halle_ibIn Halle, in Sachsen-Anhalt sollte es kurz vor der Wahl ein sogenanntes „Probewahllokal“ für nicht wahlberichtigte Migranten geben. Initiiert wird die Aktion „Du bist Politik – Demokratie stärken“ vom Landesnetzwerk für Migrantenorganisationen (LAMSA) in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung, wohl in Vorbereitung auf zukünftige Umstände, wo, geht es nach den linken Spinnern, von der ganzen Welt entschieden werden soll was in Deutschland zu geschehen habe. Das ist nicht nur staatsgefährdend, sondern wäre in der Tat eine Zersetzung des deutschen Souveräns. Die Identitäre Bewegung hat in der Nacht auf den 11. März dagegen ein deutliches Zeichen gesetzt und in Halle eines dieser im ganzen Land verteilten Wahllokale zugemauert – „No Way“, war die eindeutige Botschaft der IB dazu.

Die IB-Sachsen schreibt dazu auf ihrer Facebook-Seite:

In der Nacht zum 11. März haben identitäre Aktivisten ein Wahllokal für die sogenannte „Probewahl“ für Migranten in Halle zugemauert. Ein weiteres Wahllokal wurde mit Ketten versperrt. Die symbolische Aktion ist ein Protest gegen den Austausch des deutschen Volkes gegen illegale Einwanderer und die Abschaffung unserer Rechtstaatlichkeit.

Mamad Mohamad, der Geschäftsführer des LAMSA ist „schockiert“ sagt aber, dass die „Wahl“ auf jeden Fall stattfinden werde. Empörungsunterstützung erhält Mohamad von der SPD-Landeschefin Katrin Budde, die das hysterisch als „symbolisches Einmauern“ von Migranten bezeichnet.

Nun ermittelt der Staatsschutz wegen dieses Akts des gelebten Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands. Irgendetwas scheint mit dem Begriff „Staatsschutz“ nicht zu stimmen. (lsg)

» Kontakt: Landeszentrale für politische Bildung, E-Mail: info@bpb.de

» Identitaere Bewegung Deutschland
» Der große Austausch
» Facebook

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

142 KOMMENTARE

  1. was hat den der Staatsschutz damit am Schlapphut?
    Man glaubt es nicht was hier abgeht. Anstatt das man diese Wirtschaftsflüchtlinge hochkantig raus-wirft dürfen sie schon mal probe wählen.

  2. Meine Güte was für eine Farce aber andererseits ist es egal ob es sich um „Schulungswahlen“ oder denen von morgen handelt.
    Wählers Wille besteht nur noch aus einem Kreuzchen, alle paar Jahre,danach geht es ungebrochen weiter mit der Staatsdiktatur..
    Was hat das alles wieder nur gekostet,bezahlt aus dem Vermögen des Deutschen Steuerzahlers,was hätte man mit diesem Geld alles Gutes für wirklich bedürftige Deutsche tun können,allen voran die benachteiligten und im Armutsbericht genannten Kinder,welche unter dem Asylwahn ebenfalls zu leiden haben,weil die ganze Kohle,anderen in den Rachen geschüttet wird aus Sozialromantischen Gründen und angeblicher Menschlichkeit…

  3. Gute Aktion gegen einen hirnlosen, dummen Schwachsinn. Traurig, dass dieser Schwachsinn aus Steuergeldern finanziert wird. Was Rückschlüsse auf die kognitive Leistungsfähigkeit oder auch auf auf den Grad der Dreistigkeit der „etablierten“ Parteien zulässt.

    Aber auch: Früher wäre das als „Streich“ durchgegangen. Heute wird ein Riesen Sicherheitsapparat in Bewegung gesetzt um sich mit einer Aktion des Zumauerns zu beschäftigen, die den Staat doch in keiner Weise gefährdet.

    Ging mir in den letzten Wochen auf so, wenn ich gelesen habe, „der Staatsschutz ermittelt“.

  4. Die „Probe-Abstimmungen“ sind sehr entlarvend:

    Sie können nur die Funktion haben, auf einen Austausch des bestehenden Volkes als Souverän durch von der Regierung millionenfach illegal eingeschleuste Einwanderer hinzuarbeiten bzw. diesen Zustand vorwegzunehmen.

    Bevor man aber den Einwanderern das Wahlrecht gibt, will man auf „Nummer Sicher“ gehen und testen, ob die Einwanderer auch wie gewünscht abstimmen.

    Widerstand dagegen ist legitim. Eine gelungene Aktion der Identitären Bewegung.

  5. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen dieses Akts des gelebten Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands. Irgendetwas scheint mit dem Begriff „Staatsschutz“ nicht zu stimmen.

    Oh mein Gott! Waren das etwas die?

    Protest gegen rechte Demo in Berlin

    Über 1000 Menschen haben sich am Samstag am Berliner Hauptbahnhof versammelt, um gegen eine Kundgebung von Rechtsextremisten zu protestieren. Aufgerufen hatte dazu ein Bündnis mehrerer Organisationen und Initiativen.

    Auf einer Kundgebung sprach unter anderen der Bischof der Evangelischen Kirche, Dröge. Auf Transparenten hieß es unter anderem „Asyl ist ein Grundrecht. Rassismus nicht“.

    Rund 200 Rechte versammelten sich ebenso am Hauptbahnhof, um gegen die Flüchtlingspolitik zu protestieren.

    Viele trugen Deutschlandfahnen.

    Die trugen Deutschlandfahnen!
    Staatsschutz – bitte sofort ermitteln.

  6. Der Geschäftsführer des LAMSA : Mamad Mohamad
    Er ist benannt nach dem Rassisten, Massenmörder, Islamisten und Faschisten Mohammed, den er vermutlich auch noch als Vorbild verehrt.

    Und mit solchen Faschisten arbeitet die Landeszentrale für politische Faschismus Bildung zusammen. Völlig degeneriert, dieser staatlich subventionierte Verein!

  7. OT Die IntegrationsLÜGE

    Merkel verlangt Integrationsbereitschaft von Flüchtlingen.

    12.03.2016, 1 Tag vor Landtagswahlen

    Integration ist gescheitert, absolut gescheitert

    Angela Merkel, 2010

    Es ist längst hinreichend bekannt:
    – Der Islam läßt sich nicht integrieren
    – Der Islam breitet sich aus, um zu erobern, nicht um „integriert“ zu werden.
    – Ziel vom Islam ist ein „Islamischer Staat“ mit der Sharia.
    – Der Weg dahin ist Dschihad: von GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad, AsylDschihad bis zum TerrorDschihad.
    – einen „friedlichen“ und „unpolitischen“ Islam gibt es nur, solange Muslime in der Minderheit sind.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-in-baden-wuerttemberg-2016/wahl-in-baden-wuerttemberg-im-news-ticker-wahlumfrage-gruene-weiter-vor-cdu_id_5346495.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10337575/Kanzlerin-Merkel-erklaert-Multikulti-fuer-gescheitert.html

  8. Der Staatsschutz hätte gegen jenen Verein zu ermitteln, der schleichend den Illegalen ein Wahlrecht zuschanzen möchte.

  9. Bei jedem Mist ermittelt der Staatsschutz, aber wegen der Pogromnacht an Sylvester wird er nicht tätig.

    Unbekannte legen Schweinefüße vor Moschee ab

    Vermutlich eine fremdenfeindliche Aktion: Vor einer Moschee in Gelsenkirchen fanden Gläubige Teile von Schweinen. Der Staatsschutz ermittelt.

    Unbekannte haben vor einer Moschee in Gelsenkirchen Schweinefüße, -knochen und -ohren abgelegt. Moscheebesucher entdeckten die Tierteile, als sie gegen 6 Uhr morgens zum Gebet zum Gotteshaus kamen, wie die Polizei am Samstag berichtete. Der Staatsschutz ermittelt.

