faz_stuhlKein Tag vergeht, ohne dass FAZke Klaus-Dieter Frankenberger nicht gegen Russland und Putin stänkern und die USA loben darf. Da kann doch etwas nicht stimmen? Von wem kriegt die FAZ eigentlich Schmiergeld? Von der Atlantikbrücke? Vom CIA? Von Obama? Das ist doch nicht mehr normal. Ein Blatt, das sich selber zur Qualitätspresse zählt, hetzt täglich gegen Russland! Dümmer geht nimmer!

Der Westen sollte als erstes begreifen, dass er nicht allein ist auf dieser Welt. Weder wirtschaftlich und politisch noch mit bestimmten seiner „Werte“, die jetzt als das Maß aller Dinge gelten, die aber noch bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts in den westlichen Gesellschaften selbst ein absolutes „no go“ waren. Natürlich hat dieser Westen, geführt von den USA, die Konfrontation mit Russland gesucht, sonst hätte er die NATO nicht bis an die russische Grenze ausgedehnt und auch nicht den Umsturz in der Ukraine aktiv befördert. Die Welt braucht, bei allen Gegensätzen, ein neues Zeitalter der Entspannung und der Nichteinmischung. Vielleicht bringen uns Sanders oder Trump auf diesen Weg, an einem Russland, dessen Interessen respektiert und berücksichtigt werden, wird dies sicher nicht scheitern.

Solche Kommentare, so sie denn überhaupt freigeschaltet werden, kriegen die höchsten Zustimmungsraten als Antwort auf Frankenbergers ideologischen Quatsch! Für wie doof hält eigentlich die FAZ ihre Leser? Die sind der Redaktion weit voraus!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Ich habe Ulfkotte nicht gelesen, aber es wäre durchaus interessant, was er über Frankenberger zu berichten hätte.
    🙂

  2. #3 Volscho (15. Feb 2016 22:22)
    Dabei ist Russland doch das Vorzeigeland in Sachen Menschenrechte und Demokratie.

    Na ja , sagen wir mal so:
    Russland hält sich an gewisse Minimal-Standards 🙂

  3. Weder in der Ukraine noch in Syrien scheint Rußland der Angreifer zu sein

    Sofern es uns Deutschen auch ist, uns Richtern der Völker aufzuwerfen, so läßt es das würdelose Geschrei der nordamerikanischen Wilden gegen die Russen doch geboten erscheinen, bezüglich Syriens und der Ukraine einmal ein Urteil zu fällen. Es versteht sich von selbst, daß wir den VSA ebenso wenig glauben, daß sie in der Ukraine von den Russen angegriffen würden, wie wir ihnen geglaubt haben, daß sie in Korea von China und im Golf von Tonkin von Vietnam angegriffen worden sind. Wir Deutschen würden es ja auch in den Russen nicht glauben, wenn sie behaupten wollten, daß sie in Mexiko oder Kanada von den VSA angegriffen würden! Die Ukraine gehört nämlich zum Vorfeld Rußlands und daher gestehen wir der russischen Regierung durchaus zu, sich gegen den dummdreisten Versuch der VSA, sich dieser zu bemächtigen, ein wenig zu wehren. Syrien dagegen ist mit Rußland seit Jahrzehnten verbündet und der russische Beistand für dessen Regierung stellt daher ebenfalls keinen Angriff dar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  4. #5 Volker Spielmann (15. Feb 2016 22:24)

    #5 Volker Spielmann (15. Feb 2016 22:24)
    […]
    Sofern es uns Deutschen auch ist, uns Richtern der Völker aufzuwerfen, so läßt es das würdelose Geschrei der nordamerikanischen Wilden gegen die Russen doch geboten erscheinen, bezüglich Syriens und der Ukraine einmal ein Urteil zu fällen.
    […]

    So wie es in Syrien aussieht, scheint demnächst Ende Gelände für die mohammedanischen Gotteskrieger zu sein.
    Assad Sieg ist nur noch eine Frage der Zeit.

    Da Syrien dann befriedet ist, können auch all die syrischen Ärzte wieder zurück in die Heimat gehen und sie wieder aufbauen.

  5. Ich rate zu Vorsicht mit der Beweihraeucherung von Putin.
    Einmal ein KGB Knecht – immer ein ausgekochter Taktiker, der mit ALLEN Mitteln seine Interessen vertritt.

    Wer wie er, von Groessenwahn befallen ist, was sich in seinem Bemuehen, die Grenzen der alten Sowjetunion wieder herzustellen gipfelt,
    kombiniert mit der Grunderziehung zum bolschwistischen KGB Agent, dem traue ich alles zu, leider nicht viel gutes.

    Man erkennt dies an seinem verfuegten Totalstopp die Grauen des Sowjetterrors gegen die eigene Bevoelkerung aufzuarbeiten,

    dafuer Stalin wieder als Kriegshelden aufzubauen, obwohl erselbst ein feiger Gewaltmensch war, der in Schauprozessen all seine Gegner durch falsche Anschuldigungen ins jenseits befoerdern lies.

  6. Lieber Kevin, so sehr ich in Grundzügen Ihrer Kritik (und im übrigen auch dem Kommentar von Volker Spielmann) zustimme, machen Sie bitte nicht aus Putin eine Heldenverehrung. Teilweise Zustimmung in außenpolitischen Angelegenheiten, ja, aber bitte keine unkritische Bewunderung. Dazu ist Putin viel zu sehr ein machtbewußter Realpolitiker.

  7. AlleAlle Presse, die vor Jahrzehnten per Lizenz groß wurde, steht auf der Abschußliste. Sie wird abgewickelt werden wie Polit-Schmierblätter der Nazi- und SED-Zeit. Ich hoffe „nachhaltiger“, habe da aber leider so meine Zweifel.

  8. Leute, lasst das bitte eine Falschmeldung sein!

    Mazyek gab heute in einem Radio Interview bekannt eine eigene Partei gründen zu wollen…
    Sven Lau, Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie haben verkündet, eine Partei des Islam mit Anerkennung des deutschen Grundgesetzes noch vor der Bundestagswahl zu gründen.

    Als Vorsitzender stellen sich vor allem Ibrahim Abou-Nagie und Aiman Mazyek an.

    Ob Aiman Mazyek aber die Hassprediger mit in die Partei holen wird zeigt die Zeit da die politischen Interessen sehr unterschiedlich sind.

    http://schutzengel-orga.de/presse-news/eilmeldung-erste-islam-partei-in-deutschland/

  9. #8 rock (15. Feb 2016 22:33)
    Ich rate zu Vorsicht mit der Beweihraeucherung von Putin.
    Einmal ein KGB Knecht – immer ein ausgekochter Taktiker, der mit ALLEN Mitteln seine Interessen vertritt.
    […]

    Sicher.
    Aber man darf nie vergessen, dass Geschichte auch Veränderung bedeutet und dass politische Veränderungen auch neue Partnerschaften und Koalitionen erfordern.
    Und im Moment ist Russland, trotz der dort herrschenden Putin-Autokratie die wesentlich bessere Option als die transatlantischen Thinktanks, die Hootons, Morgenthaus, Friedmanns, Soros und wie diese merkwürdigen Heiligen noch alle heißen, Wahnvorstellungen von der endgültigen Vernichtung Deutschland sin die Tat umsetzen – wovon Russland weit entfernt ist.

  10. Was ist los mit Jakob Augstein?
    Kopiert er etwa kewil?

    Der Westen gegen Russland: Und schuld ist immer Putin

    Eine Kolumne von Jakob Augstein

    Wenn man den Rechner anmacht: Putin. Wenn man die Zeitung aufschlägt: Putin. Wenn man den Fernseher einschaltet: Putin. Wenn man irgendwo in Europa einen Stein umdreht – wahrscheinlich stößt man auf Putin. Vom Ukrainekonflikt über die Flüchtlingskrise bis hin zu Pegida: Der russische Präsident wird für alles verantwortlich gemacht, was auf dem Kontinent schiefläuft. Demnächst noch für Merkels Frisur. Putin ist wie ein Geist. Aber wie für alle Geister gilt auch für diesen: Den Putin, den wir überall sehen, den erfinden wir uns selbst.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/europa-und-russland-der-westen-verteufelt-putin-a-1077406.html

  11. Dem einen seine FAZ, dem anderen seine Tagesthemen.
    Dort wurde bezogen auf Bombenabwürfe in Syrien ein schreiender kleiner Junge, schwer verletzt auf der Krankenbahre liegend, gefragt, wer denn die Bomben geworfen habe- und dieses kleine, schwer verletzte Kind sollte erkannt haben, dass es russische Flugzeuge waren?! Wie tief sinken diese GEZ-Abzocker, dass sie sogar verletzte Kinder für ihre Propaganda einspannen- sachlich natürlich sehr glaubwürdig- ein im Schulgebäude oder eben im Elternhaus sitzender Junge soll erkannt haben, dass es ein russisches Flugzeug war, welches die Bombe auf das Gebäude warf, in welchem er saß. Brilliant! Vielleicht solltet ihr das mal raussuchen, ist einen eigenen Thread wert.

  12. #11 Puseratze (15. Feb 2016 22:39)
    Leute, lasst das bitte eine Falschmeldung sein!

    Mazyek gab heute in einem Radio Interview bekannt eine eigene Partei gründen zu wollen…
    Sven Lau, Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie haben verkündet, eine Partei des Islam mit Anerkennung des deutschen Grundgesetzes noch vor der Bundestagswahl zu gründen.

    Als Vorsitzender stellen sich vor allem Ibrahim Abou-Nagie und Aiman Mazyek an.

    Ob Aiman Mazyek aber die Hassprediger mit in die Partei holen wird zeigt die Zeit da die politischen Interessen sehr unterschiedlich sind.

    Ibrahim Abou-Nagie ist rechtskräftig verurteil und gilt nun als vorbestraft – eigentlich beste Voraussetzungen für eine politische Karriere.

