gedenkmarterl[…] Vor circa zwei Wochen sei schließlich seine persönliche „Rote Linie“ überschritten worden, wie er sagt. Der Taufkirchener habe einen Kunden zum Bahnhof fahren wollen, als er einen jungen Mann mit arabischen Wurzeln in flagranti erwischte. „Er hat gezielt auf das Kreuz uriniert. Um ihn herum standen noch sieben andere Menschen. Sogar Kinder waren dabei“, sagt Behrendt. Er ist sich sicher, dass es sich um Asylbewerber gehandelt hat: „Ich bin ein durchaus toleranter Mensch, aber es ist einfach auffällig, dass das Kreuz wild durch die Gegend fliegt, seit das Camp Shelterschleife hier ist.“ (Auszug aus einem Artikel des Münchner Merkurs. Ähnliche Vorfälle gab es bereits vor ein paar Jahren aus München zu berichten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Damit wollen die Schutzsuchenden sicher ihre Dankbarkeit und ihren Respekt für das schutzgewährende Land zum Ausdruck bringen. Und es ist natürlich ein Versprechen, sich gut zu integrieren.

    „Wir bekommen Menschen geschenkt !“ (Katrin Göring-Eckardt)

  2. Sicher nur ein Einzelfall, hat auch natürlich nichts mit der „Bereicherung“ durch Invasoren zu tun und mit dem Islam schon gar nichts.
    Für solche Fälle sollten nicht die Invasoren zu der Verantwortung gezogen werden, sondern die linksgrünen Wegbereiter des Islam.

  3. Der Rechtgläubige nimmt nur das von den linksgrünen Nichtsnutzen geschützte Recht auf kulturelle Selbstbestestimmung wahr und verbreitet den Geist des Koran mit Urin!

    „Das atmet des Geist des Urin“, wie so mancher Syrer sagen würde….

  4. Wieviele solche Vorfälle gibt es, über die niemals berichtet wird?

    Allein dass die Anzahl der Berichte steigt, zeigt doch schon, dass die Verzweiflung immer größer wird.

  5. Die Kirche kann und wert Dir nicht helfen, dass
    hat Sie nie getan und wert es auch nicht tun!

  6. Denen wird doch von staatlicher Seite bei jeder Gelegenheit offeriert, sich hier benehmen zu können, wie sie es für richtig halten. Die werden sich hier nie einfügen. Im Umkehrschluss wird es immer Konflikte geben, von denen die autochthonen Deutschen irgendwann einmal genug haben und zum Befreiungsschlag ausholen.

    Man kann in diesem Land Ordnung schaffen:

    1) Grenzen zu
    2) kriminelle Ausländer materiellen Schaden abarbeiten lassen, dann abschieben
    3) Islam verbieten, Islamisten ausweisen
    4) deutsche AsylHelfer ausweisen
    5) knallharte Strafen, konsequente und schnelle Strafverfolgung
    6) Kontrolle der Existenzsicherung bei Problempersonen, notfalls kollektive Unterbringung unter Aufsicht zur Resozialisierung
    7) konsequente Verfolgung des Linksterrorismus

  7. Moers: Schafe gestohlen und aufgegessen
    „Vor 4 Monaten fasste die Polizei eine Bande, die für mehrere Einbrüche im Rheinland verantwortlich sein soll. Jetzt wurde Anklage gegen 4 Männer erhoben. In einem der Fälle geht es um 2 Schafe, die einer der Angeklagten gegessen haben soll.
    Die Männer sollen als Mitglieder einer Paketboten-Bande ihr Unwesen im gesamten Rheinland getrieben haben. Jetzt hat die StA Düsseldorf Anklage erhoben. Den mutmaßlichen Tätern im Alter zwischen 24 u 42 Jahren wird vorgeworfen, in 16 Fällen in Duisburg, Langenfeld, Rheinberg, Neuss, Straelen, Wachtendonk und Moers in Einfamilienhäuser eingebrochen und Elektrogeräte sowie Bargeld gestohlen zu haben. An den Taten sollen die Männer in unterschiedlicher Konstellation beteiligt gewesen sein.
    Besonders kurios ist einer der Anklagepunkte: So soll einer der mutmaßlichen Einbrecher in Moers 2 Hausschafe von einer Weide gestohlen und sie später verspeist haben. Das bestätigte der ermittelnde Staatsanwalt Dierselhuis, zuständig für Delikte der organisierten Kriminalität. „Wir haben Beweise gesammelt, die auf diese Tat hindeuten“, sagt der Staatsanwalt. Der Haupttäter (42) ist den Ermittlern zufolge ein Asylbewerber aus Südosteuropa, der seit dem 14.11.2014 in einer Unterkunft in Moers gemeldet ist. Die anderen 3 Männer stammen ebenfalls aus Südosteuropa.
    Die mutmaßlichen Täter wurden als Paketboten-Bande bekannt. Einer der Männer war als Aushilfe bei einem großen Paketzusteller angestellt. Seine Aufgabe war es, „lohnende“ Häuser auszukundschaften und seine Komplizen nachts dorthin zu fahren. „Außerdem soll er für den Absatz des Diebesgutes zuständig gewesen sein.“ Die 3 anderen Männer sollen in die Häuser eingestiegen sein.(…)“ http://www.rp-online.de/nrw/panorama/paketboten-bande-verdaechtiger-soll-schaf-gestohlen-und-verspeist-haben-aid-1.5883609

  8. Man stelle sich mal vor, ein Deutscher (bzw. Europäisch Aussehender) würde in einem Muslimland auf ein heiliges Symbol urinieren……..das würde keiner überleben!

  9. Ich achte ja hier u.a. auf das Gedenkkreuz neben dem Michaelisstift. Aber hier war Montag vor einer Woche noch alles in Ordnung. Auch das Stift-Gelände absolut sauber. Niemand zu sehen, nur eine Fahrrad-Armada vor dem Gebäude.

