comicDer Vater fragt seinen Sohn: „Willst du ein Märtyrer sein?“ Der Sohn: „Es ist sehr schön, ein Märtyrer zu sein.“ Und weiter: „Märtyrer sind im Himmel so glücklich, dass sie zehnmal Märtyrer sein wollen. Ich wünschte, ich könnte auch ein Märtyrer sein.“ Dieser Dialog stammt aus einem Kinder-Comic der türkischen Religionsbehörde Diyanet, die u. a. für den Religionsunterricht und die Imamausbildung verantwortlich ist. Chef der Diyanet ist der türkische Islamfaschist Präsident Erdogan, mit dem das Merkelregime Geschäfte macht. Diyanets Einfluss reicht über den islamischen Dachverband Ditib, nach Deutschland. Der Verein betreibt bei uns derzeit 767 Moscheen. Bald ist es eine mehr, in Regensburg freut man sich dieser Tage, dass man auf rund 2.300 Quadratmetern eine weitere Landnahmeeinheit der Hassideologie bauen wird, wo auch viel Platz für Nachwuchsdschihadisten Kinder geschaffen werden soll. Die türkische SchariahReligionsbehörde wird bestimmt auch da für Weiterbildung sorgen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

80 KOMMENTARE

  1. Und was antwortet der Vater ??? Bitte keine verzerrten Darstellungen. Wie geht der Dialog aus ?

  2. Das Puzzle fügt sich zusammen: Der Kinderkanal KiKA belügt Kinder über Islam und betreibt Schönfärberei und Verharmlosung und der türkische Kinderkanal wirbt für den Dschihad und Märtyrertod! Alles Zufall?

  3. Größenwahn zwischen Mühlsteinen: Die gegenwärtige Lage der Türkei

    Die gegenwärtige Stellung der Türkei steht in einem sehr deutlichen Mißverhältnis zum Betragen der türkischen Regierung. Der neue Großtürke plustert sich nämlich in ähnlicher Weise auf wie seine Vorgänger, als diese ihre Heere gegen Wien zur Knechtung des Abendlandes entsandten, doch auf der Weltbühne ist die Türkei nicht mehr als ein nachrangiger Vasall der VSA. Immerhin hat das Land noch nicht einmal Atomwaffen und mit ihrem verhältnismäßig großen Heer beeindruckt sie weder Persien noch Rußland und schon gar nicht die VSA oder gar China. Zwischen diesen Mühlsteinen befindet sich die Türkei und hat wohl noch nicht einmal die Möglichkeit zum Bündniswechsel, weil Rußland noch immer versucht ein freundschaftliches Verhältnis mit den VSA aufzubauen und China die VSA (noch) nicht aus ihren süßen Träumereien von einer Doppelherrschaft mit China über das Erdenrund wecken möchte. Überwirft sich die Türkei daher mit den VSA, so mag es ihr mindestens ergehen wie Kuba oder schlimmer.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  4. Nur Kausalitäten, die hier ablaufen.

    Wenn der Muezzin fünfmal täglich sein „tötet alle Ungläubigen“ vom Hass- und Hetzturm in Gelsenkirchen oder anderswo krächzt und dann der nutzlose islahme Geburtenüberschuss das nicht nur nachplappert, sondern auch danach handelt, so kommt früher oder später die Antwort.

    In der Bibel heißt es „Auge um Auge, Zahn um Zahn“.

  5. Märtyrer zu sein, das gehört doch zur Religionsfreiheit. Aber solange sie dabei unter sich bleiben, sollen sie ihre Religion ausleben.

  6. Die Begeisterung über den Chef der Diyanet ist am Wachsen. Bei Youtube haben inzwischen 747.616 Menschen das Liedchen über diesen gigantischen Politiker angeklickt: fast nur Zustimmung.

    Wir dürfen zwar Frau Merkel und Herrn Maas nicht kritisieren, aber den Erdogan schon. Das ist ein kleiner Fortschritt.

    Hoffentlich erfahren genauso viele Menschen von „Es ist sehr schön, ein Märtyrer zu sein.“ Das passt doch perfekt ins Erdogan-Bild.

  7. Erdowahns Tuerkei – der Irren Murksel bevorzugter

    politischer Partner in den Ruin.

    Merkel und die EU muessen weg, zur Aufgabe gezwungen werden,

    Aufwachen Penner

  8. Der Verein betreibt bei uns derzeit 767 Moscheen. Bald ist es eine mehr, in Regensburg freut man sich dieser Tage, dass man auf rund 2.300 Quadratmetern eine weitere Landnahmeeinheit der Hassideologie bauen wird,

    Die zur Einweihung geladenen Bischöfe schalten innerlich schon auf Kriechmodus.
    Die Käßmann kommt bestimmt auch. Sollen wir ihr aber sagen, dass es dort aber nix zum saufen gibt?

