mast„Wählen, bis das Ergebnis passt“ – nach diesem Motto verfährt nicht nur gern die Europäische Union EUdSSR bei widerspenstigen Völkern ganz gern, sondern auch Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz in der sog. „Gremiengate-Affäre“. Wie PI berichtete, wurde letzte Woche in einer geheimen Wahl auch ein Ratsmitglied der Bürgerbewegung Pro Deutschland mit Hilfe von zwei Abweichlern der Altparteien in den wichtigen Sparkassenverwaltungsrat gewählt, was einen Sturm der Empörung bei etablierter Politik und Lokalmedien auslöste. Daraufhin hat SPD-Oberbürgermeister Mast-Weisz auf Zuruf das Ergebnis geprüft und „aus formalen Gründen“ beanstandet. Die Wahl soll jetzt – kein verspäteter April-Scherz! – am 28. April wiederholt werden.

Dabei lief das Wahlverfahren genauso ab wie immer und wurde vom Oberbürgermeister selbst so vorgeschlagen. Nur das Ergebnis fiel eben nicht wunschgemäß für den „Sozialdemokraten“ Mast-Weisz aus, der sich in seiner bisherigen Amtszeit weder besonders sozial noch demokratisch gezeigt hat. Mit dieser Aktion schoss der gelernte Sozialpädagoge aber jetzt den Vogel ab. Wer derart dreist eine völlig korrekte demokratische Wahlentscheidung missachtet und in der Hoffnung (oder gar sicheren Erwartung?) eines anderen Wahlergebnisses neu wählen lassen will, ist in seinem Amt als „erster Bürger Remscheids“ fehl am Platz. Die Ratsgruppe Pro Deutschland hat mittlerweile Rechtsmittel dagegen angekündigt.

Von der lokalen Lügenpresse gibt es freilich lauten Beifall statt Kritik an diesem undemokratischen Possenspiel. Der Redakteur des Remscheider Generalanzeigers, Axel Richter, beschimpfte in einem besonders hasserfüllten Kommentar sogar die Abweichler aus den Reihen der Altparteien als wahlweise rechtsextrem oder „strunzdumm“:

„In keinem Fall haben sie im Stadtrat noch etwas zu suchen“

so der vermeintlich Demokratiebewahrer Axel Richter über frei gewählte
Volksvertreter.

Die öffentliche Sitzung des Stadtrates, in der laut Anordnung des Oberbürgermeisters der Verwaltungsrat neu gewählt werden soll, findet am Donnerstag, 28. April, um 16.15 Uhr im Rathaus Remscheid, 2. Etage, Großer Sitzungssaal, statt und ist für jedermann zugänglich.

Kritik und Fragen an Remscheids OB Mast-Weisz können hierhin gerichtet werden:

Burkhard Mast-Weisz
Oberbürgermeister Remscheid
Gebäude Rathaus
Theodor-Heuss-Platz 1
42853 Remscheid
Tel. 02191-162288
burkhard.mast-weisz@remscheid.de

image_pdfimage_print

 

69 KOMMENTARE

  1. Na sicherlich interessant wie die Inquisition die Abweichler aufspüren will.

    nächstes Mal öffentliche Wahl?

    Schon auffallend diese Tricksereien, dreister war noch der Bremer OB, damit die pöse AfD ja nicht in den Rundfunkrat kommt. *schwupps Gesetz geändert, kann ja wohl nicht sein das unser Wahlbetrug auffliegt und die freche AfD einen Satz mehr bekommt, da muss man doch was tun, da würgen wir ihnen doch mal anderer Stelle einen rein

    Zustände wie in der hinterletzten Bananerepublik

  2. Verdammt nochmal: Demokratie, Geheime Wahlen – das ist ja so was Anrüchiges. Das muss unbedingt ausgemerzt werden, nicht wahr, Herr Mast-Weiz?

  3. Egal ob wir den Bundestag betrachten oder enfach nur ein Kommunalparlament: Es bestätigt sich immer mehr der Eindruck, dass wir längst in einer Postdemokratie leben.

  4. Immer schön weiter wählen, dieses antidemokratische CDUSPDGRÜNELINKE Gesochs. Der verblödete deutsche Durchschnitts-Michel wählt sich gerade wieder in seinen eigenen Untergang.
    Und hinterher will es wieder keiner gewesen sein. Wie 1945. Zum Kotzen!!

