leichenbachDie „Unabhängige Patientenberatung Deutschlands“ (UPD) ist eine Organisation, die sich die Information, Beratung und Aufklärung von Verbrauchern und Patienten in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen zum Ziel gesetzt hat. Die Beratungsleistungen der UPD sind laut Wikipedia für Ratsuchende kostenfrei, unabhängig davon ob diese gesetzlich, privat oder nicht krankenversichert sind. Hier soll nun nicht auf die speziellen Probleme dieser Organisation – schlechte Erreichbarkeit, Verquickung mit Interessengruppen, Abwicklung der Dienstleistung über Subunternehmer werden ihnen u.a. vorgehalten – eingegangen werden, die jährlich von den Beitragszahlern der Gesetzlichen Krankenkassen zwangsfinanziert wird. Es soll um die neue Geldquelle gehen, die die Asylindustrie im Verbund mit der UPD jetzt aufgetan hat.

(Von Sarah Goldmann)

Die 5,2 Millionen Euro, die die „Gesetzlichen“ per Umlage jährlich für die Patientenberatung aufbringen müssen, werden nun ergänzt durch 630.000 Euro jährlich bis 2022 und zweckgebunden vom Verband der Privaten Krankenversicherten (PKV). Wie nicht anders zu erwarten folgt auch der PKV dem allgemeinen Zirkus um Flüchtlinge und dient dem nach Deutschland strömenden „Lumpenproletariat von morgen und übermorgen“ (Zitat Broder) eine ärztliche Beratung in ihrer Heimatsprache an:

Der PKV-Verband hat mit der UPD einen Vertrag bis zum Jahr 2022 geschlossen. Mit der Erhöhung der PKV-Fördermittel auf 630.000 Euro pro Jahr wird das muttersprachliche Beratungsangebot der UPD erheblich weiterentwickelt. Neben Türkisch und Russisch wird künftig auch Arabisch angeboten.

Dazu erklärt Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter der Bundesregierung: „Ich freue mich sehr darüber, dass die muttersprachliche Beratung ausgebaut und künftig auch auf Arabisch angeboten wird. Das muttersprachliche Angebot der UPD leistet damit gerade in der aktuellen Situation einen ganz wichtigen Beitrag auch für eine erste Orientierung in unserem komplexen Gesundheitssystem.“

Einen „Beitrag zur Integration“ nennt dies Dr. Volker Leienbach (Foto oben), der Verbandsdirektor des PKV:

„Wir sind zuversichtlich, dass dieses neue Angebot für die vielen Menschen, die aus dem arabischen Raum und vor allem aus dem Bürgerkriegsland Syrien zu uns fliehen, eine Hilfe zur Selbsthilfe sein kann, indem ihre Gesundheitskompetenz gestärkt wird. Die Private Krankenversicherung trägt gesamtgesellschaftliche Verantwortung und leistet einen ganz konkreten Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft.“

Man muss schon einen recht merkwürdig strukturierten Verstand besitzen, wenn man es als „Integration“ empfindet, dass „Flüchtlinge“ sich nicht integrieren müssen. Wenn ihnen ihre eigene Sprache ausreicht, um die kostenlose Verpflegung, Unterkunft und ärztliche Versorgung zu erhalten, deretwegen sie nach Deutschland gekommen sind, eventuell auch noch den Führerschein – welcher Anreiz, geschweige denn Druck besteht dann überhaupt noch, sich der Mühe zu unterziehen und die deutsche Sprache zu erlernen? Es wird eine reine Integration in die Sozialsysteme geben, so wie sie die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt gefordert hat.

