assad_putinUm in einem Staat Frieden zu schaffen, braucht man erst einmal ein minimal funktionierendes Staatswesen mit Armee und Polizei und einem Staatschef oder einer Regierung, die Macht über ein bestimmtes Staatsgebiet mit Grenzen haben. Und da ist selbst ein fragwürdiger Machthaber oder Diktator wie Assad seinen Gegnern bei den Aberdutzenden Terrorgrüppchen, die vom Westen und den Saudis unterstützt werden, eben hundertmal vorzuziehen. Soll etwa eine Tunte wie Claudia Roth oder ein hohler Schwätzer wie Muttis Außenminister Steinmeier dieses syrische Chaos in eine Demokratie verwandeln? Das wird nie geschehen! Genau das hat Putin längst erkannt und er macht genau das Richtige!

Putin hat sich auf die Seite der Alewiten, der Christen und der anderen Assad-Anhänger gestellt, weil diese allein in der Lage sind, einen Großteil Syriens wieder unter ihre Herrschaft zu bringen. Das ist die allererste Voraussetzung, um an einen Waffenstillstand überhaupt zu denken. Nun werden eben die Assad-Gegner weggebombt, und das ist viel besser, als alles, was der Westen die letzten Jahre veranstaltet hat.

Hier ein Angriff, da ein paar Bomben abwerfen, dort ein paar „Ausbilder“ und Terrorwaffen hinschicken, einmal von den Amis, dann von den Franzosen, den Briten, den Niederländern – jeder durfte mal, die Leyenspielschar fliegt auch! Alles verlogen, undurchsichtig, tölpelhaft, vollidiotisch, es sei denn, der westliche Plan war und ist es, den ganzen Nahen Osten und Nordafrika auf Dauer zu destabilisieren, vielleicht auch zu Gunsten Israels, wie es der syrisch-katholische Patriarch Ignatius Youssif III. Younan in diesem bei PI bereits besprochenen WELT-Interview geäußert hat?

Ein solcher Plan, sollte er existieren, wäre für uns hier höchst schädlich. Wollen die Amerikaner mit den Flüchtlingswellen, die sie uns bescheren, auch gleich noch die ganze EU schwächen? Auszuschließen ist gar nichts mehr! Schon will man wieder Libyen bombardieren!

Dazu seit Jahren die ganzen Lügen in Politik und Presse über Assads „Fassbomben“ und Chemiewaffen und das Kleinreden der eigenen Untaten! Während man Putin unseriös und unbewiesen 100.000 Tote in die Schuhe schiebt, schweigt der kriegslüsterne Westen über die eine Million Tote im Irak-Krieg seit 2003! Geht es noch heuchlerischer? Auch darauf hat der Patriarch völlig zu Recht hingewiesen!

Wer im Westen für Frieden ist und genug von Millionen Flüchtlingen hat, kann nur Putin und Assad unterstützen, die den Norden Syriens ausräumen von all diesen Möchtegern-Machthabern, selbst ernannten Pseudodemokraten und islamischen Killerkommandos. Sollen die doch hin, wo der Pfeffer wächst. Warum nicht zu ihren Freunden nach Saudi-Arabien endlich!

Herrn Erdogan kann der vollidiotische Westen übrigens nicht predigen, er solle seine Grenze im Osten gefälligst weit aufmachen und seine Westgrenze gleichzeitig für Mutti dichtmachen. Kann man auch so blöd sein?

Natürlich wird Erdogan aber im Endeffekt gnädig auf Wunsch der EU und nach ein paar Milliardenspenden den Osten öffnen und alle islamischen Verbrecherbanden durch die Türkei in Richtung EU weiterschleusen.

Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

 

image_pdfimage_print

 

195 KOMMENTARE

  1. …und ein fester Knebel um’s Maul der internationalen Waffenlobby. Denn DIE ist allzumal der Gewinner welchen Konfliktes auch immer – egal auf wessen Seite.

  2. Putin Bombt zwar in Syrien alles nieder, und animiert noch mehr ihre Heimat zu verlassen. Aber klatschen wir weiter Putin zu und nerven uns im nachhinein wenn der ganze Abschaum in Richtung Norden wandert.

  3. Wie schrieb es schon George Orwell in „1984“:
    Kriege werden nur noch geführt, um Wirtschaftsgüter zu vernichten um neu produzieren zu können. Um was anderes ist es den scheinheiligen USA und ihren Vasallen nie gegangen.

  4. das ich glaube auch!!!
    Jetzt Merkel-zu Irak-versprochen -Unterstützung finanziele
    die minderjärige Invasoren jetzt können die Eltern holen-schon das wieder fängt an-non stop!!!!

  5. In dieser Zeit des Verbrechens an den Deutschen gezielt ausgeführt von der Regierung, die Schaden vom Volk abwenden soll, veraue ich gerne Putin.
    Und Assad ist auch nicht der Satan, für den man ihn an uns verkauft.
    Oder wer glaubt die Mär von dem Giftgasanschlag, der angeblich von Assad befohlen sein sollte ?
    Ser glaubt wohl auch an die Brutkastenlüge, obwohl sie aufgedeckt ist.
    Wie blöd hält man eigentlich Assad, dass er damals genau im Zeitraum, wo die USA-Welttyrannen drauf und dran waren, ihn zu stürzen und wo schon die Welt darauf eingeschossen wurde, DER „TYRANN“ MUSS WEG, alle Augen nach Syrien und auf Assad gerichtet waren, dass dieser dann so etwas vor aller Augen mach und so sinnlos.
    Nein, das war , wie vor Beginn jeden Krieges, den die USA-Verbrecher anfingen eine Fals Flag Operation,wen man die auch immer hat ausführen lassen.

    Ich hoffe inständig, dass Putin diplomatisch versucht, auch das Treiben gegen die Deutschen auszusetzen. Denn ich habe viele seiner reden gehört und weiß, dass er Deutschland mag, was immer wieder zum Ausdruck kommt.
    Auch würde er gerne mit Europa gute wirtschaftliche und nachbarschaftliche Beziehungen pflegen.

  6. Da wird der Bundesgaukler im Schloß bestimmt schon die Uniform aus dem Schrank geholt und feuchte Träume vom Marsch gen Moskau haben.

  7. Richtig kewil!
    Und genau das macht mir Angst in Deutschland.
    Ein Land ohne Grenzen, regiert von grünen Hampelmännern und grünen, naiven Dmmschwätz-Weibern.
    Das kann nur in die Hose gehen und zwar dann, wenn das Finanzierungssystem dieses Wahnsinns nicht mehr bezahlbar ist und wie ein Kartenhaus in sich zusammen fällt.

  8. Der IS schiesst übrigens mit deutschen Waffen.Der gane Nahe Osten ist mit deutscher Waffentechnik vollgestopft.Unsere Politik macht diese Kriege und Flüchtlinge erst möglich.Nun haben die Esel ein schlechtes Gewissen und öffnen für ganz Arabien Tür und Tor.

  9. kewil:

    Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

    —————————

    Weil bei uns Intelligenzverrat und sich zum Wicht zu kastrieren, das neue Heldentum ist.

    Das Ergebnis davon ist eine so derartige verblödete politische Ebene, dass schon Pfleger aufpassen müssten, dass die Akteure sich nicht mit der Klobürste die Zähne putzen.

    Oder anderes Beispiel der Vollverblödung:

    Claudia Roth wurde zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin gemacht.

  10. Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

    Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er einen alten Pfaffen oder ein altes Weib. In Deutschland ist er auf Nummer sicher gegangen!

    Nee im Ernst, die Frage stell ich mir auch! In der deutschen Regierung sind ausschließlich Dilettanten, Volltrottel und Nichtsnutze am Werk!

  11. Ja diese ganzen fürchterlichen Diktatoren…bomben wir sie weg!
    Saddam Hussein hatte einen funktionierenden Staat mit einer gemäßigten inneren Ordnung. Der musste weg. Was blieb, war ein Land im permanenten Bürgerkrieg mit Millionen Flüchtlingen.
    Libyens Ghaddafi hatte einen funktionierenden Staat mit einer gemäßigten inneren Ordnung. Der musste weg. Was blieb, war ein Land im permantenen Bürgerkrieg mit Millionen Flüchtlingen.
    Mubarak hatte ein….
    Assad hatte ein…
    ….
    Putin ist bestimmt kein „lupenreiner Demokrat“ wie ihn Gerhard Schröder einmal bezeichnet hat.
    Aber Putin ist auch kein Irrer, der sich von den
    VSA vorführen lässt (anders als unsere holde Raute). Mir ist eine arabische Demokratur unter Assad, die uns die Islamisten vom Halse hält, lieber als der nächste Failed State in Arabien, der nichts mehr auf die Reihe bekommt, ausser Millionen von Flüchtlingen .

  12. „Ertappter Ladendieb zieht Messer“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Zeugenaufruf-in-Kaltenkirchen-Ladendieb-bedroht-Detektiv-mit-Messer

    Fritz, Maria, Lasse, Sophie, John, Ruth ?
    Erst die Polizei hat die ganze Wahrheit.

    „Gesucht wird ein etwa 1,65 mit 1,7 Meter großer Mann im Alter zwischen 30 und 40 J.
    mit einem südländischen Erscheinungsbild.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3249113

    „Die Kriminalitaet von Asylingen
    (neusprech „Ausländer“) ist nicht höher…“

    snip

  13. Zu der poetische Frage, „womit haben wir das verdient?“ gint es ein Antwort, das lautet:

    Wir haben all dies verdient, mit Faulheit wo wir eher Bayern-Gladbach anschauten, statt wählen zu gehen. Ebenso wo wir unsere Job für wertvoller erklären als auf Demos zu gehen, weil wir von Jasmin Fahimi und von den Oberlakai der Arbeitgeber Hoffmann einschöchtern lassen. Wo wir auf die Frage, „haben Sie etwas gegen Flüchtlinge?“ rasch das Antwort geben, Um Gottes willen, nein.
    Wir haben das auch verdient, wenn wir für zig kleine „Rechtsparteien“ unsere Stimme geben statt zusammenzurücken und AfD trotz alledem eine wirkliche Chance zu geben, egal ob 100% oder nur 40% ihre Programm unsere Vorstellungen entspricht. Weil nicht nur Merkel muß weg, sondern all die Berufspolitiker die keine Ehre haben, die Lügner sind, die mit Arroganz regieren, und nicht vergessen, Der große Jedi Meister der Lüge, die Lakaienpresse und die zwangsfinanzierte Gehirnwäscherei muß aber auch weg! 33% AfD machte das möglich!

  14. #16 ffmwest (11. Feb 2016 15:09)

    #5 Phlixx (11. Feb 2016 14:43)
    Da wird der Bundesgaukler im Schloß bestimmt schon die Uniform aus dem Schrank geholt und feuchte Träume vom Marsch gen Moskau haben.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hier ist der Bundesgaukler und schafft Bilder für die Heymat!

    https://pbs.twimg.com/media/Ca39IGqWwAAVdy8.jpg:large

    Jubeln die Neger?

    Ach du Schei..benkleister.

    Wir schaffen das! Ja wir Neger kommen alle Deutschland. Wir schaffen das!

    Mir ist schlecht …

  15. Den mitunter schon, desöfteren negativ aufgefallenen Autor, sollte bei dieser Thematik jedoch mindestens der Unterschied von Alewit und Alawit bekannt sein.

    Ansonsten wirds peinlich, unabhängig von der Theamtik.
    Aber es war bestimmt ein Rechtscheibfehler…

  16. Putin vertritt die Westlichen Werte wesentlich
    entschiedener als die Sozialisten der
    Chavez-Obama-Regierung.

  17. @kewil, 11. Feb, auf den Punkt gebracht, richtig!
    trotz Lügenpresse kommt die Wahrheit ans Licht, Erdogan und die Saudis wollten sich Syrien unter sich aufteilen, das wird denen aber nur mehr Unannehmlichkeiten bereiten. Besonders Erdogan kommt als der Kreiegstreiber und Räuberhauptmann zum Vorschein, welcher nebst den 3 Milliarden am Flüchtlingsstrom, auch noch am gestolenen Erdöl und an den geraubten Kunswtschätzen verdient.
    Putin ließ dort gerade noch rechtzeitig mit seinen Suchois eingreifen, denn sonst wäre die Chose gelaufen gewesen. Merkel darf jetzt Purzelbäume schlagen und die Deutschen müsseen die trübe Suppe auslöffeln, die sie da eingebrockt hat.

  18. #2 Christ&Kapitalist (11. Feb 2016 14:39)
    Du bist sber gar nicht sehr politisch informiert und gebildet, eher VERBILDET durch die „Qualitätsleitpropaganda- und Manipulations-Gehirnwäsche-Medien der transatlantischen Vernabelung.

    Putin macht dem IS Feuer unterm Arsch, hungegen die US-Wlttyrannen uns da nur vorspielten und den IS mit Waffen und anderer Ausrüstung versorgten per „versehentlichen“ Abwürfen aus der Luft.

    Das Ziel dieser Psychoelite over the sea ist, Assad zu stürzen und aus Syrien einen weiteren Irak zu machen. CHAOS und DESTABILISATION ist die seit 9/11 angewandte STRATEGIE dieser Perversen, die auch uns mit dieser Migrationswaffe das Chaos bringen wollen mit willigen Hochverrätern an der Tete OBAMAVARIAS, wie IM ERIKA Angela FERKEL und ihren Berliner US-Regierungsschweinestall.

    Putin ist ein Staatsmann, der seine Nation nicht den Bestien zum Fraaß vorwirft.

    Wir haben die Chance mit Russland weiter zu leben oder mit „Frunden“ und Nochbesatzern in Washingthon zu krepieren.

    Und genau das fürchten diese satanistischen Eliten in USA, dass wir gemeinsam mit Russland ein Macht sind und Georg Friedmann sagte es offen in Chicago, dass es schon immer die Hauptsorge war, ist und sein wird, Deutschland und Russland zu verfeinden, weil es die einzige Gefahr sei, die sie fürchten.

    Lass deine Narrentänzchen, Hofnarr geistig verkrüppelter, die sind lächerlich und lassen doch gleich erkennen, dass du ein Drecks ähh Desinformant aus der EU-Troll-Patrol bist !

    Auf diesen herrlich realistischen und meinungsfreien Portal richtest du doch sowieso nicht aus, gel kleener Tanzbär am Nasenring des Hochverratssystem !

  19. @ #14 Ottonormalines (11. Feb 2016 15:03)
    „Welche Grenzkontrollen??? “

    Welche Fluechtlinge ?
    Solange kein Antrag auf Asyl
    und kein Gerichtsurteil vorliegt,
    sind das Touristen die betteln.

  20. Putin macht genau das Richtige So ist es.
    Diese Völker sind nicht reif für die „Demokratie“ und ihre Freiheiten.

  21. Von wegen „kämpfen“; dieses Jahr sind Kommunalwahlen in Niedersachsen

    „Niedersachsen Frauen kämpfen gegen Vertrag mit Muslimen

    Der geplante Staatsvertrag Niedersachsens mit den muslimischen Verbänden im Land bekommt Gegenwind von unerwarteter Seite: Die kommunalen Frauenbeauftragten fordern die rot-grüne Landesregierung jetzt auf, den Kontrakt erst einmal „auf Eis zu legen““

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Frauen-kaempfen-gegen-Vertrag-mit-Muslimen

  22. Weil der Westen, allen voran die USA, nicht wirklich daran interessiert waren und sind, dass der Krieg aufhört. Sie wollen Assad nicht, wollen ihn weghaben, so wie Sasddam Hussein und Gaddafi. Putin ist ein Realist und macht sich die Gegebenheiten zunutze, wie er sie vorfindet und zieht die klare Kante vor.

  23. #2 Christ&Kapitalist (11. Feb 2016 14:39)

    Putin Bombt zwar in Syrien alles nieder, und animiert noch mehr ihre Heimat zu verlassen. Aber klatschen wir weiter Putin zu und nerven uns im nachhinein wenn der ganze Abschaum in Richtung Norden wandert.

    In den Norden gehen nur die, die sich aus guten Gründen nicht in den friedlichen Süden trauen.
    Und dieses Gesindel kommt dann hierher und wird willkommen geheißen. Dabei sind das meist die, die den ganzen Schwachsinn erst zu verantworten haben. Die Türken wissen schon, weshalb sie die Grenzen zu Syrien dicht gemacht haben.
    Aber für dieses Gesindel kann man die Allianz Putin-Assad nun wirklich nicht verantwortlich machen.

  24. Der Zank um Syrien geht uns Deutsche mal wieder nichts an

    Vom deutschen Rumpfstaat gilt noch immer, was Friedrich der Große, unser König und Herr, über sein Preußen gesagt hat: „Da Preußen arm ist, muß man sich besonders vor der Einmischung in solche Kriege hüten, bei denen nichts zu gewinnen ist. Sonst erschöpft man sich umsonst und kann eine sich später bietende günstige Gelegenheit nicht ausnutzen. Alle weitab liegenden Erwerbungen fallen dem Staate zur Last. Ein Dorf an der Grenze ist mehr wert als ein Fürstentum, das sechzig Meilen entfernt liegt.“ Zu gewinnen gibt es in Syrien also für uns Deutsche schon einmal nichts, irgendwelche Bündnisverpflichtungen hüben und drüben haben wir auch nicht, da wir weder mit den Russen und Persern noch mit den nordamerikanischen Wilden und ihren Hilfsvölkern verbündet sind. Und so verworren ist unser Wirtschaftswesen noch nie gewesen, daß wir Kriege führen müßten, um unseren Waffenschmieden Arbeit zu verschaffen, da diese unser Militär auch im tiefsten Frieden ordentlich auf Trab zu halten vermag.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  25. #23 ivy (11. Feb 2016 15:17)

    Richtig.
    Deutschland und Russland zusammen das wäre der richtige Weg, so war es auch in der Geschichte.
    Europa würde anders aussehen und einen anderen Weg gehen.

