damenduscheDer Focus berichtet aus Dormagen, dass ein 16-jähriger „Flüchtling“ im Schwimmbad zwei elfjährige Mädchen sexuell belästigt hat. Der Fall reiht sich ein in viele ähnliche Fälle, die dann aber immer gerne als „Einzelfälle“ bezeichnet werden, ohne je das Systematische daran zu hinterfragen und herauszustellen. Dies verwundert umso mehr, da ja immer mehr Politiker beschwören, man müsse nur „aufklären“, um „Ängste zu nehmen“. Der Fall aus Dormagen-Nievenheim eignet sich zur Aufklärung.

Focus schreibt:

 Ein 16-Jähriger soll in einem Dormagener Hallenbad zwei elfjährige Mädchen sexuell belästigt haben. Am Mittwoch nahm die Kriminalpolizei des Rhein-Kreises Neuss den jungen Mann fest.

Am Samstag sei er den beiden elfjährigen Mädchen in Duschbereich des Nordrhein-Westfälischen Hallenbads gefolgt, heißt es in einem Polizeibericht. Anschließend habe er sie über der Badebekleidung unsittlich berührt. Die beiden Mädchen suchten Hilfe bei einer Schwimmaufsicht, die anschließend die Polizei informierte.

Und was der Fall „aufklärt“:

1.  Zuerst einmal zeigt der Fall, dass der Junge nicht die getrennten Bereiche für Männer und Frauen achtet. These: Diese durch Symbol für Damen ausgewiesenen Bereiche stellten bislang ein solch starkes Tabu dar, dass Man(n) sich schämte, wenn er zufällig, versehentlich, dort hinein geriet.
2.  Der immerhin 16-Jährige achtet nicht die Unterlegenheit der Mädchen, beide sind erst elf, sondern nutzt sie vielmehr aus, um seine unsittlichen Berührungen auszuführen.
3. Die Tat zeigt, wie sehr frisch eingeführte Jugendliche aus dem vermutlich islamischen „Kulturkreis“ von badenden Mädchen und Frauen „animiert“ werden, und welcher sexuelle Druck da vorliegt.
4.  Es herrscht das gutmenschliche Dogma vor, man müsse die „Flüchtlinge“ nur genügend informieren, „aufklären“, dann würden sie sich schon richtig verhalten. Dieser Fall zeigt, wie illusorisch solche Annahmen sind. Der „Flüchtling“ wurde vorher belehrt, er ging sogar mehrmals (!) begleitet in das Schwimmbad, ein großer und vermutlich kostenintensiver Aufwand für nur einen einzigen männlichen „Flüchtling“. Genutzt hat es gar nichts:

„Der Hallenbadbesuch war ihm erlaubt worden, nachdem er zuvor bei solchen Besuchen begleitet und auch genau darüber aufgeklärt worden war, was dort erlaubt ist und was nicht“, erklärt Robert Krumbein, Erster Beigeordneter der Stadt Dormagen, am Mittwoch. Bei dem Jungen soll es sich um einen Flüchtling handeln.

Indirekt zeigen die Flüchtlingshelfer, dass sie sehr wohl wissen, was dort aus dem islamischen „Kulturkreis“ auf uns zukommt. Niemand käme wohl auf die Idee, chinesische oder russische jugendliche Männer, die als Touristen zu uns kommen, zuerst begleitet in ein Schwimmbad zu führen und ihnen dort zu erklären, dass man Mädchen nicht unsittlich berühren darf. Indem dies bei den „Flüchtlingen“ geschieht, wird indirekt zugegeben, dass viele von ihnen aus einem „Kulturkreis“ stammen, in dem Frauen gering geschätzt und verachtet werden und lediglich als Objekte für sexuell verklemmte Männer dienen, denen ein gleichberechtigtes (sexuelles) Miteinander von Mann und Frau unbekannt ist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Ach herrje da hat unser Jungrapefutschi doch tatsächlich die Erklärung in den Wind geschlagen keine 11jährigen in den Schritt zu grabschen. Wäre das meine Tochter könnte diese kleine Drecksau statt Ringe seine Zähne beim nächstens Flüchtlingsseepferdchenschwimmkurs vom Beckenboden einsammeln

  2. Aufklärung ist tatsächlich notwendig.

    Den Gutmenschen ist zu erklären, dass sie nicht Helfer, sondern Täter sind.

  3. MUST SEE! VIDEO AUS FRANKENBERG AUFGEPASST!

    Zum Männertag bei uns in Frankenberg / Sachsen.
    Eine Gruppe Männer liefen auf dem Stättische Fussweg am Haus der Kroatier Männertag feiernt vorbei.
    Der Streit mit einer Kroatischen Großfamilie endete mit einem blutigen Axtangriff. .Sowie Mordversuch mit einem VW Polo der Kroatier.Mehrere Menschen wurden z.t schwer verletzt.

    Im “ MDR Rundfunk Dresden “ wurde gleich darauf in den Nachrichten gelogen,das rechte die Kroatier Angegriffen hätten.

    https://www.facebook.com/hansjoachim.pandel/videos/1126872304017472/?pnref=story

    Bericht in der MOPO:

    https://mopo24.de/#!nachrichten/massenschlaegerei-maenner-gehen-mit-axt-aufeinander-los-68027

  4. Heutemorgen im MOMA ard/zdf.
    Libanesische klagen das sie schwerstkriminell geworden sind weil sie arbeitslos wahren.

    Hahahahahahahahahahahahahahah!
    Und dan wundert sich der ard/zdf das sie lugenpresse genannt werden.
    Also nicht nur lugen aber auch sehr sehr dumm!

    Oder wahr das satire?

  5. Schwimmbäder scheinen eine große Anziehungskraft auf männliche „Flüchtlinge“ auszuüben, obwohl sie diese aus ihrer Heimat gar nicht kennen dürften.

    Von daher ist davon auszugehen, dass sie auch nicht schwimmen können. Was zieht sie also geradezu magnetisch dorthin?

  6. Der Deutsche Lernt nur durch Schmerz.

    Ich frage mich: Was muß noch alles geschehen, damit die Schmerzgrenze erreicht ist?

    Gestern waren 81 692 Besucher bei PI.

  7. „Aufklären“ heißt konkret: Die Kartoffeln haben das Denken einzustellen und das Maul zu halten, sobald Anhänger des Fickt-die-Minderjährigen-Kults den Raum betreten, denn sonst stehen sie ja der Bereicherung im Wege…

  8. Vielleicht war er nur auf Brautschau , für die Moslems sind die beiden mit 11 Jahren doch im heiratsfähigen Alter.

  9. Flüchtlinge sind anscheinend kulturell bedingt sehr „nahe am Wasser“ gebaut. 😉

    Was will man auch anderes erwarten, wenn schon in den islamischen Dreckslöchern Kinderbräute arrangiert werden.

  10. Ey was ist das denn für eine Scheiße, wenn offensichtlich alle Frisch-Rapelanten erstmal so eine Art ‚Schwimmbad-Führerschein‘ mit theoretischer- und praktischer Prüfung absolvieren müssen, bevor sie alleine ins Schwimmbad dürfen?

    Was zum Henker haben ‚wir‘ uns (kotz) da bloß ins Land geholt?

    P.S. nicht vergessen: Morgen, Samstag 07.05. um 15 Uhr – Hauptbahnhof Berlin – Merkel muss weg!!!

  11. Der „Flüchtling“ wurde vorher belehrt, er ging sogar mehrmals (!) begleitet in das Schwimmbad, ein großer und vermutlich kostenintensiver Aufwand für nur einen einzigen männlichen „Flüchtling“.

    Bei den ersten Besuchen mit dem Schwimmbad-Lotsen wurde ihm nur beigebracht, nicht vom 3-Meter-Brett ins Wasser zu k#cken. In der nächsten Woche hätte man sich an das 5-Meter-Brett gewagt. Das Thema „sexuelle Belästigung“ war erst für Juni eingeplant.

    Wir brauchen mehr Schwimmbad-Lotsen!

  12. Was mich bei solchen Artiklen immer wieder wundert. Es wird immer wieder aufgezeigt, dass es einen totale 100%ige (sexuelle) Asymmetrie zwischen Mänenrn und Frauen gibt. Aber ansonsten herrscht wie bei Linken und Grünen die feministisch Ideologie vor,´dass Männer und Frauen gleich sind.

    ich weiß ich habe vor 40 Jahren mal gegenüber einer in einer „Diskussion“ gesagt: es gibt eindeutige Unterschiede im Sexualverhalten. Leider weiß ich nicht mehr was sie geantwortet hat, das wär sehr instruktiv. Sicher hat sie irgendwie abgewiegelt (das würde nur für das Sexualverhalten gelten oder so) und sie hatte es auch drauf, dass die Mädchen früher entwickelt seien als die Jungen. Ja und, das ist temporär in der Pubertät so, ja und, das ist ja deshalb, damit Mädchen früh Kinder bekommen können. Nich tso früh wie im, Islam, aber früh, jedenfalls so wie die Natur es damals für den Erhalt der Art für notwendig errechnet hat (eine Rechnung die mit medizinischem Fortschritt obsolet wurde).

  13. “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.”

    Es wird wärmer…..

