rapefugees_germoneyWelche Vorurteile gibt es über Flüchtlinge? Fangen wir mal damit an: Überwiegend sind es junge Männer zwischen 20 und 30, und nicht die Familien mit kulleräugigen Kindern, wie es uns die Anders-Darstell-Presse weismachen wollte. Gut, diese Lüge wurde mittlerweile eingeräumt, kein Vorurteil. Bleiben wir aber bei den Männern. Sicher kein Vorurteil: Junge Männer aus anderen Teilen der Welt haben dieselben sexuellen Bedürfnisse wie Männer hierzulande auch und wollen (die meisten jedenfalls) mit einer Frau zusammen sein oder zumindest mal mit einer schlafen.

(Von Sarah Goldmann)

Was machen sie, wenn sie keine Chance haben, eine abzubekommen? In wenigen Jahren könnte die Gruppe der 20- bis 30-Jährigen dieselbe Stärke erreicht haben wie die der deutschen Altersgenossen. Die Zahl der Frauen erhöht sich nicht entsprechend. Außer einigen verzweifelten Refugee-Helferinnen wird sich keine finden, die einen haben will ohne Sprachkenntnisse und ohne berufliche Perspektive und Ansehen. Was werden die Refugees tun?

Sie sehen hier in Deutschland (noch) mehrheitlich Frauen, die nicht in schwarzen Müllsäcken herumlaufen, nicht einmal Kopftuch tragen, die sich nicht verhüllen, sondern sich so kleiden, wie es nach unseren Maßstäben angemessen ist. Und dazu gehören kurze Topps und Miniröcke, High-Heels, ansprechende, schicke, attraktive Kleidung.

Das sind die „Flüchtlinge“ aus arabischen und islamischen Ländern nicht so gewohnt. Sie interpretieren das nach ihren bisherigen Wahrnehmungsgewohnheiten anders. Es bedeutet für sie: Diese Frau zieht sich aufreizend an, weil sie ganz dringend einen Mann braucht. Einen echten tollen Lover. Und wenn die Refugees sonst auch nichts haben mögen, so doch das gigantische Selbstbewusstsein, dass sie gerade genau das sind – tolle Lover! Solche haben sie noch nicht gesehen, die Weiber hier in Germoney, die sich anziehen wie die Schlampen. Was passt da besser zusammen als die notgeile deutsche Schlampe und der feurige arabische Lover. So könnten sie denken, die Refugees. Vorurteil?

Aber halt, kommen sie nicht aus einem Kulturkreis, aus dem islamischen Kulturkreis, in dem die Frau genauso geachtet wird wie der Mann? Predigt nicht der Islam genau das, Gleichberechtigung der Geschlechter, Achtung des Mannes vor der Frau? Jedenfalls sagen uns das die Funktionäre der Mohammedaner hierzulande. Aber gilt das auch für die nach islamischer Auffassung unsittlich leicht bekleideten Frauen? Oder ist es nicht eher im Sinne Allahs, dass solche für ihre Sünde auch noch bestraft werden, auf die entsprechende Weise, von einem rechtgläubigen Mann? Starker Tobak, heftige Vorurteile, mag man da denken. Was soll man dann von einer Meldung wie dieser halten, die einen aktuellen Vorfall aus Hannover aufgreift?

Flüchtling schrie bei Sex-Attacke: „So Allah will“

Nach der Vergewaltigung fragte er sein Opfer, ob es ihr gefallen hat.

Eine brutale Vergewaltigung schockt Hannover (Deutschland): ein 37-jähriger Flüchtling ist vor einer Disco über eine 25-jährige Studentin hergefallen. Während er sie vergewaltigte schrie er „So Allah will“.

Rheda (37) hat der Studentin aufgelauert, als sie um 5 Uhr früh eine Disco in Hannover verlassen hat. In einer dunklen Gasse fiel er über sein Opfer her, schlug sie brutal nieder und vergewaltigte sie. Nach der brutalen Tat fragte er die 25-Jährige, ob es ihr gefallen habe.

Brutaler Angriff

Die Studentin beschreibt vor Gericht den schlimmsten Moment ihres Lebens: „Er fragte mich in gebrochenem Deutsch, ob ich Zeit hätte. Bevor ich etwas antworten konnte, riss er mich am Arm in die Gasse. Er sagte mir, dass er Sex brauche. Ich versuchte zu schreien, aber er hielt mir den Mund zu. Dann warf er mich auf den Boden und versuchte mir die Hose auszuziehen, aber schaffte es nicht. Er schrie mich an, dass ich mich selbst ausziehen solle.“ Während der Vergewaltigung redete der Mann mit sich selbst und rief immer wieder „Inshallah“ (auf Deutsch in etwa: So Allah/ Gott will)

Der Algerier steht jetzt vor Gericht. Ein DNA-Test hat ihn als Angreifer identifiziert.

Ganz einfach. Die buntesdeutsche Sprachregelung hat dafür neben dem Begriff des Vorurteils einen zusätzlichen Terminus ins Leben gerufen – es handelte sich um einen bedauerlichen „Einzelfall“.


Video zum Thema: Schwedin wird von Flüchtlingen bedrängt

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

308 KOMMENTARE

  1. Bei einer derart passiven Bevölkerung wie in Deutschland, lassen sich soziale Experimente von oben sehr leicht vollziehen.

    Nichts weiter als eine gefügige Masse in den Händen der Mächtigen.

  2. In wenigen Jahren könnte die Gruppe der 20- bis 30-Jährigen dieselbe Stärke erreicht haben wie die der deutschen Altersgenossen.

    Nicht über meine Kal… Leiche.

  3. Zu diesem Thema lesenswert:

    http://www.welt.de/politik/article152184546/Merkel-muss-darueber-nachdenken-was-sie-uns-zumutet.html

    „Merkel muss darüber nachdenken, was sie uns zumutet“

    Die Islamkritikerin Necla Kelek und ihr Sohn Julian wollen, dass Deutschland bleibt, wie es ist. Die Bundeskanzlerin kritisieren sie dafür, dass sie „einfach die Tür aufgemacht“ hat.

    ….

    Die Welt: Was war Köln für Sie?

    Necla Kelek: Ich hatte ja auch vorher darüber nachgedacht, wie man eine so große Gruppe, an die 600.000 junge Männer, bewältigen will. Da kommen ja nicht nur Familien, die der Krieg vertrieben hatte, sondern im wahrsten Sinne des Wortes ist eine Armee gekommen. Ob man den Männlichkeitskult dieser Männer mit Integrationskursen beheben kann?

    Die Welt: Ist es nicht so, dass die neuen Herausforderungen die frühere öffentliche Debatte fast lächerlich erscheinen lassen? Da stritten wir über Kopftücher, Schwimmbäder oder den Islamrat.

    Necla Kelek: Das finde ich überhaupt nicht. Alle behaupten jetzt, die Grünen, die SPD, die frühere Integration sei gelungen. Das ist doch falsch. Diese Relativierung ohne Ende, die keine Fragen über Parallelwelten zulässt! Ich bin empört. Das Machotum und die Gewalt an unseren Schulen wird weiter tabuisiert, die Jungs sind im Bildungssystem Verlierer, die Mädchen werden dann doch unter dem Druck der Familie verheiratet. Wenn das gelungen sein soll, dann gute Nacht, was die Neuen anbelangt.

  4. Vorurteile über Flüchtlinge?

    Vorurteil: Flüchtlinge wixxen im Bus.

    Marburg: In einem gut gefüllten Bus der Linie 5 nutzte ein Unbekannter am Montag, 25. Januar die fehlende Bewegungsfreiheit der Fahrgäste aus. Der Mann stieg gegen 17.10 Uhr am Rudolphsplatz ein und stellte sich hinter eine 19 Jahre alte Frau, die im Anschluss mehrere, unangenehme Berührungen registrierte. Am Hauptbahnhof bemerkte ein weiterer Fahrgast, dass der mutmaßliche Exhibitionist mit heruntergezogener Hose eindeutige sexuelle Handlungen an sich selbst vornahm. Auf sein Verhalten angesprochen, flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß in Richtung Bahnhofstraße. Nach Zeugenangaben ist der Verdächtige mit nordafrikanischem Erscheinungsbild zirka 30 Jahre alt, 170 cm groß. Er hat schwarze, kurze Haare, dunkle Augen sowie eine gebräunte Haut. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Daunenjacke, einer Jeans und rot-weißen Boxershorts mit Karomuster. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem Mann machen können, melden sich bitte bei der Kripo in Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3235489

  5. Jeder Versuch, Muslime egal als Familie oder in Maennerhorden

    in westliche Gesellschften einzugliedern muss aus den bekannten Gruenden scheitern.

    Dass sie ihre Testosteron gesteuerten Beduerfnisse der Natur an D Frauen schwerlich abreagieren koennen, da diese in unseren Breiten mindestens ein 50%iges Mitspracherecht, auch in dieser Beziehung geniessen,

    war von vorn herein klar, auch der angeblich supergescheiten Kanzlerin.

    Der Sprengstoff wird solange ein Zeitzuender sein, bis sie nicht wieder „repatreiert“ sind.

    Sie werden deshalb um sich ihr „REcht“ zu holen, wie sie glauben, den ISA Befehlen bereitwilligst fuegen, hier fuer Terroranschlage im Grossen taetig zu werden, da es auch mit Beschaeftigung/Arbeit unueberwindliche Grenzen zwischen unserer Kultur und ihre Unkultur nicht hinwegluegen laesst.

    Also macht euch auf ein heisses Jahr gefasst, solange diese Kanzlerette noch im Amt geduldet wird, keine Chance auf Besserung.

  6. Der bundesrepublikanische Einzelfall:

    Rheda benutzt Marie.

    Wenn derselbe Rheda dieselbe Marie nochmal benutzen würde, wäre es kein Einzelfall, aber da Rheda das nächste Mal Sophie benutzt oder die Marie aus dem ersten Fall von einem Muhammad benutzt wird, sind das wieder alles einzeln zu betrachtende Einzefälle.

    Eine schräge Argumentation? Ja, klar, genauso schräg wie der bewusste und aktive Import gewaltkultureller Barbaren und deren dauerhafte Ansiedlung.

  7. Es gibt doch gar keine Vergewaltigungen durch „Flüchtlinge“. Das sind alles nur Gerüchte, oder es handelt sich um rechte Propaganda, um Vorurteile zu schüren. Und sollte es in Einzelfällen tatsächlich mal zu einer Vergewaltigung kommen, dann darf diese nicht bekannt werden, um nicht von Rechten instrumentalisiert werden zu können, denn das wäre ja das Allerschlimmste!
    Und außerdem hat das Ganze überhaupt nichts mit Flüchtlingen und Islam zu tun. Männer sind halt so.

  8. Blöd – online berichtet …

    Horror an US-Schule
    Zwei Mädchen (15) in Arizona erschossen-

    Glendale (Arizona) – Zwei Schülerinnen kamen heute bei einer Schießerei an einer Schule im US-Bundesstaat Arizona ums Leben. Die Hintergründe sind noch unklar.
    Ein Polizeisprecherin sagte gegenüber Journalisten, beide Schülerinnen seien 15 Jahre alt und starben bei einer Schießerei an der Schule in Glendale, einem Vorort von Phoenix.

    Die Sprecherin habe keine Informationen darüber, ob sich die beiden Mädchen kannten.

    MAL SEHEN WAS DABEI RAUSKOMMT !

  9. Da war doch was :

    „Unbedecktes Fleisch ist ein Problem. Ohne Bedeckung draußen auf die Straße gelegt oder in den Garten oder in den Park, dann kommen die Katzen und essen es.
    Ist das nun die Schuld der Katzen oder des unbedeckten Fleisches?“,

    Sheik Taj Aldin al-Hilali

    Apropos unbedektes Fleisch …das wird nicht nur von Katzen, sondern auch von Schweinen gefressen .

  10. Brillanter Artikel – danke!

    Und nein: Ich schreib meine Kommentare nicht zu schnell.

    Und ja: Ich hätte gern die Vorschau wieder.

  11. Schäuble wörtlich:
    „Niemand hat die Absicht, das Bargeld abzuschaffen“.

    Ja, er sagte es wirklich so und jeder weiß wohl, was dem Zitat von DDR-Chef Walter Ulbricht folgte: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“.

  12. Nach der brutalen Tat fragte er die 25-Jährige, ob es ihr gefallen habe.

    Wenigstens hat er im Deutschkurs aufgepasst. Das ist heutzutage auch nicht mehr selbstverständlich.
    Das macht ihn zu einem „gut integrierten Ausländer“ wenn man unserer Lügenpresse glauben kann.

  13. Es muss eine Umkehr der Angst stattfinden. Die zu weit gefüchteten Glücksucher, müssen Angst haben eine europäische Frau anzusehen. Jetzt sind unsere Männer mal an der Reihe. Wieso gibt es keine Verletzten unter den Angreifern? Weder in Köln noch sonst wo? Auch Polizisten sind manchmal Männer. Die Anti Gewalt Kommunikatoren der Polizei mit den albernen Westchen, sollten den Männern, die bei uns überflüssig und zuviel sind mal erklären die man still und alleine wichst.

  14. #15 Freiheit1821

    Ja, so eine Art von Beschneidung. Müssten die doch gewohnt sein. 😀

    Dieser Kommentar war wieder zu schnell. 🙁

  15. Vorurteil: Gewalt im Namen der Familien-Ähre

    Waldeck: Syrer vs. Syrer – Schwangere getreten
    „Eine zunächst verbal ausgetragene Konfrontation zwischen 2 Großfamilien (jeweils 20 Personen) in einer Flüchtlingsunterkunft steigerte sich in körperliche Auseinandersetzungen. Dabei
    erhielten unter anderem 2 schwangere Frauen jeweils einen Tritt in den Unterleib, eine Person erlitt eine Handverletzung bzw. Gesichtsverletzung. Auslöser des Konflikts ist vermutlich das Ansprechen eines weiblichen
    Kindes der einen Familie durch ein jugendliches männliches Mitglied der anderen Familie in kulturunüblicher Art und Weise. Die Familien,
    die beide aus Syrien stammen, wurden zunächst innerhalb der Unterkunft räumlich getrennt und ein als besonders aggressiv u aufwiegelnd auftretender Täter in einer anderen Unterkunft
    untergebracht. Gegen 3 Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung u der Aufforderung zu Straftaten eingeleitet. Die Geschädigten wurden zur medizinischen Versorgung bzw. Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3248697

    Vorurteil: Sie rauchen Marihuana

    Eschbach: Security nach Drogenkonsum bedroht
    „In der Flüchtlingsunterkunft ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern u dem Sicherheitsdienst gekommen. Laut Polizei soll der Streit ausgebrochen sein, nachdem das Security-Personal eine kleine Gruppe am Mittwochabend beim Konsum von Marihuana erwischt hatte. Gegen 18.45 Uhr soll der Streit ausgebrochen sein, als die Asylbewerber von den Sicherheitsleuten darauf angesprochen wurden, die Stimmung soll sich aufgeheizt haben. Kurze Zeit später wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich nun eine größere Personengruppe gegen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gestellt hätte. Es sollen auch Messer, Steine u Stöcke im Spiel gewesen sein und es soll zu Bedrohungshandlungen gegenüber den Security-Mitarbeitern gekommen sein. Aufgrund dieser Information wurden starke Polizeikräfte entsandt. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage jedoch wieder beruhigt. Laut Polizei sollen insgesamt 6 Flüchtlinge Auslöser des Konfliktes gewesen sein. Nach Rücksprache mit der StA wurden die Zimmer der Beteiligten durchsucht, wobei keine Btm oder Waffen festgestellt wurden. In unmittelbarer Nähe des Zimmers konnten die Polizeibeamten eine kleine Menge Marihuana auffinden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“ http://www.badische-zeitung.de/eschbach/streit-zwischen-fluechtlingen-und-security-personal-in-eschbacher-unterkunft–117434280.html

  16. Zahlenspielerei

    Angenommen es gibt noch 60 Millionen Deutsche.
    Davon sind angenommen 20 Millionen Alte, die keine Kinder mehr bekommen können.
    Und 20 Millionen sind angenommene Kinder und Jugendliche, die noch keine Kinder haben können.
    Jetzt bleiben noch 20 Millionen, die Kinder haben könnten.
    Davon wollen aber nur 10 Millionen Kinder haben.
    Da es aber Paare sind, sind es 5 Millionen Paare.
    Und wenn, dann bitte nur ein Kind.

    Dagegen haben 10 Millionen Mohammedaner(die Zahl mit den 6 Millionen Mohammedanern stimmt schon seit Jahrzehnten nicht mehr) 4 bis 6 Kinder.
    Zusätzlich kommen jedes Jahr weitere Millionen Mohammedaner, während Deutsche auswandern.

    Game Over Germoney

  17. Passend:

    Vor wenigen Tagen wurde eine Karte veröffentlicht, welche mit den „Vorurteilen“ über Krimigranten aufräumen soll.

    Mit der Online-Karte hoaxmap.org will deren Entwicklerin Karolin Schwarz, 30, Gerüchten über Flüchtlinge entgegenwirken. Die in die Seite eingebaute Google-Maps-Karte visualisiere Orte, an denen Gerüchte über Flüchtlinge entstanden und widerlegt worden seien, sagte Schwarz dem Evangelischen Pressedienst (epd).

    „Heutzutage gibt es an jeder virtuellen Straßenecke Gerüchte über Flüchtlinge, die gefühlt an Intensität zugenommen haben, deshalb habe ich mich entschlossen, das Projekt zu machen“, sagte Schwarz.

    Die Karte, die seit dem 8. Februar online ist, liste bisher 177 Datensätze auf.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152110921/Geruechte-ueber-Fluechtlinge-Hier-werden-sie-widerlegt.html

    Würde man eine Karte mit den reelen Vorfällen erstellen wäre sie vor lauter Fähnchen ganz schwarz

    PS:
    Jetzt Versuch Nr. 12 diesen Beitrag abzuschicken

  18. Entsetzlich!
    Bei so vielen Vorurteilen ist doch klar, dass die „Flüchtlinge“ Deutschland wieder schleunigst verlassen werden!
    Das haben wir jetzt davon!
    Ich bin so traurig. 🙁

  19. #1 Konzern (12. Feb 2016 21:00)

    GERMANEN in Germany!

    Aber wer sind sie?

    Die Germanen waren hauptsächlich sesshafte Bauern und gingen, im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Vorstellung, nur selten zur Jagd.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

    Keine wilden Nomaden.

    Germans go wild! (SPEERMÄNNER)

  20. Assoziationen – Vergewaltigung
    Verrat, Gewalt, Schmerzen, Gefügig machen durch Fäuste ins Gesicht, Hämatome, Knochenbrüche, Schnitte, Demütigung, Scham, Übertragung von Krankheiten und Parasiten, Weinen, Schuldgefühl, Angst, Berufsunfähigkeit, unendliche Trauer, Verlust der Partnerschaft, Verlust der Teilnahme am Leben, Verlust der Lebensfreude, Ekel, Todesangst, Tod

  21. Fatima Roth hat für die vielen noch bevorstehenden „Einzelfälle“ vorgesorgt. Wer behauptet, dass sie mitvergewaltigt, wird vor Gericht gezerrt. Auch möchte sie nicht hören, dass man ihr von Herzen eine arabische Rudelvergewaltigung gönnt. So ziehen sich die Volksvertreter aus der Affaire.

  22. Die sind nicht weniger und auch nicht mehr sexuell aktiv als jeder junge Mann, von dort oder die hier in Deutschland.

    Nur wenn, wo sie aufgewachsen sind, die sich den lieben langen Tag die Pornofilme ansehen, am liebsten die mit weißen Frauen, mitteleuropäisch, dann kommen die hier her und meinen so wie in diesen Filmen so Beischlaffreudig sind die Frauen hier alle.

  23. „Who’s gonna sing a song of change
    If no one can imagine life outside the beaten track?
    And who’s gonna stop the running train
    If no one cares to dwell and no one wants to look back?

    Somewhere along the line you gave up asking
    When it got a little too complex
    But if you don’t question what has been
    Does it mean that you don’t care what’s comig next?

    You’ve got no one to follow
    And no one will follow you
    Ain’t that a relief
    That everything and everyone must grow in opposition
    To resistance and contradiction,
    This ain’t no time to go to sleep

    This ain’t no time to go to sleep

    So who’s gonna sing a song of faith
    If no one prays for anything that can’t be bought and sold?
    And who’s gonna tell the story straight
    Does anyone believe there’s still a story to be told?

    Somewhere along the line you just stopped walking
    When the undercurrent got too strong
    Someday a lonely busker will come knocking
    With a soft and long forgotten song“
    https://www.youtube.com/watch?v=WvQtbTUo5S8

  24. Ich bin schon sooooooo gespannt , auf den Sommer .
    Wie wollen Lügenpresse , Gutmenschen und unsere linken Regierungsparteien dann bloß die ganzen Einzelfälle herrunter reden ?
    Schuld waren die hohen Temperaturen???

  25. Merkel unterwegs (sie hält das für Wahklkampfhilfe in BW):

    am 15. 2. Weingarten
    ———————————–
    (im Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben in Weingarten)
    und Radolfzell (Milchwerk)

    Wer hinwill und ihr etwas zurufen will, sollte kurz noch einmal im Internet prüfen ob das noch aktiell ist.

  26. #27 hanshartz4

    Schuld waren die hohen Temperaturen???

    Nein, nicht nur die hohen Temeraturen, sondern die globale Klimaerwärmung, an der wir durch unseren Kohlendioxidausstoß maßgeblich beitragen. Also, wer ist dann schuld daran?

  27. Früher nannte mn sowas Scheisshausparulen und die daran glaubten einfach Schwachköpfe.

    Ebenso unsinnig wie die siändig rausgeblökte Parole, die nazis seien rechtsextrem,
    Mitnichten, die Nazis waren und die Neonazis sind eine LINKSEXTREME BEWEGUNG. Nicht weit entfernt in der Gesinnung wie unsere Gewählten.

  28. IM Erika spannt jetzt selbst George Clooney für ihre Zwecke ein! Diese Stasi-Trulla ist das Allerletzte!

  29. #20 Cendrillon (12. Feb 2016 21:17)

    Passend:

    Vor wenigen Tagen wurde eine Karte veröffentlicht, welche mit den „Vorurteilen“ über Krimigranten aufräumen soll.

    Mit der Online-Karte hoaxmap.org will deren Entwicklerin Karolin Schwarz, 30, Gerüchten über Flüchtlinge entgegenwirken. Die in die Seite eingebaute Google-Maps-Karte visualisiere Orte, an denen Gerüchte über Flüchtlinge entstanden und widerlegt worden seien, sagte Schwarz dem Evangelischen Pressedienst (epd).

    „Heutzutage gibt es an jeder virtuellen Straßenecke Gerüchte über Flüchtlinge, die gefühlt an Intensität zugenommen haben, deshalb habe ich mich entschlossen, das Projekt zu machen“, sagte Schwarz.

    Die Karte, die seit dem 8. Februar online ist, liste bisher 177 Datensätze auf.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152110921/Geruechte-ueber-Fluechtlinge-Hier-werden-sie-widerlegt.html

    Würde man eine Karte mit den reelen Vorfällen erstellen wäre sie vor lauter Fähnchen ganz schwarz.

    Erstaunlich, wieviel freie Zeit manche Leute im besten Leistungsalter haben. Oder wie wenig Aufträge.

    Liste: über 10000 offizielle Fälle von Ausländerkriminalität in nur 1 Monat

    These:

    Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland sind nicht – wie oft behauptet – „Einzelfälle“, sondern ein weit verbreitetes Problem, das die Sicherheitslage hierzulande erheblich beeinträchtigt.

    Quellen:

    Im Internet frei zugängliche Presseartikel und Polizeimeldungen.

    Die meisten Ereignisse geschahen im Erfassungszeitraum, es sind jedoch auch vereinzelt ältere Fälle sowie Gerichtsberichte hierzu aufgeführt.

    Recherchezeitraum:

    Anfang Mai 2015 bis Anfang Juli 2015

    Besondere Problemlage:

    Der ethnische Hintergrund der Täter wird von der Presse häufig verschwiegen ( Hintergrund: Richtlinie des Presserats[1]) teilweise liefern auch Polizeiberichte keine derartigen Informationen.

    Die aufgeführten Ereignisse stellen also lediglich die „Spitze des Eisbergs“ dar, die „Dunkelziffer“ dürfte weit höher liegen.

  30. Die Jungs wissen von ihren Smartphones genau, was deutsche oder andere weiße Frauen bieten und was sie wollen. Beim einen oder anderen könnte das sogar der Hauptantrieb sein, weshalb sie hierher kommen. In ihrer Heimat müssen sie wohlhabend sein und etwas bieten, um eine zu bekommen. Wer dort eine anfasst, die nicht seine Frau ist, bekommt zum Dank das Messer. Die Jungs vom Kölner Bahnhofsvorplatz hätten den Spaß in ihrer eigenen Heimat teilweise nicht überlebt. Anders in Deutschland: Da kommt man (wenn überhaupt) mal kurz in den Bulli und wird nach ein paar Minuten wieder freigelassen (so geschehen in der Silvesternacht).

