niklas_mamaBei der Trauerfeier für den nur 17 Jahre alt gewordenen Niklas P. in Bad Godesberg zeigte sich wiedermal das hässliche Gesicht dessen, was „Kampf gegen Rechts“ genannt wird. Die Gegendemonstranten demonstrierten nicht gegen die Täter, sondern gegen diejenigen, die den Mord an Niklas P. instrumentalisieren könnten. Die Perverse ist das aktive Schweigen des Landes, der Regierung, der Medien und der Gesellschaft, die wie aufgezogene Puppen nur eins kennen: Bei jeder Gewalttat von Migranten singen sie ihr Hohelied auf ihre eigene mutige Bekämpfung von rechtem Rassismus. Den wittern sie hinter jedem Busch, nur nicht in ihrem eigenen Kopf. So wird die eigentliche Straftat, um die es geht, nämlich das Erschlagen des 17-jährigen Niklas P. zur Nebensache. (Die ganze sehr gute Aufarbeitung dieses Falles bei Bettina Röhl-Direkt, auch lesenswert der Kommentar von Pierre Aronnax)

image_pdfimage_print

 

209 KOMMENTARE

  1. Gerade wurde bei n-tv und bei n24 die Pressekonverenz live übertragen.

    Bei dem Täter handelt sich um einen in Italien geborenen „Mann“ mit afrikanischen oder nordafrikanischen Migrationshintergrund.

    Die ermitteltend Polizeibeamten wollten auf keinem Fall bekanntgeben dass es sich wahrscheinlich um einen Moslems handelt.

    Das Opfer wurde vom „Mann“ mit nichtigen Grund auf die Schläfe geschlagen. Nikals P. ist dann bewußtlos auf den Boden gesunken.

    Der „Mann“ mit Migrationshintergrund ist dann zeitverzögert zurückgekommen und hat Niklas mit einem Fußtritt getötet.

    Mulit-Kulti tötet!

    🙂

    🙂

  2. Hat da nicht etwa Claudia Rotz mitgetreten und mitgetötet?

    Fragen über Fragen!

    🙂

  3. So war es auch vor drei Jahren in Kirchweyhe!

    Daniel S. und Niklas P. sind Opfer des Multikuluralismus!

    Sie starben, weil unverantwortliche Politiker dieses Land in einen Drittweltstaat verwandeln.

    Die Jungen werden erschlagen, die Mädchen vergewaltigt, in Köln oder auf dem „Karneval der Kulturen“ in Berlin.

    Und was machen Politiker, Medien und linksgrüne Antifa?

    Sie schweigen und bekämpfen Regimekritiker, sie morden daher mit!

    https://pbs.twimg.com/media/Cbw3NlsWAAQbPTG.jpg

  4. Der unnoetige, unprovizierte Tod von Niklas P. ist eine Tragoedie an sich,

    die Reaktion des Staates, aller Bundestagsparteien des Kartells Merkel DDR2 eine andere.

    Statt wie es im Grundgesetz steht, Schaden vom Deutschen Volke abzuhalten,

    machen sie seit Jahren bewusst eine Politik gegen die Interessen der eigenen, steuerzahlenden Bevoelkerung,

    waehrend sie bei den „Musterzuwanderern“ in die Sozialsysteme, dauerhaft auf Roten Teppich machen.

  5. […]Die Gegendemonstranten demonstrierten nicht gegen die Täter, sondern gegen diejenigen, die den Mord an Niklas P. instrumentalisieren könnten.[…]

    Das who is who des staatlich alimentierten linken Jetsets wurde in Reisebussen angekarrt und ihre Schlägerbanden dürften auch nicht weit gewesen sein.

  6. In Bonn wird jetzt ein „Runder Tisch gegen Gewalt“ gegründet. Endlich gibt es in Bonn keine Gewalt mehr.

  7. Ein wie immer gut argumentierter und schlüssig aufgebauter Artikel von Fr. Röhl. Sehr zu Empfehlen!

  8. Man stelle sich mal vor ein paar blonde und blauäugige deutsche Jugendliche hätten einen Asylant oder gar eine Kopftuchtussi zu Tode getreten.

    Da hätten wir in Bonn jetzt schon die zwanzigste stalinistisch organisierte Demo gegen Rechts. Liveübertragungen des staatlichen Lügenfunks von Tatort, Empörungsorgasmen von Claudia Roth, Brennpunkte auf allen Kanälen und Sondersitzungen des deutschen Bundestages.

    Da das Opfer aber nur ein Bio-Deutscher ist, wird kein Müntefering kommen um weiße Rosen niederlegen und es wird auch kein Pack-Gabriel vor Ort erscheinen, der seine Abscheu diesem Verbrechen gegenüber zum Ausdruck bringt.

    Deshalb muss dieser unhaltbare Zustand in Deutschland sofort beendet werden und die Blockparteien-Politiker, die so etwas zulassen, aus dem Land gejagt werden.

    🙂

  9. Und nun die nächste Lachnummer als Folge des Godesberger Pogroms:

    Der Stuhlkreis!

    http://www.derwesten.de/panorama/verdaechtiger-im-fall-niklas-war-der-polizei-schon-bekannt-id11836864.html#plx1506427915

    Inzwischen beschäftigt der brutale Überfall auf Niklas auch die Politik. Der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) kündigte einen „Runden Tisch gegen Gewalt“ an, zu dem Kirchen, Polizei, städtische Ämter und Stabsstellen eingeladen werden sollen. Ziel sei es, präventiv auf Jugendliche einzuwirken – und gewaltsame Angriffe zu verhindern.

  10. #9 Eurabier (18. Mai 2016 15:44)
    #7 Das_Sanfte_Lamm (18. Mai 2016 15:43)
    Antifa mordet mit.
    ++++
    Claudia Roth und die islamische Kuffnucken-Kanzlerin auch!

  11. Es wohnen doch PI-Leser im Raum Bonn.
    Ein privater Bericht von der Beerdigung wäre schön.
    Die Medien haben jede Glaubwürdigkeit verloren.

  12. Laut Pressekonferenz der Polizei, vor wenigen Minuten auf N-TV und N24, soll es sich bei dem Haupttäter angeblich um einen „italienischen Staatsbürger“ handeln.

    Hallo…? Der Mörder von Niklas mag vielleicht einen italienischen Pass gehabt haben (falls das keine glatte Lüge der Polizei gewesen ist), aber ich gehe jede Wette ein, das der Kerl nicht Luigi, Lorenzo oder Giovanni heisst – vielmehr Yusuf, Mehmet oder Muhammed…

  13. es war ja klar,dass diese grausamen Täter Migranten waren..Man verschwieg es und hat jetzt noch Mühe,es auszusprechen von Seiten der Politik und Behörden.
    Als es das Attentat in Grafing gab,sprach man im Minutentakt davon,dass es ein Bio-Deutscher war,der Alluah Akbar schrie und dann tötete.
    Wenn man ein Hakenkreuz an der Wand geschmeirt sieht,empört sich die ganze Politelite der Altparteien,obwohl man vorher nie wusste,wer dies denn gemacht hatte.Im Nachhinein waren es linke Chaoten,rechte Chaoten,oder die Asylanten selbst!

    Aber wenn ein junger Deutscher von furchtbaren Asylanten-Mörderbanden gelyncht wird,hört man nichts.
    Und die Medien würden es auch am liebsten totschweigen und tasten sich nur an das heran,was sowieso schon im Netz die Kunde macht.
    Wir müssen diese Altparteien entsorgen..Wir benötigen keine Politiker,die unsere Steuergelder versenken,davon fürstlich leben und die eigene Bevölkerung hassen!
    Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen.So wie jetzt,darf es nicht weitergehen!

  14. Gestern früh wurde in Bad Godesberg, besser Bad Burkaberg, ein 38jähriger von einem 49jährigen erstochen.
    Sa in der Frühe fand man einen halb totgeschlagenen 19jährigen in der Innenstadt.
    In der Nähe wurde tags darauf ein 28jähriger von 4 Bereicherern verletzt und ausgeraubt.

    Fortsetzung folgt.
    Grüße aus meiner Heimatstadt Bonn…

  15. Polizei-Pressekonferenz:

    Über A,B und C geben wir keine Hintergrundinformationen.

    Braucht ja auch keiner.

  16. Er hat halt Pech gehabt. Zigtausende Deutsche die das überlebt haben und dann noch von den Behörden beleidigt und bedroht wurden:“Überlegen Sie sich ganz genau was sie jetzt sagen, waren das tatsächlich Ausländer? Sonst kriegen wir sie drann wegen Volksverhetzung…etc.“!

    „Er hatte ja nur 200 Vorstrafen, wir konnten doch nicht ahnen das es soweit kommt“!

    1 Jahr auf Bewährung und dann ab in die Karibik zu Kuschelpädagogik und Boxkurs….

  17. Der Tod des armen Jungen und das unsägliche Leid der Familie geht zu Herzen. Man wünscht den Hinterbliebenen einfach ganz viel Kraft, mit diesem so unsinnig zu Tode gekommenen Niklas, das Leben zu meistern.
    Das schweigen der Medien/Presse/Politik macht betroffen und sprachlos. In jedem Artikel der über Niklas Tod berichtet wird fehlt kein Satz der Hetze gegen rechts.
    Wo bleibt der Aufschrei, die Lichterketten, der Ruf nach einer harten Bestrafung der Täter?
    Nichts als das Schweigen im Walde. Es war nur ein deutscher Junge – möge er in Frieden ruhen.

  18. Immer diese „ohne erkennbaren Grund“ in den Polizei-Meldungen bei solchen Fällen. Was bitte könnte denn ein „erkennbarer Grund“ sein? Dass er in Begleitung seiner hübschen Freudin war? Dass er dem Täter in die Augen geguckt hat, der ihn angesprochen hat? Dass er ein Bio-Deutscher, also ein Indigener war? Oder doch einfach nur Mordlust? Ich denke, alles zusammen, und diese Gründe sind durchaus „erkennbar“. Nur nicht für politkorrekte Dumpfbacken.

  19. #14 Eurabier (18. Mai 2016 15:47)

    Und nun die nächste Lachnummer als Folge des Godesberger Pogroms:

    #9 Dortmunder1 (18. Mai 2016 15:44)

    In Bonn wird jetzt ein „Runder Tisch gegen Gewalt“ gegründet. Endlich gibt es in Bonn keine Gewalt mehr.

    —————————————————
    Ich mußte mal an einem in Wirklichkeit parteistalinistischen Arbeitskreis zu so was Ähnlichem teilnehmen. Ich könnte bei Interesse erzählen, wie das abläuft. Dortmunder1 hat schon die richtige Ahnung.

  20. bettina-roehl:

    Gibt es womöglich schon lange eine solche Latenz an Schulen in Brennpunkten in Deutschland, die einen Opfertypus ganz neuer Art kreiert haben, nämlich junge deutsche Männer?“
    ——————–

    Ja..schon lange..seit den 80er Jahren..

    Beginnt gleich bei Schuleintritt.
    Demütigungen waren Schulalltag,je nach
    Wohngebiet…Beklauen und Taschengeldabzocke auch..

    Hat nur niemanden interessiert.

  21. Der Bonner Generalverschweiger:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Fall-Niklas-P.-Verd%C3%A4chtiger-bestreitet-Tat-article3257849.html

    15:24 Frage nach der Staatsangehörigkeit des Täters

    Der Tatverdächtige besitzt die italienische Staatsbürgerschaft.

    15:23 Suche nach den Tätern dauert an

    Die Polizei geht von drei agierenden Tätern aus und fahndet daher weiter nach den beiden weiteren Personen.

    15:21 Herkunft des Tatverdächtigen

    Franz Wirges über die Herkunft des Tatverdächtigen: „Es ist ein weiterer Migrationshintergrund vorhanden.“ Er soll bereits länger in Bonn leben.

    Ja was denn jetzt?

    Italiener oder italienischer Staatsbürger und warum dann nicht die Nennung des „weiteren Migrationshintergurnds“?

    Will man evtl. keine Araber unter den Generalverdacht stellen?

  22. #13 ethnisch geschnetzeltes:
    Der schaut nicht nur aus, als wenn er einen an der Klatsche hat.

  23. #24 alte Frau (18. Mai 2016 15:58)

    Kein „Ich bin Niklas“.

    Welcher deutsche junge Mann wird der nächste sein?

    Das Schlachten hat längst begonnen.

  24. Bonn Bad-Godesberg ist ein trauriges Beispiel dafür, wie schnell ein Viertel kippen kann, wenn die kritische Masse an gewaltbereiten Morgenländern überschritten ist.
    Die schweren Gewalttaten häufen sich dort, das kann kein „Kampf gegen Rechts“ und kein Runder Tisch mit Kirchenbeteiligung vernebeln.

  25. Nuescht in den DLF-Nachrichten. Nur ein deutscher Jugendlicher und das ist halt nicht so wichtig denn sonst würde es ja in den DLF-Nachrichten kommen.

  26. #22 Marie-Belen :
    „Sollen die jungen deutschen Männer ausgerottet werden?“
    Nein – auch die alten deutschen Männer.

  27. Und routinemäßig wird der Quark rausgedrückt, die „Rechten würden diese Gewalttaten für sich INSTRUMENTALISIEREN“. Dass sie SELBST es sind, die diese Vorkommnisse für sich instrumentalisieren, indem sie ständig die Gefahr von Rechts bejammern, ohne auf die Fakten im vorliegenden konkreten Fall einzugehen, stört dabei wohl nicht.

  28. Von Linken nun Grünen in letzter Zeit häufig besuchte Seite:

    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ParaguaySicherheit.html?nn=399432#doc399386bodyText4

    Paraguay

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Reisedokumente

    Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

    Reisepass: Ja

    Vorläufiger Reisepass: Ja

    Personalausweis: Nein

    Vorläufiger Personalausweis: Nein

    Kinderreisepass: Ja

    Anmerkungen:
    Das Reisedokument muss für die gesamte Dauer des Aufenthaltes gültig sein.
    Kindereinträge in den Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

    Deutsche Staatsangehörige müssen für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen einen gültigen Reisepass, die von der Fluggesellschaft vor der Landung ausgeteilte „Internationale Einreisekarte“ sowie das Formular mit der eidesstattlichen Erklärung vorlegen, dass keine Pflanzen oder tierischen Lebensmittel und keine Devisen im Gegenwert von über 10.000,- US-$ eingeführt werden.

