niedersachsen_packDas Bündnis „Niedersachsen packt an“ wurde Anfang des Jahres auf Initiative des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, dem DGB, den Kirchen und den Unternehmerverbänden Niedersachsen gegründet (PI berichtete). Hauptziel soll es sein, Maßnahmen zur Integration der jüngst nach Niedersachsen zugewanderten Menschen zu bündeln. Am morgigen Mittwoch, dem 16.3. findet eine erste steuerfinanzierte Integrationskonferenz mit dem Schwerpunkt „Sprache“ statt.

(Von Jean Dark)

Das Bündnis für Niedersachsen ist eine Farce. Es wurde von Herrn Weil ins Leben gerufen, um die Propagandalüge „Wir schaffen das“ auf Niedersachsen zu erweitern. Für 1 Million Euro im Jahr wird versucht, dem Volk in Niedersachsen weißzumachen, dass die „Bereicherer“ ein Mehrwert sind.

Ein Potemkinsches Dorf:

1. Viele sind schlecht ausgebildet und werden nur eine Belastung für das Land sein. Die geringqualifizierten Jobs, die die Bereicherer übernehmen könnten, existieren so gut wie gar nicht mehr. Durch eine zunehmende Automation werden schon die Jobs der gut ausgebildeten Mittelschicht in Zukunft in Gefahr geraten (wer zahlt dann eigentlich für die vielen Kinder der Bereicherer?).

2. Sprache hilft bei der Integration. Die Bereicherer in den Banlieues können auch sehr gut französisch…

Wenn man sich die Webseite mit den Unterstützerinnen anschaut, dann wird eines sehr schnell offensichtlich. Viele sind direkte Nutznießerinnen des Systems, die fette Beute machen oder gemacht haben (wie z.B. Herr Wulff). In einem anderen politischen System würden sich dort wohl die gleichen Opportunisten wiederfinden. Wurden die unteren Angehörigen einiger Verbände evtl. genötigt, sich dort einzutragen? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Den kleinen Mann findet man dort jedenfalls vergebens – schließlich darf er den Quatsch ja auch noch bezahlen: mit höheren Mieten, mit höheren Krankenkassenbeiträgen, mit höheren Steuern, mit kleineren Renten und höherer Unsicherheit. Dies spiegelt nur die Verachtung des Herrn Weil für seine Wählerschaft wider.

Herrn Weil dürfte all dies in seinem Luxusvorort von Hannover, Kirchrode, wenig beeindrucken. Er hat auch keine Töchter, die sich bestenfalls als Schlampen beschimpfen lassen müssten. Sein Sohn wohnt in Berlin und ist aus dem Gröbsten raus. In Kirchrode wurde eine Unterkunft für 900 Bereicherer vor kurzem verhindert. Seine Oberschichtkumpanen dürfen es ihm danken. Wasser predigen und Rotwein saufen.

Das Bündnis ist nur eins: Eine große Propagandalüge. Viel Gequatsche und es passiert nichts bzw. es wird noch schlimmer. Aber es gilt den Status quo des Beutemachens auf den Knochen des Volkes mittels Einseifens zu erhalten. Bei schönem Wetter ist diese Philosophie gut durchzuhalten. Bei einem Tsunami gelten andere Gesetze. Da werden die Quatscher à la Weil hinweggespült. Die Wahlergebnisse vom Sonntag waren da nur der Anfang.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

52 KOMMENTARE

  1. Man sollte sich mal so ein paar Asylanten nehmen, die zu den Häusern dieser Verräter bringen und ihnen sagen, dass die da wohnen können. Und falls jemand was dagegen hat, was ja eigentlich nicht passieren sollte, weill die ja alle tolerant,weltoffen und blabla sind, dann sollen sie halt ein bisschen nachhelfen.

  2. Das Bündnis „Niedersachsen packt an“ soll laut unbestätigten Meldungen jetzt auch mit der Flüchtlingsinitiative „Niedersachsen grabscht mit“ gemeinsame Aktionen planen.

    Angedacht sind Veranstaltungen, in welchen bei der ansässigen Bevölkerung um Verständnis für die Sexualkultur der Neubürger geworben und ein angemessenes, deeskalierendes Verhalten erlernt wird.

  3. Man kann nur hoffen, dass der baden-württembergische Quakfrosch von der CDU aus dem Teich geholt wird. Die grünen Bereicherer und Pöstchenjäger hoffen noch auf Gnade, aber niemand will Pädo-Chrstl-Meth mehr. CDU+AfD+FDP = 50+% gegen 42% Rot-Grün. Einfach den Volkswillen umsetzen. Die SPD nimmt jeden Strohhalm.

  4. Sprache, also jedwede und speziell dann die deutsche wird dort im Sinne der Minimisierung „aller Integrationshindernisse“, und auch um Diskriminierung gleich von der Wurzel her auszurotten, kurzerhand abgeschafft.

