herdecke1Herdecke (NRW) – Die beiden wohnen und arbeiten in der „Alten Schule” seit 18 Jahren. Sie haben viel Zeit, Geld und Herzblut in IHR Haus gesteckt. Jetzt kündigte die Stadt Herdecke dem Künstler-Ehepaar Kouldakidou den Vertrag. Im Herbst müssen sie raus, damit 20 Flüchtlinge in die ehemalige Schule einziehen können. (Weiterlesen auf bild.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

186 KOMMENTARE

  1. Dieses Ehepaar sieht eigentlich genau wie jene Zielgruppe linker „Künstler“ aus, die gar nicht genug von „Flüchtlingen“ kriegen können.

    Hat also wahrscheinlich nicht die Falschen getroffen.

  2. Jetzt, wo das „Künstlerehepaar“ den Asylwahn selbst zu spüren bekommt, finden sie das natürlich gar nicht mehr so toll.
    Ich wette, vorher waren sie glühende Verehrer der
    „Multi-Kulti-Alles so schön bunt und weltoffen“ Ideologie.
    Deshalb: Null Mitgefühl für die beiden.

  3. OMG!

    Als Künstlerhaus geht das ja noch. Aber was die Flüchtigen daraus machen werden…

    #4 Dichter

    Nee, die nehmen nur das Haus auseinander!

  4. Das ist gelebte Willkommenskultur
    Warum lässt die Stadt dem Künstlerpaar nicht einen Raum?
    Die würden das bestimmt klasse finden

    Können dann Malkurse für die traumatisierten Flüchtlinge abhalten .

    Win Win Situation

  5. Die Bundesregierung
    und die etablierten Parteien
    wollen lieber
    alle nicht integrierbaren
    F-linge,
    Islamisten
    und Wohlstandsforderer
    als ausschließliche Leistungsbezieher
    in das deutsche Sozialsystem „integrieren“ als mit
    hochintelligenten,
    demokratisch orientierten
    Einheimischen,
    sprich AFD,
    zusammenzuarbeiten.

  6. Nach der Eu Merkel entscheidung ist in Berlin
    alles beim alten !
    Eine Bekannte in Westdeutschland wollten die eine
    Flüchtlingsfamilie mit 3 Kinder ins Haus zwangseinsiedeln .Ging aber nicht weil im oberen Stockwerk kein Bad war ( da sollte die alte Dame
    wohnen deren Haus das ist )
    Das ist kein einzelfall !
    Verdammte Schweine !

  7. Hoppla, da hat es wohl mal die richtigen Linksgrün-Wähler aus dem alternativ(los)en Spezialdemokraten-Milljöh getroffen. Das ist schön! Warum soll sich nur dunkeldeutsches Steuerzahler-Pack über Bereicherung freuen?

  8. Die Revolution frisst ihre Rinder!

    Griechen müssen Rechtgläubigen weichen.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/kunstfreunde-auch-in-der-kueche-willkommen-id8710642.html

    Kunstfreunde im ganzen Haus willkommen

    27.11.2013 | 17:32 Uhr

    Die Malerin und Bíldhauerin Sofia Kouldakidou öffnet erstmals seit 2010 wieder die Tür zur Atelier-Ausstellung in der Alten Schule am Herdecker Ahlenberg. 48 neue und ältere Arbeiten können Besucher bei einem Rundgang durch das Gebäude entdecken.

    Na dann, welcome!

    2003, als die linksgrüne Welt noch in Ordnung war:

    http://www.gruene-en.de/index.php?id=27340&type=1

    Die Friedensinitiative Herdecke Button: Stop the war!Bündnis 90/Die Grünen Herdecke unterstützen aktiv die Friedensinitiative Herdecke.

    …..

    ErstunterzeichnerInnen: Monika Zwenger, Ursula Beyling, Sofia Kouldakidou, Claudi

  9. Verstehe das Problem nicht. Oder glaubt jemand, dass dieses sog. Künstlerpaar ein Anrecht hat, ein Leben lang dort zu wohnen ? Dann lieber ein paar Flüchtlinge, Die habens nötiger.

  10. Ich denke auch auch daß die Beiden das schon einsehen werden .
    Alles andere wäre Nazi , Pegida , AfD und geht natürlich gar nicht .

  11. Die beiden sehen genau so aus, als hätten sie gestern noch den Willkommnenstanz am Hauptbahnhof getanzt.
    Mit denen hab ich überhaupt keim Mitleid.

  12. Da gibt es bestimmt noch viel mehr linke „Künstler“, die kostengünstig vermietetes Staats-Wohneigentum sich über Partei und „Künstlerkontakte“ unter den Nagel gerissen haben…

  13. Das Haus befindet sich im „Villenviertel“ von Herdecke. Dort wohnen auch etliche Fußballprofis des Dummdoofen-Vereins BVB.

    Es trifft mal die Richtigen, wenn die Asylforderer ins Villenviertel ziehen.

    Kein Mitleid meinerseits.

  14. Ich geb‘ mir doch schon Mühe, aber es will einfach kein Mitleid aufkommen. Übrigens wünsche ich das allen Grün- und Linkswählern. Die sollen reihenweise aus ihren Häusern fliegen. Zeichen setzen und so…

  15. oh,oh,oh, wenn ich die Komments lese…

    Die Künstler sind auch Menschen! Sie müssen auch essen, und für die Wahrheit gibt es kein Geld.
    Die haben meist nichts brauchbares gelernt und was denen zu verkaufen übrig bleibt ist nur ihre Seele. Nun das machen sie auch. Seele verkaufen. Die Überzeugungen werden später, oder gleichzeitig auch angepasst und so stimmt die Welt wieder.
    Schade um das Haus, übrigens! Die Asylos werden die Gerippe wohl übriglassen.

  16. Auch diese beiden Künstler bekommen eben nun die BRD-Doktrin „Flüchtlinge, Flüchtlinge über alles…“ real am eigenen Leib zu spüren.

    Was soll´s, so links wie die aussehen. Schlimmer ist, wenn die ihre Refutschie-Heime direkt in Wohngebiete oder neben Schulen einrichten.

    Im Prinzip ist keiner mehr davor gefeit, in unmittelbarer Nachbarschaft Eindringlinge hingesetzt zu bekommen. Und das Ganze findet flächendeckend bis in den hintersten Winkel der dichtbesiedelten BRD statt.

    Schöne Aussichten…

  17. Gröhl, tja, ist wohl nicht so lustig welcome zu schreien, wenn man selbst aus dem Haus geworfen wird. Wenigstens hat es die Richtigen getroffen – weiter so.

  18. Unter 20 Flüchtlingen finden sich bestimmt auch zwei Künstler. Warum also die Aufregung?

  19. Arsch huh, Zäng ussenander & “ Refugees Welcome „

    hieß es doch immer aus solchen Künstlerkreisen,
    diese Leute würden auch morgen gegen die AfD demonstrieren, ich sage denen Willkommen in der gelebten Wirklichkeit !

  20. Ich konnte mir beim Anblick des Fotos der Künstler das Lachen nicht verkneifen. Genau so sehen sie aus, meine „Freunde“ 🙂

  21. Das Künstlerpaar wird woanders untergebracht. Das haben die doch alles schon geregelt. Also was soll diese künstliche Aufregung ? Sollen doch die Flüchtlinge in diese verwaiste Baracke einquartiert werden. Ich wette, dass dieses Paar damit einverstanden ist. Also bitte ein neues Thema.

    Ich dachte, die AfD will sich für direkte Demokratie einsetzen. Davon höre ich ja gar nichts……

  22. Tja, ihr Künstler…

    Das hier ist dagegen wirklich übel:

    Vor drei Jahren ist ein Geesthachter Maschinenbaumeister mit zwei Angestellten an die Borsigstraße 22 gezogen. Er hatte das barrierefreie Büro wegen einer Muskelerkrankung behindertengerecht ausgebaut. Seit Februar weiß er nun nicht mehr, von wo aus er im Sommer arbeiten wird. Denn der 49-Jährige hat die Kündigung auf dem Tisch. Wie andere kleinere Firmen und das Jobcenter als Hauptmieter, muss er zum 30. Juni raus. Dafür hat der neue Eigentümer, die Hamburger „Borsig­straße 22 GmbH & Co KG“, einen lukrativeren Mietvertrag in Aussicht. Die Stadt könnte im Büro- und Geschäftshaus 50 Flüchtlinge unterbringen. „Der Mietvertrag wurde zum 1. Juli unterzeichnet“, bestätigt Bauamtsleiter Sven Noetzel.

    Michel zahlt per Steuer („die Stadt zahlt“) seine eigene Vernichtung.

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/reinbek/article207207695/Kuendigung-Buerohaus-fuer-Fluechtlinge-entmietet.html

  23. Einwanderung
    Merkel nach dem Deal: Europa wird das schaffen
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 19.03.16 02:47 Uhr

    Bundeskanzlerin Merkel hat den EU-Deal mit der Türkei positiv bewertet. Europa werde dies schaffen – und zwar alle 28 Mitgliedsstaaten gemeinsam mit der Türkei. Der Gipfel habe einen „Moment der Unumkehrbarkeit“ signalisiert. Zum Krieg in Syrien äußerte sich Merkel ebenso wenig wie zu der konkreten Wahrung der Menschenrechte für Kriegsflüchtlinge in der Türkei.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/19/merkel-nach-dem-deal-europa-wird-das-schaffen/

  24. Augsburg: Sextäter verhaftet

    Syrer soll mehrere Mädchen in Straßenbahnen belästigt haben

    Nach mehreren sexuellen Übergriffen in Straßenbahnen hat die Polizei in Augsburg einen 27-Jährigen verhaftet. Der Syrer soll seit November in drei Tramlinien mindestens drei Mädchen und mehrere junge Frauen belästigt und unsittlich berührt haben.

    https://www.sat1bayern.de/news/20160316/augsburg-sextaeter-verhaftet/

    Aber Politik und Medien erzählen uns doch unermüdlich und immer wieder, gerade die Syrer seien unter den Flüchtlingen besonders gebildet, besonders fortschrittlich, beonders tolerant etc. pp
    -Ironie off –

  25. Das ganze ist irgendwo verständlich und konsequent. Schließlich werden wir von links-grünen Klotzparteien, zu denen mittlerweile auch die CDU gehört, regiert.

    Und wenn die die Möglichkeit haben dem fleissigen und anständigen Deutschen gleich zwanzig Klötze ans Bein zu hängen um ihn auszubremsen, dann gibts für die kein Halten mehr.

  26. Denke auch, dass es diesmal die richtigen trifft.

    Einem urdeutschen konservativen Ehepaar wäre der Bild keine Zeile wert.

  27. Nun ja – das ist doch genau das Klientel, das für alles Ausländische und Kulturfremde eintritt und alles Einheimische als verstaubt und verkrustet ansieht und auch öffentlich postuliert. Nein, in diesem Fall trifft es m. E. die absolut richtigen Rot-Grünen-Freunde.
    Diese dezente Schadenfreude sind die Schlagoberstdupferl, die das Leben noch so erträglich machen….

  28. Das schöne Haus tut mir leid.
    Es wird bald schlimmer aussehen, als vor der teuren Sanierung…

    Ich liebe deutsche Land 🙂

  29. Ebola ähnliche Virusseuche aus Afrika nach Deutschland eingeschleppt

    Das multi-kulturelle Köln erlebt Bereicherung aus Afrika auf allen Ebenen!!!


