(Sendung vom 26.4.2016)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

298 KOMMENTARE

  1. Frau Weidel ist nur gut. Sie brachte sogar Herrn Lanz, der ja sehr gerne den treuherzigen Gutmenschen mimt, dazu, langsam zurück zu rudern. An der AfD kommt auch er nicht mehr vorbei.

  2. 0:25 Zitat-Henkel, ‚Wir haben da ein Monster (AfD) erschaffen‘

    Petry hält sich nur an geltendes Grundgesetz Art 16a(2), Dublin III, Genfer Konventionen

    Merkel ist GEGEN Art 16a(2) GG, Dublin III, Genfer Konventionen

  3. Sie hat sich einigermaßen gut heraus laviert. Mehr nicht. Fühlt sich wohl, von Lanz umgarnt zu werden:

    Gell, Frau Weidel, ganz so böse seid ihr nicht. Sie: ja, der Islam hat viele Facetten.

    Ehrlich gesagt war sie bla bla, hat der widerwärtigen Indoktrination von Lanz nicht widerstanden.

    Lanz, der Polit-Indoktrinator der Gutmenschen.

  4. Kanzlerin will Debatte beenden
    Die Rente ist sicher – bis 2029

    Die SPD will die – auch von Parteichef Gabriel befeuerte – Debatte über eine große Rentenreform kleinhalten. Die Kanzlerin setzt auf eine gemeinsame Strategie und betont nun, das Rentensystem sei bis 2029 stabil und zukunftsfest.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hält das Rentensystem in Deutschland bis 2029 für stabil und zukunftsfest. Für die Zeit nach 2030 müsse man sich Gedanken machen, sagte Merkel laut Teilnehmerkreisen bei einer Fraktionssitzung der Union in Berlin.

    Klare Worte von einer Volksverräterin Frau Merkel. Also sagt Sie selber das die Rente ab 2030 unsicher ist. Wer aber mindestens in Jahr 21 Milliarden für Flüchtlinge ausgibt der hat eben kein Geld mehr für die Rente. Was passiert wenn es eine Wirtschaftskrise geben sollte oder geht man davon aus das bis 2029 es keine Wirtschaftskrise gibt? Ich traue Frau Merkel auch zu das Sie die Zukunft aus der Glaskugel sehen kann.

  5. Als dieser Schauspieler neben ihr eingriff und den völkisch-gutmenschelnden Ton anschlug, musste ich Eimer neben mich stellen.
    Der Drang, gut zu sein und die AfD zu bashen, ist übermächtig bei diesen verzogen-multikulti-grünsversifften Sprechblasen.

    Ebenso die Anstalt gestern Abend: nur noch ein Thema – die AfD.

    Je mehr sie draufhauen, je mehr Stimmen wandern zur AfD.

  6. #5 Berlin (27. Apr 2016 09:48)

    na dass ist doch schön, ich freu mich mein Lebensabend ist gerettet……ähm wait ich bin ja noch gar keine 65

  7. #5 Berlin (27. Apr 2016 09:48)

    Die Rente ist sicher – bis 2029

    Da dürfte viel Propaganda dahinter stecken.
    Was in den nächsten 13 Jahren alles geschehen kann, was sich auf die Rente auswirken könnte, das kann selbst die Bundesmerkel nicht aus ihrer Glaskugel lesen.
    Zu zahlreich sind die Unbekannten. 2029 ist nur eine Jahreszahl. Selbst die bekannten Faktoren dürften eher von einem früheren Datum ausgehen.
    2029 wurde wohl gewählt, weil dann die letzten geburtenstarken Jahrgänge ins (heutige) Rentenalter kommen werden.
    Danach folgt der Pillenknick.
    Wenn man das bedenkt, könnte sogar unterstellt werden, wir sollen an das Flüchtlingsmärchen glauben, mit zukünftigen Rentenzahlern und so.
    Wie gesagt, alles nur Propaganda.

  8. Frau Weidel war Top , Lanz war wieder der flopp !
    Vorgestern hatte die AFD 13,5 und ich sagte zu meiner Frau „pass mal auf in 2 Tagen haut die Forsa die AFD wieder auf 10 Prozent!
    UND RICHTIG HEUTE WIEDER AUF 10 PROZENT !
    HA,HA,HA,HA, DIE SIND SO BLÖD !!!!!!!!

  9. Erst mit Fluchtbildern konfrontiert,
    dann an Menschlichkeit appelliert..
    Die Taktik dieses schmierigen Lanz.

    Dazwischen noch einen Anarchisten aus gutem Hause,wo ihm der Arsch gepudert wurde und ein
    typisches Lanzpublikum,vom Format Dumpfbacke.

    Dazwischen eine Alice Weidel,die irgendwann
    ahnte,dass sie da fehl am Platze war.Was sich dann auch im Gespräch widerspiegelte..

    Dennoch ein Lichtblick in der AfD.
    Wegen Menschen wie ihr,wähl ich diese Truppe.

  10. #9 siggi (27. Apr 2016 09:57)
    ob man daraus einen Beruf machen könnte? vorhersagen was die Vorhersager vorhersagen

  11. #10 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:01)

    Die Frau gefällt mir nicht. Kommt zu kalt und zu unweiblich daher.
    ——–
    Das nennt man souverän..
    Letztendlich lassen sich nicht alle Frauen auf
    männliche Brauchbarkeit reduzieren..

  12. Ich finde, sie war zu weichgespült und hat zuviel rumlaviert.
    Klarere Ansagen wären besser gewesen.
    Höckes Aussage vom afrikanischen Ausbreitungstyp: Wichtig ist, ob das stimmt! (und nicht, ob man das sagen darf)
    Die Bevölkerungsentwicklung in Afrika gibt Höcke doch recht!

    Ich finde, Frau Weidel hat sich nicht sehr gut behauptet. Sie war viel zu nett zu dem Lackaffen.

  13. #10 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:01)

    willst du ein Pornohäschen oder eine Politkerin?

    einigen hier sind ihre Aussagen mit Sicherheit zu soft, ihr solltet euch aber darüber im klaren sein, dass man mit Höcke im Westen keine Wahlen gewinnt, das kann man verteufeln oder als Schwäche auslegen aber für den Westen brauchen wir die Weidels und Meuthens

  14. #9 siggi (27. Apr 2016 09:57)

    Der GÜLLEBAUER vom FORSAHOF ist als Landwirt,
    nicht so gefeit mit Zahlen.
    Aber die Jauche soll total BIO sein.

  15. Fand den Auftritt von Frau Weidel nicht besonders gelungen. Sie hat sich phasenweise ziemlich von Lanz aufs Glatteis führen lassen.

  16. #3 Wnn (27. Apr 2016 09:47)
    Sie hat sich einigermaßen gut heraus laviert. Mehr nicht. Fühlt sich wohl, von Lanz umgarnt zu werden:
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Lesben stehen nicht unbedingt auf hippelige Heteros.

    Wurde bei Lanz evtl.Huntington diagnostiziert?

    Fragen über Fragen.

  17. Herr Lanz
    sollte zuerst einmal
    einen Grundkurs „Moderator“
    machen.

    er fällt denen ins Wort,
    denen er gerade eine Frage gestellt hat,
    wenn er den überhaupt klare Fragen stellt
    und nicht etwa nur persönliche
    Ansichten, Statements oder Unterstellungen
    bringt.

    und wenn er denn diskutieren will,
    sollte er dem Gegenüber Zeit geben,
    seinecAntwort genauso ausladend zu begründen,
    wie er die Frage gestellt hat.

    Note: 6-

  18. Markus Lanz wer ist diese Pfeife ? Wer schaut sich sowas an ? Der hat doch keinen Anstand da den Menschen die er einlädt immer ins Wort fällt. Unsympath und Widerling.

  19. Selbstbedienung

    Rente schon mit 56: Von dieser Sonderregelung profitieren Abgeordnete

    Politiker diskutieren derzeit eine große Rentenreform. Auch ein Anstieg des Renteneintrittsalters auf bis zu 70 Jahre ist im Gespräch. Nun ist bekanntgeworden, dass für Bundestagsabgeordnete eine Sonderregelung gilt, die eine Pension mit 56 ermöglicht. »

    http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/kann-nicht-sein-rente-mit-56-moeglich-von-dieser-sonderregelung-profitieren-bundestagsabgeordnete_id_5471515.html

    Was ist denn das für ein Laden hier. Alle meine Beiträge werden erst nach einem halben Tag freigeschaltet – geht es noch. Wenn das so bleibt setzte ich PI auf – ignore.

  20. #20 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:11)

    ich habe deine Aussage nur überspitzt, ich für meinen Teil brauche keine Polikerin, die mit ihrer Weiblichkeit kokettiert, ich weiss nicht was das soll. Das Feld können wir getrost der FDP überlassen

  21. Mal was Positives zwischendurch; „Es war ein Triumph für Trump. Er gewann alle fünf Vorwahlen des Abends – in den US-Bundesstaaten Rhode Island, Maryland, Delaware, Connecticut und Pennsylvania. Die Bewegung „Niemals Trump“ innerhalb der republikanischen Partei hat es mit einem Phänomen zu tun, das sie überfordert.“
    —-Das macht Hoffnung. http://www.tagesschau.de/ausland/us-vorwahlen-129.html

  22. Erdogan baut die Türkei zurück zu einem osmanischen Sultanat

    Kritiker werfen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor, das Recht auf freie Meinungsäußerung immer weiter einzuschränken. Obendrein sorgt nun die Forderung des türkischen Parlamentspräsidenten Ismail Kahraman nach einer islamischen Verfassung für sein Land für Aufsehen. So kommentiert die deutsche Presse die aktuelle Situation in der Türkei.

    http://www.focus.de/politik/ausland/so-kommentiert-deutschland-tuerkei-erdogan-baut-die-tuerkei-zurueck-zu-einem-osmanischen-sultanat_id_5470966.html

  23. Frau Weidel war nicht souverän und hat sich von Schmierlappen Lanz das Gespräch aufzwingen lassen.
    Danach wurde sie noch von einem bestellten Hilfsmoderator in die Zange genommen und so ein Schauspiel-Affe setzte noch einen drauf.
    Lanz und der Politologe hatten alle Zeit der Welt zum rumlabern und Geschichten erzählen (der Mann mit dem Koffer aus Gambia), Frau Weidel ließ sich ständig unterbrechen.

    Anstatt über ihr Fachgebiet Wirtschaft und Euro zu reden wurde – wieder einmal – eine Stellungnahme zu Björn Höckes Äußerungen und den „Schießbefehl“ gegeben.
    Zum Schießbefehl hätte Frau Weidel sagen müssen daß es auf der ganzen Welt selbstverständlich ist die Grenzen zu verteidigen und die Grenztruppen sich wehren dürfen wenn sie angegriffen werden.
    Beim Thema Islam ist sie ausgerutscht wie einst Lucke.

    Das hätte fast jeder verstanden aber keine Distanzeritis bitte.

    Lanz kam nur einmal ins Schleudern als er mit seiner Zettelwirtschaft durcheinander kam.

    Das war nix. Frau von Storch macht es heute Abend beim „Maische“ hoffentlich besser (zusammen mit dem Großen Sarrazin und dem schlagfertigen Gregor Gysi).
    Jeder gegen Jeden. Das wird interessant!

    Ich teile längst nicht Gysis Ansichten aber wenn er (und Sarah Wagenknecht) über die Banken reden und daß z.B. die Griechenland-Hilfen beim Volk nicht ankommen, da bin ich mit ihm.

  24. Ich fand Alice Weidel ganz ok, aber eben auch nicht überragend. Wenn man aber bedenkt, dass die AfD die Wähler von rechtsliberal bis nationalkonservativ einsammeln will/muss, so hat sie ihre Seite eigentlich recht gut bespielt.

    Teilweise hatte sie aber die andere Seite um Höcke und Gauland arg im Regen stehen lassen, was Lanz bei ihr mehrmals rausholte ohne das sie dies bemerkte. Sie hätte nur sagen brauchen, dass es auch bei den Linken oder den Grünen verschiedene Flügel innerhalb der Partei gibt und dies mit Zitaten unterfüttern können und schon wäre Ruhe gewesen.

    Bleibe dabei, die AfD hat nur eine Chance, wenn Leute von Weidel über Petry, Meuthen bis zu Storch, Gauland und Höcke in einer Mannschaft spielen.

  25. stern: Frauke Petry deutet Rückzug an, falls AfD weiter nach rechts rutscht – Umfrage zu AfD-Positionen: 32 Prozent der Deutschen halten Islam für unvereinbar mit dem Grundgesetz

    Hamburg (ots) – Kurz vor dem am Freitag in Stuttgart beginnenden Programmparteitag der AfD hat Parteichefin Frauke Petry die Mitglieder zur Mäßigung aufgerufen und erstmals die…

    http://www.presseportal.de/pm/6329/3312145

  26. im Kreuzworträtsel
    wird nach einer
    „dt. CDU-Politikerin“ gefragt.

    die Lösung MERKEL.

    da muss man das dt. = deutsch
    aber wirklich stark betonen.
    hatte sie auch eher schon
    als deutschfeindliche Agentin
    betrachtet.

  27. OT
    per ORF-Stream Nachrichten

    Beim gestrigen Spiel Manchester City vs.Real Madrid

    war als Einziger Engländer nur der Torwart auf dem Platz!

    Hat das jemand im weltweiten ARD-Verbund auch gehört?

  28. Lanz würde alles zum 100x mal durchkauen, um bei seiner Sendung wieder den FDP Vorsitzenden oder irgendeinen anderen Politiker vorzuführen.

    Viel dramatischer war „Die Anstalt“ gestern Abend. AfD Bashing von Anfang bis Ende.

    Ich kann diese Kinder nicht mehr ertragen, die in unsere Schulen gegangen sind, um von senilen Alt-68-ern indoktriniert zu werden. Am übelsten ist ihre Minderintelligenz bei völliger Überschätzung ihrer dümmlichen Möglichkeiten im besetzten Oberstübchen.

    Dort sitzt der Virus Multikulti und das 1000-jährige Multi-Kulti-Reich der Dorfdeppen, die meinen die Anstalt zu leiten. Aber sie sitzen drin und sagen das laut und deutlich.

  29. Lanz ist einer der übelsten Vertreter dieser Gehirnwäsche-Sendungen des Zwangsgebühren finanzierten Staats-TV, schlimmer sogar noch als Grimassen-Illner! Gäste die nicht politkorrekt seiner Meinung sind, lässt er kaum ausreden. Gestern wieder deutlich zu sehen. Er stellt Frau Weidel eine Frage, als diese dann zu antworten begann, unterbrach er sie nach nur wenigen Worten um dann in einem Endlosschwall dem Publikum seine Meinung aufzunötigen. Das ist übelster journalistischer Stil! Als Fernsehzuschauer interessiert mich nicht die Meinung des Moderators einer politischen Diskussion, sondern die Meinung der Gäste (Politiker) zu einem politischen Thema, die ja dazu eingeladen wurden. Lanz ist ein arroganter und überheblicher Selbstdarsteller, dessen Show kluge Politiker besser meiden sollten.
    P.S.
    Hört endlich auf, mit solchen Tränendrüsen-Fotos die öffentliche Meinung zu manipulieren. Wenn abgelehnte Asylbewerber und illegale Einwanderer abgeschoben werden, so wie es das deutsche und europäische Recht und Gesetz vorschreibt, werdet ihr noch viel mehr solcher unschönen Bilder sehen! Aber das lässt sich nun mal nicht vermeiden, es seie denn, wir nehmen alle ca. 3 Milliarden Armutsflüchtlinge dieser Welt hier auf.

  30. #13 Tabu

    Das Video jetzt zu Ende gesehen. „Souverän“ kenn ich anders.

    Habe aber keine Lust, auf jeden einzeln Punkt hier einzugehen. Nur kurz: Weniger behaupten, mehr fragen und Fragen, die man mit Ja oder Nein beantworten kann auch NUR mit Ja oder Nein beantworten und nicht mehr.

  31. #12 balduino (27. Apr 2016 10:02)
    Nee, aber man brauch sich nur den Trend ansehen.
    Ich beobachte dieses Spiel schon etliche Monate und hab mal nachgesehen wer bei Forsa verantwortlich ist !

  32. #36 ffmwest (27. Apr 2016 10:25)
    OT
    per ORF-Stream Nachrichten

    Beim gestrigen Spiel Manchester City vs.Real Madrid

    war als Einziger Engländer nur der Torwart auf dem Platz!

    Hat das jemand im weltweiten ARD-Verbund auch gehört?
    —————-
    Nein weil es keinen interessiert und Fußball eben in internationaler Sport ist.
    Schon klar, dass euch das ein Dorn im Auge ist, die ganze Fremdländer – einfach schrecklich.

  33. Frau Weiden hat ganz klar geantwortet, aber dieser vollindogtrinierte Lanz ,wollte irre wie er ist, immer sie auf seine dumme Schiene ziehen !

  34. #12 balduino (27. Apr 2016 10:02)
    #9 siggi (27. Apr 2016 09:57)
    ob man daraus einen Beruf machen könnte? vorhersagen was die Vorhersager vorhersagen

    Ich wusste genau du würdest so etwas schreiben.

  35. Frau Dr. Weidel wirkt auf mich, als wäre sie in der FDP oder bei der ALFA glücklicher. Wieder wird sich gegen die eigenen Leute positioniert und es wird über jedes Stöckchen gesprungen, das Lanz ihr hinhält.
    Darüber, dass der ‚Schießbefehl‘ bereits jetzt Gesetz ist wird wieder kein Wort verloren. Beamte haben sehr wohl das Recht flüchtige Verbrecher mit Waffengewalt an der Flucht zu hindern. Die Worte von Höcke sind ebenfalls nicht zu widerlegen, wenn man sich die Situation in Afrika ansieht.
    Mit solchen Leuten wie Weidel oder Pretzel in der Partei ist mir die AfD weiterhin höchst suspekt und verkommt zu einer FDP-Kopie mit (früherer)CSU einschlag.

  36. „Gülles“ – Forsa Umfrage würde ich nicht überbewerten aber die FDP ist leicht im Aufwind.
    Die AfD muss am Wochenende auf ihrem Parteitag einen Spagat hinlegen. Beide Flügel müssen sich zurücknehmen. Üplitik bedeutet nunmal Kompromisse.
    Persönlich ist mir auch einiges zu schlaff und zu weich, besonders in der Asylpolitik aber ich weiß auch daß ein (notwendiger) traßenwahlkämpfer wie Björn Höcke im Westen nichts reißen würde.

    Mein Moderatorenranking :
    1.) Plasberg (recht souverän, Faktencheck),
    2.) Anne Will (will ihren Sahnesendeplatz nach dem „Tatort“ nicht verlieren und nimmt sich zurück),
    3.) Maischberger (hat teilweise wenig Ahnung aber davon reichlich),
    4.) Illner (unterbricht auch gerne).
    …dann kommt lange erst mal garnichts…
    365. Lanz. Parteiisch, selbstverliebt, arrogant.

    Bei den kleineren Sendern finde ich Heiner Bremer ganz o.k.

  37. Ich war bisher ein wohlwollender Beobachter der Frau Weidel. Leider muß ich meine bisherige Meinung revidieren. Wie bei so vielen Politikern der AfD.

    Ich habe und werde die AfD trotzdem(!) wählen. Aber es fehlen in dieser so schnell gewachsenen Partei grad nach der Spaltung immer noch reichlich Fachleute, die ihre Spitzenleute vor solchen Auftritten in TV-Shows mit genügend themenrelevanten und unanfechtbaren Fakten und ANTWORTEN füttern.

    Die AfD tut gut daran, vorerst in Landtagen, Kreistagen und Kommunen/Gemeinden Fuß zu fassen.

    Ohne breite Basis geht es ohnehin nicht zu den BTW 2017.

    Und zu den Träumern:

    Die AfD sollte, kann und darf allein aufgrund des derzeitigen Personalmangels in den nächsten 20 Jahren keine Regierungsverantwortung im Bund übernehmen, kann und wird aber eine sehr starke Opposition bilden, die die Altparteien vor sich her treibt.

  38. Frau Weidel ist für meine Begriffe weichgespült
    und nicht schlagfertig für bestimmte Themen. Höcke ist mehr mein Fall.

  39. Gestern habe ich für eine ganze Minute „Die Anstallt“ im ZDF gesehen.
    Ich habe nicht erwartet welche merkeltreue Ausmaße diese einst wirklich kritische und lustige Sendung genommen hat. Es war richtig widerlich was da vorgesülzt wurde.
    Auf jeden Fall hat diese Sendung ihren Namen verdient- „Die Anstallt“. Da wird eine vollkommen
    irre Kanzlerin und eine vollkommen irre Politik in Schutz genommen. Da haben die Leute ,die versuchen uns eine Gehirnwäsche zu verpassen in Wirklichkeit selbst einen Gehirn- Kurz- Schluss.

  40. „zuhause“
    aber ich weiß auch daß ein (notwendiger) traßenwahlkämpfer wie Björn Höcke im Westen nichts reißen würde.

    Du hast überhaupt keine Ahnung vom „Westen“
    Es gibt keine großen Unteschiede über die Art zu denken ob Ost oder West.
    Höcke ist der Beste.

  41. Können sich die Spitzenpolitiker der AfD einfach mal darauf einigen sich nicht gegenseitig in der Öffentlichkeit zu kritisieren.

    Egal welchen Flügel man angehört, so wie Weidel hier die innerparteilichen Mitstreiter im Regen stehen lässt gehört sich nicht. Ziel ist den Zwietracht zu sähen. Sie ist Lanz auf dem Leim gegangen.

  42. Schon mal gut, dass sie Alice Weidel eingeladen haben. Aber Herr Lanz mit seiner implizierenden Wortwahl und seinem ständigen Dazwischenreden war unerträglich! Seine Urteile über Beatrix von Storch, Björn Höcke und Alexander Gauland als No Go sind widerlich!

  43. #52 Ku-Kuk (27. Apr 2016 10:38)

    Ich bewundere deinen Mut und deine Leidensfähigkeit. „Die Anstalt“ habe ich seit 2008 nicht mehr gesehen. Aus gesundheitlichen Gründen.

  44. #52 Ku-Kuk (27. Apr 2016 10:38)
    Gestern habe ich für eine ganze Minute „Die Anstallt“ im ZDF gesehen.
    Ich habe nicht erwartet welche merkeltreue Ausmaße diese einst wirklich kritische und lustige Sendung genommen hat. Es war richtig widerlich was da vorgesülzt wurde.
    Auf jeden Fall hat diese Sendung ihren Namen verdient- „Die Anstallt“. Da wird eine vollkommen
    irre Kanzlerin und eine vollkommen irre Politik in Schutz genommen. Da haben die Leute ,die versuchen uns eine Gehirnwäsche zu verpassen in Wirklichkeit selbst einen Gehirn- Kurz- Schluss.

    Sehr gut zusammengefasst.
    Gehirn-Kurz-Schlüsse am laufenden Band!
    Dabei ist ihre intellektuelle Überheblichkeit ein Abbild ihrer grenzenlosen Dummheit.

  45. #16 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:09)
    #13 Tabu

    „Souverän“ und „kalt“ und „unweiblich“ sind verschiedene Dinge. Daher auch die unterschiedlichen Begriffe.

    Messerscharf analysiert.

    Wobei – welche Politikerin ist wirklich souverän? Hm. Mikl-Leitner vielleicht.

  46. Oh, oh, oh Frau Weidel. Was soll das Rumgeeiere? Wieso fallen auch Sie auf diesen doofen Lanz rein? Herr Gauland hat gesagt, Herr Höcke hat gesagt, Frau Petry hat gesagt, Frau von Storch hat gesagt…. Ja und? Merken Sie eigentlich nicht, dass wir in Deutschland eine Wortpolizei installiert haben, die je nach politischer Richtung den Daumen hebt oder senkt? Wenn Kauder sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, dann ist da ok, wenn die AfD sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, dann ist die Hölle los. Ja geht es noch? Warum sind die Spitzenkräfte der AfD in Talk Shows immer so schlecht vorbereitet? Verteidigt Euch gegenseitig und hau Euch nicht gegenseitig in die Pfanne !!!!!!!

