12799286_927595574003234_6923869308689212584_nWie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben.

Dresden: Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen neun Jahre alten Jungen belästigt hat. Nun sucht die Polizei den Verdächten und Zeugen, darunter eine blonde Frau mit einem Hund, die am Tattag in der Straßenbahn Linie 4 von Weinböhla nach Dresden gesessen hatte. Der Verdächtige hatte sich am Donnerstag, 19. November, mittags an der Straßenbahnhaltestelle Köhlerstraße in Weinböhla neben den Jungen gesetzt. Dann zog er sich die Hose herunter und fing an, sich sexuell zu stimulieren. Dabei fasste er auch nach der Hand des Kindes, teilte die Polizei mit. Der Junge riss sich los, fuhr zur Endhaltestelle und wieder zurück Richtung Radebeul/Dresden. An der Haltestelle Köhlerstraße stieg nun auch der Gesuchte zu. Der Gesuchte ist 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat dunkle Haut und schwarzes kurzes Haar. Auffallend waren seine ungepflegten Zähne. Er hatte den Jungen in Englisch angesprochen.

Mühlacker: Am Freitag gegen 9.30 Uhr ging die Geschädigte auf der Schulstraße als sie plötzlich von zwei Unbekannten in die Verbindung zum Leoweg gezerrt wurde. Einer der Täter hielt ihr den Mund zu, der zweite bedrohte sie mit einem Messer. In gebrochenem Deutsch wisperte er: „Du wirst sterben“. Anschließend durchsuchten sie die Handtasche und den Geldbeutel des Opfers. Außerdem wurde die junge Frau über der Kleidung an Brust, Gesäß und Oberschenkel begrapscht. Als sich Passanten näherten, flüchteten die Täter ohne Beute. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Der erste Täter von südländischer Erscheinung ist 28 bis 30 Jahre alt sowie circa 1,85 Meter groß. Er hatte eine schlanke Statur, schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und braune Augen. Bekleidet war er mit roten Nike Schuhen, dunklen Jeans, einem schwarzen Oberteil und einer schwarzen Jacke. Der zweite Täter, auch südländischer Typ, ist etwa 30 Jahre alt sowie schlank und circa 1,80 Meter groß mit Drei-Tage-Bart. Er trug eine schwarze Basecap mit weißer Schrift, dunkle Jeans, ein weißes Oberteil und eine schwarze Jacke. Die Unbekannten sprachen untereinander arabisch.

HANNOVER. Tamer D. (23) ist wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung zu einem Jahr und vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er gestand am Donnerstag vor dem Schöffengericht, am 9. Januar 2016 eine 45-Jährige Frau in Laatzen unsittlich berührt und in die Wange gebissen zu haben. Vor dem Angriff hatte der Asylbewerber sein Geschlechtsteil entblößt. Nach dem Urteil wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen.

Mödling: Die fünf Jugendlichen, ein 17-jähriger Iraner und vier Afghanen (drei 16-Jährige und ein 15-Jähriger) waren unbegleitet, also ohne Erziehungsberechtigte, über die Grenze gekommen und in einem Heim einquartiert worden. Den Burschen gelang es, sich von Grazer Dealern Marihuana zu besorgen. Geraucht wurde danach gemeinsam – zuletzt am vergangenen Samstag auf einem Feld in der Nähe des Södinger Sportplatzes.Dort soll es dann abends zu furchtbaren Szenen gekommen sein. Der 15-jährige Afghane wurde plötzlich von einem Landsmann mit einem Messer bedroht. Danach fielen alle vier „Freunde“ über den Jugendlichen her und missbrauchten ihn. Wie lange das Martyrium dauerte, ist noch unbekannt.

Klietz: Die Kripo in Stendal ermittelt seit Freitagwegen des Verdachts dersexuellen Nötigung, Opfer war ein 13-jähriges Mädchen. Wie die Polizei in Magdeburg am Samstag mitteilte, war das Mädchen nach eigenen Angaben am Freitag gegen 17 Uhr mit dem Bus in Klietz (Kreis Stendal) angekommen. Nahe einem Kreisverkehr in der Rathenower Straße seien zwei Männer dem Mädchen entgegengekommen, die sie in gebrochenem Englischfragten, ob sie helfen könne. Kurz darauf sei das Mädchen von den Männernaufgefordert worden, mitzukommen. Als die 13-Jährige das ablehnte, habe ihr ein Mann an die Brust gefasst. Die 13-Jährige wehrte sich daraufhin und drohte, die Polizei zu rufen, wenn sie nochmal angefasst wird. Als der Mann das Mädchen nochmals berührte, trat das Mädchen mit dem Fuß nachihm und floh nach Hause. Die beiden Verdächtigen beschrieb das Mädchen so: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schwarze Haareund arabisch aussehend.

Dresden: Ein Syrer und ein Iraner sollen zwei Mädchen (10, 11) begrapscht haben. Laut Aussage der Polizei wird erneut wegen eines sexuellen Übergriffs im Georg-Arnhold-Bad in Dresden ermittelt. Diesmal sollen am Sonntagabend zwischen 20.30 und 21.00 Uhr zwei junge Mädchen sexuell belästigt worden sein. Schon im Außenbereich des Bades sollen die beiden Männer auf sich aufmerksam gemacht haben. Polizeisprecherin Jana Ulbricht berichtete über den Hergang im Gespräch mit Mopo24: „In der Folge griff einer der Männer im Wasser der Zehnjährigen ans Gesäß und an die Beine. Der andere Mann beugte sich von hinten über die Elfjährige und berührte sie an den Hüften und den Beinen.“ Als die Mädchen daraufhin die Mutter der Elfjährigen und den Bademeister informierten, schaltete dieser die Polizei ein. Die beiden Männer konnten noch im Bad von der Polizei gestellt werden und wurden vorläufig festgenommen.Doch der Vorfall war nicht der erste dieser Art, der sich im Georg-Arnhold-Bad abspielte (oe24.at berichtete): Erst ein Monat zuvor sollen vier Mädchen im Alter von elf bis 13 Jahren von einem Mann begrapscht worden sein. Ein 19-Jähriger Afghane wurde daraufhin festgenommen, im Verlauf jedoch wieder freigelassen.

Heidenheim: Am Mittwochabend kam es in der Aquarena zu einem Vorfall, der erst jetzt bekannt wurde. Auf Nachfrage unserer Redaktion der Heidenheimer Zeitung bestätigte das Polizeipräsidium Ulm, dass gegen 18.45 Uhr ein 16-jähriges Mädchen im Warmbadebereich der Aquarena von einem fremden Jungen belästigt wurde. Den Aussagen des behinderten Mädchens zufolge habe es sich dabei um eine „sexuell motivierte Handlung“ gehandelt, formuliert die Polizei. Nach Bekanntwerden des Übergriffs wurde die Polizei informiert. Von deren Seite wird die Aussage des Mädchens als glaubhaft eingeschätzt. Bestätigt wird, dass es sich bei dem 16-jährigen Jungen um einen Flüchtling handelt.

Berlin: Der abgebildete Mann steht im dringenden Verdacht, in den Morgenstunden des 26. Juli 2015, zwei junge Frauen unabhängig voneinander sexuell belästigt zu haben. Eine der Frauen war gegen 4.20 Uhr vom U-Bahnhof Paradestraße in Tempelhof und die andere gegen 6.30 Uhr vom U-Bahnhof Spichernstraße in Wilmersdorf aus zu Fuß auf dem Heimweg, als sie von dem unbekannten Täter zunächst verfolgt und dann angegriffen wurden. Beide Frauen konnten den Angreifer abwehren und flüchten. Jetzt sucht die Polizei mit Fahndungsfoto nach dem Tatverdächtigen. Der Mann hat ein südländisches Aussehen. Er ist etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und schlank.

Wien: Schrecklicher Verdacht gegen einen 22-Jährigen in Wien: Der junge Mann soll zwischen 4. Jänner und 2. Februar insgesamt drei junge Frauen im Alter von 16, 18 und 24 Jahren überfallen und zu vergewaltigen versucht haben. Die Opfer konnten dem Verdächtigen jeweils knapp entkommen und flüchten. Der 22-Jährige wurde am Montagabend von Polizisten in seiner Wohnung gefasst. ( Gemäß Foto handelt es sich um eine von Merkels Fiki-Fiki-Fachkräften).

Waldkraiburg – Eine 18-Jährige wurde am Samstagabend in der Tiefgarage am Stadtplatz von einem Unbekannten brutal niedergeschlagen, während eine Gruppe von bis zu 30 Männern tatenlos daneben stand…. Wie später rekonstruiert werden konnte, muss sich die Tat gegen 18.35 Uhr abgespielt haben. Eine 18-Jährige Faschingsbesucherin ging etwa um diese Zeit zu den Toilettenanlagen in der Tiefgarage am Stadtplatz, als ihr dort ein Mann gegenübertrat und sie lautstark aufforderte, sich auszuziehen. Gleichzeitig standen, so teilte es die Frau der Polizei mit, etwa 25 bis 30 weitere Männer dabei, die aber nicht eingriffen.Der Täter packte die junge Frau, riss ihr rot-gelb-weißes „Pommes-Frites-Kostüm“ vom Oberkörper und forderte sie erneut auf, sich auszuziehen. Als sie vehement ablehnte, wurde sie von dem Mann brutal zu Boden geschlagen. Einem zweiten Angriff konnte das Opfer dann ausweichen, sich wehren und aus der Tiefgarage flüchten, offenbar ohne dass der Täter oder die übrigen Männer ihr folgten. Die Frau erlitt bei dem Angriff verschiedene Verletzungen, zum Glück aber keine schweren. Sie fuhr nach der Tat schockiert nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei. So hat sie den Täter beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, leicht gebräunte Haut („karamellfarben“), auffallend schlanke/dünne Figur und schmales Gesicht, dunkler Dreitagebart, schwarze Haare, die an den Seiten sehr kurz geschnitten und in der Mitte auffallend aufgestellt bzw. hochgegelt waren. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Jeanshose, einem dunklen Pulli und einer etwa hüftlangen dunklen oder schwarzen Winterjacke. Den Täter, wie auch die umstehenden Männer beschrieb das Opfer als „ ausländisch aussehend“.

Backnang: Am Sonntag gegen 15:00 Uhr wurde eine 17-jährige Frau von einem ihr unbekannten Ausländer in der Annonay-Straße angesprochen und nach dem Weg gefragt. Nachdem die Jugendliche dem Mann eine Auskunft erteilte und weiter gehen wollte, ging der Unbekannte ihr nach und fasste ihr an das Gesäß. Der Täter wird als circa 40 Jahre alt, von dunklem Hauttyp und drei-Tage-Bart beschrieben.

