgende website: “ HOAXMAP “

    „Spitzenreiter in der bundesweiten Gerüchteküche sind die Länder Nordrhein-Westfalen mit 54 aufgeführten Falschmeldungen und Bayern (53). Außer dem Kieler Beispiel finden sich acht weitere Fälle aus Schleswig-Holstein bei Hoaxmap:

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Hoaxmap-im-Netz-Mit-Geruechten-gegen-Fluechtlinge

  38. #5 Franz (24. Feb 2016 07:58)

    Einem 16-jährigen Flüchtling aus Afghanistan wird vorgeworfen, eine Helferin in einem Asylzentrum in Menen (Belgien) vergewaltigt zu haben.

    Der Traumatisierte hatte kurz davor beim Roten Kreuz einen Benimm-Kurs mit dem Thema „Wie behandle ich Frauen?“ gemacht:

    https://www.unzensuriert.at/content/0020105-Unmittelbar-nach-Wie-behandle-ich-Frauen-Kurs-Afghanischer-Asylant-vergewaltigt-Frau

    Sie sehen sich als Sieger, sie sind widerstandslos in Europa eingedrungen, um zu bleiben, ungläubige Frauen sind ihr Freiwild.

  39. Es ist die Hoelle, Raus! Alle raus, wir wollen euch nicht, wir brauchen euch nicht, es ist unser Land und unsere Heimat, es sind unsere Toechter und Frauen und unsere Zukunft!

    Wir arbeiten nicht um unnuetz und aus Langeweile gezeugte Kinder zu unterhalten! Raus!

  40. #42 Grenzedicht (24. Feb 2016 08:40)

    Nach den fremdenfeindlichen Übergriffen in Sachsen fürchten Politiker einen Imageschaden für Deutschland im Ausland.

    *Prust* Der Imageschaden, der Totalschaden, den Deutschland im Ausland längst hat, geht allein auf deutsche Politiker und ihren Flüchtilantenirrsinn „alle reinlassen und hierbleiben“ zurück. Er hat Deutschland in Europa isoliert und zum Gespött bis Sorge der ganzen zivilisierten Welt gemacht. „Hippies an der Regierung“ ist da noch der mildeste Vorwurf.

  41. betr. ZU-Zwuschenfall:

    „Der Flüchtlingsrat hat beschlossen,
    die Streithähne zu bestrafen.“

    so der in Bopfingen aufgewachsene
    Flüchtlingsexperte
    Yalzin Bayraktar.

    Kommentar erübrigt sich – fast:
    ist das so’ne Art Nebenjustiz?

  42. „Traumatisierte“ können „traumatisierte“ heilen.

    Bisher seien Psychotherapien durch Laien allerdings rechtlich nicht möglich, **
    so Neuner. Angesichts der Situation sei
    „Umdenken“ tm gefragt.

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Forscher-Fluechtlinge-koennten-Traumatisierte-therapieren

    Damit wird ein illiterater illegaler asylant
    per pauschaleinstufung „ist traumatisiert“
    von hartz4 in facharztniveau eingruppiert.

  43. Junge Mutter erstochen – Sieben Jahre Haft für Lebensgefährten berichtet der mdr.

    Der 29-Jährige hatte im Prozess gestanden, seine Lebensgefährtin im vergangenen Juli mit einem Küchenmesser vor den Augen der beiden Kinder in der gemeinsamen Wohnung in Erfurt getötet zu haben. Laut Obduktion erlitt das Opfer insgesamt 85 Schnitt- und Stichverletzungen. In seinem Schlusswort äußerte der Mann Reue. „Das war nicht der Traum, den ich für meine Kinder hatte“, sagte er. Das Paar hatte sich 2008 in einer Asylunterkunft in Forst (Lausitz) kennengelernt.
    und weiter
    Dass er während des Streits ein Messer geholt und seine Frau damit auf dem Balkon erstochen habe, daran könne er sich nicht mehr erinnern. Danach habe er gemeinsam mit den beiden Söhnen im Schlafzimmer gebetet. Ihm sei bewusst geworden, dass er etwas falsch gemacht habe. Er sei nicht er selbst gewesen, habe einen Blackout gehabt.
    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/frau-erstochen-totschlagsprozess-erfurt100.html

  44. Alles nur Einzelfälle .
    Machen Deutsche auch .
    Kommt uns nur so vor , ist nicht mehr geworden .
    Auf dem Oktoberfest viel schlimmer.
    Die meisten Fälle in der Familie.

    So wird jetzt wieder gelabert und die meisten Taten ganz verschwiegen .
    Danke für nichts an unsere Politik , Justiz und
    objektive Presse .

  45. # 2 Morpheus 7:54 h

    Hier geht es um eine Kleinkind… in Ägypten:

    http://www.gmx.at/magazine/panorama/aegypten-wut-verwirrung-lebenslag-urteil-dreijaehrigen-31371432

    Justiz-Skandal in Ägypten. Ein Militärgericht hat einen Dreijährigen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das berichtet der Nachrichtensender CNN. Dem Kleinkind wird demnach vorgeworfen, im Januar 2014 an Protesten für den zuvor abgesetzten Präsidenten Mohammed Mursi beteiligt gewesen zu sein.

    Merkwürdig, merkwürdig… und hier gibt’s bei ERwachsenen für vorsätzlichen Mord mal grade schlappe 3 Jahre…(auf bewährung vielleicht noch). Ich versteh‘ die Welt nicht mehr…

  46. heute wurden die Orte
    samt Anzahl der geplanten
    Flüchtlingszahlen dafür
    in der Schwäbischen Zeitung
    für den Bodenseekreis genannt.
    z.B. 602 in Friedrichshafen.
    „Asylheime für 50 Millionen Euro kommen.“
    das sollen später Sozialwohnungen werden.

    Flüchtlinge – Asylanten – Sozialwohnungen

    sehr gut, wenn aber weiter jährlich
    eine Million oder mehr ??? oder ???
    kommen, werden dann auch
    jährlich für 50 Millionen Euro
    weiter …wohnungen gebaut werden müssen?

    wohin soll das führen?

  47. @ #49 sauer11mann (24. Feb 2016 08:44)
    „Der Flüchtlingsrat hat beschlossen,…“

    das deutsche volk hat früher beschlossen,
    und nur das gilt hier. ende der durchsage.

    ja, ich weiss: weder gg noch verf noch euro/eu
    noch merkels suizidpolitik sind vom volk
    ratifiziert, aber beurteilen und beschliessen tun zumindest deutsche richter nach gesetzen.
    wo samma denn hinkumma ?

  48. Wer können uns hier die Finger wund schreiben. Es muss gehandelt werden ! Sonst geht das so weiter, dann ist Schluss mit Deutschland !

    Der Anfang ohne wenn und aber: AfD wählen und andere davon überzeugen.

  49. #22 kopfschueteler (24. Feb 2016 08:19)

    Nach Angaben des deutschen Bundeskriminalamtes erfolgten im Jahr 2010 in Deutschland 9,4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner.

    Interssanterweise eerefolgen in Indien nur 6.4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner

    9,4 von 100.000, das scheint mir eine realistische Zahl zu sein. Bedenken sollte man jedoch, daß auch 2010 schon mehr als genug Mohammedaner Täter waren. Interessant wäre mal die Zahl von 1960 dagegen 😉

    Was die 6,4 in Indien betrifft; das unterstreicht nur, was ich schon seit Jahren sage: Horromeldungen aus anderen Teilen der Welt, so, wie diese Vergewaltigungsmeldungen aus Indien dienen eher dazu, vom täglichen Horror in Deutschland abzulenken.

    Frauen werden in Indien eher respektvoll behandelt – Ausnahme: die mohammedanischen Gebiete. Ich jedenfalls bin voriges Jahr u.a. deshalb nach Indien ausgewandert, weil ich mich nirgends auf der Welt so sicher fühle wie hier.

    Dann moege mal die PI die Zahl fuer die Fluechtlinge veroefentlichen. Waere doch mal interessant, ob sich die These von der PI verifizieren liesse…

    Das ist nicht so einfach, da Straftaten von sogenannten Flüchtlingen bis vor kurzem nicht separat erfaßt wurden. Man weiß es folglich nicht. Die Blaulicht-Presseberichte sprechen jedoch eine eindeutige Sprache.

    Kürzlich wurde eine Anfrage und deren Antwort zu Delikten in „Flüchtlingsunterkünften“ veröffentlicht. Da war der Fokus nur auf einen kleinen Teil der Straftaten und Täter gerichtet, jedoch auch sehr aussagekräftig.

