Nicht einmal die sexuellen Übergriffe der muslimischen „Asylanten“ in Köln und anderswo in Europa haben dazu geführt, dass Politik und Medien darüber diskutieren wollen/können, wer da mehrheitlich mit seinem islamischen Auftrag zu uns strömt. „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“, „Das war organisierte Kriminalität“, und noch blöder: „Unsere weißen Männer treiben es genauso.“ Was diese meist jungen männlichen sogenannten „Flüchtlinge“ mit sich im Scharia-Gepäck führen, wie sehr ihnen diese von (Klein)Kindesbeinen an religiös verbrämte Absolutheits-Ideologie Islam eingetrichtert wurde, davon können die wenigen echten Flüchtlinge ein Lied singen. Nur eine Handvoll christliche Syrer schafft es, sich nach Europa zu retten (meist fliehen sie ins Umland) – und dort treffen sie dann auf diejenigen gläubigen Moslems, vor denen sie geflohen sind.

(Von Alster)

Bietet das mit ihrer Kultur und ihrem Glauben verwandte christliche Abendland ihnen Schutz?

Gefühlte tausend Diskussionsrunden hat man in sämtlichen Medien über die sogenannte „Flüchtlingskrise“ palavert und grundsätzlich dabei den Islam ausgeklammert; aber hin und wieder gibt es Wahrheitsaugenblicke. Diesmal am Sonntagmorgen, dem 14. Februar 2016 um 08:35 Uhr im Deutschlandfunk. „Christen aus dem nahen Osten“ hieß die Sendung.

In Syrien hätte Baschar al-Assad darüber gewacht, dass die verschiedenen Volksgruppen und Religionen in Frieden zusammenleben konnten. Bis der Irak im Chaos versank, der IS an Boden gewann und in Syrien der Bürgerkrieg ausbrach. Seitdem ist dort die Minderheit der Christen der Drangsal ausgeliefert. Der syrische Christ Amel Gorges wohnt schon 30 Jahre in Berlin und betreut syrische Flüchtlinge. Er schildert, wie die syrischen Christen auch unter Gefahr für ihr Leben, dem Glauben treu geblieben sind. Im Bürgerkrieg wurden ihre Kirchen zerstört, in Moscheen umgewandelt und ihre Kinder wurden entführt. Sie wurden zu Fremden in ihren Christenvierteln, und die Bedrohung wurde so groß, dass viele von ihnen geflohen sind. In Europa wollten sie sich wieder sicher fühlen. Sie fühlen sich der deutschen Gesellschaft verbunden.

A.Gorges:

„Das sind Menschen, christliche Menschen mit den gleichen Werten, den humanistischen Werten. Auch was Tradition und Pflege angeht, wir sind nicht fremd. Bei uns sind alle christlichen Feiertage schon bekannt. Wir leben sie …auch von der Denkweise, von der Einstellung her. Man hat (aber) inzwischen das Gefühl, dass wir diejenigen sind, die fremd sind.“

Amel Gorges hat Erlebnisse von syrischen Christen nach ihrer Ankunft in Deutschland übersetzt:

„Sie fühlen sich fremd, weil die Gesellschaft, in die sie gekommen sind, sie wenig wahrnimmt. Kaum jemand sieht, mit welchen Nöten sie hier umgehen müssen.“

Ein syrischer Christ schildert, wie er als einer unter 300 „Flüchtlingen“ beim Essen von angebotener Wurst von Moslems bedroht wurde und Angst bekam. Er wurde als Aussätziger behandelt. Kafir werden sie immer wieder von moslemischen „Flüchtlingen“ genannt, als Gottesleugner, Ungläubige, als unrein und minderwert bezeichnet. Deshalb verbergen sie ihre Identität und verstecken ihre Kreuze, denn sie sind in den Flüchtlingsunterkünften in der Minderzahl, eine Handvoll gegenüber Hunderten, die ihnen nicht immer freundlich gesonnnen sind. Sie sind aber zudem darüber irritiert, dass sie auch außerhalb der Unterkünfte solche Erlebnisse haben. Einer von ihnen wohnte in einer Wohngemeinschaft. Dort gab es einen Palästinenser, der über 30 Jahre in Deutschland lebt. Nach den Angriffen auf Charlie Hebdo sagte der, sie würden sich wehren gegen die Angriffe, die sie in Europa erfahren würden und wollen den Menschen Angst einjagen. Da fürchtete er, dass der Palästinenser mitbekommen würde, dass er Christ sei. Solche unangenehmen Erfahrungen haben Christen immer häufiger und lassen zuvor erlebte Schrecken (in Syrien) wieder aufleben.

Einer Christin wurde von einem Afghanen gesagt, dass unverschleierten Frauen der Kopf abgeschlagen gehörte. Aus dem Deutschunterricht berichtet ein syrischer Christ, A.G. übersetzt:

„Sie bringen ihr Mobile [Anm. Telefone] mit, und dieses Mobile ruft sie zu einer bestimmten Zeit zum Gebet auf. Das erste Mal hat die Lehrerin Angst bekommen und sich unter dem Tisch versteckt. Dann hat sie sich daran gewöhnt. [..] beim nächsten Mal haben sie ihre Teppiche mitgebracht und haben angefangen, mitten im Unterricht ihr Gebet zu verrichten.“

Amel Gorges meint, dass sich die Denkweise der Moslems ändern müsse; das sei nicht nur für die orientalischen Christen sondern auch für die hiesige Gesellschaft alternativlos – er würde es begrüßen, wenn die christlichen Flüchtlinge nicht vereinzelt in den Unterkünften untergebracht würden, sondern in größeren Gruppen, die ihnen Rückhalt gäben und sie weniger angreifbar gegen Bedrohungen machen würden. Er wünscht sich, dass die Gesellschaft und die Christen ihre negativen Erfahrungen ernster nehmen, als sie das bisher erlebt haben. Für jene, die ihnen mit Hass und Gewalt begegnen, im Nahen Osten ebenso wie im Land ihrer Zuflucht, erbitten und erhofften sie einen Sinneswandel (Audiodatei zur Sendung hier).

Der irakische Bischof Amel Shamon Nona prophezeit bekanntlich dem Westen ein schlimmeres Schicksal als dem Irak und Syrien, wenn er nicht reagiere.

Unsere Desinformationspresse will uns zurzeit einbläuen, dass Russland/Putin für das ganze Elend und weitere Flüchtlingsströme aus Syrien verantwortlich sei.

Wer wirklich an Frieden in Syrien interessiert ist, der sollte die syrische Armee vom gewählten und legitimen Präsident Assad und Russland unterstützen oder wenigstens tolerieren, damit die vom Westen mit den Saudis zusammengeschusterte „Assad muss weg!-Opposition“ mit ihren al-Qaida, al-Nusra, Al-Sham-und 100 islamischen Kleinsplittergruppen sowie der IS besiegt werden können. Dann könnte auch der Armenien-Genozid-Leugner und Kriegstreiber Erdogan (muss raus aus der Nato) Europa nicht mehr gängeln.

