bedford-strohmDer erste Islam-Kollaborateur der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm (Foto) fordert einen „flächendeckenden Islamunterricht“ an deutschen Schulen. Es sei die beste Möglichkeit, junge Moslems gegen Versuchungen von Fundamentalisten immun zu machen, so Strohm. Und ausgerechnet die islamischen Verbände sollten, wie die christlichen Kirchen, den Religionsunterricht selbst verantworten. Was für eine geniale Idee. Die zwielichtigen und teils offen fundamentalistischen Verbände, von denen viele im der türkischen SchariaReligionsbehörde unterstehenden Dachverband Ditib organisiert sind, sollten an allen Schulen eigenverantwortlich den Islam lehren dürfen, damit die Nachwuchsdschihadisten auch richtig instruiert werden. Da passt dann der sprichwörtliche Hund auf die Wurst auf. Bedford-Strohm hat entweder keine Ahnung wovon er spricht, oder er treibt die Islamisierung und Radikalisierung bewusst voran. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

340 KOMMENTARE

  1. Der nächste „Gottesmann“

    »Wer Menschen ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken.«
    Kardinal Woelki vergisst die über Bord geworfenen Christen

    Mitten auf dem Domplatz in Köln ist ein sieben Meter langes Flüchtlingsboot ausgestellt. Bei der Fronleichnamsprozession nutzte Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki es als Altar. Aber die auf der Flucht von muslimischen Migranten über Bord geworfenen und ertrunkenen chrlistlichen Flüchtlinge erwähnt er nicht.

    Das Boot sei heute zum Altar geworden, also zum Symbol für Gott selbst. »Er ist mitten in diesem Boot.« Er sei in allen Flüchtlingen anzutreffen, in allen Traumatisierten, Verzweifelten und Verschleppten.

    80 bis 100 Menschen hätten Woelki zufolge in diesem Boot »um ihr Leben gerudert«. Sie seien von Libyen aufgebrochen, um vor Krieg und Terror zu fliehen.

    »Ihr Schrei nach Gerechtigkeit, ihr Schrei nach Würde und Frieden ist Gottes Schrei – hören wir ihn?« fragte Woelki in die Runde. Man könne nicht Fronleichnam feiern, ohne alles zu tun, »um gegen die Ungerechtigkeit und das Elend dieser Welt« anzukämpfen.

    Nach Woelkis Predigt applaudierten die Gottesdienstbesucher. Nach der Messe zog die Fronleichnamsprozession durch die Innenstadt.

    Das Erzbistum Köln hatte das Holzboot gekauft, das von der Maltesischen Armee vor einigen Jahren bei einem Rettungseinsatz beschlagnahmt wurde. Ursprünglich hatte das Erzbistum angekündigt, das Boot im Dom auszustellen. Es passe allerdings nicht durch die Tür, sagte ein Sprecher am Donnerstag.

    In der Vergangenheit gab es immer wieder Meldungen, dass bei solchen Überfahrten von Libyen nach Europa zahlreiche christliche Bootsinsassen von den mehrheitlich muslimischen Migranten über Bord geworfen wurden und elendig im Mittelmeer ertranken. Es ist nicht bekannt, ob es auch explizit auf diesem Boot zu einem solchen Vorfall kam; auszuschließen ist es aber nicht.
    Nur auf das Schiksal dieser Christen ging Woelki in seiner Rede mit keinem Wort ein.

  2. OT:

    Da ich gerade in der aktuellen Stunde nur den Schluß sah fällt mir wieder ein was ich um 17h schon mitteilen wollte. Die Politik Merkels ist doch richtig. Denn heute haben Asylbewerber Leute vor dem Ertrinken aus dem Rhein gerettet. Ich weiß zwar nicht mehr wie, denn da sollen immer mehr rein gesprungen sein und die zwei können ja nicht alle rausgezogen haben (hab das nicht mitbekommen). Aber es wird morgen sicher auf der ersten Seite in diesem Affenlabd in der Bild-Zeitung stehen.

  3. … na, ja… zum Ausgleich können dann die Schulen zukünftig auf das dumme Geschwätz im christlichen Religionsunterricht verzichten, bevor sich der Gesinnungsnachwuchs des BOMB-astischen Mohammeds, beleidigt fühlen!!!

  4. Islamuntericht für alle Schwulen? Was will der damit denn bezwecken? Schwule landen in Moslemländern am Baukran!

  5. EKD-Chef: Islamunterricht an allen Schulen
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    BRD-Bürger: Abschaffung des Beamtenstatus aller Priester! Austritt aller Kirchenmitglieder!

  6. Ich hoffe inständig, dass sehr bald sein Chef uns erlöst und ihn abberuft.
    Aber dann kommen wahrscheinlich noch beklopptere…..

  7. #8 JJ (27. Mai 2016 22:05)
    Ich hoffe inständig, dass sehr bald sein Chef uns erlöst und ihn abberuft.
    Aber dann kommen wahrscheinlich noch beklopptere…..

    Es kommen immer schlimmere: Das hört nicht auf.
    Die müssen spüren.

  8. Die Asylindustrie spült das Geld in die Kassen der „klammen“ Kirchen.
    Wer interessierte sich vor 2-3 Jahren noch für die Kirchen? Jetzt sind sie wieder da „Dank“ der Asylanten und rücken in den Mittelpunkt der sog. „gesellschaftlich relevanten Gruppen“.

    Aber in Anbetracht der jubelnden Menschenmassen bei den Kirchentagen oder auch der regen Beteiligen bei den Fronleichnams-Gottesdiensten wird einem auch klar daß die Kirchen auf einer soliden Basis stehen und da ergibt es sich zwangsläufig daß man auch „fordern“ kann. Da unterwirft man sich eben auch mal dem Islam.

  9. Mit Dummheit oder Naivität ist das alles nicht mehr zu erklären!!!

    Es ist der pure Verrat am Christentum, an Deutschland, an Europa, an die zivilisierte Welt!!!

    Die wollen den Krieg und wir werden alle dabei verlieren…

  10. Wahrscheinlich ist er ein entrückter Holzkopf, der verlernt hat, wie die Realität funktioniert. Das macht ihn aber nicht weniger gefährlich.

  11. Es gab mal einen anderen Heinrich, der trug auch gern Schwarz mit merkwürdigen hellen Zeichen am Kragen, und er fuhr genauso auf den Islam ab.

  12. Mein Eindruck: Die Führer der Christlichen Kirchen instrumentalisieren die ‚Hilfesuchenden‘ aka ‚Beutsuchenden‘ zu eigenen Zwecken … diese Führer neiden den Mohammedanern deren ungebrochenes, unterwürfiges Verhältnis zu ihren geistigen Führern … Diese christlichen Idioten meinen auf dem Rücken der Mohammedaner die Deutungshoheit über ihr Volk wieder zurück zu erlangen, das sie spät. in der Franz. Revolution verloren haben …

    Bin mal gespannt, wie der arme Dr. Luther in seinem Feierjahr zurechtgebogen werden wird hinsichtlich dessen Urteils über Mohammedaner und Juden …

    Wenn jetzt schon Gott ertrinkt und Jesus im Invasorenkahn sitzt, was soll da noch kommen? Übrigens: Auf dem Katholikentag sind auch Bischöfe,aus Ungarn dabei. Deren Ansicht zu den ‚Hilfesuchenden‘ decken sich zu 100% mit Orban. Sie halten sie für beutesuchende Invasoren und sind sich einig, das der Mohammedanismus in Ungarn nicht willkommen ist … Germoney steht in Europa dank dem Kanzler ziemlich isoliert …

  13. Die Ev. und die Kath. Kirchen veranstalten einen Wettbewerb, wer den Internationalisten/Kommunisten und den Muselmanen am schnellsten und tiefsten in die Därme krieche.

    Jahrzehntelang hat das ev. u. kath. Kirchenvolk nicht mehr auf die Kirchen gehört, sondern vor- u. außerehelich rumgepoppt, abgetrieben, eigene u. andere Ehen gebrochen usw. und jetzt klatscht/jubelt es(das Kirchenvolk), wenn die Pfaffen(kath.) u. Prädikanten(ev.) es wie Lämmer zur Schlachtbank des Islams führen.

  14. der herr leidet an morbus kaessmann im endstadium.

    bald fährt er mit autos über rote ampeln und will am hindukusch mit taliban beten.

  15. Dieser Moslembruder scheint nur noch im Koran zu lesen.
    In der Bibel würde er auf die Frage: „Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen?“
    die Antwort bekommen:
    Wenn er sich hält an die Worte des lebendigen Gottes.

  16. Der Logik dieses Kirchemmannes zufolge müsste also die Einführung der Rasselehre der Nazis an unseren Schulen die wirksamste Form des „Kampfes gegen Rechts“ sein.

    Erstaunlich, zu was für Verbiegungen man in der Lage ist, sobald man erkennt , dass die sinkenden Kirchensteuereinnahmen wunderbar mit den urplötzlich verfügbaren Milliarden der Asylantenindustie auszugleichen sind …

    Oder ganz kurz:

    Was für ein Wichser vor dem Herren!

  17. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Aufmerksamkeit und Aufwand die Kirchen dem Islam widmen. Normal ist das nicht. Normal wäre es, den Missionsbefehl zu befolgen und an Christus festzuhalten.

    Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!

    http://www.bibleserver.com/text/EU/Markus16%2C15

    Die Zeichen der Endzeit
    (…) Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt. (…) Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält. Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten.
    Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun.
    Er wird alle, die verloren gehen, betrügen und zur Ungerechtigkeit verführen; sie gehen verloren, weil sie sich der Liebe zur Wahrheit verschlossen haben, durch die sie gerettet werden sollten.
    Darum lässt Gott sie der Macht des Irrtums verfallen, sodass sie der Lüge glauben; denn alle müssen gerichtet werden, die nicht der Wahrheit geglaubt, sondern die Ungerechtigkeit geliebt haben.

    http://www.bibleserver.com/text/EU/2.Thessalonicher2%2C9

  18. Wie kann eigentlich ein Christ fordern, dass eine bewusst anti-christliche Lehre staatlich systematisch verbreitet werden soll???

    Sind die realexistierenden 57 islamischen Ländern nicht schon genug Beweis für systemetatische Christenverfolgung, Christenvertreibung und Christenmord im Namen des Islams???

  19. „Der erste Islam-Kollaborateur der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm (Foto) fordert einen „flächendeckenden Islamunterricht“ an deutschen Schulen.“

    *************************************************

    Im legalen Bereich fallen mir keine weiteren Worte zu dieser Humanistenschwucke BedfordMinusStrohm ein.

    Wie das Negerboot inmitten der Kirche, deren Gott der sogenannte Möntsch ist, gehört auch diese Photographie in die Reihe der letzten Bilder an der Wand.

    Schon seit der Verleihung des Eingliederungspreises an den Schwerverbrecherräpper Anus Ferchichi („Bushido“) weiß ich als Sehmann und Instinktmensch, daß wir uns im letzten Akt des Dramas befinden. Wer den BUNT-Faschismus für reformierbar hält, besitzt keine Augen und kein gesundes Kniegelenk.

    Der über unsere gesamte westliche Welt (Nordamerika, Neuseeland, Australien, Europa) herrschende Humanismus ist die abartigste, nihilistische Religion, den die Sonne je gesehen hat. Dieser Dreck muß weg von diesem Erdenball. Etwas Neues muß zwingend entstehen.

    Es kann erst einmal Schreckliches passieren. Aber die Natur muß Lebensverneinendes vernichten, um weiter bestehen zu können.

  20. Was soll man dazu noch sagen? Ist das Naivität? Ich fürchte Nein – die Kirchen reihen sich in die Reihen der Christen- und Menschenhasser aus Islamien ein, nein sie stehen sogar an vorderster Stelle.
    Zum Thema Islamunterricht sollte sich B-S doch nur mal die „Erfolgsgeschichte“ von Lamya Kaddor anschauen – deren Schüler sind in Brigadestärke zum IS gegangen. Eine Lehrerin (Deutsche, christliche Religion), deren Schüler in Scharen zu Pegida, der AfD oder den Identiären laufen würden, die müsste mit ihrer Entlassung, zumindest mit der geballten Kraft des „links“Staatss rechnen – aber Kaddor wird immer als die moderate, nette Moslemin von Talk zu Talk weitergereicht. Schaut euch mal den Böttinger-Talk zur Pogromnacht von Köln im Netz an: Kaddor geifert da, dass der Deutsche der Zukunft Mihigru haben wird, nicht mehr blond ist und auch Kopftuch trägt!
    Tolle Idee von B-S, noch mehr IS-Kämpfer hier in Deutschland auszubilden.
    Die Kirchen machen sich gerade am Genozid des Deutschen Volkes, der europäischen Völker mitschuldig. Sie lassen Menschen nach 4-5 Gesprächen „konvertieren“. Die haben wohl zu Pfingsten alle den Hl. Geist eingeatmet – die müssen ja in 1000 Zungen sprechen können, um den Neuchristen, die alle kein Deutsch sprechen, die Bibel nahezubringen.
    Auf diese Weise holen sie den Islam direkt in das Herz unserer Kirchen.

  21. Unfassbar, diese Inkompetenz im Talar.
    Aber wer das dümmliche, selbstgefällige Grinsen dieses Obergutmenschen kennt, kann sich nicht mehr ernsthaft über die entsprechenden Äußerungen dieses Christenverräters wundern.
    Was kommt als Nächstes? Die angeordnete Massenkonvertierung aller evangelischer Christen zum Islam und Umwidmung der Kirchen in Moscheen?

  22. #26 Autobahn (27. Mai 2016 22:16)

    „Sind die denn alle Kirchenvertreter des Wahnsinns?“

    **************************************************

    Nein. Die Humanisten folgen intelligent und konsequent den Geboten ihrer Religion. Wenn man sich mit der BedfordMinusStrohm über irgendein unverfängliches Thema austauscht, wird man nicht die geringsten Anzeichen einer Geisteskrankheit diagnostizieren können.

    Geisteskrank wäre es, nicht zu begreifen, daß wir uns im Krieg befinden. Die Humanisten sind unserer Feind, folgen ihrer Logistik, wir folgen der unseren.

  23. Ich warte noch auf den Tag, an dem der Herr einen Blitz vom Himmel schickt…..und diese Schleimbeutel ….!
    Friede sei ihrer Asche!

  24. Mhmm, vielleicht eine christliche Partnervermittlung gründen, nur für muslimische Frauen an christliche Männer … mit Taufversprechen für die Frauen…

    und diese dann bundesweit bewerben – wir sind ja ein liberales Land …

  25. Haben wir Deutschen den Christengott oder hat dieser uns verlassen?

    „Man findet bei ihnen keine Priester wie die Druiden und auch keinen besonderen Hang zum Opferdienst. Als Götter verehren sie nur Sonne, Vulkan und Mond, die sie sehen und deren offenbaren Einfluss sie wahrnehmen.“ Schreibt der alte Oberrömer und unser möglicher Erschaffer Julius Cäsar über unsere Altvorderen. Dennoch muß man sagen, daß wir Deutschen doch einiges für den Christengott, seinen Sohn und deren substanzlosen Freund, den heiligen Geist getan haben: Reich ist unser Land an prachtvollen Kirchenbauten, Martin Luther übersetzte wortgetreu die Bibel, Meister Eckhart betrieb christliche Mystik, Johann Sebastian Bach und andere deutsche Komponisten schrieben dem Christentum herrliche Musikstücke, Roswitha von Gandersheim dichtete christliche Trauerspiele und Hildegard von Bingen hatte so manche Vision, ohne deshalb gleich zum Arzt zu gehen. Der Schwund an Frömmigkeit in deutschen Landen scheint zudem hauptsächlich die Schuld des Bodenpersonals des Christengott zu sein…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. Wer noch keine schlechte Laune hat.

    Bitteschön:

    Deutschland lässt sich am Nasenring durch die Manege führen:

    8 Minuten Video + + ANSEHEN + + TEILEN! + + Wie die ?#?GRÜNEN? in ?#?BERLIN? Millionen Euro an Steuern verschwenden, um ?#?ILLEGALE? in der ?#?Gerhard_Hauptmann_Schule? seit Jahren zu verstecken. Und die haben doch tatsächlich einen „Vertrag“ mit denen geschlossen, der den illegalen ?#?Migranten? ?#?Taschengeld? und ?#?Sozialhilfe? sichert? UNFASSBAR!

    https://www.facebook.com/Eckleben/videos/1751476575093192/

  27. #25 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:16)

    Sind wir uns eigentlich wirklich sicher, dass der Islam nicht schon das System komplett unterwandert hat???

    ********************************************
    Diese Frage ist berechtigt und muß mansich tagtäglich mehr stellen!!!

  28. Bedford-Strohm (SPD – mit ruhender Mitgliedschaft) treibt es als „evangelischer Bischof“ auf die Spitze.

    Seine Vorgänger Kock und Schneider bezeichneten Muslime bereits als ihre „Glaubensgeschwister“. Zu fragen ist, warum sich ausgerechnet ein Bischof für die Verbreitung der menschenverachtenden Lehren des Islam an unseren öffentlichen Schulen stark macht. Das ist doch Aufgabe der Politiker, die wiederum vom Volk gewählt werden oder eben nicht. Hier haben die Wähler ein gewisses Mitspracherecht, auch wenn die Listenplätze für Abgeordnete letztlich von den Parteien bestimmt werden.

    Einer von diesen Politikern war übrigens der Kurzzeit-Präsident und Katholik Wulff (CDU), der sich vehement für die Durchsetzung des Islam-Unterrichts einsetzte. Er ist nicht mehr im Amt!

    Könnte es sein, dass Bedford-Strohm als berufenes Mitglied im Kuratorium des geplanten größten europäischen Islam-Zentrums in München – das natürlich die vorrangige Aufgabe hat, den Islam in Europa auszubreiten – hier einer höheren Berufung und Aufgabe folgt?

  29. Ein Islam-Unterricht ohne Koran ist doch schwer vorstellbar, oder?
    Dann sollen also die Schüler den Koran auch noch in der Schule vorgelesen bekommen, in dem gegen die Ungläubigen nach Strich und Faden gehetzt und zu Gewalt gegen sie aufgerufen wird?

  30. Einer der allergrößten Dummbeutel dieses Schweinesystems. Dieser Vollidiot wird der Evangelischen Kirche mindestens noch ein paar hunderttausend weitere Austritte bescheren.

  31. Autobahn#26: Jaa,die Idioten
    beider christlichen Abspaltungen sind dem
    absoluten Wahn erlegen, nicht selbst vor 75 Jahren im KL gesessen zu haben, sei heute ihre drückende Schuld. Vor 100 Jahren hätten sie in einer netten Anstalt ein Gärtchen von 2 mal 3 zur persönlichen Gestaltung bekommen. Heute kommen Kameras! Allahuwieauchimmer!

  32. Bedford-Strohm ist dem Vernehmen nach vor allem am dem Vorankommen der Islamverbände interessiert und daran, daß dieselben eine ihnen möglichst unterwürfige „Kirche“ vorfinden. Dafür hält sich sein Interesse an den durch den IS und andere islamischen Organisationen und Staaten hingeschlachteten, diskriminierten und verfolgten Christen, die sich bis hinein in deutsche Asyl-Unterkünfte fortsetzt, eher in Grenzen: Die Wahrheit ist, es tendiert bei diesem Talarträger gegen Null.

    Der, den dies nicht interessiert, während er einen flächendeckenden Islamunterricht an den Schulen fordert, der von den Moscheeverbänden selbst verantwortet werden soll, der muß sich dem Vorwurf aussetzen, daß er mit Vorsatz die Islamisierung unseres Vaterlandes vorantreibt, unsere Freiheit, die Kultur und alles sonst bekämpft, was uns heilig ist, und die wahren Christen sukzessive dem Tode überantwortet.

    Nur geht das eben nicht mit dem Kreuz konform, mit dem dieser antichristliche Wolf im Schafspelz, der sich aus Gründen offensichtlich gewollter Irreführung „Bischof“ einer „Kirche“ nennt, sich noch immer schmückt. Ihr Christen, folgt solchen Leuten, die Gottes Wort verworfen haben, nicht!

  33. Läuft gerade auf………

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1107715

    „Muslime, die demokratisch sind und unser Grundgesetz akzeptieren, gehören zu Deutschland“, sagt die prominente Islamkritikerin Sabatina James. Doch sie warnt davor, dass mit den Flüchtlingen auch Islamisten nach Europa und Deutschland kommen, denn damit gelangten auch „Frauenfeinde“ und Feinde unserer demokratischen Gesellschaft ins Land. James verweist auf die Gewalt in den Flüchtlingsunterkünften, unter der auch christliche Flüchtlinge zu leiden hätten. Sie fragt, warum die Kirchen sich nicht mehr für ihre Glaubensbrüder engagierten. Im Dialog spricht Michael Hirz mit der Islamkritikerin und Publizistin über ihre Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und die Frage, ob sie Muslime unter Generalverdacht stellt.<<

    Sollte such der Oxe oben mal angucken.

    .

    http://www.welt.de/vermischtes/article155758623/Muslime-beten-aus-Protest-vor-der-TU-Berlin.html

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/katholikentag-de-maiziere-afd-beleidigt-hunderttausende-ehrenamtliche-helfer-14256220.html

    Caritas-Chef deklarierte Geburtstagsfeier als "dienstliche Veranstaltung":

    ttp://www.focus.de/finanzen/news/gehaltserhoehung-und-geburtstagsfeier-caritas-chef-laesst-feier-vom-arbeitgeber-zahlen_id_4911830.html
    Im Geschäftsbericht der Caritas kann man auch Gehaltsausgaben von fast 18 Millionen Euro sehen. Hinzu kommen noch ca. 2 Millionen Euro an Honoraren.

    Bei Einnahmen werden Bundeszuschüsse von 55 Millionen aufgeführt.
    Der Laden ist definitiv ein großes Wirtschaftsunternehmen, das im sozialen Bereich tätig ist und somit von der Flüchtlingskrise profitiert. <<

  34. Heuchler und Pharisäer.

    Vor solchen Leuten haben uns schon Jesus und Luther gewarnt.

    „Wehe euch ihr Pharisäer“

  35. https://www.bilanz.de/leben/lobbyismus

    Richtig gefährlich für die Unabhängigkeit der Presse aber wird es, wenn Medien sich bei ihren Recherchen mit Lobbyisten zusammenspannen.

    Bestes Beispiel: die Kooperation des „Spiegels“ mit dem ARD-Magazin Monitor und der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in der Abgasaffäre. Stellen wir uns für eine Sekunde vor, der „Spiegel“ recherchiere gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI).