  14. Enthauptung als Kindertheater in Moschee

    Hier ein bereichernder Beitrag, was die Kinder der Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults in ihren teils steuerfinanzierten Tempeln im Westen so treiben.

    Sie üben im Multikultikanada schonmal kräftig das Kopfabschneiden ihrer Gastgeber:

    https://www.youtube.com/watch?v=WL-E-Q2L9MM (Min 1)

  15. das hört sich nach jede menge spaß an

    anstatt sich der deutschen leitkultur anzuschließen

    schließen sich immer mehr der islamischen leitkultur an

  16. Zum Kotzen das alles. Tatsächlich täglich ereignet sich sowas, und ins Becken onanieren, kacken wird von der „in ihre Freiheit auch hierzulande bedrohte Presse“ auch nicht gewürdigt an die Öffentlichkeit zu gelangen. Auch nicht nach vielen Monaten, wobei kein Tag verging ohne solch ein Greueltat. Die Regierung und ihre Herrchen, die Großindustriellen haben ihre „unabhängige“ Presseorgane fest im Griff. Leider, dazu auch Justiz, und welch ein Skandal, leider den MIchel auch, der um sein Job fürchtet, da der Michel findet ein Leben auf Dauer ohne wertschaffende Tätigkeit zu führen und dessen Unterhalt hauptsächlich aus Sozialhilfeleistungen zu bestreiten in unseren reichen und mächtigen Deutschland geht gar nicht. Die Schmarotzer und Invasoren wissen es natürlich besser.
    ABER:
    Bald kommt Akteleaks zu: IS offenbar seit Jahren systematisch seine Schläfer massenweise in die EUdSSR eingeschleust…
    Italien öffnet seine Toren noch breiter.
    Federica Mogherini ist die grösste Verräterin des Abendlandes eher als Islamisierungsbeauftragte zu nennen als Ihr Originaltitel. Schulz ist ein Schandfleck an Deutschlands Gewissen.
    AUFWACHEN, Altparteien abwählen und deren Speichellecker vom „Dienst“ wegjagen! Dienen tun Sie sowieso dem Teufel bloß.

  17. #2 aristo :

    wie will man den Gutmenschen mit einem IQ von 80 erklären, dass er nur 80 hat, wenn ihm 20 zum begreifen fehlen ?

  18. Der „Flüchtling“ wurde vorher belehrt, er ging sogar mehrmals (!) begleitet in das Schwimmbad, ein großer und vermutlich kostenintensiver Aufwand für nur einen einzigen männlichen „Flüchtling“.

    Gerade war ein Deutschlehrer für Flüchtulanten im DLF. Auf drei Flüchtulanten kommt ein Deutschlehrer.

    Die Rente iss sischää für Flüchtulanten Deutschlehrer.

    PS:
    Neusprech: „alle sind motiviert“. Übersetzt: „es klappt hinten und vorne nicht“.

  19. Wann hören wir endlich auf, über diesen Irrsinn Islam zu schwätzen und beginnen ihn erstens in Deutschland zu verbieten und zweitens alle Muselmanen nach hause zu jagen.

  20. Sex- Attacken auf Kinder und Mutter in Bädern

    09.03.2016

    Erneut Sex- Attacken in Wien und Kärnten: Ein vermutlich ausländischer Badegast belästigte am Sonntag im Klagenfurter Hallenbad einen Vierjährigen und begrapschte dann dessen Mutter (37). Und in Wien wurde eine Siebenjährige im Hütteldorfer Bad von einem Afghanen sexuell bedrängt.

    Erst Ende Februar war es in Klagenfurt zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Ein 15- Jähriger hatte damals einen Neunjährigen auf der Toilette festgehalten und begrapscht . Nun der nächste Zwischenfall: „Ein etwa 185 Zentimeter großer Mann ausländischer Herkunft hat den vierjährigen Sohn einer Klagenfurterin in die Wassergrotte gelockt“, so ein Polizist. „Als die Mutter nachging, um ihren Sohn zu holen, wurde sie von dem Mann unsittlich an den Brüsten berührt und festgehalten.“

    Der Frau gelang es zwar, sich aus der Situation zu befreien, doch der Mann stellte ihr weiter nach, bevor er dann verschwand. Der Täter, um die 50 Jahre alt, hat kurze graue Haare und einen Oberlippenbart. Die Polizei ermittelt.

    Mädchen (7) in Wien belästigt

    Auch in Wien ist nun ein weiterer Fall von sexueller Belästigung bekannt geworden: Ein 20- jähriger Afghane wurde am Dienstagnachmittag beobachtet, wie er vor einem erst siebenjährigen Mädchen wiederholt auf seine Genitalien zeigte – und das mitten im Schwimmbad, am Rand des Kinderbeckens.

    Der Bademeister und ein Schwimmlehrer schritten ein und hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Körperlichen Kontakt habe es „zwischen dem kurzfristig Festgenommenen und dem Mädchen“ keinen gegeben, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Das Mädchen kam mit dem Schrecken davon. Die Ermittlungen sind noch im Gange, „es ist noch keine Anzeige erfolgt“, so Hahslinger. Der 20- jährige Afghane wurde auf freien Fuß gesetzt.

  21. Wird nicht mehr lange dauern, dann ist der Islam, die mit über 270 Mio Toten blutrünstigste Ideologie in der Geschichte der Menschheit, im GG fest verankerte Staatsreligion. …. Aber Nationalsozialismus war ja auch schon mal Verfassungsgrundsatz.
    Deutschland ist bereits jetzt partielle Diktatur. Die gesamte Staatsgewalt kriecht bereits in hündischer Demut vor dem sie verachtenden Islam.

    Und wir lernten mal: „Nie wieder Diktatur ! Nie wieder Faschismus!“ Hier kommt er, und wird von Politikern, Justiz und Teddybärwerfern überschwenglichst Willkommen geheißen.

    Vor der unglaublichen Torheit meiner Mitbürger fehlt mir die Sprache. Vor den Regierenden meines Vaterlandes kann ich nur noch ausspucken !!

  22. CDU-Politiker Jens Spahn: „Ich will den Islam einbürgern“

    Bei Ikea sind mir neulich Frauen in Burka begegnet. Ich mag das nicht, das passt nicht zu Deutschland. Viele trauen sich schon nicht, nur das auszusprechen. Wenn Sie so wollen, bin ich burkaphob. Aber für die AfD ist der Islam an sich ein Fremdkörper. Das ist ein Schlag ins Gesicht von Millionen Muslimen, die hier leben und dazu gehören. Ich will den Islam einbürgern. Wir sollten etwa Imame in Deutschland ausbilden und die staatliche Finanzierung aus der Türkei oder Saudi-Arabien schrittweise beenden.

    http://www.derwesten.de/politik/cdu-politiker-jens-spahn-ich-will-den-islam-einbuergern-id11799847.html#plx1395124735

  23. #21 Freya- (06. Mai 2016 08:33)

    haha da haben die doch tatsächlich gedacht die sind hier her „geflohen“ um zu arbeiten, Maniok anbauen und Schafe hüten hätten sie auch zu Hause haben können

  24. #18 Cendrillon (06. Mai 2016 08:30)

    „Ali hat sich stehts bemüht seine Mitschülerinnen nicht zu begrabschen, seine Lebensfreude und ungezwungene Art sind vorbildliche im Klassenverband“

  25. #1 balduino (06. Mai 2016 08:04)

    Ach herrje da hat unser Jungrapefutschi doch tatsächlich die Erklärung in den Wind geschlagen keine 11jährigen in den Schritt zu grabschen. Wäre das meine Tochter könnte diese kleine Drecksau statt Ringe seine Zähne beim nächstens Flüchtlingsseepferdchenschwimmkurs vom Beckenboden einsammeln

    Applaus, Applaus, Applaus!

  26. #21 Freya- (06. Mai 2016 08:33)
    Flüchtlings-Stellen bei Bauern bleiben in der Schweiz unbesetzt

    Und gestern in Deutschland : Asyler sollen Gärtner und Bauern werden !!! LOL Arbeit scheint nicht deren „Ding“ zu sein….

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Fluechtlings-Stellen-bei-Bauern-bleiben-unbesetzt-12660474

    Mit den afrikanischen Männern wird man diese Idee wohl nicht umsetzen können, denn in Afrika verrichten 70% der Arbeit in der Landwirtschaft die Frauen.
    Afrikanische Männer haben es nicht so mit dem Arbeiten.
    Scheint in den politischen Köpfen aber noch nicht angekommen zu sein.
    Mal ein paar Dokus aus aller Welt schauen, täte gut.

  27. OT
    Lengsfeld: Maastasi ist unrechtmäßig

    Den Internetnutzern (und im Prinzip auch den Internet-Anbietern) bleibt nur, öffentlichen Druck gegen die von unserem maßlosen Maas eingesetzten Zensoren auszuüben.

    Der ist dringend nötig, denn die einseitige Festlegung auf rechtsextreme Hassbotschaften, unter Ausklammerung terroristischer, linksextremer, islamistischer Hetze bis hin zu Mordaufrufen, lässt befürchten, dass diese Zensur gegen Regierungskritiker eingesetzt werden könnte.

    http://www.achgut.com/artikel/amtlich_die_anonyme_task_force_des_heiko_maas_arbeitet_ausserhalb_der_geset

  28. #26 Freya- (06. Mai 2016 08:41) Trump: Muslimische Zuwanderung zerstört Europa

    Der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump warnt erneut vor den Folgen der muslimischen Zuwanderung: „Sie zerstören Europa.“ Das werde er in den USA nicht zulassen.
    **********************************************

    Trump for President!

