tonhallenuferAls ein 29 Jahre alter Mann seiner Freundin Samstagabend am Tonhallenufer (Foto) zur Hilfe eilte, wurde er Opfer eines körperlichen Angriffs. Der Mann war von mehreren Personen geschlagen und getreten und dabei verletzt worden. Der Düsseldorfer musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht die Schläger und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 23.45 Uhr befand sich die 24-jährige Frau unter anderem in Begleitung ihres Freundes am Tonhallenufer, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann von hinten umarmt und angefasst wurde. Der 29-Jährige reagierte sofort und stieß den Arm des „Grapschers“ weg. Unvermittelt schlugen und traten mehrere Personen auf den Mann aus Düsseldorf ein, sodass dieser zu Boden fiel. Auch hier ließen die Täter nicht von ihrem Opfer ab und traten weiter gegen seinen Körper. Der Mann musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Alle Täter (circa 5-6) waren männlich und hatten den Aussagen der Opfer zur Folge ein südländisches Erscheinungsbild. Der „Grapscher“ ist etwa 22 bis 24 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat braune Augen und kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er einen Bart (Koteletten-Kinn-Bart).

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2016 20 Prozent mehr Männer als Frauen.

Kaufbeuren: Am späten Abend des 14.05.2016 wurde eine 24-jährige Frau aus Wiedergeltingen massiv belästigt. Die 24jährige war in einem Linienbus unterwegs zum Kaufbeurer Bahnhof, als ein 28jähriger nigerianischer Asylbewerber an einer Haltestelle zustieg und sich trotz leerem Bus direkt neben sie setzte. Im Anschluss bedrängte der Mann die 24jährige, indem er sie permanent nach ihrem Namen und ihren Kontaktdaten befragte. Dabei fuhr er ihr mehrmals durch die Haare und machte Offerten. Schließlich eilte der Busfahrer der verängstigten Frau zur Hilfe und verständigte die Polizei.

Stuttgart: Zwei Frauen wurden am Samstag (14.05.2016) von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. Die beiden 23 Jahre alten Frauen wollten gegen 19.45 Uhr zur Stadtbahnhaltestelle „Österreichischer Platz“ gehen. Am Abgang zur Haltestelle forderte sie ein Unbekannter durch Winken auf, zu ihm hinzugehen. Dabei hatte der Mann sein Geschlechtsteil entblößt. Der Mann wurde als ca. 30-35 Jahre alt und etwa 180 cm groß beschrieben. Er hatte eine normale Figur und dunkle, kurze Haare. Er hatte einen dunklen Teint, ähnlich einem Inder oder Pakistani.

Mannheim: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde heute, am 15.05.2016 durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 31-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Samstagabend im Stadtteil Schwetzingerstadt versucht zu haben, eine 23-jährige Frau zu vergewaltigen. Der Tatverdächtige soll versucht haben, die junge Frau gegen 23.30 Uhr auf dem Pausenhof der Max-Hachenburg-Schule gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr zu zwingen. Dabei habe er sie zunächst am Arm gepackt und am Hals gewürgt. Nachdem er sie entkleidet hatte, soll er sich auf sie gelegt haben und versucht haben, den Geschlechtsverkehr mit ihr auszuüben. Dies wurde jedoch von Zeugen verhindert, die Polizeikräfte verständigten, die anlässlich des Dämmermarathons eingesetzt waren. Der 31-Jährige konnte nach kurzer Flucht durch einen Angehörigen des Freiwilligen Polizeidienstes festgenommen werden. Er wurde am Sonntag der Bereitschaftsrichterin beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Diese erließ gegen den aus Algerien stammenden, in der Bundesrepublik Deutschland wohnsitzlosen Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Fluchtgefahr Haftbefehl wegen Verdachts der sexuellen Nötigung.

Freiburg: Nachdem ein Kind im Seepark sexuell belästigt wurde, sucht die Polizei weiter nach dem Täter. … Zur Vorgeschichte: Das Kind im Grundschulalter ist am Mittwoch gegen 10 Uhr von einem etwa 50-jährigen Mann sexuell belästigt worden. Er hat das Kind im östlichen Bereich des Seeparks festgehalten, ließ aber nach einiger Zeit von ihm ab. Das Grundschulkind konnte nach Hause laufen und vertraute sich dort seiner Mutter an. Die verständigte die Polizei. Das Kind hat den Täter so beschrieben: Er ist 50 Jahre alt, kleiner als 1,80 Meter, von normaler Statur und hat eine dunklere Hautfarbe sowie behaarte Hände. Er sprach gebrochenes Deutsch, trug eine schwarze Sonnenkappe, Brille, eine grau-schwarze Bauarbeiterhose, ein schwarzes T-Shirt und schwarze Clogs.

Herne: Am gestrigen 2. Mai, um 14:30 Uhr, parkte eine Autofahrerin (27) auf dem öffentlichen Parkplatz an der Dammstraße in der Herner Innenstadt ein. Plötzlich sprang ein Mann auf den Beifahrersitz. Unvermittelt fasste er ihr unsittlich an die Brust. Im Fahrzeug kam es zu einem kurzen Gerangel zwischen Täter und Opfer. Letztendlich gelang es der 27-Jährigen, sich loszureißen und zu Fuß in ein Geschäft in der Fußgängerzone zu flüchten. Von hieraus wurde die Polizei informiert. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Sittlichkeitstäter verliefen ergebnislos. Aufgrund der Beschreibung der jungen Frau ist der Kriminelle bis 32 Jahre alt, 180 cm groß, von südländischem Aussehen und sprach Deutsch.

Karlsruhe: Ein 33 Jahre alter Beschäftigter einer Reinigungsfirma wird beschuldigt, am Freitagvormittag in der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge in der Felsstraße eine 30-Jährige sexuell angegangen zu sein. Den Angaben der aus Serbien stammenden Frau zufolge soll sie der 33-jährige Iraker während ihrer Morgentoilette in einem Waschraum überrascht, festgehalten und unsittlich angefasst haben. Letztlich habe sich die Angegriffene nach heftiger Gegenwehr befreien und in Sicherheit bringen können.

Wrestedt: Gegen einen 20 Jahre alten Heranwachsenden aus Algerien ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den Abendstunden des 02.05.16 in Bahnhofstraße. Der junge Mann hatte eine 17-Jährige gegen 20:00 Uhr auf eine Zigarette angesprochen und diese im Beisein der jungen Frau geraucht. Als die 17-Jährige nach Hause gehen will, gab der 20-Jährige zu verstehen, dass sie nicht gehen soll, begleitete sie und hielt sie in einer Art „Schwitzkasten“ fest. Die junge Frau befreite sich, erlitt eine leichte Verletzung. Die Polizei konnte den 20-Jährigen in der Folge ermitteln.

Paderborn: Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der am frühen Sonntagmorgen an der Friedrichstraße eine 23-Jährige sexuell belästigt hat. Die junge Frau war gegen 02.25 Uhr auf dem linken Gehweg an der Friedrichstraße vom Westerntor in Richtung Neuhäuser Tor unterwegs. Der spätere Täter machte sich bereits auf der anderen Straßenseite durch Pfiffe bemerkbar und wechselte dann die Straßenseite. Von hinten sprach der Unbekannte die 23-Jährige in gebrochenem Deutsch an. Etwa 100 Meter vor dem Neuhäuser Tor drückte der Täter die sich wehrende Frau gegen eine Hauswand, küsste sie und fasste sie unsittlich an. Als sich ein Pärchen näherte ergriff der Täter die Flucht in Richtung Innenstadt. Die Zeugen kamen dem Opfer zur Hilfe und alarmierten die Polizei. Der südländisch aussehende Täter soll etwa 20 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von normaler Statur sein. Er hatte dunkle Haare und trug eine blaue Jeans sowie ein Sweatshirt mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte.

