mazyekWie man den jüngsten Presseverlautbarungen entnehmen konnte, bläst dem selbsternannten Chef der Zentralratsmuslime mittlerweile ein deutlicher Gegenwind ins rundbärtige Gesicht, mit dem er in dieser Form offenbar nicht gerechnet hat. Seine heuchlerische Einladung an die AfD zum Gespräch (PI berichtete) wurde von der dem Vorstand der Partei zugehörigen Alice Weidel schlicht abgelehnt – und dies auch entsprechend gepfeffert kommentiert. Sie konterte seine larmoyanten Attacken (Warum hassen sie uns denn so?) in höchst erquicklicher Weise – stellte den Muslim-Macho in wenigen aber wirkungsvollen Sätzen in seiner ganzen einstudierten Taqiyya-Argumentation bloß – und bringt ihn in Erklärungsnot.

(Von Cantaloop)

Es ist ja dem überaus selbstgefälligen Talkshow-Profi Mazyek jedwede Opposition vollkommen unbekannt. Niemand hat ihm den letzten Jahren wirklich offen widersprochen, oder seine kruden Islam-Forderungen versucht zu widerlegen. Die unsägliche politische Korrektheit hat ihn vor nahezu jeder Kritik geschützt. Somit wähnt er sich zwischenzeitlich in einer Art politischer Unangreifbarkeit. Er steht wie erhöht als muslimische Instanz auf einem Sockel, der jetzt erste Risse bekommt.

So ist dem stets in sorgsam einstudierten Worthülsen und Satzbausteinen schwadronierenden Moslem-Macho, der mitnichten alle Muslime in Deutschland repräsentiert, endlich einmal jemand in die Parade gefahren, dessen geistige und rhetorische Fähigkeiten er ganz klar unterschätzt hat. Frau Weidel verkörpert so ziemlich alle Attitüden, die dem ebenso feisten wie dreisten Mazyek fehlen – sie ist attraktiv, sympathisch und eloquent. Der frömmelnde Moslem ist ja bekanntlich vom Sympathiefaktor eher in einer Liga mit dem SPD-Wonneproppen Stegner zu verorten. Er steht mit seiner gesamten Aura und seinem Wirken ziemlich genau diametral zu den Werten, die ein gutes, gedeihliches und respektvolles Zusammenleben mit Moslems erfordern würden. So ziemlich alle Negativ-Faktoren, die das schlechte Image mancher Moslems in Deutschland geprägt haben, sind in seiner Person vereint.

Derb im Austeilen, dann wieder mimosenhaft jammernd und beleidigt – stets fordernd und mit der Nazi-Keule um sich dreschend verkörpert er exakt den Gegenpol des empathiefähigen und sozialen Menschentyps, der wünschenswert wäre, um als Vorbild ein Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen zu gestalten. Vom Charakter her, ist er ähnlich beschaffen wie Herr Erdogan und viele andere Moslem-Apparatschicks: frauenfeindlich, reaktionär, autoritär, unbelehrbar – und darüber hinaus noch religiös verbrämt.

Man darf sich also auf noch so manche spannende Auseinandersetzung freuen – der überhebliche Moslem-Chef und die charismatische, hochgebildete AfD- Politikerin. Wir bleiben dran.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. Alice Weidel hat tatsaechlich etwas die Luft von diesem Muslim Fettsack, ein Speichellecker Erdowahns herausgelassen,

    er duerfte einer der ersten sein, die D zu verlassen haben, wenn AfD eine Mehrheitsregierung bildet und wieder pro D Politik gemacht wird.

    Frau Weidel hat das Herz auf dem richtigen Fleck, sie ist zu hoeheren Aufgaben durchaus befaehigt.

  2. Sollte er mal Deutschland verlassen wollen……….ich spendiere 1000.-Eu´s für ´ne Party. EHRLICH ! !

  3. „Der frömmelnde Moslem ist ja bekanntlich vom Sympathiefaktor eher in einer Liga mit dem SPD-Wonneproppen Stegner zu verorten.“
    —————————
    Das ist richtig, aber er ist (fast) der Einzige Spitzenfunktionär, der nach 45 Jahren gelungener Integration überhaupt in einer Talk-Show sitzen und deutsch sprechen kann.

    Auch weiß er als einer der wenigen, daß man in einer hitzigen Diskussion vor laufender Kamera dem Kontrahenden nicht androht, ihm den Kopf abzuschneiden.

  4. Sehr schöner Artikel.
    Und JAAAA: Die Alternative FÜR Deutschland bringt endlich neuen Wind in diese verlogene ISLAM Schwafelei.Ich freu mich wie Bolle, was sich da für mutige Menschen zusammen gefunden haben. 🙂
    Der ISLAM wird niemals zu uns gehören (können), da das ja auch gar nicht von den ALLAH Gläubigen gewollt ist. WARUM sonst kommen sie in unsere Länder und bringen ihre (un)Kultur mit? WARUM wollen sie hier alles SO, wie es da war, von wo sie herkamen? Ja sogar angeblich „geflohen“ sind?? WARUM müssen sie uns mit ihrer – für zivilisierte Länder – unmöglichen Art und Weise belästigen? Ihren in Müllsäcken gekleidete Frauen (?? wer weiß schon, wer oder was sich darunter so verbirgt, MIR macht DAS Angst), ihren Kopftüchern, ihren Nachthemden, ihren Zusselbärten, ihrem arroganten und abgehobenen Benehmen, ihre Art sich in Bädern zu „benehmen und zu kleiden..Ihrer bestialische Art mit Tieren umzugehen??
    DAS ALLES paßt NIEMALS zu uns.
    Deshalb: Geht in Länder, in welchem Ihr Euren Glauben oder was auch immer das ist, ausleben könnt und lasst uns UNSERE Art zu leben.
    Wieso können die sich nicht diese Unverschämtheiten ganz einfach mal anders herum vorstellen, um zu begreifen??
    „Ungläubige“ gehen in ISLAM Ländern in die Politik, bauen Kirchen, laufen in knappen Oberteilen durch die Landschaft, Singen, tanzen und trinken..
    ABER DA WÄRE WAS LOS, gelle, Ihr „toleranten“ MOSLEMS?!?!?

  5. Rakete in den Arsch ab zu Erdogan,ob Mutti Merkel wohl mit einem glücklichem zufriedenem Grinsen auf dem Gesich aus der Türkei zurückkommt, irgend etwas scheint ihr ja an diesem Z….zu gefallen sonst würde sie ihn ja nicht so oft besuchen.

  6. Was ich nicht verstehe ist, warum die Moslems diesen verbrannten Typen, der mittlerweile die Unglaubwürdigkeit in Person ist, immer noch an vorderster Front haben. Ich persönlich empfinde Mazyek als Extremismusbeschöniger, der immer dieselbe Schallplatte auflegt und das riesige Problem der Gewaltbereitschaft eines nicht unerheblichen Teils der Muslime wegzuquatschen versucht.

    Für mich ist Mazyek eindeutig Teil des Problems, aber ganz sicher nicht Teil einer Lösung des Extremismusproblems des Islam.

  7. Tja Herr M., die flotte Frau Weidel ist schon anderweitig glücklich verpartnert, vielleicht suchen Sie sich anderswo ’ne dumme Ziege.

  8. Muslim Mazyek der geistige Sohn Erdogan‘s kann Frau Weidel nicht in der Nähe das Wasser reichen, dazu fehlt ihm der Grips.

    Lügen, Betrug und Ungerechtigkeit, werden da gar leichtsinnig genommen, wo man nach dem Islam begierig ist.

  9. #9 spencer (19. Mai 2016 22:31)
    Was ich nicht verstehe ist, warum die Moslems diesen verbrannten Typen, der mittlerweile die Unglaubwürdigkeit in Person ist, immer noch an vorderster Front haben. Ich persönlich empfinde Mazyek als Extremismusbeschöniger, der immer dieselbe Schallplatte auflegt und das riesige Problem der Gewaltbereitschaft eines nicht unerheblichen Teils der Muslime wegzuquatschen versucht.

    Für mich ist Mazyek eindeutig Teil des Problems, aber ganz sicher nicht Teil einer Lösung des Extremismusproblems des Islam.
    ******************************************************************************************************
    DAT HEISST NICH ISLAM SONDERN MOHAMMEDANERTUM!
    ES GIBT AUCH KEINE ISLAMISTEN! DAT SIND ALLES
    MOHAMMEDANER! KLAR? IMMER DAT KIND BEIM NAMEN NENNEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  10. #1 Cendrillon

    Kann man Eiermann Maizecke nicht verpixeln?
    —————————–

    Der kann schon mit Altmeiers Wampe konkurrieren.

  11. Seien wir doch für das Monster-Outfit dankbar. In Men in Black II findet der Außerirdische als erstes einen Unterwäscheprospekt. Seien wir froh, dass es beim Herrn M. ein Video mit einem kolumbianischen C-Movie Spinoff vom Paten war.

    Mir ist jemand, der eine fürchterliche Art und ein gräßliches Äußeres hat – den hier würde ich sofort für einen mexikanischen Drogenboß halten – noch lieber, als jemand, – man stelle sich dies mal noch noch vor – die miesen Eigenschaften und den apokalyptischen Hintergrund des Herrn M. mit einer strahlenden Erscheinung und dann auch noch mit dieser einnehmenden und überzeugend wirkenden Art etwa eines Gerald Knaus verbindet.

  12. Im HR wird jetzt gerade ein Riesenfass über den Serienmörder „Manfred Sehl“ aufgemacht. Endlich gibt es einen biodeutschen Täter! Ein Schlachtfest für die Lügenpresse! Widerlich, die Heuchelei und Scheinheiligkeit.

    Aber, Lügenpresse, eure Tage sind gezählt, obwohl das Anzählen nicht zu überhören war. Naja, wie die Wochenschau im April 45.

  13. 2 # 7, Fan von Michael Stuerzenberger

    „DAS ALLES paßt NIEMALS zu uns.
    Deshalb: Geht in Länder, in welchem Ihr Euren Glauben oder was auch immer das ist, ausleben könnt und lasst uns UNSERE Art zu leben.“

    dieses Schmarozerpack wird niemals von allein gehen
    da muesst ihr deutschen Euch schon selbst anstrengen, hinter jenen Landnehmern steht die UNO, die Genfer Konvention, EU und Merkel.

    All dies muesst ihr vorher abservieren, dann wirds etwas. Aus der UN austreten waere auch eine Option, kostet nur Geld und gibt dem Westen Maulkorbgesetze gegen ihre eigenen Interessen.

  14. # 12 Der boese Wolf

    Was ist ein Korannazi? Sind das nationalsozialistische Mohammedaner?

  15. #16 Waldorf und Statler (19. Mai 2016 22:40)
    schon gehört ?

    OT,-.….Meldung vom 19.5.2016

    Aus Facebook, Katrin Göring-Eckardt Die Grünen.
    An deutsche Fans der Fußball-EM, beim Publik Viewing in Deutschland gerichtet

    Zitat… “ Wir sollten freiwillig auf das Schwenken der deutschen Flagge verzichten, um die Gefühle nationaler Minderheiten in Deutschland nicht zu verletzen „ …..Zitat Ende

    http://www.mimikama.at/allgemein/fuball-em-auf-das-schwenken-der-deutschen-flagge-verzichten/

    Glaub ich nicht. So doof ist nicht einmal KGE.

  16. Die Alternative FÜR Deutschland tut gut daran den Mohammedanismus bei den Hörnern zu packen

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ Wußte schon der gallische Philosoph Rousseau und daher verwundert es auch nicht, daß unsere wackere Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) sich gegen die geplante und überaus widernatürliche Verpflanzung des morgenländischen Mohammedanismus in den deutschen Rumpfstaat ausspricht. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der ruhmreichen deutschen Geschichte auch zwingend geboten: Zerschmetterten doch Karl der Hammer und seine Franken die Sarazenen in der Schlacht von Poitiers, unser Reichsgründer Karl der Große legte später die spanische Mark gegen die teuflischen Mauren an und zwei Mal verteidigten unsere Wiener ihre schöne Stadt gegen die nicht minder teuflischen Osmanen, ehe unser Prinz Eugen diesen derart aufs Haupt geschlagen hat, daß sie für eine Weile Ruhe gaben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  17. Mit Figuren wie dem Maziek kann man nicht diskutieren, weil dem nämlich ausdrücklich erlaubt ist Taqqia anzuwenden – lügen, betrügen, täuschen, alles erlaubt. Ich denke, Frau Seidel hat das erkannt. Die meisten Deutschen wissen davon natürlich nichts. Habe schon einige TV-Diskussionen gesehen, wo eine Vorzeige-Moslemin äußerst dreiste Lügen über den Islam verbreitet hat, und niemand widersprach. Maziek argumentativ zu besiegen heißt einen Pudding an die Wand nageln zu wollen.

  18. #22 Cendrillon (19. Mai 2016 22:46)

    Das KGE-Zitat ist eine Satire von Uwe Ostertag.

    —————–

    Zutrauen würde ich es ihr sofort. Sie folgt damit nur ihrer Vorgesetzten Angela Merkel, die bekannntlich auch das schwenken der deutschen Flagge nicht ausstehen kann.

  19. @ #18 Der boese Wolf (19. Mai 2016 22:41)

    Die Göre Eckart gehört auch zur einer der besten AfD-Wahlhelferinnen.

    und das macht die aus tiefer innerer Überzeugung mit ganzen Herzen, den lieben langen Tag, ja, wir sollten uns dafür bei Ecki ( wie sie sicher unter echten Freunden genannt wird ) bedanken, :))

  20. #19 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:43)

    „Korannazi“ ist die treffende Beschreibung für einen überzeugten Moslem. Nazi mit Koranhintergrund. Haben Nazis und Moslems doch ideologisch fast alles gemeinsam, bis auf den Namen des Propheten.

