PI hat vor kurzem schon auf das neue Buch von Thorsten Hinz „Weltflucht und Massenwahn. Deutschland in Zeiten der Völkerwanderung“ (Berlin 2016. 168 Seiten, 14,90 Euro, hier zu bestellen) hingewiesen. In 20 scharfzüngigen Aufsätzen prangert er die Verantwortlichen und Nutznießer der heutigen deutschen Lage an. Hier eine Video-Besprechung des Buches von Ellen Kositza, Literaturredakteurin der Zeitschrift »Sezession«.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. der dolchstoss der linksgruenen teddywerfer und ehem arbeiterpartei ist keine legende:

    „Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen mit geringer Qualifikationsanforderung werde sich absehbar deutlich erhöhen. Vor diesem Hintergrund warnt Lücke vor einer Erhöhung des Mindestlohnes:

    „Das passt nicht zu dem Ziel, möglichst viele Menschen mit geringem Bildungsniveau in den Arbeitsmarkt zu integrieren.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Integration-in-SH-70-Prozent-der-Fluechtlinge-ohne-Berufsausbildung

    Lösung gegen eingewanderte unqualikation:
    Neue (schlichtere) „Zertifikate“
    „Hier müssen wir neue Wege gehen, indem wir diese Kenntnisse und Fähigkeiten auch über ein Zertifikat formal bestätigen.“

  2. „kositza-bespricht-den-neuen-thorsten-hinz“

    Nunja, das „Bewusstsein des Eigenen“ ist uns schon lange abhanden gekommen.

    Ebenso ist es keine Neuigkeit, daß das Kollektiv die „immer weniger durchschaubare Wirklichkeit“ dahingehend forciert, indem diese „Wirklichkeit“, als normal verkauft wird.

    Nix Neues für Aufgewachte!

  3. „Oft und gern wird im Rathaus die integrative Kraft vom Problemviertel Kiel-Gaarden gelobt.

    Die Trinkerszene am Karlstal, der alltägliche Drogenhandel, die Zustände im Kirchenweg und…
    (dreck, gewalt, krach, muezzine, siff)

    plus „Viele Flüchtlinge ziehen nach Gaarden“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Ortsbeirat-Viele-Fluechtlinge-ziehen-nach-Gaarden

    Also von ehem SPD – Linksgruenen – Moselmen
    erhoffte und von ihnen $$$ versorgte wähler.
    ein gewachsener ehem arbeiterstadtteil mit parks, gruenanlagen, kunst+kneipenkultur, vereinen, 10x kirchen und schalmeinenfesten

    musste gestern durch diesen djungel radeln…
    fremdschäm fuer mein land

  4. Der moslemische Terror nach Köln geht weiter!

    Das Rot/Grüne NRW steht doch auf Buntheit und Vielfalt..

    Ist sicher eine Bereicherung für die SPD und Grüne..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Düsseldorf

    Polizei bestätigt Grabsch- und Prügelattacke

    bei Japan-Tag

    Düsseldorf. Der Facebook-Beitrag einer jungen Frau klang dramatisch: Auf dem Nachhauseweg vom Japan-Tag sei sie an der Tonhalle begrabscht worden, ihr Freund anschließend schlimm zusammengetreten. Die Polizei hat den Vorfall jetzt bestätigt. 

    Passanten griffen ein, rissen die Schläger vom verletzten Cesare weg. Einer von denen holte aus, um auch Alex mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Auch da seien Helfer dazwischen gegangen. „Wir sind sehr dankbar für die Hilfe – wer weiß, was sonst geschehen wäre“, sagt Alex M., die fürchtet, ihrem Freund wäre sonst das gleiche passiert wie dem jungen Niklas aus Bonn, der vergangene Woche an den Folgen einer solchen Attacke starb. Die Brutalität und Gnadenlosigkeit der Männer, bei denen es sich um Nordafrikaner gehandelt haben soll, hat Alex M. erschüttert. „Heute morgen hatte ich sogar auf dem Weg zur Arbeit Angst unter den vielen Menschen im Hauptbahnhof.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/japan-tag-in-duesseldorf-polizei-bestaetigt-grabsch-und-pruegelattacke-aid-1.5995013

    Einfach den Tanz der Toleranz tanzen..

    dann tut es beim nächsten Angriff nicht so

    mehr weh!

