SchießlerDie rückgratlose Anbiederei an den Islam nimmt immer abartigere Formen an: Auf der Titelseite der Münchner Abendzeitung war am gestrigen Freitag „Pfarrer Klartext“ Rainer Schießler zu sehen, der sich allen Ernstes dafür ausspricht, Kirchen in Moscheen umzuwandeln. Im Sendlinger Moschee-Streit von 2004-2008, als der Münchner Ableger der DITIB eine große Moschee am Gotzinger Platz errichten wollte, hatte der katholische Pfarrer bereits vorgeschlagen, den Moslems die altehrwürdige Korbiniankirche zu überlassen, damit sie daraus ihr Korankraftwerk machen können. Der faktenbefreite Kirchenmann glaubt auch, dass Christen und Moslems „denselben Gott“ anbeten und fordert, dass unser Verhältnis zu den Weltreligionen „offener“ sein sollte.

(Von Michael Stürzenberger)

In der Abendzeitung darf Schießler auf der gesamten Seite 3 seine Überzeugungen kundtun. Zu seinem Vorschlag mit der Umwandlung einer katholischen Kirche in eine Moschee meint er:

„Weil auf dem Platz gegenüber der Korbinianskirche vor einigen Jahren keine Moschee entstehen konnte, hab ich damals gesagt: „Gebt den Moslems doch die Kirche.“ Wir beten denselben Gott an, wir haben ein Problem mit den großen Kirchen, die viel zu oft leer stehen – warum ist das so abwegig, dass aus der Kirche eine Moschee wird? Das wäre ein Signal für diese Stadt. Viele sagen dazu, dass ich jetzt spinne, da hab’ ich schon viele Briefe bekommen. Aber unser Verhältnis zu den Weltreligionen sollte offener sein.“

Daraufhin meint selbst der AZ-Redakteur, der ironischerweise auch noch „Christian Pfaffinger“ heißt, dass dieser Vorschlag vielen ungeheuerlich erscheinen werde. Schießler entgegnet:

„Ich weiß, dass das praktisch nicht möglich ist, dass wir sehr weit davon weg sind. Und ich sage nicht: Verkauft jetzt eure Kirchen! Aber was soll aus Kirche werden, die wir nicht mehr vollkriegen? Ein Eishockeystadion oder Bibliotheken? Da ist es doch besser, wenn da drin Menschen beten. Kein Gedanke darf uns fremd sein.“

Dass dann darin Menschen beten, in deren „Heiligem Buch“ Christen verflucht und als Minderwertige diffamiert werden, bekämpft und unterworfen werden sollen, den moslemischen Herrenmenschen eine Sondersteuer zahlen müssen und bei Gegenwehr getötet werden sollen, ist dem kirchlichen Traumtänzer offensichtlich egal. Schießler gehört zu dem Typus – Entschuldigung – Pfaffe, der seine Kirche bei einem Pegida-Spaziergang verdunkelt und bei der Rede eines Islamkritikers die Glocken laut bimmeln lässt, um die unerwünschten Fakten zu übertönen. Ein stromlinienförmiger kirchlicher Repräsentant einer degenerierten, verweichlichten, faktenverweigernden, kulturrelativierenden und gutmenschlich verseuchten Trottelgesellschaft, die sich den kraftstrotzenden Invasoren bereitwillig zum Fraß vorwirft. Das Schaf blökt dem Metzger freudig entgegen. Typisch, dass so einer auch noch eine eigene Talkshow beim Bayerischen Fernsehen hat.

Schießler-2

Diesem offensichtlich von Weihrauch vernebelten und in seinem kirchlichen Elfenbeinturm völlig von der islamischen Realität abgekapselten „Gottes“-Mann würde wohl nur zur Einsicht verhelfen, wenn er mit seinem umgehängten Kreuz und einer Bibel in der Hand im Islam-Mutterland Saudi-Arabien ausgesetzt werden würde. In den schätzungsweise fünf Minuten bis zu seiner öffentlichen Enthauptung könnte er den real existierenden Islam kennenlernen und sich dann möglicherweise fragen, ob sein Vorschlag der Umwandlung von Kirchen in Moscheen nicht vielleicht doch etwas Suizidäres hat. Aber das Stockholm-Syndrom treibt ja bekanntlich seltsame Blüten, und solchermaßen geistig Infizierte würden sich kurz vor ihrem korankonformen Ableben möglicherweise auch noch selbst vorwerfen, dass sie sich wohl falsch verhalten haben, indem sie sich „unsensibel“ gegenüber einer anderen „Kultur“ und „Religion“ zeigten.

BuchDer verstrahlte Pfarrer hat auch ein Buch geschrieben: „Himmel, Herrgott, Sakrament – Auftreten statt Austreten“. Nun, wenn alle katholischen Prediger im Bezug auf den Islam so denken wie dieser, sollte man schleunigst aus dem Heuchler-Verein austreten und sich einer den gesunden Menschenverstand nutzenden und islamkritischen Freikirche anschließen. Hier das gesamte Interview in der Münchner Abendzeitung. Dort wird angeboten, dass man seine Meinung der Redaktion schicken kann:

» leserforum@az-muenchen.de

Schießler ist als Pfarrer in der Gemeinde St. Maximilian zuständig. Es liegt also nahe, die email in cc auch an diese Adresse zu richten:

info@st-maximilian.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

257 KOMMENTARE

  1. Die rückgratlose Anbiederei an den Islam nimmt immer absurdere Formen an: Auf der Titelseite der Münchner Abendzeitung war am gestrigen Freitag „Pfarrer Klartext“ Rainer M. Schießler zu sehen, der sich allen Ernstes dafür ausspricht, Kirchen in Moscheen umzuwandeln.

    So sind sie nun mal, die Wähler der linkspopulistischen CDU.

  2. Vermutlich hat dieser Pfaffe eine Einladung zu einem islamischen Fastenbrechen angenommen und dort die Halal-Kommunion des Satans bekommen.

  3. Funktioniert doch alle leerstehenden Kirchen zu Asylheimen um.

    Die Kirche kann doch den Geld-Hals nicht voll genug bekommen (Caritas, Diakonie etc.).

  4. „Gebt den Moslems doch die Kirche…… Das wäre ein Signal für diese Stadt.“
    Da hat der der unselige Pfaffe wohl recht. Es wäre ein weiteres, beschissenen Zeichen für die turbomäßige Unterwerfung vor der faschistischen Islamideologie. Ganz weit vorne dabei sind ausgerechnet die christlichen Kirchen – wie schon bei der Hitlerisierung Deutschlands. Einfach zum Kotzen…

  5. Die Staatskrichen der insolvenzverschleppenden GmbH haben mit dem christlichen Glauben ungefähr soviel gemeinsam wie die „CDU“ christlich ist oder unser Land demokratisch.

    Falls der Zimmermann aus Bethlehem wieder ‚runterkommt, wird sein Aufräumen gewaltig sein und das Kehren im damaligen Tempel ein leiser Luftzug dagegen.

  6. „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft,
    dann herunter mit dem Haupt,
    bis ihr ein Gemetzel unter ihnen
    angerichtet habt,
    dann schnürt die Bande.“

    der heilige Koran
    Sure 47:4

  7. Schaut mal auf eure Lohnabrechnung !!!!

    Ihr finanziert diese Pfaffen , genau diese Pfaffen die unseren Glauben ( Ungläubige )an Moslems verkaufen !
    All die Kirchen, die durch unsere Steuergelder gebaut wurden , werden auf EWIG mit Grund und Boden
    an Moslems billig vertickt , sowas nennt man Landnahme ,früher musste man für sowas kämpfen, heute gibts alles von Deutschen trotteln umsonst !

    TRETET ENDLICH AUS DEN KIRCHEN AUS ,FÜR UNSEREN GLAUBEN MÜSSEN WIR NICHT BEZAHLEN !!!

  8. Ein treuer Diener seines Herrn, Papst Franz der Letzte.
    Schön auf Linie in den Untergang.
    Hat der sich mal überlegt, was mit Ihm passiert wenn die Mohammedaner
    übernehmen?

  9. @ Pfaffe Schiesslier

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

  10. Da brauchts nicht zu verwundern, dass der Kirche immer mehr Schäflein davonlaufen … Kunststück, bei dem debilen Bodenpersonal

  11. #3 sauer11mann (19. Mrz 2016 12:50)

    heisst der wirklich Schießler?
    —————————————————-
    In der neuen Rechtschreibung könnte man aus ß ein ss machen. Dann träfe der Name auf seine Aussagen zu Dünn-Schissler.

    Der Geistliche ist kein Pfarrer, in der katholischen Kirche ist man Priester.

  12. Der Vatikan sollte diesen Spassvogel als Botschafter in die Türkei, nach Tschetschenien, Saudiarabien, Pakistan, Indonesien, etc. um die Umwandlung von Moscheen in Kirchen zu bewirken.

    Wenn ein infantiler Theologe Gutmenschen in Deutschland überzeugen kann, sollte dies erst Recht bei der Religion des Friedens kein Problem sein.

  13. AN DIE AFD !!

    Stellt in euer Regierungsprogramm sofort ein VERBOT
    ein , daß Kirchen NICHT in Mocheen umgewandelt werden dürfen !!!

    Das KEINE weiteren Mocheen in Deutschland gebaut werden dürfen !!

    Muhizinrufe in Deutschland verboten werden !!

  14. Liebe Glaubensbrüder,
    Ihr solltet Euch schämen, jemanden wie den Pfarrer Schießler in Euren Reihen zu dulden.
    Der verrät unseren Glauben an unsere ärgsten Feinde.
    Der redet wahrscheinlich auch allen Gender-Maintreaming-Gotteslästerern zu Munde.
    Wenn so etwas der Papst wüßte, sicher weiß er es, er sollte diesen Unchristen auf der Stelle exkommunizieren und ihn der Hölle überantworten.
    „Menschen “ wie Schießler und noch einige andere sind der Grund, weshalb ich in den nächsten Tage aus der von mir so geliebten Kirche austreten werde.

    Hier meine Mail an die St.Maximilian-Gemeinde, statt eines Kommentars.

  15. Daß in einer aufgeklärten Gesellschaft überhaupt jemand Wert auf die Blähungen der Pfaffen hört, ist schon obskur! Wären es die Worte Wissender, okay, aber was ist denn ein Pfaffe?! Ein Möchtegern-Akademiker! Wissenschaft baut auf Forschung auf, Pfaffologie auf „Glauben“!

  16. Der Mann ist ein ausgesuchter Medienliebling.
    Seit Jahren genießt er es, den wahrheitsliebenden Journalisten immer und immer die gewünschten Sätze in die hingehaltenen Mikros und Kameras zu transferieren , um diese tausendfach manipulativ in die Gehirne der Massenmedienkonsumenten permanent einzuhämmern, die Bevölkerung stetig zu konditionieren. Natürlich ist dabei immer das Antikatholische auf dem Sprung. Das ist diesem Geschmeichelten natürlich vollkommen klar. Sehr verehrter Herr Medienstar, sollten Sie überhaupt einen Funken Glaube und Frömmigkeit im Leib tragen: es ist nicht ihre Kirche, es ist nicht die Kirche der linken Medienprofis, es ist nicht die Kirche der antikatholischen Politmächtigen. Es ist SEINE Kirche. Verstehen Sie das überhaupt?

    „Dicit ei Iesus ego sum via et veritas et vita nemo venit ad Patrem nisi per me“.

    Sie dienen einem anderen. Einem der, hunderte Juden vor Medina die Köpfe bei lebendigen Leib abtrennte, deren Frauen vergewaltigen und deren Kinder er versklaven ließ.

    Eitle Medienfiguren, darunter auch Pfarrer dienen derzeit einem mörderischen unübersehbaren, islamischen Wahnsinn, der Europa erst erreicht hat. Dessen finanzielle Kompetenz erst begonnen hat.

    Herr Medienpfarrer, lesen Sie einfach mal nachdem Sie von den befreundeten Journalisten sicht trennen konnten, lesen was Sie mit ihren Verschleierungen mitzuverantworten haben und was sie bei unseren Frauen und Mädchen anrichten:
    http://www.theeuropean.de/gunnar-heinsohn/10786-merkels-strategie-des-ueberlaufbeckens

    Eine Kombination von Eitelkeit und Feigheit. Die vielleicht liebsten Sünden des Mephistopheles.

  17. Halb OT

    Islamausstellung im Rathaus der VR Marburg:

    Ahmadiyya Muslim Jamaat präsentiert Islam-Ausstellung im Rathaus

    Volksrepublik Marburg 18.März.2016 In der Rathaushalle wurde gestern eine „informative“ Ausstellung über den Islam eröffnet. Angeboten wird sie von der muslimischen Gemeinde der Ahmadiyya Muslim Jamaat, die in Marburg kürzlich mit ihrem Vorhaben eine Moschee zu bauen bekannt worden ist. Oberbürgermeister Thomas Spies (Sterbende Partei Deutschlands) begrüßte zur Eröffnung verschiedene Repräsentanten der Ahmadiyya Muslim Jamaat und freute sich mit Vertretern des Runden Tisches der Religionen die Ausstellung als einen Baustein zum Kennenlernen und Vermittlung grundlegender Informationen im Rathaus präsentiert zu wissen.

    Nach den Eröffnungsansprachen wurde bei einem Rundgang in der Rathaushalle die nach verschiedenen Themengebieten gegliederte Ausstellung mit zahlreichen Textinformationen vorgestellt. Inmitten des Raums finden sich Ausgaben des Koran, darunter ein großes Exemplar aufgeschlagen. Wie Mubarik Sabir aus Marburg mitteilte, soll die Ausstellung Gelegenheit bieten sich über die Grundlagen des Islam ein Bild zu machen. Angesichts vieler derzeitiger Auseinandersetzungen und Gewalthandlungen, für die der Islam mancherorts missbraucht werde verantwortlich ist, sei es außerordentlich wichtig, überhaupt einige grundlegende Informationen zum Islam, wie der von der Ahmadiyya Muslim Jamaat interpretiert wird, zur Kenntnis zu nehmen um eine sachliche Einstellung gewinnen zu können.

  18. …warum ist das so abwegig, dass aus der Kirche eine Moschee wird?

    Weil der „Gott“ den die Moslems anbeten eben nicht der Gott der Christen ist, sondern sein Widersacher.
    „Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ Mt. 28,19-20
    Das ist der Auftrag an einen Pfarrer und nicht nehmt alle Vöker bei euch auf und betet deren Götzen an!

  19. Machiavelli hat mal wieder Recht

    „Die alte Religion vergötterte nur solche Menschen, die in der Welt großen Ruhm erhalten, wie Befehlshaber der Armeen und Vorsteher von Republiken; unsre Religion dagegen hat mehr demütige und ein bloß betrachtendes Leben führende Menschen, als tätige Leute selig gesprochen. Ferner hat sie das höchste Gut in Demut, Unterwürfigkeit und Verachtung menschlicher Dinge gesetzt: Das höchste Gut der andern war großer Mut, Leibeskräfte und alles, was Menschen recht herzhaft zu machen fähig ist. Und erfordert gleich unsre Religion eine gewisse Stärke, so verlangt sie doch, daß man diese Starke mehr durch größere Fähigkeit zum Leiden, als durch eine kühne Tat äußern soll.“ So urteilte der große Staatslehrer Niccolo Machiavelli über das Christentum und wirkte dies zu seinen Zeiten vielleicht ein wenig übertrieben, da die Wiener und Malteser sich tapfer gegen die teuflischen Osmanen verteidigten, heute aber scheinen seine Worte unbestritten wahr zu sein. Die Kirche läßt sich nun ohrfeigen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  20. Wirklich rund würde der Vorschlag des Herrn Paffer Klartext aber erst, wenn der Pfaffe samt seiner Restgemeinde zum Mohammedanismus überträte.

  21. Nicht wundern, die Kirche was immer ein Troianisches Pferd für die Bevölkerung.
    Auch im Mittelalter, die einzigen die fette Bäuche hatten,waren die Kirchenmänner und die Feudalherren.

  22. Wenn schon dann die Bürzelheber – HaSSkraftwerke (Moschen) in Schweineställe, oder öffentliche Toiletten (in dem Fall bin ich für Gender MIST) am besten nur für Schwule, umwandeln.
    🙂

  23. Mohammed (Perverser Hassprediger) hat nachweislich Kamele in den Arsch gefickt. Ausserdem hatte dieser Perverse Sex mit wenigstens einer Leiche.

  24. Vielleicht sollte er sich mal mit Armlänge-Reker in Verbindung setzen, eventuell besteht die Möglichkeit den Kölner Dom umzugestalten?
    Finanzmittel für sowas kommen sicherlich schnell aus Saudi-Arabien.

  25. Der Spinner hat doch nicht mehr alle Glocken im Turm! Ekelhaft diese Anbiederung,…einfach ekelhaft!!

  26. Wenn Merkel so weiter macht, der Türkei Deal umgesetzt wird und die Islamisieurng immer weiter voran getrieben wird. Dann wird die gleiche islamische Barbarei in Deutschland ausbrechen, wie wir sie aus allen Islam-Ländern dieser Welt kennen.

    Die etablierten Politiker der Altparteien züchten auf deutschem Boden eine religiös kultlurellen Konflikt mit Bürgerkriegspotential regelrecht herbei.

    Das was hier geschieht, nämlich Moslems in dieser Größenordnung in Deutschland anzusiedeln ist nicht nur grob fahrlässig, sondern auch dumm. Denn überall auf der Welt wo wir auch nur hinblicken, schlachten sich Moslems und Christen brutal ab.

    Viele derer Muslime, die jetzt schon hier her kommen, haben bereits den Anspruch, dass Deutschland, das Land ist, welches Allah für sie geschaffen hat und das die Deutschen Ungläubigen, verpflichtetet dazu sind alles nötige zu Ihrer Versorgung zu leisten.

    Der Großteil kommt mit der Vorstellung hier her nach Deutschland, dass Deutschland nach den Vorstellungen des Islam umgebaut werden kann, schließlich war Merkel ja eine einladende Bittstellerin, die die Moslems gerufen hat. Viele Moslems kommen in der Vorstellung sie seien gerufen als Retter der deutschen Wirtschaft eingeladen.

    Als Gegenleistung werden sie natürlich die Ausbreitung des Islams in Deutschland fordern.