    Ich war schon versucht InteKRATZion zu schreiben, denn es dürfte sich höchstwahrscheinlich um ein koantaktiöses chronisch progredientes Hautleiden handeln aus dem Umfeld der Krätze, Sackratten ect. oder eben allgemeiner um hygienische Entzivilisierungssymptomatiken eben, die wohl dauerhaft sich festsetzen wollen.

  5. Komplett lautet das Zitat von Atatürk:
    “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

  6. Wieder ein weiterer Aktionismus der „Elite“ die „Herausforderungen zu schaffen“. Hauptsache die Urheber haften nicht für ihre „Beschlüsse“.
    Neofeudalismus pur!

  7. Michael Rüter (SPD), Niedersächsischer Staatssekretär, müsste eigentlich Kraft seines Amtes wissen:

    Genfer Flüchtlingskonvention:
    1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.

    Artikel 32
    Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise auf halten in dem Staat
    Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

    Aufenthaltsgesetz
    § 13 Grenzübertritt

    (1) Die Einreise in das Bundesgebiet und die Ausreise aus dem Bundesgebiet sind nur an den zugelassenen Grenzübergangsstellen und innerhalb der festgesetzten Verkehrsstunden zulässig.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Somit sind praktisch alle eben KEINE Flüchtlinge, es sind illegale Eindringlinge

  8. Integrieren? Kriegsflüchtlinge? Nach spätestens drei Jahren haben sie nach Hause zu gehen. Oder spielen die Gesetze in diesem Deutschland gar keine Rolle mehr?

    Und wer soll Syrien aufbauen? Oder holen sie jetzt alle ihre Verwandten hierher?

    Putin hat schon ein Teil seiner Armee abgezogen. Das wollte doch der Westen und die syrische „Opposition“. Dem Frieden steht doch nichts mehr im Weg, oder?

    Na also. Gute Heimreise, eure Familien und euer Land warten auf euch. Es müssen ja bald auch die Wahlen in Syrien stattfinden. Da könnt ihr schön den Assad abwählen. Oder eben nicht.

  9. Übrigens, der gute Volker Kauder hat sich zu Wort gemeldet

    Die Politik der Kanzlerin wird nicht geändert, lol. So eine Überraschung aber auch von der Merkel-CDU

    Mensch, diese lupenreine Demokraten wieder mal )))) Anscheinend wollen sie genauso wie wir dass die AfD die absolute Mehrheit bekommt.

  10. Ich höre immer wieder über irgendwelche Menschenrechtsorganisationen. Menschenrechtler werden im TV interviewt. Es geht nur um die Rechten von Flüchtlingen.
    Wer kümmert sich um unsere Menschenrechte?

    Heute
    – Brüssel 3 Polizisten von Muselmänner mit Kalaschnikovs verletzt.
    – Einer hochkriminellen Türken im Hannover in die Luft gejagt
    – Bombenalarm in Hannovers Flughafen. Türkisches Flugzeug.

    Bravo, Frau Merkel, haben Sie gut hingekriegt!

  11. Das hat mit den komplett überflüssigen Türken nicht geklappt, das hat mit den „Libanesen“ nicht geklappt und mit diesen Geröllwüstenbewohnern und Slumnegern klappt das erst recht nicht.Teure Propaganda, wie alles in diesem Merkel Irrenhaus.

  12. OT:

    Ein Anflug von Selbstkritik bei Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. An Konsequenzen glaube ich jedoch nicht. Macht Tillich jetzt den Seehofer?

    Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sieht das Ergebnis der drei Landtagswahlen vom Sonntag als deutliches Signal gegen die bisherige Flüchtlingspolitik. Die Wähler hätten den Parteien CDU, SPD und Grüne zu verstehen gegeben, „dass man mit dem bisherigen Weg in der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden ist“, sagte er am Montag am Rande einer Klausurtagung der Koalition in Meißen.

    „Wir haben in den letzten Wochen zu viel geredet und zu wenig gehandelt“, sagte Tillich. Das Flüchtlingsthema sei das „allüberragende Thema“ nach den Wahlumfragen. Deshalb müssten die Parteien jetzt die richtigen Lehren ziehen und handeln: „Und ich bin der Auffassung, die beste Antwort an die AfD ist: Wir müssen jetzt handeln.“

    http://www.focus.de/regional/sachsen/wahlen-tillich-sieht-waehlervotum-als-absage-an-fluechtlingspolitik_id_5357706.html

  13. Die SPD hofft auf Wähler (selbst die aber sind jetzt bei Mutti Merkel gelandet) und die Arbeitgeber auf billige Arbeitskräfte.

    Die erste Integrationskonferenz müsste nicht um Sprache gehen, sondern um deutliche Sprache:

    Der Koran in seiner jetzigen Form ist niemals mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar. Menschen, die daran glauben, dürfen hier nicht bleiben.

