BWDer Militärische Abschirmdienst (MAD) schlägt Alarm: Nach einer aktuellen Aufstellung seien in den vergangenen zehn Jahren 22 Soldaten der Bundeswehr als „Islamisten“ eingestuft worden. Das heißt aber nur, dass diese 22 auffällig wurden. Insgesamt gebe es laut Schätzungen unter den derzeit 178.000 Soldaten schätzungsweise 1200 – 1600 Moslems. Nachdem kein angehender Soldat seine Religionszugehörigkeit angeben muss, weiß man es nicht ganz genau. Und wie die wirklich ticken, weiß man schon gar nicht. Jetzt soll es vor der Einstellung eines jeden Soldaten Sicherheitsüberprüfungen geben.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Focus beschreibt den Fall eines Bundeswehrsoldaten, der zum Islam konvertierte und anschließend zu einem großen Problem wurde. Das war zwar schon 2010, ist aber beispielhaft:

Seine Wandlung beginnt nach einem Lehrgang im westfälischen Münster. Der damals 26-Jährige lässt sich einen 14 Zentimeter langen Bart wachsen, trägt in seiner Freizeit nur noch traditionelle arabische Kleidung. Mehrfach verlässt er unerlaubt seinen Arbeitsplatz.

Seine Vorgesetzten fangen an, sich zu wundern. Echte Probleme bekommt B. aber erst, als er einem Reservisten die Ausbildung an einer Feuerwaffe verweigert. Zur Begründung sagt er, die Waffe könne gegen muslimische Glaubensbrüder gerichtet werden. Panzergrenadiere aus Augustdorf waren kurz zuvor als schnelle Eingreiftruppe in den Kampfeinsatz gegen die radikalislamischen Taliban in Afghanistan geschickt worden.

Es folgen erste Befragungen durch den Kompaniechef. B. weigert sich, seinen Bart auf etwa zwei Zentimeter zu stutzen und beruft sich auf die Religionsfreiheit. Er droht mit einer Demonstration von Glaubensbrüdern vor der Kaserne.

Jetzt schaltet sich der Militärische Abschirmdienst (MAD) ein. Schutz der Bundeswehr vor Extremismus gehört zu den Kernaufgaben des bundeswehreigenen Geheimdienstes.

Zwei Mal wird der junge Soldat vernommen. Der MAD notiert anschließend, der Unteroffizier habe die Scharia als beste Rechtsform bezeichnet und das Grundgesetz nur als zweite Wahl. Er gebe an, Allah mit möglichst jeder Handlung dienen zu wollen und verstehe jedes Gespräch – auch das mit dem MAD – als Dawa, also als missionarischen Ruf zum Islam.

Es stellt sich heraus, dass der 26-Jährige in salafistischen Moscheen unterwegs war und auch Flugblätter verteilt hat. Die MAD-Leute zitieren ihn mit den Worten: „Wenn ich zwischen zwei Übeln wählen kann, die Bundeswehr oder kein Auskommen zu haben, entscheide ich mich für das kleinere und bleibe bei der Bundeswehr.“

Es besteht auch der Verdacht, dass der IS gezielt kommende Dschihadisten bei der Bundeswehr ausbilden lassen will. Wohin es führen kann, wenn ein Soldat Moslem ist und seine Religion verinnerlicht hat, sah man 2009 in der Militärbasis von Fort Hood. Der Koranhörige erschoss 13 Kameraden und verletzte 38. Auch darauf nimmt der Focus Bezug:

In den US-Streitkräften gab es dieses böse Erwachen schon vor längerer Zeit. Ein muslimischer Offizier tötete 2009 auf dem Stützpunkt Fort Hood in Texas kurz vor seinem geplanten Einsatz in Afghanistan 13 Menschen. Das Motiv des Militärpsychiaters: Er wollte die radikalislamischen Taliban vor US-Soldaten schützen.

Man hat heute noch Tränen in den Augen, wenn man die 13 sympathischen US-Soldaten sieht – Männer und Frauen – die von diesem Mohammedaner erschossen wurden. Dazu die völlig schockierten Gesichter der fassungslosen Angehörigen, die es nicht glauben können, dass ein Major der US-Army kaltblütig seine eigenen Kameraden dahinmetzelte:

29 ehemalige moslemische Bundeswehrsoldaten sollen jetzt auf der Seite des Islamischen Staates im Irak und Syrien kämpfen. Ausgebildet und mit Know How von unserer Armee:

Nach Erkenntnissen des MAD reisten inzwischen 29 ehemalige Soldaten mit den Zielen Irak oder Syrien aus. „Zu einem Teil dieser Personen liegen bei den deutschen Sicherheitsbehörden unbestätigte Hinweise vor, dass diese sich islamistischen Gruppierungen wie dem ‚Islamischen Staat‘ angeschlossen und an Kampfhandlungen beteiligt haben sollen“, teilte der MAD auf Anfrage mit.

Die Gefahr scheint bei der Bundeswehr identifiziert worden zu sein, wenn man den Wortes des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels Glauben schenken darf:

„Zur Gefahrenabwehr sollte man schon ganz zu Anfang hinschauen, und nicht erst während der Dienstzeit“, sagt er. Islamismus bei der Bundeswehr sei eine „reale Gefahr“.

Nach dem Ausschluss von Radikal-Moslems aus der Bundeswehr übernehme der Verfassungsschutz die weitere „Betreuung“:

Die aus der Truppe ausgeschiedenen Soldaten sind anschließend in der Regel ein Fall für den Verfassungsschutz. Wie stark sie beobachtet werden, könne man aber nicht pauschal sagen, erläutert eine Sprecherin des Inlands-Geheimdienstes. „Das kommt immer auf den Einzelfall an. Sicherlich haben wir die irgendwie im Blick.“

Hoffentlich nicht nur „irgendwie“, sondern scharf. Hier der gesamte Focus Artikel „Gefahr aus den eigenen Reihen – Islamisten bei der Bundeswehr“.

Der „sozialgerechtblog“, von dem auch das Titelfoto dieses Beitrags ist, brachte bereits am 23. Februar einen Artikel über das Thema Moslems in der Bundeswehr:

Zum einen hat die Bundeswehr ein Problem die Truppenstärke zu halten, zum anderen gibt es ein moralisches Problem. Denn die Bundeswehr wird früher oder später auch Einsätze gegen rebellierende Bürger im Land haben. Und wer wird schon auf seine Landsleute schießen? Gut, wenn dann unter dem Helm ein vollbärtiger Moslem steckt, der nichts lieber tut, als auf nationalstolze Deutsche zu schießen. Und bei Auslandseinsätzen wären derartige Killermaschinen auch im Sinne der NATO. Dann gäbe es weniger Gezeter auch bei Einsätzen im Nahen Osten. Stück für Stück könnte so aus der Bundeswehr, die einst als reine Verteidigungsarmee gedacht war, eine schlagkräftige Fremdenlegion werden.