    Deutsche die sich diesem in Zukunft in den Weg stellen werden, werden in vielerlei Hinsicht Druck zu spüren bekommen.

    Sollte uns Merkel in Deutschland in Verstärkung mit dem ohnehin stattfindenden Geburten-Dschihad (den der deutsche Steuerzahler finanziert) eine islamische Mehrheit auf deutschem Boden heran ziehen, dann wird es wohl nicht mehr sehr lebenswert im eigenen Land sein.

    Sicher kann man über ein Auswandern in die USA – nach Skandinavien oder Russland nachdenken. Aber als deutscher Patriot der seine Heimat liebt, sollte man jetzt alles dafür tun und politisch tätig werden, dass es niemals sowiet kommt.

    Danke AfD; Danke PEGIDA; Danke Orban!
    ______________________________________________

    Der Türkei Deal ist ein einziger politischer Verrat am eigenen Volk, der uns Millionen Moslems nach Deutschland spülen wird.

    So etwas kann nur zulassen wer seine Heimat nie schätzen und lieben gelernt hat.

    Jemand der nie innegealten hat vor einer ehrwürdigen Jahrhunderte alten Dorfmauer oder einer Fachwerkkulisse, einer Jahrhunderte alten Deutschen Eiche.

    Jemand der noch nie die Erhabenheit und Schönheit dieser Dinge erlebt und gespürt hat, nur jemand der noch nie von einem Berg über das weite schöne Deutschland geblickt hat.

    – Nur so eine armselige seelenlose Natur, kann die Ausbreitung des Islam in Deutschland befördern, wie Frau Merkel es macht und damit die Verdrängung all unseres Heimatlichen, Traditionellen, Schönnen und Gewachsenen besiegelt.

    Deshalb:

    Merkel muss weg!

    Und all jene die so empathielos und verachtend gegenüber unserer eigenen Heimat auftreten, sollten niemals mehr ein politisches Amt in Deutschland bekleiden dürfen.

  27. …dieses gespielt-empörte Geschwätz im Anblick der schlimmsten Christenverfolgung der Menschheitsgeschichte.
    Er will ein Mann Gottes sein? Er ist einer von vielen. Es scheint, er ist ein Mann Allahs/Mohammeds.
    Schießler: Sie machen so viele gemeinsame Sachen mit den Journalisten, mit den Ihrigen. Ständig sieht und hört man sie, gepimmt durch 8Mrd-GEZ-Staatsfunk.

    Alle Minuten wird ein Christ getötet. Ticktack. Schießler – ich kann Sie und Ihre Journalistenfreunde nicht hören…! Schießler, sind Sie noch da, hallo? Ticktack…

    Guter Mann…

  28. Diese Pfaffen werden noch über Leichen gehen, die sie mit diesem Satanskult namens Islam verursachen. Dieser geistig trostloser Pfarrer soll mal schauen, was die im Mantel einer Religion verpackte Schlächter mit seinen Glaubensbrüdern anstellen! Wie diese „Musels“ das historische urchristliche Morgenland verwüstet haben. Von den zig tausend Tonnen vergossenem christlichen Blut ganz zu schweigen, seit dem diese satanische Ideologie vor 1400 Jahren gegründet wurde!
    Die Menschen haben hier mit Spenden und Zwangsabgaben (Kirchensteuern) die Gotteshäuser finanziert und aufgebaut, und diese Verräter wollen es dem grössten Feind der Menschheit überlassen!! Soll Christus denn noch mehr von solchen „Pseudogottesdienern“ verhöhnt werden???
    Die Kirchen gehören sofort enteignet! Die Pfaffen müssten ab sofort von den milden Gaben seiner Glaubensbrüder leben. Dann würde wieder Vernunft und christlicher Glaube in ihre verwirrten Köpfe einkehren!

  29. Wenn ich höre, daß „unser Verhältnis zu den anderen Religionen offener sein sollte“, dann frage ich mich, ob der Gottesmann auch nur eine Stunde Religionsgeschichte in seinem Theologiestudium belegt hatte. Selbst die groben Grundzüge der Geschichte scheinen diesem Pfaffenexemplar unbekannt zu sein. Altes Testament: Die mythologische Grundlage = 5 Bücher Mose, + Chroniken, Traditionen exemplarisch anhand von Beispielen biblischer Gestalten erzählt, Weisheiten in Versform, usw. Alter Bund: Moses, nächster Höhepunkt: David und Salomon, Tempelbau, Begründung der jüdischen Religionskulte in Jerusalem. Jesus: Aufbrechen der verkrusteten Gesetzesreligion. Neuer Bund: Gottes Gnade ist nicht nur für das auserwählte Volk, sondern für alle Menschen da. Gott vergibt den Menschen ihre Sünden und ihre Schuld. Jetzt der Islam: Jesus wird zu einem Propheten degradiert. Ein neuer, höher stehender Prophet tritt auf, verbreitet eine neue heilige Schrift und bezeichnet sich als das Siegel der Propheten. Der mit Jesus gemachte Fortschritt wird wieder rückgängig gemacht, die Welt wieder in Gläubige und Ungläubige eingeteilt, den Menschen wieder eine Unzahl von Gesetzen und Vorschriften aufgezwungen, die sie strikt befolgen müssen, um zu den Gläubigen gehören zu dürfen. Von den Inhalten her ist der Islam also durch und durch alttestamentarisch. Die ersten Ansätze von Aufgeklärtheit und persönlicher Beziehung zu Gott werden wieder durch den Kollektivismus, die Unterwerfung unter einen Gruppenzwang ersetzt. Und obiger Pfarrer hat von all dem nichts mitbekommen? Das kann nur ein falscher Priester zu sein.

  30. Diesen Irren sollte man schnellstmöglich in die Verwaltung versetzen oder gleich exkommunizieren. Kardinal Marx, übernehmen Sie!

  31. Ich denke mal, dies ist die komplette, geistliche Bankrotterklärung eines Kirchenmannes. Fragt sich noch, ob er damit repräsentativ für die Mehrheit der Kirchenfunktionäre und -mitglieder steht. Vermutlich schon. Aber anstatt die Herausforderung, die ein herandrängender Islam darstellt, anzunehmen und auf Dinge wie Binnenmission und gezielte Evangelisationen zu setzen, um die letzten Reste des christlichen Fundamentes unserer Gesellschaft zu retten, gibt dieser „Hirte“ (hüstel) auf. Wenn wir nämlich alle „denselben Gott“ anbeten würden, dann könnten wir nämlich auch gleich alle zum Islam übertreten anstatt Kirchengemeinden anzugehören. Beliebigkeit im Geistlichen. Hat er das im Theologiestudium gelernt ? In der Bibel finde ich das jedenfalls nicht. „ICH bin DER WEG, DIE WAHRHEIT und DAS LEBEN“ finde ich da drin aber sehr wohl. Da steht nix von Allah und Mohammed drin und deshalb kann es eben nicht dasselbe sein, Herr Pfarrer. Tritt aus der Kirche aus, guter Mann und in die Grüne Partei ein, da kannst du mit solchem Gesabbel sogar Ministerpräsident von irgendwas werden !

  32. @#38 Fragezeichen (19. Mrz 2016 13:20)


    Ob er zuviel onaniert hat?

    Möglicherweise hat er genug davon.

    Vielleicht hofft er auf einen Wechsel zum Islam, wenn Merkel auf deutschem Boden einen ausreichend starken moslemischen Bevölkerungsanteil heran gezogen hat.
    Dann hätte er die Chance noch in fortgeschrittenem Alter Polygam zu leben und auch an ganz junge Frauen heran zu kommen.
    Dann könnte er das nachholen, was er über Jahre im Zölibat nicht hatte.

    Vielleicht hegt er solche Gedanken?

    Bei Pfaffen sollte man grundsätzlich alles in Erwägung ziehen und auch versuchen, das scheinbar unmögliche zu denken.

  33. In der gegenwärtigen Zeit hätten unsere Berufschristen einmal zeigen können, ob sich standhaft im Glauben sind. Aber weit gefehlt:

    „Ehe der Hahn kräht, hast du mich drei Mal verleugnet!“
    heißt es.

    Um so mehr rate ich jedem enttäuschten Christen, sich von diesem Verein zu distanzieren und seinen Glauben durch ein Kreuz um den Hals oder einem Nazareener-T-Shirt offen zu bekennen.

    Ich kann aus Erfahrung garantieren, dass man durch sein offenes Bekenntnis sofort die Gegenwart Jesu spürt und es auch kein Problem ist, damit erhobenen Hauptes und selbstbewusst durch einen Moslem dominierten Bahnhof zu gehen.

    Echte Christen bleiben standhaft! Keinen Schritt zurück!

  34. OT
    Kann mir jemand bitte noch den Link zum AFD Wahlprogramm senden? Ich glaube erfasst um die 70 Seiten

  35. Dass wir den gleichen Allmächtigen Gott „anbeten“ glaube ich schon. Es gibt wohl nur einen.
    Leider kennt der mich nicht. Deshalb ist das Beten nutzlos, auch in Bayern.

  36. Paulus hat ja schon vor solchen Gesellen, diesen Wölfen im Schafspelz gewarnt. Ich bete als bekennender Christ einer Pfingstgemeinde sicher nicht wie die Muslime den Satan an. Wenn nun der Pfaffe meint, die persönlich tun zu müssen, so mag das sein Problem sein. Wenn er jedoch als Leiter die ihm anvertrauten Glieder des Leibes Christi zum Götzendienst an den Satan auffordert, so macht er sich zigfach schuldig. Vielleicht ist es ihm ein Trost, daß er dann mit den Muselmännern in der Ewigkeit Gemeinschaft haben wird – mit Satan in der Hölle.

  37. Ich frage mich immer nur, was sind das für Irre, die sich die Welt derart beseelt grinsend schön lügen bzw. schön beten? Was ist da in den Gehirnen falsch gepolt, dass simpelste kognitive Fähigkeiten nicht vorhanden zu sein scheinen? Nein, Sie hirnamputierter, frömmelnder Gottesmann, halbwegs normale Menschen werfen sich denen eben nicht jubilierend an den Hals, die für selbigen bereits das Schlachtermesser geschärft haben.

  38. Solche Pfarrer treiben auch den letzten gläubigen Christen noch aus der Kirche raus. Ih möchte mal wissen, wieviele sich nur wegen der Anbiederung an die Islam-Refugee´s, und Asylbetrüger aus aller Welt, abgemeldet haben.

  39. Solche Schwätzer gehörten wegen Volksverhetzung vor ein weltliches Gericht und wegen Blasphemie vor ein Kirchengericht gestellt. Was sind die Deutschen doch für erbärmliche Kriecher.

  40. #38 Fragezeichen (19. Mrz 2016 13:20)
    Ob er zuviel onaniert hat?

    ….glaub ich nicht!
    Sonst müsste er ausgeglichener und zufriedener sein!
    Gaube eher, dass er sich den Mohammedanern in seiner Verblendung soweit angenähert hat, dass auch er Allah seine Vorhaut geopfert hat und nun frustriert feststellen muss, dass jetzt selbst das Wixen in die hohle Hand, keine Freude mehr macht!!!

  41. Oh ja, Kirchen zu Moscheen. Hat der Islam ja üppig Erfahrung damit. Bis heute in Ägypten, Syrien, dem Irak. Seit 1400 Jahren. Oriana Fallaci erzählt in ihrem Buch “Die Kraft der Vernunft” nach, was Georgios Phrantzes, Augenzeuge des Massakers der Türken an der christlichen Bevölkerung Konstantinopels 1453, über „Kirchen zu Moscheen“ berichtete:

    Die Bewohner von Konstantinopel flüchten sich bei Einbruch der Nacht, während Mohammed II. die von Theodosius errichteten Mauern mit Kanonen beschießt, in die Kathedrale Hagia Sophia und fangen dort an, Psalmen zu singen, um Gottes Barmherzigkeit zu erflehen. Der Patriarch, der im Kerzenschein die letzte Messe liest, ruft den Ängstlichen als Ermutigung zu: “Fürchtet euch nicht! Morgen werdet ihr im Himmelreich sein und eure Namen werden bis ans Ende aller Zeiten überdauern!”

    Die Mütter trösten ihre weinenden und schluchzenden Kinder: “Still, mein Kind, still! Wir sterben für unseren Glauben in Jesus Christus! Wir sterben für unseren Kaiser Konstantin XI., für unser Vaterland!”

    Die osmanischen Truppen, die trommelschlagend durch die Breschen in den einstürzenden Mauern eindringen, überrennen die genuesischen, venezianischen und spanischen Verteidiger, die sie samt und sonders mit Säbelhieben niedermetzeln. Dann stürmen sie in die Kathedrale und köpfen sogar die Säuglinge. Die Köpfchen nehmen sie zum Kerzenlöschen. Das Blutbad dauerte vom Morgengrauen bis zum Nachmittag. Es verebbte erst in dem Augenblick, in dem der Großwesir auf der Kanzel der Hagia Sophia stieg und zu den Schlächtern sagte: “Ruht euch aus. Dieser Tempel gehört jetzt Allah.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Georgios_Sphrantzes

    Erobert wurde Konstantinopel von Mehmet II. Genannt „Fatih“, der Sieger, nach seiner Schlachterei in Konstantinopel. Und später, 1480, in Otranto. Die DITIB nennt fast alle ihre Moscheen in Deutschland „Fatih-Moschee“. Nach dem Schlächter von Konstantinopel und Otranto. Wirklich eine ausgezeichnete Idee, Kirchen in Moscheen umzuwandeln./sarc

  42. Die Kirche ist nicht nur eine Vorfeldorganisation der Grünen und Roten. Die Kirche ist auch ein Wegbereiter der Islamisierung. Bestes Beispiel ist dieser Pfarrer oder noch besser, die nicht vorhandenen Gegenreaktionen seiner Vorgesetzten, der Bischöfe und Kardinäle.

  43. Hätte ein Pfarrer in München auf einer PEGIDA-Demo eine Rede gehalten und sich für christliche Werte ausgesprochen , würden die Bischöfe und Kardinäle laut aufheulen.

    Totenstille hingegen bei der Forderung eines Pfarrers eine Kirche in eine Moschee umzuwandeln. Ist solch eine Kirche noch christlich???

  44. #43 weltbesoffen (19. Mrz 2016 13:25)

    Diesen Irren sollte man schnellstmöglich in die Verwaltung versetzen oder gleich exkommunizieren. Kardinal Marx, übernehmen Sie!

    Den muss man gar nich exkommunizieren, das hat er selber getan.

    Exkommunikation als Tatstrafe (Excommunicatio latae sententiae), die mit dem Vergehen von selbst eintritt. Durch einen Akt des Unglaubens hat der Gläubige sich soweit von der Kirche entfernt, dass er nicht mehr als der Kirchengemeinschaft zugehörig betrachtet werden kann. Exkommunikation als Tatstrafe erfolgt beispielsweise aufgrund von:
    […]
    – Häresie (Can. 1364 § 1)
    – Apostasie (Can. 1364 § 1)

    Die Exkommunikation als Tatstrafe tritt nur in jenen Fällen ein, in denen sich der Betreffende bewusst war, dass der von ihm begangene Akt kirchlicherseits eine Straftat ist. Da die Tatstrafe bereits bei Begehung der Handlung eintritt, ist es nicht erforderlich, dass sie durch einen Bischof oder den Papst bestätigt oder verkündet wird; dies kann allerdings unter Umständen geschehen, um den Vorgang unter den Gläubigen kundzutun.

    Sinnvoller wäre es, seinen Bischof zu befragen, was er denn von der Spinnerei hält.

  45. Wer sich die Vorlesungen in den Theologie-Hörsälen vergegenwärtigt, weiß dass der Mann halt nachplappert, was er aus seinem Studium mitgenommen hat: Linke Bibelexegese, Befreiungstheologie, Frauenordination, Homosexualität, Zölibat, Islamverherrlichung. Immer dieselbse Leier. Die Überschrift „was sich sonst kein Kirchenmann traut“ ist freilich von dem Journalisten absichtlich gelogen. Denn viele, sehr viele Kirchenmänner plappern seit Jahrzehnten immer und immer wieder diese Themen an. Dabei gäbe es weiß Gott wichtigeres.

    Das Ergebnis systematischer Indoktrination durch hachso moderner, katholischer Theologie deutscher Kirchen. Finanziell omnipotent und gleichzeitig komplett wohlstandsverwahrlost.

  46. Ich bin schon vor 25 Jahren aus der Kirche ausgetreten. Wenn ich dann sowas lese bin ich froh darüber, ich habe es noch keine Sekunde bereut.
    Wenn das so weiter geht dann hängt irgend wann mal in Rom die IS Fahne auf dem Petersdom.

  47. Christen werden heutzutage nicht von Römern verfolgt, sondern von Moslems. Judas hat Jesus verraten, etwas anderes tun wir auch nicht, wenn wir hier diejenigen aufnehmen, die in ihren Heimatländern Christen diskriminieren oder wenn wir es zulassen, dass Christen auch in unseren Heimen verfolgt werden, weil wir die Verfolger gleich mit einladen. Sagen Sie mir, Herr Pfarrer, ist der Preis seit damals gestiegen, oder sind es immer noch 30 Silberlinge?

  48. #48 Lichterkette (19. Mrz 2016 13:32)
    Regierung verdoppelt Ausgaben gegen rechts

    Das heist für mich, die wollen noch mehr ANTIVA-IDIOTEN zu den Veranstaltungen von AFD und PEGIDA karren. Ja das Boot wird ziemlich Links-Lastig, abwarten wann es kentert.

  49. Setzt sich der Pfaffe jetzt dafür ein, daß die Deckengemälde vieler bayerischer Kirchen weiß übermalt werden? Ein beliebtes Deckenmotiv in Kirchen ist dort nämlich die Seeschlacht von Lepanto (warum wohl :)) Z.B. in der

    – Speinsharter Klosterkirche
    – Ingolstädter Asamkirche Maria de Victoria
    – Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Prien/Chiemsee
    – Wallfahrtskirche Maria Sondheim Arnstein/ Unterfranken

    Außerdem sollte sich der Heini mal folgendes zu Gemüte führen – stammt aus seiner eigenen Kirche:

    http://www.katholisches.info/2014/10/09/die-rosenkranzkoenigin-und-die-schlacht-von-lepanto/

  50. Ein Pfarrer ist nur so gut und wird gebraucht, solange er genügend Gläubige in seiner Gemeinde hat, die ihm bei seinen Aktivitäten, meist ehrenamtlich, helfen.