  26. statt sein Herkunftsland vom Terror zu befreien, fummelt und reibt sich triebhafter Syrer im Schulbus an Schülern

    OT,-.….Meldung vom 11.02.2016 · 14:10 Uhr

    Großenrade: Mädchen im Bus belästigt

    Großenrade (ate) Am heutigen Donnerstagmorgen hat ein 27-Jähriger in einem Bus zwei Mädchen so berührt, dass sich die Schülerinnen belästigt fühlten. Sie wandten sich an den Busfahrer, der sofort die Polizei alarmierte. „Die Beiden haben sich richtig verhalten“, sagt Polizeihauptkommissarin Merle Neufeld von der Pressestelle der Polizeidirektion Itzehoe. Der 27-Jährige saß um 7.20 Uhr neben einer 17-jährigen Schülerin, fasste ihr an Bein und Po und ließ dies auch nach einer deutlichen Ansage durch das Mädchen nicht sein. Es setzte sich darauf woanders hin. Eine 16-Jährige hatte das Geschehen nicht mitbekommen, nahm kurz darauf neben dem Mann Platz. Auch sie berührte er ohne ihr Einverständnis. Als die 16-Jährige ihm unmissverständlich klar machte, dass er seine Hand von ihrem Körper wegnehmen solle, platzierte er sie lediglich an einer anderen Stelle. Die ältere Schülerin, die den Vorfall beobachtet hatte, ging zum Busfahrer, der sofort anhielt und die Polizei rief. Die Beamten nahmen den 27-Jährigen mit, um seine Personalien festzustellen: Es handelt sich um einen Syrer, der in Dithmarschen lebt. Er wird sich nun wegen seines Verhaltens strafrechtlich verantworten müssen. http://zeitungen.boyens-medien.de/aktuelle-nachrichten/zeitung/artikel/grossenrade-maedchen-im-bus-belaestigt.html

  27. #2 Christ&Kapitalist (11. Feb 2016 14:39)

    Für den Möchtegern-Netzwerk-Warrior
    Ach die vielen klugen Leute, da gibt es viel Arbeit für Desinformanten, auf geht´s :

    Kommentare zu Putin unter einem Video , einem tollen Interview:

    n00g75
    rofl! die frage „warum sind sie so beliebt?“ vllt. weil er nicht ganz so viel scheisse labert wie unser dreckspack! ich hab nicht als verachtung für so ziemlich alle westlichen politiker! deren loyalität gilt sich selbst und der finanzmafia! aber sicher hat keiner liebe in seiner ekeligel verklebten seele für sein volk!
    Antworten · 57

    Nordmann Pommern
    Ich bin Putin sehr dankbar für seine Worte!(besetztes Deutschland)
    Der Westen sollte sich ein Beispiel nehmen an Russland und Hr.Putin !
    Danke an RT für diesen Beitrag!
    Antworten · 95

    BadenWürttemberg Watch
    +Nordmann Pommern er wird unseren Arsch retten.

    raroke1 vor 1 Sekunde
    +BadenWürttemberg Watch Hoffentlich !!!

    Araik ASALA Was für schönes Interview 🙂 Putin beste Politiker ????

    Andre Schwede
    +Araik ASALA Putin hat Recht. Putin ist der Beste

    Jason Borelli
    Putin wie immer genial, nicht auf dämliche Fangfragen reinfallend von gekauften Journaillie-Marionetten.

    Miranda DeCardinal
    das erinnert mich an das interview mit dem drecksack klaus kleber, der auch von putin vorgeführt wurde. es beruhigt mich ein wenig, dass auch andere länder solche schmierigen karrieregeilen arschkriecher haben wie dieser us-penner.

    raroke1
    +Miranda DeCardinal Da geht es dir, wie mir, Claus Kleber ist für mich ein Brechmittel. So was heuchlerisches, hinterhältiges, systemkriecherisches habe ich noch nicht in der Moderation einer Nachrichtensendung erlebt.
    Alles ausblenden, nur die Karriere im Blick , ekelhaft. Diese Art Mensch verkaufen ihre eigene Oma für ihr bequemes Leben.

    Anton Ciekawy
    Ich mag Putin. Er ist viel schlauer als die ganze EU und Barak Obama zusammen

    wutzelschnud
    Putin ist den meisten retorischen Fallen geschickt ausgewichen, wirkte authentisch und überlegt, man wenn wir solche Staatsmänner in Deutschland hätten, die sich auch noch patriotisch zu ihren Wählern erklären würden, dann ginge es Deutschland bestimmt besser.
    Wenn ich mir dagegen die Interviews der amerikanischen Möchtegernpräsidenten anschaue, kommt mir das gruseln.
    Putin mag man einen Zaren nennen, Rubio eher einen Geisteskranken.

    holybiophoton vor
    Auch wenn Putin vielleicht kein „Vorzeige-Demokrat“ ist (mir fällt sowieso Niemand ein – denn ich zweifelsfrei benennen könnte), dieser Mann hat Rückgrad und Eier in der Hose – ohne dies übertrieben wie andere darzustellen – Er ist der Souverän im Land – keine Frage! Meinen Dank für die deutlichen Worte zur Besatzung von Deutschland seit dem 2. Weltkrieg der USA an Vladimir Putin. ICH – noris

    Mehdinio Abruzian
    typisch westliche Arroganz. VIVA RUSSIA VIVA IRAN VIVA SYRIA.

    Eisenhans
    An den Fragen des amerikanischen Interviewers kann man die ganze Paranoia und Angst der amerikanischen Seele erkennen. Putin geht sehr souverän damit um. Guter Mann

    Rashid Zaman
    Putin is a good man

    shahin0ne87
    Was für Fragen? Provokativ bis zum geht nicht mehr!!!
    Respekt an Putin für seine Gelassenheit und Offenheit!
    1

    Nina Schmied vor 3 Tagen
    Der Mann hat es drauf ,,,,,
    Antworten · 13

    der aufklärer vor 1 Stunde
    +Yukio Mishima hi lächerlich
    wer hatt denn die ganzen oligarchen aus rußland rausgeschmissen
    ohne putin wäre russland nichts mehr
    wir brauchen russland
    damit wir endlich aus diesem usa geld und milltärdiktat rauskommen
    wir sollten uns den briks staaten anschlißen
    Antworten · 1

    Peters Schlagerbox vor 4 Tagen
    Ein sehr informatives und interessanten Interview, sollten sich westliche Staatsoberhäupter mal als Vorbild nehmen, anstatt immer nur die dumme, monotone und verlogene Propaganda herunter zu leiern.
    Antworten · 3

    Andreas Mann vor 4 Tagen
    Schön wäre ja mal eine Neutrale Fragerunde ohne Meinung zu machen aber nunja…..Das Assad weg muss ist ja nun auch kein Geheimniss wenn man die Goestrategie der Amerikaner im Kopf hat,Er muß da weg sonst wird das nichts mit den Pipelines die dort durch sein Gebiet gezogen werden sollen und das ist alles.Nur wegen den Pipelines und der jetzige Assad ist ja nicht sein Vater der bestimmt kein Menschenfreund war aber der Junior wahr ja kaum im Amt da ging es doch schon los und Assad ist widererwarten der meisten noch im Amt also sollte man meinen ist sein rückhalt vielleicht doch nicht so schlecht und IS oder ISIS oder wie auch immer von Amerika gesponsert wurden hat selbst Obama vor laufenden Kameras zugegeben ebenso den Putsch in der Ukraine….hat Er doch selber zugegeben,warum werden solche Videos nicht gezeigt
    Weniger anzeigen
    Antworten · 1

    Paranoia vor 3 Tagen
    Was für ein Tauziehen, nur braucht Putin keinen Zettel 😀 Großartiger Mann!
    Antworten · 10

    Alina Gamrekeli
    Tolles Interview, wie immer! Schade das nicht alles korrekt übersetzt wurde. Dieses Interview hat im Original so viel Ironie aber auch Humor

    Maximilian Hansel
    Was für (teilweise) dumme Fragen von dem Ami!

    TheSommersonnenwende
    +Maximilian Hansel So sind die Ammis halt dumm und arrogant.

    markus meier
    besser ein Bündnis mit russland als mit den USA! !!

    bohrdor
    Wie er ihn einfach abserviert

    Nils Fr
    so einen Politiker wünscht man sich hier in der BRD!, jemand der „Eier“ hat die Sache anpackt und Uncle Sam die Stirn bietet.
    Deutschland muss sich endlich auf Russlands Seite stellen im Interesse Europas.
    endlich Brüderlichkeit mit Russland!

    tigerstyle484
    Das nennt man geistige Gesundheit

    Verstoßener Engel
    Hehehe USA hat Angst das sie schlecht aussehen gegen Russland 😉 Mehr nicht!!

    Herb van Pixél
    Ab: 02:15, mehr ist nicht zu sagen, Herr Putin bringt es auf den Punkt!

    N9155E
    3:0 für Putin.

    Paranoia
    Die Amerikaner wollen den IS in Syrien sollang unterstützen bis Assad gestürzt ist. Danach würden sie in alter Manier einen US-Hörigen Präsidenten ins Spiel bringen. Wie auch immer, ich schäme mich zu einer der Nationen zu gehören, die einen ganzen Kontinent pauschalisiert, intrigiert und sich dann wie im Affenhaus die Fressen an der Scheibe platt drückt.

    Backgammon Player
    Putin liebt sein Land und mag Deutschland. Unsere fette Sau hasst Deutschland u. ist feindselig gegenueber Russland.
    Petition zur Amtsenthebung Merkels schon unterschrieben?

    Henry Seidel
    Putin kann man hinsetzen, wohin man will, und vorsetzen, wen man will. Er macht immer einen überzeugenden Eindruck, weil er nicht den Mainstreammedien in den Arsch kriecht sondern immer weiß, wovon er redet. Er muss nicht erst nach zeitungskonformen Phrasen suchen, sondern redet sofort zur Sache. Und ist auch gegenüber eigenen Schwächen ehrlich.
    Wäre endlich Zeit, dass solche Pragmatik in Europa und der Welt Schule macht, wenn uns der ganze politische Laden nicht wieder um die Ohren fliegen soll.

    Paul Müller
    tja, auch wenn Putin manche nicht mögen,… einfach zu klug für die dummen westlichen Politikermarionetten der Wallstreet.

    TheM3ch4nic
    Ich finde Putin ist einer der besten Politiker die es je gab, meiner Einschätzung nach ein hochintelligenter Mann der vom Westen Knüppel zwischen die beine geworfen bekommt…. Wenn es in Deutschland Menschen wie ihn geben würde, würde bei uns so einiges viel runder laufen!

    https://www.youtube.com/watch?v=wueGe4IbmyQ
    raroke1
    Gott segne PUTIN ! Hoffentlich ist er noch lange Präsident von Russland !!!
    Ohne ihn wird die USA einen weiteren Schritt unternehmen ihre One World Order voran zu treiben !!! Die Versklavung der Völker !!!

    raroke1
    Hoffentlich rettet man Assad, denn ohne ihm, werden die Amis noch ein Land in Chaos stürzen. Das war von Anfang an das Ziel der Psychopathen-Strategen in USA.

  28. Wer hat Aleppo zerstört?

    SPIEGEL 30.09.2012:

    Das alte Zentrum von Aleppo war 1986 als Weltkulturerbe aufgenommen worden. Der historische Basar galt als einer der am besten erhaltenen in der gesamten Region. Aus Armeekreisen hieß es, in der Nähe des Basars habe es schwere Zusammenstöße mit Rebellen gegeben, die seit Tagen versuchten, in das Gebiet vorzudringen. Die Rebellen hatten am Donnerstag eine Großoffensive auf Aleppo gestartet. Der Markt selbst war in den vergangenen Wochen fast täglich Schauplatz von Kämpfen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/basar-in-aleppo-unesco-nennt-zerstoerung-tragoedie-a-858788.html

  29. SPURLOS VERSCHWUNDEN!

    Polizei sucht 39 Männer aus Flüchtlingsheim

    Stuttgart – Weil sie als aggressiv und gewalttätig gelten, wurden 77 Flüchtlinge aus der Erstaufnahme Ellwangen ins Stuttgarter Reitstadion verlegt. Mehr als die Hälfte der Männer ist jetzt aber spurlos verschwunden!

    Katja Lumpp (35) vom Regierungspräsidium bestätigt: „Es sind nur noch 38 Männer da. Wir wissen nicht, wo der Rest ist.“ Die Verschwundenen seien ins Ausländerzentralregister eingetragen worden. „Nach ihnen wird gefahndet.“
    Die Bewohner des Stadions dürfen die Unterkunft jederzeit verlassen. Sie seien schließlich keine Gefangenen. Wenn sie aber eine bestimmte Zeit lang nicht wieder kommen, wird Alarm geschlagen, da sie an die zugewiesene Unterkunft gebunden sind.
    Der Großteil derer, die nach Stuttgart verlegt wurden, sind Algerier. In Ellwangen waren sie als Schläger und Diebe aufgefallen, sollten von anderen Flüchtlingen getrennt werden. Im Reitstadion sollten deshalb 120 Sicherheitsleute in drei Schichten rund um die Uhr für Ordnung sorgen.
    Lumpp: „Vermutlich haben sie gemerkt, dass wir sie an der kurzen Leine gehalten haben und sind deshalb abgetaucht.“

    Eine Chance bleiben zu dürfen haben die Männer kaum. Etwa 98 Prozent der Asylanträge von Algeriern werden abgelehnt.

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/fluechtlingskrise/fluechtlinge-verschwunden-44520668.bild.html

  30. #31 uz (11. Feb 2016 15:28)

    Danke dafür, dass du zu den gleichen Überlegungen und politischen Zusammenhängen kamst.

  31. Sicherheitsfirmen in Villingen-Schwenningen
    Kampf ums Revier?

    Mittlerweile scheint klar: Die Granate, die vor einer Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen aufschlug, war Teil eines Kampfes zwischen Sicherheitsfirmen. Es ging wohl um Gebiete.

    Villingen-Schwenningen gilt als Rocker-Schwerpunkt. 2004 wurde hier die rockerähnliche Gruppierung United Tribuns gegründet, deren Anhänger besonders in der Zuhälterei und im Menschenhandel auffallen. Verboten ist die Gruppierung aber nicht.

    **********************************

    Dumm gelaufen
    (Hans Wilhelm Uondt) 10.02.2016, 21:06

    Der Spitzenkandidat der SPD im Baden- Württembergischen Landtag, Dr. Nils Schmid im Gutdeutschen Staatsökobiofunk SWR: „Die Handgranate in Villingen-Schwenningen hat viel mit Hetze der AfD zu tun.“ Oder: Seine Majestät Kretschmann der Erste bemerkte, dass „jetzt schon“ mit Handgranaten, „quasi mit militärischen Waffen auf Asylsuchende losgegangen wird“. Ins selbe Horn stießen die Kirchenfürsten der beiden christlichen Kirchen. Die Vorsitzende der Partei „DIE GUTEN“ … äh … „DIE GRÜNEN“, Simone Peters war natürlich genauso empört wie der Bundesjustizminister (Mittel-)Maas. Auf Entschuldigungen werden die Bürger lange warten, das gehört nicht zum Weltbild der Grünlinken. Sie werden für sich -trotzdem dass sie nicht recht behalten haben – reklamieren, dass sie für die „gute Seite“ gekämpft haben. Wozu braucht man da noch eine Entschuldigung? Der Edellinke J. Augstein würde sagen: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Da kann man sich um solche Details wie die Wahrheit nicht auch noch kümmern.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/vier-festnahmen-nach-handgranatenwurf-in-villingen-schwenningen-offenbar-kein-fremdenfeindlicher-hintergrund/-/id=1622/did=16930614/nid=1622/6e28dh/index.html

  32. LESERKOMMENTARE in der FAZ unter dem Artikel „Schlacht um Aleppo – Syriens Stalingrad“

    vom 09.02.2016

    Schlacht um Aleppo
    Unabhängig von der politischen Bewertung der aktuellen Ereignisse möchte ich darauf hinweisen, dass in fast allen Artikeln suggeriert wird, die(!) Stadt Aleppo werde eingekreist, zerstört und ausgehungert. Das ist insofern falsch, wie der weitaus größere Teil der Stadt einschließlich ihres Zentrums unter der Kontrolle des Regimes stand und steht. Den Rebellen gelang es bisher nur nördliche und östliche Vorstädte einzunehmen. Die aktuellen Kämpfe werden um diese Vorstädte geführt, in denen nur der weitaus kleinere Teil der Bevölkerung der Stadt lebt.

    Noch etwas:
    Die STADT Aleppo wurde in den letzten Tagen so gut wie nicht bombadiert. Bombadiert wurde in der PROVINZ Aleppo (insbesondere Bayanoun, Ratyan, Anadan und Hraytan). Dies sind Ortschaften die größtenteils von der Al-Nusra Front/Al-Quaida, Katibat al Taqhid wal Jihad (KTJ), Imam Bukhari Jamaat (IBJ) und Jaish al-Muhajireen wal Ansar gehalten werden – also Al-Quaida-nahen Gruppen, die größtenteils aus Usbeken, Tschtschenen, Tadjiken, Marokanern und Saudis bestehen. darüber hinaus, ist die Stadt Aleppo seit 2014 eine einzige Trümmerwüste. Ganz ohne eine einzige russische Bombe.

    Aleppo war zum guten Teil von Christen bewohnt
    Diese Christen wurde von der „Oposition“ und den „Rebellen“ vertrieben und zu vielen Hunderten getötet. Christen riskierten jeden Tag ihr Leben, wenn sie sich als solche bekannten. Will der Autor wirklich, dass diese Terroristen wieder die Oberhand in Aleppo gewinnen? Hätte Russland Stalingrad schonen sollen, damit die Nazis weiter ihr Unwesen dort treiben. Wachen sie auf. Russland verteidigt unsere Werte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/krieg-in-syrien-aleppo-steht-vor-der-einkesselung-14060645.html

  33. Wer füttert die „Rebellen“ bzw. Islamisten mit Waffen?

    Aus einem Bericht aus dem STERN

    06. Februar 2016

    Entscheidend war aber, dass Assads Truppen reihenweise Panzer und Fahrzeuge durch die Lenkwaffen der Rebellen verloren. Die Aufständischen hatten verschiedene Panzerabwehrraketen im Einsatz – darunter auch alte Systeme sowjetischer Bauart – am tödlichsten war die TOW. Ein Leistungsfähiges System aus den USA, welches die Rebellen auf verschlungenen Wegen und in großer Zahl erreichte. Nach dem enttäuschenden Verlauf wurde die erste Offensive aufgegeben.

    Den Rebellen auf der anderen Seite mangelt es inzwischen an Waffen und Munition, vor allem die tödliche TOW kommt nur noch vereinzelt zum Einsatz. Ob sie keine neuen Waffen aus dem Ausland erhalten oder ob die russische Luftwaffe Lieferungen auf dem Transportweg zerstört, ist unklar. Sicher scheint aber, dass der Nachschub nicht mehr an der Front auftaucht.

    Um die Assad-Truppen bei ihrem Vormarsch nördlich von Aleppo zu unterstützen, haben die Russen nach eigenen Angaben 300 Angriffe am Tag geflogen. Nur um die Eroberung von zwei Städtchen zu ermöglichen. Als die Truppen die eingeschlossenen Assad-treuen Städte Nubl und Zahra erreichten, trennten sie zugleich die Lebensader der Rebellen in Aleppo in die Türkei.

    Die Türkei, die die Aufständischen jahrelang unterstützte, verweigert den geschlagenen Milizen und den fliehenden Zivilsten derzeit den Grenzübergang. Die Menschen sind zwischen der vorrückenden Truppen Assads und der Grenze gefangen.

    http://www.stern.de/politik/ausland/aleppo–russlands-walze-vernichtet-die-rebellen-6685624.html

  34. Wer gehört zu Assads Gegenern?

    An zweiter Stelle folgt die Islamische Front mit bis zu 40.000 Kämpfern. Sie wurde 2013 als Bündnis aus sieben Oppositionsgruppen gegründet, die eine islamische Verfassung und die Einführung des Scharia-Rechts in Syrien anstreben. Sie sind, jedenfalls zum Teil, salafistisch geprägt, verfolgen jedoch keine Agenda über Syrien hinaus. Die beiden wichtigsten Milizen der islamischen Front sind Ahrar al Scham (Islamische Bewegung der Levante) mit 15.000 Mann und Dschaisch al Islam (Armee des Islams) mit mehr als 10.000 Kämpfern. Beide haben sich zum politischen Prozess für Syrien bekannt, allerdings gibt es interne Konflikte darüber.