  13. #14 BenniS (15. Feb 2016 22:41)
    Dem einen seine FAZ, dem anderen seine Tagesthemen.
    Dort wurde bezogen auf Bombenabwürfe in Syrien ein schreiender kleiner Junge, schwer verletzt auf der Krankenbahre liegend, gefragt, wer denn die Bomben geworfen habe- und dieses kleine, schwer verletzte Kind sollte erkannt haben, dass es russische Flugzeuge waren?! Wie tief sinken diese GEZ-Abzocker,
    […]

    Israel weiss ein Lied davon zu singen, was man den Israelis alles in die Schuhe schiebt – mittlerweile hat sich mit Pallywood ein regelrechtes Filmgenre etabliert.

  14. Da hängen viele Zeitungen am „transatlantischen“ Topf.

    Die CIA hat Milliarden Dollars extra für die „Beeinflussung“ ausländischer Medien. Gleichzeitig werden Milliarden Dollars für NGOs (Hilfsorganisationen) ausgegeben, die Politiker bestechen, Wahlkampagnen finanzieren oder gleich ganze Regierungen kaufen.

    Nicht umsonst hat Russland ausländische NGOs unter Aufsicht gestellt.

    Das ist in Deutschland mehr wie überfällig.

    🙂

  15. #11 Puseratze (15. Feb 2016 22:39)

    Islam-Partei?

    Und wer wählt dann SPD und linksgrüne Nichtsnutze? 🙂

  16. #8 Rock

    Sie scheinen einer der wenigen zu sein, die in Sachen Russland eine ausgewogenere und nicht einem plumpen Freund-Feind-Schema verhaftete Haltung einnehmen (siehe auch #80 Rock im letzten „Russlandbeitrag“ von Kevin)

  17. Gebet:

    Jesus schütze Europa vor dem Islam und den Dummen- Kriegshetzern in Europa.

    Freundschaft und kein Krieg mit Russland!

  18. Ohne Rußland wäre der Friedensprozeß in Syrien nicht zustande gekommen hat der ex-Generalinspekteur der Bundeswehr Kujat gestern in einer Quasselrunde sinngemäß gesagt.
    „Frieden“ ist für die Russen halt etwas härter definiert 😉

    Lieber Assad/Putin als den IS an der Backe aber das verstehen solche Schreiberlinge als integraler Bestandteil der Lügenpresse einfach nicht.
    Daß Putin mit aller Härte die Interessen seines Landes vertritt verstehen die allermeisten gehirngewaschenen deutschen Michels leider nicht weil sie ein solches Verhalten von ihrer eigenen, dem eigenen Volk feindlich gesinnten Regierung, gar nicht mehr kennen.
    Selbst Österreich, die Innenministerin Frau Mikl-Leitner eben bei „Plasberg“, vertritt die Interessen ihrer Landes und lässt sich von Plasberg nicht aufs Glatteis führen.

    Lernen Sie davon,liebe Frau Petry, was Fragen der Grenzsicherung angeht und wie man diese geschickt beantwortet. So macht man das beim GEZ-TV !
    Die Grenztruppen wehren sich wenn sie angegriffen werden. So einfach ist das zu beantworten anstatt dämlich von „Schießen auf Flüchtlinge“ zu labern und damit konservative potentielle Wähler zu verschrecken.

  19. Wenn Autor kewil seine haßgeliebte FAZ kommentiert, kommt einem das vor ’ne prüde Jungfer, die dem Versuch nicht widerstehen kann, mit den Fingerspitzen ein Pornoheft durchzublättern: „Da ist schon wieder eine Schweinerei!“ Recycling der Lügenpresse als Unterhaltungswert. Wer MSM zum Gegenstand seiner Zeit und Beurteilung macht, betätigt sich als Aasgeier oder Müllkutscher.

  20. #13 ketzerhammer (15. Feb 2016 22:40)

    Was ist los mit Jakob Augstein?
    Kopiert er etwa kewil?

    Der Westen gegen Russland: Und schuld ist immer Putin
    ————————————–
    Das hat mich auch gewundert. Hat sein Dealer Urlaub und sein Vertreter falsch gemixt?

  21. #21 gegenIslam

    Jesus schütze Europa vor dem Islam und den Dummen- Kriegshetzern in Europa.

    Der liebe Jesus wird uns da leider nicht helfen. Das müssen wir schon selbst in die Hand nehmen.

  22. Wie viele Kriege gingen seit 1945 von Rußland bzw. den USA aus?
    Wie viele Finanzkrisen gingen von Rußland bzw. den USA aus?
    Von wem stammen die übelsten Feind Propagandaschinken der großen Filmindustrie mit unsäglichem Schwarz-Weiß-Denken?
    Für mich ist die Rußlandfeindschaft irrational, wird propagandistische benutzt und ist rational nicht erklärbar. Einzige Erklärung ist die Gier der Großen auf Rußlands Schätze.

  23. #7 Das_Sanfte_Lamm (15. Feb 2016 22:33)
    So wie es in Syrien aussieht, scheint demnächst Ende Gelände für die mohammedanischen Gotteskrieger zu sein.
    Assad Sieg ist nur noch eine Frage der Zeit.

    Da Syrien dann befriedet ist, können auch all die syrischen Ärzte wieder zurück in die Heimat gehen und sie wieder aufbauen.
    —————————————-
    da Unten ist vorläufig nicht mit Ruhe zu rechnen

    „Northern Thunder“ – Saudi-Arabien lädt Militärs aus 20 Ländern zu Großmanöver ein
    15.02.2016 • 15:13 Uhr

    Die Anzeichen für ein Eingreifen Saudi-Arabiens und seiner Verbündeten in den syrischen Bürgerkrieg mehren sich. So werden in Kürze Soldaten aus 20 Ländern in der Golfmonarchie eintreffen, um Militärübungen abzuhalten, die 18 Tage andauern sollen. Dies teilte die offizielle Nachrichtenagentur SPA mit. Gleichzeitig hat Riad via US-Medien dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad offen mit einem „gewaltsamen Sturz“ gedroht.
    In der am Sonntag veröffentlichten Presseerklärung hieß es, die teilnehmenden Truppen würden „in den nächsten Stunden“ eintreffen. Das wichtige Ölexportland spricht von den „größten und wichtigsten“ Militärübungen in der Geschichte der Region.

    Die Übung mit dem Namen „Northern Thunder“ wird im Norden des Landes stattfinden und Luft-, See- und Landstreitkräfte umfassen. SPA zufolge soll die Übung zeigen, dass Riad und seine Verbündeten „vereint stehen in der Konfrontation aller Herausforderungen und in der Erhaltung von Frieden und Stabilität in der Region“. Zu dem Manöver eingeladen sind arabische und afrikanische Länder. Die USA oder andere westliche Länder werden nicht dran teilnehmen.

    Die Ankündigung der Saudis kommt nur kurze Zeit nachdem das Land, das Teil der US-geführten Koalition gegen die Terrormiliz Daesh (IS) ist, Militärjets und Personal auf die türkische Luftwaffenbasis ?ncirlik verlegt hatte.

    Die Basis wird bereits von der US Air Force als Ausgangspunkt für Einsätze in Syrien verwendet.

    Riad hatte bereits in den letzten Wochen mehrfach erklärt, es sei erforderlich, Militäroperationen gegen den IS in Syrien zu „intensivieren“. Der Schritt weckte Besorgnis, Saudi-Arabien könnte sich auf eine umfassende Bodenoffensive im bürgerkriegsgeschüttelten Syrien, möglicherweise gemeinsam mit der Türkei, vorbereiten. Die absolutistische Golfmonarchie unterstützt sunnitische Rebellen gegen die Regierung Assad und soll in ihrer Bündnispolitik mit Dschihadisten nicht allzu wählerisch vorgehen.

    In einem küzlichen Interview mit US-Medien hat der saudische Außenminister Adel al-Jubeir offen angekündigt, Assad würde gestürzt werden, sollte er nicht im Zuge eines politischen Transformationsprozesses abtreten:

    „Bashar al-Assad wird zurücktreten – es gibt keinen Grund, daran zu zweifeln. Er wird entweder auf dem Wege eines politischen Prozesses gehen oder gewaltsam abgesetzt werden.“

    hier weiter :

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/36804-saudi-arabien-ladt-militars-aus/

  24. Zu Russland……die Russen haben Weltweit 2 Militärbasen….die USA haben 1000…..das sagt doch alles zum Größenwahn, oder…..?..

  25. ASYL-MESSIE Merkel göttlich?

    Die, die nicht mit Messer und Gabel essen kann, macht neuerdings das Wetter! (ist sie jetzt auch noch eine Chemtrail-Merkel?)

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/15/angela-merkel-die-zahl-der-fluechtlinge-geht-zurueck/

    Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht in der Flüchtlingskrise Fortschritte: Wegen der eingeleiteten Maßnahmen gingen die Zahlen zurück. Laut Innenministerium kommen täglich 2.000 neue Flüchtlinge und Einwanderer nach Deutschland. Bleibt es bei dieser Zahl, würden in diesem Jahr 750.000 Personen nach Deutschland kommen.

    Gut, sie ist keine Wetterfee, aber nur ein Fitzelchen an Intelligenz müsste doch noch da sein? Ergo müsste sie die Zusammenhänge von Winter und weniger Asylforderern verstehen? Und hat sie denn noch nicht von denen gehört, die zu Millionen mit den Füßen scharren, um rüberschippern zu können bei weniger Wellengang, an den Küsten ausharrend, auf Satellitenbildern sichtbar???
    Gott, ist die bekloppt! und sowas steht an der Spitze der Regierung und ruiniert und tagtäglich!

  26. #28 Unbekannter (15. Feb 2016 22:56)
    […]
    Die Anzeichen für ein Eingreifen Saudi-Arabiens und seiner Verbündeten in den syrischen Bürgerkrieg mehren sich.
    […]

    Saudi-Arabien…..*Pruuust*

    Die Saudische Armee wäre für die Russen vergleichbar mit einer Reserveübung.