    Der Verdacht dränge sich auf, dass die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund habe, sagte ein Sprecher. Dennoch ermittele die Polizei in alle Richtungen. Vergleichbare Fälle habe es in Gelsenkirchen noch nicht gegeben.

    Die Tat ist für Muslime, die Schweine als unrein betrachten und ihr Fleisch nicht essen, eine Beleidigung.

    Immer wieder berichtet die Polizei über ähnliche, offensichtlich fremdenfeindliche Aktionen. Ende Februar sorgte ein totes Schwein für Entsetzen, das auf dem Baugelände einer Moschee in Leipzig abgelegt wurde. Ende Dezember hatten Unbekannte in Berlin ein Paket mit einer Schweinekopfhälfte an eine Moschee geschickt. Auch vor Flüchtlingsunterkünften wurden zuletzt immer wieder Teile von Schweinen gefunden. (dpa)

    Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gelsenkirchen-unbekannte-legen-schweinefuesse-vor-moschee-ab/13311952.html

  10. (Ganz leicht OT)
    Es ist der totale Propaganda-Overkill. Die heutige Ausgabe der Mainzer Allgemeinen Zeitung (AZ) zeigt auf Seite 1 eine ganzseitige Rheinlandpfalz-Karte, die aus bunten Strichmännchen gebildet wurde. Dort finden sich zudem die beiden Fragen: Wer sind wir? Und in welchem Land vollen wir leben? Also ganz im Stil der Bildzeitung.
    Auf Seite 3 dann ganzseitig ein Leitartikel des Chefredakteurs:
    http://www.allgemeine-zeitung.de/topthema/landtagswahl-rheinland-pfalz-live-ltwrp-mainz-spd-cdu-afd-gruene-fdp_16718693.htm
    Gut die Hälfte ist ganz OK, aber es kommen auch diese Sätze:

    Die europäische Flüchtlingskrise im ausgehenden Winter des Jahres 2016 aber erzeugt eine Wucht ganz anderer Art. Sie spaltet die Republik bis in jeden Familien- und Freundeskreis hinein. Sie entzweit die Europäische Union, die mit der qualvollen Überwindung der Finanz- und Schuldenkrise ihren letzten solidarischen Akt zustande gebracht zu haben scheint. Sie weckt in weiten Bevölkerungskreisen nationalistische Tendenzen, die die Deutschen doch überwunden zu haben schienen. Sie entfacht Hasswellen, die sich in den sozialen Netzwerken ungebremst Bahn brechen. Sie lässt Rassisten Asylbewerberheime hundertfach in Brand stecken — und in den ekelerregendsten Fällen traut sich der Mob sogar, auf offener Straße darüber zu jubeln. (…)
    Es ist dieser pragmatische Humanismus, der es uns verbietet, Rassisten unsere Stimme zu geben — auch nicht aus Protest oder als Weckruf. Warum auch sollten wir denen eine Stimme geben, deren Ziel die Destabilisierung unserer Gesellschaft ist. Wollen wir Europa dadurch stärken, dass wir nun auch in Deutschland die gleichen Kräfte fördern, die in Ungarn und Polen regieren und die in Frankreich und in Schweden, in Österreich und in den Niederlanden die bürgerlichen Parteien vor sich hertreiben? Wollen wir ausgerechnet denen hinterherlaufen, die uns so in Bedrängnis bringen, oder wollen wir in einem Europa der Vernünftigen vorangehen?
    Am Sonntag gibt es die Chance zu beweisen, dass wir uns von Hass und Neid nicht anstecken lassen. Wenn noch nicht in Sachsen-Anhalt, dann doch in Rheinland-Pfalz. Warum sollte dieser Weg der Mäßigung, der Weg zurück zur Mitte, zur Verständigung, zum Kompromiss nicht von diesem Land ausgehen.

    Was für eine üble Propaganda! Was müssen die Angst haben!

  11. Es könnte sein, dass diese „Flüchtlinge“ nur die Hälfte verstanden haben. Nun glaubt die Verwandtschaft in Syrien, Afghanistan, Irak usw. dass man in Deutschland sofort ein Wahlrecht hat und für die Scharia (SPD) stimmen kann…

  12. Normalerweise ermittelt der Staatsschutz nicht bei kreativen, von Aktivisten vorgetragenen Protestaktionen wie z.B. Torten-ins-Gesicht-schmeissen, Brandbomben-in-Veranstaltungen-werfen, 20-Autos-von-unschuldigen-Leuten-anzünden und ähnlichen harmlosen Kavaliersdelikten.

  13. Unglaublich!
    Bevor man die eingeschleusten Primitivlingen mit dem deutschen Wahlverfahren bekannt macht, sollte man sie zuerst stubenrein machen, dann mit deutsche Gesetze (Dealen, Begrabschen, Vergewaltigen) vertraut machen und schließlich darüber unterrichten, wie man auch durch Arbeit Geld verdienen kann.
    Jetzt schon nach neuen SPD-Mitgliedern zu schielen, ist nicht lächerlich, es ist brandgefährlich.

  14. OT

    Und wessen Adrenalinspiegel z.Zt. zu niedrig ist sollte sich jetzt den Undeutschlandfunk anhören. Der ModeraTOR hat uns gerade auf eine kurzfristig bevorstehende Anti-AfD-Hetze der übelsten Kategorie vorbereitet. Ach was tut man nicht alles vor dem Wahltermin.

  15. „Probewahl“ – na sicher.

    Da bekommen die flüchtigen Analphabeten vorgesagt: „Sieh mal! Da ganz oben musst du unterschreiben! Es reicht auch ein Kreuz!“

  16. Für was Probewählen?
    Fatima merkel hat uns doch gerade erklärt das uns die meisten wieder verlassen werden.
    Belügt diese Stasi Absolventin vielleicht das Deutsche Volk ?

  17. Katrin Budde möchte ich sagen , für mich ist das kein symbolisches Einmauern, sondern eine reale Ausladung .

  18. Komme gerade aus der Firma und habe 15 Minuten am Münchner Hbf auf die S-Bahn gewartet. Ist man Patriot und Realist und schaut sich die 80% Folklore am vollen Bahnsteig an, dann ist das wie ein langsames sterben. Unvorstellbar in solchen Momenten, dass wir je wieder die Hoheit in unserer Heimat bekommen. Es ist zum verzweifeln.

  19. Deutsche Marine sorgt für Refugee-Nachschub

    In der Ägäis stationierte Kräfte der Bundespolizei sind einem Bericht zufolge dazu angehalten, keine Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei zurückzuführen.

    Eine entsprechende Anweisung hätten die beiden zur Unterstützung der griechischen Küstenwache abgestellten Kontroll- und Streifenboote „Uckermark“ und „Börde“ erhalten, berichtete das Magazin „Der Spiegel“.

    Stattdessen solle die Besatzung alle aufgegriffenen Flüchtlinge ans griechische Festland bringen und dort den griechischen Behörden übergeben.

    Hintergrund der Anweisung sind dem Bericht zufolge juristische Bedenken innerhalb der Bundesregierung. Experten würden die Rückführung von Flüchtlingen aus Griechenland oder auch nur aus griechischen Gewässern in die Türkei für rechtswidrig halten, da man ihnen damit ein ordentliches Asylverfahren verweigere, hieß es.