Helbra – Ein 15-jähriges Mädchen aus Ahlsdorf ist am Samstagnachmittag auf einem Feldweg in Richtung Helbra unweit ihres Dorfes von drei Männern überfallen und beraubt worden. Nach Angaben des Mädchens hat einer der Täter ihr ins Gesicht geschlagen und sie zu Boden gestoßen. Außerdem habe ihr das Trio ein Spray und den Akku ihres Handys weggenommen. Das Handy selbst habe den Männern wohl nicht gefallen und sie haben es weggeworfen. Das Trio habe noch Bargeld gefordert, doch sie habe Nein gesagt, so das Opfer. Nach der Tat flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Die 15-Jährige musste wegen einer Verletzung im Gesicht ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Tat wurde am Samstag um 16.20 Uhr bei der Polizei angezeigt. Dem Mädchen zufolge war sie auf einem Feldweg mit einem Hund unterwegs, als sie von drei jungen Männern angesprochen wurde. Einer der Täter habe an ihre Jacke gegriffen und die Taschen durchsucht. Dabei wurde auch das Handy gefunden. Wie die Polizei mitteilt, hatten alle drei südländisch aussehende Täter nach Angaben des Mädchen schwarze Jogging-Hosen mit weißer Aufschrift an. Sie sollen zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und 20 bis 30 Jahre alt sein. Sie sollen gegelte Haare gehabt und Drei-Tage-Bart getragen haben.

Hall: Es waren qualvolle Minuten, die eine 44-Jährige vergangene Woche im Tiroler Hall erleiden musste: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes wäre sie beinahe von einem 21-jährigen Asylwerber vergewaltigt worden. Seither leidet sie an sehr starken Schlafstörungen und Angstzuständen.

Konstanz: Opfer von sexuellen Belästigungen sind am Freitag, gegen 23.30 Uhr mehrere junge Frauen am Münsterplatz in der Altstadt geworden. Die bisher vier Geschädigten im Alter von 17 bis 19 Jahren folgten einer Fastnachtsgruppe von der Marktstätte bis zum Münsterplatz. Dort hielten sich rund 200 Fastnachtsreibende und Zuschauer auf, darunter auch eine unbestimmte Anzahl von Personen mit ausländischer Herkunft. Einzelpersonen, die als Ausländer beschrieben wurden, traten an die jungen Frauen heran und fassten sie ans Gesäß und in einem Fall an die Taille.

Villingen: Die junge Frau, so heißt es darin, besuchte zuvor eine Fastnachts-Party in der Bierakademie und befand sich auf dem Heimweg über den angrenzenden Mauthepark und die Kronenstraße in Richtung Oberdorfstraße. Schon hierbei merkte die 19-Jährige, dass ihr jemand folgt. In der Oberdorfstraße, kurz nach der Kreuzung Bertha-von-Suttner-Straße, wurde sie von der männlichen Person überholt. Sofort stellte sich der mit einem über den Kopf gezogenen grauen Kapuzenshirt bekleidete und mit einem über den Mund gezogenen schwarz-weißen Schal vermummte, etwa 20 bis 25 Jahre alte und etwa 1,70 Meter große Mann vor die 19-Jährige. Der Unbekannte hielt dabei eine Art schwarze Plastikpistole in der Hand und zeigte mit dieser auf die Brust der jungen Frau. In stark gebrochenem Deutsch fordert der Unbekannte die junge Frau mitzukommen und erwähnt laut Polizei hierbei auch das Wort „ficken“. Zudem fasst der Unbekannte der 19-Jährige an Brust und Po.


(Das oben gezeigte Foto wurde von der Facebook-Seite „Gefällt mir, weil Gutmenschen panisch zur „Hetzer-Keule“ greifen“ ausgeborgt)

image_pdfimage_print

 

123 KOMMENTARE

  1. Meine Empfehlung vor Beginn der Badesaison:
    Nur Bereiche im Wasser benutzen, die tief genug sind. Die meisten Ficki-Ficki-Forderer können nicht schwimmen….

  2. Beklagt sich ein Flüchtling beim Arzt:

    Herr Doktor, beim Sex tränen mir immer die Augen.
    Sagt der Arzt: Ja klar, das kommt vom Pfefferspray!

  3. Wenn das Mittelalter zu uns kommt, muss auch für Crimefugees die Rechtssprechung des Mittelalters hier eingeführt werden. Dazu sollten Scharfrichter aus Saudi-Arabien eingeflogen werden.

  4. Merkels „Flüchtlinge“…

    Die Einzigen, die hier flüchten, sind unsere Frauen und Kinder!

  5. Kleiner regionaler Ausschnitt. Wie mag es wohl in NRW, Bremen, Berlin, Hamburg usw. ausschauen? Und wie lange können Polizei und Sanitäter das noch durchhalten? Die werden schon bald alle Burnout bekommen…

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Erneuter-Aerger-im-Wallersdorfer-Asylbewerberheim;art1177,355997

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Verletzung-des-hoechstpersoenlichen-Lebensbereiches-Anzeige-gegen-jugendlichen-Fluechtling;art1177,357387

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/freising/regionales/Smartphone-geklaut-und-von-einer-Schneeschaufel-attackiert;art1178,356321

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/freising/regionales/Streit-in-der-Asylbewerberunterkunft-Nigerianerin-zueckt-das-Kuechenmesser;art1178,357447

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/deggendorf/regionales/Asylbewerber-belaestigt-Mitwohner-sexuell;art1147,356869

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Massenkeilerei-im-HappySports-Velden-gegen-Ergolding;art67,357317

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/In-Straubing-Schlaegerei-zwischen-deutschen-und-syrischen-Jugendlichen-drei-Verletzte;art1169,356800

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Sex-Ueberfall-auf-junge-Frau-in-Straubing-Polizei-bittet-dringend-um-Hinweise-auf-den-Taeter;art1169,356993

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Gewalt-in-Fluechtlingsunterkunft-Jugendliche-gehen-mit-Messer-und-Hocker-aufeinander-los;art1169,357470

  6. nur die Claudia Fatma Roth war wieder nicht dabei?

    Aber Edathy (SPD) und V. Beck von den Grünen finden das wohl nicht so schlimm ?

    dieser Sommer wird böse werden 🙁

  7. Wer die Bilder aus Abu Ghoreib kennt, wo die Amerikaner bizzare Sex-Spielchen mit den heutigen Rapefugees veranstaltet haben, versteht wahrscheinlich nicht, warum die Presse damals ge#Aufschrei_t hat und heute bei den FickiFickis schweigt. Die Amis haben doch nichts anderes gemacht, als was die heute hier machen. Wenn jemand solch eine orientalische Orgie organisiert, dann verstößt er gegen Menschenrechte. Wird solch eine orientalische Orgie hier in Deutschland tatsächlich gelebt, dann ist es lt. Linksgrün und Merkel nur ein Menschenrecht.

    Ist das Messen mit 2erlei Maß nicht seltsam?

  8. Meine Antwort ist simpel aber richtig : Abschieben und auf Nimmerwiedersehen ! Solche Typen sind keine echten Flüchtlinge, die um alles in der Welt Schutz suchen ! Das sind nur miese Penner !

  9. Werden die ungläubigen und teilweise lebenslang traumatisierten Opfer jemals wieder die faschistischen Blockparteien der Nationalen Front (CDU, SPD, SED, Crystal90/Pädophile) wählen?

    In 32 Stunden Beginn der Auszählung mit bürgerlichen Wahlbeobachtern!

  10. #1 sunsamu (12. Mrz 2016 09:41)

    Meine Empfehlung vor Beginn der Badesaison:
    Nur Bereiche im Wasser benutzen, die tief genug sind. Die meisten Ficki-Ficki-Forderer können nicht schwimmen….

    Keine islamische Gruppenvergewaltigung ist illegal!

    Die kinderlose Studienabbrecher*in Claudia Fatima Roth wird sicher kostenlose Schwimmwesten für mohammedanische Flüchtlinge fordern, damit die ungläubigen deutschen Opfer nicht ihrer Vergewaltigung entkommen können!

    Hier darf nur einer der Flüchtling sein!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    In 32 Stunden Beginn der Auszählung mit bürgerlichen Wahlbeobachtern!

  11. Öffentliche Badeanstallten meiden.
    Das dürfte helfen, dass sich dort Frauen wieder sicher fühlen.
    Ausschließen kann man diese Verbrecher zwar nich, aber man könnte erreichen, dass man sie dort im Auge behält und bei kleinsten Vergehen rauswirft.

  12. Ist doch alles wieder so unfassbar. Ich hoffe das jeder Gutmensch endlich aufwacht und diese Leute Sonntag ihr Kreuz an der Richtigen Stelle setzen. Ich sehe wirklich schwarz für Unsere Kinder.

  13. Leute geht zur Wahl!

    Für eine bessere, menschenfreundlichere,und humanere Politik für das Deutsche Volk und nicht degenerierte Politik für Deutschland.

    WÄHLT AFD !

  14. Was hat der Schwachkopf Norbert Scheiwe bei Illner gefaselt. Das sind unsere Krankenpfleger, Maler, Schreiner, Mechaniker und Ärzte von morgen. So lange sich solcher Abschaum in unserem Land aufhält, wird es keine Ruhe geben. Und jetzt soll keiner sagen, dass dies etwas mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu tun hat. Das ist Realität, die diese Volksverräter einfach ignorieren.

  15. Und da reden wir noch über Mülltrennung und Erderwärmung.
    Diese Zeiten sind vorbei

  16. Dann zog er sich die Hose herunter und fing an, sich sexuell zu stimulieren.

    Mohammedaner haben im Hirn einen eingebauten Kurzschluß: Unter der Dusche, in der Sauna, beim Baden nur mit diesen knielangen Schlabberhosen (Boxershorts sind knapp dagegen) damit sie ihr Gemächt verstecken, weil sie verklemmt bis zur Neurose sind. Gleichzeitig lassen sie ungeniert, ohne Scham und protzig überall die Hosen runter, hängen ihr Gemächt raus und wedeln mit ihm auf Schritt und Tritt blank durch die Gegend.

    Im übrigen besteht ihre Vorstellung von „einvernehmlichen Sex“ darin, eine Frau/ein Mädchen im Rudel zusammenzuschlagen und zu vergewaltigen.

    Diese mörderischen Zellhaufen MÜSSEN neutralisiert und isoliert werden: Knast, Abschiebung und am besten als Bonus ein solcher Tritt in die Eier, daß ihnen der Sack platzt. Sorry, aber nur so geht es.

  17. In Leipzig werden immer wieder Giftköder für Hunde ausgelegt: http://firsturl.de/mXhKv2k

    Könnte es sein, dass nun auch die Leipziger Hunde Platz machen müssen, zu Gunsten religiöser Gefühle von Zuwanderern? Es ist doch bekannt, dass Islamisten keine Hunde mögen. Mittels Giftköder dezimiert und vergrämt man doch Hunde sehr effektiv aus der Öffentlichkeit.

    Jaja, ist sicher eine Verschwörungstheorie, aber in 5 Jahren stehts dann überall zum Lesen.

  18. Wie nennt man das noch mal, wenn Frauen Freiern angeboten werden?
    Ach ja Puffmutter.

    Also wenn Frau schon so von den Fickilanten betrachtet wird, sollte Frau über ihre Preise nachdenken und ihm diese auch sofort bei Gelegenheit gleich MITTEILEN!

    Einen Frei-Tritt in die Familienplanung!

  19. Frau Kipling sagte vor wenigen Tagen im Morgenmagazin, wir brauchen nicht nur Fachkräfte, sondern auch Menschen, die sich in unserem Sozialsystemen wohlfühlen. Nun sind sie endlich da.
    *Ironie off*

  20. Tag täglich werden Kinder und Frauen von diesen Widerlingen attackiert und Frau Merkel redet was von „Offen auf die Flüchtlinge zugehen“…
    Was geht bloß im Kopf dieser Frau vor sich???
    Wenn die AFD jetzt vermehrt in Stadt- und Landtagsparlamente einzieht, erwarte ich, dass deren Politiker, diese Gewalt viel mehr thematisieren.