  5. Allein,(!)der Berliner Bezirk Neukölln hatte(2010!)einen Etat von 593 Millionen Euro. Davon würden 383 Millionen Euro für Transferleistungen (Hartz IV und Kindergeld) an Migranten ausgegeben. Personal der Verwaltung und Sachmittel kosteten 133 Millionen Euro, Betriebszuschüsse für Kitas 72 Millionen Euro. Damit gebe allein der Berliner Bezirk Neukölln über 99% seines Haushalts – knapp 600 Millionen Euro – faktisch für Migranten aus; Zahlen, die sich niemand vorstellen kann.
    Gezahlt von jenen, die täglich zur Arbeit gehen, die für die oft weiten Wege zu dieser Arbeit horrende Steuern auf Kraftstoff leisten müssen – kurzum, gezahlt von Deutschen, die von den Begünstigten als schwach und feige angesehen werden.
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/kirsten-heisig/

  6. George Orwells Fantasien werden im Deutschland des Jahres 2016 wahr. So hat Jakob Augstein in seiner neuesten Kolumne folgenden ekligen Erguss von sich gelassen:

    Wer Demokratie will, darf die Menschen nicht direkt befragen.

    Oder anders ausgedrückt: Wer Freiheit will muss Sklaverei einführen. Vielleicht auch: Wer Demokratie will, der muss Demokratie abschaffen!

    Da steht Augstein in einer Reihe mit Adolf Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot oder mit Idi Amin!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/keine-gerechtigkeit-durch-demokratie-volk-und-wahrheit-a-1086533.html

  7. Ja wie kann denn das sein, dass die Wahl nicht korrekt abgelaufen ist? Wer ist denn für den Ablauf der Abstimmung verantwortlich? Da muss es doch irgendwie einen „Wahlleiter“ oder so geben, und der müsste sich doch an die Vorschriften halten, und wenn nicht, müsste dies doch auch strafrechtliche Aspekte haben.

  8. Unsre Politikerkaste ist doch ein einziger Witz.

    -„Washington in Washington“
    -„Sulik der Pole“
    -Dutzende Studien- und Ausbildungsabbrecher
    -Drogen
    -Kinderpornos
    -„Pack“
    -Verschwendung von Milliarden Steuergeldern
    -GEZ Zwangsabgabe
    -„Unstimmigkeiten“ bei der LTW zu Lasten der AfD
    -Machtdemonstration türkischer Invasoren auf deutschem Boden

    Da reihen sich doch Neuwahlen wegen unerwünschtem Ergebnis gut ein.

    Es ist nur noch traurig. Das ist keine Politik, dass ist ein einziger Steuerverschwendungs-Apparat.

    Aber wehe dem kleinen Bürger, der sich versucht dem System zu entziehen.. (zB. indem er die GEZ Gebühren nicht zahlt).

  9. Sobald die AfD flächendeckend ordentliche Prozente hat, werden die Tricks nichts mehr nützen. Ich prophezeie weiterhin, ab einem gewissen Prozentsatz wird es die CDU/CSU zerreißen in linke Träumer und Leute, die zur AfD gehen.

  10. GEZ-Nichtzahler müssen ins Gefängnis und hoch kriminelle ausl. Verbrecher-Mafia-Clans schalten uns walten wie sie möchten und teilen und terrorisieren ganze Städte.

    Der Staat schau nur zu und muss sich verarschen lassen..

    Diesem ganzen Libanesen-Pack das Vermögen/Konten und alle sonstigen Sachwerte einziehen/beschlagnahmen und dann endlich

    ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen, ausweisen…

    sofort!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität in Berlin

    So sind arabische Familienclans in Berlin organisiert

    Berlins Behörden gehen von 15 bis 20 arabischen Großfamilien in Berlin aus, von denen sieben bis neun kriminell tätig sind. Doch die Behörden tun sich im Kampf gegen sie schwer.

    Der Kampf gegen kriminelle Großfamilien in Berlin

    Bei einem Großeinsatz gingen Polizei und SEK am Dienstagmorgen (12.4.) in Berlin gegen einen arabischen Familienclan vor. Dabei wurden acht Personen festgenommen.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/so-sind-arabische-familienclans-in-berlin-organisiert

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verbrecherische arabische/libanesischer/kurdische/türkische Großclans:

    Miri,
    Omeirat,
    Al Zein,
    Abou Chaker,
    Semou,
    Fakhro,
    Remmo,
    Fakhro,
    El-Zein,
    Osman
    u.v.a.

