Erdogan [hat] in dieser Woche klargemacht, dass er seine Macht als Migrationslenker zynisch genießt. Er behandelt Angela Merkel wie eine naive Bittstellerin und droht schon mal mit neuen Flüchtlingsmassen: „Egal wie grob, wie gnadenlos, wie gewissenlos die westlichen Länder sich verhalten, sie haben keine Chance, diesen Strom unter Kontrolle zu halten“, schwadronierte Erdogan, und um jede Hoffnung Merkels zu zerstören kündigt er an: „Denjenigen, die weiterziehen wollen, um in westlichen Ländern eine Zukunft zu suchen, denen werden wir nichts sagen.“ Damit signalisiert der türkische Präsident, dass er die Massenflucht als eine politische Waffe versteht, um Europa unter Druck zu setzen. In Diplomatenkreisen kursiert seit Monaten die Vokabel „Migrationswaffe“, weil der türkische Geheimdienst die Wanderungsbewegung von Muslimen massiv und gezielt befördert habe. Tatsächlich liegt sie im genuinen Interesse Ankaras, und Erdogan verfolgt damit fünf Kalküle:

Erstens nimmt er Druck vom eigenen Land, indem Flüchtlinge, Arme, Wirtschaftsmigranten sowie gewöhnliche Kriminelle aus umliegenden Ländern die Türkei wieder verlassen. Zweitens verdient die Türkei inzwischen gewaltige Beträge an allerlei Migrations-Dienstleistungen. Die Flüchtlingsindustrie blüht auch jenseits von dubiosen Schleusern. Drittens setzt die Völkerwanderung Europa politisch unter Druck. Brüssel wird dadurch gefügig – von Visa-Angelegenheiten, Handelserleichterungen bis zur EU-Beitritts- und Kurdenfrage. Viertens kann man Europa mit diesem Druck unmittelbar Geld abpressen. Die drei Milliarden Euro, die bislang im Raum stehen, dürften erst der Anfang sein.

Und fünftens betreibt Erdogan mit seiner Migrationsförderung auch ein historisch-strategisches Ziel, das er seit Jahren beschwört: die schleichende Islamisierung Europas. Mit seiner Religionsbehörde Diyanet soll Europa (und insbesondere Deutschland) planvoll islamisiert werden. Die Flüchtlinge spielen dabei eine Schlüsselrolle, etwa mit systematischen Moscheen-Bauten, um den Gläubigen in der Fremde „eine Heimat zu schenken“.

(Auszug aus einem Artikel von Wolfram Weimer im Handelsblatt. Der Artikel kann auf der Facebook-Seite der AfD-NRW geteilt werden)

Dass Erdogan nicht mit der „Migrationswaffe“ droht, sondern diese schon anwendet, ist bei welt-online nachzulesen.

Die Gesamtzahl der Flüchtlinge stieg im Februar sprunghaft auf 27.555 Menschen an. Zum Vergleich: Im Februar des Vorjahres kamen lediglich 2783 Menschen über das Meer. Griechische Medien mutmaßen, dass der plötzliche starke Anstieg von den türkischen Behörden mindestens gebilligt worden sei, um die europäischen Verhandlungspartner unter Druck zu setzen.

Schön, dass es jetzt auch in den Mainstream-Medien angekommen ist, dass die Erdogan-Türkei einen Krieg gegen Europa und insbesondere Deutschland führt. Übrigens: Knapp 54 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl Erdogan gewählt. Weitere 9,8 Prozent stimmten für die rechtsextreme MHP (Graue Wölfe), die ebenfalls Deutschland als türkische Kolonie betrachtet.

Hier ein treffendes AfD-Plakat zum Thema:

12745742_1004882836250364_4302849262422797754_n

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Der neue Großtürke hilft den VSA gerne dabei Europa mit Muselmanen zu überschwemmen

    Während die christlichen Völkerschaften Südosteuropas – wie die Rumänen, Serben, Kroaten oder Bulgaren – dümmer sind als die Polizei erlaubt und die Scheinflüchtlinge ihr Gebiet durchqueren lassen, obwohl sie in der Vergangenheit den teuflischen Osmanen erlegen sind und sie durch die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung einen weiteren mohammedanischen Feind im Rücken bekommen werden, sollte der deutsche Rumpfstaat fallen. So weiß der neue Großtürke durchaus, was er tut. Hat er doch verkündet, daß er Europa bis spätestens Anno 2071 vom Mohammedanismus überwältigt haben möchte und der beste Weg dies zu erreichen, ist dessen Flutung mit mohammedanischen Kolonisten. Und sollten die europäischen Völker tatsächlich doch noch ernsthaften Widerstand gegen ihre Verdrängung und Vernichtung leisten, wie dies die wackeren Ungarn gerade ein wenig versuchen, so stehen dem neuen Großtürken 600,000 Kriegsknechte zur Verfügung, um den mohammedanischen Kolonisten den Weg frei zu kämpfen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. 1.) Sofortiges beenden der deutsch-türkischen wirtschaftsbeziehungen ( behaltet mal schön eure Schrott-Elektrogeräte)
    2.) Für jede “ Fliehlingsfamilie“ werden fünf türkische Familien ausgewiesen
    3.) Beenden sämtlicher diplomatischer Beziehungen zur Türkei
    4.) Reiseverbot für deutsche Touristen in die Türkei
    ( jetzt wo die Russen nicht mehr kommen, wird es sehr weh tun)

    5.) Schrittweise Rückführung aller hier lebenden Türken

    Mal sehen, wie lange es Herrn Erdowahn noch gibt!

  3. Warum ist einer hier verwundert????

    Die Geschichte wiederholt sich,
    wenn man nicht daraus gelernt hat…

    darum wollen keine Ost-EU-Staaten mit dem Islam zu tun haben!

    Der Westen war dieser Erfahrung mit dem Osman-Reich (bislang) verschont geblieben…

  4. sehr schönes Werbeplakat der AfD NRW !!!!

    wird Schurke Erdogan wieder den deutschen Botschafter einbestellen wegen Beschwerde.

  5. Schmid sagte der Stuttgarter Zeitung: „Die AfD ist eine rechtsradikale Partei, die Rassisten in den eigenen Reihen duldet.“

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.landtagswahl-debatte-gruen-rot-stellt-sich-doch-der-afd.c6e72ad9-70f3-4941-84b3-0fe5c22430ad.html

    Und hier seine Frau T. Schmid auf Stimmenfang bei den rechtsextremen, rassistischen Grauen Wölfen

    An der Seite von Bauer trat Tülay Schmid auf, die Frau von Wirtschafts- und Finanzminister und SPD-Landeschef Nils Schmid. „Sie hat es organisiert und gedolmetscht“, so Bauer im Rückblick.Was Bauer offenbar nicht wusste: Der gastgebende Verein gehört zur Förderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland (ADÜTDF), besser bekannt unter dem Namen „Graue Wölfe“. Das Problem: Die Grauen Wölfe, zu denen knapp 40 ähnliche Vereine in Baden-Württemberg zählen, werden seit Jahren von den Sicherheitsbehörden beobachtet. So hält der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz der Organisation vor, „zur Entstehung einer Parallelgesellschaft in Europa“ beizutragen. Auch das Landesamt für Verfassungsschutz in Stuttgart hat mehrfach Bedenken geäußert. Die Grauen Wölfe würden Bestrebungen pflegen, „die gegen den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet sind, insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker“.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.graue-woelfe-auftritt-bei-extremisten-bringt-spd-in-erklaerungszwang.d9ff17eb-9a15-42dd-a605-d629598ff6d5.html

  6. Erdogan will Europa und insbesondere Deutschland gezielt destabilisieren aus Rache, nicht in die EU aufgenommen worden zu sein. In den letzten Tagen sind in Griechenland pro Tag wieder ca. 5000 Flüchtlinge angekommen, trotz des Winters. Im Frühjahr werden es dann wohl wieder 10.000 und im Sommer 20.000 pro Tag werden.