  27. Klaus-Dieter Frankenberger

    Nach seinem Abitur in Groß-Gerau studierte Frankenberger an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Amerikanistik, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft. Das Studium schloss er 1981 mit der Magister-Prüfung ab. Auf das Studium folgte ein längerer Aufenthalt in den USA und eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Nordamerika-Forschung ZENAF der Universität Frankfurt.

    1985 und 1986 war er Congressional Fellow am Kongress der Vereinigten Staaten, 1990 Marshall Fellow an der Harvard University.

    Seit 1986 arbeitet er in der politischen Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seine Schwerpunkte sind die USA und Internationale Politik. Seit Beginn des Jahres 2001 ist er für das Ressort Außenpolitik hauptverantwortlich.

    Hervorhebungen von mir.

    Ein gehirngewaschener Transatlantiker durch und durch! Noch Fragen?

  28. #19 Eurabier
    Gute Frage :)!
    Die letzten verblödeten Gutmenschen und die würden auch eine Koalition begrüßen. Hauptsache bunt!
    Suizid-Zone Deutschland!

  29. ach hatte ich vergessen , FAZ lese ich schon lange nicht mehr , diese Kriegs Propaganda oder Hetze wie man heute sagt ist nicht mein Ding und sollte den Normalbürger auch zu denken geben wenn ein Schmierblatt immer den selben Mist seiert !

  30. #11 Puseratze (15. Feb 2016 22:39)

    „Leute, lasst das bitte eine Falschmeldung sein!

    Mazyek gab heute in einem Radio Interview bekannt eine eigene Partei gründen zu wollen…
    Sven Lau, Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie haben verkündet, eine Partei des Islam mit Anerkennung des deutschen Grundgesetzes noch vor der Bundestagswahl zu gründen.

    Als Vorsitzender stellen sich vor allem Ibrahim Abou-Nagie und Aiman Mazyek an.“

    Da dürften wohl die Grünen bei der nächsten Wahl an der 5%-Hürde scheitern. Da hilft dann nicht einmal mehr die beschleunigte Passausgabe an neue Mohammedaner.

  31. Da stellt sich die Frage, von wem du, kewil, geschmiert bist? Aber das ist eine rhetorische Frage. „Propaganda wie im Dritten Reich“ – heute kann man sagen „Propaganda wie in Putins Rußland“.

  32. #37 pragmatikerin (15. Feb 2016 23:04)
    #11 Puseratze (15. Feb 2016 22:39)

    „Leute, lasst das bitte eine Falschmeldung sein!

    Mazyek gab heute in einem Radio Interview bekannt eine eigene Partei gründen zu wollen…
    Sven Lau, Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie haben verkündet, eine Partei des Islam mit Anerkennung des deutschen Grundgesetzes noch vor der Bundestagswahl zu gründen.

    Als Vorsitzender stellen sich vor allem Ibrahim Abou-Nagie und Aiman Mazyek an.“

    ………………………………………

    Das Buch von Clausnitzer „Scharia über Berlin“ beschreibt GANZ GENAU dieses Szenarium. Konnte der Mann in die Zukunft gucken? Irgendwie setzt sich alles eins zu eins um.

  33. OT:

    Die Welt greift Merkel jetzt frontal an:

    Angela Merkel hat Deutschland in Europa isoliert

    Kurz vor dem EU-Gipfel steht Deutschland in Europa allein da. Niemals zuvor hat Berlin die Interessen der EU-Partner derart arrogant missachtet. Die Quittung wird die Kanzlerin in Brüssel erhalten.

    …..

    Mit Blick auf die europäische Stabilität wird es hohe Zeit, dass die Regierung in der Flüchtlingspolitik eine Wende vollzieht – weg vom moralischen Größenwahn hin zur Vernunft und zum Pragmatismus.

    Quelle: WeltOnline

    Herrschaft der größten Dilettantin der deutschen Geschichte beenden! –
    2016 MERKEL MUSS WEG !

  34. … Ein Blatt, das sich selber zur Qualitätspresse zählt, hetzt täglich gegen Russland! Dümmer geht nimmer! …

    Vor Allem -wenn man bedenkt- das Westeuropa im Gegensatz zu Russland offen wie ein Scheunentor steht -nicht nur für syrische Kriegsflüchtlinge, wobei nun ohnehin beinah jeder Asylwerber »syrischer Kriegsflüchtling« sein mag- sondern es durchaus im Bereich des Möglichen ist, das hier bereits rigoros Spezialkräfte fremder Heere -getarnt als besagte syrische Kriegsflüchtlinge- eingeschleust wurden, die dabei bis auf Weiteres von deutschen Sozialämtern finanziert werden. Ich meine nicht vereinzelte »Platoons«, sondern schon vielleicht in Divisionsstärke – aufgeteilt in Kleinstgruppen, mit ihrem Einsatzbefehl auf den »Tag X« wartend … kostet den Gegner -wer immer das auch sein mag- schließlich praktisch nichts … massiv durchgeführte Erstschläge im Landesinneren (gegen Sys-Admins, Kampf-Piloten etc.) würden dann -im Konfliktfall- jedenfalls schnell die Entscheidung erzwingen. Wenn man sich also die möglichen Konsequenzen des augenscheinlich enormen taktischen Nachteils offener Grenzen und Sozialkassen vergegenwärtigt, was wiederum geradezu die Aufforderung zu weiter oben beschriebener Infiltrierung darstellt, kommt man bedauerlicherweise zu dem Schluss, das Krieg in Mittel- und Teilen Westeuropas zumindest nicht völlig undenkbar ist … FAZkes, wie dieser Klaus-Dieter Frankenberger, das sind meiner Meinung gefährliche Leute, denen man -wie Sie es mit Ihrem Beitrag tun- ordentlich Kontra geben muss.

  35. Ich mochte die Iwans schon immer
    Stolz und Ehre haben die unabhängig von der Politik

    was haben die Kartoffeln? Merkel und die Amis hahaha

  36. Mittlerweile stelle ich die Frage offen in den Raum: „Wurden wir 1945 wirklich befreit oder wurde die Pest nur gegen die Cholera ausgetauscht?“

    Wir sind kein souveränes Land. Wir sind ein Sprungbrett für weltweite amerikanische Kriege. Unsere Soldaten kämpfen für fremde Interessen in aller Welt. Diese Regierung ist nur eine Lokalverwaltung der Amerikaner, die ausschließlich auf Anweisung agiert.

    Es wird Zeit, dass Schicksal wieder in die eigenen Hände zu nehmen und das Fremddiktat der Amerikaner und EU-Nieten zu beenden.

    Die FAZ ist für nichts weiter als ein CIA-geschmiertes Propagandablatt, was die Deutschen für amerikanische Interessen manipulieren soll.

    Vergessen wir nicht, was vor hunderten Jahren nach Amerika ausgewandert ist: Glückritter, Ganoven und Hoffnungslose. Aus dieser Ecke stammt auch die kriminelle DNA dieses Landes, die hier mit voller Wucht zurückschlägt.

  37. #43 annadomini (15. Feb 2016 23:09)
    [….]
    Das Buch von Clausnitzer „Scharia über Berlin“ beschreibt GANZ GENAU dieses Szenarium. Konnte der Mann in die Zukunft gucken? Irgendwie setzt sich alles eins zu eins um.

    Houellebecqs „Unterwerfung“ ebenso.
    Uns erwarten also spannende Zeiten.

  38. #30 Unbekannter

    Und die wahnsinnige USA zählt ausgerechnet Saudiarabien zu seinen engsten Verbündeten. Da geht es nur um Geopolitische Machtspiele, hat nix mit „Demokratie“ zu tun. Die „Demokratie“ fällt den Amis immer nur ein, wenn sie Russland kritisieren wollen.

  39. Persien ist für Rußland ein recht nützlicher Verbündeter

    Da sich Rußland mit seinen 140 Millionen Menschen (wovon allerdings 25 Millionen Mohammedaner sind) nicht nur 300 Millionen nordamerikanischer Wilder, sondern auch noch 500 Millionen europäischer Hilfsvölker gegenüber sehen, so dürften den Russen die 75 Millionen Perser hochwillkommen sein, zumal diese auch noch das Zweistromland, Syrien, Phönizien und verschiedene Milizen andernorts mitbringen. Daß sich Rußland dadurch die Muselmanen der saudischen Strömung zum Feind macht, ist dabei bedeutungslos, zanken sich diese doch ohnehin schon längst mit Rußland um den Kaukasus. Ein Bündnis mit Persien und seinem Anhang würde es Rußland übrigens erlauben wirksam gegen die ruinöse Ölpreispolitik der VSA und ihrer Ölschutzgebiete vorzugehen. Militärisch wäre das Ganze auch reizvoll: Neutralisiert Persien doch die Türkei an der russischen Südflanke und zwingt die VSA zur Abstellung bedeutender Kräfte zum Schutz der schwächlichen saudischen Ölgötzen, die sich die Perser sonst zur Brust nähmen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  40. ALLE PRESSE ***** werden bestochen!! auch die FAZ leue. stellt es euch vor:

    1) sie gehen auf eine links grün versiffte UNI

    2) SIE WERDEN DORT SCHON ANTIFA MITGLIED und hetzen gegen burschenschaften

    3) sie bwerben sich bei einer zeitung und werden genommen weil sie ANTIFA connections haben

    4) sie bekommen geld von der GEZ und müssen deswegen das schreiben was merkels regierungssprecher SEIBERT ihnen zumailt

    5) sie schreiben LÜGEN über russland um in die ATLANTIKBRÜCKE und BILDERBERGR aufgenommen zu werden

    (nur meine meinung) deswegen schaue ich RUSSIA TODAY

  41. #47 Leipziger Montagsforum (15. Feb 2016 23:15)

    eine gute und spannende Frage

    der Rest auch OK aber
    nicht alle waren Glücksritter
    Wernher v Braun war 2. Chef der NASA