    Lassa-Fieber Ausbruch in NRW

    Weltweit der erste bekannte Ansteckung außerhalb Afrikas!

    Klinik Düsseldorf meldet zwei weitere Lassa-Fälle.

  30. würde mich nicht wundern wenn diese Künstler
    zu diesem Bündnis gehören

    OT,-.….Meldung vom 19.3.2016

    Rotfront aus Antifa, Grünen, Linkspartei, SPD und Gewerkschaften starten Bündnis gegen die AfD

    Eine Deutschen- und Deutschlandfeindliche >ROTFROT<, bestehend aus Antifa, Linkspartei, Bündnis90/die Grünen, SPD, Gewerkschaften sowie christliche, muslimische und jüdische Vereine haben im Internet ein gemeinsames Bündnis gegen die AfD gestartet. Diese >ROTFRONT< nennt ihr Bündnis gegen die AfD und in Wirklichkeit gegen Deutschland und uns Deutsche “Aufstehen gegen Rassismus”. Dieses ultralinke Bündnis dient in Wirklichkeit nur der Überflutung Deutschlands mit nicht integtrierbaren und nicht integrierwilligen Wirtschaftsflüchtlingen = Asyloptimierern mit Hintergrund ISLAM. Zu den Erstunterzeichnern (vollständige Liste siehe unten) gehören unter anderem:… -Katrin Göring-Eckardt (Die Grünen)
    -Toni Hofreiter (Die Grünen) -Cem Özdemir, Bernd Riexinger, Günter Burkhardt (Pro Asyl Geschäftsführer), Dirk Neubner (Personalratsvorsitzender der Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr), Tom Strohschneider (Chefredakteur Neues Deutschland)….
    ganze Liste — > https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/03/19/rotfront-aus-antifa-gruenen-linkspartei-spd-und-gewekrschaften-starten-buendnis-gegen-die-afd/

  31. Gigantische Lüge der Medien und der Linken durch das Bundesamt für Migration entlarvt:

    Es sind KEINE Flüchtlinge, es sind Invasoren und illegale Eindringlinge:

    http://www.bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylrecht/asylrecht-node.html

    „..Nach Artikel 16a des Grundgesetzes (GG) der Bundesrepublik Deutschland genießen politisch Verfolgte Asyl.

    Politisch ist eine Verfolgung dann, wenn sie dem Einzelnen in Anknüpfung an seine politische Überzeugung, seine religiöse Grundentscheidung oder an für ihn unverfügbare Merkmale, die sein Anderssein prägen, gezielt Menschenrechtsverletzungen zufügt, die ihn ihrer Intensität nach aus der übergreifenden Friedensordnung der staatlichen Einheit ausgrenzen

    Nicht jede negative staatliche Maßnahme – selbst wenn sie an eines der genannten persönlichen Merkmale anknüpft – stellt eine asylrelevante Verfolgung dar. Es muss sich vielmehr einerseits um eine gezielte Menschenrechtsverletzung handeln, andererseits muss sie in ihrer Intensität darauf gerichtet sein, den Betreffenden aus der Gemeinschaft auszugrenzen. Schließlich muss es sich um eine Maßnahme handeln, die so schwerwiegend ist, dass sie die Menschenwürde verletzt und über das hinausgeht, was die Bewohner des jeweiligen Staates ansonsten allgemein hinzunehmen haben.

  32. Da kann bald wieder ein Bildband über die Deutschen herausgegeben werden. Titel: „Flucht und Vertreibung im Asylkrieg 2015-20“

  33. Das Foto oben links ist an den Seiten abgeschnitten und entstand VOR der Wohnungskündigung. Eingehakt sind da rechts und links jeweils mehrere Kulturbereicherer. Da war die Welt noch in Ordnung 😉 .
    .
    ( Satire

  34. Offensichtlich treibt Merkel die Dekadenz Deutschlands so weit wie es ERDOGAN mit der Türkei treibt und Selbstmordanschläge zum Straßenbild gehören.

  35. Die wahren Faschisten sind die ROT-GRÜNEN,laden Weltweit Menschen ein und wenn diese DA SIND, KÜMMERN SICH DIESE NICHT MEHR UM DIESE Menschen.

  36. Das sind für mich wirklich mal zwei richtige Künstler. Und außerdem zwei AfD-Wähler mehr.
    Das nun renovierte Gebäude werden die Ficklinge sicherlich gut pflegen, es sind ja schließlich Fachkräfte.
    Hat ja gut geklappt, so müsste es immer laufen. Sobald einer applaudiert oder als freiwilliger Helfer fungiert, Wohnung kündigen und einen Neger einquatieren.Wollen mal sehen, wer dann die Nazis sind.

  37. Um das schöne Haus tut es mir leid… Den beiden Vögel da wünsche ich alles Gute für die Zukunft..

    mfg

  38. #42 Grenzedicht (19. Mrz 2016 10:33)

    Explosion in Einkaufsstraße im Zentrum Istanbuls

    Es stimmt wirklich froh und heiter, daß das demnächst auch Alltag in Deutschland sein wird. Dank Merkel, die gerade – man dachte, nach dem letzten Sommer könne es nicht schlimmer werden; es wird! – weitere Schotten aufgerissen hat: Nicht nur die ungehemmte Invasion Arabiens geht weiter, sondern obendrauf hat sie auch noch die ungehemmte Invasion der Türkei gesattelt.

    Die werden jetzt zügig alle nach Deutschland strömen und sich dann hier gegenseitig wegsprengen. Daß sie die Deutschen nebenbei mitwegsprengen, ist der Wachtel nicht mal ein Schulterzucken wert.

    Gestern schlossen in der Türkei die Deutsche Botschaft und die deutschen Schulen. Wann schließen deutsche Schulen und der öffentliche Dienst in Deutschland?

    Außenminister Steinmeier spricht von „sehr konkreten Hinweisen“ auf einen Terroranschlag. Das Auswärtige Amt rät zu erhöhter Vorsicht in türkischen Großstädten.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/ankara-attentat-freiheitsfalken-kurdistan-kurdenorganisation-pkk-bekennerschreiben

    Richtig wäre inzwischen das:

    Außenminister Steinmeier spricht von „sehr konkreten Hinweisen“ auf einen Terroranschlag. Das Auswärtige Amt rät zu erhöhter Vorsicht in deutschen Großstädten.

    Die GroKo installiert wissentlich und absichtlich den islamisch-arabisch-osmanischen Dauerterror widerlichster Völker (Araberstämme, Kurdenstämme, Türkenstämme, Clans, Clans, Clans, Blutrache, Islam, Islam, Islam) in Deutschland.

    Wer das nicht will, wird vernichtet. Dazu reicht inzwischen bereits ein Post im Netz.

  39. Ich muss mich schon etwas wundern.
    Wie oft werden wir hier ob unserer Meinung als Nazis bezeichnet.
    Aber viele machen das Gleiche, nur in umgekehrter Richtung.
    Niemand von uns kennt dieses Ehepaar und seine politische Ausrichtung.
    Die Tatsache, dass es sich um Künstler handelt, sagt nichts darüber aus.
    Ich selber kenne Künstler, die voll auf unserer Linie liegen.
    Wir alle sollten so sachlich wie möglich bleiben.
    Sonst sind wir nicht besser als diese linke Mischpoke.

  40. Künstler sind sowieso sehr Kultur-„sensibel“ solange niemand ihre Wohlfühlzone antastet. Es wird Zeit, dass nun auch die Villenviertel bevölkert werden. Anders bekommt man den linken Schimmelbefall ja nicht aus der Bewohner Köpfen -wennnn überhaupt.

    Jetzt haben die beiden so richtig in das Haus reingebuttert, für etwas, was ihnen nicht gehört und die Stadt lacht sich ein. Auf jeden Fall haben die in die Nachhaltigkeit reingeknechtet, für die Wohlstandsforderer.

    Sofern die Schimmelgrün sind, Null Mitleid.

  41. Die Enttäuschung über den Verlust des Hauses wird durch die Freude über den Einzug der “ geschenkten Menschen“ sicherlich mehr als wettgemacht.

  42. Dieses wunderbar gestaltete Haus wird bald zu einer „Krislamischen Installation“.
    Folkloristische Kunst in der ursprünglichsten Variante.
    Schlüpper und Pullis vor den Fenstern, Faustkampf und Geschrei im Garten. Häbsch.

  43. Es ist nicht weise, Arbeit in etwas hineinzustecken, das einem nicht gehört und ohne entsprechende Kompensation ausgehandelt zu haben. Also schade drum… und wieder mal eine teure Lektion für nichts.

  44. “ Sie haben viel Zeit, Geld und Herzblut in IHR Haus gesteckt.“

    Daran sieht man schon, wie es um den Geisteszustand dieser „Künstler“ beschaffen sein muss, dass sie in dem Glauben waren, als Mieter irgendwelche Privilegien zu genießen.
    Aber Künstler leben ja eh` meist in surrealen Welten, von daher werden sie es verschmerzen …

  45. Merkel,
    Deutschland wird das schaffen,
    Europa wird das schaffen,
    und morgen wird das die ganze Welt schaffen.

  46. Mir klingt es aus diesen Künstlerkreisen in diesen Situationen auch immer nach in den Ohren von wegen … “ Jetzt erst recht „, von mir aus können die sich ein zweites mal was mit “ viel Geld und Herzblut “ aufbauen, was am Ende den angeblichen Flüchtlingen gegeben wird, diese Art Künstler würden immer wieder gegen die vermeintlichen Fremdenfeinde und AfD Wähler demonstrieren, diese Künstler brauchen das mal, auf dem Boden der Realität anzukommen

  47. Der Nachbar dahinter rechts wird ja auch schon in Freudentränen ausbrechen über die bald zu erwartende Bereicherung. -:) -:)

  48. Werte NRW-ler!

    Schön weiter SPD und Grüne wählen aber dann

    sich nicht beschweren über Enteignung,

    Asylanten- und Ausländergewalt, Armut,

    Zerstörung und Multi-Kulti-Wahnsinn..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Jeder der SPD, Grüne und CDU wählt macht sich mitschuldig an der Vergewaltigung bzw. Schändung, (durch unerwünschter Asylanten/Ausländer), seiner Kinder und die Kinder anderer dt. Mitbürger.

    SPD, Grüne und CDU haben mit vergewaltigt!

  49. #59 Jomenk (19. Mrz 2016 10:54)

    Ich selber kenne Künstler, die voll auf unserer Linie liegen.
    Wir alle sollten so sachlich wie möglich bleiben.
    Sonst sind wir nicht besser als diese linke Mischpoke.

    Da gebe Sie Recht. Auch ich war mit meinen Ausführungen (#60, 10:54) zu undifferenziert. Keinesfalls wollen wir den linken Schimmelbefall gleichen.

  50. #39 Jens Eits (19. Mrz 2016 10:32)

    Zu den Syrern gab es hier (unbeabsichtigt) gerade sehr Erhellendes:

    Über 2.500 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben in Schleswig-Holstein. Sie werden in Wohngruppen der Jugendhilfe betreut – wir haben eine besucht.

    Betreutes Hinternachtragen. Nun gut.

    Schwarzer Tee mit viel Zucker und Zitronensaft ist für Haidar ein Stück syrische Heimat mitten in der nordfriesischen Einsamkeit.

    Rührkitsch per Kontrast. Syrien heimelig und warm, Nordfriesland einsam und kalt. Billige Propaganda.

