2014 klagte der „Zeit“-Herausgeber Josef Joffe gegen das ZDF, weil er sich durch einen Beitrag in der Satiresendung „Die Anstalt“ falsch dargestellt fühlte. Der Sketch beruhte auf einer Untersuchung des Medienwissenschaftlers Uwe Krüger über die Verstrickung leitender deutscher Journalisten in transatlantische Netzwerke und die daraus entstehende Gefälligkeitsberichterstattung (PI berichtete hier und hier); Joffe, selbst ganz tief im Dickicht, nannte das „keine gute Wissenschaft“. Grund genug, sich erst recht damit zu beschäftigen.

Meinungsmacht – Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten“ war die Doktorarbeit Uwe Krügers. Wer verstehen möchte, auf welchen Ebenen wirklich Politik gemacht und die öffentliche Meinung manipuliert wird, der wird derzeit kaum ein besseres Buch auf dem Markt finden: Hier wird schonungslos alles offengelegt.

In diesem Jahr hat Krüger nachgelegt: „Mainstream – Warum wir den Medien nicht mehr trauen“ befasst sich noch deutlicher mit der Realitätsverzerrung, die unsere selbsternannten Meinungsmacher durch Auslassung und Umgewichtung von Fakten begehen. Besonders unangenehm ist dabei die Erkenntnis, dass nicht einmal mehr Ausweichmöglichkeiten gegeben sind. Denn die „großen“ deutschen Medien bilden nur noch unterschiedliche Graustufen ein und desselben verordneten Wirklichkeitsbildes ab.

Ellen Kositza, Literaturredakteurin der Zeitschrift „Sezession“, hat sich in einer kurzen Video-Besprechung mit dem neuen Buch Uwe Krügers auseinandergesetzt:

Bestellhinweise:

» Uwe Krüger: Mainstream. Warum wir den Medien nicht mehr trauen, München 2016. 170 Seiten, 14,95 Euro – hier bestellen!
» ders.: Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten, Köln 2013. 320 Seiten, 29,50 Euro – hier bestellen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. Daß es DIE ZEIT noch gibt, ist ein verdammtes Wunder. ZDF bzw. Die Anstalt leben von der GEZ.

  2. Aus der Abt. Agitprop im Staatssender Nordmark

    „Die dort untergebrachten Flüchtlingskinder genießen die ersten Sonnenstrahlen und wuseln durch das Filmset des NDR, der dort eine neue Folge des Kieler „Tatorts“ dreht. Und so spielen die Flüchtlinge ganz selbstverständlich auch eine Rolle in dem Krimi, heißt es beim NDR….
    Und eine 17-jährige Schülerin, die heimlich zum Islam konvertiert ist…

    „Aber die Kieler sollen auch sagen dürfen: Ach, da waren die. Auch wenn wir uns bei den Fluchtfahrten künstlerische Freiheit erlauben.

    http://www.kn-online.de/News/Tatort-Kiel/Tatort-Kiel/Mit-Video-Interview-Kieler-Tatort-holt-Prochnow-ins-Boot

    Beschwerde wg. Missbrauch von Rundfunksteuer
    „Maerchenproduktion ausserhalb Grundauftrag“

  3. HEUTE HERR Bachmann vor dem Gericht- und wir leben im Rechtsstaat.Wenn er verurteilt wird,dann frage ich mich, warum ist das nicht gültig für Politiker-besonders für Frau Merkel.Ist das nach den Motto-alle sind gleiche,manche sind gleicher???An alle Probleme sind schuldig die Politiker,der Hass sich ausbreitet unter Bevölkerung im ganze Land,jeder denkt wie Herr Bachman, weil etwas in Land schief laüft!Wenn er verurteilt wird,hass von Leute noch mehr steigt!Ist mit Leute mittlere Stufe wie mit Dreck gehandelt??Die Leute sind immer zu erreichen,leicht zu bestrafen!Im Leben jeder die Fehler macht,aus Spass,aus Hass,das war nicht so schlim!Die Merkel macht harte Fehler-und bis jetzt passiert nichts.
    Ich wünche Herrm Bachman alles gute,viel Glück bei Gericht,wir stehen hinter ihn-Pegida!Es lebe Herr Bachman!!Er hat für Bevölkerung viel gemacht,und ich hoffe ,dass er wieder uns begleitet beim Demos!Viel Glück!!!!

  4. Die Medien lügen, wenn sie das Maul aufmachen.
    So brutal muss man es leider formulieren.

    Beispiel heute: In der Presse wird der AfD Vorstoß zum Islam so dargestellt, als ob die AfD den Islam verbieten und alle Moslems deportierten wolle.


