IMG_0463Nach den „erschütternden“ Landtagswahlen kommen mittlerweile sogar einigen Politikern der Blockparteien Zweifel an ihrer Flüchtlings-Versagerpolitik. Nach dem gescheiterten Versuch einer Kundgebung von Teilen der örtlichen SPD gegen zusätzliche Flüchtlingsunterkünfte im Essener Norden (PI berichtete) wurde diese Demo jetzt doch durchgeführt: Am Sonntag, 3. April 2016, veranstalteten Politiker mehrerer SPD-Ortsvereine, die bereits in diversen Bürgerinitiativen mitarbeiten, gemeinsam mit diesen eine beeindruckende Kundgebung auf dem Schonnebecker Marktplatz.

(Von Verena B., Bonn)

Es kamen etwa 300 beunruhigte und aufgewühlte Bürger aus allen Stadtteilen und äußerten in Redebeiträgen ihre Befürchtungen zum großen Flüchtlingstsunami, der auch über Essen hereingebrochen ist. Erstaunlicherweise wurden vereinzelt auch Mitglieder der CDU, der FDP und sogar der Grünen gesichtet, die künftig alle viel mehr Wählerstimmen brauchen, damit eine neue „populistische, rechtsextreme“ Volkspartei verhindert werden kann, die den Versuch unternehmen könnte, das Volk („Pack“) vor Islamisierung, wirtschaftlichem, sozialem und bildungsmäßigem Niedergang zu retten.

Essen ist mit rund 570.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im zutiefst verarmten Revier („Deutschland ist ein reiches Land!“) mit hoher Arbeitslosigkeit und Kinderarmut und hat seit vielen Jahren einschlägige Erfahrungen im Zusammenleben mit türkischen Immigranten: wachsende Kriminalität, Übergriffe auf Frauen und Mädchen, libanesische Clans, die vom Drogenhandel und vom organisierten Verbrechen leben, Krawalle zwischen Türken und Kurden und schwerste Angriffe von Korangläubigen auf Christen in den Flüchtlingsheimen. Mit zunehmender Immigranten- und Flüchtlingsflutung würden sich diese Neubürger auch immer stärker absondern, sodass Parallelgesellschaften entstehen.

Auch befürchten die Bürger einen wachsenden Einfluss verfassungsfeindlicher Moscheegemeinden und die Entstehung von islamischen Terrorzellen wie in Brüssel-Molenbeek. In den Stadtteilen Altendorf, Katernberg, Karnap, Altenessen und Frintrop leben schon jetzt über 40 Prozent Transferbezieher und zunehmend Immigranten, vorwiegend vom afrikanischen Kontinent. Vor allem im Stadtteil Frintrop geht regelrecht die Angst um.

Die Bürgerinitiativen, die sich dieser Probleme annehmen, stehen allesamt unter massivem Beschuss der Blockparteien und der linken Presse, werden von diesen als „rassistisch“ kriminalisiert und politisch verfolgt (wer was Falsches im Internet schreibt, bekommt eine Strafanzeige).

In den Redebeiträgen der Kundgebung wurde betont, dass die Essener für eine freie, demokratische und weltoffene Gesellschaft sind, die sie aber durch den Zuzug von zu vielen Kulturfremden (Korangläubigen) bedroht sehen, die man dann letztlich nicht mehr alle integrieren könne. Durch die hohen Kosten für Immigranten und Flüchtlinge (die zu etwa 98 Prozent nicht anerkannt werden, aber in der Regel dennoch bleiben), kommen weitere unüberschaubare Kosten hinzu. Wer soll das bezahlen?

In seiner leidenschaftlichen Rede fasste der SPD-Ratsherr Guido Reil die Sorgen der Bürger zusammen, wobei er ausdrücklich betonte, dass er hier nicht für die gesamte SPD spreche, sondern nur seine ganz private Meinung zum Ausdruck bringe. Ergänzend fügte er hinzu, dass inzwischen eine breite Basis der Partei auf seiner Seite stehe (die Spitzenfunktionäre, die um ihre schönen Posten fürchten, natürlich nicht, aber das sagte Reil selbstverständlich nicht).

Vor der Kundgebung brachten die Mitglieder der Bürgerinitiativen als symbolisches Zeichen 20 rote Luftballons („Hoffnungsballons“) vor Flüchtlingsunterkünften im Essener Norden an.

Die Veranstaltung dauerte etwa eine Stunde und verlief selbstverständlich friedlich, da die kriminelle Vereinigung der Antifa-Kommunisten offenbar andere Verpflichtungen hatte. Gesichtet wurden nur vereinzelte Antifa-„Reporter“. Nach der Kundgebung setzten sich die Bürger noch zu Gesprächen zusammen. Ob der linksextreme Störer von „Refugees Welcome“ wieder zugegen war, der einmal auf einer Bürgerversammlung: „Frintroper raus, Flüchtlinge rein!“ gebrüllt hatte, ist nicht bekannt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Da wird Gabriel wieder alle Hände voll zu tun haben um sein eigenes „Pack“ zurückzupfeifen!

    🙂 🙂 🙂

  2. Ich kann das nur so sagen:
    Ach, liebe SPD-ler, zuerst den politischen Gegner mit allen Miteln bekämpfen, und dann, wenn ihr selbst betroffen seid, jammern ?

    Überzeugt mal eure Genossen, wie es ist, bereichert zu werden.

    Oder wenn ihr glaubwürdiger sein wollt: Gebt euer Parteibuch ab bevor Gabriel euch als „Pack“ bezeichnet.

  3. Sind die Sozen denn verrückt? Wie können die nur gehen die Asylpolitik demonstrieren? Wie können die auf einmal zu Rechtspopulisten werden?
    Kann der dicke Gabriel nicht mal sein Sozen-Pack zusammenfalten?

  4. Die gewaltbereite Antifa-Schläger hatten vor den Landtagswahlen extrem viel Streß!

    Die wurden bei uns fast täglich auch mit Gewerkschaftsbusse angekarrt um Protestkundgebungen gegen das Merkel-Regime nieder zu schreien oder nieder zu prügeln.

    Die armen Antifa-Schläger müssen sich jetzt erst noch wochenlang von ihren Einsätze gegen Rechts erholen.

    Deshalb hat man auch von diese asozialen Typen in Essen nichts gesehen!