    Haidar ist 17 Jahre alt, ein schmächtiger Junge, der durch seine Flucht in Windeseile zu einem Erwachsenen werden musste.

    Rührkitsch die Zweite.

    Vor gut einem halben Jahr haben ihn seine Eltern heraus aus dem syrischen Bombenhagel nach Deutschland geschickt.

    Erlogene Geschichte. Rührkitsch die Dritte.

    Allein, nur mit einer Tüte in der Hand hat er sich auf die Flucht begeben, ist mit viel zu vollen Schlauchbooten über das Mittelmeer gefahren, hat stundenlange Fußmärsche über Grenzen gemacht, in Bussen und Zügen gesessen, ohne einen einzigen Menschen zu kennen.

    Rührkitsch die Vierte + Lügen.

    Jetzt kochen sie allein, und vergessen durch die Ablenkung vielleicht mal ganz kurz ihre Angst, die sie um Mutter, Vater, Geschwister und Großeltern in Syrien haben. Doch spätestens, als sie gemeinsam mit ihren vier Mitbewohnern am Esstisch sitzen und das Dröhnen eines Flugzeugs ins Wohnzimmer schallt, ist nicht zu übersehen, welche Ängste dieses Geräusch erweckt, welches Trauma die Kriegserlebnisse in Syrien bei den jungen Menschen hinterlassen haben. „Gestern Abend gab es Bomben auf meine Stadt“, erzählt Haidar, auf bemerkenswert gutem Deutsch. Geschlafen hat er deshalb in der letzten Nacht kaum, hat mit dem Smartphone in der Hand ausgeharrt, auf eine Überlebens-Nachricht seiner Familie gewartet. Am Morgen kam sie endlich.

    Rührkitsch zum Quadrat. Und theatralisch-orientalischer Dramaklamotte auf den Leim gekrochen. „Das Dröhnen eines Flugzeugs“, das „schallt“, kann man in der Zivilisation nirgendwo vermeiden. Auch Haidar dürfte übrigens einen Teil der kommoden Reise mit Familiengeld nach Deutschland in einem dröhnend schallenden Flugzeug zurückgelegt haben. Ganz ohne „Ängste vor dem Dröhnen“ der Maschine.

    Was geht in Eltern vor, die ihrem Kind mutterseelenallein eine Flucht zumuten? „Die Furcht davor, dass das Kind im Krieg in der Heimat stirbt, ist größer, als es quer durch die Welt zu schicken“, sagt die Pädagogin. „Alle haben Geld mitbekommen.“ Doch das kann keine Herzen und Seelen reparieren.

    *Übergeb*. Endgültiger Rührkitsch-Overkill.

    „Ich vermisse meine Stadt und meine Familie. Hier fühle ich mich fremd und kenne mich nicht aus“, sagt Mohammed. Die frische Luft, das Meer, nette Menschen und die Sicherheit – all das schätzt er in seinem neuen Zuhause. „Deutschland ist schön, aber nicht allein.“

    Heul doch. Übrigens: Tschüß! Wenn du deine Stadt und deine Familie vermißt: Ab zurück nach Syren. Den „Bombenhagel“ glaubt inzwischen nur noch die Lückenpresse.

    „Wir brauchen mehr Kontakt zu Deutschen, um die Sprache zu lernen“, sagt Haidar. „Ich fühle mich hier fremd, kenne mich nicht aus. Seit vier Monaten wohne ich jetzt hier und kenne unsere Nachbarn nicht – nur deren Katze.“ Die Jungs haben sie „Lulu“ getauft.

    Rührkitsch. Verpiss dich nach Syrien.

    Die jungen Männer tragen eine große Last mit sich herum. Von ihren Familien komme oft enormer Druck, erzählt Tina Grell. Sie würden erwarten, dass die Jungs den Familiennachzug in die Wege leiten.

    Ah. Die erste wahrheitsgemäße Aussage des Artikels. Ankerkinder für die Invasion primitiver Giga-Moslem-Sippen, die in der Heymat mitnichten im „Bombenhagel“ leben, sondern in Deutschland schmarotzen wollen.

    Kurz nach 15 Uhr dudelt ein Handy. Mohammed steht auf, seine Gebets-App erinnert ihn an seine religiöse Pflicht. Vier mal am Tag kniet er sich auf den nach Mekka ausgerichteten Teppich in seinem Zimmer. Genau so, wie es seine Eltern und seine Geschwister in Aleppo auch gerade machen.

    *Endgültig übergeb*. Das also sind „moderne Syrer“. Bückbet-Roboter, Islaminvasion. Islam, Islam, Islam über alles. Und wieder die Frage: Wenn seine „Eltern und Geschwister in Aleppo“ im „Bombenhagel“ leben, wieso können die dann ununterbrochen seelenruhig und gemütlich bückbeten?

    Alle haben Ziele: „Schulabschluss, Arbeit, Haus, Familie.“

    Ah ja. Und bei der „Arbeit“ sollte dann sicher schon drin sein, ununterbrochen, wenn das Handy dudelt, auf dem Teppich rumzurutschen und zu beten?

    Den Wunsch nach Arbeit haben viele Deutsche übrigens auch. Klappt aber längst nicht bei allen. Warum streben Mohammedaner aus Weitwegistan (wo sie beten können, bis sie blau anlaufen) nicht in ihren Ländern „Schulabschluss, Arbeit, Haus, Familie“ an?

    Wo uns Mohammedaner selber ununterbrochen in einem Atemzug erzählen, daß sie in ihrer Heymat „Schulabschluss, Arbeit, Haus, Familie“ hatten (wenn sie sich als tolle Hechte darstellen wollen), um uns gleichzeitig im selben Atemzug zu erzählen, daß sie das alles nicht hatten (um uns über die Mitleidsmasche zu erpressen)?

    Krankenpfleger, Automechaniker oder Friseur lauten die Berufswünsche.

    Genau. Und wenn die Gebets-App dudelt und der mohammedanische Ars zu Allah gereckt werden muß, läßt der islamische „Krankenpfleger, Automechaniker oder Friseur“ sofort alles stehen und liegen und rutscht auf dem Teppich rum. Der Kranke verreckt, der Karre platzt der Motor und der halbfertige Haarschnitt kann warten.

    Mohammedaner? Nein danke! Syrer? Nö!

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein-am-sonntag/deutschland-ist-schoen-aber-nicht-allein-id12927191.html

  51. Ich schließe mich vielen hier an.
    Dieses Paar steht garantiert ganz, ganz weit links auf der grün rot versifften Gutmenschseite!
    Und ich bin mir sicher, dass die trotzdem Stockholm-Syndrom typisch nicht von ihrem Multikulti-Gutmensch-Wahn abrücken werden.

  52. Sie sollen mit „gutem Beispiel“ voran gehen, Verzicht auf lang geliebtes zu Gunsten der Ideologie und zum Beispiel für uns „rechte Hetzer“ und Rassisten…

    Es kann sie gar nicht hart genug treffen in ihrem Martyrium, indem sie das Land mit uns teilen müssen.

  53. Das Künstlerehepaar muss das nur als „Chance und Herausforderung“ begreifen, dann klappt das auch!

  54. Hätte der Westen nicht seit 100 Jahren,die großen Raubzüge in den heutigen Drittländern gestartet. Wären uns diese Art von Völkerwaanderung erspart geblieben.

    Der Realitätsverlust der führenden Parteien, wird uns wohl irgendwann zu Fremden im eigenen Land machen. Und vielleicht werden wir eines Tages aus unsere Heimat flüchten.

    Das was ich mir wünsche darf hier nicht geschrieben werden.

  55. #72 von Politikern gehasster Deutscher (19. Mrz 2016 11:07)
    Ich schließe mich vielen hier an.
    Dieses Paar steht garantiert ganz, ganz weit links auf der grün rot versifften Gutmenschseite!

    Das hat Forumkollege Eurabier ganz oben bei Posting 14 schon „bewiesen!!!“ 🙂

    Hier nochmal:

    #14 Eurabier (19. Mrz 2016 10:02)
    Die Revolution frisst ihre Rinder!

    2003, als die linksgrüne Welt noch in Ordnung war:

    http://www.gruene-en.de/index.php?id=27340&type=1

    Die Friedensinitiative Herdecke Button: Stop the war! Bündnis 90/Die Grünen Herdecke unterstützen aktiv die Friedensinitiative Herdecke.

    ErstunterzeichnerInnen: Monika Zwenger, Ursula Beyling, Sofia Kouldakidou, Claudi…..

  56. Aufgrund des Äußeren der Personen zwingend auf ihre Gesinnung zu schließen, ist ganz schön verwegen. Ich bin früher auch mit Dreadlocks durch die Gegend gezogen und habe Reggae gehört – in meinen Einstellungen war ich aber immer rechtskonservativ. Wahrscheinlich sind diese Leute völlig unpolitisch und offenbar grenzenlos naiv. Ein Vorkaufsrecht lässt man ins Grundbuch eintragen, alles andere geht nach hinten los. Und wenn man zigtausende von Euro investiert, dann sollte man als verständiger Mensch wohl vorher mal einen Anwalt konsultieren. Jeder andere Mieter, auch ohne juristische Vorbildung, weiss wohl intuitiv, dass er nicht einfach einen Swimming Pool in den Keller graben kann, um dann beim Auszug 40.000 EUR Arbeitslohn dafür zu kassieren.

  57. #17 #36 Aussteiger
    Wieso haben „Flüchtlinge“ ein Anrecht auf dieses Haus? Verstehe ich nicht. Diese „Flüchtlinge“ waren bereits in anderen Löndern sicher und sind als Wirtschaftsschmarotzer hier her gekommen.

  58. „Flüchtlings“-Politiker und BehBrden gehen über Leichen, buchstäblich: Da wurde doch neulich einem Rentner zum Wohle der INVASOREN seine Wohnung entzogen – er stürzte sich vom Dach des Wohnungsamts. War’s in München oder NRW?

  59. Wenn man das „Künstlerehepaar“ fragt, ob sie jetzt die Flutung mit „Flüchtlingen“ kritischer sehen würden, bin ich mir sicher, dass sie diese Frage verneinen.

    Bestimmt würden die beiden bekräftigen, dass nur die Stadt einen Fehler gemacht hat und sie kein Problem mit den Menschen haben die „Hilfe“ suchen.

    Insofern hat es dieses Mal die „Richtigen“ getroffen und was noch viel schöner ist, es wird in Zukunft noch viel mehr „Richtige“ treffen.

    An die Adresse der Gutmenschen: Euch wird alles heulen nicht weiter helfen wenn ihr selbst Betroffene sein werdet!
    Ihr müsst aktiv die derzeitigen Verhältnisse bekämpfen und die sind grün-rot verseucht bis in die CDU hinein.

  60. Für die „Flüchtlinge“ nur das Beste. Wahrscheinlich wird es vorher noch für Millionen saniert.
    Am besten einen guten Anwalt nehmen. Das ist die einzige legale Weg.
    Ja, so ist Deutschland heute, mal sehen wann es rumst !

  61. Danke, ihr habt mir einen schönen Start ins Wochenende bereitet!
    Besonders #14 Eurabier (19. Mrz 2016 10:02)
    cool recherchiert!

    Nochmals danke aus dem verlorenen Bremen.

  62. #70 Babieca (19. Mrz 2016 11:03)

    Man wundert sich sowieso, wie muslimische Höhlenmenschen, die ohne Betreuer nicht mal ihren Schniedel oder die nächste Arztpraxis finden würden, von Syrien nach Deutschland gelaufen sein wollen.

