bildungsbotschafterDer Bonner „Inner Wheel Club“, ist das weibliche Pendant zu den Rotary-Clubs, setzt sich für Obdachlose, Flüchtlingskinder, Kitas und Kultur ein und beschafft das hierfür erforderliche Geld durch phantasievolle Benefizveranstaltungen. Jetzt haben die eifrigen humanitären Damen eine klaffende Lücke im deutschen Bildungssystem entdeckt: „Flüchtlinge“ sollen den Unwissenden ihre „Erfahrungen und Wissen über ihre Flucht und ihr Leben davor und danach“ vermitteln und damit als Multiplikatoren auftreten, sagte Christin Behne (kl. Foto) vom Netzwerk Politikatelier, die kürzlich dankend 2.000 Euro Spendengeld vom Inner Wheel Club entgegennahm.

(Von Verena B., Bonn)

Dieses Netzwerk hat das Projekt „Geflüchtete als Vermittlerinnen und Vermittler von Erfahrungen und Wissen“ ins Leben gerufen. Dabei werden Flüchtlinge als „Bildungsbotschafter“ ausgebildet, damit sie in VHS-Kursen, Schulen oder bei Vereinen über ihre Flucht und ihr Leben davor und danach berichten können. „So können sie in verschiedenen Bildungsinstitutionen als Multiplikatoren auftreten“, freute sich die Samariterin Behne bei der Scheckübergabe im Hotel Bristol.

Der General-Anzeiger berichtet:

„Wir spielen, essen und trinken gerne für einen guten Zweck“, sagte Agathe Bühler vom Vorstand des Inner Wheel Clubs Bonn. Dafür hatten sich Mitglieder mehrerer Bonner Clubs und Gäste Mitte April zum Benefiz-Bridge-Turnier getroffen. Durch das Startgeld und den Verkauf von Kaffee und Kuchen kamen 1907 Euro zusammen. Der Club rundete auf und überreichte am 23. Mai einen symbolischen Scheck über 2000 Euro an Christin Behne und Johanna Wolf vom Netzwerk Politikatelier.

Bühler hat selbst ehrenamtlich auch einige Flüchtlinge gecoacht und weiß, um was es geht: Sie sind bereit, über ihre Erfahrungen zu erzählen, wissen aber oft nicht, wie das geht. Das scheitert nicht nur an Sprachkenntnissen, sondern an zu leiser Stimme oder zu schüchternem Auftreten. „Wenn man die Leute nicht verstehen kann, auch wenn man will, lässt die Konzentration nach.“ Das Training verhelfe ihnen zu einem sicheren Auftreten. Das Pilotprojekt, das das Netzwerk mit Engagement Global, dem Eine-Welt-Netz NRW, der VHS und anderen Partnern durchführt, verlief erfolgreich. Die 2.000 Euro stellen laut Wolf das Startkapital für die Fortsetzung dar. Und die Chancen stünden gut, dass die Stiftung Umwelt und Entwicklung daraus 10.000 Euro mache.

Inner Wheel Bonn-Kreuzberg und der Lions Club Bonn sind unter anderen Förderer des Bonner Instituts für Migrationsforschung und interkulturelles Lernen (BIM) e.V. Was interkulturelles Lernen bedeutet, hat sich mir bis heute leider nicht erschlossen. Auf einer interkulturellen Veranstaltung im Stadtteil Mehlen baten Konvertitinnen seinerzeit um Verständnis dafür, dass deutsche Kinder im katholisch/salafistischen Kindergarten der Domhofschule den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen. Den deutschen Mädchen in der (salafistischen) Domhofschule wurde gezeigt, wie man eine Burka/Vollverschleierung anlegt. Darüber, ob im Gegenzug muslimischen Schülerinnen gezeigt wurde, wie man einen Bikini trägt, wurde jedoch nichts bekannt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

148 KOMMENTARE

  1. Werden sie den dummen Deutschen dann die Bildung vermitteln wie man ungestraft vergewaltigt, stiehlt, mordet, Drogen verkauft, Anschläge verübt etc.?

  2. Der schöne Kreuzberg war der Lieblingsspielplatz in meiner Kindheit.

    Ich bin hier oben wirklich umgeben von gutmenschlichen Speichellecken und Leuten, deren Schädel ein geistiges Vakuum beherrbergen.
    Habe letztes dem Nachbarn, der mir die Mär vom armen Flüchtling erzählte, geraten mit seiner süßen blonden 17jährigen Nichte doch das kommende Silvesterfest auf der Kölner Domplatte zu begehen..

  3. Der Islam gehört ja lt. Merkel & Clique zu Deutschland. Vielleicht erklärt uns Merkel huckepack der ZdM einmal diese Landessitte:

    HORROR: ISIS Terrorists Trick Mother into Eating Her Kidnapped Son!

    The Islamic State (Daesh / ISIS / ISIL) reached a new level of evil in the minds of many today following a report of how the terrorist group tricked mother into eating her own son.

    http://en.alalam.ir/news/1821418

  4. KORREKTUR:

    „Flüchtlinge“ werden „Bildungsbotschafter“

    ++++++++++++++++++++++

    …fragt sich bloß: Mit was? Weder der Islam, noch die Moslems selbst sind säkular in der Einstellung. Aber auch die synkretistischen u. animistischen Neger passen nicht zu uns.

    😛 Seltene Ausnahmen: Zwei auf eine Mio., bestätigen die Regel.

  5. Wir haben doch schon Bildungsbotschafter im Land: die Salafisten. – Die verteilen sogar kostenlos ihre Bücher!

  6. Haben die Gruppenvergewaltiger vom Kölner Tahrir-Platz schon vorgetragen, wie man Taharrush gamea praktiziert oder wie man in Bad Godesberg zu verdrängenden Autochtonen fachgerecht den Schädel eintritt?

  7. @#2 ujott
    -Ja da könnte man ein Tragödie oder eine Komödie drauss machen! Wo sind die Drehbuchautoren?
    -Für Mediziner wäre eine Doktorarbeit möglich:“Linksliberale Mentalstörung erhoben und festgestellt durch teilnehmende Beobachtung“.
    -Hat die obige Dame Kinder?Hat sie einen Hund?Beziehungsprobleme? Engagement und Aktivitäten?Marie-Antoinette Syndrom, „Ich bin Hirte“?

  8. ERZÄHLER FÜR MÄRCHEN AUS ORIENT u. AFRIKA DIPLOM

    Dabei werden „Flüchtlinge“ als „Bildungsbotschafter“ ausgebildet, damit sie in VHS-Kursen, Schulen oder bei Vereinen über ihre Flucht und ihr Leben davor und danach LÜGEN, ÄH FANTASIEREN, ÄH ERZÄHLEN können.

    Und wie hoch ist das Salär für solche unnützen Dichter???

  9. Wer von uns Steuersklaven wurde jemals nach seinen Erfahrungen gefragt oder gar als Multiplikator eingesetzt?
    Devise der linken Gecken:
    Das Volk der Deutschen braucht jeden Tag eine neue Sau, damit niemand die Machenschaften der Regierung Hinterfragt!
    System Merkel und GEZ Lügen müssen weg,
    letzte Chance Deutschland zu erhalten!

  10. Auszug aus dem Wörterbuch Politisch korrekt – Deutsch:

    Politikatelier, das (Neutrum):
    Entstehungs- bzw. Ausstellungsort linker Traumbilder von Politik. Entsprechend der zunehmenden Abstraktion der bildenden Künste meist nicht realistisch, also ohne Realitätsbezug.

    Interkulturelles Lernen, das (Neutrum):
    von lateinisch „inter“ = „zwischen“ und „cultura“ = Kultur, d.h. eine Kultur lernt von der anderen. Wir von den Muselmanen, daß wir uns ihnen unterwerfen müssen, und sie von uns, wie sie uns ausnehmen können und wir das auch noch „supi“ finden.

    Geflüchtete, die (Plural, gendergerecht Neutrum; früher [jetzt veraltet] Maskulinum oder Femininum):
    Wortneuschöpfung, da „Flüchtling“ inzwischen eine negativ belegte Bedeutungsverschiebung nach „arabischer oder schwarzafrikanischer Räuber/Vergewaltiger“ erfahren hat. Selbstverständlich sind „Geflüchtete“ nur mit solche Mihigru, d.h. nicht mitteleuropäischer Abstammung und vorzugsweise Anhänger der „Religion des Friedens“. Sonst müßte man ja auch Vertriebene aus Ostpreußen, Westpreußen, Pommern und Schlesien zu Wort kommen lassen. Das geht aber nun wirklich nicht. Die könnten uns ja sonst wer weiß was erzählen, das unser linkes Weltbild erschüttert.

  11. ‚… dass ‚UNrein’en Q8:37, 55; 98:6 [nicht-Muslim]deutsche Kinder im katholisch/salaf[‚beste Beispiel‘ 33:21 muh.]istischen Kindergarten der Domhofschule den Kopf SENKEN müSSen(9:29), wenn sie mit ‚rein’en 8:37, 98:7, 3:110 muslimischen Kindern sprechen.‘

  12. Es geschehen noch Wunder in Deutschland. Gestern habe ich in der WAZ gelesen das durch „Flüchtlinge“ ab dem Sommer die Arbeitslosenzahlen stetig steigen. Laut Arbeitsministerin Nahles um eine Millionen.

    Und heute lese ich nach den Wahlen werden die Steuern gesenkt. Aber nur wenn man die CDU/CSU wählt. Also keine AfD wählen, die Union macht nach der Wahl, aus Wasser Wein und aus Sch…. Gold.Fragt sich wieso erst nach der Wahl

    http://www.derwesten.de/politik/die-union-will-mit-steuersenkungen-in-den-wahlkampf-ziehen-id11868742.html

  13. Mit dt. Rentnern ist kein Profit zu machen.

    Mrd. Euros für unerwünschte Asyl-Invasoren. Mit denen kann die Asyl-Mafia fetten Profit machen. Mit dt. Rentner ist kein Gewinn zu erzielen.. Die können verrecken..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    OECD-Vergleich

    Deutschland lässt seine Armen bei der Rente im Stich

    Viele Länder sorgen bei der Rente für Transfers von Wohlhabenden zu sozial Schwachen. Nicht so Deutschland: Hier bleibt arm, wer arm ist. Doch auch der Mittelschicht droht im Alter ein böses Erwachen.