    Der Aufschrei in der Öffentlichkeit wäre groß – vor allem im linken Mainstream der Medien. Dort lehnt man „böse“ Lobbyisten wie den BDI ab, kooperiert aber offen mit „guten“ Lobbyisten wie der Umwelthilfe, Greenpeace oder Foodwatch.<<

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/f-a-z-exklusiv-saudi-arabien-nahm-zwei-millionen-syrer-auf-14256243.html

    Der saudische Außenminister Adel al Jubeir erklärt im F.A.Z.-Interview, warum das Königreich zwei Millionen Flüchtlinge aufgenommen hat. ❓

    Er wendet sich gegen intolerante Prediger und spricht eine Warnung an Iran aus. <<<

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/studie-prognostiziert-kuenftig-renteneintritt-mit-73-a-1094582.html

  36. Wahrscheinlich schämt man sich des Christen-Unterrichts

    oder

    Es sollen noch viel mehr Bio-Deutsche Bückbeter werden.

  37. Vieleicht hat er auch schon gemerkt, dass sich sein Kirchensystem überlebt hat und liefert sich freiwillig und voller Unterwürfigkeit dem Islam aus.
    Luther würde im Grab rotieren.
    Dem Idioten ist doch das Gehirn ausgelaufen. Möge er bald in Frieden ruhen.

  38. Es reicht dem „Chef“ wohl nicht mehr Abends bei Chantal den Arscxx versohlt zu bekommen und dann gewindelt zu werden.Nein,alle sollen leiden,und die Schmerzen müssen mehr werden.Aua Aua…

  39. und eins frage ich mich auch.
    Wann fängt der EKD-Mensch mit seinem Islam-Unterricht an ?

    Wollte morgen eigentlich auf den Katholikentag nach Leipzig…

  40. Jetzt missbraucht „Iran German Radio“ auch noch eine Leiche: in diesem Fall Voltaire – hier ein Auszug, nicht zu glauben!!!

    1763 nach Christus gelangte Voltaire zur vollständigen geistigen Wende. In diesem Jahr war er schließlich an sein neues Bild von Mohammad und seinen Anhängern gelangt. Nun urteilte er ganz anders über den Propheten des Islams, den er ständig kritisiert hatte. Nach 50 Jahren literarischem Wirken und Studium der Geschichte hatte er die Wahrheit erfasst und schrieb:
    „Mohammad ist zweifelsohne ein sehr großer Mensch und hat großartige Menschen mit seiner Tugend und Vollkommenheit herangeformt. Er ist ein weiser Gesetzgeber und mächtiger und gerechter Befehlshaber sowie ein gottesfürchtiger Prophet und hat die größten Revolutionen auf der Welt hervorgerufen.“

  41. #25 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:16)
    Sind wir uns eigentlich wirklich sicher, dass der Islam nicht schon das System komplett unterwandert hat???

    Man hat das Mohammedanertum nach Deutschland geholt und man ist heuer dabei, es als verkappte Staatsreligion zu installieren.

  42. #2 lorbas

    „Stadtpfarrer vergeht sich
    an Ministranten.“

    was soll ich jetzt schreiben,
    da versagt meine Tastatur.

    GOtt schaut zu, oder?

  43. In diesem Land gehört nicht nur die politische Kaste verjagt sondern zusätzlich erhebliche Teile derer, die die Kirchen-führerschaft innehaben!

  44. Die evangelische Kirche ist eine Vorfeldorganisation der SPD und GRÜNEN vulgo „der Umvolker“, also wundert mich das nicht wirklich. Außerdem haben die Kirchen in den letzten Jahrhunderten bewiesen, das sich sich immer anpassen können und den jeweilig Herrschenden anbiedern.
    Klerikale Speichellecker. Who cares?

  45. Man stelle sich vor, morgen in Leipzig ca.2000 Pegidaanhänger mit Deutschlandfahnen zum Katholikentag.

    Demos gegen die Kirche, das kennen die nicht.

  46. #58 john3.16 (27. Mai 2016 22:45)
    Zum Islam-Unterricht siehe ausführliche Darstellung und Kritik im Blog der Islam-Wissenschaftlerin Dr. Hiltrud Schroeter „Sind Islam und Demokratie vereinbar?“ http://www.schroeter.wordpress.com

    Die Frage lässt sich ruhigen Gewissens mit einem klaren Nein beantworten, da der Islam untrennbar mit weltlichem Herrschaftsanspruch verbunden ist.
    Ein liberaler „Euro-Islam“ ist daher eine Fata Morgana.

  47. Ich glaube(hihihi), daß die linksversifften Mainstreammedien hauptsächlich schuld sind, daß die Kirchen (u. auch Politiker) so sehr vor dem Islam kriechen.

    Diese eitlen KirchenmännerInnen (u. PolitikerInnen) möchten einfach nur eine gute Presse haben.

    Die sozialistische Journaille ist mehrheitlich islamophil, viele Journalisten sind Moslems. Christentum darf verissen werden, Islam wird angehimmelt.

    Die Kirchen möchten auch geliebt werden. Wenn nicht direkt, dann indirekt über ihre Andienerei an den Islam…

  48. #63 lawless (27. Mai 2016 22:49)
    Man stelle sich vor, morgen in Leipzig ca.2000 Pegidaanhänger mit Deutschlandfahnen zum Katholikentag.

    Demos gegen die Kirche, das kennen die nicht.

    Die Pfaffen und ihre Schäfchen interessieren mich nicht.
    Solange es noch Dumme gibt, die diesem Verein Kirchensteuer zahlen, können die Pfaffen es sich erlauben, ihren geistigen Dünnpfiff abzusondern.

  49. So etwas hätte man im September 2001 noch als linksgrüne Naivität können durchgehen lassen, aber im Mai 2016 ist so etwas schon bösartig!

  50. #58 john3.16 (27. Mai 2016 22:45)

    „Zum Islam-Unterricht siehe ausführliche Darstellung und Kritik im Blog der Islam-Wissenschaftlerin Dr. Hiltrud Schroeter „Sind Islam und Demokratie vereinbar?““

    *************************************************

    Ist Demokratie – also die offene Gesellschaft im Sinne von Popper oder seines Schülers George Soros („Open Society Foundations“) – mit dem Überleben unserer weißen Völker vereinbar?

    Nein.

  51. Der Ratsvorsitzende trägt sein Kreuz wie das Lacoste Krokodil. Solche Aussagen kann man nur dann absondern wenn einem das Christentum am Arsch vorbei geht.

  52. 2020 – Vorlesung von Katrin Göring-Göring, EKD90/Pädophile, mit dem Thema „Mohammed war der erste Protestant“

  53. Die Eliten in Kirche, Politik, Medien, …
    halten sich für besonders schlau und über jede Kritik erhaben. In Wirklichkeit sind es ideologisch verblendete die uns in den Abgrund führen.
    Matthäus 5,13
    Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten.

  54. Bindestrich-Frauen sind schon peinlich genug, aber wenn ein Mann einen Doppelnamen trägt, kann ich ihn nicht mehr ernst nehmen.

  55. Oh, lieber Gott, lass bitte einen großen Arsch am Himmel erscheinen, der alles hier zuscheißt.

    Sorry für die derben Worte, aber das ist alles nicht mehr zum Aushalten.

  56. Bedford Strohm, der Scharlatan als obester Evangele

    weiss genau, was er sagt.

    Wahrscheinlich von Sau Arabia bestochen, oder ist der Hass auf Deutsche so gross, dass er als Irrer gelten muss, wie die Kanzlerin.

  57. Die beiden Großkirchen bauen vor: Weil die Gläubigen ihnen in Scharen davonlaufen, ersetzen sie die fehlenden Kirchensteuern durch Umsatzsteigerungen ihrer Sozialkonzerne (Caritas, Diakonie) und schlagen mehr aus ihrem gigantischen Grundbesitz heraus. Und mit den neuen Herren im Land, den Mohammedanern, wollen sie es sich auch nicht verderben. Demnächst gibt es dann das offizielle Bündnis mit einer islamischen Bedürftigen-Fürsorge, aufgebaut mit Hilfe der ehemals christlichen Großkirchen.

  58. Ich frage mich grad, warum nicht mal der Vorschlag kommt, anstatt Boote oder farbige Priester oder Protestanten o.Ä. mal einen Imam aufs Podium zu holen und Hand in Hand einen Gottesdienst oder meinetwegen auch mal in der Moschee das Freitagsgebet ZUSAMMEN zu machen.
    Das wäre doch mal ein Zeichen der Nächstenliebe, wie sehr man sich gegenseitig schätzt! LOLOL Doppel LOLOL

  59. #71 Vielfaltspinsel   (27. Mai 2016 22:54)  

    Ist Demokratie – also die offene Gesellschaft im Sinne von Popper oder seines Schülers George Soros („Open Society Foundations“) – mit dem Überleben unserer weißen Völker vereinbar?
    Nein.

    Demokratie bedeutet kollektive Selbstverwaltung.
    Dementsprechend sind Demokraten Menschen, die sich dazu bekennen und Mehrheitsmeinung akzeptieren und Minderheiten in historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen respektieren, jedoch eben diese historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen gegen alle Gefahr von aussen zu schützen und zwar mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

    Es gibt leider Menschen, die (aus welchen Gründen auch immer) alles daran setzen, diese historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen zugunsten irgendwelcher in der Theorie erdachten Utopias, in denen hinter den sieben Bergen der neue Typus Mensch in der glückseligen Gesellschaft lebt und wo Milch und Honig fliessen, mit allen Mitteln auszuhöhlen und zu zerstören, um ihre im infantilen Größenwahn erdachten Menschenzoos zu errichten.
    Ein Prozess, der mittlerweile im vollen Gange ist und den wir heuer als Zeitzeugen live und in Farbe miterleben.

  60. #85 D Mark (27. Mai 2016 23:04)
    Was Luther wohl mit den Wölkis, Bedford-Strohms, etc. gemacht hätte?

    Wahrscheinlich das, was er mit Vorliebe nach dem Essen in Gegenwart anderer am Esstisch machte.

  61. Die Verräter sitzen immer in den eigenen Reihen.
    Wir brauchen wieder Kreuzzüge. Diesmal gegen die Kirche.

  62. Jetzt lasst uns doch mal logisch überlegen.

    1. In Deutschland wurde die Kirche gespalten und damit ein großer Teil der Christenheit der heiligen Sakramente beraubt.

    2. In Deutschland wurden Millionen Juden vergast, Hitlers Plan war es, Gottes heiliges Volk vollkommen auszulöschen.

    Da ist es nur konsequent, wenn hier weitere unheilige Katastrophen passieren. Die nächste Katastrophe, die von deutschem Boden ausgeht, ist die Islamisierung Europas. Ich wette, dass bei der EKD schon längst eine verfälschte Bibel in der Schublade liegt. Es wäre nicht das erste mal, dass die Protestanten dazu bereit wären, die Bibel umzuschreiben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Christen

    Wir werden in der Bibel exakt vor dem Islam gewarnt. Konkret geht es um eine Irrlehre, die auf der Verkündigung eines falschen Engels basiert und die speziell die Gottessohnschaft Jesu leugnet. Beides trifft auf den Islam 100% zu.

    Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet. Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

    (Gal 1,6)

    Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet. Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

    (1Joh 2,18)

    Viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen; sie bekennen nicht, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist. Achtet auf euch, damit ihr nicht preisgebt, was wir erarbeitet haben, sondern damit ihr den vollen Lohn empfangt. Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer aber in der Lehre bleibt, hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und nicht diese Lehre mitbringt, dann nehmt ihn nicht in euer Haus auf, sondern verweigert ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich mitschuldig an seinen bösen Taten.

    (2Joh 1,8)

  63. Man hüte sich vor falschen Propheten. 🙂

    1. Brief des Johannes 4. Kapitel:

    1 Ihr Lieben, glaubt nicht allen, die vorgeben, Botschaften des Geistes zu verkünden! Prüft sie, ob der Geist Gottes aus ihnen redet. Denn diese Welt ist voll von falschen Propheten.[…]

  64. In Saudi-Arabien fordert die geistige Führung den flächendeckenden christlichen Religionsunterricht.

    Fragen über Fragen

  65. Die Kirche schafft sich selbst ab mit solchen Forderungen. Wissen die denn nicht, dass der Islam das Christentum sofort elimieren wird?

  66. Sollte es je einen Bürgerkrieg in Deutschland geben und die christlichen Kirchen brennen, kann ich jeden verstehen, der dann nicht löschen hilft.

    Die Kirchen haben sich absolut disqualifiziert, ja sogar mit ihren eigenen und unseren Feinden gemeinsame Sache gemacht.

  67. Ich bin vor vielen Jahren schon aus der Kirche ausgetreten und bin auch nicht bibelfest, ich erinnere mich aber daran, dass die Ankunft des Antichristen prophezeit wurde. Er scheint jetzt da zu sein, und zwar in Person des Argentiniers und seiner Schergen.

  68. Gott sei Dank bin ich aus dem Verein ausgetreten, würde, wenn ich sowas lese, gerne wieder eintreten. Nur um wieder auszutreten!!!!!

  69. Hier ein Geheim-Tip für Finanzen:

    jetzt in Ungarn ein großes Haus Kaufen oder bauen …

    in 3 Jahren sehr gut an deutsche Flüchtlinge vermieten …

  70. .
    Der Betti
    steht da, als sollte
    er in den nächsten Minuten
    wie Christus ans Kreuz genagelt
    werden und guckt dabei, als
    könnte er’s kaum
    erwarten.
    .

  71. was haben 57 islamische Länder und der Vatikan gemeinsam?

    Sie haben alle die Menschenrechts-Konvention der UN NICHT unterschrieben …

  72. Für den Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm verlinke ich ein paar Thesen der
    Barmer Erklärung

    I. Jesus Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. (Joh. 14, 6)

    Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer nicht zur Tür hineingeht in den Schafstall, sondern steigt anderswo hinein, der ist ein Dieb und Räuber. Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden. (Joh 10,1.9)

    II. Durch Gott seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung. (1. Kor 1,30)

    Die EKD dimmt die Rolle Jesu herunter um Islam-Kompatibel zu werden. Damit soll der Weg für die zukünftige Abrahamitische Einheitsreligion geebnet werden. Diese löst die bisherigen Religionen in der schönen neuen MultiKulti Zukunft ab.

    Die Barmer Erklärung steht hierzu im Widerspruch. Aus diesem Grund wendet sich die EKG von ihr ab.

  73. #102 alexandros (27. Mai 2016 23:23)
    Die Barmer Erklärung steht hierzu im Widerspruch. Aus diesem Grund wendet sich die EKD von ihr ab.

  74. @ #70 Eurabier (27. Mai 2016 22:54)
    @ #76 Pedo Muhammad (27. Mai 2016 23:00)
    @ #84 alexandros (27. Mai 2016 23:04)
    @ #85 D Mark (27. Mai 2016 23:04)

    Schon Martin Luther war ein Fähnchen im Wind!

    Luther meinte, die Türken seien eine berechtigte, zu duldende Geißel Gottes wider das sündige Christenvolk.

    Er mußte von seinen Sponsoren, dem ev. Adel, monatelang angefleht werden, endlich mal ein Wort gegen die Türken zu predigen. Was dabei herauskam wissen wir: übelste Hetze gegen Katholiken, die er mit den türkischen Teufeln gleichsetzte.

  75. #101 Humorlos (27. Mai 2016 23:23)
    was haben 57 islamische Länder und der Vatikan gemeinsam?

    Sie haben alle die Menschenrechts-Konvention der UN NICHT unterschrieben …

    Wer oder was ist die UN?
    Diese Drecks-Organisation braucht kein Mensch .

  76. #105 Das_Sanfte_Lamm (27. Mai 2016 23:28)

    #101 Humorlos (27. Mai 2016 23:23)
    was haben 57 islamische Länder und der Vatikan gemeinsam?

    Sie haben alle die Menschenrechts-Konvention der UN NICHT unterschrieben …

    Wer oder was ist die UN?
    Diese Drecks-Organisation braucht kein Mensch .

    ————————–

    Dafür gibt es die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

    … welche die Schar??a als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert. …

  77. @ #96 Heisenberg73 (27. Mai 2016 23:15)

    Seien Sie nicht so gehässig!

    Die deutschen Kirchengebäude gehören nicht den jeweiligen Pfaffen u. Prädikanten, sondern der Kirchengemeinde, dem Kirchenvolk, also den Christen; manchmal dem deutschen Staat, also dem deutschen Volk.

    Wer Kirchen brennen sehen möchte, kann nur Faschist, Kommunist, Hardcore-Atheist, Anarchist oder Moslem sein…

  78. #105 Das_Sanfte_Lamm (27. Mai 2016 23:28)

    Nö, aber man könnte mal eine Petition starten, die die katholische Kirche auffordert die Menschenrechts-Konvention zu unterschreiben 🙂

  79. #108 Autobahn (27. Mai 2016 23:32)

    dieses exzellente Dokument habe ich bereits mit Link an annähernd 1000 Leute versendet …

  80. # 48 Bruder Tuck

    Vielen, vielen Dank für den Link.

    Michael Hirz war kaum wiederzuerkennen in seinem Islamappeasement.

  81. ZEIT über Gründe fuer „Rechtspopulismus“:
    „Wir müssen wieder mehr streiten“ …
    Moralische Überheblichkeit ersetzt mitunter das sachliche Argument.
    Witzfiguren haben nun ihre Chance **

    Streiten die Parteien nicht in der Sache, dann sinkt das Niveau der Informiertheit unter den Wählern. Der politische Diskurs infantilisiert. “
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/rechtspopulismus-demokratie-entfremdung-autoritarismus

    BTW: bestbewerteter Kommentar
    stammt von Nutzer „arsch-konservativ“
    #1 — vor 1 Stunde 50
    „Freies Debattieren: `Wie soll das gehen im Land der political Correctness ?“

    ** „Witzfiguren“ für Andersdenke Bürger ??
    Die Gruende für die zunehmende Ablehnung eurer Lügen-Lücken-Meinungs-Systempresse
    liefert ihr im artikel gleich mit.

  82. ZWEIERLEI MASS

    Bin gespannt, wieviele Wutkommentare es hier gegen den Evangelen Bedford-Strohm geben wird. Vermutlich wird auch hier mit zweierlei Maß gemessen u. die ev. Kirche geschont.

    Gegen den Katholen Wölki gibt es bis jetzt über 450 Wutkommentare. Wenn irgendwo was über die Kath. Kirche steht, fallen die Massen am liebsten darüber her.

  83. Die Kirchenvertreter können ja fordern und machen, was ihnen ihr Glauben vorschreibt. Nur dass darauf noch jemand hört hat nichts mehr mit Religion zu tun, das ist die blanke Blödheit. Selberdenken wäre hier dringend angezeigt und das religiöse Bedürfnis kann zuhause im stillen Kämmerlein sicher besser durch Meditation und Stilleübungen befriedigt werden.

    Die Religionsprofis sind mehr als überflüssig.

  84. #10 JJ (27. Mai 2016 22:05)

    Ich hoffe inständig, dass sehr bald sein Chef uns erlöst und ihn abberuft.
    ————————————————-
    DEM sein CHEF hat darüber nicht die Macht.

    #79 Vielfaltspinsel (27. Mai 2016 23:02)
    #25 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:16)

    „Sind wir uns eigentlich wirklich sicher, dass der Islam nicht schon das System komplett unterwandert hat???“
    ———————————————-

    Die WWG und die Mediokratie mitsamt der Blockpartei bzw. vor allem der Partei haben in langer Anstrengung und schleichend eine Unterwanderung und bei Bedarf Gleichschaltung unternommen und vollendet, auf deren Grundlage lediglich die Software getauscht und eingespielt werden braucht. Aus Multikulti und Egalitarismus (bei gleichzeitiger EU- und Globalisierungsfreude) wird dann schnell mal Kraftwerkabschaltung, Bankenrettung, Geldschleuder, Gutmenschwahn und dann Islam oder Krieg gegen Rußland. Bemerkenswert finde ich, dass bereits die Grundlage ja logische Widersprüche in sich enthält, was mich an Techniken zur Hypnotisierung denken läßt, and Doublethink und Thinkstop natürlich auch. Die Absurditt der Weltbilder mag also gar kein Dummer Fehler gewesen sein, sondern eine aufwendige Einübung der Synapsen ins Unmögliche.

  85. Sollen wir uns an dam Propheten Beispiel nehmen? Dann wird’s aber ungemütlich.

  86. Aber Michael Hirz ist wohl kaum besser als die anderen, er versteckt es nur ein wenig besser.

  87. Ich glaube,die Antideutschen haben schon längst die Kirche untetwandert! Gott stehe uns bei!

  88. Ich glaube,die Antideutschen haben schon längst die Kirche unterwandert! Gott stehe uns bei!

  89. was Heinrich Bedform-Strohm sagt oder nicht sagt hat keine Relevanz – denn all seine Aussagen haben keinen Erkenntnisgehalt, es sind „Null-Sätze“ – er könnte genauso Sätze wie: „eine vom rechten Glauben abgefallene Frau ist auf einem Besenstiel auf den Mond geritten und hatte Unzucht mit dem neunschwänzigen bockbeinigem Satan.“ Oder einfach nur einen Furz lassen – auch ein Furz dieses Herrn hätte nicht weniger Gehalt – als die dummen von ihm getätigten Aussagen. Man muss sich daher über diesen Herrn keine Gedanken machen, denn jeder Gedanke über ihn und seine Aussagen ist Verschwendung wertvoller Lebenszeit.
    Worüber wir und Gedanken machen sollten – ist, dass wir immer mehr die Kontrolle über unser Land und unser freies Leben verlieren. Schon jetzt haben sich in fast allen deutschen Großstädten muslimische Parallelgesellschaften gebildet – die sich nicht nur nicht an unsere Rechtsordnung halten – sondern die aggressiv ihre Rechtsordnung (Scharia) zu verwirklichen versuchen und in deren Augen Ungläubige der letzte Dreck sind. Wir hinterlassen durch unsägliche Dummheit einerseits und durch unsägliche Menschenverachtung (was die Grünen betrifft – die Parolen wie „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ hinterherlaufen – viele von denen werden genau wie die Moslems dem Staat dessen Bürgern, die sie ebenso abgrundtief hassen – wie auch die Muslime -alimentiert, da aufgrund Ihrer – nicht marktfähigen, bzw. nicht vorhandenen Ausbildung (Siehe Frau Roth) die überwältigende Mehrheit der Grünen ein Leben aufgrund von Hartz IV Zahlungen fristen würde – wären sie nicht in der Politik und könnten sich von den verhassten Deutschen aushalten lassen. ) daher muss man leider feststellen, dass die Strategie der Grünen darin besteht – zu Lasten von uns Deutschen! – so viele Muslime wie möglich in dieses Land zu holen (siehe Aussagen von Herrn Fischer) . Allein die Muslime sind für die Grünen von Interesse – denn desto mehr sich das Verhältnis Deutsche – eigewanderte Muslime – zu Gunsten der Muslime verschiebt, desto mehr Einfluss gewinnen die Grünen in diesem Land. Dass Muslime mehrheitliche keine AfD wählen werden, sondern die Partei die Ihnen wiederum zu Lasten der Deutschen Mehrheitsgesellschaft hier ein sorgenfreies Leben verschafft, ist klar. Millionen von Muslimen herein holen – denen die deutsche Staatsbürgerschaft geben – somit ihr eigenes Wählerpotential zu vergrößern, dass ist eine Strategie der Grünen.