Birkenfeld: Eine 19-jährige Frau ist am Freitag in einem Discounter in der Karl-Kircher-Straße von einem 39-Jährigen bedrängt und unsittlich berührt worden. Der afghanischen Asylbewerber, der die junge Frau aus der Flüchtlingshilfe kennt, wird nun wegen sexueller Beleidigung angezeigt. Inzwischen wurde er in eine andere Asylunterkunft verlegt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

139 KOMMENTARE

  1. Alles halb so schlimm.
    Deutsche! Bewaffnet Euch endlich und
    setzt Euch zur Wehr, zur Notwehr.
    Erst wenn das Blut der Angreifer fliesst wird der Wahnsinn aufhören.
    Aufwachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  2. Gewöhnt Euch dran Leute – Doofland ist bunt!

    Glücklich, wer hierzulande schon alt ist und keine Kinder mehr im Feuer stehen hat.

  3. Japan-Tag 2016

    Wie hoch ist eigentlich der Anteil der 7000 Personen zählenden japanischen Gemeinde von Düsseldorf an der Kriminalitätstatistik der Schandeshauptstadt des Kalifats NRW?

    Ich denke, verschwindend gering!

  4. Diese Map sollte man morgen beim Boot- Anbeten mit Woelki neben dem „heiligen Boot“ aufstellen.

  5. 20 Jahre alten Heranwachsenden aus Algerien

    Bei dieser haarsträubenden Verniedlichung wachsen einem die Haare zu Berge.

  6. 1. PEGIDA Dresden ist Schuld.
    2, Unsere mangelnde Willkommenskülltür-Willkür ist Schuld-.
    3. Der Alkohol ist Schuld.
    4. Die kleinen Trolle sind Schuld, die auf den Schultern der Rapafjudschies sitzen, und sie zwingen, den Alkohol zu trinken.
    5. Deutschland ist Schuld, denn es ist eindeutig zu weiß- da fühlen sich unsere Gäste doch nicht wohl.
    6. Die Frauen selber sind Schuld. Man kann sich doch in eine Burka hüllen, statt mit seinem freizügigen Benehmen die edlen Wilden zu provozieren- unverhüllt rumlaufen geht gar nicht, ist doch richtig, das sie das als „Einladung“ begreifen.
    7. Armlängen-Reker ist Schuld. Sie wollte doch Verhaltensregeln für deutsche Frauen online „irgendwohin setzen“, was bis heute ausgeblieben ist- die Verhaltensregeln wären sicher hocheffektiv gewesen, den Angriff zu verhindern.
    8. Die deutschen Männer sind Schuld.
    Sie können doch ihre Frauen teilen- die Frau ist eine Ware und weniger wert als der Mann, sagt der Kuran- also: teilen, liebe Männer.
    9. Die Berichterstatter sind Schuld.
    Unsere weise Kanzlerin hat gesagt, wir müssem uns an Migrantengewalt gewöhnen. Also- nicht der Rede wert, was da passiert ist- besser DSDS oder Germany’s next Floppmodel gucken stat sich über solche Nichtigkeiten aufzuregen.
    10. Die einzigen, die VÖLLIG UNSCHULDIG sind, sind die TÄTER! Etwas mehr Verständniskültür, bitte!

  7. Mal sehen was die Dame und der junge Mann 2017 wählen! Es muß und wird noch viel mehr geschehen müssen. Der Michel muß fühlen, wenn er nicht hören will.

  8. Die entschlossenen jungen Männer auf der einen Seite, und der Bionade-Biedermeier auf der anderen.
    Da sind noch mehr Gegensätze:
    – Viele Kinder versus wenige Kinder / Hohe Fortpflanzungsraten vs. niedrige.
    – Familiensinn versus Geschlechterkampf.
    – Archaische Knabenerziehung versus Gender.
    – Glaube an sich selbst (und die eigenen Ideale) sowie larmoyante Selbstbeweihräucherung versus Haß auf die eigene Herkunft und Geschichte.
    – Vitalität versus Agonie.
    Unsere Ahnen trauern und unsere Kultur hat sich zur Willkommenkultur reduziert, unsere Jugend Computerspiel- oder Drogensüchtig und die Ehrgeizigen arbeiten bis zum Burnout. Wir werden untergehen, wenn wir nicht zu unseren Werten
    zurückfinden und dazu müssen wir weit zurückgegen, sehr weit!

  9. Heute in unserer kleinen idyllischen Stadt waren gefühlt mehr Neger, Afghanen und sonstige Forder-Asiaten auf der Straße als altmodisches weißes Arbeitsvolk.

    Bin mal gespannt, wie das in 10 Jahren aussieht. Ob die dann den Politikern und dem Beamtenfilz die Gehälter, Diäten und Pensionen zahlen und ob die dann den kurzsichtigen Beutemachern aus Industrie und Handel die Gewinne erwirtschaften.

  10. #3 Eurabier (25. Mai 2016 11:21)
    Japan-Tag 2016

    Wie hoch ist eigentlich der Anteil der 7000 Personen zählenden japanischen Gemeinde von Düsseldorf an der Kriminalitätstatistik der Schandeshauptstadt des Kalifats NRW?

    Ich denke, verschwindend gering!
    ————————————————–
    Japaner sind sehr kultivierte, zivilisierte und qualifizierte Menschen, die niemals in einer Weise in Deutschland zerstörend in Erscheinung treten würden, wie es aus dem mohammedanischen Dunstkreis gang und gäbe ist. Aus dem orientalischen Teil dieses wunderschönen Planeten mitsamt dem faulen afrikanischen Wurmfortsatz ist jedoch täglich mit schlimmen Nachrichten zu rechnen, die der AfD zügig und kontinuierlich weitere Wähler bescheren. Mir soll’s recht sein, ich wähle ohnehin keine Systemparteien.

  11. Noch ein Fall von sexueller Nötigung mit Bild vom Täter:

    Bonn (ots) – Am 10.10.2015 gegen 04:00 Uhr soll ein bislang unbekannter Mann eine Frau in Bonn-Rüngsdorf sexuell genötigt haben. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des mutmaßlichen Täters geführt haben, veröffentlicht die Bonner Polizei auf richterlichen Beschluss ein Foto des Unbekannten. Wer den Mann kennt oder Hinweise zu seiner Identität geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0228/15-0 mit dem Kriminalkommissariat 12 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3335057

  12. #6 BenniS (25. Mai 2016 11:27)

    8.a)
    Und die Frauen könnten doch Willkommens-GV’s anbieten. Am besten abends in die Flüchtlingsheime zum Gang Bang.

    Dann passiert den deutschen Männern auch nichts mehr und sie können schön alleine feiern, weil die „Flüchtlinge“ dann gleich zu Hause bleiben. Schließlich kommt jeder mal dran.

  13. Ich meine auf dem Photo oben einen Deutschen erkannt zu haben. Sehr selten zu beobachten in freier Wildbahn in westdeutschen Großstädten und vom Aussterben bedroht.

  14. Vielleicht wäre es eine gute Idee: PI-richtet eine Seite ein, in der täglich die Einzelfälle gelistet werden.
    Jeder von uns übernimmt eine Seite der Polizeiberichte, so bekämen wir eine bessere Übersicht über die „Einzelfälle“.

  15. kann man nicht oft genug aufzeigen, an dieser Stelle wieder die Deutschlandkarte und Übersicht der sexellen Übergriffe und Vergewaltigungen durch Flüchtlinge, Asylanten und Fremdländer , diese wird dauernd durch kollektives ergänzen und aktualisieren auf den neusten Stand gehalten, letzter Stand 24.5.2016 bitte sehr — klick –> http://www.asylantenvergewaltigung.de/ wer einen sexuellen Übergriff oder Attacke melden will hier der direkte Link zum Meldeblatt, machen sie mit –> http://www.rapefugees.net/vergewaltigung_melden/

  16. Ich schrieb schon. Wir brauchen Reservaten, wo die weißen Menschen in Ruhe leben können.
    Das ist die einzige Rettung.
    Wir können kleine Kommunen gründen, wo auch die Politiker wenig zu bestimmen haben und dem dunklen Typen den Zugang verwehren.