    Und solange die Gemeindemitglieder in seine Gottesdienste kommen, sich von dem ihre Kinder taufen lassen und dort die Kommunion empfangen.

    Das scheint bei die diesem Dummkopf so zu sein. Somit, das muss man leider feststellen, einer alleine wie dieser Pfarrer kann so blöde sein. Aber zu einem solchen Idioten gehören leider mindesten die seiner Gemeinde, die noch blöder sind als der Pfarrer.

    Alle die, die sich von ihm verführen lassen, statt diesen Pfarrer zu meiden.

  51. Ich kann immer wieder nur schreiben, dass die Staatskirchen seit langer Zeit freimaurerisch unterwandert sind und deshalb die dort Angestellten zum größten Teil eben dem Freimaurergott dienen, welcher der gleiche ist, dem die Musels dienen. Fängt mir S an und hört mit atan auf.

  52. Da bewirbt einer seinen flachgewixten TV-SCUM eben mit dem maximalen „gebenedeit sei unsere Islamherrenrasse“-manstrem-Gedöns.

    Im „ÖR“-Staatsfunk ist das doch sozusagen ‚Moses und die Propheten‘, die Pflicht vor jeder stattgegebenen Kür: Und, mit Glaubensdingen hat das primär gar nix zu tun, der setzt nur auf die vorherrschende Windrichtung, die stärksten Batallione, die Schalmeien, die lautesten Chöre, auf den Groove des Gerneralbass, auf die Spatzen, welche Selbiges vom Dach runter reglementieren mit gebieterischer hinterrückiger Macht und Gewalt, er reiht sich nur ein und zeigt exakt soviel und genau jenes Gesicht, um überhaupt mitspielen zu dürfen im Club der ach so reinen Seelen,

    denn
    he is only in it for the money.

    Weitentfernt, dass er selber irgend etwas glaubt von dem, was er selber sagt.
    Wo kämen wir da hin?

  53. #51 Lichterkette

    Wenn man die deutsche Ausbildung zugrunde legt, dann haben 100% der angeblichen Refugee´s keine abgeschlossene Berufsausbildung! Bestenfalls kann man also sagen, 30% der Refugee´s haben gerade angefangen den Beruf zu erlernen, der im (noch)Hochtechnologieland Deutschland bei Abschluss der Ausbildung vielleicht zu einer Anstellung verhilft.

    Keiner nicht ein einziger kann aus dem Stand in Deutschland auf die Kunden, Patienten oder Maschinen losgelassen werfen. Alle(!!!) benötigen eine mehr oder weniger umfangreiche sauteure Nachschulung.

    Wenn ich mir anschaue wie pingelig unsere Personalentscheider sind, dann kommt, wenn sie die gleichen knallharten Maßstäbe wie bei den Deutschen anlegen, nicht einer in die Endauswahl.

  54. Dies an die Redaktion geschickt plus cc St.Maximilian:

    Guten Tag

    ich kann dem Pfarrer Schiessler nur empfehlen, sich über den Islam richtig zu informieren. Es ist verwirrend und auch beängstigend, wenn ein Pfarrer, bestimmt in guter Absicht, solche naiven Vorschläge macht.
    Er sollte wissen, dass der Islam eine Religion ist, die Andersgläubige herabwürdigt und zu verdrängen sucht, zudem ist sie keine spirituelle Angelegenheit, sondern mindestens eben so sehr politische Ideologie. Auch die Tatsache, dass in Moscheen keineswegs nur gebetet wird, sondern Islam-immanent oft zu Hass gegen Andersgläubige aufgerufen wird, sollte ihm zu denken geben. Dieser Hass wird keineswegs durch freundlich-anbiedende Gesten zum Verschwinden gebracht, sondern nur durch klare Ansagen, was erlaubt und erwünscht ist, befriedet werden können.
    Sollte der Islam jemals „offen für andere Religionen „ werden, sieht es wieder anders aus.

  55. Ich bin vor einigen Jahren aus der Kirche ausgetreten.

    Grund: Weil ich an Christus und nicht an eine grün-rote und islamophile Kirche glaube!!!

  56. #70 Blackbeard

    Man kann die BRD nicht mehr als Demokratie bezeichnen. Diese Gelder sollen ausschließlich dafür benutzt werden, die Opposition zu bekämpfen. Die Blockparteien wollen ihre Macht behalten und schalten jetzt endgültig auf Diktaturmodus um.

    Russland ist freier als die BRD:

  57. Aber unser Verhältnis zu den Weltreligionen sollte offener sein

    Dann bin ich als gläubiger Christ auch offen und sehe keinen Grund mehr, Kirchensteuer nur an diese eine Kirche zu bezahlen. Das heißt Austritt und eine offene Verwendung der gesparten Kirchensteuer.

  58. ICH BIN MEIN GANZES LEBEN SCHON IMMER MOSLEM GEWESEN (nur habe ich das bisher noch nicht gewusst)

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.pfarrer-rainer-schiessler-im-az-gespraech-was-hat-der-liebe-gott-davon-dass-ich-allein-bin.ea8d97b9-e315-4e63-9a9c-2230d0d02a33.html

    Ihre Offenheit geht sogar so weit, dass Sie vorgeschlagen haben, eine Kirche in Sendling Muslimen zu überlassen.

    „Wir beten denselben Gott an (gemeint: Islame und Christen) …………………

    No comment.

    Wie sollte man das auch noch kommentieren? Si tacuisses …….

  59. DIE LUST AM UNTERGANG

    Ohne Rückgrat gelingt die Selbsterniedrigung umso leichter. Die Unterwürfigkeit ohne jede Selbstbehauptung nimmt immer groteskere Formen an.
    Man erkennt eine regelrechte Lust und Gier nach kollektiver Selbstauslöschung.
    Dieses Exitus-Programm ist ein Selbstläufer, der auch von einer 25%ig gewählten AfD nicht aufzuhalten wäre.
    Ein Programmierungshit mit der deutschen Präzision eines VW-Käfers: Er läuft und läuft und läuft…
    PS: Genial die Wortschöpfung „Korankraftwerk“.

  60. @ #41 Lichterkette

    Was macht dieser Idiotenverein, wenn ein Opfer muslimischer Kopftreter sich dorthin wendet und sich beklagt, dass es mit „Scheisskartoffel“ beschimpft wurde? Nicht zuständig? Achso…
    Wodurch finanziert sich dieses Pack? Nehme an, aus Mitteln für den Kampf gegen rechts, ergo Steuergeld?

    Der Pfaffe oben ist eine publicitygeile Rampensau. Gibt sich bürgernah, ist aber ein selbstgefälliger Pinsel. Kann mich noch sehr gut an dieses elend verlogene Video erinnern, das eigentlich für die MVV-Videoleinwände in der U-Bahn gedacht war, dann aber wohl wegen zu blöder Mache in der Versenkung verschwand.
    Finde leider keinen Link mehr dazu. Dort ging es um einen Ausländer im Biergarten, der versehentlich einen blonden Nazi anrempelt, woraufhin dieser theatralisch mit der Faust ausholt und zum Schlag ansetzt. Während dieser Zeitlupe sieht man die komplette Münchner Film- u. Fernsehprominenz, einschließlich Ude und dem obigen Pfaffen aus aller Herren Richtungen heranlaufen um sich gemeinsam gegen rechts zu positionieren und „Gesicht“ zu zeigen.

    Das Machwerk war derart blöde, dass es krachte.
    Die Hackfressen, die dort aufgetreten sind, haben sich in mein Gedächtnis eingebrannt. Deren Filme verbrauchen in meinem Fernseher (falls ich überhaupt noch auf die Idee komme, ihn einzuschalten) jedenfalls keinen Strom.

  61. Ja und? Der Mann ist ein „guter“ Pfaffe, er verbreitet nur den Wahnsinn, den der Kommunistenpapst in Rom vorgibt, seit er im Amt ist.

  62. Interessiert mich nicht, was so ein Kirchen-Clown da absondert. Mit diesem Märchenverein habe ich schon länger nichts mehr zu tun und bin froh drum.

    Für das gesparte Geld – gut 1400 Euro im Jahr, wird lieber aufgerüstet.

  63. „Pfarrer Klartext“ hat noch viel zu lernen!“

    Auszug aus einem aktuellen Aufsatz von Dr. Abdel-Hakim Ourghi (gebürtig aus Algerien, Leiter des Instituts für Islamische Theologie und Religionspädagogik der Universität Freiburg):

    Laut dem Koran (4:3) ist es dem Mann erlaubt, bis zu vier Frauen zu heiraten sowie mit seinen Sklavinnen im Konkubinat zu leben.

    In derselben Sure (4:34) betont der Koran die einseitige männliche Dominanz gegenüber Frauen, denn „die Männer stehen über den Frauen“. Somit genießen die Männer eine bessere Stellung in der Gesellschaft. Diese Koranstelle legt die Hierarchie zwischen den Geschlechtern eindeutig fest.

    Ist die Frau widerspenstig, so muss sie von ihrem Ehemann ermahnt, im Ehebett gemieden und geschlagen werden (4:34). Daher fordert das islamische Recht die Unterwerfung der Frauen und ihren absoluten Gehorsam.

    Bei der Erbteilung gesteht der Koran ihnen nur die Hälfte des Anteils ihrer Männer zu (4:11-12).

    Auch im Prozessrecht zählen die Frauen als Zeuginnen nur zur Hälfte (2:282). In Sure 2, Vers 223 werden Frauen gar als „Saatfeld der Männer“ bezeichnet; die Männer zu ihnen gehen, wo immer sie wollen.

    Ich betrachte die Sunna als historisches Konstrukt der Menschen, das aus ideologischen Gründen zwei Jahrhunderte nach dem Tod Mohammeds zusammengestellt wurde. Dessen ungeachtet gilt die Sunna jedoch neben dem Korantext als Maß aller Dinge. Ihrer Überlieferung ist Folge zu leisten, so dass sie als zweite Instanzquelle im Alltag der Muslime nicht nur einen zentralen Rang einnimmt, sondern immer wieder bei der islamischen Rechtsfindung mit dem Korantext konkurriert. Und tatsächlich vermittelt auch die Sunna kein gutes Bild von Frauen. Sie verschärft sogar noch deutlich deren Einschränkungen. Häufig finden sich Aussagen wie etwa: „Frauen mangelt es an Verstand und Religion“, „das Gebet wird ungültig, wenn eine Frau, ein Esel oder ein Hund an dem Betenden vorbeilaufen“, „die meisten Bewohner der Hölle sind Frauen“, „Frauen sind durch und durch verdorben, deswegen sperrt sie zu Hause ein“ oder „wenn der Prophet jemandem befehlen würde, sich vor jemandem niederzuwerfen, dann würde er sagen, dass sich die Ehefrau vor ihrem Ehemann niederwerfen soll“.

    Auf diesen Grundlagen legte das islamische Recht im Laufe der Jahrhunderte den Grundstein zu Geringschätzung und Erniedrigung der muslimischen Frauen. Im Interesse der männlichen Dominanz, die von Stammesgeist und Clanmentalität beherrscht wird, werden sie auf sexuelle Objekte reduziert. Neben Dingen und Tieren werden sie als komplementärer sexueller Genuss behandelt, denn als Werkzeug erfüllen sie die Funktion, das männliche Gemüt zu befriedigen. Frauen dürfen keine politischen Ämter innehaben, sonst würde Gott ihre Gesellschaft verfluchen. Verließe die Frau ihr Zuhause ohne Kenntnis oder Einverständnis des Ehemannes, so würden die Engel sie verfluchen, bis sie zurückkehrt. Auf Reisen muss sie unbedingt von ihrem Vormund begleitet werden. Und tatsächlich werden Frauen in einigen arabisch-muslimischen Ländern ohne männliche Begleitung leicht/oft Opfer sexueller Nötigung. Nicht einmal die Kopfbedeckung kann sie vor dem Sexualtrieb der Männer schützen. Diese desolate Lage zwingt die muslimischen Frauen, sich mit ihrem Schicksal als Unterdrückte abzufinden und sogar auf ihre eigenen Rechte zu verzichten. Letztendlich sind sie das Eigentum der Männer, die mit ihnen machen können, was sie wollen. Und wenn sie an Rebellion denken, dann stellen sie eine Gefahr dar, die dahingehend zu bestrafen ist, dass sie ihr Zuhause nicht verlassen bzw. nicht arbeiten dürfen.

    Solche patriarchalen Normstrukturen, die sexistisches Denken unterstützen, sind ein Hindernis für die Autonomie der Frauen und haben dazu geführt, dass sie in zwei Kategorien eingeteilt wurden: entweder „heilige Mutter“ oder „billige schleierlose Huren“. Ganz zu schweigen von Frauen, die nicht muslimisch sind! Denn diese sind ungläubig; mit ihnen darf ein Mann machen, was er will.

    Keine Vorstellung bestimmt den Alltag der arabisch-islamischen Gesellschaft und das Frauenbild so sehr wie die „Ehre“. Die Ehre der männlichen Herrschaft definiert sich über das vorbildliche Benehmen der Frauen außerhalb des Hauses. Für Frauen darf es keinen Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe geben. Tut dies hingegen ein Mann, so wird die Würde der Familie nicht in Frage gestellt. Jeder gesunde Umgang zwischen den Geschlechtern bleibt Frauen somit untersagt, weshalb man sich nicht wundern darf, dass sexuelle Gewalt ein Bestandteil des Alltags der Menschen in der arabisch-islamischen Kultur ist. Auch wenn die Wahrheit unangenehm sein mag, vergeht kaum ein Tag im Bewusstsein der Menschen, an dem keine exzessive Gewalt von einigen muslimischen Tätern ausgeht.

    Die Ereignisse sexueller Belästigung durch muslimische Migranten in Deutschland zeigen uns nun, dass die Menschen aus dem arabisch-islamischen Raum in den Fesseln einer unaufgeklärten Kultur gefangen sind. Bereits im Jahre 2002 diagnostizierte Abdelwahab Meddeb (1946-2014) dem Islam einen pathologischen Zustand, „die Krankheit des Islams“, die in seinem Körper wüte.

    Die oft beschworene frühislamische Glanzzeit, aus der die Muslime ein Überlegenheitsgefühl anderen gegenüber schöpfen, ist eine inhaltslose Nostalgie, welche der heutigen Realität des Islams und seiner Anhänger nicht entspricht.

    Gewiss benötigt die islamische Welt dringend nicht nur eine sexuelle Erziehung, welche Frauen und Männer als gleichberechtigt ansieht, sondern auch eine reflektierende Islam- und Selbstkritik auf Grundlage des Vernunftgebrauchs, die den Weg für die Etablierung eines modernen und humanistischen Islams ebnet. Auf einen nicht kritikfähigen und unaufgeklärten Islam kann die Aussage „der Islam gehört zu Deutschland“ nicht zutreffen.

    Denn eine Religion, die Menschen in Gläubige und Ungläubige kategorisiert und die eigenen Kinder nicht schützt, zeigt deutlich, dass dringend eine Reflexion gebraucht wird.

    http://hpd.de/artikel/islam-und-sexuelle-diskriminierung-12865

  64. Glückwunsch allen Katholiken zu so einem bekloppten Kirchendiener.
    Wer für diesen Verein noch Steuern zahlt ist genauso bekloppt.
    Das was der Pfaffe empfiehlt hat mit katholischem Glauben wohl nicht mehr viel zu tun.
    Welch ein Glück, dass ich noch nie einer Kirche angehörte und nie getauft wurde, auch wenn ich stinke – ja hat mir so mal eine Migrantin gesagt, dass alle nicht getauften stinken.
    Ob ich jetzt in Gefahr bin?

  65. OT, aber notwendig
    So eben habe ich die Übersetzung eine Youtube-Videos fertiggestellt. Es handelt sich um ein Interview, das Erick Staklebeck mit einem bekannten englischen Moslemführer geführt hat, und das einigen Islam-Arschkriechern die Augen über den Satanskult öffnen wird. Inklusive Untertitel: https://www.youtube.com/watch?v=DAmBOFPh8lw

  66. Tja das passiert wenn sich ein englischer Lord mit ner mohammedanischen Prostituierten und ihrer Sippe einlässt! Er ist tot.

    The bizarre obsession that led to the murder of Britain’s most decadent aristocrat: How Earl of Shaftesbury was doomed after telling his gold-digging prostitute wife that he wanted a divorce

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3499424/Bizarre-obsession-led-murder-Britain-s-decadent-aristocrat-10th-Earl-Shaftesbury.html#ixzz43M4IKEIy

  67. Ob es uns passt, oder nicht, so wie es der seinen eigenen Gott verleugnende Pfaffensack sagt, wird es kommen.

  68. OT und interessant.

    So bereitet Lammert den EU-Beitritt der Türkei vor:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-will-allen-abgeordneten-die-immunitaet-entziehen-a-1082852.html

    Klickt ihr auch hier, um zu verstehen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-will-allen-abgeordneten-die-immunitaet-entziehen-a-1082852.html

    Die Türkei und Deutschland gegen gehen voran und entziehen ihren Abgeordneten die Immunität. Kaum zu glauben, was sich da jetzt so alles hochwürgt.

  69. Ein Pfarrer mit einer Verbindung zu Gott würde vorschlagen:

    „Weil auf dem Platz gegenüber der Korbinianskirche vor einigen Jahren fast Moschee entstehen wäre, hab ich damals gesagt: „Gebt den Moslems doch das Evangelium.“ Wir beten nicht denselben Gott an, wir haben ein Problem damit die großen Kirchen, die zwar viel zu oft leer stehen – warum ist das nicht klar, dass aus der Kirche keine Moschee werden darf? Das wäre ein Signal für diese Stadt. Viele sagen dazu, dass ich jetzt spinne, da hab’ ich schon viele Briefe bekommen. Aber unser Verhältnis zu den Anhängern anderer Weltreligionen sollte offener sein. Lasst uns ihnen das Evangelium predigen, damit sie die Befreiung in Jesus Christus erleben und unsere Kirchen wieder füllen!“

  70. #95 alte Frau (19. Mrz 2016 14:26)

    Glückwunsch allen Katholiken zu so einem bekloppten Kirchendiener.
    Wer für diesen Verein noch Steuern zahlt ist genauso bekloppt.