    Wie im Islam auch, wird jedem die Konversion zum Christentum oder Humanismus angeboten – falls nicht, sind Strafsteuern zu entrichten und spätestens nach 3 Jahren ist das Land zu verlassen.

  14. Die Parteiengecken wollen nun die VS-amerikanische Kolonisierungspolitik vollenden

    Der nordamerikanische Wilde Thomas Barnetz fordert ja bekanntlich, im Rahmen der sogenannten Neuen Weltordnung, schon lange, daß Europa mit afrikanischen und morgenländischen Kolonisten überschwemmt werden solle, damit dort niemals mehr wieder den VSA ein Rivale erwachsen möge, auch wenn dies den Untergang der abendländischen Kultur bedeutet. Als hündische Handpuppen der VSA sind die hiesigen Parteiengecken natürlich emsig bestrebt ihren VS-amerikanischen Herren und Meistern auch diesen Wunsch zu erfüllen und nun scheinen sie die Kolonisierungspolitik vollenden zu wollen. Die sie schon lange betreiben, anfangs behaupteten sie frech und dreist, daß beispielsweise die türkischen Kolonisten Gastarbeiter wären. So wie sie auch das Zufluchtsrecht zur Durchführung der Masseneinwanderung benützten. Nun haben die Parteiengecken die Grenzen geöffnet und siedeln die Scheinflüchtlinge überall als Kolonisten und Landplage an und lassen jeden Widerstand mit Hilfe der Antifanten unterdrücken.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. (wie z.B. Herr Wulff)

    Wenn man vom Teufel spricht… Genau der hat sich heute zu Wort gemeldet und mal wieder seine Islamliebe raushängen lassen:

    Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat zu mehr gegenseitigem Verständnis in der Flüchtlingsfrage aufgerufen. Notwendig sei „ein Mindestmaß an Empathie“, damit das Zusammenleben gelingen könne, sagte er am Montagabend in Lingen.

    Nö. An wen ich meine Empathie verteile, entscheide ich selbst. Die Invasoren gehören nicht dazu.

    Es gehe darum, die Gefühle und Beweggründe des jeweils anderen zu verstehen. Dazu gehöre, niemanden mit Worten zu verletzen und nicht etwa Muslime mit Terroristen gleichzusetzen.

    Doch, genau das ist nötig.

    Angesichts der Wahlerfolge von Rechtspopulisten sowie von Gewalt gegen Flüchtlinge forderte Wulff die Kirchen auf, mehr zum Dialog in Deutschland beizutragen. Er wünsche sich, dass sie öfter ihre Stimme erheben würden, auch auf die Gefahr hin anzuecken. Die Trennung von Kirche und Staat sollte nicht zu einer Zurückhaltung in diesen Dingen führen.

    Die Kirchen, du Penner, sind die, die bereits am lautesten in dieser Dialog-Kakophonie mitbrüllen. Die Trennung von Kirche und Staat ist überdies nicht mehr zu erkennen.

    Wünschenswert sei ein Gespräch der Religionen, von Christen, Muslimen und Juden. Als Vorbild nannte Wulff das vom damaligen Papst Johannes Paul II. initiierte Weltgebetstreffen für den Frieden in Assisi 1986. Die Appelle von damals hätten nichts von ihrer Aktualität verloren.

    *Ächz. Nicht schon wieder diese Augenwisch-Ringelpiez-Veranstaltungen.

    Wulff setzte sich auch für eine „neue Politik“ Europas gegenüber nordafrikanischen und arabischen Staaten sowie der Türkei ein. Gespräche mit diesen Ländern müssten „auf Augenhöhe“ geführt werden.

    Wieso denn? Und was heißt „auf Augenhöhe“, diese dumme Floskel?

    Es könne nicht sein, dass etwa Verträge über Sonnenenergie gemacht würden, von denen alleine Deutschland profitiere.

    Wuahaha! Wo denn, wie denn was denn? Meinst du Desertec, diese mausetote Knallprojekt?

    Vielmehr müssten diese Staaten in die Lage versetzt werden, die Technologie für sich zu nutzen. Sie könnten so wirtschaftlich und gesellschaftlich erstarken und zu einem demokratischen Vorbildstaat für die Region werden. Das schaffe ein Bollwerk gegen die Terrormiliz Islamischer Staat.

    Ein echter Schenkelklopfer! Wußte gar nicht, daß Wulff so ein begnadeter Komiker ist.

    Gleiches gelte für die Türkei, so der Altbundespräsident. Europa vermittle dem Land seit Langem, dass es nicht erwünscht sei in der EU. So sei Europa schuld daran, dass die Türkei immer nationalistischer werde.