    1938 gab es in Deutschland – ich möchte mir keine sprachliche Unschärfe leisten – eine Art „Propaganda Umzug“ der NSDAP – Zweck diese Propaganda-Umzuges war es die deutsche Bevölkerung auf die folgenden Ausschreitungen und auf das dann folgende Vorgehen – gegen die jüdischen Mitbürger einzustimmen.
    Es wurden Parolen geschrien wie: „JUDE VERRECKE“ wieder und wieder: „JUDE VERRECKE“ „JUDE VERRECKE“ anwesend war seinerzeit ein Herr Joseph Goebbels – er war begeistert von dem was er dort hörte!
    2015 gab es in Hannover eine – von den Grünen mitorganisierte und mitfinanzierte DEMO, „gegen RECHTS“ (bezahlt haben wir die alle – bezahlt wurde die DEMO von uns Steuerzahlern)
    Dort wurde geschrien „Deutschland verrecke“ und wieder und wieder „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ und wieder „Deutschland du mieses Stück Scheiße“
    Anwesend war Claudia Roth – was sie dort hörte, muss ihr sehr gefallen haben, denn sie hat die DEMO nicht verlassen – als geschrien wurde: „Deutschland verrecke“
    Goebbels hat dann über den Rundfunk verbreiten lassen, was er von den JUDEN denkt und was mit diesen geschehen sollte! Das was Goebbels damals über die JUDEN dachte (sollen verrecken) und das was heute Claudia Roth (und die Grünen) über die Deutschen denkt: „Deutschland verrecke!“ dürfte ziemlich denkungsgleich sein. Damals hieß die intolerante, die ideologisch verbohrte Partei „NSDAP“ die das Ziel verfolgte – die deutsche Intelligenz „dem VERRECKEN“ zuzuführen. Wie heißt die intolerante – der NSDAP – vergleichbare Partei, die gegenwärtig die deutsche Intelligenz dem „Verrecken“ zuführen möchte heute? Was erkennen wir daraus? Die Namen und die Ideologien sowie die Zielgruppen!! solcher Parteien ändern sich, ihre Inhalte bleiben gleich!“

  90. »Gottes Wort und Luthers Lehr, vergehet nun- und nimmermehr!«

    Paul Gerhardt

  91. Warum die Pfaffen eine solche Vorliebe für die finstere Islam-Konkurrenz zur Schau stellen, bleibt rätselhaft. Eins steht aber fest, diese Arschkriecherei ist höchst schäbig. Die heutigen Kirchen befinden sich eben auch im Strudel des herrschenden, kollektiven suizidalen Gutmenschengeistes: Ahnungslos, selbstgefällig, verbohrt, arrogant und in ihrer Zerstörungswut gegenüber dem Eigenen auch noch kriminell.

  92. Wenn ich den Mist lese und das Bild von Strohkopf Bettfort sehe, wie er die Arme ausbreitet, wird er wahrscheinlich inständig an die Chefetage flehen: „Herr, wirf Hirn vom Himmel…“
    Ich weiß nicht, was der einwirft, aber es ist eindeutig zuviel davon.

  93. 124 Albert von Manstein (27. Mai 2016 23:51)

    „Damals hieß die intolerante, die ideologisch verbohrte Partei „NSDAP““

    ***************************************************

    ER ist endlich wieder da!

    Rülps

    Oh, pardon, tschullijung.

  94. #128 Autobahn (28. Mai 2016 00:00)
    Jetzt nochmal Sabatina James auf Phoenix

    ______________________

    Guter Tip – aber wahrscheinlich nur 0,00004 % Einschaltquote

  95. Na ja, irgendwie leuchtet mir es ein, dass Islamuntericht stattfinden soll überall. Es ist ja eine solch friedliche Religion, dass ich mir jetzt überlegt habe aus der kath. Kirche auszutreten um jetzt in den Islam zu konvertieren. Der Heinrich Bedford-Strohm macht außerdem eine sehr gute Arbeit. Als zukünftiger Moslem werden wir uns bestimmt gut verstehen. Ich werde auch ein scharfes Messer verwenden, kein stumpfes, lieber Bruder der „Ungläubigen“.

  96. #129 Humorlos (28. Mai 2016 00:03)

    #128 Autobahn (28. Mai 2016 00:00)

    Jetzt nochmal Sabatina James auf Phoenix

    ______________________

    Guter Tip – aber wahrscheinlich nur 0,00004 % Einschaltquote

    Phoenix (eigene Schreibweise phoenix) ist ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender, der in … Phoenix einen durchschnittlichen monatlichen Marktanteil von 1,0 %, was die bis dahin höchste Einschaltquote der Sendergeschichte darstellte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Phoenix_%28Fernsehsender%29

  97. #131 lorbas (28. Mai 2016 00:06)

    Möchte Dich ja nicht enttäuschen – den Wikipedia-Eintrag hat Phoenix vermutlich selber geschrieben 🙂

  98. Vielleicht könnte man dieses Granaten-Brsch… „im Gegenzug“ als „Kirchenvertreter“ nach Saudi-Arabien schicken, um dort „flächendeckenden christlichen Religionsunterricht zu organisieren“!? Unser Verlust könnte deren Gewinn sein…

    Bedford-Strohm hat entweder keine Ahnung wovon er spricht, oder er treibt die Islamisierung und Radikalisierung bewusst voran?

    Das „Christentum“ wiederholt heute seine verhängnisvolle Rolle im spätrömischen Reich, als es als Unterschichtenreligion den Zerfallsprozess beschleunigte, indem es die Widerstandskräfte lähmte und zersetzte, die nötig gewesen wären, um den massiven Barbareneinfälle geeignet zu kontern.

    Insofern wird verständlich, warum die Kirchen heute im Rahmen einer „Ökumene“ dem Islam den Weg bereiten. Und insofern beantwortet sich (lsg)´s Frage: Ja! Der treibt die Islamisierung und Radikalisierung bewusst voran!

    Zwischen dem Christentum als antiker Unterschichtenreligion, die von römischen Myterienkulten zehrte, wie dem der Isis und dem des Mithras, die den göttlichen Opfertod und die göttliche Wiederauferstehung längst vorweggenommen hatten, und dem heutigen Zustand als Decadence-Religion (Nietzsche) liegen Jahrhunderte heroischer abendländischer Geschichte, die von der Willens- über die Gewissens- und Glaubensfreiheit bis zur Aufklärung führten, inkl. dem aufsteigenden Protestantismus und seiner „kapitalistischen“ Ethik im Kant´schen Sinne.
    Nichts desgleichen hat der „islamische Kulturkreis“ vorzuweisen, der bis heute außer Überpopulationen und Erdöl, auf dem er zufällig siedelt, nichts Wesentliches hervorbringt!
    Nun hat die Aufklärung immer auch ihre „negative Dialektik“ enthalten, worüber nicht zuletzt Adorno und Horheimer mit ihrer Frankfurter Schule reflektierten: D. h. die „Aufklärung“ brachte letztendlich auch die Politreligionen des Bolschewismus und Faschismus hervor und unterwirft sich heute freudigst der politischen Religion des Islam,
    um den eigenen Untergang zu forcieren, kirchenchristlich als lustvoll masochistisch zelebriertes (Sühne-)Opfer, linkspolitisch als „Ende der (weißen, europäischen) Geschichte“, das in Anwendung neo-stalistischen Terrors „mit anderen Mitteln“ herbeigeführt wird!
    Das dramatische Ende säkularer und linker Despoten in der arabisch-islamischen Welt – ich sage nur: Gaddhafi, den Linke und Grüne in den 80er Jahren in Massen ideologisch verehrten und persönlich besuchten! – könnte den linksgrünen Idioten als Warnung dienen, wenn sie nur noch ein Mindestmass an gesundem Menschenverstand aufzuweisen hätten!

    Kreaturen wie Bedford-Strohm sind im Grunde ekelhafte und widerliche Degenerationserscheinungen, ebenso wie z. B. grüne „Kinderfreunde“ oder transsexuelle Mischwesen!

  99. und alles von Nostradamus vorausgesagt

    nicht die Ratten verlassen das sinkende Schiff

    aber irgentwas mit Kirchenschiff und so ähnlich, ich finds grad nicht, habs als Buch

    auf jeden Fall gehts füt uns (Europäer) nocmmal gut aus 😉

  100. Was erwartet man? Die EKD ist längst zur Wohlfühloase arbeitsscheuer, pseudointellektueller, linksgrüner, gutmenschlicher Traumtänzer geworden! Es ist auch nicht das erste Mal, dass sich die evangelische Kirche in Deutschland dem herrschenden Regime andienert. Das war nicht anders in der Monarchie, im Dritten Reich, in der DDR – und jetzt eben in der Multikultidiktatur. Einmal mehr erweisen sich die Kirchenvertreter als willige Knechte und Kollaborateure der Macht.

  101. Hier noch eine Interessante Info zum Checker SPON-Kolumnist Georg Diez

    der immer einen Text für sie (die Migranten) hatte, vermietet seine Wohnung in Mitte lieber an gut zahlende Menschen, die besser Deutsch oder Englisch statt Arabisch oder Farsi sprechen sollten

  102. #124 Albert von Manstein (27. Mai 2016 23:51)
    „….Wir hinterlassen durch unsägliche Dummheit einerseits und durch unsägliche Menschenverachtung (was die Grünen betrifft – die Parolen wie „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ hinterherlaufen – viele von denen werden genau wie die Moslems dem Staat dessen Bürgern, die sie ebenso abgrundtief hassen – wie auch die Muslime -alimentiert, da aufgrund Ihrer – nicht marktfähigen, bzw. nicht vorhandenen Ausbildung (Siehe Frau Roth) die überwältigende Mehrheit der Grünen ein Leben aufgrund von Hartz IV Zahlungen fristen würde – wären sie nicht in der Politik und könnten sich von den verhassten Deutschen aushalten lassen. ) daher muss man leider feststellen, dass die Strategie der Grünen darin besteht – zu Lasten von uns Deutschen! – so viele Muslime wie möglich in dieses Land zu holen (siehe Aussagen von Herrn Fischer) . Allein die Muslime sind für die Grünen von Interesse – denn desto mehr sich das Verhältnis Deutsche – eigewanderte Muslime – zu Gunsten der Muslime verschiebt, desto mehr Einfluss gewinnen die Grünen in diesem Land. Dass Muslime mehrheitliche keine AfD wählen werden, sondern die Partei die Ihnen wiederum zu Lasten der Deutschen Mehrheitsgesellschaft hier ein sorgenfreies Leben verschafft, ist klar. Millionen von Muslimen herein holen – denen die deutsche Staatsbürgerschaft geben – somit ihr eigenes Wählerpotential zu vergrößern, dass ist eine Strategie der Grünen….“

    Das sehe ich ganz genau so ! Allerdings hat diese Strategie der Grünen zum Machterhalt einen entscheidenden Knackpunkt und zwar den dass durch den massenhaften Import von bildungsfremden und leistungsverweigernden Muslimen früher oder später unsre Sozialsysteme zusammenbrechen werden.
    Dies würde dann auch die leistungsfreie Daueralimentierung der linksgrünen Ideologen beenden.
    Das ganze System steht ganz kurz vor dem Kollaps. Gnade uns Gott was danach kommt !

    Ich vermute dass wir uns dann in einer totalitären islamischen Diktatur als Arbeitssklaven wiederfinden in der im Hintergrund die Finanzelite die tatsächliche Macht ausüben wird.
    Zumindest würde dies perfekt zur Johannesoffenbarung passen.

  103. #138 Eisenwolf (28. Mai 2016 00:19)

    Religion ist eine psychische Krankheit die behandelt gehört.

    Oh nee. Du fehlinterpretierst da was.

    Religion ergibt sich automatisch durch die Erkenntnis der eigenen Sterblichkeit.

    Judentum, Christntum, Islam etc. pp. sind keine Religionen, sondern wirtschaftliche Interessensformulierungen (-oder – verschleierungen) von Partialgruppen der Gesamtgesellschaft.

  104. #13 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:09)

    Es ist der pure Verrat am Christentum, an Deutschland, an Europa, an die zivilisierte Welt!!!

    seit 1517

  105. #3 INGRES:

    Ein Junge (Nationalität unbekannt) wollte wohl im Rhein schwimmen, was dann passierte, ist nicht so ganz klar, er war wohl erschöpft, fünf Männer sprangen zu ihm ins Wasser und mussten dann wohl auch gerettet werden, am Schluss waren drei Löschboote aus Bonn, Bornheim und Niederkassel im Einsatz und die Feuerwehr mit 14 Fahrzeugen, aber der Held des Tages ist: unser Iraker Auwar Alobaidi! Die gefundenen Portemonnaies haben wohl ausgedient:

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/dramatische-rettungsaktion-am-rheinufer-100.html

  106. Also ich würde meine Aufgabe momentan darin sehen, die AfD dazu zu bringen, dass sie begreift, dass man nicht mehr mit dem wahnsinnigen System diskutieren kann. Denn es wird immer die Frage gestellt, wieso das alles so abläuft. Man vertsht es nicht, will aber immer wieder unter dem Aspekt richtig un falsch diskutieren.
    Aber das ist ja bei den offensichtlich herrschenden Wahnsinn (der natürlich auch gezielt praktiziert sein kann) zwecklos. Auch der Bürger muß das über die AfD begreifen. Damit könnte die Deutungshoheit des Systems gebrochen werden. Aber es läuft momentan nicht viel.

  107. #145 sharky41267 (28. Mai 2016 00:29)

    #13 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:09)

    Es ist der pure Verrat am Christentum, an Deutschland, an Europa, an die zivilisierte Welt!!!

    seit 1517

    Klugscheissmodus ein:

    31. Oktober 1517

    Klugscheissmodus aus.

    Gruß aus MR

    🙂

  108. Diesem Vollpfosten ist es zu verdanken, daß ich seit ein paar Monaten KEINE Kirchensteuer mehr bezahle, nachdem ich bereits vorher einmal aus- und später als werdender Patenonkel wiedereingetreten war….

  109. #146 Heta (28. Mai 2016 00:29)
    „Die gefundenen Portemonnaies haben wohl ausgedient“

    jo, und ab 12 grad wassertemperatur heisst es „hilfe, die hilfsfluechtlinge kommen !“

    Auch sind Obeidis nicht fuer Geduld bekannt:

    „Einigen der Passanten ging der Einsatz der Feuerwehr offenbar nicht schnell genug. Sie haben uns beschimpft und wollten auch noch in den Rhein springen, um beim Bergen zu helfen.“

    wir halten fest:
    – ein dummling 16j springt in rhein 12c.
    – ein obeidi setzt koran befehl „hilfe“ um
    – er kann nicht schwimmen oder will posen
    – 3x seenotrettungskreuzer werden beordert
    – 14 rettungswagen ebenfalls
    – 200+ mitfuehlende passanten finden sich ein
    – fam obeide fordert mehrleistung
    – pressefunkfernsehen erscheinen
    – alle haben was zu erzaehlen

    rechnung an krankenkasse

  110. Was unverständlich ist, ist dass alle „verantwortlichen“ immer auf eine Idee aufspringen.

    Das Problem ist aber, dass der Gedanke zunächst nicht so offen unsinnig ist. Klar wer mehr weiß, der weiß, dass in der Moschee dasselbe passiert wie im Hinterhof. Aber für den Normalbürger kann der Gedanke logisch klingen.

    Also man kann nicht ausschließen, dass die sich subjektiv dem Gedanken mit Überlegung anschließen.
    Von vornherein ist der Gedanke halt nicht absurd. Deshalb kann man es natürlich auch durchaus durch Ahnungslosigkeit erklären. Eine Ahnungslosigkeit die dann natürlich gewollt durch Verdrängung entsteht. Das ist nicht ausgeschlossen.

  111. Bedford-Strohm, das vaselinierte Zäpfchen, versucht immer wieder, das Deutsche Volk zu drangsalieren. Und so jemand will ein Christ sein?

  112. Hahahaha

    BILD berichtet ,

    BILD enthüllt:
    So stark ist der Aderlass von Union, SPD und Co. an die AfD wirklich |

    Jedes 10. AfD-Mitglied war vorher in der CDU !!

    Aha , also war die CDU voll mit Rechtsextremisten , weil so nennt die Presse die AFD ja !

    Schönes Eigentor Bild !!
    BILD liegt eine bislang unbekannte interne Aufstellung aus der AfD-Parteizentrale vor! Sie beweist: Es gibt aus ALLEN etablierten Parteien einen massiven Mitglieder-Aderlass hin zu den Rechtspopulisten – und der „Spitzenreiter“ ist die CDU.

    Tja Bild es gibt eben Politiker die eure Hinterlistige Politik nicht mitmachen und ihrem Job nachkommen wollen !
    Dem Volk wieder eine Stimme geben !!!

    Leider will die Bild für den ganzen Artikel Geld haben , aber Linksversifften und Merkelhörige Propagandazeitungen bezahle ich nicht !!

  113. 14.000 Boots-Flüchtlinge diese Woche gerettet
    Fr. 27.05.2016, 22:05

    Rom – Im Verlauf dieser Woche sind nach Angaben der italienischen Küstenwache und der Vereinten Nationen rund 14.000 Migranten im Mittelmeer gerettet worden.
    Allein am Freitag seien bei 17 von der Küstenwache koordinierten Einsätzen 2000 Menschen von den Rettungskräften aufgenommen worden. Unklar ist, wie viele in den vergangenen Tagen beim Versuch, in zumeist einfachen Booten von Afrika nach Europa zu gelangen, ertranken. Aber nach Angaben von Überlebenden und Besatzungsmitgliedern könnte die Zahl in die Hunderte gehen.

    Zwingt die einer über das Meer zu kommen ?
    Aus der Seenot retten und DIREKR wieder am Afrikanischem Strand absetzen , das 3 tage und KEINER kommt mehr übers Meer !!!
    ABER DAS IST NICHT GEWOLLT !

    Wir brauchen Arbeitskräfte, dafür Arbeitet der Deutsche Michel doch gerne bis 73 jahre !!
    Meine Meinung
    ARBEIT NIEDERLEGEN !!

  114. @ #159 lfroggi (28. Mai 2016 00:59)
    „So stark ist der Aderlass von Union, SPD und Co. an die AfD wirklich “

    das ausbluten der umstrittenen sog „Linken“
    (das sind die, die in kritik geraten sind !)
    wird von ihrem Sprachrohr staatslehrsender nordmark zur zeit intensiv beheult:

    „Wer gegen die Regierungspolitik protestieren will, der wählt nicht mehr die Linkspartei, sondern die AfD. Diese bittere Erfahrung könnte sich Anfang September bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wiederholen. Auch dort liegt die AfD in Umfragen vor der Linkspartei.“
    http://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Die-Linke-saftlos-kraftlos-nix-los,gysi236.html

    tatsaechlich decken sich beide parteien
    von bankenrettung ueber nato bis bruessel
    in vielen punkten, deshalb ist der bewusste
    wechsel fuer waehler kein stilbruch.

  115. Vor rund 100 Jahren ging es in Deutschland schon einmal um Religionsunterricht. Da ging den Protestanten nämlich der Allerwerteste auf Grundeis, weil sie aufgrund eines SPD-Dekrets ihre Staatsfinanzierung und den Religionsunterricht an den Schulen verlieren sollten!

    Daraufhin haben sich die Herren Pfarrer den Nazis angedient, um ihre Pfründe zu sichern. Man entwarf ein „Deutschkirchentum“, wollte das Alte Testament abschaffen und Jesus arisieren.

    Das sollte man bei der 500-Jahr-Feier der Reformation unbedingt tiefgreifend thematisieren! Das hat die verrottete EKD nämlich noch gar nicht aufgearbeitet. Heute plustern sich die Protestanten als Nazi-Jäger auf. Wer so viel Dreck am Stecken hat, muss natürlich mit dem Finger auf andere zeigen…

    Weitere Zuspitzung erfahren die Verhältnisse infolge der Kriegsniederlage und Revolution 1918/19. Auf der Ebene der Institutionen (vgl. Scholder 1977: 18 ff.; Wehler 2003: 436 ff.) werden die aufgrund der Flucht und Abdankung der Souveräne kopflosen protestantischen Landeskirchen von der ersten Nachkriegsregierung existentiell bedroht, namentlich vom USPD-Politiker und Kultusminister Adolf Hoffmann, der aufgrund seiner Zugehörigkeit zur Kirchenaustrittsbewegung und seines radikalen Atheismus den Spitznamen »10-Gebote-Hoffmann« beigeordnet bekam. Er verordnet per Dekret, an der restlichen Regierung und am Parlament vorbei, den Kirchen solle die staatliche Finanzierung entzogen werden, an öffentlichen Schulen solle kein Religionsunterricht mehr angeboten und der Kirchenaustritt solle erleichtert werden.

    Durch diese von politisch linksaußen kommenden Maßnahmen werden große Teile des Protestantismus noch weiter nationalisiert und vor allem tiefenmobilisiert. Binnen kürzester Zeit erhält eine Petition gegen Hoffmanns Maßnahmen sieben Millionen Unterschriften, und aufgrund dieses Drucks werden nicht nur alle dekretierten Maßnahmen verhindert, sondern die Evangelischen Landeskirchen gewinnen ihren – bis heute weiter geltenden – vom Staat unabhängigen Status als steuererhebungsberechtigte Körperschaft des öffentlichen Rechts. Durch den Wegfall des Summepiskopates ihrer traditionellen, die herrschende Ordnung in Person des Monarchen legitimierenden Funktion beraubt, bilden etwa 18.000 Pfarrer eine

    »staatlich alimentierte, bildungsbürgerliche Funktionselite, die ihre öffentlich sanktionierte ›gesellschaftspolitische Leitungsfunktion‹ weiterhin beanspruchte, wenn etwa Tausende von Pfarrern von der Kanzel für Millionen von Gemeindemitgliedern auch die politischen Gegenwartsprobleme verbindlich interpretierten.« (Wehler 2003: 439)

    In wessen Sinn erfolgt diese Interpretation? Wenngleich liberale Theologen wie Rade schon während des Krieges oder wie Harnack nach 1918 moderatere Positionen beziehen, oder sich wie Naumann innerhalb des demokratischen Spektrums politisch engagieren, unterstützt eine breite Mehrheit der Gemeindepfarrer die republikfeindliche und antisemitische Deutsch-Nationale Volkspartei (DNVP).

    Diesem strukturell konservativen Milieu der eher einer positiven Theologie verpflichteten Gemeinden jenseits des bürgerlichen Kulturprotestantismus macht der »modern-positive« Theologe Reinhold Seeberg die Idee einer Germanisierung des Christentums zugänglicher11(vgl. Maron 1983: 324 f.).

