molenbeekMindestens 31 Todesopfer und 230 Verletzte hat der muslimische Terroranschlag auf den Brüsseler Flughafen und Nahverkehr gekostet. Zu der Tat bekannte sich wie in Paris der Islamische Staat. Beide Anschläge stehen in engem Zusammenhang. Einige Tage zuvor waren belgische Fahnder dem flüchtigen Mitglied des Pariser Terrorkommandos, Salah Abdeslam, auf die Spur gekommen. Abdeslam hatte sich in seinem Heimatviertel Molenbeek monatelang dem Zugriff der Brüsseler Polizei entzogen und bereitete anscheinend einen neuen Anschlag vor. Mit seiner Festnahme drohte die Enttarnung weiterer islamischer Terrorzellen, worauf am Dienstag der Anschlag erfolgte.

(Von Falko Baumgartner)

Daß die Terroristen trotz des Fahndungsdrucks so kurzfristig zuschlagen konnten und dies ausgerechnet in der belgischen Hauptstadt, die die Polizei intensiv durchkämmt hatte, beweist, wie unsicher die innereuropäische Sicherheitslage geworden ist. Der Schengenraum hat islamischen Terroristen ein kontinentales Operationsgebiet eröffnet: Paris, Brüssel, als nächstes das zwei Autostunden entfernte Köln? Die Terrorangriffe in Brüssel und die sexuellen Übergriffe in Köln zeigen, daß dem Staat die Kontrolle über den öffentlichen Raum bereits teilweise entglitten ist.

Die EU als Terrorförderer

Die Brüsseler Anschläge stellen in gewisser Hinsicht eine Zäsur dar. Brüssel ist der Sitz der meisten EU-Institutionen, die Bomben am Flughafen und in der Metro galten auch der EU. Die Detonation im Europaviertel ereignete sich nur zweihundert Meter vom Amtssitz des Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker entfernt – zum ersten Mal kommen die Einschläge einem Personenkreis bedrohlich nahe, der an der Terrorwelle und der Einwanderungsmisere eine politische Mitverantwortung trägt. Als Bundeskanzlerin Merkel in einer einsamen Entscheidung tausenden sogenannten Flüchtlingen in Budapest die deutschen Grenzen öffnete und damit gleich drei grundlegende Verträge brach – das Dubliner Abkommen, das Schengener Abkommen und das deutsche Grundgesetz (Art. 16a, Absatz 2, Satz 1) – versagte Junckers Kommission als „Hüterin der europäischen Verträge“ vollkommen. Schlimmer noch, sie warf ihr politisches Gewicht hinter Merkel und bekämpfte den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban, der sich als einziger bemühte, die Schengener Grenzregelung aufrechtzuerhalten, auf das Schärfste. Unter den Massen von Migranten, die nun ungehindert über die Balkanroute strömen konnten, schleusten sich auch mehrere der Selbstmordattentäter von Paris ein. Sollte die Untersuchung der Identität der Brüsseler Terroristen ebenfalls auf einen Flüchtlingshintergrund hinweisen, träfe Juncker und Merkel auch an diesem Massaker eine Mitschuld.

Dieselben alten Phrasen

Kann der Westen noch hinzulernen? Wieder einmal bedienen westliche Politiker dieselben altbekannten Platitüden, bevor das Blut der unschuldigen Opfer vom Boden aufgewischt ist. US-Präsident Barack Obama ruft dazu auf, daß „die Welt sich unabhängig von Nationalität, Rasse und Glaube gegen den Terrorismus vereinigen“ solle. Ganz so, als hätten die Attentäter nicht eine bestimmte Religion und Herkunft. Angela Merkel erklärt „die Terroristen“ zu „Feinden aller Werte, für die Europa heute steht“. Sind die Terroristen aber nicht vielmehr Feinde der Europäer an sich? In den sozialen Medien erklären sich Betroffenheitsbenutzer zu „Je suis Bruxelles“ und kleben sich belgische Flaggen auf das Gesicht – als wären die Anschläge höhere Naturgewalt, gegen die nur Trauer und Beten hilft. Wieder wird der Eindruck vermittelt, daß wir es mit Terroristen ohne Religion, einem Terror ohne Motive zu tun haben. Wieder vermeiden Politiker wie der Teufel das Weihwasser, von islamischen Terroristen zu sprechen. Wieder haben sie Angst, den Feind zu definieren. Das ist kein Zufall mehr, das hat System. Die Altpolitik will weiträumig jede Diskussion umfahren, die auf die Existenz einer fünften Kolonne in Europa aufmerksam machen könnte. Deswegen belügt sie sich selbst und das Volk. Deshalb verhöhnt sie die Opfer des islamischen Terrors durch ihre feigen Sprachregelungen immer wieder auf das Neue.

Einwanderungsstopp als Selbstschutz

Doch in jüngster Zeit zeigt die Fassade der politischen Korrektheit Risse. Der wahrscheinliche republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat wiederholt Merkel für die katastrophalen Folgen ihrer Einwanderungspolitik angegriffen. Nach dem Massaker in San Bernardino plädierte Trump für ein Moratorium für muslimische Einwanderung in die USA, „bis wir wissen, was los ist“. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat sich schon vor dem Migrationstsunami für ein Ende der Masseneinwanderung aus Nahost nach Deutschland ausgesprochen. Und bis zum heutigen Tag konnte kein Sozial- oder Wirtschaftswissenschaftler überzeugend vermitteln, welchen Nutzen der Westen vom Massenzuzug aus einem der geistig, materiell und kulturell rückständigsten Gebiete der Erde überhaupt haben soll.

Dazu kommt mittlerweile die immer bedrohlichere terroristische Dimension. Der allgemeine Zusammenhang ist klar: Integration funktioniert allenfalls im überschaubaren Rahmen. Je zahlreicher die muslimische Zuwanderung, desto stärker wachsen die Parallel- und Gegengesellschaften. Brüssel, das nach Bevölkerungsprognosen als erste europäische Hauptstadt bereits in zwei Jahrzehnten mehrheitlich islamisch sein könnte, ist dafür ein Paradebeispiel. Abdeslam konnte sich in Molenbeek deswegen solange verstecken, weil er sich in einem islamischen Umfeld bewegte, das ihm Schutz und Tarnung bot. Sein Anführer Abdelhamid Abaaoud verschanzte sich nicht von ungefähr im entfranzösisierten Pariser Viertel Saint-Denis. Was wir erleben, sind die Anfänge einer muslimischen Stadtguerilla, die sich wie ein Fisch im Wasser bewegt, um ausnahmsweise mit Mao zu sprechen. Das Wasser, das sind die wachsenden islamischen urbanen Enklaven, die sich aus dem europäischen Kosmos herauslösen. Selbst Polizei und Justiz haben nur noch begrenzte Einwirkungsmöglichkeiten in diesen staats-, bildungs- und europafeindlichen No-Go-Zonen.

Stopp der muslimischen Masseneinwanderung

Multikulturalisten wenden ein, daß nur ein winziger Bruchteil der hiesigen Muslime Terroristen und die weit überwiegende Mehrheit friedlich seien. Das ist zwar prinzipiell richtig, geht aber am Thema vorbei. Denn wie jede Großgruppe ist der Islam zuallererst selbst dafür verantwortlich, daß aus ihren Reihen heraus keine systematische Gewalt gegen Andersartige oder Andersgläubige verübt wird. Der Islam ist kollektiv für die Aufrechterhaltung der Ordnung in seinen eigenen Reihen verantwortlich. Er steht zuerst in der Verantwortung, die eigenen Fanatiker argumentativ zu stellen und unschädlich zu machen. Ist aber die Mehrheit nicht dazu in der Lage oder willens, haben andere Zivilisationen das Recht und sogar die Pflicht, Maßnahmen zum Schutz ihrer eigenen Angehörigen zu ergreifen. Und diese Selbstverteidigungsmaßnahme bedeutet einen Stopp der muslimischen Masseneinwanderung nach Europa. Und zwar solange, bis der Islam als Ganzes zu einem Zusammenleben auf friedlicher Basis und des gegenseitigen Respekts bereit ist. Denn der höchste europäische Wert überhaupt ist die Verteidigung des Lebens und der physischen Unversehrtheit der Europäer. Es wird Zeit, diesen Wert von unseren Politikern einzufordern.

image_pdfimage_print

 

277 KOMMENTARE

  1. Genau: Festung Europa!
    Sarah statt Salah!
    Maria statt Scharia!
    Law and order statt Multikulti!
    Islamverbot J E T Z T!

  2. Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

    ..“In der Gesamtschau erhärten diese Fakten den Schluß, daß die Regierung die verfassungswidrige Beseitigung des Souveräns,
    des deutschen Volkes, nicht nur fahrlässig hinnimmt, sondern vorsätzlich durch millionenfache, willkommenskulturbeschleunigte Einschleusung rechtswidrig eingedrungener und weiter illegal eindringender Migranten ins Werk zu setzen beabsichtigt…“

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Bahn- und Busunternehmer leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Hilfsorganisationen leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Vermieter von Unterkünften leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Selbst die Polizei und die Bundeswehr leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Gerade die Polizei kennt aufgrund ihrer Ausbildung die Strafbarkeit der illegalen Einreise nach $§95ff AufenthG.

  3. Ihr von PI und ihr PI-Leser seit sowas von bescheuert!

    Es gibt keinen Terrorismus der von ein paar halbstarken Arabern ausgeführt wird!

    All diese „false-flag“ Attacken sind „staatlich“ finanziert und orchestriert. Die Geheimdienste sind involviert.

    Bitte lasst euch nicht auf die falsche Fährte führen, dass ist genau das was „sie“ damit bezwecken wollen. Europa wird mit Moslems gefluetet, Terroranschläge werden vermeintlich von Moslems ausgeführt, um dir Angst zu machen, um die Bevölkerung zu spalten und einen „Rassenkrieg“ zu provozieren!

    Schaltet doch mal euer restlich verbliebenes Hirn ein! Wer weiß denn bitte mittlerweile nicht das der sogenannte IS eine Schöpfung, bzw. ein Instrument der Geheimdienste, insbesondere der CIA ist?

    Bitte macht euch schlau und glaubt micht jeden Scheiß der hier geschrieben wird!

    Und nein, ich bin kein Fan des Islams, eher im Gegenteil. Aber ich weiß, dass diese Attacke genauso ein Hoax ist wie 9/11, 7/7/7, Paris und nun Brüssel.

    WACHT VERDAMMT NOCH EINMAL AUF!!!

  4. Liebe Pi Redaktion,wir leben doch in einem verbloedete GUTEMENSCHEN STAAT,traeumt von etwas anderem

  5. Ein toller Satz, leider nicht von mir:
    „Diejenigen, die die Schwimmer vor den Krokodilen warnten, sind nun die Bestien.“

  6. Die Einwanderung muss gestoppt werden, ja. Hilft aber nix, wenn nicht endlich der rassistische, gewaltverherrlichende und mit den allgemeinen Menschenrechten völlig unvereinbare Islam verboten wird.

  7. „#4 erogtseb (23. Mrz 2016 21:11)

    Ihr von PI und ihr PI-Leser seit sowas von bescheuert!“

    Na, Hauptsache, Spinner wie Du wissen Bescheid.
    Die Frage ist, ob Du Deinen Intellekt verloren hast oder noch nie einen hattest.

  8. Und was macht die linksgrüne Lügenpresse?

    Verheizt unsere Kinder als Schlachtvieh:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/bruessel-terror-wie-man-mit-kindern-ueber-anschlaege-spricht-a-1083804.html

    Ich habe ihr gesagt, dass das oft Leute sind, die mit ihrem Leben sehr unzufrieden sind, weil sie zum Beispiel keine Arbeit gefunden haben, die ihnen Spaß macht. Und die dann von anderen, denen es nur um Macht geht, manipuliert werden – an dieser Stelle musste ich eine längere Erklärung des Begriffs „manipulieren“ einschieben und dann noch eine des Begriffs „Fanatiker“. Ich habe erklärt, dass eine verzerrte Version des Islam missbraucht wird, um solchen Leuten die verrückte Idee einzupflanzen, Gott wolle, dass sie andere Menschen umbringen.

    ….

    An dieser Stelle sagte meine Tochter: „Aber alle Religionen wollen doch das Gleiche!“ Das fand ich gut, ich nehme an, sie hat es aus dem Schulunterricht. Ich habe gesagt: „Genau, nämlich dass die Menschen friedlich zusammenleben.“ Meine Tochter geht auf eine Großstadtgrundschule, in ihrer Klasse sitzen selbstverständlich auch muslimische Kinder. Das macht alles einfacher, weil ihr die Vorstellung, der Islam an sich wäre eine Mörderreligion, ohnehin völlig fremd ist.

  9. Wegen so ein paar Bomben wir die EU-Elite nicht vom Weg abweichen. Mit ihr ist keine rechtsstaatliche Grenzsicherung zu machen.

    Erst wenn die Polit-Granden durch ANDERES WAHLVERHALTEN von der Macht vertrieben sind, wird sie etwas ändern. Bis aber beim stupiden Wahlvieh ein Umdenken das Kreuz an andere Stelle lenkt, wird leider noch so manche Bombe krepieren müssen (und mit ihr manch Unschuldige).

  10. Ich persönlich glaube nicht, dass Deutschland Ziel terroristischer Anschläge wie Paris oder Belgien wird.
    Hier wird sich aus meiner Sicht eine Art „molekularer“ Terrorismus in Form von überbordender Kriminalität, hier besonders Sexualdelikte, etablieren, der für die Delinquenten nahezu folgenlos belieben wird.
    Da hierzulande der Einheimische, wenn auch (noch) verklausuliert, zu Freiwild erklärt wird, zum Beispiel indem man legitime Bürgerrechte wie Selbstverteidigung oder Gegenwehr kriminalisiert und das Täter-Opfer-Verhältnis negiert, habe die potentiellen Täter hierzulande nichts zu befürchten.

  11. Ausgerechnet Brüssel, die Hauptstadt der EUdSSR, ist eine der ersten westlichen Metropolen, in denen man das Umschlagen der „bunten“ Phrasen in den realexistierenden, rabenschwarzen Islam beobachten kann – ganze 4 km von den Glitzerfassaden entfernt.

    Mit allen Folgen. Nicht „nur“ der Terminal wird gesprengt, sondern auch das kommunale Sozialsystem fliegt auseinander. Hier kann man die Zukunft der europäischen Städte studieren.

  12. OT

    DIE HEUCHLER

    Muslimbruderschafter, Medien- u. Politikerliebling, Taqiyya-Meister Aiman Mazyek u. sein islamischer Missionsverein:

    Dienstag, 22.03.2016
    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) verurteilt die Attentate in Brüssel heute Morgen aufs Schärfste.

    ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek sagte dazu: „Wir sind tief erschüttert über diese feigen Anschläge auf unschuldige Bürger. Wir stehen solidarisch an der Seite Belgiens.

    Wir trauern um die vielen Opfer und sind in Gedanken und Gebeten bei den Familienangehörigen. Wie bereits bei den Terrorattentaten in Istanbul und Ankara wollen die Verbrecher und Massenmörder Angst und Schrecken verbreiten und die Gesellschaft spalten.

    Lassen wir es gemeinsam dazu nicht kommen und allen Terroristen +++egal welcher Couleur entgegnen:

    Euch wird der Zorn Gottes(Allahs!) und der gesamten Menschheit treffen. Diese Schandtaten werden niemals Erfolg haben“. (Neuerdings zum Imam mutiert?)
    Köln/Berlin, 22.03.2016

    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/3959419017/1.3373413/width610x580/nur-fuers-multikulturelle.jpg
    DIE GANZE BAGAGE MUSS WEG!
    http://www.tagesspiegel.de/images/mahnwache-dpa/11225784/3-format43.jpg
    Noch feiert Ihr dreist, Ihr Halunken;
    was Ihr sagt ist erlogen und erstunken!
    Wenn Ihr erst vor Nürnberg 2.0 steht,
    Euch Euer listiges Grinsen vergeht!

  13. “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire 1694 – 1778 (französischer Philosoph und Schriftsteller)

  14. #11 eule54 (23. Mrz 2016 21:16)
    Auf ntv läuft gerade eine Sendung über Multi-Kulti-Gesindel!

    Danke, jetzt weiss ich was ich nicht sehen werde 😉

  15. iSS-Lamiten -Zuzug = unbegrenzte Terrorerzeugung!
    KEIN iSS-Lamiten-Zuzug = KEIN Terror (bis auf den kläglichen Rest-Terror durch
    Pädogrün/ROTFASCHISTEN & SA-ntifa-Schwachmaten)!
    Weil TRUMP das erkannt hat und danach handeln will wird er von den linksVERWIRRTEN so gehasst und beschimpft!

  16. „Weniger Islam wagen.“

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    ➡ . Es wäre die Aufgabe jener Muslime, die in ihrer Religion mehr sehen als einen Entwurf für Barbarei. Sie müssen gegen die Barbaren aus den eigenen Reihen entschlossen und mit entschiedener Härte vorgehen. Doch sie tun es, wenn überhaupt, dann nur halbherzig.

    Die Muslime auf der ganzen Welt stehen heute auf dem Prüfstand. Sie bezahlen für die Versäumnisse vorangegangener Generationen.
    ➡ . Der geistige Verfall und die Unfähigkeit mit der Moderne zu kommunizieren haben zum erbärmlichen Jetztzustand geführt. Die Stunde erfordert ein aufeinander abgestimmtes Handeln aller vernünftigen Kräfte. Der Terror hat sich global vernetzt. Die Gegenkräfte aber sind träge oder blockieren sich gegenseitig. Der gesunde Menschenverstand in der islamischen Welt müsste sich gegen den verblendeten Hass der Fanatiker auflehnen. Doch der Hass greift immer mehr auf die Massen über. Schlimmer noch: mancher illegitime Herrscher verbündet sich mit dem Hass, um seinen Thron zu sichern. Dabei üben sich die meisten Muslime weiterhin nur in Rhetorik. Der entscheidenden Frage, ob aus ihrer Religion eine Zivilisation erwachsen kann, weichen sie aus.

  17. @ #14 Polarkreistiger (23. Mrz 2016 21:22)

    LEIDER WERDEN DIESE TEENAGER, DIESE MODERNEN

    HEXENJÄGER, DEMNÄCHST NICHT ARBEITSLOS SEIN, denn sie werden in den linksversifften Massenmedien u. in der Integrationsindustrie unterkommen.

  18. Mein Mann erzählte mir, dass heute früh im Radio gesagt wurde:“In der Hauptstadt Europas…..“.
    Sie erzählten von Brüssel.
    Habe ich etwas VERPASST????
    Seit wann ist Brüssel die „Hauptstadt“ Europas???

  19. 400 Terroristen sollen Europa angreifen

    Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur AP soll der IS 400 Terroristen dazu ausgebildet haben, Europa in mehreren Wellen anzugreifen!

    Quelle: BILD ONLINE

  20. So wird vernünftige Politik fürs Volk gemacht, nicht so wie unsere bunte Vaterlandsverräterregierung, die seine Bürger für IS-Terroristen verheizt:

    Polen nimmt nach Terror keine Flüchtlinge mehr auf

    Warschau rückt von der Zusage der Vorgängerregierung ab, anderen EU-Ländern Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak abzunehmen. Damit wächst die Gruppe derjenigen, die Merkels Plan nicht mittragen wollen.

    Dass sich viele Wähler der rechtsnationalen polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit vor einer „Überfremdung“ ihres Landes sorgen, ist bekannt. Polens Regierungschefin Beata Szydlo befeuerte im Wahlkampf die Sorgen ihrer Landsleute sogar noch. Es ist daher wenig überraschend, dass Szydlo nun nach den Terroranschlägen von Brüssel von einer Zusage der Vorgängerregierung abrückt, den EU-Partnern Flüchtlinge abzunehmen. Sie sehe „derzeit keine Möglichkeit, dass Flüchtlinge nach Polen kommen“, sagte die polnische Regierungschefin dem Rundfunksender Superstacja.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153625414/Polen-nimmt-nach-Terror-keine-Fluechtlinge-mehr-auf.html

  21. iSS-Lam ist wie Krebs oder Rost am Auto!
    Sobald er sich eingenistet hat zerfrisst er dden Wirtskörper oder die Karosserie.
    Da hilft nur sofortige Entfernung sonst kommt jede Hilfe zu spät!
    Aber solange verkappte ALT – MAOISTEN, PÄDOgrüne, Mauermördererben und ähnliche Volksverderber gewählt (?) werden kann sich das iSS-Lam Karzinom ungehindert auf Kosten der vom Steuersklaven eingetriebenen Gelder per Vielweiberei ausbreiten!

  22. Stop der Einwanderung?
    Es sind doch schon Unmengen da !
    Wir müßten sie zusätzlich alle rausschmeißen.
    Bitte wie soll das gehen?
    Man kann ihnen das Leben schwer machen, indem sie keine Vergünstigungen mehr bekommen.
    Islam als GG-widrige Ideologie verbieten.
    Kopftuchverbot.
    Schließung aller Moscheen, da Hetzfabriken und Aufrurzentren.
    Keine Spenden mehr an „Hilfsorganisationen.
    Sofortige Ausweisung ( wenns sein muß in die Staatenlosigkeit) bei kriminellen Straftaten.
    Kriminelle Banden rauswerfen, wir haben eigene schon genug.
    Keinerlei Zugeständnisse mehr an moslemische Koranhörige.
    Keine Mehrfach“ehen“, kein Kindergeld für Kinder aus Mehrfach“ehen“,
    Moscheen schließen , Islamunterricht abstelleln
    Schluß mit Islam und raus mit Islam.
    Was noch?
    Keine weichgespülten Aktionen , statt dessen macht Merkel Deals mit Türkei.
    Aber was schreib ich hier.
    Stellt euch Fragen und beantwortet sie selber.

  23. #20 Das_Sanfte_Lamm (23. Mrz 2016 21:26)
    #11 eule54 (23. Mrz 2016 21:16)
    Auf ntv läuft gerade eine Sendung über Multi-Kulti-Gesindel!
    ….
    Danke, jetzt weiss ich was ich nicht sehen werde ?
    ++++
    Ist aber lehrreich!
    Ziemlich ungeschminkt.
    Da kannst Du sehen, wie Deutschland vergammelt und verkommt, wenn die vielen Mulit-Kulti-Fuzzies nicht bald rausgeworfen werden.

  24. #9 Hansi

    Du bist also fest davon überzeugt das sich dort 2 araber in die luft gesprengt haben?

    dann ist dir nicht mehr zu helfen! macht dich schlau mein freund!

  25. von Gutmenschen am liebsten erwünschte Schwiegersohn treibt im Taxi Unzucht an sich selbst

    OT,-.….Meldung om 23.03.2016 – 18:39

    Sex-Ferkel aus Taxi geworfen

    Riesa – Eine Taxi-Fahrerin (47) in Riesa erwischte einen 19-jährigen Marokkaner, als er in ihrem Wagen an seinem Penis spielte. Das hat Folgen. Mittwochnacht erstattete eine Taxifahrerin Anzeige bei der Polizei in Riesa. Die 47-Jährige hatte zwei Fahrgäste in der Nähe des Krankenhauses aufgenommen. Während der Fahrt onanierte einer von beiden Fahrgästen im Fond des Taxis und machte die Fahrerin darauf aufmerksam. Die 47-Jährige stoppte sofort und warf beide raus.Die Identität des Mannes konnte ermittelt werden. Der 19-jährige Marokkaner muss sich wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten. https://mopo24.de/#!nachrichten/riese-mann-onanierte-im-taxi-61399

  26. #10 Eurabier (23. Mrz 2016 21:15)

    Meine Tochter geht auf eine Großstadtgrundschule, in ihrer Klasse sitzen selbstverständlich auch muslimische Kinder. Das macht alles einfacher, weil ihr die Vorstellung, der Islam an sich wäre eine Mörderreligion, ohnehin völlig fremd ist.