  5. Ein Psychogramm der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG

    […]
    Ihr angeblich überparteilicher und liberaler Charakter ist ein selbstgewähltes Image, das mit der Realität nur wenig zu tun hat. Einseitige Meinungsmache, kaum verdeckte Hetze gegen Unionsparteien und Bundeskanzler, Verteufelung konservativer Prinzipien und der ihnen verbundenen Menschen, Rufmord gegen Andersdenkende – das sind entscheidende Merkmale der Funktion der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG innerhalb der Diktatur unserer Meinungsmacher. [..]
    Sie betreibt ihre Agitation nicht so primitiv wie der STERN, nicht so plump wie Rundfunk und Fernsehen, [..] aber um es auf bayerisch zu sagen, mit gekonnter „Hinterfotzigkeit“, die oft nur schwer durchschaubar ist.

    Wie das Rufmordgeschäft zu beurteilen ist, wurde durch HANS HEIGERT, den langjährigen Chef und ‚publizistischen Star‘ in der SZ 1970 dargelegt – ein klassisches Selbstporträt.
    Er schrieb unter anderem:

    „Ein Kennzeichen des totalitären Regimes war und ist die >Satanei der Denunziation<. Den Gegner zu demütigen, ihm vor allem den Boden des Akzeptabelen unter den Füßen wegzuziehen, ihn moralisch unglaubwürdig zu machen – dies ist ein Lustprinzip jeden faschistischen Totalitarismus … solch händereibende Lust, wir wissen es inzwischen längst, ist als 'gewöhnlicher Faschismus' zu bezeichnen. Dieses Land ist voll davon … „
    […]
    Die 'satanische Denunziation', um mit HEIGERT zu sprechen, ist der Kernpunkt der publizistischen Tätigkeit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

    […]
    Die angebliche Gefährdung durch rechts ist ein Phantom und dient lediglich der Ablenkung von der eigentlichen Gefahr.
    Das weiß natürlich auch die SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, und darum muß man die Frage stellen: Bereitet sie ihre Leser bewußt darauf vor, wieder Geburtshelfer der Zerstörung eines freiheitlichen Rechtsstaates zu werden, wie das ihre Gründungsprominenz unter Hitler tat?

    = = = = = = = = = = = = = = = =
    Kurt Ziesel
    „Die Meinungsmacher“
    Universitas Verlag, 1988
    ISBN: 3-8004-1153-9
    = = = = = = = = = = = = = = = =

  6. Uwe Krüger ist schließlich nicht irgendein rechter Verschwörungstheoretiker, sondern anerkannter Mitarbeiter der Abteilung Journalistik an der Uni Leipzig. Krüger tut aber so, als sei die Glaubwürdigkeitskrise der Medien erst jüngeren Datums, die ist natürlich viel älter, man erinnere sich nur an den Kosovokrieg: Uns wurde täglich erzählt, dass alle jungen Männer in serbischen Konzentrationslagern verschwunden seien und plötzlich – Tony Blair kam zu Besuch – stand der ganze Platz voller junger Männer! Wo kamen die plötzlich her?

    Der Bochumer Arzt Richard Munz, der damals in einem mazedonischen Lager arbeitete, wusste, wo die herkamen, nur die Journalisten nicht und sie fragten auch nicht danach. Die meisten Journalisten, sagte Munz damals in einem „Welt“-Interview, „haben hier nach einer Story gesucht oder nach Belegen für eine Story, die sie schon vorher hatten“. „Überraschend“ sei für ihn gewesen, sagte er, „daß eine große Anzahl von Journalisten nicht wahrnehmen wollte oder konnte, daß in unseren Flüchtlingslagern die Männer im wehrfähigen Alter in der Mehrheit waren. Es war ja immer so dargestellt worden, als würde es Männer im Lager gar nicht geben. Selbst wenn man die Journalisten darauf hingewiesen hat, weigerten sie sich, das wahrzunehmen.“

    Wer hatte die Weisung ausgegeben, die jungen Männer zu ignorieren, woraufhin die „Meinungssoldaten“ (Walser) stramm standen? Und hat man diesen Arzt jemals als Gast in einem Fernsehstudio gesehen? Nein.