  10. Deutschland braucht keine Neger, Zigeuner oder pissende Islamisten zur Sicherung der Sozialsysteme, wie man hier wieder sehen kann!
    Deutschland braucht dringend Rückführungsprogramme für solche Leute!
    SOFORT!

  11. #5 IslamTourette (07. Apr 2016 07:46)

    Wenn schon über islamische Gruppenvergewaltigungen zu Silvester nicht berichtet werden soll, dann werden islamisch-motivierte Kruzifixschändungen völlig unter dem Radar verschwinden.

    http://www.ksta.de/koeln/silvesternacht-polizei-e-mail-loeste-vorwurf-um-vertuschung-von-vergewaltigung-aus-23842564

    Köln –

    Es ist eine 18-zeilige E-Mail, die den neuerlichen Wirbel um den angeblichen Vertuschungsversuch einer Vergewaltigung in der Silvesternacht ausgelöst hat – formuliert von einem Dienstgruppenleiter der Kriminalwache der Kölner Polizei, abgesendet an die stellvertretende Kripo-Chefin am Sonntag, 10. Januar.

    „Stornierungswunsch WE-Meldung“ steht im Betreff. WE ist die polizeiinterne Abkürzung für „Wichtiges Ereignis“. Eine solche Meldung hatte die Polizei am Mittag des Neujahrstags an das NRW-Innenministerium und angeschlossene Behörden versandt. In der WE-Meldung war außer von sexuellen Beleidigungen und Raubüberfällen vor dem Bahnhof auch die Rede von der „Vergewaltigung“ einer 19-Jährigen.
    „Streichung der Formulierung Vergewaltigung“

    In seiner Mail an die Vize-Chefin der Kripo schreibt nun Hauptkommissar Joachim H., die Landesleitstelle der NRW-Polizei in Duisburg habe nach Eingang der WE-Meldung auf der Kölner Kriminalwache angerufen und eine Stornierung der Meldung gewünscht „beziehungsweise die Streichung der Formulierung Vergewaltigung“. Das wiederum, so der Anrufer aus der Landesleitstelle, sei ein Wunsch aus dem Innenministerium. Zwar hatte Hauptkommissar H. den Anruf nicht selbst entgegen genommen, sondern sein Kollege. Aber H. hatte Teile des Telefonats mitbekommen. Sowohl H. als auch sein Kollege beharrten allerdings auf der Formulierung und änderten sie nicht.

  12. #7 xenophobundstehdazu (07. Apr 2016 07:57)

    Ein Schweinekopf mit Null Toten vor einer Moschee ruft den Staatsschutz auf den Plan, eine islamische Gruppenvergewaltigung hingegen wrd von den NRW-Behörden heruntergespielt, um zukünftige SPD-Wähler nicht zu verprellen!

  13. …was hat der „Empörte“ denn letztes Mal an der Urne gewählt? Erst nach der Antwort gibt es Beistand von WIRKLICH Aufrechten…

  14. Sie treiben ihre widerwärtigen Hassaktionen immer weiter – und der gute Christenmensch hat für alles Verständnis. Warum werden in der Provinzpresse keine Suren zitiert, die einfachste Verbindungen klar legen:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

    Rousseau:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“

  15. Aber ich sehe gerade im Kreis der erste Grapscher. Der Erste wurde lediglich vom hiesigen Präsidium vermeldet. Aber hier in Dorsten immer noch keiner.

  16. Dieses Verhalten zeigt mal wieder mehr als deutlich, was diese Invasoren von der eroberten Bevölkerung halten!!!
    Dabeistehender Nachwuchs dieser Herrenmenschen von Gottes Gnaden, wird gleich praxisnah zum Hass und Verachtung gegenüber denjenigen indoktriniert, die ihnen mit einer demütigen Willkommenskultur, Bleibe und kostenlose Versorgung anbieten!!!

    !!!!!! WAS FÜR EIN IRRSINN !!!!!!!

  17. Wir sind verloren – Punkt-Ende-Aus 🙁

    Wo ist eigentlich die AfD gerade? Man hört und sieht nichts.

  18. Der Drops ist gelutscht.
    Die Zeit ist abgelaufen.

    Strenge Glaubensbrüder und immer 4 in der Gruppe, junge arabischer Männer, leicht zu erkennen mit dominanten Auftreten. Wenn die Sozialhilfe ausbleibt, was dann?
    Schöne Grüße aus Bochum
    Familiär, lustig, bodenständig, witzig, hilfsbereit, ehrlich, gutmütig = Bochum

  19. Ich habe immer weniger Verständnis, dass ich für solche Dreckschweine Steuern bezahlen muss.

    Danke Frau Merkel.

  20. Sie machen das, weil sie es ungestraft können!

    Was würde denn passieren, wenn eine Polizeistreife den „Pisser“ inflagranti erwischt hätte? Nichts!

    Ein Christ der in Saudi Arabien auf einen Koran Uriniert, muß nicht erst auf eine Polizeistreife warten. Jeder muslimische Augenzeuge einer solchen „Pinkelattacke“ wäre aufgefordert den Christen sofort zu töten! Mit strafverfolgung hätte der Mörder dann nicht zu rechenen…. Andere Länder, andere Sitten. Bei uns hier ist man tolerant…..

  21. hab ich schon einige Male gesagt: diesen schwarzen Stein in Mekka wegbomben! Müsste doch mit ner Drohne zu machen sein! Und wenn in der Drohne statt 250kg Semtex eben Schweineblut ist, umso besser. Kann man öfters mal machen.

  22. #14 Nur_Mut

    Wir haben diesen Monat unseren Bundesparteitag und sind in den Ländern in der Nachbearbeitung der Landtagswahlen.

  23. Nur einer dieser Einzelfälle.Ihm hat niemand gesagt, dass diese Kreuze auch für tödlich Verunglückte stehen. Dann hätte er das bestimmt respektiert. Ironie off!