    – Judenhass
    – Hass auf Andersdenkende
    – Todesstrafe für Andersdenkende, Abweichler und Kritiker
    – Totalitarismus
    – Anspruch auf Weltherrschaft
    – Personenkult
    – hohe Gewaltaffinität
    – stark autoritäres Führungsprinzip
    – tief sitzende Minderwertigkeitskomplexe bei überzeugten Mitgliedern der Idiologien.
    – last not least – überproportionale Selbstüberschätzung.

  21. Mazyek ist der Großmeister der islamischen Tayyiqa und Wegbereiter der Affen-Scharia in Deutschland.

    Die Gutmenschen konnte Mazyek jahrzehntelang mit seinem Tayyiqa-Geschwätz einlullen und sich im Staate der Ungläubigen auf unsere Kosten fett und dekadent fressen.

    Jetzt aber ist für den Tayyiqa-Großmeister ein richtiger Gegner auf der Spielfläche erschienen. Alice Weidel gibt den Mohammed-Anbeter und Islam-Verharmloster endlich mal argumentativ Kontra.

    Das sind die verwöhnten Moslems im Staate der dummen Gutmenschen einfach nicht gewöhnt.

    🙂

  22. Alice Weidel hat auch schon knochentrocken, aber nicht uncharmant Claudia Roth verbal zerlegt, nämlich indem sie haarklein aufgelistet hat, wie sich Roth von dem Staat, der angeblich „verrecken“ soll, komfortabel pampern lasst (Weidel spielt dabei auf die Demo an, auf der Roth mitgelatscht ist, hinter dem „Schwarzen Block“ der Antifa mit seinem Transparent „Deutschland verrecke“):

    https://www.youtube.com/watch?v=sKK_U-FkruU

    Man merkt, dass Weidel noch nicht so routiniert ist im Reden halten, aber der Inhalt sitzt!

  23. #29 Paula (19. Mai 2016 22:54)

    Das war der Killerwarze im Nachhinein auch peinlich. Das sollte man nicht unterschlagen, wenn man glaubwürdig ist.

  24. Man sollte die Phoenix-Runde mal analysieren. Natürlich ist die Frage, ob das überhaupt noch jemnd schaut. Aber was die, bis auf Patzelt, da veranstalten, ist äußerst pervers und gehört sich zensiert.

  25. Der „Zentralrat der Muslime“ vom fetten und dekadenten Mazyek ist ein Witz.

    In Wahrheit vertritt Mazyek keine zwei Prozent der Moslems, die in Deutschland wohnen.

    Das ist so als ob die Zeugen Jehovas bei jeder Talkshow im staatlichen Lügenfernsehen die Interessen aller Christen in Deutschland vertreten würden.

    🙂

  26. #25 Waldorf und Statler (19. Mai 2016 22:51)

    Da wollen wir mal Göre Eckart, Essiggesicht Stegner, Simöne Pöter, das Maasmännchen und Konsorten nicht kritisieren oder stören. Weitermachen!

  27. Also die Petry hat ja noch nicht abgesagt,oder?
    Ich würde ihr raten einigen Berater mitzunehmen. Die sich bestens mit den Sprenggläubigen auskennen.Mir schwebt da so der Stürzenbergen und der Broder vor.Das wäre der absolute Gau für den Herrn.M.

  28. Unsere Gutmenschen-Deppen behaupten doch immer wieder aufs Neue, dass ein Islam auch ohne Scharia denkbar wäre.

    Aber das wäre ja so, als ob man von den Christen verlangen würde, die zehn Gebote abzuschaffen.

    🙂

  29. #33 Der boese Wolf (19. Mai 2016 22:56)

    Das war der Killerwarze im Nachhinein auch peinlich. Das sollte man nicht unterschlagen, wenn man glaubwürdig ist.

    Habe ich bisher noch nirgends zur Kenntnis genommen, dass ihr das peinlich war. Abgesehen davon ist halt die Frage, ob es ihr nur deswegen peinlich war, weil ihr das hinterher von Meuthen und Weidel dick aufs Butterbrot geschmiert worden ist und erst richtig öffentlich gemacht worden ist oder ob es ihr auch ohne die öffentlichen Reaktionen peinlich war.

    So oder so: wer hinter dem „Schwarzen Block“ der Antifa sich in eine Demo einreiht, der weiß oder kann zumindest ahnen, was die für Transparente vor sich her tragen, weil es nämlich immer die gleichen bzw. ähnliche sind („Nie wieder Deutschland“, „Deutschland verrecke“ – immer der gleiche Stoff). Wenn man auf eine Al-Kuds-Demo geht, weiß man vorher auch, was man in etwa da zu erwarten hat.

  30. Um Mayzek brauchen wir uns keine Sorgen machen zu müssen.

    Diese überfetten Typen sterben wie auch bald Altmaier an Herzversagen, Trombosen, Schlaganfälle oder an einem Hirnschläge relativ jung.

    Da wird auch kein Allah mehr helfen können.

    🙂

  31. OT

    NDR Text von heute Seite 122

    Schröder-Köpf attackiert Kanzlerin

    Niedersachsens Landesbeauftragte für
    Migration und Teilhabe (hä?), Doris Schröder-Köpf,
    hat die die Flüchtlingspolitik von
    Bundeskanzlerin Angela Mmerkel (CDU)
    scharf kritisiert.
    …..
    (3.Absatz)
    Es fehle eine überzeugende Erklärung,
    warum sie „nach der großzügigen Geste
    des vergangenen Sommers drastische Verschärfungen
    in die Wege geleitet“ habe.
    ———————–

    Hatte nur mal rumgezappt, weil ich das sonstige Programm so Schei..finde.
    Phoenix wollte ich nicht sehen, von wegen zu befürchtendem Wutanfall….
    Aahhh…bähhh…,jetzt werde ich aber wohl auch die halbe Nacht nicht pennen können.
    Wie bekloppt kann man nur sein…
    Eigentlich hätte ich es wissen müssen-schon bei der Überschrift. Schröder-Kopf, oh wie ich diese Doppelnamen liebe… Meistens trifft echt zu, dass sie halten was sie versprechen.

  32. Mit ständigen Forderungen aus dem Hause des Zentralrates wird zukünftig Schluß sein, wenn die Afd in die Landtage einzieht.

    Seine Religion, die nichts zu dieser Kultur beiträgt und nur Probleme verursacht muß auch offen als solche behandelt werden.

  33. In Ägypten säße Mazyek im Knast bei seinen Freunden von den Muslimbrüdern!

    Würde ihm gut tun. Da könnte er ein paar Kilo abspecken.

  34. @ #6 Lepanto2014 (19. Mai 2016 22:26)

    DER GEFÄHRLICHE MAZYEK-FILZ:
    U-Boote, Taqiyya-Meister, Islam-Missionare/-Lobbyisten

    Aiman Mazyek, geb. in Aachen,
    + hat eine Schwarzwälder Verräterin u. Unterleibskonvertitin als Mutter:
    Hidschabträgerin Hildegard verh. Mazyek,
    + sein Vater: der Syrer Ahmad Mazyek, der mit Hildegard 7 Söhne gemacht hat,
    + sein Ausbilder: der radikal-islamische Nadeem Elyas, in Mekka geboren (https://de.wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas)
    + seine Moschee: Bilal Moschee/Islamisches Zentrum e.V. Aachen, vom Verfassungsschutz beobachtet,
    + sein Freund: (vorwaerts.de/system/files/styles/full/private/images/007_0db150113d589.jpg?itok=LKga4mf4)
    Bundesprädikant Gauck (bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html)
    + sein Verein: Zentralrat der Muslime Deutschland e.V., Homepage zentralrat.de,
    + seine Missionsnetzseite mit Koranübersetzung: islam.de(Technischer Direktor Maaged Mazyek
    June 2, 2015 Eine „ungewöhnliche Geburt“ im Marienhospital
    Zum großen Sommerfest am 21. Juni 2015 gibt es ein ganz besonderes Ereignis im Marienhospital: passend zur Feier wird das neue inways Indoor Navigationssystem für alle Besucher des Marienhospitals freigeschaltet… „Als wir an die Leitung des Marienhospitals Aachen herangetreten sind, war man dort sofort sehr aufgeschlossen diese moderne Technik einzuführen“, so Maaged Mazyek, einer der Gründer von inways und einer der Architekten des Systems… inways.de/eine-ungewohnliche-geburt-im-marienhospital/)

  35. Rapefugees auch in Südbaden aktiv:

    Fr, 20. Mai 2016
    WIESENTAL

    Junge Frau in S-Bahn bedrängt

    Bedrängt fühlte sich am Mittwochvormittag in der S-Bahn Line 6 (Wiesentalstrecke) eine junge Frau von einem Schwarzafrikaner. Zu dem Vorfall sucht die Polizei jetzt einen Zeugen, der ihr am Haltepunkt Steinen zu Hilfe kam.

    Die 19-Jährige Frau bestieg am Mittwoch um 10.30 Uhr die in Richtung Zell fahrende S-Bahn an der Haltestelle Lörrach/Schwarzwaldstraße. Nach dem Einsteigen setzte sich ihr ein Schwarzafrikaner gegenüber und suchte das Gespräch. Die Frau wollte das Gespräch nicht, was bei dem Mann aber offenbar nicht ankam. Er bemühte sich weiter um sie, worauf die Frau aufstand und das Abteil wechselte. Der Mann folgte ihr und wollte den Kontakt aufrechterhalten. Die 19-Jährige fühlte sich stark bedrängt. Als der Zug in Steinen hielt, mischte sich ein Fahrgast ein, stellte den Schwarzafrikaner zur Rede und drängte ihn aus dem Zug. Dieser fuhr ohne den Mann weiter. Die Frau junge Frau ging in Schopfheim zur Polizei und teilte den Vorfall mit. Nun sucht die Polizei den Fahrgast, der ihr in Steinen zu Hilfe eilte. Es soll sich um einen Deutschen, Anfang 20, mit fester/korpulenter Figur gehandelt haben. Er und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schopfheim unter 07622-666980 zu melden.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/polizeinotizen-xzcfoffix

  36. Sehr passender und treffender Kommentar, werte Pi-News!!
    Ich bin überrascht, positiv überrascht gewesen, welch kompetentes Personal die AfD aufbieten kann – bis zum Sommer 2015 habe ich mich noch als Linken betrachtet, in die rechte Ecke wurde ich gedrängt, habe sie aber mittlerweile akzeptiert.
    Mittlerweile habe ich viele Gewissheiten in meinem Leben überdacht und meine Einstellungen massiv geändert.
    Was mich aber auch mit wirklich großer Zuversicht erfüllt: Die Linke ist intellektuell und diskurtiv völlig bankrott – und die Rechte (?) bietet enorm viel intellektuelles Potential.
    Ja, ich bin auf der richtigen Seite – und PI ist super!!

  37. .
    Wenn ma
    den Massik mal
    als so etwas wie die
    Synthese aus deutsch und
    moslemisch nehmen will, da er
    eine Deutsche zur Mutter hat, dann
    legt das den Schluß nahe, daß dies für
    uns Deutsche ein schlechtes Geschäft
    darstellt, da er sich zum einen eben zu 100 %
    auf die Vaterseite geschlagen hat und
    zum anderen der deutsche Anteil
    im Gesicht auch kaum mehr
    auffindbar ist – von der
    Gesamtwirkung
    mal ganz zu
    schweigen.
    .

  38. @ #20 Cendrillon (19. Mai 2016 22:44)

    Glaub ich nicht. So doof ist nicht einmal KGE.

    Die Ecki ( KGE ), oder die Grünen, hat od. haben dieses satirisch gemeinte Zitat bis jetzt aber auch nicht abgestritten, dementiert oder klargestellt, und Gedanken und Fantasien wie im Zitat traue ich ihr, den Grünen, schon zu, Satire hin oder her, es wird dadurch Zulauf für die AfD geben wenn es weiterverbreitet wird

  39. Alice Weidel hat schon vor zwei Monaten in einer Talkshow erläutert, dass Islam und Scharia nicht von einander zu trennen sind. Als sie dann noch erwähnte, dass in Deutschland überlegt wird, die Scharia teilweise ins Rechtswesen aufzunehmen, laufen die beiden Ladies ihr gegenüber (Barbara Blaha mit der „Mutter von Norman Bates“-Gedächtnisfrisur) und die Feministin (die ausgerechnet Weidel vorwarf, sexuelle Minderheiten diskrimieren zu wollen….wuhaha) komplett Amok.

    Hier der Ausschnitt (die Talkshow war aber auch insgesamt in voller Länge sehr unterhaltsam):

    https://www.youtube.com/watch?v=3iXine46b_E

    Diese Youtube-Sequenz ist vor allem deswegen sehenswert, weil während die beiden linken Frauen bestreiten, dass die Scharia ins Rechtswesen Einzug hält, zwischendurch immer wieder Zeitungsartikel eingeblendet werden, in denen genau das an Einzelbeispielen zur Sprache kommt und auch, dass sich die SPD dafür stark macht.

  40. #35 Templer (19. Mai 2016 22:58)

    Der „Zentralrat der Muslime“ vom fetten und dekadenten Mazyek ist ein Witz.

    In Wahrheit vertritt Mazyek keine zwei Prozent der Moslems, die in Deutschland wohnen.

    ——————–

    Aber da er sich selbst „Zentralrat der Muslime“ nennt, glauben doch die Bessermenschen tatsächlich, dass es sich dabei um ein repräsentatives Organ wie zum Beispiel den „Zentralrat der Juden in Deutschland“ handelt.

