Serge Nathan Dash Menga, der im Kongo geboren wurde und seit 1987 in Deutschland lebt, hat nach den sexuellen Übergriffen von Migranten auf Frauen in der Kölner Silvesternacht eine „Wutrede“ auf seine Facebook-Seite gestellt, die inzwischen mehr als fünf Millionen Mal aufgerufen wurde. Darin fordert er kriminell gewordene Zuwanderer auf, in ihre Heimat zurückzukehren. Es folgten Treffen mit dem Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und eine persönliche Einladung vom SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel. Gestern nun sprach er überraschend auf der Pegida NRW-Kundgebung in Duisburg, die mit 700 Teilnehmern wieder gut besucht war. Reinhören lohnt sich! (Hier alle Reden im Video und hier der Spaziergang)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Nach dieser ernüchternden Meldung über die Fachkräfte, welche unsere Rente sichern werden…

    Düstere Prognose
    Aufschwung durch Flüchtlinge nur „Strohfeuer“

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_76845846/fluechtlingskrise-aufschwung-durch-fluechtlinge-nur-strohfeuer-.html

    … nun endlich mal ein Hoffnungsschimmer in Form eines syrischen Doktoranten:

    Technische Universität Darmstadt
    Syrischer Promotionsstudent wirbt in Online-Video für IS

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_76847946/darmstadt-syrischer-student-wirbt-in-online-video-fuer-is.html

  2. Linke sind nicht nur deutschenfeindlich, sie sind auch ausländerfeindlich.

    Die Linken wissen gar nicht, dass Migranten, sofern keine Verbrecher oder Vergewaltiger, solchen Abschaum ebenfalls nicht mögen. Wenn ich in persönlichen Gesprächen „rassistische“ Aussagen zum Thema Ausländerkriminalität gehört habe, dann meistens von Migranten selber.

  3. naja prima. Hat aber mit Kongo und der Hautfarbe nix zu tun.
    Deutschland kann ja weltoffen sein.

    Wenn die Neger sich nach unseren Regeln benehmen sind sie auch ganz sympathisch automatisch.

    Und wer sich als weiße deutsche Frau mit sowas fortpflanzt, dann ist das auch okay obwohl es nicht jedermann Sache ist.

  4. KEIN OT!
    Es geht um die WAHRHEIT mit dem von vielen verteufelten Aussagen von Frauke Petry!!

    Augenzeuge des Interviews mit Petry: „Das hat Petry so niemals gesagt!“
    Der „Mannheimer Morgen“ ist eines der linksversifftesten Blätter im rotgrünen Baden-Württemberg. Unmittelbar nach dem Kölner Sex-Pogrom relativierte dieses linke Propagandablatt die Vorkommnisse zuungunsten der deutschen Opfer. Nun haben die linken Redakteure die AfD-Vorsitzende Petry in eine heimtückische Falle gelockt. Der Libanese Imad Karim, Medienschaffender und Ex-Moslems, war beim Interview anwesend. Was er über die waren Hintergründe dieses „Verhörs“ (Karim) schreibt, macht selbst mich fassungslos (MM)

    __________________________

    Auszug:

    „Das hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft!! Ich saß am selben Tisch und verfolgte das ‚Interview‘ , in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war.“ Imad Karim

    (weiter im Text unten)
    Leserbrief von Imad Karim, 2.2.2016

    Frauke Petry & Mannheimer Morgen: Imad Karim entlarvt Lügenpresse:

    Beim Interview von Frauke Petry mit dem „Mannheimer Morgen“ war auch der Medienschaffende Imad Karim mit anwesend. Imad ist gebürtiger Libanese und Ex-Moslem. Er kommentiert unter einem Artikel von Tagesschau.de:

    „Kollegen von der Tagesschau, Ihr betreibt Propaganda von unglaublichen Maßen. Das hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft!! Ich saß am selben Tisch und verfolgte das ‚Interview‘ , in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war. Frau Petry wurde mehrmals diesbezüglich gefragt und jedesmal sagte sie, ‚wir müssen die Grenzen sichern und ich hoffe, es kommt nie soweit, dass ein Polizist von seiner Waffe Gebrauch macht‘.

    Das hat aber die kleinkarierten Dorfjournalisten von MM (Mannheimer Morgen) nicht interessiert und wiederholten immer wieder und wieder und wieder ob sie für Schießbefehl sei und jedesmal antwortete das gleiche, bis sie am Ende sagt, ein Polizist habe auch laut seinen Vorschriften zu handeln. (Es gibt Tonaufzeichnungen). Ihr verratet die Zukunft Eurer Kinder, Kollegen – und das Schlimme, ihr wisst das nicht!

    Lasst Euch das von einem arabischsprechenden Kollegen von Euch sagen:

    IHR WERDET NOCH ZU EUREN LEBZEITEN BEREUEN, WAS IHR FRAU PETRY UND ANDEREN AUFRICHTIGEN BESORGTEN FRAUEN UND MÄNNERN IN DIESM LAND ANTUT!!!!! ……

    SPÄTESTENS, WENN DER ‚EROBERUNGSZUG‘ DER ‚GLÄUBIGEN‘ BEGINNT UND IHR ERKENNT, IHR HABT EUREM LAND BALKANVERHÄLTNISSE BESCHERT!!

    Gott oder Jupiter von mir aus, seid Ihr arrogant und ignorant!“
    https://www.facebook.com/martin.keller.545/posts/1143791315634005

  5. Vom „Plan A“ Merkels über ‚Plan A2″ von Julia Klöckner bis zum Plan „AA“ der vermutlich von Claudia Roth kommen wird: hier ein „Plan B“
    Riesige „REFGEES-WELCOME“ – Camps an der Südküste Somalias eröffnen in denen alle, die beim Versuch das Meer Richtung Europa zu überqueren von Fortex aus dem Meer gefischt wurden – völlig egal ob sie aus Marrokko, Tunesien, Irak, Bosnien oder Rumänien kommen – abgesetzt werden.
    Dort werden sie vollständig registriert (incl. biometrische Merkmale) und in einer zentralen europäischen Immigranten- Datenbank gespeichert. Erst danach dürfen sie ihre Asylanträge stellen. So wird sichergestellt, dass kein Unregistrierter einen Asylantrag stellen kann.Wer abgelehnt wird, darf dann auch sofort ‚raus aus dem Lager und sich wieder nach Hause begeben. Der Rest wird analog  Verteilungs-Schlüssel auf die ganze EU verteilt.
    Parallel dazu riesige „CRIMINAL REFUGEES NOT WELCOME“-Camps in Sichtweite dieser Registrierungs-Camps – wegen der erzieherischen und psychologischen Wirkung auf die Einreisewilligen. Dort werden diejenigen abgeladen, die wegen illegalem Aufenthalt oder sonstigen in der EU begangenen Straftaten aus der EU ‚rausgeschmissen werden. Die bekommen dann etwas Reiseproviant in die Hand gedrückt und können dann sehen, wie sie sich nach Hause oder sonstwo hin durchschlagen. Bis die – wenn überhaupt – am weit entfernten Mittelmeer noch mal ein Schlauchboot nach Europa besteigen vergehen jedenfall viele Monate und Geld für den Transfer haben die dann sowieso keines mehr.
    Zu guter Letzt veritable Todesstreifen um die gesamten Außengrenzen der EU ziehen – wenigstens hier kann man sich endlich mal sinnvoll von der Merkel beraten lassen – die so viele Todesopfer nach sich ziehen, dass den Ziegen- und Kameltreibern von selbst die Lust auf eine Invasion Europas vergeht. Spätestens nach den ersten 1.000 Toten ist Ruhe. Und zwar für immer. 
    Ach ja: Grundgesetzt, Genfer Flüchtlingskonvention und EU-Recht sollte man auch noch dringend dahingehend anpassen, dass unlimitierte Invasionen und Völkerwanderung auch rechtmäßig abgewehrt werden können. Andernfalls erzählen uns diese rotgrünen Pssnelken noch hundert Jahre nach unserem Untergang dass es rechtens gewesen sei, Deutschland mit Analphabeten, Ziegenhirten, Kametreibern und Schlappenflickern zu überschwemmen und das Land und seine Ureinwohner an dieses muslimische Volk auszuhändigen statt es – wie es sich für lebenswerte Populationen gehören würde – zu verteidigen.