    Nichts zu unternehmen gegen diese Attacken hat mit Toleranz nichts mehr zu tun. Denn auch Toleranz kennt Grenzen und setzt Grenzen. Das ist Selbstaufgabe und Kapitulation, vielleicht Resignation. Auf jeden Fall krank und pervers, was sich die Europäer und vor allem die Deutschen bieten lassen.

  24. OT- Hatte gestern bereits auf diese kraftvolle Debatte hingewiesen, die in Kanada stattfand, aber sich um die europäische Migrantenkrise drehte. Merkel und ihr katastrophales Verhalten werden mehrfach erwähnt. Nun rauschen die Nachbeben durch den Blätterwald. Ein kleiner moralischer Sieg gegen den linken Wahnsinn, immerhin. Es lohnt sich in voller Länge anzuschauen (Link am Schluß des Artikels).
    http://www.jihadwatch.org/2016/04/video-mark-steyn-blisters-leftists-who-mocked-victims-of-muslim-rape-gangs

  25. Imam soll für IS geworben haben: Prozess in Berlin
    Vor dem Kammergericht in Berlin beginnt der Prozess gegen einen Imam, der für die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) geworben haben soll.
    http://www.merkur.de/politik/imam-soll-fuer-is-geworben-haben-prozess-in-berlin-zr-6287728.html

    Angesichts der schwelenden Terrorgefahr will die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge die Atommüll-Zwischenlager besser schützen.
    http://www.pz-news.de/news_artikel,-Atom-Zwischenlager-werden-gegen-Terrorgefahr-gesichert-_arid,1090175.html

  26. Jeder hat beim Thema Islam ein eigenes „Erweckungserlebnis“!

    Immer mehr Menschen gehen beim direkten Kontakt mit den kulturellen Kulturbereicherer aus dem Morgenland die Augen auf.

    Bei mir haben drei Mal hintereinander bei drei verschiedenen Veranstaltungen und in drei verschiedenen Städte Araber zu mir gesagt:

    „Bald haben wir in Deutschland das Sagen und dann bringen wir euch Ungläubige alle um!“

    Seit diesem Tag meine ich, dass man die kommende Islamisierung nicht einfach so devot über sich kommen lassen darf.

    Deutschland wach auf! Da kommt mit rotgrüner Unterstützung die moslemische Steinzeit und der massive islamische Terror!

    🙂

  27. Die Holländer entscheiden sich mehrheitlich gegen den EU-Vertrag mit der Ukraine. Die halbamtliche „Die Zeit“ titelt: FALSCHES SPIEL IM NAMEN DER DEMOKRATIE. Eine schlimmere Verunglimpfung eines Landes und seiner Bevölkerung ist kaum möglich. Die Regierung in Den Haag wäre gut beraten ihre Botschafterin aus Berlin „für Konsultationen“ ab zu berufen bis der Schaum vor dem Munde der Regierungspresse sich gelegt hat. Merkel und Kauder verstehen unter Wahlen wohl solche wie sie in der DDR abgehalten wurden und die Regierungspresse nimmt dies bereits als Massstab für die Beurteilung der Wahlen in ihren Tributärstaaten. Deutschland wird von DDR-Gesock regiert das zur Vernichtung einer demokratischen EU angetreten ist.

  28. Ah ja. Und nun? Strafe? Keine, gell? Aber wenn ein Kuffar auf eine Moschee uriniert, dann greift natürlich sofort der Staatschutz ein und es gibt mehr Geld im Kampf gegen Rächtz.

    Außerdem kann das schon keine unbedarfte Blödheit mehr sein (da helfen auch keine Schilder auf Türkisch, Arabisch und Persisch mit der Aufschrift: „Bitte nicht auf Kreuze schiffen!“), sondern das ist einfach eine ganz gezielte Provokation!

    EKELHAFT!

  29. Deutlicher kann dieses Gesindel nicht zeigen,was sie von uns Christen halten.
    Und deutlicher kann ich es auch nicht formulieren:Verpißt Euch endlich!

  30. Brüssel: Terrorist hat im EU-Parlament geputzt
    Der Mann, dessen Identität noch nicht bekannt ist, arbeitete 2009 und 2010 je einen Monat im Europäischen Parlament.
    http://www.diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4961559/Brussel_Terrorist-hat-im-EUParlament-geputzt?from=gl.home_politik

    Beliebte Region: Studie zeigt: In dieses Bundesland wollen besonders viele Flüchtlinge – Video
    Auch wenn die CSU in der Flüchtlingskrise gerne poltert, eine Studie zeigt, dass Bayern nicht in allen Aspekten die Hauptlast trägt. Im Gegenteil, die meisten anerkannten Flüchtlinge in Deutschland zieht es in ein anderes Bundesland.
    http://www.focus.de/politik/videos/beliebte-region-studie-zeigt-in-dieses-bundesland-wollen-besonders-viele-fluechtlinge_id_5415599.html

  31. #7 xenophobundstehdazu (07. Apr 2016 07:57)

    Man stelle sich mal vor, ein Deutscher (bzw. Europäisch Aussehender) würde in einem Muslimland auf ein heiliges Symbol urinieren……..das würde keiner überleben!

    Inzwischen ist es sogar fraglich, ob man es in Deutschland überlebt, wenn man öffentlich in Anwesenheit von Teppichrutschern auf den Koran pinkelt und ihn anschließend durch die Gegend schmeißt.

    Mohammedaner werden von klein auf zu einem rasenden Haß gegen die Symbole aller anderen Religionen erzogen. Allen voran das Kreuz. Sie hassen es mit wahnhaftem Fanatismus, weil es zeigt, daß es zum Islam eine Alternative gibt. Und weil es ein traditionell starkes Symbol ist, ein Kontrapunkt. Sowas können sie nicht leiden (daher nehmen sie Atheisten auch nicht wahr, weil die kein Symbol haben). Das erste, was daher in islamischen Gebieten verboten wird, sind deutlich sichtbare Kreuze.