    In der Berliner Koalition sei in den vergangenen Wochen auf Arbeitsebene hitzig über das Thema debattiert worden. Das Kanzleramt habe vor kurzem ein Gutachten vorgelegt, demzufolge die Rückführung in die Türkei rechtens sei.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8210818/bundespolizei-schickt-fluechtlinge-nicht-in-die-tuerkei.html

  20. In Berlin geht es zur Sache :
    Vor der USA Botschaft hörte man Ami go home

    LIVE: Thousands gather in Berlin to protest against Angela Merkel

    https://www.youtube.com/watch?v=lpod7OAdqr4
    ===================================

    3000 Teilnehmer bei Demo der Rechtsextremen

    Am Hauptbahnhof demonstrieren rund 3000 Menschen gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Damit wurden sogar die Erwartungen der Veranstalter übertroffen

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-mitte-3000-teilnehmer-bei-demo-der-rechtsextremen/13312192.html

  21. CDU LÜGT!
    Wahlplakat der CDU: Schule, Sicherheit, Straßenbau.

    Schäuble (CDU, vor 6 Tagen):
    Die Flüchtlingskrise habe oberste Priorität

    Kosten von Illegalen Migranten die nächsten 20 Jahre:
    4000 Mrd.€ auf 20 Jahr

    Damit werden die offiziellen Staatsschulden (2000 Mrd.€) verdreifacht.

    Berechnung
    3 Mio. Illegale Migranten 2015+2016
    Dazu Familiennachzug, 1:3, macht zusammen 12 Mio. Illegale.
    Dazu noch die 600.000 abgelehnten, bei denen sich der Staat weigert, diese abzuschieben.
    *1300€/Monat * 20 Jahre

    http://www.focus.de/politik/videos/landtagswahl-2016-diese-koalitionen-sind-in-baden-wuerttemberg-moeglich_id_5351682.html

  22. #27 deed (12. Mrz 2016 17:23)

    Ergänzung:

    Derzeit belaufe sich die Zahl der Gegendemonstraten um den Hauptbahnhof jedoch lediglich auf rund 1000 Teilnehmer,
    _______________________________

    Ansonsten immer daran denken, nie davon reden …

  23. Was es in Deutschland alles für bescheuerte Organisationen gibt. Und alle wollen nur Geld aus dem großen Topf für nicht und wieder nichts.
    Für sowas ist Geld da. Deutschland was ist aus dir geworden ?

  24. Eine gute Regierung hinterläßt am Ende ihrer Amtszeit das regierte Land mit weniger Problem als vor Beginn ihrer Amtszeit.
    Eine fleissige Regierung steckt ihre ganze Kraft in die Lösung bestehender Probleme und generiert nicht am laufenden Band neue Probleme um die alten, ausgesessenen Probleme damit zu übertünchen.
    Eine fähige Regierung sorgt dafür, dass es dem EIGENEN Volk gut geht und das EIGENE Land im internationalen Wettbewerb langfristig zukunftsfähig bleibt.

  25. Geschäftsführer Mamad Mohamad? Ein Schutzheiliger also, alles klar, keine weiteren Fragen!

  26. Auf Grund der Erziehung zum neuen sozialistischen Menschen, der pro grenzenlos, alle gleich, alles erlaubt – auch Abtreibung der Massenmord von heute sowie natuerlich Genderwahn eintritt,

    sollte man ueber solche Auswuechse wie Probewahlen fuer Asylbetrueger vom

    „Landesnetzwerk fuer Migrantenorganisationen LMSA“

    nicht ueberrascht sein.

    Alles Steuerzahler finanziert, alles dient dazu Vernunft kaputt zu machen und durch die Idiologie des Wahnsinns der Frankfurter Schule zu ersetzen.

  27. Nicht OT

    Spontandemo gegen Murksel in Berlin

    Knapp 3.000 Teilnehmer

    – Rechtspopulistische Demo in Berlin größer als erwartet

    12.03.16 | 17:21 Uhr

    Deutlich mehr Rechte als von der Polizei erwartet haben am Samstag protestiert. Die Polizei spricht von knapp 3.000 Teilnehmern an der Demonstration mit dem Motto „Merkel muss weg“ – erwartet hatte sie maximal ein Zehntel. Gegen die rechte Kundgebung gingen mehr als 1.000 Menschen auf die Straße.

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/03/rechte-gruppierung-demonstriert-in-berlin-12-maerz.html

  28. Das Merkel lässt anscheinend schon mal testen ob es mit einem neuen Volk funktionieren könnte.
    Das sind dann die Wähler von morgen.

  29. Man sollte diese „Probewahlen“ nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    In NRW ist gerade gestern oder vorgestern gefordert worden, dass „Migranten“ aus Nicht-EU-Staaten, die seit 5 Jahren in einer Gemeinde leben, dort kommunales Wahlrecht erhalten sollen.
    SPD und Grüne, die ja in NRW bekanntlich schon den Bezug zu Deutschen aus der NRW-Verfassung gestrichen haben („Zum Wohle des Deutschen Volkes“ ist laut der aktuellen Regierung in Multi-Kulti-NRW nicht mehr zeitgemäß (und wahrscheinlich auch eine Beleidigung unserer MitbüergerInnen mit ausländischen Wurzeln)), unterstützen diesen Vorstoß.
    Also, wir werden uns warm anziehen müssen, denn bald wird tatsächlich die ganze Welt entscheiden, was in deutschen Kommunen für eine Politik betrieben wird – und ihr könnt sicher sein, diese Politik wird nicht deutschland- oder deutschenfreundlich werden.

  30. Mein Gott, ist diese SPD-Tante strunzdumm. Migranten einmauern, wieso, waren welche drin? Eher Migranten aussperren. Und das ist gut so. Wenn Deutschland anderen Demokratie lernt, kann das nur ein Witz sein.

  31. 80 % Prozent Antisemiten (Sunniten)

    Kein guter Wahlausgang für Angela Merkel ;-), weil die meisten Murkel wählen würden.

  32. Mamad Mohamad, so. Wenn er sich engagieren will dann doch bitte in seinem Land die brauchen bestimmt mehr Hilfe als die die hier sind.
    Ab nach Hause…………………..

  33. Gibt es denn mittlerweile in paar Informationen zur Refutschie „Probewahl“, Videos, Bilder, Berichte – hier rein.
    Irgendwas müsste doch durchsickern, wurden die Wähler herangekarrt, werden die Räumlichkeiten von Antifanten bewacht ?

  34. OT

    Auf der Demo in Berlin, von der sich Pegida und AfD distanziert haben, hält gerade ein nach eigener Aussage „halber Moslem“ eine antisemitische Rede.

    Auf der live-Übertragung der Demo auf Youtube sind nur wenig Polizei und keine Gegendemonstranten zu sehen.

  35. Ja super – die Politiker tauschen ihr Volk aus…
    Das macht wirklich ein hilfloses Gefühl!

  36. OT 2

    Eben fängt der indonesische Redner auf der Berliner Demo an, Werbung für den Islam zu machen.

  37. Empörte Moslems drohen der TU Berlin

    „Wir Muslime sind schlichtweg darauf angewiesen, in der Universität beten zu können“

    „Die haben einfach über unsere Köpfe hinweg entschieden, das Freitagsgebet zu verbieten“, sagt der Prediger zu seinen Gläubigen, „die Stimmung in Deutschland ist dem Islam gegenüber eindeutig negativ und die Uni macht da mit.“

    Deutlich merkt man dem Prediger, der seinen Namen nicht nennen will, an, wie verärgert er ist. „Glauben Sie ernsthaft, dass das nicht zu Konflikten führen wird“, richtet er sich wütend an die die Universitätsleitung.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/tu-berlin-grosser-andrang-und-veraergerung-beim-letzten-freitagsgebet/13310554.html

  38. Die Identitären sind junge Leute. Es gibt ihn also doch noch, den durchblickenden, patriotischen Nachwuchs;-))

    Klasse Aktion;-))

  39. GEHIRNWÄSCHE VON MEDIEN UND POLITIKER !!
    JE ÖFTER RECHTSPOPULISTISCH ; RECHTE ;HASSHETZE;
    AUSLÄNDERFEINDLICH VERBREITET WIRD DESTO MEHR BÜRGER SIND VERUNSICHERT !