    Wieso? Wenn ein bekloppter Autofahrer besoffen fährt und Unfall baut, bedeutet es, dass andere Fahrer, die korrekt fahren auch bekloppt sind?

    Das was der Pfaffe empfiehlt hat mit katholischem Glauben wohl nicht mehr viel zu tun.

    Wenn Sie nicht getauft sind, können Sie es relativ schwer abschätzen. Aber in diesem Fall kann ich es Ihnen als Katholik bestätigen: das hat mit dem Katholischen Glauben nichts zu tun. Deswegen bin ich als Katholik ziemlich ruhig.

    Welch ein Glück, dass ich noch nie einer Kirche angehörte und nie getauft wurde,[…]
    Ob ich jetzt in Gefahr bin?

    Ich glaube schon, dass Sie in Gefahr sind. Sie glauben es nicht, aber wissen tun Sie es auch nicht. Es besteht 50% Risiko, dass Sie falsch liegen.

  71. Dass Herr Schießler je den Koran gelesen hat, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Die katholische Priesterschaft ist ja schon in ihren Bibelkenntnissen eher unbedarft.
    Was dem hochwürdigen Herrn aber scheint’s entgangen ist, ist die Tatsache, dass erst ab Prälat die Bezahlung über die Staatskasse erfolgt. Irgendwann, wenn sich alle zahlenden Schäflein gerettet haben, wird er wohl Hodscha werden müssen. Der Wechsel der Faschings-Verkleidungen dürfte sicher nicht so gravierend sein!
    Sollte aber Herr Schießler doch noch mit der Wiederkunft Christi rechnen, dann kann er nicht auf das süße Jesulein warten, sondern auf den erbarmungslosen Rächer aus der Apokalypse.
    Und wer der „Lügenprophet“ und sein Anhang ist, dürfte wohl klar sein!

  72. 49-Jährige von Männern belästigt

    Brake Von drei Männern ist eine 49-Jährige am Mittwoch, 16. März, gegen 18 Uhr am Fahrradstand eines Verbrauchermarktes an der Bahnhofstraße belästigt worden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Männer hätten die Frau bedrängt und dabei unsittlich berührt. Der Vorfall soll sich „blitzschnell“ zugetragen haben.

    Wie die Polizei weiter mitteilt, habe die Frau durch laute Aussprache versucht, auf dem Parkplatz anwesende Zeugen auf die Situation aufmerksam zu machen. Ihr sei es dann gelungen, einen der Täter von sich zu stoßen und in den Markt zu eilen, um Hilfe zu holen.

    Bei den Tätern soll es sich nach Angaben der Frau um Männer mit schwarzer Hautfarbe gehandelt haben. Die Täter werden als insgesamt dunkel gekleidet beschrieben. Sie sollen etwa 25 bis 30 Jahre alt und schlank sein. Zwei von ihnen werden als 165 Zentimeter groß, einer als 170 bis 175 Zentimeter groß beschrieben. Zeugen sollen sich bei der Polizei in Brake unter Telefon ?04401/9350 melden.

    http://www.nwzonline.de/wesermarsch/blaulicht/49-jaehrige_a_6,1,1186278146.html

  73. „Beten“ Mohammedaner überhaupt? Oder wiederholen die ihre vom Obermacker vorgeschriebenen Machterhaltungsformeln wie „Allah ist der Größte… hat den Längsten….alle anderen sind nur nichtswürdige Tiere… Mohammed ist der Beste“ und so einen Schwachsinn?

  74. Diesen Pfarrer „Klartext“ sollt man sofort exkommunizieren,

    da er scheinbar nicht verstanden hat welches Sakrament er bei seiner Priesterweihe empfangen hat und welchem Gott er zu dienen hat.

  75. Zu „austreten und sich einer den gesunden Menschenverstand nutzenden und islamkritischen Freikirche anschließen“ aus dem Artikel.

    Mir sind derzeit nur „die Kopten“ als islamkritische Christen bekannt, die 5 bis 7 islamkritischen Pfarrer der Katholiken stellen 0,000001% ihrer Pfarrer dar, bei den Evagelischen wohl noch weniger.

    Welche Freikirche kann ich (Atheist) den kath./ev. Christen, die ich kennen von denen einige immer unzufriedener werden, empfehlen ?

  76. Wenn man bedenkt, was die römischkatholische Kirche mit solchen Ketzern angefangen hat, dann …….. !

  77. #97 Wilhelmine (19. Mrz 2016 14:27)

    Tja… und die Maghreb-Sippe heißt M’Barek.* Inzwischen in jedem europäischen Land festgebissen.

    Fack ju Goethe!

    *Mag sein, daß der Name in Tunesien und Algerien so häufig ist wie hierzulande Meier. Aber die Meiers fallen international eben nicht so oft durch Mord und Drogenhandel auf wie die M’Bareks…

  78. ‚Nobody will silence me!‘ – Far-right Dutch lawmaker Geert Wilders appears before high security court ahead of trial for inciting hatred against Moroccans

    Wilders called Moroccans ’scum‘ and called for there to be fewer in Holland
    He now faces a discrimination charge and of inciting hatred of Moroccans
    If convicted, Wilders could go to jail for up to a year and be fined €7,400

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3498519/Nobody-silence-Far-right-Dutch-lawmaker-Geert-Wilders-appears-high-security-court-ahead-trial-inciting-hatred-against-Moroccans.html#ixzz43MB3a8Vv

  79. #107 sharky41267 (19. Mrz 2016 14:37)

    Ich glaube schon, dass Sie in Gefahr sind. Sie glauben es nicht, aber wissen tun Sie es auch nicht. Es besteht 50% Risiko, dass Sie falsch liegen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Doch, ich glaube es schon – so wie wir alle in Gefahr sind. Denn wir sitzen alle im gleichen Boot.

  80. Joh.10.12Der Mietling aber, der nicht Hirte ist, dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen und verlässt die Schafe und flieht – und der Wolf stürzt sich auf die Schafe und zerstreut sie –,
    13denn er ist ein Mietling und kümmert sich nicht um die Schafe.

    Jer.6.13Denn sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn, und Propheten und Priester gehen alle mit Lüge um
    14und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede.
    15Sie werden mit Schande dastehen, weil sie solche Gräuel getrieben haben; aber sie wollen sich nicht schämen und wissen nichts von Scham. Darum sollen sie fallen unter den Fallenden, und wenn ich sie heimsuchen werde, sollen sie stürzen, spricht der HERR.

    Jer.23.11Denn Propheten wie Priester sind ruchlos; auch in meinem Hause finde ich ihre Bosheit, spricht der HERR.

    17Sie sagen denen, die des HERRN Wort verachten: Es wird euch wohlgehen –, und allen, die nach ihrem verstockten Herzen wandeln, sagen sie: Es wird kein Unheil über euch kommen.
    18Aber wer hat im Rat des HERRN gestanden, dass er sein Wort gesehen und gehört hätte? Wer hat sein Wort vernommen und gehört?
    19Siehe, es wird ein Wetter des HERRN kommen voll Grimm und ein schreckliches Ungewitter auf den Kopf der Gottlosen niedergehen.

  81. Ich bin kein Kirchgänger aber trotzdem meine ich zu wissen, dass da doch etwas war.

    Wird nicht morgen Palmsonntag gefeiert?
    Wird an diesem Tage nicht auch daran erinnert, dass sich Jesus im Tempel energisch darüber beklagte, dass gewisse Geschäftelshuber aus dem Tempel eine Räuberhölle gamacht haben?

    Falls dieser Schiessler Bescheid wüsste über die korangetreue Friedensreligion mit ihrer sogenannten Toleranz gegenüber Christen und anderer Religionen, dann würde er sofort ein Verbot des Koran fordern.

  82. Wieder einer, der verkündet, dass Christentum und Islam denselben Gott anbeten.

    Das neu-moslemische Christentum der EU und der Kirchen ist begeistert, weil Jesus im Islam „verehrt wird”.

    Ja, Jesus wird im Koran erwähnt, das stimmt, aber das ist ein ganz anderer Jesus als in der Bibel.

    Der Koran behauptet über Jesus:
    – er kehrt als Muslim wieder auf die Erde zurück
    – er klagt alle Menschen an, die nicht zum Islam konvertiert sind
    – er kehrt zurück zum Kampf gegen Israel
    – er bringt alle Christen und Juden um

    Das ist der Jesus, den der Islam verehrt.

    Nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht. Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Nach der Bibel ist Jesus Immanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein freiwilliges Opfer am Kreuz vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    Aber das Fundament des Islam ist die Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

  83. #117 NahC (19. Mrz 2016 14:47)

    Welche Freikirche kann ich (Atheist) den kath./ev. Christen, die ich kennen von denen einige immer unzufriedener werden, empfehlen ?

    kath: Piusbrüder

  84. Also ich find, ein Minarett oder gleich mehrere am Kölner Dom wäre, um mit Katrin G.E. zusprechen, wahrhaft ein „Geschenk FÜR UNS ALLE“,ja,und soeiner wie der Woelki,der könnt allemal da druffgesetzt werden, um seine drängensten Gewissensnotdurften zu verrichten, und dann dürfte der dort oben auf seinem zum Pöttchen geschrumpften, einst sündhaftreichen Kirchenstuhle zur Linken des MuHETZihns sitzend Halbgöttle, genauer gesagt Voll-Dhimmi spielen, mit seinem kardinalsroten Kippschalterchen für Lichtelein An- und Ausknipsen halt, was er ja ums Verrecken so gern macht und es sei ihm von Herzen gegönnt, heisa die hei,

    Und bei Steinigungen, beim Schächten von Kuffar, bei Massenhochzeit mit Kindsbräuten für verdiente StaatsdschiHAHAdisten und dergleichen dürfte derWoelki sogar ein queer-lila-blassblaues Kleid tragen zu seinen knallroten Gucci-Pömps,was eigentlich nur dem Papst gestattet ist, und streng nach Islamischem Ritus die ganz Islamszenerie unten auf dem Vorplatz in ein versöhnliches Giftgrün des Propheten tauchen, der waltende Woelki da droben an seinem dialog-Lichtmischpult , dieser von seinem Throne so enthusiastisch Herunterschaltende, er würde sich gewisslich als wahrer DeeJay Ümwoelki for Islam bewähren. Und das Umma Partying wär sowas von total aus dem Häuschen.
    Klar, Mannalter!

  85. „Was hat der liebe Gott davon, dass ich alleine bin?“

    Dieser amre Mann hat sein Leben nicht Gott geweiht, sondern dem Weltlichen. Deshalb meint er, sich prostituieren zu müssen, weshalb dieses Interview ganz besonders primitiv ausgefallen ist.

  86. Ausländer sprengen deutsche Gefängniskapazitäten

    Deutsche Gefängnisse sind wegen der zunehmenden Zahl von kriminellen Asylbewerbern zunehmend überbelegt. Nun hat die Gewerkschaft der Strafvollzugsbediensteten Alarm geschlagen.

    In deutschen Gefängnissen läge der Anteil der Gefangenen ohne deutschen Paß bei rund einem Drittel, wogegen er bei der Wohnbevölkerung nur rund ein Zehntel ausmacht. In Untersuchungshaft sei der Ausländeranteil nochmals deutlich höher.

    Besonders betroffen seien derzeit die Gefängnisse in Nordrhein-Westfalen, kritisierte der Landesvertreter der Gewerkschaft, Peter Brock. Alleine bei der größten Justizvollzugsanstalt des Landes seien mehr als die Hälfte der Untersuchungshäftlinge mittlerweile Asylsuchende sein.

    „Seit den sexuellen Übergriffen von Ausländern auf Frauen in der Kölner Silvesternacht macht die Polizei mehr Razzien“, verdeutlichte Brock. „Die Richter gehen härter gegen Straftäter vor und verhängen öfter Untersuchungshaft, weil der Druck der Öffentlichkeit gewachsen ist.“

    Ausländer seien durchschnittlich dreimal so häufig kriminell als Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft, ergänzte Bachl. Bei einer Million Asylsuchende sei daher von 30.000 Strafverfahren auszugehen. „Für diese Fälle müssen die Bundesländer zusätzliche Haftkapazitäten vorhalten.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gefaengnissen-droht-ueberlastung-durch-asylbewerber/

  87. #127 Lichterkette (19. Mrz 2016 14:56)
    #117 NahC

    Oftmals reicht es in Deutschland, dass der Pfarrer (Administrator) aus Polen kommt !!!!!!!!!!

  88. Servus@alle,
    also ich habe nun schon zweimal deutliche Beweise für Chemtrails gesehen und Photographiert.
    Ich denke die Verblödung der Deutschen liegt an diesen Chemtrails…oder ist Dummheit einfach eine ansteckende Krankheit?
    Dieser katholISche Pfarrer scheint ja auch mit der Morbus Bahlsen infiziert zu sein!
    Am besten „er“ geht schnell in eine Apotheke und halt sich ein Packung
    Ibindumm{gibt es das auch von RatioISlam?).

  89. “ Der faktenbefreite Kirchenmann glaubt auch, dass Christen und Moslems „denselben Gott“ anbeten und fordert, dass unser Verhältnis zu den Weltreligionen „offener“ sein sollte.“
    ——————————————————

    Aber ja! Wir sollten dem MÖRDER- UND TIERQUÄLERKULT ISLAM viel offener gegenüberstehen!

  90. Ich denke mal, dies ist die komplette, geistliche Bankrotterklärung eines Kirchenmannes. Fragt sich noch, ob er damit repräsentativ für die Mehrheit der Kirchenfunktionäre und -mitglieder steht. Vermutlich schon. Aber anstatt die Herausforderung, die ein herandrängender Islam darstellt, anzunehmen und auf Dinge wie Binnenmission und gezielte Evangelisationen zu setzen, um die letzten Reste des christlichen Fundamentes unserer Gesellschaft zu retten, gibt dieser „Hirte“ (hüstel) auf. Wenn wir nämlich alle „denselben Gott“ anbeten würden, dann könnten wir nämlich auch gleich alle zum Islam übertreten anstatt Kirchengemeinden anzugehören. Beliebigkeit im Geistlichen. Hat er das im Theologiestudium gelernt ? In der Bibel finde ich das jedenfalls nicht. „ICH bin DER WEG, DIE WAHRHEIT und DAS LEBEN“ finde ich da drin aber sehr wohl. Da steht nix von Allah und Mohammed drin und deshalb kann es eben nicht dasselbe sein, Herr Pfarrer. Tritt aus der Kirche aus, guter Mann und in die Grüne Partei ein, da kannst du mit solchem Gesabbel sogar Ministerpräsident von irgendwas werden !

    @ (#44) Jemeljan (19. Mrz 2016 13:25)

    Du hast Recht, dieser Kirchenmann sollte wissen, daß die Offenbarungsquellen der Bibel (Jesus Christus ist der Sohn Gottes) und des antichristlichen Koran (Allah hat keinen Sohn) von den Inhalten her nicht identisch sein können. Sie stehen eindeutig im Widerspruch zueinander.

    Denn [….]

    Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. 1. Joh. 2,22 …

    Wer denn biblischen Gott mit Allah aus dem Koran gleichsetzt, der führt die Menschen in die Irre.

    Bibellesen hilft

  91. Man sollte Reinhard Kardinal Marx darüber informieren,

    dass sein verirrter Adlatus Schießler, gerne aus Kirchen Moscheen machen möchte!!!

  92. Die Zeit bis zu den September-LT-Wahlen können wir nutzen gegen Kirchen, ZDF/ARD, usw.

    Bitte überzeugt Eure Freunde und Nachbarn die aus Gewohnheit oder wegen „schöner Kirchenfeste“ noch Kirchenmitglied sind:

    „Kirchenaustritte (kath ca. 20.000 pa.)
    Der Kirchenaustritt ist gegenüber einer staatlichen Stelle zu erklären. Abhängig vom Bundesland, in dem man wohnt, ist entweder das Amtsgericht oder das Standesamt zuständig. Um auszutreten, muss man persönlich erscheinen und seinen Personalausweis oder Reisepass mitbringen.“

    Tip: Das gibt ein gutes Gefühl und Kirchnsteuer spart man auch.

  93. #116 Eulenspieglein (19. Mrz 2016 14:46)

    Diesen Pfarrer „Klartext“ sollt man sofort exkommunizieren,

    Es ist erstaunlich, wie einige PI-ler NULL Ahnung von der katholischen Kirche wissen. Einige haben Koran-Suren gelesen, aber es ist ihnen egal, was die katholische Kirche lehrt und wie das Ganze überhaupt funktioniert.

    Wenn man sich mit der Thematik „Migration“ und „Islam“ in der Kirche vertraut machen möchte, empfehle ich folgendes:

    PÄPSTLICHER RAT
    DER SEELSORGE FÜR DIE MIGRANTEN UND MENSCHEN UNTERWEGS
    http://www.vatican.va/roman_curia/pontifical_councils/migrants/documents/rc_pc_migrants_doc_20040514_erga-migrantes-caritas-christi_ge.html

    BOTSCHAFT VON JOHANNES PAUL II.
    ANLÄSSLICH DES WELTTAGES DER MIGRANTEN
    2005
    http://w2.vatican.va/content/john-paul-ii/de/messages/migration/documents/hf_jp-ii_mes_20041124_world-migration-day-2005.html

    MIGRANTEN OHNE AUFENTHALTSSTATUS
    http://w2.vatican.va/content/john-paul-ii/de/messages/migration/documents/hf_jp-ii_mes_25071995_undocumented_migrants.html
    -> von JPII vor 20 Jahren vorausgesehen 😉

    Da findet man so etwas:

    Neben diesen Übereinstimmungen gibt es aber auch Unterschiede, von denen einige die legitimen Errungenschaften der Moderne betreffen. Da wir besonders die Menschenrechte achten, wünschen wir auch, dass auf Seiten unserer muslimischen Brüder und Schwestern ein wachsendes Bewusstsein dafür entsteht, dass die Verwirklichung der grundlegenden Freiheiten, der unverletzlichen Rechte der Person, der gleichen Würde der Frau und des Mannes, des demokratischen Prinzips in der Regierung des Volkes und der gesunden Laizität des Staates unumgänglich ist. Ebenso muss ein Einklang erreicht werden zwischen der Sicht des Glaubens und einer rechten Autonomie der Schöpfung.

