Anschlag„Frohe Ostern“ auf islamisch: Der Anschlag am Sonntag galt christlichen Familien, die in einem Park der pakistanischen Stadt Lahore Ostern feierten. Bei einem Spielplatz jagte sich ein Moslem mit einem mit Nägeln und Schrauben gespickten 20 kg-Sprengsatz in die Luft. Die Explosion muss gewaltig gewesen sein: Bisher gibt es 70 Tote, darunter 35 Kinder und 7 Frauen, sowie 340 teils schwer verletzte Menschen. Die islamische Terrorbande Jamaat-ul-Ahrar, eine Splittergruppe der pakistanischen Taliban, bekannte sich bereits zu dem Selbstmordanschlag. Update: Täter ein Islam-Lehrer!

(Von Michael Stürzenberger)

Der Spiegel berichtet:

„Das ist eine Botschaft für Premierminister Nawaz Sharif, wir haben Lahore erreicht. Er kann machen was er will, aber er kann uns nicht aufhalten. Unsere Selbstmordattentäter werden weiterhin Anschläge verüben“, sagte Ehsanullah Ehsan, ein Sprecher der radikalislamischen Gruppierung. Das Ziel des Anschlags in Lahore seien pakistanische Christen gewesen.

Dieses Anschlagsziel haben die Taliban auch explizit in ihrem Bekenntnis formuliert:

Die pakistanischen Taliban haben sich zu dem blutigen Anschlag auf Christen von Lahore bekannt. „Wir haben das Attentat von Lahore begangen, weil Christen unser Ziel sind“, sagte der Sprecher Ehsanullah Ehsan der radikalen Taliban-Gruppierung Jamaat-ul-Ahrar per Telefon der Nachrichtenagentur AFP. Seine Gruppe plane weitere Anschläge, auch gegen Schulen und Universitäten.

Typisch aber wieder die Reaktion der Bundesregierung – hat alles nichts mit dem Islam zu tun:

„Dieser abscheuliche Anschlag gegen Familien in einem belebten Park zeigt, dass sich Terrorismus in seinem mörderischen Wahn gegen alle Menschen gleichermaßen richtet – gleich ob Mann oder Frau, jung oder alt, gleich welchen Glaubens und welcher Hautfarbe“, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin.

So soll vertuscht werden, dass Moslems Christen in die Luft gejagt haben. Mittlerweile ist bekannt, dass der Täter sogar Lehrer an einer „Religionsschule“ war, also ein gelehrter Moslem:

Der Täter konnte mittlerweile als ein 28-jähriger Mann aus Süd-Punjab identifiziert werden. Nach Medienberichten war er Lehrer an einer Religionsschule.

Wir befinden uns mitten in einem Krieg mit dem Islam, dessen Zeitplan 1995 festgelegt wurde und seitdem in unheimlicher Präzision exakt abläuft: Nach dem vorhergesagten Anschlag auf die USA 2001, dem Sturz arabischer Regime 2010-2013 (im Westen von naiven Medien und Politikern zunächst als „Arabischer Frühling“ verherrlicht) und der Gründung eines Islamischen Staates 2013 beginnt ab 2016 der „totale Krieg“ mit dem anvisierten „Endsieg“ 2020. Nur unsere Regierung weigert sich hartnäckig, diese Tatsache anzuerkennen. Man denkt wohl, wenn der eigene Kopf nur möglichst tief im Sand steckt, kann er nicht abgeschnitten werden..

image_pdfimage_print

 

137 KOMMENTARE

  1. Kässmann wird wohl empfehlen, man müsse den Terroristen lieben. Das Weltbild von Kässmann ist ebenso einfach, wie krank.

    Wir erinnern uns an die Hasswelle in den islamischen Staaten als Antwort auf die Mohammed-Karikaturen.

    Damals konnte der Zusammenhang zwischen Attentaten und Religion nicht geleugnet werden. Als Antwort wird auf Karikaturen und Provokation der friedlichsten aller Religionen verzichtet.

    Die Medien und Politik sind derart verlogen, dass einem übel wird.

  2. Versteckter „interreligiöser Dialog“ oder normaler islamischer Terror? Fragen wir doch Frau Käßmann.

  3. Irgendwann ,so um 1968, kamen einige Dauerbekiffte auf die strunzblöde Idee, eine Multi-Kulti-Gesellschaft zu kreieren.
    Toll, fanden damals viele. Wer das nicht toll fand war ein fach blöd oder Revanchist, oder so.
    Später fand so’n Moslem heraus, daß es vorteilhaft wäre, auf diesen Zug aufzuspringen.
    Die 68er Idioten merkten, wie immer, nüscht und nahmen Typen, die ihnen von Natur aus selbst feindlich gegenüberstehen, freundlich in ihre Mitte.
    Im Verlaufe, bis zum Knall heutzutage, mußten die Gutmenschspinner gute Miene zum bösen Spiel machen, und tun dies bis zur Selbstvernichtung, um nicht zuzugeben, daß ihr lächerliches Wolkenkukusheim zusammenbricht, besser, niemals wirklich existierte.

  4. Als der vermeintlich christliche Westen in Bosnien, im Namen des Friedens, den osmanischen Bosniaken und Kosovaren zu Hilfe kam und nicht dem Bollwerk gegen die Osmanen Serbien, musste dem auf gewaltsame Expansion ausgerichteten Islam klar sein: Jetzt ist Europa offen.
    Albright und Fischer standen zu Beginn dieser höllischen Entwicklung.
    Als der Spiegel noch Spiegel war, schrieb Rudolf Augstein, der Vater, 1999 jene bemerkeneswerte Zeilen:

    Madeleines Krieg

    Von Augstein, Rudolf

    Es ist nicht ganz richtig, anzunehmen, Bill Clintons Zigarren-Affäre habe mit der Weltpolitik gar nichts zu tun.

    Als der Präsident wegen seiner erotischen Lachhaftigkeiten ziemlich am Boden lag, war die Frau, die, neben Hillary, energisch und schützend zu ihm stand, seine Außenministerin Madeleine Albright.

    Derlei geschieht in der Politik nicht umsonst. So ist nicht sicher, ob die Bomben auf Jugoslawien letztlich nicht auf die nach Amerika ausgewanderte Europäerin jüdischer Herkunft zurückzuführen sind. Dies wird die künftige Geschichtsschreibung erweisen. Nicht Clinton war es, mit dem die militärisch absolut unerfahrene Frau aneinandergeriet. Es war der Berufsmilitär Colin Powell, der als Stabschef 1991 gegen Saddam Hussein den Golfkrieg führte; politisch nicht sehr erfolgreich, aber dafür konnten die Militärs nichts. Präsident George Bush hatte sich entschieden, den auch nicht sehr appetitlichen Diktator im Amt zu belassen und ihn Stück für Stück, wie immer auf Kosten der Zivilbevölkerung, zu erniedrigen.

    Madeleine Albright ist in Prag geboren. Auf der Flucht vor Hitlers Todesmaschinerie wurden sie und ihre Familie von Serben versteckt. Außer Furcht und Angst kann die Elfjährige von Europa damals nicht viel mitbekommen haben, aber die serbische Sprache beherrscht sie heute noch wie eine gelernte Rundfunkjournalistin.

    Zu beweisen ist das nicht, aber ausgeschlossen ebensowenig: Die Außenministerin hat den nun wirklich fehl angelegten Luftkrieg gegen Rest-Jugoslawien trotz des Einspruchs der berufserfahrenen Militärs von Anfang an gewollt, wenngleich nicht von Anfang an durchgesetzt. Clinton, ohnehin ahnungslos, schloß sich aus Gründen, die man kaum je wird ausmachen können, dem von vornherein falsch angelegten Kriegskonzept an. Dem Vietnam-Drückeberger tat es innenpolitisch gut, die militärische Übermacht der USA zu demonstrieren.

    Vertraut mit den Verhältnissen auf dem Balkan waren sicherlich etliche hundert dafür Zuständige. In der Natur der Sache liegt, daß sie in kritischen, personalpolitisch belastenden Situationen nicht zu Rate gezogen werden. So wenig die Albright von Europa begriffen haben mag, sie versteht sicherlich mehr davon als Clinton. Zudem konnte sie sich auf die Briten berufen, die seit dem Falklandkrieg eine militärische Vorreiterrolle für die USA spielen.

    Diese sogenannten Luftschläge ohne Rücksicht auf das Völkerrecht anzufangen und ständig zu vermehren war die Absicht der USA. Es ging nicht nur um humanitäre Prioritäten. Schon vor dem Krieg hätten auch die Zivilpolitiker wissen müssen, daß der Balkan sich für diese Art der Auseinandersetzung nicht eignet. Der strategische Sinn lag, was Washington angeht, darin, den Europäern klarzumachen, daß die Nato künftig nicht mehr das sein könne, was sie 50 Jahre lang erfolgreich war: ein Verteidigungsbündnis.

    Es mußten nun andere Ziele und andere Strukturen her, und das sollte den Europäern klargemacht werden. Zu Hilfe kamen den Amerikanern dabei die herzzerreißenden Flüchtlingsbilder im Fernsehen. Die Devise der amerikanischen Elite hieß von nun an: „If in, we must win“, und wird inzwischen auch von ursprünglichen Gegnern der Bomberei geteilt. Das ist richtig, wenn man den Krieg gegen Milosevic und Belgrad als das sieht, was er im Kern ja auch geworden ist, ein Kolonialkrieg.

    Man wird die Europäer allerdings schwerlich nach Indonesien, Sudan oder Angola führen können, wo seit Jahren mehr gemordet und vergewaltigt wird als von den Serben unter Milosevic. In Afrika gibt es inzwischen mindestens sechs (andere sprechen von fast zwölf) Millionen Vertriebene und Flüchtlinge. Bürgerkriege interessieren die USA im allgemeinen auch nur, wenn sie einer ihr angenehmen Partei zum Siege verhelfen wollen, wie damals in Chile etwa.

    In Jugoslawien ist ein Bürgerkrieg im Gange. Er führt einem drastisch vor Augen, daß halb verbrannte Kinder und tote Zivilisten nichts zählen, wenn nur die Piloten heil nach Hause zurückkehren. Dies war ja Clintons wichtigster Grund, die Furcht vor Zinksärgen; deshalb wollte er keine Bodentruppen auf den Balkan entsenden, obwohl er sich nun mit atemberaubendem Tempo dieser Notwendigkeit nähert.

    Albright hat jetzt ausgespielt, ihre Karten haben nicht gestochen. Ihre Luftschläge haben eben nicht genügt, und für Bodentruppen ist sie nicht zuständig.

    Kanzler Schröder hat sich in Sachen Bodentruppen derart festgelegt, vielleicht voreilig, daß er einen Bruch dieser festen Zusage, keinesfalls deutsche Soldaten als Bodentruppen einzusetzen, politisch wohl nicht überleben würde. Daß er heute so tun muß, als hätte er den Krieg für richtig gehalten, versteht sich von selbst. Er hat ihn vielleicht, ohne Fachkenntnisse zu haben, auch für richtig gehalten. Vor allem aber hätten die neuen Berliner Deutschen es sich nicht leisten können, angesichts des Übereinkommens zwischen England und Frankreich beiseite zu stehen. Da denkt Schröder nicht machiavellistisch.

    Ob es so arg weise und vernünftig war, Milosevic überhaupt und erst recht so spät vor dem Haager Gerichtshof anzuklagen, läßt sich eindeutig nicht sagen. Nach bisherigem Kenntnisstand scheint es, daß er in seinem Starrsinn nur bestärkt wird. Nicht nur ihm laufen die Reservisten, der Nato läuft angesichts des kommenden Winters die Zeit davon.
    DER SPIEGEL 22/1999
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13470356.html

    Dass Albright und ihr immer noch verbündeter Fischer mit ihren Sink-Thanks weiter aktiv gewesen sein könnten, dafür gibt es auch Hinweise.