  11. #10 HAL 9000 (12. Apr 2016 12:30)

    Demokratie ist, wenn man trotzdem lacht!

    * * * * * * * * * *

    Ja, es wird zunehmend lustiger hier im Komödienstadel . . .

    Verzweifelt frage ich: „Wann ist diese Vorstellung endlich zu Ende? – Wann darf ich nach Hause?“

  12. @ afd-sympathisant

    Wir von PRO Deutschland haben aber auch schon vor der AfD gewußt, wie man sich gegen die Altparteien zur Wehr setzt.

  13. #18 Bonn (12. Apr 2016 12:39)
    @ afd-sympathisant

    Wir von PRO Deutschland haben aber auch schon vor der AfD gewußt, wie man sich gegen die Altparteien zur Wehr setzt.

    wie wahr …………..

    Nur pro Deutschland ist immer noch NAZI und die AfD noch nicht ganz-NAZI.

  14. Herr Hüsgen – bitte lassen Sie sich das nicht gefallen.
    Gehen Sie an die Öffentlichkeit am besten mit einem guten Anwalt.

    Aufdecken und Informationen breit weitergeben, das ist die beste Medizin gegen diese Lügner und Betrüger.

  15. @ Integrationsmärchen

    Danke für Ihre Worte. Wir haben einen uns persönlich und politisch wohlgesinnten Anwalt beistehen. Er kennt sich in Dingen des öffentlichen Rechts aus.

  16. Zum Thema hervorragend passend:

    Helldeutschlandfunk berichtet gerade über die Wahl eines AfD-Vize-Landtagspräsidenten in Magdeburg. Erstaunlich objektiv und neutral.

    Hier der Locus:

    Der AfD-Kandidat für das Amt des Landtag-Vizepräsidenten, Daniel Rausch, will sich vor der Wahl nur der CDU vorstellen

    Die AfD sei auf sie zugekommen und habe um diese Möglichkeit gebeten, sagte CDU-Fraktionschef Siegfried Borgwardt am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Dem habe er zugestimmt. „Ich halte es für falsch, die AfD prinzipiell auszugrenzen“, sagte Borgwardt.

    Die Vorstellung ist für Dienstagvormittag geplant. Umgekehrt werde sich der CDU-Kandidat für das Amt des Landtagspräsidenten, Hardy Peter Güssau, am Montag bei der AfD vorstellen. Mit SPD, Grünen und Linken sei keine Vorstellung des Kandidaten Rausch verabredet worden, sagte AfD-Fraktionschef André Poggenburg. Seine Partei habe nicht um einen Termin gebeten.

    Aha.
    Klingt ja auf einmal ganz anders als gewohnt.

    http://www.focus.de/regional/magdeburg/landtag-afd-kandidat-fuer-vizepraesidentenamt-stellt-sich-nur-cdu-vor_id_5424728.html

  17. Egal, ob in der Justiz, Verwaltung oder Regierung

    Ein neuer Beruf hat sich in der Herrschaft des
    Unrechts gebildet:

    DER AMTSMISSBRAUCHENDE RECHTSBEUGER

    Vielen Dank, IM ERIKA

  18. wieviele Abbestellungen verkraftet die Remscheider Hetzpostille?? Noch haben es die Eingeborenen in der Hand das Ochlokratengeziefer auf dem politischen Misthaufen stillzulegen. Wer die volksverachtenden SPD Kader wählt läßt den Schwefelgestank in die Gemeinschaft.

  19. also, in und für münchen z.b. hätten wir auch für solche betrügereien die regierung von oberbayern als beschwerdestelle …

  20. Da hat wohl jemand Angst das mal einer genauer hinschaut was da so gemacht wird und man ein paar Leichen im Keller findet. Das Parteiengeklüngel und geschacher der Etalblierten droht wie ein Kartenhaus zusammen zu fallen.

  21. Geht doch

    Der neue Landtag in Sachsen-Anhalt hat den AfD-Abgeordneten Daniel Rausch zum Vizepräsidenten gewählt. Er erhielt 46 von 87 Stimmen.

  22. NA alles wie damals
    Wählen bis alles passt und der Wähler macht das mit oder eher die das Auszählen?

    Ohje und dann die Linken wer hat die gewählt?
    Ja stimmt damals die Ossis im Osten und wie konnten die im Westen Fuß fassen Na klar die vom Osten abgehauen sind alle die rüber machten und jetzt beschweren ?