    Rentner haben in Deutschland ein deutlich höheres Armutsrisiko als in anderen EU-Ländern. Fast jeder zehnte Rentnerhaushalt liegt in Deutschland bei weniger als 50 Prozent des Durchschnittseinkommens. Außerdem können arme Rentner hierzulande schlechter privat vorsorgen als jene in anderen Industrieländern. Das sind Ergebnisse eines internationalen Vergleichs der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), eines Zusammenschlusses vorwiegend wohlhabender Industriestaaten.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article149504395/Deutschland-laesst-seine-Armen-bei-der-Rente-im-Stich.html

    Merkel muss weg!

  14. #2 ujott (30. Mai 2016 13:50)

    Brille sagt alles

    Ich kann nicht mehr
    ——————
    Was ist das denn für ein Müll? Sind alle Brillenträgerinnen jetzt Linke?
    Solche sinnfreien Posts werfen ein schlechtes Bild auf PI.

  15. Hilft uns das dabei, Alzheimer zu besiegen? Oder gegen den Krebs? Oder kommen wir so schneller zu Mars? Oder hilft uns das wenigstens nur in unserem Land?

    NEIN! Das ist alles nur wertloser Plunder, der zwei Ziele verfolgt:

    1) Immer weiter Staatsknete abzugreifen.
    2) Der „tumben Bevölkerung“ die Glückseligkeit von „bunt“ und „Vielfalt“ in die Gehirne zu hämmern – und sei es mit dem Vorschlaghammer.

    Dieses „bunt“ bzw. „MultiKulti“ bzw. Islam ist jetzt nach Nationalsozialismus und Kommunismus das dritte gesellschaftspolitische Experiment auf deutschem Boden, welches scheitern wird. Es fragt sich nur wann und mit wieviel Blut.

    Die Deutschen sind offenbar verrückt. So wie sie damals glühten für den „Führer“ oder den „Sieg des Sozialismus“ sabbern sie jetzt unisono etwas von „bunt“, „Toleranz“, „offen“, „Vielfalt“ usw daher. Auf der anderen Seite sind sie schon wieder so weit, Regimekritiker zu verfolgen.

  16. Und wenn man denkt, die Grenze der Dummheit und Selbstaufgabe sei erreicht, gibt es immer noch eine neue Initiative, die einem vom Gegenteil überzeugt!°

  17. Viele Jahrhunderte lang haben christliche hohe Würdenträger auch unter Einsatz ihres Lebens die Heidenvölker missioniert. In die entlegensten Winkeln der Erde sind Christen gereist und haben viele ungläubige Völker zum Christentum bekehrt. Heute sind die Heidenvölker da, heute müssten die geistigen Würdenträger nur in die Flüchtlingsheime gehen und dort den „Heiden“ die Frohe Botschaft des Herrn verkünden. Eine wunderbare Chance, soviele Völker auf einmal sind erreichbar. Man muss nicht erst nach Afrika oder Asien reisen, sie sind alle hier. Gott hat sie nach D geführt, damit wir hier die Flüchtlingen aus aller Herren Länder zum christliche Glauben führen. Gott hat die Muslime nach D gebracht, weil Sein Vaterherz möchte, dass diese verlorenen Kinder zu Ihm finden und nicht an Lügen des Teufels zugrunde gehen. Die Kirchen in Deutschland haben jetzt die Chance, viele Millionen von Muslimen zum Christentum zu führen. Die Flüchtlinge sind freiwillig hierher gekommen, sie haben gewusst, dass D ein christliches Land ist. Sie alle brauchen Jesus. Ihr Würdenträger, geht in die Flüchlingsheime und predigt den Muslimen jeden Sonntag das Evangelium. Lobpreis wird gesungen, Gottesdienste werden gemeinsam gefeiert, die Muslime lassen sich taufen.
    Das wäre doch ein Aufbruch, eine Erneuerung des Glaubens für ganz Deutschland . Dann wären die Kirchen in Deutschland wieder voll. Allerdings bedarf es auch Mut dazu, sich vor hunderten von Muslimen zu stellen und von Herrlichkeit Gottes reden. Aber dafür wurden sie ja Pastoren, Priester, Bischöfe, Pfarrer…um die Völker zu Gott zu führen.

  18. Herr Gott…

    Was stimmt mit diesem primitiven Moslempack nicht?

    Jeder dt. Arzt sollte sich weigern Moslems zu behandeln …

    Könnte sein letzter Tag sein.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein Monat nach der erfolgreichen Entbindung

    Ehemann will Arzt treffen –

    und feuert sofort auf ihn

    Eine Frau bekommt ein Kind. Alles läuft gut. Einen Monat später geht ihr Mann zurück in die Klinik. Als er ihren Arzt sieht, zieht er eine Pistole und drückt ab. Die Begründung ist unfassbar.

    Ein ungewöhnlicher Gewaltvorfall in Saudi-Arabien hat eine heftige Debatte ausgelöst: Knapp einen Monat nach der Geburt seines Kindes hat ein Mann auf den zuständigen Doktor, Muhannad al-Zabn, geschossen. Nach Informationen von arabischen und britischen Medien war der Mann darüber verärgert, dass ein männlicher Arzt die Geburt geleitet hatte und nicht eine Gynäkologin. Er habe nicht gewollt, dass ein fremder Mann seine Ehefrau nackt sehe.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/8586814/ehemann-will-arzt-treffen—und-feuert-sofort-auf-ihn.html

  19. Inner Wheel Club – ist das der neue Spielzeugladen für Sozialpädagoginnen in der Praktikumsdauerschleife, in dem schüchterne Bückbeter als Kulturbereicherer angepriesen werden wie der allerletzte Schrei?

  20. Um BildungsbotschafterIn zu sein, muss man doch eine gewisse Bildung haben,oder etwa nicht? Was wird hier unter Bildung verstanden? Irgendwelche herzzereissenden Reisestories? Oder wie man mit Schleusern Preise verhandelt? Keine Ahnung.

  21. #25 Rene Loch

    Ich hoffe, es gibt bald ganz, ganz viele Dödel!

    Ich bin stolz, ein Dödel zu sein !

  22. .

    „..vom Netzwerk Politikatelier, die kürzlich dankend 2.000 Euro Spendengeld vom Inner Wheel Club entgegennahm…“

    Hat sie die 2000 Euro auch ordentlich versteuert, ….damit die Flüchtlinge auch was davon haben …?

    .

  23. OTOT
    Unbedingt verbreiten eventuell bei PI als Thema nehmen
    Jetzt schrei ich einmal lt um Hilfe um etwas zu verstehen dessen Sinn ich nicht erkennen kann
    Vielleicht kann mir das jemand erklären.
    Ich höre heute schon den ganzen Tag diverse Radiosender
    Keine Nachrichten ohne das Gauland angegriffen wird
    Rechtextrem, Ausländerfeind, Entlarvt sich etc etc
    Das volle Programm für die Aussage
    Als Fußballspieler wird Boateng bejubelt und als Nachbar möchte keiner einen Boateng haben
    Das man daraus eine Beleidigung Boatengs erkennen kann hab ich verstanden. Das die eigentliche Kritik sich gegen die Verlogenheit im Volk richtet ist was anderes .
    Nun aber zu meiner konkreten Frage
    Gerade im Ffn Radio Kritik an Gauland um danach diesen Sketch zu bringen
    http://www.ffn.de/on-air/comedy/jogis-eleven/
    Müller verliert seinen Perso und fragt Boateng ob er ihm helfen kann.
    Klar sagt Boateng. Ich frag mal meinen Bruder Kevin Prince. Der klaut dir 100 und da wird schon ein Thomas Müller dabei sein.

    Ich versteh es nicht.
    Warum ist die Aussage von Gauland , der Boateng nicht ein negatives Attribut zugeordnet hat , voll der Nazi?
    Während sich die Hörerschaft von FFN kaputtlacht wenn Boateng als Hehler bezeichnet wird und sein Bruder , der ebenfalls als Fußballer bejubelt wird, als Dieb bezeichnet wird.
    Hat sich einer von beiden jemals etwas zu Schulden kommen lassen?
    Oder warum macht das Radiovolk inkl. des Senders wenn mit dem Klischee gespielt wird das ein tätowierter Farbiger automatisch ein Dieb ist?

    Hat Gauland doch recht

  24. Tja, der „Inner Wheel Club“ als Masturbationshilfe für die weiblichen Charity-Jünger, so wie es die überwiegend in den Clubs repräsentierten Männer bei den Rotariern und den Lions schon ewig praktizieren.

    Vor vier Jahren ausgetreten aus dem Lions-Club unter richtig dollen Kommentaren der zwar dauernd besoffenen, aber sowas von sozial eingestellten Mitglieder dieses sich elitär fühlenden, aber auf höchstem Niveau intellektuell verwahrlosten Zirkels, denen so richtig einer abgeht, wenn sie am Weihnachtsmarkt selbstgebackenes Gebäck verkaufen und den Erlös dann tatsächlich als „Spende“ deklariert irgendwohin ins Ausland überweisen, anstatt sich konkret um das Schicksal der vor Ort befindlichen Obdachlosen, Kranken oder Alten zu kümmern.

    Unvergessen auch das tränenreiche Beladen eines LKW mit von der Bevölkerung (!) gespendeten Sachen, um den Lkw durch einen Spediteur dann in den Kosovo fahren zu lassen.

    Das ist soziales Verhalten mal ganz anders, also mir „a“ am Anfang …

  25. Eigentlich bin ich ein freundlicher, empathischer Mensch.

    Aber nun zwinge ich mich dazu den Schatzsuchenden ein möglichst abweisendes und ablehnendes Bild zu vermitteln. Es fällt natürlich nicht immer leicht, vor allem nicht bei Kindern (Kindchen-Schema), aber ich tue alles, damit die in mir jemanden sehen, der ihre Anwesenheit mit jeder Faser seines Herzens mißbilligt und sie mit allen Mitteln möglichst schnell wieder möglichst weit weghaben will.

    Die sollen auf eine Mauer des Widerwillens und der strikten Ablehnung blicken, wenn sie mein Gesicht sehen. Meine ganze nonverbale Kommunikation ist auf Vergrämung und Nicht-Haben-Wollen ausgelegt.

