islameuroDer folgende Text erschien bereits im November 2015, noch vor den Silvester-Pogromen in Deutschland und Österreich, auf dem islamkritischen US-Blog Gates of Vienna. Dennoch sind die Thesen des amerikanischen Autors Matthew Bracken auch im Frühjahr 2016 noch von enormer Brisanz. Wegen der Länge des Textes veröffentlichen wir ihn in mehreren Teilen. Heute Teil 5: Die Tet-Offensive 1968.

5. Die Tet-Offensive 1968

Nun ist das Jahr 2016 angebrochen, welches mich an die Tet-Offensive des Vietnamkriegs erinnert. Im Januar 1968, vor den Tet-Feiern des Mondneujahrs, wurden tausende Viet Cong Kämpfer nach Saigon und in andere vietnamesische Städte eingeschleust. Ihre koordinierten Massenangriffe am 30. Januar fanden so überraschend statt, daß sie als das schlimmste geheimdienstliche Versagen Amerikas zwischen Korea 1950 und New York 2001 gelten. Alle Experten waren sich über die Schwächung und Spaltung des Viet Cong einig, die überregionale Massenangriffe vereitelten. Und dennoch gelang es mehr als 80.000 eingeschleusten irregulären Kämpfern, mehr als einhundert Städte und Dörfer gleichzeitig anzugreifen. Ein von den Kommunisten deklarierter Waffenstillstand ermöglichte die Angriffe, während sich amerikanische und südvietnamesische Truppen im Urlaub befanden. Die erbitterten Kämpfe in bebautem Gebiet in Hue, der drittgrößten Stadt Vietnams, dauerten einen Monat. Bevor die Kommunisten in Hue besiegt wurden, richteten sie tausende zivile Gefangene hin und warfen ihre Körper, die Hände mit Draht zusammengebunden, in Massengräber.

Die kommunistischen Machthaber in Nordvietnam irrten, daß die Angriffe des Viet Cong auf die Städte einen spontanen nationalistischen Aufstand gegen die amerikanischen Imperialisten und ihrer Republik der vietnamesischen Marionetten auslösen würden. Dieser Generalaufstand fand nicht statt, und der Viet Cong wurde größtenteils von den hart kämpfenden amerikanischen und südvietnamesischen Truppen zerstört. Das Leben in den Städten kehrte wieder zu dem zurück, was in Südvietnam als normal galt. Nach Tet war der Viet Cong großteils erschöpft und erlangte nie wieder seine frühere Stärke. (Die endgültige Übernahme Südvietnams im Jahr 1975 wurde durch konventionelle NVA Truppen erreicht. Diese kamen in Panzern und LKW aus dem Norden, nachdem die Demokraten im amerikanischen Kongreß die Versorgung mit Munition und Kraftstoff an die südvietnamesischen Alliierten abgeschnitten hatten. Aus diesem Grund war es den Alliierten unmöglich, ihre Republik zu verteidigen.)

In Amerika jedoch verdrehte „Onkel Walter” Cronkite die Geschichte der Tet Offensive in eine Geschichte der aufstrebenden kommunistischen Macht und Einfluß, des amerikanischen militärischen Versagens und der Hoffnungslosigkeit des Krieges, die kommunistische Herrschaft von der Republik Vietnam fernzuhalten. All das geschah nur, um Amerika in Zeiten des Krieges zu täuschen und zu demoralisieren.

Aus Sicht eines amerikanischen Nationalisten ist Walter Cronkite ein klassischer Verräter. Aus Sicht eines engagierten internationalen Sozialisten sind nationale Grenzen und staatliche Souveränität ebenso unwichtig, wie sie es einem gläubigen Muslim unwichtig sind. Für beide supranationalen Gruppen sind Grenzen und Staaten anachronistische Gebilde, die zu ignorieren sind. Cronkite war ein Verräter Amerikas, aber unter kulturellen Marxisten wird er als Held gesehen. Wie es für Menschen dieser unehrenhaften Sorte so ist, verheimlichte er seine wahre Loyalität bis zu seinem Rückzug aus der Verbreitung von Lügen und Propaganda. Ich bin überzeugt, daß die globalen Mainstream Medien — sowohl vor als auch hinter den Kameras — von hunderten Walter Cronkites verseucht sind.

Damit gelangen wir zum Kern dieses Aufsatzes. Meiner Meinung nach wird Europa auf eine Dschihad-Version der Tet-Offensive des Jahres 1968 vorbereitet. Seit der Schaffung der Europäischen Union findet europaweit ein konzertierter und großangelegter Hochverrat statt. Unter den Regeln von Schengen versprach Brüssel, die Außengrenzen der EU zu schützen, während die internen Grenzen abgeschafft wurden. Die eurokratischen Eliten brachen das erste Versprechen, hielten jedoch das zweite, und öffneten dadurch ein weites Tor für die anstürmende muslimische Hijra Einwanderung und Invasion.

Derzeit sind ungefähr eine Million neue muslimische Migranten damit beschäftigt, einen warmen Schlafplatz zu finden, auf einem Kontinent, der nichts auch nur annähernd Adäquates zum Leben bieten kann. Zumindest 75% der einwandernden Invasoren sind muslimische Männer im Kampfesalter. Ethnische Deutsche, Schweden und andere werden auf die Straße gesetzt, um Notquartiere für muslimische „Flüchtlinge” zu schaffen. Zehntausende Migranten leben derzeit in Zelten sowie provisorischen Unterkünften wie Turnsälen und nicht verwendeten Lagerhallen.

