Print Friendly, PDF & Email

jagschEin Artikel in der Online-Ausgabe der „Frankfurter Rundschau“ platzte neulich vor Freude über die „Beweise“, wie dankbar doch auch gerade die Miesepeter der Republik den selbstlosen Schatz – äh: „Schutzsuchenden“ zu sein hätten.

(Von le waldsterben)

FR-Lückenjournalist Hanning Voigts schreibt (Hervorhebungen von PI):

Syrer retten NPD-Politiker

FR-Lückenjournalist Hanning VoigtsStefan Jagsch, Spitzenkandidat der rechtsextremen NPD in Altenstadt (Wetteraukreis), erleidet mit seinem Wagen einen schweren Verkehrsunfall. Erste Hilfe kommt von syrischen Flüchtlingen, die zufällig am Unfallort vorbeifahren.

Der Spitzenkandidat der rechtsextremen NPD bei der Kommunalwahl in Altenstadt (Wetteraukreis), Stefan Jagsch, hat einen schweren Verkehrsunfall erlitten. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Wetterau der Frankfurter Rundschau bestätigte, war der 29-jährige NPD-Politiker am vergangenen Mittwoch gegen 9 Uhr morgens auf der Bundesstraße zwischen Altenstadt und dem benachbarten Büdingen unterwegs, als er aus bislang ungeklärten Gründen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Jagsch musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Büdingen der FR bestätigte, kam die erste Hilfe am Unfallort von syrischen Flüchtlingen: Die Gruppe von Asylsuchenden sei zufällig mit zwei Bussen vorbeigefahren, habe Jagsch aus dem Auto gezogen und versorgt, bis der erste Rettungswagen eingetroffen sei. Bis Ende des vergangenen Jahres war Stefan Jagsch Landesvorsitzender der NPD Hessen. Im Kommunalwahlkampf in Altenstadt und Büdingen hatte die rechtsextreme Partei vor allem Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht.

Und nun die Wahrheit, aufgeklärt von dem liberalen Magazin „eigentümlich frei“. Auszug:

„Syrer retten NPD-Politiker“, titelte die „Rundschau“ reißerisch. Seit in schöner Regelmäßigkeit Asylbewerber in Deutschland angeblich größere Geldbeträge finden und artig abgeben, wecken Geschichten wie diese meine Neugier. Die Recherche dauerte nur einen Vormittag und hätte von jedem Journalisten mit Leichtigkeit geleistet werden können.

Ich war überrascht von der Bereitwilligkeit, mit der die von mir kontaktierten Vertreter der beteiligten Einsatzkräfte sowie die Mitarbeiter der Behörden Auskunft gaben. Und so ist es offenbar abgelaufen: Zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens am Morgen des 16. März 2016 befuhren auch zwei Busse mit Asylbewerbern der Erstaufnahmeeinrichtung in Büdingen die Bundesstraße 521. Einer der Busfahrer stieg aus, um am verunglückten Fahrzeug zu sehen, was getan werden könne. Er rief seinen Kollegen zu sich, um ihm zu helfen, den verunglückten Fahrer loszuschnallen und aus dem Auto zu befreien. Später stiegen auch einige Asylbewerber aus den Bussen und traten hinzu. Die „Rundschau“ beruft sich in ihrer Darstellung von den syrischen Rettern auf einen Feuerwehrmann, der jedoch – wie er mir mitteilte – lediglich gehört hatte, wie ein Dolmetscher auf Befragen durch einen Sanitäter angab, der Fahrer sei losgeschnallt worden.

Klar, wer sich auf die „Rundschau“ einlässt, weiß, woran er ideologisch ist. Dass aber die gesamte restliche Presse die Meldung ungeprüft übernahm, zeigt das ganze Dilemma des Meinungskartells. Dessen Vertreter betreiben vor allem dort einen Rechercheaufwand, wo es ihrem Weltbild nutzt. So wird eine künstliche Realität geschaffen, in der nur noch stattfindet, was die eigene Ideologie bestätigt. Den Betroffenen tut man jedoch keinen Gefallen, wenn man Ereignissen aus ideologischen Gründen einen Nachrichtenwert gibt, den sie nicht haben. Das gilt auch für Erste Hilfe – egal, wer wen „rettet“.

Zu der oben erwähnten, unerträglichen Dauerberieselung mit Stories von gefundenen, prallgefüllten Geldbörsen und lauter Winnetous oder Mutter Theresas, die sie immer finden, lautete ein passender Leserkommentar – und er verdient, bekannter gemacht zu werden:

„Erstaunlich, wie viele Leute neuerdings immer mit Tausenden von Euros in der Brieftasche herumlaufen. Muss irgendwo ein Nest sein!“

Was aber bei der ganzen Sache Freude macht: das Lügenpressekartell braucht zum Funktionieren, so wie die Pflanze das Wasser, ein Publikum, dass diese Lügen glaubt. Und nun, liebe Lügenpresse: Nicht nur – aber auch – diese Bezeichnungen unterstreichen einen der wichtigsten Trends unserer Tage, nämlich, dass Menschen, die eurem dreckigen System die Basis geben, indem sie euch den Schund, den ihr zusammenfantasiert, noch abkaufen, jeden Tag weniger werden!

Und als Hausaufgabe dürft ihr rechnerisch ableiten: Wann ist es niemand mehr?

» Kontakt: h.voigts@fr-pdf.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

189 KOMMENTARE

  1. Leute sagt doch nicht „Lügenpresse“!

    Nennt dieses Pressekartell doch einfach „Wahrheitspresse“!

    Das tut diese „Wahrheits-Journalisten richtig weh.

    🙂

  2. Lügenpresse: Hier ist ein weiteres Beispiel (Eng)

    Further Nazi allegations made against Austrian extremist

    An Austrian photographed making an fascist Islamic salute while standing on a concentration camp monument has now been accused of posting a photo of someone making a Nazi salute online.

    http://www.thelocal.at/20160329/latest-nazi-allegations-against-austrian-grey-wolf-extremist

    Und die drei sollen „Österreicher“ sein? Verpixelt oder nicht man sieht dass sie eindeutig nicht Bio-Österrreicher sind.

  3. Was wäre unser rotzgrünes Drecksland ohne EF, JF, PI?

    Wieder eine linksgrüne Lügenpropaganda entschnitzlert!

  4. #2 Templer (30. Mrz 2016 11:13)
    Leute sagt doch nicht „Lügenpresse“!

    Sorry, ich meinte natürlich

    Das Ministerium für Informationsvielfalt

  5. Und als Hausaufgabe dürft ihr rechnerisch ableiten: Wann ist es niemand mehr?

    Kein Problem, die Invasoren werden auch Hanning Voigts retten, wenn er in Not ist.

  6. Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  7. Gut so!
    Sie übertreiben es. Je verrückter die Geschichten, desto mehr Leser merken, dass irgendwas nicht stimmen kann.
    Lügenpresse entlarvt sich selbst!

  8. Also, statt einer Zeitung (deren Wahrheitsgehalt ich nicht prüfen kann), soll ich einem Blog glauben (dessen Wahrheitsgehalt ich genauso wenig prüfen kann)?

    Großes Kino.

  9. … der Schwerhörige diktiert dem Dorftrottel den Sachverhalt und der Blinde korrigiert die Kolumne. Und alle anderen Pressebüros übernehmen den Kunstgriff…
    🙂

  10. Klar, jetzt könnte die Presse immer noch behaupten: ohne Flüchtlingslawine wären die Busse nicht unterwegs gewesen, also wäre niemand vorbei gekommen, der den Kerl aus dem Auto befreien hätte können, also hätte er im aller ungünstigsten Fall in seinem Auto abfackeln, verdursten, verbluten können.

    Trotzdem macht es keinen Sinn für einen Vorzeige-Syrer den Aufenthalt von 1000 nicht-Vorzeige-Syrern aus ganz Nahost und Afrika zu rechtfertigen.
    Desweiteren kann man ja die Vorzeige-Syrer gezielt aussuchen und hier einwandern lassen und alle anderen eben nicht.

  11. Dieser Voigts ist eine ganz linke Bazille! Der ist mir schon öfters unangenehm aufgefallen, weil er sehr hinterhältig ist.

  12. Ist das jemand aufgefallen?

    Ich finde es immer wieder merkwürdig wie in der Online-Presse ständig Werbung für Geldüberweisungen eingeblendet wird.

    Hier, zwei (PI-Link-Beschrängung bedingte) weitere Artikel/Berichte (aus September 2015).

    Flüchtlinge zahlen viel für Schlepper, Internet-Zugang und Geldtransfers. Banken sträuben sich gegen die Klientel aus der Ferne. Um es Flüchtlingen zu erleichtern, sollen diese nun einfacher Konten eröffnen können.

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/fluechtlingskonten-bankverbindung-in-die-heimat/12268032.html

    Flüchtlinge und Migranten schicken 440 Milliarden Dollar heim

    http://www.welt.de/wirtschaft/article146341383/Fluechtlinge-und-Migranten-schicken-440-Milliarden-Dollar-heim.html

    Mein Top-Tip an allen Migranten, die Geld sammeln und massenhaft ins Ausland transferieren wollen, an Familienclans, Schlepper, Waffenlieferanten, Bosporus-Despoten usw:

    Geh‘ Arbeiten

    Alles anders erledigt der Staat über das Steuersystem, 45% Einkommssteuer, 19% Mwst, usw., usw., usw.

  13. #12 schrottmacher (30. Mrz 2016 11:21)

    Trotzdem macht es keinen Sinn für einen Vorzeige-Syrer den Aufenthalt von 1000 nicht-Vorzeige-Syrern aus ganz Nahost und Afrika zu rechtfertigen.

    Desweiteren kann man ja die Vorzeige-Syrer gezielt aussuchen und hier einwandern lassen und alle anderen eben nicht.

    Man kann ja auch nicht die NSDAP damit rechtfertigen, dass Oskar Schindler Mitglied war…

  14. Jaja, da hat sich die Vierte Gewalt im Staat mal wieder beim Machtmissbrauch erwischen lassen.

    Der bewusste Geldbeutel wurde übrigens letzte Woch auch in Fürstenfeldbruck bei München gefunden.

  15. ***Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen!***

  16. Nur ganz nebenbei. Mich nervt diese Genderverwirrung immer:
    Der „Hanning“ sollte sich lieber mal rasieren (anstatt Stuss zu schreiben) – dann merkt man wenigstens, daß er eine recht ansehnliche Frau ist.

  17. „Syrer retten NPD-Politiker“, titelte die „Rundschau“

    Mit Hilfe der AfD und des Presserates eine Richtigstellung der Fakten und Tatsachen in der gleichen demonstrativ reißerischen Aufmachung wie die Lügenmeldung, bei dieser Zeitung einklagen, ganz einfach

  18. Syrische Flüchtlinge fahren nicht im Bus vorbei, sie _werden_ vorbeigefahren. Und so wie sich diese Subspezies zu Fuß und auf den Gratisrädern im Straßenverkehr verhält wird sich daran hoffentlich nichts ändern.

  19. Die Presse weiß schon nicht mehr was sie veröffentlichen sollen ,alles hilft nicht gegen die AFD und den Dreck was unsere Politheinis verzapfen !
    Merkel wieder beliebter beim Volk (angeblich )
    Man braucht nur bei CICERO schauen :die Lüge der Wahltrends !
    Eins muss man aber sagen ,die lassen sich immer neues einfallen ,auch wenn das der größte Schwachsinn ist !

  20. Allein schon diese manipulative Überschrift „Flüchtling rettet NPD-Mitglied“. Als ob der fiktive Flüchtling das getan hätte, wenn er es gewusst hätte. Richtig er wäre ja schon gewesen: „Von Flüchtling geretteter erweist sich als NPD-Mitglied“

  21. ENG

    Italy rescues over 1,500 migrants in Strait of Sicily

    http://www.thelocal.it/20160330/italy-rescues-over-1500-migrants-in-strait-of-sicily

    Slain Italian student’s body ‚unrecognizable‚, says mum

    The mother of murdered Italian student Giulio Regeni, tortured to death in Egypt in January, told Italy’s parliament on Tuesday she had only recognized ‚the tip of her son’s nose‘ when identifying his body.

    http://www.thelocal.it/20160329/murdered-italian-students-mum-says-his-body-was-unrecognizable

  22. ENG – NORWEGEN

    Norway arms police in wake of Brussels attacks

    Norwegian Police have launched emergency patrols and ordered all officers in Oslo to carry weapons, as they seek to boost security in the wake of Tuesday’s terror attacks in Brussels.

    http://www.thelocal.no/20160322/norway-to-arm-police-in-wake-of-brussels-attacks

    Dog in Norway found encased in concrete

    A dog in Norway has been found dead and almost completely encased in concrete, after an act local police described as “pure evil”.

    http://www.thelocal.no/20160322/dog-in-norway-found-encased-in-concrete

  23. Die ARD will uns heute erzählen, dass der NSU in SA Uniformen herumgerannt ist.

    So zeigt es jedenfalls der trailer.

  24. Es bleibt zu hoffen, dass es täglich weniger werden. Überzeugt bin ich davon nicht. Denn wie Einstein schon wusste: Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  25. Warum dürfen die hier überhaupt Auto fahren?
    So ohne Ausweis?
    Haben die ihre Führerscheine dabei?
    Sind die überhaupt versichert?