    Wuffi – hör endlich auf, am Meth zu naschen. Das ist ungesund, wissen wir doch jetzt alle.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153305615/Wulff-fordert-mehr-Mitgefuehl-fuer-Fluechtlinge.html

  16. #15 Wnn (15. Mrz 2016 18:28)
    Die SPD hofft auf Wähler (selbst die aber sind jetzt bei Mutti Merkel gelandet) und die Arbeitgeber auf billige Arbeitskräfte.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bah…Um das deutsche Grundgesetz kümmert sich nicht mal die Kanzlerin und noch weniger der Bundes- Verfassunggericht.
    Klage gegen die Kanzlerin ohne Benennung von Grunden abgewiesen.
    Und der Koran soll sich um das Grundgesetz kümmern??
    Das ich nicht lache!

  17. #3 18_1968 (15. Mrz 2016 18:05)

    <blockquote<„Niedersachsen grabscht mit“

    Danke für den Lacher.

  18. #17 Babieca (15. Mrz 2016 18:36)

    Es bleibt immer noch die größte Leistung der Bild, diesen Trottel abgesägt zu haben. Dass Gauck noch schlimmer ist, wusste man damals noch nicht.

    Wulff ist jetzt ganz hin und weg, dass er seine Bettina wieder hat. Unser Traumpaar.

    Ich könnte noch ein Anhänger von dem guten alten Dr. Gall werden. Wenn man sich den Kopf von Wulff ansieht, der geborene depperte Gutmensch. Übrigens sieht der Weidmann von der übriggebliebenen Bundesbank genauso aus. Den kann man auch vergessen.

    Als Gegensatz schaue man sich nur die Gesichter von Zeman und Netanyahu an, eine andere Preisklasse….

  19. Daß Sprachkurse ein Garant für die „Integration“ muslimischer Bereicherer sein soll, wird in Frankreich eindrucksvoll widerlegt.

  20. Mal wieder ein paar Finanzen, weil wir „Menschen geschenkt bekommen“:

    Erstens:

    Thüringens SPD-Landeschef Andreas Bausewein sieht die Städte und Kreise bei den Kosten für die Unterbringung anerkannter Flüchtlinge finanziell am Limit. Die Kommunen hätten immer größere Schwierigkeiten, ihre Haushalte zu beschließen, erklärte Bausewein am Dienstag in Erfurt. Der SPD-Politiker, der auch Oberbürgermeister in Erfurt ist, bekräftigte die Forderungen nach einer stärkeren finanziellen Unterstützung durch den Bund. Sonst müssten die Kommunen mit der Erhöhung von Kreisumlagen, Steuern und Gebühren reagieren oder freiwillige Leistungen im Bereich Kultur, Soziales oder Bildung auf den Prüfstand stellen.

    http://www.welt.de/regionales/thueringen/article153334869/Kommunen-bei-Unterkunftskosten-finanziell-am-Limit.html

    Zweitens:

    13:23 Der Bayerische Oberste Rechnungshof (ORH) bezeichnet die Milliardenkosten für die Asylpolitik als „Bewährungsprobe“ für den Staatshaushalt – und erklärt Einsparungen im Etat als unausweichlich. „Der anhaltende Zustrom von Asylbewerbern und Flüchtlingen stellt die Verwaltung vor große Herausforderungen und hinterlässt im Haushalt bereits tiefe Spuren“, sagt ORH-Präsident Heinz Fischer-Heidlberger bei der Vorlage des neuen Jahresberichts in München. Die Kosten für die Aufnahme und vor allem für die Integration der Flüchtlinge würden die öffentlichen Finanzen noch sehr lange beanspruchen. „Es wird sich schon bald zeigen, ob die Haushaltspolitik diese Bewährungsprobe besteht.“

    Drittens:

    05:36 Die Europäische Kommission ruft Deutschland auf, Geld für die Wirtschaftsförderung in die Flüchtlingshilfe zu investieren. Deutschland bekomme von der Europäischen Union bis 2020 insgesamt 29 Milliarden Euro an Struktur- und Regionalfonds, sagte EU-Regionalkommissarin Corina Cretu der „Welt“. Die Bundesländer könnten diese Fördermittel für Projekte zur Integration von Flüchtlingen umwidmen. „Wir stehen dafür bereit“.

    Viertens:

    13:45 Die EU-Mitgliedstaaten haben den Nothilfe-Plan zur Versorgung von Flüchtlingen in Griechenland beschlossen. Das Paket von bis zu 700 Millionen Euro bis zum Jahr 2018 wurde heute abschließend gebilligt, wie der EU-Rat mitteilt.

    Zwei bis vier aus dem Welt-Ticker.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153287910/Muessen-Brenner-Route-so-schnell-wie-moeglich-dichtmachen.html

  21. Wulff klärt auf:

    „Der aus Marokko stammende Zuhörer Amine Ziraoui hat dem ehemaligen Bundespräsidenten aufmerksam zugehört. Die Kraft der Liebe als Hauptmotor für die Verständigung zwischen den Religionen? Für ihn ist das denkbar – in einer Richtung.

