Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte in Ettersburg (Weimarer Land) zu einer Veranstaltung unter dem Titel „PEGIDA – ein regionales oder deutschlandweites Phänomen?“ eingeladen. Vortragender war der PEGIDA-Professor Werner Patzelt (Foto r.). Die CDU-Prominenz von Mittelthüringen war sehr zahlreich angereist und es sollte sich zeigen, daß es an der Parteibasis deutlich grummelt. Über die Kanzlerin gab es zwei Stunden lang kein einziges gutes Wort. Ihr Kurs wurde am laufenden Band kunstvoll zerpflückt, aber ihr Name wurde nie genannt. Sie ist mehr oder weniger verhaßt, aber ihr Geist schwebte unsichtbar im Raum und wird anscheinend immer noch sehr gefürchtet. (Weiter auf Prabels Blog)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Es ist eine Schande und ein absolutes Armutszeugnis für die deutsche Politik, dass es momentan niemanden gibt, der dieses unfähige Trampeltier im Kanzleramt stürzen könnte.

    Sowas wie Merkel hätte es früher nicht mal zur Chefsekretärin gebracht, heute leitet so eine Frau eines der wichtigsten Länder Europas.

  2. Die CDU-Basis sollte mal Druck auf ihre derzeit moch amtierende Parteivorsitzende und Bundeskanzlerin machen – sie ist für das Abstimmungsverhalten des Vertreteres Deutschlands in der UN die Verantwortliche – und jetzt stimmt Deutschland für den Ausschluß Israels aus der WHO-Konferenz:

    „Freunde“ wie diese …
    Deutschland stimmt in der UNO für Ausschluß Israels aus WHO-Konferenz

    http://haolam.de/artikel_25222.html

  3. Merkels Problem ist ihre zunehmende Unberechenbarkeit und diese wird zu unserem Problem.

  4. Patzelt wies zu Beginn darauf hin, daß keine Partei eine solche Mobilisierung wie PEGIDA als solidarisierendes Gemeinschaftserlebnis zustande bringt. Von den Demoteilnehmern seien 31 % kulturkonservativ, 24 % zuwanderungskritisch, 19 % islamavers 19 % rechtsradikal und 8 % Mainstream

    MIR IST NICHT BEKANNT DAS ALLE PEGIDA TEILNEHMER JEMALS BEFRAGT WURDEN !!
    ABER HAUPTSACHE MAN KANN BLÖDES ZEUG LABERN !

  5. Die können nur noch austreten, von innen heraus lässt sich diese C*DU nicht mehr retten. Und nach Merkel sieht es in der C*DU auch nicht besser aus.

    Dazu passend:

    Video: Gespräch mit CDU-Willsch

    »Es wird sich eine bürgerliche Kraft neu bilden«

    Die ist schon da, die AfD. Video dauert 1 Stunde und die Analysen und C*DU-kritischen Aussagen kann man fast alle unterstützen. Aber eins rafft Willsch nicht, die C*DU hat fertig, seine Hoffnung die noch zu ändern ist verlorene Zeit, und in ein paar Jahren wird er das bereuen. Er sollte ganz einfach zur AfD übertreten, vielleicht schließen sich sogar einige C*DUler mit an. In der C*DU bewirkt er eh nichts mehr, die geht langfristig unter, leider wird der Prozess quälend lang dauern.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/video-es-wird-sich-eine-buergerliche-kraft-neu-bilden-.html

  6. Patzelt wies zu Beginn darauf hin, daß keine Partei eine solche Mobilisierung wie PEGIDA als solidarisierendes Gemeinschaftserlebnis zustande bringt.

    Von den Demoteilnehmern seien 31 % kulturkonservativ, 24 % zuwanderungskritisch, 19 % islamavers 19 % rechtsradikal und 8 % Mainstream.

    Grübel, grübel, grübel…. (?)
    99% Anti-Merkel würd ich ja glauben.

  7. Pegida und die AFD haben Merkel als einzige nicht nach dem Maul geredet.
    ALLE Pegida Teilnehmer hassen Merkel und würden sie nie mehr wählen !!
    Übrigens lehnen über 80% Merkel als Kanzlerin ab!!

    Auch wenn die Medien es mit aller Macht dem Volk verheimlichen,
    die CDU/CSU ist unter 20% !!!
    SPD unter 15%
    Beim Volk ist die AFD dank Talkshows ,Internet ,und Aufklärung schon über 40%
    Ihr Lacht ? wartet ab 2017 !

  8. Wenn die Dame tatsächlich unter CDU’lern
    so verhasst ist, wie in dem Artikel
    kolportiert wird (und was durchaus nachvollziehen
    ist), dann müssen wir, meine Damen und Herren
    ChristdemokratInnen einmal über
    ZIVILCOURAGE reden.
    Wenn’s allerdings nur bei dem zitierten
    „Grummeln“ bleibt und ihr zu feige seid,
    das Maul aufzumachen, heißt es für euch:
    MITGEGANGEN MITGEFANGEN
    und was war noch mal Dritte?

  9. 2017 müssen SPD/CDU/CSU/Grüne/LINKE zusammen gehen ,sonst bekommen sie KEINE Mehrheit !
    Die AFD wird dann ALLEINE die Opposition bilden !

  10. „Deutschland ist ein weltoffenes und gastfreundliches Land. Mit einem Anteil der Ausländer an der Bevölkerung von 9 % nimmt Deutschland unter den großen westlichen Industrienationen den Spitzenplatz ein. Die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer hat seit 1972 von 3,5 Millionen auf 7,3 Millionen zugenommen, die der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Ausländer ist dagegen von 2,3 Millionen auf 2,0 Millionen zurückgegangen….““ Die Zuwanderung erfolgte also überwiegend nicht in Arbeitsplätze, sondern in die sozialen Sicherungssysteme. Drei Viertel der Menschen aus anderen Ländern, die in Deutschland leben, kommen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union“…“Wir erteilen einer Ausweitung der Zuwanderung aus Drittstaaten eine klare Absage, denn sie würde die Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft überfordern. “

    Keine „Volksverhetzung“ von Pegida/AfD sondern ein Auszug aus dem CDU Parteiprogramm 2002
    http://www.documentarchiv.de/brd/2002/wahlprogramm_cdu_2002.html
    Die CDU hat fertig. Mit Merkel und ihrer Bande wird es keine Besserung mehr geben.

  11. Berlin 2007: Sprachkurs als 1-Euro-Job, also es gibt sogar noch Geld zusätzlich dafür, es brechen jedoch über die Hälfte der Teilnehmer diese Maßnahme vorzeitig ab. Trotzdem ist das fürs Jobcenter ein voller Erfolg.
    Zitat:
    „Auf den ersten Blick wirken die Zahlen nicht vertrauenserweckend: Von 128 Teilnehmern haben 59 Personen das Projekt abgeschlossen, 69 haben QSI vorzeitig beendet oder abgebrochen. Stephan Felisiak, Geschäftsführer des Jobcenters Friedrichshain-Kreuzberg, erklärt, warum QSI in seinen Augen trotzdem erfolgreich war: „Dieser Personenkreis kann so nicht auf dem Arbeitsmarkt untergebracht werden.“ Kurzfristig gebe es für die jungen Menschen auch keine Lösung, sondern nur mittelfristig über Qualifizierung und weitere Anschlussmaßnahmen.“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/arbeitsmarkt-integrationsprojekt-will-migranten-qualifizieren/992632.html

  12. #1 Heisenberg73 (26. Mai 2016 18:26)

    …. Sowas wie Merkel hätte es früher nicht mal zur Chefsekretärin gebracht, heute leitet so eine Frau eines der wichtigsten Länder Europas.

