amira_bEin Münchner hat eine Burka-Frau beleidigt: „Arschloch“, „Du gehörst hier nicht her“ und sowas. Als die beleidigte Amira B. (Foto) vor Gericht als Zeugin erschien, blickte sie den Amtsrichter aus zwei Sehschlitzen an und wollte ihren Kopflappen wegen Allah nicht ablegen. Darauf sprach der Richter den Angeklagten frei. Jetzt soll erneut verhandelt werden. Das Gericht will die Muslimin angeblich entschleiern, aber in München glaube ich an sowas gar nicht! (Bericht in BILD)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Wie soll man eine Aussage von jemandem bewerten, von dem man nicht weiß, ob er überhaupt die Person ist, um die es geht? Was ist die Aussage der „Sehschlitzfrau“ wert?
    Kann doch jeder kommen, und behaupten, er habe unter dem Kartoffelsack gesteckt und sei beleidigt worden.

    Eine Anklage gegen eine nicht zu identifizierende Vermummte Muselfrau würde es sicher nicht geben.

  2. Unter einer Burka kann sich eine JEDE/JEDER verstecken!

    lebensgefaehrlich!!!

    Weg damit…

    (auf ung. bedeutet Burka = BUROK = Hülse, Hülle, Schale)

  3. Gruselig;es sieht aus, als käme diese Person geradewegs aus einer Geisterbahn.
    Als Schreckgespenst!

  4. Dass in München so eine arme Muslima entkopftucht wird, glaube ich nicht. Es wird weiter verhandelt, solang, bis der Angeklagte endllich schuldig gesprochen wird, steht ihm schließlich zu.

  5. Die bringt mit Ihrem äußern doch schon die komplette Verachtung unseres Systems zum Ausdruck,
    Der Islam ist immer Politisch somit nicht GG konform

  6. Das Gericht hatte übrigens ein islamisches Rechtsgutachten erstellen lassen, ob es erlaubt sein, die Dame, ohne Schleier, zu befragen (ist erlaubt).

    Wir haben also kein eigenes Recht mehr, sondern müssen islamisches Recht anwenden.

    Auch wenn in diesem Fall das Ergebnis ist, die Dame kann und darf unverschleiert aussagen.

  7. Die Schleiereulen sprechen kein Wort Deutsch, aber wenn es um so was wie hier geht, verstehen sie plötzlich Deutsch. Oder umgekehrt. Zumindest hilft die Sippe.

    Das deckt sich mit meiner Erfahrung.

    Wann schaffen wir diese grandiose Verarsche ganz einfach ab?

  8. Ihr ungläubiger und nach ihrer Meinung minderwertiger Anwalt scheint das alles normal zu finden.
    Man weiß gar nicht, wen man mehr verachten soll…

  9. Was für ein AFFENtheater!

    Und so etwas erdreistet sich, uns als Affen und Schweine zu bezeichnen.

  10. Recht hat er: „Du gehörst hier nicht her“. Stimmt doch.
    Wegen welchem „Tatbestand“ will man ihn denn anklagen?? Wegen der Beleidigung einer Vogelscheuche? Es ist niemand unter solch einer Mülltüte zu identifizieren. Das ist deren Masche: Die Einheimischen provozieren und dann beleidigt losrennen und rum heulen. Es ist ein ganz ekelhaftes Pack.

    HAUT ALLE AB, mit Euch hat man NICHTS wie Ärger!!
    KEINER von Euch ALLAH Anhängern gehört in eine Zivilisation!

  11. Woher kommt die Annahme des Richters, dass sich in dem Sack „Amira B.“ befindet (was auch immer das sein soll).

    Wird bei Übergabe der deutschen Staatsbürgerschaft eine Geruchsprobe in den Personalausweis für diese Schwerst-Bereicherung geheftet, die dann per Vergleich den Ausdünstungen aus dem Sack zugeordnet werden?

  12. Vermummungsverbot! Ende, Schluss, aus fertig. Vor deutschen Gerichten ist es doch scheissegal, welchem Gesetz eines „Gottes am anderen Ende der Welt“ sich irgendjemand unterwirft. Müsste man meinen. Müsste doch eigentlich ganz einfach sein. Oder gilt hier schon das Schariagesetz Allahs? Ein deutscher Richter holt ein Rechtsgutachten eines Muftis ein? Wo sind wir hier eigentlich???

  13. Wenn ich nicht weiss, wer sich unter dem Ganzkörperkondom befindet, kann ich auch als Richter nicht tätig werden. So einfach ist das.
    Folge: Freispruch.

  14. Wir haben hier eine weltliche Gerichtsbarkeit. Wenn das irgendjemandem nicht passt, soll er nach Saudi-Arabien gehen, da hat er einen Gottesstaat (aber kein Hartz IV).

    Ich schreibe gaaaaaanz langsaaaaaaam…

  15. es gibt also doch Gespenster , ich wollte das als Kind immer nicht glauben das es die „nicht“ gibt !!!

  16. So schnell gibt der Rechtsstaat nicht auf. Diese „Beleidigung“. MUSS doch geahndet werden. Immerhin der erste Freispruch hat was ;)) Im Übrigen LOL.

  17. Mansche können besser versleiert bleiben ,Vll steckt mutti merkel ja drunter hahahaha

  18. Das Gesindel ist auszuweisen. Deutschland ist weder ein mittelalterliches Kalifat, noch eine Kamelzuchtverein, geschweige denn eine Geisterbahn für Ficklinge mit verstümmelten Genitalien und ihren wandelnden Gespenstern.
    Raus! Einfach nur raus mit denen!

  19. Das wieder so eine Inszenierung, die Frau zieht das durch im Auftrag von irgendwem, um mal wieder ein Exempel zu statuieren.

  20. Der Angeklagte ist eindeutig perversophob und damit schuldig.

    Urteil: zweijähriges Straf-Abo von TAZ, FAZ, Locus oder Lügel mit Lesekontrolle.
    Bei Wiederholung kommt noch die 24-Std-Rumdum-Beschallung ohne Abschaltmöglichkeit durch den Staats- und Dummfunk hinzu.

  21. Wenn man sich im Gericht mal auf Jesus berufen würde, käme man glaube ich gaaaanz schnell in die Klapse. Ich würde es gerne mal ausprobieren. Überhaupt, Kreuze dürfen da nicht hängen, wegen säkularer Gerichtsbarkeit, ja, aber Rechtsgutachten von verkackten Muftis, die muss man berücksichtigen?

    Mamaaaaa! Das ist nicht mehr mein Land.

  22. Der Richter muß aus allen Wolken gefallen sein,als dieser lebendige Sarg durch die Tür trat..das hätt ich sehen mögen.

    Innerlich hat der bestimmt auch „ach du Scheiße“
    gedacht und sofort freigesprochen..

  23. #4 buntstift (10. Mrz 2016 10:38)
    […]
    Es wird weiter verhandelt, solang, bis der Angeklagte endlich schuldig gesprochen wird, steht ihm schließlich zu.[…]

    …es wird solange verhandelt bis das Ergebnis stimmt.
    Apropos, was macht eigentlich das Türkentribunal, oh Pardon,
    das NSU-Verfahren, gibt es da was Erhellendes?

  24. …..diese Woche bei Aldi an der Kasse ebenso eine „Verhüllte“…
    war zwar keine Burka aber ein Nikab…, daneben ein Bartträger…

    WIR MÜSSEN ABER DARAUF ACHTEN,DIES NICHT ZU VERWECHSELN!!!

    Vollverschleierung passt aber für beides, wenn man nur noch die Augen sieht, was allerdings bei einer“ echten“ Burka aufgrund der „Augenvergitterung“ gar nicht möglich ist… 😆

    Gestern bei Aldi :ein ca 11-jähriges Mädchen mit Hijab….
    …hat eine heisse Diskussion ausgelöst…
    …konnte mir nach einem „Hallelujah“ ein paar Worte nicht verkneifen…
    …vor Aldi: Alle gegen eine,…. gegen MICH! 😆

    …nach der Wahl in Hessen scheinen mir die Menschen nun noch dümmer!

  25. Wenn man so maskiert vor einem dt. Gericht erscheint, zeigt man doch das man diese Instanz

    1. nicht anerkennt und
    2. zutiefst verachtet!

