hocktoiletteIm Rahlstedter Ortsteil Meiendorf entsteht für 41,5 Millionen Euro Hamburgs neues Erstaufnahme-Zentrum für Flüchtlinge. Die Anlage an Bargkoppelstieg und Weg, die schon teilweise bezogen wurde, ist als Ankunftszentrum für 2.900 Menschen gedacht. Sie sollen von hier aus innerhalb Hamburgs oder Deutschlands verteilt werden. Auch ein Standort des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ist geplant, dazu ein Arztzentrum. Auf Anfrage der BILD-Zeitung äußert sich der „Zentrale Koordinierungsstab für Flüchtlinge“ (ZKF) zu einem besonderen Detail: 100 der geplanten 360 Toiletten sind „Hock-Toiletten“ – Plumpsklos, wie man sie z. B. aus Frankreich kennt. Und die gehen ins Geld! Während ein normales Edelstahl-WC laut Behörde 500 Euro kostet, gehen für ein Edelstahl-Hock-Klo 1.000 Steuer-Euro drauf. Die schlauen Behörden wissen, warum sie Plumpsklos wollen (siehe weiter unten).

(Von Verena B., Bonn)

BILD berichtet:

[..] Erstaufnahme nicht fertig: Das Millionen-Desaster von Rahlstedt

Die dringend nötige neue Zentrale Erstaufnahme für Flüchtlinge im Rahlstedter Ortsteil Meiendorf wird einfach nicht fertig.

Innenbehörde bestätigt Flüchtlingszentrum in Rahlstedt

Hamburg wird in Rahlstedt ein Zentrales Registrierungszentrum für Flüchtlinge aufbauen.

Macht 100?000 Euro für Plumpsklos!

Begründung: „Man hat sich aus hygienischen Gründen für den zusätzlichen Einbau von französischen Toiletten entschieden“, so ZKF-Sprecherin Christiane Kuhrt.
Außerdem gebe es immer wieder Probleme mit Vandalismus und missbräuchlicher Nutzung der Sanitäranlagen in Flüchtlings-Unterkünften.

Kuhrt: „Edelstahl ist langlebig und robust.“

CDU-Bürgerschaftsabgeordneter Karl-Heinz Warnholz (71): „Das stimmt mich sehr nachdenklich. Sind Hock-Toiletten der richtige Weg für eine Integration in Deutschland? Da bin ich skeptisch.“

FDP-Flüchtlingsexpertin Jennyfer Dutschke (29): „Unverantwortlich, wie hier vom Senat Steuergelder verprasst werden.“

In Bonn weiß man, warum man sich in Meiendorf klugerweise für Plumpsklos entschieden hat. Auf der Hardthöhe koordiniert derzeit die Bundeswehr ihre Flüchtlingshilfe in Deutschland, und zwar rund um die Uhr. „Durch die Blockade der Flüchtlingsroute sind die Zahlen der Neuankömmlinge derzeit niedrig, aber das kann sich jeden Tag ändern“, erklärt Oberst Otto Reiner, der das Lagezentrum leitet. Neben der Balkanroute hat er längst die Afrikaroute im Blick. Denn er weiß: Die Fluchtwelle teilt sich auf verschiedene Kanäle, und viele Kanäle haben nur ein Ziel: Deutschland. Im September, als 13.000 Flüchtlinge pro Tag in Süddeutschland ankamen, hat die Bundeswehr ihr Lagezentrum von 15 auf 30 Soldaten erhöht, um schnell 9.000 Bundeswehrangehörige in jene Kommunen zu schicken, die vom Ansturm überfordert waren. Das Lagezentrum ist zwar rund um die Uhr besetzt, weil es immer Katastrophen geben kann – Elbefluten, Jahrhundertgewitter oder fast schon normale „Lagen“ wie nächstes Jahr der G20-Gipfel in Hamburg. Derzeit aber steht die Schnittstelle zwischen Kommunen, Ministerien und zivilen Hilfsorganisationen im Dienst der Bewältigung der Flüchtlingskrise.

Ganz besonders wichtig ist dabei die „interkulturelle Kompetenz“, sagt Oberst Ansgar Meyer, verantwortlicher Planer in der Flüchtlingshilfe. Die Traumata von Flüchtenden, die Befindlichkeiten und Gewohnheiten von Bewohnern der arabischen Welt sind ihnen vertraut. Das mache das Miteinander einfacher.

Der Bonner General-Anzeiger berichtet am 11. März 2016 unter „Blickpunkte“ wie folgt:

[..] Helfende Soldaten vor Ort erfüllen damit auch eine Lotsenfunktion – und sei es nur für so einen banalen, aber im Zusammenleben einer vollen Flüchtlingsunterkunft entscheidender Punkt wie die korrekte Nutzung der Kloschüssel, ein Utensil, das manche Flüchtlinge erst hier im Westen kennenlernen. Gelotst werden müssen übrigens auch zivile deutsche Helfer, denen solche kulturellen Unterschiede nicht bewusst sind. Die Beratungsleistung reicht bis auf obere Ebenen, wenn die Bundeswehr Kommunen erprobte Best-Practice-Lösungen anderer Kommunen nahelegen kann, etwa in der raschen Datenerfassung.

Politisch inkorrekten Insider-Informationen zufolge wollen viele Korangläubige einfach nicht auf den Klos der Ungläubigen kotieren und urinieren, weil diese haram (unrein) sind. Im Namen der Religionsfreiheit entleeren sie sich daher korankonform daneben. Die deutschen HelferInnen von „Refugees Welcome“ wischen ohnehin gerne alles auf. Aus diesem Grund haben sich die Hamburger Behörden für Plumpsklos entschieden. Manche Behörden sind eben schlauer als andere, auch wenn es etwas mehr kostet. Im nächsten Schritt müssen die islamischen Toiletten natürlich in Richtung Mekka ausgerichtet werden, wie dies schon in einigen Krankenhäusern in Großbritannien berücksichtigt wurde.

Im Lagezentrum auf der Hardthöhe in Bonn wird jeden Tag ein 15-seitiges Papier mit allen wichtigen, streng vertraulichen Details (das „Lagebild“) ans Verteidigungsministerium geschickt. Dieses zeigt, dass alle Koordinierungsarbeit, die Hunderte Telefonate, die Datenanalyse, die zeitkritischen Logistikmanöver oder auch die Schichtdienste dafür sorgen, dass dieses Hochleistungsland trotz Flüchtlingszustroms weiter rund läuft. Dass freiwillige und bezahlte Kräfte am Ende ihrer Kräfte sind, interessiert die hohen Damen und Herren der Politik nicht, warum auch: Sie alle haben die Politiker gewählt, die ihnen das alternativlose Glück bringen: die islamische Republik Deutschland!

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. Was für eine Scheiße!
    Wann werden diese WC-Modelle verbindlich per EU-Verordnung flächendeckend eingeführt?

  2. Sowas kommt von sowas. Ich habe einmal im Zug die entsprechenden Aktivitäten dieser Fachkräfte mitbekommen. Da sind Hocktoiletten das geringere Übel. Die Lösung des Problems liegt nicht in der Ausgestaltung der Erstaufnahmenzentren sondern in der Ausgestaltung der Grenzsicherung.