    Wie geht das?

  63. Es wollen mir wegen der Systemgünstlinge einfach nicht die Tränen kommen, auch wenn ich noch so drücke!
    Da lernen sie doch mal ihr geliebtes System am eigenen Leibe kennen und sie sind um eine Lebenserfahrung reicher geworden.

  64. Die Deportation der Deutschen Bürger durch die linken Faschisten ist bereits voll im Gange.
    Soll bloss nicht hinterher jemand sagen:
    Ich hab nichts gewusst und gesehen.

    Wer kämpft kann verlieren,
    aber wer nicht kämpft, hat schon verloren !

  65. Ich war heute in meinem Stamm Netto, ein gepflegter Laden in einer südhessischen ruhigen Kleinstadt.
    Bisher, wir bekommen nun auch ein Lager, oder wie man das nennen mag.
    An der Strasse, wo der Netto liegt.

    Bin ja heute etwas irritiert gewesen, denn am Eingang prnagen riesige Schilder NO BACKPACKS mit riesigen Rucksack-Symbolen.
    Von den Decken hingen alle 2 Meter riesige Schilder, Ladendiebstahl lohnt nicht mit riesigem Symbol in knallrot…

    Da macht man sich wohl auf das Schlimmste gefasst.

    Das ist doch alles nicht mehr normal.
    Merkel MUSS weg, aber zügig.

  66. Ob die aus Idomeni schon in Bussen oder Bundeswehrflugzeuge unterwegs sind ?
    Es geht ja nicht das die Bereicherer weiter da unten verharren , das sind doch sooooo arme Menschen ! Wer so hardcore ist der kommt nach Germoney !

  67. #91 Namenlose (19. Mrz 2016 11:35)
    In Amiland gibts das schon ewig .Keine Taschen oder dergleichen dürfen mit rein !

  68. An alle, die meinen, man könne doch nicht über die beiden „Künstler“ so herziehen und vom äußeren auf ihre Einstellung schließen – ein paar Gedanken:

    Wenn die beiden auch nur einen Hauch konservativer Gesinnung inne hätten, warum haben sie in dieser Situation (wenn nicht jetzt, wann dann, haben eh nichts mehr zu verlieren) nicht in Ansätzen Stellung gegen die desaströse Flüchtlingspolitik bezogen?

    Sie haben deshalb dazu nichts gesagt, weil sie kein Problem mit der Politik der Kanzlerin haben.

    Insofern hat es hier – wie schon viele der Vorkommentatoren richtig anmerkten – nicht die falschen getroffen.

  69. Wären diese Künstler nicht aus Südostasien, sondern aus Islamien, würde man sie unbehelligt lassen. Dann wären sie ein „positives Aushängeschild“ für die Stadt.

  70. Ich verstehe das Problem nicht: sie könnten doch ZUSAMMEN mit den Flüchtlingen in dem Haus wohnen. Wo für 20 Leute Platz ist, dürfte auch für 22 Leute Platz sein. Das würde auch die Integration erleichtern und das Leben des Ehepaares viel, viel bunter machen. ***Kopfkratz***

  71. Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  72. #95 Kaleb (19. Mrz 2016 11:40)
    […]
    Wenn die beiden auch nur einen Hauch konservativer Gesinnung inne hätten, warum haben sie in dieser Situation (wenn nicht jetzt, wann dann, haben eh nichts mehr zu verlieren) nicht in Ansätzen Stellung gegen die desaströse Flüchtlingspolitik bezogen?
    […]

    Weil dann die ganze Staatsknete weg ist, von der die leben.
    Die werden sicher, wieder staatlich subventioniert, einen adäquaten Ersatz bekommen.

  73. Offensichtlich haben die beiden keinen Migrantenbonus, kommen wohl aus dem falschen Land.

  74. Vielleicht haben sie für die beiden Künstler ja noch eine Wohnung in Jamel in Mecklenburg-Vorpommern frei.

  75. OT

    Das Verlinken auf bild.de ist unsinnig.
    Ich schalte doch meinen Adblocker nicht aus.

    Man kann das Wesentliche auch mit copy und paste hier lesbar machen und nicht noch die Klickzahlen von dem Käseblättchen erhöhen.

    „Das Geheimnis des außerordentlichen Menschen ist in den meisten Fällen nichts als Konsequenz.“

    Also haltet auch Ihr Euch daran.

    dara2007

  76. #86 Kaleb (19. Mrz 2016 11:29)
    Wenn man das „Künstlerehepaar“ fragt, ob sie jetzt die Flutung mit „Flüchtlingen“ kritischer sehen würden, bin ich mir sicher, dass sie diese Frage verneinen.
    […]

    Die werden sich hüten, zu opponieren – dann sind nämlich ganz schnell die staatlichen Gelder gestrichen, von denen die leben.

  77. OT

    Gerade sehe ich in einem Anflug von offenkundigem Wahnsinn die Aufzeichnung der SWR Talkshow Nachtcafe mit 7 Hardcore-Gutmenschen.

    Melde die erfolgreiche Befüllung von 30 K-Eimern und verlange die sofortige Einlieferung des Leipziger Polizeipräsidenten in die Geschlossene zum Schutz der öffentlichen Ordnung.

  78. #97 Paula (19. Mrz 2016 11:41)
    Ich glaube tatsächlich, wenn man das „Künstlerehepaar“ nur eine bestimmte Zeit mit entsprechenden linken Gehirnwäschern zusammensetzt, werden die nach einem „motivierenden“ Gespräch freiwillig und beschwingt mit den 20 „Neubürgern“ zusammenleben wollen. Wird bestimmt ganz toll 🙂

  79. die 20 Asylbetrüger aus Hintertuckistan werden das Gebäude in 14 Tagen in Schutt und Asche legen! Wer wettet um eine Flasche Ramazotti-Schnaps dagegen?

  80. #104 Cendrillon (19. Mrz 2016 11:47)
    OT

    Gerade sehe ich in einem Anflug von offenkundigem Wahnsinn die Aufzeichnung der SWR Talkshow Nachtcafe mit 7 Hardcore-Gutmenschen.
    […]

    Zumindest muss man dem alten Nachtcafé-Moderator Backes zugute halten, dass er freiwillig den Hut nahm, nachdem eine von ihm moderierte Sendung zum Thema „Bildungsplan“ auf das Niveau anderer Polit-Talks herabgesetzt wurde, mit der Besetzung vier gegen einen und einbestellten Claqueuren.

  81. Heute auch wieder in den NN. HWK meldet dass alle Betriebe so kräftig sind wie nie zuvor, es mussten aber 100 aufgeben, als Resultat draus werden die Zwangsbeiträge kräftig erhöht. Aber weil die Lehrverträge diesmal etwas weniger sind wie letztes Jahr (naja, kein Wunder mit 100 Firmen weniger) freuen die sich schon drauf, Asylbetrüger einzustellen). Von 60 wären angeblich 30 hochmotiviert und lalala) Ich weiss jetzt nicht wieviel Mfr aufnehmen muss, unser Dorf hat jedenfalls bereits150, demnächst kommen 250 drauf, das nächste Dorf hat so etwa 60 , das Dorf weiter 200. in die andere Richtung dann nochmal 250. Bei etwas mehr wie 25.000 Einwohnern sind das 910 AB. Das ganze auf ner Länge von ca 25km an der B25. Soviel zu im ganzen Bezirk (immerhin so gross wie’s Saarland) 30 möglicherweise brauchbare Lehrlinge.

    #57 Sunny; Im Zeugnis steht dann drin. Der Auszug erfolgte im gegenseitigen Einvernehmen
    Wir wünschen den … alles erdenklich gute, vor allem Gesundheit.

    #58 Babieca; Da stand doch auch was iNNer Zeitung. Von der Türkei wurden Ermittlungen gegen Deutschland eingeleitet, weil die es sich erlaubt haben, eine garantiert zu 150% von Deutschland bezahlte Schule zu schliessen, weil die Sicherheitslage sich so dramatisch verschlechtert hat, dass täglich mit Bombenanschlägen gerechnet werden muss.
    Schmeisst endlich die Türkei aus der Nato und cancelt sämtliche Verträge mit denen.
    Der nächste Schritt muss sein, alle Türken, die hier auf unsere Kosten leben, zurück in die Heimat. Das gilt natürlich nicht für diejenigen, die ihr Leben lang hart gearbeitet haben und jetzt Rente beziehen, sondern nur für Harzer.

    #70 Babieca; Mal schnell zurückrechnen 2500/6%= 41.666/20% =208.333. Also entweder
    stimmt das mit den vielen Kindern das Blüm da erst vor Tagen behauptet hat nicht, oder die AB sind so spärlich wie Steinpilze bei 2 Meter Schnee zu finden. Am wahrscheinlichsten werden wir 24/7/52 von den Medien angelogen.

  82. Immer darauf achten, wenn man irgendwo mietet: Bloß niemals eine Stadt oder Kommune als Vermieterin haben, sonst findet man sich ganz schnell auf der Straße wieder!

  83. – dann sind nämlich ganz schnell die staatlichen Gelder gestrichen, von denen die leben.
    #103 Das_Sanfte_Lamm (19. Mrz 2016 11:47)

    –>
    „Die Mediokren krönen nennt man ‚Kulturförderung‘.“
    Nicolás Gómez Dávila

  84. Deutschland ist zum Plündern Freigegeben
    Der Weisseman wird nur noch zum „Negern“
    Geduldet
    Ist übrigens das Geschäftsmodell der
    Frau Anetta Kahane, Vors. einer dubiosen Stiftung (Amadeu-Antonio-Stiftung)
    Ich bin nur Froh das meine Vorfahren das nicht mehr erleben müssen….

  85. #107 Das_Sanfte_Lamm (19. Mrz 2016 11:54)

    Werd ich mir in der Mediathek anschauen falls vorhanden. Was z.Zt. läuft ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben.

  86. #114 Mautpreller (19. Mrz 2016 11:59)
    Deutschland ist zum Plündern Freigegeben
    Der Weisseman wird nur noch zum „Negern“
    Geduldet
    […]

    Es ist noch nicht ganz soweit – dazu sind die „Flüchtlinge“ noch zu wenig.
    Die einzige kleine Hoffnung ist, dass die sich erst einmal gegenseitig an die Gurgel gehen und sich gegenseitig niedermetzeln.
    Wenn genug von denen hier sind, geht’s rund – versprochen.

  87. .. selbst die Kultur wird in diesem Lande den Eindringlingen geopfert! Zusehends verschwindet immer von dem, was ein kulturelles Volk ausmacht. Dass Deutschland so rasant von der einfallenden islamischen Krake in die Geschichtsbücher verbannt wird, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können!

  88. #108 omega (19. Mrz 2016 11:54)

    die 20 Asylbetrüger aus Hintertuckistan werden das Gebäude in 14 Tagen in Schutt und Asche legen! Wer wettet um eine Flasche Ramazotti-Schnaps dagegen?

    Die brauchen dafür keine 14 Tage, denn das wird nicht bei 20 bleiben wenn die ihre Brüda mitbringen. Die Flasche Ramazotti trinke ich gerne mit dir 🙂

  89. Das alte Europäische wird vom jungen Orientalischen langsam aber sicher verdrängt. Es kann jeden treffen.

  90. Normalerweise geht das gar nicht.
    Wenn ein Mieter seine Miete stets pünktlich zahlt und auch sonst nicht das Wohl anderer Bewohner des Hauses gefährdet, dann ist es für den Vermieter unmöglich zu kündigen.
    Es sei denn, es liegt Eigenbedarf vor. Aber das kann hier nicht der Fall sein, da die Stadt ja eine öffentliche Instituition ist.