  9. Man darf dem kleinen Prinzen gern Plüsch-Teddys (oder Besseres) schenken!
    Wie sagte doch einer neulich : „….aber wenn ich groß bin muss ich dich töten“ ?

  10. #6 Anti-Gender (29. Mrz 2016 17:46)
    Bloss kein Plüschteddy ,dem wird der Kopf abgeschnitten !
    Früh ubt sich !

  11. Kann man denen nicht ein Wüstenreservat einrichten, wo sie sich alle nach Herzenslust in die Luft sprengen können?

  12. Chef der Diyanet ist der türkische Islamfaschist Präsident Erdogan, mit dem das Merkelregime Geschäfte macht.

    Die Kinder u. Enkel der islamischen Bonzen werden nie islamische Märtyrer, die stiften nur korankonform dazu an! Wetten?

    Bilal Erdogan

    Necmettin Bilal Erdogan (* 23. April 1981 in Istanbul) ist ein türkischer Unternehmer. Er ist das dritte Kind von Emine und Recep Tayyip Erdogan, dem amtierenden Präsidenten der Republik Türkei.

    (…)

    (Bilal) Erdogan hat drei Geschwister, den Bruder Ahmet Burak (* 1979) und die Schwestern Sümeyye und Esra.

    2003 heiratete er(Bilal Erdogan) die damals 17-jährige Reyvan Uzuner (* 1986), die die Söhne Ömer Tayyip (* 2007) und Ali Tahir (* 2013) gebar. (WERDEN DIE ISLAMISCHE MÄRTYRER? GARANTIERT NICHT!)

    Die als +++Freunde Recep Tayyip Erdogans geltenden Politiker +++Silvio Berlusconi und Kostas Karamanlis fungierten bei der prunkvollen Hochzeitsfeier(des Bilal Erdogan) in Istanbul als zwei von vier Trauzeugen.[1]

    Ehemann von (Bilal) Erdogans Schwester Sümeyye ist Berat Albayrak, den Bilals u. Sümeyyes Vater(Recep T. Erodwahn) am 24. November 2015 als Minister für Energie und Naturschätze im Kabinett Davutoglu III bestätigte.[2]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bilal_Erdo%C4%9Fan

  13. Wenn so ein Schund zugelassen wird dann verstehe ich die Deppen in Deutschland nicht mehr. Aber ich denke alles was mit diesen Moscheen zu tun hat ist rechtfreier Raum der zurück an Deutschland muss. Wie dumm oder doof muss ich sein, das ich Institutionen habe die vom Ausland gesteuert werden und ich zusehe. Unsere Regierung ist unfähig bis zu den Fußspitzen. Das ist eine richtiger Kasperladen höchsten Grades. Eine Firma auf dieser Basis geführt wäre nach 6 Monaten Pleite.

  14. Von mir aus kann sich jeder Muslim gerne in die Luft sprengen, wenn er es alleine für sich macht.

  15. Ich kann kein Türkisch, aber falls der Kleine da nicht der Vater ist, fragt doch wohl der Sohn den Vater etwas, oder nicht?

    Zudem fehlt die Übersetzung der unteren (dritten) Sprechblase, die man nicht sieht.

  16. Ach so und das übliche ceterum censeo nicht vergessen: Und das hat natürlich auch alles nichts mit dem Islam zu tun.

    Einfach mal den „KiKa“ fragen, die wissen das. Das obige Comic passt ja vom Niveau her auch zu denen.

  17. Merkel hat das Tor des Mittelalters weit geöffnet. Die Menschen wählen sie, die Presse huldigt sie, also wollen die Menschen das Mittelalter.

  18. Da werden bereits die Kinder zu islamischen Geisteskranken erzogen!
    Genau solche islamischen Geisteskranken braucht Deutschland massenhaft!
    Zusätzlich zu massenhaft eingeschleusten Zigeunern und afrikanischen Negern!
    Wegen unserer Rente und der deutschen Wirtschaftskraft.
    Danke an Merkel und Co. und alle Altparteien.
    Unsere Zukunft ist gesichert, jetzt kann nichts mehr schiefgehen!