  23. Österreich zeigt wie es geht.

    .
    Eilmeldung

    „Kontrolle von Flüchtlingen
    Österreich beginnt mit Bauarbeiten am Brenner

    Zur Vorbereitung etwaiger Grenzkontrollen hat Österreich mit Bauarbeiten am Brenner begonnen. Auf einem Parkplatz neben der Autobahn werde in den nächsten Tagen das Fundament für ein Flugdach errichtet, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion Tirol am Dienstag. So könnten auch bei schlechtem Wetter die Autos auf der Suche nach illegal einreisenden Flüchtlingen kontrolliert werden.

    Weiterhin gelte die Linie, dass die Kontrollen lageabhängig begonnen würden. Das könne vor oder nach Ende der Bauarbeiten sein. Aktuell würden einzelne Fahrzeuge nicht direkt an der Grenze, sondern im Hinterland überprüft.

    Grenzkontrollen und künftig auch Asyl-Schnellverfahren sind zentraler Bestandteil der restriktiven Flüchtlingspolitik Österreichs. Wegen der Schließung der Balkanroute kommen aber aktuell nur sehr wenige Schutzsuchende überhaupt in der Alpenrepublik an.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/kontrolle-von-fluechtlingen-oesterreich-beginnt-mit-bauarbeiten-am-brenner_id_5429689.html

  24. #7 erdknuff (12. Apr 2016 12:23)

    Augstein:

    „Wer Demokratie will, darf die Menschen nicht direkt befragen.“

    Menschenmasse: „Wer Infos will, darf den Spiegel nicht direkt kaufen.“

  25. #19 Integrationsmärchen, #20 Bonn
    Hoffentlich holt sich der Remscheider OB Burkhard Doppelname auch eine solche öffentliche Klatsche wie weiland sein Amtskollege Gribl in Augsburg, der Frau Petry partout nicht zum AfD-Empfang ins Rathaus lassen wollte.

  26. #10 HAL 9000 (12. Apr 2016 12:30)

    Demokratie ist, wenn man trotzdem lacht!
    ——————————————
    DAS LACHEN WIRD UNS ALLEN NOCH IM HALSE
    STECKEN BLEIBEN !!

  27. #27 Cendrillon
    Zitat aus dem verlinkten Artikel:

    Mit SPD, Grünen und Linken sei keine Vorstellung des Kandidaten Rausch verabredet worden

    Funktionsträger der AfD müssen sich auch nicht jeder Splitterpartei andienen. 😉

  28. #40 Demokratie statt Merkel

    Habe ich mir auch schon gedacht. Dann wäre das mal wieder ein typisch linkes Eigentor. Die dann dummen Gesichter würde ich zu gern sehen.

  29. #40 Demokratie statt Merkel (12. Apr 2016 13:10)

    dann machen wir notfalls solange runde Tische gegen rechts bis jedem Tisch die Ecken fehlen.

  30. Die SPD fragt sich warum diese immer weiter abstürzt und keiner mehr wählt
    Neben Beleidigungen des Volkes
    Pack, Mischpoke, Brauner Bodensatz etc. kommt auch offenes, Antidemokratisches Verhalten zu Tage
    Bremen Aufsichtsrat des Rundfunks und nun das

    Ich kann nur sagen: bitte weiter so

    Durch so etwas werden immer mehr Deutschen die Augen geöffnet

  31. Ja der Filz. Den gibts übrigens auch ganz unabhängig von links. Der Mast-Weisz hat vielleicht gut eingeheiratet und da wäscht man sich dann in der Provinz gegenseitig die Hände und bleibt unter sich.

  32. #41 HKS (12. Apr 2016 13:18)

    hehe joah, man kann sich echt nicht um jeden Krümel kümmern da grade so über die 5% gekrabelt ist

  33. Die Remscheider haben System gewählt, also bekommen sie System geliefert, erstickt am eigenen Dreck in Remscheid oder wacht endlich auf.

  34. @ Marcus Junge

    Auf der Verbindung zwischen Remscheid-Zentrum und dem Westen der Stadt, auf der Freiheitstraße, sieht man bestens, was Jahrzehnte spezialdemokratischer Herrschaft bewirkt haben.