    Ein Amazon-Leser meint zu Krügers Buch: „Wer sich von den Vorwürfen bedrängt und durch die giftigen Reaktionen von Journalisten und Politikern in seiner Medienkritik unrechtmäßig in die extremistische Ecke gedrängt fühlt, erhält hier jede Menge argumentative Schützenhilfe“ – ein „Blick ins Buch“:

    http://www.amazon.de/Mainstream-Warum-Medien-nicht-trauen/dp/3406688519#reader_B01D0QUBI6


  7. Linke Trojaner beherrschen Wikipedia/deutsch

    Nach seinem enthüllenden Buch geriet K.Ziesel

    auch prompt unter links ideologisches Trommelfeuer

  8. Lohnt sich eine solche „Analyse“ denn noch, wäre nicht ein Rückblick mittlerweile besser?

    Ich lese regelmäßig die Quartalszahlen zu den Auflagen der Lügenpresse. Die Kurve geht Monat für Monat immer weiter runter.

  9. gestern vortrag dieter stein jf rathaus hamburg:
    „Medien-Manipulationen: Was ist dran am Lügenpresse-Vorwurf?“
    https://www.facebook.com/events/1688077081454697/

    knackevoller sitzungssaal, mind 150 gaeste inkl lehrsender ndr 90.3 und helldeutschland-funk.
    plus 90min diskussion mit stein und fraktion.
    von rathaus verwaltung klasse organisiert,
    keine stoerungen, keine anfeindungen.

  10. In Deutschland gibt es keine unabhängigen Medien,sondern einen politisch-medialen Komplex,der koordiniert für Stimmungs- und Meinungsmache sorgt.
    Beispiele,die das belegen, gibt es mehr als genug.

  11. #6 Heisenberg73 (19. Apr 2016 13:46)

    Die Medien lügen, wenn sie das Maul aufmachen.
    So brutal muss man es leider formulieren.

    Beispiel heute: In der Presse wird der AfD Vorstoß zum Islam so dargestellt, als ob die AfD den Islam verbieten und alle Moslems deportierten wolle.
    _____

    auch heute, erst bericht über „rechten“ terror, „ausländerfeindlichkeit“,etc. im anschluss bericht über steigende gewalt gegen schiedsrichter. ein deutscher schiedsrichter berichtet von überfall, kopftreten, etc. kein wort, oder der geringste hinweis, über die herkunft der täter (türken/araber).

    ausländergewalt wird generell verschwiegen. wer den auftrag hat unabhängig und wahrheitsgetreu zu berichten, der LÜGT wenn er die fakten verschweigt und so entsteht auch rechtsradikaler terror.

  12. @ #9 OttoRiegel (19. Apr 2016 13:52)
    „Linke Trojaner beherrschen Wikipedia/deutsch“

    das ist informierten und betroffenen bekannt:
    deshalb immer auf die zitier-unfaehigkeit
    der tendenzioesen wikipedia & co hinweisen,
    wenn die als quelle angefuehrt wird.

    auffallend häufig als neutrale quelle/beweis
    wird w. in kommentarspalten der linksgruenen „intelligenz-tendenz-obsolenzpresse“ genannt.
    was die kritiklose leicht-/lügengläubigkeit
    der guenst- simplinge mehr als unterstreicht

    es empfiehlt sich, gerade bei wiki & co
    immer auch auslaendische seiten zu besuchen.

  13. In Hagen werden von EU Neubürgern b.z.w. Großfamilien Spielplätze als Toiletten benutzt. Das ganze ist schon so schlimm das Gesundheitsgefahr besteht. Aber Roß und Reiter nennt die WAZ nicht. Was die Leser noch wütender macht.

    Mit Deutschland geht es immer weiter bergab. Und unsere Politiker und Medien schauen tatenlos zu.Immer schön politisch korrekt bleiben

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/sechs-spielplaetze-in-hagen-sind-uebersaet-mit-faekalien-id11746483.html

  14. Freunde der italienischen Oper, eure Frauen und Töchter können sich wieder ohne Begleitschutz des nächtens sich auf die Strasse wagen. The Misery sacht: „“Neben der Aufdeckung der rechtsterroristischen ‚Oldschool Society‘ im letzten Jahr ist dies ein weiterer Erfolg für die Sicherheit in unserem Land.““ Na prima… 🙂
    http://www.tagesschau.de/inland/freital-einsatz-105.html

  15. #10 Marie-Belen (19. Apr 2016 13:54)
    Wer verhetzt das Volk mehr ,Bachmann mit Facebook oder die Presse und andere Medien mit ihre Halbwahrheit und Lügen ?
    Der eine erreicht wenige, die anderen erreichen das ganze Volk(Medien)!

  16. #20 Heisenberg73 (19. Apr 2016 14:10)
    Die nächste Umfrage kommt garantiert von Forsa,die verlogenen Umfragen !

  17. #19 siggi (19. Apr 2016 14:08)

    Die versuchen immer noch gemäß dem alten Mao-Spruch „Bestrafe einen und erziehe hundert!“ andere Patrioten einzuschüchtern!