    Die sollen sich hier nicht wohlfühlen, auch wenn manche Futtertrogbonzen es gerne säheh, fühlten die sich in unserem Sozialsystem wie zu Hause. Die sollen sich absolut unerwünscht fühlen, wenn sie mich sehen und in denen soll der dringende Wunsch aufkeimen, trotz allen geschenkten Geldes schnell wieder weg zu wollen.

  26. #32 morpheus (30. Mai 2016 14:24)
    # 29 katharer:
    Sehr interssant, vielen Dank!


    Wäre bald vom Stul gefallen als ich das hörte

  27. Ich hoffe, in der fröhlichen Runde werden auch Frikadellen gereicht, damit die Neubürger unsere Traditionen kennen lernen.

  28. Kann man sich gut vorstellen, ohne dort gewesen zu sein, wie da handverlesene geduschte und nett zurecht gemachte „Flüchtlinge“ anderen von ihrer „Flucht“ vorjammern, wie schrecklich es dort ist, wo sie herkommen und und und.

    Schlag ins Gesicht unserer echten, historischen Flüchtlinge aus Ost-Preußen und Schlesien.

    Die Krönung bei allem ist die Verwendung des Wortes „Bildung“. „Bildungsbotschafter“ demnächst auch wieder am Kölner Hauptbahnhof? Die aber dann vermutlich ungeduscht oder?

  29. Immer wieder erstaunlich. Schwule, Frauen und Pfaffen setzen sich am vehementesten für die faschistische Ideologie Islam ein. Verdrängen die eigentlich, daß es ihnen am dreckigsten gehen wird, wenn die Faschisten die Macht übernehmen?

  30. Na hoffentlich schreiben sich die sogenannten „Flüchtlinge“ ihre Fluchtgeschichte vorher auf. Ansonsten kann es passieren, dass nicht wenige von denen bei jeder Propagandaveranstaltung den Deutschen eine andere rührselige „Fluchtgeschichte“ zum Besten geben. Das könnte womöglich auffallen.

    Bei mehreren Identitäten die die teilweise besitzen, kann so ein Refugee mit dissoziativer Identitätsstörung (Hang zum Asyl-/Sozialbetrug) schon einmal was durcheinander bringen. Der hier z.B. kommt nicht einmal mit 2 Identitäten klar: 🙂

    und außerdem ist der Mann unter mindestens zwei Namen in Deutschland unterwegs und gibt mal Nigeria als sein Heimatland an und dann wieder Kamerun.

    http://www.pi-news.net/2016/05/wuerzburg-rapefugee-mit-voodoo-zauber/

    Der islamische Terror-Flüchtling von Paris nutze 20 Identitäten!
    http://www.tageblatt.lu/digital/foto/story/Er-hatte-bis-zu-20-falsche-Identitaten-14677461

  31. Leider können besserverdienende Gutmenschen ihre Spenden für diese NWO-Freimaurerclubs auch noch von der Steuer absetzen.

  32. Flüchtlinge räumen auch die Unwetterschäden auf.

    Hahahahaha!

    Guckt Euch mal diese Liveschaltungen auf N24 an, wo ein Anzahl von Fremden hinter der Reporterin im Eilsttempo rumschafuelt (so eilig, dass das keine zehn Minuten durchhaltbar ist) und dabei immer wieder zur Kamera schauen, wie lange der Blödsinn denn noch dauert.

    Dann immer wieder diese fünf Gestalten an einem Auto im Wasser, viel zu spät um es noch rauszuschieben – und wohin eigentlich? Die schieben auch noch in die falsche Richtung!

    Hahahaha!

  33. „Flüchtlinge“ sollen den Unwissenden ihre „Erfahrungen und Wissen über ihre Flucht und ihr Leben davor …“

    Die Erfahrung der meisten „Flüchtlinge“:
    Islam tötet.
    Terror, Vertreibung, Mord, Dschihad und Sharia durch islamische Terroristen, die den Terroristen Mohammed richtig verstanden haben.

    Der gleiche Terrorist Mohammed wir auch hier in Deutschland (EU) von allen Muslimen als Vorbild verehrt.

    Davon können die gerne erzählen.
    Oder bestimmt obiger Verein, von welcher Erfahrung berichtet werden darf, und welche nur „die Bürger unnötig beunruhigen würde“ …?
    :mrgreen:

  34. mein gott, wieder so eine idee von einer chronisch untervögelten tussi. da kommt noch mehr …

  35. Diese Gutmenschinnen („Weiber“) haben einen an der Waffel (wie ihr in Deutschland sagt(). 😆

  36. Der General-Anzeiger berichtet:

    „Wir spielen, essen und trinken für einen guten Zweck“,

    Sie sind bereit, über ihre Erfahrungen zu erzählen
    —————————
    Angehörige aus Breslau,wurden nie befragt..
    Deren Flucht mit Bomber Harris im Nacken
    den unzähligen Toten am Wegesrand,das bißchen Habe,das ihnen noch von Polen abgenommen wurde..

    Da gab es absolut nicht eine müde Reichsmark mehr,die man in den Westen mitbringen konnte..
    Nur die Lumpen am Körper..

    Und..die waren dermaßen traumatisiert,dass sie
    Zeit ihres Lebens,kaum darüber reden konnten..

    Da wäre keiner auf die Idee gekommen,zu sagen
    laßt uns essen und trinken spielen..

    Hier angekommen,sind dennoch viele verhungert,erfroren oder ins nächste Wasser gestiegen..

  37. #48 td280558
    Gerne würde ich diese vollkommen durchgeknallten Gutmenschen-Tussies erleben, wenn sie mit einem
    „Ficki-Ficki-Angebot“ ihrer Bildungsbotschafter konfrontiert werden …

    Das würden sie auch gerne erleben.

  38. #36 Metaspawn

    Volltreffer Metaspawn. seit 45 durfte sich kein deutscher Vertriebener in einer BRD-/DDR-Schule sehen lassen. Die wurden und werden von kleinen linksextremen Nachwuchsdenunziantenschülern mit Schimpf und Schande aus den Schulen verjagt.

    Und jetzt sollen wir/unsere Kinder mit angeblichen Fluchtgeschichten von Nigerianern, Gambiern, Marokkaner, Afghanen usw. nach dem Motto „Durch das Land der Skipetaren“, „Reise-Abenteuer in Kurdistan“, „Die Todeskarawanne“ belästigt werden. Mindestens 80% der sogenannten Flüchtlinge kommen doch in Wahrheit aus sicheren Ländern, und die anderen 20% lebten auch seit Jahren in Sicherheit.

    Ps.: „Durch das Land der Skipetaren“ usw. sind von Karl May.

  39. Boykott!

    Und viele dämliche dt. Autokäufer kaufen immer noch diese überteuerten Volks(Schrott)wagen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    VW zahlte Pischetsrieder

    50 Millionen Euro – für einen Tag Arbeit im Monat

    VW hat weltweit Messdaten bei elf Millionen Fahrzeugen manipuliert, alleine in Deutschland muss der Konzern 2,4 Millionen Diesel-Autos zurückrufen. Die Führungsriege des Konzerns wusste wohl früher von den Manipulationen in den USA, als zunächst zugegeben.

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/vw-skandal-im-news-ticker-vw-zahlte-pischetsrieder-50-millionen-euro-fuer-einen-tag-arbeit-im-monat_id_5575431.html

  40. @ #53 Volker Spielmann (30. Mai 2016 14:52)

    Träum weiter.

    Die Deutschen sind so doof … die gehen arbeiten und zahlen Steuern.

    Egal wie hoch es ist.

    Ich kenne keine Deutschen die dagegen begehren würden.

    Alles Biedermänner.

  41. #57 HolzKlotz

    Die meisten wissen doch nicht einmal, dass die mal mit nur 43% Euro-Rente dahinvegetieren werden. Nix mehr mit Urlaub Jedenfalls die Masse der Deutschen nicht, die bei der Euroumstellung nicht gerafft haben was dies langfristig bedeutet.

  42. Diese Damen sind mir fällt hierzu nichts passendes ein!

    Eben auf N 24, wurde von dem Unwetter in BaWü berichtet, eine mit extrem hektischer Stimme sprechende Reportöse, wobei sie einen auf Effekthascherei gehetzten Eindruck machte, berichtet als in dieser Lainschauspielart vom Ort des Geschehens!

    Nur was war das ekelhafte an diesem Bericht?
    Die Verzweiflung und Fassungslosiogkeit der betroffenen Menschen zu zeigen? Nein!

    Die Kamera nahm die ganze Zeit im Hintergrund drei fröhlich schippen Schwarze mit ins Bild und dann kam der Satz: Auch Flüchtlinge beteiligen sich an der Hilfe vor Ort, was zeigt wie hilfsbereit diese Menschen sind!!

    Es wird nichts unterlassen, die Invasoren als die besseren Menschen darzustellen und dies in der Not anderer Menschen!!

  43. #61 HolzKlotz (30. Mai 2016 14:56)

    Ist das euer Ernst ?
    Wieso wird das zensiert was Ich über die Rotarier, Lions und Freimaurer zu posten habe ?
    Habt ihr etwa Angst ?
    —————————————————–
    Wieso erscheint dann diese Beschwerde?

  44. angebliche Flüchtlinge als Multiplikatoren, bei dem Gedanken brauch ich einen Schnaps !
    und dann noch diese Aussage, von wegen

    „Flüchtlinge“ sollen den Unwissenden ihre „Erfahrungen und Wissen über ihre Flucht und ihr Leben davor und danach“ vermitteln…u.s.w.

    Das soll sich der Erich von Däniken unbedingt mal anhören, der ist schon lange hinter genau dieser außerirdischen Intelligenz hinterher,

  45. #39 Metaspawn (30. Mai 2016 14:28)
    „Schlag ins Gesicht unserer echten, historischen Flüchtlinge aus Ost-Preußen und Schlesien.“

    Was ist mit den Sudetenländern? Das sind übrigens Vertriebene, die konnten sich nicht mal selbst zur Flucht entschließen.

  46. #46 Orwellversteher

    Mit so einer Propaganda machen die Medien sich doch nur noch lächerlich.

    N24 = Springer
    n-tv = Bertelsmann

  47. Händchen falten, Köpfchen senken ,
    immer an den Islam denken.

    „Auf einer interkulturellen Veranstaltung im Stadtteil Mehlen baten Konvertitinnen seinerzeit um Verständnis dafür, dass deutsche Kinder im katholisch/salafistischen Kindergarten der Domhofschule den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen.“

  48. 57 HolzKlotz
    „Die Deutschen sind so doof

    nicht eigentlich doof

    der kleine Unterschied:
    die Deutschen, die weißen, sind in der
    biologischen Basis intelligent (IQ 104).