    Hinweise für die Einreise von Minderjährigen

    Allein oder nur mit einem sorgeberechtigten Elternteil reisende Minderjährige, die nicht dauerhaft in Paraguay leben, benötigen für die Ein- und Ausreise nach/ aus Paraguay die Zustimmung des/der nicht mitreisenden Sorgeberechtigten (mit beglaubigter Unterschrift) und eine Geburtsurkunde. Geburtsurkunde und Vollmacht müssen von der paraguayischen Botschaft legalisiert und von einem anerkannten Übersetzer auf Spanisch übersetzt sein.

    Leben Eltern und Kind dauerhaft in Paraguay und es reist nur ein sorgeberechtigter Elternteil mit, muss von dem anderen Elternteil vor einem paraguayischen Friedensrichter eine entsprechende Zustimmung in Form eines „permiso de menor“ abgegeben werden. Diese Ausreisegenehmigung muss anschließend vom Justizministerium sowie dem Außenministerium legalisiert und bei der Aus- und Einreise im Original vorgelegt werden.

    Sonstiges

    Reisende auf dem Landweg müssen vor allem an den Grenzübergängen von Ciudad del Este/Foz do Iguaçu (Brasilien) im Osten, Encarnación/Posadas (Argentinien) im Süden und in Puerto Falcon (Argentinien gegenüber von Asunción) im Westen des Landes darauf achten, dass ihr Reisepass von den paraguayischen Einwanderungsbehörden mit einem Einreisestempel versehen wird. Andernfalls ist bei Kontrollen auf Überlandstraßen und bei der Ausreise eine Strafgebühr von derzeit 210.500,- Gs. (ca. 38,- €) zu zahlen.

    Um Verzögerungen bei der Ausreise zu vermeiden, ist es ratsam, die Strafe nicht erst am Flughafen zu bezahlen, sondern dies schon 1-2 Tage vor Abflug bei der zuständigen Behörde (Migraciones) zu erledigen.

    Aufenthaltsdauer

    Die Aufenthaltsdauer kann verlängert werden. Dies muss jedoch rechtzeitig vor Ablauf der 90-Tage-Frist bei der Dirección General de Migraciones, Eligio Ayala esq. Caballero, Tel. +595 492 908 und +595 446 066, beantragt werden.

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

  29. Wir sollten mit den Tätern nicht zu streng sein. Das sind doch die Geschenke der Frau Göring-Eckardt oder die Ebenbilder Gottes der Frau Käßmann. Freuen wir uns, das diese herzlichen Menschen bei uns sind. Halleluja!

  30. #45 Dichter
    Wir sollten nur darauf bestehen, daß Frau Göring-Eckardt ihre Geschenke selbst entgegennimmt.

  31. Das schreien der „Gutmenschen“ wird schon bald im ganzen Land zu höhren sein ,
    nämlich wenn es ihre eigenen Kinder trifft !

  32. warum bleiben die vorbestrafte Araber noch hier??SIE SOLLEN AUSGEWIESEN WERDEN!
    wenn etwas passiert,es geht immer weiter um Moslime-ALGERIEN;mAROKO USW:Sie haben kein Anspruch für Asyl-weg damit!!!!Deutschland lernt nie!!!!!!!

  33. Wer glaubte die Polizei NRW hätte aus Köln Hauptbahnhof gelernt, sieht sich grad eines besseren belehrt. Rumgeeiere wie eh und je.

  34. #47 Lepanto2014

    Ich würde es ihr gönnen, mal richtig beschenkt zu werden. Da bin ich sehr großzügig.

  35. Video: »Euro und Migration liegen auf dem Schachertisch der EU«

    Am Freitag den 13. Mai hatte die CSU-Basisbewegung »Konservativer Aufbruch! « den Euro-Kritiker und Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch als Redner zu Gast. Im Gespräch mit KOPP-Online berichtet Willsch von der Vermischung des Asylchaos und der Eurokrise.
    Beide Themen würden von Italiener und Griechen miteinander verknüpft, um so für das eigene Land das meiste herauszuholen – zu Lasten Deutschlands. Aber nicht nur die Euro-Krise dürfe nicht auf dem Rücken Deutschlands »gelöst« werden.

    Auch die Flüchtlingskrise könne nicht durch und in Deutschland behoben werden.

    Wenn die Zurückweisung des »Ansturms«, so Willsch, an den Schengen-Außengrenzen nicht gelinge, müsse dies an den deutschen Grenzen erfolgen. Willsch erklärte aber auch, welche Angebote die Union an Wähler rechts von der SPD machen sollte.

    https://www.youtube.com/watch?v=8sfJsoxUlNw

  36. #35 Tabu (18. Mai 2016 16:03)

    Ja..schon lange..seit den 80er Jahren..
    Beginnt gleich bei Schuleintritt.
    ————————————————
    Hoppla, dann waren das ja die Kinder der … ich wage kaum, es auszusprechen … Türken? Aber der Ali, der ist doch so ein toller Kollege, ein richtiger Kumpel. Nee, der ist nicht so. Nicht der Ali!

  37. Der Krieg ist schon da, nur er heißt nicht Invasion sondern Refugee-Welcome.

    Ich bin angeekelt von diesem rot-grün versifften Haufen und einer Mutti Merkel die sich schützend vor ihr Volk von Flüchtlingen stellt, egal was kommt.

    Hauptsache der Morgenthau-Plan etc. greift, wann ist denn dann die Sterilisation von den deutschen Männern dran? Die deutsche Frau soll ja lieber von islamischen Männern beglückt werden und die können sich ja bekanntermaßen gut 10 Frauen leisten, für die die deutschen Männer dann arbeiten dürfen, damit die Kasse stimmt.

    Ihr habt keine Ahnung was noch kommt – ich nenne es einfach mal Völkermord.

    Schlafschaf wäre ich auch gerne, so ein Cuckold-Leben muß ja wohl erfüllend sein?

  38. „#20 Pedo Muhammad (18. Mai 2016 15:53)
    OT Islalm’wiSSenschaftler Thorsten G. Schneider muniert, daß die ganzen Korankrikiter(PI, Necla Kelek, …) KEINE Islamwissenschaftler seien 🙁
    Für WAS soll ich Islam ’studieren‘ ?
    WIE man UNgläubige in Halal-style enthauptet ? 47:4, 8:1-4
    Oder korrekt die rechte Hand von Dieben(auch Kinder) AMPUTIERT(ohne Betäubung) ?

    -Das nicht unbedingt, Pedo. Aber man weiß nach dem „Studdudium“ sicher, wie man das, was du schreibst, am Besten leugnen kann und wird dann vielleicht sogar Vorsitzender von irgend so einem Verein !

  39. auf der Pressekonferenz wurde gesagt,dass es sich um einen Italiener handelt mit weiterem Migrationshintergrund..Weiter wollte man sich nicht äußern..Köln ist weit weg und man wirft uns wieder nur Häppchen hin,damit wir ja nicht erfahren,ob er nun nordafrikanische Wurzeln,ect..hat…
    Es kommt sowieso heraus,weil irgendjemand den Täter aus seinem Umfeld schon kennen wird und die wahre Herkunft bald im Netz steht!
    Wir sehen aber,dass diese Politeliten und ihre Behörden alles dran setzen,damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt.
    Man denke auch an die hohe Dunkelziffer,die man uns täglich verschweigt.
    Dies dürfen wir uns nicht weiterhin bieten lassen!

  40. #49 Freya

    Das sind doch keine kriminellen Ausländer, das sind falsch verstandene, liebe und fürsorgliche Gäste, die zudem doch nur für Bereicherung in der muffigen Enge von Bonn sorgen wollen.
    Wir dürfen doch nicht hinter jedem schlagenden, mordenden Muselmanenauftritt immer gleich das Schlimmste annehmen.
    Glaubt doch endlich der Lügenpresse, den Willkommens-„Politikern“ und der linksgründrehenden Gutmenschenindustrie. Die werden schon rechthaben, das alle hier Multikulti-Wahn und die End-Bereicherung aus dem Morgenland wollen.

    Und: Islam ist Frieden!

  41. #48 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (18. Mai 2016 16:13)

    Nun ja, irgendwer muß ja die Sozialhilfe für die Teilhabe erarbeiten.

    .

    In Hannover demonstrieren die Schutzsuchenden schon wieder gegen die Zustände, die sie selbst verursacht haben.

    Am Weißekreuzplatz in Hannover hatten sich auch Ratten zu den sudanesischen illegalen Invasoren und Besetzern gesellt.
    Unsauberkeit, Essensreste hatten die Schädlinge herbeigelockt.

    Im Pavillon wird es genauso sein.
    Ein bißchen logisches Denken gehört schon dazu, wenn man den Ursachen auf den Grund gehen will.

    .

    „Wenig Platz und Mäuse
    Flüchtlinge protestieren gegen Zustände im Pavillon

    Zehn Männer pro Zelt, dazwischen laufen Mäuse und Ratten und keine Perspektive auf einen Umzug: Die Flüchtlinge der Notunterkunft Deutscher Pavillon haben am Mittwoch mit einer Demo auf die Zustände, in denen sie derzeit leben, aufmerksam gemacht.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Maeuse-und-wenig-Platz-Fluechtlinge-im-Deutschen-Pavillon-demonstrieren

  42. Wer eine bereits erfolgte schwerwiegende Körperverletzung – das Opfer war unmittelbar zu Boden gegangen – anschließend wie in einem Blutrausch fortsetzt und dem Opfer tödliche Verletzungen zufügt, sich von helfend eingreifende Dritte nicht abhalten lässt, sondern diese ebenfalls körperlich misshandelt und von seiner Tat erst ablässt, nachdem eine ihm übermächtig erscheinende Zahl weiterer helfender Personen hinzutritt, könnte welches Merkmal erfüllt haben, welche Tat begeht der?

    Quelle: Ausschnitt aus: http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/gewaltsamer-tod-von-niklas-p-die-trauer-kommt-an-zweiter-stelle/

    Das trifft es sehr gut und zeigt mit welcher Brutalität und Skrupellosigkeit vorgegangen wird.

    Und dann gibt es noch die Linke und die Sozialdemokraten die versuchen diese meist muslimischen Täter zu decken und ihre Taten schönzureden unter dem Vorwand Rassismus bekämpfen zu wollen. Es sind Mittäter nichts weiter.

    Heute ist ein somalischer Sextäter auf Bewährung frei gekommen, der mit einem „NoRegret“-TShirt im Gerichtssaal erschien.

    Man kann einfach nur noch den Kopf schütteln und Afd wählen.

  43. „Täter wird in diesem Augenblick dem Haftrichter vorgeführt. Freundin von Niklas P. wurde ebenfalls von einem Täter geschlagen“

  44. #Staatsanwaltschaft “ Haupttäter hatte weiteren Migrationshintergrund“ weitere Informationen diesbezüglich werden nicht gemacht

  45. Zunächst mein Beileid den Anhörigen.

    Da ja unsere mainstrean-links-grünen Arschlöcher so für die Einführung des islamischen Mittelalters sind, kann ich nur sagen, in dem Punkt stimme ich zu. Der Täter und alle Helfer sollten nach den Regeln des Alten Testaments bestraft werden.

    Auge um Auge – Zahn um Zahn

    Ja, bei einer derartige Forderung wird es viel Gejammer von der Gutmenschenfraktion geben. Der arme unschuldige Neger, er wird doch mal unsere Renten zahlen. Er muss integriert, resozialisiert und was noch alles werden. Schon deshalb wird er nach kurzer Zeit grinsend und das Opfer verhöhnend das Gericht oder den Knast verlassen …

    Da sage ich allen, nicht mehr lange! Die Menschen wachen so langsam auf, es wird bald einen heftigen Schwenk zurück zum Normalen geben. Österreich macht’s vor. Man sollte Aktien von Fluggesellschaften kaufen, die rRückreisen organisieren. Die Kurse werden bald steigen.

  46. #48 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    #28 Marie-Belen
    Sollen die jungen deutschen Männer ausgerottet werden?
    ———————-
    Ausrottung ist ein großes Wort, aber es läuft schon auch ein biologisches Programm (neben dem kulturellen) ab. Und dazu gehört die Verdrängung von Konkurrenten bei Nahrung, Wohnraum und Weibchen. Das ist den einzelnen Primaten natürlich nicht immer bewußt.

  47. Zum Tod von Niklas P.: Ich kenne die Täter!

    Warum uns der Tod des auf offener Straße ins Koma geprügelten Jungen alle angeht. Ein persönlicher Kommentar von Pierre Aronnax.

    Es schmerzt. Es macht betroffen. Erneut wurde ein junges – ein deutsches – Leben beendet. Brutal, rücksichtslos. Vermutlich aus Spaß oder aus Langeweile, aus Geltungsdrang oder Hass. So genau wird man die Motivlage der Täter vermutlich nie herausbekommen, auch wenn es wahrscheinlich scheint, dass die Polizei sie bald fassen wird. Es spielt auch eigentlich keine Rolle. In dem Milieu, aus dem die Täter aller Voraussicht nach stammen, vermischt sich all dies eh zusammen zu diesem Brei aus Überheblichkeit und Verachtung, den man, wenn man in einer westdeutschen Großstadt aufgewachsen ist, nur allzu gut kennt. Dann nämlich kennt man sie eh. Die Täter. Was gab die Polizei noch gleich über sie bekannt? „Brauner Hauttyp“, „weiße Jogginghose, weißer Pullover“, „stämmig, schwarze Haare, Seite kurz, oben länger“. Ich kenne sie.

    http://einwanderungskritik.de/zum-tod-von-niklas-p-ich-kenne-die-taeter/

  48. #68 Freya- (18. Mai 2016 16:30)

    Polizei verteilte am Tatort die Flugblätter auf Türkisch & #Arabisch

    Hat jetzt ein Türke einen Araber oder ein Araber einen Türken verraten?