    Tausende Menschen binnen Tagen
    Starker Zustrom von Flüchtlingen in Griechenland

    Auf den griechischen Inseln ist es in den vergangenen Tagen zu einem starken Anstieg von Flüchtlingen gekommen. Mehr als 11.000 Menschen setzten von der Türkei aus über, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) berichtet. Hinter den gestiegenen Zahlen wird politisches Kalkül aus Ankara vermutet.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_77038784/starker-zustrom-von-fluechtlingen-in-griechenland-tausende-binnen-tagen.html

  7. Wie lange wollt ihr mich hier noch mit dem Nazi-Sprech malträtieren?!

    Es gibt Einwanderer und Auswanderer, also die gemeinten „Immigranten“ oder „Emigranten. „Wanderer“ meint etwas anderes!

  8. Wer jetzt noch zum Türken einkaufen geht, natürlich als Deutscher, oder in das vor 25 Jahren noch wundervolle Land in den Urlaub fährt, macht sich mitschuldig an der Erpressung und Auspressung unserer Bevölkerung. Wenn das deutsche Volk jetzt nicht reagiert, ist es rückwirkend bis in die Steinzeit verloren.

  9. Bin mir absolut sicher, dass der GröTaZ keines natürlichen Todes sterben wird.
    #4 Der boese Wolf (21. Feb 2016 12:04)

    So etwas denke ich schon seit langem. Bin mir zwar nicht „absolut sicher“, aber vermute es. Meine Formulierung: „Es wird kein gutes Ende mit dem nehmen.“

  10. Dieser BRD-Pseudostaat soll endlich seiner Kernaufgabe nachkommen und die innere und äußere Sicherheit wieder herstellen.

    Hierzu ist insbesondere eine effektive Grenzsicherung erforderlich!
    Weiterhin sind alle kriminellen und sozialschmarotzenden Ausländer sowie sämtliche Asylbetrüger in ihre angestammte Heimat oder sonstwohin zurückzuführen.

    Das eingesparte Geld steht somit wieder dem eigenen Volk zur Verfügung.

  11. Des weiteren weiß er, das Wohlverhalten des naiven Christentums und seiner debilen Moralvorstellungen zu nutzen, von denen Nietsche schon sagte, sie seien der Anfang vom Ende.

  12. Es bleibt dabei. Die Schlacht beginnt am 13.3.2016 in den 3 Bundesländern. Wenn da die Bürger=Wähler kein eindeutiges Zeichen setzen dann ist jede Hoffnung verloren das die Bürger=Wähler Verstand bekommen. Um aber diese Schlacht zu gewinnen müssen die Bürger=Wähler zur Wahl gehen die sonst immer über die Politik schimpfen und dann bei den Wahlen Zuhause bleiben. Nur die Bürger=Wähler gehen heutzutage zu den Wahlen die nämlich ihre Politischen und ideologischen Phantasien (Masseneinwanderung usw.) weiterhin aufrecht behalten wollen und Wissen zugut das Ihnen keine Gefahr droht von denjenigen die Zuhause bleiben und nicht Wählen gehen. Aber dann bitte nicht wieder jammern wie böse doch die Welt ist. Es gibt zum Beispiel auch die Möglichkeit der Briefwahl wenn man nicht selber ins Wahllokal gehen will.

  13. Presseclub.

    Wieder mal die Masche mit dem Scheindisput.

    Vier Jourmalisten und ein Moderator schinden dreist mit anderen Themen Zeit, um nicht mal von „Flüchtlingen“ (anstelle von der Invasion) reden zu müssen.

    Ich habe seit einem halben Jahr mit niemandem, der noch ohne eine wütende Panikrede vor einer Kamera erscheint, kein Mitleid mehr bei dem, was diese stinkenden Würmer noch treffen wird – egal was.

  14. so ein zuwanderungs storm ist ein problem der neuzeit weil man es nicht verhindern will

    da wär schnell schluss wenn die keine anreitze mehr haben

  15. Es gibt doch in Deutschland noch soviel Deppen die zum Urlaub in die Türkei fliegen. Nur weil sie ein paar Euro sparen. Kann natürlich auch schief gehen. Heim kommt man in jeden Fall, sogar im Flieger, aber nicht sitzend sondern wahrscheinlich dann liegend und mausetot.
    Dann mal SCHÖNEN URLAUB !

  16. Ich weiß gar nicht, was so schwierig daran ist?
    Wir brauchten doch nur für jeden, der über die Türkei nach Europa einreist, einen Türken auszuweisen.
    Mal sehen, ob die letzten hier lebenden Türken dann noch Erdowahn wählen würden.
    Aber unsere Schwächlinge in Berlin verhandeln lieber, was nichts anderes heißt, als dem Gegenüber das Geld der deutschen Steuerzahler in den Rachen zu schmeißen.
    Warum hat nur Deutschland seit Bismarck keinerlei richtige Politiker mehr? Selbst Hitler war aus diesem Grunde von England fasziniert!

  17. Sie haben keine Arbeit, gebaeren und zeugen den ganzen Tag nur Kinder, wie soll denn dies sich noch zum besten wenden!?

    Erdogan der Fuehrer der Muslime, er darf sogar nach D kommen um Wahlkampf zu treiben!

    Zuerst das Krankenkassenabkommen mit der Tuerkei aufheben, das waere der erste und richtige Schritt und danach die abkommen mit den anderen zig Laendern aufheben!

  18. Presseclub

    Ruth Berschens und Martina Fietz merken.

    Haben die Pressehexen so was wie ’ne Wette, wer widerlicher ist?

  19. Erleben wir die Merkel Dämmerung
    Flüchtlingspolitik: CDU-Spitzenkandidaten distanzieren sich von Merkel

    Bald wird in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt gewählt. Die CDU-Spitzenkandidaten in den Ländern setzen sich von ihrer Parteichefin Merkel ab – und fordern „nationale Maßnahmen“ zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. … (Julia Klöckner und Guido Wolf fordern der) „Bild am Sonntag“ zufolge tagesaktuelle Flüchtlingskontingente und Grenzzentren. „Ohne Asylgrund oder Schutzstatus sollte niemand mehr nach Deutschland einreisen dürfen“

  20. Merkel wurde im „Paradies“ eines in sich geschlossenen totalitären Systems unter russischer Kontrolle sozialisiert.
    Den Anforderungen der modernen Weltpolitik insbesondere vor dem Hintergrund des islamistischen Expansionsdrangs ist sie in keinster Weise gewachsen.