    Jede Chefsekretärin hat ihren Job besser im Griff als unsere Kanzlerdarstellerin.

  13. #5 Cendrillon

    So eine Quatschanalyse. Kulturkonservativ, zuwanderungskritisch und islamavers gehören in einen Pott.

    Und überhaupt, was heißt hier „Avers“, warum nicht richtiger „islamkritisch“. Denn wir haben ja gute Gründe für unsere berechtigte Risikoaversion gegenüber dem Islam. 🙂

    Was uns die große Risikoaffinität der Gutmenschen und PolitikerInnen eingebracht hat sehen wir ja jetzt. Hätte ich meine Kohle an der Börse so hirnlos investiert, wie die BRD ihre Migranten aussucht, hätte ich längst Haus und Hof verzockt.

    Wenn wir die Wahl haben bei der Einwanderung, sollten wir uns lieber für Gläubige anderer Religionen entscheiden.

  14. Vor zwei Wochen war in meinem Stadtteil die CDU mit einem Infostand. Den habe ich verbal ordentlich zerpflückt. Die durften den „Zorn des Volkes“ ordentlich spüren!
    —————
    Kommentar mit Verzögerung, da PI meine Webseite kritisiert (ich benutze eine ähnliche Sprache wie ein hier hofierter Autor) und mich deshalb unter Moderation gestellt hat.

  15. #2 Newsflash

    WOW!

    Gehört das zum Erdogan-Refugee-Deal dazu?

    Die BRD mutiert zum Scharia-Staat. 🙁

  16. OT

    RTL-News Schlagzeile:

    Kirchentag – mit Barmherzigkeit gegen Rechtspopulismus

    ROTFL – immer wenn man glaubt dümmer ginge es nimmer kommt jemand und beweist das genaue Gegenteil.

    So und jetzt will ich den Woelki in seinem Paddelboot sehen. („er hat ein knallrotes Gummiboot“)

  17. DAS SCHÖNE HOLLAND VERGIFTEN.

    Der a-sozialdemokratische Politiker Ahmed Marcouch (Marokko) ruft dazu auf das schöne Holland nicht durch Rassisten vergiften zu lassen. Neueste Untersuchungen würden zeigen dass Muslime öfters diskriminiert werden als bis jetzt angenommen wurde. Insbesondere Frauen mit Kopftuch seien das Opfer. Sie bekommen keine Arbeitsstelle, werden auf offener Strasse beschimpft, angespuckt und bedroht. Ahmed fordert eine wehrhafte Zivilgesellschaft, Holland sei ein prächtiges Land und zu schön um es von Hasspredigern und Rassisten vergiften zu lassen.
    Ahmed übersieht mal wieder geflissentlich, dass das – gelinde gesagt – a-soziale Verhalten von Marokkanern über Jahrzehnten zu einer starken Abneigung gegenüber dieser Gruppe geführt hat. Diese Abneigung ist daher wohl begründet und findet ihr Ursprung weder in Hass noch in Rassismus. Der Ursprung ist die Absonderung der Marokkaner in einer Parallelgesellschaft, die Folge ist Ablehnung, die als Diskriminierung oder Rassismus verunglimpft wird. Wenn die Kluft zwischen Gastherr und Gast unüberbrückbar vergiftet ist sollte man sich zivilisiert trennen. Von daher ist unser innigster Wunsch: weniger Marokkaner. Ich meine auch Deutschland kann das nach den Ereignissen in Köln nachvollziehen.

  18. Im November landet das mohammedanische U-Boot Kaddor in der Region Hannover

    .
    „Lehrte

    Erklärerin des Islam spricht in der Galerie

    Der Präventionsrat Lehrte hat wieder einen Informationsabend zu einem aktuellen Thema organisiert. Im November spricht die renommierte Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor in der Städtischen Galerie an der Zuckerpassage.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Islamwissenschaftlerin-Lamya-Kaddor-kommt-nach-Lehrte

  19. Ist Kardinal Woelki eigendlich noch normal ?

    „Wer Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken“
    Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat am Fronleichnamsfest eindringlich mehr Einsatz für Flüchtlinge gefordert. Beim Gottesdienst vor dem Kölner Dom diente ein sieben Meter langes Flüchtlingsboot aus Malta als Altar. „Wer Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken – jeden Tag, tausendfach“, sagte der Erzbischof. „Wer Menschen in Lagern zu Tode quält, quält Gott zu Tode – tausend und abertausendfach.“

    Mehr Schwachsinn habe ich selten gelesen,
    Klappt es nicht mit NAZI Anschuldigungen , wird jetzt den Christen ein schlechtes gewissen eingeredet , wenn sie Asylanten nicht helfen !

    Natürlich bei der linksversifften FAZ zu lesen …

  20. Passt dazu
    David Bendels vom Konservativen Aufbruch der CSU will in Hessen bei der AfD einen Vortrag halten. Da er kein Vorstandsmitglied ist, stimmt er sich auch nicht mit der Parteispitze ab.

  21. Überall geht der Schändungs- u. Vergewaltigungs-Terror durch moslemische Asylanten/Ausländer weiter.

    Schützt eure Kinder und euch mit allen Mitteln.. Es gibt keine Tabus mehr..

    Auf den Staat könnt ihr nicht mehr bauen. Er hat den moslemischen Vergewaltigungs-Terror ins Land gelassen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Asylbewerber belästigt mehrere Kinder sexuell

    Ein Asylbewerber aus Marokko hat gestanden, in Kaiseraugst mehrere Kinder sexuell belästigt zu haben. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

    Wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte, wurde der 37-Jährige am Dienstag nach einer Meldung einer betroffenen Schülerin festgenommen. In der Zwischenzeit haben vier Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren ausgesagt, vom Mann unsittlich berührt worden zu sein. Ausserdem meldeten sich die Eltern eines achtjährigen Knaben, nachdem auch dieser vom Marokkaner belästigt worden war.

    Das Muster des Mannes: Er stellte den Jugendlichen nach, sprach sie dann auf offener Strasse oder im Lift an und berührte sie jeweils am Körper oder den Beinen. Der Mann hat die Taten gestanden. Hintergrund seien sexuelle Motive. Es wurde eine Strafuntersuchung eröffnet.

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Asylbewerber-belaestigt-mehrere-Kinder-sexuell-16941332

    Köln ist überall!

  22. Kurzfristig gebe es für die jungen Menschen auch keine Lösung, sondern nur mittelfristig über Qualifizierung und weitere Anschlussmaßnahmen.“
    ———————————————–
    Spracherwerb, Schule und Praktika können erst dann fruchten, wenn diese unseligen Wirtschaftsflüchtlinge ihre miese Arbeitsethik abgelegt haben. Es nützt keinem Unternehmer etwas, wenn der asylantische Mitarbeiter nicht pünktlich zur Arbeit erscheint, mehrere Tage einfach fehlt – ohne Bescheid zu geben – (habe ich schon alles erlebt) oder einfach den Arbeitsrhythmus nicht einhält, und somit ganze Produktionszweige ins Hintertreffen gelangen, weil nicht pünktlich zu vereinbarten Terminen liefern kann.