    US-Senator Rand Paul hat gegenüber CNN zugegeben, dass die USA die Terrorgruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS) unterstützt haben als Teil von Washingtons Krieg gegen die syrische Regierung. In der Sendung „State of the Union“ vom 22. Juni sagte er, „Wir haben uns mit ISIS in Syrien verbündet. Einer der Gründe, warum ISIS ermutigt wurde, ist, dass wir die Verbündeten dieser Gruppe in Syrien bewaffnet haben. ISIS konnte ihre Machtposition ausbauen, weil wir die Rebellen gegen Assad unterstützt und aufgerüstet haben. Jetzt haben wir eine chaotische Situation. Die ISIS-Kämpfer wechseln zwischen Syrien und dem Irak hin und her.“ Was Paul vergessen hat zu sagen, die US-Botschaft in Ankara fungiert als Hauptquartier der ISIS-Operationen und hinter dem Krieg zur Balkanisierung von Syrien und Irak steckt die Atlantic Council, dessen prominentes Mitglied die ehemalige Aussenministerin der USA Madleign Albright ist, die „Mutter“ der Zerstückelung von Jugoslawien und anderen Ländern in Europa.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: ISIS wird von der US-Botschaft in Ankara gesteuert http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/06/isis-wird-von-der-us-botschaft-in.html#ixzz44AzVhMN8

  5. Damit das rotgrüne Weltbild wieder im Einklang kommt, fassen wir uns alle an die Hände und sagen ganz laut:

    „Das alles hat nix mit dem Islam zu tun“!

    Dann erinnern wir uns an die abgehobene Käßmann und nehmen den Selbstmordattentäter mit viel Liebe in die Arme. Wenn einem dann die Druckwelle die ersten Nägel und Schrauben den Körper zerfetzen, dann sagen wir noch:

    „Islam ist Frieden!“

    Notfalls denken wir an die irre Oberbürgermeisterin von Köln und halten eine Armlänge abstand.

    Und schon ist die Lebewelt eines grünen Vollpfostens wieder in Ordnung und man kann weitermachen mit dem Kampf gegen Rechts.

    🙂 🙂 🙂

  6. Hier zeigt sich, wie friedlich die Sprenggläubigen mit Andersdenkenden umgehen. Es ist auch kein interregligiöser Dialog… Und Christen müssen nicht nur mehr Bibel lesen oder öfter in die Kirche gehen, um die „lieben“ Muslime.. Ach, bevor die Raute des Grauens wieder so etwas von sich gibt, soll sie mal ein Jahr als „evangelischer Christ“ mit der Bibel in der Hand in Saudi-Arabien oder Pakistan missionieren. Danach kann sie sich gern wieder zum Thema Islam oder Flüchtlinge äußern, falls es sie dann noch gibt.

  7. Islam ist nicht nur Frieden, Islam ist die friedlichste Religion auf der Erde.

    Seit dem Beginn der Menschheitsgeschichte hat kein Moslem je einem Andersgläubigen ein Leid getan. Gerade der Islam strotzt nur so vor Toleranz und Liberalität. Frauen werden im Islam gleichberechtigt und andere Religion werden vom Islam geschätzt.

    Gerade die Toleranz der Moslems gegenüber andere Religionen ist beispielhaft.

    Jeder Gutmenschen-Volltrottel-Volldepp glaubt, dass Islam Frieden ist und die vielen Terroranschläge gegen Andersgläubige nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Und dass wir auf einer Scheibe leben. Scheiße schmeckt gut und Schnee ist schwarz. So ist Islam Frieden. Man muss nur ganz fest daran glauben und schon wird der Islam ganz arg friedlich.

    🙂

  8. Ein Glück, dass all das nichts mit dem Islam zu tun hat und nichts mit der Kriegsspielerei der Amerikaner überall auf dem Planeten. Ich warte immer noch auf die ersten ernsthaften Anschläge in Deutschland, vor allem darauf, wie man das verkauft.

  9. @buntstift:

    Da wird Madame Merkel ausrufen, dass es nur daran liegt, dass die Christen hier nicht genug in die Kirche gehen und deshalb der Zorn Gottes den Anschlag ausgelöst hat. Denn mit dem Islam hat das dann immer noch nichts zu tun.

  10. Typische moslemische Terror-Kultur-Bereicherung.

    Heute in Pakistan!

    Demnächst in Deutschland!

    Die irren rotgrünen/schwarzen Isalmversteher meinen wir werden uns schon noch an den moslemischen Terror gewöhnen.

    Der Islam wird uns in Deutschland unsere Freiheit, unseren Wohlstand und letztendlich unser Leben kosten.

    Der irren Kanzlerin und ihren rotgrünen Helfershelfer sei Dank!

    🙂

  11. Gehen wir einmal davon aus, dass Merkel, Kässmann und Konsorten nicht so blöd sind, wie sie sich geben.

    Die berufsreligiöse Kässmann, weiß dass Mohammedkarikaturen zu Mohammed und Attentate zum Islam gehören, wie der Elektriker weiß, dass ohne Spannung kein Strom fliesst.

    Opfer des Islam sind Minderheiten, Christen in Pakistan oder in Flüchtlingsheimen, Frauen die sich zur falschen Zeit am falschen Ort aufhalten, oder Menschen, die den Islamofaschismus offen kritisieren.

    Die berufsreligiöse Kässmann, hat sich nun entschieden nicht der hilflosen, vergewaltigten und gemordeten Minderheit zu helfen, sondern der faschistischen Masse, die an einem Koran festhält, der für Christen das Höllenfeuer vorsieht und selbst umgehend verbrannt werden sollte.

    Dazu ist Kässmann jedoch zu feige. Jesus hat die Händler und die Geldwechsler aus dem Tempel vertrieben. Kässmann traut sich nicht, den Dämon Islam zu kritisieren, der die christliche Welt verseucht.

    Wieviel einfacher ist es, Mörder und Vergewaltiger zu lieben, und sich als Bessermensch feiern zu lassen.

  12. #13 Marie-Belen (28. Mrz 2016 08:42)

    Käßmann sollte ein One-Way-Ticket nach Islamabad buchen!

    Die irre Käßmann hätte sich doch mit viel Liebe sich zwischen den moslemischen Selbstmordattentäter und den Christen schmeißen können.

    Stattdessen fährt sie lieber im Vollrausch durch deutsche Innenstädte und gefährdet mit ihrem asozialen Verhalten Menschenleben.

    Mein Gott! Wie abgedreht und durchgeknallt ist doch diese Käßmann im Gegensatz zu den kulturell bereichernden moslemischen Selbstmordattentätern, die jetzt Dank Merkel zu Zehntausenden nach Deutschland strömen.

    🙂

  13. OT: Weiß jemend hierüber was Genaues? Tagesschau.de Artikel kann man ja in keiner Hinsicht für Voll nehmen….
    „Die Sicherheitsbehörden waren bereits einen Tag zuvor gewarnt, dennoch konnten die rund 400 Hooligans nach Brüssel reisen, um auf der Trauerfeier für die Opfer der jüngsten Anschläge zu randalieren. Die Schuld daran gibt Brüssels Bürgermeister Mayeur auch Innenminister Jambon.“
    http://www.tagesschau.de/ausland/bruessel-371.html

  14. SIE SIND ANAFALBETEN-ABER GUTE AUSGEBILDETE KÄMPFER-MIT URKUNDE!
    UND BEI UNS POLITISCHE ELITE MEINTEN;DASS GEHT UM FACHKRÄFTE-ÄRTZTE;INGENIERE

  15. Auf Grund der hier mittlerweile ansässigen Migranten-Buntheit, in der auch Pakistan recht gut vertreten ist, könnte ich mir ein wirklich „buntes Feuerwerk“ in diesem ehemals unserem Lande sehr gut vorstellen…

    allerding weit aus üppiger, als das „gefakte“ in Belgien, wo nun wie aus dem Nichts, 400 „rechte Hooligans“ in der „Inszenierung“ der EU-Notwendigkeiten auftauchen…

    ein wahrhaft kurioses Schauspiel.

  16. Trotz der verlogenen (Nicht-)Berichterstattung unserer manipulierten Medien, sollten wir nicht vergessen welches Leid über diese Familien gekommen ist. Kann es etwas grausameres geben, als sein Kind ,in Stücken zerissen , auf einem Spielplatz zu finden?
    Mir tun die Opfer des Islams unendlich leid. Gleichzeitig zeigt der “ islamische Kämpfer“ mal wieder aus welchem Holz er geschnitzt ist. Groß im Kampf gegen Frauen , Kinder und Schwache ( da schickt er dann seine vollkommen Geisteskranken mit einem Sprenggürtel hin) , aber kommt mal ein wirklicher Gegner ( z.b. die Russen in Syrien) dann rennt der „Dschihadist“ wie ein kleines Mädchen und versteckt sich hinter Frauen und Kindern.
    Warum der Islam trotz Überzahl nie einen Krieg gewinnen konnte ( Klein-Israel gegen ganz Arabien z.b.) ?
    Für Kriege braucht es Kerle und keine halbschwulen Memmen!

  17. Jamaat… ist das nicht auch der ranzige Name der Ahmadiyya-Moslems, die unsere Regierung als den Kirchen gleichgestellt anerkannt hat (statt sie aus dem Land zu werfen)?
    Und jetzt auf einmal eine Taliban Splittergruppe…
    Alles die gleichen Mörderbanden!

  18. Auf Grund der hier mittlerweile ansässigen Migranten-Buntheit, in der auch Pakistan recht gut vertreten ist, könnte ich mir ein wirklich „buntes Feuerwerk“ in diesem ehemals unserem Lande sehr gut vorstellen…

    allerding weit aus üppiger, als das „gefakte“ in Belgien, wo nun wie aus dem Nichts, 400 „rechte Hooligans“ in der „Inszenierung“ der EU-Notwendigkeiten auftauchen…

    ein wahrhaft kurioses Schauspiel.

  19. #2 aristo (28. Mrz 2016 08:15)

    Wir erinnern uns an die Hasswelle in den islamischen Staaten als Antwort auf die Mohammed-Karikaturen.

    Damals konnte der Zusammenhang zwischen Attentaten und Religion nicht geleugnet werden. Als Antwort wird auf Karikaturen und Provokation der friedlichsten aller Religionen verzichtet.

    Die Medien und Politik sind derart verlogen, dass einem übel wird.

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/29638/

  20. Wo war Frau Käßmann wenn man sie brauch?. Frau Käßmann hätte doch wie angekündigt sich mit viel Liebe zwischen den spielenden Kinder und den moslemischen Selbstmordattentäter werfen können. Das hätte zwar nicht viel gebracht, es wäre aber eine schöne symbolische Geste von Frau Käßmann gewesen.

    🙂 🙂 🙂

  21. … nun, das ist die Liebe unserer islamischen Mitmenschen, die wir mit Demut entgegen zu nehmen haben!
    In Jemen sind 16 Christen, unter ihnen vier Nonnen, brutal abgeschlachtet worden! Dem katholischen Priester Thomas, hat man einen „ehrenhaften“ Tod, wie ihn Christus durchlitt, zuteil werden lassen!!! Was für eine Ehre!!!
    Und wie verhalten sich die vollgefressenen Pfaffen hierzulande, die Linksfaschisten, die grünen Politdeppen und Medien? Etwa mit Lichterketten??
    Falls überhaupt, dann lassen sie bestenfalls verächtlich einen FURZ auf die Opfer!!!

