Remscheids Ratsmitglied André HüsgenDem Remscheider Ratsmitglied André Hüsgen (Pro Deutschland, Foto) ist mit seiner Wahl in den Verwaltungsrat der Sparkasse seiner Heimatstadt ein Coup gelungen, der die lokalen Machtzirkel in etablierter Politik und Medien zu immer neuen Attacken unter der Gürtellinie veranlasst. Obwohl die Bürgerbewegung bereits die geheime Wahl des Gremiums gerichtlich durchsetzen musste, greifen der SPD-OB Burkhard Mast-Weisz und seine Entourage mit der geplanten Wiederholung der Wahl erneut zu einem offenbar rechtswidrigen Mittel. Hüsgens Ratsgruppe hat wiederum hiergegen bereits Widerstand angekündigt. PI erreichte den Remscheider Lokalpolitiker für einige Fragen zum bergischen „Gremiumgate“.

PI: Herr Hüsgen, waren Sie sehr überrascht, dass Sie bei der Wahl zum Verwaltungsrat der Sparkasse Remscheid auch zwei Stimmen von den anderen Fraktionen bekamen?

Hüsgen: Nicht wirklich. Ich werte das als Bestätigung unserer durchaus sachbezogenen Politik. Wir streiten im Auftrag unserer Wähler hart in der Sache, sind aber in- und außerhalb des Ratssaales gegenüber all jenen freundlich und aufgeschlossen, die uns nicht mit völlig blindem Hass begegnen.

Was halten Sie davon, dass der Remscheider Oberbürgermeister Mast-Weisz die Wahl zum Verwaltungsrat der Sparkasse Remscheid jetzt, nachdem Sie in das Gremium gewählt wurden, wiederholen lassen will?

Der Oberbürgermeister hat nunmehr seine Maske fallen lassen und sich als das geoutet, was er ist: Ein Antidemokrat, der offenbar im Zweifel so lange wählen lässt, bis ihm das Wahlergebnis passt.

Sie sind als Pro-Ratsherr einiges gewöhnt, aber hätten Sie sich diesen undemokratischen Schachzug der Altparteien vorstellen können?

Nun, da wird mit ziemlicher Sicherheit die Verstrickung der linken und linkslinken Remscheider Parteien eine Rolle spielen. Eine unheilvolle Allianz aus Linken, Grünen und einer besonders linksverseuchten SPD, die in Remscheid noch nicht mal mehr ansatzweise eine Politik im Geiste Kurt Schumachers betreibt und dabei von Lokalmedien wie dem Remscheider Generalanzeiger publizistisch gedeckt wird. Da traut man sich dann auch jede Schweinerei gegen böse Rechte zu versuchen.

Apropos Remscheider Generalanzeiger: Der Lokalredakteur Axel Richter hat in einem Kommentar die Abweichler der anderen Fraktionen bei der Sparkassen-Abstimmung als „strunzdumm“ bezeichnet und geschrieben, sie hätten im Stadtrat nichts mehr zu suchen. Was halten Sie von solchen Äußerungen?

Dieser uns gut bekannte Herr ist ein besonders schlimmes Produkt der Lügenpresse und ein echter Speichellecker der etablierten Parteien. Andererseits ist er auch ein wichtiger Gradmesser unserer Arbeit. Denn sollte er uns eines Tages mal loben, wüssten wir, wir hätten etwas falsch gemacht. Mein Aufruf an alle RGA-Abonnenten: KÜNDIGEN! Denn bei einer wirklich fairen und objektiven Presse hätte eine solche Person in einer Redaktionsstube nichts mehr zu suchen.

Wenn Sie solche Vorgehensweisen miterleben, fragen Sie sich dann nicht manchmal, ob wir hierzulande noch in einer Demokratie leben?

Zuweilen frage ich mich das wirklich. Wir mussten nach den ersten beiden Ratssitzungen wegen fünf gravierenden Rechtsverstößen zu unserem Nachteil das Verwaltunsgericht Düsseldorf anrufen. Allerdings hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf bislang in allen strittigen Fragen, in denen ein Urteil erging, dem Remscheider Oberbürgermeister eine Klatsche nach der anderen erteilt. Der oberbürgermeisterliche „Kampf gegen Rechts“ – oder soll ich besser: sagen gegen das geltende Recht – hat den Remscheider Steuerzahler somit bis jetzt schon beinahe einen fünfstelligen Betrag an Anwalts- und Gerichtsgebühren gekostet.