    In unseren Gesellschaften, die vom globalen Migrationsprozeß betroffen sind, ist es notwendig, das rechte Gleichgewicht zwischen der Achtung der eigenen Identität und der Anerkennung der Identität der anderen herzustellen. Denn es ist notwendig, die berechtigte Pluralität der in einem Land vertretenen Kulturen anzuerkennen, soweit sie mit dem Schutz der Ordnung vereinbar ist, von der sozialer Frieden und Freiheit der Bürger abhängen.

    Muslimische Migranten

    65. In diesem Zusammenhang ergibt sich heute vor allem in einigen Ländern ein prozentualer oder absoluter Anstieg an muslimischen Immigranten, denen dieser Päpstliche Rat ebenfalls seine Fürsorge zuwendet.

    Das II. Vatikanische Konzil weist diesbezüglich darauf hin, die Haltung des Evangeliums einzunehmen, und lädt dazu ein, das Gedächtnis von der Verständnislosigkeit der Vergangenheit zu läutern, stattdessen die gemeinsamen Werte zu pflegen sowie die Unterschiede zu klären und zu respektieren, ohne dass die christlichen Prinzipien verleugnet werden.

    [62] Die katholischen Gemeinden sind also zur Unterscheidung eingeladen. Es geht darum, in den Lehren, den religiösen Verhaltensweisen und moralischen Normen des Islam zu unterscheiden zwischen dem, was gebilligt werden kann, und dem, was nicht gebilligt werden kann.

    Liebe Katholiken, abgefallene Christen und Ungläubige: kein rot-grüner Pfarrer/Bischof/Kardinal hat das Recht, die Lehre der Kirche zu verdrehen!

  94. #131 Lichterkette (19. Mrz 2016 15:00)
    Ausländer sprengen deutsche Gefängniskapazitäten

    Deutsche Gefängnisse sind wegen der zunehmenden Zahl von kriminellen Asylbewerbern zunehmend überbelegt. Nun hat die Gewerkschaft der Strafvollzugsbediensteten Alarm geschlagen.
    ——————————————————-

    Warum nicht der Türkei übergeben? Die wissen noch wie mit Verbrechern umzugehen ist: Wer erinnert sich an „Midnight Express“?

  95. „Exurge Domine et iudica causam tuam.“(Steh auf, Herr und richte Deine Sache), Wahlspruch der hl. Inquisition, die, gäbe es sie noch sich intensiv mit diesem satanischen, abtrünnigen Pfaffen beschäftigen würde. Wie, brauche ich hier wohl nicht genauer auszuführen!

  96. Für mich gibt es auch keinen Unterschied zu Allah oder Gott, das ist wirklich beides das Selbe.
    Kommt aus Arabien und weder die Bibel noch der Koran tun sich irgendwas in ihrer Menschenverachtung.
    Ok, das neue Testament, also das Christentum, hat ein bisschen Anstand, aber das kann man auch abhaken.
    Unsere Religion wurde mit Gewalt durch die Franken vernichtet und uns aufgezwungen.
    Glücklicherweise konnten wir einige Bräuche unserer Religion aufrecht erhalten, aber die wurde dann von dem Christentum auch aufgefressen.
    Natürlich hat der arabische Christenglauben auch alles getan um unsere Religion in den Dreck zu ziehen und nur Lügen und Verkommenheit über unsere Religion verbreitet.
    Aber mal ganz ehrlich, unseren Gott Wotan halten heute auch alle für Schwachsinn, wieso sollte das mit diesem Arabergott anders sein?

    Für mich sind alle Religionen vollkommener Schwachsinn und deren Anhänger Deppen.
    Aber ich Tolleriere das!

    Unsere Zivilisation und die Entwicklung zu sozialer Gerechtigkeit und vernünftige Lebensumstände gibt es nur, wenn man die Sektierer ihre Macht nimmt.
    2000 Jahre arabischen Christenhorror mit aller Verkommenheit und flacher Erde um die sich das Universum dreht, hat nur faulen Parasiten ein einträgliches Leben ermöglicht und den Rest dumm gehalten.
    Die Verabschiedung von diesem Scheiß war der Weg in die Zukunft.

    Nicht „Gott“ lehrt uns was, sondern nur wir uns selber. Und wer sich zu sehr in seiner Religion verliert, fängt eben irgendwann an alles zu hassen was sich nicht in seinem selben Wahn verfängt.

    Also drauf geschissen welche Vollpfosten sich in den Sektenhäusern verbarikadieren.
    So weiß man eben immer ganz genau wer nicht ganz dicht ist.
    Da braucht man sich eben nicht mehr mit zu unterhalten, da setzt sich keine Erkenntnis mehr durch.
    Ist so, war so, wird immer so sein….

  97. Muss man sich darüber noch wundern, dass jemand, der sein Leben lang ohne eine Liebesbeziehung leben will, auch in Bezug zu vielen anderen Fragen des Lebens, anstatt gesunden Menschenverstandes, einfach nur dumme und kranke Gedanken hervorbringt?

    Ein geistig gesunder Mensch kann niemals katholischer Pfarrer werden – dazu gehört nämlich so viel Selbstverleugnug und Ablegen des Verstandes, insbesondere Denkverbote, dass man spätestens mit Annahme solcher Lebensbedingungen krank werden würde.

    So ist es nicht verwunderlich, dass Pfarrer, um es einmal dezent zu formulieren, sehr seltsam wirken und in der Regel einfach nur dummes Zeug daherreden können. Der Verstand dieser Menschen wurde schon seit Kindheit beschnitten, durfte sich nur in eine bestimmte Richtung entwickeln. Und das führt zwangsläufig zu einer gewissen Verblödung, deren geistige Löcher mit unsinnigsten Glaubensinhalten gestopft werden. Weil Pfarrer nie wirkliche Lebenslust erfahren durften, ist bei vielen von ihnen eine gewisse pubertäre Burschikosität oder vermeintliche Progressivität im Denken festzustellen. Diese ist jedoch auf Sand gebaut, denn sie durften vom Glauben her nie bis an den Grund gehen mit ihrem Hinterfragen.
    Und so ist wohl auch dieser Pfarrer gestrickt – alleine schon der Titel seines Buches (Himmel, Herrgott, Sakrament) verrät, dass er sich wohl progressiv-witzig wie ein kleiner Jugendrebell vorkommt. Dabei ist er einfach nur ein Junge geblieben, der nie richtig wachsen durfte und man ihm das leider anmerkt…

    So mimt er den freiheitlichen, weiten Geist, obwohl er real gesehen nur über einen sehr beschränkten Horizont verfügt, sogar auf religiösem Gebiet, in dem er eigentlich Kompetenzen vorweisen können sollte. Ja, sollte…hat er aber leider keine, denn er weiß vom Islam nur so viel, dass er als Religion bezeichnet wird. Was aber hinter dem Begriff steht, dazu ist dieser Pfarrer einfach zu einfältig, sich informieren zu wollen. Da fühlt er sich doch viel wohler in seiner selbstgeschaffenen Rolle, als moderner, furchtloser Held der katholischen Kirche aufzutreten, damit er seine Streicheleinheiten von ein paar Menschen bekommt, die ihn nicht durchschauen, sondern selbst Opfer der katholischen Kirche sind.

  98. 15-jährige sexuell belästigt

    Täter aus Bangladesch !!!!!

    http://www.20min.ch/panorama/news/story/Schweizerin–15–in-Badi-belaestigt—Mann-verurteilt-22239279

    Mich wundert es immer wieder wo plötzlich diese ganzen asylantischen Sex-Täter in den Zeitungsberichten überall herkommen. Syrien, Irak, Afghanistan, Marokko, Ägypten, Tunesien, Algerien, Eritrea, Somalia etc. ..und jetzt auch noch Bangladesch !!!

    Raus mit diesen Sex-Verbrechern. Nehmt nur noch echte Flüchtlinge auf und vorzugsweise Frauen und Kinder, keine alleinreisenden Männer mehr!

  99. Zu: Lichterkette_
    der schrieb auf: #117 NahC (19. Mrz 2016 14:47)
    Welche Freikirche kann ich (Atheist) den kath./ev. Christen, die ich kennen von denen einige immer unzufriedener werden, empfehlen ?
    #127 Lichterkette (19. Mrz 2016 14:56)

    kath: Piusbrüder

    ————-

    Piusbrüder, das wäre aber m.E. innerhalb der kath. Kirche. Ich möchte Freikirchen empfehlen damit ein Austritt „bei Kath“ erfolgt und die Marx`ens und Woelki´s mit sinkender Mitgliederzahl bestraft werden.

    Als Strafe für all die „Lichtabschalter bei Pegida-Kundgebungen“ oder „Glockenläuter während öffentlicher AfD Reden“.

    AUSTRETEN SUBITO !

  100. #140
    Ich! Das Buch steht in meinem Bücherregal, denke in türkischen Gefängnissen hat sich nicht viel geändert, auf jeden Fall schmuggelt der keine Drogen mehr!

  101. „Weil auf dem Platz gegenüber der Korbinianskirche vor einigen Jahren keine Moschee entstehen konnte, hab ich damals gesagt: „Gebt den Moslems doch die Kirche.“ Wir beten denselben Gott an, wir haben ein Problem mit den großen Kirchen, die viel zu oft leer stehen – warum ist das so abwegig…“

    Die Idee, daß derlei krumme Wege sich in direktem Zusammenhang mit der Feststellung sich stetig leerender Kirchen befinden, scheint diesen Herrschaften, den Totengräbern der Kirche, bislang eher nicht gekommen zu sein.

    Doch der Abfall vom christlichen Glauben und dem darin vorgestellten Gott, den solche Leute lehren, befindet sich genau dort, wo Koran und neues Testament sich im Widerspruch befinden – Finsternis ist mit dem Licht nicht zu vereinen, doch das Licht vertreibt die Finsternis.

    Wo man dies so haben will und darum auch zuläßt. An der Stelle aber ist es bei „Kirchens“ römischer oder „evangelischer“ Provenienz leider immer häufiger zappenduster.

  102. #19 merkel.muss.weg.sofort (19. Mrz 2016 13:01)

    #3 sauer11mann (19. Mrz 2016 12:50)

    heisst der wirklich Schießler?
    —————————————————-
    In der neuen Rechtschreibung könnte man aus ß ein ss machen. Dann träfe der Name auf seine Aussagen zu Dünn-Schissler.

    Der Geistliche ist kein Pfarrer, in der katholischen Kirche ist man Priester.

    —————–

    das ist nicht richtig.

    jeder Pfarrer ist ein Priester, aber nicht jeder Priester ist ein Pfarrer.

  103. Es gibt nur 2 Mittel gegen die deutsche Kirchen-Großloge:

    a) Treue zur Tradition
    b) Millionenfacher Entzug der Kirchensteuer

  104. Im Evangelium steht ganz klar, dass derjenige verflucht sei, der ein anderes Evangelium verkündet und einen anderen Christus verkündet, als er im Neuen Testament offenbart wird.

    Der Islam und sein Prophet Mohamed erfüllen diesen Tatbestand und sind aus christlicher Sicht eindeutig verflucht.

    Die oberste Pflicht von Christen ist es deswegen, die Muslime darauf hinzuweisen, dass sie auf ewig bei ihrem Propheten in der Hölle schmoren werden, wenn sie sich nicht von ihrem satanischen Glauben abwenden.

    Und wenn die Zuwanderung einen Sinn hat, dann den den Muslimen das Evangelium zu verkünden. Denn in der Hölle ist auch Platz für 5 Milliarden Muslime. Unsere Wischi-Waschi-Pastoren werden sich aber beim jüngsten Gericht fragen lassen müssen, bevor auch sie in den grossen Feuersee geschmissen werden, warum sie den Muslimen nicht Tag und Nacht das Evangelium von Jesus Christus verkündet haben.

    Oder glaubt der Pastor tatsächlich daran, dass der Massenmörder, Kamel-, Leichen- und Kinderficker Mohamed in seinem Koran den gleichen Gott anbetet wie Jesus Christus im neuen Testament?

  105. Ich respektiere gläubige, sage aber selbst als atheist, dass mich hexerei und zauberei persönlich nicht interessiert. Und wenn die einen puff aus ihren Gotteshäusern machen, ist es mir auch latte.

  106. #144 Jens Eits (19. Mrz 2016 15:11)

    Mich wundert es immer wieder wo plötzlich diese ganzen asylantischen Sex-Täter in den Zeitungsberichten überall herkommen. Syrien, Irak, Afghanistan, Marokko, Ägypten, Tunesien, Algerien, Eritrea, Somalia etc. ..und jetzt auch noch Bangladesch!

    Es gibt eine Rangfolge der widerlichen Islamvölker. Für uns waren Türken schon immer gräßlich. Die Holländer lachten darüber, waren sie doch mit Marokkanern geschlagen. Die Briten wiederum lachten über die Holländer, waren sie doch mit Pakistanern und Bangladeschis geschlagen. Frankreich hatte tollwütige Algerier. Alle – bis auf Deutschland – hatten dazu noch diverse Primitivnegervölker.

    Dann kamen die absolut mörderischen Afghanen, Somalis, Sudanesen, Eritreer.

    Die wir alle, alle, alle inzwischen in Deutschland haben. Nachdem jeder sehen konnte, daß jedes Experiment mit diesen Leuten – ob in NL, in F, in GB, in D – voll in die Grütze geht, lassen wir jetzt ALLE nach Deutschland.

    Game Over.

  107. #131 Lichterkette (19. Mrz 2016 15:00)

    Ausländer seien durchschnittlich dreimal so häufig kriminell als Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft, ergänzte Bachl. Bei einer Million Asylsuchende sei daher von 30.000 Strafverfahren auszugehen.

    Meint er, daß in 90% der Fälle kein Strafverfahren eröffnet wird, oder wurde eine Null vergessen?

    97800 Flüchtlinge in BW begehen 30900 Straftaten:

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/fluechtlingskriminalitaet-in-bw-am-haeufigsten-diebstahl-und-schwarzfahren/-/id=1622/did=16863468/nid=1622/k5opx8/

  108. Die drei grössten Irrtümer der Menschheitsgeschichte

    Irrtum Nr. 1

    Liebe Linksradikale,

    die von einem gewissen Karl Marx (habt ihr vielleicht schon mal gehört, den Namen weingstens) in seinem Buch „Das Kapital“ vorgetragene Kritik am Kapitalismus war nicht als Aufforderung zur Wiedereinführung feudalistischer Verhältnisse gemeint.

    Irrtum Nr. 2

    Liebe Bundesregierung,

    das Buch des SPD-Parteigenossen Thilo Sarrazin war nicht als eine Anleitung zu verstehen, sondern als eine Warnung.

    Irrtum Nr. 3

    Liebe katholische Kirche,

    das Lied vom „Puff in Barcelona“ war nicht als Anregung zur Neustrukturierung der katholischen Kirche oder zur Gestaltung des Lehrplans in katholischen Kindergärten gedacht, sondern als Karnevalslied für Närrinnen und Narrhalesen.

  109. #153: von mir aus unbegrenzt. Und wenn es 20 mille sind. Der indoktrinierte dummmichel hat es nicht anders verdient. Da halte ich es ganz mit dem ehemaligen reichskanzler. Wer zu dumm zum scheissen ist, bitte. Habe sie heute wieder alle gesehen, die guties.

  110. #154 sharky41267 (19. Mrz 2016 15:21)

    Na ja, ich erwäge nicht einmal auszutreten.

    ABER, was mich natürlich nervt, ist der ständige Rechtfertigungsdruck.

    Auf der einen Seite, sich dafür rechtfertigen zu sollen, DASS man Kirchenmitglied bleibt. Wie hier.

    INNERHALB der Kirche wird man schief angesehen, wenn man den anderen „zur großen Verbrüderung“ nach dem Vaterunser nicht die Hand geben will und sich dann noch heimlich (oder eben nicht so heimlich) verdrückt, wenn der Neger die Kommunion austeilt.

    Ein ewiger Spagat.

  111. #131 Lichterkette (19. Mrz 2016 15:00)
    In Berlin wird auch vertuscht das die Schwarte kracht !

  112. Ermittlungen gegen Polizisten nachdem sie um Hilfe gerufen wurden

    Polizist ist dieser Tage wahrlic h kein Traumjob mehr.

    Im rot-grünen NRW wurde die Polizei in ein Flüchtlingsheim gerufen, weil sich, wahrscheinlich -moslemische sexlüsterne Männer- an syrischen Müttern vergehen wollten.

    Im Zuge des Einsatzes kam es angeblich zu verbalen und körperlichen Auseinandersetzungren zwischen den Polizisten und angeblichen Flüchtlingen.

    Die können sich scheinbar die dreckigsten Lügen ausdenken – sobald Rot/Grüne Ideologen an der Macht sind, ist jeder der Gefahr ausgeliefert ein verachtenswerter rassistischer Verbrecher zu sein, wer an diesem Überfremdungswahnsinn auch nur die leiseste Kritik übt.

  113. #147 NahC (19. Mrz 2016 15:12)

    Dann bleiben für Katholiken nur die orthodoxen Kirchen.

  114. Wie moralisch und geistig krank muss man sein, sich durch Selbstaufgabe einer abartigen Ideologie wie den mittelalterlichen Islam anzubiedern.

    Was will man von Pädophilen anders erwarten.
    Ich weis wovon ich Rede. Ich habe die sogenannten Christen mit ihren Nonnen und Patres kennengelernt in einem Katholoschen Internat, diese Bestien.

    Denen wünschen ich nichts gutes nach ihrem Tod.
    Diesem sogenannte Pfarrer aus München, wünsche ich die Pest und schwarze Pocken.

    Die Wissen scheinbar nicht oder denen war es egal, was sie jungen Menschen durch ihr abartiges Verhalten an getan haben.

    Diese Bestien haben nichts mit dem Christentum zu tuen!

    Außerdem sollte dieser Irre seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

  115. Stürzenberger:

    Diesem offensichtlich von Weihrauch vernebelten … „Gottes“-Mann…

    Den Weihrauch dürfte Schießler wie alle „modernen“ Priester schon lange abgeschafft haben. Weil er zur tradionellen Messe gehört und folglich abzulehnen ist oder weil MoralapostelInnen ihm weisgemacht haben, dass Weihrauch ungesund sei. Schießler scheint ein Hansdampf in allen Gassen zu sein, kellnern beim Oktoberfest tut er auch:

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/pfarrer-rainer-maria-schiessler-wird-wieder-wiesn-kellner-5393318.html

    Und in der neuen Staffel der ARD-Vorabendserie „München 7“ spielt er auch mit. In der Serienfolge geht es politkorrekt um einen „unbegleiteten minderjährigen Flüchtling“, der in Schießlers Kirche Asyl findet, die Polizei fordert die Auslieferung – und beißt beim frommen Gottesmann natürlich auf Granit.