    🙂

  5. Es wurde ja auch langsam Zeit für eine Querfront.

    Aber Vorsicht, nachdem die Zusammenarbeit Früchte trug, muss man aufpassen, wer sich den Erfolg auf die Fahnen schreiben möchte, um Vorteile für sich zu ziehen.

  6. Der Kunde um Menschsein ist für uns wichtig, weil wir keine Bodenschätzen haben!

  7. Tschuldigug, OT aber mal was zum Lachen.
    „Wenn Flüchtlinge die Feuerwehr retten“
    „“Wenn jede Feuerwehr zwei Menschen integriert, engagieren sich mehr als 60.000 Personen und können so in der Mitte der Gesellschaft ankommen“, rechnet Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, vor.“
    Ist doch Süss, oder?
    Die ganze dramatische Geschichte des neuen Feuerwehrmannes hier in Ihrer Presse: http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/fluechtlinge-bei-der-freiwilligen-feuerwehr-gelungene-integration-a-1084441.html

  8. Gabriel guck mal hier:

    Wo die SPD ihre heftigste Niederlage einsteckte

    Nirgends schnitten die Sozialdemokraten bei den drei Landtagswahlen so schlecht ab wie in Sigmaringen. Sie holten halb so viele Stimmen wie die AfD und weniger als die FDP. Wie konnte das passieren?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153528558/Wo-die-SPD-ihre-heftigste-Niederlage-einsteckte.html

    Hier kam die SPD nur auf 6.8 Prozent. Das sind nur 1,8 Prozent über der Fünf-Prozent-Klausel!

    🙂

  9. Das hätte mal die AfD organisieren sollen!!! Aber was beschwert Ihr Euch? Ihr habt doch die SPD in NRW gewählt.!!! Bleibt nicht in Essen, fahrt nach Frau Kraft in D`dorf. Wehe, man wagte es mal, ganz bescheiden Bedenken gegen diese „ungesteuerte Masseninvasion“ zu äußern, dann war sofort die Hölle los. Merken die SPD-Wähler endlich, wie sie von ihren Obergenossen verarxxxt werden? Oder wacht ihr erst auf, bis die ersten an Baukränen hängen? Oh SPD, was ist aus dieser einst so stolzen Partei für ein erbärmlicher Arschkriecher-Verein geworden. Wenn Moral über Gesetze gestellt wird, dann ist das ganz einfach Scharia. Weiter so, freue mich auf nächstes Frühjahr und nächsten Herbst. Vielleicht hat Gerd noch ein Pöstchen für Euch.

  10. Mutiert die SPD zur Ein-Moppel-Partei, wenn Gabriel das Pack mittels Ausschlussverfahren entsorgt hat, um den Parteifrieden zu wahren?

    Oder wird sich die SPD-Spitze opportunistisch an die geänderten Realitäten anpassen und Leute wie Gabriel, Nahles oder Stegner zur Linkspartei oder C*DU abschieben?

  11. Traurig dass er extra betonen muss

    dass er nicht die Meinung der SPD vertritt

    (die natürlich anders befohlen wurde!)
    Genossse Reil erhält sicher morgen einen Ordnungsruf oder Konsequenzenandrohung vom Zentrale des Kalifats Kraft!

    Das geht doch nicht dass sich SPDler gegen die illegale Masseneinwanderung stellen!!! Die Zerstörung des Ruhrgebiets muss doch weitergehen bis zum Zusammenbruch!!!

    Der Anfang vom Ende der (einstigen) „Volks(?)Partei“ SPD…

  12. OT

    Markus Vahlefeld / 05.04.2016

    „…
    Wie man die Lügen von gestern als politische Ehrlichkeit von heute verkauft
    Es sind die kleinen Sätze, die die letzten Wochen und Monate im Kanonendonner der politischen Debatte um Migration, Fremdenhass und Islamterror drohten unbemerkt unterzugehen. Einen dieser kleinen Sätze sprach in einem FAZ-Interview vom 9. März 2016 der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD): „Lassen Sie uns nicht groß drum herumreden: Wir haben eine Million Menschen hinzubekommen, und deren Integration wird viel Geld kosten. Es ist doch eine Illusion zu glauben, dass die meisten Flüchtlinge wieder zurückkehren.“

    Fassen wir erst einmal ein paar offizielle Zahlen zusammen, damit eine Diskussionsgrundlage besteht: 2015 haben in Deutschland ca. 1.1 Millionen Menschen einen Asylantrag gestellt. Man geht von ca. 300 Tausend weiteren Menschen aus, die aus Gründen behördlicher Überforderung bisher nur gezählt, aber noch nicht registriert werden konnten, sich aber in Deutschland aufhalten.

    Von den 1.1 Millionen Migranten waren weniger als 40 Prozent Syrer. Selbst wenn man zugrunde legt, dass alle diese Menschen wirklich aus Syrien kamen, so bleibt dennoch festzuhalten, dass die Mehrheit der Asylbewerber nicht aus dem Bürgerkriegsland kam. Man darf also mit Recht behaupten, dass die meisten Migranten keine syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge sind. Das Reden und Schreiben von einer „Flüchtlingskrise“ ist also bereits eine Verkürzung und Vernebelung dessen, worum es wirklich geht. Treffender wäre es, mindestens im gleichen Atemzug von einer „Migrationskrise“ zu sprechen.

    Eine Flüchtlingskriseist eine humanitäre Frage, eine Migrationskrise nicht
    Warum das keine Erbsenzählerei ist? Eine Flüchtlingskrise steht unter humanitären Gesichtspunkten. Eine Migrationskrise unterliegt einer anderen Dynamik, denn sie fragt nach Bedarf des Einwanderungslandes, Qualifikation und vor allem: Integration der Aus- bzw. Eingewanderten. Außer natürlich, man behauptet, dass jeder Wanderungswillige unter humanitären Gesichtspunkten bewertet werden soll, worunter jedoch gerade die wirklichen Kriegsflüchtlinge zu leiden hätten.

    Denn eines ist deutlich geworden: für die Aufnahme von Flüchtlingen gab es einen breiten gesellschaftlichen Konsens, für die Aufnahme aller Wanderungswilligen nahm dieser jedoch schneller ab, als die Kanzlerin Selfies machen konnte. Beide Gruppen zu vermischen, war die große politische Sünde, die die Bundesregierung um Kanzlerin Merkel begangen hat. Und der große Bruder der Sünde ist die Lüge, mit der diese Sünde verschleiert werden soll.