  19. Vater: „Willst du ein Märtyrer sein?“
    Sohn: „Es ist sehr schön, ein Märtyrer zu sein. Märtyrer sind im Himmel so glücklich, dass sie zehnmal Märtyrer sein wollen. Ich wünschte, ich könnte auch ein Märtyrer sein.“

    Die Diyanet wäre nicht die Diyanet, wenn sie nicht ausschließlich aus Islam bestände. Und weil sie ausschließlich aus Islam besteht und nur Islam kennt und nur Islam lehrt, und keinen einzigen originären Gedanken hat, sondern nur Islam wiederkäut, kommt auch dieser Dialog – Tata! – fast wörtlich aus einem Hadith; Sahih Bukhari-Sammlung, Reclam, S. 304:

    Anas ibn Malik berichtet, der Prophet habe gesagt: Niemand im Paradies möchte wieder auf die Erde zurückkehren, mit Ausnahme des Märtyrers, der im Kampf für die Sache Allahs gefallen ist. Er möchte auf die Erde zurückkehren, um noch zehnmal getötet zu werden, nach all den Ehrenbezeugungen, die ihnen im Paradies zuteil geworden sind.

    Islam ist Brechreiz.

  20. Laut „Google-Übersetzer“ steht in den Sprechblasen:

    „You never asked to be martyred father?“

    „What a beautiful be martyred.“

  21. Wenn ich Einfluß auf die Comicgestaltung hätte:

    Sohn: Ich will Märtyrer werden.
    Vater: Gut Sohn, gehe sofort nach Syrien, Irak, Jemen oder Afghanistan. Auf keinen Fall solltest Du das Sozialsystem in Almanya in Anspruch nehmen.

  22. @ #16 Heisenberg73 (29. Mrz 2016 18:02)

    ES GEHT DOCH UM EIN COMIC-HEFT.

    Sollte PI alles abdrucken oder was fordern Sie?

  23. Alle Islam-Naivlinge haben doch keine Ahnung, was im Namen des Mondgottes (Fluch sei auf ihm) verbreitet wird. Niemand fragt, was in syrischen oder libanesischen Schulbüchern über Juden gesagt wird.

    Niemand fragt, was im libanesischen Nachmittagsprogramm als kurzweilige Telenovela gesendet wird.

    Ich finde nur leider den Link nucht mehr.

    So ist es umso wichtiger, daß PI hier dies alles dokumentiert und abrufbar macht.

    Damit niemand sagen kann, er/sie hätte nichts gewußt.

  24. Frage:
    Wozu braucht eine „friedliche“ Religion in einem süpertoleranten friedlichen Land bitteschön Märtyrer ???

  25. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bald werden auch dt. Kinder zu Märtyrern..

    KIKA, SPD, CDU u. Grüne machen es möglich!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam gehört zu Merkel…

    NICHT zu Deutschland!

  26. Alle Söhne wollen ihrem Vater gefallen.
    Gibt aber unendlich viele Arschlochväter.
    Dafür kann so ein Pimpf erstmal nix..

  27. @ #20 kostis (29. Mrz 2016 18:07)

    Vor allem die Roten u. Grünen lieben die Angela-Erika Deutschlandfluterin:

    „“Wer in den sozialen Netzwerken oder bei Twitter stöbert, entdeckt schnell, dass Merkel für ihre Politik in der Flüchtlingskrise einen überwältigenden Zuspruch von Anhängern der SPD, der Grünen und sogar von Wählern der Links-Partei bekommt.

    Dazu passt, dass der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann sich im baden-württembergischen Landtagswahlkampf geradezu provokativ für ihre Politik begeistert und im Berliner Tagesspiegel mit den Worten zitiert wird, „ich bete jeden Tag, dass die Kanzlerin gesund bleibt“.

    Und auch bei den SPD-Anhängern hat Merkel laut Forsa die Nase vorn: Für sie würden laut der aktuellen Umfrage 38 Prozent der SPD-Anhänger stimmen. Für den sprunghaften Sigmar Gabriel dagegen sprechen sich nur ganze 36 Prozent der eigenen Gefolgschaft aus…““
    http://web.de/magazine/politik/angela-merkel-gefuehlte-kanzlerin-spd-31406934

  28. Die DITIB hätte ja auch am liebsten Staatsverträge und noch mehr Moscheen hier. Diese Islamisierungsbehörde findet es ja auch völlig okay, wenn der „Baba“ auch mal geil auf seine Tochter ist.

  29. Wer der Meinung ist es gäbe nur kranke Hirne in der Politik wird hier eines anderen belehrt. Alleine das herunterspielen der Tatsache……….Einzelne Meldungen von sexuellen Belästigungen durch Flüchtlinge in Schwimmbädern sorgen für Verunsicherung. Doch Berthold Schmitt, Vorstandschef der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. und zugleich Geschäftsführer der KölnBäder GmbH, betont, dass dies nur bedauernswerte Einzelfälle seien.

    Wie man lesen kann kommt dieser Depp von Schmitt aus Köln.
    Die haben das ja mit einer Armlänge gelöst.