Es wird keine Möglichkeit für die Erschaffung von dauerhaften Unterkünften geben, bevor die mitteleuropäischen Schneestürme einsetzen. Sobald der Schnee in Deutschland und europaweit kniehoch liegt, werden dieses Männer in Häuser eindringen und Aufnahme begehren: „Sonst passiert etwas.” Sollte die Notwendigkeit bestehen, werden kleine Einwandererkinder als menschliche Schutzschilde zum Zwecke der emotionalen Erpressung hochgehalten, andernfalls entledigt man sich ihrer. So oder so werden nach Unterschlupf und Nahrung suchende muslimische Migranten versuchen, in Häuser und Wohnungen der Deutschen einzudringen, während sich die jungen muslimischen Männer auf die unverteidigten ungläubigen bzw. Kafir Frauen stürzen, um ihre Lust zu befriedigen (was nach der Scharia ihr Recht ist).

Ein unbewaffnetes Europa ermöglicht jeder Gruppe von hungrigen, frierenden und zornigen, mit Messern und Knüppeln bewaffneten muslimischen Männern das Eindringen in jegliches deutsches Haus oder Geschäft. Schlimmer noch, es gibt Berichte über große Mengen an Waffen, die von Muhajirun nach Europa geschmuggelt werden, weil eingeschüchterte europäische Behörden aus Furcht vor Randalen nicht gewillt sind, die Migranten und ihr Gepäck zu untersuchen. Waffen werden nicht nur in „Flüchtlings”-Gepäck geschmuggelt: vor kurzem wurden im Norden Italiens achthundert Sturmgewehre in einem einzigen Lastwagen entdeckt, der sich auf dem Weg von der Türkei nach Belgien befand. Wie viele Lastwagen mit Waffen und Sprengstoff wurden nicht aufgehalten?

In Deutschland stürmen und plündern Migranten die Geschäfte bereits vor dem Einsetzen der Schneefälle. Um soziale Unruhen zu verhindern, reagiert die Polizei erst nach Abzug des Mobs. Bis dato ersetzt die deutsche Regierung den Geschäftsinhabern den Verlust ihrer Waren, aber das kann nicht ewig so weitergehen. Geschäfte sperren zu und die deutschen Bürger ziehen sich aus Angst zurück, während die Muhajirun erkennen, daß sie ohne Folgen in Privateigentum eindringen und die deutschen Bürger ausrauben können. Dieses Verhalten überzeugt die Muhajirun immer mehr von der widerstandslosen Passivität ihrer Gastgeber sowie von der Unabwendbarkeit ihres letztendlichen Erfolgs, der Hijra Invasion.

Trotz steigender Übergriffe stellt sich die deutsche Polizei fast immer auf die Seite der Politiker der Verräterelite, da diese ihre Gehälter bezahlt. Sie werden den belagerten ethnischen Deutschen nicht zu Hilfe kommen, zumindest nicht offiziellen Befehlen folgend oder Uniform tragend. Diese kalkulierte Mißachtung der Sicherheit und des Wohlergehens von durchschnittlichen deutschen Staatsbürgern durch die internationalen sozialistischen Eliten wird zunehmend zu Selbstjustiz und Todesschwadronen durch „außer Dienst stehende” deutsche Militärs und Polizei führen. Sie werden sich gegen die letztendlich aus Brüssel kommenden„Hände weg von Muslimen”-Befehle stellen. Genügend Waffen werden rechtzeitig den Weg vom Militär, der Polizei und den Schwarzmärkten in die Hände von gewöhnlichen europäischen Nationalisten gelangen, um bewaffneten Widerstand zu leisten.

Die Beschleunigung der muslimischen Hijra Invasion 2015 wurde von den Quisling Verrätern, die sich aus der Führungselite der europäischen Zweigstelle der internationalen Sozialistenbewegung mit Brüssel als Hauptquartier speisen, konzipiert, geplant und ausgeführt. Frei nach Paul Weston, dem britischen nationalistischen Patrioten, der meint: Wenn ein Bauer absichtlich einen Fuchs in den Hühnerstall platziert, wer trägt dann die Schuld am Tod der Hühner? Heute werden europaweit die Voraussetzungen für einen Genozid an den schwachen, verwirrten und wehrlosen europäischen Hühnern geschaffen. Die höchsten Noten für das Aussetzen des muslimischen Fuchses und für die deutsche Hühner-Repression gebühren der früheren ostdeutschen und kommunistischen Funktionärin Angela Merkel. (Währenddessen entpuppt sich der frühere sowjetkommunistische KGB Offizier Vladimir Putin als russischer Nationalist, der immer die russischen Interessen fördert, zumindest wie diese von ihm selbst und seinen Kumpanen wahrgenommen werden.)