In dem Artikel „Von Mohammed, dem G3 und Hartz-IV für Flüchtlinge“ wird auch noch vor einer anderen Gefahr gewarnt: Dass unsere heldenhafte Bundesregierung auf die Schnapsidee kommen könnte, dass man die vielen jungen „Flüchtlinge“, die schon bald Hartz-IV bekommen müssten, in die Bundeswehr steckt:

Wie beim tapferen Schneiderlein, könnten so mehrere Probleme zügig gelöst werden: Die aufmüpfigen Deutschen könnte man wieder stumm schalten, die jungen männlichen Flüchtlinge bräuchten kein Hartz IV, die Regierung hätte endlich ein Argument, dass sie tatsächlich Fachkräfte sind (zumindest am Gewehr) und auch die Islamisten unter ihnen kämen ihrem eigentlichen, von Deutschland toleriertem Ziel, ein Kalifat zu gründen, ein großes Stück näher.

Der Islam-Wahnsinn nimmt seinen Lauf und weder Merkel noch Gabriel hält ihn auf..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Um eine Unterwanderung der Bundeswehr durch Islamisten abzuwehren, müssen die Gullaschkanonen stets mit reichlich Schweinefleisch geladen werden!

  2. Die Misere begann, als der 2012 amtierende Verteidigungsminister die Terroristen ausgebildet hat, die er als Innenminister nun bekämpfen muss:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Verteidigungsminister-Mehr-Migranten-zum-Bund-id20660371.html

    Verteidigungsminister: Mehr Migranten zum Bund

    Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière wünscht sich mehr Bundeswehrsoldaten mit Migrationshintergrund.

    Jobwunder Thomas de Maizière: Er schafft Probleme, die es ohne ihn nicht geben würde und bietet sich als die Lösung an!

  3. Moslems bei der Bundeswehr haben das Pulver auch nicht erfunden.
    Die entsprechenden Erfahrungen machten am Afghanistaneinsatz beteiligte Soldaten bereits mehrfach.
    Wenn nun der MAD Alarm schlägt, dann hätte er doch wesentlich früher auf die sogenannten Islamophoben hören sollen und das Geschwafel vom friedfertigen Islam als die plumpste aller Täuschungen einstufen müssen.

  4. Hurra, wird da der linksgrüne Nichtsnutz jubeln:

    http://www.personal.bundeswehr.de/portal/a/pers/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9gtSiYv1wkHxKql5yfl5qCYgsSc0ryQSS6UWJJflFegX5RSU5IJnSoiKgjF5min6kgaGLk6GRAQwY1liGeLu4B5oYGrh4OgXpF-TmOgIA6Jlr-Q!!/

    Bunt beim Bund – interkulturelle Vielfalt als Chance

    Hintergrund ist, dass die Bundesregierung interkulturelle Vielfalt als Chance begreift und sich das Ziel gesetzt hat, den öffentlichen Dienst interkulturell zu öffnen und den Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund im öffentlichen Dienst zu erhöhen.

    Für die Vielfalt im öffentlichen Dienst

    Als einer der Unterzeichner der Charta der Vielfalt unterstützt die Bundeswehr dieses Ziel in jeder Hinsicht und möchte auch für Menschen mit Migrationshintergrund als Arbeitgeberin attraktiv sein.

  5. Das darf doch wohl nicht wahr sein, Islamisten in der Bundeswehr? Wer hat das zu verantworten? Warum nicht gleich Islamisten als Piloten bei Lufthansa, und Air Berlin?
    Unfassbar, BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND!

  6. Trojaner die bestens ausgebildet werdenm, die Funktionsweise der Europäischen Armeen von inne n kennen und natürlich eine Top-Ausbildung an modernste Waffensysteme.

    Wäharend des kalten Krieges hätte man auch keine russische Soldaten rekrutiert´nur um Tolerant und BUNT zu sein

  7. Das ist doch alles gewollt, so dumm wie dies alles wo hier in Europa abgeht kann doch kein Mensch sein.
    Das ist alles Berechnung, so wird dann der Flughafen unterwandert, die Politik sowieso, die Bunteswehr, die Schulen, so dass es vor 2018 so richtig schoen knallen kann und zwar ueberall.
    Wollte man das Land und Europa Islamfrei haben, waere dies kein Problem, alles waere moeglich aber man moechte ja soviel wie moeglich dem Zufall, dem schlechtem Zufall, ueberlassen!
    Solange Deutschland unter Besatzung steht werden wir, in den Haenden Washingtons, nie, nie Frieden finden, nie!

  8. #1 Luka (12. Apr 2016 20:06)

    morgens in der kantine schon eine schöne schweinskopfsülze….

  9. Statt Loyalität das übliche mohammedanische Gejammer, damit ist beileibe kein Krieg zu gewinnen:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/muslime-bei-der-bundeswehr-soldatin-verletzt-durch-islamismusverdacht/13434082.html

    12.04.2016 08:53 Uhr

    Schätzungen zufolge gehören der Bundeswehr bis zu 1.600 Soldaten islamischen Glaubens an. Eine von ihnen ist Nariman Reinke, Hauptfeldwebel mit Eltern aus Marokko. Sie meint, die Bundeswehr müsse mehr für Muslime tun.

  10. Auf der Bundesebene fehlt es den Verantwortlichen die Cojones/Cochones um den Fanatikern entgegenzutreten – auf der Kommunalebene sieht es etwas anders, wie dieses Beispiel zeigt:

    rüner Bürgfermeister von Tübingen schreibt Erdogan:
    Klare Worte von Boris Palmer

    http://haolam.de/artikel_24771.html

  11. …in KOBLENZ war Anfang 2016 bei der „Vereinbarung mit den örtlichen Islamverbänden“ mit dem örtlichen sozialistischen Meinungsfaschisten und OB neben der Staatsanwaltschaft (warum?) auch ein Offizier der in Koblenz ansässigen „Zentrum Innere Führung“ anwesend… natürlich -politisch korrekt- mit einem weiblichen, muslimischen Oberfeldwebel!

    Ich sprach ihn genau auf dieses Thema an welches Michael im Artikel beschreibt, seine Antwort vor ein paar Wochen „es gibt überhaupt KEINE Probleme mit muslimischen deutschen Soldaten!