  17. @29 AtemStockt

    Und die Einzelfallliste einmal als Paket an die Heulsuse Gauck schicken.

  18. Bunte kulturelle Kulturbereicherung in Pforzheim:

    Nach Streit mit Ehefrau: Syrer schlägt Polizisten behandlungsreif

    Pforzheim . Ein Polizeibeamter ist am Montagvormittag so stark verletzt worden, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte und im Krankenhaus behandelt werden musste.

    Eine Streife war gegen 11 Uhr zu einem Familienstreit in die Asylunterkunft in der Eutinger Straße gerufen worden. Dort war ein 54-jähriger Syrer mit seiner Frau in einen heftigen Streit verwickelt. Als der Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich heftig gegen die Maßnahme und schlug um sich. Er konnte schließlich unter Kontrolle und zum Polizeirevier gebracht werden. Auch der Täter wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Nach-Streit-mit-Ehefrau-Syrer-schlaegt-Polizisten-behandlungsreif-_arid,1099737.html

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  19. EILMELDUNG

    Toll; da machen wir doch glatt mit und hören endlich auf, „die halbe Türkei“ die Gesundheit betreffend über unsere Krankenkassenbeiträge zu finanzieren!!!!!!!!!!!!!!!

    „Visastreit droht zu eskalieren
    Erdogan-Berater droht EU mit Aufkündigung sämtlicher Abkommen“

  20. Den unradikalen oder gemäßigten Islam gibt es so wenig wie vegane Kannibalen!

    🙂

  21. Genau deshalb weil sie sich so verhalten wie sie es tun sind sie ja so wertvoll für unsere „Eliten“.
    Der Kommentar oben zu Japanern ist quasi der Lackmustest der es sehr schön versinnbildlicht:
    Kämen nur Japaner (/ innen (oh was´n Traum 😉 ) würde Deutschland und jedes europäische Land gestärkt werden. Aber genau das wollen die Strippenzieher nicht!
    Die europäischen Nationen sollen geschwächt werden, ihre Identitäten soweit möglich aufgelöst werden, damit es eben keine NATIONEN mehr sind und alles in einem EU Staat aufgeht.
    Zusätzlich sorgen (und das hat ja schon Angefangen) Bambule, Unruhen für einen Vorwand Sicherheitskräfte einzusetzen (erst gestern stand hier was zu Bundeswehr im Inneren einzusetzen).
    Kämen nur Juden, Hindus, Christen… würden die die Europäischen Gesellschaften stärken.
    AstlochHeber vernichten, zersetzten die Gesellschaften aber.
    🙂

  22. Viertel mit vielen Chinesen nennt man
    Chinatown

    Viertel mit vielen Japanern nennt man
    Little Tokyo

    Viertel mit Vielen Italienern nennt man
    Little Italy

    Viertel mit vielen Moslems nennt man
    No-Go-Area

  23. Dank Merkel & Co. kann man in der BRD scheinbar nachts nur noch mit Knüppel vor die Tür.

    Recht und Ordnung gelten nicht mehr. Polizei scheint’s auch nirgendwo zu geben. Da ist ein Zustand wie in den Failed States der Dritten Welt!

    x.X

    Derweil schafft es SPON kunstgerecht einen Artikel über Einbruch zu verfassen, um das südosteuropäischen Aussehen[!] der Täter am Rande zu erwähnen. Als ob nur das Aussehen[!] allein über die offene Grenze käme, nicht der Täter.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbrueche-neun-irrtuemer-und-ein-raetsel-ueber-einbrecher-a-1090105.html

  24. Der Japan-Tag war immer rappelvoll besucht, friedlich, zivilisiert, fröhlich und eine Freude, vor allem für die große Manga-Gemeinde in Deutschland. Ein Tag, um sich zu verkleiden und sich über sein Hobby auszutauschen.

    Jetzt wird auch das durch Fuckolanten aus der 3. Welt zerstört.

  25. Dank Merkel & Co. kann man in der BRD scheinbar nachts nur noch mit Knüppel vor die Tür.

    Recht und Ordnung gelten nicht mehr. Polizei scheint’s auch nirgendwo zu geben. Da ist ein Zustand wie in den Failed States der Dritten Welt!

    x.X

    Derweil schafft es SPON kunstgerecht einen Artikel über Einbruch zu verfassen, um das südosteuropäischen Aussehen[!] der Täter am Rande zu erwähnen. Als ob nur das Aussehen[!] allein über die offene Grenze käme, nicht der Täter.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbrueche-neun-irrtuemer-und-ein-raetsel-ueber-einbrecher-a-1090105.html

  26. @ #43 Christ&Kapitalist (25. Mai 2016 11:58)

    „…Viertel mit Vielen Italienern nennt man
    Little Italy

    Viertel mit vielen Moslems nennt man
    No-Go-Area“
    __________________________________________________________________

    Geil!!!!!!!! Bingo auf den Punkt gebracht! Danke werde ich mir merken.
    🙂

  27. Besorgt Euch den Kleinen Waffenschein, so lange Ihr ihn noch bekommt.
    Nur so seit Ihr nicht gänzlich wehrlos, wenn Ihr Pefferpatronen ladet.

  28. Das Asylgesetz wird durch Migranten schamlos missbraucht und ad absurdum geführt.

    Keiner der Migranten war an Leib und Leben bedroht.
    Nun sind es die Gastgeber.

    Der pervertierten Politik von Merkel muss ein Ende gesetzt werden.

  29. Vergesst nicht, Pfefferpatronen sind NUR zur Tierabwehr erlaubt.
    Bei Notwehr ist aber ALLES erlaubt, was Euch rettet.

  30. Bitte regt euch nicht mehr auf. Der Großteil der Bevölkerung möchte das so. Die vergangenen Tage haben das ganz klar gezeigt.

  31. Danke, jetzt fühle ich mich wieder richtig bereichert.
    Es ist doch eine Wonne und Freude, wie selbstlos uns diese Menschen an ihrer zauberhaften Kultur teilhaben lassen. Wie wären wir arm dran, gäbe es all diese Menschen nicht, die zu uns kommen.

  32. #49 aristo

    Kein Zufall, daß ausschließlich Wohlfahrtsstaaten heimgesucht und ausgelutscht werden.

  33. Inzwischen wurde er in eine andere Asylunterkunft verlegt.

    Ist euch schon aufgefallen, daß das inzwischen schon fast einer der Standardsätze und eine der Standardmaßnahmen ist, wenn Moslems durchdrehen? Es gibt inzwischen einen gigantischen Ringtausch dieser Brutalos kreuz und quer durch die Republik, in der Gemeinde A das Problem in Gemeinde B abschiebt, während Gemeinde C gerade ihre Probleme zur Gemeinde A transportiert. An der Zivilisationsunfähigkeit der Mohammedaner ändert das aber nicht die Bohne was.

    Und diese Leute will man künftig loslassen und läßt sie bereits in freier Wildbahn auf die Deutschen los.

  34. OT ?

    Merkel nennt Integrationsgesetz „Meilenstein“

    Meseberg – Die Bundesregierung hat am Mittwoch das Integrationsgesetz beschlossen, das Flüchtlingen den Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern und sie zugleich bei der Integration in die Pflicht nehmen soll.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte nach der Kabinettssitzung im brandenburgischen Meseberg: „Ich glaube, das ist ein Meilenstein, dass der Bund ein Integrationsgesetz verabschiedet.“

    Die beschlossenen Maßnahmen stünden unter der Maßgabe „Fördern und Fordern“. Vor der Kabinettsentscheidung hatten Union und SPD letzte Streitpunkte bei den Wohnsitzauflagen und der unbefristeten Niederlassungserlaubnis für schutzberechtigte Migranten beigelegt.