    Falls das jemand griffbereit hat, bitte noch mal posten !

  50. Schon wieder Verdummung und Manipulation.

    es sind eben KEINE Flüchtlinge sondern illegale Eindringlinge. Hätten die Schreiber die Gesetze und Konventionen gelesen UND verstanden, hätten sie dies sehr leicht erkennen können.

    Genfer Flüchtlingskonvention.
    1.Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
    2.es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
    3.es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
    4.Dies mus der Flüchtling nachweisen,wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
    5.Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten sonst haben sie kein Asylrecht.
    6.
    Artikel 32
    Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise auf halten in dem Staat
    7. Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

    Es gibt also keine „Flüchtlingsproblematik“.

    Fremdenfeindlichkeit gibt es ebensowenig, da es eben NICHT um Fremde geht, sondern um die rechtswidrige Vorzugsbehandlung der illegal Eingereisten und um die Diskriminierung der Einheimischen.

    Da diese Fakten hinreichend und auch schon lange bekannt sind, kann also davon ausgegangen werden, das die ganzen dadurch verursachten Probleme bewusst so gewollt sind. Vor allem auch von den Medien, die ja sonst anders berichten würden.

  51. bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1001

    Plakatschänder Kandidat der Linken und Gewerkschaftssekretär

    In Frankfurt-Seckbach bei Anti-BFF-Aktion gefasst und identifiziert

    Es ist nicht länger ein Verdacht, sondern nun zumindest in einem Fall Gewissheit: Seitens der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Partei „Die Linke“ werden offenbar systematisch Plakate der Bürger Für Frankfurt – BFF zerstört oder entwendet. Vor einigen Tagen wurde von einem aufmerksamen Bürger in Seckbach beobachtet, wie ein etwa 40-jähriger Mann am hellichten Tage Plakate der BFF mit einer mitgeführten Zange aus der Befestigung löste und die Plakate achtlos ins Gebüsch warf. Der Täter wurde beobachtet, gestellt und polizeilich identifiziert: Er ist Kandidat der Linkspartei auf Listenplatz 3 für den Ortsbeirat 11 (Seckbach, Riederwald, Fechenheim) und arbeitet als Gewerkschaftssekretär für Ver.di. Dort ist er Fachbereichsleiter für Südhessen, zuständig für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

  52. #40 Marie-Belen (24. Feb 2016 08:37)
    +++ Bremen

    Mehr Geld für die „Minderjährigen“ aus Muselmanien als für die gesamte Polizei!!!!! …wurde die Polizei systematisch kaputt gespart. …
    ——————–

    Dazu OTon eines PolizeiGewerkschafters auf PHOENIX: „In den letzten 10 Jahren wurde mehr die Kriminalpolizei bekämpft als Verbrechen.“

  53. Der Deutsche Bundestag hält heute eine „Aktuelle Stunde“ zu den „Fremdenfeindlichkeiten“ in Sachsen ab.

    Erstaunlich, denn zu den Fremdenfeindlichkeiten zu Silvester in Köln gab es das nicht.

    Wir Deutschen sind für die eigene Regierung der letzte Dreck. Jeder Ausländer steht hier über uns Einheimische. Wir dürfen für dieses Pack arbeiten, müssen uns ausrauben und vergewaltigen lassen. Wagt es jemand, diese Zustände zu kritisieren, dann ist er ein Nazi & Rassist.

    Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird das ein bitterböses Ende haben. Aber nicht für uns deutsche Bürger.

  54. #15 Eurabier
    Amnesty International – der Chef ist Inder und erklärt was man an Menschenrechten noch verbessern muss, während in seinen Heimatland kleine Mädchen erschossen werden weil sich gegen anfassen gewehrt haben.
    http://www.zeit.de/news/2016-02/23/indien-maedchen-in-indien-nach-sexueller-belaestigung-erschossen-23165609

    Statt sich für Menschenrechte in Deutschland einzusetzen sollte dieser Frauenrechte im eigenen Land durchsetzen. Typisch für diesen Zeitgeist, auch in Deutschland fordern die Migranten Halali özi ….. Gesetze ein die sie in ihren Heimatland niemals aussprechen würden.

  55. #48 Babieca (24. Feb 2016 08:44)

    #42 Grenzedicht (24. Feb 2016 08:40)

    *Prust* Der Imageschaden, der Totalschaden, den Deutschland im Ausland längst hat, geht allein auf deutsche Politiker und ihren Flüchtilantenirrsinn „alle reinlassen und hierbleiben“ zurück. Er hat Deutschland in Europa isoliert und zum Gespött bis Sorge der ganzen zivilisierten Welt gemacht. „Hippies an der Regierung“ ist da noch der mildeste Vorwurf.

    So sieht es aus.
    Mit vielen Indern in Indien habe ich in den letzten Monaten über die Situation in Deutschland gesprochen.

    Die Reaktion war immer Entsetzen, Empörung, Fassungslosigkeit.

    Wie kann man nur Millionen Kulturfremder einfach so ins Land lassen und auch noch versorgen ? Das würde Indien nicht zulassen.

    Mein Nachbar verdient als Facharbeiter (Schreiner) etwa 280,– Euro im Monat und unterhält davon sich, seine Frau und zwei Kinder. Als er hörte, was sogenannte Asylsuchende in Deutschland bekommen, mußte er sich erst mal hinsetzen. Er schüttelte nur ungläubig den Kopf.

    Wenn ich vor fünf Jahren in Indien gefragt wurde, wo ich herkomme, und dann Deutschland erwähnte, wurde gelächelt. Man erwiderte mir etwas von Technologie, Fußball oder einfach nur „sehr gut“.

    Heute treffe ich immer mehr Inder, die mitleidig lächeln. Das sind die Informierten.
    So viel zum Image…

  56. OT

    Die ‚Vermehrungsmeute“, vor der Elis Canetti einst unseren Kulturraum schon warnte, steht nun ante portas:
    Also nicht nur papa, sondern Papa, Mama, Kind, Kind, Kind und nochmal und nochmal und nochmal Kind ect.,ect. ect..

    Afrikanische Platte drückt mächtiger denn je gegen die zentraleuropäische.
    „Wenn Afrika nach Europa kommt!“
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wenn_afrika_nach_europa_kommt

  57. „…Beispiel einer Familie mit vier Kindern: Es gebe 25. 629,36 Euro BMS (620,87 Euro pro Erwachsenen mal zwölf, 223,51 Euro pro Kind mal zwölf). Inklusive 3725,28 Euro für die Deckung des Wohnbedarfs für zwei Erwachsene.

    Hinzu kämen dann noch die Kinderabsetzbeträge (2803,20 Euro), Familienbeihilfe (6801,64 Euro) und 1109 Euro Alleinverdienerabsetzbetrag. In Summe seien das 36.343,20 Euro.“

    https://www.facebook.com/fmpolitics/photos/a.1644259435856398.1073741827.1644121215870220/1688588604756814/?type=3&theater

    per annum, mit open end ohne obergrenze.
    „Ich habe wirklich keine Ahnung, weshalb wir dieses System mit horrenden Steuerzahlungen am Leben erhalten.“

  58. Pfiffig sind sie ja, diese „Kinderraper“.
    16 Jahre ist dann so ein Jungaffenghane
    und spitz wie Nachbars Lumpi. Oder wie
    die bekannten Windhunde? Hier sollten statt Ärzten lieber Zoologen befragt werden. Eine
    achtsame Lagerhaltung wäre hier besser für
    die Mädchen und Frauen, die nicht Frau Merkels
    Gästen als Unterhaltung dienen wollen.

  59. OT 🙂

    Stern-RTL-Wahltrend
    Die Grünen würden Merkel wählen

    Die Flüchtlingskrise scheint vor allem einer Partei zu nutzen: der AfD. Sie gewinnt bundesweit an Zustimmung und liegt bei Wählern gleichauf mit Linken und Grünen. Die Union verharrt bei 35 Prozent, dennoch gibt es eine Gewinnerin in der CDU: die Kanzlerin.

    http://www.n-tv.de/politik/Die-Gruenen-wuerden-Merkel-waehlen-article17057666.html

    Die Grünen hätten auch Hitler gewählt um an den Futtertrögen sitzen zu dürfen.