    Und was ich leider nicht verstehe….
    Wenn ich mit meinen Kindern ein Schwimmbad besuche und sehe schon diese Fremdlinge dort herum lungern, dann lasse ich meine Kinder dort nicht aus den Augen.
    Und auch in Bussen, die von Eingereisten und Kindern genutzt werden, muss endlich die Sicherheit der Kinder verstärkt werden.
    Ich hoffe, die AFD nimmt sich diesen dringenden Themen an.
    Noch bevor der Sommer anfängt.

  21. Der 15-jährige Afghane wurde plötzlich von einem Landsmann mit einem Messer bedroht. Danach fielen alle vier „Freunde“ über den Jugendlichen her und missbrauchten ihn. Wie lange das Martyrium dauerte, ist noch unbekannt.

    ————————————-

    Na so was!!

    Ein selfie Fikki Fikki

  22. Dazu passt – ich muß es nochmal posten – der Kommentar zur Ficki-Ficki-Erklärseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

    Wenn man sich die Leute anschaut, die solche Projekte entwickeln, oder Integrationskurse geben, wenn man sie reden hört, dann fällt immer eines besonders auf: Das hohe Maß an völliger Weltfremdheit.

    Da sitzen sie im Staatsdienst, die Leute, die sich in der Nachfolge der 68er sehen und glauben, sie könnten dem putzigen Nordafrikaner, Syrer, Afghanen oder Iraker jetzt einmal schnell sein ganzes Weltbild, seine ganze Erziehung nehmen und ihn mit Pictogrammen auf einer Seite im Erklärbärstil beibringen, dass Frauen gegen ihren Willen angrabschen und so „traditionelle Bräuche“ wie Genitalverstümmelungen hierzulande „Ih-Bäh“ und verboten sind.

    Ja, jeder von uns kann sich lebhaft vorstellen, wie z.B. Omer, ein 20-jähriger Drogendealer aus Köln vor seinem PC sitzt und sich über „Ehrbezogene Gewalt“ einzuhaltende Grenzen in Beziehungen und Pornographie beraten lässt. Unabhängig davon, dass er sich der islamischen Bigotterie nach zu urteilen, mit ziemlicher Sicherheit zumindest mit Punkt 1 und 3 schon sehr gut auskennt, macht diese deutsche Deppen-Haltung mittlerweile nur noch fassungslos. (…)

    Nicht nur, dass diese Männer häufig ganz genau darüber Bescheid wissen, was erlaubt ist und was nicht und es sie einfach nicht interessiert, weil sie die Gesetze und die Kultur dieses Landes sowieso noch nie interessiert haben, nein, es ist auch furchtbar naiv zu glauben, man könne eine abgeschlossene Sozialisation und kulturelle Prägung seit der frühesten Kindheit mit ein paar netten Bildchen und Integrationskursen vom Tisch fegen.

    Was hier stattfindet, ist nicht weniger als ein soziales Experiment auf Kosten der hier lebenden Frauen, dessen negative Konsequenzen wir heute noch nicht einmal annähernd abschätzen können.

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/kulturwechsel-mit-piktogrammen-im-erklaerbaerstil/

  23. Sollte jemand von denen meine 8 jaehrige Tochter anfassen – als klare ansage an alle die hier staatlicherseits mitlesen – gibt es tote !

  24. @ #22 Babieca (12. Mrz 2016 10:11)

    Dann zog er sich die Hose herunter und fing an, sich sexuell zu stimulieren.

    der hatte „einvernehmlichen Sex“, mit seiner eigenen Hand, und weil er Unzucht mit sich selbst hatte, ist die Hand nun in freudiger Erwartung, eben schwanger, http://www.pi-news.net/2015/05/imam-onanieren-schwaengert-die-hand/ und der Staat muß für die nächsten Jahre Unterhalt/Alimente für die Hand zahlen

  25. #10 Waldorf und Statler (12. Mrz 2016 09:58)

    „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten….

    ———————————————-
    Ja, auch der deutsche Presserat schreibt seinen Schreiberlingen dasselbe vor. Auch sie dürfen die Täterherkunft nur dann bei der Polizei abfragen, wenn es sich um einen Fall von erheblichem öffentlichen Interesse handelt.

  26. OT

    Die Bundespolizei soll bei dem Frontex-Einsatz in der Ägäis „gerettete“ Flüchtlinge nicht auf dem türkischen sondern auf dem griechischen Festland absetzen. Hintergrund sind juristische Bedenken aus der Bundesregierung.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundespolizei-soll-keine-fluechtlinge-in-die-tuerkei-zurueckbringen-a-1081848.html

    Ein sehr kurz gehaltener SPON-Artikel. Dafür, dass Merkels „Durchbruch“ in der Flüchtlingsfrage schon jetzt gescheitert ist, sehr kurz.

  27. #32 Rentner (12. Mrz 2016 10:23)

    Kaliningrad/Königsberg als deutsch-russische Sonderwirtschaftszone, das wäre eine Art baltisches Hongkong. Wir wären vor dem Zugriff der Ver.di-Antifa sicher und alle Kantinen hätten Schweinefleisch und unsere ungläubigen deutschen Frauen wären vor mohammedanischen Gruppenvergewaltigungen sicher!

    Eurasien statt Eurabien!

  28. Nur nochmal zur Erinnerung: Die benehmen sich in ihren Heimatländern ganz genau wie hier. Daß da die Frauen im Sack gehen, hindert sie nicht die Bohne, denn sie wissen ja ganz genau, daß unter dem Sack „Titten, Ars und Loch“ sind. Auch dort vergewaltigen, grabschen und schlagen die Männer Frauen halbtot, um zum ficki-ficki zu kommen. Ihre diversenen Ehefrauen, aber auch Fremde. Einziger Unterschied: Es interessiert keinen. Auch die polizei nicht,. Es ist ein normales, akzeptiertes Verhaltensmuster. Frauen sind immer schuld, sie rangieren zwischen Vieh und Möbelstück, und wenn sie vergewaltigt werden, bringt ihre Sippe sie um.

    Durch die unbändige Karnickelei (erste Schwangerschaft möglichst schon mit 11/12, dann mindestens jedes Jahr ein Kind bis 40) gibt es Frauennachschub wie Sand am Meer. Während die Männer sich in endlosen Fehden gegenseitig umbringen, werden die Frauen wortwörtlich totgefickt. Und selbst diese mörderische Kultur schafft es nicht, gegen die ununterbrochen nachgezeugten Menschenmassen anzumorden. Anders ausgedrückt: Sie können gar nicht soviele töten, wie nachwachsen.

    Ein Einblick in die bestialische Sexualmoral Afghanistans und die sadistische Lust sexueller Quälerei von Frauen und Kindern (straffrei, bewundert, akzeptiert):

    https://info.publicintelligence.net/HTT-PashtunSexuality.pdf

  29. Diese Meldungen sind unerträglich.
    Jeder, der bei den Wahlen morgen diese Drecksparteien wählt, ist Mittäter!

  30. Eigentlich sind solche Vorfälle die denkbar beste Wahlwerbung für die AfD.

    Aber leider lassen sich die Deutschen lieber politisch korrekt begrapschen und ausrauben. Und letztendlich ausrotten.

  31. OT:
    Hitlergruß und »Drecksjuden«-Rufe
    Eklat bei antiisraelischer Kundgebung in Kreuzberg.

    …in erster Eklat ereignete sich, als eine junge Frau brüllte: »Ihr sollt alle vergast werden!« Sie wurde auf Intervention eines der Kundgebungsteilnehmer hin umgehend von Polizisten abgeführt…

    …Und er sollte recht behalten. Mehrere arabische Demonstranten liefen parallel auf dem Mittelstreifen des Kottbusser Damms mit und brüllten »Drecksjuden, verpisst euch aus unserem Kiez!« sowie weitere antisemitischen Parolen…

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24853

  32. Die „Welt“ vergleicht die AfD unmittelbar mit der NSDAP, und warnt mittelbar vor dem folgenden Holocaust an den Flüchtlingen. Wer die AfD wählt, wählt Hitler, wählt den Holocaust an den Flüchtlingen, wählt den Krieg.
    Dieses Schmierenblatt- zu dessen online- Abonnenten ich auch noch gehöre- lügt schon seit einiger Zeit nur noch, dass sich die Balken biegen.
    Auf Grund ihres „hohen Qualitätsstandards“, haben die ja auch ihre Kommentarfunktion abgestellt.
    Wurde da auch ein leitender Redakteur kalt gestellt?
    Macht weiter so, dann könnt ihr euch euer Abo in den Arsch schieben, samt eurem „hohen Qualitätsstandard“, dann wird nämlich gekündigt.
    Erst konservative Leser anlocken, mit sachlichen Beiträgen und dann schleichend linksfaschistisches Gedankengut verbreiten, in der Annahme, der Leser ist manipulierbar wie eine Marionette.
    Der Standard der „Welt“ ist auf Stürmerniveau gesunken, auf das Niveau der „aktuellen Kamera“.
    Das muss sich keiner antun.

    http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article153204433/Als-den-Nazis-der-Durchmarsch-gelang.html

  33. Schwimmbadverbot,Discoverbot..
    Die Betreiber
    haben es genau aus diesen Gründen von Diebstahl
    und sexuellen Übergriffen versucht durchzusetzen.

    Dazu die Bürgermeister in den Gemeinden,unisono:

    „Dadurch käme es zu vermehrter Aggression,der Männer und Probleme,würden sich vermehrt auf die Strasse verlagern“

    Der Integrationsappell von Merkel und Co.
    an die heimische Bevölkerung,muß diese mit
    all ihrem Schrecken,alleine tragen..

    Frauen haben gefälligst stillzuhalten,wenn
    der Moslem es will..So,sieht Integration ala
    Merkel aus..

  34. @ #35 Athenagoras (12. Mrz 2016 10:26)

    wenn es sich um einen Fall von erheblichem öffentlichen Interesse handelt….

    Ich, z.B habe ein erhebliches Interesse an der Aufklärung von Migranten und Flüchtlingskriminalität

  35. Auch dem letzten Michel wurde in den vergangenen Tagen beeindruckend vorgeführt welch kulturloses, argumentationsloses, anstandsloses, trillerpfeifendes, prügelndes, intelligenzloses, egoistisches und verräterisches Pack er seit Jahrzehnten in die Parlemente gewählt hat.