    Ahrar al Scham wurde von der Türkei und von Qatar gefördert. Die Miliz kämpfte in Raqqa, wo sie vom IS verdrängt wurde, sowie in den Provinzen Idlib und Aleppo. Dschaisch al Islam, von Saudi-Arabien finanziert und ausgerüstet, kämpft in der ländlichen Gegend nordöstlich von Damaskus. Keine andere Rebellengruppe ist dem Zentrum der Macht näher. Ende vergangenen Jahres musste sie jedoch einen herben Rückschlag erleben. Ihr Kommandeur wurde bei einem – vermutlich russischen – Luftangriff getötet. Neben der Islamischen Front gibt es weitere unabhängige islamistische Milizen. Dazu gehören die „Front für Authentizität und Entwicklung“ im Gebiet zwischen Idlib, Hama und Homs (5000 Kämpfer) und die Scham-Legion im Großraum Aleppo und Idlib (4000 Kämpfer).

    Zwei Gruppen wurden von den Vereinten Nationen als eindeutig terroristisch eingestuft: die Nusra-Front und der „Islamische Staat“. Sie wollen nicht nur ein Kalifat in Syrien errichten, sondern weit darüber hinaus; außerdem versuchen sie ihre Gegner im Westen mit Terroranschlägen wie in Paris zu treffen.

    Der IS verfügt über 20.000 bis 30.000 Kämpfer in Syrien und im Irak, die meisten davon aus dem Ausland. Sie beherrschen in Syrien die Siedlungsgebiete am Euphrat bis hinauf zur türkischen Grenze. Über diesen etwa hundert Kilometer breiten Korridor bekommt der IS seinen Nachschub an Material und Kämpfern.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/lage-in-syrien-nach-fuenf-jahren-buergerkrieg-unuebersichtlich-14037420-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  35. Was sagt der Bischof von Aleppo?

    „Aus syrischer Sicht – und ich denke das gilt allgemein so – ist es einfach wichtig, dass diese Extremistengruppierungen endlich aufhören, hier zu sein. Ich denke, dass die Angriffe kritisiert werden, weil die syrische Armee Fortschritte macht und das freut wohl nicht alle Regionalmächte, die bekanntlich gegen das Regime sind. Es wird alles gemacht, damit es zu keiner friedlichen Lösung mit den syrischen Politikern kommt.“

    Quelle Radio Vatican

  36. Was sagte ein syrischer Zahnarzt in der FAZ?

    Abdin erinnert sich an die Jahre vor dem Ausbruch des Bürgerkriegs in seiner Heimat. Den Irak-Krieg im Jahr 2003 hat er als den Wendepunkt empfunden. Mit ihm, sagt er, habe sich die wachsende politische Instabilität abgezeichnet. Der Irak-Krieg habe das Leben in Syrien schleichend verändert. Ein Zeichen dafür, vielleicht auch eine Ursache, war die schnell wachsende Immigration. 1,2 bis 1,4 Millionen Flüchtlinge kamen laut den Vereinten Nationen aus dem Nachbarland. Die Preise für Wasser, Öl oder Nahrungsmittel stiegen rasant. In den Vororten siedelten sich Hunderttausende Iraker an. „Niemand wusste, wer ins Land kommt“, sagt Abdin. Nach vier Jahren mit relativ offenen Grenzen wurde Syrien im Jahr 2007 restriktiv und ließ nur noch wenige Geschäftsleute oder gesuchte Akademiker ins Land. Diese Erfahrungen tragen dazu bei, dass die deutsche Politik der offenen Grenzen der letzten Monate Abdin sehr skeptisch macht.

    Mit dem Irak-Krieg mehrten sich in Syrien auch ökonomische Krisenanzeichen. Fadi Abdin, er war Anfang zwanzig, hat die Inflation infolge des Zuflusses von Petro- und Regimedollars aus dem Irak miterlebt. Die Hauspreise stiegen dramatisch, teil vervielfachten sie sich. Milliarden aus dem Umfeld der Baath-Partei des gestürzten irakischen Regimes flossen ins Land. Häuser und Wohnungen in Damaskus wurden auch für Gutverdiener unbezahlbar. Die Kluft zwischen Arm und Reich wuchs. „Jedes Regime bricht irgendwann zusammen, und man fühlte, dass der Tag naht.“ In Syrien verdiente vor Kriegsausbruch ein Angestellter aus der Mittelschicht etwa drei- bis vierhundert Dollar im Monat, die Ärmeren einhundert Dollar: „Als Zahnarzt nahm ich vierzig Dollar für eine Behandlung. Immer mehr konnten das nicht bezahlen.“ Abdin sieht sich nicht als Partei im Bürgerkrieg, er ist schon durch seine Familiengeschichte geprägt von zwei Identitäten: Die Mutter ist Sunnitin, der Vater ein Alawit.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/ein-syrischer-arzt-stellt-eine-diagnose-14052474-p4.html?printPagedArticle=true#pageIndex_4

  37. Focus vom 22.01.2016:

    Putin entsendete seinen General nach Damaskus, um Assad zum Rücktritt aufzufordern. Assad widersprach wütend.Das berichtet die „Financial Times“ (FT). Demnach soll Putins Drei-Sterne-General Igor Sergun Ende 2015 in einer heiklen Mission nach Syrien entsendet worden sein. Sein Auftrag: Baschar al Assad zum Rücktritt zu bewegen. Assad widersprach der Bitte dem FT-Bericht zufolge jedoch heftig.

    Wochenblatt vom 12.01.2016:

    Der russische Präsident Wladimir Putin ist zum syrischen Machthaber Baschar al-Assad deutlich auf Distanz gegangen. Assad habe im Laufe des Bürgerkriegs „viel falsch gemacht“, sagte Putin der „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe). Die Zeit sei „noch nicht reif“, um über eine Asyl-Lösung für Assad zu sprechen. Zugleich schloss er aber Asyl für Assad im Falle eines Machtwechsels in Damaskus nicht aus.

    Es sei „sicherlich schwieriger“ gewesen, dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden in Russland Asyl zu gewähren „als es im Fall von Assad wäre“, sagte Putin. Zunächst müsse aber die syrische Bevölkerung abstimmen. Danach werde sich zeigen, „ob Assad selbst bei einer Wahlniederlage sein Land verlassen müsste“.

    Die Bundesregierung hatte bereits 2012 die Aufnahme Assads in Russland ins Spiel gebracht, doch hatte Moskau die Idee, ihm Asyl zu gewähren, damals als „Witz“ zurückgewiesen. Putin sagte nun, er sei der Meinung, „dass Präsident Assad viel falsch gemacht hat im Laufe dieses Konflikts“. Der Konflikt hätte aber „niemals eine solche Größe gewonnen, wenn er nicht von außerhalb Syriens befeuert würde – mit Waffen, Geld und Kämpfern“.

    Damit der Konflikt in Syrien nicht so ende wie die im Irak und in Libyen, sollte alles daran gesetzt werden, „die legitimen Machthaber in Syrien zu stützen“, sagte Putin, der seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 eine der wichtigsten Stützen Assads ist. Dennoch könne nicht „alles beim Alten bleiben“, räumte Putin ein und sprach sich für eine Verfassungsreform und vorgezogene Präsidentenwahlen aus. Zugleich bekräftigte er, das syrische Volk solle entscheiden, „wer das Land in Zukunft regieren soll“.

    „Assad bekämpft nicht die eigene Bevölkerung, sondern diejenigen, die bewaffnet gegen die Regierung vorgehen“, sagte Putin. Russland hatte Ende September begonnen, mit Luftangriffen massiv auf der Seite Assads in den Bürgerkrieg einzugreifen.

    Der UN-Sicherheitsrat beschloss im Dezember einen Friedensfahrplan für Syrien. Er sieht Friedensverhandlungen und eine Feuerpause möglichst bereits ab Januar vor. Verhandlungen von „Vertretern der syrischen Regierung und der Opposition“ über einen politischen Übergangsprozess sollen innerhalb von 18 Monaten in Wahlen münden.

  38. OT

    NEWS
    Asylbewerber erstich Landsmann

    Lütjenburg (Schleswig-Holstein) – Bei einer Auseinandersetzung unter albanischen Flüchtlingen ist ein Mann (34) in der gemeinsamen Unterkunft erstochen worden.

    Polizisten nahmen den Tatverdächtigen (29) noch in der Wohnung fest. Eine Nachbarin hatte die Beamten alarmiert.

    http://www.bild.de/, Bild Newsticker, DO. 11.02.2016, 15:36 Uhr

  39. Die letzten Präsidentschaftswahlen in Syrien waren am 03.06.2014

    Dazu Wikipedia:

    Ignatius Ephräm II. Karim – der Patriarch von Antiochien der Syrisch-Orthodoxen Kirche – erklärte, dass der Erfolg der Präsidentschaftswahlen in Syrien und der Sieg des Präsidenten Baschar al-Assad ein Sieg für alle ehrlichen syrischen Bürger sei. In einem Gratulationsschreiben drückte Patriarch Ignatius Ephrem II. Karim seine herzlichsten Glückwünsche an den Präsidenten Assad aus und bat darin Gott, ihm zu helfen und ihn in seinen Werken zu leiten.

    Es war die erste Präsidentschaftswahl in der Geschichte Syriens, bei der mehrere Kandidaten antreten durften, allerdings fand die Wahl im Schatten des Bürgerkrieges statt und wurde daher international kritisiert.

    Die Wahl fand für die Auslandssyrer (Syrien hat aufgrund des Krieges die größte Flüchtlingsbevölkerung der Welt) mehrere Tage vorher in den Botschaften statt.

    Es gab Beobachter aus mehr als 30 Ländern, darunter Bolivien, Brasilien, Kanada, Kuba, Ecuador, Indien, dem Iran, dem Irak, Nicaragua, Russland, Südafrika, Uganda und Venezuela.[1] Sie meinten, dass die Wahl „frei, gerecht und transparent“ sei. Allerdings wurde berichtet, dass eine unabhängige Wahlbeobachtung bei der Wahl völlig fehlte.

    Die Arabische Liga, der Golf-Kooperationsrat, die Europäische Union und die Vereinigten Staaten bezeichneten die Wahl als illegitim.

    Belgien, Kanada, Ägypten, Frankreich, Deutschland, Saudi-Arabien, die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Vereinigten Staaten verboten die Abhaltung von Wahlen in den syrischen Botschaften. In der libanesischen Hauptstadt Beirut, wo bis zu 1,1 Millionen syrische Flüchtlinge leben, waren die Straßen gelähmt, da eine große Zahl von Flüchtlingen und Ausländern, die bereits zuvor im Libanon lebten, in der Botschaft abstimmen wollten.

    Die syrische Opposition boykottierte die Wahl – in denjenigen Gebieten, die unter der Kontrolle von Aufständischen standen, fand die Wahl nicht statt.

    Einige Rebellengruppen beabsichtigten, die Wahlen auf jedem möglichen Weg zu stören, unter anderem mit der Bombardierung und Zerstörung von Wahlkabinen in von der Regierung kontrollierten Gebieten.[8] In einem Statement, die von der Islamischen Union Adschnad al-Scham, dem Scham-Corps, der Armee der Mudschaheddin und der Islamischen Front herausgegeben wurde, wird erklärt, dass diese vier Gruppen nicht „Wähler angreifen, aber die Leute warnten, zuhause zu bleiben, falls es die syrische Regierung tue“. Es gab über 50 erfasste Tote aufgrund von Attentaten der Aufständischen.

    Entsprechend der neuen Verfassung war es die erste Wahl mit mehreren Kandidaten. Ein im Frühjahr 2014 vom syrischen Parlament angenommenes Gesetz erlaubt es nur Leuten, die in den letzten zehn Jahren in Syrien lebten, sich zur Wahl aufzustellen, und verhindert so, dass Politiker im Exil antreten können.

    Registrierte Wähler/Wahlbeteiligung 15.845.575 73,42 %

    Baschar al-Assa / Baath-Partei 10.319.723
    88,7 %

  40. Orban deckt Verschwörung von Merkel und Erdogan auf.

    Geheimabkommen zur Verteilung von 500.000 Syrern in die EU

    http://www.welt.de/politik/ausland/article152115841/Orban-prangert-deutsch-tuerkischen-Geheimpakt-an.html

    ————

    In Syriern tobt gerade die Entscheidungsschlacht rund um Aleppo.

    Dort wird der Krieg entschieden.

    Es sieht sehr schlecht aus für die „Rebellen“, so dass spekuliert wird,
    dass Saudi-Arabien oder die Türkei in Syrien einmarschieren…..

  41. Als ob gerade Claudia Roth keine gnadenlose Diktatoresse wäre, sollte die jemals die Möglichkeit dazu haben und auch Steinbeissers SPD-Partei erscheint mir ziemlich Unrechtsstaatsaffin…

    Ich wage sogar zu behaupten, dass Putin und Assad volksnahere und damit bessere Demokraten sind als unsere derzeitigen Führungsfachversager und wenn in Syrien „unterdrückt“ wurde, dann vielleicht doch deshalb, weil Barbaren wie die vom Kölner Silvester einfach Prügel auf die Finger brauchen, damit sie sie nicht in fremde Frauen stecken!

  42. Putin ist ein Macher, im Westen sitzen nur Idioten und Heuchler am Steuer.

    Seitdem die Russen in Syrien aktiv sind, werden IS und die anderen Terrorbanden erst richtig bekämpft und sind zum Rückzug gezwungen.

    Die USA, die Türkei, Saudi Arabien und Katar haben den IS aus eigenen Interessen erst groß gemacht und anschließend geheuchelt, dass sie ihn bekämpfen würden.

  43. Assad hat den IS massiv unterstützt um innenpolitische opositionell Kräfte zu zerstören, jetzt macht er mit Putin die Kräfte platt, die geholfen haben ihn an der Macht zu halten .. „der Feind meines Feindes“.
    Assad ist ein Krimineller….
    ….und Putin?….

    Ich werde niemand von denen anbeten, das sind genau so Schwerkriminelle wie die Banden die in den westlichen Regierungen sitzen, bis auf die Ausnahme das unsere Regierungen nur die Erfüllungsgehilfen des verkommensten, gierigsten Abschaums der Menschheit sind, während die beiden – Assad und Putin – sich die Taschen direkt voll machen, Anstand kennen die auch nicht.
    Da brauchen wir gar nicht um den heißen Brei herum zu reden.

  44. Ravensburg: Sexueller Übergriff auf jungen Mann

    Täter sprach Hochdeutsch: Der Mann ist laut Polizei etwa 20 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, von schmaler Statur und südländischem Aussehen, er hat dunkle, glatte Haare, trug dunkle Kleidung und sprach akzent- und dialektfreies Deutsch. Personen, die Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter Tel.: 0751/8033333 in Verbindung zu setzen.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Sexueller-Uebergriff-auf-jungen-Mann-_arid,10389850_toid,535.html

  45. „Diktator Assad“

    Also ich kenne da andere Diktatoren….

    Einige Beispiele gefällig ??
    Hier bitteschön.

    Merkel, Gabriel, Roth, KünAST, Gauck, Maas usw. usf.
    Juncker, Schulz, Draghi, Lagarde
    Obama, Obama, Obama !!!

  46. Daumen hoch kewil!

    Nur Russland kann Christen und Frieden im Nahen Osten langfristig schützen!

    Unsere sg. Freunde aus USA und Israel unterstützen heimlich ISIS.

    Bald werden sich einige Brandstiffter selbst die Finger verbrennen.

  47. Nur mal zum Vergleich von Politikern. Wir haben loche Hampelmänner wie den Tauber, die Unfähigkeit in Person. hat mal wieder eine gebracht. Asozial ist eben asozial.

    Darf Peter Tauber einen Twitter-Nutzer als „Drecksnazi“ bezeichnen?
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/darf-peter-tauber-einen-twitter-nutzer-als-%e2%80%9edrecksnazi%e2%80%9c-bezeichnen/ar-BBpnB0t?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Ich denke das dar er nicht ! Auch ein Herrn Tauber, NEIN !

  48. 33 zu

    du hast Recht-Europa gehört zu Rusland-ich weiss nicht ,was machen die Amerikaner hier-sie besetzen Moslimische Lände wegen Ropa,und EU sind kolonien

  49. ARD Report München
    Doppelt unter Druck: die syrischen Christen

    syrische Christen kämpfen an der Seite der Hisbollah und schiitischen Milizen mit der syrischen Armee

    https://www.youtube.com/watch?v=53OErTo7l8c

    Diese Christen werden von Europa völlig im Stich gelassen,
    haben kein Geld,
    keine Lobby
    und keine moderne Waffen.

    Uschi von der Leyen springt stattdessen dauernd im Nord-Irak herum, wo die Kurden hochmoderne deutsche Waffen bekommen haben…

    Das ist die deutsche Bundesregierung!

  50. OT
    hat jemand noch den Link zu einer Seite wo alle Orte eingetragen sind in denen Invasoren uns bereichern? Heute habe ich mit Tränen in den Augen unsere ersten Neuankömmlinge gesehen……unser Ort War bisher Invasorenfrei, mit 800 Einwohnern.

  51. Und nicht vergessen: Deutschland bombt mit, unterstützt zumindest die Bombardements der westlichen „Allianz“ durch Aufklärung. Für den Spiegel Online stellt sich die Situation dagegen so dar: „Der Westen verhandelt, Russland bombt, Syrer sterben“ – so eine verdammte Lügnerei!

  52. #59 Der mit dem Teufel tanzt (11. Feb 2016 16:03)

    Erdogan ist für mich nur ein Daesch-Clown!

    kein CLown,

    sondern der Puppenspieler.

    Erdogan ist der Pate des IS!

    Der IS lebt vom offenen Versorgungskorridor in die Türkei.

    Dort kommen die Waffen, Munition, Nahrung, Geld,Medizin usw. her,ohne die ein Krieg unmöglich ist!

    Wäre die Grenze zur Türkei dicht, würde der IS innerhalb von 2 Wochen zusammenbrechen.

    Oder hat der IS eigene Munitionsfabriken? Produziert der IS Lebensmittel?

  53. #1 Eminenz (11. Feb 2016 14:33)

    …und ein fester Knebel um’s Maul der internationalen Waffenlobby. Denn DIE ist allzumal der Gewinner welchen Konfliktes auch immer – egal auf wessen Seite.

    „Die“ brauchen „unsere“ Waffen doch garnicht.