  31. Vorurteil: Roher Umgang mit Frauen und Kindern

    Rain: Nigerianer schlägt auf Frauen ein
    „Einsatzkräfte mehrerer Polizeidienststellen wurden am 6.2. zur Asylbewerberunterkunft gerufen, weil dort angeblich ein Bewohner mit einem Stock auf Mitbewohner losgegangen war. Die eintreffenden Streifen wurden nach mehreren Notrufen gegen 16.40 Uhr gerufen und konnten die Lage schnell in den Griff bekommen. Nach ersten Recherchen kam es zwischen einem Nigerianer und 2 Frauen aus noch nicht vollständig geklärter Ursache zum Streit, in dessen Verlauf der 21-Jährige auf die Frauen einschlug. Danach riss er eine Holzlatte vom Zaun u ging mit dieser auf eine Frau los. Ein 1-jähriges Kind einer der geschädigten Frauen erlitt durch einen Schlag ebenfalls leichte Verletzungen. Der alkoholisierte Randalierer wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht, später wurde er in ein Fachkrankenhaus eingewiesen. Der Mann ist bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Bei der Auseinandersetzung wurden insgesamt 4 Personen – der 21-Jährige, 2 Frauen und das 1-jährige Kind – leicht bis mittelschwer verletzt.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Grosseinsatz-der-Polizei-Vier-Verletzte-nach-Auseinandersetzung-in-Asylbewerberunterkunft-in-Rain;art1169,350731

    Potsdam: Frau in Unterkunft mit Messer bedroht
    „In dem Flüchtlingswohnheim Lerchensteig ist es in der Nacht zu Mittwoch zu einer Auseinandersetzung gekommen. Wie die Polizei mitteilte, bedrohte ein Syrer kurz nach Mitternacht eine 4 Jahre ältere Frau vor deren Zimmer mit einem Küchenmesser. Die Tür sei offen gewesen, mehrere Personen hätten sich darin aufgehalten. Plötzlich sei aus dem Zimmer heraus Pfefferspray versprüht worden, weshalb der Angreifer das Messer fallen ließ u flüchtete. Der Mann wurde später festgenommen u mittlerweile wieder freigelassen. Ob er sich noch in der Unterkunft aufhält, konnte die Polizei nicht sagen. Auch zu den Hintergründen machte sie keine Angaben. Der 31-Jährige sei bislang nicht polizeilich aufgefallen. Die Kripo ermittelt jetzt gegen mehrere Beteiligte, u.a. auch wegen des Pfefferspray-Einsatzes.“ http://www.pnn.de/potsdam/1048521/

  32. #29 Dichter (12. Feb 2016 21:27)

    #27 hanshartz4

    Schuld waren die hohen Temperaturen???

    Nein, nicht nur die hohen Temeraturen, sondern die globale Klimaerwärmung, an der wir durch unseren Kohlendioxidausstoß maßgeblich beitragen. Also, wer ist dann schuld daran?

    Im Sommer werden wegen „Sturm“, in Schwimmbädern, auf öffentlichen Plätzen usw. getrennte Besuchszeiten für Männer_Innen und Frau_Innen eingeführt.
    Hat doch im Karneval auch geklappt.

  33. Hat schon jemand den neuesten Propagandadreck des Lügen-ZDF gesehen? Irgendwas mit einer Nazi-WG mit Negerkind … Hab’s nur gelesen. Anschauen kann ich mir den Mist nicht!

  34. Ich habe gerade ne Firma gegründet, dauert noch ca. 4 Wochen und dann starten wir voll durch!

    Wir haben glaube ich ne Marktlücke entdeckt, wir nennen unser Produkt
    “ Refugees wet Dream“, das ist ne Gummipuppe in besonders widerstandsfähiger Qualität. Auch zum mehrmaligen Benutzung bzw. zum Gruppengebrauch gedacht.

    Wir denken das unser Produkt ne Menge Luft aus den Refugees nimmt und so mit unsere Frauen und Mädchen vor Vergewaltigungen schütz!

    Jetzt fehlt uns nur noch die Freigabe der Asylindustrie und es kann los gehen mit „Refugees wet Dream“

  35. Vorurteile über Flüchtlinge?

    Das ist man hierzulande doch schon seit Jahrzehnten vom Türken gewohnt.

  36. Vorurteile hat die Zentralfigur dieser Meldung nicht mal danach aber Sigmund Freud bräuchte mehrfach einen großen Schluck vom stärksten Cognac, bei der Story

    Meldung vom 11.02.2016

    Linkes Vergewaltigungsopfer entschuldigt sich bei Tätern

    Eine 24-jährige Sprecherin der Linksjugend, der Jugendorganisation der Partei Die Linke wurde von mutmaßlichen Flüchtlingen vergewaltigt. In einem Facebook-Eintrag entschuldigt sie sich bei den Tätern. Eine 24-jährige Sprecherin der Linksjugend, der Jugendorganisation der Partei Die Linke, wurde in den letzten Januar-Tagen in einer kleinen Parkanlage ihrer Stadt von zwei bis drei jungen Männern vergewaltigt. Sie sollen arabisch oder kurdisch gesprochen haben. Das ist zumindest die Beschreibung in der Lokalpresse Noch ist nicht eindeutig geklärt, ob sich die Tat wirklich ereignet hat, denn Linke erfinden zuweilen ja auch Geschichten. Die Vergewaltigung wurde jedoch bei der Polizei zur Anzeige gebracht……u.s.w …..Die einzige Sorge ist, dass die Tat „missbräuchlich“ verwendet wird. Dass es sich dabei aber auch um eine handfeste Straftat handelt, wird gänzlich ignoriert:

    Lieber männlicher Geflüchteter,vermutlich in meinem Alter. Vermutlich ein paar Jahre jünger. Ein bisschen älter.Es tut mir so unfassbar Leid! Vor fast einem Jahr habe ich die Hölle gesehen, aus der du geflohen bist. Ich war nicht direkt am Brandherd, aber ich habe die Menschen in dem Flüchtlingslager in Südkurdistan besucht. Habe alte Großmütter gesehen, die sich um zu viele elternlose Kinder kümmern müssen. Ich habe die Augen dieser Kinder gesehen, einige haben ihr Leuchten nicht verloren. Ich habe aber auch die Kinder gesehen, deren Blick leer und traumatisierend war. Ich habe mir von ca 20 ezidischen Kindern in ihrem Matheunterricht arabische Schriftzeichen zeigen lassen und weiß noch, wie ein kleines Mädchen angefangen hat zu weinen, nur weil ein Stuhl umfiel.Ich habe einen Hauch der Hölle gesehen, aus der du geflohen bist.Ich habe nicht gesehen, was davor geschehen ist und auch deine strapaziöse Flucht habe ich nicht miterleben müssen.Ich bin froh und glücklich, dass du es hierher geschafft hast. Das du den IS und seinen Krieg hinter dir lassen konntest und nicht im Mittelmeer ertrunken bist. Aber ich fürchte, du bist hier nicht sicher. Brennende Flüchtlingsunterkünfte, tätliche Angriffe auf Refugees und ein brauner Mob, der durch die Straßen zieht.Ich habe immer dagegen angekämpft, dass es hier so ist.Ich wollte ein offenes Europa, ein freundliches. Eins, in dem ich gerne leben kann und eins, in dem wir beide sicher sind. Es tut mir Leid.Für uns beide tut es mir so unglaublich Leid.Du, du bist nicht sicher, weil wir in einer rassistischen Gesellschaft leben.Ich, ich bin nicht sicher, weil wir in einer sexistischen Gesellschaft leben.Aber was mir wirklich Leid tut ist der Umstand, dass die sexistischen und grenzüberschreitenden Handlungen die mir angetan wurden nur dazu beitragen, dass du zunehmendem und immer aggresiverem Rassismus ausgesetzt bist.Ich verspreche dir, ich werde schreien. Ich werde nicht zulassen, dass es weiter geschieht. Ich werde nicht tatenlos zusehen und es geschehen lassen, dass Rassisten und besorgte Bürger dich als das Problem benennen.Du bist nicht das Problem. Du bist überhaupt kein Problem.Du bist meistens ein wunderbarer Mensch, der es genauso wie jeder andere verdient hat, sicher und frei zu sein.Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/65238-linke-vergewaltigung

  37. Ich schaue gerade bei RTL die Puppenschow. Vorhin dort in der Werbepause kam ein Werbespot: „Vagisan“ Feuchtigkeitscreme gegen Scheidentrockenheit.
    Seit kurzem ist dieser Werbespot im TV zu sehen.

    Dieser Werbespot ist in der jetzigen Zeit sehr makaber und ich fühle mich als Frau verhöhnt.

    Wir Frauen werden immer mehr zum Freiwild für die vorrangig afrikanischen Grabscher und Vergewaltiger.Passend dazu macht uns die Werbung nun darauf aufmerksam, dass es ja Feuchtigkeitscreme gegen Scheidentrockenheit gibt.

    Das ist die Firma:

    Impressum
    Dr. August Wolff GmbH & Co. KG – Arzneimittel

    Sudbrackstraße 56
    33611 Bielefeld

    Telefon: +49 521 8808-05
    Telefax: +49 521 8808-465
    E-Mail: info@vagisan.de
    Web: http://www.vagisan.de

  38. #27 hanshartz4 (12. Feb 2016 21:24)

    Ich bin schon sooooooo gespannt , auf den Sommer .
    Wie wollen Lügenpresse , Gutmenschen und unsere linken Regierungsparteien dann bloß die ganzen Einzelfälle herrunter reden ?

    Das wird in der Tat spannend, besonders während des Ramadan, den ganzen Tag nichts essen und trinken, Temperaturen bis 30°, lange Tage bis 18 Stunden, leicht bekleidete ungläubige Frauen und eine Armee aus 600.000 sexuell unterversorgten Kriegern.

    Ob FDJ-Merkel diesen Sommer politisch überleben wird?

  39. Vorurteil: Konflikte werden mittels Gewalt gelöst

    Feldatal: Schläge in Unterkunft
    „Am Mittwochnachmittag kam es in einer Asylunterkunft zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen 2 männlichen Bewohnern. Nach regem Wortgefecht soll ein 19-Jähriger auf seinen 31-jährigen Kontrahenten eingeschlagen haben. Da dieser über Schmerzen klagte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.“ http://www.nh24.de/index.php/polizei/87664-vb-unfall-einbruch-schlaege-in-unterkunft-ua

    Bayreuth: Prozess um Messerattacke in Unterkunft
    „Ein 20-jähriger Iraker steht derzeit vor Gericht, weil er am 27.10. in einer Pegnitzer Flüchtlingsunterkunft einen Landsmann niedergestochen haben soll. Dass er kurz vor Mitternacht das Messer geführt hat, bestreitet er nicht. Allerdings habe er sich nur gegen einen Angriff verteidigen wollen. Der Niedergestochene erzählt eine andere Geschichte.(…)“ http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/prozess-um-messerattacke-asylheim_447097

  40. Schmeißt diese Burschen aus dem Land.
    Haben die Zuhause nichts zu schaffen?
    Sehen die aus wie Schutzbedürftige????

    Wie verblendet sind eigentlich die grünen und die linken Weiber? Sie reißen leider ALLE Frauen und alle Töchter mit ins Verderben.
    Ich hasse Merkel, Roth und alles dieses elende Gesindel.
    Das sagt mir der Verstand, dass das niemals gut gehen kann.
    Passt auf Eure Frauen und Töchter auf!!!

  41. #2 Cendrillon (12. Feb 2016 21:01)
    In wenigen Jahren könnte die Gruppe der 20- bis 30-Jährigen dieselbe Stärke erreicht haben wie die der deutschen Altersgenossen.
    Nicht über meine Kal… Leiche.

    Wir erleben heuer eine Art „Libaonisierung 2.0“ oder „Balkanisierung 2.0“ im Zeitraffer.
    Und wir werden auch die gleichen Folgen zu spüren bekommen.

  42. #37 Hans R. Brecher (12. Feb 2016 21:33)

    Hat schon jemand den neuesten Propagandadreck des Lügen-ZDF gesehen? Irgendwas mit einer Nazi-WG mit Negerkind … Hab’s nur gelesen. Anschauen kann ich mir den Mist nicht!

    Um Himmelswillen! Wer sich das freiwillig antut dem ist nicht mehr zu helfen.

    http://meedia.de/2016/02/11/zwei-neo-nazis-und-ein-negerkind-die-verunglueckte-zdf-webkomoedie-familie-braun/

    „Familie Braun“ ist eine Webserie des ZDF. Die Zielgruppe ist klar: junge, internetaffine Zuschauer, die sowohl mit dem Format der Serie (acht Folgen, von denen keine länger dauert als fünf Minuten) vertraut sind als auch mit YouTube-Stars wie LeFloid, Frodo oder den Space Frogs, die für Gastauftritte in der Serie verpflichtet wurden.

    Hat vermutlich Oliver-Welke-Niveau.

    ZDF – bei uns werden ihre Gebühren sinnlos verbraten

  43. Sie werden anhand ihrer Taten beurteilt und werden dafür verurteilt.
    Normal oder?
    Ich würde mir wünschen es wären Vorurteile, dafür würde ich dann auch gerne als rechte Hetzerin gebranntmarkt werden.

    ——————–
    Apropos Vorurteile,
    wieder eine Uni mit Problemen!
    Die Universität Essen will ihren muslimischen Gebetsraum schließen und durch einen neutralen „Raum der Stille“ ersetzen. Die Hochschule begründet dies durch ausreichende Angebote in Campusnähe, doch Studenten klagen schon länger über ein „fundamentalistisches Regime“.
    Knapp eine Woche nachdem die Technische Universität Dortmund ihren „Raum der Stille“ schließen musste, weil er von muslimischen Studenten als Gebetsraum vereinnahmt wurde, gibt es nun an der Universität Duisburg-Essen ähnliche Probleme. Der muslimische Gebetsraum im Uni-Gebäude in Essen sorgt für Ärger und soll nun wiederum durch einen neutralen „Raum der Stille“ ersetzt werden. Studenten beklagten laut der Nachrichtenseite „Der Westen“ Repressalien durch Muslime.

    http://www.focus.de/regional/essen/studenten-beklagen-einschuechterung-universitaet-essen-schliesst-muslimischen-gebetsraum_id_5280048.html

  44. #40 Bad Religion 2.0
    Nenn sie lieber “ Refugees wet Dream 72 Virgin “ , verkauft sich bestimmt besser!

  45. Als Ostrom und Westrom 1453 zerstritten waren, wurde Ostrom dem Mohammedanertum geopfert. Nun reden beide wieder miteinander:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-02/havanna-papst-franziskus-russisch-orthodoxe-kirche-kirill

    Papst Franziskus hat den russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill I. getroffen. Sie begrüßten sich auf dem Flughafen der kubanischen Hauptstadt Havanna. Anschließend zogen sie sich zu einem Gespräch zurück. Die beiden Kirchenoberhäupter wollen unter anderem über die Christenverfolgung in den Krisenherden in Nahost, Afrika und Asien beraten. Im Anschluss wollen beide eine gemeinsame Erklärung unterzeichnen.

    Putin hat viele Divisionen für eine Verteidigung des Abendlands….

  46. #49 Puseratze (12. Feb 2016 21:42)

    „Diffuse Ängste vor einer angeblichen Islamisierung“, wie linksgrüne C4-Nichtsnutze der Heitmeyer-Wissenschaften besoffen im arischen Rotweingürtel lallen würden!

  47. <i<#35 lorbas (12. Feb 2016 21:32)

    Im Sommer werden wegen „Sturm“, in Schwimmbädern, auf öffentlichen Plätzen usw. getrennte Besuchszeiten für Männer_Innen und Frau_Innen eingeführt.
    Hat doch im Karneval auch geklappt.
    ———–

    Es wird sich im Sommer doch ein Virus finden lassen. Die erzählen uns dann, dass in allen Schwimmbädern ein böser Virus grasiert und alle Bäder müssen dringend geschlossen werden.
    Unsere „Elite“ ist doch sehr einfallsreich.

  48. Vorurteile über Flüchtis? Klar gibt jede Menge davon.

    * Refugees welcome

    * Keiner flüchtet freiwillig aus seiner Heimat

    * Wo die herkommen, ist Krieg

    * Es sind Flüchtlinge

    * Wir brauchen sie

    * Die nehmen Deutschen nichts weg, keine Handys, keine Geldbeutel, nichts.

    * Ihre Kültür bereichert uns

    * Sie werden unsere Renten erarbeiten

    * Islam ist Frieden

    * Fehlverhalten hat nichts mit dem Islam zu tun

    * Man muss ihnen nur unsere Gesetze und Regeln in ihre Sprache übersetzen, dann halten sie sich dran

  49. Das islamische Vergewaltigungspogrom auf dem Kölner Tahrir-Platz haben sich wieder die Pegida-Nazis ausgedacht:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/koloniale-und-rassistische-denkmuster/

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat einen Mythos ausgemacht: den vom „übergriffigen Fremden“. Mit einer unter anderem vom Bundesfamilienministerium geförderten Handreichung wollen die staatlich anerkannten Rechtsextremismusexperten deswegen nun „die perfide Argumentation und die Stereotypisierung des ‘Fremden’ als Täter sexueller Gewalt gegen Frauen und Kinder“ aufdecken und somit „einen wichtigen Beitrag zum Demokratieverständnis und zu einem menschenwürdigen, toleranten und freiheitlichen Miteinander“ leisten.

  50. #32 lorbas (12. Feb 2016 21:29)

    #20 Cendrillon (12. Feb 2016 21:17)

    So eine interaktive Karte ist eine nette Seminararbeit für den Kurs Kartographie für angehende Erdkundelehrer Sek I und II.

    Interessant wäre indes, die Daten verifizierter Illegalenübergriffe einfließen zu lassen.
    Da könnte man sogar darstellerisch noch im Rahmen des Erlaubten zugunsten der Rapefugees mogeln – keine Chance, das Bild zugunsten Rotgrünmerkel zu schönen.

  51. Griechenland droht nun wahrhaft schweres Ungemach

    „Eben so geht es dem Staate. Auch in ihm sind die Übel, die man von fern erkennt, (das vermag aber nur der, welcher Verstand hat) leicht und geschwind geheilt; hat man sie aber so weit anwachsen lassen, daß Jeder sie erkennt, so ist kein Mittel mehr dagegen zu finden.“ Soweit Machiavelli und im Falle Griechenlands mußte man noch nicht einmal sonderlich viel Verstand haben, um das drohende Unheil vorherzusehen. Millionen und Abermillionen junger Männchen im wehrfähigen Alter, die durch ihr Land ziehen wollen, dies würde jede vernünftige Regierung umgehend zu energischen Abwehrmaßnahmen bewegen. Leistet Griechenland nämlich der Völkerwanderung Widerstand, so kann es auf Hilfe vom übrigen Europa hoffen, tut es dies aber nicht und macht sein schlechtes Beispiel Schule, so wird es durch den bloßen Rückstau überrannt und erstickt, der notwendig entstehen muß, wenn das übrige Europa und namentlich der deutsche Rumpfstaat gefallen sind, schließlich kommen hier ja ganz Afrika und halb Asien!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  52. Zeuge hat im Parkhaus beim Ficki-Ficki-Angriff gestört

    Polizei Paderborn
    POL-PB: Zeugen nach sexuellem Übergriff im Parkhaus gesucht
    12.02.2016 – 13:27

    Delbrück (ots) – Delbrück Zeugen nach sexuellem Übergriff im Parkhaus gesucht

    (mb) Am Donnerstag (11.02.2016) ist bei der Polizei ein Sexualdelikt angezeigt worden, das sich vor 14 Tagen im Tiefparterre des Parkdecks an der Lipplinger Straße ereignet haben soll.

    Am dem Freitag (29.01.2016) hatte eine 32-jährige Frau ihren Pkw auf dem Parkdeck geparkt. Sie verstaute Einkäufe im Kofferraum und wollte dann einsteigen. Ihr waren zuvor zwei fremde Männer aufgefallen, die jetzt auf sie zukamen. Laut Angaben des Opfers wurde sie von einem der Männer festgehalten und mehrfach unsittlich angefasst. Ein bislang unbekannter Zeuge betrat in diesem Moment das Parkdeck und bemerkte die Situation. Der junge Mann soll den Täter direkt laut angesprochen haben. Sofort ließ der Täter vom Opfer ab und flüchtete mit seinem Begleiter. Der Zeuge sprach noch kurz mit der Frau, die weitere Hilfe ablehnte.

    Die Polizei sucht jetzt den unbekannten Zeugen sowie weitere Hinweise auf den ausländisch sprechenden Tatverdächtigen, der wie sein Begleiter eventuell afghanischer Herkunft sein soll. Der Tatverdächtige soll 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 m groß und schlank sein. Er hatte schwarze, kurze Haare, einen Dreitage-Bart, schwarze Augen und trug einen grauen Kapuzenpulli sowie eine schwarze Jacke. Der etwa gleichalte Begleiter war etwas kleiner und trug eine dunkle grünliche Jacke mit Pelzkragen und verwaschene Jeans.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3250415

  53. Nachtrag
    Der Song „No time to sleep“ hat m. E. einen unglaublich revolutionären Charakter; allein die Zeile „But if you don’t question what has been
    Does it mean that you don’t care what’s comig next?“ stellt die ultimative Frage an den hier herrschenden Zeitgeist.
    Folgendes richtet sich an die Verantwortlichen dieses Chaos-Managements:
    Wieso glaubt Ihr allen ernstes, daß SIE nicht auch hinter Euch sind? Wenn WIR fallen seid Ihr die Nächsten; die Zeichen sprechen ganz klar dafür.

  54. #45 Waldorf und Statler (12. Feb 2016 21:39)

    Das erinnert mich an die Story vom toten LaGeSo-Flüchti…oder an eine Hirntote.

  55. #57 Rheinlaenderin (12. Feb 2016 21:51)

    Es wird sich im Sommer doch ein Virus finden lassen. Die erzählen uns dann, dass in allen Schwimmbädern ein böser Virus grasiert und alle Bäder müssen dringend geschlossen werden.
    Unsere „Elite“ ist doch sehr einfallsreich.

    Schweinegrippe

    Plötzliches Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen – das sind meist die ersten Anzeichen einer Schweinegrippe-Infektion. Manchmal ähnelt sie aber auch eher einer Erkältung als einer Grippe. In seltenen Fällen ist ein lebensbedrohlicher Verlauf zu erwarten.

    PS:
    Versuch Nr. 4 den Beitrag abzuschicken

  56. #35 lorbas (12. Feb 2016 21:32)

    Im Sommer werden wegen „Sturm“, in Schwimmbädern, auf öffentlichen Plätzen usw. getrennte Besuchszeiten für Männer_Innen und Frau_Innen eingeführt.
    Hat doch im Karneval auch geklappt.

    #57 Rheinlaenderin (12. Feb 2016 21:51)

    Es wird sich im Sommer doch ein Virus finden lassen. Die erzählen uns dann, dass in allen Schwimmbädern ein böser Virus grasiert und alle Bäder müssen dringend geschlossen werden.
    Unsere „Elite“ ist doch sehr einfallsreich.

    Das wird sich über ausbleibende Besucher aus den Reihen der Normalbürger von selbst regeln.
    Ähnlich wie Discos, die eine liberale „Türpolitik“ betrieben und dadurch von Türken frequentiert wurden, um dann schnell insolvent zu gehen, weil das normale Publikum wegblieb.

    Und wer will in vollgekackte, vollruinierte und vollonanierte öffentliche Bäder gehen, wenn einen Tag vorher die lieben Dauergäste ihre Badetage hatten?

  57. #53 Eurabier
    Jaja die diffusen Ängste, was habe ich mich über diese unsägliche Formulierung schon aufgeregt.
    Jetzt ist Zahltag, ich hätte nicht gedacht dass Genugtuung in unserer Lage doch ein wenig Freude bereiten kann.