  42. Von wem kriegt die FAZ eigentlich Schmiergeld?
    ———–

    Schmiergeld kann man auch als teure Anzeige tarnen:

    Freitag, 11. Dezember 2015
    66.000-Euro-Anzeige in der FAZ
    Saudi-Arabien investiert ins Image
    […]
    Die PR-Aktion lässt sich Saudi-Arabien fast 66.000 Euro kosten, so viel verlangt die renommierte Tageszeitung für eine so großformatige Annonce. Über sechs eng bedruckte Spalten und teils reichlich ungelenk ins Deutsche übersetzt lässt das Land aufführen, welche Aktivitäten es gegen den Terror unterstützt, initiiert und umgesetzt habe.
    […]

    http://www.n-tv.de/politik/Saudi-Arabien-investiert-ins-Image-article16551061.html

  43. #46 Leipziger Montagsforum (15. Feb 2016 23:15)
    Mittlerweile stelle ich die Frage offen in den Raum: „Wurden wir 1945 wirklich befreit oder wurde die Pest nur gegen die Cholera ausgetauscht?“
    […]

    Zumindest in Westdeutschland kamen für die Bewohner der Bonner Republik goldene Zeiten mit einem ungeheuren, in der Welt noch nie erreichten sozialen, kulturellen und materiellen Wohlstand.
    Den gab es allerdings nicht umsonst, der nämlich ging einher mit einer Umerziehung und begründete sich in dem Status als Frontstaat – Bundesrepublik und Westberlin dienten als Vorzeigeexemplar für die Überlegenheit des Westens gegenüber dem damaligen Ostblock.

    #46 Leipziger Montagsforum (15. Feb 2016 23:15)
    Wir sind kein souveränes Land. Wir sind ein Sprungbrett für weltweite amerikanische Kriege. Unsere Soldaten kämpfen für fremde Interessen in aller Welt. Diese Regierung ist nur eine Lokalverwaltung der Amerikaner, die ausschließlich auf Anweisung agiert.

    Es wird Zeit, dass Schicksal wieder in die eigenen Hände zu nehmen und das Fremddiktat der Amerikaner und EU-Nieten zu beenden.

    Wir müssen dahin zurück, wo wir 1870 standen; unabhängig, souverän, betreiben wie damals fairen Welthandel, ohne Alimentieren anderer Länder und ohne fremdländische Unterschichten im Land.
    Zuwanderung nach Bedarf und nur aus kulturnahen Ländern.

    Nur stünden wir sehr schnell wieder da, was Kaiser Wilhelm II. vor 102 Jahren treffend formulierte, dass andere uns den Erfolg unserer Arbeit neiden.

  44. #53 Rheinlaenderin (15. Feb 2016 23:24)
    Von wem kriegt die FAZ eigentlich Schmiergeld?
    […]

    Wundern würde es mich nicht, wenn, wie bei „Welt“ oder der „Süddeutschen“ Gelder von der sogenannten „Open Society“ fliessen (die dem gewissen Mr S. gehört – der mit den vielen bunten Revolutionen)

  45. #52 Norbert Pillmann (15. Feb 2016 23:22)

    5) sie schreiben LÜGEN über russland um in die ATLANTIKBRÜCKE und BILDERBERGR aufgenommen zu werden

    Da war die FAZ doch von Anfang an dabei, dort müssen die nicht mehr aufgenommen erden.

  46. #49 Das_Sanfte_Lamm (15. Feb 2016 23:16)
    #43 annadomini (15. Feb 2016 23:09)
    [….]
    Das Buch von Clausnitzer „Scharia über Berlin“ beschreibt GANZ GENAU dieses Szenarium. Konnte der Mann in die Zukunft gucken? Irgendwie setzt sich alles eins zu eins um.

    Houellebecqs „Unterwerfung“ ebenso.
    Uns erwarten also spannende Zeiten.

    ……………………………………

    Oh ja. Und das Heerlager der Heiligen.

  47. @#3 Volscho:

    Dabei ist Russland doch das Vorzeigeland in Sachen Menschenrechte und Demokratie.

    Nein, das ist Russland nicht. Und GENAU DAS macht Russland sympathisch.

    Denn wir müssen sehr kritisch erkunden, was für ein abscheulicher und destruktiver Kult sich hinter dem Kitschbegriff „Menschenrechte und Demokratie“ verbirgt. Es geht auf die Französische Revolution zurück, die immer noch andauert (inzwischen sehr weit über Frankreich hinaus) und den Ausbruch der Krankheit darstellt, in deren Endstadium schon auch mal unter anderem die Abwehr gegen „Refugees“ schwer geschädigt sein kann.

    @Kewil: Ich denke nicht, dass die geschmiert werden. Die werden nur bezahlt. Das heißt, sie bekommen Gehälter. Und wenn sie nicht das schreiben, was erwünscht ist, dann bekommen sie diese Gehälter nicht mehr, sondern Hartz IV.

    Das ist nicht FAZ-spezifisch, das ist nicht Deutschland-spezifisch, das ist das so alt wie die so genannte „Pressefreiheit“ – auch der Begriff muss auf den Prüfstand.

    Dass viele hier die FAZ früher als besser empfunden haben, liegt nicht daran, dass die früher wirklich besser war, sondern daran, dass sie es nicht GEMERKT haben, weil es ein früheres Stadium in dieser (Krankheits-)Entwicklung war, und weil es einfach eine Binsenweisheit ist, dass nicht alle alles GLEICHZEITIG merken. Es gibt ja ganz offensichtlich heute noch Leute, die FAZ und Co. für Qualitätspresse halten. Sie dürften sogar noch in der Mehrheit sein.

  48. Liebe Leute von PI, bitte seid so nett und entfernt das Wort „PROAMERIKANISCH“ aus Eurem Banner. Nehmt statt dess „PRORUSSISCH“. Vielen Dank!

  49. Augstein kritisierte mal bei David Precht die Politik des Westens gegenüber Russland als „falsch“. Nun, diese Haltung hat er dann ja wohl beibehalten.

  50. Ein gewisser, leider ungarischer Mr.S., hat bereits in den 80ern versucht ein Land zu destabilisieren. Dazu suchte er sich als Versuchskaninchen ein kleines, nach dem Vietnam-Krieg völlig am Boden liegendes Land aus was selbst heute kaum einer kennt: Laos.
    Das Ziel war : Wie ruiniert man eine Währung?
    Der Rest ist bekannt.

    Diese Story hat man mir von politisch interessierten Menschen in Thailand (war nie in Laos, habe nur rübergeblickt, hatte Angst um mein th.Visum) mehrmals erzählt besonders in Nong-Khai oben.

  51. #62 Dietmar Gaedicke (15. Feb 2016 23:47)

    Liebe Leute von PI, bitte seid so nett und entfernt das Wort „PROAMERIKANISCH“ aus Eurem Banner.
    ———————————————
    Damit habe ich auch ein Problem aber die USA ist so vielfältig!
    Ja zu ur-amerikanischen Werten wie die Freiheit seinen Besitz – nur in den ländlichen Gebieten natürlich – mit dem Waffenbesitz verteidigen zu dürfen. Ja zur Selbstbestimmung und Vaterlandsliebe, die ja in Merkel-Deutschland verboten ist uvm.
    Nein zu … ich muss hier nicht weiter schreiben.
    Aber pro-russisch muss auch nicht sein. Man sollte es nicht übertreiben.

  52. Ob der verwundete russische Bär wohl unserem deutschen Adler seine doppelte Fessel lösen wird?

    Es sieht wahrlich nicht gut aus für den verwundeten russischen Bären im europäischen Panzertierreich: Die nordamerikanische Hyäne stellt ihm im Verbund mit dem polnischen Dackel und dem türkischen Pfau nach und allein diese beiden verfügen fast über die Bevölkerungszahl Rußlands und die VSA haben ungefähr drei Mal so viele Menschen wie der russische Bär. Der besagte Bär wird also entweder von der feindlichen Übermacht zermalmt werden oder sich erneut in den Ruin rüsten, um dieser Gefahr zu wehren. Freilich, es gäbe für den russischen Bären noch eine andere Möglichkeit: Er könnte die doppelte Fessel des deutschen Adlers, bestehend aus dem VS-Hilfsvölkerbund NAVO und dem EU-Moloch, sprengen. Praktischer Weise ist dort eine Schilderhebung gegen die Handpuppen der VSA zu erwarten, da diese bei der Verwirklichung der VS-amerikanischen Kolonisierungspolitik ein wenig zu schnell vorgegangen sind und obendrein noch allzu übermütige und beleidigende Reden gegen uns Deutsche geführt haben…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  53. #64 gonger (15. Feb 2016 23:56)
    Ein gewisser, leider ungarischer Mr.S., hat bereits in den 80ern versucht ein Land zu destabilisieren. Dazu suchte er sich als Versuchskaninchen ein kleines, nach dem Vietnam-Krieg völlig am Boden liegendes Land aus was selbst heute kaum einer kennt: Laos.
    […]

    Ach, das trieb der feien Herr doch jahrelang so weiter.
    Der Spiegel (ja genau der!) analysierte und veröffentlichte als eine seiner letzten journalistischen Glanzleistungen bei einer der zahllosen bunten Revolutionen in einem ehemaligen GUS-Staat ein unappetitliches, stinkendes und ineinander verfilztes Geflecht aus Thinktanks, Medienkonzernen, PR-Beratern, NGO’s und Geheimdiensten – und immer wieder mittendrin als Geldgeber und Mastermind der bewusste Mister S.

    Zuletzt versuchte es es in Hongkong mit der „Regenschirm Revolution“, aber die Chinesen zeigten ihm mal kurz den Mittelfinger, seine „Regenschirm Revolution“ scheiterte kläglich.
    Und das war gut so.

  54. @ Volker S. :
    Die Bezeichnung „polnischer Dackel“ würde ich zurücknehmen.
    Im Westen die „Wahnsinnige“, im Osten den „russischen Bären“, der schon einmal gemütlich vor den Stadttoren abgewartet (Stalin) hat als Adi im Warschauer Ghetto fertig war und erst danach angriff.

