kelberAm 18. März hatten die SPD-Ortsvereine Bad Godesberg-Nord und -Süd zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zur Flüchtlingssituation mit dem Thema: „Die Gesellschaft zusammenhalten: Flüchtlinge als neue Nachbarn – Fakten statt Gerüchte“ in die Senioren-Begegnungsstätte „Offene Tür“ (Mitglied im Paritätischen Gesamtverband: Gegen Rassismus, für Islamisierung) in Bad Godesberg eingeladen. Zu Gast waren der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber (Foto), verheiratet, fünf Kinder und Bärbel Richter, SPD-Fraktionsvorsitzende im Bonner Stadtrat (verpartnert, keine Kinder). Es ging darum, im Gespräch mit den Bürgern diesen – sofern noch nicht erfolgreich geschehen – die „richtige Sicht auf unsere Willkommenskultur“ einzubläuen und den „Abbau von Vorurteilen“ voranzutreiben, im Klartext: das „Pack“ systemkonform auf Kurs der Refugees-Welcome-Politik der radikal humanitären Bundesregierung zu bringen.

(Von Verena B., Bonn)

Der kleine Saal war mit etwa 50 Bürgern dicht besetzt. Der imposante Herr Kelber rauschte hoheitsvoll mit dickem Auto und Chauffeur an. Um jegliche Emotionalisierung zu unterbinden, durften Fragen nur auf Zetteln gestellt werden. Zum Indoktrinationsprogramm der beiden Kämpfer gegen Rechts gehörte es selbstverständlich auch, offen, tolerant und mit Respekt gegen die AfD und PEGIDA zu hetzen und diese als rechtsextrem und rassistisch zu kriminalisieren und zu diffamieren. Schließlich leben wir in einer Demokratie, wo man selbst islamischen Terroristen und der gewalttätigen, kriminellen, kommunistischen Vereinigung Antifa gegenüber respektvoll, offen und tolerant ist.

Kelber hatte offenbar einige seiner Fans mitgebracht, die ihm demütig huldigten. Dennoch kam durchaus auch unerwünschte Emotionalität hoch, als zum Beispiel ein älterer Bürger (offenbar einer, der von den Politschranzen als „ewig Gestriger“ oder „national Egoistischer“ bezeichnet wird) das rassistische Wort „Umvolkung“ in den Mund nahm.

Kelber war der Star des Abends. Er ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und gilt in der SPD als Mitglied des linken Reformflügels. Er ist ferner Mitglied des Netzwerks Berlin und der Parlamentarischen Linken. Von 1994 bis 2002 gehörte er dem Bonner Stadtrat an, war aber zu Höherem berufen, vor allem, weil er über hellseherische Fähigkeiten verfügt. Auf einer Veranstaltung im September 2013 wusste er nämlich schon ganz genau, dass alle „Flüchtlinge“ in Deutschland bleiben würden! Außerdem ist er ein begeisterter Umvolkungsbefürworter. Auf dieser informativen Veranstaltung freute er sich damals sehr, dass in seinem Wohnort Holzlar im Stadtbezirk Beuel auf der „schäl Sick“ (rechtsrheinisch und laut Volksmund daher schlechte Seite des Rheins, da, wo „die Russen zuerst hinkommen“) bereits 50 Prozent „Ausländer“ wunderbar und sich multikulturell befruchtend zusammenleben. Er wünschte sich daher noch mehr Ausländer.

Ebenso wie seinerzeit die Blockwarte in der DDR hat Kelber etwas gegen die freie Meinungsäußerung, die ärgerlicherweise im Grundgesetz gewährleistet wird. Er bestimmt, wer ein Neonazi ist und daher den Mund zu halten hat. Außerdem spricht er nicht mit Nazis, die die schönen, historischen Gebäude in Bonn zerstört haben, Nazis, die aber eigentlich schon alle tot sind. Und da hat Herr Kelber Recht, mit Toten kann man nicht mehr sprechen.

Ob sich Kelbers SPD nach den „schockierenden und erschütternden Ergebnissen“ der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem rebellischen, ekelhaft völkischen Sachsen-Anhalt (Ober-Dunkeldeutschland) noch Volkspartei nennen kann, ist umstritten, da wir ja jetzt eine neue, alternative Volkspartei, nämlich die AfD, haben, die zum größten Ärger der Systemparteien die Interessen der einheimischen und nicht die der verfassungsfeindlichen Bevölkerungsschichten (Linke, Grüne, SPD, Teile der CDU und der FDP, Piraten, Korangläubige, kriminelle AntifaSA) vertritt.

Nach der Veranstaltung fragte ein Teilnehmer eine Dame, warum die AfD rassistisch sei, so wie es Kelber und Richter mehrfach politisch neutral mitgeteilt hatten. Darauf konnte die Dame keine Antwort geben, bis sie schließlich argumentativ stark sagte: „Es gibt da so einen Eindruck.“ Als der Teilnehmer die Dame in genau dieser Hinsicht auf eine gewisse im Fokus stehende Ideologie aufmerksam machte, war diese beleidigt und ging pikiert weg.