    Wer morgen beigeht und die Blockparteien wählt, ist in meinen Augen ein Straftäter. Die Parteimitglieder und Nutznießer sowieso, aber auch die Verdummten zähle ich dazu. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

  36. Und morgen heißt es wieder:

    AFD wurde klare Absage erteilt, weil nicht die prognostizierte Zahl von 20% erreicht wurde, sondern nur 16%. Wie müssen wir jetzt mit den 16% Hetzern umgehen, bla bla bla

  37. #28 Hoffnungsschimmer (12. Mrz 2016 10:19)

    Tag täglich werden Kinder und Frauen von diesen Widerlingen attackiert und Frau Merkel redet was von „Offen auf die Flüchtlinge zugehen“…
    Was geht bloß im Kopf dieser Frau vor sich???
    ——————————————-
    Ja, sie ist eine schlichte Denkerin, keine redliche Intellektuelle und schon gar keine Patriotin. Auch ihre Performance ist der letzte Heuler. Warum ist diese drittklassige Uckermaid nur in D so beliebt, während europäische Staatschefs mittlerweile unisono die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn sie nur den Namen Merkel hören. Wenn wir Glück haben, könnten wir die beginnende Götterdämmerung der Causa Merkel morgen am Wahlsonntag

  38. #37 Eurabier (12. Mrz 2016 10:30)
    #32 Rentner (12. Mrz 2016 10:23)

    Kaliningrad/Königsberg als deutsch-russische Sonderwirtschaftszone, das wäre eine Art baltisches Hongkong. Wir wären vor dem Zugriff der Ver.di-Antifa sicher und alle Kantinen hätten Schweinefleisch und unsere ungläubigen deutschen Frauen wären vor mohammedanischen Gruppenvergewaltigungen sicher!

    Eurasien statt Eurabien!

    Ein entsprechendes Konzept existiert schon lange. Es wurde unter der Bezeichnung „Prussialand“ von den lettischen Rechtspopulisten von „Alles für Lettland!“ entworfen.

    Die Russen hatten sich damals keineswegs dagegen gesträubt. Im Gegenteil: die Universität Königsberg wurde in „Immanuel-Kant-Universität“ umbenannt.

    Wer allerdings von diesem Plan überhaupt nichts wissen wollte, waren die Deutschen.

    Genauer gesagt: die Ferkel-Regierung.

  39. Wenn wir Glück haben, könnten wir die beginnende Götterdämmerung der Causa Merkel morgen am Wahlsonntag ERLEBEN (fehlte in #50)

  40. Arabisch sprechende Schein-Asylanten bei der kulturellen Kulturbereicherung:

    18-Jährige mit Messer bedroht, begrapscht und durchsucht

    Mühlacker. Zwei Männer drohten einer 18-Jährigen in Dürrmenz mit dem Tod. Sie durchwühlten die Habseligkeiten der jungen Frau und begrapschten sie. Bisher konnten keine Verdächtigen gefasst werden.

    http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-18-Jaehrige-mit-Messer-bedroht-begrapscht-und-durchsucht-_arid,1084453.html

    PS: Ich denke die junge Dame wird am Sonntag AfD wählen!

    🙂

  41. Und jetzt ist es noch Winter. Man stelle stelle sich mal laue Sommernächte vor wenn das primitive und gewalttätige Paarungsverhalten der moslemischen Jungmänner seinen Höhepunkt erreicht.

    Wenn unsere Freibäder aufmachen und die hunderttausende von moslemische Affenmenschen halbnackte Frauen live sehen.

    Mein Gott, man darf gar nicht daran denken!

    🙂

  42. Ich bin zwar kein Dermatologe und auch kein Virologe, aber ich warne selbst als Laie eindringlich davor, Frei-, Hallen-, und Erlebnisbäder sowie Badeseen aufzusuchen, die von „Flüchtlingen™“ frequentiert werden.
    Es sei denn, man verspürt große Lust auf Antibiotikaresistente Keime und Bakterien sowie die leckeren Folgen eines Befalles .

  43. Wer die Altparteien wählt schafft sich selbst und Deutschland ab.

    Sollte der Kurs so rassistisch gegen uns beibehalten werden wie bisher bleibt mir auf lange Sicht nur die Auswanderung, denn hier wird es dann unerträglich. Es gibt schöne Ziele auf der Welt, man muss sie nur finden.

    Jetzt muss natürlich medial noch schnell gegen die AFD gehetzt werden, damit man seine deutschlandvernichtende antideutsche Politik und die Erhaltung des eigenen Futtertrogs weiter betreiben kann. Die Medienhetze gegen die Mitte des Volkes (AFD!) zeigt nur, welch ekelhafte Propagandafunktion die Medien ausüben.

    So ist das in einem DDR-Regime, danke IM Erika und IM Larve. Toll gemacht, Honecker wäre stolz.

    Das Thema Schwimmbad ist bei mir erledigt, ich nehme lieber den Pool im eigenen Garten, auch wenn der sehr klein ist. Diese Wirtschaftsmigranten möchte ich nicht sehen.

    Wählt morgen die AFD, alle anderen Parteien sind unser Untergang.

  44. #4 notar959 (12. Mrz 2016 09:42)
    @Foto

    Ist das jetzt Rudeltaktik oder ist es Schwarmintelligenz? Ratlos

    Das ist Geilheit in der primitivsten und archaischsten Form.
    Man muss sich nur ins Gedächtnis rufen, dass hierzulande unzählige junge Männer in der Singlegesellschaft „leer ausgehen“ ohne dass sie auf die Idee kommen, Seniorinnen, Behinderte oder gar erst Kinder zu belästigen, erkennt man schnell, dass es sich um ein kulturelles Problem handelt.

  45. OT

    #36 europithecus (12. Mrz 2016 10:30)

    Wirklich interessant, diese neue Anweisung an die Bundespolizei.

    In der Ägäis stationierte Kräfte der Bundespolizei sind dem Spiegel zufolge dazu angehalten, keine Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei zurückzuführen. Eine entsprechende Anweisung hätten die beiden zur Unterstützung der griechischen Küstenwache abgestellten Kontroll- und Streifenboote „Uckermark“ und „Börde“ erhalten.

    Stattdessen solle die Besatzung alle aufgegriffenen Flüchtlinge ans griechische Festland bringen und dort den griechischen Behörden übergeben.

    Hintergrund der Anweisung seien juristische Bedenken innerhalb der Bundesregierung. Experten würden die Rückführung von Flüchtlingen aus Griechenland oder auch nur aus griechischen Gewässern in die Türkei für rechtswidrig halten, da man ihnen damit ein ordentliches Asylverfahren verweigere.

    Aha. Also genau die Bundesregierung, die gerade der Türkei Visafreiheit und EU-Beitritt zugesichert hat und die Türkei für unbedingt EU-tauglich hält. Jetzt ist, laut derselben Bundesregierung, die EU-taugliche Türkei für nicht in der Lage, „ordentliche“ Asylverfahren durchzuführen. Weshalb die deutsche Schleuserbundespolizei Wasser (aus Deutschland abgezogen, um „die griechische Küste zu bewachen“, während deutsche Grenzen nicht überwacht werden können) Moslemhorden von der Türkei nach Griechenland schleust.

    Im Auftrag der gleichen Bundesregierung, die gerade mit der Türkei + Griechenland vereinbart hat, daß Griechenland alle Illegalen in die Türkei zurückschickt. Die totale Chaostruppe, unsere Bundesregierung unter der Zonenwachtel. Alle durchgeknallt. So wie eine Truppe im Rettungsboot: Die einen hacken in rasender Eile Löcher in den Boden, die anderen pützen wie Irren das Wasser raus. Beide Trupps feuern sich gegenseitig an: „Schneller! Dann schaffen wir das!“ Aber niemand an Bord weiß, was sie denn schaffen wollen.

  46. Ist euch mal aufgefallen, dass mit Beginn der Flutung unseres Landes durch Illegale es seitens der VSA sehr sehr ruhig geworden ist? Ist schon seltsam und zwas so seltsam, dass man es hinterfragen muss.

  47. Das darf doch nicht wahr sein. Von einer jungen Frau, die sich ein paar € als Nebentätigkeit bei Ta—o Kleiderdiscounter dazuverdient, da ihr regulärer Lohn nicht hinten und vorne reicht berichtete mir heute, ihr wurde aufgetragen, Befehl von ganz Oben, sollte ein(e) Mitarbeiter(in) einen Invasoren (Schmarotzer) beim Klauen erwischen oder beobachten, Augen zu und gewähren lassen, ja nicht aufhalten. Das ist nun aus DL, für das ich auch 47 Jahre gebuckelt und brav Steuern und Abgaben bezahlt habe geworden. Mir wird nur noch übel, wenn ich Individuen wie Maas, v.d. Leien, Merkel, Gabriel, Aische Roth, Kipping usw. usw. höre oder sehe. Deutschland scheint in den letzten Atemzügen zu liegen.

  48. Dieses Bild ist eins der furchtbarsten Bilder welches ich bisher sehen musste. Es zeigt die Angst und die Hilflosigkeit des kleinen Mädchens und weckt im Betrachter eine grausame Ohnmacht.
    Wenn ich mir da vorstelle das wäre eins meiner Kinder, dann könnte ich vor Wut in die Tastatur beissen.
    Und wenn ich dann noch den Chor “ Refugees are welcome here“ im Hinterkopf klingeln höre, dann wünsche ich genau diese Szene jedem dieser Drecksantifantenschlampen!!
    Vielleicht wacht ihr dann mal auf…

  49. #55 Templer (12. Mrz 2016 10:55)
    Und jetzt ist es noch Winter. Man stelle stelle sich mal laue Sommernächte vor wenn das primitive und gewalttätige Paarungsverhalten der moslemischen Jungmänner seinen Höhepunkt erreicht.

    Wenn unsere Freibäder aufmachen und die hunderttausende von moslemische Affenmenschen halbnackte Frauen live sehen.

    Mein Gott, man darf gar nicht daran denken!

    🙂

    Ds wird sich schnell herumsprechen und die Bäder werden leer bleiben.
    Ebenso wird, wie ich bereits schrieb, das sozial-kulturelle Leben weitestgehend zum Erliegen kommen;
    Stadtfeste, Konzertveranstaltungen, Festivals, öffentliche Unipartys usw. usf. werden nicht mehr stattfinden, wenn es – wovon ich ausgehe – zu Überfällen, Gewaltexzessen und (Massen)Vergewaltigungen gekommen ist.

  50. #60 soises (12. Mrz 2016 11:01)
    Das darf doch nicht wahr sein. Von einer jungen Frau, die sich ein paar € als Nebentätigkeit bei Ta—o Kleiderdiscounter dazuverdient, da ihr regulärer Lohn nicht hinten und vorne reicht berichtete mir heute, ihr wurde aufgetragen, Befehl von ganz Oben, sollte ein(e) Mitarbeiter(in) einen Invasoren (Schmarotzer) beim Klauen erwischen oder beobachten, Augen zu und gewähren lassen, ja nicht aufhalten. Das ist nun aus DL, für das ich auch 47 Jahre gebuckelt und brav Steuern und Abgaben bezahlt habe geworden. Mir wird nur noch übel, wenn ich Individuen wie Maas, v.d. Leien, Merkel, Gabriel, Aische Roth, Kipping usw. usw. höre oder sehe. Deutschland scheint in den letzten Atemzügen zu liegen.

    Den Konzernleitungen ist das doch egal;
    die holen das Geld über Preiserhöhungen wieder rein – wie bei Steuern und Sozialabgaben zahlt die Zeche der deutsche Arbeitnehmer.

  51. Fikki Fikki, Rapefugees, Grapschen, Rauben, Prügeln, das alles ist Alltag geworden in Buntland 2016, mutwillig herbeigeführt durch die großzügige Willkommenspolitik der Bundeskanzlerin.

    Morgen haben 13 Millionen Deutsche die Möglichkeit ein Zeichen zu setzen gegen diese Politik des gesellschaftlichen Niedergangs. Wer aus Feigheit, politischer Korrektheit oder aus eine Pöbel-Humanismus heraus dennoch den Systemparteien seine Stimme gibt, dem ist mMn nicht mehr zu helfen, der soll und wird hoffentlich irgendwann die Konsequenzen seine Handelns tragen.