    Mit dem Gesetz soll Flüchtlingen die Aufnahme einer Ausbildung und der Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtert werden. Zugleich werden die Integrationskurse verpflichtend – sonst drohen den Migranten Kürzungen der Sozialleistungen.

    http://www.bild.de/, Bild Newsticker, MI. 25.05.2016, 11:02 Uhr

    (Hervorhebung von mir)

    Glauben ist nicht wissen.

  35. #44 Weisser Esel (25. Mai 2016 11:59)

    Polizei scheint’s auch nirgendwo zu geben. Da ist ein Zustand wie in den Failed States der Dritten Welt!

    Richtig. Siehe diesen „Vorfall“, wo die Wilden genau wie in ihrer Heymat tollwütig aufeinander losgingen und keine Polizei weit und breit zur Verfügung war:

    Zwei Gruppen mit Migrationshintergrund haben sich auf dem Winziger Platz eine Auseinandersetzung geliefert. Es wird laut, es wird gebrüllt, es wird hektisch. Vorn wird ein Baseball-Schläger geschwungen. Es geht offensichtlich um eine Beleidigung. „Das nimmst du zurück“, nehmen Passanten als Satz war. „Das sah aggressiv und gefährlich aus.“ Die Zeugen bekommen es mit der Angst, als sich die bis zu 20 Beteiligten immer wüster anschreien und immer aufgebrachter gegenüber stehen.

    Ein Zeuge versucht zweimal die Wache in Meschede unter dem normalen Telefonanschluss über 90200 zu erreichen. Ohne Erfolg. Dann wählt er schließlich den Notruf 110. „Wir haben keinen Wagen“, soll ihm jemand in der Leitstelle entgegnet haben.

    Etwa 20 Minuten nach dem Notruf setzte sich schließlich der Dienstgruppenleiter mutig selbst in den Wagen – wohl wissend, dass er allein nicht viel hätte ausrichten können, möglicherweise sogar den Rückzug hätte antreten müssen.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/ein-beamter-rueckt-nach-notruf-an-id11852251.html

  36. Ohne Erdöl und westliche Wohlfahrtssysteme wäre die Islam-Plage in der heutigen Zeit nicht überlebensfähig. Sie haben sich aufs Schmarotzen und Parasitieren verlegt, schlechtes Gewissen oder Ehrlosigkeit kennen die Anhänger dieses Irrenkultes in dieser Hinsicht nicht.

  37. Mir ist gerade bei den Nachrichten auf N-TV aufgefallen, dass der Moderator ganz stark betont:“Alles gut, Friede, Freude, Eierkuchen!!! Alles bestens!“

  38. Erneut zündelten Asyl-Forderer in Stukenbrock-Senne, Krs. GT:

    „…Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen. Drei Männer (20 Jahre/Eritrea, 34 Jahre/Iran, 45 Jahre/Libanon) klagten über Atemwegsbeschwerden und wurden daher mit Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. Da die Unterkunft zur Zeit nicht bewohnbar ist, wurden die übrigen zehn Zuwanderer in die Notunterkunft am Emsweg(!)(1000-Mann Zeltstadt oder für 500 Flutlinge zweckentfremdete Polizeischule) gebracht…“
    presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3334655

    MANN ERMITTELT – WOHNSITZ IN LANGENBERG KRS. GT
    ein 12-jähriges Mädchen auf dem Schulhof einer Schule an der Kolpingstraße von einem Mann angesprochen und belästigt
    presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3333565
    Gütersloh (ots) – Harsewinkel (CK) – Am Freitagmittag (20.05., 11.30 Uhr) wurde ein 11-jähriges Mädchen auf dem Pausenhof einer Schule am Tecklenburger Weg von einem Mann belästigt und unsittlich berührt. Das Kind holte sich Hilfe bei einem anderen Schüler, der auch das Sekretariat benachrichtigte. Polizeiliche Ermittlungen und Hinweise von Zeugen führten dann schnell zu einem 32-jährigen Mann mit Wohnsitz in Harsewinkel, der als Tatverdächtiger in Betracht kommt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Anm.: Harsewinkel-Langenberg gehören zusammen; also vermutl. derselbe Fall u. nicht zweierlei.)

    „SÜDEUROPÄER ODER TÜRKEN“:

    32jähriger Mann in der City angegriffen

    Gütersloh (ots) – Harsewinkel (AK) – Am Samstag, dem 21.05.2016, wurde gegen 13.45 Uhr vor einer Eisdiele an der Gütersloher Straße ein Mann aus einer Gruppe von drei bis fünf Personen heraus unvermittelt angegriffen. Einer der Täter schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, ein zweiter Täter nahm einen Stuhl der Eisdiele und schlug ihn damit…
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/polizeimeldungen_kreis_guetersloh/20801575_32jaehriger-Mann-in-der-City-angegriffen.html

  39. @ #62 Annie (25. Mai 2016 12:12)

    Nein, wir rücken nicht zusammen, wir machen für Fremde keinen Platz, Deutschland ist UNSER Land!

  40. AstlochHeber aus ArschHochHebistan verhalten sich nun mal so, siehe Tahirplatz in Kairo.
    Trotzdem hat das nix mit nix zu tun. Und wenn sie hoch10 genau dahin „sozial“isiert wurden und jeder das weiß und TÄGLICH beobachten und nachlesen kann, hat das immer noch nix mit nix zu tun.
    Und wenn du die GutmenschenFaschos darauf aufmerksam machst, dass dieses Verhalten in verschiedenen Suren im Kloran als Verhaltensanweisung, als BEFEHL sich den Ungläubigen gegenüber (erniedrigend in dem Fall ungläubige Frauen schänden) so zu verhalten seit 1400 Jahren fest steht, hat das immer noch nix mit nix zu tun, du bist bei bloßem zitieren von Spuren schon ein Rassist.
    So ging mir als ich beim Süddeutschen Beobachter passende Suren zu einem Anschlag irgendwo in Bürzelhebistan brachte, nur Suren ohne ein Wort von mir.
    🙂

  41. Asiaten sind bemüht,besonders im Ausland,nicht
    auffällig zu werden.Sie wollen ihr „Gesicht
    nicht verlieren“.
    Stellt man das Verhalten der Musels,gleich aus
    welchem Land,dagegen,kann der Unterschied nicht
    gegensätzlicher sein.
    Man muss sich nur einmal a l l e Konflikte
    auf dieser Erde ansehen.Gibt es auch nur einen
    einzigen,der nicht wegen,mit oder durch dieses
    Gesindel inszeniert ist? Von einigen Auseinander-
    setzungen in Lateinamerika abgesehen,die wegen
    Drogen am Schwelen sind.
    Aber die „Kultur“ der Bückebeter hierzulande
    als Bereicherung zu deklarieren,das grenzt
    schon an eine Unverschämtheit sondersgleichen.
    Vielleicht wollen unsere Steuerschmarotzer ja
    auch nur testen,wieweit die Verblödung „ihres“
    Volkes schon fortgeschritten ist?!