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. Die Eiferer haben mal wieder nichts mit dem Mohammedanismus zu tun

    Verüben die mohammedanischen Glaubenseiferer mal wieder eine Gewalttat, so kann man sicher sein, daß die europäischen Parteiengecken umgehend behaupten, diese Gewalttaten nichts mit dem Mohammedanismus zu tun haben. Mögen diese dabei auch noch so laut den typischen Schlachtruf der Mohammedaner von der Größe der mohammedanischen Gottheit rufen. Doch wie immer schießt dabei die hiesige Lizenzpresse dabei den Vogel ab. So darf man in selbiger beispielsweise lesen, daß man keinesfalls das grüne Büchlein des Mohammedanismus zitieren dürfe. Schließlich befiehlt darin die mohammedanische Gottheit ihren Gläubigen, die Ungläubigen mit Feuer und Schwert zu unterwerfen. Diese merkwürdige Übung wird sich bis zur endgültigen Durchsetzung des mohammedanischen Religionsgesetzes beständig wiederholen. Heute wird dies erklärt, wenn die Eiferer im Welschenland den Narren das Maul stopfen und morgen wird dies erklärt werden, wenn die Eiferer von den Christenmenschen die Sondersteuer eintreiben werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Syriens Christen und ihre islamischen Verfolger

    Nicht einmal die sexuellen Übergriffe der muslimischen „Asylanten“ in Köln und anderswo in Europa haben dazu geführt, dass Politik und Medien darüber diskutieren wollen/können, wer da mehrheitlich mit seinem islamischen Auftrag zu uns strömt.
    Die SPD und Linke geht der CDU auf den Leim! Je mehr fordende Asylanten desto weniger Stimmen links. Wenn die dann den deutschen Pass haben, verteilen sie sich ganz legal in ganz Europa.
    Davor hat Europa Anst, spricht es aber nicht offen aus.

  3. …der Artikel hat für mich -1- schief beleuchteten Punkt:

    von der dt. (christlichen) Gesellschaft wird Schutz der Christen unter den „Flüchtlingen“ verlangt… und gleichzeitig kann sich dieselbe christliche dt. Gesellschaft nicht vor den Bedrohern „schützen“…

  4. bei uns in der Kreisstadt waren auch wieder die Verharmloser am Werk.
    Was treibt diese evangelischen Theologen an, ständig für den Islam Partei zu ergreifen?
    Ist denen nicht bekannt, das die Christen inzwischen zu den am meisten verfolgten religiösen Gruppen in der Welt zählen?
    Gott sei Dank bin ich bei der Staatskirche ausgetreten.
    Bei einer Geburtagsfeier einer Freundin wurde neulich für verfolgte Christen gespendet, Open Doors
    heißt die Org.https://www.opendoors.de/

    „Theologe plädiert beim Kirchenkreis-Empfang in Winsen für Annäherung von Christen und Muslimen
    ce. Winsen. „Ich möchte Christen und Muslime dazu herausfordern, einander nicht als Angehörige fremder Religionen zu sehen, sondern die jeweils anderen ernst zu nehmen als Verwandte derselben monotheistischen Glaubensfamilie.“ Das betonte Prof. Dr. Werner Kahl (53) von der Missionsakademie der Universität Hamburg jetzt in der Winsener St. Marien-Kirche. Kahl war Festredner beim Neujahrsempfang der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen und referierte über „Herausforderungen und Möglichkeiten im interreligiösen Gespräch zwischen Christen und Muslimen“. Rund 200 Gäste waren der Einladung der Superintendenten der Kirchenkreise, Dirk Jäger und Christian Berndt, gefolgt.

    usw usf bla bla bla……
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/panorama/theologe-plaediert-beim-kirchenkreis-empfang-in-winsen-fuer-annaeherung-von-christen-und-muslimen-d73166.html

  5. Der Artikel nimmt sich der schlimmsten Thematik an. Die Christenverfolgung. Denn uns irgendwann
    auch treffen wird.
    Einfach mal mit einem christlichen Syrer persönlich unterhalten.
    Dann wisst Ihr auch, warum Polen zurecht keine Moslems aufnimmt.

    Und ich verstehe weder unsere christlichen Kirchenführer, noch die Politiker, die den Islam bis in den Himmel loben.
    Besonders die Kirche verstehe ich kein Stück. Denn der Islam ist unser Feind. Wenn schon Überlegungen stattfinden, in christlichen Räumen diese Symbole zu entfernen, weil sie muslimische Flüchtlinge provozieren kann…. wir haben doch einen Sockenschuss in Deutschland.

    Was noch alles gemacht wird, um den muslimischen Flüchtlingen in den Allerwertesten zu kriechen, ist unfassbar.

  6. Danke an PI für diesen Artikel.
    Daran wie vollständig das Leid dieser echten Asylsuchenden von den Blockparteien verschwiegen wird, offenbart sich deren Heuchelei. Merkel und Co geht es allein um wirtschaftliche und machtpolitische Interessen, humanitäre „Gründe“ sind nur Fassade. IM Erika als Wohltäterin der Menschheit? Da lachen ja die Hühner!

  7. Wer den Islam als eine friedliche „Religion“ proklamiert und diese unkontrolliert in eine zivilisierte Gesellschaft einströmen lässt, macht sich des schlimmsten Verbrechens schuldig, dem Völkermord! Der beginnt spätestens dann, wenn die Anhänger dieses Terroristen und Mörders, namens Mohamed, in der Mehrheit sind.!!!
    Die islamischen Führer geben ihren „Gottesauftrag“ sogar offen zu. Nur unsere politischen Idioten haben nichts kapiert und verdrängen die Tatsachen der Historie!


  8. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein großer Teil der Eindringlinge wird in

    seinem Heimatland tatsächlich verfolgt

    ….nämlich von der Polizei wegen

    Raub, Diebstahl und Mord!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  9. Sie bringen ihre ganz Kraft gegen „ihren Kampf“ gegen AfD und PEGIDA auf, von denen sie nix, ausser vielleicht ein wenig weniger Macht, zu befürchten haben und lassen sich auf der anderen Seite kampflos und devot von der Ideolgie eines Kopfabschneiders und Lügners unterwandern und vernichten.
    Verdrehter geht ja kaum noch.

  10. Es geht ja darum, Flüchtlinge die aufgrund ihrer Glauben, verfolgt werden, aufzunehmen. Weltweit werden über 100 Millionen Christen verfolgt, was tat die westliche Politik bisher, um diese Menschen zu schützen?

  11. Herr Gott sind unsere Politiker blöde Vollpfosten..

    Vor gut einem Jahr haben wir gewarnt keine Tschetschenen aufzunehmen, weil der Großteil von ihnen Terroristen sind.. Selbst der nicht so effektive BND hat vor Tschetschenen gewarnt.. ABER NEIN… Sie durften trotzdem in unser Land und nun haben wir die Moslem-Terror-Schei… hier.

    Warum sind Politiker so geisteskrank?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Behörden warnen vor

    Tschetschenen-Salafisten:

    70 Anhänger des IS in Brandenburg

    Der Brandenburger Verfassungsschutzchef Carlo Weber warnt davor, dass sich 70 Islamisten in Brandenburg dem IS angeschlossen haben. Obwohl Spezialkräfte bereits aufgestockt wurden, können Polizei und Verfassungsschutz die Entwicklung kaum noch meistern.

    Potsdam – In Brandenburg gibt es weitaus mehr Islamisten als bislang offiziell bekannt – zudem haben sie sich weiter radikalisiert und dem IS angeschlossen. Das hat Verfassungsschutzchef Carlo Weber am Dienstag in der CDU-Landtagsfraktion nach gleichlautenden Angaben von Teilnehmern berichtet. Sicherheitskreise bestätigten die Aussagen.

    Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes haben sich demnach etwa 70 in Brandenburg als Asylbewerber lebende Tschetschenen dem „Islamischen Staat“ (IS) und Terrorchef Abu Bakr al-Baghdadi unterstellt. Sie waren von den Behörden ohnehin schon als radikal-islamische Salafisten eingestuft worden, mit dem Anschluss an al-Baghdadi besteht nun faktisch eine Außenstelle des IS in Brandenburg.

    http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1048351/

  12. #MGTOW: Wer sind eigentlich die Menschen in Deutschland, die islamische Gewalt nachhaltig verharmlosen? Richtig! Es sind hauptsächlich Frauen. Genauso, wie bekloppte Frauen, verurteilten Serienmördern säckeweise Briefe schreiben, weil sie in ihrem vernagelten Narzißmus vermeinen, daß solche Männer durch sie zu besseren Menschen werden würden, so hängen sie sich an die Schwänze maghrebinischer Sextouristen, weil sie dort wahre Männlichkeit so finden hoffen, die freilich von ihnen etwas „moderiert“ werden müßte.

    Aus diesem Grunde sollte der deutsche Mann, der jetzt aufwacht und die rote Pille des MGTOW (Men going their own way) schluckt, der deutschen Frau jeden Beistand versagen. Nur „weiße Ritter“ und Manginas, die nur „Männer“ sein können, wenn es darum geht, Frauen zu retten, aber niemals ihre eigenen Interessen wahrnehmen können, lassen sich jetzt von dem Hilfegeschrei des deutschen Weibes erweichen. Deutsche Männer, denkt an Kachelmann, Karl Dall, Gustl Mollath und viele andere, die durch die Hetze und den Verrat deutscher Frauen um Freiheit und Existenz gebracht worden sind.

    Wo sind denn jetzt die Alice Schwarzers? Hält jetzt Femen die Rübe hin? Der Feminismus hat fertig, von einem Tag auf den anderen. Kostet das aus, lehnt euch zurück und tut erst dann etwas, wenn man euch demütig genug darum bittet. Ansonsten sollen die Damen der Schöpfung den Musels für 30 Euro/Stunde einen Lohn als Leibwächter bezahlen. Ihr, die von Rechts wegen verurteilten Unterhaltssklaven eurer Ex-Frauen, seid eurer Würde eingedenk.

  13. Im Christentum heißt es “ schlägt dich einer auf die Wange halte die andere hin “ Was machen die Christen wenn die Moslems den Kopf abschneiden ??
    2 Köpfe hat leider keiner !

  14. Wasvist eigentlich Christlich an der CDU ? Viele alte Leute die gepflegt werden müßen und und nichts mehr machen können , wird die Pflegestufe abgelehnt ! So auch bei einer Bekannten Ihrer Mutter !

  15. OT: Trio überfiel Mann

    Zeit: 14.02.2016, 20.00 Uhr
    Ort: Niederau

    Der Polizei wurde am gestrigen Tag ein Vorfall angezeigt, bei dem am Sonntagabend ein Mann (31) am Bahnhof Niederau von drei Unbekannten überfallen wurde.

    Der 31-jährige Coswiger befand sich auf dem Weg von der Erstaufnahmeeinrichtung an der Meißner Straße zum Bahnhof, als er bemerkte, dass ihm drei Männer folgten. Auf dem Bahnsteig angekommen, zogen die Unbekannten ein Messer und forderten Geld. In diesem Moment kam ein Arbeitskollege des 31-Jährigen hinzu, woraufhin das Trio ohne Beute flüchtete.

    Einem der Täter begegnete der Überfallene am nächsten Tag in der Erstaufnahmeeinrichtung und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Gegen den aus Afghanistan stammenden 22-Jährigen hat die Kriminalpolizei ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet. Nach seinen beiden Komplizen wird gefahndet. (ir)

    Quelle: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_41019.htm

    Ob der Geschädigte wohl Schlüsse daraus ziehen wird, bezüglich seiner Betätigung? Die Hoffnung ist da.

  16. Im Christentum heißt es nicht so. Es gibt Gebote und es gibt, mindestens für Katholiken und Orthodoxe, so genannte „evangelische Räte“ für diejenigen, welche die Welt gänzlich verlassen wollen und Christus so nachfolgen. Die sexuelle Enthaltsamkeit und Ehelosigkeit des Mönches und des Eremiten ist also kein Gebot für alle, im Gegenteil, es gibt ein allgemeines Gebot der Fruchtbarkeit für diejenigen, die heiraten. Genauso wenig gibt es ein Gebot für diejenigen, die eine Familie zu beschützen haben, oder schon wegen eines öffentlichen Amtes Gewalt ausüben müssen. Ein Mönch, der selbst um Christi Willen keine Waffe trägt und auch nicht zurückschlagen darf, konnte ohne weiteres seinen König auffordern, das Schwert gegen den Islam zu erheben, genauso, wie er als Eheloser den Verheirateten empfehlen konnte, die Ehe auszuüben und Kinder zu zeugen.

  17. #13 Drohnenpilot (16. Feb 2016 19:56)

    In einem normalem Land sollte in diesem Artikel stehen, die Asylanträge der 70 IS Anhänger werden jetzt sofort abgelehnt, die Abschiebung erfolgt heute noch. Wir sind verraten und verkauft.

  18. christliche Syrier ? das es sowas gibt ?

    dachte immer Christentum ist was europäisches.

    Das Christentum in Deutschland is grad dabei sich über Bezahlung selbst zu vernichten.
    Bleibt nur noch Polen, Ungarn, Tschechien, Slowagen und Russland, da ist man sicher.

  19. Österreich: Jihadisten sind asylberechtigt!

    Laut der Innenministerin sind 40 Prozent der von den Sicherheitsbehörden als potenzielle Jihadisten eingestuften Personen asylberechtigt.

    Etwa drei Prozent seien Asylwerber, zwei Prozent hätten einen anderen Aufenthaltstitel. Der Rest seien Österreicher oder EU-Bürger.

    Mikl-Leitner gab weiter an, dass der Asylstatus bei „stichhaltigen Gründen“, dass die Person „eine Gefahr für die Sicherheit der Republik Österreich“ darstelle, wieder aberkannt werden könne.

    Da kommt „Freude“ auf! Jihadisten sind halt auch „politisch verfolgt“, das ist der Wahnsinn am Asylrecht!

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4927186/MiklLeitner_259-mutmassliche-Jihadisten-erfasst?_vl_backlink=/home/index.do

    Wie „toll“ die Sache mit dem Abschieben von Schmarotzern klappt, sieht man hier: Krimineller Marokkaner reiste zehnmal wieder ein

    Solche Fälle geben wenig Hoffnung für eine erfolgreiche Asylpolitik: Die deutsche „Bild“ deckte den absoluten Abschiebe- Irrsinn rund um den 39- jährigen Marokkaner Belaid Z. auf , der bereits zehnmal zurück in sein Land geschickt wurde, jedoch immer wieder in Frankfurt auftauchte. Die Justiz ist dagegen mehr oder weniger wehrlos. Wie das Blatt recherchierte, wurde der Straftäter zwischen 2007 und 2015 satte zehnmal auf Steuerzahlerkosten abgeschoben – das kostete jedes Mal zwischen 5000 und 7000 Euro.

    http://www.krone.at/Welt/Krimineller_Marokkaner_reiste_zehnmal_wieder_ein-Abschiebe-Irrsinn-Story-496373

  20. Merkel scheint ernst zu machen. Von Abschiebungen kann keine Rede sein. Merkel-CDU und SPD wollen den Arbeitsmarkt mit den Neusiedlern fluten. Wahrscheinlich soll der Dummmichel denen auch 12 Jahre Schulbesuch nachholen bezahlen.