  52. @ #35 Athenagoras (12. Mrz 2016 10:26)
    Ja, auch der deutsche Presserat schreibt seinen Schreiberlingen dasselbe vor. Auch sie dürfen die Täterherkunft nur dann bei der Polizei abfragen, wenn es sich um einen Fall von erheblichem öffentlichen Interesse handelt.

    ———————–
    Die Medien betreiben immer noch Verdummung und Manipulation und der Presserat unterstützt sie wohl dabei.

    Nach dem Kontradiktionsprinzip gilt dann folgendes:

    Ist eine Täterherkunft nicht genannt, dann war es auf jeden Fall ein illegaler Eindringling.

    Fahren auffallend häufig Krankenwagen durch die Gegend und sind in dieser Gegend illegale Lager dieser illegalen Eindringlinge und steht in den Medien zeitnah überhaupt nichts über solche Einsätze drin,

    dann können es nur Schlägereien dort mit Verletzten gewesen sein.

    Wenn Verhaltensregeln für die Eindringlinge in einem Schwimmbad aufgehängt werden, dann finden dort auch sexuelle Übergriffe statt.

    Mit dem beharrlichen Verschweigen, Vertuschen und Verdummen haben die Medien und Behördenleiter eine Situation geschaffen, in der sich die Darlegungslast umgekehrt hat.

    In der Überspitzung würde es dann bedeuten:

    Wird nichts berichten, dann ist etwas passiert.

  53. #57 suppenkasperl (12. Mrz 2016 10:56)

    Wer die Altparteien wählt schafft sich selbst und Deutschland ab.

    Sollte der Kurs so rassistisch gegen uns beibehalten werden wie bisher bleibt mir auf lange Sicht nur die Auswanderung, denn hier wird es dann unerträglich.
    ———————–

    Dazu aus einem Spiegelartikel:

    „Zwischen 2009 bis 2013,wanderten 750.000 Deutsche aus. Bei den Auswanderern liegt der Anteil der Hochqualifizierten bei 70 Prozent“

    So geht es schon seit den 90er Jahren..
    Die Elite bricht ihre Zelte ab,mitsamt ihrer Kinder und zeugt neue außerhalb Deutschlands..

    Und nicht ein Politiker,schafft hier Verhältnisse,um den Wegzug aufzuhalten..

    Dann würde ihnen ja,die Litanei des demographischen Wandels abhanden kommen und warum Deutschland Zuwanderung braucht.

  54. #58 Das_Sanfte_Lamm (12. Mrz 2016 10:59)

    … dass hierzulande unzählige junge Männer in der Singlegesellschaft „leer ausgehen“ ohne dass sie auf die Idee kommen, Seniorinnen, Behinderte oder gar erst Kinder zu belästigen…

    Ganz genau. Dito war zusammenschlagen und Vergewaltigen von Frauen in Sommerbekleidung, Badebekleidung oder überall an öffentlichen Orten, wo sich Männer und Frauen in Mengen zusammen aufhalten, vor der islamischen Invasion genau KEIN Kulturmuster Europas.

    Im Gegenteil – man glaubte mal, daß Mohammedaner einsehen, daß ihre Vergewaltigungs- und Frauen-Einsperr- und Frauen-Männer-trennen-Zwangsneurose aufhört, wenn sie sehen, daß ein vollkommen entspanntes, freidliches Miteinander funktioniert.

    Leider hat man die Rechnung ohne die Lust der Mohammedaner an dem „Ich will aber Macht über und die Zerstörung von ALLEN Frauen durch Vergewaltigen, Angst und Schrecken haben. Denn das ist die islamische Ordnung des Korans“ gemacht.

  55. #59 Babieca (12. Mrz 2016 10:59)

    Das war doch alles nur Show. Eine Inszenierung. Merkel und der türk. Ministerpräsident haben sich einen Tag vor dem Gipfel getroffen und etwas vereinbart, dass die Kanzlerin mit einer sogenannten „europäischen Lösung“ präsentieren konnte. Ein Wahlgeschenk der Türkei für die Merkel vor den 3 Landtagswahlen. Eine Hand wäscht die andere. Merkel hatte eine Woche vor der zweiten Wahl in der Türkei Anfang November 2015 Erdogan einen Besuch abgestattet und ihn damit politisch aufgewertet. Erdogan hatte eine Woche später die Wahl gewonnen.

  56. Jeder dieser Fälle sollte mit Kommentar direkt ans Kanzleramt kommuniziert werden!

    Mit „DANKE, FRAU MERKEL“-Anmerkung, natürlich!

  57. Ich habe eben schön mit meiner Schwester und ihrem Freund ein verspätetes Frühstück gehabt. Der Mann ist Justizvollzugsbeamter.
    196 cm und Kofferkreuz. Und er hat etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Niemand von uns hier, hat auch nur annähernd eine Vorstellung davon, was für ein Dreck sich in unserem Land aufhält.
    Und die Anzahl an Muscheltauchern ( so werden unsere Bereicherer von den Beamten bezeichnet ) werden täglich mehr.Und die ganzen Afghanen, Iraker, Tunesier, Marokkaner, Algerier, Syrer, usw sind noch nicht einmal die schlimmsten Genossen. Die Herren aus Osteuropa sind noch ein ganz anderes Kaliber. Darunter sind Leute, denen sollte lieber keiner von
    uns jemals begegnen müssen. Ein einzelner Beamter darf niemals eine Zelle mit diesen Leuten betreten. Vorschrift sind mindestens 3 Beamte.
    Wenn es schlimmer wird, kommt die SEK. Der Freund meiner Schwester erzählte dann von einem kleineren Aufstand. 30 Personen randalierten in einem Raum. Die SEK wurde alarmiert. Es kamen dann aber nicht 20 oder 30 Leute, sondern nur 5. Sie baten dann die anwesenden Beamten an die Seite zu treten und betraten den Raum. Einer sicherte im Hintergrund und der Rest machte sich an die Arbeit. Da wurde aber nicht mehr diskutiert, sondern die Jungs haben mit ihren Gummiknüppeln richtig dazwischengefunkt. Und das haben sie mit so einer Brachialgewalt getan, nach 5 Minuten war Ruhe im Puff. Alle waren plötzlich handzahm.
    Geht doch. Es kommt nur auf die Argumente an.
    Dennoch. Wenn man die Info von einem Insider bekommt, kann einem richtig mulmig werden. Dann kann man sich richtig vorstellen, was für ein Gesocks sich in unserem Land aufhält.

  58. wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

    Ist es dann nicht so, dass diejenigen, die diese Einwanderer hier haben wollen, dann entsprechend den Glaubensregeln die christlichen Einheimischen dadurch ausrotten wollen? Oder wissen diese Befürworter das einfach nicht?

    der Islam:
    Zu nennen wäre hier z.B. Sure 2 Vers 122 und 123, Sure 5 Vers 64 und Sure 5 Vers 60 in denen das Judentum und teilweise auch das Christentum sehr negativ dargestellt und mit Hass bedacht wird. In Sure 2 Vers 122 und 123 wird dem Judentum die unwiderbringliche Verdammnis angekündigt.

    Also intolerant und antisemitisch.

    Sure [5,82]: Du wirst finden, dass unter allen Menschen die Juden und Götzendiener den Gläubigen am meisten Feind sind.

    Der Bundesinnenminister hat am 12. September 2014 verfügt, dass die Betätigung des sog. „Islamischen Staates“ in Deutschland verboten ist. Diese Organisation richtete sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung sowie den Gedanken der Völkerverständigung. Mit der Verfügung ist das Verbot verbunden, Kennzeichen des „Islamischen Staates“ öffentlich, in einer Versammlung oder in Schriften, Ton- oder Bildträgern, Abbildungen oder Darstellung zu verwenden.

    http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Sicherheit/Extremismusbekaempfung/Vereinsverbote/vereinsverbote_node.html

    Neben der 1993 verbotenen „Arbeiterpartei Kurdistan“ (PKK) erfolgten im Bereich des Islamismus eine Vielzahl von Vereinsverboten. Beispielhaft sind die Vereine „AL AQSA e.V.“, „Internationale Humanitäre Hilfsorganisation e.V.“ und die salafistische Vereinigung „Millatu Ibrahim“ zu erwähnen.

    Mit Verfügung vom 29. Mai 2012 stellte der Bundesinnenminister fest, dass die salafistische Vereinigung „Millatu Ibrahim“ verboten ist. Diese rief Muslime in Deutschland zum aktiven Kampf gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung auf, indem sie die Scharia als das einzig legitime, „gottgewollte“ Gesetz darstellte und der demokratisch legitimierten Rechtsordnung ihre Gültigkeit absprach.

  59. #73 Jomenk   (12. Mrz 2016 11:17)  
    Ich habe eben schön mit meiner Schwester und ihrem Freund ein verspätetes Frühstück gehabt. Der Mann ist Justizvollzugsbeamter.
    196 cm und Kofferkreuz. Und er hat etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Niemand von uns hier, hat auch nur annähernd eine Vorstellung davon, was für ein Dreck sich in unserem Land aufhält.
    […]

    Ach, das wusste doch jeder, der Polizisten im Bekanntenkreis hatte und in Großstädten mit dem ÖPNV unterwegs war und abends Begegnungen mit Türkenbanden hatte.

  60. #67 hydrochlorid (12. Mrz 2016 11:10)

    Fahren auffallend häufig Krankenwagen durch die Gegend und sind in dieser Gegend illegale Lager dieser illegalen Eindringlinge und steht in den Medien zeitnah überhaupt nichts über solche Einsätze drin, dann können es nur Schlägereien dort mit Verletzten gewesen sein.

    Genau das ist z.B. mit Stuttgart-West passiert. Ein netter, bürgerlicher Stadteil, noch kleinteilige Infrastruktur mit Bäckereien, Metzgereien, Kneipen, dazu Krankenhaus (inzwischen außer Betrieb). Früher hörte man bewußt NIE auch nur ein Martinshorn – trotz Krankenhaus. Polizeiwache war nur noch dazu da, ab und zu mal eine Anzeige wegen eines entflogenen Wellensittichs oder einer entlaufenen Katze aufzunehmen.

    Dann wurden in den letzten zwei Jahren dort drei alte Schulen (wilhelminische Gebäude) mit je 250 Invasoren belegt, dazu vier weitere Gebäude (ex-Sparmarkt, altes Studentenwohnheim, ein Gemeindezentrum, Teil des KH.

    Seitdem ist morgens, mittags, abends, nachts überall Lalülala, Polizei, Polizei, Polizei. Und Krankenwagen. Wie in den schlimmsten Zeiten in der Bronx. Und im Polizeibericht? Geschweige denn in der Presse? NICHTS. Gar nichts. Als hätte es diese Einsätze nie gegeben.