Wie werden Sie auf das Vorhaben, die Wahl zum Verwaltungsrat der Sparkasse Remscheid wiederholen lassen zu wollen, reagieren?

Unsere Rechtsabteilung hat noch am gleichen Tag spätabends auf das undemokratische Ansinnen des Oberbürgermeisters reagiert.
Dem OB wurde eine Frist gesetzt, sein Gebaren einzustellen. Andernfalls werden wir noch vor der avisierten Neuwahl eine einstweilige Verfügung beantragen.

Warum wollen die anderen Parteien Ihrer Meinung nach unter keinen Umständen einen Pro-Ratsherrn im Verwaltungsrat der Sparkasse dulden?

Weil „Spezialdemokraten“ eben gerne unter sich sind. Es gilt Pfründe zu verteidigen und prestigeträchtige Gremien mit tatsächlichen Entscheidungsbefugnissen von wirklichen Oppositionellen freizuhalten.
Außerdem will man sich nicht von Personen außerhalb des etablierten Klüngels in die Karten schauen lassen und sein Insiderwissen für sich behalten.

Glauben Sie, dass Sie im Falle einer Wahlwiederholung in geheimer Abstimmung, erneut Stimmen der anderen Fraktionen erhalten?

Zunächst gehe ich davon aus, dass das Verwaltungsgericht dem einen Riegel vorschieben wird. Aber im Falle des Falles glaube ich schon, dass es erneut Stimmen aus anderen Fraktionen geben könnte. Denn das, was derzeit hier abläuft, kann wohl keiner, der sich Demokrat nennt, irgendwie gutheißen. Was hier passiert, ist einfach nur Unrecht. Und da denke ich schon, dass der alte Spruch vielleicht sogar noch andere Ratsmitglieder zur Stimmabgabe für Pro Deutschland inspirieren könnte: „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. Wenn es um´s Geld und die Postenverteilung in halbstaatlichen Unternehmen und Institutionen geht, hört der Spaß bei der Sozialdemokratie ganz schnell auf.

    Mit einer schrumpfenden Wählerschaft kann man (vorerst) leben, ohne Posten niemals. In den süd- und osteuropäischen Ländern würde man das wie bezeichnen? Genau!

  2. Der Mann ist gut. Von dessen Mut können sich vermutlich auch manche Neu-MdLs und andere Mandatsträger der AfD was abgucken.

  3. Herr Hüsgen scheint ein Mann mit Verstand und Rückgrad zu sein. Kein Wunder, dass er von Links angegiftet wird.

  4. Tip an die GenossInnen, damit solche demokratischen „Unfälle“ sich nicht wiederholen:
    Bei einer Wahl in Hessen, haben andere GenossInnen
    bereits mit dem Gedanken geflirtet daß man seine
    „geheime“ Wahl mittels Handy – Foto dokumentieren
    solle.
    Ja so sans die alten Rittersleit.

  5. Danke an Pi für das Interview. In diesem Stile würde ich mir das auch mit AfDlern wünschen.

    Wenn die Lügenpresse wegen Aussagen von Politikern auf PI verweisen muss, dann ist es geschafft 🙂

  6. Ich finde es beschäment, dass die Politik sich immer mehr von der Justiz entmachten lassen will.
    Es wurde rechtmäßig gewählt, das Ergebnis passt scheinbar nicht. In vergangenen Zeiten hat man sowas dann eben bis zur nächsten Wahl zähneknirschend akzeptiert.
    Heute versucht man durch Wahlwiederholung das gewünschte Ergebnis herzustellen, diese wird vom Verwaltungsgericht verworfen, woraufhin die Mehrheit dann ein spezielles Gesetz erlässt, was die Folgen der „falschen“ Wahl abmildert (siehe Bremen: nur Fraktionen im Rundfunkrat) und auch da wird wieder dagegen geklagt.