    Anstelle der Mieter würde ich klagen.

    Nur stellt sich mir auch die Frage, ob es in diesem Falle wirklich Unschuldige, oder eher Verfechter der gesetzlosen Politik Merkels trifft…..

  91. # 72 Babieca
    Ja, richtig gut! Dein Beitrag hat
    ’s zum Headline-Artikel verdient. War kurzweilig! Sehr gut!

  92. Wie wäre es denn, wenn die beiden Künstler die geflüchteten Ficklinge als freiwillige Flüchtlingsbetreuer in ihrem ehemaligen Haus betreuen? Das wäre doch eine nicht zu toppende Willkommenskultur.

    Nimmst du einen Fremden zu dir in dein Haus, so wird er dir Unruhe machen und dich aus deinem Eigentum treiben. Jes Sir 11,36 (175 v. Chr)

    Quelle: http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912_apokr/sirach/11/#1

    Gehen wir davon aus, dass die ungeliebte Herrscherin ihr biblisches Wissen nutzt, um genau den heutigen Sachstand in Deutschland zu fundamentieren. Merkel missbraucht somit die Bibel als „Dienstvorschrift für den Asykrieg“ gegen das deutsche Volk.

  93. Voll die Grünen Nazis.

    Als guter Deutscher gibt man selbstverständlich sein Haus/Wohnung an die Refudschies ab, damit die es zurechtwohnen können.

  94. Ist so etwas nicht auch eine Form von Rassismus?
    Man überlege,was hier abgeht,wenn so ne Hütte voll von Invasoren,für Deutsche Obdachlose geräumt und denen zur Verfügung gestellt würde..
    Da wären sich alle einig,grausam, Menschenverachtende usw.
    Aber die Realität sieht anders aus,der Deutsche ist hier Mensch 2.Klasse.
    Alles für die Musels und Invasoren,wann begreift dies auch der letzte Dummmichel…

  95. #92 Namenlose (19. Mrz 2016 11:35)
    Ich war heute in meinem Stamm Netto, ein gepflegter Laden in einer südhessischen ruhigen Kleinstadt.
    Bisher, wir bekommen nun auch ein Lager, oder wie man das nennen mag.
    An der Strasse, wo der Netto liegt.

    Bin ja heute etwas irritiert gewesen, denn am Eingang prnagen riesige Schilder NO BACKPACKS mit riesigen Rucksack-Symbolen.
    Von den Decken hingen alle 2 Meter riesige Schilder, Ladendiebstahl lohnt nicht mit riesigem Symbol in knallrot…

    Da macht man sich wohl auf das Schlimmste gefasst.

    Das ist doch alles nicht mehr normal.
    Merkel MUSS weg, aber zügig.

    Ich habe gestern in „meinem“ Supermarkt auch gestaunt.
    Das ist ein ziemlich nobler Edeka-Markt.
    Wunderbare Käse- und Weinauswahl, eine Fleischtheke vom Feinsten…..alles etwas teurer, aber das bezahlt man gern, dann man befindet sich dort unter Deutschen Kunden.
    Türken oder sonstige Ausländer verirren sich sehr selten dorthin.
    „Flüchtlinge“ haben wir in unserem Stadtteil gar keine.
    Und gestern stand zum ersten Mal Security in dem Geschäft.
    Und was für Kanten von Männern…..Einer direkt am Eingang und einer bei den Kassen.
    Alle Kunden schauten etwas irritiert.

  96. @ #1 Heisenberg73 (19. Mrz 2016 09:51)

    @ #2 lawless (19. Mrz 2016 09:54):
    „War auch mein erster Gedanke.“

    #3 Hoffnungsschimmer (19. Mrz 2016 09:56)

    Ich schäme mich, es war auch mein erster Gedanke.

    +++Aber immer, wenn sowas (Deutschen) geschieht, müssen wir zusammenhalten u. riesiges Geschrei machen u. diese Ungerechtigkeit überall breittreten u. anprangern.

    Bedenkt nur, wieviele Jahre schon die angebl. NSU-Verbrechen zitiert werden, als wäre es erst gestern gewesen.

    🙁

  97. Heute gesehen in Duisburg Stadtmitte, neben dem Forum und in unmittelbarer Nähe eines SPD Standes:

    Ein Mann und ein Schild: Darauf war zu lesen Merkel müsse weg …….(incl. einer guten Begründung).

    Ganz unspektakulär und ruhig stand der Mann da und hatte das mit Filzstiften geschriebene Plakat neben sich.

    Tolle Aktion!!

  98. Die sehen aus, als wenn sie das Vorhaben der Stadt sehr gern mit viel Eifer unterstützen.

  99. Das Künstler-Ehepaar Kouldakidou steht der links/rot/grünen Realitätsverweigerung sehr nahe und unterschreibt das auch: http://www.gruene-en.de/index.php?id=27340&type=1

    Bündnis 90/Die Grünen Herdecke unterstützen aktiv die Friedensinitiative Herdecke.

    …..

    ErstunterzeichnerInnen: Monika Zwenger, Ursula Beyling, Sofia Kouldakidou,

    Das Kouldakidous jetzt die volle Breitseite der „bunten“, weltoffenen und tol(l)eranten Republik am eigenen Leib erfahren dürfen, erfüllt mein Herz mit großer Freude.

  100. Diese beiden trifft es besonders hart. Bunt fanden sie immer ganz toll. Aber jetzt, wo die bunte Party steigt, wirft man sie raus.

  101. #127 Babieca (19. Mrz 2016 12:45)

    #107 Das_Sanfte_Lamm (19. Mrz 2016 11:50)

    Man reiche mir ein Taschentuch. Wieder mal Kinder, denen von Erwachsenen was gemalt ist. Fällt mir auch wieder das vom UNHCR vor einigen Tagen getwitterte „Bild eines syrischen Flüchtlingsjungen“ ein…

    Wer es glaubt…

    Die Bilder wurden mit Wassermalfarben im Wasser gemalt:

    http://www.mimikama.at/wp-content/uploads/2016/02/image105.png

    Finde den Fehler! Tipp in der rechten Bildhälft suchen. 😉

    ———————————————

    25.02.2016 – Ausländische Reporter bezahlen Flüchtlingen 20 Euro, wenn sie so tun, als wären sie ertrunken, sagte Nisyros Nathanael, der Bischof von Kos …

    http://n8waechter.info/2016/02/bischof-von-kos-auslaendische-reporter-bezahlen-fluechtlinge-dafuer-ertrunkene-zu-spielen/

  102. #113 Biloxi (19. Mrz 2016 11:58)
    “ „Die Mediokren krönen nennt man ‚Kulturförderung‘.“
    Nicolás Gómez Dávila“

    Hehe, ist nicht ganz zum Thema, aber das erinnert mich an mein eigenes Groschenfallerlebnis. Ich war (1998/99 muss das gewesen sein) irgendwie in einer Aufführung unseres Stadttheaters, und da begriff ich schlagartig, dass diese Leute da auf und hinter der Bühne keinen Schimmer vn der Welt hatten, keinen Schimmer von ihrer Funktion in dieser Welt, und ganz überwiegend keinen Schimmer von ihrem eigenen Handwerk, und einige Jahre später wurde mir klar, dass bildende Künstler noch viel schlimmer sind als darstellende. Wenn ich die nicht kapierte, dann lag das nicht daran, dass mir das alles zu hoch war (gut, gewisse Ausnahmen bin ich für die moderne Musik zu machen bereit), sondern daran, dass mir das alles zu plump war. Man weiß schon, wie das gemeint ist, aber man hält es nicht für möglich, weil das hieße, dass der Künstler dämlich ist, und das kannn doch nicht sein, dann wäre der doch nicht so berühmt

    (So rein politisch finde ich die Kulturförderung schon nötig, weil eine Nation auch eine Kultur braucht, und Kultur lässt sich halt nicht im engeren Sinne rentabel betreiben, aber die könnten ruhig ein bisschen mehr auf die Qualität achten. Da landet man dann aber bei einer anderen Diskussion.)

  103. OT

    Heute schon gutmenschlich gewesen oder zögerst du noch?

    Wer gesellschaftliche Lorbeeren will, muß „Flüchtlingen“ den Hintern vergolden!!!

    Ansonsten bist du ein Paria – wolfsfrei.

    +++Flutungsgewinnler+++

    1949 wurde das, heute unscheinbare, aber linksgestrickte Männchen, „Opa“ Michael Köhlmeier im österr. Hard am Bodensee geboren.

    1981 heiratete er die Schriftstellerin Monika Helfer. Ihre Tochter Paula Köhlmeier verunglückte 2003 im Alter von 21 Jahren tödlich. Dies arbeitete Köhlmeier in der 2008 erschienenen Erzählung Idylle mit ertrinkendem Hund[sic] auf. Mein Tip: Darüber lese man die Rezensionen bei amazon.de
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_K%C3%B6hlmeier

    Roman. FREMDE WELT: Michael Köhlmeier legt mit „Das Mädchen mit dem Fingerhut“ einen Roman über Flüchtlingskinder vor:
    http://www.amazon.de/Das-M%C3%A4dchen-mit-dem-Fingerhut/dp/3446250557/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1458390050&sr=1-1&keywords=michael+k%C3%B6hlmeier

    DER LINKE SPINNER/MÄRCHENERZÄHLER SCHRAUBT

    DAS ABENDLAND AUF PAAR JAHRZEHNTE HERAB:

    2008 erschien sein Roman „Abendland“
    „… Auf dem Sterbebett erzählt der greise Mathematiker Carl Jacob Candoris, der immer wieder nur knapp am Nobelpreis vorbeigeschliddert ist, dem befreundeten Schriftsteller Sebastian Lukasser seine Geschichte. Candoris ist Zahlenjongleur und Musikfan, er hat gegen die Nazis gekämpft und war bei den Nürnberger Prozessen anwesend, war befreundet mit der Mathematikerin Emmy Noether und der später heilig gesprochenen Edith Stein.

    Er hat also viel zu erzählen, und die rund 800 Seiten von Abendland nutzen den Stoff, um die Zeit der K.u.K.-Monarchie, des ersten und zweiten Weltkriegs, des Kalten Kriegs und des deutschen Herbstes am geistigen Auge des Lesers vorbeiziehen zu lassen. Verknüpft hat Köhlmeier die Geschichte Candoris’ mit der Autobiografie seines Biografen Lukasser, vor allem aber mit der Geschichte von dessen Vater Georg, der Alkoholiker und begnadeter Musiker gewesen ist, ein Genie des Jazz und einer, der der elektronischen Musik die Wege wies.

    Nebenaspekte des Abendlands im 20. Jahrhundert werden Nebenfiguren, Freunden und Geliebten angedichtet, und es ist schon erstaunlich, wie bei einer derart ungeheuerlichen, ja fast schon künstlichen erzwungenen Konstruktion ein derart lesenswertes Panorama des letzten Jahrhunderts entstanden ist…“ (amazon.de)

  104. Ab jetzt malt das Künstlerpaar nicht mehr über Humanismus, sondern es lebt ihn wirklich….!

  105. #1 Heisenberg73 (19. Mrz 2016 09:51)

    Dieses Ehepaar sieht eigentlich genau wie jene Zielgruppe linker „Künstler“ aus, die gar nicht genug von „Flüchtlingen“ kriegen können.