Wenige Tage nach den Terroranschlägen von Paris feuerten französische Polizeisondereinsatzkräfte 5000 Schuß in eine, in einer stark bewohnten Gegend gelegenen, Wohnung. Ich sage voraus, daß in einem Jahr die Polizei in einer ähnlichen Situation möglicherweise mit Scharfschützenfeuer, improvisierten Barrikaden, improvisierten Sprengsätzen, vielleicht sogar mit RPGs konfrontiert sein wird. Kurzgefaßt, werden europäische Städte wie Brüssel und Paris immer mehr dem Beirut der 1980er Jahre ähneln.

Um die Zukunft Europas zu verstehen, sollten wir einfach die Libanesen fragen, was passiert, wenn ein Staat zehntausende verärgerte muslimische „Flüchtlinge” aufnimmt. Bürgerkrieg ist das, was passiert, auch wenn dieser innerhalb der vielen rivalisierenden Flüchtlings-Fraktionen stattfindet. Es ist eine fadenscheinige Hoffnung, daß die von vielen erhoffte friedliche, aber schweigende Mehrheit der Muslime in der Lage ist, die radikalen Islamisten von der Gewalt abzuhalten, und daher den kommenden europäischen Bürgerkrieg aufzuhalten. Ebenso wenig waren diese angeblichen friedlichen schweigenden Mehrheiten außerstande, die Bürgerkriege im Libanon und in Syrien sowie in vielen anderen Ländern aufzuhalten. Tatsächliche friedliebende Muslime sind genauso irrelevant im Ausgang des sich ankündigenden Konflikts wie die Quaker Pazifisten, die sich 1944 in Berlin versteckten. Die einzige Wertigkeit dieser angeblichen schweigenden Mehrheit der friedlichen Muslime ist, daß sie für Dschihadisten als lebende Tarnung dienen werden.

Es ist jedoch unbedingt zu erwähnen, daß keines der obenerwähnten Beispiele (Libanon, Syrien, Bosnien) einen klaren bipolaren Krieg zwischen zwei Nationalstaaten darstellte. Alle drei waren — zumindest — dreiseitige Kriege. Diese Zusammensetzungen sind grundsätzlich instabil und bewegen sich in Richtung Gewalt, während sich die zeitweiligen und zweckmäßigen Allianzen verändern, und aus heutigen Freunden die Feinde von morgen werden. In dieser Umgebung der Täuschung, der Tricks und des Verrats wird das Täuschungsmanöver (Terrorbekämpfung) zur Standardmaßnahme. Es ist ganz einfach für Gruppe A, Gruppe B zu massakrieren, während Gruppe A die Uniform oder andere Abzeichen der Gruppe C trägt. Für Gruppe C ist es problemlos, aus dem Territorium von Gruppe B einige Granaten auf den Marktplatz von Gruppe A zu schießen. In dieser kriminellen Umgebung ohne Verhaltenskontrollen, die in Kriegen zwischen zwei uniformierten Armeen auf Staatenebene normalerweise stattfinden, werden ethnische Säuberungen, Vergeltungsschläge und Massenexekutionen wie Pilze aus dem feuchten Waldboden schießen.

Wenn in einem nicht-islamischen Staat wie Frankreich aufgrund von gefährlich naiven Einwanderungsgesetzen ungefähr zehn Prozent der Bevölkerung Muslime sind, dann sind Gewalt und Bürgerkrieg eine ständige Gefahr, denn dieser Prozentsatz ergibt aufgrund der Konzentration von Muslimen in Scharia-Ghettos und in Kombination mit der alternden Demographie mehr als fünfzig Prozent der kampffähigen Männer in urbanen Zonen. Später einmal werden diese muslimischen Ghettos als Rückzugsorte und Bastionen für Dschihadisten dienen, solange sie nicht letztendlich mit Artilleriefeuer und Bomben pulverisiert werden. Frankreich und Deutschland werden nicht von der opferreichen Geschichtsstunde aus Beirut, Sarajevo und Damaskus verschont bleiben.

Tausende der kürzlich in Europa eingereisten muslimischen Muhajirun wurden durch langanhaltende und grausame religiöse und ethnische Bürgerkriege geschult. Die heutigen Europäer, die einer Gehirnwäsche über politisch korrekte Märchen des Multikulturalismus unterzogen wurden, haben keinerlei Vorstellung von den bevorstehenden Schrecken. Stetig steigendes Unbehagen in Europa wird das Resultat keinen Deut verändern. Nur weil die Europäer vielleicht genug von der immer größer werdenden Präsenz der Muslime haben (sowohl bereits eingesessene als auch neu angekommene), werden die Muslime niemals freiwillig Europa verlassen. Ebenso wenig werden die muslimischen Invasoren kuschen und wieder leise und gefügig werden.