    Die Schule und die Lee(h)rer_Innen sind ein Teil des Problems:

    Moscheebesuch im Rahmen des HSU und Religionsunterrichts

    Unser Moscheebesuch

    Am Mittwoch morgen versammelten wir uns alle auf dem Schulhof und gingen sofort los zur DITIB Moschee. Wir waren alle schon sehr gespannt. Als wir ankamen wurden wir von der Dialogbeauftragten und dem Müezzin der Moschee sehr herzlich begrüßt. Bevor es mit der Besichtigung losging, frühstückten wir zuerst in der Cafeteria.

    Danach führte uns die Dialogbeauftragte der Moschee in den Gebetsraum der Moschee. Um den Gebetsraum zu betreten, müssen alle ihre Schuhe ausziehen. Dies gehört zu den Regeln. Wenn Menschen dort beten wollen, müssen sie vorher die Ritualreinigung vollziehen. Der Gebetsraum ist sehr prachtvoll. Teppiche bedecken den ganzen Boden.

    Ganz Vorne steht ein Sitz – der Lehrstuhl.. Neben diesem Lehrstuhl steht eine Nische, die in die Richtung Mekka zeigt. An der Seite befindet sich die Predigtkanzel. Von dort oben spricht der „Imam“ (Priester) zu der versammelten Menge.

    Wir durften dem Hoca/Imam beim Gesang (auf arabisch) zum Gebetsaufruf zuhören, was uns dann übersetzt wurde.

    Die Dialogbeauftragte der Moschee informiert uns über die Einrichtung und beantwortet uns viele unserer Fragen.

    Die wichtigsten Fragen zum Islam haben wir zusammengefasst und unten für Euch beantwortet:

    1. Was bedeutet „Islam“ ?

    Hingabe zu Gott

    2. Wie heißt Gott im Islam?

    Allah

    3. Wie heißt das heilige Buch?

    Kur´an-? Kerim

    4. Wie muss man stehen bevor man das Gebet errichtet?

    Nach Mekka

    5. Was ist eine Moschee

    Die Mosche ist der Ort wo alle Muslime zusammen beten können

    6. Was liegt in Kaaba?

    Ein schwarzer Stein

    http://www.gleisbergschule.de/?page_id=1675

  27. #10 Eurabier (23. Mrz 2016 21:15)

    Wenn ich das aus dem spiegel lese, möchte ich schreiend davon laufen!

    Eine bekannte meiner Frau wird heuer mit dem Studium „Religionswissenschaft“ fertig und behauptet der Islam sein friedlich. Sie zitiert „Wer einen Menschen tötet…blabla. Meine Frau fragte, ob sie den Rest auch gelesen habe; natürlich nicht. Ich habe meiner Frau einen Koran gegeben und die einschlägigen Stellen markiert. Sie hat dazu gleich die ersten etwa 50 Seiten gelesen und verglich es von sich aus gleich mit „Mein Kampf“. Sie will ihn auslesen und dann ihrer Bekannten geben.

    Ich hoffe, dass die angehende „Expertin“ noch bekehrt werden kann, denn sie ist gleichzeitig „Gender“- begeistert und froh, dass sie evangelisch ist, weil die Katholischen so schlimm sind!

    Irgendwie bin ich froh, nun jemanden zu kennen, der in jeder Hinsicht falsch programmiert ist; man sieht es scheinbar niemanden auf den ersten Blick an! (Grusel!)

  28. In Europa muss endlich ausgemistet werden. Radikale islamistische Gruppen müssen verboten, ihre Mitglieder abgeschoben oder in Sicherungsverwahrung weggesperrt werden.
    Moscheen in denen Hass und Gewalt gepredigt werden, müssen geschlossen und abgerissen werden, nur das wirkt.
    Dass keine muslimischen Flüchtlinge mehr aufgenommen werden, sollte auch selbstverständlich sein. Zumindest keine Männer mehr. Die Balkanroute ist endlich dicht gemacht worden, zu spät aber immerhin gegen den Willen Merkels.
    Denke mal die anderen europäischen Länder werden auch hier Vorreiter sein, und Deutschland hinterherhecheln.
    Jetzt ist es Zeit zu handeln, geredet wurde schon viel zu lange.

  29. Die Muselmänner sind spätestens bei den meisten Bürgern vergessen wenn es um die Urlaubsplanung geht. Solange die Deutschen noch mit Begeisterung und weil es so schön billig ist in moslemische Länder in den Urlaub fahren, kann das alles ja nicht so schlimm sein. Mal ehrlich, wer kennt wie viele Bürger die ihren Sommerurlaub wieder in der Türkei, Tunesien usw. machen. Da ist die Angst auf einmal weg. Hauptsache schön billig, schön sonnig und alles inbegriffen. Ich persönlich würde meinen Urlaub in Sachsen machen, weil dort ist man wirklich sicher 😉

  30. erogtseb: ni ganz glatt oder was? Was beleidigst du Pappnase hier die Leute? Biste ooch so ’n Judenhasser wie deine Muselfreunde oder was? Ist das Muselacheißbuch ooch False Flag? Geh auf’s Klo, wennde pissen musst, aber sech ni hier her!

    Ja, dass ich diesen Lappen, der wahrscheinlich mit Aluhut gegen die HAARP-Strahlung zu Hause sitzt, duze, hat schon Seltenheitswert, aber soll ich sowas siezen? Nee, beim besten Willen!

  31. #4 erogtseb (23. Mrz 2016 21:11)

    Komisch! Dass 9/11 ein insidejob gewesen sein soll, glauben anscheinend nur die Westler. In der muslimischen Welt wurde der Terrorakt als ein islamisch initiierter gefeiert.Hältst Du die Muslime für doof?

  32. Vorab: Ich will den Islam nicht in Deutschland
    haben. Und ich bin der Überzeugung, das der Islam
    raus aus Europa muss.

    Für bekennende Moslems ist kein Platz in
    der Zivilisation. Religionsfreiheit ist
    genau das, was das Wort aussagt. Es ist
    damit keine Einbahnstrasse !

    Gib mir ein beliebiges „heiliges Buch“. Ist
    da von Gewaltaufruf und Ungläubigen die Rede,
    lese ich es nicht, schlage es wieder zu und
    empfehle es maximal als Klopapier.

    Je mehr ein „heiliges Buch“ interpretierbar ist,
    desto lächerlicher ist es. Tausche das Buch gegen
    einen Haufen Scheisse und sinniere über die
    Bläschenbildung durch die Gärungsprozesse.
    In der Bläschenanordnung steckt genausoviel
    Aussage drin. Und entnimmst du dem dann das Recht,
    auf andersdenkende loszugehen, bist du nur ein
    gefährlicher Vollidiot ! Nichts weiter als
    ein gefährlicher Vollidiot, den niemand in seiner
    Nähe haben will.

    Ich würde dasselbe über das Christentum sagen,
    wenn sie nicht „die Kurve gekriegt hätten“. Für
    Teufelsaustreiber und Hexenjäger ist genausowenig Platz in der Zivilisation. Bei den Christen beschränkt sich das aber auf eine Minderheit
    seltsamer Figuren.

    Dies gesagt möchte ich aber diese Meldung hier
    weitergeben:

    http://www.politaia.org/terror/gladio-schlaegt-am-satanischen-feiertag-in-bruessel-zu/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

    Sie sollen, nach Meinung einiger Leute, auch für
    den Anschlag auf das Oktoberfest verantwortlich
    sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberfestattentat

    9/11 und Charlie Hebdo könnten auch falseflag
    gewesen sein. So meinen jedenfalls einige Leute.

    Das macht den Islam nicht besser ! Ich möchte
    mit diesen Hinweisen im aktuellen Kontext nicht falsch verstanden werden.

  33. #14 Polarkreistiger (23. Mrz 2016 21:22):

    „Die Deutschen Gendermainstream-Schüler aus privilegierten Gutmenschenblocks mit angelernten Denunziatentum sind so dumm wie Knäckebrot:
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_77360044/dormagen-baeckerei-wegen-rassistischer-hetze-vor-dem-aus-.html

    Gut das ich einfacher Arbeiter bin.“

    Und wie gut das sie nicht in der Bäckerei arbeiten. (Davon gehe ich jetzt einmal aus.) Dann hieße es, kleinere Brötchen backen.

    Maoistischer Wahnsinn vom Feinste: Jungdumme Migrationswächter der grünen Merkel-Jugend setzen sein „einen bestrafen, tausende erziehen“ gekonnt in dieser traurigen Elendsrepublik um. Nicht nur der Bäckerei-Besitzer hat gelernt, lieber die Schnauze hinter dem Berg zu halten.

  34. @ Hansi: Sure 49, Vers 13: Der Islam ist eben nicht rassistisch und das macht ihn erst so gefährlich, denn jeder, egal welcher Herkunft oder Rasse, kann dieser Faschoideologie beitreten. Damit hat der Faschislam ein noch größeres Potenzial. Die Welt zu entislamifizieren (eig. entislamisieren, aber das Wort „entislamifizieren“ passt besser, weil es den Islam als Krankheit besser erklärt) wird Jahrhunderte dauern.

  35. Machen wir uns nichts vor: Muslimimport Marke Exzess und „Gleichbehandlungsgrundsatz“ sind zwei Mißgeburten derselben linksliberalen Mutter. Es ist absolut aberwitzig, ein Selbstmordprogramm wie die „BRD GmbH“ vor dem eigenen Untergang zu bewahren. Ein Regime-Change muß dringend her, denn dieses kranke System mordet und meuchelt ganz Europa.

  36. #38 innviertel (23. Mrz 2016 21:42)

    Bereits 52 Prozent aller Menschen, die in Wien leben, haben Migrationshintergrund.

    be·re?i?ts
    Adverb

    1.
    verwendet, um auszudrücken, dass etwas früher eintritt als man erwarten würde.
    „Bereits am nächsten Tag reisten sie ab.“

    Partikel

    1.
    verwendet, um auszudrücken, dass etwas ausreichend ist, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen.
    „Bereits beim Geruch von Fisch wird mir übel.“

  37. Flüchtlinge selbst an der Grenze Russland/Finnland:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153629996/Russland-und-Finnland-sperren-Grenze-in-der-Arktis.html

    Russland und Finnland wollen keine Flüchtlinge mehr über ihre arktischen Grenzübergänge lassen. Die Präsidenten beider Länder, Wladimir Putin und Sauli Niinistö, einigten sich bei einem Treffen am Dienstag in Moskau darauf, dass die Übergänge Salla und Raja-Jooseppi-Lotta nur noch von Finnen, Russen und Weißrussen überquert werden dürfen. Das berichtete der finnische Fernsehsender YLE.

    Die Maßnahme soll zunächst 180 Tage gelten. Andere Grenzübergänge sind nicht betroffen.

    „Das Ziel dieser Einschränkungen ist es, illegale Einwanderung zu verhindern“, hieß es in einer Mitteilung des finnischen Präsidentenamts. Entsprechend seiner Verpflichtung gegenüber der EU versuche Finnland zu unterbinden, dass eine neue Route für die illegale Einwanderung entsteht. Die Regierung in Helsinki hatte sich besorgt gezeigt, nachdem die Balkanroute praktisch geschlossen worden ist.

    Finnlands 1340 Kilometer lange Grenze mit Russland markiert eine der Außengrenzen des Schengenraums. In den ersten zwei Monaten dieses Jahres kamen fast 1000 Flüchtlinge über Russland nach Finnland. Im kompletten vergangenen Jahr waren es dagegen nur etwa 700.

  38. Der 1. und der 2. Weltkrieg werden in den Geschichtsbüchern auch so genannt. Den Kalten Krieg könnte man auch als “3. Weltkrieg” bezeichnen, denn er fand weltweit statt und war ja auch nur in Westeuropa “kalt”. Er endete mit dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Auflösung der Sowjetunion. Schon in den 90ern zeichnete sich ab, dass mit finanzieller Unterstützung der Golfmonarchien Moslems sich weltweit radikalisierten, Angehörige anderer Religionen aus mehrheitlich moslemischen Ländern unterdrückt und vertrieben wurden und es weltweit zu Terroranschläge gegen “Ungläubige” kam. Das gipfelte mit 9/11 und dem folgenden “Krieg gegen den Terror”. Inzwischen hat sich daraus ein neuer weltweiter Konflikt entwickelt, der, wenn auch mit anderen Mitteln gekämpft wird, als “4. Weltkrieg” bezeichnet werden kann. Ich befürchte, dass es Jahrzehnte dauern wird, bis dieser Konflikt gelöst ist.

    Die einzige Lösung sehe ich darin, die Welt praktisch zu teilen. Die moslemischen Länder können dann innerhalb ihrer Grenzen machen was sie wollen, inklusive Steinigen, Hand abhacken und Zwangsheirat und wir halten uns völlig heraus. Umgekehrt werfen wir alle strenggläubigen Moslems aus unseren Ländern hinaus, samt ihren radikalen Predigern, ihren Schleiereulen und dem ganzen archaischen Quatsch! Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind mit dem korangetreuen Islam NICHT vereinbar!

  39. Geheimdienstminister Israels: Belgier sollen Terror bekämpfen statt Schokolade zu essen – Kampf gegen den Terror

    Zugleich warf Katz „dem amerikanischen Präsidenten und den europäischen Führern“ vor, sich zu scheuen, „zu sagen, dass der Kampf gegen den islamischen Terror gerichtet ist. Wenn man seinen Feind nicht klar benennt, kann man keinen Weltkrieg führen“, sagte er.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/geheimdienstminister-israels-belgier-sollen-terror-bekaempfen-statt-schokolade-zu-essen-14142573.html#/elections

  40. #29 erogtseb (23. Mrz 2016 21:35)

    #9 Hansi

    Du bist also fest davon überzeugt das sich dort 2 araber in die luft gesprengt haben?

    dann ist dir nicht mehr zu helfen! macht dich schlau mein freund!

    ergosepp kennt sich aus!

    Er weiß, dass nichts aus der Welt so ist, wie es scheint; er kennt die Wahrheit über die Weisen von Zion und den Club of Rome, den Council for Foreign Relations, die Trilateral Commission und über die Vereinten Nationen. Ihm ist klar, was sich hinter Aids, UFOS, Außerirdischen und der hohlen Erde verbirgt….

  41. „Die Dimension des Bösen geht über das hinaus, was wir uns vorstellen können“

    Wobei zu erwähnen wäre :

    90 Prozent davon sind die reine Blödheit.

    Oder anders :

    Die Blöden sind das Kerngeschäft des Teufels.

  42. Hallo liebe Gemeinde,

    Gestern hat mich eine Nachricht aus Südfrankreich erreicht dass immer mehr Geheimdienst- Polizisten zum Islam konvertieren.

    Der Überbringer dieser Nachricht ist total glaubwürdig. !!!!

  43. @georg s.: Ja, das sind dann die „Experten“, die im Fernsehen auftreten dürfen. Sie geben dann uns die Schuld. Da sieht man, wie die „Experten“ heutzutage gemacht werden: drei Tage Unterricht, kein Religionsbuch gelesen und trotzdem Examen (oder besser Ekzem?).
    Diesen besderwissenden „Experten“ den Koran um die Ohren zu schlagen ist immer eine gute Idee.

  44. Polen hat bereits die Konsequenzen aus dem jüngsten mohammedanischen Terroranschlag gezogen. Die Polen lassen keine „Flüchtlinge“ in ihr Land. Jetzt ist das Gejaule groß und der Plan von Merkel mittels des Deals mit der Türkei das Problem zu lösen droht zu scheitern. Na denn.

    Netzverweis hier:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153625414/Polen-nimmt-nach-Terror-keine-Fluechtlinge-mehr-auf.html#disqus_thread

    Die Kommentare sprechen eine eindeutige Sprache, fast schon wie hier im Forum 🙂

  45. http://rediceradio.net/radio/2016/RIR-160322-mattbracken-hr1.mp3

    Hörenswertes Interview mit Matt Bracken.

    „… Die Sozialisten wollen die gesamte Welt mit dem Banner des Kommunismus überziehen, damit die cleveren und hart arbeitenden Menschen keinen Ort mehr haben wohin sie fliehen können (vor dem Sozialismus). Diese Sozialisten sind so bösartig, sie ebenso bösartig wie Stalin und Lenin und all die andern. Sie benutzen diese Mohamedaner-Invasion als eine mörderische Waffe gegen ihre eigene Nation…“

  46. Interview mit Beatrix von Storch

    Germans want a vote on the EU too‘ Merkel hell as Germany calls for UK-style referendum

    “I want every member state to decide what is better for them, and the only way we can really do that is to have a referendum, like the UK.” said deputy chairman Beatrix von Storch MEP.

    “Schengen has collapsed already. Under Schengen Europe’s borders are supposed to be protected. They’re not.

    “A referendum is the only way German people can truly express if they want to stay in the EU, if they want to stay in the Euro, if they want to reform border controls to deal with the migrant crisis. They should be given a voice. They must be asked what they want.“

    http://www.express.co.uk/news/world/653976/Germany-EU-referendum-AfD-Angela-Merkel-migrant-crisis

    Wir werden nicht gefragt. Das ist totalitär.

  47. Gerade in den BR-Nachrichten, wo im Gegensatz zum restlichen Deutschland zumindest ab und zu noch Klartext geredet und die unbequeme Wahrheit ausgesprochen wird:

    Im letzten Jahr waren 42% aller Straftäter in Bayern keine deutschen Staatsangehörigen.

    Rechnet man noch die „passdeutschen“ MiHiGrus dazu, dürften es wohl 50 oder 60% sein, in den Multi-Kulti-Hochburgen in NRW, Bremen, Berlin, Hamburg usw. noch viel mehr.

    Aber laut BKA-Statistik und den Beteuerungen der Politiker in diesen Bundesländern ist die Kriminalitätsrate von Ausländern nicht höher als die von Deutschen.

    Wann steht das Deutsche Volk endlich gemeinsam auf gegen diejenigen, die es verraten und verkauft haben und letztendlich abschaffen wollen? Aber wahrscheinlich kann die Ausländerkriminalität auf 99% steigen, und der deutsche Michel kapiert immer noch nicht, was hier los ist.

  48. #53 the bostonian (23. Mrz 2016 22:03)

    Hallo liebe Gemeinde,

    Gestern hat mich eine Nachricht aus Südfrankreich erreicht dass immer mehr Geheimdienst- Polizisten zum Islam konvertieren.

    Der Überbringer dieser Nachricht ist total glaubwürdig. !!!!

    Frankreich: Armee und Polizei vom Dschihad infiziert

    Laut einer vertraulichen Mitteilung der Antiterroreinheit des französischen Innenministeriums vom Januar 2016 gibt es in Frankreich bereits 8.250 radikale Islamisten, das ist ein Zuwachs von 50 Prozent innerhalb eines Jahres.

    Manche Polizisten weigerten sich offen, Synagogen zu beschützen oder eine Schweigeminute für die Opfer von Terroranschlägen zu halten.
    Da Polizisten Waffen tragen und Zugang zu Polizeidatenbanken haben, wächst die Sorge.
    Im Juli 2015 wurden vier Männer verhaftet, einer von ihnen ein Marineveteran. Sie hatten geplant, in eine Marinebasis in Südfrankreich einzudringen, einen hochrangigen Offizier zu entführen, ihn zu enthaupten und die Fotos der Enthauptung dann über die sozialen Medien zu verbreiten.

    http://haolam.de/artikel_24530.html

    Unser Nachbarland Frankreich sollte uns als Warnung dienen. Frankreich ist BuntSchland um einiges voraus:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt. Manche Beobachter erwarten den großen Knall noch in diesem Sommer.

  49. In Deutschland, in Berlin gibt es auch schon ein Molenbeek und das nennt sich Neukölln..

  50. #52 Claude Eckel (23. Mrz 2016 21:56)

    erogtseb ist erfahrener Hanebu-Pilot aus Neuschwabenland und war Lehrmeister von Dr. Axel Stoll! 🙂

  51. Vor etwas über drei Jahren kam auf PI-News ein Beitrag, dass in Brüssel (die Region, nicht die Stadt) rund 43% der Grundschüler islamischen Religionsunterricht besuchen. Kinder bilden unsere Zukunft und diese Grundschüler bilden die Zukunft von Brüssel. Es wird deshalb bald eine Generation von Kindern zur Schule gehen, wo die Mehrheit der Kinder muslimischen Glaubens sind. Die Zukunft von Brüssel ist deshalb islamisch.
    Damit nicht noch weitere Gebiete wie Brüssel oder Seine-Saint-Denis in die Hände der Muslime fallen, müssen wir unsere Einwanderungspolitik um 180 Grad wenden.
    Was die Attentate von Brüssel und Paris gemeinsam haben, dass nun die links-liberale Elite davon betroffen ist bzw. die Anschläge immer näher an ihre Zentren rücken.
    Warum gab es in Osteuropa keine vergleichbaren Anschläge? Dort fehlt es schlicht und einfach an Moslems. Nicht jeder ist ein Terrorist, aber je mehr Moslems es hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Terroristen darunter sind.

  52. Sie lernen einfach nichts dazu – ein Kommentar von Kurt Kister von der linksversifften „Süddeutschen Zeitung“, mit Argumenten, die aus der verstaubten Mottenkiste der Linksideologen nun zum gefühlten zehntausendsten Mal hervorgezogen wurden:

    „So wenig wie Jesus mit dem Irak hat Allah mit Molenbeek zu tun
    Kein Gott braucht Mörder. Menschen, die sich auf Gott berufen, um andere Menschen zu verletzen und zu töten, sind die größten Gotteslästerer. Sie schaffen sich einen Gott nach ihrem Bilde und versuchen so, ihrem Hass, ihrer Paranoia und ihrer Rachsucht höhere Weihen zu geben. Gläubige wie Ungläubige dürfen gerade auf dieses zutiefst unmoralische Konstrukt nicht hereinfallen. Es ist nicht „der“ Islam, der tötet, sondern in Brüssel und Paris war es eine kleine, verblendete Minderheit junger, aggressiver Männer, die sich auf etwas berufen haben, was sie nie verstanden.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/terrorismus-die-freiheit-wird-siegen-1.2918591

    Sie verstehen es nicht, sie wollen es nicht verstehen, und vor allem, sie wollen auf gar keinen Fall, dass wir, das deutsche Volk, die Europäer, es verstehen: Der Islam ist der Grund für diesen Terror. Sie fürchten diese Erkenntnis wie der Teufel das Weihwasser. Setzte sich diese einfache und klare Erkenntnis nämlich überall durch, dann würde das ganze multikulturelle Weltbild in sich zusammenbrechen. Dann würden die ganzen alten Phrasen vom „friedlichen Islam“ und von der „kleinen verblendeten Minderheit“ sogenannter „Islamisten“ wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Darum fürchtet auch diese geistig total verkorkste Schweizer Grünin die „rechtspopulistische Hetze“ (also die Islamaufklärung) mehr als die Bomben der Moslemattentäter. Ganz klar: Die Aufklärung würde ihr ganzes Weltbild zerstören, die Bomben treffen nur ein paasr Menschen, mit denen sie nichts zu tun hat. Also sind ihr die Bomben lieber. Das Weltbild eines Herrn Kister und diese Denkungsart liegen nicht weit auseinander, ihre ideologische Wurzel ist dieselbe.