  5. Ist ja bald wieder Weihnachten, aber auch Gutmenschen haben einmal Geburtstag…

    —————-

    Kommentar mit Verzögerung, da ich wegen meiner Webseite hier unter Moderation stehe.

  6. Analogie „kinderlose Merkel = folgenlose Politik“ starker Tobak? De-Generation bedeutet: Die Generationenfolge bleibt aus.
    Fruchtlosigkeit die Folge.

    Man kann nur hoffen, daß der Souverän nach und nach den Eliten, die sein Land in den Ruin getrieben haben, das Vertrauen entzieht.

  7. #2 LEUKOZYT (24. Mai 2016 16:11)
    der dolchstoss der linksgruenen teddywerfer und ehem arbeiterpartei ist keine legende:

    „Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen mit geringer Qualifikationsanforderung werde sich absehbar deutlich erhöhen. Vor diesem Hintergrund warnt Lücke vor einer Erhöhung des Mindestlohnes:
    ———————————————-
    Wer kann denn glauben, dass ein Teil der Wirtschaftsflüchtlingen über eine „Qualifikation“ verfügt, die den hochdifferenzierten Anforderungen unserer Industriegesellschaft gerecht werden kann?
    Ein Zimmermann ist erst dann ein Zimmermann, wenn er seine Leistungen unseren Qualitätsrichtlinien entsprichend ausführt (dafür auch noch Garantie oder Gewährleistung für sein Gewerk übernimmt).

    Von den unerfüllbaren Anforderungen an die verhasste deutsche Arbeits

  8. Asylant vergewaltigt 70-jährige Frau und bringt sich danach schariagemäß um.

    Bad Friedrichshall: Festnahme in Tötungsdelikt

    Im Rahmen der Ermittlungen der nach dem Tötungsdelikt an einer Rentnerin am 19. Mai eingerichteten Sonderkommission „Schrift“ haben Beamte der Kriminalpolizei am Sonntagnachmittag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der in Öhringen wohnhafte Pakistani ist dringend tatverdächtig, die 70-jährige Frau getötet zu haben. Am Tatort wurden DNA-Spuren gesichert, die dem Mann, der bereits wegen weiterer Delikte polizeilich in Erscheinung getreten ist, zugeordnet werden konnten. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heilbronn und der Sonderkommission – insbesondere zum Motiv der Tat – dauern an. Im Laufe des heutigen Nachmittags wird der Tatverdächtige, dessen Identität nicht zweifelsfrei geklärt ist, da er bislang unter verschiedenen Identitäten aufgetreten ist, dem Haftrichter vorgeführt, der am Nachmittag einen Haftbefehl erließ….

    http://www.nokzeit.de/2016/05/23/bad-friedrichshall-festnahme-in-toetungsdelikt/

  9. Sezession. Ich habe mal aufgrund einer guten Besprechung das Buch „Alles Licht, was wir nicht sehen“ von der Bibliothek ausgeliehen.

    Ein kompletter Reinfall. Ich könnte es nicht fertig lesen. Ich habe schon genug Bücher gelesen, in denen der Deutsche der ewige Nazi ist. Und die nette Französin die unschuldige.

    Ich kann einfach auf meine Vorfahren nicht mehr spucken. Ich bin es leid.

  10. #7 Kranke Gesellschaft (24. Mai 2016 16:56)

    „Man kann nur hoffen, daß der Souverän nach und nach den Eliten, die sein Land in den Ruin getrieben haben, das Vertrauen entzieht.“

    -Mit „hoffen“ ist es nicht getan.

    -Deutschland ist nicht souverän.

    -Die sogenannten Eliten werden einen Teufel tun „unser Vertrauen“, in das System, zu unterbinden.

    Dieser kranken Gesellschaft ist schon lange nicht mehr zu helfen, sie ist ein wohldurchdachtes Konstrukt, unserer eigens erhofften Fantasie.

  11. https://www.youtube.com/watch?v=EXZskpIk9kY

    So und nun darf 3x geraten werden, warum diese hochaggresiven Grenzattakierer auf einmal so ganz freiwillig auf gepackten Koffern sitzen mit einem Lächeln in den Bus steigen, so ganz ohne Waggon und Widerstand!
    (Ich mein warum die ganze tourtour im kalten Schlamm, wenn sie nun doch ins Landesinnere verfrachtet werden, das hätten sie vor Monaten schon haben können!)
    Von den Antifazecken ist auch keine zu sehen……brauchen die auch nicht, weil sie ihren Willen erreicht haben!!!!
    Busse ohne Werbeaufschrift und Kennzeichen die undefinierbar sind……woher kenne ich das nur???

