Nach dem rassistischen Mord am Schüler Niklas P. durch marokkanisch-stämmigen Walid S. (Foto) melden sich nun auch andere betroffene deutsche Jugendliche zu Wort. Was wir schon lange wissen, kommt jetzt endlich ans Licht der Öffentlichkeit: Jugendliche und Erwachsene fürchten sich in den Abendstunden, denn in Bad Godesberg gibt es mehrere No-Go-Areas: Rheinallee/Von-Groote-Platz (Rondell und Basteipark inklusive), Kurpark und Friedrich-Ebert-Straße.

(Von Verena B., Bonn)

Der General-Anzeiger vom 21. Mai 2016 berichtet (eine Zusammenfassung):

Bad Godesberg 2015:

5.918 Straftaten, 237 Fälle von Gewaltkriminalität (Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub, gefährliche und schwere Körperverletzung). Straßenkriminalität: 1.776 Fälle. Einzeln erfasst werden u.a. Raubdelikte (86). Sehr häufig werden Vorfälle aber auch gar nicht gemeldet, beziehungsweise nicht von der Polizei aufgenommen, sodass die reellen Zahlen wesentlich höher sein dürften.

Nach Angaben des Polizeisprechers gibt es in Bad Godesberg ein halbes Dutzend Intensivtäter. Diese seien teilweise mit anderen Jugendlichen unterwegs, fielen auf, seien mitunter laut und hielten sich an unterschiedlichen Plätzen auf. „Wir haben sie im Blick, sie werden regelmäßig angesprochen.“

Niklas P. wurde mit allen Ehren auf dem Burgfriedhof beerdigt. Jetzt sprechen andere deutsche Opfer: Der Fall Tim P. war am Abend des 15. April in der Rheinaue. Was dort passierte, weiß er nur aus den Erzählungen seiner Freunde, nämlich dass er brutal zusammengeschlagen wurde, erst mit Ohrfeigen. Dann holten die kultursensiblen Schläger wie üblich per Handy ihre „Brüder“ und es gab massive Schläge und Tritte auf den Kopf – mit schwerwiegenden Folgen: 24 Stunden hat der 18-Jährige Tim auf der Intensivstation verbracht – mit einem Schädel-Hirntrauma und einer Blutung im Gehirn. Klassenkameraden riefen vorher die Polizei. Die Beamten ließen die Jugendlichen zunächst allein, um die Täter zu suchen. Dann kam ein zweiter Streifenwagen, die Beamten nahmen die Personalien auf und setzten Tim samt den beiden Freundinnen in die U-Bahn Bahn. Begründung: Damit er nicht noch einmal angegriffen werde. Am Hauptbahnhof brach Tim zusammen und wurde von der Mutter einer Freundin ins Krankenhaus gebracht, wo das Schädel-Hirn-Trauma festgestellt wurde.

Obwohl der Polizei geschildert wurde, was passiert sei, habe diese keinen Rettungswagen gerufen, kritisierten die Eltern. Generell habe man das Gefühl, dass die Polizei die Situation falsch eingeschätzt habe. Die Polizei sieht das anders: Tim habe gesagt, dass er selber einen Arzt anrufen werde. Deshalb habe man keinen Rettungswagen informiert.

Tim geht abends nicht mehr aus: „Was mir passiert ist, passiert auch anderen. Das habe ich gehört.“ Alle, die dabei gewesen sind, seien komplett fertig. „Ich denke immer darüber nach, habe Flashbacks.“ „Gewalttätige Auseinandersetzungen gab es immer, und es wird sie immer geben“, sagt Tims Vater. Doch die Bereitschaft, jemanden zu vernichten, ihm aus Frust massive Gewalt anzutun, sei neu.

Junger US-Amerikaner zeigt klare Kante

Man kann natürlich auch wie im Fall des 16-Jährigen US-Amerikaners Brennan Adams vorgehen. Der wurde im April auf dem Weg nach Hause von zwei „Männern“ verfolgt. Als sich diese auf zwei Meter genähert hatten, zog Brennan sein Taschenmesser aus der Hose, klappte es auf, hielt es in die Richtung der beiden Männer und rannte dann weg. Zuhause rief Brennans Mutter bei der Polizei an. „Sie sagen mir nur, mein Sohn solle das nächste Mal die Polizei anrufen.“ Kurz nach dem Fall von Niklas P. habe sie erneut bei der Polizei angerufen, um ihnen den Fall zu schildern. Erneut habe man sie abgewürgt, ihren Namen habe der Polizist nicht entgegengenommen, obwohl sie versucht habe, die Situation auf Deutsch zu erklären. Die Polizei sagte am 20. Mai, dass keine Anzeige der Familie vorliege.

General-Anzeiger gibt gute Ratschläge

Andreas Baumann betreibt in seinem Kommentar wie üblich linke Stimmungsmache: Der Mord an Niklas schüre Ängste, es könne keine Rede von No-Go-Areas sein, obwohl es u.a. auch binnen eines Jahres zweimal zu Pistolenschüssen rivalisierender Gangs auf den Straßen kam. „In Frankfurt, Köln oder Berlin ist es viel schlimmer.“ Das ist sehr beruhigend.

Ob ein Täter ausländische Wurzeln oder einen langen deutschen Stammbaum hat, spiele keine Rolle. Die Frage nach den Wurzeln könne aber für den Präventionsgedanken wichtig sein, wenn Menschen aus Zuwandererfamilien gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil überproportional häufig schwere Straftaten begehen – das müsse Konsequenzen in der Polizeiarbeit und der Integrationspolitik nach sich ziehen. Das Ganze müsse dann aber auch transparent gemacht werden, denn ohne diese Transparenz würden Vorurteile geschürt werden.

Guter Ratschlag auch für Frauen

Auf einer Veranstaltung zum Thema Umgestaltung des Theaterplatzes wurde von aufgebrachten Bürgern bemängelt, dass Bad Godesberg bei Außenstehenden eine schlechte Reputation habe. Die Stadt gelte als unsicher. Die Bezirksbürgermeisterin und Islamisierungsbeauftragte Simone Stein-Lücke (CDU) widersprach dieser Behauptung und gab die passende islamische Empfehlung: „Frauen sollten ohnehin nicht nach Einbruch der Dunkelheit in Parks unterwegs sein.“ (Dann gibt es auch keine Taharrush- Massenvergewaltigungen wie in Köln und vielen anderen deutschen und europäischen Städten.)

Am 6. Juni findet übrigens im Rathaus ein Erziehungsgespräch mit Stein-Lücke statt. Thema: „Toleranter Umgang mit (arabischen darf man nicht sagen) Medizintouristen“.

Pfarrer geben auch gute Ratschläge

Pfarrer Picken ist unsanft aus dem Schlaf der Gerechten erwacht und resümiert tiefsinnig: „Jetzt muss etwas passieren, sonst wird es zu erheblichen Protesten und möglicherweise auch zu einer Radikalisierung in Bad Godesberg kommen.“ OB Sridharan von der CDU sagt: „Ziel ist es, die jungen Menschen füreinander zu sensibilisieren und in Zukunft gewaltsame Angriffe möglichst zu vermeiden.“ Ein gemeinsamer Tisch soll helfen, die Kopftreter zu sensibilisieren. Wenn das nicht gelingt, müssen eben die deutschen Jugendlichen dahingehend sensibilisiert werden, dass sie Gewalt von fremden Kulturen aushalten. Merkel: „Migrantengewalt müssen wir akzeptieren.“ Wir schaffen das!

Fazit

Wer sich in Bad Godesberg als Fremder in der eigenen Stadt fühlt, der nichts mehr zu sagen hat, der kann ja wegziehen. Fragt sich nur wohin, denn es herrscht in allen Städten dasselbe beziehungsweise noch größeres Elend als im sterbenden Bonn/Bad Godesberg. Ob das alles nach den nächsten Wahlen immer noch alternativlos ist, wird sich zeigen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

186 KOMMENTARE

  1. Die willkommensbesoffenen Trottel-Eltern und -Großeltern werden auch nicht aufwachen, wenn ihre Söhne und Enkel reihenweise zu Tode kommen und ihre Töchter und Enkelinnen täglich Spießruten laufen müssen.

    Es ist müßig, sich da noch aufzuregen. Die wollen es nicht anders und haben somit all‘ das was noch kommen wird redlich verdient.

  2. Nach Angaben des Polizeisprechers gibt es in Bad Godesberg ein halbes Dutzend Intensivtäter. Diese seien teilweise mit anderen Jugendlichen unterwegs, fielen auf, seien mitunter laut und hielten sich an unterschiedlichen Plätzen auf. „Wir haben sie im Blick, sie werden regelmäßig angesprochen.“

    Ach was, Intensivtäter werden angesprochen, uiuiui, und zwar regelmäßig. Dieser satz offenbart dienganze Hilf- und Nutzlosigkeit der Polizei in diesem Zusammenhang. Durchgreifen tut not, auch auf seiten der Gerichte!

    Der Bonner OB Alexander-Ashok Sridharan ist übrigens in der CDU. Dass im Artikel SPD steht, verstehe ich als versteckten Hinweis auf die rassistische, antideutsche Volksfront aus SPDCDUGRÜNELINKEFDP.

  3. Aus dem Text:

    „Frauen sollten ohnehin nicht nach Einbruch der Dunkelheit in Parks unterwegs sein.“

    Das habe ich mal in einem „Linksgutmenschenkreis“ gesagt, noch dazu „im Minirock“ erwähnt, und ich bin dafür fast gelyncht worden.

    So ändern sich die Zeiten und die Einstellungen.

  4. Hier stimmt doch was nicht.

    In Deutschland nehmen lediglich die rechten Straftaten zu. Fragt N24 die wissen das.

    Alles andere ist entweder Zufall oder falsch.

  5. Hauptsache das Zeckenpack schmiert gerade wieder die halbe Stadt voll mit Gewaltaufrufen gegen rechts.

  6. DAS PHÄNOMEN WIRD INNERHALB DER DEUTSCHEN MEDIENLANDSCHAFT EINHELLIG ALS

    “ E I N Z E L F A L L “

    BEZEICHNET UND AUCH SO BEWERTET!
    DIE LINKS-GRÜNE JUSTIZ HAT SICH
    DIESER SICHTWEISE WEITESTGEHEND
    ANGESCHLOSSEN!

    WIR MÜSSEN LAUTER WERDEN MIT UNSEREM WIDERSTAND, UND ZWAR DALLI-DALLI!

    H.R

  7. hört man immer öfter:

    Die Polizei ist so überlastet, dass sie versucht, die Bürger abzuwimmeln.

    Wird keine Anzeige aufgenommen, spart man Arbeit, hat weniger Papierkram und am wichtigsten:

    Die Statistik wird geschönt: niedrigere Fallzahlen!!

  8. Natürlich ist Niklas P. kein Einzelfall.
    Was bringt gestern Lügel-TV? Den Fall Niklas P.?
    Nein, nein, das wäre ja „rassistisch“. Sie bringen irgendwas über einen deutschen Serienkiller aus den 70ern.

    Jetzt müssen schon im Kampf gegen Rechts die ganz alten Fälle herhalten.

  9. Ich lebe zwar nur auf dem Dorf, aber hier würden sich die Väter und Brüder von Opfern zusammentun um dem Treiben Einhalt zu gebieten – auch ohne Polizei !
    Der letzte Vorfall bei uns war vor ca. 8 jahren, als junge Türken aus der Nachbarstadt versucht haben eine Tanzveranstaltung aufzumischen. Das Ende vom Lied war, daß die selbst die Polizei gerufen haben um sie vor der aufgebrachten Dorfjugend zu schützen !

  10. Machen wir uns nichts vor..

    DAS TÖTEN GEHT WEITER!

    Auch weiterhin werden deutsche Kinder/Jugendliche von moslemischen Ausländern und ausl. PASSdeutschen getötet und vergewaltigt.

    Es liegt in der Natur der Sache einer Multikulturellen Gesellschaft. Politiker würden das Kollateralschäden nennen.

    Jeder Deutsche kann sich nur selber schützen.. mit allen Mittel.

    Er braucht NICHT mehr auf den Staat setzen.

    Diese Merkel-Regierung hat ja das Morden und vergewaltigen verursacht!

    DAS TÖTEN GEHT WEITER!

    KÖLN ist überall!

  11. Ich würde jetzt gerne wissen: Ist die Polizei verpflichtet, eine Anzeige aufzunehmen, oder nicht? Man mag den Rat geben, daß die Sache wenig aussichtsreich ist, aber meines Erachtens ist eine Weigerung nicht möglich, wenn der Bürger darauf besteht. Ist dies so, oder täusche ich mich?