    Auf Vietnamesich, Chinesisch, Koreanisch oder Portugieseisch jedenfalls mussten keine Flugblätter verteilt werden. Deutsch wäre im Prinzip auch überflüssig gewesen.

  49. Die jüngsten Übergriffe auf die deutsche Urbevölkerung sind nur der Anfang der Gräueltaten

    Folgt man den Angaben der hiesigen Parteiengecken und der Lizenzpresse, die im Volksmund auch liebevoll Lügenpresse genannt, so sind bisher etwas über eine Million fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat eingefallen, wobei es sich bei den Fremdlingen zu 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt. Die Folge davon war, daß sich besagte Delinquenten in wahren Horden zusammenrotteten und über die einheimischen Frauen und Mädchen hergefallen, um diese als lebende Gummipuppen zu benützen. Die Polizei war gegen diese Horden gänzlich ohnmächtig. Da die Grenzen noch immer nicht geschlossen und gesichert worden sind, so ist mit dem Einfall von mindestens einer weiteren Millionen fremdländischer Eindringlinge für Anno 2016 zu rechnen und nun kann man sich ausrechnen, was nach deren Ankunft für Zustände im Land herrschen werden. Die Parteiengecken versuchen nun die deutsche Urbevölkerung mit allerlei Gauklerspielen zu beruhigen, damit diese den Zustrom nicht unterbindet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  50. #39 Marie-Belen (18. Mai 2016 16:04)
    Das Schlachten hat längst begonnen.
    ——————————————–
    Das stimmt. Aber effektive Gegenwehr gibt es erst, wenn die deutschen Flüsse sich rot färben vom Blut unserer Jungs!

  51. Der politisch korrekte Mainstream tobte sich wieder auf perverseste Art aus! Wo blieb die Trauer um Niklas P.

  52. Seit Jahren marodieren vollkommen ungehemmt und ungezügelt Rudel von Türken, Arabern, Balkanesen, und neuerdings Negern durch deutsche Städte, die aus Spaß und Lust Deutsche totschlagen, tottreten, totstechen (übrigens auch alle anderen – z.B. israelische Touristen, Yosi D.). Diese hemmungslose Lust an der Rudelbrutalität hat mehr Leute getötet und bedroht mehr Leute, als alle KKW, Wölfe, Problembären und schröckliche Gene (wie in „Gen-Mais“; „Gen-Milch“) zusammen, die bisher in Deutschland keinen getötet haben.

    Erinnert sei an Daniel Siefert, Thomas M. (getötet vom Türken Onur, dem „20-Cent-Mörder“), Jonny M., um nur die bekanntesten zu nennen. Ellenlange Listen dazu im Netz.

  53. Rammelsbergerzengel Siegmar Gabriel wird demnächst unter dem Banner:

    „Ausländer, lasst uns mit den Europäern nicht allein“

    mitmarschieren:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155442730/So-will-Gabriel-die-Fluechtlingsblockade-aushebeln.html

    Angesichts der Blockade in der EU hat sich SPD-Chef Sigmar Gabriel für einen radikalen Kurswechsel bei der Verteilung von Flüchtlingen ausgesprochen. Gabriel stellte sich in der „Zeit“ hinter einen Vorschlag europäischer Sozialdemokraten, dass die EU nicht mehr mit den Regierungen der Mitgliedsstaaten über die Zuweisung von Flüchtlingen verhandelt, sondern mit den Bürgermeistern der europäischen Städte und Gemeinden.

    https://pbs.twimg.com/media/Cbw3NlsWAAQbPTG.jpg

    Der will wohl alle Euopäer ausrotten, oder?

  54. #69 Eurabier (18. Mai 2016 16:31)

    Gut beobachtet.

    Physische oder psychische „Hinrichtung“.

    Es schwingen dabei Angst und Feigheit mit: „Allein könnte ich unterlegen sein!“

  55. Stellt Euch mal vor Ihr seid die Eltern von Niklas P. und ihr kennt unsere Justiz…

  56. #51 Freya-
    #76 AfD unter Petry ist prima

    Hi ihr 2, das ist nicht in Bad Godesberg,
    jedenfalls nicht da unten am Büdchen.
    Ich kenn mich da sehr gut aus,
    und so ein gelbes Gebäude gibts da nicht.
    Auch das Hinweisschild ganz am Anfang kommt mir sehr fremd vor,
    weil die Bushaltestelle von da 50 m weg ist und es kein solches Schild da gibt.

  57. Wenn jemand einen bewußtlos am Boden Liegenden mehrfach gegen den Kopf tritt, warum wird dann nur wegen Totschlags ermittelt?

  58. Zu Nazi-Zeiten musste eine Mutter sich quasi freuen, wenn ihr Sohn für „Führer, Volk und Vaterland“ gefallen war.

    Heute darf man nicht um Niklas trauern, weil das Rechte instrumentalisieren könnten. Armes Deutschland!

  59. #85 Freya- (18. Mai 2016 16:41)

    Ich habe gehört, ein „niederer Beweggrund“ sei ein Mordmerkmal; vielleicht darf man den nicht benennen, weil das nicht pc ist.

  60. Es ist unfassbar. Dieser Gabriel haut fast jeden Tag eine neue Lachnummer heraus. Lest euch mal im Anschluß die Leserkommentare durch, die bisher eingetrudelt sind….

    Europaweite Verteilung

    So will Gabriel die Flüchtlingsblockade aushebeln

    „Unkonventionelle Idee in verfahrener Lage“: Wirtschaftsminister Gabriel will die Verteilung von Flüchtlingen neu ausrichten. Der Trick: ein einfaches ökonomisches Anreizsystem, von der EU überwacht.

    Angesichts der Blockade in der EU hat sich SPD-Chef Sigmar Gabriel für einen radikalen Kurswechsel bei der Verteilung von Flüchtlingen (Link: http://www.welt.de/155021051) ausgesprochen. Gabriel stellte sich in der „Zeit“ hinter einen Vorschlag europäischer Sozialdemokraten, dass die EU nicht mehr mit den Regierungen der Mitgliedsstaaten über die Zuweisung von Flüchtlingen verhandelt, sondern mit den Bürgermeistern der europäischen Städte und Gemeinden.

    „Man braucht solche unkonventionellen Ideen, um aus der verfahrenen Lage herauszukommen“, sagte der Vizekanzler und Wirtschaftsminister laut „Zeit“.

    Hinter der Idee stehen demnach Gesine Schwan, Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, und ihre portugiesische Parteifreundin und EU-Abgeordnete Maria Joáo Rodrigues.

    Kommunen konkurrieren um Geld

    Schwan und Rodrigues wollen das Verteilungsproblem der „Zeit“ zufolge mit einem einfachen ökonomischen Anreizsystem lösen: Kommunen sollen die Flüchtlinge nicht von ihren Staaten zugewiesen bekommen, sondern sich bei der EU um sie bewerben. Dabei würden sie um die EU-Mittel für Unterbringung und Verpflegung der Flüchtlinge konkurrieren. Die Bewerbung wäre freiwillig.

    In ihrem Entwurf schlagen Schwan und Rodrigues einen Fonds vor, in den die Mitgliedsstaaten der EU einzahlen. Überwacht werden soll er von der EU-Kommission. Angliedern ließe er sich etwa an die Europäische Investitionsbank, die mit der Verwaltung solcher Fonds vertraut sei.

    Die Politikerinnen setzen darauf, dass viele Städte und Gemeinden offen für die Aufnahme von Migranten sind – auch wenn sich die jeweilige nationale Regierung dagegen sperrt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155442730/So-will-Gabriel-die-Fluechtlingsblockade-aushebeln.html

  61. Bei uns gibt s den Ramazan Avci Platz.
    Auf die Stange, an der das Straßenschild angebracht ist, hat man mit Edding

    Niklas-P.Platz
    und
    Maria-E.Platz

    drangeschrieben.

  62. Polizei verteilte am Tatort die Flugblätter auf Türkisch & #Arabisch

    Hat jetzt ein Türke einen Araber oder ein Araber einen Türken verraten?

    Ich denke, da schwang die vage Hoffnung mit, dass zufällig irgend ein Syrer, Türke oder sonstwas einen Hinweis liefert.
    Die Lügenpresse hätte sich gar nicht mehr eingekriegt vor lauter Masturbation: „Migrant liefert den entscheidenden Hinweis! Abdul M: „Für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich helfe!“
    Das hätte den Mord doch voll wieder aufgewogen, nech. Aber ich bin mir sicher, dass grade was gedrechselt wird in den Redaktionslöchern.

  63. Wißt ihr noch? 2013? Als unsere unfähigen Politiker nicht mehr umhinkamen, sich auf geradezu lächerliche Art mit dem Tottreten durch nach Deutschland eingefallene Primitivkulturen zu beschäftigen? Weil man glaubte, daß den Zellhaufen „nicht bewußt“ sei, daß Tritte gegen den Kopf töten? Und, was ist? Nichts ist!

    Gewalttaten mit Fußtritten gegen den Kopf sollen in Teilen Bayern testweise strafrechtlich als versuchte Tötungsdelikte behandelt werden. Dies kündigte Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) in Nürnberg bei der Vorstellung einer Studie an, die die verheerenden Folgen von solchen brutalen Fußtritten untersuchte.

    Sie könnten am Boden liegende Opfer lebensgefährlich verletzen oder sogar töten, sagte Merk. „Wer so zutritt, dem muss klar sein, dass er damit den Tod seines Gegenübers herbeiführen kann“, so die Ministerin.

    Ein zweijähriges Pilotprojekt startet nun in Nürnberg: Dort werden Gewalttaten mit Fußtritten künftig direkt von der Mordkommission untersucht und nicht mehr wie bisher vom zuständigen Polizeirevier. Später könnte das Projekt auf Mittelfranken oder ganz Bayern ausgedehnt werden.

    Hat irgendwer jemals wieder was davon gehört?

    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article116803416/Tritte-gegen-den-Kopf-koennten-Toetungsdelikt-werden.html

    PI hat den Dünnsinn – weil er von weltfremden Vorstellungen über die Täter ausgeht – damals ausführlich gewürdigt:

    http://www.pi-news.net/2013/06/nurnberg-projektstudie-zum-kopftreten/

  64. N24 Ticker

    Haftbefehl wegen „Totschlags“ soll erlassen werden.

    Das ist nicht Mord, also dürfen folgende Merkmale nicht vorliegen (vielen Dank an die Seite für die Zusammenfassung):

    http://dost-rechtsanwalt.de/rechtsanwalt-fuer-kapitalverbrechen-und-sexualstraftaten/rechtsanwalt-und-strafverteidiger-bei-mord-und-totschlag/mord-als-vorsaetzliche-toetung-eines-menschen/

    Aus § 211:

    „Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.“

    Was muß man getan haben, um ohne solche Mordmerkmale umgebracht zu werden? Oder ist der Täter wieder mal geistig verwirrt?

  65. #101 HoffHoff (18. Mai 2016 16:55)

    Auf ZDFinfo läuft gerade „Neo Nazis auf dem Vormarsch“. Mal wieder, again…

    Und danach Guido Knopp mit „Hitlers Tottreter“?

  66. Glücklicherweise bestand keine Lebensgefahr für die 3 intensivTOTTRETER als sie zu DRITT über das wehrlose DEUTSCHE Opfer herfielen um ihren BLUTDURST zu befriedigen!
    Nicht auszudenken wenn, wie z.B. in Austri, Scheiz oder TEXAS möglich, das Opfer eine 38iger gezogen und den intensivMORDBRÜDERN ein Ende gesetzt hätte!
    Aber vorrausschauend haben unsere INLÄNDERHASSER uns UREINWOHNER restlos entwaffnet und damit den intensivKRIMINELLEN wehrlos ausgelifert.
    Das Opfer ist schnell vergessen!
    Die intensivTOTSCHLÄGER bleiben der TÄTERBEMUTTERUNGSindustrie aber noch lange Zeit erhalten selbst wenn sie irgendwann endgültig einfahren.
    Und schaffen dadurch Arbeitsplätze in der WOHLFAHRTSindustrie.
    Meine Empfehlung:
    DEUTSCHER SCHÄFERHUND
    ROTTWEILER
    oder
    DOBERMANN

  67. @92 Ekirlu,

    BINGO!

    Vergleicht am besten den ganzen Fall!
    Vergleicht die Opfer..
    Vergleicht die Täter..
    Vergleicht das Tatmotiv…
    Vergleicht den Medienhype….
    Vergleicht die Mahnwachen..
    Vergleicht die Trauerbewätigung..
    Vergleicht aber vor allem die Urteile!

  68. #106 5to12 (18. Mai 2016 16:58)

    Gauck bereitet sich auf seine zweite Amtszeit vor!

  69. # Ximex

    das es in Deutschland auch perverse Täter gibt,wissen wir..Die gehören auch knallhart bestraft.

    Dies ist aber kein Grund,sich den ganzen Abschaum der arabischen und afrikanischen Welt ins Land zu holen,die im Minutentakt ihre kriminelle Energie hier ausleben.
    Keiner weiß,wer wirklich hier eingereist ist ,da Hunderttausende unregistriert oder ohne Pass.

    Dies nur als Hinweis,,,deutsche Täter in den Knast–Ausländer,die Straftaten begehen ,gehören nach Verbüßung ihrer Strafe ohne wenn und aber abgeschoben!!

  70. Mord soll ja auch nicht mehr Mord heißen und „niedriger Beweggrund“ soll demnächst auch nach dem Maas-Männchen kein Mordmerkmal mehr sein, da der entsprechende Paragraph in dieser Fassung zu Zeiten des NS-Regimes formuliert wurde.
    Also wird der PC und im Kampf gegen Rrrrääächts flugs geschleift und Mord und Totschlag wird demnächst zur Ordnungswidrigkeit, genau wie lt. Maas-Männchen Diebstahl und Raub.
    Zumindest gilt das dann sicher nur für Bereicherer, der „Urdeutsche“ wirds doppelt und dreifach büßen.