  47. Teilweise hatte sie aber die andere Seite um Höcke und Gauland arg im Regen stehen lassen… Bleibe dabei, die AfD hat nur eine Chance, wenn Leute von Weidel über Petry, Meuthen bis zu Storch, Gauland und Höcke in einer Mannschaft spielen.
    #33 UAW244 (27. Apr 2016 10:20)

    Sehe ich ganz genau so. Schrieb gerade im Linksterror-Thread (Entschuldigung für Doppel-Posting):

    Ich würde Alice Weidel gern ein paar Argumentationstips geben. Auf Höcke angesprochen, sollte sie etwa sagen:

    „Björn Höcke ist in seiner Rhetorik und seiner Gedankenwelt nicht mein Ding, aber er hat auch seinen Platz in der Partei, er gehört zu uns. Wir sind eine Volkspartei mit verschiedenen Flügeln. Denken sie an die alte CDU: da saß ein Norbert Blüm einträchtig neben einem Alfred Dregger, und niemand fand etwas dabei. Ähnlich sah es in der SPD aus. Da gab es auch den Linksaußen Jochen Steffen und zugleich einen Friedhelm Farthmann. Was der gesagt hat, liefe heute unter rechtsradikal.“

  48. Merkels härtester Kritiker Urban Priol und sein Mitstreiter mit dem steifen Arm wurden vom ZDF offenbar kaltgestellt.
    Angeblich soll es Probleme mit den Reisekosten von Urban Priol gegeben haben.

    Die Sendung „Anstalt“ wurde komplett umgedreht, da ist selbst Christian Ehrings Extra Drei, heute auf NDDR3, („Erdowie,Erdowo,Erdowan“) lustiger.
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/

  49. #56 yael777 (27. Apr 2016 10:46)
    Schon mal gut, dass sie Alice Weidel eingeladen haben. Aber Herr Lanz mit seiner implizierenden Wortwahl und seinem ständigen Dazwischenreden war unerträglich!

    Richtig! Es diktierte einfach ein vorbereitetes Skript: Verleumdungen, Sticheleien, Unwahrheiten.

    Ist Staatsfernsehen. Anders erwartet man nicht. Unerträglich weswegen ich immer weniger zuschaue.

  50. Der Lanz ist mit verlaub gesagt: ein Arxxloch hoch 3. Frau Weidel sollte sich und der AfD treu bleiben. Sie ist sehr klug, sehr symphatisch und sehr souverän.
    Man wird etwas gefragt und bei der Antwort sofort unterbrochen, wenn man überhaupt dazu kommt. Herr Lanz! Das ist unanständig. Aber was will man von so einem arroganten, selbstverliebten Trottel erwarten.

  51. Weidel war unter aller Sau. Wie mir in der Runde damals schon auffiel, sie bringt keinen Gedanken zu Ende, hat sich auf persönliche Betroffenheit eingelassen usw.
    Typisch auch auf PI beim ersten mal damals hochgejubelt (man werden noch viel von ihr hören) weil sie eine Vagina hat.

  52. Alice Weidel hin oder her, trotzdem sollte man ihre Bedeutung innerhalb der AfD nicht klein reden.

    Sie macht auf ihrer Flanke eine ganz wichtige Arbeit. Mit ihrer entwaffnenden Leichtigkeit und Strahlkraft, ist sie eine Waffe gegen das AfD- Bashing der einflussreichen Schwulen/Lesbenszene.

    Jeder ist auf seiner Flanke wichtig, ob Weidel oder Höcke. Egal.

  53. #62 Biloxi (27. Apr 2016 10:49)

    Auch die Antwort auf die Liberalisierung von Waffen lässt zu wünschen übrig. Sofort wird Amerika als Beispiel aufgetischt. Nie die Schweiz, wo fast Jeder eine Waffe daheim hat.

  54. Der Vorwurf das auch das Rechte spektrum angesprochen wird ,ist eben der Unterschied zu den anderen Parteien . Man muß auch die Menschen Rechts ansprechen ,das sind genauso Deutsche wie die Linken !
    Wähler sind „alle“ Deutsche !!

  55. Nachtrag zu meinem
    #50 zuhause (27. Apr 2016 10:36)

    Schaut Euch doch die vormaligen (März) Infostände und Kampagnen vor.

    Hunderte Plakate wurden vernichtet, dutzende Infostände angegriffen.

    Die nächsten Wahlen stehen im September an:
    4. September –> Mecklenburg/Vorpommern (Landtag)

    11. September –> Schwesig-Hohlstein (Kommunalwahlen)

    18. September –> Bürlinistan (Senatswahlen)

    Ich wette, daß jedes zweite aufgehängte oder gklebte WahlPlakat der AfD unter den Augen der Polizei völlig zerstört oder überklebt wird.

    UND liebe AfD, … hört doch endlich auf mit Wattestäbchen zu werfen, wenn durchgeknallte 15-19jährige Idioten euren Infostand stürmen.
    Aus Erfahrung kann ich nur sagen, daß die nach einer einzigen herzhaften (und nicht Kieferbrüche verursachenden) Maulschelle nie wieder kommen. Kostet im Zweifel für die ersten Verteilten ein Paar €uronen, aber danach ist für lange Zeit Ruhe im Karton.

  56. #68 SV (27. Apr 2016 10:58)

    frage ich mich auch immer warum die Leute sich immer wieder von dem US Beispiel abbbügeln lassen. Kenne das ja auch aus meinem Umfeld „aber in den USA blabla xxx Tote“

    ja und in der Schweiz ist die Mordrate niedriger als hier und nü? Und schon ist Ruhe im Karton und man kann den Pluspunkt einfahren.

    Wer Spass dran hat kann allerdings das US Beispiel auch noch aufnehmen und zurückschleudern

    „und was lernen wir daraus? Multikultigesellschaften wie in den US töten Menschen“

  57. Also,
    was soll immer dieses blöde Gelaber ob der Islam zu Deutschland, Österreich oder sonst wo hin gehört?

    Meiner Meinung nach gehört der Islam überhaupt nicht in diese komplexe Welt.

    Dann immer der Quatsch mit den freien Waffengesetzen in den USA und den daraus resultierenden Katastrophen.

    Drehen wir den Spieß mal ganz einfach um.

    Was meinen die Guties den wie es in den USA aussehen würde wenn die nicht so ein liberales Waffengesetz hätten?

    Jeder Einbrecher in den USA muß damit rechnen dass er bei einem Einbruch von einem anständigen Bürger erschossen wird.

    Das schreckt mit Sicherheit ab und rettet somit auch unzählige Leben.

  58. #68 INGRES (27. Apr 2016 10:52)

    Weidel war unter aller Sau. Wie mir in der Runde damals schon auffiel, sie bringt keinen Gedanken zu Ende, hat sich auf persönliche Betroffenheit eingelassen usw.
    Typisch auch auf PI beim ersten mal damals hochgejubelt (…) weil sie eine Vagina hat.

    Sehe ich ähnlich, ohne Weidel ein Sachkompetenz abzusprechen.

  59. Schön, dass die AfD so viele kluge Köpfe – wie Alice Weidel – hat. Sie hätte das Zeug zur Bundeskanzlerin. Eine echt tolle Frau. Frau Dr. Weidel, Sie schaffen das!
    .
    Klein-Lanz wird langsam kleinlauter. Noch vor Wochen und Monaten ließ er andere Meinungen nicht gelten und fiel seinen andersdenkenden Gesprächspartnern ständig – in unerzogener Art und Weise – ins Wort.

  60. Weidel hat ihre Sache gut gemacht, sie war auch etwas nervös. Aber das ist normal. Der Buchautor war ein Vollhorst und Trottel, regt sich über das Waffengesetz auf und sonstiges. Hauptsache AfD Bashing.
    Ein Höcke wird im Westen gar nichts reisen. Er wird nicht mal mehr eingeladen.

  61. #69 UAW244 (27. Apr 2016 10:57)
    Alice Weidel hin oder her, trotzdem sollte man ihre Bedeutung innerhalb der AfD nicht klein reden.

    Sie macht auf ihrer Flanke eine ganz wichtige Arbeit. Mit ihrer entwaffnenden Leichtigkeit und Strahlkraft, ist sie eine Waffe gegen das AfD- Bashing der einflussreichen Schwulen/Lesbenszene.

    Jeder ist auf seiner Flanke wichtig, ob Weidel oder Höcke. Egal.

    *************************************************

    Genauso ist es!

    Alice Weidel finde ich klasse!

  62. #10 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:01)

    Die Frau gefällt mir nicht. Kommt zu kalt und zu unweiblich daher.
    – – – – – – – –
    Sie ist lesbisch und wohl der männlich Teil der „Familie“ – deshalb!
    :mrgreen:

    Trotzdem ist sie mir hundertmal lieber als alle linksgrünen Schranzen wie Göring-Doppelname, Pau, Roth, Künast, usw.

  63. #70 SV (27. Apr 2016 10:58)

    Stimmt. Beim Thema Waffen war sie ganz schlecht. Ich denke, sie steckt überhaupt nicht in dieser Materie drin, hat keine Ahnung davon, plappert nur nach, was der Mainstream halt so sagt. Das Thema interessiert sie einfach nicht. So beschlagen, ja brillant sie auf ihrem Gebiet ist, zum Beispiel:

    http://afd-niedersachsen.de/index.php/afd1/11-startseite/1024-24-11-2014-empoert-euch

    https://www.alternativefuer.de/2016/02/05/alice-weidel-nein-zu-staatlichen-wettbewerbsverzerrungen-zulasten-von-arbeitnehmern/

    … so ahnungslos ist sie bei anderen, am gravierendsten natürlich beim Thema Islam. Sie brauchte mal dringend Nachhilfeunterricht, vor allem auch darin, wie sie bestimmte, immer wiederkehrende Vorhalte zu Reizthemen zu kontern hätte, wie eben auch das Thema Waffen. Ich würde mich gern dafür zur Verfügung stellen, unentgeltlich. 🙂

    @ INGRES

    Ihre permanente Frauenfeindlichkeit nervt und ist hochgradig lächerlich, möglicherweise schon pathologisch. Ich lasse mich jetzt aber auf keine Diskussion darüber mit Ihnen ein. Hören Sie einfach auf mit diesem Scheiß. Daß der Feminismus die Wurzel vieler, wenn nicht aller Übel ist, steht auf einem ganz anderen Blatt und ist unbestritten.

  64. Als sogenannter Möntsch würde Weidel am liebsten allen sogenannten Möntschen helfen. Als Bösmensch bin ich zutiefst gerührt über so einen edlen Charakter. Mir wäre fast ala Klausi-Mausi (Kleber) das Wasser aus den Feuchtigkeitsbehältern unter meinen Sehschlitzen rausgefallen.

    An alle durchfallkonservativen Mucker: Ihr seid Pharisäer, solange Ihr Besitzer eines VOLKS-Wagens seid. Wer von einem Volkskörper spricht, ist ein Grundgesetznazi: „Alle Staatsgewalt geht vom VOLKE aus.“ – „… zum Wohle des DEUTSCHEN Volkes.“

    Wie soll aus solchen müden Blähungen der Mucker noch ein kräftiger Sturm werden?

  65. #80 Heinz Ketchup

    Trotzdem ist sie mir hundertmal lieber als alle linksgrünen Schranzen wie Göring-Doppelname, Pau, Roth, Künast, usw.

    Schon klar – lieber Erbsensuppe, als grüne Kuhfladen. Aber warum Erbsensuppe, wenn’s Schnitzel gibt?

    Ich vermute, Weidel wurde nur eingeladen, weil sie a. Vielen unsympathisch daher kommt und man b. sie rumschubsen kann und offensiv äußerst schwach ist.

    Außerdem scheint sie auch noch Komplimenten, wie zu Anfang, zugänglich zu sein. Bei mir gehen bei Komplimenten die Alarmlampen auf gelb.

  66. Vor einigen Wochen fand ich sie noch klasse, aber hier kommt sie mir zu gefällig rüber.
    Sie nickt immer und sagt „richtig“ und „ja“, obwohl sie noch gar nicht weiß, was genau vom Gegenüber kommt. Sie will also nicht auf Konfrontation gehen. Klar, wenn man immer gegen 5 Leute und diesen unsäglichen Zappelphillip Lanz antreten soll.
    Was haben Politiker nur immer in Talkshows zu suchen? Sollen doch irgendwelche C-Promis dort ihre Bücher promoten oder ihre dämlichen Filmchen abfeiern. Politiker haben eigentlich anderes zu tun.
    Solche Sendungen sollen dazu führen, dass die AfD-ler ihren Parteikollegen in den Rücken fallen oder sich sonstwie distanzieren.
    Warum muss man sich immer wieder diese Aussagen von Parteikollegen anhören?
    Warum sagt Frau Weidel nicht, dass das inzwischen zur Genüge rauf und runter besprochen wurde und dass sie dazu jetzt einfach nichts mehr sagen möchte? PUNKT
    Sie sollte sich Respekt verschaffen und nicht immer wieder wie inzwischen auch F. Petry zurückrudern.
    Schließlich haben wir die AfD gewählt, weil wir hoffen, dass endlich jemand mit Verstand durchgreift.
    Und dieses RECHTS-Gefasel würde ich mir auch verbitten und es mit dem Begriff konservativ korrigieren.

  67. #22 kula:

    Fand den Auftritt von Frau Weidel nicht besonders gelungen. Sie hat sich phasenweise ziemlich von Lanz aufs Glatteis führen lassen.

    „Glatteis“ halte ich für das falsche Wort, Weidel hat sich phasenweise von Lanz aus dem Konzept bringen lassen, aber bewundernswert, dass sie die Contenance bewahrt und dem Dauerschwätzer und Dauerunterbrecher kein einziges Mal „Nun halt doch endlich mal die Klappe“ zugezischt hat. Wie wollen Sie „gelungen“ argumentieren, wenn Sie keinen Gedanken zu Ende führen können?

    Theaterleute wie Joachim Meyerhoff, Weidels Nachbar, kann man in der Pfeife rauchen. Wenn ich die FAZ gestern richtig verstanden habe, hat sich das Schauspiel Frankfurt was ganz Besonderes ausgedacht: Sie holen Flüchtlinge auf die Bühne und lassen sie aus „Mein Kampf“ den Satz vorlesen, dass wir Deutschen herabsinken, „indem wir uns immer wieder mit anderen Rassen paaren“. Das nennen sie dann „kritisches Hinterfragen“ bzw. „politische Arbeit“, die Leute verhöhnen, die ihr albernes Tun finanzieren.

    #68 INGRES:

    Biloxi hat recht: Hören Sie einfach auf mit dem Scheiß, Sie machen sich nur lächerlich, stehen da wir der alte Knacker, der die Welt nicht mehr versteht.

  68. OT

    Mal was Erfreuliches in eigener Sache: Meine „Umvolkung“ ist gestern eingetroffen 🙂

    /OT

  69. Noch zum Thema Waffen

    Beatrix von Storchs Argumentation ist doch glasklar und voll einleuchtend: Straftaten werden fast ausschließlich mit illegalen Waffen begangen, nicht mit legalen. Die legalen Waffenbesitzer sind die gesetzestreuesten Menschen überhaupt, sonst hätten sie nämlich gar keine legale Waffe.

  70. 81 Biloxi (27. Apr 2016 11:32)

    Hören Sie einfach auf mit diesem Scheiß. Daß der Feminismus die Wurzel vieler, wenn nicht aller Übel ist, steht auf einem ganz anderen Blatt und ist unbestritten.
    —————
    Da ich eine feministische Mutter hatte,geprägt
    auch von ihrer Mutter,werfe ich mal folgendes dazu ein..

    Der Feminismus war besonders stark ausgeprägt,nach dem ersten WK. und von Hitler
    mit Mutterkreuz zerschlagen..
    Hab mir sogar mit meiner Oma den Suffragettenfilm angesehen,der in den Kinos läuft..
    Fazit..die Männer zwischen 1918 bis 1945,waren
    davon weder impotenter,noch verweichlichter,
    oder wie Omma sagen würde..jammerlappriger.

    Wenn Männer es heute nicht packen,schieben sie es auf eine psychische Kastration durch starke selbstbewußte Frauen..

    Sündenbockargumetation fürs eigene Scheitern.

  71. Wenn ich die FAZ gestern richtig verstanden habe, hat sich das Schauspiel Frankfurt was ganz Besonderes ausgedacht:…

    Aber Theater interessiert ja hier leider kein Schwein. Aber es sollte uns interessieren, dass deutsche Bühnen Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ derzeit zur diskreten Islampropaganda umfunktionieren. Hamburg, Dresden, in Berlin war Freitag Premiere. Und man hat, wie nicht anders zu erwarten, Houellebecq auf absurde Weise missverstanden, das Deutsche Theater Berlin schreibt:

    Houellebecq bewegt sich vielmehr im Spalt zwischen dem albtraumhaften Ende des alten Europas und dem verlockenden Neubeginn eines goldenen Zeitalters. … Der Islam sagt dem ungebremsten Kapitalismus den Kampf an und gibt dem taumelnden Europa seine ureigenen Werte zurück: Keine Politik mehr unter dem Diktat der Wirtschaft, sondern eine der Bildung, der Familie, des Sozialen, des Kollektivs, der Kultur und der Moral. Keine so schlechte Zukunftsprognose. Oder?

    https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/unterwerfung/

    Die Kritik ist immerhin gelangweilt und der „Tagesspiegel“ fragt, „warum das DT den Stoff denn eigentlich inszeniert hat“, wenn es alles dransetzt, dem Roman jedes „Aufregerpotential“ zu nehmen. Botho Strauß empfahl neulich in der FAZ, deutsche Bühnen ganz zu meiden und, sagen wir, Shakespeare wegen zu erwartender Verhunzung entweder zu lesen oder…

    …man nimmt etwas Technik zu Hilfe und sieht sich in behelfsmäßiger Inszenierung den vollendeten Othello des Lawrence Olivier an. Schwarz geschminkt, von Zunge bis Zeh ein Neger, mit allen rassebetonenden Finessen, wie geschaffen für den Protest politischer Korrektheit aus unseren Tagen.

    Oder den Hamlet des Kenneth Branagh oder besser noch des Mel Gibson, Mel Gibson, der schönste Hamlet aller Zeiten:

    http://www.amazon.com/Hamlet-Mel-Gibson/dp/B005NVEMUU

  72. Und dieser Fotograf bekommt nen dicken Megapreis.
    Wofür jetzt genau???

    Der weilt auf der Ferieninsel Kos. Steht früh auf…..machen die Handwerker hier auch.
    Setzt sich mit Kamera am Strand in den Liegestuhl, wartet auf die Boote und drückt auf den Auslöser, der was weiß ich, wieviele Fotos in der Minute schießt.
    Dann such er mit Erfrischungsgetränk neben sich nach dem besten (manipulativsten) Schnappschuss, et voila….Pulitzerpreis!
    Da leisten die Handwerker wirklich mehr nach m Aufstehen.

  73. #68 INGRES

    „Weidel war unter aller Sau. Wie mir in der Runde damals schon auffiel, sie bringt keinen Gedanken zu Ende, hat sich auf persönliche Betroffenheit eingelassen usw.“

    Weidels schamloses Exhibionieren von Betroffenheit (Mitgefühl mit allen sogenannten Möntschen) war WIDERLICH. Pfui Deibel.

    Stichwort von Höcke: Die Männlichkeit fehlt. Auch ein Weib kann eine gewisse Portion „m“ besitzen, daß vielen mit Eintrag „Mann“ im Geburtsregister vollständig fehlt: Die christlich-demokratische H. Geißler, die Beck, die BedfordMinusStrohm usw.

    Ein Mann ist ein eiskalter Mathematiker: Wie viele Lebensmittel sind in der Speisekammer gelagert, wie viele Gäste kann ich also maximal bewirten? Wer bei dieser Rechenaufgabe wie Klausi-Mausi (Kleber) aus dem Feuchtigkeitsbehälter unter den Sehschlitzen abspritzt, weil er an all die armen Möntschen denken muß, die er nicht einladen kann, ist kein Mann, sondern eine Schwucke.

    Und ein Weib, das beim Gedanken an die Armen Zähren abdrückt, gehört als Betschwester in die Kirche oder an den Herd, ihm muß Politikverbot erteilt werden.
    Typisch auch auf PI beim ersten mal damals hochgejubelt (man werden noch viel von ihr hören) weil sie eine Vagina hat.

  74. Dewshalb brauchen wir die Weidel, von Storch, Hoecke, Gauland und Petry – die AfD umso mehr!

    SKANDAL: NACH „DROGEN-AFFÄRE“

    Grüne geben Kinderfickerfreund Volker Beck neuen Posten in der Politik Nachdem die Polizei eine „betäubungsmittelverdächtigen Substanz“ bei dem Grünen Volker Beck gefunden hatte, stellte er seine Fraktionsämter zur Verfügung. Jetzt übernimmt er einen neuen Posten.

    Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und neuer Sprecher für Migrationspolitik.

    (Wie krank ist das denn?!)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154788366/Gruene-geben-Volker-Beck-neuen-Posten-in-der-Politik.html

  75. Zum Thema Islam:

    Auf Lanz‘ Argument, es gebe DEN Islam doch gar nicht, hätte ich geantwortet: Es gibt aber sehr wohl DEN Mainstream-Islam und der ist sunnitisch-wahabitisch geprägt und wird über Saudi Arabien – Einschub: wichtiger Partner des Westens (Einschub: mit Hilfe von Terroranschlägen) hier im Westen vorangetrieben, inklusive die Scharia, die ja mittlerweile auch an unser Rechtssystem und das der USA parasitiert.

    Und da der sunnitische Islam weltweit, mittels mächtiger Lobbyarbeit auf der UNO-/US-/EU-Achse, die größte Bewegung darstellt, kann man reinem Gewissens sehr wohl von DEM Islam sprechen.

  76. Zum Auftritt von Frau Weidel bei Herr Lanz! Hätte mir doch gewünscht, dass sie die Grundthesen des angeblich so rechten Flügels der AFD nicht so im Raume stehen lässt. Fakten sind für mich: ++ Eine Grenzsicherung ist nicht verhandelbar ebenso ist es Fakt , dass sich die Bevölkerung Afrikas bis 2100 auf mehr als 4 Mrd Menschen vervierfacht. Der Kontinent wird NIEMALS solch eine Masse an Menschen versorgen können. Die logische Folge ist eine massive Völkerwanderung gen Europa (EU). Dazu der Hintergrund einer möglichen Mitgliedschaft der Türkei in der EU. Hier wird garantiert nicht mehr über einen Schießbefehl fabuliert, sondern der Clash der Völker bricht konkret an der EU-Außengrenze aus. ++ Die Europäer müssen sofort handeln, und wirksame Maßnahmen gegen diese Bevölkerungsexplosion ergreifen, wenn es nicht schon längst zu spät ist!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article144603847/Afrikas-Bevoelkerung-vervierfacht-sich.html

  77. #88 Tabu

    „Der Feminismus war besonders stark ausgeprägt,nach dem ersten WK. und von Hitler
    mit Mutterkreuz zerschlagen..“

    **************************************************

    Na endlich, lange auf IHN gewartet.

    „ER ist wieder da“

    https://www.youtube.com/watch?v=jABp1MFbiI0

    „Sozialismus“ —> die Wichtigkeit des Sozialen betreffend
    „Nationalismus“ —> die Wichtigkeit des Nationalen betreffend
    „Feminismus“ —-> die Wichtigkeit des Weiblichen betreffend

    Das Weib besitzt die besondere Potenz, neues Leben zu schenken durch die Geburt eines Kindes.

  78. #44 verwundert (27. Apr 2016 10:30)

    #36 ffmwest (27. Apr 2016 10:25)
    OT
    per ORF-Stream Nachrichten

    Beim gestrigen Spiel Manchester City vs.Real Madrid

    war als Einziger Engländer nur der Torwart auf dem Platz!

    Hat das jemand im weltweiten ARD-Verbund auch gehört?
    —————-
    Nein weil es keinen interessiert und Fußball eben in internationaler Sport ist.
    Schon klar, dass euch das ein Dorn im Auge ist, die ganze Fremdländer – einfach schrecklich.

    ———————————————-

    @Verwundert,
    mit Verlaub, sie sind ein dummes Ar….och!

  79. Irgendwann könnte Höcke auch mal wieder im TV auftreten. Er dürfte jetzt noch besser sein als damals bei Jauch. Rekordzuschauerquoten werden auch garantiert sein.

  80. Die Weidel ist super!
    #90 Freya- (27. Apr 2016 12:01)

    Finde ich auch. Nicht, daß meine kritischen Anmerkungen in #63 und #81 einen falschen Eindruck erwecken: Ich bin ein großer Fan von ihr und sagte gestern schon bei der PI-Exklusiv-Reality-TV-Show zur laufenden Lanz-Sendung:

    Aber sie hat gewaltige Qualitäten, und solange die AfD auch ihre Partei ist, so wie sie ist, ist doch alles in Ordnung. Ihr Charme, ihr Aussehen, ihre Souveränität, ihre Klugheit, die ganze Alice Weidel ist für die AfD von unschätzbarem Imagewert.

    II
    #88 Heta

    Unglaublich, diese Islam-Jubelorgie des Deutschen Theaters! Nicht zu fassen, diese Pervertierung von „Unterwerfung“. Ja, in der Tat, das ist Unterwerfung.