  42. Vorsicht ist bei der Auswahl des männlichen Geleitschutzes allerdings geboten

    Da im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung die einheimischen Mädchen im deutschen Rumpfstaat immer mehr zu Freiwild für die fremdländischen Eindringlinge werden, brauchen diese männlichen Geleitschutz und sollten bei der Auswahl mit Umsicht zu Werke gehen. Sprich, sich solche Männer aussuchen, die die Muselmanen ebenso gern haben wie Karl der Hammer, Gottfried von Bouillon und Prinz Eugen und es daher mit Schiller halten: „Wie ich aus jenen alten Büchern mir gelesen, war Liebe stets mit hoher Rittertat gepaart und Helden, hat man mich gelehrt, nicht Schäfer saßen an der Tafelrunde. Wer nicht die Schönheit tapfer kann beschützen, verdient nicht ihren goldnen Preis.“ Besonders ungeeignet für diese Aufgabe sind übrigens die Umerzogenen, da diese glauben, daß sie keine fremdländischen Eindringlinge hauen dürfen, weil sie wegen ihrer Umerziehung unter der Wahnvorstellung von Unmenschen und Menschenfressern abzustammen leiden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  43. Bild hetzt über Pegida !

    Pegida-Rassisten hetzen gegen Kinderschokolade !

    Vor Nichts wird Halt gemacht. Gibt’s die echt so zu kaufen? Oder ist das ein Scherz?“, lautet einer der Posts auf der Facebook-Seite „Pegida BW – Bodensee“.

    Worüber sich die Pegida-Fans in der Gruppe (derzeit rund 14 000 Mitglieder) so genüsslich aufregen: Seit neustem lächeln dem geneigten Käufer von Kinderschokolade dunkelhäutige Jungengesichter entgegen.

    In den Kommentaren reden sich die Anhänger komplett in Rage: „Die versuchen einem echt die Scheiße als normal unterzujubeln, armes Deutschland.“ Natürlich rufen die ersten auch nach Boykott: „Wird nicht mehr gekauft, sollte das so sein.“

    MULTIKULTI IST DOCH SCHON IN JEDEM PROSPEKT VON ALDI UND LIDL usw.

    http://www.bild.de/news/inland/pegida/dunkelhaeutige-jungen-auf-verpackung-pegida-fans-hetzen-gegen-kinderschokolade-45958820.bild.html

  44. Die „Bereicherung“ ist für die linken Enteigner und Unfairteiler ein lohnendes Geschäftsmodell. Sie müssen nur an den anerzogenen Sozialfimmel der gehirnamputierten Schlafschafe appellieren, und schon: Sesam öffne dich!

  45. Warum uns niemand sagt,wo landen die Neger -sicher alle bleiben nicht in Italien-haben keine Probleme in Italien das alles versorgen-ist das alles Geheimnis???Brauchen Italinera kein Geld von EU?Kommisch-die alle Maffianer kassieren Geld-des wegen so leise sind!!!Mit alle Südländer sind nur Probleme,jetzt schon wieder Griechland kriegt drittes Packet von Geld-und uns fragt niemand ,ob wir stimmen zu!!!Bis jetzt haben nichts zurückgegeben!!!SCHNAUZE voll!!!!Merkel MUSS ABGEWÄHLT WERDEN!!!

  46. die holen jetzt jedes Jahr 1 Millionen solcher Fachkräfte…

    und das neue Integrationsgesetz ist nichts weiter als ein Gesetz, in dem die Ansiedlung der Invasoren gesetzlich geregelt wird.

    Deutschland ist eine historische Landschaft.

    Grenzen wurden aufgegeben.

    Die frühere Heimat der Deutschen wird von verräterischen Eliten gerade im Eiltempo zum Vielvölker-Melting-Pot umgebaut.

  47. Wie lange sich die dumme Kuhl BRD melken und auspressen läßt, hängt davon ab, wie lange man ihr ein schlechtes Gewissen einreden kann.

  48. Am Abgang zur Haltestelle forderte sie ein Unbekannter durch Winken auf, zu ihm hinzugehen. Dabei hatte der Mann sein Geschlechtsteil entblößt.

    Diese ganzen entblößten Geschlechtsteile, mit denen neuerdings auf Schritt und Tritt in Deutschland rumgewedelt wird, freuen sich doch bestimmt über eine Verschönerung. Das handliche Abwehrwerkzeug für die Frau, um das Gemächt dieser Primaten dauerhaft ins rechte Licht zu rücken (ist auch waschbeständig bis 30 Grad, höhö):

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=gold+spray+f%C3%BCr+textilien

  49. Was geht zur Zeit in Frankreich ab ?

    Sämtliche Raffenerien werden blockiert.
    Das erste Atomkraftwerk wird gerade blockiert.
    Es herrscht Bürgerkrieg – und die Leitmedien berichten aus Angst nicht darüber.

    Bitte PI , macht mal einen Artikel.

  50. Von wegen: Der Bürger will sich wehren.
    Der Bürger wird im Ausüben seines Rechts konkret behindert.

    Beim Beantragen eines „Kleinen Waffenscheins“ bekommt man von der Polizeibehörde in Potsdam ein vorgedrucktes Schreiben, dass das Ausstellen eines solchen Scheines „mindestens sechs Monate“ dauern werden und man Anfragen des Bürgers dazu gar nicht erst beantworte.

    Übrigens ist Potsdam exakt jene Stadt (oder besser: Diagnose), in der sich die Bundespolizei wegen ihrer grandiosen Angst vor FLÜCHTLINGEN von der Landespolizei bewachen lässt:
    http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Bundespolizei-fuehlt-sich-in-Potsdam-nicht-sicher

    Merke: Die Polizei lässt sich durch die Polizei schützen, aber der Bürgen soll schauen, wo er bleibt …

    „Polizei“ in diesem Lande: Eine Berufsgruppe, die in meinem Ansehen immer mehr in Richtung Politiker und Journalist wandert.

  51. OT

    „Eine Lobby, die Milliarden am Flüchtlingelend verdient, feiert sich selbst. Währenddessen laufen den Kirchen die Mitglieder zu Hunderttausenden davon.“

    „Die vordergründig propagierte Flüchtlingsfreundlichkeit finanziert nämlich eine gigantische Wohlfahrtsindustrie unter dem organisatorischen Dach der Kirchen. “

    „Ginge es um Glauben und nicht ums Geschäft, müssten die Kirchen den Zustrom der Muslime skeptisch sehen.“

    http://www.huffingtonpost.de/petr-bystron/katholikentag-gipfel-der-scheinheiligkeit_b_10120618.html

  52. in Österreich haben sich die Anträge der Waffenbesitzkarten wahnsinnig gesteigert.

    Wartezeit bei mir waren ca. 4 Wochen!!

    Hat aber nichts mit der Situation zu tun 🙂

  53. Der von den rot-grünen Faschisten in Österreich bestimmte „neue Österreichische Bundeskanzler“ zeigt seine wahre Gesinnung.
    Jetzt gehts los.
    jetzt gehts los.

    Bundeskanzler Kern beleidigt bei Pressefoyer Nachbarland Ungarn.
    Kaum im Amt, schon ledert der frisch von der SPÖ eingesetzte Bundeskanzler Christian Kern gegen unseren Nachbarn Ungarn los.
    https://www.unzensuriert.at/content/0020850-Bundeskanzler-Kern-beleidigt-bei-Pressefoyer-Nachbarland-Ungarn#comment-121534

  54. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-sucht-Vergewaltiger-mit-Phantombildern

    Mit Phantombildern sucht die Polizei nach zwei Männern, die Anfang Mai eine 22-Jährige vergewaltigt haben sollen.

    Der Übergriff eignete sich in der Wohnung der jungen Frau in der Wittekindstraße in Linden-Mitte.

    Die Ermittler suchen jetzt mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Vergewaltigern. Einer der Männer ist etwa 23 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und spricht Deutsch mit Akzent.

  55. nein, nein, nein das stimmt alles nicht! die von den msm präsentierten flüchtlinge sehen gaaaanz anders aus, sind gestriegelt und gepflegt und heute in den nachrichten (und wir wissen alle die lügen nie und berichten unabhängig und wahrheitsgetreu, aber sowas von):
    …dass die flüchtlinge NICHT arbeiten dürfen BEDRÜCKT sie sehr!!!! (*prust*) also, ihr pösen rechtspopulisten!