    JEDER UNTERNEHMER wird sich so etwas nur kurz gefallen lassen. Danach ist der Betrieb für Asylanten verbrannt. Man wird sich dann wohl wieder mit deutschen Mitarbeitern versorgen, da weiß man zumindest ansatzweise, was einen erwartet.

  23. #14 Marnix

    Wenn in Holland oder in der BRD eine Kopfwindelträgerin angespuckt würde gäbe es noch mehr zertretene Köpfe, ergo erzählt Ahmed
    ein Märchen aus 1000 und einer lügen Nacht.Autochthone deutsche und niederländer werden angespuckt geschlagen und getreten.

  24. #9 Humorlos (26. Mai 2016 18:41)

    C*DU, sind das die mit Projekt 18?

    Das Projekt heißt: Kleiner als 18%

    Bei der Sterbenden Partei Deutschlands (SPD) heißt das Projekt: Kleiner als 8%

    Beides erscheint z.Z. realistisch.

  25. Das Volk der Dichter und Denker wird von einem Trampel vertreten.

    Amerika hat Trump.
    Deutschland hat Trampel.

  26. @#24 Athenagoras

    Deren Fähigkeiten langen nur für einfachste Tätigkeiten bei geringer Bezahlung und für solche Arbeit sind diese neuen Herrenmenschen nun wirklich nicht nach Deutschland gekommen.
    Ich wollte mit diesem fast 10 Jahre alten Artikel nur deutlich machen, dass es kein neues Problem ist und alle Akteure ganz genau wissen, was wir von Frau Merkels Gästen zu erwarten haben. Keiner kann sagen, er hätte nichts gewusst. Die Libanon-„Flüchtlinge“, Miri-Clan, alles längst bekannt. Nix Unwissenheit, Vorsatz. Man treibt nicht nur D sondern die gesamte EU vorsätzlich in den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Abgrund.

  27. #3 Aussteiger (26. Mai 2016 18:30)
    Merkels Problem ist ihre zunehmende Unberechenbarkeit und diese wird zu unserem Problem.
    ————————————————–
    Viel schlimmer noch sind ihre intellektuellen Defizite, die nur noch mit einer Amöbe verglichen werden können. Sie muss den Job so schnell wie möglich an den Nagel hängen.

  28. OT

    IMMER MEHR DEUTSCHE ZIEHEN NACH UNGARN!!!!

    Und wer sich das nicht leisten kann, sollte zumindest einmal einen Kurzurlaub in Budapest verbringen.
    Das ist Balsam für die Seele – So wie früher in Deutschland!
    Wenn man seinen Kindern mal zeigen will, wie schön es einmal in Deutschland war!

    .

    „Es zieht sie nach Ungarn

    Deutsche ziehen wegen Flüchtlingspolitik nach Ungarn

    Die Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik ist groß, viele Bürger sind unzufrieden. Einige wollen die Situation in Deutschland nicht mehr hinnehmen und fliehen nach Ungarn. Denn dort ist in ihren Augen alles besser, dort werden sogar Zäune gegen Flüchtlinge gebaut.

    Das Geschäft am Plattensee könnte für die Immobilienmakler dort wesentlich schlechter laufen. Denn seit September des vergangenen Jahres bekommen sie zahlreiche Anfragen von deutschen Auswanderern, wie der BR in der Sendung „Report München“ berichtet.

    Als Grund für den Umzug ins Ausland nennen immer mehr Deutsche die Flüchtlingspolitik. „Von zehn Anfragen sind acht Stück, die aus diesem Grund Deutschland verlassen wollen. Aus dem Grund wegen der Flüchtlinge und was sie dann mehr zahlen müssen“, wird Immobilienmakler Ottmar Heide zitiert.
    „Kleine Städte sind schon überfremdet“

    Was die Auswanderer an Ungarn schätzen? Rund um den Plattensee gibt es eine große deutsche Community. Migranten hingegen leben dort kaum. Der Grund dafür ist die rigide Politik von Viktor Orbán – die in Europa für viel Unverständnis gesorgt hatte. Ungarn schottete sich schnell ab, Orban ließ Zäune an den Grenzen errichten. Unter schlimmen Bedingungen saßen viele Flüchtlinge an Bahnhöfen in Budapest fest.

    Einer der auswandern möchte, ist Michael M.. Im Interview mit dem „BR“ behauptet er: „In meiner Heimatstadt, wenn ich dort Mittags oder Nachmittags durch die Innenstadt gehe, höre ich ja kaum noch einen Satz, der grammatikalisch richtig gesprochen wird. Das ist für mich schon ein Indiz, dass also selbst kleine Städte schon überfremdet sind.“

    Im Land von Viktor Orbán hingegen fühle er sich wohl. Denn dort gebe es weniger Flüchtlinge und die Polizei würde im Gegensatz zu Deutschland mehr Streife fahren.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/es-zieht-sie-nach-ungarn-besorgte-buerger-auf-der-flucht-vor-den-fluechtlingen_id_5568844.html

  29. OT

    “ Verbrechen: Wie Extremisten und Kriminelle um Flüchtlinge werben“

    „Zumal sich nicht nur Extremisten um die Neuankömmlinge bemühen. Mehrere Ermittler aus dem Bereich der organisierten Kriminalität schildern übereinstimmend und unabhängig voneinander, dass zunehmend Berufsverbrecher den Kontakt zu Flüchtlingen suchten.“

    „Die „Welt am Sonntag“ berichtete unlängst, kriminelle arabische Großfamilien versuchten, in Berlin Flüchtlinge für Einbrüche oder den Drogenhandel zu rekrutieren. “

    „Darüber hinaus gibt es nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamts (BKA) Asylbewerber, die wohl nur nach Deutschland kommen, um hier Straftaten zu begehen.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminalitaet-wie-extremisten-und-kriminelle-um-fluechtlinge-werben-a-1093716.html

  30. #14 Marnix (26. Mai 2016 18:54)

    Der a-sozialdemokratische Politiker Ahmed Marcouch (Marokko) … Frauen mit Kopftuch seien das Opfer. Sie bekommen keine Arbeitsstelle, werden auf offener Strasse beschimpft, angespuckt und bedroht.

    Ich habe von den Lügen der Kuffnucken dermaßen die Schnauze voll, daß „dermaßen“ noch gar kein Ausdruck ist. NOCH – noch</ – hält in Europa die Tünche der Zivilisation und die Kopftücher werden genau nicht „auf offener Strasse beschimpft, angespuckt und bedroht“. Außer von ihren eigenen islamischen Männchen, die sie auch mal umbringen.

    Dieses islamische Lügennarrativ (angespuckte Kopftücher, runtergerissene Kopftücher) ist übrigens von Amerika über Australien, Neuseeland, Kanada, Europa Zement-Standard jedes islamischen Geweines. Dumm nur, das genau das nirgendwo passiert.

    Spricht aber für die Phantasie der Kuffnucken.