    Als Pole im „Frontstaat“ würde ich auch niemanden trauen und mich auch so verhalten wie Frau Beata und taktischerweise eine Annäherung an die VSA suchen.
    1 Mio. ukrainische Flüchtlinge machen die Situation dort auch nicht leichter.

    Das mühsam aufgebaute Vertrauensverhältnis zwischen Deutschen und Polen hat Person M. nachhaltig zertrampelt.

  55. Kein Tag vergeht, ohne dass PIefke Kewil nicht gegen Amerika und Obama stänkern und Russland loben darf. Da kann doch etwas nicht stimmen? Von wem kriegt PI eigentlich Schmiergeld? Von der BRICS-Brücke? Vom FSB? Von Putin? Das ist doch nicht mehr normal. Eine Plattform, das sich selber proamerikanisch nennt, hetzt täglich gegen die USA! Dümmer geht nimmer!

  56. @#68 Das_Sanfte_Lamm:

    … die zahllosen bunten Revolutionen…

    Für alle, die’s noch nicht kennen: Hier ist das Rezeptbuch dazu.

    Das gemeine Schlafschaf denkt, die anvisierten Regierungen wären ultraböse. Wer die Umtriebe des Herr S. und Konsorten erkennen kann, neigt oft dazu, zu denken, die anvisierten Regierungen müssten gut sein. Das stimmt nicht, sie sind oftmals auch beschissen, werden dann aber nur durch etwas noch Beschisseneres oder eben für die NWO-Pläne Praktischeres ausgetauscht.

    Die Teilnehmer an solchen bunten Revolutionen sind daher (neben einer Minderheit von Agents provocateurs) oftmals hoch anständige Leute, die sehr berechtigte Beschwerden haben, in der Ukraine waren es keine doofen Linken, sondern ausgesprochene Patrioten, die dazu missbraucht wurden.

    Ich habe mir schon vor Jahren überlegt: Würden wir es merken, wenn bei uns so etwas angezettelt werden würde???? (Oder merken wir das nur im Ausland?)

    Wie sieht so etwas denn aus? Nun, die Leute rennen auf die Straße und schreien, die Regierung bzw. der Regierungschef müsse weg. Die anvisierte Regierung reagiert panisch und übertrieben, weil sie natürlich im Gegensatz zu den Schlafschafen WEISS, dass es eine bunte Revolution ist. Sie wird langsam vom Ausland aus isoliert.

    Und jetzt habe ich manchmal sehr unangenehme Gedanken….

    (Ich weiß noch nicht, WARUM. Aber es sieht verdammt danach aus).

  57. #74 Nuada   (16. Feb 2016 01:03)  
    @#68 Das_Sanfte_Lamm:
    … die zahllosen bunten Revolutionen…
    Für alle, die’s noch nicht kennen: Hier ist das Rezeptbuch dazu.
    Das gemeine Schlafschaf denkt, die anvisierten Regierungen wären ultraböse. Wer die Umtriebe des Herr S. und Konsorten erkennen kann, neigt oft dazu, zu denken, die anvisierten Regierungen müssten gut sein. Das stimmt nicht, sie sind oftmals auch beschissen, werden dann aber nur durch etwas noch Beschisseneres oder eben für die NWO-Pläne Praktischeres ausgetauscht.
    […]

    Bei der sogenannten „Regenschirm-Revolution“ in Hongkong war Ende-Gelände.
    Da klappte gar nichts mehr, so sehr die auch nach dem Rezeptbuch vorgingen, die Chinesischen Behörden schienen gut dazugelernt zu haben.

  58. Lügenpresse sind sicher mal alle, die nachher Pirincci eine Unterlassungserklärung unterschreiben mussten.

  59. Bei der sogenannten „Regenschirm-Revolution“ in Hongkong war Ende-Gelände.

    Ja, es klappt keineswegs immer. Diese Gezi-Park-Revolution in der Türkei kam ganz offensichtlich auch aus der Ecke. Erdogans Vize hat es sogar offen gesagt, musste dann aber zurückrudern und sich entschuldigen.

    Damals waren alle üblichen Verdächtigen azs Politik und Medien bei uns (vorneweg Sonne-Mond-und-Sterne-Claudi) plötzlich gegen Erdogan und für die „friedlichen Demonstranten“. Das ist ein sicheres Anzeichen!

    Vermutlich hat Erdogan eingelenkt. Damals gab es die Achse Teheran-Damaskus-Ankara, die für alle Beteiligten insbesondere die Türkei wirtschaftlich lukrativ war und einen regionalen Machtfaktor darstellte. Vermutlich wollte er sich den NATO-Befehlen, es mit Syrien zu versauen, nicht so furchtbar gern beugen. Dann kamen die „friedlichen Demonstranten“ und haben ihn überzeugt, dass es gesünder für ihn ist, das doch zu tun. Mir (und auch anderen) war das schon damals offensichtlich. Was die Türkei heute pro IS und gegen Assad macht, macht sie als NATO-Staat. Und der Gezi-Park war das Zeigen der Instrumente, wenn sie es nicht macht.

  60. Dieser Tagesschaukommentar von René Möller (Radio Bremen) ist typisch für alle Lügenmedien. Erst beschimpft er (zu recht) die „Integrationskonzepte“ der Blockparteien als „Lügenshow“, um dann in einem einzigen Satz die „Lösung“ vorzuschlagen:

    Anstatt gemeinsam nach Lösungen zu suchen und endlich auch welche zu finden.….

    Das ist Hilflosigkeit pur. Offenbar haben die auch nur absurde „Vorschläge“ wie „Lösungen finden“ im Angebot.

    Integrationskonzept der CDU Wahlkampfshow statt Weiterkommen

    Konstruktive Lösungen in der Flüchtlingspolitik? Darauf können die Bürger gerade lange warten, meint René Möller. Mindestens vier Wochen, denn so lange läuft die Wahlkampfshow von CDU und SPD noch. Vom Stillstand profitieren nur die Rechtspopulisten.

    Von René Möller, ARD-Hauptstadtstudio

    Noch knapp vier Wochen, dann ist Wahl in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und in Sachsen-Anhalt. Bis dahin werden wir Bürger uns noch in Geduld üben müssen. Denn vor diesen Wahlen wird zum Thema Flüchtlingskrise nichts Neues aus der Großen Koalition kommen. Ein Vorschlag, auf den sich beide Seiten einigen und der auch tatsächlich etwas bewirkt? Vergessen Sie’s!

    (….)

    Noch vier Wochen läuft die schlechte Wahlkampfserie von Union und SPD. Vier weitere Wochen, in denen die Regierungsparteien die Unsicherheit in der Bevölkerung weiter vergrößern. Anstatt gemeinsam nach Lösungen zu suchen und endlich auch welche zu finden. (…)

    http://www.tagesschau.de/kommentar/integrationskonzept-kommentar-101.html

  61. #61 Nuada (15. Feb 2016 23:42)

    @#3 Volscho:
    Dabei ist Russland doch das Vorzeigeland in Sachen Menschenrechte und Demokratie.

    Nein, das ist Russland nicht. Und GENAU DAS macht Russland sympathisch.

    Sehr schön und sehr wahr. Dazu passend:

    „A man who has no enemies is probably not a very good man.“

    (Rachel Haywire)

  62. #79 Nuada (16. Feb 2016 01:46)

    Damals waren alle üblichen Verdächtigen azs Politik und Medien bei uns (vorneweg Sonne-Mond-und-Sterne-Claudi) plötzlich gegen Erdogan und für die „friedlichen Demonstranten“. Das ist ein sicheres Anzeichen!

    Genau! Und heute ist Claudi FÜR das Ferkel und gegen die friedlichen Demonstranten.

    Das sollte uns allerlei lehren.

    Ja, die Claudi ist ein untrüglicher Lackmus-Test. Möge sie uns noch recht lange erhalten bleiben; jetzt, wo wir ihre wahre Bestimmung identifiziert haben.

  63. #19 Templer (15. Feb 2016 22:45)
    Da hängen viele Zeitungen am „transatlantischen“ Topf.

    Die CIA hat Milliarden Dollars extra für die „Beeinflussung“ ausländischer Medien.
    ——————————————————-

    Ist die BILD nicht eine dieser CIA-Kreationen?

  64. EIN sCHMIERENBLATT, wir kennen so etwas aus Hitlers drittem „Reich“.
    Möge der Herr verhüten, dass die linken sich wieder ab Deutschland versündigen können!

  65. Solche Kommentare, so sie denn überhaupt freigeschaltet werden, kriegen die höchsten Zustimmungsraten als Antwort auf Frankenbergers ideologischen Quatsch! Für wie doof hält eigentlich die FAZ ihre Leser? Die sind der Redaktion weit voraus!

    So ähnlich kommentiert ja unsere @Heta immer. Nur dass sie nicht sehen will, dass die Macher und Mitarbeiter der FAZ weitgehend vom selben ideologischen Schlage sind wie der Rest der Hetzpresse. Und sie ist bisher nicht lernfähig.

    Das ist eines der großen Themen meines Lebens: wieso sind die Menschen derart ideologisch verbohrt. Bei mir ändert sich alles in MIllisekunden wenn ich von einer anderen Wahrheit als meiner bisherigen eigenen überzeugt werde. Dieser Aspekt geht auch ganz tief ins Private hinein. So tief, dass es manchmal so privat war, wie es privater nicht sein konnte.

    Allerdings vertrete ich das was nun einmal (bis zur möglichen Widerlegung) nunmal zu 100% ohne Abstrich wahr ist, mit absolutem Nachdruck gegen jeden Gruppendruck und jede soziale Sanktion.
    Und eins sollte klar sein: testen kann man die Wahrheit nur durch Widerlegugsversuche. Deshalb bitte ich immer darum meine Ansichten zu widerlegen zu versuchen. Leider geschieht das auch hier im Blog nicht. Was daran liegen mag, dass meine Ansichten zu einem bestimmten Thema wohl wahr sein werden. Wobei ich das Thema ja nicht erschöpfend behandelt habe, da ja keine Widerlegungsversuche kommen.

