imgpsh_fullsizePI veröffentlichte am 4. Februar einen Beitrag zum Jubiläums-Cover der Zeitschrift „Eltern“, auf dem eine Frau mit Kopftuch unter dem Titel „Warum jede Mutter die beste für ihr Kind ist“ abgebildet war. Aufgrund unseres Artikels meldeten sich viele Leser bei der „Eltern“-Redaktion und lösten einen regelrechten Shitstorm aus. Heute nun bringt der Onlinebranchendienst der Verlagsgruppe Handelsblatt, meedia.de, einen moraltriefenden Text über die von der „Querfront-Seite“ Politically Incorrect und deren „braune Wirrköpfe“ verursachte Protestwelle.

Darin heißt es:

[…] „Kurz nach Veröffentlichung des Beitrags auf der PI-Website erhöhte sich die Frequenz in unserem Redaktions-Postfach und am Telefon schlagartig. Im Postfach gingen im Minutentakt Mails mit teilweise übelsten Beschimpfungen ein. Und das nicht nur aus ungebildeten Kreisen – viele unterzeichneten mit vollem Namen und kamen aus der Mitte unserer Gesellschaft. Aus der Telefonzentrale von G+J bekamen wir die Rückmeldung, dass die Telefone nicht mehr still standen und dass sich die Kollegen wüste Beleidigungen anhören mussten. Einer rief sogar alle fünf Minuten an und spielte einfach nur in voller Lautstärke arabische Musik ab“, sagt die Chefredakteurin. „Und zwar so laut, dass den Kolleginnen und Kollegen der Telefonzentrale die Ohren schmerzten.“

„Ich kann damit umgehen, wenn man mir an den Kopf wirft, dass ich vergast gehöre, dass ich eine Schande für mein Volk sei oder an die Wand gestellt werden sollte. Es kann aber nicht sein, dass unbeteiligte Mitarbeiter der Telefonzentrale beleidigt und angepöbelt werden. Da hört es für mich auf.“

Tatsächlich erreichten die Hamburger unzählige Mails mit Kommentaren wie: „Ihr Verbrecher, gehört alle an die Wand gestellt!!! Wartet ab, auch eurer Tag der ‚Erkenntnis‘ wird kommen, Drecksbande! Der Islam gehört euch in euren Schädel geschlagen!“. Oder: „Euch Arschlöcher sollte man allesamt aus Deutschland mit dieser Kalifa Al Merkel nach Syrien ausfliegen.Dort könnt Ihr Deppen, dann Euren Mist weiter verzapfen. Keine ELTERN Zeitschrift mehr und Boykott gegen Gruner und Jahr.“

Hätten die Verlagsjuristen nur die geringste Chance gesehen, gegen das PI-Posting vorzugehen, hätten sie sie ergriffen. „Die Autoren haben aber so geschickt formuliert, dass wir nichts dagegen tun konnten. Das zeigt, welch große Erfahrung die längst im Agitieren haben“, kommentiert Lewicki.

Das letzte Mal, dass die Eltern-Chefin eine vergleichbare Protestwelle erlebte, ist schon Jahrzehnte her. „Das war Anfang der 80er-Jahre“, erinnert sie sich.

[…]

Unabhängig von den oben zitierten unflätigen Anrufen und Emails, deren Echtheit schwer zu überprüfen sind (aus Erfahrung wissen wir, dass da oft vieles hinzugedichtet wird, um sich als Opfer zu gerieren), sollte sich die „Eltern“-Redaktion einmal kritisch selbst hinterfragen, ob ein Cover mit der „Flagge der Islamisten“, das ein „Zeichen für einen dramatischen Rückschritt der Emanzipation der Frauen“ ist (O-Ton Alice Schwarzer) unbedingt als Titel auf eine deutsche Eltern-Zeitschrift gehört. Erst am Montag hat die entsetzliche islamische Realität unsere Sicht der Dinge bestätigt. Die 39-jährige Moslemin Gyulchehra Bobokulova aus Usbekistan schnitt im islamischen Wahn einer ihr zur Aufsicht anvertrauten 4-Jährigen den Kopf ab und rannte damit unter Allahu-Akbar-Geplärr durch die Straßen Moskaus. Es ist eben nicht JEDE Frau die beste für ein Kind, vor allem nicht, wenn sie statt Liebe nur Allah im Kopf hat.

P.S.: Für die Juristen von Gruner&Jahr: Das Cover oben ist eine Bildmontage von uns und soll in satirischer Form darauf hinweisen, was uns vielleicht demnächst auf einem „Eltern“-Cover blüht…

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Es ist doch seltsam wird der Islam angegriffen Empörung, in den Kitas wir Schweinefleich von der Speisekarte genommen ,warum….
    macht einer einen Vorschlag Schweinefleich wieder einzuführen große Empörung, in was für einer beschissenen Zeit leben wir eigentlich.
    Ist Deutschlan tätsächlich schon so weit von diesen Islamisten unterwandert….

  2. Um vielen deutschen Demokraten/Patrioten gerecht zu werden, sollte man dem widerspre
    chen, dass „jede Mutter die Beste fur ihr Kind“ sei. Wer sein Kind zu Mord an Andersdenkenden erzieht, Jubeltänze vollführt wenn es das Kind dann geschafft hat, Süsssigkeiten verteilt für Morde an Andersdenkenden, ist keine liebende Mutter, sondern ein Monster ! Meistens sogar ein vermummtes !

  3. Soso, sie bekamen also einen Shitstorm ab. Aber warum soll es denen anders ergehen als z.B. Erika Steinbach, die für ihr wahrlich harmloses Foto (das mit dem blonden Mädchen unter lauter Schwarzen) einen üblen Shitstorm erntete. Wobei ich allerdings die Ausartung des Shitstorm-Unwesens sehr kritisch sehe – egal wen es trifft. Man muss heutzutage Angst haben, nach einer harmlosen Aussage einen Shitstorm zu ernten.

  4. Wie blöd ist das denn:

    „Warum jede Mutter die beste für ihr Kind ist“

    Da fragt man sich, warum es Kinderheime (nicht: Waisenhäuser) und Kinderdörfer in Deutschland gibt, und Pflegefamilien, in denen man sich oft liebevoll um die schutzbedürftigen Kleinen kümmert.

    War nicht gestern erst ein Bericht über grausame Indoktrination der Kleinsten in Wiener Islam-Kindergärten? Es ist eben NICHT jede Mutter die beste für ihr Kind.

  5. Kommando zurück. Es war doch ein Mädchen. Bitte letzten Post von mir löschen…

  6. OT
    breaking news
    Täter zumindest in U-Haft

    „Erlebnisbad „Arriba“Norderstedt: Flüchtlinge sollen Mädchen vergewaltigt haben

    In Norderstedt bei Hamburg haben Männer ein 14-jähriges und ein 18-jähriges Mädchen in einem Erlebnisbad belästigt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung gegen einen 14-Jährigen und einen 34-Jährigen.

    Im Erlebnisbad „Arriba“ in Norderstedt soll es einen Fall von sexueller Nötigung und Vergewaltigung gegeben haben. Zwei Männer sollen sich an einem 14-jährigen und an einem 18-jährigen Mädchen vergangen haben.

    Die Polizei teilte mit: „Die Geschädigten wandten sich an Männer des Sicherheitspersonals, die daraufhin die beiden Beschuldigten festhielten.“
    Polizei führt die beiden Männer dem Haftrichter vor

    Demnach hielten sich die Mädchen am Sonntagabend gerade an einer Rutsche im Schwimmbad auf, als sie von den beiden Männern bedrängt wurden. Die Polizei nahm die beiden Täter noch im Schwimmbad fest und ermittelt nun wegen Vergewaltigung. Die beiden Männer im Alter von 14 und 34 Jahren sind laut Polizeiangaben zwei Flüchtlinge aus Afghanistan.
    Dringender Tatverdacht festgestellt

    Das Amtsgericht Norderstedt hat gegen beide Beschuldigte Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung erlassen. Der dringende Tatverdacht wurde festgestellt. Haftgründe sind Flucht- und Wiederholungsgefahr. Der 14-Jährige wurde bereits in die JVA Schleswig, der 34-Jährige in die JVA Neumünster gebracht.
    Albig zu Übergriffen: Nicht Maß und Mitte verlieren

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat einen ausgewogenen öffentlichen Umgang mit tatsächlichen oder vermeintlichen Übergriffen unter Beteiligung von Flüchtlingen oder Asylbewerbern angemahnt. Medien, Politik und Gesellschaft dürften nicht das Maß verlieren, sagte der SPD-Politiker am Dienstag in Kiel. „Ich finde jede Art von sexuellen Übergriffen unerträglich. Es ist aber wichtig, dass wir jetzt nicht Bilder produzieren, die das Gefühl in der Öffentlichkeit vermitteln, als hätten wir es nur noch mit Vergewaltigern oder mit sexuellen Übergriffen zu tun.“

    http://www.focus.de/regional/schleswig-holstein/erlebnisbad-arriba-norderstedt-fluechtlinge-sollen-maedchen-vergewaltigt-haben_id_5323929.html

  7. Solche Mails sind auch unterste Schublade. Ein bisschen mehr Anstand wäre hier wünschenswert. Sonst könnte man noch zu der Auffassung gelangen, diejenigen wären auch nicht viel zivilisierter als die Allu Akbar Schreier.

    Denkt da mal drüber nach…

  8. Ich verstehe die Zeitschrift Eltern nicht und ich verstehe die Linken nicht, aber das ist ja nichts Neues.

    Früher war „Eltern“ den linksgrünen Ideologen ein Dorn im Auge, weil die Zeitschrift ein zu konservatives Mutterbild predigen würde, was immer das sein soll, vielleicht haben sie noch keine stillenden Väter abgebildet, was ja auch schlecht geht.

    Dann hat sich das „erzreaktionäre“ Blatt wohl gedacht, man müsse mit der Zeit gehen und hat sich dem linken Mainstream angepasst, indem es auf den Islamverherrlichungszug aufgesprungen ist.

    Dass mit der Islamverherrlichung nun schließlich ein noch tausend mal konservativeres und gefährlicheres Frauenbild vermittelt wird als das einer schlichtweg liebenden Mutter, die sich um ihr Kind kümmert, das begreift weder das Blatt noch die Linken.

    Jetzt bringt doch mal Islam und modernes Frauenbild in Einklang und zeigt bärtige Papis, die ihre Kinder baden oder im Kreißsaal Händchen halten, und islamische Frauen, die arbeiten gehen und Kita-Plätze suchen. Merkt ihr was? Das wäre ja eine Beleidigung des Islam!