    Deshalb hetzt unsere Lügenpresse so gegen Trump.

    Dann fallen all die lukrativen Jobs für die minderbemittelten Linksrotgrünversifften weg; z.B. Schwimmbadeinweiser für Mohammedaner.

  29. Einzelfall™ heisst ja nur, dass es nur ein einzelner oder „zwei einzelne“ Täter sind.

    Richtig lustig wird es, wenn die Alis und Mohameds und Achmeds und Hassans sich sortiert haben und dann in Kompaniestärke auf Raub- und Vergewaltigungszüge gehen, so wie die Türken/Araber es bei ihrer „Landesverteidigung“ vormachen…

    http://www.focus.de/panorama/welt/mussten-schlagstoecke-einsetzen-essener-polizisten-notieren-falschparker-ploetzlich-werden-sie-von-aggressiver-gruppe-umzingelt_id_5504300.html

  30. Wo höre ich dem Aufschrei der Mütter und der jungen Frauen?
    Interessant und folgenreich werden solche Meldungen erst wenn:
    unsere deutschen Frauen, die mit den hasserfüllten Augen, dem offen lasziv getragenen Haar und den kurzen Bereitschaftsröcken, sich besinnen, öffentlich erklären, mit dem 40jährigen Männerbashing aufzuhören und laut und vernehmlich um Hilfe von ihren Brüdern, Vätern und Freunden ersuchen! Entschuldigen brauchen sich die grünmöpsigen Rothmöpsinnen nicht – für extreme Dummheit gibt es keine Entschuldigung, allenfalls Verzeihung!
    Dann erst kann mann in der Gefahrenabwehr tätig werden, ohne selbst in die Gefahr einer Anklage zu geraten.Jeder kluge Mann weiß dann zu helfen!

  31. „Der Hallenbadbesuch war ihm erlaubt worden, nachdem er zuvor bei solchen Besuchen begleitet und auch genau darüber aufgeklärt worden war, was dort erlaubt ist und was nicht“, erklärt Robert Krumbein, Erster Beigeordneter der Stadt Dormagen, am Mittwoch. Bei dem Jungen soll es sich um einen Flüchtling handeln.

    Ich fasse es nicht. Leute denen elementarste Abläufe nicht geläufig sind, werden hier auf die Bevölkerung losgelassen.
    Und der soll hier einmal einer geregelten und sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen!?
    Ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden?

    Lachhaft!!!

  32. Essen ist bunt und dämlich….

    Gewalttätige ausländische Fremdlinge, vermutlich Libanesen oder Türken greifen wegen einer Nichtigkeit die Polizei an und die macht sich mit Schlagstockeinsatz lächerlich..

    Werte Beamte… benutzt endlich eure Dienstwaffen oder gebt sie ab und quittiert euren Dienst.

    Schmeißt endlich dieses Pack raus!

    Sorry .. Das rot/grüne NRW steht ja auf moslemische Ausländergewalt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität

    Falschparker-Einsatz in Essen-Altendorf endet

    in Tumulten

    Eigentlich wollten die Polizisten in Essen-Altendorf nur einen Falschparker aufschreiben – doch der Routine-Einsatz endete in einem Tumult, bei dem sogar Schlagstöcke zum Einsatz kamen. Eine 20- bis 30-köpfige Gruppe habe die Polizisten angegangen und randaliert – und sei anschließend geflüchtet, ohne dass Personalien aufgenommen werden konnten, berichtete die Polizei am Donnerstag.

    Demnach war zwei Streifenpolizisten auf ihrer Fahrt durch den Stadtteil gegen 19 Uhr ein falsch geparktes Auto an der Altendorfer Straße aufgefallen. Während die Beamten sich das Kennzeichen notierten, sei der Vater des Halters hinzugekommen und habe versucht, sie von der Aufnahme des Falls abzubringen. „Der wiederholten Aufforderung, dies zu unterlassen und einige Meter zur Seite zu treten, kam er nicht nach“, heißt es im Polizeibericht. Die Folge: Ein „Handgemenge“, das in der vorläufigen Festnahme des 49-Jährigen endete. Der Mann sei in den Streifenwagen gesetzt worden.

    Gruppe umkreist Polizisten – die wehren sich mit Schlagstock

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/falschparker-einsatz-in-essen-altendorf-endet-in-tumulten-id11800084.html

  33. #3 Freya- (06. Mai 2016 08:10)

    …es wird wieder einmal darauf hinauslaufen, dass die böööhsen, böööhsen rechtsradikale Deutsche, die arme, fleissige, hochgebildete und unbescholtene ausländische Familie provoziert und angegriffen hat! Als Entschädigung darf der Nazi-Michel der Familie eine noch höhere lebenslange Sozialversorgung „abdrücken“!

    Dank der linksversifften, schmarotzenden Politiker, die Beihilfe zu Mord und Totschlag an Deutschen leisten, darf dieser hochkrimineller Clan weiterhin sein Unwesen treiben, statt in den Knast zu kommen und den Rest dieser Pest sofort dorthin abzuschieben, wo er hergekommen ist!!!

  34. #32 Anton Marionette (06. Mai 2016 08:55)

    tsts, da muss der Polizist doch vorher eine Halterabfrage machen wenn da „Mehmet Atagül“ steht heisst es weiter fahren und sich einen deutschen Rentner zu schnappen der 10kmh zu schnell fährt, der wehrt sich auch nicht

  35. Abstoßend und erbost müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass viele (zu viele!) dieser elenden Asylbetrüger gar keine Ahnung von unseren westlichen Werten haben, die sie hier gerne auch pogromartig mit Füßen treten. Dass sie noch schriftlich (sofern sie überhaupt lesen können) und durch Piktogramme [sic] über westliche Verhaltensregeln und unsere Lebensart aufgeklärt werden müssen, die sie ohnehin nicht befolgen werden, lässt ahnen, wohin uns dieser nicht demokratisch legitimierte Asylantenstrom führen wird. Mit solchen Menschen werden wir NIEMALS (friedlich) zusammenleben können!

  36. #28 yps (06. Mai 2016 08:46)

    #1 balduino (06. Mai 2016 08:04)

    Ach herrje da hat unser Jungrapefutschi doch tatsächlich die Erklärung in den Wind geschlagen keine 11jährigen in den Schritt zu grabschen. Wäre das meine Tochter könnte diese kleine Drecksau statt Ringe seine Zähne beim nächstens Flüchtlingsseepferdchenschwimmkurs vom Beckenboden einsammeln

    Applaus, Applaus, Applaus!

    Meine Fresse… Ich habe ‚Satire‘ vergessen…
    Wenn das IM Vikkitoria sieht… Hilfe…

  37. Die pädophilen, „schwimmenden Schweine“ gehören rausgeprügelt aus den Schwimmbädern und scheinbar taugt dafür nur die Selbstjustiz beherzter Bürger. Diese Ficklinge holen sich nicht nur vor Kindern sondern auch noch vor den Polizeibeamtinnen einen runter, falls das überhaupt geahndet wird. Politik und Justiz sind mittlerweile die Steigbügelhalter, die Befürworter und Hofierer Krimineller, Schläger, Mörder und Vergewaltiger. Deutschland ist zum abartigen Puff, zum Eldorado dieser menschenverachtenden Drecksäcke verkommen und es ist an der Zeit, denen das Fürchten zu lehren. Knüppel aus dem Sack ist angesagt, denn die verstehen keine andere Sprache und brauchen eine Staatsgewalt, wie sie in ihrer angestammten Heimat praktiziert wird. Sonst bleiben unsere Frauen und Kinder weiterhin Freiwild und werden von dieser perversen Brut „gepflückt“ wie die Äpfel von den Bäumen.

  38. #36 Marie-Belen

    Einer der Kommentatoren schreibt diese Nacht hätte es in Österreich zwei Massenvergewaltigungen durch Invasoren gegeben, weiß jemand was darüber?

  39. #36 Marie-Belen (06. Mai 2016 09:00)
    OT

    „Neues aus dem Kalifat
    Polizei von aggressiver Gruppe umzingelt!“

    Ist schon lächerlich, wie die öffentliche „Berichterstattung“ verzweifelt vermeidet, die „Gruppe“ als das zu benennen, was sie tatschächlich war:
    islamverseuchte, beschnittene „Willkommenseroberer“ und Herrenmenschen, die wir untertänigst zu versorgen haben!!!!

  40. Die vom verhassten Merkel-Regime über die Lügenpresse angewandten Manipulationstechniken werden immer offensichtlicher. Aktuelles Beispiel ist dieser Hetzkommentar bei T-Onleid:

    Neben- statt miteinander
    Deutsche wissen wenig über den Islam

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77758970/umfrage-deutsche-wissen-sehr-wenig-ueber-den-islam.html

    Grundsätzlich: Wieso muss ich als Deutscher „miteinander“ leben? Gibts dafür einen nachvollziehbaren Grund? Unsere Länder liegen zudem nicht einmal nebeneinander.