    Vor den anstehenden Wahlen fällt ihr nun sogar Gauck in den Rücken:
    „Eine Begrenzungsstrategie kann moralisch und politisch sogar geboten sein, um die Handlungsfähigkeit des Staates zu erhalten.“

    aus:
    http://diepresse.com/home/politik/eu/4908665/Merkels-Kritiker-jubeln-sie-haelt-ihren-Kurs?direct=4909334&_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/4909334/index.do&selChannel=

  21. @33 Namenlose
    Ich würde die Asylprüfung ab Wochenende freiwillig übernehmen. Schaffe mind. 1000 Asylanträge. Alles was ich brauche ist ein Stempelkissen, Tinte und einen Stempel: „ABGELEHNT“.

  22. Wer etwas anderes erwartet hatte ist naiv, mit einem solchen Verhandlungspartner haben wir nur die Pest. Es gibt andere Möglichkeiten um den Sultan zu demütigen, siehe Putin !

  23. #6 talkingkraut

    …Schmid sagte der Stuttgarter Zeitung: „Die AfD ist eine rechtsradikale Partei, die Rassisten in den eigenen Reihen duldet.“

    Und hier seine Frau Tülay Schmid auf Stimmenfang bei den rechtsextremen, rassistischen Grauen Wölfen…

    Das letzte Um-sich-Schlagen eines Nils S., eines unbedeutenden Politikers aus der schwäbischen Provinz: Projekt 5%!
    Herrn Meuthen gehen die Steilvorlagen wirklich nicht aus!
    Und das ist auch gut so!

  24. Wobei diese laut Welt 27.xxx wohl dieGesamtzahl, keinesfalls eines Monats sondern so eher aus 20h sind. Mitte Januar gabs hier einen Zeitungsbericht aus Passau zu lesen, wo geschrieben stand, dass jeden Tag 2500 allein dort ankommen. Es gibt aber allein in Bayern noch etliche andere Grenzübergänge, wobei ich gar nicht ausschliessen will, dass die auch irgendwo über die grüne Grenze kommen. Dazu kommen noch welche aus Frankreisch, sicher auch ab und zu aus der Schweiz.

  25. „Während die christlichen Völkerschaften Südosteuropas – wie die Rumänen, Serben, Kroaten oder Bulgaren“

    Der russische Staatsmann Sergei Witte hat 1914 als er seinen Kaiser vor einem Kriegseintritt warnte, diese Völkerschaften Serben, Bulgaren und Rumänen als „getaufte Türken“ bezeichnet für die sich kein Krieg lohne.
    Man soll sich doch nichts vormachen diese Länder und Völker haben kulturell, zivilisatorisch viel mit den „flüchtenden“ Syrern und anderen Moslems gemein.
    Und in den MigrantenGangs der deutschen oder schweizer Großstädte gibt es da enge Bande und überhaupt keine Berührungängste, beim parasitären Sozialstaatsschmausen sowieso nicht.
    Und die Rumänenschlampen vom Strich oder Laufhaus sowie Saunaclub haben ihren Mahmadou oder Abdallah daheim in der Sozialwohnung, wenn dieser nicht gerade auf Einbruchstour unterwegs ist oder sich mit Bogdan und Ionut ein Autorennen liefert.
    Dieses ganze „Bollwerk“-Gerede der Balkanslawen ist komplett lächerlich und albern. 1683 standen Serben und Ruumäner, Bulgaren in der TürkenArmee ebenso waren 1686 Serben und Rumäner „Verteidiger“ des von den Türken gehaltenen Ofen gegen die christlichen Heere.

  26. Und fünftens betreibt Erdogan mit seiner Migrationsförderung auch ein historisch-strategisches Ziel, das er seit Jahren beschwört: die schleichende Islamisierung Europas. Mit seiner Religionsbehörde Diyanet soll Europa (und insbesondere Deutschland) planvoll islamisiert werden.

    Es wundert mich schon seit Jahren, dass der türkische Staat in Deutschland Moscheen bauen darf, während es dem deutschen Staat untersagt ist, eine Staatskirche zu installieren!

    Siehe Artikel 140 GG!

  27. SPD ÖZOGUZ fordert ein eigenes Ministerium von dem aus Sie die Flutung Deutschlands mit Fremdkulturen und Islamiern durchführen kann.

    Unser Land, Infrastruktur, Finanzen sollen von dort aus dann offenbar an alle Einwanderungswilligen verteilt werden.

    Die von Moslems unterwanderte SPD scheint sich damit offenbar eine wichtige Schaltstelle schaffen zu wollen, mit der sie die Bevorzugung ihrer eigenen Klientel betreiben kann.

  28. #12 soises (21. Feb 2016 12:10)

    Wer jetzt noch zum Türken einkaufen geht, natürlich als Deutscher, oder in das vor 25 Jahren noch wundervolle Land in den Urlaub fährt, macht sich mitschuldig an der Erpressung und Auspressung unserer Bevölkerung.

    Solche Untaten habe ich auch vor 25 Jahren schon nicht verstanden.

    Begangen von Blödmenschen, die damit wahrscheinlich ihr von Schule, Medien und Gesellschaft eingebläutes schlechte Gewissen „deutscher Vergangenheit“ reinzuwaschen suchten, ohne zu merken, wie sie sich damit realexistierenden Nazis anbiederten. Türken waren auch vor 25 Jahren stark mehrheitlich Korannazis.

  29. Der vom Osmanischen Großreich träumende Erdowahn muss innerlich vor Lachen gebrüllt haben, als Merkel winselnd bei ihm angekrochen kam und ihn darum bat, das Fluten Europas mit dem islamisch-orientalischen Prekariat zu stoppen.

  30. #2 Halal ist Tierquaelerei

    Du hast vergessen: die Sozialverträge mit der Türkei sofort kündigen! (Krankenversicherung für in der Türkei lebende Familienmitglieder)

    Die Erpressung ist schon veröffentlicht!

    Anfang der Woche hatte das griechische Nachrichtenmagazin „euro2day“ Gespräche zwischen hochrangigen EU-Vertretern und dem türkischen Präsidenten veröffentlicht. Demnach drohte Erdogan damit, die Tore nach Europa komplett zu öffnen. Eines Tages könne es sein, dass die Türkei „das Tor aufmacht und ihnen gute Reise wünscht“.

    Kannst du nicht schneller langsam machen?

  31. Nur aufgrund der Aussage –

    Egal wie (…) sie haben keine Chance, diesen Strom unter Kontrolle zu halten.

    dem Zitierten empfundenen »zynischen Genuss« an der Situation zu attestieren, ist -vorsichtig gesagt- ziemlich »kreativ«. Es sei denn, er (Erdogan) würde die Aussage -in etwa- mit

    Und das ist auch gut so.

    ergänzt haben – was aber nun eben nicht der Fall gewesen war … Erdogans Aussage bleibt somit eine simple Feststellung, wie sie zB. auch von einem Pi-ler im Kommentarbereich hätte stammen können … weil eben ein Satz eines Kommentators wie –

    Egal wie (…) wir keine Chance hätten, diesen Strom unter Kontrolle zu halten.

    nichts »Zynisches« enthält -und ein unterstelltes, zusätzlich angehängtes Attribut wie des »Geniessens« beschriebener Konstellation wäre dann genau so völlig absurd- allerdings:

    Beide Feststellungen -nämlich die tatsächlich getätigte – als auch die hypothetische, beispielhaft angeführte- sind (bzw. wären) natürlich schlicht falsch.

