Während in Deutschland nahezu alle Kirchenfunktionäre den Islam hofieren und unterstützen, sind die geistlichen Würdenträger im Osten Europas mit mehr Verstand gesegnet: So hat in Ungarn beispielsweise der Erzbischof Gyula Marfi Ende April auf einer Konferenz erklärt, dass der Islam die eindeutige Absicht hat, seine Zielvorstellungen zu exportieren und im Zuge der Massenmigration Europa zu erobern. Bei uns hingegen fügen sich die rückgratlosen Kirchenvertreter willig dem Mainstream und verteidigen in einer Art Stockholm-Syndrom den Islam, der von seinen ideologischen Bestimmungen ihre eigene Unterwerfung fordert. Das Opfer solidarisiert sich mit dem Täter – eine geradezu perverse Situation. Und die aktuellen Angriffe dieser Pfaffen auf die AfD sind ebenfalls völlig irre. Ein Kommentar von Michael Stürzenberger.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Es wurde hier zwar bereits oft geschrieben, aber man kann sich nur wiederholen: ,,Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber!“

  2. So einen Kirchenverteter wie der unga. Erzbischof als Papst und es wäre Ruhe im Karton.Dieser ist wohl nicht so ein Pfaffe wie der jetzige der den Invasoren noch die Füße wäscht.

  3. @An unsere Kirche: Garbsen – Kirche abgefackelt, München und Augsburg: Alluah Akbar Schmierereien an Kirchentüren. Was müssen wir uns vom Islam noch alles gefallen lassen? Und die Kirchenvertreter schauen weg. Unfassbar.

    Hier ein Vorgeschmack was uns bevorsteht:
    So-wirkt-der-Islam

  4. Es ist beschlossene Sache, daß die Brüsseler-Pakt-Staaten zum Stationierungsgebiet für Millionen soldiers-of-fortune werden sollen.

    Die Staatskirchen haben die Pflicht dies abzusegnen.

  5. Der Infektionsweg religiöser Ansteckung erfolgt über die menschliche Sprache. Über eine Sprachbarriere zB. hinweg ist eine solche Übertragung kaum möglich. So müssen Missionare zuerst die Sprache der Zielpersonen lernen, um sein Werk mittels Versprechungen und Heilsbotschaften verrichten zu können. Fremdsprachige Phrasen eingewunden dagegen wirken hypnotisierend und verstärken den Effekt, jedoch ist die verständliche UMGANGSSPRACHE erforderlich.
    Würden Menschenaffen eine solche Sprache besitzen so wären Schimpansen als Zielgruppe für Islam leicht zu erobern.
    Missionierende Einflussnahme ist daher zu verbieten.

  6. „Wie kann man das Schweigen und die Ignoranz der Intellektuellen erklären? Die massive Gewalt des Jihad hat die Psychologie des „missbrauchten Kindes“ zur Folge. Intellektuelle fürchten sich vor den islamschen Vergewaltigern, sie entschuldigen und besänftigen sie und  ignorieren die Gewalt der Vergangenheit. Dann drehen sie sich um und beraten unsere Politiker. Das Resultat ist eine ignorante Bevölkerung welche sich an die Intellektuellen wendet um informiert zu werden. Man tischt ihnen jedoch nur Verrat und Lügen auf.“ (Dr. Bill Warner)

  7. Es wird höchste Zeit für einen Heiligen Krieg!
    Die evangelisch-katholischen Armeen des Westens müssen gen Osten stürmen und dem Islam den Weg freikämpfen!

    So in etwa hört es sich an, wenn man Bedfort-Doppelnamenstrohm und Konsorten nebst ihrer parteigebundenen Komplizen zuhört.

  8. All das wäre niemals möglich ohne
    LÜGENPRESSE UND LÜGEN – TV.
    Die LÜGENPRESSE ist das KREBSGESCHWÜR
    UNSERES LANDES und unserer Demokratie.

  9. Das ist nicht das Stockholm – Syndrom . Ich würde es eher als das Arme – Irren – Syndrom ansehen .

  10. Einfach austreten.

    Seit ich mich für Politik interessiere, ist mir klar, dass die Kirchen auf breiter Front mein Feind sind. Die sind nichts weiter als ein verlängerter Arm der Grünen und der Linken.

    Daher sehe ich auch nicht ein, eine Institution, die dazu noch zu den reichsten in Deutschland gehört, mit meinem wirklich hart erarbeiteten Steuergeld zu füttern.

  11. Der Acker ist bestellt. Ich unterstelle diesen Appeasern keine bodenlose Naivität – sondern blanke Boshaftigkeit aus selbstbereicherischen Absichten. Caritas und Diakonie gehören neben Gewerkschaften und Pro-Asyl-Lobbyisten zu den Profiteuren an der Zerstörung unserer Heimat.

  12. Total verrückt: Eigentlich hätte ich schon längst aus der Kirche austreten müssen (in meinem Fall die katholische, aber die anderen sind ja auch nicht besser), aber irgendwie hofft man immer, daß da noch einer kommt, der das Ruder rumreißt. Wenn der Islam hereindrängt, müsste doch das Christentum der natürliche Gegenspieler sein. Die Ungarn lassen erahnen, wäs da möglich wäre. Von den Polen, Kroaten und Slowaken vermute ich Ähnliches.

  13. #9 Flammpanzer (04. Mai 2016 20:24)

    mit austreten ist es leider nicht getan, die Kirchen sind ein Geschwür im deutschen Staat, das überall seine Würzeln geschlagen hat und diesen aussaugt

  14. Wenn ich schon den Oberprotestanten Bedford-Strom auch nur höre, schalte ich sofort ab. Soviel Beleidigung des gesunden Menschenverstandes ist einfach unzumutbar!

    Und die Schnapsdrossel vor ihm hat ja hinlänglich bewiesen, was ihr Credo ist: Wasser predigen und selber Wein saufen (in diesem Fall bis zum Abwinken) 🙂

  15. Auch gut zu sehen bei den Kommentaren wie die Islamversteher Tatsachen verdrehen.
    Das Video spricht selbst für sich,der ältere brüskierte Herr(von der Stimme her,dachte ich am Anfang eines Herrn Broder sehr ähnlich),wird wohl verhaftet worden sein von der dt.Bücklings-Polizei,weil das neue Herrenvolk hier das sagen hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=S84dGR25HTU

  16. Kam grad in der Tagesschau:

    500 Euro Schein wird Ende 2018 abgeschafft.

    Wie angekündigt ebnet also die EU-Diktatur den Weg hin zu einem zwangs-bargeldlosen Bezahlsystem. Irgendwann wird´s dann der 200er sein, dann der 100er und wenig später gibt´s überhaupt kein Bargeld mehr. Nur noch Karten damit selbstherrliche Überwacher immer schön wissen was ihre Untertanen so treiben.

    Freie Fahrt zum 24-Std. rund um die Uhr überwachten gläsernen Bürger.