    „Mittlerweile also der Muslim ist berechtigt, eine Christin zu heiraten. Weil Christen gelten im Grunde genommen im heiligen Buch Koran als Schriftbesitzer. Also umgekehrt wäre es nicht möglich, dass ein Christ eine Muslima heiratet. Da muss ich leider sagen, dass die göttlichen Offenbarungen auch voreinander abweichen. Ich glaub, die Zeit ist noch nicht spruchreif. Da sind einfach die kulturellen, religiösen Differenzen noch unüberbrückbar. Und das wäre zum Beispiel nach dem Islam, dass ein Christ eine Muslima heiratet, religiös nicht vertretbar.“

    Der Dialog ist kein Selbstläufer, das hat der DITIB-Generalsekretär schon zu Beginn angemerkt. Christian Wulff wird ihn aber weiter führen, auch nach seinem Termin neben der Moschee-Dauerbaustelle der DITIB.

    „Also Veränderungsbereitschaft zu wecken, dazu zu ermutigen: das ist ein Dauerthema. Das betrifft Deutsche in Sachsen genauso wie Muslime in Köln.“

    http://www.deutschlandfunk.de/ex-bundespraesident-wulff-in-der-zentralmoschee-willkommen.886.de.html?dram:article_id=348345

  22. #25 sauer11mann (15. Mrz 2016 19:04)
    diese Integrationsbemühungen hätte es schon seit den Siebzigern
    gebeb müssen.

    Niemand wollte das.
    Wir nicht und schon gar nicht die Mohammedaner.
    Die am wenigsten.

    Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …“

    Sure 5, Vers 52: „Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.

    Rousseau:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“

  23. #1 KommentatorD

    Es reicht doch eine Flugblattaktion wie in Idomeni aus 😉

    Der reiche Vorort Kirchrode ist ein Stadteil von Hangover…

    Übrigens nur wenige Autominuten oder ein paar UBahn-Stationen von Bemerode entfernt: das ist die Vorzeige-Multi-Kulti-Expo-Siedlung.
    Das Experiment der Sozen ist längst gescheitert, dort brennt die Luft schon etwas länger…

    Einfach mal die besagten Zettel vor REWE verteilen. Neuerdings hausen die Schatzsuchenden auch dort. Und die Bahnhaltestelle ist direkt davor
    😉

  24. Die Integrationsbemühungen sind für die Katz. Die Türken der dritten Generation sind immer noch nicht angekommen, im Gegenteil.

  25. Was für eine Heuchlerei. Wenn sich unsereins eine Frau aus einem fernen Land nehmen will, dann muß sie noch im Ausland deutsch lernen, bevor sie überhaupt eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt, selbst wenn man schon rechtsgültig verheiratet ist. Das alleine ist bloß absurd, aber mit dem ganzen Integrationstheater wird daraus eine ausgewachsene Diskriminierung.

  26. #23 Babieca (15. Mrz 2016 18:58)
    ====================
    Danke für die Info.

    Mir fällt dazu Robert Long ein:
    „Feste Jungs macht nur weiter so ihr kriegt schon alles kaputt.“
    Das war zwar damals auf die Umwelt gerichtet, aber es ist eine Inspirationsquelle das Lied auf die heutige Lage umzudichten.

    https://www.youtube.com/watch?v=HjXTPQV8xgg

  27. #2

    Auf den Bericht warte ich auch schon lange.

    So wie es aussieht bekommt die Roth ein Tütchen mit einer Cannabis Blüte zugesteckt. zwar nur 2-3 Gramm (man kann ja mal vergrößern)aber mitten im Bundestag. Das Zeug stinkt auch durch die Tüte, also haben auch die anderen von den Grünen was mitbekommen.

    Die R. und die Dealerin gehören Strafrechtlich verfolgt, aus dem Bundestag geworfen und die Gehälter einbehalten.

  28. #16 Volker Spielmann

    Dass Europa hellbraun werden soll, ist keine Erfindung von Thomas P.M.Barnett.
    Diesen Gedanken kann man schon bei Coudenhove-Kalergi, der Paneuropa-Bewegung u.a. finden.

    Margarete Mitscherlich, die Ehefrau von Alexander Miterscherlich, hat in den 50er Jahre des 20.Jhdt. wieder davon gesprochen, dass die Deutschen afrikanisiert werden müßten, damit sich die Geschichte zwischen 1933 und 1945 nicht wiederholen könnte.

    Thomas P.M.Barnett ist aus anderen Gründen gefährlich, sogar lebensgefährlich für die verschiedenen Nationen in Europa.