    Aber das funktioniert immer weniger!

    Gute Idee von Bachmann: die „Balken-Brille“!

  18. #22 Heisenberg73 (19. Apr 2016 14:14)
    Ich verfolge seit letztes Jahr die Ergebnisse und es war bisher immer so,Forsa bügelt sich das Ergebnis zurecht !

  19. #21 siggi (19. Apr 2016 14:12)
    #22 Heisenberg73 (19. Apr 2016 14:14)

    Der Gülle-Eimer steht schon bereit!

  20. #25 Marie-Belen (19. Apr 2016 14:17)
    Ich hoffe der ist groß genug !
    Damit der Dreck aus der Presse auch reinpasst !

  21. Lügenpresse ist die richtige Bezeichnung! Denn

    „Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge“

    Die BRD-Mainstreammedien verbreiten nur die halbe Wahrheit obwohl sie die ganze Wahrheit kennen, und ein Journalist der dies macht ist ein Lügner PUNKT!
    Mir ist es dabei völlig egal ob die Lügenjournalisten lügen weil sie linksversifft, korrupt, oder ob es einfach nur eine „Selbstgleichschaltung“ ist. Ein verräterisches …loch bleib ein …loch.

    Bleibt zu hoffen, dass Jean-Jacques Rousseau recht behält: „Wenn nur die Lüge uns retten kann, so ist es aus, so sind wir verloren“ . Demnach wäre das Lügenregime der BRD-Eliten und der Mainstreamlügner dem Untergang geweiht, denn die können sich nur noch durch unendlich viele Lügen über Wasser halten, was immer mehr Deutsche erkennen. 🙂

    Umfrage: Medien berichten nicht objektiv über Straftaten von Migranten

    Anders gesagt, 68% der Deutschen gehen davon aus, dass sie von den BRD-Mainstreammedien belogen werden.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160419/309274289/straftaten-migranten.html

  22. Analysen werden solange gemacht bis das Ergebniss stimmt! Das gilt für jede Analyse !Die wollen ja Ihre Analysen ins rechte Licht setzten!
    Gibt ja richtig Kohle dafür!

  23. #18 badeofen

    „Oldschool Society“ – Als ich den Begriff las, musste ich laut losprusten, ob der infantilen Schlichtheit der Lügenpresse beim Erfinden von „Rechten“. Keine wirklich rechte Vereinigung wurde sich so einen dämlichen Namen geben.

  24. #26 siggi (19. Apr 2016 14:19)

    So kann man´s auch sehen.

    Ich meinte eigentlich den Güllner von FORSA, der da immer wieder „seine Gülle“ (d.h. falsche Prozentzahlen) über der AfD ausgießt.

  25. Es war einmal die SPD die Bürgernähe und Bürgerbefragung in der Demokratie eingeführt haben ! Jetzt heißt es SALVE Merkel Cesaria befiehl und wir folgen!
    DIKTATOREN GABS UND WIRDS IMMER WIEDER GEBEN !
    DIKTATORIN MERKEL MUSS WEG!

  26. #20 Heisenberg73

    Und der nächte islamische Terroranschlag ist nur eine Frage der Zeit. Wir reden hier aber eher von Monaten als von Jahren. Der Sommerurlaub dürfte für deutsche Touristen in Afrika oder an den Mittelmeerküsten (z.B. Türkei) einem Selbstmordkommando gleichkommen.

  27. #33 OttoRiegel

    Jau, die BRD-Medien/Jounalisten verhöhnen und verspotten, das trifft die mitten ins Mark. 🙂

  28. #1 Fred1999

    Ich finde, Krüger und Kositza haben recht. Wenn Sie die Aussagen so wertlos finden, hinterfragen Sie doch mal Ihre Herangehensweise, Fred.

    Daß die Berichterstattung der deutschen MSM eben nicht generell links(-versifft) ist, sondern nur themenbezogen pseudolinks, zum Beispiel beim Globalisiererspektakel der Flüchtlingsfrage, ist eine Tatsache, die sogar ein David North in seinem neuen Buch über die Frankfurter Schule klar anspricht.

    Wäre es anders, hätten wir in Deutschland das reinste Arbeiterparadies und kaum soziale Unterschiede.

  29. Kleiner Tip für den Verlag: Viele Menschen, darunter ich, halten die „Videoritis“ im Internet für ein Unwesen. Die Rezensionen nehme ich gern zur Kenntnis und werde dann auch häufig zum Kunden – aber bitte nicht als Video, sondern als verschriftlichten Text. Im Idealfall bieten Sie beide Versionen an.