    Interessant an der Aussage von Stephan Weil ist neben dem Inhalt, den jeder halbwegs denkende und zwei plus zwei zusammenzählende Mensch bereits seit Oktober 2015 wissen konnte, die Unverfrorenheit, mit der die Vermutungen, die noch wenige Wochen vorher als übelster Populismus und Angstgeschrei diffamiert wurden, en passant nun von der hohen Politik als Tatsachen postuliert werden, ohne dass dieser Skandal irgendeinen hinter dem Ofen hervorlockt.

    Was war das Gesetz des Handelns?
    Die normative Kraft des Faktischen entfaltet ihre volle Wirkung. Ihr voran ging jedoch die faktische Kraft einer Norm, über die es nie eine gesellschaftliche Debatte gab und die noch immer im Nebel verschwindet. Warum hat die Bundesregierung das zugelassen? Was war der Imperativ, unter den sich die gesamte politisch-mediale Klasse versammelt hatte? Was war das Gesetz des Handelns?

    Humanismus und Hilfsbereitschaft deckten nur 40% des Handelns ab. Noch immer geht es um die verbleibenden 60 Prozent – oder auch 700.000 Menschen -, denen Deutschland niemals hätte Einlass gewähren dürfen. Außer natürlich man erfreut sich an einer halb-illegalen Parallelwelt im Duldungsstatus mit eher archaischen Regeln, einer problematischen Religiösität, Frauenverachtung, Schwulenhass und Judenfeindlichkeit. Und nennt es dann bunt und Multikulti. Diese Stimmen sind jedoch inzwischen leise geworden.

    Aber gehen wir die kurze Aussage von Stephan Weil mal Satz für Satz durch. „Lassen Sie uns nicht groß drum herumreden“ – welch rhetorischer Kniff! Diesen Satz sagt einer, der die Monate vorher zu genau jenen gehörte, die nichts anderes machten, als ständig drumherumzureden. „Lassen Sie uns nicht groß drum herumreden“ – wenn solche Sätze Sinn machen sollen, dann nur vor dem Hintergrund der Gegenfrage: Wer redete denn all die Monate groß drumherum? Eben die politisch-mediale Klasse, zu der als einer ihrer prominentesten Vertreter der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil gehört. Statt aber zu sagen: „Wissen Sie, ich habe selbst das Drumherumreden und die Lügen so satt, deswegen sage ich jetzt…“ – verkauft Stephan Weil seine ehemaligen Lügen als neue Ehrlichkeit. Eingestehen von Fehlern? Zugehen auf den politischen Gegner? Nur ein Hauch von Selbstkritik? Fehlanzeige.

    Selbstkritik? Fehlanzeige. Grinsen. Schulterzucken.
    „Wir haben eine Million Menschen hinzubekommen, und deren Integration wird viel Geld kosten“ – auch dieser Satz steht in unverhohlenem Widerspruch zu den vielen Facharbeitern und Ärzten, als die der Bevölkerung die Migranten verkauft werden sollten. Dass Herr Weil, anders als Katrin Göring-Eckardt von den Grünen, nicht von „einer Million Geschenken“ spricht, nimmt man zwar erst einmal mit Erleichterung zur Kenntnis, es macht aber die Unverschämtheit keinen Deut besser: Abschiebung von abgelehnten Asylantragsstellern? Reduzierung der Zahl durch Anwendung geltenden Rechts? Kriminalität als Asyl-Hindernis? Kein Thema mehr. Wir haben eine Million Menschen hinzubekommen. Das wars. Grinsen. Schulterzucken.
    …“

    http://www.achgut.com/artikel/wie_man_die_luegen_von_gestern_als_politische_ehrlichkeit_von_heute_verkauf

  13. Die WAZ ist mittlerweile total unlesbar geworden. WAZ lesen und glauben heißt mit ihr untergehen.

  14. Mit Wahlen geht dies doch alles zu langsam, bis dahin ist schon Nacht, dunkle Nacht in Europa!

    Wenn Wahlen was nuetzen wuerden, waeren sie schon laengst verboten!

    Hier hilft nur noch ein Putsch, das Militaer muss man auf unsere Seite kriegen, aber wie das machen wenn alle Washington unterstellt sind!
    Die einzige Loesung waere ein Friedensvertrag, aber wie das machen wenn die Fuehrerin nicht mitmachen will, weil sie in Washington ein Star ist und Hillary ihre Busenfreundin nennen darf!

    Mit schreiben und waehlen geht hier auf jedenfall alles den Bach runter.

    Die EU ist der Vorlaeufer der NWO!

  15. Die Wörter- „Ehrlich“ und „Aufrichtig“ haben sich mit dem Wort „Sozialdemokrat“ nie vereinbart.

    Sie sollen nicht mehr Sozialdemokraten heißen! Mein Vorschlag wäre „Merkels Fußabtreter“.

  16. Wo bitte ist die Antifa wenn man die mal braucht ? Bei den eigenen Genossen wird da wohl weggesehen, oder haben die kein Taschengeld bezahlt.

  17. Die Bürgerinitiativen, die sich dieser Probleme annehmen, stehen allesamt unter massivem Beschuss der Blockparteien und der linken Presse, werden von diesen als „rassistisch“ kriminalisiert und politisch verfolgt (wer was Falsches im Internet schreibt, bekommt eine Strafanzeige).

    Warum Strafanzeige?

    Hat jemand juristisches Hintergrundwissen?
    Inwieweit kann ein Urteil des UN Tribunals auch in solchen Fällen als Entlastung auf eine Klage auswirken?

    Erst kürzlich wurde Seselj freigesprochen,
    Urteil:“ Hassreden sind keine Verbrechen“

    http://m.dw.com/de/un-tribunal-spricht-serbischen-nationalistenf%C3%BChrer-%C5%A1e%C5%A1elj-frei/a-19156357

  18. @ Werner Bernshausen

    Bei den Kommunalwahlen 2014 ist die AfD in Essen nicht angetreten. Man konnte die AfD bislang hier bloß ins Europaparlament wählen.

    Glaub mal, dass die nächsten Wahlen hier locker an die 20% AfD-Kreuzchen mit sich bringen werden, wenn nicht mehr. In manchen Stadtteilen brennt es lichterloh. Und die armseligen, vereinzelten „Au-weia“-Rufe anderer Parteien wissen manche Bürger hier sehr wohl einzuschätzen.

