(Gefunden auf Quotenqueen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Auch beim IS tanzt man offensichtlich gern. In anderen Ländern wird das allerdings häufig mit Exzerzieren verwechselt. So kommt die oftmals verkannte kulturelle Vielfalt zur Bereicherung der heimischen Bevölkerung auch nach Deutschland. Vielleicht folgt ja dann im Frühjahr eine großangelegte Charmoffensive? Wer’s nicht glauben möchte, lasse sich einfach überraschen.

  2. Die üben schon einmal:

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Quelle: Gefunden im Kommentarbereich von http://www.pi-news.net um den 22. September 2015

  3. Nicht diese Rechtgeleiteten salutieren, nein es ist Allah persönlich. Und er als größter Listenschmied hat das dumpfe deutsche Volk ausgewählt, um diese Nachwuchskräfte ausbilden zu können. Vor unser aller Augen. Denn selbst das lässt die Augen der Gutmenschen noch nicht aufgehen. Sie brauchen noch mehr Beweise dieser Steinzeit-, Sklaven- und Angriffsreligion.

  4. Wären dort deutsch aussehende Männer zu sehen gewesen, wäre im nu ein SEK aufgefahren und hätte alle wegen verbotener Wehrsportübung oä dingfest gemacht.

  5. Diese Vollidioten sind scheinbar nicht entsprechend ausgelastet und haben zuviel Tagesfreizeit.

    Solche Typen sollte man generell mind. 8 Std. täglich gemeinnützlich arbeiten lassen, damit sie ihre Dankbarkeit an den Deutschen Gaststaat zum Ausdruck bringen können. Dann vergeht ihnen ihr lächerlicher Tanzauftritt schon.

    Unterkünfte selber sauberhalten, kochen, reparieren etc. etc., Straßen und Plätze fegen, Grünanlagen sauberhalten, einfache Waldarbeiten usw., es gibt genug zu tun…

  6. Achtung-Deutschland islamisiert!!!!!

    Ich habe schon audgegeben,Merkel ist nicht zu ändern,und AFD hat Stillzeit!

  7. Ein Blick ins Nachbarland Frankreich bringt zu dem Thema Erhellendes:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt. Manche Beobachter erwarten den großen Knall noch in diesem Sommer.

    Ebenfalls ist die Quelle: Gefunden im Kommentarbereich von http://www.pi-news.net

  8. Ich habe vor ein paar Wochen
    in einem kleinen Ort in Bayern Nachts um
    3Uhr 40 einen arabisch aussehenden Mann
    beim schnellen joggen gesehen.

    Naja sie wollen alt „einsatzbereit“ sein, wenn
    der, den sie für Gott halten, sie ruft, für ihn
    tätig zu werden!?

    Peace.

  9. Die irre Kanzlerin hat eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee nach Deutschland geholt.

    Die irre Kanzlerin muss weg.

    🙂

  10. würde mich nicht wundern, wenn es genau diese angeblichen Flüchtlinge sind, die hier unkontrolliert einreisen konnten und am Ende nicht registriert wurden, Tausende soll es davon geben die nach illegalem Grenzübertritt untergetaucht sind, es sind “ IS Erlkönige „, jeder weiß das es sie gibt, aber keiner hat sie bisher gesehen, keiner will es wirklich für wahr haben, nun da ( im Video ) sind sie

  11. Die bereiten sich schon auf das Zeichen vom IS zum großen Angriff vor

  12. Und ,die ISIS ist überall ! Die formieren sich in Sicherheit neu, um irgenwann loszuschlagen !
    Waffen sind einfach zu bekommen ,wie ein Fernsehbericht zeigte !
    Irgendwann heißt es : Sie brachte den Krieg in unser Land
    Wenn das so weit kommt dann wird Deutschland ebenso Bombadiert wegen der IS und es wird sehr viele Deutsche draufgehen !
    Dann sind die Verantwortlichen aber über alle Berge !