  7. sollte man auf jeden Fall als Futter für die nächste Wahl nutzen.

    Ein paar „SPD“ Plakete kleben mit „ich lasse solange wählen bis das Ergebniss passt.

    Ihr Burkhard Mast-Weisz

  8. OT (evtl. aber nicht völlig)

    Sieh an, sieh an, der Bodo, wer hätte das gedacht:

    Ramelow wirft Antifa „Nazi-Methoden“ vor

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat eine geplante linksextreme Demonstration vor dem Privathaus von AfD-Landeschef Björn Höcke scharf kritisiert. „Das gehört sich nicht! Das sind Nazi-Methoden“, schrieb der Linken-Politiker auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

    https://jungefreiheit.de/?p=171530

  9. OT

    Berlin-Kreuzberg mal wieder!

    Mich wundert jedes mal, wenn ich den Stadtteil lese, daß das „Kreuz“ noch nicht aus „Kreuzberg“ entfernt wurde.

    „Berlin-Kreuzberg
    12:21
    Massenschlägerei mit 40 Menschen an Imbissbude

    Ein 20-Jähriger wollte in einem Berliner Imbiss Drogen verkaufen. Der Inhaber verwies ihn. Dann aber mischte sich plötzlich eine Frau ein. Kurz darauf kam es zur Massenschlägerei mit Knochenbrüchen.“

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article154293264/Massenschlaegerei-mit-40-Menschen-an-Imbissbude.html

  10. CSU fordert Islamgesetz. Hört sich krtisch an was des Scheuer da sagt. Aber in Österreich solls ja eins geben und da hab ich schlechtes drüber ghelesen.

  11. Ja so isses: Der“Kampf gegen Rechts“ ist ein Kampf gegen das Recht.

    Verfassung, Grundrechtekatalog, Gewaltenteilung, parlamentarische Herrschaftkontrolle, Volkssouveränität, staatsfreie Individualsphären und freie Entfaltung der Persönlichkeit, Eigentumsschutz, Rechtsschutz und gleiches Recht für Alle, Freiheit von Zensur und Staatspropaganda, von Big Brother-GEZ-BESCHALLUNG UND -LÜGENINDOKTRINATION, Freiheit vor Volksverdummung und Volkserziehungsanmaßungen, nationaler Verfassungsstaat statt übernationaler totalitärer Mauschel- und Elitenherrschaft und…und..und…

    all das war gestern.

  12. Wie ich schon gestern zum gleichen Thema bekundet
    habe, dass sich jetzt ein neuer Beruf etabliert hat:

    DER AMTSMISSBRAUCHENDE RECHTSBEUGER

    egal ob in Politik, Justiz,Verwaltung, Murksel
    auch bekannt unter ihrem Kampfnamen IM ERIKA
    sorgt eben für neue postsozialistische Jobs, da freut sich Mielke und Honecker ganz doll und sendet viele kommunistische Brudergrüsse aus der Hölle mit den Worten:

    WIR SIND STOLZ AUF DICH, GUT GEMACHT, IM ERIKA!

  13. NRW das Armenhaus!

    Bei all den Ausländern (meist Moslems) müsste NRW ein reiches Land sein, mit einer boomenden Wirtschaft und reichen Städten. Ausländer sollten ja Arbeitsplätze, Wohlstand bringen und die Rente sichern so die Politiker.

    Die Realität: NRW ist das marode Armenhaus Deutschlands.

    NRW (SPD/GRÜNE) regiert nicht durch Wirtschaftsfachkompetenz sondern durch rot/grüne Ideologie.

    Werte NRWler..
    wählt mal weiter schön Rot/Grün.. aber dann nicht heulen wenn es weiter bergab geht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ländervergleich

    Wirtschaft ist alarmiert –

    NRW verliert den Anschluss

    Düsseldorf. Bei innerdeutschen Ländervergleichen landet NRW regelmäßig auf den hinteren Plätzen. Laut Experten investiert NRW schlicht zu wenig in die Zukunft.