    Auch auf meine Nachfrage ob er nicht Angst hat das diese im Einsatz einmal auf die EIGENEN Kameraden schießen würden antwortete er mit Hinweis auf die muslimische Soldatin „…ich wünschte ALLE Soldaten wären wie sie…“ (Zitatende)

  12. Wenn ich mich recht erinnere, schrieb das Reservisten Magazin vor einiger Zeit von ca. 10 % Moslem Anteil in der Bundeswehr.

  13. Hier das Ratespiel zum Dienstag Abend. Aus einer Email eines Onlineversandhandels :

    Sehr geehrte/r Herr XXXX. Aufgrund der enormen Nachfrage und Bestelleingänge ist momentan mit einer längeren Lieferzeit als gewohnt zu rechnen. Der Auslöser dafür ist unter anderem die derzeitige politische Lage, auf die wir leider keinen Einfluß haben. Wir bemühen uns nach unseren Kräften die Wartezeit so gering wie möglich zu halten, möchten aber keine Abstriche in unserer gewohnten Qualität in Kauf nehmen.

    Preisfrage :

    Um welches Produkt könnte es sich handeln ?

    Und wenn ja das isses, wie mag wohl die allgemeine Stimmungslage sein und ist es glaubwürdig, wenn die BeBuKaz ( beliebteste Bundeskanzlerin aller Zeiten ) immer noch beliebter wird, was ja nach den vorliegenden Umfragen kaum noch geht ?

  14. Deppenland Deutschland hat ohne einen Schuss vor dem Mohammedanertum kapituliert, mit freundlicher Unterstützung von Angela Merkel, FDJ!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ich-stehe-fuer-dieses-land-ein-trotz-koeln-muslimische-bundeswehr-soldatin-verteidigt-das-asylrecht_id_5214462.html

    Die Ereignisse der Silvesternacht in Köln haben Nariman Reinke schockiert. Dennoch verteidigt die Muslima und Tochter marokkanischer Einwanderer das Asylrecht vehement. „Ich bin deutsche Soldatin, mehr Integration geht doch gar nicht“, sagt sie und warnt vor Vorverurteilung.
    Der Mob, der am Silvesterabend in Köln Frauen bedrängte, bestand offenbar vor allem aus Marokkanern und anderen nordafrikanischen Migranten. Nariman Reinke findet das erschreckend, verteidigt aber dennoch das Asylrecht. Die Tochter marokkanischer Einwanderer, Bundeswehr-Soldatin und Vize-Vorsitzende der Initiative „Deutscher Soldat e.V.“ warnte auf Facebook vor Rassismus und Vorverurteilung – ihr Text wurde tausendfach geteilt und mit „Gefällt mir“ markiert.

  15. Kann man denen dann am Tor ein G36 komplett mit Magazin abkaufen, so wie es auch bei Angehörigen der irakischen Armee üblich ist?

  16. LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL !!!!

    Sah diesen Bericht auch heute hoch und runter flamen im Lügen-TV.

    Ist doch wie mit dem Streik zu Brüssel….

    mmmhh?? Was war da noch? Warum haben die dort gestreikt? Wer? *nachdenk, grübel…. War das nicht die Polizei am Flughafen? Warum?

    Weil sie erhebliche Sicherheitsmängel sah, weil man Islamis, pot. Islamisten in den innersten Sicherheitsbereichen beschäftigte und die sich sogar offen pro IS usw. geäußert hätten…..

    Nun ja, wer glaubt das wäre nur in Brüssel so und nirgendwo anders, der hat den Islamterror immer noch nicht geschnallt der in den Köpfen der meisten Islamis abgeht.

    Es ist ein kleiner Schritt von den Synapsen zum Tun und Handeln, dazu gehört nur der leiseste Anstoss.

    Also machen wir mal wieder ne Lichterkette und sprechen darüber was wir und hier spez. die Bundeswehr falsch gemacht haben.

    Sicher wird man mal wieder überein kommen, dass es nur Ausnahmen sind und negiert mal wieder total die Synapsen-ISler.

  17. Da ist zu erwarten, wie koennte es anders moeglich sein,

    dass diese Islamjuenger die Waffe gegen ihre Vorgesetzen und dann die uebrige Truppe richten.

    Die Idiotische Fuehrung der Bundeswehr hat auch diese Organisation auf die man sich einst verlassen konnte ruiniert.

    Merkel / vonder Leyen, EU entmachten, Schluss mit Politik gegen D und E Interessen.

  18. Das ist überhaupt die größte Gefahr, die uns droht: das die Moslems bei Polizei und Militär an Waffen kommen, mit denen sie uns dann abschlachten. Denn der Deutsche Bürger darf keine Waffen besitzen, mit denen er sich verteidigen könnte.

    Und wenn dann die Moslems bei Polizei und Militär in Führungspositionen gelangen (weil sie ja so toll integriert sind), dann Gute Nacht Deutschland.

    Auch das Römische Reich ist daran zugrunde gegangen, dass es Fremde (z.B. Germanen) in seinen Streitkräften ausgebildet hat. Anschließend sind die Römer von Germanischen Truppen massakriert worden.
    Man sollte aus der Geschichte lernen und alle Migranten aus dem Streitkräften und aus der Polizei entfernen. Die haben dort nichts zu suchen.

    Und für Deutsche sollte ab sofort die Wehrpflicht wieder eingeführt werden.

    Nur ein wehrhaftes Volk ist ein freies Volk.

  19. islam-fanatiker-bei-der-Bundeswehr
    Der Focus beschreibt den Fall eines Bundeswehrsoldaten, der zum Islam konvertierte

    ———————-

    Was solln die machen..

    Rechts dürfen se nich..Vaterländische Gesinnung verpönt..Stolz und Ehre belacht..

    Der deutsche Soldat war mal die vaterländische Stütze..jetzt ist er ein Schütze Arsch..

    Wenn jemand irgendwo hingehören will,
    irgendwen angehören,bleibt in Deutschland nicht viel übrig..

    Der Glaube ist auch flöten gegangen..Also Halt und Zugehörigkeit bei den islamischen Einflüsterern…

  20. Dazu kommen die nichtislamischen Soldaten, die aus modischen Gründen oder Feigheit vor dem Feind Vollbart tragen. Eine üble Mischung!

  21. Das ist doch gut für das unterwanderte Deutsche Regime.
    Die werden sicher keine Probleme damit haben auf Deutsche zu schiessen.

  22. Och, die paar Muselmänneken bei der Bundeswehr. Das macht doch gar nichts. Es ist nämlich sehr wahrscheinlich, dass wir erst den Anfang einer riesigen Völkerwanderung vor uns haben, die alles bisher erlebtes in den Schatten stellen könnte – wenn wir nicht so schnell wie möglich handeln: Zurückführen!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-entwicklungsminister-ohne-bildungsrevolution-droht-fluechtlingswelle-aus-afrika_id_5430978.html

  23. Wen wunderts schon! Täglich Schweinefleisch und christliche Aufklärung könnten ganz schnell zur Herstellung klarer Fronten beitragen !