  40. Klar, dass Djihadi Mamad Mohamad schockiert ist. Mit solch einem Widerstand der Kuffar hat er wohl nicht gerechnet.

    Die voll rechtsradikale IB gefällt mir immer besser, endlich tritt sie auch in Deutschland immer mehr in Erscheinung. Eine sehr schöne und treffende Aktion.

    Ich habe letztens in der stalinistischen taz gelesen, dass die Junge Alternative quasi von der IB „unterwandert“ ist. Da wächst halt zusammen, was zusammen gehört. Rebellischer Konservativismus mit Stil.

  41. OT

    Akif Pirincci mal wieder:

    SELAM!

    von Akif Pirinçci

    Ich bin Omar, 28 Jahre alt und lebe seit 5 Monaten als Flüchtling in Deutschland. Alles in allem habe ich mich inzwischen ganz gut eingewöhnt, auch wenn es anfangs etwas mühsam war, mich an die Landessitten anzupassen. Aber wie heißt doch das schöne deutsche Sprichwort: Aller Anfang ist schwer. Für mich ist hier vieles neu, und manches kannte ich aus meiner Heimat überhaupt nicht. Was mir z. B. immer noch Rätsel aufgibt, ist diese eine Sache zwischen Männern und Frauen. In meiner Heimat sprachen wir über solche Dinge kaum, es war sozusagen ein Tabu-Thema. Deshalb fühlte ich mich in dieser Beziehung ein bißchen überfordert, als ich mit der hiesigen Freiheit konfrontiert wurde.

    (…)

    Mehr:

    http://der-kleine-akif.de/2016/03/08/selam/

  42. Und weiter geht es mit der Anti-AfD-Hetze in deutschen Medien. Diesmal in der Kultursendung des UN-DLFS:

    AfD bedroht Kunstfreiheit

    Ah ja.

    Das alles erinnert mich an Zeiten, die längst vorbei sind. Das ist Nazirhetorik

    Und was ist geschehen?
    Die AfD in Sachsen-Anhalt fordert mehr deutsche Lieder im Radio und deutsche Theaterstücke an sachsen-anhaltinischen Bühnen.

    Das fordern die Franzosen auch. Nein! Das haben die Franzosen schon vor vielen Jahren realisiert.

    PS:
    Wenn morgen alles gut geht werde ich mir in einer Dauerschleife folgendes deutsche Lied gönnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=fR-WceFPOSg

  43. #34 Cendrillon

    Ja klar, wer gegen Merkel demonstriert und „Merkel muss weg“ ruft, der kann nur rechts, wenn nicht gar rechtsextrem sein! Was hat sich unser Land doch dramatisch zum Schlechten entwickelt!

  44. Hoffentlich liegen die von den „Schutzsuchenden“ ausgefüllten „gültigen“ Wahlzettel dann nicht – falls sie das Kreuz an der „richtigen“ Stelle enthalten – morgen schon vor dem Öffnen der Wahllokale in den Urnen!

  45. Die Aktion finde ich gut!
    Wenn hier der „Staatsschutz“ (welcher „Staat“
    soll hier eigentlich noch geschützt werden?)
    ermittelt, sagt das viel über den Zustand im
    „Staat“ aus.
    Hier soll eine Aktion statt finden, die die
    Bedeutung hat, als wenn der Karnickelzuchtverein
    einen neuen Kassenwart wählt. Unbedeutend.
    So what?
    OT:
    Eben Tagesschau auf DDR1.
    Norbert „Die Rente ist sichä“ Blüm
    in Idomeni. Im Freizeit-Look.
    Sagt, der österreichische BK oder der
    polnische Regierungschef sollte mal für
    drei Tage dahin gehen. Verstehe ich nicht.
    Was sollen die da?
    für drei Tage

  46. Die „Probewahl“ soll meiner Einschätzung nach schlicht dafür gut sein herauszufinden, welche Migranten welche Parteien wählen, um dann besser planen zu können, welche Volksgruppen man bevorzugt Bleiberecht einräumt.

    Bei Arabern steht Mutti bekanntlich hoch im Kurs, bei Osteuropäern hingegen weniger. Ich denke, dass man sich über sowas ein genaueres Bild machen möchte, um nicht zuletzt die Zuwanderungspolitik stärker danach auszurichten.

  47. @#59 Traudl (12. Mrz 2016 17:55)

    Stimmzettel sahen anders als die amtlichen aus.
    Man konnte lediglich für eine der 15 zur Landtagswahl stehenden Parteien stimmen und keine Erststimme abgeben. Optisch unterscheidet sich der Stimmzettel – etwa, in dem freiwillig Angaben zur Person abgefragt werden. Leider weiß ich nicht was man für freiwillige Angaben machen konnte.

  48. was da in den letzten Tagen in den Hetzpostillen und den GEZ Dreckschleudern abgeht ist wahrlich beeindruckend. Es wird gelogen, betrogen, verdreht, gegeifert, geschäumt, abgerülpst auf Teufel komm raus.
    Pogromhetze statt Argumente.
    Zeigt denen die rote Karte.

  49. Im sächsischen Halle sollte es kurz vor der Wahl ein sogenanntes „Probewahllokal“ für nicht wahlberichtigte Migranten geben.

    Halle/Saale liegt in Sachsen-Anhalt, nicht in Sachsen.

  50. @#61 Paula (12. Mrz 2016 17:57)

    Die „Probewahl“ soll meiner Einschätzung nach schlicht dafür gut sein herauszufinden, welche Migranten welche Parteien wählen, um dann besser planen zu können, welche Volksgruppen man bevorzugt Bleiberecht einräumt.

    Das denke ich auch. Schließlich konnten die Probewähler freiwillige Angaben zur eigenen Person auf dem Stimmzettel hinterlassen.

  51. Die Medien betreiben immer noch Verdummung und Manipulation.

    Genfer Flüchtlingskonvention:
    1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.

    Artikel 32
    Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise auf halten in dem Staat
    Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    Aufenthaltsgesetz
    § 13 Grenzübertritt

    (1) Die Einreise in das Bundesgebiet und die Ausreise aus dem Bundesgebiet sind nur an den zugelassenen Grenzübergangsstellen und innerhalb der festgesetzten Verkehrsstunden zulässig.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG

    Somit sind praktisch alle eben KEINE Flüchtlinge, es sind illegale Eindringlinge

    Allerfrühestens NACH einem positiven Asylbescheid kann man von „Migrant“ sprechen.

    Erst wenn ein Bleiberecht festgestellt ist, kann mit einer wie auch immer gearteten Integration begonnen werden.

    Von einem Wahlrecht ist man dann immer noch meilenweit entfernt.

  52. Was mich freut:

    Die Antifa, hätte einfach die Scheiben eingeschmissen und ein Paar Parolen geschmiert. >DestruktivKonstruktiv<

    Oderntliche Deutsche, sterben entweder auf dem Schlachtfeld oder fallen vom Feierabend, direkt ins Grab. 🙂

  53. #43 Poison (12. Mrz 2016 17:39)
    „Meint ihr alle das es ohne Gewalt wieder normal wird?“

    Ich meine das nicht.

  54. „…Das ist nicht nur staatsgefährdend, sondern wäre in der Tat eine Zersetzung des deutschen Souveräns.“

    Die Aktion an sich ist in Ordnung!

    Aber das oben benannte Zitat absolut sinnfrei, da es keine Souveränität im Besatzerstaat gibt.

    Jedem, aber auch jedem, dem das immer noch nicht klargeworden sein sollte:

    Macht halt weiterhin mit und seit Teil einer „Gesellschaft“, die ihr eigentlich nicht wollt.

    Hier wird halt IMMER noch geschlafen.

    Und auch das Wahlbüro ist nur eine Außenstelle des Schlaflabors!