Es wird sich natürlich herumsprechen, dass die Deutschen einem nicht nur komplett neue Zähne bezahlen, sondern dass es die Beratung dazu auch noch auf Arabisch gibt. Das wäre ganz nach dem Geschmack von Leuten wie Abdullah Kurdi gewesen, der bereits sicher in der Türkei gelebt hatte, bevor er sich auf die „Flucht“ machte, um auf Kosten der deutschen Krankenversicherung ein neues Gebiss zu erhalten. Dafür setzte er das Leben seines Sohnes aufs Spiel, der dann tränenreich bedauert wurde, als er tot am Strand lag. Deutsche Gutmenschen, die fortgesetzt die Anreize erhöhen, nach Germoney zu kommen, tragen eine Mitschuld am Tode dieses Jungen und aller zukünftigen Opfer, die der Lockruf des Schlaraffenlandes noch fordern wird.

Kontakt:

Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Dr. Volker Leienbach
Glinkastraße 40
10117 Berlin
Telefon +49 30 204589-44
Telefax +49 30 204589-33
kontakt@pkv.de

(Spürnase: G. aus Berlin)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

45 KOMMENTARE

  1. Hmmm, da wundert es mich kein bißchen mehr, daß mein monatlicher Beitrag wie fast jedes Jahr „angepaßt“ wurde – „geringfügig“, wie es heißt, und das mit dem jährlich gleichen Wortlaut durch gestiegene Kosten in Forschung & Co. begründet wurde.
    Statt 485 sollten es jetzt 619 Euro im Monat sein – Grund genug für mich, nach fast 40 Jahren die PKV zu wechseln – aber das wird wohl auf kurz oder lang ALLE treffen. Also gehe ich demnächst 8 Tage im Monat nur für die neuen Zähne der Sozialschmarotzer arbeiten – na, das mach ich doch liebend gern….

    Wo waren noch mal meine Auswanderungsunterlagen???

  2. Wie jeder gut Informierte weiß, steht die gesamte PKV-Branche spätestens in 5 Jahren
    vor der komplettem Kernschmelze!

    Da muss man schon die Fluchtis mit ins Boot holen, um das Unvermeidliche noch ein bissl
    rauszuschieben.

    Ein untrügerisches letztes Aufbäumen eines kranken Systems, vom System etabliert!!

  3. Geht einmal in die Thalia Buchhandlung in Langenfeld. Dort liegen stapelweise Deutsch/Arabisch-Bücher aus.

    Wir müssen/wollen uns schließlich integrieren.

  4. @#4 Klang der Stille
    Zum Glück hier, nicht unser Dog behandelt keine
    Asylanten!
    Sieht keiner hin, dann empfehle ich dir die Invasions Lektüre in unauffällig den Papierkorb wandern zu lassen.

  5. Lügenbande.

    Laut Bundesärztekammer-Chef Montgomery sind die Kolonisten übernormal gesunde Übernormalmenschen.

    Auch interessant:

    Für die Beratung der bisherigen 80 Millionen Anstaltsinsassen werden 5,2 Millionen EUro angesetzt, während die zusätzlichen Kosten für die ca. 1,2 Millionen Koloniegründer auf 630.000 EUro beziffert werden.

    Das ist pro Nase rund der zehnfache Betrag, der in Eckhard-Görings „Menschengeschenk“ investiert wird.

    Hütet euch vor den Danaern, wenn sie Geschenke bringen!

    Und jetzt stimmen alle laut im Chor die erste Strophe der Merkellaise an:

    Flüchtling, Flüchtlig, über alles, über alles in der Welt…

  6. # 2 weanabua 1683: Das reicht nicht! HÖRT ENDLICH AUF ZU ARBEITEN UND DEN BUCKEL KRUMM ZU MACHEN! Hieß es nicht mal: Alle Räder stehen still, wenn Dein starker Arm es will!
    MfG C.

  7. In HH, macht Asklepios auch Werbung auf arabisch.

    Mir kamen neulich gleich 3 Behinderte, vermutlich Araber entgegen, die körperlich wie geistig einen weg hatten(Weil die Cousinenehe mal wieder nichts gutes gebracht hat.

    Alle 3, mit neuen elektrischen Rollstühlen. Das wird richtig teuer.

    Ich habe selbst mal mit Behinderten zusammen gearbeitet und habe die Zeit positiv in Erinnerung. Aber Teuer, wird es auf jedenfall.