  3. in der Nachbar Gemeinde mussten schon 1000de von Euronen für die Wiederherstellung der verstopften Abwasserleitungen investiert werden, weil die Mondanbeter nicht nur die Fäkalien dort hinein getan haben, auch gespendete, aber nicht erwünschte Kleidung und andere Dinge wandern einfach ins Klo und zerstören oder blockieren die teuren Pumpen.
    Daher halte ich die franz . Klos für eine gute Investition. Allerdings wird das Papier nicht benötigt, denn das ist haram, der Arsch wird mit der linken Hand und Wasser gesäubert.

  4. Finde das ganze Ekelhaft, das Klo sowieso!

    Also beim scheixxen integrieren sie sich also schon mal nicht!

  5. Na, hoffentlich springt jedesmal ne fette Ratte raus und schnappt zu, dann lassen vielleicht auch die Vergewaltigungen nach.

  6. Langlebiger Edelstahl – kann man den Schutzsuchenden ganz leicht erklären: Das ist das Material Eurer Messer.

  7. Die Medien, Behörden und Politiker betreiben immer dreister Verdummung und Manipulation:

    Es gibt KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchenden“, es sind illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben zudem bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Wer genau profitiert davon, das die Eindringlinge weiter nach Deutschland kommen?

    Die Container-Verkäufer? Die Hotel-Vermieter?
    Die Essen-Lieferungs-Dienstleister?
    Die Bewachungsunternehmen? Die Sprachkurs-Anbieter? Die Dolmetscher? Die Schlepper-Banden?
    Die Pharma-Industrie? Die Asyl-Anwälte?

    Humanitär kann das nicht begründet sein, denn ausnahmslos alle dieser Eindringlinge sind nicht politisch verfolgt.

    Genfer Flüchtlingskonvention:
    1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden:

    *//www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

    Erfolg: keine islamistischen Terroranschläge

    Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Jahr 2012:

    Mit Verfügung vom 29. Mai 2012 stellte der Bundesinnenminister fest, dass die salafistische Vereinigung „Millatu Ibrahim“ verboten ist. Diese rief Muslime in Deutschland zum aktiven Kampf gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung auf, indem sie die Scharia als das einzig legitime, „gottgewollte“ Gesetz darstellte und der demokratisch legitimierten Rechtsordnung ihre Gültigkeit absprach.

    Thomas de Maizière und Heiko Maas kratzt das wenig, die Salafisten können ihre Ideologie ungestraft in den Moscheen weiter verbreiten.

  8. Früher hat die Bundeswehr mal gegen Invasoren gekämpft, bzw wurde zum Kampf gegen Invasoren ausgebildet.

    Heute beherbergt die Bundeswehr die Invasoren und verteilt sie quer durch das Land…

    Wie verträgt sich das eigentlich mit Vereidigung und Gelöbnis von Soldaten der Bundeswehr gegenüber dem Deutschen Volke???

    § 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

  9. OT
    Balkan Folklore an der feinen Alster

    Es wurden Eisenstangen und eine Axt eingesetzt.

    Noch gibt die Hamburger Polizei die Herkunft genau an, es dürfte sich um Zigauner handeln.

    “ POL-HH: 160325-7. Korrektur zur Pressemeldung 160325-6 Gefährliche Körperverletzung nach Streit unter zwei Familien in Hamburg-Rotherbaum – zwei Festnahmen –
    25.03.2016 – 15:22

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 24.03.2016, 18:16 Uhr Tatort: Hamburg-Rotherbaum, Mittelweg

    Polizeibeamte des Polizeikommissariats 17 nahmen zwei Serben (25, 43) vorläufig fest. Der 43-jährige Mann steht im Verdacht, im Rahmen von familiären Streitigkeiten, eine Frau und einen Mann geschlagen zu haben. Zudem besteht der Verdacht, dass bei der Tathandlung ein länglicher Gegenstand und eine Axt eingesetzt wurde. Der 43-jährigen Geschädigten wurden hierbei mehrere Zähne ausgeschlagen. Der 25-Jährige steht im Verdacht, mit einem Fahrzeug versucht zu haben, die Geschädigte zu überfahren.

    Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen.

    Die beiden Serben fuhren mit ihrem silberfarbenen VW-Bus den Harvestehuder Weg in Richtung Alsterglacis entlang. Hinter ihrem Fahrzeug befand sich ein roter VW-Bus mit Mitgliedern der zerstrittenen Familie (Ehepaar mit 18-jähriger Tochter aus Montenegro). Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich der Sachverhalt folgendermaßen: Beide Fahrzeuge hielten hintereinander im Harvestehuder Weg an. Der Beifahrer des silberfarbenen PKW, der 43-jährige Serbe, stieg aus und schlug die Seitenscheibe der Fahrertür mit einer Metallstange ein. Im Anschluss sei der 47-jährige Fahrer (Montenegriner) mit der Metallstange angegriffen worden. Der 43-jährige hätte danach die Beifahrerseite aufgerissen, die Beifahrerin (43, Montenegrinerin) herausgezerrt und die Frau mit der Metallstange niedergeschlagen. Hierbei verlor sie einige Zähne. Nach Angaben von zwei Zeugen hätte der 25-jährige Tatverdächtige versucht, mit seinem VW-Bus die Geschädigte zu überfahren. Dies gelang jedoch nicht.

    Beim Eintreffen der Polizei hatte der 43-jährige Serbe zudem eine Axt in der Hand. Der Mann hatte am Unterarm eine tiefe Schnittwunde und wurde von der Besatzung eines Rettungswagens in ein Krankenhaus gefahren und wird dort von der Polizei bewacht. Das Ehepaar aus Montenegro erlitt leichte Verletzungen.

    weiter……
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3286188

  10. Ich dachte, diese Leute sollen alle mal eine Wohnung beziehen. Die wissen dann noch nicht einmal, wie man mit einer Toilette umgeht.

    Da werden sich dann die Vermieter freuen. Ich würde einen solchen Mieter ganz bestimmt nicht nehmen.

  11. #8 Bernhard von Clairveaux (27. Mrz 2016 18:38)

    Dieser Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults will Rom erobern und begründet das mit dem Auftrag aus dem Koran:

    Vor kurzem war noch eine islamistische Seite ( http://www.is-rom.de/ ) im Netz, das wurde mit einer de-Domain ganz offiziell die islamistische Einnahme Roms angekündigt. Mittlerweile ist die Seite vom Netz, aber bei http://www.denic.de ist noch der Kümmeltürke (Eigentümer) zu sehen:

    Domaininhaber: Cumali Mol
    Adresse: Reckeweg 142a
    PLZ: 13591
    Ort: Berlin
    Land: DE

  12. Ist ja Klasse. Nur die Anordnung ist falsch. Toilettenpapier ist für die Moslems tabu. Das geht mit der linken Hand. Es fehlt ein Wasserschlauch oder biegsames Kupferrohr 8-10 mm als Wasserzufuhr.
    Der Griff zum hochziehen gehört auf die rechte Seite, wo der Papierrollenhalter hängt. Links ist zu gefährlich, da die linke Hand meist noch von der Reinigung mit Exkrementen behaftet ist und die Rutschgefahr beim hochziehen zu hoch ist.