  6. Gut zu sehen, dass es Einwanderer gibt, die die Errungenschaften Deutschlands schätzen und es auch offen aussprechen.

    Im Gegensatz zu den verblendeten Buntidioten steht Herr Menga Deutschland.

    Die Hautfarbe und Herkunft eines Menschen ist mir dabei völlig egal.

    Mit der Einwanderung ist es wie in der Medizin. Frei nach Paracelsus „Die Dosis macht das Gift“.

  7. Die Schande von Köln wird in die deutsche Geschichte eingehen.

    Jeder der von Köln spricht und über Köln denkt, wird sich an das Schändungs-Pogrom von dt. Frauen von Ausländern erinnern..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Große Ereignisse der Geschichte:

    Novemberpogrome 1938 Reichs-Kristallnacht:
    9. – 10. Nov. 1938

    Terror-Anschlag von Moslems auf das World Trade Center:
    11. Sep. 2001

    Vergewaltigungs-Pogrom von Moslems in Köln auf deutsche Frauen und Mädchen:
    1. Jan. 2016

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Niemals vergessen:

    SPD, Grüne und CDU haben diese

    Massenschändungen von unseren dt. Frauen und

    Mädchen erst möglich gemacht und werden es

    auch täglich weiter ermöglichen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  8. straffanzeige gegen Petry-wie die politiker-Gabriel und co.können die Rede von Petry so umdrehen,was sie überhabpt nicht gesagt hat!!!
    selbst die Politiker haben jede menge von Scheisse am Hals,und damit wollen jetzt eigene Probleme vertuschen.
    Die Merkel sollte schon längst im Knast sein!!!Was sie selbst und mit co.angetan hat!!!
    Bravo-Petry-bleibt stark!!!
    Es lebe Petry!!!
    Es lebe AFD!!!

  9. #4 FanvonMichaelStürzenberger

    Wenn das so ist dann frage ich mich, haben die das Gespräch nicht mit einem Diktiergerät aufgezeichnet?

    Die müssen doch wissen, dass es brandgefährlich ist mit linken Journalisten zu reden ohne das Gespräch als Beweis aufzuzeichnen.

  10. #4 FanvonMichaelStürzenberger   (02. Feb 2016 13:48)  
    KEIN OT!
    Es geht um die WAHRHEIT mit dem von vielen verteufelten Aussagen von Frauke Petry!!

    Augenzeuge des Interviews mit Petry: „Das hat Petry so niemals gesagt!“

    Selbst im MannheimerMorgen stand nicht das, was von den darauffolgenden LÜGENMEDIEN verbreitet wurde.

    Petry wurde von den MM-Spacken fast genötigt. Ganz im Stile von Paolo Pinkel von N24.de.

    Leider ist derFB-Link für mich nicht erreichbar.

    Sollte der Beitrag so stimmen habe ich höchste Achtung vor dem Auto. Er wäre auch medial tot -leider – erschossen von der LÜGENPRESSE.

  11. sorry Tipfehler – weil ich so wütend war

    #4 FanvonMichaelStürzenberger   (02. Feb 2016 13:48)  
    KEIN OT!
    Es geht um die WAHRHEIT mit dem von vielen verteufelten Aussagen von Frauke Petry!!

    Augenzeuge des Interviews mit Petry: „Das hat Petry so niemals gesagt!“

    Selbst im MannheimerMorgen stand nicht das, was von den darauffolgenden LÜGENMEDIEN verbreitet wurde.

    Petry wurde von den MM-Spacken fast genötigt. Ganz im Stile von Paolo Pinkel von N24.de.

    Leider ist derFB-Link für mich nicht erreichbar.

    Sollte der Beitrag so stimmen habe ich höchste Achtung vor dem libanesischen Autor. Er wäre auch medial tot -leider – erschossen von der LÜGENPRESSE.

  12. TRAUUNG HOMOSEXUELLER DURCH DIE EK-RHEINLAND SCHÄNDET ÖKUMENE.
    Der RK-Weihbischof Kölns, Dominikus Swaderlapp betrachtet die Trauung Homosexueller in der EK-Rheinland mit Trauer:
    „Es ist zumindest kein Schritt zueinander, sondern etwas, das einen Graben eher etwas vertieft.“
    Der Schritt der EK-Rheinland ist nicht nur bedauerlich für den inner-christlichen Dialog sondern die Konsequenzen für die von Volker Beck herbeigesehnten Integration der Mohammedaner dürfte fatal sein. Der Abrahamitische Ökumene – der Dialog zwischen Christen und Mohammedaner – wird durch Volkers Kleinkrieg zur Einführung der „Homoehe“ vollends unmöglich gemacht. Volker meint sogar es wäre PERFIDE zu behaupten dass die Trauung Homosexueller zum Problem der Ökumene wird. Volker geht sogar soweit Weihbischof Schwaderlapp der Unbarmherzigkeit im Jahr der Barmherzigkeit zu bezichtigen. Seit wann ist es unbarmherzig einem quengelnden Schwulen zu verweigern was in Gottes Evolution nicht vorgesehen ist???. Jedenfalls unterlässt Volker rein gar nichts um Muslime anzuekeln und DAS IST GUT SO!

    O MANKIND! REVERENCE YOUR GUARDIAN-LORD, WHO CREATED YOU FROM A SINGLE PERSON, CREATED, OF LIKE NATURE, AND FROM THE TWO OF THEM SCATTERED COUNTLESS MEN AND WOMEN (Sürah 4:1)

  13. Wir schaffen das von Mama Merkel wird fast ausnahmslos in allen anderen EU-Mitgliedstaaten zurückgewiesen. Selbst das humanitäre Vorzeige-Integrationsland Schweden hat jüngst die Notbremse gezogen. Will jetzt sogar zehntausende von Flüchtlingen wieder ausweisen, beziehungsweise auf die EU verteilen lassen. Ebenso Dänemark und Finnland.

    Nicht nur die Skandinavier blockieren Merkels Flüchtlingspolitik

    Abgesehen von den Skandinaviern blockieren schon von Anfang an die Osteuropäer die Merkelsche Flüchtlingspolitik. Allen voran die Ungarn und die Polen.

    Frankreich will ebenfalls seine Ruhe, Großbritannien ohnehin. Ganz zu schweigen von den südeuropäischen (Krisen-)Ländern, die mehr wirtschaftliche Probleme mit sich selbst haben, als auch noch hunderttausende Migranten aufzunehmen.

    Die Flüchtlingsverteilungsquote ist gescheitert !

    Selbst im eigenen Land weht Merkel ein eisiger Wind entgegen. Über 50 Prozent halten ihre Politik inzwischen für nicht mehr akzeptabel. Währenddessen kommen immer mehr Kriminalitätsfälle von Asylbewerbern an Tageslicht. Immer mehr Flüchtlingsheime brennen. Der rechte Mob schreitet voran.

    Dunkeldeutschland macht sich breit.

  14. Köln ist überall, auch in der bayerischen Provinz, wo (angeblich) die Welt noch in Ordnung ist:

    Ist Passau jetzt doch Köln?

    Empörung, Wut und Angst nach dem Angriff einer Schlägerbande auf eine Frau und ihrem Beschützer.

    Seit der Gewalttat vom Samstag scheint diese heile Welt aus den Fugen. Ein Mann wurde von einer zehnköpfigen Schlägerbande schwer verprügelt, weil er einer Frau zu Hilfe eilte, die von den Pöblern drangsaliert wurde. Nicht irgendwo in einer dunklen Gasse der Stadt irgendwann weit nach Mitternacht, sondern mitten in der City

    Und: Die Täter waren „vermutlich“ – wie die Polizei nach Aussagen der einzigen Zeugen, der Angegriffenen, formulierte – ausländischer Herkunft.

    Das Sicherheits-Gefühl der Passauer ist ins Wanken geraten.

    Bundespräsident Joachim Gauck (Weihnachtsansprache 2012):

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Angesichts dessen brauche Deutschland „nicht nur tatkräftige Politiker, sondern auch engagierte Bürger“.

    Wer ist hier und heute das „Dunkeldeutschland“ und das „Pack“, Herr Gauck und Herr Gabriel? Diejenigen, die vor den heutigen Verhältnissen gewarnt haben oder diejenigen, vor denen sie gewarnt haben? Wo sind diese Volksverräter heute mit ihren klaren Aussagen?

