Print Friendly, PDF & Email

antaenzerDer Punkt ist nicht nur was beim Karneval der Kulturen geschah, sondern welche Begriffe die Presse jetzt im Zusammenhang mit sexueller Nötigung oder Körperverletzung gebraucht. „Meine Frau wurde beim Karneval der Kulturen von Südländern angetanzt.“ Das klingt doch gleich netter und politischer korrekter als: „Meine Frau wurde gestern von Arabern befingert und drangsaliert.“ Inhaltlich sollen beide Aussagen neuerdings für denselben Tatbestand stehen, und ja, der in Berlin heimische, linksliberale Gutmensch lässt sich von seiner Presse bekanntlich einiges bieten. Was braucht er auch mehr als ein paar wachsweiche Euphemismen um die Belästigung von Frauen und halben Kindern vor sich selbst schönzureden?

(Von Thor Kunkel)

Nachdem sie Anfang 2015 das irre Wort „Willkommenskultur“ aus dem Boden gestampft hatte, leistet Merkels Systempresse erneut dem deutschen Duckmäusertum Vorschub, indem sie (seit der Kölner Horrornacht) konsequent den Begriff „antanzen“ als Synonym für strafrechtliche Sammelbegriffe nach §177, Abs.1 StGB – sexuelle Nötigung, Drohung mit einer gegenwärtigen Gefahr für Leib und Leben, Raub bis hin zu Vergewaltigung – in ihren medialen Täuschungsberichten gebraucht. Dahinter steckt ohne Zweifel die monolithisch mediale Kaste, die noch immer die Meinungsführerschaft für sich beansprucht, weil sie die Medien beherrscht. Ihre Taktik hat sich insofern geändert, dass die Vorfälle nun sofort bekannt gemacht werden: Zwei Übergriffe bei über einer halben Million Besucher… Na dann. Später stellte sich heraus, dass es beim „kunterbunten Straßenfest“ doch mindestens 11 Opfer gab und dass die Polizei mit weiteren Anzeigen rechnet.

Der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf nutzte die Gelegenheit vor seinem Multikult-Götzen einen kleinen Kniefall zu machen: „Wir wollten in den sozialen Netzwerken verbreiteten Gerüchten entgegentreten, wonach es sich bei den Tätern um Flüchtlinge handelt.“ – Interessant, Herr Neuendorf, was für eine Polizei ist das eigentlich, die sich um Gerüchte in sozialen Netzwerken kümmert, statt den Tätern vor Ort das Handwerk zu legen? Wieso sagen Sie nicht einfach, dass es nie zuvor bei einem Karneval der Kulturen SO VIELE FÄLLE von sexueller Belästigung gab WIE 2016?

Dass die Täter diesmal aus türkischen oder arabischen Parallelgesellschaften stammten, legt nahe sie gehören zum selben ethnisch-religiösen Gewalt- potential, das die autochthonen Deutschen in ihrem eigenen Land bedroht. Jeder kann sehen, dass es zwischen den sexualisierten Gewaltstraftaten von Köln und den „Antanz-Delikten“ von Berlin einen evidenten Zusammenhang gibt – er heißt arabische und nordafrikanische Männer, die aufgrund ihrer mittelalterlichen, muslimischen Vorstellungswelt jede westlich erzogene Frau verachten und zu Freiwild erklären. Und daraus machen sie, unsere angeblichen Kulturbereicherer, auch keinen Hehl. Diese vor Religionshochmut strotzenden Freibeuter zeichnet im Regelfall das Selbstbewusstsein von kleinen Kolonialherren aus. Dabei ist es unerheblich ob sie kein Hemd auf dem Arsch haben oder ihr Taschengeld, ihr Handy und ihre Bleibe dem deutschen Steuerzahler verdanken. Sie betrachten Deutschland de facto als offenes Land, in dem sie für ihre Familien Lebensraum schaffen – nicht mittels Waffengewalt, sondern unter Ausnutzung des hier herrschenden ideologischen Gleichheitswahns, der davon ausgeht, dass die überalterten und verweichlichten Einheimischen einer Verminderung ihres Lebensstandards (und der Umverteilung ihrer Habe) bis in alle Ewigkeit zustimmen werden. Unter dem Strich kam ja bei Merkel immer weniger für die Deutschen heraus, – Hungerlöhne, unsichere Lebensverhältnisse und stets neue Einschränkungen.

Auch die jungen Deutschen müssen noch immer mit ansehen, wie man ihnen die Zukunft verbaut. Ein rigides, ideologisches Wertekorsett hindert sie daran sich zu wehren. Den Nordafrikanern, die immer noch in sechsstelligen Zahlen übers Mittelmeer kommen, geht es dagegen konkret um die Chance sich ein Sozialticket für ein besseres Leben zu schnappen. In ihrem Universum geht es nicht um humanitäre Werte oder gesellige Gutmenschelei, auch nicht um Recht oder Unrecht, sondern einfach darum zu gewinnen. Zu einem richtigen Sieg gehört in ihrer archaischen Welt auch die Verfügungsgewalt über die Frau des Besiegten.

In seinem kürzlich in der WeLT vom 8. Mai publizierten Artikel schrieb der renommierte Islam-Forscher Bassim Tibi zu diesem Thema:

Im Orient gilt die Frau nicht als Subjekt, sondern als Gegenstand der Ehre eines Mannes. Die Schändung einer Frau wird nicht nur als Sexhandlung und Verbrechen an der Frau selbst betrachtet, sondern eher als ein Akt der Demütigung des Mannes, dem sie gehört. (..) Als Syrer aus Damaskus lebe ich seit 1962 in Deutschland, und ich weiß: Patriarchalisch gesinnte Männer aus einer frauenfeindlichen Kultur lassen sich nicht integrieren.

Was sich auf dem Karneval der Kulturen abgespielt hatte, war demnach ein Aufguss der Schande von Köln. Doch obgleich sich die Warnrufe mehren, hat die deutsche Regierung noch immer nicht reagiert.

Berlins politische Würdenträger hüllten sich daher am letzten Montag erwartungsgemäß in Wolken persönlichen Abscheus. Innensenator Frank Henkel empfand „dieses erniedrigende und frauenverachtende Vergehen“ als „ebenso abstoßend wie kriminell!“ – Ne, Frank, echt jetzt? Du empfindest Straftaten als kriminell, wie kann das nur sein?

Tatsächlich trägt CDU-Mann Henkel die Mitverantwortung für die Verslumung Berlins. Jahr für Jahr sind hier neue No-go-areas entstanden, in denen sich drogenvertickende Asylanten mit dem Faustrecht öffentlichen Raum aneignen, der Begriff „Landnahme“ wäre tatsächlich nicht falsch. Die Polizei beschränkt sich in Berlin inzwischen auf eine reine Regelung, nicht mehr Bekämpfung der Kriminalität. Und auch das ist seit Jahrzehnten bekannt: 20 Prozent aller Gewalttaten gehen in Berlin auf das Konto von nur 1000 türkischen und arabischen Tätern, was etwa 0,3 Promille (!) der Berliner Gesamtbevölkerung entspricht. Im Integrationsbericht der Bundesregierung (sollte der nicht besser Desintegrationsbericht heißen?) bleibt diese Statistik unkommentiert. Auch das Schweigen der grünen Bezirksbürgermeisterin Hermann zu den jüngsten Ausschreitungen verkörperte einmal mehr die Haltung derer, die nach außen hin „Fernstenliebe“ (Norbert Bolz) predigen, doch die Probleme der eigenen Bürger kaltherzig ignorieren. Nur Georg Pazderski, Spitzenkandidat der AfD in der Berlin, erdreistete sich, die Vorfälle während des Karnevals im Tagespiegel kaltschnäuzig zu analysieren: „Sexuelle Übergriffe, Raub und Diebstahl an allen Tagen der Veranstaltung. Polizeiführung und Senatsverwaltung schieben sich die Verantwortung gegenseitig zu. Verantwortlich sind sie letztlich beide, wenn auch die Ursachen tiefer liegen. Es ist das Ergebnis des Versagens von Politik, Medien und Justiz.“

Als einziger Berliner Politiker verwies er auch auf die anfangs erwähnten verwandten Begriffe „Südländer“ und „Antänzer“, die man plötzlich überall liest. Schon ein Herkunftsland namens „Südland“ gäbe es nämlich nicht. Und so ist es. Stärker noch, das Wort Südländer war und ist im deutschen Sprachraum positiv konnotiert, es bezeichnet nämlich Italiener, Spanier und im weitesten Sinne auch Griechen, also europäische Völker. Die Bezeichnung nordafrikanischer und orientalischer Straftäter als „Südländer“ ist daher völlig absurd und entspricht einer Rufschädigung unserer Nachbarn. Wie diffamierend kann eine Presse eigentlich sein, dass sie die Straftaten von afrikanischen Migranten den Völkern Südeuropas unterjubeln will? Auch der Begriff „Antanzen“ stieß Pazderski offenbar im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Karneval auf, die sexuellen Straftäter, schreibt er, seien „keine Antänzer, sondern Verbrecher“. Tatsächlich wurde der Begriff „Antanzen“ erst nach der Maroquinade von Köln im Mainstream etabliert. Er wird seitdem von allen lizenzierten Ereignisdeutern des Zeitgeschehens zur Verniedlichung von Straftaten durch ethnisch-religiöse Horden verwandt. Wer in Zukunft zusammengeschlagen, beraubt oder sexuell genötigt wird, dürfte bald feststellen, dass dieser falsche, aber nett klingende Begriff die Berichterstatter befähigt aus Gewaltverbrechen Kavaliersdelikte zu machen. Vorausgesetzt natürlich, dass der Täter einen Migrationshintergrund vorweisen kann. Deutsche Täter werden weiterhin als Vergewaltiger, Schläger und Schwerstverbrecher bezeichnet. – Offenbart sich in dieser Doppelmoral nicht der ganze Wahnsinn von Merkels Unrechtssystem mit seinem Presserat, der noch immer die Direktiven der Siegermächte von ’45 befolgt?

Ein Wort zum Presserat, der es überhaupt ermöglicht hat, dass heute Begriffe wie „Antanzen“ und „Südländer“ im Blätterwald Deutschlands kursieren: Dieser „private Verein“ ohne jedwede juristische Kompetenz – verhindert seit 1956 eine adäquate Berichterstattung über die exponentiell zunehmende, ethnische Gewalt gegen Deutsche. Selbst nach der Massennotzucht von Köln zeigte dieser mit Steuergeldern finanzierte Unrat keinerlei Einsicht, seine so genannten „Diskriminierungsrichtlinien“ zu lockern. Solange es hier nicht zu einem radikalen Kehraus kommt, ist in Deutschland eine normale Berichterstattung zum Zeitgeschehen einfach nicht möglich.

Aber immerhin haben die Übergriffe beim Multikulti-Karneval eines deutlich gezeigt, das Problem mit den jungen, muslimischen Männern – ganz gleich ob sie nun gerade eingewandert oder längst ansässig sind – hat sich keineswegs in Luft aufgelöst hat. Der „molekulare Bürgerkrieg“ den Enzensberger 1993 prognostizierte – soll heißen, das multiple und alltägliche Behauptungsritual zwischen Zuwandern und Einheimischen, – die vielen kleinen und kleinsten „Explosionen“ von körperlicher Gewalt und Bedrohung einheimischer Frauen, dürften den autochthonen Deutschen das Leben in ihrem eigenen Land gründlich verleiden. Und genau das ist ja die Absicht hinter Merkels irrem Menschen-Experiment, von dem sie sich die Auflösung des ungeliebten „Täter-Volkes“ in einer bastardisierten, entrechteten und verblödeten Menschenmasse verspricht: Aus den einst stolzen Deutschen, den „Herrenmenschen“ der 40er Jahre, sollen nun endlich die bereits 1945 von US-Militärs höhnisch prophezeiten „Nigger Europas“ heran gezüchtet werden; diesem perfiden Plan hat die jüngere, moralin-vergiftete Generation der WillkommensklatscherInnen herzlich wenig entgegenzusetzen, sie tolerieren sich lieber zu Tode.

Für die jungen, muslimischen Einwanderer ist der tägliche Affront des Kartoffel-Deutschen dagegen der gangbare Weg mit Muskeln und Mut dem einheimischen Kuffar seinen Platz an der Sonne streitig zu machen. Dass dies zum Wohlgefallen Allahs geschieht, entschuldigt zu ziemlich alles an schmutzigen Tricks. Nirgends in Deutschland ist die islamische Graswurzelbewegung bereits so spürbar wie hier in Berlin und sollte eine deutsche Regierung den Bau von Moscheen verbieten, es würde zu schlimmsten Ausschreitungen kommen. Ein gemäßigter Muslim mag noch in der Lage sein in den Ungläubigen menschliche Nutztiere zu sehen, der politische Islamist – und das sind die meisten – bereitet heimlich den Ghettokrieg vor. Man muss nicht die Aufsätze von Huldreich Schwertlieb („Der Krieg der Zukunft“) kennen, um zu ahnen was Deutschland die nächsten Jahrzehnte bevorstehen wird, wenn die von Übersee gesteuerte Polit-Clique um Frau Merkel (in der eigentlich nur noch die „neue“ Lindner-FDP fehlt), ihren Kurs ungehindert fortsetzen kann.

Der Kampf um ein neues Deutschland – er wird dann tatsächlich kein Kampf der Begrifflichkeiten mehr sein, sondern auf der Straße stattfinden müssen, – Mann gegen Mann im Kampf um die Straßenhoheit zwischen der angestammten Bevölkerung und den Neusiedlern. Damit sind keine militärischen Auseinandersetzungen gemeint, sondern ein irreguläres Gemenge aus alltäglichen Animositäten – sprich Anpöbelungen, Handgreiflichkeiten und Übergriffen auf deutsche Frauen, wie jetzt in Berlin. Sie dienen letztlich der finalen Demoralisierung des Gegners.