  31. #14 Marnix (26. Mai 2016 18:54)

    Der a-sozialdemokratische Politiker Ahmed Marcouch (Marokko) … Frauen mit Kopftuch seien das Opfer. Sie bekommen keine Arbeitsstelle, werden auf offener Strasse beschimpft, angespuckt und bedroht.

    Ich habe von den Lügen der Kuffnucken dermaßen die Schnauze voll, daß „dermaßen“ noch gar kein Ausdruck ist. NOCH – noch – hält in Europa die Tünche der Zivilisation und die Kopftücher werden genau nicht „auf offener Strasse beschimpft, angespuckt und bedroht“. Außer von ihren eigenen islamischen Männchen, die sie auch mal umbringen.

    Dieses islamische Lügennarrativ (angespuckte Kopftücher, runtergerissene Kopftücher) ist übrigens von Amerika über Australien, Neuseeland, Kanada, Europa Zement-Standard jedes islamischen Geweines. Dumm nur, das genau das nirgendwo passiert.

    Spricht aber für die Phantasie der Kuffnucken.

  32. #22 rob567 (26. Mai 2016 19:00)

    Passt dazu
    David Bendels vom Konservativen Aufbruch der CSU will in Hessen bei der AfD einen Vortrag halten. Da er kein Vorstandsmitglied ist, stimmt er sich auch nicht mit der Parteispitze ab.

    Wie konkret soll den eine Partei nach außen hin wirken, die sich im Innernen neutralisiert. In Zeiten, in denen ein Staat nur verwaltet werden muß, aber nicht in Gefahr ist aufgelöst zu werden, ist das zur Verwaltung desselben genau das richtige. Der Gegner, der uns gegenüber steht, will aber unseren Tod und davon läßt er sich auch mit Gutmeinen und Kompromissen nicht abbringen, soviel ist mittlerweile sicher. Schnelligkeit, Kraft und Effizienz im Erkennen und Handeln ist angesagt. Der konservative Aufbruch soll in die AFD eintreten oder stille sein. In der CDU kann er sich nur noch im Falle von evtl. Koallitionsverhandlungen für Deutschland nützlich machen.

    Das ist wie bei einer Säure-Basenmischung, mit der man weder Absäuern noch Laugen kann.

  33. Habe dazu gerade einen langen Kommentar bei Prabels Blog geschrieben. Kurzfassung: Patzelt irrt mit „jetzt wird es besser, die 68er sterben weg“ und die CDU in Sachsen-Anhalt schmeißt Nebelbomben, um von ihrer Mittäterschaft abzulenken (Bauernfängerei). Mal sehen ob er dort freigeschaltet wird.

  34. Patzelt vertrat die These, daß PEGIDAs Mobilisierungskraft abnehmen würde, wenn eine Integrationspolitik wirklich greifen würde.
    ———————————————
    Ich verstehe nicht, warum bei unseren kruden Lügenschreiberlingen jede, aber auch jede x-beliebige Meinungsäußerung als THESE bezeichnet wird. Eine These geht weiter als jede links-grün gewickelte Meinung, von wem auch immer. Mir fällt auf, dass die Lügenpresse Formulierungen wählt, die als völlig abgehoben, unsachlich und oft auch manipulativ zu bezeichnen sind.

    Eine These ist ein Gedanke oder Satz, dessen Wahrheitsinhalt eines Beweises bedarf. Der Verfasser einer These behauptet die Wahrheit. Was jedoch als Wahrheit verkauft wird, entscheiden unsere kruden Lügenschreiberlinge und sonst niemand, da nur sie sich als wahrheitsliebend darstellen, wobei alle andere Meinungen eo ipso als unwahr zu gelten haben.

  35. Konservative oder typische CDU-Mitglieder (nicht Partei-Funktionäre!) sind in einem gut regierten Land äußerst nützliche Zeitgenossen, weil sie ernsthaft, zuverlässig, gesetzestreu und staatstragend sind und viel zu naiv, um irgendwelche krummen drehen.

    Leider können sie sich auch nicht vorstellen, dass es andere Leute gibt, die extrem krumme Dinger drehen.

    Deshalb sind sie in einem schlecht regierten Land eine Last, und man würde sie am liebsten in einer Besenkammer verwahren, bis alles wieder in Ordnung ist und man sie rausholen kann, um Akten zu verwalten. Da das leider nicht geht, stellen sie einen furchtbaren Bremsklotz dar, der schlechte Strukturen mit Mitgliedschaften unterstützt, nährt und reparieren will.

  36. Merkel muss so weg, wie man ein verfaultes Stück Wurst aus dem Kühlschrank ja auch irgendwann nimmt und entsorgt.

  37. #43 Athenagoras (26. Mai 2016 19:39)

    Patzelt vertrat die These, daß PEGIDAs Mobilisierungskraft abnehmen würde, wenn eine Integrationspolitik wirklich greifen würde.

    Mal wieder ein schönes Beispiel des Konjunktiv
    Irrealis, auch bekannt als Konjunktiv II.

    Volkstümlich geht der so: „Wenn der Hund nicht vor die Tür geschissen hätte, wäre da jetzt kein Haufen.“ Oder, weniger deftig: „Wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Omnibus.“

  38. Zum Konjunktiv noch was, alter Merksatz: „Wenn ist würdelos“.

    Also nicht „daß PEGIDAs Mobilisierungskraft abnehmen würde, wenn eine Integrationspolitik wirklich greifen würde„, sondern:

    „Pegidas Mobilisierungskraft nähme ab, griffe eine Integrationspolitik.“

    Davon abgesehen bleibt es immer noch Konjunktiv Irrealis…/klugscheixx

  39. OT–die Linken haben nichts verstanden

    „Ich habe meine ganze Kraft gegen den politischen Islam und gegen die Todesstrafe eingesetzt. Aber wenn man den Islam kritisiert, hat man sofort Probleme mit den linken Intellektuellen. In Österreich noch mehr als in Deutschland. Die Linken haben nichts verstanden und versagt – sie sind schuld an der heutigen Situation“.

    http://derstandard.at/2000037566084/Islamkritikerin-ueber-die-AfD-Die-Luft-ist-schmutzig-geworden

  40. Die ersten Demokratten verlassen das sinkende Schiff.

    Wer jetzt noch in einer der sog. „Volksparteien“ Mitglied ist, der ist Täter und nicht Opfer und wird für seine Verbrechen, auch als „nur“ Mitläufer, zur Rechenschaft gezogen werden.

  41. #7 lfroggi (26. Mai 2016 18:38)

    Pegida und die AFD haben Merkel als einzige nicht nach dem Maul geredet.
    ALLE Pegida Teilnehmer hassen Merkel und würden sie nie mehr wählen !!
    Übrigens lehnen über 80% Merkel als Kanzlerin ab!!

    Auch wenn die Medien es mit aller Macht dem Volk verheimlichen,
    die CDU/CSU ist unter 20% !!!
    SPD unter 15%
    Beim Volk ist die AFD dank Talkshows ,Internet ,und Aufklärung schon über 40%
    Ihr Lacht ? wartet ab 2017 !

    Dann müssen wir aber unbedingt massenhaft Wahlhelfer und Wahlbeobachtung machen.
    Sonnst ist das spätestens nach der Auszählung geschichte.