  12. Natur-„Wissenschaft“ im Zeichen der Pro-Flüchtlingspropaganda:

    Um „Konfrontation mit dem Fremden“ geht es heute 23 Uhr bei Harald Lesch.

    Hier eine Zusammenfassung von http://www.tvtv.de:

    Das eigene Territorium zu verteidigen und Fremde als Eindringlinge auszugrenzen, ist ein bekanntes Muster. Gehört es zur menschlichen Natur oder ist Ausgrenzung das Ergebnis von Vorurteilen? Was bedeutet überhaupt „fremd“? Welche Kriterien lassen den einen dazu gehören, den anderen nicht? Die Konfrontation mit Fremden stellt uns vor Herausforderungen. Harald Lesch sucht nach den Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und kommt zu überraschenden Einsichten. Die Tendenz, Gruppen zu bilden und damit gleichzeitig andere auszugrenzen, scheint zur Natur des Menschen zu gehören. Schon Kinder neigen dazu, den Zusammenhalt der eigenen Gruppe zu verstärken, indem sie andere ausgrenzen. Die Merkmale, die die „Zugehörigen“ von den „Anderen“ unterscheiden, sind extrem variabel: Welche Bedeutung hat unser evolutionäres Erbe, welche Rolle spielt die kulturelle Evolution? Wer nach biologischen Gründen für Fremdenfeindlichkeit sucht, stößt schnell an Grenzen. Das bekannteste Beispiel: die Einteilung der Menschen in Rassen. So unterschiedlich Menschen auf verschiedenen Kontinenten heute auch aussehen, die Optik täuscht. Vergleicht man das Erbgut von zwei Menschen miteinander, so kommt Überraschendes zutage: Die genetischen Unterschiede können beispielsweise zwischen einem Europäer und einem Chinesen geringer sein als zwischen zwei Europäern. Der Grund dafür findet sich in der Evolutionsgeschichte des Menschen. Die Bewohner aller Kontinente lassen sich heute auf eine kleine Gruppe aus Afrika zurückführen. Wir alle sind die Nachfahren dieser Migranten. Um mehr über die Geschichte seiner Vorfahren zu erfahren, macht Harald Lesch den Test: Anhand spezieller Genmarker lässt sich der Weg auch seiner Ahnen nach dem Auszug aus Afrika nachverfolgen. Und ein Blick in die Menschheitsgeschichte offenbart, wie viel Wertvolles wir gerade dem Austausch zwischen den Kulturen verdanken. Dass wir in Europa heute Milch trinken, Kühe züchten und Weizen anbauen, ist das Ergebnis einer Migration, die ihren Ursprung dort hat, von wo heute viele Flüchtlinge nach Europa kommen: in der Region des sogenannten fruchtbaren Halbmonds.

    Die volle Dröhnung gibt es hier: http://www.zdf.de/leschs-kosmos/konfrontation-mit-dem-fremden-43626558.html

  13. Schlichtere Zertifikate in Deutschland? Aber nur für die neuen Heiligen. Die deutsche Arbeiterklasse wird schon seit Jahren genötigt, mit weniger Personal immer höhere Anforderungen zu erfüllen, was Manchen abends mit einem flauen Gefühl der Schuld nach Hause fahren läßt, weil man die Normen mal wieder nicht erreicht hat, obwohl man acht, neun, zehn Stunden nur gerannt ist und auch alle Kollegen, auf die man traf.

    Die Abgas-Sonderlösungen der jüngsten Zeit (etwas, das früher in Deutschland nicht vorgekommen wäre) scheinen ein ebensolches Kind der dunklen Zeitperiode, in der wir uns seit über einem Jahrzehnt befinden, zu sein.

  14. Zur fröhlichen Abfahrt der Idomeni-Fuckilanten in Reisebussen: Ist das Merkel nicht grade in Istambul bei ihrem Pascha? Bei so einer europäische-und-vor-allem-deutsche-Gutmenschen-zahlen-alles-Konferenz, bei der auch Ban-Ki Moon sprach, den sie beerben will. Da hat sie mal locker, von sich aus, zugesagt, die ganzen lieben, armen Menschen aus Idomeni alle mit Bussen nach Buntland zu holen. Wetten?