  26. Dass die Lügen-/Lückenpresse sowas überhaupt stilisieren muss, zeigt doch, wie denen der Arsch auf Grundeis geht. Würden die über jeden Asylanten berichten, der einer älteren Dame eine Tür aufhält, wenn sie nicht genau wüssten, dass die Mehrheit diese ganzen Scheinschutzsuchenden nicht will?

    Sollte ich an einen Unfallort kommen, helfe ich natürlich den Verunfallten. Dabei ist es mir auch egal, welchen Status diese Person in Deutschland hat oder welche Nationalität. Genauso würde ich helfen die Koffer zu packen, wenn dieselbe Person anschließend abgeschoben wird. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

  27. Das war so klar. Als die Meldung hier im Kommentarbereich zerpflückt wurde und klar wurde, daß da gerade zufällig zwei Busse voller Assogranten am Unfall vorbeifuhren, sagt schon wer (12julius?) sinngemäß: „Erste Hilfe am Unfallort ist in Deutschland vorgeschrieben. Ich schätze, die Busfahrer haben angehalten und geholfen. Die Flüchtlinge guckten zu.“

    Und genau so war es dann auch…

  28. Ich glaube unserer Presse alles.

    Wenn die etwas Rührendes zu „Immigranten“ schreiben, dann gehe ich davon aus, dass das Gegenteil stimmt.

    Wo waren denn die hilfsbereiten „Flüchtlinge“, als ein Fussballprofi 75.000 EUR im Taxi vergessen hatte ?

    Und wo sind die Dankesreden derjenigen, die ihr Geld verloren haben, und das von Flüchtlingen in der Polizeiwche abgegeben wurde. Schämt euch !

  29. OT:
    Natürlich sind Nazis schuld.
    Bochumer Rettungsdienst wird immer öfter attackiert.

    Den Anstieg der Rettungsdiensteinsätze erklärt Weber unter anderem mit der Zunahme an Flüchtlingen. 1170 Einsätze hat es im Vorjahr in ihren Unterkünften gegeben. Weber erklärt dies damit, dass Flüchtlinge durch die Strapazen ihrer Flucht oft geschwächt seien. Zudem gebe es Sprachprobleme: Um auf Nummer sicher zu gehen, würde der Sicherheitsdienst der Unterkünfte den Notruf 112 wählen statt einen Hausarzt zu konsultieren.

    Zudem rufen einige Bochumer bei Bagatell-Fällen wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit aus reiner Bequemlichkeit den Rettungsdienst und nicht den Hausarzt.

    Und das darf in der Waz natürlich nicht fehlen.

    Eine weitere Besatzung wurde von einem Mann geschlagen und rechtsradikal angepöbelt, weil sie ihn nicht ins Krankenhaus bringen wollte.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochumer-rettungsdienst-wird-immer-oefter-attackiert-id11688298.html

  30. #34 Christ&Kapitalist

    Aber gemäss Rundschau will sich Jagsch bei den Flüchtlingen bedanken?!

    Ja klar, der weiss ja auch nichts mehr von seinem Unfall, der hat seine Rettung durch die Ohnmacht ja nicht miterlebt. Das Opfer ist selbst auf die Lügenpresse reingefallen, wunderbar.

    Übrigens: Von wegen „Flüchtlingskrise“, „Probleme“ und so. Hier weiß es einer viel, viel besser als wir alle und kann das sogar noch in 80 Sekunden im Fernsehen erklären:

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/bernhard-hoecker-erklaert-fluechtlingskrise-80-sekunden-31457406

    Verblödung für’s Volk von einem, der entweder den Dummen spielt oder der tatsächlich so strunzdumm ist, wie er aussieht.

  31. Ich will keine Vorurteile schüren, aber man braucht sich nur das Foto von Hanning Voigts anzuschauen und man weiß sofort wie er tickt…stramm links!

  32. Papier ist geduldig… Ich kann zum Beispiel schreiben:

    „Die Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die beliebteste Person im Deutschland! Sie genießt die volle Zustimmung der Deutschen. Das zeigen die neuesten Umfragewerte. Die Zustimmung bei den 3 gefragten Personen ist 99,98%“

    Wo ist das Problem?

  33. Die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) fordert von der Bundesregierung, die Zuwanderung von EU-Bürgern in deutsche Sozialsysteme zu verhindern.

    https://politikstube.com/arbeitgeber-fordern-zuwanderungsstopp-in-deutsche-sozialsysteme/

    Schlag gegen Wohnungseinbruchsbande – Über 250 Wohnungseinbrüche aufgeklärt

    Alle Tatverdächtigen sind bosnische Staatsangehörige

    https://politikstube.com/schlag-gegen-wohnungseinbruchsbande-ueber-250-wohnungseinbrueche-aufgeklaert/

  34. #34 Christ&Kapitalist (30. Mrz 2016 11:42)

    @ PI

    Aber gemäss Rundschau will sich Jagsch bei den Flüchtlingen bedanken?!

    Rein statistisch sind über 50% der NPDler V-Leute. In der Führungsebene 100%.

  35. Die FR-Redaktion für Kulturgeschichte und Etymologie wartete in der gleichen Ausgabe im Feuilleton mit einer kleinen wissenschaftlichen Sensation auf. Demnach waren die Syrer schon immer ein sehr hilfsbereites Volk und haben gleichsam das Christentum vorweggenommen. Neusten Forschungen zufolge bedeute im Alt-Mesopotamischen nämlich:

    sy = dem Feinde; und
    rer = helfen!

    „Die Feindesliebe der Syrer ist also seit Jahrtausenden belegt“, freute sich der zuständige FR-Redakteur Finn-Lukas Blömann und fügte hinzu: „Die AfD sollte sich was schämen.“

  36. sorry für OT

    aber gerade gefunden und hier noch nichts davon gelesen:

    eine neue Partei?
    http://dbd-hp.de/

    Was soll das bringen, wenn jeder, der die Schnau… voll hat, eine Partei gründet?

    Ist zwar verständlich, jedoch Zersplitterung bei begrenzten Wählerstimmen?

  37. Wenn es nicht so traurig wäre, was diese widerlichen Reschkes, Voigts‘ , Beckers, usw. mit ihren Verzerrungen, Falschmeldungen und ideolgischen Belehrungen aus unserem schönen Deutschland machen, könnte man sich über das Gesochse totlachen. Wie armselig diese linksverblödeten Schmierfinken und Dummschwätzer doch sind. Aber sie werden die Quittung erhalten. Mal sehen, ob sie immer noch so blöd-blasiert daherschreiben und -quatschen, wenn das Volk sich bei ihnen angemessen bedankt…

  38. damit sie Bescheid wissen

    OT,-.….Meldung vom 30.03.2016 10:56

    Junge Frau von zwei Männern überfallen

    Altmittweida – Dramatischer Überfall auf eine junge Frau in einem Ortsteil von Mittweida. Zwei Männer versuchten offenbar eine Autofahrerin in der Öffentlichkeit zu vergewaltigen. Zuvor hatten sie die Frau mit einem bösartigen Trick zum Anhalten gebracht. Die VW-Fahrerin (22) fuhr von der Mittweidaer Straße über den Badweg in Richtung Altmittweida. Im Bereich An der Blumenaue sah die Fahrerin eine scheinbar leblose Person am Straßenrand liegen. Die Frau hielt sofort an, um zu helfen. Als sie sich über den liegenden Mann beugte, näherte sich ein Fahrradfahrer. Ihm rief die Frau noch zu, er solle helfen. Doch dann passierte etwas Entsetzliches. Plötzlich zerrten der Radfahrer und der liegende Mann an der Frau. Die wehrte sich gegen die Attacke, dabei zerriss ihr T-Shirt. Das leicht verletzte Opfer konnte sich schließlich losreißen, flüchten und den Notruf wählen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Männern ein. Zunächst erfolglos. Dass es sich nicht um einen versuchten Raubüberfall handelte, steht für die Polizei fest. Ihr Sprecher Andrzej Rydzik (30): „Wir ermitteln wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung.“ Die Frau beschreibt den Fahrradfahrer als Mitte 30, 1,85 Meter groß, kräftig, mit schwarzer Mütze und dunklem Schal. Er habe Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen. Der Mann, der sich auf der Straße tot gestellt hatte, soll Mitte 20 sein. Er hat dunkle, mittellange Haare und trug helle Jeans, weiße Turnschuhe sowie eine dunkle Jacke. Ob es sich um Deutsche oder Ausländer handelte, stehe noch nicht fest. Andrzej Rydzik: „Die Ermittlungen laufen.“ Die Polizei sucht dringend Zeugen des Überfalls. Wer hat die möglichen Täter vor oder nach der Tat rund um den Badweg gesehen? https://mopo24.de/#!nachrichten/frau-ueberfallen-mittweida-chemnitz-polizei-63313

  39. Es stellt sich doch auch die Frage, nehmen diese Lohnschreiber ihren geistigen Dünnschiss, den sie unters Volk bringen sollen, eigentlich selbst voll ernst ?

    Worüber unterhalten sich die „Münchhausens“ in ihren Redaktionen nach Feierabend ? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei denen Zuhause familiäre Gespräche im „Dieckmann- und Prantl-Modus“ geführt werden.
    Es passt der Begriff „Auftragslügner“

  40. mittel OT

    Dort wo ne Meute fremder Leute auf Endgeräten scrollen, und linke Rollkommandos rollen…
    dort.. war mal meine Heimat .. — :((

  41. #49 Der boese Wolf (30. Mrz 2016 11:54)

    #33 Heisenberg73

    Dass es der Lügenpresse nicht selbst zu blöd ist, dass NSU-Bühnenstück nicht abzusetzen, gibt’s weitere Schenkelklopfer.
    ******************************************************

    ZDF Neo hat dieser Tage mehrfach einen in Meck.Pomm spielenden TV „Krimi“ mit dem Titel
    “ Der Anschlag“ wiederholt, Story, na was wohl:
    Natsiehs wollen Moschee in die Luft jagen…

    also vollkommen realistisch, wie man aus Paris und Brüssel sicher bestätigen kann….

  42. SYRISCHER FLÜCHTLING ERHÄLT BUNDESVERDIENSTKREUZ

    Unlaubliches Glück hatte letzten Dienstag die 23jährige Anwaltsgehilfin Liselotte E.

    Während sie gerade in der Dusche war, kam zufällig der Syrer Mohammed al Islam, der in einem nur wenige hundert Meter entfernten Flüchtlingsheim wohnt, an ihrer Wohnungstür im 15 Stock vorbei und bemerkte, dass sie vergessen hatte ihre Wohnungstür abzuschliessen.

    Geistesgegenwärtig betrat Herr Mohammed die Wohnung von Liselotte E. Um sie zu warnen.

    Gerade als Herr Mohammed das Badezimmer betrat, trat Frau E. nackt aus der Dusche. Zeitgleich erkannten Frau E. und Herr Mohammed die überaus gefährliche Situation.

    Frau E. griff die Duschbrause, stellte den Regler auf maximales Heisswasser und sprühte dem Unhold, der bereits sein Messer gezogen hatte, das heisse Wasser ins Gesicht.

    Zur selben Zeit ergriff sich Herr Mohammed selbst von hinten und überwältigte sich ohne auf die Gefahr zu achten.

    Für diesen selbstlosen Einsatz, bei dem er sein eignes Leben aus Spiel setzte, erhielt Mohammed al Islam jetzt das Bundesverdienstkreuz und durfte eine Liste mit den Namen von 1500 Verwandten und Freunden übergeben, denen die Bundesrepublik zum Dank für sein selbstloses Handeln einen Firstclass-Flug nach Deutschland und lebenslange Sozialhilfe gewähren wird.

    BILD findet:

    Das ist das Mindeste, was wir diesem Mann schulden.

  43. Wenn bei einem Verkehrsunfall ein NPD-Mitglied einen Flüchtling retten würde, dann wäre es sicher so, daß die Lügenpresse dieses möglichst verschleiern und vertuschen würde. Könnte sie das nicht schaffen, so wäre der Lügenpresse-Grundtenor sicher, daß der NPD-ler das habe ja machen müssen, weil es sonst strafbare unterlassene Hilfeleistung gewesen wäre und man deshalb über diese Selbstverständlichkeit auch nicht berichten müsse.

    So – genau so – ticken diese üblen LinksGrünen Heuchler, Lügner und Umdeuter. Immer mit einer gewisse Verkommenheit und Falschheit umgeben….

  44. Die meisten Rettungstaten der Flüchtlinge kommen gar nicht ans Licht der Öffentlichkeit.

    Beispielsweise wurde eine junge Frau von einem Flüchtling zusammengeschlagen und mißbraucht, woraufhin sie ins Krankenhaus musste.

    Wäre die junge Frau nicht im Krankenhaus gewesen, wäre sie möglicherweise im betreffenden Zeitraum einem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen und tot.

    So betrachtet gebührt dem Flüchtling eine Ehrung durch den Bundespräsidenten.