» Morgen: Teil 6 – Viele Beslans
» Teil 1 – Der Islam
» Teil 2 – Internationaler Sozialismus
» Teil 3 – Nationalismus
» Teil 4 – Dritter Weltkrieg


brockenMatthew Bracken wurde 1957 in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland geboren. Er schloß die Universität von Virginia mit einem Bachelor of Arts (Rußland-Studien) ab und schlug 1979 eine Marine-Offizierskarriere ein. Ende 1979 beendete er die Ausbildung und wurde SEAL. 1983 führte er eine Spezialeinheit der Navy nach Beirut. Bracken lebt in Florida, hier seine Webseite.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

52 KOMMENTARE

  1. Erst kommt eine Wohlstan wie noch nie (1949-1980)
    Dann kommt ein Glaubensdabfall wie noch nie (1968- heute)
    Dann kommt eine Sittenverderbnis wie noch nie (1968- heute)
    Dann kommen viel Fremde ins Land (1960 fortlaufend bis heute, besonders 2015 bis ????)
    Dann kommt Inflation (2016 ???? bis ???)
    Dann kommt Revolution und Bürgerkrieg (2017 ????)
    dann kommt der 3. WK (2018 ????)
    Alois Irlmaier

  2. Sebastian Zidek ist „Sprachwahrer des Jahres“.

    Sprache
    Berliner wehrt sich erfolgreich gegen „Student*innen“

    Sebastian Zidek ist „Sprachwahrer des Jahres“. Er weigert sich, große Is und Sterne zur Gleichstellung der Geschlechter zu verwenden.

    Ein Berliner Student ist für seinen Einsatz für die deutsche Sprache als „Sprachwahrer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Dies gab die Sprachzeitung „Deutsche Sprachwelt“ am Mittwoch in Erlangen anlässlich der Leipziger Buchmesse bekannt.

    Die Leser der Zeitung wählten Sebastian Zidek von der Technischen Universität Berlin (TU) auf den ersten Platz, weil er sich gegen sogenanntes Genderdeutsch wehrt. Er hatte sich geweigert, große Is, Sterne oder Unterstriche innerhalb von Wörtern zu verwenden (StudentInnen, Student*innen, Student_innen). Als ihm daraufhin schlechtere Noten angedroht wurden, wandte er sich laut der Mitteilung an die Kanzlei der TU, die ihm recht gab.

    Auf die Plätze verwies der Student den nigerianischen Koch Andrew Onuegbu und die in Berlin lebende Sängerin Sarah Connor. Onuegbu, ein Schwarzer, hatte sich politisch korrekter Sprache nicht unterwerfen wollen und sein Kieler Gasthaus „Zum Mohrenkopf“ genannt. Er halte das Wort „Mohr“ für unbedenklich, sagte Onuegbu dem sh:z-Verlag: „Ich bin Mohr. Ich stehe zu meiner schwarzen Hautfarbe.“ Sarah Connor erreichte bei den Lesern den dritten Platz, weil sie – nach Hits mit englischen Texten – für ihr neues Album „Muttersprache“ deutsche Liedtexte geschrieben hatte.

  3. „Um die Zukunft Europas zu verstehen, sollten wir einfach die Libanesen fragen, was passiert, wenn ein Staat zehntausende verärgerte muslimische „Flüchtlinge” aufnimmt.“

    Verärgert ist wirklich der richtige Ausdruck: verärgert schon durch den Anblick der zum Kotzen ekelhaften Ungläubigen, Schweinefleisch und unzüchtigen Huren. Verärgert aber vor allem durch die eigene Unfähigkeit, die nur eine Wahl lässt: kämpfen, rauben und Frauen versklaven, so wie sie es seit Jahrhunderten in ihren Genen spüren.

    Rousseau:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“

  4. EILMELDUNG

    Alles weitere demnächst.

    „Verhandlungen mit der Türkei

    EU-Ratschef Tusk empfiehlt Gipfel Kompromiss für Flüchtlingspakt

    Im Ringen um einen Flüchtlingspakt mit der Türkei empfiehlt EU-Ratschef Donald Tusk dem EU-Gipfel einen neuen Kompromissvorschlag zur Annahme. Dieser sei mit dem türkischen Regierungschef Ahmet Davutoglu abgestimmt, berichtete ein EU-Diplomat am Freitag in Brüssel.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/verhandlungen-mit-der-tuerkei-eu-ratschef-tusk-empfiehlt-gipfel-kompromiss-fuer-fluechtlingspakt_id_5369655.html

  5. #4 Marie-Belen (18. Mrz 2016 14:47)

    #3 lorbas (18. Mrz 2016 14:37)

    „Mohrenköpfe“ habe ich früher gern gegessen; gibt es die noch?

    http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/rezepte/235/235421/596551-960×720-mohrenkoepfe.jpg

    Welchen jetzt?
    Altdeutscher Mohrenkopf,
    Schlesischer Mohrenkopf,
    Süddeutscher Mohrenkopf oder
    Württemberger Mohrenkopf?

    Fragen wir doch mal Herrn Neger: http://www.welt.de/vermischtes/article138949295/Das-Logo-der-Firma-Neger-sorgt-fuer-hitzigen-Streit.html

  6. #4 Marie-Belen (18. Mrz 2016 14:47)
    #3 lorbas (18. Mrz 2016 14:37)
    „Mohrenköpfe“ habe ich früher gern gegessen; gibt es die noch?
    ++++
    Klar!
    Nur heute heißen die Dinger „Kuffnuckenköpfe“!
    Sehr lecker!

  7. #8 siggi

    Negerküsse waren doch die Waffeln mit Eiweiß und Schokoüberzug.
    Negerkuss ist aber politisch inzwischen politisch inkorrekt und darf nicht mehr gesagt werden. Neger ginge ja noch, aber Kuss ist völlig daneben.
    😀

  8. Die heutigen Europäer, die einer Gehirnwäsche über politisch korrekte Märchen des Multikulturalismus unterzogen wurden, haben keinerlei Vorstellung von den bevorstehenden Schrecken.