    Ausnahmen gibt es ausschließlich da, wo ein starkes, diktatorisches, islamisches Staatsoberhaupt sich gegenüber dem Westen den Anschein rudimentärer Moderne gibt.

    Daß Kreuze versteckt, zerstört, abmontiert werden müssen, regelt die Dhimma. Als „Pakt von Umar“ 637 aufgrund koranischer Regeln erstellt, als die Mohammedaner das heutige Syrien unter die Knute des Islams zwangen. Hier samt Übersetzung (2. Artikelhälfte):

    http://www.pi-news.net/2009/07/der-unselige-pakt-von-umar/

    7. Wir werden unsere Religion nicht öffentlich bezeugen und niemanden zu ihr bekehren.

    17. Wir werden keine Kreuze auf unseren Kirchen zeigen oder Kreuze und unsere heiligen Bücher in den Straßen der Muslims oder auf ihren Märkten.

  32. #41 seegurke: Deutlicher kann dieses Gesindel nicht zeigen,was sie von uns Christen halten.

    Ja. Damit ist auch endlich dieses sich hartnäckig haltende Gerücht widerlegt, dass sie vor Christen doch viel mehr Respekt hätten als vor Atheisten, also denen, die den Glauben ihrer Vorväter verleugnen. Mit dem „uns“ wäre ich dennoch vorsichtig, da sich unsere „Urbevölkerung“ nun mal in Christen und Atheisten teilt, aber eines sollte uns allen immer bewusst sein: Wir haben einen gemeinsamen Feind, der uns alle nicht mehr in Frieden leben lassen wird, wenn er die Macht hat.

  33. Interessant

    Herrenhausen Extra über den Einfluss der Medien auf die öffentliche Meinung in der Flüchtlingsfrage
    Wie die Medien das Thema „Flüchtlinge“ behandeln, beeinflusst die öffentliche Meinung. Der politische Journalismus ist dabei zunehmend in die Kritik geraten: Vorwürfe werden laut, Journalisten fungierten bisweilen als Sprachrohre der Regierungsmeinung oder anderer Lager. Meinungsdynamiken in den sozialen Medien erzeugen einen zusätzlichen Druck auf die Redaktionen. Die Medienschaffenden selbst sind sich in der Frage uneins, wie man auf den Druck von außen verantwortungsbewusst reagieren sollte. Wie also sieht der politische Journalismus seine Lage, seine Wirkung und Perspektive? An welchen Leitlinien sollte sich Berichterstattung orientieren? Wie sollen Kommentatoren und Publizisten mit den Stimmen aus den sozialen Medien umgehen? Wie gelingt eine sachliche Problemdarstellung?

    Herrenhausen Extra: Die „Flüchtlingskrise“ – eine „Krise des Journalismus“?
    Mittwoch, 6. April 2016, 19 Uhr
    Auditorium, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

    Der Eintritt ist frei, die Kapazitäten sind begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Einlass beginnt um 18:15 Uhr. Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf die Veranstaltung hin!

    Medienvertreter(innen) sind herzlich willkommen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine formlose Anmeldung wird erbeten an presse@volkswagenstiftung.de.

    PROGRAMM:

    Podiumsgespräch mit
    Doris Schröder-Köpf, Mitglied des 17. Niedersächsischen Landtages, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen
    Claudia Spiewak, Chefredakteurin Hörfunk, Norddeutscher Rundfunk
    Hendrik Brandt, Chefredakteur, Hannoversche Allgemeine Zeitung
    Prof. Dr. Gerhard Vowe, Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Düsseldorf
    Dr. J. Olaf Kleist, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück

    Moderation durch Prof. Dr. Christoph Klimmt, Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    https://idw-online.de/de/news648733

  34. Sie scheissen und pinkeln und onanieren und wollen einfach alles mit ihrem Dreck verunreinigen.
    Es wundert mich, dass sie hier leben wollen, wo alles von ihren Brüdern und Schwestern verschissen verpisst und zugedreckt ist.

  35. #21 Nur_Mut (07. Apr 2016 08:04)

    Wir sind verloren – Punkt-Ende-Aus 🙁

    Wo ist eigentlich die AfD gerade? Man hört und sieht nichts.

    Die faktisch gleichgeschaltete „Wahrheitspresse“ berichtet flächendenkend einfach nicht über die Arbeit der AfD und wenn dann nur extrem negativ und total verlogen.

    Aber was soll man auch von einer Presse erwarten, die wie in Nord-Korea auf Linie gebracht und von einer kleinen Macht-Clique kontrolliert wird?

    🙂

  36. Das sind nichtalphabetisierte Primitivkulturen.
    Nicht zivilisationsfähig, dumm, inzestuös.
    Ende der Durchsage.

  37. #47 rama (07. Apr 2016 08:37)

    Überall wo sich die arabischen Herrenmenschen in Deutschland niederlassen und es keinen von den rotgrünen Deppen organisierten und finanzierten Putzdienst gibt, sammelt sich Müll, Plastiktüten, Dreck und Schmutz an.

    Vor vielen Asylanten-Häusern sieht es jetzt schon aus wie auf einer Müllhalde.

    Aber das beste daran ist, dass dieser Anblick unseren rotrünen Deppen am meisten weh tut!

    🙂

  38. #21 Nur_Mut   (07. Apr 2016 08:04)  
    Wir sind verloren – Punkt-Ende-Aus ?
    Wo ist eigentlich die AfD gerade? Man hört und sieht nichts.

    Wenn die Mehrheit der Deutschen endlich rechte Parteien wählt,ist es für gewaltfreie politische und demokratische Lösungen längst zu spät, weil bis dahin Millionen Primitivkulkturen hier sein werden, die freiwillig nicht mehr gehen werden.
    Die Ansiedlung der Türken hätte als warnendes Beispiel eigentlich genügen sollen.