  8. Eine schreckliche Vorstellung:

    Stell man sich vor, ein Flutling kommt extra nach Germoney, weil er neue Beisser braucht. Und dann kann er sich nicht verständigen!

  9. Mit dem Islam soll das Volk geschwächt werden. Es ist eine Taktik der Regierungsfeinde!

  10. (OT)
    Bei der FAZ hat Herr Zastrow einen Kommentar geschrieben, der an peinlicher Merkelhuldigung kaum zu überbieten ist: Merkel muss noch immer nicht weg

    Nun widerlegt das einstimmige Ergebnis des Brüsseler Gipfels die Behauptung, Merkel sei in Europa isoliert. Es ist außerdem ein Ergebnis, das die Kanzlerin, wie ihre Äußerungen in dieser Sache bezeugen, stets angestrebt hat.
    Sie hat das unmöglich Scheinende möglich gemacht und ihr erstes maßgebliches Zwischenziel erreicht, nämlich eine Übereinkunft mit Ankara, die Voraussetzungen dafür schaffen soll, wieder zu geordneten Verhältnissen an den europäischen Außengrenzen zurückzukehren. (…)
    „Das Fazit des heutigen Tages ist, dass Europa es schaffen wird, auch diese schwierige Bewährungsprobe zu bestehen“: Dieser bescheidene Satz markierte schon das Maximum an Genugtuung. Wenn man sich vor Augen hält, was Merkel in den letzten Monaten alles nachgesagt und zugemutet wurde, staunt man dankbar über ihre unerschütterliche Gelassenheit. (…)
    Immer neu baut sie die Brücken zur Sachlichkeit. Schon über zehn Jahre ist die Kanzlerin im Amt, aber in den vergangenen 15 Monaten hat man sie doch erst richtig kennengelernt. Offenbar entfaltete Merkel in dieser Zeit erst, was in ihr steckte. Diese Kanzlerin ist seefest, sie ist schwindelfrei. Wer hätte das gedacht? Der Sturm ist ihr Element.

    Demnach ist die Flüchtlingskrise völlig gelöst und wir können uns hier bei PI endlich wieder anderen Themen widmen. Nebenbei: Ich erinnere daran, dass dieser Herr Zastrow derjenige war, der vor ein paar Wochen die AfD als „völkisch“ bezeichnet hat.
    Immerhin sind dort Kommentare zugelassen. Ein paar stimmen dem Artikel zu, wie diese beiden:

    Frau Merkel ist das beste Pferd im Stall der CDU. Sie geht entweder freiwillig, aus Altersgründen oder gar nicht und das ist gut so.
    Das erstaunliche an unserer Kanzlerin ist, dass sie angesichts der Krise zur Hochform aufläuft und das, was viele für unmöglich gehalten oder nicht gewollt wird, bewerkstelligt: Sie hält Europa zusammen. Wo andere die Flucht in nationale Befindlichkeiten antreten oder vom Kleinklein des Alltagsbetriebes vollends in Beschlag genommen werden, ist sie voll auf Europa fokussiert. Auch wenn es den Neonationalisten nicht passt: Europa wird gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

    Die meisten anderen widersprechen aber mehr oder weniger heftig

    Die Ausführungen von Herrn Zastrow halte ich für grob realitätswidrig. Merkel hat davor gewarnt, auf dem Balkan Grenzen zu schliessen, weil sonst Krieg droht. Jetzt sind sie geschlossen und Merkel tut nichts, um weitere Millionen an unserer Willkommenskultur teilhaben zu lassen. (…) Merkel ist m.E. ein schwankender Grashalm im lauen Lüftchen des von ihr angezettelten Migrationsschubs. In echten Krisen weht ein ganz anderer Wind. Es bleibt zu hoffen, daß bald eine seriöse Person im Kanzleramt sitzt. Und von der FAZ bin ich seriösere Artikel gewohnt als diesen.