  45. #60 Waldorf und Statler (30. Mrz 2016 12:04)

    damit sie Bescheid wissen

    OT,-.….Meldung vom 30.03.2016 10:56

    Junge Frau von zwei Männern überfallen

    Altmittweida – Dramatischer Überfall auf eine junge Frau in einem Ortsteil von Mittweida. Zwei Männer versuchten offenbar eine Autofahrerin in der Öffentlichkeit zu vergewaltigen. Zuvor hatten sie die Frau mit einem bösartigen Trick zuon der gleichen Südländer Bande überfallenm Anhalten gebracht.
    ***********************************************

    bei mir in der Gegend wurde eine 17-jährige Joggerin innerhablb weniger Wochen zwei mal von der gleichen Südländer Bande überfallen.
    Sie kam jeweils mit leichten Verletzungen und ohne Vergewaltigung davon.
    Ein Privatmann hat jetzt 1000 Euro Belohnung ausgesetzt, da die Polizei scheinbar zu sehr mit ausländischen Einbrechern und Dieben bschäftigt ist.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/jesteburg/blaulicht/wer-kennt-diese-maenner-d73039.html

  46. #52 SV (30. Mrz 2016 11:57)

    Chemnitzer bewaffnen sich. Schon 4453 Schusswaffen registriert!

    Immer mehr Chemnitzer bewaffnen sich! Diese erschreckende Tendenz hat eine Ratsanfrage der Fraktion Die Linke ergeben. Demnach hat die Stadt innerhalb eines Jahres 136 neue Schusswaffen registriert.

    https://mopo24.de/nachrichten/chemnitz-waffen-scharper-63079
    ____________________________________________

    Klasse !! Wer keinen Waffenschein bekommt, am besten griffbereit einen genehmigungsfreien doppelläufigen Vorderlader.

    http://www.vorderlader-shop.de/index.php?list=KAT23

    http://www.egun.de/market/index.php

  47. Einen tatsächlichen Beweis (!) das der Ursprungsartikel in der FR nicht stimmt kann ich keinen finden.

    Da das Blog aber offenbar einen konservativ christlichen Umfeld zuzuordnen ist, reicht ja aber hier aus, damit es einen Absolutheits-Anspruch bekommt.
    Und genau das ist auch das Grundproblem, nicht die Information und die Fakten zählen hier, einerseits von wem es kommt und ob es auch in den Kram passt.
    Sage die falschen Leute etwas, ist es für euch sofort gelogen.
    Leider ist die Welt aber viel, viel komplizierter.
    Aber das ficht den Patrioten nicht an, er hat seine überschaubare schwarz / weiß Welt.

  48. „Diese CDU der Frau Merkel paßt nicht in das demokratische Deutschland….Sie hat die seit Beginn des Krieges in 1914 gegen Deutschland, im Grund auch gegen Europa, bestehende Forderung der Vernichtung der Nationalitäten aufgegriffen.
    …Allein der Schaden durch die falschen kapitalwirtschaftlichen Entscheidungen dieser Kanzlerin ist von astronomischer Größe. Der Schaden an der Staatlichkeit unseres Deutschlands durch die Demontage seines Selbstbestimmungsrechtes, der Identität mit der Nation und ihrer in der Weltgeschichte unerreichten geistigen Leistungen, hat das Fundament unseres Vaterlandes erheblich ins Wanken gebracht. …“

    http://www.derfluegel.de/2016/03/14/wahltag/

    („Wahltag Eine Lektüreempfehlung von Björn Höcke“)

  49. Asperg: Einsatz in Flüchtlingsunterkunft

    Der Eingang eines Brandalarms sowie die Meldung über eine Massenschlägerei in der Flüchtlingsunterkunft in der Gartenstraße in Asperg lösten am Mittwoch gegen 01.50 Uhr den Einsatz von insgesamt sieben Fahrzeugen und 41 Wehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Asperg und sechs Streifenwagen der Polizei aus.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3288484

  50. Wann war der Konkurs der FR?

    A bisserl aus aus Altenstadt und Büdingen.

    Achtung tausend Jahre und mehr!

    Bereits in früher vorchristlicher Zeit war das Gebiet um Büdingen besiedelt. Als Beleg für die keltische Besiedlung der weiteren Region zählt insbesondere der archäologisch sehr bedeutende Fund des Keltenfürsten vom Glauberg aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Wie Funde in Hirzenhain und Rinderbügen belegen, wurde hier Brauneisen verarbeitet. Nach den Alamannen, die zwischen 260 und 500 für Düdelsheim belegt sind, folgte eine weitere Besiedlung durch die Merowinger.

    Die römischen Militäranlagen in Altenstadt hatten offensichtlich die Aufgabe, einen wahrscheinlich schon vorrömischen Weg zu sperren, der an der Nidder entlang in den Vogelsberg und weiter nach Fulda führte, sowie den nur 5 km entfernten Glauberg zu überwachen, der in vorrömischer Zeit der Sitz eines Keltenfürsten gewesen war und auf dem nach dem Rückzug der Kelten die Germanen siedelten. Die Römer duldeten aber weder Kelten noch Germanen auf irgendwelchen Höhensiedlungen in oder am Rande ihres Herrschaftsbereiches. Heute ist das Kastellareal fast restlos überbaut. Die Geschichte der Fortifikation ist ziemlich kompliziert, da sie sich im Laufe der Jahre von einer kleinen Schanze zu einem Numeruskastell (Numerus = Einheit von etwa 150 Mann) entwickelte. Das Kastell wurde zweimal zerstört: in der 2. Hälfte des 2. Jahrhunderts und beim großen Alamanneneinfall um 233 n. Chr. Ein Inschriftenstein aus dem Jahr 242 n. Chr., der bereits 1603 aus einem Brunnen geborgen wurde, lässt vermuten, dass das Kastell bis zum Ende des Limes im Jahre 260 n. Chr. besetzt gewesen war.

  51. Die beiden Busfahrer waren Syrer oder wie jetzt?

    Heute Abend werden die „Dönermorde“ verwurstet, d.h. gelogen und vertuscht bis zum „geht nicht mehr“. Kann man Döner ermorden? Fragen über Fragen.
    http://programm.ard.de/

  52. #9 Wilhelmine (30. Mrz 2016 11:20)

    Schwimmbad? Ausländer? Wohnanlage?

    http://www.focus.de/regional/koeln/drama-in-bergheim-drei-leichen-treiben-schwimmbad-nahe-koeln-polizei-steht-vor-einem-raetsel_id_5391820.html
    __________________________________

    Es dürfte sich um diese Anlage hier handeln:

    http://www.wohnpark-ahe.info/Galerie.htm

    Es gibt auch Fotos von den Freizeiteinrichtungen, inklusive Schwimmbad.

    Vermutlich sind dort MUFLs und/oder Asylbewerber untergebracht.

    Mir ist nicht klar, ob das ursprünglich eine Art FeWo-Anlage war, oder ob man sich dort auch ganz normal einmieten konnte.

  53. Wann kommt endlich ein Syrer und schwört auf den Kloran,
    dass er meine Rente freudig finanzieren werde?????????????????????????????????????????

  54. „Armer“ Asylbewerber aus Jordanien musste erneut „flüchten“ – vor der Polizei:

    Ein Mercedes der A-Klasse fährt in diese Kontrolle und wird geblitzt

    Jordanier verhindert seine Abschiebung mit gefälschten Papieren

    Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf fahndete nach ihm wegen schweren Raubes und Einbruchs.

    Insgesamt zehn verschiedene Personalien hatte er im Laufe seiner „Karriere“ verwendet. Mit falschen Papieren konnte er stets seine Abschiebung hinauszögern.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020357-Verfolgungsjagd-endet-toedlich-Krimineller-Jordanier-identifiziert

  55. Naja, warum muss man es denn so genau nehmen?
    Ein Busfahrer, der Asylanten durch die Gegend kutscht, ist doch auch schon so was wie ein Syrer oder?
    Und unsere Kanzlerin, die mit Syrern Selfies macht und dem Erdogan die Hand schüttelt, ist nach Diktion der Frankfurter Rundschau dann sicher auch schon sowas wie eine Muslimin. Oder liege ich da falsch?

    Es ist aber nicht alles schlecht, was die Wahrheitsmedien produzieren. Das Erdogan-Lied bekommt auf Youtube vielleicht schon heute seinen 3-Millionsten Klick. Das zeigt doch, was die Leute sehen wollen. Und das finde ich fein!
    https://www.youtube.com/watch?v=R2e2yHjc_mc

  56. Wer heute die LÜGENPRESSE (beinhaltet immer auch
    das LÜGEN – TV) durchforstet, wird feststellen,
    daß die ORIENTALISCHE INVASION nur noch als
    Randthema vorkommt.
    BUSINESS AS USUAL.WAR WAS?
    Das Aufgabe der LÜGENPRESSE -die längst integraler Bestandteil des REGIMEs ist, besteht ja weniger
    in der expliziten Faktenlüge, sondern in der
    konzertierten DESINFORMATION.
    Es soll politischer Alltag vorgegaukelt werden,
    obwohl wir uns immer noch im permanten Ausnahme-
    zustand befinden.
    Der AfD kommt dabei auch die Funktion eines
    LÜGEN – PRESSE – DETEKTORs zu, denn hier kann
    auch der politisch weniger Versierte die Praktiken
    der LÜGENPRESSE anschaulich nachvollziehen, weil
    das AfD – Bashing derart
    SCHAMLOS PLUMP DUMMDREIST
    praktiziert wird, daß es selbst vom BILD – Leser
    als Beleidigung seines Intellekts erlebt wird.
    Die LÜGENPRESSE, die auch schon vorher am Stock
    ging, betreibt insofern ihre eigene MARGINALISIERUNG, wie es ihre SPD – GENOSSEN
    vorgemacht haben.
    EIN DRECK SIND SIE NOCH

  57. #74 verwundert

    der schwarz/weiß Welt-u. schlecht getarnte Hinter-Wäld-ler darf sich gerne wieder verziehen

  58. Das ist doch ganz einfach. Lest diesen Mist nicht mehr. Bestellt die Lügenzeitungen ab. Was hat man davon belogen zu werden. Nichts. Also ist es zu schade für die Zeit und das Geld.

  59. @ Kutte1895
    Doppelläufige Vorderlader sind ebenfalls WBK-Pflichtig,….Einläufige aber nicht!! Aber…..es fehlt dann immer noch das Schwarzpulver!

  60. #83 5to12 (30. Mrz 2016 12:24)

    Wann kommt endlich ein Syrer und schwört auf den Kloran,
    dass er meine Rente freudig finanzieren werde?????????????????????????????????????????

    Sollen die erst mal alle schön in Arbeit gehen. Rabotti, rabotti. Dann wird es richtig lustig.

  61. Hier noch eine nette, herzerweichende Syrer-Geschichte :
    1.Syrer auf der Hallig Langeness im Wattenmeer!
    „Erst hatten die Syrer Angst vor Sturm, Regen, Dunkelheit“.

    Tja, liebe Syrer mit Deinen 4 Kindern: Sicherer als auf einer Hallig kann man nicht leben, gesündere Luft gibt’s auch nirgendwo in Merkel-Deutschland und die Zeit von „Landunter“ sind ab jetzt vorbei.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/fluechtling/aus-syrien-jetzt-auf-hallig-45108162.bild.html

  62. und wieder wird versucht das image/bild des „flüchtlings“ äh „immigrant“
    aufzupolieren der neue papst war auch darunter

  63. OT
    „Dreadlocks“, eine Art afrikanische Haarstil ist jetzt nur für Schwarze erlaubt
    #56 SV (30. Mrz 2016 12:01)

    Merkwürdig: eine ähnlich aggressive, bedrohliche Situation wie in dem Video findet sich auch hier im Zusammenhang mit „dreadlocks“; ist aber ein sehr feiner Song:

    10 cc – Dreadlock Holiday
    http://www.clipfish.de/musikvideos/video/2961741/10cc-dreadlock-holiday/

    Der Text über einen Mann, der auf Jamaika umherirrt, soll auf einer wahren Begebenheit mit einem Rastafari auf der Suche nach Geld beruhen, die Moody-Blues-Sänger Justin Hayward und Eric Stewart auf Barbados erlebt haben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dreadlock_Holiday

  64. Explodierende Einbruchszahlen: Wutstau jetzt auch bei Polizisten.

    Für Nordrhein-Westfalen, das mit beinahe 18 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Bundesland, liegen die ersten Zahlen der Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2015 vor. Danach hat die Zahl der Wohnungseinbrüche um 18 Prozent zugenommen.

    Die dramatische Zunahme bedeutet ganz konkret 62.262 Fälle, bei denen Bürger Opfer einer Straftat in ihren eigenen vier Wänden wurden.

    Während die Bevölkerung einer nie dagewesenen Steuer- und Abgabenlast ausgesetzt ist, kündigt der nordrhein-westfälische Innenminister Jäger (SPD) nicht etwa ein umfangreiches Maßnahmenpaket an, sondern verlangt, »…dass die Menschen ihre vier Wände besser schützen«.

    Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) griff den Minister darauf in ungewohnter, scharfer Form an. Und die gesamte Opposition verlangt einmal mehr seinen Rücktritt.