  22. EILMELDUNG:

    ZAHLREICHE POLITIKER UNTER DEN OPFERN VON BRUESSEL

    Der Explosionsdruck hat zahlreichen Deutschen Abgeordneten auf allen Ebenen das allerletzte bisserl Hirn rausgepustet.

    Das Ausmass der Personenschaeden in den Reihen der Deutschen Politik und Prominenz ist noch nicht abzusehen und steigt stuendlich.

  23. Mit Liebe die Täter besänftigen, wie es Frau Käß(mann) gerne haben möchte.
    Oder eine Armlänge Abstand wie es Frau Reker aus Köln vorschlägt, dann wäre das nicht passiert.

  24. #18 Templer (28. Mrz 2016 08:47)

    #13 Marie-Belen (28. Mrz 2016 08:42)

    Stattdessen fährt sie lieber im Vollrausch durch deutsche Innenstädte und gefährdet mit ihrem asozialen Verhalten Menschenleben.
    —————————————–
    Wenn es denn nur die deutschen Städte wären…
    Inzwischen belästigt sie durch ihre widerliche Existenz auch das tiefbuddhistische Thailand und verschenkt Martin-Luther-Figuren von Playmobil :

    http://der-farang.com/de/pages/margot-kaessmann-traegt-die-reformation-nach-thailand

    In Pattaya gibt es rund rund 5000 „Etablissements“ diverser Art 😉
    …und alle schenken Alkohol aus.

  25. @Templer:
    Käßmann hätte die Raute des Grauens mitnehmen sollen, wenn sie liebevoll mit den Kinder und Selbstmordattentätern spielt.. Die erste gute Tat von Mutti und dem „evangelischen Käse“ wäre das gewesen.

  26. .. Frau Käßmann ist ohnehin eine ungläubige Christin, da sie grundlegende Wahrheiten des biblischen Glaubens leugnet .. ob sie wiedergeboren war, wie es Jesus sagt: wer nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren ist .. im Gespräch mit Nikodemus … ( Johannes 3,5 ) weiss ich nicht. Gott weiss es.
    Aber was mich mittlerweile stutzig macht, ist, dass es zwar immer prognostiziert wird, dass es hier in Deutschland ebenfalls Anschläge geben soll, aber das bisher nicht stattfand. Wie ausverkauft sind wir schon ? Welche Deals mit wem hat die Regierung noch geschlossen ? Was wird geschehen, wenn die Türkei in der EU ist ? … wird dann die Scharia eingeführt und die freie Religionsausübung verboten und zwar von einer sogenannt christlichen Regierung ? Käßmann unterstützt den Papst, der eine Welteinheitsreligion etablieren will. Es gibt ein Video mit ihm, welches das zeigt. Das Symbol für das Christentum ist mitnichten das Kreuz, es ist eine Babypuppe, die wohl Jesus als Kind darstellen soll.
    Damit entlarvt sich der Papst selbst und seine Absichten.
    Und er macht Jesus zum Lügner, der sagt: ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum VATER denn durch MICH:
    So müssen also die echten biblischgläubigen Christen ausgerottet werden, denn diese werden sich niemals beugen.
    Der Papst und Menschen wie Käßmann sind Handlanger Satans.
    Sie schaffen das Christentum von innen ab, während der Islam und das was dahinter steckt die Arbeit von aussen erledigt.
    Um die Rufe nach einem Weltretter, nach dem ultimativen Diktator zu intensivieren, braucht es erst noch viel mehr Chaos. Durch die Globalisierung wurde dieser Krieg erst möglich, denn das Ziel ist: die Weltherrschaft.
    Am furchtbarsten ist, dass viele Menschen mit einem echten Bedürfnis nach Erlösung und Gott irregeführt werden. Unter diesen sind Christen, Muslime, Baha`i, Hindus, Atheisten, Esoteriker, sogar Satanisten usw… dem Mensch wohnt das Sehnen nach Ewigkeit inne, Gott hat das in unser Herz gelegt.
    Möge Er sich erbarmen.
    Und doch ist für uns Christen 1 Kor 13 ebenso massgebend, die Liebe. Aber nicht die Liebe, die Gesetze aushöhlt, die Menschheit zweiteilt, nit faulen Ausreden daherkommt und kein Rückgrat hat.
    Verbrecher, Mörder, Vergewaltiger, Terroristen gehören bestraft, und zwar hart. Die Bevölkerung gehört geschützt. Und wer sich den – noch – hier herrschenden Gesetzen nicht unterwirft, gehört ausgewiesen.
    Die Polizei gehört gestärkt, mit nicht korrupten Beamten und Leitern, das Militär ebenfalls.
    Über die Grünen muss man aufklären, vor allem was den Bildungsplan betrifft und ebenfalls über die Hintergrundmachenschaften einer CDU und SPD.
    Ach, da fällt mir ein: wie geht das nun mit dem grünen Politiker Beck eigentlich weiter ?

  27. BEGEGNEN wir den Taliban mit Liebe(Käsfrau),
    WASCHEN u. küssen wir ihnen die Füße(PP Franz),
    denn auch sie sind Menschen(Experte),

    beten(Käsfrau) wir mit ihnen gemeinsam, Koran

    98;6 Diejenigen von den Leuten der Schrift(Juden, Christen) und den Heiden, die ungläubig sind, werden (dereinst) im Feuer der Hölle sein und (ewig) darin weilen. Sie sind die schlechtesten Geschöpfe.

    98;7 Diejenigen aber, die glauben(Moslems) und tun, was recht ist, sind die besten Geschöpfe.

    5;3 Heute haben die Ungläubigen vor eurem Glauben resigniert; also fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt.

    2;193 Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige/Moslems zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    47;8 Die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen!

    8;55 Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben wollen;

    48;28 Er ist es, Der Seinen Gesandten(Mohammed) mit der Rechtleitung und dem wahren Glauben, dem Islam, entsandte, damit Er ihm die Oberhand über alle Religionen gibt. Allah(Mondgott) genügt (dafür) als Zeuge.

    3;110 Ihr (Gläubigen/Moslems) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift(Juden, Christen) (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie.

    10;17 Wer ist frevelhafter, als wer gegen Allah eine Lüge ausheckt oder seine Verse für Lüge erklärt? Wahrlich die/diese Schuldigen/Verbrecher haben keinen Erfolg!

    9;30 Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allah bekämpfe(Mazyek-Koran, islam.de)/töte sie/schlag sie tot!

  28. In der Regel wird in den Medien ja nur von Terror, und nicht von islamischen Terror, gesprochen, damit politisch weniger interessierte Menschen nicht merken, um was es sich in Wirklichkeit handelt! Übrigens, Frauke Petry hat völlig Recht, wenn sie schreibt, dass wieder nur Betroffenheit geheuchelt wird von vielen Politikern! Das Übel Islam muss an der Wurzel gepackt werden, sonst ändert sich gar nichts!

  29. hass muss man sich verdienen und den hat sich die deutsche speichelleckerregierung us amerikanischer eliteunmenschen redlich verdient.
    wenn man sich die massaker,kriege,unterdrückungen seit 9/11 vor augen führt,ist der hass den der islam auf die westlichen verbrecher absolut verständlich.

    die urheber dieser verbrechen sind immer die gleichen staaten,england,frankreich,usa.
    ob indochina,afganistan,algerien,lybien,pakistan,somalia,yemen,dem irak,oder syrien.
    die blutspur ist bis zur unerträglichkeit lang geworden.
    hätte es bei dem offensichtlichsten verbrechen gegen den irak sühne gegeben sprich.
    bush,rice,rumsfeld,cheney,blair +cia,presstituierte an den galgen,der dampf wäre zumindest etwas aus dem kessel gelassen.
    das wurde eckelhaftererweise völlig versäumt.
    eine kässmann könnten etwas zurückgewinnen an wahrhaftigkeit.
    nur einmal die urheber aller verbrechen klar benennen,die usbesatzer endlich aus dem land jagen.
    deutschlands us statthalter zu sanktionen gegen die terrorismusunterstützer aus der türkei und saudie arabien zu zwingen,anstatt in komplizenschaftt mit ihnen zu treten.
    dazu aber ist diese frau zu feige,genauso wie unser regime das aus einer charakterlichen negativauslese besteht.

  30. Warum unsere Regierenden eine Islamisierung unterstützen und sogar anstreben? Ab einer bestimmten Höhe, dazu gehört Geld und Macht und somit Unabhängigkeit, sind einem die Regeln des Zusammenlebens egal. Ob die sich da unten mögen oder die Köpfe einschlagen ist egal. Dass nun Armutsströme zum besser lebenden Westen kommen, damit wollen Sie sich gar nicht die Hände schmutzig machen. Es ist ihnen egal. Ein bisschen daherreden und beschwichtigen, mehr nicht.
    Das Zusammenleben da unten soll chaotisch sein, da dann niemand mehr auf die Idee kommt, dass Reichtum und Macht falsch verteilt sind. Wir sollen uns hier mit Affen aus der Steinzeit rumschlagen und oben wird weiterhin gut gelebt.

  31. Deutschland, ein Wintermärchen

    „Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    Ich kenn auch die Herren Verfasser;
    Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser.“

  32. @ #25 Marzipan (28. Mrz 2016 09:03)

    Der linke Kardinal Fettsack Marx bliebe doch an keinem Kreuz hängen, sondern würde sofort herunterkrachen.

  33. Margottchen hat vollkommen recht,
    man muss diese kleinen Schelme einfach lieben.
    Und ihnen die Füße vollsabbern.

  34. #16 Templer (28. Mrz 2016 08:43)
    Typische moslemische Terror-Kultur-Bereicherung.

    „Heute in Pakistan!

    Demnächst in Deutschland“

    Das könnte noch ein Weilchen dauern!
    Solange die verantwortlichen Deppen dieses Landes wegschauen, verschleiern, falsche Fährten weg vom Islam legen und so den Islamisten bequeme Rückzugsgebiete in Deutschland bieten, werden wir noch ein wenig die Ruhe vor dem Sturm geniessen können!!
    Dann aber kommt es um so heftiger!!!

  35. Der Brummbär zitiert:
    Das hat alles nix mit Nix zu tun
    Der Brummbär hat die gute Frau von Storch zitiert ! Die ist in der AfD !- Oh Mann,oh Mann,
    wie verwegen ! Jetzt wird aber ein Hassregen
    von den empörten ( Claudia Roth) Gutmenschen auf das arme Bärchen niederprasseln ! Ja mei,was
    macht er denn da blos ? Ich sags euch: Er brüllt
    und zwar: Leckts mich doch am Arsch, ihr ver –
    dammten Kuffnuckenschmuser ! Ihr elenden und
    feigen Muselarschkriecher,ihr wimmernden Islam-
    versteher und hirnlosen grünen Krötenträger!
    Na klar hat das was mit Was zu tun ! Und zwar mit dem islamischen Glauben ! Die Frau von Storch
    hat das nämlich IRONISCH gemeint,ihr Doofs !
    Eigendlich ganz klar,aber ich bin mir nicht mehr sicher ,ob das alle gerafft haben.
    Na KLAR IST DAS EINE ZUTIEFST FRIEDLICHE RELIG-
    ION, deren edelste Vertreter sich an einem
    Osterfest in Mitten Eier suchender Kinder und deren Mütter in die Luft jagen. Hoffendlich
    haben diese Bestien nicht vergessen,vorher noch
    laut Allahu akbar zu brüllen. Den Absender der Bombe zu huldigen. Und ,na klar, werden die
    hiesigen U Boote des Propheten,wie Ozcan Mutlu
    und Genossen sofort ihr Geseiche von der fried-
    lichen Natur des Islam anstimmen. Das sie damit
    Recht haben,sieht man an den tausenden spontanen Solitaritätsdemonstratioinen von
    friedlichen Muslimen für die Opfer! An million-
    nen Beileidsbezeugungen von Islamischen Mit-
    bürgern für die Hinterbliebenen ,an spontanen
    Bückgebeten in den Moscheen (Heiko Mass krümmt
    gern den Rücken mit) für Frieden ,Toleranz und
    Demokratie. So,jetzt wollt icke mal ironisch!
    Wann endlich wacht Europa auf? Wieviel Blut
    unschuldiger muss noch vergossen werden und
    wieviel Christenköpfe müssen noch rollen,bis
    diese kriminelle Volksverräterbande endlich
    einsieht,dass auch sie nicht verschont wird ?
    DER IUSLAM GEHÖRT NICHT ZU EUROPA !