  13. >>> OT AT

    Rotes Bildungsministerium will Wahrheit sagende Schuldirektorin zum Schweigen bringen

    Für gehörigen Wirbel hat ein Bericht der Tageszeitung Kurier über die Neue Mittelschule Gassergasse in Wien gesorgt. Diese Schule ist von einem extrem hohen Ausländeranteil gekennzeichnet. 98 Prozent der Schüler sind nicht deutscher Muttersprache. Anlässlich des Lokalaugenscheins eines Kurier-Reporters klärte ihn die dortige Schuldirektorin Andrea Walach über das „Leistungsvermögen“ ihrer Schüler auf. Die Lehrer würden das Beste geben, doch seien die Defizite einiger Schüler so groß, dass sie auch nach dem Ende der Schulpflicht Deutsch nur in Satzfragmenten sprechen und kaum Lesen, Schreiben und Rechnen könnten, beschrieb sie die Situation. Für rund ein Drittel der Schüler sei aus ihrer Erfahrung der weitere Lebensweg vorgezeichnet, weil „leider nicht vermittelbar“: Ende der Schulpflicht, vergebliche Suche nach einem Lehrplatz, AMS-Kurse, Sozialhilfe.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020291-Rotes-Bildungsministerium-will-Wahrheit-sagende-Schuldirektorin-zum-Schweigen

  14. zur waldarbeit schicken? gute idee,lach! ich wette,unsere germanischen Urwälder schrecken diese Typen bis ins Mark. War bei den Römern schon so!

  15. Die sind aber nicht auf Zack. Bei uns früher in der Wehsportgruppe, also bei der Bundeswehr, ging das ganz anders. Wenn man so was sieht, einfach 110 rufen und sagen, man sieht Nazis beim Marschieren und Exerzieren, dann kommt die Polizei bestimmt schnell. Ist ja auch nicht gelogen.

  16. Etwas OT

    Sebastian Zidek ist „Sprachwahrer des Jahres“.

    Sprache
    Berliner wehrt sich erfolgreich gegen „Student*innen“

    Sebastian Zidek ist „Sprachwahrer des Jahres“. Er weigert sich, große Is und Sterne zur Gleichstellung der Geschlechter zu verwenden.

    Ein Berliner Student ist für seinen Einsatz für die deutsche Sprache als „Sprachwahrer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Dies gab die Sprachzeitung „Deutsche Sprachwelt“ am Mittwoch in Erlangen anlässlich der Leipziger Buchmesse bekannt.

    Die Leser der Zeitung wählten Sebastian Zidek von der Technischen Universität Berlin (TU) auf den ersten Platz, weil er sich gegen sogenanntes Genderdeutsch wehrt. Er hatte sich geweigert, große Is, Sterne oder Unterstriche innerhalb von Wörtern zu verwenden (StudentInnen, Student*innen, Student_innen). Als ihm daraufhin schlechtere Noten angedroht wurden, wandte er sich laut der Mitteilung an die Kanzlei der TU, die ihm recht gab.

    Auf die Plätze verwies der Student den nigerianischen Koch Andrew Onuegbu und die in Berlin lebende Sängerin Sarah Connor. Onuegbu, ein Schwarzer, hatte sich politisch korrekter Sprache nicht unterwerfen wollen und sein Kieler Gasthaus „Zum Mohrenkopf“ genannt. Er halte das Wort „Mohr“ für unbedenklich, sagte Onuegbu dem sh:z-Verlag: „Ich bin Mohr. Ich stehe zu meiner schwarzen Hautfarbe.“ Sarah Connor erreichte bei den Lesern den dritten Platz, weil sie – nach Hits mit englischen Texten – für ihr neues Album „Muttersprache“ deutsche Liedtexte geschrieben hatte.

  17. Wer trainiert hier?
    Die Wehrsportgruppe Muselmann?
    oder
    Das Kommando Norbert Blüm?,
    der z.Z. nach seinem Idomeni Camping Promoting in den Talkshows sich als Retter des Abendlandes verkauft.
    Hätte nie gedacht, dass ein Mensch sich in diesem Alter nochmals in diese kommerziellen Niederungen herabseilt.
    Die Altersdemenz ist schon ein schweres Übel.

  18. #19 alles-so-schoen-bunt-hier

    einfach 110 rufen und sagen, man sieht Nazis beim Marschieren und Exerzieren, dann kommt die Polizei bestimmt schnell. Ist ja auch nicht gelogen.
    +++++++++++++
    Nee, die heben ja alle den rechten Arm hoch…

    Eine deutsche Kartoffel landet dafür sofort vorm Kadi und ins Loch.