    Die Arbeitsagentur setzt jedenfalls schon komplett auf Durchmischung wie man hier sehen kann.

    https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/ArbeitsJobsuche/ArbeitinDeutschland/Asylbewerber/index.htm

    Ist Merkels Umvolkung noch aufzuhalten?

  21. Den „Volker Spielmann“ kann wohl niemand toppen. Okay, wenn wir Langeweile haben und uns aufregen wollen, dann lesen wir ihn.
    Sonst, was unser „Dativ“ sagte, … scrolllen,…!

    DIE ISLAMIRUNG schreitet fort!
    Dharma und ich sind seit heute aus New Jersey zurück. Mein Vater liegt wegen Verdacht auf Darmkrebs im Krankenhaus.
    Als Herzpatient braucht er mehrfach am Tag, vor allem in der Nacht „Nitrospray“. Das haben ihm die muselmanischen Ärzte hier in NRW verweigert, da Alkohol drinnen! Ich habe selber mit den Ärzten gesprochen, abschließend auf meiner überzeugenden, friedlichen jüdischen Art (für die „Neuen“: Deutscher Jude, zwei Libanonkriege und FERKELHASSER) mittels der Androhung einer EINSTWEILIGEN VERFÜGUNG erreicht, dass er sein Spray bekommt und (ohne Zuzahlung) ein Einzelzimmer hat.
    Aber bitte, seit mir nicht böse. So wie der Dativ sich „verpisst“ hat, so werden Dharma und ich uns auch „verpissen“, aber noch haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es eine deutsch-nationale Regierung gebe wird.
    Wir haben noch, sobald es Vater besser geht ein paar Monate zu arbeiten. Wir beraten dort eine Grossgärtnerei.

    Wer in der Nähe ist, bzw. sein wird:
    101 Lakeview Drive, Alloway, New Jersey.
    GRUSS an ALLE und an unseren „indischen Aussenposten Dativ“ und an Dharmas Vater Timotheo Fernandez, der ja jetzt auch in Goa, wenn nicht gar bei Dirk (Dativ) ist.
    So Shalom und gute Nacht euch allen Aufrichtigen, macht so wie wir weiter so! Besonderen Dank an BABIECA für ihre unermüdliche Arbeit und an den DWS, der aber ab den späteren Stnden schwer verständlich ist.
    Kontakt: fortilderaz@yahoo.de

  22. Dänemark: Polizei nimmt „alleinreisenden Flüchtlingskindern“ die Handys ab – Gutis sind entsetzt

    Die Polizei in Dänemark hat 55 alleinreisenden Flüchtlingskindern in den vergangenen Monaten die Handys abgenommen. Diese Maßnahme ergreifen die Behörden, wenn die Identität der Asylwerber nicht anders geklärt werden kann. Bis sie ihr Handy zurückbekommen, müssen viele der Kinder einen Monat lang warten.

    Die dänische Mitgliedsorganisation von Save the Children, Red Barnet, nannte das Vorgehen problematisch, „weil Kinder generell verletzlicher sind als Erwachsene – und das Handy ihre einzige Verbindung zu Eltern und Hilfe sein kann“.

    Die rot- grüne Partei Einheitsliste kritisierte die Praxis als „verrückt“. „Die Kinder sind ohnehin ganz alleine, und wenn man ihnen das Handy wegnimmt, nimmt man ihnen jede Möglichkeit, Kontakt mit der Familie zu halten, die vielleicht Tausende Kilometer weit weg ist“, sagte die justizpolitische Sprecherin Pernille Skipper.

    Wenn sich die Eltern dieser „Flüchtlingskinder“ nicht um ihre Bälger kümmern wollen, dann sind sie das Problem des Staates aus dem sie kommen, deshalb alle zurückschicken! Wer keine Papiere hat sollte erst gar nicht die Möglichkeit bekommen einen Antrag zu stellen. Keine Papiere und Tschüss!

    http://www.krone.at/Welt/Polizei_nimmt_Fluechtlingskindern_Handys_ab-In_Daenemark_-Story-496451

  23. Ich kenne die Araber und überhaupt die Moslems ein wenig und deswegen ein kleiner Auszug aus meinen Erfahrungen: Als ich einem Syrer in München etwas verkaufte, hab ich ihn aus rein politischem Interesse nach den Juden befragt. Zuerst wollte er nicht so richtig rausrücken, doch schließlich ( weil ich Deutsch bin und für den Araber somit glasklar judenfeindlich bin ) öffnete er mit seinen goldbehangenen Pratzen eine Schreibtisch Schublade und unter breitem Grinsen des grellgelbbejackten, adipösen, gegelten syrischen Herrenmenschen, zog er ein Blatt Papier, auf dem in alter Schrift -“ Leute kauft nicht bei Juden“- stand, und dass die Juden alle ausgerottet werden müssen.
    Ich könnte von Moslems aus Dubai, Oman und Ägypten noch viele Erlebnisse schildern, dies ist jedoch nicht nötig. Kennt man einen Moslem, kennt man alle Moslems!

  24. Ich kenne einige orientalische Christen und alle hassen die USA. Der angebliche Christ Bush hat gnadenlos die Christen verraten, als er den Irak zerstören lies.
    Dasselbe macht jetzt Obama.

    Die deutsche Bundesregierung beschleunigt die Vertreibung der Christen sogar noch, indem sie auf der einen Seite Asyl in Deutschland gewährt, auf der anderen Seite aber den Christen die Waffen verweigert, die die Kurden erhalten haben.

    Die Kurden haben sich im Nordirak mit den deutschen Waffen die lukrativen Ölquellen gesichert und oft auch das christliche Land einverleibt.

    Der neue Papst besucht Moscheen und hält Reden im US Kongress….

    Die Christen zum Kampf um die urchristlichen Gemeinden aufzurufen,
    aktiv um Spenden zu werben,
    freiwillge Kämpfer anzuwerben,
    Söldnerfirmen einzusetzen….
    Druck auf die Bundesregierung auszuüben
    auf diese nahe liegenden Ideen kommt kein Bischof und kein CDU/CSU Politiker…

    Deshalb stirbt das Christentum im Orient und in Afrika: weil es im Gegensatz zu Islam und Judentum nicht wehrhaft ist!

    Die deutsche Politik, die mit Nusra-Front und Ahrar al-Scham über Frieden verhandelt, aber zugleich die Vernichtung des Urchristentums hinnimmt, steht symbolisch für die kampflose Aufgabe der Wurzeln unserer westlichen Zivilisationen ….

  25. #5 Scharnhorst-Nordstadt (16. Feb 2016 19:32)

    Der Artikel nimmt sich der schlimmsten Thematik an. Die Christenverfolgung. Denn uns irgendwann
    auch treffen wird.
    Einfach mal mit einem christlichen Syrer persönlich unterhalten.

    Genau, mit christlichen Syrern und Libanesen sprechen.
    Beide sind über den momentanen Wahnsinn der deutschen Politik schockiert. Es gibt im Nahen Osten immer weniger Christen. Im Irak und Syrien geht die Zahl gen 0!

