Der männliche Abschaum, der im Namen Allahs Leid und Zerstörung über große Teile des Iraks und Syriens gebracht hat, braucht zu seiner Zerstreuung Frauen, die er quälen und ****** kann. Quälen im Namen Allahs. ****** im Namen Allahs. Dabei muss aber alles ordentlich und glaubenskonform zugehen, wie sich der nachfolgenden Meldung des Focus entnehmen lässt:

(Von Sarah Goldmann)

250 Mädchen sollen jüngst im Nordirak hingerichtet worden sein, weil sie keine Sex-Sklavinnen sein wollten. Der Vorfall ereignete sich in der IS-Hochburg Mossul.

Die Terrormiliz wollte sie vorübergehend mit Dschihadisten vermählen. Als die Mädchen sich weigerten, wurden sie und teilweise auch ihre Familien ermordet. Das meldet die indische Nachrichtenagentur PTI unter Berufung auf einen Medienbericht. Der Sprecher der Demokratischen Partei Kurdistans, Said Mamuzini, soll den Vorfall bestätigt haben.

Die Mädchen, die die IS-Männer als Kriegsbeute ansehen, die sie als Sklavinnen halten und vergewaltigen, diese Mädchen müssen also „vermählt“ werden, jedenfalls „vorübergehend“. Offensichtlich greift der Islamische Staat auf die heuchlerische Einrichtung der „Zeitehe“ zurück, die man sich im schiitischen Iran für Prostituierte ausgedacht hat, damit sie nicht für Nutten gehalten werden, wenn sie eine halbe Stunde mit einem Freier Sex haben.

Und ein Zweites lässt sich der Meldung des Focus entnehmen: Die Sklavinnen müssen „freiwillig“ in die Ehe eintreten, andernfalls sie oder ihre Familien ermordet werden.

Der männliche Abschaum aus dem Islamischen Satansstaat ist zu primitiv, um darin irgendeinen Widerspruch oder auch nur irgendein falsches Verhalten zu sehen. Schließlich können sich die Barbaren zusätzlich noch auf ihr Vorbild Mohammed berufen, dem Allah nicht nur seine Gattinnen (zu ******) „erlaubte“, sondern auch seine Kriegsbeute. Und dies sogar ganz ohne Zeitehe, wie aus Sure 33, Vers 50 (Ausgabe „Lies“, 12. Aufl., 2013, S. 300) hervorgeht:

„O Prophet, Wir erlauben dir deine Gattinnen, denen du ihre Brautgabe gegeben hast, und jene, die du von Rechts wegen aus (der Zahl) derer besitzt, die Allah dir als Kriegsbeute gegeben hat […]“

Und was das Quälen von Menschen angeht, das Erpressen der Sexdienste, in all dem ist der „Prophet“ ebenfalls leuchtendes Vorbild für den Abschaum der Menschheit im Islamischen Staat. Berühmt-berüchtigt ist der Fall seiner 11. Ehefrau Safiya bint Huyaiy. Mohammed ließ ihren Mann zu Tode foltern, um an das Geld des jüdischen Stammes zu kommen, und nahm anschließend die frische Witwe als Sklavin. Nicht nur als solche, als Kriegsbeute, musste sie sich dem Mohammed hingeben, der vorher ihren Mann zu Tode foltern ließ.

Anschließend „heiratete“ sie ihn sogar. Freiwillig, versteht sich. Schließlich hatte sie den Mörder ihrer Verwandtschaft doch so nett als „Gesandten Allahs“ begrüßt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

108 KOMMENTARE

  1. Islamisten sind leidenschaftlich friedlich und zuvorkommend, vor allem Frauen gegenüber.
    Damit gleich nicht jeder sieht, wie enorm glücklich sie sind, tragen sie Burkas.

  2. Aufschrei

    von Wolfgang Rembarz 22.04.2016

    Wo ist der Aufschrei der Muslime? Der Rat der Muslime, wo sind die? Stecken wieder in irgendeiner Fernsehshow und wollen und erklären wie Demokratie funktioniert. Oder sammeln Geld für die nächste Moschee. Wo ist der Aufschrei..?

  3. Unfaßbar!

    Aber auch unfaßbar und krank ist ebenso das Verhalten der norwegischen Migrationsministerin.

    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!

    .
    „Aktion sorgt für Spott

    Norwegische Migrationsministerin springt ins Mittelmeer und lässt sich „retten““

    http://www.focus.de/panorama/videos/aktion-sorgt-fuer-spott-norwegische-migrationsministerin-springt-ins-mittelmeer-und-laesst-sich-retten_id_5461356.html

  4. Die Nationen sollten eine grosse Armee (Bodentruppen) dort hinschicken und alle ISIS Drecksäcke abschlachten ! Einen nach dem anderen ausradieren.
    Die sind so primitiv, das ist auch hier bei den jungen Musels zu sehen. Blöd wie ein Stück Brot, aber immer nur am rummucken.

  5. 250 Mädchen sollen jüngst im Nordirak hingerichtet worden sein, weil sie keine Sex-Sklavinnen sein wollten. Der Vorfall ereignete sich in der IS-Hochburg Mossul.
    ————-
    Was für ein Mut..Was für eine Haltung!
    Hier sind Männer noch nicht mal bereit,bedrängten Frauen zu helfen,wenn sie
    öffentlich belästigt/mißbraucht werden..
    Diese Mädchen,zeigen was wahre Größe ist.

  6. #3 Marie-Belen
    Damit ist erwiesen , Geisteskranke sitzen nicht ausschließlich auf der deutschen Regierungsbank .

  7. Was diese sogenannte „Friedensreligion“ für gut heißt, ist das menschenverachtendste, wiederwärtigeste, barbarischste, verlogenste und scheinheiligste, was die Menschheit je hervorgebracht hat. Und was tun wir? Wir lassen sie gewähren und holen hunderttausende männlicher Moslems in unser Land um das selbstgemachte Elend der islamischen Länder auch hier zu etablieren.
    Doch der Widerstand wird stärker.

  8. Es gibt in Deutschland weiblichen Abschaum der das unterstützt. Z. B. Merkel et al und der westliche Feminismus allgemein. Also männlicher Abschaum hat durchaus sein Pendant in weiblichem Abschaum.

  9. Eine „Religion“ die sagt dass ich meinen Schwanx beschneiden lassen muss um Gott zu gefallen hat nicht wirklich was mit einer Religion zu tun!

  10. Das hat natürlich wieder einmal nix mit nix zu tun, aber der Islam gehört zu Deutschland.

  11. Wenn dieser Massenmord tatsächlich bestätigt wird, muss diese Massenabschlachtung vor das Internationalen Tribunal für Verbrechen durch Kirche und Staat.
    Und was können WIR tun???

  12. #2 Marie-Belen (23. Apr 2016 08:44)

    Unfaßbar!

    Aber auch unfaßbar und krank ist ebenso das Verhalten der norwegischen Migrationsministerin.

    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!

    .
    „Aktion sorgt für Spott

    Norwegische Migrationsministerin springt ins Mittelmeer und lässt sich „retten““

    http://www.focus.de/panorama/videos/aktion-sorgt-fuer-spott-norwegische-migrationsministerin-springt-ins-mittelmeer-und-laesst-sich-retten_id_5461356.html
    ==========================================
    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!

    Treffend erkannt und formuliert!