  19. OT,-

    OT,-.….Meldung vom 18.03.2016 14:24

    Guido Westerwelle ist Tot

    Berlin – Guido Westerwelle ist tot! Der ehemalige Außenminister und FDP-Politiker verstarb im Alter von 54 Jahren in der Kölner Universitätsklinik an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung. „Wir haben gekämpft. Wir hatten das Ziel vor Augen. Wir sind dankbar für eine unglaublich tolle gemeinsame Zeit. Die Liebe bleibt. Guido Westerwelle und Michael Mronz, Köln, den 18. März 2016“, schreibt die Westerwelle Foundation auf ihrer Website. https://mopo24.de/#!nachrichten/guido-westerwelle-ist-tot-59793

  20. #25 Waldorf und Statler (18. Mrz 2016 14:38)
    OT,-.….Meldung vom 18.03.2016 14:24
    Guido Westerwelle ist Tot
    —————————–
    Ich weiß nicht warum, habe ihn immer abgelehnt, doch irgendwie trifft mich sein Tod.
    Mein erstes Gefühl, nicht Gedanke, war: schlechtes Omen! Weiß nicht warum.
    Es ist, als sei mit ihm ein Stück jenes Deutschlands für immer gegangen, das solche Leute wie ihn, intelligent, schräg, von mir aus auch schwul und karrieregeil, ertragen konnte.
    Jedenfalls hatte er noch den Mut (haben können, heute undenkbar) sich eine 18 auf die Schuhe zu malen.
    http://img.welt.de/img/politik/crop101661135/8019566896-ci16x9-w780-aoriginal-h438-l0/westerw-2002-1-DW-Politik-Mannheim.jpg
    Heute würde so kombiniert: 18 = AH = Adolf Hitler = Rächts und Ende Gelände.

  21. Alle Arabisch stämmigen IS-Kämpfer sind bereits in Europa, verteilt in Asylheimen!

    In Syren Kämpfen nur noch deren Kinder und die „europäisch stämmigen“ damit es nicht auffällt.

  22. #10 lorbas (18. Mrz 2016 14:05

    Danke für den Bericht. Unfassbar so etwas
    Bin mir aber sicher das die Schwatten die Handtaschen nur sichern wollten um die später im Fundbüro abzugeben 😉

  23. Scheint niemanden aufzufallen, dass diese Kerle am „14.3.16 um 19:10 Uhr in Hannover….“ Sommerkleidung tragen. Fake?

  24. Tränendrüse Nr. 1.476: „Ihre Bilder drücken aus, was Kinderaugen sehen“
    Könnt Ihr verdammten Lohn- und Lügen-Schmierlinge zur Abwechslung mal was anderes bringen als von egoistischen Eltern maltraitierte Kinder mit Kulleraugen?
    Flüchtende Kätzchen, zum Beispiel? Oder Hundewelpen?
    Diese Flüchtlingskinder ziehen bei uns einfach nicht mehr so richtig. Abstumpfung vermutlich.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153426791/Ihre-Bilder-druecken-aus-was-Kinderaugen-sehen.html

  25. Also, ich finds in Oooodnung, daß unseere Mitbügeeer mal die Knochen zusammenkrrirgen und sehe es ganz positiiiiv!
    Um die Eckke steht der Bus, der sie zum Kämpfen für ihre Heimat in der Wüste zum Flughafen bringt. Angekommen wollen Sie geschlossen an die Front marschieren und dem IS mal zeigen, was eine Haaaaarkeeee ist, anstatt immer nur zu jammern, die Knarrrren wegzuschmeißen und sich lieber zum Halsabschneiden an den Straßenrand führen zu lassen! Wenn sie nur dort mal soviel Courage aufbringen würden wie hier, wenn es geht, die großen Macker (in natura und sinnbildlich!) heraushängen zu lassen….
    Schöne Vorstellung, oder?

  26. Das war nur eine Medaillenverleihung des syrische-deutschen Reitsportvereins. Ihr Rassisten!

    Deutsche Männer, werden nicht umhin kommen, wieder maskuliner und härter zu werden. Zumindest, wenn wir überleben wollen.

  27. #25 coastguard18 (18. Mrz 2016 14:32)
    +++ Eilmeldung +++
    Guido Westerwelle verstorben.