    Über den Rest des Textes musste ich so lachen. Was geht uns es an wenn einer nicht schwimmen kann. Was ist den noch unsere Problem…….. die spinnen total. Jeder normale Mensch geht in kein tiefes Gewässer wenn er nicht schwimmen kann. Ich sehe da überhaupt kein Problem höchstens für die Kleinkinder die mit diesen Fusselbärten in einem Becken sein müssen.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/das-wahre-problem-mit-den-fl%c3%bcchtlingen-im-schwimmbad/ar-BBr29va?li=BBqg6Q9&ocid=iehp

  30. WAS SOLL SICH DEN IN DEUTSCHLAND ÄNDERN ?
    DIE JÜNGERE GENERATION IST SO MIT IHR WHATS APP
    BESCHÄFTIGT ,DAS DIE NICHT MAL MERKEN WÜRDEN ,WENN NEBEN IHNEN NE BOMBE HOCHGEHT !DIE SIND SO HANDYVERSEUCHT ,DIE INTERESSIEREN SICH FÜR NICHTS .
    DESHALB WIRD DIE GANZE SCHEISSE SO WEITERGEHEN ,BIS DIE HANDYS NICHT MEHR FUNKTIONIEREN ( DAS WIRD ABER VORERST NICHT PASSIEREN)

  31. Und weiter: „Märtyrer sind im Himmel so glücklich, dass sie zehnmal Märtyrer sein wollen.
    ————————————————–
    Ja klar, für jeden Märtyrertod gibt es netto (!) 72 Jungfrauen im Paradies. Es muss die Hölle (im Paradies) sein, sich mit 720 Jungfrauen über den Tag quälen zu müssen. Die sind doch alle Größenwahnsinnig!

  32. #36 SV (29. Mrz 2016 18:20)
    Geheime Mail offenbart: Griechenland scheitert am EU-Pakt mit der Türkei
    ————————————————–
    Es ist völlig egal, was die Griechen auch immer anfangen mögen, es geht alles in katastrophaler Weise SCHIEF.

  33. Die Ditib-Moscheen bekommen gerade von Deutschland Bildungshoheit (Deutschkurse für „Flüchtlinge“) übertragen. PI-ler wissen, daß Moscheen immer eine Medina sind, der Nukleus einer islamischen Stadt, islamisches Hoheitsgebiet, deren Besucher/Bewohner ausschließlich in der Moschee und ihrem unmittelbaren Umfeld in einer 100 prozentigen islamischen, autonomen Welt leben können. Wie es dieses Beispiel zeigt:

    Die Selimiye-Moschee liegt in Dortmund-Eving, einem Stadtteil mit vielen Migranten. Nicht weit entfernt ist eine große Flüchtlingsunterkunft. Viele der Bewohner kommen zum Freitagsgebet in die türkische Moschee, in der das Gebet auf arabisch stattfindet. Die Moschee gehört zur Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib), dem Dachverband, der die meisten Moscheen in Deutschland betreibt und unter Kontrolle der Regierung in Ankara steht.

    Mohamad hat in al-Hasaka, einer Stadt im Norden Syriens, als Metzger gearbeitet. Seine Frau Aida sitzt neben ihm mit den Kindern Noor, zwei Jahre, Aiham, fünf Jahre, und dem Baby Amani, das in der Flüchtlingsunterkunft geboren wurde.

    Mohamad hat in Syrien die Grundschule besucht, er hat also auf arabisch einmal lesen und schreiben gelernt, kann aber einen einfachen Text nicht flüssig lesen oder etwas so aufschreiben, dass man es verstehen könnte. Auf diesem Niveau sind die meisten im Kurs. Einige wenige haben nie eine Schule besucht.

    „Ich habe mich geschämt, dass ich nicht richtig lesen und schreiben kann“, sagt Mohamad. „Wenn dieser Kurs nicht in einer Moschee gewesen wäre, hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut, ihn zu besuchen.“ Außerdem sei es sehr praktisch. Er könne gleichzeitig lernen und beten. Dann geht er ans Handy, der Klingelton ist ein „Allahu akbar“ rufender Muezzin.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153736006/Koennen-Moscheen-zum-Ort-der-Integration-werden.html

    Und so geht das: Die Moslemmassen penden zwischen Moslemkaserne und Korankraftwerk. Sie können bleiben, wie sind: Islamisch vernagelt bis in die Knochen. Sie können den Orient nahtlos, ohne die geringste Anpassung, Konzession oder Interesse an an Deutschland nach Deutschland transferieren. Moscheen, diese Islamkasernen, müssen geschlossen statt weiter gefördert werden. Erst recht Erdolfs DITIB-Haßbunker.