  19. Tschuldigug, OT aber mal was zum Lachen.
    „Wenn Flüchtlinge die Feuerwehr retten“
    „“Wenn jede Feuerwehr zwei Menschen integriert, engagieren sich mehr als 60.000 Personen und können so in der Mitte der Gesellschaft ankommen“, rechnet Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, vor.“
    Ist doch Süss, oder?

    Jaaaaaa! So was Süsses überhaupt! Er ist eigentlich bestimmt mit dem Clown Hoecker verwandt ;-))

  20. Um Himmels Willen!

    Passt bloß auf mit der SPD!

    Besonders in NRW!

    Das ist der verfilzteste und verlogenste Haufen in D!

    Machiavellismus pur. Die lügen alles daher, wenn es ihnen nützt, hauen sich aber gegenseitig in die Pfanne, wenn alle Seilschaften gerissen sind – vielleicht kann man darauf hoffen.

    Von den ganz kleinen Leuten rede ich vielleicht mal nicht – das sind nur Spielsteine und man geht davon aus, dass sie nichts kapieren* -, aber das muß ja abgesegnet sein. Und ab der untersten Funktionärsebene geht’s los.

    Vielleicht wollen die Euch nur die Bewegung abgraben. Vermutet bei der SPD immer das Übelste.

    * weil in NRW alles säuft, kifft, vieles bescheuert ist oder total manipuliert oder 100% Fußballfan – das Volk ist dort leider so, wie die totalitären Blender es wollen. In diesem Leben werden sie bestätigt und abgeholt, ihnen wird alles vorenthalten, woran sie Bildung oder Anspruch erleben könnten, das ist zwar da, aber gut versteckt für die Bonzen. Nur ein paar ältere ehemalige Kumpels sind dagegen resistent, die mußten sich aufeinander verlassen können und richtig von falsch zu unterscheiden wissen. Die Jüngeren sind alle verkommen oger bereits Rechte.

  21. Wie mich das freut. Immer mehr nachdenkliche Bürger
    fangen an aufzuwachen.
    Sie erkennen die Gefahr der „Religion des Friedens“
    und die Hinterhältigkeit ihrer gewaltaffinen Anhänger.

    Ich kann nur hoffen, daß ganz Deutschland aufwacht
    und erkennt, welch „Trojanisches Pferd“ uns Gut- menschen und gutgläubige Politiker ins Land geholt
    haben.

  22. Jetzt soll wohl die in Agonie liegende „Scharia Partei Deutschland“ wiederbelebt werden!

    Geht zum Original, geht zur AfD!

  23. Rekord: Schweineherz schlägt 945 Tage in Affenkörper –

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Rekord-Schweineherz-schlaegt-945-Tage-in-Affenkoerper

    Seit Jahren wird erforscht, ob Organe von Schweinen irgendwann Menschen eingesetzt werden könnten.

    Wer hats erreicht ?
    … Muhammad Mohiuddin (!?)

    In Islamien ?
    Nein, am National Institutes of Health (NIH)
    in Bethesda (US-Staat Maryland)

    Warum hat Muhammad das gesachafft ?
    Alle Wissenschaft steht im Koran

  24. #19 Vincent Lafayette   (05. Apr 2016 18:50)

    Das denke ich auch

    Gewisse Stadtteile incl city sind von Schwarzen und Orientalen durchzogen.
    Es ist dreckig, Papier und Tüten fliegen überall rum. Es wird ungeachtet der Verkehrszeichen über die Strasse gelaufen. Usw. Deutsch hört man dort kaum noch.

    Einige Essener sagen es dann politisch korrekt… „wenn die sich doch wenigstens benehmen würden“

  25. „Rechtsextreme Partei „Der III. Weg“

    Neonazis fordern Politiker und Journalisten auf, Deutschland zu verlassen“

    „Auf der Vorderseite des „Gutscheins für die Ausreise aller Überfremdungsbefürworter Richtung Afrika“ steht
    „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“.
    Und auf der Rückseite heißt es weiter: „Alle Unterstützer der volksfeindlichen Politik der Bundesregierung, die einen systematischen Austausch unseres Volkes mit art- und kulturfremden Ausländern vorantreiben, fordern wir auf, das Land zu verlassen.“
    Darunter sollen die Adressierten angeben, ob sie mit einem Boot oder über den Landweg ausreisen wollen. Die Antwort soll an „Der III. Weg“ gesendet werden.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextreme-partei-der-iii-weg-neonazis-fordern-politiker-und-journalisten-auf-deutschland-zu-verlassen/13405158.html

  26. Auch bei den Parteiengecken müssen die Indianer die Suppe der Häuptlinge auslöffeln

    Als Indianer ist man immer gut beraten sich fähige Häuptlinge zu suchen, unfähige Häuptlinge bringen einen nämlich in Schwierigkeiten und machen sich dann einfach aus dem Staub. Diese unangenehme Erfahrung müssen nun auch die Indianer der hiesigen Parteiengecken machen: Ihre Häuptlinge fahren mit bewaffneter Leibwache in gepanzerten Limousinen durchs Land, beschimpfen die deutsche Urbevölkerung als Pack, prahlen damit dieser ihre Behausungen wegnehmen zu wollen, um die Scheinflüchtlinge beherbergen zu können, damit der deutsche Rumpfstaat in eine Regenbogennation umgewandelt werden kann, und machen sich anschließend aus dem Staub (so soll etwa die Pfarrerstochter nach einem Altersruhesitz in Paraguay Ausschau halten). Und die Parteiengeckenindianer stehen dann der erbosten deutschen Urbevölkerung in den Städten und Gemeinden gegenüber und tun daher wohl gut daran dem Beispiel des Magdeburger Bürgermeisters zu folgen, der sich von den Parteiengecken losgesagt hat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  27. Ich bin Arbeiter! Das letzte bisschen Anständigkeit was ich von der SPD erwarte ist, nach ihrem totalen Arbeiter und Volksverrat, die komplette Auflösung!

    Aber weder die Wähler und schon gar nicht die Protagonisten dieses Vereins haben auch nur den Ansatz von irgendwas wie Anstand und Moral.

    „Verramscht an die widerlichsten faschistischen Eliten habt ihr das Volk. Und damit es schön abgelenkt ist, habt ihr mit dem Verbrecherverein UN die Gelder für Flüchtlinge soweit runtergekürzt das die nur noch die Wahl hatten in Europa einzurücken oder zu verhungern. In ihrem Schlepptau natürlich unendlich viele nutzlose Schmarotzer, die ihre Länder ruiniert haben und hier weiter machen werden. Aber das war euer Kalkül, wenn der Pöbel terrorisiert wird ist er schön abgelenkt von euren Verbrechen am Volk“!