    Wirtschaft, Arbeitsämter und Forschungsinstitute schlagen Alarm: NRW verliert im Länder­vergleich zunehmend den Anschluss. Bei Wirtschaftswachstum, Investitionen, Forschungsausgaben, Kita-Betreuung der Kinder bis drei und Schuldenlast ist NRW Schlusslicht in Deutschland. Der führende Konjunkturforscher vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung, Roland Döhrn, sieht die Ursache für die „rote La­terne“ wesentlich darin, dass NRW zu wenig in die Zukunft investiert.

    http://www.derwesten.de/politik/wirtschaft-ist-alarmiert-nrw-verliert-den-anschluss-aimp-id11698602.html

  14. Ein WAZ Redakteur schreibt mal die Warheit über Integration, Gutmenschen u.s.w.

    Ich bin mal gespannt wann sein Arbeitsvertrag „im gegenseitigen Einvernehmen“ aufgehoben wird.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/selbstjustiz-krimineller-clans-lebensluegen-und-verdraengung-id11730239.html
    Integrationspolitische Lebenslügen, Verdrängung und Hilflosigkeit in Politik, Justiz und bei der Polizei sieht Frank Stenglein auch nach der erneuten Eskalation der Gewalt unter libanesischen Kurden in Essen.

  15. Das Pack um Mast-Weisz ist nie aus dem Alter herausgewachsen, in dem man seiner Mutter den Spinat auf die Schürze sprotzt, obwohl Spinat sehr gesund ist.

  16. #10 erdknuff (13. Apr 2016 13:10)

    sollte man auf jeden Fall als Futter für die nächste Wahl nutzen.

    Ein paar „SPD“ Plakete kleben mit „ich lasse solange wählen bis das Ergebniss passt.

    Ihr Burkhard Mast-Weisz
    ********************************************************************************************
    kleine Korrektur:
    „Ich lasse so lange wählen, bis mir das Ergebnis passt. Ihr Burkhard Mast-Weisz“
    Das passt wahrscheinlich besser. 😆
    H.R

  17. Der „strunzdumme“ Lokalredakteur Axel Richter möge zur Kenntnis nehmen, das im Stadtrat genau die was zu suchen haben, die von den Bürgern gewählt wurden. Das gilt sogar im Remscheid.

  18. Aufgrund dieses undemokratischen Gebarens des „Bürgermeisters“, könnte es beim nächsten Wahlgang noch den einen oder anderen Umfaller mehr geben. Das wäre ein typisch linkes Eigentor und ein echter Schenkelklopfer. Es sei den Beteiligten gegönnt.

  19. #21 Dortmunder1 (13. Apr 2016 13:29)

    Sehr guter Kommentar von WAZ-Redakteur Stenglein.
    Das hätte man in dieser Deutlichkeit gar nicht erwartet. Aber es ist wohl zu spät……

  20. Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann wären sie längst verboten

    …oder das herrschende politische Machtkartell lässt sie so oft wiederholen, bis das passende Ergebnis herauskommt.

  21. Denn das, was derzeit hier abläuft, kann wohl keiner, der sich Demokrat nennt, irgendwie gutheißen. Was hier passiert, ist einfach nur Unrecht. Und da denke ich schon, dass der alte Spruch vielleicht sogar noch andere Ratsmitglieder zur Stimmabgabe für Pro Deutschland inspirieren könnte: „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

    Leider geht es zu vielen dieser feinen Politschranzen vorrangig um eigene Pfründe – nicht um demokratische Prinzipien oder gar Fairness.

  22. OT

    13.04.2016
    „Bischof Voderholzer:

    ‚Selbstmordattentäter sind keine Märtyrer’…

    Regensburg-Brixen (kath.net/pbr) „Selbstmordattentäter sind keine Märtyrer, sondern Zerstörer des Lebens“ stellt Bischof Rudolf Voderholzer fest…“
    http://www.kath.net/news/54782

  23. Dem Volk kommt’s eh vor, dass hier nur Schweine grunzen und quieken, weil andere ausnahmsweise einmal schneller am politischen Pfründetrog waren.

    Dass politische Akteure meinen, aus eingebildeter Machtposition heraus mit parlamentarischer Konkurrenz derart zu verfahren, ist ein erschreckendes Beispiel von gelebter „Spezialdemokratie“ in Deutschland.