  34. Bevor er so ein richtiger Mehrtürer werden kann sollte er unbedingt in einer Schule in Deutschland, wie ein gewisser „Herr“ Özcan Mutlu es empfiehlt, Unterricht gegen AfD und Pegida erhalten !!
    Dann klappt das sicher auch viel besser – mit dem deutschen Nachbarn – und der Märthyrerei!

  35. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    767 Moscheen!!! … ein Wahnsinn!

    767 Terrornester und Brutstätten des Terrors!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    .
    .

    Giordano hält Großmoscheen für

    „Landnahme auf fremdem Territorium“

    http://www.deutschlandradiokultur.de/giordano-haelt-grossmoscheen-fuer-landnahme-auf-fremdem.1008.de.html?dram:article_id=161384

    Ralph Giordano

    Moschee-Plan eine Kriegserklärung

    http://www.focus.de/politik/cicero-exklusiv/tid-7505/cicero-exklusiv_aid_133891.html

  36. Diese Leute regieren uns

    OT,-.….Meldung vom 28.03.16 – 23:27 Uhr

    Eklat im Badehaus Voll auf Droge: Politiker (47) randaliert in Kölner Sauna

    Köln – Eklat im Badehaus Babylon auf der Friesenstraße: Kommunalpolitiker Peter S. (47, Name geändert) suchte hier Entspannung. Doch scheinbar war der Ratsherr aus dem Ruhrgebiet mit dem Angebot nicht zufrieden. Nacht EXPRESS-Informationen geriet S. mit dem Babylon-Personal in Streit, weigerte sich, eine Rechnung über 50 Euro zu zahlen. Daraufhin verständigten die Mitarbeiter die Polizei. Der 47-Jährige soll dann im Drogenrausch angefangen haben, zu randalieren. „Ich habe einen Termin bei Angela Merkel“ Als die alarmierten Einsatzkräfte in der Sauna eintrafen, habe S. versucht einen der Beamten ins Gesicht zu treten. Erst durch das gemeinsame Eingreifen von Polizei und Personal konnte der Politiker gebändigt werden. Zunächst weigerte er sich, sich auszuweisen, später zeigte er seinen Rats-Ausweis vor. Gegenüber einem Haftrichter soll noch der Satz „Lassen Sie mich frei, ich habe einen Termin bei Angela Merkel“ gefallen sein. Ein Drogentest im Krankenhaus reagierte positiv auf Amphetamine. http://www.express.de/koeln/eklat-im-badehaus-voll-auf-droge–politiker–47–randaliert-in-koelner-sauna-23794126

  37. Kleine Korrektur zu dem Comic.

    Der Sohn fragt den Vater (nicht umgekehrt!)
    „Ist es nicht wünschenswert, ein Märtyrer zu sein/werden“?

    Der Vater antwortet darauf: „Wie schön, ein Märtyrer zu sein/werden“.

    Wobei man aber auch wissen muss, daß „sehit“ im türkischen auch für jemanden steht, der ein Zeuge des Glaubens ist, also jemand der einfach nur ein gläubige Mensch ist.

    Ebenfalls ist ein „sehit“ ganz wie im klassischen Sinne ein „Zeuge“, wie z.B. vor Gericht, o.ä. Man müsste den ganzen Comic sehen, um beurteilen zu können, worum es da tatsächlich geht.

  38. OT aber interessat

    Hat die grüne Roth in den falsche Haschtopf gegriffen (oder was ihr sonst so alles in Bundestag zugeschoben wird)?

    „Die fatale Abhängigkeit, in die sich die Bundesregierung gegenüber der Türkei begeben hat, muss sofort beendet werden. Der Flüchtlingsabwehr-Deal mit der Türkei ist nicht nur teuer erkauft, sondern er wird uns auch teuer zu stehen kommen“, sagte die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen.

    Die scheint ja von ihrer „Zweiten Heimat“ nicht mehr ganz so begeistert.

    „Heutzutage ist Frau Merkel die beste Verbündete der türkischen Regierung“, sagte der Istanbuler EU-Experte Cengiz Aktar. Für den Politikwissenschaftler ist klar: „Es ist eine Schande. Deutschland wird gedemütigt.“

    Dieser Mann hat fast recht – nicht Deutschland, sonder die Deutschen werden gedemütigt, von einer kriminellen Regierung.

  39. #40 Athenagoras (29. Mrz 2016 18:23)
    #36 SV (29. Mrz 2016 18:20)
    ————————————————–
    Es ist völlig egal, was die Griechen auch immer anfangen mögen, es geht alles in katastrophaler Weise SCHIEF.

    Nur für UNS.

  40. 46 P. Erle   (29. Mrz 2016 18:38)  
    Kleine Korrektur zu dem Comic.