  15. #6 Mettbroetchen (24. Mai 2016 16:41)
    OT aber echt lustig…

    http://www.bild.de/politik/inland/bernd-lucke/augsburger-gericht-verbietet-ihm-die-abkuerzung-alfa-45945430.bild.html

    Wie nennt er sich jetzt Alternative für Alfa (AfA)?

    BÄHOP
    Beleidigte ältere Herren ohne Perspektive

    Herr Lucke war doch schon beleidigt, wenn er den Mund noch nicht aufmachte, er liebte es, sich in die Defensive drängeln zu lassen. Gut, dass er abgeschrieben wurde und weiter seine Beratergeschäfte mit Saudi Arabien machen kann.

  16. „Wir haben die Mission, alle nichtchristlichen religiösen Menschen zu bekehren, mit Ausnahme des Judentums.“ Dies gelte auch bezüglich der Dschihadisten, die im Mittleren Osten für die Christenverfolgung verantwortlich seien.

    http://kath.net/news/55295

  17. #23 Aussteiger

    „Interessant“ mag sein, aber nur für die Deutschen die noch voll den rotgrünen BRD-Wahn ausleben.

    Für mich klingt es aber zu negativ. So etwas kann ich nicht mehr lesen, das zieht mich zu sehr runter.

    Ich brauche keine Analyse mehr warum wir in der Sch..sse stecken, sondern eine wie wir da eventuell wieder rauskommen. Analysiert wie es dazu kam haben wir schon genug.

  18. 32 BePe   (24. Mai 2016 17:36)  
    #23 Aussteiger

    „Interessant“ mag sein, aber nur für die Deutschen die noch voll den rotgrünen BRD-Wahn ausleben.

    Für mich klingt es aber zu negativ. So etwas kann ich nicht mehr lesen, das zieht mich zu sehr runter.

    Ich brauche keine Analyse mehr warum wir in der Sch..sse stecken, sondern eine wie wir da eventuell wieder rauskommen. Analysiert wie es dazu kam haben wir schon genug.

    ————–
    Zu jeder guten Lösung gehört eine akribische Analyse.

  19. Neuer Fall von Migrantenkriminalität in der Bereicherungshochburg Bielefeld? :

    Unbekannte entsorgen männliche Leiche in einer Papiertonne

    Beschreibung der zwei möglichen Täter:

    30 bis 40 Jahre, schwarze Haare

    Aber:

    Leider waren die Beschreibungen der Verdächtigen auch nicht einheitlich.“ Deshalb verzichte die Polizei darauf, jetzt schon Details dieser Aussagen zu veröffentlichen.

    Ein solch heißes Eisen will man nicht anpacken. Viel interessanter sind für die Polizei daher die Rollcontainer; diese werden ausführlich beschrieben:

    Den schwarzen Rollcontainer mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Litern (137 cm breit, 129,5 cm hoch und 111,8 cm tief) stellten die Täter für jeden zugänglich auf dem Gelände des Real-Marktes an der Ecke Hermann- / Spinnereistraße unmittelbar an der Hinterseite des Gebäudes ab.

    Auch Hinweise, die zur Ergreifung der Rollcontainer führen, sind gefragt:

    Die „MK Teuto“ bittet daher dringend um die Beantwortung dieser aktuell wichtigsten Fragen:

    2.) „Wer kann Angaben zu dem Altpapiercontainer machen?“
    3.) „Wo fehlt aktuell ein solcher Altpapiercontainer?“

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20803186_Unbekannte-entsorgen-maennliche-Leiche-in-einer-Papiertonne-Zeuge-koennte-Taeter-beobachtet-haben.html

  20. OT

    Gute und mutige Analyse über rechte und linke Gewalttaten.

    Politisch motivierte Gewalttaten 2015.
    Linke Gewalttaten: 2246
    Rechte Gewalttaten: 1485

    Der Autor merkt auch an, daß die sogenannten Propagandadelikte die Statistik verzerren.
    Jeder Hitlergruß ist strafbar, während jedes Mao oder Stalin-T-Shirt straffrei durchgeht.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155643518/Linke-Gewalttaten-werden-notorisch-verharmlost.html?wtmc=google.editorspick?wtmc%3Dgoogle.editorspick&google_editors_picks=true

  21. #28 Leo Trotzki (24. Mai 2016 17:22)

    „…scheinen ein ebensolches Kind der dunklen Zeitperiode, in der wir uns seit über einem Jahrzehnt befinden, zu sein.“

    Alles Mittel zum Zweck und der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel.