  61. #70 europithecus (12. Mrz 2016 11:12)

    Das war doch alles nur Show. Eine Inszenierung (…) etwas vereinbart, dass die Kanzlerin mit einer sogenannten „europäischen Lösung“ präsentieren konnte. Ein Wahlgeschenk der Türkei für die Merkel

    Da es selbst in der Lückenpresse zerrissen wurde, denke ich mal, daß dieses Wahlgeschenk des Sultans an die Sultanine letzterer gepflegt um die Ohren fliegen wird. Jetzt noch ein paar solcher Meldungen wie die von der Bundespolizei, dazu ein heißer Sommer, dann kann die Wachtel zum Machterhalt wirklich daran denken, die BTW 2017 auszusetzen. Stichwort Notstand. Denn darauf läuft alles raus.

  62. Eine meiner Schülerinnen (15 Jahre) erzählte vor 2 Tagen in der Klasse, dass sie in einem Zug auf der Heimfahrt nach der Schule (Raum Kitzingen in Unterfranken) von einem „Asylanten“ erst angesprochen wurde. Dann setzte er sich neben sie (sie saß am Fenster) und bedrängte sie, indem er den Arm um ihre Schulter legte, ihre Hand nahm und küsste, die Hand in seinen Schoß legte, sie auf die Wange küsste usw. Sie war völlig geschockt und war nicht in der Lage zu reagieren, hätte auch nicht gewusst wie.
    Später ist sie am Bahnhof ausgestiegen und es gelang ihr zu entkommen.
    Es begann eine große Diskussion in der Klasse, viele Schüler erzählten von eigenen oder Erfahrungen von Freunden, fast durchweg negativ.
    Gestern zeigte die Schülerin ihr neues Pfefferspray der Klasse und las vor, wie es zu verwenden ist. Eine andere Schülerin hat eine Fenster-Alarmsirene mitgebracht und erklärte die Handhabung. Die Mädchen haben Angst. Die Jungen wollten wissen, wie sie sich verhalten sollen, wenn ein Mädchen von einem Asylanten angegriffen wird.

  63. 77 Babieca (12. Mrz 2016 11:31)

    Dann wurden in den letzten zwei Jahren dort drei alte Schulen (wilhelminische Gebäude) mit je 250 Invasoren belegt.
    —————–
    Neobarock und deren Baumeister..
    Lenne und Persius..
    Preußen-Schlesien..Sudetendeutsche..
    Bach und der alte Fritz..
    Goethe und Schiller..
    Das Geschichtsbuch eines Volkes.

    Das alles geht den Bach runter..
    Was soll sich der Eindringling auch damit beschäftigen..
    Eigene kulturelle Errungenschaften,kennt der eh nicht..

  64. HANNOVER. Tamer D. (23) ist wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung zu einem Jahr und vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er gestand am Donnerstag vor dem Schöffengericht, am 9. Januar 2016 eine 45-Jährige Frau in Laatzen unsittlich berührt und in die Wange gebissen zu haben. Vor dem Angriff hatte der Asylbewerber sein Geschlechtsteil entblößt. Nach dem Urteil wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen.

    …und kann weiterhin ungehindert sein Unwesen treiben. Deutschland 2016 eben…

  65. #78 Babieca (12. Mrz 2016 11:26)
    #67 hydrochlorid (12. Mrz 2016 11:10)

    Fahren auffallend häufig Krankenwagen durch die Gegend und sind in dieser Gegend illegale Lager dieser illegalen Eindringlinge und steht in den Medien zeitnah überhaupt nichts über solche Einsätze drin, dann können es nur Schlägereien dort mit Verletzten gewesen sein.

    Das kann ich bestätigen.
    Ich wohne an einer Hauptverkehrsstraße in der Nähe von einem großen Krankenhaus in Bochum.
    Früher hat man zwei bis dreimal am Tag einen Krankenwagen vorbeifahren gehört.
    Aktuell an Spitzentagen bis zu 20 (teilweise bis vier Wagen hintereinader) rund um die Uhr.

    Und ab dem Sommer wird Bochum ja erste Anlaufstelle für alle Asylanten in NRW.
    1500 Refutschis werden am Tag erwartet, die Rund um die Uhr mit Bussen angekarrt werden.

    Bochum wird Standort der ersten zentralen Landesaufnahmeeinrichtung (LEA) in Nordrhein-Westfalen für Flüchtlinge. Vermutlich von August an sollen in der ehemaligen Polizeikaserne am Gersteinring gegenüber dem Rewirpower-Stadion täglich bis zu 1500 Personen rund um die Uhr im Drei-Schicht-Betrieb registriert, me­dizinisch untersucht und dann entweder in NRW-Erstaufnahmeeinrichtungen oder aber in andere Bundesländer verteilt werden. Sie kommen direkt nach ihrer Ankunft in NRW über die sogenannten Drehscheiben wie etwa Düsseldorf mit Bussen nach Bochum.

    http://www.derwesten.de/politik/alle-fluechtlinge-zuerst-nach-bochum-aimp-id11597184.html

  66. Ich hatte mir eigentlich schon vor einem Jahr vorgenommen wieder regelmäßig ins Hallenbad schwimmen zu gehen um Abends nach dem Job ein bischen abzuschalten und gleichzeitig was für die Gesundheit zu tun, habe aber inzwischen davon Abstand genommen als ich hörte, dass vermehrt Flüchtlinge in Schwimmbädern auffällig werden und tlw. mit ihrer dreckigen Unterhose ins Wasser gehen. Es gab ja auch schon Berichte in der Zeitung, dass Flüchtlinge belehrt werden mussten nicht ins Wasser zu pinkeln, zu kacken und zu onanieren. Komme aus dem multikulturell-bunten Raum Bremen und bin immer noch auf der Suche nach einem „flüchtlingsfreiem“ Schwimmbad. Hat wer mal einen Tipp?

    Was die sexuellen Übergriffe betrifft, so bin ich als Mann glücklicherweise nicht betroffen, kann mir aber vorstellen wie es für Frauen und Mädchen sein muss.

    Der kommende Sommer wird ein Horror für die weibliche Bevölkerung in Deutschland. Wir haben mittlerweile hunderttausende alleinreisende männliche Flüchtlinge im Land die seit Monaten tlw. seit Jahren keinen Sex mehr hatten außer mit ihrer rechten Hand (und viele der Rapefugees dürften auch komplett jungfräulich sein) Diese Rapefugees befinden sich im akuten sexuellen Notstand und kommen zudem aus einem Kulturkreis, in welchem der Mann über die Frau bestimmen kann wie es ihm beliebt.

    Ich fürchte der Sommer 2016 wird in die Geschichte eingehen durch eine Rekordzahl der zur Anzeige gebrachten sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen.

    Schweden lässt grüßen..

  67. Rapefugees / Polizeimeldungen 11.3.2016
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    GREVENBROICH – Lena Krause (23) ist auf Inlinern unterwegs als sie von zwei südländischen Ausländern brutal und sexuell angegriffen wird
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/grevenbroich-junge-frau-sexuell-angegriffen-aid-1.5822563 und http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/3270672

    KARLSRUHE – Mann mit dunklem Teint will 77-Jährige in ihrem Geschäft vergewaltigen
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3274623

    KÜSTIN-KIETZ – Verurteilter polnischer Vergewaltiger geht der Bundespolizei ins Netz
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70238/3274205

    ILSEDE – Ausländer mit dunklem Teint will Jugendliche vergewaltigen
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/3274441

    SCHRIESHEIM – Penetranter Nordafrikaner begrapscht und verfolgt zwei Mädchen (12) auf dem Schulweg bis in die Schultoilette
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3274648

  68. Einzelfälle / Polizeimeldungen 11.3.2016
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    BREMEN – Phantombild – Mann mit dunklem Teint überfällt Supermärkte
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3273839

    BREMEN – Mehrfach abgelehnter/ausgewiesener Somalier taucht erneut als Asylbetrüger in Deutschland auf –
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3274306

    DÜREN – Jugendlicher südländisch-arabischer Straßenräuber entreißt 84-Jähriger die Handtasche und flüchtet ins Kreishaus
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/3274326

    FREUDENSTADT – Russisch-nordafrikanisches Duo beim Ladendienbstahl entdeckt
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3274620

    HAMBURG – Serbisch-türkische Autoknackerbande gefasst
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3274579

    HAMBURG – Drogen-Razzia in einer Rauschgifthöhle – Männer aus Guinea, Guinea-Bissau, Sierra Leone, Elfenbeinküste und Albanien mit zahlreichen Verkaufseinheiten Kokain erwischt
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3274626

    HANNOVER – Ausländischer Straßenräuber mit Phantombild gesucht
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3273892

    HANNOVER – Zeugen sperren polizeibekannten algerischen Dieb im Zugabteil ein
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70388/3274559

    KAISERSLAUTERN – Südländisch-indisch-pakistanische Trickbetrüger für „Kabel Deutschland“ unterwegs
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/3274385

    KARLSRUHE – Ermittlungsgruppe „Mehrfachtäter Zuwanderung (MTZ)“ teilt mit, dass ein polizeilich gesuchter serbischer Asylbewerber erfolgreich untergetaucht ist und ein multikrimineller algerischer Asylbewerber vorübergehend festgenommen wurde. Insgesamt beschäftigt sich „MTZ“ mit 34 Klienten.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3274438

    LUDWIGSBURG – Südländischer Betrüger legt Passantin herein
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3274627

    LUDWIGSBURG – 60 Einbrüche – Kosovo-Albaner mit gefälschten griechischen und italienischen Papieren unterwegs
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3274477

    LUDWIGSHAFEN – Ausländische Diebe bestehlen Optiker
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3273978

    NÜRNBERG – Fahndungsfoto – Ausländer schlagen zwei junge Männer zusammen
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3274275

    STUTTGART – Algerische Ladendiebe gefasst
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3274650 und http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3274649

    THÜRINGEN – 24 unerlaubte Einreisen von Illegalen ohne Papiere festgestellt
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74167/3274394

    WARENDORF – Ausländische Handtaschenräuber bedrohen junge Frauen mit Messer
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3273723

  69. Ich kann aus erster Hand, Infos direkt von einem Polizisten berichten, dass die Taten unserer Kuffnucken tatsächlich im großen Stil verschwiegen werden. Das, was wir erfahren ist wirklich nur ein Bruchteil dessen, was hier passiert.

    #71 Tabu (12. Mrz 2016 11:10)
    Danke für die Infos. Ich würde ungern auswandern, aber wenn es so weiter geht bleibt mir keine andere Wahl. Bis zur Bundestagswahl 2017 warte ich noch ab.

    Mal sehen, wie am Sonntag bei den Landtagswahlen die Ergebnisse aussehen. Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung, aber ich sehe alles eher pessimistisch.

  70. AN ALLE „WILLIGEN FRAUEN“, DIE AUF DIESE TYPEN AUCJ NOCH STEHEN, NACH DEM VERKEHR IMMER SCHÖN ZUM ARZT GEHEN, DENN VIELE SIND MIT KRANKHEITEN AUSGESTATTET, DIE BEI UNS FAST NICHT MEHR ZU FINDEN SIND. VIEL SPAß BEI DER THERAPIE, WENN ES EINE GEBEN SOLLTE. BEI HEPATITIS HILFT KEIN PENICILLIN.

  71. @ #86 Jens Eits (12. Mrz 2016 12:03)
    Komme aus dem multikulturell-bunten Raum Bremen und bin immer noch auf der Suche nach einem „flüchtlingsfreiem“ Schwimmbad. Hat wer mal einen Tipp?

    Ich fürchte der Sommer 2016 wird in die Geschichte eingehen durch eine Rekordzahl der zur Anzeige gebrachten sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen.
    ———————

    Die Badewanne im eigenen Bad dürfte da wohl nur noch bleiben….