    Jedenfalls werden die Deutschen in diesem staatlichen Schund- und Schmutzartikel als dumm hingestellt, weil sie vermeintlich nichts über diese kranke und totalitäre Religion wüssten … frei nach dem Motto: Erweitert euer Wissen und informiert euch!

    Nee, genau dann würden wir uns ja durch die Hintertür mit dem kranken Kram befassen und genau das werden wir nicht tun. Ich könnte genauso gut sagen: „Die Deutschen wissen wenig über Anders Breijvik.“ Ja, liebe Bundesregierung, dann lasst uns doch mal sein Manifest im Volltext lesen oder ist das letztlich genauso Hirngift für den Bürger wie die TTIP-Unterlagen?

  41. im Schwimmbad H. sitzen die Invasorenfachkräfte in Rudeln auf den Bänken und machen Bilder von den Frauen. Dazu kommen die verbalen Belästigungen. Die Gemeinde überlegt die Schließung des Bades.

  42. genau aus diesem Grund des oben beschriebenen Falls, gehen diese Gutmenschen keine “ ehrenamtlichen Vormundschaften “ mit diesen MUFL`s. ein, kommt noch dazu, dass diese angeblichen Flüchtlinge keine private Haftpflichtversicherung ( von der Stadt od. Gemeinde etwa ) haben und diese selbstlosen Gutmenschen schenken denen noch Fahrräder damit die ja am Straßenverkehr teilnehmen, und dort auf der Straße werden diese die Verkehrsregeln genau so wenig beachten wie im Schwimmbad, wünsche mir dann, dass diese angeblichen Flüchtlinge das Auto eines Gutmenschen ….“ unabsichtlich und ungewollt “ ……beschädigen

  43. Niemand fragt, wieso Muslime sich hier in D schlimmer als Tiere benehmen, wieso sie überhaupt hier sind und weshalb „unsere“ Regierung alles, was sie anstellen, unter den Teppich kehrt. Das Volk, ausgenommen die bezahlte grüne Deppen-Antifa, will sie nicht, die Abgeordneten anscheinend aber schon.
    Warum sollen wir ihr Hiersein akzeptieren und vor Mitleid überfliessen? Wir Deutsche sind am wenigsten schuld an den Kriegen in Nahost, wieso sollen also ausgerechnet wir diese Leute aufnehmen?
    Wo bleibt die Wiedergutmachung der Amerikaner?
    Die hauen die Länder zusammen, klauen, was sie kriegen können und wir, wir Deutsche, sollen dann in Demut unser Land opfern?
    Ich hasse die USA und wünsche mir eine solche Katastrophe dort wie es einst Atlantis getroffen hat. Und dass die ganze Welt endlich sieht, dass dieser Staat nichts kann als lügen, klauen, morden und sich auch noch als Unschuldslamm zu gebärden.

  44. Der pädo-sexuelle Komplex bahnt sich diesen Sommer seinen Weg durch die Schwimmbäder.

    Cohn-Bendit und andere Ficki-Grüne konnten auch nicht widerstehen.

  45. Ich warte auf die ersten Töchter und Frauen von Politikern, Dschornalisten und Richtern, die dann „Aufklärung“ brauchen.

  46. Aufklärung am FKK-Strand

    Was ich gestern am FKK-Strand erlebte, wird sicher bald die Norm werden: Gruppen von 5-10 jungen komplett bekleideten Männern migrantischen Aussehens wanderten immer wieder extrem laut redend gaffend über den Strand, setzten sich gaffend auf die Bänke, oder hockten im Gebüsch, aus dem sie die nackten Menschen am Strand beobachteten. Wurden sie auf ihre Respektlosigkeit angesprochen, verstanden sie natürlich nichts und machten unflätige Gesten.

    Ich vermute mal, in Kürze werden Frauen diesen Strand meiden.
    Immer mehr werden wir von diesen aggressiven, respektlosen Muselmanen in unseren Freiräumen eingeschränkt. Ich nehme an das Thema Freibäder wird in diesem Zusammenhang im kommenden Sommer noch heftig in Erscheinung treten.
    Am Ende werden die Deutschen auf den Badespaß verzichten, weil die Musels sich nicht an die Regeln halten.

  47. Vermutlich ist der erst 16-jährige unbegleitete Flüchtling in seinem Heimatland schon 35 Jahre alt und hat selber 2 Frauen und 5 Kinder.

    Da wundert sich dann unsere Justiz über Menschen die über solche Vorfälle verbale Aussetzer bekommen und solche „Schutzsuchenden“ als „Viehzeugs“ betiteln.

    Unsere Kinder sind inzwischen schutzbedürftiger als diese Fahnenflüchtigen.

  48. Wahrscheinlich gehen unsere neuen Grapscher genau deshalb in Schwimmbäder: kennen sie evtl. aus ihren Ländern nicht aber es gibt halbnackte ungläubige Weiber zu sehen – ist für die bestimmt wie Porno. Wird nett im Sommer, wenn die erstmal rausfinden wo die Nacktbadestellen sind.

  49. Den elendigen Eselsfickern muss eine deutsche Bade und Sauna-Landschaft vorkommen wie das Paradies auf Erden, mit mehr als „nur“ 72 Jungfrauen.
    Zutrittsverbote sind in dem Fall das einzig richtige, doch traut sich jemand dies zu tun, steht es Tags darauf in der ganzen BRD in den Gazetten und derjenige, der unsere Mädchen schützen wollte braucht dann selber Schutz.
    Jedes Asylantenheim müsste Geld bekommen damit es 2 Ziegen und/oder 2 Esel halten kann, damit die Herrschaften sich erleichtern können, bevor man sie auf die Strasse lässt.
    Angela, was hast du uns nur angetan, das Jahr ist gerade mal 4 Monate alt und es gibt schon tausende Opfer aufgrund deiner, und nur deiner, Entscheidung!

    https://www.youtube.com/watch?v=QCeX68xM4Ok

  50. #46 Andreas Werner (06. Mai 2016 09:43)

    Ich nehme mal an der Strand ist nur zugelassen für Berechtigte oder Zahlende. Spanner mißbrauchen deshalb das Hausrecht und gehören wegen Hausfriedenbruch und evtl. sex. Belästigung angezeigt. Ruf die Polizei !

    Keine Rücksichtnahme mehr für die rückständigen Moslems !

    OT:
    Spiegel.de hatte berichtet, daß der Hofbräukeller AFD Petry wieder ausgeladen hat wegen angebl. rechter Gesinnung. Nach meinem Kommentar zu diesem Bonzenwirt, der jedes Jahr mit seinem Zelt auf der Wiesn Milliönchen scheffelt, wurde das gesamte Forum zu diesem Artikel vom Spiegel aus dem Netz genommen. Soviel zum Thema Lügenpresse

  51. Man soll keine, von „Allahs“ Lehren zum Primatentum Degenerierten ins Land lassen.

    Niemals.

    Wer es tut ist Volksverräter und somit ein Fall für Gerichte.

  52. #8 weizengelb

    Mika Bascha behauptet vorgestern in der Phoenix Runde, dass es nirgends in Deutschland Probleme durch die vielen Flüchtlingen gäbe. Zumindest sei ihr nicht bekannt.
    Niemand widersprach in der Runde…

    Hab die Sendung gesehen. Was die Frau vom Stapel gelassen hat, ist einfach nur unglaublich. Die lebt in einer Parallelwelt.

  53. Noch konnte der obergeile 16jährige konnte NOCH von der Polizei entfernt werden.

    In Zukunft wird sich das ändern, wie viele Beispiele zeigen, wenn Polizei und Rettungskräfte angegriffen und regelrecht verjagt werden.

    Hier ein neuer Fall aus Essen:

    In Essen sind zwei Polizisten von einer wütenden Menschengruppe bedrängt worden, als sie einen Strafzettel ausstellen wollten. Die Beamten setzten sich mit einem Schlagstock gegen rund 30 Personen zur Wehr.

    Es sei zu einem Handgemenge gekommen. Daraufhin sei eine Gruppe von 20 bis 30 Personen aus einem Restaurant aufgetaucht und habe die beiden Beamten umkreist, die schließlich den Schlagstock einsetzten.

    Als ein weiterer Streifenwagen eintraf, entfernten sich die Randalierer, bevor einzelne Personalien aufgenommen werden konnten.

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/essen-30-menschen-bedraengen-polizisten-bei-knoellchen-einsatz-aid-1.5958339

    Warum soll das Gesindel die Staatmacht anerkennen, wo doch der gleiche Staat sie hierhergezogen und bewellkammt hat?

  54. 46 Andreas Werner (06. Mai 2016 09:43)
    Aufklärung am FKK-Strand

    Was ich gestern am FKK-Strand erlebte, wird sicher bald die Norm werden: Gruppen von 5-10 jungen komplett bekleideten Männern migrantischen Aussehens wanderten immer wieder extrem laut redend gaffend über den Strand, setzten sich gaffend auf die Bänke, oder hockten im Gebüsch, aus dem sie die nackten Menschen am Strand beobachteten. Wurden sie auf ihre Respektlosigkeit angesprochen, verstanden sie natürlich nichts und machten unflätige Gesten.