    Hier entstand das Urchristentum und jetzt seit 1400 so gut wie christenfrei!

    Diese Menschen sind am Boden zerstört.

    Polen und Ungarn sind sich ihrer christlichen Tradition bewusst und wissen, warum sie dieses Islamgesocks nicht rein haben wollen.

    Die voranschreitende Säkularisierung Deutschlands lässt viele Menschen dieses Thema unberührt.

    Sie verstehen die Zusammenhänge nicht, warum es wichtig ist unsere christlich-abendländische Kultur zu schützen! Erste Priorität auch die Menschen christlichen Glaubens.

    Christentum wird immer wieder gleichgesetzt mit „heiliger Inquisition“ Ablassbriefe, Zölibat, Rückständigkeit (Katholiken)

    und sich aufgebender, linker Nächstenliebe (Protestanten). Dann auch noch die lästige Kirchensteuer.

    Aber Jesus hat es gegeben. Er war ein Mensch, der Liebe und Vergebung predigte und auch unbequem war.

    Es wäre gut, wenn Christentum wieder mehr Rolle im Leben der Menschen spielen würde, da meine ich keine selbstaufgebende Nächstenliebe für die Islamisten, die hier unser Land überströmen.

    Islam bringt nur die Pest für die Menschheit! > 400 Jahre osmanisches Reich in Europa, 800 Jahre Mauren in Spanien etc……..

    Es geht immer weiter!

    Sie sind wieder da!!!!!! Aber das kapieren nur die Leser hier und einige wenige.

    Viele sind so hohl, wenn man sie versucht aufzuklären!

    Die habens nicht besser verdient, wenn der Musel sie enthauptet!

    Bin dann weg> Denke Neuseeland!

  26. #24 peter wood (16. Feb 2016 20:38)

    Gute Besserung für Deinen Vater. Ich kann Dir in NRW die Maria Hilf Krankenhäuser empfehlen, da gibt es nach meiner Erfahrung (noch) keine Islamisierung.

  27. „Amel Gorges meint, dass sich die Denkweise der Moslems ändern müsse“

    Genauer:
    Muslime müssen sich glaubwürdig vom Rassisten, Judenmörder und Faschisten Mohammed distanzieren, in dem sie z.B. vor Zeugen aussprechen:
    Mohammed war ein Terrorist, Massenmörder und Vergewaltiger.
    Sein Reden und Handeln war nicht „göttlich“ inspiriert.
    Mohammed hat die Religion mißbraucht für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Gewalt und Macht.
    Wer dies von Herzen sagt, wird selbstverändlich und fröhlich alle Literatur öffentlich verbrennen, die obigen Terroristen Mohammed verherrlicht (also Korampf etc.)

    Alles andere ist Taqiyya.

  28. Vor kurzem habe ich mitbekommen, wie ein muslimischer Flüchtling das Evangelium verstanden hat und sich vom Islam abgewendet hat.
    Er hat allerdings einen Sohn, der „Mohammed“ heißt.
    Von sich aus war er ganz unruhig und entsetzt, dass sein Sohn nach diesem Terroristen benannt ist. Er hat sich schnell einen anderen Rufnamen ausgedacht.
    Dieser Mann hat von sich aus verstanden (siehe #30 Synkope )

  29. #6 dwarsdryver IM Erika als Wohltäterin der Menschheit? Da lachen ja die Hühner!
    Gockockockockock !

    Ja, so ist es!

    IM Erika geht über Leichen.
    Egal
    ob Menschen im Mittelmeer ertrinken,
    ob Christen im Mittelmeer über Bord geworfen werden,
    ob Christen in Asylheimem verfolgt werden.

    Hauptsache Deutschland wird zerstört.
    Hauptsache Kommunismus oder Sharia herrscht in Deutschland.

    IM Erika muss weg!

  30. Assad ist nicht die Lösung,sondern Teil des Problems.Jedenfalls wird Syrien mit Assad an der Macht nicht mehr befriedet werden.Es braucht neue Machtverhältnisse in Syrien.
    Die syrischen Christen können in Deutschland für immer bleiben.Zurück können sie eh nicht mehr.

  31. #4 zarizyn
    Werner Kahl: „Annäherung von Christen und Muslimen “

    Ich finde nirgends im NT, dass Christen sich Satanisten und einer Massenmörder-Ideologie „annähern“ sollen.
    Diese Werner Kahl ist ein Wolf, der das Fell von einem von ihm gefressenen Schaf übergeworfen hat.

    Es ist der Auftrag im NT, Menschen von solchem Satanismus zu befreien.
    Das bedeutet aus christlicher Sicht:
    Menschen helfen, sich von diesem Satanisten Mohammed zu distanzieren.
    (Weiter mit #30 Synkope und #31)

  32. #29 Walküre
    Danke für den Tipp. Wir sind erst heute früh über Heathrow gekommen. Kann nichts mehr ändern. Ich selber gehe nach Witten ins Gemeinschaftskrankenhaus.
    Danke nochmals, Dharma schläft schon, ich werde mir noch einen Hering „hereinziehen“. Bitte melde dich mal auf er E_Mail.
    Gruß, Uri

  33. #15 siggi   (16. Feb 2016 20:03)  
    Im Christentum heißt es “ schlägt dich einer auf die Wange halte die andere hin “

    Das mit der Wange bezieht sich m.E. auf eine Begegnung Mensch zu Mensch.

    Es gibt nirgends im NT eine Aufforderung zum kollektiven Selbstmord.
    Ich sehe keinen Widerspruch zum NT, wenn ein Christ diese Gewalt-Sekte mit dem Mohammed-Satanismus beim Namen nennt und dafür einsteht, dass sich dies Mörder-System nicht in unserem Land ausbreitet.
    Hier versagt unsere christliche Kirche leider großflächig (zum Glück gibt es ein paar wenige Ausnahmen).

    Wohl vergleichbar mit dem Versagen der Kirchen unter den Nazis.
    Peinlich und traurig.

  34. #14 Thilo Stopka (16. Feb 2016 20:02)

    #MGTOW: Wer sind eigentlich die Menschen in Deutschland, die islamische Gewalt nachhaltig verharmlosen? Richtig! Es sind hauptsächlich Frauen. Genauso, wie bekloppte Frauen, verurteilten Serienmördern säckeweise Briefe schreiben, weil sie in ihrem vernagelten Narzißmus vermeinen, daß solche Männer durch sie zu besseren Menschen werden würden, so hängen sie sich an die Schwänze maghrebinischer Sextouristen, weil sie dort wahre Männlichkeit so finden hoffen, die freilich von ihnen etwas „moderiert“ werden müßte.

    Aus diesem Grunde sollte der deutsche Mann, der jetzt aufwacht und die rote Pille des MGTOW (Men going their own way) schluckt, der deutschen Frau jeden Beistand versagen.

    Die „deutsche Frau“ gibt es nicht. Frauen sind genau wie Männer individuelle Geschöpfe. Insofern finde ich Ihren Beitrag dumm. „Teile und herrsche“ hilft immer nur dem Regime. Also bitte nicht Männer und Frauen gegeneinander aufhetzen. Wir müssen uns gemeinsam gegen die Islamisierung wehren.