  81. #89 Heta

    „Botho Strauß empfahl neulich in der FAZ, deutsche Bühnen ganz zu meiden und, sagen wir, Shakespeare wegen zu erwartender Verhunzung entweder zu lesen …“

    **************************************************

    Hahahahaha …, die ewiggestrige Blut-und-Hoden-Romantik, diese Endlosschleifen, in denen das
    Regisseurtheater seine Wiederaufbereitung des Miefes der tiefsten 1970er Jahre, das tue ich mir schon lange nicht mehr an.

    Im Theater sitzt doch eh nur noch der bourgeoise Toleranz-Spießer, der Diederich Heßling 2.0, um wieder ein paar Modernitätspunkte in sein Rabattmarkenalbum einkleben zu können.

    Übrigens hat auch ein beträchtlicher Anteil aus den Kreisen einschlägiger linker Pappenheimer auf diesen Quark nicht den geringsten Bock mehr.

  82. Ich fand die Weidel übrigens nur so lala.
    Aber die unfairen Bedingungen sind wohl daran Schuld.

    Ständig Fragen,die nur drauf aus sind, zu “entlarven“.
    Umgeben von Blöd-Männern,die ihr direkt ins Wort fallen.
    Schön in die Zange genommen, die Kleine. So war s damals auch mit der Wagenknecht.
    Der Lanz ist widerlich.
    Erzählt von dem armen Wirtschaftsflüchtling, dem er in Gambia begegnete.
    Und spricht von Scheinheiligkeit.
    Warum hat er ihn nicht an die Hand genommen, ihn nach D eingeladen und für seine Versorgung gebürgt?
    Die Mittel hätte Lanz locker.
    Aber er macht es wie alle Gutmenschen.Er erhebt sich moralisch über die Realisten.
    Und will,dass sein Gutsein von den Realisten bezahlt wird.
    DAS ist scheinheilig!

    Was ich diesem Politheini ihr gegenüber an den Kopf geschleudert hätte, als er über die Frechheit Gaulands Äusserung schwadronierte, die Flüchtlingskrise sei ein Geschenk für die AfD, wäre Folgender Hinweis:

    Die Blockparteien allesamt haben dem Volk monatelang einzutrichtern versucht, dass es die “Flüchtlinge“ braucht.
    Wegen des Fachkräftemangels und wegen der Überalterung des Deutschen Volkes(auf die hingearbeitet wurde, damit man dieses Argument nun aus dem Hut ziehen kann für die Flutung mit Wildfremden,aber….nicht abschweifen…).
    Sprich….Juchuu, es leben die Kriege der Welt, damit Deutschland gerettet werde.
    Wenn das kein Geschenk ist, dass ALLE Blockparteien da in der “Flüchtlingskrise“ gesehen haben,oder!?

  83. 96 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 12:06)

    Das Weib besitzt die besondere Potenz, neues Leben zu schenken durch die Geburt eines Kindes.
    ————
    Dem hat sie sich auch ohne Mutterkreuz nie
    verweigert..
    Dazu brauchte es Hitler nicht.

    Obwohl im Zille Milieu,einem die Frauen mit 10 Kindern im drittem Hinterhof,schon leid tun konnten..

  84. Auseinandersetzung mit Asylbewerbern, Polizistin leicht verletzt

    Weimar – In der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Weimar hat es eine Auseinandersetzung zwischen der Polizei und zwei Bewohnern gegeben. Eine Polizistin wurde leicht verletzt.

    Die 20- und 27-Jährigen wollten den Auszug einer Familie verhindern, wie die Polizei in Erfurt am Mittwoch mitteilte. Der Sicherheitsdienst alarmierte am Dienstag die Einsatzkräfte.

    Die beiden Bewohner ignorierten die Anweisungen der Beamten und wehrten sich. Die Polizisten setzten daraufhin Pfefferspray ein und nahmen die Beiden in Gewahrsam. Sie blieben unverletzt.

    Die Polizei nahm ein Strafverfahren unter anderem wegen Nötigung und versuchter Sachbeschädigung auf. maz

    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Auseinandersetzung-mit-Asylbewerbern-Polizistin-leicht-verletzt;art83467,4811395

  85. #98 zille1952 (27. Apr 2016 12:07)

    ———————————————-

    @Verwundert,
    mit Verlaub, sie sind ein dummes Ar….och!

    ————————
    Wenn du das hier so siehst kann ich nur eines feststellen:
    Ja du hast recht, für dich bin ich ein Arschloch und das ist auch gut so.

  86. Alice Weidel war weder gut noch kommt sie sampathisch rüber.Sie ist eine Frau die in einer Beziehung mit einer anderen Frau lebt die klassische Familie lehnt sie selber ab und es zieht sie sexuell zu Frauen hin ihre jetzige Lebenspartnerin soll eine schwarze Frau sein, das ist alles ihr Problem aber authentisch ist sie deshalb nicht.
    Sie hat auch nicht das Recht dazu andere erfolgreiche Parteimitglieder zu kritisieren die sich klar und deutlich zur Heimat und zum eigenem Volk bekennen. Sie ist wirtschaftsliberal nicht mehr und nicht weniger und war auch bei Goldmann Sachs beschäftigt oder ist sie es immer noch? Ist sie eine U-Boot der Globalplayer in den Reihen der AFD? Warum ist sie so oft im Fernsehen und was hat sie bisher geleistet für Deutschland oder die AFD?
    Einem Björn Höcke einem Gauland und auch einer Frauke Petry kann sie niemals das Wasser reichen.
    Ich bin der Meinung das sie in der fdp oder einem bernd lucke besser aufgehoben wäre genauso wie dieser wirtschaftliberale Meuthen der hat auch kein Profil und wäre lieber in der fdp oder bei Lucke zudem er immer noch guten Kontakt haben soll. Diese beiden können U-Boote sein die dann auftauchen wenn es ihnen gesagt wird vielleicht erst kurz vor der Bundestagswahl 2017 warten wir es ab und sind wir wachsam und nicht so leichtgläubig.

  87. #69 UAW244

    „Jeder ist auf seiner Flanke wichtig, ob Weidel oder Höcke. Egal.“

    ***************************************************

    Das hübsche Spielchen Guter Bulle – Böser Bulle könnte in Kinderland noch tausend Jahre funktionieren. Nur ist Kinderland sehr bald abgebrannt, nicht überlebensfähig.

    Höcke ist für die scheinkonservative Alternative zu
    Deutschland, was Sarrazin und Buschkowski für die SPD ist oder Bosbach für die scheinbürgerliche Christlich-Demokratische Union. Das Läkkerschmeckersonderangebot, um ein dummes Gör in den Nepperladen hineinzulocken. Aber was soll’s, vergeßt es, die Zuckerstangen sind einfach zu verführerisch, der nette Onkel mit den Bonschers gewinnt immer.

    Tschitty Tschitty Bäng Bäng – Der Kinderfänger

    https://www.youtube.com/watch?v=vAoyvIEmjGI

  88. #104 Tabu

    „Dem hat sie sich auch ohne Mutterkreuz nie
    verweigert..
    Dazu brauchte es Hitler nicht.“

    ER ist schon wieder da. Könnte man nicht auf PI-News einen Dauerstrang einrichten, wo es nur um IHN geht? Ihr Islamkritiker kommt ja eh keine Stunde ohne Euren Leibhaftigen aus.

    Wozu brauchen Sie den Leibhaftigen (Ewigen Österreicher)?

    „Obwohl im Zille Milieu,einem die Frauen mit 10 Kindern im drittem Hinterhof,schon leid tun konnten..“

    Als Rechtschreibnazi ein kleiner Hinweis: Wir schreiben hier die Namenwörter zusammen, „Zille-Milieu“ muß es heißen, nieder mit der garstigen Deppen Lücke.
    Mitgefühl ist auch eine Art, den edlen Charakter öffentlich zu exhibionieren.
    Mit Ihnen empfinde ich kein Mitleid. Mit meiner Empathie gehe ich wirtschaftlich um, genau wie mit meiner Haushaltskasse, die Euronen schmeiße ich nicht einfach so zum Fenster heraus.

  89. Als ich irgendwo am Rande, flüchtig, den Namen „Alice“ las, dachte ich spontan: „Oh Gott, jetzt geht’s bergab mit AfD und Co.´! Wenn sie jetzt schon nötig haben, ausgerechnet die lesbische Kampfemanze Alice Schwarzer für sich sprechen zu lassen …“

    Gott-sei-Dank stellte sich dann heraus, dass es sich um Alice Weidel handelte (Las/hörte den Namen zum ersten Mal).

    Kam sehr sympathisch und gewinnend rüber, die Dame! Prima!

    Ach ja … Lanz *seufz* Wie immer: geleckter Schleimscheißer. Systemsprachrohr. Unausstehliche Kreatur.

  90. #94 Westkultur (27. Apr 2016 12:05)

    Auf Lanz‘ Argument, es gebe DEN Islam doch gar nicht, hätte ich geantwortet: Es gibt aber sehr wohl DEN Mainstream-Islam und der ist sunnitisch-wahabitisch …

    Ich hätte GEFRAGT: „So? Wo haben Sie das denn her?“

    Und angespielt auf unterschiedliche Strömungen GEFRAGT: „Lesen die unterschiedliche Korane?“

    Wer fragt, führt.

  91. #107 verwundert

    „Wenn du das hier so siehst kann ich nur eines feststellen:
    Ja du hast recht, für dich bin ich ein Arschloch und das ist auch gut so.“

    ***************************************************

    Sie besitzen einfach nicht das gleiche Talent wie der unvergessene Euro-Visionär, ein großer Humorist, den ich hier jeden Tag vermisse.

  92. Ich hab es geschafft, ich habe ich Sendung bis zum Ende gesehen!
    Das Staatsfernsehen kassiert 8 Milliarden € Zwangsgebühren. Sind die nicht in der Lage mit diesem Budget einen intelligenten Moderator einzustellen?
    Diese Imitation von einem Moderator fiel Frau Weidel permanent ins Wort und versuchte mit Suggestivfragen sie zu manipulieren; was zum Glück nicht gelang. Absatz Herr Lothar Probst ist der Prototyp des sozialistischen kommunistischen Kaffeesatzleser höhere weihen. Er diente wohl den intelligenten Zuschauer zur Belustigung.

  93. Dr. Alice Weidel,
    hübsch anzuschauen, klug und selbstbewußt. Mit wem sie ihr Bett teilt, geht keinen was an. Auch die verkniffene Lesbe aus der ARD nicht. Aber vielleicht war das damals ja eine plumpe Anmache, wer weis?
    Das Verhalten von Herrn Lanz würde ich mir als eingeladener Talkgast jedoch verbitten. Das kann Frau Dr. Weidel sehr wohl auch noch im Nachhinein formulieren, öffentlichkeitswirksam. Also Frau Doktor: dalli-dalli!
    H.R

  94. #36 SV (27. Apr 2016 10:21)

    FDP macht der AfD enttäuschte Unions-Wähler abspenstig

    Die FDP legt zu und kommt bei der neuen Forsa-Umfrage auf den höchsten Wert seit 2010. Die Union verliert, ebenso wie die AfD. Interessant ist, wohin die Unions-Wähler abwandern.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154794479/FDP-macht-der-AfD-enttaeuschte-Unions-Waehler-abspenstig.html

    Das ist doch nur Lügen-Güllner von Lügen-Forsa. Das braucht man nicht zu zitieren. Erkenntniswert gleich null. Jetzt versucht es das Gesäßgesicht eben mal, die FDP stark zu rechnen, weil er sonst die AfD nicht runter rechnen kann, da dem selbstverliebten Idioten das „ganz Deutschland liebt Merkel“ keiner mehr abkauft.
    Das hat alles nichts mehr mit Demoskopie zu tun, es ist erbärmlich durschaubarer Polit-Agitprop für Zeitgenossen auf BLÖD-Zeitungs-Niveau.

  95. Diesen Gutmenschen Lanz kann ich weder hören noch sehen. Ein derartig schleimiger Typ einfach nur zum Kotzen. Wieviel von den lieben Asylanten hat der denn bei sich aufgenommen oder in seiner unmittelbaren Nachbarschaft ? Bestimmt keinen. Der sollte es einmal lieber mir ehrlicher Arbeit versuchen als seine Mitmenschen zu belügen und zu besäuseln mit seinem Geschwafel. Schmeißt den aus dem Sender endlich !! Warum berichtet er nicht über die vielen Vergewaltigungen, Raube, Belästigungen und Diebstähle durch die Asylanten ? Warum nicht über die Überbelastung unserer Polizeibeamten ? Vielleicht sollte er sich einmal zur Polizei melden und merken wie es ist auf ehrliche Arbeit sein Brot zu verdienen. Gleichfalls kann er auch seine Haut zu Markte tragen und das bei 1800,00 €. Lanz Sie sind der größte Schauspieler aber mit einer sehr schlechten Rolle ! Verlassen Sie die Bühne Beifall erhalten Sie eh nicht.

  96. #100 johann (27. Apr 2016 12:15)

    Höcke oder gar Hampel werden niemals im TV auftreten. Vor Denen haben sie, die Lügenmedien: ANGST.

    Höckephobie! Hampelphobie!

  97. #108 Hannes

    „Alice Weidel: 37 Jahre alt, Ökonomin, irrer Lebenslauf. Hat in China geforscht, für Goldman Sachs gearbeitet …“

    http://www.zeit.de/2016/12/alternative-fuer-deutschland-waehler-profil-afd-uwe-junge/seite-6

    Daß eine Nachtigal aber auch dermaßen laut trapsen muß! Mein armes Trommelfell. Goldman Sachs ist immer ein Gütesiegel.

    Unsere BUNTE Kanzlerin hat nicht bei Goldman Sachs gearbeitet. Deshalb wird sie eben von Alexander Dibelius (Goldman Sachs) beraten. Besser ist das.

  98. #72 zuhause; Wenn irgendjemand angreift und dann das Echo kassiert, ist das sein Pech. Das kostet die angegriffenen gar nix. Es sollte aber ein paar Leute geben, die sich in der Umgebung aufhalten und das alles filmen.

    Und wegen dem Foto, ich weiss jetzt nicht, ob da mehrere Fotos vorgezeigt wurden, ich habs nur wenige Sekunden ertragen. Da wurde eben ein Foto gezeigt mit nem recht dicken Mann der ein Kind vorn am Bauch hängen hatte und Wasser dahinter.
    Von möglicherweise demselben gibts auch ein Foto mit Kalaschnikow, das hier schon mal gezeigt wurde.
    Anschliessend kam die Weidel, ja, es gibt ja nicht den Islam, sondern viele verschiedene Strömungen.
    Dann hats mir gelangt. Sonst hatte man öfters mal die Leute nur von hinten gesehen.

  99. #122 Der boese Wolf (27. Apr 2016 12:44)

    Wenn Höcke innerhalb der AfD noch mehr an Beliebtheit und Einfluß zunimmt, wird auch das TV nicht mehr an ihm vorbeikommen.

  100. #75 Tabu (27. Apr 2016 11:11)

    Wieso? Dass wir eine Vaginalquote haben ist nur der treffendere Ausdruck für Quote. Und als die Welt noch in Ordnung war und wir noch eine Überlebenschance hatten, hat Friedhelm Farthmann Prof SPD) von „Tittensozialismus“ gesprochen.

    Und auch CDU-Politiker konnten damals noch davon sprechen, was ich noch nicht getan und bisher vermieden habe, dass Frauen mehr in der Bluse als im Kopf hätten.
    Ein anderer meinte abgeschwächter Form, dass es ja auch mehr weibliche als männliche Tänzer gäbe als es um die Berufswahl ging.
    Das waren die Zeiten, als wir noch eine Überlebenschance hatten.

    Ich habe mich immer solidarisch mit den Frauen erklärt aber das nutzt nichts, niemand versteht, dass man nebenbei halt die Wahrheit trotzdem sagen muß.

    Deshalb habe ich den Ton etwas verschärft.

    Zum Abschied gebe ich jetzt auch meine Erfindung zum Besten. Vorausschicken will ich allerdings, dass ich die Frauen besonders liebe. Sie sind von iher Aura her unfassbar. Gestern war eine türkische Mädchengruppe an der Bushaltestelle. Herrlich wie sich gegeben und untereinander lieb gehabt haben. Nur Wahnsinnige können glauben, dass Frauen auch nur zu einem Promille Männer sind.

    Aber jetzt meine bösartige Erfindung, wie gesagt der letzte Kommentar.

    Ich sah einen Film, da stürzte eine Frau mit einem Mann in Alaska ab. Sie waren sich nicht grün, aber mußten sich zusammenraufen. Sie erwartete allerdings von ihm gerettet zu werden, kritisierte ihn allerdings pemanent, machte ihn zur Sau. Sie selbst konnte natürlich nichts, wie auch als Frau in der Wildnis.
    Da Kam ich auf den Spruch: „Frauen haben zwar Ahnung vom Blasen aber keine vom Tuten“.

    Der ist natürlich nicht ganz ernst gemeint.
    Aber hiermit Adieu. Es ist eh nichts mehr zu retten.

  101. #90 Diedeldie (27. Apr 2016 11:59)

    Und dieser Fotograf bekommt nen dicken Megapreis.
    Wofür jetzt genau???

    Der weilt auf der Ferieninsel Kos. Steht früh auf…..machen die Handwerker hier auch.
    Setzt sich mit Kamera am Strand in den Liegestuhl, wartet auf die Boote und drückt auf den Auslöser, der was weiß ich, wieviele Fotos in der Minute schießt.
    Dann such er mit Erfrischungsgetränk neben sich nach dem besten (manipulativsten) Schnappschuss, et voila….Pulitzerpreis!
    Da leisten die Handwerker wirklich mehr nach m Aufstehen.

    Dass der Fotograf sich nicht schämt, diesen Preis überhaupt angenommen zu haben. Vor allem vor diesem Hintergrund:

    Sein Model, also der Mann, hat doch auch gesehen, dass da einer mit der Kamera stand. Und schon ging die theatralische Flennerei fürs Foto los.

    Die Kinder, die sich an den Vater klammerten, wollten ihn wohl trösten. Aber es sah so aus bzw. sollte wohl auch so aussehen, als hätte der Vater, also der Retter, die Kinder sozusagen um sich herum gehängt. Und wo war denn die Mutter auf dem Foto? Tja, weit und breit nicht zu sehen. Hätte wohl das Motiv gestört bzw. das Kopftuch hätte die Story unglaubwürdiger gemacht.

    Dann ist die Familie mir nichts, dir nichts nach Berlin weiter „geflüchtet“. 5 Tage auf einem LKW. Dann starb seine Mutter, woraufhin der Mann einen Nervenzusammenbruch erlitten haben will und deshalb angeblich 5 Tage im Krankenhaus war.

    Anschließend wollte er in die Heimat, um seine Mutter zu beerdigen. Hatte die Mutter keine anderen Verwandten, oder war es in Berlin dann doch nicht so schön (Lageso etc.)?

    Also ist die Familie mir nichts, dir nichts nach Hause geflogen. Wer hat denn auf die Schnelle die Tickets bezahlt? Auch wenn das alles so reibungslos verlaufen sein soll, kann der Mann kein Moslem sein, weil Moslems ihre Toten innerhalb von 3 Tagen beerdigen müssen.

    Nun ist die Familie, bis auf den ältesten Sohn, der 17 Jahre alt ist, wieder in der Heimat. So schlimm kann es dann dort ja auch nicht sein. Darüber hinaus können sie immer noch auf den Familien-Nachzug hoffen und vom eigenen Haus träumen, dass die Deutschen jedem „Flüchtling“ schenken.

    Es drängt sich also die Anmutung auf, dass das eine auf den Westen abgestimmte, rührselige Verdummungs-Story für Gutmenschen ist. Es wird ja auch alles geglaubt und nichts hinterfragt.

  102. #108 Hannes (27. Apr 2016 12:23)

    war auch bei Goldmann Sachs beschäftigt oder ist sie es immer noch? Ist sie eine U-Boot der Globalplayer in den Reihen der AFD?

    Goldman Sachs? War da nicht was? Sind das nicht die, die den Griechen beim Bilanzfälschen geholfen haben um in den Genuss des Euro zu kommen?

    Ja, Weidel ist wohl ein U-Boot der US-amerikanischen Europazerstörer. Obacht ist angesagt! Wie bei Lucke und Henkelmann!

  103. #102 Vielfaltspinsel:

    Hahahahaha …, die ewiggestrige Blut-und-Hoden-Romantik, diese Endlosschleifen, in denen das Regisseurtheater…

    „Blut-und-Hoden-Romantik“ – wen, bitteschön, meinen Sie?

    Weidels schamloses Exhibionieren von Betroffenheit (Mitgefühl mit allen sogenannten Möntschen) war WIDERLICH. Pfui Deibel.

    Sie halten’s wohl lieber mit Nietzsche: Mitgefühl – widerlich! –, nur was für Schwächlinge:

    Das Mitleiden kreuzt im ganzen Großen das Gesetz der Entwicklung, welches das Gesetz der Selektion ist. Es erhält, was zum Untergang reif ist, es wehrt sich zu Gunsten der Enterbten und Verurteilten des Lebens, es gibt durch die Fülle des Missratenen aller Art, das es im Leben festhält, dem Leben selbst einen düsteren und fragwürdigen Aspekt.

    Also alle Flüchtlinge ab ins Meer, wo sie hingehören, alles Lebensunwerte ausradiert. Haben die Nazis auch gedacht.

  104. #125 johann (27. Apr 2016 12:49)

    … wird auch das TV nicht mehr an ihm vorbeikommen.

    Schön wär’s. Ein bisschen. Großen Einfluss haben die Lügenmedien eh nicht mehr.

    Aber ich glaube, bevor Höcke wieder eingeladen wird, gehen sie lieber unter. So oder so – Lügenpresse hat fertig.

  105. #127 Der boese Wolf
    #108 Hannes

    Da sind bei mir auch die Alarmlampen angegangen.
    Man sollte die Frau sehr sorgfältig beobachten.

  106. #116 Der boese Wolf

    „Auf Lanz‘ Argument, es gebe DEN Islam doch gar nicht, hätte ich geantwortet: Es gibt aber sehr wohl DEN Mainstream-Islam und der ist sunnitisch-wahabitisch …

    Ich hätte GEFRAGT: „So? Wo haben Sie das denn her?“

    Und angespielt auf unterschiedliche Strömungen GEFRAGT: „Lesen die unterschiedliche Korane?“

    Wer fragt, führt.“

    **************************************************

    Wohl wahr, so ist es!

    „Unterschiedliche Korane“ – Ick schmeiß mir weg, hahahahahahaha … ich kann nicht mehr. Der war Spitze!

    Von Pankern kann man vieles lernen. Gegen Andreas Thiel kommt selbst der Schweizer Friedman, der dort Schawinski heißt, nicht gegen an:

    https://www.youtube.com/watch?v=Yr_D7lkS5xE

  107. #68 INGRES (27. Apr 2016 10:52)

    Weidel war unter aller Sau.

    Geh‘ spazieren, Sie U-Boot.

  108. Weidel geht es in erster Linie um drei Punkte:

    – EURO
    – Rechtsbrüche unserer Regierung und Rechtssicherheit
    – Volksbefragungen

    Es wurde gestern ziemlich deutlich klar, dass sie auf dem Standpunkt steht, dass ALLE anderen Punkte letztlich unter einen dieser Punkte fallen bzw. damit abzuhandeln sind. Und das stimmt auch.

    Das ist auch einer der Gründe, weshalb sie nicht in die Minarett-Diskussion einsteigen wollte, sondern darauf verwies, dass darüber die Anwohner entscheiden sollen. Sämtliche Versuche, sie auf Detaildiskussionen zu bringen, gehen ihr sichtbar schon deswegen auf den Nerv, weil sie – wenn die drei o. g. Punkte geklärt sind – quasi von selbst miterledigen.

    Das Gleiche gilt für die gesamte Flüchtlingsfrage: wie mit denen umgegangen wird, erübrigt sich aus ihrer Sicht, wenn Deutschland bestehende Gesetze einhalten würde (Dublin usw.). Und auch Volksbefragungen machen würde. Dann wären sämtliche Detailfragen schon obsolet. Sie ist der „effiziente Typ“. Mir gefällt das.

    Ich halte das generell für zielführend, sich auf die übergeordneten Punkte zu konzentrieren, die dann auch die untergeordneten Details automatisch mitabdecken. Und es ist auch in einer Talkshow sinnvoll, weil die Zeit einfach zu knapp ist, um dort sich endlos in Detailpunkten zu verdaddeln.

    Und das hat sie meiner Ansicht nach gut erledigt. Man darf auch es getrost als echten Erfolg verbuchen, dass sie 2/3 der gesamten Sendezeit eingesackt hat. Das sagt was aus über ihre mediale Präsenz – das Gespräch war interessant und unterhaltsam, sicher auch für Zuschauer, die sich normalerweise nicht für die Thematik interessieren. Für die übrigen fünf Gäste blieben Land dann nur noch zusammen 20 Minuten.