  56. Leute Wehrt euch .. !!!!! es reicht !!!!!!

    „ … Wir bekommen Menschen geschenkt …“ „ .. die Nazis haben die Frauenkirche in Dresden zerstört…“
    —- das sind nur 2 Aussagen der Grünen Studienabbrecherin Göhring-Eckart , die völlig daneben sind ….
    Aber ist doch alles gut .. Erdogan droht weiter und die Griechen bekommen wieder Geld — alles läuft doch bestens

  57. #58 Babieca (25. Mai 2016 12:07)

    Inzwischen wurde er in eine andere Asylunterkunft verlegt….

    Das kann lediglich als „nette Umschreibung“ dafür gewertet werden, dass damit auch die Ermittlungen automatisch eingestellt sind – die man ohnehin nicht führen wollte… :))

  58. in Österreich haben sich die Anträge der Waffenbesitzkarten wahnsinnig gesteigert.
    Wartezeit bei mir waren ca. 4 Wochen!!
    Hat aber nichts mit der Situation zu tun 🙂
    __________________________________________


    schon klar.
    Es gibt auch keine islamisierung.

  59. #72 schrottmacher

    Warum sind die so geil darauf nem Kuffnucken die Hand zu geben.
    Ich bin jedes Mal erleichtert wenn mir das erspart bleibt.

    .

    Ansonsten haben die auch viel Spaß mit ihren Gewaltfachkräften.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/basel/polizei-basel-landschaft-sucht-zeugen-kennen-sie-diesen-schlaeger-id5069958.html

    Weil er letzten Freitag einem Mann die Nase und das Jochbein gebrochen und ihm weitere Verletzungen im Gesicht zugefügt hat, sucht die Polizei Basel-Landschaft einen asiatisch aussehenden Schläger.

    .

    http://www.blick.ch/news/schweiz/basel/halle-droht-mit-zutritts-verweigerung-schlaeger-balicha-holt-deutschen-hakenkreuz-figher-nach-basel-id5034096.html

    Kortz verkehrt oft mit rechten Hooligans und macht Werbung für die einschlägige Kleidermarke Pro Violence. ❗ 🙂 🙂

    Sein Geld verdient er im Rotlichtmilieu, in Flensburg betreibt er einen FKK-Club. Zudem hat er schon Haftstrafen wegen Körperverletzung, Menschenhandels und illegalem Waffenbesitz abgesessen. Zuletzt wurde ihm sein Hang zur Gewalttätigkeit Ende 2015 zum Verhängnis. Die «Sonntagszeitung» schreibt, dass er sass drei Monate in Untersuchungshaft gesessen habe, nachdem ihm die Polizei bei einer Auseinandersetzung verhaftet hatte.

    Organisator der Sause ist die Muttenzer Firma My First Choice GmbH und damit deren Geschäftsführer Paulo Balicha (39).

    Auch er ist ein bekannter Schläger. 2014 stürmte er mit rund 20 maskierten und bewaffneten Männern ein Training des Kickbox-Weltmeisters Shemsi Beqiri (BLICK berichtete).
    Beqiri wurde mit seinem Auftritt in einem SRF-Dokumentarfilm als Vetrauter und Förderer von «Carlos» bekannt.<<<

    .

    http://www.welt.de/sport/olympia/article155621215/Bruder-des-Bruessel-Attentaeters-kaempft-um-Olympiastart.html

    Komisch, Kuffnucken tun sich immer nur auf dem Gewaltsektor hervor.

  60. #62 Annie
    Nein, Annie! Ich weiß, was Sie meinen, wenn sie über Reservate sprechen. Aber ich lasse mich nicht einsperren und viele Deutsche ebenfalls nicht. Wir dürfen nicht aufgeben. Wenn das Bestehen auf unsere Freiheit sehr bald Kampf bedeutet, dann ist es eben so. Natürlich kann man jeden Kampf auch verlieren – aber dann haben wir es wenigstens versucht!
    Sagen wir diesem System und den eingewanderten Moslemhorden den Kampf an! Lasst uns zusammenhalten!
    Viele Grüße,
    Andi

  61. hier prügeln doch eher Fussballfans aufeinander ein, als das mal alle Fans die sich prügeln wollen, am Görlitzer Park in Berlin diesen Neeger und Araber Abschaum verdreschen …

  62. Und wie immer:

    „Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Sittlichkeitstäter verliefen ergebnislos.“

    Die haben ja auch gar keinen Bock dazu, der Bevölkerung zu helfen, sondern nisten sich auf Steuerzahlerkosten im Staatsdienst ein!

  63. #33 Ku-Kuk (25. Mai 2016 11:50)

    Ich schrieb schon. Wir brauchen Reservaten, wo die weißen Menschen in Ruhe leben können.
    Das ist die einzige Rettung.
    Wir können kleine Kommunen gründen, wo auch die Politiker wenig zu bestimmen haben und dem dunklen Typen den Zugang verwehren.
    ————————

    Ich bin eigentlich eher dafür, die Reservate für die Täter einzurichten. Und zwar in ihren Heimatländern.
    Ich bin es einfach leid, dass wir uns hier aufgrund der Komplexe, des Selbsthasses oder der Gier unserer Politiker mit diesen Feiglingen, die nur mit Waffen auf Schwächere losgehen können zu belasten.

  64. #62 Annie
    Entschuldigung, Annie. mein letzter Kommentar war natürlich an #33 Ku-Kuk gerichtet.
    Ändert aber nichts am Inhalt.
    Gruss

  65. # froschy ( 22.Mai 12:22)

    Das wollen die nicht hören. Die Wahrheit wird zensiert. Focus genauso. Zigmal Kommentar abgelehnt Habe nur Tatsachen aufgezählt. Die haben Angst, daß immer mehr hinter die Kulissen schauen. Kommentare von Willkommensbesoffenen, die immer rarer zu werden scheinen, werden freigeschaltet. Egal, wie viele Beleidigungen und Verdrehungen von Fakten darin enthalten sind.

    Merke, jeder abgelehnte Kommentar ist ein Volltreffer.

  66. POL-IZ: 160523.7 Krempe: Sexueller Übergriff im Schwimmbad

    23.05.2016 – 15:40
    Krempe (ots) – Sonntagabend ist es im Kremper Freibad zu einem sexuellen Übergriff auf zwei Mädchen durch einen Jugendlichen gekommen. Die Mädchen melden den Vorfall, die Polizei nahm den jungen Mann fest.

    Gegen 18.30 Uhr belästigte ein 17-Jähriger die Kinder, indem er sich ihnen zunächst schwimmend näherte, sie an den Händen und Füßen berührte und nach den Telefonnummern fragte. Plötzlich fasste er die Hand der 11-jährigen Geschädigten und drückte sie gegen seinen Genitalbereich. Das Mädchen zog die Hand sofort weg und meldete den Vorfall unverzüglich dem Bademeister. Der seinerseits die informierte Polizei.

    Die Beamten nahmen den während eines Besuchs in Schleswig-Holstein aufhältigen Afghanen zur Klärung des Sachverhalts mit auf das Itzehoer Polizeirevier. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurde der in Baden-Württemberg Lebende wieder entlassen. Er wird sich strafrechtlich wegen seines Verhaltens verantworten müssen.

    POL-IZ: 160523.6 Itzehoe: Frau wird unsittlich berührt

    23.05.2016 – 15:32
    Itzehoe (ots) – In der Nacht zum Samstag ist es in Itzehoe zu einem Übergriff auf eine junge Frau durch zwei Unbekannte gekommen. Einer der Männer berührte die Geschädigte unsittlich, anschließend flüchteten beide vermutlich mit der Handtasche ihres Opfers.