Fazit: Es bedarf noch sehr vieler Umerziehungs-Veranstaltungen, da das Pack, vor allem in anderen Städten als im weitgehend doof-linken Salafisten-Bonn immer renitenter wird. Notfalls müsste man eventuell als Ultima Ratio die erlebnisorientierten (Anti-) Faschisten (Friedensaktivisten, Helldeutschland) bei künftigen Demonstrationen des Packs mit Schusswaffen ausrüsten, damit das Ziel „Deutschland verrecke“ zielorientiert erreicht und Platz für die islamischen Neubürger geschaffen wird.

Das Lebensmotto von Kelber lautet: „Hier kann jeder das tun, was ich (und meine Partei) will!“ Ob alle Bürger wollen, was die SPD will, wird sich bei den nächsten Land- und Bundestagswahlen zeigen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Wenig OT:

    Hitler ist auch ohne Facebook groß geworden

    Die Sozialen Netzwerke seien gefährlich, weil sich dort das Böse zusammenrotten könne, heißt es. Als habe es vor Facebook keine Übel gegeben! Die Warnung vor dem jeweils neuesten Medium ist alt.

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/ueber-den-clouds/article153685745/Hitler-ist-auch-ohne-Facebook-gross-geworden.html

    Die Sozialen Netzwerke sind wirklich gefährlich. Aber nur für Leute die meinten sie hätten das Meinungs- und Informationsmonopol. Die Menschen in der DDR haben um sich zu informieren Westfernsehen geschaut, weil sie ihren Medien nicht mehr vertrauten. Die Bürger heute gehen gleich lieber ins Internet, anstatt sich manipulieren und desinformieren zu lassen.

    🙂

  2. Probieren wir es mal mit Fakten:

    Nicht alle Moslems sind Terroristen.

    Komisch ist aber, dass fast alle Terroristen Moslems sind.

    Darüber sollte mal Herr Kelber nachdenken!

    🙂

  3. Ich sehe keinen Sinn eine Gesellschaft zusammenhalten zu muessen in deren anderen Teil ein Buch existiert in dem steht dass ich getoetet und meine Frau und Tochter versklavt werden duerfen!

  4. Wo ist das Problem? Diese hilflosen Veranstaltungen stehen die Fakten inzwischen derart entgegen, dass mich mich wundern würde, wenn dort irgendein Zustrom herrschte. Wer, außer den sowieso gutmenschlich Verblödeten, geht denn da hin?

    Die Musik spielt längst in Paris, vor dem Kölner Hauptbahnhof und in Brüssel und in unseren Schwimmbädern. Das kann so ein kleiner SPD-Politiker aufrufen, wozu er will. Das hört inzwischen kaum noch jemand. Mich interessiert eigentlich nur noch, wann und wo die SPD demnächst die 5% verpasst.

    Weiter geht es dann hier, wo im Irak für die EM geprobt wird:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-dutzende-tote-bei-selbstmordanschlag-nach-fussballspiel-a-1084207.html

  5. Herr Kelber informieren Sie sich wo ihre Irren-Politik hinführt:

    Wo die SPD ihre heftigste Niederlage einsteckte

    Nirgends schnitten die Sozialdemokraten bei den drei Landtagswahlen so schlecht ab wie in Sigmaringen. Sie holten halb so viele Stimmen wie die AfD und weniger als die FDP. Wie konnte das passieren?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153528558/Wo-die-SPD-ihre-heftigste-Niederlage-einsteckte.html

    Hier kam die SPD bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg auf nur 6,8 Prozent der Stimmen.

    1,8 Prozent über der Fünf-Prozent-Klausel!

    ::) 🙂 🙂

  6. ja… solche Leute sind zu verachten … ich wäre wohl aus der Versammlung geworfen worden … aber schwer hätte ich es ihnen schon gemacht :)) :))

  7. Herr Kelber sollte öfters mal Urlaub in Belgien machen!

    Vielleicht nimmt er dann mal die Realität zur Kenntnis?

    🙂

  8. Mit solchen teuflischen Polittypen – ist es ein Wunder dass das Land endgültig zu einem VERBRECHER-KALIFAT NRW verlottert ist?

  9. Den finde ich richtig schön „Abbau von Vorurteilen“
    Welche „Vorurteile“ soll es denn bitte schön noch geben ? Es wurde doch bereits JEDES aber auch JEDES bestätigt und kann getrost als FAKT gesehen werden !
    Würde mal behaupten das wir Deutschen mittlerweile das Vorurteilfreiste Volk auf der Welt sein dürften.
    Hier wurden schliesslich Fakten geschaffen.

  10. Interessiert mich alles nicht mehr. Irgendwann ist Schluss, und der Punkt ist bei mir schon vor Jahren überschritten worden.