  13. „Scheiss, widerwärtiger, mörderischer ISLAM!!!!!… „..

    für diese Tatsachenfeststellung soll man auch in Deutschland, auf drängen des „Maasmännchens“, zukünftig ins Gefängnis geworfen werden können! Späteres schariakonformes Köpfen, kann nicht ausgeschlossen werden!!!

  14. Hat natürlich nichts mit dem ISSlam zu tun.

    Nein Nein.. töten, verbrennen, steinigen, auspeitschen, Kopf abschneiden, hängen, mit Säure übergießen… usw.. hat alles nichts mit dem ISSlam zu tun.. nein nein… überhaupt nicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Christliches Paar von Moslems lebendig im

    Feuerofen verbrannt

    Hauptverdächtiger freigelassen

    (Islamabad) – Der Hauptverdächtige im Fall des zweifachen Mordes an den christlichen Eheleuten Shahzad Masih und Shama Bibi, die wegen angeblicher Blasphemie am 4. November 2014 bei lebendigem Leib verbrannt wurden, wurde gegen Kaution freigelassen, wie die Legal Evangelical Assistance and Development (LEAD) berichtete.

    Yousaf Gujjar ist der Besitzer der Ziegelfabrik im Ort Chak 59 nahe Kot Radha Kishan im Bezirk Kasur. Der Ort liegt rund 60 Kilometer südlich von Lahore. In seiner Ziegelfabrik arbeitete das christliche Ehepaar Shahzad und Shama Masih. Dem Paar wurde vorgeworfen, den Islam beleidigt zu haben.

    Das Ehepaar räumte ihr bescheidenes Haus auf und verbrannte mehrere Gegenstände. Ein schaulustiger Moslem behauptete, er habe beobachtet, daß unter den verbrannten Gegenständen auch einige Seiten des Korans gewesen seien. Eine Anschuldigung, die zu einem bestialischen Doppelmord führte.

    Wegen angeblicher Beleidigung des Islams bei lebendigem Leib verbrannt

    Ein moslemischer Mob aus der Umgegend rottete sich zusammen. Das Ehepaar wurde seiner Freiheit beraubt und bei lebendigem Leib in den Feuerofen der Fabrik gestoßen.

    http://www.katholisches.info/2016/04/19/christliches-paar-von-moslems-lebendig-im-feuerofen-verbrannt-hauptverdaechtiger-freigelassen/

    ISLAM bedeutet TOD und VERNICHTUNG!

    Das wird bald auch der letzte islamhörige Politiker und dämliche Gutmensch begreifen!

  15. Vielleicht mal einen bundesweiten Aufruf zum Boykott Muselmanischer Geschäfte ausrufen?

    Das abkotzen der Staatspresse kann ich mir jetzt schon vorstellen!

    und solange sich die „moderaten“ nicht gegen diese geisteskranken Tiere distanzieren…

    Boykottiert alle Moslems!

  16. #2 Marie-Belen (23. Apr 2016 08:44)
    „Unfaßbar!

    Aber auch unfaßbar und krank ist ebenso das Verhalten der norwegischen Migrationsministerin.

    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!“

    Ja, aber die Horde Männer sollten schon Mohammedaner sein, da sie mit ihren beschnittenen, desensibilisierten Schwänzen, besonders brutal zustossen müssen!!!

  17. Frage:
    Im Text heißt es wieder einmal:“O’Prophet, wir erlauben dir…“
    Im Koran steht ständig „wir“, aber eine Beigesellung ist doch bei Todesstrafe verboten.
    Wer ist denn jetzt „wir“?
    Ist Aaahla eine Gruppe?
    Oder warum heißt es im Koran immer „wir“?
    Oder ist der AAAhla nur der Sprecher einer jenseitigen Göttergruppe, um hinterher sagen zu können:“die waren es“?

  18. das nichtzeigen der videos die neuerdings immer mehr gelöscht werden gibt den linken viel auftrieb weil sie nicht so sehen was geschieht

    es ist eine sache es niederzuschreiben eine andere sie zu sehen

    es sollten videos bleiben die linken wollen sie löschen damit niemand richtig erfährt was aberhaupt vorgefallen ist

  19. Sie hassen uns, sie quälen uns, weil der Koran es vorschreibt. Und alle moderaten Moslems dulden es stillschweigend, immer in Erwartung der Mehrheit, die sie dank Allah auch hier bald haben werden.

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  20. #1 Wolfgang Langer (23. Apr 2016 08:44)

    Aufschrei

    von Wolfgang Rembarz 22.04.2016

    Wo ist der Aufschrei der Muslime? Der Rat der Muslime, wo sind die? Stecken wieder in irgendeiner Fernsehshow und wollen und erklären wie Demokratie funktioniert. Oder sammeln Geld für die nächste Moschee. Wo ist der Aufschrei..?
    =========================================
    Stimmt genau. WO IST DER AUFSCHREI????
    .
    Würden Verbrecher im Namen von Jesus oder Mutter Maria MASSENMORDEN, WIR würden uns doch sofort von solchen Gewalttätern distanzieren.

  21. Die islamischen Massenvergewaltigungen, erst mühsam durch rotzgrüne Landesregierung und Lügenpresse heruntergespielt, sind nur ein Vorgeschmack auf das, was uns in 50 Jahren erwartet!

    Rotgrüne Christdemokratie mordet!

  22. In meinem Umfeld gibt es schon seit den 80er Jahren 3 bekannte Familien, die ihre Töchter zwangsverheiratet haben.
    Wo waren in den sechzig Jahren „Deutschlandaufbau“ die Frauenrechtler ?????????
    Wer predigt den Mohamedanern:“Gewalt kann keine Lösung sein“????????
    Wo sind die Millionen Kerzen?????
    Wo die Dolleranz????
    Wo die Trillerpfeifen?????

  23. betteln, Abfall und Unrat sammeln, behindert mimen und darstellen war gestern

    OT,-.….Meldung vom 22.04.16 – 19:34 Uhr

    Landshut: Rumänen kassieren offenbar Sozialhilfe, obwohl sie in Rumänien wohnen

    Der Wohnkomplex „Drachenburg“ in Landshut ist nun in den Focus von Ermittlern geraten. Dort sollen zahlreiche Rumänen gemeldet sein, und Sozialhilfe empfangen. Tatsächlich leben sie aber gar nicht in Landshut, sondern in ihrer Heimat. Der Fall soll ein Zeichen dafür sein, dass man mit einigen billigen Tricks die Behörden täuschen kann. Angeblich werden die Rumänen mit Bussen aus der Heimat angekarrt, um beim Arbeitsamt Leistungen zu erschleichen. Das System sei für solche Betrügereien nicht ausgelegt. In der herunter gekommenen Anlage seien teilweise mehrere Leute in einer Wohnung gemeldet. Die Behördenpost soll von gewissen Personen geöffnet werden, die dann ihre Komplizen in der Heimat unterrichten. Steht ein Behördentermin an, reisen selbige dann zur Wahrnehmung desselben für ein paar Tage an http://www.shortnews.de/id/1197843/landshut-rumaenen-kassieren-offenbar-sozialhilfe-obwohl-sie-in-rumaenien-wohnen

  24. DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND…..SONDERN ABGESCHAFFTE.

    FRAU MERKEL WO SIND SIE ??? TRETEN SIE ZURÜCK UND ERGEBEN SIE SICH DER DEUTSCHEN JUSTIZ.

    DEUTSCHLAND GEHÖRT DEN DEUTSCHEN UND NICHT IHNEN UND IHRER BANDE..FRAU MERKEL.