  32. Merkel, die Mauermörder von den Linken und die grüne Jugend sind ideal um den Flüchtlingszustrom mit Gewalt zu stoppen.

    Dr. Merkel soll demnächst vom Institut für deutsche Dekadenz-Forschung mit der Mengele-Plakette bedacht werden. Die Mengele-Plakette bekommt man für die Tatbeteiligung an der Ermordung von mindestens 1 Million unschuldiger Menschen.

    Da Merkel als Regierungschefin die Hauptverantwortung für die Abtreibung der über eine Million ungeborenen deutschen Kinder im Mutterleib während ihrer zehnjährigen Amtszeit trägt, sind die Voraussetzungen für die Verleihung der Mengele-Plakette erfüllt. Die Verleihung der Mengele-Plakette berechtigt Merkel dann sich Dr. Mengele-Merkel zu nennen.
    Dass die Partei die Linke aus menschenverachtenden Drecksvögeln besteht, ergibt sich aus der Tatsache, dass sie aus den Mauerkillern hervorgegangen sind.

    Und die grüne Jugend hat schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie das moralische Niveau des Kindermörders Silvio S. hat. Denn die grüne Jugend steht voll auf Linie der menschenverachtenden Jutta Ditfurth ( „was sind schon zwei getötete Kinder für ein 20 jähriges lustvolles Sexualleben“.)

    Für die oben genannten skrupellosen und menschenverachtenden Subjekte dürfte es also überhaupt kein Problem sein die Islam-Invasoren abzuknallen wie die Hasen.

  33. OT Gerade ist ÖZOGUZ auf Phoenix im Interview

    Sie behauptete allen Ernstes, dass Deutsche könnten genau so gut Terroristen sein, wie die Flüchtlinge. Sie verliert kein Wort über die Bedeutung des muslimischen Hintergrundes bei der Entstehung von Terrorismus.

    Özoguz bezeichnet tüchtige Deutsche, die sich in Hamburg das Wohnen in „besseren“ Stadtteilen leisten können als Pallelgesellschaft!

    Özoguz zeigt ganz deutlich wer hier in Deutschland jetzt den Anspruch auf die Ressourcen des Landes erhebt!

  34. #15 Biloxi

    Bin mir zwar nicht „absolut sicher“, aber vermute es. Meine Formulierung: „Es wird kein gutes Ende mit dem nehmen.“

    Er hat ziemlich viel Feinde, die ihm liebend gern mal einen „schönen Gruß“ bestellen würden: Kurden, säkulare Türken und mittlerweile so ziemlich alle Russen.

    @ Pi:

    Kommentar eingestellt nach dem 7ten Mal „Du schreibst zu schnell“.

  35. Eine gut regierende Kanzlerin hätte Deutschland niemals in eine Situation bringen dürfen, in der sie (und Deutschland) von einem Despoten wie Erdogan abhängig und erpressbar werden.

    Es braucht nicht viel Menschenkenntnis, um vorauszusehen, dass sich jemand mit Erdogans Persönlichkeitsstruktur nicht an Vereinbarungen halten wird, sondern versuchen wird, Deutschland erst finanziell auszupressen und schließlich zu islamisieren.

  36. @ #26 Konzern

    Tillich sagt über Asylgegner: „Das sind keine Menschen“
    _________________

    DAMIT IST DIE ROTE LINIE ÜBERSCHRITTEN WORDEN. DAS IST EINE KRIEGSERKLÄRUNG!

    Wenn man uns – und der meint uns ALLE, nicht nur die tapferen Patrioten von Clausnitz, denen unsere Solidarität gilt – das Menschsein abspricht, dann gibt es keine Basis für Verhandlungen und demokratische Prozesse mehr. Das bedeutet nichts anderes als Krieg, denn das Absprechen des Menschseins ist ein Vorgang, der sich in Kriegen, gerade am Beginn oder im Vorfeld, fast immer wiederholt. Bedeutet: Ihr, die Soldaten, könnt den Gegner ohne moralische Skrupel töten, niedermachen, erniedrigen, gefangennehmen, ausplündern, wie ihr wollt, denn es handelt sich ja nicht um Menschen. Damit gibt man uns zum Abschuss frei.

    Wir aber können darauf jetzt ohne jeden verbleibenden Zweifel antworten: Die Voraussetzungen für Artikel 20, Abs. 4 GG sind damit definitiv eingeteten. Ab sofort besteht nicht nur das Recht, sondern sogar die Pflicht zum Widerstand. Deutschen Bürgern wird von der Politik das Menschsein abgesprochen – das heisst nichts anderes, als dass der Versuch gemacht wird, die verfassungsmäßige Ordnung außer Kraft zu setzen. Und das darf und muss jeder Deutsche mit Widerstand beantworten, dem Widerstand im Sinne des Grundgesetzes!

  37. Nach dem bevorstehenden Konflikt Russland-Türkei, wird die Türkei sehr wahrscheinlich der Vergangenheit angehören. Die NATO hat bereits vekündet, daß die Türkei bei einem Konflikt mit Russland keinen Beistand seitens der NATO erwarten soll.

  38. Zum fröhlichen Schalten und Walten des türkischen Staates auf deutschem Boden (und der wachsweichen deutschen Reaktion darauf) ist auch dieser Prozeß erhellend:

    Ein Prozess gegen einen Top-Spion zeigt jetzt, wie Ankaras Geheimdienst massiv Spitzel nach Deutschland einschleust.

    Richterin Yvonne O. geriet ins Stocken. Die Verlesung des Haftbefehls gegen den türkischen Spion Taha Gergerlioglu, 59, hatte um 11.30 Uhr begonnen, da stolzierte ein elegant gekleideter Herr in den Verhandlungssaal. Der Mann übersah mit diplomatischer Arroganz die einfachen Justizbeamten und erwartete Respekt. Immerhin, sagte er zu der Haftrichterin am Karlsruher Bundesgerichtshof, sei er der türkische Generalkonsul Serhat Aksen, 44. In schwerer Stunde wolle er seinem Landsmann Gergerlioglu beistehen.

    Die überraschte Richterin wollte weiter den Haftbefehl vortragen, als das Telefon neben ihr klingelte. Ein Anwalt teilte im Auftrag eines Professors aus Ankara mit, dass der mutmaßliche Agentenführer zum einflussreichen Beraterstab des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gehöre.

    „Damit“, so ein Ermittler, „war die Katze aus dem Sack. Die Türken haben versucht, massiv auf die deutsche Justiz einzuwirken.“ Die Botschaft, überbracht von Generalkonsul und Professor: Wenn dem Angeklagten auch nur ein Haar gekrümmt wird, bekommt ihr Erdogans Jähzorn zu spüren.

    http://www.focus.de/politik/ausland/politik-und-gesellschaft-erdogan-und-seine-schattenkrieger_id_4776655.html

    Ditib-Moscheen, Konsulate, türkische Reisebüros und Unternehmen, Milli Görüs, Graue Wölfe: ALLE sind Stützpunkte und Kolonne des türkischen Staates.

    Islamnazis RAUS!

  39. Die Türkei unter Erdogan muss als Feindstaat angesehen werden.

    Es wird höchste Zeit, alle türkischen Vereine (die aus der Türkei gesteuert werden) in Deutschland zu verbieten.