    Der Sohn fragt den Vater (nicht umgekehrt!)
    „Ist es nicht wünschenswert, ein Märtyrer zu sein/werden“?

    Der Vater antwortet darauf: „Wie schön, ein Märtyrer zu sein/werden“.

    Wobei man aber auch wissen muss, daß „sehit“ im türkischen auch für jemanden steht, der ein Zeuge des Glaubens ist, also jemand der einfach nur ein gläubige Mensch ist.

    Ebenfalls ist ein „sehit“ ganz wie im klassischen Sinne ein „Zeuge“, wie z.B. vor Gericht, o.ä. Man müsste den ganzen Comic sehen, um
    beurteilen zu können, worum es da tatsächlich geht.

    ——————

    Ja, und am Ende stehen Vater und Sohn vor Gräber. Aber ich kann den Sachverhalt nicht interpretieren.

  41. #46 P. Erle (29. Mrz 2016 18:38)
    … Wobei man aber auch wissen muss, daß „sehit“ im türkischen auch für jemanden steht, der ein Zeuge des Glaubens ist, also jemand der einfach nur ein gläubige Mensch ist.

    Wenn man dem Link zum Comic folgt, sieht man wie es weitergeht. Vater und Sohn gehen zum Friedhof, da ist die Reihe Gräber mit den türkischen Fahnen. Bei den „sehit“ scheint es also eher um die Art von Märtyrern zu gehen, die man in Einzelteilen aufsammeln musste.

  42. #50 SV (29. Mrz 2016 18:48)

    Es ist völlig egal, was die Griechen auch immer anfangen mögen, es geht alles in katastrophaler Weise SCHIEF.
    Nur für UNS.

    Mein Name steht für den größten Feldherrn.
    Er hat die Feldzüge genutzt um das Wissen über die damalige Welt zu erweitern.
    Ohne die Griechen wäre der Vormarsch der Perser nach Europa nicht gestoppt worden. Und wir wären vielleicht alle Moslems.
    Griechenland verdanken wir unsere Kultur, die Wissenschaftliche Denkweise, die Demokratie. Auch wenn die Griechen im Augenblick nicht so sehr auf der höhe sind bleibe ich ihnen Dankbar für das was sie den Euröpäern gegeben haben! 🙂

  43. Der ägyptische Wutausbruch („Der Islam ist voll von menschenverachtenden Lehren“) ist jetzt auch bei der FAZ angekommen, mit arabischem Video, von Rainer Hermann zwar ausführlich erläutert, aber am Schluss als Beweis dafür genommen, dass es auch im Islam sowas wie Meinungsfreiheit geben kann. Die Sendung zeige, schreibt er, „dass man auch Muslim sein kann, um dem Islam sehr kritisch gegenüberzustehen“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/amr-adeeb-sieht-ursprung-der-bruesseler-anschlaege-im-islam-14150057.html

    „Bild“ war da gestern weiter, Video mit deutschen Untertiteln und: „Klartext-Rede im ägyptischen TV! Nach den Terror-Anschlägen von Brüssel spricht der bekannte TV-Journalist Amr Adeeb (52) in seiner Sendung ,Alqahira Alyoum‘ (dt. ,Kairo heute‘) über den Islam. Seine Meinung: Natürlich ist der Islam verantwortlich für den Terror!“

    http://www.bild.de/politik/ausland/terroranschlag-bruessel-flughafen-zaventem/aegypten-tv-moderator-amr-adeeb-rechnet-mit-islam-ab-45092386.bild.html

  44. Die Lückenpresse konstatierte heute: BERLIN schweigt zu Erdolfs jüngsten Entgleisungen.
    Darin ist Mutti groß: ihr charakterloses, feiges Wegducken vor klaren Positionen, diese fehlende Courage wird in der PR-Abteilung noch als was Positives verkauft: sie wolle „ihren Hut nicht in den Ring werfen“ etc. heißt es dann.

    Glückwunsch Mutti zu deinem lupenreinsten der lupenreinen Demokraten.
    Gerade dann, als Erdogan sich richtig despotisch verhält und den IS aktiv unterstützt, wird er Muttis Lieblingskind. Als er „nur“ drohte statt zu morden, ließ sie ihn links liegen…

  45. Wie hieß es früher so schön und richtig?
    Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir!!

    In diesem Fall natürlich für den Tod.

  46. OT:

    An unnamed U.S. counterterrorism official: Belgium is being taken over.