    Ein pakistanischer Mittelstandsbetrieb stellt sich vor:

    https://www.youtube.com/watch?v=_u2feHybSpw

    Der hatte nur das Geld für ein paar alte Deckel-Maschinen und so sieht das aus, wenn ein Staatsbetrieb altes Zeug von H&K kaufen kann:

    https://www.youtube.com/watch?v=Wm9ipRoQ_Wk

    Wenn „wir“ denen also keine Waffenverkaufen, ändert das was?

    Was nicht heisst, dass ich Waffenverkäufe an Drtittweltländer befürworte, ich mag nur nicht, wenn wir die Schuld für deren Kriegslüsternheit angehängt bekommen.

  54. Sind wir doch ehrlich: Das eigentliche Problem ist der Staat Israel. Dabei wäre es möglich, aus dem Land Palästina ein glückliches Land für alle zu machen, wenn der Islam, der letztlich als abrahamitische Religion aus dem gleichen Pfuhl, wie das Juden und Christentum, kommt, nicht so entsetzlich zurückgeblieben wäre. Bis das nicht ausgeglichen ist, sehe ich keine Lösung

  55. Entschuldige bitte, lieber Vergewaltiger!

    Eine 24-jährige Sprecherin der Linksjugend, der Jugendorganisation der Partei Die Linke, wurde in den letzten Januar-Tagen in einer kleinen Parkanlage ihrer Stadt von zwei bis drei jungen Männern vergewaltigt. Sie sollen arabisch oder kurdisch gesprochen haben. Das ist zumindest die Beschreibung in der Lokalpresse. Die Vergewaltigung wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/entschuldige_bitte_lieber_vergewaltiger

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1556449334671395&id=1437464746569855

  56. #24 LEUKOZYT (11. Feb 2016 15:17)

    @ #14 Ottonormalines (11. Feb 2016 15:03)
    „Welche Grenzkontrollen??? “

    Welche Fluechtlinge ?
    Solange kein Antrag auf Asyl
    und kein Gerichtsurteil vorliegt,
    sind das Touristen die betteln.
    ********************************************
    GUTER PUNKT!
    WAS MACHT MAN MIT TOURISTEN, DENEN DAS GELD AUSGEGANGEN IST UND DIE IHREN PASS „VERLOREN“ HABEN?
    RICHTIG! IN DEN BUS SETZEN (MEINETWEGEN AUCH IN DEN AIRBUS)SCHNURSTRACKS RICHTUNG HEYMAT,
    ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  57. Ivy:

    Bitte nicht so klotzen mit der Gegenpropaganda. Das stimmt auch Sympathisierende verdrießlich…. Weniger ist oft mehr!

  58. #13 Ottonormalines (11. Feb 2016 14:59)

    Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

    Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er einen alten Pfaffen oder ein altes Weib. In Deutschland ist er auf Nummer sicher gegangen!

    Nee im Ernst, die Frage stell ich mir auch! In der deutschen Regierung sind ausschließlich Dilettanten, Volltrottel und Nichtsnutze am Werk!
    ——————-
    Nein, das sind Vollprofis (68er: langer Marsch durch die Institutionen) mit dem Ziel: „Deutschland verrecke“ – und zwar endgültig!

  59. Egal,wer wem rettet,am Krieg,Leid und Elend aller Menschen in der Welt,verdienen sich immer die selben,dumm und duslig.

  60. … der westliche Plan war und ist es, den ganzen Nahen Osten und Nordafrika auf Dauer zu destabilisieren, vielleicht auch zu Gunsten Israels, wie es der syrisch-katholische Patriarch Ignatius Youssif III. Younan in diesem bei PI bereits besprochenen WELT-Interview geäußert hat?

    Für Israel wäre das ein hochgefährliches Spiel mit dem Feuer und nicht nur für Israel. Das die Israelis Assad nicht helfen ist zu verstehen.

    Man muss schauen wem das alles immer noch nutzt wenn die Israelis und wir, selbst US Bürger durch Terror noch verlieren.

  61. Ich bin ansonsten selten mit kewil
    einer Meinung. Aber hier muss ich
    laut und deutlich sagen: Recht hat er!

    Wenn man dagegen liest, wie die
    WELT primitivste Propaganda gegen
    Putin absondert, ist dieser
    Artikel wohltuend.

  62. #67 harro (11. Feb 2016 16:24)

    Sind wir doch ehrlich: Das eigentliche Problem ist der Staat Israel.

    So wie für uns Deutsche Lothringen oder die ehemaligen Ostgebiete?
    Sollten wir Ihrer Meinung nach ebenso wie die sogenannten „Palästinenser“ (die es gar nicht gibt btw.) mit täglichen Raketenbeschüssen gegen Frankreich und Polen, um unsere im Krieg verlorenen Gebiete Krieg führen und zwar unter der Prämisse „Tod allen Polen, Tod allen Franzosen“ ?

    Im Artikel 7 der Hamas-Charta zu finden:

    [..] Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! (…)

    http://usahm.info/Dokumente/Hamasdeu.htm

    Das Problem ist also nicht Israel, sondern „der Jude“. Jeder, der Israel vernichtet sehen will, für ein Volk, welches gar nicht existent ist, ruft damit zum Völkermord an den Juden auf. Das sind : Linke (Sozialisten aller Couleur) und Moslems

    Gehören Sie zu denen?

  63. Sehr geehrter Herr Spielmann !
    Auch wenn Sie es nicht erwarten können dass der Euro zerstört wird, brauchen Sie Ihre Forderung nicht immer wiederholen, denn der Euro geht schon von alleine den Bach runter.
    Haben Sie auch mal an die Mitbürger gedacht die ein Leben lang hart gearbeitet und entbehrungsreich gelebt haben nur um ein bescheidenes Vermögen anzusparen dass sich jetzt in Luft auflöst ?

  64. #24 ivy (11. Feb 2016 15:17)

    Ja genau ich bin nicht politisch informiert und Putin ist die Reinkarnation von Jesus.

    Sie sollten mehr Geschichte Büffeln und nicht Star-Wars schauen um das dann mit der Realität zu vermischen.

  65. @#78 Watschel (11. Feb 2016 16:47)

    Ich vermute Herr Spielmanns Spruch ist angelehnt an:

    Ceterum autem censeo Carthaginem esse delendam (lateinisch für: ‘Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss‘)

    [..]Geschichtlicher Hintergrund
    In der Zeit vor Beginn des Dritten Punischen Krieges beantragte Cato in jeder Senatssitzung die Zerstörung Karthagos. Dabei soll er alle seine Reden mit diesem Ausspruch beendet haben – unabhängig vom eigentlichen Gegenstand der Diskussion. Im Gegensatz dazu riet Publius Scipio Nasica, Karthago zu verschonen. 150 v. Chr. stimmte der Senat schließlich Cato zu, was zum Dritten Punischen Krieg und der Zerstörung Karthagos führte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ceterum_censeo_Carthaginem_esse_delendam

  66. Warum regieren uns wohl die größten Vollpfosten? Weil wir mehrheitlichen Pfosten eben die größten unter uns gewählt haben.
    Also Wahlverhalten ändern oder auswandern

  67. #2 Christ&Kapitalist (11. Feb 2016 14:39)

    Putin Bombt zwar in Syrien alles nieder, und animiert noch mehr ihre Heimat zu verlassen.

    irgendwas stimmt da nicht an Ihrer Aussage nicht:

    Der russische Luftkrieg gegen die Terroristen des Islamischen Staates und der al-Nusra hat mehr als einer Million syrischer Flüchtlinge die Heimkehr ermöglicht, wie Russlands Vize-Außenminister Alexej Meschkow am Mittwoch mitteilte. Der Diplomat berief sich auf UN-Angaben.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20151111/305558286/syrien-fluechtlinge.html

  68. #4 ivy (11. Feb 2016 14:43)

    In dieser Zeit des Verbrechens an den Deutschen gezielt ausgeführt von der Regierung, die Schaden vom Volk abwenden soll,
    – – –
    Diese Regierung ist eine Fremdherrschaft.
    Sie hat das deutsche Volk in Geiselhaft genommen und instrumentalisiert es jetzt gnadenlos.

  69. Sie Fragen womit wir das verdient haben? Antwort: Mit einer Bevölkerung die das mit sich machen lässt und die zu Dumm ist nach Alternativen zu suchen bei den Wahlen. Jeder bekommt das was er auch Wählt. Wie kann es sein wenn eine Regierung gegen 80% der Bevölkerung weiterhin Flüchtlinge ins Land lässt und immer noch über 55%(CDU/CSU und SPD) in den Meinungsumfragen erreicht?

  70. #44 Lichterkette
    Sehr richtig. Die „Freie Syrische Armee“ (FSA) besteht nur noch auf dem Papier. Radikale Sunniten dominieren die „Rebellen“, wie die Scharia-Krieger liebevoll vom Westen genannt werden.

    Die Kriegslage hat sich durch das Eingreifen Rußlands grundlegend zu Ungunsten der Scharia-Vetreter geändert.

    Ständig aktuelle Infos über die militärische Lage und die Frontverläufe gibt es hier:
    https://twitter.com/petolucem?lang=de

  71. Mit Fall Aleppos werden schlimmste Alpträume Ankaras wahr
    15:59 11.02.2016
    Politik
    15:59 11.02.2016(aktualisiert 16:45 11.02.2016) Zum Kurzlink
    3559831491
    Der Fall Aleppos wird der Strategie Ankaras einen schweren Schlag versetzen, schreibt der CNN-Reporter Gönül Tol. Die schlimmsten Alpträume der Türkei werden wahr, heißt es in seinem Artikel auf der Seite des US-Nachrichtensenders.

    Die syrischen Regierungstruppen haben die Rebellen mit Unterstützung der russischen Luftwaffe von ihrer letzten großen Versorgungsroute nach Aleppo abgeschnitten. Wenn es der syrischen Armee gelingen werde, diesen Korridor endgültig unter ihre Kontrolle zu bringen, falle die ganze syrisch-türkische Grenze an die Kräfte, die Ankara hasse – an den syrischen Präsidenten Baschar Assad, schreibt der Korrespondent.

    Das russische Engagement in Syrien habe den Kriegsverlauf entscheidend verändert. Die Türkei habe gemeinsam mit den USA geplant, eine flugfreie Zone entlang der syrisch-türkischen Grenze einzurichten. Ankara habe gehofft, dass eine derartige „Sicherheitszone“ die in den Norden vorankommenden Kurden aufhalten und die Stellungen der sogenannten syrischen Opposition stärken würde, damit diese Aleppo gänzlich unter ihre Kontrolle bringen und die Macht Assads schwächen könne, schreibt der Beobachter.

    Der Worst Case für die Türkei trete ein, wenn die syrischen Kurden eine Autonomie an der Grenze zwischen Syrien, der Türkei und dem Irak gründen würden. Einige Experten vermuteten, ein solches Szenario könne den türkischen Präsidenten Erdo?an zu einer Intervention in Syrien provozieren: „Für Erdo?an kann das durchaus verlockend sein, doch ist ein Einmarsch türkischer Truppen nach Syrien sehr unwahrscheinlich. Das ist politisch wie militärisch einfach zu riskant“, resümiert der CNN-Korrespondent.

    http://de.sputniknews.com/politik/20160211/307776528/fall-aleppo-alptrauume-ankaras.html

  72. Ein Staat wird mit wachsender Islamisierung der Bevölkerung demokratisch unregierbar. Deshalb ist Assad die beste Lösung für Syrien. Erst Entislamisierung. Dann Demokratisierung. Alles andere endet in einem IS.

  73. Selbst, wenn Assad derjenige Diktator wäre, als der er in den gleichgeschalteten merkeldeutschen Medien dargestellt wird – dass es nicht ohne (säkulare) Diktatoren geht, durfte man ja mittlerweile hinreichend beim „Arabischen Frühling“ besichtigen.

    Mubarak war aus westlicher Sicht so nötig in Ägypten wie Gaddafi nötig in Libyen war.

    Wenn Assad „Fassbomben“ über Stellungen des IS abwirft, wüsste ich nicht, was aus westlicher Sicht dagegen zu sagen wäre. Die „Menschenrechte“ von Sprenggläubigen sind vergrünten Deutschen indessen wichtiger als offenbar alles andere.

    Und wie „demokratisch“ andere Regierungsgegner-Gruppen sind, konnte man bereits seit Jahrzehnten bei den sog. „Volksmudjahedin“ in Afghanistan besichtigen: Es waren und sind die gleichen Personen wie bei den Taliban. Der andere Name bezeichnet(e) ausschließlich die Kooperationssphase mit den US-Amis, gegen die Russen. Alles andere (Kopfab-Gerichtsbarkeit und Steinigung bei gemutmaßtem Ehebruch) blieb gleich.

  74. US-Kampfflugzeuge bomben Aleppo – Aber in Westmedien wird „der Russe“ dafür verantwortlich gemacht
    11.02.2016 • 13:26 Uhr
    Kampfflugzeuge der US Air Force vom Typ A-10 Thunderbolt II haben am Mittwoch Luftangriffe auf die syrische Metropole Aleppo durchgeführt und dabei mindestens neun Einrichtungen zerstört. Am selben Tag beschuldigte das Pentagon Moskau der Bombardierung von zwei Krankenhäusern in Aleppo, obwohl es nachweislich an diesem Tag keine russischen Kampfeinsätze über der Stadt gab. In Westmedien werden die Zerstörungen in Aleppo nichtsdestotrotz der russischen Luftwaffe in die Schuhe geschoben.

    „Gestern [Mittwoch] um 13:55 Moskauer Zeit [10:55 GMT] sind zwei amerikanische A-10 Angriffsflugzeuge aus der Türkei kommend in den syrischen Luftraum eingedrungen, flogen direkt zur Stadt Aleppo und bombardierten dort mehrere Ziele.“

    So der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Igor Konaschenkow gegenüber Pressevertretern am Donnerstag.

    Konaschenkow verwies auch darauf, dass Pentagon-Sprecher Colonel Steven Warren russische Kampfflugzeuge beschuldigte, angeblich zwei Krankenhäuser in Aleppo bombardiert zu haben.

    „Nach seinen Worten wurden mehr als 50.000 Syrier angeblich lebenswichtiger Dienstleistungen beraubt“, sagte Konaschenkow und wies darauf hin, dass Warren ‚vergaß‘, die Koordinaten von Krankenhäusern oder die Zeit der Luftangriffe oder auch nur seine Informationsquellen zu erwähnen. „Absolut nichts.“

    „Keine russischen Kampfflugzeuge griffen gestern in Aleppos Stadtgebiet an. Das nächste [von Russland] angegriffene Ziel war mehr als 20 Kilometer von der Stadt entfernt,“ betonte Konaschenkow und fügte hinzu, dass im Gegenteil Flugzeuge aus der US-geführten Anti-IS-Koalition über Aleppo aktiv waren,“Flugzeuge und Drohnen [UAVs].“

    Befragt zu den konkreten Angriffszielen der US-amerikanischen Luftwaffe in Aleppo erklärte Konaschenkow:

    „Ich werde ehrlich mit Ihnen sein: Wir hatten nicht genug Zeit, um zu klären, was genau diese neun Objekte waren, die gestern von US-Flugzeugen in Aleppo ausgebombt wurden. Wir werden es uns noch genauer anschauen.“

    Am Mittwoch hatte Colonel Steve Warren, Sprecher der US-Operation Inherent Resolve, am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz des Pentagon behauptet:

    „Die Situation in und um Aleppo wird aus unserer Sicht immer schlimmer. […] Mit der Zerstörung der beiden wichtigsten Krankenhäuser in Aleppo durch russische Angriffe und die der Regierung sind mehr als 50.000 Syrer jetzt ohne jeden Zugang zu lebenrettender Hilfe.“

    Warren fügte hinzu, dass „es wenig oder gar keinen IS in der Gegend von Aleppo gibt, also sind sie gewissermaßen, zu diesem Zeitpunkt, separate Kämpfe.“
    Quelle: MSF
    Mehr lesen:Ärzte ohne Grenzen: US-Angriff auf Krankenhaus in Kundus war kein Unfall, daher Kriegsverbrechen

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums verwies auf die Ähnlichkeit der Situation mit den amerikanischen Luftangriffen auf das von Ärzte ohne Grenzen (MSF) geführte Krankenhaus in Kunduz, Afghanistan, und die US Bombardierung der Positionen der irakischen Armee in Falludscha.

    „Zuerst bringen sie unbegründete Anschuldigungen gegen uns vor – um die Schuld von sich abzulenken. Wenn es so weitergeht, werden wir bald zwei Medienbriefings machen: eins für uns, ein weiteres für diese Koalitions-Typen“, sagte Konaschenkow.

    Westliche Länder haben bisher keine Informationen zu Terroristen in Syrien mit Moskau geteilt, obwohl sie russische Karten mit markierten Positionen von Terroristen akzeptierten, so der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums.

    hier weiter lesen
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/36747-usa-bomben-aleppo–aber/

  75. Christ&Kapitalist (11. Feb 2016 14:39)

    „Putin Bombt zwar in Syrien alles nieder, und animiert noch mehr ihre Heimat zu verlassen“
    Es lebe die lebenslange Herzensbildung durch BILD.
    Was Sie absondern ist 1:1 MSM-Sondermüll!

  76. Dieser Artikel ist nicht nur eine Frechheit, sondern eine Sauerei ! Putin bombt die Flüchtlinge aus dem Land !!! Wenn diese dann hierherkommen – wozu sie kein Recht (auf Asyl, weil Drittstaatenregelung) haben – was aber aus deren persönlicher Sicht nachvollziehbar ist, weil sie hier Geld bekommen für Schäden, die Assads Krieg gegen sie angerichtet hat – dann ist es den Putin-Trollen auch nicht recht. Ohne Putin gäbe es die gesamte „Flüchtlingswelle“ nach Europa ÜBERHAUPT NICHT ! Ohne Putin und dem Iran, wäre Assad schon 2012 besiegt worden !
    Dann hätten sich nicht solche Flüchtlingsmassen in der Türkei versammelt und Merkels Amoklauf hätte nicht solche gewaltigen Ausmaße haben können ! Dies ist ein Krieg von sowjetischen und schiitischen Terroristen gegen die syrische, sunnitische Mehrheitsbevölkerung, das kann man gar nicht oft genug betonen. Schon gar nicht angesichts der Lügenkampagne der Putin-Trolle, der angeblichen „Wahrheitssucher“ und „Infokrieger, die für Putin lügen, genauso wie Merkel und Claudia Roth uns bei Multikulti belügen !

  77. Französisches Staatsfernsehen präsentiert russische Aufnahmen als Erfolge der US-Koalition in Syrien
    11.02.2016 • 16:56 Uhr

    Einseitige und tendenziöse Berichterstattung zum Syrien-Krieg ist kein Alleinstellungsmerkmal des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland. France2, einer der französischen staatlichen Fernsehsender, hat erst kürzlich in einem Beitrag über Syrien, die „Erfolge der US-geführten Koalition“ dargestellt. Als Bildbeweis verwendete France2 dafür jedoch Aufnahmen des russischen Verteidigungsministeriums. Doch das war noch nicht einmal der schlimmste „Fauxpas“.

    https://www.youtube.com/watch?v=O1ccPAQ0oHw

    ——————–

    der Dummheit sind keine Grenzen gesetzt ,
    auf der Skala nach oben ist noch alles offen
    also legt noch einen drauf , Münchhausen lässt grüßen !