  25. #12 Marzipan (23. Apr 2016 09:09)
    #2 Marie-Belen (23. Apr 2016 08:44)

    „Unfaßbar!

    Aber auch unfaßbar und krank ist ebenso das Verhalten der norwegischen Migrationsministerin.

    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!“

    Ja, aber die Horde Männer sollten schon Mohammedaner sein, da sie mit ihren beschnittenen, desensibilisierten Schwänzen, besonders brutal zustossen müssen!!!

    Ob linksgrüne FrauInnen auch Vergewaltigungsphantasien diese Art hegen?

    http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/415096/?p=5

    Schon als Kind hatte ich die Fantasievorstellung von Demütigung und Zwang. Ich malte mir Situationen aus, in welchen ich ausgeliefert war, tun musste, was der andere wollte. Ich fand diese Vorstellungen angenehm aufregend, aber damals noch nicht sexuell erregend, das kam erst mit der Pubertät.
    Leider durfte ich auch die Erfahrung einer realen Vergewaltigung machen. Um ehrlich zu sein, es war nicht nur eine. Aber sei’s drum. In den Anfängen dieses Fadens schrieb jemand davon, dass es einem die Würde nähme. Meine Erfahrung war da anders. Es nahm mir die unbeschadete Gänze meiner Identität und es fraß jede Menge Zeit. Es war in mir und beherrschte mich, Gedankenstrudel die immer in dieses Zentrum führten, welches nicht das meine war, welches mir aufgezwungen wurde.
    Nun ist hier die Rede davon, dass niemand, der eine reale Vergewaltigung erlebt hat, sich solch ein Sexleben wünschen könne. Auch dem muss ich widersprechen. Ich gebe zu, dass es schwer war für mich, nach diesen realen Erlebnissen diese Fantasien – die ich schon vorher hatte – weiterhin zu akzeptieren, sie zuzulassen. Im Laufe der Jahre sind sie aber wieder stärker und lauter geworden. Ich kann sie wieder zulassen und genießen.
    Mag sein, dass viele sich allein durch das Wort „Vergewaltigung“ abgeschreckt fühlen. All diejenigen, die sich so abgestoßen fühlen, sollten sich im Klaren darüber sein, dass es hier lediglich darum geht, dass zwei Leute verabredet haben, dass der eine sich ausschließlich um seine Bedürfnisse kümmern soll und diese mit einer gewissen Rücksichtslosigkeit und Härte umsetzen soll; und der andere genau dieses Verhalten absolut geil findet.

    Ich glaube, so die Menopause linksgrüner Frau*innen und der „edle Wilde“ sind die Triebfeder des Multikulturalismus!

  26. Die irre Kanzlerin hat den Islamischen Staat mitten in unsere Innenstädte eingeladen.

    LKA ermittelt in Prerow. IS-Flagge auf dem Darß bei Stralsund entdeckt – Verdächtiger untergetaucht

    In Prerow nahe Stralsund entdeckten Ermittler eine IS-Flagge. Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt gegen zwei Männer, eine Festnahme gab es bisher nicht. Einer der Verdächtigen ist untergetaucht.

    http://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/lka-ermittelt-in-prerow-is-flagge-auf-dem-darss-bei-stralsund-entdeckt-verdaechtiger-untergetaucht_id_5458406.html

    🙂

  27. schon gehört

    OT,-.….Meldung vom 23.04.16 – 08:56 Uhr

    Politischer Vorstoß: Wochenend-Feiertage sollen nachgeholt werden

    Sabine Zimmermann von der Linken überrascht in einem Interview mit der „Saarbrücker Zeitung“ mit einem politischen Vorstoß. Geht es nach der Politikerin, dann sollen künftig Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, nachgeholt werden. Es gehe nicht an, dass dem Arbeitgeber auf diese Weise ständig Arbeitstage geschenkt würden. Auch andere Politiker können sich eine derartige Vorgehensweise vorstellen. Besonders wünschenswert wäre dies aus Sicht der Grünen-Sprecherin Beate Müller-Gemmeke für den Tag der Arbeit, den 1. Mai. Was ungewöhnlich klingt, ist in anderen Ländern schon längst üblich. Derartige Modelle werden bereits in Belgien, Spanien oder Großbritannien betrieben http://www.shortnews.de/id/1197853/politischer-vorstoss-wochenend-feiertage-sollen-nachgeholt-werden

  28. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_77635678/herzog-parteien-sollen-afd-staerker-bekaempfen.html

    „Das frühere Staatsoberhaupt Herzog rechnet damit, dass die AfD langfristig untergehen wird. Er sei sich sicher, dass die AfD in ihrer jetzigen Form eine Episode bleibe.“

    ______________________________________________________________________________________

    Klares Wunschdenken eines Ex, der wenig von Zusammenhängen versteht.

    Zu empfehlen wäre das neue Sarrazin-Buch:
    http://www.amazon.de/dp/342104693X/ref=pdp_new_dp_review

  29. @jupp: haben Sie weitergelesen?: Maaslos will gegen jede Art von Diskriminierung eintreten. Dabei entscheidet er höchstpersönlich, was Diskriminierung ist und nicht das angebliche Opfer. Somit wied Diskriminierung durch perverse Ideologien Tür und Tor geöffnet.

    Z.B. fühle ich mich persönlich diskriminiert, weil ich Deutscher bin und deshalb an nichts Kritik üben darf, außer an Deutschland selbst, ja dass ich meine Herkunft scheiße finden muss.

    Wenn ich aber gegen Fremdenfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Faschismus durch Nichtdeutsche bin, soll ich dafür bezahlen (Steuern), dass gegen mich gekämpft wird.
    Es ist sogar eine Schande, dass ich den Faschoran gelesen habe und nicht gutheiße, was da steht, nämlich dass 250 Frauen getötet werden dürfen, wenn sie sich nicht schänden lassen.

    Maas ist Moslemsdreck, Faschist, Frauenfeind, Israelfeind. Für ihn ist es ein Verbrechen, religiöse Frauenfeindlichkeit zu bekämpfen.

  30. falls da christliche Mädchen dabei waren, wann meldet sich der päpstliche Moslem-Füssewäscher? — Und warum läuten seine Kirchen auf der ganzen Welt nicht die Glocken Tag und Nacht, bis diese Moslem-Seuche ausradiert ist? —

  31. #26 Babieca (23. Apr 2016 09:19)

    Ah, Sonnabend morgen, der Sprechautomat ist aufgewacht, und schon klappert die Phrasendreschmaschine munter los.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154665976/Justizminister-warnt-vor-rechtsextremem-Terror.html

    Irgendwie stimmt doch da etwas nicht mehr! Der Islamische Staat bommt die Ungläubigen in Europa zu Hunderten tot und der deutsche Justizminister warnt vor Rechts.
    Das war ja wie nach dem Asylanten-Silvester in Köln, wo die rotgrünen Politiker gleich danach eine Demo auf der Domplatte nicht gegen die Vergewaltiger sondern gegen Rechts organisiert haben.

  32. #34 Iche (23. Apr 2016 09:30)

    @jupp: haben Sie weitergelesen?: Maaslos will gegen jede Art von Diskriminierung eintreten. Dabei entscheidet er höchstpersönlich, was Diskriminierung ist und nicht das angebliche Opfer. Somit wied Diskriminierung durch perverse Ideologien Tür und Tor geöffnet.