    Ein bestimmter „Zeitraum“ ist dabei immer beliebig gewesen, da wir uns ja weiterhin in unserer empfundenen „Wirklichkeit“ befinden sollen.

    Das Perpetuum mobile einer „demokratischen Gesellschaft“ ist anscheinend gelebte Realität.

    Einer Gemeinschaft Gleichgesinnter anzugehören hingegen, bedeutet der durchschaubaren Wirklichkeit einen Schritt näher zu kommen.

  22. OT

    Mohammedaner in NL (Türken und Marokkaner) fangen an, per eigener Partei namens „Denk“ die mohammedanische Agenda durchzusetzen. Besonders typisch: Judenhaß, Kritikverbot an Erdogan und das Melken der Kuffar sind politische Forderungen.

    Der türkische Massenmord an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs darf für sie keineswegs Genozid genannt werden. Kritik an Erdogan ist völlig tabu. Folgen andere türkischstämmige Abgeordnete ihrer unterwürfigen Linie nicht, werden sie schon einmal als „Abtrünnige“ beschimpft und mit Namen und Bild im Internet angeprangert.

    Besonders pikant ist die Politik gegenüber Israel und dem Judentum. (…) Außerdem ist gerade der jüdischstämmige Minister Lodewijk Asscher, der als Sozialminister auch für Integration zuständig ist, der Lieblingsfeind von Denk. Prominent prangt auf der Denk-Website momentan eine vorgebliche Enthüllung über eine Militärkooperation mit Israel.

    Für die Parteibasis geht es um ganz profane Dinge wie die legale Überweisung von Pensionen nach Nordafrika oder Anatolien; um Kindergeld bis in die Herkunftsländer; aber auch um ein „Rassismusregister“ mit Namen von niederländischen Beamten, die sich nicht respektvoll genug gegenüber Zuwanderern verhalten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155649010/Europa-hat-jetzt-eine-erste-reine-Migrantenpartei.html

    Mit Moslems hast du völlig überflüssige Probleme, die du ohne Moslems nicht hattest.

  23. #16 Templer

    Danke für den Beitrag.

    Das wäre nun Mord Nr. 10 in diesem Jahr, der von Schutzsuchenden begangen wurde.

    (Zur Erinnerung! Im letzten Jahr waren es laut BKA-Bericht 28 Morde!)

  24. 3 Ali Baba und die 40 Zecken

    Nix Neues für Aufgewachte!

    Sind aber noch lange nicht alle aufgewacht!!

  25. 21 Conservativ

    „Wahlpanne in Österreich: Stadt erreicht Wahlbeteiligung von 146,9 Prozent.“

    Was heißt hier ‚Wahlpanne‘? DAS ist Ausdruck gelebter Demokratiebegeisterung!!

    😆 😆

  26. Das Eigene ist uns nicht abhanden gekommen es wurde uns verlernt und genommen nicht einfach so abhanden gekommen, dies wurde und wird immer noch gezielt getan.

    Wer sagte: Ich bin stolz auf mein Land. Ist ein Nazi.

    Ausländer haben uns Wissen, Wohlstand und Steuern gebracht und haben dieses Land aufgebaut.

    Die Trümmerfrauen waren Türkinnen.

    Und der Erfolg unserer fabelhaften Integrationsarbeit ist beispielsweise eine Dunya Hayali die preisgekrönt unverhohlen Deutschenbashing betreiben darf. Diesen Neudeutschen liegt es näher, die Hand die sie aufgenommen haben – in diesem Falle ihre Eltern – integriert hat, ihnen Möglichkeiten bietet eher zu bashen als auch nur den Ansatz von Dankbarkeit zu zeigen. Hayali ist ein Synonym dafür, was wir hier in Deutschland falsch gemacht haben und falsch machen.

    Bei all dem noch etwas „eigen“ nennen zu können, gar zu dürfen ist schon recht schwer. Was wir eigen jedoch falsch gemacht haben, liegt auf der Hand.

  27. 22 Aussteiger

    Wer ist Thorsten Hinz?

    Doris Neujahr! Also ‚Thorsten Hinz‘ ist ‚Doris Neujahr‘!! Also ganz eigentlich ist ‚Doris Neujahr‘ das Pseudonym von ‚Thorsten Hinz‘!!! Jetzt klar?