    Begründung laut Tagesschau:
    Kampf gegen den Terror.

    Wer terrorisiert hier wen?

    PS:
    Wettervorhersage für´s kommende Wochenende: Es wird sonnig und warm.

    Ihr wisst was das bedeutet…

  17. Alle Kirchen und deren Funktionäre ausnahmslos abschaffen und Jesus Christus alleine die Ehre geben! Tretet aus! Kein Christ braucht eine Kirche.

  18. #7 martinfry (04. Mai 2016 20:23)

    All das wäre niemals möglich ohne
    LÜGENPRESSE UND LÜGEN – TV.
    Die LÜGENPRESSE ist das KREBSGESCHWÜR
    UNSERES LANDES und unserer Demokratie.
    __________________________________________

    Deshalb ist längst überfällig, dass ein bundesweit über Satellit, Kabel und Internet empfangbarer TV-Kanal auf Sendung geht, der den Menschen die Fakten um den täglichen Wahnsinn präsentiert. Ein Gegenstück zu Klebrig, Reschke-TV und Konsorten.

    Ein Spendenaufruf zur Anschubfinanzierung dürfte vermutlich auf große Zustimmung stoßen und beim Berliner Hofstaat Schaum vor dem Maul verursachen.
    Auf gehts – wo sind die Profis?

  19. Drei Millionen Türken in Deutschland? Die zahl scheint mir doch arg untertrieben. Das Doppelte bis Dreifache dürfte der Realität näher kommen.

  20. #17 Jens Eits (04. Mai 2016 20:32)

    Kam grad in der Tagesschau:

    500 Euro Schein wird Ende 2018 abgeschafft.

    Wie angekündigt ebnet also die EU-Diktatur den Weg hin zu einem zwangs-bargeldlosen Bezahlsystem.
    _____________________________________________

    Größte Finanzinstitutionen der USA enthüllen ein neues digitales »Bargeld«-System

    Diese »revolutionäre« Technologie soll die Art und Weise, wie wir Geld benutzen, völlig verändern und bedeute einen großen Schritt in Richtung einer bargeldlosen Gesellschaft. Aber wenn dieses neue digitale Bargeldsystem für die Gesellschaft doch nur Vorteile mit sich bringt, warum wurde es dann auf einem geheimen Treffen für Wall-Street-Banker vorgestellt?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-snyder/auf-einem-geheimen-treffen-fuehrender-vertreter-der-groessten-finanzinstitutionen-der-usa-wurde-ein-.html

  21. Das sind deutliche Worte, Herr Stürzenberger, die es wert sind, in ganz Europa verbreitet zu werden!!!

    Auch die zaghafte Zurückhaltung der AfD gegenüber allen Religionen, müsste abgelegt werden.
    Um Europa zu retten, müssen sich alle aufstrebenden Parteien darüber einig sein, dass allen Kirchen der Status „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ sofort aberkannt werden muss, alle Förderungen aus Steuergeldern sind abzusetzen und ALLEN Kirchen der Vereinsstatus zugestanden werden, der sich nur aus Mitgliedsbeiträgen zu finanzieren hat. Kirchlichen Betreibern von sozialen Einrichtungen, die großenteils aus Steuermitteln finanziert werden, sind staatlichen Kontrollorganen zu unterwerfen!

  22. #15 balduino

    … es ist der erste Schritt und die finanziellen Einbußen merken diese Herrschaften auf Dauer sehr wohl. Wenn irgendwann mal 80-90% dem Märchenverein den Rücken gekehrt haben, wird es schon wirken, da bin ich sicher. Es werden dann zwar über reguläre Steuern immer noch hohe Beträge abgeführt, aber ohne Moos ist nix los, auch bei denen.

    Und nein, die Kirchen hier sind keine „Gegenspieler“ des Islam. Das ist reine Träumerei. Wie bitte kommt man auf solche Schnapsideen? Vom nächsten, gewalttätigen und effektiven Kreuzzug (anders geht es ja nicht mehr) sind die hiesigen Kirchen so weit entfern wie ich vom Mars.

    Forget it!

  23. Dieses Phänomen des so genannten STockholm Syndroms, welches der Vernichtungsaktion der Allierten entstammt, ist eine Geisteskrankheit und dem Glauben zB. an den Islam verwandt.

  24. @BodenpersonalGottes

    Schonmal darüber nachgedacht, daß es extrem unchristlich, unethisch und unmoralisch ist hier Millionen „Flüchtlinge“ aufzunehmen und sie mit enstürechend unseres Wohlstandsniveau hier aufzupeppeln?

    Würde man das Geld oder einen Teil davon in den direkt von den sog. „Fluchtursachen“ betroffenen Ländern investieren (Schulen, Infrastruktur, Rückzugsgebiete) könnte einem Mehrfachen an Menschen helfen.

    „Flüchtlinge“ hier aufzunehmen und sie nach westlichem Wohlstandsniveau aufzupeppeln ist schlicht und ergreifend

    ein Verbrechen an den zu Hause gebliebenen.

    Denken Sie mal über Christi Himmelfahrt darüber nach

  25. Unsere Kirchen versuchen nur ihr, während der Sekularisierung verlorenes Terrain wieder gut zu machen. Beim Islam sehen sie, dass man mittels der Religionsfreiheit absolut ALLES an Theokratie zurückholen kann und noch darüber hinaus. „Wenn der Islam das schafft, schaffen wir das auch“, so die heilige Hoffnung der PfäffInnen und Pfäf*innen (auch Pfaffeusen, PfaffeusInnen und Pfaffaxs (das ist genda)).
    „Und den Islam, den kriegen wir auch noch windelweich gebetet, wenn dereinst die alte Stärke der Kirchen wieder restauriert wurde. Wozu haben wir denn studiert ?“. So die kühne Hoffnung von dummstudierten TheologInnen, TheologInnen, Theolog*Innen und Theologg-Innen (auch Theologaxs (das ist genda) und gerechte Sprache).
    Kurz: bei den nichtnaturwissenschaftlichen Fächern hilft „Bildung“ auch nicht immer weiter.
    Tja, …ist ein grosser Sprung für die Theokratie .

  26. Moslem wird wohl nächster Bürgermeister von Großbritanniens Hauptstadt London.

    London, immerhin eine der größten Städte Europas, könnte schon bald von einem Moslem regiert werden.
    Der 46-Jährige Sadiq Khan gilt als aussichtsreichster Kandidat bei der Bürgermeisterwahl am 5. Mai in der britischen Hauptstadt.

    Khan ist Sohn muslimischer Einwanderer aus Pakistan und tritt für die Labour Party an.
    Khan fiel in der Vergangenheit immer wieder durch fragwürdige Aussagen und Auftritte auf.
    Bei einer Wahlkampfveranstaltung im Einwandererviertel Brixton meinte der Bürgermeisterkandidat etwa, in den Betrieben rund um die Londoner U-Bahn würden „zu viele Weiße“ arbeiten.
    Dies wolle er als Bürgermeister ändern, damit auch die Bedürfnisse von „Nicht-Weißen“ stärker berücksichtigt werden.
    In London ist bereits die Mehrheit der Bevölkerung „nicht-weiß“.