  55. So langsam dämmert auch Gutmenschen wie Barbara John was:

    Integration

    Sprachlosigkeit macht sich breit

    Integration braucht breite Zustimmung. Die hat die Politik nicht geschaffen.

    Ein Kommentar. VON BARBARA JOHN

    Nicht die AfD als eine von vielen politischen Parteien, die am heutigen Sonntag auf den Wahlzetteln für drei Landtage stehen, macht den anderen Parteien zu schaffen. Es sind letztendlich die Wähler, die entscheiden, ob die erst 2013 gegründete Gruppierung politisch stärker mitmischt als bisher. Wer sind die eigentlich? Alle nationalistisch verbohrt? Rechtsradikale Gesinnungslumpen, zutiefst ablehnend eingestellt gegen Ausländer und Flüchtlinge? Für einen Kern mag das zutreffen. Für den Umkreis eher nicht. Im Jahr 2011 hatten nicht wenige der heutigen Anhänger der AfD noch für die CDU oder die SPD gestimmt und nicht etwa für die NPD oder die DVU. Mehr noch: Waren nicht sogar einige der AfD-Gründer Mitglieder der Volksparteien und deren Mandatsträger?

    Eine kritische Diskussion über die plötzliche Masseneinwanderung wurde nicht geführt

    Für ihren abrupten Wechsel muss es also neue politische Abstoßungs- und Anziehungskräfte gegeben haben. Nach den politischen Inhalten dafür muss man nicht lange suchten. Es ist die Flüchtlingspolitik der Regierung, weltweit einzigartig in ihrer Großzügigkeit. Die klassischen Einwanderungsländer wissen, so positiv Einwanderung grundsätzlich ist, so unumkehrbar ist sie. Sie hat ungewisse Auswirkungen und braucht deshalb breite Zustimmung, weil es die Bürger sind, die durch Arbeit und Steuern freiwillig die Solidarität leben müssen, die alles zusammenhält. Doch eine breite, kritische Diskussion über die plötzliche Masseneinwanderung wurde nicht geführt, weder in den im Bundestag vertretenen Parteien noch angestoßen von den Leitmedien. Kritische Stimmen waren auch im Alltagsmiteinander immer seltener zu hören aus Angst, in die Nähe von einwanderungsfeindlichen Gewalttätern gerückt zu werden. Sprachlosigkeit zwischen Regierung und Bürgern macht sich breit. Das war die Gelegenheit für den Auftritt des schrillen AfD-Sprachrohrs.
    Deutschland wird national, europäisch und global weiter gefordert werden in der Schutzfrage für Flüchtlinge. Wenn die etablierten Parteien jetzt nicht lernen, dabei ihre Bürger aktiv einzubeziehen, könnte künftig die AfD eine Rolle spielen wie der Front National in Frankreich und Ukip in Großbritannien.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/integration-sprachlosigkeit-macht-sich-breit/13312452.html

  56. Wenn man das Meister-Mauerwerk anschaut kann man feststellen, es muss von südländischen Facharbeitern erstellt worden sein. Oder eben von links-grünen Dümmlingen, die nicht wissen wie man eine Kelle in die Hand nimmt.

  57. @ #13 Demokratius (12. Mrz 2016 17:08)
    Unbekannte haben vor einer Moschee in Gelsenkirchen Schweinefüße, -knochen und -ohren abgelegt. Moscheebesucher entdeckten die Tierteile, als sie gegen 6 Uhr morgens zum Gebet zum Gotteshaus kamen, wie die Polizei am Samstag berichtete. Der Staatsschutz ermittelt.

    Die Tat ist für Muslime, die Schweine als unrein betrachten und ihr Fleisch nicht essen, eine Beleidigung.

    ————-

    Sehr interessant. Ist der Staatsschutz jetzt zuständig für unsachgemäße Müllentsorgung?
    Hat die Küche der Moschee keine Mülltonnen?

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen des Islam zu Mord aufgerufen wird (Sure
    9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

  58. Da rennen täglich tausende illegal über die Grenze. Wo ist denn da dieser famose “ Staatsschutz“? Ach ja der hat ja andere Sorgen, siehe oben.

  59. Diese Arschlöcher die alle aus Orgas kommen, die vom Staat auch noch subventioniert werden wie auch diese Kahane und ihre unsägliche Diffamierungs- Show über diese Stiftung da – das ist alles nur der Auswuchs einer fschastioden linken Denke, die in nichts dem Wahn hinterhersteht, der hinter dem Islam steckt.
    Seit jeher ist es Usus, dass die linksradikalen Spinner auch selbst Gewalt gerne anwenden als Mittel zum Zweck und sich Gelder überall beschaffen noch aus öffentlichen Töpfen auf unsere Kosten um sich derart “ verhaltensoriginell“ zu zeigen. Typen die nicht mal wissen, dass man Frauen hierzulande nicht schlägt oder einfach angrapscht, muss man erstmal erklären wie man ein Kreuz macht und was eine Partei ist. Da es dort nichts umsonst gibt, gehen die eh nicht hin.

  60. #79 merkel.muss.weg.sofort (12. Mrz 2016 18:13)
    Wenn man das Meister-Mauerwerk anschaut kann man feststellen, es muss von südländischen Facharbeitern erstellt worden sein. Oder eben von links-grünen Dümmlingen

    Sei doch jetzt nicht so kleinlich, Maurerhandwerk ist ja vielleicht nicht deren Spezialstrecke.
    „Links“-Gruene haetten sich doch aus Versehen von innen selbst eingemauert, daran siehst Du, dass Aufrechte diese Arbeit ausfuehrten.

  61. Halle: IB mauert Migranten-Wahllokal zu
    —————————————-
    Wie bitte? Es gibt Wahllokale für Invasoren??
    Es ist ja alles NOCH viel schlimmer, als ich bisher erfahren konnte.

  62. Vielleicht sollte man noch die Freimaurer für solche Aktionen mit einspannen 😀

    Auch ich frage mich, worin der Staatsschutz jetzt noch bestehen sollte. Das Zumauern, das ist Staatsschutz.

  63. Vielleicht wollten die „Maurer“ auch, dass kurz vor der Wahl alle Medien bundesweit über diese „Probewahl“ für Migranten berichten.
    Das Stöckchen wurde hingehalten und die Medien sind brav hyperventilierend drüber gesprungen.
    Bei der aktuellen Stimmung im Land wird diese „Probewahl“ der AfD sicher noch ein paar Stimmen eingebracht haben.

  64. „Staatsschutz“

    Wenn ich dieses – mitlerweile politische – Schimpfwort vernehme, dann muß ich mich unweigerlich immer an jese Zeilen erinnern, die bei Wikipedia zu diesem Begriff niedergeschrieben sind:

    Situation in Deutschland
    Vor Gründung der BRD

    Die Geheime Staatspolizei, auch kurz Gestapo genannt, war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die politische Polizei in der Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945).(…)Als Instrument des NS-Staates besaß sie weitreichende Machtbefugnisse bei der Bekämpfung politischer Gegner. (…)

    Yepp. Genau das – ist er zunehmend (wieder), der Staatsschutz – noch dazu wiederum in Deutschland…

  65. OT

    Wißt ihr noch? Die zwei türkkurdischen Mohammedaner, die in Berlin Giuseppe (Sohn einer bulgarisch-griechischen Mutter und eines italienischen Vaters) in den Tod hetzten? Und zack wieder frei waren, dank eines unfaßbaren Richters? Darüber gibt es jetzt – der Rezension nach zu urteilen – ein beachtliches, klares Buch von Roswitha Quadflieg. Und was man weiß, wird erneut bestätigt: Alle, außer die aus dem islamischen Gewaltunkulturkreis, haben keinerlei Probleme sich an- und einzupassen. Sorry für die Länge, stelle es aber rein, um nicht zur Welt zu verlinken (Kommentare abgeschaltet). Wer nicht mag, scrolle beherzt weiter.