  11. Wenn der byzantinische Kaiser im Jahre 1453 den Türken ERLAUBT hätte, eben das zu tun,
    was sie tun wollten und dann auch getan haben: Abschlachten der christlichen Bevölkerung Byzanzs, Vernichtung jeglicher hoher Kultur und Bereicherung an den Balkanvölkern bis hinauf nach Wien.—
    Ja, wenn er das den mörderischen Türken ERLAUBT hätte, dann könnte man die damaligen Mordtaten mit der heutigen Entwicklung vergleichen. HAT ER ABER NICHT GETAN!
    Der Vergleich ist deshalb nicht möglich wegen der ungeheuerlichen Vorgehensweise der heutigen gewählten Regime in Europa gegen die eigenen Bevölkerungen.
    DAS ERGEBNIS WIRD DAS GLEICHE SEIN!
    DARAUF FREUEN SICH VOR ALLEM DIE TÜRKEN SCHON WIEDER!!! (Erdenwahn Original-Hetze)

  12. OT

    Ein Aufruf zur entschlosseneren Verteidigung der Freiheit und für einen entschiedenen Kampf gegen den internationalen Terrorismus:

    Mehr Anstrengungen und Konsequenz gegen islamistischen Terror gefordert:
    Knobloch: „Kampf gegen den internationalen Terrorismus ist zentrale Aufgabe bei der Verteidigung der Freiheit“

    http://haolam.de/artikel_24501.html

  13. So wird Erdogan die Kurden los:

    Seit Mitternacht sind die Vereinbarungen zum Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei in Kraft. Der Pakt sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die ab Sonntag illegal von der Türkei nach Griechenland übersetzen, ab Anfang April zwangsweise in die Türkei zurückgebracht werden können. Vorher haben die Flüchtlinge jedoch das Recht auf eine Einzelfallprüfung im EU-Land Griechenland. Nur wer nachweisen kann, dass er in der Türkei verfolgt wird, darf bleiben.

    http://www.focus.de/politik/ausland/vergangene-nacht-kamen-875-menschen-seit-mitternacht-gilt-merkels-tuerkei-pakt-doch-der-fluechtlingszustrom-haelt-an_id_5372478.html

  14. aha, Beratung auf Arabisch,

    Das muttersprachliche Angebot

    So viel zum Thema Integration…

    Natürlich dürfen wir dann auch die empfohlene Leistung / Behandlung bezahlen.

    Deutschland ein Irrenhaus…

  15. #1 SchnauzeVoll (20. Mrz 2016 13:17)

    Geh selber öfter zum Arzt und lass dich 2 Wochen oder so offline setzen.

    😀

  16. Ein Allgemein-Arzt (Hausarzt) im Ruhestand hier in Baden-Württemberg hat ein Angebot bekommen, für 200 EUR Stundenlohn Flüchtlinge zu behandeln!!!

    Wer weiß, was die Hausärzte sonst so leisten müssen, um 200 EUR zu bekommen, der weiß – dass das ein Luxusangebot ist.

    Es scheinen elitäre Patienten zu sein.

  17. Simone Peter will Idomeni-Flüchtlinge nach Deutschland holen

    Sie waren in Idomeni. Muss die Bundesregierung die Flüchtlinge dort rausholen und nach Deutschland bringen?

    Unbedingt. Sofort. Die Menschen, die dort festsitzen, haben Schreckliches hinter sich. Wir haben die moralische und menschenrechtliche Pflicht, ihnen eine Perspektive zu bieten.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/gruenen-chefin-ueber-fluechtlinge-und-afd-muessen-die-idomeni-fluechtlinge-nach-deutschland-holen/13343486.html

  18. #9 canario (20. Mrz 2016 13:42)
    …………………………………..
    Du hast auch total Recht, mein Lieber canario!
    Aber bringe einmal die Leute mit dem starken
    Arm dazu, ihr Geld nicht z.B. zu den Comediens, ins Fußballstadion und zu den fly emirates zu tragen, deren Protagonisten sich längst legal daran eine goldene Nase verdienen.
    Wer immer sein sauer verdientes Geld den Ausbeutern sogar freiwillig in den unersättlichen Rachen gießt, der schmiedet seine Ketten selbst. Und niemals wird er eine
    Mark übrig haben, um seinen Streik zu überleben.