    “Even with the EU in general, there’s an infiltration of jihadists that’s been happening for two decades. And now they’re just starting to work on this. When we have to contact these people or send our guys over to talk to them, we’re essentially talking with people who are—I’m just going to put it bluntly—children. They are not pro-active, they don’t know what’s going on. They’re in such denial. It’s such a frightening thing to admit their country is being taken over.”

    http://www.thedailybeast.com/articles/2016/03/22/u-s-officials-bash-shitty-belgian-security-forces.html

  47. @ #27 Jakobus

    Ich hätte hier ersatzweise:

    Saudische Islamschulen: Judenhass und Handabhacken im Lehrplan

    Hand ab für Diebe, Steinigung für Homosexuelle: Derart drakonische Strafen werden in saudi-arabischen Schulbüchern erklärt und mit dem Koran begründet. Antisemitismus steht ebenfalls auf dem Lehrplan – auch in Islamschulen in Großbritannien. Die Regierung in London ist empört…
    spiegel.de/schulspiegel/ausland/saudische-islamschulen-judenhass-und-handabhacken-im-lehrplan-a-730495.html

    „Der Staat Israel existiert in den syrischen Schulbüchern nicht. Es ist weitgehender Konsens, dass das Land den Palästinensern gehört und Palästina heißt.“
    http://www.ruhrbarone.de/wie-antisemitisch-sind-arabische-fluechtlinge/116536

    Antisemitismus in Schulbüchern der `Palästinensischen Autonomiebehörde´
    http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=7734

  48. Mit „Sehit“ werden in der Türkei auch Soldaten betitelt, die im Kampf gestorben sind. Die kommen als Märtyrer in den Himmel. Diese religiös-nationale Verquickung kenne ich in keinem anderen islamischen Land. In dem Comic geht es jedenfalls um Soldaten.

    Auf einem Bild sagt die Tochter „Könnte ich doch auch ein Sehit werden“. Daraufhin der Sohn „du kannst nicht zur Armee“. Interessant die Aussage der Mutter zur Tochter „wenn du es dir so sehr wünschst, wird Allah dir das ermöglichen“. Da Frauen in der Türkei nicht zum Militär dürfen, kann sie nur eine Märtyrerin im religiösen Sinn werden. Eine Dschihadistin.

  49. OT:Berichte doch mal über den “ Kölnberg “

    Auf dem Kölnberg ist der umgangssprachliche Name eines 1973 erbauten Hochhauskomplexes von neun Gebäuden im äußeren Kölner Stadtteil Meschenich im Bereich der dortigen Straßen „An der Fuhr“, „Am Rondorfer Pfad“ und „Alte Brühler Straße“.

    Die Häuser haben bis zu 26 Etagen und zählen 1.318 Wohneinheiten zwischen 29 und 120 Quadratmetern Wohnfläche. In dem Hochhauskomplex leben gegenwärtig etwa 4.100 Menschen aus über 60 Nationen.

    Kölnberg ist Alt. Hochhäuser in Meschenich Prostitution, Müll und Ratten vertreiben Kita vom Kölnberg
    http://www.ksta.de/koeln/rodenkirchen/sote-kita-koelnberg-sucht-neuen-standort-22298556

    Aus dem 9. Stock geworfen Die Leiche vom Kölnberg – doch ein Mordopfer?
    http://www.express.de/koeln/aus-dem-9–stock-geworfen-die-leiche-vom-koelnberg—doch-ein-mordopfer–2896968

    Der alte Hut und alles ist schon lange ge­gen­wär­tig, Dankeschön.

  50. Neueste Meldung!

    Das Regime um den geistekranken Mann am Bosporus bestellt wegen einer „Satire“ beim NDR den deutschen Botschafter ein.
    Wir sind inzwischen soweit!

    Gegen Mohammed-Karikaturen in Dänemark wütete vor Jahren noch ein islamischer Mob in den Muselländern, und mit Terrorkommandos „musste“ überall in Dänemark und Europa gerechnet werden, nachdem wir überall islamische Mitbürger geduldet haben.

    Inzwischen fühlen sich die Islamisierer stark genug – über eine Million „Flüchtlinge“ aus Islamistan „später“, Zudringlinge, die ihre Strukturen hier einschleppen, vor denen sie angeblich fliehen -, dass ein Aiman Mazyek die „Konnotation“ von Islam und Terror „verbieten“ möchte. Natürlich nicht als Tatsache und Realität, sondern in der Wahrnehmung und Berichterstattung!

    Und jetzt kommt der Irre von Ankara und schreibt uns einmal mehr vor, jetzt auf zwischenstaatlicher Ebene, was für Witze wir machen dürfen!

  51. Solange keine Christen die leidtragenden sind, kann, von mir aus, der Junge ein Paar mal Märtyrer werden (wenn es mehr als 1 Mal möglich ist).

  52. Und wurde der türkische Botschafter bereits einbestellt und zusammengestaucht?

    Nö. Das traut man sich doch nicht. Der würde dann nämlich ganz wütend. Und Drohungen ausstossen… nein, besser doch nicht.