    Das hatten sie vor den früheren Kriegen auch nie. Der Unterschied heute ist nur, daß man es dank der neuen Informationsmöglichkeiten besser wissen könnte und auch absolut sollte. In diesen Krieg geht niemand mehr unschuldig hinein.

  9. OT

    Wer sich zur Übernahme der Lebenshaltungskosten für Flüchtlinge verpflichtet hat, muss auch nach deren Anerkennung als Asylbewerber dafür aufkommen.
    Das geht aus einem heute veröffentlichten Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf hervor. In dem Fall hatte sich ein Mann verpflichtet, den Lebensunterhalt dreier syrischer Verwandter während ihres bürgerkriegsbedingten Aufenthalts in Deutschland zu tragen. Diese erhielten den Flüchtlingsstatus, eine Aufenthaltserlaubnis und bekamen vom zuständigen Arbeitsamt Hartz IV zugesprochen. Die Behörde verlangte hierfür aber eine Erstattung durch den Verpflichtungsgeber. Das Verwaltungsgericht bestätigte dieses Vorgehen nun, ließ aber Revision direkt beim Bundesverwaltungsgericht zu.

    (Az.: 22 K 7814/15)

    http://www.deutschlandfunk.de/gericht-verpflichtung-fuer-fluechtlinge-endet-nicht-mit.447.de.html?drn:news_id=592743

  10. #8 lorbas (18. Mrz 2016 15:09)

    #9 siggi (18. Mrz 2016 15:10)

    Ein Mohrenkopf besteht aus Biskuit, aufgeschnitten und mit Sahne gefüllt; die obere Biskuithalbkugel wird mit Schokolade glasiert. Daher der Name „Mohrenkopf“.

    Ich erinnere mich, als Kind war es stets eine Herausforderung, diesen „Mohrenkopf“ manierlich mit der Kuchengabel zu verspeisen.

  11. Einen Krebstod wünsche ich nicht einmal meinen ärgsten Feinden – so etwas hat kein Mensch dieser Welt verdient. Ruhe in Frieden, Guido Westerwelle.

  12. Plötzlich sind sich alle einig.
    Der Türkei Deal ist durch.
    Wollten die Ost EU Staaten nicht Ihr Veto einlegen ?
    Hatten wohl Angst den Geldhahn zugedreht zu bekommen.
    Die Türkei wird jetzt zu Ferkels Hauptlieferanten von Moslems. Erstmal kommen 72000 „legal“. Alle die es irgendwie an ie deutsche Grenze schaffen kommen rein, weil die Grenze offen bleibt. Und da sas nicht reicht kommen die Türken ab Juni visafrei.
    Sie hat gewonnen und jetzt können wir uns warm anziehen.

  13. #18 Iche (18. Mrz 2016 15:30)

    RIP Herr Westerwelle. Rip Späth.

    Allerdings wird Krebs nie heilbar sein. Es ist eine der ältesten Krankheiten. Die Evolution hat sie nicht besiegt. Warum sollte es der Mensch können ?

  14. Weiß jemand, wieviele der Moslems in D, die seit den 60er Jahren gekommen sind, gewillt oder bestrebt sind, aus ihrer Großstadt-Ghettokultur auszubrechen und sich bewußt zu assimilieren, d.h. sich dem europäischen Lebenstil in seinen Grundauffassungen anzugleichen mit all ihren zivilisatorischen Werten? Sich mit der deutschen Bevölkerung von selbst auf eine Stufe zu stellen, indem man die sozialen Bindungen aktiv fördert? BMW, Markenjeans und teures Parfüm meine ich nicht.
    Die haben es nicht geschafft (bis auf Ausnahmen sich zu integrieren), weil islamprogrammatisch der Wille fehlt und immer fehlen wird.

  15. Es heißt immer bei dem Türkei-Deal, dass die Türkei die Flüchtlinge, die ab dem 20. März kommen, zurücknimmt.
    Was ist eigentlich mit denen, die jetzt schon in Idomeni und woanders in Griechenland sind?
    Von denen redet keiner.

  16. Wir sind im Arsch!!
    Das Miststück hat mit Erdolf den Pakt geschlossen! Wir sind im Arsch!!

  17. Europa geht unter !

    Der Deal zwischen Türkei und EU ist fix.
    Das ist der Deal zwischen der EU und der Türkei:

    Die Türkei bietet an, ab 20. März alle Flüchtlinge, die von ihrer Küste aus Griechenland erreichen, zurückzunehmen. Die EU will das akzeptieren.
    Diese Rücknahmen sollen laut EU-Draft „in voller Übereinstimmung mit EU und internationalem Recht“ erfolgen. Es dürfen auch keine „Massenabschiebungen“ stattfinden.

    Für jeden syrischen Flüchtling, den die Türkei zurücknimmt, soll die EU einen syrischen Flüchtling legal aus der EU abholen.

    Maximal 72.000 Flüchtlinge werden in den kommenden Monaten in der EU aufgenommen und verteilt. Ebenso viele darf Griechenland in die Türkei
    zurückschieben. Deutschland würde rund 15.000 davon aufnehmen. Österreich könnte 1.500 Flüchtlinge holen.