  19. Jetzt auch im Wartezimmer meines Orthopäden drei Vollverschleierte. Ich ging auf den Flur und sagte den Rezeptions-Damen, dass ich nicht im Wartezimmer sitzen könne, weil ich eine Scharia-Allergie habe.

    Wehrt euch Leute, leistet Widerstand, ISlam raus aus Deutschland!

  20. @#22 johann (20. Mrz 2016 14:09)
    danke für den Link

    Wir haben die moralische und menschenrechtliche Pflicht

    interessant
    Und welche Pflicht hat Qatar, Saudi Arabien, USA, Frankreich, GB, Norwegen, Schweiz,….

    Sorry Frau Peter, ich habe absolut keine Pflicht Menschen aus selbstverschuldeten Situationen zu helfen, zumal es im direkten Umfeld Hilfe genug gibt!

  21. Das zeigt wieder einmal mehr, dass die politisch gesteuerte Islamisierung Deutschlands beschlossene und unumkehrbare Sache ist!

  22. #26 Hihetetlen (20. Mrz 2016 14:21)

    Und welche Pflicht hat Qatar, Saudi Arabien, USA, Frankreich, GB, Norwegen, Schweiz,….

    Sorry Frau Peter, ich habe absolut keine Pflicht Menschen aus selbstverschuldeten Situationen zu helfen, zumal es im direkten Umfeld Hilfe genug gibt!

    —————————–

    Wer auch immer alles Schuld an dieser Situation haben mag, Deutschland gehört nicht dazu.

  23. Laumann ist doch ein C*DU-Mann, der schon mal in NRW einen Ministerposten hatte = Gesundheitsminister.
    Jetzt spielt er seit 2013 einen beamteten Staatssekretär im BM für Gesundheit und ist Bevollmächtigter der Bundesregierung für Patienten und Pflege.

    Und nun wird er noch ein großer Wirtschaftsförderer:
    Er befördert die milliardenschwere Flüchtlingsindustrie in noch höhere Gewinnspannen.

    Ärzte, Pharma, Dolmetscher und die ganze Bande von gierigen vaterlandslosen Gesellen.

  24. Über dieses Zwei Klassenystem von Gesundheitsversorgung braucht man nichts mehr zu schreiben, es sit nur noch widerlich.
    Mal ne Frage: Habe ich das jetzt richtig verstanden ?
    Man hat also jetzt mit den Türken ausgehandelt dass sie alle Einwanderer die aus der Türkei kommen und sich in Griechenland aufhalten wieder in die Türkei zurückschafft und wir im Gegenzug diese bei uns aufnehmen und zum Dank noch ein paar Milliarden Euro an die Türkei zahlen ?
    Wie bescheuert ist das denn ?
    Wie nehmen also indirekt die in Griechenland angeschwemmten Einwanderer auf um sie bei uns fürstlich zu alimentieren !
    Kippen die unseren Politikern igend eine Psychodroge in den Kaffee oder warum setzt bei denen komplett der gesunde Menschenverstand aus ?