Fazit: Nach der April dieses Jahres von Nordafrikanern veranstalteten Treibjagd auf eine Deutsche (auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain), scheint sich mit den sexuellen Übergriffen beim Karneval der Kulturen – ein erschreckender Trend in Berlin abzuzeichnen, den die grünlinke Verschleierungspresse einfach mit neuen Begriffen kaschiert. Denken Sie daran wenn Sie das nächste mal von „dunkelhaarigen Südländern“ und „geschickten Antänzern“ lesen, – an den Unzumutbarkeiten, die der Umbau Deutschlands zum Vielvölkerstaat mit sich bringt, hat sich nichts, aber auch nicht das Geringste geändert.

151 KOMMENTARE

  1. Beim „Antanzen“ sollte man den „Fachkräften“ ordentlich den „Marsch blasen“.

  2. Und wen ich einen dieser Antänzer antanze und über die Grenze verfrachte, wie heiß ich dann Raustänzer???

  3. Hallo Leute,
    merkt eigentlich keiner was hier im Land los ist. Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass 100 Milliarden(!!!) für die Flüchtlingshilfe bereit gestellt würden bis 2020! Ich betone 100 Milliarden! Statt hier in Deutschland etwas für Familien zu tuen und das Kindergeld ab dem ersten Kind auf 500€ zu setzen (pro weiteres Kind 100€ mehr) um so die deutschen(!) Familien zu unterstützen! Nein, es werden nicht integrierbare und nicht anpassbare Invasoren ins Land geholt und der deutsche Michel wird ausgeblutet! Wenn ich an die blöden Argumente denke „Fachkräfte“, als dies nicht mehr zog und jedem klar wurde, dass dort nur absolute Hohlbirnen ohne jegliche Bildung kommen wurde das Argument „Deutschland stirbt aus“ bemüht……!? Warum stirbt Deutschland denn aus?? Doch nur weil auf dem normalen Arbeitnehmer und einem normalen Haushalt soviele Steuern, Gebühren, Versicherungen und andere Abgaben lasten, dass ein normaler Arbeitnehmer sich keine Familie mit 2 bis 3 Kindern mehr leisten kann!!! Aber Hauptsache wir holen uns die merkelchen „Befruchter“ ins Land. Denn wie ist das Argument wir brauchen dringend diese „Invasoren“ weil wir aussterben und überaltern anders zu verstehen?? Sollen die hier für Nachwuchs sorgen?? Welche deutsche Frau (mit Verstand) möchte einen solchen Typen?? Diese Horden verstehen doch unter der Begründung „wir brauchen Nachwuchs“ die Einladung als sollten sie hier über jedes weibliche Objekt herfallen!! Mein NAchbar ist Polizist und dieser erzählt mir manchmal was wirklich in Deutschland abgeht!! Leute ich kann Euch versprechen, dass ihr alle keine Ahnung habt was wirklich abgeht!! Die Lügenpresse (die sich ihren Namen redlich verdient hat) veröffentlicht doch nichts was tatsächlich geschieht!! Ich rate jedem Deutschen sich vorzubereiten!!! Dies ist kein Scherz! Zweimal konnte in Deutschland verhindert werden, dass sich Teile dieser Horden bewaffnen. Dies waren jedoch Glücksfälle. Falls sich Teile dieser Horden tatsächlich bewaffnen und die EU es schafft legale Waffenbesitzer hier zu entwaffnen, dann……….. (das möchte ich lieber nicht weiter ausführen).

  4. Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Kultur. Und die „Toleranten“ markieren mehr und mehr einen Überlegenheitskult, der von arglosen, redlichen und duldsamen Menschen aufgegriffen wird. Es ist so leicht, sich im scheinbar Guten zu wähnen und sich somit keine direkte Gefahr für sie ergibt – so glauben sie.

    Doch täglich erreichen uns Nachrichten über kriminelles Verhalten von Menschen, die wir uns so aggressiv, unverschämt und anmaßend gar nicht vorstellen wollten. Die Realität zeigt allerdings täglich ein anderes Gesicht. Wollen wir diese absolut unhygienischen Zustände unseren Kindern hinterlassen, von den katastrophalen finanziellen Bürden abgesehen? Das ist einfach nur unglaublich, was wir hier hinterlassen!

  5. Ich weiß sehr wohl was hier los ist, und wenn man das weiß gerät man in einen Zustand, der alles andere als angenehm ist. Die bittere Realität haben wir den gewissenlosen Politdarstellern im Verund mit den Finanzeliten zu verdanken.

    Es sollte jedem klar sein, was auf uns zukommt – man sollte die Zeit nutzen und sich vorbereiten, was ich schon getan habe.

    Die angegebenen 100 Milliarden werden lange nicht reichen, es werden wohl eher 500 bis 800 Milliarden werden.

    Dafür darf der deutsche Trottel dann bis 80 arbeiten, während seine Frau und die Kinder von illegalen Invasoren drangsaliert werden.

    Was mit uns hier gespielt wird kann man nur Genozid nennen.

  6. Es ist die Umsetzung einer Umvolkung, an deren Ende ein deutsches Volk als Restvolk in einem kleinen Reservat unter schlimmen Zuständen übrig bleiben wird.

  7. Deutschland wird sich in einen „bunten Flickenteppich“ von Ghettos verwandeln die sich gegenseitig bekriegen werden.

  8. Mein Lösungsvorschlag , Silvester soll der Kölner Dom dieses Jahr großräumig eingezäunt werden . Beim Karneval der Kulturen , im nächsten Jahr , können die Berliner doch günstig den Bauzaun aus Köln anmieten . Bringt zwar alles nichts , aber was in Köln schwachsinnig ist , kann doch in Berlin genauso bescheuert kopiert werden .

  9. Das Antanzen ist ein Ablenkungsmanöver beim Taschendiebstahl, die in Köln und anderswo begangenen Taten haben damit überhaupt nichts zu tun. Es ist eine vorsätzliche Verniedlichung der Behörden. Wenn die Opfer von einer Moslem-Bande Eingekesselt, begrapscht und bestohlen werden, dann wurde da nicht mit „Antanzen“ abgelenkt sondern eine gemeinschaftliche Freiheitsberaubung zur weiteren Tatausübung begangen.
    Wären es Neonazis, die Moslem-Frauen so „antanzten“ dann würde das auch ganz sicher als Freiheitsberaubung bezeichnet werden.

  10. #1 Klang der Stille (21. Mai 2016 18:23)
    Beim „Antanzen“ sollte man den „Fachkräften“ ordentlich den „Marsch blasen“.
    —————————————————-
    Ehrlich gestanden, weiß ich gar nicht, was Antanzen überhaupt ist. Wenn da Musik im Hintergrund wäre, könnte ich ja noch verstehen, dass man sich dort tanzend bewegt (wie z.B. im Karneval).

    Wenn mir jedoch jemand einfach so tanzend zu Nahe kommen würde, hätte ich doch glatt eine Armlänge mit geballter Faust zu vergeben. Mir kommt niemand zu nahe, den ich nicht in meinem Dunstkreis haben möchte!

  11. Und dies ist erst der Anfang, wenn Merkel und Co. nicht endlich aufwachen und das Asylrecht samt Sozialhilferecht massiv zusammenstreichen, und die deutschen Grenzen und die EU-Grenzen dichtmachen. Und wenn dies geschehen ist, muss es weltweit durch enormen Propagandaaufwand bekannt gemacht werden, mit vielen ganzseitigen Anzeigen in allen Zeitungen der Länder der Refugeelieferanten.

    Und dann muss Merkel endlich den unsinnigen Kampf gegen Russland beenden, wir brauchen Russland als Bollwerk/Vorposten im Osten.

    Geheimdienst:

    Schleppermafia plant Sturm auf EU

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/74259-geheimdienst-schleppermafia-plant-sturm-auf-eu

  12. #6 suppenkasperl

    Ich weiß sehr wohl was hier los ist, und wenn man das weiß gerät man in einen Zustand, der alles andere als angenehm ist.

    So ist es: wer hier liest, der weiss doch bescheid. Und ich wette, es geht nicht nur mir so, dass man nachts nicht mehr friedlich einschlafen kann. Man schleppt das Wissen um den Untergang Tag und Nacht mit sich rum. Mich macht diese Hilflosigkeit zeitweise so fertig, dass ich mich an nichts mehr erfreuen kann. Da hilft dann nur noch die Familie! (und ein paar Bier und fettes Schweinefleisch 🙂 )

  13. Ganz Deutschland leidet mittlerweile unter dem von Angela Merkel und Konsorten angezettelten „Karneval der Kulturen“ auf deutschem Boden (kurz. Multi-Kulti)!

  14. Deutschland braucht dringend gestandene Maenner, die Bund, Laender, Gemeinden regieren.

    Der starke Weibisch feministische Einfluss, d.h. Weichmacher und Verdummungseffekt, auch die Umerziehung des maennlichen Geschlechts hat unuebersehbar schlimme Auswirkungen bis heute.

    Merkel, DDR2, ihr verlogenes Allparteiensystem muessen weg, ab in den Muell.

    Ebenso EU mit ihren inkompetenten Leuten ueberall wo man hinsieht, bin noch nie auf eine normal, d.h. mit gesunden Menschenverstand und im Sinne der eigenen Bevoelkerung denkende Person gestossen.

    Alles links/gruen/liberal verbogen bis zum geht nicht mehr.

  15. #13 Heilewelt (21. Mai 2016 18:49)

    Und ich wette, es geht nicht nur mir so, dass man nachts nicht mehr friedlich einschlafen kann. Man schleppt das Wissen um den Untergang Tag und Nacht mit sich rum.

    Über die Phase bin ich schon lange drüber weg. Und ganz sicher: Der „Untergang“ wird – für uns – NICHT kommen. Die Stimmung ist „gekippt“. Die erste Voraussetzung für die Wende.

  16. Der Autor irrt, wenn er sagt, der Begriff „Antanzen“ habe sich erst mit Köln etabliert. „Antanzen“ als kriminelle Aktivität wird schon seit einigen Jahren immer wieder in der Presse thematisiert, spätestens seit 2013 häufig. Nur ging es dabei immer um Taschendiebstahl – beim Antanztrick wird das Opfer durch körperliche Nähe und Berührung abgelenkt, während der Antänzer oder ein Komplize es bestiehlt. Schon vor einiger Zeit hat sich das zu einer Bandenaktivität gesteigert, in der Ausspäher, Ablenker, Taschendieb, Abtransporteur, Schmieresteher und Koordinator gemeinsam agieren. In jüngster Zeit kam es dabei häufig auch zu Aggressivität, Raub sowie zur Verwendung sexueller Belästigung als starkes Ablenkmittel.

    Was seit Köln passiert, ist insofern anders, als das jetzt die sexuelle Belästigung das Hauptziel ist. Zum Diebstahl kommt es nur opportunistisch, wenn sich eine Gelegenheit bietet. Indem die Medien dies als „Antanzen“ bezeichnen, verharmlosen sie die Vorfälle. „Beim Straßenfest kam es zu Taschendiebstählen“ ruft bei den meisten Menschen nur ein Achselzucken hervor; was anderes hat man nie erwartet. „Beim Straßenfest kam es zu Gruppenvergewaltigungen“, nach der derzeitigen politkorrekten Definition von Vergewaltigung die korrekte Bezeichnung, würde dagegen die eine oder andere Augenbraue hochrutschen lassen.

  17. Bei meiner üblichen politkorrekten Postille, dem „Tagesspiegel“ führe ich schon seit Jahren einen beharrlichen Kampf mit einem nick nach dem anderen. Die Meinungsführerschaft bei den Kapitulanten dort im Forum hat ein gewisser „mogberlin“. Diesem Subjekt ist alles erlaubt, seine Kontrahenten reihenweise zensiert oder gelöscht.
    Den würde ich gern mal in die Finger kriegen ……

  18. .
    Grenzenlose
    ‚Humanität‘ für den
    Abschaum aus der Dritten
    Welt führt zwangsläufig zur
    Rebarbarisierung des
    Abendlandes.
    .

  19. http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_77905338/bundespraesidentenwahl-in-oesterreich-wie-rechts-ist-fpoe-kandidat-norbert-hofer-.html

    Die Lügen- Hetz- und Systemmedien sind wieder tief sozialistisch durchtränkt in wütender Agitationssucht zur Volksverhetzung!

    Mit Suggestivüberschriften und Textbausteinen muß man dem Unterbewußtsein des Lohnsklaven- und Wählerpacks doch endlich die „richtige“ Gesinnung unterjubeln können!!

    Und die „richtige“ Gesinnung bedeutet natürlich insbesondere keinerlei Majestätsbeleidigung und Majestätskritik an den herrschenden Moraldiktatoren!!

    So wird Euch unegbildetem Pack klar durch die Blume eingetrichtert, was Ihr zu wählen habt – nicht die Kritiker und Mahner sondern die Phrasendrescher und Pöstchen und Privilegieneinstreicher.

    So bleibt ganz im Sinne des großen unvergessenen Staatsratsvorsitzenden festzustellen, den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs, noch Esel, noch Hofer, noch Petry auf…

    Das hätten die Staats- und Parteiapostel gerne so…

    Bis das Volk wieder die Ämter und Paläste stürmen muß, die Schnüffelakten aus den Schränken holt und die Parteisoldaten und Ideologen in die Wüste schickt!

  20. @#11 Athenagoras (21. Mai 2016 18:46)

    Ich glaube es heißt inzwischen einen „Reker“ mit geballter Faust zu vergeben.
    🙂

  21. @#17 Altenesch

    Mir geht es wie Ihnen, nur bei der Zeit – die linksgrüne Gutmenschenfraktion darf pauschalisieren, beschimpfen und irgendwelche kruden Thesen in den Raum stellen. Nichterwünschte Kommentare werden direkt unter fadenscheinigsten Begründungen gelöscht. Ich habe auch schon diverse Sperrungen für Kommentare bekommen, obwohl ich nie unflätig oder beleidigend geworden bin. Erfreulicherweise nimmt selbst bei der Zeit die Anzahl saylkritischer Kommentare stark zu, vor allem gibt es dort bestimmt noch eine hohe Dunkelziffer der gelöschten Beiträge, die keiner zu Gesicht bekommt.

