islameuroDer folgende Text erschien bereits im November 2015, noch vor den Silvester-Pogromen in Deutschland und Österreich, auf dem islamkritischen US-Blog Gates of Vienna. Dennoch sind die Thesen des amerikanischen Autors Matthew Bracken auch im Frühjahr 2016 noch von enormer Brisanz. Wegen der Länge des Textes veröffentlichen wir ihn in mehreren Teilen. Heute achter und letzter Teil: Das Endspiel.

8. Das Endspiel

Wenn die internationalen Verräter-Eliten einigermaßen in die Zukunft blicken können, dann müssen sie erkennen, wie sich der internationale Sozialismus auf den nächsten sich zuspitzenden Kampf gegen den Islam aufstellt, ein Kampf, der auf dem noch warmen Leichnam des europäischen Nationalismus ausgetragen wird. Werden diese Verräter-Eliten des internationalen Sozialismus den endgültigen Sieg des islamischen Herrschaft in Europa und anderswo aufhalten können? Vergleichen wir ihre Vorteile und Ausrüstungen.

Die Verräter-Eliten kontrollieren unermeßliche Macht und zahlreiche Hebel in der Politik. Überwiegt das verfügbare Angebot unendlichen Reichtums und einer beschleunigten Karriere oder die Angst vor muslimischen Mördern, Kidnappern und Enthauptungsexperten? Welche Motivationskraft wird auf lange Sicht stärker sein: die angebotene Bestechung oder das gekidnappte Kind und seine angedrohte Enthauptung? Der internationale Sozialismus und der Welt-Islamismus sind böse totalitäre Ideologien, die im Streben nach absoluter Macht wurzeln; ich bin jedoch der Meinung, daß mehr Sozialisten zum Islam konvertieren werden als Muslime zum Sozialismus, und sie dahingehend das Ende in diese Richtung lenken werden. Warum? Weil man ohne das Annehmen eines Koffers voller Euro oder einem tollen Jobangebot als Bestechung sehr gut leben kann, nicht jedoch ohne Kopf zwischen den Schultern.

Eine weitere dauerhafte, aber selten untersuchte Waffe in der islamischen Waffenkammer findet sich im Angebot einer Amnestie für gut positionierte Führer der Ungläubigen, die sich zu einer Konvertierung bereit erklären. Sehe ich eine Hijab-tragende Angela Merkel? Selbstverständlich. Es ist für die ehemalige Kommunistin irrelevant, ob das Abzeichen an ihrem Hosenanzug rot oder schwarz ist, vor allem, wenn es darum geht — unter Beibehaltung ihres Status — Kopf und Kragen zu retten. Beim Studium der Geschichte islamischer Eroberungen finden wir zahlreiche Beispiele westlicher Führer, die — nachdem sie heimlich die Tore für eine Hidschra-Invasion geöffnet hatten — mitteilten, sie wären bereits zum Islam konvertiert.

Als Belohnung für ihre wertvolle Tätigkeit wird diesen an der Quelle sitzenden Überläufern oft gestattet, ihre Reichtümer und Positionen zu behalten, wenn sie islamische Namen annehmen und dem neuen Regime Loyalität schwören. Eine Konvertierung zum Islam ist absichtlich sehr einfach. Das Konversions-Gebet, die Schahada, besteht aus einem einzigen Satz, ein paar wenigen Wörtern. Ehrlicher und innerer Glaube wird nicht erwartet, nur öffentliche Unterwerfung, was ja auch die wahre — wenn auch fast immer verschleierte — Bedeutung des arabischen Wortes Islam ist: Unterwerfung.

Wenn wir nun an der letzten Verteidigungslinie stehen und die Zeit der Enthauptung anbricht, wird der säkulare, humanistische internationale Sozialist bis zu seinem letzten Atemzug gegen den Islamismus kämpfen? Eher unwahrscheinlich, insbesondere wenn das einfache Wiederholen einer unsinnigen und banalen Beschwörungsformel über Allah und Mohammed ihr inhärent unehrenhaftes und verräterisches Leben retten kann. Einfach ausgedrückt: sie werden sich dem Islam unterwerfen.

Ich denke, am Ende des Tages wird sich die böse und satanische koranische Blaupause für die Welteroberung als noch bösartiger und beständiger herausstellen, als die böse und satanische Blaupause der auf die Jakobiner, die Marxisten und die Kommunisten zurückgehenden internationalen Sozialisten. Die unveränderbare koranische Blaupause für globale Vorherrschaft repliziert sich und schreitet nach vierzehnhundert Jahren immer noch voran, während die international sozialistische Blaupause erst zweieinhalb Jahrhunderte alt ist. Auf Basis ihrer erwiesenen Langlebigkeit würde ein Wettexperte der islamischen Rezeptur für Eroberung und Tyrannei größere Chancen einräumen als der international sozialistischen Version.

Im Falle einer Zerstörung oder Nutzung des internationalen Sozialismus durch den Islam erwarte ich eine Fortsetzung des Konflikts, bis lediglich Sunniten oder Schiiten am Leben bleiben. Aufgrund des grundsätzlich vorhandenen Gewaltanleitung innerhalb der koranischen Blaupause, werden Spaltungen und weitere Konflikte innerhalb der neuen und rivalisierenden Sekten entstehen. Ohne einen äußerlichen Wirten für die parasitäre islamischen Ringelflechte — da die Goldene Gans der produktiven westlichen Gesellschaft bereits getötet und konsumiert wurde — wird der Islam wahrscheinlich verfallen und verrotten. Was einem gescheiterten weltweiten Kalifat folgen könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Zu diesem Zeitpunkt werden die letzten gläubigen und praktizierenden Christen kalt und vergessen in ihren anonymen Massengräbern liegen.

Aber vielleicht fällt der Konflikt zwischen den drei Mächten ganz anders aus. Im Anschluß an die Ablehnung des internationalen Sozialismus, welcher die EU-Staaten ins Verderben gestürzt hatte, könnte der europäische Nationalismus — nach der Zurückdrängung der islamischen Tet Offensive 2016 — vielleicht wie durch ein Wunder eine Auferstehung erleben. Manchmal verkalkulieren sich Invasoren bei ihren Chancen und unterschätzen die Entschlossenheit ihrer Feinde, so daß sie gezwungen werden, ihren früh erreichten hohen Erfolgslevel wieder zu verlassen. Man denke an Napoleon und Hitlers Erfahrungen in Rußland, ebenso wie die der Griechen im türkischen Anatolien von 1919 bis 1922.