  35. „…und ihre Kinder wurden entführt“

    Das ist übelster Seelenterror
    – oder „Allah ist gnädig und gerecht“
    (aus der Perspektive des Terroristen und Kinderf*cker Mohammed und aller seiner Verehrer)

    Das hat traurige Tradition bei Osmannen / Muslimen:

    den Christen ihre Kinder wegnahm
    … zu fanatischen Muslimen erziehen ließ
    … und schickte sie in den Krieg (gegen ihre Eltern)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Janitscharen

  36. #20 Schnellwienix

    christliche Syrier ? das es sowas gibt ?
    dachte immer Christentum ist was europäisches.

    Bis zur Islamisierung des Landes im 7. Jahrhundert war Syrien mehrheitlich christlich. Die syrischen Christen, die auch Aramäer, Assyrer oder auch Chaldo-Assyrer genannt werden und syrisch-aramäisch sprechen (so sprach Jesus Christus) gehören einer Vielzahl unterschiedlicher Kirchen an.
    Die syrische Regierung unter der Baath-Partei (Regierungschef Alavit Bashar Assad)ist außerordentlich tolerant gegenüber religiösen Minderheiten, einschließlich der Christen und Juden.
    Insgesamt war der gesamte Orient mehrheitlich christlich/jüdisch bis die Wüstenreligion Islam den Orient gewaltsam eroberte – übrigens mit der Hilfe der damaligen Elite (Kleriker und Notabeln) ganz so, wie es heute in Europa vor sich geht.
    Ein Buch/Nachschlagwerk mit vielen Quellen hat Bat Ye`or geschrieben „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam“ Resch Verlag.
    Prima Rezensionen geben Einblick:
    http://www.amazon.de/Niedergang-orientalischen-Christentums-unter-Islam/dp/3935197195#customerReviews

  37. Daß Linke mit Muslimen sympathisieren, liegt wohl an der gemeinsamen Vergangenheit aus PLO und RAF.

    Aber egal. Deutschland möchte Symathieweltmeister werden und Nerkel möchte bei der UN ihr Lebenswerk krönen. Deswegen blöken alle beim „Wir schaffen das“-Mantra artig mit; allen voran die EKD.

    Daß sie dabei die Christen der ältesten Kirchen der Welt verrät, ist ihr schnurzegal.

    Egal,,was CA1 oder These I der Barmer Theologischen Erklärung aussagen, es kümmert nicht, es ist wie Geschwätz von gestern.

    Ich könnte gar nicht so viel fressen, wie ich manchmal kotzen könnte.

  38. Ich weiß nicht, ob es schon mal gepostet wurde, aber nach der Uni Dortmund hat nun auch die Uni Essen ihren Gebetsraum geschlossen, weil die Anhänger der Religion des Friedens, der Toleranz und Gleichberechtigung mal wieder ihr wahres Gesicht gezeigt haben:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/klagen-ueber-repressalien-uni-essen-schliesst-gebetsraum-id11557753.html

    Diskriminierung im Namen Allahs – Uni Essen schließt Gebetsraum

    Nicht-muslimische Studierende klagen über Repressalien durch muslimische Kommilitonen.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-universitaet-hat-zu-lange-die-zuegel-schleifen-lassen-id11557836.html

    Gebetsraum: Uni Essen hat zu lange die Zügel schleifen lassen

    Lesenswert auch der offene Brief mit Nachhilfe im Fach „Grundgesetz der BRD“ der Uni u. a. an Herrn M. (Mazyek), der sich offenbar wieder mal tierisch über die Diskriminierung der Muslime aufgeregt hat:

    https://www.tu-dortmund.de/uni/meldungen/2016-02/16-03-02_stille/Antwort-Petition_Raum-der-Stille_020316.pdf

    Ihre Ansichten bezüglich einer angeblichen Verhöhnung, einer Diskriminierung, einem antiislamischen Rassismus oder einem Generalverdacht weisen wir aus den genannten Gründen auf das Schärfste zurück. Ihre Anmerkungen zur Bedeutung der Integration greifen wir gerne auf und erlauben uns zu ergänzen, dass hierzu die Kenntnis und Akzeptanz der in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze gehört, an die wir alle gebunden sind. Gleichberechtigung von Mann und Frau ist dabei ein unantastbarer Kernbereich.

  39. #27 Klarerdenker (16. Feb 2016 20:43)

    Ich kenne einige orientalische Christen und alle hassen die USA. Der angebliche Christ Bush hat gnadenlos die Christen verraten, als er den Irak zerstören lies.
    Dasselbe macht jetzt Obama.

    Die deutsche Bundesregierung beschleunigt die Vertreibung der Christen sogar noch, indem sie auf der einen Seite Asyl in Deutschland gewährt, auf der anderen Seite aber den Christen die Waffen verweigert, die die Kurden erhalten haben.

    Die Kurden haben sich im Nordirak mit den deutschen Waffen die lukrativen Ölquellen gesichert und oft auch das christliche Land einverleibt.

    Der neue Papst besucht Moscheen und hält Reden im US Kongress….

    Die Christen zum Kampf um die urchristlichen Gemeinden aufzurufen,
    aktiv um Spenden zu werben,
    freiwillge Kämpfer anzuwerben,
    Söldnerfirmen einzusetzen….
    Druck auf die Bundesregierung auszuüben
    auf diese nahe liegenden Ideen kommt kein Bischof und kein CDU/CSU Politiker…

    Deshalb stirbt das Christentum im Orient und in Afrika: weil es im Gegensatz zu Islam und Judentum nicht wehrhaft ist!

    Die deutsche Politik, die mit Nusra-Front und Ahrar al-Scham über Frieden verhandelt, aber zugleich die Vernichtung des Urchristentums hinnimmt, steht symbolisch für die kampflose Aufgabe der Wurzeln unserer westlichen Zivilisationen ….

    Wie recht du hast …

  40. In Syrien hätte Baschar al-Assad darüber gewacht, dass die verschiedenen Volksgruppen und Religionen in Frieden zusammenleben konnten. Bis der Irak im Chaos versank, der IS an Boden gewann und in Syrien der Bürgerkrieg ausbrach.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Der IS, den die CIA ausgebildet und finanziert und bewaffnet hat.
    Die Absicht, Syrien zu vernichten besteht seit 2001.

    Siehe Kulturzeit-Gespräch mit Günter Meyer, ansehenswert!

    Waffenstillstand in Syrien: Wir sprechen mit dem Nahost-Experten Günter Meyer über die Lage in Syrien.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57064

    Heute nun ein Artikel, der den Kriegstreibern im Halse stecken bleibt.

    Papst-Diplomat in Syrien: Bevölkerung begrüßt Vorgehen der Russen
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/papst-diplomat-in-syrien-bevoelkerung-begruesst-vorgehen-der-russen/
    16.02.16

    Der Vertreter des Papstes in Aleppo hat die russische Intervention in Syrien begrüßt. In den befreiten Teilen der Stadt gäbe es wieder Strom und Wasser, die unterschiedlichen Gruppen bemühen sich um eine Aussöhnung. Zuvor hatte Papst Franziskus den russisch-orthodoxen Patriarchen getroffen.

    Hardliner in den USA kritisierten die Begegnung und diffamierten den Papst: Er sei der Propaganda Putins auf den Leim gegangen.