  65. »Durch die Flüchtlingskrise und die AfD-Wahlerfolge werden diese Leute mobilisiert. Jetzt trauen sie sich, aktiv zu werden.«
    Der Anstieg der rechtsextremistischen Straftaten beruht vor allem auf Fällen von »sonstigen Straftaten«. Dazu zählen die Ermittler sogenannte Propaganda-Delikte wie etwa das Zeigen des Hitlergrußes oder Hakenkreuzschmierereien.
    http://www.alsfelder-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Region/Artikel,-Wut-Angst-und-Hass-_arid,634879_regid,2_puid,1_pageid,11.html

  66. Nicht nur FR-online, alle hatten die erbauliche Meldung, SPON wusste sogar, dass der NPD-Mann sich „nur halbherzig“ bei den Syrern bedankt hat:

    Der Hessische Rundfunk bekam den NPD-Mann ans Telefon: Er bedanke sich „bei allen, die vor Ort waren, um mir zu helfen, und bitte um Verständnis, dass ich aus gesundheitlichen Gründen zeitnah keine weiteren Stellungnahmen abgeben kann“. „Wenn es so war, ist es lobenswert, dass mir syrische Flüchtlinge geholfen haben“, sagt Jagsch demnach. „Aber wenn ich das in der Zeitung lese, ist das für mich noch keine Tatsache.“

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=syrer+rettet+NPD-Politiker

    Selbst der englische „Independent“ hatte die Geschichte und rührte Pegida gleich mit rein („GesichtZeigen“-Maas im Bild):

    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/syrian-refugees-neo-nazi-npd-german-politician-stefan-jagsch-car-crash-aldentstadt-hesse-a6946046.html

    Womit sie die Leser aber nicht sonderlich beeindrucken konnten. „Na und?”, fragt einer. „Menschen retten Menschen, Deutschland braucht keine Million Flüchtlinge, die mit ihrer Kultur, Religion, Ethik undsoweiter nicht kompatibel sind. Merkel ist verrückt.”

  67. Bummbär winkt ab:
    Kenn ick ! Erinnert mich an die Meldung im
    ostzonalen „Neuen Deutschland“,kurz nachdem ein
    besoffener Russe seinen Panzer (!) auf Reichs-
    bahngleisen geparkt hatte und ein Regionalzug
    reinbretterte.(Dutzende Tote)
    Meldung : Sowjetischer Soldat rettet 4 jähriges
    Kind,das aus dem 3 .Stock fiel,indem er es mit
    seinen Armen auffing!
    Wer erinnert sich noch ?
    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND !

  68. Tausende planen Flucht über Libyen nach Italien
    Von Januar bis März 2016 kamen bereits 16 000 Flüchtlinge auf italienischem Boden an.
    Dienstag rettete die italienische Küstenwache 1400 Menschen aus Schlauchbooten im Mittelmeer
    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlingskrise/neue-alte-libyen-italien-route-45113998.bild.html
    Da Deutschland keine Grenze besitzt werden die wohl zu uns kommen , da es in Italien keine Kohle gibt so wie in Germoney !
    Somit werden wir von 2 Seiten überschwemmt !

  69. OT!

    Auf diese Schlagzeile warte ich seit langem!
    AfD will Moscheen schließen!
    Hoffentlich bleibt es nicht bei Lippenbekenntnissen, sollte die Möglichkeit dazu tatsächlich kommen!
    Dann muss noch ein Musel-Kopftuchverbot in der Öffentlichkeit her, keine Sozialhilfe mehr, bzw. gar kein Geld mehr, sondern nur noch Sachleistungen, somit wird der Verbleib der Musels und dem restlichen multikulti Gesocks in Deutschland unattraktiv!
    Und vielleicht werden wir die dadurch nach und nach wieder los und eine Rettung der Biodeutschen wäre doch noch möglich.

  70. Habt ihr schon die neueste Sensation aus den Flüchtlingskreisen gehört?
    Ein Afghane hat das Bernsteinzimmer gefunden! Er hat es natürlich sofort den örtlichen Behörden gemeldet. Diese sorgen nun für die Überführung ins afghanische Zentrum für Archäologie, um die Echtheit nachzuprüfen. Während des Fundes hat der afghanische hochgebildete Analphabet 10.000 ,- € in einer Geldbörse gefunden und diese persönlich dem Besitzer übergeben. Der Besitzer war zufällig PEGIDA-Anhänger, NPD-Politiker, Islamkritiker und der Gründer zahlreicher Initiativen gegen den Bau von Moscheen und islamischen Kulturzentren.
    Auf dem Weg nach Hause hat der Afghane eine Famile samt Hund und Katze aus einem brennenden Haus gerettet und den Brand gelöscht bevor die Feuerwehr eintreffen konnte. In all seiner Bescheidenheit hat der Afghane natürlich keine Belohnung haben wollen. Er sagte „das hätte doch jeder gute Moslem getan“.

    So in etwa hören sich die armseligen Geschichten über die 500 € Funde oder den syrischen Retter eines NPD-Politikers an!

  71. Hilfsbereite Nazis?
    PI-Leser retteten Journalisten der Wahrheitspresse aus Unfallwagen.

  72. #89 Armes DEUTSCHLAND

    „Das ist doch ganz einfach. Lest diesen Mist nicht mehr. Bestellt die Lügenzeitungen ab. Was hat man davon belogen zu werden. Nichts. Also ist es zu schade für die Zeit und das Geld.“

    Bezahlen tut für den Dreck ohnehin keiner.

  73. Auf eine Lüge mehr oder weniger kommt es inzwischen auch gar nicht mehr an.
    Sehr schön ausgeführt von #11 Zauberlehrling (30. Mrz 2016 11:21)

    … der Schwerhörige diktiert dem Dorftrottel den Sachverhalt und der Blinde korrigiert die Kolumne. Und alle anderen Pressebüros übernehmen den Kunstgriff…
    🙂

  74. #102 White Russian (30. Mrz 2016 12:54)

    Tolle Sache mit diesen altruistischen Fachkräften.
    Hätten wir eigene, wäre die Zivilisation
    besser als jeder Religionshimmel.

  75. Die Hilfestory hab ich in unserem Wurstblatt auch gelesen. Der Brüller war:“ Nachdem die ‚Syrer‘ geholfen haben, fuhren sie davon und bleiben unerkannt“ Haha, sie fuhren nicht!!!
    sie schwebten…. auf ihrem fliegenden Teppich.
    Das ganze ist doch alles aus „Tausend und einer Nacht“

  76. APROPOS

    Welcher hochentwickelte Analphabet rettet
    die LÜGENPRESSE, um die Arbeitsplätze der
    hochintellektuellen Redakteure zu retten?!

  77. Warum wird bei solchen Lügengeschichten, die vermutlich direkt aus Merkels Propagandabüro stammen, ausführlich und umfassend über Herkunft, Nationalität und soziokulturellen Hintergrund des Helfers berichtet? Auch der Name des angeblichen Helfers wird nicht selten genannt. Für den zu berichtenden Sachverhalt ist das doch vollkommen unerheblich!

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt.

  78. OT

    Keine Verkehrung der Wahrheit in ihr Gegenteil ist ihnen zu schändlich, keine Unterwerfung unter den Gewaltislam noch denkmöglich, die sie nicht schon präemptiv mit schwanzwedelnder Beflissenheit selbigem in dem Dschihad-Willkommens-Geschenkkorb und dann ihm huldvoll zu Füßen legen wollten: Unsere Machteliten zelebrieren gerade die finale Phase des Landesverrats an, und der Unterwerfung unter eine endlos konzipierte Terrorherrschaft des Islams auf Europäischen Boden.

    Im islamischen Selbstverständnis ist endlich das ganze reiche Westrom unterminiert, und in der Tat der sich selber verloren gegangene Westen winselt täglich noch ein Stück erbärmlicher um seine Übernahme.
    Die Abwicklung, nicht nur der überfälligen EU, geht gerade unter den Händen der Junckers, Schulzens, Merkels mit uns und unserer Europäischen Welt vor sich. Und so überwältigen und ubiquitär, dass sie sich darin noch unsichtbar macht.

    Und je fortgeschrittener dieser Rückzug der Staatsmacht, die Islamduldung zum Verfolgen des eigenen Staatsvolks notwendigerweise wird, und je mittätererischer von Fall zu Fall somit ihr Überläuferregime, das vielleicht durchaus bei den hellsten dieser Hellen aus realer Islamfurcht begonnen hatte, unmittelbar zum tatkonkordanten Allahu-akbar-Gekröle und dann selber zum „Rechtsstaats“-Dschihadieren auf eigene Rechnung geworden ist, mit umso verquereren Weltzurichtungen und an sich schon unerträglichen intellektuellen Verhöhnungen unseres inneren wie äußeren eigen Selbsts werden wir täglich und stündlich aus dieser Ecke der faulenden Machteliten, zusätzlich zum Islamterror als ein Sahnehäufchen von dieser stinkig ausgasenden, jeder Vernunft zuwiderlaufenden Islamlatrinenbrühe extra obendrauf , bombardiert.

    by LIAM DEACON29 Mar
    Nationalistic organisations have been banned from holding a demonstration in the Muslim enclave of Molenbeek, Brussels – an area which has become know as the ‘European capital of Jihad’.

    Molenbeek mayor Françoise Schepmans personally blocked the demonstration, which was planned for 3pm this Saturday in the public square of Molenbeek-Saint-Jean, RTBF reports.

    She said she would not let the group “express themselves” because they were “extremists” akin to the Islamist terrorists hailing from district, who were behind both the Paris and Brussels attacks.

    The “hipster right-wing” Génération Identitaire group had planned the event – a notably young movement, including many students who are opposed to mass-immigration the islamisation of Europe.

    The ‘Casuals United Belgium’ group of football hooligans had announced on Facebook that would also be in attendance, declaring: “This is the perfect opportunity to express our dissatisfaction in the heart of the lion’s den”.

    The group was part of the ‘Casuals Against Terrorism‘ demonstration on Sunday, which police hit with water cannon and pepper spray.

    “We have no knowledge of any demonstration request from this movement. But in any case, this demonstration will not be authorised”, said Mayor Schepmans, explaining that:

    “When we fight extremism, it is against all extremisms. It is therefore out of the question to allow furious madmen [fous furieux] to express themselves.”

    And if people defy the ban, “the police will be present to dissolve the gathering on the spot”, she promised.

    “In Molenbeek as elsewhere, Islamists out of Europe” was the heading of the event as advertised by Génération Identitaire.

    Almost 500 Belgians have joint Islamic State (IS), more per capita than from any other European nation. Molenbeek, in the capital city of the European Union, is home to just 90,000 habitants but has supplied many of the terrorist who attacked Paris and Brussels.

    The Belgian authorities have been accused of turning a blind eye to Islamic extremism in the district.

    Ten years ago, Muslim journalist Hind Fraihi posed as a sociology graduate student to investigate. She wrote a book warning that Islamist hate was being preached openly, and many youngsters recruited into Jihad. She was largely ignored and dismissed as “exaggerating” by the government.

    Just this weekend, young men in the Molenbeek were sent messages calling on them to “make the right choice” and “fight the westerners”, thought to be sent by IS operatives.

    http://www.breitbart.com/london/2016/03/29/right-wing-groups-banned-from-molenbeek-belgium-the-european-capital-of-jihad/

  79. Die „Eigentümlich frei“-Recherche stammt übrigens von Ramin Peymani, wäre nicht verkehrt, hier auch den Autor zu würdigen. Peymani ist ein gebürtiger Iraner, von Beruf Banker, der schon seit Jahren durch unkonventionelle Meinungen auf sich aufmerksam macht. Mir schleierhaft, warum PI die Autorennamen systematisch verschweigt. Peymani-Kurzvita:

    http://www.raminpeymani.de/Kurzvita.jpg

  80. Wen dem sogar so gewesen wäre ,dann verstehe ich die Erregung der Wahrheitspresse nicht , denn es wurde ein Mensch gerettet und die NPD ist eine legale Partei in Deutschland und als solche muss sie dem Einheitsbrei nicht angehören.

  81. #2 Templer (30. Mrz 2016 11:13)

    Leute sagt doch nicht „Lügenpresse“!

    Nennt dieses Pressekartell doch einfach „Wahrheitspresse“!

    Das tut diese „Wahrheits-Journalisten richtig weh.

    „Prawda“ („Wahrheit“) lässt grüßen. 😉

  82. #23 Lepanto2014 (30. Mrz 2016 11:31)

    Nur ganz nebenbei. Mich nervt diese Genderverwirrung immer:
    Der „Hanning“ sollte sich lieber mal rasieren (anstatt Stuss zu schreiben) – dann merkt man wenigstens, daß er eine recht ansehnliche Frau ist.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    …und dann dieser hellwache, alles überstrahlende Blick!
    Da weiß man, was man vor sich hat!

  83. #88 bet-ei-geuze (30. Mrz 2016 12:29)
    #74 verwundert

    der schwarz/weiß Welt-u. schlecht getarnte Hinter-Wäld-ler darf sich gerne wieder verziehen
    ———-
    Und wo ist der Zusammenhang?

    Aber du dokumentierst vortrefflich was ich meine.
    Ich habe eine andere Sicht der Dinge und damit bin ich sofort ein „Hinterwädler“.
    Also wer eine andere Meinung als du hat, ist einfach ein ungebildeter Depp?. So funktioniert also dein Weltbild?