    Hat also wahrscheinlich nicht die Falschen getroffen.

    ———————

    Schätze auch, dass da ein Weltbild zerbrochen ist. Gut so. Nur so lernt der Gutmensch dazu. 2017 wird das Kreuzchen sicher nicht mehr bei den Grünen landen *freu*.

  106. Und falls die Beiden hier mitlesen. Diese Vertragsauslegung ist angreifbar:

    Als die beiden innerhalb der vier Jahre dann das Haus kaufen wollten, sagte die Stadt ab. „Die betreffende Formulierung im Vertrag beinhaltete nur die Möglichkeit, dass die Vermieterin – also die Stadt Herdecke – das Gebäude zum Verkauf anbieten könne, begründete aber keinerlei Verpflichtung zum Verkauf”

    Die Auslegen/Anwendung der Klausel läuft auf eine Widerspruch bzw. negiert eine mögliche Rechtsposition, die vermeintlich eingeräumt werden sollte. Die kann Stadt das Haus nämlich immer zum Verkauf anbieten. Dazu braucht man an dieser Stelle keine Vereinbarung. Sinnvoll ist nur eine Vereinbarung die ein Recht einräumt, wie z.B. ein Vorkaufsrecht der Mieter.

  107. DIE DEUTSCHE BEOBACHTUNGSSTELLE FÜR MEDIENWAHRHEIT
    aus Bürlin gibt bekannt:

    Bravo, jetzt trifft es mal die Richtigen!
    linksgrünversiffte Gutmenschen verlieren ihre voll
    verblödete Investition(wahrscheinlich aus deutschem Steuergeld) in fremdes Eigentum, als Mieter!

    Richtig so! Nur aus Schaden wird man Klug!
    So, das reicht jetzt für eine Schmunzelrunde

    Viele Grüsse aus dem neuen Kalifat BÜRLIN, der
    Stadt mit der Irren aus der Uckermark und ihren hirnbefreiten CDUCSUGRÜNELINKESPG Durchgeknallten

  108. #111 Kaleb (19. Mrz 2016 11:56)
    OT:

    Video: Hat Claudia Roth im Bundestag Drogen erhalten?

    https://www.youtube.com/watch?v=RqmAS5kCHhQ&spfreload=1

    … sieht äusserst verdächtig aus!
    So wie die beiden glotzen, haben sie etwas zu verbergen. Aber nicht die Roth hat etwas bekommen, sondern vorher ihre Nachbarin von der Roth, das sie in den Mund schiebt und das Päckchen wieder konspirativ an Roth wieder zuschiebt!
    Wenn wir wüssten, was da alles abläuft, wäre der Bundestag gähnend leer, weil die meisten Volksschmarotzer im Knast säßen!

  109. …..und trotzdem wird das Künstlerpaar wahrscheinlich, die „Stadt, den Staat & das SYSTEM“, und im Zweifelsfalle die Natsiehs dafür verantwortlich machen.

    ;grrrrrrrrrrrrrrr:;

  110. Stadtrat Herdecke will Künstlerhaus bewahren: Keine Nutzung für Flüchtlinge, sondern Kaufangebot an Künstlerin

    Geschrieben von Silvia Rinke am 11. März 2016 in Tagesthema

    Überraschende Wende im Fall des gekündigten „Künstlerhauses“ in Herdecke, das Asylunterkunft werden sollte. Die Lokalpolitik stellt sich den Plänen der Stadt entgegen.

    Der Stadtrat forderte die Verwaltung auf, das Haus der Künstlerin Sofia Kouldakidou – die seit 18 Jahren darin wohnt und arbeitet – zum Kauf anzubieten. Die ehemalige Schule sollte eigentlich Unterkunft für ca. 20 Asylsuchende werden, deswegen kündigte die Stadt der langjährigen Mieterin den Mietvertrag. Dagegen stemmte sich aber jetzt der Stadtrat. Die Aufgabe des bekannten „Herdecker Künstlerhauses“ und seine geplante Umnutzung als Flüchtlingsunterkunft hatte unter Künstlern und Kunstfreunden weither für Betroffenheit, Unverständnis und auch Zorn gesorgt.

  111. Wir wissen wenig über das Künstler-Ehepaar, und auch wenig um seine Haltung zur aktuellen Politik. Die Sache mit den Grünen von 2003 kann schon längst kalter Kaffee sein. Daher finde ich Häme fehl am Platz. Die auf der Webseite gezeigte Kunst gefällt mir spontan, die beiden scheinen ernsthaft Künstler zu sein. Schade, wie Herdecke Kultur über Bord wirft.

  112. Da hat die Stadt aber zu kurz gedacht. Weshalb setzt sie die beiden Künstler denn vor die Tür? Die können doch wunderbar als Diener gebraucht werden, wenn erst die schutzsuchenden Fachkräfte eingezogen sind. Die brauchen täglich jemanden, der für sie kocht, ihnen das 1×1 beibringt, ihnen den Po abwischt … und natürlich weiterhin so fleißig den Kaputtmach-Migranten hinterher renoviert, so wie die beiden Häuslebauer das bislang getan haben. Also anstelle der Stadt würde ich die beiden Nützlinge im Haus lassen, und nur die zwanzig nutzlosen Illegalen dazutun.

  113. Und wenn die 20 Neubürger kommen, bitte nicht das Schild „REFUGEES WELCOME“ zur Begrüßung an die Haustür hängen. Schätze mal, da werden aus „GRÜNEN WÄHLER“ doch noch richtige AFD Anhänger. Jetzt brauchen aber auch noch die restlichen 1.500.000 „REFUGEES“ eine „SCHÖNE WOHNUNG“. Nachdem 80% alleinstehende junge Männer sind, fehlen also ca. 1.000.000 Wohnungen, da dürften sich noch einige Deutsche STAATLICH VERORDNET auf die „FLUCHT“ machen müssen. Wenn die dann keine Wohnung finden, müssen Sie halt in Zelten wohnen. Das ist für das „DEUTSCHE PACK“ ja anscheinend ausreichend. DAS WIRD NOCH EIN TURBULENTES JAHR, MIT VIELEN TRÄNEN, ABER OHNE PRESSE, DIE DIESE KINDER KULLERAUGEN FILMT.

  114. #130 Hoffnungsschimmer (19. Mrz 2016 13:03)
    #92 Namenlose (19. Mrz 2016 11:35)
    Ich war heute in meinem Stamm Netto, ein gepflegter Laden in einer südhessischen ruhigen Kleinstadt.
    Bisher, wir bekommen nun auch ein Lager, oder wie man das nennen mag.
    An der Strasse, wo der Netto liegt.

    Bin ja heute etwas irritiert gewesen, denn am Eingang prnagen riesige Schilder NO BACKPACKS mit riesigen Rucksack-Symbolen.
    Von den Decken hingen alle 2 Meter riesige Schilder, Ladendiebstahl lohnt nicht mit riesigem Symbol in knallrot…

    Da macht man sich wohl auf das Schlimmste gefasst.

    Das ist doch alles nicht mehr normal.
    Merkel MUSS weg, aber zügig.

    Ich habe gestern in „meinem“ Supermarkt auch gestaunt.
    Das ist ein ziemlich nobler Edeka-Markt.
    Wunderbare Käse- und Weinauswahl, eine Fleischtheke vom Feinsten…..alles etwas teurer, aber das bezahlt man gern, dann man befindet sich dort unter Deutschen Kunden.
    Türken oder sonstige Ausländer verirren sich sehr selten dorthin.
    „Flüchtlinge“ haben wir in unserem Stadtteil gar keine.
    Und gestern stand zum ersten Mal Security in dem Geschäft.
    Und was für Kanten von Männern…..Einer direkt am Eingang und einer bei den Kassen.
    Alle Kunden schauten etwas irritiert.

    —–

    Das kenn ich, in unserem EDeka waren jetzt mehrfach Gutmenschen mit Rapefugees um denen das Einkaufen zu erklären.
    Gegenüber des kleinen Asylantenheimes ist ein Rewe , dort sind Mitlerweile ebenfalls Security eingestellt. Gesten hat dort einer für 1500!!!! € Kosmetika in den Einkaufswagen geschaufelt und wollte abhauen.
    Wurde natürlich von der Security geschnappt.

    In der Presse wurde natürlich die Herkunft verschwiegen.,Es stand auch das ein Ladendetektiv den geschnappt hat, keine Erwähnung davon das es Security war die wegen der vielen Rapefugees eingestellt wurden

  115. #145 Metaspawn (19. Mrz 2016 14:02)

    Und falls die Beiden hier mitlesen. Diese Vertragsauslegung ist angreifbar:

    Die Auslegen/Anwendung der Klausel läuft auf eine Widerspruch bzw. negiert eine mögliche Rechtsposition, die vermeintlich eingeräumt werden sollte. Die kann Stadt das Haus nämlich immer zum Verkauf anbieten. Dazu braucht man an dieser Stelle keine Vereinbarung. Sinnvoll ist nur eine Vereinbarung die ein Recht einräumt, wie z.B. ein Vorkaufsrecht der Mieter.

    Hinzu käme doch auch noch, die beiden haben auch etliche tausende Euros in dieses Haus reingesteckt, erwirbt man sich nicht dadurch Rechte? Eine art unkündbarkeit.

    Die Stadt müsse dann „wenigstens“ die beiden dafür finanziell ordentlich entschädigen.

    Nungut, ich hoffe diesen beiden Grünen Progressiven Künstlern wurden jetzt die Augen geöffnet sein, das der Staat, wenn es um Asylanten geht, durch linke Ideale auch keine Rücksicht mehr auf Gleichgesinnte nimmt.

    Ja ihr beiden Künstler, ihr habt es jetzt richtig gemerkt, ihr seit weniger Wert als Flüchtlinge.

  116. Ja Frau Dumm Merkel, schlecht wenn man nichts mehr merkt was in seinem Land so vorgeht. Oder schlimmer noch, sich selbst belügt.
    Bei mehreren Gesprächen konnte ich feststellen, das sich ein neuer Trend entwickelt. Es gehen immer weniger Menschen zum einkaufen in die Städte weil sie die Islamistenbärte, Kopfwindeln und oder viele der gebräunten Menschen einfach nicht mehr sehen wollen. Abgesehen von der Bettelei ausländischer Frauen die immer mehr werden. Das Verhältnis stimmt nicht mehr. Die Geschäfte werden es spüren und zwar drastisch.
    Es gibt ja schon viele Liegenscaften die durch die Integrationsgeschäfte vernachlässigt sind. Frankfurt Höchst hat sich da total verändert.

  117. Mal abgesehen von der wahrscheinlichen politischen Ausrichtung des Künstlerpaares fällt hier besonders gut auf, wie „der Staat“ mit seinen Bürgern und damit seinen Schutzbefohlenen umgeht.

    Ein Künstlerpaar, das wohl mit seiner Kunst genug Geld verdient, um eine Halbruine zu renovieren, zahlt, abgesehen vom Beitrag zur Kultur, auch so einiges an Steuern.
    Es war übrigens „der Staat“, welcher das Haus zur Ruine verkommen und fremdaufbauen liess, wie es auch „der Staat“ ist, der das ganze Land fremdaufbauen liess und nun verkommen lässt und an die Völkerschaften der Dritten Welt verschenkt!

    Und was passiert, wenn der Mohr seine Schuldigkeit des Aufbaues getan hat, darf der Mohr dann in Ruhe ud Sicherheit die Früchte seiner Arbeit geniessen?