    Aber durch 70 Jahre US/EU Prägung in der
    Mehrheit verblödet.

    „arbeiten und zahlen Steuern.“
    Ein kleines Beispiel:
    die Iren (IQ 93), haben einfach durch
    Zahlungsverweigerung einer neu geschaffenen
    Wassergebühr eine Regierung und die durch
    die EU verordneten Wassermänner
    „Irisch Water“ gestürzt.

    Und, by the way, Irland wächst seit drei
    Jahren mit 5% pro Jahr.

    sondern blöde

  49. Man möge mir meine Tippfehler entschuldigen, die Emotionen!

    @johann
    Ganz genau!

  50. #70 Orwellversteher

    „Was ist mit den Sudetenländern? Das sind übrigens Vertriebene, die konnten sich nicht mal selbst zur Flucht entschließen.“

    Die Wahl hatte kein Deutscher.

    Mal ganz davon ab. Die PI-Leser dürften die meisten Gebiete aus denen Deutsche vertrieben wurden kennen. Die kann man aber nicht bei jedem Betrag alle aufzählen, weil es einfach zu viele Gebiete sind.

  51. Bühler hat selbst ehrenamtlich auch einige Flüchtlinge gecoacht und weiß, um was es geht: Sie sind bereit, über ihre Erfahrungen zu erzählen, wissen aber oft nicht, wie das geht. Das scheitert nicht nur an Sprachkenntnissen, sondern an zu leiser Stimme oder zu schüchternem Auftreten. … Das Training verhelfe ihnen zu einem sicheren Auftreten.

    Muhahaha! Es ist unglaublich, was einem hier mittlerweile für ein Schwachfug in Sachen Invasion verkauft wird. Jetzt will so eine weltfremde Tucke die kackdreisten, unverschämten, lauten, vor Selbstbewußsein platzenden orientalischen Märchenerzähler, die nichts besser können als orientalische Märchen in 1001er Variante zu erzählen, auch noch im Märchenerzählen „ehrenamtlich coachen“. Soll ich jetzt ergriffen sein? Und lügt uns vor, das seien dann „Bildungsbotschafter“.

    Bin ich auch „Bildungsbotschafter“, weil ich in diversen Runden im In- und Ausland Dönekens aus meinem Leben erzähle und die Runde gutgelaunt wiehert? Qualifiziert mich das bereits zum Pferdeflüsterer, wenn Menschen wiehern?

    Zu Hülf, Bühler!

  52. Wenn nun „Flüchtlinge“ Bildungsbotschafter sein sollen, dann noch Polizei, Justiz und Sozialindustrie aufgestockt werden sollen, wer ERWIRTSCHAFTET dann noch Geld für unser aller Renten?

    Wer es nicht weiß: Geld kann man nur in der freien Wirtschaft unter harten Wettbewerbsbedingungen erwirtschaften. Es ist schön für die Flüchtlinge das man ihnen diesen harten Wettbewerb nicht zumuten will. Die Deutschen aber sind offenbar gerade gut genug dafür.

  53. #75 johann
    #67 hl3faltigkeit

    Jetzt fehlt nur noch eine Großaufnahme eines alten Rentners der nur noch aus dem Fenster gucken kann mit dem Kommentar: „Während Flüchtlinge ihre Heimat wieder aufbauen, schauen Deutsche nur faul zu“. Wartet ab, das kommt noch.

  54. Finde die Fehler beim „Inner Wheel Club“:

    International Inner Wheel ist politisch neutral, konfessionell nicht gebunden und nur seinen Zielen verpflichtet: der Freundschaft untereinander, dem sozialen Dienst und der Förderung internationaler Verständigung. International Inner Wheel ist eine anerkannte nicht staatliche Organisation (NGO) mit beobachtendem Status im Wirtschafts- und Sozialrat der vereinten Nationen. Die Inner Wheel-Delegierten sind an den UN-Zentren in Wien, Genf und New York akkreditiert.

    http://www.innerwheel.de/bonn/

  55. Indien ist zu indisch, die brauchen definitiv mehr Multikulti, gilt auch für Japan.

  56. und nie vergessen

    Frauen machten ‚Fifty Shades of Grey‘,
    ein eher mittelmäßiges Buch,
    zum Best-Seller.

    Der Wille der Frau zur Unterwerfung.

    Frauen sind keine Männer

  57. „Bildungsbotschafter“ = das typische gutmenschliche, sozialpädagogische, sozialdemokratische Nichts, das den von Propaganda-Scheiße zugemüllten Normalbürger auf kollektiven Suizidal – und Untergangskurs halten soll. Die Vergötterung der Invasoren gehört zum Programm des Irrsinns. Dieses sonderpädagogische Gut-Neu-Sprech scheißt einfach den gesunden Menschenverstand zu.
    Ich meine Multikulti ja; Islam nein und nochmals nein. Beides schließt sich aus. Islam ist dumpfes, faschistoides Monokulti. Daran ändern auch rührselige Flüchtlingsstories nichts.

  58. 2.000 Euro Spendengeld vom Inner Wheel Club

    Das ist nicht gerade viel Geld von diesen verwöhnten Schlampen.
    Das wird hinten und vorne nicht langen, die „Bildungsbotschafter“ auszubilden. Der Löwenanteil wird wahrscheinlich mit den Schutzgeldern bestritten, die das so genannte Finanzministerium unter dem rollenden Mafiapaten erpresserisch erbeutet.

    „Bildungsbotschafter“…„Geflüchtete als Vermittlerinnen und Vermittler von Erfahrungen und Wissen“…“Multiplikatoren“

    Das Marketing wird immer billiger und erinnert nur noch an schmierige Hausierer, die einem mit verlogenem Grinsen ihren Schrott andrehen.

    Wer in solche „Kurse“ geht, der hat sie nicht alle, aber ich glaube, es werden nicht allzu viele sein.

  59. Was stimmt mit diesen Frauen nicht? Obwohl ich selbst eine Frau bin erschließt sich mir deren Denkweise nicht.

  60. Vielleicht können die „Flüchtlinge“ nicht über die Flucht reden, weil sie sich dabei selbst entlarven würden? Aber Auftreten ist heute alles und da helfen „Wie lüge ich, ohne rot zu werden-Kurse“ ungemein.

    Im übrigen lässt die EU grade CETA durchlaufen, Parlamente dürfen NICHT abstimmen.

  61. Gerade mal kurz nach Agathe Bühler geguckt, die „Flüchtlinge“ als „Bildungsbotschafter“ „coacht“. Ist ein trauriger Fall. Das ist sie:

    http://www.epikurier.de/fileadmin/_migrated/pics/Michael3.jpg

    Ihr Vater, Fritz Harzendorf, hat eine Epilepsie-Stiftung gegründet, weil sein Sohn (und ihr Bruder) Michael daran litt. Ehrenwert und prima.

    http://www.stiftungmichael.de/ueberstiftung/harzendorf.php

    Leider kann Rotarierer-Inner Wheel-Agathe (in den Kreisen – also Stifterkreisen – ist eine Rotarier-Mitgliedschaft fast schon gesellschaftlicher Zwang) nicht unterscheiden, was das Wesen westlicher Stiftungen und Hilfe vom islamischen Wesen der Unterwerfung, der Lüge und des Betrugs unterscheidet.

  62. #77 HolzKlotz

    Maas musste ja schon aus Ost-Deutschland fliehen. Und trotzdem will der noch Millionen Forderer aus Afrika/Asien importieren. Dass die PolitikerInnen die hohen Wohlstandsansprüche dieser Refugees nicht werden erfüllen können, wird für jede Menge Ärger und Wut bei unseren neuen Nachbarn sorgen, neben denen niemand wohnen will. Dann ist es nirgendwo mehr sicher in Deutschland, das stimmt (schon jetzt sind deutsche Innenstädte nicht mehr sicher), aber ich befürchte, dann unsere Verräter längst nicht mehr in Deutschland.

    Und von wegen KlickKlick. Vorsicht. Feind liest mit.

  63. @#89 Babieca (30. Mai 2016 15:40)

    Israelischen Mediziner ist es gelungen mit Ultraschall-Therapien Parkinson und so erhofft auch Epilepsie zu heilen.

    Dabei wird man in eine MGT Röhre mit einem speziellen Ultraschall-Helm gesteckt. Die Ultraschall-Wellen schiessen dann gezielt auf den Punkt wo man das Parkinson Epizentrum ausmachen kann. Das hat schon Parkinson bei einem Patienten geheilt. Laut Medien.

  64. Danke, ich brauche keinen Bildungsbotschafter, und sowas „….“ schon gar nicht.
    Ein kleiner Auszug aus dem Tagebuch meiner Mutter: In Güterwagen mit etlichen Familien und Gepäck gepfercht ging die Fahrt bis Ludwigslust, dort wurde die Lokomotive abgekoppelt. Der Transport stand einige Tage auf Abstellgleis, keiner wusste warum und wie lange, für alle Beteiligten sehr nervenbelastend. Es ging nach 4 Tagen Ungewissheit nach Sternberg von dort in ein weiteres Lager welches aus einer großen Baracke bestand mit 600 Schlafplätzen in Doppelstockbetten. Aus der Lagerküche kam täglich 1 x 1 Kelle warme, dünne Suppe die mit wenig Kartoffel und viel rote Beete und etwas Trockengemüse, keinen Hunger stillte.

    Das war eine humane Passage aus dem Tagebuch.

    Meine Eltern konnten sich dieses Los nicht aussuchen, man hat sie aus ihrem Zuhause in Aussig vertrieben.

    Nun ein aktuelles Erlebnis von gestern 29.05.2016
    Wir machten einen Mittagsschlaf. Als es klingelt geht mein Mann an die Sprechanlage. Jedoch hörte ich bald, dass er kein Wort ausser Essen verstand. Ich ging dann auf den Balkon um sehen wer uns um die Mittagszeit beehrt. Stand ein geschniegelter dunkler Typ mit einem Zettel in der Hand und ging in dem Moment zum nächsten Haus …. ES IST ALLES ZUM KOTZEN.

  65. Äähhh-wieder so eine Gutmenschen-alle-sehen gleich-aus-Tucke.