    In diesem radikalisierten Klima nach dem Ersten Weltkrieg (vgl. Puschner 2003: 117) erscheinen erstens sowohl Neuauflagen älterer Werke in leicht veränderter Form und unter neuem Titel, etwa Andersens »Anticlericus« von 1907, der sich 1921 zum unverfänglicheren »Der Deutsche Heiland« wandelt,12als auch Neupublikationen wie »Wodan und Jesus« des Bremer Pfarrers Julius Bode 1921 (Lächele 2001: 178 ff.).

    Zweitens formiert sich die Germanisierung des Christentums institutionell (vgl. Weinel 1927; Puschner 2006: 16 ff.; sowie Gerstner, Hufenreuter und Puschner 2008): 1921 wird unter Beteiligung Andersens, Bartels’, Wolzogens, des Berliner Religionslehrers Joachim Kurd Niedlichs und auch Chamberlains der Bund für deutsche Kirche gegründet.

    Das Gründungspersonal weist Verflechtungen ins gesamte völkische Spektrum auf, spätestens ab Mitte der 20er Jahre auch zur NSDAP. Im angegliederten Verlag der Deutschkirche erscheint unter anderem die zweite Auflage von Bodes Buch sowie 1930 »Was ist Deutsch-Christentum« des schon früh Nazi-affinen Thüringer Ministerialrates Max Robert Gerstenhauer13 und außerdem eine halbmonatliche Zeitschrift »Die Deutschkirche«, die bis 1928 eine Auflage von immerhin 12.000 Stück erlebt. Im Jahr 1925 gründen die Kreise um den Bund für deutsche Kirche im Zuge der immerwährenden, gleichwohl stets vergeblichen völkischen Einigungsbestrebungen die Deutschchristliche Arbeitsgemeinschaft Großdeutschlands. In ihr arbeiten neben dem Bund für deutsche Kirche etliche völkische Organisationen mit. Unter diesen findet sich der Bund völkischer Lehrer Deutschlands, die paramilitärische Organisation Wehrwolf, kurzzeitig auch der Stahlhelm, ein DNVP-naher paramilitärischer Verband, sowie der vom Journalisten Friedrich Lange Ende des 19. Jahrhunderts gegründete scharf antisemitische und früh NSDAP-nahe Deutschbund, seit 1921 unter der Führung Gerstenhauers.

    Diese Öffnung hin zum breiteren völkischen und antisemitischen Spektrum ist auch Resultat des in den Vordergrund tretenden, stärker biologisierten Rassediskurses: 1921 erscheint das Standardwerk »Menschliche Erblichkeitslehre und Rassenhygiene« der Rasseforscher Erwin Baur, Eugen Fischer und Fritz Lenz. 1922 folgt die »Rassenkunde des deutschen Volkes« des späteren »Rassepapstes« Hans F. K. Günther. Alle hier genannten Autoren werden bei J. F. Lehmann verlegt, wo sie rasch hohe Auflagen erreichen (vgl. Ziege 2002).

    Im wie schon 1910 von Paul Jaeger verantworteten Eintrag »Germanisierung des Christentums« der zweiten Auflage des Handwörterbuches »Die Religion in Geschichte und Gegenwart« (Jaeger 1928) spiegelt sich diese veränderte Lage 1928 auf den ersten Blick kaum: Wie fast alle Einträge erfuhr die Germanisierung des Christentums Kürzungen, aber der verbleibende Text gleicht der Fassung der ersten Auflage weitgehend.

    Die Auslassungen, Neuerungen und Veränderungen sind, da sie vom selben Autor in einem redaktionellen Prozess bewusst vorgenommen sein müssen, umso aufschlussreicher.

    Erstens ist »deutsch« an einigen Stellen, an denen es jeweils um den Wesenskern eines spezifisch deutschen Christentums geht, durch »germanisch« ersetzt, statt synonym verwandt wie 1910. Dies kann einfach terminologischer Vereinheitlichung geschuldet sein, transformiert im Kontext der Rassenhygiene aber dennoch einen spezifischen Sinn: »germanisch« ist 1928 eindeutiger und enger mit Rasse assoziiert als »deutsch«.

    Zweitens bleibt Luther zwar der Wendepunkt der Germanisierung, aber es wird als wesentliches Charakteristikum der Germanisierung nicht mehr »Luthers persönliche Art« und »das Höchst-Persönlichwerden« angeführt, sondern »die Freude am Licht« gilt als »wesentliche Kraft«. Diese neue Rhetorik ist anschlussfähig zur Wolzogen-These vom nordarischen Sonnenmythos.

    http://zjr.revues.org/399

    siehe auch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Christen

  116. Die Kirchen-Fürsten sind halt dazu übergegangen, dem Satan zu dienen.

    Gottlob ist die hiesige Menschheit zu aufgeklärt, um diese Hurerei nicht als eine solche zu erkennen.

    Wer einen Gott im Schilde führt, ist immer auch Hure für alle Gottheiten.

    Aber das Mittelalter ist vorbei.
    Es gibt keinen Gott.
    Außer: in Form einer imaginären Schöpfung vielleicht.

    Und das absolut Allerletzte was sich ein Gott gedacht haben könnte, wäre, dass der Islam mit seinen Abartigkeiten, sich auf einen Gott berufen darf.

    Religion ist Menschenwerk.

    Und der Islam ist das Werk eines Satanisten.

  117. #1 Aussteiger (27. Mai 2016 21:54)

    Idiot! Mehr muss man dazu nicht sagen.

    Die von Ihnen gewählte Bezeichnung empfinde ich eigentlich als zu schwach und verniedlichend für diesen Reichsbischof der deutschen Mulikulti-Kirche.

  118. „Bedford-Strohm hat entweder keine Ahnung wovon er spricht, oder er treibt die Islamisierung und Radikalisierung bewusst voran. (lsg)“

    —————————————————
    Letzteres wird gewiß zutreffen.
    Wahrscheinlich ist B-S schon konvertiert, zumindest innerlich.
    Aber es gibt ja, laut Kirche, Politiker und Medien, keine Islamisierung.
    Wenn in Deutschland dereinst 99% des Volkes Moslems sein werden, ja dann können diese Leute mit Fug und Recht sagen, daß es keine Islamisierung mehr gebe, denn dann ist es ja ein bereits abgeschlossener Prozeß.
    Genauso wie es selbstverständlich in Saudi-Arabien oder Katar keine Islamisierung gibt.

  119. Russisches Sprichwort: „Wo der Teufel nicht hingehen will, schickt er ein altes Weib oder einen Pfaffen“.

  120. @ #160 lfroggi (28. Mai 2016 01:11)
    „beim Versuch, in zumeist einfachen Booten von Afrika nach Europa zu gelangen, ertranken. “

    jaja, die lückenhafte laien-qualitaetspresse:
    schau sich jemand mal rettungsboote an:
    stabil, holzbänke, riemen, motor+tank, ruder,
    lichter, funk+seenotignale, feststoffwesten,
    lenzpumpe, notproviant, medizin, und wasser.

    keine geheizten lustboote fuer blablapresse,
    sondern zugelassene, geprüfte rettungsmittel,
    um ne woche gut diszipliniert zu überleben.

    die gerne laienhaft-mitleidig genannten „chinesischen billig-schlauchboote“ reichen allemal, um mit nem ebenso billigen motor
    200km von afrika nach italien zu tuckern.

    das gerne benutzte angstmaerchen vom „unfaehigen billig-chinesen minderqualitaet“
    beweist, in welcher vorurteilswelt die pressköppe leben, wenns ihren zielen dient.

  121. Entweder die Evangelischen Kirche hat ihren Verstand verloren,oder sie ist größten Wahn geworden!Der Islam gehört nicht zu unser Land!Das wird aber die Kirche in der Zukunft nicht verstehen!Da sie von den Medien vollkommen verblendet wird:(

  122. Einer der vielen Briefe an Kanzlerin Merkel

    Diplom-Chemiker Hans Penner in Linkenheim-Hochstetten schrieb in einem Offenen Brief vom 27. April 2016 an Bundeskanzlerin Merkel:

    „Sehr geehrte Frau Dr. Merkel“,
    das Volk braucht noch etwas Zeit, bis es erkennt, wie schwer es von Ihnen finanziell unnötig belastet wird:

    1. Arme Bürger müssen die Elektro-Autos reicher Leute finanzieren.
    2. Arme Bürger müssen die Solardächer reicher Leute finanzieren.
    3. Hunderttausende von Haushalten können ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen wegen Ihrer katastrophalen Energiepolitik.
    4. Sie haben die Staatsverschuldung dramatisch in die Höhe getrieben.
    5. Die Bürger müssen korrupte Banken und Staaten finanzieren.
    6. Die Bürger müssen Immigranten finanzieren, die nicht asylberechtigt sind.
    7. Die Kriminalität steigt und kostet Geld.
    Auch haben viele Bürger Ihre Absicht noch nicht durchschaut, aus Deutschland einen islamischen Staat werden zu lassen, der die Menschenrechte ablehnt.“
    MMnwes

  123. Werte Glaubensbrüder und -schwestern im PI-Geiste, ich bin heilfroh, dass es Euch gibt. Leider lebe ich hier im tiefsten Osten mitten im Wald (kein Witz) und hier wurde noch kein Muselmane oder eine Kopftuchtrulla gesichtet (warum auch, hier gibts nicht mal was zum Einkaufen). Wenn ich nicht die Kommentare lesen würde, wäre mir wohl einiges entgangen. Wer sich jetzt fragt ob ich Eremit bin, natürlich nicht. Habe nur gerade 3 Wochen Urlaub und bin da eher im Garten aufhältig als in der restlichen Welt. Also ohne PI würde ich wahrscheinlich dumm sterben, denn Qualitätsmedien tu ich mir schon lange nicht mehr an und auf meinem TV läuft eigentlich nur noch dmax. Deshalb weiter so !

  124. @ 171 Lichterkette:

    ich würde mal sagen, außer den Ost-Europäern sind alle westlichen Polit-Kartelle mit solcher Blindheit geschlagen.

    Und dazu auch hoch-korrupt und abartig.

    Kein Verstand der klar denkenden Welt würde jemals darauf kommen, den Islam bei sich haben zu wollen.

    Nur Irre, nur komplett abartige Irre, tuen ihren Bevölkerungen den Islam an.

  125. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen, wenn er sehen würde, wie verkommen diese islamophile, genderisierte, marxistische Kirche geworden ist. Zum Glück bin ich nach jahrzehnte langer Mitgliedschaft aus diesem Verräterverein ausgetreten.

  126. ZUM TEUFEL!

    Machen unsere Kirchen nichts mehr außer ISLAMPROPAGANDA?

    Gibt’s da noch Christen unter den Bischöfen?

  127. #168 germanica (28. Mai 2016 01:43)
    Blitzeinschlag in Koeln..

    http://www.welt.de/vermischtes/article155767835/Unwetter-Regionalzug-entgleist-Blitzeinschlag-in-Koeln.html

    Zufall oder vielleicht ein Gruss an den Bootsanbeter?

    Es gibt keine Zu-Fälle.
    Das ist ein Zeichen.
    Der Dom steht neben dem Hauptbahnhof.
    Die Dombeleuchtung ist zwar noch an:
    http://www.koelner-dom.de/index.php?id=webcam
    Aber das war erst der Anfang:

    UNWETTER MIT GEWITTER UND STARKREGEN
    |
    Wie Tornado wird
    das Wochenende?
    Wo es am ehesten knallt ++ wie gefährlich es wird

    http://www.bild.de/news/inland/tornado/wieder-tornado-gefahr-in-deutschland-45993166.bild.html

  128. Jesus sprach: Vergib ihnen, denn Sie wissen nicht, was sie tun.

    Inshalla Herr Strohm!

  129. #179 VivaEspaña (28. Mai 2016 02:37)

    Ist dir langweilig?

    Ich hätte noch etwas Zeit…

  130. #124 Albert von Manstein (27. Mai 2016 23:51)
    #134 0Slm2012 (28. Mai 2016 00:10)

    Zwei sehr gute und wichtige Beiträge!

  131. Irgendwie ist die Realitätsverweigerung krankhaft und folge eines degenerierten Geistes. Der wohlmensch ist der hoffnarr von heute.

  132. http://www.welt.de/vermischtes/article155758623/Muslime-beten-aus-Protest-vor-der-TU-Berlin.html

    Das Foto erinnert an die Bilder aus Paris, wo Moslems in Massen auf die gleiche Weise eine ganze Straße mehrmals am Tage komplett blockieren.

    Das sind nicht mal Bewohner der Gegend, sondern kommen sogar aus entfernten Gegenden, um ihre Macht zu demonstrieren- und man läßt sie gewähren.

    Das wird in Deutschland genauso werden, wenn wir da nicht ganz hart gegensteuern.

    Ständiges Beleidigtsein, Forderungen, später unverschämte Forderungen, überall deutlich sichtbar: Kopftuch oder ganz vermummte Frauen, neue Moscheen, durch „Betende“ blockierte Straßen…

    Für Moslems unverzichtbar- weil:

    DIES ALLES ist GRADMESSER DER ISLAMISIERUNG !

    Das sollte doch langsam zu denken geben !

    Wenn wir nichts tun, haben wir bald Zustände wie in Paris, Belgien, und noch etwas weiter, wie in Arabien und Afrika.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland, sondern in die Wüste, aus der er kam, und da möge er vertrocknen.

    Wer nach der Steinzeit-Ideologie leben will, kann das gern tun, 57 Länder mit dem Islam als „Staatsreligion“, flächenmäßig ein Kontinent, sollten reichen.

  133. Alles schon mal dagewesen. Wie hieß es? „Wer aus der Geschichte nicht lernt, is gezwungen, sie zu wiederholen.“

    http://www.resch-verlag.com/product/-der-niedergang-des-orientalischen-christentums-unter-dem-islam-7-bis-20-jahrhundert-zwischen-dschihad-und-dhimmitude-136.html?bLoc=1

    https://www.die-bibel.de/online-bibeln/einheitsuebersetzung/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/53/210015/210015/ch/888bfce1ef69c083babdc491238971c3/

    An die Bischöfe deutscher Sprache: Wen liebt ihr mehr? Frau Merkel oder Jesus Christus?

    Das Wort des Auferstandenen an Petrus: 21,15-23

    15Als sie gegessen hatten, sagte Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als diese? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Lämmer!

    16Zum zweiten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!

    17Zum dritten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Da wurde Petrus traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal gefragt hatte: Hast du mich lieb? Er gab ihm zu Antwort: Herr, du weißt alles; du weißt, dass ich dich lieb habe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!

  134. Was tut ein Hirte mit einem verlorenen Schaf?

    Jesus Gleichnis vom verlorenen Schaf

    X-Schließen
    Was meint ihr? Wenn ein Mensch hundert Schafe hätte und eins von ihnen sich verirrte, lässt er nicht die neunundneunzig auf den Bergen und geht hin und sucht das irrende? Und wenn es geschieht, dass er es findet, wahrlich, ich sage euch, er freut sich mehr über dieses als über die neunundneunzig, die nicht verirrt sind.
    (Die Bibel Matthäus 18, 12-13)

    Welcher Mensch unter euch, der hundert Schafe hat und eins von ihnen verloren hat, lässt nicht die neunundneunzig in der Wüste und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Und wenn er es gefunden hat, so legt er es mit Freuden auf seine Schultern; und wenn er nach Hause kommt, ruft er die Freunde und die Nachbarn zusammen und spricht zu ihnen: Freut euch mit mir! Denn ich habe mein Schaf gefunden, das verloren war.
    (Die Bibel Lukas 15, 4-6)

    Interpretation des Gleichnisses
    Der Schäfer ist ein Bild von Gott. Die Schafe stehen für alle Menschen. Das eine Schaf dass sich verirrte ist ein Hinweis auf Menschen, die in tiefe Sünden gefallen sind und große Schuld auf sich geladen haben. Solche Menschen verstoßen gegen die Gebote Gottes und befinden sich deswegen auf einem Irrweg, der ins Verderben führt. Gott als Schäfer geht jedem Sünder nach und sucht nach ihm, um ihn zu retten.
    Gott bietet jedem Sünder an, durch den Glauben an Jesus Christus Vergebung der Sünden zu erlangen. Gott möchte den Sünder von seinen Sünden befreien und ihn zur Umkehr von seinen Irrwegen führen.
    Bei den neunundneunzig nicht verirrten Schafen handelt es sich um Menschen, die vielleicht ein gerechtes und tadelloses Leben führen. Sie begehen keine nennenswerten Sünden oder halten alle Gebote und Gesetze. Gott freut sich insbesondere wenn tief gefallene Sünder zur Umkehr kommen, mehr als über solche Menschen, denen nicht viel vergeben werden muss, weil sie ein gutes Leben führen.

  135. Zwischenruf:

    Gerade Thomas die Misere im TV gesehen (konnte nicht schnell genug wegzappen). Der Typ sieht aus wie der dienstälteste Apparatschik des Politbüro.

  136. Erst ABSURDISTAN und dann am Ende DARKISTAN

    Danke an alle Volksverräter und Irre gewordenen, sich selbst und dieses Land hassenden, -Arschlöcher, die uns dieses Armageddon eingebrockt haben!

  137. wenn ich diese Typen von der links verschwult-lesbischen grünen Genderkirche EKD sehe, hier:

    Bedford-Strohm, Käßmann oder Göring-Eckard, dreht sich einem der Magen um.

  138. Hinter der Islam-Anbiederung steckt das Wissen, dass in 20 Jahren der Islam in Europa dominiert. Indem diese „christlichen“ Gottesmänner den Islam füttern, hoffen sie, dass er sie nicht frißt, oder dass sie ihn gezähmt haben, bevor er auf die Idee kommt, sie zu fressen. Widerstand halten sie anscheinend für zwecklos. Feige sind die Kerle, die nicht nur ihren Glauben, sondern auch ihre Prinzipien verraten.

  139. #186 Erwin55 Hehe, das wird so manchen Merkelisten aber sauer aufstoßen, dass Sinn ein wenig Panik schürt. Wo doch die Flüchtlinge aus lauter Dankbarkeit für die Deutschstämmigen den Wohlstand im Land erhalten werden und mit ihrer Arbeit dafür sorgen werden, dass die Deutschstämmigen bereits mit 30 in Rente gehen werden können.

  140. Nehmt Euch in Acht vor Frauen, die zu viel Freude an der Macht haben. Sie können sich schlimmer und tollwütiger aufführen, als die meisten Männer. Sie haben vor lauter Machthunger kein Blick mehr für Ordnung, sie haben keine Weitsicht. Es gelten nur die Augenblicke der einzelnen Siege, welche ihre diffusen Gefühle befriedigen. Alle, die im Weg sind, werden ohne Rücksicht auf Verluste ausgemerzt. Die Zukunft verschwimmt in ihrer Denke, sie ist bedeutungslos und wird dem Gefühl geopfert.

    Und das sage ich als Frau 🙁

  141. #194 Integrationsmärchen
    Das ist meine Meinung über Deutschland, welches gesteuert wird von einer machthungrigen Frau.

  142. @ #192 Integrationsmärchen (28. Mai 2016 „G7-Staaten verweigern der Merkel ihre Unterstützung in der Flüchtlingsfrage“

    ne, janz stimmt det ooch nicht, im jejenteil !
    man hatt druff jeeinigt, wa,
    dat det wohl eene weltuffjahbe ist, wa,
    aba nicht konkretes will man ooch nich tun.

    also, jo det is watt ernstliches,
    aber watt machen nur ohne mich.
    jut jemacht, justaf.

  143. An der Würzburger Uni kann man Theologie im Fernkurs studieren. Wenn man sich diese Unterlagen mal angetan hat, weiß man was für einen ideologisierten, linksverdrehten Ideologiemüll die Theologiestudenten in ihr Köpfchen gehämmert bekommmen.

    Wahnsinn, was da an Theologen produziert wird.

  144. # 194 Integrationsmärchen

    Nein, fehlende Ordnung und Weitsicht, Ziellosigkeit, mangelnde Konkretheit und übersteigertes Machtbewusstsein sind keine typisch weiblichen Eigenschaften, sondern Ergebnis eines Berufspolitikertums, das es zulässt, dass persönlich kaum entwickelte Menschen Funktionen bekleiden dürfen, die eigentlich von sehr reifen Persönlichkeiten besetzt sein müssten.

    Was Sie meinen, das sind nicht Frauen, sondern Weiber und die gibt es in weiblicher und männlicher Ausprägung, der Eingangsartikel beweist das nahezu vorbildlich.

  145. Da kommt Freude auf!

    .
    „Abwanderung aus den etablierten Parteien

    Bericht: Jeder zehnte AfD-ler war früher bei der CDU

    Eine interne Aufstellung der AfD untersucht, aus welchen Parteien Mitglieder in Petrys Truppe abgewandert sind. Der stärkste Zulauf kam demnach aus der CDU, wie aus einem Medienbericht hervorgeht. Doch auch die anderen etablierten Parteien sind davon betroffen.

    Etwas geringere Verluste verzeichnet die FDP, die bislang 950 Mitglieder an die AfD verlor. „bild.de“ zufolge seien CSU und Grüne am wenigsten vom AfD-Aderlass betroffen. Während die bayerische Partei 354 Mitglieder verlor, wanderten 345 Personen bei den Grünen ab.
    September 2015 – Wendepunkt in der Wechselbereitschaft

    In der Wechselbereitschaft lässt sich laut „bild.de“ auch ein Trend nachvollziehen. Ab September 2015, als die Flüchtlingskrise ihrem Höhepunkt zuging, seien erst 1812 der 2300 ehemaligen CDU-Mitglieder in die AfD eingetreten. Ähnlich verhält es sich mit der SPD, FDP, CSU und Linken. Auch hier ließe sich eine Trendwende nach Angela Merkels Entscheidung, die ungehinderte Einreise von Flüchtlingen zu ermöglichen, feststellen. Nur bei den Grünen sei diese Tendenz nicht so stark ausgeprägt.

    Georg Pazderski, AfD-Vorstand, bestätigte die Zahlen gegenüber „bild.de“. Ferner heißt es in dem Bericht, dass derzeit 2500 Eintritts-Anträge in der Parteizentrale auf Bearbeitung warteten. Zum Vergleich: CDU-Generalsekretär Tauber erklärte der Zeitung ebenso, dass sich jeden Monat 1000 Menschen neu der Union anschließen würden.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/abwanderung-aus-den-etablierten-parteien-bericht-jeder-zehnte-afd-ler-war-frueher-bei-der-cdu_id_5572992.html

  146. @#149 LEUKOZYT (28. Mai 2016 00:33)

    Ich glaube wenn es bald kracht werden viele Politiker dieses verhassten Systems nicht mehr die Möglichkeit haben überhaupt noch irgend wo hin “ zu wechseln“. Der Hass auf diese Bande wird immer stärker und wird sich bald entladen ….