    Ich vermute mal, in Kürze werden Frauen diesen Strand meiden.
    Immer mehr werden wir von diesen aggressiven, respektlosen Muselmanen in unseren Freiräumen eingeschränkt. Ich nehme an das Thema Freibäder wird in diesem Zusammenhang im kommenden Sommer noch heftig in Erscheinung treten.
    Am Ende werden die Deutschen auf den Badespaß verzichten, weil die Musels sich nicht an die Regeln halten.

    In meiner Stadt gibt es zwei Freibäder.
    Ein großes direkt in der City und städtisch geführt.
    Das kleinere von einem privaten Verein betrieben und am Stadtrand.
    Zu meiner Jugend war das Bad in der City, im Sommer, das zweite Zuhause von meinen Freunden und mir.
    Das Private wurde eher von Familien besucht.
    Heute drängeln sich alle – ob jung oder alt – im privaten Bad, obwohl der Weg dorthin viel weiter ist.
    In das öffentliche Bad möchte niemand mehr, seit dem dort die Eingereisten aus aller Herren Länder ihr Unwesen treiben.
    Ich denke, diesen Sommer wird das kleine Bad aus allen Nähten platzen.

  55. kleine Drecksau

    ???
    Der Mensch ist 16 Jahre alt. Wo ist der noch „klein“?
    Und ja: Wenn es meine Nichte gewesen wäre, könnte die grosse Drecksau ihren Kiefer und die Gesichtsform -gerne auf Staatskosten- wieder sanieren lassen.
    Ich würde echt gerne mal so einen erwischen…

  56. Was die Bäder betrifft, so wird es zu einer Zweiteilung kommen:
    Die staatlichen Bäder werden katastrophale Verhältnisse bekommen, da „Flüchtlinge“ mit roten Kärtchen kostenfrei reindürfen.
    Die privaten Bäder und Thermen hingegen werden weitgehend frei bleiben, da deren Eintrittspreise den ja immer in größeren Gruppen auftretenden Männern nicht genehm sein dürften.
    Aber es gibt ja auch genügend Seen ohne Eintrittspreis…
    Viel Vergnügen und ausserdem besten Dank Frau Bundeskanzlerin…

  57. Danke mal für alle für den Hinweis mit der Gruppe und dem Parkknöllchen, das war doch mit Sicherheit unser allseits beliebter kurdisch libanesischer Familienclan mit mindestens 2000 Clanmitglieder.

    An PI macht doch mal bitte daraus ein Thema, der Focus berichtet von einer ominösen Gruppe, ja ne ist schon klar, war bestimmst die Peterbande aus Essen, Rädelsführer ist der 33 jährige Peter w. aus K und sein Bruder Peter.

    Die Systemparteien haben mitgepetert!!!

  58. Indirekt zeigen die Flüchtlingshelfer, dass sie sehr wohl wissen, was dort aus dem islamischen „Kulturkreis“ auf uns zukommt. Niemand käme wohl auf die Idee, chinesische oder russische jugendliche Männer, die als Touristen zu uns kommen, zuerst begleitet in ein Schwimmbad zu führen und ihnen dort zu erklären, dass man Mädchen nicht unsittlich berühren darf. Indem dies bei den „Flüchtlingen“ geschieht, wird indirekt zugegeben, dass viele von ihnen aus einem „Kulturkreis“ stammen, in dem Frauen gering geschätzt und verachtet werden und lediglich als Objekte für sexuell verklemmte Männer dienen, denen ein gleichberechtigtes (sexuelles) Miteinander von Mann und Frau unbekannt ist.

    Genau auf den Punkt gebracht. Und die Behauptung, Fllüchtlinge bzw. Moslems würden aus „rassistischen“ Gründen nicht ins Schwimmbad oder in die Disco gelassen, lässt sich leicht widerlegen, denn dann müssten ja Flüchtlings bzw- Moslem-Frauen ebenfalls nicht ins Schwimmbad oder in die Disco gelassen werden. Das ist aber nicht der Fall.

    Sprechen wir es doch mal aus: „Flüchtlinge“ sind zu 80 Prozent junge Männer, die nur deshalb ins Schwimmbad, in die Disco gehen oder einfach nur so in der Gegend herumstreunen, weil sie hinter deutschen Frauen und sogar Kindern her sind.

    So wie Moslem-Männer allgemein hinter deutschen Frauen und Kindern her sind.

  59. Es sein in diesem Zusammenhang auch noch mal an diesen Fall hier erinnert:

    Zehnjähriger in Wiener Hallenbad vergewaltigt

    Mutmaßlicher Täter beruft sich auf „sexuellen Notstand“
    Ein Flüchtling aus dem Irak soll in einem Wiener Hallenbad einen zehnjährigen Jungen vergewaltigt haben. Der mutmaßliche Täter erklärte, er habe aus „sexuellem Notstand“ heraus gehandelt.

    Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am 2. Dezember 2015 im Wiener Theresienbad ein zehnjähriger Junge vergewaltigt worden. Das Kind trug so schwere Verletzungen davon, dass es in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Geständig ist ein Iraker, der noch am Tatort festgenommen werden konnte. So berichteten es österreichische Medien wie „Kurier“ und „Standard“.

    In der polizeilichen Vernehmung soll der Mann die Tat gestanden und erklärt haben, aus sexuellem Notstand heraus gehandelt zu haben. Er sei seinen „Gelüsten nachgegangen“, weil er seit vier Monaten keinen Sex gehabt habe, zitieren die Zeitungen aus dem Polizeibericht. Zuletzt habe er im Irak mit einer Frau verkehrt. Am 13. September soll der Mann über die Balkan-Route nach Österreich gekommen sein. Dort habe er es „nicht ausgehalten, keinen Sex zu haben“, weil er über eine „ausgeprägte überschüssige sexuelle Energie“ verfüge.

    Auf die Frage der Beamten, ob es nicht im Irak verboten sei, mit Kindern Sex zu haben, antwortete der Flüchtling: „So etwas ist in jedem Land der Welt verboten.“ Er wisse, dass er „einen Riesenfehler gemacht“ und bei dem Jungen „eine große Narbe hinterlassen“ habe.

    Der 20-Jährige sitzt in Untersuchungshaft, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Vergewaltigung und schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen.

    Die Polizei sei mit dem Fall „aus Opferschutzgründen“ nicht früher an die Öffentlichkeit gegangen, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion laut ORF. Dass man die Tat verschweigen wollte, um die Stimmung in der Bevölkerung nicht anzuheizen, weil der verdächtige Flüchtling erst seit wenigen Wochen im Land war, habe „auf keinen Fall eine Rolle gespielt“, so der Sprecher.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vergewaltigung-in-wiener-hallenbad-taeter-beruft-sich-auf-sexuellen-notstand-a-1076069.html

  60. #14 INGRES (06. Mai 2016 08:24)
    ————————-

    die linken haben eine werteskala:

    zuunterst der weisse mann
    dann die weisse frau
    dann der nichtweisse mann, schwul
    dann die nichtweisse frau, schwul
    und zuoberst
    der n e g er, mohammedanische mann
    und als spitze die
    mohammedanische frau.

    so lässt es sich erklären, wieso die linken nicht bei vergewaltigungen bei weissen frauen protestieren.

    ich finde, durch diese wertigkeitsskala kann man die meisten linken politischen entscheidungen oder aussagen bewerten.

  61. Ich kann mir diese vielen sexuellen Belästigungen in Schwimmbädern nicht erklären!
    Sieht das denn niemand außer die Mütter verdammt nochmal?
    Wo sind die deutschen Männer?
    Es ist erbärmlich!

    Hier fehlen ganz böse Smiley´s!

    An unseren Badeseen wird es bald stinken und kein normaler Mensch wird sich da noch sonnen wollen.

  62. In unserer Stadt wurde ein Schwimmbad in einem Stadtteil aus Kostengründen geschlossen.
    Einige Zeit später haben Bürger einen privaten Verein gegründet, um auf eigene Kosten das Schwimmbad weiterzubetreiben.

    Inzwischen sind in mehreren „Flüchtlings“-heimen im Stadtgebiet etwad 1000 „Flüchtlinge“ untergebracht.

    Nun ist die verehrte und völlig flüchtlingsaffine Frau Oberbürgermeisterin mit dem Wunsch an den privaten Verein herangetreten, den „Flüchtlingen“ (500 männliche „Flüchtlinge“ im betreffenden Stadtteil) kostenfreien Eintritt in das von Bürgern finanzierte Schwimmbad zu gewähren.

    Solche „Volksvertreter“ machen sich zu Mittätern. Die sexuellen Übergriffe werden stattfinden. Ich werde dann wieder berichten.

