Am 9. April fand in Paris ein Colloquium des rechts-konservativen Institut d’Iliade statt, zu dem auch Tatjana Festerling als Vertreterin von Pegida eingeladen wurde. Der lang anhaltende Applaus der rund 1.200 französischen Intellektuellen galt den vielen Tausend mutigen Bürgern, die seit über 18 Monaten jeden Montag bei PEGIDA in Dresden den Widerstand gegen die Islamisierung der Merkel- und EU-Politik auf die Straße bringen. Die friedliche Widerstands- und Freiheitsbewegung ist einzigartig in der Geschichte und wird im Ausland mit großer Bewunderung wahrgenommen. Denn sie wissen: Die Menschen in Dresden gehen nicht nur für Deutschland, sie gehen für ganz Europa auf die Straße. Sie sind es, die die Hoffnung nach Europa tragen.

Weitere Videos von Tatjana Festerling in Paris:

Interview mit TV-Libertés:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Tatjana Festerling ist eine zentrale Persönlichkeit bei der Bekämpfung des Islamfaschismus und ihrer Helfershelfer.

    Herzlichen Dank an diese grossartige Frau.

  2. Danke Tatjana, Danke Pegida. Wenn der Kampf um die Festung Europa gesiegt hat, werdet ihr positiv in die Geschichtsbücher eingehen. Im Gegensatz zu den derzeitigen Politikverbrechern, die hoffentlich alle vor ein Gericht gestellt werden.

  3. „Der Preis der Freiheit ist der Mut“

    So ist es, Tatjana Festerling.

    Leider brauchen viele Deutsche noch mehr Schmerz; dann kommt die Wut und mit ihr hoffentlich der Mut, endlich auf die Straße zu gehen.

  4. Die Nation hat auch Jura-Talente wie K. Heisig
    und Roman Reusch, Richter und AFD Vorstand –

    …wird Berlins Leitender Oberstaatsanwalt …
    Leiter der Abt. „Auslieferung ausländischer Straftäter“ in „no go“ Stadt Berlin !!
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/roman-reusch-afd-vorstand-wird-berlins-leitender-oberstaatsanwalt/13461970.html

    Doris Schroeder & die SPD-Journaille
    hyperventilieren
    https://twitter.com/DorisSchroederK/status/722161508877148160

    „Wer wissen will, woher die Rechten ihre Gedanken haben: Ihr Leitmedium „Junge Freiheit“ steigert Auflage um 13%“
    https://twitter.com/Winfried_Kropp/status/723082752849932288

  5. Ich freue mich über das Berichtete, die Anerkennung der französischen Rechtskonservativen. Auch deshalb, weil ich vor den neuen FN Leuten selbst hohen Respekt habe, besonders nachdem Fr. Le Pen den FN „auf Vordermann“ gebracht hat. Ich wünsche mir eine noch stärkere Zusammenarbeit der gemäßigten Rechten in Europa: SD, Vlaams Belang, PVV, FN, UKIP, Lega Nord, FPÖ, …, …, und der östlichen Nachbarn sowieso. Die politischen Differenzen der Rechten in einigen Bereichen müssen für ein paar Jahre in den Hintergrund treten angesichts der gewaltigen Bedrohung Europas der wir alle ausgesetzt sind.

  6. http://www.tvlibertes.com/

    Der Fernsehsender dieses Institutes mit eigenem Nachrichtenjournal, ordentlich gemachter Webseite und natürlich youtube-Präsenz. Ein „richtiger“ kontinuierlicher TV-Sender scheint das (noch) nicht zu sein aber ein Anfang ist gemacht.

    Man sollte sich mit den Franzosen vernetzen und versuchen einen „richtigen“ Fernsehsender auf die Beine zu stellen.

    Aber wer weiss: vielleicht knüpft Frau Festerling schon die ersten Bande.

  7. An PEGIDA

    Nicht nur zeigen wogegen wir sind (was natürlich absolut notwendig ist), sondern auch wofür.

