jaglamdNach dem jüngsten islamischen Terrorangriff auf Europa, diesmal in Brüssel, hat der sozialdemokratische Generalsekretär des Europarates Thorbjørn Jagland (Foto) – Norwegens ehemaliger Staatsminister – die Ursache erkannt: Die Europäer sind schuld, weil sie Muslime daran gehindert haben, stolz zu sein.

(Von Alster)

Dazu sagen wir erst einmal mit Christopher Hitchens: „Barbaren nehmen nie eine Stadt ein, bevor jemand ihnen das Tor öffnet, und es ist ihre eigene Elite, es sind ihre eigenen multikulturellen Behörden, die es für sie tun. Widersetzt Euch, solange ihr noch könnt!“ Das sollte uns antreiben; wir sollten die bekämpfen, die das Tor für die Barbaren geöffnet haben, die sie auf uns hetzen.

„Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” (Millard F. Caldwell)

Thorbjørn Jagland weiter:

„Wir sind nicht in einem Krieg mit einem bekannten Feind, den wir niederkämpfen, gewinnen und dann einen Friedensvertrag unterzeichnen können. Es ist nicht eine Armee von Soldaten mit der wir konfrontiert sind, aber leider viele unglückliche Menschen, die aus Gründen, die wir nicht verstehen, radikalisiert worden sind [..] wir müssen stattdessen Muslime stolz machen, denn sie haben viel, auf das sie stolz sein können [..]

Der Fall ist jetzt komplizierter. Religion ist beteiligt, die Rekrutierung findet in einer Situation in der Welt statt, in der es leicht ist, Muslimen zu erzählen, dass sie angegriffen werden. Viele junge Menschen aus der Gesellschaft sind ausgeschlossen. Auf der anderen Seite mobilisieren die Rechtsradikalen.“

In der EU-Hauptstadt Brüssel hat der Duft von Sprengstoff vorübergehend den Duft von Waffeln ersetzt. Die Verursacher sind anscheinend noch benebelt. Jagland will die gemeinsame Geschichte der Christen, Juden und Muslime ausarbeiten. Nein, er meint nicht die historischen Konflikte des Islam mit dem Juden- und Christentum, etwa die Schlacht von Poitiers im Jahr 732, in der Karl Martell eine muslimische Invasion besiegte. Er denkt auch nicht an die Schlacht von Wien im Jahre 1683, in der die muslimischen Kräfte in letzter Minute vom polnischen König Jan III Sobieski verjagt wurden. Er meint auch nicht den aktuellen Beitrag des Islam in Europa mit den Wünschen der Muslime nach der Scharia, den No-go-Zonen, den Angriffen auf die Polizei und die Rettungsdienste, den islamischen Terror, den Antisemitismus und die Angriffe auf Homosexuelle. Er meint nicht den historischen Feind Europas.

Jagland meint:

„Wir wissen, dass die Muslime, Juden und Christen der gleichen Quelle entspringen, und dass wir weitgehend eine gemeinsame Geschichte haben. Muslime haben viel zum europäischen Kulturerbe beigetragen. Der radikale Islam ist etwas Neues, das in einer sehr angespannten Weltlage entstanden ist und wendet sich an diejenigen, die sich als Verlierer und ausgestoßen fühlen. Stattdessen müssen wir Muslime stolz machen, denn sie haben Vieles, worauf sie stolz sein können. Der weltbekannte Direktor der Bibliothek von Alexandria, Dr. Serageldin, wird das für uns ausarbeiten, und das wird als ein wichtiger Teil unseres Aktionsplans gegen die Radikalisierung und zur Bekämpfung des Terrorismus vorgelegt werden.“

Der Ägypter Ismail Serageldin ist der Direktor der Bibliotheca Alexandrina in Alexandria und Vorsitzender des Direktoriums der an die Bibliothek angeschlossenen Institute – wie die „Anna Lindh-Stiftung“, die zu einem Netzwerk von 35 nationalen Netzwerken angewachsen ist. Die Stiftung wurde 2003 als Kind vom damaligen kommunistischen EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi inauguriert. Unter den Gründungs-Mitgliedern war auch der Taqyya-Islamist Tariq Ramadan. Die Stiftung ist maßgeblich an der Islamisierung und Arabisierung Europas beteiligt – vor allen Dingen im Bildungsbereich.

Wir müssen neben der Öffentlichmachung von Auswirkungen der Islamisierung durch Korananhänger vorrangig die Verursacher des ganzen Elends kennen und bekämpfen.

„Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” (Erfundenes Zitat von Millard F. Caldwell aus „Cicero`s Prognosis“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

151 KOMMENTARE

  1. Ich möchte allen Politikern der EU ein Praktisches Jahr in einem muslimischen Jahr anempfehlen.

  2. sorry für OT

    „Barbaren nehmen nie eine Stadt ein, bevor jemand ihnen das Tor öffnet, und es ist ihre eigene Elite, es sind ihre eigenen multikulturellen Behörden, die es für sie tun. Widersetzt Euch, solange ihr noch könnt!“

    Bürgerkrieg in der Heimat von Michael Stürzenberger und mir!!

    Türken gegen Kurden!!

    http://www.main-echo.de/regional/art487471,4040064

  3. Soviel Blödheit sollte doch eigentlich genügen, Herr Jagland auf Lebenszeit und mit Androhung schwerster Strafen im Falle einer Zuwiderhandlung die Ausübung eines öffentlichen Amtes zu untersagen.

  4. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    ➡ . Es wäre die Aufgabe jener Muslime, die in ihrer Religion mehr sehen als einen Entwurf für Barbarei. Sie müssen gegen die Barbaren aus den eigenen Reihen entschlossen und mit entschiedener Härte vorgehen. Doch sie tun es, wenn überhaupt, dann nur halbherzig.

    Die Muslime auf der ganzen Welt stehen heute auf dem Prüfstand. Sie bezahlen für die Versäumnisse vorangegangener Generationen.
    ➡ . Der geistige Verfall und die Unfähigkeit mit der Moderne zu kommunizieren haben zum erbärmlichen Jetztzustand geführt. Die Stunde erfordert ein aufeinander abgestimmtes Handeln aller vernünftigen Kräfte. Der Terror hat sich global vernetzt. Die Gegenkräfte aber sind träge oder blockieren sich gegenseitig. Der gesunde Menschenverstand in der islamischen Welt müsste sich gegen den verblendeten Hass der Fanatiker auflehnen. Doch der Hass greift immer mehr auf die Massen über. Schlimmer noch: mancher illegitime Herrscher verbündet sich mit dem Hass, um seinen Thron zu sichern. Dabei üben sich die meisten Muslime weiterhin nur in Rhetorik. Der entscheidenden Frage, ob aus ihrer Religion eine Zivilisation erwachsen kann, weichen sie aus.

  5. Thorbjørn Jagland, Thorbjørn Jagland, da war doch was? Richtig! Er war Chef des norwegischen Friedensnobelpreiskommitees. Seine letzten Großtaten waren der FNP an die EUdSSR (als er bereits Generalsekretär des Europarates war) und an Barack Hussein Obama. Danach wurde es selbst dem linksversifften Osloer Gremium zuviel und die setzten Jagland ab.

    Jagland = Jagt ihn aus dem Land.

  6. Die Muslime können in ihren Ländern stolz sein wie sie wollen, aber sie gehören nicht nach Europa und schon gar nicht nach Deutschland. Uns will man auch verbieten stolz Deutscher zu sein.
    Die Politiker sind alle irre geworden, und ganz wild auf ein neues Volk.
    MERKEL MUSS WEG
    ALLE REGIERUNGSMITGLIEDER MÜSSEN WEG BIS RUNTER ZUM BÜRGERMEISTER UND VOLKSVERRÄTERN
    ALLE MÜSSEN VOR EIN GERICHT

  7. Kuss ist keine sexuelle Belästigung

    Kuss-Attacke in U-Bahn ist Polizei egal

    Iryna L. (27) zittert noch immer: Am Montag wurde sie in Wien am Weg zur Arbeit von einem Mann erst gestreichelt, dann auf den Mund geküsst. Die Akademikerin wählte 133 – die Exekutive tat wenig bis nichts.
    Es passierte zwischen Reumannplatz und Karlsplatz. Und: „Es ging urschnell“, sagt Iryna L. „Er saß im vollen Wagon neben mir, streichelte meine Hand. Ich schrie „Hör‘ auf“, sah mich nach einem anderen Platz um, da packte er mich an der Schulter, zog mich zu sich und küsste mich auf den Mund.“

    Die Unternehmensberaterin schlug mit der Tasche auf den Unhold ein. Hilfe gab es kaum. „Zwei Männer glotzten nur blöd, eine Frau riet, die Polizei zu rufen“, erzählt das Opfer. Der „Küsser“ – ein Nordafrikaner, wie Iryna L. vermutet–, flüchtete am Karlsplatz. Das empörte Opfer wählte 133, wartete auf die Beamten, die sie mit aufs Revier nahmen.