  15. Dabei ist alles ganz einfach:
    Der Begriff „Flüchtling“ wird von den verwahrlosten Politikern und Jounalisten als Schutzschirm für alle Arten von Menschengruppen verwendet die zu uns kommen und Asyl begehren.

    Die Leidtragenden sind die ehrlichen Flüchtlinge, die offensichtlich auf der Flucht sind und alle Ausweispapiere griffbereit beisammen haben.
    Diese Flüchlinge brauchen keinen gewaltsamen Grenzübertritt. Ansprechpartner ist hier der Grenzbeamte.

    Ganz anders verhält es sich bei den Menschen, die keine Ausweispapiere vorlegen können oder wollen. Diese Menschen sind anfällig für den illegalen und gewaltsamen Grenzübertritt.
    Und nur für diese Menschen, in dieser Situation, gilt die Möglichkeit des Schusswaffengebrauches durch die Grenzpolizei.

    Es gibt nichts zu diskutiern und wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen rum zu gackern!

  16. 1. Die Ansprache bewegt sich in einem sehr engen und teilweise abstrakten Spektrum von Begriffen und Aussagen. Dieses „gemeinsam“ könnte Merkelsprech sein. Es klingt nie verkehrt.

    2. Statistische und gruppenbezogene Erkenntnisse dürfen nicht auf eine Einzelperson angewandt werden.

    3. Genausowenig darf aber exakte, empirische Wissenschaft verboten oder tabuisiert werden.

    4. Letzteres ist eine Maßnahme einer totalitären Ideologie oder Teil einer großangelegten Verblendung.

    5. Psychologisch zu klären ist die Frage, wie jemand, der aus einer statistischen Gruppe herausragt (sich im Randbereich der Glockenkurve befindet), dies für sich empfindet: ob so jemand sein Dasein als statistischer Ausreißer mit Stolz oder Erstaunen anerkennt, oder ob er das Gefühl hat, dass die faktisch gestützte Erkenntnis über die Gruppe, die ihn selbst aber gar nicht betrifft, gewissermaßen in die Mitte der Glocke herunterzieht.

    6. Wissenschaftliche Erkenntnisse müssen falsifizierbar und revidierbar sein. Die Frage ist, ob man aufgrund eventuell nur vorläufiger Erkenntnisse überhaupt handeln darf. Auch die jeweils gültige Physik ist revidierbar, und gleichwohl baut man Autos und fliegt zum Mond. Was wäre gewesen, hätten Menschen ihre Erkenntnisse über das Verhalten von Feuer und die Gestirne nicht eingesetzt? Wären dann weniger Menschen dadurch zu Schaden gekommen? Sehr viele medizinische Erkenntnisse etwa sind auch nur statistisch belegt und dennoch Grundlage für Handeln.

  17. Bravo! Leute wie Serge sind mir als Mitbürger 1000mal willkommener als Typen wie Maas, Stegner, Roth, oder das Merkel. Sie sind mir 1000mal lieber als jeder einzelne dahergelaufene Antifant oder „Gutbürger“.

  18. Der „akzentfrei deutsch sprechende“ Täter(Zitat HAZ vom 1. Überfall) hat wieder zugeschlagen:

    „Taten in Seelze und Schloß Ricklingen

    “ Versuchte Vergewaltigung: Wer kennt diesen Mann?

    Mit einem Phantombild sucht die Polizei sucht einen Mann, der zwei Vergewaltigungen versucht haben soll: Außer der Tat am 19. Januar nahe des Klärwerks in Seelze-Gümmer soll derselbe Mann am 12. Dezember versucht haben, eine 26-Jährige in Schloß Ricklingen zu vergewaltigen.

    Hannover. Am 19. Januar versuchte der Mann eine 17-Jährige zu vergewaltigen, die zu Fuß vom Bahnhof Dedensen in Richtung Klärwerk Gümmer unterwegs war. Nahe des Parkplatzes an der B443 zerrte er gegen 7 Uhr das Mädchen hinter ein dort abgestelltes, nicht besetztes „Lovemobil“. Doch die 17-Jährige wehrte sich, der Mann ließ von ihr ab.

    Die Polizei geht davon aus, dass derselbe Täter Wochen zuvor – am 12. Dezember – versucht haben soll, eine 26-Jährige zu vergewaltigen, die gegen 2.15 Uhr in Garbsen-Schloß Ricklingen an der Karl-Prendel-Straße in Richtung der Straße Am Leineufer unterwegs war. Der Mann sprang hinter dem dortigen Schützenhaus aus einem dreitürigen, silbernen VW Golf IV und versuchte, die Frau in ein Waldstück zu zerren. Doch das Opfer schrie und wehrte sich, sodass der Täter von ihr abließ.

    Der Täter soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein, 1,85 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur sein. Bei beiden Überfällen trug er eine dunkle Kapuzenjacke.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Taten-in-Seelze-und-Schloss-Ricklingen-Polizei-sucht-Vergewaltiger-mit-Phantombild

  19. Habe ich das richtig gehört? Auch die Religion soll egal sein? Jetzt weiß ich, warum ich noch nie bei Pegida oder sonstigen Veranstaltungen war und auch nicht hingehen muss.

  20. OT

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-versuchten-mordes-generalbundesanwalt-erhebt-anklage-gegen-reker-attentaeter_id_5256329.html

    Der Generalbundesanwalt erhebt wegen versuchten Mordes und fünffacher Körperverletzung Anklage gegen den Reker-Attentäter.

    *******************************************

    http://www.focus.de/regional/kiel/auf-schulhof-angesprochen-siebenjaehrige-in-kiel-verschleppt-und-vergewaltigt_id_5256235.html

    Ein 30-Jähriger soll in Kiel ein siebenjähriges Mädchen verschleppt und sexuell schwer missbraucht haben.

    Gegen den Mann wurde am Montag Haftbefehl erlassen“

  21. „Dürfen wir nicht über Themen reden, die die Meinung spalten? Wenn man über Immigration redet, ist man fremdenfeindlich. Wenn man über Sicherheit redet, ist man faschistisch. Wenn man über den Islam redet, ist man islamophob.“ – Henri Guanio, MP.

    „Diejenigen, die das illegale Verhalten von Fundamentalisten verurteilten, werden eher verklagt als die Fundamentalisten, die sich illegal verhalten.“ – Marine Le Pen, Parteichefin des Front National.

  22. Dieser gute Serge mag ja menschlich OK und auch ein guter „schwarzer“ Deutscher sein. Er hat aber offensichtlich nicht erkannt, dass der Islam keine Religion im üblichen Sinne ist und dass zumindest die gläubigen Moslems hier nur sehr schwer oder gar nicht zu integrieren sind und der Hass von islamischer Seite ausgeht … .

  23. Turkmene verschleppt und vergewaltigt Siebenjährige

    Laut Polizei handelt es bei dem Täter sich um einen Deutschen turkmenischer Abstammung. „Gegen den Mann wurde am Montag Haftbefehl erlassen“, sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler der Nachrichtenagentur dpa.

    Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann das spielende Mädchen am Sonntagvormittag auf einem Schulhof im Stadtteil Gaarden angesprochen und mit in seine Wohnung genommen. Dort habe er es missbraucht.

    Anschließend soll er sein Opfer freigelassen haben. „Er hat sich bislang nicht zur Tat eingelassen“, sagte Bieler.

    Das Mädchen erzählte alles seiner Mutter und konnte Angaben zum Tatort machen. Dadurch seien die Beamten bei ihren Ermittlungen schnell auf den 30-Jährigen gekommen, so Bieler.

    Der Mann war Anfang Januar nach dem Missbrauch einer Fünfjährigen in einem Kieler Kindergarten bereits ins Visier der Polizei geraten. Derzeit geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Mann auch für diese Tat verantwortlich ist

    Wieder eine Fachkraft die zugeschlagen und von SPD-CDU-Grünen schon längst mit deutschen Papieren ausgestattet wurde.

  24. #18 Libero1

    Vor einer Woche klang das noch anders.

    Warum in Passau niemand an Pegida denkt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151350606/Warum-in-Passau-niemand-an-Pegida-denkt.html

    Und nun kippt die Stimmung weil die Realität, vor der Pegida immer gewarnt hat, jetzt in Passau einzieht. Genießt es liebe Passauer, denn es wird nicht mehr besser, es kommt ab dem Frühjahr noch viel schlimmer. 4 Millionen Moslems warten allein in Libyen auf die Überfahrt nach Europa.