    #11 LEUKOZYT (19. Apr 2016 13:57)

    Just lief im Deutschlandfunk ein erstaunlich fairer (halbwegs) Beitrag zum Vortrag Dieter Steins.

    Gleich im Anschluß dann was aus Dresden – Pegida als Geschäftshemmnis für ein Café, blabla.
    Das ist doch genau der Punkt: Um Stein kam man nicht vorbei, will man doch Objektivität vorgaukeln. Nun was über „notwendigen Protest“ gegen Pegida, „zivilgesellschaftlich“ erwünschte Negercombos, das übliche Gequatsche mit einem Schuß Betroffenheitsgequatsche. Wo bleiben Berichte

    So zieht sich das durch das gesamte Programm. Ab und an ein Körnchen Wahrheit, aber stets distanziert, doch kaum ist das verdaut quillt gleich wieder gutmenschlicher Schmodder aus dem Lautsprecher.
    Als Krönung heute natürlich „Terroristen in Freital“. Ja, geht’s noch? „Anschläge auf das Auto einer Linkenpolitikerin“ – nicht schön, aber was ist mit brennenden Autos in „besseren Vierteln“? Läßt Misere auch mal die GSG9 in linke Treffs einmarschieren und seiert dann was von „linksterroristischen Strukturen“.

    Solches betet der Radioqualitätsjournalismus rund um die Uhr – das vorgestellte Buch werde ich zwecks Präsentkorbbereicherung kaufen.

    Und gleich kommt die Sendung „Campus und Karriere“ – ich möchte fast wetten anbieten, daß als Musik wieder irgendwelche multikulturelle Ethnomusik mit Neger-/Arabereinschlag gespielt wird. Subtile Gehirnwäsche, „das gehört zu uns“.

    Wie die anderen Staatssender funken will ich gar nicht wissen.

    Endlos könnte ich weiterschreiben…

  30. @ #7 OttoRiegel (19. Apr 2016 13:49)
    „Ein Psychogramm der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG“

    in seinem vortrag gestern
    https://www.facebook.com/events/1688077081454697/

    meinte dieter stein, dass auch der „rechercheverbund ndr wdr sz/“ –
    den die staatsender so immer hervorheben –

    die unzulaessige foerderung und finanzierung
    eines kommerziellen medienunternehmens durch zwangsfinanzierte staatsender.

    diesen kostenvorteil durch staatsfinanzierung
    geniessen andere medienunternehmen nicht,
    was eine verzerrung des wettbewerbs darstellt.
    dagegen laufen bereits klagen, und diese
    fremdfinazierung sollte man thematisieren.

    allein um kleinen verlagen chancengleichheit
    fuer meinungsfreiheit zu verschaffen.

  31. @ #38 18_1968 (19. Apr 2016 14:34)
    „Just lief im Deutschlandfunk ein erstaunlich fairer (halbwegs) Beitrag zum Vortrag Dieter “

    ich habe das interview nach vortrag gesehen.

    der dlf wurde auch von der afd als halbwegs neutral gelobt, der lokal-lehrsender nordmark und seine auf dem reportermarkt zugekauften produkte wie extra3, panorama, radio 90.3 etc

    „eher nicht so sehr“, diplomatisch gesagt.
    bernd baumann sprach die verdiente laudatio fuer den mann vom lehrsender, und andere.

  32. #9 OttoRiegel:

    Nach seinem enthüllenden Buch geriet K.Ziesel auch prompt unter links ideologisches Trommelfeuer.

    Achja? Wo denn, bitteschön, können Sie das auch belegen? Meine Wahrnehmung ist im Gegenteil die: Kein Mensch interessiert sich für diesen Kurt Ziesel, zu seinem Buch „Die Meinungsmacher“, erschienen 1990, für das Sie unter #7 Reklame gemacht haben, gibt es null Kundenbesprechung bei Amazon. Und selbst wenn man nicht wüsste, wer dieser Ziesel war: Wer in demagogischer Absicht Zusammenhänge herstellt, wo keine sind, dessen Buch sollte man besser gleich in die Tonne treten. Ziesel schrieb:

    Die ’satanische Denunziation‘, um mit HEIGERT zu sprechen, ist der Kernpunkt der publizistischen Tätigkeit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

    Hans Heigert, einen der profiliertesten Journalisten der Republik, von 1970-1984 Chefredakteur der „Süddeutschen Zeitung“, derart entstellend zu zitieren, ist an Widerwärtigkeit nicht zu überbieten. Und Sie sollten sich schämen, diese Widerwärtigkeit noch nichtmal erkannt zu haben.