  9. „..das zeigt, welch große Erfahrung die längst im Agitieren haben..“ 🙂

    Ja, wir haben es zu oft vorgeführt bekommen, wie es geht…

    So ist es schön… so ist es richtig…

    Deren Spiesse umdrehen und mit den eigenen Waffen besiegen…

  10. Nein, ich schreibe nicht zu schnell, ich kann gar nicht mit zehn Fingern blind, und ich poste auch nichts doppelt. NERVT!

    ***Ja, uns auch. Da wir aber seit Wochen nonstop gegen massive Attacken kämpfen, bitten wir um Nachsicht, dass dieses Problem nur ein Nebenschauplatz ist, derzeit. Vielen Dank für die Geduld, PI-Mod.***

  11. #4 Woolloomooloo (01. Mrz 2016 17:58)

    Die Fotomontage ist ja gigantisch. Oder ist es gar keine?

    Natürlich ist es eine. Schließlich steht daneben „Warum Islam nicht gut für ihr Kind ist.“

  12. „Die 39-jährige Moslemin Gyulchehra Bobokulova aus Usbekistan schnitt im islamischen Wahn einer ihr zur Aufsicht anvertrauten 4-Jährigen den Kopf ab und rannte damit unter Allahu-Akbar-Geplärr durch die Straßen Moskaus. Es ist eben nicht JEDE Frau die beste für ein Kind, vor allem nicht, wenn sie statt Liebe nur Allah im Kopf hat.“

    Vor zwei Jahren hat ein „Vater“
    ( afgh.Zahnarzt)in Glinde bei Hamburg seine beiden kleinen Töchter im „religiösen Wahn “ ermordet, in neu Wulmstorf
    ebenfalls bei Hamburg ein 18-jähriger seine 11 jährige Schwester, im Prozess kam heraus, das seine Eltern, ebenfalls Akademiker, sehr strenge religiöse Ansichten hatten und dem Sohn eine Nicht-moslem. Freundin verboten haben.
    In Lüneburg hat ein „Mann“ aus Forderasien seine Frau und deren Freundin ermordet, wegen “ un-religiösen Lebenswandel“, usw usf
    und das war alles bereits vor der neuen MUxxel Invasion, ausgelöst durch die Geisteskranke uas der Uckermark.

  13. Die braunen (grünroten) Wirrköpfe sitzen in den Redaktionsstuben der Lügenpresse!

    Am perversesten ist das Demokratieverständnis dieser abgehobenen und arroganten Lügenjournalistenkaste.

    „Die Autoren haben aber so geschickt formuliert, dass wir nichts dagegen tun konnten. Das zeigt, welch große Erfahrung die längst im Agitieren haben“,

    Das muss man sich mal reinziehen, da wird von diesen selbstherrlichen Journalisten kritisiert, dass die PIler ihr vom GG zugesichertes Recht auf freie Meinungsäußerung in Anspruch nehmen, und anstatt auf die Kritik sachlich mit Gegenargumenten zu reagieren, beklagen diese erbärmlichen Lügenjournalisten dass man die PIler leider nicht verklagen kann weil deren Kritik nicht strafbar ist.

    Ja wo ist denn dann der Skandal?

    Der Skandal sind solche Lügenjournalisten die mit Kritik nicht umgehen können, und lieber den braunen (linksgrünen) Meinungsfaschisten raushängen lassen. Wenn’s nach denen gehen würde, dann käme wohl jeder in den Gulag der die falsche (nichtlinke) Meinung vertritt. Ich befürchte, dass dies auch bald so kommen wird. Siehe die anlaufende massive Zensur in den sozialen Medien, da ist der Schritt zum Gulag nicht mehr weit.

  14. Halb OT

    Indonesien

    Rohrstockhiebe für Trinken, Glücksspiel und Flirten

    In Indonesien sind 18 Menschen öffentlich ausgepeitscht worden. Unter ihnen auch ein
    junges Pärchen, das sich verbotenerweise gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt hatte.

    Ein junges Paar ist in Indonesien öffentlich ausgepeitscht worden. Der 21 Jahre alte Mann und seine zwei Jahre jüngere Freundin trugen weiße Gewänder, während sie jeweils zehn Schläge mit einem Rohrstock verpasst bekamen.

    Das Vergehen der Jugendlichen: Die beiden wurden gemeinsam gesehen, sind aber nicht verheiratet.
    Das Ganze geschah in der indonesischen Provinz Aceh, die als streng islamisch gilt.

    Nach Angaben der indonesischen Nachrichtenagentur Antara verfolgten Tausende Menschen die
    Bestrafung. Unter den Zuschauern soll auch der Bürgermeister der Provinzhauptstadt Banda Aceh
    gewesen sein. Die Bestrafung „soll abschrecken“, wird der Politiker von der Agentur zitiert.

    Außer dem jungen Pärchen wurden 16 weitere Menschen ausgepeitscht, weil sie Alkohol getrunken
    hatten oder beim Glücksspiel erwischt worden waren.

    Indonesien ist das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt. Die Provinz Aceh ist die einzige des
    Staates, in der die islamische Rechtsordnung Scharia gilt. Bei Sex vor der Ehe drohen hundert
    Peitschenhiebe und hundert Monate Gefängnis.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/indonesien-junges-paerchen-oeffentlich-ausgepeitscht-a-1080072.html

    (Hat natürlich alles ü-ber-haupt nichts mit dem Islam zu tun.)

  15. Gratuliere PI zu dem Volltreffer. Wenn die in ihrem eigenen „Erziehungsblatt“ noch mal nachlegen, heißt das, dass es gesessen hat.

  16. Was für ein Satz.“Affghanen sollen Mädchen vergewaltigt haben“. Warum sollen sie das ?
    Sie haben es getan! Die Mädels haben es ausgesagt und alle außer ein paar Idioten glauben es ihnen. Auch die Formulierung:“Die mutmaßlichen Täter“ ist eine typische Lügenpresse-Formulierung. Sie suggeriert, dass das Opfer die Unwahrheit sagt.

  17. Hätten die Verlagsjuristen nur die geringste Chance gesehen, gegen das PI-Posting vorzugehen, hätten sie sie ergriffen. „Die Autoren haben aber so geschickt formuliert, dass wir nichts dagegen tun konnten. Das zeigt, welch große Erfahrung die längst im Agitieren haben“, kommentiert Lewicki.

    Diese Aussage ist ein bodenloses Geheuchel. Das „Agitieren“ ist in jeder Redktion gang und gebe, bloß heißt es da „Texte klagesicher formulieren“. Oft sind „kritische“, also potentiell justiziable, klageträchtige Texte daher vor Erscheinen verlagsintern mit der Rechtsabteilung abgeklärt. Deshalb teilen Verlage nur auch nur gegen diejenigen aus, bei denen sie damit rechnen, daß sie sich nicht rechtlich wehren.

    Und das werfen die jetzt maulig PI vor.

    Wuhaha.

  18. „Jedem Volk sein Land, aber nicht jedem Volk sein Stück Deutschland“.

    UN-Charta
    Selbstbestimmungsrecht der Völker:

    „Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung.
    Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung“.

    _______________________

    In Deutschland entscheidet aber nicht das Volk, sondern die internationalen Schlepper über die kulturelle Entwicklung unseres Volkes !

  19. Hier in München hat 2013 ein Mohammedaner seine Frau geköpft. Natürlich verrückt, was denn sonst.

    So verrückt wie der „Schubser“ in der U-Bahn in Berlin oder der Autofahrer in Graz.

    Und siehe da, nach neuesten Meldungen ist die Frau oben natürlich schizophren …

  20. Auch einen Shitstorm muss man sich erst einmal verdienen. Ich gehe davon aus, dass die pädagogisch wertvolle Zeitschrift durch den Artikel bei PI wesentlich mehr Leserkontakte hatte als gemeinhin üblich. Ich gehe weiterhin davon aus, dass nur wenige PI-Kommentatoren sich an dem Shitstorm beteiligt haben. Die Textpassagen entsprechen in ihrem Ausdruck nicht dem bei PI geltenden Niveau. Und ausserdem gehe ich davon aus, dass die Zeitschrift so gut wie keine Ahnung von Erziehung hat. Erziehung basiert auf dem Vorleben von Werten. Kinder kopieren das Verhalten von Erwachsenen nahezu 1:1. Und nun können die Überpädagogen mal darüber nachdenken, warum die kindlichen Nachkommen von Muslimen so extrem neben der Spur liegen.

  21. Wo ich oben die Fotomontage sehe:
    Die Grünen sind sich nicht zu schade, Bilder zu manipulieren, wenn die Realität nicht zu deren Ideologie passt:
    „Demo für alle“: Grüne twitterten gefälschtes Foto.

    Es ist unfassbar: Die haben eine Nazigruppe (also diesmal echte) vor Flaggen der „Demo für alle“ montiert und das manipulierte Foto bei Twitter als Teilnehmer dieser Demo verkauft.

  22. JEDER kann etwas tun, sogar ganz ohne Risiko für einen selbst (denn bekanntlich ist im „freiheitlichsten Drecksstaat den es jemals auf deutschem Boden gegeben hat“ es nicht erst seit gestern gefährlich gegen die Staatsideologie zu verstoßen), um dieses antideutsche Regime bereits an der Wurzel zu bekämpfen. Das gefahrloseste und einfachste Mittel ist der BOYKOTT! BOYKOTTIERT DIE VOLKSVERRÄTER!
    Muss man unbedingt die Geo lesen? Braucht Frau die „Brigitte“ zum Überleben? Ist irgendeines der Erzeugnisse dieses antideutschen Hetzer-Verlages „Gruner+Jahr“, der wöchentlich eines der widerlichsten deutschfeindlichen Schmutzblätter auskotzt (und das will was heißen im antideutschen Blätterwald der Gegenwart) wirklich unverzichtbar? NEIN. Man braucht weder „Schöner Wohnen“ um zu wohnen und auch ohne „Essen und Trinken“ kann man sich mühelos ernähren. Es gibt keinen zwingenden Grund diesen Deutschlandabschaffern auch noch Geld dafür zu zahlen, daß sie ihre neomarxistischen Elaborate unters Volk bringen, egal ob mit dem Holzhammer wie im Stern oder als eher sublime Manipulation wie in den nicht offen politischen Machwerken. Weg mit dem Dreck. Abos kündigen und darauf drängen, daß Familie und Freunde das gleiche tun. Und auch die anderen Organe der gleichgeschalteten Systempresse sind nichts was man zwingend nutzen muss, es gibt keine Entschuldigung immer noch Fernsehzeitschriften wie TV Spielfilm und TV Movie zu kaufen in denen einem aus jeder Zeile Propaganda entgegenspritzt.
    Und was ist mit den Produkten von Unternehmen die offen die muslimische Invasion unterstützen? Der Mineralölkonzern macht in seine Tankstellen Werbung damit „Flüchtlinge“ zu untersützen. Ich wollte gerade etwas kaufen, als mir der widerliche Propagandaaufsteller samt glotzäugigem Muselackenblag auffiel. Habe sämtliche Produkte die ich kaufen wollte zurück gestellt und dem Mitarbeiter an der Kasse gesagt, „sagen sie es ihrem Chef, bei Ihnen tanke ich nicht mehr, ich unterstütze niemanden der Asylbetrüger unterstützt“. Und so muss man das mit allen Unternehmen machen die die Abschaffung Deutschlands unterstützen, nicht nur mit der Systempresse.