    Z.B. fühle ich mich persönlich diskriminiert, weil ich Deutscher bin und deshalb an nichts Kritik üben darf, außer an Deutschland selbst, ja dass ich meine Herkunft scheiße finden muss.

    Ob sich steuerzahlende Deutsch-Deutsche ohne mohammedanischen Hintergrund auch Polizeikontrollen widersetzen dürfen?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154646274/Farbige-Familie-gewinnt-Klage-gegen-Bundespolizei.html

    Farbige Familie gewinnt Klage gegen Bundespolizei

    Vor gut zwei Jahren kontrollierten Bundespolizisten eine Familie mit dunkler Hautfarbe in einem Regionalzug. Die Familie fühlte sich diskriminiert und ging vor Gericht – mit Erfolg.

  33. #33 Wnn (23. Apr 2016 09:29)

    Warum halten „alte Esel“ nicht einfach ihren Mund?
    Oder werden die alle erpreßt!

  34. Kindessmisshandlung nach Koran wirt toleriert

    Salafaschisten“familie“ will Einbürgerung in die Schweiz
    Die Söhne verweigern den Handschlag für Lehrerinnen
    Die minderjährige Schwester flüchtete ins Frauenhaus
    Das Familienoberhaupt, Imam der Faysal-Moschee, hat Schweizer Pass beantragt

    http://www.blick.ch/news/schweiz/handschlag-brueder-von-therwil-ihre-schwester-musste-ins-frauenhaus-fliehen-id4947663.html

    ____________________________________

    #2 Marie-Belen
    Diese Ministerin aus Norwegen ist ja ein Musterexemplar des europäischen Lemmingwesens! Diese Menschensorte stürzt sich buchstäblich ins Meer, um den Abschaum der Welt zu retten.

    Hier noch eine gute Beschreibung der Zustände:
    https://www.frontpagemag.com/fpm/262552/muslim-will-vs-western-way-raymond-ibrahim

  35. OT

    Letzte Woche haben wir im Sportschützenverein wieder 22 neue Mitglieder aufgenommen.
    Wenn das so weitergeht, müssen wir demnächst anbauen….

  36. #1 Wolfgang Langer (23. Apr 2016 08:44)

    Aufschrei

    von Wolfgang Rembarz 22.04.2016

    Wo ist der Aufschrei der Muslime? Der Rat der Muslime, wo sind die? Stecken wieder in irgendeiner Fernsehshow und wollen und erklären wie Demokratie funktioniert. Oder sammeln Geld für die nächste Moschee. Wo ist der Aufschrei..?

    Diese Frage stellen sich viele von uns schon seit Jahren.

    Mein ganz persönlicher Erklärungsversuch:
    Die allermeisten in Europa lebenden Muslime können sich selbst nach vielen Jahren nicht mit unserer demokratischen und freiheitlich-liberalen Gesellschaft identifizieren. Sie lehnen die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ab, sie lehnen Homosexuelle ab, sie lehnen Andersdenkende und Andersgläubige ab, sie lehnen die Freizügigkeiten ab, die wir hierzulande ganz selbstverständlich unseren Frauen und Töchtern gewähren, sie lehnen zum Teil sogar die demokratische Grundordnung ab, sofern am Ende nicht das von ihnen gewünschte Ergebnis erzielt wird, sie sind in höchstem Maße intolerant und dulden nichts, was nicht in ihr steinzeitliches islamisches Weltbild passt. Natürlich nehmen sie gerne sämtliche Vorzüge und Vorteile für sich in Anspruch, welche ein Leben in einer modernen und funktionierdenden Gesellschaft wie die unsere bietet. Aber mit unserer liberalen und toleranten Einstellung des zwischenmenschlichen Umgangs miteinander (letztendlich die Voraussetzung für eine funktionierende Gesellschaft) können die meisten Mohammedaner nicht nur nichts anfangen, sondern sie verachten und hassen uns geradezu dafür.

  37. Diese Menschen werden in der Kalkulation des großen Spiels um Geld und Macht als völlig bedeutungslos gesehen. Der Mensch erfährt dabei keine Bedeutung.

    Unsere Polithandlanger sind die Marionetten der Hochfinanz und spielen deren Spiel mit, bei dem auch wir am Ende die Verlierer sind. Das ist eben das Schicksal der dummen Systemsklaven. Demnächst lassen sie euch auch bis in den Sarg ackern während andere entspannt die Füße hochlegen.

    Die paar nebligen Blendgranaten, die täglich von unserer „Regierung“ geworfen werden werden immer lächerlicher, selbst der Dümmste merkt so langsam, dass da was nicht stimmen kann. So zum Beispiel die Ablenkung mit „Rechts“, während man selbst das eigene Volk und dessen Kultur zermahlt.

  38. Hochachtung vor der rotzgrünen Kalifatsregierung in Al-Dussel:

    http://www.derwesten.de/politik/koelner-tatverdaechtige-wurden-vom-land-betreut-id11758884.html

    Silvester-Übergriffe: Tatverdächtige wurden vom Land betreut

    Ausgerechnet zwei Teilnehmer eines Präventionsprojekts des Landes für junge Nordafrikaner gehören zu den Tatverdächtigen der Kölner Silvesternacht. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen sexueller Nötigung, Diebstahls und Beleidigung auf sexueller Grundlage. Das musste Innenminister Ralf Jäger (SPD) jetzt auf Anfrage des FDP-Innenexperten Marc Lürbke im Landtag einräumen.

    Die Jugendlichen wurden im Vorzeige-Projekt „Klarkommen“ betreut, das in Köln, Duisburg und Dortmund eigentlich dafür sorgen soll, dass junge Migranten nicht auf die schiefe Bahn geraten. Innenminister Jäger persönlich hatte es im September 2014 in Köln mit der Ankündigung „Schafft Sicherheit und fördert Integration“ ins Leben gerufen und es sich nicht nehmen lassen, für ein Pressefoto mit lokalen Sozialarbeitern nach Köln zu fahren.
    22.04.2016 | 17:08 Uhr

  39. Wenn jemand so etwas im Namen meiner Religion oder Weltanschauung machen würde, würde ich mich in Grund und Boden schämen und mich einer der Tausenden von Demos anschließen. Aber bei den Muslimen scheint dies auf Gleichgültigkeit und bei vielen sogar auf (heimliche) Zustimmung zu stoßen.

    Die Terroristen sind „nur ein Pickel“. „Darunter befindet sich ein Krebsgeschwür, dem viel schwerer beizukommen ist“. Der belgische Innenminister Jan Jambon im April 2016.

  40. Na, „keine Sorge“! IS, Taliban, Salafisten, kurz: der konsequente Regelfall der Geisteskrankheit Islam, hätten die Damen auch dann hingerichtet, wenn sie tatsächlich freiwillig und nicht nur „freiwillig“ als „Ehefrauen“ zur Verfügung gestanden hätten.