    Die Türkei erhält jetzt drei Milliarden Euro für die Flüchtlingsversorgung. Und könnte bis 2018 drei weitere Milliarden erhalten.

    Dafür soll die Visumspflicht für türkische Bürger ab Ende Juni im EU-Raum fallen.

    http://www.oe24.at/welt/Visa-Freiheit-fuer-alle-Tuerken-ab-Juni/228427519

  18. Wetten, dass sie jetzt die Balkan Route wieder aufmachen? 6 Milliarden dafür, dass die Illegalen die über die Ägäis kommen „legal“ nach Europa kommen.
    Die Türkei wird keinen Einzigen von denen aufnehmen sondern nur weiter schicken. Der Rest, der übers Mittelmeer kommt wird direkt von der Bundesmarine „enigebürgert“. Das wird ein blutiger Vergewaltigungs Sommer.

  19. Die Raute hat uns verkauft. Auf was warten wir NOCH ?
    Wer kann das noch drehen ? Deutschland ist auf dem Weg in den Untergang. Ein schlimmer Tag für unser Land. Mir ist übel. Ich fühle nur noch Hass und Wut.
    Das gibt Krieg.

  20. Mit der Luftwaffe allein kann man keinen Krieg gewinnen

    Schon im Sechsjährigen Krieg zeigte sich sehr deutlich, daß die Luftwaffe keinesfalls eine Wunderwaffe ist. Der strategische Luftkrieg der Landfeinde gegen Deutschland und Japan verpuffte wirkungslos und vermochte weder die Verkehrswege noch die Industrieproduktion dauerhaft zu zerstören und das Massaker an der Zivilbevölkerung – von den Landfeinden moralische Bombardierung genant – führte ganz und gar nicht dazu, daß diese sich gegen ihre Regierungen erhob. Auch im Gefecht vermag die Luftwaffe keine Wunderdinge zu vollbringen, wohl konnten unsere Bomber unsere Panzer wirksam unterstützen, als aber die Landfeinde ihre Luftwaffe einen infernalischen Todesregen auf unsere Stellungen bei Caen und Monte Cassino abwerfen ließen, mußten deren Bodentruppen feststellen, daß genügend Verteidiger das Inferno überlegt hatten, um ihren Angriff abschlagen zu können. Die Kriege in Korea und Vietnam bestätigten diese Tatsache, da hier die VSA gewaltige Luftstreitkräfte vergeblich einsetzen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  21. #28 Nordsee1 (18. Mrz 2016 15:57)
    Wollen wir Wetten ,das die das schon am 13. ten
    Festgelegt hat die war am Wahltag nicht zu sehen !

  22. Bracken stuft die Tendenz Richtung „Bürger“-Krieg völlig korrekt ein, wobei die Bennenung Verteidigungskriege der Bürgerschaften/Menschlich Bewegten zur Verteidigung der Werte Europas zutreffender ist.

    Die islamen „Einschläge“ werden dichter und dichter — der offensive klassische Dschihad wird zunehmend die Wahl der VollIslamen.
    Die Antwort der Europäer, der hier lebenden Apostaten aus dem Islam und all ihrer Verbündeten wird kommen …..

    In einer Essenz irrt Bracken jedoch so wie Militärische Kultler grundsätzlich „gerne irren“, wenn er schrieb: „Ebenso wenig werden die muslimischen Invasoren kuschen und wieder leise und gefügig werden.“

    Es ist doch erstaunlich einfach wie dem Islam alle Glaubenslegitimitätsansprüche aufgelöst werden und der Islam somit zusammenbräche —- durch die Rekonstruktion der damaligen WAHREN GESCHICHTE der Islam-Machung.

    Doch das wird von vielen nicht gewollt.

    Was ich dazu – vor allem auf dem Andreas Unterberger-Blog und zu kleineren Teilen auch auf PI schon veröffentlicht habe müsste JEDEM MENSCHEN sofort bewußt können werden lassen, WIE DER SINNIGE WEG ist: Ob nun wegen des riessigen Teils der Massenbewegung der in Hidschra-Gesinung kommt …. oder auch, WENN DIESER NIE STATTGEFUNDEN HÄTTE.

    Doch offensichtlich gibt’s noch kaum Menschen und so kann auch der österr. Molochische Adler (ein Symbol das für vieles in den Bandbreiten des „Kinderfressertums“ steht) steht weiter die Zunge herausgestreckt halten —und „bloß“ damit sie nicht allzuweit provokant rausgestreckt wird, wurde sie ein wenig geKURZt und geMIKLLEITNERt.

    Doch bleibt sie herausgestreckt aus diesem widerlichen Symbol gegen die menschliche Vernunft.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswappen_(%C3%96sterreich)#/media/File:Austria_Bundesadler.svg

    Ach ja – es hat historische bipolar seelische Gründe warum das ziemlich sicher genau auch das Wappentier Mohammeds wurde, der afrikanische Schopfadler dessen einstiges Ausbreitungsgebiet auch das zur frühesten islamen Räuberzone gemachte Hedschas Arabiens zu zählen war (Dass das Tier-Symbol auf die Flagge Österreichs kam hat ziemlich sicher einen Hintergrund der Mimikrie der ursächlich mit den Osmanen vor den Toren Wiens zu tun könnte. Die Adlerkultler sind allgemein sehr eingeschränkte Bewußtseine und vermuteten – so wie sie so vieles an Lügen für Wahrheiten halten als volle Okkultisten- der afrikanische Schopfadler wäre der stärkste und größte Adler..)