    Dort die böse Überraschung: Weil ein Kuss keine sexuelle Belästigung ist, bekam die Wienerin nur eine Zeitbestätigung für die Firma. Ihr Chef zeigte Herz, gab ihr frei. Die Polizei forderte das Video aus der U1 an. „Eventuell gibt’s eine Geldstrafe wegen Anstandsverletzung“, sagt ein Sprecher.

    Freiwild Frau dank Merkel. Nachdem diese US-Handpuppe weg ist, müssen wir uns ans aufräumen machen.

  8. Das sind alles nur noch Äußerungen eines kaputten und in sich zusammen fallenden Systems! EU hat fertig, bereitet Euch auf das kommende Chaos vor …

  9. Muslime stolz machen?

    Muslime reisefertig machen!

    Wenn sie dann da sind wo sie hergekommen sind, können sie stolz sein soviel sie wollen. Worauf auch immer!

  10. Was sollen wir ihnen noch alles geben, Geld fuer nichtstun und Stolz?!

    Das ist so perfide was dieser Typ da sagt, unglaublich.
    Wir muessen denen ueberhaupt nichts geben, diesen Kehlschneidern und Frauenhassern!

    Sie haben eigene Laender, da koennen sie stolz sein wie sie wollen und auch wann sie wollen!

  11. sobald gewählte Repräsentanten ihre Ämter antreten, sondern sie dieses völlig irre Zeug ab.

    Diese Spuren zeigen, daß im Hintergrund Mächte am Werk sind, die die höchsten Ämter der Staaten Europas gekapert haben

  12. Ich bin über die Kreativität der westlichen Politiker immer wieder überrascht. Die schaffen es immer wieder mit ihrer Überkretaiven Schöpfungsdrang immer noch größeren Quatsch aus dem Hut zu zaubern. Gäbe es einen Nobelpreis für den größten Verbalen Dünnschiss… die Juroren hätten ihre Probleme von den vielen „Genies“ das „beste“ heraus zu suchen.

  13. „wir müssen stattdessen Muslime stolz machen, denn sie haben viel, auf das sie stolz sein können“ Was ist dieses ominöse „viel“? Steinigung von Ehebrecherinnen? Das Schächten? Die Sharia? Döner? Ich lach mich krumm.

  14. Errungenschaft der Musels? Messer schärfen!Dynamitwesten!
    Massenvergealrigungen!
    Klauen. Diebstahl und Asylbetrug!

  15. Da können sich hier alle noch so aufregen, aber der Mann hat Recht!!!
    Sagen wir den Mohamedanern das sie Stolz auf ihre zahlreichen Nobelpreiträger sein können, auf ihre herausragende Spitzenforschung, auf ihre zahlreichen Erfindungen und Entdeckungen in der Medizin und Wissenschaft.
    Einem der so blöd ist zu glauben, das ein pädophiler Massenmörder , ein Prophet sein soll, dem kann man doch alles erzählen!

  16. Wieder ein Kotau von Sozialdemokratischer Seite,

    das wird die Terristen befluegeln, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

    Gesunder Menschenverstand ist in den oberen Etagen der EU sowie vieler europ. REgierungen und Parteien abhanden gekommen,

    d.h. statt Dummschwaetzerei
    Massnahmen die Islamisierung und den Trend stoppen
    scheinen ihnen Unbekannt.

    Deshalb EU, die Ansammlung von Wichtigtuern, Saeufern, Phantasten, die massgeblich die Zustaende mit der Massenflut zu verantworten haben,

    ansonsten versagen auf allen Gebieten, nicht zuletzt auf dem Finanzsektor

    durch gemeinsame europ. Willenskundgebungen stillegen, alle heimschicken, dicht machen,

    incl. Euro und EZB

    Merkel mit ihrem Establishment und DDR2 Regim zum Ruecktritt zwingen, die verantwortlichen einlochen bis zum Prozess fuer ihren Wahnsinn den sie den Deutschen eingebrockt haben.

  17. Wahnsinn, uns regieren Irre und Lumpen und Verräter.

    Vorhin im DLF eine Sendung:
    Gekommen, um zu bleiben
    Muslime und das Altern in Deutschland

    Das fing schon mit einer Riesenlüge an, dass in der BRD „laut allgemeinen Schätzungen rund vier Millionen Muslime“ leben würden.

    Das erzählen sie uns seit Jahre, und 2015 sind noch eine Mio. dazugekommen!

    Und jetzt fordern sie laufend z. B. Seelsorge, Altenheimplätze oder Bestattungen, die islamische Regeln berücksichtigen.

    Keiner von denen hat hat unseren Sozialstaat errichtet, aber sie wollen hier leben wie in Mohammeds Paradies.

    Merkt denn das keiner, was hier abgeht?

  18. Vidkun Abraham Lauritz Jonssøn Quisling (* 18. Juli 1887 in Fyresdal; † 24. Oktober 1945 in Oslo) war ein norwegischer Offizier und Politiker. Von 1931 bis 1933 war Quisling norwegischer Verteidigungsminister, danach von 1933 bis 1945 Parteiführer des von ihm gegründeten faschistischen Nasjonal Samling. Nachdem sich die gewählte sozialdemokratische Regierung unter Johan Nygaardsvold ins Londoner Exil begab, stand Quisling von 1942 bis 1945 als Ministerpräsident von Norwegen an der Spitze einer vom Dritten Reich eingesetzten Marionettenregierung.

    Bis heute gilt der Name Quisling als der Inbegriff von Kollaboration und Verrat und ist als Bezeichnung für einen Kollaborateur in verschiedene Sprachen eingegangen, neben dem Norwegischen gibt es den Begriff u. a. in der englischen,[1] der deutschen[2] und der schwedischen[3] Sprache. Der Ausdruck wurde durch die britische Zeitung The Times im April 1940 maßgeblich geprägt.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    Ganzer Artikel bei Wikipedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vidkun_Quisling

  19. „Es ist nicht eine Armee von Soldaten mit der wir konfrontiert sind,…“ (Jagland)

    Wir? Wer seid Ihr denn bitte? Sie, Herr Jagland, und wer ganz genau bitte noch?

    „… aber leider viele unglückliche Menschen …“

    Unglücklich? Mist, jetzt muß ich heulen. Hat jemand hier bei PI-News zufällig ein paar Tempos dabei?

    „… die aus Gründen, die wir nicht verstehen, radikalisiert worden sind …“

    Genau, das sind Opfah. Sie wurden radikalisiert (Passiv-Form), selbstverständlich haben sie nicht selber einen radikalen Weg gewählt.

    „… wir müssen stattdessen Muslime stolz machen, denn sie haben viel, auf das sie stolz sein können …“

    IHR wollt jemanden (hier: die Mohammedaner) stolz machen? Gibt es eigentlich noch eine vollschwuhlere Methode, als sich an Volljährige von der Seite anzuschleichen, um diese stolz zu machen?

  20. Meiner persönlichen Erfahrung nach haben die Muslime in Deutschland (von Europa kann ich nicht sprechen, da nicht die entsprechende Erfahrung in sämtlichen europäischen Staaten) mit „Stolz“ das allerletzte Problem.

    Mein Eindruck ist viel eher derjenige, dass denen – insbesondere den Türken – vor Stolz fast die Brust platzt.

  21. Die platzen
    doch jetzt schon
    vor Stolz, weil wir hier
    so unstolz gemacht worden
    sind – wegen solcher
    Heinis wie zB.
    ihmchen.