    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Bei Gülle-Forsa klebt die AfD bei 10%. 😉

  60. Dieser Ramelow bekam heute vom deutschen Lügenfunk Gelegenheit seine Lügen an den Mann zu bringen, was er dann auch pflichtbewusst tat.

    Er sprach ja noch nie über Ankömmlinge, sondern log immer etwas über Flüchtlinge. Nachdem die Flüchtlingslüge niemand mehr glaubt log er heute etwas von Ausländern die in unseren Städten untergebracht werden müssen.

    Er hat auch nicht begriffen, dass dort wo am Dom das Licht ausgeschaltet wird, Deutschland dunkel ist. – Gemessen an dieser Qualifikation eines „Ministerpräsidenten“ ist jeder orientale Schaf- und Ziegenhirte haushoch überlegen.

  61. #65 burka (24. Feb 2016 09:10)

    während in seinen Heimatland kleine Mädchen erschossen werden weil sich gegen anfassen gewehrt haben.

    Wieder so eine typische Lügenpresse-Meldung. Der Fall mag in Indien tatsächlich passiert sein. Aber er hätte genauso gut in Deutschland passiert sein können.

    Wer waren die Typen auf dem Motorrad, bzw. welcher Religion gehören sie an ?

    Das wird nicht erwähnt, wohl aus gutem Grund. Aber daß es in Indien passiert ist, wird schon in der Überschrift groß herausgestellt.

    Wäre es in Deutschland passiert, hätte man es allerhöchstens als Randnotiz in der Lokalpresse gelesen.

    So funktioniert Manipulation.

  62. #70 Grenzedicht (24. Feb 2016 09:16)

    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Bei Gülle-Forsa klebt die AfD bei 10%.

    und das macht er nur sehr ungern, sind es doch schon 7% mehr als er der AfD anfangs gab, sein letzter Auswurf „mehr als 10% werden es nicht“ muss er ja irgendwie noch retten 😛

    Aber nachdem Gülle-Güllner letzte Woche das einzige „Meinungsinstitut“ mit einstelliger Vorhersage war musste er nachziehen. Bei INSA ja wieder 12,5%..

  63. Messerstecherei unter Asylbewerbern

    Die Polizei musste mit vier Streifenwagen anrücken.
    Ein 27-jähriger Bewohner der Asylbewerberunterkunft in der Schützenstraße in Ravensburg ist auf einen 21-jährigen Mitbewohner am frühen Sonntagmorgen mit einem Messer losgegangen. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge erwachte der 21-Jährige plötzlich und erkannte seinen älteren Kontrahenten mit einem Messer in der Hand an seinem Bett stehen. Der ältere Heimbewohner bedrohte daraufhin den jüngeren. Weiterhin versuchte der 27-Jährige den Mitbewohner mit einen Messer an den Armen zu verletzen, was dieser durch Ausweichbewegungen verhinderte. Der Auseinandersetzung ging laut Polizei ein Streit voraus.

    Beim Versuch des 21-Jährigen sich vom 27-Jährigen loszureißen, verletzte der 27-Jährige den jüngeren Heimbewohner durch einen Biss in die Hand und schlug ihn anschließend mit Fäusten nieder. Die Polizei trennte die beiden – vier Streifenwagen waren dafür angerückt. Der offensichtlich unter Alkohol stehende 27-Jährige wurde aufgrund seines aggressiven und uneinsichtigen Verhaltens in Polizeigewahrsam gebracht. Eine räumliche Trennung der beiden Bewohner wurde beim zuständigen Landratsamt Ravensburg angeregt.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Messerstecherei-unter-Asylbewerbern-_arid,10397729_toid,535.html

  64. Ravensburg, Fronreute

    Durchsuchungsmaßnahmen in Asylbewerberheimen

    Die Ermittlungsgruppe Rauschgift in Ravensburg und die Staatsanwaltschaft Ravensburg führen seit Oktober 2015 gegen sechs Bewohner mehrerer Asylbewerberheime ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Handels von Betäubungsmittel. Mit Beschluss des zuständigen Amtsgerichts wurden am frühen Montagmorgen mit zahlreichen Polizeikräften die Unterkünfte in Ravensburg in der Schützenstraße und in der Leonhardstraße sowie in Fronreute in der Kirchstraße durchsucht. Ebenfalls in die Maßnahmen mit eingebunden war ein Vertreter vom Amt für Migration und Integration des Landratsamtes Ravensburg. Fünf der tatverdächtigen Männer konnten in den Unterkünften angetroffen werden. Im Zuge deren vorläufigen Festnahme gelang es einem der fünf Beschuldigten durch einen Sprung aus dem Fenster, sich zunächst seiner Festnahme zu entziehen.

    Er konnte aber nach kurzer Verfolgung unter einem Anhänger eines im Innenhof eines nahegelegenen Einkaufsmarktes abgestellten Lastwagens liegend festgestellt und schließlich ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Der sechste Tatverdächtige ist derzeit unbekannten Aufenthaltes. Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden umfangreicher Beweismitteln, u.a. auch bereits zum Verkauf bestimmter portionierter Betäubungsmittel.

    Gegen die Tatverdächtigen werden die Ermittlungen wegen des gewerbsmäßigen Drogenhandels fortgeführt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3259083

  65. Baden-Baden
    Flüchtlinge springen aus Fenster

    Mit einem Sprung aus dem Fenster sind am frühen Montagmorgen zwei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in der Stephanienstraße in Baden-Baden (Ortenaukreis) vor der Polizei geflohen.

    Ein 32-Jährige sollte im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe abgeholt und zur Abschiebung nach Frankfurt gebracht werden.

    Als die Beamten die Tür zum Zimmer öffneten, sprangen der aus Togo stammende Mann und ein weiterer Bewohner des Zimmers aus dem Fenster und ergriffen die Flucht. Während der mutmaßliche Mitbewohner nicht mehr angetroffen werden konnte, fand eine Streife den 32-Jährigen humpelnd in der Scheibenstraße bergwärts gehend.

    Da sich der Mann bei dem Sprung offensichtlich verletzt hatte, wurde er unverzüglich in eine Klinik gebracht, wo er zur Behandlung aufgenommen wurde.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.baden-baden-fluechtlinge-springen-aus-fenster.c7c7fbce-b18a-43fa-b5d2-a3d4b2ff5a6e.html

  66. Das was hier abläuft ist sowas von hirnrisssig, dass man ncht mal mehr nur mit dem Kopf schütteln kann. In Bautzen brennt ein leerstehenes(!) Gebäude in das später mal „Flüchtlinge“ einziehen sollen. Und ohne dass bekannt ist, was den Brand verursacht hat, bricht eine Hysterie in den Medien los und eine Hetze gleich gegen alle(!) Sachsen.

    OK, die betrunkenen Anwohner waren kontraproduktiv und gaben der Presse die Gelegenheit von Leuten zu sprechen, die die Arbeit der Feuerwehr behindert haben. Allerdings gab es mehrere Fälle, wo Wohnhäuser in reinen Türkenvierteln brannten und die Feuerwehr ebenfalls beghindert, oder gar mit Steinen beworfen wurde. Von Türken wohlgemerkt. Und hier hielt sich die Empörung der Medien stark in Grenzen.

    Und ich erinnere an den Brandanschlag auf ein bewohntes Wohn- und Geschäftshaus, nur weil dort ein „rechter“ Thor Steinar-Laden existiert(e): (http://www.welt.de/regionales/sachsen/article152453125/Brandstiftung-vor-Thor-Steinar-Laden-in-Chemnitz.html). Hier nahmen die sicher linken Brandstifter eiskalt den Tod von Bewohnern in Kauf. Ich muss es wohl nicht extra erwähnen: Das Interesse der Medien war sehr zurückhaltend bis nicht vorhanden…

  67. – OT –
    Verheerende Umfrage für Öffentlich-rechtliche: Fast 70 Prozent für Abschaffung des Rundfunkbeitrages

    “Wir haben ja das Problem, dass – jetzt spreche ich wieder überwiegend vom Öffentlich-Rechtlichen – dass wir eine Regierungsnähe haben. Nicht nur dadurch, dass überwiegend so kommentiert wird, wie es der Großen Koalition entspricht, dem Meinungsspektrum, sondern auch dadurch, dass wir vollkommen der Agenda auf den Leim gehen, die die Politik vorgibt. Das heißt, die Themen, über die berichtet wird, werden von der Regierung vorgegeben.“

    https://deutsch.rt.com/inland/36907-verheerende-umfrage-fur-offentlich-rechtliche/
    ______