  58. von wegen “ Arsch huh, Zäng ussenander “

    Zur Erinnerung…. auch dieses Kind aus gutmenschlichem Hause hatte und hat keine Vorurteile Meldung vom 08.02.16

    Passanten schauten zu Tochter von Bläck Fööss-Gitarrist brutal verprügelt

    Köln – Es ist ein ausgelassener Tag für Alica Trovatello (26) und ihre Clique: Am Freitagabend feiern sie Karneval, haben Spaß. Doch auf dem Heimweg beginnt für die Tochter von Fööss-Gitarrist Gino Trovatello ein Albtraum. „Ich bin gegen 2 Uhr am Bahnhof Ehrenfeld ausgestiegen“, berichtet sie. „Als ich auf die Subbelrather Straße zukam, war da eine Gruppe Jugendlicher.“ Gedemütigt und geschlagen. Plötzlich baut sich ein Mitglied der Gruppe vor Alica auf – und beschimpft sie sexistisch auf das Übelste. Und er geht noch weiter: „Er hat mir meine Sachen aus der Hand gerissen und mir ins Gesicht geschlagen.“ Niemand hilft ihr Für Alica besonders schlimm: „Im Umkreis waren 20 Leute, ich habe um Hilfe gerufen – doch niemand hat das interessiert.“ Doch die bangen Minuten hören für die junge Frau noch nicht auf. Ein weiterer Mann aus der Gruppe kommt dazu, schlägt ihr ebenfalls brutal ins Gesicht, tritt sie. Schließlich flüchtet sie sich mit letzter Kraft in die naheliegende Kneipe „Schäfer’s Eck“. Dort geschieht für Alica das Unfassbare: „Der Wirt hat mich wieder vor die Tür gesetzt. Er meinte, er wolle keinen Ärger in der Kneipe haben“, sagt Alica. „Die Täter haben sich dann mit einer anderen Gruppe angelegt, und ich bin in einen Kiosk nebenan. Dann ist die Polizei gekommen.“ Die ermittelt jetzt mit Hochdruck: „Einen Mann aus der Gruppe konnten wir bereits identifizieren“, sagt Polizei-Sprecher Christoph Gilles zum EXPRESS. Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung Gegen Yussuf B. (24, Name geändert) liegen laut Polizei bereits über 20 Einträge, darunter schwere Körperverletzung, vor. Auch die Kneipe wird Besuch von der Polizei bekommen, denn Alica erstatte gestern auch gegen den Mann, der sie aus dem Lokal warf, eine Anzeige. Gilles: „Es wird wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt.“ Alica sagt: „Ich bin mir so alleine vorgekommen. Erst haben draußen so viele Leute mitbekommen, dass ich verprügelt wurde – und niemand hat geholfen.“ Die junge Frau ist fassungslos: „Und als ich dann Schutz in der Kneipe gesucht habe, bin ich vor die Tür gesetzt worden… “EXPRESS erreichte Wirt Emilianos Nakousis. Er widerspricht Alicas Aussage: „Ich habe sie reingelassen und ihr ein Taxi angeboten. Ich habe ihr lediglich gesagt, dass ich den Laden zumachen will.“ Körperliche und seelische SchmerzenFür Alica steht fest: „Die Karnevalstage sind für mich gelaufen. Ich fühle mich gedemütigt, mir tut alles weh.“ Prellungen, Stauchungen und ein aufgewühltes Seelenleben haben die Frauen-Schläger von Ehrenfeld bei ihr angerichtet. Der Satz „Kölner lassen keinen allein“ – in Ehrenfeld hat er in dieser Nacht nicht gegriffen. http://www.express.de/koeln/passanten-schauten-zu-tochter-von-blaeck-foeoess-gitarrist-brutal-verpruegelt-23493242?dmcid=sm_fb

  59. #60 Tribalist (12. Feb 2016 21:52)

    Daß diese penetranten (siehe auch -> Penis) Aufdringlinge, Eindringlinge, Vordringlinge und Zudringlinge nicht kapieren, daß sie hier keiner will. Lästige Belästigung, die uns belastet, belagert und zur Last fällt.
    ——–

    Solange die multikulti-besoffenen Willkommensklatscher, Teddybärenwerfer etc. weiter fleißig beim Bevölkerungsaustausch mitwirken, werden die für uns Unwillkommenen das nicht kapieren.

  60. Vorurteil = bewährte Überlebensstrategie!

    Wer in der Evolution unter Wölfen lebte und keine Vorurteile über sie hegte, der überlebte kaum. Wir leben wieder unter Wölfen!

  61. Vorurteil find ich immer wieder geil.
    Wieso wird „Erfahrung“ immer wieder mit „Vorurteil“ verunglimpft?
    Bevor es „Refugees“ in großem Umfang gab, lebten hier schon sehr viele Moslems in großen Ghettos.
    Die konnten teilweise schon ganz gut Deutsch, aber du kannst die für nix gebrauchen.“No go Areas“ wo jeder Polizist einen riesen Bogen gemacht hat und Krankenwagen und Feuerwehr sich nur mit einer Hundertschaft in Begleitung unter Angst begeben hat.
    Unsere Politik hat sich einen Dreck für die interessiert. Jetzt kommen Millionen die gar nichts können und null Deutsch je lernen werden, auf einmal „Schaffen wir das“ ….och hör doch oauf …..

  62. #65 Lichterkette (12. Feb 2016 21:55)

    „Zeuge hat im Parkhaus beim Ficki-Ficki-Angriff gestört“

    Dieser Zeuge, bestimmt ein verklemmter Altnazi, sollte von den Vergewaltigern wegen Spannerei und sexueller Belästigung angezeigt werden!

  63. Und wenn die Refugees sonst auch nichts haben mögen, so doch das gigantische Selbstbewusstsein, dass sie gerade genau das sind – tolle Lover!

    Wenn sie z. B. aus Ländern kommen, wo Genitalverstümmelung praktiziert wird oder wenn sie aus Ländern kommen, wo sie sehr jung verheiratet werden und bis zu 4 Frauen ständig verfügbar zu sein haben, spielt Liebeskunst doch wohl kaum eine Rolle. Von Liebe ganz zu schweigen. Das ist westliche Denke.

  64. Mittlerweile werden die Tatverdächtigen als „Zeugen“ gesucht…

    Polizeipräsidium Mittelfranken
    POL-MFR: (283) Fahndung nach mutmaßlichen Sexualstraftätern
    08.02.2016 – 12:25

    Nürnberg (ots) – Heute (08.02.2016) in den frühen Morgenstunden kam es in Nürnberg-Laufamholz zu einem Vorfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Nürnberg geht zurzeit von einem versuchten Sexualdelikt aus und bittet um Zeugenhinweise.

    Nach Erkenntnissen, die dem Fachkommissariat derzeit vorliegen, soll die Frau kurz nach 02:00 Uhr in der Auerbacher Straße von zwei unbekannten Männern angegriffen worden sein. Dabei kam es zu massiven sexuellen Belästigungen und Tätlichkeiten. Die Folge dieser Handlungen war, dass die Frau nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert werden musste.

    Sofort nach Bekanntwerden des Vorfalls leitete die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Dabei kamen auch Hundeführer und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

    Noch in der Nacht übernahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die ersten Ermittlungen und Spurensicherungen vor Ort. Im Laufe des Tages (08.02.2016) setzen Beamte des Fachkommissariats die Ermittlungen fort.

    Von den mutmaßlichen Tätern liegt folgende erste Beschreibung vor:

    1. ca. 28 Jahre alt, angeblich Osteuropäer, mit nicht definierbarem Faschingskostüm verkleidet, orange Perücke, übergroße Faschingsbrille, Jeans

    2. ca. 28 Jahre alt, bekleidet mit braunem Pullover und lilafarbenem Halstuch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3245963

    Polizeipräsidium Mittelfranken
    POL-MFR: (315) Kripo Nürnberg sucht Zeugen nach mutmaßlichem Sexualdelikt
    12.02.2016 – 08:52

    Nürnberg (ots) – Wie mit Meldung 283 vom 08.02.2016 berichtet, kam es in Nürnberg-Laufamholz am frühen Morgen des gleichen Tages zu einem Vorfall, von dem die Kripo Nürnberg derzeit davon ausgeht, dass es sich um ein Sexualdelikt handelt. Inzwischen ergaben sich neue Hinweise.

    Nach aktuellen Erkenntnissen, welche die bisher durchgeführten Ermittlungen erbrachten, soll die Frau nach wie vor kurz nach 02:00 Uhr in der Auerbacher Straße von zwei unbekannten Männern angegriffen worden sein. Dabei kam es zu massiven sexuellen Belästigungen und Tätlichkeiten. Die Folge dieser Handlungen war, dass die Frau nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert werden musste. Lebensgefahr bestand keine.

    Zwischenzeitlich gelang es dem Fachkommissariat, einen Zeugen zu ermitteln, der zwei Männer eine Zeit lang nach dem Geschehen auf einer Wiese in der Landenwiesenstraße gesehen hat. Seinen Angaben nach waren beide angetrunken, einer davon prostete dem Zeugen sogar mit einer Flasche in der Hand zu. Die Landenwiesenstraße befindet sich in der näheren Umgebung des Tatortes.

    Die Männer werden wie folgt beschrieben:

    1. Ca. 35 – 40 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, kräftig, verkleidet mit einem Faschingskostüm, das in der Grundfarbe schwarz war und etwas Grünes an sich hatte. Dieser Mann trug eine wuschelige, orange Perücke.

    2. Der Mann war ca. 170 – 175 cm groß, schlaksige bis leicht kräftige Figur, schwarze lockige Haare (möglicherweise ebenfalls eine Perücke), bekleidet mit schwarzer Jacke und einer Hose.

    Beide Männer unterhielten sich einer osteuropäischen Sprache.

    Die Männer kommen für die Kripo Nürnberg als wichtige Zeugen in Frage.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3249810

  65. Zum Thema Vergewaltigung von ungläubigen Frauen haben sich islamische Gelehrte in einer Fatwa, also einem religiösen Gutachten, absolut unmissverständlich geäußert:

    „Allah (Erhaben ist Er) lobt diejenigen, die ihre sexuelle Lust mit ihren Ehefrauen oder Sklavinnen erfüllen“

    In dieser Fatwa geht es übrigens um das Thema Selbstbefriedigung. Sie ist den testosterongeladenen Jungmoslems im Gegensatz zur Vergewaltigung von Sklavinnen verboten; für sie ist diese lächerliche Fatwa des vom Thema Sex besessenen Islam also ein wunderbarer Vorwand, in den Ländern der Ungläubigen tätig zu werden:

    http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/184-gesellschaft-aktuelles/charakter-akhlaq-und-benehmen-adab/1352-urteil-ueber-masturbation-selbstbefriedigung%29

  66. Künzell: Familien-Schlägerei
    „Vor wenigen Minuten kam es im Ortsteil Bachrain zu einer größeren Schlägerei innerhalb einer Großfamilie. Nach internen Streitigkeiten waren weitere Familienmitglieder aus Südhessen angereist, die sich nach dem Eintreffen handgreiflich in die Streitigkeiten einmischten. Hierbei wurden auch mitgebrachte Eisenstangen u größere Dönermesser eingesetzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren mindesten 12 Personen beteiligt. Die Streitigkeiten wurden durch mehrere eingesetzte Funkstreifen aus Fulda, Petersberg, Hünfeld u Neuhof beendet. Es mussten 5 Tatbeteiligte in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert werden. Von den Einsatzkräften der Polizei wurde niemand verletzt. Die Tatortaufnahme u die weiteren Ermittlungen dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/3250729

    Speyer: Raub & Schlägerei in Unterkunft
    „Am 12.2. gegen 16:14 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. Es wurde eine größere Schlägerei von ca. 30 Asylbegehrenden vor dem Anwesen im Birkenweg mitgeteilt. Die Örtlichkeit wurde mit starken polizeilichen Kräften angefahren. Bei Eintreffen war die Konfliktsituation bereits beendet. Die hohe Anzahl der gemeldeten Personen relativierte sich vor Ort, da es sich beim überwiegenden Teil um unbeteiligte Schaulustige handelte. Letztlich konnte nur 1 Geschädigter festgestellt werden, welcher angab, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen wäre. In deren Verlauf wäre ihm sein Mobiltelefon geraubt worden. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst konnte der nur leicht verletzte Geschädigte entlassen werden. Im Rahmen der sofortigen Fahndung im Nahbereich konnten der vermeintliche Haupttäter und 2 weitere Beteiligte festgenommen werden. Die 3 Tatverdächtigen wurden auf die Dienststelle verbracht. In Absprache mit der StA wurden die Tatverdächtigen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/3250750

  67. Ich empfehle- wie schon öfter hier- als einzige Alternative zum 1 und 2. Programm die Dauerwerbesendungen der einschlägigen Fernsehsender. Wenigstens da ist die Welt noch in Ordnung. Sollten da allerdings mal Burkas und ähnlicher mohammedanischer Firlefanz angeboten werden, gebe ich mir die Kugel.

  68. Polizeiinspektion Göttingen
    POL-GÖ: (79/2016) 23-Jährige auf Supermarktparkplatz in der Annastraße von Unbekannten bedrängt – Polizei Göttingen sucht Zeugen
    12.02.2016 – 13:09

    Göttingen (ots) – Göttingen, Annastraße Dienstag, 9. Februar 2016, gegen 17.30 Uhr

    GÖTTINGEN (jk) – Auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Annastraße ist nach derzeitigen Informationen eine 23 Jahre alte Frau am späten Dienstagnachmittag (09.02.16) gegen 17.30 Uhr aus einer Gruppe von mehreren ca. 20 bis 30 Jahre alten Männern heraus verbal belästigt und im weiteren Verlauf von einem der Männer am Oberarm ergriffen und auch auf den Rücken geschlagen worden. Unsittlich berührt wurde die Göttingerin eigenen Angaben zufolge nicht.

    Weil zwei der Unbekannten in gebrochenem Deutsch gesprochen hätten, könnte es sich bei ihnen nach ersten Ermittlungen um Südländer gehandelt haben. Weiteres ist derzeit nicht bekannt.

    Ein Passant bemerkte die Situation und schaltete sich durch eine lautstarke Ansprache in das Geschehen ein. Die Gruppe ergriff daraufhin die Flucht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/3250375

  69. Die linksgrünen Nichtsnutze bekommen jetzt ein Problem:

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/linke-irritiert-russlanddeutsche-entdecken-sich-als-politische-macht.html

    Linke irritiert: Russlanddeutsche entdecken sich als politische Macht

    12.02.16

    Der Auslöser entpuppte sich als Falschmeldung: Die Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen durch mutmaßliche Asylbewerber hatte das Opfer offenbar erfunden. Auf den empörten Demonstrationen, die der vermeintlichen Untat folgten, machten zahllose Russlanddeutsche jedoch eine Erfahrung, die ihnen bislang fremd war. Sie nahmen sich erstmals als politische Kraft wahr.

    Und Waldemar Stahlart aus Karaganda lässt sich nicht wie Björn-Thorben Weichei aus dem Märkischen Stuhlkreis dressieren!

  70. Stutzig kann man werden, wenn man bezweifelt, dass tatsächlich 100% der Übergriffe auf Frauen dem juristischen Apparat zugeführt werden. Wäre dem nicht so, stellt sich unweigerlich die Frage, wo bleiben dann die Feuchtraumsuchenden Protagonisten?
    Geschichtliche Ausgrabungsteams haben oftmals auch Probleme, die Gründe der ehemaligen Bestattungsgründe zu ergründen. Vor allem bei Moorleichen, die verhältnismäßig gut erhalten sind. Die Aussagen der Archäologen reduzieren sich dann oftmals auf „nicht konformes Sozialverhalten“… What ever that means.
    Stay alerted.
    Alarm (lat.: ad armas = Zu den Waffen! sprachlich verschliffen zu Alarm)

  71. Diese Typen sind uns „willkomemn“ wie Krätze oder Fußpilz. Und ihren Steinzeit-Kult können sie sich sonstwo hinstecken.

  72. Ist das Gegenteil von ‚Aufnorden‘ evtl. ‚Absüden‘?

    Heute sprach ich mit Schwiegermama über die ‚Neger‘ die man ehemals qua amerikanische Armee sehen konnte, eigentlich hübsch kaffebraune Typen, zugegeben, etwas linkisch, unbeholfen und bei Alohol schlecht genießbar, aber sonst o.k.

    Heute streifen durch mein Städtchen Typen, die sind so schwarz, das die bereits bei Dämmerlicht schon kein Gesicht mehr zu haben scheinen, also ein Direktimport aus den Tiefen Schwarzafrikas. Ich tröste mich dann mit dem Gedanken, das dass mein Herzchirurg sein könnte, aber in jedem Fall meine (hoffentlich) Rente zahlt, wahrscheinlich, vermutlich, eventuell? Wer weiß das schon? (io)

    Diesen Hoffnungsschimmer hat heute allerdings Flintenuschi mit ihrem Hinweis auf die Ausbildungskapazitäten der Bunteswehr (sic!) erschüttert … „die Bunteswehr bilde immerhin in 100 Berufen aus und genau diese Kenntnisse würden von den ‚Flüchtlingen‘ gebraucht, wenn sie nach dem Krieg wieder heimkehren, um ihre Heimatländer neu aufzubauen …“ Diese Aussage läßt mich jetzt doch noch einmal daran zweifeln, ob denn nun tatsächlich, wie nach regierungsamtlichem Sprech angekündigt, „Fachkräfte in unser Land kommen, die in der Regel besser ausgebildet sind als wir selbst und die wir dringend benötigen …“

    Übrigens: unsere Buntesregierung (sic!) „freut sich auf die bevorstehende Waffenruhe in Syrien“ wurde berichtet. Schön, Vorfreude soll ja die schönste aller Freuden sein und könnte in diesem Fall besonders lange andauern …
    Ehrlich, die Zeit bis zur Waffenruhe in Syrien währet 10 Jahre, wenn es kurz kommt 7 Jahre und wenn es denn erreicht wird, dann gab es noch viel Leid, Arbeit und noch mehr Tote … Waffenruhe und Waffenstillstand sind nebenbei völlig unterschiedliche Ereignisse, gelle?

  73. Die Vorurteile werden doch von den eingeschleppten Rapefugees tagtäglich bestätigt! Jeden Tagliest man doch im Netz und der Lokalpresse von gewalttätigen Übergriffen, räuberische Straftaten undsexuellen Übergriffen bei denen immer wieder der berühmte `dunkelhaarige, dunkelhäutige und gebrochen deutsch sprechende Täter` vorkommt. Blickt man in die Herkunftsländer der Rapefugees näher an, sieht man wie die Frauen in den islamischen Ländern `behandelt` werden. Da ist nix mit verbriefter korantreuer Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern. Ein UN-Bericht offenbarte sogar die Frauenfeindlichkeit in islamischen Ländern und nannte in einem Atemzug Pakistan und Afghanistan als die frauenfeindlichsten Länder der Welt. Die deutsche Damenwelt, sofern es zu keiner grossen Wendung in der Merkel`schen Invasorenpolitik kommt, werden in Zukunft die Strassen, Kneipen, Kinos und Discotheken Abends meiden und statt Minirock und aufreizender Kleidung wird der hässliche Schlabberlook gross in Mode kommen ganz getreu nach den Worten unserer Grosseltern während des Einmarsches der roten Armee im zweiten Weltkrieg: Hässlich machen, sonst vergewaltigt euch der Rotarmist

  74. Diese zukünftigen edlen Kastraten gehören sofort nach Mohammedanien verbracht.
    Wir schaffen das, alternativlos…

  75. In der Zeit werden die Kosten pro Flüchtling und Jahr von 20.000 Euro in großen Städten ganannt. Also alle die weniger als 1666 Euro pro Monat verdienen sollten sich als Flüchtling in Deutschland bewerben
    Flüchtlingspolitik : Schwerte schafft es nicht

    Bund und Länder rechnen sich die Ausgaben für Flüchtlinge schön. Am Ende sind es Städte wie Schwerte, die sich hoch verschulden müssen und jetzt schon pleite sind.

    Die Städte und Gemeinden sind verpflichtet, Flüchtlinge aufzunehmen. Dafür bekommen sie Geld von Bund und Ländern. Wie viel genau, entscheidet jedes Bundesland selbst. Nordrhein-Westfalen zahlt den Kommunen eine Pauschale: pro Jahr und Flüchtling rund 10.000 Euro. Zu wenig, findet der Schwerter Bürgermeister. Der Städte- und Gemeindebund in Nordrhein-Westfalen schätzt, dass die jährlichen Kosten bei mindestens 12.000 Euro liegen. Fragt man bei den Kämmerern größerer Städte nach, nennen sie Summen von bis 20.000 Euro – doppelt so viel, wie das Land veranschlagt.

  76. #62 Eurabier (12. Feb 2016 21:54)

    Das islamische Vergewaltigungspogrom auf dem Kölner Tahrir-Platz haben sich wieder die Pegida-Nazis ausgedacht:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/koloniale-und-rassistische-denkmuster/

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat einen Mythos ausgemacht: den vom „übergriffigen Fremden“.

    Hier einige Auschnitt_innen aus dem PDF_in der Amadeus-August-oder-so-Stiftung_in. Bitte Kotzeimer_innen bereit_innen_halten.

    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/das-bild-des-uebergriffigen-fremden_warum-ist-es-ein-mythos.pdf

    Alle Rechte bleiben bei den Autor_innen und Fotograf_innen.

    Worum es Neonazis und Rechtspopulist_innen geht, ist jedoch nicht die Auseinandersetzung mit diesen Ängsten.

    Auch hier stammen Täter_innen meist aus dem familiären und sozialen Nahbereich der betroffenen Kinder

    Grundlage der Hinweise von Bürger_innen war die Täterbeschreibung der Polizei

    Es ist hilfreich, Beamt_innen in ihren sozialen, kommunikativen und interkulturellen
    Kompetenzen zu stärken

    Neonazis nutzen Ängste der Bewohner_innen und mobilisieren

    Unbeachtet bleibt eine Geschichte, die Journalist_innen recherchieren

    Die Pädagog_innen vermuten, dass viele Kinder und Jugendliche diese Aussagen von ihren Eltern hören

    Verantwortungsträger_innen, Einrichtungen, Vereine und Verbände sollten das Thema sexualisierte Gewalt ernst nehmen

    Lokalpolitiker_innen sollten dabei in die Verantwortung genommen werden

    Es ist unterstützend für viele Bürger_innen, wenn der/die Bürgermeister_in sich öffentlich
    gegen Rechtsextreme sowie gegen Pauschalisierungen und stereotype Bilder von Flüchtlingen ausspricht!

    Kontraproduktiv hingegen ist, wenn Politiker_innen diese Ängste bedienen.

  77. ich habe kürzlich einen Artikel über einen ähnlichen Vorfall wie in Köln zu Silvester aus Russland gelesen.
    Ich wusste bis dato nicht, dass sich dort auch „Flüchtlinge“ aufhalten.
    Doch dort ist den nur so vor Testosteron strotzenden jungen muslimischen Araber-Hengsten ganz übel ergangen als sie über die russischen Frauen hergefallen sind.
    Die Russen halten nämlich im Gegensatz zu uns Deutschen zusammen, für die Araber-Hengste bedeutete dies letztendlich einen mehrtägigen Krankenhausaufenthalt und anschließend Bekanntschaft mit der russischen Justiz.
    Tja und diese ist aber keine Wohlfühl.- und Kuscheljustiz für kriminelle Asylanten so wie die bei uns in der BRiD. Jedenfalls sind diese Schwanz gesteuerten Musels ein für alle male kuriert und schwitzen es sich lieber heraus bevor sie nochmals eine russische Frau gegen ihren Willen anpacken würden…

  78. #91 Cendrillon (12. Feb 2016 22:08)

    Wer sich allzu sehr feminisiert, ob Mann oder Land, sollte sich nicht wundern, wenn er schließlich auch gefickt wird.

    Michael Klonovsky

  79. Vorurteile gegen Flüchtlinge?
    Ich hab mir gerade noch mal die Hackfressen , der beiden links auf dem Foto angeschaut . Also da könnten doch die Väter auch wieder Bruder , Vater,
    Großvater, Onkel und Cousin in eine Person sein !

  80. Die können noch so schön grinsen, sie sehen hässlich abstoßend und fremd und mittelalterlich aus!

  81. @ #59 ewing (12. Feb 2016 21:52)

    Starker Tobak! Danach kann nichts mehr kommen!…

    dem Sigmund Freud wird ja nachgesagt er hätte güldene ( vergoldete ) Nasenscheidewände vom übermäßig dauerhaften Konsum, starker pulverhafter Heilmittel gehabt, das müssen Fälle wie mein oben beschriebener gewesen sein, die den Sigmund so aufgeregt haben, dass er das Mittel brauchte

  82. @Foto

    wenn einen die schiere Intelligenz anblitzt und einem selbst die eigene Unzulänglichkeit lässig demonstriert wird, ja dann, dann …

  83. Den vier übergesunden Hoffnungsträgern im Bild oben sieht man doch ganz klar an, daß es sich um politische Aktivisten handelt, die sich in ihrer Heimat gegen die Diktatur einsetzten.

    Oder etwa nicht?

    Und nein, ich schreib noch immer nicht zu schnell.

  84. #97 10101 (12. Feb 2016 22:14)
    Die können noch so schön grinsen, sie sehen hässlich abstoßend und fremd und mittelalterlich aus!

    Die Mär vom Mittelalter als Fortschritts- und Kulturfeindliche Epoche gilt unter seriösen Historikern und Anthropologen als längst widerlegt.

    Hier,
    hier
    hier

    und hier was zum „mittelalterlichen“ Aussehen.

  85. Sich mit dem Duktus „Vorurteile über Flüchtlinge“ auseinanderzusetzen, geht an der Sache vollkommen vorbei.

    1) Das sind mehrheitlich keine Flüchtlinge.

    2) Wir wollen die hier nicht, also muss ich auch keine mutmaßlichen Vorurteile untersuchen.

    Wir wollen deutsch bleiben. Da brauchen wir keine fremdartigen Zugänge. Basta! Da wird´s auch keine Kompromisse geben. Diese nationaltäts- und volkserhaltende Denkweise muss mit der Muttermilch an die nächste Generation weitergegeben werden. Fremde können Deutschland gerne besuchen, zu eigenen Lasten und danach geht´s wieder nach Hause. Da ist es nämlich immer noch am schönsten.