    Falls Pro-Deutschland (ohnehin eine lokale Zwergpartei) verfassungsfeindlich o.ä. ist, kann man die Partei ja höchstrichterlich verbieten lassen. Doch: Wenn einem Wahlergebnisse nicht in den politischen Kram des eigenen Meinungsblock passen, hat man das gefälligst gut demokratisch auszuhalten!

    Ansonsten sei an die politische Stadt-„Elite“ gemahnt, dass sie sehr gefährlich am demokratischen Fundament hackt und aufpassen muss, dass ihr diese Steine nicht in naher Zukunft einmal selbst auf den Fuß fallen. Man male sich nur aus, wenn neue Volksparteien einmal mit den zukünftigen Zwergparteien CDU und SPD nach gleichem Ductus verführe.

  24. #58 SV (13. Apr 2016 12:52)
    Nachschlag Tuberkulose

    Sorry das ich hier schreibe. Das mit der Tuberkulose war aber nicht ernst gemein, oder? Das würde ja bedeuten, dass es über 100000 Infizierte gibt, die hier frei rum rennen und vielleicht auch noch mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

  25. Der Brummbär meint:
    Der Startschuss zu diesem kalten Staatsstreich
    fiel mit der Geburtsstunde der grossen Koalit-
    ion zusammen.Ein gelungener Schachzug unserer
    geliebten Potentatin. Nichts fürchten die
    etablierten Parteien und ihre Funktioinäre
    mehr,als den Willen des Volkes-also des Wählers,
    der ja mittels seines Wahlvotums auch über die
    verteilung der Pfründe -zumindest mittelbar-
    mitbestimmt.
    Nun ist es ja Tradition im real existierenden
    deutschen „Rumpfstaat“ (V.Spielmann),dass
    die Posten und Pöstchen an den Futtertrögen
    des Systems stets nach dem Parteibuch vergeben
    werden.Und da ist es schon verständlich,dass
    die am Honig deutschen Volksvermögens saugende
    Beamtenbrut alle vier Jahre gehörig das Frack-
    sausen bekommt,ob denn auch in Zukunft das
    behagliche und fette Dasein seinen Fortbestand
    hat.Diese Sorgen nahm ihnen unsere,in Durch –
    triebenheit und List von ihrem Meister „Birne“
    wohlgeschulte Monarchin mit der Instalation
    der GROKO. Sicher wussten die führenden Partei-
    bonzen der SPD dass dieses Konstrukt die Auf-
    gabe auch der letzten alten sozialdemokratisch-
    en Prinzipien zur Folge haben würde.Schliess-
    lich hatten sie das ja schon einmal! Aber was
    solls? Der eigene Wohlstand,das eigene Pöstchen war erst mal gesichert und der Rest,
    nun ja, „ist der Ruf erst ruiniert,lebt es
    sich ganz ungeniert“ Zur Not kann man ja die
    Schuld auf ein paar ,mühsam geduldete Queru-
    lanten schieben. Die Führerin hingegen hat damit freie Bahn .Mit ihrer machiavellinischen
    Hinwendung an ultralinke und grüne Utopoien
    hat sie auch die nur in Spurenelementen vor-
    kommende Oposition quasi aufgesogen und mit
    vagen Koalitionsträumereien paralysiert.
    Die einzige reale Gefahr für die zukünftigen
    Wahlen ist tatsächlich die AfD.Und diese gilt
    es mit allen Mitteln zu bekämpfen! Dazu sind
    bereits die Sturmgeschütze in Stellung gebracht!Was in den dreißiger Jahren die Hugenberg Presse war ,ist heute die vereinte
    Schmierantenliga von BLöD bis Süddeutscher
    Zeitung . Die sog.Öffendlich Rechtlichen sind durch ein im Grunde verfassungsfeindliches
    System der Zwangsfinanzierung (das hat sich
    nicht mal die DDR getraut!)an die Kette gelegt,das Recht durch einen“ Reichsleiter Justiz “ ad Absurdum geführt und der aufmüp-
    fige Bürger durch eine steuergeldfinanzierte
    Schlägertruppe,die im Volksmund wohlverdient
    den Namen „Rote SA“ trägt drangsaliert und
    eingeschüchtert.
    Wie lernfähig unsere geliebte Potentatin immerhin noch geblieben ist,zeigt der aktuelle Fall Bömermann : Von unseren rechtgläubigen
    Invasoren hat sie blitzschnell das System der
    Hadythen -also der Lüge für den Zweck-übernommen.Im Falle des recht eigendlich dümmlichen und in der Tat wohl auch beleidigenden „Gedichts“des zwangsfinanzierten Medienclowns verkündet sie kuhäugig mit
    verlogenen Pathos ,wie hoch doch in Germanien
    das Gut der freien Rede und der Kunst geschätzt
    wird ,und lässt gleichzeitig sogenannte Hasskomentare-also jede lästerliche Gegenrede-
    in den sozialen Netzen,durch ihren Reichsleiter
    Justiz und dessen angeheuerte Stasischnüffler
    gnadenlos verfolgen.
    Das ist schon mehr als nur eine Vorstufe des
    Faschismus!
    Der Widerstand wird so zur Bürgerpflicht !