  39. #52 SV (07. Apr 2016 08:46)

    Köflach – Kurios: Asylwerber fassen Kakteen-Dieb

    Näher an der Wahrheit dürfte sein: „Asylbewerber fassen in Kakteen“ (als sie sie klauen wollen).

    :))

  40. #50 Templer (07. Apr 2016 08:44)

    Überall wo sich die arabischen Herrenmenschen in Deutschland niederlassen und es keinen von den rotgrünen Deppen organisierten und finanzierten Putzdienst gibt, sammelt sich Müll, Plastiktüten, Dreck und Schmutz an.

    Vor vielen Asylanten-Häusern sieht es jetzt schon aus wie auf einer Müllhalde.

    Aber das beste daran ist, dass dieser Anblick unseren rotrünen Deppen am meisten weh tut!

    🙂

    Ich glaube, hier liegt ein nicht ungefährlicher Irrtum vor.
    Die nichtsnutzigen Linksgrünroten Deutschenhasser wissen nicht wohin mit ihrer Freude, wenn die sehen, wie Deutschland degeneriert – ein Vorgang, der sich durch die Primitivkulturen massiv beschleunigt .

  41. #21 Nur_Mut (07. Apr 2016 08:04)
    Wo ist eigentlich die AfD gerade? Man hört und sieht nichts.

    Die Saat ist gesät, sie wächst und gedeiht. Der Anfang vom Ende der Blockparteien.

  42. wie wärs denn mal wenn unsere Besucher UNS gegenüber Respekt erweisen würden. Ansonsten weg damit. Sie essen unser Brot und pissen auf uns. Also wer das gern hat der gehört in die Ballaburg.

  43. #50 Templer
    Habe mal vor ca 20 Jahren eine türkische Mutter mit kleiner Tochter angesprochen, weil die Tochter ihr Eis auspackte und das Papier einfach fallen ließ. Sie standen an einer Bushaltestelle direkt neben einem Mülleimer.
    Die Frau hat mich einfach ignoriert und zur Tochter irgendetwas gesagt. Wahrscheinlich: gut gemacht!
    Komischerweise sind die Putzis, die dann die Straßen reinigen auch oft Türken(männer)

  44. Wird mal wieder Zeit für eine neue Flüchtlingstory in der Lügenpresse: Asylbewerber findet verlorenen Nuklearbrennstab und gibt ihn im Atomkraftwerk ab … Kleber flennt dazu im ZDF!

  45. #60 rama (07. Apr 2016 08:55)
    […]
    Komischerweise sind die Putzis, die dann die Straßen reinigen auch oft Türken(männer)

    Als was sollen funktionale Analphabeten sonst arbeiten?

  46. Seit der galloppierenden Islamisierung werden auch immer mehr Gipfel-KREUZE zerstört.

    Automatische Kameras, Bewegungsmelder und sofortige Abschiebung!

  47. Asylsuchender schlägt in Karlsruher Fußgängerzone wahllos auf Frauen ein

    Karlsruhe. Ein Mann aus Algerien hat am Montag in der Karlsruher Fußgängerzone wahllos auf Frauen eingeschlagen. Nach Verständigung der Polizei, um zirka 17 Uhr, konnte der Mann im Bereich Adler-/Kaiserstraße festgenommen werden. In der Folge drohte er damit, sich umzubringen und hielt sich die Klinge eines Messers an den Hals

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Asylsuchender-schlaegt-in-Karlsruher-Fussgaengerzone-wahllos-auf-Frauen-ein-_arid,1090176.html

  48. Ja, ja. Dem hätte ich den… ,darf ich ja hier nicht schreiben. Aber eines ist sicher, München und das ganze Umland verkommt durch das Geschmeiß. Dafür sorgt auch die SPD, Grünen und der andere Rotz. Möchte nicht wissen was die noch so mit unserer Kultur machen. Durch die Lügenpresse wird ja alles unter den Tisch gekehrt.

  49. #26 Marie-Belen (07. Apr 2016 08:13)

    Gestern waren 104 047 Besucher bei PI.
    —————————————————-

    Errechnet sich das aus verschiedenen IPs oder aus Seitenaufrufen, als z.B. Aktualisieren (Neuladen)?

  50. #66 Freya- (07. Apr 2016 09:18)
    Wilders: „Das ist der Anfang vom Ende der EU“
    […]

    Auch das halte ich für einen gefährlichen Irrtum.
    Die EU-Diktatur wird jetzt erst richtig beginnen und sich auf der physischen Ebene bemerkbar machen.

  51. #62 Das_Sanfte_Lamm

    Die sorgten eine ganze Weile selbst für ihre Jobs, also den Dreck der eigenen Landsleute zu entfernen.
    Aber mittlerweile putzen die Deutschen deren verschissene Toiletten und Duschen in den Unterkünften.

  52. Kamelpisse heilt,dank Allah nämlich! Und erst recht dann die echte, wahre Musl. (Religions-)Pisse.

    Und wer heilt hat bekanntlich recht!

    Ergo, das Kreuz muss krank gewesen sein!

    Wie alle Kreuz halt krank sind und dringend auf Heilung durch die nächstbesten Musl. Kamele warten.

    Wir alle hoffen doch auf unsere islamische Heilung, wenn wir ganz ehrlich sind und in uns gehen.

    Eigentümlich hört man es schon von allen Ecken heimlich raunen und rufen. „Bepisst uns bitte, bitte endlich mit Eurer kostbaren Kamelislam-Pisse! Brühwarm!“
    Von der Merkel ist sowas ja längerschon bekannt, aber jetzt sollen erst kürzlich auch der Papst zusammen mit Gina Wild, Georg Mascolo, Bettina Gaus e tutti altri, und Günter Grass posthum sogar, solche spukigen Gesänge in den Äther abgesetzt haben.

    Denn wer wollte schon wieder und wieder aufs Neue von so einem islamisch wütendem Allah gehäutet, wieder mit neuer Haut bekleidet werden, um erneut gehäutet werden zu können und so auf ewig fort und fort, um dann wie Gammelfleisch zu Döner zwischendurch immer mal wieder verarbeitet zu werden.