    Das sollte in mindestens einer Talkshow einmal ganz klar herausgestellt werden. Dann ist es hoffentlich auch vorbei mit der ewigen Einladung des Scharia-Islam.

  41. Gut so, Frau Doktor Weidel !
    ..
    OT
    Wow, eine, für MSM-Verhältnisse, Top-Sendung. Die (Grüne/Linke?) Bednarz fing sich dann einen Rüffel nach dem anderen ein. 🙂

    ((Liane Bednarz, verwannt mit Klaus Bednarz ? ehem. TV-Moderator))

    Warum wird die Sendung nicht thematisiert?

    Die beiden Männer,vor allem der Cicero-Mann, hervorragend!
    Wiederholung 00.00 Uhr

    phoenix Runde: „Das Erstarken der Rechtspopulisten – Was macht sie so erfolgreich?“

    – Sabine Schuster (ORF)
    – Prof. Werner Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden)
    – Wolfram Weimer (Publizist)
    – Liane Bednarz (Autorin und Juristin)

    Do. 19.05.16, 22.15 – 23.00 Uhr, Wdh. Fr. 20.05.16, 00.00 – 00.45 Uhr

  42. @ #5 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:25)
    @ #21 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:43)

    Sind Sie sicher, daß Sie hier bei PI richtig sind?

    Erklären Sie doch bitte mal Ihren Nicknamen, den man offensichtlich von hinten her lesen muß:
    „i.love.neger.piller“

  43. #55 Trikolore (19. Mai 2016 23:19)

    Nicht verwandt, schreibt sich auch anders. Womöglich mit niemandem verwandt, vielmehr hergestellt im Kampfmittellabor der Teletubbies.

  44. #52 Paula (19. Mai 2016 23:14)

    Alice Weidel hat schon vor zwei Monaten in einer Talkshow erläutert, dass Islam und Scharia nicht von einander zu trennen sind

    Und nicht zu vergessen, Henryk Modest Broder:
    http://www.pi-news.net/2016/05/henryk-m-broder-wer-ja-zum-islam-sagt-muss-auch-ja-zur-scharia-sagen/

    PS Jetzt gleich Augenbraue Theo Waigel zur Afd bei SchwLanz und ein Stadelmann (kennichnich) zu Petrys ACHTUNG ACHTUNG: „Schießbefehl“
    und ein RA zur Domplatte.
    Eimer steht bereit.

  45. Hoch lebe die AfD und Frau Weidel!
    Gotte verschone uns vor solche Typen wie Mazzexx.

  46. # 52

    die SPD braucht sich gar nicht stark dafür machen, das ist in Deutschland bereits Fakt: es wurden bereits Urteile nach der Scharia gefällt in Sachen Erschaften. Hier wurde Ehefrauen nur die Hälfte dessen zugesprochen was ihnen nach dt. Recht zugestanden hätte (Ehemann war Ägypter bzw Araber)

  47. DIE GRÜNEN SIND KRANK!

    Wenn den Grünen die Anwesenheit der Deutsche Fahne so unerträglich ist und Probleme bereitet, sollten die Grünen sofort ihre Ämter als Politiker niederlegen, da sie ja mit ihrem Deutschlandhass keine Volksvetreter des Deutschen Volk mehr sein können …..

    im Gegenteil:

    die Grünen Schaden unserem Land und können mit ihrer geisteskranken Einstellung, jeder Zeit u n s e r Land verlassen. Auf solche Politiker können wir gerne verzichten.

    Jedes Land dieser Erde ist Stolz auf seine Staatssymbole achtet und ehrt sie.

    Wir Deutsche können genau so Stolz sein auf unser Land wie jedes andere Land dieser Erde auch und dazu gehört auch die Fahne unseres Landes.

    Gott schütze unser Vaterland!

  48. @ #43 Templer (19. Mai 2016 23:05)

    Um Mayzek brauchen wir uns keine Sorgen machen zu müssen.Diese überfetten Typen sterben ….. an Herzversagen, Trombosen, Schlaganfälle oder an einem Hirnschläge relativ jung….u.s.w.

    ich tippe auf häusliche Gewalt durch seine zornig, diabolisch cholerisch rasend aufbrausende stets besoffene Frau, die hat schon längst die Nase voll von dem Nichtsnutz von Mann mit dem die mal zwangsverheiratet wurde, die lässt es am Ende wie einen Unfall aussehen

  49. @ #67 Waldorf und Statler (19. Mai 2016 23:27)

    Wie kommen Sie darauf? Wissen Sie mehr, als wir hier?

    In 2. Ehe ist der deutsch-syrische „Mischling“ Aiman Mazyek mit einer Türkin verheiratet.

  50. 59 Orwellversteher
    Aha,Danke.
    Nun,die Qualifikation der Liane Bednarz (Autorin und Juristin)ist es, ein Anti-AfD Buch geschrieben zu haben.

    😯

    Titel:

    Deutschland dreht durch

  51. #61 VivaEspaña (19. Mai 2016 23:25)

    Hallo Paula, :-)),
    die linke Augenbraue, guggstdu!

    Was ist mit der Augenbraue? Erzähl mal, ich bin hier gerade ohne TV.

  52. @ #72 Trikolore (19. Mai 2016 23:37)

    …aber entlarven, siehe:
    #57 Maria-Bernhardine (19. Mai 2016 23:21)

  53. Warum fragt man diesen Mazyek niemand warum er denkt das der Ìslam so friedlich ist ?
    Warum flüchten denn die Muslime nach Deutschland ?
    Wegen der bösen Christen sicher nicht …
    und wollen wir das auch in Deutschland Herr Mazyek? Bitte gehen Sie in Ihre friedlichen muslimischen Länder und versuchen Sie dort einmal Demokratie beizubrungen… Nein? bitte was wollen Sie ?

  54. Nur in einem von der Idiotie ergriffenen Staat, werden solche moslemischen Eiferer zum Verhandlungspartner hochgespielt.

    Ein Moslem hat genau keine Forderungen an unseren Staat oder Gesellschaft zu stellen.

    Und hat genau keine Grundlage, uns irgendwas vorzuwerfen. Oder uns irgendwas abzuzwingen.

    Unser Land ist nur deshalb damit gepeint solchen Typen Aufmerksamkeit geben zu müssen, weil bei der Gesetzgebung nicht gewusst wurde, dass einstmals der Islam mit seinem hinterhältigen Faschismus ins Land kommen könnte.

    Artikel 1A+ des Grundgesetzes hätte lauten müssen:

    „… niemals wird dem Islam in DE auch nur ein Fünkchen Rechte oder Aufenthalt gewährt“.

    Und heute wäre alle froh drüber (außer den Volksverrätern) wenn der Gesetzgeber dies seinerzeit auch vorausschauend so hätte formulieren können.

  55. Am effizientesten entlarvt hatte diesen Unsympathen Ralph Giordano:

    „Maziyek behauptete, die Scharia sei mit dem Grundgesetz vereinbar. Und warum wurde dieser Mann nicht SOFORT des Landes verwiesen?“

  56. Frau g-e kann mit ihrer geschichte keine deutsche Fahne schwenken? Was um Gottes Willen hat sie den verbrochen? Etwa einen menschen mit deutscher flagge umgebracht? Erwürgt? Geknebelt? Stranguliert? Fragen über Fragen.

  57. #57 Maria-Bernhardine (19. Mai 2016 23:21)

    @ #5 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:25)
    @ #21 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:43)

    Sind Sie sicher, daß Sie hier bei PI richtig sind?

    Sehr gut bemerkt – vielen Dank.

    Man kann aber trotzdem mal was zu seiner Bildung beitragen

    #21 Rellipregenevoli (19. Mai 2016 22:43)
    # 12 Der boese Wolf
    Was ist ein Korannazi? Sind das nationalsozialistische Mohammedaner?

    Nein. Als nationalsozialistische Mohammedaner könnte man z.B. die Angehörigen der von Himmler hochgeschätzten muslimischen SS-Division „Handschar“ nennen – einer der geschichtlichen Belege, wie nahe sich schon damals die beiden Ideologien Nationalsozialismus und Islam standen.

    Ansonsten ist der Begriff hilfreich, um die faschistoiden Totalitaristen zu unterscheiden, die zum Beleg ihres abartigen Gedankengutes den Koran benötigen, und jenen, die das auch ohne dieses Buch schaffen.

  58. #42 Paula (19. Mai 2016 23:04)

    So oder so: wer hinter dem „Schwarzen Block“ der Antifa sich in eine Demo einreiht, der weiß oder kann zumindest ahnen, was die für Transparente vor sich her tragen, weil es nämlich immer die gleichen bzw. ähnliche sind („Nie wieder Deutschland“, „Deutschland verrecke“ – immer der gleiche Stoff).

    Normal ja. Aber dazu ist die Killerwarze einfach zu doof. Grotesk doof. Kann man sich schlecht vorstellen, ist aber wohl so.

  59. #17 Waldorf und Statler; Mich nervt Fussball als ganzes, aber solche blöden Sprüche von der dummen Göre wären allein schon Grund genug zum Fahneschwenken.

    #18 Der boese Wolf; Der deutsche Al Bundy, äh sorry Ted latürnch.

    #25 Fat_Man; Nicht erlaubt, sogar ausdrücklich vorgeschrieben.

    #43 Templer; An Hirnschlag kann der wohl eher nicht sterben. Alle anderen Krankheiten sind dagegen sehr wahrscheinlich. Diabetes wird er wohl eh schon haben. Das kriegen so ziemlich alle mit dem Umfang.

  60. Eine kleine Kurzfassung vom Foto

    Alice Weidel
    :“Hallo Mazyek, alter Muslim-Macho,wie brauchen
    dich hier nicht, geh doch wieder zurück in die
    Türkei. (Wo du hin gehöhrst)

    Wir kommen hier viel besser zurecht ohne eure Mittel-
    altervorstellungen.

  61. Gott schütze unser Vaterland!
    ______________________________________________

    Gott wird allein nichts ausrichten.
    Aber er wird Uns helfen, unser Vaterland gegen die feindlichen Invasoren zu verteitigen.

  62. #49 Tango 666 (19. Mai 2016 23:12)

    Sehr passender und treffender Kommentar, werte Pi-News!!
    Ich bin überrascht, positiv überrascht gewesen, welch kompetentes Personal die AfD aufbieten kann – bis zum Sommer 2015 habe ich mich noch als Linken betrachtet, in die rechte Ecke wurde ich gedrängt, habe sie aber mittlerweile akzeptiert.
    Mittlerweile habe ich viele Gewissheiten in meinem Leben überdacht und meine Einstellungen massiv geändert.
    Was mich aber auch mit wirklich großer Zuversicht erfüllt: Die Linke ist intellektuell und diskurtiv völlig bankrott – und die Rechte (?) bietet enorm viel intellektuelles Potential.
    Ja, ich bin auf der richtigen Seite – und PI ist super!!

    Sei gegrüßt!

    Es gibt viel mehr ex-Linke oder Grüne hier als du denkst. Ich nicht (ich war der klassische CDU-Stammwähler), aber in den letzten Jahren habe ich massenhaft von solchen Leuten getroffen….

  63. #86 INGRES (19. Mai 2016 23:58)

    Also wenn die süßen Neger nur küssen und lieb gehabt werden wollen, dann könnte man das ja als Folklore ansehen. Aber die schlagen oft zu. Und da hört die Folklore doch auf.
    —————————————————
    Da fängt die Folklore an, das ist landestypisch. Wer weiß, ob die dort wirklich so doof tanzen, wie sie es unseren Deutschweibern in den Fußgängerzonen vormachen, die dann feucht vom nächsten Sexurlaub träumend heimkehren zum beglatzten Heinz, den sie irgendwann mal heirateten, weil er strebsam und vernünftig war. Aber das Eigenheim steht ja und die Kinder sind ausm Haus, der Max hat seine Schuldigkeit getan. Langeweile pur, ja, das sind der Heinz und der Max. Gefahr muß her, vorher noch Hormonpillen..

  64. #87 VivaEspaña (20. Mai 2016 00:02)

    Das kann man nicht erzählen, das muss man (fern-)gesehen haben:

    http://bilder.augsburger-allgemeine.de/img/politik/crop29559991/5544781700-ctopTeaser-w1200/Copy-20of-20theo012-1-.jpg

    Der Weigel sollte als Logo auf seinem Briefkopf nur zwei Augenbrauen haben. Jeder wüsste sofort, um wen es geht.

    PS das rosa Täschchen von Chantal, ist das Lackleder?

    Ja, aber sicher doch. Und heißt es bei Euch im Ruhrpott nicht übrigens „Dat Chantalle“?

    Ich habe mal einen Buchtitel gesehen (aber nicht das Buch gelesen). Der Titel war „Chantal, tu ma die Omma winken“. Musste ich gleich an den ollen Hape denken.

    Deinen Zeilen entnehme ich, dass dat Chantalle heute NICHT bei Illner zu Gast ist. Hat dat Chantalle die Gürtelrose? Muss die WOFASEPT-Katjuscha einspringen? Und wer kümmert sich dann sorgenvoll um den wöchentlichen Einser-Abiturienten Ali/Raschid/Walid aus Homs/Damaskus/Aleppo, der jede Woche Frau Illner was vom Pferd erzählt?

  65. #90 Rellipregenevoli (20. Mai 2016 00:04)

    Haben Sie etwa ein Problem mit Negern, sind Sie etwa ein Nazi?

    Geiles Statement! Hätte von Göre Eckart kommen können. :))

  66. #95 Paula (20. Mai 2016 00:12)

    „Chantal, tu ma die Omma winken“.

    Aah, ich erkenne hier einen Herbert-Knebel-Fan. Dat Zitat lautet aber in Original: „Jackeline, tu ma den Oppa winken.“

  67. Wo bleibt eigentlich Merkels Plan?

    Integration

    Wo bleibt Merkels Masterplan zur Flüchtlingskrise?