    Der Richter hat mit seinem Freispruch für den Angeklagten vollkommen richtig gehandelt, allerdings würde ich solchen vollverschleierten Personen den Zutritt zu Behörden/Gerichten ausnahmslos untersagen.

  26. Dient der Völkerverständigung ungemein. Gelungene Integration
    Bravo, weiter so – möchte man Merkel zurufen und ihr auf ihre eisigen Wangen tätscheln.

    Endlich ist es da: Das Bildgewordene „Deutschland schafft sich ab“

    Ich schlage vor: Anti-Foto des Jahres 2016

  27. Wahnsinn. Was ist nur aus Deutschland geworden. Die Demokratie wehrt sich nicht mal…

    PS: Und woher will dann der Richter wissen, dass sie es wirklich ist / war?

  28. Jede Burka, Kopftuch oder sonstiger Putzlappen, der in Europa geduldet wird,
    macht das Leben der europäischen Frauen schlechter!
    Die moralische Möchtegernüberlegenheit kotzt mich an!

  29. Beim Anhalten vor einer roten Ampel hat neben mir mal ein Auto mit so einer Tusse am Steuer gehalten. Ich dachte, da fährt der Sensenmann. Wirklich erschreckend.
    Der Niqab und ähnliche Verkleidungen gehören verboten. Wem es hier nicht gefällt, der kann ja z. B. nach Saudi-Arabien gehen. Müllsäcke welcome.

  30. diesen Beitrag müßt Ihr auch noch lesen

    Flüchtlingshandel EU-Türkei: Europäische Zentralbank sollte den Deal finanzieren
    09:36 10.03.2016
    Er hatte etwas von Sklavenmarkt, der EU-Flüchtlings-Gipfel in Brüssel: Die Türkei sammelt alle auf den griechischen Inseln gestrandeten Flüchtlinge – zur Zeit sind es deutlich mehr als 10.000, täglich kommen 1.700 dazu – und für jeden von ihnen soll dann die EU Zug um Zug einen in der Türkei lebenden syrischen Flüchtling legal aufnehmen.
    Dafür bekäme die Türkei jede Menge politisches Entgegenkommen und noch mehr Euro-Milliarden als bisher geplant. Das soll dann die Zahl der Flüchtige senken. Die Kanzlerin nannte das Ergebnis einen „Durchbruch“. Wer sich an einen Blinddarm-Durchbruch erinnert fühlt, der liegt nicht falsch. Denn wie genau die Senkung, bei einem eins-zu-eins-Verfahren erledigt werden soll, will keiner der Beteiligten erklären. Durch Transport-Verluste wie sie beim Umtausch von Pfandflaschen immer wieder vorkommen? Durch Umtausch-Schwund, wie man ihn aus dem Sommerschlussverkauf kennt? Oder durch jene Sorte „Verschleiß“ wie er beim Sklavenhandel immer wieder vorkam: Unsachgemäßer Transport, schlechte Lagerung der Ware, mangelnde Versorgung?

    Die Händler auf diesem Markt sind dubios: Auf der einen Seite die EU, deren Mitglieder auf keinen Fall ausreichend Lager-Kapazitäten für die verderbliche Ware anbieten wollen. Auf der anderen Seite eine Türkei, der auf dem Weg in eine anerkannte Diktatur nur noch ein paar tote Kurden mehr, weitere Medien-Beschlagnahmungen und ein netter Verfassungsumbau fehlen, damit die deutsche Außenpolitik getrost von einer „Präsidialdemokratie“ reden kann.
    Denn der Schein heiligt bei diesem Deal jedes Mittel. Angefangen bei dem Versuch, den Handel als „Durchbruch“ zu verkaufen, um das Gesicht der Merkel zu wahren, bis zur eisernen Leugnung des türkischen Terrors: Als Kooperation-Partner des IS, als Akteur beim syrischen Regime-Change und bei der Bombardierung kurdischer Städte und Dörfer. Beschlossen ist der Pakt zwischen EU und Türkei noch nicht, aber schon seine Paraphierung ist mit Blut geschrieben.
    Das Manöver von Angela Merkel ist durchsichtig: Kurz vor den drei Landtagswahlen hat sie versucht, die deutsche Bevölkerung zu beruhigen. Denn die Sorge, dass eine ordentliche Hilfe für die Flüchtlinge auf dem Merkel-Weg nicht zu „schaffen“ ist, schlägt sich auch im Wahlverhalten nieder. Das Vertrauen in die Große Koalition befindet sich im Sinkflug.

    Die Sorgen resultieren nicht zuletzt aus der Frage, wie denn ein Staat, dessen soziale Substanz in den letzten Jahren immer weiter geschrumpft wurde, die große auch finanzielle Anspannung der notwendigen Flüchtlingshilfe leisten kann. In einem Land, in dem die Privatisierung öffentlicher Aufgaben zur Verschlechterung öffentlicher Versorgung führt, sind diese Ängste nicht unberechtigt. Doch Geld ist, wie die Bürger seit der Rettung der europäischen und deutschen Banken wissen, ausreichend vorhanden. Es wird nur nicht im Interesse der Bevölkerung verteilt.

    Hinter und neben dem schamlosen EU-Türkei-Deal, der von keinem Parlament gedeckt wird, spielt sich eine weitere Entmachtung parlamentarischer Gremien in der EU ab: Die „Europäische Zentralbank“ baut das Sozialgefüge der EU weiter um. Das Institut druckt Geld ohne Ende, flutet damit den Markt und macht auf diesem Weg die Reichen immer reicher: „Die Vermögensungleichheit ist größer geworden seit der großen Finanzkrise. Ein Hauptgrund sind die steigenden Aktienkurse“, schreibt die „Bank für Internationalen Zahlungsausgleich“ (BIZ). Die BIZ gilt als „Bank der Zentralbanken“ und steht keineswegs im Ruf sozialkritisch oder gar links zu sein. Aber sie deckt das miese Spiel der EZB unversehens auf: Das Nullzins-Geld der „Europäischen Zentralbank“ stützt vor allem die Aktienkäufer, also den reicheren Teil der Gesellschaft, der sich mit dem billigen Geld günstig an den Börsen eindecken und kräftige Spekulation-Profite einfahren kann.
    Es war in der sogenannten Finanzkrise, die eine Bankenkrise war, als die EZB durch den Aufkauf von privaten und staatlichen Anleihen in Höhe 210 Milliarden Euro die Banken in der EU vor der Pleite bewahrte. Es gibt offenkundig Geld genug. Der EZB wäre es ein Leichtes, die Kosten für diese und die nächste Million Flüchtlinge zu tragen. So könnte ein Verfahren wie auf dem Sklavenmarkt vermieden werden und auch das Dekorum der Demokratie wäre gewahrt: Man müsste sich nicht mit einer Diktatur gemein machen.

    Doch der Machterhalt geht den Berliner Eliten über alles. Und über alles geht ihnen offensichtlich auch das Prinzip „Privat geht vor Staat“. Ein Prinzip, dass die Reichen begünstigt und die soziale Funktion des Staates weiter beschädigt.

    Mit dem Beginn des Flüchtlings-Deals hat auch für den Asyl-Komplex die Privatisierung begonnen: Tausche Flüchtlinge gegen Geld, drücke alle demokratischen Augen zu, um den Schein der EU-Einigkeit zu wahren. Das hat die Kanzlerin aller Kanzler einst treffend eine „marktkonforme Demokratie“ genannt. Spätestens jetzt wissen wir, was gemeint war.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/kommentare/20160310/308334059/fluechtlingshandel-eu-tuerkei.html#ixzz42UcCFSxa
    …………………………

    ja wenn jetzt dem letzten nicht wirklich ein Licht aufgeht dann weis ich auch nicht , aber
    SONNTAG WIRD GEWÄHLT
    AfD

  31. Stellt Euch mal vor, diese schwarzen Müllsäcke haben einen Anteil von 30, 40 oder 50%. Deutschland ist jetzt schon damit überfordert, die Forderungen dieser Herrenmenschen zu erfüllen.

  32. München will Burka-Frau entschleiern
    ————————————–
    Gibt es nicht schon ein VERMUMMUNGSVERBOT?

  33. @ #6 Demokratie statt Merkel (10. Mrz 2016 10:41)

    …vermutl. in einem Nebenzmer u. nur vor Frauen. Wetten?