  29. Bei einem Grossversuch in Potsdam/Brandenburg

    haben 80% der talentierten Rapefugees ihre Probezeit bei Handwerkern aller Art abgebrochen,

    Grund sie koennen keine 8h aushalten mit Arbeit, sowie offensichtlich zu doof dazu,

    vielleicht lag es auch an fehlendem Ruheraum fuer die geforderten 5 Gebetsserien zu Allah?

    Auf jedem Fall wuensche ich dieser Iniziative der unterbelichteten Naivdeutschen einen vollen Reinfall.

  30. Ja, König Stumpfsinn Weil- das wird prima.
    Am Waterlooplatz schnell ein Containerdorf
    aus dem Boden gestampft, in unmittelbarer
    Nähe zum Schützenfest und Stadion.
    Wenn die neuen Lieblinge dann erst mal 3 Liter Lütje Lage intus haben, die bestrumpften Schützinnen sehen und durchdrehen, und Kalle Schützenkönig es genug ist mit der Anglotzerei seiner holden Maid, dann wird Kalle vielleicht in seinem hochroten Stierkopf rot sehen.
    Kann auch sein, das Achmed und Muchamad einen Anflug von Heimweh bekommen, und an der
    Ballerbude die Gewehre in die Luft, oder auf Menschen halten.
    Und denken wir an die Fußballspiele………
    Aber- hast schon Recht, Weil. Die Sprache wird es richten.
    „Isch fucken große Brüste“, „Isch dich tot“, „Kumm kumm womaaan, gehen
    ficki ficki“, „Isch footballprofi- Kamerun beste Mannschaft von Europpa,
    will spielen in Stadion wo jetzt hier“.
    Ein einfacher Grundwortschatz für ein wundervolles Miteinander.

    Und hier ist es noch so lange hin bis zu den Wahlen. Mist!

  31. Mufti gerade:

    ————–

    „Bismillah al rahim, blabla…

    Salam Aleikum…

    Ich möchte mich beim Hohen Haus bedanken, daß ich mich hier an das Deutsche Volk wenden kann.

    Ich möchte mich bei Merkel bedanken und ihre Barmherzigkeit loben, die Frauen, Kinder und Männer aus der Hölle herauszuholen, ihr für ihre Barmherzigkeit gegenüber den Muslimen bedanken, für ihren Stand gegen die Islamophobie, für ihre Bekräftigung der Worte Wulffs „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    „Der Islam ist mißverstanden, es wird ein völlig falsches Narrativ über ihn verbreitet, wir Muslime sind verpflicht, an Tora, Bibel und Koran zu glauben… denn die spätere Offenbarung bestätigt die früheren (ja alle sind deshalb auch Mohammedaner, gelle, Lügenmufti) … Das Wort Schwert kommt im Koran kein einziges mal vor … Der Islam erlaubt es nicht, einen Nichtmuslim wegen seiner Ablehnung des Islams zu töten… der Islam erlaubt absolute Glaubensfreiheit…“ In der Geschichte des Islams gibt es keinen einziogen Fall, in dem die Muslime den Einwohnern eroberter Länder die Wahl stellten, zum Islam zukonvertieren oder getötet zu werden… Jihad ist Anstrengung, Bekämpfung des inneren Schweinehundes…“

    —————–

    Also das übliche verlogene Muselgewäsch und bis zum Erbrechen abgenutzten, 1000mal widerlegten Nebelkerzen.

  32. #35Zierkordel
    Wie wahr, wie wahr…und traurig zugleich…

    Ich sage nur: Sommer, Sonne und der Waterloo-Biergarten… Ein Stück Hangover ist damit gestorben…

    Danke, Du alte Makrele!!!

  33. Packt für Niedersachsen?

    Das ist so nicht richtig.

    Korrekt wäre:
    Packt für die Islamisierung Niedersachsens

  34. Ich glaube festgestellt zu haben, das Merkel und die ihren , irren??? Nicht begriffen haben, das das der Anfang vom Ende ihrer Herrschaft sein könnte und dass es ein Fehler ist das Volk, dessen Schützer sie sein sollten permanent zu verarschen.

    Ich freue mich auf die nächsten Wahlen. Ich weiß von vielen Leuten die gesagt haben dass sie dann doch wieder mal zur Wahl gehen werden.

    Danke AFD und Dank PEGIDA.

  35. #42 Entenflott (15. Mrz 2016 20:36)

    Ich glaube festgestellt zu haben, das Merkel und die ihren , irren??? Nicht begriffen haben, das das der Anfang vom Ende ihrer Herrschaft sein könnte und dass es ein Fehler ist das Volk, dessen Schützer sie sein sollten permanent zu verarschen.