    Für mich ist er das Sinnbild des Politikers der komplett die Bodenhaftung verloren hat.
    Jedweglichen Bezug und Achtung zum Volk verloren
    Einzig allein daran Interessiert die Prozente für die Partei einzufahren um danach dem Wahlvolk den Stinkefinger zu zeigen

    Mit der 18% Kampagne hat er mich beeindruckt
    Vor der Wahl hat die FDP mich beeindruckt weil die ein Pflichtenheft rausbrachten indem klar definiert war was umgesetzt werden soll

    Das hat mich beeindruckt und meine Stimme gebracht
    Nichts von dem wurde umgesetzt.
    Lapidare Antwort : es war doch klar das das davon nichts umgesetzt werden kann in einer Koalition
    Danach die Skandale um die Klientelpolitik u.a. Die hotelsteuer Etc

    Dazu der Arroganzanfall von Ihm als Außenminister

    Noch nie wurde das Wahlvolk so offen belogen und verachtet
    Das war zurecht das Ende der FDP
    Für mich persöhnlich der endgültige Bruch mit den etablierten

  28. #20 Kutte1895 (18. Mrz 2016 14:22)

    Für rund ein Drittel der Schüler sei aus ihrer Erfahrung der weitere Lebensweg vorgezeichnet, weil „leider nicht vermittelbar“

    Oder anders: hat man es so kommen lassen oder gar herbeigeführt, weil dann der Druck steigt, die Gesamtsituation so „anzupassen“ dass genau die dann am besten vermittelbar sind?

    Nullzins ist ja schon umgesetzt. Abgehakt.

  29. #41 katharer (18. Mrz 2016 15:45)

    Westerwelle, Späth, Schmidt … Da machen gerade so viele den Abgang und so recht interessiert das keinen. Ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

    Den Nobbi haben sie als Ablenkungsmaneuver ausgegraben im letzten Aufgebot der verheizbaren Greise und Kinder (z.B. die Ministerialsprecher in der Bundespressekonferenz) im medialen Verzögerungsgefecht, während die Bonzen unbemerkt ihre Sachen packen.

  30. Tja, im „anti“rassistischen Deutschland kommt es eben doch auf die Hautfarbe und/oder Herkunft der Wehrsportgruppen an.

    —————————————-

    Gestern ist übrigens Oma Kaluppke gestorben, die nach dem Krieg als Trümmerfrau unser Land mitaufgebaut hat, statt es zu verramschen.

  31. @ #33 FrankfurterSchueler (18. Mrz 2016 14:59)

    Ich weiß nicht warum, habe ihn immer abgelehnt, doch irgendwie trifft mich sein Tod. Mein erstes Gefühl, nicht Gedanke, war: schlechtes Omen! Weiß nicht warum.
    Es ist, als sei mit ihm ein Stück jenes Deutschlands für immer gegangen, das solche Leute wie ihn, intelligent, schräg, von mir aus auch schwul und karrieregeil, ertragen konnte….
    /blockquote>
    geht mir ähnlich, den politischen Westerwelle konnte ich nichts richtiges abgewinnen, dennoch war es mit ihm als Außenminister im politischen Geschehens auszuhalten

  32. Das kann vieles bedeuten,
    auch das welche bei uns die Schnauze voll haben und wieder zurück und gegen das Terrorpack kämpfen wollen.
    Laienhaft genug war es ja.

    Fakt ist:
    – Kein Land ist mehr eine Insel!
    – Nieder mit den klerikalen Terrorerzeugern.

  33. Ob die Waffenkammern in den Kasernen wohl besser gesichert sind als der Kölner Bahnhof?

    Während der gerechte deutsche Zorn über die immer dreisteren Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung weiter anwächst, findet ein wichtiger Gesichtspunkt nicht die nötige Beachtung. Die hiesigen Parteiengecken haben nämlich nicht nur – wie viele glauben – aus ehemaligen Kasernen Asylzwingburgen gemacht, sondern die Vergewaltigungslinge (wie die Heroen von PEGIDA die Scheinflüchtlinge liebevoll nennen), sondern auch aus den benützten Kasernen. Sprich, wenn dort die Waffenkammern so gut gesichert sind, wie der Kölner Hauptbahnhof, so können die Eindringlinge sich jederzeit der dortigen Waffenbestände bemächtigen. Achtlosigkeit dürfte dies nicht sein, wie ja überhaupt die Scheinflüchtlingsschwemme gar sehr an gewisse Vernichtungsfantasien der nordamerikanischen Wilden erinnern, die diese bezüglich Deutschlands zu Zeiten des Sechsjährigen Krieges hegten und namentlich die Flutung Deutschlands mit jungen Männchen kommt uns doch sehr bekannt vor…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  34. HÖCHSTE VORSICHT!