    Die Zahlen liegen auf dem Tisch, Kosten und Anzahl der Flüchtlinge sind nun überschaubar. Jetzt muss die Bundesregierung endlich Farbe bekennen, wie sie der Probleme des Massenzuzugs Herr werden will. Von Ulrich Clauß

    Sonst Nebel nur, und eine Hand breit See! Verborgen steh‘ ich da vor allem Volke.“ Was Ferdinand Freiligrath, Agitprop-Lyriker des deutschen Vormärz, einst reimte, traf die Lage der deutschen Bundeskanzlerin in den vergangenen Monaten eigentlich ganz gut.

    In unübersichtlicher Lage, dem Volk zunehmend entrückt und auf Sicht steuernd, blieb auch ihr nicht viel mehr als Zuflucht in Agitprop: „Wir schaffen das.“ Nun lichten sich die Nebel. Was als Flüchtlingskrise im administrativen Ausnahmezustand begann, was da zu schaffen ist, das gewinnt endlich Kontur in Gestalt harter Zahlen (Link: http://www.welt.de/155454918) .

    Weit über 90 Milliarden Euro bis 2020 kostet überschlagsweise die Bewältigung der Flüchtlingsprobleme, ließ der Finanzminister wissen, jetzt legt die Bundesregierung nach, was die Zahl der Menschen selbst angeht. Bei aller Vorläufigkeit dieser Statistik wird klar: So manche von Merkels Ankündigungen (Link: http://www.welt.de/146427223) verlieren im Lichte der Zahlen ihre Gültigkeit.

    Zum einen hat die von der Kanzlerin geweckte Erwartung keinen Bestand, dass die meisten nach der unbedingten Grenzöffnung nach Deutschland gekommenen Menschen nicht dauerhaft bleiben würden. Über 70 Prozent der tatsächlich in Asylverfahren begutachteten Flüchtlinge werden wohl auf Dauer hier bleiben – so sagen es die Zahlen. Zum anderen mag die Gesamtzahl der Flüchtlinge zurückgehen. Eine andere aber steigt: Es ist die Anzahl der besonders aufwendig zu betreuenden, unbegleiteten Kinder und Jugendlichen. Im ersten Quartal 2016 kamen sogar noch mehr von ihnen nach Deutschland als im letzten Quartal des Vorjahres.

    Es drohen die Schulkrise, die Wohnungskrise und die Sicherheitskrise

    Es ist jetzt, da ein ungefährer Überblick über Quantität und Qualität der Probleme möglich ist, Aufgabe der Bundesregierung, einen Masterplan zu ihrer Bewältigung vorzulegen. Sollen aus der „Flüchtlingskrise“ nicht eine Vielzahl von Unterkrisen erwachsen – Schulkrise, Wohnungskrise (Link: http://www.welt.de/149997352) , Sicherheitskrise, Arbeitsplatzkrise –, bedarf es des ordnenden Eingriffs (Link: http://www.welt.de/153532319) .

    Einfach nur abzuwarten, bis die Probleme im üblichen Gerangel zwischen Bund, Ländern und Kommunen versickern, erscheint jedenfalls kein gangbarer Weg. Eine Anpassung all der gut gemeinten Schönwetterregelungen ist dringend erforderlich.

    Nicht nur beim Betreuungsschlüssel für unbegleitete Jugendliche (Link: http://www.welt.de/155401038) , sondern auch beim Mindestlohn, bei den Wohnungsbaustandards und vielem mehr. Weiter Zuflucht bei Freiligrath wird die Kanzlerin jedenfalls nicht suchen können – der konnte einfach weiterdichten: „Ich aber will auf dieser Dün‘ am Strand, aus einer Wolke zu euch redend, sitzen!“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155476973/Wo-bleibt-Merkels-Masterplan-zur-Fluechtlingskrise.html

  68. Denke mal ganz realistisch ist die Pension/Rente für öffentl Unrecht dann doch nicht spätestens wenn der ehemalige Bundesrichter keine Pension mehr erhalten sollte sondern dafür zahlen… sorry aber das scheint die weitere Entwicklung zu sein?
    Und Muslime werden das ganz sicher einfordern oder? Tja, das war ziemlich clever ….

  69. #95 Paula (20. Mai 2016 00:12)
    Ja, aber sicher doch. Und heißt es bei Euch im Ruhrpott nicht übrigens „Dat Chantalle“?

    Aber sischer dat. :-)) oder auch „Et Chantalle“.

  70. Zu dem Ende sollen wir mit dem ewigen Wort vertrauliche Korrespondenz unterhalten: anders bleiben wir in unserer Vernunft stecken, und kommen zu keinem höheren Licht.

    Und die Not wird zu groß werden, wenn die bestimmte Zeit erwachen wird, die der Tag des Gerichts in den Prophetien heißt, da der Zorn des Allmächtigen wird anbrennen über die gegenwärtige Welt das Reich des Antichrists, dass die Menschen vor Angst nicht werden wissen wohin sie sich verkriechen sollen. Sie werden so in die Enge getrieben werden, dass sie nicht werden wissen wo aus noch ein.

    Und das kommt aus dem Islam

  71. #39 Jürgen.ABC

    Falls die Runde doch noch stattfinden sollte, dann hoffe ich, dass Frau Petry mit Mazyek genauso spricht wie kürzlich mit den Schülern. Ich glaube er konvertiert dann spontan zum Christentum 🙂

  72. Die einzige Sprache, die diese entarteten Herrschaften verstehen, ist die Sprache der Machtworte. Und die haben in naher Zukunft zu lauten: Dort ist der Ausgang, und den habt Ihr unwiderbringlich zu durchschreiten. Wenn nicht aus eigenem Antrieb, dann mit gewaltigem Nachdruck unsererseits. Das islamische Experiment auf unserem heiligen deutschen Boden ist beendet.Sin für allemal.

  73. Auch Sigmar Gabriel ist ein bestens ausgebilderter Taqiyya-Meister.

    TTIP: Gabriel soll Öffentlichkeit getäuscht haben.
    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) soll die Öffentlichkeit über den deutschen Standpunkt bei den TTIP-Verhandlungen mit den USA getäuscht haben.
    Laut einem internen Papier der Bundesregierung, daß der Zeit vorliegt, wirbt Deutschland zusammen mit anderen Staaten für die Schaffung privater Schiedsgerichte.
    Diese hatte Gabriel jedoch mehrfach öffentlich abgelehnt.
    Im Oktober vergangenen Jahres sagte der SPD-Chef: „Es wird keine privaten Schiedsgerichte mehr geben.“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ttip-gabriel-soll-oeffentlichkeit-getaeuscht-haben/

  74. #102 Paula (20. Mai 2016 00:25)
    #97 Der boese Wolf (20. Mai 2016 00:18)

    Dat Zitat lautet aber in Original: „Jackeline, tu ma den Oppa winken.“

    Ich habe zwei Witze (rheinische Grammatik)
    für euch:
    1.
    Fragt ein Rheinländer einen Türken:
    Wo gehtsn hier nach Aldi?
    Sagt der Türke: ZU Aldi!
    Sagt der Rheinländer: Wie? Aldi zu?

    2.
    Kommt ne Frau beim Frauenarzt.

    PS @Paula
    Ich habe Mihigru, bin kein Eingeborener und noch dabei, die Sprache zu lernen und die großen Unterschiede zwischen Ruhrpott- und Rheinland-Slang zu erkunden.
    Et Schantalle ist auf jeden Fall eine rheinische Frohnatur, Al Kraft hingegen spricht Ruhrpott.

  75. Der Islam ist für unser Land eine neuartige Form der Bedrohung, die auf geschickte Weise ausnutzt, daß unsere Gesetze bisher nicht vorbereitet wurden um eine Eroberungsideologie, die sich als „Religionsgemeinschaft“ bezeichnet wirksam abzuwehren.

    In diesem Kontext bewegt sich der Taqqija-Künstler Mazyek mit traumwandlerischer Sicherheit durch unsere TV-Studios.

    Mittlerweile aber ist klar geworden was der Islam vor hat und im Begriff ist unser Land, unser Volk und unsere Kultur zu zerstören wenn man ihn gewähren lässt.

    Spätestens jetzt müsste der Gesetzgeber massiv eingreifen und unsere Gesetze mit wirksamen Abwehrmechanismen versehen.

    Dagegen allerdings sperrt sich die aktuelle Gesetzgeber-Clique.

    Diese politische Kaste gehört verjagt und eine neue, frische Politikergeneration installiert, die die nötigen Korrekturen an unseren Gesetzestexten umsetzt.

  76. #108 VivaEspaña (20. Mai 2016 00:43)

    Die Steigerung ist der rheinische Genetiv: DEMM.

    Also „demm Schantall sing“. Demm Schantall singe Mann sing Frau“.

    Großartig. Aber ich schweife ab – jetzt noch schnell wieder die Kurve zurück zum Zentralrat kriegen….kopfkratz….

  77. #17 Waldorf und Statler (19. Mai 2016 22:40)

    schon gehört ?

    OT,-.….Meldung vom 19.5.2016

    Aus Facebook, Katrin Göring-Eckardt Die Grünen.
    An deutsche Fans der Fußball-EM, beim Publik Viewing in Deutschland gerichtet

    Zitat… “ Wir sollten freiwillig auf das Schwenken der deutschen Flagge verzichten, um die Gefühle nationaler Minderheiten in Deutschland nicht zu verletzen „ …..Zitat Ende

    http://www.mimikama.at/allgemein/fuball-em-auf-das-schwenken-der-deutschen-flagge-verzichten/

    Da ein einzelner Mensch eigentlich gar nicht so blöde sein kann, auch wenn man ihm noch so ins Gehirn geschissen hat, frage ich mich immer öfter, ob diese Evangelen-Dummbratze und/oder die Käßfrau nicht einfach eine Rolle spielen, für die sie fürstlich bezahlt werden. Oder sie sind so fanatische Ideologinnen, dass sie ihren eigenen Gedankenmüll derart verinnerlicht haben, dass sie die reale Welt nicht mehr in Ansätzen wahrnehmen. Unappetitlich dämliche Weiber!

  78. #47 Maria-Bernhardine:

    „Aiman Mazyek, geb. in Aachen, hat eine Schwarzwälder Verräterin u. Unterleibskonvertitin“ (…)

    ——————

    Köööstlich: „Unterleibskonvertitin“

    So beißend genial dieser Spott ist, hat er auch gleich Potential für das Unwort des Jahres!

    Also immer schön Verbreiten – Peinigung der Irren mit ablehnenden Begriffen muss sein!

  79. Hat sich Herr M. eigentlich zum neuerlichen (hochwahrscheinleichen…) Massenmord im Namens des Isslams geäußert. Wieder 66 Menschen hingerichtet. Oder gehen ihm langsam die Floskeln und Phrasen aus all dies zu vertuschen und drum herum zu schwadronieren?
    =============
    PS:

    #78 INGRES

    Also Mazyek wird hier immer als extrem verfettet dargestellt. Aber so schlimm sieht das in diesem Video nun wieder nicht aus.
    https://youtu.be/Je6kimwdnj4

    Habs mir grad angesehen. Stelle fest: Maas hat die Challenge nicht angenommen? (Kein Video zu finden…) ==> Feigling!

  80. „Vom Charakter her, ist er ähnlich beschaffen wie Herr Erdogan und viele andere Moslem-Apparatschicks: frauenfeindlich, reaktionär, autoritär, unbelehrbar – und darüber hinaus noch religiös verbrämt.“

    Wie ich schon einmal erwähnt hatte:

    Kein souveränes Land braucht diese beschissenen Zentralräte!

  81. Mayzecke ist ein Hochstapler. Nichts weiter. Wen vertritt er denn ? Praktisch nur sich selbst und ein paar Moslembonzen.

  82. Die AfD zieht immer schlauere Leute an, und zwar immer schneller! Da können die alte-Schuh-Parteien nicht mehr mithalten!

  83. In der aktuellen Sonntagsfrage kommt die Union laut Deutschlandtrend auf 32 Prozent der Stimmen – der niedrigste Wert in dieser Umfrage seit Oktober 2011:

    AfD weiter konstant bei 15 Prozent
    SPD 21 (+1)
    Grüne 12 (-1)
    FDP 7 (+1)
    Linke 9 (+1)

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm

    Das muß bitter für Gabriel sein:

    Frank-Walter Steinmeier wäre nach Ansicht der meisten Deutschen der bessere SPD-Kanzlerkandidat. Nur knapp ein Drittel spricht sich für Parteichef Gabriel aus.
    Die Deutschen bevorzugen einer Umfrage zufolge Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten. Dem am Freitag veröffentlichten Deutschlandtrend des ARD-Morgenmagazins zufolge halten 58 Prozent der Befragten Steinmeier für einen guten SPD-Spitzenkandidaten. Dagegen finden nur 31 Prozent, dass SPD-Parteichef Sigmar Gabriel die richtige Wahl sei.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frank-walter-steinmeier-deutsche-halten-aussenminister-fuer-besten-spd-kanzlerkandidaten-a-1093208.html

    Ich glaube nicht, dass Gabriel noch bis zum Jahresende SPD-Vorsitzender sein wird. Schon aus Gründen der Selbstachtung wird er abtreten. Vielleicht kann er ja Merkel als kommissarische SPD-Vorsitzende gewinnen, bis jemand anders sich bereit erklärt hat……

  84. @80
    Woher haben sie den ihre weisheiten ueber diabetes?
    Anscheinend aus einer schnullizeitung beim friseur!
    Und ja ich weiss wovon ich rede bin selber von dieser absolut nicht lustigen krankheit betroffen und ich weiss was es heisst jeden tag damit zu leben.
    Also wenn man keine ahnung hat von etwas einfach mal den mund halten. 🙁

  85. Starke Reaktion von Frau Weidel!
    Das muss man sich geben, eine unreine, unverhüllte deutsche Lesbe (DAS Objekt moslemischer Verachtung) wagt es, einem Gläubigen zu widersprechen. Mazyek muss vor Empörung platzen.