  22. Das was die Regierung Merkel, maßgeblich CDU und SPD hier in Deutschland veranstalten ist nicht mehr hinnehmbar!

    Da holen sie die primitivsten Völkerschaften zu hunderttausenden in unser Land, von denen sich die meisten nur als Kriegsflüchtlinge ausgeben, die meisten jedoch nur hier her kommen um von unseren Sozialkassen zu profitieren und um sich wirtschaftliche Vorteile zu ergattern.
    Wohin das führte können wir spätestens seit Sylvester 2015 landauf landab überall sehen.

    Einerseits werden Primitivkulturen und Unintegrierbare in unser Land gelassen, aber gleichzeitig verschmäht die Regierung Merkel unsere russischen Freunde und Nachbarn und erlässt unsägliche Sanktionen, die die Lebensmittelpreise insbesondere bei Obst und Milch zu Lasten unserer Landwirte verfallen lassen, da der russische Absatzmarkt wegfällt.

    Tausende Deutsche verlieren ihre Jobs in Stahlindustrie und Maschinenbau, weil exportwichtige Güter nicht mehr in Russland abgesetzt werden.

    Rußland steht uns kulturell nah und ist uns freundlich gesonnnen, ebenso leiden die Russen gleichermaßen unter islamischem Terror, aber Merkel macht lieber nutzlose Deals mit Erdogan, der uns die ungebildeten Flüchtlinge am Ende sowieso schickt, nachdem er die Ingenieruee und Ärtze für die Türkei herausselektieren ließ.

    Das Merkel ganz Deutschland versucht in Opposition zu Russland zu bringen ist eine ungeheuerliche Schande, gegen die größtmöglicher Widerstand geleistet werden muss.

    Die AfD sollte schnellstmöglich eine Delegation zu Putin schicken, um diesen darüber aufzuklären, das der größte Teil der deutschen Bevölkerung für Freundschaft, Partnerschaft und gute Nachbarschaft mit Russland ist und das man landauf landab mittlerweile von Merkel-CDU und SPD die Schnauze gestrichen voll hat.

  23. Das allerschlimmste ist, dass Merkel mit ihrer Allparteienregierung auch noch den Steuerzahler fuer seinen eigenen Untergang durch Umvolkung bezahlen laesst, darueberhinaus D enorm deshalb verschuldet.

    Auch Schaeuble ist ein uebler Schreibtischtaeter, der sich einst verantworten muss

    EU und Merkel muessen weg

  24. Wer in Zukunft zusammengeschlagen, beraubt oder sexuell genötigt wird, dürfte bald feststellen, dass dieser falsche, aber nett klingende Begriff die Berichterstatter befähigt aus Gewaltverbrechen Kavaliersdelikte zu machen.

    Gerade erst in Berlin:

    Der 51-Jährige blockte den Angreifer zunächst ab. Dann seien aber die anderen beiden eingeschritten. Wie er der Polizei schilderte, hielten sie ihm Hals und Mund zu, so dass er kaum noch Luft bekam und nicht um Hilfe rufen konnte. Obwohl er sich weiter wehrte, durchsuchten sie seine Taschen, fanden das Telefon und flohen damit. Der Geschädigte beschrieb die drei Täter als nordafrikanischen Typs.

    Und was war das fast Erwürgen mit Raub? Richtig, „antanzen“.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Antaenzer-ueberfallen-51-Jaehrigen-im-Leipziger-Zentrum

  25. Wachsweiche Euphemismen

    aber nur einseitig.
    Gestern las ich im Focus (u. anderswo)
    „Eilmeldung“.
    Nanu dachte ich, 3. Weltkrieg ausgebrochen oder
    was?
    Nicht ganz, die Petry s o l l Fraktionsgelder
    für die Presseabteilung unterschlagen haben.

    Ich bin natürlich gleich weinend zusammen gebrochen. 🙂

  26. Hallo Thor Kunkel!

    Natürlich wollen die Gutmenschen-Deppen den asylantischen Vergewaltigungs-Tusnamie mit dem Wort „antanzen“ schön und niedlich reden.

    Aber das wird in die Hosen gehen.

    Vor ein paar Jahren haben die Macher der Lügenpresse beschlossen, dass unsere Medien nicht mehr über kriminelle Türken schreiben darf. Da wurde von den Gutmenschen-Deppen der Ausdruck „Südländer“ kreiert und es wurde verboten dass man Türken als Täter nennen darf.

    Und nach wenigen Monaten war „Südländer“ das Synonym für kriminellen Türken. Da haben sich die Gutmenschen-Deppen ins eigene Knie gefickt.

    Und beim Wort „antanzen“ wird es genau so laufen.

    🙂

  27. Die Buntland Schalffi Gesetze…..
    Im Arbeitsrecht gibt es einen Paragraphen, welcher sexuelle Nötigung am Abreitsplatz behandelt, warum steht der nicht auch im Strafgesetzbuch???
    Dann könnte nämlich unsere Exikutive endlich mal HANDELN!!!
    Und diese Fickilanten würden nämlich alle abwandern, wenn dene die Lüft zu trocken wird!

    Diese Geseztze, die Frauen „schützen“ sind aus der Steinzeit, wo der Bauer die Magt noch ungestraft schnackseln durfte!
    SCHÜTZT ENDLICH UNSERE KINDER UND FRAUEN VOR DIESEM ABSCHAUM!!!!

  28. … und noch schlimmer, wie erst auf der Counter Terrorism Group in Berlin (30 Nachrichtendienste aus Europa trafen sich!) klar wurde: bevorzugt wirbt und trainiert der IS für Anschläge in Europa Kinder! Mit den Flüchtlingsströmen kamen und kommen sie unentdeckt auf den Kontinent. Näheres dazu wie zu Anwerbung/Training bei http://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iv/
    Ebenso wissenswert: Um der Terroristenzuordnung in Syrien zu entgehen, benennen sich Terrorgruppen einfach harmlos klingend um!
    Erfreulich dagegen: das Altertumsdirektorium hat es durch Vorausplanung zusammen mit der Armee geschafft, 99% der Kulturgüter vor IS und Co. zu retten trotz der schlimmen Verluste (s. ebda.!)

  29. @ #4 Robert (21. Mai 2016 18:30)
    und dieser erzählt mir manchmal was wirklich in Deutschland abgeht!! Leute ich kann Euch versprechen, dass ihr alle keine Ahnung habt was wirklich abgeht
    ——————-
    die ein oder andere Schilderung von Vorfällen wäre vielleicht nicht schlecht. Würde beim Aufwecken bio-deutscher Schlafmicheln helfen.

  30. Entweder Murksel & Mittäter machen einen a)Krieg (am Besten gegen Russland), b) lassen den Euro zusammenbrechen oder c) hoffen auf den Bürgekrieg.

    Notstandsgesetzte, keine Wahlen mehr zugelassen.

    Die wissen doch ganz genau, dass sie bis Sep. 2017 nicht durchhalten können – zu viele Lügen, zu viele Dummentscheidungen gegen das Volk.

    a) macht der Michel nicht mit (hoffe ich zumindest) – dann sind da noch 5 Mio. Soldaten auf RU-Seite – könnte knapp werden mit Uschis Truppe ohne Material.

    b) Euro-Exit wäre für alle normalen Deutschen das Beste – aber ob dies die Vorgesetzten von Murksel wollen?

    c) wird immer wahrscheinlicher….

    Sogar als ewiger Optimist sehe ich schwarzen Zeiten entgegen.

  31. #13 BePe

    Frau M. ist Teil des Problems, von ihr ist keine Lösung oder Hilfe zu erwarten. Eher noch ein Verschlimmerung.

  32. #15 Der boese Wolf

    Über die Phase bin ich schon lange drüber weg. Und ganz sicher: Der „Untergang“ wird – für uns – NICHT kommen. Die Stimmung ist „gekippt“. Die erste Voraussetzung für die Wende.

    Ich kann da nicht mehr wirklich dran glauben – auch wenn die Hoffnung zuletzt stirbt und sie sich immer wieder hartnäckig einschleicht. Meines Erachtens hat sich die Sache verselbstständigt. Die Lawine rollt auf allen Ebenen…
    Selbst wenn die AfD enormen Zulauf hat und vielleicht in ein paar Jahren sogar Mehrheiten gewinnt, so ist der Prozess der Auflösung doch schon zu weit fortgeschritten um rechtzeitig die „Stellräder“ (Volle Fahrt in den Untergang) zum Stillstand zu bringen oder gar zurückzudrehen.

    Im Übrigen sollte man versuchen (statt antanzen) den alten Begriff „kuranzen“ für die „Fremdländer“ zu etablieren 🙂

    http://woerterbuchnetz.de/DWB/call_wbgui_py_from_form?sigle=DWB&mode=Volltextsuche&hitlist=&patternlist=&lemid=GK17173

    liede der Wittenberger studenten:
    der heilge vater treibts zu bunt,
    er will uns schier kuranzen.
    vernunft soll, wie ein pudelhund,
    nach seiner pfeife tanzen.
    doch brave burschen prellt man nicht …

  33. 21.05.2016 Messerangriff in Dortmunder Kaufhaus – Tatverdächtiger festgenommen

    Am heutigen Tag (21.05.2016) wurde in einem großen Dortmunder Kaufhaus in der Dortmunder Innenstadt, am Westenhellweg, ein Mann von einer weiteren Person mit einem Messer angegriffen.
    Gegen 18.25 Uhr kam es im Erdgeschoss des Kaufhauses zu der Messerattacke, in dessen Folge das Opfer schwer verletzt wurde.
    Der Täter konnte durch Einsatzkräfte der Polizei festgenommen werden. Die Mordkommission der Dortmunder Polizei ist alarmiert worden.
    Zurzeit wird das Opfer durch Notärzte versorgt.
    Weitere Einzelheiten sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Wir berichten nach. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3332757

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Dortmund
    Pressestelle
    Oliver Peiler
    Telefon: 0231-132 1020
    Fax: 0231-132 9733
    E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
    http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

    Polizei Dortmund
    zum newsroom
    Newsroom abonnieren

    Teilen
    Twittern

    Weitere

    Druckversion
    PDF-Version

  34. Es ist alarmierend, wie der Staat und die Medien mit dem deutschen Bürger umspringen.

    5 illegale Eindringlinge überfallen eine Frau und schlagen sie. Ein deutscher Mann eilt ihr zu Hilfe und vertreibt die Räuber mit der Schreckschusspistole.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizei-ermittelt-gegen-retter-von-pruegelopfer/

    Ergebnis: Der Retter ist seine Waffe los und hat ein Ermittlungsverfahren am Hals. Die Räuber werden, wie bisher üblich, wohl wieder laufen gelassen.

  35. MOSLEMS DÜRFEN DOCH GAR NICHT MIT FRAUEN TANZEN

    Kommt ein junger Moslem, der heiraten will, zum Mufti, um ihn zu fragen, was er mit seiner künftigen Frau denn so alles tun darf.

    „Darf ich beispielsweise mit ihr tanzen?“
    „NEIN! Tanzen mit einer Frau ist Sünde und streng verboten! Allahu akbar!“

    „Nun gut. Aber wie darf ich eigentlich mit ihr Liebe machen?“
    „Wie immer es dir beliebt. Allahu akbar!“
    „Also darf sie auch oben liegen?“
    „Wenn es dir gefällt, soll es so geschehen. Allahu akbar!“
    „Und von hinten?“
    „Ganz nach deinen Wünschen. Allahu akbar!“
    „Darf ich sie auch auf den Küchentisch legen?“
    „Gewiss, es spricht nichts dagegen. Allahu akbar!“
    „Und auch im Stehen?“
    „NEIN! Im Stehen nicht! Allahu akbar!“

    Nun ist der junge Moslem restlos verwirrt…
    „Warum ausgerechnet im Stehen nicht?“

    „DAS könnte zu Tanzen führen! Allahu akbar!“

  36. #13 BePe

    Frau M. ist Teil des Problems, von ihr ist keine Lösung oder Hilfe zu erwarten. Eher noch ein Verschlimmerung.

    Auf „Hilfe“ von M. zu hoffen? Häh?
    BePe, du enttäuschst mich.

    Die Mehrheit der wählenden Deutschen will doch die Zustände so wie sie sich jetzt offenbaren oder aber, und das finde ich fast noch schlimmer, interessiert sich nicht dafür/ist es egal/sind politisch desinteressiert.

    Das muss man eben auch irgendwie akzeptieren. Möglicherweise brauchen wirklich viele Menschen erst den tätlichen Zusammenstoß, den ganz eigenen erfahrbaren Konflikt (so, wie die Polizisten etc.) um umzudenken.
    Gerade unter Linken und Grünen ist das Dogma des „erstmal eigene Erfahrungen sammeln“ ja weit verbreitet und intelligente Lösungen, durch die Ratio gefundene Lösungen, weniger.
    Viel Spaß dabei!

  37. Es ist einfach zum Kotzen, dass sich die Systempresse, Lückenpresse und GEZ-Fernsehen solche dreisten Verniedlichungen und Weglassungen leisten. Selbst die 70% linken „Journalisten“ müssen doch irgendwann mal Gewissenskonflikte haben, wenn sie dauernd wider besseren Wissens einseitig und tendenziös berichten.
    Oder haben die einfach kein Gewissen???
    Kann man so verlogen sein und meinen, das wäre ja nur das tägliche Geschäft???

  38. Irgendwie bin ich es leid, als islamophob bezeichnet zu werden nur, weil ich diese Ideologie namens Islam nicht mag. Warum,
    das wird jeder hier wissen.

    Die linken Müsli-Frauen finden all diese Flüchtlinge ja arm und hilfsbedürftig, motiviert für Arbeit, begierig etwas zu
    lernen etc.
    Wer etwas gegen diese Flüchtlinge sagt wird schnell abgeschossen.
    Ich habe dann einmal allen erzählt, dass ich Moslem werde und wie geil das ist. Nichts arbeiten, da ich ja Beten muss. Und
    wenn Arbeit, dann bitte eine, bei der ich nicht arbeiten muss. Und die Frauen, hehe, also im Koran steht dass sie meine
    Äcker sind und ich ihr Landwirt. Da nehm ich gerne den Pflug raus und die Frau darf nicht nein sagen, sonst gibt es negative Zuwendung. Und so weiter.

