Essen: Moslems sprengen Sikh-Tempel

essenBereits am Samstagabend war auf einen Sikh-Tempel in Essen ein Bombenanschlag verübt worden. In der Nacht auf Donnerstag nahm die Polizei nun zwei Tatverdächtige fest, die sich auch zum Teil zur Tat bekannt haben. Es handelt sich dabei um zwei 16-Jährige mit „klaren Bezügen zur Terrorszene, wie Essens Polizeipräsident Frank Richter bei einer Pressekonferenz vor Kurzem erklärte. Die beiden Nachwuchsdschihadisten seien demnach schon länger polizeibekannt. Bei dem Anschlag wurden drei Menschen verletzt und am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Die 70-köpfige Sonderkommission der Polizei rechnet mit noch weiteren Festnahmen. Essens OB Thomas Kufen fragt sich naiv, wie die beiden auf „so eine schiefe Bahn“ gekommen wären? Einer der Täter, Yusuf T., soll auf seiner Facebookseite Sympathien zum Berliner Ex-Rapper und IS-Kämpfer Denis Cuspert („Deso Dogg“) gezeigt haben. Außerdem sollen enge Kontakte zur Salafisten-Kampagne „Lies!“ bestehen. Und da fragt sich Thomas Kufen, wie so etwas geschehen konnte? Wir fragen uns, wieso jemand, der so uninformiert ist, so ein Amt bekleiden kann.