  86. Vorurteil: Forderndes Auftreten

    Stuttgart: Hungerstreik – Stadt weist Vorwürfe zurück
    „Nach dem kurzzeitigen Hungerstreik von Flüchtlingen in der Turnhalle der Realschule Raichberg und einer Begutachtung der Lage durch Mitarbeiter des Sozialamts weist deren Leiter, Stefan Spatz, Vorwürfe zurück. Die Bewohner hatten mangelhafte Hygiene, schlechtes Essen, fehlende Information und ansteckende Krankheiten beklagt. „Die Situation vor Ort ist nicht so, dass wir einen Hungerstreik in irgendeiner Weise für nachvollziehbar halten“, sagt Spatz.(…)“ http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.hungerstreik-in-notunterkunft-stadt-weist-vorwuerfe-zurueck.5477a13e-a598-4a92-84ea-293751dd5c13.html

    Leipzig: Berufung trotz Kuschel-Urteil
    „Der tödliche Streit zwischen 2 Syrern in einer Asylbewerberunterkunft wird die Justiz weiter beschäftigen. Der Anwalt eines 25-Jährigen hat gegen die Verurteilung seines Mandanten zu einer 3,5-jährigen Haftstrafe Berufung eingelegt. Damit muss der Fall neu aufgerollt werden. Das LG hatte den 25-Jährigen für schuldig befunden, einem 18-jährigen Landsmann während eines Streits im Juli 2015 tödliche Stichwunden zugefügt zu haben. Der Angeklagte hatte im Prozess keine Angaben gemacht. Nachdem die Anklage zunächst auf Totschlag lautete, wurde der Mann wegen einer Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte 5 Jahre Haft gefordert, die Verteidigung für eine Bewährungsstrafe plädiert.“ http://www.mz-web.de/leipzig/fluechtlingsheim-in-leipzig-toedlicher-streit-beschaeftigt-weiter-justiz-,31429772,33775782.html#plx1382181976

  87. Dieses ganze pseudohumanistische Gutmenschgeschwafel ist nur vorgeschoben und aufgesetzt. Dahinter lauert der Religionskrieg und ganz archaische Interessen: an unseren Lebenressourcen und unseren Frauen.

  88. Eventuell OT, aber mir platzt deswegen grad der Kragen, weil es in meinem Umfeld passierte.

    Ein 22 jähriger wird von einer Gutmenschen-RichterIn-Xe zu Gefängnis auf Bewährung und Geldstrafe verurteilt und saß sogar in U-Haft, weil die Polizei keine Zeit zum ermitteln hatte, weil die Sachbearbeitende Bullet-In krank war. Nur weil er einen Passanten davor bewahrte, von Kulturbereicherern totgetreten zu werden und dabei einen von Mutti Merkels Schätzchen verletzte. Sogar die Staatsanwaltschaft wollte einen Freispruch. ERGO: In Zukunft wegschauen, wenn testosterongeschwängerte Moslem-Jünger zutreten. Sonst Knast für Biodeutsche – Lest selber:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.umstrittenes-urteil-in-ludwigsburg-amtsgericht-bestraft-helfer.0e912ce4-0806-486e-9f32-86239c65dee6.html

  89. @ #67 nicht die mama (12. Feb 2016 21:56)

    Das erinnert mich an die Story vom toten LaGeSo-Flüchti…oder an eine Hirntote…

    hatte auch erst daran gedacht und Ähnlichkeiten gefunden, und Lageso …die haben im übrigen wieder von sich “ reden “ gemacht…,
    Meldung vom 12.02.2016 – 17:52 Uhr

    Millionenschaden bei der Asylbewerberunterbringung Die Berliner Behörde Lageso hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht, weil sie Unterkünfte für Asylbewerber unwirtschaftlich organisierte. Das zeigt ein verheerender Prüfbericht. Dem Land Berlin und mithin dem Steuerzahler ist durch unwirtschaftliches Verhalten der Lageso-Behörde bei der Asylbewerber-Unterbringung ein finanzieller Schaden von bisher mindestens 1,6 Millionen Euro, vielleicht sogar 3,7 Millionen Euro entstanden. …u.s.w….u.s.w…. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluechtlingskrise-millionenschaden-bei-der-asylbewerberunterbringung-14067454.html#GEPC;s3

  90. Hätte ich kein Vorurteil gegenüber Selbstmord, hätte ich schon vor langer Zeit mein Leben beendet!

    (Und aus ego-humanistischer Gehässigkeit durch bewusster Fremdverunglückung meinerseits in Nächstenliebe andere in die Mitschuld oder Mitsterben dabei bewusst oder unbewusst getrieben.)

    Nun mag der ein oder andere mein Vorurteil als beklemmend empfinden, ich kann aber nur sagen: Ätsch… ..I.. Ich lebe, mein Vorurteil war gut!

    Und nicht nur für mich…

  91. Plochingen (ES): Nach Überfall verletzt (Zeugenaufruf)

    Zeugen und Hinweise zu einem Vorfall, der sich am frühen Mittwochmorgen. Gegen 01.30 Uhr, in der Teckstraße ereignet hat, sucht die Polizei Plochingen. Ein 60-jähriger Plochinger war nach einem Gaststättenbesuch auf dem Heimweg, als er in der Teckstraße plötzlich von zwei unbekannten Männern angegriffen und zu Boden gerissen wurde. Die beiden Unbekannten schlugen und traten mehrfach nach dem auf den Boden liegenden Mann ein und verletzten ihn dabei erheblich. Hierbei verlor der 60-Jährige kurzzeitig das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, waren die beiden Unbekannten geflüchtet. Nach dem Angriff ging der Plochinger nach Haus, von wo er sich vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus bringen ließ. Am kommenden Morgen stellte er dann fest, dass seine Armbanduhr, eine Uhr der Marke Q+Q mit schwarzem Ziffernblatt und Metallarmband fehlte und verständigte die Polizei. Von den beiden Angreifern ist nur bekannt, dass sie einen dunklen Teint gehabt und in einer unbekannten Sprache gesprochen haben sollen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3250250

  92. Servus@alle,
    also ich habe Vorurteile diese wurden und werden immer wieder durch Erfahrungen bestätigt…
    Auf BR alpha läuft auch gerade (wieder) Merkel-Propaganda auch als Pro-Flüchtingen,Pro-ISlamIS,Pro-Salatfritzen bekannt.
    Ich habe mir diese Sendung ein paar Minuten angesehen und hoffe nun in den K-Club aufgenommen zu werden…..in den paar Minuten die ich diese Sendung gesehen habe wurde natürlich wieder klar gestellt das wir Deutsche schuld an den Problemen mit den Flüchtigen sind……

  93. Heute diese Kurzmeldung in der BILD

    NEWS
    Mann üerfährt Fußgänger, sticht dann auf sie ein
    FR. 12.02.2016, 18:44
    Köln – Ein 23 Jahre alter Autofahrer hat am Freitag in Köln zwei Fußgänger angefahren und anschließend mit einem Messer auf sie eingestochen. Die 22 und 23 Jahre alten Männer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus, wie die Polizei berichtete. Der Autofahrer aus Frechen wurde unmittelbar nach dem Messerangriff am Tatort festgenommen. Zu den Hintergründen konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

    Habe ich jetzt Vorurteile, wenn ich dabei gleich Israel denken muss?
    So etwas wie hier:
    Arabischer Autofahrer fährt wartende Passanten in Gush Etzion an

  94. Wenn ich diese Hackfr….. seh kommts mir hoch. Seit dieser Woche ist auch mein 800 Seelen Ort mit vier jungen Syrern infiziert. Mein Mann hat mir heute von Frankonia die 3. Flasche Pfefferspray mitgebracht. Manchmal wünsche ich mir wir wären in der Matrix…aber ich hab wohl doch irgendwann die falsche Pille geschluckt!

  95. Polizeipräsidium Freiburg
    POL-FR: Schliengen: Gewalttäter stehlen Bargeld und schlagen Verfolger nieder
    12.02.2016 – 14:13

    Freiburg (ots) – Schliengen: Gewalttäter stehlen Bargeld und schlagen Verfolger nieder

    Am Donnerstagabend kam es in Schliengen zu einer Gewalttat, bei der ein Zeuge von zwei Tätern niedergeschlagen wurde. Das Opfer verfolgte drei Diebe, die um 18 Uhr in einer in der Gutedelstraße ansässigen Firma einen Gelddiebstahl verübt hatten. Kurz vor 18 Uhr bemerkte eine Frau drei Fremde im Büro und fragte sie nach dem Grund ihres Daseins. Die Männer hatten sofort eine Ausrede parat, verließen das Büro und betraten kurz darauf den Verkaufsraum. Zwei von ihnen verwickelten die Beschäftigte in ein Gespräch und lenkten sie ab. Währenddessen schlich sich der dritte Mann unbemerkt ins Büro und entwendete Bargeld. Als die Frau dies bemerkte und um Hilfe rief, flüchtete das Trio. Ein Zeuge nahm sofort die Verfolgung auf und stellte die Flüchtenden, als sie mit einem Auto vom Parkplatz eines gegenüberliegenden Automarktes wegfahren wollten. Als er die Weiterfahrt zu unterbinden versuchte, stiegen zwei Täter aus und schlugen ihren Verfolger zusammen. Um nicht erkannt zu werden, montierten sie das hintere Kennzeichen ab. Das Opfer setzte sofort einen Notruf ab, worauf die Polizei umgehend eine Großfahndung einleitete. Die Suche nach den Tätern und dem Auto verlief ergebnislos. Letzteres war weiß bzw. silber, Mittelklassemodell, älteres Baujahr, ev. Audi oder Nissan mit Dortmunder Kennzeichen. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: alle drei südländisches Erscheinungsbild, mittelgroß, ca. 30 bis 35 Jahre alt. Der Fahrer war leicht untersetzt, hatte ein rundliches Gesicht, einen 3-Tage Bart, einen dunklen Teint und dunkle, kurze, gewellte Haare. Die Kriminalkommissariat Lörrach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Insbesondere interessiert, wem am Donnerstagabend im Industriegebiet Schliengen oder in der näheren Umgebung ein helles Auto mit DO-Kennzeichen und drei Insassen aufgefallen ist.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3250489

  96. Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Ermittlungsgruppe Silvester bilanziert
    12.02.2016 – 13:38

    Stuttgart (ots) – Die Ermittlungsgruppe Silvester ist am Mittwoch (10.02.2016) aufgelöst worden. Die noch anstehenden Ermittlungen werden von nun an wieder die zuständigen Dienststellen bearbeiten. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat die EG Silvester 45 Ermittlungsverfahren bearbeitet, die im direkten Zusammenhang mit dem Vorkommnissen in der Silvesternacht stehen. Darunter sind 28 Strafanzeigen wegen sexueller Nötigung und 17 Raubdelikte, bei denen zumeist mehrere Täter ihr Opfer umringt und bedrängt hatten, um an deren Handy, Geldbeutel oder Handtasche zu gelangen. Zwei Tatverdächtige, ein 20 Jahre alter Iraker sowie ein 21 Jahre alter Algerier sind ermittelt und befinden sich in Untersuchungshaft (siehe hierzu auch unsere Pressemitteilungen vom 07.01.2016 und vom 03.02.2016). Die in Haft genommenen Tatverdächtigen machten bislang keine Angaben zu den Taten.

    Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen sind den Beamtinnen und Beamten 42 weitere Taschendiebstahlsdelikte aus der Silvesternacht bekannt geworden. Diese Delikte stehen nach derzeitigem Stand nicht im direkten Zusammenhang mit den besonderen Ereignissen – Raubdelikte und sexuelle Nötigungen – in der Silvesternacht. Insgesamt wird gegen 23 Tatverdächtige ermittelt; neun mutmaßliche Taschendiebe befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Bei ihnen handelt es sich um Asylbewerber, vorwiegend aus Algerien, Irak und Syrien, im Alter zwischen 19 und 26 Jahren. Bei bislang acht Durchsuchungsmaßnahmen in Flüchtlingsunterkünften beschlagnahmten die Ermittler in den vergangenen Wochen neun gestohlene Mobiltelefone im Wert von mehreren Tausend Euro, die den Besitzern wieder zurückgegeben werden können.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3250437
    ———–

    Vorurteile heißen jetzt „besondere Ereignisse“

  97. Es sind Illegale Kriminelle und sicher keine Fluechtlinge!
    Es sind Gewalttaeter, Vergewaltiger und sie sind einem Buch hoerig das uns als Unglaeubige und Affen und Schweine einstuft was zum Teufel wollen die bei uns!

    Jeden Tag werden Kinder und Frauen vergewaltigt, Maenner halbtod geschlagen und gestohlen und gedealt was nur geht, es ist alles eine grosse Luege, wie alles auf dieser Unseligen Welt!

  98. Vorurteile gegen „Flüchtlinge“ ? Urteile aus der Erfahrung. Zuhause ficken die Nordafrikaner Ziegen hat mir selber eine Marokkanerin, die inzwischen meist in Frankreich lebt aber regelmäßig ihre Heimat besucht, glaubhaft berichtet.

    Heute Mittag kam im Mittagsmagazin der ARD (das lief nun mal in der Kantine, konnte das nicht verhindern) ein Beitrag wo erstaunlicherweise ganz offen darüber berichtet wurde daß die Nordafrikaner sich einen syrischen Akzent aneignen um bei Merkel und ihren „Helfern“ als Syrer durchzukommen.

    Man sollte seitens der verantwortlichen Merkel-Regierung den Jungmännern die Wahrheit sagen : Man will sie nicht, man braucht sie nicht und in einer High-Tec-Welt („Industrie 4.0“ kommt, das begreifen nicht mal Deutsche) haben sie absolut keine Chance auf dem Arbeitsmarkt.

    Man sieht relativ häufig junge dt. Frauen mit kräftigen Negern im Stadtbild ( ist klar warum das so ist 😉 aber nie mit Nordafrikanern.

    Schön war heute Mittag auch Merkels PK mit Frau Szydlo, der polnischen Ministerpräsidentin. Das war Hass pur zwischen den Frauen, die sich eigentlich aufgrund ihres Alters ganz gut verstehen müssten.

  99. #119 Lichterkette (12. Feb 2016 22:36)

    Grüne Hölle Freiburg? Das waren sicher „Franzosen“ wie Abdhoul, Mourad und Ousama!

  100. Mädchen und Frauen,
    besorgt euch einen Taschenalarm, der bis 140 Dezibel laut ist. Haltet ihn diesen Schweinen an ein Ohr und haut ihnen mit der ausgestreckten Handinnenseite voll unter die Nase. Das tut höllisch weh. Solltet ihr noch einen Tecticalpen haben, haut ihn ihnen in den Solarplexus oder wo ihr noch trefft! Schreit dabei immer: „Feuer, Feuer, Feuer!“ Da schauen die Leute viel eher aus dem Fenster, weil sie glauben, es brennt in ihrer Nähe.
    Dann lauft – so schnell ihr könnt!

    Ich habe so eine Wut, ich kann sie gar nicht ausdrücken!

    Hoffentlich kommt ihr niemals in eine solche Situation, aber wenn doch, bereitet euch vor!
    Bleibt gesund!

  101. Die leeren Worthülsen wie Integration,Frauenrechte,Gleichberechtigung,Willkommenskultur ect.,sind doch alles nur Phrasen,die weit an der Realität vorbeigehen.
    Die Politik hat keine Konzepte und werkelt hilflos herum um die Katastrophe noch etwas herausschieben zu können.
    Hier zeigt sich doch schon die ganze Auswirkung dieses Asylwahns,der kleine Mann,bzw. in diesen Fällen die Frauen werden sich bald nur noch in Gemeinschaft auf die Straße trauen,es wird in den nächsten Jahren an der Tagesordnung sein,daß sehr viele sex.belästigt und vergewaltigt werden,darauf können sich schonmal alle drauf einstellen.
    Wie soll man den Hunderttausenden von Testosteronbomben denn Herr werden,die schnackseln ja auch alle gerne und was man nicht bekommt,das nimmt man sich.
    Köln war nur der Anfang,es wird kein größeres Fest in Städten geben,die nicht massiv von Polizei oder Ordnungsdiensten gesichert werden müssen.
    Die Politverbrecher haben alle samt versagt und tun noch so,als würden sie das Deutsche Volk mit ihren irren und abstrusen Vorstellung massiv beglücken…
    Beglückt werden demnächst die Frauen,allerdings nicht von diesen Politclowns..
    „Rape is nice and Rape is funny fuck a german Girl and safe your Money….“,
    war nur Zynismus und keine Aufforderung zu Straftaten,muss man ja schon bald dazu schreiben,sonst hat man die Meinungs-und Gesinnungspolizei im Nacken…
    Hoffentlich besinnt sich der Bürger,wählt richtig und hofft,daß es doch nicht so schlimm wird als befürchtet…

  102. Das naive Bild, das die Gutmenschendeppen von Moslems haben, ist immer wieder erschreckend. Natürlich gibt es auch relativ moderne Moslems. Wie bekloppt muß man aber sein, um das durchschnittliche Geschlechterbild im Islam ausblenden zu können, das sich selbst noch in Staaten wie der Türkei zeigt?

    In Hardcore-Islam-Staaten werden dann die Frauen dafür bestraft oder geächtet, daß sie sich haben vergewaltigen lassen.

    Gutmenschen kommen dann immer mit „Rassismus!“.

    Nein, liebe Gutmenschen, auch Moslems werden einmal in der Moderne ankommen. Das wird in diesem Kulturkreis aber vermutlich noch ca. 100 Jahre dauern. Das ist durchaus realistisch, wenn man sich mal Staaten wie Saudi-Arabien oder so anguckt. Solch ein Niveau gab es bei uns höchstens im Mittelalter. Vielleicht nie. Aber na ja.

    Es ist völlig legitim zu sagen: Nein, diese kulturellen Kontraste wollen wir nicht – oder nur in zumutbarem Ausmaß (also mit möglichst wenig Leuten mit diesem archaischen Geschlechter- und Menschenbild).

    Das sind legitime Gefühle, bei denen ein Linker aber heutzutage ganz rot wird und am liebsten wegrennen will.

  103. Letzte Stunden in Berlin:
    Kanzleramtsminister Altmaier ist einer der letzten der noch ganz fest an den „Endsieg“ glaubt
    „Von ganzem Herzen überzeugt“ Ansage an Kritiker: Altmaier hält leidenschaftliche Rede für deutsche Flüchtlingspolitik

    Kritik, Sorgen, Überlastung – vor allem das verbindet man derzeit mit der deutschen Flüchtlingspolitik. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz jedoch will Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier davon nichts wissen und setzt stattdessen auf die Kraft des Positiven.

  104. #48 Eurabier (12. Feb 2016 21:40)
    #27 hanshartz4 (12. Feb 2016 21:24)

    Ich bin schon sooooooo gespannt , auf den Sommer .
    Wie wollen Lügenpresse , Gutmenschen und unsere linken Regierungsparteien dann bloß die ganzen Einzelfälle herrunter reden ?

    Das wird in der Tat spannend, besonders während des Ramadan, den ganzen Tag nichts essen und trinken, Temperaturen bis 30°, lange Tage bis 18 Stunden, leicht bekleidete ungläubige Frauen und eine Armee aus 600.000 sexuell unterversorgten Kriegern.

    Ob FDJ-Merkel diesen Sommer politisch überleben wird?
    ******************************************************************************************************
    WARUM SOLLTE SIE NICHT „ÜBERLEBEN“?
    DIE MERKEL WÄRE EIN PRIMA ERSATZ FÜR DIE
    BERLINER MAUER, DA STEIGT EH KEINER MEHR DRÜBER!
    😆 H.R 😆

  105. Fr., 12.02.2016
    Mehrere hundert Teilnehmer kommen zu Kundgebungen und Demonstrationszügen der AfD und des Bündnisses Paderbunt – neue AfD-Kundgebung im März angekündigt Flüchtlingspolitik bringt Menschen auf die Straße
    (…)

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Paderborn/Paderborn/2271929-Mehrere-hundert-Teilnehmer-kommen-zu-Kundgebungen-und-Demonstrationszuegen-der-AfD-und-des-Buendnisses-Paderbunt-neue-AfD-Kundgebung-im-Maerz-angekuendigt-mit-Video-Fluechtlingspolitik-bringt-Menschen-auf-die-Strasse

    Bin eben zurückgekommen von der AfD-Demo in Paderborn. Eine gelungene Veranstaltung mit guten Reden. Trotz Kälte waren wieder eine Menge Leute gekommen. Laut AfD 1200, ich würde ein paar Hundert weniger schätzen (gleichzeitig war aber auch Heimspiel des SC Paderborn). Was die Gegendemos betrifft, habe ich keine Zahlen außer denen der Lügenpresse. Nach Eindruck von Teilnehmern der letzten Demos sollen es aber deutlich weniger gewesen sein, trotz der üblichen Mobilisierung von Politik und Kirchen.

    Erfreulich war die deutlich erkennbare Teilnahme von vielen Russlanddeutschen. Damit bestätigt sich der Eindruck der letzten Wochen, dass die Russlanddeutschen stark mobilisiert sind und hoffentlich alle AfD wählen werden.
    Leider wurde meine refugee not welcome-Fahne von den AfD-Ordnern nicht so gern gesehen. Man bat mich, die doch wieder einzuholen. Na ja, das kann man verschmerzen…;)

  106. Die deutsche Willkommenskultur läßt doch sehr zu wünschen übrig!

    [Der Text ist im Schweizerdeutsch zu lesen] Den fremdländischen Eindringlingen schlägt allenthalben viel Unverständnis, Wut und Haß entgegen, bloß weil sie ihr Geschäft in den Vorgärten der Einheimischen verrichten, die Waren aus den Kaufläden nehmen ohne zu bezahlen oder über die einheimischen Frauen und Mädchen herfallen, um diese als lebende Gummipuppen zu benützen. Die Schweizer machen sich ja schon lange Sorgen über die Willkommenskultur in übrigen Deutschland: Immerhin wurden die Legionen der Römer im Teutoburger Wald niedergemacht und der welsche Wüterich Bonaparte bei Leipzig besiegt. Daher hat der Schweizer Major Hans von Dach unter dem Titel „Der totale Widerstand“ eine Willkommensfibel verfaßt, die viele hilfreiche Ratschläge und nützliche Gedanken dafür enthält wie man die fremdländischen Eindringlinge mit der gebotenen Herzlichkeit empfangen kann. Damit sich diese wie zu Hause fühlen und es ihnen auch nicht an den blauen Bohnen fehlt. Ein sehr lesenswertes Büchlein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  107. Das rumkommentieren bringt leider nichts. Wir müssen endlich aufstehen und anfangen stress zu machen, so fremd es uns auch ist. Sonst sterben wir aus. Wir, unsere Familien, Freunde, Nächsten.

  108. Assad ruft EU zur Schaffung von Voraussetzungen für Heimkehr von Flüchtlingen auf

    17:39 12.02.2016
    Syriens Präsident Baschar al-Assad hat EU-Länder aufgerufen, Voraussetzungen für die Heimkehr syrischer Flüchtlinge zu schaffen. „Ich appelliere an europäische Regierungen, die zur Emigration dieser Menschen beigetragen hatten, Hilfe bei der Heimführung von Flüchtlingen zu leisten“, sagte Assad am Freitag in einem Interview der Agentur AFP.

    Zudem warf er westlichen Regierungen vor, Terroristen in Syrien Vorschub geleistet und Syrien mit Embargo belegt zu haben.

    Verhandlungen unter Teilnahme der syrischen Regierung und Vertretern der Opposition über die Beilegung der Krise im Land hatten am 29. Januar in Genf begonnen. Am 3. Februar kündigte UN-Syrienbeauftragter Staffan de Mistura eine Pause an. Die Gespräche dürften am 25. Februar fortgesetzt werden.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160212/307809681/assad-eu-appell-fluechtlinge-hilfe.html#ixzz3zzkdIPhm

  109. Es gibt noch Geschäfte, die die „Flüchtlinge“ nicht einfach einklaufen lassen, sondern Diebe dingfest machen

    Ladendieb schubst Kassiererin und flüchtet mit Komplizen – Zeugen gesucht
    12.02.2016 – 13:37

    Münster (ots) – Ein Ladendieb schubste Donnerstagabend (11.2., 20:05 Uhr) eine Kassiererin eines Supermarktes am Arnheimweg zur Seite und flüchtete mit einem Komplizen. Den dritten Täter, einen 20-jährigen Marokkaner, hielten Mitarbeiter fest und übergaben ihn Polizisten. Zuvor betraten die Drei nacheinander das Geschäft. Der erste Täter ist circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank, hat kurze, dunkle Haare, einen Zweitagebart und braune Haut und spricht Arabisch mit einem marokkanischen Akzent. Seine weiße Jacke war ausgebeult, als er den Kassenbereich betrat. Die 34-jährige Mitarbeiterin forderte ihn auf, ihr zu zeigen, was er unter der Jacke hat. Er ignorierte sie und lief aus dem Laden. Der zweite Dieb ist 1,75 Meter groß und wird ansonsten ähnlich beschrieben. Er trug eine blaue Jacke und einen Rucksack, als er dem Ersten aus dem Geschäft folgte. Kurze Zeit später kam er ohne den Rucksack wieder rein und nahm sich aus dem Kassenbereich eine Tüte. Dann kam er ein paar Minuten später gemeinsam mit dem 20-jährigen Marokkaner zur Kasse und bat darum die Zigarettenlade freizugeben. Als die Kassiererin der Bitte nachkam, tuschelten die Beiden miteinander. Die Tüte war zu diesem Zeitpunkt prall gefüllt. Die 34-Jährige stellte sich vor die Diebe fragte nach dem Inhalt der Tüte, woraufhin die Täter sie immer näher zur Tür drängten. Vor dem Ausgang schubste der Täter mit der blauen Jacke die Mitarbeiterin und flüchtete mit der vollen Tüte. Hinzugerufene Polizisten nahmen den 20-Jährigen mit zur Wache. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3250432

  110. mittlerweile ist es mir egal, ob hier alles den Bach runtergeht …

    wenn hier die öffentliche Ordnung, das Sozialsystem zusammen bricht, dann ist wenigstens Schluss mit Deutschland, Europa und den Euro

    Freibier für alle !!! es lebe der horrende Wohlfahrtsstaat

  111. Super-integrierte Räuber

    Polizeidirektion Kiel
    POL-KI: 160212.3 Altenholz: Schwerer Raub auf Supermarkt
    12.02.2016 – 13:01

    Altenholz (ots) – Freitagfrüh haben zwei unbekannte Täter einen Supermarkt im Altenholzer Erdbeerfeld überfallen und dabei eine größere Summe Bargeld erbeutet. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, die Täter konnten jedoch entkommen.