    Ich wurde einstimmig zum grössten Rübenschwein unter der Sonne gekürt.

    Aber wenn Moslems das alles machen, dann wird es unter Bezug auf Menschenrechte (sic) und Religionsfreiheit und Toleranz etc. abgenickt. Bei denen macht das alles nichts.

  39. Genau
    Bis 70+ arbeiten um den Tsunami an Menschenfluten zu deckeln.
    Nebenbei muß noch die Mammutaufgabe an Kosten für den ESC,Berliner Airport,andere Prestigeobjekte,Bundeswehr,Strom,
    Krankenbeiträge,Diäten der Politikversager,EU-Rettung,Beamte,etc. gestemmt werden von dem reichen Land Germoney!
    Natürlich auf den Rücken der arbeitenden Zunft aus dem Mittelstand!

    http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/id_77904884/cdu-papier-will-rentenstart-an-steigende-lebenserwartung-koppeln.html

  40. Als ich zu pubertieren begann und meine ersten Party und Disco Kontakte hatte, habe ich auch Mädchen angetanzt, um sich kennen zu lernen, allerdings ohne sexuelle Grapscherei, wie es sich gehört.
    Die grünversiffte Politik und ihre hörigen Medien setzten dies im Prinzip mit dem widerlichen und abscheulichen Verhalten der dreibeineigen, mit Testosteron überlaufenden schwarzen Banden gleich.
    Was die Politik aus unserer deutschen Heimat gemacht hat, ist zum Heulen!
    Wie konnten wir nur Jahrzehnte lang so blind sein und diese volksverräterischen Politverbrecher immer wieder wählen?
    Auch ich war vor langer Zeit so blöd, leider!

  41. Spiegel-online:

    Nach Informationen des SPIEGEL kritisieren mehrere europäische Regierungen, dass unter den Aufnahmekandidaten auffallend viele Härtefälle seien. In einer internen EU-Sitzung in Brüssel monierte der Vertreter Luxemburgs, dass die ersten Vorschläge aus der Türkei viele „schwere medizinische Fälle enthalten oder Flüchtlinge mit sehr niedriger Bildung“. Ähnliches berichtete Innenstaatssekretär Ole Schröder (CDU) dem Innenausschuss des Bundestags.

    Nach übereinstimmenden Angaben aus Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg zogen die türkischen Behörden in den vergangenen Wochen mehrfach bereits erteilte Ausreisegenehmigungen in letzter Minute wieder zurück. Meistens soll es sich um Familien gehandelt haben, deren Väter gut ausgebildete Ingenieure, Ärzte oder Facharbeiter waren.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-tuerkei-laesst-hochqualifizierte-syrer-nicht-in-eu-ausreisen-a-1093332.html

  42. Da ist ein rumänischer Raumfahrttechniker wohl an den falschen geraten.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/toedlicher-einbruch-in-moers-juwelier-schoss-aus-notwehr-id11844687.html#plx2109422176
    Der Moerser Juwelier, der im Dezember 2014 einen Einbrecher überraschte und erschoss, handelte wohl aus Notwehr, so ein Staatsanwalt beim Prozess gegen einen der Kriminellen, die den Einbruch verübt hatten.

  43. „Türken, Inder, Hottentotten sind willkommen alle drei,
    wenn sie leben, lieben, lachen, fern von hier – in der Türkei.
    Wenn sie aber scharenweise, wie die Maden in dem Speck,
    über unser Land herfallen, ist die Sympathie bald weg!“
    (Zitat von Heinrich Heine)

  44. Das sind Zigeuner. Nichts anderes.
    Solche Leute kann man nicht integrieren und in keinster Weise erziehen, oder zu etwas vernünftiges gebrauchen. Die Zigeuner haben in ihre Sprache kein Wort für „Arbeit“, sie kennen das nicht.

  45. Der Autor scheint auch ein leidgeprüfter Berliner zu sein.

    Mein Großvater (Ostpreuße) hat Anfang der 30er Jahre Berlin besucht. Damals hat sich kein Neger auf die Straße getraut.

    Was ist daraus geworden?
    Jetzt haben wir einen Schwätzer und Opportunisten Henkel und eine grünlesbische Hermann, die es noch nicht einmal geschafft haben, am Oranienplatz 50 illegale Neger vom Baum zu holen.

    Die Römer sagten schon: Wehret den Anfängen!
    Was hier 2014 noch der große Aufreger bei PI war, wird heute angesichts muslimischer Masseninvasion schon gar nicht mehr zur Kenntnis genommen.

    Wenn ich mir die Berichterstattung über den ermordeten Niklas ansehe, steigt in mir die kalte Wut hoch. Da wird sein mutmaßlicher Mörder rotzfrech als „Italiener“ beschrieben.

    Erst war trotz zahlreicher Zeugenaussagen von sonnengebräunten Männern die Rede. Wenn ich in den Medien Männer oder Kopftreten oder Messer höre, dann
    sind die Täter zu 99,9% türkisch/arabisch/muslimisch/afrikanisch.
    Jetzt wird also ein nordafrikanischer Einwanderer, der sich genauso wie idie Mehrzahl der MiHiGrus in Berlin weder integrieren kann noch will, zum Italiener.

    Die Lügenmedien versuchen alles, um uns diesen Bodensatz aus Kriminellen, Arbeitsscheuen und Halbprimaten, der bei uns angelandet ist, möglichst schönzureden.

    Das sind dann plötzlich Fachkräfte, kulturelle Bereicherer oder eben Italiener.

  46. Schon Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts hat Kurt Tucholsky seinen beißenden Sarkasmus über diejenigen seiner Landsleute ausgegossen, die der Meinung waren, zu brutalen, machtgierigen Killertypen müsse man gaaaanz, gaaaanz lieb sein, dann würde alles gut werden:

    Rosen auf den Weg gestreut

    Ihr müßt sie lieb und nett behandeln,
    erschreckt sie nicht – sie sind so zart!
    Ihr müßt mit Palmen sie umwandeln,
    getreulich ihrer Eigenart!
    Pfeift euerm Hunde, wenn er kläfft –:
    Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft!

    Wenn sie in ihren Sälen hetzen,
    sagt: »Ja und Amen – aber gern!
    Hier habt ihr mich – schlagt mich in Fetzen!«
    Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
    Denn Prügeln ist doch ihr Geschäft!
    Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft.

    Und schießen sie –: du lieber Himmel,
    schätzt ihr das Leben so hoch ein?
    Das ist ein Pazifisten-Fimmel!
    Wer möchte nicht gern Opfer sein?
    Nennt sie: die süßen Schnuckerchen,
    gebt ihnen Bonbons und Zuckerchen …
    Und verspürt ihr auch
    in euerm Bauch
    den Hitler-Dolch, tief, bis zum Heft –:
    Küßt die Faschisten, küßt die Faschisten,
    küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft –!

  47. Ich habe die Schnauze gestrichen voll von Lügen. Eins soll man den Politikern und Lügenschreibern hinter die Ohren schreiben (besser tätowieren), damit sie es nie vergessen.

    Hochqualifizierte Araber gibt es NICHT!

    Solche sind so selten wie albino Eichhörnchen.

    Wenn die Türken hochqualifiziert wären, hätten die Deutschen ein Visum für die Türkei gebraucht und nicht umgekehrt.

  48. #40 Heilewelt (21. Mai 2016 19:27)

    Erfolg ist eine ganz wesentliche Frage des Nicht-Aufgebens.

    Momentan läuft die Sache für uns immer besser und ich kann mir nicht vorstellen, das sich der Trend in allzu naher Zukunft wendet.

  49. Ein Faltblatt, 12 Seiten, von der SPD-BUNDESTAGSFRAKTION.
    Die größte Sorge für die SPD scheinen Einbrüche, Taschendiebe, Rechte und Terrorismus zu sein.
    Grabscher, Vergewaltiger, Messerstecher, Kopftreter etc. werden natürlich nicht erwähnt.

    Aber, dort geben die auf Seite 10 auch wieder ganz offen zu, dass die Allgemeinheit in Deutschland nicht mehr überall sicher ist und dass sie quasi die Herrschaft über Teile von Deutschland verloren haben.

    Wie offen muss das dem verschlafenen Michel noch gesagt werden, bis er gähnend und gelangweilt aufwacht und fragt: „War was, iss was.“?

    A P R I L 2 0 1 6
    ÖFFENTLICHE SICHERHEIT IN DEUTSCHL AND
    […]
    SICHERHEIT IM ÖFFENTLICHEN R AUM GEWÄHRLEISTEN

    Nicht immer und überall gelingt es den Behörden, die öffentliche Ordnung zu gewährleisten. In einigen Städten gibt es Orte, die für die Allgemeinheit nicht sicher sind, vielleicht manchmal nur nachts, vielleicht manchmal nur für bestimmte Personengruppen.

    Wir müssen die Herrschaft über den öffentlichen Raum zurückgewinnen. Wir wollen sichere öffentliche Räume für alle.
    […]

    http://www.spdfraktion.de/system/files/documents/web_fb_inneresicherheit_12_042016.pdf

    (dort Seite 10)

  50. #57 Rheinlaenderin (21. Mai 2016 19:51

    und auf Seite 7:
    Die Mittel für das Programm „Demokratie leben!“
    sollen verdoppelt werden.

    Das ist der Kampf gegen Rächts…

  51. Unterdessen sorgen die Mohammedaner dafür, daß ihre mitgebrachten Weibchen weiter dauerträchtig sind. Und ältere, islamische, leergeworfene Frauen, die sich schon vor Jahren nach Deutschland gewurmt haben, zeigen den Neuankömmlingen den Weg an die Tröge des Sozialstaates – also wie sie sich durch Deutsche finanzieren lassen:

    Die Irakerin Iqbal Al-Briefkhani … (ist) unterwegs zu ihrem Treffen mit der 23-jährigen Sahar. Die flüchtete im vergangenen Jahr mit ihrer Familie aus Syrien nach Deutschland. Inzwischen ist die kleine Frau mit beigem Kopftuch … schwanger. Im Juni soll ihr zweites Kind zur Welt kommen. Die erste Entbindung in Deutschland.

    Ein Mädchen“, sagt sie und streicht sich lächelnd über den Bauch. Gemeinsam wollen Iqbal und Sahar Fördergelder für das Kind beantragen. Die Einrichtung dafür aber hat überraschend geschlossen. (…)

    Iqbal Al-Briefkhani ist die Frau, die Sahar momentan am besten helfen kann. Wo kann ich mein Kind zur Welt bringen? Wer unterstützt mich bei der Betreuung? … Sie beraten in Erziehungsfragen, wenn es um Kitas geht, um Schulen, Sprachförderung und Gesundheitsvorsorge; begleiten zur Kita, zur Familienkasse oder zum Frauenarzt.

    Mir gehen diese orientalischen Horden, die wir alle durchfüttern, nur noch auf den Keks.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/der-joker-von-neukoelln-stadtteilmuetter-helfen-gefluechteten-frauen/13606336.html

  52. Heute in der Stadt wieder einen Autokorso beobachten müssen

    10-14 hochwertige Karren, jeweils bestückt mit bis zu 4 bärtigen Gestalten, lautes Gehupe, hochgetunte Motoren

    Vermutlich beim Warmfahren für illegale Autorennen, bei denen unschuldige Passanten zu Schaden bzw. Tode kommen

    Die Justiz reagiert scharf und verhängt Bewährungsstrafen

  53. #63 Babieca (21. Mai 2016 20:02)
    Unterdessen sorgen die Mohammedaner dafür, daß ihre mitgebrachten Weibchen weiter dauerträchtig sind.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Also, mit meiner Hilfe können sie leider nicht rechnen. Da habe ich viel zu empfindlichen Geruchssinn.

  54. #55 Lechfeld (21. Mai 2016 19:46)

    Das sind dann plötzlich Fachkräfte, kulturelle Bereicherer oder eben Italiener.
    ———–

    Italiener sind gerade ganz aktuell. Schon wieder einer 🙂

    21.05.2016
    Wildgewordener Italiener schlägt Polizisten mit Schaufel k. o.

    BASEL – Ein wildgewordener Italiener (37) hat gestern Abend in Basel mehrere Personen angegriffen und unter anderem einen Polizisten mit einer Schaufel bewusstlos geschlagen.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/wildgewordener-italiener-greift-polizisten-in-basel-an-id5059753.html?utm_source=twitter&utm_medium=social_page&utm_campaign=bli

  55. Merkel schadet Deutschland bis zum geht nicht mehr – Merkel ist Erdogan nicht gewachsen, sie wird über den Tisch gezogen bis zum geht nicht mehr.

    Gerade in den Nachrichten auf N24!!


    Gebildete Flüchtlinge dürfen nicht aus der Türkei ausreisen!

    Das heißt Erdogan schickt nur die ungebildeten weiter, die Deutschland zur Last werden und für die Türkei höchstens zum Vollzug des Geburtendschihads und der islamischen Eroberung durch Kindermachen und aussaugen unserer Sozialkassen dienen.

    Deutschland soll offenbar geschwächt werden, damit der Islam sich dann leichter ausbreiten kann.

    Die finanziellen Anreize für den Geburtendschihad müssen beseitigt werden.

  56. #55 Lechfeld (21. Mai 2016 19:46)

    Wenn ich mir die Berichterstattung über den ermordeten Niklas ansehe, steigt in mir die kalte Wut hoch.

    Ganz übel war heute die Trauerfeier. Da laberte ein Pfaffe die Realität weg und instrumentalisierte die Trauerfeier, indem er Täterschutz fordert:

    Die Frage nach Gründen dafür, dass „Menschen mitten aus unserer Gesellschaft“ zu solch brutaler Gewaltausübung fähig seien, sei nicht einfach zu beantworten, sagte der katholische Dechant von Bad Godesberg, Wolfgang Picken, bei dem Gottesdienst.