    Schaut mal hier.

    https://antifaev.wordpress.com/
    Lest mal die Kommentare rechts.

    Und Twitter hier
    https://twitter.com/Antifa_eV

    Auch das ist interessant…
    https://mobile.twitter.com/Antifa_eV?lang=de

    https://antifaev.wordpress.com/wieviel-staatskohle-kann-ich-abgreifen/

  42. #35 burka

    Sehr guter Artikel

    …..hier findet eine Uebernahme statt und kein Mulikulturalismus!…..

    Treffender Satz aus einem Kommentar

  43. #10 lfroggi; Wenns so weitergeht, halte ich das Gegenteil für wahrscheinlicher. Dann kanns eine Allparteien (mit Ausnahme derer die 5% nicht erreicht haben) Opposition geben.

    #14 BePe; Was hast du gegen ungläubige? Mir ists schnurzpiepe, an was oder auch nicht, irgendein Ing oder Arzt glaubt, Hauptsach er versteht seinen Job.

    #24 Athenagoras; Wie kannst du nur sowas sagen, das ist ja ganz klar diskriminierend,
    erst heute stand iNNer Zeitung, dass schon ganze 27.000 von 8Mio eine Arbeit aufgenommen haben sollen. Aber das ist natürlich auch nicht wahr, wenn wenigstens 10% abgelehnt wurden, weil gegen Mindestlohn verstossen wird. Was für mich kein Wunder ist, ein deutscher Arbeitgeber verlangt halt mal ein Quali, die ins hiesige Umfeld passt. Fürs Hof zusammenkehren sind 8,50 deutlich zuviel.

    #38 Babieca; Die übliche Täter-Opfer Umkehr.
    Da wird so getan, als ob beliebige Deutsche eine total liebe, nette Moslems-Tussi die sich auf irgendeinen Beruf bewirbt ablehnen würden.
    Tatsächlich kommt die aber schon mit Kopftuch und 2 Dutzend Forderungen daher und wundert sich dann, wenn sie nicht genommen wird, der mitgebrachte Anwalt reicht dann auch gleich Klage ein. Die Lamas sind unter den deutschen übrigens nicht verbreitet, warum auch, das Anspucken als Beleidigung existiert in unserem Kulturkreis praktisch nicht. Das soll dagegen in arabischen Ländern üblich sein.

  44. #33 Athenagoras (26. Mai 2016 19:19)

    #3 Aussteiger (26. Mai 2016 18:30)
    Merkels Problem ist ihre zunehmende Unberechenbarkeit und diese wird zu unserem Problem.
    ————————————————–
    Viel schlimmer noch sind ihre intellektuellen Defizite, die nur noch mit einer Amöbe verglichen werden können. Sie muss den Job so schnell wie möglich an den Nagel hängen.

    Für mich persönlich ein ganz wichtiger Punkt. Ich könnte als geistig aufgeschlossener Konservativer mit einem rechtsintellektuellen Touch schreien vor Zorn, dass mich eine derart trampelhafte Nullnummer, die nichts außer Machtpolitik kann (das allerdings in Perfektion), als Kanzlerin repräsentieren soll.

    Jeder Handwerker, mit dem ich mich beiläufig unterhalte, versteht mehr vom Leben, von Menschen, von Charakteren, von Geschichte und von Völkern als diese stiernackige Wurst im Hosenanzug.

    Hinzu kommt natürlich der fürchterliche Schaden, den jenes Subjekt in Deutschland anrichtet, dessen blödsinnige Politik ganzen Generationen die Zukunft versauen wird.

    Gruselig, einfach gruselig – und wenn die CDU dieser Frau weiterhin ehrfurchtsvoll und feige hinterher trottet, hat sie nichts anderes verdient als in den nächsten Jahren marginalisiert zu werden. Sie hat das Schicksal der Democrazia Cristiana redlich verdient.

  45. #34 Marie-Belen (26. Mai 2016 19:19)

    IMMER MEHR DEUTSCHE ZIEHEN NACH UNGARN!!!!

    Und wer sich das nicht leisten kann, sollte zumindest einmal einen Kurzurlaub in Budapest verbringen.
    Das ist Balsam für die Seele – So wie früher in Deutschland!
    Wenn man seinen Kindern mal zeigen will, wie schön es einmal in Deutschland war!

    .

    „Es zieht sie nach Ungarn

    Deutsche ziehen wegen Flüchtlingspolitik nach Ungarn

    Die Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik ist groß, viele Bürger sind unzufrieden. Einige wollen die Situation in Deutschland nicht mehr hinnehmen und fliehen nach Ungarn. Denn dort ist in ihren Augen alles besser, dort werden sogar Zäune gegen Flüchtlinge gebaut…

    Im Land von Viktor Orbán hingegen fühle er sich wohl. Denn dort gebe es weniger Flüchtlinge und die Polizei würde im Gegensatz zu Deutschland mehr Streife fahren.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/es-zieht-sie-nach-ungarn-besorgte-buerger-auf-der-flucht-vor-den-fluechtlingen_id_5568844.html

    Ich komme im Jahr zwei- bis dreimal beruflich nach Ungarn, meist für eine Woche, und kann das nur unterstreichen. Ein wunderbares Land und großartige, hilfsbereite, deutschfreundliche Menschen. Merkel-freundlich sind sie indes nicht, und das spricht nur für sie, zumal ich mich inzwischen weigere, dieser tumben Frau überhaupt das Adjektiv „deutsch“ zuzusprechen.

    Hätte ich mein Geld nicht vor zwei Jahren anders investiert, wäre das Auswandern ins wundervolle Ungarn, das im Übrigen entgegen der EU-Propaganda alles andere als ein Polizeistaat ist, eine sehr konkrete Option für mich. Am Plattensee oder am Rande der Puszta zu leben – das muss ein Traum sein! Und Budapest ist für mich die schönste Metropole in ganz Europa.

    Keine Landnahme durch Invasoren, wie sie hier auch noch von idiotischen „Eliten“ politisch gewollt ist. Und keine Islamisierungs-Gefahr. So gut wie keine Kopftücher, schon gar keine Burkas oder Surensöhne in Schlafanzügen mit Fuselbärten und Exkrementen im Hirn. Einfach ein Traum!

  46. Prof.Patzelt ist kein AfD- oder gar „PEGIDA-Professor“, sondern ein CSU-naher Professor, der retten will, was hoffentlich nicht mehr zu retten ist, will den Niedergang der Unionsparteien „politologisch“ verhindern. Vieles von dem, was er veröffentlicht, ist richtig.
    So, wie bei seinen Vorgängern, z.B. Prof. Bossle(Würzburg), Rohrmoser(Stuttgart), Hornung (Freiburg)… Den Rubikon nach weiter rechts haben sie aber leider alle nicht überschritten, obwohl sie es sich spätestens nach ihrer Emeritierungb hätten durchaus leisten können, ja müssen. Schließlich ist selbst bei WIKIPEDIA nachzulesen: „Professor – von lateinisch profiteri in der Bedeutung „sich öffentlich als Lehrer zu erkennen geben“).

  47. #33 Athenagoras: ….sie (Merkel) muß den Job so
    schnell wie möglich an den Nagel hängen….