    Das Treffen von Franziskus und Kyrill trug dem Papst höhnische Kritik von den US-Neocons ein. In einem Artikel für Bloomberg nennt der Autor den Papst naiv und wirft ihm vor, sich von der Propaganda-Maschine Putins instrumentalisieren zu lassen. Das Dokument der beiden hätte auch vom russischen Außenministerium verfasst worden sein können

    Durch den von den US-Verbündeten im Golf angezettelten Krieg in Syrien wurden tausende Christen gezwungen, das Land fluchtartig zu verlassen. Während sich die Bischöfe der europäischen Katholiken bedeckt hielten und sich zur Vertreibung kaum jemals geäußert haben, wurden viele der Flüchtlinge von den katholischen Gemeinden in Europa – und im besonderen in Deutschland – aufgenommen und haben sich dort rasch und gut integriert.

    Ach ja, der böse Putin und die Propaganda…. bis in den Vatikan reicht sie…. 😉

  41. #28 Freiheit1821 (16. Feb 2016 20:44)

    #5 Scharnhorst-Nordstadt (16. Feb 2016 19:32)

    Der Artikel nimmt sich der schlimmsten Thematik an. Die Christenverfolgung. Denn uns irgendwann
    auch treffen wird.
    Einfach mal mit einem christlichen Syrer persönlich unterhalten.

    Genau, mit christlichen Syrern und Libanesen sprechen.
    Beide sind über den momentanen Wahnsinn der deutschen Politik schockiert. Es gibt im Nahen Osten immer weniger Christen. Im Irak und Syrien geht die Zahl gen 0!

    Hier entstand das Urchristentum und jetzt seit 1400 so gut wie christenfrei!

    Diese Menschen sind am Boden zerstört.

    Polen und Ungarn sind sich ihrer christlichen Tradition bewusst und wissen, warum sie dieses Islamgesocks nicht rein haben wollen.

    Die voranschreitende Säkularisierung Deutschlands lässt viele Menschen dieses Thema unberührt.

    Sie verstehen die Zusammenhänge nicht, warum es wichtig ist unsere christlich-abendländische Kultur zu schützen! Erste Priorität auch die Menschen christlichen Glaubens.

    Christentum wird immer wieder gleichgesetzt mit „heiliger Inquisition“ Ablassbriefe, Zölibat, Rückständigkeit (Katholiken)

    und sich aufgebender, linker Nächstenliebe (Protestanten). Dann auch noch die lästige Kirchensteuer.

    Aber Jesus hat es gegeben. Er war ein Mensch, der Liebe und Vergebung predigte und auch unbequem war.

    Es wäre gut, wenn Christentum wieder mehr Rolle im Leben der Menschen spielen würde, da meine ich keine selbstaufgebende Nächstenliebe für die Islamisten, die hier unser Land überströmen.

    Islam bringt nur die Pest für die Menschheit! > 400 Jahre osmanisches Reich in Europa, 800 Jahre Mauren in Spanien etc……..

    Es geht immer weiter!

    Sie sind wieder da!!!!!! Aber das kapieren nur die Leser hier und einige wenige.

    Viele sind so hohl, wenn man sie versucht aufzuklären!

    Die habens nicht besser verdient, wenn der Musel sie enthauptet!

    Bin dann weg> Denke Neuseeland!

    Wertvoller Beitrag, deshalb hier nochmal als Wiederholung ungekürzt.
    Ich finde es auch sehr schlimm, dass das Christentum in Deutschland immer mehr an Wert verliert. Und dass sogar viele Deutsche die islamische Barbarei von heute mit den Kreuzzügen zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert vergleichen.

  42. #24 peter wood (16. Feb 2016 20:38)

    Besonderen Dank an BABIECA für ihre unermüdliche Arbeit und an den DWS, der aber ab den späteren Stnden schwer verständlich ist.
    Kontakt: fortilderaz@yahoo.de

    Hallo Peter Wood, ich habe versucht eine Verknüpfung herzustellen, jedoch funktioniert die von dir angegebene Mailadresse nicht.

    pi.marburgstadt@yahoo.de

  43. Und wie viele von der christlichen Kirche intervenieren?
    Also ich habe mich bei weitem weiter aus dem Fenster gelehnt als die und habe von hinten noch einen finalen Stoß bekommen.

    Was bitte taugt also so ein Kirche?

  44. Wurde das Deutsche Volk eigentlich jemals gefragt, ob es den Multi-Kulti Brei den Merkel serviert überhaupt möchte?

  45. Ganz besonders freue ich mich schon darauf, wenn auch wir Erwachsenen uns bald besser in die „Flüchtlinge“ integrieren „dürfen“ , was Kindern ja schon angezüchtet werden soll, wie es ein oberschlauer Herr Professor bereits fuer Schulkinder gefordert hatte:
    Pflichtarabisch-Unterricht dann für alle Restdeutschen

  46. #14 Thilo Stopka (16. Feb 2016 20:02)
    Nicht so böse mit den Frauen!?
    Als Frau muss ich leider beipflichten, dass es viele, viele bekloppte Geschlechtsgenossinnen gibt, die Männer nur nach der Optik beurteilen und auch sonst keinerlei Peilung haben. Obwohl Männer das wissen sollten, gibt es viele, viele bekloppten Männer, die nicht in den Spiegel schauen, rumrennen wie der Waldschrat, so gar nichts von einem Beschützer oder gar Superman haben und sich wundern, dass sie von der Bettkante geschubst werden. Letzteres kann ewigen Lackaffen und Spiegelgaffern allerdings genauso passieren.
    Es liegt wahrscheinlich in der Natur der Frauen im gebärfähigen Alter, dass sie eher nach guten Genen, als nach Geist Ausschau halten, genau so, wie es in der Natur der Männer liegt, ihre Gene möglichst überall zu verteilen, ohne die benutzten Frauen vorher einer Intelligenzanalyse zu unterziehen.
    Nur ein Teil der Menschen leistet sich trotzdem den Luxus, beim Partner ein bestimmtes Mindestniveau einzufordern. Das unterscheidet diese von den Affen. Und diese Menschen bitte nicht in den „gengesteuerten“ Topf werfen!
    „Mann“ sollte kein Waschlappen, kein Testosteronbomber, kein Egomane und kein Dummbatz sein.

  47. Die Christenverfolgung gehört zu Deutschland. Bei Millionen Anhängern der Christenverfolgungsideologie Islam im Land ist das offenkundig.

  48. Merkel lockt teilweise den Abschaum der Menschheit dirket nach Deutschland:

    Großeinsatz: Polizei muss Konflikt in Nieferner Asylunterkunft lösen

    Niefern-Öschelbronn. Die Polizei musste am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr mit mehr als zehn Streifenwagen nach Niefern ausrücken. Im Asylheim an der Eutinger Straße drohte ein Streit zwischen Bewohnern zu eskalieren. „Wir rechneten mit einer größeren Auseinandersetzung mit mehreren Dutzend Beteiligten“, sagte Michael Flohr von der Polizei.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Grosseinsatz-Polizei-muss-Konflikt-in-Nieferner-Asylunterkunft-loesen-_arid,1078976.html

    🙂

  49. #33 Aussteiger (16. Feb 2016 20:53)

    Da wirst Du komplett falsch liegen!
    Es wird ein befriedetes (Neu-alawitischess)Syrien geben, wenn auch nur auf einem Teilgebiet vom heutigen Syrien.
    Wer zwischen den Zeilen lesen kann, sollte dies erkennen.
    Ob der demokratisch Gewählte dann Assad heißt,
    lasse ich mal offen.