  25. #25 TanjaK (02. Feb 2016 14:37)

    Könnten Sie mal bitte die Stelle nennen, oder sagen, wie Sie das meinen?

    Und zu xxGIDA kann man immer hingehen, nur viele Leute suchen Ausreden, um es nicht tun zu müssen.

  26. Viel Feind, viel Ehr. Wenn wir durchhalten, werden wir die härteste Generation überhaupt sein. Unsere Vorfahren haben zwar einige islamische Invasionen verhindert aber wir müssen es gleichzeitig noch mit den Sozialisten aufnehmen. Durchhalten, uns erwartet viel Ruhm.

  27. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen im Kulturestablishment hat der deusche Rocksänger und Liedermacher Heinz-Rudolf Kunze mit spitzer Zunge unmissverständlich Stellung zu falsch verstandener Toleranz in einem zunehmend stärker eskalierenden Clash zwischen Religionen und Kulturen bezogen:

    „Willkommen liebe Mörder“ Heinz Rudolf Kunze:
    Ist es jeder Vierte, ist es jeder Dritte, aber sie sind hier ganz in unsrer Mitte
    jeder kann es sein, keinem kann man trauen, manchmal sind es Männer ab und zu auch Frauen.
    Sie wollen uns zerstören, sie wollen uns vernichten
    nichts wird sie dazu bringen
    darauf zu verzichten,
    wir möchten das verdrängen
    und einfach ignorieren, uns weiter davor drücken den großen Kampf zu führen.

    Willkommen liebe Mörder fühlt euch wie zuhause bedient euch macht es euch bequem
    kurze Atempause nichts nehmen wir euch übel, Empörung nicht die Spur
    ihr habt halt eine andere Umbringekultur.
    Jeder sieht es kommen die Bedrohung steigen, jeder ist beklommen, keiner will es zeigen
    laßt uns das vertuschen nicht darüber reden
    alle gegen alle jeder gegen jeden.
    Sie pflegen fremde Bräuche so lautet das Gerücht .
    Genaueres weiß keiner, denn man erkennt sie nicht und wenn sie unter sich sind
    dann lachen sie uns aus ,nie würden sie behaupten mein Haus ist euer Haus.

    Willkommen liebe Mörder wir sind so tolerant die Dunkelheit bricht bald herein
    über dieses Land, wir reichen euch die Kerzen, damit ihr besser seht
    und euch das nächste Opfer nicht durch die Lappen geht.
    Willkommen liebe Mörder ein viel zu hartes Wort
    wir haben doch Verständnis, ihr nennt das nicht mal Mord, ihr tut’s aus Überzeugung
    und wenn man’s überlegt, wir sind so schlaff und müde, wir gehören weggefegt.

  28. Vor drei Jahren hätte mich die Rede noch restlos begeistert.

    Die Religion soll keine Rolle spielen?
    Täte sie auch nicht, gäbe es da nicht den Islam.

    Ist Serge ein U-Boot?

    Oder weiß er nicht, was im Koran steht?

  29. FanvonMichaelStürzenberger (02. Feb 2016 13:48)
    Danke für den Hinweis.
    Das mit dem „kleinkarierten Dorfpolizisten“ sollte sich auch unser Herr Kewil hinter den Spiegel stecken, denn der fäLLT auf jeden Furz des Mainstreams herein… Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

  30. Prager-Konferenz
    Prager Erklärung

    Im Bewusstsein der Tatsache, dass die tausendjährige Geschichte der westlichen Zivilisation schon bald durch die islamische Eroberung Europas und der Tatsache, dass die politischen Eliten uns verraten haben, ein Ende haben könnte, erklären wir, die Vertreter der verschiedenen europäischen Nationen, Folgendes:

    Wir werden Europa nicht unseren Feinden überlassen. Wir sind bereit, uns zu erheben und uns dem politischen Islam, extremen, islamischen Regimes und deren europäischen Kollaborateuren entgegenzustellen.

    Wir sind bereit, unsere Freiheit, unser Hab und Gut, unsere Jobs und Karrieren zu riskieren und vielleicht auch unser Leben – so wie es Generationen vor uns getan haben. Es ist unsere Pflicht gegenüber den künftigen Generationen.

    Wir weigern uns, uns einer europäischen Zentralregierung zu unterwerfen. Die Regeln der globalen Eliten haben uns nur Armut, Arbeitslosigkeit, Korruption, Chaos und den moralischen Zusammenbruch gebracht. Es ist an der Zeit, dies zu beenden.

    Wir respektieren die Souveränität der europäischen Nationen und das Recht der Menschen jedes europäischen Landes auf Selbstbestimmung.

    Wir erachten es als heiliges Recht der Bürger jedes europäischen Landes, ihre Staatsgrenzen zu schützen und zu entscheiden, welche Migranten sie in ihren Ländern akzeptieren und welche nicht.

    Wir verweisen auf unsere gemeinsamen europäischen Wurzeln, Traditionen und Werte, sowie die historischen Allianzen unserer Nationen.

    Wir sind entschlossen, Europa, die Redefreiheit und alle anderen bürgerlichen Freiheiten, sowie unsere Art des Zusammenlebens zu schützen.

    Wir werden diesen Entschluss durch unsere Teilnahme an einer gemeinsamen Demonstration, die am 6. Februar 2016 in vielen europäischen Städten stattfindet, manifestieren.

  31. Ich finde die Ausrichtung auf „kriminell gewordene“ Zuwanderer falsch.

    Die ganzen Menschenmassen braucht hier keiner und sie sind nichts anderes als Blutegel in unseren Sozialsystemen. Auch ohne Kriminialität haben sie ALLE kein Recht, hier zu sein. Das muß die Devise für die Bewältigung der Masseneinwanderung sein.

  32. Leute, glaubt denen von der Matrix einfach nichts mehr und ihr seid auf der richtigen Seite…
    Wir sind längst im totalen Propagandakrieg

  33. Landrat Hämmerle warnt vor Zwangseinquartierungen
    Der Konstanzer Landrat Frank Hämmerle sagt für das neue Jahr eine Verschärfung der Lage bei der Unterbringung von Flüchtlingen voraus.

    Ich sage, diese Aufgabe ist nicht lösbar. So kann es nicht weitergehen. So kann die Politik nicht weiter machen.

    Damit stellen Sie ja der Bundesregierung ein desaströses Zeugnis aus. Fordern Sie konsequenterweise den Rücktritt der Bundeskanzlerin?

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/kreis-konstanz/Landrat-Haemmerle-warnt-vor-Zwangseinquartierungen;art372432,8481567

  34. #33 ivy (02. Feb 2016 14:45)

    Und hier dazu der vielleicht beste Song von Peter Maffay:

    Ich Schlag die Zeitung auf
    Und ich lese, was da steht
    Und ich spür, wie sich mir dabei der Magen umdreht
    Ein neuer Pakt
    Gegen die Vernunft
    Und der Rest der Welt steckt noch tiefer im Sumpf
    Kalter Krieg
    Kleingedruckt serviert
    Grinst mich aus der Zeitung an – und mich frierts
    Und auf dem Hochglanzfoto
    Lachen sie
    sind sich ihrer Sache sicher wie nie

    Doch wenn die Stummen reden würden
    Und die Blinden könnten sehn
    Wenn es heut schon soweit wär, dann würde ihnen
    Das Lachen schnell vergehn

    Und am Abend dann
    Zwischen Kinderfunk und Sport
    Kommen dann im Fernsehn die Mörder zu Wort
    Grauer Anzug, die Gesichter geschminkt
    Fehlt nur, daß der eine in die Kamera winkt
    Diskussion nennt das Ganze sich dann
    Und jeder lügt – weil die Wahrheit keiner sagen kann,
    Denn im Grund ist es längst schon ausgemacht,
    Und ich werde blaß vor Wut,
    Wenn ich seh wie der lacht

    Doch wenn die Stummen reden würden
    Und die Blinden könnten sehn
    Wenn es schon heute soweit wär, dann würde ihnen
    Das Lachen schnell vergehn

    Ich schlafe schlecht
    Der immer gleiche Traum
    Uns’re Erde, ich erkenne sie kaum
    Zerstört und leer
    Ein graues Meer

    Die letzten Menschen laufen ziellos umher
    Für immer stumm
    Für immer blind
    Und über allem weht ein eisiger Wind
    In einem Bunker
    Hoch über all dem Schutt
    Da sitzen die Schuldigen und lachen sich kaputt

    Doch wenn die Stummen reden würden
    Und die Blinden könnten sehn
    Wenn es schon heute soweit wär, dann würde ihnen
    Das Lachen schnell vergehn

    Zerstört und leer
    Ein graues Meer
    Für immer stumm
    Für immer blind

  35. Siebenjährige in Kiel verschleppt und sexuell missbraucht

    Nach bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft sprach der Tatverdächtige das Mädchen am Sonntag gegen 11:00 Uhr auf einem Spielplatz in Gaarden an und lockte es unter einem Vorwand in seine Wohnung, wo das Kind schwer sexuell missbraucht wurde.