    Finanziert wird der „Spaß“ archaischer Berufssadisten aus dem Mittelalter – aus Deutschland. Denn anschließend, nach dem Blutigvögeln, nach Steinigung oder Enthaupten, wird, dank Angela Merkel und ihrer Bande, erst mal schön Urlaub auf deutschem HartzIV gemacht. Hier was geklaut, dort einer abgeknallt. Als Belohnung gibt’s von der deutschen Justiz und Sozialindustrie noch Urlaub in der Sonne, Resozialisierung genannt. Z.B. bei bekifften deutschen Althippies als „Pflegeeltern“ in Portugal, Spanien oder Italien. Lang lebe die Islamische Internationale …

  41. Es ist wieder geschehen !

    OT,-.….Meldung vom 22. April 2016

    Wanfried: Ehrlicher Finder brachte Petra Hoßbach Geldbörse zurück

    Wanfried. Einen Schreckmoment erlebte Petra Hoßbach aus Großburschla am Donnerstag in der Wanfrieder Kernstadt: Sie verlor ihr Portemonnaie. „In Momenten wie diesen geht einem vieles durch den Kopf“, berichtet Hoßbach, „nicht unbedingt der Verlust des Bargeldes, sondern vielmehr der Aufwand, um sämtliche Ausweispapiere, Karten und vieles mehr wiederzubeschaffen.“ Das war allerdings glücklicherweise nicht nötig. Denn das Portemonnaie ist einem ehrlichen Finder in die Hände gefallen: Amir Yakubi, der erst wenige Wochen Bürger von Wanfried ist. Er hatte das Portemonnaie vom Gehweg aufgehoben und anschließend beim Clanchef im Fundbüro der Stadtverwaltung abgegeben. Überglücklich, dass sie ihr Portemonnaie samt komplettem Inhalt zurückerhalten hat, bedankte sich Petra Hoßbach herzlich mit einem dicken Schwein Beutel Lebensmitteln und einem Finderlohn bei Amir Yakubi.„Es ist ein gutes Gefühl und es erfüllt mich mit Stolz, dass Wanfried solch ehrliche Neubürger gewonnen hat und Amir Yakubi durch sein Handeln einen positiven Beitrag zum gelebten Miteinander der Kulturen geleistet hat“, sagte Bürgermeister Wilhelm Gebhard. „Besonders berührt hat mich, dass es viel Kraft gekostet hat, die Familie davon zu überzeugen, den Finderlohn anzunehmen“, so Gebhard. http://lokalo24.de/news/wanfried-ehrlicher-finder-brachte-petra-hossbach-geldboerse-zurueck/665924/

    Warum finde ich nicht mal einen Batzen Gold, einen Koffer mit Bargeld oder einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße liegen, warum

  42. #41 Marie-Belen (23. Apr 2016 09:35)
    #33 Wnn (23. Apr 2016 09:29)

    Warum halten „alte Esel“ nicht einfach ihren Mund?
    Oder werden die alle erpreßt!

    Vor allem dieser Esel, wie wahr! Sein Drang, in der Presse zu stehen wird nur noch getoppt durch den Drang, Prophezeiungen abzusondern.

  43. #5 NormalerMensch (23. Apr 2016 08:52)
    ———————————————
    Gut und einsichtig vorgetragen!
    Dazu gehört aber auch zu wissen, dass diese „Leute“ seit 1400 Jahren dieses Spiel in unzähligen Varuanten treiben. Nach Europa kamen und kommen sie immer für die Aufführung des gleichen Stückes: fangen erniedrigen töten schlachten! Ach in Deutschland wird bald das Blut in die Rinnsteine fließen.
    ISAFER kennt auch die Schuldigen!!

  44. Anstieg von 72%

    2270 junge Asylwerber wurden in Wien straffällig

    Neueste Daten des Innenministeriums zeigen:
    Von den etwa 21.000 in Wien lebenden Asylwerbern wurden im Vorjahr 6503 straffällig, also fast jeder dritte. Und die Zahl krimineller junger Asylwerber (bis 20 Jahre) stieg um 72 Prozent. Sogar sieben Flüchtlingskinder unter neun Jahren wurden straffällig…

    http://www.krone.at/Wien/2270_junge_Asylwerber_wurden_in_Wien_straffaellig-Anstieg_von_72_Prozent-Story-504664

  45. #1 Wolfgang Langer (23. Apr 2016 08:44)
    Aufschrei

    von Wolfgang Rembarz 22.04.2016

    Wo ist der Aufschrei der Muslime? Der Rat der Muslime, wo sind die? Stecken wieder in irgendeiner Fernsehshow und wollen und erklären wie Demokratie funktioniert. Oder sammeln Geld für die nächste Moschee. Wo ist der Aufschrei..?

    Um seiner Ideologie zu folgen, muss man sich oft selber belügen
    – Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun. Für alles was sein sein darf
    – ehe auf Zeit für Prostitution
    – die Juden werden in die besetzten Ostgebiete umgesiedelt
    – wenn niemand sieht das ich esse setzen die Kalorien nicht an

    Etc, etc, so kommt man schön durchs Leben

  46. Herrn Maas muß man jegliche Empathie und politische Fähigkeiten absprechen.Dieser Mensch ist unerträglich.Was ich ihm wünsche,schreibe ich lieber nicht.

  47. Cassandra (23. Apr 2016 09:05)
    #2 Marie-Belen (23. Apr 2016 08:44)

    Unfaßbar!

    Aber auch unfaßbar und krank ist ebenso das Verhalten der norwegischen Migrationsministerin.

    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!

    .
    „Aktion sorgt für Spott

    Norwegische Migrationsministerin springt ins Mittelmeer und lässt sich „retten““

    http://www.focus.de/panorama/videos/aktion-sorgt-fuer-spott-norwegische-migrationsministerin-springt-ins-mittelmeer-und-laesst-sich-retten_id_5461356.html
    ==========================================
    VIELLEICHT SOLLTE SIE SICH AUCH EINMAL VON EINER HORDE MÄNNER VERGEWALTIGEN LASSEN, UM ZU SEHEN WIE SICH DAS ANFÜHLT !!!!!!!!!!!!

    Treffend erkannt und formuliert!

    Das schlimme daran ist ja das die keine linksveriffte Gutmenschin ist,Monden in Norwegen als Zuwanderungskritisch angesehen wird.

    Ich frag mich manchmal was in dennKöpfen einiger Menschen vorgehen muss

  48. Solche „Nachrichten“ waren einst die „Wieder-Aufrichter“ für eine kriegsmüde Bevölkerung und wurde „Greuelpropaganda“ genannt…

    Die Deutschen kamen da immer am Schlechtesten weg, sie waren z.B. Säuglingsfresser, Schwangere aufschneidende Barbaren usw.

    Wer ist „Sarah Goldmann“, Herr Broder?

  49. OT
    Unsere Polithandlanger sind die Marionetten der Hochfinanz und spielen deren Spiel mit, bei dem auch wir am Ende die Verlierer sind.
    #46 suppenkasperl (23. Apr 2016 09:46)

    Ja, ich denke, das kann man sagen, auch wenn man alles andere als ein Linker ist oder ein Sympathisant von Sarah Wagenknecht. Solcher Zuschreibungen ganz gewiß unverdächtig ist auch der brillante Finanzanalyst Felix Zulauf, der schon vor vier Jahre sagte:

    Grundsätzlich ist es aber doch so, dass heutzutage das Top-Management der Großindustrie, die hohe Politik und die hohe Justiz eng miteinander verbandelt sind. Man wird sich arrangieren. Da wird nicht mehr sehr demokratisch entschieden. Wir nennen uns zwar Demokratie, aber die Demokratie ist in den meisten Industrieländern im Niedergang. Und der Stimmbürger spürt, dass an seinen Interessen vorbei regiert wird.