  84. #9 Wilhelmine (30. Mrz 2016 11:20)
    Schwimmbad? Ausländer? Wohnanlage?
    http://www.focus.de/regional/koeln/drama-in-bergheim-drei-leichen-treiben-schwimmbad-nahe-koeln-polizei-steht-vor-einem-raetsel_id_5391820.html

    Für die Gäste nur das Beste, der Gastgeber zahlt ja. Wer auch einmal eine Runde schwimmen möchte, in der Gegend ist noch etwas zu haben. Für den Preis bekommt man in München nicht einmal einen Holzverschlag im Keller. Das Umfeld schlägt sich auf die Preise nieder.
    http://www.immonet.de/angebot/27177053

  85. Liebe PI-Redaktion, folgende Geschichte ist einen eigenen Beitrag wert!

    Und wieder mal der WDR, der ekeligste aller Staatsfunkanstalten. Nach den Silvesterprogromen von Köln herrschte mehrere Tage Funkstille, obwohl der Sender nur ein paar hundert Meter vom Dom und Hauptbahnhof entfernt ist.

    Und bei der folgenden Geschichte aus Warburg war eine WDR-Reporterin (Naima El Moussaoui) sofort vor Ort, als ihr ein Handy-Video zugespielt wurde, auf dem ein Polizeieinsatz gegen eine Flüchtlingsfamilie zu sehen ist, die sich nicht verlegen lassen wollte.

    Das war geschehen: Eine syrische Flüchtlingsmutter hatte sich bei der Stadtverwaltung über sexuelle Belästigungen von anderen, nicht-syrischen „Flüchtlingen“ gegenüber sich und einem ihrer Kinder beschwert und sollte daraufhin in ein anderes Heim verlegt werden, in dem fast nur Syrer sind. Sie weigerte sich jedoch massiv gegen den Umzug, und daraufhin wurde die Polizei zur „Vollzugshilfe“ gerufen und die Familie mit Zwang verlegt. Diese Aktion wurde – wahrscheinlich von einem linksgrünen Hetzer – mit dem Handy gefilmt und dem WDR zugespielt.

    Die Reporterin wurde ausführlich über die Hintergründe und das neue Konzept (Heim nur für Syrer) informiert, sie erwähnte das in ihrem TV-Bericht aber überhaupt nicht, sondern stellte den Polizeieinsatz als brutale und ausländerfeindliche Tat hin.

    Und jetzt der Hammer: Eine Flüchtlingshelferin hat einen Tag nach der Ausstrahlung des Berichtes erklärt, dass die Flüchtlingsmutter den sexuellen Missbrauch nur erfunden habe, weil sie ein eigenes Haus haben wollte. Deswegen auch die heftige Gegenwehr bei der Verlegung.

    Beim Eintreffen der Polizei habe die Mutter ihre Kinder aufgefordert, sich mit Tritten und Bissen gegen die Polizei zur Wehr zu setzen und auch selbst zugebissen. Demnach hätten Augenzeugen berichtet, dass die Frau ihre eigenen Kinder regelmäßig schlägt.

    Und die WDR-Reporterin hat das wahrscheinlich auch gewusst, aber verschwiegen!

    http://www.warburg.de/index.php/item/1244-offener-brief-wdr-berichterstattung-durch-frau-najima-el-moussaoui-in-der-sendung-westpol-am-sonntag-den-20-maerz-2016

  86. @ #111 Heta (30. Mrz 2016 13:13)

    Ramin Peymani ist aus einer christl. iranischen Familie. Er selber bei der FDP.

    Peymani soll Falk an der FDP-Spitze beerben
    24.01.2014
    14 Jahre lang hat der Ruppertshainer den Stadtverband geführt. Jetzt möchte er aus familiären und beruflichen Gründen kürzertreten. Sein Mandat im Parlament behält er aber…
    kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Peymani-soll-Falk-an-der-FDP-Spitze-beerben;art676,738742

    Vogelfrei“ und kein Parteisoldat
    29.03.2014
    Der 45-Jährige will bei den Liberalen seine Unabhängigkeit wahren, bei der Baupolitik nicht aufs Tempo drücken und bei der Europawahl verlorene Sympathien zurückgewinnen…
    kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Vogelfrei-und-kein-Parteisoldat;art676,793555

    RAMIN PEYMANI VERGIBT DEN KLODECKEL DES TAGES:
    http://peymani.de/

  87. #111 Heta (30. Mrz 2016 13:13)

    Der Artikel von Peymani ist auch hier erschienen:
    http://www.freiewelt.net/blog/syrische-retter-der-ideologische-unfall-der-frankfurter-rundschau-10066093/

    Womit auch die Aufmerksamkeit einmal auf diesen guten Blog gelenkt werden soll:
    http://www.freiewelt.net/

    Wenn er nur den Begriff „Zivilgesellschaft“ nicht im Titel führen würde. Drauf reagiert unsereiner mittlerweile allergisch; da ist es nicht weit zum „breiten Bündnis“.

  88. Franfurter Rundschau ist Radio Jerewan der Printmedien…

    Nichtmoslems aller Länder vereinigt euch!

  89. OT – aber es ist meine heutige Mission:

    Vor 2 Tagen gab es auch Pi den Artikel „Nicht mit uns“ zum Widerstand gegen den Islam und die Vernetzung als Vorbereitung auf den Tag X
    Für alle, die sich vernetzen wollen, hier eine sehr gute Möglichkeit – hat der Selbsttest ergeben 😉
    Die Bewegung Theodor Körner 1813 ist eine informelle Vernetzungsaktion, die von keiner Partei oder Ideologie bestimmt wird.
    Ziel ist es, Informationen und Gedanken auszutauschen, die von den Massen-Medien unterdrückt werden.
    Also: Selbstschutz durch Vernetzung.
    Der Kern der Gruppe hat sich aus Lesern der „Junge Freiheit“ gebildet. Sofern Du diese Zeitung nicht kennst, lies in der neuen Onlineausgabe ein paar Artikel.
    Schließt Euch zusammen, um Eure Forderungen zu verkünden! Redet miteinander, auf der Straße, im Bus, bei der Arbeit. Ihr werdet sehen, wie viele Mitmenschen ebenso denken. Schließt Euch PEGIDA, der AfD oder einer anderen Gruppe an.
    Uns, die Bewegung Theodor Körner, 1813 erreicht ihr unter theodor1813@gmail.com. Wir vermitteln Euch an Mitstreiter in Eurer Nähe. Gewalt lehnen wir ab, Sachlichkeit hat bei uns oberste Priorität.

  90. #108 Midsummer (30. Mrz 2016 13:10)

    Warum wird bei solchen Lügengeschichten, die vermutlich direkt aus Merkels Propagandabüro stammen, ausführlich und umfassend über Herkunft, Nationalität und soziokulturellen Hintergrund des Helfers berichtet? Auch der Name des angeblichen Helfers wird nicht selten genannt. Für den zu berichtenden Sachverhalt ist das doch vollkommen unerheblich!

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt.
    ————-

    Etwas zum Aufheitern! Was die Einen gezielt hervorheben, verschweigen gezielt die Anderen 🙂
    http://www.merkur.de/lokales/schongau/schongau/spaeten-montagabend-schongau-brutaler-raubueberfall-asylbewerber-6261502.html

  91. @ #71 zarizyn (30. Mrz 2016 12:16)

    bei mir in der Gegend wurde eine 17-jährige Joggerin innerhablb weniger Wochen zwei mal von der gleichen Südländer Bande überfallen.

    Dank der Kollektiven Vernetzung und Schwarm intelligenten Verbreitung von Nachrichten kann man nicht mehr von einzelnen Taten ausgehen

  92. Hat die Wahrheitspresse eigentlich schon über die Rückgabe der Fundhandys und -schlüpper berichtet, die von den Rapefugees in den Taschen und an den Körpern unserer Bürger gefunden wurden?

    Da ist doch noch jede Menge Propagandapotential.

  93. #116 Libero1 (30. Mrz 2016 13:26)

    Tja, die Einwanderungspolitik unserer Regierung verändert unser Land deutlich, hiess es in tristen und unbereicherten Zeiten noch eintönig „Vorsicht, bissiger Hund“, wird die Wachhelfer-Welt nun um eine bunte Variante erweitert:

    „Vorsicht, bissiger Futschie!“

    Sag nochmal wer, die wären unterqualifiziert.

  94. #43 KDL

    In der Glotz war bei den Kuffnucken von „Angehörigen einer Minderheit“ (ich glaube Roma) die Rede.
    Leben ja sehr konfortabel auf unsere Kosten.

    .

    http://blogs.faz.net/deus/2016/03/29/terrorverharmlosung-mit-der-fischgraetenluege-3285/

    Was Netznutzer – und hier namentlich die Befürworter der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel – begeistert, ist die “catchy“ Einleitung, die versucht, die Zahlen der Toten durch Terrorismus in Relation zu setzen:

    Seit dem World-Trade-Center-Attentat 2001 ermordeten islamistische Attentäter in Westeuropa und den USA etwa 450 Menschen. So grausam jeder dieser Morde ist, es gibt Gefährlicheres. Allein in Deutschland sterben pro Jahr über 500 Leute an einer Fischgräte.

    Neben der moralischen Dimension gibt es noch ein anderes Problem:

    Die angebliche Statistik ist eine glatte Erfindung.Das statistische Bundesamt sammelt die Zahlen der Todesfälle in Deutschland.

    Verantwortlich dafür ist Silvia Stelo, und sie hat den Blick in die Statistik, den man Constantin Seibt zufolge haben sollte.

    Ich habe dort nachgefragt, und der Blick zeigt Erstaunliches: Es gibt gar keine Statistik über die Todesfälle durch Fischgräten.

    .

    Keine Lüge oder Erfindung scheint hingegen die Story zu sein:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Freunde-sammeln-mit-Spendendosen-fuer-Vanessa-M

    Nach dem Säureangriff auf die 27-jährige Vanessa M. in Leinhausen weiten Freunde und Verwandte ihre Spendenaktion aus.

    Sie wollen mit Spendendosen Geld für die junge Frau sammeln, die Mitte Februar von ihrem Ex-Freund mit einer ätzenden Flüssigkeit überschüttet worden war.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/hannover/saeure-attentat/dieser-mann-ist-ein-monster-44919224,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Augen auf bei der Partnerwahl.

    Have a nice day.

  95. #10 Digitaaal (30. Mrz 2016 11:20)

    Also, statt einer Zeitung (deren Wahrheitsgehalt ich nicht prüfen kann), soll ich einem Blog glauben (dessen Wahrheitsgehalt ich genauso wenig prüfen kann)?

    Ihr Einwand ist völlig berechtigt. Und jetzt kommt das „Aber“:

    Die „Syrer“, die in Bussen usw. kreuz und quer durch unser Land gefahren werden, spielen eine völlig passive Rolle. Sie spielen eigentlich gar keine Rolle, sie sind einfach nur passiv. Alles wird von Helfern und Bediensteten für sie erledigt. Niemand erwartet von ihnen, daß sie irgendetwas tun. Daher, und nur daher, ist die Version, nach der der Busfahrer und sein Kollege zuerst am Unfallort geholfen haben, die glaubhaftere. Wir Deutschen wachsen mit „Ersthilfe“ auf, für den Erhalt eines Führerscheins ist der Nachweis darüber zu erbringen. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, auch wenn die meisten von uns das im E-Fall sicherlich nicht gut beherrschen. Gehen Sie mal nicht davon aus, daß das für die „Syrer“ ebenso selbstverständlich ist. Das ist viel verzwickter, allein schon die Berichte, wo Beteiligte Frauen sind und deshalb keine Hilfe zustande kommt (zugelassen wird), sprechen Bände!

    Ich hatte diese Geschichte vom „syrischen“ Ersthelfer übrigens geglaubt, weil ich Hilfe in so einer eindeutigen Unglückssituation für normal halte. Danke daher an le Waldsterben für´s Wachrütteln. Wenn man nur Eins und Eins zusammenzählt, muß man schon stutzig werden, denn allein die Tatsache, daß im Bus mindestens 2 Deutsche als Migrationshelfer vorhanden waren, senkt die Wahrscheinlichkeit, daß „Syrer“ als erste am Unfallort waren, auf NULL. Natürlich kann es theoretisch sein, daß einer der „Syrer“ an Bord Arzt, Feuerwehrmann o. ä. ist und sich berufen fühlt, sofort einzuschreiten, aber das wäre dann ein bißchen zu viel Zufall, da muß ich selber lachen, während ich das tippe. (Allein die Wahrscheinlichkeit, daß ein bekannter NPD-Politiker einen derartig schweren Unfall erleidet, ist ja schon verschwindend klein.)

  96. #112 franz anders (30. Mrz 2016 13:16)

    Ja, daß einem NPD-Politiker Hilfe als Mensch zuteil wurde, läßt man gern als fakultativ gelten.

  97. #10 digitaaal

    Nein, Sie sollen gar nichts glauben. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, zu glauben, was Sie möchten.

    Wenn Sie die „ ist alles so schön bunt hier ´´ und „ ist doch alles gar nicht so schlimm ´´ Geschichten glauben möchten, bitte sehr. Ist Ihr Bier.

  98. Das Foto zum Artikel schafft sofort Aufklärung: Es handelt sich um rumänische Zigeuner. Ich vermute, dass die zwei Jungen und der Mann so ums Leben kamen: Sie konnten nicht schwimmen und sprangen, da sie die Warnaufschrift in Deutsch nicht verstanden, irrtümlich an der Seite des Schwimmbeckens ins Wasser, wo es 2,40 Meter tief ist. Daraufhin ertranken sie jämmerlich, sich womöglich in der Panik aneinander klammernd.