    Ps,: ich habe ja der FAZ (relativ blauäugig) in 2001/2002 hunderte von Leserbriefen (mit Name und Wohnort) geschickt von denen keiner veröfffentlicht wurde. Ich habe schon mal darn gedacht, dass ich das wieder machen könnte. Aber erstens muß ich mich da anmelden und wissen auch dei, dass ich ein Nazi bin. Und die würden sicher auch nichts veröffentlichen was ich schreibe; denn unterhalb der Wahrheit interessiert mich nichts. Und was in der FAZ an Leserbriefen steht ist zwar klug und meist nicht falsch aber letztlich irrelevant.

  66. Fortsetzung von:

    #88 INGRES (16. Feb 2016 05:56) Your comment is awaiting moderation.

    Was ich moich immer frage; wenn ich die irrelevanten Kommentare in de FAZ lese: Wie schaffen die Leute es eigentlich klug und nicht falsch, aber immer irrelevant zu bleiben. Ich meine ich halte mich (bzw. habe mich) da wo es strafbewehrt ist auch zurückgehalten. Das ist schon schwer genug, da auch das bereits eine Einschränkung der Meinungsfreiheit ist.
    Aber wie es die anderen honorigen Leute dort schaffen, letztlich klug und gewählt, aber dennoch kastriert zu schreiben, verstehe ich nicht.
    Es gibt durchaus Möglichkeiten zumindest jenseits der Strafbarkeit unkastriert seine Meinung zu sagen. Obwohl dann wird man nicht veröffentlicht. Deshalb bin ich ja froh, dass ich hier auf PI meistens darf.

  67. Gestern kam Captain Phillips mit Tom Hanks.Ein Kapitän eines Containerschiffes auf der Piratenroute vor Somalia….

    Wer den Film sah, sieht die aktuelle Entwicklung erneut mit anderen Augen!

    UNS wird keine amerikanische NAVY vor der aktuellen Piraterie retten!!

    Merkel als Kapitän auf dem seit Jahren geenterten Schiff Europa setzt sogar noch den Ruf ab: jeder Pirat sei herzlich willkommen und wenn er die Bordwand nicht schafft, läßt sie Leitern runter und die Besatzung ist beim Aufsteigen an der Bordwand behilflich. Es werden auch Butterbrote gereicht und zur Not die Container der Bevölkerung zwangsgeöffnet und geplündert für die Piraten!!

    Kommt nur alle her und bedient Euch, Merkel auf dem TOTALEN Unterwerfungsfeldzug für die Forderer der Welt!

  68. Was durch die ganzen Stories mit kleinen Kindern und Frauen, angeblich durch Russen zerbombte Kliniken dem deutschen Michel verschwiegen wird:

    Die wichtigste „Rebellengruppe“ in Syrien ist mittlerweile die sog. islamische Front bzw. deren wichtigste Untergruppe Ahrar-al-Sham.

    In der Aleppo Provinz haben sich in den letzten Tagen 9 Terrorgruppen zusammengetan, das Kommando hat dabei Ahrar-al-Sham, bzw. der „Emir“ der Dschihadisten
    Hashim al-Sheikh alias Abu Jaber

    Foto (weitaus schlimmeres Material kann man googlen)
    https://twitter.com/islamicfront_en/status/509726647185321984

    Hier sieht man diese Irren beim Ramadan-feiern
    https://www.youtube.com/watch?v=vznflqlyLwM

    Ziel von Ahrar-al-Sham und der Islamischen Front ist aus Syrien einen islamischen Staat unter der Scharia zu machen, in Regionen, die sie unter Kontrolle haben/hatten, zB Teile von Idlib herrschten striktestes Scharia-Vorschriften, kaum weniger schlimm als vom IS.


    Unsere Mainstream-Medien verkaufen uns diese Ultra-Salafisten, die von der Türkei und Saudi-Arabien unterstützt werden als „Rebellen“.

  69. Einige Salafisten, die für Ahrar-al-Sham gekämpft haben oder Unterstützung geleistet haben, standen deswegen sogar vor Gericht:


    BGH AK 10/15 – Beschluss vom 19. Mai 2015
    Dringender Tatverdacht wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland;

    Der Beschuldigte, ein in B. ansässiger libanesischer Staatsangehöriger, wurde am 18. Oktober 2014 festgenommen und befindet sich seit dem 19. Oktober 2014 auf Grund des Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom selben Tag (2 BGs 474/14) in Untersuchungshaft.

    Gegenstand des Haftbefehls ist der Vorwurf, der Beschuldigte habe ab Dezember 2013 von Deutschland aus die Lieferung von Stiefeln, Militärparkas und Militärhemden im Gesamtwert von 133.000 € über die Türkei nach Syrien an die „Ahrar al Sham“ organisiert und damit eine Vereinigung im außereuropäischen Ausland unterstützt, deren Zwecke und deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Mord (§ 211 StGB) oder Totschlag (§ 212 StGB) zu begehen (strafbar gemäß § 129a Abs. 5 Satz 1, § 129b Abs. 1 Satz 1 und 2 StGB).

    ..

    aa) Die Vereinigung „Ahrar al Sham“

    (1) Die Organisation „Harakat Ahrar al Sham al Islamiya“ („Islamische Bewegung der Freien Großsyriens“, kurz: „Ahrar al Sham“) ist aus den im Jahr 2011 gegründeten „Kata’ib Ahrar al Sham“ („Brigaden der Freien von Großsyrien“) hervorgegangen, die sich Ende des Jahres 2012 dem Bündnis „Al Jabha al Islamiya as Suriya“ („Syrisch Islamische Front“) anschloss. Nach der damaligen Verlautbarung war Ziel der Organisation der Sturz des Assad-Regimes; mit militärischen und zivilen Mitteln sollte eine zivilisierte islamische Gesellschaft entstehen, die gemäß den Regeln der Sharia regiert werden sollte. Nicht-Muslime wurden indes nicht als Feinde bezeichnet, in der militärischen Auseinandersetzung sollten Zivilisten geschont werden.

    Ende Januar 2013 schlossen sich die „Kata’ib Ahrar al Sham“ mit drei anderen Gruppierungen zur „Ahrar al Sham“ zusammen. In dem dazu veröffentlichten Video mit dem Titel „Gründungserklärung der Harakat Ahrar al Sham al Islamiya“ wurde nunmehr eine streng islamische Ausrichtung der Organisation betont. Ende November 2013 löste sich die „Syrisch Islamische Front“ auf und gab zugleich die Gründung eines neuen, umfassenderen Bündnisses mit dem Namen „Islamische Front“ bekannt, als dessen Ziele der Sturz des Assad-Regimes und die Gründung eines „rechtgeleiteten islamischen Staates“ unter der Geltung der Sharia in ihrer radikalislamistischen Ausrichtung benannt wurden. Die „Ahrar al Sham“ wurde in der Erklärung als Gründungsmitglied bezeichnet; sie ist als eigenständige Vereinigung innerhalb des Bündnisses gleichwohl bestehen geblieben.

    (2) Ziel der „Ahrar al Sham“ ist nach wie vor in erster Linie der Sturz des Assad-Regimes. Im Gegensatz zu früheren Verlautbarungen, in denen von Toleranz gegenüber Andersdenkenden und -gläubigen die Rede war, wird nunmehr eine salafistische Ausrichtung der Organisation betont, die den Schutz des Islam und die Errichtung einer Gesellschaftsordnung unter dem Gesetz der Sharia als weitere Ziele definiert. Korrespondierend mit den teilweise engen Bindungen der „Ahrar al Sham“ zu etwa der „Jabhat al Nusra“ und zum Teil auch dem Al Qaida-Netzwerk sind die Ziele der „Ahrar al Sham“ von denen dieser jihadistischen ausgerichteten Gruppierungen nicht klar abzugrenzen: So akzeptiert die „Ahrar alSham“ die derzeitigen Grenzen des syrischen Staates nicht und beabsichtigt dementsprechend, den islamischen Staat, dessen Errichtung sie anstrebt, über die Grenzen des heutigen Syriens hinaus auszudehnen. Eine politische Lösung des Konflikts lehnt die Organisation ab, der bewaffnete Kampf wird als einzige Möglichkeit angesehen. Das politische System des zu schaffenden Staates soll auf der Basis der Sharia autoritär geprägt sein, Säkularismus und Demokratie sieht die „Ahrar al Sham“ als Übel an, die in ihrem Staat keinen Platz hätten. Dem allgemeinen Ziel der Al Qaida, einen transnationalen islamischen Staat zu schaffen, stimmt die Vereinigung zu, wenn sie auch die Auffassung vertritt, dass bei der Erreichung dieses Ziels Realismus und Geduld von Nöten seien.

    (3) Im Lauf des Jahres 2013 wurde die „Ahrar al Sham“ mit 10.000 bis 20.000 Kämpfern zur stärksten Gruppierung innerhalb des syrischen Aufstands. Sie setzt im Kampf gegen das Assad-Regime in erster Linie militärische Mittel und Einsatztaktiken ein. Selbstmordattentate lehnt sie zwar ab, profitierte aber bei mehreren Operationen von den Selbstmordanschlägen, die von Kämpfern der „Jabhat al Nusra“ begangen wurden und die der „Ahrar al Sham“ erst die notwendige Durchschlagskraft etwa zur Einnahme größerer Militärbasen verliehen.