    Der nach Deutschland eingefallene afrikanisch-islamische Gewaltabschaum kommt nicht „mitten aus unserer Gesellschaft“. Im übrigen ist die Frage ganz einfach zu beantworten, da kannst du Dechant sabbeln was du willst.

    „Es gibt nicht nur die eine Tat und den einen Täter, es gibt nicht nur den einen Grund, genau so wenig, wie es nur eine mögliche Tätergruppe gibt!“

    Doch. Es gibt eine ziemlich klar definierte Tätergruppe, die sich seit Jahren lustvoll in Rudeln durch Deutschland schlachtet und Deutsche tottritt.

    Picken rief dazu auf, im Sinne von Niklas auf jede Form von Pauschalisierung oder Diskriminierung zu verzichten. „Allein der Respekt vor ihm verlangt es, dass wir bei der notwendigen Suche nach Ursachen jede Vereinfachung und Instrumentalisierung vermeiden.“

    Natürlich. Ja nicht Roß und Reiter nennen, sondern vernebeln und relativieren, bis der Arzt kommt. Der Respekt vor all den bisher totgetreten, erschlagenen, erstochenen jungen Deutschen, die von islamischen Rudeln umgebracht wurden, gebietet ganz im Gegenteil, daß dieser mörderische eingewanderte Abschaum endlich konsequent bekämpft und aus dem Verkehr gezogen wird.

    Wer stattdessen mit Aggression und fehlendem Gerechtigkeitssinn reagiere, werde nur neues Unrecht und neue Gewalt provozieren.

    Blödsinniges Pfaffengeschwätz. Wer Mörder und Kriminelle unschädlich macht, wird von Mördern und Kriminellen verschont.

    Dann werde „unsere zerklüftete Gesellschaft“ immer weiter auseinanderdriften, warnte der Geistliche: „Es liegt an uns, das zu verhindern!“

    Ja. Eingewandertes afrikanisches und arabisches Gesindel aus Deutschland rausschmeißen.

    Staat, Gesellschaft und Kirche seien es Niklas schuldig, alles daran zu setzen, dass „Ähnliches nicht wieder geschieht und wir zu friedvollen Formen des Miteinanders zurückkehren“

    Staat, Gesellschaft (= breites Bündnis) und Kirche haben uns diese Katastrophe eingebrockt und wollen uns jetzt verbieten, darüber zu reden. Zu „friedvollen Formen des Miteinanders“, die hier normal und Standard waren, ehe mehr und mehr Türken, Araber und neuerdings die gesamte 3. Welt ungehemmt reinfluteten, kehren wir dann zurück, wenn hier die Massenrückkehr archaischer Gewaltvölker in ihre Heymat forciert wird. Und endlich der letzte aus der Kirche ausgetreten ist und die Blockparteien abgewählt sind.

    http://www.welt.de/vermischtes/article155552480/Es-liegt-an-uns-das-zu-verhindern.html

  57. Ich habe nicht die geringste Ahnung wie man das drehen soll. Die AfD hat ja keinen Einfluß auf die Polizei. M. E. mäüßte die Thematik schleunigst von der AfD provokativ in die Öffentlichkeit getragen werdenb, wo wie beim Islam-Thema. Ich weiß nicht wie. Aber die v. Storch weiß doch so was. Ich weiß auch nicht, ob man das einfach so versuchen kann in die Presse zu bekommen, ob also die Aufhänger ausreichen. Aber wenn das nicht passiert läuft das zunächst ungehindert weiter, außer dass immer mehr Leute die entsprechende Erfahrung machen.

  58. Ach neee – jetzt bin ich aber platt. Der Artikel zu Niklas Trauerfeier, in dem das Geschwätz des Dechanten stand, das ich gerade oben benölt habe, ist inzwischen komplett überarbeitete und umgeschrieben. Die übelsten Bemerkungen des Dechanten sind plötzlich weg. Ich hatte mir das heute Mittag rausgeschrieben. Tja, Lückenpresse, wieder mal in flagranti erwischt. Übrigens beziehen sich fast alle Kommentare zu dem Artikel auf die ursprüngliche Version.

  59. @ Thor Kunkel, PI

    Natürlich geht es der linksversifften internationlistischen deutschen Journaille mit dem Begriff „antanzen“ um Verschleierung u. Verharmlosung…

    …aber vermutl. auch um einen kurzen eingängigen Begriff für Maul- bzw. Schreibfaule.

    Wir müßten uns also überlegen, ob wir ein einziges genaueres Wort für „befingern/begrabschen u. drangsalieren“, statt „antanzen“, finden können.

    Ich mache Vorschläge:
    antatschen
    angreifen
    attackieren

    Wer hat noch (bessere) Ideen?

  60. Hallo,
    wer geht auch zu einer Veranstaltung, die
    „Karneval der Kulturen“ sich nennt.
    Ich würde da nicht hin gehen.
    Andererseits ist es schon traurig, dass junge Deutsche Männer keine Eier mehr haben. In der Silvesternacht, haben sich männliche Begleiter von angegriffenen Frauen auf dem Bahnhofs-WC eingeschlossen. Das hatte den Vorteil, dass sie nicht vor Angst in die Hose geschissen haben.

    Josi

  61. Ein inhaltlich brillanter Artikel, zu dessen Lektüre jeder Politiker der etablierten Parteien gezwungen werden sollte (denn freiwillig lesen die ja so etwas niemals und unter keinen Umständen).

    Ich habe allerdings ein wenig zu meckern, und zwar darüber, dass der Autor (wie bedauerlicherweise auch andere PI-Autorinnen und Autoren) offensichtlich versucht, die kulturmarxistische neue Rechtschreibung von 1998 anzuwenden, und dabei vor allem die miserable Kommasetzung bei Nebensätzen mit „um“.

    Letztere war von den linken Rechtschreibreformern sicherlich nett gemeint, um im Deutschunterricht den angeblich Unterprivilegierten und Diskriminierten (also weit überwiegend Kindern moslemischer Einwanderer) den Rotstift des Lehrers zu ersparen, führt aber leider zu miserabel lesbaren Sätzen.

    Hier einige Beispiele, zuerst jeweils mit der kulturmarxistischen Kommasetzung und danach mit der sehr viel besseren traditionellen:

    Der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf nutzte die Gelegenheit vor seinem Multikult-Götzen einen kleinen Kniefall zu machen:

    Der Berliner Polizeisprecher Thomas Neuendorf nutzte die Gelegenheit, vor seinem Multikult-Götzen einen kleinen Kniefall zu machen:

    Ein rigides, ideologisches Wertekorsett hindert sie daran sich zu wehren.

    Ein rigides, ideologisches Wertekorsett hindert sie daran, sich zu wehren.

    Den Nordafrikanern, die immer noch in sechsstelligen Zahlen übers Mittelmeer kommen, geht es dagegen konkret um die Chance sich ein Sozialticket für ein besseres Leben zu schnappen.

    Den Nordafrikanern, die immer noch in sechsstelligen Zahlen übers Mittelmeer kommen, geht es dagegen konkret um die Chance, sich ein Sozialticket für ein besseres Leben zu schnappen.

    In ihrem Universum geht es nicht um humanitäre Werte oder gesellige Gutmenschelei, auch nicht um Recht oder Unrecht, sondern einfach darum zu gewinnen.

    In ihrem Universum geht es nicht um humanitäre Werte oder gesellige Gutmenschelei, auch nicht um Recht oder Unrecht, sondern einfach darum, zu gewinnen.

    Wer in Zukunft zusammengeschlagen, beraubt oder sexuell genötigt wird, dürfte bald feststellen, dass dieser falsche, aber nett klingende Begriff die Berichterstatter befähigt aus Gewaltverbrechen Kavaliersdelikte zu machen.

    Wer in Zukunft zusammengeschlagen, beraubt oder sexuell genötigt wird, dürfte bald feststellen, dass dieser falsche, aber nett klingende Begriff die Berichterstatter befähigt, aus Gewaltverbrechen Kavaliersdelikte zu machen.

    Für die jungen, muslimischen Einwanderer ist der tägliche Affront des Kartoffel-Deutschen dagegen der gangbare Weg mit Muskeln und Mut dem einheimischen Kuffar seinen Platz an der Sonne streitig zu machen.

    Für die jungen, muslimischen Einwanderer ist der tägliche Affront des Kartoffel-Deutschen dagegen der gangbare Weg, mit Muskeln und Mut dem einheimischen Kuffar seinen Platz an der Sonne streitig zu machen.

    Ein gemäßigter Muslim mag noch in der Lage sein in den Ungläubigen menschliche Nutztiere zu sehen …

    Ein gemäßigter Muslim mag noch in der Lage sein, in den Ungläubigen menschliche Nutztiere zu sehen …

  62. 93 milliarden für „flüchtlinge“(schmarotzer), aber kein geld für panzer.

    noch fragen?

  63. #63 Babieca,
    vollkommen richtig. Ich hatte mir eigentlich schon Texte zurecht gelegt, welche ich hier veröffentlichen wollte.
    Frau Babieca entsprach aber meiner Meinung zuvor. Ein Hoch.

  64. … zu:
    Huldreich Schwertlieb „Der Krieg der Zukunft“ Leipzig 1845
    H.S. war das Pseudonym von Wilhelm Rüstow
    (1821 Brandenburg a.d.Hvl. – 1878 im Exil bei Zürich)
    Rüstow war preussischer und schweizer Offizier, Gelehrter, Militärschriftsteller und RADIKALDEMOKRAT.
    Unter anderem gilt er als einer der profiliertesten deutschen Vertreter der VOLKSWEHR, deren Idee er in einem Teil seiner Schriften zu untermauern versuchte und die er während des Schweizer Exils im Schweizer Generalstabe mit anderen zusammen im Wesentlichen umsetzen konnte.
    Es lohnt sich, mehr als einen Blick in das nur 62seitige Büchlein „Krieg der Zukunft“ zu werfen: sehr anregend!
    Ein Exemplar gelangte wohl als „Kriegsfolge“ nach Kalifornien und wurde von Guckel-Books eingescannt.
    Es ist aber auch über andere Suchmschinen als PDF zu finden und kostenlos herunterzuladen.

    i.Ü.: MERKEL MUSS WEG !

  65. Das Schönreden erspart den männlichen Begleitern auch das Eingreifen (was sie ohnehin nicht tun, sondern eher davonlaufen), obwohl diese Attacken gegen sie gerichtet sind. Das Instrument sind die Frauen und Kinder. Das Ziel die Männer. Es ist eine glasklare Kampfansage,die aber nicht wirklich verstanden und mit Sicherheit nicht angenommen wird.

  66. Und was macht Deutschland mit den Invasoren, die auf unsere Kosten Heimaturlaub machen?
    Die Schweiz macht es vor.

    20.05.2016
    Ferien in der Heimat-Diktatur?
    Bund zieht Schraube bei Eritreern an

    Immer wieder gab es Vorwürfe, dass eritreische Flüchtlinge für Ferien in ihr Heimatland reisen. Jetzt hat das Staatssekretariat für Migration seine Haltung verschärft: Man habe Massnahmen getroffen, um solche Reisen nachzuweisen und Sanktionen zu ergreifen.

    Immer wieder sind Geschichten von Eritreern zu hören, die vor dem Regime von Diktator Esaias Afewerki in die Schweiz geflüchtet seien, dann aber Ferien in ihrer Heimat machen – bezahlt von der Schweiz quasi.
    […]

    http://www.blick.ch/news/politik/ferien-in-der-heimat-diktatur-bund-zieht-schraube-bei-eritreern-an-id5056317.html

  67. @ #72 Babieca (21. Mai 2016 20:12)

    Jetzt fragt man sich natürlich, was hat der Dechant denn nun wirklich gesagt.

    z.B. Papst Franz u. Homoehe oder Frauenordination

    Mir liegt es fern diesen in Schutz zu nehmen, aber was die meinungsmachenden MSM verbreiten, sagte PP Franz nie.

    Lügenpresse(inkl. scheinkath. Blätter) entlarvt:

    13 Mai 2016, 12:31
    Frauendiakonat? – Was Papst Franziskus wirklich sagte! kath.net veröffentlicht Wortlaut von Papst Franziskus beim Treffen mit Ordensoberinnen. Lombardi: Der Papst hat nicht gesagt, er habe die Absicht, eine Diakonenweihe für die Frauen einzuführen
    http://www.kath.net/news/55175

  68. #57 Bernart

    Schon Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts hat Kurt Tucholsky seinen beißenden Sarkasmus über diejenigen seiner Landsleute ausgegossen, die der Meinung waren, zu brutalen, machtgierigen Killertypen müsse man gaaaanz, gaaaanz lieb sein, dann würde alles gut werden:

    Hier eine aktualisierte Version dieses Gedichtes:

    Rosen auf den Weg gestreut

    Ihr müßt sie lieb und nett behandeln,
    erschreckt sie nicht – sie sind so zart!
    Ihr müßt mit Palmen sie umwandeln,
    getreulich ihrer Eigenart!
    Pfeift eurm Hunde, wenn er kläfft –:
    Küßt die Dschihadisten, wo ihr sie trefft!

    Wenn sie in ihren Moscheen hetzen,
    sagt: »Ja und Amen – aber gern!
    Hier habt ihr mich – schlagt mich in Fetzen!«
    Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
    Denn Prügeln ist doch ihr Geschäft!
    Küßt die Dschihadisten, wo ihr sie trefft.

    Und schießen sie –: du lieber Himmel,
    schätzt ihr das Leben so hoch ein?
    Das ist ein Pazifisten-Fimmel!
    Wer möchte nicht gern Opfer sein?
    Nennt sie: die süßen Schnuckerchen,
    gebt ihnen Bonbons und Zuckerchen …
    Und verspürt ihr auch
    in euerm Bauch
    den Mohammed-Dolch, tief, bis zum Heft –:
    Küßt die Dschihadisten, küßt die Dschihadisten,
    küßt die Dschihadisten, wo ihr sie trefft –!