  12. Nebenbei haben die Eltern des ermordeten Niklas aus Bad Breisig akzeptiert, das ihr Sohn ermordet wurde und sie darüber gefälligst die Fresse zu halten haben. Das Gegenteil würde der Familie nicht gut bekommen. Das „breite Bündnis“ und allen voran deren verlogener Pfaffe haben wohl in dieser Causa ganze Arbeit geleistet.
    Vielleicht sollte die Familie des Niklas sich mal mit Famile Siefert aus Kirchwehye und den Hinterbliebenen des Johnny K. aus Berlin zusammensetzen um die jeweiligen „EINZELFÄLLE“
    gemeinsam zu betrauern.
    Na, wem fallen weitere EINZELFÄLLE ein, welche hier aufgenommen werden können? Schreibt was dazu, aber dalli-dalli.
    H.R

  13. Klar ist es in Frankfurt schlimmer. Sowas kommt noch nicht mal mehr in der Bild.

    POL-F: 160522 – 432 Frankfurt-Innenstadt: Pistole mit Ladehemmung
    22.05.2016 – 12:00

    Frankfurt (ots) – (fue) Gemäß der Angaben von Zeugen befuhr am Samstag, den 21. Mai 2016, gegen 20.55 Uhr, ein silberfarbener Pkw, vermutlich ein BMW, die Bleidenstraße, von der Katharinenpforte kommend in Richtung der Töngesgasse. Im Bereich der Fußgängerfurt in Höhe der Bleidenstraße Nr. 2 musste der Pkw auf Grund des Fußgängeraufkommens anhalten. Hier soll sich nun ein Unbekannter aus einer Personengruppe gelöst und auf den wartenden Pkw zugegangen sein. Außerdem soll er eine silberfarbene Pistole auf das Fahrzeug gerichtet haben. Die Zeugen konnten mehrfach ein „Klackgeräusch“ hören. Ein Schuss löste sich nicht. Schließlich soll der Beifahrer aus dem Wagen ausgestiegen sein, den Unbekannten Schützen mit du „Hurensohn“ beleidigt haben und über den Liebfrauenberg und Neue Kräme geflüchtet sein. Der unbekannte Täter ließ seine Waffe fallen und flüchtete in Begleitung sechs oder sieben anderer Personen, die ihn mit „Bilal“ angesprochen haben sollen, in Richtung der Zeil. Der BMW fuhr ebenfalls davon. Die Waffe, eine 9mm Pistole, konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Das Magazin war zum Teil geladen.

    Der Täter wird beschrieben als 25-30 Jahre alt und 170-180 cm groß. Breite, kräftige Statur, kurze, schwarze, nach oben gegelte Haare, Dreitagebart. Möglicherweise Nordafrikaner. Trug eine offene Jacke, ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3333064

  14. „Nach Angaben des Polizeisprechers gibt es in Bad Godesberg ein halbes Dutzend Intensivtäter.“

    Nur sechs Intensivtäter?

    😛 Glaubt der Schönredner von der Polizei selber nicht!

  15. Das kommt dabei heraus, wenn Zuwanderer nicht auf Herz und Nieren geprüft und selektiert werden.

    Die Altparteien werden sich nie und nimmer zu einer vernunftgesteuerten Zuwanderungspolitik entschließen. Sie haben sich viel zu tief in den Multikultiwahn hineingeritten.

    Eine Änderung der Zuwanderungspolitik ist nur mit der AfD möglich.

    Wahlumfragen von Infratest dimap im Auftrag des WDR in NRW!

    13.12.2015 —–> 22.05.2016
    CDU: 35 % ——> 31% (-4)
    SPD: 34 % ——> 31% (-3)
    Grüne: 10 % —-> 10% (+/-0)
    FDP: 6 % ——-> 8% (+2)
    Linke: 5 % —–> 6% (+1)
    AfD: 5 % ——-> 12% (+7)
    Sonstige: 5 % –> 2% (-3)

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/nrw.htm

  16. Wie kann die Bürgermeisterin die Situation leugnen ? Wenn von „Intensivtätern“ in Bad-Godesberg die Rede ist, ist doch wohl davon auszugehen, daß sie intensiv Straftaten begehen.

  17. Dort gibt es ausgeprägte moslemische Scharia-Gebiete, wo man als einheimischer Ungläubiger durch die Tötungsanweisungen im Koran höchst gefährdet ist.

    Und Vollversager wie Kraft oder Jäger haben die Entstehung diese moslemischen Scharia-Gebiete und No-Go-Areas nach Kräften unterstützt.

    Die rotgrünen Spinner haben sich so auf dem Kampf gegen alles Deutsche versteift, dass sie die wahren Gefahren für unsere Demokratie durch den Islam nicht mehr wahrnehmen können.

    🙂

  18. Gewaltforscher Jörg Baberowski hat in der vergangenen Woche mit einer kontroversen Aussage für Aufregung gesorgt. Nach einem Vortrag beim Philosophie-Festival Phil.Cologne in Köln wurde der Wissenschaftler mit dem Satz zitiert, deutsche Männer könnten sich nicht mehr prügeln

    Deutsche Männer können Bier saufen, groß das Maul aufreißen und Rasentrekker fahren

  19. Ein Arbeitskumpel von mir hat neulich eine Dienstreise nach Bonn abgelehnt. Ich wusste nicht daß er pi-Leser ist 😉

    Auch in Hamburg werden die Ficklinge freigesprochen. Schlampige Polizeiarbeit trifft auf eine links-grüne Staatsanwaltschaft supp. by Bedrohung der Zeuginnen. Das spricht sich rum bei den Ficki-Fickies.
    Den Eltern von Niklas rate ich nur wegzuziehen. Nach Nord-Kanada oder so. Die werden ihres Lebens nicht mehr froh.

  20. Es wäre eine tolle Sache, wenn die großen Hersteller von Navigationsgeräten diese NoGo-Areas, die der Deutsche wegen der Merkelianer besser meiden sollte, in ihrem Kartenmaterial einpflegen würden. Dann könnte man diese Merkelianer-Zonen sicher umfahren oder schnell mit geschlossenen Türen durchfahren.

    In Leipzig sollte man z.B. nicht durch die Eisenbahnstraße fahren. In dieser Straße sind Gewalt und Drogen nämlich ein Fremdwort. Erst letztens hielt ein Radfahrer in dieser Straße an und wollte eine SMS eintippen. Unfassbar, wie leichtsinnig der Mann war. Ein Handy und das noch in der Leipziger Eisenbahnstraße. Er war selbst schuld und es kam, wie es kommen musste.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Mann-in-Leipzig-beim-SMS-Lesen-ausgeraubt

  21. #19 Lichterkette (23. Mai 2016 12:03)

    Und die 12 Prozent sind da, ohne dass die AfD in NRW irgendwie besonders in Erscheinung getreten ist (Ausnahme Ostwestfalen/Paderborn). Allein die Existenz Krafts und Laschets reichen bisher dafür aus.

  22. Ich freue mich schon darauf, wenn die Moslems anfangen die Kirchen dieser irren Pfaffen in Bad Godesberg abzufackeln.

    Und hoffentlich sind viele rotgrüne Spinner und Deppen unter den zukünftigen Opfern der islamischen Kopf-Tod-Treter aus dem Nahen Osten.

    Auch hoffe ich dass viele rotgrüne Kampfemanzen und AfD-Hasserinnen unter den moslemischen Vergewaltigungs-Exzesse und Antanz-Bereicherungen sind.

    🙂

  23. Es war die Bonner Republik, dieses erbärmliche Protektorat von (West)Siegermächten gnaden, das die verhängnisvolle Überfremdungspolitik begonnen hat (wie wir heute wissen im Auftrag der USA) die mittlerweile Deutschland und das deutsche Volk existenziell bedroht, da ist es nur recht und billig, wenn dieses frühere Zentrum der Alt-BRD seinen Anteil an „Bereicherung“ und „interkulturellem Miteinander“ abkriegt, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Der Untergang Deutschlands begann in Bonn.

  24. Einfach mehr bunte Faltblätter unter den islamischen Kulturbereicherer in Bad Godesberg verteilen und schon sind alle Probleme sofort gelöst.

    🙂 🙂 🙂

  25. Ja, was soll man diesen Jugendlichen raten ?.
    Vielleicht dieses: Beuscht Kampfsportschulen,
    gebt in größeren Gruppen aus und auch wieder zu Hause, schlagt zurück ,wenn ihr angriffen werdet.Einer soll dabei das ganze Geschehen per Mobiltel oder Smartphon festhalten.

    Einfach körperlich fit werden und das Selbstbewußtsein stärken, wenn es schon nicht die Politiker machen.

  26. OT,- ……. TV – Tipp

    12.30 Uhr, auf N24 Pressekonferenz zum Thema Petry (AfD ) Treffen mit Mazyek

  27. #23 gonger
    Den Eltern von Niklas rate ich nur wegzuziehen…Die werden ihres Lebens nicht mehr froh.
    ————-
    Daraus spricht viel „kulturelle Kompetenz“: Der Hass der Bereicherer erstreckt sich nun auf die ganze Familie, schließlich sind sie schuld, daß der Prinz für drei Jährchen ins Jugendgefängnis muß. So geht orientalische Logik.

  28. „Nach dem rassistischen Mord am Schüler Niklas P. durch marokkanisch-stämmigen Walid S. (Foto) melden sich nun auch andere betroffene deutsche Jugendliche zu Wort.“

    **************************************************

    Das kritiklose Übernehmen, Bedienen und Bestärken kulturmarxistischer Kampfvokabeln wie „rassistisch“ (mit negativer Konnotation) finde ich a) ziemlich peinlich, denke zuerst, ob ich hier etwa die TAZ lese und b) strategisch grundverkehrt.

    Einfach „Mord“ hätte gereicht. Und wen bei diesem Ereignis nicht das Entsetzen packt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  29. #8 lex talionis (23. Mai 2016 11:52)

    Habe gerade mit zwei guten Freunden telefoniert .
    Thema war dieser Pi Artikel.
    Wir werden nächstes Wochenende in bad godesberg verbringen.
    Und zwar mit den dementsprechenden “ Werkzeugen “
    Mal schauen was sich so ergibt.
    Also , meine lieben vielleicht gerade hier mitlesenden “ Walids“ .
    Traut euch !

    Ist natürlich sehr „geschickt“ das hier breit anzukündigen.

  30. #16 Hans.Rosenthal (23. Mai 2016 11:58)

    Vielleicht sollte die Familie des Niklas sich mal mit Famile Siefert aus Kirchwehye und den Hinterbliebenen des Johnny K. aus Berlin zusammensetzen um die jeweiligen „EINZELFÄLLE“
    gemeinsam zu betrauern.
    ——————————-
    Sorry aber die Bürger von Kirchweye wünschen ausdrücklich ‚bereichert‘ zu werden.
    Der schreckliche Bürgermeister Frank L. ist offensichtlich weg aber ein anderer SPD-Vogel kommt auf fette 55% dort.
    Kleine Story aus dem Leben: Ich war dort neulich mit dem VGH-Bus 150 nach Syke. Als er auf dem Rathausplatz hielt bat ich den Fahrer kurz mal rausgehen zu dürfen. Ich musste kot***. Bin danach etwas erleichtert eingestiegen. Danke an den VGH – Busfahrer, der gegrinst hat!

    http://www.wahlergebnisse.weyhe.de/bw2014.html

  31. @ #28 Templer (23. Mai 2016 12:09)

    Wie gehässig Sie sind!

    Die Kirchengebäude gehören nicht den Pfarrern!

    Sie gehören dem Kirchen-/Christenvolk u. manchmal auch dem deutschen Staat/deutschen Volk.

  32. Wenn das nicht gelingt, müssen eben die deutschen Jugendlichen dahingehend sensibilisiert werden, dass sie Gewalt von fremden Kulturen aushalten.

    Ein toller Rat, fast so gut wie die berühmte Armlänge. Niklas P. hat es ausgehalten. Wie viele noch?

  33. Die Menschen in diesem Land werden zur Friedfertigkeit und gewaltlosem Verhalten erzogen. Das ist Ausdruck eines humanistischen Selbstverständnis welches im NT-Christentum wurzelt. Im Grunde ist dies absolut zu befürworten, darf aber nicht dazu führen dass Bürger unfähig werden sich und andere zu verteidigen.

    Da nun immer mehr gewaltorientierte Surensöhne nach Deutschland eindringen nimmt das Gewaltpotenzial dramatisch zu. Dementsprechend müssen sich auch die zivilierten Bürger entsprechend anpassen und den Angreifern eine nachhaltige Erlebnispädagogik anbieten, die auch Integrationseffekte haben können.

    Dazu gehört sowohl ein SV-Training dass die natürlichen Schutzinstinkte anregt als auch die Aussstattung mit legalen Argumentationsverstärkern die den Angreifern einen nachhaltigen oder finalen Erlebniswert vermitteln: http://www.migrantenschreck.ru/

    Natürlich gibt es auch bei dem guten Fachhandel legale Schutzwaffen. Jeder sollte eine mitsich führen und anwenden, damit in Zukunft Vorfälle wie in Bonn verhindert werden.