    Gegen 04:15 Uhr passten die Täter den Marktleiter und eine Angestellte ab, als diese den Markt öffnen wollten. Die beiden wurden mit einer Waffe bedroht und gefesselt und anschließend zur Herausgabe des Tresorinhalts aufgefordert. Die zwei Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Eine kurz darauf eingeleitete Ringalarmfahndung, an der rund ein Dutzend Streifenwagen aller Kieler Reviere sowie Dienststellen aus den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön beteiligt waren, führte zu keinem Erfolg.

    Nach ersten Vernehmungen der Geschädigten soll einer der Täter etwa 190 cm groß und schlank, der andere 170 cm groß und korpulent sein. Beide waren maskiert und dunkel gekleidet. Während der Tat sprachen sie gegenüber den Mitarbeitern deutsch ohne Akzent, untereinander jedoch in ausländischer Sprache.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3250361

  112. Assad bestreitet Kriegsverbrechen in Syrien
    17:27 12.02.2016
    Der syrische Präsident Baschar al-Assad weist UN-Vorwürfe von Kriegsverbrechen zurück.

    Die UN-Institute stünden unter dem Einfluss westlicher Mächte und ihre Berichte seien meistens politisiert und beweislos, sagte Assad in einem Exklusivinterview für die Nachrichtenagentur AFP. Deshalb habe er weder vor Drohungen dieser noch vor Anschuldigungen Angst.

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören. Die mächtigsten davon sind Daesh (Islamischer Staat, IS) und die al-Nusra-Front, die in den vergangenen Jahren weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten.
    261

    1794

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160212/307809009/assad-weist-un-vorwurf-zurueck.html#ixzz3zzldR8Gl

  113. …Aber gilt das auch für die nach islamischer Auffassung unsittlich leicht bekleideten Frauen? Oder ist es nicht eher im Sinne Allahs, dass solche für ihre Sünde auch noch bestraft werden, auf die entsprechende Weise, von einem rechtgläubigen Mann?…
    ================

    Es reicht für eine Frau schon aus, eine Ungläubige zu sein, um dem Rechtgläubigen eine Legitimation zur Vergewaltigung zu geben.

    Im Koran und den anderen islamischen Schriften gibt es dazu genug Stellen.

  114. Im Neuköllner Wochenblatt wurde Heute bekannt gegeben das in Berlin Tausende von Container für die Flüchtlinge angeschaft werden , die Standorte sind auch benannt .Die Container werden natürlich nur in Arbeiter Gegenden hingestellt. Warum nicht auch in den Nobelgegenden wo die Oberen Wohnen . Uns muten DIE zu das wir das Pack akzeptieren , da die meisten Berliner Schafe sind die alles hinnehmen . Wie weit gehen die Oben noch?

  115. Bilderreiche Bereicherung

    Hannover (ots) – Mit einer Videosequenz, Fotos und einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen, der gemeinsam mit einem Komplizen einen Kiosk an der Jordanstraße (Südstadt) überfallen hat.

    Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die beiden Täter am 30.11.2015, gegen 19:00 Uhr, den Kiosk betreten, einen anwesenden 36-jährigen Angestellten und die 56 Jahre alte Inhaberin mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Anschließend entnahmen sie aus der Kasse die Tageseinnahmen und flüchteten mit der Beute zu Fuß in unbekannte Richtung (wir haben berichtet).

    Beide Räuber sind etwa 25 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und von südländischer Erscheinung.

    Der mit Phantombild Gesuchte hatte einen gepflegten Dreitagebart, ist von kräftiger Statur und spricht Deutsch mit Akzent. Er war mit einer dunklen Daunenjacke, einer hellbeigen Hose bekleidet und trug eine dunkle Baseballkappe.

    Sein Komplize ist schlank und trug eine dunkle Jacke, eine helle Hose, helle Schuhe sowie ein dunkles Basecap.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3249827

  116. Es ist ein wenig OT, aber trotzdem wichtig:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.umstrittenes-urteil-in-ludwigsburg-amtsgericht-bestraft-helfer.0e912ce4-0806-486e-9f32-86239c65dee6.html

    Das Ludwigsburger Amtsgericht verurteilt einen jungen Mann, der einem Prügelopfer geholfen und dabei selbst jemanden verletzt hat. Dabei hatte sogar die Staatsanwaltschaft einen Freispruch gefordert.

    Soweit ist es also schon in UNSEREM Land.
    Ausländische „Intensivtäter“ faßt man mit Samthandschuhen an.

    Aber wenn jemand einem anderen zu Hilfe eilt wird er verurteilt und gilt dann als „vorbestraft“ – das muß man sich mal vorstellen!

    Ludwigsburg – Er hat Zivilcourage gezeigt, einem Menschen in einer Notsituation geholfen – und wird bestraft. Das Amtsgericht hat am Donnerstag einen 22-jährigen Ludwigsburger zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, weil dieser im Juni 2015 in der Ludwigsburger Innenstadt einen Menschen verletzt hat. Dass er dabei quasi in Notwehr handelte, ließ die Richterin unbeeindruckt, obwohl sogar die Staatsanwältin in ihrem Plädoyer einen Freispruch gefordert hatte. Die Verteidigerin kündigte sofort nach der Verhandlung an, in Berufung zu gehen.

    Denn die Beweisaufnahme hat zweifelsfrei ergeben, dass der Angeklagte damals versucht hat, einem hilflosen Mann beizustehen, als dieser spätnachts von einer Gruppe stark alkoholisierter Jugendlicher attackiert wurde. Der Remsecker war vor der Gaststätte Kanone niedergeschlagen und dabei schwer verletzt worden.
    Während er auf dem Boden lag, wurde er umringt und offenbar weiter getreten – woraufhin der Angeklagte einschritt, die Angreifer wegschubste und das Opfer aus der Gefahrenzone brachte. Bei dieser Aktion habe auch er um sich geschlagen und eventuell jemanden getroffen, erklärte er vor Gericht. „Aber das war nie meine Absicht. Ich wollte helfen und hatte Angst, dass der auf dem Boden stirbt, wenn die alle weiter auf ihn eintreten.“

    Dieser Ablauf wurde von zahlreichen Zeugen bestätigt. Auch das Opfer, der Mann aus Remseck, schilderte vor Gericht ausführlich, wie ihm der Angeklagte zur Hilfe geeilt sei. Die Staatsanwältin und die Verteidigerin kamen daher in seltener Einmütigkeit zu dem Ergebnis: Der 22-Jährige habe in einer Nothilfe-Situation gehandelt. Dass er dabei unabsichtlich jemanden verletzte, sei nicht zu bestrafen.

    Die Richterin kam zu einem anderen Schluss. Zwar ließ sie die ursprüngliche Anklage – gefährliche Körperverletzung – fallen, verurteilte den 22-Jährigen aber wegen fahrlässiger Körperverletzung zu drei Monaten und zwei Wochen Gefängnis auf Bewährung. Der Angeklagte ist somit vorbestraft, und es ist denkbar, dass er in einem Zivilprozess auf Schadensersatz verklagt wird.

    Auch die Richterin zweifelt nicht daran, dass der Angeklagte tatsächlich helfen wollte, geht aber davon aus, dass er dabei weit übers Ziel hinaus geschossen ist. In ihren Worten: „Das Ausmaß dieser Nothilfe war so nicht erforderlich.“ Dass ein Gericht eine Strafe verhängt, nachdem die Staatsanwaltschaft Freispruch gefordert hat, ist eine Seltenheit. Wie es überhaupt selten vorkommt, dass die Anklagebehörde sich derart weit von der Anklage distanziert – weil damit immer das Eingeständnis verbunden ist, dass bei den Ermittlungen Fehler gemacht wurden. Tatsächlich wirft die Vorgehensweise der Polizei auch in diesem Fall Fragen auf. Verwunderlich sei diese gewesen, sagte die Verteidigerin, und auch die Staatsanwältin bemerkte mehrfach, sie sei irritiert angesichts mancher Entscheidung.

    So wurde beispielsweise ein Mobiltelefon eines unmittelbar Beteiligten erst im Januar ausgewertet, weil die zuständige Polizei-Sachbearbeiterin krank war. Dabei befanden sich darauf Kurznachrichten, die belegen, dass der Angeklagte eher Helfer denn Schläger war. Dieser war, wegen vermeintlicher Fluchtgefahr, Mitte Dezember sogar in Untersuchungshaft genommen worden. Vor dem Haftrichter hatte er erneut betont, dass er damals nur eingeschritten sei, um Schlimmeres zu verhindern. „Auch er glaubte mir nicht.“

    Unsere Justiz muß wahnsinnig geworden sein …
    Ein solches Urteil GERADE JETZT …
    Welche Signalwirkung davon ausgeht, möchte ich mir lieber nicht vorstellen.

    BITTE, dieser Fall MUSS von PI aufgegriffen werden!

  117. Als BPE-Aktivist gehöre ich eher zu der Blümchen-Verteiler-Fraktion, das ist mir klar, wir verteilen hoffnungsvoll eben noch die paar Blümchen im Kampf gegen die Islamisierung, für unser Grundgesetz und für Menschenrecht!

    Wir säen nicht, wir verschenken nur die immer selteneren Blumen, in der Hoffnung es mögen mal Blumenfelder entstehen…

    Wir sehen aber auch, die Saat die überall entsteht wird nicht bunt sein, sondern die Blumen vertilgen und nur noch Unkraut oder Nutzkraut zulassen! Oder es wird wild das ein oder andere zufällig entstehen.

    Das kann man als Nichtgärtner so wollen, man soll aber dann auch nicht behaupten, man wäre ein Gärtner.

    Wir selber von der BPE sind keine Gärtner, wir lehnen aber alle Blumenvernichter (besonders auch die, die Blumen schon im Keim vernichten) ab!

    Deswegen müssen wir allein freiheitlich schon gegen den Islam allgemein und gegen „Global-Links“ und „Faschismus-Rechts“ sein!

  118. Der Sommer wird eine Massenvergewaltigung nach der anderen produzieren, wenn das Gesindel unsere leicht bekleideten Frauen zu Gesicht bekommt.

  119. Südländer mit Machete im Supermarkt

    Polizei Salzgitter
    POL-SZ: Raub mit Machete auf Lebensmittelmarkt
    11.02.2016 – 15:31

    Wolfenbüttel (ots) – Am 11.02.2016, geg. 13.20 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Überfall auf einen Lebensmittelmarkt in Wolfenbüttel, Danziger Straße/Ecke Jahnstraße. Nach bisherigem Ermittlungsstand betrat eine männliche Person den Markt und begab sich zielgerichtet zum 21-jährigen Kassierer, der an der Kasse saß. Sofort bedrohte der Täter den Kassierer mit einer Machete, die er dem Mann vor dem Bauch hielt und die Herausgabe des Geldes forderte. …….

    Folgende Täterbeschreibung konnte erlangt werden:

    -männliche Person
    -ca. 25 Jahre alt
    -ca. 180cm-185cm groß
    südländische Erscheinung
    -kurze schwarze Haare
    -Drei-Tage-Bart
    -sprach deutsch mit Akzent

    -trug schwarze Kleidung
    -trug eine weiße Kopfbedeckung, evtl. eine Wollmütze.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/3249536

  120. Ich find nur geil das die Container auch in Hellersdorf und Marzahn hingestellt werden . Es sind die Bezirke mit den meissten Rechten . Das wird toll.

  121. #134 alexandros (12. Feb 2016 23:08)

    Letzte Stunden in Berlin:
    Kanzleramtsminister Altmaier ist einer der letzten der noch ganz fest an den „Endsieg“ glaubt
    „Von ganzem Herzen überzeugt“ Ansage an Kritiker: Altmaier hält leidenschaftliche Rede für deutsche Flüchtlingspolitik

    ———

    Von wegen „Von ganzem Herzen überzeugt“. Den Altmaier werden sein Pöstchen, seine Diäten und die zu erwartende Pensionsgelder überzeugt haben.

    Altmaier : „Ich bin nicht der wichtigste, aber der ausladenste Minister im Kabinett“, sagt er.

    Dann soll der doch die „Gäste“ schnellstens wieder ausladen, die Merkel eingeladen hat.

  122. „Donezker Republik“: Ukraine bringt 500 Panzer und 90.000 Soldaten in Stellung

    16:58 12.02.2016

    Die selbsternannte Donezker Volksrepublik im Osten der Ukraine wirft der Regierung in Kiew vor, trotz des vereinbarten Friedensplans Truppen an der Frontlinie zu konzentrieren. Nach Angaben Alexander Sachartschenkos, des Leiters der nicht anerkannten Region, hat die ukrainische Armee etwa 500 Kampfpanzer und 90.000 Soldaten in Stellung gebracht.

    „Die Ukraine kann jederzeit Kampfhandlungen beginnen“, sagte Sachartschenko am Freitag der Donezker Agentur DAN zufolge. Er mutmaßte, dass Krieg für Kiew das einzige Mittel sei, um den ukrainischen Staat zu retten.

    Die ukrainische Regierung und die Milizen der von Kiew abtrünnigen „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk hatten sich im Februar 2014 – nach zehn Monaten Gefechten – auf eine Waffenruhe und einen beiderseitigen Waffenabzug verständigt. Zu jenem Zeitpunkt befanden sich 22.000 ukrainische Soldaten im Kampfgebiet. Sechs Monate später berichtete das Kiewer Verteidigungsministerium, dass die zahlenmäßige Stärke der Regierungstruppen im Donezbecken seit Beginn der Waffenruhe auf 70.000 Mann verdreifacht worden sei.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160212/307807675/ukraine-bringt-500-panzer-und-90000-soldaten-in-stellung.html#ixzz3zznoSgUp
    ————-
    heute hat unsere Verteidigungs Frau im TV von sich gegeben das Bundeswehr Soldaten sog. Flüchtlinge ausbilden sollen um beim Aufbau in Syrien zu helfen ! ? Ich fresse die Kröte nicht , wer weiss was das für ein Windei war , raus kommt der Blödsinn so oder so

  123. Die Massenvergewaltigung von Silvester und die Besetzung von Freibädern tragen für mich eine islamisch inspirrierte Herrenmenschen-Mentalität, die im Zusammenhang betrachtet werden sollte.

    Es geht weniger um sexuelle Befriedigung, als vielmehr um die Demonstration von Macht: das ewig beleidigte und zu kurz gekommene Musel-Prinzchen entdeckt seine Potestas in der ihn umgebende Masse: auf einmal fühlt er sich mächtig, wirksam und kann seine angestaue Wut, seinen angestauten Frust, seinen vom Imam eingepaukten Hass endlich herauslassen.

    Und irgendein Imam schreibt ne Fatwa oder eine Doktorarbeit, daß Vergewaltigung „unislamisch“ sei und man ist wieder wunderbar aus dem Schneider.

    Und die ganzen Politdeppen durchschauen das nicht und wollen am liebsten weiter Teddybären verteilen.

  124. #151 franzjosef (12. Feb 2016 23:28)
    Es ist ein wenig OT, aber trotzdem wichtig:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.umstrittenes-urteil-in-ludwigsburg-amtsgericht-bestraft-helfer.0e912ce4-0806-486e-9f32-86239c65dee6.html

    Das Ludwigsburger Amtsgericht verurteilt einen jungen Mann, der einem Prügelopfer geholfen und dabei selbst jemanden verletzt hat. Dabei hatte sogar die Staatsanwaltschaft einen Freispruch gefordert.

    Soweit ist es also schon in UNSEREM Land.
    Ausländische „Intensivtäter“ faßt man mit Samthandschuhen an.
    […]

    Es könnte eventuell sein, dass die „Grossfamilie™“ ihre Wünsche an den Richter herangetragen hatte, was das Urteil angeht.

  125. Heute lagen hier die Wahlzettel für Baden-Württemberg im Briefkasten. Am 13. März klatschen wir den Altparteien zweimal AFD um die Ohren.

    Datum vormerken, jede Stimme zählt!

  126. #145 Hennes (12. Feb 2016 23:23)

    mittlerweile ist es mir egal, ob hier alles den Bach runtergeht …

    wenn hier die öffentliche Ordnung, das Sozialsystem zusammen bricht, dann ist wenigstens Schluss mit Deutschland, Europa und den Euro

    Hierzu Michael Klonovsky:

    „Die muslimische Invasion Europas brächte nicht nur Nachteile; Feminismus, Gender Studies und Regietheater würden immerhin verschwinden.“

  127. #147 Unbekannter (12. Feb 2016 23:25)
    Assad bestreitet Kriegsverbrechen in Syrien
    17:27 12.02.2016
    Der syrische Präsident Baschar al-Assad weist UN-Vorwürfe von Kriegsverbrechen zurück.
    […]

    Das hatten wird doch alles irgendwann schon mal gehört, ja richtig!
    Balkan, Kosovo, Scharpings Pressekonferenzen!
    Was hat man den Serben nicht alles untergejubelt……

  128. #145 Hennes (12. Feb 2016 23:23)
    mittlerweile ist es mir egal, ob hier alles den Bach runtergeht …

    wenn hier die öffentliche Ordnung, das Sozialsystem zusammen bricht, dann ist wenigstens Schluss mit Deutschland, Europa und den Euro

    Freibier für alle !!! es lebe der horrende Wohlfahrtsstaat

    Den Wohlfahrtsstaat wird es nicht mehr lange geben.
    Und um ehrliche zu sein:
    Wenn wir schon die Libanonisierung 2.0 erleben, dann will ich auch schnell den Krieg wie im Libanon hier haben – besser heute als morgen.
    Dann kann man sich wie dort einer christlichen Miliz anschliessen oder es als Freischärler anpacken.

  129. Meine Prognose für den Deutschen Rape Sommer 2016 ist, man wird die exlodierenden Zahlen mit einer höheren Anzeige Bereitschaft runterspielen. Da es jedoch nicht nur die Frauen treffen wird, sondern auch vermehrt „Flüchtlings-Mobs“ (wie kürzlich in Gröditz)ihrer Jagdleidenschaft nachgehen werden, frage ich mich wie man das herunterspielen will.

  130. das muss man sich mal vorstellen ….. die ziehn an deiner Tochter in i.einem Winkel der Stadt die Hose runter und halten ihr Ding da rein und spritzen ab wie die Karnickel.

    Deine Tochter hat den Schock ein Leben lang und muss und betet nicht das HIV-Virus abbekommen zu haben.
    Dann kommt vllt. noch, sie ist schwanger geworden.

    Diese deutsche Bundesregierung muss vernichtet werden !
    Wir sollten Auffanglager einrichten JA, aber keine Häuser, Autos und Geld schenken.

  131. die Gröditzer haben im Suff 1.5 Std. lang vor dem Asylheim krach gemacht , quasi provoziert.

    Selbst bei einem Affen oder Hund kannst du dir ausmalen, was dann kommt.

    tja dumm gelaufen !

  132. #139 Pan Tadeusz (12. Feb 2016 23:17)
    Das rumkommentieren bringt leider nichts. Wir müssen endlich aufstehen und anfangen stress zu machen, so fremd es uns auch ist. Sonst sterben wir aus. Wir, unsere Familien, Freunde, Nächsten.

    Keine Panik, der Streß wird kommen.
    Und mittlerweile bin ich soweit zu sagen je eher, umso besser.
    Wenn ich mir die verfahrene Situation betrachte und dass dieses und die kommenden Jahre 1,5 Mio. Primitivkulturen pro Jahr (!) kommen, die dauerhaft angesiedelt werden sollen, dann kann sollte man sich von der Überzeugung politischer Lösungen schnellstens verabschieden.
    Dann werden nämlich ganz andere Qualitäten gefordert sein.

  133. #161 suppenkasperl (12. Feb 2016 23:41)

    Heute lagen hier die Wahlzettel für Baden-Württemberg im Briefkasten. Am 13. März klatschen wir den Altparteien zweimal AFD um die Ohren.

    Datum vormerken, jede Stimme zählt!

    Ja sehr gut! Ich hatte letztes Wochenende das Landtagswahlprogramm AfD im Briefkasten und hatte es „zufällig“ auf dem Tisch liegen lassen. Abends kam Besuch – und schwups – beim Käsefondue gleich zwei weitere Wähler „rekrutiert“ (die hatten sich vorher gar nicht mit der AfD befasst) 😀

  134. Macht euch nichts vor , die Wahlen werden genauso gefälscht wie immer . Es kann ja nicht sein das “ so eine Partei hochkommt “ was würden sonst die anderen länder denken !

  135. #165 Walkuere (12. Feb 2016 23:46)
    Meine Prognose für den Deutschen Rape Sommer 2016 ist, man wird die exlodierenden Zahlen mit einer höheren Anzeige Bereitschaft runterspielen. Da es jedoch nicht nur die Frauen treffen wird, sondern auch vermehrt „Flüchtlings-Mobs“ (wie kürzlich in Gröditz)ihrer Jagdleidenschaft nachgehen werden, frage ich mich wie man das herunterspielen will.

    Das öffentliche soziale und kulturelle Leben wird zum Erliegen kommen;
    Stadtfeste, Festivals, öffentlich zugängliche Studenten- und Unipartys wird es in der Form nicht mehr geben.
    Innenstädte und Kneipenviertel veröden, Strassencafés und Biergärten bleiben leer, weil „Flüchtlinge™“ dort vermehrt auf Beutezug und Frauensuche gehen werden.
    Soziales und kulturelles Leben wird sich nur noch abseits der Öffentlichkeit im privaten Raum abspielen.
    Aber auch dort wird man auf Dauer nicht sicher vor den notgeilen Dreibeinern sein; ich behaupte, es wird auch zu Überfällen und Vergewaltigungen auf Privat abgehaltenen Partys kommen.
    Als nächste Stufe werden die selbst am helllichten Tag Innenstädte aufsuchen, Geschäfte überfallen und Wohnungstüren eintreten um zu plündern, rauben, vergewaltigen und gar die Wohnungen in Besitz nehmen.
    Spätestens dann kann man sicher sein, dass man zurückschlagen kann, ohne Angst haben zu müssen, vor Gericht zu landen…..

  136. Es ist immer so wenn Diktaturen in Gefahr geraten . Dann wird gelogen, unter den Tisch gekehrt,gefälscht und andere als Verräter am Volk beschuldigt .

  137. Mal sehen, ob es das hier durch die Moderation schafft:

    Ich habe keine Probleme mit moslemischen Flüchtlingen – solange sie in die islamistische Türkei oder ins menschenverachtende Saudi Barbarien flüchten.
    Aber ich habe ein Problem mit Rassisten. Denn es wird Zeit …

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die sich für bessere Menschen halten, aus dem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die Menschen, nur, weil sie aus einem anderen Land kommen, als höherwertig ansehen, aus dem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die sich für gute Menschen halten und auf andere mit Fingern zeigen, aus dem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die friedliche Demonstranten als Ratten und Mischpoke benennen, aus dem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die andere als Schande für Deutschland ansehen, aus diesem ehemals friedlichem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die mutige Menschen, die Probleme dieses Landes ansprechen, als Hetzer und Dumpfbacken bezeichnen, aus dem Lande jagen.

    Es wird Zeit, dass wir die Rassisten, die Menschen mit anderer Meinung als Nazis beleidigen, aus dem Lande jagen.

    Fangen wir FRIEDLICH damit an und wählen am 13. März die richtige Partei in einigen Bundesländern !

    Seien wir mutig, stehen wir auf und sagen überall und immer wieder, wer die wirklichen Verbrecher in diesem Lande sind. Es sind NICHT “die Ausländer“ , sondern DEUTSCHE an den Schalthebeln der Macht, in der Justiz und in den gleichgeschalteten Lügenmedien !

  138. #126 ich bins (12. Feb 2016 22:57)

    „Habe ich denn etwa kein Recht darauf auch mal Glücklich zu sein und zu erfahren wie es ist von jemanden gewollt und liebgehabt zu werden, nur weil ich ein lieber schüchterner Junge und kein Arschloch bin?“

    +++++

    gibt es Sie wirklich…? hört sich zu gut an!
    Frauen würden über solche Maenner traeumen … 🙂

    seien Sie nicht ungeduldig…. abwarten…nach einem bestimmten Alter suchen sich alle Frauen einen liebevollen, anstaendigen Gefaehrten…ich meine die vernünftigen… und solche sitzen ja auch alleine herum und möchten angesprochen werden…
    soviel bisschen reden können Sie doch?

  139. #168 Schnellwienix (12. Feb 2016 23:47)
    das muss man sich mal vorstellen ….. die ziehn an deiner Tochter in i.einem Winkel der Stadt die Hose runter und halten ihr Ding da rein und spritzen ab wie die Karnickel.
    […]

    Ja.
    So in etwa kann in einigen Jahren der alltägliche Weg zur Schule, zur Arbeit oder zum Discounter für die ablaufen, die es nicht schaffen, aus der Großstadt wegzuziehen.