    Das sage ziemlich viel aus, dass Lanz es nicht geschafft hat oder nicht willens war, das Gespräch mit ihr pünktlich zu beenden.

    Im Übrigen glaube ich, dass Weidel den Lanz verachtet. Genau wie den Jörges bei Maischberger. Sie lächelt sie an, aber denkt wahrscheinlich sowas wie „was für ein erbärmlicher, aufgepumpter Laberheini“. Ich schätze sie so ein, dass sie Hampelmänner irgendwie verachtet. Auch das kann ich verstehen.

    Die Weidel darf man nicht unterschätzen, denn vieles bei ihr ist Taktik, auch das Lächeln und Bestätigen, das hier von manchen kritisiert wird. Das soll meiner Ansicht nach den Zuschauern die Brücke zur AfD bauen, gerade zu Leuten, die nach den bisherigen Medienberichten immer dachten, die AfD seien so halbe Monster. Weidel setzt sich ja nicht für UNS dahin, sondern für Leute, die merken, dass etwas schief läuft im Land, aber es (noch) nicht schaffen, wirklich AfD auch zu wählen. Denen will sie eine Brücke bauen, und das ist wichtig, denn die Wahlen werden nicht in Thüringen entschieden, sondern im Westen. Allein NRW hat mehr Einwohner als alle „Neuen“ Bundesländer zusammen. Das ist alles schick, wenn die AfD in Meck-Pomm auf 27% kommt, nützt aber im Bund fast nichts.

    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.

  109. Albanischer Scheinasylant und Raubnomade erschossen:

    Hausbesitzer erschießt 18-jährigen Einbrecher – so schildert er den Vorfall

    In der Nacht zum Dienstag hat ein Hausbesitzer in Nordrhein-Westfalen einen Einbrecher erschossen. Der 18-Jährige war gegen 2.20 in das abgelegen stehende Haus eingedrungen. Während die Mordkommission ermittelt, stößt die Tat in dem 1166 Seelen-Ort auf Verständnis.

    http://www.focus.de/panorama/welt/mann-erschiesst-einbrecher-bericht-viele-einwohner-haben-verstaendnis-fuer-den-todesschuetzen-von-affeln_id_5472178.html

    🙂

  110. #130 rama (27. Apr 2016 12:59)

    #127 Der boese Wolf
    #108 Hannes

    Da sind bei mir auch die Alarmlampen angegangen.
    Man sollte die Frau sehr sorgfältig beobachten.
    ————————
    Ohje..na dann beobachtet mal schön.

    Als promovierte Volks- und Betriebswirtschaftlerin,verdient man sich halt
    seine Sporen,auch bei Investmentbanker..
    Zusätzlich führte es sie bis nach China um sich da weiterzubilden..(also gut beobachten Jungs) vllt.ist sie ja auch KP Mitglied..

    Aber das wichtigste zum Schluß..

    Sie gehört dem Bundesvorstand der AfD an, leitet den Bundesfachausschuss Euro und Währung und wurde zur Vorsitzenden der Bundesprogrammkommission der Partei ernannt.

    Intelligent ist sie auch noch..das ist verdächtig:-))) Gut im Auge behalten..

  111. #128 Heta

    „Blut-und-Hoden-Romantik“ – wen, bitteschön, meinen Sie?“

    Die Piß- und Spermakunst auf den Theaterbühnen. Der unvergessene Gert Westphal äußerte mal im Rundfunk zur Theaterkrise: „Mich interessiert es nicht, wenn eine dieser Pißbuden schließen muß.“

    „Sie halten’s wohl lieber mit Nietzsche: Mitgefühl – widerlich! –, nur was für Schwächlinge:“

    Richtig. Nietzsche war der einzige große Geist, den der schwuhle morgenländische Virus (Export des Christentumes durch Paulus) nicht erwischt hat. Coudenhove-Kalergi („Held oder Heiliger“) hat ihm zurecht einen außerordentlich hohen Ausnahmeplatz eingeräumt.

    „Das Mitleiden kreuzt im ganzen Großen das Gesetz der Entwicklung, welches das Gesetz der Selektion ist. Es erhält, was zum Untergang reif ist, es wehrt sich zu Gunsten der Enterbten und Verurteilten des Lebens, es gibt durch die Fülle des Missratenen aller Art, das es im Leben festhält, dem Leben selbst einen düsteren und fragwürdigen Aspekt.“

    Richtig. Wenn die alte Tante Europa sich nicht von dem Infekt der herrschenden Religion des Humanismus befreien kann, dann ist es richtig, wenn die Natur
    zurückkehrt, hier die Männlichkeit einkehrt, nichtentartete Völker nachrücken. Der Tod der grellgeschminkten Ollen, die aus lauter Fernsten- und Negerliebe noch ein allerletztes Mal so richtig genommen werden will, ist keine einzige Träne wird.
    Die Sonne muß sich dann nicht mehr ekeln, wenn sie auf diesen Erdenball blickt.

    „Also alle Flüchtlinge ab ins Meer, wo sie hingehören, alles Lebensunwerte ausradiert.“

    Langweilich.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument

    „Haben die Nazis auch gedacht.“

    ER ist wieder da. Hier auf PI-News ist er eigentlich immer da. Was wärt Ihr ohne IHN? Mal versucht, einen einzigen Tag zu gestalten, ohne ein einziges Mal an IHN zu denken? Meine Prognose: Den Ausstieg aus dem Kult um den Leibhaftigen bekommen Sie wahrscheinlich ohne professionelle Hilfe nicht hin.

  112. #107 verwundert (27. Apr 2016 12:22)

    Wenn du das hier so siehst kann ich nur eines feststellen:
    Ja du hast recht, für dich bin ich ein Arschloch und das ist auch gut so.

    Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

    Menschen die Ihre Ideologie derart präsent vor alle Realitäten stellen (ich erinnere mich immer wieder mit Grausen, wie Sie Köln versuchten zu relativieren) werden von freiheitlich-demokratischen Menschen eben als genau das wahrgenommen. Herr oder Frau zille steht mit ihrer (seiner) Meinung Ihnen gegenüber definitiv nicht alleine da.

    Wie ein Kommentator schon erwähnte, als Rabulistik-Professor wie Euro-„ich hab Visionen und muss zum Arzt“ taugen Sie nicht. Zu durchsichtig, zu billig, zu falsch

  113. #135 Tabu

    „Als promovierte Volks- und Betriebswirtschaftlerin,verdient man sich halt
    seine Sporen,auch bei Investmentbanker..“

    Frage mich sowieso, wie man sittliche Normen einfordern will (siehe z.B. Elterninitiativen gegen Frühsexualisierung), wenn man nicht wenigstens früher ein paar Jahre führendes Mitglied eines Zuhälterringes gewesen ist. (Wobei ich die Verbrechen der weltführenden Finanzgauner nicht mit
    ein paar harmlosen Luden relativieren will.)

    „Sie gehört dem Bundesvorstand der AfD an, leitet den Bundesfachausschuss Euro und Währung und wurde zur Vorsitzenden der Bundesprogrammkommission der Partei ernannt.“

    Eine Fachfrau wie Henkel ein Fachmann ist.

    „Intelligent ist sie auch noch..das ist verdächtig:-))) Gut im Auge behalten..“

    Sie ist intelligent. Das ist für mich jeder ab 105 IQ-Umdrehungen. Etwas Gefährlicheres als das fleißige Bildungsfrollein mit einem gewissen IQ (nicht zu verwechseln mit Hochintelligenz) läßt sich gar nicht denken.

  114. #132 Paula (27. Apr 2016 13:06)

    Allein NRW hat mehr Einwohner als alle „Neuen“ Bundesländer zusammen. Das ist alles schick, wenn die AfD in Meck-Pomm auf 27% kommt, nützt aber im Bund fast nichts.

    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.“

    ************************************************

    BINGO!

    Sehr schön erläutert, Paula!

  115. Dafür daß Frau Weidel kaum 3 Jahre in der Politik ist schlägt sie sich wacker – Respekt! Dagegen Herr Lanz als Vertreter der sogenannten „Demokratie“ kaum zu ertragen – vorlaut,aufdringlich,penetrant, ständig in’s Wort fallend, die ganze Gesprächsführung hochmanipulativ und demagogisch….Er sollte erstmal einen Grundkurs in demokratischen Meinungsaustausch belegen bevor er wieder als Moderator des öffentlich-rechtlichen Zwangsfernsehens die Zuschauer beglücken darf…einfach widerlich.

  116. Weidels schamloses Exhibionieren von Betroffenheit (Mitgefühl mit allen sogenannten Möntschen) war WIDERLICH. Pfui Deibel.
    #91 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 12:00)

    Das ist jetzt sehr hart formuliert, aber im Kern richtig. War mir auch bißchen viel, man weiß aber nicht, wie viel davon „just for show“ war. Sie konnte sich ja denken, was passieren würde, wenn sie sich da „unmenschlich“ gezeigt hätte. Dann wäre wieder ein Sturm losgebrochen, und das wollte sie sicher vermeiden.

    Sie hat dann auch erstaunlich cool die Kurve gekriegt vom „Menschen“ zu: „Aber als Politikerin …“ usw, das war nicht schlecht. Unsereiner hätte natürlich gesagt (oder besser: nicht gesagt, weil man so etwas eben einfach „nicht sagen kann“): „Menschlichkeit und Politik sind zwei vollkommen verschiedene Paar Stiefel, das hat nichts miteinander zu tun. In der Politik geht es um Interessen und letztlich ums Überleben. Es ist ein Überlebenskampf. Schon mal was von Carl Schmitt gehört?“, hehe. Geht natürlich gar nicht.

    II
    #96 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 12:06)

    Ach ja, „Er ist wieder da“. Das war damals, im Herbst 1965, das einzige Stück deutscher Popmusik, das man sich halbwegs halbwegs anhören konnte. Ansonsten war das alles nur grottenschlechter Schrott und eine Zumutung für jemanden, der die um fünf Klassen besseren, feinen Sachen in den Top Twenty (vom BFBS) präsentiert kriegte. Um nur zwei von vielen anderen möglichen zu nennen:

    The Animals – It’s My Life
    https://www.youtube.com/watch?v=s0KlOmrqdyY

    Wilson Pickett – In the Midnight Hour
    https://www.youtube.com/watch?v=FGVGFfj7POA

  117. #25 sauer11mann (27. Apr 2016 10:12)

    Herr Lanz
    sollte zuerst einmal
    einen Grundkurs „Moderator“
    machen.

    er fällt denen ins Wort,
    denen er gerade eine Frage gestellt hat,…

    -.-.-.-.-

    Das hatte er ja seinerzeit genau so mit Frau Wagenknecht gemacht und hatte diesen enormen und absolut gerechtfertigten Shitstorm gegen ihn zur Folge.
    Letzte Woche war Frau Wagenknecht
    (es stehen ja einige Wahlen an, die Linke braucht noch’n paar Stimmchen und da muss sie dann mal ’ne Faust in der Tasche machen und sagen, es sei alles wieder gut)
    aber dann wieder bei Lanz, wo er sich sehr zur Zurückhaltung gezwungen hat, was ihm sichtlich nicht leicht fiel.

    Aber bei Frau Weidel kam eben der „alte Lanz“ wieder voll durch. Der ist halt so fies und kann sich nicht ein Leben lang verstellen.
    🙂 🙁

  118. #126 Made in Germany West (27. Apr 2016 12:51)
    #90 Diedeldie (27. Apr 2016 11:59)

    Und dieser Fotograf bekommt nen dicken Megapreis.
    Wofür jetzt genau???

    Der weilt auf der Ferieninsel Kos. Steht früh auf…..machen die Handwerker hier auch.
    Setzt sich mit Kamera am Strand in den Liegestuhl, wartet auf die Boote und drückt auf den Auslöser, der was weiß ich, wieviele Fotos in der Minute schießt.
    Dann such er mit Erfrischungsgetränk neben sich nach dem besten (manipulativsten) Schnappschuss, et voila….Pulitzerpreis!
    Da leisten die Handwerker wirklich mehr nach m Aufstehen.

    Dass der Fotograf sich nicht schämt, diesen Preis überhaupt angenommen zu haben. Vor allem vor diesem Hintergrund:

    Sein Model, also der Mann, hat doch auch gesehen, dass da einer mit der Kamera stand. Und schon ging die theatralische Flennerei fürs Foto los.

    Die Kinder, die sich an den Vater klammerten, wollten ihn wohl trösten. Aber es sah so aus bzw. sollte wohl auch so aussehen, als hätte der Vater, also der Retter, die Kinder sozusagen um sich herum gehängt. Und wo war denn die Mutter auf dem Foto? Tja, weit und breit nicht zu sehen. Hätte wohl das Motiv gestört bzw. das Kopftuch hätte die Story unglaubwürdiger gemacht.

    Dann ist die Familie mir nichts, dir nichts nach Berlin weiter „geflüchtet“. 5 Tage auf einem LKW. Dann starb seine Mutter, woraufhin der Mann einen Nervenzusammenbruch erlitten haben will und deshalb angeblich 5 Tage im Krankenhaus war.

    Anschließend wollte er in die Heimat, um seine Mutter zu beerdigen. Hatte die Mutter keine anderen Verwandten, oder war es in Berlin dann doch nicht so schön (Lageso etc.)?

    Also ist die Familie mir nichts, dir nichts nach Hause geflogen. Wer hat denn auf die Schnelle die Tickets bezahlt? Auch wenn das alles so reibungslos verlaufen sein soll, kann der Mann kein Moslem sein, weil Moslems ihre Toten innerhalb von 3 Tagen beerdigen müssen.

    Nun ist die Familie, bis auf den ältesten Sohn, der 17 Jahre alt ist, wieder in der Heimat. So schlimm kann es dann dort ja auch nicht sein. Darüber hinaus können sie immer noch auf den Familien-Nachzug hoffen und vom eigenen Haus träumen, dass die Deutschen jedem „Flüchtling“ schenken.

    Es drängt sich also die Anmutung auf, dass das eine auf den Westen abgestimmte, rührselige Verdummungs-Story für Gutmenschen ist. Es wird ja auch alles geglaubt und nichts hinterfragt.

    ################

    Stimmt!

  119. #140 Biloxi (27. Apr 2016 13:25)

    Ich hätte auch gesagt, dass Menschlichkeit und Politik zwei verschiedene Schuhe sind. Daher auch die unterschiedlichen Begriffe dafür.

    Besser wäre aber wahrscheinlich gewesen zu fragen, ob die Einhaltung von Gesetzen unmenschlich sei.

  120. Höcke oder gar Hampel werden niemals im TV auftreten. Vor Denen haben sie, die Lügenmedien: ANGST.
    #122 Der boese Wolf (27. Apr 2016 12:44)

    Hä? Höcke war doch schon bei Jauch, das war diese berühmte Szene mit der Deutschlandflagge über der Stuhllehne. Und Hampel war auch schon bei Anne Will:

    ‚Bürgerproteste gegen die Flüchtlingspolitik‘
    https://www.youtube.com/watch?v=Hxr0AIWGuIk

    Hampel hat sich da sehr gut geschlagen. Hier spaßeshalber die BILD-Rezension, die das natürlich völlig anders sah:
    http://www.bild.de/politik/inland/anne-will/will-talk-kripo-chef-stellt-afd-politiker-in-den-senkel-43643724.bild.html

    II
    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.
    #132 Paula (27. Apr 2016 13:06)

    Stimmt. Niemand anderer als Meuthen hätte in BaWü 15,1 Prozent für die AfD geholt!

  121. #132 Paula:

    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.

    Genauso ist es, Sie haben Weidels Auftritt bei Lanz ganz ausgezeichnet beschrieben, nur die Sache mit den zwei Dritteln stimmt nicht, „dass sie 2/3 der gesamten Sendezeit eingesackt hat“, Lanz ist 75 Minuten lang.

    Weidel sitzt da lässig, schön und elegant und lässt allein durch ihre leicht arrogante Präsenz die dummen Kläffer gar nicht erst Anlauf nehmen. Was Theatermann Meyerhoff sonst noch so angemerkt hat, weiß ich nicht, ist auch egal, aber selbst der Politologe Probst, eigentlich auch eine linke Socke (Uni Bremen, Abteilung Interkulturelles!), kam doch ziemlich moderat rüber. Das mache mal einer nach, in einem Fernsehstudio unter Live-Bedingungen mit Dauerbeschuss von rechts liebenswürdig Haltung zu bewahren!

  122. #141 Engelsgleiche (27. Apr 2016 13:27)

    Dazwischenquatscher – wer auch immer – hätte ich ZWEI Mal aufgefordert, ausreden zu lassen. Beim dritten Mal hätte ich den Kindergarten verlassen.

  123. #143 Biloxi

    „Das ist jetzt sehr hart formuliert, aber im Kern richtig.“

    Bin Grobmotoriker. Da hülfen auch hundert Stunden Balletunterricht nicht.

    „War mir auch bißchen viel, man weiß aber nicht, wie viel davon „just for show“ war. Sie konnte sich ja denken, was passieren würde, wenn sie sich da „unmenschlich“ gezeigt hätte. Dann wäre wieder ein Sturm losgebrochen, und das wollte sie sicher vermeiden“

    Heute sitzt nur mein Instinkt am Rechner. Der sagt:
    Diese Frau ist eiskalt. Im wirklichen Leben wäre meine maximale Nähe zu ihr eine sachliche Zusammenarbeit. Der Respekt wäre da, ich stellte ihr kein Bein. Funktional halt. Ohne auch nur einen winzigen Funken von normaler Betriebstemperatur wie sonst bei Begegnungen mit fast jeder Bäckersfrau, ALDI-Kassiererin, Nachbarinnen u.ä.

    Der sogenannte Möntsch ist der Gott der herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten. Sie berechnet und grüßt den Geßlerhut.

    Irgendein Bösmensch muß mal auftreten und erklären, daß jeder vor Schmerz auf der Stelle verrecken müßte, empfände er tatsächlich wirklich Mitgefühl mit allen sogenannten Möntschen. Ein bißchen den Gaumen mit dem Frühstücksbrötchen verwöhnen, ein bißchen in der Zeitung von einem Gewaltverbrechen lesen oder einer Erdbebenkatastrophe, und sich an seinem Edelmut erfreuen, der Verbundenheit mit all diesen betroffenen Möntschen. Bäh.

  124. #145 Biloxi (27. Apr 2016 13:34)

    Hä? Höcke war doch schon bei Jauch, das war diese berühmte Szene mit der Deutschlandflagge über der Stuhllehne. Und Hampel war auch schon bei Anne Will:

    Ja, das eine Mal. Und danach nicht mehr.

    Da haben sie, die Lügenpresse, sich die Finger verbrannt. Passiert sicher nicht mehr. Ist aber auch egal. Die Lügenpresse hat längst fertig.

  125. Niemand anderer als Meuthen hätte in BaWü 15,1 Prozent für die AfD geholt!

    Mittlerweile haben die Wähler die Schnauze dermaßen voll, dass selbst der berühmte Besenstiel 14,9% geholt hätte.

  126. Lanz ist ein sehr gefährlicher gutmenschlicher Propagandist. Ein Blutsauger, der an der GEZ-Quelle hängt.

    Sein Einfluß ist nicht zu unterschätzen, da sich noch immer viel zu viele Menschen von der Staatspropaganda einlullen lassen.

    Wie ferngesteuerte Marionetten ohne Gehirn rennen viele Menschen durch ihr tägliches Leben, fremdgesteuert und völlig krank, anstatt einmal zu stoppen, inne zu halten und in Ruhe über alles nachzudenken.

  127. Aber der entscheidende Satz von Markus Lanz wurde hier noch gar nicht gewürdigt. Er fragte gleich zu Beginn, „…oder täten wir gut daran, uns endlich sachlich mit der AfD auseinanderzusetzen“. Genau darum geht es, die ARD hat Montag mit der Doku „AfD. Und jetzt?“ schonmal einen Anfang gemacht.

  128. @ #155 Der boese Wolf (27. Apr 2016 13:42)
    SCHON VERGFESSEN DASS DIE GRÜNEN AUCH EIN PLUS HATTEN UND KEINER WEISS WARUM? Damals gewannen sie nur wegen dem Tsunami in Japan, aber jetzt haben die sogar zugelegt, nur wegen Kretschmann? Also wegen einer Person, denn ansonsten ist ja Totee Hose bei den Grünen.

  129. #146 Heta (27. Apr 2016 13:34)

    #132 Paula:

    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.

    Genauso ist es, Sie haben Weidels Auftritt bei Lanz ganz ausgezeichnet beschrieben, nur die Sache mit den zwei Dritteln stimmt nicht, „dass sie 2/3 der gesamten Sendezeit eingesackt hat“, Lanz ist 75 Minuten lang.

    Ja, aber mit Weidel war Lanz erst fast 5 vor 12 fertig. Für die übrigen Gäste blieben dann nur noch 20 Minuten. Das muss man als Newcomer erst mal bringen, eine Sendung so zu dominieren. Das zeigt auch, dass sie für Lanz eine unerwartet hart Nuss war.

    #147 Der boese Wolf (27. Apr 2016 13:36)

    #141 Engelsgleiche (27. Apr 2016 13:27)

    Dazwischenquatscher – wer auch immer – hätte ich ZWEI Mal aufgefordert, ausreden zu lassen. Beim dritten Mal hätte ich den Kindergarten verlassen.

    Aufstehen und rausgehen wäre dann aber ihrerseits Kindergarten und völlig unsouverän gewesen. Bei Maischberger gab es eine sehr interessante Szene, als sie gleich bei ihrer ersten Frage von so einem bekloppten Kugelschreibergeknipsere von Maischberger aus dem Konzept gebracht werden sollte und wie sehenswert souverän Weidel die Maischberger darauf angesprochen hat und dieses absolut bescheuerte Vorgehensweise Maischbergers in aller Seelenruhe entlarvt hat, und ganz ohne beleidigend zu werden.

    Sowas hat aber auch mit Tagesform zu tun. Bei Lanz hingegen ist das Befragungskonzept natürlich anders, weil er die Gäste immer der Reihe nach befragt und sie dadurch längere Zeit fast ohne Pause Rede und Antwort stehen müssen. Das fordert natürlich ein höheres Maß an Konzentration und birgt eine höhere Gefahr, zwischenzeitlich zu schwächeln, gerade wenn man sowas noch nicht oft gemacht hat. Ich bin aber sicher, dass sie ihre eigenen Auftritte gründlich analysiert und mit der Zeit da noch souveräner wird.

  130. #151 Heta (27. Apr 2016 13:34)

    #132 Paula:

    Die Weidel ist die Brücke ins westdeutsche Bildungsbürgertum und akademische Milieu, genau wie Meuthen und Jongen.

    Genauso ist es, Sie haben Weidels Auftritt bei Lanz ganz ausgezeichnet beschrieben, nur die Sache mit den zwei Dritteln stimmt nicht, „dass sie 2/3 der gesamten Sendezeit eingesackt hat“, Lanz ist 75 Minuten lang.

    Weidel sitzt da lässig, schön und elegant und lässt allein durch ihre leicht arrogante Präsenz die dummen Kläffer gar nicht erst Anlauf nehmen. Was Theatermann Meyerhoff sonst noch so angemerkt hat, weiß ich nicht, ist auch egal, aber selbst der Politologe Probst, eigentlich auch eine linke Socke (Uni Bremen, Abteilung Interkulturelles!), kam doch ziemlich moderat rüber. Das mache mal einer nach, in einem Fernsehstudio unter Live-Bedingungen mit Dauerbeschuss von rechts liebenswürdig Haltung zu bewahren!
    ===========================================
    Treffsicher analysiert! 🙂

  131. #148 Heta (27. Apr 2016 13:34)

    #132 Paula:
    Sie haben Weidels Auftritt bei Lanz ganz ausgezeichnet beschrieben

    Schließe mich an. Und auch #148 Heta selbst ist allererste Sahne. Was haben wir hier doch für kluge Frauen: Paula (nehme ich mal an, also, das mit der Frau), Heta – und Alice. Gell, INGRES? 🙂

  132. #160 Paula (27. Apr 2016 13:49)

    Aufstehen und rausgehen wäre dann aber ihrerseits Kindergarten und völlig unsouverän gewesen.

    Beim Fußball, und auch in der Wirtschaft, gibt’s zwei Verwarnungen. Beim dritten Mal gibt’s rot. Man muss sich nicht jeden Schei$$ gefallen lassen. DAS wäre unsouverän.

  133. Frau Weidel hat sich gut geschlagen. Hätte sie dem Lanz an die Gurgel gehen sollen? Immer diese „Sie hätte…“, „Warum hat sie nicht…“ Das war dumm und falsch“ Kommentare. Dann geht doch in die Politik und macht es besser!