  69. Und da sage einer, Migranten bringen keine Kultur ins Land!

    „Three statuettes dating back nearly 5,000 years from the Sumerian civilization and found in a refugee camp last year have been temporarily placed in the care of Slovenia’s national museum, one of the curators said on Friday.“

    http://www.ctvnews.ca/world/slovenian-museum-to-care-for-ancient-sumerian-statuettes-1.2803789

    Geklaute Museumsgegenstände aus dem Irak, Syrien etc. zählen wohl auch zur Kulturbereicherung.

    Übrigens, die gesamte gestohlene Sumerische Zylinder-Sammlung des Bagdad-Museums ist immer noch (seit 2003) verschwunden. Ein Skandal!

    http://www.bbc.co.uk/news/magazine-35774900

  70. #77 h Spengler
    es lohnt sich überhaupt, in Bibliotheken zu gehen. Vor allen Dingen auch in die historischen.

  71. OT Pädo Alarm!

    Die Kirche kriecht in jüngster Zeit nicht nur ständig dem Islam in den Arsch, obwohl weltweit Christen von Islamisten verfolgt und unterdrückt werden.

    Statt diese zustände anzuprangern sind einige Würdenträger oftmals anderweitig beschäftigt.

    Das findet der Bootsprediger Woelki aber bestimmt nicht so interessant.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/saarbruecken/Pfarrer-aus-Freisen-soll-Kinder-missbraucht-haben;art34275,4783664

  72. Liebe Pi-Leserinnen, lieber Pi-Leser und liebes Pi-leser-es (man muss ja den grünen Gedanken beibehalten.)

    Ich las nun den ganzen Schwof bis #84.
    Was soll das?
    Es ist vollkommen richtig mit Euren Kommentaren, aber eine Änderung bringt es nicht. Wir (Eine Gruppe von öhm deutschen, mag ja heutigentags nicht mehr so angesagt sein in…. jetzt kommt es DEUTSCHLAND) haben in unserer Stadt diesen Typen den Kampf angesagt. Und stetigen Zulauf zur Kampfgruppe

  73. War vorher auf einem Flohmarkt in unserem Ort.Da durften unsere geschätzten Neubürger nicht fehlen.In kleinen Rudeln,betüdelt von den üblichen,vertrockneten Altjungfern in biologisch-dynamischer Kleidung.
    Die merken das geringschätzige Verhalten ihrer Schätzchen gar nicht.
    WÜRG!!

  74. #69 Babieca
    #70 INGRES

    vielleicht sollte man das, was hier geschieht mal als das bezeichnen, was es ist: nämlich eine ethnische Säuberung

    Der Heiko betreibt parallel dazu mit Hilfe der amadeu-antonio-stiftung die ethische Säuberung

  75. Zu DDR Zeiten gab es in jedem Betrieb oder auch Fabrik eine Kampfgruppe. Militärisch gedrillt, um im Kampf gegen den Klassenfeind standzuhalten. Da die neue linksgerichtete Generation niemals in der Lage sein wird, dieser arabischen Invasion standzuhalten, wird es Zeit, die Kampfgruppen zu reaktivieren.

  76. #69 Babieca (21. Mai 2016 20:08)

    Ich habe Auszüge im Radio gehört. Ganz übel auch die Ausschlachtung in den Nachrichten, dass die Eltern sich dagegen verwahren, dass Rechte den Fall instrumentalisieren. Aber PRO hätte eben auch nicht demonstrieren sollen. Eine Demo muß spontan die Unterstützung der Bevölkerung haben. Vielleich tlernt PRO das jetzt mal. @Heta hat das ähnlich schon vor Jahren gesagt.

  77. #91 Hans-Maulwurf (21. Mai 2016 21:06)

    Zu DDR Zeiten gab es in jedem Betrieb oder auch Fabrik eine Kampfgruppe. Militärisch gedrillt, um im Kampf gegen den Klassenfeind standzuhalten. Da die neue linksgerichtete Generation niemals in der Lage sein wird, dieser arabischen Invasion standzuhalten, wird es Zeit, die Kampfgruppen zu reaktivieren.

    Das nützt natürlich nichts, wenn der Islam schon die eigenen Kampfgruppen infliltriert und in die Lage versetzt wird Sabotage und Zersetzung in Deutschland zu betreiben.


    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.muslime-in-der-bundeswehr-sohnes-land.1d6d2b23-f22b-4d15-be4d-c5167f27e921.html?ref=yfp

    Auch für diese Zustände in der Bundeswehr sind Frau Merkel und insbesondere Frau von der Leyen verantwortlich.
    Es ist unglaublich wie diese abgehobeben Politiker mit unserem Land und unseren Volksressourcen umgehen.

  78. Mal abgesehen davon , dass einem hier beim Durchstöbern einiger Meldungen Angst und Bange wird, schlägt das auch ordentlich aufs Gemüt.
    Und außerdem kann ich mir im Moment auch keine einzige politische Lösung vorstellen, die diese ganze Riesensch…. kurzfristig löst!
    Aber eine kurzfristige Lösung ist dringend nötig!
    Ich hätte mir das ganze nie träumen lassen…
    Auch weil ich das ganze Herunterspielen beim Thema „Ausländer“ schon in der Schule vor 25 Jahren hatte.
    Und schon brüllen die Viecher wieder auf der Strasse rum. Es ist zum Mäuse melken!

  79. Wie verschleiert und gelogen wird, zeigte auch diese Woche der Kölner Stadtanzeiger.
    Der 17-jährige Niclas wurde in Bad Godesberg,
    als er seiner Freundin gegen „Antänzer“ in Schutz nehmen wollte, aus dieser Gruppe junger Männer heraus zu Tode geprügelt. Der Kölner Stadtanzeiger schrieb zur Herkunft des Totschägers, er komme aus Italien.
    Obwohl bekannt, wurde so die wahre Herkunft des Täters verschleiert, da es sich in Wahrheit um einen Marokkaner, der in Italien lebte, handelt.
    Also gehört der Kölner Stadtanzeiger, obwohl er doch seit der Silvesternacht „geheilt“ sein sollte auch zur Lügenpresse

  80. #95 de Malpain (21. Mai 2016 21:23)

    Wie verschleiert und gelogen wird, zeigte auch diese Woche der Kölner Stadtanzeiger.
    Der 17-jährige Niclas wurde in Bad Godesberg,
    als er seiner Freundin gegen „Antänzer“ in Schutz nehmen wollte, aus dieser Gruppe junger Männer heraus zu Tode geprügelt. Der Kölner Stadtanzeiger schrieb zur Herkunft des Totschägers, er komme aus Italien.
    Obwohl bekannt, wurde so die wahre Herkunft des Täters verschleiert, da es sich in Wahrheit um einen Marokkaner, der in Italien lebte, handelt.
    Also gehört der Kölner Stadtanzeiger, obwohl er doch seit der Silvesternacht „geheilt“ sein sollte auch zur Lügenpresse


    Also war doch eine Frau im Spiel, habe ich es mir doch gleich gedacht!

    Drecks-Lügenpresse!!!

    Diese patriarchalisch erzogenen Moslemmänner drehen voll durch, wenn sie von einer Frau zurückgewiesen werden, bzw. wenn sie von einem anderen Mann gemaßregelt werden, wenn sie sich in ungehöriger Weise an eine Frau ran machen, ich habe das schon tausendfach beobachtet.

    Das sehen die sofort als einen Angriff auf ihre angebliche Ehre. Leider ignoriert und leugnet die Politik diese kulturellen Konflikte seit Jahrzehnten. Dabei tobt dieser Kampf schon zum Leidwesen unserer Kinder auf den Schulhöfen.

    Alles nur um das gescheiterte zerstörerische Multi-Kulti-Experiment immer weiter zu führen.

  81. Frauen im Wiener AKH mit Begleitschutz unterwegs.

    Nicht nur an den von Drogendealern „belagerten“ U- Bahn- Stationen fühlen sich Frauen völlig verunsichert, sondern auch im Wiener AKH. „Belästigungen und Übergriffe am weiblichen Personal sind an der Tagesordnung“, berichtet eine „Krone“- Leserin.
    Das Spital stellt Ärztinnen und Schwestern Begleitschutz.
    http://www.krone.at/Wien/Frauen_im_Wiener_AKH_mit_Begleitschutz_unterwegs-Belaestigungen-Story-511250

  82. Kann es sein, dass einige „Südländer“, die schon länger hier sind, durch die millionenfache Asyl-Verstärkung und durch unsere laschen Reaktionen bei sexueller Nötigung wie z.B. in Köln, sich nun auch ermutigt fühlen übergriffiger zu werden?

  83. #91 Hans-Maulwurf
    Ein wenig Boxen oder Krav Maga wäre auch schon ein guter Anfang für die meisten.

  84. Ich habe gestern „Umvolkung“ von Pirincci gelesen. Eine gute Lektüre. Ich denke der Autor hat es richtig erkannt: die Mehrheit der Deutschen ist für die Masseninvasion, für die Umvolkung, für die Auflösung Deutschland. Dies zeigen auch die Wahlergebnisse ganz deutlich. Die AFD hat über 10% erhalten. Aber all die anderen Wähler sagen deutlich: „Weiter wie bisher!“

    Die Deutschen wollen es so, zumindest die große Mehrheit. Und solange dies so ist, solange kann man nicht viel tun. Die Mehrheit der deutschen gefällt sich in der Rolle der Sklaven für einen Haufen gewaltbereiter, primitiver Frauenverachter und ultrarelogiöse Dorftrottel.

  85. Wer soll denn da sonst „antanzen“?
    Das gehört nicht zu den Gepflogenheiten der Nordeuropäer, genauso wie so einige andere Dinge.

  86. „Meine Frau wurde beim Karneval der Kulturen von Südländern angetanzt.“ Das klingt doch gleich netter und politischer korrekter als: „Meine Frau wurde gestern von Arabern befingert und drangsaliert.“
    ——————————————————

    Wie wäre es mit „Vergewaltigungsvorspiel“?

  87. Männer verletzen Frau – Polizei sucht Zeugen – Auf eine Frau eingeschlagen haben drei Männer am Donnerstag, gegen 23.45 Uhr, in der Meistershofener Straße, vor dem Bodenseecenter. Nachdem die Frau auf den Boden gefallen war, flüchteten die drei Männer zu Fuß Richtung Riedlepark. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Laut Zeugen soll ein Täter zirka 185 cm groß sein und trug eine schwarze Lederjacke. Der zweite Täter soll zirka 160 cm groß sein und hat eine kräftige Statur. Er trug eine graue Jogginghose und ein graues Oberteil. Er hatte einen Eastpack-Rucksack bei sich. Der dritte Täter soll zirka 180 cm groß sein. Alle drei sollen südeuropäisches Aussehen haben. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07541/7010 bei der Polizei Friedrichshafen zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3332055

  88. Wird höchste Zeit, dass sich der Deutsche wehrt. DIE oder WIR heißt es jetzt. Mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu sagen.

  89. #106 ALI BABA und die 4 Zecken (21. Mai 2016 22:07)
    #36 Heimchen am Herd (21. Mai 2016 19:18)

    …“manchmal wünschte ich, ich wäre ein Mann,
    aber nur manchmal!“

    Hey, Heimchen!

    Mach einfach das, was du am besten kannst:

    http://www.ardmediathek.de/tv/buten-un-binnen-Regionalmagazin/Das-Heimchen-am-Herd/Radio-Bremen-TV/Video?bcastId=967552&documentId=30802192

    Besser is das!

    *******************************************

    Natürlich, was denkst Du denn? 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=TJ6-N0fvX7s

    Wohlsein!

  90. Am Ende wird die Puffmutter Ferkel wohl gar noch selbst ran müssen

    Das Geschäft läuft wahrlich nicht gut in dem deutscher Rumpfstaat genannten Vergewaltigungsfreizeitpark für Sittenstrolche aus aller Welt. Anstatt sich willig – wie vorgesehen – von den fremdländischen Sittenstrolchen als lebende Gummipuppen zur Befriedigung von deren viehischen Gelüsten mißbrauchen zu lassen, flüchtet sich die deutsche Damenwelt zu den deutschen Männern und gelobt diesen feierlich, fortan immerzu lautstarke Kotzgeräusche von sich geben zu wollen, wenn jemals wieder jemand von den „feurigen südländischen Liebhabern“ schwärmen sollte. Während wir Männer den Frauen gestehen, daß wir das Umerziehungsbüchlein „Kackt unter Wölfen“ auf dem Lokus nicht gelesen, sondern einer anderen Bestimmung zugeführt haben, weil wir lieber in unserem Wüstenfuchs Rommel geschmökert haben. Da dieser mit seinen Panzerkampfwagen dem alten Scheißhaus Monty und den Inselaffen im Wüstensand immer so lustige Streiche spielt. Es sieht so aus, als müßte die Puffmutter Ferkel selbst ran…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  91. #116 Heimchen am Herd (21. Mai 2016 23:06)

    „Wohlsein!“

    Auf Vertreter stehen wahrscheinlich nur Frauen, derweil sie sich von ihrer Hausarbeit ablenken lassen wollen…

    Immer wieder angenehm, der Loriot.

    Und wo bleiben die Schnittchen?!

  92. Ich schlage Antanzen als neues Unwort des Jahres vor! . . . viel zu oft benutzt . . . falsch verwendet und zu politischen und „volkserzieherischen“ Zwecken MISSBRAUCHT!
    Volk bitte gleich durch Multikulti ersetzen.
    Also, die MSM sprechen von Antanzen, um ihre multikulti-erzieherischen Zwecke zu erfüllen.

    Dem Erfinder des Verfahrens, ultraschwerste Verbrechen, bspw. massive Kopftretungen als harmlosestes Antanzen zu deklarieren, gebührt selbstverständlich der nächste Nobelpreis.

    Denn er trägt dazu bei, dass die Bevölkerung nicht unnötig verunsichert wird und besser schlafen kann!

    Der Presserat der MSM sollte unbedingt mit dem Karlspreis ausgezeichnet werden für seine Verdienste, der Willkommenskultur zu einer neuen Blütezeit verholfen zu haben und den Kritikern ordentlich eingeheizt zu haben durch Mobbing und Kündigung.