    Und noch mal – diesmal wohl an richtige Adresse (grins) :

    Am liebsten würde ich gerne mal so eine liebliche Maid an so einen richtigen Scheich verkaufen.
    Weil sie dann 3-4x am Tag so richtig Dresche bekommt.Denke nämlich ganz stark, dass die auch da nicht die Klappe halten würde und sich irgendwie engagiert.
    Taschengeld – wenn für die auch nicht viel- würde es ja auch aufbessern.
    Aber wahrscheinlich würde sogar der Scheich mir die zurückschicken.

    Alternative : bodenständige Fleischerei. Dort muss sie dann aktiv helfen. Schlachten, Därme waschen und so. Wurst machen darf sie aber nicht. Von wegen des schlechten Chi dann in der Wurst.
    Kann aber auch ne Bio-Fleischerei sein.

  66. #85 HRM

    „Ich meine Multikulti ja; “

    Multikulti NEIN!

    Warum soll ich meine Kultur durch Multikulti zerstören? Wir Deutsche haben nur unser kleines Deutschland, sonst nichts. Die Millionenmassen die hier nach Deutschland kommen haben alle noch ihre Heimatländer, und da leben jetzt schon mehr Kulturträger deren Kultur, als es in ganz Deutschland Einwohner inklusive Ausländer gibt. Warum soll ich beim kulturellen Völkermord am deutschen Volk mitmachen. Deutschland ist dazu zu klein, und es kommen viel zu viele Ausländer ins Land um das Wahnsinnsprojekt Multikulti als Kulturvolk zu überleben.

  67. #91 Marie-Belen
    Inner-Wheel

    Haben die ein Rad ab?

    Im Inneren eines Rades, das frei dreht, kann der Verstand ganz schön durchgeschüttelt werden.

  68. Noch selbst denkende Bürger sollten viel eher an den Schulen Workshops ausrichten. Die deutsche Lehrerschaft ist ein übel stinkende Kloake, aus 68ern, Linken, Grünen und den Vaterlandsverrätern der Sozialdemokratie. Von daher freie Bürger in die Schulen um einen kleinen Teil der dort eingesperrten Kinder zu retten. Was nach der 68er „Bildungsreform“ heute zur Uni darf, ist echt der Wahnsinn. Solche Studenten wären vor 20-30 Jahren als Hauptschüler mit Abgangszeugnis von der Penne gegangen. Daher nieder mit dem VERBLÖDUNGSSYSTEM was sich gegen unsere Kinder richtet und diese zu Vollidioten und Multikulti Schwachköpfen erziehen will. Unsere Schüler brauchen keine Märchenstunde von arabischen Deserteuren!!!!!

  69. Eurabier fragte um 14.59 Uhr:

    „Dürfen auch die Sikhs einen Botschafter schicken, der erklärt, was es bedeutet, wenn einem der Tempel in die Luft gejagt wird?“

    Wohl kaum! Der Grund ist ein höchst simpler: die Sikhs sind eine Gemeinschaft, die ihren Gastländern so gut wie keine Probleme bereitet und nicht durch asoziales Verhalten sowie durch Kriminalität negativ auffällt.

    Siehe auch meinen Kommentar Nr. 168 in folgendem Strang:

    http://www.pi-news.net/2016/04/essen-moslems-sprengen-sikh-tempel/

  70. #31 katharer (30. Mai 2016 14:19)

    Es ist besser über die „Logik“ von Strunzbunten NICHT nachzudenken. Das befreit und schafft Ressourcen für Wesentlicheres.

  71. Wer interessiert sich dafür ? Brauchen wir nicht ! Ach ja, jetzt verstehe ich das, die sollen weitergeben wie man in Deutschland alles in den Hindern geschoben bekommt und schmarotzt.

  72. #111 HolzKlotz (30. Mai 2016 16:10)

    Ein reiner Männerclub?

    Und die Ehefrauen finden ihr Betätigungsfeld im „Inner-Wheel“?

  73. @BePe
    Ich glaube dies wird noch kommen!
    Die Medialenverfluchungen gegenüber uns Biodeutschen werden dies mit Sicherheit ausschlachten!

    Dann wird eine Reportöse in hektischer Geredsamkeit, von Rollator fahrenden AfD Wähler Nazis berichten, die nur deshalb ihren Gehsteig befahren können, weil fleißige und arbeitswillige Rapefutschis dies ihnen ermöglicht haben!

    Ich bin immer noch fassungslos, von der Dreistigkeit dieser n-24 Reportage!

  74. #90 BePe
    In Südamerika werden Aufträge jeglicher Art zu Spottpreisen angeboten.

  75. kurz

    Die Probleme Deutschlands sind nicht:
    . Mohammedaner
    . Neger
    . Araber

    Die Probleme Deutschlands sind:
    . Deutsche
    . amerikanische Freunde
    . europäische Freunde

    und knapp

  76. #116 HolzKlotz (30. Mai 2016 16:25)

    Seht Ihr. Ihr seht halt einfach nicht die Chance die einem die Geschichte bietet.

    Weil, wie gesagt sowas ist geschichtlich epochal. Jeder TV-Sender der Welt, jede Zeitung will sojemanden interviewen. Das gibt richtig viel Kohle !!!!

    Ihr müsst halt einfach mal auch die positiven Seiten sehen. Die Möglichkeit die sich da jemandem bietet.

    „Auf den Zufall bauen ist Torheit, den Zufall benutzen ist Klugheit.“ – Unbekannt

  77. OT

    Wieder mal SÜDLÄNDER gesucht!

    „Maschsee
    18-Jähriger verprügelt und ausgeraubt

    Zwei 18-Jährige sind am Sonntag gegen 1 Uhr von einer Gruppe anderer Jugendlicher auf einem Steg am Maschsee angegriffen und attackiert worden. Eines der Opfer wurde dabei auch beraubt: Hinterher fehlte die Geldbörse.

    Hannover. Der 18-Jährige und sein Freund saßen auf einem Holzsteg am Karl-Thiele-Weg (Südstadt), als sich gegen 1 Uhr eine Gruppe junger Männer näherte und nach kurzer Ansprache die Opfer mit Schlägen und Tritten attackierten. Nachdem die Schläger von ihrem Opfern abgelassen hatten, stellte der 18-Jährige fest, dass seine Geldbörse fehlte.

    Ersten Beschreibungen nach handelt es sich bei den Unbekannten um fünf zirka 20 Jahre alte Angreifer, die südländisch aussehen sollen. Einer der Schläger ist etwa 1,85 Meter groß, stabil bis dick und trug auffällige weiße Schuhe. Einer seiner Komplizen hatte einen grauen Pullover an, ein weiterer trug eine Umhängetasche bei sich.

    Da es Zeugen für die Tat gab, bittet die Polizei diese, sich unter Telefon (0511) 109-3920.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Suedstadt/18-Jaehriger-am-Maschsee-in-Hannover-verpruegelt-und-ausgeraubt

  78. (OT) Produktion von „Bildungsbotschaftern“:
    Erdowahn: „Unser Nachwuchs wird zunehmen. Sie reden von Empfängnisverhütung und Familienplanung. Keine muslimische Familie kann eine solche Geisteshaltung haben.“
    Früher sagte er etwa, türkische Frauen sollten mindestens drei Kinder haben. Empfängnisverhütung bezeichnete er als „Verrat“.
    (Verrat vom Dschihad oder was?)

    Erdowahn spricht hier offen vom BabyDschihad.
    Nach dem kürzlich selbsternannten BundesDödelBeauftragten, kann dies auch als
    DödelDschihad bezeichnet werden.
    (Dödl ist ein Wort für das männliche Geschlechtsorgan)

    Damit bekommt die Aussage von Höcke bzgl. Afrika eine Präzisierung.
    Nur hätte Höcke nicht von r-Strategie, sondern von DödelDschihad reden sollen.
    :mrgreen:

    Immer wieder wird hier gesagt: Afrika braucht Verhütungsmittel. Aber damit ist das wohl erledigt. Es gibt nur eine Möglichkeit:
    Grenzen dicht!
    Asyl nur noch ausserhalb der EU!

    http://www.focus.de/politik/ausland/kommt-fuer-muslime-nicht-in-frage-das-sagt-erdogan-zur-empfaengnis-verhuetung_id_5577981.html

  79. OT
    Volker Spielmann

    Danke für die Ring-Fassung 🙂 !

    Habe dort (auf der „China-Seite“), auch noch etwas dazu geschrieben.
    Weiß nicht ob Sie/ Du es gesehen haben.
    Na ja, die Zeit ist ja auch hier, bei pi, sehr schnellebig…. :-).

  80. Gut, es sind Spendengelder. Wenn irgendjemand meint, die seien gut angelegt, wenn sich irgendjemand dafür von irgendwem irgendwelche Geschichten erzählen läßt, bitte. Ich täte ja damit einen Sicherheitsdienst bezahlen, der wenigstens einmal einen Abend lang die Schmarotzer von einer Tafel fernhält, damit unsere eigenen Obdachlosen mal kurz ihre Ruhe haben. Aber damit kann man heute kein schönes Gesicht mehr machen, oder?

  81. Wie krank sind denn die D Damen inzwischen, gibt es da noch eine Steigerung?
    Die taegliche brainwash der sie sich aussetzen, machts moeglich, mangelndes Selbstwertgefuehl tut das uebrige.

    Typische Zeichen einer Gesellschaft, die am Ende ist und kurz vor dem Abtreten steht.

  82. Rotary Club und Inner Wheel sind Teil von Freimaurervereinigungen und somit Vorfeldorganisationen der NWO Fanatiker wie die George Soros Open Society Gruppierungen, insofern wundert mich das nicht wirklich.

  83. #18 Dortmunder1 (30. Mai 2016 14:05)

    Es geschehen noch Wunder in Deutschland. Gestern habe ich in der WAZ gelesen das durch „Flüchtlinge“ ab dem Sommer die Arbeitslosenzahlen stetig steigen. Laut Arbeitsministerin Nahles um eine Millionen.