    RM (18. Mrz 2016 15:28)

    Scheint niemanden aufzufallen, dass diese Kerle am „14.3.16 um 19:10 Uhr in Hannover….“ Sommerkleidung tragen. Fake?

    BITTE UM WEITERE WORTMELDUNGEN!!!

  35. Die neuen islamischen Kolonialherren trainieren für die Übernahme unseres Landes, dem Land unserer Vorfahren, Deutschland.
    Klar, dass das Establishment uns vorheuchelt, dass es den Asylforderern ums Tanzen geht. Das wurde uns auch zu den Vorgängen zu Silvester erzählt. Heute wissen wir, es war eine Lüge.
    Wir werden offenbar sehr bald wieder eine „Nationale Volks“armee benötigen, denn die Söldnerarmee der politischen und wirtschaftlichen Eliten der BRD, die Bundeswehr, wird von denen für andere Dinge eingesetzt, als der Verteidigung unseres Vaterlandes.

  36. passt nicht ganz hier hinein aber wieder interessant, Betreff: IDOMENI Flussüberquerung,
    die Bilder kennt inzwischen jeder, denn die liefen nicht nur bei RTL auch im ARD waren die zu sehen sowie in diversen Zeitschriften.
    Zu sehen sind diverse Aufnahmen auf Facebook, habe ich nicht daher kann ich kein Link einschieben, mir wurde dies privat übermittelt.

    [14:32:14] das ist hier im Sauerland an der Ruhr bei Winterberg. Einige Statisten kenne ich persönlich. Die Bilder wurden für je 780 Euro plus MwSt. gehandelt, TV-Aufnahmen das 3fache. Die Statisten bekamen nur 80 Euro pro Person – eine Sauerei. Und wer macht die Geschäfte: die Lügenpresse. Darf geteilt werden

    Die Person die dieses Veröffentlicht hat ist ein einflussreicher Industrieller mit hohem Bekanntheitsgrad nicht nur in der Region Sauerland.

  37. Servus@alle,
    tja man sieht hier eindeutig die Wahrheit muß nicht versteckt werden!
    Die Moslems aka ISlamIS {aka Satanisten}bereiten sich auf den Krieg gegen uns{Deutsche bzw. Europäer}vor,hier wird nichts versteckt die Wahrheit ist für alles sichtbar und genau deswegen sind „wir“ für die Wahrheit blind!
    Will man etwas „verstecken bzw. geheim halten“dann klappt dies nicht so gut als wenn man das Geheime einfach sichtbar für alle Augen „auslegt“…

  38. Hatte das Video auf Facebook bei Pegida Hannover gesehen mal schaun was die antworten

  39. #57 Templer (18. Mrz 2016 18:32)
    Endlich ist die Moslem-Drecksau gefasst!

    Paris-Attentäter Salah Abdeslam in Brüssel gefasst

    Drei Tage nach einer blutigen Schießerei mit Terrorverdächtigen hat die belgische Polizei einen neuen Großeinsatz in Brüssel gestartet – dabei wurde Paris-Attentäter Salah Abdeslam gefasst.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153462526/Paris-Attentaeter-Salah-Abdeslam-in-Bruessel-gefasst.html

    Ich habe mir gewünscht das er bei seiner Verhaftung (wo er Wiederstand leisetete) erschossen wird.

    Schade das sie ihn lebend haben.

  40. wo bleibt der Staatsschutz, der sonst bei einem Flaschenwurf auf einen „Neubürger“ sofort ermittelt. „Neubürger“ dürfen ihre verhasste ( und von mir abgrund tief verhasste scheiß religion ) ausüben. egal in welcher form. wir leben seit MERKEL in einer islamischen diktatur unter dem anschein einer demokratie!