    Nach derzeitigen Erkenntnissen hielt sich eine 18-Jährige zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr in der Straße Vor dem Delftor nahe der Fahrbahn auf. Hier sprachen zwei Männer die junge Frau an, wobei aufgrund von Verständigungsproblemen keine Unterhaltung zustande kam. Einer der Fremden wurde immer aufdringlicher und fasste die 18-Jährige am Arm an. Die Geschädigte entzog sich der Berührung und entfernte sich, worauf die Unbekannten ihr folgten. Einer von ihnen hielt sie schließlich fest und griff ihr in den Schritt. Der 18-Jährigen gelang es, sich loszureißen und davon zu laufen. In dem Gerangel riss ihre Handtasche ab – die Täter nahmen diese vermutlich an sich.

    Die junge Frau beschrieb die Täter als etwa 170 cm groß, schmächtig und etwa 20 Jahre alt. Beide hatten kurze schwarze Haare, der Haupttäter trug ein rötliches T-Shirt. Zeugen, die Hinweise zu den Männern geben können oder die den Vorfall beobachtet haben, sollte sich bei der Polizei …

    http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52209

  67. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wahlbetrug.Ein Wahlbüro zählte die Stimmen schon am Vortag aus.2 größte Stadt von Kärnten.60:40 für van der Bellen.Ohne dem Beisein von Wahlzeugen.Wie in Villach wurde auch anderswo geschwindelt.Wie gibt es um 80% mehr ungültige als im ersten Wahlgang bei nur mehr 2 Kandidaten, wo alles leichter ist? 4% oder 140.000 Stimmen aufgeholt.
    Die Wahl gehört wiederholt.Ohne Wahlkarten.Diese Wahl bleibt ein ewiger Schandfleck für Österreich.

    http://www.krone.at/Politik/Nach_FPOe-Vorwurf_Ministerium_zeigt_Villach_an-Zu_frueh_ausgezaehlt-Story-511736

  68. In den USA wollen sie jetzt Dylann Roof hinrichten.
    Dem 22-jährigen mutmaßliche Täter wird zur Last gelegt, neun Menschen mit dunkler Hautfarbe während einer Bibelstunde ermordet zu haben.
    Das Motiv ist vermutlich reiner Rassismus.
    Die Tat wird deshalb als „Hassverbrechen“ gewertet und es soll nun mit der Tötung des jungen Weissen ein Zeichen gesetzt werden.
    Von „günstiger Sozialprognose“ spricht niemand.
    Das geringe Alter spielt keine Rolle.
    Die Frage nach der Zurechnungsfähigkeit, nach eventuellem Dachschaden wird nicht gestellt.
    Die US-Regierung will seinen Tod.
    „Hassverbrechen“ also. Wann spricht man eigentlich von „Hassverbrechen“ und wann spricht man nicht von „Hassverbrechen“?
    Meiner Beobachtung nach werden „Hassverbrechen“ stets von Weissen and Nichtweissen verübt. Der umgekehrte Fall fällt in andere, minder schwerwiegende Kategorien.
    Ich möchte nicht beurteilen müssen, ob jemand hingerichtet wird oder nicht. Das würde ich mir als Unbeteiligter auch nicht anmaßen.
    Todesstrafe oder nicht – das ist eine prinzipielle Frage.
    Was mich stört, ist der Rassismus, der bei der Urteilsfindung eine Rolle spielt – eben in allen Fällen.
    Wenn Nichtweisse bewußt Jagd auf Weisse machen und sie demütigen, verletzen oder ermorden – ist das dann auch ein „Hassverbrechen“?

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/attentat-von-charleston-regierung-fordert-todesstrafe-fuer-schuetzen-a-1094002.html

  69. 4% aufgeholt mit den Wahlkarten.
    Ich bin gegen ein Kopftuchverbot.So stigmatisieren sich die Moslems selber als nicht integrationswillig.

  70. #28 Heisenberg73 (25. Mai 2016 11:45)
    Ich meine auf dem Photo oben einen Deutschen erkannt zu haben. Sehr selten zu beobachten in freier Wildbahn in westdeutschen Großstädten und vom Aussterben bedroht.

    DAS WICHTIGSTE WÄRE HALT, DASS DER „UNBEKANNTE“ GEIMPFT, ENTWURMT UND GECHIPT WURDE, NICHT DASS ER KRANKHEITEN ÜBERTRÄGT.

    DAS CHIPEN WÜRDE ICH EH GENERELL EINFÜHREN, DANN NOCH EINE SCANNER-APP ZUM DATENABGLEICH, UND SCHON IST ES KEIN UNBEKANNTER MEHR.

  71. Kleiner Waffenschein….
    Dass ich nicht lache!

    Wer sich in diesem Land noch an das Waffengesetz hält und sich damit selbst die Möglichkeit zur effektiven Verteidigung nimmt ,dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !!

  72. #5 Annie (25. Mai 2016 11:22)

    Diese Map sollte man morgen beim Boot- Anbeten mit Woelki neben dem „heiligen Boot“ aufstellen.

    ************************************************
    NEIN! NEBEN DEN „FLÜCHTLINGS-BOOT ALTAR“ GEHÖRT DER HINWEIS, DASS VIELE MUSELMANEN-NICHTSCHWIMMER IHRE CHRISTLICHEN MITMENSCHEN AUF DER ÜBERFAHRT NACH EUROPA MEUCHELN UND KALTBLÜTIG ÜBER BORD WERFEN. DAS IST AMTLICH!
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  73. Unregelmäßigkeiten in vier Kärtner-Bezirken.
    Weitere Anzeigen in den Bezirken Villach-Land,Wolfsberg und Hermagor.
    Quelle:kleinezeitung.at
    25.05.16 13:47h

  74. .
    Wie lange
    schon schauen
    Politik und Medien
    dieser üblen barbarischen
    Kopftreterei, die einer Steinigung
    mittels Fußtritten gleichkommt, ungerührt zu,
    ohne daß auch nur einer dringensten
    Handlungsbedarf anmeldet – von
    wirksamen Konsequenzen ganz
    zu schweigen ! Jaja,
    ‚das müssen wir
    aushalten !‘
    (ML Beck)

    Deren Lügen
    stinken mittlerweile
    regelrecht zum Himmel. Denn
    während sie in einer Tour stets von
    Humanität und Menschenrechten
    schwafeln, bereiten sie in
    Wirklichkeit vielmehr
    der Barbarisierung
    den Weg.

    Wer solche
    Zustände zuläßt,
    aber als ein gewählter
    Politiker die Pflicht und
    Schuldigkeit hätte, diese mit
    allen Machtmitteln des Staates
    zu verhindern, macht sich
    nicht bloß mitschuldig,
    sondern hat auch
    bei jedem Opfer
    mitgetreten.
    .

  75. Helfen würde da nur eines: Alle Deutschen – aber keine Passdeutschen – dürfen in Zukunft Schusswaffen tragen.
    Wenn dann wieder ein Rudel von diesem Abschaum eine Frau belästigt oder den Helfer angreifen, ziehen beide ihre Pistole mit großem Magazin und durchlöchern diesen Dreckshaufen und machen ihn dem Erdboden gleich.
    So könnte man sehr gut für Sicherheit sorgen und die Asylfrage und der Rücktransport hätte sich unbürokratisch erledigt.

    Wenn wir nur das amerikanische Waffenrecht hätten…Zuerst müssen wir wohl unsere linke Diktatur loswerden, die sich genauso stinkig und braunaffin verhält, wie die Nazischergen.
    Es würde sicher einen neuen Feiertag geben, wenn dieses Volkszerstörer-Regime im Zuge eines Tribunals am Galgen hängt.