    Schießler weiß von den Dreharbeiten gar Lustiges zu berichten: Im BR-„Sonntags-Stammtisch“ erzählte er, dass Schauspielerin Christine Neubauer (die unvermeidliche) ihn zurechtgewiesen habe, weil er während einer Drehpause in den Sakristei-Schubladen gewühlt hat. Doch dann habe ein Crewmitglied der Neubauer zugeflüstert: „Du, dem gehört hier doch alles.“

  116. herr, vergib ihn nicht, denn er weiss, was er tut 🙁

    so wie es in der Apokalypse steht: am ende der zeit werden die Priester ungläubig.

    Hochwürden, sie haben den Herrn verraten !

  117. #157 Babieca (19. Mrz 2016 15:29)

    Game Over.

    Oh, Well.

    When the music’s over
    turn out the light.

  118. Die sogenannten Geistlichen sollten mal ihren Arsch in Bewegung setzen und mehr für eine bessere Aussenstellung für ihren glaubhaften Glauben unternehmen.

    Dann werden die Kirchen auch wieder voller und müssen nicht an Menschenverachter und Vertreter einer Mittelalter Kultur vermietet oder sogar verschenkt werden.

  119. Boah, Fakten-Stürzi ist aber gerade mal wieder echt stinkig!

    Was „denselben Gott“ angeht: Das mag für die Sufi und für die Gnostiker sogar in gewisser Weise stimmen.

    Die übrigen „Gläubigen“ (ich vereinfache das jetzt mal so) sind sicherlich genauso verblendet wie sämtliche politische Ideologen dieses Planeten – wobei ja heute immer noch sowohl bei den Christen als in verstärktem Maße auch bei den Moslems Glauben und politische Ideologie Hand in Hand geht.

    Denkt der Herr Pfarrer eigentlich von Zeit zu Zeit auch mal an die gebetsräumlichen Nöte der hiesigen Buddhisten? Diese permanente Anbiederung dieser ultraguten Kirchenleute an den Islamismus ist in der Tat erbärmlich! An die Nazis hatten sie sich einstmals auch rangeschmissen.

  120. Antwort von Herrn Rainer M. Schießler auf meine eMail
    > Wie kann man eine Islamisierung von Deutschland unterstützen?
    > Will Herr Rainer M. Schießler wirklich Deutschland umwandeln … kennt er nicht
    > den Koran/Sunna usw…
    > Ist er ein Nazi??
    > Adolf Hitler und der Islam
    > https://youtu.be/xI_B3yLRbMw
    > Duisburg Marxloh bald überall, Danke liebe Frau Merkel !!! :))
    > https://youtu.be/POMiLSd3UbU

    Dann füllt die leeren Kirchen, macht die Kirche wieder lebendig und ihr braucht keine Angst mehr vorm islam zu haben! (Margot käsmann)

  121. Blaulicht aus Stuttgart
    S-West: Unbekannter versucht 42-Jährige in den Wald zu zerren

    Den Angaben der Polizei zufolge war die 42-Jährige gegen 23.15 Uhr zu Fuß in der Herderstraße unterwegs, als gegenüber der Einmündung zur Zamenhofstraße plötzlich ein Mann auftauchte, der sie am Arm packte und in Richtung Wald zu zerren versuchte. Dabei soll der Unbekannte sinngemäß gesagt haben, dass die Frau „heute dran“ wäre.

    Ein Passant hörte die Hilfeschreie der Frau und eilte herbei. Der Unbekannte flüchtete in den Wald.

    Die Ermittlungen, insbesondere zum Motiv und den Hintergründen der Tat dauern an. Der Tatverdächtige ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat kurze dunkle Haare, trug dunkle Kleidung und sprach serbisch oder kroatisch.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-streit-unter-fahrern-mit-messer-ausgetragen-page4.6f69d524-00a9-4d36-b10c-a88e720fb81e.html

  122. Solche Pfarrer, und ich denke das ist die absolute Mehrzahl werden auch zum Islam konvertieren wenn dort genug bezahlt wird.

    Bei diesen Leuten geht es um was ganz anderes als um Wahrheit. Die wollen andere leiten, denen ihren Willen einmassieren und für Geschwätz und ohne echte Leistung zu erbringen noch Geld bekommen.

  123. Von dem Dunst der falschen Pfarrer lassen sich die Menschen einnehmen: und die verfallenen Lehrer richten sich nach der Leute Humor. Das ist nun nichts anderes als den Mantel nach dem Wind und nach der Luft hängen. Das erstreckt sich weit auf dem Erdboden, als eine gemeine Landplage. Und weil die Menschen zu unvorsichtig sind, so hat das seinen Einfluss desto mehr.
    Die Welt war des Pfaffen-Gezeugs müde. Das Christentum sah so eklig aus, dass, da einer das Beste aus allem wollte herauslesen. Indessen ist Mohammed noch aus dem Abgrund, darin Feuer und Schwefel brennt: sein Religion-Wesen führt in die natürliche Billigkeit, und ist was räisonables, das ist ihre Schlangen-Macht; aber von Gott hat es nichts in Sicht: es steht in der Natur, nicht in der Gnade.
    Es sind keine dummen Leute gewesen, die Gott gebraucht, sondern Naturgeister die Grütze im Kopf hatten. Daher stand ihnen eben das dumme Wesen, dass sie vor sich sahen, nicht an. Und wie es damals bei den Christen stand, so war es auch wohl war. Die Türken sagen: wir wollen was gut ist zusammensetzen, und eine vernünftige Religion auslesen; wir wollen das Beste aus allen Sekten herauslesen, und eine Religion auf-und einrichten nach dem Naturkopf: das wird ja nicht schaden.
    Denn wie Gott der Herr seine Schulen hat, so hat Allah auch seine Seminare.
    Wo der Feind einmal Platz genommen hat, da sucht er seinen Palast zu bewahren durch tägliche neue Verführungen. Er schläft nicht, sondern geht immer umher in seinem unruhigen Sinn, nicht nur zu verschlingen, sondern auch Achtung zu geben, dass ihm nichts entgeht. Allah und seine Engel beherrschen, regieren und bewegen, eines jeden und belehrten Menschen Gedanken, Worte und Werke. Ja alles was in und an ihm ist, das ist von der teuflischen Art inszeniert und beschmissen.
    In der Offenbarung wird einmal von solchen Völkern gehandelt, denen Macht gegeben wird die verdorbene Christenheit zu überschwemmen.
    Oh welch ein Unglück das vor allem Unbelehrte, ja auch vor die in welchen der Islam noch nicht gebunden ist! Das Elendste ist noch, dass die wenigsten solch Elend glauben oder davor erzittern.
    Aller Zorn und Grimm gehört dem Islam, alle Falschheit und List dem Koran. Wo sich nur etwas wider sein Reich reget, da kann sich die Bosheit nicht bergen: sofern nicht seine Gehilfin, die Scharia, durch ihre Strafen ihn verderben hilft. Es äußert sich da eine horible Gewalt, womit der Weltgeist durch den Islam, seine Prinzipien, alles in Furcht setzt, und es auch dahin bringt, dass sich meist alles unterwirft und nach ihm richtet; da man sonst nicht leben könnte, wo man nicht mitmacht. Das geschieht unter der Figur des Mohammeds. Er unterlässt aber nicht, auch als eine Schlange zu handeln. Der Islam weiß wohl, wohin der Mensch inkliniert, danach richtet er sich, und findet schon solche Werkzeuge in allen Ständen, welche den andern entweder Schrecken zu machen wissen, oder die Lockpfeife vorzuhalten, ob sie nicht wollen an beißen. So hält er teils die Menschen immer in Furcht, Angst oder Zweifel: teils aber stürzt er sonderlich gern in Sicherheit, auch durch falsche Lehre, durch eine bloß äußerliche falsche Rechtfertigung und vieles weitere.
    Durch die Stunde verstehen nun einige im prophetischen Sinn den erstaunlich geschwind und siegreichen Anfang der Streitereien der Anhänger des Mohammeds aus Arabien.
    Hier muss der Islam das Feld räumen, und Christus behält den Platz. Wenn man Jesus Christus auf seiner Seite hat und es mit ihm hält, so muss der starke gewappnete seinen Palast, nach äußerst getaner Gegenwehr an den Stärkeren abtreten. So mächtig also die Feinde sind, mit denen man zu tun hat, so ohnmächtig sind sie auch. Sie haben keine Kraft und Vermögen zu stehen gegen den der so gerne mit uns sein will. Sie können nicht bestehen vor der unendlichen Macht des Siegesfürsten, der in den Seinigen immer neue Hilfe als einen Diskurs eingibt durch die einfließende Kraft und Salbung des Geistes. Über das sind die Argen Kräfte auch nur fremde Gäste, ja Diebe und Mörder, die sich listig in des Menschen Herz hinein praktiziert haben. Und weil sie denn mit Bestand Rechens vor dem Schöpfer nichts behaupten können, so ist auch ihre Überwältigung desto leichter und gewisser.
    So braucht der Geist dergleichen Aussage als ein Perspektiv, wodurch man weiter sehen kann.
    Gott hat seinen gewissen Raum zur Reserve. Das Leben der Gläubigen wird mit Christus in Gott verborgen sein bis zur Erscheinung Christi.
    Das Innerste und Edelste im Menschen gehört wesentlich allerdings dem Schöpfer und Ursprung.

  124. Die Kirche so wie die sich heute darstellt, hat nichts mit dem Christentum zu tuen!

    Gott meinte etwas völlig anderes, siehe Bibel, was Gott von den Menschen einforderte.

    Der geistig kranke und moralisch verkommene Pfarrer sollte sich die Bibel zu Gemüte führen, vielleicht wird er dann wach.

  125. Es sollte nun auch dem letzten klar werden, dass das Christentum immer nur das Trojanische Pferd gewesen ist, um Europa mit einem orientalischen Kult zu unterwandern.
    Europaeische Philosophie (Sokrates, Epikur, Stoizismus etc.) braucht keinen Gott aus dem Nahen Osten, um uns die Welt zu erklaeren und uns ethische Richtlinien fuer das Leben zu geben. Die Ankunft des Christentums war die erste Welle, um die grossartige Kultur Europas zu zerstoeren. Der Islam ist die zweite.

  126. Wir erleben geradezu einen Wettbewerb der Islamanbiederungs-Perversionen. Kein Gutmensch, keine Gutmenschin will hinter dem/der anderen zurückstehen.

    Apropos „stehen“: Im Sexualbereich – das ist KEIN verfrühter Aprilscherz – will ein mit Steuermitteln finanziertes Bundesinstitut es nun auf die Spitze „treiben“, vermutlich den Badesommer mit vielen, vielen, vielen unbeweibten potentiellen Rapefugees vor Augen.
    Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat ein Sexualkunde-Portal gestartet, das sich speziell an Flüchtlinge richten soll. „Zanzu“ erklärt in 13 verschiedenen Sprachen Sex-Praktiken, gibt Tipps bei Schwangerschaft und beleuchtet Themen wie Verhütung, Ehe oder Adoption auch unter rechtlichen Aspekten.
    Analphabeten können sich die Hinweistexte auch vorlesen lassen; die meisten Informationen werden mit aussagekräftigen Piktogrammen und Illustrationen bebildert. Konzept und Idee basieren auf der ähnlich aufgebauten belgischen Website http://www.sensoa.be

    http://www.zanzu.de/de/themen/sexualität
    (vermutlich am meisten frequentiert)

    http://www.zanzu.de/de/themen/männer-und-frauen
    (vermutlich am wenigsten frequentiert)

    Mir kommt es gleich … hoch!

  127. #117 NahC

    Zu „austreten und sich einer den gesunden Menschenverstand nutzenden und islamkritischen Freikirche anschließen“ aus dem Artikel.

    Freikirche = Buchstabengläubige und gesunder Menschenverstand ist ein Widerspruch in sich.

    Ich würde eher zu den Kopten raten wenn es schon Kirche sein muss.

    Bei den Freikirchen ist man zwar islamkritisch droht aber in einem frommen Wahn geführt zu werden und auch zu landen.
    Ich habe diese Leute in der Vergangenheit zudem nie gesehen wenn darum ging Flagge gegen den Islam zu zeigen und dabei gibt es locker eine Million von denen in der BRD.
    Die ziehen da nur ihre Vorteile – „sehen das Ende ist nahe“ – daraus, auch wie den 10ten deines Monatsgehaltes.

  128. Gerade geschrieben:

    „Sehr geehrte AZ-Redaktion,

    man kann es als gläubiger Christ nicht glauben,
    dass es in unseren Kirchen Leute wie Pfarrer Schießler
    gibt, die dem Islam in einer Art und Weise huldigen,
    welche uns Kirchenmitgliedern wie ein (entschuldigen
    Sie bitte meine Ausdrucksweise) “Schlag in die Fresse”
    vorkommen.
    Der “gute” Mann ist jedoch mit seiner kruden Denke
    nicht allein. Bedford-Strohm und Marx leiden an der
    gleichen Krankheit.
    Ich nenne so etwas Verrat und es bestärkt mich wieder
    in meiner Überzeugung, in diesem Jahr aus der Kirche
    auszutreten.
    Im Studium der Theologie sollte eigentlich auch der
    Islam behandelt werden und ein studierter Theologe
    sollte wissen, dass über 200 Suren des Koran zur
    Tötung von “Ungläubigen” (uns) aufrufen.
    Insofern betrachte ich Leute wie Schießler als
    gefährlich, als Verräter.

    Ich rate der Gemeinde St. Maximilian an,
    diesen Mann aus ihren Diensten schleunigst
    zu entfernen.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXX“

    Bin zwar nicht gläubig und gehe auch
    nicht in die Kirche, lebe aber die Werte,
    von denen ich denke, dass sie die richtigen
    sind (Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft etc.).
    Es sind nun mal christliche Werte.

  129. Dieser Pfarrer ist von Gott verlassen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich weiß ja nicht was der nimmt, aber es muss was Schlimmes sein. Oder ist der vom Teufel Islam eingenommen worden. Irgendwas stimmt bei dem nicht.
    Vielleicht bis du und die anderen in der Lage eure Schäfchen wieder in die Kirche zu bekommen. Strengt mal euer Hirn an ! Man muss sich das mal vorstellen. Ein Großteil von dem was im Koran steht verstößt gegen unsere 10 Gebote, und ausgerechnet denen sollen wir eine Kirche zur Verfügung stellen. Hier stimmt doch was nicht. Bekloppter geht es nicht mehr. Sind die den alle islambesoffen ?

  130. Deutschland löst sich auf…..und wenn das so weiter geht wird irgendwann eine Partei entstehen welche Radikal gegen Deutschlandhasser und Deutschlandvernichter vorgehen wird.

    Es ist daran zu erinnern wie die Französiche Revulution von 1789 abgelaufen ist. Denn dann richtet das Volk und es rollen buchstäblich Köpfe.

  131. #188 Wilhelmine (19. Mrz 2016 16:20)

    Grüne fordern: Deutschland soll sofort 28.000 Flüchtlinge aufnehmen

    […] Die Grünen fordern, dass Deutschlang umgehend notleidende Flüchtlinge aus Griechenland ins Land holt. Gleichzeitig plädieren sie eine gesteuerte Flüchtlingsverteilung in der EU. Und nehmen Abschied von alten Forderungen. […]

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gruene-zur-fluechtlingskrise-deutschland-soll-sofort-28-000-fluechtlinge-aufnehmen/13334380.html

    Um die Fremdensucht der GRÜNEN Minderheit in Deutschlandabschaffer angemessen zu befriedigen, wäre es für Deutschland am Besten diese Leute zwangsweise in ein islamisches Land ihrer Wahl auszubürgern.
    Wer sich derart für Überfremdung unserer Heimat ausspricht, sollte Deutschland verlassen, dann richtet derjenige wenigstens keinen Schaden mehr am eigenen Volk an und er hat seine Fremden im Ausland um sich.
    Also eine Win Win Situation.
    Der Links-Grüne Ausländerfreund hat seine Ausländer im Ausland und kann sogar selber Ausländer sein, d.h. er ist nicht mehr mit dem -aus seiner Sicht- Makel behaftet ein Deutscher zu sein. Und die heimische Bevölkerung hat ihre Ruhe vor diesen Leuten, die nach immer mehr Ausländern schreien.

  132. Man sollte die Gesellschaft von Religionen und totalitären Ideologien grundsätzlich reinigen. Die haben die Menschheit nur mit Krieg und Elend überzogen.

    Der Pope hat eine am Schwimmer.

  133. Ich bin schon vor über 30 Jahren aus dieser Kirche ausgetreten und keinen Tag bereut.
    Ich möchte auch im Jenseits nicht von denen belästigt werden…

  134. @ Was sind Hasskommentare?

    „Wenn es allerdings nach mir ginge, würde dem braunen Wohnheimanzünder-Dreckspack der deutsche Paß abgenommen und es dann ausgewiesen aus Deutschland mit einem tüchtigen Tritt in den Hintern. Ab nach Syrien oder ersatzweise in die Sahelzone.“

    „Da könnt ihr braunen Irrationalskis euch auf den Kopf stellen und vor Wut mit den Füssen strampeln aber euer Begehren ist kranker Hass-Prediger-Müll und abgelehnt.“

    @ WernerMueller

    Danke dafür, dass SIE mir endlich deutlich gezeigt haben was Hass-Kommentare sind! Sofern Sie mich mit kranken Typen die Molotowcocktails in Wohnungen werfen auf eine Stufe stellen, so muss ich mir das doch ernsthaft verbitten!

    Dennoch bleibe ich dabei, es wird schon seit längerer Zeit aktive Gehirnwäsche betrieben! Dabei ist es für mich unerheblich ob von links oder rechts.