Vielleicht gehen die Islamisten mit ihrem Dschihad auch einen Schritt zu weit und eine in einer westlichen Stadt gezündete Atombombe oder eine andere schmutzige Bombe löst einen angemessenen Gegenschlag auf den Nexus des Islam in Mekka und anderen islamischen heiligen Stätten wie das irakische Kerbala aus. Jedenfalls zeigt der russische Präsident Wladimir Putin mehr stählerne Entschlossenheit als die derzeitigen verweichlichten und zaudernden westeuropäischen Führer.

Zwei der fünf Säulen des Islam drehen sich buchstäblich um den schwarzen Mondstein, der sich in einer Ecke der Kaaba im Zentrum Mekkas befindet. Nach 1400 unveränderten Jahren kann der Islam nicht einfach zwei seiner fünf Säulen ausradieren und weitermachen wie zuvor. Allahu Akbar bedeutet Gott ist größer. Würde man Mekka in einen großen glühenden Krater verwandeln, dann wäre diese Aussage sichtlich unwahr. Als die menschlichen Götter der Azteken und der Inka von den spanischen Eroberern abgesetzt wurden, scheiterten diese Religions- und Sozialsysteme. Würde Mekka zerstört und dadurch zwei Säulen des Islam zerstört, bliebe die Auswirkung auf die islamischen Gesellschaften weltweit offen. „Wir glaubten einmal, Gott wäre größer” ist keine sehr wirkungsvolle Parole. Ich denke jedoch nicht, daß ich es erleben werde, wie das Ende aussehen wird. Eintausendvierhundert Jahre lang starben Millionen von Christen und andere Ungläubige ohne Wissen, ob der Islam letztendlich siegen oder bezwungen würde.

Ich bin mir nicht sicher, ob es für die souveränen Staaten — insbesondere für Staaten mit eigenen einzigartigen Vergangenheiten, Kulturen und Sprachen — in ihrer vierhundert Jahre andauernden Verfaßtheit eine Zukunft gibt. Ich weiß auch nicht, ob die Verräter-Eliten der internationalen Sozialisten in der Lage sind, die kontinuierliche Terrorismusgefahr ausgehend vom koranischen Übernahmeplan abzuwehren. Das Glas meiner Kristallkugel wird ein wenig blind, wie sich der kommende europäische Sturm auf China und Asien auswirken wird. Schwer vorstellbar, daß ein von Skandinavien bis zum Persischen Golf reichender Weltkrieg nicht auch den Einsatz von Nuklearwaffen umfaßt. Vielleicht werden die geduldigen und vorsichtigen Chinesen aber auch einfach die Ruinen des Westens erben. Vielleicht werden sie in den Weltkrieg hineingezogen.

Egal, was sonst noch im nächsten Jahrzehnt passiert, das Jahr 2016 entwickelt sich zu einem epischen Jahr in europäischer und weltweiter Geschichte. Was immer auch am anderen Ende des Atlantiks passiert, so hoffe ich, wird zumindest eine eindeutige Lektion für freie und selbstbestimmte Vereinigten Staaten von Amerika sein, inklusive Lektionen über die extreme Gefahr des Imports von Millionen islamischer Muhajirun.

Schließlich gebührt Gott Ehre — dank der amerikanischen Gründerväter — für den Ersten und Zweiten Verfassungszusatz der amerikanischen Verfassung. Im Gegensatz zu Europäern sind wir noch in der Lage, einander vor den bevorstehenden Gefahren zu warnen, ohne daß wir von den an den Hebeln der Macht sitzenden Verräter-Eliten zum Schweigen gebracht werden. Und dank des Zweiten Verfassungszusatzes werden wir niemals von den islamischen Hyänen und den sozialistischen Schakalen wie hilflose Lämmer zu Boden gerissen werden. Wenn ein hungriger Fuchs zu viel von den sozialistischen Verrätern in den Hühnerstall platziert wird, werden früher oder später sowohl die Füchse als auch die Verräter Schrotkugeln im Gesicht spüren.

Vergessen Sie nicht: Geben Sie niemals, NIEMALS Ihre Waffen auf.

Sie werden sie brauchen.


Alle Teile des Islam-Essays von Matthew Bracken:

» Teil 1 – Der Islam
» Teil 2 – Internationaler Sozialismus
» Teil 3 – Nationalismus
» Teil 4 – Dritter Weltkrieg
» Teil 5 – Die Tet-Offensive 1968
» Teil 6 – Viele Beslans
» Teil 7: Hama-Regeln


brockenMatthew Bracken wurde 1957 in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland geboren. Er schloß die Universität von Virginia mit einem Bachelor of Arts (Rußland-Studien) ab und schlug 1979 eine Marine-Offizierskarriere ein. Ende 1979 beendete er die Ausbildung und wurde SEAL. 1983 führte er eine Spezialeinheit der Navy nach Beirut. Bracken lebt in Florida, hier seine Webseite.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

44 KOMMENTARE

  1. Es müssten eigentlich Frauen sein, die sich gegen den Islam und sein Frauenbild auflehnen.-Uns Männern könnte es eher zupass kommen, wenn uns zukünftig widerspruchlos mehrere Damen bedienen.
    Sehe der Sache gelassen entgegen…..