    Hier nochmals der Link zum GEZ-Revisionstermin am Bundesverwaltungsgericht Leipzig, 16. u. 17.03.16

    http://online-boykott.de/de/buergerwehr/142-16-revisionen-vor-dem-bundesverwaltungsgericht-16-und-17-maerz-2016-10-uhr

  68. Diese Verbrechen werden auch nicht aufhören, so lange die Pranhas im Land sind.
    Im Gegenteil. sie werden steigen in dem Maße, wie die Piranhas,jeden Tag mehr und mehr zum physischen und psychischen Nachteil der angestammten Bevölkerung.
    Die Deutschen lassen es ja zu, leisten keinen ernsthaften Widerstand. Lassen sich gezielt beschimpfen, malträtieren von denen, die sie gewählt haben.
    Wie dumm muss ein Volk sein, das ist einmalig auf der Welt.
    Heute früh habe ich im Rundfunk gehört, dass die Deutschen von ihren Peinigern gelobt wurden, dass sie das einzige Land seien, dass eine so vorbildliche Willkommenskultur habe.
    Ist das angesichts der Situation im Land und vor allem im Angesichts des zukünftigen Zusammenbruchs (CIA sagr 2020 DE nicht mehr regierbar) ein Verhöhnung des Volkes und es ist aber auch eine Bankrotterklärung an ein Volk, dass seinen eigenen Untergang und seine zukünftigen Leiden, sekbst mit unterstützt, vorantreibt und bejubelt !
    Das ist einmalig auf dem gesamten Planeten !!!
    Japaner und nicht nur die, haben sich im TV lustig über uns gemacht – die Deutschen schaffen sich selbst ab – .
    Man schämt sich Deutscher zu sein. Jegliche Selbstschutzmechanismen außer Kraft gesetzt, taumeln sie ihrer eigenen Vermordung, ihren eigenen Vergewaltigungen, ihrer Zerstörung der Heimat und letztlich ihrem Volkstod entgegen.
    Stehen sie unter Mind Control oder einer anderen neueren Methode, den menschlichen Geist zu übernehmen oder sind sie wirklich so dumm ??? Dazu habe ich noch keine Antwort gefunden.
    Der Bevölkerung Deutschlands werden islamische Fanatiker einer Primitivkultur ins Land geschüttet mit dem gleichen Ergebnis, als schütte man in ein Goldfischglas Piranhas.

  69. #78 Freya- (24. Feb 2016 09:26)

    Ravensburg, Fronreute

    Durchsuchungsmaßnahmen in Asylbewerberheimen

    Die Ermittlungsgruppe Rauschgift in Ravensburg und die Staatsanwaltschaft Ravensburg führen seit Oktober 2015 gegen sechs Bewohner mehrerer Asylbewerberheime ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Handels von Betäubungsmittel.

    Ach wie süss, seit Oktober 2015 sechs Verdächtige!

    Also braucht man für alle Drogenvergehen der augenblicklichen Grenzüberschreiter so ca. 25 Verfahrensjahre.

    Wenn alle Heime in Deutschland gefilzt würden, bräuchte man allein eine Sporthalle, um all die konfiszierten Drogen unterzubringen.

  70. #40 Shipa (24. Feb 2016 08:36)

    http://www.krone.at/Welt/Asylwerber_attackiert_Polizisten_-_und_bleibt_frei-Angriff_mit_Messer-Story-497614

    Mit einem Messer ist ein 31- jähriger Asylwerber aus Eritrea am Hauptbahnhof Mainz auf drei Polizisten losgegangen.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mainz musste der Angreifer auf freien Fuß gesetzt werden und wurde in eine Erstaufnahmeeinrichtung nach Ingelheim gebracht. Dort erwartet den 31- Jährigen ein Asylverfahren (Anm.: kein Strafverfahren!).

    Der Traumatisierte hat sich beim Anblick der uniformierten Polizisten wahrscheinlich so sehr erschreckt, dass er das Messer gezogen hat. Sicherlich bekommt er ein Bleiberecht.

  71. @ #45 Puseratze

    „Besonders deutliche Worte zu dem Widerstand aus Bedburdyck fand Holger Tesmann von der SPD: „Ich frage mich, was man tun kann gegen solch eine Haltung und wie man sie vielleicht sogar therapeutisch behandeln kann?“, fragte er.“
    —————————

    Das ist er, dieser Holger Tesmann:

    http://www.spd-juechen.de/wir-fur-juchen/mit-herz-und-ideen-fuer-unser-gemeinsames-leben/

    Am Ende der Seite kann man ihm seine Meinung dazu sagen …
    ich mache das allerdings nicht, denn das, was ich ihm gerne schreiben würde, könnte ausreichen, mich strafbar zu machen.

    Wer so ein A…. zum Bürgermeister wählt, der hat sich seine Rapefugees redlich verdient!

  72. #82 Klara Himmel (24. Feb 2016 09:28)

    Danke für das Video von der Blockade des Pogida-Busses! Ab sofort immer zusammen mit dem Clausnitz-Bus zeigen und vergleichen.

  73. Hier in den Niederlande hat die polizei einen vater der seine tochter vergwaltigd wurden durch ein asylant
    geraten KEINE anzeige zu erstatten!1

    (Telegraaf.nl)

  74. Polizei nimmt Drogendealer im Asylbewerberheim fest
    24-Jähriger kommt in Untersuchungshaft – Er soll Marihuana an Zwölf- bis 14-Jährige verkauft haben

    Die Polizei nimmt in der Sigmaringer Gemeinschaftsunterkunft einen Drogendealer fest.
    Die Polizei nimmt in der Sigmaringer Gemeinschaftsunterkunft einen Drogendealer fest.

    Sigmaringen sz/fxh Einem 24-jährigen Asylbewerber wirft die Polizei Drogenhandel vor. Dies haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag mitgeteilt.

    Der Mann ist in der vergangenen Woche in der Gemeinschaftsunterkunft in Sigmaringen festgenommen worden und sitzt seither in Untersuchungshaft. Unterstützt von Hundeführern hatte die Polizei die Gemeinschaftsunterkunft durchsucht. In der Gemeinschaftsunterkunft bringt der Landkreis Asylbewerber unter. Es handelt sich dabei nicht um die Erstaufnahmestelle, die in der früheren Kaserne Asylbewerber beherbergt.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Polizei-nimmt-Drogendealer-im-Asylbewerberheim-fest-_arid,10398576_toid,623.html

  75. @ #60 ffmwest (24. Feb 2016 09:02)
    bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1001

    Plakatschänder Kandidat der Linken und Gewerkschaftssekretär

    In Frankfurt-Seckbach bei Anti-BFF-Aktion gefasst und identifiziert

    Es ist nicht länger ein Verdacht, sondern nun zumindest in einem Fall Gewissheit: Seitens der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Partei „Die Linke“ werden offenbar systematisch Plakate der Bürger Für Frankfurt – BFF zerstört oder entwendet. Vor einigen Tagen wurde von einem aufmerksamen Bürger in Seckbach beobachtet, wie ein etwa 40-jähriger Mann am hellichten Tage Plakate der BFF mit einer mitgeführten Zange aus der Befestigung löste und die Plakate achtlos ins Gebüsch warf. Der Täter wurde beobachtet, gestellt und polizeilich identifiziert: Er ist Kandidat der Linkspartei auf Listenplatz 3 für den Ortsbeirat 11 (Seckbach, Riederwald, Fechenheim) und arbeitet als Gewerkschaftssekretär für Ver.di. Dort ist er Fachbereichsleiter für Südhessen, zuständig für Bildung, Wissenschaft und Forschung.
    —————
    Also den Namen des demokratiefeindlichen Sachbeschädigers sollte man schon nennen:

    Dieser sei darauf gestellt und von der Polizei als Thomas Winhold identifiziert worden.

    */www.fnp.de/lokales/frankfurt/Linke-Politiker-Thomas-Winhold-soll-BFF-Plakate-entfernt-haben;art675,1869378

  76. Offizielle Sprachregelung/Verfügung der Polizei in NRW, in Berichten und Anzeigen darf nicht mehr der Begriff „Flüchtling“ verwendet werden, es muss die Bezeichnung „Zuwanderer“ verwendet werden.

  77. Die Bundes-Vergewaltigungs-Nacht zum Jahreswechsel hat nicht gereicht. Das sozial-nukleare Musel Experiment der irren Physikerin muss unter allen Umständen weitergeführt werden, koste es, was es wolle, allen mayday-Rufen zum Trotz. Eintritt der Kernschmelze in… JJ/MM/TT .. ????