    Die Satanisten würden sich dann ganz schnell zu erkennen geben und sicher sogar versuchen, ihre Sprengtechnik zum Einsatz zu bringen !

    Jesus lebt und ist allemal einem kackenden Allahu überlegen !

  24. Vermutlich wird sich die Muselmanenquote in der BW in nächster Zeit noch kräftig erhöhen. Stichwort: „Fachkräfte“

    Was das bedeutet ist klar: Ein Sauhaufen ohne Bezug zum Vaterland!

  25. So etwas hätte es bei der NVA nicht gegeben.
    Das war auch noch eine NATIONale VOLKs Armee und keine Söldnertruppe, die ihre Befehle aus dem gleichen Land erhält, welches zusammen mit ihren Vasallenstaaten Türkei und Saudi-Arabien die islamischen Kopfabschneiderbanden IS, Nusra & Co. militärisch, finanziell und logistisch unterstützt: den imperialistischen USA.

  26. Böhmernann braucht Polizeischutz. Ergo: Die Einbürgerung des Islams nach Carin Göring-Eckhardt kann als erfolgreich abgeschlossen betrachtet werden. In Soziologendeutsch: es wird „total spannend“ in unserer Gesellschaft.

  27. Mal eine Frage. Ich bin bei Facebook nicht angemeldet. Konnte aber bisher wunderbar die Kommentare lesen. Nun zeigt es mir keine Kommentare mehr an. Ist das nur bei mir so?

  28. arnix (12. Apr 2016 20:45)

    Böhmernann braucht Polizeischutz.

    Hat Deutschland überhaupt noch Polizisten?

  29. OT

    „“Grünen-Politiker Özcan Mutlu kassiert bei einer Mieterin ab – viele finden das scheinheilig
    The Huffington Post | von Michael Gruber

    Veröffentlicht: 12/04/2016 14:04 CEST

    Die Inhaberin eines Berliner Kosmetikstudios traut ihren Augen nicht

    Ihr neuer Vermieter will sie im Oktober rauswerfen, bis dahin soll sie die doppelte Miete zahlen, schreibt dieser in einem Brief

    Dahinter verbirgt sich die Familie eines Politikers, der sich für „sozial Benachteiligte“ einsetzen möchte

    „Skrupellos.“ Kein anderer Ausdruck fällt Gyöngyi Blank ein, wenn sie an den Brief ihres neuen Vermieters denkt. Die Inhaberin eines Kosmetikstudios im Berliner Öko-Bezirk Prenzlauer Berg erhielt vor wenigen Wochen eine Hiobsbotschaft: Im Oktober 2016 muss sie mit ihren acht Angestellten ausziehen.

    Der neue Eigentümer will den auslaufende Mietvertrag nicht verlängern. Bis dahin soll sie fortan 1573 Euro für die 103 Quadratmeter im angesagten Hauptstadt-Viertel zahlen. Doppelt so viel wie zuvor…““
    http://www.huffingtonpost.de/2016/04/12/story_n_9667550.html

  30. #20 Anti-Gender (12. Apr 2016 20:42)
    Die Satanisten würden sich dann ganz schnell zu erkennen geben und sicher sogar versuchen, ihre Sprengtechnik zum Einsatz zu bringen !
    ————————————————–
    So einfach ist es bei der BW nun nicht, dass dort jeder Hans und Franz an scharfe Mun kommt. Die Depos sind sehr gut bewacht. Da kann man nicht einfach mal so persönlich vorbeischauen.

    Allerdings ist richtig, dass die Kandidaten bei der BW das technische, taktische und mentale Training erhalten, das sie anwenden werden, sollten sie je an scharfe Mun kommen.

  31. Solchen Typen würde ich nicht mal eine Wasserpistole anvertrauen (können die mit Säure füllen).
    Das Problem ist bekannt, aber dieser Staat hat eben keine Eier in der Hose.
    Raus mit diesen U-Booten aus ihren Positionen bei der Bundeswehr und der Polizei!
    Und dann einlochen, wenn sie aufmüpfig werden, richtig lange! Werden sie gar terroristisch, dann haben sie eben einen Unfall oder eine Herzattacke gehabt.
    Viele dieser so urplötzlich verschiedenen „Zeugen“ im NSU-Farce-Prozess könnten da sicher ein Wörtchen mitreden, wie der Staat notfalls so tickt, aber nur wenn es gegen Rächts geht, wenn sie eben nicht gerade tot wären.

    Was haben wir beim BND, VS oder MAD bloß für Stümper, wenn es gegen die richtigen Gefahren für unser Land und seine „Demokratie“ geht!

  32. Nicht nur die Bundeswehr ist infiltriert, auch Polizei scheint in erheblichen Maß betroffen zu sein.

    Die Welt schreibt 2010

    Eine Migrantenquote für den Öffentlichen Dienst sei nötig, denn Menschen mit Migrationshintergrund hätten bei vergleichbarer oder sogar besserer Qualifikation oft das Nachsehen, sagte Zentralratschef Aiman Mazyek der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Polizei habe sich früh für Migranten geöffnet; das sei auch den Ordnungshütern zugutegekommen. WELT 4.11.10

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10725412/Streit-nach-Migrationsgipfel-Muslime-wollen-Quote.html

    6 Jahre sind seither vergangen und die Quote wurde gewaltig hochgetrieben.
    Die Welt schreibt weiter 2015 zu diesem Thema

    Die Polizei spreche bei der Nachwuchsgewinnung ganz selbstverständlich auch Migranten an. „Wir haben bei den Neueinstellungen eine erfreuliche Quote von über 20 Prozent“, sagte Kandt. In der nächsten Zeit würden wegen des hohen Altersdurchschnitts bei der Berliner Polizei etwa 40 Prozent der Beschäftigten pensioniert werden. „Wenn da jedes Jahr 20 Prozent Migranten unter den neuen Kollegen sind, dann bereichert das die Polizei schon enorm. Wir sind da in einem deutlichen Veränderungsprozess.“ Insgesamt hätten bislang zwar nur vier Prozent der Berliner Landespolizisten einen Migrationshintergrund. Statistisch werde der genaue Anteil nicht erfasst, er wachse aber kontinuierlich.

    Die dazu kommen sind jung und im Streifendienst. Die Antidiskriminierungsscheiße wird den Nocht-MiHiGru-Beamten einen gehörigen Respekt gegenüber den MiHiGrus einflößen.
    Hier scheint der Käse schon halbwegs gegessen zu sein, jedenfalls in Berlin.