    Einreiseverbot für Türken.

    Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei verhängen.

    Bundeswehr sofort abziehen.

  40. #51 Eddie Kaye (21. Feb 2016 13:08)

    (1) „Egal wie (…) sie haben keine Chance, diesen Strom unter Kontrolle zu halten.“

    (2) „Egal wie (…) wir keine Chance hätten, diesen Strom unter Kontrolle zu halten.“

    Mit Verlaub Eddie, Ihre analytischen Fähigkeiten sind leider sehr unterentwickelt!

    Satz (1) stammt vom Täter, und kann sehr wohl als Drohung und Erpressung aufgefasst werden.

    Satz (2) stammt vom Opfer, und kann als Resignation aufgefasst werden.

    Aber Satz (2) wird es nicht geben, denn jede organisierte Zufuhr von islamisch-arabischen Asylforderen wird von der deutschen Mehrheitsgesellschaft als Bedrohung angesehen werden und wird unweigerlich zu revolutionären Zuständen führen, die widerrum als letzte Konsequenz den Schusswaffengebrauch möglich machen könnte; Allerdings nicht gegen Deutsche, sondern gegen Asylforderer an der deutschen Grenze und in der Ägäis.
    Es könnte sein, das der Diktator der Türken auf seine hunderttausenden Asylforderer im eigenen Land sitzen bleibt. Wenn dann noch noch ein militärischer Konflikt mit Russland dazu kommt dürfte die Türkei verloren sein.

    Im Übrigen ist die Türkei noch ein sicheres Herkunftsland mit genügend Infrastruktur, wie brachliegende Urlauberregionen, um diese Kulturverwandten Asylforderer aufzunehemen.

  41. #45 Ritterorden (21. Feb 2016 13:02)

    Erdowahn ist nur ein kleiner Kläffer.
    Die Strippenzieher der Migrationsbombe sitzen in Übersee, auch wenn so mancher hier das nicht wahrhaben will.
    Ist es wohl Zufall dass die ganzen Umvolkungsbefüwrworter des politisch-medialen Komplexes Mitglied in der „Atlantikbrücke“ sind?

    ++++

    manche wissen es bereits lange…. und scheuen sich nicht es auch auszusprechen…

    CIVIL WAR IS COMING
    https://www.youtube.com/watch?v=MlsSWxPcgP8

    LIBERAL DEMOCRACY IS A DICTATORSHIP!
    https://www.youtube.com/watch?v=jXtNczP-fw8

  42. #53 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Die Alte hegt denselben Größenwahn wie der Erdowahn. Sie erhofft sich den unaufhaltsamen Siegeszug des islamischen Türkentums in Deutschland.

    Die Arroganz, Frechheit und Dreistigkeit dieser Türkenfunktionäre ist kam in Worte zu fassen, ohne sich strafbar zu machen.

  43. Herrn Meuthen gehen die Steilvorlagen wirklich nicht aus!
    Und das ist auch gut so!

    Allerdings lässt er sie ungenutzt liegen. Genauso wie die Petry oder die Storch

  44. Die Türkei schafft sich ab!

    Je mehr Erdogan sich in die Migrationskiste begibt. Und ich bin nicht traurig drüber.

  45. #57 vidal22

    Womit sollte die NATO auch Widerstand leisten, mit der Bundeswehr. Nur die 1. Garde-Panzerarmee der Russen würde doch schon ausreichen um die Bundeswehr in der Pfeiffe zu rauchen.

  46. Erdogan spricht seit Jahren ganz offen davon, „den Islam siegreich in den Westen zu führen.“ Die Türkei unter Erdogan ist in keinster Weise ein Bündnispartner, sondern als Feindstaat einzustufen.

    Erdogan verursacht die Flüchtlingsströme aus Syrien selber und der türkische Geheimdienst ermutigt die Schlepperbanden mit Lockangeboten, für den Transport gezielt in die EU.

    Der türkische Präsident hat auf die EU-Politiker offenbar große Wirkung und erpresst die EU ganz augenscheinlich mit den Flüchtlingen. Die EU will Erdogan bezahlen, damit er die Flüchtlinge mit Gewalt an der Ausreise hindert. Diese EU ist wirklich am Ende.

    Die Rolle des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der globalen Politik ist einmalig: Zuerst bombardierte die Türkei völkerrechtswidrig Stellungen die Kurden im Nordirak und in Syrien. Es ist völlig unklar, wen Erdogan bombardieren ließ. Er behauptete, es gehe gegen den IS, räumte aber ein, bei der Gelegenheit auch gleich die PKK zu schwächen.

    Die Türkei ist Nato-Land und engster Verbündeter der USA. Ihre Rolle in Syrien ist äußerst dubios. So soll der türkische Geheimdienst der Drahtzeiher hinter dem Sarin-Giftgasangriff gewesen sein, über den die EU bis heute schweigt und sich der Vorgabe der US-Neocons angeschlossen hat, dass Syriens Präsident Assad verantwortlich sein soll.

    Nun wendet sich Erdogan der EU zu – und erpresst die EU ganz augenscheinlich mit den Flüchtlingen. Angela Merkel war als Bittstellerin nach Ankara gereist und bot Erdogan eine Milliarde Euro an, wenn er die Flüchtlinge in der Türkei halte. Doch sie musste mit leeren Händen abreisen. Die Türkei will mindestens drei bis fünf Milliarden – und vor allem Visafreiheit und die beschleunigte Aufnahme in die EU.

  47. Zum fröhlichen Schalten und Walten des türkischen Staates auf deutschem Boden ..
    #58 Babieca (21. Feb 2016 13:23)

    1978 kam der starke Film „12 Uhr nachts – Midnight Express“ heraus, in dem die Türken überhaupt nicht gut wegkommen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/12_Uhr_nachts_%E2%80%93_Midnight_Express

    Wiki:
    Die türkische Regierung sah den Film als schädlich für das Image der Türkei und ihrer Einwohner an, weshalb das Außenministerium 1978 über nichtöffentliche Kanäle versuchte, die Aufführung des Filmes als Ganzes oder in Teilen in anderen Ländern zu verhindern

    Soweit ich weiß, wurden damals Vorstellungen in Deutschland gestört und Kinobesitzer unter Druck gesetzt – mit Erfolg! Von wem? Na ja, für so etwas hat man halt seine Leute.

    Ein wehrhafter Staat hätte so etwas niemals zugelassen und zulassen dürfen! Wenn sie es nicht schon damals gewußt haben, dann wußten es die Türken spätestens jetzt: Hier können wir uns so ziemlich alles erlauben.

  48. #33 Namenlose

    Nun wirds wirr.
    Postbeamte als Entscheider, wer hier Asyl-gepampert wird????

    Wieso ausgerechnet Postbeamte? Das BAMF könnte doch einfach NPD-Mitglieder und -sympathisanten als Entscheider einsetzen. Dort würden sie Sinnvolles und Nützliches für unser Land tun…
    Unsere Leid-Medien würden rasen!
    Man hat ja in der AK2 schon seine Missbilligung deutlich darüber ausgedrückt, dass „ausgerechnet“ der Leiter der Aufnahmeeinrichtung in Clausnitz „AfD-Mitglied“ sei.
    Man hat den Eindruck, je mehr das herrschende polit-mediale Kartell entlarvt wird und bröckelt, umso mehr geriert es sich als Third Reich reloaded.