    Auch mit radikalen muslimischen Predigern ließ sich Khan in der Vergangenheit immer wieder blicken, etwa bei Podiumsdiskussionen.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020667-Moslem-wird-wohl-naechster-Buergermeister-von-Grossbritanniens-Hauptstadt-London

  27. http://www.katholisches.info/2016/04/26/manuel-carreira-islam-ist-die-schlimmste-seuche-die-die-menschheit-gesehen-hat/

    Manuel Carreira: „Islam ist die schlimmste Seuche, die die Menschheit gesehen hat“
    26. April 2016 2

    (Madrid) Für den bekannten Astrophysiker und Jesuiten, Pater Manuel Carreira, ist „der Islam, die schlimmste Seuche, die die Menschheit gesehen hat“.
    In einem Interview gab Carreira indirekt auch Antwort auf eine bundesdeutsche Diskussion und sagte, daß man nicht plausibel behaupten könne, daß „der Islam mit den Rechten einer europäischen Nation vereinbar ist“.

    Astrophysiker und Jesuit
    Der Spanier Manuel Maria Carreira Verez SJ erlangte seine Bekanntheit vor allem als Astrophysiker, aber auch als Philosoph und Theologe. Seit 1974 ist er Mitglied der Vatikanischen Specula, war Mitarbeiter an zahlreichen NASA-Projekten in den USA und lehrte mehr als 30 Jahre an verschiedenen Universitäten, darunter der John Carroll University in den USA und der Päpstlichen Universität von Comillas in Spanien.

    In einem Interview mit El Español nahm er zu einigen aktuellen Themen Stellung, darunter zur Migrationskrise, dem Verhältnis zwischen dem Westen und dem Islam und den Beziehungen zwischen Staat und Kirche.

    Staat muß christliches Erbe bewahren, wenn er seine Existenz nicht aufs Spiel setzen will
    „Der Staat hat kein bestimmtes religiöses Verhalten aufzuzwingen“, er habe aber dem Rechnung zu tragen, daß die westlichen Staaten auf einer christlichen Ethik beruhen, denn sie habe diese Staaten geformt und zu dem gemacht, was sie sind und was es zu verteidigen gelte.

    „Die Katholizität ist ein zentrales Schlüsselelement in der Entwicklung des Staates“, das gelte für ganz Westeuropa. Daher könnten die europäischen Länder auch nicht vom Christentum Abschied nehmen, ohne ihre eigene Existenz aufs Spiel zu setzen.

    Es gebe eine wachsende Säkularisierung, und die sei „bis zu einem bestimmten Punkt auch wünschenswert, weil die Religion nicht ein politisches Element sein darf“. Der Staat habe aber Aufgabe und Pflicht, das christliche Erbe als Teil des Allgemeinwohls zu schützen.

    Islam „völlig unfähig“, die Menschenwürde und die Menschenrechte zu respektieren
    Carreira sieht vor allem eine Bedrohung der westlichen Staaten, und die sei der Islam. „Ich würde sagen, daß der Islam die schlimmste Seuche ist, die die Menschheit in den vergangenen 2000 Jahren gesehen hat“. Der Islam sei „völlig unfähig“, Respekt für die Menschenwürde zu entwickeln.

    Für Moslems sei es daher auch „unmöglich, die Menschenrechte und die westliche Tradition zu respektieren“.

    Ein Moslem in Europa „verweigert entweder diesen Respekt, dann wird er zur inneren Bedrohung Europas, oder er akzeptiert das europäische Denken, dann wird er zum Ungläubigen und ist nach islamischem Verständnis zu töten.“ Ob so oder so, gebe „es keinen positiven Beitrag durch den Islam zu einer modernen Gesellschaft, in der die Grundrechte eines jeden Menschen respektiert werden“, so Carreira.

    Idee vom multikulturellen Staat „eine intellektuelle Fehlleistung“
    Aus diesem Grund sieht der Astrophysiker und Jesuit auch in der Idee eines multikulturellen Staates eine „intellektuelle Fehlleistung“. Es fehle ihr jeder „vernünftige Bezug zur Realität“. Pater Carreira sagte: „Mir scheint, daß man nicht plausibel behaupten kann, daß der Islam mit den Rechten einer europäischen Nation vereinbar ist.“

    „Der Islam“, so der Jesuit, „entstand als entkoffeiniertes Christentum, weil sie einfach verdeckt haben, was sie vom Christentum nicht verstanden: man sprach nicht mehr über die Trinität und nicht mehr über die Menschwerdung Gottes, aus dem einfachen Grund, weil man es nicht verstanden hat.“ Daher sei der Islam eine im 7.-9. Jahrhundert sich entwickelnde Form „eines minimalistisch verzerrten Christentums“ mit einer „eigenen Theologie“, das aus einem „sehr simplen Denken besteht“.

    Text: Giuseppe Nardi

  28. Muss es immer wieder mal erwähnen.
    Die Kirchen sind freimaurerisch unterwandert und die Freimaurer schwören auf den Koran in den höchsten Graden. Die unteren Grade können noch glauben, was sie wollen, aber sobald sie aufsteigen, merken sie, wo es langgeht und zurück können sie dann nicht mehr.
    (Der fremde Agent – Brüning)

  29. Kultreligionen mit ihrem Eltern-Gehabe
    braucht heute niemand mehr.

    (Vor allem die vorderasiatischen, einfach gestrickten Heilsbotschaften)

    Es gibt intelligentere Zugängen zu spirituellen Ebenen.

  30. Wer meint, DE sei noch nicht islamisiert, der schaue nur auf die Kirchen: Die sind alle schon lange Vorboten und Handlanger dieses MOERDERKULTS!

  31. #27 D Mark (04. Mai 2016 20:47)

    Weil eben der GÜLLEBAUER vom FORSAHOF
    sparsam mit seiner Gülle umgeht.

    Ein intelligenter Landwirt!

  32. #21 Dichter (04. Mai 2016 20:36)

    Drei Millionen Türken in Deutschland? Die zahl scheint mir doch arg untertrieben. Das Doppelte bis Dreifache dürfte der Realität näher kommen.

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?