  134. #156 suppenkasperl:

    Lanz ist ein sehr gefährlicher gutmenschlicher Propagandist. Ein Blutsauger, der an der GEZ-Quelle hängt…

    Hört auf, euch mit Schimpfkanonaden gegenseitig übertrumpfen zu wollen, ist doch albern.

    Sein Einfluß ist nicht zu unterschätzen, da sich noch immer viel zu viele Menschen von der Staatspropaganda einlullen lassen.

    Klar, Wahnsinnseinfluss um Mitternacht, wo die meisten, wenn sie überhaupt noch vor der Kiste sitzen, im Halbschlaf vor sich hindämmern.

  135. #143 Biloxi

    „Ach ja, „Er ist wieder da“. Das war damals, im Herbst 1965, das einzige Stück deutscher Popmusik, das man sich halbwegs halbwegs anhören konnte.“

    Marion war einmalig. Ray Davies hatte das sofort erkannt. Wer waren noch einmal Peggy Lee und Chrissie Hynde?

    Marion – I go to sleep

    https://www.youtube.com/watch?v=AFVdRdpby44

    Beatles-Original leider nicht gefunden:

    Komm Gib Mir Deine Hand

    https://www.youtube.com/watch?v=uhTJLxRRsAs

    Dieses Stück hat das Musikmagazin Musik-Expreß mal diesem kristallumnachteten Sozialarbeiter aus Köln
    (BAP) vorgespielt. Sein Kommentar: „So ist es ja nur ein Schlager.“

    Der von außen induzierte Selbsthaß, auch und gerade auf unsere schöne deutsche Muttersprache gerichtet,
    hat es verunmöglicht, daß es da viele interessante deutsche Kompositionen gegeben hat.

    Eric Silvester – Du liebst nur einmal

    https://www.youtube.com/watch?v=9G4AWjN8acY

    Der weltoffene deutsche Spießer will ein Bildungserlebnis, wenn er einen deutschen Text hört. Und ist entweder zu dumm oder zu faul oder beides, wenn er englischsprachiger Musik lauscht, Übersetzungsarbeit zu leisten.

  136. Nette Frau, kommt gut rüber, hat aber Nachschulungsbedarf.

    Wenn Sie das Gauland-Zitat über den Volkskörper hinterfragt, warum hinterfragt sie dann nicht das Petry-Zitat über den angeblichen „Schießbefehl“.

    Und dann das: „Den Islam gibt es nicht.“
    Solche Schnitzer sollte nicht vorkommen. Unabhängig von den unterschiedlichen Strömungen im Islam gibt es ein paar elementare Dinge, die dem Islam insgesamt zu eigen sind, darunter: Koran, das unveränderliche Wort Allahs, Anstreben eines Gottesstaates samt Scharia.

    Dass viele Moslems dem nicht folgen, steht auf einem anderen Blatt, führt aber nicht dazu, aus dem Islam eine tolerante Religion zu machen.

  137. #165 vitrine (27. Apr 2016 13:56)

    Wir sind hier, um Verbesserungen zu erörtern und nicht jeden Schei$$ hinzunehmen. Ich bin für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar.

  138. Lanz ist einfach nur ätzend, er hört sich am liebsten selber reden, stellt Fragen ohne Ende und signalisiert, wie er sie beantwortet haben will. Das ist Journalismus wie er in den Medien viel zu häufig vorkommt. Die reine Information bleibt komplett auf der Strecke. Es muss deshalb niemand wundern, wenn diese rethorischen Spielchen von Vielen als Lügenpresse tituliert werden.

  139. # 163 Biloxi

    Räusper…erröt….

    #167 Bewohner_des_Hoellenfeuers

    Das mit dem Islam war bei ihr ein bisschen verunglückt, sie hat ja dann noch mal versucht, das richtig zu stellen, denn eigentlich wollte sie darauf hinaus, dass die Kritik an dem Satz „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ unter der Prämisse, dass der Islam viele verschiedene Gruppierungen umfasst, genauso richtig oder falsch ist wie der Satz des ehem. Bundespräsidenten „Der Islam gehört zu Deutschland“. Denn da heißt es ja auch immer „DEN Islam“ gäbe es eigentlich ja so gar nicht. Warum dann aber dieser Satz? Und warum dann beim gegenteiligen Satz aber immer Differenzierung verlangt wird….

    Darauf wollte sie wohl hinaus, aber es ist nur bedingt deutlich geworden. Das war in der Tat ein bisschen schade.

  140. Diese Frau ist eiskalt.
    #153 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 13:39)

    Das mag man so sehen. Aber jeder Mensch hat viele unterschiedliche Komponenten und ist nicht nur dies oder nur das. Alice hat auch eine ganz andere Seite, die ein paar Mal hervorbrach, wenn sie so bezaubernd auflachte. Und das war kein hämisches oder bösartiges Lachen, sondern ein Lachen von geradezu fröhlicher Kindlichkeit.

  141. #115 Blue02 (27. Apr 2016 12:40)

    Als ich irgendwo am Rande, flüchtig, den Namen „Alice“ las, dachte ich spontan: „Oh Gott, jetzt geht’s bergab mit AfD und Co.´

    Alice Cooper wär mir auch lieber gewesen. Er hätte sich auch problemlos dazu bekannt, „politically incorrect“ zu sein.

  142. #172 Biloxi (27. Apr 2016 14:10)

    Terry und Ska lachen gelegentlich auch vergleichsweise kindlich unbefangen auf.

    Also, wenn das jetzt ein Qualitätsmerkmal sein soll…

  143. Es gibt Menschen, von denen man sich wünschte, die AfD hätte mehr davon. Weidel zähle ich definitiv dazu. Die Frau kommt, so man sie lässt, auf das Wesentliche. Auf das von Lanz vorbereitete Glatteis hat sie sich nicht ziehen lassen und das zeigt wahre Größe

  144. #163 Biloxi:

    Danke für die Blumen! Sie haben Babieca vergessen, der/die hier als Frau gehandelt wird. Was ich persönlich nicht glaube, denn Babieca war ein Hengst, ein legendäres weißes Schlachtross, außerdem kann ich mir keine Frau vorstellen, die den ganzen Abend am Telefon hängt, um mit Ingenieuren über VW-Abgaswerte zu diskutieren. Siehe auch Sarrazin bzw. Nils Minkmar („Spiegel“) über die MINT-Fächer!

  145. Alice aus dem Wunderland:

    „Herzkönigin: „Woher kommst du denn und wohin willst du?“ Alice: „Ach, ich suche meinen Weg.“ Herzkönigin: „Deinen Weg? Alle Wege hier sind meine Wege!“

    „Alice: Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen. Grinsekatze: „Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt. Ich bin verrückt. Du bist verrückt.“ Alice: „Woher willst du wissen, dass ich verrückt bin?“ Grinsekatze: „Wenn du es nicht wärest, stellte die Grinsekatze fest, dann wärest du nicht hier.“

    „Alice, man darf sein Leben nicht nach anderen richten. Du allein musst die Entscheidung fällen.“

  146. In einer Partei muss es viele unterschiedliche „Typen“ geben, umso mehr Wähler können sich mit einem, einer oder mehreren identifizieren.
    Es darf in der AFD nicht nur Höckes oder Gaulands geben.
    Ich denke, auch Frau Weidel spricht einen ganz bestimmten Kreis der potentiellen AFD-Wähler an.
    Deshalb Daumen hoch für sie und ihren Auftritt!

  147. Alles nur leeres Geschwätz

    »Die Bundesregierung hat sich darauf verständigt, kriminelle Ausländer deutlich schneller auszuweisen. Das teilten Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Bundesjustizminister Heiko Maas am Dienstag gemeinsam mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Vorschläge der beiden Minister zur schnelleren Ausweisung begrüßt. Am Rande des Besuchs des algerischen Ministerpräsidenten Abdelmalek Sellal am Dienstag äußerte sich die Kanzlerin dazu: „Es geht jetzt erst einmal darum, dass diese Gesetze möglichst schnell in Kraft treten – dann natürlich auch darum, dass sie umgesetzt werden.«

    Pressemitteilung der Bundesregierung, 12.1.2016

    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer will straffällige Flüchtlinge auch ohne Prozess abschieben. »Nicht erst das Strafmaß nach einer Verurteilung soll Grundlage für eine mögliche Abschiebung sein, sondern bereits ein Delikt. Wenn die Beweislage eindeutig ist, darf es keine Toleranz gegenüber Straftätern geben«, so Scheuer am 14.1.2016. »Wer zu uns kommt, human aufgenommen wird und Schutz erhält, soll sich auch gefälligst an unsere Regeln halten.«
    Glaubt Ihnen kein Wort – alles nur Populismus!

    Dieses ganze Gezeter nach dem starken Arm des Gesetzes, nach Regeln, die eingehalten werden müssen oder die ständigen Hinweise auf Missbrauch irgendeines »Gastrechts« ist nichts anderes als leeres Geschwätz.

    Unser Rechtssystem erlaubt es jedem, eine Behördenentscheidung anzufechten – auch abgelehnten Asylbewerbern. Es kann also durch mehrere Instanzen gehen, bis ein Asylantrag endgültig abgelehnt wird. Für die Kosten der Verfahren kommt, na klar, der deutsche Steuerzahler auf.

    Auch der dann folgende Ablauf ist streng geregelt. Wer abgelehnt wird, verliert seinen Aufenthaltsstatus. Damit verbunden ist die Aufforderung, das Land innerhalb einer Frist freiwillig zu verlassen. Erst dann können die Ausländerbehörden abschieben.

    Wenn sie dann überhaupt können, denn ausgewiesene Ausländer könnten plötzlich »reiseunfähig« sein oder keine gültigen Reisepapiere mehr besitzen. Neue Dokumente können nur von den Behörden des Heimatlandes ausgestellt werden – und das kann dauern.

    Auch der Frankfurter Asyl-Anwalt Victor Pfaff hält das Geschwätz um eine Verschärfung der Abschieberegeln für kriminell gewordene Asylbewerber für völlig realitätsfern. »Einen Asylantragsteller wegen Straffälligkeit auszuweisen und dann auch abzuschieben ist eine ganz schwierige Sache«. Selbst wenn er verurteilt würde, könne er nur abgeschoben werden, wenn flüchtlingsrechtliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen.

    Kein Wunder, dass sich bei solchen Voraussetzungen eine regelrechte Asyl-Industrie entwickelt hat, an der viele Menschen nicht schlecht verdienen. Und das alles zahlen die deutschen Michel. Die, die denen, die dies alles ermöglichen, auch noch zujubeln, aber gezwungenermaßen auch die, die beim Blick in die Glotze einen Würgereiz unterdrücken müssen.

    http://www.fk-un.de/UN-Nachrichten/UN-Ausgaben/aktuelle_ausgabe.htm

  148. Als ich schon sah, dass Lanz mit dem Helfersyndrom geplagten Gutmenschen anfing, „rührende“ Geschichten aus dem Gutmännlein herauskitzelte, Fotos mit heulenden muslimischen Flüchtlingsdarstellern zeigte, und all das dann ganz nach seiner Art mit bedeckter und Betroffenheit heuchelnder Lanz-Stimme flankierte, da war schon nach wenigen Sekunden klar, dass das linksverlesene Gutmenschenpublikum im Studio und die moralinbeduselten Zuschauer zu Hause in Buß- und Betstimmung, also sturmreif für Willkommenskultur und Rapefugees moralisiert sein sollten, wenn Lanz planmäßig zur Mohrhuhnjagd auf die AfD’lerin blasen würde.

    Und genau so kam es dann ja auch wieder.

    Ich muss nur noch kotzen, wenn ich diesen überangepassten „Itacker“, Lanz(i) sehen und ihn von „wir“ und „uns“ reden hören muss. Hilflos muss man mit ansehen, wie dieser schleimige Agitprop-Systemling wieder sein widerliches (D)Umerziehungswerk betreiben kann. Klar wurde Lanz wieder von dem üblichen, links-aggressiven Schauspieler flankiert, der in allerfeinster antidemokratischer Selbstüberhöhung kurzerhand Frau Weidel echauffiert und lautstark die moralische Welt erklärte und ihr den Mund zum Thema „Waffen“ verbot. Klar, dass dieser ultra-aggressive Gutmensch mit tosendem Moralinapplaus goutiert wurde. Dann der übliche „Politikwissenschaftler“, der wie immer schon nach einer Sekunde vorhersehbar und berechnbar sein wortverdreherisches undemokrtaisches Wesen an Frau Weidel und der AfD austoben durfte.

    Klar auch, dass Lanz, der ekelhafte Systemschleimer, den „Schießbefehl“ und die Personalie „Höcke“ mehrfach gleich und in der vorhersehbar erpresserisch-reißerischen Art zum thema machte. Wie er Weidel dabei immerzu nach Art eines Inquisitors im mittelalterlichen oder modern-muslimischen Hexenprozess Bekenntnisse, Distanzierungen und Eingeständnisse abpressen wollte.

    Man kriegt nur noch das ganz große Kotzen!

    Diese Staatssender ARD und ZDF, die sind sich ihrer totalitären Medienmacht so sicher, dass sie diese undemokratischen und offen rechtswidrigen Agitprop-Sendungen ungeniert ein ums andere Mal druchziehen. Sie geben sich nicht einmal mehr den Anschein einer Ausgewogenheit des dabei „zugelassenen“ Diskurses, sondern verengen diesen immer verachtender für die Menschen des Bürgertums und der politischen Mitte auf einen Schwankungskorridor von der linken Mitte bis zum offen linksterroristischen Rand der Gesellschaft. Die „Antifa“ und deren Terror findet dort, wofür Lanz und Cie. stehen, keine Kritik. Niemand stört sich an der „Antifa“ oder dieser unsäglichen „Deutschland-verrecke-Claudia-Fatima-Roth (sog. „Grüne“), die nichts anderes als linksextremistische Terroristen sind.

  149. 10 Der boese Wolf (27. Apr 2016 10:01)

    Die Frau gefällt mir nicht. Kommt zu kalt und zu unweiblich daher.

    ——

    Hä? Unweiblich? Intelligenz macht sexy, ein richtiger Mann steht auf solche Frauen. 😉

    Allerdings wünsche ich mir mehr direkten Klartext. Die Zeit ist reif dafür!

  150. 140 Bunte Republik Dissident (27. Apr 2016 13:15)
    #107 verwundert (27. Apr 2016 12:22)

    Wenn du das hier so siehst kann ich nur eines feststellen:
    Ja du hast recht, für dich bin ich ein Arschloch und das ist auch gut so.

    Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

    Menschen die Ihre Ideologie derart präsent vor alle Realitäten stellen (ich erinnere mich immer wieder mit Grausen, wie Sie Köln versuchten zu relativieren) werden von freiheitlich-demokratischen Menschen eben als genau das wahrgenommen. Herr oder Frau zille steht mit ihrer (seiner) Meinung Ihnen gegenüber definitiv nicht alleine da.

    Wie ein Kommentator schon erwähnte, als Rabulistik-Professor wie Euro-„ich hab Visionen und muss zum Arzt“ taugen Sie nicht. Zu durchsichtig, zu billig, zu falsch
    …………………
    Was ihr alle nicht versteht ist, wie ich das hier betrachte und deswegen sind mir eure Anfeindung recht egal, ne tatsächlich freue ich mich drüber.

    Die meisten hier haben eh jeden Realitätbezug verloren und leben in ihrem patriotischen Paralleluniversum und warten auf 60% Stimmen für die AfD und die Rückkehr des Leben wie im Heimatfilm aus den 50ern.

    Aber zurück zum Thema.
    PI ist für mich wie ein Horrorfilm.
    Man gruselt sich und es läuft einem eiskalt den Rücken runter, aber man weiß das es nicht die Realität ist und man das ganz als nette nebenbei Unterhaltung sehen kann.
    Ich nutze das hier nur während der Arbeit, da mir meine Freizeit zu schade ist mich in Negativismus zu wälzen und den angeblichen Untergang des Abendlandes als einzigen Lebensinhalt sehe.

    MOD: Dann hast du offenbar viel „Arbeit“ und wenig Freizeit…..

  151. #180 Hannes (27. Apr 2016 14:35)

    Gut beschrieben. Ich glaube aber, dass Lanz mit seinem dick aufgetragenen Betroffenheitspathos schon länger nicht mehr ernst genommen wird. Dazu hat er diese show bei völlig unterschiedlichen Themen zu oft abgezogen. Er dürfte auf viele Zuschauer noch hohler wirken als sein Vorgänger J. B. Kerner.
    Insofern hat Weidel ganz richtig gehandelt, wenn sie Lanz einfach quasseln ließ und gar nicht tiefer auf die Pseudo-Fragen einging.

  152. #172 Biloxi

    „Alice hat auch eine ganz andere Seite, die ein paar Mal hervorbrach, wenn sie so bezaubernd auflachte. Und das war kein hämisches oder bösartiges Lachen, sondern ein Lachen von geradezu fröhlicher Kindlichkeit.“

    *************************************************

    Ein Grobmotoriker, der ich nun einmal bin, latscht auch nicht gleich über jedes zarte Blümelein. Ihr zwei beiden seid also schon per Du?

    Unsere BUNTE Kanzlerin hat auch eine schöne Seite,
    so eine mädchenhafte Schlagfertigkeit, einen rührend schlichten Humor:

    „Darf ich Ihnen ein Küßchen geben?“ (17:10)

    Hape Kerkeling – „Total Normal“ IFA 1991 (1) mit Angela Merkel

    https://www.youtube.com/watch?v=IApC8jfqJoM

    Hier lernen wir dann auch gleich, daß die geschlechtlichen Neigungen des einzigen sympathischen Politikers den wir haben, Horst Schlämmer (Tarnname „Hape Kerkeling“), keineswegs per Geburt in die Wiege gelegt wurden, sondern an den Nachwirkungen eines traumatischen Erlebnisses liegen.

    Fast zu allen Zeiten und in allen Regionen des Erdenballs haben sich die Menschen homosozial organisiert. Männer haben sich die meiste Zeit in der Männerwelt aufgehalten, z.B. Jagen, Frauen in der Frauenwelt, z.B. Kochen oder Sammeln.
    Das Experiment der Heterosozialität ist noch sehr neu, zieht eine ganz enorme Angleichung der Geschlechter nach sich, wohl ein Grund für die schrumpfende Anziehungskraft zwischen Männlein und Weiblein.

    Überlege mir gerade, ob es analog dazu auch Homointellektualität gibt und ob ich homointellektuell bin. Freilich nicht hundertprozentig, bin schon einzelnen klugen Frauen begegnet, die mich zutiefst beeindruckt haben, sogar hier auf PI-News.

  153. Die Dösbaddel begreifen nicht das das dauernde unfaire Angreifen der AfD nur Symphatie einbringt.
    Negativwerbung ist auch Werbung.
    Hauptsache die ALTERNATIVE ist in aller Munde!
    Und von den Altparteien wird nicht gesprochen!
    Übrigens liegt HÖCKE 100 % richtig mit seinen Ansichten.
    Franz Josef Strauss sah es nicht anders!

  154. A.Weidel hätte es sich verbieten lassen sollen sich auszufragen über ihre Parteifreunde die nicht anwesend waren darüber zu urteilen und dann auch noch negativ das ist es genau was Lanz wollte und das tat sie aber was will man von einer Frau schon verlangen die nicht auf Männer steht sondern eher auf exotische Frauen wie ihre schwarze Geliebte und ihr Kind hat sie bestimmt von der Samenbank. Ich mag solche Frauen nicht sie sind mir zu unweiblich mir ist diese Alice Weidel zu dünn als Frau und zu glatt als Politikerin und zu ungeschickt in vielen ihrer Aussagen und Meinungen. Solche Leute schaden der AFD viel mehr als sie der AFD nützen das werden ihre Beführworter sehr schnell erkennen wenn sie sich mediengerecht lossagen wird von der AFD die andere Damen die Vorsitzende Frauke Petry scheint auch schon auf dem Sprung zu sein und ihr wird ihr Liebhaber Herr Pretzell folgen, schauen wir ob diese Prognosen eintreffen werden, bleiben sie skeptisch und aufmerksam bei solchen Leuten.

  155. #184 verwundert

    „MOD: Dann hast du offenbar viel „Arbeit“ und wenig Freizeit…..“

    ***************************************************

    Liebe Moderation, es gibt nichts, was es nichts gibt auf dieser Welt.
    Z.B. Menschen, die unter dem Zwang stehen, permanent eine Art „sozialen Selbstmord“ zu begehen. Treten irgendwo auf und erregen nichts als negative Beachtung. Und das schärft solche Tüpen halt irgendwie an. Läßt sich hier aber virtuell nicht behandeln.

  156. #184 verwundert (27. Apr 2016 14:46)

    Ich nutze das hier nur während der Arbeit, da mir meine Freizeit zu schade ist mich in Negativismus zu wälzen und den angeblichen Untergang des Abendlandes als einzigen Lebensinhalt sehe.

    Das verwundert mich nun gar nicht, was der Mod gesagt hat trifft es exakt:

    MOD: Dann hast du offenbar viel „Arbeit“ und wenig Freizeit…..

    Arbeit ist nun mal Definitionssache. Für den typischen Linken ist es eben schon Arbeit morgens aufzustehen. Auch Arsch abwischen und Haare waschen fallen in die Kategorie „die härtesten linken Jobs der Welt“.

    Das Sie zwischen dieser ganzen harten Arbeit noch Zeit finden zu schreiben ist sehr löblich, es wäre aber vermutlich von Vorteil, wenn Sie zuerst versuchen würden zu verstehen..

  157. #160 Paula:

    Ja, aber mit Weidel war Lanz erst fast 5 vor 12 fertig. Für die übrigen Gäste blieben dann nur noch 20 Minuten.

    Ist aber auch egal. Schade fand ich, dass sie das Thema „Man hätte vorher eingreifen müssen“ nicht deutlicher gemacht hat, das ist nämlich der springende Punkt. „Vorher“ heißt: Als das UN World Food Programme letztes Frühjahr die Welt wissen ließ, dass seine Mittel drastisch gekürzt worden seien, so dass die Hilfsleistungen für die syrischen Flüchtlingscamps halbiert werden. Da hätten wir zur Stelle sein müssen, damit sich die Massen erst gar nicht auf den Weg machen.

  158. #189 brontosaurus (27. Apr 2016 14:58)

    Franz Josef Strauss sah es nicht anders!
    ——————
    Man kann den Kalender danach stellen..
    Zwei Generationen später ist dass,was man von
    den vorherigen hätte lernen und anders machen können,wie weggeblasen..

    Jugend will schließlich auch ihren eigenen Mist bauen..Ganz ohne Lebenserfahrung..

    Und so,besteht das Leben nur aus Wiederholungen…Der Verstand bleibt auf der Strecke..Nur bei der Technik nicht..
    Da ist morgen schon alt,was heute noch neu ist..

  159. Terry und Ska lachen gelegentlich auch vergleichsweise kindlich unbefangen auf.
    Also, wenn das jetzt ein Qualitätsmerkmal sein soll…

    #174 Stefan Cel Mare (27. Apr 2016 14:14)

    Nein, bei denen nicht, aber bei einer Frau, die zum Beispiel von Herrn Vielfaltspinsel als eiskalt beschrieben wird, ist das schon sehr bemerkenswert. Meine Anmerkung kam ja auch daraufhin. Und bei einer Frau, die als intellektuell beschlagen, brillant, souverän, arrogant usw. gesehen wird, ist es auch bemerkenswert.

    II
    #176 Heta (27. Apr 2016 14:18)

    Babieca hat sich als Frau geoutet, und zwar hier:

    #24 Babieca (10. Feb 2013 21:18)

    Was am Rande zu den Fuzzies auf dem oberen Bild: In Islamien gilt es ja als unhöflich, dem Gesprächspartner die Schuhsohlen zu zeigen. Deshalb pressen Mohammedaner auf ihren lächerlichen goldenen Sesseln (eine Vorwegnahme des koranischen „… und ihr werdet auf goldenen Thronen sitzen…“) ihre kurzen Beine bei jeder Konferenz, jedem Gespräch immer ganz fest auf den Boden, egal wo sie sind. Was nur mit gespreizten Beinen (und hängendem Gemächt geht). Ich könnte mich da immer wegschmeißen und finde als Europäerin den weit gepreizten Männerspalt unhöflich.
    http://www.pi-news.net/2013/02/ob-ude-bespricht-sich-mit-terror-unterstutzer/

    Das habe ich deshalb so gut in Erinnerung, weil mich das auch erstaunt hat:

    #78 B. (11. Feb 2013 09:35)

    … und finde als Europäerin den weit gepreizten Männerspalt unhöflich.
    #24 Babieca (10. Feb 2013 21:18)

    Jetzt bin ich aber erstaunt. Angesichts der fabelhaften aggressiven Schärfe Ihrer vielen ausgezeichneten Beiträge hätte ich eher einen Mann hinter Babieca vermutet. Dieser Nick mutet zwar eher weiblich an, aber ein Nick muß ja erstmal gar nichts sagen. Außerdem war Babieca ja das Schlachtroß von El Cid – und offenbar ein Hengst!
    http://www.amazon.de/Der-Andalusier-Babieca-Das-Pferd/dp/3505122815

    Und zwei weitere Foristen reagierten ebenfalls:

    #88 Fred Jansen (11. Feb 2013 10:54)
    Unser bestes Pferd im Stall!