    Der Staat schützt uns nicht, der Staat greift uns an, indem diese Regierung das Land mit Muslimen flutet.

    Was können wir sonst noch tun? z.B. die Muslimenverbände beschränken.

    1.Petition – Kein Körperschaftsstatus für orthodoxe Islamverbände:
    https://www.openpetition.de/petition/online/kein-koerperschaftsstatus-fuer-orthodoxe-islamverbaende

    Den Ahmadi wurde ein Körperschaftsstatus erteilt. Ein großer Fehler. Mit dem ZMD sollte die Regierung auch nicht sprechen sondern mit dem Zentralrat der Ex-Muslime, liberalen Muslimen und Islamkritikern.

    Es muß viel mehr Druck auf diese Verbände ausgeübt werden.

    Auch den Drohungen muslimischer Aktivisten muß sich der Rechtsstaat, aber auch die Bürgergesellschaft ganz klar entgegenstellen.

    Drohgebete vor der TU Berlin und persönliche Drohungen gegen den Universitätspräsidenten:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/drohgebete-schrille-protestaktion-vor-tu-berlin-14247261.html#GEPC;s2

    Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen ohne zu handeln?

  34. .
    Die Kopftreterei
    als ‚kulturelle‘ Spezialität
    ’schutzsuchender‘ Moslems gegenüber
    insbesonder deutschen Jugendlichen, muß zum
    großen Thema werden, denn damit geht die
    eigentliche Rebarbarisierung einher.
    Eine solch barbarische Methode
    gemeinschaftlichen Mordens
    stellt so etwas wie eine
    Steinigung mittels
    Fußtritten dar.
    Bitte auf die
    Agenda –
    AfD.
    .

  35. Wer für sich und seine Familie Gewalt und Schmerz wählt wird Gewalt und Schmerz bekommen. Scheinbar lernen viele Dummschlafschafe nur auf die harte Tour. Wenn ich ein Land mit kriminellen Drittweltlern fülle ist nichts anderes zu erwarten.

  36. letztendlich wird nur die Schaffung eines neuen Staates einen Krieg vermeiden – ein neuer Staat im Süden – Süddeutschland/Österreich und die Schweiz zusammen = Nationalstaat Alpen

    der Rest der Deutschlandzerstörer, als das linke Gesockse raus und auf der Mainlinie eine Grenze gezogen

    Hauptstadt Zürich

  37. Die Eltern von Niklas haben doch derzeit selber keine größeren Probleme, als sich vor einer Instrumentalisierung des Mords an ihrem Sohn durch „Rechtspopulisten“ zu sorgen. Die ganze Trauerfeier war eine einzige Gutmenschen Inszenierung, angefangen vom sozialpädagogisierten Pfaffen bis hin zum nigerianischen Hip-Hop-Trauersänger.

    Als ich das gelesen habe, hab ich den Kaffee fast wieder ausgespuckt.

    Die Gutmenschen lassen sich lieber selbst tottreten, als ihre Realitätsverkennung zu akzeptieren.

  38. Die Gespräche zwischen der AfD und dem „Zentralrat der Kopftreter“ wurden soeben abgebrochen. Wahrscheinlich ist Frauke Petry ohne Koptuch gekommen ….

  39. Es sitzen sehr viele Gutmenschen in der Justiz. Kommt ein Beschuldigter zur Staatsanwaltschaft oder später ein Angeklagter zum Richter dreht sich deren Geistesleistung nur um zwei Dinge. Einerseits den Täter und andererseits den Geschädigten, allerdings um den Geschädigten nur, falls es sich um den deutschen Fiskus handelt.

    Der Täter steht im Mittelpunkt, solange der Geschädigte nicht der Fiskus ist. Es ist gleichgültig wie der Vorwurf lautet, der Betreffende muss therapiert, resozialisiert usw. werden.

    Der Geschädigte steht im Mittelpunkt, wenn es der Fiskus ist. Dann ist alles egal. Der Täter wird wirtschaftlich komplett planiert, einerseits um noch was aus ihm rauszuholen und andererseits um allen anderen klarzumachen, dass das bürgerliche Leben beendet ist, wenn der Fiskus zu schaden kommt.

    Aus diesen beiden Umständen kann man sehr sauber herleiten, warum Richter ihre eigenen Landsleute als böse Menschen und Zugezogene aus Afrika oder Nahost als hilfsbedürftige Knuddelwesen empfinden. Die Zugezogenen werden als Täter nicht oder nur in lächerlicher Anzahl mit dem Schutzgut Fiskus in Konflikt kommen. Das sieht bei Deutschen schon ganz anders aus und daher sind die Deutschen auch per se strafwürdiger und erhalten bei gleichen Tatvorwürfen sowohl bei der Dauer von Strafen als auch bei der Höhe der Tagessätze bei Geldstrafen durchweg mehr aufgebrummt.

    Es handelt sich also nicht um eine Deutschendiskrimminierung, sondern nur um die Feststellung einer nachvollziehbar zu erklärenden höheren Strafwürdigkeit von Deutschen.

    Das Vorstehende ist übrigens keine Satire!!!

  40. Warum stürzte Flug MS804 ins Mittelmeer? Nach wie vor ist das Rätsel um den EgyptAir-Airbus ungelöst. Nun ist ein Funkspruch des Piloten Mohamed Said Ali Ali Shoukair aufgetaucht – es sind seine letzten bekannten Worte vor dem Absturz.

    Das Rätsel um den Absturz von EgyptAir-Flug MS804, es bleibt weiter ungelöst. Anfangs sprachen viele Experten davon, dass ein Anschlag die wahrscheinlichste Absturzursache sei. Inzwischen wird auch die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass eine Fehlfunktion an Bord das Unglück auslöste.

    Sicher ist: Nach dem Start in Paris schien im Airbus noch alles in Ordnung zu sein. Das legt der Funkverkehr des Piloten mit der Luftraumüberwachung in Zürich nahe. Darin ist laut britischen Medien ein kurzes, ruhiges, routinemäßiges Gespräch zu hören, während die Maschine über der Schweiz Richtung Süden fliegt (im Video zu hören).

    Mann beachte den Namen des Piloten

  41. Seit der Urzeit, als die ersten VÖLKERWANDERUNGEN/EROBERUNGSFELDZÜGE begannen, ist es Brauch die männlichen Bewohner des besetzten Landes, auch die ungeborenen samt ihrer Mütter, zu töten!
    Alle in den tausende Jahren andauernden SKLAVENJAGDEN eingefangenen Negersklaven wurden vor Eintritt in die ARABISCHEN SKLAVENHALTESTAATEN kastriert!
    Um dann als EUNUCHEN Sklavendienste zu verrichten.
    Bei den SKLAVENTREIBJAGDEN in AFRICA wurden nur die kräftigen Männer und Frauen Richtung ARABIEN getrieben.
    Schwangere, Alte. Kranke und Kinder wurde vergewaltigt und dann getötet.
    Der KRAAL niedergebrannt!
    Man wollte keine Rächer zurücklassen.
    Die Invasoren folgen nur ihren uralten primitiven Instinkten wenn sie unsere Frauen vergewaltigen und unsere jungen Männer tottreten.
    Die Schuld an den Zuständen trifft die Inländer hassenden politHALUNKEN und damit die Wähler die solcherart inspirierte Parteien wählen und deren Adlaten, die AMTSkirchenFÜRSTEN und die Wohlfahrtsgewinnlerindustrie unterstützen!

  42. Gerade live die Taqqiya-Veranstaltung von Mazyek bei n-tv.

    Die AfD hat das Gespräch abgebrochen, weil sich Mazyek nicht von der Scharia lossagen kann. Auch will sich der Taqqiya-Großmeister nicht eine Erklärung, dass bei gemischten Ehen die Kinderchen auch christlich erzogen werden dürften.

    Mazyek hat mal wieder seine Maske fallen lassen und seine Scharia-Fesee zur Schau gestellt.

    🙂

  43. Ich erinnere an Akif Pirinccis Artikel „Das Schlachten hat begonnen“, vor allem an die Schlußsätze dieses Essays:

    „Wie wird die Zukunft aussehen? Diese sich steigernde Deutsche-Totschlägerei wird medial sukzessive an ihrer Brisanz verlieren, so sehr, daß nur noch die allerschlimmsten Fälle in der Gewichtung von schweren Autounfällen Erwähnung finden werden. Es wird zum Alltag dazu gehören, man wird sich daran gewöhnen. Zum Teil ist es ja heute schon so. Und man wird sich damit abfinden müssen, daß man allmählich „übernommen“ wird. Vor allem wird es ratsam sein, keine Söhne mehr zu haben. Wie gesagt, die Töchtern werden es wenigstens überleben.“

    http://www.achgut.com/artikel/das_schlachten_hat_begonnen

  44. #32 Waldorf und Statler (23. Mai 2016 12:13)

    OT,- ……. TV – Tipp

    12.30 Uhr, auf N24 Pressekonferenz zum Thema Petry (AfD ) Treffen mit Mazyek

    Ogott, der auf Dauerhelium mickymausende Albrecht von Lucke kommentiert da gerade. Und der fette Syrer jammert „AfD hat das Gespräch abgebrochen“.

    Scheint alles gut gelaufen zu sein. :)))

  45. #43 einerderschwaben (23. Mai 2016 12:25)

    letztendlich wird nur die Schaffung eines neuen Staates einen Krieg vermeiden – ein neuer Staat im Süden – Süddeutschland/Österreich und die Schweiz zusammen = Nationalstaat Alpen

    der Rest der Deutschlandzerstörer, als das linke Gesockse raus und auf der Mainlinie eine Grenze gezogen

    Hauptstadt Zürich
    ———————
    Na na na…;-)
    Eine neues Europa sieht so aus :
    Lebensqualität und Ausländerpolitik : Dänemark.
    Kultur : Österreich
    Finanzen, Umwelt & Wirtschaft: Deutschland
    Grenzsicherheit, Ausländer : Ungarn
    Spaß : Niederlande
    Verkehrspolitik und meinetwegen Hauptstadt : CH/Zürich.

    Jedes Land macht einfach das was es am besten kann und keine Zentralbehörde in Brüssel bitte!

  46. #44 ratloser
    Die Gutmenschen lassen sich lieber selbst tottreten, als ihre Realitätsverkennung zu akzeptieren.
    ————————
    Schon möglich, aber auch dann haben Gutmenschen keine Zukunft. So etwas ist in der Natur nicht vorgesehen.

  47. Liebe Leute,ich bin ein Mann im Herbst des Lebens ,daher kann ich berichten wie es früher in solchen Situationen gehandelt wurde . Wenn sich die Angriffe immer wieder wiederholten (in meiner damaligen Umgebung waren die Zigeuner aggressiv) hat man sich zusammengetan ,bewaffnet und man verpasste dem Gegner so eine Tracht Prügel ,dass er sich nicht mehr wagte uns anzugreifen . Natürlich muss man sagen , dass sowohl die damalige Politik ,Medien und Polizei an unsere Seite war und wir waren nicht die Feinde für den Staat. Heute ist das anders , die deutsche Politik und alle Parteien ,ausgenommen AfD , halten eigenen Bürger für Feinde und die kriminellen Ausländer für etwas wünscheswertes.Einzige Ratschläge ,die Deutschen sollen sich mit Ausländergewalt abfinden , statt diese Banditen umgehend abzuschieben .Weil die Deutsche Politik nicht willig ist ,für die Sicherheit der eigenen Bürger zu sorgen ,rate ich allen ,sich zu bewaffnen mit Messern ,Schlagstocken ,Pfefferspray und Gaspistolen.Die Jungen Menschen sollen sich darum ein feuchten Dreck kümmern ,dass sie gegen irgendwelche Gesetze verstoßen.Der Staat erfüllt seine Aufgaben nicht , daher haben die Deutschen ein Grundrecht ,sich in eigenem Lande zu verteidigen. Liebe junge Leute , lernt euch selber ohne jede Skrupel zu verteidigen.

  48. #39 gonger (23. Mai 2016 12:20)

    Der von Lucke hat ja ein blödes Zeug auf n24 abgelassen; ganz aufgeregt war er.

    Bin mal gespannt, was da wirklich los war.

  49. Warum sollte es denn ein Einzelfall gewesen sein?
    Jetzt geht es erst richtig los.

  50. OT

    Wie zu erwarten war, hat die AfD das Gespräch mit dem Bundestaqiyyameister abgebrochen. Im Nachhinein genial Schachzug.

    Der Meister stand gerade in der PK auch schön mit seinem Kopftuch vor der Kamera. Schön für Alle zu sehen.

  51. #41 gonger (23. Mai 2016 12:24)

    Petry stand gerade vor der Kamera ausführlich die Begründung geliefert. Den genauen Wortlaut wird man hier sicherlich heute noch bringen.