    Bereits seit dem Jahr 2012 war sie, bzw. ihre Vorgängerorganisation – häufig in enger Zusammenarbeit mit der „Jabhat al Nusra“ und anderen Gruppierungen der späteren Islamischen Front – an fast allen wichtigen Operationen der syrischen Aufständischen beteiligt, insbesondere an der Offensive in der Stadt Aleppo im Juli 2012, der Einnahme der Provinzhauptstadt Raqqa im März 2013, in Zusammenarbeit mit der „Jabhat al Nusra“, dem „Islamischen Staat im Irak und Syrien“ (ISIG) und anderen jihadistischen Gruppierungen ab dem 4. August 2013 an der Offensive gegen alawitische Dörfer im Gebirge in der Provinz Latakia, bei der zahlreiche Zivilisten ermordet wurden, sowie im Februar 2014 an dem Angriff auf das Zentralgefängnis von Aleppo, an dem wiederum auch die „Jabhat al Nusra“ und weitere jihadistische Vereinigungen teilnahmen.

    http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/2/15/ak-10-15.php

    ——
    Während deutsche Gerichte eindeutig von einer Terrorgruppe sprechen,
    verkauft uns unsere Mainstreampresse diese Terrorbande als „Rebellen“ oder „die Opposition“

  70. Und was besonders pervers ist:

    Auf Druck von Saudi-Arabien hat unser Außenminister Steinmeier zugestimmt, dass die Terrorgruppe „Ahrar al Sham“,
    bei den Friedensverhandlungen in Genf mit am Tisch sitzen darf,

    während die syrischen Kurdne von der YPG, die Kobane befreit haben,
    auf Druck von der Türkei (und der USA)
    nicht mit dabei sind!

    http://www.tagesschau.de/inland/syrien-stuttgart-101.html


    So verhandelt unser Außenminister Steinmeier in Genf ganz offen mit einer Terrorgruppe, die aus Syrien einen Gottesstaat machen will über die Zukunft Syriens,

    während in Stuttgart-Stammheim weitere Prozesse gegen Mitglieder von eben dieser „Ahrar al Sham“ wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung laufen….

    Und die Lügenpresse verkauft uns diese Hardcore-Salafisten als „Rebellen“

  71. Klaus-Dieter Frankenberger

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Dieter_Frankenberger

    1985 und 1986 war er Congressional Fellow am Kongress der Vereinigten Staaten,

    1990 Marshall Fellow an der Harvard University.

    Seit 1986 arbeitet er in der politischen Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

    Er ist Mitglied der Trilateralen Kommission,
    des Beirates der Atlantischen Initiative, der Bundesakademie für Sicherheitspolitik sowie des Instituts für Europäische Politik.
    Außerdem ist der Fellow der Transatlantic Academy.

    ——–

    mit Journalismus hat das nichts zu tun.

    Es ist PR-Arbeit für die aggressive Weltmachtpolitik der USA,

    PR für die Schutzmacht,

    die Beine breit machen für die Siegermacht!

    In Nordkorea gibts sowas nicht. Die sind wenigstens souverän. Und haben tolle Raketen und Atombomben….

  72. #19 Templer (15. Feb 2016 22:45)

    Da hängen viele Zeitungen am „transatlantischen“ Topf.

    Die CIA hat Milliarden Dollars extra für die „Beeinflussung“ ausländischer Medien. Gleichzeitig werden Milliarden Dollars für NGOs (Hilfsorganisationen) ausgegeben, die Politiker bestechen, Wahlkampagnen finanzieren oder gleich ganze Regierungen kaufen.

    Nicht umsonst hat Russland ausländische NGOs unter Aufsicht gestellt.

    Das ist in Deutschland mehr wie überfällig.

    🙂

    Finanziert wird das alles aus den Gewinnen, wenn man mit Big Money in Form von Hedgefonds gegen Währungen und damit verbunden gegen ganze Volkswirtschaften wettet, wie zuletzt gegen den Yuan oder auch gegen den Euro….
    Auch hier dürfte George Soros, der über die Finanzierung bestimmter NGO’s das Hereinfluten von Flüchtlingsströmen nach Europa unterstützt keine unwesentliche Rolle spielen.

  73. Jeder einzelne Klick auf dieses „seriöse“ Kwalidäds-Schmierblatt hält die ein Stückweit länger am Leben, da er denen Geld bringt.

    Konsequent ausgrenzen und meiden. Informationen sollte man von dort eh keine mehr beziehen, da einseitig und Lobbyismus-gesteuert.

    Frankenberger halte ich persönlich für ein ganz widerliches Subjekt.

  74. #5 Volker Spielmann (15. Feb 2016 22:24)

    „Weder in der Ukraine noch in Syrien scheint Rußland der Angreifer zu sein

    Sofern es uns Deutschen auch ist, uns Richtern der Völker aufzuwerfen, so läßt es das würdelose Geschrei der nordamerikanischen Wilden gegen die Russen doch geboten erscheinen, bezüglich Syriens und der Ukraine einmal ein Urteil zu fällen.“

    Ich würde Ihnen empfehlen, mal bei „vorkriegsgeschichte.de“ zu lesen und dann die Strategie der Befreier Deutschland/Polen mit der in Bezug auf Russland/Ukraine und jetzt Russland/Türkei (die Türkei beschießt gerade Syrien, um die Russen zu einer Reaktion zu reizen, die dann wiederum der Vorwand für die Befreier ist) zu vergleichen.
    Sie werden erstaunliche Parallelen feststellen, denn die Strategie der Befreier ist immer gleich.

    Es ist Deutschland, bzw. dem rest BRD durchaus erlaubt, seine Meinung zu äußern und Position zu beziehen. Sollte halt eine eigenständige sein und nicht den Pudel der USA, bzw. deren Führungsschicht spielen.

  75. #rock
    …Putin…Wer wie er, von Groessenwahn befallen ist,..
    =============

    Die Propaganda der deutschen Oligopolmedien scheint doch noch zu wirken.
    Vom Größenwahn befallen sind die USA.
    Deren imperialistisch-militärische Außenpolitik ist komplett darauf ausgerichtet, die Hegemonie über die Welt zu erlangen.
    Jede Regierung soll auf die eine oder andere Art durch eine Vasallenregierung ersetzt werden, die diesem Anspruch in die Quere kommt.
    Deshalb auch die Kriegshetze gegen Putin und Russland.
    Putin will die Bodenschätze des russischen Volkes nicht den US Großkonzernen überlassen, weshalb er weg soll.
    Wir Deutschen dürfen uns nicht gegen Russland aufhetzen lassen, denn wir können dabei nur verlieren.
    Die USA ist weit weg. Denen ist das deutsche Volk vollkommen egal.

  76. Von wem die FAZ geschmiert wird?

    Das ist überhaupt kein Geheimnis: Geschmiert wird die FAZ von den Lesern – denn d i e s e bezahlen das Geld dafür.

    Wer konsequent ist, kauft dieses Propagandablatt nicht – dann wird der Sumpf trockengelegt. Man erspart sich nicht nur Geld und Ärger dabei, sondern kann seine Zeit auch dazu nutzen, Informationen aus seriösen Quellen aus dem Internet zu besorgen.

  77. Gehört nicht unbedingt zum Thema, aber gerade gelesen.
    Wenn er mit dieser Frau (Petry AfD) verheiratet wäre, würde er sich noch heute Nacht erschießen. So der EU-Kommissar Oettinger. Also, er kann dies auch machen ohne mit ihr verheiratet zu sein und ich glaube es würden sehr wenige sein, die ihm davon dringend abraten würden.

  78. Installiert Euch mal Cahoots (eine Firefox Erweiterung). Dann könnt Ihr sehen wie seine Verbindungen sind:

    Trilaterale Kommission
    Quelle

    Art der Verbindung unbekannt
    Atlantische Initiative
    Quelle

    Art der Verbindung unbekannt
    Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    Quelle

    Art der Verbindung unbekannt
    Institut für Europäische Politik
    Quelle

    Art der Verbindung unbekannt
    Transatlantic Academy
    Quelle

  79. Kewil ist selber entweder ein Propagandaopfer oder ein teuer Propagandagehilfe.
    Ungefiltert bringt er als RT-fanboy ständig die Propaganda des Kremlmediums als letzte Wahrheit ins Thema und das mit einer ignoranten Überzeugung, daß man inzwischen nach der Höhe seines Gehaltsschecks fragen möchte.
    Leider schafft es der Kreml durch Medien wue RT und Sputnik immer mehr junge Menschen politisch zu verblöden und ein Keil in unsere westlichen Gesellschaften zu treiben.
    So sieht Destabilisierung durch tendenziöse Propaganda aus.
    Bist ein ganz Großer in der Angelegenheit, Kewil.
    Manchmal wünscht man sich einfach das alte PI zurück.

  80. Macht eine Bogen um diese Zeitung. Von einer geachteten Zeitung zu einem Schmierenblatt erster Güte. Nur noch als Scheißpapier für den Kanarienkäfig zu gebrauchen.

  81. Wo kommt die Zeitung her. Frankfurt, linksversiffte, islamdurchsetze Stadt. Was will man da erwarten. Von Schwachmaten regiert. Kopie von Köln.

  82. #62 Dietmar Gaedicke (15. Feb 2016 23:47)

    Liebe Leute von PI, bitte seid so nett und entfernt das Wort „PROAMERIKANISCH“ aus Eurem Banner. Nehmt statt dess „PRORUSSISCH“. Vielen Dank!

    Mir würde es vollständig genügen, wenn ein Blog, der sich „Politically Incorrect“ nennt, auf jegliche Vorgaben einer „political correctness“, wie sie im Header nun einmal enthalten sind, verzichten würde.

    Wir sind Deutsche. Dieses unser Land heißt Deutschland. Wir müssen unser Land vertreten und zuerst nach dem suchen, was ihm nützt. Das paßt nicht zu Vorgaben, die im Grunde implementieren, jemand anderes Knecht sein zu wollen, indem (so die darin liegende Aussage) allein dessen Sichtweisen transportiert werden und genehm sein sollen.