  22. Wir wissen, dass die Muslime, Juden und Christen der gleichen Quelle entspringen

    Der Mann beleidigt meine Religion!

  23. Wie wird man das? Generalsekretär???!!!So,so!
    Mohammedaner zu wenig Stolz wegen uns!Um Himmels Willen,die Verrückten,die Korrupten,die Schwachköpfe,die Handlanger,die Hirnweichen!!!Wer stoppt sie?Wo ist der Didi,der Louis de Funès?Oder kennt jemand zwei starke Männer wie Bud Spencer und Terence Hill oder eine Kämpferin wie Lara Croft?
    Weder Wicki noch ein starker Mann.Holt mir den Negerkönig(Pippis Vater).

  24. Soll der Quatschkopp doch mit seinen geliebten Hinterwäldlern in den Orient ziehen. Und ihnen Vorträge über Stolz halten. Die Hinterwäldler werden begeistert sein. Und wir haben einen Quatschkopp weniger.

  25. Was soll das bitte sein, worauf Moslems *stolz* sein können, und was bitte haben Moslems zum *kulturellen Erfolg* in Europa beigetragen?
    Wieviele muslimische Nobelpreisträger gibt es denn? Ausgenommen davon der völlig unnütze *Friedensnobelpreis*, den bekanntermaßen sogar schon ein islamischer Terroristenführer (Y.Arrafat) bekommen hat.

  26. Ja, sie haben vieles worauf sie stolz sein können. Wie allgemein bekannt, haben sie auch Amerika entdeckt. Vermutlich haben sie auch die Glühbirne erfunden. Ganz zu schweigen von der Kernspaltung usw…
    Deshalb gibt es auch so viele Nobelpreisträger islamischer Herkunft.

  27. „… Sie haben so viel, auf das sie stolz sein können.“

    Jaaaaaaa, und was genau könnte das sein? (Ein herausragendes Beispiel würde mir genügen, nur eines, bitte.)

  28. Und täglich grüßt das Murmeltier…..

    Und nach jedem mohammedanischen Massaker an „Ungläubigen“, steigt bei westlichen GAGA- „Humanist_innen“ der Stockholmsyndrom_faktor sprunghaft an.

    Den SSozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    :mrgreen:.

  29. Man sollt ihn in Schweinekot wälzen und in ein
    ISIS Terrorcamp abschieben, da darf er dann den Kämpfern erklären, dass nur die hübschesten 72
    Jungfrauen diesen Geruch lieben!

  30. Im GEZ-Staatsfernsehfunk ARD und ZDF geht es in den Nachrichten mittlerweile zu über 90 % nur um islamisches Schweine-Pack!
    Und das ist gut so!
    Für die AfD und gegen die linksgrüne Zonenwachtel und Co.!

  31. @Thorbjørn Jagland-Strunzdumm,

    kann man darauf stolz sein, daß man seinen Weibern einen schwarzen Sack über den Körper stülpt und man Köpfe und Hände abhackt? ….also, ich habe da eine andere Vorstellung was Stolz zu begründen hat.

  32. Solche Leute haben nichts vom Wesen des Islams verstanden (und werden es wohl auch niemals tun). Sie projezieren einfach ihre eigenen Wertevorstellungen auf die Moslems und glauben, dass diese genauso ticken wie sie selbst. Oder zumindest mit viel „Liebe“ dazu gebracht werden können, diese Werte anzunehmen.

  33. Der ist aber nicht mit C. „Fatima“ Roth verwandt, oder ? Bei dem geistigen Durchfall den der labert…….

  34. Vorschlag:

    Mein Vorschlag ist, Herr Thorbjørn Jagland stellt einigen Muslimen sein Haus, sein Auto, seine Frau (falls jung genug) und seine Tochter zur Verfügung. Das wird den Stolz der seinerseits mit Stolzmangel Diagnostizierten sicherlich gut fördern.

    Nur – wenn man jetzt bei jedwedem Idioten und Kretin darauf erpicht sein müsste, seinen „Stolz“ genügend zu fördern, damit dieser nicht den dritten Weltkrieg induziert oder zumindest sich und andere mit einigen Kilogramm TNT (sei es wegen Gott oder sonstwem) in die Luft jagt – …

    Von Juden existiert ja ein gängiges Klischee, sie seien im Schnitt überproportional klug oder clever. Welches Klischee existiert denn von Muslimen? Aggression lässt sich ja auch wertneutraler als „Wehrhaftigkeit“ umschreiben – sei es auch nur, weil sie es mit „Grünen“ und Sozen zu tun haben. Das ist dann aber auch schon ein Grund, „stolz“ zu sein?

  35. Gideon Böss auf der Achse:

    Die westliche Meisterschaft der Selbstanklage

    Belgien hat auf unverantwortliche Weise dem radikalen Islam aus (unter anderem) Saudi-Arabien Tür und Tor geöffnet, saudische Hassprediger beeinflussen seit Jahrzehnten die muslimischen Milieus in diesem Land und auch ein Großteil der muslimischen Infrastruktur dort wird aus Riad finanziert und gesteuert. Saudi-Arabien sieht für jeden Verstoß gegen die Regeln des Islam drakonische Strafen vor, lässt Homosexuelle hängen, steinigt Frauen und köpft seine Kritiker.

    Saudi-Arabien ist eine Vorfeldorganisation der Hölle.

    QED
    Allerdings haben „die“ Erdöl.

    http://www.achgut.com/artikel/fie_westliche_meisterschaft_der_selbstanklage

    PS:
    Gutmenschen-Weiblein (grässlich bebrillt) lapert in der AK gerade etwas von „rechtsextremer Gewalt“ in Belgien. Bla.

    PPS
    Feierabendtipp zwecks Beruhigung des arg strapazierten Nervenkostüms:

    ZDF NEO bringt gleich einen alten Barnaby von 1999. Aus der guten, alten, politisch völlig unkorrekten Inspektor-Barnaby-Zeit-

  36. Dieser Kerl ist Teil der diktatorischen EUdSSR (oder hat hier jemand jemals diesen „Europarat“ gleich Sowjet, gewählt?) welche mit dem IS Unterstützer Adolf Josef Erdowahn kriminelle Verträge schließt. Da wundert mich nichts mehr.

  37. Nicht aufregen, Jagdland hat bestimmt über die Feiertage Freigang aus der Geschlossenen erhalten und hat vergessen seine Medikamente zu nehmen. Stolz der Muslime wird in einem Sprichwort sehr deutlich dargestellt. “ Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz “ In der kath. Kirche gehört Stolz zu den Todsünden. Ebenso die Völlerei die im Ramadan jede Nacht durchgeführt wird.

  38. Die Moslems sind auch Pioniere der Raumfahrt und waren als Erste auf dem Mond. Siehe die Nationalflaggen von Algerien, Tunesien und der Türkei.
    Sorry, hab mich vertan: Die Moslems waren als Erste hinter dem Mond und sind bis heute noch nicht weiter.

  39. @#44 neuheide

    Das was der Islam,der erweckte und gelebte Islam macht,macht er seit 1400 Jahren das ist nix neues.Das letzte mal hat der Islam,der Umma-Scharia-Sklavismus, im vorletzten Jahrhundert eins auf den Deckel bekommen,jetzt wird es langsam Zeit das er wieder eins auf den Deckel bekommt(und ich hoffe gerade für die Menschen in den islamisch infizierten Gebieten,das es uns diesmal gelingt sie zu befreien).

  40. Wenn ‚Sie‘ so viel haben auf was sie stolz sein können, s.g.Hr. Jagland, warum kommen diese ProtoBürger dann massenhaft nach Europa? ‚Sie‘ wollen durch Europäer stolz gemacht werden? Du pinnst wohl. Es kann nicht die Aufgabe von Europäern sein, andere auf ihre eigenes Erbe stolz zu machen – das ist m.E. geistiger Imperialismus dem Sie anhängen Herr Jagland und sonst gar nichts.

  41. Ich denke die Schuld müssen wir in einigen wenigen DNA Verbindungen suchen.
    Die Araber und die Schwarzen sind nicht so lernfähig wie die Weißen und füllen sich dadurch ausgegrenzt. Es ist nicht unsere Schuld, sondern ein Naturphänomen.
    Möglicherweise spielen die Paar DNA Anteile, die wir Europäer von den Neandertalern haben, eine entscheidende Rolle für unsere Intelligenz.
    Uns bleibt nichts anderes übrig, als diesen Fremden die Zugriff auf unsere Gesellschaft zu versperren und sie in ihren Heimatländer zurückzuführen.