    Ekelhaft!

  28. Hochachtung vor SPD-Ratsherr Guido Reil! Er redet offen und einfach, eben typisch Pott. Innerhalb der SPD ist das eine Revolution. – Nur leider fürchte ich, ist er in der falschen Partei. Die Essen-Frintroper glauben noch, dass ihre gute alte Tante SPD irgendwas ändert. Falsch, die SPD ist nur der Stiefelknecht von Frau Merkel, für Herrn Schulz in Brüssel und Siggi sind die einfachen Arbeiter im Pott dennoch bloßes Stimmvieh, Pack eben.

  29. BERLINER PROPAGANDA-TÜRKE LEUGNET ARMENIER-VÖLKERMORD!

    Schupelius:

    Dafür gab es schon damals jede Menge Zeitzeugen. So schrieb der deutsche Botschafter Hans von Wangenheim im Juni 1915 an Reichskanzler von Bethmann Hollweg nach Berlin, die Türken wollten den Weltkrieg nutzen, um mit ihren „inneren Feinden“, also den „einheimischen Christen, gründlich aufzuräumen“.

    Es ist alles erforscht und gesagt. Die türkische Regierung stellt das bewusst infrage, heute mehr denn je. Und Herr Yilmaz versteht sich dabei offenbar als verlängerter Arm von Ankara.

    Damit tut er den hier lebenden Türken, die er zu vertreten vorgibt, keinen Gefallen.

    ABSTIMMEN!

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/will-berlins-tuerkische-gemeinde-die-ermordung-der-armenier-leugnen

  30. OT

    Gerade habe ich auf HR1 (Hessischer Rundfunk) einen Bericht über Gastronomen in Gießen gehört, die Aufkleber an der Tür anbringen mit der Aufforderung, dass Nazis, Pegida-Anhänger und AfD-Mitglieder draußen bleiben müssen!

    Natürlich ein wohlwollender Bericht über vermeintliche Zivilcourage und klare Haltung gegen Rechts, unterfüttert mit dümmlichen Kommentaren von Leuten auf der Straße. Damit es aber nicht ganz gemein wird, wurde „müssen“ in „dürfen“ umgewandelt : „Natürlich bekommt ein AfD-Mitglied bei uns einen Kaffee (wie gnädig!), aber wir wollen klarstellen, dass wir seine politischen Überzeugungen nicht gut finden!“ Ball, Satz, Sieg, das Gutmenschentum hat wieder einen Treffer gelandet.
    Dieser Gesinnungsterror ist so ekelerregend!

  31. Da feiern auf Zeitonline die Türken,meist mit deutschem Nick das aussterben der
    archaischen Abstammungsgemeinschaft und dem anachronistischen „jus sanguinis“ /Blutsgemeinschaft in Deutschland..

    Geht dort um Kohl und Orban..
    Bin der Meinung,dass Kohl Kritik an der ungarischen Abschottungspolitik äußern wird..

    Hoffentlich bleibt Orban renitent..

  32. „In seiner leidenschaftlichen Rede fasste der SPD-Ratsherr Guido Reil die Sorgen der Bürger zusammen,“

    Teil des Problems, wenn auch nur ein winziges Rädchen, beschwert sich über die eigene Wirkung, wie üblich. Wer in einer Systemverbrecherpartei ist, wird auch nie etwas anderes sein, ein Teil des Problems.

  33. Was sind das doch für schmierige Heuchler, diese SPD-Genossen!
    Als was haben sie die Pegida-Demonstranten nicht alles beschimpft und beleidigt, *Rassisten*, *Fremdenfeinde* oder *Dunkeldeutsche* waren da noch eher moderate Diffamierungen. Und nun, nachdem diese Genossen vom Wählervolk ordentlich abgewatscht wurden, hängen sie ihr Fähnchen in den Wind und erkennen plötzlich Probleme und Fehlentwicklungen, auf die AfD und Pegida bereits vor einem Jahr aufmerksam gemacht haben. Traut diesen Wendehälsen nicht über den Weg, morgen schon wieder werden sie euch verraten!

  34. NRW das Armenhaus Deutschland’s.

    Für Redakteur Michael Kohlstadt alles kein Problem.. Alles ist schön..

    Politiker sagten .. Asylanten/Ausländer

    bringen Arbeitsplätze, bringen Fachkräfte,

    sichern die Rente, zahlen Steuern, sichern

    den Wohlstand.. alles eine große LÜGE!

    Und warum ist NRW mit all den Millionen Ausländern das Armenhaus Deutschland …Das Einzige was NRW kann ist der Export von Moslem-Terroristen, Gewalt, Kriminalität und Ausländer-Ghettos in allen Ruhrstädten…

    Das ist Rot/Grüne Inkompetenz und Ideologie..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Migranten in NRW

    Gewinn durch Zuwanderung

    Zum Ruhrgebiet und seinen ­Traditionen gehört die außergewöhnliche Zuwanderungsgeschichte einer Region, die durch Migration erst groß wurde. Die Liste derer, die ins Revier zogen, ist lang. Anfangs verschlug es viele Polen ins auf­blühende Industriegebiet, nach dem Krieg folgten Hunderttausende Ost-Vertriebene.Später kamen Gastarbeiter aus Südeuropa und der Türkei, nach dem Mauerfall Menschen aus der Ex-DDR und vom Balkan.Mit Neubürgern, gleich welcher Herkunft, hat das Ruhrgebiet reichlich Erfahrung sammeln können. Nicht immer gelang die Integration, nicht überall fallen sich die Menschen hier gleich multikultiselig in die Arme. Aber immer ist das Ruhrgebiet mit und an seiner Zuwanderung gewachsen. Denn die dichte Abfolge der Migrationswellen hat dem Revier nicht nur wirtschaftlich Impulse gegeben. Die Region ist auch gelassener geworden im Umgang mit Andersartigkeit.Es ist kein Zufall, dass Ausländerfeindlichkeit ausgerechnet dort besonders übel wuchert, wo es – wie in Teilen Ostdeutschlands – besonders wenig Ausländer gibt. Die Politik muss nun dafür sorgen, dass auch die aktuelle Zuwanderung hier als Gewinn erlebt wird. Das wäre der beste mentale Schutz gegen rechte Unsitten.