    Hardliner
    Installateurmeister

  13. Hat schon seine Logik:
    So ein Multi – KULTI – SAUSTALL sollte schon adäquat möbliert sein.
    Auch empfehlenswert für die Sanitärbereiche
    der LÜGENPRESSE.
    Die müssen sich mutmaßlich mehrmals am Tag über-
    geben.Schließlich sind diese Herrschaften selbst
    nur noch ein Stück Scheiße.

  14. #24 Demokedes (27. Mrz 2016 18:53)

    Ich dachte, diese Leute sollen alle mal eine Wohnung beziehen. Die wissen dann noch nicht einmal, wie man mit einer Toilette umgeht.

    Da werden sich dann die Vermieter freuen. Ich würde einen solchen Mieter ganz bestimmt nicht nehmen.
    **********************************************
    keine Angst, die Wohnungen werden selbstverständlich gleich für Merkels Schätzchen koran konform ausgerüstet werden….

  15. IN BRUSSEL DEMONSTRIEREN LEUTE GEGEN ISLAMISIERUNG VON EU UND GEGEN TERROR-KOMMT ZU AUFSCHREITUNGEN ZWISCHEN POLIZIE UND HOOLIGANS UND RECHTSEXTREME-DIE LEUTE HABEN RECHT-ZU DEMO;TROTZDEM POLIZIE BENUTZT WASSERGEGEN LEUTE-SIE SOLLEN SICH SCHÄMEN;DIE TERRORISTEN BEDROHEN UNSERES LEBEN;HOFFENTLICH EINGREIFEN NOCH ATOMWERK-DANN EU IST WEG:WARUM SOLLCHE LEUTE LASSEN IM LAND-ABSCHIEBEN ODER ERSCHIESSEN-KEIN ZORISS MIT DEM-WIR WERDEN NOCH SEHEN!!!!!

  16. *Hieß es nicht immer, dass Ausländer im Schnitt nicht krimineller seien als Deutsche?*

    Lügen haben kurze Beine:
    ttp://www.focus.de/politik/deutschland/untersuchungshaften-ueberfuellt-strafvollzugsbeamte-warnen-vor-ueberlastung-durch-fluechtlingskrise_id_5361300.html

    Wenn also im Knast 30 % Ausländeranteil einsitzen und deren Anteil an der Gesamtbevölkerung nach offiziellen Angaben 10% ausmacht, bedeutet das doch, dass Ausländer 3 x so kriminell sind als Deutsche. Wir werden von den regierenden Gutmenschen  nach Strich und Faden belogen, und dürfen auch noch für die kriminellen Ausländer für Kost und Logie aufkommen, anstatt dass diese postwendend abgeschoben werden.

    Lustig, wie so nach und nach Meldungen von allen Seiten hereinrieseln, die noch vor wenigen Jahren als falsch & rechtsradikal eingestuft wurden. Als Sarrazin vor 6 Jahren schrieb, dass der Ausländeranteil in den Gefängnissen statistisch ungewöhnlich hoch sei, brach ein regelrechter Shitstorm auf ihn herein, wie er so was schreiben könne, und von welchen rechten Gruppen er denn solche falsche Informationen hätte. Heute kommt so nach und nach raus: so gut wie alles aus seinem Buch scheint ja doch zu stimmen. Na SO eine Überraschung aber auch!

    Leider ist der Titel seines Buches „Deutschland schafft sich ab“ aktuell so wahr wie noch nie… Thilo Sarrazin in einem Interview 2015:  *Alles, was ich in „Deutschland schafft sich ab“ geschrieben habe, hat sich nicht nur voll bestätigt, es ist weitaus schlimmer geworden.*

    Auch Petry spricht die unangenehme Realität aus, die die Altparteien & Realitätsverweigerer nicht hören wollen. Ihr geht es wie schon Thilo Sarrazin: Auch er wurde zur persona non grata erklärt, diffamiert & rechtes Gedankengut unterstellt, weil er unangenehme Wahrheiten ausspricht.

    Wo er recht hat, hat er recht. Auch Petry wird recht behalten!?

  17. #26 Hardliner (27. Mrz 2016 18:53)

    TOP-Kommentar!
    Ist denn das Teil überhaupt TÜV-geprüft, akkreditiert und zertifiziert? Gibt es schon eine EU-Norm dafür? ISO 9000 oder sowas?
    :mrgreen:

  18. OT
    jetzt werden schon 10-jährige auf dem Schulhof Opfer der merkelschen Südland Horden.
    Wie soll es weitergehen?

    “ Goethe-Schule Harburg
    Angriff auf Zehnjährigen: Schulhof-Räuber stellt sich
    Von André Zand-Vakili

    22.03.16
    Goethe-Schule Harburg Angriff auf Zehnjährigen: Schulhof-Räuber stellt sich
    Von André Zand-Vakili
    Bei einem angeblichen Handyraub an der Stadtteilschule GSH in Harburg ist ein 10 Jahre alter Junge durch einen Schlag mit einem Hammer am Kopf verletzt worden

    Foto: Andre Zand-Vakili

    Bei einem angeblichen Handyraub an der Stadtteilschule GSH in Harburg ist ein 10 Jahre alter Junge durch einen Schlag mit einem Hammer am Kopf verletzt worden
    1.1k
    0

    Der 17-jährige Jugendliche hatte mit Messer und Hammer bewaffnet das Handy des Jungen gefordert und ihn am Kopf verletzt.

    Hamburg. Es ist ein Angriff, der Eltern, Lehrer und Mitschüler schockt. Und der sich dort abspielte, wo man Kinder eigentlich in Sicherheit wägt – mitten auf dem Schulhof. Doch ein etwa 17 Jahre alter Jugendlicher drang am Dienstagmittag auf das Gelände der Goethe Schule Harburg ein, griff einen zehn Jahre alten Schüler an und verletzte ihn.

    Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich aber noch am Dienstag, wie die Polizei am Mittwochmorgen bekannt gab. Er sollte nach seiner Vernehmung von einem Amtsarzt begutachtet werden. Der Jugendliche war nach Angaben eines Polizeisprechers bislang nicht auffällig. Unklar blieb, ob er psychisch labil ist.

    Es war gegen 12.45 Uhr als sich der Überfall ereignete. Auf dem Schulhof der Stadtteilschule und der angrenzenden Grundschule tauchte der dunkel gekleidete Täter auf. Er sprach den Zehnjährigen an und forderte ihn auf, sein Handy herauszugeben. Als der Junge sich sträubte, holte der Jugendliche ein langes Küchenmesser und einen Zimmermannshammer aus seinem Rucksack. Dann ging er auf den Schüler los. Der Fünftklässler erlitt eine blutende Wunde am Kopf. „Es handelt sich um eine Schnittverletzung am Ohr“, so Hauptkommissar Holger Vehren. Zunächst hieß es, die Verletzung sei dem Jungen mit dem Hammer beigebracht worden. Später wurde nicht ausgeschlossen, dass auch das lange Messer die Waffe gewesen sein könnte, mit der das Kind verletzt wurde. Messer und Hammer wurden später auf dem Schulhof sichergestellt.
    Rettungssanitäter und Notärztin betreuten den Verletzten

    Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz rückten mit zwei Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug und Führungsdienst an. Der Zehnjährige wurde noch im Schulgebäude von einer Notärztin begutachtet und anschließend mit bandagiertem Kopf im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Untersuchungen ergaben, dass das Kind Glück gehabt und keine schweren oder gar lebensgefährlichen Kopfverletzungen erlitten hatte. Zwei weitere Schüler erlitten einen Schock. Auch sie kamen ins Krankenhaus.