    Die Diabolika Merkel meint vermutlich auch der deutsche Adler wäre „mächtig genug zur Einschüchterung“ und die „Muslime verehren doch Adolf Hitler und damit doch ein wenig auch die Deutschen“ um „Ruhe zu geben“ …..

    Die „Ruhen“ des Islams sind immer die „Frieden“ – wie der von Hudaibiyya – wo sie noch nicht mächtig genug sind und in taktisch-strategische Kompromisse einwilligen ….. und die DANACH !

    Das wären dann islamkonform die „Frieden“ der erfolgreichen Unterdrücker und Versklaver ….. das Phänomen ist auch unter europäischen Adlerkultlern dasselbe, wenn auch auf anderen Niveaus der Grädigkeiten des Verbergens.

    Der Islam ist unter den Adlerkultlern (der Sekte die eine Menschlichkeit wähnen zu machen suchen, die keine ist) ja doch der alleraufrichtigste —– so wenig wie da dem Aufmerksamen zum Teil tolpatischig zu verdecken gesucht wird bis in hin in eine obskur arrogante Aufrichtigkeit des Unverdeckens solcher die ihren „Schutzpatron“ des Raubmördertums und „sextouristischen“-glaubensausweitenden Vergewaltigens wirklich FÜR DEN GOTT DES MENSCHLICHEN halten wollen….

    Die fiese Gemeinde von Pseudo-Demokraten bis hin zu den vollen europäischen Adlerkultlerschaften tut also das einzig primär Sinnige nicht und läßt das Monsterhafte unaufgedeckt — sucht sogar, wie in Österreich die Aufdeckung des Islams „als Beleidigung“ (eines Glaubens der bis zu Graden ihrem Glaubensspektrum entspricht !) gesetzlich in Schutz zu nehmen.

    Wenn der „Islam Friede“ ist, dann war tief innen in solchen – mehr oder weniger verdrängt – Hitler nur deswegen der „Böse“, weil er einer der GESCHEITERTEN Adlerkultler gewesen ist ….

    … und „als Adlerkultler hat Mensch immer zu siegen“ ….

    Bloß – ihr psychpathischen Idioten: Ihr seid keine Menschen.

    Ihr rennt in euren Kleinhirnen mit Haken an den Schnäbeln und Krallen an den Füssen herum und denkt von uns als minderwertige Geschöpfe, weil wir wirklichen Menschen auch für den wirklichen Frieden sind.

  23. Die Terrordrohung auf deusche Einrichtungen und Botschaftsschulen hat mit dem Türkeideal bestimmt nichts zu tun.

    Nur gut, dass es die Kurden gibt.

  24. EU-Gipfel: Merkel „erfolgreich“!

    Merkel hat Deutschland erfolgreich an Erdogan verschachert!!

    Die Medien überschlagen sich förmlich vor stinkender Lobhudelei Merkels. „Super“-Merkel hat laut Geschwätz der verlogenen Presstituierten nicht nur die illegale Migranteninvasion gestoppt, sondern gleich auch noch die EU geeint und gerettet.

    Mir wird schlecht bei diesem miesen Deal der Merkel mit dem Erdoganl.

    Wir bekommen jetzt nicht nur weitere 500000-1000000 eingeflogene und in Generationen nicht integrierbare, orientalische Moslems, nein, obendrauf sattelt die Merkel noch 80 Millionen Türken die jetzt freien Zutritt zu Deutschland bekommen, plus den Asylbetrügerstrom der bald neue Routen findet und über unsere ungeschützt Grenze eindringen wird.

    Und bald verschachert Merkel das ganze deutsche Volk an die Großkonzerne und macht uns zur TTIP-Kolonie. Wir werden jetzt nicht nur islamisiert, sondern auch noch total verarmt.

  25. #39 BePe

    Wir werden jetzt nicht nur islamisiert, sondern auch noch total verarmt.
    ++++++++++++++++++
    Ein Volk, das seine Rechte nicht wahrnimmt, hat keine!
    [General Moshe Dayan]

  26. Stasi Plan von Honecker wird promt erfüllt !
    Merkel sorgt dafür ,das die BRD bald kaputt ist wie damals die DDR !

  27. #41 siggi

    Merkel sorgt dafür ,das die BRD bald kaputt ist wie damals die DDR !
    +++++++++++++++++++++++
    Honecker????

    Vielleicht liest du mal bei Kaufman, Nitzer, Hooton und Morgenthau nach, dann weißt du, wer die Pläne für unsere Vernichtung ausgeheckt hat.

  28. #40 Klingsor

    Falls dich sowas interessiert: Auf Youtube gibt es South Front, die geben fast täglich neue Video-Lageberichte über den Krieg Syrien, und andere Kriegschauplätze wie Jemen raus. Aktuell hauptsächlich über Syrien. Die Berichte sind so 2-10 Minuten lang, aber informativer als der Müll unserer Mainstreammedien.