    Kein Mensch, ääährlisch Alter!

  53. “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire 1694 – 1778 (französischer Philosoph und Schriftsteller)

  54. Verdammt, hab ich doch tatsächlich bei diesem theologisch so wertvollen Kamelislam-Pisse-Dingens ausgerechnet den Paolo Pinkel vergessen und ‚dem sein‘ (un-)heimliches Rufen danach.

  55. #65 Freya:
    „Karlsruhe. Ein Mann aus Algerien hat am Montag in der Karlsruher Fußgängerzone wahllos auf Frauen eingeschlagen. Nach Verständigung der Polizei, um zirka 17 Uhr, konnte der Mann im Bereich Adler-/Kaiserstraße festgenommen werden. In der Folge drohte er damit, sich umzubringen und hielt sich die Klinge eines Messers an den Hals.“

    Drohte? Was is’n das für ne Drohung? Soll er doch! Würde mich freuen, dann kann ich nämlich am hellichten Tage wieder durch Karlsruhe laufen.

  56. Dann soll der ach so tolerante linke Volksverräter halt mal in den Spiegel schauen (den an der Wand), um eine der Ursachen für diese Zustände zu erblicken. Solange er dabei bleibt „tolerant“ zu sein, wird er immer ein Teil des Problems sein und niemals der Lösung.

  57. und was ist die folge davon, dass die „rote linie“ überschritten wurde? werden jetzt täglich 2 posts gepostet, oder was?

  58. Nehmet doch im Umkehrschluss mal so einer vollverschleierten Muslima ihre Kutte weg. Wetten der Verfassungsschutz ist bei euch, bevor ihr euch umgedreht habt.

  59. #65 Freya- (07. Apr 2016 09:15)

    Asylsuchender schlägt in Karlsruher Fußgängerzone wahllos auf Frauen ein.
    Nach Verständigung der Polizei, um zirka 17 Uhr, konnte der Mann im Bereich Adler-/Kaiserstraße festgenommen werden. In der Folge drohte er damit, sich umzubringen und hielt sich die Klinge eines Messers an den Hals

    Na los, auf geht’s 🙂

  60. Man muss das sehr sachlich sehen, ganz sachlich.
    Das „bitten“ Menschen, die verfolgt werden, Menschen in einem anderen Land um Schutz, und bekommen diesen gewährt.
    Dann gehen ein Teil dieser „Schutzsuchenden“ hin und urinieren diesem Menschen auf ein Mahnmal zum Gedenken eines Unfallopfers.
    Sprich: Sie verachten die Menschen, die sie aufgenommen haben auf das Tiefste. Die Verachtung, die die Schutzsuchenden den Schutzgewährenden entgegen bringen ist grenzenlos.
    Und warum: Vielleicht auch deshalb, weil der Staat dieser schutzgewährenden Menschen nicht die bestraft, die auf die Mahnmale pissen, sondern die, die diese aufstellen bzw. die, die diese Provokation melden.
    Sie verachten uns, weil unser gesellschaftliches System schwerst krank ist, schizophren und pervers ist.

  61. #79 Metaspawn: Genau. Jedes Mal, wenn ich so eine sehe, muss ich gegen den Drang ankämpfen, mal daran zu ziehen 😉

  62. OT
    PACKENDER BERICHT AUS DEN ASYL-IRRSINN!
    [LESEBEFEHL!]

    Weitergeben! Weitersenden!

    AUS CICERO!

    Berliner republik Report
    „Es ist ein Wahnsinn“
    Verzweiflung, Diskriminierung, Lügen und Aggression pur – in den Dienststellen der Erstaufnahme von Asylbewerbern spielen sich Tag für Tag menschliche Dramen ab, die an der Basis die Herausforderungen der Politik widerspiegeln. Monolog einer Mitarbeiterin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge
    Aufgezeichnet von Viola Roggenkamp

    Ich bin morgens früh im Amt, die Asylsuchenden hocken dann schon am Gang. Da mache ich meine Tür erst mal von innen zu. Ich muss schauen, ob es neue Asylpakete gibt, ein neues sicheres Herkunftsland – wegen der Bleibeperspektive. Dann geht’s los, irgendwie auf Deutsch und Englisch. Das Nötigste können die meisten schon, sie sind ja nicht erst seit gestern da. „Gib mein Geld! Ich Mann! Ich fick dich! Du Nazi!“ Nach dem 30. Typen habe ich selbst so geredet und bekam einen Verweis. Jetzt halte ich meine Klappe. Wird schön bunt in Deutschland.
    Einen Wachdienst könnte man gebrauchen in den Dienststellen. Die sitzen vor meinem Schreibtisch und holen sich einen runter, fummeln am Hosenschlitz, spielen mit dem Taschenmesser, winseln, werden grantig, werden laut. Aggression pur. Natürlich nicht jeder. Das ist mir wichtig zu sagen, dass ich nicht in Verdacht komme, ich wäre ein Rassist. Aber die Mehrheit, die ist so, junge Burschen, die sind fit! Die haben ein Ego! Fordern, verlangen. Respekt wollen sie. Umgekehrt gibt es keinen.
    Bei uns laufen die Telefone heiß. Kolleginnen von den Erstaufnahmelagern. Manch eine gibt den Job auf. Sogar mir rücken sie zu nah. Und ich gehe auf die 50 zu! Hinterher gab es eine Dienstbesprechung, wie wir damit umgehen sollen. Ja, wie denn? Die Mitarbeiterinnen sollen sich hochgeschlossen anziehen. Am nächsten Tag waren zwei Kolleginnen krankgemeldet. Wir würden gern Deutsche mit Migrationshintergrund zur Erstaufnahme in die Dienststellen schicken. Aber vor allem Frauen wollen das nicht machen.
    Von uns fragt keiner: „Bist du Muslim? Bist du Christ?“ Weil in Deutschland haben wir die Toleranz. Die Flüchtlinge aber, die tun sich ja grad unterscheiden nach ihrem Glauben. In den Lagern sind die Muslime in der Mehrheit, und zwar ganz deutlich. Und die Leute vom Security-Dienst, das sind fast alles Muslime aus Deutschland. Da haben die Christen aus Syrien oder aus dem Irak keine Chance. Verprügelt wurden die, und die Security-Männer haben zugeschaut. Bei den Frauen genauso. An der Waschmaschine, da wird die Christin von der Muslima angegangen: „Du musst warten, du bist haram.“ Haram, das ist bei Muslimen unrein. „Du trägst kein Kopftuch, da bist du kein Mensch.“ „Dein Bub ist unrein, der darf nicht spielen mit meinem Bub.“ So geht’s da ab. In Turnhallen, Kasernen, Containerlagern, da regiert der Islam, da hat mancher seine Stereoanlage, und da kriegen es alle um die Ohren, was der Imam spricht.(…)