  41. Merkel hat eine riesige Terrorarmee ins Land geholt.

    Die muss sich fit halten für den Tag X, wenn in ganz Deutschland die als Flüchtlinge getarnten IS-Kämpfer zeitgleich losschlagen.

    Dieser Tag kann sehr bald kommen.

  42. Gigantische Lüge der Medien und der Linken durch das Bundesamt für Migration entlarvt:

    Es sind KEINE Flüchtlinge, es sind Invasoren und illegale Eindringlinge:

    http://www.bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylrecht/asylrecht-node.html

    „..Nach Artikel 16a des Grundgesetzes (GG) der Bundesrepublik Deutschland genießen politisch Verfolgte Asyl.

    Politisch ist eine Verfolgung dann, wenn sie dem Einzelnen in Anknüpfung an seine politische Überzeugung, seine religiöse Grundentscheidung oder an für ihn unverfügbare Merkmale, die sein Anderssein prägen, gezielt Menschenrechtsverletzungen zufügt, die ihn ihrer Intensität nach aus der übergreifenden Friedensordnung der staatlichen Einheit ausgrenzen

    Nicht jede negative staatliche Maßnahme – selbst wenn sie an eines der genannten persönlichen Merkmale anknüpft – stellt eine asylrelevante Verfolgung dar. Es muss sich vielmehr einerseits um eine gezielte Menschenrechtsverletzung handeln, andererseits muss sie in ihrer Intensität darauf gerichtet sein, den Betreffenden aus der Gemeinschaft auszugrenzen. Schließlich muss es sich um eine Maßnahme handeln, die so schwerwiegend ist, dass sie die Menschenwürde verletzt und über das hinausgeht, was die Bewohner des jeweiligen Staates ansonsten allgemein hinzunehmen haben.

  43. #66 hydrochlorid (18. Mrz 2016 20:46)

    Gigantische Lüge der Medien und der Linken durch das Bundesamt für Migration entlarvt:

    Es sind KEINE Flüchtlinge, es sind Invasoren und illegale Eindringlinge:

    http://www.bamf.de/DE/Migration/AsylFluechtlinge/Asylrecht/asylrecht-node.html

    Und besonders lustig diese Textstelle:

    Notsituationen wie Armut, Bürgerkriege, Naturkatastrophen oder Perspektivlosigkeit sind damit als Gründe für eine Asylgewährung ausgeschlossen.


    Das BAMF ist voll Nazi!

  44. Ausnahmen gelten, wenn die nichtstaatliche Verfolgung dem Staat zuzurechnen ist oder der nichtstaatliche Verfolger selbst an die Stelle des Staates getreten ist (quasistaatliche Verfolgung).

    Notsituationen wie Armut, Bürgerkriege, Naturkatastrophen oder Perspektivlosigkeit sind damit als Gründe für eine Asylgewährung ausgeschlossen.

    Aber am Besten:

    Bei einer Einreise über einen sicheren Drittstaat ist eine Anerkennung als Asylberechtigter ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn eine Rückführung in diesen Drittstaat nicht möglich ist, etwa weil dieser mangels entsprechender Angaben des Asylbewerbers nicht konkret bekannt ist.

  45. Auch dieses Ding war bei Youtube und wurde nach kurzer Zeit gelöscht, obwohl es nichts als die Dokumentation eines skurrilen Ereignisses ist.

    Youtube folgt offenbar ebenfalls dem Zensurbefehl für Deutschland vom wilden Rumpelchen Maas.
    Diese „Demokraten“ an der Macht haben wohl nicht nur mit Herrn Zuckerberg gesprochen.

  46. @du brauchst Jesus (19. Mrz 2016 17:03)

    Ja stimmt, das sind keine militärischen Übungen, das sind nur wieder die „Antänzer“.

    Die Vergewaltiger an Silvester in Köln und anderswo waren ja auch nur „Antänzer“, haben sie uns gesagt.
    Gott möge es verhüten – aber es könnte bald zu einem Tanz kommen in Deutschland, den kein vernünftiger Mensch will.
    Die Machthaber arbeiten jedenfalls kräftig daran, dass hier etwas eskaliert.
    Viele Menschen bereiten sich darauf vor, was sicher keín Fehler ist.

Comments are closed.