  2. WIE BITTE WAS?! SONGTEXT

    „Die da oben“, von denen die reden,
    die sich geistig wenig bewegen
    die sind ja nicht oben, die sind doch das letzte,
    vom menschlichen Eintopf sind sie die Reste
    Verfault und verschimmelt und lebensgefährlich
    Dazu auch noch häßlich, sonst wärs noch erträglich
    Weil auf der Straße niemand mit ihnen spielte
    bilden sie heute die Abschaum-Elite
    Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel
    Stinken auch so, daß es dich ekelt
    behaupten dann ganz dumm und dreist
    es wär Platz an der Spitze, mit ein bißchen Ehrgeiz

    Ich seh keine Ehre, sehe nur Geiz
    Sehe nur Leere, nichts, was mich reizt

    Da treiben Gärtner und Böcke
    ein gemeinsames Spiel
    machen jeden zur Schnecke, der anderes will
    sie teilen, sie herrschen, sie suhlen in Macht
    von Ihresgleichen geifernd bewacht
    keiner gab ihnen das Recht es ist selbst verliehen
    drum sei ihnen ins Gesicht gespien
    Und sind auch nur Worte, vielleicht kommt der Tag
    da trifft den richtigen der richtige Schlag

  3. China, Indien und Russland haben ihre leidgeprüften Erfahrungen mit dem Islam bis in die Gegenwart gemacht, haben aber auch eine überkritische Masse, um sich zu erwehren, anders als das sich gerade von Sozialisten zu Grunde richtende Europa.

    Auch Japan, Korea, Taiwan, Vietnam werden sich wohl niemals unterwerfen, sind kampferprobt und technologisch hochentwickelt, dort wird, anders als bei unseren wohlstandsverwahrlosten, linksgrün-pädophilen Nichtsnutzen, Technik nicht verteufelt.

    Gut geschützt ist auch der amerikanische Kontinent, ob süd oder nord.

    Die einzige Bastion, die fallen wird, ist Europa, wobei sich eine erste Verteidigungslinie um die ehemalige Donaumonarchie auch gegen den Widerstand der Preußen aufbaut, wie sich Geschichte doch wiederholt!

    Vergessen Sie nicht: Geben Sie niemals, NIEMALS Ihre Waffen auf.

    Sie werden sie brauchen.

    Kampfpanzer der Bundeswehr 1986: 2500

    Kampfpanzer der Bundeswehr 2016: <250

    Soldaten der Bundeswehr 1986: 495.000

    Soldatinnen der Bundeswehr 2016: 170.000

    Soldaten der Nationalen Volksarmee 1986: 185.000 !!

    2010 – Deutschland schafft sich ab

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  4. Im Gegensatz zu Europäern sind wir noch in der Lage, einander vor den bevorstehenden Gefahren zu warnen, ohne daß wir von den an den Hebeln der Macht sitzenden Verräter-Eliten zum Schweigen gebracht werden.

    Aber auch nur weil jeder Bürger in der USA ohne Vorstrafen legal Waffen besitzen kann. darf und soll!

    Das hemmt die Verbrecher-Staats-Macht-Elite enorm…

  5. Ansonsten wiederhole ich meinen untergegangen Text:

    #76 WahrerSozialDemokrat (21. Mrz 2016 18:20)

    Nur das letzte Aufbäumen der antideutschen Wohlstands-Sozialisten!

    Jeder Freitag wird Islam-Terror-Tag in Deutschland werden! Mit Karfreitag werden die in Deutschland anfangen…

    Und bis zum Herbst haben sich die antideutschen Wohlstands-Sozialisten verpisst und die notgeilen Kindergarten-Sozialisten sind zum Islam übergetreten. Dann sind die Fronten geklärt…

  6. OT oder etwa doch nicht?

    Gegen kampfbereite Osteuropäer hatte Mesut keine Chance. Wladimir ist nun mal nicht Björn-Thorben Stuhlkreis-Dummgrün:

    http://www.welt.de/vermischtes/article153536677/Wenn-die-Mafia-in-Berlin-ein-Exempel-statuiert.html

    Die Wahrscheinlichkeit, den ausführenden Tätern auf die Spur zu kommen, sei verschwindend gering. „Gegen die Russen-Mafia, aber auch andere osteuropäische OK-Strukturen sind die Araber-Klans in der Hauptstadt beinahe harmlos“, sagt ein szenekundiger Beamter.

    …..

    „Man muss davon ausgehen, dass es sich bei den Mördern von der Bismarckstraße um ehemalige Angehörige osteuropäischer Streitkräfte oder Polizei-Spezialeinheiten handelt“, sagt ein Beamter. Das Vorgehen sei professionell gewesen und könne nur den Schluss zulassen, dass hier Sprengstoffexperten am Werk gewesen seien. „Diese Unbekannten hatten nicht zum ersten Mal mit Sprengstoff zu tun.“

    …..

    „Diese Leute“, so ein ranghoher Beamter, seien smart und eben nicht durch das „südländische Temperament“ geprägt wie die Mitglieder der sogenannten arabischen Großfamilien, die durch illegale Autorennen, Schlägereien und groß angelegte Raubüberfälle in die Öffentlichkeit gelangten.

  7. >> Allahu Akbar bedeutet Gott ist größer. Würde man Mekka in einen großen glühenden Krater verwandeln, dann wäre diese Aussage sichtlich unwahr.

    Die westliche Welt hätte sich längst entschließen müssen es zu tun. Eine andere Möglichkeit als die totale Vernichtung des Islam gibt es nicht. Das ist mir schon sehr lange klar.

    Als damals im ersten Golfkrieg einen Rakete einen meterdicken Bunker durchschlug kamen 100-erte unglückliche Menschen um. Aber ich dachte, bze. sagt eienm Kollegen, das hat ja gezeigt das US-Raketen stärker sind als Allah. Aber der Westen hat das leider nicht genutzt. Das ist auf die Dauer tödlich für den Westen. reden darüber, ob man das tun könne (wie ich das seit Jahren immer wieder tun muß und warum man es angeblich nicht tum könne) habe ich satt. Es müßte jetzt endlich getan werden. Aber es wäre natürlich eine Hypothek für die Zukunft und wenn es mit der Zerstörung der islamischen Länder einhergehen würde, wäre der Nauanfang unkalkulierbar. Man müßte gut planen. Es gab ja mal Neutronenbomben die nur Menschen töten und die Infrastruktur heil lassen. Das sollte anbgeblich unethisch sein. Aber ich dachte es wäre für den Islam ideal geeignet.
    Wer nun die Nase rümpft wird wohl bald nicht mehr dadurch atmen können. Gibts die Neutronenbomben noch und sind sie so wie sie damals geschildert wurden? Ich habe lange nichts mehr davon gehört.