  52. die Feinde Deutschlands

    Süddeutsche Zeitung

    18. April 2016, 15:06 Uhr
    AfD und Islam
    Die AfD ist verfassungsfeindlich, nicht der Islam

    Feedback

    Führende AfD-Politiker schüren die Angst vor dem Islam – und rütteln dabei an fundamentalen Grundrechten. Ihre Äußerungen sind ein Angriff auf die deutsche Leitkultur.
    Kommentar von Heribert Prantl

    Die AfD hat den gewalttätigen Islamisten ihren größten Wunsch erfüllt: Diese Partei, die sich Alternative für Deutschland nennt, aber als Alternative zur Religionsfreiheit religiöse Ausgrenzung anbieten will, setzt den Islam und die Islamisten gleich; sie rückt eine der drei abrahamitischen Weltreligionen in eine finstere, verfassungsfeindliche Ecke. Führende AfD-Vertreter nennen den Islam in gehässiger Absicht eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sei. Es ist anders: Eine Partei, die so etwas behauptet, die eine Religion als „Fremdkörper“ betrachtet, die Minarette verbieten will – eine solche Partei stört und zerstört den inneren Frieden. Wer das Grundgesetz so missachtet, ist verfassungsfeindlich.

  53. # 59 „Wolf“. Grade gesehen.
    Klasse Reaktion von Frau Petry. Wo es nichts zu bereden gibt, gibt es nichts zu bereden. Endlich klare Verhältnisse, Positionen bezogen und kein Rumgeeiere mehr..

  54. Hahaha, der fette Moslembruderschaftsfunktionär im Schafspelz, Aiman Mazyeck, kocht über:

    Bei der Aussprache zwischen AfD und dem Zentralrat der Musime ist es zum Eklat gekommen. Die AfD habe das Gespräch abgebrochen, teilte der Zentralrats-Vorsitzende Aiman Mazyek in Berlin mit.
    Er warf der AfD vor, den gesellschaftlichen Frieden zu gefährden. Sie fälle ein pauschales Urteil gegen eine ganze Religionsgemeinschaft.

    http://www.n24.de/n24/d/8563232/eklat-bei-gespraech-zwischen-afd-und-zentralrat-der-muslime.html

  55. #44 ratloser (23. Mai 2016 12:26)
    Die Eltern von Niklas haben doch derzeit selber keine größeren Probleme, als sich vor einer Instrumentalisierung des Mords an ihrem Sohn durch „Rechtspopulisten“ zu sorgen.
    […]

    Um ehrlich zu sein:
    Wen dies das so richtig finden, sollen sie nur.
    Ich denke, die werden ihr blaues Wunder erleben, wenn es vor Gericht geht;
    Von Freunden und Angehörigen der Täter „beeinflusste“ Zeugen , ebenso dürften entsprechende Dinge in Richtung Staatsanwaltschaft und Richter gehen, Verhandlung nach Jugendstrafrecht und eine Strafe, die den Namen nicht verdient.

  56. N24 zur erfreulichen Meldung, daß Petry das Gespräch mit dem verlogenen Moslemfettsack abgebrochen hat:

    Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen

  57. Eben im Staatsfunk „eins live“:
    Mehrere Jugendliche durften ihre Erfahrungen in Bad Godesberg im Radio kundtun.
    Die ersten sagten, es wäre schon übel, aber der letzte Jugendliche relativierte dann alles, es sei gar nicht so schlimm.
    Sehr suggestiv gemacht, da meist der letzte Kommentar bei den Höhrern im Gedächnis bleibt.
    Der letzte Sprecher war auch auffällig jung, so das er noch nicht die ganzen Erfahrungen gemacht haben dürfte.

  58. #66 Babieca   (23. Mai 2016 12:44)  
    […]
    Sie fälle ein pauschales Urteil gegen eine ganze Religionsgemeinschaft.
    […]

    ….die in Deutschland ohnehin nichts zu suchen hat.
    Niemand hat die Mohammedaner hergebeten, niemand will die hier und niemand braucht die hier.

  59. Seitens der die autochthonen Deutschen ausrau-
    benden etablierten Altparteien zu Gunsten
    massenhaft einströmender grottendummer Moham-
    medaner, können die Biodeutschen keine Abkehr
    mehr erwarten. Hier haben sich die Raubpartei-
    en CDU/CSU, SPD und Grüne bereits so tief in die Abhängigkeit mohammedanischer Wünsche und Forderungen verstrickt, daß sie die garnicht
    mehr zurückweisen können. Das beste Beispiel
    dafür ist die verhängnisvolle Flüchtlings-
    und muslimaffine Kanzlerin Merkel.
    Es werden noch mehr unserer jungen deutschen
    Landsleute durch mohammedanische Religionsver-
    brecher sterben. Jeder einzelne Tote geht auf
    das Konto der Altparteien und ihrer Interes-
    senkonsorten. Nur wenn völlig neue, politische
    wie patriotische deutsche Kräfte das Ruder in
    Deutschland übernehmen, können weitere ein-
    heimische Tote, wie zuletzt Niklas, verhindert
    werden! Es muß unmißverständlich die Forderung
    zur Reduzierung mohammedanischer Personen in
    Deutschland erschallen und zwar mindestens
    um 50 Prozent! Dann wird Deutschland zu retten
    sein, ansonsten geht dieses Land den Weg wie
    von Sarrazin vorausgesagt.

    begeben. daß sie garnicht mehr zurückkönnen.

  60. #66 Babieca (23. Mai 2016 12:44)

    Sie fälle ein pauschales Urteil gegen eine ganze Religionsgemeinschaft.

    Da könnte der Meister sogar Recht haben. ;))

  61. #72 Travis Bickle   (23. Mai 2016 12:47)  
    Eben im Staatsfunk „eins live“:
    Mehrere Jugendliche durften ihre Erfahrungen in Bad Godesberg im Radio kundtun.
    Die ersten sagten, es wäre schon übel, aber der letzte Jugendliche relativierte dann alles, es sei gar nicht so schlimm.
    Sehr suggestiv gemacht, da meist der letzte Kommentar bei den Höhrern im Gedächnis bleibt.
    Der letzte Sprecher war auch auffällig jung, so das er noch nicht die ganzen Erfahrungen gemacht haben dürfte.

    Ja.
    Und wie man den Staatsfunk kennt, kommt doch die Reportage über Beispiele gelungener Integration, dazu noch eine Studie, dass Kriminalität insgesamt zurückgeht.

  62. Der Islam ist offensichtlich verfassungsfeindlich.
    Und wer das ausspricht, gilt als Verfassungsfeind.
    Nicht leicht zu verstehen.

  63. OT

    Wo wir bei der Invasion der Bestien sind: Man gucke sich das aktuelle Bild auf der Welt-Startseite zum Artikel „Europa, eine Festung? Pure Illusion“ (richtig!) von diesem Negergorilla an, der gerade nach Europa will. Von diesen Orks sind Millionen unterwegs!

    http://www.welt.de/

    Das sind Killer.

  64. Um 17:00 holen die „Eliten“ zum nächsten Schlag aus: In Österreich.
    Die zählen immer noch…
    Herr Hofer darf nicht gewinnen genauso wie Russland beim ESC nicht gewinnen darf.

  65. Fortsetzung zu #50 afd-sympathisant (23. Mai 2016 12:31):

    Ein vernünftiges Strafrecht würde sich nur um eines drehen, nämlich das geschützte Rechtsgut. Ein Strafgesetz besteht ja auch nur, um ein Rechtsgut zu schützen. Die Frage müsste schlicht lauten, in welchem Maße wurde das geschützte Rechtsgut verletzt und danach muss die Strafe bemessen werden.

    Dann wäre es egal, ob der Täter schwarze oder rote oder weiße Hautfarbe hat, er irgend einer Sekte angehört oder ob es sonst noch was zu jammern gibt und sowieso alle anderen an seinen Handlungen schuld sind. Ein Strafen in dieser Form würde deutlich abschrecken und die Fallzahlen massiv reduzieren. Das Phänomen „Intensivtäter“ gebe es nicht mehr, da die alle eingelocht wären.

    Hier hat die AfD was an den Gesetzen zu ändern, wenn sie ausreichend Stimmen bekommt. Die Altparteien finden es ja ganz gut, so wie es jetzt ist.

  66. Ich muss dem Artikeltext (leider) zustimmen.

    Einen kleinen, sehr nachvollziehbaren Sachfehler darf ich korrigieren:

    Im Text heißt es

    OB Sridharan von der SPD sagt: „Ziel ist es, die jungen Menschen füreinander zu sensibilisieren und in Zukunft gewaltsame Angriffe möglichst zu vermeiden.“

    Dieser Sridharan ist von der CDU. Der SPD-Gegenkandidat wurde bei der kürzlichen OB-Wahl abgestraft, da er mit den üblichen hohlen SPD-Phrasen und einem Technokraten-Gesicht im Vergleich zu Sridharan sehr unsympathisch rüberkam.

    Dass Sridharan gewählt wurde, lag weiterhin sicher auch daran, dass die Bonner die Nase gestrichen voll hatten von der korrupten SPD-Bärbel Dieckmann, die bis 2009 OB in Bonn war. (Ihre Verwicklung in den WCCB-Betrug sollte dann ausgerechnet ein Parteigenosse aufklären).

    Sridharan kann, entgegen der Namensandeutung und des indischen Gesichtsschnitts, keine Bezüge zum Hinduismus haben, andernfalls sich sein forciertes Laissez-faire gegenüber muslimischen Invasoren nicht erklären ließe.

  67. „Nach dem rassistischen Mord am …“

    Ja, das ist RASSISMUS.
    Islam=RASSISMUS.
    „Harbis haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben.“

    Das ist auch wesentliche Ursache für den Islam-Holocaust:
    270 Mio. Menschen abgeschlachtet, weil sie nach islamischer Lehre „kein Recht auf Leben haben“, also „Mindr.wertiig sind.
    (google „Tränden des Dschihad“).
    Das hatten wir vor kurzem schon mal hier, aber da waren es aber „nur“ 6 Mio.
    Die rassistisch-faschistischen Denksturen gleichen sich, nur das Mohammed noch zusätzlich die Religion mißbraucht.

    Alle, die den Rassisten Mohammed als Vorbild verehren, sind vom Herzen her Rassisten.

    Rassisten RAUS!

  68. Merkel: „Migrantengewalt müssen wir akzeptieren.“
    Hat die noch alle in der Waffel?
    Wir haben weder Toleranz gegenüber Gewalttätigen zu üben noch müssen wir uns von irgendwelchen öffentlichen Straßen und Plätzen fernhalten. Wer als Gast hierherkommt, soll sich gefälligst auch so benehmen, denn das ist unser Land und da gelten unsere Gesetze und von der Politik und der Justiz erwarte ich, dass unsere Regeln auch zur Geltung kommen…!

  69. #82 Babieca (23. Mai 2016 12:53)

    OT

    Wo wir bei der Invasion der Bestien sind: Man gucke sich das aktuelle Bild auf der Welt-Startseite zum Artikel „Europa, eine Festung? Pure Illusion“ (richtig!) von diesem Negergorilla an, der gerade nach Europa will. Von diesen Orks sind Millionen unterwegs!

    http://www.welt.de/

    Das sind Killer.

    Warum wählt der Journalist so ein Bild aus?

    Um beim Leser Ängste zu wecken.

    Eigentlich will er sagen:

    Europas Politiker versagen beim Festungsbau, denn es droht eine Invasion von Millionen Schwarzafrikanern, Maghrebinern und Orientalen

  70. Heute ist ein ganz merkwürdiger Super-Spieltag. Die beiden Diktatoren im Zwist ohne Zuschauer, der inszenierte Thriller fürs Volk um die Hofburg, und dann das Duell. Nur letzteres war öffentlich – und gleich abgebrochen. Der Trend geht zum Ausschluß des Publikums, wir alle sind die Hools.

  71. Der Mazyek sagt, das was die AfD vertrete sei eine große Gefahr „für unser Land“.

    Von welchem Land spricht er?
    Gehört Deutschland schon den Mohammedanern?

  72. #84 einerderschwaben

    Das ist das bestmögliche Ende dieses Gesprächsversuchs. Wenn jemand wie Mayzek meint, aufrechten Demokraten die deutsche Geschichte um die Ohren schlagen zu müssen, dann ist einfach Schicht. Es tut gut zu sehen, dass es noch Politiker mit Rückgrat gibt, die nicht jede Kröte fressen.

  73. Arabische Schriftzeichen am Tatort
    (Fongern) 20.05.2016, 20:58

    Ungewöhnlich. Arabische Schriftzeichen und englische Buchstaben sind ein Hinweis auf einen Nichteinheimischen. Befindet sich auch, wie überall in BW, in Bad Friedrichshall eine Flüchtlingsunterkunft ?. Wenn die Polizei von Amtswegen schweigen muss, dann klingelt es in den Ohren der Bevölkerung. Hoffentlich werden alle Bürger umfassend informiert, denn eine Vertuschung über Herkunft der/des Täters akzeptiert die Bevölkerung nicht mehr länger.