  78. POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 23.02.2016 Mutmaßlicher Rauschgiftdealer in Haft

    Sigmaringen (ots) – Fortgesetzter Drogenhandel wird einem 24-jährigen Asylbewerber aus Gambia zur Last gelegt, der vergangene Woche anlässlich einer Durchsuchungsaktion von Beamten des Kriminalkommissariats unterstützt von Polizeihundeführern in einer Gemeinschaftsunterkunft festgenommen wurde.

    Gegen den Tatverdächtigen hatte die Polizei bereits seit Juni vergangenen Jahres wegen des Verkaufs von Marihuana an Jugendliche im Stadtpark Sigmaringen und in der Unterkunft ermittelt und Anfang Dezember dessen Zimmer sowie die von ihm benutzten Räume durchsucht. Hierbei stießen die Beamten auf über 20 Marihuana-Plomben, entsprechendes Verpackungsmaterial und Bargeld, das vermutlich aus dem Verkauf der Drogen herrührte. Offensichtlich unbeeindruckt von diesem Ermittlungsverfahren setzte der 24-Jährige im Januar dieses Jahres seinen Drogenhandel fort und schreckte auch nicht davor zurück, das Rauschgift an Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren zu verkaufen. Nachdem sich die Verdachtsmomente gegen den jungen Mann erhärtet hatten, erwirkte die Staatsanwaltschaft Hechingen beim zuständigen Amtsgericht erneut einen Durchsuchungsbeschluss und einen Haftbefehl gegen den 24-Jährigen, der sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft befindet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3259382

  79. @ #96 Gassenhauer (24. Feb 2016 10:10)
    Offizielle Sprachregelung/Verfügung der Polizei in NRW, in Berichten und Anzeigen darf nicht mehr der Begriff „Flüchtling“ verwendet werden, es muss die Bezeichnung „Zuwanderer“ verwendet werden.

    ————
    Schon wieder Verdummung und Manipulation.

    Auch Zuwanderer sind das nicht. Es sind illegale Eindringlinge.
    Zuwanderer kann man nur sein, wenn man mit ordentlichen Papieren sich auf geordnetem Weg erlaubterweise irgendwo neu niederlässt.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

  80. #117 Gassenhauer (24. Feb 2016 10:10)
    Offizielle Sprachregelung/Verfügung der Polizei in NRW, in Berichten und Anzeigen darf nicht mehr der Begriff „Flüchtling“ verwendet werden, es muss die Bezeichnung „Zuwanderer“ verwendet werden.

    Womit klar sein dürfte, dass man, ähnlich wie beim Türken, von Anfang an nie vor hatte, die wieder heimzuschicken.

  81. #110 Kapitaen Notaras (24. Feb 2016 09:53)

    Das ist er, dieser Holger Tesmann:

    http://www.spd-juechen.de/wir-fur-juchen/mit-herz-und-ideen-fuer-unser-gemeinsames-leben/

    Am Ende der Seite kann man ihm seine Meinung dazu sagen …
    ich mache das allerdings nicht, denn das, was ich ihm gerne schreiben würde, könnte ausreichen, mich strafbar zu machen.

    Wer so ein A…. zum Bürgermeister wählt, der hat sich seine Rapefugees redlich verdient!

    In SPD Hochburgen kommt es zu keinen Wahlfälschungen, ich wiederhole: zu keinen Wahlfälschungen!
    Es gibt in SPD-Hochburgen lediglich hier und da Missverständnisse und Schlampigkeiten bei der Auszählung.

  82. #8 Don Quichote
    Die Frau war Mitarbeiterin eines Catering-Services.

    Die Zeiten, in denen eine Frau für eine Vergewaltigung selbst verantwortlich gemacht wurde, haben wir ja hoffentlich hinter uns.

    Davon mal ganz ab: Kein Opfer kann sich aussuchen, mit was für einem Abschaum Merkel uns hier bereichert. Ich persönlich hätte mir Zustände wie jetzt bis vor Kurzem gar nicht vorstellen können. Kommen Sie mal nach NRW, da sehen Sie nur noch Buntländer!

  83. LINKES SCHÖNSPRECH für VERGEWALTIGUNG:

    Ulm. Eine 49-Jährige hat am Samstag eine
    schwere(!) Straftat angezeigt…

    …Sie bedrohten die 49-Jährige und verübten ein
    Sexualdelikt(!).

  84. @#72 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Da hat einer mal so richtig Ahnung von Indien. In Indien sind die Frauen der letzte Dreck. Ob das nun HIndi, Jain, Moslems sind, auser bei Christen und Parsei

  85. #19 Dietmar Gaedicke (24. Feb 2016 08:14)
    Und dennoch werden viele der „angemachten“ Frauen so bescheuert sein, sich beim nächsten Urnengang ihrer Bereicherung nicht erinnern zu können, um dann wieder die Merkel zu wählen. Darauf verwette ich jetzt schon meinen hochgeschätzten Arsch!!!

    ich gehe noch weiter:

    Aufgrund des allgemein extrem schwachen Erinnerungsvermögens des Wahlviehs sowie klarsein des Bezugs zwischen BESTELLEN(wählen) und BEKOMMEN(persönliche-einzelfall-bereicherung)
    wird ein leider nicht unerheblicher Anteil dieser Frauen ihrem Geschlecht und ihrem Alter
    (es sind ja meistens jüngere Damen, die betroffen sind)
    nicht die Mutter Theresa der Flutlinge sondern noch weiter linksgrün wählen.

    traurig, aber wahr!

    was mich wundert:

    Auch ohne NET, soziale medien, gefakte und frisierte „Qualitätspresse“ müßte sich doch bei der hier angestauten Sachlage bei den ganzen sexuellen und räuberischen „Bereicherungen aus dem morgenland“ sowas prägendes eigentlich landauf landab rumgesprochen haben und im volksbewußtsein angekommen sein.

  86. Ihr wisst genau dass es zu kurz gedacht ist, die Schuld auf eine Hauptperson zu legen, die den Handlanger und Ausführer von ihr aufgetragenen Plänen ist. Ist sie weg kommt der nächste Handlanger –> es ändert sich nichts.

    Wir sind noch immer von den USA besetzt und deshalb muss gegen Russland gehetzt und pro USA gehandelt werden. Nichts wäre für die USA schlimmer als ein festes Bündnis Russland – Deutschland. Das muss mit allen Mitteln von seiten der USA verhindert werden.

    Die ganze „Regierung“ spielt uns vor, souverän zu sein, in Wahrheit haben wir nur ein großes fremdgesteuertes Kasperltheater vor uns. Das kann man nicht mehr ernst nehmen.

    Das ganze Geschehen steuern die Finanzeliten, und denen sind Menschenleben völlig egal.

    Die Flutung mit „Flüchtlingen“ war von Anfang an geplant, wie es aussieht schon lange vor Beginn bei den Bilderbergern geheim besprochen.

  87. „Rapefugees wieder deutschlandweit aktiv“
    —————————————————-

    DANKE, FRAU MERKEL! ES WIRD WEITER GEMERKELT IN DE!

  88. „Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“
    —————————————————–

    Deutsches LÜGENPRESSE-Gehabe wird immer nordkoreanischer!

    Wie gut dass es PI gibt – sonst würde man nichts mehr erfahren

  89. # 112

    Schade das man auf den Vorslag des Polizisten eingegangen is. Das war wohl Intimidatie.
    Die polize in NL ist VERPFLICHTET Anzeigen auf zu nemen, so steht es ganz deutlich im Gesetz. Und wenn er sich auf den Kopf stellt und es trotzdem weigert, macht de Polizist sich strafbar und kann man den anzeigen. Die Anzeige geht dann sofort zum Staatsanwalt. So steht es auch im Gesetz. Der zweite Artikel unter den ersten der Verpflichtung wegen.
    Das Problem ist einfach, dass man sich durch die Polizei lässt intimideren und den ihr gequatsche seriös nimmt.

  90. #4 Eurabier; Echt, diese Ahnungslosen Weltjournhalunken sollten mal hier vorbeischauen. Wir alle wissen, dass Integration von Moslems nie funktioniert hat und erwarten auch in Zukunft nicht, dass das jemals anders ist. Bei jeder anderen Religion ist das alles kaum ein Problem und ganz ohne teure Kurse möglich.