  147. Für die Allgemeinheit bemerkt:
    Die Politik der Merkel-Einheitspartei zusammen

    mit ihren linksfaschistischen

    Strassenterrortruppen ist widerwärtig. Sie ist

    ein einziger Skandal, sie ist eine permanente

    Beleidigung und Schädigung des Souveräns

    (deutsches Volk).
    Selbst die ausländischen Landeschefs (ausgenommen

    Obama) sind „befremdet“ um es höflich

    auszudrücken.
    Hoffentlich kommt bald der Tag wo dieser Spuk ein

    Ende hat und die Schuldigen zur Rechenschaft

    gezogen werden!

  148. Titel in der WAZ heute Morgen: Thomas die Misere meint, die Gesellschaft verrohe immer mehr.

    Tja, das merkt der Gute auch schon- ist ja erstaunlich. Nur wird er daraus nicht die richtigen Schlüsse ziehen und verkennt die wahren Ursachen.

    Wahrscheinlich dürfte sein, dass der Kampf gegen rechts weiter intensiviert wird.

  149. #34 Vielfaltspinsel (27. Mai 2016 22:27)

    Nein. Die Humanisten folgen intelligent und konsequent den Geboten ihrer Religion.

    ——————————————-

    Dass der Humanismus eine Religion ist sei der Vereinfachung halber akzeptiert. Aber er ist m. E. keine erklärte Religion wie der Sozialismus. Zwar wird überall im Sinne des Humanismus geredet und gehandelt, ja sogar offen permanent die Humanität beschworen, aber es gibt kein „humanistische Zentralkomitee“. Jedenfalls nicht offen. Das ist ein Unterschied zum Sozialismus als der aufkam. Im Gegenteil die die sich offen „Die Humanisten“ nennen nehmen an diesem Prozess nicht zu 100% teil.

    Zwar folgen die Humanisten konsequent den Regeln ihrer Religion. Doch kann man nicht wissen ob sie das bewußt machen oder ob sie unbewußt per ideologischem Gruppendruck gleichgeschaltet sind. Insbesondere ist nicht anzunehmen, dass der Bürger mit dem jeder von uns (wenn auch ich kaum) zu tun hat bewußt dieser Ideologie folgt. Insofern ist es erlaubt davon auszugehen, dass auch ein Bedford-Strohm dem Gruppendruck unterliegt und nur nachäfft, was seit Jahren im Umlauf ist.
    Also es gibt nach wie vor keinen Beweis dafür, dass die Humanisten einer Verschwörung angehören. jedenfalls nicht für Bedford-Strohm.

  150. # 202 BadReligion2.0

    Sagen Sie nicht „Bande“, nennen Sie es „Kaste“. Wir, die „normalen Menschen“ haben es in den vergangenen 70 Jahren zugelassen, dass sich eine Kaste von geistig maximal durchschnittlich Bemittelten dieses Landes bemächtigt hat. Politiker, Bänker, Wissenschaftler, Journalisten spielen mit uns „Bande“, schicken uns von einem Aprilscherz in den nächsten, lachen sich einen Ast, weil wir immer noch nicht begriffen haben, wie dieser Staat funktioniert, sondern brav unsere Steuern zahlen.

  151. #82 alles-so-schoen-bunt-hier (27. Mai 2016 23:04)

    Die beiden Großkirchen bauen vor: Weil die Gläubigen ihnen in Scharen davonlaufen, ersetzen sie die fehlenden Kirchensteuern durch Umsatzsteigerungen ihrer Sozialkonzerne (Caritas, Diakonie) und schlagen mehr aus ihrem gigantischen Grundbesitz heraus.
    ———————————–

    auf den punkt gebracht. jesus würde diese verbeamteten pharisäer aus dem tempel prügeln.
    das sind bedformstrohm und konsorten nämlich, pharisäer, die die kirchen/tempel nur noch zum schachern und geldmachen mißbrauchen.
    aus kirchenmännern wurden verbeamtete g.e.z.-eintreiber der protestuntischen amtskirche.

  152. Wir leben in einer Diktatur, gegründet auf die Ideologie der politischen Korrektheit.

    Nur werden die Kritiker, Abweichler und Ketzer bei uns physisch nicht so hart bestraft wie in der alten DDR oder anderen Diktaturen.

    Dennoch werden sie geächtet, isoliert, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, aus dem Beruf entlassen und von den staatlich geduldeten radikalfaschistischen Schlägertrupps der Antifa mit Anschlägen auf ihre Person, ihre Familie, ihr Hab und Gut verfolgt und zum Gegenstand einer Hexenjagd gemacht.

    Erstmalig tritt bei uns ein Diktator allerdings nicht als kriegerischer Halbgott auf, sondern als eine Gruppe prinzipienloser opportunistischer Wetterfahnen.

  153. #207 Honigmelder

    „Erstmalig tritt bei uns ein Diktator allerdings nicht als kriegerischer Halbgott auf, sondern als eine Gruppe prinzipienloser opportunistischer Wetterfahnen.“

    Das ist auch eine zutreffende Umschreibung der in #200 zitierten „Weiber“.

  154. #192 Integrationsmärchen

    Und Merkel wie es sich gehört in der zweiten Reihe drei Schritte hinter Obama.

  155. Raus aus den Schulen mit der gesamten Religions-indoktrinierung und ebenfalls raus mit den „Lehrstühlen“ dieses nichtwissenschaftlichen Gebietes aus den nicht-theologischen Uni`s.

    Sie sollen ihre eigenen Esoterik-Unis gründen!

  156. Okee, im Prinzip eine gute Idee. Allerdings absolut weltfremd und wunschdenkend.
    WER soll denn diesen imaginären, moderaten Islam unterrichten? 99,999999 % aller Imane kommen aus den Hetzfabriken der Türkei und Saudi-Arabiens.
    Und da wo es diesen Unterricht schon gab rekrutierten sich bereits einige Syrienreisende. (Lamya Kaddor)

  157. Aus allen Rohren und geradezu blindwütig schießen sie auf alles, was neu-rechts oder populistisch ist. Umso stärker diese Stahl-Wort-Gewitter den Krieg gegen das eigenen Pack forciert, umso mehr Menschen wandern ab und entziehen den Blockparteien ihre Stimme.

    Die SPD auf dem Weg unter 10% und die CDUSU unter 20% – das Volk hat diese Brut satt. Wir stehen vor einer Revolution, wie sie diese Pappnasen noch nie erlebt haben. Der Moloch EU ist töter als tot, seine Befürworter sitzen nur noch in Berlin. Der Islam wird niemals zu Deutschland gehören, wer immer den Koran gelesen hat, begreift das sofort.

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  158. Nun gut, (resignation), aber Weltfremd ist doch, so paradox es klingt, der ganze Planet und im Moment wird hinter diesen Ablenkungen der nächste Akt eingeläutet:

    China schickt seine Nuklear-bewaffneten U-Boote in den Pazific, die Nato formiert sich inkl. Merkels Söldnertruppen vor Russlands Grenzen, Obama jagt die Forderung zur Erhöhung seines Rüstungsetat um das VIERFACHE durch den Senat und Russland erhöht sein grenznahes Militär um ca 40000 Mann

  159. Genau welchen solchen Irren werden die Kirchenaustritte zunehmen!
    Man fragt sich was die getrunken haben, denke man nur an die „Trulla“ Käßmann. Die begreifen vielleicht erst wenn kein Cent Kirchensteuer mehr ankommt, dass dies nicht die Meinung der deutschen Bürger ist und sie sehen offenbar einen Islam, den es nie gegeben hat, oder Glauben an das Märchen vom friedlichen Islam.
    Es mag den friedlichen Muslim geben, aber niemals den friedlichen Islam.

  160. #200
    Willi Marlen
    Ich habe genau dasselbe 1:1 in meiner Firma gehabt.

    Vom Eigentümer geförderte Macchiavelli-Frau trampelt mit Wut und Hass auf allem rum, was gerade stört, genießt die Augenblicke des scheinbaren Erfolgs, das Küsschen, den tollen Artikel in der Presse, um am Montag fähige Leute aus dem Weg zu schaffen …

    Diese Sorte Frauen haben nicht mal mehr Visionen (ob gut ob schlecht). Sie haben lediglich ein Gefühlsgeschmiede in sich und eine gehörige Portion Machtinstinkt.

    Sorry – meine Meinung.

  161. Wnn,

    Nun, das Logenmitglied Rousseau wusste, wovon er sprach, nur mit „Bekehren“ meinte er den Rest der Menschheit, die noch nicht einen „Grad“ innehaben, aber diese Bekehrung geschieht gerade

  162. Schlimm,dass solche Menschen in Namen der Kirche unterwegs sind!Ich würde diesen Typen ja gerne mit seinem Kreuz nach Saudi Arabien schicken.Da hätte er eine Überlebens Chance von 10 Prozent!Und würde dann nicht mehr solch ein Shit erzählen!Werden die Menschen in Deutschland immer blöder???

  163. # 213 Integrationsmärchen

    Ich habe Ihr Beispiel verstanden, aber ich würde mich davor hüten, es auf „Frauen“ allgemein zu übertragen. Unser Problem sind die „Weiber“ und die gibt es weiblich und männlich.

  164. 219 Maria-Bernhardine…,

    Ihre Liste ist aber nicht vollständig, denn sie zeigt nur die Vollstrecker, aber nicht ihre FINANZIERS, die wahren Täter!

  165. Wenn dieser Vollpfosten am Tag des jüngsten Gerichtes Rechenschaft ablegen muss wird er hoffentlich nur eines gefragt: „Was hast Du getan, um Deinen christlichen GLAUBENSBRÜDERN auf der ganzen Welt zu helfen?

  166. Der Wahnsinn grassiert bereits in babylonischen Ausmaß!
    Deutschlands Pfaffen wirken bereits maßgeblich an der verbrecherischen Islamisierung Deutschlands.
    Islam=Koran im Widerspruch zum Grfundgesetz ist verbrecherisch, daher verboten.
    Islamunterricht ist Anleitung zu Verbrechen!

  167. #214 cleaner (28. Mai 2016 08:13)
    Werden die Menschen in Deutschland immer blöder???
    Bitte nur mal in einer Stadt oder Großstadt die Augen auf, was sieht man, Ihre Befürchtung ist allgegenwärtig und auf schnellen Beinen zur Vollendung.

  168. Bedford-Strohm und dieser Woelki sind wohl Brüder im Geiste. Oder gar echte Zwillinge?

    Margot Käßmann labert auch ständig solchen Müll.

    Die Kirchen wollen nur an den Asylanten verdienen, denen ist Deutschland völlig egal.

    Die versuchen sich mit den Scharzafrikanern und möglichen Islamkonvertiten ein neues Kirchenvolk zu schaffen. Weil in die Kirche sowieso nur noch Leute über 70 gehen.

    Außerdem wissen die Asylanten nichts von den Pädophilen-Skandalen in den Kirchen bzw. dem Protz und Prunk (siehe Tebarz van Elz).

    Die Kirchen mit ihren Gutmenschen versprechen den Illegalen, alles mögliche, außerdem vermitteln sie durch ihre unsäglichen Tschandala-Werte, dass man in der Kirche angeblich zu moralisch besseren Menschen gehört.

    Auch vermitteln die Gutmenschen und Lohnempfänger aus der Kirche den Asylanten, wie man die Nazi.Keule am wirksamsten gegen die kritischen Einheimischen Deutschen einsetzt.

    Auf die Kirche kann Deutschland mittlerweile genau so gut verzichten, wie auf den Islam.

    Deutsche sollten sich darauf besinnen, was Deutschland wirklich groß gemacht hat, wie etwa Arbeit, Leistungswille, Wissenschaft und Forschung.

    Auf Institutionen, die sich auf Kosten des arbeitenden Volkes durchs Leben fressen und dem Volk dann auch noch durch unsägliche Vorschläge und Entscheidungen in den Rücken fallen, kann Deutschland gut und gerne verzichten.

  169. Einfach mal 2 Thesen:
    Wer einer Kirche oder einer Religion bedarf, der ist einfach nur zu schwach, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
    Nächstenliebe setzt die Liebe zu sich selbst voraus.

  170. Es gibt Vertreter offizieller Verbände, die können
    nicht tief genug in den Islamarsch reinkriechen!!!

  171. All diese Gotteslügen entstammen dem Jordantal, aus dem Land der Geschichtenerfinder und wurden nach Europa eingeschleppt und haben Gehör bei den Naivlingen Europas gefunden.
    Klarer Verstand beider Gehirnhälften sagt, es ist Schwindel, was uns da angedreht wird.
    Es gibt diesen Gott garnicht, welchen sie uns da verkaufen, weil kein Gott hatte jemals den Menschen aufgetragen, er müsse angebetet werden!
    Arschhochbeter sind eine eigene Rasse Zurückgebliebener.

  172. #220 Brutus40 (28. Mai 2016 08:32)

    Ach ja, ich werde auf Twitter mal wieder geblockt. Es wäre gut wenn einer von euch diesen Link –>

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/21/italien-will-vereinigte-staaten-von-europa-jetzt-oder-nie/

    mit dem Hashtag #AfD weiter verbreitet.

    „Die italienische Außenministerin Emma Bonino hält den Zeitpunkt für günstig, jetzt möglichst viele Kompetenzen in Brüssel zu zentralisieren. Unter anderem die Einwanderungspolitik – weil Europa in den kommenden Jahren 50 Millionen neue Einwanderer brauche.“

    Die Alte hat sie doch nicht mehr alle !
    In der EU sind derzeit über 23 Millionen Menschen arbeitslos und diese Irre will noch mehr Arbeitslose importieren !
    Das ist doch nur noch krank was sich diese EU-Politiker ausdenken.

  173. #220 Brutus
    Auf der gleichen Webseite der Wirtschaftsnachrichten:

    Flüchtlinge kommen wieder: Österreich bereitet Notstand vor

    Wenn der Sommer die Flut in einen Tsunami verwandelt, dann muss Merkel endlich die Obergrenze ausrufen oder zurücktreten, sonst schafft die CDU/CSU im Herbst 2017 die 20 Prozent nicht!

  174. #216 Willi Marlen (28. Mai 2016 08:17)
    # 213 Integrationsmärchen
    Ich habe Ihr Beispiel verstanden, aber ich würde mich davor hüten, es auf „Frauen“ allgemein zu übertragen. Unser Problem sind die „Weiber“ und die gibt es weiblich und männlich.
    ———————————
    Genau, das weibliche Prinzip, wurde vom Gendermainstream für obsolet erklärt. Mann und Frau sind von ihren natürlichen Empfindungen her notwendig verschieden. Diese Verschiedenheit wird in der Zweisamkeit, Ehe, aufgehoben und eines in der Verschiedenheit.
    Die Negation dieser Verschiedenheit durch den Gendermainstream führt dazu, dass Frauen im patriarchalen System zu MännInnen mutieren, dass das weibliche Moment in ihrem Rollendasein gänzlich negiert ist und das männliche Moment sich verdoppelt, während viele Männer im System, verstärkt durch eine Erziehung, die wesentlich durch Frauen bestimmt wird, mehr weibliches Potential in sich tragen, als manche Vorgesetzte.
    Die neue Frau des Gendermainstream ist eine MännIn im Sinne des herrschenden patriarchalen Systems.
    Der Feminismus heute schafft das patriarchale System nicht ab, baut es nicht ab, er verstärkt es.
    Der Umbau der Sprache im Ungeiste des Gendermainstream ist nichts als Vernebelung dessen, was wirklich sich vollzieht.

  175. #223 Willi Marlen (28. Mai 2016 08:43)

    Einfach mal 2 Thesen:
    Wer einer Kirche oder einer Religion bedarf, der ist einfach nur zu schwach, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
    Nächstenliebe setzt die Liebe zu sich selbst voraus.

    Genau so ist es, die Kirchenprediger wie Pfaffen oder Nonnen entlarven sich meistens, durch Äußerungen, wie z.B. “ dass ein Leben ohne Gott völlig sinnlos sei“

    Durch diese Verallgemeinerung wird einerseits versucht, das Leben der Ungläubigen als weniger Wert daszustellen und das eigene zu erhöhen, gleichzeitig spielen die sich dann noch als die moralischen Bessermenschen auf.

    Der Mensch ist aus sich selbst heraus und der Liebe zu seinen Mitmenschen heraus zum Guten fähig (leider manchmal auch zum Bösen-das ist aber auch in der Kirche so, siehe Kinderf*cker und Ausbeuter).

    Wer stark und selbstbestimmt genug ist der brauch dieses ganze Gelaber von Jesus, Muhammad und dem ganzen erfundenen Geschichten nicht.

    In seinem Leben zum Guten wirken, sinnvolle und für seine Gemeinschaft, das Volk dem man angehört, nützliche Arbeit zu verrichten, ist Gutes genug.

  176. @ #225 Watschel (28. Mai 2016 08:47)

    #220 Brutus40 (28. Mai 2016 08:32)

    Ach ja, ich werde auf Twitter mal wieder geblockt. Es wäre gut wenn einer von euch diesen Link –>

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/21/italien-will-vereinigte-staaten-von-europa-jetzt-oder-nie/

    mit dem Hashtag #AfD weiter verbreitet.

    „Die italienische Außenministerin Emma Bonino hält den Zeitpunkt für günstig, jetzt möglichst viele Kompetenzen in Brüssel zu zentralisieren. Unter anderem die Einwanderungspolitik – weil Europa in den kommenden Jahren 50 Millionen neue Einwanderer brauche.“

    Die Alte hat sie doch nicht mehr alle !
    In der EU sind derzeit über 23 Millionen Menschen arbeitslos und diese Irre will noch mehr Arbeitslose importieren !
    Das ist doch nur noch krank was sich diese EU-Politiker ausdenken.

    Ganz meiner Meinung, und dank unserem Zensurminister (Heikodasmaßistvoll) kann ich den Link nicht einmal adequat bei Twitter verbreiten. Das perfide ist ich muss erst den #Hashtag anklicken um zu sehen ob ich mal wieder geblockt werde…
    Vermutlich hatt bei mir der Hashtag #Merkelmussweg mal wieder zur Sperrung geführt.

    Wen es interessiert mein Twitteracc lautet @APVogt

  177. ein Abgesandter des Satans oder ein Fall für die Männer mit den weißen Kitteln und den Turnschuhen. Zur EKD fällt mir momentan nur ein arabisches Sprichwort ein: “Den Narren erkennst Du an sechs Zeichen: Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt, Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft mit seinem Feind.”

  178. @ #227 Honigmelder (28. Mai 2016 08:53)

    #220 Brutus
    Auf der gleichen Webseite der Wirtschaftsnachrichten:

    Flüchtlinge kommen wieder: Österreich bereitet Notstand vor

    Wenn der Sommer die Flut in einen Tsunami verwandelt, dann muss Merkel endlich die Obergrenze ausrufen oder zurücktreten, sonst schafft die CDU/CSU im Herbst 2017 die 20 Prozent nicht!

    DWN ist eine der wenigen unabhängigen Medien im deutschsprachigen Raum.

    Ich verstehe nicht warum die Union überhaupt noch über 20% liegt.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/28/fluechtlinge-kommen-wieder-oesterreich-bereitet-notstand-vor/

  179. Eine Übersicht der Leitartikel von Roger Köppel zu Europas Misere. Die Mühe hat sich die Huffpost gemacht
    Schweizer Medienmogul warnt vor Weltkrieg und nennt Kanzlerin Merkel „größenwahnsinnig“

    Insofern sei Merkels „Wir-schaffen-das“-Kurs ein Zeichen der Selbstüberschätzung, was schon beim Ausbruch des ersten Weltkriegs der „Ursprung aller Übel“ gewesen sei, ist Köppel überzeugt.

    „Vier Jahre und Millionen von Toten später sah man den Irrtum ein. Ausbaden mussten es die Völker, nicht die Regierenden.“

    Genau. Die anwachsenden Massen nicht integrierbarer Kulturferner wird direkt in einen blutigen Kulturkampf führen.

  180. #203 Onkel Otto (28. Mai 2016 07:17)
    Für die Allgemeinheit bemerkt:
    Die Politik der Merkel-Einheitspartei zusammen

    mit ihren linksfaschistischen

    Strassenterrortruppen ist widerwärtig.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn ich Merkel mit Irgendwas vergleichen soll, fällt mir nur Nacktschnecke ein…

  181. #205 Willi Marlen.
    nenen wir es nicht bande…
    nennen wir es bevölkerungsfeindlichen abschaum.

    parasiten die generationsübergreifend grossartig vom wirt gelebt haben,ihn aber seit spätestens einem jahr nicht mehr die luft zum eigenen überleben lassen wollen…

  182. So generiert man Islamierungsbudgets, die die anderen bezahlen müssen.
    Der Mann hat Übung darin. So üben deutsche Bischöfe in einer der reichsten Kirchen der Welt (gleichzeitig in einer der glaubenärmsten Kirchen der Welt) heute Macht aus. Der Islam ist dabei ein großartiger Verbündeter.
    Man kann nur hoffe, dass auch dieser deutsche „Bischof“ sich irgendwann einmal vor dem Herren rechtfertigen muss, was er mit seinem verliehenen Amt getan hat.

  183. Ist die Kirche nun schon so tief gesunken, dass sie Feuer mit Öl bekämpfen will ? Was kommt als nächstes ? Das die Erde eine Scheibe ist ?

  184. #13 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2016 22:09)
    Mit Dummheit oder Naivität ist das alles nicht mehr zu erklären!!!
    Es ist der pure Verrat am Christentum, an Deutschland, an Europa, an die zivilisierte Welt!!!
    Die wollen den Krieg und wir werden alle dabei verlieren…
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Jawoll, es ist Verrat und Bedford-Strom ist ein weiteres SPD-U-Boot im Priestergewand, das diesen Verrat aktiv im Sinne seiner Scharia-Partei betreibt.

  185. Religionsunterricht gehört in keiner Form in die Schulen. Sämtliche Religionen verbreiten geistigen Dünnschiß oder enden in solchem.

    Wie wäre ist stattdessen mit Aufklärungsunterricht, in dem man den geistigen Dünnschiß religiöser Betrachtungen entlarvt und über Kant, Darwin, den Urknall und das Schicksal des Universums spricht?

  186. #230 FrankfurterSchüler

    Nein, da fühle ich mich missverstanden. Dieses Gendergequatsche interessiert mich nicht, es ist allerdings auch nicht ganz leicht, mein Denken auf einen Nenner zu bringen – vielleicht geht es ja so:
    Ich mag starke Menschen und möchte nicht, dass Religionen oder politische Parteien deren Stärke dadurch beschneiden, dass sie Denkverbote erlassen, das gilt für mich von links nach rechts und von oben bis unten, der Irrtum unseres Menschseins liegt darin, dass wir das „Oben“ falsch verorten.

  187. Je mehr Asylanten und Illegale, um so mehr profitieren die ohnehin schon mit Steuerzahlergeld vollgestopften Kirchen.

    Das deutsche Volk spielt für die Kirche offenbar gar keine Rolle mehr.