  34. #34 Fat_Man (10. Mrz 2016 11:01)

    VERMUMMUNGSVERBOT ?

    Niqab und Burka – Bußgeldverfahren werden eingestellt, wenn der Fahrer nicht zu erkennen ist.

  35. #25 von Politikern gehasster Deutscher (10. Mrz 2016 10:13)

    Soll nichts mit dem Islam zu tun haben.

  36. Angeblich war eine andere Frau unter der Burka.
    Sie soll einen Plan zum Durchbruch haben !

  37. #36 Seahorse (10. Mrz 2016 11:02)

    NTV-Ticker: Kopflose Leiche bei Hannover entdekt

    Korrektur:

    Soll nichts mit dem Islam zu tun haben.

  38. #36 Seahorse: NTV-Ticker: Kopflose Leiche bei Hannover entdeckt

    „Die Todesursache war zunächst unklar – ebenso wie die Frage, ob ein Gewaltverbrechen vorlag.“

    Ob ein Verbrechen vorlag? Hat sich irgendjemand schon mal selbst geköpft? Geht das überhaupt?

    Köpfen, enthaupten, schächten, da war doch was. In Lyon. In Moskau… denk.

  39. Der Focus bringt die Meldung auch:

    http://www.focus.de/finanzen/recht/gott-wird-mir-recht-geben-frau-weigert-sich-schleier-abzulegen-gericht-sucht-hilfe-bei-scheich_id_5347224.html

    Der Brüller: „Doch weil der Fall am 17. März in Berufung geht, soll die Strafkammer laut „Bild“ nun sogar die Einschätzung eines Scheichs aus Saudi-Arabien eingeholt haben. Und der ist der Meinung: Der Schleier darf vor Gericht abgelegt werden.“

    Ein dt. Gericht holt sich bei einem Kamelficker in Sandig-Arabien Rat? Wo sind wir hier eigentlich? Missachtung des Gerichts: Geldstrafe und Beugehaft – Ende! Und das Weib (falls es eins ist) dann schleunigst dahin zurückschicken, wo es hergekommen ist. Sorry, aber ich kann in diesem Idiotenstaat so langsam niemanden mehr ernst nehmen. Ich schäme mich nur noch für diese Kriecher vor dem Islamismus.

  40. Ich würde so Etwas als Kanalrohr-Reiniger verwenden, einen Strick an Kopf (nicht würgen) und Füssen befestigen und im verunreinigten Rohr hin und her ziehen, wäre garantiert wirkungsvoll.

  41. Warum ist die vor Gericht gegangen? Ich dachte sowas regelt Ehemann oder große Bruda…

  42. Diese verhüllte Figur kann KEINE Frau gewesen sein, das wird möglicherweise ein bewaffneter Terrorist gewesen sein.

    Entsprechend dem westlichen, abendländischen Religions- und Kulturempfinden.

    Es könnte auch eine bewegliche Puppe gewesen sein.

    Alles andere ist bisher nicht nachgewiesen.

    Erschreckend und lächerlich zugleich, wie sich die deutsche Justiz auf der Nase rumtanzen lässt. Und der deutsche Bürger ebenso.

  43. #40 Marie-Belen (10. Mrz 2016 11:05)

    Vielleicht legt diese Person zu Hause einen aufregenden Striptease hin!

    Genau!
    Sie zieht die Kopfbedeckung runter und in dem Moment, wo der Alte die Haare sieht, geht ihm einer ab.
    So werden uns ja schließlich die Kopftücher erklärt.

  44. #6 Demokratie statt Merkel (10. Mrz 2016 10:41)

    „Das Gericht hatte übrigens ein islamisches Rechtsgutachten erstellen lassen, ob es erlaubt sein, die Dame, ohne Schleier, zu befragen (ist erlaubt).“

    Und das ist auch der eigentliche Skandal an dem Vorfall. Daß Angeklagte oder Zeugen (oder auch Gutachter und das
    Publikum) vor Gericht renitent und unverschämt auftreten – geschenkt, darauf gibt es Ordnungsgeld oder Rauswurf.
    Hier aber wurde nicht wie üblich reagiert.
    Nein, der Richter wandte sich an eine „höhere Instanz“, nämlich einen mohammedanischen Islamrechtsgelehrten.

    Mit Islamisierung oder Sonderechten für Mohammedaner hat das aber selbstverständlich nichts zu tun, noch weniger mit Unterwürfigkeit gegenüber den Koranisten-Hadithisten.

    Ganz und gar nicht, bestimmt nicht, niemals.

  45. Ich stelle mir gerade vor, dass vor einem Gericht in Saudiarabien ein Mufti freundlicherweise die Meinung des Papstes einholt, bevor eine dort angeklagte deutsche Katholikin gesteinigt werden soll.

    Immer, wenn man es sich umgekehrt vorstellt, merkt man, wie abgrundtief absurd es ist.

  46. Das Ferkel kritisiert Abriegelung der Balkanroute für Flüchtlinge . Die Misere findet es gut .
    Zwischen die Beiden passt kein Blatt Papier!

  47. In München? Burka Verbot? Ha,ha,ha,ha. Da schimpft einmal der Emir von Katar und das war es dann. Der 1.FC Katar aus München braucht ja schließlich wieder ein Trainingslager in diesem Hort der Toleranz und der Menschenrechte. Fragt mal Beckenbauer, der kennt sich da aus….

  48. Der Fall wirft interessante Fragen auf.

    Auf welche Weise soll eigentlich zweifelsfrei geklärt werden, ob es DIESE VERSCHLEIERTE überhaupt gewesen ist, die zum Zeitpunkt der angeblichen Bedrohung/Beschimpfung (oder welche Straftat da auch immer angeklagt wurde) in dem Sack verborgen war?

    Ich denke, beleidigen kann man (definitionshalber) überhaupt nur KONKRETE „Menschen“ und nicht etwa anonyme „Säcke“.

  49. Eigentlich seltsam, dass die es überhaupt in den Verhandlungsraum geschafft hat. Wenn sowas auf dem Gang steht, dann nimmt ein Jusztizbeamter diesen Müllsack normalerweise mit und stellt den ordnungsgemäß im Facility-Bereich des Gerichtes ab.

  50. #59 hanshartz4 (10. Mrz 2016 11:17)

    Das Ferkel kritisiert Abriegelung der Balkanroute für Flüchtlinge . Die Misere findet es gut .
    Zwischen die Beiden passt kein Blatt Papier!

    Yin und Yang
    🙂

  51. ZDFZoom (29:09)

    https://www.youtube.com/watch?v=ZhVBpqsig38

    Höhepunkte

    Keine Zeit um Kurs zu machen, nur Zeit um Kinder zu versorgen. Erste Schwangerschaft mit DREIZEHN.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZhVBpqsig38&feature=youtu.be&t=497

    „Wir müssen mehr Geld bekommen um Zigaretten zu kaufen“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZhVBpqsig38&feature=youtu.be&t=369

    „Ich sehe nur Männer hier“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZhVBpqsig38&feature=youtu.be&t=458

    Nicht zumutbar ihre eigene Scheiße weg zu wischen.

    https://youtu.be/ZhVBpqsig38?t=373

  52. Richtig oder nicht, bin da hin- und hergerissen.
    Alle Moslems in D. ( Weiblein und Männlein natürlich ) vollverschleiert hätte was… mildert die Würgreize etwas ab.

  53. OT

    DER ISLAM GEHÖRT EBEN AUCH ZU HOLLAND:

    Passanten haben am Mittwoch vor einer Shisha- Bar in Amsterdam einen abgehackten Kopf entdeckt. Er gehört höchstwahrscheinlich zur Leiche eines Kriminellen, die der Polizei zufolge am Dienstag in einem ausgebrannten Auto entdeckt worden war.Nach Zeugenaussagen war der Kopf mit dem Gesicht zur Bar platziert worden. „Es war mir nicht sofort klar. Doch dann begriff ich plötzlich, dass ich einen Kopf auf der Straße liegen sah. Man will wegschauen, aber es ist so bizarr, dass man doch hinguckt. Die Polizei schließt nicht aus, dass das Verbrechen im Zusammenhang mit einem Krieg von rivalisierenden Banden in der niederländischen Hauptstadt steht.Das am Amstelveenseweg gelegene Lokal gilt als Treffpunkt von Drogenkriminellen und war bereits 2014 Schauplatz eines Mordes gewesen. Im Zusammenhang mit dem seit Monaten wütenden Bandenkrieg in der Amsterdamer Unterwelt waren bereits mehrere Menschen auf offener Straße erschossen worden.