  33. Wenn man die innere Einstellung herausfinden will – einfach fragen, wie und wo einer begraben werden will.

  34. #29 Athenagoras

    So einfach ist es bei der BW nun nicht, dass dort jeder Hans und Franz an scharfe Mun kommt. Die Depos sind sehr gut bewacht. Da kann man nicht einfach mal so persönlich vorbeischauen.

    Faktisch richtig…..aber, auch das würden (werden) die hinkriegen! Nur die Ruhe!
    Immer locker und unauffällig bleiben, den Vorgesetzten immer schön dienern, immer staatskonform und politisch korrekt geben, alles stets „zu unserer vollsten Zufriedenheit“ erledigen, sich dienstbeflissen anbieten, höflich und zuverlässig erscheinen… und irgendwann sitzen sie auf so einem Posten, der das ermöglicht!
    Mit Geduld und der Sache vor den Augen zum Ziel!
    Abwarten, in diesem Land ist alles möglich, es ist offiziell nur noch nicht geschehen (oder publik gemacht).

  35. OT

    Wem Böhmermann mittlerweile auf den Zeiger geht: hier ist die Böhmerland, das längste Motorrad der Welt

    Ein Motorrad mit 3 bzw. 4 Sitzen. Da passt der halbe Harem drauf.

    http://community.kurvenkoenig.de/files/wys/users/277/2202215-04.jpg

    Die Böhmerland, für tschechische Kunden als ?echie ausgeliefert, gilt als das längste Serien-Motorrad der Welt. Sie wurde in den Jahren 1925 bis 1939 von dem Mechaniker Albin Hugo Liebisch (* 26. Juli 1888 in Rumburg, Auplatz 26; † 9. November 1965 in Passau) in Schönlinde in der damaligen Tschechoslowakei produziert. Motor, Rahmen und die eigenartige Gabel, es handelt sich um eine geschobene Kurzschwinge, wurden von Liebisch konstruiert.

  36. #7 IS bedeutet frieden (12. Apr 2016 20:12)
    Trojaner die bestens ausgebildet werdenm, die Funktionsweise der Europäischen Armeen von inne n kennen und natürlich eine Top-Ausbildung an modernste Waffensysteme.

    Wäharend des kalten Krieges hätte man auch keine russische Soldaten rekrutiert´nur um Tolerant und BUNT zu sein
    ******************************************************************************************************
    Manchmal genügte es schon, entfernte Verwandte in der DDR zu haben, um bei der Bundeswehr nicht für die allerhöchsten Sicherheitsstufen zugelassen zu werden. Ja so war das damals. Vor Dienstantritt mussten angehende Zeitsoldaten sogenannte Bürgen benennen. Es gab regelmäßig „Besuch vom MAD“ vor der Vereidigung und in Abständen auch während der Dienstzeit.
    Ich hab mich dort als Soldat unter geprüften und für gut befundenen Kameraden immer sicher gefühlt.
    Das wäre heute mit Sicherheit anders.
    H.R

  37. Der Staat BRDDR ist schon lange nicht mehr „unser“ Staat.

    Da werden für viel Geld arbeitslose 60-jährige Schwerbehinderte in sinnlose aber teure Integrationsmaßnahmen gezwungen und junge Fachkräfte erhalten leistungslose Rundumversorgung ohne jeden Arbeitszwang.

    Es geht nur noch darum, aus der Not der Deutschen eine gut florierende Abzock- und Betreuungsindustrie zu finanzieren und sie solange zu schikanieren bis sie sterben.

    Die deutschen Idioten sind nur noch zum Arbeiten bis zum Totumfallen und zum Zahlen gut.

    Was für ein Verbrechersystem.

  38. Meine Wut auf dieses Verbrechersystem wächst von Tag zu Tag. Ich bete jeden Tag, daß der Laden zusammenbricht und die Verbrecher verrecken.

  39. Wir Deutsche spenden Geld und kämpfen für den Fortbestand der Buckelwale und Bienenvölker, unserem eigenen Untergand betrachten wir mit neugierigem Unverständnis und verlegener Unterwerfung. Jammerschade für dieses wunderbare Volk und Land!

  40. Dazu passt dann auch…

    Die Bundesregierung erwägt offenbar eine Grundgesetzänderung mit dem Ziel, die Bundeswehr im Inland einsetzen zu können – unter anderem bei Terrorgefahr oder Bedrohung der Sicherheit.

    https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-einsatz-im-inneren-101.html

    Laut Grundgesetz ist es die alleinige Aufgabe der Polizei, für Sicherheit im Inland zu sorgen. Die Bundeswehr darf als Konsequenz aus den Erfahrungen der Zeit im Nationalsozialismus im Inland nur in Ausnahmefällen eingesetzt werden.

    Da installiert das verfassungsfeindliche und grundgesetzbrechende Merkelregime Stück für Stück eine totalitäre Diktatur und die politischen, medialen und gesellschaftlichen „Eliten“ stehen daneben und klatschen Beifall … und warnen gleichzeitig davor, die AfD zu wählen.

    Inzwischen halte ich die NDP für demokratischer und ungefährlicher als SPD, CDU/CSU und Linke. Als die Grünen sowieso…

  41. Solange Frau v. der Leyen noch kein Kopftuch trägt, besteht noch Hoffnung dass Ruder herumreißen zu können. Wie konnte es nur zu einem solchen Zustand der Bundeswehr kommen? Diese Regierung haben wir nicht verdient!

    Frau Merkel, wenden Sie Schaden vom Deutschen Volk ab und treten Sie jetzt zurück!
    Wir müssen jetzt alle Zusammen stehen und dieses Land zurückerobern und reformieren
    -von Grund auf!

  42. „..Schätzungen unter den derzeit 178.000 Soldaten schätzungsweise 1200 – 1600 Moslems. ..“

    Nunja, würde man rechnen statt nur zu schätzen, wüsste man, das es eben mindestens 35.634 sind.

    „.. jeder fünfte Bundeswehrangehörige einen Migrationshintergrund besitzt..“

    also 20%. Deshalb wird auch ein Imam gebraucht:

    *//www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/05/512623/verteidigungsministerium-bundeswehr-sucht-ersten-imam-fuer-muslimische-soldaten/

  43. Über die Armee haben die Osmanen die Macht den Arabern abgenommen.Islam ist immer das Sicherheitsrisiko,sobald erweckt, wird „es“ zum Resident Evil.

  44. religionszugehörigkeit in den personalausweis aufnehmen. keine moslems zur polizei zulassen.