    😆

  28. 44. Sariah

    Bei all dem noch etwas „eigen“ nennen zu können, gar zu dürfen ist schon recht schwer.

    Sag ich doch. Das Programm der ’68er: Das Private ist politisch… – d.h. die Klotür bleibt ausgehängt, egal ob es stinkt oder noch mehr stinkt!

  29. 39. Babieca

    Mohammedaner in NL (Türken und Marokkaner) fangen an, per eigener Partei namens „Denk“ die mohammedanische Agenda durchzusetzen. Besonders typisch: Judenhaß, Kritikverbot an Erdogan und das Melken der Kuffar sind politische Forderungen.

    Die europäischen Weißen müssen wohl für die Dauer des Wassermannzeitalters – also so runde 2000 Jahre – in die Sklaverei. Anders kriegen die den Kopf nicht mehr klar bzw. ‚entlinkt‘.

    😥

  30. 34 Lichterkette

    Eine Ur-Grossmutter aus dem Kanton Waadt wollte ihren 21-jährigen Verlobten aus Tunesien heiraten, den sie im Internet kennengelernt hatte. Ein Gericht lehnt die Hochzeit ab.

    Granny likes young cock?

  31. weder Belehrungen noch Luegen von Kotzitza sind
    gefragt,

    wir sehen selbst wie verfahren alles ist.

    Murksel und EU muessen weg

  32. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. OT

    DROGEN-NEGER u. ISLAM AUS GAMBIA
    18:36
    Afrika
    „Dieses Land hat das Flucht-Business perfektioniert

    In Afrika liegt ein Land, das pro Kopf mit die meisten Flüchtlinge hervorbringt. Das hat System. Ein Diktator vertreibt die Menschen, verweigert Rückführungsabkommen – und kassiert Geld aus Europa…“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article155635178/Dieses-Land-hat-das-Flucht-Business-perfektioniert.html?config=print

    EIN MOSLEM FÜHLTE SICH ANGEGRIFFEN, DENN

    EIN CHRIST(IRANER) HABE DEN ISLAM BELEIDIGT

    IRAN SICHERER FÜR CHRISTEN, ALS DEUTSCHLAND?

    7:09
    „“Attacke auf Christen
    Täter soll bei Angriff „Allahu akbar“ geschrien haben

    Weil er zum Christentum konvertierte, soll ein Afghane einen Iraner in einer Unterkunft mit einem Schlagstock auf den Kopf geschlagen haben. Das Opfer betont den religiösen Hintergrund der Tat…

    Es sei totaler Unsinn, dass er den Iraner geschlagen habe, weil dieser Christ sei, hatte der Afghane in einer von seinem Verteidiger verlesenen Erklärung zum Prozessauftakt gesagt.

    Zwar habe es eine Schlägerei gegeben, aber er sei es gewesen, der angegriffen wurde. Der Iraner habe vor dem Streit den Islam beleidigt…““
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article155652029/Taeter-soll-bei-Angriff-Allahu-akbar-geschrien-haben.html?config=print
    (INSGESAMT ETWAS UNDURCHSICHTIGE GESCHICHTE)

  34. #16 Templer

    Aufgrund entsprechender Medienanfragen teilen die Staatsanwaltschaft Heilbronn und das Polizeipräsidium Heilbronn folgende Ergänzungen zum vorliegenden Fall mit: Die am Tatort festgestellten arabischen Schriftzeichen haben ersten Auswertungen zur Folge überwiegend religiöse Inhalte. Mit der weiterführenden Begutachtung der Schriftzeichen ist ein Religionswissenschaftler beauftragt. Hieraus könnten sich auch weitere Anhaltspunkte zur Klärung des nach wie vor unklaren Tatmotivs ergeben. Auch das genaue Alter des Tatverdächtigen ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Nach vorliegenden Dokumenten – die es noch abschließend zu verifizieren gilt – wäre der Mann 26 Jahre alt. Er soll sich seit 2013 in Deutschland aufhalten und sporadisch einer Arbeit nachgegangen sein. Im Mai 2016 wurde ihm eine Aufenthaltsgestattung erteilt. In Abhängigkeit des Ermittlungsfortschritts ist zudem eine sukzessive Reduzierung der Sonderkommission angedacht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3335368

    Jetzt muss die Scharia konsultiert werden, ob hier überhaupt eine Straftat vorliegt.Vielleicht war die Tötung der 70-Jährigen schariakonform. Aber bitte nicht falsch verstehen, ich käme nie auf die Idee zu sagen, der Islam gehöre zu Deutschland.