  8. Ich habe es schon früher geschrieben, sehe mich bestätigt in meinem Verdacht:

    Den Sozialisten (wo sind eigentlich die Kommunisten geblieben?) glauben, sie könnten den Islam im Kampf gegen die alte BRD instrumentalisieren. Das glaubten auch die Leute Thälmanns, als sie sich teilweise mit den Nazis gegen die Republik verbündeten. Das Erbe traten aber die Nazis an.
    Das Erbe wird der Islam antreten!
    Genau 100 Jahre, nachdem Herr Hitler die Macht übernahm und sagte, er hätte die Demokratie mit ihrem eigenen Wahnsinn geschlagen, wird ein Ali Islam die Macht übernehmen, nicht nur für 12 Jahre, für Jahrhunderte.

    Wenn ich meine Jammerlappen von Bischöfen ansehe, dann weiß ich, welche Kraft noch im Christentum steckt.
    Christus imperat – tja, dann mach mal, sonst spotten die Feinde über Dich!

  9. In der Sprache die sie verstehen, muss mit Ihnen kommuniziert werden.
    Und das ist nicht arabisch!

  10. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. Der Westen und letztlich auch Alle die meinen man dürfe selbst um des eigenen Überleben willens ganzer Kontinente bestimmte Dinge nichr sagen und nicht mal denken haben nie begriffen (oder wollen nicht begreifen), dass der Kampf gegen eine Religion nicht mit den Mitteln des Kampfes gegen einen Staat zu gewinne ist. Es ist unsinnig gegen einzelne islamische Staaten zu kämpfen. Also waren allein deshalb alle Einzelkriege Unfug.

    Lächerlich also was wir für Strategen haben, wenn man als Bürger auf I-Männchen Niveau diese Witzfiguren alle schlagen kann.

    Die Überlebenden Moslemns führen ja den Kampf weiter. Das wußte ich längst bevor ich den Begriff Ummah kannte.
    Man muß also wissen wie man Religionen besiegt. Und da wird ja daher auch in diesem Essay geschildert. Vielleicht könnte man so wenig Menschen wie möglich töten wenn man die religiösen Symbole beseitigt. Aber mn muß sich langsam dazu entschließen. Letztlich am besten in einer Alliuanz der bedrohten Welt. Aber es gibt wohl viele widerstreitenden Interessen und daher hat der Islam extrem gute Karten für die Enthauptunsgphase. Ich behalte mir dafür den Selbstmord vor. Eine Möglichekeit zu entkommen sehe ich immer noch nicht. Denn noch hat Merkel den Befehl. Und bald könnte in den USA noch eine Frau hinzukommen. Trump redet allerdings zumindst so als ob er was vom Ernst der Lage begreifen könnte.

  12. An einem Freitag nach einem Gebet wird die TET Offensive starten oder beschlossen sein.

    Waffen der Moscheen werden verteilt werden an IS-Sympathisanten bzw. an die, welche darauf brennen, einen Kampf für Allah zu beginnen.

    Der Kampf wird den Kuffars gelten, das Ziel wird sein, Kalifatstädte zu proklamieren, wobei die Kuffars entweder getötet oder zur Bekehrung gezwungen werden.

    2016 könnte dieser Kampf beginnen, wenn viele Migranten in die vorbereiteten neuen Asylheime geströmt sind und Silvester Köln zur Tagesordnung wird.

    Aber unterschätzt nicht den Kampfgeist der Europäer, wenn man sie gedemütigt hat und wenn sie erkannt haben, dass sie von den Regierungen verraten worden sind.

    Den Gotteskriegern wird ganz schnell die Munition ausgehen! Und dann sind sie genauso verwundbar wie unvorsichtige Soldaten, welche die Widerstandskraft ihrer Feinde unterschätzen.

    Die TET Offensive wird eine TET Niederlage für die Moslems werden, auch wenn sie viele Opfer verursachen werden.

    Wir werden danach hunderte Jahre lang vom Sozialismus geheilt sein, denn dieser hat die TET Offensive erst möglich gemacht durch Dekadenz, Political Correctness und diktatorische Bevormundung mit Nazikeule.

    Alle natürlichen Verteidigungsmechanismen (Skepsis gegenüber Fremden) wurden vom Sozialismus als Pfui und Bäh deklariert. Ein Fehler, der sich als verhängnisvoll herausstellen wird!

    Die IS-Fanatiker werden sich auf die Städte konzentrieren, deshalb sollte man diese sofort verlassen, wenn sich terroristische Anschläge häufen! Denn das wird das Warnsignal sein für die TET Offensive.

    Mit dem Jahr 2016 sind unsere Städte zu Besatzungszonen von Kriminellen geworden, welche die Gehsteige, U-Bahnen und Straßen, Bushaltestellen, Bahnhöfe, Busse und Bahnen beherrschen. Wer was anderes behauptet, verniedlicht die Situation und ist womöglich ein realitätsverweigernder Grüner oder unverbesserlicher Rotfaschist.

    Alle großen Städte in Deutschland werden einige Tage lang Stadtkalifate sein. Man wird sie zurückerobern müssen. Niemand wird ihre Eroberung aufhalten können, weil niemand außer Verschwörern mit so einer Möglichkeit überhaupt rechnet! Junge Araber mit Kalaschnikoffs und anderen Maschinenwaffen in der Hand gegen alte Leute, das ist einfach ein ungleicher Kampf.

  13. Gegenüber einer Herrschaft des IS-lam wäre sogar eine unter Kim Jong Un vorzuziehen..

  14. #8 Marie-Belen (21. Mrz 2016 22:09)

    #2 lorbas (21. Mrz 2016 21:59)

    Danke und „Gute Nacht“!

    Gerne! Gute Nacht.

    #12 WahrerSozialDemokrat (21. Mrz 2016 22:20)

    #2 lorbas (21. Mrz 2016 21:59)

    Gute-Nacht-Lektüre!

    https://www.youtube.com/watch?v=R6udqNhIVko

    Danke! Und nur so funktioniert es!

    Europa ist die größte Vielfalt auf diesem Planeten.
    Wir benötigen keinen Rückschritt in die Steinzeit.