    Und noch etwas: Ich habe heute noch keinen EINZIGEN Kommentar geschrieben, wie soll ich da LANGSAMER Schreiben? Diese Funktion ist dermaßen nervtötend, würde mich nicht wundern wenn es sie so manchen Kommentator kostet.

  23. Die Fotomontage ist gut, aber es könnte ein gefundenes Fressen für die geifernden, linken Zecken sein.

    Andererseits, Kunst und Satire darf ja alles 🙂

  24. Wenn Merkel will, kann sie alle Asylwerber haben

    Der Kanzler hat beim Ministerrat am Dienstag überaus höflich und sehr diplomatisch formuliert: „Wer also dafür ist, Flüchtlinge aufzunehmen – wie etwa unser Nachbar Deutschland -, hat die Möglichkeit, Flüchtlinge direkt aus den Aufnahmezentren zu übernehmen.“

    Irgendwie drängt sich nun auf, hier eine wesentlich klarere Übersetzung für unsere Freunde in Berlin nachzuliefern: Liebe CDU, sehr geehrte Frau Merkel – falls Ihr weitere Millionen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge zu euch einladen wollt, wenn Ihr diese Migranten auch wirklich anständig versorgen, ausbilden, integrieren und jahrelang finanzieren wollt, dann bitte: Macht es einfach.

    Startet doch eine „Luftbrücke der Herzen“ und schickt die fettesten Jets eurer Lufthansa-Flotte nach Athen und Istanbul, holt die ehrlichen und die etwas weniger ehrlichen Asylwerber in Griechenland und in der Türkei ab – aber bitte zwingt uns Österreicher, Slowenen, Tschechen, Slowaken, Ungarn, Serben, Mazedonier nicht mehr in die sehr unangenehme Rolle der bösen Türsteher am Eingang eures Asyl-Multikulti-Schlaraffenlandes.

    http://www.krone.at/Welt/Wenn_Merkel_will._kann_sie_alle_Asylwerber_haben-Krone-Kommentar-Story-498606

  25. Blöd – Online bekommt das kotzen ….

    Formel-1-Chef Bernie Ecclestone:
    „“Putin sollte Europa führen „“

    Bernie Ecclestone (85), bekannt für umstrittene politische Aussagen, hat wieder einmal eine skandalöse Äußerung hervorgebracht.

    Im „Handelsblatt“-Interview sagte er auf die Frage, ob er Russlands Präsidenten Wladimir Putin (63) verehre:
    „Ja, er ist eine erstklassige Person“.
    Wir sollten ihn in Europa haben, um zu führen.“

    Keiner ist schlechter wie Merkel für das Deutsche Volk !
    Aus der aktuellen Regierung , darf keiner mehr nach der Bundestagswahl sitzen !! KEINER !!

  26. Ich finde solche Aktionen sehr gut und wichtig. Das müßte noch verstärkt werden, z.b. mit einer „Kampagne der Woche“.
    Bei allem sollte man unbedingt im Rahmen der Gesetze bleiben. Entweder mit Hohn und Spott oder aber sachlich.

  27. Ehe ich diesem Käseblatt eine E-Müll schicke, gefriert die Hölle. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

  28. Mögen die warnenden Worte Churchills nicht ungehört bleiben!

    Denn dieser mußte schon in seiner Jugend gegen die mohammedanischen Eiferer im Sudan kämpfen: “How dreadful are the curses which Mohammedanism lays on its votaries! Besides the fanatical frenzy, which is as dangerous in a man as hydrophobia in a dog, there is this fearful fatalistic apathy. The effects are apparent in many countries. Improvident habits, slovenly systems of agriculture, sluggish methods of commerce, and insecurity of property exist wherever the followers of the Prophet rule or live. A degraded sensualism deprives this life of its grace and refinement; the next of its dignity and sanctity. (…) No stronger retrograde force exists in the world. Far from being moribund, Mohammedanism is a militant and proselytizing faith. It has already spread throughout Central Africa, raising fearless warriors at every step; and were it not that Christianity is sheltered in the strong arms of science, the science against which it had vainly struggled, the civilisation of modern Europe might fall, as fell the civilisation of ancient Rome.“ – diese damals noch unmöglich erscheinende Überwältigung droht nun Europa durch seine moralische Verkommenheit und seine politische Verblendung! Noch ist es nicht zu spät, aber die Zeit wird knapp.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  29. Diese Reaktion zeigt sehr deutlich, dass der PI-Blog in dieser Zeit unverzichtbar ist, um der Unzufriedenheit eine wirksame Stimme zu geben. Mit 65 Jahren bin ich ja schon „altes Eisen“ und bin dankbar, wenn es frische , kritische Geister gibt, die mich über PI auf dem Laufenden halten.Auch wenn einige Kommentare manchmal grenzwertig sind, so wird doch die Messlatte von unseren Spitzenpolitikern selbst herabgesetzt (Pack, Mischpoke,braune Sauce etc. ). Lasst euch nicht beirren. Weiter so.

  30. Deutsche sollten dieses Schmierblatt meiden. Islamis kaufen keine Zeitschriften, also geht dieses linke Drecksblatt bankrott, sehr schön.

  31. Die wirrköpfige Chefredakteuse sitzt im gleichen geistigen Bunker fest wie Angela-Antoinette.

    „Ich mache keine Fehler, meine Ansicht ist richtig!“

  32. OT,-.….Meldung vom 01.03.16 – 16:41 Uhr

    „Reden Sie doch gefälligst Deutsch!“: Kölner Philharmoniekonzert abgebrochen

    Disharmonisch ging es in der Kölner Philharmonie zu als Werke von Johann Sebastian Bach und Carl Philipp Emanuel mit Zeitgenössischem von Fred Frith oder Steve Reich gespielt wurden. Bereits bei der englischen Einführung des iranischen Cembalisten Mahan Esfahani rief ein Zuschauer dazwischen: „Reden Sie doch gefälligst Deutsch!“ Bei dem minimalen Stück „Piano Phase“ von 1967 riss dem Publikum dann endgültig der Geduldsfaden und es wurde gelacht, gebuht und gepfiffen, so dass das Konzert abgebrochen werden musste. http://www.shortnews.de/id/1192255/reden-sie-doch-gefaelligst-deutsch-koelner-philharmoniekonzert-abgebrochen

  33. Getroffene Hunde und so.

    Die ganzen angeblichen Hetzmails sind mit Sicherheit erfunden, jedenfalls 98% davon. Wenn es da wirklich Beweise und juristisch belangbare Täter gäbe, würde es Anzeigen hageln. Das ist also nur billige Propaganda in bester Linksmanier.

  34. Diesen wandelnden Stoffgefängnissen widern mich an. Sie haben nichts menschliches mehr. Vermutlich ist das die Vorstufe der Genderisierung und die Grünen finden deshalb so großen Gefallen an ihnen.

    Andere Möglichkeit – diese Ladies müssen sich verstecken, damit man die blauen Flecken nicht sieht, die ihnen ihre Männer zufügen. Jetzt verstehe ich auch langsam, warum selbst Gesichter zugepackt werden. Das sind schwarze wiederverwertbare Verbandsmaterialien.

  35. Beste Lösung: Abo kündigen, wer denn eines besitzt, und ansonsten im Zeitschriftenladen links liegen lassen.

    Falls die beste Bundeskanzlerin aller Zeiten dann nicht das Volk doch noch zur allgemeinen Medienabgabe GEZPremium presst, um die bunten Einheitserzeugnisse aus dem Irrenhaus der Journaille zu alimentieren, hat sich das Problem recht schnell marktwirtschaftlich korekt gelöst.

    Das Heulen und Jammern der arbeitslosen „Kreativen“ von links der Mitte wird man aushalten, da gestählt aus dem Asyl-Tsunami hervorgegangen. (So viel traurige Kinderkulleraugen können sie gar nicht copypasten, dass das noch Wirkung entfaltet.)

  36. @ #15 zarizyn (01. Mrz 2016 18:14)

    Der afghanische Kindsmörder, Zahnarzt Dr. Fardeen Azezullah, hat seine kleine Tochter(4) u. seinen kleinen Sohn(6) regelrecht geschächtet/Kehle durchgeschnitten. Nachdem er in Dubai im Urlaub war, wurde er richtig koranfromm:

    „“Der Angeklagte habe seine Kinder als „entartet“ bezeichnet und zugegeben, seiner Frau mit dem Mord eine Prüfung auferlegt zu haben…““
    http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/glinder-zahnarzt-nach-kindsmord-in-psychiatrie-id7884831.html

  37. Wer es noch nicht weis’…Refugees give up on Germany. Salopp, die Refugees haben die Schnauze voll.

    Weiter..disgusting food, cold and perceived disdain…also ekelhaftes Essen, Kaelte, und Missachtung (!) lassen immer mehr ueber eine Rueckkehr nachdenken.

    Interessanter Artikel heute in der Los Angeles Times.

  38. Der Bautzener Bote hat die brandneuesten faktischen Hinterfragungen, den Amoklauf der gesamten Politischen Klasse über einen „lodernden“ Rassismus saxonicus während der letzten 10 verflossenen Vor-der-Wahl-Kriegs-Tage.

    Kriminalistisch sicher sind aktuell mehrere gleichzeitige Brandherde. Die Täter hatten womöglich Schlüssel oder berechtigten Zugang zum Dachgeschoß. Wachpersonal soll vorhanden gewesen sein am Gebäude und zum Brand jedochabgezogen worden sei.

    Wird eventuell noch ein Schlapphut im Treppenhaus gefunden oder im die-Misere-Ministerium vermisst?
    Wird Angie bald ein beherzt parteienstaatliches, doppeltes Ichgebemeinehren-Wort auf der Bundespressekonferenz absondern müssen?

    Falls ja, vertrauen Sie aber nicht darauf, dass der Spiegel diesmal die dahinter wirkmächtige Ehrenwortgeschichte aufdecken wollte.

    http://www.bautzenerbote.de/ermittelt-wird-in-alle-richtungen/

  39. Merkel will Ende der „Politik des Durchwinkens“ so auf T-Onlüg.de. Heute, Morgen und nächste Woche. Dann wartet mal ab bis sie wieder obenauf schwimmt weil sie einen Teil der dummen Wählerschaft mit ihrer Verlogenheit doch wieder verblöden konnte. Nach der Wahl wird sie die Chaospolitik schnellsten wieder aufnehmen und das Land endgültig dem Verfall und Ruin preisgeben, ist doch ihr Auftrag und ihre persönliche Zielsetzung, also Leute bei den Landtagswahlen nur die Alternative AfD.