  45. Islam Fanatiker bei der Bundeswehr!

    Find ich toll ! Zuerst wurde die Wehrpflicht für Deutsche abgeschafft! Dank links grün rot!!!

    Und könnte es sein, das man jetzt nur noch Söldner einstellt ?

  46. Und was motiviert jetzt diese Bundeswehrangehörigen ?

    Die Verteidigung der Heimat ? Die Verteidigung der BRD-Fahne, die unsere Kanzler-Darstellerin in so empörender Weise entsorgte, dass dies sogar schon in China bekannt ist?

    Die Sonne, Mond und Sterne -Fahne ?

  47. Ministerin wirbt auf Regierungs-Briefbogen für linke Demo gegen Pegida

    12.04.2016

    Ministerin wirbt auf Regierungs-Briefbogen zur Teilnahme an linker Krawall-Demo in Dresden gegen Pegida am kommenden Montag.

    Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoguz (SPD), zugleich Staatsministerin im Bundeskanzleramt, wirbt auf Regierungs-Kopfbogen für die Teilnahme an einer Demonstration gegen Pegida am kommenden Montag. Die Migrationsbeauftragte verkürzt dafür eigens ihre Veranstaltung im Dresdner Rathaus. Sie schreibt wörtlich: „Damit Sie die Möglichkeit haben, mit mir um 17:45 Uhr gemeinsam an einer Gegenkundgebung teilzunehmen: Gepida (‚Genervte Einwohner protestieren gegen Intoleranz Dresdner Außenseiter‘)“.

    Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, André Wendt, der diese Einladung erhielt:

    „Ganz davon abgesehen, dass die Staatsministerin damit offen bekennt, dass Zentausende Dresdner und Demo-Teilnehmer in ihren Augen Außenseiter sind, ist es eine Unverschämtheit, dies auf einem Briefbogen der Bundesregierung zu tun. Sie hat ihr Amt als Staatsministerin missbraucht, um politische Propaganda zu betreiben. Als Beauftragte der Bundesregierung sollte diese Person für alle Bürger Politik machen. Dazu hat sie sich durch ihren Amtseid verpflichtet. Die Montagsdemonstranten nehmen lediglich ihr Recht wahr, an friedlichen Versammlungen teilzunehmen.

    Als Privatperson kann die Ministerin jede Art von demokratischen Demonstrationen besuchen. In diesem Fall beging sie aber einen klaren Verstoß, der bereits andere Minister oder Generale das Amt gekostet hat. Ich erinnere an die Fälle General Günzel und Minister Möllemann.
    ➡ Staatsministerin Özoguz sollte nun deren Beispiel folgen und von ihrem Amt zurücktreten. Sie hat nicht nur friedliche Demonstranten beleidigt, sondern ihr Amt für private politische Ziele missbraucht.“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/70679-ministeril-wirbt-gegen-pegia

  48. da kann man dann ja beruhigt sein, dass es die allgemeine Wehrpflicht NICHT mehr gibt. Bei dem Passdeutschenanteil….

  49. In Buntland kann jeder zu den bewaffneten Einheiten des Staates oder zu Sicherheitsfirmen. Selbst ohne deutschen Paß kann man in Buntland Polizist werden. Dafür wurden extra die Anforderungen entsprechend gesenkt. Auf das Niveau eines tiefergelegten 3-er BMWs…
    Nur unbescholtene, einheimische Bürger dürfen sich nicht bewaffnen. Wenn im Schützenverein oder als Jäger doch, werden sie mit besonderer Vorliebe kontrolliert, schikaniert und beobachtet.
    Diese Staatssimulation hat sich schon abgeschafft…

  50. Immer der gleiche Fehler. Solange der Islam im Westen als irgendsoein beliebiges harmloses Spaghettimonster behandelt wird, werden Islamer hirnlos in Massen als Zeichen des „Goodwill“ eingestellt. Die durch ihre Ideologie Islam nur ein Ziel haben: Die Ungläubigen von innen zu bekämpfen.

    Bisher prominentestes Beispiel: Der islamische Massenmörder und Offizier Nidal Malik Hassan, auch bekannt als Fort Hood Mörder. Der Moslem hat ungehindert vor seinem Massenmord diese Powerpoint-Präsentation über die Pflichten eines Moslems verbreiten können:

    http://unconstrainedanalytics.org/wp-content/uploads/2015/05/nidal-hasan-powerpoint.pdf

    In Österreich waren die Vorzeige-Moslems des Heeres, hochgefeiert, immer in der Presse, sogar Imame, auch islamische Killer: Z.B. Masqood L.

    http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110628_OTS0263/falter-der-mutmassliche-terrorist-maqsood-l-war-muslimischer-mustergardist-beim-bundesheer

  51. #32 Marnix

    „Böhmernann braucht Polizeischutz.“

    Nanu? Warum das denn? Ich persönlich könnte mich gut zusammenreißen, begegnete mir dieser unsägliche Kretin nachts in einer einsamen Gasse.

    Schmeiße sogar regelmäßig einen Teil meiner Pommes in die Gullis, falls sich Böhmermann dort vor den Türken versteckt hält, damit er nicht verhungern muß.

  52. Die Moslems in der Bundeswehr sind meist gut integriert/assimiliert.
    Die meisten gehen nicht öfter in die Moschee als die anderen in den Sonntagsgottesdienst. Die saufen, rauchen und essen in der Kantine auch Schweinefleisch, oder auch nicht. Die extremen Salafisten wie Soldat B. fallen schnell auf und werden aus dem Dienst entfernt. Da macht euch mal keine Sorgen. Die meisten Soldaten mit Einsatzerfahrung wissen genau, was sie vom Islamismus erwarten dürfen und lehnen diesen aus Erfahrung in den Ländern begründet ab und sind sehr patriotisch. Allerdings politisch zur Neutralität gezwungen. Uschi wird nie ein Kopftuch tragen, schon allein wegen der Haare.

  53. Ja und demnächst bei den Polize auch´.
    Man merkt immer intensiver,wie diese Islamspinne ihr Netz weiter und weiter webt.
    Wenn der Tag X kommt,kommen die Mörder und Terroristen alle aus ihren Löchern hervor und werden Deutschland beglücken und bereichern.
    Mal eben die Waffenkammer aufschliessen,Fahrzeuge stehen auch immer genügend herum und der Rest findet sich dann…
    Aber wie wird unisono von den Vaterlandsverräter und Politschranzen gefordert,
    „Wir brauchen viel mehr Islam“ und kriechen noch tiefer in diesen Anus…
    Haben se recht,dann geht’s auch schneller mit der Umvolkung und des Untergangs unserer bunten Republik…

  54. #27 Anti-Gender

    Stimmt, endlich hat mich jemand wieder in die Spur zurück gebracht.
    Er ist der HERR über alles, was geschieht.
    Nichts geschieht ohne seine Zustimmung.