  36. Hat wieder alles nix mit nix zu tun:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153728058/Wir-haben-das-Attentat-begangen-weil-Christen-unser-Ziel-sind.html

    „Wir haben das Attentat begangen, weil Christen unser Ziel sind“

    Auf einem Kinderspielplatz in Lahore sprengt sich zu Ostern ein Mann in die Luft, Dutzende sterben. Der Anschlag galt Christen, bekennen die Taliban.

    Margot Phaeton Kässmann und ihre Liebe zu den Taliban:

    http://www.focus.de/politik/ausland/afghanistan/kirchentag-beten-fuer-die-taliban_aid_633533.html

    Die Lage in Afghanistan hat auch den Kirchentag in Dresden geprägt. Die ehemalige EKD-Vorsitzende Käßmann sagte, Beten für die Taliban sei besser als Bombardieren.

    Die Christen beten für die Taliban und die Taliban bombardieren die Christen…

    Betet Margot Kässmann auch für Margot Honecker und Erika Larve?

  37. @ #32 Ursa:
    Daß Deutschland von Terror bisher weitgehend verschont geworden ist hat wohl im Wesentlichen folgende Gründe:

    1.) D. ist Rückzugsland und Transitland für Terroristen. Ohne die von Merkel geschaffene aber gegen ihren Willen geschlossene Balkanroute hätten die Islamisten es wesentlich schwerer nach Europa zu gelangen.
    Flughäfen werden eben doch besser kontrolliert und die Mittelmeerroute scheidet aufgrund seiner Gefahren aus.

    Außerdem werden viele „Gefährder“, angeblich lt. VS-Angaben rd. 450 besonders gefährdete Leute, in Deutschland wohl zumindest teilweise observiert aber in Ruhe gelassen und nicht abgegriffen.

    2.) Viele Anschlagsversuche wurden durch Zufall entdeckt, d.h. z.B. nicht durch die Videoüberwachung der Deutschen Bahn (die Dinger funktionieren oft nicht bzw. die Daten dürfen nicht ausgewertet werden)sondern durch die Aufnahmegeräte einer bekannten Cheesburger-Braterei.

    3.)Wohl nicht zuletzt Dank der Zusammenarbeit mit den US-Amerikanern funktioniert der Verfassungsschutz in D. wohl besser als anderswo aber wie lange kann man das durchhalten, besonders wenn im Sommer Dank der Visafreiheit die Kurden kommen werden und ihre Kämpfe mit den Türken hier vor Ort austragen?

  38. AfD-Bashing geht weiter.Frau Petry angeblich entlarvt,in einen englisch geführten Interview.Hab noch nie von einen anderen etablierten Politiker etwas gelesen der den Mumm hatte sich englischen Fragen zu stellen.Wohl zu dumm und die hätten sich in die Hose gemacht.Aber bei Petry und AfD schlägt das ja auf großes Intresse.
    Lückenpresse halt die Fresse.
    Natürlich darf unter den Bericht beim rosa T die ganzen unterbelichteten Gutmenschen sich auskotzen.Unter anderen diese Hackfresse Stegner auf twitter.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_77384736/petry-interview-sorgt-fuer-wirbel-in-den-sozialen-netzen.html

    Und importierte Konflikte toben sich an Ostern aus:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77385446/aschaffenburg-kurden-greifen-anti-terror-demo-an.html

    Wo sind den da die Polizeiknüppel,bzw. Wasserwerfer?

  39. #16 Templer (28. Mrz 2016 08:43)
    Typische moslemische Terror-Kultur-Bereicherung.
    Heute in Pakistan!

    Demnächst in Deutschland!

    Nein, in Deutschland wird es keine Explosionen
    durch die Sprenggläubigen geben.
    Warum auch ?
    Wir finanzieren doch mit dem Kindergeld die
    hemmungslose Verbreitung des Islam.
    Sie brauchen nur abzuwarten bis sie in der
    Mehrzahl sind und dann übernehmen sie uns sogar noch auf demokratischem Wege, ganz legal.
    Vorher sollte es aber eine Partei geben die
    a l l e
    Moslems nach Hause schickt.

  40. Nix hat mit nix zu tun.

    Islam hat nix mit Islamismus und Terror zu tun.

    Und Alkohol hat nix nit Alkoholismus zu tun.

    Gell, Frau Käßmann?
    Frau Käääßmann…!

    Ja, schon gut, schlaf weiter.

  41. #21 Markus Sternberg (28. Mrz 2016 08:54)

    Jamaat… ist das nicht auch der ranzige Name der Ahmadiyya-Moslems, die unsere Regierung als den Kirchen gleichgestellt anerkannt hat (statt sie aus dem Land zu werfen)? Und jetzt auf einmal eine Taliban Splittergruppe… Alles die gleichen Mörderbanden!

    Ganz genau so. Jamaat = Gemeinschaft; Jamaat ul Ahrar = Gemeinschaft der Freien (= Moslems). Haben wieder mal den Islam genau so tupfengleich mißverstanden, wie er im Koran steht und wie er mirakulöserweise immer buchstabengetreu von allen Mohammedanern der Welt mißverstanden wird.

    Islam – die übelste Hirnseuche des Planeten.

  42. #30 Templer (28. Mrz 2016 09:09)
    „Man sollte ihnen mit Liebe begegnen“
    Unsinnige Bemerkung einer Alkoholikerin!

    Viele suchen derzeit verzweifelt nach logischen Schlussfolgerungen und Erklärungen, Krankheiten und anderen Ausreden. Warum?

    Wieso kann man nicht hinnehmen, dass viele Leute, sehr viele Leute einfach verblödet sind.

    Es ist ein wahres Massenphänomen, das uns alle in den Abgrund mitreißen wird wenn wir den Mut nicht finden es aufzuhalten und zu zerstören.

  43. @ #39 neuheide (28. Mrz 2016 09:20)

    Sie schon wieder mit Ihrem islamophilen Sermon!

    Weshalb schlagen Sie den Opfern der islamischen Überfälle ins Gesicht?

    Sind Sie jetzt ganz durchgeknallt? Wollen Sie etwa die Verbrechen des Islams relativieren u. Moslems zum Opfer der „Ungläubigen“ stilisieren?
    Haben Sie vor, zum Islam zu konvertieren u. wollen sich einschleimen?

    Vor 1400 Jahren haben uns die Moslems auf ewig den Krieg erklärt, bis wir alle an ihren Mondgott Allah, aus der schw. Kiste Kaaba zu Mecka, glauben:

    Koran(Fluch auf ihn)
    60;4 „Wir haben nichts mit euch noch mit dem zu schaffen, was ihr statt Allah anbetet. Wir verwerfen euch. Und zwischen uns und euch ist offenbar für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein!“

    „“Was soll man mit der Tatsache anfangen, daß Hamas sofort nach Abschluß eines „Friedensvertrages“ (hudna) mit Israel lauthals verkündet, die Vernichtung Israels sei ihr letztendliches Ziel?

    Was soll man, eingedenk dieses schon in den Gründungsakten von Hamas formulierten Zieles von einem „Friedensvertrag“ halten, der von dieser Organisation abgeschlossen wird?…

    – Der Islam behauptet von sich eine Religion zu sein. Tatsächlich ist er aber auch ein polit-religiöses System zur Eroberung und Gleichschaltung der Welt.
    – Laut allen vier sunnitischen Rechtsschulen muß der Krieg gegen die Ungläubigen ewig geführt werden bis „kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.“ (Koran 8;39)

    (…)

    Der international berühmte muslimische(islamische!) Historiker und Philosoph Ibn Khaldun (†1406) beschreibt diese Zweiteilung folgendermaßen:

    „Der Heilige Krieg ist für die Mitglieder der muslimischen Gemeinde eine religiöse Obliegenheit aufgrund des Universalismus der muslimischen Mission und der Verpflichtung, jedermann entweder durch Überzeugung oder Gewalt zum Islam zu bringen.

    Die anderen religiösen Gruppen, im speziellen die Christen und Juden, hatten keine universelle Mission und somit war der Heilige Krieg keine religiöse Obliegenheit für sie, außer für Verteidigungszwecke… Der Islam hat jedoch die Verpflichtung, Macht über andere Nationen zu gewinnen.“…

    8. Höchstdauer eines Friedensabkommens: 10 Jahre

    Das Expansionskonzept wird noch durch eine weitere Tatsache untermauert. Basierend auf dem 10-jährigen Waffenstillstand von al-Hudaybiya von 628, welcher zwischen Mohammed und den Quraisch (seinen mekkanischen Opponenten) ratifiziert wurde sind 10 Jahre theoretisch die höchste Anzahl Jahre, während derer die muslime ein Friedensabkommen (hudna) mit den Ungläubigen aufrecht erhalten können…

    10. Vergeltung oder religiöse Verpflichtung?

    Warum griff Osama bin Laden, welcher dezidiert an die Zweiteilung der Welt in eine Entität des Islam und eine solche des Krieges glaubt die USA an? Folgende Anekdote klärt auf:

    Nachdem eine Gruppe von prominenten muslimen einen Brief an die Amerikanische Bevölkerung geschrieben hatte in welchem sie betonte, daß der Islam friedlich sei und mit anderen Religionen zu koexistieren wünsche sowie ausschließlich das Motto „Leben und leben lassen“ vertrete, beschimpfte Bin Laden sie – in der Annahme, daß seine Ausführungen nicht unter die Ungläubigen geraten würden – folgendermaßen:

    „Betreffend der Beziehung zwischen den muslimen und den Ungläubigen faßte der Allerhöchste (Allah) zusammen: ’Wir (muslime) schwören euch Nicht-muslimen ab. Feindschaft und Haß soll auf immer zwischen uns bestehen bis ihr an Allah allein glaubt.’ (60:4) Es herrscht also eine Feindschaft, welche sich durch erbitterte, von unseren Herzen ausströmende Animosität auszeichnet.

    Und diese unbeugsame Animosität, d.h. dieser Kampf hört erst dann auf, wenn sich die Ungläubigen der Autorität des Islam unterstellen oder sich mit dem Dhimmi Status („wenn sein Blut nicht vergossen werden darf“) abfinden oder wenn die muslime zu einem gegebenen Zeitpunkt schwach und unfähig sind (also Taqiyya angewendet werden muß).

    Wenn der Haß zu irgendeinem Zeitpunkt im Herzen eines muslims auslöscht, so ist dies eine ungeheuerliche Apostasie! … Auf dieser fundamentalen Basis also ruht folglich die Beziehung zwischen den Ungläubigen und den muslimen. Krieg, Abneigung und Haß, von muslimen gegen die Ungläubigen gerichtet, machen das Fundament unserer Religion aus. Und wir betrachten dies als Gerechtigkeit und Wohlwollen ihnen gegenüber.“ (The Al Qaeda Reader, Broadway Books, New York, 2007, Seite 43)

    Diese feindliche Weltanschauung ist in den hauptsächlichen islamischen Rechtsschulen breit abgestützt. Man kann sie deshalb keinesfalls als „radikal“ bezeichnen.