    Europa Tanzt
    Bälle, Tanzveranstaltungen an einem Abend in ganz Europa. Einen größeren Unterschied zum Islam gibt es ja kaum.

    Europa hat Kultur
    Konzerte, Ausstellung etc. untet diesem Motto von Künstlern aus ganz Europa.

    Beispiel an den Ostermärschen in den 80igern nehmen. Z.B. symbolische Menschenkette Grenzwanderung etc. ein Happening daraus machen mit Open Air Konzert, Picknick längste Menschenkette der Welt ins Guiness Buch der Rekorde…

    PEGIDA auch als soziale und kulturelle Vereinigung zu etablieren kann mobilisieren und neue Sympathisanten bringen.

  8. PEGIDA muß eine Bürgerbewegung bleiben und weiter wachsen. Die Politik der Bundesregierung ist unerträglich und Teilweise Rechtswidrig. Die mit Sicherheit kommende soziale Katastrophe der Altersarmut, die illegale Migranteninvasion und die europäische Außen- und Finanzpolitik sind drei Risiken eines Bürgerkrieges in Europa, ja auch eines möglichen Weltkrieges.

    Derzeit lobt sich die Bundesregierung für gesunkene Flüchtlingszahlen, die sie einzig und allein den nationalen Grenzsicherungen der Länder zu verdanken hat, die sie dafür verurteilen, während die Kanzlerin mit einem türkischen Islamo-Faschisten einen Deal aushandelt. Böhmermann sei Dank, wird IM Erika bald Geschichte sein.

    Katrin Göring-Eckhard’s Menschengeschenke sind zu großen teilen primitivste Muslime, die niemals zu integrieren sein werden und mit Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit nichts anfangen können, weil sie islamisch kontaminiert sind. An diesem Videobeitrag aus Kabul kann man sehen wie sich dieser menschliche Abfall verhält, wenn der Islam in’s Spiel kommt: https://www.youtube.com/watch?v=28u4ItL02Fo

    Die 27 jährige Farkhunda wurde von ganz normalen Muslimen zu Tode geprügelt, am Auto geschleift und dann angezündet, während die Polizei zuschaute. Nun stellen sie sich vor, dass diese Leute nach Europa eindringen und hier integriert werden sollen. Wie Realitätsfern und unverantwortlich gegenüber Deutschland muß man sein, um so etwas zu behaupten? Dieses pack gehört nicht nach Europa. Europa muß vor diesen Barbaren geschützt werden. Es sind Allahsklaven die bei der kleinsten Islamkritik völlig austicken.

    Der Islam gehört niemals zu Deutschland.

  9. Wenn man auf YouTube „AfD“ oder „Bachmann“ sucht kriegt man – dank der Hetzinitiave „Search racism, Find truth“ – Arif (31), „Fluchtling“ aus Syrien. Arif – der Wissende – behauptet ein Unschuldslamm und nicht vorbestraft zu sein. Leider behaupten alle das und deshalb sind unsere Flugplätze unsicher und fliegen uns sogar Teile von Sikh Tempeln um die Ohren. Wenn der gute Wissende uns aufklären möchte sollte er erst mal Deutsch lernen und den Rassismus von sich und seinen Glaubensbrüdern suchen.
    Klugscheixxen ist bestimmt ein Fach für sich aber wenn man dieses Geschäft mit den Fäkalien Dritter besorgt ist dies jämmerlich.

    https://www.youtube.com/watch?v=O6ft2X5IqBQ

  10. #10 Salomon (21. Apr 2016 20:04)

    „Derzeit lobt sich die Bundesregierung für gesunkene Flüchtlingszahlen“

    da ist gar nichts gesunken, wenn ich heute 1 Million habe und morgen 900000 dann können wir von sinken sprechen.

    Leute übernehmt nicht das „Falschsprech“

    ist nicht bös gemeint

  11. Danke pi für diesen tollen Beitrag.
    Wieder ein positiver Bericht mit einer tollen Tatjana Festerling.
    EUROPA wird es schaffen, das weiß ich nun.
    Zu viele Europäer werden der eigene Vernichtung nicht mehr tatenlos zuschauen.
    Kampf den EU Faschisten!