  40. Sind es „Traumatisierte“ (Aktuelle Kamera 1 u. 2) gewesen,oder aus bitterer Not Geflohene,die glücklich und dankbar für Kost u. Logis sind?

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3265158

    Der Vorwurf der „Lügenpresse“ ist berechtigt.
    Wer tagaus und tagein ungeniert immer nur von bemitleidenswerten „Flüchtlingen und Traumatisierten“ sprach und berichtete,hat seine Legitimation für seriösen Journalismus verloren.

    Diese Regierung hat auf ganzer Linie versagt,sie qualifiziert(e) nicht bei illegaler Überquerung unserer Staatsgrenze ,sondern ließ unregistriert Islam-hörige,Kriminelle und Gescheiterte in horrender Zahl in unser Land.
    Wir alle bezahlen einen bitteren Preis dafür,wir sollten uns alsbald „angemessen bedanken“.

  41. Das gibt’s nicht: Daß die ein islamisches Land aus uns machen und sich keiner dagegen wehrt! Und wir schauen zu wie die blöden Schafe?

    Es kann sich nur um einen ganz üblen Streich oder einen Albtraum handeln. Das nennen diese politisch-gesellschaftlichen Kapitalverbrecher auch noch zynisch „Freizügigkeit“?

  42. #11 Excellero (01. Mrz 2016 18:07)

    Solche Mails sind auch unterste Schublade. Ein bisschen mehr Anstand wäre hier wünschenswert. Sonst könnte man noch zu der Auffassung gelangen, diejenigen wären auch nicht viel zivilisierter als die Allu Akbar Schreier.

    Denkt da mal drüber nach…

    Fühlen Sie sich denn angesprochen? Wer Emails bekommt, die diesen Inhalt haben:

    Ich kann damit umgehen, wenn man mir an den Kopf wirft, dass ich vergast gehöre, dass ich eine Schande für mein Volk sei oder an die Wand gestellt werden sollte.

    und damit nicht zur Polizei geht, der lügt (!). Das sind immerhin Morddrohungen. Auch die „vielen 100 braunen Briefe“ mit „menschenverachtendem“ Inhalt und „Morddrohungen“ an den Gauckler nach seiner Weihnachtsansprache wurde erwähnt. Ich hab von keinem einzigen Fall einer Verurteilung gehört.

    Darüber sollte man eher nachdenken, Pi hat das ja auch im Artikel erwähnt. Es wird gelogen damit man sich als Opfer gerieren kann. Die Wahrheit kann nicht jeder gut verkraften.

    The truth is the new hatespeech

  43. Die schwarze Pest des Mittelalters hat Gestalt in „Menschenform“ angenommen: Sie manifestiert sich im aussterbungssüchtigen BRD-Gutmenschen.

  44. #49 Annie

    Interessantes Interview schon wegen der angekündigten Amnestie. Sollte der Waffenstillstand halten (m. E.), die Wahl im April ruhig verlaufen (m. E.) und Assad seine Syrer lieber im eigenen Lande sehen als in D oder sonstwo auf der Welt, erleidet Frau Merkel einen sehr schmerzhaften Verlust: Ihr Lieblingsargument – Flüchtlinge aus Syrien – ist passé. Weiterhin haben Passfälscher, Schlepper und die gesamte Elendsindustrie sehr grosse Einbussen. Den Friedensnobelpreis können die Schweden bedenkenlos Assad verleihen! Leider sitzt Afrika schon in den Startlöchern, um endlich in den Genuss des schlechten deutschen Wetters zu kommen.

  45. also ich hab nicht gepöbelt, sondern sachlich argumentiert. Und das seitenlang. Natürlich kam eine Antwort, von wegen man sehe das ganz anders (kann sie hier posten, falls gewünscht.)

    Das Problem bei der Islam Aufklärung ist bekanntlich, dass dessen Gefährlichkeit erst sichtbar wird, wenn man unendlich viele Beispiele, Zitate und Details zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammenfügt und für jedes Mosaiksteinchen mehrere stereotype Lügen bereitstehen, die man zuerst widerlegen muss.

    Nichts einfacher als das, aber das Problem ist die Fülle an Information in kürzester Zeit. Das „vom hundertsten ins tausendste kommen“ drangsaliert jede Geduld aufs äußerste.
    Man ist geneigt, zusammenzufassen, um sich nicht in Details zu verfangen. Es nützt aber wenig zu beteuern der Islam sei eine totalitäre Ideologie, stimmt zwar, aber die Antwort lautet schlicht:
    NEIN! Ist er eben nicht! 🙁

    Argumentativ kommt rein gar nichts an, und die wertvolle Zeit hätte man sich sparen können.

    Ich warte immer noch auf eine umfassende Aufklärung, die auf eine DIN A4 Seite passt.

    Es ist zum die Wände hochlaufen, wie wenig Verantwortliche in Politik und Presse über den Islam wissen. Kulturrelativisten genügt nur die Oberfläche, weil sie selber keine Kultur besitzen.

    Die Aufklärung hat noch nicht das Ausmaß angenommen, das benötigt wird, um sie wenigstens mal einen Millimeter nach vorne zu bringen.

  46. >>
    Der Bautzener Bote hat die brandneuesten faktischen Hinterfragungen, den Amoklauf der gesamten Politischen Klasse über einen „lodernden“ Rassismus saxonicus während der letzten 10 verflossenen Vor-der-Wahl-Kriegs-Tage inhaltlich
    betreffend.

  47. #29 Woolloomooloo (01. Mrz 2016 18:33)

    Hier in München hat 2013 ein Mohammedaner seine Frau geköpft. Natürlich verrückt, was denn sonst.

    Bei uns gab`s das noch ein Jahr vorher, 2012:

    Mann zerstückelt Frau und wirft Kopf auf Straße

    Die Welt ist immer noch nicht auf den Hintergrund gekommen:

    Er soll laut „Allahu akbar!“ (Gott ist groß!) gerufen haben, bevor er die Frau tötete. Zu einem möglichen religiösen Hintergrund machte die Polizei keine Angaben.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article106411789/Mann-zerstueckelt-Frau-und-wirft-Kopf-auf-Strasse.html

  48. Jeden Tag eine gute PI-Tat!

    Aufklaerung tut Not an dieser Schuldbeladenen Bevoelkerung!

    „Die Welt weiß alles, was die Deutschen(anscheinend) getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde“. ….

  49. Es liest sich mittlerweile wie ein Satireartikel:

    Hintergrund sind Pläne der Oberösterreichischen Landesregierung aus ÖVP und FPÖ, Deutsch als verbindliche Sprache in der Schule festzuschreiben, auch in den Unterrichtspausen.

  50. Kann es sein, daß hier Schritt für Schritt ein Krieg gegen das Deutsche Volk im Gange ist, bei dem man uns am Ende alles wegnimmt?

  51. #56 Mjølner (01. Mrz 2016 19:01)

    Das gibt’s nicht: Daß die ein islamisches Land aus uns machen und sich keiner dagegen wehrt!

    (…)

    Tja, das hier war ja vor ein paar Jahren noch als Satire gemeint:

    https://www.youtube.com/watch?v=4cXY0KnDgBE

    …aber es könnte schon bald bittere Realität werden.

  52. Die Entkernung und Enteignung unserer Identität ist in vollem Gange, ein Seelenraub am Deutschen Volke. Wir werden ausgezogen bis auf die Knochen. Die ganze Welt lacht über uns.

    Wir haben jede Ehre, jeden Stolz, jede Würde, jeden Anstand, jede Sitte und jedes Schamgefühl verloren. Wir sind ein nationales Nichts, eine Null, eine Niete.

  53. #68 Thomas_Paine

    In der Tat: Wir sind kurz davor! Was danach kommt, wage ich nicht zu fragen.

  54. Man kann es geradezu riechen.
    Es liegt in der Luft.

    Lügen, Betrug, Verrat, Deutschlandverachtung.

    Aber selbst der Dümmste sieht doch:
    Schaut man sich die Kommentarspalten der gängigen Medien an, so drängt sich der Gedanke an wahrer Demokratie auf.
    GERADE die Kommentare spiegeln vielmehr die Wahrheit über die Gefühle der Bevölkerung wider.

    Man sieht ja wie dreist lügend und behauptend die Dreckspresse vorgeht, da könnte man doch eher die Kpmmentatoren die Artikel schreiben lassen…. oder WEN wollen die permanent verarschen ??

    Und Deutschlandfeinde wie z.B. Maas möchten genau deshalb diese fast letzte Form der Demokratie gerne auch noch abschaffen.

    Aber in einer wirklichen Demokratie werden die Menschen solche verantwortungslosen Arschlöcher dahin schicken wo sie noch nie waren – ins wirkliche Leben, und da – DA sind sie nämlich absolute Nieten.
    Wetten ???

  55. Einsatz bei Bruchsal: 60 Bewohner geraten in Asyl-Unterkunft aneinander

    Offenbar wegen Nichtigkeiten kam es in der Nacht zum Sonntag in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Stuttgarter Straße in Heidelsheim zu Auseinandersetzungen mit bis zu 60 Beteiligten. Das berichtet die Karlsruher Polizei in einer Pressemitteilung.
    Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatten der Polizei kurz nach 23.30 Uhr Streitigkeiten in der mit 400 Personen belegten Unterkunft gemeldet. Vor Ort trafen die Beamten innerhalb und außerhalb des Gebäudes auf 150 bis 200 aufgebrachte und teils schreiende Personen, heißt es in der Pressemitteilung.

    Eindeutige Spuren einer Auseinandersetzung waren vorhanden. Beispielsweise waren frische Blutspuren feststellbar, Biertischgarnituren umgeworfen und Feuerlöscher entleert worden. Der versprühte Inhalt löste zudem einen Brandalarm aus und führte zu einem Feuerwehreinsatz.

    http://mobil.ka-news.de/region/bruchsal/Bruchsal~/Einsatz-bei-Bruchsal-60-Bewohner-geraten-in-Asyl-Unterkunft-aneinander;art6011,1833620

  56. Eltern! Wenn Ihr eine besch… Zukunft für Eure Kinder wollt, kauft „Eltern“ und andere Grunar+Jahr-Lügenpresse-Erzeugnisse. Und wählt fleißig weiter Merkel, Grüne, SPD und anderen Schmutz. Dann werdet Ihr bestimmt nicht enttäuscht. Versprochen!