    Michael Kohlstadt

    http://www.derwesten.de/meinung/gewinn-durch-zuwanderung-id11705356.html

    Werte dt. NRWler zieht da weg..
    Es gibt auch andere schöne Bundesländer!

    Die NRW-SPD will Armut und Gewalt.. Dann soll sie damit leben..

  35. Forderasiaten: Lieber tot als kein Haus in Germoney:

    Flüchtlingsprotest extrem
    Sitzstreik: Flüchtlinge fordern eigenes Haus 05.04.2016
    Von Dennis Pfeiffer-Goldmann
    Unfassbar! Eine Flüchtlingsfamilie aus dem Irak hat am Montag mitten in Karben eine Hauptverkehrsstraße blockiert. Mitten im Verkehr legt sich der Fahrer vor die Autos – will sich, seine Frau und seine Kinder überfahren lassen. Im Irak sei ihnen ein eigenes Haus versprochen worden – das fordern sie jetzt ein.

    http://www.fnp.de/lokales/wetterau/Sitzstreik-Fluechtlinge-fordern-eigenes-Haus;art677,1940890

  36. Jetzt fällt ein paar Wohlstandskommunisten ein, dass ihre Felle, ihr goldenes Fließ abhanden kommen könnte. Diese unsäglich Deutschland verachtende Brut mit samt ihren links grün total Verblödeten und durchgegenderten Ideologen,denen
    wird die Friedensreligion zu gegebener Zeit schon Beine machen!

  37. Jetzt wachen die Genossen auf? Wer erst jetzt aufwacht, nachdem er die, die Merkels „Flüchtlings“-Politik seit langem kritisieren und vor ihr gewarnt haben, als Rechtspopulisten, Nazis und Un(ter)menschen kriminalisiert hat, der meint es nicht ehrlich.

    Mitglieder einer Partei, die Leute wie den so genannten „Justizminister“ Maas herbringt, der die Verantwortlichkeit für Straftaten wie Mord herabsetzt, dafür aber altbekannte Kader der DDR-Staatssicherheit (Stichwort IM Viktoria alias Anetta Kahane) unter Zusammenarbeit mit dem Linksextremismus zu Zensur- und Verfolgungszwecken gegen Andersdenkende einsetzt, und dabei nicht protestieren, haben ihre Chance, gehört und dabei für ernst genommen zu werden, verwirkt.

    Hände weg von der SPD!

  38. @#45 roland_w

    Und was machen die verblödeten Deutschen?

    Die wählen seit 70 Jahren immer und immer wieder die Selben.
    Deren Leistung kann man an der Menge der Suppenküchen (Tafeln) überprüfen. Solange es nur eine giebt zeigt es ihre ganze ekelhafte verlogene Verkommenheit!

    Alles verramscht an die Finanznazis!
    Immer das Selbe!

  39. #39 Tabu

    Hab auch Angst, dass Kohl seine Freimaurermuskeln gegenüber Orban spielen lässt.
    Dieser alte S..k sollte zuhause bleiben.
    Hoffentlich bleibt Orban stark!!!

  40. Unfassbar! Eine Flüchtlingsfamilie aus dem Irak hat am Montag mitten in Karben eine Hauptverkehrsstraße blockiert. Mitten im Verkehr legt sich der Fahrer vor die Autos – will sich, seine Frau und seine Kinder überfahren lassen. Im Irak sei ihnen ein eigenes Haus versprochen worden – das fordern sie jetzt ein.

    Aber Hallo! Wenn ihnen im Irak ein eigenes Haus versprochen wurde, sollen sie sich gefälligst wieder dahin scheren !
    Fordern können sie zuhause!
    Wer schlussendlich die Straßenreinigung im Irak bezahlen muss ist mir egal!

    Dummheit blüht dort am Besten, wo sie aufgewachsen ist ! Zur Not sollen sie halt noch mal die Kloranschule besuchen ;-))))

  41. Ach so, jetzt sieht sogar die SPD-Basis öffentlich ein, dass die Propaganda von „Oben“ die eigenen Leute kaum überzeugt. Ich staune, wie lange das gedauert hat. Die lange verbreiteten pro „Argumente“ sind wohl (an der Realität) gescheitert. Die letzten Wahlergebnisse und die vielen Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Asylindustrie haben wohl eher den Kritikern Recht gegeben…die man ja bislang nur beschimpft, verunglimpft und beleidigt hatte.

  42. #2 2020 (05. Apr 2016 18:26)

    Ich kann das nur so sagen:
    Ach, liebe SPD-ler,….
    wenn ihr glaubwürdiger sein wollt: Gebt euer Parteibuch ab bevor Gabriel euch als „Pack“ bezeichnet.

    Das Isses !

  43. Die Bürgerinitiativen, die sich dieser Probleme annehmen, stehen allesamt unter massivem Beschuss der Blockparteien und der linken Presse, werden von diesen als „rassistisch“ kriminalisiert und politisch verfolgt (wer was Falsches im Internet schreibt, bekommt eine Strafanzeige).

    Bei uns, wollen so auch weitere unterbringen. Erst war von 1000 die Rede, mittlerweile munkelt man von 4000-6000. Die Initiative unseres Stadtteils hat den Vorteil, dass es sie schon lange gibt. Sie konnte mehrere Bauversuche in einem Landschafts und Naturschutzgebiet abwehren. Mit dem Beifall von Links Grün, weil die bösen Kapitaliste abgewehrt wurden. Deswegen wird es schwer, die Initiative zu verunglimpfen. Höhö!

  44. Hier zeigt sich aufs Schönste das Dilemma der SPD. Die Leute an der Basis, die sich ihre Stadteile mit immer mehr Armutsflüchtlingen teilen müssen, wollen nicht mehr; die Salonsozialisten und Pseudointellektuellen vom linken Flügel a la Maas und Stegner würden Deutschland dagegen am liebsten endgültig zum Weltsozialamt machen. Dazwischen klafft eine Lücke so groß, dass nicht einmal der dicke Gabriel sie füllen kann. Auf dass die SPD auf Nimmerwiedersehen im schwarzen Loch ihrer eigenen Unglaubwürdigkeit verschwindet!