    Je mehr Afrikaner sie hier her holen können, um so mehr Heime können sie Betreiben, wofür sie nochmals deutsches Steuerzahlergeld bekommen. Die Kirchen, die ganzen Niedriglohn und Leiharbeitssklavenfirmen, träumen jetzt schon vom Heer aus Afrika und der islamischen Welt, weil sie glauben und hoffen, diese Leute für die verbliebene Arbeit im geringqualifizierten Bereich noch niedriger entlohnen zu können.

    Die Personalservice Betreiber kassieren satter Entleihstundensätze, der Afrikaner wird mit 8,50 € pro Stunde abgespeist und kann jeder Zeit in die Arbeitslosigkeit entlassen werden.

    Das soll die schöne neue Arbeitswelt hier in Deutschland werden, darauf sind die Finanzkapitalbesitzer zu denen auch die Steuergeldgefüttertten Kirchen zählen aus.

    Dieser Wahnsinn kann nur ein Ende haben, wenn das Deutsche Volk den Deutschlandabschaffern der Asylindustrie endlich den Geldhahn zudreht und auch der Kirche klarmacht, dass sie hier im Land politisch nichts zu melden hat.

    Was maßen sich Leute wie dieser Bedford-Strohm oder Woelki eigentlich an? Sich in die Politik einzumischen!!! Die sollen ihr Evangelium verkünden! Die Politik wird vom Volk als Souverän bestimmt!!!

  188. Diese islamverstrahlten Gutmenschen in Deutschland haben offensichtlich nicht überrissen, dass sie eines Tages selbst die Opfer ihrer eigenen Dummheit und ihrem Verrat an Deutschland und ihren Landsleuten sein werden.

  189. @Maria Belen und Willi Marlen

    Nochmals – ich war bei den Macchiavelli-Frauen, welche Zerstörung und Chaos bringen.

    Aber dennoch vielen Dank für die faire Auseinandersetzung mit dem Gedanken. Jeder Widerspruch, jeder Impuls bringt einem weiter, wenn er fair und ohne Hetze ist.
    Man denkt nochmals neu nach, recherchiert, revidiert, verändert und findet seine Position.

    Dafür danke ich.

  190. #178 Thilo S. (28. Mai 2016 02:33)
    “ Jesus sprach: Vergib ihnen, denn Sie wissen nicht, was sie tun. “

    Das betrifft diese Teufel im Priestergewand nicht, denn dieses Dreckspack vernichtet ganz bewusst und wissend das Abendland, um sich dann mit dem Höllenfürsten des Islams zu vereinen!!!!

  191. Die Kirchen als Bestandteil der Asylindustrie hoffen, von Millionen Afrika-Negern und Illegalen aus dem Nahen Osten hier in Deutschland profitieren zu können, denn sie verdienen durch die ganzen, sinnlosen Integrationsprogramme. den Betrieb von Heimen und hoffen auf billige, gefügige gute genüngsame christliche 8,50 €Lohnarbeitssklaven.

    Das bedeutet, das ein Millionenheer als arme Menschen hier in Deutschland verfügbar sein wird. Armut anderer Menschen bildet das Kapital der Kirchen gleichzeitig lassen sich aus armen, unselbständigen Menschen mehr Kirchgänger rekrutieren.

    Deshalb ist diese Asylschwemme die große Hoffnung der Kirchen, nachdem ihr nach etlichen Kinderf*cker- und Selbstbereicherungsskandalen, das eigene Kirchenvolk wegläuft.

    Die Kirche will daher das Kirchenvolk und ganz Deutschland mit Umvolken, je dümmer und ungebildeter um so besser für die Kirche.

    So war das schon im Mittelalter, nur die gebildeten unterdrücken und in die Folterkeller werfen oder mit dem Scheiterhaufen drohen, damit man die eigenen Lügen besser verkaufen kann.

    Zu Woelki- Bedford-Strohm und Co. hier die passende musikalische Untermalung:

    https://www.youtube.com/watch?v=VrRDc3lKfc8

  192. @ #219 Barnie (28. Mai 2016 08:32)

    Liebe/r Barnie,

    hört halt auf diesem Blog mit dem Nazi-Scheiß auf!
    An der Zeit gibt es nun wirklich nichts Positives zum Anknüpfen.
    Die Einzigen, die in der braunen Soße rumschnüffeln und -wühlen, sind die linksgrünen Kulturrevolutionäre, die unentwegt – geschichts- und gesichtslos, wie sie sind – „Gesicht zeigen“ müssen, indem sie jeden Tag aufs Neue „Hitler besiegen“, eine pathologische und ödipale Reaktion, die nach 1968 epedemische Ausmaße annahm.
    Dabei wird verdrängt, dass die „Nazi-Väter“ ebenso jugendlich-rebellisch waren – die NSDAP war eine revolutionäre Bewegungspartei, die in ihrer Kampfzeit das „jüngste“ sprich: jugendlichste Profil im politischen Spektrum aufwies -, wie ihre nachgeborenen Sprößlinge als Wohlstandsrevoluzzer mit Mao und Pol Pot im zum Teil bekifften Hirnen.
    Apropos: Die Nazis hatten „auch“ ihre Drogenabhängigen, Morphinisten, Veganer, Schwule und sogar Päderasten!

    Was hat der Ami für Dreck am Stecken – bis heute. posten Sie. Das ist richtig!
    Zum Beispiel ist der Ursprung der salonmarxistischen political correctness nicht in Moskau, Peking, Tirana oder Pjöngjang zu verorten, sondern „Made in USA“.
    „Der Ami“(?) hat im übrigen nicht nur „Holocaust“ als TV-Familiensoap kreiert, sondern zeitgleich auch „Roots“ usw. – um bei den Fakten zu bleiben.
    Mit Bezugnahme auf Indianer, Schwarze und Mexikaner wird heute in den USA die wirtschaftlich leistungsstarke WASP-Bevölkerung, die die Vereinigten Staaten als politische Macht schufen und prägten, genauso wie unsere Stammbevölkerungen in West-Europa, durch Dritte-Welt-Invasoren, hier: aus Süd- und Mittelamerika, verdrängt.
    Die Latinos mit ihrer Fertilität, Kriminalität, „kulturellen“ Absonderung und ihrer generationenübergreifenden Abhängigkeit von den Sozialsystemen sind das Spiegelbild „unserer“ Muslime.
    Ob die nun in Amerika ihre staatliche Souveränität durch die Mara Salvatrucha aushöhlen oder „wir“ durch Salafisten, ist im Ergebnis conchita-wurscht.

    Ich behaupte mal, dass das selbstzerstörerische Multikulti-Konzept in den USA ausgetüftelt wurde.
    Und wenn „unsere“ „ex-„maoistischen Grünen, deren Irrsinn weit über ihre Parteigrenzen hinausreicht, uns erzählen, Muslime seien „emanzipierbar“ und „wandlungsfähig“ und „zur Moderne bereit“ – weswegen Hatz-IV-Anträge in Türkisch und Arabisch aufgelegt werden -, folgen sie derselben Propagandalüge, mit der ex-trotzkistische Neo-Cons in Washington die islamischen Länder von außen durch militärische Interventionen „demokratisieren“ wollen…

    Ich stimme Ihnen allerdings zu, dass die pseudohistorische „Aufarbeitung“ des Dritten Reichs, quer durch alle Sender, und jeden Abend, nervt.
    Selbst die Einheits-Sozialisten der DDR waren mit ihrem proletarischen Anti-Faschismus, mit dem sie über ihre national-sozialistischen Konkurrenten im Nachhinein imaginiert unausgesetzt trimphierten, näher an den Realitäten als die meisten Filme
    macher und Dokufritzen der ÖR und „Privaten“ mit ihrem „Geschichtsunterricht“ auf Hilfsschulniveau…

  193. Religion ist Privatsache, es ist ein Skandal, dass diesen Leuten so viel mediale Aufmerksamkeit gegeben wird.

    Das ist schon Volksbelästigung, diese Prediger sind aufdringlich und lästig.

  194. #117 Orwellversteher (27. Mai 2016 23:46)

    „… dass bereits die Grundlage ja logische Widersprüche in sich enthält, was mich an Techniken zur Hypnotisierung denken läßt, and Doublethink und Thinkstop natürlich auch. Die Absurditt der Weltbilder mag also gar kein Dummer Fehler gewesen sein, sondern eine aufwendige Einübung der Synapsen ins Unmögliche.“

    **************************************************

    Vortrefflich analysiert.

    Aus dem Handbuch des Bösen: Wie macht man jemanden weich?
    Erzähle ihm an geraden Tagen, daß er einer der klügsten und sympatischsten Menschen sei, den du je getroffen hast. An ungeraden, daß er der größte Verlierer sei, dumm und unsympathisch, der dir je über den Weg gelaufen ist.

    Der gute Mensch lebt in einer symbiotischen Beziehung zu seiner Umwelt. Er ist ganz aufgebracht, wenn jemand gegen die Aussagenlogik verstößt. Wie kann man denn nicht begreifen, daß etwas nicht zugleich A und Nicht-A sein kann? Wie also das Gegenüber aufklären, daß es sich irrt?

    Nur jenseits des Kinderlandes läßt sich Carl Schmitt ertragen, für den Politik beginnt mit der Klärung „was ist das Wir“ (Eigengemeinschaft) und „wer sind Die“ (Feind)?
    Nur außerhalb der symbiotischen Beziehung kann man als Bösmensch immun sein gegen die permanenten Widersprüche.

  195. #243 Willi Marlen (28. Mai 2016 09:33)
    Nein, da fühle ich mich missverstanden. Dieses Gendergequatsche interessiert mich nicht, es ist allerdings auch nicht ganz leicht, mein Denken auf einen Nenner zu bringen – vielleicht geht es ja so:
    Ich mag starke Menschen und möchte nicht, dass Religionen oder politische Parteien deren Stärke dadurch beschneiden, dass sie Denkverbote erlassen, das gilt für mich von links nach rechts und von oben bis unten, der Irrtum unseres Menschseins liegt darin, dass wir das „Oben“ falsch verorten.
    —————————
    Der Gendermainstream ist nicht nur Gequatsche, er bestimmt von oben herab unser aller Sein. „Oben“ herrscht, vertreten durch „SIE“ eine Ideologie, eine QuasieReligion, die durch Verbote hindurchherrscht.
    Dieses Denken, auch wenn es nach Quote schreit, richtet sich zuerst gegen die Frauen, gegen die, die allein ihre Kinder im Niedriglohnsektor, durchschleppen müssen.
    Die Denkverbote schützen die Herrschenden und die Strukturen der Herrschaft sind immer noch patriarchal, weil die Frauen im System, im langen Marsch durch die Institutionen diesem angepasst wurden.
    Ich glaube nicht, dass ich Sie missverstandenhabe, ganz im Gegenteil.
    Vielleicht haben wir eine Differenz im Verständnis des Begriffs „Weib“, das ich mit „weiblich“ und „Weiblichkeit“ assoziiere und nicht als einen negativ belegten Begriff verstehen will.

  196. Hallo Leute!

    Ab 6. Juni ist es wieder so weit. Sperrt euere Töchter weg und meidet Plätze mit Menschenansammlungen. Schaut euch die Fußball-Europameisterschaft lieber zuhause an. Senkt die Blicke wenn moslemische Horden euch auf der Straße begegnen.

    Ab 6. Juni beginnt der Affen-Ramadan der Un-Friedensreligion.

    Rotgrüne Idioten-Politiker werden wieder die Moscheen stürmen und sich dem Islam in den Staub werfen. Die irre Merkel und der senile Pfaffen-Präsident werden wieder Grußbotschaften vom Stapel lassen, dass es einem schlecht wird.

    Vier Wochen werden unterzuckerte, dehydrierte, auf Nikotinentzug und sexuell dauerfrustrierte Anhänger des Allah-Tötungskultes unsere Städte unsicher machen.

    🙂

  197. #249 Marzipan (28. Mai 2016 09:42)

    Das betrifft diese Teufel im Priestergewand nicht, denn dieses Dreckspack vernichtet ganz bewusst und wissend das Abendland, um sich dann mit dem Höllenfürsten des Islams zu vereinen!!!!

    So ist es, das würde ich diesen intriganten Kirchenstrategen durchaus zutrauen, dass sie sich bewusst für die Flutung Deutschlands mit Millionen Illegalen einsetzen, um so den sozialen Druck derart Ansteigen zu lassen, bis es zum Bürgerkrieg in Deutschland kommt.

    Danach werden die Kirchen den Kuchen neu aufteilen und sich mit der dann islamischen Mehrheit wieder mehr Mitsprache durch Aufhebung der Trennung von Staat und Kirche sichern. Die Kirchen haben das Kalifat offenbar als Vorbild, indem Religion und Staat nicht mehr getrennt sind.

    Es scheint als Plane die Kirche, um mehr Macht zu bekommen schon jetzt eine Allianz mit dem Islam.

    Mein persönlicher formaler Kirchenaustritt ist längst überfällig. Bedford-Strohm und Woelki haben in mir den letzten Funken der Verbundenheit zur Kirche zu erlöschen gebracht, insgeheim habe ich die Kirch jedoch schon immer Verachtet wegen ihrer Verbrechen im Mittelalter, die dem Holocaust der Nazis oder dem heutigen IS in nichts nachstehen.

    Es erfüllt mich auch mit Ekel was der (noch) Bundespräsident Deutschlands von sich gibt.

    In Bezug auf AfD und PEGIDA äußerte er jüngst:

    Die werden niemals eine Mehrheit sein

    Der gehört nicht ins Schloss Bellevue, der steht nicht für Deutschland und steht auch nicht zu seinem Volk, illegale Afrikaner und Islamanhänger sind ihm wohl näher als Bedürftige Deutsche.

  198. @#264 Templer (28. Mai 2016 09:59)

    Hallo Leute!

    Ab 6. Juni ist es wieder so weit. Sperrt euere Töchter weg und meidet Plätze mit Menschenansammlungen. Schaut euch die Fußball-Europameisterschaft lieber zuhause an. Senkt die Blicke wenn moslemische Horden euch auf der Straße begegnen.

    Ab 6. Juni beginnt der Affen-Ramadan der Un-Friedensreligion.

    Rotgrüne Idioten-Politiker werden wieder die Moscheen stürmen und sich dem Islam in den Staub werfen. Die irre Merkel und der senile Pfaffen-Präsident werden wieder Grußbotschaften vom Stapel lassen, dass es einem schlecht wird.

    Vier Wochen werden unterzuckerte, dehydrierte, auf Nikotinentzug und sexuell dauerfrustrierte Anhänger des Allah-Tötungskultes unsere Städte unsicher machen.

    Und dabei habe ich mich schon so auf den Sommer in meiner deutschen Heimat gefreut.

  199. #262 Templer (28. Mai 2016 09:59)

    … warten auf die weitern Eskalationsstufen.

    1. Stufe: Aufruf der Kirchen „freiwillig“ zum Zeichen einer Solidarität mit dem Islam auch als Christ tagsüber nichts in der Öffentlichkeit zu essen zu trinken.

    2. Stufe: Schließung von behördlichen und betrieblichen Kantinen während des Ramadans und nochmaliger dringender Hinweis an alle Nichtmuslime zum Zeichen der Solidarität während es Ramadans in der Öffentlichkeit nichts zu essen oder zu trinken.

    3. Stufe: Allg. Verbot während des Ramadans in der Öffentlichkeit zu essen oder zu trinken.

    4. Stufe: Allg. Verbot während des Ramadans auch privat vor Sonnenuntergang etwas zu essen oder zu trinken.

    5. Stufe: Blockweise Kontrollen zur Einhaltung der Ramadan-Gesetze ibs. in christlichen Vierteln.

    6. Stufe: Öffentliche Auspeitschungen.

    7. Stufe: Hinrichtungen.

    8. Stufe Beendigung der abendländischen Kultur.

  200. Vielleicht könnte/sollte ein Exorzist den Heinrich helfen.Glaub aber die sind alle katholisch?!

  201. Bedford-Strohm hat entweder keine Ahnung wovon er spricht, oder er treibt die Islamisierung und Radikalisierung bewusst voran.

    „Er hat keine Ahnung wovon er spricht.“

    Genauso wie 99,99 % der Politikerinnen und Politiker. Die hören nur „Religion“ und schon ist für die alles gebont.

    Nie auch nur einmal einen Blick in den Koran geworfen. Nicht mal im Internet nachgeguckt. Warum auch, wo doch alle immer wieder sagen, dass der so Islam friedlich sei?

    Selbst die Grünen, denen doch die Gleichstellung von Frauen früher so wichtig war, glänzen mit Vakuum im Kopf.

    Sinngemäß Frau Künast: „Vom Koran habe ich nicht so viel Ahnung.“ (Also keine.) Stimmt. Dann sich aber in die Talkshow setzen und mitsabbeln. Und Herr Bedform-Strohm predigt mit.

  202. #205 INGRES (28. Mai 2016 07:19)

    „Insofern ist es erlaubt davon auszugehen, dass auch ein Bedford-Strohm dem Gruppendruck unterliegt und nur nachäfft, was seit Jahren im Umlauf ist.
    Also es gibt nach wie vor keinen Beweis dafür, dass die Humanisten einer Verschwörung angehören. jedenfalls nicht für Bedford-Strohm“

    **************************************************

    „Unsere Atheisten sind fromme Leute“ (Max Stirner, Der Einzige und sein Eigentum)

    Stirner hat es am besten erklärt. Irgendwann war die Zeit abgelaufen, daß der Priester seiner Gemeinde noch etwas aufdiktieren konnte. Der universalistische Geist, daß alle sogenannten Möntschen Kinder des morgenländischen Gottes Jahwe sind, mußte sich nun einen anderen Weg suchen, um zu überleben. Er hat es sich direkt in den Grauen Zellen seines Wirtes so richtig schön gemütlich gemacht. Der freie Geist muß alle Leitungen kappen,
    denn wenn er die Signale des Körpers seines Wirtes ernstnimmt, kann er nicht mehr objektiv urteilen, sich verantwortlich fühlen für alle sogenannten Möntschen dieser Welt im Sinne Immanuel Kants. Es entstünde sofort Subjektivität, er müßte seinem Wirt dienen, dessen Willen zur Macht, sich etwas ausdenken, wie sein Wirt bei der Balz mehr Erfolg haben könnte, beim Streben nach beruflichen Erfolg usw.

    Während beim Bösmenschen die Grauen Zellen Diener seines irdischen Strebens sind, ist beim Humanisten der Körper der Sklave des freien Geistes, der sich im Raumkörper unter seiner Frisur eingenistet hat.

  203. #252 Metaspawn (28. Mai 2016 09:23)

    Religionsunterricht gehört in keiner Form in die Schulen. Sämtliche Religionen verbreiten geistigen Dünnschiß oder enden in solchem.

    Wie wäre ist stattdessen mit Aufklärungsunterricht, in dem man den geistigen Dünnschiß religiöser Betrachtungen entlarvt und über Kant, Darwin, den Urknall und das Schicksal des Universums spricht?

    So ist es, die Kirchen fressen sich mit ihrem geistigen Dünnschiss schon viel zu lange auf Kosten, der arbeitenden Bevölkerung durchs leben und nehmen in den Schulen schon Einfluss auf die Kleinsten bzw. ja sie Verblenden dort mit ihrem Gerede schon die Vorstellungswelt der Kinder, die Gerade beginnen die Welt zu entdecken.

    Die Kirche hemmt wissenschaft und Forschritt seit eh und jeh und ist neben den Nazis verantwortlich für die barbarischsten Verbrechen und Kriege in der Menschheitsgeschichte.

    Zu allem Überfluss wollen die jetzt hier in Deutschland auch noch den Islam ausbreiten.

    Mögen wir aufgeklärten Deutschen mit unserer großartigen Kultur diesen Wahnsinn überstehen.

    Kirchen sind wie Scientologie, denen geht es um Macht und Wirtschaftlichen einfluss. Die Kirchen wittern jetzt das große Absahnen in der Asylindustrie:

    Heimbetrieb; sinnlose Integrationskurse; Kirchensozialarbeiter; Betüddelung usw.. und so fort.

  204. #8 ewing (27. Mai 2016 22:03)
    Wie kann dieser Verräter es wagen, ein Kreuz um den Hals zu tragen.
    ————————————————–
    Dieser unsägliche Bedford-Strohm, dessen reaktionäres Verhalten ziemlich schnell nach seiner Nominierung erkennbar wurde, ist der leibhaftige Beelzebub, ein Satan, wie man ihn sich nicht einmal in Horrorfilmen denken kann. Über seine Aussagen mag ich mich hier nicht auslassen, es würde mir das Wochenende verderben.

  205. #266 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Mai 2016 10:04)

    „….Danach werden die Kirchen den Kuchen neu aufteilen und sich mit der dann islamischen Mehrheit wieder mehr Mitsprache durch Aufhebung der Trennung von Staat und Kirche sichern. Die Kirchen haben das Kalifat offenbar als Vorbild, indem Religion und Staat nicht mehr getrennt sind.

    Es scheint als Plane die Kirche, um mehr Macht zu bekommen schon jetzt eine Allianz mit dem Islam….“

    Wenn diese Therorie stimmt dann bedeutet dies dass unsere Kirchenfürsten den letztn Rest gesunden Menschenverstands verloren haben.
    Der Islam geht keine Allianz mit einer anderen Religionsgemeinschaft ein.
    Aus Sicht der Muslime ist keine andere Religion mit dem Islam gleichwertig, darüber hinaus meldet der Islam einen absoluten Weltherrschaftsanspruch an.
    Sollte es zu einem Bürgerkrieg kommen den die Muslime gewinnen dann hängen diese realitätsfremden kirchlichen Verräter des Christentums als erste an den Baukränen.
    Dicht gefolgt von dieen nutzlosen links-grünen Vollidioten mitsammt ihren strunzdummen Multi-Kulti-Gender-Mainstreaming-Toleranz-und Weltoffenheitsgequatsche.

  206. wegen solcher Aussagen bin ich aus der Kirche ausgetreten. Zum Glauben brauch ich keine Kirche. Das sollten alle machen die noch drin sind und mit gesundem Menschenverstand denken.

  207. #87 Das_Sanfte_Lamm (27. Mai 2016 23:08)

    „Demokratie bedeutet kollektive Selbstverwaltung.“

    Ja. Kollektive gibt es nur dort, wo Möntschen ausgegrenzt werden. Wer ständig rummault, daß Kaninchenzüchten keinen Bock macht, hat im Kaninchenzüchterverein nichts zu suchen. Eine solche exklusive Demokratie kann nicht offen (weltoffen) sein, keine Gesellschaft (beliebige Ansammlung von x sogenannten Möntschen auf der Fläche Y), sondern eine Gemeinschaft, alle müssen Eingemachtes miteinander teilen. Totalen Pluralismus, totale Meinungsfreiheit darf es in einer solchen Demokratie nicht geben, das Eingemachte muß gesichert werden, sonst zerfällt die Gemeinschaft und mutiert zum chaotischen Haufen einer Gesellschaft.