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND !

  26. #8 Bunte Republik Dissident (13. Apr 2016 12:59)
    Danke an Pi für das Interview. In diesem Stile würde ich mir das auch mit AfDlern wünschen.

    Gute Journalisten betrachten immer mehr als eine Quelle. PI möge doch bitte auch mal den Remscheider OB Mast-Weisz um ein Interview bitten 😉

  27. #13 Biloxi (13. Apr 2016 13:11)
    „geplante linksextreme Demonstration vor dem Privathaus von AfD-Landeschef Björn Höcke“

    Ich erinnere mich an ein Kaff, wo der Teilortsbürgermeister wegen solcher „Drohung“ sogar zurücktrat samt Betroffenheitsäußerungen Fahimi-Özdemir-Maas. (PI berichtete). Wo bleibt der Pressewirbel? Bravo Bodo R.!

  28. # 36 SV:
    „Flüchtlinge“ haben angeblich zwar kein gleiches Recht auf Gesundheit aber auf bessere Möbel.
    Wird nämlich aus einer Erstaufnahme eine Folgeunterkunft werden in Hamburg die Betten getauscht. Der Herrenmensch pooft dann nicht mehr auf 1,90 x 0,90 m sondern 1 x 2 Meter, ist also größer (und fetter?) geworden.

    Das kann richtig teuer werden so wie in HH-Lurup geschehen :
    http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/fluechtlingsheim-in-hamburg–falsche-moebel-fuer-500-000-euro-6792000.html

    Dieser Artikel stand gestern auch im „Hamburger Abendblatt“ = „Hamburger Asylantenzeitung“.

  29. #35 Schlagwort (13. Apr 2016 14:00)

    Wie man das im Bericht vorher:

    http://www.pi-news.net/2016/04/zensur-im-bayerischen-innenministerium/

    deutlich sehen kann wird es diesen Weg nicht geben. Wenn aber AfDler Aussagen nur auf PI getroffen haben, wird die Lügenpresse nicht drumherum kommen den Ursprung dieser Aussagen zu benennen.

    Die Antidemokraten der Blockpartei werden niemals mit PI reden, denn PI reißt Ihnen die Maske runter.

  30. OT

    ICH TIPPE AB AUS:

    „OWL am Mittwoch“, Gratisblatt aus dem Hause „Westfalen-Blatt“, 13.04.2016

    „Steinhagen/Westf.
    ‚Der Koran ermutigt‘ – Islam-Lesung

    Der Islamwissenschaftler Dr. Mouhanad Khorchide(Anm.: Libanes. Imam u. Taqiyya-Großmeister) vertritt am 13. April von 19.30 Uhr an, im +++Rathaus(!) in Steinhagen, in seinem Vortrag samt Lesung die These: ‚Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus‘.

    Referent ist Professor für Islamische Religionspädagogik an der Uni Münster. Mouhanad Khorchide ist davon überzeugt, daß Gott(Anm.: Meint natürl. klammmheimlich Islam-Allah) der absolute Humanist ist. In seinem neuen Buch ‚Gott glaubt an den Menschen‘, lenkt der Autor den Blick auf einen Gott, der den Menschen in seiner Freiheit uneingeschränkt ernst nimmt.