  53. Brüssel ist sicherlich nicht die Hauptstadt Europas.

    Aber die europäische Stadt, in der das kommunistische Manifest verfasst wurde.

  54. Die Zuwanderung von Islamisten zu begrenzen, reicht nicht aus!
    Rausschmiss und konsequente Rückführungsprogramme sind dringend geboten!
    Ich habe eben eine Sendung vom GEZ-Staatssender n-tv über vor allem islamische Multi-Kultis gesehen.
    Leute, es ist wohl schon zu spät!
    Ein Bürgerkrieg scheint unausweichlich!
    Rette sich wer kann!
    Nur eine ganz starke Partei kann und noch retten!

  55. @eurabier: und Physik hat er auch studiert, deshalb kennt er…
    https://m.youtube.com/watch?v=qfgQCZMPqzw

    genug denunziert jetze XD. Am Ende nimmt die Enthropie seiner Gedanken noch weiter zu und sein Kopf explodiert.
    Tja, das hat er sich selbst zuzuschreiben – hätte er mal nicht mit Beleidigungen angefangen.

  56. #70 Kapitaen Notaras (23. Mrz 2016 22:19)
    Sie lernen einfach nichts dazu – ein Kommentar von Kurt Kister von der linksversifften „Süddeutschen Zeitung“,
    […]
    „So wenig wie Jesus mit dem Irak hat Allah mit Molenbeek zu tun
    […]

    Dann hätte der Herr Kister eventuell Wikipedia bemühen sollen, bevor der diesen Unfug verfasste.
    Jesus hat sehr wohl mit dem Irak zu tun, denn dort, im Irak, gab es die weltweit älteste christliche Gemeinde, die übrigens unter einem gewissen Saddam Hussein Sonderstatus genoss und kein Mohammedaner wagte sich, gegen sie etwas zu unternehmen.
    Jetzt, wo die Mohammedaner von der Leine gelassen wurden, existieren im Irak keine christlichen Gemeinden mehr.

  57. Der Schengenraum hat islamischen Terroristen ein kontinentales Operationsgebiet eröffnet….
    daß dem Staat die Kontrolle über den öffentlichen Raum bereits teilweise entglitten ist.

    Die EU als Terrorförderer
    xxxx
    Ja, das ist sie. In Verwirklichung der NWO muß Europa destabilisiert werden.

    Neben der Enteignung und Förderung des Elends sollen die Völker zerstört werden. Erst wenn hier unter uns nur noch Mord und Totschlag herrschen, wenn wir die hellbraune, eurasisch -negoide Rasse sind, dann haben sie gewonnen, die Multimilliardäre der Ostküste.

  58. #63 lorbas (23. Mrz 2016 22:11)

    Alles so schön Halb Mond grün hier….

    „Wie ein Lauffeuer in Europas Straßen“

    München – In der Türkei erobern die Islamisten Schritt für Schritt die Bastionen der Macht und bedrohen nicht nur in den Augen des Militärs die strikte Trennung von Staat und Religion. Islam-Experten sagen eine ähnliche Entwicklung für Europa voraus. Auch Deutschland wird kein mehrheitlich christlich geprägtes Land bleiben, wenn die Entwicklung so weitergeht.

    Es ist eine schockierende Vision, mit der der britische Islam-Experte Bernard Lewis versucht, die westliche Welt aufzurütteln: „Europa wird islamisch, die Christen werden zur Minderheit“ – und das in wenigen Jahrzehnten. Inmitten dieser neuen Ordnung wird Deutschland sicher keine Insel bilden, wenn nicht gravierende Veränderungen den Vormarsch der Muslime deutlich bremsen

    http://www.merkur.de/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html

    „Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet.“

    Afrikanisches Sprichwort

  59. Ironie:
    Beten hilft gegen Fanatische , Blutrünstige Mörder
    Gesicht mit Flaggen anmalen ! Bunte Bilder !
    Verleugnen ! Moslems in Arbeit stecken!Keine Bilder von Opfer zeigen ! Hilft auch alles gegen Die !
    Nächstenliebe gegen Waffen !

    Ironie Ende !

  60. Warum schliessen sich alle Armeen der Welt zusammen um gegen diese A..löcher zusammen und vernichten die!!!!!!!

  61. Flüchtlingshelfer sind Widerstandskämpfer gegen den Terror

    Denn die Strategie der Terroristen ist klar: Sie wollen einen Keil treiben zwischen die in Europa lebenden Muslime und deren nichtmuslimischer Umwelt. Durch Anschläge soll das Misstrauen vertieft, die Entfremdung beschleunigt werden. Sobald dann die Abwehrreflexe der Mehrheitsgesellschaft sich auf alles Islamische erstrecken – Moscheen, Kopftücher, Speisevorschriften –, ist das Ziel erreicht. Ein Flüchtling aus Syrien, der in Europa vor allem als potenzieller Terrorist wahrgenommen wird, kann hier nicht heimisch werden, sondern wird empfänglich für radikale Parolen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-attentaten-in-bruessel-fluechtlingshelfer-sind-widerstandskaempfer-gegen-den-terror/13355096.html#kommentare

    Selten so einen Schwachsinn gelesen. Die Terroristen wollen einen Keil zwischen „uns“ treiben. Alles klar.

  62. #76 siggi (23. Mrz 2016 22:28)
    Warum schliessen sich alle Armeen der Welt zusammen um gegen diese A..löcher zusammen und vernichten die!!!!!!!

    Und die rosa Genderwehr vorneweg.

  63. Die EU als Terrorförderer. Vielleicht fehlten beim Anschlag im Brüsseler Regierungsviertel 200 Meter und es würde in Zukunft anders laufen 😉
    Juncker, Schulz sind doch garantiert längst in die EU-Niederlassungen nach Straßburg oder Luxemburg „geflüchtet“.
    Gauckler belehrt die Chinesen und Merkel ist immer noch nicht in Paraguay.

  64. #52 Claude Eckel (23. Mrz 2016 21:56)

    Berechtigte Kritik, aber vielleicht ist ja etwas in der Art gemeint, was ich in letzten stream recht spät gepostet habe:

    Nun sind die Anschläge um und man sollte einen Schritt zurück treten und das ganze Geschwafel ausblenden, um auch zu erkennen was man sieht.

    Wir kennen den IS aus Hochglanzbildern von Enthauptungen und endlosen Toyotakolonnen, die seltsamerweise nie schießen und seit Jahren unbesiegbar bleiben gegen die stärkste Armee der Welt.

    Und jetzt sieht man drei Fusselbärte mit Nagelbomben, eine weitere Bombe funktioniert nicht und der letzte läuft davon. ? Wohl ein Witz!

    Dieser Terror ist der Terror direkt aus dem Koran. Der IS-Terror verkörpert den Terror Mohammends: Korrupte, gierige und vielweibernde Kriminelle aus den arabischen Königshäusern, genau wie ihr Vorbild.

    Die USA und Deutschland hat erst das Equipment mit Waffen geliefert, dass der rückständige Islam überhaupt zu einem für Europa bedrohlichen Terror werden konnte. Merkel musste sie geradezu einladen, damit sie eine Chance haben. Und warum? Damit man unsere Bewegungsfreiheit im Namen der Terrorbekämpfung immer mehr einschränken kann.

    Damit dieser Laden auch weiterhin läuft müssen kritische Stimmen geächtet und sozial und wirtschaftlich vernichtet werde.

    Eine win-win-Situation: Grenzdebile koraninfizierte Kriminelle können unter Aufsicht unser Land im Namen des Islam erobern und uns demütigen, während der abnickende Teil möglichst viele Kinder generiert. Die Helferindustrie hat ihr Klientel, die Wirtschaftseliten billige Arbeitskräfte.

    So ist unsere Regierung ein Terrorhelfer, der irgendwann weiter zieht und ein Entwicklungsland zurück lässt, das man dann vielleicht aus Asien beliefert.
    _________________________________________

    Glaubt jemand wirklich, dass sich die Eliten von ein paar Fusselbärten ins Handwerk pfuschen lassen?

  65. Vielen Dank für die ausgezeichnete und schonungslose Analyse.

    Aber ich bin pessimistisch, daß die Islamisierung noch gestoppt werden kann.

    Selbst Israel wird den Geburtendjihad kaum in den Griff kriegen, zumindest nicht mehr mit rechtsstaatlichen Mitteln.

  66. Muslimische Einwanderung stoppen!!! Was sonst, wenn man nicht selbst total neben der Spur ist?!

    Es zeigt sich jetzt seit mehreren Jahrzehnten in unterschiedlichsten Ländern, dass Moslems in ihrer Gesamtheit nicht integrierbar sind. Wie viele Belege braucht es noch?

    Entweder diese Leute ändern sich oder man hält möglichst großen Abstand zu ihnen. Ersteres wird in absehbarer Zeit nicht passieren.

    Bei Exmuslimen gilt dies selbstverständlich nicht.

  67. #85 katharer (23. Mrz 2016 22:38)
    Die Türken in Deutschland heulen schon wieder rum wegen des Programentwurfs der AFD
    Verbreiten natürlich nur Schwachsinn und Hetzen.
    ++++

    Wenn das so ist, muß das Programm sehr gut sein! 🙂

  68. Um es auf den Punkt zu bringen: „Das sind Opfer von Merkels Willkommenskultur!“

  69. Im Juni, mit der Visumfreiheit fuer die Tuerkei, geht es mit Europa zu Ende.
    Merkel freut sich schon jetzt, ihr vernichtender Plan ist vollendet und das Kalifat auf europaeischem Boden errichtet.

  70. #74 Esper Media Analysis (23. Mrz 2016 22:26)

    #63 lorbas (23. Mrz 2016 22:11)

    Alles so schön Halb Mond grün hier….

    „Wie ein Lauffeuer in Europas Straßen“

    München – In der Türkei erobern die Islamisten Schritt für Schritt die Bastionen der Macht und bedrohen nicht nur in den Augen des Militärs die strikte Trennung von Staat und Religion. Islam-Experten sagen eine ähnliche Entwicklung für Europa voraus. Auch Deutschland wird kein mehrheitlich christlich geprägtes Land bleiben, wenn die Entwicklung so weitergeht.

    Es ist eine schockierende Vision, mit der der britische Islam-Experte Bernard Lewis versucht, die westliche Welt aufzurütteln: „Europa wird islamisch, die Christen werden zur Minderheit“ – und das in wenigen Jahrzehnten. Inmitten dieser neuen Ordnung wird Deutschland sicher keine Insel bilden, wenn nicht gravierende Veränderungen den Vormarsch der Muslime deutlich bremsen

    Danke für den Tip(p), Hinweis & Link !

    Schauen wir ins Kalifat al Kraft (ehemals NRW)

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

    (ein Link funktioniert leider nicht mehr)

    „Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet.“

    Afrikanisches Sprichwort

    Ein guter Tag fängt morgens an.

    Deutsches Sprichwort

  71. Irgendetwas stoppen?
    Ja wo leben wir denn?
    Es wird weiter weichgespült,verharmlost und verarscht…
    Wann platzt dem Volk denn endlich der Kragen?
    Müssen wir erst Hunderte von Toten über uns ergehen lassen,bevor vielleicht etwas geschieht?

    http://www.focus.de/kultur/videos/kommentar-tagesthemen-frau-zum-terror-in-bruessel_id_5382087.html

    Selbst Kinder sind vor dieser Weichspülindoktrination nicht mehr gefeit.
    http://www.focus.de/familie/psychologie/wie-ich-meiner-10-jaehrigen-tochter-erklaere-dass-sie-keine-angst-vor-terror-haben-muss_id_5382275.html

    Wirklich Angst, Opfer eines Terroranschlags zu werden, habe ich nicht. Dafür spricht schon die Statistik: Es ist um ein Vielfaches wahrscheinlicher, im Straßenverkehr zu sterben, als durch einen Terroranschlag. Auch mein Übergewicht ist wahrscheinlich gefährlicher für mein Leben als der Besuch eines Fußballspiels mit vielen Zuschauern.“

    Ach was mein Kind brauchst keine Angst haben,ob du nun von ner Bombe umgebracht wirst oder dein Biologisches Ende erlebst,irgendwann bist eh Tod…
    Geht’s noch?

  72. Auffallend ist doch, dass selbst aus Reihen der islamischen Vertreter diejenigen Menschen verfolgt werden, die selbst Moslem sind oder waren und die eindeutig die Stellen des Koran aufdecken, in denen dieser ebenso eindeutig gegen jedwede Menschenrechte verstößt.
    Solange der Islam nicht reformiert ist und solange dies von der Obrigkeit der Moslems verweigert wird, sind Menschen diesen Glaubens nicht integrierbar.
    Wer seine Religion über unser Grundgesetz und unsere Rechtsordnung stellt, hat hier nichts zu suchen. Diese Menschen sollen dorthin gehen, wo sie ihren Glauben gemäß dem gedruckten Wort des Koran leben können. Es soll da einige Länder geben!

  73. Ich frage mich, ob die uns präsentierten Täter von Brüssel wirklich die Täter sind/waren?

    Z.B.: Ibrahim El Bakraoui = 29 Jahre (geboren 9. Oktober 1986).

    Foto von Ibrahim El Bakraoui (29 J.) links (mit dem angeklebten Ohr!) war er jünger, rechts aktuell Brüssel.
    (Das ist das einzige von mir gefundene Foto von dem, wo er jünger + von jetzt zusammen abgebildet ist.).
    https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTrqAkr_1i-AH8-XA-5foF8VOFZPiubx4C2TlUfEgnv3XYCTlv-

    Hier Foto von dem in groß. (Auf den anderen Fotos ist der immer so klein und noch unschärfer abgebildet):
    https://ssl-ds.static.rtbf.be/article/image/1248×702/9/d/e/e8c477d6eb0130e06fc347137ec247b5-1458725101.jpg

    Der Ibrahim El Bakraoui war jetzt erst 29 Jahre alt? Der sieht aus wie 50 und älter.

  74. #64 gegenIslam (23. Mrz 2016 22:11)

    In Deutschland, in Berlin gibt es auch schon ein Molenbeek und das nennt sich Neukölln..
    ——————————–
    eben in der ARD :
    460 Gefährder. Und die sollen nicht zu überwachen sein im „Jäger-Land“?

    – Dinslaken-Lohbeck
    – Duisburg-Marxloh
    – Bonn-Bad Godesberg

    Also, lieber VS : Ich wüsste da noch ein paar Orte. Da redet und diskutiert oder überwacht man nicht sondern „da geht man rein“ und räuchert die aus.
    Statt dessen wird eine „Gefährderansprache“ gemacht…Die „Gefährder“ schlottern richtig vor Angst.

  75. Journalism was the most important single professional activity for revolutionary Saint-Simonians and Hegelians. Hegel as a young theology student had directly substituted the reading of English newspapers for morning prayers-a distant anticipation of the modern educated man substituting the Sunday newspaper for Sunday church. The Saint­ Simonians regarded the press as the medium for propagating the theol­ ogy of their new religion of humanity (just as the theater was to provide its new liturgy).

    The profession of revolutionary journalism blended most closely with new means of communication in Brussels of the 1840s.

    Marx’s years of crucial ideological development climaxing in the Communist Manifesto were spent in Brussels, precisely when he was perfecting his mature profession as a journalist.

    Brussels had become a center both of legal revolutionary journalism
    and of rapid industrial development after the successful Belgian Revolu­ tion of 1830. Buonarroti published his history of the Babeuf Conspiracy in Brussels, reminding his associates there that Babeuf had founded Journal de la Liberte de laPresse before his Tribun du Peuple. Buonar­ roti’s Belgian followers like Jacob Kats, Louis de Potter, and Felix Dei­ hasse directed their activist impulses largely into journalism,and in­ toxication with the new medium increased as Brussels became the hub of rail and telegraphic links between France, England, and North Germany. The remarkable Belgian social theorist Napoleon Barthel ar­ gued that these new media of communication hailed the advent of a „scientific religion of humanity,“ which he called „normalism.“ Versed in the occult study of phrenology and magnetism, Barthel moved from a Philosophic Manifesto of 1839 on to his strange outpouring of the revo­ lutionary year I 848 : On physical telegraphy in general, and in particu­ lar on the electromagnetic telegraphic system of Napoleon Barthel.

    The marriage of the printing press to telegraphy and a mass audience in the late forties fascinated the restless and uprooted emigres like Marx.

  76. #99 Blimpi (23. Mrz 2016 22:44)
    Irgendetwas stoppen?
    Ja wo leben wir denn?
    Es wird weiter weichgespült,verharmlost und verarscht…
    […]

    In Paris und in Brüssel waren die Leichen noch warm und noch nicht einmal eingesammelt, da ging das Relativieren, Verharmlosen, Vertuschen und die Tatsachenverdrehungen los und wurden gebetsmühlenartig heruntergebetet.

  77. Im übrigen stellt sich die Frage wie hoch es um den IKuh der „hoch“zivisiliesierten westlichen Elite bestellt ist?

    Als Sharia4Belgium der Prozess gemacht wurde, habe Boughalabs Name sogar auf der Liste der Angeklagten gestanden, berichtet die belgische Zeitung „La Libre“. Dennoch arbeitete er weiter im AKW Doel. Im November 2012 sei Boughalab als Kämpfer für den Islamischen Staat nach Syrien gereist, wenige Monate darauf sei er getötet worden.

    Der Fall Boughalab zeigt, wie groß die Gefahr ist, dass Dschihadisten in Atomkraftwerken arbeiten – insbesondere über Subunternehmen.

    Quelle Spieglein

    Wenn ich die Folgen geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden.

    Albert Einstein (1879-1955), dt.-amerik. Physiker (Relativitätstheorie), 1921 Nobelpr.

  78. Na ja, diesmal haben sie keinen Pass vom Täter auf dem Bahnhofsklo oder sonstwo gefunden, dafür aber eine Art „Testament“, auf einem Computer im Mülleimer:

    Der Flughafenattentäter Ibrahim El Bakraoui sei anhand von Fingerabdrücken identifiziert worden, sagte der Staatsanwalt. Er sei am 9. Oktober 1986 in Brüssel geboren worden und belgischer Staatsbürger gewesen.

    Er hinterließ dem Staatsanwalt zufolge eine Art „Testament“, das auf einem Computer in einem Mülleimer im Brüsseler Viertel Schaerbeek gefunden worden sei. In diesem habe er geschrieben: „Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll, überall gejagt, nicht mehr sicher.“ Er habe angegeben, er wolle „nicht in einer Zelle“ landen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/einer-der-attentaeter-wurde-aus-tuerkei-ausgewiesen-14141342.html#/elections

  79. UND MERKEL HÄLT DARAN FEST“WIR MÜSSEN HELFEN!
    OB DIE SCHON KONVERTIERT IST ZUM ISLAM?
    MAN SIEHT JA IN IDOMENI WIE RADIKAL DIE SIND UM NACH GERMONY ZU KOMMEN .ENTWEDER NACH GERMONY ODER VERHUNGERN.EINER HATTE SICH DESHALB SCHON ANGEZÜNDET. 13 000 RADIKALE MEHR FÜR GERMONY !

  80. „Die Lektion aus Brüssel: Muslimische Einwanderung stoppen“

    Auch hier ist die Überschrift wieder der Fehler vom Text. „STOPPEN“ bedeutet nur das keine weiteren Fachkräfte mehr einwandern, es beendet nicht die Landnahme über die „gebärfreudigen Frauen“.

    Es kann daher nur lauten, was schon da ist, muß wieder raus und es darf nichts mehr reinkommen.

    Wer nur nach einem „Stopp“ handelt wie ein Systempolitiker, die haben die Probleme auch über Jahre mit Geldsäcken zugeworfen, damit nichts gelöst und am Ende Problemgebirge gezüchtet, z.B. jene mit den Fachkräften. Kein Bock mehr auf Scheinlösungen, Hinhalten, Motto „Bis zu meinem Tode muß es (das System) noch bestehen können, danach die Sintflut“ – wer immer noch derartiges will, kann auch gleich wieder CSU bis SED und WeLT bis Neues Deutschland wählen.

  81. Unsere Politiker sind Schuld an dem ganzen Islam Chaos in Europa!

    Jetzt zeigen sie angebliche heuchlerische Betroffenheit und heulen herum.

    Dabei sind die sogenannten politischen Versager Schuld, an den Morden der Menschen in Brüssel, so wie überall, die im Namen des Islam ermordet werden!

    Dieses Chaos ist doch gewollt, um Europa zu destabilisieren.

    Im Besonderen hat sich Merkel und ihre Ja Sager mit ihrer Islamisierung in den letzten Jahren hervor getan …

    Darum:

    MERKEL MUSS WEG MIT IHREN WAHNSINNIGEN UNTERSTÜTZER!

  82. #64 gegenIslam (23. Mrz 2016 22:11)
    Nicht nur in Neukölln ,auch Moabit , Kreuzberg u.a.
    Überall sind Enklaven des Islams !

  83. #97 fiskegrateng (23. Mrz 2016 22:43)
    Im Juni, mit der Visumfreiheit fuer die Tuerkei, geht es mit Europa zu Ende.
    […]

    Es werden sich Hunderttausende anatolische Unterschichten auf den Weg gen Almanya machen, einfach bleiben, um mit der gesamten Sippe beim Sozialamt auf der Matte zu stehen.

  84. #109 siggi (23. Mrz 2016 22:58)
    #64 gegenIslam (23. Mrz 2016 22:11)
    Nicht nur in Neukölln ,auch Moabit , Kreuzberg u.a.
    Überall sind Enklaven des Islams !

    Das sind keine Eklaven.

    Das sind Vorposten

  85. Der Islam kann sich nicht unserer Gesellschaft anpassen!
    Einzelne Persohnen aus islamischen Hintergrund betreiben zwar des öfteren eine laxe Handhabung der Forderungen des Korans und der Scharia.
    Das Ändert aber nichts an der allgemeinen Rechtsverbindlichkeit des Korans und des Lebens Mohammeds für jeden Moslem.
    Mohammed führte 27 oder 28 Kriege, wobei er mehrfach Verträge brach und seine Feinde dadurch ermorden konnte. Der Koran selbst bezeichnet Allah als den größten Ränkeschmied. Das heißt er ist der Hinterhältigste oder gemeinste von allen. Diese Eigenschaft bezeichnet übringes das Neue Testament als eine Eigenschaft des Teufels!
    Die Art und Weise des Islams ist nicht privater Natur.Der Koran lehrt ausdrücklich dass alle Menschen im Wirkungsbereich eines Moslems gezwungen werden müssen dem Koran zu folgen. Der Zwang ist mit allen Mittel: Kopfabschneiden, verbrühen, abstechen, quälen, versklaven und und und durchzudrücken.
    Das heißt daß der Islam nicht eine Spielart der privaten Gottesvorstellung sein will sondern eine Staatsform. Daher kann ein Staat niemals gleichzeitig, pluralistisch und islamisch sein.
    Daher bleibt nur den Islam in Deutschland zu verbieten. Das heißt ja nicht dass man nun alle Menschen welche zur Zeit Moslems in Deutschland sind umbringen, oder ausweisen soll. Aber sie müßten offiziell den Islam verlassen. Dabei würden sich aber wieder andere große Probleme ergeben:
    -Die meisten Deutschen verstehen die Dringlichkeit nicht denn sie meinen man wolle wohl die Meinsungsfreiheit, und Lebensfreiheit einschränken.
    -Die Moslems selbst sind vom Koran so geleitet daß sie die Ungläubigen belügen und betrügen sollen solange sie in der Minderheit sind – erst danach gilt offiziell die Gewaltoption.
    Das würde im Falle des Islamverbotes dazu führen daß sie wohl behaupten würden keine Moslems mehr zu sein -aber davon im Hintergrund wohl oft nicht lassen würden. Bei ihnen darf man ja, im Gegensatz zur Bibel, sogar gegen die Satzungen des Islams verstoßen wenn man unter Druck gesetzt wird – denn das war ja nicht dein Wille gegen den Islam zu handeln.
    -Die lieben Mitbrüder der Moslems dürften wohl ein weiteres großes Problem bilden.
    Denn wie es ja in den meisten Fällen in Moslemischen Ländern ist so bringen die Moslemischen „Gläubigen“ die Abweichler in Totesgefahren um sie vom abweichen abzuhalten, und wenn nur einige der Kinder des Vaters der da abfallen will umgebracht werden…
    Das würde also warscheinlich einen Bürgerkrieg bedeuten.
    Aber ohne das Islamverbot würden alle gutmütigen Bürger dem wüten des Islamischen Zwanges schutzlos ausgeliefert werden.
    Das alles ist also eine sehr schwierige Entscheidung.
    Betet dass unser Land hier die richtige Entscheidung und besonders die richtige Art und Weise findet diese auch ohne Gewalt durchzuführen.