    Gleichzeitig begann die Fahndung nach dem Angreifer, von dem die Beamten von Zeugen vor Ort eine erste Beschreibung erhielten. Danach soll es sich um einen etwa 1,65 Meter großen und schlanken Südländer handeln. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet. Auf seiner Flucht hatte er einen schwarzen Rucksack dabei, in dem das zurückgelassene Messer und der Hammer gewesen waren.

    weiter
    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article207260227/Angriff-auf-Zehnjaehrigen-Schulhof-Raeuber-stellt-sich.html
    ……………………………………..

  19. Es wird immer irrer! Wann hört dieser gallppierende Wahnsinn endlich auf?
    Sogar die Petry ist total verklatscht!

    o.O

  20. #12 hoppsala

    Ja, hier fangen wir bei den basics an. Da integrieren sie sich schon mal nicht.lach mich schlapp, besser kann man es nicht ausdrücken..hahaha

  21. Edelstahl,
    <bringt beim Schrotthändler mehr
    Dazu noch ein Paar hochwertige Sanitäre Chrom Amaturen und das neue Smartphone kann gekauft werden..

  22. Alu Kackbar. Jetzt ist mir klar, weshalb die immer und überall Allahu Akbar rufen. Eindeutig ein Hörfehler meinerseits.

  23. Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  24. Klo für doofe Moslems, die ihren Kackar$ch nicht auf nen Christenklo plazieren wollen und daneben machen, weil sie denken die Schüssel ist zum Händewaschen da.
    Wer will das auch immer putzen, während die Frau mit den 5 Kindern noch zuhause in der Lehmhütte hockt und in nem Erdloch ihr Geschäft erledigt.
    Lieber 1x 1000€ als jeden Tag ne Putzfrau für 50€ Bestechung.
    Rechnet sich mit der Zeit und Haufen. Kann man schön von weitem mit dem Schlauch ausspritzen.Halleluja.

  25. Verstehe ich jetzt gerade nicht!

    Ich denke, die sollen sich integrieren! Und nun fängt die mangelnde Integration schon beim Abscheißen in der Erstaufnahmeeinrichtung an?

    Wieviel Integrationskurse zum sach- und fachgerechten nordeuropäischen Standard-Scheißen hätte man von den Mehrkosten der Franzmann-Toilette bezahlen können?

    Ein eindeutiger Fall von Politversagen, diese Entscheidung des Hamburger Senats ist ein Skandal! Wie sollen die Kameltreiber sich hier integrieren wenn sie nicht mal lernen wie man richtig scheißt?

    Ich bin empört, entsetzt, traurig, betroffen und schockiert…

  26. Nicht wirklich OT:

    Die Bank of America und Merryll Lynch haben gemeinsam eine aktuelle Statistik zum Stand der Migration in Europa erstellt; heruntergebrochen auf Städteebene.

    Und was soll ich sagen – auf Platz 1 liegen NICHT die naheliegenden Verdächtigen wie Stockholm, Brüssel oder London.

    Nein, keineswegs.

    The winner is: Mannheim mit 38,7% Migranten. Damit vor London und Brüssel*.

    Congratulations!

    https://pbs.twimg.com/media/Cedj7xiW4AAfeSQ.jpg

    * Die Karte führt zwar Lausanne mit einem noch höheren Wert von 41,9% auf. Da vermute ich allerdings, dass hier auch Franzosen als Migranten geführt werden. Da hätte ich gern ein Statement unserer Schweizer.

    Einen ähnlichen Effekt sehen wir auch bei Estland und Lettland. Die Migration der Russen hat hier allerdings unmittelbar nach dem 2. WK stattgefunden.

  27. Das ist nicht nur „Asyl-Irrsinn“, sondern städtischer Irrsinn allgemein, wo alles, was angeschafft und gebaut wird, doppelt so teuer ausfällt. In Frankfurt hat man uns Klos für 150.000 Euro in den Holzhausenpark gestellt, Edelstahl mit verspiegelter Fassade! Im Grüneburgpark sollen sie 50.000 Euro billiger und etwas dezenter ausfallen, die Leute gehen auf die Barrikaden. Wolfgang Schaupensteiner, Frankfurts oberster Korruptionsbekämpfer, ist vor zwei Jahren leider in den Ruhestand gegangen.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/selbstreinigende-toilette-als-modell-der-zukunft-13945401/trendsetter-das-wc-haeuschen-13946890.html

  28. Nicht wirklich OT (und jetzt richtig formatiert):

    Die Bank of America und Merryll Lynch haben gemeinsam eine aktuelle Statistik zum Stand der Migration in Europa erstellt; heruntergebrochen auf Städteebene.

    Und was soll ich sagen – auf Platz 1 liegen NICHT die naheliegenden Verdächtigen wie Stockholm, Brüssel oder London.

    Nein, keineswegs.

    The winner is: Mannheim mit 38,7% Migranten. Damit vor London und Brüssel*.

    Congratulations!

    https://pbs.twimg.com/media/Cedj7xiW4AAfeSQ.jpg

    * Die Karte führt zwar Lausanne mit einem noch höheren Wert von 41,9% auf. Da vermute ich allerdings, dass hier auch Franzosen als Migranten geführt werden. Da hätte ich gern ein Statement unserer Schweizer.

    Einen ähnlichen Effekt sehen wir auch bei Estland und Lettland. Die Migration der Russen hat hier allerdings unmittelbar nach dem 2. WK stattgefunden.

  29. Für Muttis Hätschelkinder ist nichts zu teuer und nichts gut genug. Hockklos? Nix da, ein Loch in den Boden, daneben zwei Fußabdrücke und an der Wand einen Griff. Das ist ausreichend. Ajuch geflieste Böden und Wände kann man mit dem Schlauch abspritzen. Randalieren sie, reparieren sie auch. Die Deutschen sind das Dienstpersonal für diesen Bodensatz der menschlichen Rasse.

  30. Für unsere traumatisierten Traumaten aus dem Scharia-Land ist nichts zu gut oder gar zu teuer.

    🙂 🙂 🙂

  31. Merkel hat teilweise den Abschaum der Menschheit nach Deutschland eingeladen.

    Und sie lässt diesen Abschaum durch den deutschen Steuerzahler vollversorgen und bewirten.

    🙂

  32. Frankreich Ende der 70er/Anfang der 80er. U.a. Urlaubsland. Damals das erstemal mit den islamischen Hockklos an den Autobahnraststätten konfrontiert. Begründet: Frankreich als Ex-Kolonialmacht schaft Uni-Toiletten, die auch den Millionen Algeriern verständlich sind.

    EKELHAFT!

    Die Wurst paßt nicht ins kleine Loch, der Urin überschwemmt alles, und mal selber versucht nur – trotz dringender Not – nicht mit den dort frei flottierenden Fäkalien an Körper, Kleidung (Hosen, Röcken, Jacken, Mäntel, Schuhen in Berührung zu kommen. Mit dem schlichten Ergebnis: Lieber in den Wald als aufs islamische Hockklo. Und DAS – Huhu. Grüne – kann es auch nicht gewesen sein.