    Das Gesindel der Altparteien hat mich als Wähler für immer verloren!

    Sollen die sich doch nach anderen umschauen, die sie belügen können.

  11. Bonn war mal als Hauptstadt die sauberste und eleganteste Vorzeigestadt Deutschlands, auf die wir stolz sein konnten!
    Heute, multikulti versifft, verlaust, verkommen, verdreckt und mit seinen No-Go-Slums nicht mehr zu wiederzuerkennen.

  12. #18 von Politikern gehasster Deutscher (25. Mrz 2016 20:38)

    Ein zu zuviel!
    Scheiße!

  13. Ach Gott, diese Typen. Was hat er eigentlich gelernt? Juso? Stamokap? Realer? Marsmännchen moechte den mordbegriff juristisch neu definieren. Toetungsrabatt von fünf jahren bei mord im beleidigtenmodus und strafverschaerfung bei toetungen aus fremdenfeindlichen oder rassistischen Beweggründen. Wen kann man bis auf das messer reizen? Dreimal darf der gegeneigte leser raten. Den christen, dessen bibel man verbrennt oder dem deutschen, dem man auf die Nationalflagge seicht?

  14. Herr Kelber vertritt eine Ideologie die gut für die Füllung seiner Westentasche ist !!!

    Solange diese politische Ideologie nicht gebrochen wird, werden die nahenden Bürgerkriege diese Ideologie brechen.

    Syrien ist dann = Deutschland

  15. […]“Auf einer Veranstaltung im September 2013 wusste er nämlich schon ganz genau, dass alle „Flüchtlinge“ in Deutschland bleiben würden! „[…]

    Ich wusste es auch.

  16. Antifa-slogan:
    „Wir sind die Mauer, das Volk muß weg“

    Dem Kelber ist es egal, daß Christen ermordet werden.Hauptsache, er redet nicht mit Nazis, also:
    NationalSOZIALISTEN,

  17. #16 Unlinks (25. Mrz 2016 20:37)
    Den finde ich richtig schön „Abbau von Vorurteilen“
    […]

    Jeder Discobetreiber, der seine Vorurteile abbaute und irgendwann eine liberale „Türpolitik“ betrieb, brauchte dann nicht mehr lange zur Insolvenz.

  18. #10 Templer (25. Mrz 2016 20:24)
    Herr Kelber sollte öfters mal Urlaub in Belgien machen!
    […]

    Also hier muss ich ein kleines Veto einlegen, die Ardennen sind als Revier für Motorradtouren herrlich sowie Eupen und Gent sind ebenfalls eine Reise wert.
    Es sind die heruntergekommenen wallonischen Städte und Teile Brüssels, die man meiden sollte.

  19. Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst.
    Voltaire

  20. Zwei Terrorverdächtige in Deutschland festgenommen

    Gießen/Düsseldorf (dpa) – In Gießen und in Düsseldorf hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die mit den Terroranschlägen von Brüssel in Verbindung gebracht werden.

    Bei dem Verdächtigen geht es nach Informationen des Magazins «Der Spiegel» und der Deutschen Presse-Agentur in Berlin um den Salafisten Samir E.. Er war wie der Brüsseler Flughafen-Attentäter Ibrahim El Bakraoui im Sommer 2015 von den türkischen Behörden im Grenzgebiet zwischen der Türkei und Syrien aufgegriffen worden. Die Türken verdächtigten beide, sich auf der Seite der Islamisten am syrischen Bürgerkrieg beteiligt zu haben oder noch beteiligen zu wollen. Beide seien daraufhin gemeinsam in einem Flugzeug nach Amsterdam abgeschoben worden, dem Ausgangspunkt ihrer Reise.

    http://www.koeln.de/koeln/nachrichten/terrorverdaechtige-in-deutschland-festgenommen_993094.html?nbts=61b858ef9672e09845e9b3e90b74f75c

  21. Unbequem, selbstbewusst, immun gegen linke Phrasen.
    Verena steht nicht zurück hinter Frauen wie Petry, Storch, Festerling. Hoffentlich bald mehr.

  22. „Die Gesellschaft zusammenhalten…“
    ————————-
    Genau, und deshalb soviel Sprengstoff wie möglich aus aller Welt hier reinstopfen bis es knallt.
    Muhahaha – Sozenlogik…….

  23. Und was machen wir, die keine Araber oder Moslems für Nachbarn haben möchten?

    Ist das jetzt ein Verbrechen und welches Gesetz befasst sich mit solche Vergehen?

    Es gibt eine andere Möglichkeit! Alle sind bekloppt geworden, außer die PI- Leser.

  24. Vielleicht sollten wir mal eine Infoveranstaltung für die Sozis machen, wo sie uns fragen können, warum sie keiner mehr wählt. Nur mal so ein Vorschlag.

  25. …SPD-Ortsvereine…SPD-Fraktionsvorsitzende…

    …wird es bald nicht mehr geben, denn es handelt sich um die SterbendeParteiDeutschlands!