  33. #35 BePe (19. Apr 2016 14:29)
    Aber das Auswärtige Amt sagt doch , das das gar nicht bestätigt ist!
    Wenns dann knallt heißt es nur :war wohl FEHLEINSCHÄTZUNG !

  34. Lest euch mal diesen Artikel aus einem von Leipzigs bolschewistischen Frontblättern durch:

    http://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2016/04/gewalt-oder-nicht-gewalt-6-donnerstag-diskurs-in-der-universitaet-leipzig-134746

    … und nun mal dazu eine Erläuterung:

    Da hocken die rote Dumpfbacke, OBM Burkhard Jung, und der rötlichrot verstrahlte Ex-SED-Genosse und Stadtpolizist Bernd Merbitz zusammen und mache kollektiv „Mimimimi!“.

    Man klagt über Gewalt auf der Straße und vermeintliche Fremdenfeindlichkeit, lenkt dabei geschickt den Fokus auf LEGIDA und verschweigt zeitgleich bewusst und vorsätzlich den Straßenterror von über 1.000 Linksterroristen gegen Polizei und Bürger am 12.12.2015 im Zeckenstadtteil Connewitz!

    Noch mehr Lüge und Realitätsverweigerung sind eigentlich gar nicht mehr möglich.

    Jung und Merbitz sind Leipzigs größtes Problem. Dummheit, Igorranz und Inkompetenz machen Leipzigs Straßen unsicher.

    Wo war eigentlich der besonders verstrahlte Obertrottel Sebastian Dummbiegel? Obwohl er seinen linken Dünnschiss überall dazugibt, fehlte er offensichtlich bei dieser SED-Parteiversammlung.

  35. @ #32 Willi Marlen (19. Apr 2016 14:23)
    „Die Handhabung der Kommentarfunktion: “

    auch die handhabung der kommentare war thema
    https://www.facebook.com/events/1688077081454697/

    denn sie kostet echte redakteurs-arbeitszeit,
    und zwar gleich viel bei grossen und kleinen.
    jf erlaubt deshalb nur abonnenten kommentare,
    weil auch bei steigenden abo zahlen nicht mehr drin als gratis-leistung drin ist.

    auch die umstrittene linkspopulistische „ZEIT“
    leistet sich lobenswerte kommentarzensoren –
    die allerdings häufig recht dünnhäutig sind,

    was bei der masse und auch qualitaet an ZEIT widersprechenden kommentaren verstaendlich ist.

  36. ++ OT ++

    Der Bachmann-Prozess hat begonnen

    Im Dresdner Amtsgericht hat am Dienstag der Prozess gegen Lutz Bachmann begonnen. Sympathisanten begrüßten den Pegida-Mitbegründer vor dem Gerichtsgebäude mit Beifall und forderten auf Transparenten „Freispruch für Lutz Bachmann“, Gegendemonstranten riefen „Bachmann in den Knast“.

    https://www.youtube.com/watch?v=8dxJuEBVW7w

    Eine Menschenmenge an Unterstützern, Klasse !
    Die Witzfiguren der Gegenproteste – einfach nur erbärmlich …

  37. #2 Newsflash:

    Ein Beispiel für die Vorgehensweise der MSM: Financial Times hält palästinensische Anschläge für „israelische Anschläge“.

    Das ist nur ein Beispiel für bewusstes Missverstehen resp. für israelischen Tunnelblick. Zahava Raymond von „HonestReporting“ fragt:

    Sollten diese „israelischen Anschläge” nicht vielmehr palästinensische Anschläge heißen?

    Da steht aber nichts von „israelischen Anschlägen“, sondern: „Netanyahu hails ,strong‘ security for fall in Israel attacks“, nicht „Israeli attacks“. Jaja, wenn das Herz spricht, guckt man nicht mehr so genau hin.

  38. #45 Heta (19. Apr 2016 14:48)

    Heta fragt #9 OttoRiegel:

    Nach seinem enthüllenden Buch geriet K.Ziesel auch prompt unter links ideologisches Trommelfeuer.

    Achja? Wo denn, bitteschön,
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Ich wiederhole deine Frage, Heta: „Achja? Wo denn, bitteschön,..“

    Heta, ich führe über 3 Jahrzehnte Computer-Archiv über politische und gesellschaftliche Vorgänge.

    UND DU MEINST, ICH MACHE MEINE ARBEIT FÜR DICH ?

    Wenn Deine Frage nicht polemisch gemeint ist – was ich aber stark vermute – dann hast Du OFFENSICHTLICH KEINE AHNUNG wie man im IT-Universum Informationen sucht und findet.