    Hier das eine:

    Der groß gewachsene Giuseppe, der den israelischen Kampfsport Krav Maga trainiert und auch schon mal – als Nichtjude – die Synagoge in Charlottenburg bewacht hat, plädiert für Deeskalation: Besser „troublemaker“ meiden anstatt sich von ihnen hineinziehen lassen in deren krude und triste Machowelt.

    Giuseppe Marcone, ein fröhliches Weltkind, der nach diversen Praktika zurzeit in der väterlichen Pizzeria als Koch arbeitet und bald seinen Wehrdienst bei den Gebirgsjägern in Bayern antreten will, hat noch eine ganze Menge vor in seinem Leben.

    Giuseppe, den seine ehemalige Religionslehrerin als „ganz gewiss keinen Intellektuellen“ beschreibt und die Klassenlehrerin als sympathischen Wuschelkopf, ist (schüchterner) Frauenschwarm und erklärter Tel-Aviv-Fan, ein Kumpeltyp mit fein entwickeltem Gerechtigkeitsgefühl; gleichzeitig geht er dem Freundeskreis „mitunter gehörig auf den Sack“ mit seiner permanenten Unpünktlichkeit.

    Hier das andere:

    Giuseppe Marcone wird nie die U-Bahn einfahren sehen, denn zuvor werden er und Raul auf dem Bahnsteig von zwei jungen Erwachsenen (also keinen „Jugendlichen“) kurdisch-türkischer Herkunft angepöbelt und geschlagen.

    Um nicht zurückschlagen zu müssen und gleichzeitig voller Todesangst, rennt Giuseppe die Treppe zum Kaiserdamm hoch, wähnt in seiner Panik die mehrspurige Straße frei – und wird von einem Auto erfasst, in die Luft geschleudert und an einen Ampelmast gedrückt. Der 23-Jährige, Sohn einer bulgarisch-griechischen Mutter und eines italienischen Vaters, stirbt noch am Tatort.

    Weder der zum Tatzeitpunkt 21-jährige Berufsabbrecher Ali T. noch sein gleichaltriger Kumpan Baris B. wurden für ihre Menschenjagd wirklich zur Rechenschaft gezogen. Stattdessen eine Bewährungsstrafe (sic!), da „die eingetretene Todesfolge Züge eines Unglücksfalles“ aufweise und „der geschädigte Giuseppe Marcone über den Kaiserdamm lief, ohne auf den Verkehr zu achten“; seine Todesangst könne nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden.

    Ralph Ehestädt heißt der furchtbare Jurist, der die „als minder schwer zu klassifizierende Tat“ zum dumpfen Wohlgefallen der im Gerichtssaal anwesenden Familien-Entourage der Täter sogar noch für Streicheleinheiten nutzt: „Ali T. war durch die öffentlichkeitswirksame Hauptverhandlung mit großer Medienpräsenz und damit einhergehender öffentlicher Stigmatisierung belastet; nach all dem ist zu erwarten, dass er sich schon die Verurteilung zur Warnung dienen lassen wird.“

    Ali T., inzwischen längst wieder polizeilich auffällig geworden, scheint die behauptete „Stigmatisierung“ robust weggesteckt zu haben. Auf Roswitha Quadfliegs Brief mit der Bitte um ein Gespräch blafft er der Chronistin äußerst selbstsicher auf den Anrufbeantworter: „Ich meine, äh, was denken Sie sich dabei, dass ich nach drei Jahren einfach so mit Ihnen so’n Ding abziehe oder wie? Man will die Sache vergessen. Lassen Sie mich damit in Ruhe. Schönen Tag noch. Ciao!“

    Giuseppes Mutter Vaja: „Wenn ich diese ((muslimischen, ed.)) Familien beobachte, denke ich manchmal, sie erziehen ihre Kinder nicht, sie mästen sie nur.“

    Und das Fazit:

    Was am 17. September 2011 in Berlin geschah, könnte Stoff für eine Diskussion sein, warum Familien, die aus anderen Ländern nach Deutschland kommen, die alle mit ähnlichen Widerständen zu kämpfen haben, sich auf so unterschiedliche Weise in diese Gesellschaft integrieren – Berufe ergreifen oder von der Stütze leben oder kriminell werden. Denn auch in Giuseppes deutsch-italienisch-israelisch-russisch-weißrussisch-dänisch gemischtem Freundeskreis gibt es genügend Bruch-Erfahrungen und nicht nur multikulturellen Frohsinn.

    Die Familie ist katholisch, doch übernimmt die Beerdigung ein Rabbiner. Giuseppes Freund Max, ein Afrodeutscher, sagt: „Was er am Judentum so toll fand? Als Erstes hat ihn Israel fasziniert. Und der jüdische Humor. Seiner war ähnlich. Und die Jungs von der Armee haben ihm Eindruck gemacht.“ Velin, Giuseppes älterer Bruder: „Die Aufgabe einer Armee bestand für ihn nicht darin anzugreifen, sondern Gesellschaften zu sichern. Er hat sich viel mit Geschichte beschäftigt. Und ja, Israel war sein Traumland! Und er konnte Kompetenz nur anerkennen, wenn sie wirklich kompetent war.“

    DAS ist der Unterschied. Der Unterschied zwischen islamischer Welt und der Moderne. Zwischen mörderischer Dumpfheit & Hass und humorvoller, friedlicher Weltzugewandtheit. Zwischen beiden liegt ein nicht zu überbrückender Abgrund.

  66. Super gemacht, Identitäre- macht weiter so!
    Da sieht man mal wieder, was von den offiziellen Verlautbarungen zu halten ist: angeblich wollen doch die allermeisten „refugees“ baldmöglichst zurück in ihre Heimat!?
    Plumpe Lügen, wohin man schaut!

  67. #65 nouwo (12. Mrz 2016 17:56)

    OT:
    Eben Tagesschau auf DDR1.
    Norbert „Die Rente ist sichä“ Blüm
    in Idomeni. Im Freizeit-Look.
    _____________________________________________

    Der ist dann am Mittwoch garantiert bei Hallaschka im Stern.tv um sich auszukotzen, wetten 🙂

  68. @#83 Klara Himmel

    In Stendal dürfen sogar geistig Behinderte wählen

    Die Politik in diesem Lande ist mittlerweile dermaßen irre, dass man mit einer geistigen Behinderung Vorteile beim Verständnis hat. Also nur folgerichtig!

  69. Wir erinnern uns: Deutschland 1933

    „Ein Bündnis aus Flensburg kündigt eine Anti-AfD-Demo an. Daraufhin lädt ein Gastwirt die Parteianhänger aus.“

    http://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/druck-war-zu-hoch-umstrittene-afd-wahlparty-abgesagt-id12983741.html

    „vor allem durch das „Bündnis für ein buntes Flensburg“, in dem Gewerkschaften, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Parteien und Institutionen organisiert sind.“
    http://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/afd-wahlparty-abgesagt-aber-demonstriert-wird-trotzdem-id12984246.html

    Korrektur: Es war gestern, hier um die ecke

  70. Bitte -wie bereits vorher erwähnt- zur Kenntnis nehmen, dass es Sachsen-Anhalt ist. Ist eigentlich egal, mache auch täglich Fehler und bin ungerne der Klugsch…, aber in dem Fall weiß ich wie wichtig den Leuten vor Ort diese Unterscheidung ist.
    Zu dem Fall: Da kam mir gleich der Gedanke, dass im umgekehrten Fall (Linke mauern ein NPD Büro zu z.B.) von kreativem Protest die Rede wäre.
    Nun ja. Erlaubt ist es nicht, aber für mich mit meiner Einstellung ist es schön zu sehen, dass es eben kreativen Protest gibt, Dieser mehr wird etc.
    So kommt Niemand zu körperlichen Schaden, aber man sieht, dass sich die einheimische Bevölkerung gegen die Überflutung wehrt.