    Aber lieber erst mal abwarten, was das Ergebnis der Obduktion ist.

  99. Hoppla, da fehlte leider der erste Teil meines Kommentars:

    #43 KDL

    #9 Wilhelmine

    Diese Meldung war heute meiner Tageszeitung nur einen Mini-Artikel wert (natürlich ohne Fakten). Und das trotz der reißerischen Überschrift „3 Tote im Schwimmbad“. Mehr dazu findet sich hier:
    http://www.express.de/koeln/stromschlag-drama-tote-in-schwimmbad–angehoerige-wollen-hausverwaltung-verklagen-23799752
    Dort sprechen sie von „Rumänen“. Soso!

    Das Foto zum Artikel schafft sofort Aufklärung: Es handelt sich um rumänische Zigeuner. Ich vermute, dass die zwei Jungen und der Mann so ums Leben kamen: Sie konnten nicht schwimmen und sprangen, da sie die Warnaufschrift auf Deutsch nicht verstanden, irrtümlich an der Seite des Schwimmbeckens ins Wasser, wo es 2,40 Meter tief ist. Daraufhin ertranken sie jämmerlich, sich womöglich in der Panik aneinander klammernd.

    Aber lieber erst mal abwarten, was das Ergebnis der Obduktion ist.

  100. wenn man, wie dereinst die Insassen der SBZ, gelernt hat den von den Postillen abgesonderten Müll zu sortieren, konnte man wissen, daß es sich um reine Agitprop gehandelt hat.

  101. Hm, dieser Hanning Voigts von der Frankfurter Rundschau sieht selber aus wie ein NPD-Mann.

  102. Aiman Mazyek hat sich einen neuen Dreh einfallen lassen: Er sagt nicht mehr „Terror hat nichts mit dem Islam zu tun“, hat wohl gemerkt, welche Witzfigur er dabei abgibt, sondern er sagt, wie heute morgen im SWR-„Tagesgespräch“:

    Terroristen begehen Betrug am Islam und haben sich längst aus der muslimischen Community verabschiedet.

    Der Zentralrat, sagt er, hat Ende 2015 „ein Projekt aufgelegt, was auch vom Bund unterstützt wird“, wo präventiv gegen religiös begründeten Extremismus vorgegangen werden soll:

    Ich glaube was neu dabei ist, dass man deutlich macht, sie müssen nicht ihren Glauben verleugnen, und ihr Handeln im Glauben ist gleichzeitig auch ein Handeln für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung.

    Mit Allah für die FDGO? Der Interviewer hat an der Stelle leider nicht nachgehakt, aber egal, wer hört morgens um sieben schon so genau hin, was hängenbleibt, ist das Wort „Wertschätzung“, das Mazyek in neun Minuten dreimal benutzt: Wertschätzung für die Flüchtlinge („die größte Integrationshilfe die wir leisten können“), Wertschätzung für die Moslems in Deutschland allgemein, so kommt das dann auch in den Radionachrichten rüber: „Mazyek hat die gesellschaftliche Wertschätzung für Muslime gefordert“:

    http://www.swr.de/-/id=16991930/property=download/nid=660264/jjqz1r/swr2-tagesgespraech-20160330.pdf

    Mazyek meint wohl das „Bahira“-Projekt, Bahira war der christliche Mönch, der als Erster im jungen Mo den künftigen Propheten erkannt haben soll (Wiki ist dazu hochinteressant):

    http://www.violence-prevention-network.de/de/aktuelle-projekte/bahira-beratungsstelle

  103. #130 Babieca

    trotz kürzlichst vergangenem Feiertag, und quasi- Novize, weiß ich noch nicht immer zweifelsfrei wo Meister Lampe so lang rennt. 😉

  104. Das wusste ich in dem Moment als ich die Meldung zum Ersten mal las. Diese „zu schön um wahr zu sein“ Meldungen sind es normalerweise auch nicht.

  105. #141 Heta (30. Mrz 2016 14:35)

    Der Zentralrat, sagt er, hat Ende 2015 „ein Projekt aufgelegt, was auch vom Bund unterstützt wird“

    Das ist Mazyeks neue Leier. Oder Laubsäge. Oder Nervensäge. Ohne Unterlaß hämmert er das raus. Z.B. in seinem Interview im MoMa, hier als Abschrift

    #17 Babieca (29. Mrz 2016 12:16) in

    http://www.pi-news.net/2016/03/irre-auch-kauder-hat-islam-gesagt/

    Nur zur Verdeutlichung: In sechs Minuten brachte er ununterbrochen (gefettet habe ich hier das vor dir dankenswerterweise erwähnte „Der Zentralrat, sagt er, hat Ende 2015 „ein Projekt aufgelegt, was auch vom Bund unterstützt wird“):

    – Deswegen müssen wir, nach 15, 16 Jahren, nach 9/11, endlich mal einen neuen Weg finden. Wir können doch nicht jedesmal immer die gleiche Fragestellung stellen, nämlich ‚hat das was mit dem Islam zu tun‘ und nicht jedesmal monokausal in der Religion die Begründung suchen.

    – Wenn wir die Diskussion um die Religion selbst führen, dann machen wir ja genau diesen Fehler, den wir seit 15 Jahren machen, und ich plädiere für ein (sic) Paradigmawechsel (sic), endlich mal neue Wege zu finden, nicht jedesmal monokausal die Religion als Begründung zu nehmen.

    – Der Krieg gegen den Terror, die Methoden, die wir anwenden, die Diskussionen, die wir seit 15, 16 Jahren führen, haben in die Irre geführt

    – Wir haben verschiedenste Präventionsprogramme seit vielen Jahren jetzt aufgelegt, und endlich, seit letztem Jahr, zusammen mit dem Bund auch eine Unterstützung erfahren. Wir plädieren als Zentralrat seit Jahren dafür, daß wir den Kampf gegen Terror als Allianz verstehen, Muslime wie Nicht-Muslime zusammenzumachen. Jetzt erst fangen wir damit an, das ist etwas spät, es ist 5 vor 12, aber wir haben noch eine Chance.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/446#/beitrag/video/2704588/%22Terror-ist-eine-Tods%C3%BCnde-im-Islam%22

  106. Bin gerade dabei, zu entscheiden, ob Genosse „verwundert“ ein Hinterwäldler, Hinterwädler (hinterer Teil der Wade = Poplitelia-Popel), Hitlerweltler oder Hinterlader ist.

  107. Ein fundamental wichtiger Satz:

    So wird eine künstliche Realität geschaffen, in der nur noch stattfindet, was die eigene Ideologie bestätigt.


    Das ist so, das hat System, und das ist sehr, sehr viel umfassender als die meisten glauben.

    Der Film „Die Matrix“ und Platons Höhlengleichnis, (in dem er mit der technischen Vorstellungswelt seiner Zeit eigentlich ein Kino oder ein Wohnzimmer mit Fernseher beschreibt), auf dem der Film basiert, sind in großem Umfang verwirklicht.

    Der Begriff „Lügenpresse“ gefällt mir zwar sehr (weil er sich so schön auf „Halt die Fresse“ reimt), ist aber zu schwach. Und wer glaubt, das wäre ein rein deutsches Phänomen, irrt gewaltig. Das ist ein weltweites Phänomen.

    Diese Story ist ein typisches Beispiel für Matrix Marke deutscher Eigenbau. Ein bisschen trottlig und so plump, dass es leicht durchschaubar ist.

    Was unsere heimischen Medien kritiklos aus den Tickern der großen internationalen Presseagenturen abschreiben, ist besser gemacht, aber hat die gleiche Zielsetzung. Es geht nicht im Information, es geht immer um Manipulation.

    Daher sind bei ALLEN Meldungen (nicht nur bei Meinungsartikeln, sondern vor auch bei „Tatsachen“-Berichten) die Frage angebracht: „Was bewirkt das? Welche Gefühle löst das in mir aus, wenn ich es glaube?“

    Das ist bei allen Ereignissen in den Schlagzeilen der Fall und bei vielen, die auf den hinteren Seiten stehen, auch. Dabei ist es gar nicht so relevant, ob das tatsächlich stattgefunden hat oder nicht – das kann man in Einzelfällen durch Recherche rausfinden, oft ist es aber nicht möglich, und man hat auch nicht die Zeit dazu. Aber auch tatsächlich stattfindende Ereignisse kommen nur dann in die Schlagzeilen, wenn sie der Ideologie dienen.

    Wenn sie neutral sind, kommen sie vielleicht auf Seite 3 und wenn sie schädlich sind, auf Seite 20 oder oft auch gar nicht. Die Lügenpresse kann enorme brisante Ereignisse verschweigen – und umgekehrt: Ereignisse inszenieren oder komplett frei erfinden.

    Unser gesamtes Weltbild (das übliche) und ein Großteil unserer Emotionen, basiert darauf, dass wir eine Illusionswelt, die uns vorgegaukelt wird, für real halten. Und das trifft leider nicht nur auf Gutmenschentrottel zu. Sie bewerten „den Film“ nur anders, aber sie halten den gleichen Film für die Realität.

    Was aber bei der ganzen Sache Freude macht: das Lügenpressekartell braucht zum Funktionieren, so wie die Pflanze das Wasser, ein Publikum, dass diese Lügen glaubt.


    So ist es.

    Wie Religionen und Papiergeld funktioniert die Matrix nur durch den Glauben derer, denen sie schadet. Auch hier wieder der Zusammenhang zum Film: Die Matrix wurde mit der Körperenergie der in ihr Gefangenen betrieben.

    Die Energie, die diese Lügenmatrix braucht, ist unser Glaube an sie. Unser Interesse an ihr. Unsere Emotionen, mit denen wir auf die Illusionen reagieren, unser verausgabendes Engagement, die Matrix hübscher zu gestalten.

    Daher:

    Nur beobachten. Nicht reinziehen lassen. Und nichts glauben. Der beste Weg, damit anzufangen, ist ein ganz einfacher Trick:

    NIEMALS sagen oder denken: „In China ist ein Sack Reis umgefallen. Das tut mir aber leid. an was das wohl lag?“

    IMMER sagen und denken: „Die Medien schreiben, dass in China ein Sack Reis umgefallen ist. Was wollen sie damit bezwecken? Welche Gefühle wollen sie damit bei mir auslösen?“

    Das geht mit der Zeit in Fleisch und Blut über.

    Allen, die das versuchen wollen: Gute Reise. Und keine Angst vor dem unvermeidlichen Scherbenhaufen, wenn das Weltbild zusammenbricht. Man übersteht ihn. Und danach wird es interessant.

  108. Oh – das Gefette war ganz mager. Nochmal zu Mazyeks aktuellem Lieblingssteckenpferd („Der Bund finanziert uns Moslems, wurde auch Zeit!“):

    Wir haben verschiedenste Präventionsprogramme seit vielen Jahren jetzt aufgelegt, und endlich, seit letztem Jahr, zusammen mit dem Bund auch eine Unterstützung erfahren.

  109. Ach ja, die journalistischen Schmierfinken,
    eine bedrohte Vogelart,stehen schon auf der roten Liste…
    In diesen Zeiten ist keine Meldung,noch so dumm,daß man sie nicht so bringen kann,dass alle Invasoren einfach vergassen,ihre Heiligenscheine an zu knipsen.
    Welchen Gemütes sie sind,zeigt sich immer wieder in Calais,Indomeni,in Lagern oder anderswo,wo sie nicht das bekommen,was sie fordern..

  110. einziges manko:

    Die „NPD-Mann von edelneubürgern gerettet“ story
    lief landauf landab in TV, Radio und Printmedien sowie natürlich den sog sozialen Netzwerken rauf und runter= haben zumindest am rande mio. menschen mitbekommen

    Die „NPD-Mann von busfahrern gerettet, die zufälligerweise flutlinge rumfuhren“ story schafft es -wie bei gegendarstellungen usus- nur auf eine ganz geringe „Schlagkraft“ und verbreitung

    ergo: die Lüge bleibt in 90% der (fehl)informierten Leute als Wahrheit hängen.

    siehe Sebnitz und 13348873 weitere Fälle rund um die Bereicherungs-importunkultur die sich hinterher ganz anders zugetragen hatten als von den „Pressefachkräften“ erst groß rausposaunt.

    WIR bekommen ja hier mit, wie zu oft bereits Nazi-brandanschläge/Übergriffe/Handgranatenwürfe usw. sich hinterher als unfall/stromklau/ Versicherungsabzocke usw. entpuppen.

    #73 Kutte1895 (30. Mrz 2016 12:18)

    Klasse !! Wer keinen Waffenschein bekommt, am besten griffbereit einen genehmigungsfreien doppelläufigen Vorderlader.

    unser Nanny-staat hat die doppelläufigen VL ebenso wie die VL-revolver bereits 1972/74 auf die WBK-Liste gesetzt.

    nur EINschüssige sind (noch) frei sowie- Lücke im Gesetz- „Einschüssige hinterlader ohne Metallpatronen“, also westernwaffen a la sharps mit Papierkartuschen o.ä. sowie -grauzonenlücke- zündnadelgewehre.

    ganz große betonung auf NOCH ,denn daß die F*** EU-Kommission mit der „terrorgefahr“(auch wieder so ne Augenwischlüge fürs Dummvolk)
    grade ganz aktuell massive Verschärfungen durchdrückt und Deutschland das wie üblich ungefiltert übernimmt kann man an den Fingern abzählen, wie lange das noch so bleibt.