    Übrigens Heta, habe ich Dich schon lange unter meinen ‚Vergrößerungsglas‘

    Ein Dedicated Follower of PI bist Du jedenfalls nicht !

  39. #52 OttoRiegel:

    Mal nicht so kompliziert, Herr Otto! Wer eine Behauptung aufstellt, sollte doch imstande sein, einen Beleg für die Behauptung beizubringen, ohne lange sein Archiv bemühen zu müssen – oder etwa nicht? Und muss man ein „treuer PI-Anhänger“ (dedicated follower) sein? Reicht doch, wenn man mitmacht, so dass hier nicht nur PI-Mainstream verbreitet wird. Also hier genau das stattfindet, was man den anderen vorwirft: die Gleichförmigkeit der Meinung.

  40. DIE LÜGENPRESSE BEFINDET SICH NACH WIE VOR
    IM LÜGEN – MODUS.
    Zur Zeit ist sie gerade damit beschäftigt,
    uns den KLEINDARSTELLER BÖHMERMANN als
    STAATSSCHAUSPIELER unterzujubeln.
    NIEMANDEN interessiert diese NULL.

    MERKE: DAS KERNGESCHÄFT DER LÜGENPRESSE IST DIE
    DESINFORMATION

  41. #50 Kutte1895 (19. Apr 2016 15:18)

    Würde „Die Partei“ auch bei linken Veranstaltungen stören und auf die Verlogenheit des Politbetriebes aufmerksam machen, könnte man diesen anarchistischen Zirkus sogar noch irgendwie respektieren.

    Aber so …

  42. @ #47 badeofen (19. Apr 2016 14:54)
    „Jeder dritte Deutsche hat Diskriminierung “

    so wenig ??
    ALLE deutsche werden dauernd gegenueber
    anderen eu-buergern diskriminiert:
    kein mitspracherecht bei euro einfuehrung, asylheimen, kriegen, illegalen eu-hilfen,
    eu erweiterung, sicherer energieversorgung etc

    und miete, strom, essen, bildung fahrgeld etc
    muss ich ggue fachkraeften selbst bezahlen.

    und werde dann noch rassist, pack etc genannt.
    von denen, die ich überreichlich bezahle,
    und die angst vor meiner meinung dazu haben.

    nichts gegen hilfen an wirklich beduerftige,
    aber meine „innere kuendigung“ läuft.

  43. #56 LEUKOZYT (19. Apr 2016 15:55)

    „nichts gegen hilfen an wirklich beduerftige,
    aber meine „innere kuendigung“ läuft.“

    Man muß diesem Verbrechersystem fristlos kündigen.

    Dazu bedarf es noch nicht einmal der Schriftform.

    Elendes PACK!

  44. Ist doch klar, dass dies den betroffenen nicht gefällt, wenn die Tatsachen ans Licht der Realität geholt werden. Das gefährdet schließlich deren Intention, zu tun und zu lassen, was alleine SIE wollen!
    Die Gesellschaft(en) sind diesen Zeitgenossen doch schon lange schnuppe, nur noch Manipulationsmasse um das zu erreichen, was von denen gewollt ist.
    Deshalb sind alternative Formen der Berichterstattung sehr wichtig: Nie waren sie so wertvoll wie heute!!!

  45. Dieser angesprochene “Erziehungsauftrag” den die Systemmedien anscheinend verspüren ist etwas das mir, ich weiss nicht genau ab wann, zunehmend auf die Nerven ging. Am Anfang, ohne dass mir das klar war oder ich es benennen konnte, aber es wurde zunehmend penetranter. “Man merkt die Absicht und ist verstimmt”.

    Vor ein paar Jahren hatte ich noch den Spiegel, Die Zeit, c’t und den Südkurier abonniert, jetzt nur noch die c’t. Mein Fernseher ging Ende 2006 kaputt und ich hab seitdem keinen neuen mehr gekauft (und habe es definitiv auch nicht vor).

    Ich lese hier auf PI seit ein paar Wochen und werde (auch um eine Publikation ausserhalb des Meinungskartells zu unterstützen) die Junge Freiheit abonnieren.

  46. Ich bin völlig genervt über die einseitigen, tendenziösen Berichterstattungen und Talkrunden im GEZ-Fernsehen und den anderen MS-Medien. Und in meinem gesamten Umfeld; Arbeit, Bekannte, Verwandte und Freunde gibt es keine Leute, die das anders sehen.

  47. Der Wahnsinn der Machthaber regiert immer mehr gegen das eigene Volk.

    Vorige Woche gab es Hunderte Landwirte, Waldbesitzer und Jäger, die in Magdeburg vor dem Landtag demonstrierten – gegen die Übernahme des Ministerium Landwirtschaft und Umwelt.
    Auch Teile der CDU fielen mit ein.