    Bei der Untersuchung des Kindes wurden erheblichen Verletzungen festgestellt.

    Im Rahmen der Vernehmungen habe sich der Verdacht gegen einen 30 Jahre alten Deutschen turkmenischer Abstammung erhärtet, teilte die Polizei mit.

    http://web.de/magazine/panorama/siebenjaehrige-kiel-verschleppt-sexuell-missbraucht-31324980

    In den „Qualitätsmedien“ ist natürlich über die „Abstammung“ des „Deutschen“ nichts bekannt, dort ist wie üblich nur von einem 30-jährigen „Mann“ oder „Deutschen“ die Rede.

    Und sogar die EU-Kommision ist jetzt offenbar auf blindem Merkel-Kurs:

    https://www.unzensuriert.at/content/0019910-EU-Kommission-sieht-keinen-Zusammenhang-zwischen-Koelner-Skandalnacht-und

    EU-Kommission sieht keinen Zusammenhang zwischen Kölner Skandalnacht und Massenmigration

    „Was die kriminellen Handlungen in Köln angeht, ist Frans Timmermans (Vizepräsident der EU- Kommission, oben im Bild) der Ansicht, dass es sich um ein Versagen der öffentlichen Ordnung gehandelt habe und keine Verbindung mit der Flüchtlingskrise besteht“. Wie sich diese Aussage mit den überwiegend aus Nordafrika und dem arabischen Raum stammenden Tätern vereinbaren lässt, dies geht aus dem Protokoll leider nicht hervor.

  36. Im Rahmen der Vernehmungen habe sich der Verdacht gegen einen 30 Jahre alten Deutschen turkmenischer Abstammung erhärtet, teilte die Polizei mit. In seiner Wohnung konnte Beweismaterial sichergestellt werden.
    Im weiteren Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich ein weiterer Tatverdacht gegen den Mann. Demnach hat er am 6. Januar eine Fünfjährige in Gaarden sexuell bedrängt.
    Der Tatverdächtige wurde festgenommen.
    Mehr via Link:

    http://www.gmx.at/magazine/panorama/siebenjaehrige-kiel-verschleppt-sexuell-missbraucht-31324980

  37. OT!!!!!

    Bild verdreht schon wieder Tatsachen und verarscht uns alle!
    Ein Turkmene hat ein 7 jährigeres Mädchen aus Kiel verschleppt und vergewaltigt.
    Da man ihm einen deutschen Pass geschenkt hat, ist er für Bild ein Deutscher!
    Also, ein deutscher Kinder-Vergewaltiger.
    Dreckiger und mieser geht es nicht mehr!
    Pfui Teufel, seid Ihr pervers bei Bild!

  38. Trinkst Du noch oder fickst Du schon?!

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. In einem Schreiben entschuldigt sich der Verein Refugees Welcome dafür, dass Frauen von Männern ungefragt angefasst worden seien.

    Bonn.

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge auf dem Eventschiff Township in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. Die Vorfälle sollen bereits am 7. November 2015 stattgefunden haben.

    Das geht aus einem Entschuldigungsschreiben des Vereins Refugees Welcome e. V. hervor, der die Party organisiert hatte. Darin heißt es unter anderem „Auf der Party wurden unserer Beobachtung nach diverse Frauen von Männern belästigt, ungewollt angefasst oder unangebracht angegangen. Dafür möchten wir uns als Mit-Veranstalter in aller Form entschuldigen.“

    Die Bonner Polizei wusste bislang nichts von den Übergriffen, einen Tag nach der Party sei nur ein Handtaschendiebstahl auf dem Schiff angezeigt worden. Inzwischen hat das Kriminalkommissariat 12 Ermittlungen aufgenommen und bittet Teilnehmer der Party oder Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer (0228) 150 zu melden.

    https://derkritischekommentator.wordpress.com/2016/01/07/trinkst-du-noch-oder-fickst-du-schon/

  39. „Sie muss die Krise in den Griff kriegen“

    Fast 40 Prozent fordern Angela Merkels Rücktritt

    Umfrage
    Soll Angela Merkel zurücktreten?

    Es haben 35725 Besucher abgestimmt.

    Ja, denn sie ist der politischen Lage nicht mehr gewachsen.
    81.4%
    (29076 Stimmen)

    Nein, sie wird das Problem in den Griff bekommen.
    17.7%
    (6306 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    0.9%
    (343 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  40. #35 Marie-Belen (02. Feb 2016 14:45) und andere:

    Dieser „Serge“ ist als „prominenter“ Gastredner dort (prominent durch seine Stellungnahme auf video zu „Köln“). Mit Pegida und dem Umfeld hatter er bis dahin m. W. nichts zu tun.
    Deshalb ist es völlig selbstverständlich, dass er auch nicht die islamkritische Orientierung teilen muß. Er hat sich mutmaßlich damit noch gar nicht befasst, wie so viele Pegida-Teilnehmer vor allen Dresden am Anfang auch nicht.

  41. Die Hautfarbe eines Menschen ist doch unwichtig.Entscheidend ist doch,ob der Mensch Herz hat oder nicht.Anstand hat nichts mit Äusserlichkeiten zu tun,sondern mit Charakter und Einstellung.

  42. LÜGENPRESSE überschlagen sich mit falschen Angaben über Flüchtlingszahlen !

    Handelsblatt:
    01.02.2016 20:20 Uhr
    Im Januar sind täglich mehr als 2000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Im Gesamtmonat waren es fast 64.700.

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten :
    02.02.16 14:33 Uhr
    Die Zahl der in Deutschland registrierten Flüchtlinge lag im Januar drei Mal so hoch wie im Vorjahr. Die Behörden haben insgesamt 92.000 Personen erfasst. Allerdings zeigt ein interner Bericht der EU, dass die Mehrzahl aller Einwanderer keinen Anspruch auf Asyl hat.

    Blöd-Online:
    Di. 2.02.2016, 13:21 Uhr
    Auch die Zahl der Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten ist im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat extrem gestiegen. So gelangten mehr als 67 000 Flüchtende über das Mittelmeer, vor allem über Griechenland, nach Europa.

    RATEN DIE? ODER WIESO HAT JEDER ANDERE ZAHLEN?

    Handelsblatt :64700 Asylanten
    DWN : 92000 Asylanten
    Blöd-online: 67000 Asylanten
    Welt: 63800 Asylanten

    4 Zeitungen 4 Verschiedene Zahlen!

    LÜGENPRESSE !!

    Ich vermute mal 92000 Asylanten von den DWN sind dem Ergebiss am nächsten , also weit über eine Millione … NUR wenn es wieder warm wird kommen viiiieeellll mehr !!
    Ein Sommer zum genießen…………

  43. Der weis wenigstens von was er spricht. Ein muss für jeden Gutmenschen bzw. Dumm Menschen.
    Leider haben wir von denen immer noch soviel !