  74. Die Beamten ließen die Jugendlichen zunächst allein, um die Täter zu suchen. Dann kam ein zweiter Streifenwagen, die Beamten nahmen die Personalien auf und setzten Tim samt den beiden Freundinnen in die U-Bahn Bahn. Begründung: Damit er nicht noch einmal angegriffen werde. Am Hauptbahnhof brach Tim zusammen und wurde von der Mutter einer Freundin ins Krankenhaus gebracht, wo das Schädel-Hirn-Trauma festgestellt wurde.

    Deutsche Bullen, sind solche Flachzangen. Vor denen habe ich wirklich keinerlei Respekt oder Achtung. Auch wenns natürlich ein paar Gute gibt. Oft nur Wichtigtuer in Uniform.

  75. #87 Synkope (23. Mai 2016 12:56)

    „Ja, das ist RASSISMUS.
    Islam=RASSISMUS.“

    **************************************************

    Ein Rassist will mit seinesgleichen in seinem Vaterland zusammenleben, also mit biologisch Ähnlichen.

    Der Mohammedanismus trennt nicht nach biologischen Kategorien, sondern nach religiösen, der Mohammedaner in Indonesien ist von dem Mohammedaner
    in Marokko oder Nigeria biologisch sehr weit entfernt.

    Unbedingt mal Ihre falschen linken Kampfbegriffe überprüfen.

  76. Weiß schon jemand, wann die Bewährungsstrafe gegen Niklas Mörder verkündet wird?

  77. Es wird ein schöner romantischer Sommer, mit viel Spaß bei Sonnenschein in den Schwimmbädern, Parkanlagen, nachts in Ausgehmeilen, und dazu erfreut sich ganz Europa an der anstehenden EM, das wird sicher ein Sommer für Herz und Seele.

    Und wir freuen uns auf weitere Millionen von analphabetischen Neubürger die uns so viel Freude bereiten.
    Wie schön daß die Zukunftsaussichten so zahlreich mit Möglichkeiten versehen sind wie nie zuvor.

    Und ganz liebreizend auch die allseits versprochene Altersarmut, da wird einem ganz warm ums Herz.

    Weiter so, Deutschland, es liegt das Glück geradezu fühlbar in der Luft, und alle freuen sich riesig auf immer mehr ‚glücklich-sein‘.

  78. Ich bin in Bad-Godesberg vor 50 Jahren aufgewachsen. Ist schon krass, was da jetzt läuft. Molenbeek, Kreuzberg, Neukölln, Marxloh, Bad Godesberg. Alles sehr ähnlich.

    Bin aus Bonn bewusst weggezogen. Nach dem Abzug der Regierung ging es dort stetig bergab. In 10 Jahren läuft im Stadtteil Bad Godesberg keine Frau mehr, egal welcher Konfession, mehr ohne Kopftuch rum. Je jünger desto mehr Kopftuch. Darauf nehme ich jede Wette an. Der Theaterplatz gleicht heute schon einem Ort einer drittklassigen islamischen Stadt. Da latschen dick fette Araber im Nachthemden, mit Schlappen an den schweißigen Füssen und einem Handtuch über dem Kopf umher, während voll vermummte Frauen hinter her dackeln. Das ganze ohne jeden folklorischen Wert und einfach nur abstoßend.

    Aus Bad Godesberg wegzuziehen, ist eigentlich gar keine Frage. Man tut es einfach. Besser wird es dort erst mal nicht mehr. Im Gegenteil, von dort aus wird es sich weiter verbreiten. Schließlich haben die Saudis im Pennefeld ein Indoktrinationszentrum errichtet, gegen das kein Politiker, zuletzt Schröder halbherzig, vorzugehen wagt. Dabei brauchen wir deren Scheiß-Öl schon lange nicht mehr und macht Schröder jetzt ja bekanntlich in Gas.

  79. „AfD bricht Gespräch mit Zentralrat der Muslime ab“

    AfD-Spitze gibt gleich getrenntes Statement ab !!!

    Gibt es davon einen Live-Stream ???

  80. #98 Dr. Mahagony (23. Mai 2016 13:09)

    Weiß schon jemand, wann die Bewährungsstrafe gegen Niklas Mörder verkündet wird?

    ——————-

    Die werden auf der „Alexander von Humboldt“ zu Resozialisierungszwecken auf Weltreise geschickt, fei nach dem Motto, aus den Augen aus dem Sinn.

  81. Petry bricht Gespräch mit Mayzek ab.
    Grund: Er verglich die Afd mit dem 3.Reich. Als Petry forderte diesen Vergleich zurückzunehmen, forderte Mayzek von der Afd die auf dem GG basierende Islamkritik zurückzunehmen.

    Wie zu erwarten schießt nun das sozialische Etablishment gegen die Afd.

    Ich bin mir sicher das alleine dadurch die Afd weiter 5% gewonnen hat.

  82. #83 Babieca   (23. Mai 2016 12:53)  
    OT
    Wo wir bei der Invasion der Bestien sind: Man gucke sich das aktuelle Bild auf der Welt-Startseite zum Artikel „Europa, eine Festung? Pure Illusion“ (richtig!) von diesem Negergorilla an, der gerade nach Europa will.Von diesen Orks sind Millionen unterwegs!
    http://www.welt.de/
    Das sind Killer.

    Ja, insgesamt 8-10 Mio.
    Mit etwas Glück kommt davon „nur“ die Hälfte zu uns.

  83. IS-lamische Dankbarkeitskültür. In was für einer Psychiatrie leben wir hier?
    Die kommen in unser Land, lernen auch in der 5. Generation unsere Spravche nicht, bekommen hier einen besseren Lebensstandard als Menschen, die 40 Jahre hart gearbeitet haben, und als Dank schlagen die unsere Jugendlichen tot, ohne dass die irgend etwas gemacht hätten? Und da hat unsere Blödpresse nichts Besseres zu tun, als die TÄTER zu schützen? Die Justiz gibt Bewährung, während eine Oma, die sich das teuere Busticket nicht leisten kann, in den KAHN wandert?
    Was für ein kranker Saustall ist das, in dem wir hier leben?

  84. Beatrix von Storch ?
    Die Scharia darf niemals zu Deutschland gehören

    Nicht der individuelle, persönliche Glaube der Muslime ist das Problem, sondern der politische Islam als Herrschaftssystem. Dieses Herrschaftssystem basiert immer auf der Scharia. Die Scharia dominiert in allen muslimischen Ländern das Verfassungs- und Rechtssystem. Die Scharia „in der Diaspora“ schafft immer einen Staat im Staate und ist mit dem Grundgesetz und den Regeln eines Rechtstaates unvereinbar. Sie ist eine religiöse Parallel-Justiz, die darauf zielt, den Rechtsstaat zu unterlaufen. Frauen werden entmündigt und Nicht-Muslime zu Menschen zweiter Klasse erklärt. Der Religionswechsel wird schariarechtlich sogar mit dem Tode bedroht. Das kann und darf der moderne Rechts- und Verfassungsstaat nicht hinnehmen.
    Die Anwendung der Scharia, die Gründung und Anrufung von Scharia-Gerichten muss unter Strafe gestellt werden.

    Der Verstoß gegen dieses Verbot muss auch aufenthaltsrechtliche Konsequenzen haben. Organisationen und Netzwerke, die die Anwendung des Scharia-Rechts in Deutschland fordern und fördern, müssen vom Verfassungsschutz überwacht und als verfassungsfeindlich verboten werden.
    Muslimische Verbände und Personen, die sich nicht klar von der Scharia distanzieren, haben in öffentlichen Institutionen und im öffentlichen Dienst keinen Platz.
    Solange die Islamverbände sich nicht klar und eindeutig von den rechtsrelevanten Teilen der Scharia distanzieren und aktiv bei ihrer Bekämpfung kooperieren, sind sie für den Staat und die Politik in Deutschland kein legitimer Ansprechpartner. Wer sich nicht deutlich von der Scharia distanziert, der gehört nicht zu Deutschland.

    https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/posts/1129447187096725

  85. @ #56 Babieca (23. Mai 2016 12:34)

    „AfD hat das Gespräch abgebrochen“.
    Scheint alles gut gelaufen zu sein. :)))…

    Babieca, :)) ganz in meinem Sinne, freue mich auch, klare Kante gegen den feisten Mayzeck

  86. Die Regierenden haben Krieg gegen eigene Bevölkerung eröffnet. Die Armee haben sie auch mobilisiert. Es gilt nur sich zu verteidigen.

  87. Gut für die AFD, dann weiss auch Meuthen und Co. mit wem sie es zu tun haben.

    Einfach nur unverschämt und anmaßend:

    „Wir mussten uns vorwerfen lassen, eine Partei aus dem dritten Reich zu sein. Man hat von uns verlangt, ein demokratisch beschlossenes Parteiprogramm zurückzunehmen.“

    #84 einerderschwaben (23. Mai 2016 12:53)
    Mit dem Islam gibt es keinen Dialog

    http://www.n-tv.de/politik/AfD-bricht-Gespraech-mit-Zentralrat-ab-article17755771.html

    Danke für den Link

  88. +++ Eilmeldung +++

    AfD bricht das Gespräch mit dem Zentralrat der Muslime ab.

    Dr. Frauke Petry:

    „Wir haben das Gespräch beendet, weil Mazyek nicht bereit war, uns nicht als „Partei des dritten Reiches“ zu bezeichnen. Wir sollten hier und jetzt sagen, dass wir unser Programm revidieren.“

    In der Stellungnahme des Bundesvorstands vor vielen Pressevertretern wurden viele Argumente vorgetragen und Fragen beantwortet. Gerade in Anbetracht des Jahrestages unseres Grundgesetzes wiesen wir auf die Unvereinbarkeit in vielen Punkten zwischen Koran – z. B. . der Gleichberechtigung von Mann und Frau – und unserem Grundgesetz hin.

    Da ein Gespräch auf Augenhöhe seitens des ZdM offensichtlich nicht gewollt sei, wurde das Gespräch durch uns abgebrochen.

    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1130709416981704/?type=3&theater

  89. Hier ist Takiameisters Statment zu finden.

    http://www.welt.de/

    Dieses wirkt wie im voraus aufgesetzt. Der Abbruch könnte bewußt provoziert worden sein, das Gesprächsangebot bereits eine Falle. Takiameister eben. Islam und Ehrlichkeit gegenüber Ungläubigen.

  90. Der fette Mazeyk gerade auf N24, die Maske ist weg, die Fratze grinst:

    „Wir haben gesagt, daß für uns das GG nicht verhandelbar ist. (…) Wir verwehren uns dagegen, daß man uns beim Bau der heiligen Stätten, der Moscheen, Vorschriften macht. Wir verwahren uns dagegen, daß man uns das Schächten verbieten will. Wir verwahren uns dagegen, daß… (noch ganz viele Islam, Islam, über alles-Positionen).

    Spricht Bände, wie stark sich Mohammedaner inzwischen in Deutschland fühlen. Für sie ist das GG nichts anderes als ein Freibrief zum totalen Islam.

    Ist übrigens eine uralte politische Position der Moslembruderschaft (Religionsfreiheit des Westens zur Etablierung totalitärer islamischer Herrschaft benutzen), zu der Mazeyk gehört.

  91. #50 afd-sympathisant (23. Mai 2016 12:31)

    Das was in deutschen Gerichten abgeht ist einfach nur ein gespieltes Kasperltheater. Warum das so ist wird einem klar, wenn man sich mal mit dem Thema „Strohmann“ und dem gelben Schein, also dem Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStAG 1913 beschäftigt hat.

    Der Deutsche verfügt nicht über eine nachgewiesene Staatsangehörigkeit, er befindet sich nur in einem Vermutungszustand, die Überprüfung und Feststellung muss man erst beantragen.

    In diesem Vermutungszustand kann man nur verlieren, soviel steht fest.

  92. Die AfD ist dem Taqiyyameister nicht auf den Leim gegangen. Sehr gut! Dadurch ist sie in ihrer islamkritischen Haltung noch glaubwürdiger geworden. Die Begründung von Petry ist auch für neutrale Bürger absolut nachvollziehbar.

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!!!

    ALS BEDROHUNG UNSERER FDGO GEHÖRT ER VIELMEHR VERBOTEN!!!

  93. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  94. #113 Babieca

    „wie stark die sich fühlen“

    Ist das ein Wunder? Den Blockparteien mussten sie ja auch nur Befehle erteilen, und die Blockparteien haben diese Befehle ausgeführt. Widerspruch hingegen kennen die nicht, damit können die auch nicht umgehen.