  45. #24 Orwellversteher (05. Apr 2016 18:53)
    Um Himmels Willen!
    Passt bloß auf mit der SPD!
    Besonders in NRW!
    Das ist der verfilzteste und verlogenste Haufen in D!

    * weil in NRW alles säuft, kifft, vieles bescheuert ist oder total manipuliert oder 100% Fußballfan – das Volk ist dort leider so, wie die totalitären Blender es wollen. In diesem Leben werden sie bestätigt und abgeholt, ihnen wird alles vorenthalten, woran sie Bildung oder Anspruch erleben könnten, das ist zwar da, aber gut versteckt für die Bonzen. Nur ein paar ältere ehemalige Kumpels sind dagegen resistent, die mußten sich aufeinander verlassen können und richtig von falsch zu unterscheiden wissen. Die Jüngeren sind alle verkommen oder bereits Rechte.
    *************************************
    Völlig richtig!
    Zigarette, Falsche Bier, Schalke/Dortmund und Möglichkeiten die große Klappe zur Geltung zu bringen reicht um glücklich zu sein.

    Leider sind sowohl die „noch“ aktiven wie die ältere ehemaligen Kumpels durch IGBCE- und Betriebsräte SPD hörig.
    Eigene Meinung Fehlanzeige.
    Denen wird eingetrichtert, daß „Wir“ die Türken als Arbeitskraft gebraucht haben.
    Es soll sogar welche geben, die den ein- oder anderen dieser Nichtsnutze kennt, der sogar gearbeitet hat.

  46. @3 Zwiedenk
    Dazu ein Beitrag aus der Funke-WAZ Lügenküche:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/eine-syrische-familie-ueber-flucht-und-neustart-in-essen-id11705512.html
    **************************
    Nour Bakdalieh (31) ist Physiklehrerin, ihr Ehemann Mohammed Dakdouka (37) war in Syrien Beamter.

    Bakdalieh: Trotzdem waren sie am ersten Tag ein bisschen enttäuscht: Sie hatten erwartet, Schreiben zu lernen.

    Im Kindergarten?

    Bakdalieh: In Syrien lernen schon Dreijährige Schreiben. Bei uns dürfen so kleine Kinder einfach Kinder sein. JAJA:
    Die gekommen sind und noch kommen werden, Sie sind allesamt hochbegabt, außerordentliche Fingerfertigkeiten, usw., lassen grüßen.

    Durch den milden Winter:
    https://www.youtube.com/watch?v=1TdVNJxzuJw

    Macht die Grenzen dicht, sonst gehen wir unter. Mehr muss man dazu nicht sagen.

  47. Leipzig´s oberste Zecke, der OBM Burkhard Jung (SPD, 15% Stimmen), hatte heute zum „Bürgerdialog“ in die Leipziger Kongresshalle eingeladen.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/OBM-Jung-schiebt-neuen-Dialog-mit-Leipziger-Buergern-an:

    – Einladungen: 700 Personen
    – Zusagen: 120
    – Gekommen: 60 Bürger

    Offensichtlich wollen die Leipziger mit dem größten Helldeutschen, dem Anständigen, dem Entsetzten, dem Antifa-Förderer und führenden Anti-AFD-/LEGIDA-Hetzer nicht „dialogisieren“.

    Diskussionsfreudig sind ja die Leipziger, denn jeden Montag sind zur Legida die Straßen rappelvoll, aber mit dem linken Borstenvieh will sich halt keiner unterhalten. Köstlich. Eine schallende Ohrfeige für die Helldeutschen!

    OBM Burkhard Jung, treten Sie zurück und verschwinden Sie dahin, woher Sie gekrochen kamen. Sie sind eine Schande für Leipzig!

    Nehmen Sie den SED-Stadtpolizisten Merbitz & Laberpfaffe Wolf gleich mit!

    PS.: Der letzte Bürgermeister 1945 hat sich im Keller des Neuen Rathauss ballistisch entleibt. Das hatte Stil, Herr Jung.

  48. und noch was liebe SPD-ler

    wenn ihr nur einen Funken Anstand/Mut habt, dann tretet ihr aus dieser Partei aus.

    wenn ihr nämlichglaubt ihr könntet als fast-basis irgendetwas richten, dann seid ihr auf dem Hartholzweg

  49. der hätte ja bei PEGIDA auftreten können. Aber Dresden ist eben etwas weit von Essen. Aber wenn die Essener mal einen PEGIDA-Spaziergang machen, dann kann er als Ratsherr ja für Ordnung im Umfeld sorgen.

  50. mein Vorschlag wäre, allen Politikern die uns diese Suppe eingebrockt haben den Pass entziehen, damit sie auf keinen Fall flüchten können wenn hier der Deckel runterfliegt. Ich glaube jedenfalls, dass es hier in Essen nicht mehr lange dauert bis es richtig losgeht.
    Wenn ich morgens durch den Essener Norden zur Arbeit fahre, liegt der Anteil der Bereicherer bei 90% (Tendenz steigend), wenn das überhaupt noch möglich ist. Fest steht für mich aber auch, dass ich nicht ohne massiven Wiederstand hier untergehe.
    ad extremum
    PS
    Ich habe viele Sonntage vor dem Rathaus in Essen gestanden und es kamen gerade mal 5 Mann und 1 Frau zusammen.

  51. Seine ganzen Kumpanen in der Bundestagsfraktion, in den Landtagen und die ganzen SPD Bürgermeister haben uns zusammen mit dem Rest der Blockparteien diese Scheisse doch eingebrockt! Wo war den der Aufstand von euch aus der Parteibasis????

    Auch ist das wieder ein typischer Sozenauftritt.

    Die Struktur ist wie so oft:

    – Angeblich sind das alle Verfolgte die hier her gekommen sind

    – Ich habe auch keine Lösung, die Anderen auch nicht

    – Negierung des vorhergingen Punktes mit Angaben über Grenzen die geschlossen wurden und Vorbereitungen zu Massenabschiebungen…Hallo lieber Soze…HIER ist deine Lösung!

    – Kritik anbringen

    – Weiterhin „wir wollen das schaffen, wir müssen“

    Unter dem Strich bleibt nur zu sagen. Egal was ihr hier nun tut oder macht. NIEMALS SPD!

    Wählt AFD, Punkt aus Basta!

  52. Dieses Land wird ein einziges zu betoniertes Moslemghetto.
    Einfach nur zum kotzen. Ich habe keine Freude mehr. Deutschland ist zu voll. Merkel nimmt mir wortwörtlich die Luft zum Atmen.
    Ich will weg 🙁
    Merkels Deutschland kann mich mal.