    Auf uns kommt eine völlig neue Welt zu. Es wird eine sehr dirigistische Welt sein. Die Regierungen werden totalitärer werden.

    http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/geldprofi-felix-zulauf-unendliches-leid-ueber-europa/v_detail_tab_print/6667872.html

    Hier ein ganz frischer Artikel von Felix Zulauf:

    Statt die Probleme beim Namen zu nennen und an der Wurzel zu packen, nämlich zunehmenden Zentralismus, Sozialismus und Etatismus, daraus resultierende Überschuldung und überzogene Ansprüche, gepaart mit intensiver Regulierung und aufgeblasener Verwaltung, reden die Eliten in Politik, Wirtschaft und Medien die Lage schön. Und diejenigen in Wissenschaft und Kultur reden ihnen vielfach nach dem Mund, weil sie oft am staatlichen Finanztopf hängen. Selbst die Justiz segnet die Fehlleistungen der Elite oft ab.

    http://www.fuw.ch/article/das-pendel-schwingt-zurueck/

  50. #49 Waldorf und Statler (23. Apr 2016 09:53)
    „Warum finde ich nicht mal einen Batzen Gold, einen Koffer mit Bargeld oder einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße liegen, warum“

    Weil es die Medien nicht interessiert, wenn ein Deutscher ihre extra verloren gegangene Brieftasche findet.
    Du erscheinst dann eher bei RTL irgendwas, als der unehrliche Finder, auch wenn du dich geradewegs Richtung Fundbüro machst. Schließlich hast du die Brieftasche aufgehoben, das Filmmaterial reicht. Den Rest schnibbeln die sich schon zurecht.
    Mich wundert aber schon, dass solche „Funde“ immer an die Presse geraten.

  51. Versuch, die islamische Sex-Moral zu erfassen:

    – Herrschaft über die Frau (einschließen zu Hause, Verschleierung, Steinigung, Mord zur Ehre von Mohammed, …)

    – Herrschaft des Islams (Produktion von Muslimen=BabyDschihad)

    – Herrschaft / Unterdrückung der minderwertigen Kufar (Vergewaltigung der Kriegsbeute)

    – Belohnung für TerorDschihad (16-jährige Muslima, die sich Dschihadisten zur Verfügung stellen, perverses Versprechen bei SelbstmordDschihad: ewige Flatrate im Puff mit 72 Nuten)

    Aus der Sicht ist obiges Verhalten konform mit Allah, Mohammed und dem Koran: die weibliche Kriegsbeute sind Sklaven, die vergewaltigt oder ermordet werden können. Es dient zur Ausbreitung diese satanisch faschistischen Sekte, ist also „gut“ (aus der Sicht des Islams).

    Das ist Islam.
    Und dieser Islam gehört zu Deutschland,
    behauptet Merkel.

  52. Und was sagen die auf staatlich subventionierten Sesseln sitzenden und mit Steuermitteln gefütterten BerufsemanzInnen dazu, daß ihre GeschlechtsgenossInnen abgeschlachtet werden?

    Richtig, dieses verlogene FrauenrechtlerInnengesindel schweigt

    Dafür kümmert sich dieses verlogene GesindelInnenpack lieber um so „wichtige“ Dinge, wie die flächendeckende Einführung des BinnenI und die Durchsetzung der geschlechtsneutralen Toilette

  53. der IS hat diese meldung bereits dementiert und erklärt, er exekutiere keine frauen. nicht jede meldung über den IS ist wahr. es wird auch eine unmenge an schwachsinnspropaganda gegen den IS verbreitet. schon zahlreiche lügen wurden aufgedeckt.z.b. das ein IS-Kämpfer seine mutter erschossen hat. am tag danach posierte er mit seiner mutter bei instagramm und blamierte damit die weltpresse. seid vorsichtig mit dem,was ihr glaubt.alle seiten lügen im irak und in syrien. ALLE

  54. na ja,na ja,na ja, da wär ich vorsichtig. der IS hat diese meldung bereits dementiert und erklärt, er exekutiere keine frauen. nicht jede meldung über den IS ist wahr. es wird auch eine unmenge an schwachsinnspropaganda gegen den IS verbreitet. schon zahlreiche lügen wurden aufgedeckt.z.b. das ein IS-Kämpfer seine mutter erschossen hat. am tag danach posierte er mit seiner mutter bei instagramm und blamierte damit die weltpresse. seid vorsichtig mit dem,was ihr glaubt.alle seiten lügen im irak und in syrien. ALLE

  55. Alles, was der Ausbreitung des Islams nutzt, ist halal, also rein und gut, insbesondere, wenn es den männlichen Muslimen auch noch Spaß macht.
    (Aus der Sicht des Terrorist-Mohammed-Kultes).

    „Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist, könnte man meinen, ein Mann hätte ihn geschrieben“
    [Dieter Nuhr]

  56. Diese Männer vom Islamischen Staat verehren den Vergewaltiger Mohammed als Vorbild und tun „nur“ das, was Mohammed getan hat.

    Das Problem liegt also tiefer:

    Mohammed hat die Religion mißbraucht für sein krankhaftes Ausleben von Sex, Gewalt und Macht.

    Oder nach Friedrich II:
    „Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.“

    Wer den Vergewaltiger Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!

  57. Ach so Dikriminierung: Vor einigen Tagen hat die Antidiskriminierungstelle festgestellt, dass in Deutschland 33% der Menschen diskriminiert werden. Vor allem junge Frauen bekommen keine Arbeit, weil man davon ausgehe, dass sie bald schwanger werden.

  58. #60 Jens Eits (23. Apr 2016 10:07)

    Das ist ganz normales Negerverhalten. Die Länder in Afrika sind u.a. auch deshalb so unangenehm, weil dieses Wut-Verhalten dort als normal gilt und, in der berühmten Gauß-Verteilung, auch normal ist. Impulskontrolle? Fehlanzeige. Gilt auch für Arabien. Diese Milliarden von Proto-Menschen trennt ein zivilisatorischen Abgrund unüberbrückbarer Dimension vom modernen Teil der Menschheit.

  59. #49 Waldorf und Statler (23. Apr 2016 09:53)

    Es ist wieder geschehen !

    OT,-.….Meldung vom 22. April 2016

    Wanfried: Ehrlicher Finder brachte Petra Hoßbach Geldbörse zurück

    Ich kann diese herzzerreisenden Storys von verlorenen Portemonnaies, Oma´s alte Platin-Halskette, liegengelassene Handtaschen, Goldbarren, edle Armbanduhren, teuren Smartphones, Aktienbeteiligungen, Diamanten, die Coca-Cola Rezeptur, die Handynummer vom Papst, Geheimdienstakten zur Area-51 etc. nicht mehr ertragen.

    Wird´s den linksgrün-versifften Welcomern nicht langsam langweilig, Fundstücke hinter Büschen zu verstecken, die Lokalpresse zum Fototermin zu zitieren und einen Muster-Refugee in die Kamera grinsen zu lassen?

  60. … weil dieses Wut-Verhalten dort als normal gilt … Impulskontrolle?
    #67 Babieca (23. Apr 2016 10:26)

    Nicht nur keine Impulskontrolle, sondern in der ganzen islamischen Kultur auch noch dieses lustvolle Sich-Hineinsteigern in die Emotionalität und Hysterie, was in der Gruppe oder in der Masse natürlich noch verstärkt wird. Man denke nur an diese Klageweiber. Hochgradig nervend. Der absolute Gegenpol zum Preußischen mit seinem bewundernswerten Ideal der Selbstbeherrschung und der „Contenance“.