  71. „Ohne erkennbaren Grund“ !!!!

    Wenn da ein Wille wäre, gäbe es auch ein Weg den „Grund“ zu erkennen und vor allem zu benennen!

    Nicht „ein Haupttäter und/oder vier Nebentäter“ zogen da durch unser Land, sondern ein Killerkommando! Und die Gründe, warum dieses Kommando die Affen und Schweine hier töten muss, bekommen sie schon von Kindesbeinen an eingeimpft!

    Es ist eine Schande, das solche Leute unkontrolliert und in unübersehbaren Massen zu uns eingeladen wurden und hier nun ungehindert ihre Ideologie ausleben können!

    Das darf natürlich nicht wahr sein, drum leugnen, und lieber mal eine Lichterkette gegen normale Bürger machen;-)))

    Hier muss schleunigst wieder Ordnung geschaffen werden!

  72. @104..

    …im Fall Tugce A. lautete die Anklage Körperverletzung mit Todesfolge…

    Und genau das war es auch..
    So traurig dieser sinnlose Tod auch war, war es letztendlich ein Unfall , ein unglücklicher Sturz, ausgelöst durch einen Schlag nach verbaler Provokation….
    Aber wir erinnern uns doch alle daran, wie dieser Junge zum Komaprügler, Intensivtäter und Mörder stilisiert wurde…
    Sein Urteil war bereits vor Prozessbgeginn gefällt…

  73. @ #96 Lasse Samenstroem (18. Mai 2016 16:50)

    Blödsinn! DiePolizei hat die Flugblätter auf Türkisch & Arabsich verteilt, weil sie wissen die Täter kommen aus diesem Milieu und verstehen KEIN Deutsch!

  74. @ #112 Freya- (18. Mai 2016 17:04)

    Bzw. Bekannte oder Tippgeber verstehen evtl. kein Deutsch! Täter sprachen ja Deutsch.

  75. … die eigenen Frauen verstecken, ‚ungläubige‘ Frauen als Freiwild behandeln und nutzen, ‚ungläubige‘ Männer als Konkurrenten abmurksen, ist eine über Jahrhunderte geübte Praxis der ‚Friedensreligion‘ bei der Eroberung neuer Gebiete … Parallelgesellschaften sind kein Zufall, sie sind Absicht …

  76. Wahrscheinlich war es Mario Balotelli oder die bucklige Verwandtschaft. Der ist bekanntlich „Italiener“

  77. #87 Freya- (18. Mai 2016 16:42)

    @ #84 Mehr_Licht (18. Mai 2016 16:39)

    DOCH DAS VIDEO IST ECHT!!!!LABER HIER KEINE SCHEIßE

    http://www.mimikama.at/allgemein/zeigt-diese-berwachungskamera-den-tdlichen-angriff-auf-niklas-p/

    Ob dieses Video echt ist, habe ich mich auch sofort gefragt, als es vor ein paar Tagen auftauchte.
    Jedes Medium, das es präsentiert fragt in der Überschrift, ob es sich um ein verifiziertes Video handelt (Ist dieses Video echt ?). Niemand erklärt definitiv die Echtheit.
    Die Zahl der Täter stimmt nicht.
    Was mich aber am meisten stutzig macht: es soll sich um eine Aufnahme aus einer Überwachungskamera halten.
    Solche Kameras sind in aller Regel starr montiert oder schwenken gleichmäßig. Keinesfalls kann eine Überwachungskamera einem Geschehen so minutiös folgen wie in diesem Video.
    Ergo: das ist nicht die Szene, bei der Niklas P. getötet wurde.
    Schlimm genug ist die Szene allemal.

  78. #95 Ximex (18. Mai 2016 16:50)
    Mich erinnert dieser Mordfall an Anneli R. aus Sachsen. Sie war auch erst 17. Und musste sinnvoll sterben!

    Grausam ermordert von einem Gesellschaftsmitglied voller blindem Hass!

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/fall-anneli-obduktion-keine-erkenntnisse-zur-todesursache/12204422.html

    ############

    Solchen Morden werden immer schon die Beachtung geschenkt, die sie verdienen.
    Die Täter, insofern es Weiße Deutsche Nichtmoslems sind, direkt benannt.
    Hast du schonmal mitberlebt, dass ein Deutscher Täter mit mohammedanischen Namen benannt wurde, weil ja Namen völlig irrelevant sind?
    Ich nicht.
    Und wo sind die ganzen umbenannten Straßen und Plätze der Deutschen/Europäische n/Weißen Opfer von afrikanischen/moslemischen Mördern?
    Wo waren die Betroffenheitsreden der Politiker und wo die Lichterketten?
    Nein, wenn getrauert wird, dann stört die verblödete “Anti“fa noch mit Gesang!

    Und willst du einfach nicht wahrhaben, dass es rassistisch motivierte oder islammotivierte Morde an Weißen/Deutschen/Europäern gibt?

    Macht dir das Angst?

    Dann irre weiterhin mit Scheuklappen durch die Welt…..aber halt die Fresse!!!

  79. Tritte gegen den Kopf Spezialität der Türken, Araber, Mordafrikaner, wenn ihr Opfer schon am Boden liegt meist einfach!

  80. „Ohne erkennbaren Grund“
    ——————–
    Einfach mal den Duden aufschlagen:
    A wie Aggression
    H wie Hass
    P wie Primitivkultur
    V wie Vernichtungswille

  81. Das ist das wahre Pack:

    In einem „Flüchtlings“-Heim im westfälischen Büren stehen sich 2 x 300 „Flüchtlinge“ lynchbereit gegenüber, weil sich ein 29-jähriger Iraker „in schamverletztender Weise“ einer 10-jährigen Serbin gezeigt haben soll.

    http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/bueren/bueren/20797697_Polizei-beendet-Tumulte-in-Notunterkunft.html

    Die Polizisten, die diesem Schwachsinn ein Ende machen mussten („deeskalierend“), tun mir von Herzen leid.

  82. Blödsinn! DiePolizei hat die Flugblätter auf Türkisch & Arabsich verteilt, weil sie wissen die Täter kommen aus diesem Milieu und verstehen KEIN Deutsch!

    Ich glaube nicht, dass man hoffte, die Täter würden sich persönlich melden. Du etwa? Wahrscheinlich hat man tatsächlich doch auf Tips aus deren Umfeld gehofft – was natürlich strunzdoof war, die Bande hält nunmal zusammen. Aber ist ja in Mode derzeit alles auf Arabisch rauszupumpen, was nur geht.

  83. Gerade bei Hallo Deutschland , ZDF, wie schlimm dass Rechte den Tod von Niklas instrumentalisieren!

    Den Gestalten vom GEZ und den Medien könnte ich gerade auch eine Reinschlagen! Diese Heuchler! Die deutschen Medien haben mitgemordet!

  84. #80 Babieca   (18. Mai 2016 16:37)  
    Seit Jahren marodieren vollkommen ungehemmt und ungezügelt Rudel von Türken, Arabern, Balkanesen, und neuerdings Negern durch deutsche Städte, die aus Spaß und Lust Deutsche totschlagen, tottreten, totstechen (übrigens auch alle anderen – z.B. israelische Touristen, Yosi D.). [….].

    …und sie, die Rudel von Türken, Arabern, Balkanesen, und neuerdings Negern, werden es auch tun.
    Und so sarkastisch es klingen, mag – exakt erst diese Zustände und sonst nichts werden unsere einzige Chance sein, dem ein Ende zu bereiten.Wenn sich dann keine Polizei und Staatsmacht mehr blicken lassen wird und Anarchie herrscht, kann man die Sache dann endlich selbst in die Hand nehmen….

  85. So sterben letztendlich auch alle Volksfeste aus. Man hat das ganze schon in den Achtzigern-Neunzigern feststellen können, das große Diskothekensterben.
    Aufgrund der extrem aggressiv auftretenden Ausländerhorden musste so ziemlich alle zu machen.
    Die Kosten für den Schutz der Gäste war nicht zu gewährleisten und vor den Diskotheken konnte gar nichts mehr gemacht werden.
    Die Gäste blieben lieber unter sich. Jetzt fallen die Horden überall über feiernde her und killen somit die gesamte Kultur.

    Das ist so gewollt, von allen die immer noch CDU/SPD/Grüne wählen. Und es ist genau die Schuld der Wähler das es so gekommen ist.

    Wer Etabliert wählt tritt mit!!

  86. Ich wünsche der Familie viel Kraft, die Trauer zu bewältigen, und das ganze absurde politische Theater dazu.

  87. #127 Schlagwort (18. Mai 2016 17:17)
    Ich wünsche der Familie viel Kraft, die Trauer zu bewältigen, und das ganze absurde politische Theater dazu.

    Das größte Problem der Familie wird vor Gericht kommen, wenn sie verhöhnt werden, man die Zeugen bedroht, Richter und Staatsanwalt von den Familien der Täter….wie soll man das nennen……um entsprechende Anklage und Urteile gebeten werden und die Familie von Niklas auf horrende Kosten sitzen bleiben, während die Täter banale Verurteilungen bekommen, die den Namen Strafe nicht verdienen.

  88. #1 Templer (18. Mai 2016 15:38)

    Gerade wurde bei n-tv und bei n24 die Pressekonferenz live übertragen.

    Bei dem Täter handelt sich um einen in Italien geborenen „Mann“ mit afrikanischen oder nordafrikanischen Migrationshintergrund.

    Sollte es sich bewahrheiten, dass es sich eben NICHT um einen Italiener, sondern um eine muslimische Fachkraft mit italienischem Pass gehandelt hat, hat das links-öko-regierte NRW mal wieder ein derbes Problem.

    Indessen, so hörte ich eben unterwegs im Radio, will NRW die Finanzmittel „gegen rechts“ massiv ausweiten. Offensichtlich haben sie in Düsseldorf den Schuss nicht gehört.

  89. #117 Diedeldie (18. Mai 2016 17:06)

    Solche Relativierer sind über einen langen Zeitraum so sozialisiert worden.
    Sie können „noch“ nicht anders.
    Sie glauben doch tatsächlich, daß wir die Grausamkeit der in jedem Volk auch von Autochthonen begangenen Straftaten nicht sehen und schon gar nicht verurteilen.
    Es sind unsere Gutmenschen; aber sie sind keine guten Menschen, weil sie die nützlichen Idioten sind, die unnützes Leid vergrößern und verlängern.
    Das sehen sie ganz anders, weil für sie in jedem Fall das Ergebnis von vorn herein schon feststeht.
    Ihnen ist kein Perspektivwechsel möglich.
    Sie lernen nur durch eigenen Schmerz, großen eigenen Schmerz.

    Ich hoffe, daß denen irgendwann die Erkenntnis ihrer eigenen Dämlichkeit zuteil wird, und sie dann die Kraft haben, wenigstens im stillen Kämmerlein zu trauern.
    Pharisäer!

  90. Nicht nur der Islam, auch Mörder und andere Gewalttäter gehören nicht zu Deutschland. Man muss sie endlich rausschmeißen, nachdem sie hier ihre Strafe abgesessen haben. Bei Passdeutschen ist die Staatsangehörigkeit SOFORT zu entziehen.

    Eigentlich eine banale Selbstverständlichkeit, nur nicht in einem Merkel-Maas-linksgrün-total-verwirrten, arschoffenen Land.

    Linksmenschen sind nicht gut, sondern mittlerweile offen faschistoid, entsprechend sollte man Leute wie die von „Bonn stellt sich quer“ (oder wie der Dreck heißt) auch behandeln. Man sollte auch ihnen die Grenzen bei jeder Gelegenheit aufzeigen, klar und deutlich.

  91. Die Zeit wird kommen da werden alle diese Missgeburten für Ihren Hass bezahlen. Des Teufels letztes Aufgebot steht jetzt vor unserer Tür, um den Endkampf um Freiheit und Selbstbestimmung auszufechten. Diese seit Kindheit dumm gehaltenen Moslems, wissen nicht das Sie die ersten sind, sollte der Kampf um Freiheit verloren gehen, als Sklaven an der Kette enden, oder am Kran aufgeknüpft werden.

  92. Wenn es sich in einem Land eher auszahlt zu Rauben und zu Morden als ehrlich zu arbeiten ist dieses Land definitiv am Ende!

  93. #125 Das_Sanfte_Lamm (18. Mai 2016 17:15)

    … exakt erst diese Zustände und sonst nichts werden unsere einzige Chance sein, dem ein Ende zu bereiten. Wenn sich dann keine Polizei und Staatsmacht mehr blicken lassen wird und Anarchie herrscht, kann man die Sache dann endlich selbst in die Hand nehmen….

    Genau so wird es kommen. „Friedlich“, gar mit runden Tischen und Sozialarbeitern (*prust*), bekommt man diese wildfremden Gewalthorden – und der Nachschub rollt ununterbrochen – nicht mehr (und noch nie) in den Griff.

  94. #118 AfD unter Petry ist prima (18. Mai 2016 17:07)

    Was mir auffällt, die Kamera schwenkt der Horde immer nach, dass heißt da saß einer live bei der Aufnahme am Hebel der Steuerung.

    Hat der denn nicht sofort die Polizei/Notarzt alamiert – unterlassene Hilfeleistung?

    Da wird mal wieder alles vertuscht – so sieht´s aus.
    Warum kommt erst jetzt das Video zum Vorschein und wird dann sogar von PI zensiert?

    https://www.facebook.com/1738110283085603/videos/1775934182636546/

    Da ist m.E. deutlich zu sehen, dass sich Araber untereinander prügeln: Jugendliche, die in der Überzahl einem kräftigen jungen Mann gegenüberstehen – während sich ein anderer kräftiger junger Mann zurückhält, zwischendurch mäßigend eingreift.