  49. #63 rufus

    Allerdings lässt er sie ungenutzt liegen. Genauso wie die Petry oder die Storch…

    Das sehe ich auch so. Die genannten sind eben nicht so abgebrüht wie die Deutschlandzerstörer und fallen häufig, vom Gegenüber provoziert, in den Defensivmodus, anstatt die mittlerweile unzähligen Steilvorlagen sofort aufzugreifen und in den Angriffsmodus zu gehen. Aber ich denke, das kommt noch rechtzeitig vor den LTW. Man muss ja nicht vorab sein Pulver verschießen und den Gegnern damit unnötig Zeit zum Reagieren geben.

  50. Migranten als eingeschmuggelte Waffen, die Logistik finanzier vom zu erobernden Feind, wo sonst könnte ich so bereitwillige Dimmies finden? Nun kommt mal auch schnell rüber mit den Tribut-Zahlungen! Sonst gibts Wichse, und nicht nur für eure Frauen“

    gez.: ERDENWAHN

  51. Dieser GröMuFaZ ( größter muslimischer Führer aller Zeiten ) ist Moslem. Eine Frau ist für ihn
    also nur die Hälfte wert; eine „ungläubige“ Frau
    kann höchstens 1/100 oder garnichts. Also kann man sie auch nach Strich und Faden übers Ohr
    hauen.

  52. #71 FrankP (21. Feb 2016 15:16)
    DIE INVASION DER RAUBAMEISEN
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Das sind Zecken und keine Ameisen, sie saugen sich fest und saugen Blut. Die verbereiten gefährliche Krankheiten wie Intoleranz, Kriminalität und Islam.
    Ameisen sind arbeitsam, diese Zecken- nicht. Sie möchten nicht arbeiten, sie möchten nur ein warmes Plätzchen finden, wo die saugen können.

    Übrigens, Erdogan ist ein Schuft. Mit ihm sind keine Geschäfte zu machen. Er wird Geldes wegen alles versprechen und nichts erfühlen.
    Moslems sind befreit von ihren Glauben mit Ungläubigen ehrlich zu sein. Wen man als Moslem einen Ungläubigen belügt, ist das nach dem Koran keine Sünde!

  53. #74 Ku-Kuk (21. Feb 2016 16:11)

    #71 FrankP (21. Feb 2016 15:16)
    DIE INVASION DER RAUBAMEISEN
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Ey, mein Artikel ist weg! Wo hast Du ihn versteckt?

  54. #74 Ku-Kuk

    Übrigens, Erdogan ist ein Schuft. Mit ihm sind keine Geschäfte zu machen.
    ++++++++++++++++++++++++
    Hast du noch nie etwas davon gehört, dass eine Sache getürkt ist?

  55. #11 Wilhelmine; In so etwa 3 Wochen sind Wahlen, bis dahin wird Erika alles erzählen, nur damit die CDU genug Stimmen kriegt. Das ist aber genauso gelogen wie das gesülze „Isch will Deutschland dienen“ das sie beim Amtsantritt losgelassen hat.

    #26 Konzern; Diesen MP sollte man gemeinsam mit Erika teeren, federn und aus dem Land jagen. Wenn er behauptet dass Deutsche keine Menschen sind, dann verstösst er ganz klar gegen §1 des GG. Ausserdem, in so gut wie allen Fällen eines Brands in so einem Heim, warens die Heimbewohner. Bevor der Fall nicht gerichtsfest aufgeklärt ist, macht sich derjenige, der gleich auf wen auch immer verbal einschlägt, bestenfalls lächerlich. Und dass die Feuerwehr oder auch Krankenwagen massiv behindert werden, wird doch bei Türken, Arabern schon vorausgesetzt.
    Wenns Deutsche machen, ist das auf einmal ein
    Verbrechen. Klar, laut Gesetz sind alle Menschen gleich, bloss manche noch gleicher.

    #29 hoppsala; Das ist auch so ein Punkt. Wehe dir passiert in der Türkei ein Unfall,
    dann zahlst du für miserable Leistung in den dortigen Krankenhäusern, die was man so hört, etwa dem deutschen Stand, allerdings Anfang der 60er entsprechen, horrende Summen. Da ist die gesetzliche Kasse nicht bereit auch nur nen müden Doppelpfennig zu bezahlen. Es kam mal was im Fernsehen, da hat sich eine Frau den Fuss gebrochen. Bei uns gip(t)s nen Gips und die Sache ist erledigt. Die arme haben sie dort 6 Wochen, sicher nicht im Einzelzimmer liegen gelassen und danach ne Rechnung über 40.000€ geschickt. Ist aber schon Jahre her, mittlerweile würdens wohl eher 60.000 sein.

  56. Historisch gesehen, waren die Verbindungen
    Deutschland / Türkei noch nie sehr fruchtbar.
    Schon das Deutsche Kaiserreich hatte mehr Pro-
    bleme mit dem osmanischen Sultan als Vorteile.
    Und vieles davon hängt uns noch heute wie ein
    Mühlstein um den Hals. Als die Jungtürken die christlichen Armenier abschlachteten, schaute das Deutsche Kaiserreich mehr oder weniger weg
    und brachte es nicht fertig, diesen Völker-
    mord zu verhindern. Und genauso verhält sich
    die heutige deutsche Regierung und nicht nur
    die heutige sondern viele ihrer Vorgängerre- gierungen auch. Es war ein Fehler dem Druck der USA und Nato nachzugeben, islamische Tür-
    ken aus dem tiefsten Ostanatolien als Gastar-
    beiter hierher zu holen. Und es war ein noch
    größerer Fehler diese Türken nach Ablauf Ihres
    Gastarbeitervertrages nicht wieder in Ihre is-
    lamische Heimat zurückzubringen. Im Gegenteil,
    wie seit über 70 Jahren üblich haben wir vor
    lauter nazistischem Schuldkomplex noch für ihre Familienzusammenführung gesorgt. Nach den
    Nazis wollten wir ja nur noch Gutmenschen sein. Das wir nicht über die Spätfolgen sol-
    cher Entscheidungen nachgedacht haben war von
    Vorgängerregierungen sehr verantwortungslos.
    Heute belasten uns diese Versäumnisse aus der Vergangenheit schwer.

    Daß wir aber im Jahre 2016 durch eine BK´rin
    Merkel noch tiefer schlimmen islamischen Ent-
    wicklungen auf deutschem Boden ausgesetzt wer-
    den, haben wohl viele der Autochthonen nicht
    erwartet. Anstatt das Frau Merkel damit be-
    ginnt, Forderungen muslimischer Verbände und
    unangenehme Erscheinungsformen islamischer Re-
    ligions- und Lebensart mit aller Konsequenz
    zurückzudrängen bzw. deutlich zu verringern,
    schenkt Sie ihnen Gehör. Wo sonst gibt es den
    Fall, daß eine ausländische Behörde in diesem
    Fall die türkische Religionsbehörde DiTiB auf
    dem Boden eines anderen souveränen Staates be-
    hördliche Anweisungen erteilen darf? Das ist
    in meinen Augen ein Skandal sondersgleichen
    und gehört als allererstes unterbunden und verboten.