  86. Manchmal wird an einer ganz knappen Meldung deutlich in was für einem perversen Land in was für perversen Zeiten wir leben müssen. Die Union wolle sich wieder die zweigeschlechtliche Ehe (weiß nicht genau wie die das ausgedrückt haben=) gegenüber der Hono-Ehe stärker in den Mittelpunkt rücken. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Die sog. Homo-Ehe genießt in unserer Gesellschaft größere Aufmerksamkeit als die der Fortpflanzung dienende Form des Zusammenlebens.

    Welch ein Wahnsinn, welch eine Perversion. Und wir gehen gleich wieder im Land des Perversen und des Wahns unserem Tagesgeschäft nach. Ich denke ja schon lange, dass man ein Schild mit der Aufschrift tragen müßte: „ich bin nicht pervers, weder bin ich für Multikulti noch für die Homo-Ehe und auch kein Feminist“.

  87. Das Volk hat den Müzgüeküü schon lange durchschaut, hat sich aber nichts sagen getraut,
    ABER JETZT IST SCHLUSS MIT DEM „ISLAM IST FRIEDEN“ GESCHWAFEL.
    DER SIEHT JA SCHON „AUSLÄNDERFEINDLICH“ WENN SICH SO EIN MUSEL BEIM TERRORANSCHLAG SELBST INS BEIN SCHIEßT, WEIL SICH DER OPFER-CHRIST UNANGEKÜNDIGT BEWEGT HAT.

  88. „Die barbarischen und abscheulichen Taten des IS
    haben sehr wohl mit dem Islam zu tun!“
    Hartmut Krauss (Soziologe)

    Keine Lüge ist größer, keine Lüge ist dreister, und keiner Lüge ist krimineller als die vom friedlichen Islam auf der einen – und dem von friedlichen Islam abgekommen Islamismus auf der anderen Seite. Nichts ist islamischer als der Islamische Staat IS.

    Das sagt kein Geringerer als der (linke) Soziologe Hartmut Krauss, der wie jeder Vernunftbegabte, der sich mit dem Islam beschäftigt hat, zu genau diesem Schluss kommen muss.

    Dass dies weder von Medien noch Politik, weder von Kirchen noch den Gewerkschaften, ja nicht einmal von jenen gesehenen werden will, die man früher als Intellektuelle bezeichnete, lässt nur einen zwingenden Schluss zu:

    Entweder haben sich all diese niemals mit dem Islam beschäftigt – oder sie verzeichnen diese brutale Mord-Ideologie aus einer ideologischen Borniertheit, die man als genauso verbrecherisch bezeichnet muss wie die Ideologie, die sie verteidigen.

    Wie wir spätestens nach der entlarvenden Rede des niederländischen EU-Kommissar Frans Timmermans – erster Vizepräsident und „EU-Kommissar für Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtscharta“ – wissen, derzufolge die Zukunft der Menschheit nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur beruhe, nach der die europäische Kultur und das europäisches Erbe „lediglich soziale Konstrukte“ seien und die EU alles tun werde, um die Nationalstaaten „auszuradieren„, wissen wir, wo der wahre Feind des freien Europas sitzt. Die Wortwahl des EU-Kommissars erinnert nicht von ungefähr an die Adolf Hitlers: Ist doch der totalitäre Geist derselbe.

    Deutschland hatte in seiner gesamten Geschichte noch nie so viele Feinde auf eigenem Boden: Eine fremde Ideologie, die zahlenmäßig bereits im zweistelligen Millionenbereich liegt, und den „inneren Feind“ (Cicero), ebenfalls in Millionengröße, meist sozialistisch, überall vertreten, in Politik, den Medien, selbst in den Kirchen und im gesamten Bildungswesens angekommen.

    NUR EIN WUNDER KANN DEUTSCHLAND NOCH RETTEN:
    DIESES WUNDER HEIßT AFD!

    WIR WERDEN ES BALD ERKENNEN.

    Michael Mannheimer, 19.5.2016

    ***

  89. DER MAZYEK IST WIE PIERE VOGEL UND ANDERE VÖGEL IMMER WIEDER GERNE IN TALKSHOWS EINGELADEN WORDEN, UM DEN „FRIEDLICHEN ISLAM“ ZU VERKÜNDEN, NUR WENN EINER VON DIESEN „FRIEDLICHEN HEILIGEN“ MAL WIEDER BEIM IS KÄMPFT FÄLLT DIE „GESPRÄCHSRUNDE“ KURZZEITIG AUS.
    UND ZU ISLAMISCHEN SS-STAFFELN IN DRITTEN REICH HAT DER „FRIEDENSSTIFTER“ AUCH NOCH NICHTS GESAGT, ABER MIT DER NAZIKEULE WAHLLOS UM SICH SCHLAGEN, DAS KANN ER.
    ALSO LIEBER ERST EINMAL DEN MUSELNAZI-SS-STAFFEL-DRECK VOR DER EIGENEN TÜR WEGKEHREN.
    SCHEINHEILIG MIT ALLEN MASSAKERN UMGEHEN UND ALLES LEUGNEN, DASS SICH DIE BALKEN BIEGEN, WIE DER ERDOGAN DAS BEI DEN ARMENIERN MACHT.

  90. #31 Paula

    mit Verlaub,
    Sie scheinen
    noch keiner Rede
    von Frau Weidel
    live zugehört
    zu haben.
    da hatte ich einen
    ganz anderen Eindruck.

  91. Diese selbsternannten sankrosankten Moslemtypen
    stehn plötzlich da als des Kaisers Neue Kleider, von ihrem Nymbus des Göttlichen entblößt, wenn ein denkfähiger Kritiker gegenüber steht.
    Dazu bedarf es keines Dialogtermines, es genügt die bereits gemachte Erfahrung, zur Sache zu reden, ohne das vom Islam gewünschte Rundherum der Lügen und der Schönrederei.
    AfD gibt nun den richtigen Rahmen, im Sinne von getrennt marschieren und gemeinsam schlagen!

  92. #85 Der boese Wolf (20. Mai 2016 00:10)
    Auf Phoenix erklären gerade die Erklärbaren, warum die „Rechtspopulisten“ so erfolgreich sind. Grööööhl. Realsatire pur!

    Frau Bednarz saß dort wie ein Bauerntrampel.
    Sie hatte sich hochhackige Pumps und einen kurzen Rock angezogen, aber hielt die Beine ständig geöffnet.
    So etwas würde Frau Petry – die ja auch gern Röcke trägt – niemals passieren.
    Das spielte sich bei Frau Bednarz untenherum ab,
    was sich dagegen in ihrem Oberstübchen abspielte,
    konnte man nicht nachvollziehen.
    Was sie von sich gab, ließ jedenfalls den Blutdruck
    steigen und den Hals anschwillen.
    Sehr ungesund, Frau Bednarz zu zuhören.

  93. #99 VivaEspaña (20. Mai 2016 00:43)

    Wie heißt „Gute Zeiten, schlechte Zeiten auf Türkisch?

    ALDI auf, ALDI zu!

  94. Noch vor 1 Jahr vor der angeblich alternativlosen Asylflutung mit ausschliesslich jungen , analphabetischen Männern aus arabisch-patriarchalischen Islamgefilden hätte ich mich selbst als ziemlich links beschrieben.
    Da heute „linkssein“ nur noch durch wirres Multi Kulti und oktroyiertes, zwangsverordnetes Diversitäts-Geplärre und dämlich naive Islamophilie gekennzeichnet ist, ist dem nicht mehr so.
    Klassenkampf, soziale Frage(das einstige…linke Motiv)heutzutage??? Wo suchen???)
    Nix.
    Bloss reflexhaftes Anti-Rassismus Geplärre auf Agenda plus Gender Tralala zeichnet sog. „linke“ Positionen heutzutage programmatisch aus.
    Seit Invasionsbeginn am 5. September 2015 lese ich regelmässig PI.
    Und ich befürchte, Westeuropa wird die sogenannten „Flüchtlinge“ nicht überleben.
    -Der Selbstmord Europas-Die Islamisierung schreitet schliesslich voran.

  95. Unfassbar eine Einweisung ins Freibad bekommen diese mit Testosteron geladenen jungen Männer auch noch. Für ihren Stimulus ist ein Freibad gerade richtig. Die sexuellen Übergriffe auf Frauen werden in der bunten Stadt ja verschwiegen.

    Pfaffenhofen (PK): Eine Führung durch das Pfaffenhofener Freibad erhielten zu Beginn der Badesaison zahlreiche junge Asylbewerber. Schwimmmeister Richard Kühn empfing die Schüler von fünf Integrationsklassen der Berufsschule Pfaffenhofen am neu gestalteten Freibad-Eingang.

    Kühn erklärte den Flüchtlingen – darunter überwiegend junge Männer – unter anderem, welches Ticket man braucht und wie der Kassenautomat funktioniert. Aber auch die Regeln zur Kleidung und den Umkleidekabinen bis zu den Schließfächern für Geldbeutel und Handy waren Thema. Kühn wies außerdem auf die Wassertiefen im Becken hin. „So können wir mögliche Schwierigkeiten schon im Vorfeld vermeiden“, erklärte Kühn, „und vor allem können wir etwas für die Sicherheit der jungen Flüchtlinge tun, von denen nur die wenigsten schwimmen können und die sich mancher Gefahren zumeist gar nicht bewusst sind.“

  96. @ #122 Nane (20. Mai 2016 07:41)

    Deutsche eingehegt; islamfromme Muselmännchen diese Gaffer, Voyeure, Grapscher usw. werden auf deutsche Badende, insbesondere Kinder u. Frauen, losgelassen.

    Schwimmmeister Kühn wirft deutsche Kindeer u. Frauen den korangeilen Muselmännchen hin. Pfui, Kühn Verräterschwein!

    🙁

  97. #120 Domestos Kakerlakis (20. Mai 2016 06:44)

    Ein ekelhfter Witz. Vielleicht ist es nicht anständig, dort zu kaufen, weil das Unternehmen unfair ist, aber sich zu schade sein zu wollen, nur weil die Türken auch dort kaufen oder weil es billig ist, ist widerlich und blasiert.

    Wir werden noch lernen müssen, Abfälle zu durchsuchen.

  98. @ #119 Hoffnungsschimmer (20. Mai 2016 06:35)

    Blondine Liane Bedarz, 1974 geb., vor wenigen Jahren nett u. schlank, jetzt fett u. bissig:
    http://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Duesseldorf-diskutiert-Die-neue-Rechte-greift-nach-Mitte-die-Rechtschaffenen-suchen-Gegenargumente-57794

    04 Februar 2016, 10:44
    ‚Vielleicht liegt es auch an Ihnen, Frau Bednarz?‘

    „Selten habe ich einen derartigen Rundumschlag voller Anschuldigungen, Pauschalisierungen und Panikmache lesen dürfen“ wie im FAZ-Beitrag der Juristin Liane Bednarz. Gastkommentar von Dennis Riehle (Humanistische Alternative Bodensee)

    Konstanz (kath.net) Hätte sich hinter dem Autor ein Mann verborgen, wäre ich davon ausgegangen, dass er in diesem Artikel seinen Testosteronspiegel abbauen wollte: Selten habe ich einen derartigen Rundumschlag voller Anschuldigungen, Pauschalisierungen und Panikmache lesen dürfen – der Beitrag „Konservative Christen – Die Radikalen“ der Juristin Liane Bednarz vom 1. Februar 2016 in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ hat es nicht nur in sich. Er ist Ausdruck tiefgehenden Populismus‘ – also dessen, was die selbsternannte Kennerin der Szene um AfD und die „Neue Rechte“ auch in einem weiteren Interview mit „t-online“ eigentlich so umfassend leidenschaftlich zu kritisieren versuchte…
    http://www.kath.net/news/53846

  99. Mazyek und Konsorten sind Diejenigen, die dass Verhindern der Integration mit verschuldet haben.

    Diese Islam Funktionäre sind fremdgesteuert und wollen noch lange nicht das, was wir unter Integration und vernünftiges Miteinander verstehen.

    Das Einzige wo er großartig und fern jeder Realität ist: Forderungen stellen, (wer fordert sollte auch Gegenleistungen erbringen, was aber nicht passiert).

    Mazyek fordert für sein Klientel mehr Toleranz und Entgegekommen in unserer Gesellschaft, wozu man dazu sagen muss, dass die Toleranzforderung von Mazyek sehr einseitig ausgeprägt sind, da von muslimischer Seite die Intoleranz gegen unsere Gesellschaft sehr ausgeprägt ist und auch dementsprechend ausgelebt wird.

    TOLERANZ IST KEINE EINBAHNSTRASSE!

  100. „Derb im Austeilen, dann wieder mimosenhaft jammernd und beleidigt.“

    Schon einmal einen Mo gehört, der nicht nicht recht hatte und sonst jammerte und beleidigt war.

    Alice Weidel hat Merkels Lieblings-Mohammedaner die Schranken gezeigt. Mazyeks Islam gehört zu Merkel, aber nicht zu Deutschland.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/portraets-personalien/merkels-islam-aeusserung-wird-von-fast-allen-unterstuetzt-13370419/gauck-mazyek-merkel-und-13370475.html

    MERKEL MUSS WEG!

  101. #121 Euroshima (20. Mai 2016 06:58)

    Klassenkampf, soziale Frage(das einstige…linke Motiv)heutzutage??? Wo suchen???)