    Khorchide ist sich sicher: ‚Wir dürfen in der Welt nichts absolut setzen, das kommt allein Gott zu, stattdessen benötigen wir einen globalen Humanismus, der die Menschen als weltumspannende Familie(Anm.: Umma, gell!) würdigt, und der Islam kann mit seinen ureigenen Quellen einen entscheidenden Beitrag dazu leisten.‘

    Der Theologe zeigt, daß der Koran zum kritischen Hinterfragen vorhandener Herrschaftsstrukturen ermutigt.
    (Anm.: Dies behauptet Khorchide, obwohl Mondgott Allahs Wort im Koran inlibriert u. zeitlos gültig ist. Beispielsweise 3;19″Als einzig wahre Religion gilt bei Allah der Islam… Wenn aber einer nicht an die Zeichen Allahs glaubt, ist Allah schnell im Abrechnen.“ 2;176″Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.“ 18;27″Und verlies, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte verändern könnte,“ 17;9″Wahrlich, dieser Qur’an leitet zum wirklich Richtigsten“ 86;13″Dieser Koran ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“ 6;34″Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermag.“ 2;2″Dieses Buch, der Koran, ist Allahs Offenbarung. Daran ist nicht zu zweifeln.“ 48;28″Er ist es, Der Seinen Gesandten Mohammed mit der Führung und der wahren Religion Islam geschickt hat, auf daß Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge.“)

    Eintritt (Anm.: Für die typisch islamische Lügerei) kostet 5 Euro.“

    RÜCKBLICK:

    Lügen haben Khorchide-Beine!

    Pinocchio Khorchide(Einer seiner Fans ist der säkulare Muslim Hamed Abdel-Samad) geht am liebsten mit Vers 49 aus der Sure 15 hausieren; die Drohung im Vers 50 unterschlägt er, wie all die anderen Grausamkeiten in der Sure 15 namens „Der steinige Teil“. Hier werden nämlich Sodom u. andere Städte nicht vernichtet, weil sie sexuellen Perversionen huldigten, sondern weil sie den Islam nicht annehmen wollten.

    Khorchide macht aus „Dienern“ „Menschen“, damit wir nicht merken sollen, daß nur Muslime als Menschen im Koran(Fluch auf ihn) zählen, siehe 15;49
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis: Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: „’Künde den Menschen, dass ich der Allvergebende der Barmherzige bin‘ (Koran, 15:49) – Die Barmherzigkeit Gottes als Liebeserklärung an alle Menschen“ (Islamischer Vortrag)

    HIER – in der Dominikanerkirche zu Münster/Westf. – MACHT KHORCHIDE ALLAH(Mondgott aus der schw. Kiste Kaaba zu Mekka) ZU UNSER ALLER GOTT u. den perversen Massenmörder u. Kriegsherr Mohammed zu unser aller Propheten; zum anhören:
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3

  31. Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.
    Wenn der Andersdenkende aber permanent pauschal als dumm und rechts diffamiert wird, wissen wir alle, was unsere „Demokraten“ von Freiheit halten!

  32. #5 Heisenberg73 (13. Apr 2016 12:55) Herr Hüsgen scheint ein Mann mit Verstand und Rückgrad zu sein. Kein Wunder, dass er von Links angegiftet wird.

    Dank an Herrn Hüsgen den aufrechten Demokraten und PI für das Interview.

  33. #21 Dortmunder

    Ein WAZ Redakteur schreibt mal die Warheit über Integration, Gutmenschen u.s.w.

    Da muß die (finanzielle) Not inzwischen groß sein.
    Ist doch die
    WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
    (im Volksmund GENOSSENPOST genannt, manchmal auch
    Die schlechteste ZEITUNG der Welt)
    seit ewigen Zeiten ein ein Garant für handwerklich
    zwar dürftige aber zuverlässige

    BESCHÖNIGUNGS – ,BESCHWICHTIGUNGS UND
    VERSCHLEIERUNGS – OPERETTEN

    Wenn nun die Auflage kontinuierlich und rasant
    in den Keller fährt und man von den Lesern
    permanent in den Foren abgewatscht wird, kann
    man offensichtlich schon mal auf „krumme Gedanken“
    kommen.
    Aber machen wir uns nichts vor:
    Das Verhältnis der LÜGENPRESSE zur Wahrheit wird
    auch weiterhin STRATEGISCH sein.
    Man legt nur das auf den Tisch, was ohnehin
    schon drauf liegt und was die Spatzen schon
    von den Dächern pfeifen.