    #25 kopfschueteler; Aha, Rapefugees nicht krimineller als Deutsche. Wobei man natürlich nicht weiss, wieviele Deutsche unter den 9,4 überhaupt drin sind. Bleiben wir mal bei den offiziellen Zahlen:
    0,6+ 1,1+ 0,7Mio =2,4Mio AB. Unter der Voraussetzung, dass die in etwa gleichmässig verteilt sind, dann wären in Köln ca 30.000. Es fanden 1000 sexuelle Straftaten statt. Das wären 3333/100.000 Bewohner. Also 355mal soviel wie einheimische (siehe oben) begehen. Tatsächlich dürftens rund 2,5 (oder doch besser PI) * soviele AB sein, die sich hierzulande aufhalten. Was die Quote mit 142 natürlich gewaltig aufbessert.
    Soviel zu, die Ab sind nicht krimineller als Deutsche und strotzen nur so vor Gesundheit.

    #57 Babieca; Tatsächlich ist doch rein gar nix passiert, ich hab jedenfalls nix davon mitgekriegt, dass es da Sach oder Personenschäden gegeben hat.
    Sachschäden gabs zwar, aber nur durch die AB.

    #99 Freya-; Hihi, Togo, das hätt wohl besser geklappt wenn er aus Tojump stammte.

  91. @ #8 Don Quichote (24. Feb 2016 08:04)

    Muselmänner vergewaltigen Frauen mit der „falschen“ Religion u. meinen es geschehe ihnen daher recht.

    Linksextreme(Antifa) rufen dazu auf, deutsche Frauen zu vergewaltigen, es geschehe ihnen recht, weil sie „Nazis“ seien.

    Sie, „Don Quichote“ schreiben, Frauen, die „falsch“ wählten, geschehen Vergewaltigungen recht.

    Sie sind genauso böse, wie Muselmänner oder Linksextreme!!!

  92. @ #26 Suppenkasper (24. Feb 2016 08:19)

    WESHALB VERÖFFENTL. SIE STÄNDIG DIESE FALSCHE ANSCHULDIGUNG???

    Möchten Sie irgendetwas relativieren???

  93. Unfähige Richter. Verweichlichte Justiz. Dann kommt sowas zu Stande, Bewährung. Lachhaft !
    Keine Frage das uns die Invasoren nicht ernst nehmen.

    Nach Silvesterübergriffen: Erster Angeklagter bekommt sechs Monate auf Bewährung
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/nach-silvester%c3%bcbergriffen-erster-angeklagter-bekommt-sechs-monate-auf-bew%c3%a4hrung/ar-BBpUYSY?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Das Strafmaß hat nach dem Herkunftsland zu erfolgen und mit aller Härte. Danach abschieben ohne wenn und aber.

  94. #139 Maria-Bernhardine , diese Hetzer wären gem. nat. Strafrecht anzuzeigen, nur hier solche Straftaten offenzulegen nützt garnix.
    Es ist eindeutig eine strafwürdige Handlung solche Verbrechen gut zu heißen.

  95. #140 Maria-Bernhardine

    Möchten Sie irgendetwas relativieren???
    ++++++++++++++
    Das hat ja jetzt Hochkonjunktur.

    Alle lügen uns vor, dass die Verbrechen der Invasoren erfunden sind.

    Dabei braucht man nur in den Regionalzeitungen und -Sendern hineinsehen, dann erfährt man, welche Verbrecherbande über uns gekommen ist.

    Der Oberhetzer des HR, Robert Hübner, hatte am Sonntag in „defacto“ einen ganzen Lügenbeitrag über erfundene Straftaten.

    Dass Menschen gemeinerweise irgendwelcher Straftaten denunziert werden, ist nicht neu.
    Der Staat macht das jeden Tag gegen uns vor!

    Darüber wird kein Gewese gemacht, aber hier, wo der Nagel auf den Kopf getroffen wurde, da stehen die Marionetten Kopf.

  96. #8 Don Quichote (24. Feb 2016 08:04)
    Ich habe kein Mitleid mit den Opfern der Vergewaltigungen u. anderer Straftaten, und noch weniger, wenn sie freiwillige Helfer sind.

    Mitleid würde ich vielleicht bekommen, wenn diese Opfer mir gestehen würden, wo sie das letzte Mal bei der Wahl ihr Kreuz gemacht haben, und erst dann würde ich entscheiden, ob ich mein Mitleid verschwenden könnte.
    ………..

    Ach sind wir Patrioten denn nicht wirklich demokratisch, friedfertig und nett.
    Natürlich nur bei Leuten die uns in den Kram passen.
    Aber menschlich sind wir nur, wenn man die richtige Partei wählt, aber auch nur wenn es gerade in den Kram passt.
    Was regst dich überhaupt auf, deine Mitmenschen scheinen dir ja grundsätzlich völlig egal zu sein?

  97. Lügenpresse entlarvt sich selbst

    In seiner völlig einseitigen TV-Kritik am Beck/Petry-Duell auf Phoenix nutzt STERN-Redakteur Andreas Petzold ausgerechnet ein Zitat des pi-kritischen users „verwundert“, der vor der Sendung das Echo der PI-Leser zu erahnen glaubte. Vielleicht ist „verwundert“ ja sogar Lohnschreiber für die Lügenmedien….
    Jedenfalls übernimmt der Lügenredakteur des STERN „verwunderts“ Kommentar 1:1 und bastelt sich daraus seine TV-Kritik:

    #10 verwundert (22. Feb 2016 22:13)

    Frau Petry ist großartig, redet Volker Beck in Grund und Boden, sie ist eine rhetorische Göttin.
    Beck hat keine Ahnung von irgendwas, Frau Petry weiß alles und hat immer recht
    .
    So und ähnlich werden die Kommentare hier sein.
    Man muss weder die Sendung gesehen zu haben, noch hier die Kommentare wirklich zu lesen, um den Inhalt zu kennen.
    Das Leben des echten Patrioten ist einfach toll, weil die Welt ganz einfach ist, es nur schwarz und weiß geben darf und jede Differenzierung ist linker Mist.
    Simpel,einfach, überschaubar.

    http://www.pi-news.net/2016/02/tv-tipp-duell-frauke-petry-vs-volker-beck/#comments

    Und hier baut der STERN das dann in seinen grotesken Jubelbericht über Becks angeblich überzeugendes TV-Duell mit Petry ein, wobei er „verwundert“ zum „Teflon-Enthusiasten“ Petrys erklärt:

    (…) Auf Twitter wertete ein User das Duell so: „Volker Beck im Match mit Petry: 6:0/6:0/6:0
    Matchball“. Das traf es ziemlich genau. Petrys Teflon-Enthusiasten dagegen ließen sich von der Selbstentblößung ihrer Ikone nicht irritieren. Dafür stand der Eintrag eines Users noch während der Sendung auf der Webseite von „politically incorrect“, dem Zentralorgan der Rechtsnationalisten im Internet: „Frau Petry … ist eine rhetorische Göttin. Beck hat keine Ahnung von irgendwas, Frau Petry weiß alles und hat immer recht.“ Da erübrigt sich jeder Kommentar.

    http://www.stern.de/politik/andreas-petzold/afd–wie-frauke-petry-von-volker-beck-entzaubert-wurde-6713998.html

    So arbeitet die Lügenpresse.

  98. Um eine Eskalation zu vermeiden, verhielten sich die Begleiter der 17-Jährigen passiv.

    Nächtes Mal lassen die Begleiter die 17-Jährige zu Hause.