  35. Genau, schon mal üben für den Ernstfall, die BTW 2017. Schließlich ist klar, wer weiterhin regieren muss und wird.

  36. OT

    Ich greife diesen heute schon mal geposteten Beitrag nochmals auf:

    Die geheime Weltelite trifft sich dieses Jahr in Dresden!!!
    Bilderberger-Konferenz im Kempinski vom 9. bis 12. Juni!

    Hoffentlich formiert sich ein riesiger Protest! So, dass die Medien darüber berichten MÜSSEN!
    Ich wäre dabei!

    Bitte weiterverbreiten! Oder wäre das nichts für einen eigenen Beitrag, PI?

  37. Burkhard Mast-Weisz

    Weisz wird im Saterfriesischen gelegentlich auch als Bezeichnung für „Darm“ verwendet. (na ja … 🙂 )

  38. OT

    So schnell löschen und entfernen die Spezialdemokraten von der Sterbenden Partei Deutschlands.
    Gestern habe ich auf der Seite der SPD bei FB ein paar Kommentare hinterlassen in denen ich u.a. einen FOCUS Artikel verlinkt habe (siehe unten) und dazu ein paar harmlose Worte.
    Heute sind die Kommentare alle weg und ich bin auf der Seite gesperrt.

    „Weniger SPD wagen.“

    Rekordtief
    SPD fällt in Umfrage erstmals unter 20 Prozent

    Montag, 11.04.2016

    Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen die Sozialdemokraten einer neuen Umfrage zufolge auf gerade einmal 19,5 Prozent.

  39. @ # 25 Bonn

    Danke für Ihre Worte. Wir haben einen uns persönlich und politisch wohlgesinnten Anwalt beistehen. Er kennt sich in Dingen des öffentlichen Rechts aus.

    Von mir auch viel Glück und ich danke, dass sie kämpfen gegen diese Bananenrepublik !

    Ohne solche Parteien wie ihre wären wir noch mehr verloren in Deutschland.

  40. OT

    Buntesprädikant Gauck:

    „“Am Donnerstag nun war das anders. Gauck hatte zum Symposium ins Schloss Bellevue geladen, wo über die Flüchtlingskrise debattiert wurde. Am Ende des Tages, bei der abschließenden Gruppendiskussion zu den Themen „Wie gelingt der gesellschaftliche Zusammenhalt?“ und „Was macht uns als Gesellschaft aus?“, fand der sonst so reservierte Bundespräsident klare, ganz und gar nicht diplomatische Worte…

    Er übte scharfe Kritik an pauschalen Vorwürfen von ausländerfeindlichen Gruppen gegen die Medien. Sein Urteil über jene, die „Lügenpresse“ auf den Straßen skandieren: „Da herrscht Dummheit und da herrscht auch eine Freude an Dummheit“, so Gauck, sichtlich aufgewühlt. „Ich habe 50 Jahre als Person erlebt, was Lügenpresse ist.“ Deshalb könne er, der frühere DDR-Bürger, nicht schweigen zu diesen Vorwürfen.

    Außerdem verurteilte Gauck in der Diskussionsrunde Politikverdrossenheit und Ressentiments gegenüber Politikern in Deutschland. „Ich kann den ungeheuren Verdruss gegenüber der politischen Klasse nicht verstehen“, sagte der Bundespräsident. Die Debatte in sozialen Netzen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise sei „zum Teil unerträglich“…

    „Ich will eine abwehrbereite und kämpferische Bürgergesellschaft haben“ (DIE STETS DAS TUT, WAS DIE REGIERUNG WILL, GELL!), forderte Gauck mit Blick auf jene Gruppen, die er im Vorgang kritisiert hatte.

    Bezüglich der Flüchtlingsfrage betonte er, man dürfe nicht so tun, „als hätten wir schon eine Lösung“. Es gelte auch, die Spanne zu ertragen, „wo wir auf Sicht fahren“, so Gauck. Da sei Verständnis aus der Zivilgesellschaft notwendig.““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/joachim-gauck-bundespraesident-kritisiert-luegenpresse-schreier_id_5418984.html

    Fazit: Ev. Buntespastor Gauck faktisch wie Martin Luther:

    „Wenn es rechtmäßig zugeht, hat die Obrigkeit mit ihren Untertanen nichts anderes zu tun, als das Recht zu bewahren, Gericht zu halten und Urteile zu fällen. Wenn sie sich aber empören und auflehnen, wie es jüngst die Bauern taten, ist es recht und billig, gegen sie mit Gewalt vorzugehen.“