    Ansonsten: LÜGENPRESSE BLEIBT LÜGENPRESSE

  34. DIESEN ARTIKEL UNTER DER Kategorie: Kampf gegen Rechts™ EINZUORDNEN, FINDE ICH NEBEN DEM THEMA!
    Der gesamte Bericht beschäftigt sich damit, wie sich aufrechte Demokraten gegen Links verteidigen. Noch ist es ja kein Kampf, denn dazu gehören zwei, die tätlich angreifen. Der Bürgerkrieg ist eröffnet, wenn sich Rechte Demokraten auf den seit langem gegen sie von der Linken geführten Angriffskrieg einlassen. Es ist aber doch schon U N S E R Kampf gegen Links, von dem hier berichtet wird. Auf PI sollte es immer um unseren Widerstand gehen, auch beim zitieren in der Kategorie!

  35. Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  36. Nachrag zu #13
    „Ramelow wirft Antifa „Nazi-Methoden“ vor“

    Aber hallo, da ist ja richtig was im Busch:

    Todesdrohung für Ramlow

    Linkspartei-Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow wollte sich nicht zu den Aussagen Ramelows äußern. Bekannt ist, daß mehrere Abgeordnete der thüringischen Linkspartei seit Jahren über gute Verbindungen in die linksextreme Szene verfügen, wie etwa Katharina König, Tochter des bekannten »Antifa-Pfarrers« Lothar König aus Jena.

    Unterdessen gab es eine Todesdrohung gegen den linken Ministerpräsidenten. Aus Antifa-Kreisen wurde Ramelow via Twitter in einer Haß-Botschaft »Tod und Verderben« gewünscht.

    http://www.freiewelt.net/nachricht/ramelow-haelt-antifa-nazi-methoden-vor-10066347/

  37. Noch mal was zum Ahmadiyya Beitrag: Wette meinen AA darauf, die Moschee wird kommen, warum? Bauen bedeutet wirtschaftliche Bewegung, Arbeit und Kapitalfluss. Dabei ist es völlig unerheblich ob ein Shopping-Center, eine Moschee oder eine öffentliche Bedürfnissanstalt gebaut wird. Der Moscheebau wird vermutlich ausländisches Kapital in Millionenhöhe ins Land spülen und allein das zählt, gemäß dem Ductus der NWO. Fazit: Solang das so ist wird sich nicht eine einzige Moschee mit normale Mittel wie Demo oder sowas, verhindern lassen, meinen AA drauf.

  38. Der Brummbehr hat mit #35 einen langen aber guten Kommentar geschrieben.

    Auch ich komme immer mehr zu der Überzeugung dass wir in diesen Tagen einen Putsch der Regierung gegen das Volk erleben. Die Groko ist nicht mehr zufrieden mit ihrem Volk, sie will ein neues.

    Wie sie dabei zur Sache geht macht sie allerdings nicht nur zu Verrätern, sondern auch zu Idioten. Wenn es schon schwierig war die jetzige Bevölkerung von den Segnungen von Multikulti und Gender zu Überzeugen wird es bei den neuen Deutschen komplett Unmöglich sein. Und ihre Pensionen werden die neuen Deutschen auch nicht zahlen.

    Ey Merkel verpiss Dich, ich nix Kohle, ich Analaphabet.

  39. Was will man von einem Vertreter der „Scharia Partei Deutschlands“ erwarten?

    Weiter so, André !

    Grüße aus Solingen 😉

  40. Herr Hüsgen, Sie passen in die Welt!

    Bei Ihnen bin ich mir sicher, das Sie sich nicht von dieser linksrotgrünbraunen Bande einschüchtern, oder gar wegschubsen lassen.

    Machen Sie so weiter!

Comments are closed.