    „Dementsprechend sind Demokraten Menschen, die sich dazu bekennen und Mehrheitsmeinung akzeptieren und Minderheiten in historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen respektieren, jedoch eben diese historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen gegen alle Gefahr von aussen zu schützen und zwar mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.“

    Das ist eine völkische Ideologie. Wer diese vertritt, ist sozusagen ein Grundgesetznazi:
    „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ – „… zum Wohle des deutschen Volkes.“

    „Es gibt leider Menschen, die (aus welchen Gründen auch immer) alles daran setzen, diese historisch und organisch gewachsenen Gesellschaften, völkischen Gemeinschaften, Staaten und Nationen zugunsten irgendwelcher in der Theorie erdachten Utopias, in denen hinter den sieben Bergen der neue Typus Mensch in der glückseligen Gesellschaft lebt und wo Milch und Honig fliessen, mit allen Mitteln auszuhöhlen und zu zerstören, um ihre im infantilen Größenwahn erdachten Menschenzoos zu errichten.
    Ein Prozess, der mittlerweile im vollen Gange ist und den wir heuer als Zeitzeugen live und in Farbe miterleben.“

    Schön beschrieben!

    Den Humanismus in seinem Lauf
    Hält weder Ochs noch Esel auf.

  208. #269 Made in Germany West (28. Mai 2016 10:13)

    Selbst die Grünen, denen doch die Gleichstellung von Frauen früher so wichtig war, glänzen mit Vakuum im Kopf.

    Sinngemäß Frau Künast: „Vom Koran habe ich nicht so viel Ahnung.“ (Also keine.) Stimmt. Dann sich aber in die Talkshow setzen und mitsabbeln. Und Herr Bedform-Strohm predigt mit.

    ———————–

    Man kann diesen Widerspruch gar nicht oft genug herausstellen und genießen.

    Einerseits wollen sich die Grünen weltoffen und tolerant gegenüber jedem Scheiß, der seinen Weg nach Deutschland findet, geben, anderseits sind da die Frauenreche, die der Islam nicht mal kennt, geschweige denn anwendet.

    Mal schauen, wie es bei den Grünen ausgeht. Frauenrechte oder Konvertierung der ganzen Bande zum Islam? Ich tippe zurzeit auf den Islam.

  209. #248 alexandros (28. Mai 2016 09:16)

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ist die Anonymität im Internet ein Dorn im Auge
    Hasskommentare: De Maizière fordert „Vermummungsverbot“ im Netz
    ——————————————————
    Das ist schon gruselig. Und mit dem Maas an der Seite kann das auch mal ganz schnell gehen, und mit dieser Legislative auch.

    Aber was wäre eigentlich, wenn er das durchkriegte? Bitte spekulieren! (Ich halte mich mit geäußerten Vermutungen mal zurück und bin gespannt.)

  210. #272 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Mai 2016 10:24)

    Keine zwei Meinungen und zugleich so traurig.

    Ich hätte nie gedacht, in solch einer Welt aufzuwachen, wo wir wieder um den Erhalt der Aufklärung kämpfen müssen. Hatte eigentlich einen Haken an das Thema gemacht, ibs. als ich Ende der 70iger sofort aus dem Religionsunterricht ausgetreten bin, als das möglich wurde.

  211. #274 Watschel (28. Mai 2016 10:34)

    Es scheint als Plane die Kirche, um mehr Macht zu bekommen schon jetzt eine Allianz mit dem Islam….“

    Wenn diese Therorie stimmt dann bedeutet dies dass unsere Kirchenfürsten den letztn Rest gesunden Menschenverstands verloren haben.
    Der Islam geht keine Allianz mit einer anderen Religionsgemeinschaft ein.
    Aus Sicht der Muslime ist keine andere Religion mit dem Islam gleichwertig, darüber hinaus meldet der Islam einen absoluten Weltherrschaftsanspruch an.
    Sollte es zu einem Bürgerkrieg kommen den die Muslime gewinnen dann hängen diese realitätsfremden kirchlichen Verräter des Christentums als erste an den Baukränen.
    Dicht gefolgt von dieen nutzlosen links-grünen Vollidioten mitsammt ihren strunzdummen Multi-Kulti-Gender-Mainstreaming-Toleranz-und Weltoffenheitsgequatsche.

    Selbstverachtung und Selbstaufgabe sind neben der Verachtung der Leiblichkeit und Sinnlichkeit wesentliche Bestandteile der christlichen Lehre.

    Für die Pfaffen selbst gilt das sehr oft nicht, dies wusste auch schon Friedrich Nietzsche als er äußerte „Der Pfaffe ist ein Beefsteakfresser“

  212. #272 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Mai 2016 10:24)

    „Die Kirche hemmt wissenschaft und Forschritt seit eh und jeh und ist neben den Nazis verantwortlich für die barbarischsten Verbrechen und Kriege in der Menschheitsgeschichte.“

    *************************************************

    Die Religionsgemeinschaft der Atheisten war im Osten ab 1917 an der Macht. Unzählige Kirchen wurden zerstört, es fanden Pogrome gegen orthodoxe Christen statt. Programm Vernichtung durch Arbeit, die Gulag-Zwangsarbeiter betreffend, Massenerschießungen, Roter Terror, Hungerholocaust (Holodomor) (nicht nur) in der Ukraine.

    Als die Große Kathedrale des Erlösers in Moskau zerstört war, jubelte Lazar Kaganovich auf den Trümmern „Jetzt haben wir Mütterchen Rußland das Kleid heruntergerissen!“. Die Kathedrale wurde rekonstruiert, in ihr fand der von der Humanistenpresse gefeierte Pißritzenaufstand („pussy riots“) statt.

    Die Schätzungen über die Zahl Opfer der bolschewistischen Atheisten gehen gewaltig auseinander, das geht von ca. 20 Millionen, die meisten davon orthodoxe Christen, bis über 100 Millionen.

    Das Interesse der Islamkritik an diesen Massenmördern ist unverhältnismäßig gering, schließlich könnte die Befassung damit den Kult um den Leibhaftigen (Ewigen Österreicher) relativieren.

  213. Die Schwarzafrikanischen und islamischen Eroberer kommen nicht hier her nach Deutschland um sich die Lügen der Kirchen anzuhören. Die wollen Sex und das schnelle Geld sie Toni Montana -Scarface-

    Dies werden auch noch Pfaffen wie Woelki und Bedford-Strohm noch schmerzhaft erfahren, auch wenn sie einige der neuen Armen mit ihrem Geld und der Sozialarbeiter-Betüddelung eine gewisse Zeit lang an sich binden können.

  214. Bedford-Strohm und (Co.) sollen sich zuerst um die eigenen Schäfchen kümmern, den verfolgten Christen helfen, sonst sind die völlig fehl am Platz…
    Aber wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing.

  215. Schwachkopf ! Austreten aus diesen Verein, mehr kann man dazu nicht schreiben.
    Immer drandenken: Glauben ist NICHT Kirche !!!!

  216. Das Problem:
    In Deutschland hat es nie eine Nachhaltige Trennung zwischen Staat und Kirche gegeben.
    Die wollen alle in den Himmel.

  217. #263 Vielfaltspinsel (28. Mai 2016 09:53)

    „Wie kann man denn nicht begreifen, daß etwas nicht zugleich A und Nicht-A sein kann? Wie also das Gegenüber aufklären, daß es sich irrt?“
    —————————————————-
    Dazu eine Anekdote. Gespräch mit einem Mitverantwortlichen für „zeitgemäßen“ Multikulti-Mathematikunterricht. Ich insistierte, dass doch gerade zwecks der hochgelobten Erziehung zur Demokratiefähigkeit eine Einübung in fundierte Begriffe von richtig und falsch notwendig ist, und dass gerade Mathematik eine Gelegenheit dazu (von mir nur gedacht: die letzte Bastion der Wahrheit) bietet. Die Antwort hob auf Kurt Gödel ab und darauf, dass es ja schon auf allerabstraktestem Niveau so etwas schon nicht mehr wirklich gebe. Ich gestehe: obwohl ich bestimmt mehr davon verstehe als jener Gesprächspartner, habe ich an dieser Stelle schweigend kapituliert, war baff, eingeschüchtert oder einfach nicht gewillt, über solch edle Gegenstände mit so jemandem zu reden.

  218. @#274 Watschel, das ist die Quintessenz!
    Diese Naivlinge denken einfachheitshalber nur mit dem halben Gehirn, die andere Häfte gehört ja dem Fußball.

  219. @#282 Orwellversteher , ja die rational denkende Gehirnhäfte wird offenbar völlig lahmgelegt.
    Es fehlt denen Sozielle Intelligenz.

  220. Die Indianer damals hatten auch solche „Führer“, die entweder zu dämlich-naiv oder zu korrupt waren, den Gegner zu erkennen und abzuwehren. Geschichte wiederholt sich eben doch.

  221. #269 Polarkreistiger (28. Mai 2016 10:13)

    Vielleicht könnte/sollte ein Exorzist den Heinrich helfen.Glaub aber die sind alle katholisch?!

    Ja, die sind katholisch. Weil man dazu die gesamte power der Sakramente und Sakramentalien braucht.

    Wenn man einen ausreichend großen und geduldigen Gebetskreis zusammenbekommt, könnte man versuchen, den B-S freizubeten.

  222. Schmierlappen wie dieser Typ würden auch den Satanismus hofieren, gäbe es nur ausreichend Anhänger, denen man in das Hinterteil kriechen wollte.

    Der Mann ist ein schlimmer Kerl. Gerade seinen Glaubensgenossen gegenüber.

    KIRCHENAUSTRITT!!!

    Eintreten kann man wieder, wenn die Zeiten besser geworden sind.

  223. Nach den ganzen Kinderf*ckerskandalen und Tebarz van Elz haben es sich Leute wie Woelki und dieser Bedford-Strohm wohl zur Aufgabe gemacht ihre Unbeliebtheit auf das maximal mögliche zu steigern.

    Offenbar rechnen sie fest mit der Ansiedlung von Millionen Schwarzafrikanern auf deutschem Boden und haben daher die Einheimischen deutschen längst abgeschrieben.

    Soll die Kirche doch nach Afrika verschwinden oder in den Nahen Osten, wenn sie unbedingt Islam haben wollen, statt dem dem deutschen Volk ihren gestörte Weltsicht aufzwingen zu wollen.

  224. Diese frommen „Gottesmänner“ sind ziemlich üble Burschen. Genau wegen solchen Typen wie Hirnford-Strohm bin ich nicht mehr Mitglied in diesem Verein

  225. Vom Prinzip her ist die Idee ja gut, im Islamunterricht etwas als Islam zu vermitteln, was eigentlich dem Chritentum entspticht.

    Also Christentum in Islamverpackung.

    Anders ginge es auch nicht an deutschen Schulen, denn wenn man im Islam die gewalt weglässt, bleibt rein gar nichts mehr übrig.

    Das lassen die Islamverbände natürlich nicht im Ansatz zu, denn sie wollen selbst bestimmen. Wie bekloppt muss man daher sein, so etwas ernsthaft und nicht im Satirekontext vorzuschlagen.

  226. @#295 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch, deren Entstehungsort ist das so genannte „Heilige Land“ und dorthin steht ihnen der Weg offen, wo sie gleich alle beisammen sind, Europa muss befreit werden von all diesen Zerstörern.
    Diese fast gesamte Pfaffenbrut ist wie Metastasen eines Krebsgeschwüres!

  227. …vielleicht soll das Christentum in Islamverpackung (also der an deutschen Schulen zu unterrichtende Islamunterricht) den Islam von innen her aufweichen.

    Bei dieser Herangehensweise dann viel Erfolg!

  228. Der Islamunterricht an Schulen bringt gar nichts, da die Kinder, die hinsichtlich der „Versuchungen durch Fundamentalisten“ am meisten gefährdet sind, da nicht hingehen:
    Zum Beispiel Neu-Ulm, wo Grundschüler im Unterricht die Pariser Anschläge rechtfertigten und Ungeheuerlichkeiten wie „Juden sind wie Schweine“ zum Besten gaben:
    Dort gab es schulischen Islam-Unterricht. Der wurde aber nur von 1/4 der muslimischen Kindern besucht. Nach Meinung der Rektorin war der von einem Ditib-Imam abgehaltene Unterricht den meisten Eltern „zu liberal“. Die Mehrheit der Eltern schickte daher die Kinder in der Schule in „Ethik“ und nachmittags in die Koranschule der Funamentalisten-Moschee.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/hasstiraden-von-grundschuelern-in-neu-ulm-wer-das-kreuz-malt-muss-in-die-hoelle-1.2380793

    Wenn Bedford-Strohm glaubt, er könnte so den islamischen Fundamentalismus bekämpfen, dann ist er hoffnungslos naiv

  229. #279 Orwellversteher (28. Mai 2016 10:36) Aber was wäre eigentlich, wenn er das durchkriegte? Bitte spekulieren! (Ich halte mich mit geäußerten Vermutungen mal zurück und bin gespannt.)

    Das ist aus Datenschutrechtlichen Gründen gar nicht umsetzbar, denn man kann niemanden zwingen, in irgendeinen von den vielen Plattformen im Internet, seinen Klarnamen anzugeben. Wer soll denn die Namen überprüfen und vor allem wo?
    Jeder popelige Forenbetreiber müsste/dürfte dann DEUTSCHLANDWEIT Zugriff auf Daten des jeweiligen Einwohnermeldeamtes haben.
    Defacto kann das dann JEDER sein.
    Wer soll den damit verbundenen Missbrauch damit verantworten?

  230. @177 VivaEspaña.

    …glaube schon lange nicht mehr an „Zufälle“…

    ….rein“zufällig“ habe ich nach der Wölki-Story gesagt: „Hoffentlich schlägt demnächst der Blitz dort ein“…….

    …da ist was über uns!

  231. Ob Strohm, ob Kardinäle oder der Organisator des. Kath.-Tages Chef des ZdK, der NRW-CDU-Politiker Thomas Sternberg, verzichtet auf Diskussionsbeiträge der AfD und deren Politiker wurden von den Podien ausgeschlossen.

    Man kann sie nur ANTICHRISTEN nennen. Das nennen sie modernes Christentum?

    Sie sind weitweg von Jesus.
    Jesus sprach sogar mit Prostituierten, Zöllnern, und er saß mit Menschen an einem Tisch, die von allen anderen abgelehnt und verachtet wurden.
    Und darum wurde und wird er verehrt und die Machthaber haßten und ermordeten ihn.

    Und nun hassen sie ihn wieder durch ihr unchristliches Verhalten, den Ausschluß von Menschen, die sie als Feinde betrachten.

  232. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/katholikentag-de-maiziere-afd-beleidigt-hunderttausende-ehrenamtliche-helfer-14256220.html

    Ich muss zugeben, diesen Artikel nicht entsprechend kommentiert zu haben, weil meine Familie in ökonomischer Hinsicht teils von der Kirche abhängig ist. Wenn wir tatsächlich in einem Land leben würden, in dem Meinungsfreiheit garantiert ist, dann würde ich sagen, dass die kirchlichen Einrichtungen wie die Diakonie und die Caritas zu den kapitalistischsten und unmenschlichsten Organisationen dieser Welt gehören, seelen- und skrupellos.l

  233. #279 Orwellversteher (28. Mai 2016 10:36) Aber was wäre eigentlich, wenn er das durchkriegte? Bitte spekulieren! (Ich halte mich mit geäußerten Vermutungen mal zurück und bin gespannt.)

    Selbst wenn sowas wie z.B. „Zertifizierungsstellen zur Personalienfeststellung im Internet“ einrichtet werden und so eine Art Kennzeichen/Nummer zum Gebrauch im Internet ausgegeben werden, was enormen Personalaufwand und Kosten mitsichzieht, bleibt immer noch die Frage, wer sitzt da gard wirklich vorm Monitor?

  234. #261 OSlm 2012

    Hallo :-),
    weißt Du was ?
    Ich sehe die Dinge genauso wie Du !
    Hatte ich mich irrtümlich ausgedrückt ?

    Es war so gemeint, dass die mit ihrer Naziaufnereitung ( ZDF info) , meiner Meinung nach, genau das Gegenteil erreichen.
    Erst mal ist es ja im umgekehrten Sinne fast wirklich Reklame. Und dann ist es doch wirklich so, dass ich, wenn ich wollte fast jeden Tag ne Nazi-Rede auf die Straße übertragen könnte (!!).
    Einfach weil sie jeden Tag welche senden !! Das wirklich zu tun, käme mir aber nicht in den Sinn.
    Wollte nur aufzeigen wie widersinnig das ist.

    Zum anderen kann ich das Zeug wirklich nicht mehr sehen, oder ertragen.
    Und auch das ist Nebenprodukt dieser Sendungen-dass nämlich ganz viele sofort ausschalten wenn so etwas kommt. Also statt Aufarbeitung Widerwillen.

    Im Übrigen kann ich mich nicht erinnern hier mal – auf diesem Blog – irgendwas in Richtung Glorifizierung geschrieben zu haben.

    Weißt Du, ich habe in einem Land gelebt, wo Nazi-Aufarbeitung 40 Jahre an der Tagesordnung war.
    Nicht erst seit den 80zigern offiziel. Da haben sogar Leute, die im KZ waren eine Rente bekommen-hier haben sie es sich nicht mal getraut zu erzählen.

    Aber ok, ich will Dich nicht auch noch belehren.
    Ich sehe es auch so, dass der Ami saumäßig viel Dreck am Stecken hat- nur deswegen gibt das Volk nicht seine Identität auf. Ja wohl vielleicht eher das Gegenteil.
    Komischerweise hat da Merkel und Co nicht ständig rumzubohren, von wegen Aufarbeitung.

    So war mein Text gemeint!
    Und dazu stehe ich !!!

  235. #288 Orwellversteher (28. Mai 2016 10:59)

    „Die Antwort hob auf Kurt Gödel ab und darauf, dass es ja schon auf allerabstraktestem Niveau so etwas schon nicht mehr wirklich gebe.“

    Ja. Nee. Is‘ klar. Die Gerade ist ein gesellschaftliches Konstrukt, in den drei Dimensionen des Raumes wurde noch niemals eine solche entdeckt, auch keine Punkte, denn bei angeblichen Punkten, z.B. auf der Tischdecke, handelt es sich in Wirklichkeit um kleine Kreise.
    Wahr ist etwas immer nur in Bezug auf ein bestimmtes System. Nach meinem System ist dieser Kulturmarxist ein Idiot.

    Den sollte man mal vergödeln. Mathematiklehrer: „Wir befinden uns im Klassenraum.“ – „Wie definieren Sie Raum?“ – „Ein Raum ist ein in allen drei Dimensionen abgegrenztes Gebiet.“ – „Wie definieren Sie Grenze und Gebiet?“ usw. usw.

    „habe ich an dieser Stelle schweigend kapituliert, war baff, eingeschüchtert oder einfach nicht gewillt, über solch edle Gegenstände mit so jemandem zu reden.“

    Weiß immer nicht, wie ich mich beim Diskurslimbo verhalten soll. Bei in sich ruhender Dummheit, die eitel um sich selber kreist, besonders schlimm, wenn diese sich noch mit karnevalistischen Scherzeinlagen am Rande dekoriert, versagt nicht selten mein Strategienarsenal.

    Ich gestehe: obwohl ich bestimmt mehr davon verstehe als jener Gesprächspartner, habe ich an dieser Stelle schweigend kapituliert, war baff, eingeschüchtert oder einfach nicht gewillt, über solch edle Gegenstände mit so jemandem zu reden.

  236. Islamunterricht wird vom Koran angeleitet, indem Kinder dafür geschlagen werden, den Koran auswendig zu lernen. In diesen Strohm sollte der Koran auch einmal hineingeprügelt werden, damit es verspürt, was er da von sich gibt.

  237. #307 JJ (28. Mai 2016 12:00)

    Danke für die Info. Mir ging es aber nicht darum, ob es machbar ist, sondern was im Falle der Machbarkeit los wäre.

    Wie würden die Leute das empfinden? Würden sie eher kuschen oder eher aus Trotz mit echtem Klarnamen dasselbe sagen?

    Könnte man umgekehrt sogar im Sinne des guten Tons einfordern, dass jedermann auch mal was unter Klarnamen eintippt? Würden wir damit ein wenig mehr wie Nordkorea (mit einem der Unterschiede, dass vom Diktator dort keine Invasion gegen das eigene Volk anführt?)

    Würden sie ausrasten und verrückt werden, weil das Ventil fehlt?

    Würden viele, die jetzt noch schimpfen dürfen, auf bewaffneten Widerstand umschalten?

    Wäre das der Startschuß für den heißen Bürgerkrieg – und zwar den großen, nicht den jetzigen molekularen?

  238. Immer wieder empören mich Publikationen von
    – Bedford-Strohm EKD
    – kath. Bischof Woelki (aktuell mit Flüchtlingsschiff vor den Kölner Dom),
    – Sternberg/ZDK (aktuell mit Ausgrenzung katholische AfD Mitglieder),
    – und sowieso KGE,
    – und Margot Kässmann,

    aber das sind aber nur einige der kath./ev. Propaganda für Merkels Politik.

  239. #309 Vielfaltspinsel (28. Mai 2016 12:01)

    „Weiß immer nicht, wie ich mich beim Diskurslimbo verhalten soll. Bei in sich ruhender Dummheit, die eitel um sich selber kreist …“
    —————————————————
    Nur daß diese einflußreiche Person ja an sich alles andere als dumm ist und etwa auf seinem Gebiet fachlich äußerst kompetent. Wenn es dann aber um die Rechtfertigung der ideologischen Maßnahmen geht, wird ganz fix mal was halbseiden und fetzenweise Zusammengelesenes zurechtinterpretiert, unter dreister Mißachtung der eigenen fachlichen Standards, ich vermute mal aus Bequemlichkeit und zum Selbstbetrug. Dies blieb mir als interessantes Teilmerkmal für das Psychogramm der Mittäterschaft hängen.

  240. #313 Orwellversteher (28. Mai 2016 12:39)

    „Nur daß diese einflußreiche Person ja an sich alles andere als dumm ist und etwa auf seinem Gebiet fachlich äußerst kompetent. Wenn es dann aber um die Rechtfertigung der ideologischen Maßnahmen geht …“

    ***************************************************

    Oh ja, wichtige Korrektur!

    Da habe ich etwas gemacht, was mir bei anderen auf den Keks geht: Die unzulässige Verwechselung von Dummheit und perfider Intelligenz. Das geht schon mal gar nicht.

    Streiche mein Geschwätz von gestern, behaupte nun das Gegenteil. Es gibt dumme bzw. verdummte Opfer des Kulturmarxismus, es gibt aber auch Mittäter, die nicht wegen Dummheit entschuldet werden können, weil sie es nicht sind.

  241. #278 Orwellversteher (28. Mai 2016 10:36)

    „Das ist schon gruselig. Und mit dem Maas an der Seite kann das auch mal ganz schnell gehen, und mit dieser Legislative auch.