    #98 Tiefseetaucher (11. Feb 2013 17:22)
    Geht mir genauso! Für mich die Nachricht des Tages, weitaus interessanter als die bevorstehende Demission des Papstes.

  160. „Es gibt ja nicht DEN Islam.“

    Wie im Kindergarten!

    Aber mit „Der Islam gehört zu Deutschland“ haben die Dummen kein Problem.

    Tatsache ist, dass es den Koran, den höchst dubiosen Mohammed und die genauso unschöne Sunna gibt. Auf all dies beruft sich der Islam und mit ihm jeder einzelne Moslem. Ob Terrorist oder nicht.

    Somit ist es auch nur folgerichtig DEN Islam zu kritisieren und abzulehnen.

    Warum plappert die Frau diesen politkorrekten Schwachsinn nach. Überzeugend und standfest geht anders!

    Und nein, auch im Westen wollen die Leute inzwischen Klartext hören und keine Lügen mehr! Die liefern nämlich andere Parteien schon im Übermaß.

  161. DER Koran, DIE Sunna, DER Unsympath Mohammed.

    Also auch DER Islam.

    Ist das so schwierig?

    Die unterschiedlichen Strömungen nehmen sich im Kern nichts, von paar Promilleströmungen abgesehen.

  162. #127 Made in Germany West   (27. Apr 2016 12:51)  

    Dass es für ihn im Irak nicht so schlimm gewesen sein kann, sieht man schon daran, dass er als Ziel seiner Reise Deutschland angegeben hatte.

  163. #81 Biloxi (27. Apr 2016 11:32)
    #70 SV (27. Apr 2016 10:58)
    Stimmt. Beim Thema Waffen war sie ganz schlecht. Ich denke, sie steckt überhaupt nicht in dieser Materie drin, hat keine Ahnung davon

    Die Partei ist jung. Die „Politikerprofis“ (Blockparteien) leben ein unangefochtenes parasitisches Dasein seit Generationen und werden mit derartigen Dauerangriffen nicht konfrontiert.

    Was die meisten vergessen ist, dass die persönliche Meinung letztendlich unwichtig ist.

    Was m.E. wichtig wäre, wären Patriotismus, Prinzipien, Anstand, eine Vision und einen durchdachten Plan. Diese fehlen generell in der heutigen Politik.

    Also, was für derzeitige Berufspolitiker zählen sind lediglich Ausdauer und die Fähigkeit Mehrheiten zu bilden.

  164. #190 brontosaurus

    „Die Dösbaddel begreifen nicht das das dauernde unfaire Angreifen der AfD nur Symphatie einbringt.
    Negativwerbung ist auch Werbung.“

    Die Wahrheitsmedien können doch kein fieses Krokodil inszenieren, ohne solche Angriffe. So funktioniert Kasperletheater für das Kinderland nicht. Das böse, böse Nilgetier soll doch die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wie sollen denn die Unzufriedenen bitte sonst gebunden werden können, wenn nicht mit einer Scheinopposition.

    „Übrigens liegt HÖCKE 100 % richtig mit seinen Ansichten.
    Franz Josef Strauss sah es nicht anders!“

    Die Alternative zu Deutschland hat alle Möglichkeiten, zu einer neuen Christlich-Sozialen Union zu werden. Dann werden die Meuthens und Pretzells Straußens Worte wiederholen: Jenseits von uns anständigen Demokraten darf es keine rechte Partei geben.

    Und ewig schläft das Murmeltier.

  165. Alice Weidel von der AfD. Doktortitel, weltweite Ausbildung und und und…….. Jetzt im Vergleich Claudia Roth und Katrin Göring-Eckardt.
    Das ist doch ein unterschied sondern gleichen.
    Ich würde sagen die zwei Damen von den Grünen Sonderschule bzw. Dummschule mehr ist da nicht. Spricht für sich was sich bei den Grünen für ein Politmüll rumtreibt.

  166. #195 Biloxi

    „#78 B. (11. Feb 2013 09:35)

    … und finde als Europäerin den weit gepreizten Männerspalt unhöflich.“

    **************************************************

    Also lieber wie dieser Türke Pirincci die zierlichen nietenbehösten Beinchen adrett und artig übereinanderschlagen?

    Dazu dann noch diese aufgesetzten Kraftsprüche, gibt zusammen eine Art Spargeltarzanerotik. Na denn, über Geschmack läßt sich streiten. Falls ein solcher vorhanden ist.

  167. #145 Biloxi   (27. Apr 2016 13:25)  

    „Menschlichkeit und Politik sind zwei vollkommen verschiedene Paar Stiefel, das hat nichts miteinander zu tun. In der Politik geht es um Interessen und letztlich ums Überleben. Es ist ein Überlebenskampf.

    =========

    Das ist mir zu krass. Man kann aber Mitmenschlichkeit nicht zum Leitprinzip der Politik machen. Ich halte es mehr mit dem Schäuble zitierten (und von Max Weber thematisierten ) Unterschied zwischen Gesinnungs- und Anforderungsprofil

  168. SO ZIEMLICH ALLES WAS ÜBER DEN SIGNORE DI VELLEITARISMO HIER GESCHRIEBEN WURDE IST ZUTREFFEND

    Ich bin nur zu faul, um das jetzt konkret nachzukontrollieren.

    Aber gefühlt, hat der vermeintliche Schönling im Gespräch mit Frau Dr. Weidel mehr Zeitanteile für die Indoktrination seiner eigenen Weltsicht verbraucht, als seinem Gast Gelegenheit gegeben wurde, seine Suggestivfragen zu beantworten.

    Der Typ ist weder ein fähiger Talkmaster noch höflich. Und Gastgeber ist er schon überhaupt nicht.

    Mit das Schlimmste ist das selbstgefällige Grinsen, wenn er vermeintlich wieder einmal „einen rausgehauen“ hat. Dieses peinliche Heischen nach Anerkennung in die jeweilige Runde hinein ist möglicherweise bezeichnend.

    Für mich ist dieser Kerl ein Fall für den Psycho-Doktor (übrigens war er das schon immer).

  169. #176 Heta (27. Apr 2016 14:18)

    Sie haben Babieca vergessen, der/die hier als Frau gehandelt wird. Was ich persönlich nicht glaube, denn Babieca war ein Hengst, ein legendäres weißes Schlachtross, außerdem kann ich mir keine Frau vorstellen, die den ganzen Abend am Telefon hängt, um mit Ingenieuren über VW-Abgaswerte zu diskutieren. Siehe auch Sarrazin bzw. Nils Minkmar („Spiegel“) über die MINT-Fächer!

    *************************************************

    Warum fragst Du sie nicht persönlich?
    Du bist doch sonst nicht so schüchtern!

    Ist doch egal, ob sie Männlein oder Weiblein
    ist! Sie ist jedenfalls mit das Beste, was
    PI zu bieten hat!

    Immer dieser Konkurrenzkampf unter den Frauen,
    ich hasse das!

    https://www.youtube.com/watch?v=oNc2t8U8xqw

    Ich liebe Barbieca genauso wie sie ist! 😉

  170. 160 Paula   (27. Apr 2016 13:49)  

    “Ich bin aber sicher, dass sie ihre eigenen Auftritte gründlich analysiert und mit der Zeit da noch souveräner wird.“

    =====

    Das hoffe ich auch. Dafür dürfte sprechen, dass sie sich das irritierende „so“, im Vergleich zu ihrem ersten Auftritt weitgehend abgewöhnt hat.

  171. Voll OT
    #167 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 13:59)

    Sie geben doch immer wieder Rätsel auf. Mal erscheint mir Ihr Musikgeschmack als exquisit, dann gibt es wieder die merkwürdigsten Verirrungen, wie kürzlich bei diesem belanglosen Eddie Grant. Und jetzt diese Schnulze von diesem Erik Silvester, die ja auch nur ein Cover von Percy Sledge ist, wobei mir das Original auch sonstwo langgeht, aber alles Geschmackssache, stehe nun mal nicht auf so langsamen Schnulzen, und Schnulzen pflegen ja langsam zu sein.

    Wenn jetzt der Text es sein soll, der bei diesem Erik S. so bemerkenswert sei, kann ich nur sagen, daß Texte auch nicht so wichtig sind, wichtig ist auf`m Platz die Musik!

    Musik! Musik! Musik! (Ich brauche keine Millionen )
    https://www.youtube.com/watch?v=vgDhTxtn8K4

    Troccoli and Beach Boys – I can hear music
    https://www.youtube.com/watch?v=ICAsimtEsU8

    Diese Sache mit „Komm Gib Mir Deine Hand“ habe ich nicht verstanden. Wenn damit gesagt werden sollte, daß englische Texte häufig auch reichlich banal sind – stimmt. Gerade bei den frühen Beatles (und auch Kinks zum Beispiel!) war das häufig doch recht einfach, machte aber gar nichts, weil es darauf auch gar nicht ankam. Die englischen Texte hatten sogar den Vorteil, daß man sie häufig nicht so richtig verstand, es kann ja nicht jeder Englisch.

    Übrigens hatte die deutsche populäre Musik in den 20ern, 30er, 40ern große Klasse! Ein Beispiel dafür gibt es ja oben. Aber nach dem Krieg brach das dann ab, und gegen die ohne Frage fabelhafte amerikanische (und später auch englische) Musik kriegte die deutsche Popmusik kein Bein an die Erde, das war einfach eine andere Liga.

  172. Man hat deutlich gemerkt, wie Lanz und der andere Kasper krampfhaft versucht haben, Frau Weidel rhetorisch am Bein herumzurammeln. Niemand schafft es, sich spontan gegen jeden miesen Kniff zur Wehr zu setzen. Sie hat sich gut behauptet.

  173. Das ist mir zu krass.
    #198 Bewohner_des_Hoellenfeuers (27. Apr 2016 15:39)

    Ich hätte besser sagen sollen: Außenpolitik. Und Politik ist ja erst einmal und vor allem anderen Außenpolitik, ich meine, das hat auch Carl Schmitt gesagt. In der Innenpolitik, wo es um „die eigenen Leute“ geht, sieht das natürlich ganz anders aus. Auf jeden Fall sollte einem deutschen Politiker ein verhungernder deutscher Obdachloser wichtiger sein als irgendjemand in einem afghanischen Dorf.

  174. #201 Heimchen am Herd (27. Apr 2016 15:49)

    #176 Heta (27. Apr 2016 14:18)
    Sie haben Babieca vergessen, der/die hier als Frau gehandelt wird. Was ich persönlich nicht glaube, denn Babieca war ein Hengst, ein legendäres weißes Schlachtross, außerdem kann ich mir keine Frau vorstellen, die den ganzen Abend am Telefon hängt…..
    *************************************************
    Warum fragst Du sie nicht persönlich?
    Du bist doch sonst nicht so schüchtern!
    Ist doch egal, ob sie Männlein oder Weiblein
    ist! Sie ist jedenfalls mit das Beste, was
    PI zu bieten hat!
    Immer dieser Konkurrenzkampf unter den Frauen,
    ich hasse das!
    Ich liebe Babieca genauso wie sie ist!
    __________________________________________

    Und, Heimchen am Herd, wer sagt uns denn, dass z.B. „Heta“ tatsächlich eine Frau wäre ?
    Es sei denn, das hätte etwas mit Hetäre zu tun! Dann wärs mir schon klar !

  175. Lanz hat offensichtlich einen neuen Auftrag vom ZDF-Politbüro. Weiterhin AFD-Hetze, aber auch Kritik an Merkel. Deshalb werden die Nichtlinken jetzt auch nicht mehr penetrant unterbrochen, wenns gegen Merkel geht. Der Lanz ist so eine eklige Ratte, der hätte auch unter Goebbels gebuckelt.

  176. Souveräner Auftritt von Fr. Dr. Weidel !

    Unmöglich der grünrote Lanz, quasselt ohne Ende und läßt die Gäste nicht zu Wort kommen. An Fr. Weidels Stelle wäre ich nach seiner minutenlangen Quasselei einfach aufgestanden und gegangen.

    Dieser ganze Talk ist nur eine Selbstbeweihräucherung von Lanz. Fr. Weidel war alleine gegen alle und hat sich gut verkauft.

  177. #176 Heta (27. Apr 2016 14:18)

    ich habe mich zwar verabschiedet, aber den Account noch nicht gelöscht, was aber gleich vollzogen wird. Ich will Babieca nicht zu nahe treten, will nur meinen Eindruck doch dazu schildern.
    (Es juckt mich natürlich noch den Auftritt von Weidel im einzelnen zu analaysieren, aber das bringt ja nichts, da ohnehin niemand bereit ist zu diskutieren da der Feminismus ohnehin mehr Ähnlichkeiten mit dem Faschismus hat wie der Islam. Wie gesagt die Frauen werden im Islam oder in einem anderen um Quoten bereinigten System aufwachen.
    Denn den Effizienzverlust durch Frauen kann sich die Gesellschaft nicht ewig leisten. Das muß ja alles von wenigen Männern bezahlt werden. Mist nur, dass es mich mit erwischen wird.

    Nein aber zu Babieca. Es ist ein bißchen blöd. Ich habe sie zu Anfang zu 100% für den besten Kommentator hier gehalten. Aber die Kommentare waren zunächst meine ich anders. Viel tiefer theoretisch. Bis zu dem Zeitpunkt wo sie sich zum Schicksal ihrer Muter äußerte. Da dachte ich, dass muß ein „Mädchen “ sein. Und danach waren die Kommentare meine ich anders. Aber das kann natürlich Einbildung sein. Ich bin der Letzte der glaubt von Einbildung unbeeinflußt zu sein.

    Seitdem glaube ich, dass die Kommentare nicht von einem Mann sein können. Dass sie sprachlich gewandt sind ist ja kein Hindernis dafür, dass sie von einer Frau sein können.
    Aber wie gesagt die anfänglichen Kommentare waren m. E. viel theoretischer (müßte ich aber nochmal prüfen). Und das spricht für einen männlichen Autor.

    Aber ist kein schönes Thema, wollte nur meinen uninteressanten Eindruck schildern.
    So und jetzt wird der Account gelöscht. Was eh alles sinnlos, hat eh nie jemand diskutiert, muß0 also jetzt durch den Knall zur Wahrheit werden. Jetzt kann ich endlich wieder was lésen.

  178. #207 Anti-Gender (27. Apr 2016 16:29)

    Und, Heimchen am Herd, wer sagt uns denn, dass z.B. „Heta“ tatsächlich eine Frau wäre ?
    Es sei denn, das hätte etwas mit Hetäre zu tun! Dann wärs mir schon klar !

    **********************************************

    Heta und Babieca sind intellektuell auf einer
    Stufe und beide sind sehr emanzipiert.

    Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich schon bei
    beiden Frauen angenommen, es würde sich um Männer
    handeln. 😉

    Es wäre nicht das erste Mal, dass ich mich
    täuschen würde.

    Ich hielt über zwei Jahre eine Kommentatorin
    in einem anderen Blog, für einen Mann, bis sich
    herausstellte, dass dieser „Mann“ eine Frau ist
    und in der Führungsriege des IDF arbeitet.

    Wir verstehen uns ausgezeichnet und ich verehre
    und liebe sie sehr!

    Sie kann auch diese Dinger fliegen:

    https://heplev.files.wordpress.com/2015/11/f-16pilotinnensaudischeautofahrerinnen.jpg

    Wie gesagt, eine tolle Frau!

  179. Ich hatte den Eindruck, dass versucht wurde einen Keil zwischen Frau Dr. Weidel und dem rechten Flügel der AFD zu treiben.

    Nach dem Motto: Sie, Frau Weidel, sind ja gar nicht so schlimm, aber der Höcke – von dem müssen Sie sich distanzieren. Der ist böse.

    Frau Dr. Weidel, falls Sie hier mitlesen, möchte ich mir den bescheidenen Ratschlag geben: Die AFD sollte nach außen geschlossen und solidarisch auftreten und sich nicht auseinanderdividieren lassen.

    Sie sollten vielmehr herausstellen, dass die AFD eine Volkspartei werden möchte und daher auch mehrere Flügel hat, die aber alle zur Partei gehören – ganz so wie früher die CDU auch einen rechten Flügel hatte.

  180. Markus Lanz, laut Wikipedia: „Er ist deutschsprachiger Südtiroler und besitzt die italienische Staatsbürgerschaft. “ Wie kommt ein Italiener dazu, sich derartig unverschämt in deutesche Angelegenheiten zu mischen? Und warum wird er aus dem GEZ-Gebührentopf bezahlt? In Deutschland darf wohl jeder hergelaufene Ausländer das hiesige Volk nicht nur belügen, sondern auch beschimpfen. Es ist unerträglich !!!

  181. #194 Biloxi:

    Mit gespreizten Beinen in der U-Bahn zu sitzen, ist kein Alleinstellungsmerkmal der Orientalen, auch weiße Westler glauben, zwei Plätze in der U-Bahn beanspruchen zu können, handelt sich wohl um triebgesteuertes Dominanzverhalten, auch bei Chimpansen zu beobachten, hat sogar einen Namen gekriegt: „Manspreading“, die New Yorker Verkehrsbetriebe haben sich ein passendes Piktogramm einfallen lassen:

    http://www.economonitor.com/blog/2016/01/manspreading-the-myth-the-math-dude-2/

    Das „Merkur“-Foto taugt nicht als Beleg, es ist Christian Ude, der mit gespreizten Beinen dasitzt, nicht der Emir.

    #208 Anti-Gender:

    Könnte es sein, dass Sie Megäre statt Hetäre meinen?

  182. Ich finde die Weidel hat sich in diesen „Schlangen-
    nest“ recht wacker geschlagen.

  183. #91 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 12:00)
    ten Möntschen) war WIDERLICH. Pfui Deibel.

    Ein Mann ist ein eiskalter Mathematiker: Wie viele Lebensmittel sind in der Speisekammer gelagert, wie viele Gäste kann ich also maximal bewirten?

    —————————-

    Ach Vielfaltspinsel, was habe ich nicht bezüglich des Themas meines Lebens (aber es hat keinen Sinn es wie Otto Weininger zu veröffentlichen, heute macht man sich lächerlich únd wie würden sie versuchen mich zu vernichten) nicht alles hier schon seit 2011 geschrieben. Es ist sinnlos. Die Frauen müssen in der Realität aufwachen . Nur ich bin dann mitgehangen, das ist der Mist.

    Aber ich sah dies gerade zufällig, und genau das habe ich in einem Kommentar schon mal beschrieben, aber anhand einer konkreten Erfahrung! Irre, dass es Theorie ist.

    Ich schrieb damals: Ich war mal mit der Krankenpflegeschule in Berlin (Businhalt: 3 Zivis, der Rest Frauen was noch in einen Reisebus reingeht, Wahnsinn). Wir saßen einmal mit dem Inhaber des Wohnheims zusammen. Er war Koch und meinte folgendes: Ein guter Koch ist Muttern! Ein Koch muß nicht kochen, der muß kalkulieren was eingekauft wird usw.

    Das sollte den Unterschied zwischen Männern und Frauen verdeutlichen. War alles sinnlos. Die Frauen verstehen nur die Gewalt und die werden sie bekommen. Das Philia-Experiment mit den Frauen ist gescheitert.

  184. #213 Heta (27. Apr 2016 17:28)

    #208 Anti-Gender:

    Könnte es sein, dass Sie Megäre statt Hetäre meinen?

    ———————————————

    Im Allgemeinen sage/schreibe ich, was ich meine;-))!

    Aber gerne : Hallo, Meta !

  185. Herr Lanz sollte sich entscheiden , ob er als Moderator eine Sendung leitet , oder als „linker“ Aufpeitscher seine eigene Meinung darstellen will.Sein ganzes Gehabe hatte nur den einen Sinn Frau Weidel und die AfD vor zu führen.Einfach nur peinliches Format.

  186. Ein letztes Wort in eigener Sache.

    Ich habe ja die Frauen-Problematik hier behandelt obwohl ich wußte, dass ich schwer attackiert werden würde und dass ich (noch schlimmer) großes Befremden auslösen würde. Denn es ist ja die politkorrekte Ideologie par excellence der auch PI verpflichtet ist, wenn auch nicht zu 100%.

    Außerdem hab ich das alles sehr offen gemacht und mich dabei natürlich auch der Lächerlichkeit preisgegeben. Das wußte ich natürlich. Nun bin ich zwar prinzipiell anonym, aber glaubt man im Ernst ich hätte mich so offen lächerlich gemacht wenn es mir nicht um etwas gegangen wäre.

    Hätte also u.a. die Angriffe ad personam auf mich genommen? Was im übrigen sonst hier kritisiert wird wenn es gegen Islam-„Kritiker“ geht.

    Nein ich wußte genau, dass ich recht habe (hab ja alles selbst erlebt und hab auch immer Frauen zitiert, die das genau so gesehen haben, wenns sein mußte auch Oliva Molina) und was mich erwarten würde und was (noch schlimmer) über mich gedacht werden würde. Aber da steh ich drüber.

    Mir gings nur um die Wahrheit. Das es was nutzen würde habe ich gar nicht gedacht. obwohl ich wiederum glaube, dass bei dem Einen oder Anderen vielleicht doch was hängen geblieben ist. Aber ist wurscht. Jeder stirbt für sich allein.

  187. Ach so mein Total-Rundumschlag von gestern war natürlich im Affekt überzogen. Aber er hat halt den wahren Kern, dass die Weidel eben nur Durchschnitt oder weniger ist und hochgejubelt wird weil sie eine Frau ist. Also wenn das gestern veröffentlícht wurde (ich seh mir das gar nicht an), dann entschuldige ich mich.

    Außerdem wird es heute Ábend mit Sarrazin und v. Storch eventuell echt spannend. Das seh ich mir nach dem Schwimmen an.
    Aber das wars dann jetzt.

  188. Ich finde sie durchaus attraktiv, sie hat eine gute Ausstrahlung und wirkt sympathisch. Dass das Staatsfernsehen sie natürlich früher oder später fertigmachen muss, ist selbstredend;
    sei es die Outung als Lesbe (wobei sie ja gottseidank nicht eine dieser Halb-Mann-Kampflesben ist) oder das Getue des Möchtegern-Friedmanns im braunen Anzug. Die Positionen sind zwar eher die der FDP, aber insgesamt ist sie sicher eine Bereicherung für die Partei.

    Gelungen war der Auftritt zusammen mit ein paar Assos allemal, denn dadurch konnte sie um so besser strahlen, der Kontrast war klarer.

  189. #117 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 12:41)
    Euro-Visionär, ein großer Humorist…

    Ja den vermisse ich auch.
    Humor ist wen man trotzdem Lacht.

    Euro-Vison
    Also er die Schnapsnase Euro Säufer Schulz
    schreibt und schreibt ohne Ende
    immer den gleichen Mist. Es wurde bereits
    alles widerlegt, er schreibt weiter.
    Schreibt eigentlich nicht dumm,
    aber leider nur dummes Zeug.
    Damit versucht er den Beitrag für seine
    Interessen zu Instrumentalisieren.
    Ihn zu Übergehen reicht auch nicht,
    denn somit kommt er seinem Ziel immer näher.

    Wir werden uns an diese neuen Geister
    gewöhnen müssen, die gut bezahlt von
    unseren Steuergeldern im Auftrag
    vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden werde
    dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

    In der Abenddämmerung kam ein Mann
    ins Dorf und sagte, er sei der Prophet.
    (ich bin der wahre Euromaster)
    Die Bauern (die Völker) aber glaubten ihm nicht.
    „Beweise es?!“, forderten sie.
    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende
    Festungsmauer (Brüssel) und fragte:
    „Wenn diese Mauer (Brüssel) spricht,
    glaubt ihr mir dann??“
    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.
    Der Mann wandte sich der Mauer
    (Brüssel) zu, streckte
    die Hand aus und befahl?: „Sprich,
    oh Mauer (Brüssel)?!“
    Da begann die Mauer (Farage) zu sprechen?:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch. Er ist ein Lügner.“
    (zitiert nach Zülfü Livaneli:
    “Der Eunuch von Konstantinopel”; lt. Wikipedia)
    (Änderungen beachten)

  190. Ich verstehe nicht wieso so viele der Moderatoren meinen Frau Weidel sei so ein Engel, im Gegensatz zu z.B. Frau Petry. Es wird immer gefragt wie dort zu Anfang : “ Was macht so eine kluge Frau wie sie bei der AfD?“
    Sind die hirnverbrannt oder so ? Warum soll sie ein besserer Mensch sein als eine Petry ?