  26. #36 Ku-Kuk (25. Mrz 2016 21:16)
    Und was machen wir, die keine Araber oder Moslems für Nachbarn haben möchten?

    Wer es sich leisten kann, nimmt am besten die Beine in die Hand und haut ab aus der Großstadt, auf dem Land hat man eventuell eine eingeschränkte Lebensqualität und einen weiteren Anfahrtsweg zur Arbeit, aber wer will, kann man die günstigen Zinsen nutzen und sich ein Haus abseits der Stadt finanzieren.
    Ohne die genauen Kriminalitätsstatistiken und die genauen Zahlen der „Flüchtlinge™“ zu kennen, die angesiedelt werden, kann ich versprechen, dass die Städte in den kommenden Jahren extrem ungemütlich werden.

  27. #39 lorbas (25. Mrz 2016 21:23)
    …SPD-Ortsvereine…SPD-Fraktionsvorsitzende…

    …wird es bald nicht mehr geben, denn es handelt sich um die SterbendeParteiDeutschlands!

    Abgesehen davon, dass die SPD nie eine Arbeiterpartei war, sondern sich nur als solche nach aussen hin verkaufte, erschliesst sich diese Partei gerade neue Wähler bei den Türken.

  28. Heute dürfte es noch schlimmer aussehen.

    Einwanderer
    29.02.12
    Jeder vierte junge Moslem lehnt Integration ab

    24 Prozent der jungen Muslime in Deutschland sind laut einer Studie „streng Religiöse mit tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“.

    Ein Viertel der jungen nichtdeutschen Muslime ist nicht bereit, sich in Deutschland zu integrieren und „tendenziell gewaltbereit“. Das geht laut „Bild“-Zeitung (Donnerstag) aus der Studie „Lebenswelten junger Muslime in Deutschland“ des Bundesinnenministeriums hervor.

    Darin heißt es laut „Bild“, dass 24 Prozent der befragten nichtdeutschen Muslime im Alter zwischen 14 und 32 Jahren als „streng Religiöse mit starken Abneigungen gegenüber dem Westen, tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“ bezeichnet werden müssen.

    15 Prozent akzeptieren Gewalt gegen den Westen

    Bei den für die Studie befragten jungen deutschen Muslimen macht der Anteil derer, die streng religiös sind, den Westen ablehnen und ideologisch fundierte „Gewalt als Mittel zur Verteidigung gegen die Bedrohung durch den Westen“ akzeptieren, 15 Prozent aus.

    Zwar befürworten 78 Prozent der befragten deutschen Muslime die Integration in die Mehrheitsgesellschaft, doch 22 Prozent lehnen sie ab und betonen „ihre eigene Herkunftskultur“.

    Dagegen wollten sich bei den jungen nichtdeutschen Muslimen nur 52 Prozent integrieren, zitiert die „Bild“-Zeitung, während 48 Prozent „starke Separationsneigungen“ zeigten und die deutsche Mehrheitskultur klar ablehnten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13895434/Jeder-vierte-junge-Moslem-lehnt-Integration-ab.html

  29. Der Kelber ist doof, richtig doof. So einfach ist das. Kenne den noch aus alten Bonner Zeiten, als der noch für Fahrradwege im Stadtteil Endenich stritt. Voll doof.

  30. # 28 das sanfte Lamm

    Brügge! Wunderschöne Stadt. Sogar mit einer wahrhaftigen Michelangelo-Statue, der einzigen nördlich der Alpen.

  31. #7 Templer (25. Mrz 2016 20:22

    Wo die SPD ihre heftigste Niederlage einsteckte

    Wenn das mal nicht die AntifaSA ließt.
    Dann geht es im schönen Sigmaringen rund, die schicken gleich die Kulturbeauftragt*innen und klären die Bewohner über das fehlerhafte Wahlergebnis auf.

  32. #7 Templer (25. Mrz 2016 20:22

    Wo die SPD ihre heftigste Niederlage einsteckte

    Wenn das mal nicht die AntifaSA liest.
    Dann geht es im schönen Sigmaringen rund, die schicken gleich die Kulturbeauftragt*innen und klären die Bewohner über das fehlerhafte Wahlergebnis auf.

    Sorry, kleiner Typo

  33. #27 Wilhelmine (25. Mrz 2016 20:49)
    #31 Das_Sanfte_Lamm (25. Mrz 2016 20:54)

    Danke für den Hinweis.
    Hier ist wieder ein Fall, wo sich die Verbreitung eines Artikels lohnt. Auch die bisher passiven Landsleute sind zunehmend beunruhigt. Ob sie es zugeben oder nicht.
    Der Artikel passt auf ein doppelseitiges DIN A4 Blatt, wie ich mal ausprobiert habe.

    Jeder Kommentator ist aufgerufen, den Nachbarn einen Ausdruck in den Briefkasten zu werfen. Also, den Osterspaziergang mit dem Dienst an der Heimat verbinden. Umso schneller wird es sich in den Wahlen widerspiegeln.