    *************************************************

    Winston Churchill meinte dazu:

    Dies ist nicht das Ende. Es ist nicht einmal der Anfang vom Ende. Aber es ist, vielleicht, das Ende des Anfangs.
    Quelle: Rede, Lord Mayor’s Luncheon, Mansion House, London, 10. November 1942
    Originaltext: Now this is not the end. It is not even the beginning of the end. But it is, perhaps, the end of the beginning.

  36. ich wohne auch in Niedersachsen, bis Gerhard Schröder auftauchte ein reines CDU Land, regiert von Flinten Uschis Papa.

    Bei uns im Landkreis, Speckgürtel südlich von Hamurg, eigentlich ein reicher Kreis, geht die Kohle auch schon zu Ende wg. der Kosten für die Illegalen UNterbringung.

    Im Herbst sind Kommunalwahlen, auch die 16-jährigen dürfen das erste mal mitwählen, die roten Lehrer trommeln schon seit Monaten gegen AfD und Pegida , das es nur so kracht, sogar Bernd Höckes berühmte Rede wurde verteilt im Poltik Unterricht.

  37. plötzlich sind Sachen möglich, das glaubt man kaum, die Stadt Buchholz in der Nordheide hat das städtische Filetgrundstück mitten im Ort, die sog. “ Jordan Fläche“ an einen Investor verscherbelt, der dort Wohnraum für “ Illegale, welche ein Bleiberecht bekommen,“ bauen, und schwupps geht es auch schon los.
    Es kreischen die Sägen und alte Bäume fallen, in einer Stadt, wo der normale Bürger bereits für das umlegen des kleinsten Baumes saftige Bußgelder zu zahlen hat.

  38. #37 Babieca (15. Mrz 2016 19:34)
    Mufti gerade:

    ————–

    „Bismillah al rahim, blabla…

    Salam Aleikum…

    Ich möchte mich beim Hohen Haus bedanken, daß ich mich hier an das Deutsche Volk wenden kann.

    Ich möchte mich bei Merkel bedanken und ihre Barmherzigkeit loben, die Frauen, Kinder und Männer aus der Hölle herauszuholen, ihr für ihre Barmherzigkeit gegenüber den Muslimen bedanken, für ihren Stand gegen die Islamophobie, für ihre Bekräftigung der Worte Wulffs „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    „Der Islam ist mißverstanden, es wird ein völlig falsches Narrativ über ihn verbreitet, wir Muslime sind verpflicht, an Tora, Bibel und Koran zu glauben… denn die spätere Offenbarung bestätigt die früheren (ja alle sind deshalb auch Mohammedaner, gelle, Lügenmufti) … Das Wort Schwert kommt im Koran kein einziges mal vor … (2)Der Islam erlaubt es nicht, einen Nichtmuslim wegen seiner Ablehnung des Islams zu töten… der Islam erlaubt absolute Glaubensfreiheit…“ In der Geschichte des Islams gibt es keinen einziogen Fall, in dem die Muslime den Einwohnern eroberter Länder die Wahl stellten, zum Islam zukonvertieren oder getötet zu werden … Jihad ist Anstrengung, Bekämpfung des inneren Schweinehundes…“
    —————–
    Also das übliche verlogene Muselgewäsch und bis zum Erbrechen abgenutzten, 1000mal widerlegten Nebelkerzen.
    ——–

    (1) es wird aus westlichem Verständnis nicht ‚Muslimen‘ geholfen, weil sie Muslime sind, sondern weil es Menschen sind … das dies von der ‚Hohen mohammedanischen Geistlichkeit‘ anders interpretiert wird, ist schon das Problem an sich …

    (2) diese Aussage/n sind eine glatte Lüge gegen besseres eigenes Wissen … es gibt nicht einen einzigen Staat oder eine einzige Kultur, die in den vergangenen 1.400 Jahren die Bereicherung durch den Mohammedanismus, ‚friedlich‘ *** oder kriegerisch, überlebt hätte, nicht einen einzigen und es waren verdammt viele …

    ***friedlich: eine geradezu sympthomatische Aussage zu Silvester-Köln aus den Reihen der Rechtgläubigen: ‚Es ist ja niemand gestorben‘ = alles 1/2 so schlimm, mal einer Frau so eben in alle Körperöffungen zu Fingern, ist ja nichts Schlimmes. Das dabei einer Frau die Würde als Mensch genommen werden könnte, wenn sie begrapscht wird, geht diesen mohammedanischen
    Honks, die für sich selbst immerzu ‚Respekt‘ einfordern, völlig ab …

  39. #37 Babieca (15. Mrz 2016 19:34)
    +++… Das Wort Schwert kommt im Koran kein einziges mal vor …
    ______

    Das mag sein (?). Diese Aussage ist allerdings nichts wert, weil der Mohammedanismus aus mehr als dem Quaran besteht, nämlich aus Quaran, Sunna und Hadithe – der Trilogie – und dort steht sehr wohl einiges über ‚das Schwert des Propheten‘ drinnen und wie er es einsetzte … verlogener Mohammedaner, verlogener …