    *Würg*

  33. jetzt verstehe ich auch, warum ich im wc einer eisdiele eine dicke fette teilweise schon zertretene k..wurst NEBEN dem klo gefunden habe. das papier ist immerhin im klo gelandet. konnte gerade eben noch vermeiden, mich direkt daneben zu übergeben.

  34. Kann es sein, daß der SCHWARZROTROTGRÜNE ABSCHAUM,
    assistiert von der LÜGENPRESSE, unser DEUTSCHLAND
    gerade in ein
    GIGANTISCHES SCHEISSHAUS
    transformiert?

  35. OT

    Neues von der „Kinderlieben“Partei:

    Urteil gegen Ex-Grünen rechtskräftig

    Bundesgerichtshof lehnt Revision als „unbegründet“ ab / Parteiausschluss

    …Ein Mitarbeiter seines Wahlkreisbüros soll mehrfach und über einen längeren Zeitraum Kinder missbraucht haben. Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen die Ermittlungen auf, bevor im Januar 2014 Anklage gegen den Mann, der in unterschiedlichen Funktionen für die Grünen tätig war, erhoben wurde….

    http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/polizei-und-gericht/urteil-gegen-ex-gruenen-rechtskraeftig_16758117.htm

  36. Hamm die ne Ratsche weg??? Das geht billiger. Eine Betonplatte giesen mit dieser Form, die Fußabdrücke vom Betonierer in seinen Arbeitsschuhen in den frischen Beton und aushärten lassen. Kostet vllt. 300€ und hält ewig.
    So gesehen bei den Russen oder Bulgaren in den 70igern.

  37. http://www.focus.de/politik/ausland/in-der-naehe-eines-spielplatzes-mindestens-38-menschen-sterben-bei-selbstmordanschlag-in-pakistan_id_5388143.html

    Der zweite Kommentar bringt es auf den Punkt:
    „Wenn es um Anschläge in Europaa geht, sind wir schuld, weil wir die Attentäter ausgegrenzt haben sollen. Können mir diese Erklärbäre sagen, wer denn hier schuld ist, dass sich Islamisten in der Nähe von Spielplätzen in einem islamischen Land in die Luft sprengen und 38 unschuldige überwiegend Frauen und Kinder mit in den Tod reissen?

  38. Es ist kein Spaß. Meine Frau konnte im Antalya auf dem Flughafen von so einem Klo nicht aufstehen. Es war auch kein Griff vorhanden, wo man sich hochziehen konnte. Der Fußboden war entsprechend dreckig.
    Ich habe draußen gewartet und gewartet…und wusste nicht was los ist.
    Ist immer noch gut gelaufen, da am Ende (der Nerven) hat meine Frau ein Rohr zum hochziehen gefunden und kam nach fast eine halben Stunde, verschwitzt bis auf die Knochen und zitternd.

    Trotzdem finde ich diese Art Klosetts von den hygienischen Anforderungen besser. Zum Lesen, aber, ungeeignet.

  39. Billigere Lösung: 2.000.000 Erdlöcher mit 1×1 Grundfläche und 5 meter tiefe. Jeden Tag gibt es Wasser und Brot und Sonntags auch mal ein Mettbröttchen.

  40. Zur ZEA HH-Meiendorf:
    Im einst und eigentlich immer noch sehr bürgerlichen Hamburger Stadtteil Meiendorf (Reihenhäuser,kleine Einzelhäuser) hat es in der dortigen Erstaufnahme kurz vor Ostern in der Nacht auf Karfreitag Stress gegeben:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3286123

    Mit dem Haupttäter (Nationalität ungeklärt!)wurde ein „normenverdeutlichendes Zugangsgespräch“ geführt.
    In welcher Sprache denn? Mit Händen und Füßen?
    Dann ist ja alles gut. Jetzt kennt er unsere Normen und macht so etwas nicht mehr. „Du, Du, Du“ ist leicht in jede Sprache übersetzbar.

  41. [..] Helfende Soldaten vor Ort erfüllen damit auch eine Lotsenfunktion – und sei es nur für so einen banalen, aber im Zusammenleben einer vollen Flüchtlingsunterkunft entscheidender Punkt wie die korrekte Nutzung der Kloschüssel, ein Utensil, das manche Flüchtlinge erst hier im Westen kennenlernen. Gelotst werden müssen übrigens auch zivile deutsche Helfer, denen solche kulturellen Unterschiede nicht bewusst sind. Die Beratungsleistung reicht bis auf obere Ebenen, wenn die Bundeswehr Kommunen erprobte Best-Practice-Lösungen anderer Kommunen nahelegen kann, etwa in der raschen Datenerfassung.

    Hab ich ganz überlesen hahahaha Lotsenfunktion ich krieg mich nicht mehr ein. Ist das alles geil.

  42. #60 Templer

    „Merkel hat teilweise den Abschaum der Menschheit nach Deutschland eingeladen.“

    MERKEL ist ABSCHAUM.
    Gleiches gilt für den Briefeschreiber, Schmieren-
    komödianten und BETTVORLEGER SEEHOFER.

  43. Hätte man nicht gleich ein richtiges Dusch-WC einbauen können,das wäre sicher billiger gewesen,wäre aber bei all dem Schnickschnack sicher viel besser angekommen, bei unseren Fachkräften;und hygienisch(er) sind sie auch gleich noch.
    Da gibt es Modelle mit Fön,Intimreinigung,Sitzheizung usw..

  44. Angesichts von dem, was nach Anweisung des selbsternannten Propheten Mohammed bzw. des mekkanischen Lokalgötzen Allah auf dem Klo mit der linken Hand gemacht werden muss, wäre es überaus angebracht, generell keine Moslems in Restaurants, Imbissen oder Unternehmen der Lebensmittelindustrie anzustellen, Integration hin oder her. Denn bei der Arbeit braucht man stets beide Hände, und im Alltag fassen diese Schmutzfinken mit der linken Hand überall hin und dürften dabei allerlei Infektionskrankheiten verbreiten. Grauenhaft!

  45. Da wird ordentlich Umsatz gemacht in der Asylindustrie. Ob die Ausschreibung ordentlich gelaufen ist? Oder ist das in dem Fall ohne Ausschreibung zum Bau/Auftrag gekommen ???

  46. Man kann auch ohne Edelstahl-Hock-Loch: waren heute in der Sächsischen Schweiz wandern. Die Idee hatten natürlich viele. Auch eine Reihe von Gut- und Bestmenschen. Etliche Gruppen mit zukünftigen Rentenzahlern wurden über die Wanderrouten geführt. Immer dabei: Handy und Selfiestange. Plötzlich, wir waren auf einer Art Plateau, ich wollte Fotos machen, zieht sich eine „Dame“ mit MiHiGru die Hose runter und ich sehe ihren entblößten A… Häh, was’n nu? Da hockt die sich hin und scheixxt mitten in die Landschaft! Ringsum Leute und eine Kneipe in Sichtweite. Ich bin bald nicht wieder geworden. Wir sind fassungslos abgedampft. Einfach nur widerwärtig diese Subjekte! Pfui Deibel.