    Die wird uns einen großen Haufen schxxxxx!
    Weil sie vermutlich der irrigen Meinung ist,alles
    richtig zu machen und keiner der Schleimspurkriecher
    traut sich,sie zu korrigieren.
    Es gibt den schönen Spruch „wenn du tot bist,ist
    das nicht weiter schlimm,weil,du merkst es ja nicht.
    Nur die anderen merken es.
    Und genauso ist es,wenn du blöd bist! Das merken
    nur die anderen.Die Merkel merkelt es sicher nicht,
    nur wir anderen bekommen es zu spüren.

    Aber all das ist nicht weiter tragisch.
    Schlimm ist,daß sie nicht längst aus den eigenen
    Reihen dorthin gejagt wurde,wo sie hingehört:
    nämlich zum Teufel!
    Doch da braucht sie keine Sorgen zu haben,sie weiß,,daß ihre Anhängerschaft treue Arschkriecher
    und Speichellecker sind.

  48. Immer schon spielten die Scheinbewahrer Komödie

    So wie die Presse, so wurden auch die politischen Parteien im deutschen Rumpfstaat vom VS-amerikanischen Landfeind lizenziert, um dessen Willen zu tun. Und damit sich gegen die VS-amerikanische Fremdherrschaft kein ähnlicher Widerstand in deutschen Landen regt wie weiland gegen die Römer und den welschen Wüterich Bonaparte, spielten die Parteiengecken dem Volk eine liberale Selbstständigkeitskomödie vor und betrieben eifrig ihre Rechtslinksgaukelei. Den Scheinbewahrern fiel bei letzterer die Aufgabe zu, so zu tun als würden sie die vaterländische Sache verfechten. Deshalb weigerten sie sich lange den Raub der Ostprovinzen durch die Landfeinde hinzunehmen oder die rheinische Frohnatur Konrad schmeichelte den Veteranen des Sechsjährigen Krieges. Aber das war nur Gaukelei, denn an den Schulen fand die beständige Umerziehung der Jugend unter den Scheinbewahrern nicht minder statt und auch die Masseneinwanderung und die Aufrichtung des EU-Molochs förderten die Scheinbewahrer nach Kräften.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  49. #18 Cendrillon (26. Mai 2016 18:52)
    OT

    RTL-News Schlagzeile:

    Kirchentag – mit Barmherzigkeit gegen Rechtspopulismus

    ROTFL – immer wenn man glaubt dümmer ginge es nimmer kommt jemand und beweist das genaue Gegenteil.

    So und jetzt will ich den Woelki in seinem Paddelboot sehen. („er hat ein knallrotes Gummiboot“)
    —-
    mir fällt noch „knallrotes Gummihirn“ dazu ein.

  50. OT

    ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Wer vorhatte 2017 vom Berliner Flughafen BER abzufliegen, muß sich ein weiteres Jahr, bis 2018 gedulden.

    BER-Notfallplan geplatzt – die Reaktionen: Müller: „Schließe Eröffnung 2018 nicht mehr aus“

    Berlin (dpo) – „Ich werde nächstes Jahr im Sommer nach Mallorca in den Urlaub geflogen wären gewesen“: Dieser zunächst ungewöhnlich klingende Satz wird schon bald grammatikalisch völlig korrekt sein, denn Sprachwissenschaftler planen die Einführung der neuen Zeitform Futur III. Sie soll ausschließlich dazu dienen, Gespräche über den geplanten Berliner Flughafen zu ermöglichen, dessen Fertigstellungstermin immer wieder verschoben wird.

    „Bislang kam die deutsche Sprache hervorragend mit dem Futur I und dem Futur II aus“, erklärt der Sprachwissenschaftler Stefan Anatolowitsch. „Doch die besonderen Umstände beim Bau des Flughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ fordern drastische temporale Maßnahmen.“

    Das Futur I, das üblicherweise verwendet wird, um Aussagen über die Zukunft zu tätigen, und das Futur II, das eine in der Zukunft abgeschlossene Handlung ausdrückt, erwiesen sich als ungeeignet, da Aussagen über BER erfahrungsgemäß nicht eintreffen und noch unklar ist, ob der Bau des Flughafens überhaupt jemals abgeschlossen sein wird (bzw. abgeschlossen werden wären gewesen).
    Erst das Futur III ermögliche dem Sprecher, ein Ereignis in der Zukunft zu beschreiben, das höchstwahrscheinlich nicht eintrifft, weil es ohnehin verschoben wird, nach offizieller Sprachregelung aber eigentlich zutreffen müsste.
    Beispiele für eine korrekte Verwendung des Futur III sind „Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich gerade meine Koffer aufgegeben hätten gehabt“ oder „Wenn der Pfusch am Bau nicht bald aufhört, wird Hartmut Mehdorn die längste Zeit BER-Manager wären gewesen.“

    http://www.der-postillon.com/2012/08/neue-zeitform-futur-iii-eingefuhrt-um.html

  51. #63 lorbas;
    Zu Deiner Eilmeldung BER:
    Schaut Euch auf der Landkarte an, wo sich der neue BER befindet und zwar auf Territorium, welches nicht mehr unter Besatzung steht. Da die Amis, meines Wissens, den Flughafen Tegel auch militärisch nutzen und er in ihrem Sektor liegt, besitzen sie dort die uneingeschränkte Kontrolle als Besatzungsmacht. Beim BER wäre und ist das nicht mehr möglich, da dort kein Besatzungsrecht gilt. Solange Berlin (West) und Westdeutschland noch besetzt sind, wird der BER niemals fertig, oder glaubt irgendjemand, daß die Berliner und Brandenburger zu blöde sind, einen Flughafen zu bauen?

  52. Was die Regierungsmitglieder angeht, so bedenke man, daß ein Polizist, ein Feuerwehrmann oder ein Sprengmittelräumer wenn es dumm läuft ….

    Was die Politiker angeht, so gibt es in der Geschichte tragische Beispiele von Ceausescu bis Gadafi, das Schicksal Honneckers könnte jemanden schneller ereilen als ihr lieb wäre.

  53. #47 Babieca (26. Mai 2016 19:52)
    +++ Zum Konjunktiv noch was, alter Merksatz: „Wenn ist würdelos“.
    Also nicht „daß PEGIDAs Mobilisierungskraft abnehmen würde, wenn eine Integrationspolitik wirklich greifen würde„, sondern:
    „Pegidas Mobilisierungskraft nähme ab, griffe eine Integrationspolitik.“
    Davon abgesehen bleibt es immer noch Konjunktiv Irrealis…/klugscheixx

    #63 lorbas
    +++ Futur III
    ——-

    … so macht PI-Lesen richtig Spaß 🙂 🙂 🙂

  54. #22 rob567 (26. Mai 2016 19:00)

    Passt dazu
    David Bendels vom Konservativen Aufbruch der CSU will in Hessen bei der AfD einen Vortrag halten. Da er kein Vorstandsmitglied ist, stimmt er sich auch nicht mit der Parteispitze ab.