  42. Arabischer Grillabend nach Art des Hauses –
    Akademiker unter sich

    Massenschlägerei in Asylunterkunft

    Vetschau (dpa) In einer Asylbewerberunterkunft in Vetschau (Oberspreewald-Lausitz) hat es in der Nacht zu Ostermontag eine Massenschlägerei zwischen Syrern und Iranern gegeben. Nach ersten Ermittlungen waren etwa zwei Dutzend Menschen beteiligt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Dabei habe es sechs Verletzte gegeben.

    http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1469966/

  43. #59 sirius

    „Das was der Islam,der erweckte und gelebte Islam macht,macht er seit 1400 Jahren das ist nix neues.“

    Non capisci, schnalle ich nicht. Wie bitte soll denn der Islam in unsere Länder eindringen können im Jahre 2016. Der Islam tut gar nichts, genauso wenig wie das Kapital von Marx oder das Alte Testament. Es geht um eine Heerschar von Exemplaren der Art homo sapiens sapiens.

    Wie also sollen nun Legionen von Nichteuropäern (Neger, Orientale) uns Weißen gefährlich sein können bei dem gewaltigen Vorsprung unserer Technik und unserer Überlegenheit in Sachen Intelligenz. Die können sich hier und heute doch schließlich nicht mit Krummsäbeln unserer Länder bemächtigen.

  44. Interessant ist ja auch die Gleichzeitigkeit von Femifaschismus und Islamophilie in Schweden. Beide Extreme widersprechen sich zutriefst.

    Dieser interessante, unauflösbare Widerspruch generierte sich in Deutschland durchaus etwas später. Nehme an, die Deutschen wurden von den Schweden da mit einer „geistigen Krankheit“ angesteckt.

  45. Langsam reicht es echt mit diesen Gutmenschen. …aus Gründen,die wir nicht verstehen, radikalisiert…. Also, wir verstehen die Gründe schon. Die Radikalisierung kommt von zuviel Koranleserei. Und Herr Jagland: Was ist denn mit den Herkunftsländern der Mohamedaner? Keine AFD, Pegida und sonstige böse Rechte weit und breit und trotzdem islamische Gräueltaten an der Tagesordnung. Es ist nicht unsere Schuld, wenn manche Leute einer Steinzeitideologie hinterher hecheln.

  46. Immer wenn man denkt schlimmer kann es nicht mehr werden , kommt aus irgendeinem Loch so ein Schwachkopf gekrochen der solch unsäglichen Unsinn erzählt. Nicht zu fassen. Wir sind von Vollidioten umzingelt.

    Wie sollen wir die geballte Ladung Wahnsinniger nur wieder los werden. Vielleicht abschieben zu den stolzen Moslems?

  47. Ideologisch vernebeltes Gehirn! – Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass alle, die in Europa was zu sagen haben, in Sphären leben, die mit dem normalen Alltag in den europäischen Ländern nichts zu tun haben.

    Hier ist noch jemand, von dem das politisch korrekt versiffte Europa lernen könnte (wenn die Verantwortlichen es denn wollten):

    Von Russland lernen heißt siegen lernen!

    Hier der Artikel: http://www.focus.de/politik/experten/osthold/ein-vorbild-fuer-europas-kampf-gegen-terror-zweiter-tschetschenienkrieg-wie-russland-lernte-nie-mit-islamisten-zu-verhandeln_id_5387831.html

  48. Stolz sein? Worauf? Sie sind nichts und können nichts. Sie leben von Sozialfürsorge. Deshalb sind sie hier und deshalb gehen sie nicht mehr weg. Darauf sollen sie stolz sein? An deren Stelle würde ich mich auch in die Luft sprengen.

  49. ALLE POLITIKER SIND KRIMINELL ;SIE BRECHEN GESETZE OHNE EIN SCHLECHTES GEWISSEN ( SIE HABEN KEINS)SCHICKEN DER BEVÖLKERUNG MÖRDER UND ANDERE VERBRECHER AUF DEN HALS UND MACHEN DANN ERSTMAL SCHÖN URLAUB ! WENN EIN NORMALER BÜRGER ES WAGT NUR EIN KLEINEN TEIL DER VERBRECHEN BEGEHT KOMMT ER IN DEN KNAST !
    MACHT DIESES VERBRECHERISCHE PACK ENDLICH DINGFEST
    ODER HAT DER AMI WAS DAGEGEN !
    DA WIR JA KEIN SUVERÄNER STAAT SIND OHNE VERFASSUNG !!!!

  50. Buschkowsky Interview:

    Jeder Fünfte in Neukölln (Berlin) ist türkischer oder arabischer Abstammung.
    Der Islam ist in Neukölln eine starke gesellschaftliche Kraft. Wenn jetzt aber jemand sagt, Neukölln sei ohne den Islam nicht denkbar, dann bestreite ich das. Ich kenne ein Neukölln auch ohne Islam, ich bin in ihm aufgewachsen.
    Heute haben wir Wohngebiete, die eine komplette Infrastruktur wie im Herkunftsland bieten. Da gibt es keinen Anpassungs- und Sprachdruck. Im Gegenteil, es entsteht selbstbewusstes Revierverhalten. Junge Männer sagen, wir sind stolze Türken und Araber. Was wollt ihr Deutschen hier?
    ,

    ——————–

    Enteignet im eigenem Land..der Deutsche ist es,der so fordernd auftreten müßte..Hat sich aber über die Jahrzehnte,den Schneid abkaufen lassen..Gleichzeitig unter so manch einem Weiberrock verkrochen..Auch jetzt preschen Frauen wieder vor,wie Petry und Weidel..
    Jung,hübsch,erfolgreich..Und was müssen sie sich anhören..Dass Frauen es nicht können,
    Die Kleidung nicht stylisch genug ist..Das sie
    Fremdsprachen beherrschen..Für den kleinen Fritze ist schon das ein Affront auf seine Eier..
    Warum,legt er sich nicht mit den Türken den Arabern an..aus purer Angst,den kürzeren zu haben..
    Wenn es anders wäre,sähe es hier auch anders aus..Wir wären die stolzen..

  51. Auf was können denn diese Dattelzwicker stolz sein? Sie haben nichts, worauf sie stolz sein könnten! Daher bleibt ihnen nur noch ihre „Ehre“ und ihre Religion. Geht mal in ein Fitnessstudio und schaut euch diese Tpen an. Agressiv bis zum geht nicht mehr! Letztens im Schnellrestaurant. Eine geistig zurückgebliebene Anlernkraft, umdie sichdie Chefin geduldig kümmerte und ein Dattelzwicker, der nur herumstand. Die Chefin sagte ihm, er solle bitte den nächsten Kunden bedienen. Der verachtende Blick und das widerwillige Getue sprachen Bände! Kürzlich mit einem Datelzwicker Taxi gefahren. Gestik und Mimik sprachen für sich. Diese Leute sind kulturell inkompatibel und hochgefährlich. Dauerbeleidigt, latent agressiv und wohlwissend, dass sie nichts geleistet haben und nie etwas leisten werden! Solche Typen muss man in ihre Schranken verweisen und nicht noch hofieren.

  52. UND NUN ZU DEN MOSLEMS : DIE ZEIT DER KREUZRITTER IST SCHON LANGE VORBEI !
    IHR MOSLEM IDIOTEN WERDET DOCH NUR BENUTZT VON DIKTATORISCHEN REGIMEN !

  53. Stopft doch mal die Löscher wo diese Deppen raus kriechen. Wie krank muss der in der Birne sein. Ab in die geschlossenen Abteilung !

  54. #78 Tabu (28. Mrz 2016 20:29)
    ICH KANN DAS NUR BESTÄTIGEN DA ICH VON KINDHEIT AN NEUKÖLLNER BIN !

  55. Da gibt es nicht, womit man die stolz machen könnte. Der Islam ist mit unserer Kultur nicht kompatibel und wird es auch nicht sein.