    Das ficht den MP Haseloff nicht an.
    Er hat das MLU aufgewertet durch Erweiterterung um den Bereich Energie.

    Die grünen Kommunisten mit gerade mal 5,2 Prozent Stimmen nennt das Ministerium schon mal „Umwelt-Energie-Landwirtschaft“.
    Und das in Sa-Anh., wo die privatisierenden NWO-ler von 25 Jahren fast die gesamt Industrie geschleift haben.

    Gerade die Landwirtschaft ist der einzige Wirtschaftszweig, der vorrangig läuft.
    Und das stellt die grüne Kommunistin Dalbert an die letzte Stelle [vielleicht lebt sie von der Luft…].
    Diese Dalbert ist ein Westimport, wie viele Emporkömmlinge hier. Und – sie ist keine Landwirtin oder ähnliches, sondern PSYCHOLOGIN!

    Darauf haben die Bauern, Gärtner, Förster gerade gewartet…

  48. Solange die psychopolitische Manipulation durch Staatsmedien so weitergeht ist es kein Wunder wenn keiner auf die Strasse geht -aus Angst.
    Soweit haben wir es gebracht -jeder der gegen den Djihad,Scharia bzw Islam ist hat doch Angst das öffentlich zu sagen bzw wo ist das Statement des Staatsfunks dazu ?Merkel entwickelt sich zur Katastrophe für die Zukunft des Landes.

  49. #51 Heta (19. Apr 2016 15:20)

    #2 Newsflash:

    Ein Beispiel für die Vorgehensweise der MSM: Financial Times hält palästinensische Anschläge für „israelische Anschläge“.

    Das ist nur ein Beispiel für bewusstes Missverstehen resp. für israelischen Tunnelblick. Zahava Raymond von „HonestReporting“ fragt:

    Sollten diese „israelischen Anschläge” nicht vielmehr palästinensische Anschläge heißen?

    Da steht aber nichts von „israelischen Anschlägen“, sondern: „Netanyahu hails ,strong‘ security for fall in Israel attacks“, nicht „Israeli attacks“. Jaja, wenn das Herz spricht, guckt man nicht mehr so genau hin.
    _________

    falsch. „israel attacks“ ist bewusst missverständlich. „israel attacks“ kann man im englischen als „israel angriffe“ oder „israelische angriffe“ deuten.

    richtig würde es heissen: „attacks ON israel“.

    jaja, man schreibt schon mal unsinn, wenn das herz spricht, nicht wahr heta?

  50. #52 OttoRiegel (19. Apr 2016 15:29)

    Übrigens Heta, habe ich Dich schon lange unter meinen ‚Vergrößerungsglas‘

    Ein Dedicated Follower of PI bist Du jedenfalls nicht !

    ____________________

    siehe mein kommentar^. ist offensichtlich, woher bei „heta“ der wind weht.
    geht mir mit klugscheisser kommentaren schon seit jahren auf den nerv (ok, manchmal hat sie auch recht und hat dinge ins rechte licht gerückt).

  51. Von der hiesigen Lizenzpresse

    Während die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien ihre Anmaßung, nach dem Vorbild ihrer russischen Meister, reichlich gewaltsam gestaltet haben und deshalb auch vom Volk gestürzt worden sind, ist es den VS-Amerikanern gelungen für ihre Handpuppen im deutschen Rumpfstaat den Eindruck von Volksherrschaft und Freiheit zu erwecken. Ein wesentlicher Teil dieses Trugbildes ist die angebliche Pressefreiheit. Wir wollen nun einmal nicht das grundsätzliche Faß aufmachen, daß die Strafbarkeit bestimmter Meinungen, als sogenannte Hetze, diese sehr viel wirksamer zu Unterdrücken vermag wie jede Zensur. Sondern darauf hinweisen wie die VSA, nach dem Sechsjährigen Krieg, durch die Vergabe von Lizenzen und Geldern sichergestellt haben, daß alle großen Zeitungen und vor allem der sogenannte öffentlich-rechtliche Rundfunk nur in ihrem Sinn berichten. Dies ist dem Volk lange nicht bewußt gewesen, da die Interessen der VSA identisch mit denjenigen Deutschlands dargestellt werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  52. #64 D500

    Heta ist eine Klugscheißerin und besserwisserisch? NOOOIIIINN…wer hätte das gedacht…

    😀

    Nee aber im Ernst:

    Was bei Heta besonders auffällt, ist, mit welcher Ehrfurcht sie die Lügenmedien immer noch behandelt.

Comments are closed.