    David Bendels war im vergangenen Dezember bei Maischberger. Also, ich finde den sehr gut, könnte bei der AfD sein!

    https://youtu.be/VP53JL0hUPU

    https://youtu.be/VP53JL0hUPU?t=135

  55. Noch traut sich die CDU-Basis nicht zur offenen Revolte gegen Merkel. Das kann sich ändern. Es braucht oft nur einen kleinen Schneeball, um eine Lawine zu entfachen.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  56. Merkel muss für ganz lange Zeit für ihre Taten in ein Zuchthaus ohne Aussicht auf Bewährung.

    🙂

  57. Ich schätze mal das ca. 50 Prozent der AfD-Mitglieder dirket von der CDU gekommen sind.

    🙂

  58. Ich warte immer noch auf das Kind aus dem Märchen: „Des Kaisers neue Kleider“, das den CDU-Honoratioren sagt, dass Merkel eine boshafte alte Stasi-Hexe ist und NICHT die allseits beliebte, intelligente VOR ALLEN DINGEN KEINESWEGS ALTERNATIVLOSE!!!! PHYSIKERIN DER MACHT IST!!!

  59. #4 lfroggi (26. Mai 2016 18:32)

    Beim Volk ist die AFD dank Talkshows ,Internet ,und Aufklärung schon über 40%
    Ihr Lacht ? wartet ab 2017 !

    …zum einen hatten wir diese Debatten schon vor 10 Jahren hier auf PI (Pro, Reps, Freiheit, sogar mal die FDP usw.) und zum anderen hast Du die Rechnung ohne die vielen dummen Deutschen gemacht.

    Zugegeben, die AfD ist eine andere Partei als die oben Genannten und viel professioneller. Dennoch müssen wir bei der nächsten Bundestagswahl froh sein, wenn die AfD um die 20% bekommt – was schon eine Sensation wäre, da sie dann hinter der Union die zweitstärkste Kraft wäre.

    Aber auch wenn sie 40% bekäme – und die stärkste Partei wäre – würde die Union mit den Grünen und der SPD zusammengehen, nur um eine Regierungbeteiligung der AfD zu verhindern. Alles andere ist Träumerei. Und über 50% kriegt man ja noch nicht einmal in Österreich mit der FPÖ hin.

  60. Achtung Schafhalter: Holt eure Schafe rechtzeitig vor Ramadan rein!

    Schafe in Grevenbroich gestohlen

    Schafdiebe vor muslimischen Feiertagen besonders aktiv

    Grevenbroich. Nach einem der größten Tierdiebstähle der Region glauben Schäfer einen Trend zu erkennen. Immer kurz vor muslimischen Feiertagen kämen kriminelle Banden, die ein Dutzend Tiere in kurzen Zeitraum verschleppen. Von Kilian Treß

    Die Sorgen der Schäfer werden größer. Wölfe und Uhus, die Schafe und Lämmer reißen, machen in verschiedenen Regionen NRWs Schlagzeilen. Weitaus größeren Schaden richten aber Schafdiebe an. „Wir haben keine Chance, wir können ja nicht noch nachts bei den Tieren schlafen und aufpassen“, sagt Hans Lupp, Altschäfer aus Gindorf, der seit einem Jahr im Ruhestand ist.

    Am Samstag wurden von einer Weidefläche im Stadtteil Neukirchen in einer Nacht- und Nebelaktion erneut 13 ausgewachsene Tiere gestohlen. Dem Schäfer mit einer Herde von etwa 110 Tieren entstand ein Schaden von mehr als 3000 Euro. Es sei einer der größten Fälle von Tierdiebstahl in Grevenbroich, wie die Polizei mitteilt. Zwischen Freitag, 22.30 Uhr und Samstag, 9 Uhr, seien die Tiere auf bislang ungeklärte Art und Weise von ihrer Weide an der Solaranlage im Bilderstöckchen verschwunden.

    Der Schäfer konnte keine Beschädigungen an der Umzäunung des Geländes feststellen, so dass ausgeschlossen werden kann, dass die Tiere entlaufen sind. Vielmehr liegt die Vermutung nahe, dass Unbekannte im Tatzeitraum das Gatter der Weide öffneten und einige Schafe auf einen Transporter trieben.

    Zwei Indizien untermauern die Theorie. „Es wurde außerhalb des Gatters Kot gefunden, was dafür spricht, dass die Tiere dort die Weide verlassen haben müssen“, sagt Polizeisprecherin Diane Drawe. Zudem habe ein Augenzeuge gegen 5.30 Uhr Schafe auf der anliegenden Straße beim Grasen beobachtet.

    Angesichts solcher Nachrichten sorgen sich die Schafzüchter zusehend um ihre Tiere. Zu oft seien ihnen Schafe abhanden gekommen. Und oft helfe nicht mal der Gang zur Polizei. „Es lohnt sich nicht einmal das Telefonat“, sagt Altschäfer Hans Lupp. „Das Verfahren wird nach drei Wochen ohne Erfolg eingestellt“, sagt er. So ging es in den vergangenen Jahren auch Schäfer Gianmaria Mossa. In diesem Jahr blieb der Grevenbroicher von Diebstahl noch verschont, doch verlor er in den Vorjahren über ein Dutzend Tiere.

    Einige sind sogar vor Ort geschlachtet worden. Abgetrennte Hufe und einen Schädel hat er aufsammeln müssen. Die Art und Weise sei ein Zeichen, dass es sich dabei um Muslime als Täter gehandelt haben könnte, die vor religiösen Feiertagen die Tiere selbst schächten, um halales, also „reines Fleisch“, essen zu können. Stefan Völl, Sprecher des Deutschen Bauernverbandes der Schafzüchter, bestätigt, dass es vor solchen Festen vermehrt zu Schaf-Diebstählen komme.

    Auch jetzt stehen Feiertage an. Der Fasten-Monat Ramadan beginnt in zwei Wochen. „Vor den Festtagen wächst die Nachfrage nach den Tieren und das treibt auch den Preis auf 250 oder 300 Euro“, sagt Mossa. Genau das würden kriminelle Banden ausnutzen. Die Polizei kann das aber nicht bestätigen.

    In den vergangenen beiden Jahren sind alleine im Rhein-Kreis Neuss sieben Mal gleich mehrere Tiere gestohlen worden. Einige der Daten liegen eng an muslimischen Feiertagen. Am 3. Januar 2014 wurden in Grevenbroich mehrere Tiere von einer Weide gestohlen. Dasselbe ereignete sich am 25. August 2015 in Neuss sowie am 18. November 2015 in Dormagen.

    „Wir ermitteln jetzt wegen Diebstahl“, betont Diane Drawe. Ob die Tiere aber tatsächlich einem Schaf-Dieb zum Opfer fielen, stehe damit aber noch nicht fest „Es kann sich auch nur um einen dummen Scherz handeln“, sagt die Sprecherin der Kreispolizeibehörde.
    Quelle: NGZ

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/schafdiebe-vor-muslimischen-feiertagen-besonders-aktiv-aid-1.5996876

  61. Abgesehen davon, das die AfD DIE Partei der Wahl ist – alternativlos – , ist bei vielen Bürgern ein Entschluß für die Ewigkeit gefallen:

    NIE,NIE,NIEMALS wieder CDU wählen.