    Deshalb ist „Multikulti“ eine nicht funktionierende völlig absurde Idee, die zu 100% zum Scheitern verurteilt ist.

    Wir müssen diese Bombenleger und Selbstmordattentäter, die sich hier größtenteils in die soziale Hängematte legen wollen während wir uns krumm buckeln schnell wieder los werden.

    Dieser ganze Islamterror geht mir total auf die Nerven. Schluss damit und raus mit dem Dreck!

  56. Schmeißen wir endlich diese idiotischen Politiker aus ihren Ämtern. Es ist ja geradewegs unheimlich, welchen Blödsinn die von sich geben. Die Steuern uns in den Untergang.

  57. Muslime haben viel zum europäischen Kulturerbe beigetragen.

    Naja, wer auf brutales Djihad-Wüten unter der Zivilbevölkerung Europas und auf Bücher- und Menschenverbrennungen steht, dem mögen auch den Eroberungsversuche der Mohammedaner gefallen und der mag darin etwas sehen, worauf die heutige Mohammed-Jugend stolz sein kann.
    Nur sollte sich derjenige aus Europa verdrücken, weil er mit den alten Kulturen Europas innerlich schon längst gebrochen hat.

    Das einzig Positive war, dass die Angriffe der Mohammedaner auf den Goldenen Apfel Europa die Entwicklung von Waffen, Verteidigungsstrategieen und sowas wie ein frühes europäisches Zusammenwachsen der bedrohten Völker bewirkt hat, ohne das der Mohammedanismus nicht an der Eroberung Europas gehindert worden wäre.

    Zeit für eine Rückbesinnung!

  58. Tichys Einblick.

    Situationsbericht aus einer Schule in NRW.
    Flüchtlingskinder im regulären Schulalltag.

    Lehrerin:
    „Den Kindern sei überhaupt nicht klar, was sie bei uns sollen.
    Den Eltern genauso wenig.
    Es herrscht überhaupt kein Bewusstsein darüber, wie wichtig Bildung hier im Land ist.
    Schulpflicht wird im Zuge dessen ebenso wenig als Verbindlichkeit angesehen wie irgendwelche Regeln oder Verbote“.

    http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/wenn-integration-schon-in-der-grundschule-scheitert/

  59. POLITIKER WAREN JA SCHON IMMER SCHWINDLER ABER WAS JETZT ABGEHT IST DAS LETZTE SO VERLOGEN WAREN DIE NOCH NIIIIIEEEE

  60. Jagland ist nur ein realitätsferner Politiker unter vielen. Solche Leute wohnen in garantiert asylfreien Nobelvierteln. Die müssen nicht unters Volk zum shoppen, dafür sorgen die Angestellten. Die Kinder gehen in Privatkindergärten, Privatschulen und Internate, alle asylfrei. Moslems und Zuwanderer sind ja sooo toll, aber mit denen (und dem kleinen Michel) wollen sie nichts zu schaffen haben.
    Diese zutiefst verlogenen und korrupten Marionetten der Unternehmer sehen unsereins nicht als Mitmenschen, sondern als Melk- und Wahlvieh. Ob Frauen von Nordafrikanern vergewaltigt werden, ob Hools Musels vermöbeln, ob Schulkunder von Gangs mit Migrationshintergrund terrorisiert werden, ist denen scheißegal. Wie Siggi sagte, wir sind ja nur Pack und keine Menschen.
    Solcherlei Politiker, von denen es leider viel zu viele gibt, sind Volksverräter und gehören lebenslänglich eingesperrt.

  61. Jeder analphabetische muselmanische Ziegenhirt ist selbstbewußter als jeder christliche Millionär .

  62. #78 Tabu (28. Mrz 2016 20:29)
    ICH KANN DAS NUR BESTÄTIGEN DA ICH VON KINDHEIT AN NEUKÖLLNER BIN !
    ———–
    Hab da auch mal gewohnt..Bendastr.
    Haben die doch da nachts Ecke Delbrück den Spielplatz kurz und klein geschlagen..
    Ich runter..als erstes flog mir ein Maurerhammer entgegen,überall gingen Fenster auf und Scheißkanaken dröhnte es nach unten..aber meinste einer kam mir zur Hilfe..
    Dann endlich Polizei..die hat sich drei geschappt die ne Std.später morgens um drei schon wieder ihr Unwesen auf dem Platz trieben..
    Aber hey,ich kann nicht anders..ich muß wenigstens mein Umfeld sauber halten..:-)))

  63. Die meisten dieser Idioten (Politiker )kommen aus Reichen Hause ,die können nicht mal ne Glübirne auswechseln . Die sind sowas von Bürgerfern ,die wissen gar nichts von den normalen Bürger !

  64. 81 siggi (28. Mrz 2016 20:32)

    Tabu (28. Mrz 2016 20:29)
    ICH KANN DAS NUR BESTÄTIGEN DA ICH VON KINDHEIT AN NEUKÖLLNER BIN !
    ———–
    Hab da auch mal gewohnt..Bendastr.
    Haben die doch da nachts Ecke Delbrück den Spielplatz kurz und klein geschlagen..
    Ich runter..als erstes flog mir ein Maurerhammer entgegen,überall gingen Fenster auf und Scheißkanaken dröhnte es nach unten..aber meinste einer kam mir zur Hilfe..
    Dann endlich Polizei..die hat sich drei geschappt die ne Std.später morgens um drei schon wieder ihr Unwesen auf dem Platz trieben..
    Aber hey,ich kann nicht anders..ich muß wenigstens mein Umfeld sauber halten..:-)))

  65. 81 siggi (28. Mrz 2016 20:32)

    #78 Tabu (28. Mrz 2016 20:29)
    ICH KANN DAS NUR BESTÄTIGEN DA ICH VON KINDHEIT AN NEUKÖLLNER BIN !
    —————-
    Hab da auch mal gewohnt..Bendastr.
    Haben die doch da nachts Ecke Delbrück den Spielplatz kurz und klein geschlagen..
    Ich runter..als erstes flog mir ein Maurerhammer entgegen,überall gingen Fenster auf und Scheißk….. dröhnte es nach unten..aber meinste einer kam mir zur Hilfe..
    Dann endlich Polizei..die hat sich drei geschappt die ne Std.später morgens um drei schon wieder ihr Unwesen auf dem Platz trieben..
    Aber hey,ich kann nicht anders..ich muß wenigstens mein Umfeld sauber halten..:-)))

  66. Hab da auch mal gewohnt..Bendastr.
    Haben die doch da nachts Ecke Delbrück den Spielplatz kurz und klein geschlagen..
    Ich runter..als erstes flog mir ein Maurerhammer entgegen,überall gingen Fenster auf und Scheißkanaken dröhnte es nach unten..aber meinste einer kam mir zur Hilfe..
    Dann endlich Polizei..die hat sich drei geschnappt die ne Std.später morgens um drei schon wieder ihr Unwesen auf dem Platz trieben..
    Aber hey,ich kann nicht anders..ich muß wenigstens mein Umfeld sauber halten..:-)))

  67. Hab da auch mal gewohnt..Bendastr.
    Haben die doch da nachts Ecke Delbrück den Spielplatz kurz und klein geschlagen..
    Ich runter..als erstes flog mir ein Maurerhammer entgegen,überall gingen Fenster auf und Scheißk…. dröhnte es nach unten..aber meinste einer kam mir zur Hilfe..
    Dann endlich Polizei..die hat sich drei geschnappt die ne Std.später morgens um drei schon wieder ihr Unwesen auf dem Platz trieben..
    Aber hey,ich kann nicht anders..ich muß wenigstens mein Umfeld sauber halten..:-)))

  68. Die Noren und Schweden sind einfach policor debil,und voll von Selbsthass oder Oikofobi.Nicht mehr zu retten: Noorwegen, Schweden werden die ersten Islamstaaten im Norden sein, und wir Deutschen und Holländer sind auch auf ein extrem gefährliches Pfad gekommne durch die wahnsinnige Merkel und der blöde Rutte und ihr Vorgänger, únd die viele Mitläufer und nicht-Denkenden.

  69. #98 Tabu (28. Mrz 2016 20:48)
    Haste mal gesehen wie sich Kakerlaken verbreiten?
    Ich bin vom Kottbusser Damm immer weiter nach Rudow gezogen, aber die sind immer weiter vorgerückt wie Kakerlaken !