    Man darf die berühmte Dunkelziffer nicht vergessen. Da in vielen Fällen eine Anzeige unterbleibt, Opfer gerne zu Tätern gemacht werden, die Taten gerne „verharmlost“ werden, der enorme Zeitaufwand für die Anzeige und die faktische Ergebnislosigkeit.

    Von daher kann man durchaus davon ausgehen: Gibt es Eindringlinge im Schwimmbad, gibt es sehr wahrscheinlich auch sexuelle Übergriffe.

  72. „hotmigrants“ – Vielleicht auch ein Grund, warum so viele Frauen unter den rapefugees-welcome-Jublern sind:

    «Schöne Männer auf ihrem Weg nach Europa»

    Geschmacklos oder doch unterhaltsam? Ein Instagram-Nutzer veröffentlicht Fotos von gut aussehenden Flüchtlingen.

    Ein neuer Instagram-Account namens «hotmigrants» feiert «schöne Männer auf ihrem Weg nach Europa». Darauf werden Fotos von gut aussehenden Flüchtlingen aus Syrien, Irak oder Afghanistan gesammelt.

    Auf der Seite heisst es: «Ihr Land mag auseinander brechen, doch ihr Sexappeal ist noch immer stark» oder «seine Hotness kann nicht flüchten.»

    Dahinter steckt eine junge Person aus Washington, die sich The Cut nennt. Offenbar sei der Account nur gut gemeint. «Ich habe das Konto eröffnet, nachdem ich einen Film über Flüchtlinge, die hinter dem Grenzzaun in Idomeni festgesteckt sind, gesehen habe.»

    http://bazonline.ch/ausland/europa/Schoene-Maenner-auf-ihrem-Weg-nach-Europa/story/24801862

    Irgendwie passend dazu, der song von „Bananarama“….

    „Cruel Summer“

    Hot summer streets
    And the pavements are burning
    I sit around

    Trying to smile
    But the air is so heavy and dry

    Strange voices are saying
    What did they say
    Things I can’t understand
    It’s too close for comfort
    This heat has got right out of hand

    It’s a cruel, cruel summer
    Leaving me here on my own
    It’s a cruel, cruel summer
    Now you’re gone

    https://www.youtube.com/watch?v=_bSt9f3rso8

  73. Wir haben es in diesem Staat mit einem verbrecherischen, gleichgeschalteten Meinungs- und Gesinnungsklüngel aus Politik, Medien, Kultur und Sport zu tun.

    Da glaubt inzwischen selbst so eine unwichtige Pfeife wie der Trainer vom SC Freiburg vor der AfD warnen zu müssen. Die Hetz- und Lügenkampagnen von Journalumpen, linken „Künstlern“, Toleranz-Idioten, Kartellpolitikern usw. sind Legion und uns hier allen bekannt.

    Sie alle und jene, die sie morgen wieder wählen, sind an allen vergangenen und zukünftigen Verbrechen und Vergewaltigungen durch „Bereicherer“ mitschuldig.

  74. @ #89 suppenkasperl (12. Mrz 2016 12:09)
    Ich würde ungern auswandern, aber wenn es so weiter geht bleibt mir keine andere Wahl. Bis zur Bundestagswahl 2017 warte ich noch ab.
    —————–

    Nunja, flüchten und das Vaterland im Stich lassen. Wie die jungen Kämpfer, die hier illegal Eindringen und ihre Heimat, ihre Kinder, ihre Frauen und ihre Alten im Stich lassen.

    Hauptsache, man selbst ist „fein raus“.

    Kann man so machen, muss es aber nicht.

    JEDER Einzelne kann für sich überlegen, was er tun kann.

    Ob er sein Geld für Produkte, Dienstleistungen, Firmen, Medien usw. ausgibt, die diesen Wahnsinn unterstützen, oder eben nicht.

    Ob er seine Arbeitskraft dafür hergibt oder eben nicht.

    Ob er der Verwaltung/Behörden die Arbeit durch „Duckmäusertum“ einfach macht, oder eben nicht.

    Eine einzelne Ameise in der Küche wird wohl niemanden sonderlich stören. Wenn dort aber Millionen von Ameisen rumwuseln, was dann?

  75. #85 der willi (12. Mrz 2016 11:59)

    Im Idealfall funktionierte eine LEA wie ein Tierheim: Alles, was da abgegeben wird, wird erst mal gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert. Dient der Identifikation, der Hygiene, der Gesundheit, der Reprodunktionskontrolle, der besseren Verträglichkeit untereinander.

    Ein Teil (die zwei Prozent, die Chance auf Asyl haben), werden dann zur Adoption angeboten. Sollten sich doch Teddywerfer finden, die die haben wollen. Der Rest wird abgeschoben.

  76. #94 hydrochlorid (12. Mrz 2016 12:28)

    Eine einzelne Ameise in der Küche wird wohl niemanden sonderlich stören. Wenn dort aber Millionen von Ameisen rumwuseln, was dann?

    Jeder vernünftige Mensch weiß, was dann zu tun ist und wie man das Problem löst. Nur die Goko und alle Blockparteien) nicht: Sie beginnt, einzelne Ameisen mit der Pinzette herauszugreifen und vor die Tür zu tragen.

  77. #94 hydrochlorid (12. Mrz 2016 12:28)
    @ #89 suppenkasperl (12. Mrz 2016 12:09)
    Ich würde ungern auswandern, aber wenn es so weiter geht bleibt mir keine andere Wahl. Bis zur Bundestagswahl 2017 warte ich noch ab.
    —————–

    Nunja, flüchten und das Vaterland im Stich lassen. Wie die jungen Kämpfer, die hier illegal Eindringen und ihre Heimat, ihre Kinder, ihre Frauen und ihre Alten im Stich lassen.

    Hauptsache, man selbst ist „fein raus“.

    Kann man so machen, muss es aber nicht.

    JEDER Einzelne kann für sich überlegen, was er tun kann.

    Ob er sein Geld für Produkte, Dienstleistungen, Firmen, Medien usw. ausgibt, die diesen Wahnsinn unterstützen, oder eben nicht.

    Ob er seine Arbeitskraft dafür hergibt oder eben nicht.

    Ob er der Verwaltung/Behörden die Arbeit durch „Duckmäusertum“ einfach macht, oder eben nicht.

    Eine einzelne Ameise in der Küche wird wohl niemanden sonderlich stören. Wenn dort aber Millionen von Ameisen rumwuseln, was dann?

    —–

    Mir geht es genauso. Hab mir hier allerdings zu viel aufgebaut um zu verschwinden. Hat extrem viel Kraft gekostet und die fehlt mir um noch einmal zu starten. Bin 48 und werde mit 60 aufhören zu arbeiten. Danach lebe ich noch so lange wie möglich von der Stütze und die restliche Zeit bis zu Rente vom ersparten. Spätestens nach der Stütze seile ich ich mich ab. Entweder das ich durch die Welt Reise oder das ich auswandere und dort meine Minirente + Erspartem ausgebe. MeinnSohn(13) lernt jetzt zusätzlich Spanisch und ist sich jetzt schon im Klaren das er Weltbürger sein muss um sich in einem anderen Land in Sicherheit zu bringen.

    Wer jetzt abhaut,macht alles richtig.

    Mir ist das einfache Volk Mitlerweile scheiss egal. Wer sich nicht erhebt ist selber schuld. DIE Bundestagswahl wird richtungsweisend

  78. Wie große wird der Aufschrei, wenn sich mal ein Opfer gegen diese Täter wehrt und diese verletzt oder gar tötet?

    Ich sehe schon die Schlagzeilen:

    Dieser Nazi-Opa erschießt in seinem Haus …

  79. In jungen Jahren habe ich im Fernsehen mehrmals den Märchenfilm „Der Dieb von Bagdad“ gesehen ohne dabei zu ahnen, dass 40 Jahre später einmal jährlich dessen 1,2 Millionen Brüder über Deutschland herfallen werden. Aus dem orientalischen Märchen wurde eine europäische Wirklichkeit.

    Würde man der derzeitigen Politik und deren nachgeschalteten Medien folgen, sollten wir das als Chance begreifen und dies als Bereicherung ansehen. Für uns beginnt sich, ob dieser obskuren Politik, der Kompass der Wert- und Moralvorstellungen wie durch wechselnde Magnetfelder chaotisch zu drehen. Recht und Gesetz verkommen zur Beliebigkeit. Wie wird man begründen, dass wir Deutsche uns an Gesetze halten sollen, welche gleichzeitig für Außerdeutsche regelrecht außer Kraft gesetzt wurden? Für mich besteht zu deren Einhaltung kein Sinn mehr. Wenn ich für Toleranz und Menschenrechte eine Tankstelle überfalle, dann wäre doch die Welt in Ordnung. Ich tu´s ja für eine gute Sache. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles in einem mächtigen Chaos enden wird.

  80. @ #63: Sie heißt Fatima Roth. Nicht Aische. Sie wollte die Fatima sein, und das sollten wir bitte auch respektieren. Jeder hat seine Rechte.

  81. Liebes PI-Team!

    Tippfehler: „Mödling“ in der Überschrift des entsprechenden Beitrages ist falsch. Es gehört „Söding, Steiermark“. Der Bericht selbst ist korrekt.

  82. #92 Johann (12:23)

    Zumindest bei Nummer #3 und Nummer #4 stimmt die Headline – speziell Zweiterer gehört sicher zu den bestaussehendsten Männern, die ich je gesehen hab … also falls Volker Meth hier mitliest: erst zwei Valium einwerfen bevor Sie die Seite aufrufen … auf Methamphetamin reissen Sie sich glatt den Schwanz ab.

  83. Mädels, ich sach nur:

    Lernt Selbstverteidigung

    nutzt die Fingernägel nicht nur zum Lackieren.

    In den seltesten Fällen hilft euch einer,
    ihr müßt euch selber helfen.

    Krav Maga

  84. Leider ist die Erderwärmung noch nicht genügend fortgeschritten und das Wasser noch sehr flach. Zwei Meter höher würde denen besser passen.

  85. Ups – Korrektur zu #103 (13:38)

    Gemeint war -statt #3- natürlich #2 (Migrant Wolverine) -und Nummer #4 ist eigentlich das fünfte Bild.

    Aber die Verweise im Eingangsbeitrag stimmen ja.

    Ps. Noch eine Anmerkung (in eigener Sache)

  86. #95 Babieca (12. Mrz 2016 12:39)
    Im Idealfall befinden sich solche Aufnahmestellen in den Heimatlaendern dieser Lebensformen, auf keinen Fall in Europa.
    Von denen mit reellem Fluchtgrund, duerften auch nur solche in Europa aufgenommen werden, die wirklich als Mensch qualifizieren.

    Aber was denkt man an so etwas noch, sobald Europa fuer die Tuerkei geoeffnet wird, ist alles vorbei.

  87. 90 WIEDERSTAENDLER (12. Mrz 2016 12:19)
    AN ALLE „WILLIGEN FRAUEN“, DIE AUF DIESE TYPEN AUCJ NOCH STEHEN

    Wurde gereade ein Fall bekannt von einer Frau in Schweden, die als F-Lings-Heimleiterin arbeitet, Tag und Nacht „auf Arbeit“ ist, sogar ihre Kinder mit zur Arbeit nimmt (die muessen den F-lingen Essen servieren und solche kleineren Arbeiten machen) und mit Fluechtlingen Beziehungen hat.
    Ihre erste solche Stelle verlor sie deshalb und bekam gleich darauf ihre naechste, wo sie diese Arbeit jetzt weiterfuehrt.