  140. Heute mittag 12 Uhr findet die erste Kundgebung von Pegida Niederlande in Enschede statt. Hier ein Bericht der Lokalzeitung von Pegida-Aktivisten, die eine Lautstärkeüberprüfung beim Gebetsruf der örtlichen Moschee machen:

    Eerste Pegida-aanhangers melden zich al bij derde geluidstest in Enschede

    http://www.tubantia.nl/regio/enschede-en-omgeving/enschede/eerste-pegida-aanhangers-melden-zich-al-bij-derde-geluidstest-in-enschede-1.5722816

    Wer aus den Grenzregionen (Münsterland, Emsland) Zeit hat, sollte unbedingt die Aktion morgen unterstützen. Der Versammlungsort ist in der Nähe des Stadtzentrums am „Boulevard 1945“:

    http://www.tubantia.nl/regio/enschede-en-omgeving/enschede/audio-wat-mag-niet-in-enschede-volgens-de-noodverordening-1.5721010

  141. Polizeipräsidium Mittelfranken
    POL-MFR: (313) Senior zusammengeschlagen
    11.02.2016 – 14:07

    Nürnberg (ots) – Am Mittwochabend (10.02.2016) wurde ein 68-jähriger Mann von einem Unbekannten im Nürnberger Stadtteil Johannis zusammengeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.

    Der 68-Jährige ging gegen 20:45 Uhr mit seinem Hund die Johannisstraße entlang. Ein bislang unbekannter, augenscheinlich alkoholisierter, Mann griff den Senior im Bereich Johannisstraße / Ecke Burgschmietstraße zunächst verbal an.

    Im weiteren Verlauf schlug der Unbekannte mit einem Regenschirm auf den Hund ein, brachte den 68-Jährigen mit mehreren Faustschlägen zu Boden und trat dann noch mit Füßen auf sein Opfer ein. Dann flüchtete der Unbekannte in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Der 68-Jährige wurde durch die Schläge und Tritte im Gesicht verletzt.

    Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

    Circa 35 Jahre alt, Circa 180 cm groß, schlanke bis kräftige Figur, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent und führte einen Regenschirm mit sich.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3249414

  142. Frau Merkel hat gegen europäisches und deutsches Recht verstoßen, indem sie mehr als eine Million illegale muslimische Einwanderer ohne erkennungsdienstliche Behandlung in unser Land eingeschleust hat. Trotz wiederholter Aufforderungen seitens ihrer Koalitionäre, unsere Grenzen zu kontrollieren und Einwanderer überprüfen zu lassen, setzte sie sich eigenmächtig darüber hinweg und ließ weiterhin hunderttausende Einwanderer illegal, also unkontrolliert einreisen. All diese Zuwanderer hatten jedoch nach Dublin-Abkommen und dem deutschen Asylgesetz keinerlei Recht, in die BRD einzureisen.

    Frau Merkel hat ein Physikstudium absolviert, wozu naturgemäß auch eine entsprechende mathematische Ausbildung, einschließlich der Kenntnisse in Wahrscheinlichkeitsrechnung, vorhanden sein muss. Frau Merkel war sich also vollkommen darüber im Klaren, dass rein statistisch, unter über einer Million illegal eingereister Sozialschmarotzer, mit tödlicher Wahrscheinlichkeit auch hunderte Mörder, Kapitalverbrecher, Vergewaltiger und Terroristen in einem bunten Mix illegal in die BRD und in die anderen Länder der EU einreisen würden. Sie ließ dies jedoch bewusst und ohne den geringsten Widerstand ihrerseits, weiterhin geschehen, obwohl sie zum Einschreiten und zur Verhinderung in der Lage gewesen wäre.

    Damit trifft Frau Merkel die Hauptschuld an Morden, Vergewaltigungen, gefährlichen Körperverletzungen, Sozialmissbrauch, Diebstahl und anderen Delikten, verursacht durch etliche Straftäter, welche ungehindert in unser Land einreisen durften. Im Umkehrschluss wären all die Straftaten, begangen von illegalen Migranten in den letzten drei Monaten, niemals geschehen, weil diese Migranten niemals eingereist wären. Frau Merkel gehört daher unverzüglich aus ihrem Amt entfernt, vor ein ordentliches Gericht gestellt und abgeurteilt. Für die entstandenen Schäden an Personen sowie am deutschen Volksvermögen, hat Frau Merkel voll zu haften.

    Was muss noch alles geschehen? Muss die Merkel erst noch persönlich jemanden umbringen, damit sie endlich vor ein Gericht gestellt wird, oder hat sie auch in dem Falle vollkommen freie Hand? Wieso schauen eigentlich unsere Gerichte immer noch tatenlos zu, obwohl sie längst alles in der Hand haben, um die Merkel abzuurteilen. Wenn die Gerichtsbarkeit in Deutschland auch nicht mehr funktioniert, dann Gnade uns Gott. Dann helfen auch keine achtzig Prozent AfD mehr. Und beim Generalstreik kennen sich Michels ja nicht so genau aus.

  143. #177 Animeasz (13. Feb 2016 00:04)

    #126 ich bins (12. Feb 2016 22:57)

    „Habe ich denn etwa kein Recht darauf auch mal Glücklich zu sein und zu erfahren wie es ist von jemanden gewollt und liebgehabt zu werden, nur weil ich ein lieber schüchterner Junge und kein Arschloch bin?“

    +++++

    gibt es Sie wirklich…? hört sich zu gut an!
    Frauen würden über solche Maenner traeumen … 🙂

    seien Sie nicht ungeduldig…. abwarten…nach einem bestimmten Alter suchen sich alle Frauen einen liebevollen, anstaendigen Gefaehrten…
    —————————————-
    Es stimmt insoweit mit dem Alter :
    Ab einem gewissen Alter sind Frauen die Problembären satt.
    Ein unbedingtes „must have“ sind aber Geld um der Frau Sicherheit zu bieten. Eine Bierwampe ist auch eher hinderlich bei der Beziehungsaufnahme. Das mit der Schüchternheit kann man sich abtrainieren.

    Einfach mal googeln was Frauen interessiert (pi, Politik und Fußball eher nicht so) und dann mitreden auch wenn einen das Thema persönlich nicht interessiert.
    Ggfs. die Ohren auf Durchzug schalten.

    Auch sehr empfehlenswert sich einen Hund auszuleihen, z.B. von den Nachbarn und mit ihm spazieren zu gehen. Funzt so gut wie immer und der Hund übernimmt ein Teil der Arbeit.

  144. #180 Das_Sanfte_Lamm

    Ich habe Hoffnung und den Glauben,
    dass es so niemals kommen wird.
    Kein Volk der Welt wird so etwas hinnehmen.
    Das deutsche Volk schon mal gar nicht,
    auch wenn es jetzt noch so scheint.
    Solche Zustände könnte man ja schon als
    apokalyptisch bezeichnen.
    Was wäre für einen normalen Menschen die
    Alternative? Suizid vielleicht?
    Dafür hänge ich zu sehr am Leben!
    Es wird zum Widerstand kommen, der aus
    Wut und Zorn heraus entsteht.
    Und dabei immer bedenken: Der Feind steht
    auch im Inneren.
    Die GutmenschXInnen gehören auch
    bekämpft, und zwar vehement!!
    Ich als ehemaliger lang gedienter BW-Soldat
    bin gerne behilflich.
    Was wir brauchen sind: Organisation
    und Strukturen. Und eben unseren politischen
    Arm AfD!!

  145. @ #3 IslamHans (12. Feb 2016 21:02)

    DAS OPFER SEI SELBER SCHULD:

    Es geschehe ihr recht, meint der islamische Vergewaltiger, so, wie sie gekleidet war!

    Es geschehe ihr recht, meint der IslamHans, so, wie sie (politisch) wählen würde!

  146. 152 franzjosef

    Unfassbar, die nächste Stufe wird gezündet,der Biodeutsche hat sich gefälligst ohne Gegenwehr abschlachten zu lassen,damit die Umvolkung schneller gelingen kann.
    Dieser Staat ist völlig am Ende,wenn solche Urteile gefällt werden,allerdings sollte man bei der Richterin mal im Privaten nach schauen,vielleicht auch ein engagierter Gutmensch,der es nun den anderen zeigen kann.
    Ich hoffe,dieses Urteil wird in der nächsten Instanz aufgehoben,so etwas ist wirklich ein Skandal und der Begriff der Rechtsbeugung bekommt hier eine eigene Bedeutung…

  147. das hat aber nichts mit dem Islam zu tun.
    Vielleicht wird die Eine oder Andere bei solchen Berichten etwas munterer.Bei der nächsten Wahl einfach mal daran denken.
    MERKEL MUSS WEG!

  148. @ #163 Eurabier (12. Feb 2016 23:42)

    DER ZYNIKER KLONOVSKY GEHT MIR AUF DIE EIERstöcke!

    Der groteske Gendermist, perverse Femiwahn u. das versaute Regietheater werden so oder so untergehen! Dazu brauchen wir keine „Hilfe“ durch islamische Monsterfluten.

  149. #190 Allahu Kackbar   (13. Feb 2016 00:24)  

    Wer bei uns ins Haus eindringen will, bekommt eine Ladung Postenschrot in die Fresse. Ganz legal gemäß §32 StGB.

    Beruft Euch nicht ständig auf irgendwelche Paragraphen.
    Im Libanonkrieg und auf dem Balkan hat sich mit Sicherheit auch niemand für irgendwelche Gesetze interessiert und hat beim Krümmen des Zeigefingers darauf geachtet, ob das jetzt Gesetzkonform war.

    Je eher es hier losgeht umso besser.

  150. http://www.bo.de/lokales/lahr/offenbar-schuesse-aus-softairwaffe-vor-fluechtlingsheim-abgegeben
    —————-

    Offenbar Schüsse aus Softairwaffe vor Flüchtlingsheim abgegeben Zwischenfall in Lahr: Laut Zeugenaussagen hatten Unbekannte offenbar Schüsse aus einer Softairwaffe auf Flüchtlinge abgegeben.

    Laut Polizeibericht kam die Sozialarbeiterin am Freitagabend mit vier Männern auf das Lahrer Polizeirevier und informierte die Beamten über den Vorfall in der Rainer-Haungs-Straße. Die vier Flüchtlinge aus Mittelafrika gaben an, dass sie am Donnerstagabend an einer Bushaltestelle etwa 200 Meter von der Flüchtlingsunterkunft entfernt standen, als gegen 17 Uhr ein dunkelblauer Kleinwagen langsam aus Richtung Hugsweier vorbeifuhr. Der Beifahrer des mit zwei Männern besetzten Fahrzeugs hielt nach ersten Erkenntnissen möglicherweise eine Softairwaffe in Richtung der Personengruppe. Einer der Männer aus der vierköpfigen Gruppe habe daraufhin zunächst einen leichten Schlag gespürt und später eine minimale Schürfwunde an der Hand bemerkt. Danach fuhren die beiden unbekannten Männer mit dem dunkelblauen Kleinwagen davon. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen oder Informanten, die von dem Vorfall Kenntnis haben und Angaben zu den Unbekannten oder dem dunkelblauen Kleinwagen machen können.

    Anmerkung : Lahr im Schwarzwald ist die Heimat vieler Spätaussiedler/Russlanddeutsche

    Die Lügenpresse wird’s parteibuch-konform und granaten-mäßig aufbereiten

  151. #194 Das_Sanfte_Lamm (13. Feb 2016 00:31)

    Wenn der arisch-linksgrüne Rotweingürtel brennen wird, werden aus grünen Nichtsnutzen glühende Nazis, warten wir es ab!

  152. #30 hanshartz4

    Wie wollen Lügenpresse , Gutmenschen und unsere linken Regierungsparteien dann bloß die ganzen Einzelfälle herrunter reden?

    Das Problem wird sein, dass so wie jetzt auch, die *Zensur (Bertelsmann – Facebook), die „Nachrichtensperre“ (Polizei), die nur auf konkrete Anfragen hin antwortet, und selbstredend, die gleichgeschalteten Medien!

    Das ist ein Riesen Problem! Schon jetzt bin ich mir sicher, bekommen wir nur die Spitze des sogenannten Eisbergs präsentiert! Irgendwann kennt jeder jemanden, dem Gewalt angetan wurden ist.

    Es ist alles eine riesen – Sauerei!

  153. #197 Eurabier (13. Feb 2016 00:36)

    Wenn der arisch-linksgrüne Rotweingürtel brennen wird, werden aus grünen Nichtsnutzen glühende Nazis, warten wir es ab!

    Ich werde 48 und bin noch körperlich fit genug, um zu Not als Freischärler bei denen aufzuräumen, freilich unter der Prämisse, dass es (hoffentlich) nicht mehr lang dauert.
    Und ich werde speziell bei denen besonders gründlich sein.

  154. Die Wissen aber schon, dass der Personenschützer vom BKA evtl. eher seine Familie schützen gehen wird, anstatt diese Volksverräter zu schützen, oder?

    Auf die Gesichter wäre ich gespannt!

    🙂

  155. #199 Bin Berliner   (13. Feb 2016 00:37)  
    […]
    Das ist ein Riesen Problem! Schon jetzt bin ich mir sicher, bekommen wir nur die Spitze des sogenannten Eisbergs präsentiert! Irgendwann kennt jeder jemanden, dem Gewalt angetan wurden ist.
    Es ist alles eine riesen – Sauerei!

    Das geht doch schon sein Jahren so.
    Früher war es lediglich eine Domäne der Türken.
    Jeder, der im Schichtdienst arbeitete und auf den ÖPNV angewiesen war, konnte froh sein, wenn man abends als Frau nicht von einer Horde Türken verbal belästigt wurde oder als Mann nicht zumindest mal einen Tritt ins Gesäß verpasst bekam.
    Nach und nach wurden die Türken enthemmter und die neuen Dauergäste kennen von Anfang an keinerlei Hemmungen mehr.

  156. Falls wer heute noch nicht genau wissen sollte, was soll er tun:

    Düsseldorf • Politik 13.02.2016
    Linke mobilisieren gegen Petry

    http://nrw-direkt.net/linke-mobilisieren-gegen-petry/

    “Prominentester Redner bei der Gegendemonstration wird der Karnevalswagenbauer Jacques Tilly sein. Auch sollen zwei seiner Mottowagen zu sehen sein, die ursprünglich für den Rosenmontagszug gebaut wurden. Auf einem der Wagen ist zu sehen, wie sich das AfD-Blau in Braun wandelt. Der andere soll Anschläge auf Flüchtlingsheime thematisieren. “

    Pustet gegen die Wagen, denn für Gegenwind sind die linken Karnevalisten in Düsseldorf nicht gebaut, deswegen gab es in Düsseldorf auch keinen Rosenmontagszug, da war schon normaler Wind zu viel…

  157. #203 Eurabier

    Hinflug:
    Berlin – Santiago de Chile
    14 März 2016

    Rückflug:
    Santiago de Chile – Berlin
    18 November 2016

    Ab zu Mad Margot und dann wieder back?

  158. #202 Bin Berliner (13. Feb 2016 00:46)
    Die Wissen aber schon, dass der Personenschützer vom BKA evtl. eher seine Familie schützen gehen wird, anstatt diese Volksverräter zu schützen, oder?

    Was die Büttel machen, ist mir persönlich gerade mal egal.

  159. #206 Das_Sanfte_Lamm (13. Feb 2016 00:52)

    Man landet auf einer Seite, auf der man Flüge buchen kann.

    14. März 2016 Berlin-Santiago de Chile

  160. #209 Eurabier (13. Feb 2016 00:59)

    14. März 2016 Berlin-Santiago de Chile

    Wenn diese „Verschwörungstheorie“ eintrifft, dass sich führende Politiker ins Ausland absetzten, weiss man zumindest, dass endlich losgeht.

  161. da geht noch nix los …. die intellektuelle deutsche Bevölkerung war viel zu lange im Schlafmodus.
    Jeder arbeitet noch für sich.

    Du gehst in Dresden eine Einkaufspassage entlang u. 3 Schwarze umstellen eine modisch cool gekleidete deutsche linke Frau und werfen die sogar zu Boden.
    Der dämliche Deutsche guggt nur kurz und geht weiter.
    Normalerweise müssten sich da sofort 3-4 deutsche Männer sofort zusammenraffen und diese 3 Typen bestrafen.

    Der Solidaritätszusammenhalt fehlt !!!!

    Den letzten dämlichen Deutschen muss man erst alles nehmen, damit er dieses Solidaritätsgefühl für seine Heimatliebe wieder findet. tja leider lassen sich sehr viele noch vom Geld diktieren im Kopf und gehen an den Schwarzen vorbei.

  162. #204 Das_Sanfte_Lamm

    Absolut!

    Ich habe vor ein Paar Tagen mit einem Migranten gesprochen (Er ist Alevit, 25 J. wegen der Minderheit sind auch Sie mal Flüchtlinge gewesen)

    Ich meinte, du musst doch wohl zugeben, oder kennst von Deinen Leuten viele, wo Du selber nicht Glauben konntest wie lasch die Strafe aus fiel, wenn es überhaupt zu einer Strafe gekommen ist.

    Er meinte, manchmal können die es selber nicht wahr haben. Und dann regelrecht euphorisch, „Digga, Du kannst hier in Berlin machen was Du willst, man.

    Ich: „Ja, Du, ich als Deutscher bekomme die Doppelte Faust“

    die neuen Dauergäste kennen von Anfang an keinerlei Hemmungen mehr.

    Und das ist Knackpunkt! Wenn ich diese Meldungen über Freisprüche, Bewährungen, ect. höre, dass regt mich so dermaßen auf. Harte Hand, wir hätten in Deutschland bis dato, definitiv, wesentlich – weniger, Gewalt!

    Und jetzt kommen diese noch primitiveren Terror Heuschrecken…und es wird gleich wieder nur auf Du, Du, Du, gemacht!

    Alles wird mit der all um – wabernden „Political – correctness im Keim erstickt.

    Der Eine wird ermahnt, den anderen steckt man für das Gleiche, in den Knast!

    Das ist alles nicht mehr hin – nehmbar!

  163. Polizeidirektion Flensburg
    POL-FL: Flensburg – Nachmeldung: Zeugenaufruf nach gewaltsamen Übergriff auf 22-jährige Flensburgerin am Hafermarkt (Phantombildfahndung)
    11.02.2016 – 09:48

    Flensburg (ots) – Sonntagmorgen, 07.02.16, in den frühen Morgenstunden, um 04:15 Uhr, verfolgte ein unbekannter Mann das spätere Opfer in der Angelburger Straße. Sodann kam es in der Straße Hafermarkt, im Bereich des dort befindlichen Fahrradgeschäftes zu einem gewaltsamen Übergriff mit sexuellem Hintergrund. Die zweiundzwanzigjährige Frau schrie laut und wehrte sich gegen den Angriff. Der Täter ließ daraufhin vom Opfer ab und flüchtete. Bei dem Geschehen wurde das Opfer verletzt und wurde in der Notfallambulanz behandelt.

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, 20-25 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, schlank mit schwarzer Stoffhose und dunkler dünner Jacke bekleidet. Der Täter sprach in gebrochenem Deutsch mit Akzent und auch Englisch und wirkte alkoholisiert.

    Ergänzend fragt die Polizei nochmals dringend:

    WICHTIG:

    Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen?

    Wer hat sich am Sonntagmorgen, 7. Februar, zwischen 03:30 Uhr und 04:30 Uhr im Bereich Angelburger Straße / Hafermarkt aufgehalten?

    Wer hat am Sonntagmorgen zwischen 04:00 und 04:30 Uhr im Bereich Hafermarkt entsprechende Geräusche, wie Schreie, wahrgenommen?

    Wem erging es im Stadtgebiet möglicherweise ähnlich, hat eine Ansprache ignorieren oder einen Übergriff abwehren können und dem keine Bedeutung zugemessen und hat sich bislang nicht an die Polizei gewandt?

    Wer hat in den letzten Wochen verdächtige Personen beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen?

    Die Polizei setzt dringend auf die Mithilfe aus der Bevölkerung! JEDER HINWEIS KANN HELFEN!

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3248885

  164. #214 Schnellwienix (13. Feb 2016 01:05)
    da geht noch nix los …. die intellektuelle deutsche Bevölkerung war viel zu lange im Schlafmodus.
    Jeder arbeitet noch für sich.
    […]

    Bei Heimspielen von Dynamo Dresden Magdeburg oder Hansa Rostock kann man sehen, dass mehr als genug Potential vorhanden ist.
    Dass man den Typus gutverdienender Angestellter mit hypothekenfreiem Reihenhaus in die Pfeife rauchen kann, ist mir schon klar.

  165. #208 Das_Sanfte_Lamm

    Was die Büttel machen, ist mir persönlich gerade mal egal.

    Mir auch! Nur ohne die Übliche „Sicherheits – Entourage“, wird es für einige, kniffelig!

    #212 Eurabier

    Alles klar!

  166. #223 Eurabier (13. Feb 2016 01:13)
    #221 VivaEspaña (13. Feb 2016 01:12)

    Nein, deshalb ist Joachim auch Sauer! 🙂

    Vielleicht isser auch Sauer, weil auch ein Rückflug angefragt wurde. 🙂

  167. Polizeidirektion Hannover
    POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild
    25-Jähriger von Unbekanntem schwer verletzt

    Hannover (ots) – Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Unbekannten, der einem 25-Jährigen an der Fridastraße (Oststadt) mehrfach ins Gesicht geschlagen und ihn dadurch schwer verletzt hat.

    Nach bisherigen Erkenntnissen war der 25-Jährige am 22.11.2015, gegen 03:00 Uhr, in Begleitung von zwei Frauen (25 und 27 Jahre alt) zu Fuß an der Fridastraße (Oststadt) in Richtung Weißekreuzplatz unterwegs. In Höhe der Lister Meile bedrängten drei unbekannte Männer eine der Begleiterinnen, woraufhin der 25-Jährige dazwischen ging. Während eines anschließenden Streitgesprächs schlug ihm eine Person aus der Dreiergruppe mehrfach ins Gesicht und verletzte ihn schwer, ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Gegen den Unbekannten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Nach Angaben der beiden Begleiterinnen wurde zwischenzeitlich ein Phantombild erstellt, mit dem die Polizei nun nach dem Täter fahndet. Der englisch sprechende Gesuchte ist zirka 26 bis 28 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, von südosteuropäischer Erscheinung und sportlicher Statur.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3247748

  168. #224 Das_Sanfte_Lamm

    „Dass man den Typus gut-verdienender Angestellter mit *hypothekenfreiem Reihenhaus…“

    *noch

    😉

  169. #10 Konzern
    Aufschlussreich ist auch die Passage aus dem verlinkten Artikel…

    Die Sex-Attacke wurde dabei von mehreren Besuchern in der Schwimmhalle beobachtet, jedoch kam niemand den Mädchen zu Hilfe.

    Dies ist genau so erschreckend wie die Grabschereien selbst: In einer funktionierenden Gesellschaft hätten diese Früchtchen keine Zähne mehr im Mund.

  170. Mit „Erstaunen“ lese ich diese Horrromeldungen aus allen Teilen Deutschlands, fast jeder Stadt.

    Mhm…bei uns in Berlin scheint ja dann alles soweit immer in bester Ordnung zu sein!?

    (Gut, klar, 1 x Schupsen und 1 x mit 200 den Kudamm hoch)

    Und sonst? Keine sexuellen Übergriffe, Körperverletzungen, Raub, ins Schwimmbad kacken,ect…

    Das kann mir doch auch keiner erzählen.

  171. Polizei Köln und Staatsanwaltschaft Köln teilen mit:

    Im Rahmen ihrer intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen nahm die Ermittlungsgruppe (EG) Neujahr der Kölner Polizei in den vergangenen Tagen in Köln, Bergisch Gladbach und Düsseldorf drei weitere Tatverdächtige fest.

    In der Nacht von Mittwoch (10. Februar) auf Donnerstag (11. Februar) kontrollierte die Polizei am Breslauer Platz zwei junge Männer. Bei einem der beiden, einem irakischen Asylbewerber (24), fanden die Beamten ein gestohlenes Mobiltelefon auf. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war das Telefon der Besitzerin in der Silvesternacht im Rahmen einer sexuellen Belästigung, begangen durch mehrere Verdächtige, aus der Tasche entwendet worden. Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er wieder entlassen.

    Im Zuge der weiteren Ermittlungen ergaben sich Anhaltspunkte darauf, dass der Iraker das Handy gekauft hatte. Der Verkäufer konnte identifiziert werden. Der 26 Jahre alte Marokkaner wurde am Donnerstag in Bergisch-Gladbach festgenommen. In seinem Zimmer stellten die Ermittler sechs weitere Mobiltelefone und ein Tablet sicher. Zur Herkunft dieser Geräte dauern die Ermittlungen an. Der 26-Jährige soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Eine Streife der Bundespolizei nahm am Donnerstagabend am Düsseldorfer Bahnhof einen 23-jährigen Mann fest, der mit Drogen (Marihuana) angetroffen worden war. Bei einer Durchsuchung des marokkanischen Asylbewerbers fanden die Polizisten ein Mobiltelefon auf, welches in der Silvesternacht in Köln gestohlen worden war. Der Verdächtige gab an, das Telefon gekauft zu haben. Er wurde am Freitag (10. Februar) der Ermittlungsgruppe Neujahr überstellt. Der Mann wurde wieder entlassen, ihn erwartet wegen des Verdachts der Hehlerei ein Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3250679

  172. #231 Lichterkette   (13. Feb 2016 01:24)  
    […]
    Der Mann wurde wieder entlassen, ihn erwartet wegen des Verdachts der Hehlerei ein Strafverfahren.