  70. „Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” (Millard F. Caldwell)

    Wie wahr!

  71. Wir sind nicht in einem Krieg mit einem bekannten Feind, den wir niederkämpfen, gewinnen und dann einen Friedensvertrag unterzeichnen können.

    Korrekt. Wir sind stattdessen in einem Krieg mit einem bekannten Feind, den wir niederkämpfen und gewinnen können, nur das mit dem Friedensvertrag wird nix. Es gibt Feinde, die kann man nur vernichten, wenn man nicht will, daß sie nachfolgenden Generationen wieder und wieder auf die Pelle rücken. Wer zu dieser Erkenntnis nicht fähig ist, versündigt sich an den Kindern.

  72. #100 Holländer

    „Die Noren und Schweden sind einfach policor debil,und voll von Selbsthass oder Oikofobi.“

    „Oikophobia
    From Wikipedia, the free encyclopedia
    In psychiatry, oikophobia is an aversion to home surroundings.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Oikophobia

    Kannitverstan. Oder doch, ein bißchen schon. Die Oikophoben, das sind Zecken, die Angstzustände bekommen, wenn sie mit irgendetwas konfrontiert werden, was mit ihrer eigenen Herkunft im Zusammenhang steht.

    Wenn man einer Zecke z.B. ein schönes Gedicht von Eichendorff oder Theodor Storm vorliest oder ein schönes deutsches Lied vorspielt.

  73. Ich weiss zwar, was los ist, das diese
    Verräter sowas sagen müssen, aber mein
    Hirn sehnt sich nach Normalität. Und dann
    ist mir, aus dieser Perspektive, nur noch
    nach Schreien zumute

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRGGHHH

    Diesem Clown würde ich am liebsten eine
    Axt in die Visage treiben

  74. DGB kritisiert de Maizières Pläne für Strafen gegen Integrationsverweigerer

    20.49 Uhr: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat das Vorhaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kritisiert, einen Verbleib von Flüchtlingen in Deutschland an deren Bereitschaft zur Integration zu knüpfen. Es gebe bereits für das Schwänzen von Integrationskursen „beinharte Sanktionen – von Kürzungen über Bußgelder bis zu Nichtverlängerung der Aufenthaltsgenehmigung“, erklärte DGB-Bundesvorstand Annelie Buntenbach am Sonntag. „Da gibt es nichts zu verschärfen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-steinmeier-kritisiert-alleingaenge-zur-schliessung-der-balkanroute-scharf_id_5388536.html

  75. Tschuldigung..aber mein Beitrag war in der Moderation und jetzt steht der gleich 5mal da..hehe

  76. #74 Blue02

    „Interessant ist ja auch die Gleichzeitigkeit von Femifaschismus und Islamophilie in Schweden. Beide Extreme widersprechen sich zutriefst.“

    Das ist kein Widerspruch. Es ist einfach die systematisch induzierte Massenpsychose des Hasses auf alles, was unser weißes Zusammenleben ausmacht.

    Wer vom Kulturmarxismus infiziert ist, liebt nicht den Neger oder den Morgenländer einfach so, er liebt den Fremden, weil er uns haßt.

    „Was ist Kulturmarxismus?“

    https://www.youtube.com/watch?v=TcJu4TgdmJU

  77. Thorbjorn ist auch nur so ein typisch ideologisch verblendeter Buntromantiker

    Er sagt „…Religion ist beteiligt…“
    Es heißt doch immer von Seiten des politischen Establishments, dass der islamische Terrorismus nichts mit dem Islam zu tun hat. Nun wohl doch.

    Und weiter „…Viele junge Menschen aus der Gesellschaft sind ausgeschlossen…“
    Durch das Leben in Parallelgesellschaften haben sie sich selbst ausgeschlossen.

    Ferner „…Auf der anderen Seite mobilisieren die Rechtsradikalen.“
    Na klar, die bösen „Rechten“ sind schuld an den Terroranschlägen.

  78. #109 siggi (28. Mrz 2016 21:17)
    DGB kritisiert de Maizières Pläne für Strafen gegen Integrationsverweigerer

    Sind bei den Verrätern überhaupt noch Deutsche Mitglied, oder ist das mittlerweile ein Verein für islamische „Arbeiter“?
    War es nicht die IG-Metall, die zur Denunziation aufrief um islamkritische Arbeiter fristlos zu entlassen????

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/ig-metall-chef-fordert-entlassung-fremdenfeindlicher-arbeitnehmer-13875182.html

  79. Thorbjørn Jagland: „Wir wissen, dass die Muslime, Juden und Christen der gleichen Quelle entspringen, und dass wir weitgehend eine gemeinsame Geschichte haben.“

    Ups, Jesus wurde gar nicht in Bethlehem geboren, sondern in der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka! Gut, daß das mal einer gesagt hat, sonst wäre Europa dumm gestorben.

    😛

  80. Ist das auch ein Appeaser!
    Islame müssen ausgeschafft, des Landes verwiesen werden, aber nicht mittels Ehren ünerhäuft werden.
    Erster Schritt, den Koran zu erbieten, das nächste kommt auf dem Fuss.

  81. seit dem 09/11 kriechen westliche Politiker und Kirchen den Mondgötzenanbetern auf Knien in den Enddarm …

  82. Servus@alle nicht Moslems,
    lest und hört aufmerksam was dieser Mann sagt: „[…]wir verstehen nicht..[…]er meint damit nicht „uns“ alle mit seinem „wir“ er meint mit „wir“ die Politiker die sich für die Elite halten.
    Er versteht nicht,dabei könnte er verstehen wenn er nur wollen würde!
    Er müßte nur einmal ein Geschichtsbuch in die Hand nehmen,darin werden doch die Eroberungsversuche des ISlam beschrieben!
    Siehe;https://www.youtube.com/watch?v=TvlWPN4Wf5Y&feature=youtu.be
    Der Libanon als Beispiel unter vielen wie der ISlam sich ausbreitet!
    Der ISlam breitet sich aus wie Krebs im Menschen.
    Der ISlam ist eine gefährliche Krankheit!
    @Gutmenschen die ihr diese ISlam Flüchtigen so sehr liebt,denkt mal nach was eure Lieblinge machen werden wenn sie „hier“ nur genug Macht erhalten haben werden!
    Haltet es wie Kant;http://gutenberg.spiegel.de/buch/-3505/1
    befreit Euch aus der Unmündigkeit!

  83. Es sind immer wieder Sozialisten!

    Wann erkennen die Menschen endlich den Charakter dieser Typen, denen ich nach ihren vielen Abstrusitäten, ja, auch Nationalsozialisten (NSDAP) sind Sozialisten, jedes menschliche Verhalten abspreche.

  84. #74 Blue02 (28. Mrz 2016 20:20)

    Interessant ist ja auch die Gleichzeitigkeit von Femifaschismus und Islamophilie in Schweden. Beide Extreme widersprechen sich zutriefs

    Das scheint (!) nur so zu sein. In Wirklichkeit bedeutet der „Feminismus“ der weißen, westlichen Frauen der Hass auf die „eigenen“, weißen Männer. Nicht aber Kritik an „nicht-weißen“ Männern/Kulturen – und schon gar kein Mitgefühl mit Frauen aus „nicht-weißen“ Männern und Kulturen.

    Aber die „eigenen“, weißen Männer wehren sich ja nicht. dürfen sie auch gar nicht:

    (…) Die schwedische Radikalfeminstin Joanna Rytel verfasste einen Artikel „Ich werde niemals einen weißen Mann gebären“ für die große schwedische Tageszeitung Aftonbladet, in dem sie Dinge schreibt wie „Keine weißen Männer bitte …. ich kotze auf sie.“ Nachdem deswegen eine Klage eingegangen war, erklärte der schwedische Staatsanwalt Göran Lambertz, warum man das nicht als Rassismus bezeichnen könne:

    „Der Zweck hinter dem Gesetz gegen die Aufstachelung zu ethnischem Hass war, den gesetzlichen Schutz für Minderheiten verschiedener Herkunft und Religion zu sichern. Es war nicht beabsichtigt, dass Fälle, in denen sich Menschen kritisch oder abfällig über Männer mit ethnisch-schwedischen Hintergrund äußern, von diesem Gesetz betroffen sind.“

    (…)

    http://acht-der-schwerter.myblog.de/acht-der-schwerter/art/4655414/

    Siehe auch:

    Society for Cutting Up Men, SCUM

    https://www.youtube.com/watch?v=9tQSOlF9ZZM

  85. Thorbjørn Jagland
    …. aber leider viele unglückliche Menschen, die aus Gründen, die wir nicht verstehen, radikalisiert worden sind [..] wir müssen stattdessen Muslime stolz machen, denn sie haben viel, auf das sie stolz sein können [..]
    ****
    Auf WAS können bitte MOSLEMS STOLZ sein???? Kann mich mal BITTE jemand aufklären??