  95. #129 Marie-Belen (18. Mai 2016 17:26)
    #117 Diedeldie (18. Mai 2016 17:06)

    Solche Relativierer sind über einen langen Zeitraum so sozialisiert worden.
    Sie können „noch“ nicht anders.
    Sie glauben doch tatsächlich, daß wir die Grausamkeit der in jedem Volk auch von Autochthonen begangenen Straftaten nicht sehen und schon gar nicht verurteilen.
    Es sind unsere Gutmenschen; aber sie sind keine guten Menschen, weil sie die nützlichen Idioten sind, die unnützes Leid vergrößern und verlängern.
    Das sehen sie ganz anders, weil für sie in jedem Fall das Ergebnis von vorn herein schon feststeht.
    Ihnen ist kein Perspektivwechsel möglich.
    Sie lernen nur durch eigenen Schmerz, großen eigenen Schmerz.

    Ich hoffe, daß denen irgendwann die Erkenntnis ihrer eigenen Dämlichkeit zuteil wird, und sie dann die Kraft haben, wenigstens im stillen Kämmerlein zu trauern.
    Pharisäer!
    #######

    Mein Trost:
    Diese Leute werden verlieren.
    Entweder mit uns gemeinsam.
    Oder weil wir gewinnen.
    (sagte ich schonmal…..aber nunja… 🙂 )

  96. #133 Babieca (18. Mai 2016 17:30)

    ____________________________________________________
    #125 Das_Sanfte_Lamm (18. Mai 2016 17:15)

    … exakt erst diese Zustände und sonst nichts werden unsere einzige Chance sein, dem ein Ende zu bereiten. Wenn sich dann keine Polizei und Staatsmacht mehr blicken lassen wird und Anarchie herrscht, kann man die Sache dann endlich selbst in die Hand nehmen….

    ____________________________________________________

    Genau so wird es kommen. „Friedlich“, gar mit runden Tischen und Sozialarbeitern (*prust*), bekommt man diese wildfremden Gewalthorden – und der Nachschub rollt ununterbrochen – nicht mehr (und noch nie) in den Griff.

    Na ja – hier gibt es noch etliche Unentwegte, die denken, Wahlen können den Ansturm der erwarteten 8 Mio. „Flüchtlingen“ noch etwas entgegensetzen.

  97. DIE IRRE AUS DER UCKERMARK HAT EIN ALTES KONSTRUKT VOR ALLEM DURCH IHRE LÄCHERLICHEN DILETTANTISCHEN WAHNSINNSHANDLUNGEN UNWIDERRUFLICH NEU BEFEUERT:

    DEN POLITISCHEN, GNADENLOSEN HASS!

    sowas gabs vorher nur in geringsten Proportionen

    Man hat sich über Kohl die Birne zwar etwas aufgeregt oder lustig gemacht, über Heinrich Lübke herzhaft gelacht, über Strauss und Wehner konnte
    jeder seine Meinung vertreten.

    Beim oberkorrupten Kriegsverbrecher Schröder und seinem Kumpanen Fischer, da sind aber schon Millionen Menschen ein Licht aufgegangen, was für ein übler menschlicher Abschaum sich inzwischen schon unseres Landes bemächtigt hatte.

    Da ist vielen, die durchgeblickt haben, das Lachen aber im dicken Hals steckengeblieben!

    ABER:
    was jetzt zur Zeit abgeht, das ist sowas von unterirdisch,eigentlich unvorstellbar, aber real.

    Wer oder Was sich UNSER Land zu ihrer persönlichen
    Beute gemacht haben,das werden wir bald wissen,da
    habe ich keinerlei Zweifel.

    Das MERKEL kann es nicht sein, dafür fehlen der
    sämtliche intellektuellen Voraussetzungen, die
    kann nur Hinterlist, Heimtücke und Intrigen, zwar alles perfekt gelernt bei den Mauermördern, das aber ist viel zu wenig für die heutigen Zustände.

    Gleichschaltung fast aller Medien, der „Parteien“, der Einsatz von unfähigsten Politikerdarstellern,
    das steckt ein Plan dahinter, die Ostzonentrulla
    kann IMMER nur Schritt für Schritt ausführen, zu
    mehr ist die garnicht in der Lage.

    wer die heutigen,realen Zustände vor 25 Jahren vorausgesagt hätte, der hätte schnell Besuch von den Herren in weissen Turnschuhen bekommen,die ihn
    mit einer Jacke, die man nur von hinten zumachen
    kann, zur Erholung abgeholt hätten.

    Jetzt kommt aber noch eins dazu : DER BLANKE HASS!
    das ist seltsamerweise ein Phänomen, das nicht steuerbar ist, und ein absoluter Selbstläufer ist.

    Die bekloppte Betitelung von Volksteilen als:
    PACK,NAZIS, DUNKELDEUTSCHE,RATTEN, usw.und sofort
    das alles wird auf diese Verkünder zurückfallen,
    mir aller Macht, Wut und primitiven Rachegelüsten.

    Der Witz an der Sache :

    Selbst sind diese Verkünder unfähige, korrupte Vollhorste und PolitKostgänger, die sich nur
    durch arglistige Wählertäuschung an die sog.
    Macht des Abnickens schleichen konnte.

  98. #139 Diedeldie (18. Mai 2016 17:41)

    Ich hatte mich schon amüsiert* , als ich die Kommentare von dem kleinen Pharisäer gelesen habe.

    Er hatte so sehr an seinen Sätzen gefeilt!

    Und nun kommt das bei uns überhaupt nicht an. Das zeigt doch nur wie verroht wir sind!

    Da hat sein evangelischer Religionslehrer schon Recht, der immer wieder vor diesen Nazis gewarnt hatte.

    * „amüsiert“ ist eigentlich das falsche Wort.
    In Wirklichkeit macht es mich traurig, daß junge Menschen ihr Denken derart „betreuen“ lassen, anstatt im Kantschen Sinne „sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen“.

  99. Bitte, Leute, DEUTSCHE, lernt Euch zu wehren. Streift endlich die Angst vor Bestrafung ab.
    Niclas ist damit nicht mehr zu helfen. Aber es kann Euch oder Eure Lieben davor bewahren, das nächste Opfer zu sein.

    Der oft gebrauchte Hinweis der Polizei sich nicht zu wehren, um die Täter nicht noch zu provozieren, ist völliger Quatsch. Sich Gnade erbetteln zu wollen, wird auch nicht funktionieren. DIE wollen uns verletzen, töten. Sehr gut beschrieben gestern im Artikel des Interviews mit dem Sänger im Bataclan.

    Man konnte einem Säbelzahntiger nur sehr selten weglaufen. Unsere Vorfahren mussten sich ihm stellen und auf Leben und Tod kämpfen. Diese Urinstinkte sind immer noch vorhanden. Wir müssen sie wieder wecken.
    Die Bückbeter haben nur einen einzigen Vorteil den Europäern gegenüber. Deren Urinstinkte sind hellwach. Sie habe weder körperliche noch taktische Vorteile. Sie zögern einfach nicht zuzuschlagen.

  100. #142 dicker hals (18. Mai 2016 17:49)
    DIE IRRE AUS DER UCKERMARK HAT EIN ALTES KONSTRUKT VOR ALLEM DURCH IHRE LÄCHERLICHEN DILETTANTISCHEN WAHNSINNSHANDLUNGEN UNWIDERRUFLICH NEU BEFEUERT:

    DEN POLITISCHEN, GNADENLOSEN HASS!

    sowas gabs vorher nur in geringsten Proportionen

    Man hat sich über Kohl die Birne zwar etwas aufgeregt oder lustig gemacht, über Heinrich Lübke herzhaft gelacht, über Strauss und Wehner konnte
    jeder seine Meinung vertreten.

    Beim oberkorrupten Kriegsverbrecher Schröder und seinem Kumpanen Fischer, da sind aber schon Millionen Menschen ein Licht aufgegangen, was für ein übler menschlicher Abschaum sich inzwischen schon unseres Landes bemächtigt hatte.

    Da ist vielen, die durchgeblickt haben, das Lachen aber im dicken Hals steckengeblieben!

    ABER:
    was jetzt zur Zeit abgeht, das ist sowas von unterirdisch,eigentlich unvorstellbar, aber real.

    Wer oder Was sich UNSER Land zu ihrer persönlichen
    Beute gemacht haben,das werden wir bald wissen,da
    habe ich keinerlei Zweifel.

    Das MERKEL kann es nicht sein, dafür fehlen der
    sämtliche intellektuellen Voraussetzungen, die
    kann nur Hinterlist, Heimtücke und Intrigen, zwar alles perfekt gelernt bei den Mauermördern, das aber ist viel zu wenig für die heutigen Zustände.

    Gleichschaltung fast aller Medien, der „Parteien“, der Einsatz von unfähigsten Politikerdarstellern,
    das steckt ein Plan dahinter, die Ostzonentrulla
    kann IMMER nur Schritt für Schritt ausführen, zu
    mehr ist die garnicht in der Lage.

    wer die heutigen,realen Zustände vor 25 Jahren vorausgesagt hätte, der hätte schnell Besuch von den Herren in weissen Turnschuhen bekommen,die ihn
    mit einer Jacke, die man nur von hinten zumachen
    kann, zur Erholung abgeholt hätten.

    Jetzt kommt aber noch eins dazu : DER BLANKE HASS!
    das ist seltsamerweise ein Phänomen, das nicht steuerbar ist, und ein absoluter Selbstläufer ist.

    Die bekloppte Betitelung von Volksteilen als:
    PACK,NAZIS, DUNKELDEUTSCHE,RATTEN, usw.und sofort
    das alles wird auf diese Verkünder zurückfallen,
    mir aller Macht, Wut und primitiven Rachegelüsten.

    Der Witz an der Sache :

    Selbst sind diese Verkünder unfähige, korrupte Vollhorste und PolitKostgänger, die sich nur
    durch arglistige Wählertäuschung an die sog.
    Macht des Abnickens schleichen konnte.

    ########

    Da sagst du was.
    Und dafür, dass ich so hassig geworden bin, hasse ich die gleich umso mehr.
    Niemand möchte doch eigentlich hassen.
    Das ist ein unangenehmes Gefühl.
    Aber……

    Wat schallst moken, schiets in t Bett, schiets in t Loken.
    😉

  101. Hätte der Junge das Recht gehabt eine scharfe Pistole führen zu dürfen wie in einigen Bundesstaaten der USA, dann wäre er noch am Leben.
    Denn mit Sicherheit wäre das nicht passiert, da diese Brut hätte um ihr Leben fürchten müssen. Sie hätten ihn sicher nicht attackier und wenn doch, dann hätte auch seine Freundin ggf eine Waffe nutzen können, wenn wir ein anderes Waffengesetz denn hätten.

  102. In Kaufbeuren wurde ein „Marsch für Frieden – Gegen Gewalt“ (Heiligsprechung) anlässlich des gewaltsamen Todes eines 23-jährigen Türken mit 600 Freunden, Verwandten und Bekannten (https://www.facebook.com/172709939484063/videos/1034364069985308/) durchgeführt. Die Medien sprechen bei den Teilnehmern nicht von RECHTEN, wie dies bei der Trauerbekundung für Niklas P. in Bad Godesberg der Fall war.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Trauermarsch-Hunderte-nehmen-Abschied-von-getoetetem-Devran-id37778187.html

  103. Laut Radio-Nachrichten des WDR ist der zweite Migrationshintergrund marokkanisch.

  104. Und wie heißt Yusuf Cevik in Wirklichkeit?
    Dietmar Berger?
    Klaus Stratmann?
    Du hast nicht mal auf dem Zettel, dass Ausländern von der Presse zur Verschleierung Deutsche Namen gegeben wurden.

    Nenne mir zwei Straßenumbenennungen nach Morden an Deutschen von moslemischen/rassistischen Tätern.

    Oha…ein Tisch gegen Gewalt.
    Das war also einfach so Gewalt ja?!
    Wir gehören alle zusammen, wenn Ausländer oder deren Nachkommen Deutsche morden.
    Wenn es tatsächlich mal passiert, dass Ausländer irgendwie durch Deutsche zu Schaden kommen, dann gehören wir nicht zusammen.
    Dann ist das extraordinär, mieses, Deutsches Nazitumverbrecherunwesen.
    Mann…..werde mal wach.
    Übrigens, nenn mir mal den letzten Mord eines Deutschen so ohne Grund einfach so aus Bock oder niederen Beweggründen.
    Na komm….erzähl.
    Runder Tisch gegen Flüchtlinge.
    Dazu erstmal frei nach Grönemeyer: Wann ist ein Flüchtling ein Flüchtling.
    Und nein, da bedarf es keinen runden Tisch, für meinen Geschmack, sondern viele, viele Flugzeuge Richtung Afrika und Orient. An Bord die illegal Eingewanderten.

    Die Braununiformierten also. Aha. Und wegen denen haben die Ausländer jetzt also noch ein paar Morde frei.
    Du bist pervers.
    Ich hoffe, es trifft einen deiner Lieben.
    Du könntest dich aber auch direkt anmelden und als Mordopfer zur Verfügung stellen.

    Der NSU auch noch.
    Das Thema fange ich jetzt nicht auch noch an.
    Informiere dich gefälligst selbst!

    Brauner Hauttyp als Täter zu benennen, ist für dich eine Instrumentalisierung, aber braunhäutige Opfer haben dann doch irgendwie eine Relevanz, gell?
    Das musst du doch einsehen, dass so ein Verhalten auf reinen Selbsthass fußt.
    Hasse dich selbst, wenn s dich anmacht.
    Komm aber damit klar, dass Andere sich trotz oder WEGEN ihres Deutschseins lieben!

    Soso, der NSU führt mit 9:0
    (ich erwähnte bereits, dass du pervers bist,gell!)
    Aber ließe ich mich auf diese Perversion ein, dann brächte ich jetzt die…..wieviele warens…..270 Mio Opfer auf dem Konto des Islam?

    So, wer führt.

    Kannst du überbieten, du Honk?

    Nö!

  105. #155 Diedeldie (18. Mai 2016 18:38) Your comment is awaiting moderation.