    Wenn Bin Laden jedoch eine westliche Zuhörerschaft anspricht, ändert sich sein Ton dramatisch: Er zitiert nun eine lange Liste von „Beschwerden“ – von der palästinensischen Unterdrückung über die Ausbeutung der Frauen im Westen (!) bis hin zu der Unterlassungssünde der Amerikaner, das Kyoto Protokoll nicht unterschrieben zu haben – ohne je zu erwähnen, daß die USA einfach deshalb bekämpft werden muß, weil sie eine ungläubige Entität ist welche unterjocht werden muß…““

  44. #53 Esper Media Analysis (28. Mrz 2016 09:37)

    Der „mutmaßlich“-Dummfug schlägt wieder zu:

    Durch ihre Beutezüge hatten die mutmaßlichen Kriminellen einen Schaden von ca. 1.000.000 Euro am Eigentum der Deutschen Bahn verursacht.

    http://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/01Meldungen/2016/03/160317_zerschlagung-internationaler-kabeldiebesbande.html

    Der mutmaßliche Polizist, der diesen mutmaßlichen Text am mutmaßlichen Rechner geschrieben hat, soll bitte mal sein mutmaßliches Hirn einschalten.

  45. Der Islam ist wie die Hydra!

    (vielköpfiges schlangen ähnliches Ungeheuer!)

    Westliche Politiker und Sicherheitsdienste haben es bis heute nicht kapiert. Sie werden den Terror niemals besiegen.

    Der Islam ist wie eine Hydra. Schlagen sie einen Moslem-Terror-Kopf ab, wachsen gleich etliche neue nach. Das wird niemals enden.

    Man kann diese Moslems nur besiegen indem man sie INTERNIERT, TÖTET oder gar nicht erst ins Land lässt.. Alles andere ist wirkungslos..

    Da sie das alles nicht machen, könnte man fast meinen das dieser Islam-Terror als eine Art Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Sicherheitsdienste ist oder man will absichtlich Schrecken in unseren Ländern verbreiten um die Bevölkerung mit neuen Sicherheitsmaßnahmen zu kontrollieren.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verbindungen nach Brüssel unklar :

    Vier Verdächtige nach 13 Razzien in Belgien

    festgenommen

    Die Staatsanwaltschaft machte zunächst keine Angaben dazu, ob die Razzien in direktem Zusammenhang mit den Anschlägen in Brüssel stehen.

    Bei 13 Anti-Terror-Einsätzen in Belgien sind am Sonntag mehrere Verdächtige festgenommen worden. Vier Verdächtige würden weiter befragt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Fünf andere Festgenommene seien wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

    Die Staatsanwaltschaft machte zunächst keine Angaben dazu, ob die Razzien in direktem Zusammenhang mit den Anschlägen in Brüssel am Dienstag mit 28 Todesopfern standen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/verbindungen-nach-bruessel-unklar-vier-verdaechtige-nach-13-razzien-in-belgien-festgenommen/13370896.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie (die Politiker) holten Menschen in

    unser Land und es kamen Bestien!

  46. batman 3 — The Dark Knight Rises

    kann ich nur jedem empfehlen , Gotham ist Deutschland und jeder hat die Pflicht sich vor zu bereiten, die deutsche Polizei, die deutsche Armee ist hilflos und wer ist (wird) unser Bruce Wayne ?

  47. Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden:

    *//www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

    Erfolg: keine islamistischen Terroranschläge

  48. Zu meinem (letzten) Kommentar @ Neuheide

    1.) Korrektur: Mekka

    2.) Link vergessen: http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    3.) …imgrunde will ich gar nicht Neuheide antworten, sondern die Mit- u. Neuleser erreichen. Die islamophilen Statements o.g. Kommentatoren kann man einfach nicht so stehen lassen!

  49. Die Reaktion der Bundesregierung (BR) ist ekelhaft, von Michael schon aufgespießt, aber ich möchte es nochmal verdeutlichen: Da ruft ein Nullabulla bei AFP an und erklärt, daß Mohammedaner Christen wegsprengen:

    „Wir haben das Attentat von Lahore begangen, weil Christen unser Ziel sind„, sagte der Sprecher Ehsanullah Ehsan … per Telefon der Nachrichtenagentur AFP.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article153728058/Wir-haben-das-Attentat-begangen-weil-Christen-unser-Ziel-sind.html

    Und die BR deliriert (was anderes könnte schließlich die Bevölkerung beunruhigen):

    „Dieser abscheuliche Anschlag gegen Familien in einem belebten Park zeigt, dass sich Terrorismus in seinem mörderischen Wahn gegen alle Menschen gleichermaßen richtet – gleich ob Mann oder Frau, jung oder alt, gleich welchen Glaubens und welcher Hautfarbe“, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin.

    Im Vatikan geht übrigens „ein Schatten von Traurigkeit“ um. Ist aber nicht weiter schlimm:

    Vatikan-Sprecher Federico Lombardi erklärte, Papst Franziskus sei über „das schreckliche Massaker“ unterrichtet worden, das „einen Schatten der Traurigkeit und Angst auf das Osterfest wirft“. Er bete für die Opfer.

    Das ist ja schön. Da können unserere drei Betschwestern – Franzi, Merkel, Käsmann – ja beten, bis der Arzt kommt. Wobei sie das ja schon tun: sie beten den Islam solange erst gesund und dann weg, bis der Islam als Ursache des weltweiten Schlachtens einfach nicht mehr genannt wird. Problem gelöst.

  50. Und unterdessen begehren die Sprenggläubigen teils mit Gewalt in Idomeni Einlass, um künftig ihr Sprengwerk über Generationen in das Herz der offenen Gesellschaften nach Europa zu tragen. Unterstützt von den Trojanern unserer Gesellschaft, CDU SPD, Grüne…

  51. @ #62 last_Patriot1 (28. Mrz 2016 09:52)

    „“Al-Hassan, ein anderer Gefährte, erkannte: “Die Praxis der taqiyya kann bis zum Jüngsten Gericht (d.h. bis in alle Ewigkeit) angewendet werden.“

    Andere prominente Mitglieder der ulema wie al-Qurtubi, al-Razi und al-Arabi haben das Konzept von taqiyya um gewisse (rituelle) Handlungsweisen erweitert.

    muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren.

    Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren…““
    derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/
    (Link in meinem letzten Kommentar)

  52. Bim Betrachten des Fotos gingen mir folgende Gedanken durch den Kopf:

    Stellt euch mal vor, ihr werdet dort als Christ schwerst verletzt und anschließend von Rettungskräften (?) mit gelber Warnweste über den Salafisten-Pyjama abtransportiert! Ein nicht enden wollender Albtraum!

  53. #65 Babieca

    Das ist ja schön. Da können unserere drei Betschwestern – Franzi, Merkel, Käsmann – ja beten, bis der Arzt kommt. Wobei sie das ja schon tun: sie beten den Islam solange erst gesund und dann weg, bis der Islam als Ursache des weltweiten Schlachtens einfach nicht mehr genannt wird. Problem gelöst.
    ___________________________________________________

    Wichtig ist, dass Käsmann zu allem beten kann, zu Al- lat, Al-Uzza oder Manat – aber nicht zu Jesus, der die politische Lüge der Pharisäer nicht unterstützt und die Lügner und Gauner aus dem Tempel vertrieben hat.

    Die Pharisäerin Kässmann hat mit Jesus so wenig zu tun, wie Judas Iskariot. Käsmann hat die Christen in Europa, Pakistan, Nigeria und der Levante verraten.

  54. Und unsere Öffentlich Rechtlichen Lügen-Medien berichten über diesen österlichen Terroranschlag ohne auch nur mit einem Wort zu erwähnen, dass es sich um einen *islamischen* Terroranschlag handelt, der gezielt *Christen* treffen sollte. Diese politisch angeordnete Taktik der Verschleierung und Desinformation wird immer offensichtlicher und sollte langsam auch den letzten Bürger misstrauisch machen. Wer wissen will, was wirklich in Deutschland, Europa und der Welt passiert, sollte tunlichst die deutschen Lügen-Medien meiden und sich UNABHÄNGIGER Nachrichtenmedien bedienen (z.B.Internet).

  55. #50 Polarkreistiger (28. Mrz 2016 09:32)

    AfD-Bashing geht weiter.Frau Petry angeblich entlarvt,in einen englisch geführten Interview.Hab noch nie von einen anderen etablierten Politiker etwas gelesen der den Mumm hatte sich englischen Fragen zu stellen.Wohl zu dumm und die hätten sich in die Hose gemacht.Aber bei Petry und AfD schlägt das ja auf großes Intresse.

    Natürlich darf unter den Bericht beim rosa T die ganzen unterbelichteten Gutmenschen sich auskotzen.

    Maas-Online:

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

  56. Der Islam gehört nicht nicht zu Deutschland.
    Der Islam gehört auch nicht nicht zu Europa.
    Der Islam gehört nicht zur Welt.

  57. Der Fischmops war der Initiator des neuen
    WiederaufIebens der inken nationasoziaistischen Idee der SeIbstvernichtung der europäischen VöIker. So wie damaIs die Arbeitsscheuen dem
    Iinken NS-SoziaIismus foIgten, so auch heute wieder. Tausende vergreifen sich an unseren Kassen, verbraten und verpIempern unsere Pekunien und versuchen mit HiIfe von Invasoren das Deutsche VoIk zu kiIIen.
    Noch können wir UNS DURCH WAHEN VON DIESER
    NEUZEITIiCHEN PEST BEFREIEN. Doch Isafer passt auf!

  58. #69 Babieca (28. Mrz 2016 10:07)

    Hier auch, am Samstag.
    Aber nicht in diesem Ausmaß.
    Weil die Polizei ganz andere Dinge machte.
    Statt 1 Etage höher die Kurden bei ihrer Kundgebung zu beobachten, standen 4 Polizisten um einen Betonpfeiler in der U-Bahnstation herum, schwer bewaffnet.
    Mit einer Digitalkamera.
    Es wurde diskutiert, man kroch mit der Nase an den Pfeiler, hob die Brillen um besser zu erkennen was da am Pfeiler prangte.
    Ich dachte, vielleicht ein Einschuss oder ein blutiger Zahn oder noch Grausigeres.
    „Bitte weiter gehen, gehen sie bitte weiter“.
    Auf meinem Rückweg guckte ich selber.
    Da stand mit Filzer geschrieben:
    „Hooligans &(Stadtname)“……………

  59. @ #16 Templer (28. Mrz 2016 08:43)

    Typische moslemische Terror-Kultur-Bereicherung.

    Heute in Pakistan!

    Demnächst in Deutschland!
    ———————————————-
    Aber bitte nicht vergessen,das geschieht mit der Zustimmung des grössten Teiles der deutschen Bevölkerung,so wie deren Volkszertretern ! Von alleine kommt sowas nur,wenn es zugelassen wird. Warum gehen denn soviele auf die Strasse und nenen uns Nazis? Warum nennt man alle die gegen Islam sind Rassisten und Nazis ? Wo sind denn die friedlichen Muslime die bei uns leben,warum gehen die nicht auf die Strassen und „zeigen“ uns in in Wort und Bild das sie die Anschläge und die dafür Verantwortlichen hassen.Warum laufen hier im Umfeld plötzlich junge türkische Mädchen mit Kopfwindel herum,die vorher aber diese nicht trugen? Alle die Islam als friedlich bezeichnen,WOLLEN den Terror ! Aber wie heisst es noch so schön, „Hat nix mit nix zu tun“ !