    Die Lüge ist allgegenwärtig! Wenn ein sog. Volksvertreter den Mund aufmacht, können Sie getrost davon ausgehen, dass jetzt wieder gelogen wird. Ganz besonders verlogen sind die Aussagen über die Anzahl der türkischstämmigen Menschen die in Deutschland leben. Ca. 4 Millionen heißt es da meist unisono aus offiziellen Quellen. In der Welt aus Februar 2013 wird sogar von nur 2,95 Millionen Türkischstämmigen in Deutschland gesprochen. Der Rheinischen Post ist nun aber augenscheinlich ein Fehler unterlaufen. In einem Artikel zum Türkischunterricht heißt es da nämlich, dass allein in NRW etwa 4,3 Millionen türkischstämmige Menschen leben. Wollen Sie sehen wie Sie verarscht werden? Dann schauen Sie mal…

  33. Mit der nunmehrig beschlossenen Visafreiheit für Türken, wird ein RUn auf türkische Pässe ein setzen ung D. wird von solchen Überschwemmt.
    Erdogan kann damit alle unliebsamen Bevölkerungsgruppen los werden.
    Deutschland und dandere können sich davor nur durch Austritt retten.

  34. Multikulturelle moslemische Kulturbereicherung: Hausgemachter islamischer Terror im Merkel-Regime!

    Er posierte mit Köpfen – und nennt sich „sensibel“

    Aria L. ist wegen Verdachts auf Kriegsverbrechen angeklagt. Er posierte in Syrien mit Köpfen von Mordopfern. Der Salafist stellt sich selbst als Menschenfreund dar. Beim Richter beißt er auf Granit.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155057454/Er-posierte-mit-Koepfen-und-nennt-sich-sensibel.html

    🙂

  35. Sorry leider OT. aber aber hat hier jemand Informationen über den Mord an einen 25 jährigen in Bad Segeberg in der Nacht zum 1. Mai?
    Die etablierten Medien versuchen offensichtlich diese Angelegenheit totzuschweigen bzw. mit gezielten Desinformationen vom eigentlichen Verdächtigen abzulenken. Die wenigen Informationen die verfügbar sind deuten für mich auf eine eindeutige Beteiligung unserer geschätzten Kulturbereicherer hin.

  36. #39 Templer (04. Mai 2016 20:55)

    Die evangelische Kirche Baden-Württemberg hat sogar einen „Islamisierungs-Beauftragten“, der dafür sorgt, dass die Scharia in Deutschland bald die Oberhand gewinnt.

    http://www.dimoe.de/team/islambeauftragter/

    🙂

    Konrad Hahn, Islambeauftragter der Landeskirche Kurhessen-Waldeck

    Pfarrer Eberhard Helling ist Islambeauftragter des evangelischen Kirchenkreises Lübbecke.

    Es gibt jedoch auc andere Pfarrer:

    Karl Tropper, streitbarer Pfarrer von St. Veit am Vogau, lässt kein gutes Haar an Islam und Muslimen.

  37. Das Problem der Kirchen ist, dass sie spirituell nichts mehr anzubieten haben. Deswegen führen sie sich auf wie die Grünen, weil sie denken, dass man damit Erfolg hat. Klappt aber nicht, denn wie überall bevorzugen Menschen das Original vor der Kopie.

    Harald Schmidt hat das schon vor 15 Jahren genial karikiert, um nicht zu sagen: durch den Kakao gezogen.

  38. OT Schaut mal jetzt auf SWR (TV). Bericht über das neue Deutschland in Mannheim Jungbusch – Gerichtsvollzieher ist unterwegs!

  39. Fällt mir gerade ein:

    MAD MAMA hat doch auch ein naiv-simples
    Religionsverständnis!

  40. Bischof von Kos
    Auslän. Reporter bezahlen Refugees um Ertrinkende zu spielen“!

    Foreign reporters pay refugees 20 euros to act as if they have drowned, said Bishop of Kos and Nisyros Nathanael.
    The unusual testimony was made during a radio interview on Alpha 98.9 on Wednesday. Bishop Nathanael said that, “I witnessed with my own eyes foreign television reporters paying people (refugees) 20 euros to play victims of drowning.”

    Bischof:
    »Ich habe mit meinen eigenen Augen gesehen, wie ausländische Fernsehreporter Menschen (Refugees) 20 Euro dafür bezahlt haben, Ertrunkene zu spielen.«
    Na das ist ja mal ein Kronzeuge!
    http://greece.greekreporter.com/2016/02/17/kos-bishop-foreign-reporters-pay-refugees-to-play-victims-of-drowning/

    Und auf Facebook gibt es folgendes Bilddokument: https://www.facebook.com/1666799796905163/photos/a.1667166203535189.1073741828.1666799796905163/1667527526832390/?type=3&theater

  41. #18 Jens Eits (04. Mai 2016 20:32)

    Kam grad in der Tagesschau:

    500 Euro Schein wird Ende 2018 abgeschafft.

    Wie angekündigt ebnet also die EU-Diktatur den Weg hin zu einem zwangs-bargeldlosen Bezahlsystem. Irgendwann wird´s dann der 200er sein, dann der 100er und wenig später gibt´s überhaupt kein Bargeld mehr. Nur noch Karten damit selbstherrliche Überwacher immer schön wissen was ihre Untertanen so treiben.

    Freie Fahrt zum 24-Std. rund um die Uhr überwachten gläsernen Bürger.

    Begründung laut Tagesschau:
    Kampf gegen den Terror.

    Wer terrorisiert hier wen?

    PS:
    Wettervorhersage für´s kommende Wochenende: Es wird sonnig und warm.

    Ihr wisst was das bedeutet…

    Da passiert gar nichts was uns nützen könnte. Bei uns scharwenzeln die jungen Pritschen ganz aufgeregt geil um die Futschies herum und die jungen deutschen Bengels halten sich feige schüchtern im Hintergrund oder biedern sich bei den coolen starken neuen Herrn unterwürfig an.

    Die Jugend hat keine Chance mehr. Die Bübchen verschwulen und die Schnallen schmeißen sich willig an die neuen Herren ran.

  42. … Bei uns hingegen fügen sich die Kirchenvertreter willig dem Mainstream und verteidigen in einer Art Stockholm-Syndrom den Islam …

    Stockholm-Syndrom? Ihre Meinung sei Ihnen unbenommen – es gäbe aber auch noch eine andere Erklärung:

    … Organisationen haben ein Eigenleben, das sich unabhängig von den Absichten ihrer Gründer entwickelt. Das schlagendste Beispiel dafür ist die katholische Kirche, die Jesus und selbst Paulus in Erstaunen versetzen würde. Der Benediktinerorden ist ein schwächeres Beispiel. Die Mönche verpflichten sich zu Armut, Gehorsam und Keuschheit.
    Hierzu bemerkte Edward Gibbon (1737 – 1794) – Ich habe irgendwo das das freimütige Bekenntnis eines Benediktinerabtes gehört oder gelesen:
    »Mein Gelübde der Armut hat mir hunderttausend Kronen jährlich eingebracht, mein Gelübde des Gehorsams hat mich in den Rang eines souveränen Fürsten erhoben.«
    Die Ergebnisse seines Keuschheitsgelübdes sind mir entfallen … [1]

    Kurz: Bei uns hingegen fügen sich die Kirchenvertreter willig dem Mainstream und verteidigen -im Streben nach Geld und Macht- den Islam …

    Ps. Siehe auch -Zitat- Gerbert von Aurillac
    ————-

    Im engl. Original: Full text of Western Philosophy

    … Organizations have a life of their own, independent of the intentions of their founders. Of this fact, the most striking example is the Catholic Church, which would astonish Jesus, and even Paul. The Benedictine Order is a lesser example. The monks take a vow of poverty, obedience, and chastity.
    As to this, Gibbon remarks – I have somewhere heard or read the frank confession of a Benedictine abbot:
    »My vow of poverty has given me an hundred thousand crowns a year; my vow of obedience has raised me to the rank of a sovereign prince.«
    I forget the consequences of his vow of chastity … [1]
    ————-

    [1] aus Russell, Bertrand: Philosophie des Abendlandes

  43. OT – TV-K-Tipp Phönix

    über pöhse Rächtzzzzbubbulisten

    heute · Mi, 4. Mai · 22:15-23:00 · PHOENIX

    phoenix Runde

    Der Sog der Populisten – Volksparteien ohne Volk?

    Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland ist zu einer Größe geworden, mit der die übrigen Parteien rechnen müssen. Sie hat bei den vergangenen Landtagswahlen sehr erfolgreich abgeschnitten.

    Damit hat sie unter anderem bisher kaum denkbare Koalitionen befördert wie zum Beispiel Schwarz-Rot-Grün in Sachsen-Anhalt, denn die etablierten Parteien lehnen jede Zusammenarbeit mit der AfD strikt ab.

    Aber die Parteienlandschaft in Deutschland kommt in Bewegung. SPD, Union, Grüne, Linke und FDP müssen einen Umgang finden mit der neuen Kraft AfD.

    * Alexander Kähler im Gespräch mit

    Bascha Mika, Chefredakteurin Frankfurter Rundschau

    Richard Hilmer, policy matter NGO

    Dr. Gero Neugebauer, Parteienforscher

    Ulrich Reitz, Focus

  44. #49 5to12 (04. Mai 2016 21:15)

    Höre schon auf!

    Sonst werden meine alten Kommentare wieder
    gelöscht.

    #43 Paula (04. Mai 2016 21:04)
    Bin noch immer begeistert von Deiner Satire
    (Talkshow)

    Danke – sehr nett von Dir, auch wenn ich jetzt nicht genau weiß, welche Du meinst (Illner oder Maischberger-Talk-Show). Diese Talkshows bieten sich generell an fürs „Durch-den-Kakao-ziehen“.

  45. #43 Paula (04. Mai 2016 21:04)

    Deine Satire (Talkshow)

    DER Pi KLASSIKER überhaupt!

  46. #52 Paula (04. Mai 2016 21:20)

    Anne Will

    Habe den Beitrag auf meinem Compi gespeichert.
    Zum Wiederlesen.

  47. Vor Kurzem war ich in einem Bekleidungsgeschäft. Dort vielen mir zwei Schwarze auf, wahrscheinlich Eritreer. Eigentlich muss ich sagen, sie fielen mir nicht auf, denn sie verhielten sich in ihrem Gestus so gewohnt, als wären sie von hier, da machte es keinen Unterschied, dass sie schwarz waren.

    Als mir einer entgegen kam, sah ich, dass er ein großes Kreuz an einer Kette um den Hals trug.

    Haltet mich für blöd, aber man sieht es im Gegensatz dazu einem Moslem am Gestus und Gesichtsausdruck an, dass er sich täglich mit einer angeblichen Religion beschäftigt, das sein christlich geprägtes Umfeld verachtet und es am Ende auslöschen will.

    Man sieht es einem dagegen im Gesichtsausdruck schon an, ob er von Jesus und dem heiligen Geist erfüllt ist. (Marx, Kässmann, Wölki usw. gehören in diesem Sinne nicht dazu).

  48. OT

    Und hier allerdings nur für Leute, die akute Langeweile haben – der Super-K*tz-Tipp über Christi Himmelfahrt frisch aus der Propagandathek des Undeutschlandfunks

    Länderzeit

    Qualifizieren für den Arbeitsmarkt
    Wie Unternehmen Flüchtlinge integrieren wollen

    Gesprächsgäste:

    Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks

    Dr. Susanne Koch, Bundesagentur für Arbeit in Baden-Württemberg

    Prof. Herbert Brücker, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
    Am Mikrofon: Petra Ensminger

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    laenderzeit@deutschlandfunk.de

    Immer mehr Unternehmen und Verbände engagieren sich für die Integration der Neuankömmlinge. Sie bündeln auf Internetplattformen die Aktionen der einzelnen Unternehmen, damit Flüchtlinge und Unternehmen überhaupt zusammenfinden.

    Sie bieten Praktika und Berufsvorbereitungskurse an, fordern Nachqualifikationen und Anerkennung von den im Heimatland erreichten Abschlüssen, organisieren Begegnungsmöglichkeiten – auch nach Feierabend.

    Integration durch Ausbildung und Arbeit? Damit ist es freilich nicht getan, Sprachkompetenz und kulturelles Verständnis gehören dazu. Doch geht das alles Hand in Hand sind sicher gute Chancen für Integration da. Wie Qualifizieren für den Arbeitsmarkt aussehen und Integration gelingen kann, darüber diskutieren wir in der ‚Länderzeit‘.

    Audio-Aufzeichnung hier:

    http://www.deutschlandfunk.de/arbeitsmarkt-wie-unternehmen-fluechtlinge-integrieren-wollen.1771.de.html?dram:article_id=352806

    Nein ich will keine Flüchtulanten aus muslimischen Steinzeitkulturen hier in den Arbeitsmarkt integrieren. Und davon abgesehen fängt die Moderatorin schon mit dem allerersten Satz an gegen die AfD zu hetzen.

  49. #55 5to12 (04. Mai 2016 21:26)

    #52 Paula (04. Mai 2016 21:20)

    Anne Will

    Habe den Beitrag auf meinem Compi gespeichert.
    Zum Wiederlesen.

    Das gibt’s ja nicht…wie schmeichelhaft.
    Ich persönlich fand die zu Illner gelungener, aber die zu Anne Will hat auf alle Fälle auch sehr viel Spaß gemacht. Ich wollte, dass bei dem ganzen Irrsinn, den man täglich zu lesen bekommt, die Leute hier auch mal ein bisschen was zu Lachen haben.

    Und außerdem ist eines klar: die Leute, über die wir uns hier oft aufregen können eines nun wirklich GAR nicht ab: dass man über sie lacht. In D gibt es ja fast nur grünlinke Satire. Ich wollte den Spieß einfach mal umdrehen.

  50. #59 Paula (04. Mai 2016 21:33)

    Schmeichelhaft?
    Talent braucht das nicht.

    Meine Katze Pauline ist schmeichelhaft.

    cheers: 5to12

  51. #11 Flammpanzer (04. Mai 2016 20:24)
    Einfach austreten.