  63. leider ohne link, aber bericht einer zuverlässigen freundin:

    der sohn einer bekannten ist im schwimmbad in einer stadt in niederösterreich sexuell angegangen worden.

    anruf beim bürgermeister:

    „legen sie sich ein schwimmbecken in ihrem garten zu“.

    der kerl kommt auch auf meine liste 🙁

  64. #69 Gotland (06. Mai 2016 10:27)

    Was die Bäder betrifft, so wird es zu einer Zweiteilung kommen:
    Die staatlichen Bäder werden katastrophale Verhältnisse bekommen, da „Flüchtlinge“ mit roten Kärtchen kostenfrei reindürfen.
    Die privaten Bäder und Thermen hingegen werden weitgehend frei bleiben, da deren Eintrittspreise den ja immer in größeren Gruppen auftretenden Männern nicht genehm sein dürften.
    Aber es gibt ja auch genügend Seen ohne Eintrittspreis…
    Viel Vergnügen und ausserdem besten Dank Frau Bundeskanzlerin…
    ———————————

    und um die Badestellen an den Seen wird es verdreckt sein und stinken. Ich werde diese Seen jetzt meiden und meine Kinder auch dazu anhalten. Wir haben ein Baggersee in der Nähe, da werden wir nicht mehr hingehen. Da ein Ficklingsheim in der Nähe …..

    Potsdam, Am Stern — Ficklingstraglufthalle neben dem Filmpark Babelsberg.

    Die Freibäder rund um Potsdam sollten gemieden werden, da sich hier mittlerweile viel Drecksgesindel rumtreibt und das mit steigenden Temeraturen schlimmer wird

  65. Der deutsche Wähler hat es 2017 selbst in der Hand, ob sich in diesem Land noch mal etwas in Richtung Normalität entwickelt.

    Entweder er will den Islam „einbürgern“, also mit ihm auch seine unbeschreibliche Intoleranz Anders- und Nichtgläubigen gegenüber, mit ihm „Ehren“morde, die Unterdrückung der Frau und Nicht- und Andersgläubigen, die Abschaffung von Meinungsfreiheit und Demokratie, viele hässliche Moscheen, immer häufigere Terroranschläge mit immer mehr Toten, dem Dschihad, der Scharia, hohe alltägliche Gewaltbereitschaft auch bei nichtigsten Anlässen usw. oder er bringt die notwendige Islamkritik mit Nachdruck in die Parlamente.

    Möchte er den Islam einbürgern, wählt er die Altparteien von Grünen bis zur CDU, möchte er dies nicht, wählt er die AfD.

    ISLAMPARTEIEN ABWÄHLEN!!!

    ISLAM VERBIETEN!!!

    DIE IMMER STÄRKER UM SICH GREIFENDE GEWALT BEKÄMPFEN!!!

  66. Wenn unser kleiner Heiko MAAS nicht so sehr damit beschäftigt wäre, „DIE BÖSEN RECHTEN“ Mütter und Väter der Vergewaltigungsopfer zu jagen, hätte er Zeit für diese MUSELVERBRECHER.
    Aber leider sind nicht die Vergewaltigungsopfer für den MAAS an erster Stelle der „UNTERSUCHUNGS-JAGD“,sondern eben die Eltern und Bürger, die sich diese VERGEWALTIGUNGS-PROGROME nicht mehr bieten lassen wollen, und „UNVERSCHÄMTERWEISE“ sich öffentlich durch „HETZARTIKELN“ dazu äußern. Und somit zur Aufklärung und Gefahrenabwehr beitragen möchten, um andere Mädchen und Frauen zu warnen.

  67. ich hoffe, das es mal so richtig einen der GutmenschINNEN trifft ….also der linksgrünrot versifften Meute

  68. Schwimmbäder und Badeanstalten gibt es doch wohl kaum (wenn nicht gar überhaupt nicht) in den Herkunftsländern dieser Invasorenmännchen. Wenn sie schwimmen/baden wollen, dann sollen sie in ihren Vielzweckgebäuden, genannt Moscheen, Schwimmbecken einbauen – je eins für Frauen und eins für Männer. Natürlich streng voneinander getrennt. Und wenn das Geld aus Saudi-Arabien nicht reicht, gibt es noch preiswerte Badebassins.

    Bei den Moslems muß man aber bei den Frauen ansetzen. Die sind nämlich nicht nur Opfer, sondern auch Täter. Und umgekehrt. Da sie es sind, die die Erziehung und damit die Vermittlung von Werten (hauptsächlich) vornehmen, „erziehen“ sie die Töchter zur Keuschheit und Unterordnung und die Söhne zu diesen Sexmonstern, wegen denen sie sich unter Kopftüchern + bodenlangen mausgrauen Mänteln, Burkas, Hidschabs usw. verstecken. Daß das zu Konflikten und Handgreiflichkeiten/brachialer Gewalt der moh. Männer gegen Frauen und weibl. sowie männl. Kinder/Jugendliche führt, ist klar, da ihnen dieses überdominante Verhalten ja von kleinauf beigebracht wird. Ein Strudel, in dem die Mohammedaner festsitzen. Nur wenn sie den Koran und ihr auch daraus resultierendes Verhalten hinterfragen und in Frage stellen, kann sich etwas ändern. Aber das muß von ihnen kommen. Leider sehe ich da aber eher schwarz, da der Islam ein sehr effektives Bespitzelungs- und Unterdrückungssystem ist.

    ***********
    Es ist schon unfaßbar geworden nach Ende des Kalten Krieges. Bis dahin standen sich zwei Systeme gegenüber, die (mir fällt da jetzt kein besserer Begriff ein) miteinander konkurrieren konnten, da der gesamte Entwicklungsstand (ich meine jetzt wirklich alles, also auch Bildung, Kultur, Kunst usw., nicht nur die Wirtschaft und Technik) ähnlich war (Mohammedanismus hat nichts dergleichen). Ein Merkmal, das einen wichtigen Unterschied zwischen den beiden Systemen in Deutschland darstellt, sind die 68er, die in West-D ihr zerstörerisches Werk begonnen, sich Stück für Stück nach oben gebuddelt und sich mittlerweile in ganz D ausgebreitet haben, nun infolge breiter Indoktrination deutsche Menschen zu sich selber hassenden und Fremde bis zur Selbstaufgabe liebenden Personen gemacht haben. (Was in Ost-D nicht ganz so klappt, wie sie es sich vorstellen.) Jetzt gibt es diese Konkurrenz unter Ebenbürtigen nicht mehr, nur noch Anbiederei bei einem System, das noch nicht einmal vorzivilisatorisches Niveau hat und das der Untergang unseres Teils der Welt sein wird, wenn nicht sofort der Kontakt (= Invasion) unterbrochen und unterbunden wird.

    Wieso mit einem System so inniger Kontakt gehalten wird, das sich durch abgrundtiefen Haß uns und unseren Errungenschaften gegenüber auszeichnet, aber dennoch daran teilhaben will, ist mir nicht verständlich.

    Zu Zeiten des Kalten Krieges konnten gegen die Staaten des RGW mal ruckzuck Embargos und Boykotte verhängt und quasi ewig aufrechterhalten werden. Z. B. bei der Computertechnik. Warum um alles in der Welt kommen unsere Feinde an das Zeug ran, anstatt sie davon auszuschließen?

    Jetzt stehen Politiker gegen ihre Völker, kollaborieren mit faschistischen Staaten, lassen sich von denen erpressen und am Nasenring führen, holen massenhaft deren Leute hierher, die hier anfangen, ihrer faschistischen Psychosekte zur Ausbreitung (letztlich mit Übernahme unserer Heimat) zu verhelfen.

    In Afghanistan hat es z. B. keine 35 Jahre gedauert, bis aus einer halbwegs fortschrittlichen Republik (wo u. a. die Leute so gekleidet waren wie wir) eine Islamwüstenei mit 99,9 % Mohammedanern geworden ist. (Diesen Prozentwert habe ich kürzlich gelesen.) Gruselig!

  69. Wann hören die Deutschen endlich auf, ihre Kinder in die verschissenen Schwimmbäder zu schicken?
    Boykottiert doch endlich sämtliche Schwimmbäder, solange bis es den Betreibern zu blöd wird, nur noch &$$%=%“!!=) als Badegäste zu haben.
    Vielleicht kommen die dann auch nicht mehr, wenn kein Frischfleisch mehr da ist.

  70. Auch hier ist die deutsche Aufnahmegesellschaft Schuld. Die haben es einfach versäumt den asozialen Moslems ein buntes Faltblatt zu geben.

    Einfach mehr bunte Faltblätter an „Flüchtlinge“ verteilen und dann werden die ganz plötzlich ganz arg zivilisiert, friedlich und achten die Rechte von Frauen!

    🙂 🙂 🙂

  71. #73 wien1529 (06. Mai 2016 10:47)

    Ja das ist die linke Ideologien-Hierarchie. Danach kann man konkret vorhersagen wie die im Einzelfall sich äußern.

    Also mit meinem Seitenhieb, dass man in Sachen Feminismus hier manchmal Übereinstimmungen mit den Linken hat (was ja auch nur teilweise stimmt) habe ich natürlich nicht gemeint, dass es hier etwa Gemeinsamkeiten mit den Linksgrünen gibt. Nur hinsichtlich der Emanzipation sagen die Linken eben oft dasselbe wie hier im Blog. Dagegen habe ich mal wieder eine Spitze gesetzt.
    Aber nur gegen die Verballhornung der Emanzipation. Gegen die Grundmotivation der Emanzipation habe ich ja nichts. Aber es ist nun mal zu weit gegangen.