    Der Artikel ist lang. Unbedingt ganz lesen. Unglaublich, was beschrieben wird!

    WEITERLESEN – kostenlos!!! Der Artikel ist für den PI-Spamfilter zu lang….
    https://blendle.com/i/cicero/es-ist-ein-wahnsinn/bnl-cicero-20160401-2490
    (Viola Roggenkamp ist Schriftstellerin und lebt in Hamburg. Für dieses Protokoll hat sie die BAMF-Mitarbeiterin mehrfach getro­ffen)

  63. #21 Nur_Mut (07. Apr 2016 08:04)
    Wir sind verloren – Punkt-Ende-Aus 🙁

    Wo ist eigentlich die AfD gerade? Man hört und sieht nichts.

    #22 h2so4 (07. Apr 2016 08:04)
    Der Drops ist gelutscht.
    Die Zeit ist abgelaufen.
    —————–

    Der Kampf fängt doch erst an lustig zu werden: „Und wenn die Welt voll Teufel“ ist,“und wollt uns gar verschlingen,so fürchten wir uns nicht so sehr,
    es soll uns doch gelingen.“

    Wenn es einen gäbe, so wäre dies gewiss:
    Deus lo vult!

    Mit den Worten Deus lo vult (spätlateinisch für „Gott will es!“) antwortete die Menschenmenge, als Papst Urban II. am 27. November 1095 auf der Synode von Clermont in einer Predigt zur Befreiung Jerusalems aufrief.

    Damit begründete er den ersten Kreuzzug, der zur Befreiung der Heiligen Stätten beitragen und den einzelnen Teilnehmern helfen sollte, ihre Sünden abzubüßen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deus_lo_vult

  64. #59 opferstock (07. Apr 2016 08:54)

    wie wärs denn mal wenn unsere Besucher UNS gegenüber Respekt erweisen würden. Ansonsten weg damit. Sie essen unser Brot und pissen auf uns.

    warum nicht ARABISCHES Stammesrecht einführen?
    Nicht alle Gesetze darin oder der Scharia sind ungerecht oder Unsinn. Nur der rot-grünen Unkenntnis von Kultur, Geschichte usw. ist zu verdanken, dass man versucht, Menschen in unsere Verhältnisse zu integrieren, die von Kind an andere Verhältnisse gewöhnt sind.
    Nein, konfrontiert sie mit IHREN EIGENEN Gesetzen.
    Brichst du das Brot der Gastfreundschaft mit dem Gastgeber, bist du ihm VERPFLICHTET. Schändest du den Gastgeber, ist er zur BLUTRACHE berechtigt. Ok, BLUTIG muß und darf es bei uns NICHT werden!
    Aber in der Scharia kann die geschädigte Person oder Sippe immer auch mit GELD entschädigt werden!
    Also bestimmt einen Kadi, der schariakonform den Araber verurteilt. Das hat der zu verstehen, da es in seinem Herkunftsland auch so geregelt ist.
    Der Staat MUSS deren EIGENE Gesetze anwenden, so wie es in arabischen Ländern Brauch ist. Dort greift zudem auch die Polizei hart zu, wenn es nicht anders geht.

    Aber mir drängt sich der Verdacht auf, dass hier etwas herangezüchtet wird, das noch eine ganz bestimmte Aufgabe zu erledigen hat.

    #12 eule54 (07. Apr 2016 07:59)

    Deutschland braucht keine Neger, Zigeuner oder pissende Islamisten zur Sicherung der Sozialsysteme, wie man hier wieder sehen kann!

    absolut richtig.
    Das ist die GANZ große Volksverarsche.

    MEINE RENTE BEZAHLE ICH SELBST!!!

    Ich habe ein Arbeitsleben lang in die Kasse eingezahlt, auch hier im Osten. (Das wir hier wenig verdient haben, ist eine andere Kiste und nicht unsere Schuld.)
    Die in den Kriegen gebliebenen Männer haben bereits eingezahlt, ohne ihre Anteile nutzen zu können. Das bedeutet, dass das Generationenprinzip kaum noch gilt. Nicht die heutige Jugend zahlt meine Rente…
    NEIN ich selbst.
    Und damit brauche ich keine Flüchtlinge, die ohnehin wenig bis garnichts dazu beitragen.

    NEIN!!! Die werden regelrecht importiert um unsere Mindestlöhne, die Tarifrechte usw. aufzuweichen und uns zu willigen Industriesklaven zu machen. Nur funktioniert das nicht (wieder mal die Dummheit, schlechte Bildung und damit das Unwissen der Politiker), da diese „Kräfte“ nicht die notwendigen Vorraussetzungen haben und sich auch nur zum Teil aneignen werden.

    Außerdem sollen die chinesischen Werkbänke, die langfristig teurer werden und damit wegfallen, mit billigen Arabern hier im Lande ersetzt werden. Das wird aus den genannten Gründen eben nicht funktionieren.