  111. Noch etwas Wunderbares von der frechen Lügenpresse, das die Story um das NPD-Mitglied weit übertrifft:

    Allein vergangenes Wochenende mussten 1500 Flüchtlinge bei ihrer Überfahrt auf dem Mittelmeer gerettet werden. Tatsächlich schafft laut einer Statistik der Internationalen Organisation für Migration im Durchschnitt nur einer von 54 Migranten die gefährliche Überfahrt von Nordafrika nach Italien.

    (Quelle: http://www.focus.de/politik/videos/sie-nennen-sie-die-terrorroute-tuerkeiroute-dicht-ueber-diesen-weg-gelangen-jetzt-die-meisten-fluechtlinge-nach-europa_id_5393733.html)

    Die Lügner von Focus und der mehr als dubiosen „Internationalen Organisation für Migration“ wollen einem also allen Ernstes weismachen, dass bei inzwischen sicherlich mindestens 150 000 von Libyen nach Italien gelangten illegalen Einwanderern 53-mal so viele, also 7,95 Millionen Leichen, im Mittelmeer schwimmen oder auf dem Grund liegen. Dreister geht es nun wirklich nicht mehr.

  112. Die Syrer wissen doch gar nicht was NPD bedeutet.
    Und das Mutti Merkel in einer Partei der Äußerst-Ungläubigen ist.

  113. #75 verwundert (30. Mrz 2016 12:19)

    Ne einen Beweis im juristischen Sinn gibt es nicht. Aber selbst wenn die Syrer da einen raus geholt haben sollten und wenn mich gleich Syrer retten, wenn ich vom Rad fallen sollte, haben sie trotzdem hier nichts zu suchen.

  114. #146 Nuada (30. Mrz 2016 14:55)

    ???

    Aller Respekt in Ehren – vor lauter theoretischer Salonweltfremdheit zu „Medien in der Matrix“ und Drechselkram komme ich da nicht mehr mit. Obwohl ich es nächtelang durchhalte, feurig über abstrakten Kram zu diskutieren.

    Der Film „Die Matrix“ und Platons Höhlengleichnis, (in dem er mit der technischen Vorstellungswelt seiner Zeit eigentlich ein Kino oder ein Wohnzimmer mit Fernseher beschreibt), auf dem der Film basiert, sind in großem Umfang verwirklicht.

    Jo. Platon hatte keinen Flashback, sondern einen Fastforward. Sagen auch die Mos mit Mo in der Höhle Hira. Und der Spinne und der Taube…

    Was unsere heimischen Medien kritiklos aus den Tickern der großen internationalen Presseagenturen abschreiben, ist besser gemacht, aber hat die gleiche Zielsetzung. Es geht nicht im Information, es geht immer um Manipulation.

    „Unsere heimischen Medien“ sind mit dpa maßgeblich an den „Tickern der großen internationalen Presseagenturen“ beteiligt.

    Menschen funktionieren über Emotionen. Ob die der Lügenpresse oder die „anderen“ ohne Lügenpresse. Egal was: Es pendelt sich immer wieder auf das Gleiche ein: Geiern und Klatsch und Infohappen.

    Den reinen, Außermatrixvolldurchblicker, gibt es nicht. Dieses Ideal, was in Ihren Posts immer wieder durchscheint, ist illusioniär. Simpel ist: Leute mögen Leute, die ähnlich sind. Leute mögen keine Leute, die sie veräppeln. Leute mögen keine Kuffnucken und Geschwätzpolitiker, weil die ihnen fremd sind.

    Leute sind nicht edel, sondern fies, pragmatisch und ausgrenzend, dabei beherrscht und höflich. Und ab und zu auch unglaublich herzlich und milde.

    Ich kann mit oder ohne Rotwein, auf oder unter einer Meta-Ebene, mit oder ohne Kamin, Abstraktes diskutieren. Ihre Ideen, Ihr Blog, sind ein Glasperlenspiel. Hübsch, anregend, funkelnd. Ich lese da oft quer. Und dann trete ich aus dem „Salon Nuada“ wieder auf die Straße.

    Nix für ungut.

    Babieca

  115. KAUFT KEINE ZEITUNGEN MEHR, DAS BRINGT SIE ZUR RÄSON, DENN DA TREFFT IHR SIE, WO ES IHNEN AM MEISTEN WEH TUT, AM GELDBEUTEL.

  116. #134 spacedrummer (30. Mrz 2016 14:06)

    …Lt. Artikel haben diese Flüchtlingszieheltern aber 3 leibliche Kinder. Also nix „kinderloses Vorzeigeehepaar“. Kinder machen eben auch nicht immer vernünftiger. 😉

  117. #143 bet-ei-geuze (30. Mrz 2016 14:38)

    trotz kürzlichst vergangenem Feiertag, und quasi- Novize, weiß ich noch nicht immer zweifelsfrei wo Meister Lampe so lang rennt.;)

    Sorry! :);)

    Manchmal schleppt mich mein verbaler Holzhammer einfach von dannen…

  118. Das hatte ich mir gleich gedacht, dass das erstunken und erlogen war.
    Es ging lediglich um die Schlagzeile: „Flüchtlinge retten NPD-Politiker“ um bei den Linken Hohn und Spott hervorzurufen und mal wieder die „Gutheit“ der F-Linge darzustellen.

  119. Apropos „Relativieren von Gefahren“.

    Die Wahrscheinlichkeit in Deutschland tödlich von einem Blitz getroffen zu werden, ist höher als durch rechte Gewalt zu sterben.

    Rechnung:
    Laut Bundesregierung gab es seit 1990 75 Morde durch rechte Gewalttäter.
    Das sind im Schnitt drei Morde pro Jahr.

    In Deutschland gibt es aber durchschnittlich 5 bis 10 tödliche Blitzopfer.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/vom-blitz-getroffen-sieben-tote-pro-jahr-id1994231.html

    Die Gefahr durch Nazis ermordet zu werden ist also statistisch irrelevant.

  120. OT

    99% der Pakistaner u. Afghanen haben garantiert noch nie ein Schwein gesehen! Das fiel mir vorhin ein, als ich ein rosa Schweinchen(Knopf) an meine andere Kappe nähte.
    http://s32.dawandastatic.com/Product2/55334/55334663/listview_l/1418734529-311.jpg?20160310104036

    GUGEL-DI-GUGEL… VOILÀ:

    „“Die leeren Käfige im Kabuler Zoo

    Kaum Tiere, viele Besucher und ein verbannter vierbeiniger Schmuddel-Star:

    Der Zoologische Garten von Kabul bewährt sich nach Jahren der Vernachlässigung als Oase des Friedens. Von Agnes Tandler

    Abseits, schamhaft versteckt und einsam lebt das einzige Schwein Afghanistans. Das berühmteste Tier des Zoologischen Gartens von Kabul heißt Khunzir und sorgte im Mai 2009 für Schlagzeilen. Damals musste der kerngesunde Eber in Quarantäne, weil der weltweite Ausbruch der Schweinegrippe den Besuchern des Zoos Angst machte.

    Damit wurde es noch einsamer um Khunzir, der 2002 als männlicher Teil eines Paares aus China an den Tierpark am Ufer des Kabul-Flusses kam. Seine Gefährtin starb kurze Zeit nach ihrer Ankunft in Afghanistan und ließ Khunzir allein in dem streng muslimischen(ISLAMISCHEN!) Land zurück, in dem es aus religiösen Gründen verboten ist, Schweinefleisch zu essen und jegliche Produkte schweinischer Herkunft zu verwenden…

    Inzwischen ist Khunzir wieder zu besichtigen. Die Zoo-Besucher kommen in Scharen, auch wenn sie ihn nicht besonders mögen. Schweine gelten im Islam und zumal in Afghanistan ebenso wie Hunde als unrein. Khunzir musste deshalb auch sein Gehege am Eingang des Parks für eine Dromedar-Familie räumen.

    Das weiße Schwein lebt nun in einer verwahrlosten Ecke des Zoos hinter ausrangierten Karussells, die still vor sich hin rosten. Die Besucher kommen in einer Mischung aus Neugier und Ekel an Khunzirs Käfig…“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13803236/Die-leeren-Kaefige-im-Kabuler-Zoo.html?config=print

  121. @Babieca:

    Ich kann mit oder ohne Rotwein, auf oder unter einer Meta-Ebene, mit oder ohne Kamin, Abstraktes diskutieren.

    Das kann ich auch. Aber das mache ich hier nicht. Ich schreibe hier über die Realität. Die Meldungen aus den Medien bilden zum großen Teil nicht die Realität sondern eine Illusionswelt ab.

    Ihre Ideen, Ihr Blog, sind ein Glasperlenspiel. Hübsch, anregend, funkelnd.

    Dankeschön. Aber eigentlich habe ich in jedem Artikel mehr fundierte Quellenangaben gehabt, als Mainstreammedien in einem ganzen Jahr bringen.

    Ich lese da oft quer.

    Das geht jetzt nicht mehr. Er hat unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich gezogen, daraufhin habe ich ihn in Panik vorerst mal auf privat gestellt.

    Und dann trete ich aus dem „Salon Nuada“ wieder auf die Straße.

    Das ist gut. Die Straße ist die Realität. Wir sind Realität, unsere Familie und Freunde und unsere Nachbarn sind es. Und die große Mehrheit der PI-Kommentatoren sind ebenfalls real.

    Aber nicht die Figuren aus Politik und Medien.

    (Natürlich meine ich damit nicht, dass es sie gar nicht gibt. Es gibt schon die Darsteller, so wie es Arnold Schwarzenegger gibt, gibt es auch Angela Kasner. Aber eine Bundeskanzlerin ist nichts anderes als der Terminator. Und alles, was wir von ihr hören, sind Texte der Figur der Bundeskanzlerin, die von Angela Kasner dargestellt wird, wie der Terminator von Arnold Schwarzenegger dargestellt wird. Und das gilt für alle Personen, die „wir kennen ohne sie persönlich zu kennen“ weltweit.(Ausnahmen sind möglich, aber vernachlässigbar) Und für alle Ereignisse auch.

    Nix für ungut.

    Natürlich nicht.

  122. #15 Maria-Bernhardine (30. Mrz 2016 11:26)

    Heute wurde in meiner Bank ein Geldbeutel abgegeben, der auch gleich seinen dankbaren Besitzer fand. Allerdings, hat niemand Presse, Funk und Fernsehen informiert. Warum? Beide Beteiligten, waren Deutsche.

    Diese ganze, Syrer findet Geldbeutel Geschichte, war doch nur lächerlich. Da findet jemand ein Portemonnaie, gibt es bei der Polizei ab und wegen diesem sensationellen Vorgang, informiert sie gleich Presse, Funk und Fernsehen. Wers glaubt… wählt grün.

  123. …habe ich in jedem Artikel mehr fundierte Quellenangaben gehabt, als Mainstreammedien in einem ganzen Jahr bringen.

    Ja.

    daraufhin habe ich ihn in Panik vorerst mal auf privat gestellt.

    Oh! Sehe ich gerade. :(((

  124. Umfrage Herbst 2015 „Vertrauen in die Printmedien“:

    49% „eher nicht“
    46% “eher vertrauen“
    5% “wissen nicht“

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/153801/umfrage/allgemeines-vertrauen-in-die-presse/

    Ein höchst blamables Ergebnis für die Vertreter der schreibenden Zunft. 54 % vertrauen den Printmedien eher nicht oder sind unentschieden. Wobei durch die Art der Fragestellung „eher“ sicherlich noch einige Zweifelnde unter den 46 % zu finden sind.

  125. Warum können AFD und Pegida keine eigene Realityshow´s bei ARD und ZDF zur besten Sendezeit erzwingen und die manipulierten Berichte der öffentlich rechtlichen Medien entlarven? Das müsste doch unsere sogenannte Demokratie aushalten, oder?
    Die wahren Ziele des Bevölkerungsaustausches aufdecken ist zwingend notwendig und die Gefahr des Gendermainstreams öffentlich Publik zu machen, um die schlafenden Deutschen endlich wach zu rütteln! Warum merken die Weggucker eigentlich nicht, dass sie schon jetzt Auslaufmodelle sind?

  126. #10 Digitaaal   (30. Mrz 2016 11:20)  

    Also, statt einer Zeitung (deren Wahrheitsgehalt ich nicht prüfen kann), soll ich einem Blog glauben (dessen Wahrheitsgehalt ich genauso wenig prüfen kann)?

    Sie sollten überhaupt nichts glauben, sondern sie sollten sich über einen geschilderten Vorgang informieren und ihn dann anhand der Ihnen vorgegebenen Vernunft bewerten.

    Vor allem halten Sie sich von Verschwörungstheorien fern! Diese sind ein beliebtes Mittel der Neunmalklugen, sich interessant zu machen.

  127. #165 Nuada (30. Mrz 2016 16:59)

    „Das geht jetzt nicht mehr. Er hat unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich gezogen, daraufhin habe ich ihn in Panik vorerst mal auf privat gestellt.“

    Das habe ich leider auch schon bemerken müssen.