    Und nun verkauft sich die deutsche BK´rin
    vor lauter Verirrung und Verwirrung auch noch
    an den Halbtheokraten und Autokraten Erdogan.
    Schlimmer hätte es beileibe nicht mehr kommen
    können. Erdogan braucht diesmal mit seinen
    Janitscharen nicht die Stadtgrenzen von Wien
    zu belagern um Europa zu erobern, dies hat Er schon mit seinen islamischen Fußtruppen tief
    auf deutschem Boden erreicht.

  57. #43 Pio Nono (21. Feb 2016 13:00)

    „Während die christlichen Völkerschaften Südosteuropas – wie die Rumänen, Serben, Kroaten oder Bulgaren“

    Der russische Staatsmann Sergei Witte hat 1914 als er seinen Kaiser vor einem Kriegseintritt warnte, diese Völkerschaften Serben, Bulgaren und Rumänen als „getaufte Türken“ bezeichnet für die sich kein Krieg lohne.
    Man soll sich doch nichts vormachen diese Länder und Völker haben kulturell, zivilisatorisch viel mit den „flüchtenden“ Syrern und anderen Moslems gemein.

    +++++
    PFUI

    Du bist total unwissend Freund…

    die Kroaten sind Katolisch!!!
    die Bulgaren hassen die Türken… (500 Jahre Ergfahrung…)
    die Serben/ditto/, haben Kosovo=Wiege von Serbien durch die moslimischen Albanen verloren…
    die Rumaenen können die Moslems auch nicht besonders leiden, auch die haben schon ihre Probleme mit deren Zigeunern…

    also die Ignoranz VIELER Deutschen über Süd/Ost-Europa ist, in der Aehra des Internets…WIRKLICH verblüffend…!!!

    SCHANDE

  58. #76 uli12us

    . Ausserdem, in so gut wie allen Fällen eines Brands in so einem Heim, warens die Heimbewohner.

    Es gab noch keine Bewohner!

  59. Erdolf ist doch ein Depp.

    Was macht er, sollte es in Europa einen Rechtsruck geben und im Anschluss daran eine dichte Grenze Türkei/Europa?

    Dann hat Erdolf den Bürgerkrieg im Land, den er uns bescheren wollte und dieser Rechtsruck in Europa ist in Anbetracht der allgemeinen EU-Verdrossenheit und der Kolonistenschwemme nicht die unwahrscheinlichste aller Möglichkeiten.

  60. Der Befreiungskampf der Syrer, Kurden und Russen,usf. wird bald die Möglichkeit für eine RÜCKKEHR ermöglichen, sodass dass die Bürger Syriens wiederum ihrem Leben in ihrer Heimat nachkommen können. Nur diejenigen, welche Blut an ihren Händen haben, wird die Rückkehr mit Gefängnis geahndet, sodass diese Verbrecher dem Deutschen Volk weiter zur Last fallen werden.

  61. Herr Erdogan agiert taktisch geschickt, was keine große Leistung ist, bei „Verhandlungspartnern“ wie IM Erika. Strategisch jedoch fährt er seine Türkei über kurz bis mittelfristig gegen die Wand.

    (war wieder zu schnell? – tschulligung!)

  62. Die bekloppte Merkel wird mit der EU die 3 Milliarden an Erdowahn ohne Gegenleistung verlieren,

    ganz im Gegenteil, er wird sein strategisches Nahziehl, aus Europa Eurabia zu machen durch verstaerkten „Grenzverkehr“ einige Notsche voranbringen.

    Mit 3 Milliarden haetten sich wirksame Abwehrmassnahmen auf europ. Boden aller Art installieren lassen, dort wo sie benoetigt werden, mit Grenzpolizei rund um die Uhr, um sich von Erdowahn unabhaengig zu machen.

    Der irre EU Laden muss schleunigst geschlossen und komplett entsorgt werden.

    Europa will Leben und setzt damit auf seine eigenen Kraefte.

    Multikultiwahn und Islamisierungswahn auf dem Muell

    Merkel und Eu auf dem Muell noch dieses Jahr, jeder Tag zaehlt

  63. OT
    Trump hat sich gegen Bush durchgesetzt.
    Ein gutes Zeichen, denn Trump ist in der Tradition amerikanischer Isolationisten kein Freund einer globalisierten NWO.

  64. Der Hitler der Neuzeit schafft sich stets eine komfortable Situation. Nicht nur das er zu Köln straflos rassistische Reden halten darf, volksverhetzend und spaltend, er darf auch Merkel vor sich hertreiben, er kann erpressen und wenn ihm ein Gipfel ungelegen kommt, geht halt mal kurz ne Bombe hoch, er sagt ab, weil er ja dringend kurz wieder mal die Kurden ausrotten muss.

  65. #87 bonobo (21. Feb 2016 20:04)

    +++++
    Danke!

    Wir kennen die für weisse Bürger unertraegliche Verhaeltnisse in Südafrika…
    vor 1-2 Jahren war eine ganze Artikelserie veröffentlicht in diesem Thema…

    wir haben naemlich auch unsere eine (eigene) „PI“…

    der Name ist „KURUCINFO“, der meistbesuchte ‚Alternativ-Nachrichtenportal“ für die Ungarn… (darf leider nur aus den USA betrieben werden…)

  66. Wir erleben gerade den Untergang Deutschlands, nur haben es die meisten immer noch nicht gemerkt. Stattdessen wird von den Altparteien weiter gegen angebliche „Rechtsradikale“ gehetzt. Die Islamisierung Deutschlands läuft aber schon!

    Die Zahlen sind einfach nicht zu glauben. Wir wurden vorher offenbar systematisch belogen. Wer es noch nicht gelesen hat:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/erschreckende-polizeistatistik-3863-verfahren-in-nrw-so-gross-ist-das-problem-mit-nafris-wirklich_id_5292808.html

  67. Die militärischen Provokationen des Terrorpaten in Ankara gegen Syrien und Rußland werden selbst von (pensionierten) Bundeswehroffizieren in den öffentlich-rechtlichen Talkrunden kritisiert – und beunruhigen sogar die US-Regierung, die ja selbst gegen Rußland und die Regierung Syriens agierte, aber z. Zt. scheinbar auf Deesalationskurs ist.
    Merkels Verhältnis zu Erdogan „gleicht dem einer linksliberalen Streetworkerin zu einem türkischen Intensivtäter aus Berlin-Neukölln. Am Ende tanzt er ihr auf der Nase herum, sie wiederum will tatsächlich einen ‚Gesprächserfolg‘ erkennen“, so Manuel Ochsenreiter treffend in der aktuellen ZUERST.

    Erdogan ist nicht Lösung, sondern eine ganz zentrale Ursache des Problems, das er nach Bedarf verschärft und zuspitzt, wenn wir nur die gemachte und gut organisierte „Flüchtlings“krise als Beispiel nehmen.
    Ziel seines widerlichen Regimes ist erklärtermaßen die Islamisierung Deutschlands und Europas, die er mit „Flüchtlingen“ genauso wie mit der erpressten Visafreiheit für türkische Unterschichtszuwanderung in unsere Sozialsysteme erreicht. Dabei scheffelt er auch noch Milliarden als „Schutzgeldzahlung“ von Deutschland und der EU…

    Statt mit dieser Kreatur zu verhandeln, die doch nur ein zeitgenössisches Exemplar des kranken Mannes am Bosporus ist, müsste eine verantwortungsbewußte Regierung das türkische, islamo-faschistische Regime isolieren und boykottieren.
    Mit dem Assad-Regime in Syrien hatte man das ja leichtfertigst getan, freilich mit den bekannten negativen Ergebnissen, denn Assads autokratisches Regime stand und steht wenigstens für Stabilität, Religionsfrieden – um Religionsfreiheit geht es im Nahen und Mittlern Osten nirgends! – und Minderheitenschutz!
    Das sind mehr positive Aspekte als einem beim Regime in der Türkei einfallen!