    Gefährlich ist so etwas vor allem dann, wenn, wie im vorliegenden Falle, politkorrekte Vorgaben als Ausdruck einer „politischen Unkorrektheit“ (so der Anspruch) transportiert werden sollen. Im Falle der „Lügenpresse“, wo so etwas an der Tagesordnung ist, würde ich das als Irreführung der Leser werten. Sollten wir nicht auch hier dieselbe Geradlinigkeit und Konsequenz an den Tag legen, so daß solche alten Zöpfe endlich abgeschnitten werden können? Ich stelle das zur freien Diskussion nur mal in den Raum. Letztlich ist das Sache der Betreiber. –

    Es sind solche Vorgaben, die im Grunde Scheuklappen erzeugen, jenseits derer viele, auch hier, nicht mehr zu denken wagen. Das macht einerseits blind, andererseits aber auch anfällig für die Propaganda seitens derer, die man sich als Vormund erwählt hat. Daran krankt im Grunde gerade auch diese ganze Debatte.

  83. Die jahrzentelange Vollverblödung der Bevölkerung durch den ÖRR und andere Leitmedien zum laut Schramm “ nützlichen Idioten “ ist von Erfolg gekrönt! In der Hinsicht, dass viele Leute einfach nicht in der Lage oder gar Willens sind bestimmte Zusammenhänge zu begreifen und die daraus notwendigen Schlussfolgerungen für eigenes Handeln zu ziehen. Auch daher lässt sich die kalte-Kriegs-Karte “ böser Russe “ jederzeit vorteilhaft ausspielen – die Leute glauben es! Da ist es dann auch unerheblich wie viele Kriege, militärische Interventionen usw.die USA vom Zaun gebrochen haben – alle waren sie gerecht und im Namen der Freiheit und Demokratie…Fragt sich bloß für wessen Freiheit? Etwa die von Goldman Sucks, black Rock, Monsanto etc.?
    Pro amerikanisch – drauf geschissen! Mein Antiamerikanismus den dortigen Bestimmern,Entscheidern und Eliten gegenüber ist nicht oberflächlich!

    Im übrigen bin auch ich der Meinung dass Merkel weg muss, EU und Euro zerstört werden müssen.

  84. #99 bob (16. Feb 2016 09:49)

    Installiert Euch mal Cahoots (eine Firefox Erweiterung). Dann könnt Ihr sehen wie seine Verbindungen sind

    Eine klasse Idee. Das Tool funktioniert nach Konversion (eingeben auf addonconverter.fotokraina.com/) übrigens auch in Seamonkey. Danke dafür.

  85. #15 BenniS (15. Feb 2016 22:41)
    Dem einen seine FAZ, dem anderen seine Tagesthemen.
    Dort wurde bezogen auf Bombenabwürfe in Syrien ein schreiender kleiner Junge, schwer verletzt auf der Krankenbahre liegend, gefragt, wer denn die Bomben geworfen habe- und dieses kleine, schwer verletzte Kind sollte erkannt haben, dass es russische Flugzeuge waren?!

    – – – – – – – – – – – – –
    Vorhin in den Nachrichten des GEZ-Senders WDR musste schweren Herzens zugegeben werden, dass Russland nicht die Bomben auf das Krankenhaus abgeworfen hat!

    Ja, wer mag dann wohl das Krankenhaus bombardiert haben…?
    🙄 🙄 🙄

  86. Was erwarten Sie? Frankfurt war schon immer Amerikas Hauptstadt in Europa. Ich hatte in den 60er-70er Jahren viel beruflich in Frankfurt zu tuen. Amis hatten dort das absolute Hoheitsrecht – auf der politischen Bühne ebenso, wie der Verbrecherszene!
    GI wan’t to meet german pinup-girl!

  87. Nicht nur die FAZ sondern die gesamten MSM sind amerikanisch gesteuert. Ihre Lügen wirken aber nicht mehr denn sie haben uns Deutsche bald soweit dass wir die Russen diesesmal wirklich als Befreier willkommen heissen werden.

  88. Lieber Kewill, wirst Du aus Russland geschmiert? Wenn die gegenwärtige US-Regierung schlecht ist, heisst das nicht dass der Russische Zar, der nur für SEINE Interessen agiert und ein undemokratischer Diktator ist, besser ist!

    Nur ein Beispiel: Syrien. Er unterstütz den Terrordiktator Assad und seine Clique, die das Land brutal ausgepresst haben und im Grössenwahn sich als neuer Saladin sahen. Das heisst nicht, dass die anderen Seiten im Syrienkonflikt die Guten sind. Dennoch sollte man dort eine Lösung (zugegebenermassen schwierig) anstreben, die gemässigte Kräfte einschliesst.

    Zu der ewigen Lüge über die angeblich von der pöhsen Nato erzwungene Osterweiterung: das geschah auf Wunsch der ehemaligen Warschaupakt Staaten. Weil die eben den russischen Bären zu gut kennen…

  89. #114 Dorian Gray (16. Feb 2016 16:35)

    Ahso, und der Putsch der Mörderbande um Poroschenko und „Jatz“ in der Ukraine und der anschließende Vernichtungskrieg gegen das eigene Volk in der Ostukraine durch diese US-Marionetten war dann vermutlich auch Wille des ukrainischen Volkes, gelle? Wer sind denn die „gemäßigten Kräfte“ in Syrien? Al Nusrah? Oder die Saudis, die mit ihrem stinkenden Ölgeld Europa planmässig islamisieren und gerade davon träumen, in Syrien einzumarschieren? Oder der türkische Obermufti Erdogan, der die Kurden am liebsten komplett ausrotten würde? Assad ist die gewählte, legitime Regierung Syriens – und die einzigen, die sich völkerrechtlich legitim in Syrein aufhalten, sind die Russen! Und sie sind es auch, die als einzige den „IS“ wirklich bekämpfen und vielleicht damit dafür sorgen, dass diese Völkerwanderung gestoppt wird, die Europa destabilisiert.

  90. kewil hätte halt lieber eine russische Einflußsphäre bis zur Elbe samt uneingeschränktem Interventionsrecht Moskaus in „seinem“ Vorgarten. Sprich wenn die Ukraine oder Georgien oder die Slowakei Russland „provozieren“ sähe er gerne weiße russische LKWs mit „Hilfsgütern“ rollen und „Freiwillige“ zum Schutz Russlands, dem größten Land der Erde, welches halb Europa und halb Asien gewaltsam unterjocht hat, vor „Einkreisung“.

    Wer das nicht einsieht, der ist ein schäbiger, McDonald’s-fressender Lump und Atlantikbrücken-bezahlter VSA/NATO-Hetzer!

  91. @Hansi  

    Die nordamerikanische Hyäne ist ein scheues und auf dem Schlachtfeld nur schwer zu erlegendes Wild: Den chinesischen Drachen muß man mit seinen überlegenen Truppenmassen meist nicht lange auf dem Schlachtfeld suchen und auch der dröge indische Elefant kann sich dem geschulten Auge des Jägers nicht lange verbergen. Doch nicht so die nordamerikanische Hyäne. Diese ist tückisch, feige, verschlagen, hinterhältig, grausam und äußerst bösartig. Will die nordamerikanische Hyäne ein großes und gefährliches Tier erlegen, tut sie sich mit anderen Tieren zusammen. So hat sie einmal mit dem gallischen Hahn, dem englischen Löwen und dem russischen Bären den deutschen Adler angefallen, wobei der gallische Hahn dran glauben mußte, der englische Löwe sich auf seine Insel geflüchtet hat und der deutsche Adler auch dem russischen Bären viele schwere und tiefe Wunden geschlagen hat. An diesen ist er dann beim darauffolgenden Kalten Krieg mit der Hyäne verblutet und wurde von der nordamerikanischen Hyäne anschließend ausgeweidet und schlimm verstümmelt. Das hatte er dann davon. Doch manchmal wird die nordamerikanische Hyäne auf dem Schlachtfeld auch etwas unvorsichtig und übermütig. So glaubte sie einmal in Nordafrika, daß der Wüstenfuchs Rommel keine Panzerreserve mehr hätte und hat sich dann am Kasserinpass eine recht blutige Nase geholt. Ein anderes mal wollte die nordamerikanische Hyäne in Korea ihre Beute allzu gierig verschlingen und achtete dabei nicht auf das zornige Fauchen des chinesischen Drachen. Die Folge davon war, daß die nordamerikanische Hyäne dann von dessen überlegenen Truppenmassen ziemlich plattgewalzt worden ist. Es kommt auch vor, daß sich die Hyäne in ihre Beute verbeißt und so hat sie sich einmal ganze 15 Jahre in Vietnam festgebissen. Neuerdings soll die nordamerikanische Hyäne zusammen mit dem polnischen Dackel und dem türkischen Pfau die Spur des verwundeten russischen Bären aufgenommen haben, wohl um diesen nun endgültig zu erlegen. Doch dies scheint der chinesische Drache mitbekommen zu haben und könnte sich auf die Lauer legen…
    Wenn die nordamerikanische Hyäne einmal nicht versucht andere Tiere zum Angriff auf den deutschen Adler zu verleiten, so stellt sie gern dem russischen Bären nach, vermutlich um nach dessen Erlegung seine Rohstoffvorräte plündern zu können. Treudoof wie der russische Bär manchmal ist, gelingt der nordamerikanischen Hyäne bisweilen diesen zu seinem Schaden für sich zu gebrauchen. So bekam der russische Bär auch am meisten die Krallen des deutschen Adlers ab und als dieser dann zerfleischt, ausgeweidet und zerstückelt werden sollte, erklärte sich die Hyäne zur Beschützerin des stark gerupften Tieres und behauptete nun, daß der russische Bär die ganzen anderen Tiere Europas verschlingen wolle. Damit gelang es der nordamerikanischen Hyäne den gallischen Hahn, den englischen Löwen, den spanischen Stier und den gerupften deutschen Adler zu Bundesgenossen gegen den schwer verwundeten russischen Bären zu gewinnen, während der russische Bär neben den Schaden auch den Spott hatte.

  92. warum nimmt eigentlich Obambi aktuell keine Flüchtlinge auf? Als linker schwarzer Moslem sollte er doch helfen…

Comments are closed.