  86. Einwanderungsstopp – ja, ja und nochmals ja. Und dann erst einmal aufräumen, aussortieren. Wir wissen ja gar nicht, wer bei uns im Lande ist … alle rein … unkontrolliert. Es ist zu unserem Selbstschutz notwendig. Und dann sehen wir weiter … Ich sitze hier auf dem Land. Keiner wirklichen Gefährdung ausgesetzt, außer den Jaucheattacken unserer Bauern. Aber ich weiß doch, ich spüre doch, ich sehe doch, dass wir (Deutschland & Europa) dem Abgrund entgegen rasen. Meinungsdiktatur, Links-Faschisten gegen alle, die noch ein bisschen Grips in der Birne haben … Vor einem Jahr noch hab ich all das für UNMÖGLICH gehalten. Das Blöde daran, wenn’s uns erwischt, sind ja nicht nur die Deppen, die sich für besonders gut halten, dran. Zum Beispiel jene, die sich mit „Kauft nicht beim …“ in Szene setzen (Bäckerei/Röhrl-Bräu).

  87. #100 Selbstdenkender: Islam reformieren …?

    Darüber habe ich auch lange nachgedacht.
    Aber, wie soll das gehen?

    1. Mohammed war ein Terrorist, Massenmörder, Vergewaltiger, Raubmörder, …
    2. Und genau dieser Kriminelle wird von ALLEN Muslimen als Vorbild verehrt (1. Säule, Shahada etc.)
    3. Mohammed ist das Herz vom Islam.

    Eine Grundgesetzkonforme „Reformation“ des Islams müßte am MultiKriminellen Mohammed ansetzen:
    Dieser Mohammed müßte vollständig aus dem Islam entfernt werden.
    Aber dann bleibt ausser den Buchdeckeln nichts mehr übrig!

    Also: Reformation geht nicht!
    Es bleibt nur: vollständige Ent-Islamisierung
    (wie es z.B. auch Geerd Wilders sagt).

    Wer den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt:
    RAUS aus Deutschland!!!

  88. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrische-fluechtlinge-npd-mann-jagsch-bedankt-sich-nur-halbherzig-fuer-seine-rettung-a-1083854.html

    Stattdessen äußert er sich auf seiner Facebook-Seite: Er sei zum Zeitpunkt der Bergung nicht bei Bewusstsein gewesen.

    „Ich kann also weder bestätigen, dass es ein syrischer Flüchtling war, der mich aus dem Fahrzeug gezogen hat, noch widerlegen“, schreibt Jagsch und zweifelt damit an den Angaben der Feuerwehr.

    „Wenn es so war, ist es lobenswert, dass mir syrische Flüchtlinge geholfen haben“, sagt Jagsch demnach.

    „Aber wenn ich das in der Zeitung lese, ist das für mich noch keine Tatsache.“

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/rockefeller-familie-trennt-sich-von-oelriesen-exxon-a-1083917.html

    Die Stiftung wendet sich damit von den Ursprüngen des sagenhaften Reichtums der Rockefeller-Familie ab.

    Vor mehr als einem Jahrhundert machte John D. Rockefeller Sr. mit Standard Oil, einem Exxon-Vorläufer, ein Vermögen.

    Doch mittlerweile sieht der Family Fund Exxon kritisch. Das Verhalten bei Klimathemen scheine „moralisch verwerflich“ zu sein, hieß es in der Mitteilung.

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruessel-terrorgefahr-in-belgischen-atomkraftwerken-a-1083825.html

    Nach den Brüsseler Anschlägen haben Betreiber externe Mitarbeiter aus Belgiens Atommeilern verbannt.

    Schon einmal hat ein Dschihadist über ein Subunternehmen einen Job in einem belgischen AKW bekommen.

    Im Oktober 2014 entdeckten Behörden, dass ein belgischer Dschihadist bis November 2012 für rund drei Jahre im Hochsicherheitsbereich des Atomkraftwerks als Sicherheitstechniker gearbeitet hatte.

    Ilyass Boughalab, geboren im marokkanischen Tanger, war Zeitungsberichten zufolge bei der Firma AIB-Vinçotte Belgium angestellt, einem externen technischen Dienstleister. <<

  89. Die Mitglieder der Brüsseler Terrorzelle waren der Polizei bekannt. Nach einigen fahndete sogar Interpol. Trotzdem konnten sie sich in Belgien und Deutschlan…

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Was-wir-ueber-das-Terrornetzwerk-aus-Bruessel-wissen

    Nach monatelangem Hin und Her haben nun am Montagnachmittag die ersten Flüchtlinge das ehemalige Schülerheim in Aigen bezogen.

    http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/ennstal/peak_ennstal/4951671/Aigen-im-Ennstal_Die-Fluchtlinge-sind-angekommen?_vl_backlink=/s/index.do

  90. Hochinteressant! Im ZDF „Auslandsjournal“ wird gerade über Vorwürfe aus Israel hinsichtlich der Naivität der Europäer zur Terrorgefahr aus den islamischen Ländern berichtet!
    Europa sollte aufwachsen und sich ein Beispiel an den strengen Sicherheitsmaßnahmen in ihrem Land nehmen!
    Hoffentlich sind sich die in Deutschland lebenden Menschen mit jüdischen Wurzeln bewußt, wie wichtig eine starke AfD auch für ihre Zukunft in unserer gemeinsamen Heimat ist!

  91. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Zahl-der-meldepflichtigen-Krankheit-Tuberkulose-in-der-Region-Hannover-steigt

    Die Zahl der Tuberkulosekranken in der Region Hannover – sowie in ganz Niedersachsen – ist angestiegen.

    Flüchtlinge bringen die meldepflichtige Lungenkrankheit teilweise aus ihren Herkunftsländern mit. Dabei bemerken Einheimische die Infektion oft gar nicht.

    Hannover. Die Zahl der Tuberkulosekranken in der Region Hannover ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen: Während 2014 insgesamt 66 Fälle registriert wurden, waren es im vergangenen Jahr 74 Erkrankte – ein Plus von acht Fällen.

    In den ersten zwei Monaten 2016 wurden allerdings schon neun Neuerkrankungen gemeldet – vier davon bei Asylbewerbern.

    Geflüchtete bringen Krankheitshäufigkeit mit
    Ange Hanke-Lensing, Leiterin des Teams Infektionsschutz/Tuberkulose der Region, sagt, dass die Geflüchteten die Krankheitshäufigkeit aus ihren Herkunftsländern gewissermaßen mit brächten.

    „Viele schutzsuchende Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen die Krankheitshäufigkeit für Tuberkulose höher ist als in Deutschland“, sagt sie.
    Aus diesem Grund würden alle Flüchtlinge bei der vorgeschriebenen Erstuntersuchung direkt nach ihrer Ankunft auf Tuberkulose untersucht. Dadurch könnten akut Erkrankte und infektiöse Personen frühzeitig identifiziert und behandelt werden, sagt Hanke-Lensing.

    Durch die flächendeckende Untersuchung ergäben sich allerdings auch viele Verdachtsfälle, die sich dann in der weiteren Diagnostik nicht bestätigen.

    Das Gesundheitsamt registriert jeden Erkrankten und überprüft, wer mit dieser Person in Kontakt war und sich eventuell angesteckt haben könnte. Zudem beraten und begleiten die Mitarbeiter die Erkrankten und ihre Kontaktpersonen und achten auf die korrekte Therapie.

    Symptome: Husten, Gewichtsabnahme, Müdigkeit, Schwitzen

    „Bei der hier ansässigen Bevölkerung erfahren wir von Tuberkulose-Erkrankungen nur dann, wenn sie uns gemeldet werden“, sagt der Leiter des Fachbereichs Gesundheit, Mustafa Yilmaz.

    Wie bei allen meldepflichtigen Erkrankungen sei daher von einer sogenannten Untererfassung auszugehen. Das heißt, die Zahl der tatsächlich Erkrankten ist höher als die Zahl der gemeldeten Fälle.

    Tuberkulose sei nicht durch typische Anzeichen zu erkennen, sondern äußere sich oft nur durch allgemeine Beschwerden wie langanhaltender Husten, Gewichtsabnahme, Müdigkeit und nächtliches Schwitzen.

    Treten solche Beschwerden über einen längeren Zeitraum auf, sollten ein Arzt oder die Tuberkulose-Beratungsstelle im Haus der Region aufgesucht werden, rät Yilmaz anlässlich des heutigen weltweiten Tuberkulosetags.

    Die Krankheit wird durch kleine erregerhaltige Tröpfchen über die Luft übertragen und befällt in der Regel die Lunge. Sie ist weltweit noch immer die am weitesten verbreitete, zum Tode führende aber behandelbare bakterielle Infektionskrankheit bei Jugendlichen und Erwachsenen.
    Laut Weltgesundheitsorganisation ist etwa jeder Dritte weltweit infiziert. Bei fünf bis zehn Prozent der Infizierten bricht die Krankheit aus.

    Landesweiter Anstieg der Tuberkulosefälle
    Anstieg auch landesweit: Auch in Niedersachsen ist 2015 die Zahl gemeldeter Tuberkulosefälle gestiegen.

    Nach 344 Fällen im Jahr 2014 wurden in Niedersachsen 417 Fälle im Jahr 2015 gemeldet.

    75 Fälle davon stellten die Amtsärzte bei der Erstaufnahmeuntersuchung von Asylsuchenden fest.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Messerangriff-Linden-Bushaltestelle

    Die Polizei hat am Mittwochnachmittag nach einer Messerattacke in Linden einen 36-Jährigen festgenommen. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

    Hannover. Wie die Polizei bestätigte, hatte der mutmaßliche Angreifer gegen 16.45 Uhr an einer Bushaltestelle am Ihme-Platz gewartet.
    Als ein Linienbus an der Station Halt machte und ein 29-Jähriger ausstieg, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den beiden Deutschen zu einem kurzen Streit.
    Der 36-Jährige soll daraufhin ein Messer gezogen und auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Der 29-Jährige erlitt zum Glück nur oberflächliche Verletzungen.
    Er wurde vor Ort behandelt.
    Den mutmaßlichen Täter nahm die Polizei, die von Zeugen gerufen worden war fest.
    Am Abend leitete die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdelikts ein.
    Die genauen Hintergründe der Tat sollen in den kommenden Tagen von der Polizei geklärt werden. Ebenfalls steht bislang nicht fest, ob der Angreifer zum Zeitpunkt der Tat unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand.<<

  92. #117 SV (23. Mrz 2016 23:04)

    Kwintessenz

    <blockquoteWeil das „Islam-Invasions-Seminar“ in privaten Räumlichkeiten stattfinde, habe die Polizei keinerlei Handhabe, die umstrittene Invasion zu verbieten.

    Wer mit dem Unheil schwanger geht, wird eines Tages die Katastrophe gebären.

    © Waltraud Puzicha
    (1925 – 2013), deutsche Aphoristikerin

  93. Wann wachen die A…kriecher und Speichenlecker endlich auf ? Wenn denen die Leichenteile um die Ohren fliegen ? Wenn die durch Blut waten ?
    Ihre Kinder ermordet werden ? Ihre Eltern geköpft werden ? Oder Ihre Weiber Vergewaltigt werden ?

    Wacht endlich ALLE auf ,verdammt noch mal !
    Hängt die Hassprediger auf oder jagd sie Nackt und
    und Rasiert durch die Stadt !

  94. Denn der höchste europäische Wert überhaupt ist die Verteidigung des Lebens und der physischen Unversehrtheit der Europäer. Es wird Zeit, diesen Wert von unseren Politikern einzufordern.

    Eher friert die Hölle zu, als dass dieses Eingeständnis des politischen und menschlichen Versagens von den verantwortlichen Politikern gemacht wird.

    Vielmehr werden nach deren Vorstellung weiter die Völker Europas den Preis für die Freiheit der Gewaltkulturellen bezahlen.

  95. Und wie überall dort auf der Welt, wo der iSSlam (noch) in der Minderheit ist werden von den Mohammedaner_verbänden fröhliche Taqiyya_Urständ gefeiert. So auch bei uns, wo der Mayzeck_Wolf dem Rotkäppchen_Volk einen von der Großmutter erzählt.

    Bruda Aiermann Mayzeck stilisiert die Terror“religion“ und ihre „Geschwista“ wieder zum Opfa und präsentiert prompt die Schuldigen auf dem Tablett:

    Tataaaaaah…… Überraschung !!!!!!

    Die rrrrrächz_extremisten™

    …und Yessssss Efendi, „Die Community“™ braucht mehr Geld für integrasyon™, und „die Gesällllschaft“ mehr Geld für den KGR (Krampf gg. rrrächz).

    http://www.n-tv.de/politik/Terror-kennt-keine-Religion-article17295646.html

    Ja ja… der iSSlam hat nichts mit dem „eigentlichen“ iSSlam zu tun™;
    und am Rammeldan raucht der Osterhase mit dem Weihnachtsmann eine Schischa_Friedenspfeife…..

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  96. # 120 SachsenLady:
    „Europa“ ist ja weitgehend aufgewacht, nur das unfähige Belgien halt nicht mangels Kompetenz, Ignoranz und physischen Möglichkeiten.

    Dagegen steht allerdings leider EU-Finanzierer Merkel-Deutschland, daß die Terroristen hier unbekümmert einreisen lässt und zumindest als europ. Ruhezone von Terroristen zu betrachten ist.
    Das europäische Problem hat einen Namen : Merkel.

    Das „Auslandsjournal“ sehe ich auch ganz gerne, ist nicht so parteiisch, diese Sendung.

  97. Deshalb: Den Islam als polit-religiöse Ideologie
    behandeln.Diese Ideologie als geistige Variante des Faschismus und des National-Sozialismus behandeln.

    Beide Ideologien haben vieles gemeinsam mit der polit-religiösen Ideologie, abgekürzt PRI, zu tin.Das heißt in Zukunft auch, dass es für diese auch der Artikel über die Glaubens-undBekenntnisfreiheit des GG nicht mehr zutrifft.Der Islam als polit-religiöse Ideologie ist auch keine Weltanschauung, sondern abgrundtief menschenverachtend.

    Das ist auch in meinen Diskussionen mit anderen der Ausgangspunkt: den Islam als eine polit-religiöse Ideologie erkennen und entsprechend behandeln.

    Eine solche menschenverachtenden Ideologie können wir das Leben schwer machen.Sie hat dann auch kein Recht zum Moscheebau und die Speiseverbote sind als ideologische Elemente
    zu betrachten.

    Obwohl das Judentum oder mosaische Glauben auch Speisverbote kennt, ist es/er keine Ideologie, sondern eine sehr tiefsinnige Gesetzesreligion, die Andersgläubige nicht zum Schweigen bringt.

    Also laßt uns den Islam als polit-religiöse Ideologie in voller Schärfe bekämpfen.

  98. Ht nichts mit dem Islam zu tun: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  99. #117 SV (23. Mrz 2016 23:04)

    500 Migranten blockieren Autobahn bei Idomeni

    Das gewalttätige Erpresserklientel weiß genau (oder eher: ihnen wird gesteckt von Grünen „Flüchtlingshelfern“ siehe Fanny M. /Ösi Grüne) wo sie was an kriminellen Handlungen vollführen können ohne Konsequenzen zu befürchten. Beobachte das sehr genau: Die Griechen haben sie einfach über die Grenze latschen lassen, die mazedonischen Grenzer haben sie dann hindern müssen illegal sich der Grenzverletzung strafbar zu machen und sie verhaftet bzw. wieder zurückgeschickt. Aha: Nun also Erzwingung durch Straßenblockaden! Sind sicher wieder „Aktivisten“ dabei… Warum wird die Straße nicht radikal und unverzüglich geräumt wegen mir mit einem Wasserwerfer von Einsatzkräften damit die Einheimischen problemlos fahren können?!? Jeder von uns der auf die dämliche Idee käme sich auf ne Straße zu hocken und irgendwas zu erzingen wird sofort hopps genommen und bekommt Konsequenzen zu spüren.
    Wieso ist Invasoren gestattet erhebliche Straftaten in Serie zu begehen?!? Das ist doch wieder orchestriert von den Flüchtlingshelfern. Habe schon gelesen, dass das ganze Land kaputt und vermüllt ist in und um das (Dorf) Idomeni und die dortigen Landwirte verwzeifelt sind… Merkels irrsiniger Schwachsinnsplan funktioniert doch hinten und vorne nicht: von den 500 „Koordinatoren“ sind ganze 16 vor Ort. Glaubt Ihr wirklich die sonst so brutalen Rapefugees lassen sich so einfach zurückschicken: Ha ha ha ha ha ha !!!!

  100. Unter den Massen von Migranten, die nun ungehindert über die Balkanroute strömen konnten, schleusten sich auch mehrere der Selbstmordattentäter von Paris ein. Sollte die Untersuchung der Identität der Brüsseler Terroristen ebenfalls auf einen Flüchtlingshintergrund hinweisen, träfe Juncker und Merkel auch an diesem Massaker eine Mitschuld.

    Wieso „sollte“ – und – „träfe“?

    Merkel ist mit schuld, daran gibt es keinen Zweifel. Ihre Betroffenheitsfloskeln sind einfach nur widerlich. (… um ein Lieblingswort von Herrn Maas zu gebrauchen).

  101. Rueckkehr zu nationalen Grenzkontrollen, volle Hoheit ueber saemtliche Entscheidungen die Akzeptanz und Ausweisung etc. anbelangen.

    Einwanderungsstopp fuer alle Muslime, egal woher

    Verbot der Islam Idiologie in Europa,
    Schliessung aller Moscheen,

    statt Einwanderung – massive Aussiedlung, beginnend
    mit Kriminellen, Terrorverdaechtigen, Isl. Fanatikern
    Schmarotzern, Troubblemakern, Kriminellen Clans, Vielweibereibetreibern und natuerlich allen Illegalen usw.

    Statt gemeinsame Krokodilstraenen der Oberen Europazerstoerer (Merkel die Hauptschuldige)

    Massnahmen die dem gesunden Menschenverstand entspringen, jedesmal effektiv sind, sofern sie konsiquent eingehalten werden und nicht durch linksgrune Idiologie verwaessert werden.

    Medien, staatliche Propaganda muss einer auf Wahrheit und Reportage begruendeten Information ersetzt werden, wie es vor dem Antritt Merkels mit ihrer zerstoererischen Rueckkehr zu DDR2 in D ueblich war.

    Rausschmiss aller Schuldigen, die Merkels Politik unterstuetzten, sei es in Regierungen, Beamtenschaft, Medien, Schulwesen ohne wenn und aber.

    Wer gegen Deutsche Politik machte, seinen Amtseid brach, an Hass gegen Patrioten wie AfD, Pegida und sonstigen Kritikern des Merkelswahns teilnahm muss sich verantworten.

  102. Festung Europa und die Vereinbarungen der gruseligen Merkel müssen annulliert werden!

    Ist nicht schwer, Erdogan lügt auch nur.

  103. #123 siggi (23. Mrz 2016 23:12)

    Wann wachen die A…kriecher und Speichenlecker endlich auf ? Wenn denen die Leichenteile um die Ohren fliegen ? Wenn die durch Blut waten ?
    ———-

    Zumindest die A…kriecher und Speichenlecker in der Politik werden es sich vielleicht erlauben aufzuwachen, wenn ihr hohes Altersruhegeld sicher ist und/oder keine lukrativen Pöstchen mehr zu ergattern sind.

  104. «Scharia wird regieren»

    Drohgebärde in Europas muslimischer Hauptstadt

    Die Gesellschaft sei dreckig und pervertiert, sagt Abu Imran von «Sharia4Belgium». Sie werde zusammenbrechen und dann werde die Scharia regieren. Zudem gebe es keine demokratischen Muslime; das sei, wie wenn man von einem jüdischen Muslim spreche. So etwas gebe es nicht.

    Das Graffiti «Welcome to Belgistan» auf öffentlichen Plakaten dokumentiert, in welche Richtung die Reise in Belgien geht, wenn es nach der radikalen Gruppe «Sharia4Belgium» geht.
    Laut dem christlichen TV-Sender «CBN» werde Brüssel mittlerweile bei manchen muslimischen Einwohnern auch die «muslimische Hauptstadt Europas» genannt. In Belgien ist die muslimische Bevölkerung zwar eine Minderheit, in der Hauptstadt gilt sie jedoch als grösste religiöse Gruppierung mit bis zu 35 Prozent Anhängern. Bei gleichbleibendem demografischen Verlauf dürfte Belgien laut CBN in wenigen Jahrzehnten die Mehrheit stellen.

    «Es gibt keine demokratischen Muslime»

    Auf Konfrontation geht derzeit die Gruppe «Sharia4Belgium» von Fouad Belkacem, auch bekannt als Abu Imran, der gegenüber CBN sagt: «Die Sharia wird eingesetzt und sie wird dominieren. Die Sharia ist der Islam, es gibt keinen Unterschied zwischen Scharia und Islam.» Die Demokratie sei das Gegenteil der Scharia und des Islam.
    «Allah macht die Gesetze, er entscheidet, was erlaubt und was verboten ist. Es ist komisch, wenn jemand sagt, er habe mit einem demokratischen Muslim geredet. Das ist, wie wenn man von einem christlichen Juden oder einem jüdischen Muslim spricht. Das ist unmöglich. Ein Muslim, der sagt, er sei gegen die Scharia, ist kein Muslim.»

    «Nichts zu befürchten»

    Imran spricht von einer dreckigen, pervertierten Gemeinschaft. «Wir sehen, wie sie zusammenfällt. Wir müssen diese Gesellschaft retten, so wie wir damals Spanien gerettet haben», erinnert Abu Imran an die muslimische Invasion in Südwest-Europa. Verschiedentlich wurden bereits junge Frauen, die Bikini trugen, angegriffen und in manchen muslimisch dominierten Gegenden in der Hauptstadt würden in den Hinterhöfen Scharia-Gerichte urteilen.
    Vergleichbares sei in Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen zu beobachten. Imran: «Wenn man nicht kriminell ist, hat man die Scharia nicht zu fürchten.» Was er nicht anmerkt, ist, dass beispielsweise der Abfall vom Islam oder Homosexualität gemäss dieser Gesetzgebung hart geahndet werden.