  60. @ #65 Babieca (28. Mrz 2016 09:55)

    „Dieser abscheuliche Anschlag gegen Familien in einem belebten Park zeigt, dass sich Terrorismus in seinem mörderischen Wahn gegen alle Menschen gleichermaßen richtet – gleich ob Mann oder Frau, jung oder alt, gleich welchen Glaubens und welcher Hautfarbe“, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin.

    ++++++++++++++++

    Wenn ein islamischer Terrorist/Mudschahid/Allahkrieger u. zufällig anwesende andere Moslems, beim Christen u. andere Ungläubige töten, sterben, dann kommen diese Moslems alle(!) ins Islam-Paradies.

    Koran(Fluch auf ihn)

    4;76 Die da glauben, kämpfen für Allahs Sache, und die nicht glauben, kämpfen für die Sache des Teufels; darum kämpft gegen die Anhänger des Satans!

    5;35 Ihr Gläubigen(Moslems)! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahezukommen, und kämpft auf seinem Wege auf daß ihr Erfolg haben möget!

    49;15 Die (wahren) Gläubigen sind diejenigen, die an Allah und seinen Gesandten glauben und hierauf nicht (wieder unsicher werden und) Zweifel hegen, und die mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen Krieg führen. Sie sind es, die es ehrlich meinen.

    9;111 Allah hat von den Gläubigen(Moslems) ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn…
    So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit/der höchste Gewinn.

    4;74 Wer auf dem Weg Allahs kämpft – ob er dabei fällt oder siegt – dem gönnen Wir im Jenseits einen überaus hohen Lohn.

  61. #75 Cendrillon (28. Mrz 2016 10:17)
    #50 Polarkreistiger (28. Mrz 2016 09:32)
    Die FAZ hat auch nicht kapiert, das Frauke Petry als Siegerin aus diesem Interview hervorgegangen ist
    AfD-Vorsitzende Interview mit Frauke Petry wird zum Netzhit
    Insbesondere bei Stegners gezwitscher musste ich lachen

    „Sollte man sich ansehen – verräterisches Interview mit der ,Lügenpresse’“, schreibt etwa der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner bei Twitter.

    Sein Chef Siggi Gabriel braucht einen Berater der ihm erklärt welchen Berater er konsultieren soll. Dann läßt sich Siggi Gabriel nur auf Interviews ein bei denen er nicht hart angefaßt wird. Wäre dieses Interview dazu noch in Englisch geführt worden wäre das zu einem Debakel für Sigmar Gabriel geworden.
    Frauke Petry hat mit diesen Interview Mut und Kompetenz bewiesen, dass was den etablierten Politikern fehlt!

  62. #79 Zierkordel (28. Mrz 2016 10:34)

    Dazu fallen mir nur zwei Begriffe ein: Grotesk & Absurd. Das ist die aktuelle Realität in Deutschland.

  63. Das wird solange weitergehen bis auch der letzte gute Christ hier im Lande merkt,das hat was mit dem Islam zu tun.

  64. Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden:

    *//www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

    Erfolg: keine islamistischen Terroranschläge

    Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Jahr 2012:

    Mit Verfügung vom 29. Mai 2012 stellte der Bundesinnenminister fest, dass die salafistische Vereinigung „Millatu Ibrahim“ verboten ist. Diese rief Muslime in Deutschland zum aktiven Kampf gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung auf, indem sie die Scharia als das einzig legitime, „gottgewollte“ Gesetz darstellte und der demokratisch legitimierten Rechtsordnung ihre Gültigkeit absprach.

    Thomas de Maizière und Heiko Maas kratzt das wenig, die Salafisten können ihre Ideologie ungestraft in den Moscheen weiter verbreiten.

  65. Das kommt davon, wenn man bei solchen Ausflügen in die Öffentlichkeit nicht an den guten Ratschlag der Kölner Oberbürgermeisterin denkt und eine ARMLÄNGE Abstand hält!

    Vielleicht befinden sich die ersten Kämpfer dieser islamische Terrorbande Jamaat-ul-Ahrar, eine Splittergruppe der pakistanischen Taliban,
    bereits auf dem Vormasch nach Mitteleuropa! Die Gesichter mancher in IDOMENI voller Agressivität und Hass fordernden „OPEN the boarder“-Invasoren lassen darauf schließen, dass ihnen die Weiterreise besonders dringlich und wichtig ist!

  66. Ich bin der feste Überzeugung, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Religionen gut möglich sein kann. Ausser, eine der Religionen heisst Islam, dann wird´s nichts mit friedlich (siehe Brüssel, Paris, London, Boston, Lahore, Köln…diese Aufzählung könnte beliebig fortgesetzt werden).

  67. Die Versteher- und Toleranz-Käßmann hat Glück gehabt, dass dieser IS-lamlehrer NICHT in
    ihrer Predigt gesessen hat und seinen friedlichen, toleranten Sprenggürtel mörderesiert hat. Sie WÄRE jetzt glücklich im Paradies von Toleranz und Verstand.
    Jede Religion führt zu Verblödung des Menschen.

  68. Ja das Attentat in Pakistan passt leider nicht in den orwellianischen NEUDENK unserer Politaffen. Mich würde mal interessieren in wie vielen „Debatten“, in der Berliner Quasselbude die Begriffe „deutsches Volk“ oder „deutsche Bevölkerung“ fallen. Passt einfach nicht mehr ins NEUSPRECH.

  69. #87
    Was ich noch hinzufügen wollte: Moslems sind nicht einmal zu einem friedlichen Zusammenleben unter Ihresgleichen in der Lage (siehe islamische Welt).

  70. Frau Bundeskanzlerin,
    wenn Sie gut erhohlt aus La Gomera zurück im Bundeskanzleramt sind, sollten Sie als erste Amtshandlung diesen teilweise schwer verletzten, traumatisierten Frauen und Kindern aus Pakistan die sofortige Hilfe Ihrer Regierung anbieten.
    Glaben Sie mir bitte, bei dieser Handlung
    habe Sie die volle Unterstützung der gesamten deutschen Bevölkerung!!!

  71. Die Theologin Margot Käßmann setzt sich dafür ein, den Terroristen mit Liebe und Beten zu begegnen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153715184/Kaessmann-will-Terroristen-mit-Liebe-begegnen.html

    Also auch diejenigen, die Christen abschlachten, sollen Christen lieben. Wer daran glaubt, seinen Seelenfrieden zu finden, dass er denjenigen lieben soll, der ihn töten will, kann es tun, aber ohne mich.

    Mein Selbsterhaltungstrieb teilt mir mit, dass ich mich in Notwehr verteidigen werde, egal was die christliche Kirche sagt. Richtig bleibt, dass wir Menschen lieben sollen, aber nicht ihre Taten. Die sind es, die wir angemessen bekämpfen müssen. Toleranz gegenüber den Terroristen halte ich für falsch und gefährlich.

    Hier zeigt es sich wieder, wie eine Religion zur Perversion verkümmern kann, die von seinen Gläubigen erwartet, der denjenigen lieben soll, der ihn töten will. Wie sollten uns vor Augen führen, dass nicht Gott die Menschen gemacht hat, sondern die Menschen haben Gott und damit Religion gemacht, um Menschen zu beherrschen. Dieses schrieb der Sozialdemokrat Ludwig
    Feuerbach, Mitte des 19. Jahrhundert ( https://www.youtube.com/watch?v=htb_U6upJIE ).

    Wir sollten uns von der Religion befreien, um in Frieden leben zu können.

  72. Das wahre Gesicht des Islam
    Muslim wünscht Christen frohe Ostern – was dann passiert, ist unfassbar traurig

    Er schrieb: „Einen schönen Freitag und ein frohes Osterfest, vor allem meinen geliebten christlichen Mitbürgern… lasst uns dem echten Weg des geliebten, heiligen Jesus Christus folgen, um den wahren Erfolg in beiden Welten zu haben.“Nur Stunden nachdem Shah den Post abgesetzt hatte, war er tot. Erstochen mit 30 Messerstichen. Auf der Straße blutend liegen gelassen.

  73. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  74. Verbrecher zu lieben, bedeutet, sie zu stoppen, ihnen Grenzen zu setzen, sie zu bestrafen, ggf. durch Tötung abzuwehren oder lebenslang zu inhaftieren, so wie es die Notwehr- oder Verteidigungslage ergibt. Dies widerspricht überhaupt nicht dem Christentum!

    Es ist der hinterlistige linke Zeitgeist, der aus der Bibel jene Stellen hervorhebt, womit man Jesus zum Sozialfuzzi u. das Christentum zu einer Wohlfahrtsorg umdeuten kann.

    🙁

  75. Die CDUCSU muß sich nun endlich reformieren und das lästige „C“ aus dem Parteinamen streichen.Damit sich unsere wertvollen Neubürger und deren Nester in Islamien nicht empören müssen über die Verletzung ihrer religiösen Gefühle.
    Öffentliches Mitleid mit den Opfern geht auch gar nicht,das beleidigt die zarten muslimischen Seelen der wahrhaft Gläubigen.(Ironie off-)
    Diese ekelerregenden Feiglinge,die sich wie immer an den Schwächsten vergehen,sollen in der Hölle schmoren.Das werden sie auch,so Gott will,den laut der Bibel ist Gott gerecht.Da nützt alles Beten von Käßmann nix.

  76. #86
    alexandros
    Genau meine Meinung.
    aber welchen Reporter er konsultieren soll…meinste?
    Wäre lustig da den Oettinger auf englisch zu hören.Oder halt den Stegner,wie er noch mehr auf Zitronen beißt.

  77. #100 Maria-Bernhardine (28. Mrz 2016 11:26)
    Das gesamte Alte Testament handelt davon wie Gott den Israeliten beigestanden ist, sich in einer Umwelt zu behaupten die ihre totale Vernichtung wollte.
    Sozusagen ein starker Gottesbeweis.
    Und diese Geschichte ist nicht zu ende, da sich die Moslems an Israel die Zähne ausbeißen werden. Das christliche Abendland würde das auch leisten – würde es sich seiner Werte besinnen. Aber anscheinend wollen die Eliten das nicht. Sie wollen eine Gesellschaft in der Religion nichts zu melden hat. Sie übersehen, dass sie von dem gewalttätigen Islam überrannt werden

