„Österreich“-Herausgeber: Islam verbieten!

Der Wiener Herausgeber der Tageszeitung „Österreich“, Wolfgang Fellner (Foto), hat sich in einem lesenswerten Kommentar zum Terror in Brüssel geäußert. Er fordert darin, drei Lehren aus dem „Super-GAU für unsere Sicherheit“ zu ziehen. Fellner: […] Der dritte Punkt im Kampf gegen den Terror ist der heikelste: Mittlerweile muss die Diskussion erlaubt sein, ob nicht der Islam als solcher in Europa verboten werden sollte. Bei allem Respekt für die Freiheit der Religionen und die vielen friedlichen, sympathischen Anhänger des Islam auch bei uns in Österreich: Die Grenzen zwischen dem friedlichen Islam und den Terror im Namen des Islam verwischen sich immer mehr. In unseren städtischen Kindergärten. In vielen Moscheen. Da wird Terror gefördert, gepredigt, vorbereitet. So kann und darf es nicht weitergehen. (Hier der gesamte Kommentar von Walter Fellner)