  15. Übrigens: Schöne Überlegung, den schwarzen Stein und Umland in Asche zu verwandeln.
    Das ist genau die Sprache, die diese IS-lam Faschos verstehen.
    Leider ist der Westen viel zu weich. Wir hätten die Mittel, sie an der Leine zu führen.
    Stattdessen kaufen wir denen Öl ab, welches sie ohne unsere Hilfe nie hätten fördern können und sehen ansonsten zu, wie dieses Geschwür sich ausbreitet.
    Das kann alles nur im Krieg enden. Der Kampf der Kulturen hat längst begonnen.
    Momentan werden halt noch die Spielfiguren in Stellung gebracht.
    Aber da die Grenzen nun dicht ist, um die Truppen ungehindert zu bewegen, werden sie bald anfangen.

  16. #11 INGRES (21. Mrz 2016 22:18)

    ich rümpfe die nase nicht. ich befürchte, das ist der einzige weg und ich befürchte noch mehr, dass dieser weg niemals beschritten wird, nicht mal nachdem sich ein atompilz über einer grossen westlichen stadt gebildet hat (ist nur eine frage der zeit).
    europa ist bereits tot.
    ein sinnloser, unnötiger selbstmord.

  17. @D500:
    Ich habe schon länger den Verdacht, dass der IS an etwas wirklich großem werkelt, gegen das der Nine Eleven wie ein Kindergeburtstag aussehen wird.
    Manchmal denke ich, die ganzen „kleinen“ Anschläge in Paris usw. sind nur Manöver um den Feind beschäftigt zu halten und mit Arbeit zu überhäufen.
    Ich denke, die wollen einen großen Anschlag, der die Welt schockt. Kann atomar sein, oder eine schmutzige Bombe, oder (Gott bewahre) chemischer oder biologischer Natur.

    Der IS hat schon öfter anklingen lassen, dem Westen ein Friedensangebot zu machen.
    So steht es ja auch in ihrer Hassbibel, dass es einen Vertrag geben wird, den die Ungläubigen brechen und es dann zur entscheidenden Schlacht kommt.
    Nur: Um einen Friedensvertrag auszuhandeln, sind sie nicht in der Position. Wer würde mit einer Bande von drogensüchtigen Kinderschändern (Zitat Putin) verhandeln?
    Gäbe es aber ein wirklich schockierendes Ereignis, welches die Welt erbeben lässt, sieht es anders aus.
    Putin und die USA lassen sich durch so etwas nicht beeindrucken, aber das weiche Europa?
    Die ganzen Waschlappen würden alles versuchen, um ihre Haut zu retten. Vor allem, weil dann die Bevölkerung richtig Druck erzeugen würde.

  18. #26 John Farson (21. Mrz 2016 23:51)

    @D500:
    Ich habe schon länger den Verdacht, dass der IS an etwas wirklich großem werkelt, gegen das der Nine Eleven wie ein Kindergeburtstag aussehen wird.
    ———
    das ist auf jeden fall so, aber nicht allein der IS. es ist nicht so wie uns die verlogenen, linken medien seit jahren erzählen, dass saddam keine massenvernichtungswaffen besaß (giftgas 80-100 000 tote) und keine kontakte zu terroristen hatte, nein, er hatte auch ein sehr aktives atomwaffenprogramm (mit deutscher hilfe) und diese (ohne irakkrieg jetzt präsent) wären natürlich nicht auf „konventionellen“ wege zu ihrem ziel gelangt.
    eine atombombe ist kein hightec mehr und kann in eine kfz passen. europa oder amerika dagegen abzuschirmen, ist unmöglich. zum glück haben die amerikaner dieses szenario (erst einmal) verhindert. aber es wird passieren.

  19. Natürlich nicht nur der IS. Der ist nur die Spitze, das größte ausführende Organ, neben vielen kleineren Gruppen.
    Finanziert, mehr oder minder „geheim“ durch die islamische Welt, gestützt von ihren Anhängern überall auf der Welt. In Europa „gemäßigte Muslime“ genannt, die „..eigentlich genauso westlich sind wie wir..“.
    Das wird noch ein böses Erwachen geben, bei vielen Leuten.

  20. Ich teile die Meinung Mathew Brackens nicht, dass der Islam die Weltherrschaft erringen wird.

    Mag der Islam auch vorübergehend den Sieg davontragen. Er scheitert am Ende an seiner eigenen Selbstgefälligkeit und geht genau so wieder unter wie das Römische Reich nach dem Vorbild der Reconquista, der Rückeroberung des Christentums in Spanien. Menschen lassen sich nicht auf Dauer unterdrücken, zumal der Islam nicht in der Lage ist, den Menschen ein angenehmes Leben zu verschaffen.

    In dieser Beziehung hat der Islam seit 1400 Jahren versagt. Er konnte sich nur so lange halten, weil er andere, hochentwickelte Kulturen überfallen, beraubt und ausgebeutet hat. Der Islam selber hat nur Not und Elend, Armut, Terror, Hass, Intoleranz, Bildungsarmut, Kriege und Unterdrückung erschaffen – überall auf der ganzen Welt.

    Sollte der Islam wirklich siegen, dann töten die Muslime sich gegenseitig. Der Islam beherrscht nämlich nur eins, die “Kunst” sich gegenseitig abzuschlachten. Und das bringt die Menschen zwangsläufig dazu, dass die Menschen beginnen den Islam zu hassen und ihn zu bekämpfen. Außerdem geht der Artikel nicht auf die atomare, biologische und chemische Kriegsführung ein, die z.B. in der Lage ist, ganz Arabien in Schutt und Asche zu legen.

    Einst sagte der französische Schriftsteller Gustave Flaubert (1878): „Im Namen der Menschheit fordere ich, dass der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, dass Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ Nichts ist leichter als die Arabischen Staaten in Schutt und Asche zu legen. Und dann hat es sich ausislamisiert. Dann ist finito mit Islamfaschismus. Mit anderen Worten, der Islam wird niemals siegen, er wird niemals die Welt beherrschen, denn dazu sind die Muslime viel zu dumm und ungebildet.

    Keine Angst, es werden noch genügend Christen überbleiben, um den maroden Islam aus Europa in die arabische Wüste zu vertreiben, wo sie dann, wie einst Mohammed vor 1400 Jahren, als Analphabeten ihr Leben fristen – und zwar ohne jeden Luxus.