  34. Linker Gutmensch Ramelow will 2000 Idomeni-Flüchtlinge aufnehmen. Das ist gleichbedeutend mit den Merkel-Selfies. Das falsche Signal wird damit gesendet: Wer nur lange genug fordert, seine Ellenbogen gebraucht, Autobahnen blockiert, der hätte Erfolg!
    Bei t-online heißt es:
    .
    Die Bereitschaft Ramelows zur Aufnahme weiterer Flüchtlinge wird offenbar von Seiten der Wirtschaft positiv gesehen. „Ich wurde schon von Arbeitgebern angesprochen, die sich Sorgen machen, dass nun keine Flüchtlinge mehr zu uns kommen“, sagte der Linken-Politiker dem „Spiegel“.
    ============================================
    Wisst Ihr, WER die „Arbeitgeber“ sind: Alles „Arbeitgeber“ aus der Asylindustrie, die dringend „Flüchtlings-Nachschub“ brauchen, damit die Kasse weiterhin klingelt. In der Asylindustrie ist mehr Geld zu verdienen als in der Rüstungsindustrie. Und die Roten, Grünen, Ramelow-Linken und die sogenannten „Aktívisten“ sind die Helfershelfer in der Asylindustrie, die unsere Steuergelder verprasst.
    .
    Mit dem Geld, mit dem EIN Migrant in Deutschland UMSORGT wird, könnten 20 bis 100 Schutzsuchende in der Region um Syrien rundum versorgt werden, Alte, Kranke, Frauen, Kinder.
    In Deutschland hingegen werden JUNGE MÄNNER gehegt und gepflegt.

  35. Wie wird man eigentlich wie der Kelber. Wer kann das beantworten? Ich meine er sieht einerseits so aus, andererseits nicht. Mal in die Wiki schauen.

  36. #48 raginhard (25. Mrz 2016 21:35)
    #27 Wilhelmine (25. Mrz 2016 20:49)
    #31 Das_Sanfte_Lamm (25. Mrz 2016 20:54)

    Danke für den Hinweis.
    Hier ist wieder ein Fall, wo sich die Verbreitung eines Artikels lohnt. Auch die bisher passiven Landsleute sind zunehmend beunruhigt. Ob sie es zugeben oder nicht.
    Der Artikel passt auf ein doppelseitiges DIN A4 Blatt, wie ich mal ausprobiert habe.

    Jeder Kommentator ist aufgerufen, den Nachbarn einen Ausdruck in den Briefkasten zu werfen. Also, den Osterspaziergang mit dem Dienst an der Heimat verbinden. Umso schneller wird es sich in den Wahlen widerspiegeln.

    Ja, hier schon mal ein kleines visuelles Schmankerl, was für Fachkräfte als Touristen kommen werden

    Quelle: nwzonline

  37. Der ist sogar Informatiker, aber mit Abschluß 1993, vielleicht taugte das da schon nichts mehr. Was ich mittlerweile so höre, ist das heute eher wie Sozialpädagogik.

  38. #30 Integrationsmärchen (25. Mrz 2016 20:54)

    Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst.
    Voltaire

    Ebenfalls Voltaire:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire 1694 – 1778 (französischer Philosoph und Schriftsteller)

  39. Ulrich Kelber (verheiratet)und und Bärbel Richter (verpartnert), die am 18.März mal eine Veranstaltung zum Islam abhielten, können sich glücklich schätzen. Denn – im weitesten Sinne – finden seitdem täglich irgenwie „Gespräche“ mit den Bürgern statt.
    Hierbei wird den Alteingesessenen so richtig die korrekte Sicht auf ihren „Abbau von Vorurteilen“ beigebracht. Und zwar am :
    19. März,
    20. März,
    21. März,
    22. März,
    23. März,
    24. März,
    25. März,
    26. März,
    27. März,
    .
    .
    .
    … ihre Ansprechpartner sind hier wo die informationsbedürftigen Lebensunwürdigen (Kuffar) immer hingehen können, falls sie was nicht wissen sollten und dazu noch Fragen haben.

    An dieser Stelle noch mal 1000 Dank an AllaHundseinProphet, dass die Lebensunwürdigen aus Islama-Bad-Godesberg dies sogar immer selber so gewählt haben.

  40. #42 lorbas   (25. Mrz 2016 21:27)  
    Heute dürfte es noch schlimmer aussehen.

    Einwanderer
    29.02.12
    Jeder vierte junge Moslem lehnt Integration ab

    24 Prozent der jungen Muslime in Deutschland sind laut einer Studie „streng Religiöse mit tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“.

    —————–

    Ich habe mich auch schon desintegriert.Diese Gesellschaft hier interessiert mich nur noch oberflächlich. Ansonsten ziehe ich mich nach Möglichkeit zurück, sonst werde ich noch depressiv hier.