    Meine Bemerkungen könnten Spuren von Ironie enthalten und können die Wahrheit daher nur teilweise wiedergeben, denn alles ist noch viel schlimmer, als ich es je beschreiben könnte!

  93. @ #117 Volker Spielmann (21. Mai 2016 23:06)

    Wahrscheinlich haben Sie nicht alle Tassen im Schrank. Aber andererseits muss soviel Beharrlichkeit auch einmal gewürdigt werden.

    Dieses Lied hier ist für Sie:
    https://www.youtube.com/watch?v=iFhRst7nQQI

    Könnte mir vorstellen, dass es auf Ihrer Wellenlänge liegt.

  94. #118 ALI BABA und die 4 Zecken (21. Mai 2016 23:23)

    „Und wo bleiben die Schnittchen?!“

    Also irgendwie kommen wir beide hier immer vom
    Thema ab. Es geht doch hier ums Tanzen bzw.
    ums Antanzen. Was ja wiederum überhaupt nix
    mit tanzen zu tun hat, sich aber so anhört,
    als wenn. Wohlsein!

    Schnittchen?

    Clapton – Knopfler – Same old blues

    https://www.youtube.com/watch?v=rhrqZP_qVyU

  95. Der Kampf um ein neues Deutschland – er wird dann tatsächlich kein Kampf der Begrifflichkeiten mehr sein, sondern auf der Straße stattfinden müssen, – Mann gegen Mann im Kampf um die Straßenhoheit zwischen der angestammten Bevölkerung und den Neusiedlern. Damit sind keine militärischen Auseinandersetzungen gemeint, sondern ein irreguläres Gemenge aus alltäglichen Animositäten – sprich Anpöbelungen, Handgreiflichkeiten und Übergriffen auf deutsche Frauen, wie jetzt in Berlin. Sie dienen letztlich der finalen Demoralisierung des Gegners.

    Es wird ein Staat aus angepassten Deutschen, aus Türken, Marokkanern und einem immer größer werdenden Anteil von anderen Arabern und Afrikanern. In Teilen des Ruhrgebietes sind Deutsche bereits Minderheit. Deutsche Kinder sind dort seit Jahren bereits Exoten, die sich ebenfalls anpassen. Das Niveau sinkt stetig – auch das der deutschen Kinder.
    Die Deutschen funktionieren als zuverlässige Steuergeldabdrücker und Wohlstandsgeneratoren noch recht gut. Man braucht sie noch zur Erhaltung des Systems: Feuerwehr, Polizei und als andere zuverlässige Beamte. Da funktionieren sie bestens. Das haben sicher auch viele in der Neubevölkerung begriffen.
    Warum sollte man eine dumme gute Kuh schlachten, die man auch gewinnbringender melken kann?
    Es kippt langsam in Deutschland, ist mancherorts bereits gekippt. Den meisten Deutschen scheint das genau so zu gefallen.
    Manchmal sind mir die eigenen Leute unbegreiflicher, als die Fremden.
    Die wollen das so, die ordnen sich unter.
    Minderheit im eigenen Land. Die Gesellschaft verroht, verblödet. Alle ziehen mit Merkels Zombieherde weiter.
    Das ist alles so kaputt…

  96. @ #123 Selberdenker (21. Mai 2016 23:59)

    Die wollen das so, die ordnen sich unter.
    Minderheit im eigenen Land. Die Gesellschaft verroht, verblödet. Alle ziehen mit Merkels Zombieherde weiter.
    Das ist alles so kaputt…

    Vielleicht müsste nur eine genügend große Zahl an Männern aufstehen und ein Zeichen setzen. Vielleicht reicht sogar ein Einzelner.

  97. #124 Horst_Voll (22. Mai 2016 00:14)

    Vielleicht müsste nur eine genügend große Zahl an Männern aufstehen und ein Zeichen setzen. Vielleicht reicht sogar ein Einzelner.
    ################################################

    Aber wo ist sie, die große Zahl an Männer oder
    der einzelne RABULIST???
    *****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+

  98. #125 SaXxonia (22. Mai 2016 00:26)

    Aber wo ist sie, die große Zahl an Männer oder
    der einzelne RABULIST???
    *****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+

    Das ist genau der entscheidende Punkt. Wenn ich wüsste, wie es geht, wäre es schon passiert… 🙂

  99. #38 @Placker !
    Es kommt darauf an, daß wir endlich eine einer der schwierigen LAGE entsprechenden, vielseitigen STRATEGIE mit flexiblen Taktiken entwickeln und danach einen organisatorischen und Netzwerkaufbau vorantreiben. Statt
    immer wieder nur
    mit den zutreffenden Schwierigkeiten und EXTREMEN in der Konsequenz nur zu moralisieren und es so letztlich bei der bestehenden Lage zu belassen.

    Aber Recht haben und Recht bekommen bzw. die dafür nötige Macht, Einfluss & Fähigkeiten, — wenn es denn die wie aktuelle politisch angeleiteten öffentlichen Ordnungskräfte nicht mehr erbringen — sind immer noch zwei verschiedene Dinge!

    FÜR EINE DEMOKRATISCH-ÜBERPARTEILICHE VOLKS-Abwehr-STRATEGIE gegen Islamisierung, Faschisierung, Sozial- und Demokratie-Abbau — unabhängig davon, ob man irgendwie Mitglied in der AfD oder sonstwo ist !

    – # – VERTRAUEN AUF DIE eigenen & VIELFÄLTIGEN KRÄFTE und das WISSEN des VOLKES! -#-
    – Fragt mich, wie das genauer zu konkretisieren ist – und was ihr tun könnt !

    — Die Politik der AfD, PEGIDA, PaxEuropa, Pro-, Identitäre oder GDL … reicht da einfach nicht hin:
    Meines Wissens denkt kaum einer so weit, so sehr die Gefahr, Schäden, Wut & Not auch dräuen ! — Mit Wahlen kann man Wesentliches nicht ändern,
    – selbst wenn die AfD 51 % bekäme, nicht korrumpierbar wäre und sich in Kürze auf den Schleichwegen der Macht so auskennen würde, wie es bspw. andere in Jahrzehnten erst lernen konnten, – wozu „nebenbei“ die gigantische und und korrumptive Macht der Banken und Konzerne gehört . . .

    Nur mit regelmäßigen Demos, Mahnwachen, Blogs usw. allein kommt man da gegen das Macht- und Meinungs-Kartell nicht weiter, – und ich leide alltäglich an deren Verdreh-Meinungsmache – und an (m)einer Kräfte-Isolierung so Vieler !

    >> Auch deshalb muss systematisch auch außer-parlamentarisch, in den Stadtteilen, Gewerk-schaften und Vereinen gearbeitet werden !

  100. Sollten mich irgendwelche dreckige und speckige spindeldürre o-beinige krummnäsige ungewaschene Tagediebe aus dem Orient „antanzen“, werde ich denen gepflegt meine Plastiktüte mit den Bierdosen entweder um die Ohren oder dahin wo es richtig schmerzt hauen. 🙂

    Sollte mich einer von diesen schwindsüchtigen glupschäugigen Ölaugen ansprechen um mich in ein Gespräch zu verwickeln um mich dann festhalten zu wollen und mir seinen kleinen Pimmel vorzuführen rufe ich sofort laut: „Ich nix verstähen! Ich Kanack Du Kanack! Weg mit dir Pack!“

    Gut kommt sicher auch bei der 1. Sexistischen Anmache „IIIIEEEH BÄHHH, der hat ein MESSER! DER Hat ein Messer!!!“

  101. Würde ich allen Frauen empfehlen, blöde sexistische Anmache von TBC-Arabern, sofort laut um Hilfe oder nach der Polizei schreien:

    „POOOOLIZEI! Hilfe! DER hat mich angefasst! Hiiiiiiiiiiiiiiiiilfe!“

    Gar nicht absabbeln mit denen, denn das nutzen die ja offensichtlich, um dann über ihre Opfer herzufallen.

  102. #123 @Selberdenker (21. Mai 2016 23:59)
    Das ist doch alles perspektivlos, fatalistisch, defaitistsich bevor auch nur ein halbwegs entwickelter KAMPF unsereerseits begonnen hat.
    Um aber einen solchen zu führen unter hochkomplexen Bedingungen und noch vielen Ungleichzeitigkeiten brauchen wir eine überparteiliche und auch-außerparlamentarische Volks-STRATEGIE ( wobei die Wahlsieg der AfD stimmungs- & medienpolitisch die Situation vorübergehend ein wenig geklärt & gebessert hat, – was aber bald verloren geht, wenn wir das nicht auszunutzen wissen, und stattdessen die meisten nur auf die nächsten Wahlen warten, während Linke, Islam, die MSM und die korrumpierten Teile des Staatsapparates vollendete Tatsachen schaffen. – )

    Und wie zur Vorbereitung einer materiellen Schlacht die Auswahl und Schärfung der Waffen gehört, so gehört zur Vorbereitung des geistigen & politischen Kampfes bzw. zu unseren Gunsten die Klärung, Auswahl und Schärfung der (richtigen) BEGRIFFE.

    Mit unklaren Vorstellungen über Hinter-/Gründe, Feind, Freund und Ziel in den alltägliche und Spezialkampf zu ziehen, ist das dümmste, was man machen kann !
    Deshaklb muß ich Deiner Schilderung zusammen mit dem Zitat unten widersprechen,
    – aber auch wichtigen Aussagen von
    @ THOR …
    – der indirekt mal wieder so tut, als sei D. ein Opfer sinistrer westlicher Einflussnahme und nicht zu allererst das seibner eigenen Politik und der Interessen seines Monopolkapitals.
    s -> www. Der EURABIA-Code /-Verträge mit der ARAB.LIGA in Rivlität gegen die USA, GB und ISRAEl !

    „Der Kampf um ein neues Deutschland – er wird dann tatsächlich kein Kampf der
    B e g r i f f l i c h k e i t e n mehr sein, sondern auf der Straße stattfinden müssen, – Mann gegen Mann im Kampf um die Straßenhoheit zwischen der angestammten Bevölkerung und den Neusiedlern. Damit sind keine militärischen Auseinandersetzungen gemeint, sondern ein irreguläres Gemenge aus alltäglichen Animositäten – . . . .“
    Es wird ein Staat aus angepassten Deutschen, aus Türken, Marokkanern . . . „

  103. @Author des Artikels

    „Unter dem Strich kam ja bei Merkel immer weniger für die Deutschen heraus, – Hungerlöhne, unsichere Lebensverhältnisse und stets neue Einschränkungen.“

    Merkel hat SOFORT nach Machtübernahme in 2005 den HartzIV-Empfängern, die vorher Arbeit hatten, die Zulage für Leute, die vorher Arbeit hatten, gestrichen (100 EUR, nach ein paar Monaten nur noch 50 EUR um sie so an die neue Armut zu gewöhnen). Merkel dachte sich, ach was, das Pack kann doch gleich darben.

  104. Sexuelle Belästigung von Frauen und halben Kindern im öffentlichen Raum schönreden? Vergessen Sie nicht die Belästigung der alten Frauen zu erwähnen! Das älteste weibliche Opfer auf der Domplatte, das Anzeige wegen sexueller Belästigung erstattet hat war 64 Jahre alt! Und auch das war kein „Einzelfall“. Es sind also nicht nur Eure Freundinnen, Schwestern und Töchter, werte linke „formerly known as Männer“, die in Gefahr sind Opfer von brutaler sexueller Gewalt durch arabische Horden zu werden, sondern auch Eure Mütter, ja sogar Eure Großmütter! Da kriegt doch die bereichernde Standartdrohung: „Ich ficke deine Muttar, Alter, ey!“, einen sehr konkreten Bezug! Falls Euch das überhaupt was ausmacht. Was die Bereicherer ja wollen. Und es wäre mir neu zu erfahren, dass solche Gefahren auch auf dem Oktoberfest üblich sind.

  105. Lächerlich
    #98 Drobo (21. Mai 2016 21:29)
    denn Du must Dir die Erdkugel mal von o b e n ansehen, – dan hast Du den ersten Schritt gemacht, um den großen geostrategischen und gigantisch geographischen Unterschied zwischen den USA, NATO und Russland zu verstehen.
    2.
    „NWO“ ist ein totalitärer, mit der „jüdischen Weltverschwörung“ verwandter Begriff und daher alas Propagandawerkzeug abzulehnen.
    – Und groß-RUSSISCHE,aber eine reale WETVERSCHWÖRUNG mit fatal islam-expandierenden Folgen bis heute wird einfach
    weiter i g n o r i e r t oder verdrängt ?!

    3., Wenn
    man zudem gegenüber RUSSIA bzw. der großrussichen Propaganda und Ideologie mitsamt ihrer antisemitischen-antiwestlichen KGB-machtdurchwirkten Tradition dermaßen unwissend oder blind ist, muss man als DEUTSCHER fast automatisch antiamerikanisch und d.h. praktisch anti-NATO sein ?!