  53. Ist ja nett,dass sich überhaupt jemand der Etablierten Parteien,traut,etwas zu sagen.
    Hört man jedoch genauer hin,kommt ein wenig Bauchgrummeln,dieses Funktionärs, hervor mehr nicht.
    Eine wirkliche Aufarbeitung,auch in entsprechender Schärfe fand nicht statt.
    Eigentlich war das nur wieder eine Art von Parteienwerbung ohne wirklichen Anspruch auf Gehalt oder erkennbarem Widerstand gegen diesen Asylwahn,nein im Prinzip wird der ja noch begrüsst und unterstützt.
    Hier sollten doch nur die kritischen SPD-Wähler beruhigt werden,sich dahin zu stellen und keine Lösungen anzubieten,die jedem,der diese Seite besucht,geläufig sind,ist mehr als schwach und zeigt,wieviel Einflussnahme durch die Obergeordneten Parteibonzen,ausgeübt wird.
    Der gute Mann hat gerade soviel ins Mikro gepustet,daß ihm sein Listenplatz nicht abhanden kommt.
    Wirklich wahre,der Realität entsprechenden, Worte fehlten…

  54. Gerade eben ein ähnlicher Bericht dazu bei Report München in der ARD, dass offensichtlich von den „Linken“ und „Rechten“ die gleichen Themen besetzt werden und öffentlich bei Demonstrationen vertreten werden! Das passt den Hofberichterstattern grad gar nicht und versuchen da Zusammenhänge zu konstruieren, die wieder in ihr Weltbild passen!

  55. Pff, SPD – ja klar.

    Da gehen jetzt empörte Bürger hin und hoffen, dass, wenn die dort hingehen, nicht als Nazis hingestellt werden und jetzt sind se trotzdem Nazis.

    Sinnlos!
    Die SPD-Typen wollen uns jetzt erzählen, dass sie keine Nazis sind. Sie sind ja keine Nazis, aber… und Grundrecht auf Demonstrationen lässt man sich nicht verbieten. Aber WIR, ja WIR sind die Nazis und WIR haben kein Grundrecht auf Demonstrationen.
    Alter, ist DAS scheinheilig, ist DAS SCHEINHEILIG!!!
    „Wenn die uns erzählen, dass wir Vorurteile haben, dann werd ich böse!“
    Alter, ich kotz hier grad vor den Rechner! Ich hör mir das Geseier ni bis zum Schluss an, sonst kratz ich ab.

    Reg ich mich grad auf!

  56. Wer noch Mitglied eines der Regime-Flügel ist, ist Täter und nicht Opfer.

    Während so ein Regime-Scherge gegen das örtliche Invasoren-Lager demonstriert, hebt er still und heimlich sein Patschhändchen, damit weitere Millionen von Steinzeitmenschen unsere Heimat fluten können.

    Diese Bestien (sog. „Volksvertreter“) sind samt und sonders schuldig der Beihilfe bzw. Anstiftung zum Völkermord am eigenen Volk.

  57. #67 BossaNova (05. Apr 2016 22:29)

    Dieses Land wird ein einziges zu betoniertes Moslemghetto.
    Einfach nur zum kotzen. Ich habe keine Freude mehr. Deutschland ist zu voll. Merkel nimmt mir wortwörtlich die Luft zum Atmen.
    Ich will weg 🙁
    Merkels Deutschland kann mich mal.

    genau!

  58. #34 Heta (05. Apr 2016 19:06)

    Hatte ich beim Zappen gesehen und wollte zunächst spöttisch darauf hinweisen, dass das ZDF anscheinend zur aktuellen Einsicht gekommen sei. Aber ich sah sofort, das geht ja gar nicht um Flüchtlinge. Da waren Frauen zu sehen die sich irgendwie unterhielten. Sah nach Beziehungen aus. Ich dachte, was soll der Titel und hab abgeschaltet. Obs mich unterhalten hätte weiß ich jetzt nicht.
    Aber ich hab früher schon mal so was mit Heidelinde Weiß gesehen. Auf Heidelinde Weiß hab ich gestanden, aber die ist jetzt schwer krank hab ich auf dem Bild-Titel gesehen.

  59. Ach so de 68er-Film mit Heidelinde Weis war auch insofern interessant, als sie eine 16/17-jährige spielte, obwohl sie da ja schon 30 oder wohl noch älter war. Aber Heidelinde Weis war schon lange vorher meine Favoritin. Ich meine „Die Frau in Weis hat sie auch gespielt. Bei meiner Mutter war das genauso. Immer 5-30 Jahre jünger (je älter desto jünger) als das biologische Alter und immer den Schalk im Gesicht.

  60. Also ich weiß genau, dass in diesem 68-er Film Heidelinde Weis mit über 30 eine Halbwüchsige gespielt hat, aber ich finde den Film nicht in ihrer Filmografie. Aber ich täusche mich nicht! ich weiß nopch wie erstaunt ich was , dass sie die Rolel überzeugend mit über 30 spielen konnte. Ich kenn noch die Szene: „Ich bin mit …. gegangen“. Und wie sie rational darauf reagierte, wie der sie schließlich ideologisch desinteressiert über die Liebe informierte und sie wegstieß.

  61. War in meiner Jugend sehr oft in Essen. Einer der schönsten Städte Deutschlands. Damit ist es zu Ende wie mit den anderen Städten. Falsche Politik macht die ganzen Städte kaputt. Wer will da noch hin. Kopftücher, Pinguine, Taschendiebe und vieles mehr was dazu führt das es immer schlimmer wird. Eine Schande für alle die daran beteiligt waren und sind. Ich kann nur schreiben was ich von denen halte. Asoziales Volk ! Ich seid doch alle krank mit eurer Türkenliebe und Islambesoffenheit.

  62. Volksbegehren zu Turnhallen gestartet

    Seit Montag werden Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt, um die mit Flüchtlingen belegten Sporthallen möglichst schnell wieder freizuräumen.

    Da kann ich nur sagen wenn dies erfolgreich ist: „Aus den Augen aus dem Sinn.“

    Besser ein Voksbehren gegen die Masseneinwanderungspolitik der Blockparteien CDU – Linke

    Alles andere ist nur das werkeln an Symptomen. Und verschlimmert alles nur noch in Deutschland.

Comments are closed.