Der neue Sarrazin ist da – Europa wacht auf

buchcoverJPGDie Probleme, die Merkel und ihre Clique uns einbrocken, sind europäischer Natur. Alle Länder sind betroffen, alle leiden unter ihrer „Grenzen-auf!“-Manie. Konsequent, dass Thilo Sarrazin daher in seinem neu erschienenen Werk „Wunschdenken“ auch „Europa“ in den Fokus nimmt. Außerdem: Währungsfragen, Bildung, Einwanderung und das allgemeine Scheitern der Politik. Sarrazin zeigt mit der ihm eigenen scharfsinnigen Analysekompetenz, wo die Politik falsch liegt, wie Fehlentwicklungen zustande kommen und wie man sie vermeiden KÖNNTE. Er kritisiert nicht nur. Sarrazin nennt auch Möglichkeiten guten Regierens.

Klar und deutlich, wie er nachweist, dass das Streben der Gutmenschen nichts Gutes hervorbringt. Denn die allzu moralischen Ideen haben uns diese Misere erst eingebrockt!

In all dieser Refugees-Welcome-Hysterie tut der betont nüchterne Sarrazin wahrlich gut. Endlich äußert sich Sarrazin auch zu konkreten Änderungsmöglichkeiten in Deutschlands Politik. Man weiß ja, dass seine Bücher von Millionen Menschen gelesen werden. Daher ist es wichtig, dass er seine Vorschläge klar artikuliert. Erfreulicherweise ist er auch hier politisch inkorrekt. Sarrazin fordert Volksentscheide über „wirklich grundlegende Fragen auf allen staatlichen Ebenen“. Natürlich wäre die Frage nach mehr Zuwanderung, nach mehr Islam, nach mehr Multikulti eine grundlegende Frage, oder? Ein Volksentscheid würde zeigen, wir sind die Mehrheit, wir sind das Volk!

Das sieht auch Sarrazin so, der betont, dass die „bedingungslose Öffnung der deutschen Grenzen für Flüchtlinge und illegale Einwanderer“ niemals eine Mehrheit bekommen hätte.

Deutschlands Zukunft wird sich nicht an grünen Klimadebatten entscheiden. Auch Transgendertoiletten sind nicht bedeutend. Die wahren Kernfragen sind die Fragen der Währung, der europäischen Kooperation, der Massenzuwanderung. Für diese Fragen stellt Sarrazin ein analytisches Meisterwerk vor, das jedem politisch Klarsichtigen jede Menge Argumente zur Verfügung stellt.

Bestellinformationen:

» Thilo Sarrazin: „Wunschdenken. Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert“ (576 S., 24,99 €)