  25. Der Scheinflüchtling als Privatpatient auf Staatskosten

    Man könnte fast meinen, daß die hiesigen Parteiengecken eine Schilderhebung gegen sich und ihre Masseneinwanderungsteufelei geradezu herausfordern wollten. Verkünden die Parteiengecken doch schon seit geraumer Zeit, frech und dreist, dem Volk, daß sie dessen Immobilien zur Unterbringung der fremdländischen Eindringlinge beschlagen lassen und sie zu deren Verköstigung die Steuern erhöhen wollen. Wie die Parteiengecken ja auch nicht müde werden zu behaupten, daß der deutsche Rumpfstaat noch mehr Delinquenten aufnehmen könne und daß noch sehr viel mehr Delinquenten widerrechtlich kommen werden. Und nun sollen die Delinquenten auch in drei Tagen einen Arzttermin erhalten, wofür wir Einheimischen unzählige Wochen und Monaten warten müssen. Die Kosten trägt natürlich die Staatskasse und so kann es durchaus sein, daß es den hiesigen Parteiengecken ähnlich schlimm ergehen wird wie den marxistischen Tyrannenknilchen in Ostelbien, als diese Anno 1953 dem Volk die Arbeitsnormen erhöht haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. Das ist nicht neu. Köln ist auch hier sehr fortschrittlich! Seit sechs Jahren gibt es einen „Gesundheitskompass“ in Köln für die verschiedenen Stadtteile in Sprachen, von denen ich nicht alle kenne, ich denke, es ist auch arabisch dabei, jedenfalls sehen die Schriftzeichen so aus.

    Finanziert wird es von der Stadt Köln, teilweise auch von den Kirchen.

    Hier als Beispiel für Köln-Mülheim:
    http://www.iss-netzwerk.de/tl_files/content/downloads/Gesundheitskompass_Final.pdf

  27. Vielerorts, dort wo kaum Asylanten wahrnehmbar sind, sehen die Leute die Lage der Sozialsysteme, insbes. die der Krankenkassen nicht unbedingt bedrohlich. Hier hilft nur Aufklärung, hin und wieder ein Flyer im Briefkasten der die Lage kurz und verständlich erläutert kann Wunder wirken.
    Gerade weil „Krankenkasse + Zuzahlung“ ein Reizthema der Älteren ist muss hier Verbreitung her.

  28. Muslem bleibt Muslem, egal in welcher Verpackung er auftritt.

    Diese Idiologie ist fuer Westeuropa der Todesstoss, wenn eine primitive fundamentalistische Gesellschaft, die nach dem Koran lebt, Meinungsvielfalt oder Individualismus als Verbrechen gelten, dafuer totale Unterordnung unter Scharia erzwungen wird,
    die Frau lediglich als Sklavin und Gebaermaschine des Mannes dient,

    auf verweichlichte, sekularisierte, im Ueberfluss lebende Konsumgesellschaft, durch jahrelangen brainwash auf pc Multikulti dressierte Gesellschaft stoesst, verliert sie, egal wie stark sie sich fuehlen mag.

    Aufgabe der Religion, Moral, Sitten, Tugenden, Familien, dafuer Patchworkgesellschaft, Kinderarmut, Abtreibung, Gendervielfalt, sind eben kein Kitt, der das Ueberleben einer Gesellschaft ermoeglicht.

    Der Sozialismus hat Westeuropa in seinen Grundfesten zerstoert,

    Zeit, dass wieder echte konservative Werte, die sich Jahrhunderte bewaehrt haben angenommen werden,
    konservative Regierungen europaweit fuer eine Politik sorgen, die Eigeninteressen voranstellt,
    nicht laenger Chaotischen Vorstellungen anhaengt.

    Die EU muss weg, incl. EZB/Euro
    ersetzt durch eine auf Europa der Vaterlaender beruhende EG, ohne Parlament, von Fachleuten weniger Politikern betrieben, ohne Parlament, wobei ein Bruchteil genuegt, das Monster EU abzuloesen.

    Ebenso muss Merkel, das System Merkel DDR 2 weg … ***moderiert*** Bitte auf die Wortwahl achten.

  29. Moslem schimpfen ja auf Juden wegen deren Religion und nicht auf deren Regierung, was ja auch legitim wäre. Ihnen aber das Versagen der eigenen vom Islam dominierten Ländern vor zu werfen ist irgendwie Blödsinn:
    Die verschiedenen Glaubensrichtungen hassen sich untereinander ja noch mehr als die USA oder Christen. Deshalb lassen sie sich ja so leicht instrumentalisieren.