    Das Gespräch hat doch klargemacht was die wollen, die Islamisierung Deutschands, und wir haben uns diesem Prozess zu unterwerfen. Wir werden gerade noch als Geldgeber gebraucht und geduldet.

  95. Wo sind die wehrhaften jungen deutschen Männer?

    Warum laßt ihr euch die Heimat wegnehmen?

    Wehrt euch endlich, was muss noch alles passieren? Für NIKLAS, für EUCH, für eure KINDER!!!

  96. @ Babieca, Nr, 83
    „Wo wir bei der Invasion der Bestien sind: Man gucke sich das aktuelle Bild auf der Welt-Startseite zum Artikel „Europa, eine Festung? Pure Illusion“ (richtig!) von diesem Negergorilla an, der gerade nach Europa will. Von diesen Orks sind Millionen unterwegs!

    http://www.welt.de/

    Das sind Killer.“

    Genau das hab ich bei Betrachtung des Bildes auch gedacht. Wieso ist die Festung Europa eine Illusion, wie diese blödlichen Oberleerer immer schreiben? Wir müssen unseren Kontinent mit der Schusswaffe gg. diese Orks verteidigen, sonst wird es uns allen ergehen wie dem armen Niklas. Dazwischen gibt es nichts, das muss jedem Träumer klar sein. Dass Multikulti keine Alternative ist, wisssen wir seit zig Jahren, traurig genug, dass so vielen erst Köln oder Niklas die Augen geöffnet haben.
    Völlig ohne Not hat eine gewisse Stasihexe aus unserem Land ein einziges Sicherheitsrisiko gemacht. Absolut jeder kann dran glauben, wenn einem dieser Psychopathen die Sicherungen durchbrennen. Was ohne Vorwarnung jederzeit passieren kann.
    Danke, Merkel!

  97. #102 Metaspawn (23. Mai 2016 13:14)
    #98 Dr. Mahagony (23. Mai 2016 13:09)

    Weiß schon jemand, wann die Bewährungsstrafe gegen Niklas Mörder verkündet wird?

    ——————-

    Die werden auf der „Alexander von Humboldt“ zu Resozialisierungszwecken auf Weltreise geschickt, fei nach dem Motto, aus den Augen aus dem Sinn.
    ———-
    Da kann er gleich Dunja Hayali mitnehmen, die reist so gern.

    http://www.welt.de/vermischtes/article155397609/Dunja-Hayalis-Glaubenssuche-hat-Mario-Barth-Niveau.html#disqus_thread

  98. 20 Männer attackieren Polizeistation in Bad Nauheim:
    http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Kreis/Staedte-und-Gemeinden/Bad-Nauheim/Artikel,-20-Maenner-attackieren-Bad-Nauheimer-Polizeistation-_arid,645441_regid,1_puid,1_pageid,75.html

    Während des Marktplatzfestes ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem heftigen Zwischenfall gekommen. Ausgangspunkt war eine Körperverletzung, die sich um 1.17 Uhr ereignete.

    Während der Beschuldigte zwecks Feststellung der Personalien zum gegenüber liegenden Polizeiposten gebracht wurde, beleidigte eine unbeteiligte dritte Person die Beamten und leistete infolge der Festnahme zwecks Personalienfeststellung erheblichen Widerstand.
    Die Situation eskalierte, als etwa 20 Männer massiv gegen die eingesetzten Beamten vorgingen und versuchten, ihnen den Weg zum Haupteingang des Polizeipostens zu versperren. Die Gruppe forderte lautstark, den Festgenommenen loszulassen. Dabei wurden Gläser in Richtung der Beamten geworfen.

  99. Heute Morgen im Radio
    ungefährer Wortlaut: „Die Straftaten gegenüber den Asylanten aus dem rechten Lager haben dramatisch zugenommen! Bei den vielen Asylanten sei nur eine 6-stellige Summe im Bereich kleinere Delikte wie Ladendiebstahl und Schwarzfahren zu verzeichnen. Zum Jahresende 2015 sind sogar die kriminellen Straftaten der Asylbewerber zurückgegangen“. ????
    Ich kann nur noch kotzen, diese ganzen Lügenmedien müssen endlich ausgetauscht werden. Nur wer übernmimmt dies?
    Die deutschen Mordopfer dieser Bestien werden tot geschweigen, wann werden wir endlich ihrer Gedenken können?

  100. Ebenfalls kein Einzelfall:

    Der Bademeister schaut vollkommen fassungslos auf den dunkelhaarigen Mann, der mit einem kleinen Mädchen im Arm gerade vor seinen Augen ohne Zögern ins Schwimmerbecken gesprungen ist und jetzt verzweifelt versucht, strampelnd an der Wasseroberfläche zu bleiben. Nach der ersten Schrecksekunde greift der Bademeister vom Beckenrand aus zu und zieht das Mädchen und den Mann aus dem Wasser.

    Als beide wieder sicher am Beckenrand stehen, erklärt der Bademeister dem Mann freundlich, aber bestimmt, dass er sich und das kleine Mädchen gerade in eine lebensgefährliche Situation gebracht habe und dass Nichtschwimmer sich nur in den für sie vorgesehenen Bereichen aufhalten sollten. Der Mann hört schweigend zu. Als der Bademeister mit seiner Standpauke fertig ist, dreht er sich sofort um und geht.

    Kein Einzelfall

    Das, was sich an einem Sonntag in den Titus Thermen im Frankfurter Nordwestzentrum ereignet hat, sei kein Einzelfall, sagt Stela Staneva, stellvertretende Marketingleiterin der Bäder Betriebe Frankfurt (BBF). „Unser Aufsichtspersonal musste in den vergangenen Monaten bereits mehrmals ins Wasser springen, um in Not geratene Badegäste herauszuholen. Offensichtlich waren diese nicht in der Lage zu beurteilen, wie tief das Wasser im Becken ist.“ Aber sollte das nicht Voraussetzung sein – zumindest für Badegäste, die mit regelmäßigen Schwimmbadbesuchen, Schwimmkursen und dem Konzept von Nichtschwimmer- und Schwimmerbereichen aufwachsen?
    „Über 99 Prozent der Leute aus meinem Bekanntenkreis, die aus Syrien kommen, halten sich selbst für Schwimmer – können aber faktisch nicht schwimmen“, sagt Arabisch-Lehrer und Nichtschwimmer Omar Al Kafri. Der gebürtige Syrer und diplomierte Übersetzer lebt in Frankfurt. „Sie schätzen sich selbst als Schwimmer ein, weil sie jeden Sommer ans Meer fahren und dort baden. Dabei machen sie aber keineswegs die Bewegungen, die man normalerweise beim Schwimmen macht.“ Die haben sie niemals gelernt. Al Kafri, dessen Kinder in Frankfurt Schwimmkurse besuchen, sagt, dass es in seinem Heimatland weder Schwimmkurse an der Schule noch ein Kursangebot in Schwimmbädern gebe. „Schwimmbäder gibt es nur in den größeren Städten, und der Eintritt ist sehr teuer.“

    Die Rettung von Nichtschwimmern aus tiefem Wasser seien die einzigen Vorfälle gewesen, die Staneva auf „neue Gästegruppen“ zurückführt, die die Frankfurter Bäder besuchen und bei denen es offenbar Verständnisprobleme gibt. Obwohl sie ganz bewusst nicht das Wort „Flüchtlinge“ in den Mund nimmt, wird deutlich, dass der Flüchtlingsstrom sicherlich einer der Gründe dafür ist, warum vermehrt neue, anderssprachige Gäste die Frankfurter Bäder besuchen.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/mit-mehrsprachigen-mit-fotos-illustrierten-postern-reagiert-die-stadt-frankfurt-auf-neue-gaestegruppen-14239103.html?ref=yfp

    Baderegeln auf Fotos

    „Nur bis zum Bauch ins Wasser gehen!“

    An diesen Regeln kommen Badegäste einfach nicht mehr vorbei. Auch die nicht, die kein Deutsch können. Frankfurts Schwimmbäder klären mit Fotos und in elf Sprachen auf – und stellen klar, wovon die größte Gefahr ausgeht.

    Das Personal in den Frankurter Hallen- und Freibädern spreche zwar viele verschiedene Sprachen, doch seien mit Fotos illustrierte Baderegeln immer besser für das Verständnis. Die Poster gibt es in drei Versionen mit unterschiedlichen Sprachkombinationen, die Faltblätter in verschiedenen Sprachen.
    ➡ Mittlerweile sind die Baderegeln in elf Sprachen nachzulesen: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Urdu, Farsi/Persisch, Somali, Dari, Pashtu und Russisch. Pasthu und Dari werden vor allem in Afghanistan gesprochen.

  101. #127 Aufschrei
    Lügenpresse mal wieder.

    Da werden die Sachschäden von brennenden Asylheimen mit den Sachschäden durch Ladendiebstähle/Schwarzfahren verglichen.

    Verletzte, Tote und vergewaltigte Menschen sind ja keine Sachschäden, fallen also aus dieser Betrachtung raus.

  102. OT zur Präsidentenwahl in Österreich:

    „Durch nichts und niemanden aufzuhalten“

    Wer in den kommenden Jahren eine Verschlechterung seiner Lebensqualität erwartet, wählte zu 69 Prozent Norbert Hofer.

    Wer solche Menschen auf der FPÖ-Wahlparty in der Wiener Prater-Alm suchte, wurde schnell fündig. Peter Kremser war mit seiner Frau gekommen, der 56-Jährige ist Schlosser, seine Frau Frisörin, sie haben beide Norbert Hofer gewählt. „Für die, die arbeiten gehen in Österreich, wird halt alles schlechter“, sagt Kremser. Den Flüchtlingen aber, denen werde es einfach gemacht, findet er. „Es ist wie in der Familie: Die, die immer da sind, die zählen nix. Aber wer nur einmal im Monat da ist, kriegt alles.“ Er und seine Frau erhoffen sich von der FPÖ vor allem Erleichterungen für die einfachen Arbeiter.
    In dieser Schicht holte Norbert Hofer 86 Prozent der Stimmen. Die FPÖ ist die neue Arbeiterpartei Österreichs. Von der SPÖ haben sich viele längst abgewandt, auch Peter Kremser. „Ich arbeite, seit ich 15 bin“, sagt er. „Und nun überlegen sie, ob sie eine Pensionsreform machen, wo ich bis 70 arbeiten soll. Da sage ich: Danke, SPÖ, Arbeiterpartei.“

    Ihr Präsident, der „Präsident der Herzen“, wie HC Strache sagte, stand derweil auf der Bühne und dachte schon ein wenig weiter als nur bis Montag. Er erinnerte an 2005, als Jörg Haider die Partei mit seinen Getreuen verlassen hatte, und sich die Reste um Heinz-Christian Strache scharten. Ein Jahr später erreichte die FPÖ schon wieder 11 Prozent bei den Nationalratswahlen und wuchs seitdem zur stärksten Oppositionspartei. Ein Weg, der für Hofer zwangsläufig an die Macht führt. „Wenn uns Österreich das größte Anliegen ist“, sagte er, „dann sind wir durch nichts und niemanden aufzuhalten.“

    http://www.n-tv.de/politik/Oesterreich-raetselt-ueber-die-Zukunft-article17756151.html

  103. kleine Senfspende:

    28 Templer
    29 GD

    nicht mehr ganz knusprig unterm Dach?

    82 Blue02

    schon vergessen:

    nach Dieckmamn kam der große bonner Kurfürst Ihro Gnaden Jürgen Nimptsch.
    So lange ist das noch nicht her, zeigt nur, wie schnell mam in Vergessenheit geraten kann.h

  104. Wenn die Zeit gekommen ist, wird der Kammerjäger durch jede Stadt ziehen und diese von dem Befall säubern

  105. @lorbas #128

    Dann ist man ja als Schwimmer klar im Vorteil. Sollte man von so einem schwanzgesteuerten Individuum belästigt werden, dann kann man sich dem entziehen, wenn man im Schwimmbad bzw. einem Badesee einfach ins tiefe Wasser sich begibt. Sollte dieser Typ einem folgen, dann hat er eben Pech gehabt, wenn er absäuft. Aber dann – Null Mitleid.

  106. #39 Maria-Bernhardine (23. Mai 2016 12:15)

    @ #28 Templer (23. Mai 2016 12:09)

    Wie gehässig Sie sind!

    Die Kirchengebäude gehören nicht den Pfarrern!

    Sie gehören dem Kirchen-/Christenvolk u. manchmal auch dem deutschen Staat/deutschen Volk.

    Lassen wir mal das „Kirchen- und Christenvolk“ beiseite. Viel mehr als ein frommes „Gesicht zeigen“ auf anderer Leuts Kosten konnten die noch nie.

    Die Kirchen sind, mit Einschluss der 1950-er Jahre, abendländisches Kulturgut. Ab Mitte der 60-er kam Reinbeton im Bauhaus-Stil. Ästhetischer Müll, um den es nicht schade wäre.