  72. Erst will eine Horde Polizisten in Essen zusammendreschen, jetzt gehen sie Schwerkranken ans Leben!

    Tragödie in Essen Unbekannter zersticht Reifen von Rettungswagen – Patient stirbt
    http://www.focus.de/panorama/welt/tragoedie-in-essen-unbekannter-zersticht-reifen-von-rettungswagen-patient-stirbt_id_5505472.html
    06.05.2016

    „Weil ein Unbekannter den Reifen eines Rettungswagens zerstochen hat, verzögerte sich die Einlieferung eines Patienten in ein Krankenhaus – dort verstarb er schließlich. Nun ermittelt die Polizei.“

    Man stelle sich vor, wenn Essen im Bombenhagel der Terroristen erzittert, was dann mit den Verletzten passiert.

  73. #23 Jopema (06. Mai 2016 08:31)

    Wann hören wir endlich auf, über diesen Irrsinn Islam zu schwätzen und beginnen ihn erstens in Deutschland zu verbieten und zweitens alle Muselmanen nach hause zu jagen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das wäre der einzige richtige Schritt.
    Was wollen wir uns noch bieten lassen? Hier im Lande ist weder die Rente, noch Leib und Leben sicher.

  74. #89 INGRES (06. Mai 2016 13:49)
    #73 wien1529 (06. Mai 2016 10:47)

    Ja das ist die linke Ideologien-Hierarchie. Danach kann man konkret vorhersagen wie die im Einzelfall sich äußern.

    Also mit meinem Seitenhieb, dass man in Sachen Feminismus hier manchmal Übereinstimmungen mit den Linken hat (was ja auch nur teilweise stimmt) habe ich natürlich nicht gemeint, dass es hier etwa Gemeinsamkeiten mit den Linksgrünen gibt. Nur hinsichtlich der Emanzipation sagen die Linken eben oft dasselbe wie hier im Blog. Dagegen habe ich mal wieder eine Spitze gesetzt.
    Aber nur gegen die Verballhornung der Emanzipation. Gegen die Grundmotivation der Emanzipation habe ich ja nichts. Aber es ist nun mal zu weit gegangen.
    ——————

    wie die emanzipation in d gelaufen ist, kann ich aus dem ausland nicht beurteilen.

    was ich beurteilen kann, die grünen werfen all ihre flaggschiffe, sei es frauenrechte, schwulenrechte locker über bord, wenn es um die mohammedaner geht.

    sie hoffen, verblendet wie sie sind, dass sie mit deren hilfe endlich ihren maoistischen staat errichten können.

  75. #86 Klammerbeuteltier (06. Mai 2016 12:48)
    ———————

    man sollte immer daran denken, dass die erziehung der buben bei den vätern liegt. und wenn die buben was anstellen, werden nicht sie bestraft, sondern die mütter verprügelt.

  76. Die Täter sollte man verprügeln bis ihnen ihr Sch**** vor Erschöpfung nicht mehr steht! Diese Sprache verstehen sie.

  77. #16 Bernhard von Clairveaux (06. Mai 2016 08:25)

    Enthauptung als Kindertheater in Moschee

    Hier ein bereichernder Beitrag, was die Kinder der Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults in ihren teils steuerfinanzierten Tempeln im Westen so treiben.

    Sie üben im Multikultikanada schonmal kräftig das Kopfabschneiden ihrer Gastgeber:

    https://www.youtube.com/watch?v=WL-E-Q2L9MM (Min 1)
    ———————
    Ein Helfer hat mal drei von 10 jüngeren Afghanen gefragt, warum sie die Moschee nicht mehr besuchen. Die Antwort war, dass es dort zu brutal ist.

  78. Hier wird eindeutig bewiesen, wie das BAMF sich über das deutsche Asylrecht hinwegsetzt und einfach flächendeckend Asyl an alle verteilt, obwohl die meisten „Flüchtlinge“ bestenfalls „subsidiären Status“ bekommen dürften (letzter Abschnitt):

    Vor Visabefreiung
    Türken stellen größte Gruppe der Asylberechtigten

    Keine Staatsangehörigkeit ist so stark unter den Asylberechtigten in Deutschland vertreten wie die türkische. Nach Ende der Visumpflicht könnten politisch verfolgte Kurden leichter Schutz suchen. Von Marcel Leubecher

    Das Grundrecht auf Asyl ist das einzige Grundrecht, das nur Ausländern zusteht. Weder Krieg noch Hunger noch Krankheit noch Perspektivlosigkeit begründen den in Artikel 16 des Grundgesetzes festgeschriebenen Anspruch auf Asyl. Er ist den politisch Verfolgten vorbehalten. Als solche erwiesen sich 0,7 Prozent aller Asylbewerber, deren Verfahren im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde.

    Von den insgesamt 39.557 Asylberechtigten in Deutschland waren zum Stichtag 29. Februar 11.606 türkische Staatsbürger, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf Anfrage der „Welt“ mit. Mit großem Abstand folgen Iraner (5765) und Syrer (5390), Afghanen (2270) und Iraker (1633). Wesentlich mehr Antragssteller erhielten Flüchtlingsschutz nach der Genfer Konvention: 260.381 Ausländer mit Flüchtlingseigenschaft zählt das BAMF, davon mehr als die Hälfte Syrer.

    Die Türkei zählte durchgängig von 1986 bis 2011 zu den Hauptherkunftsländern von Asylsuchenden in Deutschland. Innenpolitiker fürchten, dass nach dem wahrscheinlichen Wegfall der Visumpflicht die Zahl der türkischen Schutzsuchenden massiv ansteigen könnte. Wenn Ankara die noch offenen Kriterien erfüllt und der Rat der Europäischen Union und das EU-Parlament zustimmen, dürfen Türken ab Juni nur mit ihrem Personalausweis frei in alle Mitgliedsstaaten reisen und sich dort drei Monate lang aufhalten.

    Reisefreiheit könnte ausgesetzt werden

    „Potenziell könnten 400.000 bis 500.000 türkische Flüchtlinge (Link: http://www.welt.de/155042876) , vor allem Kurden, Asyl beantragen“, sagte etwa der Türkei (Link: http://www.welt.de/155081469) -Experte Gareth Jenkins vom Institut für Sicherheits- und Entwicklungspolitik. Jenkins geht davon aus, dass angesichts der eskalierenden Gewalt im Kurdenkonflikt viele dieser Asylbewerber Aussicht auf Anerkennung hätten.

    Sie könnten einfach als Touristen ins Flugzeug steigen, um nach der Landung einen Antrag auf Asyl zu stellen. Falls dies massenhaft ausgenutzt würde, können betroffene Staaten allerdings beantragen, dass die Reisefreiheit wieder ausgesetzt wird.

    Die kurdische Gemeinde in Deutschland kritisierte die geplante Visumfreiheit „als ein weiteres unwürdiges Zugeständnis an das Erdogan (Link: http://www.welt.de/155072148) -Regime“. Die Vertreibung der Kurden werde damit belohnt. Wer nicht wolle, dass Kurden ihre Heimat verlassen, der solle sich vehement für die Einhaltung der Menschenrechte und Demokratie einsetzen. Ohne diese beiden zentralen Bedingungen würden die Menschen in ihrer Heimat unterdrückt und zwangsläufig das Land verlassen.

    Visumerleichterung für Balkan ließ Asylanträge stark ansteigen

    Für einen Anstieg der Asylanträge nach Einführung der Visumfreiheit sprechen die Erfahrungen mit einem weiteren zentralen Herkunftsgebiet von Asylsuchenden in Deutschland, den Staaten des Westbalkans. Nachdem die Bundesrepublik mit etwa 350.000 Schutzsuchenden das Hauptzielland der Bürgerkriegsflüchtlinge aus Bosnien und Herzegowina war, der Kosovokrieg 1998 und 1999 zu jeweils fast 60.000 Asylanträgen führte und die Antragszahlen vom Westbalkan nach Ende der Kampfhandlungen bis 2009 in Deutschland gesunken waren, schnellten sie infolge der Aufhebung der Visumpflicht für Bürger Mazedoniens, Montenegros und Serbiens (2009) sowie Albaniens und Bosnien-Herzegowinas (2010) wieder in die Höhe.

    Eine direkte Verbindung zwischen der Visumliberalisierung und dem Anstieg der Asylantragszahlen sah damals auch die EU-Kommission, die die betreffenden Westbalkanstaaten aufforderte, ihre Bürger über die Situation aufzuklären, um den Missbrauch der Visumfreiheit zu vermeiden.

    Seit 2010 ist Deutschland durchgängig mit weitem Abstand vor Frankreich das beliebteste Ziel von Asylbewerbern aus diesen Ländern. Insbesondere gilt dies seit Herbst 2012. Vorangegangen war ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Juli 2012, mit dem Asylbewerbern unter Berufung auf die Menschenwürde ein Existenzminimum in der Höhe des Hartz-IV-Satzes zugesprochen wurde.

    Trotz Ankündigung kaum subsidiärer Schutzstatus

    An den der „Welt“ vom BAMF mitgeteilten Zahlen ist aber noch ein weiterer Aspekt interessant: Neben den insgesamt 39.557 Asylberechtigten (Grundgesetz) und den 260.381 anerkannten Flüchtlingen (Genfer Konvention) wird der dritte Schutzstatus noch seltener als in früheren Jahren vergeben; nicht einmal 4000 Ausländer genießen derzeit in Deutschland den schwächeren subsidiären Schutz.