  55. Danke Michael, bisher hörte ich nur davon, dass Moslemkrieger in Afrika zu Killern ausgebildet werden. Nun werden ihnen die einschlägigen Techniken auch in Deutschland vermittelt—-
    bei der deutschen Bundeswehr. Die dürfen sogar ihren Salafistenbart tragen! DAGEGEN aber hilft Tränengas im Einsatz, weiss ISAFER!

  56. Nur Verbrecher können auf die Idee kommen, Andere, die sich zu einer Terrororganisation bekennen, an Waffen auszubilden.
    Wenn diese Verbrecher eines Tages vom Volk aufgehängt werden, wird dieser Tag sicher als neuer Feiertag seinen Platz im Kalender finden.

  57. DIE NAZIS HATTEN AUCH MOSLEMBATALLIONE GEWORBEN!
    DAFÜR HABEN UNS DIE TÜRKEN NOCH VIER TAGE VOR KRIEGSENDE DEN KRIEG ERKLÄRT!!! WARUM WOHL?

  58. Gibt es eigentlich schon ein soldatisches Pendant im Hinblick auf den, durch Deutschland tourenden, Comedy-Polizisten Murat Topal? Nun ja, ich lache nun mal doch so gerne …

  59. Höchst verdächtig ist die Unterbringung der Scheinflüchtlinge in den Kasernen

    Wohl nicht grundlos bringen die hiesigen Parteiengecken die fremdländischen Eindringlinge in den Kasernen unter, damit beseitigen sie nämlich die Achillesferse ihrer Masseneinwanderungsteufelei. Bricht nämlich in fünf bis zehn Jahren die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat durch die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung zusammen und bricht der Kampf zwischen den Eindringlingen und den Einheimischen offen aus, so würden sich die hiesigen NAVO-Hilfstruppen wie die Polizei, weil sie überwiegend aus Einheimischen bestehen, ganz unzweifelhaft auf die Seite der Einheimischen schlagen und dies würde wohl zur Niederlage der Eindringlinge führen. Werden jedoch die Kasernen mit Eindringlingen belegt, so können diese die dortigen Waffenkammern plündern und gleich zu Beginn der Kämpfe das einheimische Militär ausschalten. Man merkt es: Bei der Scheinflüchtlingsschwemme handelt es sich um einen generalstabsmäßigen Truppenaufmarsch, bei dem nichts dem Zufall überlassen wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. #57 Anti-Gender

    Islam Fanatiker bei der Bundeswehr!

    Find ich toll ! Zuerst wurde die Wehrpflicht für Deutsche abgeschafft! Dank links grün rot!!!

    Nein Schwarz gelb das war Guttenbergs Meisterstück

  61. „Jetzt soll es Sicherheitsüberprüfungen geben“
    Jeder biodeutsche Segelflieger, Motorflieger, Verkehrsflugzeugführer und auch die Sportschützen und Jäger müssen seit Jahren so einen Mist über sich ergehen lassen.
    Aber in einer Armee brauchte man das bisher nicht ?

  62. Das war doch vorauszusehen, denn nach der Auflösung der Milizarmee Bw, wurde die Truppe in eine Söldnerarmee umgewandelt und kann dadurch an „Präventiv-Kriegen“ teilnehmen und nicht mehr „nur“ Landesverteidigung.

    Durch den käuflichen Söldnerstatus braucht die „Aufzucht“ der Previligierten-Brut auch nicht mehr Gefahr zu laufen, in den Krieg ziehen zu müssen…

    Diese Armee ist etwa so ähnlich, wie ein noch staatliches „Blackwater“-Unternehmen

  63. #62 Babieca (12. Apr 2016 22:14)
    Immer der gleiche Fehler.

    ————————–

    Ich habe den Begriff Fehler immer bezweifelt. Kann man denn den Islam fehlerhaft behandeln? Kann man sich denn über ihn täuschen? Vieleicht kann der einfache Bürger getäuscht werden, vielleicht der ein oder andere Politiker. Aber doch nicht fast alle Politiker zugleich. So blöd können die doch nicht sein. Ich ahbe es immer in folgenden Sinn interpretiert: Als ich nach 9/11 zum Geburtstag meiner Mutter „zu Hause“ weilte meinte die plötzlich „Du hier steht [„Hör Zu“}, dass die gar nicht so sind, stimmt das?“.
    Nein meinte ich, der Islam ist so, dass die nicht so sind muß der halt so sagen.

    Also ich meine (einfache) Mutter (die immer nur eine Frau sein wollte) war doch ganz offensichtlich bereit ein offene Frage zum Islam zu stellen. Sie konnte es allein wohl nicht beurteilen, aber schien es doch zu hinterfragen.
    Die Politik dagegen rief den Islam nach dem Anschlag endgültig zur Friedensreligion aus.
    Das ist doch kein Fehler, das ist das Kaninchen vor der Schlange und/oder vorsätzliche Kollaboration.

  64. #76 INGRES

    Also im Westen gilt das ja für alle Politiker (und deshalb spreche ich nicht von Fehler. Erst in letzter Zeit sprechen einige Politiker des Ostens fast Klartext.

  65. … unser (Islam)Regierung bereitet bereits ein Gesetz vor, das den Einsatz der (Islam)Bundeswehr auch im Innern (im Kampf gegen Rechts) erlaubt!
    Ein Schelm, der böses dabei denkt!!

    Aus demographischen Gründen werden bereits jetzt schon mit Volldampf unsere neuen islamische Herren rekrutiert!
    Spätestens dann, wenn es durch die Kasernen hallt:
    „..alle Mann antreten zum Beschneiden!!… Allahu akbar!!!“, sollte der Michel langsam aufwachen!!

  66. Dieser kastrierte Trümmerhaufen gehört mMn sowieso abgeschafft! Mit einer vernünftigen Armee hätt´s hierzulande längst einen Putsch gegeben und die Politverbrecher der GroKo
    wären bereits Geschichte!

  67. Diese Meldung bekommt noch zusätzlich Relevanz, wenn man bedenkt, dass die Regierung den Einsatz der Bundeswehr im Inland legitimieren will. Gerade wurde dies wieder bei Welt gemeldet.

  68. # 82 Galgenspielerin

    K L A S S E ! ! AHU AHU AHU !!!