    Die CDU ist die Altlastenpartei, vollgestopft mit rückgratlosen, undemokratischen Linksdemagogen, die ursächlich die Katastrophe der Merkel-Diktatur unterstützt und vorangetrieben haben.
    Diese „Partei“ ist Merkels’s Steigbügelhalter und eine Schande für Deutschland. Feige Dumpfbacken haben der Zonentussi den Weg bereitet und den krummen Rücken freigehalten, damit sie Deutschland und Europa vollständig ruinieren kann.
    Die wenigen Rebellen, denen ein Umsturz zuzutrauen gewesen wäre, wurden von Merkel zurechtgewiesen. Die (z.B. Herr Spahn) haben die Hosen voll und sagen nur noch das, was Merkel hören will.
    Kein einziger in dieser Memmenpartei hat einen Umsturzversuch gewagt. Der eigene Wohlstand und die fette Pension sind die Sahnehäubchen derer Dekadenz, die sie lähmt. Es ist für diese Zeitgenossen auch viel leichter durchzukommen, wenn sie ihr Fähnchen in den modrigen Merkel-Wind hängen.
    Ab und an mal eine Idee der AfD klauen und mit anderen Zahlen als eigene Idee verkaufen, bringt vielleicht Wähler wieder zurück.

    Irrtum! Es ist zu Ende für die CDU. Diese Partei wird spätestens nach den Bundestagswahlen 2017 in der Bedeutungslosigkeit weiter dahindümpeln, genau wie die SPD.
    Ihr arroganten Volkszertreter werdet es sehen. Wir – das Pack – können es kaum abwarten, Euren Untergang mitzuerleben!

  62. Die CDU ist nicht mehr zu gebrauchen das (C)
    haben sie schon lange Veraten. Das (D) steht heute für Merkels-Diktatur und dank der AFD wird auch diese Müll-Union verschwinden.

  63. der Kampf gegen Rechts boomt: dafür wird richtige viel Geld ausgegeben und Stellen geschaffen:

    Analysieren und Auswerten aktueller Entwicklungen im Bereich von Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Antiziganismus und andere Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und ggf. Rechtsextremismus in München
    Vernetzungs- und Gremienarbeit sowie konzeptionelle Überlegungen
    Erstellen, Weiterentwickeln und Koordinieren des Programms zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus
    Mitwirken an der Entwicklung von Veranstaltungen sowie Öffentlichkeits- und Bürgerarbeit

    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Personal-und-Organisationsreferat/Stellen/Stellenangebote100/16-1463-075.html

  64. Anhänger der Affen-Religion zeigen mal wieder was auf Deutschland in den nächsten Jahren zu kommen wird.

    Vater schießt auf Arzt, weil er seine Frau bei der Geburt nackt gesehen hat

    Er konnte es nicht ertragen, dass ein anderer Mann seine Frau nackt gesehen hat. Obwohl es sich dabei um den Arzt handelte, der seine Frau bei der Geburt betreute, griff ein Vater aus Saudi-Arabien zu drastischen Maßnahmen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/saudi-arabien-vater-schiesst-auf-arzt-weil-er-seine-frau-bei-der-geburt-nackt-gesehen-hat_id_5569181.html

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  65. Es sind doch die CDU-Mitglieder, die zulassen und durch ihre Wahlen zu den Parteitagen unterstützen, welche Politik in der Partei und in Berlin gemacht wird!
    Wenn die CDU-Basis nicht den Arsch in der Hose hat und im eigenen Laden anfängt aufzuräumen, brauchen sie sich über die Mainstream-Ergebnisse ihrer Partei nicht zu wundern!

  66. #49 raginhard (26. Mai 2016 20:03)

    „Ich habe meine ganze Kraft gegen den politischen Islam und gegen die Todesstrafe eingesetzt. Aber wenn man den Islam kritisiert, hat man sofort Probleme mit den linken Intellektuellen. In Österreich noch mehr als in Deutschland. Die Linken haben nichts verstanden und versagt – sie sind schuld an der heutigen Situation“.

    Vorsicht vor dieser Frau. Ich habe ihr Buch „Ich habe abgeschworen“ gelesen, das gab`s letzten Urlaub für 50 Cent auf sonem Buchbasar. Das war es allerdings nicht wert.

    Ich fasse es mal ganz kurz und knapp zusammen: Als Kommunistin hat der Islam mich verfolgt. Ich bin aber vollkommen überzeugte Kommunistin. Das der Kommunismus noch niemals funktioniert hat, liegt an der mangelhaften Umsetzung.

    Die Frau hat nichts, aber auch gar nichts begriffen. Finger weg, das ist eine typisch linke Dreckslügnerin, die sich an möglichst dicke Tröge ranrobben will, dabei spielt sie wie der typische Moslem die Opferkarte.
    Das die AfD sich da nicht informiert hat, schließlich gibt es das Buch zu kaufen, sogar versucht hat sie einzuladen spricht gegen die AfD…

  67. Besonders lesenswert auch der Schluss-Absatz in Prabels Blog:

    Ach ja, die CDU-Basis: Immer wenn verdeckt über Merkel gemeckert wurde, klatschten alle. Aber wer wagt endlich den Sturz der irrsinnigen Kanzlerin? Der Thüringer Mike Mohring bleibt wohl auch wie der Bayer Horst Seehofer ein Papiertiger. In der CDU fehlt einfach der entschlossene und mutige Brutus, der die Kanzlerin zur Strecke bringt. Wäre Frau Dr. Merkel überraschend in Ettersburg aufgetaucht, wären vermutlich alle aufgestanden und hätten wie üblich als Duracell-Häschen fünf Minuten geklatscht.

    Und genau aus diesem Grund trage ich abgrundtiefen Hass auf die CDU in mir, der ich fast 25 Jahre als Mitglied angehört habe. Nicht verachte ich so sehr wie Feigheit und Anpassertum!

  68. #81 Selbstdenkender (27. Mai 2016 10:39)

    Wenn die CDU-Basis nicht den Arsch in der Hose hat und im eigenen Laden anfängt aufzuräumen, brauchen sie sich über die Mainstream-Ergebnisse ihrer Partei nicht zu wundern!
    ################################################
    Dazu ist es doch bereits viel zu spät!!!
    Jetzt heißt die Parole für aufrechte
    Basis-Demokraten der CDU/CSU „Aus, Schluß und Vorbei“ und schnellsten in die AfD wechseln,
    um dort an einer basisdemokratischen Neuordnung der Verhältnisse im deutschen Vaterland aktiv mitzuarbeiten!

  69. #83 Tiefseetaucher (27. Mai 2016 12:54)
    …..
    Und genau aus diesem Grund trage ich abgrundtiefen Hass auf die CDU in mir, der ich fast 25 Jahre als Mitglied angehört habe. Nicht verachte ich so sehr wie Feigheit und Anpassertum!
    ################################################

    Sie haben in Ihrem Kommentar meine Gefühle sehr treffend wiedergegeben!
    Nie zuvor war meine Verachtung für diese Partei und ihre Führungsspitze größer als jetzt!
    Was uns nach Ende der Kohl Ära beschert wurde, übertrifft alles bisher dagewesene!
    Warum so viele Politiker im Umfeld dieser machtbesessenen Person immer noch jubeln und keiner schon längst die Rolle eines EGON KRENZ im Herbst 89 übernommen hat, sollte schon zu denken geben!!!

Comments are closed.