  99. Die Scheinflüchtlingsschwemme dürfte eine ganz neue Innerlichkeit und Einigkeit zwischen den deutschen Frauen und Männern stiften

    „Die Frau soll nicht denken, sie stehe außerhalb der Suche nach Heldentaten und außerhalb des Schlachtenglückes: gleich zu Beginn der Ehe wird sie daran erinnert, dass sie als seine Genossin ihm in Arbeit und Gefahren beisteht, und bereit ist, in Krieg und Frieden gleiches zu wagen und zu ertragen.“ Schreibt Tacitus in seiner Germania und diese altdeutschen Ehesitten könnten die Parteiengecken durch die Scheinflüchtlingsschwemme wiederbelebt haben. Es sei hier daran erinnert, mit welch todesmutiger Verzweiflung sich die deutschen Frauen gegen die Schändung durch die Kriegsknechte der Landfeinde nach dem Sechsjährigen Krieg gewährt haben und vielfach sich lieber den Tod gaben, als sich schänden zu lassen. Millionen und Abermillionen mohammedanische Sittenstrolche ins Land zu holen, bedeutet für die deutschen Frauen daher vor allem eins: Bei den deutschen Männern Schutz zu suchen und je deutscher, sprich streitbarer und kriegslustiger diese sie sind, desto besser für die Frauen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  100. Das Eindringen von MILLIONEN kampfstarker „Männer“ in einen souveränen Staat nennt man gemeinhin:
    „Eine INVASION“ und die „Männer“ nennt man KRIEGER oder INVASOREN!
    Wenn es sich dabei um Invasoren aus bekanntlich kriegerischen Regionen die von div. sich feindlich gegenüberstehenden iS-Lam Kulten beherrscht werden handelt strömen die Angegriffenen Völker normalerweise zu den Waffen und verteidigen das Leben und den Besitz ihrer Familien mit dem Einsatz ihres Lebens.
    Ich empfehle hierzu auf Youtube:
    „Die Schlacht von Mittelerde/Hastings 1066-
    Die Invasion der NORDMÄNNER/VIKINGS“!

  101. Die INVASOREN kommen sehr oft aus den reichsten Ländern der Welt!
    Die aber alle an akutem FRAUENMANGEL leiden!
    Obwohl dort alles vorhanden ist was uns fehlt, z.B.:
    Extremer Kinderreichtum zur Rentensicherung
    Sehr viele Facharbeiter und überreichlich Akademiker
    Unerschöpfliche Bodenschätze wie etwa Erdöl
    Tourismusattraktionen, wie etwa herrliche Strände und Altertümer, satt
    Und zudem noch die wunderbare „Religion des Friedens“
    Mangelt es wegen der dort verbreiteten VIERWEIBEREI extrem an FRAUEN.
    Diese jungen testosteronangeschwollenen Männer kommen nun zu uns auf „Brautschau“!
    Das bedeutet gemeinhin KRIEG!

  102. Die ersten drei Urteile im Kölner Silvester-Vorfall sind gesprochen: zweimal Bewährung, einmal gar nichts. Alle Täter befinden sich auf freiem Fuß.
    Für die weiteren Urteile ist kaum mit Änderungen zu rechnen.
    Ganz anders sähe die Sache aus, wenn es um einheimische Angeklagte ginge, bei denen eine „rechte” Gesinnung zu vermuten wäre.

  103. Nürnberg: … Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine junge Frau von zwei 19- und 38-jährigen Männern bedrängt worden war. … Während erster polizeilicher Maßnahmen verhielten sich die beiden Asylbewerber zunächst ruhig. Plötzlich jedoch schlug der 38-Jährige dem Jüngeren mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen. In der Dienststelle warf sich der Ältere zudem auf den Boden und versuchte, sich selbst zu verletzen. Ein hinzugerufener Notarzt wies den Mann in eine Klinik ein. Im Rettungswagen randalierte er so heftig, dass ihn auf der Fahrt Polizeibeamte begleiten mussten. …

    Nochmal zum Verständnis: Zwei Rapefugees wollen eine deutsche Frau bereichern. Später, bereits in Polizeigewahrsam, kloppen sie sich aber gegenseitig und versuchen sogar, ihren eigenen Körper kaputtzuschlagen. Die Viecher sind sowas von geisteskrank. Man müsste sie zwingen, hinterher den Boden in der Wache wieder von ihrem eigenen Blut reinigen.

  104. Ihr habt das schöne Biberach vergessen, aber wer will bei der Menge an Straftaten noch den Überblick behalten. 🙁

    Biberach Bislang unbekannte Täter sollen am Samstagmorgen eine Frau in der Nähe des Stadtfriedhofs vergewaltigt haben

    Das Opfer beschreibt die Täter so: Beide sollen etwa 30 Jahre alt gewesen sein, einen dunklen Teint und gebrochen Deutsch gesprochen haben

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-49-jaehrige-Frau-vergewaltigt-Zeugen-gesucht-_arid,10397824_toid,112.html

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  105. Ist der abgerichtete Mo-Hund schuld, wenn er von der Leine gelassen wird und unbescholtene Bürger beißt? Er macht nur das, was sein Lehrbuch ihm erlaubt. Die ihn von der Leine lassen, im Wissen seiner Gefährlichkeit, gehören wegen Unfähigkeit
    abgewählt.

  106. #157 Niedergang

    Korrektur, leider sehe ich es erst jetzt, ihr hattet es drin, aber unter Ulm.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  107. Warum treffen solche Dinge nicht mal die Tochter eines Spitzenpolitikers oder Kinder der Protagonisten der Lügenpresse?

    Die werden beschützt und chauffiert. Gehen in andere Schulen meist in der Schweiz, weil es dort so sicher ist aber ihre Daddys und Mommys sagen uns, dem Volk, wie schlecht an sich der Schweizer ist und wie rassistisch und wie er sich und sein Land von Europa abwendet und isoliert. Komisch nur, dass die fast alle dort auch Eigentum haben und es sich leisten können. In den Wintersportreagionen vor allem dort ihre Chalets besitzen oder ihre Sommerresidenzen am Lac Neuchatel haben, Lago Maggiore, Thunersee, Brienz, Lac Leman, Comersee u.ä. haben.

    Sie sind auf Privatschulen, treiben sich in ihrer Freizeit in Tennis- und Golfclubs herum, in Reitschulen, bekommen Nachhilfe- und Musikunterricht. Bekommen sofort ne Nobelkarosse und müssen nicht mit Bus und Bahn fahren und studieren im Ausland.

    Wer die Welt aus diesen Perspektiven lebt und erlebt und das haben auch ihre Eltern, können weitab von jeder Realität sich gern geistig in Charitygedanken üben, fern von Islam und Islamisierung und von armen, traumatisierten Flüchtlingen sprechen und die Ausländer die die kennen und mit denen sie Umgang haben, sind nicht die, mit denen wir täglich zu tun haben.

  108. 15 EURABIER

    Natürlich wirft uns Amnesty International: Deutschland vor, nicht genug für „Flüchtlinge“ zu tun, denen wurde ja vom Schlepper ein Haus und ein Auto versprochen. Wären wir Deutschen nicht alle so „RASSISTISCH“, würden wir noch mehr Migranten aufnehmen, sagen wir 20 Millionen, und dafür die Deutschen Hausbesitzer ZWANGSENTEIGNEN und dafür die so nach Besitz lechzenten Invasoren einquartieren. Die Töchter bleiben natürlich im Haus, um zu arbeiten und für deren Befriedigung zu sorgen. Also immer schön brav sein, und sich nicht gegen das Unvermeidliche versuchen zu wehren, ansonsten kommt die MERKLSCHE/MAASMÄNNCHEN NAZIKEULE.

  109. Was will Amnesty International denn noch?

    In Köln gab es für die Kriminellen von der Domplatte heute drei Quasifreisprüche, und das bei raubnahem Diebstahl.

  110. #160 Sariah (24. Feb 2016 17:16)

    Das Üble ist ja, daß die „höheren Töchter und Söhne“ in ihrer Wattewelt sehr viel internationales Publikum kennenlernen – nur ist das durch die Bank Oberschicht und halbwegs mit europäischer Lebensart vertraut.
    Die primitiven Wilden, die rauben und grabschen treffen sie weder an der Privatschule noch auf dem Ponyhof.
    Und so bildet sich das verquere Bild von „die sind doch gar nicht so“.

    Für Menschen aus der Unterhaltungsbranche gilt sinngemäß das Gleiche, das dürfte ein Grund sein, warum so viele Kulturschaffende die Bedenken wegen der Einwanderung gar nicht nachvollziehen können.

    Und nein, ich schreibe nicht zu schnell, noch immer nicht.