    «Dann nehmt vier Frauen …»

    Die aktuelle Geburtenrate verändert die politische Landschaft in Belgien sehr schnell. Sie ist bei Muslimen viel höher als bei den anderen. Seit vier Jahren ist der häufigste Vorname für neugeborene Jungen in Brüssel «Mohammed». Imran: «In Antwerpen sind bereits 40 Prozent der Schulkinder muslimisch.»
    Die ursprüngliche Bevölkerung habe kaum mehr eine Chance: «Die Männer können ja vier Frauen heiraten und viele Kinder haben. Beginnt damit, dann habt ihr eine Chance, aber ich glaube nicht daran.» Brüssel werde bald eine muslimische Stadt, zeigt sich Imran überzeugt, «Allahs Sieg ist nahe. Der Westen und Europa muss sich auf eine Welle der Scharia und des Islams vorbereiten.»

  105. #135 METAH (23. Mrz 2016 23:33)

    Unter den Massen von Migranten, die nun ungehindert über die Balkanroute strömen konnten, schleusten sich auch mehrere der Selbstmordattentäter von Paris ein. Sollte die Untersuchung der Identität der Brüsseler Terroristen ebenfalls auf einen Flüchtlingshintergrund hinweisen,…

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

  106. #124 SV (23. Mrz 2016 23:12)

    …… die Stadt Düsseldorf zur Unterbringung von Flüchtlingen. Denn Dank einer Spende von „fiftyfifty“ konnte die Diakonie jetzt jedoch ein Haus kaufen, in das bald zwei Flüchtlingsfamilien einziehen werden.
    ———–

    Einfach unfassbar. „fiftyfifty“ ist die Obdachlosen-Zeitung hier in Düsseldorf. Auch wieder die Frage: Wieso kaufen die kein Haus für obdachlose Deutsche?

    Man müsste mal alle Obdachlosen in Deutschland aktivieren, damit die mal überall protestieren.

  107. #134 lorbas (23. Mrz 2016 23:31)

    … Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad.
    ———————————–
    Och, da kann ich beruhigen, relativieren, auch ohne „Hasenbadetag“:

    Es trifft nicht nur „Hellhäutige und Hellhaarige“: Als ich bis vor knapp einem Jahr mit meiner erzchristlichen Milchkaffeschönheit ins öffentliche Schwimmbad ging (wir wollen ja in Form bleiben) und wenn sie dort den Mund aufmachte und auf die plumpe Anmache scharf auf deutsch oder ihrer Heimatsprache Spanisch reagierte, hatte ich das gleiche Problem.
    …und nicht nur im Schwimmbad.

    Inzwischen geht’s nur noch ins € 20-30 teure Spa, an bestimmte Strände an der Ost- und Nordsee oder in ein verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.

  108. #95 eule54 (23. Mrz 2016 22:40)
    #85 katharer (23. Mrz 2016 22:38)
    Die Türken in Deutschland heulen schon wieder rum wegen des Programentwurfs der AFD
    Verbreiten natürlich nur Schwachsinn und Hetzen.
    ++++

    Wenn das so ist, muß das Programm sehr gut sein! 🙂

    :):):):):

  109. Wenn ich früher moslemischen Menschen auf dem Gehsteig begegnete, so senkten sie meist den Blick oder schauten in eine andere Richtung, wenn ich versuchte, ihnen ein freundliches Gesicht entgegenzuhalten.

    Heute ist das anders, ganz ehrlich! Wenn ich heute Moslems begegne, so blicken sie einen sehr selbstbewusst, ja teilweise sogar verachtend an.

    Die haben tatsächlich alle schon kapiert, dass sie hier bald das Heft in der Hand haben und jetzt soll mir bloß keiner mehr erzählen, dass nicht mindestens achtzig Prozent der Moslems mit dem IS Verbrecherpack sympathisieren.

    Kleine Geschichte am Rande, ich befuhr mit dem Fahrrad eine Straße in Höhe einer Aldi Ausfahrt. Vom Platz rechts näherte sich mir gemächlich in fünf Metern Entfernung eine Moslemgruppe mit Kinderwagen, welche offensichtlich später meine Fahrbahn überqueren wollte, um auf den gegenüber liegenden Gehweg zu gelangen. Als die Kinderwagenlenkerin mein Herannahen auf der Vorfahrtstraße bemerkte, beschleunigte sie unvermittelt derart provokant ihren Kinderwagen in Richtung vor mein Fahrrad, dass es schon lächerlich wirkte. Sie wollte offensichtlich eine Vorfahrt für ihren Kinderwagen erzwingen, war allerdings zu langsam, die Opferposition vor meinem Rad rechtzeitig zu erreichen. Ich konnte dieser provokanten Aktion zusätzlich dadurch entgehen, indem ich einen leichten Sicherheitsschlenker nach links machte, wodurch noch zwei Meter an Strecke zwischen mir und der Furie lagen. Beim Passieren der Kopftuchgruppe hörte ich dann allerdings noch einige wüste Beschimpfungen aus den Mäulern der männlichen Begleiter dieser Furie gegen mich. Ich war blank entsetzt, ob dieser dreisten Provokation. So etwas ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht vorgekommen.

    Warum erzähle ich euch das?

    Nun, ich denke , die Moslems drehen alle langsam durch. Es entspricht absolut nicht der Wahrheit, wenn ständig behauptet wird, die Moslems seien friedlich und gut. Ich sage euch, beinahe sämtliche low class Moslems werden demnächst hier ihr wahres Gesicht zeigen, wenn deren „Freiheitskämpfer“ beginnen, in Deutschland herum zu morden und für ihre Vergehen in die Keller gesperrt werden, wenn es Gerichtsverhandlungen gibt, die den Fanatikern überhaupt nicht gefallen. Dann haben wir das gesamte Pack, bis auf ein paar türkische Rechtsanwälte und syrische Ärzte gegen uns. Und dann sollten besser bald Sommerferien sein und die Tickets in unseren Taschen stecken. Später noch den richtigen Flughafen ohne Knallerei erwischen und „Goodbye Deutschland“ Ein Gutmenschen- und Islamfreies Deutschland ist dann in Zukunft gegebenenfalls wieder eine lebenswerte Alternative.

  110. Muslimische Einwanderung stoppen …………..
    EINVERSTANDEN, SCHON LANGE, ABER WER ZWINGT DIE
    ROTGRÜNBRAUNSCHWARZEN VOLKSVERRÄTERß

  111. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  112. #54 the bostonian (23. Mrz 2016 22:03)

    Hallo liebe Gemeinde,

    Gestern hat mich eine Nachricht aus Südfrankreich erreicht dass immer mehr Geheimdienst- Polizisten zum Islam konvertieren.

    Der Überbringer dieser Nachricht ist total glaubwürdig. !!!!
    -.-.-.-.-

    Frankreich: Armee und Polizei vom Dschihad infiziert
    Gatestone Institute? – vor 2 Tagen
    Frankreich: Armee und Polizei vom Dschihad infiziert … gibt es in Frankreich bereits 8.250 radikale Islamisten, das ist ein Zuwachs von 50 Prozent innerhalb eines Jahres.
    http://de.gatestoneinstitute.org/7662/frankreich-dschihad-armee-polizei

  113. Wie kann man denn nur der Antifa begreiflich machen, dass es keinen Unterschied zwischen Islam und Islam gibt?

    Radikale Islamisten sind ohne jeden Zweifel offen menschenfeindlich. In ihrer religiös verbrämten Weltanschauung ist weder für Gleichberechtigung, sexuelle Selbstbestimmung noch für Meinungs- und Religionsfreiheit Platz. Imame wie Tarik Ibn Ali verbreiten Hass gegen alle, die nicht in ihr verqueres Weltbild passen. Solchen Einstellungen gilt es, den Kampf anzusagen“, sagt Tessa Kuijer, Sprecherin der „Antifa Essen Z“.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/belgischer-prediger-des-terrors-will-in-essen-auftreten-id11678581.html

  114. # 61

    dann ist doch richtig was die Politiker immer sagen: dass die Zuwanderer und Flüchtlinge nicht krimineller sind als die Deutschen.

    Die Zuwanderer und Flüchtling verüben rund 50% der Verbrechen in Deutschland, die Deutschen verüben die restlichen 50%.

    Also verüben die Zuwanderer nicht mehr Verbrechen als die Deutschen 🙂

  115. #142 Rheinlaenderin (23. Mrz 2016 23:43)

    #124 SV (23. Mrz 2016 23:12)

    …… die Stadt Düsseldorf zur Unterbringung von Flüchtlingen. Denn Dank einer Spende von „fiftyfifty“ konnte die Diakonie jetzt jedoch ein Haus kaufen, in das bald zwei Flüchtlingsfamilien einziehen werden.
    ———–

    Einfach unfassbar. „fiftyfifty“ ist die Obdachlosen-Zeitung hier in Düsseldorf. Auch wieder die Frage: Wieso kaufen die kein Haus für obdachlose Deutsche?

    Man müsste mal alle Obdachlosen in Deutschland aktivieren, damit die mal überall protestieren.

    Salzburg: Obdachlose versuchen, an das Essen für Flüchtlinge zu kommen

    Ein an einer Aufnahmestelle in Salzburg tätiger Soldat erzählt, dass es mit Obdachlosen Probleme gebe: Sie versuchen, an das für die Flüchtlinge vorgesehene Essen zu gelangen. Die Vorfälle zeigen, wie tief Europa gesunken ist.
    Das Magazin Focus berichtet unter dem Titel „Soldat berichtet: Man merkt einen Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen‘“, dass die Versorgung der Flüchtlinge in der Tiefgarage des Salzburger Hauptbahnhofs ohne größere Probleme vonstatten gehe. Der Soldat unterscheidet erstaunlich genau zwischen dem guten Verhalten von Syrien-Flüchtlingen und dem angeblich unverfrorenen Benehmen von „Wirtschaftsflüchtlingen“. Woher der namentlich nicht genannte Soldat wissen will, wer ein „Wirtschaftsflüchtling“ ist, ist unklar.
    Doch die bemerkenswerteste Aussage findet sich am Ende des Textes. Hier heißt es:
    Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen.

    Die Begebenheit als solche und die herablassende Art, mit der über das vermeintliche „Unrecht“ berichtet wird, sagen einiges darüber aus, wie tief das reiche Europa gesunken ist.

  116. #142 Rheinlaenderin (23. Mrz 2016 23:43)

    #124 SV (23. Mrz 2016 23:12)

    …… die Stadt Düsseldorf zur Unterbringung von Flüchtlingen. Denn Dank einer Spende von „fiftyfifty“ konnte die Diakonie jetzt jedoch ein Haus kaufen, in das bald zwei Flüchtlingsfamilien einziehen werden.
    ———–

    Einfach unfassbar. „fiftyfifty“ ist die Obdachlosen-Zeitung hier in Düsseldorf. Auch wieder die Frage: Wieso kaufen die kein Haus für obdachlose Deutsche?

    Man müsste mal alle Obdachlosen in Deutschland aktivieren, damit die mal überall protestieren.

    Salzburg: Obdachlose versuchen, an das Essen für Flüchtlinge zu kommen

    Ein an einer Aufnahmestelle in Salzburg tätiger Soldat erzählt, dass es mit Obdachlosen Probleme gebe: Sie versuchen, an das für die Flüchtlinge vorgesehene Essen zu gelangen. Die Vorfälle zeigen, wie tief Europa gesunken ist.
    Das Magazin Focus berichtet unter dem Titel „Soldat berichtet: Man merkt einen Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen‘“, dass die Versorgung der Flüchtlinge in der Tiefgarage des Salzburger Hauptbahnhofs ohne größere Probleme vonstatten gehe. Der Soldat unterscheidet erstaunlich genau zwischen dem guten Verhalten von Syrien-Flüchtlingen und dem angeblich unverfrorenen Benehmen von „Wirtschaftsflüchtlingen“. Woher der namentlich nicht genannte Soldat wissen will, wer ein „Wirtschaftsflüchtling“ ist, ist unklar.
    Doch die bemerkenswerteste Aussage findet sich am Ende des Textes. Hier heißt es:
    Ansonsten gäbe es jedoch keine größeren Schwierigkeiten in der Tiefgarage des Bahnhofs – zumindest nicht mit den Flüchtlingen. „Größere Probleme hatten wir hier mit den Obdachlosen“, sagt der Soldat, der erst seit wenigen Monaten beim Bundesheer ist. Schon mehrmals habe die Polizei eingreifen müssen, weil die Obdachlosen versucht haben sollen, sich in die Essensausgabe des Flüchtlingscamps zu schleichen, um Essen zu stehlen. Dabei sei es zu „Reibereien“ gekommen.

    Die Begebenheit als solche und die herablassende Art, mit der über das vermeintliche „Unrecht“ berichtet wird, sagen einiges darüber aus, wie tief das reiche Europa gesunken ist.

  117. „Linke“ will FREIWILD-Konzert verbieten

    „Kein Platz für völkisches und nationalistisches Gedankengut in Kiel…
    „dass Konzerte…bei denen Songtexte, Muster oder Werte politisch radikal rechts verortet werden müssen.“
    „Es ist unerheblich, inwieweit Freiwild selbst offen rechte Positionen vertreten. Vielmehr ist entscheidend, dass sie mit ihren Texten und ihrem Auftreten zu einem gesellschaftlichen Klima beitragen, in welchem Gruppierungen wie Pegida und AfD mit ihrer rassistischen Hetze vermehrt Gehör finden.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Konzert-in-Kiel-Freiwild-darf-in-der-weltoffenen-friedlichen-Stadt-spielen

    Pikant: Konzert im Autonom-Dreckstall Meierei
    der Initiative „Keine Bühne für Nationalismus
    “ mit „antifaschistischem und unkommerziellem Anspruch“.

    und die wirklichkeit ist, dass keiner fuer
    autonomen rotfaschisten-muell geld ausgibt :-

  118. #143 gonger (23. Mrz 2016 23:45)

    #134 lorbas (23. Mrz 2016 23:31)

    … Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad.
    ———————————–

    Och, da kann ich beruhigen, relativieren, auch ohne „Hasenbadetag“:

    Es trifft nicht nur „Hellhäutige und Hellhaarige“: Als ich bis vor knapp einem Jahr mit meiner erzchristlichen Milchkaffeschönheit ins öffentliche Schwimmbad ging (wir wollen ja in Form bleiben) und wenn sie dort den Mund aufmachte und auf die plumpe Anmache scharf auf deutsch oder ihrer Heimatsprache Spanisch reagierte, hatte ich das gleiche Problem.
    …und nicht nur im Schwimmbad.

    Inzwischen geht’s nur noch ins € 20-30 teure Spa, an bestimmte Strände an der Ost- und Nordsee oder in ein verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.

    Die Unkultur vereinnahmt immer mehr Raum in unserer Heimat.
    Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?

  119. #149 Engelsgleiche (23. Mrz 2016 23:54)

    #54 the bostonian (23. Mrz 2016 22:03)

    Hallo liebe Gemeinde,

    Gestern hat mich eine Nachricht aus Südfrankreich erreicht dass immer mehr Geheimdienst- Polizisten zum Islam konvertieren.

    Ne, is klar….der Geheimdienst weiss doch wohl aus erster Quelle was uns später noch blüht, also geht der schon mal auf Nummer Sicher! Wir müssen alle irgendwann mal konvertieren, denn wer zuerst kommt, dem fällt der Kopf zuletzt runter. Sogar der Michael Stürzenberger ist doch schon konvertierter Moslem und der muss es schließlich wissen. Also, ran an die Salafistenbuden und Schnellkonvertierung durchlaufen!

  120. #151 nairobi2020   (23. Mrz 2016 23:57)  

    dann ist doch richtig was die Politiker immer sagen: dass die Zuwanderer und Flüchtlinge nicht krimineller sind als die Deutschen.
    Die Zuwanderer und Flüchtling verüben rund 50% der Verbrechen in Deutschland, die Deutschen verüben die restlichen 50%.
    Also verüben die Zuwanderer nicht mehr Verbrechen als die Deutschen ?

    Die 50% „Deutschen“ dürften lediglich Personen mit einem deutschen Pass sein, die hier geboren wurden.

  121. Die Einführung von Grenzkontrollen nach den Paris-Attentaten zu Belgien war Schwachsinn. Besser wäre es gewesen einen Grenzzaun um solche Viertel, wie Molenbeek zu ziehen. Die Luxusviertel der Reichen haben ja schließlich auch Einfahrtkontrollen.
    So könnte das auch nicht als Diskriminierung der Bewohner des Viertels gewertet werden.

  122. @ #155 lorbas (24. Mrz 2016 00:09)
    „verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.“

    „alt garge“, zwischen bleckede und dahlenburg
    an der ehem zonengrenze, vermute ich.
    meine jugendzeit im waldschwimmbad !

  123. #157 Das_Sanfte_Lamm (24. Mrz 2016 00:17)

    #151 nairobi2020 (23. Mrz 2016 23:57)

    dann ist doch richtig was die Politiker immer sagen: dass die Zuwanderer und Flüchtlinge nicht krimineller sind als die Deutschen.
    Die Zuwanderer und Flüchtling verüben rund 50% der Verbrechen in Deutschland, die Deutschen verüben die restlichen 50%.
    Also verüben die Zuwanderer nicht mehr Verbrechen als die Deutschen ?

    Die 50% „Deutschen“ dürften lediglich Personen mit einem deutschen Pass sein, die hier geboren wurden.

    Liste: über 10000 offizielle Fälle von Ausländerkriminalität in nur 1 Monat

    These:

    Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland sind nicht – wie oft behauptet – „Einzelfälle“, sondern ein weit verbreitetes Problem, das die Sicherheitslage hierzulande erheblich beeinträchtigt.

    Quellen:

    Im Internet frei zugängliche Presseartikel und Polizeimeldungen.

    Die meisten Ereignisse geschahen im Erfassungszeitraum, es sind jedoch auch vereinzelt ältere Fälle sowie Gerichtsberichte hierzu aufgeführt.

    Recherchezeitraum:

    Anfang Mai 2015 bis Anfang Juli 2015

    Besondere Problemlage:

    Der ethnische Hintergrund der Täter wird von der Presse häufig verschwiegen ( Hintergrund: Richtlinie des Presserats[1]) teilweise liefern auch Polizeiberichte keine derartigen Informationen.

    ➡ . Die aufgeführten Ereignisse stellen also lediglich die „Spitze des Eisbergs“ dar, die „Dunkelziffer“ dürfte weit höher liegen.

  124. Wenn es alles so weitergeht, und WENN Linke/Antifa etc merken daß es jedem Moslem scheißegal ist ob man rechts oder links oder sonstwas und dem/derjenigen die Fresse eingetreten wird..

    …ab dem Moment der Erkenntnis wird die Möglichkeit bestehen daß rechts und links sich vereint – im Kampf ums Überleben.
    Und DANN – geht es erst richtig ab !!!
    Dann geht es nicht mehr darum wer Recht hat, hier der bessere ist, oder wer hier wen überzeugt.
    Dann interessiert auch NIEMANDEN mehr irgendein Scheiß-Medien Gelabere, denn dann .. DANN kriegt der Islam seinen Platzverweis !!!
    Europaweit.
    Mindestens.

  125. #4 erogtseb (23. Mrz 2016 21:11)

    hoffentlich geht dein Kommentar nicht klang- und sanglos unter. Recht haste und ich hoffe es teilen noch mehr Leute. Bin voll Deiner Meinung, die meisten wissen nicht was in Wirklichkeit im Lande abgeht.

  126. #160 LEUKOZYT (24. Mrz 2016 00:19)

    @ #155 lorbas (24. Mrz 2016 00:09)
    „verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.“

    „alt garge“, zwischen bleckede und dahlenburg
    an der ehem zonengrenze, vermute ich.
    meine jugendzeit im waldschwimmbad !

    Ich bin leider der falsche Adressat.

    #143 gonger (23. Mrz 2016 23:45)

    #134 lorbas (23. Mrz 2016 23:31)

    … Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad.
    ———————————–

    Och, da kann ich beruhigen, relativieren, auch ohne „Hasenbadetag“:

    Es trifft nicht nur „Hellhäutige und Hellhaarige“: Als ich bis vor knapp einem Jahr mit meiner erzchristlichen Milchkaffeschönheit ins öffentliche Schwimmbad ging (wir wollen ja in Form bleiben) und wenn sie dort den Mund aufmachte und auf die plumpe Anmache scharf auf deutsch oder ihrer Heimatsprache Spanisch reagierte, hatte ich das gleiche Problem.
    …und nicht nur im Schwimmbad.

    Inzwischen geht’s nur noch ins € 20-30 teure Spa, an bestimmte Strände an der Ost- und Nordsee oder in ein verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.

    Wenn es um das verschwiegene Waldbad geht mußt du Gonger fragen.

    Bei den Ostseestränden kann ich auch mitreden. 😉

  127. #145 FrankP
    Ich danke Ihnen (sag ich mal, da mir der Nick fremd ist) sehr und kann dies bestätigen: Ich habe hier gepostet dass ich am Tag der Badeanschläge (Sept 2015?) mich selbst fast in Gefahr begab, da ein moslemischer Taxifahrer und sein ebenso bärtiger ZweitScherge der neben ihm stand in der Neckarstadt Mannheim (Alter Messplatz: Traditioneller Musel und Straftatsplatz) mir seine unverhohlene Freude über die Anschläge in Tunesien
    (Massenerschießungen am Strand) zur Schau stellte. Ich betrachte mich eigentlich als einigermaßen ruhigen Kunden aber in der Situation (wenn mich mein Kumpel nicht zurückgehalten hätte) war ich am Austicken und wäre es eskaliert (ggf. schlimm für mich da die zwei Talibanterroristen schon in Kampfstellung gingen) Ich habe seitdem nach Anschlagstagen sehr genaue (Moslem)Menschenstudien auf der Straße, bei der Arbeit, in der Straßenbahn, im Zug und im Fitnessstudio (zu viele) gemacht und kann Ihre Eindrücke absolut durch meine Beobachtungen bestätigen: Diese Selbstherrlichkeit, dieser herablassende und spöttische Blick und bei Kleinigkeiten wo andere eher mal Platz machen oder Entschuldigung sagen eher auf aggro und drohend/bedrohlich bei Männern und das arrogante zielstrebige und hochnäsige Getue bei Kopftuchfrauen ist genau das Gegenteil eines (angeblich angestrebten) Miteinanders und Austausches von Menschen.
    Danke dass Sie meine Beobachtungen hier bestätigen (zwei Personen, die ähnlich wie ich ticken haben die gleichen Beobachtungen gemacht)
    = Viele Moslems haben ein leichtes Lächeln im Gesicht nach Anschlägen mit Dutzenden Toten!!!

  128. Aktuell grad auf T-Online gelesen.

    Polen nimmt gar keine “ Facharbeiter“ mehr auf!

    Die Zusage der ehmaligen Regierung 7000 aufzunehmen ist hinfällig! Der Vertrag wird sofort widerrufen…….

    Die Polen, Ungarn, Slovaken und Tschechen …… Ich liebe die Völker mit Ihren Regierungen

  129. Heute bei MDDR oder RBBDDR tönte irgendso ein Polizeifuzzi, ja das kann bei uns überhaupt nicht passieren, wir haben einen hervorragenden Kontakt zu den diversen Islamistenvereinen. Na klar und morgen fällt ein Sack Reis in China um. Ich hab meine Zweifel, ob der diesen Unsinn selber glaubt,
    was man so hört gibts grade in Berlin, auch Köln, Frankfurt einige Stadtteile, in die sich die Polizei nur mehr in Mannschaftsstärke überhaupt reintraut.
    In diesem Fall glaub ich eher den Gerüchten, als einem, der nur abwiegeln soll.