  65. Solche Gedenkkreuze mit ner Autobatterie unter Strom stellen…..und dann lautlachend zusehen, wie der Pisser seinen Schw… nicht wieder in die Hose kriegt! LOL

  66. Islamische Dankbarkeitskultur.
    Toleranz gegenüber Andersgläubigen kennen die nicht- ist in ihrem System ein Fremdkörper, nicht vorgesehn. Irrelevant, wie die Borg sagen würden.
    „Jetzt sind WIR hier und ab jetzt herrscht hier Knallah!“ DAS ist die Denke dieser Leute!
    Wer bitte ist so blöd und hält die für Flüchtlinge? Wenn ich fliehe, dann ins nächste Land und nicht 6 Länder weiter!
    Es geht um die Herrschaft Knallahs. Wenn da am Bahnhof ein paar Teddybär-Wemmser stehen, die „Wellkamm, Wellkamm“ schreien, ist das für die Umsetzung ihres Plans so interessant wie der umgefallene Sack Reis in China.

  67. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  68. #84 RechtsGut (07. Apr 2016 09:57)

    Danke für den Artikel! Irrsinn. Und alle wissen Bescheid. Volle Fahrt aufs Riff.

  69. wo liegt das Problem…?
    die Staats-Kirchen selber wollen doch Kirchen in Moschen umwandeln …?
    Islam-Mutti Merkel, der Christ solle halt mehr in die Kirche gegen, sonst wird halt Deutschland islamisch und nicht nur der Islam gehört zu Deutschland… ;((

  70. Die CSU ist aber auch eine Luftnummer… die täuschen so wie die Moslems… !! Liebe Islam-Mutti bitte, bitt jetzt endlich weniger Islam-Sozialisiert, sonst…??

  71. #83 Baerbelchen (07. Apr 2016 09:55)

    #79 Metaspawn: Genau. Jedes Mal, wenn ich so eine sehe, muss ich gegen den Drang ankämpfen, mal daran zu ziehen ?

    ————

    Ich auch. Aber unter zwei Jahren ohne Bewährung kommst Du da dann nicht davon. Die drücken Dir das halbe Strafgesetzbuch dazu auf.

    Wenn Muslime allerdings auf Kreuze pinkeln oder auf Friedhöfen, so wie letztes Jahr auf der Balkanroute, christliche Gräber entweihen, das macht dann alles kaum was. Dafür werden dann allenfalls Flyer gedruckt, die beschreiben, wie man gepflegt neben so ein Kreuz pinkelt oder was auch immer.

  72. „Er hat gezielt auf das Kreuz uriniert. Um ihn herum standen noch sieben andere Menschen. Sogar Kinder waren dabei“, sagt Behrendt. “
    ——————————————————

    Dazu wude er ja von MERKEL ausdrücklich eingeladen!

  73. Ok. Morgen scheiße ich auf den Koran. Öffentlich. Dann bin ich spätestens übermorgen tot und alle meine Kinder und Verwandten auch. Dazu werden weltweit mindestens 10 Botschaften brennen und die restlichen Christen in der arabischen Welt abgeschlachtet. Aber eigentlich sollte man sich revanchieren!

  74. Wenn ich diese Beiträge lese, muss ich mich echt wundern.

    Das sind doch alles nur Einzelfälle!

    Eigentlich lieben uns alle Muselmanen. Über alle Maßen. Sie haben nur eine etwas andere Art, diese Zuneigung zum Ausdruck zu bringen.

  75. #63 Wolfgang Langer (07. Apr 2016 09:05)

    Seit der galloppierenden Islamisierung werden auch immer mehr Gipfel-KREUZE zerstört.

    Automatische Kameras, Bewegungsmelder und sofortige Abschiebung!
    ************************************************
    SOFORTIGE ABSCHIEBUNG NACH BERÜHRUNG DES GIPFELKREUZES? HOFFENTLICH IST DER BERG HOCH GENUG UND DIE WAND STEIL! BERG HEIL!
    😆
    H.R
    Geil, das Gipfwelkreuz wehrt sich und schiebt den Muselmanen über die Kante! Chapeau! 😆

  76. #91 Babieca (07. Apr 2016 10:52)

    #84 RechtsGut (07. Apr 2016 09:57)

    Danke für den Artikel! Irrsinn. Und alle wissen Bescheid. Volle Fahrt aufs Riff.
    ================================
    Das ganze ist nicht Mittelalter, es ist früheste Steinzeit.

    Da ist die Familie Feuerstein
    https://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Feuerstein

    der absolute Fortschritt

  77. Wenn ich mich nicht irre:
    Hunde und Schweine markieren auch auf diese Weise
    ihr Revier. Auserdem bin ich dafür das Germoney sich
    aus der EU verabschiedet und das der Euro zerstört wird.

  78. Grüßt euch, Eingeweihte des Lichts 😉 Noch mehr davon, lasst jeden Penner ins Land, es gibt noch zu viele Schwachköppe hierzulande, die die Systemparteien wählen…noch mehr davon, damit das Pulverfass irgendwann explodiert!

  79. Mir tut das als Katholik für die vielen gläubigen Christen leid, aber nicht für die Kirche, die den Moslems tief in den Enddarm kriecht und sich dort anscheinend pudelwohl fühlt. Von den Kirchen und Ihren Vertretern haben wir nichts zu erwarten.

    Mich wundert nur, dass keiner der umstehenden Menschen diesem ekelhaften Fickling in einem Crash-Kurs unsere Kultur beigebracht hat…

  80. Also: Auge um Auge – Zahn um Zahn.
    Schöne, alte jüdische Weisheit.

    Dann sollten alle Halbmondsysmbole, wo man sie antriftt, zerstört, verhunzt, bepisst, bekotzt u.v.m. werden.

  81. Tja, bei so viel Dankbarkeit und Respekt wird einem ganz warm.
    Man stelle sich das Beben vor, würde ein Deutscher auf das Grab eines Musels pissen!!!

Comments are closed.