    Ui, ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei!
    Das wird einen Ficki-Ficki Marokkaner sicher schwer beeindrucken.

  173. Ich möchte bitte besser verstehen (ernstgemeint):

    1. Wie kann es einem Biodeutschen (egal ob linksversifft oder nicht) NICHT klar sein, dass er/ sie als lebensunwert insgesamt vernichtet wird? Persönlich, unmittelbar, mit Leib und Geist?

    2. Warum also bekommt der rote Block aus IDU/ ISU (Islamisch dämokratische Union/ Islamisch sozialdämokratische Union), rotgrüne Pädophile und Linkslobotomierte Wahlstimmen von Biodeutschen?

    3. Hat Paraguay ausreichend Aufnahmekapazitäten für alle rotflüchtenden Gutmenschen?

    Ich verstehe es einfach nicht, wie man sein eigenes Leben so grundlegend vernichten kann und das auch noch will.

  174. #3 IslamHans (12. Feb 2016 21:02)

    Es ist wirklich faszinierend,wie die linksgrünen selbst nach einem brutalen Raubüberfall von 6-10 Ghetto-Jihadisten oder einer Vergewaltigung von 10-20 Sex-Jihadisten verhementr und arrogant wie links und grün die Realität als „rassistisch“ und „rechtsextrem“ abtun.

    Dummheit muss halt wehtun!

  175. Den Vogel schießt mal wieder die „Zeit“ ab:

    Feminismus

    Deutschland braucht mehr Feministen!

    Besserer Sex, gerechtere Welt: Es lohnt sich, für Frauenrechte zu kämpfen. Sie wissen nicht, wie? Eine Anleitung von Männern für Männer
    Ein Gastbeitrag von Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer

    Mehr:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-02/feminismus-maenner-sexismus-gleichberechtigung-vorteile-lebensqualitaet

    Diese dort dargelegten „Tipps“ und „Weisheiten“ sollten die mal den Moslem-Männern unterbreiten!

  176. #230 Bin Berliner (13. Feb 2016 01:24)
    Mit „Erstaunen“ lese ich diese Horrromeldungen aus allen Teilen Deutschlands, fast jeder Stadt.

    Mhm…bei uns in Berlin scheint ja dann alles soweit immer in bester Ordnung zu sein!?

    (Gut, klar, 1 x Schupsen und 1 x mit 200 den Kudamm hoch)

    Und sonst? Keine sexuellen Übergriffe, Körperverletzungen, Raub, ins Schwimmbad kacken,ect…

    Das kann mir doch auch keiner erzählen.

    Kaum ein Elternpaar, dass deutsch ist, eine Tochter im Pubertätsalter und noch alle Tassen im Schrank hat, lässt die Tochter in ein von Türken, Flüchtlingen und sonstigen Orientalen frequentiertes Schwimmbad in Berlin.

  177. #235 Thomas_Paine (13. Feb 2016 01:32)
    Den Vogel schießt mal wieder die „Zeit“ ab:

    Feminismus

    Deutschland braucht mehr Feministen!

    Besserer Sex, gerechtere Welt: Es lohnt sich, für Frauenrechte zu kämpfen. Sie wissen nicht, wie? Eine Anleitung von Männern für Männer
    Ein Gastbeitrag von Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer

    Mehr:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-02/feminismus-maenner-sexismus-gleichberechtigung-vorteile-lebensqualitaet

    Diese dort dargelegten „Tipps“ und „Weisheiten“ sollten die mal den Moslem-Männern unterbreiten!

    Dieses Schundblatt war mal das angeblich intellektuellste Aushängeschild des pazifizierten Nachkriegsdeutschlands.

  178. Hätte Osama bin Laden den Kölner Dom in die Luft gejagt, die Kölner Polizei hätte ihn nach Feststellung seiner Personalien seinen Eltern übergeben!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  179. es ist nur einfache logik (falls die persönlichen erfahrungen nicht ausreichen).

    jedes volk schafft sich sein umfeld. da ist europa mit seiner kultur, seinem technischem fortschritt und seinen erfindungen (all das ist nicht vom himmel gefallen) und nun schauen wir nach afrika und den nahen osten und stelle sich diese gebiete auch noch ohne die von europäern geschaffenen technischen/medizinischen errungenschafften und den kolonialen einfluss vor (in afrika war kannibalismus zuvor weit verbreitet).
    man nennt es evolution. ja, auch die religion, vom menschen erdacht, gehört dazu.

    wer glaubt millionen jahre evolution lassen sich durch einen deutschen pass oder einen integrationskurs überlisten, hat nicht alle tassen im schrank.
    auch inzucht ist in der arabische welt weit verbreitet. das ist auch kein vorurteil, sondern realität.

    kurz gesagt: mehr araber und afrikaner = mehr arabisch afrikanische zustände (das sollte der dümmste verstehen) und die tägliche realität beweist dieses.

  180. Gauland nennt die AfD „einen gärigen Haufen“.
    Er ist ein Realist und gefällt mir immer besser.
    Da können sich die Polithühner Storch und Petry mit ihren überflüssigen Bemerkungen zum Schießen auf Flüchtlinge von Gauland eine Scheibe abschneiden!
    Aber, nur durch Gärung können gute Weine entstehen. 🙂
    Das ist ein großer Vorteil, zumal die Blockparteien bereits verfault sind!

    http://m.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,elementId=44546268.bildMobile.html

  181. bei allen Umfragen hat die CDU stabile 35% obwohl 80% der Bevölkerung gegen die Asylpolitik sind. Da bereiten die doch einen Wahlbetrug vor. Wir brauchen Wahlbeobachter der UN!

  182. Neues SPD-Mitglied

    Polizei Braunschweig
    POL-BS: Beschuldigter nach Missbrauch einer 14-Jährigen in Haft
    12.02.2016 – 16:27

    Braunschweig (ots) – Braunschweig, 12./11.02.16 Nachmeldung

    Der 36-jährige Asylbewerber, der beschuldigt wird, ein 14 Jahre altes Mädchen in der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende sexuell missbraucht zu haben, wurde am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig von einem Ermittlungsrichter in Untersuchungshaft genommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/3250659

  183. kein O T

    Notwehr: Gericht verurteilt Helfer von Prügelopfer zu einer Freiheitsstrafe

    Das Amtsgericht Ludwigsburg hat einen 22-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, weil er bei der Unterstützung eines Prügelopfers einen Menschen verletzte.

    Die umstrittene Tat ereignete sich vor einer Gaststätte, als ein Mann von einer Gruppe Jugendlicher zusammengeschlagen wurde. Der Angeklagte griff ein und verletzte dabei einen der Schläger. Zeugen bestätigten die Aussage des aus Notwehr handelnden Mannes.

    Die Richterin sah in dem Vorgehen des Angeklagten das Ausmaß der Nothilfe überschritten und bestrafte ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung zu drei Monaten und zwei Wochen Haft auf Bewährung. Er ist nun vorbestraft.

    http://www.shortnews.de/id/1190030/notwehr-gericht-verurteilt-helfer-von-pruegelopfer-zu-einer-freiheitsstrafe

    Und dann besitzt dieses dreckige „Gutmensch_innen“- Pack noch die Chuzpe, zu Zivilcourage aufzurufen.

    Pfui, SCHANDE !!!!!!

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    :mrgreen:

  184. #242 dievollewahrheit (13. Feb 2016 01:47)
    bei allen Umfragen hat die CDU stabile 35% obwohl 80% der Bevölkerung gegen die Asylpolitik sind. Da bereiten die doch einen Wahlbetrug vor. Wir brauchen Wahlbeobachter der UN!

    Schon wir mal, wann nach dem offiziellen Endergebnis Unstimmigkeiten ans Tageslicht kommen und in diversen Bezirken Neuauszählungen angeordnet werden müssen.

  185. #235 Thomas_Paine (13. Feb 2016 01:32)
    Den Vogel schießt mal wieder die „Zeit“ ab:
    Feminismus
    Deutschland braucht mehr Feministen!
    Besserer Sex, gerechtere Welt: ….
    ++++
    Ohje, besserer Sex wird für Feministen wohl ein unerfüllter Wunschtraum bleiben. Viele von denen sind so häßlich, dass da wohl nur Selbstbefriedugung zum Ziel führt! Das ist allerdings manchmal besser als schlechter Sex! 😉

    Aber, welcher Mann hat schon Lust auf Sex, wenn er so etwas sieht:

    http://media05.myheimat.de/2009/10/03/766642_web.jpg?1254539409

    http://www.allmystery.de/i/tm6kHrW_claudiaroth915fee19jpg.jpg

  186. #248 johann (13. Feb 2016 01:56)
    Eine neue Umfrage für Baden-Württemberg von einem Institut aus Ravensburg (customer research 42).
    In der Tendenz entsprechen die Werte den bisherigen Umfragen, nur die Linkspartei erlebt einen gewissen Aufschwung auf 5,5 Prozent:

    Wie in Hamburg mit der FDP geschehen – und das trotz ohne irgendeinem Parteiprogramm, werden totgesagte Parteien mit ominösen 5,1 oder 5,5% wieder zum Leben erweckt, um sichere Mehrheiten zu bekommen.

  187. Stuttgart hat fertig… ermittelt

    Polizeipräsidium Stuttgart
    POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Ermittlungsgruppe Silvester bilanziert
    12.02.2016 – 13:38

    Stuttgart (ots) – Die Ermittlungsgruppe Silvester ist am Mittwoch (10.02.2016) aufgelöst worden. Die noch anstehenden Ermittlungen werden von nun an wieder die zuständigen Dienststellen bearbeiten. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat die EG Silvester 45 Ermittlungsverfahren bearbeitet, die im direkten Zusammenhang mit dem Vorkommnissen in der Silvesternacht stehen. Darunter sind 28 Strafanzeigen wegen sexueller Nötigung und 17 Raubdelikte, bei denen zumeist mehrere Täter ihr Opfer umringt und bedrängt hatten, um an deren Handy, Geldbeutel oder Handtasche zu gelangen. Zwei Tatverdächtige, ein 20 Jahre alter Iraker sowie ein 21 Jahre alter Algerier sind ermittelt und befinden sich in Untersuchungshaft (siehe hierzu auch unsere Pressemitteilungen vom 07.01.2016 und vom 03.02.2016). Die in Haft genommenen Tatverdächtigen machten bislang keine Angaben zu den Taten.

    Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen sind den Beamtinnen und Beamten 42 weitere Taschendiebstahlsdelikte aus der Silvesternacht bekannt geworden. Diese Delikte stehen nach derzeitigem Stand nicht im direkten Zusammenhang mit den besonderen Ereignissen – Raubdelikte und sexuelle Nötigungen – in der Silvesternacht. Insgesamt wird gegen 23 Tatverdächtige ermittelt; neun mutmaßliche Taschendiebe befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Bei ihnen handelt es sich um Asylbewerber, vorwiegend aus Algerien, Irak und Syrien, im Alter zwischen 19 und 26 Jahren. Bei bislang acht Durchsuchungsmaßnahmen in Flüchtlingsunterkünften beschlagnahmten die Ermittler in den vergangenen Wochen neun gestohlene Mobiltelefone im Wert von mehreren Tausend Euro, die den Besitzern wieder zurückgegeben werden können.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3250437

  188. #233 Loki

    Hat Paraguay ausreichend Aufnahmekapazitäten für alle rotflüchtenden Gutmenschen?

    Es soll dort eine Hacienda geben, ausreichend groß, auf der auch Deutsch gesprochen wird. Es soll sich um eine bereits reservierte Unterkunft für Asylsuchende™ und Traumatisierte™ aus Alemania handeln…
    Alemania hat aber bereits angekündigt, diese Schutzsuchenden™ auf keinen Fall wieder zurückzunehmen. 🙂

  189. #251 Das_Sanfte_Lamm (13. Feb 2016 01:58)

    Allerdings. Das ganze ist sehr auffällig. Wieso sollte die Linkspartei, die bisher ständig bei 3 bis 4 Prozent gemessen wurde, plötzlich den Sprung über 5 Prozent schaffen? Noch dazu, wo sie auch sonst überalle Wähler an die AfD verliert.

  190. Vergesst nicht dass das Land von Stasi Offizieren geführt wird. Die werden die Wahlen frisieren.

  191. Sieben Schwerverletzte: Familienmitglieder gehen mit Eisenstangen und Dönermessern aufeinander los
    Bachrain
    Großeinsatz für die Polizei und Rettungskräfte in Künzell-Bachrain am Freitagabend: Bei einer Massenschlägerei, offenbar innerhalb einer türkischen Großfamilie, sind zahlreiche Personen schwer verletzt worden. Es gab eine Reihe von Festnahmen.

    http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4744359/regional+fulda+stadtregion+kuenzell/mindestens-funf-schwerverletzte-familienmitglieder-gehen-mit-eisenstangen-aufeinander-los

  192. #247 7berjer

    Die Richterin sah in dem Vorgehen des Angeklagten das Ausmaß der Nothilfe überschritten und bestrafte ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung zu drei Monaten und zwei Wochen Haft auf Bewährung. Er ist nun vorbestraft.

    Ich sage es immer wieder: Strafe auf dem Fuß, KEINE Behörden und ab durch die Mitte!
    Als Autochthoner ist man in solchen Fällen IMMER der Verlierer, selbst wenn man Zeugen oder, wie hier, gar die Staatsanwaltschaft auf seiner Seite hat, hilft das bei den hiesigen RichterX nichts. Man ist der Verlierer, während das ‚Opfer‘ lachend rausläuft.

  193. OT
    Zu viele Flüchtlinge ??

    Deutschland bald pleite ??

    Schäuble warnt überraschend deutlich vor Schulden-Crash in Deutschland !!

    Ohne rasches Gegensteuern wachse die Gefahr, dass die Alterung der Gesellschaft zu einer nicht mehr tragfähigen Schuldenlast führe und den Handlungsspielraum des Staates einschränke

    RENTEN ADEE ??

    Schäubles Warnung ist wohl nicht als eine versteckte PR-Nummer zu verstehen, um Angela Merkels Politik der offenen Grenze zu unterstützen. Schäuble ist, wie Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ein Gegner der unkontrollierten Masseneinwanderung, wie sie von Merkel verfochten wird.

    Pleite ?
    Dank Merkel , die unsere Steuergroschen in der Welt verteilt und Schäuble machts möglich !!

    Meine Meinung

    Generalstreik , Arbeit niederlegen , JETZT !

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/12/schaeuble-warnt-ueberraschend-deutlich-vor-schulden-crash-in-deutschland/

  194. Solange kein offener Kanzler-Sturz und zwar mit allem drum und dran, wird sich hier nichts verändern!

    Und das drum und dran ist dabei das hüpfende Komma!

    Und mit Kanzler-Sturz meine ich auch mit Schimpf und Schande vertrieben, mit allen Unterstützern!

    Alles andere ist quasi nutzlos!

  195. Kohls Mädchen hat sich in der Pilotenkanzel verschanzt. Der Pilot u. Teile der Besatzung ruft laut: „Mach‘ die verdammte Tür auf“ !!! – dann herrscht gespenstische Ruhe auf dem roten Flugschreiber – gefunden im Jahr 2068

  196. Jawoll, Angela Merkel rennt immer mehr endgültig ins politische Abseits:

    Flüchtlingskrise

    Mit sarkastischem Vergleich verteidigt Merkel ihre Grenzpolitik

    (…)

    Es komme in diesen Tagen immer wieder vor, berichtete Merkel den fast 400 Gästen des Matthiae-Mahls, dass Menschen ihr sagten, „dass es auch ein Leben vor Schengen gegeben habe“, also vor der Öffnung der innereuropäischen Grenzen. Sie antworte diesen Menschen dann gerne: „Ja, es gab auch ein Leben vor der deutschen Einheit – da waren die Grenzen noch besser geschützt“.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article152193507/Mit-sarkastischem-Vergleich-verteidigt-Merkel-ihre-Grenzpolitik.html

    (Auch die Kommentare unter dem Artikel beachten.)

  197. #38, 39 und andere
    Es ist schockierend, was in einem Dreivierteljahr aus Deutschland geworden ist. Nur weil dieses Fratzengulasch von Regierung Arbeitskräfte ins Land holen wollte. Es ist wie im Horrorfilm.

    Was ich aber auch nicht verstehen kann: Wie können sich Leute hier (heimlich) auf den Sommer freuen? Nur damit ihr noch mehr Vergewaltigung-Links posten könnt?
    Wisst ihr eigentlich, was ihr da von Euch gebt?
    Sorry – ich habe 3 Töchter und habe Tag für Tag eine Höllenangst.
    Und ich bin keine Winke-winke-Gutfrau.

    In meiner Stadt passierte es unlängst, dass eine schwangere Frau ihr 2-jähriges Kind bei Aldi in das Auto setzte (auf dem Mutter-Kind-Platz direkt neben dem Eingang). Als sie den SB-Wagen zurückbrachte, wollten 2 von diesem Pack in ihr Auto rein. Das Kind drin, sie draußen! Sie schrie wie am Spieß und hatte Glück, dass das Gesindel wegrannte.

    UND SIE HAT ZU KEINER ZEIT REFUGEES BESTELLT. UND DAS ZWEIJÄHRIGE ERST RECHT NICHT.

    Also hört auf, so eine Kotze zu posten.

  198. Ich kann dieses Gebrabbel über Maßnahmen zur „Flüchlingsreduzierung“
    der bescheuerten Blockparteipolitiker nicht mehr mit anhören!
    Nichts passiert!
    ES MUSS ENDLICH ABGESCHOBEN WERDEN!
    MEHR ALS 10.000 PRO TAG!

  199. #246 7berjer

    Die Richterin sah in dem Vorgehen des Angeklagten das Ausmaß der Nothilfe überschritten und bestrafte ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung zu drei Monaten und zwei Wochen Haft auf Bewährung. Er ist nun vorbestraft.

    Ich sag es immer wieder: Die Gleichberechtigung hat Grenzen!

    Eine Frau hat im Richteramt nichts zu suchen.

    Wir können nicht Menschen zu Unrecht einsperren, nur damit die Frau sich gleichberechtigt fühlt.

  200. Wenn ich diese abartigen Gesichter sehe bekomme ich echt Phantasien die nicht mehr nett sind, denen sieht man die Blödheit schon förmlich aus jeder Pore kriechen.

  201. #259 WahrerSozialDemokrat (13. Feb 2016 02:28)

    Solange kein offener Kanzler-Sturz und zwar mit allem drum und dran, wird sich hier nichts verändern!

    Und das drum und dran ist dabei das hüpfende Komma!

    Und mit Kanzler-Sturz meine ich auch mit Schimpf und Schande vertrieben, mit allen Unterstützern!

    Alles andere ist quasi nutzlos!

    Das unterschreibe ich so. Und das genau ist auch der Kern der Forderung „Merkel Muss Weg!“, die manche nicht verstehen wollen oder können.

  202. Es sind keine Vorurteile, sondern Erfahrungswerte aus der Lebenspraxis die das Urteil über das schlechte Verhalten dieser Subjekte fällt.

  203. Die Nation und das Haushuhn

    Rangordnung (Biologie)

    Als Rangordnung bezeichnet man in der Verhaltensbiologie eine Hierarchie, durch die bestimmte „Rechte“ und „Pflichten“ innerhalb einer sozialen Gruppe geregelt und für eine längere Zeitspanne festgelegt sind.

    Das Entstehen von Rangordnungen und die Verhaltensweisen der in ihnen eingebundenen Tiere wurde besonders intensiv beim Haushuhn untersucht, weswegen sich der anschauliche Ausdruck Hackordnung als populäres Synonym für Rangordnung im Sprachgebrauch festgesetzt hat.

    Hackordnung bezeichnet heute aber eine in menschlichen und tierischen Gruppen beobachtbare, besondere Ausprägung des Sozialverhaltens: Wenn verbales oder tätliches aggressives Verhalten nicht verpönt oder sonst ausgeschlossen ist, setzen kraftvolle, dominante Individuen ihre Überlegenheit gegenüber anderen Gruppenmitgliedern durch Rangkämpfe mehr oder weniger rücksichtslos durch.

    Quelle: Wikipedia

    Allzuoft endet unsere Flucht vor einer Aufgabe in unserer Aufgabe.

    © Ernst Ferstl
    (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

  204. #190 Allahu Kackbar (13. Feb 2016 00:24)
    #174 Das_Sanfte_Lamm (12. Feb 2016 23:58)
    „Als nächste Stufe werden die selbst am helllichten Tag Innenstädte aufsuchen, Geschäfte überfallen und Wohnungstüren eintreten um zu plündern, rauben, vergewaltigen und gar die Wohnungen in Besitz nehmen.
    Spätestens dann kann man sicher sein, dass man zurückschlagen kann, ohne Angst haben zu müssen, vor Gericht zu landen…..“

    Wer bei uns ins Haus eindringen will, bekommt eine Ladung Postenschrot in die Fresse. Ganz legal gemäß §32 StGB.

    Für diese Form von „Niederwild “ reichen auf die Entfernung auch 3-4 mm ……..:-)

  205. Niemand will Merkels Flüchtlinge, auch Großbritannien nicht

    *http://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/grossbritannien-will-keine-fluechtlinge-von-merkel-uebernehmen-961511

    Das einzelne Schaf ist in Gefahr vor dem Wolf.

    Deutsches Sprichwort

  206. Was man bestellt, wird in der Regel geliefert. Aber wartet es mal ab, bis die alle integriert sind. Reihenhaus mit gepflegtem vorgarten, Daimler, zwei kinder und morgens verlaesst der neurochirurg das 130 qm haus und freut sich auf den kommenden grillabend bei bier und phosphatpeitschen. Eingeladen sind sein freun, der Astrophysiker mohammad mit ehefrau aishe (biolehrerin) sowie ein bekannter aus dem fluechtlingsheim Jussef, seines zeichens Elektroingenieur und leiter eines forschungsauftrages bei der horst-bogowski-stiftung. Und nicht zu vergessen: erich breithaupt, oberstudienrat a.D. und ehemaliger freiwilliger fluechtlingshelfer in der erstaufnahmeeinrichtung. Er moechte zum bbq gerne ein kilo frisches gehacktes spenden.

  207. Man stelle sich vor, dass einige junge tetesteronueberladene arab-boys seit mehr als einem halben jahr keinen sex mehr hatten in Ermangelung an dem weiblichen Geschlecht – ausser vielleicht “ fuenf gegen Mohammed“ oder „einen von der Moschee wedeln“. Dabei muss es doch zur stimulierenden explosion kommen. Keiner kann es sich aus den Rippen schwitzen. Is‘ nicht so wie bei uns durchnittlichen deutschen maennern: einmal im jahr, wenn kind mal ’nen Schulausflug macht.

  208. #271 burka (13. Feb 2016 06:50)

    Unglaublich, jetzt drehen sie total durch.
    Aber alles für die Wähler von morgen.

    Hat Fr.Merkel nicht gesagt sie sollen nach dem Krieg wieder nach Hause gehen ?
    Warum dann das ?

  209. #30 hanshartz4 (12. Feb 2016 21:24)

    Ich bin schon sooooooo gespannt , auf den Sommer .
    Wie wollen Lügenpresse , Gutmenschen und unsere linken Regierungsparteien dann bloß die ganzen Einzelfälle herunter reden ?
    Schuld waren die hohen Temperaturen???

    Ich denke, dass man den Klimawandel ruhig dafür verantwortlich machen kann, hahaha

  210. #174 Das_sanfte_Lamm
    Genau so, genau so wird es werden.

    Eine Vietnamesin hat bereits ihren Laden geschlossen. Um bei ihr zu kaufen, muss man erst Klingeln und wird dann eingelassen.

    Was hat dieses Regierungs-Fratzengulasch angerichtet? Es wirkt auf mich wie ein Menschenversuchsprogramm – Kollateralschäden inbegriffen.

    Ich will gar nicht, dass sich alles bei uns integriert und wie tickende Zeitbomben mitten unter uns hockt.

    Und Merkel sitzt mit Clooney beim Kaffeekränzchen und lässt Hollywood ihre Menschenversuche beweihräuchern.

  211. 40
    Ich habe es mit angschaut.
    Grauenhaft slecht gespielt und echt mit den schamhaare herbei gezogene unsinn geschichte.