    Und irgendwann wird selbst der verblödetste Linksfaschist erkennen, dass mit den Muslimen kein Blumentopf zugewinnen ist. Die Sozialisten brauchen dafür etwas länger Bedenkzeit, bis bei denen der Groschen fällt. so eine kleine Bereicherung kann sie schon manchmal aus dem Koma holen.

  21. Die Unterwürfigkeit und Verbrüderung der Pfaffen mit dem Islam ist eigentlich als Zakat und als
    Dhimmidienst zu verstehen, denn es bezahlt dieses der Steuerzahler und damit retten die Pfaffen ihre Latifundien und Prätiosen hinüber in ein Islames Zeitalter. Der zahlende Kufr wird eben nach und nach zum echten Glauben gedrängt, so war es immer schon.

  22. @#24 D500 (21. Mrz 2016 23:43)

    Ja und ich mache folgende Beobachtung: Als ich kurz nach 9/11 (den Gedanken mit Atombomben gegen den Islam hatte ich bereits zur Zeit des Kuwait-Krieges; denn ich wußte auf der Gegenseite steht letztlich ein irrationaler Gegner) das zunächst mit dem Atombomben offen äußerte, das bestritt man noch unentsetzt, dass es nötig sei die alle umzubringen. Und ich wollte das natürlich auch nicht, aber ich wollte auch nicht nur den Ernst der Lage klarmachen.

    Heute aber ist es so, dass man es im privaten Kreis schwierigert geworden ist das auszusprechen. Ich führe das darauf zurück, dass die Angelegenheit akuter geworden ist, was die Leute unbewußt wissen, aber eben weil es so ernst ist, bewußt oder unbewußt nicht wahrhaben wollen. Ich habs ja auch erst jetzt nach 5 Jahren bei PI offen geschriebn, obwohl es mir spätestens seit 9/11 ohne Abstrich eklar ist. Ich meine angedeutet habe ich es hier von Anfang an, aber es klar auszusprechen gewagt auch nicht. Aber durch die Vorlage war ich jettz „mutig“.
    Und ich meine ´keine Vokabel des Textes schießt über das Ziel hinaus. Dem Islam iost der Weg für eine Selbstauflösung versperrt. Das muß man klar erkennen. Die Alternative wäre ein ständigers weiter leben mit dem Terror bis es kracht oder der Islam von selbst untergeht, aber das ist nwahrscheinlich, da er ja völlig skrupellos immer neue Wirte such. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Strategen im Pentagoin das nicht iwssen. Aber alle scheuen den notwendigen Schritt und sind ie das Kaninchen vor der Schlange. Normalerweise müßte er Islam in Angst sein, da der Wesetn ihn (ohne Folgen einzukalkulieren) ja sekündlich auslöchen könnte. Deshalb ist es eigentlich Wahnsinn wie unbeschewrt großkotzig diese eigentlich wehrlosen Pimpfe sich sicher fühlen können in Mekka. Es ist Wahnsinn wenn man bedenkt, dass man analytisch einwandfrei (es erfordert keine geistigen Klimmzüge, partielle Differentialgleichungen zu lösen ist schwieriger) feststellen kann, dass es nur eine Möglichkeit gibt weiter zu leben. Aber die zivilisierte Welt schließt sich gegen die Barbarei nicht zusammen. Aber vielleicht isz das ein Grundgesetz der Natur, dass Frieden einfach nicht erreichbar ist und dass es immer wieder tödliche Ausgänge gibt.

  23. Zitat: Sehe ich eine Hijab-tragende Angela Merkel? Selbstverständlich. Es ist für die ehemalige Kommunistin irrelevant, ob das Abzeichen an ihrem Hosenanzug rot oder schwarz ist, vor allem, wenn es darum geht — unter Beibehaltung ihres Status — Kopf und Kragen zu retten. Beim Studium der Geschichte islamischer Eroberungen finden wir zahlreiche Beispiele westlicher Führer, die — nachdem sie heimlich die Tore für eine Hidschra-Invasion geöffnet hatten — mitteilten, sie wären bereits zum Islam konvertiert.
    Zitat Ende

    Nicht nur machtsüchtige Sozen, zuvor schon machtsüchtige „Christen“ krochen für die Macht – UND GEGEN DIE LIEBE – unter den Islam hinein.

    Dazu zeigt Bat Yeor`s Buch „Der Ungergang des orientaltischen Christentums unter den Islam“ so einiges dieser Bosheiten auf.

    Dass es weder dazu noch zur „Requonquista“ kommen müsste, wissen insbesondere alle die sich wirklich fundiert mit der Entstehung des Islams befassten – und damit auch um die Leichtigkeiten der Aufdeckung der Lügen dieser Ideologie Bescheid wissen.

    Das wollen jedoch die authochthonen Adlerkulterschatften so dauerhaft sie solche sein wollen nicht (gegen ihre eigenen zum Menschlichen gewinnbaren Seelenmachbarkeiten) ist doch der Islam ihre tiefschwärzeste „Bruder-Ideologie“ und mit der Aufdeckung des Islams ginge ihnen auch sukrzessive alles an „Cover-Up“ auch ihrer persönlichen adlerkultischen „Set-Ups“ verloren ….

    Denn die in Liebe reifen Weisheiten begännen in Liebe all die Fiesigkeiten und Dummheiten aufzulösen, solche Anti-Menschlichkeiten zu beenden …. und vorbei würde es sein mit den Sklavenhaltungen

    … und Brüderlichkeiten/Schwesterlichkeiten würden statt Druck und Zwang und Schrecken die Sorglichkeiten der wirklichen Menschlichkeit enthüllbar und damit „sichtlich“ werden lassen …

  24. Schon jetzt, mit 5% Bevölkerungsanteil, macht diese Hassideologie Probleme wie sonst niemand vor ihr. Ich möchte nicht daran denken, wenn Muslime auf 20% ansteigen. Die sind doch alle entsetzt darüber, wenn wir ihnen sagen, welchem Kriegsherrn sie anhängen. Regelmäßig Ungläubigkeit, wenn ich Ihnen erzähle, dass Mohammed eine Neunjährige geschwängert hat.

    Niemals wird es gut gehen mit Leuten, die dies glauben:

    Sure 86, 13. „Dieser (Koran) ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“

    Sure 9, 33. Er ist es, Der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und dem wahren Glauben, auf dass Er ihn obsiegen lasse über alle (andern) Glaubensbekenntnisse, mag es den Götzendienern auch zuwider sein.