  47. Bald verlangen die Asylforderer/Invasoren, daß wir Deutsche denen noch den Hintern putzen!

    Werft diese Schmarotzer aus unserem Land!

  48. Das Beste für die Asylindustrie: die Dinger kosten überhaupt nichts! Bezahlen tut ja der Staat (bzw. die Kommune).
    Und während meiner Schulzeit war nichtmals für einen ordentlichen Stuhl Geld da.
    Was zu einem Teil auch an Vandalen lag- diese konnten, da die Regierung rot war, auch auf dem Gymnasium ihr Unwesen treiben statt in der Jugendpsychiatrie, wo sie hingehört hätten.
    Zum andern war für Bestuhlung keine Kohle da.
    Und hier werden Milliarden Steuergelder verprasst?
    Wohl dem, der „rot“ regiert wird- den Roten und den Merkelschen Herz-Jesu-Marxisten liegt die soziale Gerechtigkeit ganz besonders am Herzen.

  49. Einfach nur widerlich, welchen anti-ziviisierten Bodensatz uns das Dreckstück Merkel millionenfach aufs Auge drückt. Ich kann auch an Ostern nicht anders als diese schreckliche Frau zur Hölle zu wünschen.

  50. #87 Tiefseetaucher (27. Mrz 2016 20:34)

    Einfach nur widerlich, welchen anti-ziviisierten Bodensatz

    Sorry: anti-zivilisierten

  51. Wegen den ganzen Blödsinn hier,geht mir die deutsche Fußballnationalmannschaft mittlerweile mit den modischen Firlefanz,mit Verlaub am allerwertesten Hintern vorbei.

  52. Auch bei der Scheißerei geht es eben nicht ohne Islamisierung. Nicht bei unseren Lieblingen und Rentenzahlern von morgen oder nie.

    Schwerstgestörte „Eliten“ fluten das Land mit religiös Schwerstgestörten. Und die Kanalisation mit deren halalen Exkrementen.

    Was kommt als nächstes? Abgesehen von dem kommenden Terroranschlag, der islamischen Dankbarkeit, natürlich?

  53. Egal was mir einer erzählt! Es ist wunderbar wenn die Trulla nicht da ist.

    Seit 4 Tage ist Merkel nicht da und im Deutschland lässt sich gleich viel freier atmen!

    Ich finde es richtig schön! Maas stört zwar, aber viel weniger als die Hexe.

  54. Hehehe…soviel zum Thema „Integration“ – die können sich ja nichtmal beim Schei**en anpassen.

  55. Wie kann ein intellegentes Wesen nur so aufs Klo gehen??
    Die Kacke-Pisse plumst-platscht aufs Blech, die Beine und Wände werden voll gespritzt und das Klopapier bestimmt auch noch….

  56. Ist es eigentlich eine Kulturleistung, Klos zu erfinden, nach deren Benutzung man mit Kot und Urin an den Füssen durch die Wohnung latscht?

    Es sei daran erinnert, dass Wasser in der Entwicklungsregion eher rar ist.

  57. Zitat:
    „„Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.““
    Ende Zitat.

    Wer seine Sprache beherrscht, braucht nicht zu lügen!
    Der Satz-Anhang „…, so wahr mir Gott helfe.“

    .. bedeutet im Klartext:
    „…, wenn es wahr ist, und/daß Gott mir hilft.“

    Aber:
    Wenn er NICHT hilft?
    Dann sind die eingegangenen Verpflichtungen / Versprechungen / Gelöbnisse obsoled.

    Protest: (-neusprech-)
    Die oben abgebildeten Hock-Toiletten sind NICHT artgerecht und können die von uns erwarteten Aufgaben nicht im Geringsten erfüllen.

    Zudem offenbaren die Spezial-Anfertigungen mutmaßliche Kontruktionsfehler!

    1. Es ist zwar prima, daß da ne lange Rinne für vordergründige Extrimitäten (Hirn-Verlängerung) vorhanden ist, …

    2. Man könnte das Ganze sogar als Multifunktions-Örtchen mit integrierter Dusche updaten.

    3. Aber anstatt die vollumfängliche Entsorgungs-Funktion zu berücksichtigen, wurden bei Umsetzung der Kontruktionspläne die Maßeinheiten Zentimeter durch Millimeter ersetzt.

    Übersetzung aus dem -neusprech- : Das Loch ist viel zu klein.

  58. @#56 Stefan Cel Mare (27. Mrz 2016 19:26)
    Hihi, auf der Karte ist noch die DDR drauf…
    Aber die Daten sind ja von 2013. Wenn das schon damals so gewesen wäre…

  59. Was hier in Deutschland passiert, ist so gaga, das hätte sich niemand ausdenken können, egal womit er sich zugedröhnt hätte.

    Und wenn man denkt, jetzt hätte man den Gipfel der Idiotie erreicht, kommt jemand und kauft für 100.000 EUR 100 Hocktoiletten als Integrationshilfe. Damit die „Flüchtlinge“ nicht mehr ihr Gemüse drin waschen.

    Leute, das ist nur noch krank, darüber kann ich auch nicht mehr lachen.

  60. …ach, bloß Edelstahl! Nicht versilbert? Gold ginge gar nicht. Gold ist für Allah.

    😛

  61. #95 nicht die mama (27. Mrz 2016 20:54)

    Ist es eigentlich eine Kulturleistung, Klos zu erfinden, nach deren Benutzung man mit Kot und Urin an den Füssen durch die Wohnung latscht? Es sei daran erinnert, dass Wasser in der Entwicklungsregion eher rar ist.

    Das angemessene Klo für Mohammedaner mit ihren eigenartigen Defäkationsgewohnheiten und -riten wäre eine Sandkiste, mithin ein Katzenklo. Eine „Sandbox“. Mithin ihre perfekten, auf sie maßgeschneiderten wüsten Flächenstaaten, die nach wie vor um ein vielfaches größer und weniger bevölkert sind als Deutschland.

    :)))

  62. #94 Zensus (27. Mrz 2016 20:52)
    #95 nicht die mama (27. Mrz 2016 20:54)

    Also ich bin jetzt kein Verfechter des „Plumpsklos“. Der Begriff „Plumpsklo“ ist aber auch schon ein unsinniger deutscher Begriff, da es sich bei richtiger Anwendung tatsächlich um ein „Hockklo“ im Vergleich zu unserem „Sitzklo“ handelt!

    Grundsätzlich gibt es zwei gute Gründe für einen Hockklo, erstens ist er bei richtiger Anwendung für dumme Menschen hygienischer, zweitens ist die Hockstellung bzgl. Darmentleerung tatsächlich effektiver.

    Auch kann man ihn nicht herausreißen und anderen auf den Kopf werfen…

  63. wervzu uns kommt,
    der muss sich
    mit den Scheisshäusern
    zufrieden geben,
    die bei uns Usus sind.

  64. Diese Hocktoiletten kenne ich nur bestialisch stinkend und verdreckt aus dem Urlaub. Widerlich.
    Ohne die Luft anzuhalten, konnte ich die nicht betreten, geschweige denn in die Hocke gehen. Lieber hab ich mir ans Bein gepinkelt, als dieser versifften Schüssel auch nur 1 cm näher zu kommen.
    Wie war das noch gleich mit der Integration ?
    Ich komme mir echt veraxxxt vor.