    Die meisten Kirchen, da eben Kulturgut, werden vom deutschen Steuerzahler finanziert. Man sollte die beiden christlichen Hauptsekten da wieder streng in die Pflicht nehmen. Die leben mir zu subventioniert, auch von Nicht-Kirchenmitgliedern subventioniert!

  107. #98 Dr. Mahagony (23. Mai 2016 13:09)

    Weiß schon jemand, wann die Bewährungsstrafe gegen Niklas Mörder verkündet wird?

    Ist doch STANDARD, oder soll dieser arme, arme Intensivtäter mit seinen „KULTURPROBLEMEN“ etwa Menschenverachtend verurteilt werden?

    Frag mal den Richter, der erzählt dir schon, dass Gefängnis für solche Typen nichts bringt, und er lieber sein Leben ohne Strafe leben soll, und nur ohne Strafe dieses auch wieder in den griff bekommt.

    SCHÖNE HEILE MULTIKULTI-RAPEFUGEES-WELT.

  108. Ich bin bei Kapitalverbrechen absolut für die Todesstrafe.
    Solche Verbrecher sind nur eine Belastung für die Gesellschaft und gehören ausgemerzt.

  109. Da sind einige solche alte Faelle, die bisher angeblich nicht geklaert werden „konnten“ (durften?).
    Endlich kommt es ans Licht.

    Ich frage mich seit geraumer Zeit ob nicht hinter vielen dieser und anderer (angeblich) ungeklaerter Todesfaelle Gruppen von muslimischen jungen Maennern stehen.

  110. SCHADE!

    Da stimmt doch was nicht!

    Kotz: van der Bellen liegt aktuell weit vorne
    mit 60%
    Van der Bellen: 69,8%
    Hofer: 30,2%
    Schade

  111. #41 Erdo Gun (23. Mai 2016 12:19)
    Die Menschen in diesem Land werden zur Friedfertigkeit und gewaltlosem Verhalten erzogen. Das ist Ausdruck eines humanistischen Selbstverständnis welches im NT-Christentum wurzelt. Im Grunde ist dies absolut zu befürworten, darf aber nicht dazu führen dass Bürger unfähig werden sich und andere zu verteidigen.

    Unsere „Waffe“, die wir uns erarbeitet haben, war ja das humanistische Selbstverständnis. Dazu gehoert auch, die, die keine Humanisten sind, z.B. Faschisten oder Muslime, auszugrenzen.
    Leider wurde das humanistische Selbstverständnis schleichend ausser Kraft gesetzt und die Barbarei wird gleichzeitig wieder eingefuehrt als EU-Totalitarismus kombiniert mit Islam. Warum auch immer.

    Daher muessen wir halt wieder zu Mitteln greifen, die hier eigentlich veraltet waren. So einfach. Wenn man es erstmal versteht, ist es nicht so unmoeglich.
    Das Regime will nicht, dass wir in der Mehrheit zu dieser Einsicht gelangen.

  112. @freya

    war doch klar das sich das dreht in der nicht kontrollierbaren Briefwahl.

    zu den Stänkertypen:

    Wer heutzutage nicht seine Gartenaxt oder einen Hammer mit Metallstiel, zum Nägel einschlagen mit sich führt, und den Tpen nicht zwecks DNA-Gewinnung die Augen auskratz ist eh nicht mehr zu retten.

  113. „bad-godesberg-niklas-p-kein-einzelfall“

    Es gibt keine Einzelfälle.

    Der Normalzustand ist ein Pluraler und in Deutschland gängiger Zustand.

    Bürgerwehr, JETZT!

  114. Und die SPD hat kein größeres Problem als die Promillegrenze für Radfahrer auf 1,1‰ zu senken.

  115. Unfassbare Bilder der Trauerfeier des armen Niklas. Ein pseudo Rapper trägt sein schlechtes, in 5 min.verfasstes Lied vor, der farbige Pfaffe tröstet und sämtliche deutschen Teenies gucken blöd…wäre das mein Junge wäre am vergangenen Wochenende der erste Auto jihad durch eine deutsche Mutter in Godesberg erfolg…zum kotzen..

    Meine Tochter kam heute aus der Schule: Tuberkulose in der Schule, natürlich nicht durch Flüchtlinge verursacht…

  116. Nun ja, es ist schon etwas lästig,
    wenn einem dann und wann die eigenen Kinder
    von Moslemsbanden umgebracht werden. Aber die Polizei in Bad Godesberg ist opimistisch, und findet, dass sich die Bad Godesberger doch
    vorbildlich arrangiert haben mit der neuen Situation.

  117. Nein, das ist kein „Einzelfall“:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-sucht-Vergewaltiger-mit-Phantombildern

    Mit Phantombildern sucht die Polizei nach zwei Männern, die Anfang Mai eine 22-Jährige vergewaltigt haben sollen.

    Der Übergriff eignete sich in der Wohnung der jungen Frau in der Wittekindstraße in Linden-Mitte.

    Die Ermittler suchen jetzt mit Phantom
    bildern nach den mutmaßlichen Vergewaltigern.

    Einer der Männer ist etwa 23 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und spricht Deutsch mit Akzent.

    .

    http://www.bild.de/regional/berlin/drogenhandel/wie-sich-die-polizei-den-drogen-park-hasenheide-schoenrechnet-45914296.bild.html

    Motto: keine Kontrollen + keine Festnahmen = alles friedlich!

    .

    http://www.focus.de/panorama/welt/verantwortung-beim-staat-maenner-sollen-sich-nicht-pruegeln-muessen_id_5556343.html

    „Einige Wochen nach den Ereignissen in Köln gab es Übergriffe durch arabische Migranten in Murmansk“, so der Wissenschaftler gegenüber der „Berliner Zeitung“.

    „Am Ende wurden die Angreifer von russischen Männern verprügelt.

    Niemand wartete auf den Staat, und am Ende gab es dennoch eine klare Botschaft, die die Täter verstanden haben.“

    Auch arabische Länder nennt Barberowski als Beispiel:

    „In Tunesien oder Marokko ist es verboten, Frauen auf der Straße auszurauben oder zu vergewaltigen.

    Die Täter wären von anderen Männern gelyncht oder ins Gefängnis gebracht worden.

    Hier aber geschah nichts dergleichen.

    Warum sollte man nicht tun, was offenbar niemand ahndet?“, so der Wissenschaftler.<<

  118. http://www.welt.de/wirtschaft/article155580323/Dieser-Hass-gegen-alles-Auslaendische-ist-schockierend.html

    .

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article155569342/Wenn-die-deutsche-Justiz-machtlos-gegenueber-Fluechtlingen-ist.html

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/straftaten-und-einbrueche-haben-2015-zugenommen-14248086.html

    Die Zahl der Straftaten ist um vier Prozent gestiegen.

    Vor allem Asyl- und Aufenthaltsdelikte sowie Wohnungseinbrüche nehmen zu.

    Polizei und Politik fordern Konsequenzen. Registrierten die Polizeibehörden 2014 noch 157.000 Fälle sogenannter ausländerrechtlicher Taten, waren es demnach im vergangenen Jahr 402.000 Fälle.

    Ohne diese ausländerrechtlichen Delikte blieb die Zahl der Straftaten nahezu konstant bei 5,9 Millionen Fällen. <<

  119. @ #145 Deutscher Buerger

    „Und die SPD hat kein größeres Problem als die Promillegrenze für Radfahrer auf 1,1‰ zu senken.“

    Dann sollten wir die Prozent(ober)grenze für die SPD auf 1,1 Prozent senken. Diese Partei gehört in die Versenkung, die braucht keiner mehr.

  120. es liegt in der Natur der Umvolkung, daß das eingeborene Volk überflüssig wird und im Weg steht. Zum in Reservate sperren sind es noch zu viele, da hilft nur eine drastische Reduzierung. Daran wird gearbeitet. Köln war erst der Anfang, da hat es noch ein wenig geholpert bei der Abstimmung und Durchführung.

  121. Da muss was drastisch geschehen und zwar nicht Morgen sondern noch Heute. Es kann nicht sein das diese hergelaufenen Volk von Invasoren unsere Deutschen Bürger drangsaliert, beleidigt und mordet ohne das was groß passiert. Die Polizei hat doch schon lange aufgegeben. Leider ! Die Politdeppen sind doch auch nicht in der Lage durchzugreifen. Bad Godesberg ist überall. Irgendwann werden es auch die Dumm Menschen merken. Nur dann wird es zu spät sein.

  122. Es wird höchste Zeit, das wir “ Deutsche “ uns
    bewaffnen, jeder wie er kann und was er will.
    Wir müssen jederzeit mit einem Angriff rechnen und genau dafür „muß“ man bereit sein.

    Helft euch selbst, denn sonst hilft euch niemand !

    Wir müssen dem brutalen Muslimen, die uns den Kampf angesagt haben, die passende Antwort geben.

    Weicheier sind jetzt nicht gefragt, jetzt ist der Mann gefragt, wie er einmal war und wie er wieder sein wird !

  123. #150 Kapitaen Notaras (23. Mai 2016 16:12)

    @ #145 Deutscher Buerger

    Und somit werden die Einzelfälle weniger?

    Schon klar…!

  124. Ich finde auch, das die AFD von dem Eklat mit dem Zentralrat der Muslime profitiert.
    Bis zur nächsten Bundestagswahl werden wir so
    50 % + X der Stimmen aller wahlberechtigten haben.
    Welcher “ normale “ Deutsche will sich denn von solchen Islamo- Verbrechern beleidigen lassen ?

  125. Merkel: „Migrantengewalt müssen wir akzeptieren.“

    Wenn ein Migrant ihr den Schädel bis zur Unkenntlichkeit zermatscht, ist das also ganz im Sinne ihrer Meinung.
    Vielleicht erleben wir es ja noch mit…außer, dem Volk reißt vorher noch die Geduld und sie wird kurzerhand gelyncht für all die Verbrechen, die sie aufgrund ihrer Migrationspolitik verschuldet hat.

    Was diesen verbrecherischen Abschaum betrifft, der nun im Lande ist, warte ich noch darauf, bis sich kleine, mit Schusswaffen bestückte Gruppen von Deutschen bilden und auf der Lauer liegen für den Fall eines moslemischen Überfalls auf Passanten. Wenn dann eine Kopftreterrotte auftritt, wird sie kurzerhand zu ihrem Allah befördert und die Wachgruppe verlässt ganz diskret und anonym wieder die Örtlichkeit.
    So könnten die ersten Anfänge aussehen, das Land zu befreien von moslemischen Gewalttätern. Dass sich die Politik ernsthaft und mit Taten darum bemüht, diese Gruppen aus dem Land zu entfernen, scheint mir zur Zeit noch wesentlich utopischer als vorgenannte Möglichkeit.

  126. Wer die Blockparteien wählt, der wählt die islamischen Mordparteien. Was sind die Bonner für Selbstmörder.

  127. Wenn man auch nur einige Gesichtszüge dieses Walid S. sieht. Die sagen mehr als tausend Worte.

  128. #68 MissPiggy (23. Mai 2016 12:46)

    Schwer anzuschauen….

    Azzo mit Migrationshintergrund greift Deutsche Teenager an- wird gefilmt:

    https://www.youtube.com/watch?v=wGBOcT5zfmo

    währe das mein junge, würde das arabische viehzeug zu gegebener zeit eine entsprechende antwort von einem altdeutschen bekommen!

  129. Das einzige was Merkellinchen in den letzten Jahren geschafft hat, ist Mord und Totschlag an Deutschen, geringe Strafen für die Täter, Chaos und der Ruin des sozialen Systems, diese Frau kann man nur wie Elena aus Rumänien stoppen.

  130. Nochmal, korrigiert:

    Meine Prophezeiung: Im Jahre 2025, spätestens um 2030 ist Deutschland ein „Failed State“, wo nur noch ein Krieg „Aller gegen Alle“ herrscht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bellum_omnium_contra_omnes

    Zitat aus dem Film „Robocop“ (1987):

    „Es ist ein freies Land hier. Aber frei ist hier eigentlich nichts, weil hier nichts sicher ist, wissen Sie. Du stehst allein da. Gesetz des Dschungels.“

    https://www.youtube.com/watch?v=Y-2WPo0yE9w

  131. Bad Godesberg ist überall. Irgendwann werden es auch die Dumm Menschen merken. Nur dann wird es zu spät sein.

    ———-
    Leider denken viele man könnte eine Farm für Giftschlangen einrichten und so weiter leben wie bisher. Als in Dresden mal ein Drogenasylant einen anderen Drogendealer erstochen hatte da rannten von diesen Dumm Menschen plötzlich Hunderte aus Protest gegen rechts auf die Straße, bei diesen Opfer in Bad Gottesberg waren es 50 und aus diesen wurden durch die Lügenpresse schnell 50 neue Hitler gemacht ! Bei jeden Opfer gehört Merkel mit auf die Anklagebank und zwar noch vor dem Täter , den sie hat den Boden für diese aufgehenden Saat vorbereitet!