    Viel Zeit und Geld in die Renovierung gesteckt

    Viel Zeit, Geld und vor allem Liebe haben Sofia Kouldakidou und ihr Mann in das Haus und in den Garten gesteckt. Vor 18 Jahren war die Schule eine Ruine. Damals hatte ihnen die Stadt Herdecke die Alte Schule am Ahlenberg zum Kauf angeboten. Dem Paar fehlten die finanziellen Mittel. Es zog als Mieter mit Vorkaufsrecht ein. Die Stadt habe sie als renommierte Künstlerin in Herdecke halten wollen, sagt die 61-Jährige. Nach vier Jahren wollten sie und ihr Mann das Haus dann kaufen, die Stadt aber wollte es nicht mehr verkaufen.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/wdr-nachrichten-ruhrgebiet-102.html

    Nein, der Mohr bekommt von seinem Eigentümer einen Tritt in den Hintern!

    Ach ja…Herdecke hat übrigens die „konservative“ und „bürgerfreundliche“ C*DU gewählt…

    Mit überdeutlicher Mehrheit hat sich Herdecke für ihre alte und neue Bürgermeisterin entschieden.

    Mit 65,4% der abgegebenen Stimmen haben sich die Herdecker Bürgerinnen und Bürger für Katja Strauss-Köster ausgesprochen und sie in ihrem Amt bestätigt. Dies sieht die CDU in Herdecke als klaren Fingerzeig, dass die Herdecker mit der Politik der vergangenen Jahre zufrieden sind. Gisbert Holthey, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes, beglückwünschte die neue Bürgermeisterin sehr herzlich. Beide waren sich darin einig, dass man sich nun nicht auf den erzielten Erfolgen ausruhen dürfe, sondern gemeinsam an den anstehenden Herausforderungen gearbeitet werden solle.

    „Herdecke ist bunt, nicht rot!“, so Holthey. Weiter sagte er „Wir werden weiterhin mit ganzer Kraft und mit Katja Strauss-Köster für Herdecke kämpfen. Heute ist ein guter Tag für Herdecke.“

    http://www.cdu-herdecke.de/allgemein/2109-cdu-herdecke-freut-sich-ueber-wiederwahl-der-buergermeisterin

  118. … und einige Jahre später wurde mir klar, dass bildende Künstler noch viel schlimmer sind als darstellende.
    #137 nickes (19. Mrz 2016 13:21)

    Ach ja, die Künstler. Meinetwegen können sie ja machen, was sie wollen, aber nichts auf Steuerzahlers Kosten. Klar braucht ein Staat „Kultur“, und für die Bewahrung des nationalen kulturellen Erbes soll auch ruhig geklotzt werden. Aber des Staat soll nicht alle möglichen Gegenwartskünstler alimentieren und „fördern“. Wer wirklich genial ist, wird sich auch ohne das durchsetzen.

    Vor vier Jahren hatte der legendäre Hamburger „Star-Club“ 50. Geburtstag https://de.wikipedia.org/wiki/Star-Club , und ich hörte eine Sendung dazu. Da erzählte einer vorwurfsvoll, der Hamburger Senat habe diese Szene nie mit nur auch einer Mark gefördert. Ja, Gott sei Dank, dachte ich. Hätte sich das alles so entwickelt, wenn irgendso ein Fuzzi von der Hamburger Kulturbehörde da reingefunkt hätte? Rhetorische Frage.

    Nette Vorstellung: Die Beatles treten im Rahmen eines Jugendkulturaustauschs mit der Partnetstadt Liverpool im Hamburger „Star-Club“ auf. 🙂

    Und was den Musikern recht ist, soll den Malern, Bildhauern, „Aktionskünstlern“ und ähnlichem Volk billig sein. Wenn sie von ihrer Kunst ohne staatliche Alimente nicht leben können, sollen sie halt bessere Kunst machen, meinetwegen auch besser verkäufliche Kunst – oder sie sollen Versicherungsvertreter werden.

  119. Das ist eine bewußte Bevorteilung der Umsiedler und diese Fälle, da gibt es noch viele, sind eindeutig gegen die angestammte Bevölkerung gerichtet. Solle man die aus den Wohnungen und Häuser schmeißen, die Welcome geschrien haben und die für das illegale gegen Gesetze vertsoßende Treiben sind. Die sollten freiwillig auf ihre Häuser verzichten und vor allem die Politiker und VolksZERtreter können sich von ihren Residenzen trennen, da passen viele von ihnen arglistig Umgesiedelte hinein.

  120. Leider kann ich den verlinkten BLÖD-Artikel nicht lesen. Ich nehme jedoch an, dass Menschen aus diesem Milieu wie dieses Künstlerpaar das Anliegen der Stadt nachvollziehen kann, zumal es einer guten Sache dient. Womöglich werden neue Familien oder doch junge Männer dort eine neue Heimat finden, nachem sie vor den Krieg in Algerien, Marokko oder Senegal geflohen sind.

    Vielleicht hätten Sie in eine Mietimmobilie besser mal nicht so viel Arbeit, Herzblut und Geld stecken sollen. Andererseits, nachdem mit Merkel in Berlin die sozialistische Internationale an die Regierung gekommen war, hätten bei ihnen schon lange die Alarmglöckchen läuten sollen.

  121. Betr.: Gegenwartskunst und – künstler

    Einige nette Anmerkungen von Harald Martenstein, hieraus:
    http://www.kulturbuchtipps.de/archives/373

    Ich bemerkte, daß die meisten Kunstwerke der Documenta darauf abzielten, einen Denkanstoß zu geben. Das Problem bei Denkanstößen besteht darin, dass sie nur einmal funktionieren, wie Chinakracher. Sobald man kapiert hat, was das Werk sagen will, kann man es abhaken.

    Auffällig war ein Maler, der riesige Bilder herstellte, auf denen jede Person, unabhängig von ihrem Geschlecht, einen erigierten Penis besaß, in Rot oder Lila. Die Personen taten so dies oder das, ihre Penisse waren ausnahmslos damit befasst, zu ejakulieren. Auf einem Bild war die Jungfrau Marie zu sehen, selbstverständlich ebenfalls mit einem ejakulierenden Penis versehen.

    Die provokative Kunst ist ebenso gedankenarm wie die röhrenden Hirsche, die es früher im Kaufhaus gab.
    (S. 13/14, „Über Aphorismen“)

    Wir stellten fest, dass wir den Nouveau Roman, die experimentelle Literatur und das dekonstruktivistische Erzählen überkandideltes, seelenloses Zeug, bei dem keiner durchblickt, langweilig und abgelutscht finden, übrigens auch die moderne bildende Kunst, bei der ein Künstler nur einen einzigen Einfall braucht, zum Beispiel tote Tiere in Plastik einzugießen. Und von diesem bescheidenen, meinetwegen halbwegs originellen Einfall, den man aber nach fünf Minuten kapiert, lebt er dann glücklich bis ans Ende seiner Tage.
    (S. 89/90, „Über Kunst“)

  122. Hätten die Beiden sich ein eigenes Haus gebaut, wäre Ihnen das erspart geblieben. Da die Beiden aber sowieso aussehen wie die Indomeni- Aktivisten haben sie für diese Maßnahme bestimmt vollstes Verständnis.

  123. #162 toxxic (18:07)

    Da verpassen Sie -eigentlich- nicht viel. Zwar wurde auf der Seite ausnahmsweise auf übliche Bild-Infantilismen a la »Jogi«, »Schweini« und »Poldi« verzichtet, die Rechtschreibung aber
    -siehe: Jahrzentelang- wie gewohnt »kreativ« gestaltet. Dann gäbs noch auf »Bild Plus« Artikel zu erwerben:
    »Diese Promis haben ihre Fans geheiratet« und »Jetzt spricht der Ehemann des TV-Magiers« …

    »Bild Dir Deine Meinung« (Screenshot der Seite)

    »Bild Dir Deine Meinung«

  124. #49 eckie

    „…
    Wollen Steinigung und Kopfabschneider auf der Entwicklungsstufe von Schimpansen..“

    Bitte die armen Tiere nicht beleidigen!

  125. Die Scheinflüchtlinge sollten natürlich in den Rheinwiesenlagern untergebracht werden

    Beim Sturz des alten Reiches entließen die westlichen Landfeinde unsere Soldaten nicht einfach nach Hause, sondern pferchten diese in die sogenannten Rheinwiesenlager zusammen mit allerlei Zivilpersonen ein. Die Lager bestanden aus einem freien Feld, umzäunt von Stacheldraht. Die sanitären und hygienischen Zustände waren entsprechend katastrophal und die Verpflegung alles andere als reichlich. Das rote Kreuz durfte die Lager weder in Augenschein nehmen noch unseren Gefangenen helfen. Ebenso wurde die deutsche Zivilbevölkerung mit Waffengewalt daran gehindert ihren Landsleuten in den Lagern Lebensmittel über den Zaun zu werfen. Doch da die nordamerikanischen Wilden und ihre beiden Haupthilfsvölker immer gute Engelwesen sind, so müssen wir ihnen auch in diesem Beispiel folgen und den Scheinflüchtlingen die gleich Wohlfühlbehandlung angedeihen lassen wie sie unsere Soldaten vom Feind erfahren haben. Alles andere wäre ja höchst undankbar gegen unsere selbstlosen Erretter und Wohltäter…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  126. Die Refuckies sind doch auch Künstler, dazu noch Ärzte und Wissenschaftler. Es sind Übermenschen, und wer das nicht glaubt, ist Nahtsie.

  127. @ #165 Eddie Kaye

    Danke für die Verlinkung. Was soll man dazu sagen? Dumm gelaufen. Und nicht weit genug gedacht.

  128. #167 Volker Spielmann (19. Mrz 2016 19:32)
    – – –
    Danke, daß Sie an die Rheinwiesenlager erinnern. Viele wissen darüber gar nichts.
    Es zeigt den ganzen Zynismus, den Haß und die Menschenverachtung, den uns die sogenannten Befreier entgegenbrachten.
    Und als diese 800.000 Soldaten http://www.rheinwiesenlager.de/sterben.htm
    dann durch Krankheit oder Mangel verreckt waren, stand der geniale Plan der Umerziehung plus fundamentaler Durchgriff in Medien und Lehrinhalte bereits fest (Delmer Sefton). Der 2+4-Vertrag hob dies nicht auf.
    “ … daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (re-education) bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
    Delmer, Sefton, (1904-1979), 1945, im Gespräch mit dem deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Friedrich Grimm.
    http://www.deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html
    Ziel erreicht. Die Deutschen wissen nicht mehr, was sie sich antun. Neuester Beweis: der Türkei-Deal.

  129. #28
    ch bin eben dumm, deshalb verstehe ich diesen
    OT nicht.
    Die Eltern waren zusammen mit ihren fünf Kindern in Guben (Oder-Neiße) unterwegs, als unbekannte Männer sie mit einem Stein bewarfen.

    Da habe also 5 Mann einen Stein angepackt und geworfen. Dann sind die los haben den Stein zurückgeholt und wieder mit 5 Mann einen Stein geworfen. Das war der Hinweg. Die 5 Mann haben dann gewartet, bis die auf dem Rückweg waren. Da sind die Bedrängt worden. Was immer das ist, bedrängt. Wer das geschrieben hat würde ich auch geheimhalten, könnte ja sein, das der 2 Jahre alte Sohn das diktiert hat.
    Das ist eben die freie Presse. Frei,anscheinend von der Wahrheit.