  78. Oh – das war wohl kein „moderater Taliban“ a´la Kurt Beck… Wie ein trotzendes Höllenfeuer wird uns hier vor Augen geführt, was Wirklichkeit ist und wie verlogen unsere LinksGrünen (mit CDU) Schranzen sind: Um ein ewiges „weiter so“ erreichen zu können, wird bewußt eine geheuchelte und verlogene Realität vorgespielt. Hier sind 2015 über eine Million von Menschen nach Deutschland geströmt, die zum größten Teil dieser Problemideologie anhängen. Leute, wie soll man diese Gesinnung denn titulieren, die wie am Fließband Terroristen und SprengstoffgürtelträgerInnen produziert. Es tut mir leid, ihr verlogenen PolitikerInnen in Deutschland, so blöd könnt ihr nicht sein, daß ihr glaubt uns ewig predigen zu können, hier handle es sich um Fehlinterpretationen und Mißverständnisse. Und warum spricht von den Politikern und der Lügenpresse keiner an, was sich angesichts Millionen von „Flüchtlingen“ in Deutschland aufzwingt: Was für gesellschaftliche Konsequenzen hat das. Wie beeinflussen diese Millionen die gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands? Soll mir keiner sagen, das mache nichts. Hier kann man sehen, welche Tendenz diese Entwicklung haben wird: Wir werden Konflikte in Deutschland bekommen, von denen man früher nicht mal zu träumen hatte. Hier in Europa und insbesonders in Deutschland entsteht gerade eine kulturelle Kontinentalplattenverspannung zustande, die von unseren linksGrünen Politikern und Agitationsmedien in krimineller Art und Weise verharmlost und mit herbeigeführt werden und deren Entladung in einem Bürgerkrieg enden kann. Das wissen diese PolitikerInnen alles, aber es ist ihnen das wert, weil sie als Schuldkomplex aus der Nazizeit das Deutsche tilgen wollen. Das ist die Handlungsenergie und die Leitideologie dieser kranken Gehirne. Sie zerstören das aufgeklärte Deutschland, um sich besser zu fühlen. Wer wie ich bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat, der kann sich doch sicher auch daran erinnern, was man früher einem in der Schule eingepleut hat: Wenn man in den Urlaub in fremde Gefilde sich begibt, dann hat man sich so zu verhalten und anzuziehen, wie es dort üblich ist. Genau das sind diese falschen Pharisäer, die uns heute einpleuen wollen, daß wir hier in Deutschland unsere eigene Idendität nicht verteidigen sollen und nicht darauf achten dürfen, wen wir ins Land lassen. Diese Menschen haben doch gar keine Achtung von unserer eigenen Kultur, aber geradezu eine krankhafte Besessenheit, dieses Deutschland (in den Abgrund) zu führen

  79. Das hat natürlich nix mit dem ***Zensiert*** zu tun:

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8 Vers 68: Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten), oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

  80. #106 HessiJames (28. Mrz 2016 11:47)

    Ganz meiner Meinung! Und die versoffne Fettqualle organisiert keine Lichterketten, weil sie diese Zustände ja WILL, denn ihr Politmotiv lautet: „Ich mache seit 20 (inzw. 30) Jahren Türkeipolitik“ und das Ziel der derzeitigen Türkenpolitiker wiederum ist, „…den Islam siegreich nach Westen“ zu führen.

  81. OT

    Zu der Else auf La Gomera: Wer eine kleine Privatarmee hat, kann sich überall sicher fühlen. Der kann auch den Islam im Land abfeiern.

    … mit einem beachtlichen Sicherheitstross, der sich im Hotel und in der Umgebung einquartiert. Wie die Inselzeitung „La Provincia“ erfahren haben will, reisten nun zum Beispiel nicht nur zwölf deutsche Personenschützer und 15 spanische Leibwächter an, sondern auch diverse andere Polizeieinheiten wie etwa Sprengstoffexperten. Zudem steht eine Tauchereinheit bereit, für den Fall, dass Merkel mal im Meer baden gehen will.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/kanzlerin-im-urlaub-auf-gomera-angela-merkel-ist-reif-fuer-die-insel/13368232.html

  82. Unsere Regierung weigert sich nicht-sie stecken bis zur Hackfresse mit drin! Genau deswegen sollte dieser Irrsinn namens Bunte Republik ein Ende haben!

  83. Wird Zeit für eine starke Waffenlobby wie in den USA,und den erlaubten Gebrauch dieser.Hab keine Lust mit Mistgabel und Co. den Invasoren wenns knallt(nur eine Frage der Zeit)paroli beiten zu können.

  84. #92 NormalerMensch (28. Mrz 2016 11:02)

    „Ich bin der feste Überzeugung, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Religionen gut möglich sein kann. Ausser, eine der Religionen heisst Islam, dann wird´s nichts mit friedlich (siehe Brüssel, Paris, London, Boston, Lahore, Köln…diese Aufzählung könnte beliebig fortgesetzt werden).
    Moslems sind nicht einmal zu einem friedlichen Zusammenleben unter Ihresgleichen in der Lage (siehe islamische Welt.“
    ———————————————-
    Wie recht Sie haben!
    Ich sehe das von Hass und Gewalt geprägte Leben der einzelnen Bevölkerungsgruppen und Religionsgemeinschaften, die sich auf den Islam berufen, als Hauptproblem der vielen Konflikte in diesen Ländern seit eh und jeh. . In Deutschland leben nicht nur viele Atheisten sondern auch Adventisten, Juden, Katholiken, Methodisten, Mormonen, Protestanten, Zeugen Jehovas usw.
    Meine Frage an alle, warum ist es ihnen möglich, friedlich und ohne größere Probleme mitander zu leben?! Warum ist es nicht mögich, dass Aleviten, Drusen Schiiten, Sunniten, Wahabiten usw. dies tun?
    Mit keiner anderen Religion auf der Welt, wird die Menschheit so oft und unangenehm konfrontiert wie mit dem ISLAM!!!

  85. Und wo bitte bleibt diesmal das hohle, heuchlerische Mitleidsgesabbel ala Belgien, einer Frau Merkel ?

  86. #87 alexandros (28. Mrz 2016 10:43)

    ehrlich gesagt fällt mir kein anderer Politker ein der bei einem in englisch geführtem Interview nur fürchterliches Gestotter von sich gegeben hat. Da kommt nur Gestammel, einem 6 Klässler wäre so etwas peinlich, Paradebeispiel ist natürlich Oettinger aber die anderen sind auch nichts besser

  87. Typisch wieder die Reaktion der Bundesregierung – hat alles nichts mit dem Islam zu tun:
    xxxxxxxxxx

    In dieses Horn hat auch der Berliner Evangelenchef geblasen.

    In seiner Predigt säuselte er : „Wir akzeptieren keine Gewalt, ob in Brüssel oder Paris, in Damaskus oder in Kabul“.

    Kein Wort über die grausamen Christenverfolgungen.

    Kein Wunder, dass nicht nur
    Theo Retisch
    massenhaft die Ev. Kirche verlassen haben.
    Sie stellen sich nur noch als Transmissionsriemen der etabl. Parteien dar.

  88. „Typisch aber wieder die Reaktion der Bundesregierung – hat alles nichts mit dem Islam zu tun:
    „Dieser abscheuliche Anschlag gegen Familien in einem belebten Park zeigt, dass sich Terrorismus in seinem mörderischen Wahn gegen alle Menschen gleichermaßen richtet – gleich ob Mann oder Frau, jung oder alt, gleich welchen Glaubens und welcher Hautfarbe“, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin.“
    ——————————————————

    Da darf man doch wohl fragen: „ist die Bundesregierung insgeheim mit den Terroristen verbündet?“ Denn wer diese so unverblümt beschützt macht sich doch zum Mittäter!

  89. Ich habe aus beruflichen Gründen die halbe Erde bereist und mich zwischen Río Bravo und Patagonien jahrelang in nahezu allen Ländern Lateinamerikas aufgehalten, wo ich überwiegend in den Mittelschichten gelebt habe, aber auch tiefen Einblick in das beschwerliche Leben der Unterschichten bekam. In allen diesen Ländern fühlte ich mich bereits nach wenigen Tagen „daheim“. Dieses mich-heimisch-Fühlen verdankte ich nicht mir selber, sondern – bei allen gelegentlich auftretenden Anfangsschwierigkeiten – der herzlichen Aufnahme durch die Menschen in diesen Ländern, die meiner europäisch-deutschen Kultur und meinem Bemühen, mich in ihre Welt einzuordnen, stets mit Respekt, Nachsicht und Hilfestellung begegneten.
    In Australien habe ich dieselben Erfahrungen gemacht.
    Leider hat das Leben es mir nicht erspart, auch lange Zeit in Malaysia und Marokko leben zu müssen. Einen menschlich-dümmeren, selbstgefälligeren, hochnäsigeren und arroganteren Menschenschlag habe ich nirgendwo sonst auf dem Planeten erlebt! (Einige wenige Ausnahmen gab es durchaus.) Und diese menschlichen Defizite lagen stets am Islam, der diese Menschen bis in ihr Innerstes beherrscht. Denn sowohl die Chinesen, als auch die Inder in Malaysia (Chinesen sind die größte, Inder die zweitgrößte ethnische „Minderheit“ in Malaysia) begegneten mir mit nonchalanter, humorvoller und geduldiger Noblesse. Niemals aber die mohammedanischen Malaien! Dumm, faul und humorfrei wie Kokosnüsse, aber stets klammheimlich das Maul und die hohle Birne voll mit Koransuren! Dito die menschlich-verkrüppelten und bis auf die Knochen verlogenen Mittelstands-Mohammedaner in Marokko!
    Mein Resümee: „Multi-Kulti“ könnte bei wechselseitigem Bemühen gelegentlich schon ganz nett sein. Aber nie und nimmer, wenn Mohammedanern involviert sind! Deren bestialischer Teufelskult ist durch und durch unmenschlich und monokulti (wobei man nach dem „kulti“ lange und erfolglos suchen müßte!
    Das wollte ich mal gesagt haben. Frohe Ostern Euch allen!

    Don Andres

  90. Islam ist immer auch feige!

    Und dumme, verlogene deutsche Gutmenschen, die diesen feigen, dreckigen Islam hofieren, sind es genauso.

    Hoffentlich kommt die Quittung eines Tages.

  91. http://www.focus.de/politik/ausland/72-menschen-sterben-in-lahore-wir-haben-das-attentat-von-lahore-begangen-weil-christen-unser-ziel-sind_id_5388560.html

    „Wir haben das Attentat von Lahore begangen, weil Christen unser Ziel sind“, sagte Ehsanullah Ehsan, Sprecher der radikalen Taliban-Gruppierung Jamaat-ul-Ahrar, am Montag der Nachrichtenagentur AFP.

    Seine Gruppe plane weitere Anschläge, auch gegen Schulen und Universitäten.

    Die Mehrheit der Toten seien Muslime, sagte Ashraf.

    „Alle gehen in diesen Park.“ Auch der 53-jährige Arif Gill, der mit seiner Familie zum Osterfeiertag in dem Park war, sagte, es sei „ein Angriff gegen alle“.

    „Dies ist kein Angriff gegen Christen, alle sind Opfer, es sind viele Muslime unter den Opfern, alle gehen in den Park zum Entspannen“, sagte Gill.

    Bis zu sechs seiner Angehörigen seien verletzt, zwei davon schwer. Die christliche Minderheit macht in Pakistan nur 1,6 Prozent der rund 200 Millionen Einwohner aus. <<

    .

    Anarchisten besetzen Häuser und übergeben sie an Flüchtlinge
    08.37 Uhr: In den vergangenen Wochen haben Anarchisten und Aktivisten aus der linken Szene im Athener Stadtzentrum drei Häuser besetzt und sie als Unterkünfte an Flüchtlinge und Migranten übergeben. Wie das griechische Boulevardblatt "To Proto Thema" berichtete, handelt es sich um ein Universitätsgebäude und zwei zuvor leerstehende Häuser im Stadtteil Exarchia.
    Das Viertel gilt in der griechischen Hauptstadt als Hochburg der Autonomen-Bewegung. Man wolle den Menschen eine dauerhafte Unterbringung bieten und Strukturen schaffen, damit die Flüchtlinge und Migranten sich selbst organisieren und menschenwürdig leben könnten, zitiert das Blatt die Initiatoren der Aktion.
    DRK wird künftig mehr Helfer für Flüchtlingshilfe brauchen
    04.12 Uhr: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wird nach Worten seines Präsidenten Rudolf Seiters weitere Helfer benötigen, um im Frühling und Sommer ankommende Flüchtlinge zu versorgen. "Wir wissen nicht, wie sich die Situation im einzelnen entwickeln wird", sagte Seiters der Deutschen Presse-Agentur. "Wir bereiten uns darauf vor, dass wir nicht nur in diesem großen Ausmaß helfen müssen wie bisher, sondern, dass wir künftig auch zusätzliche Helferinnen und Helfer brauchen."
    Das DRK hat Seiters zufolge derzeit mehr als 25.000 Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingshilfe im Einsatz. Die Organisation betreibe 490 Notunterkünfte für Flüchtlinge in Deutschland, in denen derzeit 141.000 Menschen betreut werden. Kapazitäten gebe es aber für 160.000 Asylsuchende.