  78. An Syrien ist bei mir der endgültige Umschwung hinsichtlich der Beurteilung der USA gekommen. Ich habe im USA-Verhalten dort keinen Sinn gesehen. Allerdings dachte ich schon rational. Ich dachte es hätte keinen Zweck Assad zu stürzen, wenn es eine Bürgerkriegsopposition gibt. Zum einen wenn die Opposition im recht wäre. Zum anderen weil man einen Bürgerkrieg von außen nicht beenden könne. Er würde immer wieder aufbrechen.
    Aber das gilt eben nur wenn es ein Bürgerkrieg ist. Wenn es Terrorismus ist, nicht. Und der Aufstand gegen Assad ist eben längst Terrorismus, egal was es anfangs mal war. Insofern stehe ich in der Tat zu Putin. Der Westen ist dort der Verbrecher und der Terrorunterstützer.

  79. Herr Putin ist eben ein klar denkender poli-
    tischer Führer der ganz genau weiß was Er will. Kein Schwätzer, kein Schwafler sondern
    ein Handelnder. Derweil fliegt die SPD-Prima-
    dona Steinmeier auf steuerzahlers Kosten von
    einer Teestunde zur anderen rund um die Welt.
    Ergebnis Null! Jetzt handelt Putin zusammen mit dem rechtmäßigen syrisch-alawitischen Präsidenten Assad und es besteht berechtigte
    Aussicht, das Präsident Assad wieder einiger-
    maßen Recht und Ordnung in Syrien etablieren
    kann. Der alawitische Assad ist immer noch
    tausendmal besser wie ein religiös verbohrter
    schlimmer Sunnit. Die Obamas und die übrigen
    gaucklerhaften westlichen Scheindemokraten
    sollten sich aufmachen Assad voll zu unter-
    stützen. Und wenn Putin schon am Aufräumen ist, dann soll Er am besten gleich auch dem
    islamistischen Möchtegern Kalifen in Ankara kräftig eins auf die Mütze geben.
    Niemand hat im Augenblick eine Tracht Prügel
    nötiger, als dieser islamistische türkische
    Despot.

  80. Korrektur:

    Ich dachte es hätte keinen Zweck Assad zu stützen, (statt stürzen) mußte das heißen!!

  81. Marienburg (11. Feb 2016 17:40)
    Was für widerlicher bullshit!!!!
    Noch so ein bezahlter Liebhaber des arabischen Atlantikbrückenfrühlings und seines nachfolgenden Völkerchaos…!

  82. rinhard (11. Feb 2016 17:45)
    „Der alawitische Assad ist immer noch
    tausendmal besser wie ein religiös verbohrter
    schlimmer Sunnit.“
    Es heißt zwar „besser als“, aber sonst volle Zustimmung!!!
    Das begreifen Dummschwätzer wie Marienburg nie.

  83. Was Putins Mörderbanden derzeit betreiben, kann man durchaus mit den sogenannten „Moral bombing“, den Kriegsverbrechen der alliierten Bomber im Weltkrieg vergleichen. Soll sich niemand mehr über die Kriegsverbrechen der Alliierten damals aufregen, der Putins Terrorbomben in Syrien rechtfertigt gegen Schulen, Märkte, Spitäler und ganze Wohngebiete mit voller Absicht zerstört, zum Zwecke der „ethnischen Säuberung“ der syrischen Mehrheitsbevölkerung.
    Soll sich niemand mehr über die Migranteninvasion nach Deutschland und Österreich aufregen, der die Herrschaft einer kleinen Minderheit – im wesentliche der schiitischen Alawiten – gegen die Bevölkerungsmehrheit rechtfertigt.
    Indes ist völlig klar, auf wessen Seite die Sympathien der Bevölkerung liegen.
    In den Oppositionsgebieten gibt es noch nicht mal die Wehrpflicht !
    Es gibt genug Freiwillige, denen nur brauchbare Waffen fehlen.
    In den Gebieten des Terroristenregimes besteht Wehrpflicht und auch in den vom IS beherrschten Gebieten werden die Männer und auch schon Vierzehnjährige gezwungen für den „Islamischen Staat“ zu kämpfen.

    Es gibt das Prinzip der Selbstbestimmungsrechtes der Völker.
    Daran haben wir uns zu halten !

  84. ivy (11. Feb 2016 17:49)
    Jetzt fangen Sie an zu verärgern! Lassen Sie bitte hier ihren Antisemitismus stecken. Im übrigen ist dieser Barnett m.W. keine Jude!-PI: Augen auf!

  85. Warum regiere uns die weltweiten Vollfosten nummer eins, Weil sie von Obervollfosten und Blindflaschen gewählt wurden.

  86. Marienburg (11. Feb 2016 17:52)
    Wo haben Sie nur diesen Schwachsinn her. Wahrscheinlich direkt aus der Kommandozentrale. Oder Sie sind ein IS-Sympathisant und wünschn den Gottesstaat auch für Syrien? Mon Dieu, was turnen hier für gemeingefährlich Idioten herum…

  87. Ein paar Narren scheinen zu glauben, bloß weil sich Assad westlich kleidet, fördert er nicht den schiitischen Fundamentalismus. Derweil besteht schon so ziemlich mehr als die Hälfte seiner hochbewaffneten Terrortruppe aus Iranern, schiitischen Afghanen und besonders aus der Hisbollah.
    Was kommt eigentlich auf Israel zu, wenn Syriens Zukunft so aussieht:
    https://twitter.com/Paradoxy13/status/695965808778989569

  88. Wenn dieser Artikel eine Frechheit ist, bist du entweder ein politisches Komplett-Versagen, oder aber ein Dreckshofnarr, ein Netz-Warrior für die perversen Hochverräter im Cyber-Krieg für die Erhaltung der Deutungshoheit der elitären Verbrechen und Psychopathen und satanistischen Welttyrannen , die meisten aus Übersee.

    Als Putin ganz legal in den Kampf gegen die IS eingriff, haben die per twitter EINGELADENEN, EINGESCHLEUSTEN, auch durch Rothschild-Agent Georg Soro´s Open Society bezahlt und geworben in Afrika und Nahost, schon lange massenhaft ILLEGAL sämtliche Grenzen Europas überfallen.

    Und im Gegensatz zu den US-Schergen bekämpft Putin den IS tatsächlich. Die USA haben die IS erst erschaffen um diese Strategie der Chaoserzeugung zu bewerkstelligen und hat den IS aus der Luft mit Waffen u. a. Ausrüstung versorgt, abgeworfen durch Flugzeuge. Als man dies entdeckte, war es natürlich versehentlich !

    WEM WILLST DU EIGENTLICH HIER VERBLÖDEN, da musst du auf andere Foren wechseln, denn hier sind 90 % kluge Erkenner der politischen Zusammenhänge, die recherchieren und sich mit Hintergrundwissen bewaffnen.

    Der Rest sind Desinformanten, die ihre leicht zu enttarnenden Narrentänzchen versuchen auszuführen !

  89. Und von Religion, namentlich der islamischen habe Sie auch keine Ahnung… „Selbstbestimmungsrecht der Völker“… wer lacht da? Gilt nur nicht für die Bewohner der Krim und die Russen der O>stukraine, nicht wahr?

  90. #2 Christ&Kapitalist

    Die Russen hauen AlKaida und den IS in Stücke. Die syrische Armee wird bald den bevölkerungsreichen Westen unter Kontrolle haben, AlKaida in Aleppo hält nicht mehr lange durch. Denn ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Osten von Syrien weitgehend vom IS gesäubert wurde, wahrscheinlich noch bis zum Sommer. Dann können die Syrer zurück in ihre Heimat gehen, und wir müssen nicht 1 Billion Euro für deren Integration aufwenden.
    (Ich bin schon gespannt darauf, wie viele syrische Refuges dann auf einmal feststellen, dass sie gar keine Syrer sind, wenn sie die Tickets für den Rückflug nach Syrien erhalten.) 🙂

    Warum wohl sonst, sind die Terroristenunterstützer in der Türkei, Saudiland und Katar so scharf darauf schnell noch eigene Truppen nach Syrien zu schicken um Assad vom ölreichen Osten zu trennen. Und dann müssen die ja ihre Schützlinge retten, die werden sie dann nach Deutschland zur Erholung und zur Verbreitung des Islam senden.

  91. Volle Zustimmung zu Kewils Artikel. Genau so sehe ich das auch.

    Obwohl Saddam Hussein, Gaddafi oder jetzt Assad sicher keine Engel waren/sind, es
    herrschte zumindest eine akzeptable Stabilität in der Region.

    Das wurde selbstherrlich von dummen Weltverbesserern, die meinten, ihre Vorstellungen von freedom and democracy gewaltsam Nationen überstülpen zu müssen, die dafür gar nicht reif sind, bzw., dies nicht wollen, zerstört

    Schade, daß Peter Scholl-Latour nicht mehr unter uns weilt. Seine intelligenten und
    sehr kenntnisreichen Kommentare fehlen in
    unserer manipulierten und verdummten Medienlandschaft.

  92. Marienburg (11. Feb 2016

    MEIN KOMMENTAR # 112 ist dir, dem Netzwerk-Warror gewidmet, der hier keinen Fuß in die Tür kriegt.

  93. Marienburg (11. Feb 2016 18:00)
    Aha, daher weht der Wind. Schiiten ganz böse; massenmordende Sunniten gut… Pervers!!

  94. #109 leonhard hagebucher (11. Feb 2016 17:59)

    Gut enttarnt den Marienberger Cyber-Krieger ser EU-TROLL-PATROL.

  95. Wenn Assad gewinnt, können Millionen sunnitische Syrer nicht mehr in ihr Land zurück. Darauf spekuliert die Asyl- und Integrationslobby, welche Deutschland ethnisch zerstören will.
    Nur wenn die Opposition gewinnt, kann man diese Invasoren in ihre Heimat wieder abschieben. Seid ihr bereit, Millionen Syrer hier zu „integrieren“ nur weil ihr lieber einen Sieg Assads und Putins sehen wollt, als einen Sieg der Syrer ?

    Wie sagte schon Bismarck:
    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“

  96. #21 Katastrophenfrosch

    Vielleicht solltest du erst mal auf deine eigenen Rechtschreibfehler achten, bevor du andere kritisierst. Da fehlt es nämlich ganz gewaltig.

  97. @leonhard hagebucher
    Ich bin stolzer „Kuffar“, ein nationalbewußter deutscher Österreicher aus katholischer Familie und im Grunde neutral zwischen Schiiten und Sunniten.
    ABER: In Syrien kann man nicht die Interessen von 6% Alawiten über die von 75% Sunniten stellen, schon gar nicht, wenn die große Gruppe ethnisch vertrieben und bei uns angesiedelt werden soll. Wäre das religiöse Zahlenverhältnis umgekehrt, wäre ich auf der Seite der Alawiten.

  98. Das Problem ist doch, dass die Amerikaner immer weiter von ihrem Anspruch, die moralische Weltmacht zu sein, abrücken. Nach aussen wie nach innen. Das einzige Barack Hussein – Projekt, dass er durchsetzen konnte, war die allgemeine Krankenversicherung. Die hat nichts gebracht, aber tausende kleine Krauter, die jetzt zwangsmäßig zahlen müssen, in den Ruin getrieben. Jeder sechste Amerikaner lebt mittlerweile von Lebensmittelmarken. Die Amerikaner setzen seit dem Zusammenbruch des Ostblocks Ideen um, die man als eher kommunistisch bezeichnen kann. Die Bauvorschriften sind dort teilweise noch absurder als hier. Viele fassen sich dort nur noch an den Kopf. Im Ergebnis:
    Es handelt sich um ein Hedonismus-Problem. Der Wohlstand hat die Leute in den Staaten und in Europa um den Verstand gebracht und jetzt kommt die Abrechnung.
    Die Russen dagegen und auch besonders die Chinesen mussten immer bescheiden leben. Die kommen klar und wenn das so weiter geht, werden die uns komplett platt machen. Und unser Verbündeter, der Islam, kann uns nicht helfen, weil da alle fünf mal am Tage beten müssen (siehe 6-Tage-Krieg mit 150 Millionen Musels gegen 5 Millionen Juden).

  99. Warum fliehen die Menschen aus Aleppo den den Menschen in den von der Regierung kontrollierten Gebieten geht es gut.Es sind die die gegen Assad angetreten sind .Diese Leute hätten sich mehr von den Auslöserern dieser Katastrophe erhoft.Aber wenn du Not hast Rufe nicht die Verursacher (Amis).Ich habe Berichte von unseren Fallschrimjägern
    gehört wenn die Not hatten dann die Niederländer oder wenns ganz schlimm war die Fremdenlegion angrufen und die waren da.Die Amis schicken 2-3 Kampfjets und sagen Ihr schafft das. Das kommt mir irgendwie bekannt vor.

  100. @Andreas Werner (11. Feb 2016 15:01)

    Das sehe ich inzwischen sehr ähnlich.
    Wie man es auch dreht und wendet, das Ergebnis dieser ganzen Spiele, angeblich „im Namen des Friedens und der Gerechtigkeit, für Demokratie und Menschenrechte“ war immer gleich:

    DESTABILISIERUNG, die alles noch viel schlimmer gemacht und die Probleme nach Europa, nach Deutschland getragen hat, wo willige oder einfach nur dämliche Helfershelfer an der Macht dafür sorgen, dass DESTABILISIERUNG hier bald ebenfalls droht.

  101. Als jemand der sich ein wenig in der Nahost-Thematik auskennt und halbwegs die historischen und politischen Hintergründe kennt, die in dieser Region eine Rolle spielen, war ich vom Beginn dieses unseligen Krieges an auf Assads Seite. Wer ernsthaft glaubt, daß nach dessen Sturz eine dieser mittlerweile berüchtigten „Demokratien nach westlichem Muster“ entsteht, kann sich getrost für einen Posten beim Merkel-Regime melden, da sitzen nur solche geistigen Nullnummern und linken Einfaltspinsel. Abgesehen davon, daß die derzeitige, immer apokalyptischere Entwicklung dieser „westlichen Demokratien“ in Europa diese von Tag zu Tag mehr diskreditiert und als funktionierendes politisches System widerlegt, es also gar keinen Grund für andere Völker gibt, dieses parlamentarische Auslaufmodell zu übernehmen, brauchen die Syrer eine harte Hand als Regierung, betrachtet man den asozialen und parasitären Abschaum der aus diesem Land in unsere Heimat ungehindert flutet, scheinen die Syrer kein sonderlich sympathisches Volk zu sein und verdienen von einem autoritären Regime beherrscht zu werden.
    Assad ist ein Stabilitätsfaktor in dieser ewigen Krisenregion und ich hoffe, daß Assad diesen Krieg gewinnt.

  102. #122 Marienburg
    Die radikal-sunnitische Scharia-Diktatur, die ohne das Eingreifen Rußlands in Syrien entstanden wäre, hätte alle Minderheiten ausgelöscht. Die 10 % Alewiten, die Christen, die Drusen, die Kurden, alle zusammen mehr als ein Drittel der syrischen Gesellschaft – und zwar der bessere Teil.

    Ihre formalrechnerischen Spielereien -nebenbei bemerkt, mit falschen Zahlen- sind vor diesem Hintergrund abwegig. Im Übrigen wird Assad auch von einem Teil der Sunniten, z.B. in West-Aleppo unterstützt.

    Der Unterschied ist einfach der, daß Alawiten die anderen Kulturen leben lassen. Und das sollte schon ein Pluspunkt sein, oder?

  103. #110 Marienburg (11. Feb 2016 18:00)

    Kleiner Schüler der mal politisch gebildet werden will:
    Die terroristen übelster Art sind schon immer die Sunniten gewesen und nicht die Schiiten.
    Den IS haben die Dienste der Welttyrannen auch aus den Sunniten geformt, weil sie am skrupellosesten, grausamsten, christenmordendsten sind.

    Man warnt ja im westlichen Gefielden immer vo dem IS, obwohl ich persönlich glaube, dass diese MINI-9/11-Attacken, wie in Paris gesteuert waren, um die Strategie der Chaosbildung einzuleiten, die nun von unseren Freunden auch nach Europa getragen wird-

    Nun glaubt man den westlichen medialen intelektuellen Huren, die nicht nachlässt, vor dem IS zu warnen, dann frage ich mich, wehalb die westlichen Drecksbanden wie IM ERIKA Angela FERKEL und ihr Berliner Schweinestall die Tore weit öffnene, so dass erwartet werden kann, dass genau diese IS- und BOKO HARAM-Kämpfer die Gelegenheit logischerweise nutzen wird und auch genutzt haben, um nach Europa einzufallen.
    Das ist entweder irre und schwachsinnig oder eben HOCHVERRAT an dem angestammten Volk der Deutschen, um diese der Erniedrigung durch die übelsten Perversen aus dem Islam mit dem Frauen- und Kinderschänder Mohammed als Vorbild, auszusetzen und das Volk in eine Bürgerkrieg zu treiben, der Anarchie auszusetzen und es langfristig dem GENOZID zuzuführen.

  104. #127 Lepanto2014 (11. Feb 2016 18:20)

    Danke für deinen Kommentar mit sehr guten Wissen über das Thema der Völkerstämme und ihre Einschätzung.

  105. Dazu hier:
    Auszüge-

    Seit mehr als 1000 Jahren streiten Sunniten und Schiiten um die Vorherrschaft im Nahen und Mittleren Osten.

    Saudi-Arabien, die Türkei und andere sunnitische Länder hatten gehofft, Syrien in ein sunnitisches Land verwandeln zu können. Seit Jahren haben sie daher die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) und seine Vorläuferorganisationen sowie andere sunnitische Rebellengruppen finanziert und bewaffnet, um das Assad-Regime zu stürzen.

    Derzeit verlieren die Sunniten, die Schiiten gewinnen. Unablässige russische Luftangriffe haben es den Bodentruppen der Syrer, Iraner und der Hisbollah ermöglicht, deutliche Fortschritte zu erzielen, und jetzt haben sie Aleppo eingeschlossen.

    Angesichts dieser zunehmend verzweifelten Lage erwägen Saudi-Arabien und die Türkei das bisher Undenkbare: einen offenen Einmarsch in Syrien mit Bodentruppen.
    So erklärte der türkische Präsident Erdowahn am vergangenen Wochenende gegenüber Journalisten:
    »›Die Lage in Syrien kann nicht mehr lange so bleiben, wie sie jetzt ist. An einem gewissen Punkt muss es zu Veränderungen kommen‹, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an am Wochenende gegenüber Journalisten an Bord eines Flugzeuges auf der Rückreise von Lateinamerika in die Türkei.«
    Laut Bloomberg fügte Erdowahn seiner Stellungnahme noch eine unheilverkündende Äußerung hinzu:
    »Über diese Dinge redet man nicht öffentlich. Falls erforderlich, tut man das Notwendige. Schon jetzt bereiten sich unsere Sicherheitskräfte auf alle Eventualitäten vor.«
    Was soll ich denn Ihrer Ansicht nach tun? Einen Krieg mit Russland vom Zaun brechen? Wollen Sie das?‹, soll Kerry die beiden Mitarbeiter der Hilfsorganisation laut ihrer Schilderung gefragt haben.«
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/beginnt-der-dritte-weltkrieg-im-nahmittelosten-saudi-arabien-und-die-tuerkei-erwaegen-eine-bodeninv.html

  106. #8 walkuere

    Gutes Video 😉
    War auch bei einer ESM-Abstimmung so.
    Da wurde nach Summen gefragt.
    Die Antworten waren ebenfalls köstlich
    und haben Lacher provoziert.
    Die heben die Pfote und wissen nicht,
    wofür sie stimmen.
    Erschreckend.