  65. Luxus-Hock-Plumpsklos im „Flüchtlingsheim“ um 100.000 Euro! …………………………
    KÖNNEN WIR UNS DARUM AUFREGEN? DIE HAMBURGER WÄHIER STIMMEN SEIT 85 JAHREN FÜR DIE ABSCHAFFUNG DEUTSCHIANDS UND INSBESONDERE HAMBURGS! SEIT 100 JAHREN TUMMEIN SICH DORT ZUHAUF DIE INKEN ROTBRAUNEN sOZIAIISTEN AUS DEM NATIONAI IINKEN IAGER. Jetzt haben sie endIich den wirksamsten Dreh gefunden: Die totaIe UmvoIkung, den Austausch der gottIosen Hamburger gegen Menschen aus den mosIemischen KiiiervöIkern. Und was die hohen Kosten angeht: Der Rückbau nach der Rekonquista wird ein Mehrfaches kosten. Und die GEIder werden dann schwer zu beschaffen sein, wegen der seit 50 Jahren betriebenen Ausdünnung der deutschen Bürger!
    HAMBURG, UNSER WIIIE, NICHT MEHR ZU SEIN!

  66. Ich denke die Muslime sollen sich hier integrieren??? Warum bekommen sie dann diese teuren Scheisshäuser gebaut???
    Sind unsere bequemen Kloschüsseln nicht gut genug?

  67. Und die Arbeitssklaven finanzieren das alles brav. Luxusscheißhäuser für Eselsficker.

    Leute – Generalstreik oder Job schmeißen.

    Dann gibt es auch keine Steuergelder zum Verschwenden durch die Politkasper mitsamt ihrer Asylindustrie.

    WIDERSTAND JETZT !

  68. # 34

    klar sind die Zuwanderer und „Flüchtigen“ nicht krimineller als Deutsche. Wenn die „Zuwanderer und Flüchtigen“ 50% der Straftaten in Deutschland verüben und die anderen 50% die Bio Deutschen, dann sind die Zuwanderer und Flüchtigen nicht krimineller als die Bio Deutschen oder ? Es steht 50 / 50 🙂

  69. # 69

    die Christen sind Schuld, die Frauen und Kinder waren Christen die dort auf dem sSpielplatz Ostern gefeiert haben.. das hat der „friedliche “ Islam nicht verkraftet…

  70. # 61

    nicht auf der Höhe der Zeit: diese Hockklos gabs im gesamten Süden, Italien, Spanien, Frankreich und gibt es sogar teilweise heute noch in Gaststätten und auf Raststätten

  71. #84 Schorschin (27. Mrz 2016 20:09)

    Da lob ich mir dann doch die bodenlangen Gewänder der Mohammedanerinnen.
    Es gab da so ein lustiges Video, aufgenommen von einer Überwachungskamera irgendwo in der Türkei, Link weiß ich nicht mehr.

    Jedenfalls war da so eine Rechtgläubige zu sehen, die sich wie auf irgendwen wartend an eine wand stallt. Und als sie weggeht liegt ein Würstlein da.

    Ekelhaft, aber Hauptsache, diese Kupferbolzen sind halal.

  72. Hamburg hat genau diesen Abschaum verdient

    Luxus Klo .. die können ja noch nicht mal richtig kaxxxx

    der Wahnsinn nimmt weiter seinen Lauf .. alle hereinspaziert ins Sozialamt Deutschland, sogenannte Flüchtlinge sind die neuen Heiligen, Retter unserer Wirtschaft und Rente…

    Dabei sind die alle strunzdumm, wollen alle studieren und können noch nicht mal lesen und schreiben . Und die Frauen, verschleiert verhüllt .. die sind noch dümmer

  73. Bähhhhh!Würg!
    Ich resümiere:
    Die von IM Erika hereininvasierten Fachkräfte sind zu dämlich eine ganz normale Kranzpackung auf einem mitteleuropäischen Lokus zu verrichten!
    Aber den Weg zur Abgabestelle für Asylanträge finden sie über 3000 km und mehr. Oder die Wege zu den Tafeln, um den Ärmsten hier noch das Wenige wegzufressen, den finden die hier Rundumversorgten auch.
    Das ist ein Widerspruch in sich.

  74. Es wird alles dafür getan,daß die Invasoren,Ruhe bewahren,bis die Umvolkung abgeschlossen ist.
    Für diesen „Endsieg“ kann man Milliarden locker machen und ausgeben,währenddessen die Deutschen Kinder,Prozentual, in die Armutszone rutschen,weil diese Regierung nicht denen hilft,sondern den Millionen von Wirtschaftsschmarotzern aus Ländern,die nun absolut nichts mit irgendeinem Krieg zu tun haben und nur, wie die Heuschrecken,ausgeflogen sind um sich an anderer Menschen Vermögen zu laben…
    Nicht die blöden Sch******häuser regen mich auf,mich regt alleine schon auf,daß für diesen Asylwahn mal wieder über 40 Mill.€ ausgegeben werden,obwohl Hamburg ja Oberpleite ist,aber egal, bald sind wir alle Oberpleite,aufgefressen und ausgelutscht von den Invasoren,weil diesen Wahn kein Sozial-oder Rentensystem aushalten kann.
    So etwas ist nicht Fremdenfeindlich,das ist einfache Mathematik,aber selbst dazu sind diese Regierungsoberen zu ignorant und selbstherrlich,es geschieht ja auch nichts,die üppigen Alimentationen bleiben doch..

  75. Tja, Flüchtlinge haben halt die „oberste Priorität“ (Schäuble). Und weiter: „Andere Politikbereiche müssten sich unterordnen.“
    Und er ergänzt noch „Das setzt allerdings voraus, dass wir strikte Ausgabendisziplin wahren. Wir können uns nicht mehr alles und jedes leisten““
    Aber Hauptsache silberschimmernde Schei**h***er für unsere Gäste.
    Infrastruktur? Straßen? Schulbildung? Gesundheitswesen? Alles unnötiger Tand für den Michel. Wichtig sind silberblitzende Toiletten die einen weichen Stuhlgang im Stehen ermöglichen. Das sind eben die wirklich wichtigen Dinge im Leben – mit höchster Priorität.

  76. #58 buntstift
    #60 Templer

    Menschliche Rasse…Menschheit?
    Warum muß ich diesbezüglich immer an den alten Bastler Frankenstein denken?

  77. Ein Professor aus Hamburg gehtsogar noch einen Schritt weiter. Er will aus der „Invasoren-Kacke“ Humus machen. Da wächst dann unser Obst und Gemüse drauf???

    http://www.focus.de/finanzen/videos/erfindung-fuer-ein-besseres-miteinander-multikulti-toilette-fuer-fluechtlingsunterkuenfte_id_5262138.html

    Mittlerweile kommt man sich in Deutschland vor, wie in einer riesigen Freiluft-Klapse!!!

    Hinweis: Auf der Seite ist ein Video mit Anleitung zum Kacken!!! Sehr schön gemacht, ähnlich wie „Die Sendung mit der Maus“!
    Also so, daß es auch kleine Kinder und vor allem Fachkräfte verstehen!

    Einfach nur noch krank!!!