    Und an „Eltern“: moralisch seid Ihr schon mit Eurer Islamarxchkriecherei ziemlich miese Verbrecher. Hoffentlich irgendwann auch im juristischen Sinne. Feige, dumm und verlogen seid Ihr sowieso.

    Und zu dumm, zu kapieren, dass dies leider wirklich so ist.

  57. Ich erlebe das jeden Tag, daß die Eindringlinge sich schon wie die neuen Herrn aufführen, wobei sie sich gleichzeitig schamlos von uns bewirten lassen und uns ausnutzen wie eine dummme willige Hure.

  58. „Das zeigt, welch große Erfahrung die längst im Agitieren haben“

    Ja, was glaubt ihr denn, wen ihr hier vor euch habt?! 🙂
    Was ihr könnt, kann PI schon lange!

    II
    “ … Mails mit teilweise übelsten Beschimpfungen ein. Und das nicht nur aus ungebildeten Kreisen – viele unterzeichneten mit vollem Namen und kamen aus der Mitte unserer Gesellschaft.

    Und woran habt ihr die „aus ungebildeten Kreisen“ erkannt? An orthographisch fehlerhaften übelsten Beschimpfungen? Auch in „der Mitte der Gesellschaft“ kann man vortrefflich beschimpfen. Merkt euch das, ihr linksgrün-versifften Wirrköpfe! Blödes Pack! 🙂

    III
    Unabhängig von dem Kopftuch-Cover kam die Ausgabe mit den fünf Titelbildern bei den Leserinnen gut an und verkaufte sich rund zehn Prozent besser als vergleichbare Hefte. (meedia)

    Verstehe ich nicht. Was heißt „unabhängig“? Trotz? Oder meint ihr „ungeachtet“? Wie auch immer: die übrigen vier Titelbilder sind ja auch wirklich besonders nett. Die haben das Kopftuch wieder rausgerissen. 🙂

  59. Turkish Airlines mit Millarden-Gewinn

    14 Zielflughäfen in Deutschland

    Strategisch liegt Istanbul in der Tat deutlich günstiger als die drei Flughäfen am Persischen Golf: Von Istanbul aus benötigt Turkish Airlines keine Langstreckenflugzeuge, um Passagiere etwa aus Deutschland abzuholen, damit sie über das neue Drehkreuz nach Asien weiterfliegen können.

    Zudem unterliegt Turkish Airlines KEINEN (?!) Beschränkungen wie etwa Emirates, Etihad oder Qatar Airways, was die Landerechte in Deutschland angeht.

    Bereits heute fliegt Turkish in Deutschland neben den großen Hubs zahlreiche Regionalflughäfen an.

    Die Fluggesellschaft will auch ihre Billigtochter Anadolujet nach Deutschland schicken, wobei ein Start zum Sommerflugplan 2016 offenbar nicht mehr auf der Agenda steht. Traditionell nutzt Anadolujet die Start- und Landeerlaubnis der Muttergesellschaft Turkish Airlines per Codesharing. Deutschlandweit bekäme die Billigtochter damit Zugriff auf 14 Flughäfen.

    Der komplette Artikel bei Airliners.de

    http://www.airliners.de/turkish-airlines-milliardengewinn/38016

  60. Ich erzähle euch mal eine kurze Story!
    In meiner Klasse war nur ein Moslem.
    Aus Rücksicht darauf gab es an verschiedenen Feiern oder beim gemeinsamen Frühstücken
    kein Schweinefleisch – weil wir doch Bitteschön auf Minderheiten Rücksicht nehmen sollten!
    So weit,so gut!
    Dann kam ich in einer Klasse ausserhalb mit
    sehr vielen Moslems.Jetzt müsste es
    Schweinefleisch geben,weil Nichtmoslems
    in der Minderheit waren.
    Aber Pustekuchen!
    Als Begründung erzählte der Grüne Lehrer
    etwas von“DAS JETZT DIE MEHRHEIT BESTIMMT,
    WAS AUF DEN TISCH KOMMT – DAS SEI SO IN
    EINER DEMOKRATIE!!!

    P.S.Ich ärgere mich nur darüber,Rücksicht
    auf den einen Moslem genommen zu haben.
    Du harmloses Schinken,verzeih mir,das ich
    dich eintauschte gegen Sucuk.Hallelujah

  61. Man kann ja denken was man will, aber laut Bundesagentur für Arbeit(BA) sind die Zugereisten doch die drinend benötigten Arbeitskräfte zur Rettung des alternden Deutschlands:

    „Hat Deutschland Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften?

    Ja. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat erst im Februar 2016 darauf hingewiesen, dass 350.000 Flüchtlinge jährlich für den deutschen Arbeitsmarkt kein Problem seien. „Denn jährlich entstehen rund 700.000 Arbeitsplätze neu“, sagte BA-Vorstand Detlef Scheele der „Welt“.

    Die neuen Mitbewerber am Arbeitsmarkt würden laut Angaben von Scheele dabei nicht in Konkurrenz zu deutschen Arbeitssuchenden stehen, da die Anzahl der Flüchtlinge dafür zu gering sei.
    Weiss zufällig jemand von Euch wo diese 700000 Arbeitsplätze entstehen und ab wann das so war oder ist und warum die offiziel 2,91 Mill. die Stellen nicht besetzen?

  62. Heute wenige Minuten vor dem RTL-Journal 18 Uhr 45:

    Eine Gutmensch-Toleranz-Gaaaanz-Doll-Bunt-Werbung nach der anderen. Gesponsort von irgendwelchen wohlfeilen Organisationen von denen ich noch niemals etwas gehört habe.

    Da ich eher selten TV-Werbung sehe ist wohl folgendes zu schlußfolgern: das ist wohl immer so.

  63. #82 Ramon Castro (01. Mrz 2016 19:33)

    laut Bundesagentur für Arbeit(BA) sind die Zugereisten doch die drinend benötigten Arbeitskräfte zur Rettung des alternden Deutschlands

    Genau! Hier sehen wir wieder vier Rentenfachkräfte. Die sind extra zur Sicherung der Politiker-Pensionen unterwegs:

    http://cdnmo.coveritlive.com/media/image/201603/thumb900_phpysohozbildschirmfoto_2016-03-01_um_16.png

    Reuters-Foto. BU: „Syrische Flüchtlinge auf dem Weg nach Idomeni“

    Haben die jetzt schon Rollstühle auf den Schlauchbooten dabei? Oder stehen die in Piräus bereit?

  64. #84 Grenzedicht (01. Mrz 2016 19:35)

    Zur Irren aus der Uckermark gibt es einen feinen Text von Katharina Szabo auf der Achse.

    Im Ausland betrachtet man die Visionen der deutschen Kanzlerin indes mit wachsender Skepsis. Zunehmend scheint sich die Erkenntnis durchzusetzen, dass eine Frau, die einen gut funktionierenden Staat ohne Not einfach auflöst, dennoch aber behauptet, legitimes Oberhaupt des von ihr aufgelösten Staates zu sein, nicht mehr ganz bei Trost ist. Inzwischen sind die europäischen Staatschefs dazu übergegangen, Merkel weitestgehend zu ignorieren und trotz des Protestes der deutschen Bundeskanzlerin Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um ihre eigenen Staatsgebiete unbeschadet aus der Sache zu retten.

    http://www.achgut.com/artikel/glaube_liebe_hoffnung_merkel

  65. #78 Durbacher

    Ach ja, die großartige Turkish Airlines. Die macht Werbung als „Beste EUROPÄISCHE Airline“! Dabei kann sie maximal die „Beste VORDERASIATISCHE Airline“ werden. Und auch das wäre noch zu beweisen. Auch wenn Istanbul auf dem europäischen Kontinent liegt, schmückt sich die Airline mit fremden Federn. Und keiner moniert dieses größenwahnsinnige Werbeverhalten. Und überhaupt: Wer fliegt schon TK???

  66. OT

    Schleswig-Holstein-Magazin gerade im Augenblick

    Lügenfernsehen at his worst

    Vergewaltigung in SH

    Gerade diskutiert Harriet Heise, die nette blonde Moderatorin, mit einem „Experten“ darüber ob und wie man die Untaten der Migranten an den Mann respektive die Frau bringen kann ohne gleich frääääämmmmdennnfeindlich zu werden

    Merke:
    es geht nicht um die Straftat sondern darüber ob ein Berichten darüber nicht etwa irgendwie eine falsche oder unerwünschte „Message“ rüberbringen könnte. Völlig abstrus.

    Wenn es um „rechte Straftaten“ geht hat man solche Probleme nicht. Dann wird blind drauflosgehauen und losgeholzt. Selbst bei unbewiesenen bzw. vermeintlich „rechten Straftaten“.

    ab ca. 19 Uhr 35
    Schleswig-Holstein-Magazin
    NDDR

  67. #62rene44

    Die wissen über den Islam alle bestens bescheid.
    Aber sowas von…
    Das ganze Szenario dient dazu die Menschen gezielt, für einen perfieden Plan, mürbe zu machen,
    die Strippenziehen wissen genau, dass wir uns nicht wirklich wehren können.

  68. #18 zaryzin – gegen solche Kopfabschneider in kultivierten Gegenden gibts nur ein Mittel – ausnahmslos Ausschaffen !!!

  69. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeiner der Stammkommentatoren hier sich zu solch niveaulosen Beleidigungen herablassen würde. Das ist eher das geistige Niveau von „Anti“-Fa & Co.

    @ Mod: Abgeschickt nach dem 6ten Mal „Du schreibst zu schnell“. Gottchen – kriegt ihr das nie in den Griff?

  70. #90 Cendrillon (01. Mrz 2016 19:42)

    Denen wird ihr dummes Gewinde und Gelüge in spätestens drei Monaten urknallartig um die Ohren fliegen. :)) Der gemeine Rapefugee (Copulus vulgaris migrans) hält sich nämlich nicht an die Vorstellungen der Staatsjournos…

  71. Das satirische Cover der ELTERN ist gut gelungen.
    Es hätte mich nicht gewundert, wenn es ein Reales wäre.
    Den Konformisten der Oligopolmedien ist heute alles zuzutrauen, um Propaganda für Merkels Willkommensdiktat zu machen.

  72. #85 Mjølner (01. Mrz 2016 19:36)

    Schaut euch den Enddoofen mal an. Ist das eigentlich mit derzeitigen Mitteln noch heilbar?

    Nein. IQ knapp über Zimmertemperatur ist nicht heilbar. Große Klappe schon. Die kommt meistens vor dem Fall.

  73. Es reicht den importierten Brülllaffen aus dem Nirgendwo ja nicht, einfach nur klauen, was schon schlimm genug wäre. Sie müssen ihre armen hilflosen Opfer auch noch demütigen, zusammenschlagen, zurichten und entstellen wie einen Klumpen Lehm oder ein unbeseeltes Häufchen Staub. Diese Kreaturen haben null Achtung vor dem Leben, geschweige denn vor ihren neunmaldummen Durchfütterern. Das ist ein böswillig geplanter Xenocaust gegen die einheimische Bevölkerung.