  132. #2 Hans_im_Glueck (23. Mai 2016 11:47)

    Die willkommensbesoffenen Trottel-Eltern und -Großeltern werden auch nicht aufwachen, wenn ihre Söhne und Enkel reihenweise zu Tode kommen und ihre Töchter und Enkelinnen täglich Spießruten laufen müssen.

    Es ist müßig, sich da noch aufzuregen. Die wollen es nicht anders und haben somit all‘ das was noch kommen wird redlich verdient.
    ********************************************

    Ich stimme Ihnen völlig zu! Wenn man sich mit älteren Menschen (insbesondere Damen) unterhält erfährt man immer noch eine sehr hohe Zustimmung für die Zonenwachtel.

    Das Schlimme ist, dass man selber Kinder und Enkelkinder hat.

  133. Inakzeptabel seien auch die zunehmenden Gewalttaten linker Gruppierungen gegen Rechts sowie gegen Polizeibeamte, sagte de Maiziere. Die Regierung werde sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zur Wehr setzen.

    ————
    Wenn man so zwischen den Zeilen liest, will man gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt im Sprachgebrauch rechts vorgehen aber Taten von Linken und Islamisten tolerieren.

  134. Ich wurde gestern in Berlin als deutsches stück Scheisse bezeichnet, weil ich keine Drogen kaufen wollte. Als ich tief Luft holte und im umdrehen „wie bitte“ sagte, sah ich mich fünf Kulturbereicherern gegenüber stehen. Ich hatte. keine andere Wahl als zu flüchten… Ich habe nicht vor die Sache auf sich beruhen zu lassen. Gibt es hier villeicht leser aus Berlin die mich ausrüsten können,um dinge zu tun die man besser nicht auf PI bespricht? Denn wenn ihnen nicht das Handwerk gelegt wird, werden sie ihr Opfer finden. Das kann ich nicht zulassen….

  135. #58 Lepanto2014 (23. Mai 2016 12:36)

    #44 ratloser
    Die Gutmenschen lassen sich lieber selbst tottreten, als ihre Realitätsverkennung zu akzeptieren.
    ————————
    Schon möglich, aber auch dann haben Gutmenschen keine Zukunft. So etwas ist in der Natur nicht vorgesehen.
    ********************************

    Dieser Standpunkt ist einleuchtend und gibt Hoffnung.

  136. #172 Saturn (23. Mai 2016 17:37)

    Ich wurde gestern in Berlin als deutsches stück Scheisse bezeichnet, weil ich keine Drogen kaufen wollte. Als ich tief Luft holte und im umdrehen „wie bitte“ sagte, sah ich mich fünf Kulturbereicherern gegenüber stehen. Ich hatte. keine andere Wahl als zu flüchten… Ich habe nicht vor die Sache auf sich beruhen zu lassen. Gibt es hier villeicht leser aus Berlin die mich ausrüsten können,um dinge zu tun die man besser nicht auf PI bespricht? Denn wenn ihnen nicht das Handwerk gelegt wird, werden sie ihr Opfer finden. Das kann ich nicht zulassen….

    Das große ausrüsten hat längst begonnen.

    Neben Ausrüstung ist wichtig, dass du Sport machst, deinen Körper stählst, um auch mal Schmerzen auszuhalten und eine ausreichende Kondition bekommst.

    Natürlich ist auch die für jedermann individuell angepasste Ausrüstung wichtig, aber zu aller erst müssen Körper und Geist auf solche Situationen wie du sie geschildert hast eingestellt sein.

    Wer keine 30 Liegestütze schafft und einen Pudding-Bauch hat, ist auf keinen Fall reif für eine Konfrontation mit gleich 5 hochkriminellen Invasoren.

    Bedenke, viele von denen sind durchtrainierte Kampfmaschinen um bei ihren kriminellen Machenschaften und im Dschihad zu bestehen.

  137. Das ist alles ein zusammenhängendes Gebiet.

    Vieleicht währen diese No GO Areas für Deutsche mal was für die macher von Navi Software.
    Häckchen von „No GO Area for German umfahren“ gesetzt.
    Navi Im Handy Vibriren bei nähern an Nogo Area
    Alarmton etöhnt.
    Für Sicherheit wird Gut bezahlt.
    Wie für das Geräusch beim überschreiten der Höchstgeschwindigkeit.
    Nav Software mit No GO Area verzeichnis darf gut und gerene das Doppelte Kosten.

  138. Erbsensuppe.

    Danke. Ich hatte immer das Problem, das der Adrenalinschub und die Angst meinen Körper Lähmten. Aber man stumpft mit der Zeit ab, denn Ereignisse dieser Art Häufen sich auffällig. Und wenn die Rausbekommen das der Deutsche Mann Friedfertig Wehrlos und Feige ist, Werden die das auf ihre ganz spezielle Weise auszunutzen.

    Aber nichts für Ungut, guten Rat gibts wie sand am Meer. Ich bin Handwerker und somit in Deutschland mittlerweile nahezu Mittellos. Was ich brauche ist ein wenig teurer als Abwehrspray. Es geht mir nicht darum mich zu verteidigen, sondern eher diesen Missstand, der sich in unseren Städten herrausbildet anzugehen.
    Nicht jeder drogenverkäufer hat meine Aufmerksamkeit verdient, es geht mir wirklich nur um die skrupellosesten unter ihnen.

  139. #98 Vielfaltspinsel (23. Mai 2016 13:04)
    #87 Synkope (23. Mai 2016 12:56)
    Islam=RASSISMUS.

    … Unbedingt mal Ihre falschen linken Kampfbegriffe überprüfen.

    Also, bei den Nazis bezog sich Rassismus auf Juden, also eine Religion. Teils versucht, als ethnische Rasse zu definieren, aber im Zweifelsfall eben doch Religion.
    Siehe Nürnberger Rassegesetze:
    „Mischling gilt als Jude, wenn er der jüdischen Religionsgemeinschaft angehört“.

    Das gleiche rassistische Muster sehe ich beim Islam (religiöser Rassismus, aber Harbi/Kufar statt Jude).

    Ich denke, dass da die Linken mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden können.

    Ich stimme Dir zu, dass der Begriff „Rassismus“ vielfältig von den Linken mißbraucht wird.
    Aber der Begriff ist „gut eingeführt“ und der Spieß kann einfach umgedreht werden.

    Die Demo bei Niklas hat „Gegen Gewalt“ demonstriert.
    Aber m.E. wäre es besser, „Gegen Rassismus und Gewalt“ zu demonstrieren (genauer: Islam-Rassismus gegen Deutsche).

    Dann hätten die Linken sich was neues einfallen lassen müssen.
    🙂

  140. #27 kolat (23. Mai 2016 12:09)
    Tja, zu lange gepennt, Bad Godesberg!
    ****************************************************
    Das gottverlasserne Dreckskaff heisst BAD TODESBERG!
    Die Toten werden sich dort bald auftürmen.
    Wer das nicht will muss handeln, aber dalli-dalli!
    H.R

  141. In der Presse konnte man von einem Haupttäter mit „italienischen Migrationshintergrund“ lesen. Seit wann heißen Italiener eigentlich Walid?

  142. Apropos sich selbst verteidigen: ich habe neben den üblichen Sprays, die ich selbstverständlich nur gegen wilde Tiere einsetzen werde, einen Schlüsselanhänger mit der Bezeichnung KUBOTAN entdeckt. Gibt’s sogar bei Amazon. Die Funktion dieses einfachen Stiftes kann man auf youtube erlernen. Scheint recht eindrucksvolle Wirkung zu erzielen.

  143. ich sage euch, auch wenn es leider noch viel solcher Fälle geben wird, aber es wird der Zeitpunkt kommen, da schlägt das deutsche Volk zurück .. irgendwann ist genug !!!

  144. Dazu ein genau dazu passender „Beitrag“ vom Japan-Tag aus Düsseldorf. Es hört nicht auf, ganz im Gegenteil, wenn demnächst auch noch die Neger via Libyen via Italien zu uns kommen sehe ich für Deutschland vollkommen schwarz!!!
    🙁 🙁 🙁

    Offenbar Grapscher-Attacke auf 24-jährige Frau während Japan-Tag

    „Am Japan-Tag ist es am Sonntag in Düsseldorf zu einem offenbar sexuell motivierten Übergriff auf eine 24-jährige Frau gekommen. Die Polizei bestätigte am Montag (23.05.2016) entsprechende Medienberichte.
    Als ihr Freund zur Hilfe eilte und eingriff, sei er sofort von einer Gruppe junger Männer brutal zusammengetreten und verletzt worden, bestätigte die Polizei am Montag Berichte in sozialen Netzwerken.
    Bei den Tätern handele es sich um fünf bis sechs südländisch aussehende Männer. Obwohl der Freund der 24-Jährigen schon auf dem Boden lag, hätten die Männer weiter auf ihn eingetreten. Die Angreifer konnten entkommen.“

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/japantag-grapscher-100.html

  145. Dieser Kommentar wurde von „Die Welt“ gelöscht.
    Einzelfall? Vor ein paar Jahren wurde in St. Georgen im Schwarzwald einem Bekannten genau wie Niklas, von türkischen Halbstarken der Schädel eingetreten. Das Opfer hat aber wundersamer Weise überlebt.

  146. #187 Mensch Meier (24. Mai 2016 00:05)

    Willkommen im Club ! Habe bisher 352 Kommentare auf WELT losgelasssen, davon ca. 80 % ENTFERNT. Dafür kriegen die von mir auch fast jeden Tag einige Mails zu ihrem Gebaren. Viele davon mehrmals. Am Anfang hatte sich ein „Redakteur“ noch die Mühe gemacht zu antworten, aber jetzt ? Wahrscheinlich zu viele „Hass“mails, aber ich bleibe immer im Rahmen der Netiquette. Da ich nur abends poste, scheint da nur der Redakteurs-Nachwuchs der Antifa Dienst zu schieben, manche Kommentare werden freigeschaltet, dann am nächsten Tag gesperrt. Oder umgekehrt.
    Na und wenn Sie dann noch Wahrheiten posten siehts ganz schlecht aus (obwohl recherierbar). Bei WELT kennen die wahrscheinlich google noch nicht und die Namen bekannter Schriftsteller usw. Nur noch traurig, diese versiffte Medienwelt.

  147. „Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man tausend mal hört, als die Wahrheit, die man nur einmal hört.“

    Abraham Lincoln

  148. Köln plant Wasserpfeifen-Verbot am Rhein

    Dreck auf Treppe Rheinboulevard: Kommt nach Grill- jetzt auch ein Shisha-Verbot?

    http://www.express.de/koeln/dreck-auf-treppe-rheinboulevard–kommt-nach-grill–jetzt-auch-ein-shisha-verbot–24106306

    Da hat die Stadt Köln kürzlich für viel Geld die Deutzer Rheinseite „aufgewertet“ und einen schicken „Boulevard“ gebaut (auch für diverse Festivitäten), aber das ganze wird jetzt wohl von den „falschen“ Kölnern genutzt. Als Nicht-Kölner steht für mich diese Entwicklung symbolisch für den ganzen Abstieg Kölns. Man kann die Stadt noch so nett aufhübschen, aber mit dem falschen Publikum wird das nichts.

  149. @#10 TeutscherSimbel (23. Mai 2016 11:54)

    hört man immer öfter:

    Die Polizei ist so überlastet, dass sie versucht, die Bürger abzuwimmeln.

    Wird keine Anzeige aufgenommen, spart man Arbeit, hat weniger Papierkram und am wichtigsten:

    Die Statistik wird geschönt: niedrigere Fallzahlen!!

    ***********************************************

    Da fällt mir immer dieser Witz ein, wenn ich das höre:

    Ein Mann ruft bei der Polizei an: „Kommen Sie bitte schnell! Bei mir zuhause sind Einbrecher!
    Polizei: „Ja, mmm, das ist schwierig, momentan ist keiner verfügbar! Wir kommen sobald es möglich ist.“
    Der Mann legt auf und ruft nach einer Minute wieder bei der Polizei an: „Sie brauchen nicht mehr kommen, das hat sich erledigt. Ich habe die Einbrecher erschossen!“
    Innerhalb von wenigen Minuten stürmen bei dem Mann die GSG 9 sowie weitere 30 Polizisten ins Haus und nehmen die Einbrecher fest.
    Da meint ein Polizist zu dem Mann: „Ich dachte Sie hätten gesagt, Sie hätten die Einbrecher erschossen!“
    Da antwortet der Mann: „Und ich dachte Sie hätten gesagt, es wäre niemand verfügbar!“

Comments are closed.