    Das ist, wenn s freigegeben wird, für

    #147 Ximex (18. Mai 2016 17:54)
    #Diedeldie

  106. OT
    Bundeswehrsoldaten sterben in der Heimat dieser feigen Schwachköpfe. Wer zeigt diesem Gesindel mal die Grenzen auf.

    17.5.2016 München – 3 Afghanen in landestypischer Tracht drehen Prank-Video

    872./ Festnahme nach Dreh eines „Prank-Videos“ – Altstadt
    Am Samstag, 14.05.2016, gegen 18.30 Uhr, ging beim Polizeipräsidium München der Einsatz ein, dass verdächtige Personen in der Neuhauser Straße Passanten ansprechen würden. Die drei Männer hatten einen Rucksack dabei, aus dem Kabel hängen würden. Sie hätten sich zuvor auch in der St. Michaels Kirche aufgehalten.

    Die drei Männer konnten in der Fußgängerzone durch Polizeibeamte festgenommen werden.

    Es stellte sich heraus, dass sie ein sogenanntes „Prank-Video“ drehen wollten, bei denen bedrohliche Situationen nachgestellt bzw. Polizeieinsätze provoziert werden. Dies sollte gefilmt werden und danach im Internet veröffentlicht werden.

    Der mitgeführte Rucksack bzw. die heraushängenden Kabel sollten aussehen wie eine Bombe. Weiter hatten sie Passanten gebeten, ihnen beim Zünden der Bombe zu helfen.

    Bei den Männern handelt es sich um zwei afghanische Staatsbürger, die in landestypischer Kleidung die Bombenatrappe den Passanten zeigten. Der dritte Beschuldigte filmte mit Abstand den Vorfall.

    Die Kamera, mit welcher die Filmaufnahmen getätigt wurden, sowie das dazugehörige technische Gerät wurden beschlagnahmt.

    Es werden Strafanzeigen wegen Vortäuschen einer Straftat, Störung des öffentlichen Friedens sowie Bedrohung erstellt.

    Die drei Personen wurden nach Sachbearbeitung entlassen. Weiter wird geprüft, ob die Polizeikosten von den Beteiligten erhoben werden.

    Schon längere Zeit kursieren in den Sozialen Medien Videos, in denen Personen zu sehen sind, die unter anderem vermeintliche Bomben in Menschenmengen ablegen. Ein derartiges Video heißt im Fachjargon „Prank“ und ist dazu geeignet, bei der Bevölkerung Angst und Schrecken zu verbreiten.

    Wir warnen eindringlich davor, derartige Videos zu drehen. Die angeführten Straftaten werden konsequent von der Polizei verfolgt. https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/241614

  107. Gratulation dafür das ihr den Täter schon wieder schützt. Nennt endlich mal Ross und Reiter . Es kommt sowieso raus !!!!

  108. #152 Ximex (18. Mai 2016 18:09)

    Ich bin während des Zweiten Weltkrieges geboren.
    Und nun bin ich schon recht alt und auch manchmal müde, wenn ich sehe, wie sich vieles unheilvoll wiederholt.

    Sie haben, wie mir scheint, Ihr Leben noch vor sich, und ich wünsche Ihnen ein Leben in Frieden und Sicherheit, auch daß sich Ihre beruflichen und privaten Wünsche erfüllen.

    Es war,so glaube ich, Ende der sechziger Jahre, als Alexander Mitscherlich sein Buch „Die Unfähigkeit zu trauern“, herausbrachte, indem er zu Recht oder zu Unrecht, den Deutschen genau dies vorwarf.
    Ich habe es damals begierig gelesen.

    Als ich Ihre Kommentare zu dem grauenvollen Tod des Niklas las, fiel mir das Buch von Mitscherlich wieder ein.

    Es gab kein Wort des Bedauerns.

    Dann gab es parallel dazu den Artikel von Bettina Röhl “ Die Trauer kommt an zweiter Stelle“; ein merkwürdiger Zufall, dachte ich.

    Ich denke, eine Diskussion können wir beide uns sparen. Das bringt nichts. Und über Kant können Sie sich im Internet informieren.

    Bettina Röhl ist in meinen Augen eine der besten deutschen Journalistinnen.
    Übrigens, sie ist die Tochter von Ulrike Meinhof.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie ihren Artikel lesen würden.

    Lieber Ximex, ich wünsche Ihnen für Ihr weiteres Leben alles Gute!

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/gewaltsamer-tod-von-niklas-p-die-trauer-kommt-an-zweiter-stelle/

  109. #157 Ximex (18. Mai 2016 18:45)
    #Ratanero

    Wieso sollte die Polizei von Rechten sprechen, wenn keine Rechten dabei waren?

    Im Übrigen handelt es sich hier um einen TRAUERMARSCH ohne politisches Ziel. Beim Bogida-Aufruf handelte es sich um DEMIONSTRATION gegen „Ausländerkriminalität“.

    Wir sind uns jawohl hoffentlich einig, dass eine Demonstration nicht an einen Ort der Trauer gehört. Und die Aktio (Demo gegen Ausländerkriminalität) ging ja klar von Bogida aus. „Bonn stellt sich quer“ war die Reaktio.

    #############

    Da irrst du dich gewaltig.

    PI
    Alle …gidas
    Afd
    Die neue Rechte
    IB
    usw usf

    Sind mit allem, das sie tun und sagen, die Reaktion, der WIDERSTAND auf eure Aktionen.

    Ihr seid das System und dessen Speichellecker.

    Und ihr pfeift mit euren Aktionen auf dem letzten Loch.

  110. OT

    VERGEWALTIGUNGSDSCHIHAD

    DIE LOCKVÖGEL MERKEL u. GAUCK MITSCHULD

    Islamischer Sittenstrolch-Somalier vor Gericht

    Abdirahman M. (20) fiel auf einer Party über eine junge Frau her

    Der Neger trägt Totenkopf-T´Shirt NO REGRETS vor Gericht

    Die Disponentin wehrte sich mit Händen und Füßen. „Da schlug er mit Fäusten auf mich ein, fragte mehrfach ‚do you want to die‘ (Willst Du sterben?)“

    Nur sieben Monate Jugendstrafe auf Bewährung.
    http://www.bild.de/regional/dresden/sexuelle-noetigung/so-kaltschnaeuzig-erschien-ein-sex-taeter-vor-gericht-45856184.bild.html

    GIBT MAN BEI BILDER-GOOGLE EIN:

    gauck jugendliche ODER gauck jugendliche berlin

    sieht man ihn fast nur mit Moslems u. Negern.

    Hier mit Mathelehrerin in einem Flüchtlingscamp in Jordanien: Achtung, Kinderschreck u. Vogelscheuche!
    http://img.morgenpost.de/img/politik/crop206803445/0562498507-w480-cv3_2-q85/148F1000AC4824A6-038.jpg

  111. An. 1. Stelle kommt die Trauer um das Opfer.
    Danach geht es um möglichst harte Strafen für die Täterschweine. Danach um mögliche Präventationsmaßnahmen, Grundsätzliches – hier gibt es noch viel Nachholbedarf.
    Wer bitte hat für das Opfer demonstriert? Die linken Idioten haben sogar noch auf das Opfer gespuckt.

  112. Ich bin Rechts,und das ist gut so.Der Tag wird kommen wo die ganzen Volksverräter und Gutmenschen
    zur Rechenschaft gezogen werden.

  113. @ #156 Ximex (18. Mai 2016 18:45)

    Wenn 30 „rechte“ Hansel irgendwo demonstrieren, muß dann gleich ein ganzes Geschwader Linksvernebelter aufmaschieren u. einen fetten Bohei drum machen?

    Können linke Bessermenschen nicht auch mal einen Fliegenschiß ignorieren oder müssen sie aus allem, was angebl. von Rechts kommt gleich einen Elefantenfladen machen?

  114. Der Mörder ist ja wirklich so richtig bunt und multi-kulti:
    Bio-Nordafrikaner,
    italienischer Pass,
    in Deutschland lebend und mordend!

    EUROPA braucht eine FESTUNG drumherum!!!

  115. Kurz zusammengefasst:

    Ist der Täter Deutscher und das Opfer Ausländer – was äußerst selten vorkommt – wird ein Riesen-Trara veranstaltet: Straßen und Brücken werden umbenannt und wir bekommen jeden dieser Einzelfälle noch mindestens 30 Jahre aufs Brot geschmiert.

    Ist der Täter Ausländer und das Opfer Deutscher – was täglich vorkommt – darf kein Hahn danach krähen. Sonst kommt die Keule.

  116. #157XIMEX

    Ja, und die Scheiße „Bonn stellt sich quer“ hat an der Stelle, an der Niklas ins Koma getreten wurde, „NAZIS RAUS“ gegröhlt!

    Ein widerlicher Haufen, angeführt von dem Bonner Oberbürgermeister !!

  117. Der Haupttäter, im Fall Opfer Niklas, stamme aus Italien u. sei wegen Gewaltdelikten bereits bekannt.

    AUS ITALIEN KOMMEN AUCH NEGER u./od. MOSLEMS NACH DEUTSCHLAND

    Polizei, Justiz, Politik u. Presse sind schuld, wenn wir wieder rätseln müssen u. dann auch mal Spekulationen ins Kraut schießen!

    UND NUN WIRD EIN STUHLKREIS GEBILDET:

    „Inzwischen beschäftigt der brutale Überfall auf Niklas auch die Politik. Der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) kündigte einen „Runden Tisch gegen Gewalt“ an, zu dem Kirchen, Polizei, städtische Ämter und Stabsstellen eingeladen werden sollen. Ziel sei es, präventiv auf Jugendliche einzuwirken – und gewaltsame Angriffe zu verhindern. (ba/dpa)“
    http://www.derwesten.de/panorama/verdaechtiger-im-fall-niklas-war-der-polizei-schon-bekannt-id11836864.html

  118. #171 Maria-Bernhardine (18. Mai 2016 19:34)

    Der Haupttäter, im Fall Opfer Niklas, stamme aus Italien u. sei wegen Gewaltdelikten bereits bekannt.

    AUS ITALIEN KOMMEN AUCH NEGER u./od. MOSLEMS NACH DEUTSCHLAND

    ja
    Italien nutzt die Migranten bewusst als Migrationswaffe.

    Einfach alle in den Zug Richtung Deutschland gesteckt und schon wird Merkel erpressbar, wenn es um Schuldenerlass für das Pleiteland Italien geht.

    Italien hat überhaupt kein Interesse und macht keine Anstalten seine Küsten zu sichern.

    Warum auch?
    Jeder Migrant, der es bis Italien schafft, ist eine potentielle Waffe gegen Merkel, um mehr Geld zu erpressen….

    Was Erdogan kann, dass schafft ein italienischer Mafioso schon lange!

  119. # 159
    Flinten-Uschi will die BW massiv aufstocken.
    Wer noch freiwillig zur BW geht hat einen an der Klatsche.Neben den Auslandseinsätzen wird wohl bald die BW im Inland eingesetzt,um das wütende dt. Volk milde ausgedrückt in seine Schranken zu verweisen.
    Nebenbei kommts in Frankreich zu richtigen Streiks,anders wie hier mit lächerlichen Trillerpfeifen vom DGB.

  120. Was bei dieser Pressekonferenz und dem ganzen Herumgeeiere auffiel:
    „Der Beschuldigte ist in Italien geboren.“

    Damit wollte man wohl zumindest vorerst den Eindruck erwecken, es handle sich um einen Italiener. Der „zweite Migrationshintergrund“, den man ums Verrecken solange wie möglich geheimhalten will, der „Italiener“ ist ein Marokkaner. Und damit Moslem. Auch mit italienischem Pass bleibt der ein Moslem.
    Es wird ihnen nicht gelingen, den Namen dieses Scheusals noch viel länger geheimzuhalten.

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/niklas-p-aus-bad-godesberg-verdaechtiger-aus-bonn-muss-in-u-haft-aid-1.5984231

    Wieder mal Lügenpresse vom Feinsten.

  121. Die Ermittler spielen Buchstabenrätsel im Mordfall Niklas P., sie nennen die Mörder A, B, C, anstatt ihre ausländischen Namen bzw. deren Herkunft zu benennen…

    …weiß doch eh jeder, dass es Ausländer sind…

    Politik Bad Godesberg
    19:37

    „C“ kam zurück und trat Niklas nochmal gegen den Kopf

    Die Ermittler haben erstmals Einblicke in ihre Erkenntnisse zum Fall Niklas gewährt. Obwohl sie sich um Sachlichkeit bemühen, zeigt sich, wie brutal die mutmaßlichen Täter vorgegangen sind.

    Niklas lag wohl schon reglos am Boden, niedergestreckt von einem Schlag gegen die Schläfe. Der Täter ließ dennoch nicht von ihm ab. Er sei zurückgekommen und habe Niklas nochmal gegen den Kopf getreten, berichtet Robin Faßbender. „Mit voller Wucht“, fügt der Bonner Oberstaatsanwalt hinzu. Das ist der aktuelle Ermittlungsstand. In den vergangenen Tagen hat Faßbender versucht, die Tragödie zu rekonstruieren, die Niklas das Leben gekostet hat.

    Einige Fragen kann er schon beantworten, viele andere noch nicht. Auch nicht nach der Festnahme des mutmaßlichen Schlägers: Der streitet zwar alles ab, trotzdem wurde am Mittwoch ein Haftbefehl gegen ihn erlassen.

    Die Ermittler berichten an diesem Tag erstmals detaillierter von ihren Erkenntnissen im Fall Niklas. Der rot gestrichene Saal im Bonner Polizeipräsidium ist voll, Kameras sind auf Faßbender und Franz Wirges gerichtet, der die Mordkommission leitet. Niklas‘ Tod hat die Menschen in Bonn und darüber hinaus aufgewühlt. Auch, weil man sich kaum einen Reim darauf machen konnte. Ein Jugendlicher, der auf dem Heimweg von einem Konzert totgeprügelt wird – scheinbar aus dem Nichts. Wie kann das sein?