    #42 spiderPig; Genau das kam heute auch in einer von mehreren Islamlobhudelfilmen. Man hälts nicht für möglich, gestern erst sterben, nahezu bloss nen Steinwurf von der deutschen Grenze, werden 31 Leute durch islamischen Terroranschlag ermordet und heute geht das übliche Programm genauso weiter, wies im Programm steht oder wird gar noch intensiviert. Genauso diese Dauerberieselung mit 3.Reich Selbstbeschmutzungsfilmen. Auch die Moderatoren und Tösen heute in der früh, grade nicht, dass die knallrot oder grün angehabt haben, aber vielleicht irgendwelche gedeckten Farben wären da schon angebracht.
    Und vielleicht mal, dass man tatsächliche Experten einlädt, statt irgendwelche hirntoten linkslinken Dampfplauderer. Wobei ich dieses alberne Je suis sonstwas genauso albern finde.

    #48 Esper Media Analysis; Was wir jetzt ganz emmi- oder imminent wichtig brauchen ist eine Diskussion um ein redundantes Füllwort.

    #73 eule54; Lüge-n-tv ist weder Staatssender noch bekommt er auch nur ne müde Doppelmark von den GEZ-zwangsbeiträgen ab. Der gehört zur RTL-Gruppe und die wiederum zum Bertelmann Konzern. Was aber leider nix dran ändert, dass sämtliche Fernsehsender hierzulande links sind.

    #102 gonger; Passt doch, dann muss man nur nen Seismologen engagieren, der feststellt, wo grade ein Minierdbeben stattfindet und schon hat man die. Ich fürchte eher, man erwischt mehr, wenn man drauf hofft, dass sich die wegen der sinnlosen Massnahmen totlachen.

    #111 SV; Das bezweifle ich, dieser Soros Verein ESI weiss das wahrscheinlich viel besser.

    #114 Kackehochdrei; Das könnte auch schon ein Mittel sein, wenns Schweinemistbrühe ist.

    #121 Bruder Tuck; Stand bei uns auch, erst neulich gabs so ne Stilblüte, dass die Krankenhäuser überfüllt sind mit lauter Grippefällen. Jetzt mal davon abgesehen, dass jährlich bei uns rund 60.000 Leute durch Grippe sterben, das ist wesentlich mehr, als sämtliche Verkehrstoten bei uns. Ich glaub davon kein Wort, weil Grippe keine Krankheit ist, die einen Kkhaufenthalt erfordert. Da reichts den Patienten ins Bett zu stecken und Kreislaufstabilisierende Mittel zu geben.
    Die angeblichen Grippefälle dürften eher TBC mit Vornamen heissen. Das äussert sich ja in milderen Fällen sehr ähnlich.

  130. 170
    Ne, dann massakrieren sie sich erstmal selber,Sunniten gegen Schiiten und der ganze Schmonz…
    Diese Sekte wird niemals friedlich auch untereinander nicht…

  131. @ der dolf
    @ ergotseb

    Ernst gemeint ???
    Also auch eine Verschwörung daß in über 50 Islamstaaten so eine Unlebensart existiert ???

    Erzählt das doch mal dort.

  132. #156 Haremhab; Liebe Chinesen, könnt ihr den nicht wegen Beleidigung des chinesischen Volkes oder ähnlichem ein paar Jahre behalten.
    Ihr würdet uns eine grossen Gefallen tun.

  133. #174 LEUKOZYT (24. Mrz 2016 00:37)

    Piraten-Politiker SH analysiert AFD-Erfolg
    ——-

    Och, die Piraten-Partei gibt es noch? 🙂

  134. Ich komm gerade aus dem Urlaub, in einem nichtislamischen Land übrigends, und hab erst am Flughafen vom den Anschlägen gehört. Weiss jemand ob sich schon irgendein Vertreter von irgendeinem Islamverein oder sonstigen muslimischen Vereinigungen, egal welches Land, zu den Anschlägen geäussert hat oder gar Mitgefühl mit den Opfern bekundet hat? In der Zeitung die ich mir am Kiosk kaufte stand zumindest nichts davon.
    Nennt man sowas nicht „Todschweigen“?

  135. #176 uli12us (24. Mrz 2016 00:43)

    #156 Haremhab; Liebe Chinesen, könnt ihr den nicht wegen Beleidigung des chinesischen Volkes oder ähnlichem ein paar Jahre behalten.
    Ihr würdet uns eine grossen Gefallen tun.

    ——-

    Die Chinesen werden sich denken: Ob bei uns der berühmte Sack Reis umfällt oder der Gauck im Lande ist, uns egal. Reis kennen wir, aber wer ist Gauck?

  136. #167 WahrerSozialDemokrat
    Mir ist nur wichtig, Brüssel ist nicht Hauptstadt von Europa, sondern genau das Gegenteil davon!

    So ist es! Die EU ist KEIN Staat, somit hat sie auch KEINE Hauptstadt und KEINE Regierung!

    Es stört mich schon maßlos, dass die EU in fast allen Staaten, zusätzlich zu den Mitgliedsstaaten, diplomatische Vertretungen unterhält, die viel Geld kosten, aber gar keinen politischen Sinn ergeben.

  137. Warum werden die ganzen Extremisten nicht durch andere Mitglieder der Gemeinde verpetzt?

    Als ob man in so einem engen Verband nicht wüsste
    wer wie tickt. Die halten alle ihre Klappe.

    Zwischen die Umma passt kein Blatt.

    Nicht alle werden den Terror gutheißen, aber viele werden ihn stillschweigend akzeptieren.

    Mal gucken wieviel Terroranschläge 2016 passieren werden. Auch im Hinblick auf die Fußball-EM.

    Die AFD kommt bald auf 30%

  138. #142 Rheinlaenderin (23. Mrz 2016 23:43)

    #124 SV (23. Mrz 2016 23:12)

    …… die Stadt Düsseldorf zur Unterbringung von Flüchtlingen. Denn Dank einer Spende von „fiftyfifty“ konnte die Diakonie jetzt jedoch ein Haus kaufen, in das bald zwei Flüchtlingsfamilien einziehen werden.

    ———–

    Einfach unfassbar. „fiftyfifty“ ist die Obdachlosen-Zeitung hier in Düsseldorf. Auch wieder die Frage: Wieso kaufen die kein Haus für obdachlose Deutsche?

    Man müsste mal alle Obdachlosen in Deutschland aktivieren, damit die mal überall protestieren.

    Video-link mit Blick in die Luxusbude bei
    #124 SV (23. Mrz 2016 23:12)

    Details dazu:
    Meldung vom 03.11.2015

    Künstler spenden Werke
    Große Kunst für Obdachlose

    In Düsseldorf wird gerade große Kunst für einen guten Zweck verkauft. Künstler wie Gerhard Richter und Wim Wenders haben Werke gespendet. Die Obdachlosen-Initiative „fiftyfifty“ veräußert sie jetzt. Schon der erste Verkaufsabend war erfolgreich.
    (…)
    Mit dem Erlös werden Wohnungen gekauft
    fiftyfifty-Verkäufer“fiftyfifty“ will neue Unterkünfte für Obdachlose schaffen
    Die Verkaufsausstellung ist für jeden Bürger zugänglich. Die Einnahmen kommen in vollem Umfang der Düsseldorfer Obdachlosenhilfe zugute.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/fifty-fifty-100.html

    Meldung vom 23. März 2016

    Diakonie bietet Flüchtlingen Unterkunft
    Düsseldorf – Wohnraum in Düsseldorf ist knapp. Gerade für Flüchtlinge, die hier anerkannt werden, gestaltet sich die Suche oft als schwierig. Zwei Flüchtlingsfamilien können aber bald in Reisholz in ein Mehrfamilienhaus ziehen. Die Diakonie betreut das Projekt. Das Haus gekauft hat die Obdachlosenhilfe fifty fifty. Hier werden 2 Familien mit ihren Kindern leben können. Das Geld dafür ist durch den Verkauf von gespendeten Werken von Künstler Gerhard Richter zusammengekommen.

    (Fettdruck von mir)
    http://www.antenneduesseldorf.de/web/nachrichten/lokalnachrichten/index.php?nachricht=49743

    Wen’s interessiert, der kann ja mal die Preise von Gerhard Richter nachschlagen. Das ist der, der das neue Fenster im Kölner Dom gemacht hat.

  139. Schon wieder unter Mod.: Warum???
    Völlig harmloser Beitrag mit nur 2 links.
    Hab mir extra den 3. (K-smiley) erspart.

    ❓ ❓ ❓

  140. Bruder Tuck: Nänänänänäääää! Wie im Kindergarten, diese Kackmedien. Daran merkt man, wie infantil die sind.

    Süffisant erzählen die jetzt den Kritikern, dass alle Syrer gute Menschen sind und wir alle im unrecht seien. Und die Blödwachteln und Guthähne glauben den Scheiß.
    Da kannste die Handpuppen rausholen und Kasperltheater spielen und denen kindgerecht erklären, dass es bei der Debatte um faschistische Moslems und nicht um Menschen einer bestimmten Herkunft geht – keine Chance, zu viel Blödheit. Die glauben echt, dass alle Syrer gleich sind (also Islamfaschos) – so rassistisch musste erstema sein, geht gor ni!

    Dass es den NPD-Mann traf, find ich schon witzig, denn die NPD ist nicht das, was ich mir unter einer patriotischen und klugen Partei vorstelle. Dort überwiegen Nationalismus und Rassenwahn schon sehr und dummes Gelaber ebenfalls („Wir sind die Arier“, blabla, siehe die Läden, auf welche die verlinken).

  141. @ #183 werta43 (24. Mrz 2016 00:53)
    „Die AFD kommt bald auf 30%“

    hm, wenn man so richtig gut ist:
    wieviel prozent kann man maximal kriegen ?

  142. #187 LEUKOZYT (24. Mrz 2016 01:04)
    @ #184 VivaEspaña (24. Mrz 2016 00:58)
    „Hab mir extra den 3. (K-smiley) erspart.“

    wegen der 3x roten fragezeichen.

    Nein, der #185 ist ja frei, aber #184 (eine Antwort an Rheinländerin und SV) nicht.
    Das verstehe, wer will.

  143. #161 LEUKOZYT (24. Mrz 2016 00:19)

    @ #155 lorbas (24. Mrz 2016 00:09)
    „verschwiegenes Waldbad in Ostniedersachen.“

    „alt garge“, zwischen bleckede und dahlenburg
    an der ehem zonengrenze, vermute ich.
    meine jugendzeit im waldschwimmbad !
    —————————
    Nicht ganz falsch 😉
    Gepflegte Anlage, keine Bagaluten, zumindest letztes Jahr nicht und Sumte ist zwar geographisch nahe aber die Ficklinge haben Probleme mit dem Schwimmen über die Elbe 😉

  144. Neuer ARD-Deutschlandtrend: AfD plus 2 Prozent auf 13

    Eine breite Mehrheit der Deutschen wünscht sich nach den Anschlägen von Brüssel langfristig verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen und in Bahnhöfen. Auch, wenn damit höhere Kosten und Zeitverzögerungen einhergehen. Die Vereinbarungen in der Flüchtlingskrise sieht eine breite Mehrheit skeptisch.

    Die Anschläge in Brüssel verunsichern ganz offensichtlich auch die Deutschen: Laut ARD-DeutschlandTrend sind 77 Prozent der Ansicht, dass die Sicherheitsmaßnahmen in Deutschland dauerhaft verstärkt werden sollen – auch wenn dies zusätzliche Kosten und Zeitverzögerungen bedeuten würde. Nur 21 Prozent der Befragten sind gegen dauerhaft verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen und Bahnhöfen.

    Das zweite große Thema, das Deutschland bewegt, ist die Flüchtlingskrise. Nachdem sich die EU mit der Türkei geeinigt hat, dass Flüchtlinge die aus der Türkei nach Griechenland kommen zurückgeschickt werden, bezweifeln weiterhin 77 Prozent der Bevölkerung, dass diese Vereinbarung die Flüchtlingssituation hierzulande verbessern wird. Nur jeder Fünfte glaubt, dass sich die Lage nun entspannen wird.

    Würde am kommenden Sonntag gewählt, gewänne die AfD weitere Stimmen. Die Union käme auf 34 Prozent (-2) der Stimmen. 22 Prozent (-1) der Befragten würden die SPD wählen. Die AfD käme auf 13 Prozent (+2), die Grünen auf 12 Prozent (+2). Die Linkspartei bekäme acht Prozent der Stimmen (-1). Die FDP würden sieben Prozent (+1) der Bürger wählen.

    http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-521.html

  145. Abdeslam hatte sich in seinem Heimatviertel Molenbeek monatelang dem Zugriff der Brüsseler Polizei entzogen. Dieses ging m.E. nur durch das Schweiger seiner Nachbarn und Glaubensbrüder. Damit zeige sie uns, dass die Umma gegen unsere westlichen Werte sind.

  146. Servus@alle nicht Salat Fritzen und nicht ISlamIS,
    ich bin eindeutig dafür das der ISlam und natürlich das Koran Buch verboten werden muß!
    Außerdem müßen sofort ohne Ausnahme alle Moslem aus Europa demontiert werden!
    Deutsche{echte Deutsche,nicht Passdeutsche}und andere Europäer die ISlamIS sind werden nach dem nötigen ISlam verbot bei nicht Beachtung des Verbots angeklagt und je nach schwere der Tat wird dann eine Gefängnisstrafe nötig, außer der Täter reist aus Europa aus,selbstverständlich darf der Täter Europa auch nie wieder betreten!
    Darüber hinaus müßen alles Handelsbeziehungen und Diplomatische Beziehung mit ISlam Staaten beendet werden!
    Flügge etc. zu/in ISlam Länder müßen auch verboten werden!
    ISlam Länder muß man von der restlichen Welt isolieren bis diese frei vom ISlam sind!

  147. Mist autokorrektur…Servus@alle nicht Salat Fritzen und nicht ISlamIS,
    ich bin eindeutig dafür das der ISlam und natürlich das Koran Buch verboten werden muß!
    Außerdem müßen sofort ohne Ausnahme alle Moslem aus Europa deportiert werden!
    Deutsche{echte Deutsche,nicht Passdeutsche}und andere Europäer die ISlamIS sind werden nach dem nötigen ISlam verbot bei nicht Beachtung des Verbots angeklagt und je nach schwere der Tat wird dann eine Gefängnisstrafe nötig, außer der Täter reist aus Europa aus,selbstverständlich darf der Täter Europa auch nie wieder betreten!
    Darüber hinaus müßen alles Handelsbeziehungen und Diplomatische Beziehung mit ISlam Staaten beendet werden!
    Flügge etc. zu/in ISlam Länder müßen auch verboten werden!
    ISlam Länder muß man von der restlichen Welt isolieren bis diese frei vom ISlam sind!

  148. #192 VivaEspaña (24. Mrz 2016 01:11)

    Ah, DANKE, jetzt isser (#184) da. Wenigstens diesmal keine Dauer-Mod. ;-))
    —-

    Jau, Danke, alles angekommen.

    Schicke Dir einen Gruß quer durch die Stadt 🙂

  149. OT

    #198 Rheinlaenderin (24. Mrz 2016 01:20)
    Schicke Dir einen Gruß quer durch die Stadt 🙂

    Danke! Ebenso, LG quer (oder längs?) durch die Stadt. 🙂

  150. Die AMIS sorgen vor !!!

    US-Politiker fordern Einreise-Beschränkungen für EU-Bürger !

    US-Präsidentschaftskandidat Ted Cruz und weitere Politiker fordern die Abschaffung des visumfreien Reisens für EU-Bürger in die USA.

    „““Zahlreiche Terroristen in Europa hätten einheimische Pässe“““

    So waren die Paris-Attentäter französische Staatsbürger.

    „Mindestens sechs der Paris-Attentäter waren französische Staatsbürger, die unter dem VWP-Programm kein Visum gebraucht hätten, um in die USA einzureisen (…) Molenbeek ist ein Höllenloch, das voll ist mit radikalen Islamisten mit belgischen Pässen,

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/24/us-politiker-fordern-einreise-beschraenkungen-fuer-eu-buerger/

  151. Wann hört der Wahnsinn endlich auf und die Regierung kümmert sich endlich wieder um die Probleme der deutschen, steuerzahlenden Bürger? Ist die Forderung schon Rassismus oder noch straffrei?

  152. Aufgrund der VIERWEIBEREI herrscht in iSS-Lamischen Gesellschaften stetiger akuter
    FRAUENMANGEL!
    Um diesem FRAUENMANGEL abzuhelfen stehlen und rauben die jungen FRAUENLOSEN Krieger bei den Nachbarstämmen Weiber und gleich noch Vieh dazu.
    Das lassen sich die Nachbarn naturgemäß nicht gefallen und schlagen zurück.
    Denn diesen Herden- und Steppenvölkern ist die Unversehrtheit ihres Viehs und ihrer Weibern heilig.
    Unter Anderem deshalb befinden sich die iSS-Lamstämme, z.B. Sunny vs. Shi´a, seit der Steinzeit in fortwährender BLUTFEHDE.
    Solange diese sich untereinander niedermetzeln ist dagegen nicht einzuwenden.
    Denn es dient der natürlichen Reduzierung dieser vermehrungssüchtigen Völker.
    Doch das ZUDRINGEN nach EUROPA hätte mit ALLEN Mittel verhindert werden müssen!
    Unsere politGANOVEN und wahrheitspressTITUIERTEN sind für diesen Wahnsinn verantwortlich und müssen zur Rechenschft gezogen werden!
    Ein NÜRNBERG 2.0 wäre dafür angemessen!

  153. #200 lfroggi

    Die AMIS sorgen vor !!!

    US-Politiker fordern Einreise-Beschränkungen für EU-Bürger !
    xxxxxxxxxxxxxxx
    Nix dagegen!

    Aber vorher alle Amis raus aus EU-ropa, zuerst aus der BRD!!!

    Die haben uns das Elend eingebrockt – erst durch Umerziehung und Verblödung, dann durch die weltweiten Bombardierungen und Zersetzungen.

    Sie haben den NO in Schutt und Asche gelegt und wir kriegen deren Opfer.

    Schluß damit!

  154. Islam = Faschismus

    das muss jedem klar werden.

    Null-Toleranz gegen diese faschistische Ideologie, sonst war es das hier.

  155. #204 dnnleser

    Islam = Faschismus

    das muss jedem klar werden.
    …..xxxxxxxxxxxxxxx
    Was soll daran klar sein?

    Wiki schreibt dazu:

    „Was Faschismus ist oder sein soll, wurde vornehmlich von seinen Gegnern bestimmt, die Theorien des bzw. über den Faschismus entwickelt haben.“

  156. #135 Smile (23. Mrz 2016 23:32)

    Wieso ist Invasoren gestattet erhebliche Straftaten in Serie zu begehen?!? Das ist doch wieder orchestriert von den Flüchtlingshelfern.

    Da muss man gar nicht grossartig spekulieren. Das sind die „Cars of Hope“ aus Wuppertal unter der Regie des Wupper-Jojo, der „eigentlich“ irgendwas im Vorstand der Piratenpartei NRW macht. Noch Fragen?

  157. #31 erogtseb (23. Mrz 2016 21:35)

    #9 Hansi

    Du bist also fest davon überzeugt das sich dort 2 araber in die luft gesprengt haben?

    dann ist dir nicht mehr zu helfen! macht dich schlau mein freund!

    Wer soll sich denn sonst in die Luft gesprengt haben, wenn nicht zwei sprenggläubige Allahdeppen?

    Zwei CIA- oder gar Mossad-Agenten, die dafür bezahlt wurden, aber dummerweise vergessen haben, dass sie das Geld als blutige Fleischfetzen nicht mehr ausgeben können?

    Und die zwei Flieger ins WTC waren ferngesteuerte Drohnen?

    Denken, mein Freund, denken!

  158. #179 Ramon Castro (24. Mrz 2016 00:45)

    …… Weiss jemand ob sich schon irgendein Vertreter von irgendeinem Islamverein oder sonstigen muslimischen Vereinigungen, egal welches Land, zu den Anschlägen geäussert hat oder gar Mitgefühl mit den Opfern bekundet hat? In der Zeitung die ich mir am Kiosk kaufte stand zumindest nichts davon.
    Nennt man sowas nicht „Todschweigen“?
    -.-.-.-.-

    Oh nein! Es wird nichts „totgeschwiegen“!
    Gestern betreits hat man das Foto eines Jungen in Idomeni, der ein Schild „Sorry for Brussels“ hochhält.
    Dem Gesichtsausdruck nach zu urteilen hat der natürlich absolut keine Ahnung, was er da überhaupt in die Luft reckt und worum es geht.
    Ich denke,irgendwer von den Gutmenschen vor Ort wird es geschrieben haben – so nach dem Motto „schaut, sogar denen hier tut das Geschehen in Brüssel in der Seele weh 😉
    Es ist in meinen Augen nichts als „Werbung für die „“Flüchtlinge““, damit jetzt bloß keiner auf dumme Gedanken kommt.
    Hat bei den Polen aber nicht gezogen 🙂

    Der ganze Artikel und Foto bei t-online.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77357042/integrationsbeauftragte-der-union-den-aufschrei-der-muslime-gibt-es-sehr-wohl-.html

  159. Wir müssen den Islam endlich als das erkennen, was er in Wirklichkeit ist:

    Ein totalitäres Gesellschaftssystem.
    Ein Staatsystem mit eigenen Gesetzen, eigener Gerichtsbarkeit und drastischen (vorsintflutlichen) Strafen.
    Ein Gesellschaftssystem mit Weltmacht-Anspruch – um diesen zu erreichen wird nicht nur pure Gewalt, sondern auch List und Tücke angewandt.
    Das Leben eines Nichtgläubigen ist wertlos.

    Verweigert dieser Macht endlich den Status „Religion“.
    Erkennt den wahren Charakter: „Diktatur!“

    Wir wollen in Frieden und Freiheit und in einem demokratischen Rechtsstaat leben (> Frau Merkel!)!

  160. #2 BenniS

    Islamverbot J E T Z T!

    Ein Verbot allein genügt nicht. Für einen Moslem ist es nicht schwer, einfach zu sagen, er sei kein Moslem mehr. Er kann trotzdem seine Anschläge weiterplanen.

    Das einzige, was hilft, ist eine konsequente Rückführung.

  161. Merkel und alle die von ihrem Wahnsinn profitieren, müssen weg!

    Erst dann kann der Gedanke in der allgemeinen Bevölkerung Fuß fassen, dass der Islam, den die Volksverräter zu uns hinein geschleppt haben, verboten und ausgeschafft werden muss.

    Es ist unglaublich, dass für den normalsten Gedanken der Welt, so gekämpft werden muss.

    Dies zeigt, dass wir bis ins Mark manipuliert, verraten und verkauft worden sind.

    Und es hält an:

    die Täter und die Profiteure des Wahnsinns tauschen ein paar Worthülsen aus, geben noch mehr Dutzend Millionen für den Kampf gegen die Wahrheitsaussprecher aus und bleiben zu debil, auch nur eine Erkenntnis zu bekommen, zu der eigentlich schon jeder Grashalm 10 x Tag imstande ist.

    Merkel ist die Ausgeburt allen Schadens, den die „Politik“ je verursacht hat.

    Von oben vergällt Merkel unser Land, unten wabbert der Islam herum und giert nach Mordbrennerei, Hass und Verwahnsinnigung.

    Merkel/Islam: ein einziger Schaden.
    Ein einziger Bruch aller Gesetze und eine Seuche debilen Wahnsinns!

  162. #4 erogtseb

    Es gibt keinen Terrorismus, der von ein paar halbstarken Arabern ausgeführt wird usw.