    Ich betone hier nochmal, nach Befriedung von Neu Alawitisch Syrien fangen die Probleme erst
    richtig an!!!
    Die Russen haben erreicht was sie wollten!
    Die agieren dann nur noch als Schutzmacht für das Territorium von Neu Alawitisch Syrien.

    Dann muss der Westen selber sehen wie er den IS und anderen Terrorgruppen Einhalt gebietet.

    Auch das Kurdenproblem wird erst noch richtig
    aufflammen und eine viel größere Katastrophe
    steht noch an!!

    Je eher man begreift, dass die Übeltäter in der Türkei, Saudi Arabien und am Golf sitzen,
    desto besser.
    Aber ich befürchte, dass erst noch Hundertausende sterben müssen um zu dieser Einsicht zu gelangen.

    Der Russe kann sich gemütlich zurücklehnen und
    zusehen, wie der Westen sich dann selbst zerlegt.

    Wenn man wie die Kanzlerin behauptet, die wirklichen Ursachen bekämpfen will, muss man sofort der Türkei, Saudi Arabien und den Golfstaaten massiv auf die Füsse treten.
    Aber da höre ich nichts, insofern muss man konstatieren, dass man bis auf weiteres
    Hundertausende Tote billigend in Kauf nimmt.

    Es ist halt Realität, dass sich Angela M immer mehr zu einer Mörderpuppe entwickelt.

  50. Alle, die hier wirklich Christen sind, sollten für die Christen, aber auch für ihre Verfolger beten. In unserer Gemeinde haben sich binnen eines Dreivierteljahres schon rund 30 Iraner taufen lassen. Dem geht immer vorweg, daß diese vom Islam und anderen Weltanschauungen abschwören müssen, Jesus als ihren Herrn annehmen müssen, den christlichen dreieinigen Gott als den wahren Gott annehmen müssen und die Bibel als das einzige offenbarte Wort Gottes anerkennen müssen. Klar, da waren auch welche aufgetaucht, die meinten, sich „mal eben“ taufen lassen zu können, aber das geht nur nach einen regelmäßigen Gottesdienstbesuch, dem Besuch eines Alpha-Kurses und eben dem eindeutigen Bekenntnis. Auch bei uns wollte sich ein noch nicht getaufter an eine junge Christin heranmachen, der war dann schneller draußen, als er bis drei zählen konnte. Für die Iraner wird der Gottesdienst über Kopfhörer in Farsi übersetzt. Wenn die Menschen es wirklich schaffen, den Islam abzuschwören, haben sie den entscheidenden Schritt zur Integration getan. Das merkt man, sie nehmen auch an Aktivitäten der Gemeinde teil und ihr Deutsch verbessert sich auch zusehends. Integration kann funktionieren, aber nicht mit Muslimen. Der erste Schritt muß also immer eine Abkehr von dieser menschenverachtenden, sich als Religion tarndenden Terrorideologie Islam sein. Wenn der Islam eine Religion ist, war es der Nationalsozialismus auch, was er eben nicht war, sondern eben auch ein menschenverachtende Ideologie übelster Sorte.

  51. Es ist ein Jammer.
    Das herrschende politische Establishment will unser abendländisches Wertesystem und unsere Kultur durch ein multikulturelles Hirngespinst ersetzen.
    Dabei steht schon jetzt angesichts des Kontrollverlustes bei der Einwanderung fest, dass die islamische Unkultur aufgrund ihrer Brutalität und Kompromisslosigkeit am Ende triumphieren wird und wir ein monokulturelles islamisches Deutschland haben werden.

  52. Macht diesem Islam Gesindel einmal unverständlich klar das hier christliche Werte an erster Stelle stehen. Dann kommt nichts…. lange nichts…. ganz hinten dann die islamischen Werte. Das sollten unsere Pfaffen beider Religionsgruppen den Islamisten unmissverständlich einmal klar machen und nicht in deren Hindern kriechen. Da haben sie einiges zu tun. Es langt schon wenn unsere Politiker in deren Hindern stecken. Siggi Schweinbacke fühlt sich da besonders wohl.

  53. #2 di.prima (16. Feb 2016 19:15)

    Syriens Christen und ihre islamischen Verfolger

    Nicht einmal die sexuellen Übergriffe der muslimischen „Asylanten“ in Köln und anderswo in Europa haben dazu geführt, dass Politik und Medien darüber diskutieren wollen/können, wer da mehrheitlich mit seinem islamischen Auftrag zu uns strömt.
    Die SPD und Linke geht der CDU auf den Leim! Je mehr fordende Asylanten desto weniger Stimmen links. Wenn die dann den deutschen Pass haben, verteilen sie sich ganz legal in ganz Europa.
    Davor hat Europa Anst, spricht es aber nicht offen aus.
    *********************************
    WARUM SOLLTEN DIE SICH IN EUROPA VERTEILEN?
    IN GOOD OLD GERMONEY GIBTS HARTZ$ BIS DER GLÄUBIGE ZU DEN 72 JUNGFRAUEN GERUFEN WIRD.
    WER SOLLTE DAS WOHL ABLEHNEN WOLLEN?
    NAIVER SCHEI§§, ZU GLAUBEN DIE KUFFNUCKEN AUS GROSS-ELENDISTAN WÜRDEN SICH EUROPAWEIT VERTEILEN. VIELLEICHT NOCH IN RUMÄNIEN ODER BULGARIEN, ODER WO?
    😆 H.R 😆

  54. DER EKD UND DER KATH. KIRCHE IN DEUTSCHLAND
    SIND ALLE CHRISTEN IN NOT SCHEI§§EGAL.
    DAS GILT FÜR ORIENTALISCHE CHRISTEN SOWIE
    IHRE EIGENEN „SCHÄFCHEN“ IN DEUTSCHLAND GLEICHERMASSEN!
    FÜR ARME NEGERKINDER UND FÜR KUFFNUCKEN IN GROSS-ELENDISTAN IST IHNEN KEIN WEG ZU WEIT UND KEINE HILFE UNZUMUTBAR GENUG, AUCH WENN SICH DIE GERETTETEN ALS UNDANKBAR ODER SOGAR ALS GEFÄHLICH FÜR DIE EIGENE BRUT ERWEISEN.
    😆 H.R 😆

  55. #27 Klarerdenker

    Die deutsche Bundesregierung beschleunigt die Vertreibung der Christen sogar noch…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die dt. BR ist ein Vasall der USA, Satrap der US-Kolonie und somit Diener der NWO.

    Und die will heute Menschen, die entwurzelt, einsam, skrupellos, süchtig und gierig sind.

    Der neue Glaube sollen Sex, Jux und Dollerei und Tinnef sein.

    Man muss die letzten Deutschen/Europäer dem Christentum entziehen. Das Christentum ist die letzte Institution, die aus Menschen besteht, die eine andere Macht als die irdische anerkennen und nicht an den Klima-wandel/Gender/Homo/Gleichheit- und sonstige Götzen glauben.

    Für den Christen zählen eben nicht die Euros, sondern die Werte wie Liebe und Nächstenliebe, Familie, Gemeinschaft, zwischenmenschliche Beziehungen….

    Und das muss ihnen ausgetrieben werden, damit sie untergehen in einem willenlosen Menschenbrei.

  56. @ peter wood

    „Weisheit und Tugend scheint dem Schlechten schlecht“ (Shakespeare, König Lear)

Comments are closed.