    Der Oberstaatsanwalt ist um Sachlichkeit bemüht

    Die Ermittler schildern es so: Niklas ist mit Freunden unterwegs, als er auf eine Männer-Gruppe trifft. „3 plus x Männer“, wie Faßbender sie nennt. Der Oberstaatsanwalt ist bemüht, den emotional aufgeladenen Fall so sachlich wie möglich zu schildern. Die drei Männer nennt er „A“, „B“ und „C“, wie in einem Jura-Seminar.

    Die Männergruppe – genau genommen „A“ – habe die Gruppe um Niklas provoziert. Niklas reagiert darauf, er ignoriert es nicht. Es kommt zu einem Handgemenge. Bis „C“ ausholt und den 17-Jährigen zu Boden schickt. Wenig später legt er den Tritt nach. Niklas überlebt die Verletzungen nicht, er stirbt wenige Tage später im Krankenhaus.

    Das Problem der Ermittler: Es gibt keine DNA-Spuren der Täter. Zeugen müssen helfen, den Fall aufzuklären. Das dauert. Ein Zeuge will den mutmaßlichen Haupttäter, also „C“, mittlerweile wiedererkannt haben, was zu der Festnahme führte.

    Zwei Verdächtige werden noch gesucht

    Allzu viele Details will die Staatsanwaltschaft zu dem 20-Jährigen noch nicht preisgeben. Er lebe schon länger in Bonn und bestreite die Tat. Er habe auch Angaben gemacht, wo er zur Tatzeit gewesen sein will – diese seien teilweise aber widerlegt worden. Die anderen zwei Männer werden noch gesucht. Zwei Verdächtige wurden wieder auf freien Fuß gesetzt, weil sich die Vorwürfe nicht erhärten ließen. Es bleibt kompliziert.

    Wer den Ermittlern zuhört, muss wohl mit der unbefriedigenden Erkenntnis leben, dass ein 17-Jähriger ohne Grund aus dem Leben gerissen wurde. Beide Gruppen kannten sich nach Lage der Dinge nicht. Und der Streit zuvor war vergleichsweise nichtig. „Das war keine vorherige Auseinandersetzung, die eine derartige Gewalteskalation auch nur ansatzweise erklärbar macht“, sagt Faßbender.

    Im einstigen Diplomatenviertel Bad Godesberg, in dem Niklas angegriffen wurde, ist dennoch eine Diskussion entbrannt, ob der Fall wirklich als Einzelfall betrachten werden kann. Pfarrer Wolfgang Picken, der Niklas‘ Familie betreut, findet: nein. Am Tatort – mittlerweile Fixpunkt für die Ratlosen und Trauernden mit zig Blumen und Kerzen – sei er von anderen Eltern auf die Gewalt in der Gegend angesprochen worden. Picken hofft auf eine politische Debatte darüber, was man dagegen tun kann. Vielleicht könnte das nach dem Tod von Niklas wenigstens ein bisschen Sinn ergeben.

    http://www.welt.de/politik/article155469744/C-kam-zurueck-und-trat-Niklas-nochmal-gegen-den-Kopf.html

    Ein Jugendlicher, der auf dem Heimweg von einem Konzert totgeprügelt wird – scheinbar aus dem Nichts. Wie kann das sein?

    Saudumme Frage, aus Deutschenhass natürlich!

    Picken hofft auf eine politische Debatte darüber, was man dagegen tun kann.

    Da gibt es nur eine Lösung: Abschiebung!

  122. #171 Maria-Bernhardine

    UND NUN WIRD EIN STUHLKREIS GEBILDET:

    „Inzwischen beschäftigt der brutale Überfall auf Niklas auch die Politik. Der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) kündigte einen „Runden Tisch gegen Gewalt“ an, zu dem Kirchen, Polizei, städtische Ämter und Stabsstellen eingeladen werden sollen. Ziel sei es, präventiv auf Jugendliche einzuwirken – und gewaltsame Angriffe zu verhindern.“

    —–
    „Präventiv auf Jugendliche einzuwirken“ –

    diese brutalen schon mehrfach aufgefallenen Intensivtäter wie im Fall Niklas B. lachen sich ja scheckig über einen solchen „runden Tisch“ und die Scheinheiligkeit dieser Gutmenschen.
    Keinem einzigen Deutschen – denn nur Deutsche werden ja angegriffen – wird eine solche Schauveranstaltung künftig das Leben retten.

    Das Schlachten wird weitergehen und jeder, der die Augen vor den wirklichen Ursachen und Herkunft der Täter verschließt und verschweigt, mordet mit.

  123. Die Politvollpfosten sowie die Lügenfressen der Lügenpresse wissen mal wieder nichts und die Polizei darf mal wieder nichts sagen. Nur Andeutungen, Halbwahrheiten….

    Hätte ein blonder, blauäugiger Deutscher ein Kopftuch totgetreten stünde die Lügenpresse schon vor seinem Elternhaus und brächten es in Großformat und interviewten die Nachbarn. Man wüßte in welche Schule er ging und in welchen Sportverein. Die Politvollpfosten würden dem Opfer sofort das Bundesverdienstkreuz verleiehn, posthum, noch bevor es unter der Erde wäre. Das ist sicher.
    Mich kotzt es nur noch an!

  124. Der Mörder heißt also Walid, männl. Vornamen von

    arab. walada = gebären

    arabisch, afghanisch, ägyptisch, tunesisch…

    Bedeutung: Neugeborener, Sohn, Hoffnung; derjenige, der gute Botschaften vom Himmel bringt

    (gegugelt)

  125. #1 Templer

    Bei dem Täter handelt sich um einen in Italien geborenen „Mann“ mit afrikanischen oder nordafrikanischen Migrationshintergrund.
    ————————-

    Ich habe die Pressekonferenz „Brisant“ gesehen, der Mörder sei in Italien geboren.

    Und dann die übliche Hetze:

    Rechtsextremisten demonstrierten – und LINKE waren dagegen…

    Wie gut, dass der Fall nicht politisch instrumentalisiert wird – sagt das Staats-TV.

    Falsch – denn das ist ein politischer Fall höchster Brisanz.

  126. #171 Maria-Bernhardine (18. Mai 2016 19:34)

    Der Haupttäter, im Fall Opfer Niklas, stamme aus Italien u. sei wegen Gewaltdelikten bereits bekannt.

    AUS ITALIEN KOMMEN AUCH NEGER u./od. MOSLEMS NACH DEUTSCHLAND

    Zudem kann man es auf einen Nenner reduzieren:
    Die meisten und schwersten Gewalttaten werden in Deutschland von Ausländer begangen, die meisten derer Opfer sind Deutsche bzw. nordeuropäisch aussehende Menschen. Und je „südländischer“ ein Täter aussieht, desto mehr neigt er zur brutalen Gewalt.

    Oder wann wurde in Deutschland der letzte Ausländer von einem Bio-Deutschen totgetreten, einfach so zum Spaß, oder aus Ausländerhass…??? Dürfte Jahre her sein…

    UND NUN WIRD EIN STUHLKREIS GEBILDET:

    „Inzwischen beschäftigt der brutale Überfall auf Niklas auch die Politik. Der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) kündigte einen „Runden Tisch gegen Gewalt“ an, zu dem Kirchen, Polizei, städtische Ämter und Stabsstellen eingeladen werden sollen. Ziel sei es, präventiv auf Jugendliche einzuwirken – und gewaltsame Angriffe zu verhindern. (ba/dpa)“

    Kann man den Hasen geben, je mehr dieser politisch korrekten Irrlichter zusammen im Stuhlkreis sitzen, desto weniger wird es zu einem Ergebnis kommen, der deutschen Opfer vor der Ausländergewalt schützen wird; zumal im Fall Niklas P. von Männer als Mörder gesprochen wird, und keine Jugendlichen mehr sind…

  127. Wegen dem Prüge-Clip,

    hat noch jemand den link zu dem Video wo auch eine Überwachungskamera so eine Szene filmte. Da wurde auch ein einzelner von einer ganzen Gruppe mitten in einer Einkaufsstraße angefallen und verprügelt, am Ende tritt und springt einer noch sehr lange gegen den Kopf des Opfers

    War glaube aus Frankreich oder so, ich find den Link aber nicht mehr

  128. Wer islamische Totschläger und Mordbrenner ins Land lässt, gehört zu den schlimmsten Feinden der Menschheit.

  129. Ich glaube nicht, das die linksversifften Gutmenschen
    überhaupt um den Niklas trauern.

    Ich glaube die trauern eher darüber, das die
    schöne Multi-Kulti Welt mal wieder einen dicken
    Riss mehr erhalten hat.
    Deshalb reagieren die auch so aggressiv-gereizt.

  130. @ #181 Die Wehr (18. Mai 2016 20:35)

    Genau, der marokkanische Mörder ist 20 J. alt, siehe Express-Link bei:

    #178 Altenesch (18. Mai 2016 20:13)

    +++++++++++++++++

    Je schwerer die Tat, desto eher wird nach Jugendstrafrecht verurteilt, das gilt bei deutschen Verbrechern, insbesondere jedoch bei ausländischen bzw. islamischen.

  131. Wetten, daß selbst der Express Haut u. Haar des Mörders namens Walid S. aufgehellt hat?

    (Wenn ich auch nicht abstreite, daß es manchmal heller pigmentierte Maghrebiner gibt.)

  132. #175 Die Wehr (18. Mai 2016 20:10)

    Da gibt es nur eine Lösung: Abschiebung!

    Wie bitte?
    Und was hieße das in Merkel-Deutschland?

    Ich sehe da nur eine Lösung:
    Zwanzig Jahre Zwangsarbeit. Am besten an Kette im Steinbruch.

    Die arabische Fachkraft möge bitte schön für Niklas Familie arbeiten. Das schöne Leben in der sozialen Hängematte, nebenher ein paar Pferdchen in Köln laufen lassen, muss für diesen Jünger Allahs ein endgültiges Ende haben.

    Ich gehe davon aus, dass dieser Walid in NRW nicht mit Strafe zu rechnen hat (Wir haben hier leider Linksradikale, Rot-grün an der Regierung). Sorry, aber das wird Aufgabe der verantwortlichen Bevölkerung werden.

  133. Wenn deutsche Jugendliche einen Jugendlichen mit Migratinshintergrund totgeprügelt hätten, wäre die Hölle los – die Pressemeute hätte sich wie Hyänen darauf gestürzt und ruckzuck ein rechtsextrmes Motiv attestiert, bevor es erste Erkenntnisse gegeben hätte. Da es sich aber lediglich um einen deutschen Jugendlichen handelt, wird vermutlich bereits hart daran gearbeitet, eine Erklärung zu stricken, warum der Aggressor ganz einfach so reagieren musste. Bestimmt hat der Junge die Invasoren provoziert oder gar ihre Ehre verletzt. Vielleicht wollte er ihnen auch nicht freiwillig Telefon und Freundin zur Nutzung überlassen. Da wird so ein Aggressor verständlicherweise schonmal etwas ungemütlich.

  134. Ich beobachte übrigens bei den Kindern der arabischen Fachkräfte in Deutschland, wie sie das Treten in Magen und auch gegen den Kopf schon mal untereinander „trocken-üben“. Das scheint in diesem Kulturumfeld unter „Ertüchtigung der Jugend“ zu laufen …

    Ein Schelm, wer da an die Freitagspredigt in der Moschee denkt …

  135. OT

    Stärkeres Engagement beim Thema Flüchtlinge

    Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich stärker für das Thema Flüchtlinge.

    Sechs Millionen Euro wurden investiert, 50 Mitarbeiter sind mit dem Thema beschäftigt.

    Brigitte Mohn von der Bertelsmann Stiftung sagte, viele Projekte seien bereits erfolgreich. Und weitere Projekte sind in der Planung.

    Doch zunächst einmal hat die Stiftung eine Million Euro für Soforthilfemaßnahmen bereitgestellt.

    Fast 70.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind in Deutschland angekommen. Vor allem die will die Stiftung unterstützen mit Geld und eigenem Engagement.

    Radio-SPD-GT, 18.05.2016

    🙁

  136. Es war einfach nur noch peinlich wie Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Frage nach der ethnischen Herkunft der Täter („in Italien geboren“) herumdrucksten.
    Ich vermute stark ein Neger oder Araber, der aus Italien nach Merkel-Deutschland flüchtete und Kampfsportler ist.

    Die Anklage steht auf wackeligen Füßen. Keine DNA-Spuren, nur ein einziger Zeuge gegen eine Jugendgang und ein Heer an Rechtsanwälten und Püschologen. Da geht noch was…
    20 Jahre alt? Eine Butterweiche Jugendstrafe „droht“.

  137. #179 Maria-Bernhardine (18. Mai 2016 20:22)

    Der Mörder heißt also Walid, männl. Vornamen von

    arab. walada = gebären
    —————————-
    Danke, habe ich überlesen.
    Und ich dachte schon der Täter heisst Guiseppe oder Eros Ramazotti.

  138. Am vergangenen Sonntag fand in Kaufbeuren ein Trauermarsch für den getöteten Türken Devran statt, an dem 600 Menschen teilnahmen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Trauermarsch-Hunderte-nehmen-Abschied-von-getoetetem-Devran-id37778187.html

    Es würde dem Bonner OB gut anstehen, wenn er statt dieser Alibi-Veranstaltung eines sinnlosen runden Tisches ebenfalls eine Trauerkundgebung für den ermordeten Niklas anregen würde. Allerdings muss befürchtet werden, dass eine solche Veranstaltung sogar verboten würde, wie dies schon bei Daniel Siefert der Fall war.

    In diesem Land gibt es Opfer 1. und 2. Klasse – um die einen ist öffentliche Trauer erlaubt und es werden sogar dafür Straßen gesperrt.

    Bei den Opfern 2. Klasse – also Deutschen – muss öffentliche Trauer möglichst unterbunden werden, besonders wenn sie wie fast immer Opfer ausländischer Täter sind.