  61. Die hier lebenden Moslems sind mit solchen Brutalitäten natürlich einverstanden und sympathisieren klammheimlich mit ihnen.
    Wäre das nicht der Fall, würden sie ja dagegen protestieren. Und unsere Kanzlerin pflichtet bei: „Der Islam gehört zu Deutschland !“ Damit werden eines Tages auch solche Brutalitäten nach Deutschland kommen.

  62. @Titel

    … merke, auch wenn es ‚ordentlich‘ und ‚glaubenskonform‘, also formal ‚richtig‘ zugeht, ist es noch lange nicht rechtens … schon überhaupt nicht nach den Allgemeinen Menschenrechten. Möglicherweise steht es aber im Einklang mit den ‚mohammedanischen Menschenrechten‘ (Kairoer Erklärung), weil diese zu so gut wie jedem Artikel einen ‚Scharia-Vorbehalt‘ enthält.

    1990 fasste der iranische Vertreter bei den Vereinten Nationen, Said Rajaie-Khorassani, die iranische Position zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zusammen, indem er sagte, sie sei „eine säkulare Interpretation der judäo-christlichen Tradition, die von Muslimen nicht ohne Bruch des islamischen Rechts befolgt werden könne“.

  63. Na, wo seid ihre denn alle. E Göring, die blöde Roth, Mazyek diese Oberpfeife und die ganzen anderen Deppen die behaupten der Islam ist eine friedliche Religion.
    Und die Erde ist eine Scheibe……….
    Unsere Politkasper in Berlin zeigen auch keine Reaktionen……Das wäre doch was für die Hackfresse Stegner. Da könnte er doch einmal so richtig loslegen.
    Diese Menschen sind der Abschaum der Menschheit, kapiert das endlich einmal.

  64. @Bernard v. Clairveaux:

    Kann man daraus jetzt schlussfolgern, unsere Frauinnenrechtinnenlerinnenbewegunginnen sind für das Kloinnen?

    Äh, nachträglich mache ich aus dieser Frage eine Aussage.
    ————

    Eines habe ich vergessen: Ruhm und Ehre den 250 Frauen, die sich verweigert haben!!!
    Schande und Schmach über alle, die mitverantwortlich sind!!!

  65. @ #68 Jens Eits (23. Apr 2016 10:30)

    Wird´s den linksgrün-versifften Welcomern nicht langsam langweilig, Fundstücke hinter Büschen zu verstecken…

    Coca-Cola Rezeptur, ist gut :))
    Ich warte nur das man das “ Bernsteinzimmer “ auf der Straße liegend zusammenkehrt, und als Fund meldet, und nein, es wird den linksgrün-versifften nicht langweilig, siehe Meldung vom 07.04.2016 “ Asylwerber fassen Kakteen-Dieb “ –> http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/weststeier/peak_weststeier/4961772/

  66. Nordirak: IS richtet 250 Sexsklavinnen hin

    ————————

    Dieses Volk gehört vernichtet.

  67. #80 Biloxi (23. Apr 2016 10:41)

    sondern in der ganzen islamischen Kultur auch noch dieses lustvolle Sich-Hineinsteigern in die Emotionalität und Hysterie…

    Sehr gute Ergänzung. Hier in Deutschland war es vor der flächendeckenden Islampest undenkbar, daß jemand auf einer Beerdigung so eine Show abzieht. Deshalb konnte ich z.B. deutsches und mohammedanisches Verhalten lange nicht direkt kontrastieren. Was ich aber immer direkt vor meiner Nase sah, war Israel und dort, in einem Staat, ununterbrochen im islamischen Krieg, den Unterschied zwischen islamischer und jüdisch-abendländischer Tradition: Die Juden trauern still im Schmerz (und sie haben reichlich zu begraben); die Mohammedaner drehen hysterisch kreischend wie die Ghule mit ausgetickten Menschenmassen, Klageweibern und rumparadierten Särgen durch.

    Das hat mich nicht nur abgestoßen, sondern zutiefst angeekelt.

    Bis Gaza nach Deutschland kam. Diese hysterischen Islam-Beerdigungen mit Tausednden Durchgedrehten haben wir ja inzwischen reichlich hierzulande. Erinnert sei exemplarisch an den Fall „Burak B.“ in Berlin:

    http://www.pi-news.net/2012/03/neukolln-3000-bei-allah-ist-groser-trauerfeier/

    Oder an Aziz und Ahmad A.:

    http://www.pi-news.net/2015/05/video-3000-trauergaeste-fuer-kriminelle-moslems/

    Oder, oder, oder. Auch bei den toten Türken in Backnang (Stichwort „Fluppen-Oma“) sah es ähnlich aus.

  68. Ich frage mich immer wieder wie mit solchen ISIS Bestien vor, sagen wir mal, 72 Jahren umgegangen worden wäre.
    Einem bayerischen Hühnerzüchter wäre bestimmt eine zündende Idee gekommen.

  69. @ #68 Jens Eits (23. Apr 2016 10:30)

    Wird´s den linksgrün-versifften Welcomern nicht langsam langweilig, Fundstücke hinter Büschen zu verstecken…

    Coca-Cola Rezeptur, ist gut :))
    Ich warte nur das man das “ Bernsteinzimmer “ auf der Straße liegend zusammenkehrt, und als Fund meldet, und nein, es wird den linksgrün-versifften nicht langweilig, siehe Meldung vom 07.04.2016 “ Asylwerber fassen Kakteen-Dieb “ –> http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/weststeier/peak_weststeier/4961772/

    Demnächst wird einer dieser „Kulturbereicherer“ sogar den heiligen Gral oder die angeblich abgestürzte fliegende Untertasse von Roswell finden und brav zurückgeben.

  70. Es gibt keinen Satan ausser Allah
    und Mephisto Mohammed ist sein Henker.

    Papst Urban II. auf seiner Kreuzzugspredigt in Clermont 1095:
    „Und deshalb ermahne ich, nein, nicht ich, ermahnt Gott Euch als inständige Herolde Christi mit aufrechter Bitte, Männer jeglichen Standes, ganz gleich welchen, Ritter wie Fußkämpfer, reiche und arme, wiederholt aufzufordern, diese wertlose (Mohammedaner-)Rasse in unseren Ländern auszurotten und den christlichen Bewohnern rechtzeitig zu helfen.

  71. @10
    Medikamente nicht genommen oder was?
    Was hat den femminismus mit dem zu tun was bei dem „is“ ablaeuft?
    Bei ihnen duerfen frauen wohl nur so leben wie in den 50 jahren, was?
    Dann leben sie wohl in der falschen zeit!
    Und hier auf pi gibt es ja wohl auch keine frauen die mit linksgruen sympathisieren also das gilt auch nicht als vorwand. 🙁 🙄

  72. Die meisten Religionen versuchen den Menschen auf eine höhere Stufe des Seins führen. Außer dem Islam: Keine Religion legitimiert das SCHLECHTE im Menschen so unverblümt wie der Islam!

  73. #49 Waldorf und Statler
    Wanfried: Ehrlicher Finder brachte Petra Hoßbach Geldbörse zurück

    Warum finden die keine Fahrräder? Bei der letzten Versteigerung von unserem Fundbüro gabs 46 Fundfahrräder zu ersteigern.