  71. jeder AfD Freund und Sympathisant sollte beim Wochenendeinkauf Schampus ( ersatzweise Cognac ) nicht vergessen zu kaufen, es wird einen politischen Paukenschlag durch den Einzug der AfD in die Landtage geben, hoffentlich bricht der PI,-Server morgen nicht zusammen, den Schampus kalt stellen und nicht vor Sonntag 18.00 Uhr trinken ;))

  72. @ Kutte1895 (12. Mrz 2016 18:34)

    … und kippt uns seinen ganzen Flüchtlingsmüll über den Schädel wie seinerzeit den Wasserkübel über den Kopf von Rudi Karel.

  73. OT aber wichtig:

    Gibt es heute auch einen Livestream der AFD zum Wahlkampabschluss in Baden-Württemberg?

    Konnte bis jetzt nichts finden.

  74. Probewahlen, so ein Schwachsinn.

    Wer sich am Wahlrecht vergreifen möchte, dem müssen wir auf die Finger hauen. Alleine deshalb braucht es schon eine AfD und mutige aufrechte Bürger.

  75. „Hier waren echte Baufachkräfte zugange, Kompliment!
    Saubere Arbeit!“

    Leider nicht, das Mauerwerk ist nur von symbolischer Natur, statt eines ordentlichen Mörtel wurde nur Bauschaum verwendet, daher war die Mauer auch ohne Probleme wieder abzureißen.

  76. Was ist das denn hier, Lückenpresse war heut wieder in Berlin….ich glaub jetzt ist die gesamte Presse krank, fass es nicht! TCP/IP Verbindung war sehr schlecht!

  77. Ein Probewahllokal ??? Was soll dieser Unsinn ? Also für mich gab es kein Probewahllokal als ich noch nicht wählen durfte. Aber wozu auch ?

  78. @ #65 nouwo (12. Mrz 2016 17:56)
    Norbert „Die Rente ist sichä“ Blüm
    in Idomeni. Im Freizeit-Look.
    —————–

    Warum auch nicht, scheint derzeit ganz im Trend zu sein:

    Der neue Outdoor-Survival-Campingplatz in einer nordgriechischen Provinz nahe der Grenze zu Mazedonien.

    Alles kostenfrei und freiwillig. Jeder kann hier das Überleben im Campingzelt üben. Dank tausender Teilnehmer ideale Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen.

    Jeder Teilnehmer kann jederzeit seine Heimreise antreten, keiner wird gezwungen, sein Training fortzusetzen.

  79. „Yepp. Genau das – ist er zunehmend (wieder), der Staatsschutz – noch dazu wiederum in Deutschland…“

    Bitte nicht die Gestapo mit den heutigen Verhältnissen vergleichen. Glauben Sie allen ernstes irgendein Kriminalbeamter von der Gestapo hätte sich an den unfassbaren Verbrechen begangen die man unserem Volk antut? Das waren, bei allen Fehlern und Verbrechen, alles Patrioten die sich niemals an einem derart hochverräterischen Verbrecherstaat wie der BRD mitschuldig gemacht hätten.

  80. Des oefteren habe ich schon hier geschrieben, dass die „neuen Bürger“ binnen kürzester Zeit wahlberechtigt werden.

    Denn die Parteien arbeiten mit den von ihnen eingerichteten Migrantenbüros zusammen, sowie dem durch Parteibücher verpflichteten Exekutiv-Diensten wie Verfassungschutz bis zu dem genauso befindlichen Verfassungsgericht.

    Uns wird das Schicksal treffen, wie es den Ureinwohnern aller bisherigen „eroberten Ländern“ erging, sie werden reservatiert und aussterben…

    Auch der hier sehr zu empfehlende User „Volker Spielmann“ weist ständig auf diese Gefahr hin, hört ihm zu und lest bei ihm „zwischen den Zeilen!

  81. Land und Volk sind nun einmal eins

    Da die hiesigen Parteiengecken nun ernst machen mit der oftmals angekündigten Vernichtung der deutschen Nation, so kommt der deutschen Urbevölkerung im deutschen Rumpfstaat leicht in den Sinn, was Perikles beim Thukydides den Athenern sagt: „Denn ich bin der Meinung, daß ein Staat, der im Ganzen sich wohl befindet, den einzelnen Bürgern viel mehr zu nützen vermag, als ein anderer, dessen einzelne Bürger alle wohlhabend sind, mit dem es aber im Ganzen schlecht steht. Denn geht es auch dem einzelnen Manne für sich noch so gut, so ist er beim Untergange des Vaterlandes doch mit verloren, geht es ihm aber schlecht, so hat er in einem glücklichen Staate viel mehr Gelegenheit sich aufzuhelfen.“ Mit der Nation muß ja notwendig auch der einzelne Angehörige derselbigen sterben und da die meisten Angehörigen der deutschen Urbevölkerung – so umerzogen sie sonst auch sein mögen – wenig Lust verspüren dürften, ihr Leben und ihren Besitz zu verlieren, so setzen sie sich nun doch zur Wehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  82. Damit meine Frage nicht untergeht frage ich noch ein letztes mal.

    Weiß jemand ob es einen Livestream der AFD zum Wahlkampfabschluss in Baden-Württemberg gibt?

    Im Internet konnte ich nichts finden.

  83. @Friesengeist  

    Etwas rustikaler wird es dann bei der Abschlachtung der abendländischen Urbevölkerung durch die mohammedanischen Eindringlinge doch zugehen…

  84. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen dieses Akts des gelebten Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands. Irgendetwas scheint mit dem Begriff „Staatsschutz“ nicht zu stimmen.

    Doch, doch; das passt schon. Der Staatsschutz ist dafür da, den Staatsapparat vor dem Volk zu schützen.

  85. Mit den Probewahlen könnte man testen, wie gut die Betreuer ihre Schützlinge im Griff haben oder für welche Partei es lohnenswert ist, sich weiter für „Schutzbedürftige“ stark zu machen.

    Was soll das?
    Wenn sie ein Bleiberecht bekommen, ist es wie immer: 1. kommt es anders, 2. als man denkt.

  86. @90 Babieca,

    DANKE für den Beitrag!

    R.I.P. Giuseppe

    …man erinnert sich an den Fall einer fraglichen Heldin, die dennoch immer als eine solche „verehrt“ werden muss, weil eben ein „Herrenmenschenkind“

    ….da der mutmassliche Täter nur ein „Jugo“ war, wurde er , obwohl ebenfalls Geburtsmoslem, zu drei Jahren verurteilt, obwohl die vermeintliche Ohrfeige nicht einmal nachgewiesen werden konnte….

    …mehr auch hier, ohne Lügenpresse:

    http://open-speech.com/threads/692433-3-Jahre-f%C3%BCr-ein-Menschenleben?highlight=Tugce

  87. #103 Hoffnungsschimmer

    In Anbetracht des Machtverlustes ist das jetzt nicht nur in Stendal so. Demente noch nicht mal eingerechnet.

    http://www.volksstimme.de/lokal/salzwedel/20160308/landtagswahl-mehr-briefwaehler-auch-in-salzwedel
    Mehr Briefwähler auch in Salzwedel

    Für viele Bürger ist die Landtagswahl am kommenden Sonntag bereits gelaufen. Für viele Bürger ist die Landtagswahl am kommenden Sonntag bereits gelaufen. Sie stimmten* per Briefwahl ab.
    *Ihr Vormund(Links-Grün-Rot-Versifft)

  88. Immer wieder „der Staatsschutz ermittelt“.

    Wäre es nicht längst an der Zeit und viel sinnvoller, mal gegen diese „Staatsschutz“ zu ermitteln? Oder gegen die maßgeblichen Politiker und Politikerinnen der etablierten Partein? Ich erinnere mich an eine Broschüre der JUNGEN FREIHEIT „Die SPD – eine kriminelle Vereinigung?“, in der die vielen Vorstrafen von Mitgliedern bis hin in höchste Regierungsämter belegt waren.