    4.
    Warum ignorierst Du und so viele hier Informationsquellen, die nicht die NATO, aber das Internet und gute Literatur bietet ? Und was wäre, wenn Putins Stammverein KGB, der heute noch einen wesentlichen Teil der russischen Elite ausmacht, einen großen Teil S C H U L D an der
    Expansion und Fanatisierung des Islam bzw. antisemitischen Djhadismus hat ?
    – >>
    Hinter-/Grund-Quellen:

    — DAS SCHWARZBUCH DES KGB 2
    — Joel Fishman über die spezielle antisem. islamisch-sowjet. „Palästinenser“-, Propaganda- und UN-Strategie in
    > „Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL; Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Realität“ und
    > „10 Jahre seit Oslo: Die Volkskrieg-Strategie der PLO und ISRAELs unangemessene Antwort“
    — „DIE UN-GANG“ v. Pedro A. Sanjuan über die gemeins. sowjetisch-islamisch antiwestliche UNO-Stratgie
    http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos .“Der Euro-Arabische Dialog & Die Geburt von Eurabia“, www. Der_EURABIA-CODE , „The Euro Arab Axis“ nach Historikerin Bat Ye’or

    # Drobo sagte:
    „NWO Armee NATO :
    Die Nato beansprucht für sich das Recht, militärisch überall auf der Welt tätig zu werden.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/21/nato-treibt-einkreisung-russlands-in-europa-voran/

  106. Wie kann man nur solch einen UNTERTANEN-GEIST entwickeln angesichts der riesigen Herausforderungen – – und gegenüber dem „großen Bruder “
    – und so was soll eine neue, alternatve Politik für Dtld bringen ? Putin als Ersatzführer
    – und ausgerechnet mit dem Völkergefängnis mongolischer wie KGB-Tradition und gel8ichzeitig energie-basierter DESPOTIE sollen weniger (!) nahestehende Kräfte des Westens bekämpft werden ?
    = Von allen guten Geistern verlassen !
    – > 25. #25 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (21. Mai 2016 19:00)
    Das was die Regierung Merkel, maßgeblich CDU und SPD hier in Deutschland veranstalten ist nicht mehr hinnehmbar! . . . .
    Rußland steht uns k u l t u r e l l n a h und ist uns f r e u n d l i c h gesonnnen, ebenso leiden die Russen gleichermaßen unter islamischem Terror, aber Merkel macht lieber nutzlose Deals mit Erdogan, der uns die ungebildeten Flüchtlinge am Ende sowieso schickt, nachdem er die Ingenieruee und Ärtze für die Türkei herausselektieren ließ.
    Das Merkel ganz Deutschland versucht in Opposition zu Russland zu bringen ist eine ungeheuerliche Schande, gegen die größtmöglicher Widerstand geleistet werden muss.
    Die AfD s o l l t e schnellstmöglich eine Delegation zu Putin schicken [ SPEICHELLECKER !], um diesen darüber aufzuklären, das der größte Teil der deutschen Bevölkerung für Freundschaft, Partnerschaft und gute Nachbarschaft mit Russland ist und das man landauf landab mittlerweile von Merkel-CDU und SPD die Schnauze gestrichen voll hat.““

    STOPPT DIE IDIOTISCH NAIVE (?) KREML-PROPAGNADA !

  107. Ich war letztens über mich selbst erschrocken.
    Grundsätzlich bin ich ja freundlich und offen, wenn man es zu mir auch ist. War am Hackeschen Markt abends in Berlin mit meiner Frau unterwegs und 2 dunklere Gestalten kommen auf uns zu und einer quatscht mich freundlich an. Fragen nach Richtung Potsdamer Platz, woher wir kommen usw… Will mir dann Hand geben und kurz bevor ich mich entferne zeigt er mir irgendwelche Tanzmoves, haha(ohne Kontakt). Das Schlimme: Ich habs in dem Moment nicht gepeilt. Gut, ich hatte eh nichts wertiges an mir und Angst hab ich sowieso nicht..
    Aber irgendwie komisch. Und ne Weile davor hab ich mit nem Bekannten noch über dieses Antanzphänomen gelabert und gewundert, wie das Menschen mit sich machen lassen können. Ich glaub bei grundsätzlich positiven, vielleicht alkoholisierten Leuten haben die leichtes Spiel. Sind halt gewitzte Gauner. Bin übrigens 100+ kg bei 190cm und hatte somit geschätzt die Masse von den Beiden zusammen. Trotzdem angequatscht, wenn auch nicht mehr.

  108. Neue Baderegeln für neue „Gästegruppen“

    Baderegeln auf Fotos
    „Nur bis zum Bauch ins Wasser gehen!“

    An diesen Regeln kommen Badegäste einfach nicht mehr vorbei. Auch die nicht, die kein Deutsch können. Frankfurts Schwimmbäder klären mit Fotos und in elf Sprachen auf – und stellen klar, wovon die größte Gefahr ausgeht.
    (…)
    Die Rettung von Nichtschwimmern aus tiefem Wasser seien die einzigen Vorfälle gewesen, die Staneva auf „neue Gästegruppen“ zurückführt, die die Frankfurter Bäder besuchen und bei denen es offenbar Verständnisprobleme gibt. Obwohl sie ganz bewusst nicht das Wort „Flüchtlinge“ in den Mund nimmt, wird deutlich, dass der Flüchtlingsstrom sicherlich einer der Gründe dafür ist, warum vermehrt neue, anderssprachige Gäste die Frankfurter Bäder besuchen.
    (…)
    Konkretisiert wurde auch die allgemeine Regel, den „Anweisungen des Badepersonals ist Folge zu leisten“. Jetzt steht dort auf dem Poster und in den Faltblättern der Zusatz: „. . . egal ob Mann oder Frau!“
    Auch wurde die bereits in den alten Regeln enthaltene Anweisung, „jeder Frau und jedem Mann ist mit Respekt zu begegnen“ direkter formuliert und in den Kontext der Bekleidung gestellt. Auf dem neuen Poster heißt es jetzt unter dem Foto, das zwei mit Bikini bekleidete Frauen mit hellblond gefärbtem Haar zeigt: „Keine verbale und körperliche sexuelle Belästigung gegenüber Frauen in jeglicher Bekleidung!“
    (….)

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/mit-mehrsprachigen-mit-fotos-illustrierten-postern-reagiert-die-stadt-frankfurt-auf-neue-gaestegruppen-14239103.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  109. Gewalt in Bad Godesberg
    Jugendliche fürchten sich in den Abendstunden

    21.05.2016 Bad Godesberg. Nach dem Tod von Niklas P. machen sich Eltern Sorgen um ihre Kinder. Besonders das Rondell an der Rheinallee, der Kur- und der Basteipark gelten als unsicher. Die Polizei verzeichnete 2015 insgesamt 5918 Straftaten im Stadtbezirk.

    Die brutale Attacke auf Niklas P., bei der der 17-Jährige durch einen Schlag und einen Tritt gegen den Kopf getötet wurde, hat tiefe Spuren in Bad Godesberg hinterlassen. Schock, Bestürzung und Fassungslosigkeit dominieren die Gefühlswelt der Menschen; Kerzen, Blumen und mehr, die in der Nähe des Tatortes niedergelegt werden, zeigen die Anteilnahme und das tiefe Mitgefühl.

    Doch es hat sich noch mehr verändert. Ein Gefühl der Angst macht sich vor allem unter den Jugendlichen, aber auch deren Eltern breit. „Meine Eltern haben mir verboten, abends alleine rauszugehen“, berichtet zum Beispiel die 16-jährige Lorien. Ihre Freundin Douaa ergänzt, dass sie spätestens um 19 Uhr zu Hause sein müsse. Sie selbst habe aber auch einfach Angst, zu einem späteren Zeitpunkt noch in Bad Godesberg unterwegs zu sein.

    (…)

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Jugendliche-f%C3%BCrchten-sich-in-den-Abendstunden-article3260177.html

    Zur gleichen Zeit im gleichen Blatt:


    Bad Godesberg und Bonn „vergleichsweise sicher“:
    (—-)
    Für eine Stadt dieser Größe ist das Leben hier vergleichsweise sicher, und es kann keine Rede davon sein, dass es „No-go-Areas“ gebe, in die sich normale Bürger nicht hineintrauen sollten.
    Damit das so bleibt, braucht die überalterte Bonner Polizei noch mehr Verstärkung durch junge Beamte – denn ihre Präsenz auf den Straßen könnte durchaus größer sein. (…)

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Fakten-auf-den-Tisch-article3260180.html

  110. #123: genau so sieht es aus.

    Wer soll denn überhaupt Widerstand leisten? Die Helden aus den Kommentarbereichen? Gegen Millionen junge Männer, die wenig zu verlieren haben?

    Das ist deprimierend, ja.

  111. Und trotzdem :
    Bewusstsein bilden, Flagge zeigen, Zusammenschliessen !
    Es wird bei der jetzigen Lage nichts anders übrig bleiben als hin und wieder auch massiv körperlich einzugreifen. Habe persönlich bereits 2 Menschen durch beherztes und entschiedens Eingreifen aus Überfallsituationen durch Migranten retten müssen. Dazu muss man notfalls hart, schnell und kompromisslos zuschlagen und dies auch durch sein Auftreten vermitteln können.
    Der erste Antänzer (Hbf Bremen) hat sich auch bereits richtig eine eingefangen und wollte dann ganz plötzlich nicht mehr „weitertanzen“, da ihm klar war, dass die nächste unmittelbar im Anflug ist, wenn er noch mal zuckt.
    Undankbarer Job – da geb ich dir recht, zumal man dabei als backup ebenfalls bewaffnet sein sollte für den Fall der Fälle und da ggf. auch wirklich keine Skrupel haben darf …

  112. #120 Horst_Voll (21. Mai 2016 23:38)
    @ #117 Volker Spielmann (21. Mai 2016 23:06)

    Wahrscheinlich haben Sie nicht alle Tassen im Schrank. Aber andererseits muss soviel Beharrlichkeit auch einmal gewürdigt werden.

    Dieses Lied hier ist für Sie:
    https://www.youtube.com/watch?v=iFhRst7nQQI

    Könnte mir vorstellen, dass es auf Ihrer Wellenlänge liegt.
    —————–

    ich bin mir sicher, sie haben ein ebenso großes, wenn nicht noch größeres geschichtswissen wie der volker.

    nein, doch nicht?

    na ja, war zu erwarten.

  113. #143 Felixius (22. Mai 2016 04:58)

    #123: genau so sieht es aus.

    Wer soll denn überhaupt Widerstand leisten? Die Helden aus den Kommentarbereichen? Gegen Millionen junge Männer, die wenig zu verlieren haben?

    Das ist deprimierend, ja.
    ###############################################

    Bitte vergessen Sie nicht die vielen uniformierten Männer in diesem Land, die im Ernstfall ganz sicher an der Seite ihrer Schwestern, Brüder, Eltern, Nichten, Neffen und anderer ihnen vertrauter Menschen sein werden!
    Auch viele aus diesem Personenkreis haben inzwischen die Nase gestrichen voll von der Entwicklung im Land ihrer Vorfahren und hofft genau wie wir innständig auf eine Wende zum Besseren!
    *****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+

  114. Dieses versiffte Berlin verniedlicht nicht nur die brutalen sexuellen Angriffe auf Frauen, es duldet, dass schlimmste Christenhasser = Salafisten in sensibelste Sicherheitsbereiche Zutritt haben, wie der Salafist, der trotz Bekanntheit seit Jahre in Flugzeuge kam. Erst als er einen Schlagring einschmuggelte, wurde er erwischt.

    Anscheinend will man einen Anschlag regelrecht herbeisehnen, um die Kontrollmaßnahmen gegen uns Deutsche noch weiter zu verstärken – alles wegen Terrorismus!

    Salafist bekommt Sicherheitsausweis an Berliner Flughäfen
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/panne-salafist-bekommt-sicherheitsausweis-an-berliner-flughaefen-24081452
    20.05.2016

    Von den Behörden unbemerkt konnte ein Islamist in den Sicherheitsbereichen der Berliner Flughäfen ein und aus gehen.

    Im Jahre 2011 hatte die Flughafengesellschaft Recep Ü. einen Sicherheitsausweis ausgestellt. Der Mann gehörte der Salafistenszene an. So nahm er unter anderem innerhalb der „Lies!“-Kampagne an Koranverteilungsaktionen auf dem Kurfürstendamm teil. Auf seiner inzwischen gelöschten Facebookseite verbreitete er salafistische Propagandavideos.

    Mit einem Schlagring erwischt
    2013 erhielt die Bundespolizei einen mündlichen vagen Hinweis, nach dem Recep Ü. ein aktiver Salafist sei. Kurz danach informierte der Berliner Verfassungsschutz darüber die Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg. Doch die reagierte nicht.

    Erst im Oktober 2015 wurde ihm der Zugang zu den Flugzeugen verwehrt – jedoch nicht, weil er Extremist ist. Securitas-Wachmänner erwischten ihn im Sicherheitsbereich des Flughafens Schönefeld mit einem Schlagring. Dafür wurde er wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Flughafengesellschaft verbot ihm den Zutritt für alle Berliner Flughäfen. Hinweise, dass er einen Anschlag plante, hat die Polizei nicht.

    Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art.

    Fazit: Der Staat will den Terror!

  115. Antanzen = Finger ungefragt in die Börse stecken und die M*se

    Das ist heute latürnich kein Verbrechen mehr. Früher hätte es aufs Maul gegeben und Knast. Aber Diebstahl und Vergewaltigung sind heute nur bunte Multikultur-Folklore.

  116. #45 Fennek
    #39 lorbas

    Ja ihr habt natürlich recht, Merkel und dass Blockparteiensystem sind das Problem, und die müssen komplett ausgetauscht werden (und nicht das deutsche Volk). Und zwar auf allen Ebenen, Justiz, Verwaltung usw., überall müssen die unfähigen Parteibuchinhaber weg. Um es nochmal klarzustellen, ich habe anders als es im Beitrag #13 BePe rüberkommt Null Hoffnung das Merkel und der Rest der schwarzrotgrünen Versager noch aufwachen, im Gegenteil, die werden sich einigeln, eine Art Bunkermentalität entwickeln. Von der C*DU erwarte ich jedenfalls keine Aufstand mehr gegen die Merkel, die gehen mit der Merkel unter.

    Aber der Rest des Beitrags #13 bleibt gültig, das muss dann halt die AfD umsetzen.

    Warum Merkel gefährlich ist

    http://www.geolitico.de/2016/05/22/warum-merkel-gefaehrlich-ist/

  117. #151 Aktiver Patriot (22. Mai 2016 12:52)

    Wenn der GESETZGEBER sich weigert etwas gegen Sexualstraftäter aus dem Morgenland zu tun, dann sind auch Richtern die Hände gebunden!
    —————————-

    Keinem Richter sind die „Hände gebunden“!

    Das StGB gibt genug her, um jeden Vergewaltiger für lange Zeit hinter Gitter zu bringen.

    Das hat „der Gesetzgeber“, das unbekannte Wesen, schon vor Jahrzehnten formuliert.

  118. Nach dem “ SUPERGAU-SYLVESTER “
    in etlichen Städten,
    sollten die Frauen doch gewarnt sein.

    Unglaublich,wie naiv doch die meisten sind.

Comments are closed.