    Nur weil sie noch nie solche Sätze wie die von Petry und von Storch gesagt hat ?

    Weidel ist Unternehmerin, warum soll so eine Geschäfstfrau die bessere sein was Menschlichkeit angeht, als ein Lehrer wie Höcke oder eine Chemikerin wie Frauke Petry ?

    Für mich stellt sich das eher genau andersherum dar.

  191. Und warum sagt sie nicht mal was gegen diese Sätze, die ja die AfD verunglimpfen. Warum lässt sie sich so beweihräuchern ?

  192. Und ich finde sie redet immer so, als sei das was sie sagt , besonders schwer zu verstehen und erklärt alles ganz langsam und der Lanz, benimmt sich auch so, als wüsste er das alles noch nicht und ist dumm wie sonst was, echt eine intellektuelle Zumutung diese Sendung !

  193. Frau Dr. Weidel, was für eine Frau! Und der Beweis dafür, dass bei der AfD die Intelligenz sitzt, während uns sonst vom Staats-Fernsehen als Rechte immer fette Monster vorgeführt werden. Was haben sich der Moderator und der „Politologe“ sowie ein Regisseur doch bemüht, diese Frau auszuhebeln und dabei tapfer ihre Auftragsarbeit abgespult. Hübsch, die Aussagen der Systemschwengel „Rechtskonservativ oder demokratisch (!)“ oder „Die AfD hat keine Antworten, die wirklich tragfähig sind“. Ja hat denn Frau Merkel, auf deren Schleimspur sie unterwegs sind „tragfähige Antworten“, noch dazu auf Probleme, die sie selbst geschaffen hat?

  194. Meine Herren haltet euch zurück ist nix
    für uns, aber dennoch gut.
    Ach die Will schaute auch ganz neidisch,
    die bekommtse auch nicht.
    Schauen darf ich aber gegessen wird zu Hause.

    Rede von Dr Alice Weidel AfD in Ludwigshafen
    https://www.youtube.com/watch?v=SBaClAsAMlI

    Lanz du hast doppelt verloren bei ihr.
    Danke Frau Weidel gut gemacht.
    Und die Nachfrage, was hatt wer genau gesagt?
    Eben nicht das was Lanz ihm unterschieben wollte.
    Nein sie ist Souverän in ihren Aussagen.
    Weniger ist mehr.
    Lanz hatt nix außer ne Ente in der Hose bekommen.

  195. Sie ist mir leider genauso wie Petry viel zu brav im Fernsehen, versucht unbedingt ihr Bild des verständnisvollen Engels aufrecht zu erhalten, sagt immer wenn Lanz seinen Dünnpf…. abgibt, „mhmhmhh, ja, verstehe“ als sei sie seine Psychologin, ich wäre geflüchtet vor seinem Gelaber. : )

    Und warum nochmal soll sie nun intelligenter sein als Frauke Petry ?

    Weil hier manche so schreiben, als sei sie die einzige Frau dort, die intelligent ist.

  196. Was man da im Video sieht, fällt eben unter Meinungsfreiheit: zwei Transatlantiker -ZDF-Terrier Lanz und Goldman Sucks- führen eine heftige Debatte über die ideale Führungsmannschaft -und damit der Richtung- der Alternative für Deutschland

  197. Und sie immer mit ihrem : “ ja ?“ als sei das nun so schwer zu verstehen gewesen was sie sagte. Für mich kommt sie rüber wie eine knallharte Geschäftsfrau, die ich nicht gerne als Chefin haben würde. Intelligent ist sie, aber sehr menschlich und klug finde ich nicht so.

  198. #233 adebar

    „Da begann die Mauer (Farage) zu sprechen?:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch. Er ist ein Lügner.““

    **************************************************

    Feine Geschichte. Alle Kreter lügen?

    Die moderne experimentelle Psychologie hat die Wirksamkeit der Iterationen bewiesen. Appelle bewirken auch dann etwas, wenn der Inhalt der Aussagen vom Verstand negiert wird. Man weiß z.B., daß COKE ungesund ist, ist jedoch verunsichert, wenn man das Produkt verschmäht oder geht sogar eventuell über seine Bedenken hinweg.

  199. #234 Freiheitsfan (27. Apr 2016 18:59)
    so viele der Moderatoren meinen Frau Weidel…

    Könnte aber durchgehen, oder?
    Nein so hoch wollte ich sie nicht Loben.
    Aber sie springt nicht über jedes Stöckchen
    und lässt die Fettnäpfchen auch unberührt.
    Nein noch mahl, weniger ist mehr.

  200. Dieser Lanz ist in seinem Eifer ein unerträglicher Dummschwaetzer. Minarette schaden ihm nicht in seinem Alltag, sagt er. Da kann man nur noch beten, dass irgendwann mal die Beleuchtung in seinem Kleinhirn angeschaltet wird. Und ja, die Frau ist ein bisschen zu schnell und zu unüberlegt mit ihrer Zustimmung.

  201. “ Ist das nicht schwer zu dieser Partei zu gehören, die immer mit diesen Themen Stimmung macht? “ fragte der schlaue Lanz.

    Lanz sie Idi*** Dinge ansprechen die unangenehm sind jedoch die Wahrheit sind, ist keine Stimmungsmache, es muss nicht jeder so ein Schuldkomplex Beladener oder Pseudo- Guter Mensch sein, wie sie, der nie seine wahren Gedanken ausspricht !

  202. Oh Gott Min. 37. 19 mal anhalten, was sie da für einen Blick hat. Ich finde es absolut daneben von ihr wie sie mit Lanz über Gauland redet, “ Sie hätte sich distanziert “ also es wirkt wirklich wie in den Rücken fallen.

    Warum machte sie das mit, muss man denn immer allen gefallen ?

  203. Oh Odin, was die da für eine Selbstbeweichräucherungs- Show abzieht. Was geht denn Lanz es an ob Sie und Gauland sich duzen und warum antwortet sie ihm auf solche Fragen ? Warum lacht sie über so einen unwitzigen Kram, also diese gespielte Überkorrektheit und das Schleimen bei diesem Lanz, finde ich sehr ätzend, wie man sich selbst noch so im Spiegel ankucken kann.

  204. Fand sie bei Maischberger klasse!

    Man muss auch immer berücksichtigen, dass man mit Leuten wie ihr (und Meuthen) den noch AfD-distanzierten Mainstream anspricht. Außerdem… hey, sie ist in der AfD! Also kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass sie keine rot-grüne und linke Politik unterstützt oder für sich selbst favorisiert.

    Auch wenn sie gut zur FDP passen würde; sie wird wissen, dass dort eben keine liberalen Werte verbreitet werden, sondern der Laden ein reiner Lobbyistentummelplatz ist.

  205. #224 INGRES

    „Ein guter Koch ist Muttern! Ein Koch muß nicht kochen, der muß kalkulieren was eingekauft wird usw.“

    **************************************************

    Die narzißtische Induktion, von sich auf den Rest der Welt zu schließen, geht leicht in die Büx. In Südamerika wurden mal Rothäute entdeckt, da konnte die intellektuelle Dorfelite gerade mal unter größten Anstrengungen bis sechs zählen.

    Wenn „w“ zählt, wird grundsätzlich mit Größen wie „immer“ oder „nie“ operiert.

    „w“: „Immer latscht du mit deinen Dreckgaloschen über meinen Teppich“.
    („m“ hat sich das in zwanzig Ehejahren jetzt schon zum vierten Male geleistet, die Euronen für „ihren“ Teppich in der Guten Stube hat er abgedrückt, auch am Rechtsempfinden mangelt es bei „w“.)

    „w“: „Nie schenkst du deiner Frau mal spontan etwas
    Schönes.“
    (Ist schon über drei Wochen her, daß „m“ ihr etwas Schönes aus der Stadt mitgebracht hat.)

    Alles genetisch bedingt. Man spiele mal mit siebenjährigen Maderln Mensch-Ärgere-Dich-Nicht und staune, was die unter der Zahl „drei“ verstehen, wenn sie diese gewürfelt haben und die eigene Figur zu bewegen ist.

  206. #169 Der boese Wolf (27. Apr 2016 14:01)

    Wir sind hier, um Verbesserungen zu erörtern und nicht jeden Schei$$ hinzunehmen. Ich bin für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar.

    Frau Weidels Argumentationsstrategie besprechen – kein Problem! Niedermachen von Frau Weidel – nein!

    Ich empfinde Frau Petry in Interviews oftmals als überfordert, würde mich aber dennoch nicht so abfälig über sie äußern.

  207. Wow nun fällt sie auch noch Björn Höcke in aller Öffentlichkeit in den Rücken, wegen seiner harmlosen Aussagen, die immer wieder zitiert werden, dass den Leuten ihre billigen Versuche jemanden schlecht zu machen, nicht selbst langsam peinlich werden, oder dass sie diese Sätze nicht selbst langsam nicht mehr zitieren können- das ist unfassbar. Diese Frau ist auch unfassbar, wegen solchen harmlosen Sätzen muss sich niemand von Höcke distanzieren, was Weidel macht ist vor den Medien oder der politischen Korrektheit in die knie gehen, sich ihr anbiedern. Wozu nur ?

  208. Warum lacht sie so böse, als Lanz frägt “ ob Herr Höcke aus der AfD raus muß ? Warum nicht mal ein klares “ Nein “ dazu von ihr ?

    Ich hätte die ganzen Leute die er schlecht macht verteidigt und nicht noch mit gelästert.

  209. Und ich finde ihre Stimme schlimm, so krächzend und überheblich. Sie sollte mit Lanz heiraten. : )

  210. #242 Freiheitsfan (27. Apr 2016 19:18)

    Und sie immer mit ihrem : “ ja ?“ als sei das nun so schwer zu verstehen gewesen was sie sagte.

    Das „Ja?“ bedeutet nicht, dass man sein Gegenüber für begriffstutzig hält, sondern um ein paar Sekunden Zeit zur Sammlung für den nächsten Satz zu gewinnen.

    Erst seit der Diskussion über Weidel (fing ja schon bei der Maischberger an) über ihr „So!“ und „ja?“ fiel mir auf, dass ich BEIDES in der Tat auch am laufenden Band mache im realen Gespräch (beschwert hat sich übrigens noch nie jemand darüber, deswegen war ich sehr überrascht, wie viele sich hier daran stören im Zusammenhang mit Weidel).

    Das „So!“ kommt immer ins Spiel, wenn man die Fakten erst mal auf den Tisch legt, bevor man dann anhand dieser Fakten die Schlussfolgerung erklärt. Als beispielsweise listet sie irgendwelche Zahlen auf. Dann kommt das „So!“ und dann darauf breitet sie – sofern man sie lässt – die Schlüsse aus, die sie aus der Faktenlage zieht. Das „so“ kommt immer ins Spiel, wenn es bei den Fakten auf Präzision ankommt und Wischiwaschi-Kram und Ideologie aus der Debatte entfernt werden muss, um eine saubere Schlussfolgerung hinzukriegen.

    Das „Ja?“ ist eher so ein Abschluss eines Gedankens, eine Art Zäsur. Manche Leute machen eine Kunstpause und sie (und ich auch) haben die Angewohnheit, dieses „ja?“ anzuhängen. Mich persönlich stört es rein gar nicht, für mich hört sich das nach meinem eigenen Sprachgebrauch an. Mit Geringschätzung des Gegenübers hat das nichts zu tun – wobei ich allerdings fest davon ausgehe, dass Weidel nicht allzu viel hält von Lanz, Jörges und Co.

  211. Wow, Min 10.10 jetzt lachen sie alle über Björn Höckes Aussage mit der verlorenen Männlichkeit, und lachen ihn aus, er habe sich damit gemeint. Wie wider**** ist das denn ?

    Nee, also an der Stelle der AfD würde ich sie sofort rausschmeißen.

  212. Paula :

    “ Das „Ja?“ ist eher so ein Abschluss eines Gedankens, eine Art Zäsur. Manche Leute machen eine Kunstpause und sie (und ich auch) haben die Angewohnheit, dieses „ja?“ anzuhängen. Mich persönlich stört es rein gar nicht, für mich hört sich das nach meinem eigenen Sprachgebrauch an. Mit Geringschätzung des Gegenübers hat das nichts zu tun – wobei ich allerdings fest davon ausgehe, dass Weidel nicht allzu viel hält von Lanz, Jörges und Co.“

    Und ich kann Leute die so immer reden gar nicht leiden. Wäre das jetzt eine sehr schwierige Erklärung gewesen, ja ok, aber dies ständig einzusetzen ( Ja ? und so ) wirkt einfach sehr überheblich, oft setzt sie es ein in Sätzen, die nur sehr kurz waren, die man auch so ganz gut verstehen würde. : )

    Es soll wohl Intelligenz vermitteln, dabei hat sie oft nichts so schwieriges vorher gesagt.

  213. #211 Biloxi

    „… dann gibt es wieder die merkwürdigsten Verirrungen, wie kürzlich bei diesem belanglosen Eddie Grant. Und jetzt diese Schnulze von diesem Erik Silvester …“

    ************************************************

    Sie können ja auch die Shiksa nicht sehen, mit der ich dereinst zu diesem Percy-Sledge-Neuaufguß getanzt habe. Sledge selber hat allerdings mittlerweile ausgedient. Seine CDs kommen mir heute so vor wie ’ne olle Plüschjacke, bei der ich peinlich berührt bin, daß ich so etwas mal getragen habe.

    „Wenn jetzt der Text es sein soll, der bei diesem Erik S. so bemerkenswert sei, kann ich nur sagen, daß Texte auch nicht so wichtig sind, wichtig ist auf`m Platz die Musik!“

    Es geht mir hier um den Pavlowschen Reflex. Gleiches Lied und deutscher Text: pfui
    Englischer Text: hui.
    Und weil der induzierte Haß auf das eigene Volk und die eigene deutsche Muttersprache so erfolgreich gewesen ist, hat deutschsprachige Unterhaltungsmusik auch keine Chance gehabt im Vergleich zur englischsprachigen.

    Wilson Pickett die Zweite (mit Duane Allman):

    Hey Jude

    https://www.youtube.com/watch?v=0y8Q2PATVyI

  214. Was ist nur aus der schönen Sendung „Die Anstalt“ geworden!
    Früher habe ich gern eingeschaltet. Ich konnte mich darauf verlassen, dass ich gut unterhalten würde mit scharfsinnigen Diskussionen, humorvollen Sketchen… in jedem Fall mit intelligentem und gut recherchiertem Hintergrundwissen, witzig und zum Nachdenken anregend aufbereitet.
    Aber was war das gestern! Der schwarze Kanal?
    Ist die Angst vor der AfD inzwischen so groß, dass man so unseriös und gehässig werden muss? Ich habe den Witz vermisst, die klugen Pointen – stattdessen kam plumpe Hetze. Ausgerechnet jene Vorkommnisse in der AfD, die zur Spaltung im Frühjahr 2015 führten – Luckes JA zu den Sanktionen und Luckes JA zu TTIP führten zur Trennung des transatlantischen Flügels von der AfD – wurden TROTZDEM der heutigen AfD angelastet.
    Die AfD sagt sehr deutlich NEIN zu den Sanktionen und sie sagt auch NEIN zu TTIP – und nicht „ja“, wie behauptet. Haben die Kabarettisten nun tatsächlich so schlecht recherchiert? Geschah diese Unterstellung also unabsichtlich? Oder geschah sie wieder besseres Wissen und zum Zweck der absichtlichen Falschinformation des Publikums?
    Niemals hätte ich früher so etwas unterstellt. Max Uthoff und Claus von Wagner erschienen mir zu seriös und auch zu intelligent, um sich so zu verhalten, ich hätte es kategorisch ausgeschlossen.
    Gestern Abend jedoch drängte sich mir sofort und sehr eindringlich der Gedanke auf: Ihr habt Euch kaufen lassen!

  215. Paula, ich glaube sie ist gar nicht so die taffe Frau für die sie hier viele halten.

    Denn wenn sie selbstbewusst wäre, würde sie gar nicht so den Kollegen in den Rücken fallen nur um den Gegnern zu gefallen. Wobei ich das Gefühl habe, dass sie eher auf deren Seite ist.

  216. @ Freiheitsfan

    Ich sagte gerade, dass es NICHTS mit vermuteter Begriffstutzigkeit zu tun hat, sondern eher mit einer Zäsur, einer kurzen Sammlung für den nächsten Gedanken.

    Ok, aber Ihr Anliegen ist ein anderes: sie nehmen es Weidel übel, dass sie mit Höcke nicht eng ist. Und deswegen wird ihr jetzt von „krächzender“ Stimme bis Überheblichkeit alles attestiert, was sie irgendwie abwertet.

  217. Und das eben auch nur um denen zu gefallen.

    Taff sieht anders aus und es schadet nur den anderen, wenn sie den Gegnern auch noch immer Recht gibt mit ihrer Kritik.

  218. @ Freiheitsfan

    Dass sie Lanz „gefallen“ will, das ist nun wirklich kaum anzunehmen. Es war ziemlich klar, dass sie ihn für ein ziemlich erbärmliches Würstchen hält.

  219. Ich sagte gerade, dass es NICHTS mit vermuteter Begriffstutzigkeit zu tun hat, sondern eher mit einer Zäsur, einer kurzen Sammlung für den nächsten Gedanken.

    Ok, aber Ihr Anliegen ist ein anderes: sie nehmen es Weidel übel, dass sie mit Höcke nicht eng ist. Und deswegen wird ihr jetzt von „krächzender“ Stimme bis Überheblichkeit alles attestiert, was sie irgendwie abwertet.

    Es ist nicht nur wegen des in den Rücken Fallens von Björn Höcke, ich habe meinen Eindruck über Sie wegen ihrer Art zu reden und das mit dem in den Rücken fallen ist natürlich kein guter Charakterzug und kommt noch mit dazu, dass ich sie für eine knallharte Geschäftsfrau halte, dazu auch noch sehr unselbstbewusst.

  220. #262 Heimchen am Herd (27. Apr 2016 20:02)

    Die Frage des weiblichen Masochismus

    „Wenn er dich nicht schlägt, liebt er dich nicht.“ So lautet ein afrikanisches Sprichwort. Oder ein russisches Sprichwort, laut anderen Quellen. Oder ein bolivianisches, nach wieder anderen Quellen. Vielleicht treffen alle drei zu. Ein ähnlicher lateinamerikanischer Spruch, „Je mehr du mich schlägst, desto mehr liebe ich dich“ bringt über 100.000 Treffer auf Google.“

    Habe Lied vergessen: 😉

    RocknRolla- Black Strobe – I’am a man

    https://www.youtube.com/watch?v=rfC54heL6kA

    Yeah…

  221. #256 Freiheitsfan

    Das „wegzulachen“ ist sicher nicht die schlechteste Strategie. Sie hätte natürlich auch sagen können: Selbstverständlich haben Afrikaner im Schnitt mehr Kinder, als Europäer. Wir brauchen Einwanderung, weil uns hier der Nachwuchs fehlt während es auf dem afrikanischen Kontinent eine Überpopulation gibt – durch Kinderreichtum (was sonst!).

  222. Da ich Petry nun auch so erlebt habe, so Anbiedernd an die Medien und anderen Kritikern, ist für mich diese Partei zu 50 % ungeeignet, ich hoffe das Pegida endlich eine Partei gründet.

    Mit einer Festerling , kann ich mehr anfangen. Ein Mensch der sich nicht verbiegt und für das einfache Volk redet, nicht nur auf Karriere aus ist.

  223. @ 264 Vitrine

    Sagen sie mal wollen Sie haben sie das nicht gesehen die Stelle, sie lachen zusammen auch die anderen in der Runde alle über Höcke, und ich sehe da keine kluge Strategie wie Sie und andere hier. Wie blind muss man sein ?

  224. #248 Freiheitsfan (27. Apr 2016 19:33)

    Oh Gott Min. 37. 19 mal anhalten, was sie da für einen Blick hat. Ich finde es absolut daneben von ihr wie sie mit Lanz über Gauland redet, “ Sie hätte sich distanziert “ also es wirkt wirklich wie in den Rücken fallen.

    Warum machte sie das mit, muss man denn immer allen gefallen ?

    Also sie hat den Gauland doch verteidigt! Lanz wollte sie aufs Glatteis führen, wegen des Begriffs „Volkskörper“. Und es war Weidel, die die Gelegenheit genutzt hat, vor großem Publikum klarzustellen, dass es der Journalist war, der diesen Begriff zuerst in einer Frage an Gauland verwendet hat, auf die Gauland dann geantwortet hat und den vom Journalisten ins Spiel gebrachten Begriff „Volkskörper“ aufgegriffen hat. Sie hat damit gleichzeitig sehr anschaulich gemacht, wie hinterfoxxig Journalismus heute funktioniert: Man bringt einen Nazibegriff ins Spiel, reibt ihn einem AfD-Mitglied so lange penetrant unter die Nase, bis dieser ihn aufgreift, um dann anschließend diesen Satz isoliert über die Medien zu verbreiten und den AfDler damit in die Pfanne zu hauen. Bei Petry und dem Schießbefehl war es ähnlich.

    Ich fand, dass Weidel da sehr gut und geistesgegenwärtig reagiert.

    Dass Sie sie persönlich unsympathisch finden, halte ich übrigens für Ihr gutes Recht. Eine Partei braucht viele, ganz unterschiedliche Charaktere, um möglichst viele verschiedene Wähler zu erreichen.

  225. Paula ich lese Sie nicht mehr, sie verteidigen eine Person, die andere Menschen wegen dingen die nicht schlimm waren mit den anderen dort bloß stellte. Sie meinen, Sie wäre ja darum so klug, sorry, für mich sind Sie dann nicht besser als diese Charakterschwache Weidel. Gespräch beendet.

    Lanz Min 10. 20 : “ Wir lachen hier über etwas, was gar nicht lustig ist, wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lachen “

    Ja, Lanz das war ja so meeeega traurig was Höcke über Afrikaner gesagt hat. Gibt nichts traurigeres. Ich hätte in gefragt ob er ein Taschentuch braucht.

  226. @ 264 bitte hören Sie auf solche wie Weidel als das Abziehbild von einer unterwürfigen Frau darzustellen, oder alle Frauen mit ihr zu vergleichen. Schwache Menschen gibt es sowohl unter Männern wie auch unter Frauen !

  227. Für mich hat sich der Rest der Sendung erledigt, ich muss mir so eine Selbstbeweihräucherung oder Profilierungssüchtige Personen wie diesen Lanz und Weidel nicht länger ansehen.

  228. #267 Freiheitsfan (27. Apr 2016 20:10)

    Sagen sie mal wollen Sie haben sie das nicht gesehen die Stelle, sie lachen zusammen auch die anderen in der Runde alle über Höcke, und ich sehe da keine kluge Strategie wie Sie und andere hier. Wie blind muss man sein ?

    Eine Partei kann nicht nur aus Menschen wie Herrn Höcke bestehen, weil dann ein Großteil der Wähler nicht erreicht wird. Was denken Sie wäre passiert wenn Frau Weidel es nicht mit „Humor“ genommen hätte? Damit ist doch keinem gedient. Fallen Sie doch bitte nicht auf diese angeblichen internen Partei-Unstimmigkeiten herein. Alice Weidel hat mit Beatrix von Storch, Petr Bystron, Leif-Erik Holm zum Beispiel gemeinsam eine Ablehnung der Rundum-Überwachung und die Abschaffung des Kammerzwangs beantragt. Von einer Abgrenzung zu BvS kann daher auch keine Rede sein, obwohl Lanz Frau Weidel dazu nötigen wollte.

  229. Frauen !
    #275 Freiheitsfan (27. Apr 2016 20:28)
    ———————————————-

    Nanu, Freiheitsfan, sind Sie heute auf der falschen Seite aus dem Bett gefallen? Um so viel Kleingemaekle zu streuen muss man wohl einen miesen Tag gehabt haben!

  230. #273 Vielfaltspinsel (27. Apr 2016 20:22)

    Wird aus der AfD noch etwas kommen zum Wohle unseres deutschen Volkes – und nicht der Atlantikbrücke?

    Als bibeltreuer Christ sage ich: Ja, und wer’s glaubt, der wird selig.