    Sure 2, Vers 216: „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.“ (Gemeint ist der Kampf mit Waffen.)

    Sure 4, Vers 84: „So kämpfe in Allahs Weg; nur du sollst (dazu) gezwungen werden; und sporne die Gläubigen an. …“

    Sure 5, Vers 52: „Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.

    Sure 8, Vers 12: „ … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Rousseau:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“

  25. #36 Wnn
    Schon jetzt, mit 5% Bevölkerungsanteil, macht diese Hassideologie Probleme wie sonst niemand vor ihr. Ich möchte nicht daran denken, wenn Muslime auf 20% ansteigen.
    —————————–
    Genau das ist aber auch das Problem des Islams in Europa. Er ist zahlenmäßig zu stark (und zu fanatisch), um geduldig abzuwarten und die Füße still zu halten – aber zu schwach, um schon die Herrschaft zu übernehmen.
    Der Spagat zwischen „Islam ist Frieden“ und „Unterwirf dich oder stirb Kafir“ wird immer schwieriger. Abgesehen davon, daß das Sozial- und Rentensystem bei einem Mohamedaneranteil von 20 % nicht mehr existiert….

  26. #2 PeterT. (21. Mrz 2016 21:57)

    >> Sehe der Sache gelassen entgegen…..

    Also ich nicht. Erstens wollte ich immer nur eine für immer. Zweitens macht es mir nutr Spaß wenn man es sich erarbeitet oder es einem spontan zufällt.
    Drittens akzeptiere ich den Islam grundsätzlich nicht und muß´damit rechnen, dass ich nei der Übernahme geköpft werde. Ich meine mit mittlerweile 100 Kilo würden die mich sicher akzeptieren, aber ich kann den Islam nicht ab und mich nicht verbiegen.
    D. h. ich werde es auch in einem Systrem a la Houellebecq nicht schaffen. Und es ist auch fraglich, ob das für Männer die sich anpassen so leicht werden wird wie bei Houellebecq beschrieben.
    Ich weiß´auc nicht ob der Houellebecq seinen Roman ernst meint. Aber der ist sexuell anders drauf als ich und vielleicht meint er deshalb es würde lustiger werden.

  27. #5 Eurabier (21. Mrz 2016 22:03)

    >> 2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Ne, das wird bis vor den Wahlen 2017 der Fall sein. Zwar ist deren Ausgang vielleicht nicht relevant, da es immer noch weniger als 50 Prozent für die AfD sein werden. Aber das können die ja nicht genau wissen und daher werden die Wahlen eigentlich nicht mehr stattfinden können.
    Nur Trump oder ein entschlossener Putin können noch helfen.

    Was die Waffen anbelangt schrieb ich der FAZ 2002 einen Leserbrief; dass modernes Kriegsgerät (aber höre gerade 2 Explosionen am Flughafen Brüssel, wrid imme spannender, solange es hier im Naturpark Hohe Mark nicht passiert und fasziniert, dass es Leute gibt, die mir keinen Glauben schenken) im Kamnopf gegen den Islam sehr nützulich sein könne. Wurde aber nicht veröffentlicht.
    So jetzt kucken wir nache Explosionen bevor es in den Naturpark zu den Viechern geht.

  28. Die Islamisierung Europas nach dem Vorbild Syriens und des gesamten nahen und mittleren Osten, bis vor die Grenzen Chinas hat nun auch in Brüssel weitere Erfolge zu verzeichnen.

    Jeder Moslem und Anhänger des Koran steht unter Generalverdacht.

  29. @ #36 Wnn (22. Mrz 2016 07:04)

    Koran(Fluch auf ihn)

    Übliche Surenzählung: nicht 5;52, sondern

    5;51 „Nehmt keine Juden u. Christen zu Freunden…“

    ++++++++++++++++++

    Ergänzung Ihrer Aufzählung:

    60;4 „Wir haben nichts mit euch noch mit dem zu schaffen, was ihr statt Allah anbetet. Wir verwerfen euch. Und zwischen uns und euch ist offenbar für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein!“
    (Übers. Ahmadiyya u. Rassoul, Salafisten-Lies-Gratis-Koran)

    60;4 „Wir sind unschuldig an euch und an dem, dem ihr anstatt Allahs dient. Wir verleugnen euch, und zwischen uns und euch haben sich Feindschaft und Haß auf immer offenkundig gezeigt, bis ihr an Allah allein glaubt.“
    (Übers. Mazyek-Sippe, islam.de)

    10;17 „Wer ist frevelhafter, als wer gegen Allah eine Lüge ausheckt oder seine Verse für Lüge erklärt?“
    (Übers. Rudi Paret)

    Nichtmoslems rufen bei Allah u. Moslems automatisch Haß/Abscheu hervor:

    40;35 „Diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß sie Vollmacht (dazu) erhalten hätten, erregen damit bei Allah und den Gläubigen großen Abscheu.“
    (Übers. Paret)

    40;35 „solche, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß irgendeine Ermächtigung (dazu) zu ihnen gekommen wäre. Äußerst hassenswert ist das für Allah und für jene, die gläubig sind.“
    (Übers. Rassoul, Salafisten)

    40;35 „Diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten, ohne eine Ermächtigung erhalten zu haben, – welch schwerwiegende Abscheu erregen diese bei Allah und bei denjenigen, die gläubig sind.“
    (Übers. Mazyek-Sippe)

    ++++++++++++++++++++

    DER ABENDLAND-VERGIFTER ROUSSEAU

    Der linke Gigolo u. grüne Schmarotzer Jean-Jacques Rousseau (1712 -1778)

    Sozialist: „Er war ein wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution.“

    Grüner: „“Der ihm häufig zugeschriebene Aufruf „Zurück zur Natur!“ hat viele Wissenschaftler geprägt und spätere Gegenbewegungen zur Industrialisierung ausgelöst.““

    Muslimbuhl: „Von 1705 bis 1711 lebte Isaac Rousseau in Konstantinopel, wo er als Uhrmacher des Sultans am Serail (dem Palast des osmanischen Herrschers) Genfer Uhren reparierte.“