  111. Asperg: Frau von Unbekanntem belästigt
    „Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Montag gegen 18:20 Uhr ereignete. Eine 20-Jährige war zu Fuß in der Markgröninger Str unterwegs, als ihr ein bislang unbekannter Mann aus Richtung Bahnhofstr entgegen kam u sie anstarrte. Daraufhin ging die junge Frau in ein Café, in dem sie sich etwa 10 Min lang aufhielt. Der Unbekannten verfolgte die Frau anschließend in die Marienstr, sprach sie vor einem Geschäft an u wollte ihr die Hand reichen. Als sie sich daraufhin umdrehte und weggehen wollte, wurde die 20-Jährige von dem Mann unsittlich berührt. Der Täter ist etwa 23-24 Jahre alt, 170 cm groß, normale Statur, dunkle Augen, dunkle kurze Haare u trug einen Vollbart. Er war bekleidet mit einer dünnen beigefarbenen Daunenjacke, die schwarz kariert war. Des Weiteren sprach er deutsch mit einem ausländischen Akzent. Das KK sucht Zeugen,(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3258841

    Hungen: Übergriff wohl nur erfunden
    „Eine Tat, die sehr wahrscheinlich gar nicht stattgefunden hat und vermutlich gegenüber der Polizei vorgetäuscht wurde, kursiert derzeit in sozialen Netzwerken. In den dort eingestellten Meldungen heißt es, dass eine junge Frau am vergangenen Samstag angeblich von Südländern überfallen u sexuell belästigt wurde. Diese Meldung beruht, so die bisherigen Recherchen, offensichtlich auf eine Strafanzeige einer jungen Frau aus dem Lk Gießen. Die Frau hatte angezeigt, dass sie am späten Samstagabend von 2 dunkelhäutigen Männern in Trais-Horloff attackiert u sexuell genötigt wurde. Im Zuge der schnell eingeleiteten Ermittlungen der Kripo ergaben sich aufgrund verschiedener festgestellter Widersprüche erhebliche Zweifel an dem geschilderten Sachverhalt. Letztendlich räumte die Frau ein, die Aussage erfunden zu haben. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat eingeleitet.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3260148

  112. Trier: 19-Jährige belästigt
    „Die 19-Jährige war in der Nacht zum 20.2. auf dem Weg von der Innenstadt in Richtung Saarstr unterwegs. Gegen 2 Uhr kamen ihr in Höhe der Bastelstube 2 Männer entgegen. Einer von ihnen habe sich an ihrem Arm untergehakt, so dass sie nicht mehr fortlaufen konnte. Der 2. sei ein Stück vorgegangen. Der Fremde, der in ausländischer Sprache auf sie einredete u sie festhielt, zog die Frau auf dem Bürgersteig weiter u berührte sie mehrmals unsittlich. Versuche, sich zu wehren, scheiterten. Erst als die 19-Jährige drohte, die Polizei zu rufen, liefen beide Männer davon. Beide Männer sollen 30-40 Jahre alt u höchstens 1,80 m groß gewesen sein. Sie hatten dunklere, braune Hautfarbe, dunkle Haare u eine normale Figur.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/3257470

    München-Flughf.: Sexualstraftäter gefasst
    „Der irakische Staatsangehörige ging den Beamten am Freitagvormittag ins Netz, als er bei seiner Ankunft aus Erbil die Einreisekontrolle passierte. Die Wiener StA suchte seit Anfang dieses Jahres mit internationalem Haftbefehl nach dem 34-Jährigen. Die Strafverfolgungsbehörden werfen dem Mann vor, Mitte 2015 eine Minderjährige mehrfach sexuell belästigt bzw. missbraucht zu haben. Da der Verdächtige sich offensichtlich in sein Heimatland abgesetzt hatte, bevor die Behörden seiner habhaft werden konnten, schrieb ihn der Wiener Staatsanwalt international zur Fahndung aus. Nachdem Bundespolizisten den Iraker jetzt verhaftet hatten, lieferten sie den Festgenommenen in die JVA ein. Dort muss der 34-Jährige nun das von der Generalstaatsanwaltschaft betriebene Auslieferungsverfahren abwarten.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3257439

  113. Innsbruck, 22.2.2016
    Brutale Vergewaltigung einer 52jährigen Frau um ca 18 Uhr. Opfer steht unter schwerem Schock. Täter vermutlich Afghane. Kein weiterer Kommentar dazu!

  114. @ #134 Schlafschaf im Alptraum (24. Feb 2016 11:51)

    Gutes Video ! Allerdings stehe ich nicht so sehr auf Techno. Ist aus Sicht meiner Alterskohorte eher eine Seuche. Aber, mach weiter so, die Zeit ändert sich. ^v^

    OT 1987
    https://youtu.be/xbKvdIbrwho

    Widerstand jetzt
    Widerstand jetzt
    Widerstand jetzt, jetzt, jetzt

  115. „…zwei 13- und 14-jährige Rotenburgerinnen auf dem Parkplatz eines Discounters in der Brauerstraße von einem 34-jährigen Mann belästigt worden. Die jungen Frauen waren…“. Für mich sind das keine jungen Frauen, sondern Minderjährige. Skandalös wie die aufgrund des Alters der Opfer pädophil anmutenden Taten noch mit solcher Ausdrucksweise verharmlost werden.

  116. Südland Exi im Zug :

    POL-WL: ++ Winsen – Exhibitionist im Regionalzug – Zeugen gesucht++
    10.02.2016 – 11:38

    ++Winsen/Luhe++ (ots) – Am Mittwoch ,03.02.2016 ,gegen 12.50 Uhr stieg ein unbekannter Mann in Meckelfeld in den Regionalzug Metronom aus Hamburg kommend Richtung Lüneburg. Während der Fahrt öffnete der Täter seine Hose und nahm gegenüber dem 21-jährigen Opfer unsittliche Handlungen an sich vor. Der Täter soll ca. 30-40 Jahre alt, und von schlanker, normaler Statur gewesen sein. Er wird als südländisch aussehend beschrieben, trug einen schwarzen Vollbart und hatte dunkle Augenbrauen. Bekleidet war er mit einem braunem Wintermantel und mit einer grauen oder braunen Wollmütze.

    Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Winsen/L. unter der Telefonnummer 04171 7960 in Verbindung zu setzen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/3247977

  117. Einen hab ich noch, der sitzt jetzt wenigstens in U-Haft

    “ Braunschweig – Beschuldigter nach Missbrauch einer 14-Jährigen in Haft
    Posted on 12. Februar 2016 17:32 by RFP-Master

    Braunschweig, 12./11.02.16 Nachmeldung – Der 36-jährige Asylbewerber, der beschuldigt wird, ein 14 Jahre altes Mädchen in der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende sexuell missbraucht zu haben (wir berichteten), wurde am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig von einem Ermittlungsrichter in Untersuchungshaft genommen.

    https://polizeibox.de/2016/02/12/braunschweig-beschuldigter-nach-missbrauch-einer-14-jaehrigen-in-haft/

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Braunschweig
    PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

    Telefon: 0531/476-3034 und -3033
    Fax: 0531/476-3035
    E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
    http://www.polizei-braunschweig.de

  118. Ich war heute in der Stadt und habe viele „neue“ Mitmenschen gesehen, die vor Assads Faßbomben und den „Halsabschneidern“ von ISIS entkommen konnten.
    Aber ich habe nicht gewusst, das in Syrien nur pechschwarze Neger wohnen.

  119. Innsbruck, 23.2.2016

    Sexattacke auf 25jährige Frau. Nach lautem Schreien ließ der Täter von ihr ab. Täterbeschreibung: Lange, schwarze Haare.
    Wer jetzt noch rot oder grün wählt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  120. Schickt diese asozialen und ekelhaften Verbrecher zurück.
    Ich will solche Ar***löcher hier nicht haben!

  121. #113 Joppop (24. Feb 2016 10:00)

    Hier in den Niederlande hat die polizei einen vater der seine tochter vergwaltigd wurden durch ein asylant
    geraten KEINE anzeige zu erstatten!1

    (Telegraaf.nl)
    -.-.-.-.-
    Habe mich gerade fast totgesucht, den Artikel beim „telegraaf.nl“aber leider nicht gefunden. 🙁
    Ein Link hätte mich gerettet. 🙂

  122. Jetzt hat die Lügen Presse wieder den Staatlichen Auftrag erhalten, vor den anstehenden Wahlen, Desinformation zu betreiben um das Dumme Volk wieder auf Merkel Kurs zu bringen.

    Merkels Umfrage Werte sollen angeblich wieder steigen, obwohl die Situation schlimmer ist als je zuvor.

    Deutschland ist von Politischen Abenteurern und Menschen ohne Verantwortung umgeben, die unsere Kultur und Werte vernichten wollen.

    Darum gehören diese Wahnsinnigen unbedingt abgewählt und dürfen keine Politische Verantwortung mehr haben.

    MERKEL UND IHRE LAKAIEN GEHÖREN WEG!
    MENSCHEN OHNE VERANTWORTUNG DÜRFEN KEINE POLITISCHEN ÄMTER AUSÜBEN!

Comments are closed.