  41. Wie kann man die kollektive Todessehnsucht einer Nation nur den zum Austausch und zur Abschaffung Anstehenden als solche kenntlich machen?

  42. Nicht mal mit den “ Bremer Stadtmusikanten “ kriegt man diese Leute los

    OT,-.….Meldung vom 24.3.2016

    Massenschlägerei vor Notaufnahme eines Klinikums

    Im Straßenverkehr gerieten die jungen Männer aneinander: Mit einem Schlagring verletzte das Mitglied einer Großfamilie seinen Kontrahenten. Später, vor dem Bremer Klinikum, eskalierte die Situation. Dutzende Mitglieder zweier Großfamilien sind in Bremen mit Schlagstöcken, Pfefferspray und Messern aufeinander losgegangen. Bei der Auseinandersetzung vor der Notaufnahme des Klinikums Links der Weser wurden am Mittwochabend drei Menschen verletzt. Einer der Angegriffenen soll nach Polizeiangaben von Donnerstag mit einer Schusswaffe bedroht worden sein. Am Tatort wurde scharfe Munition gefunden. Die Polizei war vom Klinikum alarmiert worden und rückte mit starken Einsatzkräften aus. „So etwas dulden wir in unserer Stadt nicht“, sagte ein Polizeisprecher. Es liefen umfangreiche Ermittlungen. Ein 37-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen zwei 23 und 28 Jahre alten Mitgliedern der beiden Familien. Sie waren zuvor im Straßenverkehr mit ihren Fahrzeugen aneinandergeraten. Der Jüngere soll daraufhin mehrere Schläge mit einem Schlagring und den Worten “ Frohe Ostern ! “ ins Gesicht erhalten haben. Der Verletzte ging ins Klinikum und informierte seine Familie, die kurz darauf eintraf. Anschließend stürmten etwa 20 Mitglieder der Familie des anderen die Klinik, worauf es zu der Massenschlägerei kam. http://www.welt.de/politik/deutschland/article153659823/Massenschlaegerei-vor-Notaufnahme-eines-Klinikums.html

  43. #40 Das_Sanfte_Lamm (25. Mrz 2016 21:23)
    #36 Ku-Kuk (25. Mrz 2016 21:16)

    Wer es sich leisten kann, nimmt am besten die Beine in die Hand und haut ab aus der Großstadt, auf dem Land hat man eventuell eine eingeschränkte Lebensqualität
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich wohne schon auf dem Lande. Das Problem ist, dass in den nächstliegenden Städte sind Flüchtlinge in großen Zahl eingetroffen. Kasernen, eine leerstehende Schuhe und Merkel sind schuld daran. Wenn man einkaufen geht, trifft schon die Gruppen. Ich denke Morgens, bis ca. 9 Uhr kann man gehen, ohne solche Begegnungen zwischen die Völker.
    Für mich ist das Problem, wenn man so will, rein ideologisch.
    1. Diese Flüchtlinge sind gar keine.
    2. Diese Leute möchten die Sozialsystem ausplündern
    3. Die Integration ist nur ein leeres Wort, Lüge.
    4. Die Fachkräftemangel ist erst eine Lüge und diese Leute werden sowieso nichts was daran ändern können, da sie schlecht ausgebildet sind.
    5. Die Flüchtlinge bringen höhe Kriminalität und Sexualverbrechen mit.
    6. Die Flüchtlinge bringen eine faschistische Religion und Terror mit.

    Die Politik versucht uns durch Gehirnwäsche, psychologische Methoden, Zensur, Repressionen von etwas zu überzeugen, was eine reine amerikanische Doctrine ist und heißt Umvolkung. Das soll die Vormachtstellung Amerikas sichern und Europa als Konkurrenz ausschalten.

  44. #63 Aussteiger (25. Mrz 2016 22:06)

    #42 lorbas (25. Mrz 2016 21:27)
    Heute dürfte es noch schlimmer aussehen.

    Einwanderer
    29.02.12
    Jeder vierte junge Moslem lehnt Integration ab

    24 Prozent der jungen Muslime in Deutschland sind laut einer Studie „streng Religiöse mit tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“.

    —————–

    Ich habe mich auch schon desintegriert.Diese Gesellschaft hier interessiert mich nur noch oberflächlich. Ansonsten ziehe ich mich nach Möglichkeit zurück, sonst werde ich noch depressiv hier.

    Dito. Von den Deintegrierten kenne ich auch einige. Erst heute habe ich zwei Gespräche mit Menschen geführt, die eigentlich voll im Leben stehen, sich aber dennoch aus dieser Gesellschaft zurückziehen. Enttäuscht, entfremdet, Menschen die ihre Heimat nicht mehr wieder erkennen.
    Es werden jeden Tag mehr.

  45. Mich kotzt es so dermaßen an, mit illegal eingewanderten Zwangsfeinden nun per Begriff “Gesellschaft“ in einen Topf geworfen zu werden.