    Hier z.b. der Lagebericht Palmyria vom 17.03., 2:11 Minuten.
    https://www.youtube.com/watch?v=Q9-KPvEhGh4

    Southfront :
    https://www.youtube.com/user/crimeanfront/videos

    Klein aber fein.

  29. Zurückgeblieben ist der richtige Ausdruck für Schwarfzgebliebene, weil wer von Mutation gesegnet war wurde weiß geboren und mit Intelligenz ausgestattet, der große Rest blieb der er war.
    Würde es diese Weißgeborenen nicht geben, wären die Schwarzen noch Baum und Erdbewohner, denn in der Urheimat Afrika genügt ein Grabstock um Würmer aus der Erde zu graben und ein Faustkeil um damit Nüsse aufzuknacken, um derart SATT zu werden.

  30. Zurückgeblieben ist der richtige Ausdruck für Schwarzgebliebene, weil wer von Mutation gesegnet war wurde weiß geboren und mit Intelligenz ausgestattet, der große Rest blieb der er war.
    Würde es diese Weißgeborenen nicht geben, wären die Schwarzen noch Baum und Erdbewohner, denn in der Urheimat Afrika genügt ein Grabstock um Würmer aus der Erde zu graben und ein Faustkeil um damit Nüsse aufzuknacken, um derart SATT zu werden.

  31. Was die Moslems hier sollen?

    Was ist das Ziel und wie soll es erreicht werden:

    Die Muslimbruderschaft als Ramme der NWO gegen westliche Nationalstaaten und das Christentum.

    Wussten Sie aber, dass vielleicht die größte Aufgabe der Muslimbruderschaft die Islamisierung Europas gemäss dem politisch geäußerten Wunsch der EU nach muslimischer Masseneinwanderung ist, um “unsere westlichen Gesellschaften“ durch “Zerreissen unserer kulturellen Wurzeln zur Vergangenheit” radikal zu verändern … dass die EU das Modell der Neuen Weltordnung sein soll und die muslimische Unterstützung für EUs Status als Supermacht und hier anstreben.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/03/westliche-nwo-agentin-die-muslimbruderschaft-soll-europa-kolonisieren/

    Darum ist inzwischen das Wort Nationalist ein Schimpfwort geworden.
    Es geht im Eigentlichen um Patrioten!

    Keine Völker = keine Nationen!

    Ein schlimmeres Verbrechen als die Abschaffung der Völker gab es nie!

  32. Di Tet-Offensive hat aber auch Lyndon Johnsons „Wir sehen Licht am Ende des Tunnels“ ad absurdum geführt. Stichwort: Glaubwürdikeitslücke. Das selbe trifft für Merkel mit ihrem „Wir schaffen das“ zu. Die Flüchtlingskrise ist Merkels Vietnam, nur dass der Konflikt kein Stellvertreterkrieg tausende Kilometer der Landesgrenzen entfernt , sondern direkt vor unserer Haustür stattfindet. Ja direkt in unserem Wohnzimmer. Johnson hat damals übrigens auch gegen in vielen Teilen seiner eigenen Partei gehandelt. Stichwort: Dixicrats – und die Demokraten verloren die Südtsaaten an die Repulikaner. In den 60er Jahren waren die Republikaner allerdings alles andere als wirklich konservativ. Moderat und die Partei des „Big Buisness“. Vielleicht wird man sagen, dass wie 1968 mit Tet in den USA die Ära des New Deal endete und eine konservative begann (so richtig allerdings erst mit Reagan 1980) so wird die Flüchtlingskrise und das Auftauchen der AfD den (in den USA hieß es der liberale KOnsens) linken Multikulti Konsens in Deutschland auflösen.

  33. Der Vergleich mit der Tet-Offensive ist „militärtechnisch“ (als Pazifist kenne ich mich da in der Terminologie nich so aus) sicherlich berechtigt (unten dann zu den anderen Aspekten). Ungefähr so stelle ich mir den Bürgerkrieg in Deutschland vor, den wir kriegen werden, wenn das mit der Flutung so weiter geht. Ein Aufstand der Schutzsuchenden zumal in den Städten. Deutschland wird diesen Krieg vermutlich gewinnen (so wie die Tet-Offensive ja letztlich auch niedergeschlagen wurde), aber es handelt sich um eine Erfahrung, auf die mein Land, finde ich, gerne verzichten kann.

    Ein anderer Aspekt aber stimmt überhaupt nicht. Die Tet-Offensive kam in gewissem Sinne aus dem vietnamesischen Volk und richtete sich gegen eine Regierung, die von Invasoren unterstützt, wenn nicht sogar betrieben wurde. In diesem Sinne ist sie (natürlich) viel eher zu vergleichen mit dem Aufstand der Taliban in Afghanistan gegen eine Regierung, die von Invasoren installiert wurde und ohne deren massive Militärmacht sofort kollabieren würde. (Diese Einschätzung ist völlig unabhängig davon, wen man in den jeweiligen Fällen für den Guten und wen man für den Bösen hält. Es geht mir an dieser Stelle nur um die Korrektheit der Analogie. Die momentane Situation in Deutschland ist kein Fall von Neokolonialismus, sondern ein Fall von „Völkerwanderung“: die Rückständigen unterwerfen die Entwickelten. Nur in einzelnen Aspekten ist die Mechanik punktuell ähnlich.)

Comments are closed.