    Ja, ja, schon klar, wir sind alles komplette Trottel, da wir naiv glauben, dass gute, sanfte arabische Moslems zu so etwas fähig sind, und die Terroristen unter anderem in Paris und Brüssel waren in Wirklichkeit CIA-Agenten, die ihr Leben für eine US-Verschwörung opferten (Sarkasmus Ende)

  163. @ 211 Ferrari schrieb:

    „Ein Verbot allein genügt nicht. Für einen Moslem ist es nicht schwer, einfach zu sagen, er sei kein Moslem mehr. Er kann trotzdem seine Anschläge weiterplanen.“

    Mittwoch Abend kam im GEZ ein Psychologe zu Wort, wie man Moslems (speziell radikalisierte Moslems) psychisch behandeln könnte.

    Er sage sinngemäß, dies ist nicht möglich.

    Die erlittene Gehirnwäsche vollziehe sich zwar in „einfachen“ Hirnregionen, sitzt aber um so fester. Da könne man nichts machen.

    Und er selbst würde es auch gar nicht erst versuchen, solche Teufel zu behandeln.

    Meine Schlussfolgerung:

    es bleiben nur geschlossene Anstalten für Islamgänger, oder Ausschaffung und dann endlich Einzäunung zum Schutz unserer Heimat.

    Oder:

    wir konvertieren selber zum Islam.

    Dann merken wir nichts mehr und sehen mordbrennerische islamische Wahnvorstellungen, als etwas ganz normales und sehr schönen.

  164. kann mir jemand erklären, was in dieser Lage, all die Mädels (inkl. die ‚genderisierten‘, verfrauten männekens der linksgedrehten) in einer Regierung zu suchen haben ?? G e n a u !!

  165. 210 Alter Schwabe

    „Verweigert dieser Macht endlich den Status „Religion“.
    Erkennt den wahren Charakter: „Diktatur!“

    _____________________________________________

    Islam ist eine IDIOLOGIE, vergleichbar mit dem Sowjetsystem unter Stalin, nur tiefgreifender in die menschliche Natur, da es jeden Aspekt des Lebens vorschreibt, und den Menschen total versklavt.

    Er wird lediglich missbraucht, um die Koranverse = Scharia fuer die totale Machtuebernahme auf dem Globus zu erreichen.

    Da die brainwash bereits in jungen Jahren und von der Umgebung gepraegt wird, merkt der betreffende wohl in der Regel selbst nicht, unter welcher Unfreiheit sein Leben stattfindet.

    Deshalb gibt es so gut wie keine Konvertiten vom Koran zum freien Menschen oder einer Religion.
    Uebrigends steht darauf die Todesstrafe lt. Koran.

    Alle Muslime potentiell gleich gefaehrlich, keiner weiss, wann sie glauben Gewalt, Terror ausueben zu muessen, sie sind eine Gegengesellschaft die sich nicht in die Karten schauen laesst.

    Ihre ungewaehlten Representanten die als Parasiten in unserer Gesellschaft leben, lassen immer einmal ihre Ideen wie sie noch mehr Einfluss gewinnen aufblitzen, sie glauben sie haben ein gegebenes Recht darauf, dass sie uns Befehle geben koennen, erpressen waehrend unsere Gesellschaft liefern muss.

    Mayzeck ist einer der uebelstan davon, keiner weiss jedoch, was sich in den zahlreichen Moscheen abspielt, die sicherlich die Hassbunker sind, aus dem der Fanatismus von importierten Imamen verbreitet wird, in ihren Muttersprachen natuerlich
    Jene haben keine Ahnung, wie unsere sekularisierte Gesellschaft funktioniert, doppelt gefaehrlich.

  166. Vier Syrer in spektakulärer Aktion gerettet

    Stundenlang hielt das Quartett die Rettungskräfte in Atem. Bergretter holten sie mit Hubschrauber herunter.

    Am Montag, 21. März, gegen 13.30 Uhr, kletterten vier syrische Flüchtlinge auf den ehemaligen Kraftwerksturm in Pleinting. Sie waren mit ihrer allgemeinen Situation sowie der Unterbringung in der Notunterkunft auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände unzufrieden.

    In diesem Gebäude sind rund 100 Flüchtlinge vorübergehend untergebracht. Die Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste rückten mit einem Großaufgebot an, um die Flüchtlinge wieder vom Turm zu bringen. Das Landratsamt Passau als zuständige Sicherheitsbehörde wurde ebenfalls verständigt und kam vor Ort.

    Es war ein Großaufgebot in Pleinting: Feuerwehr, Polizei, Hubschrauber, Bergrettung – vier Asylbewerber aus Syrien, die in Vilshofen untergebracht sind, hielten die Rettungkräft in Atem, als sie auf die 140 Meter hohen Kamine des ehemaligen Kraftwerks kletterten. Nach bangen drei Stunden Warten griffen dann die Rettungskräfte ein: Bergwachtler aus Passau und Freyung-Grafenau erklimmten mit Leitern die Kamine, der Hubschrabuer startete, je ein Bergretter griff sich einen Aylbewerber, kettete ihn an sich und brachte ihn zum rotiernden Hubschrauber.

    Eine Verhandlungsgruppe der Polizei hielt ständig, mit Einsatz eines Dolmetschers, Kontakt mit den vier Flüchtlingen. Gegen 18 Uhr gelang es die vier Personen unter Einsatz der Bergwacht und eines Polizeihubschraubers wieder zu Boden zu bringen, da die Flüchtlinge bereits unterkühlt waren. Nach erfolgreicher Landung wurden sie in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

    Was die Syrer erwartet, ist unklar. Ein Polizeisprecher: „Auf jeden Fall war das Hausfriedensbruch!“

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Passau;art1173,359339

    Ausführliche Fotostrecke:

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Passau;art1173,359339,C::cme36920,939615

  167. Selbst die ausländischen Zeitungen schreiben schon nicht mehr so, wie es unsere Regierung gerne hätte :

    „The Egyptian Gazette“ (Ägypten): „Die Täter werden bald festgenommen sein, aber Brüssel und die anderen EU-Mitgliedsstaaten werden ihre hohe Alarmstufe für eine ziemliche lange Zeit aufrecht erhalten und auch die Notwendigkeit spüren, einige harte Maßnahmen gegen Migranten und muslimische Gemeinschaften in ihrer Mitte zu ergreifen. Ebenso wie die Angriffe von Paris viele europäische Staaten entmutigt hat, Flüchtlingen aus Bürgerkriegen wie in Syrien, Irak und Somalia Unterschlupf zu gewähren, könnte der Angriff von Brüssel die europäischen Führer dazu zwingen, eine andere Haltung im anhaltenden Krieg gegen den Terror einzunehmen.“

  168. Die Manipulation findet in unseren Medien statt, denn dort wird verhindert, dass der Islam kritisch beleuchtet wird. Warum fühlen wir uns durch sämtliche Polit-Talks nicht informiert? Weil alle Moderatoren Fragen stellen, die nicht sachdienlich sind und nach dem Motto ablaufen: „Hier stelle ich die Fragen (gespickt mit Unterstellungen und Mutmaßungen) und wenn mir deine Antwort nicht gefällt, unterbreche ich dich und lasse dich die ganze Sendung nicht mehr zu Wort kommen.“
    Im Prinzip weiß man schon vor der Sendung, welchem Mainstream nachgegangen wird, weil eine ergebnisoffene Diskussion gar nicht stattfindet. Das nenne ich Manipulation in Reinform! Die Folgen dieser plakativ nach außen veröffentlichten Lebensweise einer von Toleranz und Humanismus geprägten Gesellschaft schaffen Freiräume für einen politischen Islam, der unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit nicht mehr kritisch hinterfragt werden darf. Deshalb ist es möglich, dass sich Molenbeek zu einer Brutstätte des Terrorismus entwickeln konnte und bei uns sich die Strömung des menschenverachtenden Salafismus, deren Mitglieder in aller Regel auch noch von uns über Hartz IV durchgefüttert werden, ungehindert ausbreiten kann. Diese verheerenden Entwicklungen wurden begünstigt durch Politiker, deren Agieren nur noch als feige und bequem bezeichnet werden muss.
    In den Medien wird ständig betont, die Terroristen würden mit ihren Anschlägen nur das Ziel verfolgen, uns in Angst zu versetzen. Wir sollen unsere Lebensweise aber dadurch nicht verändern. Was ist denn das für eine üble Lebenslüge?
    Nein, die Terroristen wollen Macht ausüben und uns die einfachen Regeln des Koran überstülpen, wobei es sich bei den Selbstmordattentätern keinesfalls um sonderlich religiöse Menschen handelt, ganz im Gegenteil, sie haben enorme kriminelle Energie. Die eigentlichen Drahtzieher sitzen aber im Nahen Osten und in der Türkei, denen es sehr daran gelegen ist, Europa muslimisch zu unterwandern. Diese Drahtzieher haben genau erkannt, wie Toleranz, Humanismus und hohe Sozialleistungen in Verbindung mit unfähigen und saturierten Politikern, die sich durch eine uneingeschränkte Religionsfreiheit auch noch selbst geknebelt haben, ein Machtvakuum geschaffen haben, in das man mit brachialer Gewalt hineinstoßen kann. Wenn ich daran denke, dass Erdogan erlaubt wurde, bei uns Wahlkampf zu betreiben, dann dreht es mir heute noch den Magen um.
    Nach allem, was um uns herum geschieht, komme ich zu dem Schluss, dass wir uns bereits inmitten eines asymmetrischen Krieges befinden, der mit äußerst subtilen Mitteln ausgetragen wird. Auf Druck der Politik versuchen uns die Medien noch eine heile Welt vorzugaukeln, durch die täglich geschaffenen Fakten werden diese Versuche demaskiert auf eine zutiefst erschreckende Weise.

  169. @211 Ferrari schrieb

    Meine Schlussfolgerung:
    es bleiben nur geschlossene Anstalten für Islamgänger, oder Ausschaffung und dann endlich Einzäunung zum Schutz unserer Heimat.

    Diese Hochsicherheitsgefängnisse, wo zigtausende radikale Islamisten einsitzen werden noch kommen.

  170. #146 Volker Spielmann…

    wir haben diese Ereignisse selbst auf dem Gewissen und können einer Bevölkerung nicht „mehr“ Schutz bieten, wenn sie in ihrer Mentalität und ihren Werten genau entgegensteht.

    Wir heben den Gemeinschafts und Gemeinsinnlöffel anfang der 70er abgegeben, als wir anfingen, die 68er-Revolte politisch und sozial umzusetzen und damit Generationen geschaffen, die bis heute glauben, dass andere Völker das auch getan haben…

    und das war ein IRRTUM!

    P.S.
    selbst die Soldaten, die wir aufwenden würden, sind schon von den „neuen Kulturen“

  171. Gestern brachten sie in ZDF-Info eine Reihe über den Heiligen Krieg.
    Dabei wurde auch das Augenmerk darauf gerichtet, dass die Reformation, der Aufstieg Luthers mit der Belagerung Wiens zusammenfiel.
    Ja es lehnte sich einer so weit aus dem Fenster, zu sagen:
    Ohne Türken keine Reformation.
    Mein erster Gedanke war:
    Ohne gutmenschlichen Protestantismus keine Islamisierung Europas.
    (Die deutschen Katholiken rechne ich zu den Protetanten dazu).
    So kann Dankbarkeit auch aussehen.

  172. Ich frag mich immer und immer wieder wie Blöd unsere Politiker sind
    Vor allem wie gutgläubig und naiv der Michel

    Selbst wenn ich der Regierung glaube müssen doch die Folgen klar werden
    Hier mal offizielle Aussagen
    Ende 2016 Ca. 2 Mio Refugees in Deutschland
    30% sind Anslphabeten – 600.000
    Weitere 30-40% haben max. Grundschulabschluss – 700.000
    Das von denen die wenigsten einen Job erhalten sollte jedem klar sein ebenso die Folgen
    Keine Bildung, Kein Job , unterste Soziale Stufe, Soziales Gettho innerhalb der Comunity usw.

    Alles Gründe die lt. Offizieller Seite zur Radikalisierung führen

    Schau ich mir die Situation ohne Refugees an
    Offiziell 4 Millionen Muslime
    Trotz 2 oder dritter Generation , trotz Zugang zu Bildung und sozialer Absicherung oft/ meist schlechte Bildung, Trotz aufwachsen Seite an Seite mit Deutschen keine Bindung zum Land
    Ergebnis 800-1000 Is Kämpfer aus Deutschland
    10.000ende Radikale die mit dem Is sympatisieren
    Hunderttausende in Paralellgesellschaften

    Jetzt kommen offiziell bis Ende 2016 2 Millionrn die in der Islamischen Kultur aufwuchsen und nichts anderes kennen. Davon mind. 1,3 Milliion mir geringster Bildung
    Was macht der Staat ? Sagt alles wird gut. Wir müssen die nur Integrieren
    Und schon passiert nichts

    Muahahaha
    Das waren offizielle Zahlen
    Die Wirklichkeit sieht anders aus

  173. „Wer Freiheiten aufgibt, verdient keine Sicherheit“ – Datenschutz ist schön, aber in Krisenzeiten und darüber hinaus – und wir sind in Krisenzeiten! – hat die Sicherheit Vorrang.“ Dieser Satz stammt vom deutschen Innenminister Thomas de Maiziére, gesprochen in einem Interview mit den „Tagesthemen“ unter dem direkten Eindruck der Terroranschläge in Brüssel. Bei etwas genauerer Betrachtung indes ist der Satz – insbesondere aus diesem Mund – ein Skandal. Ein Offenbarungseid des Rechtsstaats.“(OT Die Welt).
    In letzter Konsequenz könnte ich dieser Meinung sogar zustimmen. Aber der Denkansatz ist rein theoretischer Natur. De Maiziére geht es doch vor allem um die Vorratsspeicherung von Daten durch die Polizei und die halte ich zumindest in gewissem Umfang für durchaus gerechtfertigt. Die Diskussion muss mE allerdings viel früher beginnen, denn Freiheit und Sicherheit sind doch keine Gegensätze. Freiheit beginnt mit der Sicherung unserer Grenzen, wird fortgeführt durch Rechtssicherheit und den Schutz durch staatliche Institutionen.
    Unser Staat aber, vertreten durch die etablierten Parteien und einer Bundeskanzlerin, die sich anscheinend weder durch Recht und Gesetz, noch durch vertragliche Vereinbarungen in ihrem politischen Handeln einschränken lässt oder ihr Handeln durch Abstimmung im BT legitimieren lässt, macht genau das Gegenteil:
    Die Grenzen werden nicht geschützt, die Justiz ist aufgrund einer verheerenden Personalpolitik sowohl quantitativ als auch qualitativ überfordert wie auch die Polizei, die aus Kostenersparnisgründen ausgedünnt wurde und technisch auf veraltete Bestände zurückgreifen muss. Das hat zur Folge, dass Straftaten verschleiert und nicht verfolgt werden, Straftäter schon am nächsten Tag ohne Prozess wieder auf die Menschheit losgelassen werden. Wer hat dies wohl zu verantworten?

  174. In einem Punkt haben unsere kriminellen Volkszertreter recht:
    Eine Islamisierung findet nicht statt.
    Wir werden nicht islamisiert sondern sukzessive ermordet. Und die Mordgehilfen in der Politik profitieren – wieder einmal – davon.

  175. ANSCHLÄGE VON BRÜSSEL

    Polen nimmt nach Terror keine Flüchtlinge mehr auf Warschau rückt von der Zusage der Vorgängerregierung ab, anderen EU-Ländern Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak abzunehmen. Damit wächst die Gruppe derjenigen, die Merkels Plan nicht mittragen wollen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153625414/Polen-nimmt-nach-Terror-keine-Fluechtlinge-mehr-auf.html

    Uns kann nur noch der Verstand einiger OST-Länder retten. Unsere Regierung und EU-Brüssel sind zu einfältig.

  176. #226 Esper Media Analysis (24. Mrz 2016 06:47)

    Der Islam ist nicht die Religion des Friedens, er ist die Religion des Friedhofs und der Massengräber

  177. „Die Manipulation findet in unseren Medien statt, denn dort wird verhindert, dass der Islam kritisch beleuchtet wird. Warum fühlen wir uns durch sämtliche Polit-Talks nicht informiert?“

    So ist es! Man schaue sich Markus Lanz vom Dienstag an. Da darf ein kümmerlicher Islamwissenschaftler unsere Politiker bedrohen und nichts als Müll labern. Herr Schumacher möchte sagen, wie sehr er Zuschriften nicht mag, die sich positiv über die Anschläge äußern, ja sich freuen über den Erfolg der Brüder. Aber dann darf, will er es doch nicht. Eine unerträgliche bleierne Nicht-Diskussion über das eigentliche Problem zieht sich über alles, auch durch Markus, den Gutmenschen.

  178. Liber FrankfurterSchueler (24. Mrz 2016 07:05)

    Ich schrieb doch Friedhof 😆

    Die stärkste Farbe findet ihr Gleichgewicht, aber nur wieder in einer anderen starken Farbe, und nur wer seiner Sache gewiß wäre, wagte sie nebeneinander zu setzen.

    Johann Wolfgang von Goethe
    (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

    Die rote Farbe fordert die grüne.

    Unbekannt

    http://www.zeit.de/2014/37/islamisten-dschihad-syrien-irak

  179. #223 katharer
    Ende 2016 Ca. 2 Mio Refugees in Deutschland…

    Das von denen die wenigsten einen Job erhalten sollte jedem klar sein ebenso die Folgen
    Keine Bildung, Kein Job , unterste Soziale Stufe, Soziales Gettho innerhalb der Comunity usw.

    Eine Integration muss scheitern, da diese Menschen zudem aus einem völlig konträren Kulturkreis stammen…aber davor verschließt man bislang die Augen…einige Märchenerzähler erzählen aber noch immer vom Multikulti-Märchen!

    🙂

  180. Diesen Worten ist kaum etwas hinzuzufügen. Außer vielleicht, daß nicht nur der Zuzug aus dieser korrosiven Ideologie zu unterbinden, sondern auch der Bestand auf ein ungefährliches Maß zurückzuführen ist. Beginnend mit U-Booten wie Mazyek und Konsorten, die nicht nur die Terroristen in ihren Reihen kleinreden, sondern aktiv gegen die Kultur ihres Gastlandes ätzen und herbeiphantasierte „Phobien“ für ihre eigenen Gewaltausbrüche verantwortlich machen oder sonst jede Nebelkerze werfen, die sie sich ausdenken können. Es hat dem Islam klargemacht zu werden, daß er ohne wirksame Selbstkritik nicht und nirgendwo willkommen sein wird.

  181. #231 Esper Media Analysis (24. Mrz 2016 07:24)

    Entschuldigung, war nicht als Korrektur oder Kritik gedacht, sondern als im Gegenteil, als Bestätigung, Fortsetzung. Ich hätte es anders einleiten müssen. Der Gedanke kam mir, als ich das den Kommentar gelesen habe. Die Statistik ist übrigens erschreckend.

    Hegel hatte das auch schon erkannt und in seiner Philosophie der Religion diesem Problem ein eigenes Kapitel gewidmet:

    2. Die syrische Religion oder die Religion des Schmerzes

    Die Bestimmung des Kampfes und des Sieges über das Böse ist von uns soeben betrachtet worden;
    diesen Kampf als Schmerz nun haben wir als nächstes Moment zu betrachten.
    Der Kampf als Schmerz scheint ein oberflächlicher Ausdruck zu sein;
    es liegt aber darin, daß der Kampf nicht mehr nur äußerer Gegensatz, sondern in einem Subjekt und in dessen Selbstempfindung ist. Der Kampf ist dann die Objektivierung des Schmerzes.
    Der Schmerz ist aber überhaupt der Verlauf der Endlichkeit und subjektiv die Zerknirschung des Gemüts. Dieser Verlauf der Endlichkeit, des Schmerzes, Kampfes, Sieges ist ein Moment in der Natur des Geistes und es kann nicht fehlen in dieser Sphäre, in welcher sich die Macht zu geistiger Freiheit fortbestimmt. Der Verlust seiner selbst, der Widerspruch des Beisichseins mit dem Anderen, der sich zur unendlichen Einheit (es kann hier nur von der wahrhaften Unendlichkeit die Rede sein) aufhebt, das Aufheben des Gegensatzes, – das sind wesentliche Bestimmungen in der Idee des Geistes, welche jetzt eintreten.
    Wir sind uns nun zwar der Entwicklung der Idee bewußt, ihres Ganges wie ihrer Momente, deren Totalität der Geist konstituiert, aber diese Totalität ist noch nicht gesetzt, sondern ausgelassen in Momente, die sich nacheinander in dieser Sphäre darstellen.

    Hegel steht auf dem Kopf und ist nicht auf die Füße gestellt, daher auch die verquaste Sprache, dennoch findet sich viel Wahres in ihm.
    Die Subjekte dieser Religion des Schmerzes, die sich Islam nennt, wollen über den Kampf und unendliches Leid zur Einheit des Geistes kommen. Sie geraten da in Widerspruch mit der allgemeinen religiösen Formel des Ostens „Tat Twam Asi“, „Das bist Du“ oder des Christentums „Liebe Deinen Nächsten“.
    Indem sie sich in der falschen Einheit (Allah) wähnen, wähnen sie sich in der absoluten Freiheit, von der Hegel sagt, dass ihr nur der Terror, der Schrecken folgen kann.
    (Phänomenologie des Geistes)

    Das einzige Werk und Tat der allgemeinen Freiheit ist daher der Tod, und zwar ein Tod, der keinen innern Umfang und Erfüllung hat, denn was negiert wird, ist der unerfüllte Punkt des absolut freien Selbsts; er ist also der kälteste, platteste Tod, ohne mehr Bedeutung als das Durchhauen eines Kohlhaupts oder ein Schluck Wassers.

  182. Wenn man sowas liest, muss man sich fragen ob ein Justizminister mit Demenz in seinem Amt noch am richtigen Platz ist. Maas hat schon 2011 gewusst, das der Islam mit Terror gleich zusetzen ist.
    Aber statt zu unterbinden, dass der Terror in Europa weiter wächst nimmt er den Kampf gegen rechts auf. Wie irre ist Deutschland nur geworden?
    HILFE, wer holt mich hier raus?

    http://www.cdu-saar.de/content/news/228728.htm

  183. Eben das Maas-Männchen im Radio gehört.
    Er warnt davor, die Attentäter von Brüssel
    mit den Flüchtlingen in Verbindung zu
    bringen.

  184. Die EU als Terrorförderer

    Und sie macht weiter und weiter und weiter. Juncker knallt jetzt im Interview endgültig durch:

    Ich bin viel lieber naiv als anderen feindlich gesinnt.