    **************************************************

    Ja, es wird etwas aus der AfD kommen, zum Wohle
    des deutschen Volkes! Das wurde mir aus höchsten
    israelischen Kreisen bestätigt!
    Glaube mir!

    https://www.youtube.com/watch?v=-WYOX4L1MtQ

    Halleluja…

  231. @ 277 ridgeleylisp

    Das hat doch nichts damit zu tun, dass ich eine Frau bin 😉

    o.o . Warum sollte ich mit dem falschen Bein aufgestanden sein, weil ich finde, dass es sich nicht lohnt diese charakterschwache Person- und das ist für mich jemand der seine Parteikollegen so bloß stellt um sich zu profilieren oder warum auch immer sie das tat – weiter anzusehen ? Und mir ihre Art schon bevor ich diese Stellen sah wo sie sich mit den anderen Gästen gegen ihre Parteikollegen stellt, nicht sehr gefällt und ich auf diese Lobdudelei die hier von vielen zu Lesen war nicht aufspringe ? Und mich das stört wenn wir Frauen hier als unterwürfig oder als dumm dargestellt werden, wegen solchen Frauen.

  232. @ Vitrine

    das ist ja gut, dass sie das alles auf die Beine gestellt hat , was Sie aufzählten, aber ihr Auftreten in TV- Sendungen, ist nun einmal nicht so gut. Parteikollegen in den Rücken fallen ob Show oder nicht, sehen sicher auch andere als charakterschwach an.

    Auf solche Charaktere kann doch jede Partei verzichten.

  233. #280 Freiheitsfan

    das ist ja gut, dass sie das alles auf die Beine gestellt hat , was Sie aufzählten, aber ihr Auftreten in TV- Sendungen, ist nun einmal nicht so gut. Parteikollegen in den Rücken fallen ob Show oder nicht, sehen sicher auch andere als charakterschwach an.

    Auf solche Charaktere kann doch jede Partei verzichten.

    Ich weiß was Sie meinen. Ich habe mich auch über Frau Petry geärgert, als Sie im Bunte-Interviw Beatrix von Storch in den Rücken gefallen ist. Ich fand das illoyal, aber es ist mein persönliches Empfinden. Da muss man einfach drüber stehen.

    Wie weit Frau Weidel gedanklich bei Herrn Höcke ist weiß ich nicht, aber ihr Kommentar bei fb: „Schon etwas von XY-Einzelfall gehört? Polizei- und Nachrichtenmeldungen zu den „Einzelfällen“ in Deutschland“ spricht Bände.

    Gucken Sie sich doch mal diese Rede von ihr an:
    https://www.youtube.com/watch?v=m9wz0fgm_so

  234. #271 VivaEspaña (27. Apr 2016 20:21)

    Also ich hör immer noch nicht auf. Aber das ist definitiv der letze Artikel den ich kommentiere.

    Nun es gibt in der AfD wohl keinen Sextest, ich geh einfach mal davon aus, dass es bei der Geburt ordentlich festgestellt wurde. Und sie gilt ja als Frau und damit wird sie auch dementsprechend bevorzugt (ja bevorzugt, nicht benachteiligt) behandelt, das reicht.

    Nein aber ich habe das ja nur 10/15 Minuten gesehen:
    Als erster laberte der Fotograf(ich hatte den weggedrückt) seine Betroffenheit. Weidel hatte da Zeit sich auf die entsprechende Frage von Lanz einzustellen. Da passierte
    Fehler 1: sie äußerte ebenfalls Betroffenheit. Das hätte ich nicht gemacht. ich hätte´gesagt, das wir die nicht finanziell stemmen können usw.

    Dann passierte Fehler 2: Sie schien die staatliche Perspektive von der privaten trennen zu wollen. Ich dachte jetzt bekommt sie die Kurve. Aber sie führte den Gedanken nicht zu Ende und zwar aus eigener Schuld.

    Dann ging sie (Fehler 3) Lanz auch noch auf den Leim bezüglich Höcke und Gauland. Sie distanzierte sich, obwohl beide etwas Richtiges, wenn auch vielleicht unglücklich ausgesagt hatten.

    Drei Fehler, da habe ich abgeschaltet Und mir war klar, dass sie trotzdem hochgejubelt wird. Da war ich sauer und habe dann verbal überzogen, indem ich das auf Frauen allgemein ausweitete.

    Die Storch kann das ja gleich besser machen. Ich werde das nicht mehr kommentieren, weil sich dadurch an meiner generellen Analyse der Frauenproblematik nichts ändern wird.

  235. Bei ca. 15% Wählern kann man die alte Schiene („alles Rechtsextreme“) nicht mehr fahren, ohne sich diesen nicht unerheblichen Teil der Zuschauer zum Feind zu machen. Also muss man den Gegner durch Präsentation seiner inneren Spannungen etwas subtiler schwächen.

    Die guten Wirtschaftsliberalen in der AfD vs. die bösen dumpfen Rechten in der AfD wurden ja nachdrücklich dargestellt.

    Leider hat Frau Weidel in diesem Punkt nicht so sehr geschickt im Sinne der Geschlossenheit der AfD reagiert; ihr hätte klar sein müssen, wohin der Zug im ZDF fährt. Aber immerhin… sie ist nicht sehr hoch gesprungen über das Stöckchen, das Lanz ihr hinhielt.

    🙂

  236. #264 Heimchen am Herd (27. Apr 2016 20:02)

    Ja bei euch find ich vielleicht Zuflucht. Hab ein wenig überzogen, muß jetzt die Konsequenzen ziehen. Mach ich aber auch. Aber ich weiß nicht wie ichs hätte richtig machen sollen. Ich wußte, dass die Weidel versagen würde. Aber es war schlimmer als ich dachte.
    Aber jetzt seh ich mir Sarrazin und v. Storch an und kommentier das dann morgen bei quotenqueen.
    Ist hier heute nicht so gut gelaufen. Aber man macht halt mal Fehler.

  237. #284 INGRES (27. Apr 2016 22:46)

    Ich würde mir Deinen endgültigen Schritt
    noch einmal überlegen, Ingres. Handle nicht
    voreilig! Man sollte sich alles offen halten,
    wenn Du weißt, was ich meine?! 😉

  238. #282 INGRES

    „Dann ging sie (Fehler 3) Lanz auch noch auf den Leim bezüglich Höcke und Gauland. Sie distanzierte sich, obwohl beide etwas Richtiges, wenn auch vielleicht unglücklich ausgesagt hatten.“

    ***************************************************

    Höckes skandalöse Äußerung über r- und k-Strategie hat die Interpretation zumindest nahegelegt, daß er die Ansicht vertritt, daß der homo sapiens ein Teil der Natur sei.

    Purer Biologismus, eine Todsünde. Jede anständige Demokratin und jeder anständige Demokrat in der Moderne teilen heute das Credo, daß der sogenannte Möntsch sich immer wieder selber (neu) erfinde.

    Theologisch formuliert: Unter der herrschenden Religion des Humanismus ist der sogenannte Möntsch der Gott.

  239. ACHTUNG, ACHTUNG – eine wichtige Durchsage der Sittenpolizei.

    Auf der medialen Hormonautobahn Z 2 kommt heute Abend allen Verkehrsteilnehmern männlichen Geschlechts mit normalsexueller Trieborientierung eine Falschfahrerin entgegen.
    Schauen Sie daher äußerst rechts!
    Wir melden uns, wenn die Erektionsgefahr vorüber ist.

  240. Mir hat schon Lanz‘ Einleitung gereicht. Jeder Satz eine bösartige Unterstellung, der man ausführlich widersprechen möchte.

  241. #285 Heimchen am Herd (27. Apr 2016 23:00)

    Ne, ich kann jetzt nicht mehr zurück und es hat ja auch keinen Sinn. Ich habe in 100-erten Kommentaren Beispiele, eigene neue Theorien, die sich teilweise woanders wieder fanden, gebracht. Alles verpufft.
    Ich habe z. B. gesagt, dass Frauen durch ihr Sein existieren. Männer durch Aktion (-> Imponiergehabe), verpufft. Denn es ist doch klar, dass die dann völlig unterschiedlich sind. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Frauen wesentliche Eigenschaften für öffentliches Handeln fehlen. Am nächsten Tag fand ich dann den Artikel „Fairness“ wo genau dieser Gedanke detaillíert ausgeführt wurde. Verpufft.

    Wenn ich mir Frauen ansehe, dann weiß ich, dass sie eine völlig andere Funktion haben als Männer. Wie aollen sie also die männliche Funktion auch noch ausfüllen?`Verpufft.

    Dann die Lügen des Feminismus von der Unterdrückung, die ja völlig unlogisch sind. Niemand ist jemals auf logischer Ebene darauf eingegangen.
    Dann habe ich nachgewiesen, dass es keinen Frauenhass geben kann. Dann den Begriff der Frauenfeindlichkeit als reinen Emanzen-Kampfbegriff nachgewiesen. Außerdem habe ich gezeigt, dass es in der Tat Männerhass gibt.

    Ich weiß nicht was ich noch alles gezeigt habe.

    Ich habe alle Register gezogen. Aber es hat nichts gebracht. Nein es hat keinen Sinn mehr. Mission impossible gescheitert.

  242. Ich finde, die AfD verkauft sich leider nicht besonders gut bei Fernsehauftritten.
    Viel zu oft erlebe ich dabei, dass die jeweiligen Vertreter einfach „den Schwanz einziehen“, wenn es interessant wird bzw. um Aufrichtigkeit und klare Linie geht. In dieser Aufzeichnung ging es z. B. auch um den „Schießbefehl“.
    Wieso sich wieder davon distanzieren, warum den nicht so wahrhaben wollen, so, wie er einst ausgesprochen wurde? Es wäre so leicht, das zu rechtfertigen – ganz einfach damit, dass man hinweist, dass das keine von der AfD in die Welt gesetzte Maßnahme ist, sondern selbst von der Bundesrepubild so vorgesehen und deshalb in den Gesetzen so verankert ist. Auch der Hinweis, dass unsere Polizei ganz allgemein auch einen Schießbefehl hat – deshalb werden ja auch Schusswaffen getragen und auch benutzt im Dienst. Dies der AfD dann anzulasten anstatt anzuerkennen, dass man lediglich an die Tatsache der Gesetzgebung erinnert, wäre leicht zu vermitteln.
    Eine Partei, die sich nicht traut, zu dem zu stehen, was sie gesagt hat und sich im Fernsehen dann von ihren Positionen zurückzieht, wird absolut uninteressant für die Wähler, die ja g e n a u d i e s e Positionierung einst suchten.
    Doch leider soll dann plötzlich alles nicht mehr so gesagt oder gemeint worden sein. Auch der provozierten Distanzierung von Parteikollegen durch die Moderatoren wird häufig derart ungeschickt begegnet von Seiten der AfD, dass man Sorge haben muss, sie zerlegt sich selbst alleine schon dadurch, dass sie ihre eigenen Funktionäre schlechtmacht.

    Die Repräsentanten müssen noch eine Menge lernen für den öffentlichen Auftritt.

  243. #281 INGRES (27. Apr 2016 22:34)

    Männer sind Schweine und die Weiber sind einfach zu blöd. Sage ich von je her.
    Und Sie haben es bestätigt.
    Aber (hochdifferenzierte) Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Männer und Frauen sind nicht gleich. Es gibt keine männliche Xanthippe und keine männliche böse Schwiegermutter, wie es auch kein weibliches Äquivalent zum Flachwixxer gibt. Frauen gehen auch eher selten in den Puff.
    Und Zickenkrieg ist zum Kotzen.
    Sie sollten an der Ausdrucksweise Ihrer Kommentare arbeiten und nicht die beleidigte Leberwurst spielen, nur weil man Sie vielleicht berechtigt kritisiert.
    Aber vielleicht hilft Ihnen eine Pornoseite eher weiter.
    Dann gehen Sie dahin.
    Reisende soll man nicht aufhalten.

  244. Ich muß ja zu Sarrazin und Storch hier kommentieren.
    ich habe mir bis zum Euro angesehen. Ich meine da wurde eigentlich überhaupt nichts gesagt. Sarrazin ist nicht weiter gekommen. Der meint immer noch, er wisse es nicht so genau, auch wenn er dann einiges richtig benennt. Aber nicht auf den Punkt. Daraus wird jemand der sich nicht auskennt nicht schlau.

    Die v. Storch hat keinen Fehler gemacht, aber hat noch weniger gesagt. (also ich lese mir die Kommentare gleich durch und laß mich vom Gegenteil überzeugen)

    Islam: sie sprach von der Gefahr des politischen Islam. Das ist gar nicht so schlecht. Denn wenn man den Islam angehen will muß man ja seine Infrastruktur zerstören bzw. verhindern. Und wenn man politischen Islam mit seiner Infrastrukur gleichsetzt, dann wird ein Schuh draus. Sie hat allerdings diese Infrastruktur in der Sendung nicht weiter angesprochen.
    Ich weiß nicht, ob der Zuschauer nun mitbekommen hat was die AfD meint, also warum der politische Islam gefährlich ist. Aber der Ansatz mit dem politischen Islam ist nicht schlecht. Wir wissen zwar, dass des Islam == politischer Islam ist, aber wenn man vom politischen Islam spricht wird der Rassismus-Druck weg genommen. Aber über Minarett und Muezzinruf gings nicht hinaus. Vielleicht politischer Herrschaftsanspruch, aber nicht ausgeführt.

    Auch zu den Flüchtlingen hat v. Stozch nichts gesagt. Abschiebungen würden widerrechtlich nicht durchgeführt. Das wars. Dabei ist es doch so einfach: kein Geld, kein Platz und die Leute sind gewalttätig, nicht integrierbar und vergewaltigen Frauen und Kinder. Aber nix von v. Storch.

    Sie will nicht schießen, während Erdogan schieße. Kein richtiger Zusammenhang. Das hat niemand verstanden, nicht mal ich, weil ich da´´nicht weiß worauf sie sich dabei bezieht.

    Es war nix Relevantes zu Flüchtlingen (nur Sarrazin hat ein paar Zahlen genannt). Aber sie ist durchgekommen. Ich weiß nicht, ob das gute Taktik war, aber inhaltlich nix. Aber ich seh mir das noch mal an.
    Aber das war mein Eindruck gestern Abend, live.

  245. Also ich habe mir das im Schnelldurchgang nochmal angesehen. Es ist so wie ich das schreibe abgelaufen.

  246. #290 VivaEspaña (28. Apr 2016 04:45)

    Nein es hat sich nicht ein einziges mal jemand auf meine unzähligen Beispiele und Theorien eingelassen.

    Ich meine Frauen sehe ich es nach. Wie sollen sie? Sie sind sexuell asymmetrisch im Nachteil. Deshalb hadern sie ja auch. Ich könnte mir nicht vorstellen Sexualobjekt zu ´sein. Abdereseits habe ich immer gedacht, dass die Natur die Frauen dafür gerüstet hat. Aber die Natur kann nicht alles berücksichtigen. Die sexuelle Asymmetrie schlägt bei Frauen natürlich in die Psyche durch. D. h. die unterliegende physische Asymmetrie wird psychisch erlebt. Und auch die Funktionalität.

    Die Sprödigkeit der Frau (bis man sie mal rum hat, wenn sie nich selbst aggressiv werden, aber dann muß man sich sehr passiv verhalten, dann kann sie das stille Wasser interessieren) entspringt einerseits der objektiv erlebten Asymmetrie, aber auch der unbewußten Verteidigung der wertvollen Eizellen (Wickler/ Seibt; „Das Prinzip Eigennutz“, da wird der Begriff Sprödigkeit benutzt)). Und Esther Vilar hat das doch alles ausgeführt. Also ich weiß nicht warum man mich angreift. Das hat doch eine Frau damals alles ausgeführt. Sie hat nur gegen Schwarzer das Duell verloren.
    Aber wie gesagt Frauen können also nicht unbefangen drüber reden, weil sie auf der passiven Seite sind.
    Ja und die Männer wagen es nicht, weil es ihnen öffentlich zu peinlich ist. So interpretier ich das. Insofern hat es objektiv keinen Zweck.
    Ich behandle das Thema fast offen, selbst wenn ich ganz unangenehme Gedanken preisgeben muß (obwohl da halte ich natürlich auch einiges zurück, man kann ja Otto Weininger lesen (kannte ihn gar nicht!), also so würde ich mich nicht ausdrücken).

    Widerlegt hat mich hier nie jemand! Es stimmt einfach alles.

  247. Ich möchte klarstellen, ich habe Esther Vilar nie gelesen. Ich habe nur was aufgeschnallt aber das wußte ich damals längst alles schon selbst. Es ist ja auch trivial, wenn man nicht feministisch ideologisch hirngewaschen ist.

    Und dann Passivität der Frauen. Ich meine Madonna versuchts aktiv. Miley Cyrus auch. Aber das gilt nicht im Alltag. Und ich weiß nicht ob Madonna das theoretisch ausdrücken kann.

  248. https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wickler

    Große Beachtung in einer breiten Öffentlichkeit fand 1981 das von Wickler gemeinsam mit Uta Seibt verfasste, soziobiologisch-geprägte Buch „Das Prinzip Eigennutz“ sowie 1983 das (wiederum mit Uta Seibt verfasste) Buch „Männlich – weiblich. Ein Naturgesetz und seine Folgen“; im Mittelpunkt beider Bücher stand die Evolution des Verhaltens; die Leitfrage wurde so formuliert: „Wie müsste das Verhalten der Lebewesen beschaffen sein, wenn die Evolutionstheorie stimmt?“ [1] Vorgehalten wurde ihnen jeweils, dass kulturelle Einflüsse auf das Verhalten der Menschen in ihren Veröffentlichungen zwar nicht geleugnet, aber allenfalls am Rande beachtet würden.

    Ich wußte das alles schon (ich war immer soziobiologisch drauf), waren meine eigenen Theorien, aber das mit den Eizellen war neu für mich, das habe ich mir deshalb gemerkt. Ich dachte bis dahin die Frauen seien spröde, weil sie das passive Geschlechtsorgan haben. Aber wie gesagt, das kann noch tiefer unbewußt verankert sein.

  249. #92 Freya-

    Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und neuer Sprecher für Migrationspolitik.

    Warum wird er nicht drogenpolitischer Sprecher, davon versteht schließlich etwas?

  250. #296 INGRES (28. Apr 2016 08:38)

    Habe mit Vergnügen die herrlichen Debatten gelesen, die Sie (mit) initiiert haben.

    Ist nicht etwa ironisch gemeint!

    Das alles argumentativ in dieser Tiefe so auf die Reihe zu bekommen, zeigt Standfestigkeit!

    P.S.
    Zum Islam, zum politischen Islam oder auch zum privaten Islam.

    Ich war gestern in einem Internet-Cafe und „durfte“ die Gespräche der dort ebenfalls anwesenden Muslime mitanhören.

    Es gibt nur eine Konsequenz: Was heißt hier „privater“ Islam? Meine eigene Lebens- und Gedankenwelt ist so weit von der der Muselmane entfernt, dass es niemals eine Brücke geben wird.

    Man sollte besser nicht nach Unterschieden fragen, sondern vielmehr, worin wir uns (ich meine die abendländischen Christenmenschen zu den Muselmanen) überhaupt ähnlich sind.

    Ich glaube, alle Menschen müssen essen und trinken, um zu überleben. Und gelegentlich einen Arzt oder Krankenhaus aufsuchen, um die eigene Gesundheit zu erhalten.

    Was gibt es noch an weiteren Gemeinsamkeiten?

  251. #298 Verschaerft (28. Apr 2016 11:55)

    Ja was habe ich mit den Menschen meines Kulturraums gemein?. Ich bin immer davon ausgegangen, nicht viel, außer dass ich mich mit den Sitten und Gebräuchen zurechtfinde. Ich kann Einkaufen, mich im Verkehr bewegen. Aber privat war ich immer anders unterwegs. Das hat die Leute immer wieder irritiert, weil sie das nmicht gedacht hätten und ist immer unangenehm wenn die Bombe platzt.
    Aber was am deutschen System so toll war: Man konnte privat total anders leben als alle anderen. Es ließ das zu (wie lange noch?). Ich vermute, das wäre in den USA vielleicht schon anders.

    Was mich gewundert hat, war hier im Blog die Standfestigkeit der Community, die Wahrheit zu ignorieren, bis auf den heutigen Tag. Es gab ja kaum Diskussion. ich habe ja einen Einzelkampf geführt. Ich kann mir vorstellen, dass der gute Nietzsche damals einen ähnlichen Kampf gegen seine Umgebung hatte. Jedenfalls habe ich das mal so gehört.
    Ich jedenfalls halte es für völlig krank, Frauen so wie aktuell zu überhöhen. Bei mir ist es also nicht nur die rationale Feststellung, dass diese Haltung uns als Gesellschaft das Überleben kosten wird, ich versteh es auch als Mann (wenn ich mich mal phýsisch geistig so sehen darf, mehr nicht).

    Ich unterwerfe mich doch als Mann nicht Frauen. Ich laß mich doch nicht freiwillig von einer Frau regieren. Ich bin´doch besser in Politik!
    Ich akzeptier doch nicht freiwillig eine Frau als Verteidigungminister. Dass das passiert ist, sehe ich als Riesenproblem. Eine unglaubliche Demütigung.

    Privat habe ich hingegen absolut keine Probleme mit guten Frauen, aber Politik paßt nicht zu Frauen. Ich habe privat auch noch keine erlebt die tiefsinnig war, aber wenn es eine geben würde, die dominantes Auftreten hätte, hätte ich kein Problem mit. Aber das wird wohl nicht mehr passieren.

  252. Zwar habe ich die Sendung bisher nur bruchstückhaft verfolgt – jedoch scheint klar, weshalb gerade Frau Weidel eingeladen wurde. Bei ihr sehe ich persönlich Licht und Schatten. Einerseits sprang sie wohl über manches „Stöckchen“ – andererseits blieb sie durchaus bei bestimmten Aussagen standfest. Jedenfalls sollte sich jeder in der AfD, wie ich auch, bewusst sein, dass eine Partei eine gewisse Bandbreite an Meinungen haben muss.. Die Partei, mit der ich persönlich in allen Punkte des Parteiprogramms vorbehaltlos übereinstimme, gibt es nicht! Jeder Mensxch hat zu bestimmten Dingen eigene Vorstellungen. Das ist – zumindest bei denkenden Menschen – unvermeidlich, darf jedoch nicht dazu führen, dass deshalb Vorwürfe gegenüber bestimmten Haltungen un

  253. Leider wurde durch einen Fehler mein lewtztes Schreiben ungewollt unvollständig abgeschickt. Daher hier die Vervollständigung:

    Das darf jedoch nicht dazu führen, dass unterschiedliche Haltungen öffentlich unqualifiziert kritisiert werden. Eine Eigendarstellung gewisser Einstellungen zu bestimmten Dinge ist aber – im Rahmen innerparteilicher Loyalität – zu dulden. So gesehen hat Frau Weidel offenbar immerhin bestimmte grundsätzliche Fragen in unserem Sinne „rüber gebracht“, wenngleich auch ich ihre Haltung gegenüber unseren stärker patriotischen Parteifreunden nicht teilen mag!
    acht aber bitte eines auf keinen Fall: Ein öffentliche, innerparteiliche „Selbstzerfleischung“! Das wäre u. U. der Anfang vom Ende dieses – für mich – derzeit einzigen Hoffnungsträgers für eine Wende in der deutschen Politik! Warten wir einmal dieses Wochenende ab!

  254. #301 deris (28. Apr 2016 17:27)

    Eine Eigendarstellung gewisser Einstellungen zu bestimmten Dinge ist aber – im Rahmen innerparteilicher Loyalität – zu dulden.

    Das ist natürlich richtig. Nur hat die Weidel zu Höcke keine inhaltliche Einstellung gäußert. Sondern sie hat auf einer Meta-Ebene die Einstellung als solche angegriffen. Höcke hat ja gesagt, dass die Afrikaner rumvögeln ohne Verantwortung für den Nachwuchs zu übernehmen.
    Das dürfte ja nicht verboten sein so etwas zu sagen und Höcke hätte es auch besser so sagen sollen statt von Ausbreitungstyp zu sprechen. Dann hätte es vielleicht auch Weidel verstanden.

    Jetzt aber zum Punkt: Hätte Weidel gesagt, die Afrikaner übernehmen die Verantwortung für ihren Nachwuchs wäre das eine falsche aber inhaltlich legitime Ansicht gewesen.
    Hat sie aber nicht getan. Sie hat die korrekte Aussage Höckes im Sinne der politisch korrekten Metaideologie des Systems diffamiert.

    Das darf nie und nimmer passieren. Man darf auf keinen Fall den ideologischen Kategorien des Systems auf den Leim gehen. In diesem Fall ging sie der Nazi-Keule auf den Leim, um eine anständige Weidel zu sein.

  255. Um es noch präziser auf den Punkt zu bringen: Weidel ist in den paar Minuten in denen ich zugesehen habe zwei Moral-Ideologien des Systems auf den Leim gegangen: der Betroffenheitsideologie und der Rassismus-Keule. Das ist absolut amateurhaft bzw. gutmenschenhaft. Aber die Gutmenschen-Ideologie muß ja gerade überwunden werden.

Comments are closed.