    Es ist wirklich verwunderlich, das an Deutschen Universtiäten seit über 150 Jahren Geld für die ‚Ergründung‘ dieser ScheixxenIdeologie ausgegben wird und diese ‚Forschungen‘ bis heute keinen (?) Eingang in den politischen Diskurs gefunden haben … und der kann nur in einer einzigen Erkenntnis münden: Ablehnung, Zurückweisung, Bekämpfung …

  40. Das ist ein Konformistenbündnis aus dem politischen und kirchlichen Establishment sowie den Verrätern an den deutschen Lohnabhängigen auch Gewerkschaftsvertreter genannt.
    Sie bringen wie jeder typische Gutmensch selbst kein Opfer, wollen aber andere dazu zwingen.

  41. @#16, Wnn:

    Auch die Bibel, sowohl das Alte als auch das Neue Testament, sind nicht mit dem Grundgesetz „vereinbar“.

    Das muß auch gar nicht sein. Es geht vielmehr um die Frage, wie ich die biblischen Texte verstehe (Hermeneutik) und daraus schlußfolgere, ob ich den Text der Bibel ERNST nehme oder WÖRTLICH.

    Letzteres ist in der Koran-Hermeneutik der Fall: es ist eine Voraussetzung, den Koran als göttlich inspiriert WÖRTLICH zu nehmen. Insifern fehlen dem Islam zwei wichtige Merkmale aufgeklärter christlicher Spiritualität:

    1. historisch-kritische Schrifthermeneutik
    2. Trennung von Religion und Staat

    .

  42. #48 notar959 (15. Mrz 2016 21:32)

    Mit am Schärfsten war, als der Mufti behauptete, daß der Islam das 1. Ordnungsprinzip der Welt war und es damals, zu Mos Zeiten, dort „keine Staaten“ gegeben habe und erst der Islam Staatlichkeit schuf.

    Wuhaha! Greichenland, Rom, früher Ägypten, Sabatäer, Nabatäer, Hethiter, eben alle antiken Völker und Staaten… aber woher soll das ein Mohammedaner auch wissen bzw. sich dafür interessieren. Auch der Mufti glaubt eben fest an die Zeit der Jahiliya – das vorislamische Chaos.

    Der zweite Knüller war seine Behauptung, im Islam gebe es kein Verbot von, erst recht keine Todestrafe für Apostasie vom Islam. Dann kam wie ein Wasserfall lauter ungares Zeug, um von Mos klarem Diktum abzulenken: „Wer seine (islamische) Glauben verläßt, den tötet.“

    Wenn diese Leute nicht so mörderisch gefährlich wären, könnte man das stundenlag unter „Spaß mit Moslems“ abhaken. Wobei uns das hier natürlich nicht davon abhält, sich über diese Mo-boter lustig zu machen. Das können sie nämlich nicht leiden.

    :).

  43. DA BILDEN DIE LEICHTER EINEN QUERSCHNITTSGELÄHMTEN ALS RETTUNGSSCHWIMMER AUS. REINE VERARSCHE.
    UND MORGEN SPIEL ICH LOTTO, UM MIR NÄCHSTE WOCHE EINE VILLA UND EINEN PORSCHE ZU KAUFEN, DIE CHANCE DASS ICH GEWINNE, IST HÖHER, ALS DEREN CHANCENLOSES PHANTASIEROULETTE MIT ANALPHABETEN.

  44. @sakarthw14  

    Die VSA dürften nun wohl den deutschen Rumpfstaat verlieren: Abwenden könnten die VSA einen Abfall des deutschen Rumpfstaates wohl nur noch, wenn sie umgehend dessen Grenzen schließen und wirksam abdichten würden und zudem die Anzahl der Sittenstrolche im Lande deutlich verringern bzw. diese in Lagern vorerst unschädlich zu machen. Jedoch dürfte es ihnen an den nötigen Kräften dazu fehlen, was sie nämlich an Soldaten und Polizisten an die Grenzen schicken würde, fehlte ihnen im Inneren zur Abwendung von weiteren Übergriffen ihrer Kolonisten auf die deutsche Urbevölkerung, die sich zudem zunehmend zu wehren und zu rächen beginnt. Je höher der Volkszorn kocht, desto geringer werden die Anlässe für dessen Steigerung sein. Die Polizei müßte daher wahre Wunder verrichten, wenn sie die gänzliche Unterbindung bewerkstelligen könnte. Hinzu kommt, daß die hiesigen Parteiengecken vor dem Volk zuvor ihr wahres Gesicht gezeigt haben und dieses Pack genannt und zur Auswanderung aufgerufen hatten. Als ob dies der Geronimo und seine Apachen getan hätten!

Comments are closed.