  74. #91 Herzchenstern

    Mag der Plan perfide sein und auf Zermürbung basieren, so ist er dennoch nur eine Seite der Medaille. Unsere Vorfahren wussten es und wir wissen es auch. Die Macht der Worte ist viel stärker als wir denken. Wenn es gar zu arg wird, werden wir uns verteidigen. Und bis dahin bleibt: Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten…
    Mein Text klingt ein wenig zu kryptisch. Daher sage ich zum Schluss, dass wir nicht verzagene und täglich werden wir mehr.

  75. #95 spree-athener

    Ich war noch nicht fertig mit dem Schreiben.
    Falsche Taste.

    Das satirische Cover der ELTERN ist gut gelungen.
    Es hätte mich nicht gewundert, wenn es ein Reales wäre.
    Den Konformisten der Oligopolmedien ist heute alles zuzutrauen, um Propaganda für Merkels Willkommensdiktat zu machen.
    Allerdings dann mit der Überschrift „Warum Islam gut für ihr Kind ist“
    Für die kopfabschneidende Pflegemutter würden sie mit Sicherheit auch noch die passende Rechtfertigung finden.

  76. OT 20:05h
    EILT!
    TV-Tipp jetzt n-tv:

    20:15
    Donald Trumps verrückte Welt

    An ihm scheiden sich die Geister: Donald Trump. Business Mogul, Milliardär und US-Präsidentschaftskandidat der Republikaner. Seine Sprüche über Muslime, Mexikaner, Flüchtlinge oder politische Rivalen polarisieren. Doch wer ist der Mann, der der nächste Präsident der Vereinigten Staaten werden möchte? Die n-tv Dokumentation macht sich auf Spurensuche und ist hautnah während der Wahlkampfkampagne dabei.

  77. ??????????????????????????????????????????????????????????????????????WARUM????????????????????????
    ??????????????????????????????????????????????????

  78. Ich bin auch der Ansicht, dass bis auf sehr seltene Extremfälle die leibliche Mutter das beste für ein Kind ist. (Das in Moskau war eine Pflegemutter!). Blut ist dicker als Wasser und die genetische Nähe wiegt auch eine unsysmpathische Religion wie den Islam auf. Daher kann ich dem Teil der Islamkritik, der sich darauf spezialisiert, junge Mädchen gegen ihre Eltern aufzuhetzen, weil diese ein Kopftuch oder ein islamkonformes Leben verlangen, nichts abgewinnen. Das erinnert mich zu sehr daran, wie die 68er uns früher unserer mit „Frauenbefreiungs-Dreck“ gegen die Moralvorstellungen unserer christlichen Eltern aufgehetzt haben. Und ich schätze auch, dass dieses Unfrieden-Säen in islamischen Familien aus der gleichen Ecke kommt wie die 68er auch.

    Es geht uns einfach nichts an, wie Moslems ihr Familienleben gestalten. Genau den Grundsatz hat „Eltern“ aber nicht beherzigt. Nein, sie müssen eine Kopftuchperson aufs Cover bringen. Überall werden uns diese Leute aufgedrängt wie Sauerbier. Das ist so penetrant und ekelhaft.

    (Möglicherweise empfinden die Moslems westliche Integrationsbemühungen gleichermaßen penetrant und ekelhaft. Und das kann ich verstehen, das ist abstoßend. Der Unterschied ist nur: Wir sind im richtigen Land. Die Moslems sind im falschen und müssten das korrigieren).

    In diese Schublade passt auch das Kopftuch-Bild von Eltern. So penetrant aufdringlich darum, diesen Leuten „Teilhabe“ aufzuzwingen, und uns deren Kultur als ganz normalen Teil unserer Welt mit dem großen Löffel in den Rachen zu stopfen.

    Unabhängig von den oben zitierten unflätigen Anrufen und Emails, deren Echtheit schwer zu überprüfen sind (aus Erfahrung wissen wir, dass da oft vieles hinzugedichtet wird, um sich als Opfer zu gerieren)

    Also ich habe da auch starke Zweifel an der Echtheit. Irgendwie hört sich das nicht an wie typische PI-Kommentare, sondern mehr so, wie sich ein typisches Möchtegern-Opfer-von-Rechtsradikalen typische PI-Kommentare vorstellt.

    Ich würde allerdings niemals mit Politikern, Medienleuten u.ä. in Kontakt treten – weder höflich noch unhöflich. Weder durch Wahl noch durch Email noch im Gespräch.

  79. Islamische Eltern können sehr liebevoll sein, wie der folgende aktuelle Fall beweist:

    Islamist als Frauen- und Kinderquäler vor Gericht

    Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seine Verlobte mehrmals gewürgt, geschlagen sowie getreten und auch ihren elfjährigen Sohn schwer misshandelt zu haben.

    Der Junge sei mit Peitschenhieben vom Angeklagten geweckt worden, dem es sichtlich Spaß bereitet habe, das Kind zu quälen. Mit einem langen Tuch um Hals und Fuß habe er den Jungen so gefesselt, dass sich das Kind bei Bewegungen selbst gedrosselt habe. Darüber habe der 31-jährige Mönchengladbacher lauthals gelacht und das Kind getreten.

    Als der Junge versucht habe, seiner bedrängten Mutter zu helfen, sei ihm der Angeklagte mit den Füßen in den Rücken gesprungen. Mit einem Kampfmesser habe er seiner schwangeren Verlobten Schnittwunden beigebracht und ihr gedroht.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/moenchengladbacher-islamist-als-frauen-und-kinderquaeler-vor-gericht-aid-1.5804711

  80. #102 alexandros (01. Mrz 2016 20:22)

    Wie immer auch einen Blick auf die Kommentare werfen.

    Das geht bei mir schon nicht mehr.

    Liebe Leserinnen und Leser, unser Kommentarbereich steht Ihnen morgen wieder unter ausgewählten Artikeln zur Verfügung.

    Ich vermute, die 22 angegebenen Kommentare werden morgen nicht mehr da sein ^^

  81. #102 alexandros (01. Mrz 2016 20:22)

    Wie immer auch einen Blick auf die Kommentare werfen.

    Das hat sich leider gerade erledigt, denn die Welt hat just unter allen Artikel die Kommentarfunktion abgeschaltet. Und kein einziger der bereits veröffentlichten Kommentare wird mehr angezeigt. Futsch. Alles. Und ab morgen werden vermutlich alle Themen rund um den Islam, Rapefugees und Asylkatastrophe zum Kommentieren nicht mehr frei sein. Das läßt der aktuelle Text ahnen, der unter jedem Welt-Artikel steht. Im Falle von Eltern:

    22 Kommentare
    Liebe Leserinnen und Leser, unser Kommentarbereich steht Ihnen morgen wieder unter ausgewählten Artikeln zur Verfügung.

  82. Für unsere Teddybär verwöhnten Neuankömmlinge habe ich ganz viel übrig. Habe mich regelrecht in Unkosten für die gestürzt, als da wären:

    Kubotan-Stick, Pfeffer-Spray, Hämmerli-Gewehr, Walther-Pistole. Geplant ist noch vieles anderes Schönes. Ich möchte denen ja nichts vorenthalten.

    Petry Heil!

  83. Liebe „Eltern“-Redaktion,
    wenn Ihr ernsthaft glaubt, daß Kopftücher Eure Zeitschrift auch nur anrühren oder gar kaufen, dann glaubt Ihr auch daran, daß zivilisatorischer Fortschritt und Scharia-Islam miteinander vereinbar sind. Da müßt Ihr schon mit härteren Koran-Dosierungen kommen.

    Allenfalls schafft Ihr es, linksgrün verdrehten Muttis das tofte Gefühl überbordender Toleranz und Weltoffenheit gegenüber einer fachistioden Ideologie zu geben, die insbesondere bei Frauen einen ausgeprägten Kontrollzwang besitzt.

    Also schlaft noch eine Weile weiter – bis zu Eurem Silvester- äh Damaskuserlebnis.

  84. Im Übrigen – da es im Artikel um Eltern geht:

    Es gibt, bis auf wenige Ausnahmen, nicht die arme Muslima, welche böse unterdrückt von ihrem bösen Muslim zum Kopftuch gezwungen wird.

    Genau das Gegenteil ist der Fall:

    Diese alten und auch jungen, abgrundtief häßlichen Kopftuch-Frauen und deren Mütter sind genau die Brutstätte des Steinzeit-Islam. Sie lernen ihren Söhnen genau den steinzeitlichen Glauben, der diese annehmen läßt, dass sie Frauen unterdrücken und Nicht-Muslime töten lassen können. Jeder Sohn schaut sich die Verhaltensweisen seiner Mutter ab und hört auf sie. Und wenn diese seltsamen Muselmanen so sind wie sie sind, dann ist dann zu mindestens 50% das Resultat der Erziehung ihrer muslimischen Mütter. Diese sind also keine Opfer, sondern Quelle des Steinzeit-Glaubens.

  85. #108 Babieca (01. Mrz 2016 20:30)
    Interessant ist, dass die Welt ganz allgemein schreibt: „Anlass war ein Artikel auf einer rechtspopulistischen Internetseite.“
    Früher haben die Medien von der rechtspopulistischen Internetseit Politically Incorrect/PI-News geschrieben.
    Wahrscheinlich haben die Medien bei zuviel Details Angst, dass ihre Werten Leser auf den Geschmack Politisch Inkorrekter Nachrichten kommen 🙂

  86. Auch die WELT Berichtet jetzt:

    Ein Wegducken gibt es bei „Eltern“ dagegen nicht. „Wir werden uns nicht einschüchtern lassen“, sagt Lewicki. Stattdessen wolle man auf noch mehr Diversität im Heft setzen. „Wir sind eine vielfältige Gesellschaft, das muss auch der Journalismus abbilden.“

    http://www.welt.de/kultur/medien/article152826796/Rechter-Shitstorm-gegen-Kopftuch-Titelbild.html

    ELTERN gehört zu Gruner & Jahr,
    der Zeitschriftensparte von BERTELSMANN

    BERTELSMANN-Chefin Liz Mohn ist neben Friede Springer Teil des weiblichen Deutschlandzerstörer-Trios.