    „Das Amt eines Richters ist hoch zu achten. Es ist ein göttliches Amt, ob er nun mit dem Munde Recht spricht oder es als Scharfrichter mit der Faust vollzieht.“

  41. Burkhard Mast-Weisz was bist den du für ein armes Würstchen. Linke Bazille, raus aus dem Amt. Dem schaut doch die Unfähigkeit schon aus den Augen. Jagt den Kasper zum Teufel. Der ist doch überhaupt nicht in der Lage Probleme zu lösen. Scheinbar wird der von der eigenen Fraktion nicht geliebt diese Pfeife.
    Solche Deppen machen unser Demokratie kaputt. Da es in der SPD noch mehr von diesen Kaspern gibt geht die in die Grütze. Unter 20 Prozent in Deutschland. Richtig so !

  42. Ein Wahlrecht haben wir Deutschen wohl kaum

    Unbedarfte Zeitgenossen lassen sich ja gelegentlich zu der Aussage hinreißen, daß wir Deutsche an unserem Unglück selbst schuld wären, weil wir ja mehrheitlich die Parteiengecken wählen würden. Doch während die Altvorderen frei wählen konnten, ob nun die Wittelsbacher oder Habsburger die Kaiserkrone tragen sollen, können wir Heutigen nur wählen, ob die rote, schwarze oder gelbe Lizenzpartei den Willen des Landfeindes VSA tun solle. Ob die Grünen nun eine Schöpfung des VS-Geheimdienstes sind oder erst später domestiziert wurden spielt keine Rolle, weil sie nun den VSA emsig dienen. Zwar gibt es noch den rosa Marxismusüberrest aus Ostelbien, doch diesen freiwillig zu wählen ist wohl ähnlich sinnvoll wie absichtlich in Hundekot zu treten. Bliebe also die Alternative FÜR Deutschland, die seit geraumer Zeit für Begeisterung sorgt, von der man aber bislang nicht sagen kann, daß sie als echte Alternative für Deutschland auftritt und deren Anpassungsversuche lassen nichts Gutes hoffen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  43. Der Ehrlichkeit wegen hätten diese Linksfaschisten die Wahl auf den 20.04.2016 legen sollen!

  44. @ Religionsfeind

    Die betreffende Ratssitzung war am 7. April und die nächste wird erst am 28. sein. Insofern wird es keine 20.-April-Sitzung dieses Jahr in Remscheid geben.

  45. @ Biloxi

    Richtig erkannt. Da fährt mittlerweile die S-Bahn-Linie 7 vom privaten Unternehmen Abellio drüber. Noch letztes Jahr war die Brücke leider länger für den Bahnverkehr gesperrt. Der Straßenverkehr zwischen den Höhen von Remscheid und Solingen frißt nämlich unnötig viel Zeit.

  46. Lieber Herr Noch-Bürgermeister

    Wiederholungen mögen ja hilfreich sein, so zum Beispiel bei durchgefallenen Fahrschul-
    prüflingen! Es kostet mal kurz was(obwohl das der Prüfling selbst bezahlen muss) und vielleicht hat er ja mehr Glück beim nächsten Versuch?

    Wie oft muss man nun Wahlen wiederholen, bis das Ergebnis stimmt? Und vor allem, wer bezahlt das ????

  47. @ Anti-Gender

    Zum selbst zugefügten Ansehensverlust des Burkhard Mast-Weisz wird PRO Deutschland gleich noch etwas veröffentlichen.

  48. #58 Maria-Bernhardine (12. Apr 2016 14:00)
    …„Ich will eine abwehrbereite und kämpferische Bürgergesellschaft haben“ (DIE STETS DAS TUT, WAS DIE REGIERUNG WILL, GELL!), forderte Gauck mit Blick auf jene Gruppen, die er im Vorgang kritisiert hatte.

    Yepp und genau deswegen flammte heute in den TV-Nachrichten wieder auf (noch als Vorschlag), dass die Bundeswehr auch innere Aufgeben erledigen soll.

  49. Kennen wir schon von Irland her: Was nicht passt, wird passend gemacht.
    Wer glaubt da noch an Demokratie? Sind die Wahlen in Bremen wiederholt worden als sich die Schüler bei den Bürgern in Wut verzählt haben?

    Deutschland ist echt eine Lachnummer. Und wenn es nicht so traurig wäre, wäre das mal wieder ein typischer Schenkelklopfer…

Comments are closed.