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zulauf-bei-landtagswahlen-mitglieder-waehlten-rechtspopulisten-gewerkschaften-fuerchten-die-afd_id_5388331.html

    Den Erfolg der AfD könne sich Hoffmann „bild.de“ zufolge nicht erklären. Für ihn instrumentalisiere die Partei jedoch die Ängste der Menschen vor sozialem Abstieg und die Verunsicherung durch die Globalisierung um sie gegen ankommende Flüchtlinge auszuspielen.

    .

  92. Ich sehe nicht einen Politiker oder irgendeine Sondersendung über das Gemetzel in Pakistan.
    Interessiert keine verlogene Sau.

    Interessant ist auch das man ordentlich dafür gesorgt hat das es „NO GO Ghettos“ für ordentlich Moslems überall gibt, in denen sich ihre Jihadisten frei und unbekümmert bewegen und tun und lassen können was sie wollen. Gegrüsst, geknutscht und als Märtyrer verehrt bis zum Massenmord an den Einheimischen, das ist die Realität und es zeigt ganz genau was läuft!
    Super! Zumindest die Verfolgung und Verteufelung Einheimischer, die nur darauf hinweisen funktioniert einwandfrei.

    Die Eliten in ihrer perversesten Phrasen Phase!

  93. #119 Don Andres

    Lieber Don Andres!

    Das kann ich mehr als unterstreichen. Diese verlogene Doppelmoral der Nachthemdträger ist so was von widerlich.

    Als sogenannte Alkoholabstinenzler saßen sie abends in Dubai in den Bars der besten Hotels, diese nichtsnutzigen Sprösslinge des verkommenen Berberadels. Allein wegen dem Glück auf Öl zu sitzen sind sie reich geworden. Wie auch die Saudis oder Kuwaiter: Eine verkommene Adelsgemeinschaft, die sich ihre prunkvollen Städte von „Ungläubigen“ aufbauen lassen. Ingenieure alle aus Europa, USA, usw.

    Die rühren keinen Finger, außer einmal im Monat nach London zu fliegen und ihre dekadenten 5 Ehefrauen mit teuren Waren aus Harrods etc. zu überhäufen.

    Ach ja, abends in den Bars nach der dritten Flasche Schampus fielen die Barrieren. Westliche Frauen wurde angeboten, da billige Nutten, schnell eine Rolex oder sonst so ein Mist zu verdienen mit einer Nacht. Viele Fluggesellschaften haben ihre Crews in diesen Hotels. Also Anmache ohne Ende. Sogar Anrufe auf Zimmern durch bestochene Rezeptionisten.

    Hab selber oft mitbekommen diese Kerle. Einfach zum Abgewöhnen! Diese schmierigen Ölaugen!

    Das Schlimme ist, die werden sowas vom Westen hofiert und verachten ihn mit einer Arroganz!

    Vollkommen krank!

  94. Was ist das für eine Religion, in der sich ihre Lehrer in die Luft sprengen um möglichts viele christliche Kinder zu töten?!
    Pakistan Religionslehrer sprengt sich auf Spielplatz in die Luft

    Auf einem Spielplatz im pakistanischen Lahore ist eine 20-Kilo-Nagelbombe explodiert: 70 Menschen sterben, die Zahl der Verletzten ist inzwischen auf 340 gestiegen. Der Selbstmordattentäter der Taliban war wohl muslimischer Religionslehrer – sein Ziel: Christen. </blockquote

  95. Die nächsten 10 islamischen Terroranschläge werden kommen so sicher wie das Amen in der Kirche und das Geseire der deutschen Politik wird immer das Gleiche bleiben: Hat alles nichts mit dem Islam zu tun…. Und letztlich wird die von den Deutschen höchstselbst bezahlte Mosleminvasionsparty einfach weitergehen. Unglaublich aber wahr – der Wahnsinn ist zur Staatsdoktrin geworden.

  96. >Wenn nur ein Verein, wie zB. die AfD solche staatsfeindliche Satzungen in ihren Ankündigungen drinnen stehen hätte, wie es der Islam in seinem Koran geschrieben hat, so wäre dieser Verein am nächsten Tag von der Polizei geschlossen und als aufgelöst erklärt.
    Nicht so beim eingeschleppten Islam, da werden solche Ankündigungen und Mordaufrufe einfach garnicht zur Kenntnis genommen. Als wie wenn da nicht unveränderlich stehen würde, „tötet sie“ und „steinigt sie“ und „enteignet sie“, etc. etc.
    Ja sind denn all diese Staatsverräter bereits seilbst von dieser ansteckenden Krankheit befallen.
    Es gibt nur eine Konsequenz, vor welcherr sich die Verantwortliche drückern ju nd diese heißt:
    ISLAM VERBOT

  97. #119 Don Andres (28. Mrz 2016 13:47)

    Auch Ihnen noch einen angenehmen 2. Osterfeiertag
    und vielen herzlichen Dank für diesen ausfühlichen und interessanten Kommentar.
    Ich war vor einigen Jahren mal für eine Woche in dieser nordaffrikanischen Region und hatte schon die Nase gestrichen voll!

  98. @ Don Andres
    Auch ich hatte das Glück, die Welt und die unterschiedlichen Kulturen kennen zu lernen. Obwohl ich auch unter Muslimen edle, gastfreundliche Menschen traf, muss ich Ihnen bei Ihrer Kritik leider – zwar etwas verallgemeinernd – Recht geben.

    Der Islam vergiftet diese Menschen – die ja selbst Opfer der furchtbaren Ideologie sind – mit der Obsession, dass alle Ungläubigen minderwertige Kreaturen, sogar Feinde, sind, die man belügen, betrügen und sogar umbringen darf.

    Auch ich habe in Malaysia gesehen, wie eingeborene Katholiken, indische Hindus und chinesische Buddhisten – alles normale Staatsbürger und Steuerzahler – als Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Durch ein ausgeklügeltes Numerus Clausus System werden sie von höherer Bildung und Universitäten ferngehalten. Die Kinder müssen zur Schulung ins Ausland. Eine recht kostspielige Angelegenheit!

    Täte ein Staat, mit christlicher Kultur, Vergleichbares, so gäbe es ein lautes Gezeter in den Medien, rund um die Welt.

    Unsere hinduistischen Freunde in Indien weichen im Alltag muslimischen Mitbürgern nach Möglichkeit aus. Sie kennen deren Verachtung und Ablehnung für alle, die sich nicht Koran und Scharia unterwerfen. Sie wissen, dass deren Freundlichkeit nie echt ist, sondern nur zweckbezogen, um irgend welche Ziele zu erreichen.

    Ich habe auch die Tristesse und Freudlosigkeit in Islamischen Gebieten festgestellt. Kein Spass an Festen und Feiern, kein Lachen. Freude nur an Geld und glitzerndem Gold, selten einmal auch an schönen Farben.
    Schon die schwarz verschleierten Frauen und die misstrauischen Blicke der Männer unterstreichen diese Tristesse.

    Im Sri Lankischen Bergland gibt es buddhistische und muslimische Dörfer. In den einen wird man freundlich begrüsst. In den andern gibts nur Abneigung und Misstrauen, vielleicht die Hoffnung einen geschäftlichen Deal zu machen.

    Wer an eine Integration von Muslimen glaubt, täuscht sich sehr. So wie es keine funktionierende Ehe geben kann, wenn ein Partner den andern tiefgründig verachtet und als minderwertige Kreatur sieht.

  99. Diese Tat ist ein schönes Beispiel für islamische Ehre und dafür, dass alle Religionen absolut gleich sind. Wann hat ein christlicher Religionslehrer gezielt andersgläubige Kinder ermordet?
    Als vor paar Jahren in Pakistan die Flut war, gingen Christen hierzulande Spenden sammeln- da fällt einem doch nichts mehr ein!

  100. Da der Täter ein islamischer Religionslehrer war, haben unsere Politiker und Journalisten, die bei solchen Anschlägen regelmäßig behaupten, die Täter hätten den Islam falsch verstanden ein Argumentationsproblem.

  101. #129 BenniS (28. Mrz 2016 16:08)

    Diese Tat ist ein schönes Beispiel für islamische Ehre und dafür, dass alle Religionen absolut gleich sind. Wann hat ein christlicher Religionslehrer gezielt andersgläubige Kinder ermordet?
    Als vor paar Jahren in Pakistan die Flut war, gingen Christen hierzulande Spenden sammeln- da fällt einem doch nichts mehr ein!
    ———————————————–
    Doch mir fällt dazu noch etwas ein! Ganz schnell raus mit diesen Predigern im Namen Allah aus unserem Land, sonst sind wir eines Tages wirklich verloren und nicht nur die christlich orientierten Menschen! Diese Barbaren haben weder in Paris, Brüssel noch anderswo vor Zündung ihrer Bomben die Menschen gefragt, welcher Glaubensgemeinschaft sie angehören. Allein die Tatsache, das Europa momentan noch vorwiegend christlich geprägt ist, reicht ihnen um zu morden!
    Wir müssen es gemeinsam schaffen, dass die Politik die Signale endlich hört, die inzwischen nicht nur aus Amerika sondern auch anderen Ländern dieser Erde zu uns gesendet werden!
    Ich halte es für dringend erforderlich, dass jeder diesen Link liest, um gut argumentieren zu können, auch hirnrissigen Idioten gegenüber!

    http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/10830-massenmord-an-christen

  102. Überrascht das noch jemanden:

    ZDF – heute Nachrichten – 19.01 Uhr meldet: „Die meisten Opfer sind Muslime“

    Der Hammer, Leute.
    Ohne Worte, da unfassbar. Was für ein widerlicher Rassismus gegen Christen.

  103. Wer es immer noch nicht gerafft hat, hier noch einmal in Klartext: Für die Gutmenschen gibt es böse Täter, das sind die Hools und „Rechten“ und einfach Patrioten, ganz egal, was die machen, es ist immer schlimm – und es gibt weniger böse Täter, das sind alle mohammedanischen Terroristen, Kopftreter, Invasoren, Sozialstaatsausbeuter usw.: ganz egal, was die machen, es ist nie schlimm. Und es gibt gute Opfer, das sind die durch Mohammed-Karikaturen, Schweineköpfe und „Asylwahn stoppen“-Parolen und dergleichen traumatisierten und diskriminierten Mohammedaner, und es gibt böse Opfer, das sind die europäischen Bürger, die zu Leidtragenden durch mohammedanische Terroristen, Kopftreter, Invasoren, Sozialstaatsausbeuter usw. werden. Alles klar?

  104. Das ist nicht nur News von heute sondern auch Prophetisch den in 10 jahre wird das auch bei uns passieren.

  105. Von Mutti wird man dazu nichts hören- es findet ein Genozid an Christen statt, aber unsere Kanzlerette macht fröhlich Osterurlaub und räkelt ihren Hängebusen in der Sonne!
    Eine Arbeitseinstellung unter aller Sau ist das!!!

  106. Nach dem letzten Terroranschlag hat der Papst den Moslems an Ostern die Füße geleckt. Nun wird aus glaubwürdiger Quelle versichert, jetzt nach diesem erfolgreichen Terroranschlag in Pakistan leckt er die Moslems an der Stelle, wo die Sonne niemals hin scheint.

Comments are closed.