    (Vor dem Video die kurze Werbung abwarten)

  78. #92 Ku-Kuk

    Egal was mir einer erzählt! Es ist wunderbar wenn die Trulla nicht da ist.
    Seit 4 Tage ist Merkel nicht da und im Deutschland lässt sich gleich viel freier atmen!

    —–

    Merkel ist auf der Kanareninsel La Gomera im Urlaub.
    Hier eine Liste, was der deutsche Steuerzahler für den total übertriebenen Personenschutz dafür zu berappen hat:

    12 deutsche Personenschützer
    15 (fünfzehn) spanische Leibwächter
    außerdem Sprengstoffexperten und
    eine Tauchereinheit
    (aber nur für den Fall, dass Madame evtl. ein Bad im Meer zu nehmen gedenkt)

    http://www.abendblatt.de/politik/article207292417/Merkel-schwer-geschuetzt-im-Kanaren-Urlaub.html

    Hört sich alles nicht nach einem sehr erholsamen Urlaub an. Vielleicht kommt sie ja mal ins Grübeln, warum sie so extrem aufwendig geschützt werden muss.
    Die Anschläge in Brüssel werden es nicht sein.

  79. Servus@alle nicht ISlamIS,Muselmänner,Salatfritzen,
    tja an solchen Bauprojekten kann man doch den eigentlichen Plan des Merkel Regimes erkennen!
    Der Austausch der Bevölkerung der B;R;D durch die Mohammedaner,dies ist der Plan!
    Wäre es nicht so dann würde man doch nicht so viel Geld für diese Projekte ausgeben,es würden Zelte oder Traglufthallen ausreichen die man nachher bald wieder abbauen könnte….

  80. #97 Pilot Pirx (27. Mrz 2016 20:57)

    Aber die Daten sind ja von 2013. Wenn das schon damals so gewesen wäre…

    2. März 2016.

  81. Wie sieht eigentlich der Umvolkungsplan für uns Deutsche aus? Sollen wir alle von Moslems abgeschlachtet werden oder sollen wir vertrieben werden, und wenn ja, wohin? Deutschland ist ohnehin nicht mehr lebenswert, so bunt wie es ist.
    Deutschland liegt im Sterben, ein Volk in Agonie. Und auf unsere Gräber wird gespuckt werden. Vorher werde ich aber selber ausspucken, und ich werde mein Ziel treffen.

  82. #125NoDhimmi
    Sie wäre besser in die Türkei geflogen, dort könnte sie für immer bleiben.

  83. hebt doch einfach einen Graben aus zum reinscheissen, sieht eine Woche nach Ankunft der Flüchtelanten eh alles gleich aus und die hygienschen Zustände sind auch die selben.

    Der Vorteil, mit einem Bagger lässt sich schnell und einfach eine neue schneise schlagen und die alte zuschauffeln.

    Wesentlich kosteneffektiver

  84. Wer findet den Fehler im Bild?

    Die Wände sind nicht kackfest und Friedensreligionisten kennen kein Klopapier, sondern benutzen statt dessen die „unreine“ Hand, die ansonsten auch dem Kontakt mit „minderwertigen Ungläubigen“ vorbehalten ist.

  85. #102 Babieca (27. Mrz 2016 21:11)

    Das angemessene Klo für Mohammedaner mit ihren eigenartigen Defäkationsgewohnheiten und -riten wäre eine Sandkiste, mithin ein Katzenklo. Eine „Sandbox“.

    So war das ursprünglich auch gedacht.

    Ein Loch in den Sand gegraben, abgedrückt und zugescharrt.

    Für diese „Theorie“ spricht auch die Anweisung Mohammel Allahs, sich den Hintern mit Kieselsteinchen abzuwischen. :mrgreen:
    Wohl, weil Sand etwas scheuert und der durchschnittliche Muselmane dieser Zeit klare Anweisungen diesbezüglich brauchte, um nicht mit chronisch entzündeter Pofalte herumzulaufen.

    Damals und in Anbetracht der Entwicklungsregion mal das Lochklo eine angemessene Erfindung gewesen sein, aber die Güte einer Kultur misst sich daran, ob und wie sie in der Lage ist, Erfindungen weiterzuentwickeln, und da hapert es in den „Allah-wirds-schon-richten“-Kültüren bekannterweise mächtig.

    Allah baut keine Klos.

  86. Ach ja…wozu braucht man für angebliche Übergangsgäste eigentlich fest installierte Klos aus langlebigem Edelstahl?

    Weil nach dem Plan des Merkel-Regimes keiner der Asylbewerber je wieder heimreisen soll, auch dann nicht, wenn die sogenannten Fluchtursachen beseitigt sind, in Syrien Frieden einzieht und fleissige Wiederaufbaufachkräfte händeringend gesucht werden.

    EUropakanzlerin Merkels Ansiedlungspolitik schlägt Bürgerrecht und Rechtsstaat.

  87. Das ist eine klasse Lösung . Der doppelter Preis amortisiert sich schnell. Kann nicht geklaut werden, leicht zu reinigen, keine Einweisung ins Koten nötig.

  88. #26 Klaus-Inge Genderowski   (27. Mrz 2016 18:53)  
    Lol, schau dir mal das Haus auf Google Maps an 🙂

  89. Jetzt müssen wir schon dafür sorgen, dass die Moslems korangetreu scheißen können!?!

    Wenn jemals in öffentlichen Gebäuden solche Toiletten installiert werden, weigere ich mich und scheiße denen dafür ins Waschbecken. Besser aber Merkel vors Kanzleramt……

  90. Denke bald wird es nur noch solche Klos geben. Man muss doch auf die neuen Bürger Rücksicht nehmen.
    So sieht also Integration aus? Zum Schieflachen!

  91. Das ganze Geld, mit dem hier die Luxusvilla der Bereicherer gebaut wurde, wäre besser angelegt gewesen, hätte man damit eine schöne Wohnanlage für deutsche Obdachlose oder eine Residenz für unsere Rentner gebaut, die hier über viele Jahrzehnte gearbeitet haben und trotzdem mit ihrer kleinen Rente kaum noch ihre Miete bezahlen können und draußen die Papierkörbe nach Pfandflaschen durchsuchen. Wer denkt an unsere Senioren oder Wohnungslosen hier?

  92. Den vorletzten Absatz bestätigte mir im Urlaub eine (dumm?) deutsche Person die für den IS als Helferweibchen bei Ingelheim am Rhein tätig war.
    Das IS Helfer ekelte sich wir muslimischen Ausscheidungen neben zertrümmerten Kloschüsseln und gab deswegen die ehrenamtliche Tätigkeit auf. Was macht so eine Person erst beim Anblick öffentlich vollstreckter Schariaurleile?
    Was dem einen sein Koranchip im Kopf ist dem anderen sein Gutmenschchip – eine tödliche Kombination.

  93. Für muslimische Gäste im christlichen Deutschland gibt es Halal zu Essen, -und geschissen wird dann gemäß muslimischer Tradition ins „Hock-Spülbecken“. Statt WC Papier wäscht man sich dann mit Wasser…

    Was für ein beschissenes Integrationskonzept!

  94. deswegen wollen alle nach Deutschland. Nur unsere linke Steuerverschwender machen weiter auf Willkommenskultür 🙁

Comments are closed.