    Oder eintreten.
    Ich meine jetzt nicht die Türen, sondern Islamaufklärung betreiben.
    Für die, die Kraft dazu haben und die vorhandenen Kontakte nützen können.

  52. Hier bei PI sind ja einige Christen.
    Wenn sich diese mal alle Ihren Pastor und Gemeindmitglieder vorknüpfen würden oder bei anderen Möglichkeiten (Kirchentage, …) etwas Islamaufklärung betreiben würden.
    Wenn… 🙂

  53. Also, einig sind wir uns hier wohl, das ein große Teil von Pastoren aus Landes- und sogar aus Freikirchen die Gefahren dieser mörderischen Ideologie nicht erkennen.

    Warum das so ist, ob es Stockholmsyndrom ist oder was, das würde ich noch etwas offen lassen.
    Ich sehe einen tödlichen Mix aus
    – falsch verstandener christlichen Nächstenliebe
    – Einfluß 68er (im Theologiestudium?!)
    – Medien (Öffentlich rechtliche Propaganda)
    – und schlichte Unkenntnisse über die politische Seite vom Islam
    und …
    – im NT gibt es soetwas: Gabe der Unterscheidung der Geister. Daran mangelt es dann wohl auch.

  54. Schuld sind mangelnde Geschichtskenntnisse.

    In Deutschland dreht sich alles um 1933 bis 1945.

    Ungarn und der Balkan hatten über mehrere Jahrhunderte unter den Türken zu leiden.

    PI könnte da mit mehr Aufklärungsarbeit über die Geschichte der Balkanvölker (Stichwort Türkenkriege) helfen

  55. #’62 und #63: Euren Eifer in Ehren, aber glaubt ihr echt, dass ihr in der Gemeinde oder gar beim Herrn Pastor etwas erreicht hinsichtlich der Aufklärung über den Mordkult? Was lässt euch das annehmen?

    Ich verstehe es einfach nicht. Die Kirche ist kein Bollwerk gegen den Islam, sondern ein williger Türöffner.

  56. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. #62 Synkope (04. Mai 2016 22:00)
    #11 Flammpanzer (04. Mai 2016 20:24)
    Einfach austreten.


    Oder eintreten.
    Ich meine jetzt nicht die Türen, sondern Islamaufklärung betreiben.
    Für die, die Kraft dazu haben und die vorhandenen Kontakte nützen können
    ———————————–
    Pure Zeitverschwendung…. versuchen Sie mal nem Geisteskranken zu erklären, dass er geisteskrank ist.

  58. Wenn doch der Islam eine normale Religion sei, die nur einen größeren Anteil an Radikalen hat, wieso in aller Welt gibt es dann keine Buddhisten, die die Lehren Buddhas missbrauchen und Menschen im Namen Buddhas abschlachten? Wieso gibt es dann keine Hindus, die weltweit McDonalds-Filialen in die Luft sprengen, weil dort ihre heilige Kuh verspeist wird? Und wieso gibt es auch keine christliche Terrororganisation, die in Riad und Kairo Moscheen im Namen Jesus Christus anzündet?

  59. Islam ist nicht nur Frieden, Islam ist die friedlichste Religion auf der Erde.

    Seit dem Beginn der Menschheitsgeschichte hat kein Moslem je einem Andersgläubigen ein Leid getan. Gerade der Islam strotzt nur so vor Toleranz und Liberalität. Frauen werden im Islam gleichberechtigt und andere Religion werden vom Islam geschätzt.

    Gerade die Toleranz der Moslems gegenüber andere Religionen ist beispielhaft.

    Jeder Gutmenschen-Volltrottel-Volldepp glaubt, dass Islam Frieden ist und die vielen Terroranschläge gegen Andersgläubige nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Und dass wir auf einer Scheibe leben. Scheiße schmeckt gut und Schnee ist schwarz. So ist Islam Frieden. Man muss nur ganz fest daran glauben und schon wird der Islam ganz arg friedlich.

  60. Gar keine Frage:

    der Islam hat hier nie etwas zu suchen gehabt, weil er der Feind der Menschheit ist.

    Nur Irre, Perverse und geistig verquaste Wahnsinnige (für die unser politisches System leider nicht nur durchlässig ist, sondern: sogar eine Magnetfunktion hat)öffnen ein/unser Land dem Islam.

    Ein Land, ein Staat, jede Bevölkerung hat das Recht und die Pflicht zu sagen:

    NEIN!

    NEIN-NEIN-NEIN: wir wollen NICHT mit im Mittelalter stecken gebliebenen Barbaren-Kreaturen zusammenleben!

    NEIN: wir wollen das kultur-Inkompatible Moslems zum einen GAR NICHT in unser Land gelassen werden.

    Bzw.: was sich davon durch Korruption und Volksverrat angesammelt hat, das es nun achtkanntigst wieder hinaus geschmissen wird!

  61. #69 5to12

    Danke. Weißt Du, im Grunde ist es aber nur der Stoff, das mir im Halbschlaf manchmal durch den Kopf geistert. Echtes „Talent“ wäre das, wenn ich es sozusagen auf Knopfdruck produzieren könnte.

    Aber wie auch immer: ich bin immer wieder erstaunt, was für ein Gedächtnis manche hier haben. Das liegt ja schon Monate zurück.

  62. Herr Stürzenberger ich muss Ihnen widersprechen
    es ist nicht das fügen dem Mainstream ,es ist auch nicht das Stockholmsyndrom.
    Es ist eine der Todsünden den die Pfaffen erliegen es ist die Gier
    Zur zeit verdienen die sich dumm und dämlich und denken das geht auf ewig so .
    Schicke Paläste luxuriöses Leben, Wasser predigen Wein saufen .
    Nur der Tebartz hat es etwas zu doll getrieben , da wurde er ausgebremmst.
    Ansonsten das gleiche Leben wie die großen Manager und immer gieriger, es kann eben nie genug sein.

  63. #57 georgS (04. Mai 2016 21:27)

    So religionsfern ich auch bin: Ihre Beobachtung habe ich auch schon gemacht.
    Nicht nur bei schwarzen, auch bei Arabern oder Türken, die gar nicht so „typisch gemäß Vorurteil“ daherkamen: Das waren dann jeweils Christen oder zumindest keine Mohammedaner.
    Ich bin ja rassentheoretischen Überlegungen zu Allgemeincharakteren nicht abgeneigt, aber die Religion vermag das sehr wohl zu verstärken oder zu mildern, in diese wie in jene Richtung.

  64. das was diese Christenverräter betreiben ist reine nackte Angst vor dem Islam, besser gesagt vor den Durchgeknallten, die sich in die Luft sprengen oder um sich schießen.