  86. #123 FanvonMichaelStürzenberger (28. Mrz 2016 22:36)

    Auf WAS können bitte MOSLEMS STOLZ sein???? Kann mich mal BITTE jemand aufklären??

    Ich strenge mich wirklich an. Ganz ehrlich. Aber
    mir fällt da gar nichts ein.

    Kein Wunder. Der Islam unterdrückt und verbietet
    das eigenständige Denken. Und Inzest macht dumm.
    Das ist wissenschaftlich erwiesen.

    Leider finde ich die Quelle nicht, aber ein
    „höherer“ Moslem sagte: Moslems haben nichts
    zustande gebracht. Alles was sie an Technik
    haben, haben sie vom Westen. Moslems allein
    gelassen würden rückständiger leben, als
    man es von der Steinzeit weiss.

    Sorry, das klingt einerseits nach hetze, anderer-
    seits entspricht es aber der Wahrheit.

    Und es ist längst an der Zeit, der dummen und
    bewussten Lobhudelei dem Islam gegenüber die
    reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit
    entgegenzuhalten !

  87. Egal was der vor sich auf dem Tisch stehen oder leigen hat, das will ich auch!
    Also ehrlich von einen finnischen POlitiker….könnte man doch was vernüftiges erwarten….oder?
    In so einen kleinen feinen Ländlein, mit wieviel Invasoren noch genau? 50 oder 70?

  88. Insgesamt schlagen wir Deutschen uns eigentlich recht wacker gegen die Umerziehung

    Möchte man auch auf den ersten Blick auf den deutschen Rumpfstaat ausrufen: „O Umerzogenheit der Umerzogenheiten! Alles ist umerzogen!“ So lohnt sich doch ein näherer Blick. Zum einen sollte man hier ja immer bedenken, daß es im deutschen Rumpfstaat keine Meinungsfreiheit gibt und sagt man etwas gegen die Wahrheiten und Lehren der Umerziehung, so mag man dafür von den liberalen Handpuppen der VSA zwar nicht gleich in den finsteren Kerker geworfen werden – schließlich kostet es diese ja Geld jemanden einkerkern zu lassen – so ist doch zumindest das bürgerliche Dasein und die berufliche Laufbahn akut gefährdet. Und dennoch werden der VS-amerikanische Landfeind, der uns ja angeblich befreit haben soll, und der Levanteengel, dem wir ja ganz furchtbar schlimme Dinge angetan haben sollen, allgemein verachtet und gehaßt. Es ist daher fraglich, ob von de Umerziehung, im Falle einer Abschüttelung der VS-Fremdherrschaft, mehr übrigbleiben würde wie vom Antifantismus in Mitteldeutschland…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  89. Immer das gleiche Weichspülgeschmonze…
    Wir müssen,wir müssen,wir müssen.
    Wir müssen gar nichts,es liegt an denen,keine Schuldbildung,keine Berufsausbildung,kein Schneid und keine Motivation,aber alle Chancen einer offenen Gesellschaft.
    Ach ja, einige haben es dann doch geschafft und können auf sich Stolz sein und es neidet ihnen hier noch nicht einmal jemand.
    Ich denke da an die Kabarettisten,allen voran ein Django Asyl,ein Kaya Yanar,ein Özil,ein Firat Aslan und ganz viele mehr.
    Versagen sie,sind es immer die bösen Islamfeinde und die Gesellschaft,daß es an ihnen liegen könnte,kommt in diese Sektenverdrehte Gehirne erst gar nicht hinein.

  90. Ich finde er hat gar nicht so unrecht wenn auch in einem anderen zusammenhang, wenn ich so in den Koran schaue oder mir die Biografie Mohammeds anschaue oder die Islamische Hystorie angucke, gibt es da nicht vieles worauf die Muslime stolz sein können.

  91. Ich wundere mich immer wieder, wie vielen Menschen man ins Gehirn geschissen hat. Dieser Jagland ist einer von ihnen. Für mich ist auch unfassbar, wie weit weg gerade zahlreiche Angehörige der sogenannten Eliten vom gesunden Menschenverstand sind.

  92. #122 Thomas_Paine (28. Mrz 2016 22:30)

    #74 Blue02 (28. Mrz 2016 20:20)

    Interessant ist ja auch die Gleichzeitigkeit von Femifaschismus und Islamophilie in Schweden. Beide Extreme widersprechen sich zutriefst

    Das scheint (!) nur so zu sein. In Wirklichkeit bedeutet der „Feminismus“ der weißen, westlichen Frauen der Hass auf die „eigenen“, weißen Männer. Nicht aber Kritik an „nicht-weißen“ Männern/Kulturen – und schon gar kein Mitgefühl mit Frauen aus „nicht-weißen“ Männern und Kulturen.

    Ja okay, mag sein. Aber das ändert faktisch nichts daran, dass eine schwedische Frau (sei es eine „Feministin“), die nach Scharia-Recht gesteinigt würde eben aufgrund dessen tot wäre. Ob man das nun „Aufwertung der Eigenkultur durch Import fremdländischer Tradition“ nennt oder Mord, ändert nichts an der Faktenlage.

    Da der Hass nordwesteuropäischer Frauen auf nordwesteuropäische Männer keine Verstandesgrundlage erkennen lässt, also reine Ideologie ist, würde ich eher auf weiblichen Selbsthass tippen.

    Vor einigen Tagen wurden Statistiken über Krankenstandsmeldungen angestellter Männer und Frauen nach Ursachen differenziert untersucht. Dabei trat zutage, dass Frauen signifikant häufiger von Problemen psychischer Natur betroffen waren. Eine mögliche Erklärung wären die Spezifika des weiblichen Zyklus.

  93. Es ist nicht eine Armee von Soldaten mit der wir konfrontiert sind, aber leider viele unglückliche Menschen, die aus Gründen, die wir nicht verstehen, radikalisiert worden sind

    Jaja! Die Schuldumkehr. Der Mörder ist das wahre Opfer.

  94. In der Ritterzeit hätte das Volk solche Leute direkt geköpft !
    Schade das wir nicht in dieser Zeit Leben ,viele Politiker gäbe es schon lange nicht
    mehr !
    Redet eigendlich in diesem Land irgendeiner von stolzen , klugen, fleissigen Deutschen ??

    NEIN!
    Wir sind die zahlenden Steuerdeppen , die den Oberen und Asylanten ein schönes Leben bereiten!

    Irgend eine hohe Macht will nicht das Deutsche Vermögen anhäufen , es wird alles getan damit dieses Geld in der Welt verteilt wird !!!!!!!!

    Meine Meinung !!

    GENERALSTREIK , ARBEIT NIEDERLEGEN !!

  95. Sozialisten werden in allen Staaten dieser Welt, die Elite des Irrsinns bilden.

    Ist Irrsinn zu beobachten, wird man immer auf Sozialisten stoßen.

    Der Norweger ist nur ein winziger Partikel aus dem Reich des Irrsinns, das von linkischen Charakteren herauf beschworen wurde.

    Der Norweger soll ein paar Moslems bei sich aufnehmen.

    Und den Unterschied zu spüren bekommen, was Moslems als „Stolz“ empfinden, und was er.

    Friede seiner linkischen Seele.

    Und sein Schicksal der normalen Bevölkerung zur Mahnung gegeben.