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2016/03/in-der-moslem-hochburg-amsterdam-wird.html

  54. #63 sge (10. Mrz 2016 11:21)

    Anlässlich Ihres Beitrags fällt mir gerade spontan ein, was Kaisers, REWE, Netto, Lidl und Co wohl dazu sagen würden, wenn nur noch Vollverschleierte bei ihnen einkaufen würden.

    Man sagt allgemein, dass der Schwund im Einzelhandel 1 % oder so betragen soll.

    Wie hoch wäre der Schwund dann?

  55. Bei einem eventuellen Urteil sollte dann auch für diesen Müllsack Schariarecht gelten: Aussage nur halb soviel Wert. Wenn schon wenn schon

  56. Wenn der Staat so seine Bürger „schützt“, dann wird das ganze sehr böse enden. Hier gilt das Vermummungsverbot. Wo soll das denn enden? Die eine trägt Burka, der andere will ein minderjähriges Mädchen heiraten, etc.? Was gilt in diesen Land? Das Gesetz oder die Scharia? Sind die Politiker / Richter / etc. wahnsinnig geworden?

    Stellt euch vor eine Frau in Burka hätte eine Straftat begangen. Dann kommt es zu einer Gegenüberstellung. Da geht das Opfer und zehn Vermummten in ein Zimmer und die Täterin soll erkannt werden. Wie soll das gehen, verdammt noch mal? Soll das ein Witz sein, „liebe“ Richter? Was soll das?

    Oder beim Autofahren. Sie sitzt am Steuer und baut einen Unfall. Wie soll man herausfinden wer nun wirklich gefahren ist?

    Es ist einfach nur kriminell so unsere Gesetze zu missachten und außer Kraft zu setzen. Und mit unseren Grenzen ist es genauso.

  57. Die deutsche Rechtsprechung nimmt den Koran als Referenz – widerlicher geht es nicht!

    Deutschland ist ein Land der offenen Visiere!
    Eine Religion kann niemals über den Rechtsstaat stehen. Sollte die gute Frau auf ihre Verschleierung bestehen, muß sie ausgebürgert und evtl. abgeschoben werden.

  58. Bitte, vor der Wahl:

    kennt ihr jemanden der
    – sein Studium selbst finanziert?
    – sinen Kindern das Studium bezahlt?

    Zeigt ihm folgendes:
    ———————————-
    Das Bildungsministerium und viele Universitäten haben einen Wildwuchs gschaffen an steuerfinanzierten und studentenbeitragsfinanzierten FÖRDERUNGEN FÜR FLÜCHTLINGE ZUM STUDIUM, zu lesen u.a. in Arabisch, Dari, Paschtu und Urdu:

    „Informationen für Flüchtlinge – Studieren und Leben in Deutschland“ unter http://www.study-in.de/information-for-refugees/

    Richtet sich an Flüchtlinge, die in Deutschland angekommen sind und hier ein Studium beginnen oder fortsetzen möchten. Die Webseite ist unter anderem auf Arabisch, Dari, Paschtu und Urdu übersetzt und gibt den Nutzern einen Überblick über die wesentlichen Themen, die für ein Studium in Deutschland relevant sind – etwa mit einem Schritt-für-Schritt-Leitfaden von Fragen der Hochschulzugangsberechtigung über Finanzierungsmöglichkeiten …
    … Einige Hochschulen erlassen oder übernehmen unter anderem die Gebühren für Gasthörerstatus, Semesterticket, Gebühren für die Zulassung, Prüfungen oder Deutschkurse …
    … Verschiedene Organisationen, Hochschulen, Bundesländer und Städte bieten Stipendien speziell für Flüchtlinge an …“

    Das alles neben BAföG Zugang: (selbst) Geduldete können bereits nach 15 Monaten die Unterstützung beantragen. Anerkannte Asylante SOFORT.

    „… (St-Werk Berlin) finanzielle Hilfe in der wichtigen Startphase und andererseits in der Phase des Studienabschlusses von jeweils 1.000 Euro …“

    „… St-W Hannover) … Studentenwerks Hannover, die Semesterbeitrags­stipendien für Studieninteressierte aus Familien mit Sozialleistungsbezug auch für studieninteressierte Flüchtlinge, die Leistungen nach dem Asylbewerber­leistungsgesetz erhalten, zu öffnen.“

    „Ruhr-Universität Bochum. Unterstützt werden sollen Flüchtlinge, die ihre akademische Ausbildung in Deutschland beginnen oder fortsetzen wollen. Die Stipendiaten erhalten Studiensozialbeiträge, Lernmittel und eine monatliche Unterstützung.“

    ======================
    WER SELBST ODER ÜBER STEUERZAHLENDE ELTERN SEIN EIGENES STUDIUM FINANZIERT, ZAHLT DAS ALLES MIT, OFT OHNE DASS IHM VERGLEICHBARE LEISTUNGEN ZU VERFÜGUNG STEHEN.
    ======================

  59. #10 Eurabier (10. Mrz 2016 10:44)

    Ist nicht nach der Sharia die Aussage einer Frau nur die Hälfte wert?

    Hat dann der angeklagte Mann nicht automatisch Recht?

    Nach islamischem Rechtsverständnis zählt die Aussage einer islamischen Frau nur halb so viel wie die eines islamischen Mannes, aber vermutlich mindestens doppelt so viel wie die eines ungläubigen, lebensunwerten Kuffars.

    #48 Baerbelchen (10. Mrz 2016 11:08)

    Ob ein Verbrechen vorlag? Hat sich irgendjemand schon mal selbst geköpft? Geht das überhaupt?

    Wir sollten uns jedenfalls nicht wundern, wenn Beate Zschäpe das eines Tages gekonnt hätte…

  60. wie kommt die überhaupt in das Gericht. In H wird man sorgfältig kontrolliert, der Ausweis wird mit der Person abgeglichen. Der Terrorist zieht sich eine Burka über und kommt so rein?? Nachdem das Murksel den Rechtsstaat beerdigt hat scheint alles möglich zu sein. Dringende Warnung an alle eingeborenen Untermenschen (dunkeldeutsches Pack) versuchen sie nicht Mütze oder Sonnenbrille bei einer Zeugenaussage aufzubehalten, sie werden gnadenlos eingetunkt und abgezockt oder gehen in den Hefen.

  61. Auch interessant: Kann man jetzt gerichtsfest feststellen, als was der Bürger diese schwarzen Wandersäcke ungeklärten Inhaltes ansprechen darf? Die, die es vor dem Islam in Deutschland genau zu 0,0% gab?

    Arsloch scheint justiziabel. Sind Übelkrähe, Müllsack, Vogelscheuche, Ghul, Schwarzer Mann/Frau, Gespenst, Albtraum, Nachtmahr, Kinderschreck, Fledermaus, lebender Leichensack erlaubt?

  62. Schade daß der Richter nicht konsequent genug war und den Respekt der deutschen Rechtsnormen eingefordert hat, nach denen eine solche Verhüllung vor Gericht schlicht nicht statthaft ist. Spaßeshalber hätte er sie im Namen der Sharia zu 100 Stockschlägen verurteilen sollen, da nach der Sharia die Frau immer schuld hat, ob sie vergewaltigt oder beleidigt wird. Wären wir kein zivilisiertes Land, würde die Frau es nicht wagen, so arrogant und dummdreist aufzutreten. Irgendein wie auch immer gearteter Glaube steht übrigens unter unseren Rechtsnormen._

  63. Wenn ich dieses Bild sehe….schreiben wir tatsächlich das Jahr 2016 und befinden uns nach der Aufklärung?

  64. Mich wundert eh, wie´s die Vogelscheuche bei ihrem Bestehen auf einer Extrawurst durch die Zugangskontrolle am Eingang schaffte! Dort soll´s schließlich strenger und moderner als im Flughafen zugehen: Metalldetektoren an der Tür, das Handgepäck wird durchwühlt und durchleuchtet, mit manueller Abtastung und einer stab-förmigen Sonde werden die Schenkelinnenseiten abgesucht und sogar einen Hut muss man absetzen, auch wenn die Metalldetektoren zuvor nicht in hellem Aufruhr losgepiept hatten. Da man der Vogelscheuche dafür hätte untern Rock greifen und ihr den Lumpen vom Hirn hätte nehmenmüssen, dürfte sie durchgewunken worden sein. Welche Diskriminierung!