    Das macht der Gabriel auch gern.

    Es soll verhindert werden, dass wir auseinander driften.
    Tss…

    Geht s noch, ihr….
    VOLKSVERGEWALTIGER!

    Und das Schlimmste scheint mir, dass diese Botschaft vor allem bei den Illegalen sehr deutlich ankommt.

    Das ermuntert natürlich zu unflätigem Verhalten, um es mal nett zu sagen, denn auch die wissen, dass wir ja wissen, welcher Ideoligie sie folgen.

  46. #8 Templer

    Die Klatsche für die SPD in Sigmaringen ist durchaus erfreulich, da stimme ich Ihnen zu.
    Aber schauen sie sich mal das Ergebnis der grün Pädophilen an. Würg!
    Liegt vermutlich am Heimspiel für Crashmann.

  47. #19 von Politikern gehasster Deutscher (25. Mrz 2016 20:38)
    Bonn war mal als Hauptstadt die sauberste und eleganteste Vorzeigestadt Deutschlands, auf die wir stolz sein konnten!
    Heute, multikulti versifft, verlaust, verkommen, verdreckt und mit seinen No-Go-Slums nicht mehr zu wiederzuerkennen.
    +++++++++++
    Ein guter Teil der in Bonn Lebenden Orks sind die Hinterlassenschaft der Botschaften
    1980 hatte die Botschaft von Pakistan Offiziell 800 Mitarbeiter!
    Zum Vergleich Japan: 40 Mitarbeiter!
    Fazit:
    Also das 20 fache, waren alles Sippen und Clan Angehörige nur von einem Muslimischen Land! Sind in Bonn alle verblieben da in Berlin neue Angehörige versorgt werden Müssen….

  48. #29 JanPett (25. Mrz 2016 20:53)

    Vielen Dank für den Link zu der Agenda 21.

    Für unsere Stadt gibt es eine Agenda 2030 und die liest sich wie Frankenstein.
    Sozial-Frankensteins haben sich einiges erdacht.
    Die Städte sollen „Europäisch“ werden in den Vierteln, direkt um/ an die Arbeitsstellen münden und selbstständige Daseinsvorsorge soll gefördert werden, das Landleben soll wiederbelebt werden, Großfamilie 2.0 wurde auch erwähnt.
    Heißt: Identitäten futsch, Renten futsch, Bett im Büro/ an der Maschine, noch mehr „Flüchtlingsherausforderung“ (neuestes Wort nun! ESI-Kreation?) zur Wiederbelebung.
    Oma, Opa, 10 Kinder in einem Haus- die Frauen sollen das Schultern es sei, Klaus-Bärbel möchte diese Aufgabe übernehmen.
    Immer wieder betont: Toleranz.

    Zuvor muss wohl aber erst mal der ungezogene Wutbürger per Terror & Islam weich geköpft oder geklopft werden.

    Da fällt mir noch etwas auf- Unterdrückung der Nationalität per Pressecodex bei Straftaten. Aber volle Nennung der Herkunft bei Terroristen? Was für ein Schmierentheater läuft da gerade?

    @ PI- die Osterdeko ist sehr niedlich,
    Danke! 🙂

  49. Na ja, ich bin jedenfalls in meinen Vorurteilen gegenüber der SPD noch weiter bestärkt worden.

  50. wenn man das „L“ verschiebt ….
    wird aus Kelber Kleber!
    Die Auffassungen sind zumindest identisch, oder?

  51. Öffentliche Informationsveranstaltung = Synonym dafür, wenn in der Bunten Volksherrschsftssimulation ein Herold auftaucht, um den Leibeigenen die Beschlüsse der Majestäten zu verkünden.

    Demokratie findet nicht mehr statt, Democracy not found.

  52. aus irgendeinem Grund habe ich parasitären Wohlfahrtsverband gelesen, da spielt mir mein Gehirn aber manchmal streiche…

  53. Mir tut immer das Geld leid, was für diesen Unsinn ausgegeben wird,rechnet man mal die Claqueure ab und die eh überzeugten Gutmenschen,war das ein Schuß in den wohlbekannten Ofen, es erreichte doch niemanden.
    Ja, selbst wenn, die Realität entlarvt doch diese Märchenerzähler,es glaubt ihnen niemand mehr und man erlebt es ja auch anders…
    Bin ja mal gespannt ob Rammelow seine 2000 Facharbeiter aus Indomeni bekommt,ihm der Kretschmann noch einige abnimmt,das Lager muß schnellsten geräumt werden,die Deutsche Wirtschaft braucht dringend neue Facharbeiter!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bodo-ramelow-will-bis-zu-2000-fluechtlinge-nach-thueringen-holen-a-1084129.html

  54. Der Hackfresse von diesem Kälber sieht man schon von Weitem an, dass er sich einbildet, gebildet zu sein, jedoch strunzbunt ist. Eine ekelige Kombination.