  35. #47 Peterchens Mondfahrt (24. Mai 2016 18:48)

    Nun, so gesehen bin ich eine Jung-68erin. Sie sicher noch viel jünger und ich muss ihnen sagen, es war damals nicht schlecht, so gewesen zu sein und so agiert und gedacht zu haben, eben alles zu seiner Zeit 🙂

    Wären wir so nicht gewesen und es damals absolut in genau diese Zeit passte, wäre heute sicher vieles schlechter. Und aufgrund dieser Entwicklungen bin ich so gesehen auch heute noch eine Sozi und eine Grüne. Was bedeutet eine sehr soziale Person und eine Grüne die damals froh war, dass es Die Grünen gab. Jedoch mit dem nichts mehr zu tun hat, was die Sozis und Die Grünen heute sind.

    Und glauben sie mir, nicht alle jung oder alt-68er sind noch vom damaligen Stand, es gibt durchaus welche, die sich weiterentwickeln und sich den aktuellen Geschehnissen immer neu stellen 😉

  36. Die Buchbesprechung von Ellen Kositza ist ein intellektueller Hochgenuss. Präzise, sachlich unverfälscht. Das ist geistige Präsenz, bei der einem zudem „warm ums Herz wird“.

    #####

    Ganz anders wird mir hingegen (wieder) bei aktuellen Entäußerungen in der Hamburger Mopo. Es würde mir schwerfallen, deren perfide Agitationen in einem Atemzug mit Vorherigem zu nennen. Darum tue ich dies auch nicht und füge außerdem eine optische Zäsur ein.

    Ich habe mich für Harald Stuttes verlinkten „MOPO-Kommentar“ „Islamverbände und AfD: Die Gräben sind viel zu tief“ vom 24.05.2016 entschieden. Diesem gebührt heute die Auszeichnung der besten Hetzschrift.

    Die Mopo ist ja um einiges ungefilterter als deren großer Bruder, die Welt. Es darf jedoch wohl davon ausgegangen werden, dass beide die gleichen Ziele verfolgen. Der durchschnittliche Mopo-Leser dürfte seine Manipulation nicht bemerken, der Welt-Leser hoffentlich schon, auch wenn die Welt sich große Mühe gibt, den i.d.R. intellektuell-wertkonservativen Durchschnittsleser auf dessen Niveau abzuholen.

    Aber nun zu Harald Stutte:

    Obgleich es inzwischen hinlänglich diskutiert wurde, dass Mazyek durch niederträchtige Provokation („Warum hassen Sie uns?“) eine „Einladung“ für ein Gespräch zwischen ihm und der AfD initiiert hat, sieht Stutte diese „Einladung“ als eine „Lektion in Sachen Demokratie“ für die „Rechtspopulisten“. Weiterhin stellt er Mazyek als einen der „liberalsten Verbandsvertreter“ dar, dem eine als „Weichei“ geltende Frauke Petry gegenüberstand. Dies soll m.E. suggerieren, dass die ganz bösen Naht-Ziehs der Partei natürlich erst recht nicht mit dem m.E. Demagogen Mazyek klargekommen wären.

    Der gesamte Artikel ist extrem tendentiös und ein Paradebeispiel für die Lückenpresse. Selbstverständlich werden die mindestens juristisch grenzwertigen Vorwürfe Mazyeks, mit denen er die AfD im Vorfeld mit dem Dritten Reich in Verbindung zu bringen versuchte, von Stutte nicht thematisiert.

    Ich habe diesen Artikel wieder archiviert. Meine an unterschiedlichen Orten gesicherte Sammlung wird vielleicht irgendwann kompakt zeigen, wozu die „vierte Macht im Staate“ fähig war.

    Ob sich Herr Stutte noch im Spiegel anschauen kann, interessiert mich in diesem Zusammenhang nicht. Eher, dass solchen Menschen der Demokratie erheblichen Schaden zufügen – dies vermutlich nicht aufgrund mangelnder geistiger Fähigkeiten…

    [http://www.mopo.de/hamburg/mopo-kommentar-islamverbaende-und-afd–die-graeben-sind-viel-zu-tief-24109280]

  37. Sowas kommt von sowas:

    Politik 18:38
    Asylbewerber attackiert
    Passanten feuern fremdenfeindliche Täter an

    Vier Flüchtlinge sind an einer Straßenbahnhaltestelle in Frankfurt (Oder) angegriffen und verfolgt worden. Passanten feuerten die Täter an und skandierten ausländerfeindliche Parolen.