    Ein krankes Land. Wie sagte Meuthen bei der AfD-Parteiversammlung: „Das rot-grün
    versiffte Land der 68er.“
    Überall und jetzt auch aus Bonn grinst es uns mit seiner häßlichen Fratze an.

  139. Keine DNA-Spuren?

    Hat der arabische Mordbube Handschuhe angehabt? Wohl kaum!
    Oder nur mit den Schuhen getreten? Unwahrscheinlich.

    Aber bei den Arabern sitzen die Körperzellen stramm, gell, Spurensicherung (in NRW!)?!

    Was macht eigentlich Herr Jäger?
    Wollte er nicht, gemeinsam mit Armlängen-Henriette, Verantwortung übernehmen und zurücktreten? Ah, geht nicht? Sie haben Rückendeckung von Frau Kraft?

    Armes NRW!
    Du warst mal ein schönes Ort zum Leben …

  140. @ #191 gonger (18. Mai 2016 21:16)

    Täter ist Marokkaner mit italienischem Pass!

    Diesem linken Pack sind Deutsche völlig egal wenn es um ihre linke Ideologie geht. Volksverräter!

  141. Samstag soll die Trauerfeier sein sofern sie nicht wie einst vom Bürgermeister in Kirchweye verboten wird bzw. unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden muss.

  142. diese Kreaturen der Gegendemo waren auch bei uns in Wien zugange, als 3 Identitäre Kerzen für die erschlagene Frau niederlegten – wollte sich eine brüllende Horde von über 200 linken Zellhaufen auf die stürzen.
    Es herrscht nur mehr Hass und Verachtung von Seiten der Linken gegenüber der eigenen Bevölkerung. Das Allerirrste – heute im ZDF gehört – die Eltern des ermordeten Jungen wollen keine Solidaritätskundgebung – da diese zum Hass instrumentalisiert werden könnte….
    Da kann man nichts mehr dazu sagen, ich bin mit offenem Mund vor dem TV gesessen, mein Mann meinte – das habe ich jetzt aber nicht gehört – Eltern eines ermordeten Kindes äußern sich in solcher Weise. Nein, die Deutschen haben fertig – aber sowas von. Ist wohl eine Gehirnkrankheit die sich immer weiter verbreitet – bei uns in Ö leider genauso.

  143. Genau passend zum Thema –
    die Titelstory der Oberbergischen „Volkszeitung“ (OVZ) vom 17.05.2016:

    http://fs5.directupload.net/images/160518/hjw3l6gm.jpg

    Demonstrationen nach Niklas´Tod

    Richtig:
    Nach Niklas brutaler Ermordung auf offener Straße.

    Darunter ein Bild mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) vor seinem „Breiten Bündnis“.
    Der Oberbürgermeister und diese „rund 400 Bonner Bürger“ auf dem Bild sind nicht wegen dem ermordeten Niklas gekommen, sondern sie stehen da, weil sie ihr „Zeichen gegen Rechts“ setzen wollen.

    Der Text darunter:

    Rund 400 Bonner Bürger sind am Samsteg einem Aufruf des Bündnisses „Bonn stellt sich quer“ gefolgt und haben gegen eine Kundgebung von etwa 50 Rechtsextremisten protestiert, die den Tod des 17- jährigen Niklas P. für ausländerfeindliche Stimmungsmache nutzten. Bonns OB Ashok Sridharan nannte das Verhalten der Rechtsextremisten „abscheulich“.

    Es wurde mal wieder ein völlig friedlicher junger Deutscher von einer Gruppe Migranten grundlos brutalst möglich auf offener Straße ermordet.
    Wie nennen sie das, Herr Oberbürgermeister, wenn sie eine Demo gegen solche Zustände „abscheulich“ nennen?

    Mir ist auch nicht bekannt, dass buddhistische Inder in Deutschland jemals eine vergleichbare Tat in Deutschland begangen hätten.

    Bonn stellt sich doof!

  144. Walid S. wurde in Italien, Piacenza, geboren, hat aber marokkanische Wurzeln. In Bonn lebt er seit einigen Jahren. Und: Er ist bereits wegen Gewaltdelikten polizeibekannt!

  145. „Mit voller Wucht gegen den Kopf getreten“ – das ist es schon klar, daß der Täter kein Deutschstämmiger ist, und auch kein Italiener, sondern mit größter Wahrscheinlichkeit aus dem islamisch-arabischen Kulturkreis kommt, und so ist es ja nun auch.

    Und „polizeibekannt“ – dann ist es ja gut, wenn ihn die Polizei kennt. Die Polizeibeamten hätten solche verbrecherisch veranlagen Personen auch lieber hinter Gittern oder ganz aus dem Land raus, aber es liegt an den Juristen, daß solche tickenden Zeitbomben mitten unter uns frei herumlaufen dürfen, anstatt daß die volle Härte des Gesetzes angewendet wird, noch ehe sie jemanden tottreten können.

    Sehr traurig, und genau so schockierend ist die Kritik an der „rechten“ Demo. Sollen doch die Linken gegen eine solche brutale Tat demonstrieren, dann brauchen es die „Rechten“ nicht. Zu Tausenden hätten die Menschen auf die Straße gehen sollen, sie hätten Lichterketten machen müssen und sie hätten skandieren müssen: „Polizeibekannte Täter raus.“

    Daß so eine Katastrophe eines Tages passiert, war ja nicht auszuschließen, aber keiner hat was an den Zuständen in Bad Godesberg getan. Und anderswo auch nicht, sondern es heißt immer weiter „hereinspaziert“.

    Das Schlachten hat begonnen – das heißt, es fängt erst an.

  146. Mohammedaner ein Risikofaktor für unsere Gesellschaft? Quatsch.
    Vor Mohammedanern Angst haben? Auch Quatsch.
    Mohammedaner im Land bedeutet für uns alle Sicherheit. 🙂
    Jawohl, und die Erde ist eine Scheibe.

    Gerade was Altes gefunden zum „Tag der offenen Moschee“ am 03.10.2004. Müsste eigentlich „Satire“ drüberstehen.

    Samstag, 02.10.2004

    „Die Muslime werden beim Tag der offenen Moschee ihr Bestes geben“
    Eindringlicher Appell des Zentralratvorsitzenden Dr. Nadeem Elyas: „Die Sicherheit unserer Gesellschaft ist unserer aller Sicherheit – Die Muslime sind kein Risikofaktor in unserer Gesellschaft“ – Grüne im NRW-Landtag: Tag der Offenen Moschee als Angebot zum Dialog nutzen!
    […]
    Die alarmierenden Ergebnisse der letzten Erhebung des Instituts für Demoskopie in Allensbach, nach denen 83% der Befragten den Islam mit Terror in Verbindung bringen, 82% ihn für fanatisch und radikal, 70% für gefährlich halten, müssen von uns Muslimen mit mehr Öffnung und Transparenz beantwortet werden.
    […]
    Vor den Muslimen in Deutschland braucht man sicht nicht fürchten, sie sind kein Risikofaktor. Bis jetzt und seit Jahrzehnten waren ihre Moscheen faktisch keine Bedrohung und keine Horte des Terrorismus.
    […]
    Nein, die Muslime sind kein Risikofaktor in unserer Gesellschaft. Die Sicherheit unserer Gesellschaft ist unserer aller Sicherheit. Sie zu schützen ist für uns nicht nur eine Bürgerpflicht, wir betrachten dies auch als eine islamische Pflicht.
    […]

    http://islam.de/1223_print.php?

  147. Die Mörder von NIKLAS werden genausowenig eine angemessene Strafe bekommen wie ihre diversen Vorgänger.

  148. Wie viele Tote,vergewaltigte,gedemütigte junge Menschen muss es noch geben bevor dieses Land aufwacht?????? NUR Koranlehre,5 Scheisssäulen im Ethikunterricht ab der ersten Stunde(!),als hätten wir NICHT genug auch andere Religionen….Christliche, Hindu, Jüdisch…etc….!!!! Die arme betroffene Lehrerin sagte mir auf meine Beschwerde hin nur pers.:“Sie sagen dass was ich nicht mal erwähnen darf!“…Oh Ihr Moslems, es gibt auch mich! Möge Euer AllaF nich auf mich treffen,denn ich werde EUCH,FÜR EINEN DER MEINEN,mindestens Zehnfach treffen!!! So MEIN GOTT ES WILL!!!

  149. Mein Beileid den Angehörigen und Freunden von Niklas. Hoffentlich wird nun kein Deutscher mehr die Altparteien wählen, denen wir das nämlich zu verdanken haben, dass Mohammedaner hier ihre Multikriminalität ausleben.

  150. #201 Henrica (18. Mai 2016 22:06)

    Allerirrste – heute im ZDF gehört – die Eltern des ermordeten Jungen wollen keine Solidaritätskundgebung – da diese zum Hass instrumentalisiert werden könnte….

    Entweder ZDF-Ente oder die Eltern werden unter Druck gesetzt. Denen wird in langen Gesprächen klargemacht, auf welche Art sie trauern dürfen.

  151. Multikulti tötet aber Islam tötet schneller und brutaler. Ohne die emsige Arbeit der Antideutschen wäre das niemals möglich. Deutschland würde die Islamisierung und Überfremdung niemals akzeptieren wenn die antideutsche Lobby nicht Billionen dafür ausgeben würde. Sie haben es auch geschafft den Deutschen mit Hilfe von Kampfbegriffen wie „Kampf gegen rechts“ oder „Integration“ einzureden dass sie die eigene Abschaffung auch noch selbst bezahlen sollen.

  152. #205 Oxenstierna

    „Mit voller Wucht gegen den Kopf getreten“ – das ist es schon klar, daß der Täter kein Deutschstämmiger ist, und auch kein Italiener, sondern mit größter Wahrscheinlichkeit aus dem islamisch-arabischen Kulturkreis kommt, und so ist es ja nun auch.

    Das kennt man aber auch von den Freien Kräften,
    Auch wen das unter dem Tisch landet ( Vater ist Richter)

  153. Heute morgen wurde berichtet in den Staatsmedien( die diesen Namen Dank eine Verfassungsrichters tragen ?wie erbärmlich für eine Demokratie!) man hätte einen der Täter einen Italiener gefangen? Und der soll „walid“ heissen ? Bei der Vorliebe der Italiener für solche Namen aber eher unwahrscheinlich ?Nein es geht hier um den Unwillen der Staatsmedien was eigentlich mit dem Anderen ist festzustellen -das ist zutiefst faschistioid-das überhaupt ist die Grundlage des Faschismus (welch Wunder)und dann auch noch in Staatsmedien ? wo bleiben denn jetzt unsere Top bezahlten vollbeamteten Professoren mit ihren acht Wochenstunden Pflichtarbeitszeit oder die Antifa -oder brauchen wir die gar nicht? Oder ….

  154. Die hier vielfach beklagten Entwicklungen haben eine eindeutige wiss. Fundierung, es handelt sich im wesentlichen um neue berufliche Qualifizierungsmaßnahmen, eine Entwicklung die auch von der Rechtsprechung entsprechend gewürdigt wird.
    „Der Beitrag des Boxsports zur beruflichen Qualifikation – am Beispiel der Gastronomie“ ist eine Diplomarbeit (2008) im Fachbereich Wiwi. „Farid’s QualiFighting – Untersuchungen zur Übertragbarkeit von Mentoring-Prozessen und eigener Biografie auf das Projekt eines BoxLernStalls in einem sozialen Brennpunkt“ ist eine sich anschließende Promotion.
    Wirtshausprügeleien mit Boxeinlagen haben heutzutage akademische Weihen, sind gar angewandte Wissenschaft und ein unkonventioneller approach, dem Standort D erwachsen daraus im internationalen Wettbewerb immense komparative Vorteile. Nur rückwärtsgewandte Abgehängte vermögen diese benefits (Wohlfahrtsgewinne) nicht zu erkennen.

    http://www.faridvatanparast.de/bio.html

  155. Bei jeder Gewalttat von Migranten singen sie ihr Hohelied auf ihre eigene mutige Bekämpfung von rechtem Rassismus.

    Der Begriff „Rassismus“ ist ein Totschlagsbegriff der Globalisten (die Linken arbeiten mit diesem Gesindel zusammen!), um jegliche Diskussion über die Umvolkung/Ethnozid an den Deutschen abzuschmettern.

    Die abstruse Aufspaltung des Volkes in „Rechts“ und „links“ soll uns davon ablenken, dass die Globalisten die eigentlichen Strippenzieher des Multi-Kulti-Chaos und deshalb für die Verbrechen an uns verantwortlich sind.

    Deshalb wird nach jedem Terroranschlag und Mordanschlag auf deutsche Opfer das übliche Spaltungsspiel in „rechts“ und „links“ besonders exzessiv betrieben.

    Es sind eben Psycho-Terroristen am Werk. Aber langsam wacht selbst der Schlafmichel auf und fängt an zu merken, was für ein dreckiges und kriminelles Spiel betrieben wird.

  156. Das schlimmste an all dem sind die Deutschen selbst. Sie sehen den Politikern bei ihrem Treiben mehr oder weniger tatenlos zu, egal, bei was. Sie ducken sich einfach weg, ach ja, und ständig jammern und meckern. Wenn man sich ansieht, wieviele Menschen bei Demos in anderen Ländern auf die Straße gehen und für sich und ihre Belange eintreten,kann man sich nur schämen, Deutsche zu sein.

  157. Ein Artikel auf web.de vom 18.05.2016 (!) namens „Der lange Weg zur Wahrheit“ kommt weitgehend damit aus, die Wahrheit einfach mal wegzulassen, zugunsten eines „Jura-Seminars“:

    http://web.de/magazine/panorama/niklas-tod-bonn-langer-wahrheit-31567522

    Erste Lesart: Der Täter sprach akzentfrei deutsch.

    Zweite Lesart: Der Täter ist Italiener.

    Dritte Lesart: Der Täter hat wurde in Italien geboren.

    Vierte Lesart, verschämt gestammelt: Der Täter ist Araber.

    Eine linksradikale Regierung, so scheint’s, muss man zur Wahrheit tragen. Sie kann nicht gut damit …

Comments are closed.