  12. #17 rama (21. Apr 2016 20:11)

    Frage:
    Wieso haben die eine Eule als Symbol?

    Das Symbol der Weisheit

  13. Eine grossartige Frau die Festerling. Ich lebe seit 30 Jahren in Frankreich im Sueden (Fréjus) und fahre ab und zu nach Paris. Sollte Frau Festerling noch einmal auftreten und es oeffentlich sein dann bin ich dabei und auch wenn sich eine Gruppierung von Pegida in Frankreich etabliert gehe ich mit auf die Strasse. Es tut gut zu sehen das sich was tut und ich offe auf méhr. In einer Kurzschlusshandlung habe ich meinen deutschen Pass verbrannt da ich seit vielen Jahren die franzoesische Staatengehoerigkeit habe aber langsam hab ich das gefuel dass es sich wieder lohnen wuerde zumindest einen zweiten Pass zu haben denn abgelegt hab ich die deutsche Nationalitaet nicht.

  14. Man muss diese Frau für ihren Mut bewundern. Hoffentlich endet sie nicht genauso wie Frau Heisig. Ich vermute mal, TF ist ihr Risiko bewusst, umso mehr Respekt verdient sie!

  15. #3 alte Frau (21. Apr 2016 19:42)
    Geschichtsbücher schreiben SIEGER
    und wenn ich mich so Umschaue Ohje
    Pegida München im Schnitt 80 Leute Pegida Nürnberg im Schnitt 50 Leute usw

  16. @ #13 balduino

    Genauso wie “Die Nettoneuverschuldung ist gesunken”. Hört sich gut an, aber heisst bloß das der Schuldenstand in diesem Jahr etwas langsamer gestiegen ist als im Vorjahr. Das ist alles.

    Es sind immer noch 1,5 Millionen Invasoren im Land, bloß die Anzahl steigt halt im Moment langsamer an als vorher.

  17. #14 Cendrillon (21. Apr 2016 20:04)
    OT

    Der amerikanische Sänger Prince ist verstorben.
    *********
    Oh mein Gott..Jetzt muss ich weinen..eben war ich noch so froh.. 🙁
    Er war doch auch noch viel zu jung…57 Jahre alt.
    Unvergessen: purple rain.. https://youtu.be/F8BMm6Jn6oU
    Ruhe in Frieden..

  18. in Hamburg wurden heute die ersten Bäume für die Illegalen UNterkunft im feinen Blankenese gefällt.
    200 Leute sollen da untergebracht werden.
    Nur ein paar Kilometer weiter im teilweise sozial schwachen Ottensen sollen in zahlreichen neuen Unterkünften ein paar tausend Menschen in Großunterkünften hinkommen. Viele bürgerliche Anwohner sind not amused, weil sie noch vor Wochen aus dem Rathaus andere Informationen erhalten hatten.
    ab min. 10.00

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburg-Journal,sendung501360.html

  19. Dachte ich mir schon, daß Pegida im Ausland ganz anders wahrgenommen wird! Höchste Zeit, das GEZ-Lügengebäude einzureißen!

  20. OT
    Hamburg ( bunt, tolerant, Ar***-offen)
    für eine abscheuliche Tat, welche als Mordversuch gewertet wurde, bekommt ein Afghane 10 Jahre Haft, seine Frau hat lebenslänglich mit den Folgen des feigen Anschlags zu tun.


    Ehefrau mit Öl verbrannt: Zehn Jahre Haft

    Das Hamburger Landgericht wertete den Angriff des 49-Jährigen als Mordversuch.