  44. #48 Libero1 (02. Feb 2016 14:54)
    #50 Harpye (02. Feb 2016 14:56)

    Hier ist der Polizeibericht aus Kiel:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3241267

    Und unsere Lügen-und Beschwichtigungs“presse“
    lügt was von – „Gegen den „Mann“ wurde am Montag Haftbefehl erlassen“
    http://www.focus.de/regional/kiel/auf-schulhof-angesprochen-siebenjaehrige-in-kiel-verschleppt-und-vergewaltigt_id_5256235.html

    Die „Presse“ ist weiter am LÜGEN und BESCHWICHTIGEN als währe nichts passiert…

  45. schon gehört

    OT,-.….Meldung vom 2. Feb. 2016 – 14:20

    Dänische Zeitung deckt auf: Staatlich sanktionierter Moslem- Kindersex in Asylheimen

    Neben der Vielweiberei bilden Kinder-Ehen eines der großen Tabuthemen rund um die Masseneinwanderung von Moslems nach Europa. Ähnlich wie bei der Kriminalität machen die gutmenschlichen Medien um dieses Thema einen großen Bogen. Nach islamischem Recht dürfen männliche Moslems nicht nur bis zu vier Frauen gleichzeitig heiraten (unzensuriert.at berichtete), sondern auch Partner ehelichen, die deutlich unter 18 Jahren alt sind. Die Altersgrenzen sind je nach Land unterschiedlich und werden, vor allem in ländlichen Gebieten, oft kaum überprüft. Im Iran etwa dürfen Mädchen bereits ab 13, Burschen ab 15 Jahren heiraten. Nicht selten holen „Flüchtlinge“ ihre Kinder-Gatten (meist weibliche) nach Europa nach. Eine dänische Zeitung brach vor wenigen Tagen das allgemeine Schweigen dazu und berichtete über skandalöse Zustände in Heimen für minderjährige Migranten, die am Wochenende Sex-Besuch von ihren teils erheblich älteren Ehemännern erhalten (dürfen). Am Wochenende ist Kindersex-Besuchszeit. Das auflagenstarke Magazin Metro Express hat sich in speziellen dänischen Asylzentren umgesehen, wo (angeblich) unbegleitete, minderjährige Migranten um viel Steuergeld teuer versorgt werden. So schilderte etwa der Sprecher eines Rot Kreuz-Heimes, dass man regelmäßig (nach islamischem Recht) verheiratete Mädchen betreue, die Mehrzahl davon zwischen 16 und 17 Jahren, man habe aber auch schon Unter-15-Jährige gehabt. Am Wochenende – also zwischen Freitag und Sonntag – sei es usus, dass die Ehegatten auf Besuch kämen, um Sex mit ihren Kind-Frauen zu pflegen. Es würden sich zunehmend neu eingetroffene Einwanderer melden, die nachweisen, dass sie mit einem der Mädchen verheiratet sind. Öffentliche Empörung über Pädophilie Die Enthüllung über diese quasi staatlich sanktionierte Kindersex-Kuppelei sorgte in Dänemark für öffentliche Empörung, sind doch solche „Ehen“ nicht selten „arrangiert“ oder gar erzwungen. So kommt es in islamischen Ländern nicht selten vor, dass Familien ihre Kinder oder Jugendlichen feilbieten, um Schulden zu bezahlen. Sobald die Buben oder Mädchen verheiratet sind, ist es in der Regel vorbei mit der Schule, da Haushalt oder Arbeit erledigt werden müssen. Regelmäßig kommt es auch zu brutalen Vergewaltigungen, bei denen die Opfer schwer verletzt werden oder gar sterben. In Dänemark ist eine Heirat erst mit 18 Jahren erlaubt, Geschlechtsverkehr unter 15 Jahren ist verboten. Europol vermisst 10.000 minderjährige Einwanderer. Gut in dieses Bild passt auch die aktuelle Meldung von Europol, dass in den vergangenen 18 bis 24 Monaten rund 10.000 unbegleitete Minderjährige, die bei ihrer Einreise nach Europa registriert wurden, „verschwunden“ sind. Laut dem Europol-Sprecher handle es sich dabei um eine „zurückhaltende Schätzung“, denn alleine in Italien fehlen rund 5.000 minderjährige Migranten. Europol geht davon aus, dass viele dieser Kinder und Jugendlichen Opfer von Menschenhändlern sind und zu Sex oder Sklavenarbeit gezwungen werden. https://www.unzensuriert.at/content/0019912-Daenische-Zeitung-deckt-auf-Staatlich-sanktionierter-Moslem-Kindersex-Asylheimen

  46. Die Nord/West Europeïsche Bevölkerung ist zu feige zu sagen was dieser Afrikaner sagt. Ja ich weiss er hat Hartz4 und so weiter……! Und so we….r.

  47. Sage noch einer, Deutschlands Eliten-Pissnelken aus Staats-Funk-und-Prunk verabscheuten immerzu und zutiefst jedwede bis an die Zähne bewaffneten Grenzzäune, und die Gewerkschaft der Polizei hätte sich dazumal auch ebenso moralingesäuert-jungferngeschwängert gegen „Schießbefehle“ aufgebäumt und pressenahe gerüttelt und geschutteltgereimt ‚vor soviel Abscheu und Ekel‘, als sie es jetzt gezielt gegen die AfD in Anschlag bringt, zum Wohle und zudiensten ihrer Herren*innen und weil eben wie aus der Pistole geschossen im Speichellecken stets übereifrig:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/polizisten-patrouillieren-am-neu-errichteten-sicherheitszaun-in-der-naehe-von-schloss-elmau-45568088-41210622/2,w=559,c=0.bild.jpg

  48. Apocalypse now…

    http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz_warnt_vor_Millionen_von_Menschen_aus_Afrika-Fluechtlingswelle-Story-494135

    Im Rahmen seines Besuches in Äthiopien hat Außenminister Sebastian Kurz vor möglichen Flüchtlingsströmen aus Afrika gewarnt und deshalb mehr Hilfe direkt in den Herkunftsländern gefordert. Aus Afrika, wo sich die „Flüchtlinge von morgen“ befinden, könnten sich bald „Millionen von Menschen“ auf den Weg machen, das Potenzial an Migranten sei also weitaus höher als jenes aus beispielsweise Syrien oder dem Irak, sagte Kurz am Dienstag.

    Der Fokus müsse „weg von der Unterbringung der Flüchtlinge in Europa, hin zur Versorgung vor Ort“ gehen. Wer Nachhaltigkeit möchte, müsse in den Regionen, wo die Ärmsten der Armen leben, helfen. „Wir müssen endlich einen Systemwechsel zustande bringen und weg vom Glauben kommen, dass wir in Europa alles Leid der Welt lösen können“, so Kurz.
    Europa „nicht offen für jegliche Migration“
    Trotz vieler Fortschritte, die die äthiopische Regierung mit der Hilfe internationaler Geber in den vergangenen Jahrzehnten machen konnte, leben in dem Land am Horn von Afrika noch immer 30 Prozent der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. Kurz zeigte zwar Verständnis für die zahlreichen jungen Menschen, die sich angesichts der Perspektivenlosigkeit im eigenen Land nach einem besseren Leben in Europa sehnen, doch dürfe nicht der Eindruck erweckt werden, „offen für jegliche Migration“ zu sein.

  49. #66 SV (02. Feb 2016 15:14)

    Nett hoffentlich kommen die alle zu uns

    Nur mal so wer bezahlt bestellt den die ganzen Busse?

  50. #35 Marie-Belen (02. Feb 2016 14:45)

    Vor drei Jahren hätte mich die Rede noch restlos begeistert. Die Religion soll keine Rolle spielen? Täte sie auch nicht, gäbe es da nicht den Islam.

    Ich teile die Bedenken und bin auch nicht überzeugt. Das, kombiniert mit der verlinkten Menga-YT-Ansprache, verlinkt von #36 Pedo Muhammad (02. Feb 2016 14:46)…

    https://www.youtube.com/watch?v=HoOE8zBf2hY

    … läßt mich inzwischen merklich abgekühlt reagieren. Schön, er liest denen die Leviten, die sich nach Deutschland wälzen. Aber er nimmt es als selbstverständlich hin, daß alle Völker dieser Erde nach Deutschland können, weil sie „für ihre Kinder ein besseres Leben wollen“. Und ermahnt sie, nicht auszuflippen. Ach!