    Danke für das Video.
    So etwas muß sich verbreiten.
    So etwas muß mit mehreren stattfinden, die nach und nach sich zu Wort melden und damit die Pressekonferenz sprengen.
    Und an einen Presseausweis gelangt man doch recht schnell

  69. @ #85 Flammpanzer (13. Apr 2016 07:12)
    Was ist die Bundeswehr?
    ——————-
    Bis 1990 die Verteidungstruppe für Deutschland.

    Seit 1991 (Jugoslawienkrieg) eher eine Kriegstruppe und Nato-Vasall.

    Spätestens seit der Abschaffung der Wehrpflicht durch die FDP 2011 zur Verteidigung nicht mehr geeignet.

    Aktuell 178.000 Soldaten, davon etwa 36.000 Moslems. Am „Schutz“ von 13 außereuropäischen „deutschen Grenzen“ ist ein Großteil von Personal und Material gebunden.

    Demgegenüber stehen 22.000 bisher namentlich bekannte IS-Terroristen, etwa 400 ausgebildete und „heimgekommene“ namentlich bekannte IS-Kämpfer und etwa 800.000 unbekannte potentielle Kämpfer gegenüber.

    Ein „sportliches“ Verhältnis von etwa 5 zu 1. Zu Ungunsten der deutschen Bevölkerung.

  70. @ #58 Anti-Gender (12. Apr 2016 21:47)
    Und was motiviert jetzt diese Bundeswehrangehörigen ?
    ————-
    Die zusätzliche, steuerfreie Aufwandsentschädigung von 110 Euro je Tag. Macht 3.410,- netto mehr im Monat.

  71. Ein klassischer Fall: Moslems sind nicht integrierbar!
    So schafft sich die BW ihr „Trojanisches Pferd“.

    Das gilt auch für z. B. die Polizei.
    Im Zweifelsfall wird ein Moslem immer zu seinen
    Glaubensbrüdern mit ihren Welteroberungsambitionen
    halten.
    Was das bedeutet? Siehe oben!

  72. #10 Eurabier (12. Apr 2016 20:18)

    Statt Loyalität das übliche mohammedanische Gejammer, damit ist beileibe kein Krieg zu gewinnen:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/muslime-bei-der-bundeswehr-soldatin-verletzt-durch-islamismusverdacht/13434082.html

    12.04.2016 08:53 Uhr

    Schätzungen zufolge gehören der Bundeswehr bis zu 1.600 Soldaten islamischen Glaubens an. Eine von ihnen ist Nariman Reinke, Hauptfeldwebel mit Eltern aus Marokko. Sie meint, die Bundeswehr müsse mehr für Muslime tun.

    ———
    Zu Reinke:

    „Der 36-Jährigen marokkanischer Abstimmung ist es aber wichtig, dass muslimische Soldaten bei den Überprüfungen nicht in eine islamistische Ecke gestellt werden. Sonst hat sie gnädigerweise „keine Einwände“: „Wenn gewisse Grenzen nicht überschritten werden und das für alle Soldaten so gemacht wird – warum nicht.“ (GA/dpa, 13.04.16)

    ISLAM VERBIETEN – MOHAMMEDANER RAUS AUS DEUTSCHLAND!!!

  73. Kameraden werden die Pluderhosen genannt. Da wäre ich wählerischer. Ich nenne nicht jeden Kameraden, vor allem nicht, wenn man so einen Job hat. Da braucht man keine echten Feinde mehr.

  74. #30 spree-athener (12. Apr 2016 20:45)

    So etwas hätte es bei der NVA nicht gegeben.“

    Ich vermute es hätte so manches Wahnsinn in der ganzen DDR nicht gegeben welcher heute in in Deutschland tagtäglich passiert.
    Aber wenn ich mich an die NVA zurückerinnere, das waren noch echte Kerls ganz im Geist des preußischen Soldatentums, nicht dieser armselige Haufen von Metrosexuellen und Vollbartläusen im grauen Anzug und Baskenmütze. Dasselbe gilt auch für den Vergleich Volkspolizei und dieser Luschen- Polizei im Westen. Jedenfalls bin ich mir sicher, daß in der DDR die momentanen Ereignisse vollkommen undenkbar gewesen wären. Und diese sog. „Freiheit“, daß ich mich ausrauben lassen, oder weibl. Angehörige vergewaltigen lassen muß ist mir persönlich wurscht.

  75. Der Islam-Wahnsinn nimmt seinen Lauf
    und weder Merkel noch Gabriel hält ihn auf..
    _____________

    Guter Vers!

    Aber WARUM halten die Deutschen diesen Islam nicht auf?
    Eine Schande, dass Pegida zwar in Sachsen wehrhaft auftritt, aber in den westdeutschen islmisierten Großstädten keiner den Schuß gehört hat….

    Und es ist ja nicht nur der Islam, sondern unser Leben als Deutsche wird immer weiter in die Niveaunähe von Entwicklungsländern gepreßt.

    Vier Nachrichten von unseren Volksverrätern von gestern in der Nachmittags-Tagesschau:

    – Bald jeder 2. Rentner in Armut

    – Bundeswehreinsatz im Inneren

    – Pharmaindustrie verlangt „Mondpreise“ = 700,00 Euro für eine Tablette SAVOLDI gegen Hepatitis!

    – Krankenkassenbeiträge steigen weiter

    Das alles ist der vielgepriesene Fortschritt, die wunderbare Zukunft – in der schönen NWO…..

  76. Es gibt keine „Islamisten“ oder „Salafisten“ – es gibt nur wahre Muslime oder Nichtmuslime. Alle scheinbar lauen Muslime werden im Zweifelsfall zu wahren Muslimen – und für die ist allein der Koran die zu befolgende Handlungsanweisung.

    Der Koran ist wortwörtlich zu befolgen, darf weder interpretiert noch abgemildert werden. Der Koran ist der Koran! Und der Islam ist der Islam! Hierüber hat der frühere deutsche Botschafter und Konvertit, der promovierte Jurist Dr. Wilfrid „Murad“ Hofmann, aufschlussreiche Bücher geschrieben, die bei Diederichs in München erschienen sind.

    Das alles ist den Regierenden sowie dem Verfassungsschutzamt in Köln sehr wohl bekannt, wird aber ohne Folgen für Hofmann – inzwischen wichtigstes Führungsmitglied im Zentralrat der Muslime (ZMD)- geduldet. Der hochgeehrte Ex-Außenminister Genscher (FDP) ließ Hofmann ebenso gewähren wie seinen politischen Ziehsohn Möllemann, der Waffen nach Arabien verschob.
    Zu Hoffmann meinte Genscher, auch ein Beamter könne seine Meinung sagen. Hatte er aber registriert, dass Hofmann schon damals den Koran über das Grundgesetz stellte?

Comments are closed.