  89. Bei der Demo heute in Berlin unter dem Motto „Merkel muss weg!“ rechneten die Behörden mit 300 Teilnehmern.
    Laut Polizeiangaben wären es 3000 gewesen. (also real noch mehr)
    Der Michel erwacht und läßt sich nicht mehr alles bieten und das ist gut so!

  90. #122 Freiheit49 (12. Mrz 2016 19:37)

    Immer wieder „der Staatsschutz ermittelt“.
    ==================================
    Der heißt bei mir seit einiger Zeit „Migrantenschutz“

  91. #92 Kutte1895 (12. Mrz 2016 18:34)

    #65 nouwo (12. Mrz 2016 17:56)

    OT:
    Eben Tagesschau auf DDR1.
    Norbert „Die Rente ist sichä“ Blüm
    in Idomeni. Im Freizeit-Look.

    Morgen soll es in Idomeni 50 l pro m2 regnen. Ich werde für Blüm ein Mitleidstränchen verdrücken. Schnief. Nicht dass er sich noch nen „Pips holt“.

  92. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen dieses Akts des gelebten Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands. Irgendetwas scheint mit dem Begriff „Staatsschutz“ nicht zu stimmen.
    ************
    Ich habs!! Das mit dem „STAAT“ stimmt nicht. 🙂 Den haben wir nämlich nicht.
    Die BRD wird als NGO geführt. NICHT REGIERUNGSORGANISATION.

  93. Mir ist kein Land auf der Welt bekannt, wo Ausländer, wenn auch nur testweise, an Wahlen teilnehmen dürfen……

  94. Bevor die ganzen moslemischen Raketenwissenschaftler wählen gehen, sollte erstmal der Wahlzettel vereinfacht werden. CDU, SPD, GRÜNE, Linke, FDP – soviel Buchstabensuppe für ein und dieselbe ökosozialistische Parteiendiktatur ist viel zu kompliziert. Nennt das Ganze einfach „Antideutsche Volksfront“ und packt nichts anderes auf den Zettel, dann kann Ali gar nichts mehr falschmachen. Und ehrlicher wäre es auch..

  95. „Merkel muss weg“-Demo in Berlin größer als erwartet!

    Deutlich mehr Rechte als von der Polizei erwartet haben am Samstag in Berlin protestiert. Die Polizei spricht von knapp 3.000 Teilnehmern an der Demonstration mit dem Motto „Merkel muss weg“ – erwartet hatte sie maximal ein Zehntel. Gegen die rechte Kundgebung gingen mehr als 1.000 Menschen auf die Straße.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/03/rechte-gruppierung-demonstriert-in-berlin-12-maerz.html

    🙂 🙂 🙂

  96. Die AFD wird optimal gewinnen und in die Landtage einziehen. Der vor Wut schäumende Spartakus-Bund (heute: Antifa) wird enormen Terror auf deutsche Straßen tragen. In den Länderparlamenten wird es einen Eklat nach dem anderen geben, faktisch wird das zur Unregierbarkeit in denn Ländern führen. Jeder wird jeden in seiner Arbeit blockieren, denn noch sind für die Altlastenparteien Resthappen vom Troge des Volksvermögens fressbar. Die Spaltung innerhalb des Volkes sowie die Kluft zwischen Altlastenpolitik und Bürger wird immer größer und schreitet immer schneller voran. Zeitgleich leeren sich rasant die öffentlichen Kassen. Steuer, Krankenkassen- und Sozialbeiträge werden wegen der Illegalen steigen. Die EZB-Zinsen lassen Erspartes noch schneller schmelzen. Die Asylkriminalität (CDUSPD: Bereicherung) wird weiter anschwellen.

    Es muss irgendwann gewaltig krachen!

  97. Wie pervers ist das denn?

    Unsere Poliker sind vom Wahnsinn befallen.

    Dort werden die Invasoren auf die nächsten Bundestagswahlen 2017 vorbereitet.

    Vor allem, was sie zu wählen haben.
    Natürlich Merkel, ist doch klar und so funktioniert dann Demokratie in der DDR 2.0 in der Zukunft.

    Es reicht nicht aus,dass man den abartigen Typen eine Bumsfibel erstellt, nein jetzt muss man diese Invasoren auch politisch beeinflussen und unter Druck setzen.

    Es bestätigt sich immer wieder, in
    was für einem politisch verkommennen Land wir Leben.

    Es wird Zeit für eine Veränderung!

    Darum:

    Die Einzigste Alternive ist die
    AFD!!!

  98. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen dieses Akts des gelebten Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands. Irgendetwas scheint mit dem Begriff „Staatsschutz“ nicht zu stimmen. (lsg)
    —————————————————-

    Der Staat und der Staatsschutz arbeiten ja schon seit Langem nur noch GEGEN DEUTSCHE!

  99. Bis vor kurzem wusste ich gar nicht, dass es in Deutschland einen Staatsschutz gibt und was dessen Aufgabe ist. Ich kannte eigentlich nur den Verfassunsschutz. Der Staatsschutz tritt anscheinend hauptsächlich dann in Aktion, wenn Deutsche mit spektakulären Protestaktionen für ihre Interessen eintreten, sofern diese im Gegensatz zu hier (legal oder illegal) lebenden Ausländern stehen. Dabei scheint der Staatsschutz einseitig die Interessen der hier lebenden Ausländer, insbesondere der Mohammedaner, gegen deutsche Aktivisten und die Interessen der sog. Biodeutschen zu verteidigen. Da der Staatsbegriff durch das Handeln der Politik, insbesondere der Bundesregierung und der Altparteien zunehmend nicht mehr dem traditionellen Verständnis desselben entspricht, sich sozusagen gerade in Auflösung befindet, muss man sich fragen, welcher Staat da überhaupt geschützt wird. Zunehmend entsteht der Eindruck, dass ein Islam dominiertes Deutschland / Europa geschaffen werden soll und jeder Widerstand der Einheimischen kriminalisiert bzw. polizeilich verfolgt wird. Schützt der Staatsschutz also einen geplanten Moslem-Staat auf deutschem Boden? Anders kann man sich das Verhalten dieser dubiosen Behörde, deren Auftreten an entsprechenende Einrichtungen in deutschen Diktaturen der Vergangenheit erinnert, kaum erklären. „Schweigen ist Silber, Reden ist Dachau.“

  100. Da kommt mir eine Zeile aus einem Lied von, wie hießen die nochmal „Laster“?, in den Sinn:

    „Das Recht zu wählen, das haben die doch auch,
    Strick um den Hals oder Kugel in den Bauch“.

  101. Wenn die hier wählen dürfwen und ich nicht in ihrer Heimat, dann ist dies ein Grund für etwas was ich hier nicht sagen darf!!!

  102. #42 buntstift (12. Mrz 2016 17:34)

    Mein Gott, ist diese SPD-Tante strunzdumm. Migranten einmauern, wieso, waren welche drin? Eher Migranten aussperren. Und das ist gut so.

    Eingemauert haben die DDR-Betonsozialisten ihre eigene Bevölkerung. Scheinbar haben die Linken das in den fast 30 Jahren so verinnerlicht, dass sie bei jeder zugemauerten Tür von der gleichen Prämisse ausgehen. Dabei sollte man hier lieber von einem „Antiislamistischen Schutzwall“ sprechen.
    😉

    Chapeau, Identitäre!

Comments are closed.