    Aber was wäre eigentlich, wenn er das durchkriegte? Bitte spekulieren!“

    **************************************************

    Habe im Weltnetz noch nie etwas unter Klarnamen kommentiert. Aber meinen Namen und meine Adresse haben sie jetzt trotzdem ermittelt. Gerade ein Schreiben aus dem Briefkasten gefischt, soll mich morgen im Raum 101 einfinden. Was kann denn das für ein Raum sein? Bin mal gespannt, was die von mir wollen.

  242. #272 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Mai 2016 10:24)

    „Die Kirche hemmt wissenschaft und Forschritt seit eh und jeh und ist neben den Nazis verantwortlich für die barbarischsten Verbrechen und Kriege in der Menschheitsgeschichte.“

    Nö. Das sind die Raubnomaden.

  243. #316 Stefan Cel Mare (28. Mai 2016 13:31)

    „Nö. Das sind die Raubnomaden.“

    a) die Raubnomaden in Räuberklamotten
    b) die Raubnomaden in Nadelstreifen bzw. Kostüm

  244. #252 Metaspawn

    Die Kirche hemmt wissenschaft und Forschritt seit eh und jeh und ist neben den Nazis verantwortlich für die barbarischsten Verbrechen und Kriege in der Menschheitsgeschichte.
    ————————–

    Dir hat man wohl bloß die falsche deutsche 12jährige Geschichte beigebracht.

    Und so groß können die Hemmungen von Wissenschaft und Fortschritt bei den Deutschen nicht gewesen sein.

    Auto, TV, Düsenjäger, Rakete, el. Kühlschrank, Waschmaschine, Telefon, Fax u.v.a.m.

    Hier guckst du noch viel mehr:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Erfinder_und_Entdecker

    Besonder interessant, dass dt. Forscher und Erfinder Gransdioses erfanden in 12 barbarischen schlimmen Jahren.

  245. #315 Vielfaltspinsel (28. Mai 2016 13:00)

    … soll mich morgen im Raum 101 einfinden. Was kann denn das für ein Raum sein?
    —————————————————–
    „Was, der falsche Raum soll das sein? Hmm, aber wenn vier und fünf Finger dasselbe sind und Finger und Zehen auch, dann ist 101 dasselbe wie 100 und wie 102 und sowieso ist doch alles dasselbe … jetzt bin verwirrt.“

    Wird nicht durchgehen, die Schildbürgerei. Aber was will uns dieses Märchen eigentlich sagen? Die Bürger von Schilda waren einfach zu schlau und zu fleißig, und dann kam alle Welt zu ihnen und wollte sie ausnutzen. Direkt wehren konnten oder wollten sie sich nicht, vielleicht hatten sie ja eine schlimme Vergangenheit und durften keine Waffen tragen.

  246. #317 oma anna (28. Mai 2016 13:43)

    #252 Metaspawn
    ————————-

    Ich korrigiere:
    Das Zitat ist von

    #271 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (28. Mai 2016 10:24)

    und nicht von

    #252 Metaspawn (28. Mai 2016 09:23)

  247. #319 Orwellversteher (28. Mai 2016 13:43)

    „Die Bürger von Schilda waren einfach zu schlau und zu fleißig, und dann kam alle Welt zu ihnen und wollte sie ausnutzen. Direkt wehren konnten oder wollten sie sich nicht, vielleicht hatten sie ja eine schlimme Vergangenheit und durften keine Waffen tragen.“

    ***************************************************

    Die Bürger von Schilda hatten einen ganz großen Volkshelden: den Frankfurter Rudi Völler. Als man Ihnen die Kritische Theorie der Frankfurter Schule beschert hat, haben die gedacht, daß das nichts Verkehrtes nicht sein kann, eben so etwas mit Paßtechnik, Dribbeltraining und so Zeuchs. Fußball ist schließlich auch ein Teil der Nationalkultur, irgendwie.

  248. Tagesspiegel meint, dass der Vorstoß der EKD kein mehr an Sicherheit bringt:

    Islamunterricht in Deutschland – Gott macht nicht immun gegen Fundamentalismus

    Islamunterricht für Muslime muss Religionsunterricht sein – kein politisches Präventionsprogramm. Religionslehrer können nicht Sicherheit herstellen.

    Mit seinem Vorstoß, es brauche flächendeckend Islamunterricht an den deutschen Schulen, rennt der bayerische Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford- Strohm, offene Türen ein.

    Auch die vier großen Islamverbände drängen seit Jahren, die Sache möge vorankommen. Gut, dass jetzt auch die Kirchen an diesem Strang ziehen. Allerdings überrascht die Begründung von Bischof Bedford-Strohm. Er argumentiert, Schüler könnten durch den Unterricht „immun“ gemacht werden gegen die „Versuchungen von Fundamentalisten“. Der Islamunterricht sei deshalb ein gutes Präventionsprogramm. In der Sache hat er recht: Es ist sinnvoll, die Aufklärung über den Islam nicht privaten Koranschulen zu überlassen oder gar den selbst ernannten Internetpredigern, die schon zu viele Herzen vergiftet haben, weil sie den Jugendlichen einreden, nur der gewalttätige Islam sei der wahre Islam. Je mehr Muslime über ihre Religion Bescheid wissen und reflektiert und selbstbewusst Auskunft geben können, umso besser.
    Gute Lehrer nehmen die Kinder ernst

    Aber muss ein Bischof argumentieren wie der Bundesinnenminister? In der Deutschen Islamkonferenz beim Innenministerium wurde der Islam über Jahre vor allem unter dem Aspekt der inneren Sicherheit und Terrorprävention verhandelt. Als vor fünf Jahren die ersten Institute für Islamische Theologie an den deutschen Hochschulen gegründet wurden, führten Politiker ebenfalls, wenn auch verklausulierter, die innere Sicherheit ins Feld, die durch einen aufgeklärten Islam gestärkt werden solle.

    Doch die Aufgabe von Religionslehrern ist es nicht, Sicherheit herzustellen. Sie sind auch keine Mediziner, die Kinder gegen ein Virus „immun“ machen können. Sie sollen mit den Schülern über die Traditionen, Lehren und Praktiken der Religion sprechen, deutlich machen, dass zum Glauben oft Zweifel gehören, und motivieren, Fragen zu stellen. Gute Lehrer nehmen die Kinder ernst in ihrer Suche nach Orientierung, und weil Religion ein wichtiger Teil der Identität sein kann, können gerade Religionslehrer Vertrauenspersonen werden. Verordnen lässt sich das nicht. Und das ist auch gut so. Der Glaube an Gott sollte weder für einen schlechten noch für einen guten Zweck missbraucht werden.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/islamunterricht-in-deutschland-gott-macht-nicht-immun-gegen-fundamentalismus/13653524.html

  249. Dieser Wunsch –
    oder war es gar eine Forderung? –
    bringt „mein Fass“ zum Überlaufen!

    Austritt am Montag!

    Käßmann – Göring-Eckardt – und jetzt der Opel Bedford!

    Wenn Du glaubst, NEIN, überzeugt bist(!), dass es schlimmer nicht kommen kann, dann erscheint doch tatsächlich ein noch Minderwertigerererer . . .

  250. #318 oma anna (28. Mai 2016 13:43)
    #252 Metaspawn

    (…)
    Besonder interessant, dass dt. Forscher und Erfinder Gransdioses erfanden in 12 barbarischen schlimmen Jahren.

    * * * * * * * *

    Ja, in diesen dunklen Jahren . . .

    Aber eines Tages – und der ist nicht mehr fern – wird der Blick auf diese Zeit auch mal objektiver und neutraler ausfallen.

    The Thruth Will Come Out

    »Gerade bin ich zurückgekommen von einem Besuch in Deutschland … Ich habe nun Deutschlands berühmten Führer gesehen, auch die großen Veränderungen, die er verursacht hat. Was immer einer denkt von seinen Methoden – und diese sind bestimmt nicht jene eines parlamentarischen Landes – kann doch kein Zweifel darüber bestehen, dass er eine wunderbare Veränderung im Geist der Menschen, in ihrem Benehmen untereinander, in ihrer sozialen und ökonomischen Selbstdarstellung bewirkt hat … Es ist nicht das Deutschland des ersten Jahrzehnts nach dem Weltkrieg, das zerbrochen, niedergeschlagen, niedergedrückt, mit einem Gefühl von Unvermögen und Furchtsamkeit dahinlebte. Es ist jetzt voll von Hoffnung und Vertrauen und einem erneuten Gefühl von Bestimmung, sein eigenes Leben selbst zu lenken, ohne Einwirkung irgendwelcher Kräfte außerhalb seiner Grenzen. Das erste Mal in Deutschland nach dem Weltkrieg ist generell ein Sinn für Sicherheit unter den Menschen eingezogen. Es ist ein glückliches Deutschland. Ich habe es überall gesehen und kennen gelernt.«

    Lloyd George nach seinem Besuch in Berchtesgaden bei Adolf Hitler im „Daily Express“,
    17.09.1936

    * * * * * * * *

    So haben’s meine Eltern und Onkel/Tanten nach der Weimarer Republik erlebt und erzählt … also eher hell!

  251. Auch die „vordergründig“ propagierte Flüchtlingsfreundlichkeit finanziert nämlich eine gigantische Wohlfahrtsindustrie unter dem organisatorischen Dach der Kirchen.
    Branchenführer sind mit einer Million Angestellten die katholische Caritas sowie das evangelische Diakonische Werk. Caritas ist dabei zum größte privaten Arbeitgeber in Deutschland aufgestiegen.“

  252. Wir brauchen bundesweite Islamkritik an allen Schulen und Bildungsinstitutionen. Ausserdem wird die Entislamisierung in den erhält höchsten Verfassungsrang.

    Der Akif Pirinçci-Test muss Pflicht werden im Verwaltungs-,Sicherheitsbereich aber auch für jeden leitende Führungsposition in der Wirtschaft.

    Der Kanon an den Schulen und Unis muss gesamt übergreifend die Genese des Abendlandes enthalten.

  253. Wir wärs stattdessen mit Islam in allen evangelischen Kirchen, statt evangelischer Gottesdienste? Hätte zumindest den Vorteil, dass sich diese linke Vereinigung namens evangelischer Kirche aus unserer Gesellschaft verabschieden würde. Wer braucht sie noch, sie können ja in die SPD oder Grüne eintreten, oder gleich zur Antifa. Das gleiche Gesabbel.

  254. Wer hört diesem Chefscharlatan der esoterisch-moslemischen EKD überhaupt noch zu?

  255. #292 pippo kurzstrumpf der erste (28. Mai 2016 11:24)
    Schmierlappen wie dieser Typ würden auch den Satanismus hofieren, gäbe es nur ausreichend Anhänger, denen man in das Hinterteil kriechen wollte.
    ———————————————–
    Der Kerl hat etwas zutiefst Schmieriges, Halbseidenes und Verkommenes an sich. Das fängt mit seinem Bindestrichnamen an, über die Bübchenfrisur und seine Kreuzigungsdarstellung (mit den stets ausgebreiteten Armen) und der akzentuierten Nerdbrille. Der Loddel bedient jedes Klischee. Ich könnte ihn mir sehr gut als Masochisten in einem Peitschenstudio mit Gewichten an seinen hohlen Eiern vorstellen.

  256. #125 Der Kaiserschmarren (27. Mai 2016 23:56)

    »Gottes Wort und Luthers Lehr, vergehet nun- und nimmermehr!«

    Paul Gerhardt

    Auch wenn ich beides nicht gleichsetzen würde, ist doch anzumerken, daß die grün-sozialistischen Irrlehren des Herrn Bedfort-Strohm mit Beidem nichts zu tun haben und damit auch nicht in Einklang zu bringen sind.

  257. @ #306 Barnie (28. Mai 2016 12:00)

    Hi,
    alles klar!

    Das mit dem Motto „unsern täglichen Nazi gib´ uns heute!“ nervt natürlich“!
    Allein schon das Gedöns und Gekrampfe um die „Freigabe“ von Hitler´s „Mein Kampf“ letztes Jahr! Das angeblich „schlimmste Buch der Geschichte“ ist nämlich eher harmlos und nur aus seiner Zeit heraus zu „verstehen“.
    Z. B. wettert Hitler seitenlang über eine verfehlte deutsche Bündnispolitik vor und während des Ersten Weltkriegs, und vor allem gegen das „Treuebündnis“ mit Österreich-Ungarn. Hitlers Charakterisierung des fragilen Habsburgerreichs erinnert übrigens auffallend an die Charakterisierung des maroden Osmanischen Reichs, des anderen Verbündeten Deutschlands, durch Rosa Luxemburg in der „Junius-Broschüre“ (1916). Wenn das die Linke und ihre Rosa-Luxemburg-Stiftung wüssten!
    Interessant am Osmanischen Reich und an der k.u.k.-Monarchie ist heute die Tatsache, dass sie im Ersten Weltkrieg kollabierten, obwohl namentlich die „multikulturelle“ Habsburger Monarchie sozialpolitisch, ökonomisch, kulturell und politisch sehr modern und fortschrittlich war, weswegen nicht nur Hitler, sondern die Nationalister aller Notionalitäten „das System“ hassten, das eben die Krise des Weltkriegs nicht überdauerte.
    Verglichen mit der k.u.k.-Monarchie und selbst noch der UdSSR als anderem Imperium, ist die EU(dSSR) eher so etwas wie eine GmbH und Co. KG., die von antiautoritären 68er-Sozialisten geführt wird…

    Am besten verkauft sich im Übrigen „Mein Kampf“, um darauf zurückzukommen, in arabischen Ländern, auch „linken“ wie Assads Syrien oder den PLO-Gebieten.
    Sehr viel an fremdsprachiger Literatur wird und wurde in den letzten 70 Jahren auch nicht ins Arabische übersetzt! Dafür auch noch die gefakten „Protokolle der Weisen von Zion“, ein Verschwörungsdokument, das nicht nur die Nazis, sondern auch ihre islamistischen Erben beschäftigt.

    Als es im deutschsprachigen Raum auch noch Satire und Kabarett gab, die sich nicht ausschließlich auf Kohlwitze und Staußparodien „spezialisiert“ hatten und wie jetzt hauptamtlich gegen „Rechts“ pöbeln – heute-show, Böhmermann, Priol usw. – hatte der Wiener Schauspieler und Kabarettist Helmut Qualtinger „Mein Kampf“ öffentlich gelesen, was nach meinem Wissen noch/wieder auf Platte bzw. CD erhältlich ist…

    Grüße

  258. #334 0Slm2012 (28. Mai 2016 20:48)

    „Am besten verkauft sich im Übrigen „Mein Kampf“, um darauf zurückzukommen, in arabischen Ländern, auch „linken“ wie Assads Syrien oder den PLO-Gebieten.“

    **************************************************

    Eure Leibhaftiger, mit dem Ihr hier unentwegt aufmarschiert, dieser Hitler war ein Nazi! Wir sollten uns hier auf PI-News viel mehr mit dem Untotesten aller Zeiten befassen.

    „Hitler, der Du bist im Orkus, verfluchtét werde Dein Name, Dein Reich vergehe, Dein Wille sterbe, wie im Print so im Fernsehen. Unser tägliches Brot gib uns heute, und erhalt uns unsere Schuld, wie auch wir nie vergeben unseren Vorfahren. Und führe uns nicht ins Vergessen, sondern erlöse uns nie von dem Übel. Denn Dein ist die Leich und die Haft und die Beplärrlichkeit in Ewigkeit.
    Amen.“

    Michael Klonovsky

  259. M. E. gibt es grundsätzlich folgendes Problem. Das wird ja auch deutlich aus den Leserbriefen die @Heta hier manchmal verlinkt.

    Zwar gibt es intelligente Menschen die schon kommentieren, das das was hier abgeht, nicht so in Ordnung ist.
    Aber niemand scheint die tatsächliche Perversion und den Wahnsinn der Situation wirklich zu begreifen. Diese Beobachtung mache ich auch im (winzigen) Bekanntenkreis. Je intelligenter die Leute sind, desto gesitteter meinen sie sich zu der Perversion äußern zu müssen. Und d. h., in Wirklichkeit verstehen sie sie gar nicht. Sie können sich die ganze Dimension des Perversen nicht eingestehen.
    Die AfD scheint es allerdings immer mehr zu begreifen. Man siehe die Äußerungen von Gauland zu Bedford-Strohm (*). Ob der intelligente Bürger nachfolgen wird, muß man sehen.

    (*) Ja Vielfaltspinsel ich weiß, die sind nicht wahnsinnig, sondern handeln hinsichtlich dessen was sie durchsetzen wollren o effektiv wie niemand sonst. Aber pervers sind sie auf jeden Fall.

  260. Ich wollte vor ein paar Tagen schon folgenden Vorfall beschreiben, aber fand nicht den richtigen Aufhänger. Ea zeigt ganz deutlich die Problematik mit dem Charakter der Frauen auf.

    Am Beckenrand gab es wohl einen Disput´zwischen einem Pärchen. Der daueete etwas länger und ich kam immer wieder daneben beim hin- und her- Schwimmen. Der arme Kerl war ganz bedröppelt. Sie hat ihn hingegen lautstark zur Sau gemacht. Es schien ihr egal, dass es in der Öffentlichkeit passierte und das daneben jemand das mitbekam. Er wehrte sich immer mal wieder kleinlaut (es ging immer wieder von vorne los), aber sie machte ihn im vernichtenden Ton zur Sau. Wie gesagt in der Öffentlichkeit.

    Das ist eindeutig weiblich und ich verstehe die Naivität hier nicht, die so etwas verschleiern will. Ich habe das selbst in der Arbeit erlebt. Einerseits waren sie außerordentlich freundlich´, aber wenn es mal ein Problem gab, dann waren Männer geduldig, aber Frauen ungehalten. Mit mir können sie das nicht wirklich machen, aber auch ich habe mir im Sinne des Friedens dann einiges bieten lassen. Es waren nicht alle Frauen gleich, aber auch die freundlicheren waren dann zum Teil mit von er Partie.
    Ein ganz deutlicher Unterschied zu Männern. Das ist halt der Prinzessinnen-.Status. Von der ersten Sekunde an angeboren.
    Wenn es ganz doll wurde, hab ich mir das nicht bieten lassen. Aber es kam drauf an. Manche waren eben dann derart furig, dass man aufpassen mußte, dass es nicht noch mehr eskalierte; denn sie hätten ja auch noch recht bekommen. Einmal ließ ein guter Mann der noch in der Probezeit war sich das nicht gefallen. Er konnte gehen.

    Nein Frauen sind wie sie sind. Und jede Frau hat im Prinzip diese Eigenschaften.
    Deshalb keine Quote und keine Bevorzugung und ansonsten höchste Wachsamkeit. Aber es ist zu spät.

    Deshalb, ich seh Frauen als Lustobjekte. Einen Umgang wie mit Männern gibt es für mich mit Frauen nicht. Aber in der Öffentlichkeit geht es natürlich formal korrekt zu. Aber keine Extrawurst.

  261. #340 INGRES (29. Mai 2016 08:46)

    „Einmal ließ ein guter Mann der noch in der Probezeit war sich das nicht gefallen. Er konnte gehen.“

    In einer modernen sogenannten Beziehung, ob nun mit oder ohne Trauschein, befindet sich der Mann aus der Sicht des Weibes immer in der Probezeit. Aus diesem Grunde gibt es die Institutionen Ehe und Familie auch nicht mehr. Solche Institutionen waren dazu da, Menschen vor sich selber zu schützen, in einer Partnerschaft, die eine Geschäftsbeziehung ist, bleibt jeder ein Hagestolz (bzw. altes Mädchen), denn das Sichfallenlassen, das partielle Sichaufgaben zugunsten eines größeren Ganzen wäre viel zu gefährlich.

    So eine öffentliche Hinrichtung eines Mannes durch sein Weib habe ich auf der grünen Wiese im Park auch schon erlebt, aus acht Metern Entfernung. Der Mann hat seine Ehre vollständig verloren dabei. Die
    Richterin war keines erregt. Das wäre ja menschlich, wenn der Zorn mit einem durchgeht. Es war eine eiskalte Bilanz.

  262. #339 INGRES (29. Mai 2016 07:49)
    #199 Willi Marlen (28. Mai 2016 07:05)
    # 194 Integrationsmärchen
    #341 Vielfaltspinsel (29. Mai 2016 09:50)

    Ich will nur diese Minidebatte mit dem Strang zu Kelle verlinken, wo es schon ähnliche Gedanken gab:

    http://www.pi-news.net/2016/05/birgit-kelle-ja-wir-wollen-helden/

    Die Hypertextualität des PI-Kommentarbereichs ist leider kümmerlich. Eine leicht auffindbare Anleitung zum Verlinken direkt auf einzelne Kommentare wäre schon was.

  263. #341 Vielfaltspinsel (29. Mai 2016 09:50)

    Die Richterin war keines erregt. Das wäre ja menschlich, wenn der Zorn mit einem durchgeht. Es war eine eiskalte Bilanz.

    ————————————-

    Ich habe ja meine Mutter sehr gemocht und ich kritisier sie nicht, wie ich ja auch die Frauen nicht kritisiere. Mein Mutter war schon ok. ein niedliches Kerlchen, absolut zuverlässig als Hausfrau, ohne Fehl und Tadel. Ohne jedes Murren. Aber sie hat meinem Vater auch Stiche zugefügt. Nicht oft, aber es passierte halt mal. Das ist in den Frauen so drin. Sie erwarten halt, dass der Mann Leistung liefert. Und daher ist es ja besonders paradox, dass alles gleich sein soll.
    Die Frauen dürfen sich auch gerne Männer analysieren. Aber das Umgekehrte ignorieren gilt bei mir nicht. Und die Frauen werden wohl im Klagen stecken bleiben.

  264. @ #335 Vielfaltspinsel (28. Mai 2016 22:34)

    Lieber Vielfaltspinsel,

    Sie erscheinen mir gelegentlich schon etwas einfältig, besonders wenn und wie Sie auf das „H-Wort“ reagieren, auf das ich in meinem Kommentar (# 334) nur Bezug genommen hatte.
    Mir ging es nämlich darum, die Diskussion hier bei PI argumentativ von der „deutschen Vergangenheit“ zu emanzipieren und darauf hinzuweisen, dass der Multikultiirrsinn auch in anderen europäischen Ländern und den USA triumphiert, wo ebenfalls politisch korrekte „Schuldkomplexe“ gegen das Feindbild „weiß, männlich und leistungsorientiert“ aktiviert werden.

    Irgendwie fühle ich mich mit Ihrer Zitiererei aus meinem Kommentar ähnlich verkürzt wiedergegeben, wie AfD-Politiker, die bei Medienauftritten regelmäßig weniger befragt als verhört werden.
    Danach will dann Petry auf „Babys schießen lassen“, und Gauland „beleidigt“ Boateng.
    Natürlich habe ich – Gott sei´s gedankt – nicht die Bedeutung dieser großartigen Politiker und „unsere“ Reiberei sind allenfalls Randnotizen.

Comments are closed.