    Das läuft heutzutage auf Hochtouren. Das Problem ist, dass viele nicht hinter die Worte blicken. „Soziale Gerechtigkeit“ bedeutet eben nicht, dass alle ähnlich viel sondern alle ähnlich wenig haben sollen. Hartz IV ist exakt das was aus dem Wort soziale Gerechtigkeit hervorgegangen ist. DAS ist linke soziale Gerechtigkeit.
    Aus diesem Grund läuft der „Klassenkampf“ ja auch auf Hochtouren. Die Verteuerung der Energie ist nur einer der linksgrünen Punkte, die den Mittelstand schwächen sollen, denn Mittelständlern geht es eben nicht so schlecht wie Hartz IV-Empfängern. Noch nicht. Daran arbeiten die Linksgrünen aber permanent. Für diesen Zweck werden hier auch abermillionen Invasoren reingeschleust, die natürlich auch gleich den Hartz IV-Satz bekommen, der wiederum von der Mittelschicht getragen werden muss. Das ist linke soziale Gerechtigkeit.

    Nur rechts ist gut, nur rechts ist richtig.

  102. „und vor allem können wir etwas für die Sicherheit der jungen Flüchtlinge tun, von denen nur die wenigsten schwimmen können und die sich mancher Gefahren zumeist gar nicht bewusst sind.“

    Dieser Irre sollte sich zu allererst um die Sicherheit der ihm anvertrauten Deutschen Mädchen und Frauen kümmern….

    Unglaublich was in Deutschland geschieht …… seid ihr alle verrückt geworden oder lebt ihr fern jeder Realität?

  103. Ich stand gleich zu Beginn der Absage Weidels zwiespältig gegenüber. Jetzt kommen unsere ach so tollen Medien und werfen Weidel vor, sie hätte Angst vor Mazyek. Das ist natürlich Blödsinn, aber ich hätte mir gewünscht, Weidel hätte sich diesem Dialog gestellt, denn nur so lässt sich die Scheinheiligkeit Mazyeks entlarven…

  104. @ #107 Aussteiger (20. Mai 2016 01:50)

    Aiman Mazyek ist ein ganz Ausgekochter u. sehr einflußreich!!!

    Er vertritt die Muslimbruderschaft, wetten?

    Als deutschsprachiger Geburtsmoslem(Mutter die Schwarzwälderin Hildegard, Vater der Syrer Ahmad Mazyek, beides Islamlobbyisten, zusammen machten sie 7 Söhne)

    ist er bei Medien u. Politik beliebt; hier hat er sich geschickt eingeschlichen.

    Vor paar Jahren spielte er im TV-Film „Die Frau des Schläfers“, Hauptrolle Yvonne Catterfield, einen fremdenfeindlichen deutschen Polizisten. Medienberater, Spin-Doctor, IslamLobbyist/-Propagandist, Mime.

    Auch hinter den Kulissen berät/beeinflußt er(gutbezahlt!) TV-Filmemacher, also das deutsche Publikum über den Islam. (Siehe Aiman Mazyek, Wikipedia)

    Längst hat er sich schon bei Merkel, Gabriel u. Gauck, Kardinal Wölki usw. eingeschleimt. So trägt er den Islam in die kleine u. große Politik u. Kirchen hinein.
    http://www.emma.de/artikel/hier-irrt-die-kanzlerin-318501

    Mazyek vertritt mit seinem Verein ZMD e.V. zwar nicht sonderlich viele Moslems in Deutschland, vordergründig,

    aber er hat sehr viel Einfluß auf die deutsche Bildungs- u. Herrschaftsschicht. Dies wollen alle Moslems im In- u. Ausland. Damit dient er allen anderthalb Mrd. Moslems der Welt, der ganzen Umma u. vor allem seinem Mond- u. Kriegsgott Allah mit Zerberus Mohammed.

    Typischer Islam-Missionar, ihm geht es in erster Linie darum, Institutionen der „Ungläubigen“ anzuzapfen, zu unterwandern u. für den Islam einzunehmen.

    +++++++++++++++++

    Schnallt dies denn keiner? Wie oft habe ich es hier schon geschrieben?

    ++++++++++++++++++++++++++

    BUNTES-PASTOR GAUCK ADELTE, SEGNETE,

    IM SEPT. 2015,

    DIE MOSLEMS CEM ÖZDEMIR(den er, wie einen großen deutschen Denker, zitierte)

    u. AIMAN MAZYEK!

    GAUCK: „Hier sehe ich eine besondere Aufgabe für jene Menschen, die schon früher angekommen sind in Deutschland.(Anm.: Wobei Mazyek ja hier geboren ist u. eine deutsche Mutter hat)

    Gerade sie, viele sind heute unter uns, können zu Brückenbauern werden für die neuen Zuwanderungen.

    Ich ermutige Sie, das in Ihren Milieus, bei Ihren Bekannten und Freunden kräftig anzuschieben.

    Ich freue mich darauf, ich sehe Sie hier, Herr Mazyek, wir sehen uns oft(!), und ich weiß, dass Ihnen das auch am Herzen liegt. Wir wollen versuchen, eine gemeinsame Dynamik zu entwickeln auf diesem Gebiet.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    AIMAN MAZYEK, Schüler des bitterbösen Nadeem Elyas, in Mekka geb.

    „Elyas verließ 1964 Saudi-Arabien, studierte in Deutschland Medizin und Islamwissenschaft und praktizierte als Gynäkologe. Er lebt in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen), ist verheiratet und hat vier Kinder…

    Er war in den Jahren von 1994 bis 2006 Vorsitzender des Zentralrats der Muslime e.V. in Deutschland. Er ist sunnitischer Muslim hanafitischer Ausrichtung.

    Er war Generalsekretär der Union Muslimischer Studenten Organisation in Europa und Sprecher des vom Verfassungsschutz beobachteten[1][2] Islamischen Zentrums e.V. Aachen/Bilal Moschee(Moschee der Mazyek-Sippe!),

    ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Islamischer Kooperationsrat in Europa und Partner in Arbeitskreisen und Beiräten, wie dem Islamisch-christlichen Arbeitskreis, dem Interkulturellen Rat oder dem Runden Tisch der Religionen.

    +++Zwischen 1993 und 1996 bildete er seinen späteren Nachfolger Aiman Mazyek in dessen Islamstudien aus+++

    1992 verschaffte[4] Nadeem Elyas dem Islamkonvertiten Christian Ganczarski im Islamischen Zentrum Aachen ein vollfinanziertes Stipendium für sein Koranstudium in Medina, wo Ganczarski Kontakte zur Terrororganisation Al-Qaida knüpfte. Später stand dieser unmittelbar vor dem Attentat auf die Al-Ghriba-Synagoge auf Djerba am 11. April 2002 in Kontakt mit den Terroristen und unterhielt enge Kontakte mit Osama bin Laden[5][6] und den 9/11 Attentätern rund um Mohammed Atta[7] Elyas bestritt auf Anfrage der Welt 2005, dass er Christian Ganczarski kenne.[8]…
    wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas

  105. Weidel hat ja u. a. gesagt, dass Mazyek die „Ungleichheit der Geschlechter“ vertrete (also inhaltlich, die genaue Formulierung müßte ich nachschlagen). Das war ein Grund für die Absage. Schade dass Weidel nun nicht im Gespräch mit Mazyek die Gleichheit der Geschlechter vertreten kann.

  106. @ #134 Maria-Bernhardine (20. Mai 2016 09:18)

    Dem Emma-Artikel stimme ich natürlich nicht vollständig zu, denn

    1.) Es gibt nur einen Islam u. nicht etwa viele
    2.) Natürlich wollen nicht 90% der Muslime Demokratie, hier lügt die zitierte Bertelsmannstudie
    3.) Mouhanad Khorchide ist ein besonders ausgekochter Taqiyya-Meister, Lügner u. Heuchler
    4.) Ich will überhaupt keinen Islam in Deutschland

  107. Mazyek beruft sich immer wieder auf Religionsfreiheit und meint damit: das er machen und fordern kann was er will.

    Wozu man dazu auch erläutern muss, dass vom GG und auch vom Gesetzgeber her, auch dementsprechend Grenzen der Religionsfreiheit gezogen wurden …… und das mit recht.

    Beim Islam ist dieser Zenit schon längst überschritten, da die Unterwanderung dieser Ideologie in unserem demokratischen Staatswesen schon beschädigenden Formen annimmt und der Islam in seiner Politischen Form, gegensätzlich gerichtet ist, zu unserem GG und Gesetzen.

    Der Islam ist nicht nur eine Ideologie sondern der Islam dringt bewußt tief in das politische Geschehen eines Staates ein, um die Menschen zu reglementieren und zu kontrollieren, was ansonsten nur Ideologien und Diktaturen machen.

    Außerdem dürfen Muslime wenn es ihrer Ideologie nützlich erscheint, so lange sie in der Gesellschaft in einer Minderheit sind, diese belügen und sich verstellen, solange es dem Islam von Nutzen ist, ( Taqiyya ).

    Lüge und Täuschung sind feste Bestandteile des islamischen Denkens.

    Daher ist es für Muslime nichts Befremdliches, auch zur Verbreitung des Islams zu diesem Mittel zu greifen und den Islam anders darzustellen, als es der Wahrheit entspricht.

    Die meißt verbreitete Lüge ist folgende:

    „Islam“ heiße „Frieden“. Nun man irrt sich gewaltig. Islam heißt nicht Frieden, sondern Unterwerfung! Aber sie sagen nicht dazu, dass dieses Verständnis von Frieden erst dann einkehren kann, wenn die ganze Welt dem Islam unterworfen ist. Denn in Wahrheit heißt Islam „Unterwerfung“.

    Um zu Mazyek zurück zu kommen:

    Mazyek ist ein typischer Vertreter dieser Ideologie!

    Wobei man bei diesen fremdbestimmten Islam Funktionären sehr vorsichtig sein sollte, auf deren Aussagen und Wahrheitsgehalt.

  108. *Toleranz einer Religion (Ideologie) gegenüber, die ihrerseits nichts, aber auch gar nichts von Toleranz hält, ist politischer Selbstmord auf Raten.
    Henryk M.Broder, Kolumnist und Bestsellerautor

    *Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Kultur*
    Aristoteles, Altgriechischer Philosoph

  109. Richtig so Alice Weidel. Der Grund für die Ablehnung könnte nicht einfacher sein: Islam ist nicht verhandelbar. Und jede Einladung, die aus dem Taqiyya-Lager heuchlerisch daherkommt, dient islamischen Interessen.

    Daher: nein zu jeder Einladung.

  110. Eigentlich fühl ich mich ja zum Männlichen hingezogen- aber für eine Frau wie Frau Weidel würde ich jedes Ufer wechseln. Intelligenz ist sexy und dazu in der Diskussion diese etwas kühle, ganz leicht versnobbte Art- ich liebe das- was für eine tolle Powerfrau, dazu sehr attraktiv. Bedauerlicherweise steht sie auf Frauen, es wird also nichts mit uns. Aber am Fernsehschirm mit Freuden anfeuern tu ich sie weiter.

  111. #141 BenniS (20. Mai 2016 09:57)

    Dann zieht Dich an der Alice aber gerade das Männliche an. Frauke Petry ist weiblicher, zierlich, aber ebenso intelligent usw. – ich steh auf Petry.

  112. Aus dem Artikel…

    Derb im Austeilen, dann wieder mimosenhaft jammernd und beleidigt – stets fordernd und mit der Nazi-Keule um sich dreschend verkörpert er exakt den Gegenpol des empathiefähigen und sozialen Menschentyps, der wünschenswert wäre, um als Vorbild ein Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen zu gestalten.

    Mit Verlaub, ICH will aber nicht mit unterschiedlichen Kulturen ZUSAMMENLEBEN, von denen mir jegliche Erfahrung fehlt, daß ich auch nur eine einzige von ihnen jemals eingeladen hätte in mein Land einzudringen und mich mit ihrer Anwesenheit zu belästigen bereichern!

  113. #51 Paula:

    Da kannste mal sehen, was für einen Quatsch auch die hochverehrte Alice Weidel daherredet, wenn es um den Islam geht. Aus der ahnungslosen Meldung des Revolverblatts „B.Z.“, das ein epd-Gespräch verwurstet hatte, macht Weidel, „der rheinland-pfälzische Justizminister hat gefordert, die Scharia…“ – was? Einzuführen?

    Ich habe die Geschichte damals, 2012, recherchiert, hier ist die Stellungnahme, die ich von der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei bekommen habe:

    Der Staatsminister für Justiz und für Verbraucherschutz, Jochen Hartloff, hat sich in seinem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) zu der Frage geäußert, inwieweit in Deutschland Schiedssprüche bei Gruppen mit muslimischem Hintergrund zu dulden wären oder nicht. Bei dem Gespräch hat er die zurzeit geltende Rechtslage wiedergegeben, die ermöglicht, dass außergerichtliche Vereinbarungen getroffen werden können, wenn sie dem Rechtsfrieden dienen. Hierbei sind rechtstaatliche Grundsätze natürlich immer zu wahren. Es gibt keinen Vorstoß aus Rheinland-Pfalz, diesbezüglich rechtliche Rahmen¬bedingungen zu verändern, noch ist ein solcher Vorstoß für die Zukunft vorgesehen. Schon gar nicht hat Staatsminister Hartloff Scharia-Richtern oder dem Scharia-Recht das Wort geredet.