    Also, ich hoffe doch sehr, daß dieses Trauerspiel bald ein Ende hat und du uns deine Plattform wieder zugänglich machst.

    Einem „Glasperlenspiel“, gleicht deine BOTSCHAFT jedenfalls nicht.

    SIE ist eher ein Spiegel, der wenn man lange genug hineinschaut, den Horizont erweitert.

    Die Eingangshalle hatte ich schon überwunden und hatte mich eigentlich auf einen weiteren Erkenntnisgewinn gefreut.

    Mensch, lass dich nicht beirren und mach bitte weiter!

  128. #69 Annie

    Danke für den link

    Ich verstehe nur immer noch nicht.
    Die können doch ohne Versicherung kein Kfz anmelden
    Oder gilt das nur für Radfahrer?

  129. Jetzt wurde bekannt, dass ein Feuerwehrmann den Qualitätsjournalisten als ehemaliges NPD-Mitglied erkannt hat. Man munkelt, dass er wegen permanenter Unfähigkeit aus der Partei ausgeschlossen wurde … hahaha – tolle Story.

  130. #75 verwundert (30. Mrz 2016 12:19)

    Aber das ficht den Patrioten nicht an, er hat seine überschaubare schwarz / weiß Welt.

    Haben Sie als Quell allen Übels den Patriotismus ausgemacht?

    Früher waren auch deutsche Linke überzeugte Patrioten. „Wir wollen keine Völkerpampe!“ rief der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann.

    Die roten Preußen der DDR leisteten sich eine „Nationale [sic!] Volksarmee“.

    Die Sowjets kämpften im Großen Vaterländischen Krieg.

    Die Chinesen und Nordkoreaner sind mit Leib und Seele patriotisch.

    Sozialismus/Kommunismus und Patriotismus müssen sich nicht ausschließen.

    Nur wer einer jahrzehntelangen perversen Indoktrination auf den Leim gegangen ist, hasst die Liebe zum Heimatland und frönt einer Unkultur der Nestbeschmutzung und des Vaterlandsverrats.

    Nur wer sich selber achtet, kann von anderen geachtet werden.

    Q.e.d., denn über das sich selbst hassende Deutschland spottet die Welt (außer den Gutmenschen).

  131. @Nuada

    Also es mag schon sein, dass die Medien uns ganz gezielt eine Ideologie vorgaukeln (wollen). Und ob sie es nun gezielt wollen oder es einfach nur tun ist doch egal.
    Man kann doch für sich jenseits davon die Realität erkennen. Es mag manchmal nützlich sein ganz gezielt zu fragen, was soll das denn jetzt wieder bezwecken. Manchmal ergibt sich das automatisch, manchmal besteht kein Anlaß dazu.
    Es ist doich egal, der Bil-Zeitungs-Redaktuer es in seinem Schreiben zum Islam ehrlich gemeint hat. Es war doch alles bis auf den letzten Satz korrekt. Ob er es nun ehrlich gemeint hat oder nicht, hat doch keine Wirkung. Die Wirkung hat doch nur der Text der da steht. Und wenn sowohl die Ideologie als auch die Wahrheit systemstablisierend sein soll, was soll dann noch irgendeine Meta-Analyse? Mich kann der eh nicht beeinflussen, ich weiß Beschied oder hinterfrage selbst. D. h. mein Wahrheit ist maximal in den Sinne, dass sie auch durch Meta-Betarchtungen nicht mehr verbessert werden kann. Was dann noch verborghen ist bleibt mir verborgen. Wenn Daten gefälscht werden kann ich nicht zu 100% wissen, das das so ist. Deshalb hört das Hinterfragen an einer Stelle auf, auch wenn das nicht genau festliegt. Jedenfalls habe ich zu jedem Zeitpunkt die Realität die mir maximal möglich ist. Durch reine Meta-Betrachtungen komm ich dann nicht mehr weiter.
    Wie @Babieca schreibt, gibt es nicht den vollen Durchblicker (der wäre zirkulär definiert). Und genau weil es den nicht gibt, sind zwar konkrete „Verschwörungstheorien“ sinnvoll, aber die universelle Verschwörungstheorie ist nicht sinnvoll. Die ist zirkulär.

  132. Die Frankfurter Rundschau ?

    Die ist doch pleite
    … dachte ich.

    Aber nichtsdestotrotz, … apropos Recherche :
    Das was der Herr Reporter von „eigentümlich frei“ da machte läuft eigentlich hier (in der DDR ) unter „illegales Datensammeln“. Der soll sich also freuen, dass er noch nicht in Bautzen oder so
    ( im Toleranzlager ) gelandet ist .

  133. 75 verwundert

    Also den Blog und sein Umfeld einheitlich dem christlich konservativen Lager zuzuordnen ist mir zu „schwarz weiss“ und entspricht auch nicht der Wahrheit sondern eher einer vorgefertigten Meinung. Das hier alle das Christentum den Islam und seinen Auswuechsen den Vorzug geben ist auf einen Islamkritischen Blog verständlich.
    Zu der Luegenmedien Geschichte: Pi schiesst zwar manchmal (sehr selten) schnell aus der Huefte aber beim bewusten taeuschen oder manipulieren habe ich es nicht erwischt. Die mit einer unverschaemt hohen Zwangsgebuehr bezahlten ZDFARD und co. schon. Wer einmal Luegt… . Wie kann man nur keine Atenne dafuer haben? Ich finde es toll das PI auch dich und andere Kommentatoren deiner Art
    (schublde auf 🙂 zu wort kommen laesst.

    Ich wollte die Kuscheltierwerferfraktion schon immer mal fragen, was sie von meiner These, das der Schlüssel zum Weltfrieden und der Hungertotbeseitigung die Geburtenrate ist, haelt. Ich meine völlig losgelösst von aller politischen Ansichten und Hautfarben. Wie kann man die Völker Afrikas so ins offene Messer laufen lassen? Es werden mehr gebohren als hier einwandern können. Rein Physikalisch betrachtet.
    Es tut unseren Planeten ganz gut wenn nicht all zu viele Menschen drauf rumtrampeln. Und Afrika haette mehr Wuerde wenn es sich selbst ernähren könnte.

    Puh: eigendlich sollte das nur ein kurzer schnippischer Kommentar werden.

  134. Hanning Voigts ist eine feste Größe bei der Frankfurter Prawda. Ob 1. Mai-Randale, Gleis-Blockade, Blockupy-Aufmarsch oder Pegida-Behinderung, praktisch alle Formen linksradikaler Gewalt finden garantiert seine Zustimmung und Rechtfertigung. Außerdem fehlt nie sein ewig gleicher Hinweis darauf, dass Provokationen zunächst von der Polizei ausgingen…

  135. Syrer retten NPD-Politiker, natürlich…

    Wäre der Busfahrer nicht gewesen, hätten die Flüchtlinge alle Wertsachen des Opfers geklaut, und hätten einen Dreck getan, dem Opfer zu helfen!

  136. 75 verwundert.

    Wir haben mehrheitlich den Gruenen Boris Palmer fuer seine sachlichen Gedanken gewürdigt.

    Nur mal so als Gegenargument zu „von wem es kommt und ob es in den Kram passt. Nur muss vom Falschen dann auch das das richtige kommen.

  137. #180 Die Wehr (30. Mrz 2016 20:37)

    Syrer retten NPD-Politiker, natürlich…

    Wäre der Busfahrer nicht gewesen, hätten die Flüchtlinge alle Wertsachen des Opfers geklaut, und hätten einen Dreck getan, dem Opfer zu helfen!

    Dann hätte die Zeitung aber geschrieben: „Mann beraubt Unfallopfer“. Und wir hätten nie von der Herkunft dieser Leute erfahren.

  138. #172 ALI BABA und die 4 Zecken

    „Das habe ich leider auch schon bemerken müssen.“

    Diesbezüglich herrscht auch bei mir großer Jammer in der Kammer. Muß sich wohl so ähnlich anfühlen, wenn man auf eines seiner Lieblingsbücher zurückgreifen will, das einem aber aus dem Regal gestohlen wurde.

    „Einem „Glasperlenspiel“, gleicht deine BOTSCHAFT jedenfalls nicht.“

    Ein alter Herr, dessen Kritiken ich meistens sehr geschätzt habe, wollte mir mal erklären, daß die Meisterwerke großer Schriftsteller daran zu erkennen seien, daß sie gänzlich unlesbar seien.

    Bezüglich dem „Stechlin“ (Fontane), dem „Zauberberg“ (Thomas Mann) und dem „Glasperlenspiel“ (Hesse) kann ich das durchaus bestätigen. Bezüglich der Artikel, um die es hier geht, behaupte ich das absolute Gegenteil. Das Prädikat trifft aus meiner Sicht so ganz und gar nicht zu.

  139. #183 Horst_Voll (30. Mrz 2016 20:42)

    #180 Die Wehr (30. Mrz 2016 20:37)

    Syrer retten NPD-Politiker, natürlich…

    Wäre der Busfahrer nicht gewesen, hätten die Flüchtlinge alle Wertsachen des Opfers geklaut, und hätten einen Dreck getan, dem Opfer zu helfen!

    Dann hätte die Zeitung aber geschrieben: „Mann beraubt Unfallopfer“. Und wir hätten nie von der Herkunft dieser Leute erfahren.

    BINGO! Absolut richtig erkannt!

  140. #172 ALI BABA und die 4 Zecken:

    SIE ist eher ein Spiegel, der wenn man lange genug hineinschaut, den Horizont erweitert.

    Vielen Dank für den Satz. Das tut sehr gut, denn genau das ist es, was ich wollte.

    Vielleicht mache ich es irgendwann wieder auf. Aber derzeit nicht. Es war nicht das einzige, was ich gemacht habe, ich bin den Weg nicht alleine gegangen, und das Problem war auch nicht dieser unbedeutende Mini-Blog an sich, das war mehr im Kielwasser von etwas anderem.
    @Vielfaltspinsel:

    Diesbezüglich herrscht auch bei mir großer Jammer in der Kammer. Muß sich wohl so ähnlich anfühlen, wenn man auf eines seiner Lieblingsbücher zurückgreifen will, das einem aber aus dem Regal gestohlen wurde.

    Ich weiß, was Du meinst. Uns tut es auch sehr leid, ich war zuerst nicht für tabula rasa, aber inzwischen denke ich auch, dass es besser war.

    @INGRES:

    Es ist doich egal, der Bil-Zeitungs-Redaktuer es in seinem Schreiben zum Islam ehrlich gemeint hat. Es war doch alles bis auf den letzten Satz korrekt.

    Es war ein Meinungsartikel, keine „Tatsachen“-Meldung, es geht also nicht um Wahrheit oder nicht. Ich fand den Artikel übrigens nicht gut, aber das ist nebensächlich.

    Es ist mir auch scheißegal ist, was der Autor über den Islam denkt. Daher ist es tatsächlich egal, ob er es ehrlich gemeint hat oder nicht. Es ist sogar egal, ob irgendein Ereignis stattgefunden hat oder nicht:

    Als Beispiel fällt mir dieses tote Kleinkind am türkischen Strand ein. Ich gehe davon aus, dass dieses Kind nie existiert hat, sondern dass die Story komplett inszeniert ist (und der „Vater“ als Belohnung dafür die Aufenthaltsgenehmigung in Kanada bekam), aber tatsächlich weiß ich das nicht sicher und kann es auch nicht rausfinden.

    Aber was ich zweifelsfrei weiß, ist, dass die Medien ein Riesenspektakel darum gemacht haben.

    Also halte ich mich an das, was ich weiß. Und frage nicht: „Warum ist dieses Kind ertrunken“ (war der Vater schuld, waren die Umstände schuld, waren die Politiker schuld, etc.), weil ich ja gar nicht weiß, ob ein Kind ertrunken ist.

    Ich frage daher: Warum haben die Medien das gebracht?

    Auch bei dieser Story ist das die richtige Frage.

    Bei beiden Storys sind die Antworten recht einfach. Das ist Anfänger-Stoff. Aber es ist gut, am Anfang anzufangen. Dann aber sollte man das mit ALLEN Meldungen so machen, vor allem mit denen, die marktschreierisch berichtet werden. Nur dadurch ist gesichert, dass man auf nichts reinfällt und in falsche Emotionen reingetrieben wird.

    Wir wissen nicht, ob etwas geschehen, inszeniert oder frei erfunden ist, aber wir wissen, dass die Medien es berichten wollten.

    Mich kann der eh nicht beeinflussen, ich weiß Beschied oder hinterfrage selbst.

    Das ist eine sehr gewagte und leichtsinnige Haltung. Und mit Verlaub: Sie ist unzutreffend.

  141. Die Feindesliebe der Syrer ist also seit Jahrtausenden belegt“, freute sich der zuständige FR-Redakteur Finn-Lukas Blömann und fügte hinzu: „Die AfD sollte sich was schämen.“

    Heißt der nicht Blödmann?

  142. #5 SV (30. Mrz 2016 11:14)

    #2 Templer (30. Mrz 2016 11:13)
    Leute sagt doch nicht „Lügenpresse“!
    Sorry, ich meinte natürlich

    Das Ministerium für Informationsvielfalt

    ———-
    Warum nicht Propaganda Ministerium?

Comments are closed.