    Konvertit: „Dort(Turin) ließ er sich nach vierteljähriger Unterweisung im Hospice des catéchumènes katholisch taufen.“

    Schmarotzer: „Da Rousseau bei Marquis de Bonnac einen guten Eindruck erweckt hatte, konnte er sich einige Tage in der Residenz aufhalten und dann mit Empfehlungsbriefen und hundert Franken Reisegeld nach Paris reisen.“

    Gigolo: „Nachdem er aber erfahren hatte, dass Madame de Warens sich wieder in Savoyen aufhielt, diesmal in Chambéry, kehrte er zu seiner dreizehn Jahre älteren „Maman“, wie er sie nannte, zurück…

    Die Gastgeberin führte den anfänglich Widerstrebenden auch in die Liebeskunst ein,…

    1735 pachtete Madame de Warens das vor den Toren Chambérys gelegene Anwesen Les Charmettes. Dieser Ort verkörperte für Rousseau in den kommenden drei Jahren das „Ideal eines geordneten und glücklichen Lebens“…“

    Schmarotzer: „In Paris machte Rousseau 1745 die Bekanntschaft verschiedener Mäzene,…“

    Ausbeuter u. Rabenvater: „Ebenfalls 1745 begann er ein festes Verhältnis mit der Wäscherin Thérèse Levasseur (1721–1801), die im Folgejahr ihr erstes Kind gebar. Auf sein Drängen hin übergab sie dieses einer Einrichtung für „Findelkinder“ (Enfants trouvés). Auch die vier später geborenen Kinder verschwanden in Waisenhäusern.“ …auf Nimmerwiedersehen. Wieviele verstarben noch dort?

    Rot-grüner Spinner: „“Die christlichen Kirchen hielten die(seine) Idee des „edlen Wilden“ für abwegig; der Mensch war für sie nicht von Natur aus gut, sondern durch die Erbsünde belastet…““

    Sozialist: „Für den Verlust von Freiheit und Autonomie sieht Rousseau die Einführung des Privateigentums als Ursache“

    Faulpelz: „Die Wurzel der Entstehung des Eigentums sieht Rousseau in der Entstehung des Ackerbaus und der Viehzucht“

    Kommunist: „Das Entstehen des Eigentums, meint Rousseau, spaltet also die Menschheit in Klassen. Das Eigentum offenbart sich als die Ursache des gesamten gesellschaftlichen Unglücks.“

    Umstürzler: „Neben Voltaire gilt Rousseau außerdem als einer der wichtigsten Wegbereiter der Französischen Revolution.

    Der aktivste Exponent der jakobinischen Schreckensherrschaft, Robespierre, war ein großer Verehrer des Schriftstellers.“

    Manipulator: „doch die eigentliche Kunst der Erziehung besteht darin, Émile so weit durch nichtdirektive Führung zu beeinflussen, dass sein Wille mit dem des Erziehers übereinstimmt.“

    Unterwerfer: „Folgt mit Eurem Zögling dem umgekehrten Weg. Laßt ihn immer im Glauben, er sei der Meister, seid es in Wirklichkeit aber selbst. Es gibt keine vollkommenere Unterwerfung als die, der man den Schein der Freiheit zugesteht. So bezwingt man sogar seinen Willen.“

    Sprachkontrolleur: „Besonders hervorzuheben ist Rousseaus Versuch, pädagogisches Handeln von der Sprache her zu begründen (Ladenthin). Damit bereitet er Anschauungen vor, die alles menschliche Denken, Erkennen, Gestalten und Handeln als Modi von Sprache verstehen…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Jacques_Rousseau

  30. @ #36 Wnn (22. Mrz 2016 07:04)

    Der kath. Theologe u. Religionssoziologe Peter Leifeld tingelt seit 2013 durch Volkshochschulen mit „10% unserer Bevölkerung sind Muslime, von daher gesehen gehört der Islam bereits zu Deutschland.“

  31. Vergessen Sie nicht: Geben Sie niemals, NIEMALS Ihre Waffen auf.

    Jetzt wissen wir alle, warum ein gewisser Burak Hussein Obama möchte, dass alle US-Amerikaner ihre Waffen abgeben.

    Es wird ihm und auch seiner eventuellen Nachfolgerin Clinton nicht glücken!

  32. Ich bin jedoch der Meinung, daß mehr Sozialisten zum Islam konvertieren werden als Muslime zum Sozialismus … Es ist für die ehemalige Kommunistin irrelevant, ob das Abzeichen an ihrem Hosenanzug rot oder schwarz ist

    Dazu Gudrun Eussner:

    Konvertiten als Brückenkopf der weltweiten Islamisierung

    Menschen, die ihre Persönlichkeit, falls sie je eine hatten, beim Imam abgeben, die sich unkenntlich machen, verschwinden aus ihrer Individualität. Es ist kein Wunder, daß dieser Schritt Linken näher liegt als anderen, treten sie doch nur von einem totalitären System ins nächste über:

    Roger Garaudy, ehemaliger KP-Funktionär und vor vielen Jahren zum Islam konvertierter Holocaustleugner, Francisco Abdussalam Escudero, ehemaliger KP-Funktionär, Bigamist (!), Vertreter der Polygamie in Spanien, Freund der herrschenden Sozialisten vom PSOE, Roberto Hamza („der Löwe“) Piccardo, bester Freund des Campo Antiimperialista … usw. usf.

    http://www.eussner.net/artikel_2006-11-29_02-25-26.html

  33. Es müssten eigentlich Frauen sein, die sich gegen den Islam und sein Frauenbild auflehnen.

    Genau diesen Satz habe ich mal hier geschrieben, als ich anfing hier zu kommentieren. Aber ich war einfach damals bewußt kulant und wußte natürlich damals schon, dass das eben falsch ist. Wegen der Psychologie der Frauen, die ich mittlerweile unter Moderation hier geschildert habe. Und fast alöes wußte ich auch schon vor 5 Jahren und auch schon vor 40 Jahren. Frauen könnten Männer unterstützen, aber den direkten Kampf müßten schon Männer führen, aber wenn sie unterstützen (wie die Bibel das sieht) wären sie ja gleichwertig dabei.Aber primär sind sie nie.

Comments are closed.