    Wenn alle diese Völker hier sind, geht hier genau der Irrsinn ab, vor dem sie „geflohen“ sind: Nämlich das Recht des Stärkeren, Korrupteren, Brutaleren, im Zweifel Islamischeren. Darum macht sich Serge auch Sorgen: Sein angenehmes Leben ist in Gefahr. Ab 1:15 im oben angeführten YT-Video:

    Mit welchem Recht nehmen sich manche Menschen das Recht raus, die im Grunde das Ansehen aller in Deutschland lebenden Ausländer besudeln? Ist doch scheißegal, ob Südländer, Libanese, Türke, blabla oder was auch immer. Wenn in den Nachrichten steht: „Ausländer“. Dann trifft es uns alle.“

    Es ist schön, daß sich Leute wie Menga hier wohlfühlen und ihre 3-Welt-Genossen ermahnen. Es ist aber noch interessanter, daß das bei Dänen, Grönländern, Norwegern, Briten, Iren, Franzosen, Kanadiern, Vietnamesen, Neuseeländern, Australiern, Südkoreanern, Tschechen, nicht-islamischen Israelis etcpp. NICHT nötig ist.

    Als Symbol ist Serge Menga, wenn er bei Pegida redet, sicher wichtig und machtvoll. Aber so ganz trägt es nicht.

    Nur meine zwei Eurocent…

  51. #51 TanjaK (02. Feb 2016 14:56)

    Danke! Bitte um Nachsicht für die Frage, ich schaue mir aus Zeitgründen nicht mehr jede Rede an, habe gefühlt 500 Stück live bei Demos erlebt.

  52. #11 Schneekonig (02. Feb 2016 14:16)

    Ein mutiger Mann.

    Es ist schon erschreckend, daß ein Afrikaner die Deutschen „Politdarsteller“ darüber aufklären muss, was im Land so abgeht und das das so nicht in Ordnung ist.
    __________________________________

    Kufen und Gabriel werden jetzt wohl an den Nägeln knabbern, wenn sie mitkriegen, daß Serge bei Pegida war.

    Ich hoffe nur, daß der Serge einen gesicherten Job hat, aus dem man ihn nicht so leicht ‚rausschmeißen kann. Das gleiche hoffe ich übrigens für seine Frau auch.

  53. Ja, es ist schon befremdlich, wenn ein Afrikaner uns eine Standpauke hält.
    Es ist im Grunde genauso befremdlich, wie ständig die Türken und ähnliches in sämtlichen TV-Sendungen.

    Ein paar Exoten inmitten unserer Gesellschaft, das wäre gar nicht der Aufregung wert.

    Eigentlich alle Ausländer, auch dieser Redner, sind in Deutschland mit Steuergeld angesiedelt worden. Bevor das „Asyl“-/“Fachkräfte“-/“Flüchtlinge“- usw. Programm angefahren wurde, erfolgte die Ansiedlung oft über die staatlichen Bildungseinrichtungen, klammheimlich. Der Studienplatz garantierte erstmal ein paar Jahre Bleiberecht und der Wohnheimplatz gehörte fest dazu. Und dann jemandem, falls er noch keine deutsche Frau hatte, das Bleiberecht zu entziehen, obwohl für teuer Steuergeld akademisch ausgebildet, wäre ja auch Frevel.
    Tja, und irgendwann halten diese Leute politische Reden in D-Schland und dann sind sie im Bundestag usw.
    Passende Anekdote: In Halle (Sachsen-Anhalt) gibt es einen Neger, der auf der Politkarriereleiter sehr weit nach oben gekommen ist, der dachte, die Martin-Luther-Universität Halle sei nach Martin Luther King benannt.

  54. 12.02.16 – Paderborn – Großdemonstration der AfD um 18.30 Uhr

    Gegen illegale Masseneinwanderung!

    Merkel muss weg!

    Treffpunkt 18.30 Uhr am Freitagabend an der Herz-Jesu-Kirche; Ecke Westerntor.

    http://afd-paderborn.de/

    Bei der letzten AfD-Demo in Paderborn vor 2 Wochen waren mehr als 1.200 Teilnehmer da; großartige lautstarke Stimmung. Sorgen wir dafür, dass es diesmal noch besser wird.

    An PI-Mods: Könnt ihr den Demoaufruf als Werbebanner bei Euch einrichten?! Der Westen braucht Unterstützung!

  55. Mir sind integrierte,gelb,rote,schwarze,weiße,braune,
    direkter formulierter, wie auch immer anders farbige „Deutsche/Europäer/legale Einwanderer“, und „Patrioten“ lieber als jede Form von Extremismus, sei es durch:

    -Politisch motivierte Extremisten
    -Religiös motivierte Extremisten
    -Medien/Medial motivierte Extremisten
    -Kapital/Hedgefonds motivierte Extremisten

    und zuletzt => Moral-Extremisten, die jede sachliche, demokratische Diskussion im Keim ersticken und das Irrationale über den aufgeklärten Geist stellen.

    Alleine Deutschland könnte vor Ort in den Krisengebieten 26 Millionen Leute nach UNHCR Standard versorgen.
    Warum sollen 25 Millionen Frauen, Kinder und Männer leiden? Weil Frau Dr. Merkel lieber 1 Millionen in Deutschland versorgen möchte??? Das muss mir mal einer von der politisch korrekten Politikerkaste erklären.

    Was habe ich als Europäer mit ertrunkenen Kindern, Familien im Mittelmeer zu tun?

    Ja überhaupt nichts!

    Allerdings ist heute diese Feststellung voll Nazhie und rassistisch.

    Mann könnte schon fast sagen, „Wir werden von mannigfaltigen Extremisten“ informiert, regiert und niedergehalten.

    Merkel, Gabriel und der Rest der menschenfeindlichen Politikerkaste ist verantwortlich für die Bilder des „Grauens“.

    Widerstand jetzt!

  56. Dank der Heroen von PEGIDA wurde Dresden zum Sinnbild des Widerstandes

    Zwar vermögen die Heroen von PEGIDA durch ihre patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates zu Dresden wohl nicht den Sturz der Parteiengecken bewirken, aber dennoch haben sie Dresden zum Sinnbild des Widerstandes gemacht. Jeden Montag zeigt PEGIDA nämlich, daß Widerstand möglich ist und ermutigt damit die Bewohner der anderen deutschen Städte ihrem guten Beispiel zu folgen. Und namentlich in Mitteldeutschland, aber auch in München gab es hierzu immer wieder hoffnungsvolle Anfänge, während in Erfurt mit Hilfe der Alternative FÜR Deutschland wohl ein ähnlich dauerhafter Durchbruch gelungen ist. Freilich, da die Parteiengecken, Antifanten und Lizenzpresse in Dresden geschlafen haben, dürfte ihnen dies andernorts nicht noch einmal unterlaufen und so sehen sich andernorts die Recken meist einer Überzahl von Antifanten gegenüber und müssen auch mit der Zerstörung ihres bürgerlichen Daseins rechnen, da man an ihnen leicht ein Exempel statuieren kann.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. Oh sehe ich richtig, dass bei Pegida NRW ein Afrikaner aufgetreten ist? Unglaublich: Jetzt instumentalisieren die Pegida-Rassisten auch noch Schwarze! Die sind sich zu nichts zu schade. 🙂

  58. Soso, wenn ein Schwarzer vernünftig redet bekommt er eine Einladung vom Oberbürgermeister, vom fetten Schwein Gabriel, bekommt ein Forum, wird gehört. Wenn Deutsche das tun, sind sie Pack, Mischpoke, Arschlöcher, Nazis sowieso. Dieses Pack von Volksverrätern wird bezahlen. Bald.

  59. #58 lfroggi (02. Feb 2016 15:02)

    In den MDR-Nachrichten wurde die Zahl von 92.000 genannt!

    Es waren den ganzen Monat ziemlich konstant 3000 Stück pro Tag.

    Erstmal die schlechte Nachricht:
    Die nächste Million ist uns sicher.

    So, und jetzt die gute: Wenn die fette Qualle erstmal vom Stöpsel runter ist, wird das Badewasser abgelassen.

  60. #4 FanvonMichaelStürzenberger

    Diese Aussage wäre, wenn sie stimmt der Hammer. Leider funktioniert der Link zu Facebook aber nicht.

    Hier noch ein Link zu einem Artikel im Mannheimer Morgen
    Hier werden nur ein paar Aussagen von Politikern zitiert, die alle Frau Petry wegen ihrer angebliche Aussage übelst attackieren. Aber es geht noch unterirdischer: Auf dieser Seite findet sich direkt unter diesen Zitaten ein Link zu einem Kommentar aus dem eigenen Haus („Petry muss weg“). Den muss man sich mal reinziehen: Das ist eine einzige Unverschämtheit. Ist der Mann nicht in der Lage, das eigene Interview zu verstehen?