    Immerhin haben wir Religionsfreiheit. Oder so.

  53. Religion hat in der Schule garnix verloren, der Islam schon überhaupt nicht, daher Islam Verbot

  54. Unterschied Märtyrer im Islam und Christentum:

    Im Christentum wird der Märtyrer für sein Glaubenszeugnis zu Jesus ermordet, so wie Jesus selbst sich für Gott geopfert und von Menschen ermordet wurde!

    Im Islam ermordet der Märtyrer für sein Glaubenszeugnis zu Mohammed möglichst viele Ungläubige, so wie Mohammed selbst für Allah Menschen geopfert und gemordet hat!

    Gleiche Begriffe bedeuten noch lange nicht das Gleiche: Der Geist dabei ist nicht nur Wahrheit sondern Realität!

  55. Fragt nun der Sohn den Vater wie oben im Eingangstext oder ist es nicht umgekehrt so wie in der angegeben Quelle, da fragt nämlich der Sohn seinen Vater.
    Aber wie auch immer : Ekelhaft!! und ohne jede Emphatie!

  56. Die kleinen Arschlöcher könnten das doch zuHause schon mal üben. Noch besser in der Bewahranstalt oder in der Schule. Früh übt sich…..

  57. Neue Moschee? Dann nicht vergessen: Einbau getrennter Schwimmhallen jeweils mit Sauna (und andere Sporteinrichtungen) für Moslemmännchen und Moslemweibchen, damit die als Mehrheitsgesellschaft verunglimpften Einheimischen von denen unbehelligt in ihren Badeanstalten schwimmen können.

  58. Gläubige Muslime, so friedfertig sie auch sein mögen, können niemals den wahren radikalen kriegerischen Islam eindämmen!

    Mohammed, der Begründer des Islams, war kein friedfertiger Mensch sondern ein Kriegherr und Kriegstreiber…

  59. Warum sprengt sich Erdogan nicht selbst in die Luft?
    Er glaubt nicht an die 72 versprochenen Jungfrauen, die übrigens nach Gebrauch wieder zu Jungfrauen werden.

    Neverending pleasure sozusagen

  60. Da werden Scheinheilige Verträge mit Despoten gemacht.
    Der ganze Türkei ist von vorne bis hinten dreckig.
    Regt sich jemand darüber auf?
    Einige wenige,unter anderem sogar eine gewisse Frau Roth,
    „Die Grünen-Politikerin Claudia Roth sprach im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsdeal von einer „fatalen Abhängigkeit“ Deutschlands von der Türkei. “
    man soll es nicht glauben.
    Wenn es nicht gelingt,diesen Islam,restriktiv in seine Schranken zu weisen,wird Deutschland zum nächsten Kalifat,das ist so sicher,wie das dann abgeschaffte Amen in den Kirchen..
    Die Verunglimpfung der AfD geht weiter,jetzt sind die Deutschen auch noch Demokratiefeindlich,weil sie es wagen,eine Opposition zu bilden und in die Parlamente zu entsenden,auch gegen Erdogan und seinen Großkalifenwahn…
    Ja und was gibt unsere Bundesregierung dazu bekannt:

    Unmittelbare Auswirkungen auf das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei sieht CDU-Politiker Röttgen aber nicht. „Die EU sollte sich nicht von der Kooperation mit der Türkei abbringen lassen, aber die unverhandelbaren Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit klar benennen“, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag. „Das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei ist darum auch ein Testfall dafür, ob die Türkei sich an Vereinbarungen mit rechtlichen Garantien hält.““

    http://www.gmx.net/magazine/politik/afd-erfolg-dummheit-buerger-31448692

  61. Diyanetics von und mit L. Recep Hubbard:

    Der Sohn fragt den Vater:
    „Papa, ist es nicht wünschenswert, ein Haufen zerfetztes Fleisch zu sein?

    Der Vater antwortet darauf: „Ja es ist schön, ein Haufen zerfetztes Fleisch zu sein.
    Ein Haufen zerfetztes Fleisch ist im Himmel so glücklich, dass es zehnmal ein Haufen zerfetztes Fleisch sein will.“

    „Ich wünschte, ich könnte auch ein Haufen zerfetztes Fleisch sein. Allerdings weiß ich nicht so recht, was ich dann mit 72 x 10 = 720 Jungfrauen anstellen soll. Dann bräuchte ich ja 719 zusätzliche Penisse und Hodensäcke und sähe aus wie ein Seeigel. Aber tatsächlich habe ich ja nur einen. Und der wäre dann auch noch zerfetzt.“

Comments are closed.