    Ihre Regierungen sind extrem korrupt und intolerant, sie sind nie über eine Clanstruktur hinaus gekommen und achten keinen Nationalstaat.

    Man kann „Geheimbünden“ ja vieles vorwerfen, sie müssen dabei aber auch auf einen eher minderintelligenten Gegner treffen, um erfolgreich u sein.

    Und übrigens sind ja immer die anderen Schuld.

  30. Private Krankenversicherungen

    PKV erhöht die Beiträge – und berät Patienten auf Arabisch

    Kunden der Privaten Krankenversicherungen müssen derzeit draufzahlen: Viele Kassen haben die Beiträge erhöht. Trotzdem scheint noch Geld übrig zu sein: Die PKV wollen Hunderttausende Euro in Patientenberatung auf Arabisch investieren.

    http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/privatpatienten/private-krankenversicherungen-pkv-erhoeht-fuer-kunden-die-beitraege-und-beraet-jetzt-patienten-auf-arabisch_id_5361794.html

  31. Deutschland, wo ja nach Meinung der linksradikalen Kahane noch „viel zu viele hellhäutige Menschen leben“ ist zum Plündern freigegeben
    Und die neue Amtssprache Arabisch wahlweise Türkisch. Ich hoffe unsere Hochbegabten Sozialarbeiter Studenten
    können diese Sprache kurzfristig Erlernen

    denn nur so kann Integration gelingen.
    Ohne das weitere Hundert Millarden fällig werden!

  32. Die Kolonisierung Deutschlands mit orientalischen Einwanderern wird durch das wirtschaftliche und politische Establishment konsequent umgesetzt.
    Unsere Sprache als Teil der deutschen Identität wird dem natürlich auch zum Opfer fallen.

  33. #33 Watschel; In der Türkei machen die Schlauchbootwerften bestimmt schon Überstunden. Urlaubssperre ist auch schon angeordnet.

  34. Sorry für die Wiederholung, aber laut seiner Schwester wollte der Kurdi von uns nicht einfach ein neues Gebiss, sondern ZahnIMPLANTATE im Wert von 14000 Euro.
    Das ist doch wohl ein gewaltiger Unterschied, was die Kosten angeht und zeigt die unverschämte Anspruchshaltung.

  35. Die PKV schafft sich gerade selbst ab. Sie versucht, die Abrechnung für Privatversicherte zu verschlechtern, um Kosten zu sparen. Wenn sich dadurch die Versorgung auf Kassenpatienten-Niveau einpendelt, fragt sich jeder zu Recht, warum er/sie noch in der PKV sein soll, mit jährlchen Beitragserhöhungen? Möglicherweise sind auch nur noch Zusatzversicherungen für die PKV wirtschaftlich attraktiv und keine Versicherung der gesamten Kosten einer Behandlung im Krankheitsfall. Flüchtlinge und Asylbewerber sind die wenigsten von denen, die jetzt hier fluchtartig nach Germoney strömen, die meisten sind nicht einmal Wirtschaftsflüchtlinge, sondern Migranten ins Sozialsystem. Von Migranten erwarte ich die Qualifikation, hier durch Erwerbsarbeit für sich selbst zu sorgen und die Sprache zu KÖNNEN, nicht erst hier diese Fähigkeiten zu erwerben. Auf arabisch beraten? Am Arxxx! Bei mir kriegt keiner einen Termin, der nicht deutsch spricht oder einen die deutsche Spracher SICHER beherrschenden Dolmetscher dabei hat. Andernfalls darf er gern den Saal wieder verlassen.

  36. #43 uli12us (20. Mrz 2016 20:10)

    #33 Watschel; In der Türkei machen die Schlauchbootwerften bestimmt schon Überstunden. Urlaubssperre ist auch schon angeordnet.

    Ja, so sieht’s aus.
    Hätte früher nicht gedacht dass ich mich mal derart für den Weißen Hai begeistern könnte.

Comments are closed.