  96. #131 Blue02

    „Vor einigen Tagen wurden Statistiken über Krankenstandsmeldungen angestellter Männer und Frauen nach Ursachen differenziert untersucht. Dabei trat zutage, dass Frauen signifikant häufiger von Problemen psychischer Natur betroffen waren. Eine mögliche Erklärung wären die Spezifika des weiblichen Zyklus.“

    Es ist ganz banal: Die Frau neigt dazu – bei welchen Beschwerden auch immer – eher zum Arzt zu gehen.
    Rein statistisch betrachtet hat ein Mann, der keinen Arzt aufsucht, somit auch keine seelischen Beschwerden.

  97. Schon immer fanden die Berliner treffende Worte für die von der jeweils regierenden Polit-Nomenklatura hingeklotzten Bauwerke, man denke nur an die ‚Schwangere Auster, Gold-Else, Langer-Lulatsch, Erichs Lampenladen oder auch in der jüngeren Vergangenheit das Kanzleramt genannt auch Kohlosseum, Elefantenklo oder auch ‚Waschmaschine‘. Kein Wunder, denn das erste, und hoffentlich letzte, ‚W a s c h w e i b‘ der deutschen Geschichte haust darinnen. Meine Empfehlung an die selbstherrliche Insassin: gehen Sie dahin, wo Sie hergekommen sind, und kommen Sie nie wieder zurück… fort, .. w e g .. Schluß aus ..!! Keiner vermisst sie.

  98. N-tv meldet entführtes ägyptisches Flugzeug in Zypern.

    Wahrscheinlich wieder kulturelle Kulturbereicher der Friedensreligion aktiv.

    🙂

  99. So ein Schwachsinn. Wenn eine Gruppe stolz ist, dann Moslems.

    Wir müssen endlich kapieren, uns stolz zugestehen zu können, wenn wir besser sind.
    Anstatt uns deshalb schuldig zu fühlen.

    Uns wird der Stolz genommen und ich meine, nicht nur uns als Volk. Auch uns als Individuen.

    Weiß sein, ist uns auch peinlich.

    Wie verrückt verdreht alles ist.

  100. Unsere Redewendung „stolz wie zehn nackte Neger“ zeigt, dass Stolz allzumeist sich aus ererbter Unwissenheit und den barbarischsten Schwanz- und Allmachts-Schamanenritualen ableitet, und davon haben Muslime und speziell der Terrorislam nicht zu wenig, sondern entschieden zuviel: Ja sie kodifzieren dieses ranzige Smegma einer auf ewig unbeschnittenen Unkultur geradezu in ihrem lächerlich hirnrissigen Koran, um ihrem Schwanzbemächtigungsgott Allah, inschallah, und dessen satanisch-attavistischer Vernunftaustreibung namens Scharia in „aller Unschuld“, nämlich unbelegt von jeglicher Zivilisation und darauf auch noch stolz wie Bolle dass es knallt, fröhnen zu können.

    Und die EU-Sozialisten wollen ihnen mit ihrem ihrerseits etwas aus der Kultur und damit aus der Zeit gefallen Humba-Humba-Islam-Dä-Dä-Rä-ArbeiterundBauern-Kampfgesang bombig noch einen Blasen, gerade während ihres mörderischsten Dschihads gegen uns und unser Europa.

  101. Wieder mal die alte Leier. Alle anderen sind schuld an der Misere der Muslime, der „Westen“, die Europäer, die USA, wir alle, nur nicht die Muslime selbst. Und dass dieser Schwachsinn wieder mal von einem Europäer losgelassen wird, ist noch viel schlimmer, als wenn ein Muslim sich darüber beschwert.

    Muslime stolz machen heißt in erster Linie, sich ihnen zu unterwerfen.

    In jedem Land der Welt ist es so, dass eine zugewanderte Minderheit eben als solche betrachtet wird, auch wenn sie alle Rechte der Urbevölkerung hat und schon nach kurzer Zeit den gleichen sozialen Status oder Wohlstand erlangt hat, als die Einheimischen. Und wenn sie trotzdem nicht willens oder fähig ist, sich anzupassen und zu integrieren, wird sie immer schief angeschaut werden. Das ist nicht die Schuld der Mehrheit, sondern der Minderheit.

    Es gäbe eine ganz einfache Möglichkeit, die europäischen Muslime stolz zu machen bzw. ihren angeborenen Stolz erst gar nicht zu verletzen. Diejenigen, die schon hier sind und sich hier dank der Sozialhilfe oder auch Arbeit ein finanzielles Polster geschaffen haben und sich westliches Know-How angeeignet haben, wieder in ihre islamischen Herkunftslöcher zurückschicken, denn dort würden sie zur Oberschicht gehören und könnten mit Recht stolz sein. Und keine weiteren von diesen stolzsüchtigen Herrenmenschen mehr aufnehmen, damit ihr angeborener muslimischer Stolz erst gar nicht durch die Ungläubigen verletzt und herabgewürdigt wird und es somit keinen Grund für sie gibt, sich und dutzende andere in die Luft zu sprengen.

    Übrigens wurde man für den Satz „ich bin stolz, ein Deutscher zu sein“ schon vor über 10 Jahren in die rechte Ecke gestellt und als „Naaaaziiiii“ betitelt. Den Muslimen, deren radikale Glaubensbrüder 270 – 300 Millionen Menschen auf dem Gewissen haben, billigt man das aber ohne Probleme zu.

  102. geisteskranker K.ckvogel, was anderes kann man zu solchen Dingern mit Menschenhaut überzogen gar nicht mehr sagen.

  103. Bekanntlich sind die norwegischen Sozialdemokrat(t)en , die sich immer noch dreist „Arbeiderpartiet“ („Arbeiterpartei“) nennen obwohl sie längst die Partei neomarxistischer Staatsparasiten und der Sozialindustrie sind, dafür hauptverantwortlich, daß in Oslo mittlerweile 100% der Vergewaltigungen auf das Konto von Negern und turkoarabischen Zivilokkupanten gehen und norwegische Rentner der Kriegsgeneration sich unter der deutschen Besetzung sicherer gefühlt haben als heute.
    Sie sind „Vaterlandsmörder“ (Anders Breivik über Gro Harlem Brundtland), die das Land zugrunde richten mit ihrer verbrecherischen und vollkommen verantwortungslosen Überfremdungspolitik.
    Ob Ost, ob Süd, ob Nord, ob West, die Sozis sind die gleiche Pest!
    Jeder Sozi ist ein Verräter, jeder Sozi ist ein Verbrecher. Sozialdemokratie zerschlagen, SPD verbieten!

  104. Also, fühlte mich jetzt auch mal ausgestossen und an den Rand gedrängt! Warum? Nun ich habe keine Villa in Südfrankreich und keinen eigenen HUbsachaubern. Deswegen kann ich auch nicht stolz sein! Welche vollbesetzte Moschee sprenge ich denn nun morgen in die Luft? Hat jemand Vorschläge, damit ich auch mal ganz stolz sein kann?

  105. #7 Aktiver Patriot (28. Mrz 2016 19:39)

    Solche Wichtigtuer und Klugscheißer sind wirklich die Schlimmsten unter den Bessermenschen!

  106. LABER, LABER, LABER. Natürlich sind die Europäer „SCHULD AM GEMETZEL“ und nicht die Moslems, die sich in die Luft sprengen. Genau wegen solcher DÖDELN ist in Europa jetzt die Kacke am dampfen.
    FÜHLEN SICH ALS ELITEN, SIND ABER IN WIRKLICHKEIT SELBST KOMPLETTE DOOF-LOOSER, DIE SCHON IN DER SCHULE VERPRÜGELT WURDEN.

  107. Herr Jagland, und was ist mit der Ehre der vergewaltigten blonden Mädchen in Skandinavien? An die Ehre haben sie wohl nicht gedacht.

  108. Die geistige Verwahrlosung im humanitären Wahn greift schädlich um sich!
    An eine Verantwortung der Moslems, der Zugewanderten, denken die nicht mal im Traum. Und werden deren Einstellung dem aufnehmenden Staat gegenüber voll gerecht: Nehmen was man bekommen kann, aber selbst nichts dazu beitragen, sich überhaupt integrieren zu wollen!
    Diese Politikerkaste gehört abgewählt, weil sie ihre eigene Nationen verraten und Volksvermögen verschleudern an undankbare, uneinsichtige und gierig nehmende illegale Zuwanderer!

Comments are closed.