    Und heute lese ich nach den Wahlen werden die Steuern gesenkt. Aber nur wenn man die CDU/CSU wählt. Also keine AfD wählen, die Union macht nach der Wahl, aus Wasser Wein und aus Sch…. Gold.Fragt sich wieso erst nach der Wahl

    http://www.derwesten.de/politik/die-union-will-mit-steuersenkungen-in-den-wahlkampf-ziehen-id11868742.html
    ********************************************************************************************
    DIE ZAHLEN KÖNNEN GARNICHT STIMMEN, WENN DIE ASÜLNEGER+SYRER SICH IM SCHNITT 3 bis 4 mal IN DIE REIHE STELLEN UM SOZIALHILFE ZU KASSIEREN, DANN STEHEN DIE AUCH MEHRMALS IN DER REIHE UM ARBEITSLOSENGELD ZU KASSIEREN. WER DAS GEGENTEIL BEHAUPTET LÜGT UNS ERNEUT DREIST AN. AUSMISTEN DEN SAUSTALL, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  84. „Im Stadtteil Mehlen baten Konvertitinnen seinerzeit um Verständnis dafür, dass deutsche Kinder im katholisch/salafistischen Kindergarten der Domhofschule den Kopf senken müssen, wenn sie mit muslimischen Kindern sprechen.“

    Genau das darf NICHT sein !!!
    Nicht in Deutschland und nicht in Europa!!!
    Kein Verständnis für diese mittelalterlichen Gebaren!!!

  85. @129 sanngetall

    Bei den meisten würde ich eine Politisierung im engeren Sinne gar nicht unterstellen.

    Es handelt sich viel mehr um die Blüten einer ausgeprägten Wohlstandsdekadenz.

    Hier vor Ort engagierten sich die Damen des Inner Wheel für die Aufnahme des Fachs „GLÜCK“ in den Schulunterricht (kein Witz).

    Ich freue mich über Jeden, dessen humanitaristische Phantasmorgien langsam aber sicher in der Realität zerrieben werden.

  86. #126 HolzKlotz

    Grins. Lese einfach mal meinen letzten Kommentar zu Volker auf der Seite mit dem China-Werbespot,
    dann wirst Du es verstehen.
    Mit dem ,dass die Zeit auch bei Pi sehr schnelllebig ist, meinte ich dass auf Grund der vielen (guten!) Artikel die älteren doch auch sehr schnell in Vergessenheit geraten können.

    Allet klaro.

    Wollte ich verschlüsseln, dann würde ich sicher nicht hier schreiben- denke dass auch noch „andere Leute“ hier gewissenhaft mitlesen :-).
    Meine Mail war eben an Volker Spielmann gerichtet.
    Kann aber eigentlich jeder verstehen-bei nachlesen.

  87. 128 HolzKlotz
    120 der dumme August
    „Falsch“

    Das 3te Reich
    war an erster Stelle SOZIALISTISCH.
    Man höre die Reden und lese das
    Parteiprogramm der NSozialistischenDAP.

    Es war Stalins brillianter Propaganda gelungen
    die enge Bindung der beiden System zu verdecken
    und Faschismus, was immer dies ist, vorzuschieben.

  88. Bei Licht betrachtet…

    ist es so, dass

    am 18. und 19. November 2015 (!)

    im Rahmen des vom Verein Netzwerk politik|atelier e.V. initiierten Pilotprojekts „Flüchtlinge als Vermittlerinnen und Vermittler von Erfahrung und Wissen“ 16 deutschsprechende Flüchtlinge aus dem Bonner Raum zu einem Seminar zusammenkamen.

    http://www.politikatelier.de/de/pilotprojekt-fluechtlinge-als-vermittlerinnen-und-vermittler-von-erfahrung-und-wissen

    Dort weiter:

    Die je acht Frauen und Männer aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Somalia, Niger, Ruanda und Burundi waren in den letzten Jahren nach Bonn geflohen, haben inzwischen Bleiberecht und sprechen alle teilweise schon sehr gut Deutsch. Während der Veranstaltung, für die die Volkshochschule ihre neuen Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, erhielten die Teilnehmenden wichtige Grundlagen, um zukünftig als Bildungsbotschafter Kenntnisse aus ihren Heimatländern und Erlebnisse ihrer Flucht zu vermitteln.

    Nun weiß ich beim besten Willen nicht, wen „Kenntnisse aus ihren Heimatländern“ (Syrien, Afghanistan, Eritrea, Somalia, Niger, Ruanda und Burundi) und „Erlebnisse ihrer Flucht“ interessieren sollten; ich komme aber auch nicht so recht dahinter, warum ein 6 Monate alter, in China umgefallener Sack Reis es überhaupt hierher als Thema schafft.

  89. #98 HolzKlotz (30. Mai 2016 15:50)

    @#89 Babieca (30. Mai 2016 15:40)

    Israelischen Mediziner ist es gelungen mit Ultraschall-Therapien Parkinson und so erhofft auch Epilepsie zu heilen.

    Dabei wird man in eine MGT Röhre mit einem speziellen Ultraschall-Helm gesteckt. Die Ultraschall-Wellen schiessen dann gezielt auf den Punkt wo man das Parkinson Epizentrum ausmachen kann. Das hat schon Parkinson bei einem Patienten geheilt. Laut Medien.

    Toll ! Und dafür leidet der Patient jetzt an Alzheimer, oder was ?
    Solange diese Erkrankung und deren Ursachen nicht ausreichend erforscht sind könnte man stattdessen auch versuchen einem Patienten mit einem sanften Schlag durch einen Holzhammer zu therapieren. Von diesen sensationellen medizinischen Durchbrüchen lese ich schon seit 40 Jahren in allen möglichen Zeitschriften. Mal ne ganz offene Frage ? Hat jemand überhaupt Interesse daran ein Medikament zu entwicklen das altersbedingte Erkrankungen heilen könnte im Hinblick auf die leeren Rentenkassen ? Ja, das klingt nicht schön, aber dafür ist es ehrlich.

  90. Neue Kurse in Vereinen, VHS-Kursen und Schulen: „Wie sorge ich dafür, dass die Bevölkerung noch mehr an der Nase herum geführt wird?

    Was bitte sagt der Satz:

    „So können sie in verschiedenen Bildungsinstitutionen als Multiplikatoren auftreten“

    Was soll multipliziert werden?

    – So, jetzt werde ich erst einmal die Kommentare lesen –

  91. #105 Albert Leo Schlageter1 (30. Mai 2016 15:57)

    Noch selbst denkende Bürger sollten viel eher an den Schulen Workshops ausrichten. Die deutsche Lehrerschaft ist ein übel stinkende Kloake, aus 68ern, Linken, Grünen und den Vaterlandsverrätern der Sozialdemokratie. Von daher freie Bürger in die Schulen um einen kleinen Teil der dort eingesperrten Kinder zu retten. Was nach der 68er „Bildungsreform“ heute zur Uni darf, ist echt der Wahnsinn. Solche Studenten wären vor 20-30 Jahren als Hauptschüler mit Abgangszeugnis von der Penne gegangen. Daher nieder mit dem VERBLÖDUNGSSYSTEM was sich gegen unsere Kinder richtet und diese zu Vollidioten und Multikulti Schwachköpfen erziehen will. Unsere Schüler brauchen keine Märchenstunde von arabischen Deserteuren!!!!!

    Sie haben das Grundproblem genau richtig erkannt !
    Dieser bildungsferne Bodensatz aus der dritten Welt soll jetzt als Bildungsbotschafter fungieren ? Das ist doch ein Witz !
    Diese grün-linken Multi-Kulti-Tussis haben derart brutal einen an der Klatsche das es einem echt Angst und Bange werden kann.
    Bei denen fragt man sich nur noch: Dauerhaft Gummizelle oder noch ab und zu noch Freigang ?

  92. OT Jerome Boateng schlägt eigene Ehefrau – Anzeige!

    >> Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng (26) ist am Freitag wegen Körperverletzung angezeigt worden – von seiner Verlobten Sherin Senler (25). Zwischen 1. Mai 2014 und 5. Februar 2015 soll der Star des FC Bayern München ihr gegenüber „mehrfach gewalttätig geworden sein“, schreibt „Bunte“.

    Nach BILD-Informationen gibt es noch eine weitere Anzeige. Darin wirft Senler dem Nationalspieler vor, die Zwillingstöchter Lamia und Soley (4) „angegangen“ und „vernachlässigt“ zu haben.

    Boateng und Senler, die beide aus Berlin stammen, sind seit acht Jahren ein Paar. Im Juni 2014 wurde ihre Verlobung bekannt. Seitdem wohnte die ganze Familie zusammen in München.

    Doch zur Geschichte dieser Beziehung gehörten auch immer wieder Trennungen und Versöhnungen.

    BILD erfuhr: Vor circa sechs Wochen kam es erneut zum Streit. Laut Senler habe Boateng sie „aus der Wohnung geworfen“, die Kinder blieben beim Vater.

    Boateng stellte beim Familiengericht München einen „Antrag auf alleiniges Aufenthaltungsbestimmungsrecht“, will möglicherweise auch das alleinige Sorgerecht.

    Beim Gerichtstermin am Montag wurde noch keine Entscheidung getroffen.

    Ist Senlers Anzeige wegen Körperverletzung vielleicht die Antwort auf das von Boateng angestrengte Sorgerechts-Verfahren?

    Der Berliner Polizei-Sprecher Michael Gassen bestätigt, dass „der Sachverhalt und die Anzeige bekannt sind und das Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen hat“. Zuständig ist das Fachkommissariat für „Häusliche Gewalt“ (LKA 124). >>

  93. #39 Jussuf Ben Schakal (30. Mai 2016 14:27)

    Ich hoffe, in der fröhlichen Runde werden auch Frikadellen gereicht, damit die Neubürger unsere Traditionen kennen lernen.

    Ich wäre für Bier und Wurstsalat als Willkommensgeste für unsere neuen Freunde. 🙂

  94. #41 Phlixx (30. Mai 2016 14:29)

    Immer wieder erstaunlich. Schwule, Frauen und Pfaffen setzen sich am vehementesten für die faschistische Ideologie Islam ein. Verdrängen die eigentlich, daß es ihnen am dreckigsten gehen wird, wenn die Faschisten die Macht übernehmen?

    ich habe es nicht glauben können, aber die sind derart gehirngewaschen, daß sie schlicht und einfach nicht GLAUBEN, daß die „netten muslime“ von nebenan und die „armen flüchtlinge“ ihnen irgend etwas antun könnten.