    Seit dem 09/11 kriechen sie, schleimen und biedern sich dem Mordgötzenkult des „Propheten“ an, in der Hoffnung, wenn sie sich andienen, werden sie verschont von dieser Mordbrut. Das Gleiche ist übrigens auch bei den Juden zu sehen. Andienen, anschleimen, den Bückling machen …

  65. Und erneut irrt / weigert man sich die Tatsachen zur Kenntnis zu nehmen. Die Amtskirchen bestehen nicht aus armen Irren, welche nichts für ihre Taten können und nicht haftbar / strafbar dafür sind, denn nichts anderes wären Psychiatriepatienten mit Stockholm Syndrom.

    Diese Kreaturen sind eine Verbrecher und sie tun alles mit Plan. Die Evangelikalen sind 1945/46 (habe vergessen wie sich das nannte, was die damals veranstaltet haben, wo dies entschieden wurde) auf diesen Zug aufgestiegen, die Katholen mit dem 2. Vatikanischen Konzil Mitte der 60’er. Es ist der Haß auf das eigene Volk, auf die Weißen, die Negierung des eigenen Glaubens und die Übernahme von immer mehr Sozialismus – wer es kürzer will, Frankfurter Schule.

    Daher keine Entschuldigungen für die Täter, als arme Irre, es sind schlicht Verräter und Verbrecher und sie gehen planmäßig vor.

  66. #75 Paula (04. Mai 2016 23:13)

    Tönt für mich als Astrologe nach NEPTUN
    Dominanz im Radix.

    Schreib mir doch mal Deine Geburtsdaten
    (Zeit und Ort)

  67. #75 Paula (04. Mai 2016 23:13)

    Als Astrologe und Musiker, brauche ich ein gutes Gedächnis….

  68. Das ist kein erhabendes, reifes abendländisches Christentum, sondern pseudoreligiöse Selbstbespuckung niederträchtigster Art.

  69. Wenn Peinlichkeit zum politischen Programm wird, sind die verbindenden Werte einer Gesellschaft zum Teufel.

  70. Bei den Juden in Europa geht es tatsächlich um ein Art des „Stockholm-Syndrom“, bei den Christen geht es lediglich um ein „Kreuz-Syndrom“ und bei den Säkularen um das massive „Humanismus-Syndrom“…

  71. #87 WahrerSozialDemokrat (05. Mai 2016 01:56)

    „Bei den Juden in Europa geht es tatsächlich um ein Art des „Stockholm-Syndrom“, bei den Christen geht es lediglich um ein „Kreuz-Syndrom“ und bei den Säkularen um das massive „Humanismus-Syndrom“…“

    Der WSD hat gesprochen, nur seine „Judenthese“ würde ich mir nochmals durch den alkoholisierten Kopf gehen lassen.

    Notfalls mittels Ausscheidung!

  72. Danke, Michael, du bringst es erneut genau auf den Punkt!

    100 % Respekt!

  73. sauber die protestantische kirche trägt dieses ziel heufig mehr als die katholische kirche

    wobei es in diese frage heufig ein einheit gibt

  74. Da ich ein bekennender Holy Bitch Religioniker bin, ist für mich Islam ein totalitäres Unding a´la Nordkorea. Den Islam kann man nicht beleidigen, sondern der Islam beleidigt mich in seiner aggressiven Intoleranz tag-täglich, überall in meiner libertären Überzeugung.

  75. OT: Volker Kauder: „Muslime gehören zu Deutschland – der Islam nicht“

    Natürlich dürften in Deutschland Moscheen mit Minaretten gebaut werden, sagt Unions-Fraktionschef Kauder und wendet sich gegen den Anti-Islam-Kurs der AfD. Aber in einem Punkt stimmt er der Partei zu.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155061034/Muslime-gehoeren-zu-Deutschland-der-Islam-nicht.html

    Kauder spielt beim „bad guy – good guy“-Spiel den Hartliner. Merkel ist nicht blöde. Sie hat gut erkannt dass die Seehofer-Taktik aufgehen kann. Dem Volk einfach nur ab und zu ein paar verbale Beruhigungspillen zu werfen, aber real weitermachen wie gehabt. Mal schauen, ob des Volk dieses Spielchen druchschauen wird.

    🙂

  76. Wer seinen fett gefressenen Systempfaffen-Arsch mit Steuergeldern beamtenmäßig alimentiert bekommt, macht sich logischerweise die Meinung seiner Brötchengeber zu eigen. Insofern haben wir eine lupenreine Staatskirche.Mehr noch, eigentlich haben wir eine Art Mullah-Regime wie im Iran, wenn man sich hinter den Kulissen anschaut wer alles in der Politik mit der Kirche verbandelt ist, vornehmlich mit der evangelischen. Der CHRISTLICHE GLAUBE ist diesen Pfaffen und Pfaffenabkömmlingen so fern wie er es dem islamischen Djihadisten ist.

  77. Die Kirchen sind die größten Sozialunternehmen – Austritte und damit schwindende Kirchensteuern machen sie wett durch Armutsimport mit Sozialbetreungsbedarf. Ökonomische Argumente sind vielleicht nicht immer hochmoralisch, aber wirksam. Stichwort sollte Luthers Wort von der „Hure Babylon“ sein – denn das sind sie wieder, Multikult ist Ablasshandel.

  78. PI und seine Kommentatoren WOLLEN augenscheinlich NICHT verstehen das die katholische Kirche in den Doktrin des 2. Vatikanischen Konzils gefangen ist… die gelten heute immer noch…

  79. #20 Kutte1895 (04. Mai 2016 20:35)

    #7 martinfry (04. Mai 2016 20:23)

    All das wäre niemals möglich ohne
    LÜGENPRESSE UND LÜGEN – TV.
    Die LÜGENPRESSE ist das KREBSGESCHWÜR
    UNSERES LANDES und unserer Demokratie.
    __________________________________________

    Deshalb ist längst überfällig, dass ein bundesweit über Satellit, Kabel und Internet empfangbarer TV-Kanal auf Sendung geht, der den Menschen die Fakten um den täglichen Wahnsinn präsentiert. Ein Gegenstück zu Klebrig, Reschke-TV und Konsorten.

    Ein Spendenaufruf zur Anschubfinanzierung dürfte vermutlich auf große Zustimmung stoßen und beim Berliner Hofstaat Schaum vor dem Maul verursachen.
    Auf gehts – wo sind die Profis?

    DAS ist meine Rede!
    Da mache ich sofort eine GEZ-Sonderkonto auf!(das andere habe ich sowieso gerade gekündigt)
    DAS ist der Weg!
    Wir brauche die Information der Massen…
    mit den normalen Staatsmedien wird das Volk NIE die Wahrheit erfahren…
    und nicht jeder hängt im Internet rum und kennt die richtigen Seiten!
    Ein Informationssender den man meim Durchzappen finden könnte würde der AfD bestimmt nochmal 10% bringen

  80. Leider hat der politische Katholizismus wie er seit Jahrzehnten in CDU, ÖVP, CVP; DC kultiviert worden ist eben die Konstellationen in den Staatsführungen ermöglicht, die heute das Thema dominieren.
    Frans Timmermans z.B. ist ein vorbildhafter Katholik. Dasselbe gilt für x-beliebige anderer Polit-Katholiken, welche Europa den Afrikanern und Orientalen weit öffnen.
    Bismarck hat die Gefahr des Katholizismus messerscharf analysiert und erkannt. Leider ließ man ihm nicht dieser Ideologie das Rückgrat brechen. Und heute ist der Katholizismus eine maßgebliche Säule der Zersetzung und Selbstaufgabe Europas.