    Wegen eines Angriffs auf seine Ehefrau mit heißem Öl hat das Hamburger Landgericht einen 49-jährigen Mann aus Afghanistan zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte habe sich eines Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung schuldig gemacht, sagte der Vorsitzende Richter am Donnerstag. „Der Fall hat viel mit der afghanischen Kultur zu tun“, erklärte er. „Es geht um Integration und was daraus wird, wenn die auch nach 20 Jahren in Deutschland abgelehnt wird.“

    Frau wochenlang in Lebensgefahr

    Bei der Tat am 8. September des vergangenen Jahres hatte der Angeklagte die Frau mit drei Liter heißem Speiseöl überschüttet, als sie gerade unter der Dusche stand. Die 48-Jährige erlitt Verbrennungen auf 44 Prozent ihrer Haut und schwebte wochenlang in Lebensgefahr.
    Tat gestanden

    Die Hamburger Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer elf Jahre Haft für einen 49-Jährigen gefordert. Der Verteidiger bat das Gericht um eine milde Strafe wegen gefährlicher Körperverletzung. Sein Mandant sei patriarchalischen Gesellschaftsstrukturen stark verhaftet, erklärte der Anwalt. Der Angeklagte gestand die Tat vor Gericht. Er erklärte jedoch, er habe die Frau nicht töten, sondern nur verletzen wollen. Einem Gutachter sagte der 49-Jährige, er sei eifersüchtig gewesen, weil seine Frau andere Kleidung tragen und abnehmen wollte.
    Angeklagter wollte „sich nicht demütigen lassen“

    Die Familie wohnte in Wilhelmsburg. Nach den Worten des Richters führte sie dort aber ein Leben wie in einem afghanischen Dorf. Die Ehefrau durfte ohne ihren Mann kaum das Haus verlassen. „Er hat sie behandelt wie eine Sache“, so der Richter. An jenem Septembermorgen unterstellte er seiner Frau plötzlich, sie habe eine Affäre mit einem anderen Mann. Als sie nichtsahnend unter der Dusche stand, erhitzte er in der Küche einen Topf voller Öl. Er ging ins Bad, lockte seine Frau mit den Worten „Guck mal her!“ hinter dem Duschvorhang hervor und goss das Öl über sie. „Ich wollte ihr zeigen, dass ich mich von ihr nicht demütigen lasse“, begründete er selbst seine Tat. Nach der Tat ging der Mann zur Polizei. Auf der Wache sagte er dem diensthabenden Beamten: „Frau totgemacht!“, woraufhin er festgenommen wurde.
    „Ein Leben als Familientyrann“

    Schon früher habe der Angeklagte die Frau misshandelt, sagte der Richter. 1995 sei er mit seiner Frau und drei Kindern nach Deutschland geflüchtet. Nur anfangs habe er zwei Stunden täglich in einer Pizzeria gearbeitet. Er habe sich nicht um Integration bemüht und sei „in archaischen Überzeugungen verwurzelt“ geblieben.

    Zum Angeklagten gewandt sagte der Richter: „Sie haben durch die Tat Ihre Frau verloren, die einzige, die zu Ihnen hielt und Sie bisher noch liebte. Nun sind Sie ganz allein.“ Der 49-Jährige nahm das Urteil mit gesenktem Kopf und einer Hand vor den Augen entgegen. .

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Ehefrau-mit-Oel-verbrannt-Zehn-Jahre-Haft,oelanschlag100.html

  21. #28 zarizyn (21. Apr 2016 20:25)

    ja schon doof wenn man nicht mehr beim Rotwein schnabulieren über den Weltfrieden philosphieren kann sondern der Weltfrieden direkt nebenan einzieht

  22. Ja, Dresden ist die PEGIDA-Hochburg und ich muß sagen, ich bin immer wieder gern dabei. Aber bitte vergeßt nicht alle anderen PEGIDA-Teile in ganz Deutschland, auch wenn hier, zum Teil geringschätzig, von nur 80 bis 120 Leuten geschrieben wird. Diese Patrioten verdienen meinen größten Respekt für ihre Haltung, ihren Mut und ihre Ausdauer. Macht bitte alle so weiter, denn nur gemeinsam sind wir stark.

  23. Tolle Frau! Danke für den Einsatz. Leider gilt, wie immer, der Prophet im eigenen Land nichts. Aber wir arbeiten daran, dass sich das ändert.