  74. #80 Babieca (23. Apr 2016 10:26)

    #60 Jens Eits (23. Apr 2016 10:07)

    Das ist ganz normales Negerverhalten. Die Länder in Afrika sind u.a. auch deshalb so unangenehm, weil dieses Wut-Verhalten dort als normal gilt und, in der berühmten Gauß-Verteilung, auch normal ist. Impulskontrolle? Fehlanzeige. Gilt auch für Arabien. Diese Milliarden von Proto-Menschen trennt ein zivilisatorischen Abgrund unüberbrückbarer Dimension vom modernen Teil der Menschheit.
    ==============================
    Deshalb hat der liebe Gott auch das Mittelmeer erschaffen 🙂

  75. Der Streit zwischen Isis und den VSA geht Deutschland nichts an

    Kaum haben die VSA den mohammedanischen Glaubenseiferern von Isis den Kampf angesagt, da liegen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse den Deutschen auch schon unentwegt mit allerlei Schmeicheleien in den Ohren: Aus irgendeinem unerfindlichen Grund sollen die Deutschen neuerdings mächtiger geworden sein als sie es zu Zeiten Karls des Großen oder Friedrich Barbarossas jemals gewesen sind und daher nun die Lasten der Welt tragen helfen. Dies sind freilich alberne Sophistereien, mit denen die Deutschen dazu bewogen werden sollen den VSA mit Truppen und Geld bei deren Kampf ums Morgenland mit den mohammedanischen Glaubenseiferern zu helfen. Die Deutschen beantworten ein solches Ansinnen natürlich wie immer mit Schiller: „Nein, wenn wir unser Blut dransetzen sollen, so sei’s für uns – wohlfeiler kaufen wir die Freiheit als die Knechtschaft ein!“ Schließlich kann es den Deutschen gleich sein, ob nun ihre alten oder ihre neuen Feinde über das Morgenland gebieten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  76. #38 Templer (23. Apr 2016 09:27)
    Die irre Kanzlerin hat den Islamischen Staat mitten in unsere Innenstädte eingeladen.

    LKA ermittelt in Prerow. IS-Flagge auf dem Darß bei Stralsund entdeckt – Verdächtiger untergetaucht

    In Prerow nahe Stralsund entdeckten Ermittler eine IS-Flagge. Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt gegen zwei Männer, eine Festnahme gab es bisher nicht. Einer der Verdächtigen ist untergetaucht.

    http://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/lka-ermittelt-in-prerow-is-flagge-auf-dem-darss-bei-stralsund-entdeckt-verdaechtiger-untergetaucht_id_5458406.html

    🙂
    ***************
    Ach was. Bei einer IS Flagge kommt das „Landeskriminalamt“ daher, bei einem Schnitzel im Fenster einer ASYL Bude der ominöse „Staatsschutz“.
    Bemerkenswert…

  77. An ganz Viele, – nämlich an die gewaltbereiten Muslime, an die Sympathisanten des IS, somit auch an die ISLAMISTEN.

    Nun könnt Ihr wieder einmal insgeheim jubeln, über diese ‚Großtat‘ Eurer hirnkranken Brüder.

    250 junge Frauen und Mädchen feige zu ermorden.

    Pfui Teufel….

    Warum sind diese Mörder so hirnkrank? In ihrem Wahn glauben sie ja, von Allah bemächtigt zu sein! – Glaubt ihr diesen Schwachsinn etwa selbst auch?

    Aber Ihr glaubt ja auch, dass ein verzehrtes, vorher bestialisch zu Tode gequältes Tier das einzig Wahre und halal sei….hauptsache geschächtet, – und auch das ist pervers und widerlich.

    Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, dass diese geschändeten, in den Wahnsinn getriebenen Schlachttiere in ihrer Qual auch Botschaften aussenden?
    Botschaften an absolutem Todesstress, den Ihr in Euch aufnehmt.
    Ich bin sicher, das macht sowohl Euch, als auch die IS Mörder ziemlich bescheuert im Kopf. Nicht nur Euch, sondern auch Eure Kinder.
    Vielleicht seid Ihr deshalb vielfach unzurechnungsfähig.
    Das wäre eine Erklärung, – die Rache der geschändeten, wehrlosen Kreaturen, – sie rächen sich auf ihre Art.

    Wann begreift Ihr endlich Euer verächtliches Tun? Auch das Wegsehen, das Bejubeln, das Sympathisieren gehören dazu.

    Wenn Ihr einen Funken Anstand besitzt, – dann schämt Euch für Euer Verhalten.

  78. Das ist Islam und der muss weg
    Scheissegal in welcher harmloser Art der verlogen dahergeschlichen kommt.
    Es endet immer beim Koran also der IS!

  79. #90 Babieca (23. Apr 2016 11:11)
    Hier in Deutschland war es vor der flächendeckenden Islampest undenkbar, daß jemand auf einer Beerdigung so eine Show abzieht. Deshalb konnte ich z.B. deutsches und mohammedanisches Verhalten lange nicht direkt kontrastieren. Was ich aber immer direkt vor meiner Nase sah, war Israel und dort, in einem Staat, ununterbrochen im islamischen Krieg, den Unterschied zwischen islamischer und jüdisch-abendländischer Tradition: Die Juden trauern still im Schmerz (und sie haben reichlich zu begraben); die Mohammedaner drehen hysterisch kreischend wie die Ghule mit ausgetickten Menschenmassen, Klageweibern und rumparadierten Särgen durch.

    Das hat mich nicht nur abgestoßen, sondern zutiefst angeekelt.

    Bis Gaza nach Deutschland kam. Diese hysterischen Islam-Beerdigungen mit Tausednden Durchgedrehten haben wir ja inzwischen reichlich hierzulande. Erinnert sei exemplarisch an den Fall „Burak B.“ in Berlin … Oder an Aziz und Ahmad A. …Oder, oder, oder. Auch bei den toten Türken in Backnang (Stichwort „Fluppen-Oma“) sah es ähnlich aus.

    Ich finde das interessant. Ich habe mir vor einiger Zeit al-Qaradawis „The Lawful and the Prohibited in Islam“ gekauft und gründlich studiert. Das Buch wurde vom Institut für Islamische Kultur der Al-Azhar Universität in Auftrag gegeben und abgenommen, kann also durchaus als repräsentativ für den Sunni-Islam gelten, d.h. für ca. 95 Prozent aller in Deutschland lebenden Moslems.
    Al-Qaradawi schreibt dort (S. 251; ich übersetze): „Unter den Sitten der jahiliyyah (der vorislamischen Zeit), die vom Islam abgelehnt wurden, war die Praxis des Jammerns, Lamentierens und der Bezeugung von übermäßigem Kummer über den Toten.“
    Als Beleg gibt er u.a. einen Hadith von al-Bukhari an: „Wer seine Wangen schlägt, seine Kleidung zerreißt, und herumheult in der Art der jahiliyyah, ist keiner von uns.“
    Das von Ihnen, Babieca, zitierte Verhalten wäre demnach eigentlich „unislamisch“, nicht wahr?

  80. Nur merkwürdig, daß es für diesen Vorfall aus den arabischen und Vor-Ort-Nachtrichtenquellen keinerlei bestätigende Meldung dafür gibt, im Fall der 19 Ermordeten vom Aug. 2015 aber schon. (vgl.a. https://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/)
    Die Angabe des Spiegel „indische Nachrichtenagentur PTI unter Berufung auf einen Medienbericht“ (aber welchen??) klingt dagegen schon mehr als apokryph und die „glatte“ Zahl 250 schon arg hoch gegriffen.

Comments are closed.