  55. #39 lorbas (25. Mrz 2016 21:23)

    …SPD-Ortsvereine…SPD-Fraktionsvorsitzende…

    …wird es bald nicht mehr geben, denn es handelt sich um die SterbendeParteiDeutschlands!
    ——————————————

    und dabei bis zum bevorstehenden Untergang unbeirrbar und felsenfest der Maxime erlegen:

    S charia P ädophilie D schihad

  56. Der Begriff „schäl Sick“ wurde leider falsch erklärt:
    Im Rheinland bedeutet „schäl“ blinzeln.
    Die schäl Sick ist die Seite(Sick) des Rheines, auf der die Treidelpferde beim ziehen der Schiffe von der Sonne geblendet wurden, und dies ist die linke Rheinseite.
    Näheres unter:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4l_Sick

  57. OT
    Hehe, wie man’s macht, macht man es verkehrt.

    Erst hieß es, die AfD- (und auch PEGIDA-) Anhänger seien die „Abgehängten“, „Zu-kurz-Gekommenen“, „Globalisierungsverlierer“ und „vom sozialen Abstieg Bedrohten“ – aber jetzt nimmt man zur Kenntnis:

    Eine neue Umfrage zeigt überraschenderweise: AfD-Anhängern geht es wirtschaftlich gut

    Und was nun? Das:
    AfD-Anhänger jammern, obwohl es ihnen gut geht 🙂
    http://www.huffingtonpost.de/2016/03/25/umfrage-afd-gut-gehen_n_9546484.html

  58. @ #88 Libero1 (26. Mrz 2016 08:07)
    Umerziehung auch in Bremen: Rot-Grüne Regierung schreibt Radio Bremen per Gesetz vor, was dieser zu senden hat
    ——————-
    Die Medien, Behörden und Politiker betreiben immer dreister Verdummung und Manipulation:

    es ist eine Einwanderungswelle
    und keine Flüchtlingskrise, schon das Wort an sich ist falsch.

    Die Auswirkung jahrzehntelanger Desinformation durch die Medien, sowas setzt sich dann hartnäckig fest.

    Asylbewerber ist man erst nach dem Stellen eines Asylantrags.

    Asylant ist man erst mit positivem Asyl-Bescheid. Das dauert mehrere Monate.

    Migrant ist man erst nach erfolgter Integration.

    Flüchtling ist man nur, wenn man entsprechend den Genfer Konventionen vor Verfolgung im Heimatland ( ohne Aussicht auf Abhilfe im Heimatland) geflohen ist. Die Herkunft muss durch Ausweis nachweisbar sein. Und das auch nur, bis man das erste sichere Land erreicht hat. Dann ist die Flucht nämlich zu Ende.

    Alles andere sind illegale Einwanderer.

    Integrieren muss sich derjenige schon selbst, der im Land bleiben will. Aus eigenen Anstrengungen und aus eigenem Antrieb.

  59. Diese Penner sitzen direkt am Futtertrog und lassen es sich gut gehen. Auf die Reihe bringen diese Futzis sowieso nix mehr. Warum geht da überhaupt einer hin. Den Müll bekomme ich doch den ganzen Tag im Fernsehen. Diese Menschen meine noch sie wären gut, dabei sind es die größten Nieten im ganzen Land.

  60. Ihn kenne ich nicht, aber was ich lese, passt in ein Bild. Die Partei ist voll mit solchen Typen. Die sind nicht einfach egoistisch, rücksichtslos und fies wie die verfilzten Machtmenschen in fast allen Parteien, sondern spielen über Bande: für die Massen wird ein Anschein des sozialen Engagements inszeniert, sie werden über ihr Bedürfnis geködert, dass sich jemand um sie kümmert. Diese Art Machtmensch ist vor allem Täuscher.

    Für meine Begriffe ist das der wahre, perfide

    Populismus.

  61. So sieht es also aus wenn dero Gnaden Politadel dem Plebs eine Audienz gewährt. Wo dieselbigen dem Wohlklang ihrer eigenen Konsonanten lauschen und das schnöde Volk die neuesten Direktiven wie Manna vom Himmel empfangen dürfen.

  62. #42 lorbas (25. Mrz 2016 21:27)

    Heute dürfte es noch schlimmer aussehen.

    Einwanderer
    29.02.12
    Jeder vierte junge Moslem lehnt Integration ab

    ————

    WoW … nur jeder vierte?! Dafür, dass ich überhaupt keine integrierten Muslime kenne richtig wenige … lol.

    Im Freundeskreis sowie in denen unserer Freunde tauchen jedenfalls keine Muslime auf. Wie auch? Wir sind alle nett zu unseren Frauen, tanzen schmusen, öffentlich, feiern Partys, trinken Alkohol und grillen Schweinefleisch. Wo soll da bitte auch ein „integrierter Muslim“ herkommen? Allenfalls jemand, der das alles missversteht und dann vor allem unseren Frauen an die Wäsche geht?! Nein danke!

Comments are closed.