  65. Dazu passt auch die Aussage von Erdogans Frau: Sie hat nämlich verkünden dass Harems für zukünftige Ehefrauen sehr hilfreich waren. Dort haben sie vieles für das spätere Leben gelernt ))))

    Das sind die Partner und „Retter“ von Merkel. Ich fasse es nicht. Verurteilte Islamsiten, vermummten Frauen und Wahabiten aus Saudi Arabien / Katar.

    Man vergleiche dazu die Bilder der Ehefrau von Assad: Ständiges Lächeln auf den Lippen, kein Kopftuch, sehr offen, Kleider, Jeans, kurze Röcke -alles dabei.

    Und dann diese vollverschleierte oder „Kopftuchmädchen“ von „Erdogans“. Da sieht man gleich wer welche Werte vertritt.

    Aber so wie sich Merkel selbst anzieht, da kann ich mir persönlich schon denken, wo sie sich wohler fühlt.

  66. #72 Babieca (10. Mrz 2016 11:28)

    Auf den schwarzen Tonerkartuschen steht doch oft drauf:
    „CAUTION! CONTENTS OF THIS CAN ARE PARTIALLY UNKNOWN!“

    Mein Sohn würde wahrscheinlich sagen: „Schau mal, Papa! Ein schwarzer Lord der Sith!“

  67. Ist das ein Mann, eine Frau, oder der Elefantenmensch? Niemand kann sehen, wer hinter dieser Verkleidung steckt.

  68. „Du gehörst hier nicht her.“
    Das hätte mir auch rausrutschen können, obwohl ich es überhaupt nicht will.
    Aber so eine Tracht löst bei mir inzwischen den gleichen Reflex aus, den ich jedoch unterdrücke.
    Es sollten für solche Fälle mildernde Umstände geltend gemacht werden.
    Wir sind inzwischen traumatisiert von dieser optischen Vergewaltigung.
    ————————————–
    Leider kann ich Bildartikel wegen der Zahlschranke nicht lesen.

  69. Dialektik 2016:
    Weißer Müllsack (KuKluksKlan) = böse
    Schwarzer Müllsack (Burka) = halal

  70. Dürfte die Islamische-Nonne nicht auch im Burkini vor Gericht auftreten …?
    Dann könnte man ihr Gesicht ja sehen …?
    Mutti Merkel hätte auch bei Kefir Erduan mehr Mitleid erweckt, wenn sie im Burkini erschienen wäre und ich hätte wenigstens was zum Lachen gehabt …:)) :))
    http://www.dubai-abaya.com/muslim-swimwear.html

  71. #68 Erich_H (10. Mrz 2016 11:26)

    Wenn der Staat so seine Bürger „schützt“, dann wird das ganze sehr böse enden. Hier gilt das Vermummungsverbot. Wo soll das denn enden? Die eine trägt Burka, der andere will ein minderjähriges Mädchen heiraten, etc.? Was gilt in diesen Land? Das Gesetz oder die Scharia? Sind die Politiker / Richter / etc. wahnsinnig geworden?

    Ja. Sind sie. Denn in der gesamten Moderne (ich zähle ab 1900) hat es der Islam geschafft, sich in islamfreie Staaten mit folgendem Mittel reinzuwurmen:

    1. Moslems kommen. Moslems jaulen los: diskriminierung, wollen nur beten, brauchen Moscheen, wollen unser Recht, brauchen unsere Kleidung, unser Essen, Heul, Wah, Rabäh.

    Westlicher (übrigens auch asiatischer) Staat, genervt: Ja gut, macht mal.

    2. Moslems: Wah, Heul, Rabäh, reicht nicht, wir wollen für uns Scharia. Im Erbrecht, im Familienrecht, im Staatsrecht, im Privatrecht, im Strafrecht.

    Westlicher Staat: Ja gut, macht das unter euch aus, kriegt ihr für euch. In dem Moment – und an dem sind wir, die Stimmen werden immer lauter, den Mohammedanern mitten in Deutschland ihre Scheixx-Scharia zu erlauben – ist die Rechtsspaltung erfolgt, eine ganz mörderische Entwicklung, die 800 Jahre europäischer Verfassungsgeschichte auslöscht.

    Nochmal: Jedes Land, das Mohammedaner ohne direkten Feldzug erobert haben, haben sie per Scharia gesprengt, vernichtet, ausgelöscht.

    3. Moslems: Rabäh, Wah, Heul, reicht nicht. Wir wollen, daß auch ihr der Scharia untersteht. Die Scharia hat auch für euch Gesetze.

    Dhimmi: Ja. Ich unterwerfe mich dem mörderischen Islam.

    Dem Islam keinen Fußbreit Boden! Nein zum Islam in der Öffentlichkeit! Nein zum Islam in jeder Form! Das einzige, was gelten sollte: In ihrer Wohnung am Feierabend – aber NICHT im Betrieb oder in der Öffentlichkeit – können sie im Nachthemd rumlaufen, auf dem Teppich rutschen. Noch besser: Moslems nach Moslemistan. Und zu Moslemistan, nur weil hier Mohammedaner rumwallen, gehört Europa nicht. Auch, wenn Moslems das glauben.

    RAUS!

  72. Tja das sind die verlogenen Richter in Deutschland immer gegen das Deutsche Volk , aber wehe ein Moslem steht vor Gericht dann ziehen sie den Schwanz ein !!

    Bei GEZ gibts Erzwingungshaft !

    Steckt den Putzlappen in den Knast , so lange bis sie vor Gericht als normaler Mensch erscheinen will,
    danach ab nach Anatolien .
    Diese Menschen zerstören unsere Kultur und unser Strassenbild !!
    Merkel und Burkaträgerinnen raus aus Deutschland !

  73. Also das ist ja schon irgendwie lustig.

    Wenn ich mir das Bild da oben so anschaue, dürfte es in diesem Zustand nicht nur unmöglich sein zu erkennen, ob die Zeugin auch die Person ist, die sie vor Gericht vorgibt zu sein.

    Es dürfte ebenso unmöglich sein, festzustellen, ob es sich bei der Zeugin um die Person handelt, die beleidigt worden sein will. Die kann dann ja nicht mal vom angeblichen Täter identifiziert werden.

  74. Eines Tages steht so eine Jurte im Flughafen vor dem Ticket-Schalter, und aus ihrem Mundschlitz vernimmt man, mit unverkennbarem Brandenburger Singsang in der Stimme:

    „Wann Tickett tu Paraguay, pließ!“

  75. „Wann Tickett tu Paraguay, pließ!

    Ja genau #95 Hammelpilaw

    Aber ich würde die nicht von hier weglassen.
    Sie sollte sich jahrelang nicht mehr aus dem Haus trauen vor lauter wütenden Bürgern, die ihr Haus belagern.

  76. @Foto

    Fragen:

    *Wieviel Sprengkraft kann wohl unter so einem Aufzug verborgen werden?
    *Wie genau läuft bei sowas die Identitätsfeststellung?
    *Von was lebt das?
    *Wo ist der rechtmäßige Besitzer?
    *Ist das jetzt ‚Religion‘ oder ‚Kultur‘ oder schon ‚Zivilisation‘?
    *Woran erkennt ein KleinKind von sowas eigentlich seine Mutter?
    *Was sagt der ‚Blitzer‘ zu so einem Auzug? Wie verläuft da die Auswertung?
    *Was ist eigentlich ‚Integration‘ ?

    Fragen die es ohne ‚Bereicherung‘ nicht gäbe und das wäre gut so …

  77. Tatsächlich ist eine Begegnung mit einem derart verhüllten Wesen beängstigend. Saß im letzten Urlaub in Berchtesgaden mit meiner Familie in einem Bus, als kurz vor der Abfahrt Richtung Kehlsteinhaus 3 dieser schwarzen Ganzkörperkondome mit vergittertem Sehschlitz, zusammen mit einem finster dreinblickenden Wächter, zustiegen. Woher soll man wissen, was sich unter derlei Kutten verbirgt. Also: Nichts wie wieder raus aus dem Bus.