  107. Ich muss mal sagen, dass hier sehr intelligente Leute kommentieren, die sehr großes Hintergrundwissen haben. Das haben ich nirgendwo anders in der Fülle und Qualität erlebt.

    Es gibt so kluge Menschen im Volk, dass man alle etablierten Parteien zum Teufel jagen könnten und selbst die Rückkehr der Demokratie in die Hand nehmen könnten.

  108. #2 Christ & Kapitalist
    Syrien war bis zurihrer Revolution zum Assad Regime ein menschenrechter Staat. es gab Religionsfreiheit und auch die Trennung von Glauben und Staat war gegeben.Die Wissenschaften wurden geföedert.Wer ernstfaft daran glaubt das Flüchtlinge vor Assad fliehen der hat Sand in den Augen.Die die vor Asssad fliehen sind Steinzeitmosslems vom feinsten und die wollen wir hier nicht.

  109. ….endlich Tacheles……
    ….meine fast 100% ige Zustimmung…
    …wer glaubt hier noch der Luegenpresse?

  110. Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

    … dumm ? Ich kann nicht glauben, dass die alle dumm sind, zumindest mal die Spitze nicht.
    Das sind Subprimaten auf Rafftour, ohne Schamgefühl und Ehre. Üble Parasiten am verkehrtesten Platz !

  111. Die können wir vergessen:
    Das Flugabwehrraketensystem Patriot
    Mit Auslaufen des Bundestagsmandats am 31.
    Januar 2016 soll Schluss sein mit der deutschen
    Beteiligung an der NATO-Mission „Active Fence Turkey“.

    Bezahlen tun wir das auch noch, vielleicht noch drüber hinaus, denn der Erdowahn nimmt gern Geschenke.

    Merke der Moslem liebt den Verrat, aber nicht den Verräter.

    Der „Patriot“-Einsatz in der Türkei war für die Bundeswehr aufwendig. Nach drei Jahren werden die Soldaten 2016 abgezogen. Für Raketen, die nie eingesetzt wurden, war der Einsatz aber extrem teuer.
    Der „Patriot“-Einsatz der Bundeswehr in der Türkei kostet laut Verteidigungsministerium fast 60 Millionen Euro. Das gehe aus einem Bericht des Ministerium für die Linksfraktion hervor, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

  112. Trump hat deutsche Wurzeln. Gegenüber Putin habe er eine gewisse Verehrung geäußert. Sollte Trump die Wahlen gewinnen, könnte man auf einen völlig neuen Wind in der Weltpolitik hoffen…oder was meinen die Experten?

  113. #137 Lepanto2014 (11. Feb 2016 18:42)

    Danke !
    Ichnhabe vor längerer Zeit mal eine Doku über Syrien gesehen. Da war ich überrascht, was für ein wunderschönes Land das ist, jetzt muss man sagen war.
    Es ist eine Schande, ein Teufelswerk, dass man gezielt dieses Land ind ie völlige Destabilisation gebombt hat.
    Da war so ein herrlicher großer Basar, ich weiß nicht mehr wie der hieß, das sollte glaube ich, ein Weltkulturerbe gewesen sein.
    Dann zeigte man diesen Platz, als er zerstört war, da könnte man heulen.
    Hatte mich mit Syrien nie beschäftigt und als ich durch Zufall sah, wie wunderschön es ist, war es schon der Zerstörung ausgesetzt. Das hat mich sehr beschäftigt.

  114. #110 Marienburg (11. Feb 2016 18:00)

    Ein paar Narren scheinen zu glauben, bloß weil sich Assad westlich kleidet, fördert er nicht den schiitischen Fundamentalismus. Derweil besteht schon so ziemlich mehr als die Hälfte seiner hochbewaffneten Terrortruppe aus Iranern, schiitischen Afghanen und besonders aus der Hisbollah.
    Was kommt eigentlich auf Israel zu, wenn Syriens Zukunft so aussieht:
    https://twitter.com/Paradoxy13/status/695965808778989569

    Sie vergessen die Christen, Frauen, Kurden, die auf Assads Seite kämpfen.

    Israel hat einige Male selbst in Syrien bombardiert und Terroristen der Hisbollah getötet.
    Denken Sie, das geschah ohne Absprache mit Russland?

    Die Kooperation von Putin mit Israel ist viel enger als die von Obama mit Israel.

    Den Schiiten wird zugestanden, ihre Gebiete zu befreien und zu verteidigen, aber es wird verhindert, dass sie Raketen und für Israel gefährliche Waffen erhalten.

    Für uns als Deutsche und Europäer ist in erster Linie entscheidend, dass der IS nicht bis ans Mittelmeer vorrückt!
    Ein zweites Libyen muss verhindert werden!


    Was User wie Marienburg wollen ist, dass aus Syrien ein Scharia-Staat wird, der von der Türkei, Katar und Saudi-Arabien kontrolliert wird.
    Das ist das absolute Worst-Case Szenario, sowohl für uns Europäer, als auch für die Christen in der Region!

    Und Israel kann mit einem instabilen Syrien unter Assad viel besser leben als mit einem radikal-sunnitischen Scharia-Staat.

  115. #141 marcus antonius (11. Feb 2016 18:46)
    Bin zwar kein Experte, aber mit Trump habe ich mich nicht auseinandergesetzt bisher, er war für mich nur einer der reichen Abgeber.
    Die jetzige Situation um ihn kann ich ehrlich gesagt nicht richtig einschätzen.
    Ich traue nämlich niemanden mehr, der Präsident werden will. Bei Obama hatte ich mich so vertan, wie noch nie und das hat mich sehr pessimistisch gemacht. Ich denke nämlich, dass dort niemand Präsident wird, der den Profiteuren dieser weltzerstörenden Strategien und den Kartellen gegen den Strich gehen würde.
    1. Finanzmafia
    2. Medien
    3. Energie
    4. Rüstung
    5. Pharma, Chemie, Gesundheits, Nahrungsmittel(müll)-Industrie

  116. #139 Lucius Lutz (11. Feb 2016 18:44)

    „Der Klügere gibt nach. – Eine traurige Wahrheit:
    sie begründet die Weltherrschaft der Dummen.“
    [Marie v. Ebner-Eschenbach]

    “Die Parlamente sind mal voller, mal leerer,
    aber immer voller Lehrer!” Herbert Wehner

    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer,
    der nicht mehr weiß als das, was die
    Schüler wissen sollen. Goethe

    Alle öffentlichen Schulen sind auf die
    mittelmäßigen Naturen eingerichtet.
    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900),

    Wie Heraklit schon sagte,
    bedeutet viel Wissen nicht gleich Verstand.

    Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiss und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher! Berthold Brecht

    Ein Volk, das einen schlechten Begriff von Gott hat, hat auch einen schlechten Staat, eine schlechte Regierung, schlechte Gesetze.
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.
    Friedrich Nietzsche

    Vergessen können ist das Geheimnis ewiger Jugend. Wir werden alt durch Erinnerungen.
    Erich Maria Remarque, Schriftsteller
    „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.“ Goethe

  117. #144 Klarerdenker (11. Feb 2016 18:53)
    Dieser Marienberger interessiert sich einen Dreck um de Christen und anderen, die dort in ihren Dörern enthauptet und ermordet werden mit Kind und Kegel.
    Genau so wenig, wie sich die skrupellosen Hochverräter in der Politikdarstellung Berlins dafür interessieren, sie haben ander Pläne, dafür geht man als Staatsoberhaupt samt Vasallen einer „DEMOKRATIE“ über Leichen. Auch sind hier kaum Christen unter den Eingeschleusten, Viele der Eingeladenen sind finaziell bemittelt genug, sich diese Einwanderung zu leisten.
    Da bleiben viele Frauen allein zurück ohne funktionierenden Staat, der sie schützt und es gab die Meldung, dass die Frauen in die Zwangsprostitution getrieben werden durch den IS. TOLL !!!

  118. #26 ivy (11. Feb 2016 15:17)
    EU-Troll-Patrol

    Weis nich ob du den noch kennst,
    Euro-Vision.
    Der war immer und immer bei kewil-
    Putin Trade anwesend, und das von
    morgens bis in die späten Abendstunden.
    Kommt er noch, irgendwie ist auch nix
    wen man solch Pappenheimer vermist.
    Hab deshalb lang nicht mehr den gepostet,
    mach es ausnahmsweise, sorry Eurovischen:

    Euro-Vison
    Also er die Schnapsnase Euro Säufer Schulz
    schreibt und schreibt ohne Ende
    immer den gleichen Mist. Es wurde bereits
    alles widerlegt, er schreibt weiter.
    Schreibt eigentlich nicht dumm,
    aber leider nur dummes Zeug.
    Damit versucht er den Beitrag für seine
    Interessen zu Instrumentalisieren.
    Ihn zu Übergehen reicht auch nicht,
    denn somit kommt er seinem Ziel immer näher.

    Wir werden uns an diese neuen Geister
    gewöhnen müssen, die gut bezahlt von
    unseren Steuergeldern im Auftrag
    vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden werde
    dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

    In der Abenddämmerung kam ein Mann
    ins Dorf und sagte, er sei der Prophet.
    (ich bin der wahre Euromaster)
    Die Bauern (die Völker) aber glaubten ihm nicht.
    „Beweise es?!“, forderten sie.
    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende
    Festungsmauer (Brüssel) und fragte:
    „Wenn diese Mauer (Brüssel) spricht,
    glaubt ihr mir dann??“
    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.
    Der Mann wandte sich der Mauer
    (Brüssel) zu, streckte
    die Hand aus und befahl?: „Sprich,
    oh Mauer (Brüssel)?!“
    Da begann die Mauer (Farage) zu sprechen?:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch. Er ist ein Lügner.“
    (zitiert nach Zülfü Livaneli:
    “Der Eunuch von Konstantinopel”; lt. Wikipedia)
    (Änderungen beachten)

  119. #26 ivy (11. Feb 2016 15:17)

    … Das Ziel dieser Psychoelite over the sea ist, Assad zu stürzen und aus Syrien einen weiteren Irak zu machen. CHAOS und DESTABILISATION ist die seit 9/11 angewandte STRATEGIE dieser Perversen, die auch uns mit dieser Migrationswaffe das Chaos bringen wollen mit willigen Hochverrätern an der Tete OBAMAVARIAS, wie IM ERIKA Angela FERKEL und ihren Berliner US-Regierungsschweinestall. …

    Messerscharf analysiert. Danke dafür!

  120. 139 ivy
    Bin gerade erst wieder dazugekommen. Ich habe den kleinen Disput mit Marienburger gelesen. Prima, dass Sie sich nichts gefallen lassen.
    Ich muss sagen, ich lese Ihre Kommentare immer ausgesprochen gerne,
    Gruss

  121. #124 Anarcho (11. Feb 2016 18:09)

    So,so..dann setz ich einen drauf und behaupte
    es war kein Rechtschreibfehler vom Autor.
    Er kennt halt den Unterschied zwischen
    Alawiten und Aleviten nicht.

    Ist ja nicht schlimm, er hat beim sogenannten
    Petrydebakel auch voll in die Spülung gegriffen.

    +++

    @ marienburg

    Schon mal darüber nachgedacht, was mit den ca.
    5 Mio Nicht-Sunniten passiert wäre bei einem
    Sieg des IS in Syrien?
    Die hätten dann aber umfänglich die gewissen Streicheleinheiten geniessen dürfen.

    +++

    Es wird hoffentlich auf die bereits von mir angesprochene Dreiteilung Syriens hinauslaufen.

    West & Südsyrien = Neue alawitische Republik
    Nord/Nord-Ost = Kurdenrepublik
    Rest des Landes = sunnitisch geprägt> Kalifat?

    Erst dann wäre auch das „Invasorenproblem“ gelöst und man könnte hemmunglos Rückführungen
    einleiten.

  122. Ja genau so ist es.
    Ein Tipp für dich: dschungelcamp.de und Co.
    ansonsten Putin als Jesus…jaaaa
    wenn man den Friedensapostel Obamler dagegen setzt, ist er wohl der nochmal auferstandene Jesus !
    Bilden, statt VERbilden,
    INformieren, statt DESinformieren,
    Rundumblick, statt Tunnelblick !

    Politisch korrekt angerlegte Scheuklappen ablegen, dann klappts auch mit der Panoramasicht!

  123. „Willkommen liebe Mörder“ Heinz Rudolf Kunze:

    Ist es jeder Vierte, ist es jeder Dritte, aber sie sind hier ganz in unsrer Mitte
    jeder kann es sein, keinem kann man trauen, manchmal sind es Männer
    ab und zu auch Frauen.
    Sie wollen uns zerstören, sie wollen uns vernichten nichts wird sie dazu bringen
    darauf zu verzichten, wir möchten das verdrängen
    und einfach ignorieren, uns weiter davor drücken
    den großen Kampf zu führen.

    Willkommen liebe Mörder fühlt euch wie zuhause bedient euch macht es euch bequem
    kurze Atempause nichts nehmen wir euch übel, Empörung nicht die Spur
    ihr habt halt eine andere Umbringekultur.
    Jeder sieht es kommen die Bedrohung steigen, jeder ist beklommen, keiner will es zeigen
    laßt uns das vertuschen nicht darüber reden
    alle gegen alle jeder gegen jeden.
    Sie pflegen fremde Bräuche so lautet das Gerücht .
    Genaueres weiß keiner, denn man erkennt sie nicht und wenn sie unter sich sind
    dann lachen sie uns aus ,nie würden sie behaupten mein Haus ist euer Haus.

    Willkommen liebe Mörder wir sind so tolerant die Dunkelheit bricht bald herein
    über dieses Land, wir reichen euch die Kerzen, damit ihr besser seht
    und euch das nächste Opfer nicht durch die Lappen geht.
    Willkommen liebe Mörder ein viel zu hartes Wort
    wir haben doch Verständnis, ihr nennt das nicht mal Mord, ihr tut’s aus Überzeugung
    und wenn man’s überlegt, wir sind so schlaff und müde, wir gehören weggefegt.
    Datum der Veröffentlichung: 15.12.2015

  124. #ivy 150 So sah bzw. sehe ich es auch. Dann sollte man das mal auf dem Schirm behalten. Spannend wird’s, da Trump sich über vieles hinwegsetzen und einen völlig anderen Stil praktizieren würde. Aufgrund seiner Eitelkeit will der bestimmt als „kleiner Held“ in die Geschichte eingehen, meine ich….

  125. #73 nicht die mama (11. Feb 2016 16:18)
    (…)
    Was nicht heisst, dass ich Waffenverkäufe an Drtittweltländer befürworte, ich mag nur nicht, wenn wir die Schuld für deren Kriegslüsternheit angehängt bekommen.

    Richtig. Schuld an deren Kampfeslust haben wir sicher primär nicht. Und dass es auch vernichtendes Kriegsmaterial von sonstwoher gibt ist auch klar. Bekannt jedoch ist diese Kampfeslust jener Species hinlänglich. Und wenn ich diese schon vor einer Waffenlieferung kenne – dann wäre sie mir an Stelle eines Waffenlieferanten hochwillkommen. Jedoch einem steuerzahlenden EU-Bürger, der damit seelenruhig das Rüstungsbudget anfüttert, sollte dies die Haare zu Berge stehen lassen.

    Ich erinnere nur (wieder einmal) an die derzeitige Atombomben-Erfrischung, welche da in Deutschland derzeit vor jedermanns Schnuppernase vor sich geht:
    KLICK

  126. #96 xtina (11. Feb 2016 17:21)

    Ein Staat wird mit wachsender Islamisierung der Bevölkerung demokratisch unregierbar. Deshalb ist Assad die beste Lösung für Syrien. Erst Entislamisierung. Dann Demokratisierung. Alles andere endet in einem IS.

    Interessanter Gedanke. So habe ich das bisher noch gar nicht gesehen. Aber – durchaus logisch.

    Nur – mal überlegen – identisch praktisch angewandt auf Österreich – prost Mahlzeit. Aber auch hier ist das eigentlich mittlerweile dringend notwendig…

    (oder Deutschland betreffend…)

  127. Die Mehrheitsbevölkerung in Syrien bilden mit rund 90 Prozent die Araber,[14] die sich mit der arabischsprachigen Bevölkerung der Nachbarländer kulturell als Gemeinschaft fühlen. Sie sind überwiegend Sunniten, in ihrer Minderheit Muslime anderer islamischer Glaubensrichtungen oder Christen.

    Die zweitgrößte Volksgruppe mit eigener Sprache sind die Kurden. Im Jahr 1979 wurde ihr Anteil auf etwa neun Prozent der Gesamtbevölkerung geschätzt. Mittlerweile stellen die Kurden gemeinsam mit den Armeniern und Angehörigen anderer ethnischer Gruppen etwa zehn Prozent des Gesamtbevölkerung Syriens dar.[15] Viele Kurden kamen zwischen 1924 und 1938 aus der Türkei ins Land, als es dort zu mehreren Aufständen der Kurden gegen ihre politische und wirtschaftliche Diskriminierung kam, die vom türkischen Militär niedergeschlagen wurden. Ein kurdischer Siedlungsschwerpunkt liegt entlang der türkischen Grenze. Knapp die Hälfte der syrischen Kurden lebt in der Region Kurd Dagh nordwestlich von Aleppo. Sie stellen dort und in der nordöstlichen Provinz al-Hasaka die Mehrheit. Aufgrund hoher Arbeitslosigkeit in den ländlichen Bergregionen siedelten sich viele Kurden in den Großstädten Aleppo und Damaskus an. 10 bis 15 Prozent der Kurden leben in Hayy al-Akrad, einem Stadtteil von Damaskus am Fuße des Dschabal Q?siy?n.[16]

    Die meisten Armenier kamen als Flüchtlinge zwischen 1925 und 1945 aus der Türkei nach Syrien. Sie leben zu etwa Dreiviertel in Aleppo und zu knapp 20 Prozent in Damaskus. Die Übrigen verteilen sich auf die größeren Städte, besonders in der Dschazira-Region. Armenier gehören überwiegend der Armenischen Apostolischen Kirche an, andere sind armenisch-katholisch. Die meisten sind in Handel, Kleinindustrie und Handwerk wirtschaftlich erfolgreich.