  81. ich prophezeie mal,dass radikale Moslems hierzulande in spätestens 10 Jahren mit
    schwerem Baugerät damit beginnen,erste christliche Kirchen einzureissen.Dann werden
    die Kirchenpfaffen dumm aus der Wäsche gucken,dann will wieder keiner von irgendwas gewusst haben,es keiner gewesen sein!

  82. Falsch herr Stürzenberger die Kirche hat kein Stockholmsyndrom die Kirche ist aber von den 68er unterwandert. die im inneren da gebe ich ihnen volkommen recht massiv schaden anrichten. Verräter an unserem Christlich Jüdischen Abendland hat es halt nicht nur in der Politik.

    Ich habe hier wohl das Glück bezihungsweise den Segen Gottes durch die Bibel und nicht durch die Linke Kirche zum Glauben gekommen zu sein. Darum bin ich aussagen der Pfaffen etwas weniger anfällig.

    Wen beispielsweise die Pfaffen sagen in der Bibel steht wir sollten Flüchtlingen unterschlupf gewähren. Ja das steht das hat Paulus geschrieben nur hat er noch dazu angefügt. vorangig aber den eigenen Brüdern und Schwestern in Christus. Das steht genauso drin auch wenn es die Schriftgeleerten weglassen.

    Galater 6 9-10.

    An alle wahren Christen hier nicht die Kirche bestimmt was Christentum ist sondern Der Heilige Geist Jesus und die Bibel lest die Bibel. Es ist nur Möglich auf abgefallene Verräter und Falsche Propheten hereinzufallen wenn man selber nicht weiss was die Worte Gottes sind. wir sind angehalten auch etwas für unseren Glauben zu tun, Gott erwartet keine Theologische Ausbildung von uns aber unchristlich zu handeln mit der Begründung der Pfarrer oder der Papst hätte es so gesagt, obwohl jeder die Schrift selber lesen könnte, jeder hat ne Bibel zu hause ansonsten könnte man sich eine Kaufen oder von den Gideons sich Gratis eine schicken zu lassen. auch in zeiten des Internets wo man nur das Wort Bibel in Googel eigeben kann um sie zu lesen, ist die Rechtfertigung vor Gott am Tage des Jüngsten gerichts ziemlich schwach man wusste es halt nicht besser. ja die Bibel ist sehr lang ich habe ein Jahr gebraucht beim ersten mal lesen und ja manchmal ist das schon harte Post. Es währe eine Lüge was anderes zu behaupten. Und ja das Evangelium ist auch manchmal etwas hart wenn Jesus wieder mal mit den Pharisäern ins gericht geht. Aber er hatte auch seine Gründe im Grunde Genommen wahr ihr verrat am Volk und ihre Scheinheiligkeit der der Heutigen Kirchen gar nicht mal so unähnlich.
    Ihr braucht auch nicht gleich alles sofort zu verstehen, nehmt euch zeit der Heilige Geist wird wirken. Gott verlangt kein supper Now how von euch sehr wohl aber eure aufrichtige Herzenshaltung. Geht mit Offenheit und Wahrhaftigkeit an die Schrift heran und last den rest seine sorge sein.

  83. Ich halte die Einordnung dieser Vorfälle als Fälle von Stockholm-Syndrom (eh ein Begriff, den man diskutieren müsste) für falsch.

    Das Syndrom liegt vor, wenn Menschen sich in einer bedrohlichen Situation ein Wohlwollen seitens der Bedrohung zusammenphantasieren und sich sogar mit ihr identifizieren. (In diesem Sinne sach ich immer, der liebe Gott ist ein Stockholm-Syndrom.) Dies setzt aber voraus, dass die phantasierende Person minimal intelligent ist und die Bedrohung als solche explizit oder wengistens intuitiv erkennt. Dieses Minimum an Intelligenz vermag ich bei der deutschen Pfaffenschaft nicht zu sehen.

  84. Es ist nicht das Christentum, es ist nicht das Katolizismus, das brandsgefaehrlich ist, sondern:

    es ist das Jesuitentum !!!!!

  85. #3 Polarkreistiger (04. Mai 2016 20:15)

    „So einen Kirchenverteter wie der unga. Erzbischof als Papst…“

    +++++

    kein neuer Gedanke… historisch war schon mal die Chance gegeben…
    (ging um ein Haar daneben…)

    aber durch das Fugger-Medici-Haus zum schitern gebracht… schaue mal nach… (Verschwörungstheorie????)

    Jahr 1512, Rom

    Thomas Bakócz, Bishop zu Gy?r — versus der letztenendlich gewaehlte Medici Papst, X. Leo

    und danach kamen die Türken und konnten Ungarn besiegen, weil der Papst für einen starken Ungarischer Königreich gegeninteressiert war und hat uns KEINE Untestützung gegeben, trotz Versprechen…

    Konkurrenzbekaempfung?

    die Folge: 1526 die Schlacht bei Mohács und spaeter 150 Jahre Osmanenherrschaft, wobei Ungarn beinahe zugrunde ging

    DANKE Rom !

    es gibt keine Zufaelle in der Geschichte….

  86. #57 georgS (04. Mai 2016 21:27)

    „Als mir einer entgegen kam, sah ich, dass er ein großes Kreuz an einer Kette um den Hals trug.

    Man sieht es einem dagegen im Gesichtsausdruck schon an, ob er von Jesus und dem heiligen Geist erfüllt ist. “

    +++

    FÜRWAHR…!!!

    ich habe mit Auslaendern aehnliche Erfahrungen gemacht… zB. mit Kollegen aus Indien: die hatten allerlei Religionen…

    der eine fiel mir direkt auf, als besonders sanfter Mann, sehr höflich, mit laechelnden Augen… spaeter erfuhr ich von anderen, dass er(der einzige)Christ unter denen ist und auch jeden Sonntag die Messe besucht und ich habe ihn mit seiner Familie liebevoll telefonieren gehört…

    Manomann…

  87. Die deutschen Kirchen – oder sollte ich besser sagen, die christlichen Kirchen in Deutschland – sind eh dabei, sich gerade abzuschaffen.
    Im Bistum Trier werden die Pfarreien von derzeit 903 auf etwa 60 ( in Worten: sechzig!) eingedampft! Glauben diese Glaubensbrüder, dass ihnen die Bevölkerung nachlaufen wird?
    Die engagieren sich offensichtlich lieber für Muslime, weil man mit denen in unserem Land doch so richtig Geld verdienen kann!

Comments are closed.