    Übrigens: Noch könnten wir als Land sicherheitspolitische und strategische Optionen wählen, natürlich wenn wir nicht gerade von Merkel beherrscht würden.
    Aber immer mehr muslimische Zuwanderung, besonders bildungsferner Unterschichten, wird für „neue Mehrheiten“ sorgen: Ganz im Sinne von Grün-Rot – und von Erdogan und Saudi-Arabien!
    Wir werden irgendwann nicht einmal mehr in der Lage sein, der Ausbreitung von Schariah-Greueln rechtsstaatlichen Widerstand entgegenzusetzen oder die besonderen Beziehungen zu Israel aufrechtzuerhalten.

    Eine Mehrheit der bei uns lebenden Türken, mit oder ohne deutschen Paß, z. T. auch mit zwei Staatsbürgerschaften (Grün-Rot läßt grüßen), sind Anhänger Erdogans und seines Islamofaschismus. Das ist nicht nur ein „Meinungsproblem“ wie Linksliberale uns einreden wollen, die im übrigen sonst „Rechtssein“ als „Verbrechen“ denunzieren, sondern verletzt ständig deutsche (und europäische) Interessen.
    Wir können nur spekulieren, inwieweit sich unsere Politikaster schon seit Jahrzehnten von solcherlei Abhängigkeiten von der Türkei und ihren hiesigen parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien als pressuregroups „politisch“ treiben lassen.

    Wen wundert´s also, wenn Ungarn, Slowaken, Polen und Tschechen keine Türken und Muslime als „fünfte Kolonne“ im Land haben wollen!?

  68. #88 Animeasz (21. Feb 2016 20:42)

    ***der Name ist „KURUCINFO“, der meistbesuchte ‚Alternativ-Nachrichtenportal“ für die Ungarn…***

    Danke auch für deine Links! Kannte ich noch nicht.

  69. OT
    Vielleicht lesen hier Verantwortliche der
    AfD mit. Meine Geschichte:
    Im Juli 2015 reichte ich meinen Mit-
    gliedschaftsantrag ein und überwies den
    Jahresbeitrag sowie eine kleine Spende.
    Monatelang keine Reaktion.
    Ich schrieb mails an den Bundesvorstand
    und erhielt dann irgend wann mal eine
    Antwort. Meine Angelegenheit sei an den
    Landesvorstand Hessen geleitet worden.
    Lange Zeit wieder nichts.
    Dann die Info aus Kassel, dass es in meinem
    Kreis eine Auflösung der AfD gegeben habe
    (wusste ich nicht).
    Einladung zu einem Treffen im Januar 16,
    welches ich leider verpasst habe.
    Danach keine Kommunikation mehr.
    Wir alle hier, die ganze Familie,
    werden wie immer die AfD wählen.
    Aber das „Aufnahmeverfahren“ bzw. die
    Nicht-Zusendung eines Parteiausweises gibt
    mir zu denken.
    Ich habe keine Lust mehr.
    Es gibt noch andere konservative Parteien.

  70. #79 Animeasz (21. Feb 2016 17:36)
    „also die Ignoranz VIELER Deutschen über Süd/Ost-Europa ist, in der Aehra des Internets…WIRKLICH verblüffend…!!!“

    Vor einiger Zeit habe ich hier ungefähr geschrieben, dass eine Überheblichkeit nur zum Verderben führen wird. Wir müssen zusammen stehen in Europa. (Ich meine nicht Brüssel.)
    Ich bin aber sicher, dass die überwältigende Mehrheit von Deutschen Viktor Orbán sehr dankbar ist.
    (Wollte ich noch loswerden)

  71. #28 Tolkewitzer
    Ich weiß gar nicht, was so schwierig daran ist?
    Wir brauchten doch nur für jeden, der über die Türkei nach Europa einreist,
    einen zwei Türken auszuweisen.

    Super Idee! 🙂

  72. Der Begriff „Migrationswaffe“ – Ja, ist gut.

    Aber ich würde es auch als AsylDschihad bezeichnen.
    Damit ist der klare Bezug zum Dschihadisten Mohammed und zu 1400 Jahre blutigem Dschihad gegeben.

  73. #94 bonobo (21. Feb 2016 22:24)

    +++++

    Danke, wir sollten endlich zusammen etwas für unsere gemeinsame Zukunft vornehmen…

    Nr.1. Ihr habt bald WAHLEN !!! nur ihr könnt eure Systemparteien loswerden…

    das ist die letzte friedliche Lösung!

    Vielen Erfolg!

  74. „also die Ignoranz VIELER Deutschen über Süd/Ost-Europa ist, in der Aehra des Internets…WIRKLICH verblüffend…!!!“

    Das hat nichts mit Ignoranz zu tun sondern mit Beobachtung und Erfahrung.
    Der Balkan ist kulturell, sozial, mentalitätshistoruisch bereits Orient. Die ganze Szene in Belgrad, Bukarest und Sofia ist ein vertürktes Mafiaeldorado
    Serbische Einbrecherbanden, rumänische Zuhälter bzw. Raubmafia ist in jeder Stadt (zumindest in der Scheiz) ein Faktum. Und deren Verbandelung mit Albaner-, Araber und Türkenclans ebenso von Prostitution über Hehlerei hin zur Erpressung.
    Ich habe 40 Jahre Erfahrung als Liegenschaftsverwalter einer Stiftung welche schweizweit mehrere hundert Immobilien besitzt. Serbe, Rumäne oder Turke, da besteht für wahr kein Unterschied. Diese Mythen vom „christlichen Bollwerk“, die diese ausmachen sollen sind grotesk und albern, wenn das die „christlichen retter“ sein sollen sollte man sich eine Konversion zum Judentum wirklich überlegen.
    Ungarn, Slowaken, Tschechen, Polen und Kroaten nehme ich aus in dieser Bewertung.

  75. Erdogan kann tun und lassen was er will und die Migrationsbeauftragte Merkel folgt ihm. Leckt ihm politisch Speichel, Hände und Füße.

    Sie meint damit einen europäischen Großauftrag zu erfüllen, oder stellt es zum. nach außern so dar. Doch was macht sie wirklich?

    Da gibts nur zwei Fragen oder Antworten!

    Gibt sie Deutschland dem Islam und Islamismus frei oder oder will sie das deutsche Volk unterwerfen?

    Erdogan hat es knallhart gesagt, indem er seinen türkischen Landsleuten, die in Deutschland leben „erdogandiktierte“: Keine Assimilation NUR Integration – falls überhaupt!

    So machen beide den integrierenden Deutschen zum Zweckmensch und Blockwart für eine Parallelgesellschaft die sich in Fortpflanzung in eigenem Blut zum nichtassimilierenden neuen Herrschaftsanspruch herausbildet?

Comments are closed.