    Und das ist völlig korrekt. In gewissen zivilen Angelegenheiten gilt auch in Deutschland die Rechtsprechung des Heimatlandes der Betreffenden, das ist Internationales Privatrecht, also wird bei Scheidungsfällen oder in Erbrechtsfällen bei Ägyptern nach ägyptischem Recht, bei Iranern nach iranischem Recht geurteilt. So ist das nunmal. Andere Presseerzeugnisse haben die ahnungslose „B.Z.“-Meldung abgeschrieben, so dass der Quatsch, wie üblich, bundesweite Verbreitung fand.

  114. #144 Heta (20. Mai 2016 10:32)

    In gewissen zivilen Angelegenheiten gilt auch in Deutschland die Rechtsprechung des Heimatlandes der Betreffenden, das ist Internationales Privatrecht, also wird bei Scheidungsfällen oder in Erbrechtsfällen bei Ägyptern nach ägyptischem Recht, bei Iranern nach iranischem Recht geurteilt.

    Das kann ich natürlich auch nur verurteilen, aber es geht wohl eher um (nur Beispielhaft) solche Urteile:

    Kultureller Rabatt für „Ehrenmord“

    Ein Deutsch-Afghane, der seine schwangere Ex-Freundin hinterrücks erstochen hat, bekommt eine Art Rabatt. Er habe sich „aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden“, sagen die Richter.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/empoerung-ueber-urteil-kultureller-rabatt-fuer-ehrenmord-12863670.html

    Ein „kultureller Rabatt“ für Mord (!) weil eben dieser Mord im islamischen Land nach der Sharia kein Mord ist.

    Wie das mit den von Ihnen zitierten Worte des Jochen Hartloff

    Hierbei sind rechtstaatliche Grundsätze natürlich immer zu wahren.

    zusammenpasst erschließt sich nich.

  115. #85 Der boese Wolf:

    Auf Phoenix erklären gerade die Erklärbaren, warum die „Rechtspopulisten“ so erfolgreich sind. Grööööhl. Realsatire pur!

    Was war denn daran satirisch? Weimer und Patzelt haben der Dame Bednarz erklärt, wie Demokratie geht, fand ich voll in Ordnung:

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1105399

    Sehr gut im Übrigen, dass Phoenix Anke Plättner wieder hervorgeholt und Pinar Atalay als Moderatorin abgeschafft hat, jetzt fehlt noch Gaby Dietzen und die altbewährte Runde wäre wieder komplett.

  116. Frau Weidel verkörpert so ziemlich alle Attitüden, die dem ebenso feisten wie dreisten Mazyek fehlen – sie ist attraktiv, sympathisch und eloquent.
    Weiter so,AfD!!!

  117. #9 spencer (19. Mai 2016 22:31)
    „Was ich nicht verstehe ist, warum die Moslems diesen verbrannten Typen, der mittlerweile die Unglaubwürdigkeit in Person ist, immer noch an vorderster Front haben“

    Ich glaube, die Tatsache seiner FDP-Mitgliedschaft (derzeit ruhend oder so, aber egal) beschreibt ihn besser als sein Museltum. Der Mann hat die Seriosität eines FDPlers, und danach vielleicht die Seriosität eines „Medienberaters“, und seine Religion kommt erst als Drittes. Sein Zentralrat vertritt nur einen kleinen Teil der Mohammedaner in Deutschland, es ist ihm aber gelungen, sich zum Sprecher von allen hochzusterilisieren. Dass der Mann sich vor jede Kamera schmeißt, heißt nicht, dass die Moslems ihn „an vorderster Front haben“. (Und dass die Bundesregierung auf ihn reinfällt, bzw dass er in deren absurde Vorstellungen von Gesellschaft passt, legitimiert ihn schon gar nicht.)

    +++++

    #3 rock (19. Mai 2016 22:21)
    „er duerfte einer der ersten sein, die D zu verlassen haben, wenn AfD eine Mehrheitsregierung bildet“

    Dies dagegen finde ich nicht in Ordnung. Auch FDP-Mitglieder sind ggfls gleichberechtigte deutsche Staatsbürger. Kriminelle Ausländer gehören abgeschoben, und ausländische Dauerbezieher von Sozialhilfe auch, aber Herr Mazyek ist weder im engeren Sinne kriminell noch ein Dauerbezieher von Sozialhilfe, und ein Ausländer ist er auch nicht. Er ist in Deutschland geboren, und seine Mutter ist zweifelsfrei Deutsche. Nicht nur nach meinen Kriterien, sondern nach euren.

    Dass er mir auf den Sack geht, beraubt ihn nicht seiner Bürgerrechte.

  118. #145 Bunte Republik Dissident:

    Skandalöse Gerichtsurteile wie das von Ihnen zitierte stehen auf einem ganz anderen Blatt. Manchmal kam mir schon der Gedanke, dass nur ein Mensch, der konkret bedroht wird, derart hirnrissige Urteile fällen kann. Und ich bin nicht die Einzige, die solche Gedanken hat, konnte ich in Heinz Buschkowskys Buch „Die andere Gesellschaft“ lesen (S. 248), Buschkowsky berichtete über eine Tagung von Justiz- und Polizeiangehörigen:

    Bei dieser Tagung wurde völlig unverhohlen und coram publico vor den etwa 150 bis 200 Teilnehmern darüber referiert, dass natürlich auch Richter nicht frei von Angst und Sorge um sich und ihre Familie sind. Die Bedrohung und Erpressbarkeit von Richtern ist Realität, anders wären verschiedene Verhaltensweisen und Urteile nicht zu begreifen, lautete das schlichte, fast schon resignierte Resümee.

    Es hätte ihn „fast vom Stuhl gerissen“, schreibt Buschkowsky, mehr als einmal hätte er in den letzten Jahren gedacht, „auf einem anderen Stern zu leben, wenn ich von empathisch-mitfühlenden Urteilen oder beeindruckend komfortablen Haftbedingungen für Täter hörte. Waren das etwa solche Fälle?“

  119. #51 Paula::

    Nebenbei: Die „Pro und Contra“-Diskussion mit Alice Weidel stammt vom österreichischen Privatsender „Puls 4“, ein Unternehmen der deutschen ProSiebenSat.1 Media SE. Warum sind sie nicht mehr imstande, derartiges im eigenen Land zu veranstalten? Wie wär’s, den „Talk im Turm“ von Sat.1 wiederzubeleben, moderiert von, sagen wir mal, Stefan Aust?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Puls_4

    Die ganze „Puls 4“-Diskussion zum Thema „Rechtspopulisten auf Erfolgskurs“:

    https://www.youtube.com/watch?v=y_vVvrIMZtw

  120. #104 Smile (20. Mai 2016 01:22)

    Habs mir grad angesehen. Stelle fest: Maas hat die Challenge nicht angenommen? (Kein Video zu finden…) ==> Feigling!

    ——————————–

    Nun ja, das will ich dem Maas jetzt mal nachsehen; denn der wäre ja mangals Masse dabei möglicherweise auf der Stelle gefroren. Mazyek ist ja nun recht gut isoliert; wenn wie gesagt kein extremer Bauch erkennbar ist.

  121. Das wurde ja auch mal Zeit, dass Herrn Mazyek die Meinung gegeigt wird. Und dann noch von einer Frau, die blitzgescheit und eloquent ist. Da kommt er nicht mit. Hihi, haha 🙂 Und das ist erst der Anfang.

  122. #150 Heta (20. Mai 2016 11:20)
    #145 Bunte Republik Dissident:

    Skandalöse Gerichtsurteile wie das von Ihnen zitierte stehen auf einem ganz anderen Blatt. Manchmal kam mir schon der Gedanke, dass nur ein Mensch, der konkret bedroht wird, derart hirnrissige Urteile fällen kann.

    Für mich stehen die alle auf dem gleichen Blatt. Das durchaus unterschiedliche Motivationen dahinter stehen können, ein solches für einen Rechtsstaat verheerendes Urteil „im Namen des Volkes“ zu sprechen ist der Punkt.
    Es könnte ja auch sein, dass die Politik die Vorgaben gemacht hat. Es kann auch sein der Richter ist ein heimlicher Moslem, es kann auch sein er wird bedroht. Vieles ist denkbar. Das zu ergründen macht aber keinen Sinn.
    Skandalurteile, die sich erheblich von der üblichen deutschen Rechtsprechung in ähnlichen Fällen unterscheidet, müssen verhindert werden.
    Jede (Recht)sprechung, die sich an der Sharia orientiert sind Skandalurteile.

  123. #4 Schlaf war gestern
    Sollte er mal Deutschland verlassen wollen……….ich spendiere 1000.-Eu´s für ´ne Party.

    —-
    Und ich werde mich auf den Markplatz stellen und laut und gefühlvoll singen:
    „Der Hahn ist tot, der Hahn ist tot…“

    Dazu werden ich schweinchenrosane Taschentücher verteilen für die Tränen der Trauergemeinde.

    :mrgreen:

  124. Wie gesagt durch die Einlassungen von Weidel liegt die Latte für Petry jetzt hoch. Nur ist mir nicht klar woher man weiß, dass der Mazyek jetzt nach den Einlassungen von Weidel in Erklärungsnot ist. Er hat sich doch noch gar nicht geäußert. Oder? Wir müssen jetzt abwarten was Petry ihm abringt.

    Natürlich wird folgendes Kuriosum sich ergeben. Mazyek wird weitgehend zum Emanzipations-Womanizer und Frauenrechtler mutieren. Das ist leicht, jeder im Westen weiß wie man das macht, auch ein Moslem.
    Das wird der Mazyek mit Taquiyya schon hinkriegen.
    Schwieriger wäre es mutig die Position zu vertreten, dass die Geschlechter nicht gleich sind.

  125. #157 INGRES

    Also schwierig wäre das nur in dem Sinne, dass man seinen Kopf riskiert, ansonsten ist das natürlich simpel.

  126. Ich war dieses Jahr bei einer Wahlkampfveranstaltung in einem Saal wo Alice Weidel und Petri gesprochen haben. Die gute Frau Weidel war in meinen Augen keine super Rednerin. Darum halte ich diese für rhetorisch zu schwach gegen einen Taquia Medienerfahrenen gegenzuquatschen. Die Frau Petri hat das Zeug den klein zu reden.

  127. #154 Bunte Republik Dissident:

    Es kann auch sein der Richter ist ein heimlicher Moslem, es kann auch sein er wird bedroht. Vieles ist denkbar. Das zu ergründen macht aber keinen Sinn.

    Macht keinen Sinn? Aus erster Hand zu erfahren, dass es konkrete Drohungen gegen Richter gibt, die Androhung körperlicher Gewalt? In Frankfurt gab es schon vor Jahren Gerüchte, dass Richter von türkischen Familien bedroht werden. Wie es aussieht, wenn ganze Sippschaften anrücken und alles kurz und klein schlagen, davon können auch andere Berufsgruppen ein Lied singen, Klinikärzte zum Beispiel, Polizisten.

  128. Wenn ich mir den Mazyek (warum muss ich bei dem Namen immer an Hosenmatz denken?) so ansehe, frage ich mich immer, ob der denn nicht schon sein Schweineschlachtgewicht erreicht hat. Gäbe einen guten Speck, lach!
    Satire Ende.

  129. #159 RS_999 (20. Mai 2016 13:46)
    Ich war dieses Jahr bei einer Wahlkampfveranstaltung in einem Saal wo Alice Weidel und Petri gesprochen haben. Die gute Frau Weidel war in meinen Augen keine super Rednerin.

    .————————————–

    Das ist so, da muß ich nicht zu einer Rede von ihr gehen. Sie ist sehr ruhig, aber sie führt Gedanken nicht aus. Daher ist sie meine ich, nicht für Führungsaufgaben geeignet. Petry ist dagegen ziemlich gut; wenn auch keine mitreißende Rednerin. Das ist halt Höcke.
    Aber Petry ist gut beim Talken,ich sehe momenatn keinen der besser ist (momentan nicht, auch Höcke nicht).
    Wie gut muß sie noch zeigen. Ich gebe da keine Prognose ab. Denn ich halte nichts von unterwürfigen Vorschüssen wie Eloquenz und so. Was zählt ist auf’m Platz wußte schon Wolfgang Paul von Borussia Dortmund.

  130. Also @Heta hat natürlich Recht. Es ist natürlich ein Unterschied, ob die Scharia explizit angewandt wird oder ob der Zeitgeist lasche Urteile spricht. Eien weitere Möglichkeit ist die explizite Erwähnung von kulturellem Verständnis Aber auch das ist keine Scharia.
    Verstehe nicht, wieso man Unterschiede verwischen will. Nur Unterschiede machen die Welt wahrnehmbar.

  131. #160 Heta (20. Mai 2016 14:03)
    #154 Bunte Republik Dissident:

    Macht keinen Sinn? Aus erster Hand zu erfahren, dass es konkrete Drohungen gegen Richter gibt, die Androhung körperlicher Gewalt?

    Nein, denn auch hier kann natürlich der bedrohte Richter lügen (weil er trotzdem Angst hat oder selber Moslem ist)

    Sinnvoll wäre dann eine Verlegung der Verhandlung ins nicht-öffentliche, Richter die besonders geschützt sind und ohne ihren Namen dann die beanstandeten Urteile neu bearbeiten. Das ginge sogar ohne Namen der Angeklagten. So wäre gewährleistet, dass ein Recht für alle gleichermaßen gesprochen würde. Nix Moslembonus, nix „Hasszuschlag“ für Deutsche

  132. Erdogan der Menschenhändler mit seinen andauernden brechen von Menschenrechten, und dazu Merkel,die ja auch Spezialistin von Rechtsbrüchen ist und sich beide ebenbürtig ergänzen.

    Da haben sich zwei gefunden, ( Erdogan der Irre vom Bosborus/ Merkel die Irre aus Berlin ) die sich gegenseitig das Wasser reichen können und sich in ihrer Moraleinstellung sehr ähnlich sind. Die bekannt sind, dass sie durch ihre Eigeninitiative, Mitverursacher und Förderer der Flüchtlingsflutung in der Türkei, so wie auch nach Deutschland sind.