  78. #46 Unbekannter
    #Türkei fordert jetzt 20 Milliarden für „breitere Flüchtlingsunterstützung“#

    Weitere Forderungen:
    – Türkenquote von 75% im dt. Bundestag.
    – Sämtliche Kathedralen, Dome, Kirchen, Kapellen und Synagogen müssen bis Jahresende in Moscheen umgewandelt werden. Alle Moscheen müssen den Namen „Recep-Tayyip-Erdo?an-Moschee tragen.
    – Alle christlichen, jüdischen oder anderweitigen Religionen werden verboten.
    – Wer sich weigert Muslim zu werden, muss Deutschland entweder verlassen oder eine Strafabgabe von 80% seiner Einkünfte an den Imam seines Stadtteils zahlen.
    – Das deutsche Grundgesetz verliert seine Gültigkeit. Ab sofort wird nur noch nach türkischen Gesetzen Recht gesprochen.
    – Ab 2017 müssen 50% der deutschen Steuereinnahmen direkt nach Ankara überwiesen werden.
    – Berlin wird in Neu-Ankara umgetauft.

    Auf besonderen Wunsch von Frau Erdogan muss jeder Stadtteil einen Harem eröffnen. Zu diesem Zweck müssen sich alle Mädchen und Frauen zwischen 10 und 40 Jahren bei der Haremsbehörde einfinden. Dort werden sie begutachtet und auf ihre Zweckdienlichkeit geprüft.

    Weiter Forderungen werden nach Bedarf nachgereicht.

  79. #92 Babieca
    +++

    Nochmal: Jedes Land, das Mohammedaner ohne direkten Feldzug erobert haben, haben sie per Scharia gesprengt, vernichtet, ausgelöscht.

    —————–

    JEDEN!

  80. Da sollten die Richter aber mal vorsichtig sein.
    Nicht das die dann von einem beleidigten molemischen Mob den Arsxx aufgerissen kriegen.
    „Richta,wir wissen wo dein Haus wohnt.“

  81. OT Man weiß nicht, was im Kopf von Merkel vorgeht. Sie ist geradezu in Panik geraten, weil die Länder auf dem Balkan endlich konsequent die Route dicht gemacht ahben, was ja schon letztes jahr im Gespräch war, aber von Merkel erfolgreich verhindert worden war. Merkel faselt von Idomeni, wo sich die Flüchtlinge stauen würden. Wenn Merkel über einen Funken psychologischen und pädagogischen Sachverstand verfügen würde, dann würde auch sie öffentlich ankündigen, die Balkanroute geschlossen zu halten. Ist man Kindern gegenüber nicht konsequent, lässt man alles durchgehen, macht man immer wieder Ausnahmen, dann machen die Kinder was sie wollen. Bliebe Merkel konsequent wie alle anderen Europäer, dann würden die Flüchtlinge Idomeni auch verlassen. Doch wenn die Flüchtlinge bei Merkel stattdessen Unsicherheit spüren, geben sie auch weiterhin die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht in einem oder zwei Monaten von Merkel die Grenzen doch noch geöffnet werden. Somit ist Merkel direkt für die unerträgliche Situation der Menschen in Idomeni verantwortlich.

  82. Merkel ist übervorsichtig, weswegen sie es peinlichst vermeidet, einen klaren ergebnisoffenen Standpunkt zu vertreten, der ihr in Zukunft einmal vergeworfen werden könnte. Fehlende Empathie ersetzt sie durch unrealistisch hoch angesetzte moralische Normen. Dadurch setzt sie die anderen EU-Länder unter einen moralischen Druck, was die naturgemäß nicht mehr lange hinnehmen werden. Merkel macht den anderen sozusagen die Norm kaputt. Unerklärlich wie ein Kanzler und mit ihm eine ganze Regierung so lange völlig in einem gewaltigen Irrtum gefangen bleiben kann.

  83. Sieht von der Silhouette her aus wie ’n Kerl.

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell.“
    Nö.

  84. Wir sollten eine Anzeigenkampagne gegen alle Musels starten. Riesengroß und konsequent. Denn in ihrem Denen und im Koran werden wir ständig beleidigt. Und Kartoffeln und Schweinefresser nenne sie uns auch auf offener Straße. Wehren wir uns!!

  85. #39 weanabua1683 (10. Mrz 2016 11:03)

    München will Burka-Frau entschleiern
    ————————————–
    Gibt es nicht schon ein VERMUMMUNGSVERBOT?

    Das gibt es weanebua aber nur für rechte und patrioten ,nicht für antifa oder invasoren !!!!

  86. #108 aba (10. Mrz 2016 12:17)

    Ab in die Wüste mit den Fetzenfliegern.
    Dort können die Gehirnlosen ein grosses Loch buddeln und hineinspringen um sich darin gut zu verstecken.
    Bitte nicht vergessen.
    Schaufel hinterher wegwerfen.
    Danke

    Vorsicht! Ich bin Fetzenflieger und möchte mit allen meinen Mitsportlern hier bleiben!!!
    (Fetzenflieger ist der spaßige Ausdruck für Gleitschirmflieger = Paraglider)

  87. Die Muslims wissen genau, dass der Westen frei ist. Das hier keine Frauen mit Schleier und Burka rumlaufen müssen, nein vielmehr, dass wir das auch nicht gerne sehen. Und trotzdem kommen diese widerwärtigen Gestalten hierher. Es ist die reinste Provokation. Auch in Berlin habe ich letztens erst wieder eine Frau mit Nikap gesehen. Früher nie. Diese MoslemINNen sollten zusammen mit ihrem Mann und ihrer großen Brut das Land verlassen. Sollen sie in Saudiarabien selig werden. Da ist es üblich.

  88. Was für ein aberwitziges, lächerliches Affentheater !
    Wer weiß denn, ob sich in diesem Müllsack wirklich Amira B. versteckt ?
    Muß man vor so einer Justiz, vor so einem Staat noch Respekt haben ?
    Ich fürchte, daß meine Antwort vielen nicht gefällt !

  89. Der eigentliche Skandal ist doch, dass ein deutscher Richter bzw.die deutsche Staatsanwaltschaft sich nicht in der Lage sieht, sich in einem deutschen Gericht mittels deutscher Gesetze durchzusetzen und sich bei seiner Begründung gegenüber dieser angeblichen Frau sich auf Schariah Recht eines Saudi-Arabers berufen wird! Es kommt also offiziell islamisches Recht in Deutschland zum Tragen! Bitte den BILD-Artikel lesen..

  90. Ich stelle nur eine Frage:

    HABEN WIR IN DEUTSCHLAND KEIN VERNUMMUNGSVERBOT

    Ich kann mich erinnern, das wir sowas haben.

    Nackend ausziehen und über irgend einen viel belebten Markt laufen lassen.

    bis bald

  91. Ich frage mich immer, was diese Müllsäcke ihren Kindern erzählen wenn die das erstemal fragen, was der Mummenschanz soll?
    So ein Kind kommt doch in der Regel nicht schon völlig verblödet auf die Welt. Die menschengemachte Verblödung kann doch nur von den Müttern ausgehen. Und das in den ersten entscheidenden lebensjahren eines Kindes, man fässt es nicht als normaler Europäer.

  92. Tja, der Richter scheint das ähnlich zu sehen wie der „Angeklagte“, darum wird nochmal verhandelt – selbstverständlich mit einem genehmeren Richter und einem Gespenst im Gerichtssaal.

    Übrigens ist das ein gutes Beispeil, wie die Burka-„Opfer“ einzuschätzen sind. Das Wahrnehmungsverbot betrifft nur Mohammedanermännchen, gegenüber Ungläubigen schlägt das islamische Herrenmenschentum voll durch.

  93. #123 Walkuere (10. Mrz 2016 13:40)

    Jeder Träger eines Motorradhelmes widerlegt Bosbach in Windeseile.

  94. @ #119 Paroline

    „Der Angeklagte sollte auch in Burka erscheinen. Dann kann sie ihn nicht identifizieren.“

    Dieser Vorschlag ist schlicht genial – einfach mit den eigenen Waffen schlagen!
    Ist übrigens ein hervorragendes Konzept für jede Art von Widerstand!