  24. sehr gute Erklärungen. aber schade, daß die französischen Fragen nicht deutsch untertitelt waren.

  25. #22 Daniel Sciel (21. Apr 2016 20:17)
    meinen deutschen Pass verbrannt da ich seit
    vielen Jahren die franzoesische Staatengehoerigkeit habe…

    Frage woher hast du den denn jetzt verbrannten?
    Frage warum diese Hassentscheidung der Verbrennung?
    Frage kommst du aus dem Elsass?

    #17 KDL (20. Jan 2011 12:18)
    Und den Erich gleich mit.

  26. Jetzt gehts los -und zwar über viele Grenzen nicht alle -ich bin ein wenig beruhigt zu sehen, dass es nicht wie in Spanien seinerzeit 800 Jahre dauern wird ….
    Jetzt wirds demokratisch ….und sehr sehr unangenehm für Mitläufer und Arschkriecher .
    viele haben anscheinend noch nicht begriffen das 99% der Weltbevökerung nicht in einem Heinz Rühmann Film leben …und um 15 Uhr die Pflichtarbeitszeit beendet ist wenn man gut verdient -an der Demokratie!Md c3

  27. Eine tolle Rede.
    Leute wie Frau Festerling sind die Pioniere, die voran gehen, wenn anderen der Mut fehlt – in unbekanntes Terrain.
    Sowas war zu allen Zeiten selten.
    Es stimmt, Pegida ist unabhängiges Korrektiv.
    Ausserdem bringt Pegida die Europäer zusammen, nicht die Ideologen, wie es diese EU tut.
    Pegida geht Schritte in Richtung einer wirklichen Vereinigung der Patrioten aus den unterschiedlichen europäischen Ländern, die eine gemeinsame Sorge umtreibt, die sehr ähnliche Probleme verbindet, die gemeinsame europäische Basiswerte zu schützen und zu erhalten haben.
    Unsere Gegner sind mächtig, sie schaffen gerade rücksichts- und verantwortungslos Tatsachen. Wir werden uns sehr bald vereinigen müssen:
    Eine echtes, gewachsenes europäisches Bündnis der Menschen, nicht konstruiert, sondern aus gemeinsamer Überzeugung heraus, die gemeinsam ebenfalls gewachsene, hart erkämpfte europäische Werte verbindet.

  28. Leider wird in manchen Städten das Pegida-Logo von Neonazis missbraucht. Der Begriff ist leider nicht geschützt. Trotzdem: Weitermachen !!!!

  29. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  30. Danke Frau Tatjana Festerling für Ihren Einsatz und für Ihren Mut!

    Sie sind eine tolle Frau …..

  31. #11 Cendrillon (21. Apr 2016 19:54)

    Vollste Zustimmung!
    Das wäre der beste Schachzug, um ein breites Publikum zu erreichen.
    PI kennt nach wie vor kaum einer und die Besucherzahlen gehen gerade dramatisch zurück und haben sich sogar schon halbiert.
    Der bequeme, ungebildete, nicht lesen wollende Michel will über das Fernsehen berieselt werden, anders geht es nicht.
    Nur die Verbreitung über das Fernsehen kann eine längst überfällige Revolution auslösen!

  32. Hier mal gute Nachrichten:

    Union auf Fünf-Jahres-Tief, AfD im Osten bei 20 Prozent

    Schock für die Union: In der aktuellen Sonntagsfrage kommt sie nur noch auf 33 Prozent. Für die Union ist das Ergebnis von 33 Prozent der niedrigste Wert seit 2011.
    Weiterhin abgeschlagen ist die SPD, die auf ihrem Rekordtief von 21 Prozent verharrt. Das ergab die aktuelle Sonntagsfrage von Infratest dimap.
    Die AfD kommt bundesweit auf 14 Prozent, die Grünen auf zwölf Prozent. Die Linke erhält acht Prozent der Stimmen. Die FDP würden sieben Prozent der Bürger wählen.
    Stark ist die AfD besonders in Ostdeutschland: Dort erhält sie 20 Prozent der Wählerstimmen.