  76. #110 Selberdenker (25. Mai 2016 13:49)

    „Hate crimes are any crimes that are targeted at a person because of hostility or prejudice towards that person’s:

    disability
    race or ethnicity
    religion or belief
    sexual orientation“
    transgender identity“

    http://www.report-it.org.uk/what_is_hate_crime

    Ein Haßverbrechen ist es, wenn Sie einen Neger totschlagen, WEIL er ein Neger ist. Allerdings wird Ihnen kein Richter glauben, daß Sie den Neger nicht deswegen totgeschlagen haben, sondern nur, weil Sie einen normalen Raubüberfall verübt haben und auch gerne einen Weißen ausgeraubt hätten, der Neger ist Ihnen halt zu erst entgegengekommen.

    Ein Liebesverbrechen ist es hingegen, wenn wenn Sie Ihre weiße Schwiegermutter totschlagen, vorausgesetzt, diese ist nicht gleichgeschlechtlich veranlagt und nicht behindert.

    Man hätte erkennen müssen, was das für Verbrecher sind, die dieses Haßformat (auch hatespeech) in die Welt gesetzt haben. Nun ist die Uhr schon weit fortgeschritten.

  77. #119 Freier Geist (25. Mai 2016 14:39)

    „Zuerst müssen wir wohl unsere linke Diktatur loswerden, die sich genauso stinkig und braunaffin verhält, wie die Nazischergen.“

    **************************************************

    Merkel, beraten von Alexander Dibelius (Goldman Sachs) spricht vom Mauern überwinden, nationale Kompetenzen abgeben, vertritt also das Programm „No border, no nation“ des Finanzverbrechertums der Wallstreet. Die Christdemokraten wollen unser deutsches Volk auslöschen, durch Edle Wilde aus Afrika und dem Orient ersetzen.

    Euer Leibhaftiger und dessen Mannen waren im absoluten Gegensatz zu den Christdemokraten rechte Nationalisten, radikale Feinde der Globalisierung. Ziel war die Unabhängigkeit von der Weltmacht Nummer Eins, England und nicht die Vernichtung, sondern Wohlgedeihen des deutschen Volkes.

  78. Für die Politik und Medien gibt es nur noch Einzelfälle – deshalb ist auch der Wald in Deutschland schon lange ausgestorben. Es gibt lediglich noch einzelne Bäume, die im Abstand von ein paar Metern auf einem Areal von Quadratkilometern stehen…

    Wäre das ein Segen, wenn wenigstens schon einmal im Bundestag eine Seuche ausbrechen würde, die keiner von denen überlebt…obwohl, vielleicht ist sie ja schon ausgebrochen – nur dass die Wirkung sich erst in ein paar Jahren entfaltet.

  79. #120 Jackson (25. Mai 2016 14:54)

    Wenn ich die Visage von dem immer sehe, kriege ich Haßanfälle.

  80. MERKEL HATS VERSAUT

    In einem Gastbeitrag für RT Deutsch analysiert Rainer Rupp die Implikationen des erneuten Treffens von Angela Merkel mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan.

    Laut seiner Einschätzung hat die Kanzlerin mit ihrer Politik nach innen wie nach außen eine verheerende politische Sprengkraft entwickelt sowie die Interessen Deutschlands „in einem schäbigen Deal verkauft und die Zukunft Deutschlands und Europas von der Willkür und Unberechenbarkeit des türkischen Autokraten abhängig gemacht“.

    https://deutsch.rt.com/meinung/38493-gefahrliche-weichenstellung/

  81. wichtig wichtig wichtig wichtig wichtig wichtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Mädels, liebe Frauen, bitte besorgt Euch für Euren persönlichen Schutz mindestens einen

    K U B O T A N

    und schaut Euch in YOU TUBE die Möglichkeiten an. Einfach und sehr effektiv.

    Schützt Euch Schützt Euch Schützt Euch Schützt Euch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  82. Merkels Visionen zur Veränderung der Gesellschaft tragen immer mehr Früchte.

    Merkel hat keine Visionen.

    Merkel hat Befehle aus Washington.

  83. #125 Freier Geist (25. Mai 2016 14:55)

    „Für die Politik und Medien gibt es nur noch Einzelfälle – deshalb ist auch der Wald in Deutschland schon lange ausgestorben. Es gibt lediglich noch einzelne Bäume, die im Abstand von ein paar Metern auf einem Areal von Quadratkilometern stehen…“

    **************************************************

    Ein vortreffliches Gleichnis! Danke, falls es da keine Patentrechte gibt, werde ich mir das gleich mal kopieren und auch bei passender Gelegenheit einsetzen.

  84. #130 nucki
    wundert das noch jemanden? Die Polizei ist schon lange Mittäter, hat sich mitschuldig gemacht! Die verschweigen und verdrehen fleißig mit, bis auf wenige Ausnahmen halten sich doch alle brav an das Schweigegebot.

    Wie wäre es denn mal damit: Eine Einsatzhundertschaft der Polizei läuft in voller Ausrüstung bei Pegida mit, aber nicht am Rande sondern mittendrin und zeigt so für alle sichtbar, dass sie zum Volk gehören und nicht auf dieses schießen werden.
    Da würden vielleicht einige in der Regierung aufwachen. Wobei, die und aufwachen? Würde ja voraussetzen, dass die das verstehen und verstehen setzt wiederum Hirn voraus!

    Übrigens hat mal ein Bereitschaftspolizist in voller Ausrüstung Geld in die Spendentonne bei Pegida geworfen. Daraus schöpfe ich Hoffnung!

  85. #140 patriot frosch
    ja träumen darf man.

    In Dienstkleidung darf ein Polizist nicht demonstrieren .

    Die meisten Bewacher sind nicht gut zu sprechen auf Pegidianer, so habe ich den Eindruck.
    Auch neigen sie zum Verarschen der Teilnehmer.
    So mein Eindruck.
    Sie würden nicht nur mit Wasserwerfern auf
    Pegidianerrücken schießen , so habe ich den Eindruck
    Sie kesseln auch gerne auf Befehl friedliche Pegidianer ein und fordern sie auf, den Kessel zu verlassen.
    Sie fordern Pegidianer auf, die Deutschlandfahne wegzustecken, da sie provozieren würde.
    Sie lassen sich gerne die Personalien von Pegidianern zeigen , um sie gnädig zur Demo zu lassen, während „DeutschlandIstScheiße“-Brüller anonym immer schön weiter brüllen dürfen
    Sie schicken auch gerne Pegidianer mehrfach in die Irre um das Viertel herum, in dem die Demo stattfinden soll, und sperren immer weiter zu.
    Sie machen auch abfällige Bemerkungen wie: „Was? Da wollen Sie hin?“

    Eins Zwei Drei
    Danke Polizei
    ??????????????

    Pegidianer bedanken sich für den „tollen Schutz“ mit diesem Ruf. Nur ein Fingerschnips vom ollen Jäger genügt, um alle Pegidianer ins Leere laufen zu lassen, mit der Ausrede, man könne nicht für ausreichenden Schutz sorgen, sie seien unterbesetzt. Pegidademo abgesagt PUNKT.

    Polizei ist Befehlsempfänger, immer dran denken.

  86. Heute mit meinem Sohn ins Schwimmbad – kleine Weinstadt in der Nähe von Worms, nicht viele Flüchtlinge – drei Jugendliche in der Dusche mit je einem Ständer in der Hose!
    Das waren keine Flüchtlinge, sondern next Generation!
    Islam, eine Ficki-Ficki Ideologie!!
    Aber ehrlich, wollen wir es denn nicht anders?
    Freie Sexualität in Deutschland schon in der Schule, jeder darf mit jedem und was nicht noch so alles!
    Fazit: Gott lässt sich nicht spotten! Was wird gesät haben werden wir auch ernten!

Comments are closed.