  130. Richtig so!

    Allen Künstlern gehört die Wohnung gekündigt, um Platz für Flüchtlinge zu machen. Dann findet in der Künstlerszene vielleicht ein Umdenken in der Flüchtlingsfrage ein.

  131. Glaube, dass es hier die „Richtigen“
    trifft. Finde ich gut. Kein Mitleid.
    Lernen durch Schmerz. Nur so geht es.
    Lach mich kaputt.

  132. #18 Nuernberger
    „Ich denke auch auch daß die Beiden das schon einsehen werden .
    Alles andere wäre Nazi , Pegida , AfD und geht natürlich gar nicht .“

    Nach außen hin werden diese Deppen
    Verständnis zeigen, sonst – Ideologie-
    Widerspruch.
    Innerlich werden sie vehemente Diskussionen
    führen. Da würde ich gerne Mäuschen spielen.
    Wie müssen diese „Künstler“ zerrissen sein.
    Da lieben wir uns hier in der Familie
    unsere KLARE KANTE!!

  133. @Kara Ben Nemsi

    Auch im deutschen Rumpfstaat werden die Eltern die Wahrheit sagen müssen! Ganz so wie weiland in Ostelbien die Eltern ihrem Nachwuchs irgendwann einmal schonend beibringen mußten, daß sie nicht in einem Arbeiter- und Bauernstaat, sondern in einem Sklavenhalter- und Mauernstaat leben, so werden auch im deutschen Rumpfstaat die Eltern ihre Kinder bezüglich der Autobahndauerberieselung aufklären müssen. Den deutschen Kindern wird nämlich, auf Geheiß des VS-amerikanischen Landfeindes, in den Schulen unermüdlich eingetrichtert, daß sie von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und daß die Fremdlinge, die ihr Land besetzt haben, sie befreit hätten. Dies geschieht nämlich, um die privatwirtschaftliche Ausbeutung durch die VS-amerikanischen Banken und Konzerne abzusichern und zudem dem deutschen Rumpfstaat manche Last und Unbill aufbürden zu können. Wie etwa die dreiste Wirtschaftsspionage durch den VS-Geheimdienst oder die nicht minder dreiste Übernahme der griechischen Staatsschulden: Keines dieser Bubenstücke wäre ohne die Umerziehung auch nur denkbar.

  134. Dieses Ehepaar sieht eigentlich genau wie jene Zielgruppe linker „Künstler“ aus, die gar nicht genug von „Flüchtlingen“ kriegen können.

    Hoppla, da hat es wohl mal die richtigen Linksgrün-Wähler aus dem alternativ(los)en Spezialdemokraten-Milljöh getroffen.

    Die beiden sehen genau so aus, als hätten sie gestern noch den Willkommnenstanz am Hauptbahnhof getanzt.

    Es trifft mal die Richtigen, wenn die Asylforderer ins Villenviertel ziehen.

    So so, man schaut sich das Foto an und weiß Bescheid, ja?
    Oder kennt hier jemand die Beiden persönlich?
    Selten so dämliche Kommentare hier auf pi gelesen.

  135. Da kann ich nur drüber lachen. „Künstler“ sind genau die richtige Addresse!
    Ich les den BLÖD-Artikel gar nicht, weil ich AdBlocker an hab und den für die Asis garantiert nicht ausmache.
    Was die da arbeiten, und wer das bezahlt, würde mich trotzdem interessieren.
    Und wen die sonst so wählen, aber ich vermute mal Grüne, wie es aus vorherigen Kommentaren zu schließen ist.
    Also trifft es genau die richtigen!
    Ich lach jetzt mal ordentlich: Muahahahaha!
    So, das hat gut getan. Braucht man hin und wieder einfach mal.

  136. Bravo, Herdecke ! Genau das ist die richtige Taktik, um die Politik zu ändern.

  137. Ums mal mit ähnlichen Worten der selbsternannten Größen aus d. Jahren 1933-45 zu sagen: Ich will Meier heißen, sollte jemals ein Mohammedaner in dieses Gebäude einziehen.
    Und es sind tausende, hunderttausende, Millionen und sie haben nichts anderes vor als diese, unsere Zivilisation, diese u n s e r e Kultur, dieses u n s e r (denn, es gehört u n s , es ist u n s e r Land, wenn sich die Herr- u. Frau-schaften vielleicht einmal wieder darauf besinnen könnten !!) Land nieder zu trampeln, auszurotten, auszumorden. Wann wird in diesem Lande endlich aufgewacht? Die einzig Hellen u. Aufgeweckten leben scheinbar nur im Osten dieser Republik

  138. #14 Eurabier   (19. Mrz 2016 10:02)  

    Klasse Fundstück, Eurabier, es trifft die Richtigen!

  139. #18 Nuernberger   (19. Mrz 2016 10:10)  
    #19 Taranaka   (19. Mrz 2016 10:10)  

    Oh, wie böse Ihr doch seid! 🙂

    Der Rotweingürtel ist genau die richtige Zielrichtung.

  140. Ok, Leute… Bei aller nachvollziehbarer Schadenfreude, aber so kann das ja echt nicht gehen.

    Wir haben hier eine tatsächlich integrierte Ausländerin mit einem (vermutlich ebenfalls ausländischen) Ehemann, die sich in den letzten 18 Jahren beide ihren nichtdeutschen Arsch dafür aufgerissen haben, eine Ruine, die die Stadt hat verfallen lassen, zu einem optischen Schmuckstück zu machen.

    Ob die beiden nun links, rechts, grün, rot, braun, gestreift oder nach dem Farbkreis lackiert sind ist eigentlich vollkommen egal. Es handelt sich dabei aber um Ausländer, die tatsächlich „in Deutschland angekommen“ sind und zur kulturellen Bereicherung mehr als nur Fiki-Fiki beigetragen haben.

    Sofia Kouldakidou hat unterdessen die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sie weiter in der Alten Schule leben und arbeiten kann. „Es gab viele Reaktionen von Menschen“, sagt sie. Auch Unterschriften würden gesammelt. Dass die Politik bislang noch nicht eindeutig Stellung genommen hat, kann die Künstlerin nicht verstehen. „Es war doch die Politik, die sich damals entschieden hat, uns die alte Schule anzubieten.“

    Quelle: http://ikz.m.derwesten.de/;fitScript=0/dw/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/fraktionen-diskutieren-ueber-alte-schule-id11622420.html?service=mobile

    Naja, dazu fällt mir natürlich erst mal ein: Richtig, es war die Idee der Politik, ihr die alte Schule anzubieten. Und nun ist es die Idee eben dieser Politik, ihr die alte Schule wieder wegzunehmen.

    Weil sie nach der Idee dieser Politik, die abzuwählen sich erst seit kurzem wenigstens ein kleiner Teil der Deutschen traut, als AusländerIn, die seit 18 Jahren für Kulturgut in Deutschland sorgt und Immobilien dieser verlotterten Stadt und ihrer bürgerfeindlichen Politik instandhält und pflegt, weniger wert ist als 20 Flüchtilanten, deren Anträge eigentlich nach Recht und Gesetz bereits an der Grenze hätten abgeleht werden müssen. Wenn da denn mal kontrolliert worden wäre. Dafür bekommen diese beiden nun einen Tritt in den Arsch und einen feuchten Hundedreck – ähhh… Händedruck.

    Auch wenn das manche hier ungern lesen: ich habe nichts gegen Ausländer. Ganz im Gegenteil. Ich habe auch nichts gegen politisch anders denkende. Da halte ich es mit Rosa Luxemburg und Voltaire. Ich habe meine Art von Rassismus schon mal erläutert: So wie die Nazis unterschieden haben zwischen Juden und Nichtjuden und was gegen Juden hatten unterscheide ich zwischen Arschlöchern und Nichtarschlöchern. Und gegen Arschlöcher habe ich was.

    Ich weiss jedenfalls, was ich jetzt tun muss. Ich schreibe diesen Arschlöchern im Rathaus von Herdecke eine Protestnote. Denn es ist eine absolute Schweinerei, wie hier seitens der Stadt mit Bürgern und Steuerzahlern umgegangen wird. Ganz egal, ob das nun Ausländer oder Deutsche sind. Ganz egal, ob das nun Arbeiter, Firmenbosse oder Künstler der brotlosen (oder wenigstens krümelarmen) Sorte sind.

    So geht man nicht mit seinen Bürgern um!

    Gäbe es denn Alternativen für diese 20 Fiki-Fiki-Bereicherer, wenn man sie denn unbedingt unterbringen will? Natürlich gibt es die.

    Seit Dienstag, den 22. September 2015 ist die Musikschule im leer stehenden Gebäude der ehemaligen Vinkenbergschule, Vinkenbergstraße 5, in Herdecke zu finden.

    Quelle: http://www.herdecke.de/bildung-kultur/musikschule.html

    Aha. Da gibt es also nochmal eine ehemalige Schule. Die renoviert genug ist für eine Musikschule. Und die leersteht. (Ja, jetzt nicht, aber nach der Räumung schon) Die Musikschule kann ihr Angebot ja sicherlich auch nachmittags und abends in den dann ungenutzten Räumen der „aktiven“ Schulen duchführen. Mir ist es auch total egal, dass diese Schule in einem der „besseren“ Wohngebiete von Herdecke liegt. Wir schaffen das. Und die Nachbarn dort auch.

    Falls noch wer schreiben möchte, damit der Protest etwas mehr bundesweite bekommt hier die Adresse der Bürgermeisterin von Herdecke:

    Frau Bürgermeisterin
    Dr. Katja Strauss-Köster
    Kirchplatz 3
    58313 Herdecke

    Oder gendercorrect:
    FrauIn BürgermeisterinIn
    DrIn. KatjaIn Strauss-KösterInIn
    KirchInnenplatzIn 3
    58313 HerdeckeIn
    (Wobei.. Eine Frau ganz vorne an der Herd-Ecke? Wo bleibt denn da der AufschreiIn der Efrauzen? ;))

    P.S.: ich weiss nicht, ob es so vorteilhaft ist, darauf hinzuweisen, woher ihr wisst, dass die Künstler geräumt werden sollen. Mit anderen Worten: wenn nationalkonservative Deutsche sich für ausländische linke Künstler einsetzen, fallen die Nulpen im Rathaus womöglich mit einer Gehirnwindungsverschlingung tot um.

  141. #184 Robert von Baden   (20. Mrz 2016 05:11)  

    Ob das integrierte Ausländer sind oder Deutsche, das interessiert mich dabei überhaupt nicht.

    Es ist genau die Klientel, die den Merkel Kurs beklatscht. Und ich finde es klasse, wenn es genau die trifft!

  142. Und was juckt das Bild?
    Wenn man auf die Probleme aufmerksam macht, ist man lt. Bild ein Rassist und kommt an den Bild-Pranger.
    Jetzt setzen sie sich für das Problem ein.

  143. #4 Dichter (19. Mrz 2016 09:56)

    Die Flüchtlinge nehmen niemandem etwas weg.

    Welcher Flüchtling hat entschieden, dass das Paar ausziehen soll?

    Es sind Deutsche die Deutsche aus den Wohnungen werfen, um Platz für „Flüchtlinge“ zu schaffen. Ist das so schwer zu verstehen?

  144. #188 pustel

    Die „Künstlerin“ hat vielleicht eine starke Intuition, ein ahnendes Erfassen, eine Eingebung gehabt.
    Das ist wirklich hammermäßig!

Comments are closed.