    Die meist sunnitischen Turkmenen waren traditionell halbnomadische Viehzüchter in der Dschazira und am unteren Euphrat sowie Ackerbauern um Aleppo. Sie haben sich weitgehend in der arabischen Gesellschaft assimiliert.

    Tscherkessen, ebenfalls Sunniten, wurden Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Kaukasus vertrieben und siedelten sich in der Hauran-Region, besonders um Quneitra an, wo sie sich auf den Anbau von Getreide und daneben Viehzucht spezialisiert haben. Für das Jahr 1979 wurde ihre Zahl auf 55.000 geschätzt. Da viele von ihnen während der französischen Kolonialzeit in der französischen Armee gedient hatten, wurden sie lange Zeit von den Arabern argwöhnisch beobachtet.[17]

    Die Aramäer und Assyrer gehören einer der christlichen Religionsgemeinschaften an, mehrheitlich der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien. Assyrer im engeren Sinn gehören zu den nestorianischen Christen. Liturgie- und Alltagssprache ist aramäisch, dessen regionaler Sprachzweig als syrisch bezeichnet wird. Sie leben vor allem in der Provinz al-Hasaka. Viele flohen 1933 bis 1936 vor der Verfolgung aus dem Irak und wurden von den Franzosen und mit Unterstützung des Völkerbundes in Tell Tamer (am Chabur, nordwestlich von al-Hasaka) angesiedelt. Bis in die 1970er Jahre hatten sie auf bewässertem Land in der Umgebung etwa 20 Dörfer gegründet. Wegen der wirtschaftlich schwierigen Lage sind viele emigriert. Aramäer und Assyrer bezeichnen sich häufig selbst als Suryoye.

    Daneben gibt es etwa 476.000 (2002) palästinensische Flüchtlinge und seit dem Irakkrieg 200.000 (2009) Flüchtlinge aus dem Irak. Unter den Irakern sind viele Assyrer, von denen sich wiederum eine größere Zahl in Dscharamana niedergelassen hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Syrien

    und zur Erinnerung , die welche sich hier bei uns
    wie zu “ Hause fühlen “ sind bekanntlich nicht alles Syrer , es sind nur welche die unterwegs zufällig Papiere gefunden haben und dann auf seltsame Art und Weise Syrer wurden . Geburtsurkunde wird bei Einbürgerung natürlich nachgereicht !

  128. …und ein fester Knebel um’s Maul der internationalen Waffenlobby. Denn DIE ist allzumal der Gewinner welchen Konfliktes auch immer – egal auf wessen Seite.

    Mann sollte beachten das es zwei völlig unterschiedliche Waffenlobbys gibt die nichts miteinander zu tun haben.

    Die eine ist eine Bürgerrechtslobby und setzt sich für das Recht der Bürger ein Waffen zu besitzen und zu führen. NRA, GRA, …
    Diese sollte auf jeden Fall unterstützt und gestärkt werden.

    Die andere ist die, die Waffen an Saudi Barbarien & co. vertickt um sich zu bereichern.
    Die kann man von mir aus an die Wand drücken.

  129. Leute die die Multikulti-Propaganda der westlichen Volkszerstörer nicht mehr glauben, können in die Falle von Putins Sowjet-Lügenpropaganda geraten. Sieht man hier sehr deutlich. Das nennt man vom Regen in die Traufe kommen. Der Grad der Dummheit und der Verhetzung der Putin-Trolle ist nicht nur hier sehr hoch.
    Was erwarten sich manche von Putin ?
    Es muß selbst bei allen Fehlern der Amis und ihrer Verbündeten unbegreiflich bleiben, wie sich manche Leute freiwillig zum Propagandisten dieses sowjet-revanchistischen KGB-Massenmörders machen lassen.
    Jetzt wieder dunkelrote Propaganda machen, nachdem auch Mitteldeutschland 1989 dieses Herrschaftssystem abgeschüttelt hat, was soll das bringen ?

    Krieg in der Ukraine, Krieg in Syrien, Putin hat schon längst seine Maske fallen lassen.

    2011 haben die arabischen Länder das nachvollzogen was Osteuropa 1989 vormachte.
    Daß es zu Bürgerkriegen kam ist die Schuld jener Diktatoren, die 40 Jahre diktatorisch herrschten und nicht zurücktraten, als das Volk es verlangte. So war es in Libyen und Syrien. Die arabischen Diktatoren handelten 40 Jahre lang sowohl im Interesse Israels/Amerikas wie auch der Sowjetunion. Nur waren die Amis ab 2011 schlauer als der primitive Iwan. Die Amis schlugen sich in Libyen auf die Seite des Volkes und bekämpften Gaddafis Terrorregime, ehe es noch größere Massaker in Volk anrichten konnte. Leider waren die Amis in Syrien sehr zurückhaltend. Im Gegensatz zu den Lügen der Putin-Trolle haben die syrischen Oppositionellen von den Amis kaum Waffen bekommen, vor allem die wichtigste Waffe nicht, nämlich Flugabwehrwaffen. Darüber hinaus haben die Amis noch auf ihre Verbündeten Druck gemacht, diese Waffen nicht zu liefern. Selbst nicht nach Assads Chemiewaffenmassenmord im August 2013 in den Damaskus-Außenbezirken. So gesehen haben die Amis Assad viel mehr geholfen als geschadet.

  130. Sollen die doch hin, wo der Pfeffer wächst. Warum nicht zu ihren Freunden nach Saudi-Arabien endlich!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Nicht nach S-A, sonder in die USA!

    Die Saudis sind die besten Freunde der USA, wiel doch das amerikanische Öl unter dem arabischen Sand liegt.

    Die Amis haben die gesamte Region in Schutt und Asche gelegt.
    Seit Jahrzehnten ist ihr Ziel die Sowjetunion/Rußland.

    Der Kriegstreiber und Schreibtischmassenmörder Brzezinski erklärt.

    http://uncut-news.ch/video-news/brzezinski-die-einzige-weltmacht-jetzt-kostenlos-downloaden/

    Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen.

    Hat nicht so ganz geklappt, jetzt will man diese Plände vollenden.

    Israel profitiert davon, dass rundherum Chaos ist. Als nächstes wird Libanon geschleift.

  131. @157 Katastrophenfrosch
    Auch hier spukt Putins und Assads Propaganda Gift in die Suppe. Selbst die Al Nusra – die mir keineswegs sympathisch ist – hat sich den Christen gegenüber korrekt verhalten.
    Nun, nachdem soviel passiert ist, soviele Tote und Zerstörungen durch die Schuld des alawitischen Minderheitsregimes zu verantworten sind, würde ich allerdings die Zukunft der Alawiten düster sehen. Die müssen im Fall eines Friedens dann eine Zeit lang international geschützt werden.
    Kann aber nicht sein, das man deren Herrschaft weiterhin erlaubt, sonst bedeutet das das Ende des Heimatrechtes für eine sehr hohe Zahl der sunnitischen Mehrheitsbevölkerung.
    Und das hat wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, auch für uns gravierende Folgen. Die Syrer die hier sind, gehören fast alle der von Assad ausgebombten und vertriebenen Mehrheitsbevölkerung an.

  132. #Marienburg Wenn Sie Dummheit und Verhetzung (Reizwort!) hier unterstellen, können Sie die Diskussion abbrechen.
    Man kann ansonsten lange 1001 Aspekt in der Problematik abwägen, Fakt ist:
    Der, der sich Russland zum Feind macht, ist ein Dummkopf – ohne Diskussion.

  133. #2 Christ&Kapitalist

    Putin Bombt zwar in Syrien alles nieder
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Na sowas…..

    Wie lange haben die Amis bombardiert und nichts erreicht gegen IS?

    Die Russen fangen an und schon kann der Staat Syrien seine rechtmäßigen Gebiete von den Massenmördern, die hier Opposition genannt werden, zurückerobern.

    Die Komplizen sind nervös Nato fürchtet Putins klare Linie gegen den Terror
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/25/die-komplizen-sind-nervoes-nato-fuerchtet-putins-klare-linie-gegen-den-terror/
    25.11.15

    Die Nato ist hypernervös, weil sie merkt: Im Falle eines russischen Sieges in Syrien kommt die Wahrheit über das Verhältnis des Nato-Mitglieds Türkei zum Islamistischen Terror (IS) ans Licht.
    Doch die Nervosität hat handfeste militärische Gründe.

    Danach hat Russland begonnen, auch Terroristen zu bekämpfen, mit denen sich die US-Militärs verbündet haben. Putin hat sich von Anfang an gegen den Wunsch der westlichen Militärs gestellt, ihre Machenschaften in Syrien zu decken.

    Es ist lange bekannt, dass die Amis mit ihrere CIA die Terroristen ISIS und „Rebellen“ in Jordanien ausgebildet hat. [Wie in den 70er Jahren die Mudschaheddin in Pakistan gegen Afghanistan.]

  134. #171 Marienburg
    Warum sprechen Sie von Putins Propaganda?
    Bitte machen Sie sich doch einmal damit vertraut, welche geostrategischen Ziele die USA in Syrien verfolgen. Ivy hat diesbezüglich schon entsprechende Hinweise bezügl. Thomas Barnett gegeben. Ich empfehle zudem Zbigniew Brzezi?skis „The Grand Chessboard“, oder auch die Aussagen des STRATFOR-Präsidenten George Friedman. Wie dies militärisch umgesetzt werden soll, finden sie unter anderem im TRADOC Dokument „Army Operation Concept“, welches in etwa unserem sog. „Weissbuch“ entspricht. Dass Syrien als einer der wichtigsten Verbündeten und Handelspartner für Russland von vitalem Interesse ist, nehmen die USA, die dort u.a. durch die Türkei schamlos ihren Stellvertreterkrieg führen, nicht zur Kenntnis. Der gesamte Konflikt wurde doch, wie auch in anderen Regionen erst durch westliche Nachrichtendienste in schmutziger Weise geschürt, um im Rahmen eines sog. Regime-Change diese unter Kontrolle zu bringen. Das was man früher als „Einkreisungspolitik“ bezeichnete, geschieht auf etwas andere Weise erneut. Das geostrategische Ziel ist ohne Frage Russland.

  135. #168 Marienburg (11. Feb 2016 21:25)

    Selbst nicht nach Assads Chemiewaffenmassenmord im August 2013 in den Damaskus-Außenbezirken.

    Du lügst hier bewusst, da dies nachweislich nicht von Assads Truppen erfolgen konnte an jenem Tage!
    Aber das weisst Du ja auch ganz genau.

    Ich nehm es aber locker, da Du nichts weiter als ein lausiger Trojaner bist.

  136. Ich hätte niemals gedacht, daß meine Gedanken eines Tages einmal bei russischen Piloten in ihren Backfires und Blackjacks (Tu 22M und Tu 160) wären, die ursprünglich gebaut wurden um Nuklearwaffen auf westliche Ziele abzuwerfen (also auch auf westdeutsche Städte) aber heute dabei helfen die islamistische Pest im Nahen Osten auszumerzen. . Bolschoje Spasibo Prezident Putin.

  137. #177 atlas72
    Das sehe ich ganz genauso. Aber leider findet sich das „proamerikanisch“ immer noch im Banner.

  138. Froschilein, wer hier von uns beiden lügt ist völlig klar. UN-Inspektoren befanden sich mit ihrer ganzen Ausrüstung in einem Hotel in Damaskus nur 5km Luftlinie entfernt, – sogar in Sichtweite – als am 21. August 2013 die Katastrophe in den Vororten losbrach.
    5 Tage lang hat Assad sie blockiert, während die Opposition sie sofort einlud.
    Also wer hatte was zu verbergen ?
    Natürlich nur Assad.
    Auch der UN-Bericht weißt die Schuld des Terroristenregimes klar nach. Nur hat man auf Intervention der Sowjetunion in dem Bericht es vermieden Namen zu nennen. Aber wer zwischen den Zeilen lies, dem ist es klar.
    Die ganze Welt weiß es. Nur ins Reich der Putin-Trolle, da kann die Wahrheit nicht vordringen.
    Damals haben sich sogar verschiedene Regimekräfte gegenseitig beschuldigt, das Giftgas eingesetzt zu haben:
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1445868/Giftgas_Syrische-Regimekraefte-beschuldigen-einander-gegenseitig?direct=1445079&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=103
    Die Kommandeure der Assad-Terroristen hätten gar nicht gewußt, daß sie Giftgasgranaten verschießen.

  139. @19Andi66
    Die einzige „Unterstützung“ der USA besteht in seit Jahren gebetsmühlenartig wiederholten Forderungen nach Rücktritt Assad und der Lieferung von ein paar einfachen, ausrangierten Waffen an wenige, ausgewählte Rebellenbrigaden.
    Luftabwehrwaffen ? Fehlanzeige.
    Kann mir kaum eine schwächere, alibimäßigere Unterstützung vorstellen. In Summe haben die Amis viel mehr für Assad getan oder es unterlassen, etwas für die Opposition zu tun.
    Dasselbe gilt für die Türkei. Deren Leistung besteht immerhin in der Aufnahme von Millionen Flüchtlingen. Die sie seit einem Jahr aber Zwecks Islamisierung Europas dorthin schickt. Mit freundlicher Hilfe Merkels.

  140. @Watschel

    Der Sinn und Zweck eines Delenda Carthagos besteht ja in dessen ständiger Wiederholung oder um es mit Plutarch zu sagen: „Das andere ist aber noch weit stärker, daß er nämlich bei jedem Gegenstande, worüber er seine Stimme abgab, noch die Worte beifügte: Übrigens bin ich auch noch der Ansicht, daß Karthago zerstört werden muß.“
    Die Verluste bei den Ersparnissen indes werden durch die Art und Weise der Spielgeldzerstörung bestimmt werden unter Umständen bekommt das gemeine Volk davon wenig zu spüren, wenn sein Spielgeld Euro einfach in neue alte deutsche Mark umgewandelt werden…

  141. Assad kann UNS nicht retten. Er muß erstmal seine eigene Regierung retten.

    Putin als russischer Präsident jedoch kann uns vor A. Merkel retten. Sein Eingreifen ginge durch Deutschland wie ein warmes Messer durch ein Stück Butter.

  142. Man muss in diesem Kontext immer wieder darauf hinweisen, dass zeitgleich ein massiver Bombenkrieg von Saudi-Arabien gegen den Jemen geführt wird. Ein Bombenkrieg, gegenüber dem im Vergleich die russischen Angriffe auf die sunnitischen Terroristen ein kleines Silvesterfeuerwerk sind.

    Als Waffenlieferanten für die Saudis zeichnen die üblichen Verdächtigen. Auch die deutsche Waffenindustrie verdient prächtig.

    Das Dumme ist nur, dass die Saudis am Boden nix wert sind. Und die Jemenis hartnäckig bleiben. So hartnäckig, dass sie vor 2 Tagen im Gegenzug die Stadt Khobe im saudischen Hinterland eingenommen haben. Durch Bodenoperationen natürlich.

    Als Vergeltungsschlag bomben die Saudis aktuell Amusement Parks und Bowling Centers im Jemen zu Kleinholz.

  143. Warum – so fragt man sich – regieren ausgerechnet bei uns die dümmsten Vollpfosten weltweit? Womit haben wir das verdient?

    Es sind keine dummen Vollpfosten !
    Es sind hochintelligente Bestien, die über eine Ideologie synchronisiert werden, und die Welt umgestalten wollen. Sie reden sich ein, „das Gute“ zu wollen und auf dem Weg zum ultimativ Guten auch unmoralisch handeln „zu müssen“.
    Aus deren Perspektive läuft, was Deutschland und Europa, die Flüchtlingswelle u.s.w. betrifft, alles richtig!

  144. #181 0Slm2012 (12. Feb 2016 00:42)

    Warum ich so lang auf die GRÜNEN eingehe!? Weil Big Mother mit ihrer gesamtdeutschen DDR-CDU überall links-grüne „Politik“ betreibt!

    So ist es !
    Merkel und Katrin Göring-Eckardt waren früher GEMEINSAM bei der Partei „Demokratischer Aufbruch“ aktiv !

  145. …a pro pos Putin und seine orthodoxe Kirche:

    Schaut Euch mal diesen russisch orthodoxen und gülden glänzenden Pomp an:

    KLICK

    Das ürtrifft den katholischen Pomp noch um ein Vielfaches. Einfach nur widerlich…

  146. Was wollen PI-Leser eigentlich für Deutschland ? Dasselbe wie ich, denk ich mal, am liebsten einen Volksaufstand gegen das herrschende Regime. Das wurde aber demokratisch gewählt von einem Volk, das man zuerst mit Massenmedien stark antideutsch beeinflusst hat.

    In den arabischen Staaten gab es 40 Jahre keine Chance auf demokratische Veränderungen. Das allein genügt schon ein paar geistig sehr einfach strukturierten Figuren in westlichen Foren um zu behaupten, die Araber benötigten „eine starke Hand“.

    Na jedenfalls sage ich, DIE tun mehr für ihre Freiheit als wir. Der Bundesbürger hat durchschnittlich 20 Kilo Übergewicht und ist kaum dazu zu bewegen, vom TV-Sessel aufzustehen und aktiv auf der Straße einen Beitrag zur Befreiung seines Landes zu leisten.
    Kein Vergleich mit denen, die 2011 trotzt Demo-Verbot auf Massendemos gingen, und nachdem das Terroristenregime die Massendemos in Blutbäder verwandelt hat, aktiv kämpfen. Wie nichtswürdig ist es von westlichen Foren aus gegen diese Leute zu hetzen. Eher sollte man sich die zum Vorbild nehmen.
    Die Putin-Trolle in div. Foren arbeiten wie Koranschulen. Gebetsmühlenartig denselben Schwachsinn wiederholen und so die eigenen Anhänger indoktrinieren. Egal was für ein wiedersinniger Unsinn dabei rauskommt, Hauptsache Zustimmung zu Putin zeigen, das ist „in“.

    Putin ist einer der sein Leben der Karriere des sowjetischen Terror-Geheimdienst KGB gewidmet hat (auch in Mitteldeutschland war er aktiv) und der den Untergang des Ostblocks zu Beginn der Neunzigerjahre als die „größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet.
    Auch wenn Amerika viel Kritik verdient braucht man da nicht ins konträre Extrem abfallen und eine schäbige Figur wie Putin unterstützen.

  147. #188 Eminenz (12. Feb 2016 12:48)

    NEIDISCH ???
    ARMSELIG !!!

    Kämpfe hier gegen die Hochverräter und lenke nicht ab !!!
    Sie das ÜBLE liegt so nah !!!

  148. #186 732 (12. Feb 2016 11:46)

    Danke für die gleiche Sichtweise, jeder der sich mit den Thema intebsiv beschäftigt, kommt automatisch auf diese Sicht der Dinge.
    Mrienbaerger und Co. hier, sind Desinformanten im Auftrag und es lohnt sich nicht diesen mehr als einmal zu antworten.
    Es ist sehr erschreckend, dass es Menschen gibt, die anderer verbecherisches Tun und dazu die Meinungen huren .