    Auf der Bilderberger-Konferenz Anfang Juni 2015 war auch die Gruner & Jahr-Chefin Julia Jäkel dabei:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Julia_J%C3%A4kel

    ———————–
    Jäkel, Julia CEO, Gruner + Jahr

    Döpfner, Mathias CEO, Axel Springer

    Leyen, Ursula von der Minister of Defence DEU

    ———————
    Kissinger, Henry A. Chairman, Kissinger Associates, Inc. USA

    Perle, Richard N. Resident Fellow, American Enterprise Institute USA

    Petraeus, David H. Chairman, KKR Global Institute USA

    Allen, John R. Special Presidential Envoy for the Global Coalition to Counter ISIL, US Department of State USA

    Stoltenberg, Jens Secretary General, NATO

    ————————–

    Die Teilnehmerliste der Bilderberger 2015 (Juni 2015 in Tirol) liest sich wie das Who is Who der amerikanischen Militär-Hardliner und europäischen Medienleute.

    Wenige Wochen nach der Konferenz begann die Völkerwanderung nach Deutschland, für die BILD (Springer) und Gruner + Jahr (wie RTL Teil von BERTELSMANN) besonders getrommelt haben….

  87. #32 GD (01. Mrz 2016 18:37)

    JEDER kann etwas tun, sogar ganz ohne Risiko für einen selbst (denn bekanntlich ist im „freiheitlichsten Drecksstaat den es jemals auf deutschem Boden gegeben hat“ es nicht erst seit gestern gefährlich gegen die Staatsideologie zu verstoßen), um dieses antideutsche Regime bereits an der Wurzel zu bekämpfen. Das gefahrloseste und einfachste Mittel ist der BOYKOTT! BOYKOTTIERT DIE VOLKSVERRÄTER!
    Muss man unbedingt die Geo lesen? Braucht Frau die „Brigitte“ zum Überleben? Ist irgendeines der Erzeugnisse dieses antideutschen Hetzer-Verlages „Gruner+Jahr“, der wöchentlich eines der widerlichsten deutschfeindlichen Schmutzblätter auskotzt (und das will was heißen im antideutschen Blätterwald der Gegenwart) wirklich unverzichtbar? NEIN. Man braucht weder „Schöner Wohnen“ um zu wohnen und auch ohne „Essen und Trinken“ kann man sich mühelos ernähren. Es gibt keinen zwingenden Grund diesen Deutschlandabschaffern auch noch Geld dafür zu zahlen, daß sie ihre neomarxistischen Elaborate unters Volk bringen, egal ob mit dem Holzhammer wie im Stern oder als eher sublime Manipulation wie in den nicht offen politischen Machwerken. Weg mit dem Dreck. Abos kündigen und darauf drängen, daß Familie und Freunde das gleiche tun. Und auch die anderen Organe der gleichgeschalteten Systempresse sind nichts was man zwingend nutzen muss, es gibt keine Entschuldigung immer noch Fernsehzeitschriften wie TV Spielfilm und TV Movie zu kaufen in denen einem aus jeder Zeile Propaganda entgegenspritzt.
    Und was ist mit den Produkten von Unternehmen die offen die muslimische Invasion unterstützen? Der Mineralölkonzern macht in seine Tankstellen Werbung damit „Flüchtlinge“ zu untersützen. Ich wollte gerade etwas kaufen, als mir der widerliche Propagandaaufsteller samt glotzäugigem Muselackenblag auffiel. Habe sämtliche Produkte die ich kaufen wollte zurück gestellt und dem Mitarbeiter an der Kasse gesagt, „sagen sie es ihrem Chef, bei Ihnen tanke ich nicht mehr, ich unterstütze niemanden der Asylbetrüger unterstützt“. Und so muss man das mit allen Unternehmen machen die die Abschaffung Deutschlands unterstützen, nicht nur mit der Systempresse.

    Und noch etwas: Ich habe heute noch keinen EINZIGEN Kommentar geschrieben, wie soll ich da LANGSAMER Schreiben? Diese Funktion ist dermaßen nervtötend, würde mich nicht wundern wenn es sie so manchen Kommentator kostet.

    Ganz genau so ist es! Ziviler Widerstand. Jeder kann etwas tun. Auch mal das Konsumverhalten überprüfen. Wo kaufe ich ein? Muss es immer S…turn oder M..arkt sein? Oder Th…a? Oder A…zon? Nein, muss es nicht! Die Masse der Menschen hat die Macht. Sie weiß es nur nicht …

  88. http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Uebersicht/Wegen-Kopftuch-Cover-Rechtsextreme-bedrohen-Eltern-Redaktion

    Eine Frau mit Kopftuch auf dem Cover, das reicht offenbar, um einen regelrechten Sturm der Entrüstung sogenannter besorgter Bürger zu entfachen.

    Die „Eltern“-Redaktion wurde dieser Tage Ziel unzähliger fremdenfeindlicher Hassbotschaften.

    Den Shitstorm hingegen löste ein kurzer Beitrag auf der rechtspopulistischen Seite „PI News“ aus. 🙂 🙂

    Unter der Überschrift „Altehrwürdige ‚Eltern‘ mit Kopftuch-Cover“ lassen sich die Macher zwischen Pegida-Demo-Aufruf und AFD-Werbung über die „vielfältige“ Titelseite aus und schließen mit den Worten:

    „Alles klar, Gruner+Jahr – Botschaft verstanden!“

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schweinefleisch-antrag-cdu-in-kiel-erntet-spott-a-1080138.html

    In den sozialen Netzwerken gab es parteiübergreifend reichlich Häme zu der Schweinefleisch-Offensive aus Kiel.

    SPD-Bundesvize Ralf Stegner spottete: „Vegetarier,Veganer + Moslems in politischer Dreieinigkeit:
    Machtübernahme in SH-Kantinen.“ FDP-Parteichef Christian Lindner twitterte:

    „Erst #Veggieday, jetzt
    #Schweinefleischpflicht.“

    Sein Partei-Vize und Kieler Fraktionschef Wolfgang Kubicki warnte vor der „Diskriminierung von Rindfleisch.“<<

    .

    http://www.bild.de/regional/berlin/geschwindigkeitsueberschreitung/haftbefehl-gegen-totraser-44763302.bild.html

    Am Dienstag wurde einer der Raser, der mittlerweile 27-jährige Hamdi H., von Zielfahndern wegen Totschlags verhaftet.

    Er sitze in U-Haft, weil Fluchtgefahr bestehe.

    Der Verhaftete ist polizeibekannt.

    Die Straftaten der Vergangenheit: Betrug, Nötigung und Diebstahl.
    In den meisten Fällen wurden die Verfahren fallengelassen – bis auf ein Mal.
    Da wurde der Raser zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.<<

  89. #57 Bunte Republik Dissident; Wenn jemand als Schande für sein Volk bezeichnet wird, ist das in dem speziellen Fall doch zutreffend. Mit Morddrohung hat das sowas von gar nix zu tun. Die anderen Sachen sind (das mögen Juristen aber anders sehen) freie Meinungsäusserung. Wenn gegen Michael die Drohung, ich schneid dir den Kopf ab, nicht zu einer Strafe reicht, dann darf so was abstraktes erst recht nicht bestraft werden.

    #81 Ramon Castro; Die hier im Land vorhandene Arbeitslosen reichen, wenn diese 350.000 stimmen sollten, was ich sehr bezweifle, ohnehin für die nächsten 30 Jahre.
    Solange dürfte niemand mehr reinkommen, bis sämtliche Arbeitslosen wieder eine Arbeit haben. Ausserdem, bisher haben von den 7Mio AB wenns hoch kommt, mal ein paar 100 nen Arbeits bzw Ausbildungsplatz. Ob sie den behalten, steht auf nem ganz anderen Blatt.

    #89 Cendrillon; Grade beim durchzappen, Kretschmao regt sich auf, weil die JU (genauso unwählbar wie die Grünen) für die grünen Wahlwerbung macht. Wer K. wählt wird Ötzdemir bekommen. Ja, gaaanz grosse Beleidigung aber auch, sofortige Strafanzeige.

    #99 VivaEspaña; Wobei volle Lautstärke da gar nicht nötig ist, zimmerlautstärke reicht bei dem Gejaule um Ohrenschmerzen zu kriegen bzw, um zu merken wo der Hammer hängt.

    Wegen G+J, ich hab mir nur vor so 20 Jahren vielleicht alle Halbjahr mal dieses PM
    Peter Mosleitners satirisches Magazin gekauft. Aber da war selbst damals schon nur mehr grüngrünlinks Propaganda drin und ein guter Teil der Artikel war erkennbar, selbst für jemanden, der nicht in der Wissenschaftsszene drinsteckt schlicht falsch.

    Auch bei uns heute in den NN, Gefühlt wenigstens 4 Seiten Hetze gegen Pegida und AfD. Dabei sind in Bayern noch nicht mal Wahlen.

  90. #14 Baerbelchen (01. Mrz 2016 18:09)

    Nein, ich schreibe nicht zu schnell, ich kann gar nicht mit zehn Fingern blind, und ich poste auch nichts doppelt. NERVT!

    ***Ja, uns auch. Da wir aber seit Wochen nonstop gegen massive Attacken kämpfen, bitten wir um Nachsicht, dass dieses Problem nur ein Nebenschauplatz ist, derzeit. Vielen Dank für die Geduld, PI-Mod.***
    —-
    Nur ein Nebenschauplatz …
    Da möchte ich lieber nicht wissen, was derzeit die Haupt-Kriegsschauplätze sind.

    (Diesen Komm werde ich jetzt wahrscheinlich wieder 10-15 mal submitten.)

  91. Die von ELTERN zitierten Mails hören sich im übrigen eher weniger nach PI-Originalton an.
    Zumal hier fast keiner mit Klarnamen schreibt.

    Schätze, da haben sich noch andere Fans gemeldet.

  92. Trotz der Protestwelle verkaufte sich die Ausgabe hervorragend. Zudem tat sich mit dem Cover der Muslima eine ganz neue Zielgruppe für die Zeitschrift auf, berichtet die Chefredakteurin:…

    http://www.focus.de/kultur/medien/wegen-kopftuch-cover-fremdenfeinde-drohen-eltern-redaktion_id_5326972.html

    Ja, genau, darum geht es. Diese neue – stetig wachsende – Zielgruppe ist wesentlich relevanter als ein paar (ohnehin aussterbende) rummosernde braune Wirrköpfe von der Querfront

    00:07 VE

  93. #120 uli12us

    Auch bei uns heute in den NN, Gefühlt wenigstens 4 Seiten Hetze gegen Pegida und AfD. Dabei sind in Bayern noch nicht mal Wahlen.

    —-
    Nein, aber die CShuh mit Seehofer und Söder müssen jetzt schon an die BT-Wahl 2017 und vor allem an 2018 denken. Denn die AfD könnte die CSU leicht mit 10 % auf unter 40 % drücken.
    Der Asylwahnsinn und seine Auswirkungen wird da noch nicht zu Ende sein.