    http://www.focus.de/politik/videos/umfrage-union-auf-fuenf-jahres-tief-afd-im-osten-bei-20-prozent_id_5458507.html

    🙂 🙂 🙂

  33. Was mit staatlichem Fördergeld passiert, kann man hier lesen.

    Flüchtlingsprojekt: Staatliche Förderung für Anhänger der Terrororganisation Hisbollah. Für seine Flüchtlingsarbeit soll der RCI jetzt 100.000 Euro Fördermittel vom Senat erhalten. Für seine Flüchtlingsarbeit soll der RCI jetzt 100.000 Euro Fördermittel vom Senat erhalten.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/fluechtlingsprojekt-staatliche-foerderung-fuer-anhaenger-der-terrororganisation-hisbollah-23911508

    Antisemitismus: Staatsministerin zieht Nominierung für Flüchtlingsprojekt zurück

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/antisemitismus-staatsministerin-zieht-nominierung-fuer-fluechtlingsprojekt-zurueck-23916716?dmcid=sm_tw

  34. Wundert sich denn niemand über die „Übersetzung“ des ersten Videos ins Französische?

  35. #53 Wirtswechsel
    Meinst Du nicht auch, daß die Franzosen, welche dieses Video schauen, auch wissen wollen, worum es geht?

  36. #54 Rittmeister
    Natürlich wollen die Franzosen eine Übersetzung.
    Die sollte aber dem deutschen Ausgangstext entsprechen.
    Das längere erste Video enthält allerdings eine gute vorgelesene Übersetzung, an der es sehr wenig auszusetzen gibt.

  37. Die Franzosen haben sich z.B. nicht getraut, „unanständig“ mit „indécente“ zu übersetzen,
    weil ihnen wohl nicht ganz klar war, dass auch das deutsche Wort eine sexuelle Konnotation hat und Tatjana sich absichtlich nicht als „inkorrekte“, sondern als „unanständige“ Frau bezeichnet hat. Wahrscheinlich um damit zu zeigen, dass sie auf einen „guten Ruf“ pfeift.
    Ihr „ésprit de contradiction“ kam aber auf jeden Fall gut an, wie der Applaus zeigt.

  38. Fazit: die erste Rede (mit vorgelesenem französischen Text) ist bis auf ein paar Feinheiten gut übersetzt.
    Die beiden folgenden untertitelten Videos (Ausschnitt aus der Rede sowie Interview) sind mangelhaft übersetzt.
    Sehr schade, Tatjanas Ausgangstext ist es wert, sorgfältig behandelt zu werden. Die Übersetzung sollte auf den französischen Leser oder Hörer diesselbe Wirkung haben wie der deutsche Text auf einen deutschen Muttersprachler. Darum auch „femme indécente“ und nicht „incorrecte“ als Übersetzung für „unanständige“ Frau, auch wenn das nur eine Feinheit in der ansonsten gut übersetzten Rede war.

  39. Friedrichen Widerstand hatten wir schon mal, und dann kam DIE WENDE.
    GENAU DAS SELBE WIRD AUCH DIESMAL PASSIEREN.

    DANKE LIEBE „OSSIS“

  40. Hey liebe Leute einen Gedanken vergessen sehr viele Leute (hier und unter den Linken).

    – Deutschland hat innerhalb eines Jahres knapp 10.ooo Juden verloren. Multi-Kulti ? Die Lügenpresse schrieb heute das die Studie heraus fand das es sich um den „demografischen Wandel“ handelt. Eine nette Umschreibung für den importierten islamischen Antisemitismus. Norwegen, Schweden und Frankreich sind ein Beispiel. Rot-Grün wird über die Sunnitisierung in Europa das schaffen was HITLER nicht schaffte…Europa und Deutschland wird Judenfrei. 100.000 Juden bis letztes Jahr im „Anti“faschistischen Deutschland war einmal. Es sind nur noch knapp 90.ooo …

Comments are closed.