  149. Mit Russland weiterleben oder mit USA sterben, diese Wahl haben wir, leider wollen Hochverräter, dass wir untergehen und fragen das Volk nicht, für das sie regieren sollten.
    Sie regieren nur für sich, für die Welttyrannen-Elite und erwarten für sich den Garten Eden und für die Völker der Welt wird es die Hölle auf Erden sein.

  150. Es gibt so herrliche Sprüche, die so treffend sind, weil sie entstanden weil kluge Menschen erkannten und erkennen wo die Reise hingehen soll:

    Fragt die ein Kuh die andere,
    hör mal, stimmt das, dass man uns nur mästet, weil man uns schlachten will?
    Antwortet die andere Kuh, ach glaub nur das nicht, das sind alles Verschwörungstheorien !

  151. #197 Verschaerft (12. Feb 2016 13:58)

    Es schreibt sich so schön in der Klapse am Computer der Schwester:

    Donnerstag, 4. Juni 2015 , von Freeman um 12:05
    Der Multimilliardär, oberster Oligarch der Welt und grösste Feind der Menschheit, David Rockefeller, ist Mitglied des Steuerungskomitees der Bilderberger und einziges Mitglied des Beratungsgremiums. Geboren wurde er am 12. Juni 1915 in New York und er ist der einzige überlebende Enkel des Ölmagnaten John D. Rockefeller. Das Datum für das Treffen der Bilderberger wurde extra so gelegt, dass Rockefeller seinen 100. Geburtstag mit seinen Komplizen im Weltverbrechen am nächsten Freitag in Tirol feiern kann. Es gibt übrigens eine Wette um einen Dollar zwischen Henry Kissinger und David Rockefeller, wer länger den Tod überlisten kann. Kissinger ist 92. Diese Oberkriminellen wollen selber ewig leben, obwohl sie alle anderen Menschen “die zu viel sind” ausrotten wollen. David macht es über seine Stiftungen, die Familienplanung und Eugenik fördern, und Henry über die Bombenkriege, die mindestens 3 Millionen Menschen in Vietnam, Laos und Kambodscha umbrachten.

  152. Washingthons satanistische Okkultisten; Es leben die US-amerikanischen „Freunde“ und Nochbesatzer:

    http://www.neopresse.com/politik/usa/skull-and-bones-so-geheim-dass-ich-nicht-mehr-daruber-sagen-kann/
    Skull and Bones – „so geheim, dass ich nicht mehr darüber sagen kann“
    Von Guido Grandt – Am 23. Jun. 2013

    Ex-US-Präsident George W. Bush ist mit Geheimnistuerei sozusagen aufgewachsen. Weniger bekannt ist, dass er, sein Vater George Herbert Walker Bush und sein Großvater Prescott Bush Mitglieder einer höchst obskuren Geheimbruderschaft, dem mächtigsten Geheimbund, den es in den Vereinigten Staaten je gab, waren und sind.
    Einer Geheimbruderschaft, der Sexismus, Antisemitismus und Okkultismus vorgeworfen wird. Dem „Skull and Bones“ („Schädel & Knochen“). Ein Auswuchs des berüchtigten Ordens der Illuminaten. Sein Logo ist der Totenkopf. Gegründet wurde die elitäre Geheimgruppierung 1832 von General William Huntington Russell und Richter Alphonso Taft (Vater des 27. Präsidenten der USA) an der Yale-University. Ihre Mitglieder werden streng aussortiert und rekrutieren sich aus den ältesten und reichsten amerikanischen Familien. Auch viele CIA-Angehörige entstammen den Reihen von „Skull and Bones, der ungefähr 800 lebende und sehr einflussreiche Mitglieder hat.“ Frauen werden erst seit 1991 aufgenommen. Der Geheimbund hilft nur den eigenen Mitgliedern.

    George W. Bush, Barack Obamas Vorgänger als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, wurde 1968 Mitglied, sein Vater 1948 und sein Großvater 1917. Erschreckenderweise ist auch George W. Bushs letzter Präsidentschaftswahlkampfgegner John Kerry seit 1966 Mitglied. Weitere Bush-Clan-Mitglieder die dem Geheimbund Treue geschworen haben sind: Jonathan Bush, John Walker, George Herbert Walker III., George Herbert Walker jr., Ray Walker und seit 2003 voraussichtlich auch George W. Bushs Tochter Barbara. Die Bush-Dynastie ist nur eine von einflussreichen Familien, die in diesem Geheimbund das Sagen haben. Andere sind die Familien Rockefeller, Harriman, Lord, Bundy, Phelps, Taft und Whitney. Ferner Senatoren, Kongressabgeordnete, Richter am obersten US-Bundesgericht, Mitglieder des Kabinetts.
    In seiner Autobiographie „A Charge to Keep“ bekennt George W. Bush:

    „In meinem letzten Jahr (auf der Yale-University/d. Autor) wurde ich Mitglied von Skull and Bones, einem Geheimbund, der so geheim ist, dass ich nicht mehr darüber sagen kann.“
    Die amerikanische Journalistin Alexandra Robbins, ebenfalls Absolventin der Universität Yale, beschreibt in ihrem Buch „Bruderschaft des Todes – Skull & Bones, der Geheimorden hinter George W. Bush“ die Räumlichkeiten des Ordens, darunter die sogenannte „Gruft“:

    „Die Gruft beherbergt eine große Sammlung von Kriegsmemorabilia aus dem amerikanischen Bürgerkrieg sowie dem Ersten und Zweiten Weltkrieg…Bilder des Todes sind allgegenwärtig…Dutzende von Skeletten und Schädeln, sowohl von Menschen als auch von Tieren…hängen an den Wänden.“

    Der geheimste Raum, in dem seit jeher die erhabensten Zeremonien stattfinden, wird als „Innerer Tempel“ oder „Zimmer 322“ bezeichnet. „Ein Schädel und gekreuzte Knochen hängen in einer Halterung innen über der Eingangstür“, beschreibt Alexandra Robbins weiter. „Unter einer blau gestrichenen Kuppel…steht ein Kartentisch, auf dem ein auf ein Kissen gebetteter Totenkopf sowie eine Sanduhr ruhen…Im Zimmer ragt eine riesige Vitrine mit einem Skelett auf…Früher einmal lag zu den Füßen des Skeletts ein Kindersarg und das Gerippe, das dereinst darin geruht hatte, baumelt nun über dem Kaminsims…“ In einer Glasvitrine sind Schädel, Knochen, Steigbügel und Zaumzeug zu sehen, die von dem einst berühmtesten Indianer, Apachenhäuptling Geronimo, stammen sollen, die der Großvater des amtierenden amerikanischen Präsidenten, Prescott Bush, und einige andere 1918 aus Fort Sill stahlen und in der Gruft versteckten. Die „spektakulärste Beute“ der Bonesmen. Ned Anderson, ein Ex-Vorsitzender des San-Carlos-Apachenstamms in Arizona war in den achtziger Jahren auf der Suche nach den sterblichen Überresten des Häuptlings, spürte sie bei „Skull & Bones“ auf und hatte deswegen sogar eine Unterredung mit Bonesman Jonathan Bush, Bruder des damaligen Vizepräsidenten George Bush. Anderson forderte ihn auf den Schädel an die Indianer zurückzugeben. Kurz darauf präsentierte ihm Bush einen Schädel, der aber nach einer Analyse nicht der von Geronimo, sondern von einem zehnjährigen Jungen war!
    Der Journalist Ron Rosenbaum, der mehr als 25 Jahre mit der Jagd nach „Skull & Bones“ zugebracht hat, veröffentlicht im April 2001 im „New York Observer“ einen Bericht über eine Zeremonie des Geheimbundes. Mit einer Hightech-Videoausrüstung für Nachtaufnahmen ist es ihm und Kollegen wohl gelungen eine Art geheime Initiationszeremonie zu filmen. „Ihnen bot sich ein entsetzliches Bild: Ein Kerl, der eine Art Tierfell…trug und etwas in der Hand hielt, das wie ein Schlachtermesser aussah, beugte sich über eine Gestalt, offenbar eine Frau, die über und über mit Filmblut bedeckt war, sonst aber nicht viel anhatte. Dann trat der Neophyt vor einen Totenschädel, der ein paar Meter weiter…entfernt war. Er kniete nieder und küsste den Schädel, woraufhin sich der Kerl mit dem Messer ebenfalls hinkniete und der liegenden Gestalt die Kehle durchschnitt (…so tat, als schneide er ihr die Kehle durch)“. Wie mag es auch anders kommen; Skull & Bones-Mitglieder sprechen nach der Veröffentlichung, dass sie dem Reporter nur eines „auswischen“ wollten, wohl gewusst haben, dass er sie filmt und deshalb eine Parodie aufführten. Auch hier dieselbe Masche: alles lächerlich machen und damit wird das ganze unglaubwürdig.

    Doch Lanny J. Davies und G. Barry Golson schreiben bereits 1968 in „Secret Societies“, dass Skull & Bones die angeblich beängstigendste Initiationszeremonie aller Geheimbünde hätte. Der Neophyt würde nach Betreten der Gruft geschlagen, dann ausgezogen, zu einer Art Nacktringen gezwungen auf das ein „Sargritual“ folgt. Eine rituelle psychologische Konditionierung. „Das ungeheuerlichste Gerücht über Skull and Bones besagt“, so Alexandra Robbins weiter, „die Neumitglieder müssen nackt in einem Sarg liegen und masturbieren. Diese Vorstellung veranlasste eine Reporterin der Zeitschrift Observer Life zu der Spekulation: ‚Wenn George Bush in einem Sarg lag und masturbierte, während er seinen Skull-and-Bones-Mitbrüdern von den sexuellen Erlebnissen seiner Jugendzeit erzählte, wie es die Initiationsriten des Geheimbundes verlangen, dann fällt es mit einem Mal schwer, den ehemaligen Präsidenten als würdevolle Persönlichkeit zu betrachten“. Und doch soll er „dem Vernehmen“ nach, das Sarg-Ritual durchgeführt haben.

    Fest scheint zu stehen: bei den Einweihungsriten sind die Akteure maskiert, tragen teilweise Roben und ähnliches. Eine Tasse in Form eines Schädels ist mit „Blut“ gefüllt (nur „Saft oder Gatorade“, „verrät“ ein Bonesman), das Neumitglied wird zum Stillschweigen verpflichtet, zu einem Bild von Judas Ischariot getrieben, dann wird es auf die Knie gestoßen und sein Kopf zu der „Blutlache“ hinuntergedrückt. „Trink! Trink! Trink“ schreien die Bonesmitglieder. Nachdem der „Schwanz des Teufels“ den Neuen ins Gesicht getroffen hat, zerren sie ihn vor ein als Papst verkleidetes Mitglied, dessen Fuß auf einem steinernen Schädel ruht. Der Neuling muss sich niederknien und den Zeh des falschen Papstes küssen. Und so geht es weiter. Die Neulinge werden dann in Roben gekleidet und erhalten einen neuen Namen. George W. Bush’s Bonesname lautet „Temporary“. Der seines Vater George angeblich „Magog“ oder „Barebones“ In den dreißiger Jahren haben die Mitglieder einen „Hang zum Diabolischen“, nennen sich „Beelzebub“, „Baal“, „Thor“, „Odin“ . „Außerdem lernen sie die ‚Bones-Hure’ kennen, die als Einzige ihren festen Wohnsitz in der Gruft hat und dafür sorgt, dass die neuen Bonesmen…das Grab reifer verlassen, als sie es betreten haben.“ (Robbins) Eine Andeutung auf Sexualmagie?

  153. #197 Verschaerft (12. Feb 2016 13:58)

    Das Problem ist, dass die, die in Psyche sitzen, die normalen sind, denn die echten Psychopathen sitzen ja in elitaären Machtpositionen und genießen Immunität.

    Und Kühe mag ich ! Deswegen auch Vergetarier!

  154. #197 Verschaerft (12. Feb 2016 13:58)

    ….So bezeichnete „PI News“ Bundeskanzlerin Merkel in einem Beitrag vom Januar als „grenzdebile Kuh“. …..

    Bin ich aber in guter Gesellschaft, gel ?

  155. #197 Verschaerft (12. Feb 2016 13:58)
    Gibst du schon auf ?
    John Holdren, auch ein echter Psychopath, der die Entvölkerung fordert und sich aber selbstredend ausnimmt.
    Na da wirst du doch auch einen Kommentar mit deiner Meinung haben, nee nee nicht wieder an mich richten, ich bin nur der Bote, wir leben aber doch nicht mehr in der Zeit, wo man die Boten schlechter Nachrichten einen Kopf kürzer machte.
    Mir scheint, in diese Zeit würdest du ganz gut passen !

  156. #197 Verschaerft (12. Feb 2016 13:58) und die übrigen Cyber-Wahrheitsbasher:

    Ein paar Hochverräter an den europäischen Nationen und deren Völkern in verräterischen Äußerungen:

    Desirs d´Avenir, Paris 24.1.2011
    Jacques Attali:
    …Wir haben einen Artikel, der einen Austritt eines Mitgliedsstaates erlaubt, absichtlich vergessen. Das war nicht sehr demokratisch, doch es war eine große Garantie dafür, die Dinge schwieriger zu machen, damit wir gezwungen wären, weiter voran zu schreiten….

    Juncker, Der Spiegel, 1999
    Jean Claude Juncker:
    Wir beschließen etwas, stellen es dann in den Raum und warten ab, ob was passiert.
    Wenn es dann kein größers Geschrei gibt, weil die LEUTE GAR NICHT BEGREIFEN, WAS DA BESCHLOSSEN WURDE, dann machen wir weiter, Schritt für Schritt, BIS ES KEIN ZURÜCK MEHR GIBT.

    The Breaking News of Nations, 2003
    Robert Cooper:
    Beim Umgang mit der altmodischen Sorte von Staaten außerhalb der postmodernen Grenzen, müsse sich die Europöische Union auf die raueren Methoden früherer Zeiten zurückbesinnen: GEWALT, PÄEMPTIVE ANGRIFFE, TÄUSCHUNG, was auch immer für diejenigen notwendig ist, die noch in der Welt des 19. Jahrhunderts gefangen sind, WO JEDER STAAT FÜR SICH EXISTIERTE.

  157. Auch wenn oben (noch) steht, PI wolle „pro-amerikanisch“ agieren, liegt auf der Hand, daß dies nicht bedeuten kann – nicht bedeuten darf – , „Pi“ mit „Pentagon-Info“ zu verwechseln, wie dies einige einschlägige Propagandisten hier leider mit Fleiß getan haben. Aus welchen Gründen, lasse ich mal dahingestellt sein.

    Der Anspruch, man wolle „politisch inkorrekt“ agieren, läßt sich schlecht mit einem Anspruch einer politischen Korrektheit vereinbaren, wie er aus solcherlei Vorgaben nun einmal hervorgeht, zumal das Gift der „political correctness“ genau aus der entsprechenden „transatlantischen“ Giftküche stammt. Das wird auch davon anders, wenn Leute, die dies anders sehen, als „Putin-Trolle“ oder dergleichen hergezogen wird. Wer auf der Schiene agiert, der sollte sich gleich der Lügenpresse zur Verfügung stellen, in der so etwas zur Tagesordnung gehört.

    1. Der Kalte Krieg zwischen West und Ost, dachten wir, sei vorbei, bis man ihn seitens unserer vorgeblichen „Freunde“, die uns nach wie vor besetzt haben, wieder aufleben ließ.

    2. Ebenso Geschichte ist jedoch der Bestand der Sowjetunion und des KGB. Auch wenn das heutige Rußland keine so genannte „Demokratie“ westlicher Vorstellungen (und Anmaßung) ist und auch nicht sein wird – – eine Vorstellung, die gerade in der letzten Zeit sich immer mehr als Farce entpuppt -, kann es nicht ernsthaft mit dem kommunistischen Reich in eins gesetzt werden.

    3. Wir haben nicht Rußland, sondern den USA, und dies nicht erst unter Obama, genau jene Destabilisierung der arabischen Welt zu verdanken, aus der heute auch die Menschenströme herrühren, die in zunehmendem Maße uns selbst gefährden und ganz Europa wiederum destabilisieren. Das ist nicht nur menschengemacht, sondern auch künstlich (ich unterstelle willentlich) hervorgerufen worden durch die entsprechende US-Politik, die auf solche Dinge wie „Völkerrecht“ und dergleichen bekanntlich pfeift, so es ihrem Willen im Wege ist.

    Was Merkel gegenwärtig macht, ist im Grunde nur ein Teil davon.

    Auch das, was wir in der Ukraine sehen, ist im Grunde nur Teil und Ergebnis dieser Einmischungspolitik, die Umstürze produziert, um, im Verein mit gesteuerten NGOs, eine genehme Neuordnung der Welt zu erzwingen.

    4. Besonders entlarvend ist die Forderung, Assad stürzen zu wollen. Sie ist direkt ungesetzlich, weil völkerrechtswidrig wie auch die übrige Einmischungspolitik, die zumeist unter fadenscheinigen Begründungen losgetreten worden ist. Alle diese „Begründungen“ haben sich nachher als Lügen entpuppt, so auch die jüngeren Behauptungen, Assad verwende Giftgas. (Die angeblich aus Brutkästen entwendeten Säuglinge nebst Massenvernichtungswaffenlagern Saddams, die zum Anlaß dienten, im Irak „Demokratie herbeibomben“ zu wollen, de facto aber den Irak zu zerstören, lassen grüßen.) Es ist Giftgas verwendete worden, ohne Zweifel, allerdings u. a. durch die diversen, vom CIA protegierten islamischen Terrororganisationen, bes. durch den IS, um dies nachher Assad in die Schuhe zu schieben.

    Auch die Türkei, US-Verbündeter und NATO-Mitglied, namentlich sogar Teile der Familie Erdogans, ist direkt in diesen Terror sowie in die Unterstützung und den Handel mit derselben nachweislich involviert. Wer solche Leute unterstützt, Lügner und Verbrecher allesamt, der kann nicht ganz bei Troste sein.

  158. #61 Simbo (11. Feb 2016 16:02)

    Das sind keine Diktatoren, das sind Psychopathen, die gezielt mit voller Absicht ihr eigenes Land, die angestammte Bevölkerung vernichten wollen, das macht kein Diktator, wenn er auch nich so tyrannisch ist, will er sein Land nicht verraten und verkaufen. DAS hat nur, so weit mir bekannt ist, Jelzin getan, was Putin dann aber schnell gestoppt hat, was ihn die westlice Welt zum Feind gemacht hat, denn sie witterten fette Beute und hatten sie zum teil schon gemacht.

  159. Gestern wurde teilweise ein Waffenstillstand vereinbart, der aber natürlich nicht befolgt wird. Putin und Assad lügen IMMER wenn sie ihre schäbigen Mäuler aufreißen.
    Sowjetische Terroristen bombardieren, zerstören und morden in Gegenden, in denen es gar keinen IS gibt und auch keine Al Nusra. Für Sowjets und Schiiten sind alle Assad-Gegner – also so ziemlich das gesamte syrische Volk – Terroristen.

Comments are closed.