    Das ist vor allem deswegen überraschend, weil Innenminister Thomas de Maizière (CDU) im Herbst gegen starken Widerstand der SPD angekündigt hatte, syrische Asylsuchende – die mit Abstand größte Gruppe – sollten nur noch subsidiären Schutz bekommen. Im ersten Quartal 2016 endeten gerade einmal 0,9 Prozent der rund 150.000 abgeschlossenen Asylanträge mit diesem Titel: Das sind 1335 Ausländer. Der Hauptnachteil des subsidiären Schutzes ist, dass er nach einem und nicht erst nach drei Jahren verlängert werden muss.

    Das mit der Verfassungsgarantie versehene deutsche Asylrecht (Link: http://www.welt.de/155072814) ist das Ergebnis geschichtlicher Erfahrungen mit politischer Verfolgung während des Nationalsozialismus. Die Verfasser des Grundgesetzes gewährten dem einzelnen Berechtigten einen persönlichen, absoluten Anspruch auf Schutz und damit das Grundrecht auf Asyl. Mit der Gewährung eines Individualanspruchs auf Asyl geht das Grundgesetz über das Völkerrecht hinaus, das einen solchen Anspruch nicht kennt. Es gilt allein für politisch Verfolgte, also für Personen, denen im Herkunftsland mit hoher Wahrscheinlichkeit eine staatliche Verfolgung droht.

    Laut Gesetz ist Krieg kein ausreichender Asylgrund

    Im Gegensatz dazu regelt das zwischenstaatliche Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (Genfer Konvention) nicht das Recht auf Asyl, sondern im Asyl. Das Verfahren zur Feststellung der Flüchtlingseigenschaft bleibt jedem Unterzeichnerstaat selbst überlassen. Nach der Konvention gilt als Flüchtling, wer sich aus begründeter Furcht vor Verfolgung etwa wegen seiner Rasse, Religion oder Nationalität außerhalb seines Herkunftslandes befindet.

    Allgemeine Notsituationen – wie Armut, (Bürger-)kriege, Naturkatastrophen oder Arbeitslosigkeit sind entgegen weitverbreiteten Vorstellungen als Gründe für eine Asylgewährung oder die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft nach der Genfer Konvention ausgeschlossen. Ein Ausländer, der die Voraussetzungen für die Flüchtlingsanerkennung nicht erfüllt, bekommt aber subsidiären Schutz, wenn stichhaltige Gründe bestehen, dass ihm im Herkunftsland ein ernsthafter Schaden, etwa Todesstrafe, Folter oder willkürliche Gewalt, droht.

    Das würde eigentlich auf die meisten Bürgerkriegsflüchtlinge zutreffen, doch wie die verschwindend wenigen „subsidiären“ Syrer und Iraker belegen, ist das BAMF dazu übergegangen, Bürgerkriegsflüchtlingen meist die Flüchtlingseigenschaft nach der Genfer Konvention zuzuerkennen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155097517/Tuerken-stellen-groesste-Gruppe-der-Asylberechtigten.html

  79. #42 Marzipan (06. Mai 2016 09:00)

    #3 Freya- (06. Mai 2016 08:10)

    …es wird wieder einmal darauf hinauslaufen, dass die böööhsen, böööhsen rechtsradikale Deutsche, die arme, fleissige, hochgebildete und unbescholtene ausländische Familie provoziert und angegriffen hat! Als Entschädigung darf der Nazi-Michel der Familie eine noch höhere lebenslange Sozialversorgung „abdrücken“!

    Dank der linksversifften, schmarotzenden Politiker, die Beihilfe zu Mord und Totschlag an Deutschen leisten, darf dieser hochkrimineller Clan weiterhin sein Unwesen treiben, statt in den Knast zu kommen und den Rest dieser Pest sofort dorthin abzuschieben, wo er hergekommen ist!!!

    Ist das jetzt etwas ganz neues ?
    Seit 30 Jahren bestreiten hochkriminelle ausländische Großfamilien in allen größeren deutschen Städten ihren Lebensunterhalt durch Straftaten. Was hat sich seither getan ? Nichts und nochmal nichts.
    Keiner der Verantwortlichen hat genügend Arsch in der Hose um die ganze asoziale Sippe abzuschieben.

  80. #44 balduino (06. Mai 2016 09:00)

    #32 Anton Marionette (06. Mai 2016 08:55)

    tsts, da muss der Polizist doch vorher eine Halterabfrage machen wenn da „Mehmet Atagül“ steht heisst es weiter fahren und sich einen deutschen Rentner zu schnappen der 10kmh zu schnell fährt, der wehrt sich auch nicht

    Traurig aber wahr.
    Ee will sich ja kein Ordnungshüter die Karriere versauen wenn einer dieser Angeschwemmten dann tatkräftige juristische Unterstützung von einem linken Pro-Asylanwalt bekommt der gleich – unabhänigg vom Tatvorvorf und der geringsten Kenntnis vom Sachverhalt – die Rassistenkeule schwingt und dem Beamten damit einheizt.
    Das polizeiliche Einschreiten gegen harmlose deutsche Rentner ist da viel risikoloser, die haben ja keine Lobby.

  81. #48 Hans Adler (06. Mai 2016 09:03)

    Die pädophilen, „schwimmenden Schweine“ gehören rausgeprügelt aus den Schwimmbädern und scheinbar taugt dafür nur die Selbstjustiz beherzter Bürger. Diese Ficklinge holen sich nicht nur vor Kindern sondern auch noch vor den Polizeibeamtinnen einen runter, falls das überhaupt geahndet wird. Politik und Justiz sind mittlerweile die Steigbügelhalter, die Befürworter und Hofierer Krimineller, Schläger, Mörder und Vergewaltiger. Deutschland ist zum abartigen Puff, zum Eldorado dieser menschenverachtenden Drecksäcke verkommen und es ist an der Zeit, denen das Fürchten zu lehren. Knüppel aus dem Sack ist angesagt, denn die verstehen keine andere Sprache und brauchen eine Staatsgewalt, wie sie in ihrer angestammten Heimat praktiziert wird. Sonst bleiben unsere Frauen und Kinder weiterhin Freiwild und werden von dieser perversen Brut „gepflückt“ wie die Äpfel von den Bäumen.

    Prima Idee ! Leider hat sie nur einen kleinen Haken. Wer von den berufstätigen Deutschen will sich die berufliche Existenz ruinieren indem er sich strafbar macht diesem widerwärtigen Abschaum endlich mal Manieren beizubringen ?
    Begeht ein Deutscher ein Körperverletzungsdelikt wird er weitaus härter bestraft vor Gericht als einer dieser angeschwemmten Sozialschmarotzer.
    Wobei letztere in den meisten Fällen gar nicht vor Gericht landen. Dies nur mal am Rande.

  82. @ #5 Made in Germany West
    „Schwimmbäder scheinen eine große Anziehungskraft auf männliche „Flüchtlinge“ “

    überall wo weibliche personen jeden alters
    in leichter sportkleidung sport treiben, dh

    – koerperteile/extremitaeten unbedeckt sind
    – und sekundäre geschlechtsmerkmale wie brüste, hüften, hautschichten bewegen.

    dort mal eben kurz und stumm hin zu schielen,
    ist überall normal und wird von keinem beklagt

    nicht normal und als unangenehm empfunden –
    sowohl hier und erst recht in islamien –
    sind gruppen von muffels und alleinmaennern,

    die mit kamerahandys johlend
    am zaun des tennisfeldes haengen,
    um den hockeyrasen/lacrosse feld rumstehen,
    auf den baenken der schwimmbecken hocken
    (weil sie wasserscheue nichtschwimmer sind)
    bei leichtathletik draussen abspannen.

    maedchen/damen mit sog hoeherer schulbildung
    sind ja zur „kulturtoleranz“ erzogen worden,
    aber sie haben die nase voll vom gespanne.

    ich wuensche keinem asylischen spannmuffel
    an meine empoerten lacrosse-damen zu geraten:
    die tragen nicht grundlos, helm, gebissschutz
    und weichteil-protektoren.

    und nen schlaeger mit netz fuer gonaden.

  83. Pfui die hat ja nicht mal Socken an, so ein Bild stellt man nicht ins Internet um alle zu Gruseln.

  84. #21 merkel.muss.weg.sofort (06. Mai 2016 08:27)

    SPD sorgt sich um Sigmar Gabriel

    Gürtelrose +++ Umfragetief +++ Ärger mit der Basis

    Wer seinem Volk Rapefugees an den Hintern zwingt, ist mit Gürtelrose noch viel zu gut weggekommen.

  85. Eltern von Kindern sollten sich zusammentun und mit ihren Kindern einmal einen Demonstrationszug zum Bürgermeister unternehmen und zur Badeleitung.Nur Bürgersinn
    kann in solchen Notzeiten helfen.
    Innerminsier und Polizei sind nicht mehr in der Lage, Sicherheit an öffentlichen Plätzen, und dazu gehört nun auch das Hallen-und Schwimmbad, zu gewährleisten.

    Eltern sollten sich auch verstärkt auf ihr vom Grundgesetz garantiertes Elternrecht besinnen und beharren.

Comments are closed.