    Übrigens, es ist nicht MEINE AfD, es ist nur derzeit das Ventil über das sich der Unmut eines großen Teils der Bevölkerung entlädt, wobei man sagen muss dass sich sehr viele dennoch gar nicht trauen AfD zu wählen, obwohl ihr Unmut über die Willkommenspolitik vorhanden ist. Stellen Sie sich mal vor, die würden sich alle trauen. Dann wäre die politische Landschaft aber ganz schnell ganz anders!

    der böse Wolf
    19.03.2016, 15:03 Uhr

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/angela-merkel-mehr-deutsche-finden-ihre-fluechtlingspolitik-gut-aid-1.5848895

  135. #161 Stefan Cel Mare (19. Mrz 2016 15:32)

    Nicht schlecht, Kollege.

    Der „DREI-PUNKTE-KOMMENTAR“.

    Gefällt mir, aber eben nicht ganz, derweil eine Komponente fehlt.

    Nämlich Irrtum Nr.4:

    Die „Menschheitsgeschichte“ an sich, da sie uns von Anderen erklärt wird, seit wir denken können…

  136. Die politische Linke incl. der vergutmenschten Kirche, mit ihren immer absurderen Weltrettungs-Fantasien, steht einer fassungslosen Bevölkerung gegenüber.

  137. Sich hier zu beschweren ist kontraproduktiv. Stattdessen kann man dieser Pfarrei mailen und ihr erläutern, warum der Gott des Islams nicht der des Christentums ist. Ihre E-Mail lautet:

    info@st-maximilian.de

  138. #182 nouwo (19. Mrz 2016 16:07)

    Bin zwar nicht gläubig und gehe auch
    nicht in die Kirche, lebe aber die Werte,
    von denen ich denke, dass sie die richtigen
    sind (Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft etc.).
    Es sind nun mal christliche Werte.

    Gehst du in keine Gemeinde? Dann wirst du irgendwann einmal von deinen Überzeugungen abrücken. Übrigens hast du auch einen Glauben, und zwar der, dass Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft etwas Gutes für dich sind. Aber irgendwann einmal wird sich bei dir das Blatt wenden, glaube mir.

  139. Brummbär brüllt:
    Na klar hat der Pfaffe schwer einen an der
    Glocke, Aaber… und wieder folgt ein hübscher
    Ausflug in die Geschichte.-
    Als die Türken Wien belagerten,und die Stadt
    sehnsüchtig auf Entsatz hoffte,beschlossen die Verteidiger einen der Ihren -als Muselman verkleidet-durch die feindlichen Reihen zu
    schicken. Er sollte Ausschau halten nach den
    Strelizen, den tapferen Reitern des Polenkönigs
    Jan Sobielski- Übrigens ein würdigerer Kandidat
    zur Heiligsprechung als manch verfetteter Kindergrabbler,dem bisher die Ehre zuteil wurde-
    Aber weiter im Text
    Als nun dieser kühne Bote unerkannt durch das
    Heerlager der Kopfabschneider strich,staunte er
    nicht schlecht,als er mehrere christl. Geist-
    liche unter ihnen fand! Diese Glaubensstricher,
    wohl allesamt Ahnherren solch verkommener
    Kirchenfuzis wie der Hostienfrefler Scheißer!
    Solche Knilche haben nie an ihren Herrn geglaubt! Ihnen war das Amt stets Quell
    wohlfeiler Einkünfte und Zutrittstor zu
    zartem weissen Chorknabenfleisch!
    Das ich Recht habe ist daran zu sehen,dass keiner dieser Lumpen/Lümpinnen von ihren
    Bandenchefs exkommuniziert oder gefeuert
    wurde. Und,würden sie glauben,hätten sie
    doch wohl zu Recht reichlich Manschetten vor
    dem Fegefeuer! Dies schreibt Wutschnaubend
    der dicke Bär.- ein empörter Atheist !!
    Jan Sobielksi heiligsprechen!
    Merkel muss weg!
    Die andere Bande gleich mit
    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU EUROPA!
    (Matell war auch nich übel!!)

  140. Ein Zeichen wäre es, das Grundgesetz und die Menschenrechte ernst zu nehmen:

    ISLAM VERBIETEN!!!!!

  141. Ihr seid das Salz der Erde. Wo nun das Salz dumm wird, womit soll man’s salzen? Es ist hinfort zu nichts nütze, denn das man es hinausschütte und lasse es die Leute zertreten.

  142. Wie sehr sie sich auch anbieten, sie werden nicht den Platz von Jesus am Kreuz einnehmen.

    ——————-

    #2 sauer11mann (19. Mrz 2016 12:50)

    heisst der wirklich
    Schießler?

    Ja, in Bayern kann man so heissen. 😉

    Wär er doch bloss beim Schüsslerhandwerk seines Vorfahren geblieben.

  143. Antwort auf meine mail aus st.Maximilian:

    „Dann füllt die leeren Kirchen, macht die Kirche wieder lebendig und ihr braucht keine Angst mehr vorm islam zu haben! (Margot käsmann)“

  144. Dreckskirchen, Drecksreligionen sollten sich endlich selbst finanzieren. Dann können sie auch die Scheiße, die sie absondern, selbster fressen.

  145. Herr Stürzenberger sie wissen viel über den Islam doch sie wissen leider wenig über das Christentum.

    Sehen sie die Bibel ist nicht authentisch weil das alte Testament über 6000 Jahre alt ist oder das neue 2000 sie ist authentisch will sie damals geschrieben aber heute erfüllt wird.

    Nehmen sie beispielsweise das Buch 2 Themoteusbrief ein Brief von Paulus an Themoteus eines Gemeindeleiters in Griechenland in Kapitel 3 und die verse 1-9 werden Religiöse und Moralische zustände der letzten tage der welt beschrieben.

    Es kommen stichworte vor wie Verräterisch Leumderisch Lieblos Gottlos usw.

    Dieser Pfarer ist sicher Gottlos und ein Verräter an der Christlichen Religion und Kultur aber sein verhalten spiegelt nur die Warnungen der Bibel wieder.

    es ist auch Zynisch wenn die Printmedien von der Christlichen Nächstenliebe reden um mehr sogenannte Flüchtlinge reinzulassen die wiederum die Absicht haben die Geselschaft zu Islamisieren was wiederum Unchristlich währe.

    Im alten Testament gibt es an das Jüdische Volk klare Anweisungen Flüchtlinge aufzunehmen ebenso klar ist auch die Bringschschuld der Integration an solche. dort hätte es sowas wie in Köln nicht gegeben, und wen schon währe der Flüchtlingsstatus damit abgelaufen.

    Suniten könnten in die Golfstaaten schiitinin den Iran statessen kommen sie alle nach Europa, würde ein Deutscher der Flüchten muss
    nach Nepal Stadt nach Frankreich gehen?
    sicherlich nicht.
    Deutschland ist das 8 reichste land der welt und hat eine schuld gegenüber den armen nun arm ist Deutschland nicht aber was ist mit den reichsten der welt die Saudis mit ihren öl einnahmen die Omaner mit ihren Goldenen wasserhanen oder die VAE mit ihren Sportwagen sind die am verhungern? und das währe ihrer Kulturkreis.

    aber zurück zum Pfarrer er spricht nicht gottes wort wenn er Kirchen in Moscheen umwandeln will jedenfals nicht die von Jahwe die von Allah schon eher, aber sene worte stimmen mit der Bibel überein über Verräter in den eigenen gemeinden und Gottesverleumder. zu dehnen er sebst gehört.

    Fazit:

    schlechte Nachricht er ist kein whrer Christ nur einer der dem Islam helfen will die Christenheit Gottes Kinder sowie die Judenheit Gittes Volk auszulöschen .

    Gute Nachricht mit seinem Schäbigen verhalten
    bestätigt er nur die Wahrheit der Bibel.

    für seine forderung das der Götze Allah im haus Jahews angebetet werden soll wierd er sich nach seinem ableben bei solchem selbst im tage des gerichts verantworten müssen.

  146. Auf vielen öffentlichen Ebenen sind die Deutschlandvernichter auf dem Vormarsch.
    Die Kirche, Hort des christlichen Glaubens hat sich zu einer Politkaste zurück entwickelt.
    Die Kirchenoberen drängeln in der ersten Reihe der politischen Schreihälse mit, wenn es um das Wohl fremder -nicht der eigenen- Kultur geht.
    Daß sich die Kirchenleute nicht zu Schade sind über Andersdenkende zu hetzen zeigt leider, dass die Kirche ihren althergebrachten Sinn verloren hat.
    Manch Pastor oder „Würdenträger“ argumentiert wie ein Parteisekretär.

  147. „…sollte man schleunigst aus dem Heuchler-Verein austreten und sich einer den gesunden Menschenverstand nutzenden und islamkritischen Freikirche anschließen.“

    ———————————————–

    Lieber Autor des Artikels, die Freikirchen sind leider auch nicht der erhoffte Rettungsanker. Haben Sie jemals eine freikirchliche Stimme gegen diese Ideologie reden hören? Oder an welche „islamkritische“ Freikirche hätten Sie hier gedacht?

  148. Der islamische Gott bietet ein Paradies, das hauptsächlich aus einem Kinderbordell besteht. Das gefällt natürlich auch christlichen Geisterbeschwörern.

  149. #218 toxxic

    Haben Sie jemals eine freikirchliche Stimme gegen diese Ideologie reden hören? Oder an welche „islamkritische“ Freikirche hätten Sie hier gedacht?

    Ich denke es gibt in dem Zusammenhang nur ganz wenige die verstanden haben und aktiv was sagen. Repräsentativ ist das bei weitem nicht.

    Den anderen, also den Freikirchlern an sich geht es um das Spiel mit der Angst und um das Bekehren damit, möglichst in deren eigenen Gruppen hinein.
    Ich habe eine repräsentative Reihe kontaktiert. Die interessiert nicht mal das Elend im Islam. Eiseskälte kam demgegenüber zurück. Die reden sich zudem noch auf Abtreibungen in Europa raus was angeblich auch keinen interessiert.

    Das wird auf die Art nicht gut kommen, das rieche ich förmlich.

  150. Soso, Christen und Moslems beten also „denselben Gott“ an…

    Nehmen wir mal an, es ist dies der Fall. Der liebe Gott gibt also der einen Gruppe seiner Anhänger ein heiliges Buch, in dem drin steht, dass man seine Feinde lieben soll, dass man auch noch die andere Wange hinhalten muss wenn man geschlagen wird und dass man – um ins Paradies zu kommen – anständig und friedlich bleiben soll.
    Derselbe Gott gibt dann der anderen Gruppe ein heiliges Buch, in dem aufgefordert wird, alle Anhänger der ersteren Gruppe („Ungläubige“) zu „töten, wo immer ihr sie findet“, den „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen zu pflanzen“, und welches sie für die Verheißung des Paradieses zum Erobern, Unterwerfen und Töten erzieht.

    Hm. Und so einen Gott beten Sie auch noch an?

  151. Deutliche und gute Worte.
    Kein normaler Mensch, mit gesundem Menschenverstand und intakten Selbstschutzinstinkten würde sagen, dass das was in Obamavaria abläuft, aus Humanität geschieht, schon Egon Bahr sagte am 25.5.2015:
    Der wichtigste Tipp Bahrs an die Schüler? Zitat: „In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“

    Aber abgesehen davon sollte sich jeder Mensch jetzt einmal intesniv informieren und das nicht bur in Tagesschau, denn diese Medien sind ja EIN Problem von vielen.
    Hinter all dem steckt ein Plan, den es zwar schon sehr laneg gibt, der aber jetzt mit drstischem Aktionismus durchgezogen wird. Hier nun mal ein BVR:
    Bundesverfassungsrichter a. D. Udo Di Fabio:

    „Ein offener Staat, der die Disposition über seine Grenzen aufgibt, wird kein Staat bleiben können.
    Der Staat des Grundgesetzes löst sich von allem Heroismus staatlichen Denkens, von jeder Staatsmetaphysik und begründet ihn reine funktionell als den notwendigen Ordnungsraum, damit alle Bürger sich unter Achtung ihrer Würde frei entfalten können und jeder Mensch im Staatsgebiet human behandelt wird.

    Doch das die Universalität der Menschenrechte sich im grundrechtlichen Raum entfalten kann, bedarf es der Partikularität eines prinzipiell abschließbaren Staatsgebietes. Das lehrt bereits die klassische Drei-Elemente-Lehre, die den Staat charakterisiert als beständige Herrschaftsgewalt über die Bewohner eines definierten Gebietes.
    Formal gesehen, entscheidet unter den Bedingungen demokratischer Selbstregierung die Mehrheit darüber , wer eingebürgert wird und wer sich auf dem Territorium rechtmäßig aufhalten darf.
    Gerade an diesem Punkt der Einschätzung, wann die Verfassungsvoraussetzungen durch Überlastung der Infrastruktur oder durch kulturelle Fragmentierung gefährdet sind, ist Deutschland heute deutlich offener und risikobereiter als andere. Es steht gemeinsam mit einigen wenigen Ländern wie Schweden an der Weltspitze der Aufnahmebereitschaft……

    ….Ohne Grenzen und des offenen Verfassungsstaates, Begrenzbarkeit entfällt eine zentrale Voraussetzung des offenen Verfassungsstaates, ein funktionell beherrschbarer Personenverband zu sein, schon um seine Schutz- und Ordnungsfunktion berechenbar zu gewährleisten.
    Niemand kommt um diesen dialektischen Widerspruch zwischen Öffnung und Begrenzung herum, weder theoretisch noch faktisch…….
    Ohne intakten Verfassungsstaat, und das möglichst weit verbreitet und als Modell funktionsfähig, gibt es keine Aussicht auf den aufrechten Gang des Menschen und den Schutz der Schwachen.“

  152. Eine „Religion“, jedweder Art soll schwachen und charakterlosen Menschen als Krücke gereichen, um sie ihrer eigenen Wahrhaftigkeit zu berauben.

    Genauso verhält es sich mit der „Demokratie“.

    Im Namen der Selbstbestimmung, der Wahrheit und des Schuldkomplexes…

    A-M-E-N!

  153. Was in der illegalen BRiD geschieht ist:

    Der Putsch von oben

    „Staatsstreich von oben ist der Verfassungsbruch seitens der Staatsorgane. Der Staatsstreich von oben kann durch Unterlassen erfolgen, sei es, dass Verfassungsinstitutionen beseitigt, sei es, dass Verfassungsaufträge nicht ausgeführt werden….

    Es handelt sich um einen Angriff auf den Bestand der Bundesrepublik, der von innen gestartet wird und sich gegen die nationale Selbstbehauptung des Souveräns wendet.
    Wenn etwa die zuständigen Organe generell darin versagen, dem freien Individuum Sicherheit und Ordnung zu gewährleiten, so verwirken sie den Gehorsamsanspruch gegenüber ihren Untertanen und der WIDERSTANDSFALL TRITT EIN.“

  154. Rssistische Behandlung der angestammten Bevölkerung im eigenem Land:

    “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.” – Joschka Fischer BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – [Quelle]

    Heute sind Deutsche in ihrem eigenen Land einer extremen Deutschfeindlichkeit ausgesetzt. Diese beschränkt sich nicht nur auf verbale Verunglimpfungen, sondern geht Hand in Hand mit Gewalt gegen Deutsche, eben weil sie Deutsche sind. Anstecker mit Sätzen wie „Deutschland verrecke“ oder ähnlichem sind in Deutschland keine Seltenheit. Deutschfeindliche Äußerungen bleiben im Gegensatz zu ähnlichen Vergehen gegenüber anderen Nationen und deren Personengruppen auch ungestraft. Dies liegt daran, daß die Deutschen (bisher) in ihrem Land noch die Mehrheit stellen und die Diskriminierung einer Mehrheit nicht als strafrelevant gilt.

    Deutschfeindliche Angriffe sind in Deutschland keine Obskurität, keine Einbildung der Jugend, keine Erfindung rechter Kreise. Immer mehr dieser Fälle finden den Weg in die Medien, aber es gibt sie schon lange. „Die Polizei bestätigt, daß deutschfeindliche Äußerungen bei den Angriffen zunehmen. Deutsche werden neuerdings bei grundlosen Attacken auch als ‚Schweinefresser‘ bezeichnet, was den Konflikt bereits in die Sphäre des Kriegs der Kulturen transportiert.“ Die mangelnde Integration der Einwanderer tritt in die nächste Phase, „die Desintegration der Mehrheit durch punktuelles Totschlagen Einzelner“.Da es sich in den meisten Fällen nicht um Raubmorde handelte und die Opfer den Mördern persönlich unbekannt waren, ist in vielen Fällen reiner Deutschenhaß als Motiv anzunehmen. Für Deutsche, die von Ausländern ohne erkennbaren Grund ermordet wurden, gibt es allerdings meist keine Lichterketten. Gedenkveranstaltungen für deutsche Opfer werden meist auch als propagandistische und fremdenfeindliche Veranstaltungen diffamiert, die Fälle auch meist sofort als Einzelfall abgetan.
    Die leider plötzlich „selbstgemordete“ Richterin:
    – Heisig: „Wir stellen bei den Gewalttätern seit einiger Zeit eine unverblümte Deutschenfeindlichkeit fest. Da werden Mädchen beleidigt, angefaßt, getreten und in den Akten liest man dann auch immer: ‚Deutsche Schlampe!‘ So etwas ist mir früher überhaupt nicht untergekommen (…)“

  155. Pfarrer/Priester sind ebensolche brainwashed Naivlinge wie die Lehrerschaft in D,

    sie tragen wesentlich zu der Verdummung der Menschen bei, die leider so verbreitet ist.

    Aber die Ereignisse, die in D durch die von Merkel hereingeholten Araberhorden deren Anteil an ISA Terroristen mit absoluter Sicherheit in die tausende, vielleicht sogar hunderdtausende geht, wird ein Fanal werden, den die Bloeddeutschen nicht mehr hinwegdiskuttieren koennen.

  156. @ James Cook

    „Ich habe eine repräsentative Reihe kontaktiert. Die interessiert nicht mal das Elend im Islam. Eiseskälte kam demgegenüber zurück.“

    ———————————————–

    !!! Genau das ist auch meine Erfahrung mit verschiedenen Freikirchen. Das Thema Islam kommt schlichtweg nicht vor. Man pflegt dort noch die alten Feindbilder: die katholische Kirche, Papst und die jeweils anderen Freikirchen“ !!!