    Bei einem Angriff auf mehrere Asylbewerber in Frankfurt (Oder) sollen Passanten die Täter angefeuert und ebenfalls ausländerfeindlich beleidigt haben. Das teilte die Polizei nach ersten Erkenntnissen am Dienstag mit.

    Vier Flüchtlinge seien an einer Straßenbahnhaltestelle rassistisch beleidigt, beim Fluchtversuch verfolgt und dann an einem Einkaufsmarkt erneut angegriffen worden sein. Zwei der Asylbewerber wurden dort mit Schlägen attackiert. Der Staatsschutz hat inzwischen die Ermittlungen übernommen, wie das Polizeipräsidium am Dienstagabend berichtete.

    Die Asylbewerber aus Syrien, Somalia und Ägypten warteten am Montagabend an einer Tramhaltestelle, als mehrere Männer sie anpöbelten, wie die Polizei mitteilte. Einem 17-Jährigen sei sofort mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden.

    Die Asylbewerber im Alter von 17 bis 35 Jahren versuchten zu flüchten, wurden aber von drei Angreifern verfolgt. An einem Einkaufsmarkt stellten die Verfolger zwei der Migranten und schlugen sie. Dabei hätten einige Passanten sie angefeuert und ausländerfeindliche Parolen skandiert.

    Zeugen alarmierten die Polizei

    „Die Geschädigten erlitten keine sichtbaren Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig“, sagte ein Polizeisprecher.

    Andere Zeugen wählten den Notruf. Mit ihrer Hilfe konnten die mutmaßlichen Täter schnell gefasst werden. Einer der Männer kam in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 3,7 Promille.

    Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Auch die Passanten, die die Tat befeuerten, sind im Visier der Ermittlungen.

    „Wir verurteilen den Übergriff. Verbale und physische Attacken auf Menschen egal welcher Herkunft sind völlig inakzeptabel und werden von der Bürgerschaft klar abgelehnt“, sagte Oberbürgermeister Martin Wilke (parteilos) der Deutschen Presse-Agentur. Er erwarte, dass die Täter für ihr Handeln zur Rechenschaft gezogen werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155659880/Passanten-feuern-fremdenfeindliche-Taeter-an.html

    Dazu wäre zu fragen:

    1. Waren diese Flüchtlinge tatsächlich unschuldig, oder hatten sie zuvor deutsche Frauen bzw. Mädchen Ficki Ficki gemacht, geklaut, oder mit frechen Verhaltensweisen provoziert…???

    2. Warum ermittelt der Staatsschutz nicht auch bei deutschen Opfer, die von Ausländern verprügelt bzw. totgetreten werden?

  38. #58 Die Wehr

    Zu Punkt 2:

    Weil der Staatsschutz unsere Politverbrecher vor der Staatsgewalt schützt. Nur deshalb heißt er so.

  39. Die jetzige Katastrophe ist nicht vom Himmel gefallen. Sie ist gemacht. Und die Verantwortlichen haben Namen. Diese vormerken, Listen anlegen. Später keine Gnade.

  40. 58 Die Wehr

    Der Staatsschutz hat inzwischen die Ermittlungen übernommen, wie das Polizeipräsidium am Dienstagabend berichtete.

    Der Staatsschutz?? Ah, verstehe … das ist die Organisation, die uns vor einem Staat schützen soll, richtig?!

    😆

  41. 56 Sariah

    Wären wir so nicht gewesen und es damals absolut in genau diese Zeit passte, wäre heute sicher vieles schlechter.

    Dürfte ich Ihnen die Frage stellen was denn heute alles schlechter wäre? … wenn sie damals nicht agiert hätten wie sie agiert haben??

  42. … und wenn ich das noch so ganz generell anfügen darf: Ich genieße Frau Kositzas Erscheinung auch ganz einfach so mindestens so wie ich Frau Halalis (oder wie immer sie heißen mag) oder Frau Ozkotz (oder wie immer sie heißen mag) oder irgendeiner anderen Herrschaftsbesatzertürkin bzw. -moslemin erleide!

    😆 😥

  43. Korrektur…

    … oder irgendeiner anderen Herrschaftsbesatzertürkin bzw. -moslemin Erscheinung erleide!

Comments are closed.