    Erdogan hat durch seine hinterlistige und manipulierte Politik, selber dafür gesorgt, dass so viele Flüchtlinge in seinem Land kamen, um diese als Faustpfand gegenüber Europa zu benutzen.

    Unsere naiven Politiker lassen sich von solch von einem Dummkopf erpressen und Merkel die Hauptinitiatorin macht diesen Wahnsinn auch noch mit.

    Wer zahlt wieder dieses unverantwortliche Fehlverhalten der Politiker; die Menschen die in Deutschland tüchtig Arbeiten und bewusst arm gehalten werden, damit man sie weiter alimentieren kann und abhängig macht.

    Von wegen Deutschland ist reich, ( was wieder eine „Lüge ist, DEUTSCHLAND HAT 8 BILLIONEN EURO SCHULDEN“ ) Deutschland ist reich an Schulden und Millionen Arbeitslosen und armen Menschen, im besonderen müssen Kinder unter der Merkel Politik leiden, ( jedes 5. Kind in Deutschland lebt an der Armutsgrenze ).

    Das ist der Merkel Staat!

    Darum muss Merkel und ihre unverantwortlichen Abnickern und Jasagern abgewählt werden und zwar sehr schnell.

    Die nächste Politiker Lüge, dass die Türkei kulturell zu Europa gehört, stimmt hinten und vorne nicht.
    Geographisch ist die Türkei mit einem Bruchteil seines Land zu Europa zugehörig!

    Der überwiegende Teil des Landes gehört zu Asien.
    Wenn es den Politikern passt, gehören die Fidschi Inseln demnächst auch noch zu Europa!

    Man sollte unseren Politiker noch einmal Geographie Unterricht zukommen lassen.

    Die Osmanen und ihre Nachfolger, die Türken, sind halt in den letzten Jahrhunderten in Europa, negativ durch Gewalt, Kriege und Unterdrückung aufgefallen.

    Ansonsten gibt es keine Gemeinsamkeiten!

    Am genannten sind die Türken jetzt wieder am arbeiten, durch Unterwanderung ihrer Ideologie in Europa und unseren naiven Politiker registrieren das nicht oder sie wollen es aus mittlerweile bekannten Gründen bewusst nicht sehen (UMVOLKUNG).

    Wer die Altparteien ohne Alternativen und ohne moderne Ideen wählt, spaltet unsere Gesellschaft!
    Ihre politischen Handlungen sind zum überwiegenden Teil geprägt, die eigene Bevölkerung Schaden zuzufügen.
    Darum wählt man die AfD, die unserer Gesellschaft Alternativen bietet und einen politischen Neuanfang und daraus resultierend geschieht dies für eine bessere Zukunft unseres Landes.

    Mit mehr Bürgerrechten, wie Volksabstimmungen, Bürgerbefragungen und verantwortliche Mitbeteiligungen an politischen Entscheidungen, was die Altparteien ja fürchten, da sie die Bevölkerung dafür für zu dumm halten.
    Machen wir endgültig Schluss mit der moralisch verwerflichen und geistig dekadenten Politikerkaste in Deutschland, die unser Land ruinieren werden.

    Die AfD setzt sich dafür ein, dass Deutsche Staatsbürger wieder Stolz sein können auf ihr Land und sich nicht nach über 70Jahren, vor Selbstvorwürfen und Masochismus peinigen müssen, wie es die geistig verwirrten Altparteien immer wieder wollen.

    Deutschland ist ein erfolgreiches und hervorragendes Land, mit der Kultur und Werte dieses Landes, mit ihren tüchtigen Firmen und Mitarbeiter, worauf die Menschen Stolz sein können und sich nicht dafür zu schämen brauchen.

    Wer wie nachweisbar die Unfähigkeit der Altparteíen wählt, entscheidet sich für Rückschritt, Stillstand und für die Zerstörung unserer Kultur und Werte und für den Austausch unserer Bevölkerung.

    Durch die Flutung von sogenannten Flüchtlingen, die unser Land durch ihre Invasion destabilisieren wollen, geschieht dies mit Unterstützung unserer Politdekadenz.

    Das nennt man dann, moderne Kriegsführung der eigenen Politiker, gegen sein eigenes Land seiner Bevölkerung. Flüchtlinge werden als Mittel zum Zweck, Waffe und Ware benutzt! Daran erkennt man mit was für moralisch verkommenen Politiker wir es zu tuen haben.

    Die verkrusteten Altparteien sind sich einig darin, dass sie aus Deutschland ein anderes Land machen wollen.

    Schaltet endlich euer Gehirn ein, öffnet die Augen und Ohren, seht was in eurer Umgebung tagtäglich abartiges geschieht, durch sogenannte Flüchtlinge und Migranten, die angeblich unser Land bereichern sollen und entscheidet euch für eine bessere Zukunft für Deutschland und deren Einwohner und wählt den Wahnsinn der in unserem Land geschieht ab.

    WÄHLT AfD!

  133. Frauke Petry sollte es Alice Weidel gleichtun und die Einladung ausschlagen. Es kommt nichts dabei heraus. Anders wäre es, würden Höcke, Gauland und Meuthen mit von der Partie sein.

  134. Talkshow-Profi Mazyek ??? So wichtig ist der auch nicht, er vertritt 15.000 Moslems. Daher verstehe ich nicht, warum der überall eingeladen wird um seinen Senf dazuzugeben.
    NTV:
    „Frau Weidel hält einige Aussagen von Herrn Mazyek für nicht tragbar“, bestätigte ein Parteisprecher auf n-tv.de Nachfrage – dazu gehört offenbar auch der jüngste NSDAP-Vergleich des Zentralratsvorsitzenden. Parteichefin Frauke Petry sei bereits am Montag informiert worden. In einem Brief, aus dem die „Bild“-Zeitung zitiert, wird Weidel deutlicher. Mazyeks Einladung sei schlichtweg „scheinheilig“ gewesen.

    Ich frage:
    Was bildet der sich eigentlich ein ???

  135. Scharia in Deutschland?

    Prof. Rohe [Jurist und Islamwissenschaftler] warnt vor islamischer Paralleljustiz

    „Alle Arten von Straftaten wie Fälle häuslicher Gewalt werden ausschließlich nach deutschem Recht behandelt.“ Wenn es aber um die private Lebensführung von Einwanderern geht, gilt das Internationale Privatrecht, nach dem etwa bei Scheidungsfällen oder in Erbrechtsfällen bei Ägyptern nach ägyptischem Recht, bei Iranern nach iranischem Recht geurteilt wird. „In Gestalt dieser Rechtsordnungen kommt dann auch die Scharia ins Spiel“, sagt Rohe.

    Rohe betont, die deutsche Rechtsordnung billige grundsätzlich Eheverträge, in denen Ehefrauen nach islam-rechtlichen Vorstellungen eine Brautgabe versprochen wird oder Wirtschaftsverträge, die Zinszahlungen vermeiden wollen. Die Scharia könne angewandt werden, wenn das Ergebnis für den deutschen Staat erträglich sei, meint Rohe.

    Zugleich sieht er in dieser Form der Rechtsprechung auch ein Mittel, einer islamischen Paralleljustiz vorzubeugen. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht Parallelstrukturen bekommen“, sagt der Gründungsdirektor des Zentrums für Islam und Recht in Europa an der Universität Erlangen.

    So könne Vertrauen in den Rechtsstaat bei manchen Migranten dadurch gestärkt werden, dass man ihre kulturellen Kontexte berücksichtigt und die Grundlagen europäischer Rechtsordnungen erklärt, ist sich Rohe sicher. „Vernünftige Vergleiche gibt es nur, wenn man mit den Leuten in ihrer Sprache spricht.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13845521/Scharia-haelt-Einzug-in-deutsche-Gerichtssaele.html

    Islamische Paralleljustiz in Deutschland

    Auszug aus einem Interview mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Verfassungsgerichtshofes NRW, Bertrams:

    “Warum beschäftigt sich der Deutsche Juristentag in dieser Woche eigens mit der Anwendung der Scharia in Deutschland?

    Es geht um eine an der Scharia orientierte Paralleljustiz, die in Großstädten wie Berlin, Bremen und anderen immer mehr zum Problem wird. Dort sind Parallelgesellschaften entstanden, wo Imame und muslimische „Friedensrichter“ bei Rechtsstreitigkeiten aller Art nach dem Motto verfahren, „wir regeln das unter uns“, und so das deutsche Rechtssystem aushebeln oder komplett ignorieren.

    Eine außergerichtliche Konfliktregelung gibt es doch auch im deutschen Recht.

    Gegen eine Schlichtung unter Muslimen oder einen Täter-Opfer-Ausgleich mit finanzieller Kompensation bei kleinen, alltäglichen Streitigkeiten ist nichts einzuwenden. Paralleljustiz im engeren Sinn meint aber die Anwendung der Scharia insbesondere in familienrechtlichen Streitigkeiten und im Strafrecht. Das führt zu einer inakzeptablen Selbstjustiz, bei der Friedensrichter „von Gottes Gnaden“ die Gebote Allahs an die Stelle des staatlichen Rechts setzen. Das hat schlimme Folgen besonders für Frauen.“

    http://www.berliner-zeitung.de/interview-zur-islamismus-debatte-die-scharia-hebelt-das-deutsche-recht-aus-439050

  136. Alice Weidel hat in allen Punkten richtig gehandelt, als sie dem Chef des selbsternannten „Zentralrates der Muslime“ ihre Ablehnung des „Gesprächstangebotes“ hat zukommen lassen. Ich wünschte, auch Frau Petry hätte so entschieden.

    Abgesehen von der hier immer wieder aufgeworfenen Frage der „Verstellung“, zu der unbedingt auch der Wille dieser Herrschaften um Mazyek und Mittäter gehört, die AfD öffentlich vorzuführen, ist bereits im Vorfeld klar geworden, daß Mazyeks Haßtiraden, üblen Nachreden und Beleidigungen gegen die AfD, die er bekanntlich mit der „NSDAP“ gleichsetzte, eine jede Möglichkeit einer offenen Diskussion, die ja nie anders als in gegenseitigen menschlichem Respekt und damit auf Augenhöhe erfolgen kann, im Grunde ein Recht auf einen solchen Austausch selbst verbaut haben.

    Weshalb Frauke Petry sich nun auf dessen „Einladung“ trotzdem und gegen jede Vernunft (meine ich) eingelassen hat, ohne zumindest eine Entschuldigung von seiten des sauberen Herrn Mazyek für seine (überdies den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllenden) Haßparolen zu fordern, entzieht sich meinem Verständnis. Alice Weidel ist da ein ganz anderes Kaliber, das passend ist für solche Menschen, wie die vom Schlage Mazyeks es nun einmal leider sind.

  137. #160 Heta (20. Mai 2016 14:03)

    #154 Bunte Republik Dissident:

    Es kann auch sein der Richter ist ein heimlicher Moslem, es kann auch sein er wird bedroht. Vieles ist denkbar. Das zu ergründen macht aber keinen Sinn.
    <blockquote
    Macht keinen Sinn? Aus erster Hand zu erfahren, dass es konkrete Drohungen gegen Richter gibt, die Androhung körperlicher Gewalt? In Frankfurt gab es schon vor Jahren Gerüchte, dass Richter von türkischen Familien bedroht werden.

    Gerüchte? In Berlin ist es fast an der Tagesordnung, dass Richter und Staatsanwälte entsprechende „Botschaften“ von arabischen Clans usw. erhalten.

    Ein Staatsanwalt in Köln, der gegen die organisierte Kriminalität an den berüchtigten Kölner Ringen ermittelte, musste samt Familie jahrelang unter Polizeischutz leben, war irgendwann mit den Nerven komplett am Ende, die Familie ist dann soweit ich weiß in die USA ausgewandert. Das Schicksal dieses Mannes dürfte einer der Gründe dafür sein, dass in Köln so soft mit solchen Straftätern umgegangen wird. Die haben dieses Beispiel alle noch gut in Erinnerung. Was aber auch bedeutet: Die Täter wissen, dass sie damit durchkommen.

  138. #128 Bunte Republik Dissident   (20. Mai 2016 08:28)  

    Zustimmung!
    Kandidat Frohnmaier durfte sich jedenfalls am 13. 03 . über meine Stimme freuen…
    Wie anegedeutet…
    So darf es nicht weitergehen..
    (Allerdings was bringt das in einer „Postdemokratie“ von Merkels Gnaden)
    Immerhin 13 Prozent für Afd BW!

  139. #171 Paula (21. Mai 2016 00:10)

    Gerüchte? In Berlin ist es fast an der Tagesordnung, dass Richter und Staatsanwälte entsprechende „Botschaften“ von arabischen Clans usw. erhalten.

    Ein Staatsanwalt in Köln, der gegen die organisierte Kriminalität an den berüchtigten Kölner Ringen ermittelte, musste samt Familie jahrelang unter Polizeischutz leben, war irgendwann mit den Nerven komplett am Ende, die Familie ist dann soweit ich weiß in die USA ausgewandert.

    Der wohl bekannteste Fall ist jedoch dieser hier:

    Dokumentation
    zum Fall Kirsten Heisig

    http://www.kirsten-heisig.info/

    Deshalb ja auch mein Ansatz gesprochene Urteile, die sich erheblich von ähnlich gelagerten Urteilen abheben durch eine Gruppe von anonymen Richtern erneut prüfen zu lassen. Mit genug Willen dürfte das auch realisierbar sein. Dann gehen die Drohungen ins Leere. So wie es derzeit läuft geht es jedenfalls nicht.

Comments are closed.