    Es scheint, als ob der Terrorismus, der uns heute attackiert, von außen importiert wurde, dabei wurden diejenigen, die diese Taten begehen, in Wahrheit hier geboren, oft sogar auch ihre Eltern. Sie sind durch unsere Schulsysteme gegangen und haben aktiv an unserem sozialen Leben teilgenommen. Sie vermitteln nur den Eindruck, dass sie von woanders kämen, dabei sind sie von hier! (…)

    Das ist unsere Schuld und auch die Schuld derjenigen, die immer wieder den nationalen Anstrengungen widerstehen und sich weigern, diejenigen zu integrieren, die zwar von woanders herkommen, aber längst bei uns sind.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153631880/Die-Terroristen-sind-durch-unsere-Schulsysteme-gegangen.html

    Und der CSU-EU-Heini Manfred Weber liest offensichtlich im Interview vom gleichen Zettel wie Juncker ab:

    Der EVP-Chef im Europaparlament, Manfred Weber … mahnt vor pauschaler Verurteilung von Muslimen: „Es ist ein Krieg zwischen Humanität und Barbarei.“

    Der Islam hat uns schon lange den Krieg erklärt und der Islam ist seit Gründung die schiere Barbarei. Aber dir Nebelgranatenwerfen wird das nie über die Lippen kommen. Politisch korrekt bis in den Tod. Braver Dhimmi.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153628990/Duerfen-uns-keinen-Glaubenskrieg-einreden-lassen.html

    Und jetzt alle gemeinsam: „Hurra, Politiker sind stolz darauf, naiv zu sein! Der Islam ist Friede, Freude, Eierkuchen! Volle Fahrt aufs Riff!“

  185. Das politische Establishment wird seine Politik in Sachen Einwanderung nicht ändern.
    Es tritt genau das ein, was in den US Denkfabriken ausgebrütet wurde: Destabilisierung Deutschlands mittels der Migrationswaffe, Bevölkerungsaustausch, massive Vergrößerung der Industriellen Reservearmee zur Verschlechterung von Arbeitsbedingungen und Löhnen, massives Anwachsen des Lumpenproletariats zur Zerstörung der deutschen Sozialstandards.
    Die geäußerte Besorgnis der politischen Marionetten von internationaler Finanzoligarchie und internationalen Großkonzernen ist nur geheuchelt, denn Orban hat vorgemacht, wie es geht.
    Seehofer ist übrigens der größte Heuchler, den man nicht mehr ernst nehmen kann. Soll seine CSU doch endlich die Koalition verlassen, die Verfassungsklage einreichen und in die Fundamentalopposition zu Merkel gehen. Dann wäre er glaubhaft.

  186. Ein breiter aber gut fundierter Artikel. Bezüglich Murksel’s „einsamer Entscheidung“ besteht sehr viel Aufklärungsbedarf. In den USA gäbe es längst ein „Impeachment“-Verfahren. Wie genau ist denn da was abgelaufen? Leben wir in einer absoluten Monarchie?

    Die Informationspolitik der Bundesregierung einerseits und die Feig- und Trägheit der HOFBERICHTERSTATTER andererseits bilden eine schlimme Symbiose. Eines Tages könnte die Sonnenkönigin ja mal wieder bei Anne Will zum Schwätzchen vorbei schauen und mal Andeutungen machen?

    Hätte es eine Urabstimmung der CDU Mitglieder gegeben, wäre der Spuk womöglich schon vorbei. Stattdessen wurde das Hauptproblem geschickt beim letzten Parteitag a u s g e k l a m m e r t. => Standing Ovations für die mieseste aller Politikerinnen dieses Jahrhunderts! Ja, feiert die Frau. Und macht den Hof-Ökonomen F., der die Einwanderung in unsere Sozialsysteme für sinnvoll hält, zum alleinigen Wirtschaftsweisen des Landes!

    Derweil ändert sich Alles jeden tag. Finnland schloß seine Grenze und Polen will keine Migranten mehr, basta. Was folgt? 33 weitere Gipfel? Das hatten wir doch schon mal in der Geschichte. Pfaffen, die darüber diskutierten, „wie viele Engel auf einer Nadelspitze Tanzen können“ und so, derweil die Barbaren vor den Toren ihnen die Köpfe abhacken wollten!

  187. Oriana Fallaci im Jahr 2005, wenige Tage nach den Terroranschlägen in London:

    «Was soll ich noch sagen? Ich rede seit vier Jahren an gegen das Ungeheuer, das mit unseren Körpern auch unsere Prinzipien und Werte vernichten will. Unsere Kultur.

    Seit vier Jahren rede ich von islamischem Nazitum, vom Krieg gegen den Westen, von Todeskult und vom Selbstmord Europas. Von einem Europa, das nicht mehr Europa ist, sondern Eurabien und das sich mit seiner Weichlichkeit, seiner Trägheit, seiner Blindheit und seiner Unterwürfigkeit dem Feind gegenüber das eigene Grab schaufelt.

    Seit vier Jahren schreie ich wie eine Kassandra: «Troja brennt, Troja brennt», und verzweifle an den Danaern, die sich wie in Vergils «Aeneis» in einer in Stumpfheit versunkenen Stadt breitmachen und dank der aufgesperrten Tore die neuen Truppen begrüßen und sich mit ihnen verbünden.

    Seit vier Jahren rede ich in den Wind, wiederhole die Wahrheit über das Ungeheuer und seine Komplizen, all jene Kollaborateure, die ihm in gutem oder nicht so gutem Glauben die Türen aufreißen.

  188. Zitat: „Festung Europa JETZT!“

    Muslimische Einwanderung sofort stoppen (gilt auch für die Visafreiheit für die Türken). Die Grenzen notfalls, wie es im Gesetz steht, auch mit Waffengewalt schützen (wie es AfD fordert). Moslime in ihre alte Heimat (in die Wüste) zurückschicken. Ende der Kuscheljustiz betreffend der Straftäter mit Migrationshintergrund.
    Wir brauchen eine ECHTE und wehrhafte Demokratie. Sonst gibt es bald nur Scharia in Europa!
    Appel an alle „Gutmenschen, Helfer und Teddybär Werfer“: Schaltet Leute ihr Gehirn ein!!!! Ihr gräbt euch ihr eigenes Grab (und unser allen auch)! Das Gute Gefühl verfliegt schnell, nur die Folgen sind dann fatal.

  189. Oriana Fallaci, 2005.

    Wann der nächste Angriff kommt? O Gott, ich hasse es, die Kassandra zu spielen. Die Prophetin. Ich bin keine Kassandra, keine Prophetin. Ich bin nur ein Bürger, der nachdenkt und dabei zu logischen Schlüssen kommt. Und der doch jedes Mal hofft, sich zu irren, und sich verflucht, wenn Dinge geschehen, die beweisen, dass er sich nicht geirrt hat.

    In unserem Land, fürchte ich, werden sie sich nicht mit einem Menschenmassaker zufriedengeben. Denn, meine Lieben, wir haben es mit einem intelligenten, informierten Ungeheuer zu tun. Das Ungeheuer hat (auf unsere Kosten) studiert. Das Ungeheuer versteht nicht nur etwas von Dynamik, Chemie, Physik, von Flugzeugen, Zügen und U-Bahnen. Es versteht auch etwas von Kunst. Von der Kunst, die ihre angebliche Leuchtturmkultur nie hervorgebracht hat. Und ich glaube, dass sie bei uns nicht nur Menschen, sondern auch diese Kunst massakrieren wollen. Was braucht es, um den Mailänder Dom oder den Petersdom in die Luft zu jagen? Michelangelos David, die Uffizien und den Palazzo Vecchio in Florenz? Den Schiefen Turm von Pisa, ein Monument, das man in der ganzen Welt kennt? Wir können nicht wegrennen oder die weisse Flagge hissen.

    Wir können dem Ungeheuer nur mit Ehre und Mut entgegentreten und uns daran erinnern, was Winston Churchill sagte, als er den Krieg mit den Nazis aufnahm: «Wir werden Blut, Schweiß und Tränen vergießen.» Auch wir werden Blut, Schweiß und Tränen vergießen. Wir sind im Krieg. Wollen wir es endlich begreifen, ja oder nein? Im Krieg weint man, im Krieg stirbt man. Fertig, Schluss.

    Oriana Fallacis letzter Artikel erschien am 16. Juli 2005 im Corriere della Sera unter dem Titel «Il nemico che trattiamo da amico».

    Oriana Fallaci verstarb 77-jährig am 15. September 2006 in ihrer Heimatstadt Florenz.

  190. Muslimische Einwanderung stoppen. Das ist das Gebot für jeden, der noch seine Sinne beeinander hat. Die polnische Regierung hat die naheliegende und richtige Schlussfolgerung aus den islamistischen Brüsseler Mordtaten gezogen, nicht einen Moslem will Polen aufnehmen.

    Des tut mir leid, um die Integrierten aus muselmanischen Ländern, die es in Deutschland auch gibt.
    Sie geraden natürgemäß auch in den Focus der Diskussion.
    Es ist gut, dass die AfD nun den Islamismus und den Islam thematisieren will. Weg mit den verlogenen Diskussionen mit irgendwelchen von Erdogan bezahlten Funktionären der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (D?T?B).

  191. Europa muss alle Islamsklaven ausschaffen.
    Der Name war Programm:

    Salah Abd des Islam

    Wir brauchen mehr Lukas und Andreas und weniger Mohammed.

  192. Serdar Somuncu – tja dieser dahergelaufene Türke kommt sich sehr gut vor mit seiner Kritik. Soll sich doch mal zu Erdogan äußern…

  193. #240 nouwo (24. Mrz 2016 08:08)

    Eben das Maas-Männchen im Radio gehört.
    Er warnt davor, die Attentäter von Brüssel
    mit den Flüchtlingen in Verbindung zu
    bringen.
    ————————–
    Der Focus schreibt dazu:

    Bundesjustizminister Heiko Maas sieht nach den Brüsseler Anschlägen weiterhin keinen Grund dafür, einen direkten Zusammenhang zwischen dem Flüchtlingszustrom und Terrorgefahr herzustellen. „Die meisten Männer, die in den vergangenen Monaten diese grauenhaften Anschläge verübt haben, sind bei uns in Europa zu einer terroristischen Bedrohung herangewachsen“, sagte der SPD-Politiker den Donnerstagsausgaben der Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Sie sind keine Flüchtlinge.“

    Ja liebes Maasmännchen, hättest mal Logik lernen sollen!
    Wenn die „Männer“, er meint die bombenden Muselmanen, hier herangewachsen sind, so werden jetzt viele weitere noch heranwachsen und sie vermehren sich wohl und zu Terroristen werden.
    http://img.welt.de/img/bildergalerien/crop146039595/5269733588-ci3x2l-w540/Fluechtlinge-protestieren-in-Hamburg-gegen-Unterbringung.jpg
    Deutsche raus, aus den Universitäten, freier ungeprüfter Zugang für alle Flüchtlinge.
    Flüchtlingsquote auf die Arbeitsstellen. Deutsch raus aus den Wohnungen und Häuseren, raus auf die Straße und die Flüchtlinge rein in die Immobilien.
    Das ist Integration, dafür sind sie gekommen.
    Bin mir sicher dass das Maasmännchen an den entsprchenden Gesetzen zum Eigentumsentzug schon bastelt.
    Ein falscher Satz und weg ist die Hütte.

  194. Entschuldigung der blockquote wars

    #240 nouwo (24. Mrz 2016 08:08)

    Eben das Maas-Männchen im Radio gehört.
    Er warnt davor, die Attentäter von Brüssel
    mit den Flüchtlingen in Verbindung zu
    bringen.
    ————————–
    Der Focus schreibt dazu:

    Bundesjustizminister Heiko Maas sieht nach den Brüsseler Anschlägen weiterhin keinen Grund dafür, einen direkten Zusammenhang zwischen dem Flüchtlingszustrom und Terrorgefahr herzustellen. „Die meisten Männer, die in den vergangenen Monaten diese grauenhaften Anschläge verübt haben, sind bei uns in Europa zu einer terroristischen Bedrohung herangewachsen“, sagte der SPD-Politiker den Donnerstagsausgaben der Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Sie sind keine Flüchtlinge.“

    Ja liebes Maasmännchen, hättest mal Logik lernen sollen!
    Wenn die „Männer“, er meint die bombenden Muselmanen, hier herangewachsen sind, so werden jetzt viele weitere noch heranwachsen und sie vermehren sich wohl und zu Terroristen werden.
    http://img.welt.de/img/bildergalerien/crop146039595/5269733588-ci3x2l-w540/Fluechtlinge-protestieren-in-Hamburg-gegen-Unterbringung.jpg
    Deutsche raus, aus den Universitäten, freier ungeprüfter Zugang für alle Flüchtlinge.
    Flüchtlingsquote auf die Arbeitsstellen. Deutsch raus aus den Wohnungen und Häuseren, raus auf die Straße und die Flüchtlinge rein in die Immobilien.
    Das ist Integration, dafür sind sie gekommen.
    Bin mir sicher dass das Maasmännchen an den entsprchenden Gesetzen zum Eigentumsentzug schon bastelt.
    Ein falscher Satz und weg ist die Hütte.

  195. Wir brauchen nicht nur einen Zuwanderungsstopp sondern eine drastische Reduzierung muslimischer Einwanderer. Füe jede Muslima nebst ihres Mannes die hier mit Kopftuch rum läuft, sind wir ungläubiger Dreck, den man treten betrügen oder sogar töten kann und darf wenn Gelegenheit dazu da ist. Der Islam ist der Alptraum für jeden aufgeweckten Europäer..

  196. Und zwar solange, bis der Islam als Ganzes zu einem Zusammenleben auf friedlicher Basis und des gegenseitigen Respekts bereit ist.

    Also ewig und für alle Zeiten.
    Darauf können wir nämlich lange warten, aber wir wollen gar nicht darauf warten, weil es nie eintreten wird. Aber wem sage ich das.

    II
    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-attentaten-in-bruessel-fluechtlingshelfer-sind-widerstandskaempfer-gegen-den-terror/13355096.html#kommentare
    Selten so einen Schwachsinn gelesen. Die Terroristen wollen einen Keil zwischen „uns“ treiben. Alles klar.
    #82 vitrine (23. Mrz 2016 22:30)

    Wie dummdreist und verwegen die ihr totales Scheitern in eine Begründung für ein „Weiter so“ zurechtbiegen, das ist schon phänomenal.

  197. Das ist ja gerade das Gefährliche, dass die Attentäter der 2. Generation von ehemaligen Flüchtlingen angehören. Sie konnten in unserer Gesellschaft aufgrund ihres Glaubens und damit verschwurbelten Weltanschauung nicht integriert werden. Ihre Frustration darüber hat sie zu Kriminellen gemacht und das wird mit den jetzigen muslimischen Migranten noch viel schneller gehen, wenn die merken, dass ihnen hier nicht die gebratenen Tauben ins Maul fliegen, sondern dass man hier arbeiten muss. Wir haben im Moment nur das Glück, dass wir uns hohe Sozialleistungen erlauben können. Das kann sich mit einer Verschlechterung der Wirtschaftslage jedoch schnell ändern. Fakt ist, dass Muslime überproportional in Hartz VI sind

  198. Es sind aber nicht nur intellektuell Unterbelichtete gewaltbereit, wenn man sieht, dass Ruheräume von Universitäten zu Gebetsräumen umfunktioniert werden und dann von diesen sog. Schlauen Sittenwächter davor gestellt werden, damit Männlein und Weiblein auch ja getrennt voneinander beten, dann sieht man, was in diesen muslimischen Köpfen vor sich geht…

  199. #244 , #246 Claude Eckel

    Danke für die großartigen Zitate von Oriana Fallaci.
    Im meiner Traumstadt der Zukunft wird es in der nobelsten Gegend eine Oriana-Fallaci-Allee geben. Sie geht ab vom Karl-Martell-Platz und kreuzt den Enoch-Powell-Damm, von dem wiederum die Michael-Stürzenberger-Straße abgeht …

  200. Nicht nur die Einwanderung stoppen.

    In Europa gibt’s 30 Mio. Moslems, die müssen
    alle raus.

    Es kann jeder sein, der uns entgegenkommt und der morgen schon einen Sprengstoffgürtel umlegt und zig Deutsche zerfetzen lässt.

    Es ist 5 nach 12!

  201. #112 SV (23. Mrz 2016 23:00)

    Das sind keine Exklaven.
    Das sind Vorposten

    Wedel noch:
    Das sind bereits gut ausgebaute und funktionsfähige Brückenköpfe.

  202. Polen ist ein Beispiel für Europa, es nimmt keine weiteren „Flüchtlinge“ auf, so sollte es Deutschland auch machen, aber das ist leider Wunschdenken solange unsere Bundesregierung am Ruder ist.

  203. Brauchen wir den Islam. Brauchen wir diese Menschen. NEIN und nochmals NEIN.
    Also raus aus Europa.
    Wenn einer die braucht dann soll er dort hingehen wo sie sind. So ein paar Deppen gibt es ja immer.
    Und wenn unsere Wirtschaft nicht so floriert, dann machen wir halt langsam. Wir sparen dadurch natürlich auch eine Menge. Uns wird da immer eine Schei.. e erzählt.
    Deutsche Rentner müssen auswandern weil sie mit 650 Rente nicht klar kommen. Den Islamisten wird es aber in den hindern geschoben. Verkehrte Welt. Deutschland hat keine Verantwortung für diese Länder. Wenn es ihnen gut geht werden wir ja auch nicht gefragt.

  204. Gauckler belehrt die Chinesen …
    #85 gonger (23. Mrz 2016 22:36)

    Ja, da habe ich mich wieder einmal für mein Land geschämt. Das muß man sich vor Augen führen: Das „Oberhaupt“ (hihi) eines Staates, der rapide gegen die Wand fährt und zu Teilen schon ein failed state ist, der massive Hetze bis zur physischen Gewalt (Antifa!) gegen politisch Andersdenkende betreibt, will den Chinesen erzählen, wie sie ihren Staat zu führen haben.

    Das widerspricht auch allen Gepflogenheiten der Diplomatie und der Staatskunst. Wenn ich irgendwo eingeladen bin, meckere ich nicht am Gastgeber herum. Höchstens mal ganz versteckt und süffisant. Den Chinesen geht es eh sonstwo vorbei, was dieser dumme Schwätzer von sich gibt.

  205. #267 ArmesDeutschland
    Brauchen wir den Islam. Brauchen wir diese Menschen. NEIN und nochmals NEIN.
    Also raus aus Europa.
    Deutschland hat keine Verantwortung für diese Länder.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Ja, 1000mal Ja.

    Die Länder, die diese Misere seit > 100 Jahren bis heute verursachen, haben sich abgekoppelt.

    Keiner von den Betroffenen kommt nach Kleinbritannien oder in die USA.

  206. Die wahren Schuldigen an diesem Chaos sind die „Freiheitsbesoffenen“ und „Demokratiebekifften“, die jedwede Sicherheitsvorkehrung mit Gezeter und Weltuntergang diffamieren. Das sind die echten „Türöffner“, die Teddywerfer, die dummen unbefriedigten Weiber, die so gern Silvester auf der Domplatte gewesen wären. Freiheit und Demokratie sind „vorn Arsch“, wenn ich nicht weiß,ob ich zum Feierabend gesund aus der U-Bahn steigen kann. Und dann macht sich dieses Pack auch noch lustig über die „diffusen und abstrusen Ängste“ der dummen Kleinbürger und Stammtische.

  207. #228 wilder frieder

    „Wer Freiheiten aufgibt, verdient keine Sicherheit“ – Datenschutz ist schön, aber in Krisenzeiten und darüber hinaus – und wir sind in Krisenzeiten! – hat die Sicherheit Vorrang.“ Dieser Satz stammt vom deutschen Innenminister Thomas de Maiziére
    .xxxx……
    Von welcher Sicherheit faselt der?
    Es gibt nur eine Unsicherheit in der BRD und die kommt von den Moslems!

    Aber die meint er gar nicht. Er meint die Sicherheit der Machthaber, die ungestört ihre Befehle erfüllen müssen können.

    Keine Maßnahme richtet sich gegen die moslemischen Kämpfer [einer reiste mit 17 verschiedenen Identitäten durch die Lande],
    es geht nur gegen uns brave Bürger.

    Wenn wir wirklich aufmucken würden/werden, dann gibt es sogar die Todesstrafe!

    So sieht der Humanismus in der EUSA aus.

  208. ich weiß nicht mit wieviel Hekto-Litern Roten sich unser selbsternannter EU-‚Land-Juncker‘ sich ’seine‘ EU, seine ‚Flüchtlinge‘ und seine feine Molenbeeker Nachbarschaft schön getrunken hat, ich weiß nur eins: die Naivität von heute ist der Krieg von morgen!

  209. Die muslimische Einwanderung stoppen, die Abgelehnten sofort ausweisen, ohne Freiwilligkeit und ohne voherige Benachrichtigung. Ja, das könnte passieren oder so ähnlich, nur niemals in Deutschland. Es sei denn, irgendjemand schafft endlich die Merkel ab. Und diese unsägliche Groko.

  210. Man kann es nicht mehr hören: Je suis Charlie
    Hebdo, je suis Brüssel etc. Man drückt sein
    Beileid und seine Empörung aus und gleichzeitig erzählt uns unsere Kanzlerin, dass es keine Obergrenze geben wird. So kommen immer mehr islamische Mordbuben in die EU und besonders zu uns. Will man das nicht, ist man Nazi-Sozialist und ist „raus“.
    Man hat jetzt Links-Sozialist zu sein und deshalb muss hier alles ‚rein, was Beine und
    Waffen hat. Tolle Vorstellung! Und morgen heißt es vielleicht: Je suis Berlin, je suis
    Mailand usw. Dann kommen wieder die gleichen
    Phrasen und weiter geht es. Und im von uns finanzierten Staatsfernsehen darf man sich
    dann wieder abends zwecks Aufklärung die alten Nazi-Sozialisten-Filme ansehen.
    Die guten Links-Sozialisten machen weiter und der brave Michel gehorcht.
    Wie wäre es denn mal, wenn wir keine Sozialisten hätten! Aber jetzt werden erst
    die Islamisten kommen. Es gibt noch viel zu tun!

  211. #246 Babieca (24. Mrz 2016 08:13)
    zitiert Herrn Junker:
    „Das ist unsere Schuld und auch die Schuld derjenigen, die immer wieder den nationalen Anstrengungen widerstehen und sich weigern, diejenigen zu integrieren, die zwar von woanders herkommen, aber längst bei uns sind“

    Man kann nur noch hysterisch kichern über ein derart debiles Gefasel. Also darf ich mich jetzt hinstellen und sagen: „An den Anschlägen ist der Herr Junker schuld“? Nein? So hat der das nicht gemeint? Wie hat er es denn dann gemeint?

    Wenn wir eine seriöse Presse hätten, dann stünde in den Schlagzeilen: „Junker räumt Schuld an Anschlägen ein“.

  212. The Muslim population of Brussels is standing at around 30%. in less then 10 years they will be a majority.

    Brussels is the capital of the EU, as well as NATO HQ.

    Just think, that when we were at war with Nazi Germany, London was occupied by the Nazis. Unthinkable. Yup. But thats what we have now in Europe.

  213. #272 bet-ei-geuze

    die Naivität von heute ist der Krieg von morgen!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Wir haben schon lange Krieg: Krieg mit anderen Mitteln.

    Nur tragen sie keine Uniformen und offen keine Waffen!

  214. @Preussens Gloria

    Von der Umerziehung im deutschen Rumpfstaat: Bei der leidigen Umerziehung im deutschen Rumpfstaat handelt es sich natürlich um die psychologische Kriegsführung des VS-amerikanischen Landfeindes. Dieses gemeinhin auch Umerziehung genannte Verfahren dient dazu, uns Deutschen unentwegt einzutrichtern, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und daß die Fremdlinge, die unser Land besetzt haben, uns befreit hätten. Dies dient wohl dazu die Fremdherrschaft der VSA zu befestigen und damit die privatwirtschaftliche Ausbeutung des deutschen Rumpfstaates durch die VS-Banken und Konzerne sicherzustellen. Die übrigens durchaus derjenigen Indiens durch die Engländer entsprechend dürfte. Ferner soll damit die Masseneinwanderung durchgesetzt und die Bereitstellung von Hilfstruppen und Geldern gewährleistet werden. Damit wir Deutschen – gleich den Schotten, Iren und Waliser nach ihrer Knechtung durch die Engländer – freudig den VSA dabei helfen weitere Völker zu knechten, weil diese uns ja befreit hätten.

Comments are closed.