  94. Servus@alle,
    echt geil!
    Also ich bin nun „offizielle“ ein deutscher Nazi,weil ich hier meine Meinung kundtue und mich gegen die Deutsch und Europafeindliche Politik des Merkel Regimes ausspreche und darüber hinaus die Verbrechen der ISlamIS ankotzen?
    Ach ja als typischer deutscher Nazi lebe ich Vegan und bin Kriegs-und Wehrdienstverweigerer{also typischer Nazi……:-).

  95. #125 js389014 (02. Mrz 2016 00:13)

    Ach ja als typischer deutscher Nazi lebe ich Vegan und bin Kriegs-und Wehrdienstverweigerer{also typischer Nazi……:-).

    Ja ja, die lieben Vorurteile^^
    Willkommen im Club!

    Ich als typische AfD-Wählerin liebe es, griechisch und türkisch zu kochen (ähnelt sich eh in vielem), putze meine Fenster selten, fahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bin im Tierschutz engagiert und lerne persisch (Farsi) 🙂

  96. @ #125 js389014 (02. Mrz 2016 00:13)

    Das du ein ganz ein pööser Nazi bist wenn du hier mitschreibst ist alt, neu ist das wir jetzt auch „braune Wirrköpfe“ sind^^

  97. …tolle Collage.
    Hat sicher ganz schön Arbeit gemacht – sauber rauslösen und so, Schriftarten-Fonts finden – geht alles schwer in die Zeit.

  98. Hi js389014
    oh, jetzt sind wir schon 2 „blutarme Willis“ hier, war allerdings (damals nur Vegetarier) beim Bund.
    Tja, wer hier ist und hier liest, der ist nun mal ein Nazi.

  99. Wegen Kopftuch-Cover. Fremdenfeinde drohen „Eltern“-Redaktion

    Die Zeitschrift „Eltern“ von Gruner + Jahr hatte sich zum 50sten Jubiläum etwas besonderes ausgedacht: Die Ausgabe bekam nicht nur eine Titelseite, sondern fünf verschiedene. Darunter auch eine junge Frau mit Kopftuch, die ihre Tochter auf dem Arm hält. Nun ist ein Mob entstanden, in dem sich rechte Hetzer kräftig austoben.

    http://www.focus.de/kultur/medien/wegen-kopftuch-cover-fremdenfeinde-drohen-eltern-redaktion_id_5326972.html

  100. Nazi-Alarm in Köln. Rotgrüne Deppen flippen wieder aus, weil das Publikum iranische Musik nicht gut fanden.

    Eklat in Kölner Philharmonie: „Das war kein Rassismus“

    Bei einem Konzert in Köln wurde ein iranischer Musiker zum Abbruch seines Spiels gezwungen, die Besucher pöbelten. In den sozialen Netzen verbreitete sich schnell Empörung über Rassismus. Was genau war da los?

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/koeln-konzert-in-philharmonie-abgebrochen-das-war-kein-rassismus-a-1080145.html

  101. Diese Zeitschrift ist damit für deutsche Eltern absolut indiskutabel geworden

    wie ist das zu bewerten,

    wenn in den Glaubenssätzen des Islam zu Mord aufgerufen wird (Sure
    9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191) ?

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Sure 9,29 Pa: Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten
    haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten!

    Sure 4,34 Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    Sure 24,29 Pa: Es ist (aber) keine Sünde für euch, Häuser zu betreten, die nicht (eigentlich) bewohnt sind, und in denen etwas ist, das ihr benötigt.

    Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!“

    wie lässt sich das mit unseren christlichen Werten vereinbaren?

    Ist es dann nicht so, dass diejenigen, die diese Einwanderer hier haben wollen, dann entsprechend den Glaubensregeln die christlichen Einheimischen dadurch ausrotten wollen? Oder wissen diese Befürworter das einfach nicht?

  102. Uäh, uäh, uäh – der da hat … hat … *schluchz* zu… zurückgeschlagen.

    Wer austeilt, muss auch einstecken können! Aber ich sags ja: Behandele andere so, wie du selber behandelt werden willst, dann kommen auch nicht solche Emails oder Anrufe.

    PI: alles richtig gemacht!

  103. Wieder ein Stück Islamisierung, die gemäss Politgang und Lügenmedien nicht stattfindet.

  104. Herrlich, die Lügen- und Erziehungspresse „im Dialog“ mit PI.

    🙂

    Habe leider keine Zeitschriftenabos, die ich noch kündigen könnte… Und aus dem „Portfolio“ von G+J hatten wir ohnehin nie etwas.

  105. Bei Gruner+Jahr läuft derzeit ein großes Entlassungsprogramm: 400 von 2.400 Stellen sollen gestrichen werden. Bei der Brigitte werden beispielsweise elf Redakteurinnen entlassen, bei den verschiedenen Geo-Titeln sollen 14 MitarbeiterInnen gehen.

    Die Redaktion des Stern, wo ebenfalls 26 MitarbeiterInnen gehen müssen, hat vor einigen Wochen ebenfalls einen Offenen Brief an Jäkel verfasst: „Was wir jetzt erleben, ist ein brutaler Einschnitt, der die Redaktion nachhaltig beschädigt – und der zutiefst ungerecht ist.“ Auch die Journalistin und ehemalige Leiterin der Henri-Nannen-Schule, Ingrid Kolb, kritisierte Jäkel mit deutlichen Worten. In einem „persönlichen Brief“ schrieb sie, dass Jäkel „den kreativsten Mitarbeitern in Ihrem Verlag, nämlich den Journalisten, den Boden unter den Füßen weggezogen“ habe.

    Brigitte und Brigitte Woman
    Business Punk
    Capital
    Chefkoch
    Couch
    DBmobil, das Magazin der Deutschen Bahn
    Dogs
    Eltern und Eltern family
    Essen & Trinken
    Gala, GALA Style, GALA Men
    diverse GEO-Magazine
    Häuser
    Jamie
    National Geographic Deutschland
    Living at Home
    Lufthansa Magazin, Lufthansa Exclusiv und Lufthansa Womens World, die Magazine der Lufthansa
    P.M. Magazin, P.M. History
    Schöner wohnen
    Stern
    sowie dessen Ableger Neon, Nido, Stern Fotografie, Stern Gesund leben, View und Viva!

    Eingestellte Publikationen

    Constanze (1948–1969)
    Tango (1994–1995)
    Yps (1975–2000)
    Woman (2002–2007)
    Park Avenue (2005–2009)
    P.M. Perspektive (bis 01/2014)
    Financial Times Deutschland (2000–2012)
    Brigitte Balance (2004–2013)

    SPIEGEL gehört auch dazu

    ———————————
    Abos kündigen!

  106. #137 Klarerdenker (02. Mrz 2016 10:33)

    Genau genommen alles Zeitschriften, deren Inhalte die Wohlstandsverwahrlosung unserer Gesellschaft unterstreichen.

    „Häuser“

    „Essen & Trinken“

    usw.

  107. Ich hätte beim Anblick dieses Kopftuch-Covers heulen können und bin dankbar, das PI es zum Thema gemacht hat.

    Trotzdem dürfen wir nicht auf das Niveau sinken, Unbeteiligte (Telefonzentrale) zu beschimpfen. Wir müssen bei derartigen Emails und Anrufen außerdem soweit sachlich bleiben, dass der Empfänger einen auch ernst nehmen kann (Ja, ich weiß. Wenn einem der Haß im Hals steht, ist das schwer – aber trotzdem..)

    Ansonsten wird man sofort rechtsaußen einsortiert und kann daher gefahrlos ignoriert werden.

    Lebe in einem absolut grün- und linksgepolten Ballungsgebiet und könnte mich jeden Tag dauerübergeben..

  108. Der tägliche Blick in die Regionalpresse führt bei mir zu heftigen Bauchschmerzen. Überall große Kulleraugen, Schwarze werden als Bus- und Straßenbahnfahrer ausgebildet, lachen aus den Sportseiten, (Fußball – Handball: von 6 abgebildeten Handballspielern ist heute nur ein weißes Gesicht dabei) Ich gucke mir diesen Scheiß auch nicht mehr an. Die Invasoren werden in Neubaugebieten, jetzt in allen Stadtteilen angesiedelt und vermischt auf den teuer erworbenen Grundstücken des kleinen Mannes. So kommt jetzt diese kriminelle Bereicherung, die hauen doch nie wieder ab aus ihrem Schlaraffenland. Meine Frage wer bezahlt zukünftig meinen Leibwächter? Denn nichts ist mehr sicher und die Medien zweifeln dann an unseren Aussagen. Verbrechen die stattfinden werden permanet wegdiskutiert und erscheinen garnicht. Wo fangen denn die Kriminalstatistiken an? Laden- und Taschendiebstähle werden ja bei Moslems bekanntlich nicht erwähnt.

  109. GALA berichtet auch sehr wohlwollend und umfangreich über diese Elternausgabe. Das PI-Zitat setzt sie gleich am Anfang

    Gala:

    „Immerhin gehören Frauen muslimischen Glaubens mit Kopftuch schon längst zum Alltag in Deutschland. Daher wolle man nun vermehrt auf Diversität setzen und junge Mütter aus anderen gesellschaftlichen Gruppen in den Fokus setzen.“

    Die Diversität junger Mütter „aus anderen gesellschaftlichen Gruppen“ besteht vor allem in der Ungleichheit zwischen Mann und Frau, symbolisiert durch das Kopftuch (= Symbol der Unterwerfung, die Frau ist weniger Wert als der Mann und eine Hure, falls sie sich ohne Kopftuch in der Öffentlichkeit bewegt). Da könnte man Diversität nennen, wenn Frauen der Unterwerfung auf westliche, selbstbestimmte Frauen trifft.

    Hier der ganze Artikel: gala.de

  110. Berichtigung meines Posts #144 Westkultur (02. Mrz 2016 20:53):

    Das PI-Zitat erscheint nicht gleich am Anfang, immerhin aber noch in der oberen Hälfte unter „Aufruf aus dem rechtsextremen Lager“

    Das Gala-Zitat selber erscheint ganz unten im letzten Absatz, mit es auch ja hängen bleibt

  111. Also diese Eltern Ausgabe ist doch auf Deiwel komm raus auf eltern.de nicht mehr aufzufinden.

  112. #144 Westkultur
    Gala:
    „Immerhin gehören Frauen muslimischen Glaubens mit Kopftuch schon längst zum Alltag in Deutschland. Daher wolle man nun vermehrt auf Diversität setzen und junge Mütter aus anderen gesellschaftlichen Gruppen in den Fokus setzen.“
    —————————
    Aus der Zeitschrift „Islamische Eltern“ 2025:
    „Immerhin gehören Frauen nichtmuslimischen Glaubens ohne Kopftuch schon längst nicht mehr zum Alltag in Deutschland. Daher wolle man nun vermehrt auf islamisch gefestigte junge Mütter setzen.“

Comments are closed.