  95. #123 Walkuere (10. Mrz 2016 13:40)

    In Deutschland gibt es keine Rechtsgrundlage, die das Tragen der Burka generell verbietet.

    Das ist ja das Irre. Seit gefühlt einem Jahrzehnt laufen Bürger Sturm, läuten die Alarmglocken, wollen, daß dem kommenden islamischen Mummenschanz ein Riegel vorgeschoben wird. Was sagt die Judikative? „Da es die Burka, auch den Tschador, in Deutschland nicht gibt, gibt es auch keinen Regelungsbedarf“.

    Mal wieder das alte Ding: Augen fest zukneifen. Tröten: „Da ist kein Problem“. Und wenn man mitten im Problem aufwacht, weinen: „Warum hat mich keiner gewarnt?“

    Hier, Sachstand seit 2011, trotz möderischer Massen-Islamninjaschwemme bisher nicht revidiert:

    Die Mehrheit der Bundesländer sieht keinen Anlass für ein Burka-Verbot im Öffentlichen Dienst. In einigen Bundesländern stieß ein Verbot zwar auf Zustimmung, allerdings wiesen verschiedene Innenminister darauf hin, dass bislang keine Fälle in ihrem Land bekannt seien. Auch im Bund wird kein Handlungsbedarf gesehen. Faktisch ginge ein Verbot auf Bundesebene ins Leere, weil bislang keine Fälle einer vollständigen Verschleierung aufgetreten seien, hieß es in Regierungskreisen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Zoegern-beim-Burka-Verbot-id9631461.html

    2011 bis 2016 sind fünf Jahre. Fünf! In mickerigen fünf Jahren wurde Deutschland seit 2011 vom Islam überrollt. Kommt mir so vor wie der deutsche Städtetag 1940: „Hey, alles Supi. Kein Handlungsbedarf.“ Fünf Jahre später, lächerliche fünf Jahre später, gab es keine deutschen Städte mehr. 130+ waren weg. Platt. Ausgelöscht.

    So wie in den fünf Jahren, nein es waren sechs, 6 Mio Juden dank Spezialvernichtung und 50 Mio+ dank Allgemeinvernichtung verschwanden.

    In weniger als einer Dekade. Und KEINER von den Überlebenden zog als fordernde, mörderische Heuschreckenkarawane nach Gesamtislamien. KEINER. Sie überrannten nicht einmal Dänemark, Holland, dien Schweiz etc. Nicht einmal ihre unmittelbaren Nachbarn.

    DAS ist meine Geschichte. Ein Teil der deutschen Geschichte. Eingewoben in Europa. Nicht der EU. Sie ist in ihren mörderischen Zeiten schon etwas her. Aber die nächsten mörderischen Zeiten stehen ihr schon wieder bevor. Durch den Import des Islams.

    Auch deshalb, aufgrund meiner Geschichte, verachte ich die kindischen Mohammedaner abgrundtief, die außer Weinen, Jaulen, Weglaufen und theatralischem Ramadramadingdong plus säuglingshaftem „Mama Merkel hilf“ nichts auf die Reihe kriegen. Außer juchzend die Welt anzuzünden. Jihad!

    Im Kleinen: Wenn sie „sicher“ sind, ihre mörderische Massenbrut zum Plündern freilassen. „Erissgutajungä“.

    Und wenn man sie deshalb zur Rede stellt: „Heul, Grein, Zeter, Mordio! Islamophobie!“

    Selbst wenn sie stolz und protzig auf dem Gipfel von Knochen- und Leichenbergen die schwarze Fahne mit der islamischen Schahada pflanzen, fangen sie sofort an zu zetern, wenn man sie deswegen tadelt:

    „Wir sind Opfer! Islamophobie!“

  96. Mögen die warnenden Worte Churchills nicht ungehört bleiben!

    Denn dieser mußte schon in seiner Jugend gegen die mohammedanischen Eiferer im Sudan kämpfen: “How dreadful are the curses which Mohammedanism lays on its votaries! Besides the fanatical frenzy, which is as dangerous in a man as hydrophobia in a dog, there is this fearful fatalistic apathy. The effects are apparent in many countries. Improvident habits, slovenly systems of agriculture, sluggish methods of commerce, and insecurity of property exist wherever the followers of the Prophet rule or live. A degraded sensualism deprives this life of its grace and refinement; the next of its dignity and sanctity. (…) No stronger retrograde force exists in the world. Far from being moribund, Mohammedanism is a militant and proselytizing faith. It has already spread throughout Central Africa, raising fearless warriors at every step; and were it not that Christianity is sheltered in the strong arms of science, the science against which it had vainly struggled, the civilisation of modern Europe might fall, as fell the civilisation of ancient Rome.“ – diese damals noch unmöglich erscheinende Überwältigung droht nun Europa durch seine moralische Verkommenheit und seine politische Verblendung! Noch ist es nicht zu spät, aber die Zeit wird knapp.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. Das da oben im Bild sieht aus wie ein Henker

    Genauso kommt mir der ganze Islam auch vor!

  98. Haltung und Habitus scheint mir wie ein Mann

    Was ich kenne, sind watschendle Pinguine ,
    Unten breit und vorne dick , der Niqap reicht bis zum Boden. Komplettes Birnenformat.
    Warnung:
    Schlechte Verpackung, miserabler Inhalt, sieht man von Weitem.

    Na ja, bei „Goldbären“ sind ja auch keine Bären aus Gold drin , so wie in der Currywosch auch kein Fleisch drin ist oder sein soll…

  99. Unflätige Beleidigungen sollte man sich möglichst immer verkneifen. Die sind kontraproduktiv und nutzen nur dem Gegner.

  100. Solchen Gespenstern gehe ich aus dem Weg, es könnte ein Sprengstoffgürtel darunter versteckt sein.

    Die geht vor Gericht, weil sie der Anwalt nichts kostet – so ist das in einer völlig verblödeten Gesellschaft.

    Wenn ich sehe, wie viele völlig von der Staatspropaganda verblödete Deppen ich allein in meiner Umgebung und im Bekanntenkreis habe – der Großteil unserer Gesellschaft hat sich den eigenen Untergang wirklich verdient.

    Vielleicht erlebe ich ja noch die von der Scharia angeordneten Steinigungen und Köpfungen auf dem Marktplatz.

  101. „Arschloch“? Wo bitte liegt da die „BELEIDIGING“?
    Gender-mässig müsste es glaube ich „Arschloch_in_x“ heißen, oder so. Muss noch mal in GOOGLE nachlesen, wie das korrekt auf GENDER-SCHWACHSINN-OBERSCHEISS-FÜR GEHIRNAMPUTIERTE-GRÜN_WIXER_ER_X LAUTET.

  102. Ich glaube ja, dass die Pussy schon mal halbtot durch Steinigen war, aber es geschafft hat sich AUSZUBUDDELN. Übrigens, wer es schafft sich während der Steinigung selbst auszugraben, ist begnadigt, deshalb werden Frauen bis zur Schulter, Männer nur bis zur Hüfte eingegraben. KEIN WITZ, STEHT IN DER SCHARIA.

  103. Deutschland muß mit eisernen Besen ausgefegt werden, aber schnellstens. Was lassen wir uns noch bieten ? Ich hoffe das es nicht schon zu spät ist. Merkel muß weg. Die ganze deutschhassende Bagage die von Steuergeldern lebt muß weg. Wir müssen unser Land retten, mit Hilfe von AfD, Pegida und allen deutschen Patrioten die sich dem Islam nicht ergeben. Seid bei der Wahl am Sonntag wachsam. Deutschland muß unseren Kindern erhalten bleiben, Islam hat mit uns nichts zu tun.

  104. Prima! Dann wird jetzt jeder Kuffnuckenprozess so oft wiederholt bis ein den Herrschaften genehmes Urteil dabei rauskommt? Konsequenterweise sollte dann der Richter auch seine Robe heben und sich bücken!

  105. Wie dieses Ding in das Gerichtsgebäude gelangt ist? Ganz einfach: an der Eingangskontrolle unverschleiert, Ganzkörperkondom in der Tasche, und dann vor dem Saal schnell übergeworfen.