  88. #79 Babieca (12. Mrz 2016 11:26)

    #67 hydrochlorid (12. Mrz 2016 11:10)

    Seitdem ist morgens, mittags, abends, nachts überall Lalülala, Polizei, Polizei, Polizei. Und Krankenwagen. Wie in den schlimmsten Zeiten in der Bronx. Und im Polizeibericht? Geschweige denn in der Presse? NICHTS. Gar nichts. Als hätte es diese Einsätze nie gegeben.
    =====================================
    Ja grade das schätzen doch unsere „lieben“ Rapefugees so sehr. In Schweden und Finnland und selbst nach Mursksels Heymat Uckermark wollen sie nicht, da ist es doch stinke langweilig.

  89. Folgen der liberalen Flüchtlingspolitik:

    Männer schlagen und berauben 27-jährige auf dem Nachhauseweg

    Opfer eines Straßenraubes ist am frühen Samstagmorgen um 5.30 Uhr eine 27-jährige Frau geworden, die auf dem Weg nach Hause durch die Forststraße in südliche Richtung lief. Die beiden männlichen Tatverdächtigen folgten dem Opfer offensichtlich zunächst, in der Folge hielt einer der Beiden die Frau fest, der andere schlug ihr ins Gesicht.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Maenner-schlagen-und-berauben-27-jaehrige-auf-dem-Nachhauseweg-_arid,1084645.html

  90. #61 Babieca (12. Mrz 2016 10:59)

    OT

    #36 europithecus (12. Mrz 2016 10:30)

    Wirklich interessant, diese neue Anweisung an die Bundespolizei.

    In der Ägäis stationierte Kräfte der Bundespolizei
    ==============================
    Noch ne kleine Story von mir.

    Ein Bekannter vor mir, Lehrer (natürlich rotz-gröl) hat ein Boot in der Ägäis.

    Der berichtete, dass unsere Invasoren das Schlauchboot auf offenen Meer mit einem Messer zerstechen (und da soll es dutzende Schlauchboot-leichen geben) sobald diese ein offizielles Rettunsboot sichen; also Marine oder ähnliches. Durch die Rettung der dann mit Schwimmwesten im Meer treibenden Ficklinge haben diese dann quasi ein Ticket nach Germoney.

    Sauer war mein Bekannter eigentlich nur weil ein paar seiner Hobby-Schiffahrts-Kollegen das Boot per griechischem Staat fest angekettet wurde.

  91. Albern ist das Getue der Lügenlizenzpresse wegen ihrem Schweigegelübde fürwahr!

    Nachdem die hiesige Lizenzlügenpresse zu Köln eine wahrhaft vernichtende Informationsniederlage erlitten hat, weil sie versuchte die abscheulichen Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutschen Frauen und Mädchen mal wieder zu verschweigen, ist ihr Getue wegen ihrem Schweigegelübde schlicht albern. Die Lügenlizenzpresse hat vor dem Volk jedwede Glaubwürdigkeit und obendrein ihr Gesicht verloren. Damit hat auch ihr Schweigegelübde, was die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung betrifft, jeden Sinn verloren. Das Volk wird sich nun nämlich verstärkt im Zwischennetz unterrichten und damit ist das Informationsmonopol der Lügenlizenzpresse wohl endgültig gebrochen und kann wohl nicht wieder hergestellt werden. Neben dem Wildwuchs im Zwischennetz, den zu bändigen die Geheimdienstschergen nicht vermögen, können sie sich dabei noch nicht einmal auf das Gesichtsbuch der VSA verlassen, weil dieses mit dem russischen VK zu kämpfen hat…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  92. Perverse Justiz macht Frauen zu Freiwild!

    Mit einem milden Urteil hat das Amtsgericht am Donnerstag im ersten Prozess auf einen massiven sexuellen Übergriff reagiert. Vor fünf Tagen war eine Schülerin (18) morgens an der Hunsrückenstraße trotz Begleitung von vier Freunden von einem angetrunkenen Asylbewerber (26) attackiert worden, der ihr unter den Rock gefasst und zweimal erheblich zugepackt habe.

    Im beschleunigten Verfahren aus der Kurzzeit-Untersuchungshaft vorgeführt, kam der Angeklagte mit einem Monat Bewährungsstrafe sofort wieder frei. Das Opfer reagierte fassungslos: „Was soll man dazu sagen?“ Einer ihrer Begleiter sagte: „Solche Urteile machen Frauen zu Freiwild.“

    Der Staatsanwalt war schon in der Anklage von einem „Angriff auf das Geschlechtsteil“ der Schülerin ausgegangen, fand das im Prozess bestätigt, blieb dennoch bei einer „tätlichen Beleidigung“ (§ 185 StGB), die mit Geldstrafe oder maximal zwei Jahren Haft bedroht ist.

    Bisher wurden solche Attacken nicht als sexuelle Nötigung abgeurteilt (§ 177 StGB, Verbrechen mit einem Jahr Mindeststrafe), da es meist nicht gelang, eine Gewaltanwendung des Täters nachzuweisen. Hier hatte die Schülerin aber gerade das „feste Zupacken“ des Täters geschildert, was die Richterin nicht bezweifelte. Trotzdem schwenkte sie nicht zu der entsprechenden Strafvorschrift um – zugunsten des Täters: Ein Monat Bewährungsstrafe solle den 26-Jährigen nun dazu bringen, dass er in den nächsten zwei Jahren straffrei lebt.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/18-jaehrige-in-der-altstadt-sexuell-belaestigt-aid-1.5827955

  93. #11
    Die Hamburger sehen das echt grün.Also es wird einfach nix gesehen dann gibts auch keine Probleme. Von einem Sicherheitsmann den nur Bekloppte anmachen dürften(breit wie hoch)weiss ich das es jeden Tag richtig schwere Vorfälle gibt die aber allesamt durch „nicht pressefrei“ Vermerke ganz legal totgeschwiegen werden.

    Ach ja von wegen traumatisiert: Der Security meinte er wird pro Tag mindestens einmal unvermittelt angegriffen.

    Laut PKS2015 Hamburg 150 Vergewaltigungen,sorry bei den Durchgeknallten hier halte ich das für die (geschönte)Zahl St Paulis aber nicht ganz Hamburgs. Diese Zahl stinkt !!!

    Hoffe die Cops die hierfür verantwortlich sind fällt der Schwanz ab.

  94. Es ist einfach noch viel zu wenig passiert.
    Egal mit wem ich rede, alle sagen „ach komm, ist doch alles ok. Ich wurde noch nicht angemacht. Außerdem muss man den armen Flüchtlingen doch helfen, die kommen schließlich aus dem Krieg. Und die AfD, das hammse gestern im Fernsehen gesagt, ist sehr gefährlich!“
    Wie gesagt, erst wenn jeder in seinem engsten Familien-/Bekanntenkreis „Erfahrungen“ mit den Invasoren gemacht hat, fangen die schafigen Deutschen überhaupt erstmal das Denken an.
    Und das dauert noch. Vielleicht beschleunigt der nahende Sommer diesen Prozess, wenn bei den F…lingen jetzt die Frühlingssäfte steigen…

  95. Wer heute noch schwimmen gehen will, dem bleiben zur Wahl nur noch(!) die Nord- und Ostsee wenn das Wetter es zulässt, einige abgelegene Waldbäder und die sauteuren Spa’s bzw. Hotelbäder.

    Ich hätte zwar als Mann weniger Angst vor Übergriffen aber alleine die Keime, welche die mit sich rumschleppen (ich könnte es auch drastischer formulieren) erwirken den puren Ekel. Muslime haben es nun mal nicht so sehr mit waschen, das weiß jede Nutte.

  96. Auch die Schweiz sind ein Splitter unserer deutschen Nation

    Mit dem Aristoteles überführen wir die Schweizer auch staatsphilosophisch als Deutsche: „die Sprache dagegen dient dazu, das Nützliche und Schädliche mitzuteilen und so auch das Gerechte und Ungerechte. (…) Die Gemeinschaft in diesen Dingen schafft das Haus und den Staat.“ Geschichtlich sind sie uns ja als solche gar wohl bekannt, waren sie doch bis zum Westfälischen Frieden ein Teil unseres alten Reiches! Und die Abtrennung von selbigen bekam den Schweizern ebenso wenig wie sie den Niederlanden und Österreich bekommen ist. Von der ihnen im Westfälischen Frieden versprochenen Neutralität können sich die Schweizer nichts kaufen und so unterwarf sie sich Napoleon ebenso gewaltsam wie sie mit dem Sturz unseres alten Reiches den VSA zusammen mit dem übrigen Europa untertan geworden sind. Der Mohammedanisierung, also der Verdrängung der europäischen Urbevölkerung durch die massenhafte Einwanderung von Muselmanen, ist die Schweiz daher ebenso unterworfen wie der deutsche Rumpfstaat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. #40 Babieca (12. Mrz 2016 10:32)

    Wenn das so ist (dass die mit Frauen also auch in ihren Heimatländern öffentlich so umgehen)´nehme ich das zur Kenntnis. Daas die ihre Frauen verachten war mir klar, aber ich dachte bisher, das sie das nur in den eigenen 4 Wänden in offene Gewealt ausarten lassen können. Aber ich werde mr den Link ansehen. Ich lasse mich zwar überzeugen, aber nicht ohne mich kundig gemacht zu haben. Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen, das eine Gesellschaft Frauen im Alltag auf offener Straße massakrieren kann. M. E kann dann nicht mal mehr ein islamische Dreckloch funktionieren. Also muß mir den Link ansehen.

  98. Arme Schwabenkinder! Jetzt müsst ihr noch mindestens eine Woche auf eure sexuelle Befreiung warten.
    Biedermann Kretschmann fürchtet wohl, dass so kurz vor der Wahl sein Schafspelz verrutscht. Schließlich ist es doch nur natürlich, dass die grünen „Aufklärer“ schon in der Kita mit ihrer Gehirnwäsche zum Genderwahnsinn beginnen müssen. Den Kindern gefällt es sicher auch, wenn an Stelle von langweiligen und überflüssigen Fächern wie Deutsch und Mathe in der Schule interessante sexuelle Praktiken gelehrt werden.
    Die evangelische Kirche zeigt sich willfährig wie eh und je, die katholische übt sich in beredtem Schweigen, sicher aus Angst, dass ihr ihre Altlasten auf die Füße fallen. Die BW fürchtet bei Mt 18.6 wohl, dass sie dann ausser kriminellen Afrikanern auch grüne Pädophile aus dem Mittelmeer fischen müsste.
    Für die Psyche der Kinder wäre es von großem Nutzen, im Begrabschtwerden keinen Angriff auf ihre Intimsphäre, sondern eine sexuelle Bereicherung und Weiterentwicklung der schulischen Lerninhalte zu sehen.
    Also ihr lieben Grünen, bringt das Menschenrecht der Kinder auf Sexualität schnell ins Grundgesetz. Das Maasmännchen wird sicher behilflich sein.

Comments are closed.