    „wir haben die flüchtlinge hier aufgenommen und tun wirklich alles für sie – warum sollten die uns also etwas böses antun wollen?“
    das wurde ich allen ernstes gefragt!

    schwule und pfaffen und „feministInnen“ glauben auch einfach nicht, was in muslimischen ländern wie dem iran und saudi-arabien so alles passiert.
    schwule werden im iran aufgehängt am baukran?
    und in saudi-arabien gesteinigt?
    christen werden verfolgt und ermordet, und frauen haben keinerlei rechte?

    „na ja, vielleicht in den neunzigern, aber heute doch nicht mehr!“

    beweist man es den zweiflern, lassen sie das nicht gelten.

    „ach, was im internet so alles behauptet wird …!“

    seltsamerweise glauben sie unserer qualitätspresse aber jedes wort.
    ich bin ratlos.
    wie geht man mit dieser unglaublichen dummheit um?

    irgendwie erinnert mich das an die kommunisten im iran.
    die haben ja bekanntlich gemeinsame sache mit den anhängern des ayatollah khomeini gemacht … hauptsache, der schah wurde gestürzt, dieser despot, der sich am westen orientierte.
    und dann waren die iranischen kommunisten ganz furchtbar erstaunt, daß sie die ersten waren, die nach dem sieg der „revolution“ an die baukräne und bäume gehängt wurden von den eben noch „verbündeten“ …

    im libanon haben sechs millionen einwandernde oder besser gesagt einfallende, aus jordanien zu recht gewaltsam vertriebene palästinenser ausgereicht, um ein blühendes land mit einer guten gesetzgebung und einer weitgegend funktionierenden gesellschaft vollkommen zu zerstören und es zu einem synonym für „bürgerkrieg“ zu machen.
    und auch im libanon haben die palästinenser die „verbündeten“ kommunisten ermordet, nachdem diese als nützliche idioten dabei geholfen hatten, das land zu destabilisieren …

    unsere linksgrünen bessermenschen sind sich aber absolut sicher, daß IHNEN so etwas nicht widerfahren wird, wenn die muslime hier die macht ergreifen.

  95. #63 hl3faltigkeit (30. Mai 2016 15:02)

    Diese Damen sind mir fällt hierzu nichts passendes ein!

    Eben auf N 24, wurde von dem Unwetter in BaWü berichtet, eine mit extrem hektischer Stimme sprechende Reportöse, wobei sie einen auf Effekthascherei gehetzten Eindruck machte, berichtet als in dieser Lainschauspielart vom Ort des Geschehens!

    Nur was war das ekelhafte an diesem Bericht?
    Die Verzweiflung und Fassungslosiogkeit der betroffenen Menschen zu zeigen? Nein!

    Die Kamera nahm die ganze Zeit im Hintergrund drei fröhlich schippen Schwarze mit ins Bild und dann kam der Satz: Auch Flüchtlinge beteiligen sich an der Hilfe vor Ort, was zeigt wie hilfsbereit diese Menschen sind!!

    Es wird nichts unterlassen, die Invasoren als die besseren Menschen darzustellen und dies in der Not anderer Menschen!!

    Das erinnert mich doch an die Endsieg und Durchhaltepropaganda in den Wochenschauen Anfang 45 nur halt auf strunzdumm gemacht.
    Alles was den Endsieg bzw diesen Multi-Kulti- und hemmungslosen Einwanderungswahn in ein kritisches Licht bringen könnte wird komplett ausgeblendet.
    Das ist Realitätsverweigerung pur !

  96. Na, Gott sei dank! Ich als doofes deutsches Normalschaf lerne endlich mal von echten Experten. Wahrscheinlich aber nur wie man mit bloßen Händen ein Loch in den Boden gräbt und reinkackt.

  97. #71 Verwirrter (30. Mai 2016 15:25)

    Indien ist zu indisch, die brauchen definitiv mehr Multikulti, gilt auch für Japan.

    Ich muss doch bitten !
    Japan hat letztes Jahr immerhin 18 Stück aufgenommen. Das muss doch reichen an kultureller Bereicherung und Vielfalt!

  98. Bei uns sucht die örtliche Tafel verzweifelt und händeringend nach freiwilligen Helfer!

    Aber die dummen rotgrünen Gutmenschen-Deppen-Volltrottel haben keine Zeit für einheimische Notleidende. Die schmieren lieber den asozialen und islamischen Scheinasylanten aus dem Nahen Osten das Butterbrot.

    🙂

  99. #85 BePe (30. Mai 2016 15:55)

    #85 HRM

    „Ich meine Multikulti ja; “

    Multikulti NEIN!

    Warum soll ich meine Kultur durch Multikulti zerstören? Wir Deutsche haben nur unser kleines Deutschland, sonst nichts. Die Millionenmassen die hier nach Deutschland kommen haben alle noch ihre Heimatländer, und da leben jetzt schon mehr Kulturträger deren Kultur, als es in ganz Deutschland Einwohner inklusive Ausländer gibt. Warum soll ich beim kulturellen Völkermord am deutschen Volk mitmachen. Deutschland ist dazu zu klein, und es kommen viel zu viele Ausländer ins Land um das Wahnsinnsprojekt Multikulti als Kulturvolk zu überleben.

    Dieses jedem gesunden Menschenverstandes zuwiderlaufende Multi-Kulti-Vorhaben wird eines Tages genau so als Wahn aus den Geschichtsbüchern belächelt werden wie Schicklgruber’s Hauptstadt Germania.
    Beides gilt dann als rein pathologischer Wahn !

  100. 115 Watschel
    98 HolzKlotz
    89 Babieca
    „Israelischen Mediziner ist es gelungen“

    Das wäre doch mal eine Diskussion wert.

    Wenn Leute mit abgelaufenem Verfallsdatum
    im eigenen und im Interesse der Gesellschaft
    sich nicht bis zum allerletzten Röcheln
    im Interesse der Medizinkonzerne,
    mit zerstörerischen Kosten für die Allgemeinheit,
    durchkastrieren lassen würden.

    Ich lehne Behandlung gegen chronische
    Indikationen im Alter für mich ab.

  101. Poppen für den Präsidenten – das ist doch mal eine fröhliche Aufforderung.

    Erdogan lehnt Geburtenkontrolle für Muslime ab

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan spricht sich gegen Geburtenkontrolle aus. Besondere Verantwortung bei der Steigerung der Nachkommenschaft sieht er bei den muslimischen Frauen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155818260/Erdogan-lehnt-Geburtenkontrolle-fuer-Muslime-ab.html

    Und die irre Kanzlerin leckt dem kranken Mann vom Bosporus den Anus und öffnet die Grenzen für die Dschihad-Ficker aus der Türkei!

    🙂

  102. # @ Holzklotz

    Sag mal gehts noch bei Dir ?
    Bist Du nur hier auf dem Portal, um anderen ihre Beiträge zu kommentieren ???

    Übrigens die islamischen (und anderer „Hilfs“völker)
    mussten gar nicht von den Nazis mißbraucht zu werden.
    Das haben die alles sehr freiwillig und oft mit noch mehr „Engagement“ als die Deutschen selber getan.

    Ich kannte nämlich noch Augenzeugen ( auch noch heute russische Menschen) die den Krieg persönlich mitmachen mussten- also keine Hosenschei..-die alles nur aus Internet oder Büchern kennen.
    Diese Leute erzählten/erzählen ganz andere Dinge !!!
    Und stell Dir vor, die waren auch gar nicht freiwillig im Krieg- da waren nämlich auch Christen, sogar Kommunuisten-weil sie mussten !!!

    Natürlich hätte sich so einer wie Du damals erschießen lassen, oder seine Familie ins KZ bringen lassen- weil er sich der Rekrutierung !!!
    entzogen hätte.
    Aber solche Helden wie Du sind eben sehr selten.
    Hoffentlich kommen nicht nochmal solche Zeiten, in denen Du dann mal praktisch !!! Verantwortung übernehmen darfst.

    So, Ende des Kommentars !!!!
    Kannst aber gerne natürlich noch weiter schreiben,
    falls Du Dich jetzt in Deiner Wichtigkeit angegriffen fühlst.

  103. #128 Templer (30. Mai 2016 17:48)

    Bei uns sucht die örtliche Tafel verzweifelt und händeringend nach freiwilligen Helfer!

    Aber die dummen rotgrünen Gutmenschen-Deppen-Volltrottel haben keine Zeit für einheimische Notleidende. Die schmieren lieber den asozialen und islamischen Scheinasylanten aus dem Nahen Osten das Butterbrot.

    🙂

    Aber genau an diesem Beispiel ist doch offen erkennbar dass deren Motivation nicht von Nächstenliebe oder Hilfsbereitschaft geprägt ist sondern nur aus puren Narzismus.
    Es ist eben schick und modern den Gutmenschen für die ach so traumatisierten Schutzsuchenden zu spielen und schließlich gibt’s ja auch ne Menge Likes in Facebook und anderen sozialen Netzwerken. 🙂

  104. @ #132 Templer (30. Mai 2016 18:10)

    Gebärmaschinen für den Führer, äh Sultan Erdogan!
    Wann führt er einen turk-islamischen Karnickelorden ein???

  105. 137 Maria-Bernhardine
    „Gebärmaschinen für den Führer, äh Sultan Erdogan!“

    Viel mehr deutsche Mütter wären notwendig
    um Deutschland zu erhalten.

    Der Zug ist abgefahren.

  106. Es interessiert mich einen feuchten Kehrricht, was dieses Gesindel auf der „Flucht“ erlebt hat. Mir vollkommen wumpe, da das keine Flucht ist. Wenn ich was über echte Flucht hören will, dann gehe ich zu deutschen Großeltern – die können was über Flucht und Vertreibung erzählen, was allerdings meistens so furchtbar war, dass unsere Großeltern lieber nichts davon erzählen möchten.

    Wer echte Flucht erlebt hat, geht damit nicht noch in Schulen hausieren, so wie dieses Bückbeter-Gesindel.

  107. Männer-Kleingruppen umzingeln Besucherinnen
    Frauen bei Schlossgrabenfest sexuell belästigt: 18 Anzeigen

    30.05.16 17:30

    Darmstadt – Beim Schlossgrabenfest in Darmstadt werden etliche Frauen von Männer-Kleingruppen sexuell belästigt. Bei den Tätern soll es sich um Männer aus dem südasiatischen Raum handeln.

    Auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt ist es am Wochenende zu mehreren sexuellen Belästigung von Frauen gekommen. Wie wir bereits gestern berichtet hatten, meldeten sich drei Besucherinnen noch während des Festivals am Samstagabend bei der Polizei, so dass den Beamten die Festnahme von drei tatverdächtigen, pakistanischen Asylbewerbern gelang. Mittlerweile zählt die Polizei schon 15 Geschädigte – überwiegend Frauen in jugendlichem Alter. Nach den bisherigen Aussagen der Frauen ereigneten sich die unsittlichen Berührungen überwiegend in der Nacht zum Sonntag in der gut gefüllten „HR-Area“. Dabei sollen die Täter in Kleingruppen vorgegangen, die Frauen umzingelt und unsittlich angefasst haben. Die Opfer gaben bei der Polizei an, dass es sich nach ihrem Eindruck um Männer aus dem südasiatischen Raum gehandelt haben

    http://www.op-online.de/region/darmstadt/etliche-sexuelle-belaestigungen-schlossgrabenfest-darmstadt-6444251.html

  108. # 139 dnnleser

    Genauso sehe ich das auch !!!

    Ich habe auch noch Fotos von den Menschen die damals auf der Flucht sein mussten, oder „einfach“ im Krieg.
    Die sehen noch 10 Jahre danach noch schwer gezeichnet von Hunger, Not und Tod aus.
    Nicht wie diese Typen – grinsend, wohlgenährt und Viktory-Zeichen zeigend – viele sogar in guten Klamotten und mit Smartphone.

    Das gemeinste finde ich aber, wenn diese Sch..Medien, diese, unsere, Flüchtlinge mit diesen Glücksrittern vergleicht.
    Zu Hause haben die wahrscheinlich nicht mal paar Euro im Monat. Hier bekommen sie dann im Monat soviel wie sie wahrscheinlich dort im ganzen Jahr nicht hätten. Und geschenkt !!!
    Welches Gesindel würde sich da nicht auf den Weg machen ???
    Kaum hier angekommen fangen die an Forderungen zu stellen. Anstatt sich voller Dankbarkeit ruhig und still zu verhalten, vergewaltigen sie Frauen und schlagen Kinder tot . Pfui Teufel an alle die das noch unterstützen.

    Unseren Leuten damals hat niemand etwas geschenkt.
    Ja manche sind sogar noch nach der Flucht verhungert.
    Es ist unfassbar was hier abgeht.

  109. Ich hoffe, daß wird alles archiviert. In 50 Jahren wird das alles nur noch ungläubiges Kopfschütteln auslösen.

  110. Wo waren denn diese verblödeten und unbefriedigten Weiber, als in Deutschland das Geld für Kita- und Schulrenovierungen fehlte.
    Sich damit zu beschäftigen ist scheinbar nicht so Öffentlichkeitswirksam. Da stellt man sich lieber hin und macht sich gemein mit islamitischen Vergewaltiger und Sozialschmarotzer. Das kommt halt besser in den Medien.
    Bin mal gespannt wie blöd die eine odere andere Gutmensch-Dame schaut wenn ihr die Schuzbedürftigen bei der plastischen Darstellung ihre Lebensweise an Wäsche gehen.
    Jeder bekommt das was er verdient.

  111. @Edgar Werner:

    Jeder bekommt das was er verdient.

    Achja?

    Du saugst Dir gerade frei aus den Fingern, dass ausgerechnet diese Schnallen von Asylanten belästigt werden – was hochgradig unwahrscheinlich ist – und leitest daraus ab, dass jeder bekommt, was er verdient, einschließlich vergewaltigter Kinder und hoch geehrter Politiker. (Was nebenbei bemerkt die Weltanschaung der Church of Satan ist).

  112. @HolzKlotz

    Wir Deutschen werden wohl wirklich langsam alt! „Er, unzweifelhaft der Befreier Germaniens, der Mann, der nicht die ersten Anfänge des römischen Volks – wie andere Könige und Heerführer -, sondern das römische Reich in seiner höchsten Blüte angegriffen hat, in den Feldschlachten mit unentschiedenem Erfolge, im Kriege unüberwunden.“ Soweit der römische Geschichtsschreiber Tacitus über Hermann den Cherusker. Wir Deutschen müssen also wirklich langsam alt werden, denn heute werden wir nicht einmal mehr mit den nordamerikanischen Wilden fertig, weshalb wir deren Chlorhühnchen essen und in einer Art europäischem Indianerreservat und Vergewaltigungsfreizeitpark für Sittenstrolche aus aller Welt leben. Geschichtlich betrachtet hat dies den Nachteil, daß so die allmähliche Verdrängung und Ausrottung der deutschen Urbevölkerung als ziemlich würdeloses Ende der deutschen Nation und nicht der glorreiche Untergang im Sechsjährigen Krieg in den Geschichtsbüchern stehen wird, aber der Nachruhm ist ja ohnehin eitel wie Mark Aurel sagt…

  113. @Barnie

    Oder die Anstandsdamen sehr faul, da man die Diskussionen ja auch etwas länger geöffnet lassen könnte…

  114. „Bühler hat selbst ehrenamtlich auch einige Flüchtlinge gecoacht[sic!] und weiß, um was es geht: Sie sind bereit, über ihre Erfahrungen zu erzählen, wissen aber oft nicht, wie das geht. Das scheitert nicht nur an Sprachkenntnissen(!), sondern an zu leiser Stimme oder zu schüchternem Auftreten(!)“(Generalanzeiger)

    Grossartig! Was sind das wohl für „Erfahrungen“, die junge und männliche „Flüchtlinge“ zu „vermitteln“ haben?
    Antanzen, Grapschen, illegaler Grenzübertritt, Christenbashing?!
    Also mit „leiser Stimme und schüchternem Auftreten“ sind unsere „orientalischen Mitbürger“ in verschiedensten Städten in der Silvesternacht jedenfalls nicht aufgefallen, oder!

    Und nur ein Teil hat überhaupt „Bürgerkriegserfahrungen“, was problematisch genug ist – wenn potenzielle Bürgerkrieger und Kindersoldaten massenhaft bei uns eindringen!

    Andere „fliehen“ vor dem Militärdienst, z. B. in Eritrea, das inzwischen „frei“ ist und ein Lieblingsprojekt verschiedener Linker war – vergleichbar mit Kurdistan! -, während andere Linke auf Äthiopien unter der kommunistischen Militärdiktatur setzten oder auf die linkssozialistische Nachfolgeregierung.
    Das Militär ist in Eritrea übrigens einzige nennenswerte staatliche Institution…
    Aber keine Angst! Ich will hier keine „Fluchtursachen“ ausbreiten, sondern nur andeuten, dass die vorgebrachten „Gründe“ für die „Fluchtbewegungen aus der Dritten Welt“ völlig beliebig und austauschbar sind.

    Allein das Wort „Flüchtling“ umfasst ja inzwischen nicht nur „politisch Verfolgte“, die nach dem Grundgesetz „Asyl geniessen“, sondern in seiner inflationären und manipulativen Anwendung – natürlich ohne „“ -, sowieso schon lange Bürgerkriegsflüchtlinge und mittlerweile Wirtschafts“flüchtlinge“ und Sozialschmarotzer. Hauptsache Dritte Welt!

    Den Betreibern des großen Bevölkerungsaustauschs, von Schleusergruppen des linksextremistischen Milieus, die unter funktionierenden rechtsstaatlichen Strukturen als kriminell eingestuft werden müssten und den einträglichen NGOs über Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaftsverbände bis zu der Einheitsfront der Blockparteien und ihren Lügenmedien, ist jedes „Argument“ recht, die Verletzung unserer Souveränität und unserer Interessen zu rechtfertigen.

    Die Sedativa, die uns als „Stamm(tisch)bevölkerung“ verabreicht werden, erzählen Märchen aus 1001 Nacht, wie von „Integration“ – die angekündigten „Fachkräfte“ haben sich inzwischen verflüchtigt -, deren Erfolge man in Berlin-Neukölln oder Duisburg-Marxloh besichtigen kann. Mittlerweile werden diese islamischen Kulturkolonien schon als Modelle „gelungener Integration“ verkauft, bloß weil hier noch keine öffentlichen(-rechtlichen?) Hinrichtungen erfolgen?!

    Die rot-grün-roten Kulturrevolutionäre fordern natürlich unentwegt „sozialpolitische Massnahmen“ und erzählen, dass „mehr Geld in die Hand genommen“ werden müsste, wie gerade bei phoenix das Juso-Gänschen Ueckermann oder der Parteitag der Linkspartei.
    Ich glaube, dass die meisten hier bei PI wissen, wer diese „Massnahmen“ durch „Steuer-“ und „Abgabeerhöhungen“ zu erwirtschaften hat. Es sind sicherlich nicht unsere „Neubürger“!

    Aber je mehr die „Verantwortlichen“ davon reden, dass der „Islam zu Deutschland gehört“, „Terror nichts mit dem Islam zu tun“ habe, Islamisierung „nicht stattfindet“, Muslime eine „wunderbare kulturelle Bereicherung“ seien und jede Woche mit verkürzten und aus dem Zusammenhang gerissenen AfD-Äußerungen eine neue Sau durchs Dorf gejagt wird, desto mehr Leute werden wach und erkennen, was da an „Politik“ gegen sie abläuft!!!

  115. Vollkommen verblödet und degeneriert. Ich werde interkultureller multiplikatoren botschafter in unserer Fußballkneipe. Ein Bier, ein Korn, ein Bier, ein Korn.

  116. Ich habe mich gefragt, wieso die Staatspropaganda gestern die Angriffe auf die AfD hochgefahren hat.

    Hier die Antwort:

    Große Koalition sinkt erstmals unter 50-Prozent-Marke

    CDU/CSU und SPD verlieren laut einer „Insa“-Umfrage weiter an Stimmen. Das bedeutet so wenig Zustimmung wie nie zuvor. Innenminister de Maizière ruft die Union zur Räson – und fordert Zusammenhalt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155828670/Grosse-Koalition-sinkt-erstmals-unter-50-Prozent-Marke.html

    🙂 🙂 🙂

  117. Die sonst völlig Nutzlosen entdecken einen für sie passenden Kundenkreis: „Flüchtlinge“.
    Der Schwachsinn kann noch so groß sein, lles egal. Hauptsache irgend jemand bezahlt dafür….

  118. Es beeindruckt mich immer mehr, wie gut der Mensch erschaffen wurde. Manche Exemplare können sogar komplett ohne Großhirn überleben….

Comments are closed.