  106. Wenn es eines Beweises bedarf, wie arrogant und herrschaftlich diese sogenannten Glaubenbrüder auftreten, dann ist dies eine gutes Beispiel! In unseren Schulen und Gerichten sowie in vielen öffentlichen Gebäuden werden Kreuze abgehängt mit Verweis auf die strikte Trennung zwischen Staat und Religion in unserem Grundgesetz.
    Und dann kommen diese unsozialen Zeitgenossen, und zeigen uns immer wieder, dass sie unser Grundgesetz einen Dreck schert!
    Es wäre angebracht, schon wie im römischen Reich, die Zuwanderer auf unser Grundgesetz zu VERPFLICHTEN. Und wenn sie das nicht wollen, sollen sie dorthin auswandern, wo sie herkommen oder wo sie ihre Mentalität leben können! Bei uns ist das nicht der Fall!!

  107. Der Abfall unseres deutschen Rumpfstaates könnte für die VSA durchaus schlimme Folgen haben

    Man muß zwar nicht gleich mit Patton dem neuen Scheißhaus den Teufel an die Wand malen „and the fall of Germany for Communism will write the epitaph of Democracy in the United States.“ Aber der Abfall unseres deutschen Rumpfstaates von den VSA könnte dennoch für diese recht unangenehm werden. Wirtschaftlich, politisch und militärisch würden die VSA die Früchte zweier großer Kriege einbüßen und anstatt eines Goldesels hätten sie im Herzen Europas einen ähnlich Todfeind wie sie ihn mit Persien schon heute im Herzen des Morgenlandes haben. Unter Umständen gingen darüber auch der EU-Moloch und der Hilfsvölkerbund NAVO den VSA verloren gehen, sollten sich die übrigen Splitter unserer Nation uns wieder anschließen und die Spanier, Welschen und Italiener uns den VSA vorziehen. Der Handelskrieg gegen Rußland könnte dadurch auch zunichte gemacht werden, da wir als selbstständige Macht keinen Grund haben daran teilzunehmen, während die VSA selbst wirtschaftlich zu kämpfen haben könnten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  108. #92 Babieca (10. Mrz 2016 11:47)

    Moslems nach Moslemistan. Und zu Moslemistan, nur weil hier Mohammedaner rumwallen, gehört
    ================================
    LOL, guter Ausdruck Moslemistan.

    Ich werfe den Ausdruck Mohammedanistan in den Ring.

    P.S.
    Heute an der Bretterbude neben der Bundesstraße am Rand einer rotz-gröl-versifften Stadt:
    Merkel muss weg

  109. Als Angeklagter würde ich behaupten diese Frau noch niemals gesehen zu haben!
    Und das es sich bei der damals anwesenden Frau um eine völlig andere gehandelt habe!
    Welcher Zeuge könnte vor Gericht beschwören das es sich um ein und dieselbe Frau handelt?
    Ausserdem würde ich behaupten das ich nicht wußte ob sich unter dem Sack ein Mensch befunden habe.
    Ich würde sagen das ich einen Affen darunter vermutete.
    Dann wäre das allerhöchstens „Sachbeleidigung“?

  110. Wenn diese Vermummung beim Autofahren und sogar vor Gericht erlaubt ist, vielleicht sollten wir dann alle so im Auto sitzen – schützt (zumindest einige Male) vor Bußgeldern.

  111. Eine völlig vermummte, nicht identifizierbare Person, die angeblich beleidigt worden sein soll, gibt dem, der sie beleidigt haben soll vor Fotografen „das verhüllte Handgelenk“ zur Begrüßung. Häää? (Wie bitte?) Liebe Leute, irgendwann nach Tagen hüpft da vielleicht eine strohblonde linke Gutmenschin aus der Hülle: „Ätschibätschi, alles fake, wollte mal beweisen, was Ihr alle für intolerante, fremdenhassende, islamophobe deutsche Kartoffelnahtzies seid!“ Der „Beleidiger“ und der „Anwalt“ gehören vielleicht auch zum Team „versteckte Kamera fahndet nach Nahtzies“? Und hier ist eine derartige Aufregung im Gange? Falls doch KEIN fake, s. #145brontosaurus: „Diese von mir unbekannterweise hochgeschätze Person habe ich nie gesehen, geschweige denn beleidigt.“

  112. Normalerweise gäbe es Erzwingungshaft, solange bis sie die Vermummung ablegt. Aber die deutschen Gerichte sind leider schon islamisiert.

  113. Hurra, ich habe die ultimative Lösung gegen die Lügenpresse:

    „Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen“

    Klasse! :))

  114. Walkuere

    Danke für die Aufklärung.
    Mag ja dann in diesem Fall laut Gesetz stimmen.
    Aber wenn sie draußen rumläuft ?
    Wie stehts mit Missachtung des Gerichts ?
    Leute, so geht’s doch einfach nicht.
    Diese Kreaturen stellen ja in Deutschland alles auf den Kopf.
    Kein Wunder das “ die Deutschen “ im europäischen Ausland wieder gehasst werden.
    Viele alte Bekannte, die ich noch im europäischen Ausland kenne, und mit denen ich noch Kontakt pflege, fragen ständig bei mir nach, warum wir uns wieder so unbeliebt machen.
    Meine Antwort isr stets: dann lest PI.
    Da sind die Menschen, die sich in Europa nicht lächerlich und unbeliebt machen wollen.
    Menschen, die das europäische Europa wollen und kein islamistisches.
    bis bald.

  115. Wieso landet sowas vor Gericht? Was hat der Angeklagte denn bei der Vernehmung wieder gemacht? Irgendeinen politischen Kram von sich gegeben, mit dem er sich belastet?

    Es gibt nur EINE REGEL, wenn man strafrechtlich belangt wird: ALLES ABSTREITEN. Egal was, egal welche Beweise oder Zeugen die Anklage hat.

    In diesem Fall: „Hab ich nie gesagt.“ Wenn es Zeugen gibt „Sind befangen / müssen sich verhört haben“.

    Im Falle eines Facebook posts: „Hab ich nicht geschrieben, da war ein Verwandter zu Besuch und hat vergessen sich in seinen Acccount einzuloggen“. (Verwandte muß man nicht identifizieren). Alternativ: Account im Ausland anmelden. Also bei Wohnsitz USA angeben, da gilt uneingeschränkte Redefreiheit.

    Bei der Polizei: Immer freundlich sein, aber alles abstreiten.
    Selbst wenn es Beweise gibt, diese auch in Frage stellen. Irgendwann müssen sie ihre Beweise beweisen und dann geben sie auf, da ihnen die Manpower fehlt, oder das Verfahren zu teuer wird.

    Ich war zig mal vor Gericht. Ich kam immer davon.

  116. Diese Muselfrau hatte ihre Chance!

    Ich kann nicht nachvollziehen, das die noch einen Prozeß bekommt.

    Der Richter hat sich offensichtlich nicht vom „Mainstream“ einschüchtern lassen und hat Recht gesprochen, wie es zu erwarten (zu erhoffen) war.

    Nun aber wird der ganze Blödsinn wieder aufgerollt??? Zeit, Geld und Resourcenverschwendung ist das.

    Wenn die irgendwo in Aleppo auf der Strasse von ihrer Sittenpolizei wegen eines schief sitzenden Kopffeudels angesprochen worden wäre, dann hätte sie noch Glück gehabt, wenn sie nicht Stockhiebe bekommen würde. Aber hier – bekommt sie einen Gerichtsprozess als Klägerin.

    Diese verdrehte Welt ist nicht mehr zu verstehen, wirklich nicht!

  117. Könnte mir bitte jemand sagen womit man einen Müllbeutel mit zwei Beinen beleidigen kann ? Das so etwas nicht nach Deutschland gehört, daran kann ich nichts falsches erkennen.

  118. schwarzer Müllsack aus Mekka, ein Arschloch mit zwei Sehschlitzen, das nicht nach Deutschland gehört.

  119. Selbst in der Türkei war es v e r b o t e n, verschleiert in Regierungsgebäude zu gehen. Und in London entkamen viele arabische Straftäter, indem sie sich als Frau verkleideten (und dann in Ruhe gelassen wurden).

    Zeige mein Gesicht und will auch das des Gegenüber sehen. Wir brauchen ein Gesetz, wie es Frankreich erlassen hat!

Comments are closed.