  212. #185 annadomini (13. Feb 2016 00:19)
    BITTE UNBEDINGT TEILEN!!!!! Das tote Baby aus Hamburg.
    http://www.mimikama.at/allgemein/facebook-leuchten-fr-lia/
    ————————————————

    Danke für die Info! Hier nochmal der direkte Link zur genannte Facebook-Seite. Dort erfährt man auch Einzelheiten zum Hergang:

    Leuchten für Lia
    https://www.facebook.com/Leuchten-f%C3%BCr-Lia-954616557939989/info/?tab=page_info

    (…)Tobias hat bei dem Überfall mehrere Schnittverletzungen erlitten. Ein Schnitt ging über den Ring- und Mittelfinger der linken Hand, bis auf den Knochen, Sehnen und Nerven wurden komplett durchtrennt. Er hat versucht, Lia aus dem Tragetuch zu ziehen. Er hatte keine Chance. Das Tuch war nass und schwer, Lia war fest eingewickelt und sein dicker Wintermantel war auch noch über ihr. Er ist immer weiter in den schlammigen Untergrund des Teichs eingesunken. Er hat versucht Lias Kopf zur Seite und irgendwie nach oben zu drehen damit sie nicht mit dem Kopf unter das Wasser kommt. Er hat es aber irgendwann einfach nicht mehr geschafft. Er war am Ende seine Kräfte und war kurz davor, sein Bewusstsein zu verlieren. An das was nun passierte, kann er sich nur noch schemenhaft erinnern.
    Als die Rettungskräfte endlich eintrafen, hat er laut Lias Namen gerufen – er wollte nicht, dass die Rettungskräfte ihn bäuchlings aus dem Wasser ziehen.
    Warum er ihren Namen rief, haben die Ersthelfer erst begriffen, als sie Tobias endlich aus dem kalten Wasser geborgen hatten.
    Tobias hatte Angst, dass Lia ganz unter das Wasser gedrückt wird oder sich verletzt, wenn er mit seinem Gewicht auf ihr liegt, während sie ihn aus dem Wasser zogen.
    Als die Rettungskräfte Lia bemerkt haben, wurde sie sofort aus der Jacke und dem Tuch geschnitten, anders war es nicht möglich, das kleine leblose Bündel Mensch aus dem Tuch zu bekommen.(…)

  213. Wie ich diese Gutmenschen verachte, welche mit den Rapefugees noch Mitgefühl heucheln! Wenn ein Mann keine Frau zur Hand hat, kann er sich auf seinem neuesten Smartphone doch nen Gratisporno angucken- tolle Bildauflösung, wo ist da das Problem? Wem das nicht reicht, wer sich gehen lässt wie ein Tier und unbedingt gewaltsam holen muss, was er will, dem spreche ich das Menschsein ab. Beherrschung kann man auch von einem Orientalen zwischen 20 und 30 erwarten, sonst ist das kein Mensch. Fertig. Dass der islamische Kulturkreis dermaßen unsympathisch und aggressiv ist, dass die Huren selbst gegen Geld nicht mit Mohammeds Wüstensöhnen verkehren, ist nicht unser Bier (wobei ich die Damen verstehe)!

    Mir fällt Trumps Schlangengedicht ein: „You knew damn well I was a snake, BEFORE you let me in!“
    Wie Orientalen in Islamien mit Frauen umgehen, war bekannt. Wer das nicht wusste, ist selber Schuld- das Internet ist nicht nur dazu da, die Schuhe bei Amazon 10€ billiger zu kaufen als beim Händler.

  214. In Berlin wird noch mehr vertuscht als irgendwo anders ! Es ist ja auch die Hauptstadt dort darf es ja nur wenig kriminalität geben . Außerdem herrscht die Angst vor Ausländer Mafia.
    Toll auch reiches Deutschland , in Berlin merkt man das nicht ( kaputte Strassen , verkommene Schulen u.v.m.)

  215. Vorurteil: Rudelbildung

    Hagen: Straßenraub
    „Ein 24 Jähriger wurde im Bereich des CineStar gegen 2:43 Uhr von 5 Männern aufgefordert, stehen zu bleiben. Dieser Aufforderung kam er nicht nach und ging weiter in Richtung Märkischer Ring. Die 5 Täter verfolgten diesen, ergriffen ihn von hinten an der Jacke u hielten ihn fest. Ihm seien die Beine weggezogen worden, sodass er zu Fall kam. Der GES wurde gegen den Kopf mit der Faust geschlagen u mehrfach getreten, als dieser auf dem Boden lag. 2 der Täter hielten ihn fest, während die anderen diesen durchsuchte, das Portmonee aus der rechten u das Handy aus der linken Hosentasche entwendeten. Der GES ließ die Tat über sich ergehen. Anschließend entfernten sich die Personen über den Vorplatz des CineStars in Richtung Rückseite des Kino-Komplexes. Die Personen werden alle als männlich, Südländer, 16-22 Jahre alt, südländischer Akzent, dunkel gekleidet beschrieben. Auffälligkeiten seien nicht vorhanden. Weitere Details konnte er nicht nennen. Eine Fahndung in Tatortnähe verlief negativ.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/3250810

    Wuppertal-Elberfeld: Juwelierladen überfallen
    „Gestern (12.2.), um 17.52 Uhr, überfielen 4 Personen ein Juwelier-Geschäft auf der Poststr. Die Täter betraten gemeinsam die Verkaufsräume, hielten eine Angestellte gewaltsam fest u bedrohten die Anwesenden mit einer Schusswaffe. Ein Täter schlug mit einem Hammer auf die Ausstellungsvitrinen. Anschließend entnahmen die Täter Uhren u Schmuck und flüchteten zu Fuß über die Fußgängerzone in verschiedene Richtungen. Kurz nach dem Überfall konnte ein Tatverdächtiger im Bereich Bergstr festgenommen werden. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nahmen die Einsatzkräfte nach Hinweisen von Zeugen einen 2. Tatverdächtigen am Hbf fest. In den Abendstunden wurde ein 3. Tatverdächtiger festgenommen. Bei den Festgenommenen handelt es sich um 3 Männer aus Osteuropa im Alter von 35, 32 u 18 Jahren. 2 Männer räumten die Tatbeteiligung ein. Die 3 Männer werden dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3250773

  216. Eigentlich sollte man die linksradikale Huffinger Post konsequent nicht zitieren. Aber hier machen wir mal eine Ausnahme:

    Flüchtlinge in Berlin: In diesem Wahlkreis entstehen keine Asylunterkünfte

    http://www.huffingtonpost.de/2016/02/12/nur-zufall-an-diesem-ort-in-deutschland-werden-keine-fluechtlingsheime-gebaut_n_9220470.html?utm_hp_ref=germany

    Köstllich wie manche Politiker und größte Asylflutungsbefürworterer vor ihrer eigenen Haustüre die Gegend asylantenfrei halten!

    🙂 🙂 🙂

  217. #276 uz Nicht die Wähler von Morgen sondern in Sachsen Anhalt dürfen alle Flüchtlinge 2 Tage vor dem Wahltag angeblich Probewählen. Was mit den Wahlzetteln passiert kann sich jeder denken.

  218. Essen-Heidhausen: 3 Schlägereien an einem Tag
    „Gleich mehrfach musste die Polizei am Donnerstag zur Flüchtlingsunterkunft an der Heidhauser Str (Am Volkswald) ausrücken. Das 1. Mal wurde die Polizei gegen 12.15 Uhr vom Sicherheitsdienst des Zeltdorfes alarmiert. Mit 7 Streifenwagen rückten die Beamten an und konnten die Bewohner zunächst beruhigen. Laut Polizei waren die Beteiligten „aufgrund eines vorausgegangenen Diebstahls aufeinander losgegangen“. Obwohl ein Rädelsführer in Gewahrsam genommen wurde, mussten die Beamten gegen 14.40 Uhr erneut zur Flüchtlingsunterkunft. Wieder wurde eine Schlägerei gemeldet, mehr als ein Dutzend Einsatzwagen machten sich auf den Weg. Die Polizei nahm weitere Personen fest und brachte sie ins Gewahrsam. Noch bevor die Polizisten mit den vorgeschriebenen Papierkram beginnen konnten, wurden sie gegen 16 Uhr wieder zu einer Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft gerufen. Gegen 17 Uhr hatte die Polizei insgesamt 7 beschuldigte Männer aus Marokko u 2 geschädigte Syrer in Gewahrsam genommen.“ http://www.derwesten.de/staedte/essen/mehrere-schlaegereien-in-heidhauser-fluechtlingsunterkunft-id11557501.html#plx2083826064

    Hannover: Öffentl. Fahndung nach Kiosk-Räubern
    „Mit einer Videosequenz, Fotos u einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen, der gemeinsam mit einem Komplizen einen Kiosk an der Jordanstr (Südstadt) überfallen hat. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die beiden Täter am 30.11. gegen 19 Uhr den Kiosk betreten, einen anwesenden 36-jährigen Angestellten u die 56 Jahre alte Inhaberin mit einem Messer bedroht u Geld gefordert. Anschließend entnahmen sie aus der Kasse die Tageseinnahmen und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Beide Räuber sind etwa 25 Jahre alt, ca 1,75 m groß u von südländischer Erscheinung.(…) Zeugenhinweise(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3249827

  219. Kulturkreis hin, Kulturkreis her…

    Wie steht es denn mit der überall gepriesenen und hochgewerteten und in Literatur und Reiseberichten immer gelobten «Gastfreundschaft» der islamischen Welt, wo «Kara-Ben-Nemsi» oder Lawrence von Arabien in die Zelte und Wohnungen der «stolzen und wunderbar ehrlichen» Wüstensöhne eingeladen wurde.

    Wie hätte es dem Scheich gefallen, wenn aus Lawrences Armee die Offiziere über die Hausdamen hergefallen wären, mit den Rufen: fuckifucki Kamelhocker, oder ähnlichem…?

    Nein, Vergewaltigungen sind ein archaisches Söldnerverhalten, die in ein Land einfallen und «Besitz und Machtanspruch» anmelden und die ehemaligen Bewohner unterwerfen!

  220. Ich dachte immer, diese Araber hätten eine Vorliebe für Schafe und Ziegen.
    Wo also liegt das Problem?

  221. #290 Franz…,

    Sie haben ja Recht, von diesem Vieh haben wir hier mehr als genug, meist sind diese zu finden in sozialistischen Herden…

  222. #218 johann (13. Feb 2016 01:09)
    Grundschulen
    Flüchtlingskinder – Klassen an NRW-Grundschulen laufen über

    Die Schulklassen in NRW waren schon immer bis zum Limit besetzt.
    Mein Sohn war auf einer sehr konservativen Realschule.
    Auch dort betrug die Klassenstärke durchgängig 29 Schüler, allerdings mit extrem wenigen moslemischen Schülern.
    Die Anforderungen waren dort wohl einfach zu hoch.
    Aber, vermisst hat sie niemand. 🙂

  223. OT

    POL-REK: Zwei Fußgänger mit Auto angefahren und mit Messer angegriffen – Frechen
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/3250676

    Weiß man da schon mehr? Mein Paselackenradar schlägt bei der Meldung gewaltig aus…
    Aber wir wollen Voruteilen ja keinen Vorschub leisten, gelle?

    #262 Integrationsmaerchen

    Kann ich Ihnen nur von ganzem Herzen zustimmen. Wer es tatsächlich begrüßt, wenn Tausende Frauen in D. Opfer dieser Barbaren würden, wäre nicht besser, als die Barbaren selber.

    Was macht eigentlich die Schweiz, wenn solche Möchtegern-Herrenmenschen auf Leute (zumal Polizisten) losgehen?
    http://www.bernerzeitung.ch/region/thun/nach-attacke-asylbewerber-bereits-in-ausschaffungshaft/story/27106169

    Ja, da schau her – So geht das!

    Und was macht Deutschland?
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Messerstecher-laut-Gutachten-schuldunf%C3%A4hig-article3183575.html

    Und wenn es für ihn richtig gut läuft, darf er so lange in einer dt. Psychatrie bleiben, bis er das Bleiberecht bekommt, und danach findet sich ein Gutachter, der ihm „keine Wiederholungsgefahr“ attestiert. Dann kommt er auf freien Fuß, wir alimentieren ihn so lange, bis klar ist, dass die Wiederholungsgefahr doch etwas höher, als angenommen, war. Wie bei dem Dreckskerl hier:
    http://www.express.de/koeln/als-ungefaehrlich-eingestuft-koelner-justiz-skandal-um-diesen-vergewaltiger–23506444
    Und so richtig Banane wird es, wenn man lesen muss, dass die gleiche „Gutachterin“ wieder zum Einsatz kam und wieder „keine Wiederholungsgefahr“ sehen konnte. „Die Staatsanwaltschaft hatte somit keine Möglichkeit, Sicherungsverwahrung zu fordern.“ Sicherheitsverwahrung? Auf unsere Kosten? Über Jahre? Raus mit dem Dreck!

  224. Junge Männer aus anderen Teilen der Welt haben dieselben sexuellen Bedürfnisse wie Männer hierzulande auch………………..
    Ein absolutes Tabu-Thema in den Medien; selbst nur Andeutungen in Kommentaren werden erbarmungslos gelöscht. Die Frage ist nur wie lange man das noch durchhalten kann.

  225. Was soll der Mosel machen wenn er „keine“ abbekommt?
    Nun, in dem Falle könnte das Notgeil-Emergency-Kit helfen: bestehend aus einem Schraubenzieher und einem Bleistift.
    Funktioniert wie folgt: Mit dem Schraubenzieher an einer beliebigen Wand in Bauchhöhe den Verputz herauskratzen (in Lochform). Mit dem Bleistift ein paar Haare darummalen – fertig.

  226. Der tägliche Irrsinn in Germoney :

    Afghanen wollten nicht aussteigen
    Haus versprochen: Flüchtlinge verweigern Einzug in Neubauwohnung

    Die beiden Hausmeister der Notunterkunft in Salzwedel brachten insgesamt sechs Personen aus Afghanistan, ein Ehepaar mit zwei Kindern sowie den Bruder mit seiner Frau. Sie sollten in Klötze eine vorübergehende Unterbringung finden. Doch die Afghanen weigerten sich, aus dem Bus zu steigen. Sie blieben einfach sitzen. Der Grund: Ihnen wurde in einem der Aufnahmelager, in denen sie während ihrer Flucht untergebracht waren, ein Haus versprochen. Darauf bestanden sie und verweigerten den Einzug in die Wohnung im Neubaublock.

    http://www.az-online.de/altmark/kloetze/afghanen-wollten-nicht-aussteigen-6118644.html

  227. Eurabia:”Das sind die wahren Flüchtlinge!”

    11. Februar 2016 von dolomitengeistblog

    Nein ihr verlogenen politischen Moralheuchler in Berlin und Brüssel,
    dieses Kind auf den Bild stand nicht mit ihren Eltern an einen Grenzzaun in Griechenland-Mazedonien
    Ungarn usw. Es handelt sich um ein Kind in Zentralafrika. Die Eltern solche Kinder würden
    auch keine Essenspakete wegwerfen, oder eine Flasche Mineralwasser, dass
    dreimal so viel kostet , wie ein Liter Benzin. Traumatiesiert sind dort auch viele Menschen, die zusehen
    müssen, wie ihre Kinder den Hungertod sterben.
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/02/11/eurabiadas-sind-die-wahren-fluechtlinge/

  228. #258 lfroggi

    Deutschland bald pleite ??

    RENTEN ADEE ??

    Dazu braucht man keinen Vollpfosten wie Schäuble, das wusste jeder normal denkende Mensch bereits im Dezember!

    Eine grüne Lehrerin hat mich damals sehr ungläubig angeschaut, als ich ihr die Wahrheit über ihre Pensionsaussichten offenbarte. Ich bin mir sicher, sie glaubt es heute noch nicht. Wer jedoch bereits Rente bezieht, der sollte sich glücklich schätzen!

  229. Was ihr nur habt, sie haben den strapaziösen Weg bis an die Grenze Europas gewagt, dann noch durch viele andere EU-Staaten durchquert, um die Einladung Merkels-IM ERIKA´s und Gaucks-IM Larve´s anzunehmen. Die lieben Familien wollten sie nicht dieser Strapaze aussetzen und ließen sie erstmal ausgesetzt zur Verschleppung und Verkauf´als Sex-Sklaven dem IS zur Verfügung.
    Sie selbst bedienen sich derweil an unseren Kindern, Mädchen und Frauen !
    Was habt ihr denn für Vorurteile gegen die
    80 % jungen, gut gebauten, muskulösen, fröhlichen, tatkräftigen, zupackenden engelsgleichen Mohammedaner ?
    Ist doch alles gut. Läuft alles nach NWO-Plan

  230. #299 FrankP (13. Feb 2016 10:31)

    Ja die Dummheit der (Gut)Menschen, Schlaf- und Wahlschafe ist so grenzenlos, wie die Skrupellosigleit und Perversität der Eliten, die sie verarschen !

    Washington Post: CIA prophezeit Bürgerkrieg in Deutschland und EU. Die renommierte Zeitung zitierte den ehemaligen Direktor des amerikanischen Geheimdienstes CIA Michael V. Hayden mit den Worten,“dass Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar sei.“ Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich “rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume” selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere deutsche Probleme werden sich nach dieser Studie in einem Bürgerkrieg entladen.
    Doch mit dem Jahr 2020 hat sich Hayden noch reichlich viel Zeit gelassen, etwa weil die sprichwörtliche Geduldigkeit der Deutschen dabei berücksichtigt wurde?

  231. 299 FrankP (13. Feb 2016 10:31)
    #258 lfroggi

    Deutschland bald pleite ??

    RENTEN ADEE ??

    Dazu braucht man keinen Vollpfosten wie Schäuble, das wusste jeder normal denkende Mensch bereits im Dezember!

    Eine grüne Lehrerin hat mich damals sehr ungläubig angeschaut, als ich ihr die Wahrheit über ihre Pensionsaussichten offenbarte. Ich bin mir sicher, sie glaubt es heute noch nicht. Wer jedoch bereits Rente bezieht, der sollte sich glücklich schätzen!

    Mein Mann und ich sind schon seit 20 Jahren selbstständig und zahlen seit dem keinen Cent mehr in die marode Rentenversicherung.
    Wir haben unser Geld für das Alter gut angelegt und werden finanziell keine Probleme haben.
    Aber, wenn ich sehe, wie mein Sohn diesen Schrotthaufen von Rentenkasse jeden Monat zwangs- finanziert, wird mir übel.
    Jeder Euro, der dort rein fließt ist verloren.
    Wenn er das Geld jeden Monat im Garten verbuddeln würde, wäre es für sein Alter besser angelegt.
    Es bedarf so, so dringend eine Reformierung unseres Alterssicherungssystems, aber dafür interessiert sich kein einziger Politiker.
    Warum auch?
    Ihre Zukunft im Alter ist ja auf jeden Fall gesichert.

  232. #30 hanshartz4 (12. Feb 2016 21:24)

    Ich bin schon sooooooo gespannt , auf den Sommer .

    Mir kommt das alles hier wie großes Kino vor. Alle sind gespannt, alle warten auf irgendwas, futtern ihr Popcorn und niemand steht auf!

    Wisst ihr, wie oft das Wort Sommer in diesem Blogteil vorkommt?

    Ganze sechzehn mal.

    Wisst ihr was passiert, wenn die grausame Wintervorstellung bis zum Sommer so weitergeht? Dann sind wir endgültig platt, liebe Zuschauer und dann könnt ihr auch gleich bis zur nächsten Vorstellung sitzen bleiben! Die wird dann nämlich so richtig spannend…. und am Schluss der Vorstellung könnt ihr dann selbstverständlich alle liegen bleiben.

  233. #45 Waldorf und Statler

    Diese Meldung über eine 24jährige Sprecherin der Linksjugend die sich auch noch beim Vergewaltiger entschuldigt haut dem Faß den Boden heraus.
    So komplett bescheuert kann doch keine sein !
    Die Frau gehört echt in die Klapse eingewiesen.
    Das ist ja wirklich pervers sich als Opfer auch noch beim Täter zu entschuldigen !

  234. #46 Rheinlaenderin (12. Feb 2016 21:39)

    Ich schaue gerade bei RTL die Puppenschow. Vorhin dort in der Werbepause kam ein Werbespot: „Vagisan“ Feuchtigkeitscreme gegen Scheidentrockenheit.
    Seit kurzem ist dieser Werbespot im TV zu sehen.

    Dieser Werbespot ist in der jetzigen Zeit sehr makaber und ich fühle mich als Frau verhöhnt.

    Als Mann habe ich den Eindruck dass diese Firma mit der Werbung der Zielgruppe Frauen damit latent unterstellt dass Scheidentrockenheit ein unnatürliches Phänomen sei.
    Es gibt Momente wo ein Mensch Lust auf Sex hat und es gibt Zeiten wo man eben keinen Bock hat.
    Wenn ich meinen monatlichen Kontoauszug lese vergeht mir auch jede Lust auf Sex. Da würde auch kein Viagra mehr helfen.

  235. Aus der „Handreichung“ der unsäglichen Amadeu-Antonio-Stiftung:

    „Statistiken über sexualisierte Gewalt und über sexuellen Missbrauch zeigen, dass die Täter_innen in der überwiegenden Anzahl ihre Opfer persönlich gut kennen, oft besteht ein Vertrauensverhältnis. Der »fremde Täter«, der am unbekannten Ort überfällt, gewalttätig und übergriffig wird, ist statistisch belegt eher die Ausnahme.“

    Also, Ihr Silvester“opfer“ von Köln, Hamburg, Stuttgart und sonstwo, outet Euch endlich: Ihr habt die doch gut gekannt, es bestand doch ein Vertrauensverhältnis. Oder?

    Denn

    „…Mythen vom »sexuell übergriffigen und gewalttätigen fremden Mann« greifen auf Bilder und Geschichten zurück, die seit vielen Jahrhunderten innerhalb von Familien, Dorfgemeinschaften usw. weitererzählt werden.“

    Also: wer hat Euch diesen Quatsch erzählt? Die Familie? Die Dorfgemeinschaft?

    Mann, Mann, Mann, ich kann garnicht soviel saufen, wie ich kotzen möchte.

  236. #46 Rheinlaenderin (12. Feb 2016 21:39)
    Danke für den Tipp, habe gleich eine E-Mail geschreiben:
    13.02.2016 um 13:17 Uhr
    Von: ……..
    An: info@vagisan.de
    Vagisan Feuchtigkeitscreme

    Meine Damen und Herren,
    finden Sie nicht, dass diese jetzt eigenartiger Weise ständig laufende Werbung angesichts der unzähligen Vergewaltigungen durch per Twitter eingeladene Umsiedler etwas makaber erscheint ?
    Oder wollen sie damit den Mädchen und Frauen einen versteckten Tipp geben, wie es mit Vagisan ein wenig schmerzfreier gehen könnte ?
    Frauen scheinen in diesem Land zu Freiwild degradiert worden zu sein, kein Wort des Bedauerns, nein man kann nur
    Aufschreie gegen die Kritiker dieser perversen Politik in der veröffentlichten Meinung wahrnehmen und kann die medialen intellektuellen Huren dieses schreiben sehen.
    Freiwild sind hier nun die Frauen, wie in den, von USA ins Chaos und Destabilisation getriebenen Länder mit islamischen Anteil, nun die Christen Freiwild wurden.

    Setzen Sie ihre geschmacklose Werbung in diesen Zeiten der Vergewaltigungen und anderen sexuellen Handlungen durch Eingeschleuste ab und zeigen Sie damit, dass sie mit diesem gezielt strategischen Treiben gegen die angestammte Bevölkerung und Vernichtung Deutschlands nicht einverstanden sind. Oder sind sie es ???
    Falls Sie im Zweifel sind, dass es massenhafte Verbrechen durch die arglistig Umgesiedelten, meist aus islamischen Gegenden gibt, dann schicke ich Ihnen eine Endlosliste aus dem deutschen Lande gerne nach. Dazu bräuchten Sie viel Zeit, sie zu lesen.

    Mit aufrütteln wollenden Grüßen
    Randi Roch-Keßler

  237. Vorurteile oder nicht, Einzelfälle oder nicht. Wie hier auf PI berichtet, machten russische Männer Ernst mit den Fickilanten. Sie landeten im Krankenhaus und/oder in der Zelle nach versuchten Übergriffen auf russische Frauen.

    Gibt es in Deutschland nur Weicheier, egal, ob Männer oder Frauen, die sich nicht wehren? Es ist schwierig, tut man es und trägt dieser Fickilant eine Verletzung davon, ist man der Täter und er das Opfer. Aber wollen und sollen wir all das hinnehmen und uns weiterhin ducken vor diesen Testosteronbombern?

    Nein, ich schreibe meine Kommentare nicht zu schnell.

  238. Der jungen Frau im oben beschriebenen Fall wünsche ich viel Kraft und hoffe, dass es ihr eines Tages gelingt mit diesem schrecklichen Ereignis abzuschließen.

    Wieder ein brutales Verbrechen das es ohne die Merkel-Politik der offenen Grenzen nicht gegeben hätte…

  239. #162 suppenkasperl (12. Feb 2016 23:41)

    Heute lagen hier die Wahlzettel für Baden-Württemberg im Briefkasten. Am 13. März klatschen wir den Altparteien zweimal AFD um die Ohren. Datum vormerken, jede Stimme zählt!

    Es muss deutlich zweistellig werden!

  240. #308 ivy (13. Feb 2016 13:23)

    #46 Rheinlaenderin (12. Feb 2016 21:39)
    Danke für den Tipp, habe gleich eine E-Mail geschreiben:
    13.02.2016 um 13:17 Uhr
    Von: ……..
    An: info@vagisan.de
    Vagisan Feuchtigkeitscreme

    ———-

    DANKE.

  241. @11
    Das schlimmste ist das den maedchen nicht geholfen wird und diese beknackte Bademeisterin auch noch alles klein redet.
    Wo bitteschoen war den eigentlich dieser vater? Ist dem nicht klar das er 11 jaehrige maedchen in diesen zeiten nicht aus den augen lassen kann!!!

Comments are closed.