  61. #81 KDL (02. Feb 2016 17:56)
    #4 FanvonMichaelStürzenberger

    Diese Aussage wäre, wenn sie stimmt der Hammer. Leider funktioniert der Link zu Facebook aber nicht.
    *****************
    Sorry, hab ich zu spät entdeckt. Aber doppelt hält besser. 🙂

  62. #71 Babieca (02. Feb 2016 15:39)

    Danke für die ausführliche Antwort.

    Es war mir alles zu glatt, zu professionell.

    Mein Bauchgefühl…..

  63. Ich sehe die Rede anders, das ist ein Marktschreier, der in demagogischer Art – mit seinen Wiederholungen der Fragen ans Publikum – den Deutschen den Spiegel vors Gesicht gehalten hat: Ihr wollt doch bloß in Ruhe die Rente erleben.

  64. Ich habe die spontan hinzugekommene Rede von Herrn Menga gestern abend in Duisburg mit durchaus gemischten Gefühlen angehört – ihres Stils (Kasperletheater mit dem „lauter Schreien“)und Inhalts (Motto Warum sollte nicht die halbe 3. Welt zu uns kommen, wenn sie sich so schön integriert, nich‘ wahr?) wegen. Wenn ich jetzt noch lese, daß er den Fremdenbonus mit „höchsten“ Einladungen bekommt, nur weil er – annähernd! – Aussagen trifft, die Pegida seit 15 Monaten macht, läßt dies meine gemischten Gefühle noch gemischter werden.
    Mit anderen – „kruden“ – Worten: Quoten-Exoten brauch‘ ich eigentlich nicht. Womit ich gegen Herrn Menga als Person nichts sagen will.

  65. P.S. zu #88: In einer Woche „Dunkeldeutschland“ – wunderschön: OSL-Kreis – habe ich u.a. auch an der BraMM-Demo in Senftenberg teilgenommen. Die Rede von M. Johnke/Leipzig gehörte mit zu den besten der inzwischen wohl an die hundert, die ich in all den Monaten gehört habe. Er sprach – frei und ganz auf den Punkt gebracht – von der viel größeren Monsterwelle, die sich hinter dem Theater um „Flüchtlinge“ aufbaut: der Zugriff auf uns im Allerpersönlichsten durch NWO, TTIP, CETA, FED, drohendes Bargeldverbot etc. Ich hoffe, er spricht bald auch mal im versifften „Helldeutschland“ auf einer Pegida. Er spielte nicht mit Stimmungen, er redete zum Thema.

  66. @Fanvonstuerzenberger: Heißt das etwa, dass ein frecher Ausländer sagt, dass unsere Medien, die für Ausländer sind, behaupten, dass dieser verdammte und freche Ausländer damit lügt, wenn er Petry`s Äußerung geraderückt?

    Merkt euch eines, liebe Leute: Dieser schwarzen Rhetorik müssen wir Einhalt gebieten. Es ist alles schwarze Rhetorik, mit denen die Linksextremisten uns versuchen, ins schlechte Licht zu rücken.

    Der Kern dieser Art der angewandten Rhetorik steht in der Inkonsistenz (Widersprüchlichkeit):

    „Wenn du das bist, dann musst du auch das so und so, sonst bist du nicht das“.

    Beispiel Gender:

    „Du bist doch für die Gleichberechtigung der Frau?“
    „Ja!“
    „Gender ist für die Gleichberechtigung der Frau.“
    Wenn der Befragte jetzt sagt, er sei nicht für Gender, kann er laut der ersten Aussage nicht für die Gleichberechtigung der Frau sein, denn dann würde er inkonsistent sein. Die Wahrheit über Gender spielt an dieser Stelle gar keine Rolle, denn niemand will inkonsistent sein, da wird jede Wahrheit ausgeblendet oder ignoriert.

    Anderes Beispiel:

    „Du bist doch für Religionsfreiheit?“
    „Ja!“
    „Islam ist eine Religion.“

    „Bist du Rassist?“
    „Nein.“
    „Wenn du gegen Flüchtlinge bist, bist du Rassist“
    Oder noch perfider:
    „Dann bist du für Flüchtlinge.“

    Und Studien belegen, dass 3/4 der Menschen auf diesen Trick reinfallen – gekonnte Manipulation.

  67. Serge nötigt den Leuten durch seine wiederholte Fragerei in Richtung der Zuhörer Zustimmung ab – das ist manipulativ.

    Er drescht Phrasen.

    Inhaltlich kommt bei ihm nicht viel.

    Er arbeitet auch stark mit Emotionen – ebenfalls manipulativ.

    Das dümmste was er von sich gab ist die Behauptung: „Christliche Brüder, muslimische Brüder“. Und dann dieses dümmliche „Gemeinsam“- Geschrei am Ende. Auf welcher Grundlage?

    Habe selten so eine inhaltslehre Rede gehört.

    Ich glaube viele, die vor Ort unüberlegt applaudiert haben, werden sich bei nochmaligem hören der Rede fragen:
    Wie konnte ich mich nur dazu hinreißen lassen dem zuzujubeln!?!

  68. @ #91 Kaleb – Nein, Serge hatte sehr wohl Inhalt in seinen Reden. Ganz klar wurde von ihm gesagt:

    – Deutschland gehört den Deutschen

    – es geht um den Erhalt der Freiheit

    – Ausländer sollen zu Deutschland stehen und die Deutschen achten (und nicht nach ihren islamischen Vorstellungen umgestalten)

    – Er ist stolz auf seinen deutschen Pass

    – er fordert Migranten zu Dankbarkeit auf, alle anderen sollen doch das Land verlassen (vgl. 1 : Video)

    – alle demokratischen Kräfte sollen gemeinsam gegen die Flüchtlingspolitik arbeiten („gemeinsam“)

    – Pegida soll nicht weiter dämonisiert werden

    Wenn das ein Afrikaner sagt, so hat das Gewicht. Der Mann ist wirklich integriert, und nebenbei auch noch schlau und hat emotionale Kraft.

    Das ist ihm anzurechnen. Wer das jetzt auch noch schlecht macht, hat nichts verstanden. Es geht um die Freiheit, die der Islam uns klauen will. Nicht um Hass gegen Ausländer.

  69. #92 Obama im Laden (03. Feb 2016 12:35)

    Wo sagt er im Video?:

    – Ausländer sollen zu Deutschland stehen und die Deutschen achten (und nicht nach ihren islamischen Vorstellungen umgestalten)
    – alle demokratischen Kräfte sollen gemeinsam gegen die Flüchtlingspolitik arbeiten („gemeinsam“)

    Das sagt er so nicht im Video, das ist deine Interpretation!!!

    Und alte Aussagen aus irgendwelchen Videos zu zitieren ist nicht hilfreich, weil er nach den Gesprächen mit Sigmar Gabriel und co. evtl zu ganz anderen Schlüssen gekommen sein kann als zuvor. Die Rede bei Pegida unterscheidet sich deutlich zu der im Internet kursierenden millionenhaft aufgerufenen.

    Zurück zu der Pegida-Rede:
    „Ihr wollt das Gefühl haben, dass dies noch euer Land ist“. Keine Aussage, die, wie du sagst, den Schluss zulässt: „Deutschland gehört den Deutschen“.
    Mit Serges Aussage kann immer noch jeder andere das „Gefühl“ haben, dass Deutschland auch sein Land ist.
    Viele Türken haben dieses „Gefühl“ schon längst und das nach ihren Regeln und ihrem Glauben.
    Ich und die meisten Deutschen wollen das nicht!!!

    Mein Hauptkritikpunkt: Seine Message „kennt keine Religion“, wie Serge sagt.
    Das ist naiv und falsch! Wer das nicht so sieht, dem unterstellt er im nächsten Satz sogar Hass. Serge offenbart damit, wie manipulativ er formuliert!!!

    Und noch einmal: Er bezeichnet Christen und Muslime als „Brüder“.
    Erste Möglichkeit: Das offenbart damit seine Unkenntnis über beide Religionen.
    Zweite Möglichkeit: Er will manipulieren.

    Beide Möglichkeiten disqualifizieren ihn als Redner bei Pegida!

Comments are closed.