  157. Was ist eigentlich dran an dieser „Religion“? Was macht aus in sicherer Freiheit geborene, normale Menschen kritikverweigernde Deppen, die sich einer solch menschenverachtenden Glaubensrichtung anbiedern, ja sogar unterwerfen möchten? Sind sie gelangweilt, überfüttert, überfordert oder einfach nur desinteressiert? Was treibt eine Regierung, einen demokratisch verankerten Staat dazu, das zu hofieren, zu alimentieren und gesellschaftlich integrieren zu wollen? Warum unterwirft eine alte, machtbesessene Frau das eigene Volk dem Willen eines kriminellen Möchtegern-Diktators? Warum huldigt ein Volk mit christlichen Wurzeln einer „Schimmelpilz-Religion“ mit sicht,-und hörbarem Weltherrschaftsanspruch, die die Enteignung und den Tod aller „Ungläubigen“ fordert?
    Wie abgründig pervers muß man sein, um dafür Akzeptanz aufzubringen und kackendreist von andersdenkenden, realitätsnahen Mitmenschen einzufordern? Wie kann ein Vertreter der christlichen Glaubensgemeinschaft solche Angebote an eine „Religionskultur“ richten die Christen meuchelt, mordet und Kirchen abfackelt, wo immer es ihnen erlaubt ist? Wie kann die eigene Regierung, deren gewählte Vertreter dem Wohle des eigenen Volkes, seiner Kultur und seinen Werten verpflichtet sind, die eigenen Bürger entmündigen, vergessen oder als rechte Hetzer, Pack, Dumpfbacken und Ratten aburteilen? Wie können muslimische Nehmer-Befindlichkeiten, der religiöse Vollwahn von Minderheiten, den gesamten Staatsbetrieb lahmlegen und jegliche politische Betätigungen in anderen Sachen gänzlich zum Erliegen bringen? Warum und wofür versterben die Meinungsfreiheit,das Demonstrationsrecht,die Demokratie, die Sozialsysteme und letztendlich ein großartiges, gutmütigen Volk? Warum wird dieses Volk, seine Bürger und hart arbeitenden Steuerzahler geknechtet, gedemütigt und beleidigt? WOFÜR?
    Für Merkel und allen sich den Moslems abartig und demütig andienenden, nutzlosen Kriechern und Fußfetischisten? Ist es das wert, wollen wir das wirklich? Alles hergeben, alles verwerfen ohne jegliche Gegenleistung und ohne Widerstand bis hin zur absoluten völkischen Selbstaufgabe? Allein mir fehlt der Glaube, oder gibt es noch Deutsche die das niemals hinnehmen und diesen abartigen Polit-Hirnamputierten die hellblaue Karte zeigen werden?

  158. #225 angelface (19. Mrz 2016 18:25)

    „Es handelt sich um einen Angriff auf den Bestand der Bundesrepublik, der von innen gestartet wird und sich gegen die nationale Selbstbehauptung des Souveräns wendet.
    Wenn etwa die zuständigen Organe generell darin versagen, dem freien Individuum Sicherheit und Ordnung zu gewährleiten, so verwirken sie den Gehorsamsanspruch gegenüber ihren Untertanen und der WIDERSTANDSFALL TRITT EIN.“

    Ein „Gesicht“, zeigt Gesicht.

    DU HAST RECHT!

    Wie soll ich mich, nach diesem grandiosen Kommentar noch äußern…

    irimbert.baab@kabelbw.de

    Schreib` mir einfach!

  159. #228 spree-athener

    Das ist korrekt, nur boten die ihren eigenen Glauben nicht auf muslimischen Wühltischen feil.

  160. #36 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Bravo, Sie schreiben mit wenigen Zeilen genau
    das , was mich und sicher viele , viele wahrhaftige Deutsche antreibt und bewegt.
    Genau , weil es sich so verhält und weil wir so sind , werden wir NIEMALS akzeptieren und
    dulden , was jetzt mit unserer geliebten Heimat passiert.
    Meine Wut ist grenzenlos und ich weiss nicht , wo die Reise hingeht .

  161. #226 toxxic

    !!! Genau das ist auch meine Erfahrung mit verschiedenen Freikirchen. Das Thema Islam kommt schlichtweg nicht vor. Man pflegt dort noch die alten Feindbilder: die katholische Kirche, Papst und die jeweils anderen Freikirchen“ !!!

    Auweh immer noch? Ich dachte diese Krankheit hätte man wenigstens in den letzten 20 Jahren überwunden.
    Ich kenne ein paar ganz passable kath. Priester, die würden zwar nix für mich tun, es sei denn es beruht auf Gegenseitigkeit.
    Also ein bisschen was ginge schon.
    Aber die anderen würden den „ganzen Menschen“ von mir erwarten also dass ich mich auf null reduziert und deren Wille tue. Kurz gesagt meine Seele an die verkaufe.
    Die nennen dass dann göttlichen Willen.

    Die aufgesetzten „unumstößlichen“ Dogmen aller sind ein echtes Problem.

    #222 cruzader

    So richtig viel wissen tust du aber schon nichts würde ich meinen, auch nicht vom Christentum. Tipp versuche mal was über die Bedeutung des Begriffes „Heimsuchung“ herauszufinden. Ein elementar wichtiger Begriff der christlichen Lehre.

  162. Diese grünen Pfarrer lassen ihre Schäfchen ins Messer laufen. Gutmenschen sind böse Hirten.

  163. Wenn der Herr Pfarrer konvertiert und sein Leben der Sharia widmet, dann kann er sich einen ganzen Harem halten und das Christentum bekämpfen. Jetzt macht der verkappte Imam womöglich auch schon nichts anderes.

  164. Was ist da los in Bayern!??
    Erst neulich wird ein Pfarrer aus dem Amt durch Bedrohungen aus der Gemeinde vertrieben, und nun liest wieder von einem Pfarrer…

    Was ist da los in CSU-Land???

  165. „Klartext“ eine typische linke Phrase der Sozialisten, Kommunisten, Stalinisten, Maoisten…

  166. #207 Kreationist74 (19. Mrz 2016 17:11)

    Gehst du in keine Gemeinde? Dann wirst du irgendwann einmal von deinen Überzeugungen abrücken.

    Das ist, mit Verlaub, ein sektiererischer Unsinn. Ich war jahrelang in keiner „Gemeinde“ und glaube immer noch. Christen glauben an Jesus Christus, aber nicht an eine Gemeinde. „Gemeinde“ kann diesen Glauben, die Verbindung mit Gott, ebenso wenig ersetzen wie für „christlich“ gehaltene Werke.

  167. Genau solche gequirrlte Schei$$e hat uns dazu bewogen, aus der Kirche auszutreten.
    Um an Christus zu glauben, brauchen wir auf keinen Fall eine wirtschaftlich orientierte Organisation mit Mafia Strukturen, wenn die Bänke leer bleiben!
    Das hatte mich schon immer gestört.

    Anstatt sich der vom Staat verratenen Gemeinde und jedem einzelnen Gläubigen an den Satan zu widmen und zu trösten und wieder zu stärken/festigen, wird noch mit steigender Begeisterung in der Wunde rumgestochert!
    Denk mal drüber nach Schiesser!

  168. …wenn keiner mehr zu einer kath. Kirchengemeidne gehören möchte, weshalb dann nicht gleich alle Kirchen u. Kathedralen in die Luft jagen? Atheisten, Moslems u. Kommunisten würden sich freuen.

    Sowohl die Kirchenmitglieder, als auch das Kirchenpersonal sollte weniger Politik u. weniger Sozialarbeit machen, sondern mehr Gottesdienst.

  169. Wieso sterben bei uns die Kirchen während in Amerika sie weiterhin stark sind? Weil die Kirchen dort auf die Menschen zugehen, sie bieten Unterkünfte für obdachlose, Suppenküchen und Seelsorge an. Was ist bei uns: die Kirche schottet sich ab, sie hängen im 18. Jahrhundert fest, Kalt, alt und die Orgelmusik holt keinen mehr aus dem Haus heraus.

    Selbst der Islam macht es verglichen zur Kirche richtig: Auch hier wird auf die Menschen zugegangen, selbst der irrste Terrorprediger macht es leider besser als sämtliche Pfarrer der Kirche.

    Ich sehe lieber eine Ami-Kirchensendung im Fernsehen an als direkt dorthinzugehen. Denn selbst diese ist viel interessanter.

  170. #26 schmibrn

    Herr Medienpfarrer, lesen Sie einfach mal nachdem Sie von den befreundeten Journalisten sicht trennen konnten, lesen was Sie mit ihren Verschleierungen mitzuverantworten haben und was sie bei unseren Frauen und Mädchen anrichten:
    http://www.theeuropean.de/gunnar-heinsohn/10786-merkels-strategie-des-ueberlaufbeckens

    Vergiss deinen gutgemeinten Rat. Du kannst mit Wahrheiten kommen wie du willst, das interessiert die nicht.

    Es ist auch egal, denn deren unrühmliches Ende hat ein Gesicht bekommen und trägt den Namen Farkhunda.
    Sie wird alles ändern sei dir sicher.
    Weg mit all dem und seinem Ursprung!

    https://www.facebook.com/IBRAHIMGUENESS/photos/pcb.956370387803897/956368894470713/?type=3&theater

    Vorsicht beim Video!
    https://www.youtube.com/watch?v=NHMOVNLwK80&feature=share

  171. Also, ganz ehrlich: Ich empfehle diesem Pfarrer in den nächsten Zoo zu gehen, in das Gehege zu den Löwen oder Bären hinein zu springen und mit den wilden Tieren dort zu kuscheln und zu beten.

  172. @ #247 du brauchst Jesus (20. Mrz 2016 05:55)

    Einen Tanz um ein Buch, die Bibel zu machen, kommt schon ganz nach an den Affenzirkus der Muselmanen um deren Buch, der Koran(Fluch auf ihn) heran!

    Katholizismus ist, trotz des unheiligen letzten Konzils, immernoch ein Erlebnis- u. kein knochentrockener Buchglaube, wie bei den Protestanten u. Mohammedanern.

    Jesus selbst hat nun mal nichts schriftl. hinterlassen, deshalb war die Bibel schon immer kritisierbar, da sie nicht das direkte Wort Gottes ist. Das Wort Gottes ist Fleisch geworden, ist in Jesus inkarniert. Das Wort Allahs(Fluch auf ihn) ist Buch geworden, ist im Koran inlibriert. Entdecke den Unterschied!

  173. #234 James Cook (19. Mrz 2016 19:54)
    #222 cruzader
    So richtig viel wissen tust du aber schon nichts würde ich meinen, auch nicht vom Christentum. Tipp versuche mal was über die Bedeutung des Begriffes „Heimsuchung“ herauszufinden. Ein elementar wichtiger Begriff der christlichen Lehre.

    Das mag sein. Von der „Heimsuchung“ hab ich tatsächlich nicht wirklich viel gehört.
    Was ich aber weiß ist dass das Christentum extrem auf Pazifismus gebürstet ist und deshalb einem Tötungswahn wie dem Islam hilflos ausgeliefert ist.
    Der obige Vergleich ist hauptsächlich für Leute, die immer noch denken, dass beide Religionen den selben Gott anbeten.

  174. Wenn es eine göttliche Gerechtigkeit gäbe, dürfte dieser Systempfaffe sein unnützes Dasein zukünftig als Missionar in einem islamischen Land fortführen.

  175. Ich bin schon längst aus der RKK, dieser
    heuchlerischen und kapitulierenden Kirche vor dem Islam, ausgetreten.

    Trotzdem fühle ich mich der Frohbotschaft des NT, ohne Kirchenorganisation, nach wie vor verbunden.

  176. Wer hat diesen Irren aus der Klapse gelassen?

    Dieser Schussel Schießler hat den Schuß nicht gehört.

  177. Der Pfarrer, der diesen Schieß labert, war vor Jahren mal doppelseitig in einem Magazin als toleranter, weltoffener Kathole gefeiert worden.
    Bei Lektüre dieses Artikels bekam ich den Eindruck, dass dort ein verzweifelter, schwerst depressiver Mann beschrieben wurde, der traurig ist, dass ihn keiner in den Arm nimmt- außerdem läuft er gerne oben auf einer Art Dachplattform der Kirche rum (Suizidgedanken?).
    Daher nehm ich den nicht so ernst- er ist depressiv, weil er mit der zöllibatären Einsamkeit nicht klar kommt (käme ich auch nicht). Wie die meisten Pfarrer, die ich kenne- werden seltsam, weil sie von Liebe predigen, sie aber gar nicht kennen.
    Da ich nie die Liebe eines wie auch immer gearteten Gottes wahr genommen habe, geben mir diese Herren nichts. Mein etwas ironisches Resümee: Islamophilie ist ja manchmal nur ein Hilferuf (ich liebe einfach ALLES, in der Hoffnung, Anschluss zu finden, und um meine Einsamkeit erträglich zu machen.

  178. Wie sagte Th. Sarrazin? „Deutschland schafft sich ab.“

    Mit solchen pastoralen Witzfiguren schafft sich die Kirche immer schneller ab. Auch ich bin wegen solchen täglich mehr werdenden Kirchenmänner-Verhaltens aus eben dieser ausgetreten.
    Jemand, der dem welteroberungssüchtigen Islam
    derart tief in den Achtersteven kriecht, gehört durch Austritt der christlichen Gläubigen abgeschafft.

  179. @PI MOD

    Ich sehe schon christliche Bekehrer wie #248 du brauchst Jesus dürfen auf PI wiedermal auf Raubzug gehen, denn nichts anders tun die.
    Während Kritik nur schwer durchgeht.
    Diese Leute haben auf PI schon vor Jahren viel zerschlagen während deren Kritiker gesperrt wurden, was dem Widerstand gegen den Islam sehr geschadet hat.

    Diesmal wird es aber darauf raus laufen, dass deren großen Vorbilder vorgestellt werden – wenn auch nicht auf PI – und deren Vorbilder stehen dem IS an Gewalttätigkeit und grauenhafter Bösartigkeit um nichts nach, aber das wird von denen Gerechtfertigt.

    Macht euch Gedanken ob ihr die so einfach agieren last. Ich zumindest habe in den letzten 10 Jahren nur wenige von denen gesehen die ernsthaft gegen den Islam angehen, es sei denn sie konnten damit schwache Charaktere für ihre Zwecke anwerben.

  180. #250 Maria-Bernhardine

    Katholizismus ist, trotz des unheiligen letzten Konzils, immernoch ein Erlebnis- u. kein knochentrockener Buchglaube, wie bei den Protestanten u. Mohammedanern.

    Auch das erste Konzil, Festlegung einer Schrift was in Folge zum felsenfesten Glaube an den I Punkt führte war schon heikel.
    Die Protestanden, spezielle Buchstabenfixierte sind, wenn es um Wahrheitsgehalt und ihren Auftritt geht in einer derart verhängnisvollen Position, dass sie nur verlieren können sofern sie jemand hart angeht.

    Jesus selbst hat nun mal nichts schriftl. hinterlassen, deshalb war die Bibel schon immer kritisierbar, da sie nicht das direkte Wort Gottes ist.

    Danke für den Beitrag. Nur über diese Schiene werden wir einigermaßen gefahrlos weiterkommen und uns am Ende hoffentlich irgendwo in Frieden treffen.

  181. Wenn dem Pfarrer Fakten wichtig wären, wäre er Wissenschaftler und nicht Pfarrer geworden.

    Wennman drin ist – in der Gemeinde dieses Pfarrers – ist Austreten alternativlos.
    (Selbstschutz)

  182. @ #247 du brauchst Jesus (20. Mrz 2016 05:55)
    Einen Tanz um ein Buch, die Bibel zu machen, kommt schon ganz nach an den Affenzirkus der Muselmanen um deren Buch, der Koran(Fluch auf ihn) heran!
    Katholizismus ist, trotz des unheiligen letzten Konzils, immernoch ein Erlebnis- u. kein knochentrockener Buchglaube, wie bei den Protestanten u. Mohammedanern.
    Jesus selbst hat nun mal nichts schriftl. hinterlassen, deshalb war die Bibel schon immer kritisierbar, da sie nicht das direkte Wort Gottes ist. Das Wort Gottes ist Fleisch geworden, ist in Jesus inkarniert. ….

    @ (#250) Maria-Bernhardine (20. Mrz 2016 09:36)

    Es fällt wieder auf, daß die Feinde des biblischen Gottes viel Mühe daran setzen Israel, bzw. die Juden zu verleumden und auch verbal zu vernichten, denn sie sind die Zeugen des biblischen Gottes und damit auch Jesu Christi, die der biblische Gott als Seine Zeugen benutzt und weiter benutzen will (Jesaja 43, Verse 10 und 12; Jesaja 44, Vers 8 ). Zu beachten ist, daß fast alle Autoren der Bibel (AT + NT) die durch den Heiligen Geist inspiriert die Texte niederschrieben, Angehörige des Judentums waren. Es gab auch außerbiblische Zeugen (z.B. Historiker Flavius Josephus – Jahre 37-97) Jesu Christi.
    Was erschwerend noch dazu kommt, daß auch in den eigenen „christlichen“ Reihen antichristliche Kräfte teilweise unterschwellig, durch einen humanistischen Anstrich, den christlichen Glauben quasi zu „toten Gräbern tünchen“.

    Shalom

  183. Nachtrag zu getünchten Gräbern:

    Matthäus 23, Verse

    27 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats! 28 Also auch ihr: von außen scheint ihr den Menschen fromm, aber in wendig seid ihr voller Heuchelei und Untugend.

  184. Danke für Deinen Beitrag (#215) Apologet (19. Mrz 2016 17:32), es lohnt sich darüber nachzudenken.

    Gute Nacht Deutschland

  185. #261 Paulchen

    Nein, nein!
    Damit sind die besonders Frommen, die Lichtabschalter gemeint, die welche Alte Leute und kleine Kinder ängstigen und einfangen.

    #260 Paulchen

    @ (#250) Maria-Bernhardine (20. Mrz 2016 09:36)

    Es fällt wieder auf, daß die Feinde des biblischen Gottes viel Mühe daran setzen Israel, bzw. die Juden zu verleumden und auch verbal zu vernichten,

    Wenn ich dir das wahre Wesen des von Menschen gemachten biblischen Gott vorstelle und dessen wahres Gesicht zeige fällst du vor Schreck tot um.
    PS: Ich weiß deutlich mehr wie du!

Comments are closed.